close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Meditativer Wanderweg - InSichGehen

EinbettenHerunterladen
In Erdweg, Eisenhofen, Kleinberghofen und Markt
Altomünster freuen sich die Gastwirtschaften über
Ihre Einkehr. In den Gemeinden und Ortsteilen gibt
es auch mehrere Übernachtungsmöglichkeiten.
Anschluss an den Öffentlichen Nahverkehr haben Sie
an den S-Bahnhaltestellen in Erdweg, Kleinberghofen
und Markt Altomünster.
Die Zubringer zu InSichGehen sind bis zu den Haltestellen beschildert. Durch die S-Bahn-Linie 2 haben
Sie Anschluss nach Dachau und München.
EINKEHR
Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten befinden sich
nahe des Weges: Maierbräu und Kapplerbräu
Altomünster, Mairs Backstube Altomünster,
Freudenhaus Kleinberghofen, Bürgerhaus Kleinberghofen, Gschwendtner Eisenhofen, Pizzeria Italy
Erdweg, Berghofer Stub’n Großberghofen.
TIPP
Weitere Infos zu Angeboten für Freizeit und Naherholung erhalten Sie bei der Gemeinde Erdweg oder
im Informationsbüro des Marktes Altomünster.
Gemeinde Erdweg
Rathausplatz 1
Tel.: 08138 931 710
www.erdweg.de
Infobüro Markt Altomünster
Marktplatz 7 (am Rathaus)
Tel.: 08254 999 744
www.altomuenster.de
Bürozeiten: Mo, Di 9 – 13 Uhr und 15 – 17 Uhr,
Mi-Fr 10-13 Uhr und 15 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr
Dachau AGIL e. V.
Naherholung und Tourismus
Karlsberg 1a | 85221 Dachau
Tel. 08131 272 8605
Fax 08131 666 430
info@tourismus-dachauer-land.de
www.tourismus-dachauer-land.de
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raums (ELER).
InSichGehen
Meditativer Wanderweg zwischen den alten
Klosterstandorten Erdweg und Markt Altomünster
INFO
ollomoos
Von der Basilika am Petersberg bis zu St. Alto
und St. Birgitta laden vierzehn Stationen ein zum
Staunen, zum Orientieren und zum lnSichGehen.
A
Markt
Altomünster
Der Weg führt auf gut neun Kilometern durchs
Dachauer Land und bietet hin und wieder auch
einen Blick aufs Alpenpanorama. InSichGehen
ist durchgehend in beide Richtungen beschildert
und markiert. Grüne Wanderwegschilder weisen
Ihnen den Weg und informieren über die Entfernungen.
H
F
E
Stumpfenbach
D
Eichhofen
Happach
Riemertshofen
Die Gehzeiten
auf den Schildern
beziehen sich auf ein durchschnittliches Gehtempo ohne Pausen.
Sie erkennen den Weg am Logo
„Windrose lnSichGehen“.
Für die, die es eilig haben, gibt es eine Abkürzung
Hohenzell
des Weges nach Kleinberghofen (gestrichelte
grüne Linie).
D
Die Dimensionen unseres
Sonnensystems im Maßstab
Eins zu einer Milliarde.
Demut und Ehrfurcht zeigen
uns die Skulpturen von Sonne, Erde und Mond.
Komponieren Sie im Hier und
Jetzt den Ein-Klang mit den
Instrumenten des Waldes.
Die Basilika am Petersberg –
seit über 900 Jahren ein
ganz besonderer Kraft-Ort.
Nehmen Sie sich Zeit zur Erinnerung.
Durchs Guckrohr sieht man
in Richtung Basilika am Petersberg.
C
Kleinberghofen
Hirtlbach
B
PetersbergBasilika
A
Hier finden Sie weitere Stationen des Weges
InSichGehen. Lassen Sie sich überraschen!
C
N
Hohenried
Breitenau
G
B
Erdweg
E
Wo stehe ich im Leben? Wo
gehe ich hin? Die Windrose
kann Ihnen bei der Orientierung helfen und birgt so
manch geheimen Wunsch.
F
Ausblick als auch Rückblick
wird dem Wanderer unter
der Krone der Hl. Birgitta gewährt.
G
Machen Sie Rast am Fluss
des Lebens. Loslassen und
Kraftschöpfen am Kalvariengraben.
H
Unter dem Kloster in Altomünster können Sie in den
Finstergang eintauchen und
die Welt kurz ausblenden. Bei
St. Alto und St. Birgitta endet
der meditative Wanderweg.
Und dort beginnt auch der
Weg. Nehmen Sie sich Ihre
Auszeit und gehen Sie ins Ich.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
4 748 KB
Tags
1/--Seiten
melden