close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Herborner Pumpenfabrik J. H. Hoffmann GmbH & Co.

EinbettenHerunterladen
Wartung / Reinigung
Kennen Sie schon ...
Abschaltprozeduren
Vor Wartungs-, Reinigungs- und/oder Reparaturarbeiten
unbedingt Kapitel 3.5 Abschaltprozeduren einhalten.
Wiederinbetriebnahme
Pumpe vor Wiederinbetriebnahme prüfen und Funktionstest
durchführen.
Die in Kapitel 6 „Inbetriebnahme“ enthaltenen Punkte der
Betriebsanleitung erfüllen.
herborner.X
Wartung / Reinigung
Reinigung des Filterkorbes
Vor dem Ausbau des Filterkorbes druck- und saugseitigen
Absperrschieber schließen.
herborner.X -PM
herborner.X -C
Beschichtete Badewasser-Umwälzpumpe mit Permanent-MagnetMotor. Wirkungsgradverbesserungen von bis zu 13 %
führen zu einer erheblichen
Energieeinsparung und damit
auch zu einer spürbaren Kostenreduktion.
Beschichtete Badewasser-Umwälzpumpe mit Wärmetauschermotor.
Dies führt zu einer erheblichen
Heizkosteneinsparung und einer
Wärmereduktion im Maschinenraum. Zusätzlich zeichnen sich
diese Motoren durch niedrigere
Geräuschemissionen aus.
Trockenlauf
Pumpe und Zulaufleitung vor dem Anfahren der Pumpe mit
Fördermedium füllen.
Danach entlüften.
Lagerschmierung
Long-Life-Set
Frequenzumrichter
Das Long-Life-Set besteht aus
einer Fettpresse inklusive Hochleistungs-Schmierfett.
Frequenzumrichter dienen der
elektronischen Drehzahlregelung von Motoren und sparen
damit deutlich Energie ein. Der
Anschluss eines Frequenzumrichters ist bis 26,4 kW auch als
Direktanbau ( herborner.X -C
nur Wandanbau) ausführbar.
„Staburags NBU 8 EP“ zur Nachschmierung verwenden.
Hubmengen der Fettpressen beachten!
Drucksensor
Schmierfristen bei Nachschmiereinrichtung:
Der Drucksensor dient zur Anzeige des Drucks auf der Druckseite
der Pumpe.
Wälzlager
(Antriebsseite)
Motor [kW]
Schmier- Fettmenge
frist [h]
[g]
1,1/1,3
5000
7
1,5/1,8
5000
7
2,2/2,6
5000
10
3,0/3,6
5000
10
4,0/4,8
5000
10
5,5/6,6
4000
16
7,5/9,0
4000
16
11,0/13,2
3500
22
15,0/18,0
3500
22
18,5/22,2
3000
32
22,0/26,4
3000
32
30,0/36,0
3000
40
37,0/44,4
3000
50
45,0/54,0
3000
50
55,0/66,0
3000
55
Wälzlager
(nicht Antriebsseite)
Schmier- Fettmenge
frist [h]
[g]
10000
3
10000
3
10000
5
10000
5
10000
5
8000
8
8000
8
7000
11
7000
11
6000
13
6000
13
6000
18
6000
20
6000
20
6000
25
Wenn keine Nachschmiereinrichtung vorhanden ist:
Wälzlager nach 20.000 Betriebsstunden, spätestens jedoch
nach 3 Jahren neu fetten.
Reinigung
Seal-Guard-System
Analoge Vorfilter-Überwachung
Die analoge Vorfilter-Überwachung zeigt den Verschmutzungsgrad des Filterkorbes
an.
Das Seal-Guard-System
verhindert den Trockenlauf
der Gleitringdichtung mittels Mediumsvorlage.
ETS X4
Digitale Vorfilter-Überwachung
Die digitale Vorfilter-Überwachung zeigt den Verschmutzungsgrad des Filterkorbes
an und verhilft dazu, den
Filterkorb nur im Falle der
Verschmutzung zu reinigen.
Der Elektronische Trockenlaufschutz (ETS X4)
verhindert den Trockenlauf der Gleitringdichtung mittels elektronischer
Überwachung.
Drucklosen Zustand des Pumpengehäuses herstellen.
Erst dann Filtergehäuse über untere Verschraubung entleeren.
Ausbau des Filterkorbes:
1.Sterngriffe zur Befestigung des Filterdeckels lösen und
zusammen mit den Unterlegscheiben beiseitelegen.
2.Filterdeckel mit beiden Händen abheben.
3.Filterkorb durch leichtes Drehen aus dem Filtergehäuse herausnehmen.
Flamme beim Reinigen des Filterkorbes nur verwenden,
wenn die Profildichtung vorher entfernt wurde.
Richtigen Sitz des Filterkorbes beim Einbau prüfen!
Der Griff des Filterkorbes ohne Dichtlippe erzeugt die notwendige Vorspannung durch die Montage des Filterdeckels.
Einbau des Filterkorbes:
1.Wenn die Profildichtung entfernt wurde, diese wieder
auf dem Filterkorb befestigen.
2.Filterkorb mit Öffnung nach vorne in das Filtergehäuse
bis Anschlag schieben.
3.Filterdeckel mit beiden Händen auf das Filtergehäuse
schieben.
4.Sterngriffe samt Unterlegscheiben befestigen. Dabei
von Hand über Kreuz anziehen.
Vor Wiederinbetriebnahme untere Verschraubung im Filtergehäuse schließen.
Pumpe und Zulaufleitung vor dem Anfahren der Pumpe mit
Fördermedium füllen. Danach entlüften.
Ölfüllung und Ölwechsel bei Ausführung mit SealGuard-System
• Ölvorlage (medizinisches Weißöl) regelmäßig auf
korrekten Füllstand und auf Inhaltsstoffe prüfen. Bei
Mediumseintritt über die Gleitringdichtung ist diese zu
erneuern.
• Öl nach jeweils 4000 Betriebsstunden, mindestens
jedoch 1 x jährlich, wechseln.
Water Blast System (WBS)
Ersatzfilterkorb
Der Ersatzfilterkorb reduziert die
Standzeit der Pumpe bei der Reinigung des Filterkorbes.
Das Water Blast System dient zum
pneumatischen Entleeren von Badewasserpumpen. Dies beschleunigt
zum einen den Entleerungsvorgang
und hilft zum anderen Frischwasser
und Energie zum Erwärmen desselbigen zu sparen.
Bei längeren Stillstandzeiten
In wöchentlichen Intervallen Motorwelle ­mehrmals von Hand
drehen.
Beschichtung bei der Reinigung nicht beschädigen
herborner.X
J.H. Hoffmann GmbH & Co. KG | Littau 3-5 | DE-35745 Herborn | Telefon: +49 (0) 27 72 / 933-0
Telefax: +49 (0) 27 72 / 933-100 | E-mail: info@herborner-pumpen.de | www.herborner-pumpen.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
790 KB
Tags
1/--Seiten
melden