close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

8:30-11:30 na(H5)

EinbettenHerunterladen
REISEN 2015
Wüllener Str. 32 · 48683 Ahaus · Tel 0 25 61/ 9 54 60 · Fax 0 25 61/ 50 25 · info@hoge-reisen.de
1
HERZLICH WILLKOMMEN BEI HOGE-REISEN!
WIR SIND FÜR SIE DA:
Mo. – Fr.
09.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Sa.
09.30 – 13.00 Uhr
Telefon: 02561 – 95460
www.hoge-reisen.de
info@hoge-reisen.de
WICHTIGE HINWEISE
• Bei Buchungen einer Reise empfehlen
wir den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung für den unerwarteten Krankheitsfall
• Alle Preise verstehen sich je Person im
Doppelzimmer/ Doppelkabine
• Programmänderungen vorbehalten
• Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 25
Personen
Aus dem Team der Gruppenabteilung
Iris Hoge und Heike Haveresch
2
facebook.com/hoge.reisen
Wenn die Reise ganz individuell sein soll, sind kleine und große Gruppen bei uns richtig! Wir
planen, recherchieren und buchen ganz nach Ihren Wünschen. Wir organisieren Ihre Gruppenreise von A – Z, beraten Sie bei der Programmgestaltung. Durch unsere 60-jährige Erfahrung können Sie sich auf unsere weltweit erstklassigen Kontakte verlassen. Schwerpunkt
ist selbstverständlich die Qualitätsreise.
Gemeinsam mit Ihnen planen wir individuell nach Ihren Wünschen Ihre maßgefertigte
Gruppenreise, und das schon ab 15 Teilnehmern. Ob Flug-, Bahn- oder Busreise, bei uns ist
alles individuell planbar!
Besuchen Sie uns
auf Facebook!
Aus dem Team des Reisebüros
Nadine Prochnow und Gudrun Horstjann
Die Auszubildenden
Marina Pöpping und Darleen Posny
UNSERE LEISTUNGEN
• Fahrt im modernen Fernreisebus
mit WC
• 3 Übernachtungen im ***Hotel
Amano in Berlin-Mitte
• Verpflegung: Frühstücksbuffet
• Stadtrundfahrt durch Berlin
• Ausflug zu den BUGA Standorten Havelberg, Rhinow und
Rathenow
Absolut Berlin
MIT BESUCH DER BUGA 2015
UNSER TERMIN
IN BRANDENBURG
i
1. Tag
Zeitige Anreise nach Berlin. Ankunft am Nachmittag in Berlin. Zimmerbezug im modernen und zentral gelegenen ***Hotel Amano in Berlin – Mitte.
2. Tag
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine ausgiebige Stadtrundfahrt durch Berlin. Der Nachmittag steht Ihnen für individuelle Unternehmungen
zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Nachmittag in einem netten Café am Berliner Dom, besuchen Sie eines der zahlreichen Museen Berlins oder
genießen Sie das riesige Shopping Angebot des
berühmten KaDeWe‘ s.
3. Tag
Heute bieten wir den Gartenfreunden unter Ihnen
eine Fahrt zu den BUGA Standorten Hansestadt
Havelberg – Rhinow – Rathenow. Der Optikpark
fasziniert mit farbenprächtigem Wechselflor,
ungewöhnlichen Sichtachsen und optischen
Phänomenen. Im Weinbergpark am anderen Havelufer werden die Pflanzenneuzüchtungen Sie inspirieren. Oder Sie erklimmen das Alpinum am Bismarckturm oder entdecken das Rhododendrontal.
Berlinliebhaber haben heute ausgiebig Zeit die
Stadt auf eigene Faust zu erkunden: Besuchen Sie
den Reichstag oder den Potsdamer Platz, bummeln Sie über die Friedrichstraße und den Gendarmen Markt. Es gibt viel zu entdecken!
4. Tag
Nach dem Frühstück kurze Fahrt nach Potsdam,
der ehemaligen Garnisonsstadt. Nach einem
Stopp am Schloss Sanssouci fahren Sie in das holländische Viertel. Mittagspause. Gegen 14.00 Uhr
treten Sie die Heimreise an.
Foto: BUGA2015 Havelregion
14. - 17. Ma
2015
UNSER PREIS:
299,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 138,00 €
Extrakosten:
Eintrittskarte BUGA
18,00 €
3
UNSERE LEISTUNGEN
• Fahrt im modernen Fernreisebus
mit WC
• Verpflegung: Frühstück
• Stadtrundfahrt durch Paris
• Eintritt und Führung Schloss
Versailles mit Garten
• Ausflug mit Reiseleitung an die
Loire mit Besuch der Schlösser
Blois, Chenonceau und Chambord (Eintrittsgelder ca. 9,00 €/
Schloss zahlbar vor Ort)
UNSER TERMIN
12. - 16. August
2015
Leben wie Gott
in Frankreich!
PARIS UND MALERISCHE SCHLÖSSER AN DER LOIRE
1. Tag
Zeitige Anreise durch Belgien vorbei an Lille nach
Paris. Am Nachmittag Zimmerbezug im ***Hotel
Campanile Paris Bastille le Marais.
Welt, den Louvre. Flanieren Sie über die prachtvolle Champs Elysees oder fahren Sie den Eiffelturm
hoch und genießen die einzigartige Aussicht über
Paris.
2. Tag
3. Tag
Nach dem Frühstück ausgiebige Stadtrundfahrt
durch Paris. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie Eiffelturm, Basilika Sacre Coeur oder
Notre Dame, hat Paris zahlreiche weitere Highlights
zu bieten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie das bekannteste Museum der
Kurze Fahrt zum Schloss Versailles, ehemalige
Hauptresidenz der französischen Könige. Vor allem Ludwig XIV, der Sonnenkönig, verwandelte
Versailles in ein gigantisches Märchenschloss, das
auf der Welt seinesgleichen sucht. Höhepunkt der
Besichtigung ist der prächtige Spiegelsaal, in dem
1871 die Proklamation des Deutschen Kaiserreichs
stattfand. Nachmittags Rückfahrt nach Paris.
4. Tag
UNSER PREIS:
459,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 155,00 €
4
Heute geht es per Bus an die Loire. Wegen der
Schönheit des Tales ließ sich der französische Adel
seit dem Beginn der Renaissance bevorzugt an der
Loire nieder und errichtete prächtige Schlösser.
Sie besuchen drei der über 400 Schlossanlagen:
Schloss Blois, Chenonceau und Chambord. Gegen
Abend Rückfahrt nach Paris.
5. Tag
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.
Am frühen Abend Rückkehr in Ahaus.
© Atout France (Maurice Subervie)
• 4 Übernachtungen im ***Hotel
Campanille Paris Bastille
UNSERE LEISTUNGEN
• Fahrt im modernen Fernreisebus
mit WC
© Roberto Maggioni/Maggioni Tourist Marketing
• 4 Übernachtungen im ****Hotel
Milan Speranza Au Lac in Stresa
Zauberhafter
UNSER TERMIN
05. - 09. Juli
2015
LAGO MAGGIORE
1. Tag
Zeitige Abreise über die Autobahn vorbei an Freiburg und Basel durch die Schweiz nach Stresa.
Abends Ankunft im ****Hotel Milan Speranza Au
Lacresa am Lago Maggiore. Begrüßungscocktail,
Abendessen und Übernachtung.
2. Tag
Der Tag beginnt mit einer Bootsfahrt zu den Borromäischen Inseln. Die Isola Bella beeindruckt
durch den prunkvollen Barockpalast und den
wunderschönen italienischen Garten (Eintritt
ca. 10,00 €/Person, zahlbar vor Ort). Auf der Isola
Pescatori befindet sich ein malerischer Fischerort mit originellen Wohnhäusern. Anschließend
fahren Sie mit dem Boot zurück nach Stresa.
Später geht es zum Ortasee, der schön zwischen
bewaldeten Hügeln liegt und geographisch bereits zum Piemont gehört. Sie fahren mit einem
Linienschiff von Omegna nach Orta Isola San Giulio. Weiterfahrt nach Orta und Besichtigung. Anschließend Fahrt mit dem Linienschiff nach Pettenasco und Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.
3. Tag
Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Seenrundfahrt: Comer See und Luganer See liegen
in einer faszinierenden Landschaft inmitten von
Bergen und blühenden Gärten. In Como haben
Sie Gelegenheit zum Mittagessen und zu einem
Stadtbummel. Nachmittags Stopp in Lugano
- die größte Stadt in der Ferienregion Tessin. Mit
mediterranem Flair bietet Lugano alle Vorteile einer Stadt von Welt und zugleich das Cachet einer
Kleinstadt. Gegen Abend Rückfahrt nach Stresa.
• Verpflegung: Frühstücksbuffet
und 3-Gang-Abendessen
• Begrüßungscocktail im Hotel
• Ausflug auf die Borromäischen
Inseln & Ortasee mit Reiseleitung
• Schiffsfahrt Stresa – Borromäische Inseln – Baveno
• Schiffsfahrt Omegna – Isola San
Giulio – Orta – Pettenasco
• Ausflug um den Comer und
Luganer See mit Reiseleitung
• Ausflug nach Asti & Moncalvo
mit Reiseleitung
• Weinprobe mit kleinem Imbiss
4. Tag
Nach dem Frühstück Ausflug nach Asti & Moncalvo. Freizeit in Asti mit dem historischen Zentrum,
reich an Kunstdenkmälern, mittelalterlichen Monumenten, Plätzen, Kirchen und der Corso Alfieri. Weiterfahrt nach Moncalvo. Auf dem Hinweg
Stopp in einer Weinkellerei für eine Besichtigung,
Weinverkostung mit kleinem Imbiss. Freizeit in
Moncalvo. Abendessen im Hotel.
5. Tag
UNSER PREIS:
Nach dem zeitigen Frühstück treten Sie die
Heimreise an. Mittagspause in Freiburg und Umgebung. Am späten Abend Rückkunft in den Heimatorten.
579,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 88,00 €
Kurtaxe zahlbar vor Ort:
1,20 € /Person/Nacht
5
UNSERE LEISTUNGEN
• Transfer zum Flughafen Düsseldorf und zurück
• Flug ab/bis Düsseldorf nach
Barcelona
• Transfers vor Ort
• 4 Übernachtungen im ***Hotel
Montblanc im Gotischen Viertel
von Barcelona
• Verpflegung: Frühstück
• Stadtrundfahrt durch Barcelona
Barcelona
ENTDECKEN!
• Altstadtrundgang durch das
Barrio Gotico
• Stadtrundfahrt auf den Spuren
Gaudis
1. Tag
Bustransfer zum Flughafen Düsseldorf. Flug mit
Germanwings nach Barcelona. Kurzer Transfer zum
Hotel Montblanc im Zentrum der Stadt. Zimmerbezug.
2. Tag
Stadtrundfahrt durch die katalonische Hauptstadt:
der lebendige Hafen, das alte Gotische Viertel mit
den berühmten Ramblas, das Stadtviertel Eixample mit den Modernismusbauten am Passeig de
Gracia, die immer noch unvollendete Sagrada Familia, die Diagonal Allee und den Berg Montjuic.
Anschließend Möglichkeit zum Besuch des Miro
Museums oder des Poble Espanyol (Extrakosten).
3. Tag
UNSER PREIS:
699,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 232,00 €
Eintrittsgelder vor Ort zahlbar!
6
UNSER TERMIN
21. - 25. März
2015
Vormittags Stadtrundgang durch das historische
Barcelona: Die Rambla , einer der schönsten Boulevards der Welt. Auf halber Höhe der Ramblas
befindet sich der Markt Boquería mit seiner eindrucksvollen Eisenstruktur, der wahrscheinlich der
größte und beste Markt der Stadt ist. Besichtigung
des Plaza de la Catedral mit der Kathedrale La Seu,
Palacio Real Mayor, welcher auf den Resten der
ehemaligen römischen Stadt Barcino erbaut sind.
Diese unterirdisch gelegenen Überreste wurden
freigelegt und können besucht werden. Nachmittags Freizeit oder Möglichkeit zum Besuch des Picasso Museums (Extrakosten).
4. Tag
Vormittags Rundfahrt auf den Spuren des berühmten Sohns der Stadt, Antoni Gaudí. Die Fahrt beginnt am Passeig de Gracia an der Casa Mila, das
mit seiner wellenförmigen Fassade aus Stein und
der fantastischen Dachterrasse eines der bedeutendsten Werke Gaudís ist. Ebenfalls am Passeig
de Gracia liegt die Casa Battló, eine spektakuläre
Schöpfung Gaudís mit einem Dach aus Kacheln,
das der Haut eines Drachens ähnelt. Die neue Kathedrale Sagrada Familia, die vor einem Jahrhundert begonnen wurde und an der noch in der
Gegenwart weitergebaut wird, ist Gaudis beeindruckendstes Bauwerk in der Stadt, ein Gebäude,
das aus dem Stadtbild Barcelonas nicht wegzudenken ist. Innenbesichtigung der Kathedrale.
Nachmittags Freizeit.
5. Tag
Bustransfer zum Flughafen El Prat. Rückflug nach
Düsseldorf, Rücktransfer in die Heimatorte.
UNSERE LEISTUNGEN
UNSER TERMIN
ar
15. - 20. Febru
2015
• Transfer zum Flughafen Düsseldorf und zurück
Frühling
AN DER CÔTE D‘ AZUR
MIT KARNEVAL IN NIZZA
• Flug mit Germanwings von
Düsseldorf nach Nizza und
zurück
• Transfers vor Ort mit örtlichem
Busunternehmen
• 5 Übernachtungen im ****Hotel
Masséna in Nizza
• Verpflegung: Frühstücksbuffet
und Abendessen
• Stadtführung durch Nizza
1. Tag
Transfer nach Düsseldorf. Flug nach Nizza. Zimmerbezug im ****Hotel Masséna. Nachmittags geführter Rundgang durch die Altstadt von Nizza. Abendessen in der Nähe des Hotels.
2. Tag
Nach dem Frühstück Ausflug in das faszinierende
Hinterland von Nizza. Die landschaftlich reizvolle
Fahrt führt zunächst nach St.-Paul-de-Vence, der
zauberhaften alten Festungsstadt. Weiterfahrt in
die Parfumstadt Grasse, Gelegenheit zur Besichtigung einer Parfumfabrik. Rückfahrt über Antibes,
eine der ältesten Städte an der Côte d´Azur und
Wohnort vieler Schriftsteller und Künstler. Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt.
Abendessen.
3. Tag
Frühstück. Panoramafahrt von Nizza auf der
Küstenstraße nach St. Tropez. Einmalig ist der
Kontrast zwischen dem Meeresblau und dem
feuerroten Gestein des Esterelgebirges. Mittagspause in Saint Tropez. Rückfahrt über Cannes, hier
haben Sie Zeit für einen Spaziergang auf dem
berühmten Boulevard Croisette. Nach dem
Abendessen besuchen Sie um 21.00 Uhr die
Lichterparade beim berühmten Karneval in Nizza
(Sitzplatz).
4. Tag
Vormittags Freizeit in Nizza. Am Nachmittag beginnt dann der absolute Höhepunkt des Spektakels „Karneval in Nizza”: der große Blumenkorso.
Die palmengesäumte Promenade des Anglais wird
zum Blumenmeer. Phantasievolle Figuren ziehen
durch die Straßen, Musik und Tanz erfüllen die
verwinkelte Altstadt. Dazwischen die mit Blüten
geschmückten Festwagen, von denen zur „Bataille
des Fleurs” Margeriten, Nelken oder Gerbera auf die
Zuschauer regnen. Abendessen.
• Besuch der Blumen- und
Lichterparade in Nizza (inkl.
Eintritt mit Sitzplatz)
• Ausflug ins Fürstentum Monaco
• Ausflug ins Hinterland von
Nizza, nach St. Paul de Vence,
Grasse und Antibes
• Ausflug nach St. Tropez und
Cannes
5. Tag
Kurze Fahrt ins Fürstentum Monaco. Zunächst
Rundfahrt durch Monte Carlo. Danach Auffahrt
nach Monaco Ville. Besichtigung des Ortes mit
Kathedrale. Anschließend erleben Sie die feierliche Wachablösung vor dem Schloss der Grimaldis. Nachmittags Rückfahrt über Eze nach Nizza.
Abendessen.
6. Tag
Frühstück. Gegen Mittag Rückflug nach Düsseldorf. Rücktransfer in die Heimatorte.
UNSER PREIS:
959,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 200,00 €
7
Türkei
ENTLANG DER WESTKÜSTE
UNSER TERMIN
19. - 26. April
2015
8
1. Tag
Vormittags Transfer zum Flughafen Düsseldorf.
Flug nach Istanbul mit Pegasus Airlines. Am
Abend Ankunft in Istanbul. Hier empfängt Sie
die örtliche Reiseleitung und begleitet Sie zu
Ihrem Hotel.
2. Tag
Nach dem Frühstück ganztägige Stadtrundfahrt
durch die türkische Metropole. Sie besuchen
das Hippodrom, die antike Pferderennbahn,
die Hagia Sophia, eines der prachtvollsten und
kunsthistorisch bedeutendsten Bauwerke der
Welt. Die weltberühmte Palaststadt „Topkapi
Saray“ ist auf dem ersten der sieben Hügel der
Stadt angelegt. Besonders interessant ist der
Harem, der Wohnbereich der Frauen. Von den
Aussichtsterrassen haben Sie einen einmaligen
Blick auf das Goldene Horn. Übernachtung in
Istanbul.
3. Tag: Istanbul - Dardanellen Troja - Canakkale
Fahrt über Thrakien nach Troja, legendäre Stadt
des Homer, die von den Griechen zerstört wurde. Mit geschätzten 7000 Einwohnern in seiner
ersten Blütezeit gehörte Troja damals zu den
größten Städten des Mittelmeerraumes. Weiterreise nach Assos, das im 9. Jh. von Griechen aus
Lesbos gegründet wurde. Tempel, Thermen,
Agora, Gymnasien und Theater erinnern an die
antike Vergangenheit der Stadt. Übernachtung
in Canakkale.
4. Tag: Canakkale - Pergamon Kusadasi
Pergamon glänzt mit den Denkmälern seiner
großen Vergangenheit. Vom bekanntesten Großen Altar sind heute nur noch die Fundamente erhalten. Eindrucksvoll ist das „Stadttheater“,
das steilste in ganz Kleinasien. Besichtigung
von Ephesus – eine antike Weltstadt mit grandiosen Prachtbauten. Sie sehen u.a. die berühmte Celsusbibliothek und spazieren über
die Kuretenstraße bis zum legendären Theater.
Im nahen Selcuk besuchen Sie eines der 7 Welt-
wunder, das Artemision. Am Abend erreichen
Sie Kusadasi. Übernachtung.
UNSERE LEISTUNGEN
5. Tag: Kusadasi - Ephesos - Dalyan
- Fethiye
• Transfer zum Flughafen Düsseldorf und zurück
Weiterfahrt nach Ephesus, eine der größten
und interessantesten Ausgrabungsstätte der
Welt. Hier wird das Leben der alten Griechen
und Römer wieder lebendig. Dann geht es mit
einem Ausflugsboot (vor Ort buchbar) zur antiken Stätte von Kaunus, nahe dem Dorf Dalyan.
Einst eine Hafenstadt ist Kaunos heute bekannt
für seine monumentalen Felsgräber aus dem 4.
Jh.v.Chr., die schon von Weitem am steilen Berghang zu sehen sind. Kaunos beherbergt ebenso ein römisches Theater, eine Basilika, römische Thermen und eine Akropolis, von der sich
ein herrlicher Blick auf das Dalyan-Delta bietet.
Übernachtung in Fethiye.
• Flug von Düsseldorf nach
Istanbul und von Antalya nach
Düsseldorf
6. Tag: Fethiye – Antalya
• Besuch einer Ledermodenschau,
Besuch einer Schmuckverarbeitung und einer Teppichknüpferei
Auf dem Weg nach Antalya machen Sie einen
Stopp in einer traditionellen türkischen Teppichknüpferei. Die Kultur der Türkei ist eng mit
der Kunst des ca. 5.000 Jahre alten Teppichknüpfens verbunden, welches als eines der ältesten Handwerke Anatoliens gilt. Am Nachmittag fahren Sie in die Hauptstadt der türkischen
Riviera nach Antalya. Übernachtung im Raum
Antalya.
• Transfers vor Ort
• 7 Übernachtungen in Hotels der
gehobenen Mittelklasse
• Verpflegung: Frühstück
• deutschsprachige, örtliche Reiseleitung (durchgehend ab/bis
Flughafen)
• Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus laut Programm
7. Tag: Antalya Stadt und Bazare
Erleben Sie die pulsierende Provinzhauptstadt
der türkischen Riviera mit den wichtigsten historischen Bauwerken und dem beeindruckenden Yachthafen. Antalya bietet Ihnen außerdem
ideale Voraussetzungen zum günstigen Einkaufen, vor allem Schmuck- und Lederwaren.
8. Tag
Rückflug zum Flughafen Düsseldorf via Istanbul. Bustransfer zurück in die Heimatorte.
UNSER PREIS:
349,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 140,00 €
Extrakosten, nur vor Ort buchbar:
19,00 € Flughafengebühr, vor Ort beim
Reiseleiter zahlbar
79,00 € Eintrittsgeldpaket
99,00 € Halbpensionspaket
(6 x Abendessen)
9
Höhepunkte
UNSER TERMIN
22. März 01. April 2015
VIETNAMS
1. Tag
Bustransfer zum Flughafen Frankfurt am Main. Flug
mit Vietnam Airlines nach Hanoi.
2. Tag: Hanoi
die Einpfahlpagode und das Ethnologische Museum. Nachmittags Transfer nach Halong entlang der
Reisfelder am Delta des Roten Flusses. Zimmerbezug im ****Hotel Paradise Suite.
Ankunft in Hanoi. Empfang durch die deutschsprechende Reiseleitung. Zunächst besuchen Sie den
tausende Jahre alten Literaturtempel (1. Universität Vietnams), unternehmen einen ersten Spaziergang durch die Altstadt von Hanoi und spazieren
rund um den Hoan Kiem See. Hier besuchen Sie
den Ngoc-Son-Tempel. Zimmerbezug im ***Hotel
Moonview.
4. Tag: Halong – Hanoi – Hue
3. Tag: Stadtrundfahrt Hanoi - Halong
5. Tag: Hue
Vormittags besuchen Sie unter anderem das Ho
Chi Minh Mausoleum, das traditionelle Pfahlhaus,
Sie erkunden die alte Kaiserstadt Hue mit der
Fahrradrikscha und besuchen die Zitadelle, in der
10
Morgens gehen Sie an Bord einer traditionellen
Dschunke. Bootsfahrt im Golf von Tonkim. Sie erhalten einen atemberaubenden Eindruck vom
UNESCO-Weltnaturerbe Halong Bucht. Rückfahrt
nach Hanoi. Transfer zum Flughafen Hanoi und
Weiterflug nach Hue. Zimmerbezug im ****Hotel
Mondial für die nächsten zwei Nächte.
sich zahlreiche Paläste, Tempel, Türme, eine Bibliothek und ein Museum befinden. Weiterfahrt
entlang des Parfumflusses zur Thien Mu – Pagode.
Anschließend Besuch eines Gartenhauses in Hue.
Nachmittags Besuch der Grabanlage von Minh
Mang und Rundgang auf dem Dong- Ba – Markt.
6. Tag: Hue – Fahrradtour nach
Thuy Bien – Hoi An
Mit dem Fahrrad (oder Motorrad als Beifahrer)
erreichen Sie das Dorf Thuy Bien. Freizeit im
Dorf. Busfahrt nach Da Nang über den berühmten Wolkenpass Hai Van, auf dessen Gipfel sich
eines der schönsten Panoramen Vietnams darbietet. Unterwegs besichtigen Sie das ChamMuseum. Abends Ankunft in Hoi An. Zimmerbezug
für zwei Nächte im ****Hotel Thanh Binh Riverside.
UNSERE LEISTUNGEN
• Bustransfer zum Flughafen
Frankfurt und zurück
• Flug mit Vietnam Airlines nach
Hanoi und zurück von Ho Chi
Minh Stadt nach Frankfurt
• Flug von Hanoi nach Hue und
von Da Nang nach Ho Chi Minh
Stadt (Saigon)
• Flughafensteuern, Lande- und
Sicherheitsgebühren
• Transfers vor Ort inkl. Gepäckbeförderung
• Rundreise lt. Reiseverlauf im
klimatisierten Reisebus inkl.
kalter Tücher und Trinkwasser
7. Tag: Hoi An
Am Vormittag besichtigen Sie Hoi An, deren Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie sehen die über 200 Jahre alten chinesischen Häuser,
die japanische Brücke und das antike Tan Ky Haus.
Bei Buchung des Ausflugspaketes geht es mit dem
Fahrrad (oder Reisebus) in den kleinen Ort Tra Que,
der für seinen Gemüseanbau berühmt ist. Helfen
Sie den lokalen Bauern bei der Ernte von Minze
und Basilikum für Ihre Einführung in die vietnamesische Küche. Natürlich dürfen Sie die zubereiteten
Köstlichkeiten auch direkt genießen. Entspannen
Sie bei einer Fußmassage im warmen Kräuterbad.
8. Tag: Hoi An – Da Nang –
Ho Chi Minh Stadt
Morgens erfolgt der Weiterflug nach Ho Chi Minh
Stadt, dem ehemaligen Saigon, mit anschließender Stadtrundfahrt. Sie besuchen das Alte Opernhaus und die Zeugen der Kolonialzeit Frankreichs,
z. B. die neoromanische Kathedrale Notre Dame,
das Rathaus und das alte Postgebäude. Im Kontrast dazu steht ein Besuch im chinesischen Viertel
Saigons, Cholon. Zimmerbezug im ***Hotel Au Lac
2 für zwei Nächte.
9. Tag: Mekong Delta
Ausflug ins berühmt-berüchtigte Mekong Delta und Bootsfahrt auf dem Mekong (Ben Tre). Sie
fahren auf ruhigen Seitenarmen des Mekongs und
halten in einem traditionellen Betrieb, der z. B. Kokosnuss – Süßigkeiten herstellt. Mittagessen bei
einer einheimischen Familie. Der Hausherr heißt
Sie persönlich willkommen. Rückfahrt nach Ho Chi
Minh Stadt am späten Nachmittag.
10. Tag: Ho Chi Minh Stadt
Bei Buchung des Ausflugspakets Fahrt nach Cu Chi.
Sie besuchen das bekannte Tunnelnetz der vietnamesischen Partisanen während des Vietnamkrieges. Fahrt zurück nach Ho Chi Minh Stadt. Abends
Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt.
• 8 Nächte in Hotels der gehobenen Mittelklasse in Zimmern mit
Bad oder Dusche/WC
• Verpflegung: 8 x Frühstück und
2 x Mittagessen
• Besichtigungsprogramm lt.
Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder
• örtliche, deutschsprechende
Reiseleitung
UNSER PREIS:
1.965,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 200,00 €
11. Tag
Kleines Zusatz-Ausflugspaket am 07. + 10.
Tag 59,00 € je Person
Morgens Ankunft in Frankfurt am Main, Rücktransfer in die Heimatorte.
Visa Gebühren: ca. 65,00 USD (zahlbar vor
Ort, in bar)
11
Auf den Spuren von
UNSER TERMIN
10. - 16. Juni
2015
12
© T. Wild
HENNING MANKELL, ASTRID LINDGREN
UND INGA LINDSTRÖM…
UNSERE LEISTUNGEN
• Fahrt im modernen Fernreisebus
mit WC
• Fährüberfahrt Puttgarden-Rödby
mit Scandlines
• 1 Übernachtung in Malmö im
***Comfort Hotel Malmö
1. Tag
Zeitige Abreise Richtung Norden und weiter über
die Vogelfluglinie nach Dänemark. Durch Seeland,
vorbei an der dänischen Hauptstadt Kopenhagen
fahren Sie weiter über die Öresundbrücke nach
Malmö. Übernachtung im ***Comfort Hotel.
städtchen Trosa. Hier wurde der Film „Der Weg zu
dir“ gedreht. Bummeln Sie zum Hafen mit seinen
kleinen Läden und Cafés. Ein Muss ist der Afternoon Tea im Bomans Hotel. Gegen Abend Zimmerbezug im ****Scandic Hotel Foresta in Stockholm-Lidingö.
2. Tag
5. Tag
Nach dem Frühstück kurze Fahrt nach Ystad an der
schwedischen Südküste. Hier begeben Sie sich auf
die Spuren von Henning Mankells Romanfigur Kurt
Wallander, dem berühmten Kommissar und entdecken die originalen Schauplätze aus den Büchern.
Weiterfahrt entlang der Südküste nach Karlskrona.
Die Stadt liegt sehr idyllisch zwischen den Schären.
Sie entstand auf mehr als 30 Inseln, was sich heute
noch auf das Stadtbild auswirkt. Übernachtung im
***First Hotel Ja.
Am Vormittag erkunden Sie das „Venedig des Nordens“ – Stockholm. Stockholm wurde auf 14 Inseln
erbaut und ist die wohl schönste skandinavische
Hauptstadt. Ihr Stadtführer zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: die Altstadt Gamla
Stan, das Königliche Schloss und das Stadshuset. Am Nachmittag geht es weiter auf den Spuren Inga Lindströms in das malerische Städtchen
Mariefred am Mälaren. Hier können Sie bekannte
Drehorte aus den Filmen sehen: das Rathaus, die
Dampferanlegestelle und der Strandweg. Außerdem befindet sich in Mariefred das vor allem durch
Kurt Tucholskys gleichnamigen Roman bekannte
Schloss Gripsholm.
3. Tag
Weiterfahrt in die Geburtsstadt von Astrid Lindgren nach Vimmerby, wo Sie das Astrid Lindgren
Museum besuchen. Hier erfahren Sie mehr über
das Leben und Werk von Schwedens großartiger
Schriftstellerin. Lassen Sie sich in die Welt von Pippi
Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und den Kindern von Bullerbü entführen. Nachmittags Weiterfahrt nach Linköping. Übernachtung im ***Scandic
Hotel Frimurare.
4. Tag
Heute fahren Sie in das Land der Inga Lindström
– Sörmland. Hier wurden viele Szenen aus den Liebesgeschichten der Inga Lindström-Filme gedreht.
Der bekannteste Ort ist das malerische Schären-
• 1 Übernachtung in Karlskrona
im ***First Hotel Ja
• 1 Übernachtung in Linköping im
***Hotel Scandic Frimurare
• 2 Übernachtungen in Stockholm-Lidingö im ****Hotel
Scandic Foresta
• Verpflegung: Frühstücksbuffet
• Stadtführung durch Ystad „Auf
den Spuren von Wallander“
• Eintritt Astrid Lindgren Museum
und Afternoon Tea im Bomans
Hotel in Trosa
• Stadtführung durch Stockholm
und Ausflug nach Mariefred
• Fährüberfahrt Malmö Travemünde mit Finnlines
• 1 Übernachtung in DoppelInnenkabinen
6. Tag
Heute führt Sie Ihre Reise wieder zurück nach Malmö, wo Sie an Bord eines modernen Fährschiffs der
Finnlines gehen und am Abend nach Travemünde
aufbrechen. Übernachtung in Innenkabinen.
7. Tag
Frühstücksbuffet an Bord. Gegen 07.00 Uhr legt das
Fährschiff in Travemünde an. Mittagspause in der
Hansestadt Bremen. Rückkehr in den Heimatorten
am frühen Abend.
UNSER PREIS:
679,00 €
Einzelzimmer/Kabinenzuschlag
(Innenkabine): 191,00 €
Aufpreis Doppel-Außenkabine:
20,00 €
13
The Big Apple
mit Kreuzfahrt
UNSER TERMIN
22. Oktober 02. November
2015
VON NEW YORK CITY
AUF DIE BAHAMAS
NEW YORK CITY UND KREUZFAHRT BAHAMAS & FLORIDA
MIT DER NORWEGIAN BREAKAWAY
14
UNSERE LEISTUNGEN
• Transfer nach Düsseldorf und
zurück
• Flug von Düsseldorf nach New
York und zurück
• Transfer zum Hotel/ab Schiff
1. Tag
6. Tag
Transfer zum Flughafen Düsseldorf. Flug mit
Lufthansa oder Air Berlin nach New York. Transfer zum Hotel Pennsylvania, Zimmerbezug.
Gegen 12.00 Uhr Ankunft in Port Canaveral.
Verbringen Sie den Nachmittag am Strand und
essen Sie in einem der vielen Restaurants zu
Abend. Gegen 21.00 Uhr schifft die NCL Breakaway wieder aus.
2. Tag
Heute geht es auf Entdeckungstour durch das
atemberaubende New York City. Um 9.00 Uhr
unternehmen Sie eine ausgiebige Stadtrundfahrt mit der Reiseleitung, um die zahlreichen
Sehenswürdigkeiten New Yorks kennenzulernen. Nachmittags Freizeit.
3. Tag
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie die Metropole auf eigene Faust. Fahren Sie das weltberühmte Empire State Building
hinauf, um einen einmaligen Ausblick über New
York City und ihren zahlreichen Skyscraper zu
genießen! Besuchen Sie eines der zahlreichen
Museen wie Museum of Modern Art (MoMA),
das Guggenheim Museum für Moderne Kunst
oder das Natural History Museum.
4. Tag
Transfer zum Hafen und Einschiffung auf die
NCL Breakaway. Gegen Abend verlässt das
Schiff den Hafen von New York City in Richtung
Karibik.
5. Tag
Seetag. Erholen Sie sich auf See und genießen
Sie die Annehmlichkeiten, die die NCL Breakaway zu bieten hat.
7. Tag
Um 10.00 Uhr Ankunft in Great Stirrup Cay/
Bahamas. Erkunden Sie die karibische Insel und
erholen Sie sich am traumhaften Sandstrand.
Gegen 18.00 Uhr bricht die NCL Breakaway in
Richtung Nassau auf, Hauptstadt der Bahamas.
• 3 Übernachtungen im Hotel
Pennsylvania in Manhattan
• große Stadtrundfahrt durch NYC
• Kreuzfahrt laut Routenverlauf
• 7 Übernachtungen in 2-Bett
Innenkabine mit Bad
• Verpflegung: Vollpension, mehr
als 6 Mahlzeiten täglich (nur an
Bord)
• Freie Nutzung der Schiffseinrichtungen und Teilnahme an den
Bordveranstaltungen
• Hafengebühren
8. Tag
08.00 Uhr Ankunft in Nassau. Gehen Sie auch
heute von Bord und besichtigen Sie die größte
Stadt des Inselstaats. Machen Sie einen Ausflug
zum bekannten Paradise Island. Um 18.00 Uhr
schifft die NCL Breakaway wieder aus, zurück
Richtung Norden.
9. Tag/10. Tag
Erholung auf See.
11. Tag
UNSER PREIS:
1.999,00 €
Gegen 08.00 Uhr fährt die NCL Breakaway in den
Hafen von New York. Genießen Sie den spektakulären Blick auf die Stadt während der Einfahrt. Heute heißt es für Sie Abschied nehmen.
Abends Rückflug nach Düsseldorf.
Zusatzkosten:
14 USD für ESTA/Visum
12 USD Trinkgeld pro Tag und Person auf
dem Schiff
12. Tag
210,00 € je Person für Außenkabine mit
Balkon
Ankunft in Düsseldorf am frühen Morgen, Rücktransfer in die Heimatorte per Bus.
Zuschlag: 145,00 € je Person für Außenkabine mit Panoramafenster
Einzelzimmer/Einzelkabine auf Anfrage
15
Aurora Borealis
POLARLICHTER
AUF ISLAND
16
UNSER TERMIN
12. - 16. März
2015
UNSERE LEISTUNGEN
1.Tag: Keflavik – Reykjavik (ca. 50 km)
Transfer zum Flughafen Schipol. Flug von Amsterdam nach Keflavik. Transfer zum Hotel in Reykjavik. Das Hotel bietet den Service der Nordlichtwache, sodass Sie geweckt werden, sobald sich
die Aurora Borealis am Nachthimmel zeigt. Übernachtung im Hotel Island Reykjavik.
• Transfer zum Flughafen Amsterdam
• Flug mit Icelandair von Amsterdam nach Keflavik/Reykjavik und
zurück
2. Tag: Reykjavik – Vik (ca. 300 km)
Heute beginnt Ihre Reise in den Süden Islands.
Erster Stopp ist der Nationalpark Thingvellir. Er ist
sowohl geologisch, als auch historisch von großer Bedeutung, da hier schon vor Jahrhunderten
Gericht gehalten wurde. Weiter geht es in das
goethermisch sehr aktive Gebiet Haukadalur, wo
Sie den namensgebenden Großen Geysir in einer
mystischen Landschaft besichtigen. Leider ist er
nicht mehr so aktiv wie vor einigen Jahrzehnten,
doch ganz in der Nähe befindet sich die Springquelle Strokkur, die regelmäßig eine ca. 15 bis 20
m hohe Wasserfontäne in den Himmel schießt.
Weiterhin stehen der wohl berühmteste Wasserfall Islands, Gullfoss, und der Besuch eines Hofes
mit kurzer Pferdeshow auf dem Programm, bevor
Sie am Abend Ihr Quartier beziehen. Sie erhalten
eine Einführung in das Phänomen Nordlicht und
begeben sich anschließend auf die Suche nach
der Aurora Borealis. 2 Übernachtungen im Icelandair Hotel in Vik.
3. Tag: Ausflug Gletscherlagune
Jökulsárlón (ca. 380 km)
Sie brechen heute in Richtung Osten auf und
besuchen den größten Gletscher Europas – den
Vatnajökull. An einer seiner zahlreichen Gletscherzungen ist vor ca. 60 Jahren die Gletscherlagune Jökulsárlón entstanden. Hier kann man die
bis zu 15 m hohen treibenden Eisberge bestaunen – eine tolle Kulisse für ein unvergessliches
Urlaubsbild. Danach geht es zurück Richtung Vik,
mit einem Abstecher in den Skaftafell Nationalpark. Diese Region ist von Kontrasten geprägt.
Genießen Sie die unberührte Landschaft, bevor
Sie nach Vik zurückkehren. Mit etwas Glück können Sie das Himmelsspektakel der Nordlichter an
diesem Abend erleben.
• Transfer ab/bis Flughafen zum
Hotel
4. Tag: Vik – Reykjavik (ca. 275 km)
Auf dem Weg von Vik nach Reykjavik erwarten Sie
heute einige ganz besondere Stationen. Die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss sowie der
Bauernhof Thorvaldseyri werden besichtigt. Der
Hof am Fuße des Gletschers Eyjafjallajökull wurde besonders von dem unter der Eisdecke liegenden Vulkan, welcher 2010 ausbrach und die
berühmte Aschewolke verursachte, überrascht.
Im Besucherzentrum erfahren Sie mehr über die
gewaltige Eruption und deren Auswirkungen.
Von Thorsvaldseyri aus geht es zur berühmten
Blauen Lagune. Der milchig blaue Heilsee ist
umgeben von schwarzem Lavagestein und lädt
zu einem erholsamen Bad im warmen Thermalwasser ein (optional zubuchbar). Lassen Sie den
Tag entspannt ausklingen, bevor es zurück nach
Reykjavik geht. Am Abend erkunden Sie Islands
Hauptstadt. Sehenswert ist der Platz Austurvöllur, an dem wichtige Bauten, wie das Parlament
Althing oder die Domkirche liegen. Auch das
Wahrzeichen Reykjaviks, die Hallgrimskirkja, sollten Sie nicht verpassen. Übernachtung im Hotel
Island Reykjavik.
5. Tag: Reykjavik – Keflavik
(ca. 50 km)
Transfer zum Flughafen und Rückflug von Keflavik nach Amsterdam. Hier erwartet Sie unser Bus,
um Sie in die Heimatorte zu fahren.
• 4 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels in
Doppelzimmern mit Bad oder
Dusche/WC
• Verpflegung: Frühstück
• Busrundreise mit deutschsprechender Reiseleitung laut
Programm
• Informationsabende über das
Nordlicht
• Eintritt in das Eyjafjallajökull –
Besucherzentrum
UNSER PREIS:
999,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 169,00 €
17
UNSERE REISEBEDINGUNGEN
2015
1. Abschluss des Reisevertrages,
Verpflichtung des Buchenden
1.1.Mit der Buchung (Reiseanmeldung) bietet der Kunde Hoge den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. An sein Vertragsangebot ist
der Kunde 10 Tage gebunden.
1.2.Die Buchung kann mündlich, schriftlich, per Telefax oder auf elektronischem Weg (E-Mail, Internet) erfolgen. Schriftliche oder per Telefax
übermittelte Buchungen sollen mit dem Buchungsformular „Reiseanmeldung“ von Hoge erfolgen.
1.3.Bei elektronischen Buchungen bestätigt Hoge den Eingang der Buchung unverzüglich auf elektronischem Weg. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Buchungsbestätigung dar und begründet
keinen Anspruch auf das Zustandekommen des Reisevertrages.
1.4.Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung von
Hoge beim Kunden zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form. Bei
oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird Hoge dem Kunden eine
schriftliche Reisebestätigung übermitteln. Hierzu ist Hoge nicht verpflichtet, wenn die Buchung durch den Kunden weniger als 7 Werktage vor Reisebeginn erfolgt.
1.5.Für telefonische Buchungen gilt:
Bis 14 Tage vor Reisebeginn nimmt Hoge telefonisch nur den unverbindlichen Buchungswunsch des Kunden entgegen und reserviert,
falls möglich, für ihn die entsprechende Reiseleistung. Hoge übermittelt dem Kunden ein Buchungsformular mit diesen Reisebedingungen. Übersendet der Kunde dieses Buchungsformular vollständig ausgefüllt und rechtsverbindlich unterzeichnet innerhalb einer
genannten Frist an Hoge, so kommt der Reisevertrag durch die Buchungsbestätigung von Hoge nach Ziffer 1.4 zustande.
Telefonische Buchungen, welche kürzer als 14 Tage vor Reisebeginn
erfolgen, sind für den Kunden verbindlich und führen durch die telefonische Bestätigung von Hoge zum Abschluss des verbindlichen
Reisevertrages.
Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für
die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen,
sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte
Erklärung übernommen hat.
2. Vertragsgrundlagen, Leistungen,
Reisevermittler, Fremdprospekte
2.1. Die vertragliche Leistungspflicht von Hoge bestimmt sich nach der
Reiseausschreibung in Verbindung mit der Buchungsbestätigung und
allen ergänzenden Informationen von Hoge für die jeweilige Reise.
2.2. Reisevermittler und Leistungsträger (z.B. Hotels, Beförderungsunternehmen) sind von Hoge nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu
treffen, Auskünfte zu geben oder Zusicherungen zu machen, die den
vereinbarten Inhalt des Reisevertrages abändern, über die vertraglich
zugesagten Leistungen von Hoge hinausgehen oder im Widerspruch
zur Reiseausschreibung stehen.
2.3.Orts- und Hotelprospekte sowie Internetausschreibungen, die nicht
von Hoge herausgegeben werden, sind für Hoge und deren Leistungspflicht nicht verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden zum Gegenstand der Reiseausschreibung oder
zum Inhalt der Leistungspflicht von Hoge gemacht wurden.
Leistungsänderungen
2.4. Änderungen wesentlicher Reiseleistungen von dem vereinbarten
Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und von Hoge nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind
18
und den Gesamt¬zuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.
2.5. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die
geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.
2.6. Hoge ist verpflichtet, den Kunden über wesentliche Leistungsänderungen nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu informieren.
2.7. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung
ist der Kunde berechtigt, unentgeltlich vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleich¬wertigen Reise zu
verlangen, wenn Hoge in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus ihrem Angebot an¬zubieten. Der Kunde hat
diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung von Hoge über die Änderung der Reiseleistung oder die Absage der Reise dieser gegenüber
geltend zu machen.
3. Bezahlung
3.1. Nach Vertragsabschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheines gemäß § 651k BGB wird eine Anzahlung in Höhe von 10 % des
Reisepreises zur Zahlung fällig. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn zur Zahlung fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist.
3.2. Dauert die Reise nicht länger als 24 Stunden, schließt sie keine Übernachtung ein und übersteigt der Reisepreis pro Kunden € 75,- nicht,
so werden Anzahlung und Restzahlung mit Vertragsschluss ohne Aushändigung eines Sicherungsscheines zahlungsfällig.
3.3. Soweit Hoge zur Erbringung der vertraglichen Reiseleistungen bereit
und in der Lage ist und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Kunden gegeben ist, besteht ohne vollständige
Bezahlung des Reisepreises kein Anspruch auf Inanspruchnahme der
Reiseleistungen oder Aushändigung der Reiseunterlagen.
3.4. Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, so ist Hoge berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Reisevertrag zurückzutreten
und den Kunden mit Rücktrittskosten gemäß Ziffer 4 zu belasten.
Preiserhöhung
3.5. Hoge behält sich vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer
Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse entsprechend den nachfolgenden Bestimmungen zu ändern:
3.6. Eine Erhöhung des Reisepreises ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate
liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsabschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsabschluss für Hoge
nicht vorhersehbar waren.
3.7. Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann Hoge den
Reisepreis nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöhen:
3.8. Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung kann Hoge vom Kunden den Erhöhungsbetrag verlangen.
3.9. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben
wie Hafen- oder Flughafengebühren gegenüber Hoge erhöht, so kann
der Reisepreis um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufgesetzt werden.
3.10. Bei einer Änderung der Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann der Reisepreis in dem Umfange erhöht werden, in dem sich
die Reise dadurch für Hoge verteuert hat.
3.11. Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises hat Hoge den
Kunden unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu informieren. Preiserhöhungen sind nur bis zum 21. Tag vor Reisebeginn
eingehend beim Kunden zulässig. Bei Preiserhöhungen von mehr
als 5 % ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag
zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Hoge in der Lage ist, eine solche Reise
ohne Mehrpreis für den Kunden aus ihrem Angebot anzubieten. Der
Kunde hat die zuvor genannten Rechte unverzüglich nach der Mitteilung von Hoge über die Preiserhöhung gegenüber Hoge geltend
zu machen.
4. Rücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn
4.1. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten.
Der Rücktritt ist gegenüber Hoge unter der in diesen Bedingungen
angegebenen Anschrift zu erklären. Falls die Reise über ein Reisebüro
gebucht wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt
werden. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.
4.2. Tritt der Kunde vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an,
so verliert Hoge den Anspruch auf den Reisepreis. Statt dessen kann
Hoge, soweit der Rücktritt nicht von ihr zu vertreten ist oder ein Fall
höherer Gewalt vorliegt, eine angemessene Entschädigung für die bis
zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und ihre Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen.
4.3. Hoge hat diesen Entschädigungsanspruch zeitlich gestaffelt, d. h. unter Berücksichtigung der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis
zum Reisepreis pauschaliert und bei der Berechnung der Entschädigung gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche
anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt. Die
Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung des Kunden wie folgt berechnet (Prozentzahlen beziehen
sich auf den jeweiligen Reisepreis):
Flugpauschalreisen mit Linien- oder Charterflug
bis
30 Tage vor Reiseantritt (v.R.)
vom
29. bis 22. Tag v.R.
vom
21. bis 15. Tag v.R.
vom
14. bis 7. Tag v.R.
ab dem 6. Tag v.R.
bei Rücktritt am Abreisetag und Nichtanreise
25%
30%
60%
75%
90%
90%
Bustransfers und -reisen
bis
45 Tage v.R.
vom
44. bis 22. Tag v.R.
vom
21. bis 15. Tag v.R.
vom
14. bis 7. Tag v.R.
ab dem 6. Tag und bei Nichtanreise
25%
30%
65%
80%
90%
See- und Flusskreuzfahrten
bis
30. Tag v.R.
bis
29. bis 22. Tag v.R.
bis
21. bis 15. Tag v.R.
vom
14. bis 1. Tag v.R.
am Anreisetag und bei Nichtanreise
25%
40%
60%
80%
90%
4.4. Hoge behält sich vor, anstelle der vorstehenden Pauschalen eine
höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, falls wesentlich höhere
Aufwendungen als die jeweils anwendbare Pauschale entstanden
sind.
4.5.Dem Kunden wird der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten
bei Unfall oder Krankheit dringend empfohlen.
4.6. Das gesetzliche Recht des Kunden, entsprechend der Bestimmungen
des § 651 b BGB einen Ersatzteilnehmer zu stellen, bleibt durch die vorstehenden Bestimmungen unberührt. In diesem Fall ist eine einmalige
Bearbeitungsgebühr von 20,- € zu entrichten
5. Umbuchungen
5.1. Ein Anspruch des Kunden nach Vertragsabschluss auf Änderungen
hinsichtlich Reisetermin, Reiseziel, Ort des Reiseantritts, Unterkunft,
Beförderungsart oder Zu- oder Ausstiegsorts bei Busreisen (Umbuchung) besteht nicht. Ist eine Umbuchung möglich und wird auf
Wunsch des Kunden vorgenommen, kann Hoge bis zu dem bei den
Rücktrittskosten genannten Zeitpunkt der ersten Stornierungsstufe
ein Umbuchungsentgelt von 20,- € pro Kunden erheben bzw. anstelle
der vorstehenden Pauschale eine höhere, konkrete Entschädigung zu
fordern, soweit höhere Aufwendungen als die 20,- € entstanden sind.
5.2. Umbuchungswünsche des Kunden, die später erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom
Reisevertrag gemäß Ziffer 4 zu den dort festgelegten Bedingungen
und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Dies gilt
nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen.
6. Nicht in Anspruch genommene Leistung
6.1.Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die ihm ordnungsgemäß
angeboten wurden, nicht in Anspruch aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind (z. B. wegen vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen
zwingenden Gründen), hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Hoge wird sich um Erstattung der ersparten Auf-
wendungen durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung
entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder
wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen
entgegenstehen.
6.2. Dem Kunden bleibt es in jedem Fall unbenommen, der Hoge-Reisen
GmbH nachzuweisen, dass dieser überhaupt kein oder ein wesentlich
niedriger Schaden entstanden ist, als die von ihr geforderte Pauschale.
der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck der
Reiseleitung oder der örtlichen Vertretung von Hoge anzuzeigen.
10. Beschränkung der Haftung
8.1. Hoge kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen,
wenn der Kunde ungeachtet einer Abmahnung von Hoge stört oder
wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige
Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.
8.2. Kündigt Hoge, so behält Hoge den Anspruch auf den Reisepreis; muss
sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen
Vorteile anrechnen lassen, die sie aus einer anderweitigen Verwendung
der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich
der ihr von den Leistungsträgern gut gebrachten Beträge.
10.1.Die vertragliche Haftung von Hoge für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt,
a) soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
b) soweit Hoge für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein
wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
10.2.Die deliktische Haftung von Hoge für Sachschäden, die nicht auf Vorsatz
oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist auf den dreifachen Reisepreis
beschränkt. Diese Haftungshöchstsumme gilt jeweils je Kunden und
Reise.
a) Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche bei Flugreisen
im Zusammenhang mit Reisegepäck nach dem Montrealer Übereinkommen bleiben von der Beschränkung unberührt.
b) Bei Pauschalreisen mit Busbeförderung ist die Haftung für Sachschäden im Zusammenhang mit der Busbeförderung gemäß vorstehender
Regelung nur beschränkt, soweit der Schaden 1.000,- € pro Person
übersteigt und die Haftung nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit
beruht.
10.3.Hoge haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden
im Zusammenhang mit Leis-tungen, die als Fremdleistungen lediglich
vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Veranstaltungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn
diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners
als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für
den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen von Hoge
sind. Hoge haftet jedoch
a) für Leistungen, welche die Beförderung des Kunden vom ausgeschriebenen Ausgangsort der Reise zum ausgeschriebenen Zielort,
Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung
während der Reise beinhalten,
b) wenn und insoweit für einen Schaden des Kunden die Verletzung
von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten von Hoge ursächlich geworden ist.
10.4.Eine etwaige Haftung von Hoge wegen der Verletzung von Pflichten als
Reisevermittler bleibt durch die vorstehenden Regelungen unberührt.
9. Obliegenheiten des Kunden
11. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
9.1.Die sich aus § 651 d Abs. 2 BGB ergebende Verpflichtung zur Mängelanzeige ist bei Reisen mit Hoge wie folgt konkretisiert:
a) Der Reisende ist verpflichtet, auftretende Mängel unverzüglich der
örtlichen Vertretung von Hoge (z.B. Veranstalter-Reiseleitung, Agentur)
anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen.
b)Über die Person, die Erreichbarkeit und die Kommunikationsdaten
der Vertretung von Hoge wird der Reisende spätestens mit Übersendung der Reiseunterlagen informiert.
Ist nach den vertraglichen Vereinbarungen eine örtliche Vertretung
oder Reiseleitung nicht geschuldet, so ist der Reisende verpflichtet,
Mängel unverzüglich direkt gegenüber Hoge unter der nachstehend
angegebenen Anschrift anzuzeigen.
Ansprüche des Reisenden entfallen nur dann nicht, wenn die dem Reisenden obliegende Rüge unverschuldet unterbleibt.
9.2.Reiseleiter, Agenturen und Mitarbeiter von Leistungsträgern sind nicht
befugt und von Hoge nicht bevollmächtigt, Mängel zu bestätigen oder
Ansprüche gegen Hoge anzuerkennen.
9.3.Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt,
oder ist ihm die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, für Hoge
erkennbarem Grund nicht zuzumuten so kann der Reisende den Vertrag kündigen. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn Hoge oder, soweit vorhanden und vertraglich als Ansprechpartner vereinbart, ihre
Beauftragten (z.B. Reiseleitung, Agentur), eine ihnen vom Reisenden
bestimmte angemessene Frist haben verstreichen lassen, ohne Abhilfe
zu leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe
unmöglich ist oder von Hoge oder ihren Beauftragten verweigert wird
oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird.
9.4.
Bei Gepäckverlust und Gepäckverspätung sind Schäden oder Zustellungsverzögerungen bei Flugreisen vom Reisenden unverzüglich
an Ort und Stelle mittels Schadensanzeige der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen. Fluggesellschaften können die Erstattungen
ablehnen, wenn die Schadensanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Die
Schadensanzeige ist bei Gepäckverlust binnen 7 Tagen, bei Verspätung
innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung, zu erstatten. Im Übrigen ist
11.1.Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der
Kunde innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen
Zeitpunkt der Beendigung der Reise geltend zu machen.
11.2.Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber Hoge unter
der nachstehend angegebenen Anschrift erfolgen. Die Frist endet am
letzten Tag um 24.00 Uhr.
11.3.Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen,
wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist. Dies gilt jedoch nicht für die Frist zur Anmeldung von Gepäckschäden, Zustellungsverzögerungen bei Gepäck oder Gepäckverlust im
Zusammenhang mit Flügen. Diese sind binnen 7 Tagen bei Gepäckverlust, binnen 21 Tagen bei Gepäckverspätung nach Aushändigung, zu
melden.
11.4.Ansprüche des Kunden nach den §§ 651c bis f BGB aus der Verletzung
des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von Hoge oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Hoge beruhen, verjähren
in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger
Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Hoge oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Hoge beruhen.
11.5.Alle übrigen Ansprüche nach den §§ 651c bis f BGB verjähren in 1 Jahr.
11.6.Die Verjährung nach Ziffer 10.1 und 10.2 beginnt mit dem Tag, der dem
Tag des vertraglichen Reiseendes folgt.
11.7.Schweben zwischen dem Kunden und Hoge Verhandlungen über den
Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die
Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder Hoge die Fortsetzung der
Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate
nach dem Ende der Hemmung ein.
7. Rücktritt von Hoge wegen Nichterreichens der
Mindestteilnehmerzahl
7.1.Hoge kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl nach Maßgabe folgender Regelungen zurücktreten:
a) Die Mindestteilnehmerzahl ist in den konkreten Reiseausschreibungen zu finden. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, behält
der Veranstalter sich ausdrücklich vor, bis zum 22. Tag vor Reiseantritt
vom Reisevertrag zurückzutreten.
b)Hoge ist verpflichtet, dem Reisenden gegenüber die Absage der
Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen
Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.
c) Ein Rücktritt von Hoge später als 3 Wochen vor Reisebeginn ist unzulässig.
d)Der Kunde kann bei einer Absage die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn Hoge eine solche
Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus ihrem Angebot anzubieten.
Der Kunde hat dieses Recht unverzüglich nach der Absage der Reise
durch Hoge gegenüber Hoge geltend zu machen.
7.2.Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde
auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.
8. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen
12. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften
12.1.Hoge-Reisen wird Staatsangehörige eines Staates der Europäischen Gemeinschaft, indem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von
Pass-, Visa und Gesundheitsvorschriften vor Vertragsabschluss sowie
über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Dabei
wird davon ausgegangen, dass keine Besonderheiten in der Person des
Kunden und eventueller Mitreisender (z.B. Doppelstaatsangehöriger,
Staatenlosigkeit) vorliegen.
12.2.Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der
behördlich notwendigen Reisedokumente, erforderlich Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften. Nachteile, die aus
dem Nichtbefolgen dieser Vorschriften erwachsen, z.B. die Zahlung von
Rücktrittskosten, gehen zu seinen Lasten.
12.3.Hoge haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der
Kunde ihn mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass Hoge
eigene Pflichten schuldhaft verletzt hat.
13. Informationen zur Identität ausführender Luftfahrtunternehmen
13.1.Hoge informiert den Kunden entsprechend der EU-Verordnung zur
Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden
Luftfahrtunternehmens vor oder spätestens bei der Buchung über die
Identität der ausführenden Fluggesellschaft(en) bezüglich sämtlicher
im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen.
13.2.Steht/stehen bei der Buchung die ausführende(n) Fluggesellschaft(en)
noch nicht fest, so ist Hoge verpflichtet, dem Kunden die Fluggesellschaft(en) zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird/
werden.
13.3.Wechselt die dem Kunden als ausführende Fluggesellschaft genannte
Gesellschaft, wird Hoge den Kunden über den Wechsel informieren.
13.4.Die Mitteilung über die ausführenden Fluggesellschaften im Rahmen
der Informationspflicht von Hoge begründet keinen vertraglichen
Anspruch auf die Durchführung der Luftbeförderung mit der/den genannten Fluggesellschaft(en), soweit sich ein solcher Anspruch nicht
aus einer vertraglichen oder gesetzlichen Leistungspflicht von Hoge ergibt. Soweit dies demnach vertraglich in zulässiger Weise vereinbart ist,
bleibt Hoge ein Wechsel der Fluggesellschaft ausdrücklich vorbehalten.
13.5.Durch die vorstehenden Bestimmungen und die Unterrichtungen von
Hoge über einen Wechsel einer Fluggesellschaft bleiben die Ansprüche
des Kunden nach der in Abs. 1 bezeichneten Verordnung, aus sonstigen
anwendbaren EG-Verordnungen sowie sonstige vertragliche oder gesetzliche Rechte unberührt.
13.6.
Bei Flugverspätungen und Stornierungen gilt die EU-Verordnung
261/2004 über die Fluggastrechte der Europäischen Union.
13.7.Die entsprechend der EG-Verordnung erstellte „Black List“, ist auf der Internet-Seite von Hoge abrufbar und in den Geschäftsräumen von Hoge
einzusehen.
14. Rechtswahl und Gerichtsstand
14.1.Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Hoge findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt auch für das gesamte
Rechtsverhältnis.
14.2. Soweit bei Klagen des Kunden gegen Hoge im Ausland für die Haftung
von Hoge dem Grunde nach nicht deutsches Recht angewendet wird,
findet bezüglich der Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich Art, Umfang und Höhe von Ansprüchen des Kunden ausschließlich deutsches
Recht Anwendung.
14.3. Der Kunde kann Hoge nur an deren Sitz verklagen.
14.4.Für Klagen von Hoge gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden
maßgebend. Für Klagen gegen Vertragspartner des Reisevertrages, die
Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts
oder Personen sind, die ihren Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher
Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als
Gerichtsstand der Sitz von Hoge vereinbart.
14.5. Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht, wenn und insoweit auf
den Reisevertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im
Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die nachfolgenden Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.
(Stand: 10/2014)
Reiseveranstalter ist:
Hoge-Reisen GmbH & Co. KG
Geschäftsführer Hans-Jürgen Hoge
Handelsregister Coesfeld HRA 2647
Wüllener Straße 32 · 48683 Ahaus
Telefon 02561/95460 · Telefax 02561/5025
19
Absender:
HOGE-REISEN
Wüllener Straße 32
48683 Ahaus
20
www.hoge-reisen.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
30
Dateigröße
7 588 KB
Tags
1/--Seiten
melden