close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Citroen C5 2.0 Confort Preis

EinbettenHerunterladen
Auferstehungskirche
Katharinenkirche
Gemeindebrief
Oktober November 2014
„Damit aus Fremden Freunde werden“
Ob wir wollen oder nicht: Konflikte gehören zu unserem Leben. Sie sind (leider)
unvermeidbar. Sie bieten aber auch eine
Chance zur Veränderung. Wenn sich ein
Konflikt abzeichnet, ist entscheidend, wie
damit umgegangen wird. Eine besonnene Art des Dialogs ist
eine Möglichkeit, mit
Konflikten so umzugehen, dass sie tatsächlich
zu Veränderungen führen. Was gehört zu einem
Dialog, zu einem Gespräch dazu?
Ehrlichkeit und ein klarer eigener Standpunkt
gehören zu einem gelingenden Gespräch,
denn nur in dem eine eigene Position erkennbar wird, weiß das Gegenüber, mit
wem er oder sie es zu tun haben.
Ein Dialog, ein Gespräch, das völlig an einem echten gelingenden Gespräch vorbei
geht, das sind die Momente, in denen
Menschen übereinander statt miteinander
reden. Diese Gespräche haben im Leben
eines jeden Menschen schon viel Unheil
angerichtet, vor allem weil in diesen Ge-
sprächen ganz oft unbewusst oder bewusst
eines der 10 Gebote gebrochen wurde: Du
sollst kein falsches Zeugnis reden wieder
deinen nächsten! Wie oft ist in der Rede
über andere ein falsches Zeugnis versteckt,
eine üble Nachrede verborgen und ich habe
es nicht mehr in der Hand, wohin diese
Nachricht dann durchsickert! Wird uns die
falsche Rede im Nachhinein bewusst, so lässt
sich oft nichts mehr ändern!
Ein Nachdenkenüber
unsere Art, in ein Gespräch zu treten, könnte
dazu führen, dass in einer Gemeinschaft weniger Konflikte entstehen.
Dass die Konflikte benannt werden und zu
Veränderungen in meinem Verhalten führen, denn nur ich selbst kann mich und
mein Verhalten ändern und damit zeigen,
dass es auch noch andere Möglichkeiten des
Dialogs gibt!
„Damit aus Fremden Freunde werden,
gehst du als Bruder durch das Land, begegnest uns in allen Rassen und machst die
Menschlichkeit bekannt.“
Pfarrerin Ursula Heller
1
Aus der Auferstehungsgemeinde
Tansania Reisebericht
Pfr. Küster war mit einer Reisegruppe im
Rahmen des Projektes „Wasser für Dörfer“
in Tansania unterwegs. Sie besuchten Projekte im Maasailand und waren in Naturparks unterwegs. Sie halfen beim Bau von
Regenwassertanks. Eindrücke davon mit
vielen Bildern werden am Sonntag, den
16. November um 19 Uhr in der
Auferstehungskirche mit Gästen aus Tansania zu sehen und zu hören sein!
en mehrere Jahre im Norden Nigerias und
haben noch enge Kontakte dorthin. Eingeladen hatten die Evang. Erwachsenenbildung und das Haus der Familie. Auch zahlreiche Muslime kamen und waren dankbar
für die Informationen. Die Not der Flüchtlinge ist groß, weil sie ihre Felder im Stich
lassen mussten.
Am 27. November berichtet Pfarrer Ebertshäuser um 14.30 Uhr im Goldenen Herbst
über Nigeria zwischen Krise und Hoffnung!
Spendenkonto: Basler Mission, Evang. Kreditgenossenschaft, BLZ 520 604 10, Konto 1180
oder: IBAN: DE85520604100000001180
Verwendungszweck: Nigeria
Aufräumaktion Gemeindehaus
In den letzten Jahren hat sich einiges im
Gemeindehaus, Kirche und Keller angesammelt. Die Aktion startet am Samstag, den
25. Oktober um 10 Uhr zu Beginn der
Herbstferien. Wir brauchen möglichst viele
helfende Hände. Um die Lage zu sichten,
sind die Gruppenleitungen bereits für Freitag, den 24.10.um 19.30 Uhr eingeladen.
Biblische Figuren
Hilfe für Flüchtlinge in Nigeria
Über die Gewalt islamischer Extremisten
und die Not der Flüchtlinge berichteten
am 31. Juli Albrecht Ebertshäuser, Peter
Elwert und Jürgen Quack bei einem
Informationsabend in der Auferstehungskirche. Alle drei lebten mit ihren Famili-
2
Arbeit mit biblischen Figuren
ist eine beliebte Methode, mit
der Bibel zu arbeiten.
Unsere Nachbargemeinde von
St. Peter und Paul bietet vom 21. bis 23. November einen Kurs an, wo diese Figuren in
Handarbeit hergestellt und biblische Geschichten mit Hilfe der selbst gefertigten Figuren
erzählt werden. Infos unter 32 93 30 oder
im Pfarrbüro St. Peter und Paul 31 10 43.
Anmeldung bis 19. Oktober.
Offen für alle Generationen
Offener Frauenkreis
Offener Nachmittag
✒ Pfarrer Küster war im August für drei
Wochen in Tansania - im Rahmen des Projekts „Wasser für Dörfer“. Am Dienstag,
7. Oktober, 19.30 Uhr wird er von seinen Erfahrungen und seiner Mitarbeit an
dem Projekt berichten. Er wird auch von
Land und Leuten erzählen, uns Fauna und
Flora näher bringen.
✒ Dienstag, 4. November, um 19.30 Uhr,
laden wir ein zur „Hausmusik“. Pfarrer i.
R. Breymayer hat so das Thema dieses
Abends überschrieben. Mit kurzen Einführungen in das Leben und das jeweilige Lied
oder Klavierstück, das er vorstellt, möchte
er uns mit den einzelnen Komponisten vertraut machen (Bach, Beethoven, Brahms,
Händel, Mozart, Schubert).
Renate Blank
Dienstag, 7. Oktober, 15 Uhr
Dienstag, 4. November, 15 Uhr
Die Nachmittage, die offen für alle sind,
beginnen mit einer fröhlichen Kaffeerunde, die dann weitergeführt wird in
eine angeregte thematische Diskussion,
mal wird gespielt, fast immer gesungen und
vor allem viel zusammen gelacht. Trauen
Sie sich einfach mal, zu den oben genannten Terminen ins MGH, Mittnachtstraße 211
reinzuschauen!
Offener Treff
✐ Seit über 10 Jahren organisiert der Offene Treff jeden Freitag von 15 bis 17
Uhr einen Treffpunkt, bei dem man Kaffee
und Kuchen zu sich nehmen und dabei gute
Gespräche führen kann. Eingeladen sind
Mütter, Väter, Frauen, Männer, Omas und
Opas. Das Programm organisiert die Gruppe nach eigenen Wünschen. Kommen Sie
jetzt und stellen Sie mit uns das Programm
für die nächsten Monate zusammen.
✐ Achtung: Der Offene Treff
wird wie immer am 1. Advent
selbst gebackene Gutsle verkaufen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie anrufen unter
32 93 30 im Gemeindebüro
oder bei mir unter 33 71 54.
Ihre Ute Lante mit Team
Goldener Herbst
Herzliche Einladung zu einem besonderen Programm am 9. Oktober um 14.30
Uhr: Das Figuren- und Marionettentheater führt das Stück „Bertas Welt“ auf, Szenen aus dem Leben einer schwäbischen
Seniorin.
Der „Goldene Herbst“ findet in der Regel
jeden zweiten und vierten Donnerstag
im Monat ab 14. 30 Uhr im Gemeindesaal der Auferstehungskirche, Sonnenstr.
92, statt. Wir freuen uns auf Sie!
Ingeborg Kromer mit Team
Flotte Masche - mehr als ein Strickkreis
Seit über zwei Jahren existiert in der AK
die Gruppe „Flotte Masche“. Die vielerlei gestrickten, genähten, gefalteten oder
ausgeschnittenen Dinge und Kleidungsstücke werden bei Gemeindeveranstaltungen
verkauft. Mit dem Erlös werden zinslose
Kleinkredite bis 100 Euro für in Not geratene Menschen unserer Gemeinde finanziert. Die Vergabe des Kleinkredits ist vertraulich und wird immer von zwei der Ver-
3
Nähen - Singen - Tanzen
antwortlichen nach Absprache entschieden.
Die Höhe der Rückzahlungsraten wird
jeweils individuell festgelegt.
Die Verantwortlichen sind: Frau Küster, Frau
Lotte Maier und Frau Lamparter-Fröscher.
Wir treffen uns am 21. 10. und am 18.
11. jeweils von 14.30 bis 16.30 Uhr im
Gemeindesaal der Auferstehungskirche,
Sonnenstr. 92. Für das leibliche Wohl ist
mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ulrike Lamparter-Fröscher
Nähkreis
Die Herbstzeit beginnt und es kommt die
Zeit, in der man wieder mehr Lust hat, in
der Gruppe zu nähen. Die ersten Weihnachtsgeschenke können kreiert werden
wie Puppenkleider, Taschen, Weihnachtsdeko, Bekleidung oder... Verschiedene
Schnitte für Puppenkleider und Bücher mit
Patchworkideen sind vorhanden. Bitte
bringen Sie Ihr Material und wenn möglich Ihre Nähmaschine mit. Wir treffen uns
immer Mittwochs um 19.30 Uhr in der
ungeraden Woche, außer in den Schulferien. Die nächsten Treffen sind am 8. 10,
22. 10, 5. 11, 19. 11. im Gemeindesaal in
der Auferstehungskirche, Sonnenstr. 92. Wer
Fragen hat oder Infos braucht, darf sich gerne
bei Christine Weiblen 31 14 72 melden!
Französische Chormusik
Wie schon in den Jahren zuvor wird am
Sonntag, 12. Oktober um 17 Uhr ein
Konzert unter der Leitung von Erwin Nothacker zu hören sein. Es werden Werke
zweier großer Komponisten der französischen Romantik aufgeführt, die Cäcilien-
4
messe von Charles Gounod sowie Te Deum
von Hector Berlioz. Es musizieren Chor und
Orchester der Petrus- und Pauluskirche
Degerschlacht/Sickenhausen und Solisten.
Kartenverkauf bei den Chormitgliedern
oder an der Abendkasse.
Sängerinnen und Sänger gesucht
Der Kirchenchor der Auferstehungskirche
probt wöchentlich am Montagabend von
20 bis 22 Uhr im Gemeindesaal. Wir sind
ein gemischter Chor von Menschen unterschiedlichen Alters und singen drei- und
vierstimmige Chorsätze aus verschiedenen
Epochen. Ab und zu endet die Probe mit
einem geselligen Beisammensein. Mehrmals im Jahr wirken wir bei Gottesdiensten
mit. Mitmachen kann jeder, der gerne
singt!
✒ Der Instrumentalkreis probt am 10.
und 24. 10., am 7. 11. und 21. 11.!
Martin Otter 4 37 78
Folkloretänze
Einmal im Monat ist im
Mehrgenerationenhaus Voller Brunnen,
Mittnachtstr. 211Gelegenheit, sich im fröhlichen Miteinander zu
bewegen. Es wird im Kreis getanzt, dem
Symbol für die Ganzheit und Verbundenheit mit dem Anderen: Zu Melodien aus
aller Welt, zu meditativer Musik und zu
alter, klassischer Musik. Eine Anmeldung
ist nicht erforderlich. Schauen Sie vorbei an
den Samstagen, 25. Oktober und 15. November von 15 bis 18 Uhr.
Kontakt: Erika Erdmann 2 25 92
Kirchliches spielend leicht und miteinander
kreAKtiv - ökumenisch
Am 19. Oktober feiern wir um 10 Uhr in
der Auferstehungskirche unseren nächsten kreAKtiv-Gottesdienst ökumenisch! unter dem Thema: Einer trage des anderen Last! Eingeladen sind alle von 0 bis 99. Gestaltet wird
er gemeinsam von Mitgliedern aus den Gemeinden von St. Peter und Paul, der
Katharinen- und der Auferstehungskirche
sowie dem kreAKtiv-Team. Im Anschluss
haben wir wie immer ein gemeinsames Mittagessen im Gemeindesaal der Auferstehungskirche. Wir freuen uns auf ein ökumenisches Miteinander!
Am 1. Advent, 30. November werden wir
mit „Wunderkerzen“ kreAKtiv Gottesdienst
um 10 Uhr feiern. Im Anschluss an den
Gottesdienst wird wieder ein kleiner Bazar
mit Gebäck, Adventlichem, Selbstgebasteltem und –gestricktem und fair
gehandelten Waren angeboten. Bei einem
gemeinsamen Mittagessen können wir bei
guten Gesprächen gerne länger verweilen.
Infos im Gemeindebüro 32 93 30.
jeden Dienstag von 17 bis 18 Uhr statt.
Worauf wartest du noch? Wenn du einen
Schläger hast, pack ihn ein, musst du aber
nicht, denn wir haben welche, Sportschuhe solltest du mitbringen und wir sehen
uns dann am 14. Oktober!
Isabell Dollinger
Spielende Begegnung
Die soll stattfinden am 16. November ab
15 Uhr im Mehrgenerationenhaus.
Statt den Sonntag Nachmittag zu Hause zu
verbringen, besteht die Möglichkeit, ins
MGH zu kommen, sich dort an einen Tisch
zu setzen und zusammen zu spielen. Einfache Kartenspiele, Brettspiele, neuere
Spiele – unterschiedlichste Spiele sind vorhanden und Menschen, die erklären, wie
diese Spiele funktionieren. Außerdem hat
das Stadtteilkaffee an diesem Nachmittag
geöffnet, so dass auch der Sonntag Nachmittag Kaffee im Mehrgenerationenhaus
getrunken werden kann. Selbstverständlich
gibt es auch selbstgebackene Kuchen!
Kinderkino
Offenes Tischtennis und -kicker
Nach einer längeren Pause ist es endlich
wieder so weit! Ab Dienstag, 14. Oktober können sich Kinder zwischen 7 und
12 Jahren wieder am Tischtennis- und
Tischkickerspielen versuchen. Isabell
Dollinger leitet die Kinder an zum gemeinsamen Tischtennisspielen bei „Mäxle“ oder
auch mal zu einem kleinen Turnier. Ganz
sicher ist, dass alle eine Stunde großen Spaß
haben werden. Das Ganze findet im
Mehrgenerationenhaus, Mittnachtstr. 211,
Natürlich geht es nach
den Herbstferien auch
mit dem Kinderkino
weiter! Ein Film der meist für Kinder ab 6
Jahren angeschaut werden kann, wird an
folgenden Terminen gezeigt:
Dienstag 11. Nov. 16 bis 17.30 Uhr
Auferstehungskirche, Sonnenstr. 92
Donnerstag 13. Nov. 16 bis 17.30 Uhr
Mehrgenerationenhaus, Mittnachtstr. 211
Kosten: Wir bitten um eine Spende! Infos
bei Ursel Oettle-Wurst 31 04 51
5
Mit uns können Sie reden
Auferstehungsgemeinde
Freud und Leid
Pfarramt I Pfr. Bernd Küster, Sonnenstr. 90/1, 32 93 30, Fax 33 69 35
E-mail: Pfarramt.Reutlingen.Auferstehungskirche-1@elkw.de
Gemeindebüro S. Noetzel-Diwiki Mo bis Mi 9 bis 11.30 und Do 15.30 bis 18 Uhr
32 93 30, Fax 33 69 35 Email: Gemeindebuero.Reutlingen.Auferstehungskirche@elkw.de
Mesnerin/Hausmeisterin Regina Nawratil 6 35 18 Mobil: 0160/91 73 81 87
Laienvorsitzender des KGR Daniel Fehrle 20 41 31
E-mail: mail@fehrle.net
Sozialpädagogin Manuela Stückle-Gouget, Sonnenstr. 90 32 05 12
E-mail: m.stueckle-gouget@esjw.de
Organist Martin Otter 4 37 78
Ev. Kindergarten, Sonnenstr. 90, Ltg: Sonja Kist 37 02 10
Homepage: http://www.auferstehungskirche-reutlingen.de
Katharinengemeinde
Erste Vorsitzende des Kirchengemeinderats
Rosemarie Schlüntz, Klopstockstr. 91,
69 51 613
Organist Werner Walz (0 70 71) 6 74 05
Pfarramt Pfarrerin Ursula Heller,
Mittnachtstr. 211, 33 44 37 E-mail:
Pfarramt.Reutlingen.Katharinenkirche@elkw.de
Mesnerin MGH – nicht besetzt
Pfarramt/Sekretariat Cornelia Fritz,
Mittnachtstr. 211, 33 44 37,
Fax: 33 93 27, E-mail: ev.katharinenge
meinde-buero@kirche-reutlingen.de
Mi 9 bis 12 Uhr und Do 15 bis 18 Uhr
Diakon Ursel Oettle-Wurst,
ursel.oettle-wurst@esjw.de 31 04 51
Kinder, Jugend, Familie: 1. Vors.
Dagmar Martin, Memelstr. 37
31 16 58
Mesnerin Katharinenkirche
Cornelia Fritz 32 05 91
Evang. Kindergärten
Kindergarten am Ententeich, Mittnachtstr. 57
Raquel Tomas (Leiterin), 31 18 33
Wiesgärtle, Wiesstraße 30
Sabine Clasing (Leiterin) 37 08 90
www.katharinenkirche-reutlingen.de
Impressum
Herausgeber: Evangelische Auferstehungs- und
Katharinenkirchengemeinde
Druck: Grafische Werkstätte der BruderhausDiakonie
Kostenlose Verteilung an alle evangelischen Haushalte
Auflage: 3400
Redaktionsschluss für die Dez./Jan.–Ausgabe: 30. Okt.
Spendenkonten: Gesamtkirchengemeinde Reutlingen bei der Kreissparkasse Reutlingen,
IBAN: DE 65 6405 0000 0000 0048 48 BIC: SOLADES1REU Stichwort: Auferstehungskirche,
Katharinenkirche oder Gemeindearbeit der Katharinengemeinde im Mehrgenerationenhaus.
V. i. S. d. P.: Bernd Küster und Ursula Heller
6
Freud und Leid
Auferstehungskirche
Bestattungen
Erwin Zimmer
Helmut Schaupp
Hans-Werner Raschpichler
Caroline Becker
Janos Vida
Mathias Kast
Gertrud Maß geb. Nüske
Beuthener Str. 47
Ludwig-Thoma-Str. 18
Schweidnitzer Str. 12
ehem. Kranichweg 30
Wachtelweg 26
Schweidnitzer Str. 27
Jakob-Kurz-Str. 50
83
73
79
34
71
83
90
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
Wenn Sie die Veröffentlichung Ihrer
Daten zur Goldenen/Eisernen/DiaWilhelm und Gita Schur geb. Sander
mantenen Hochzeit nicht wünschen,
Waldemar und Katharina Rempfer geb. Dewald dann teilen Sie uns das bitte rechtzeitig mit!
Goldene Hochzeiten
Büro Auferstehungsgemeinde 32 93 30
Büro Katharinengemeinde 33 44 37
Arno und Walentina Ermisch geb. Rys
Werner und Nanny Johanne Rauscher geb. Steffens
Diamantene Hochzeit
Taufen
Hyperion Muth, Raphael Lachmund, Pepe Lootze, Rafael Bohnenberger, Amilia Freitas
de Almeida, Laureen Schwörer, Moritz Uber
Katharinenkirche
Taufen
Edwin Ketterling, Lola Chloé Hohnberg
Trauungen
Beate Gminder und Christian Enzmann, Carolin Kemmler geb. Fischer und Alexander
Kemmler, Jennifer und Sascha Lootze, Alexandra Himmelreich und Christian Gruchot
Bestattungen
Helmut Krullis
Edith Müller geb. Häcker
Walter Neubert
Barbara Nonnenmacher geb. Huber
Humboldtstr. 5
Carl-Diem-Str. 100
Humboldtstr. 30
Robert-Mayer-Str. 18/3
89
90
86
84
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
7
Kinder – Jugend – Familie
Gruppen beider Gemeinden
In den Ferien keine
Gruppen!
Orte: >AK = Jugendhäusle der Auferstehungskirche,
Sonnenstr.
90
>MGH = Mehrgenerationenhaus Voller Brunnen, Mittnachtstr. 211
Mädchenjungschar für 7 bis 11-jährige Mädchen, Freitag 14.30
bis 16 Uhr; Leitung: Stefanie Kröner >AK
Alle Angebote sind
aktuell im Internet
zu finden
www.esjw.de
Auf den folgenden Seiten finden
Sie Angebote für Kinder – Jugend
– Familie in den beiden Gemeinden der Auferstehungskirche und
der Katharinenkirche. Der Arbeitsbereich wird in jeder Gemeinde gestaltet und geleitet von
einem KiJuFA (Kinder-, Jugend- und Familienausschuss).
Eltern-Kind-Gruppen Kontakt: Anja Röske 56 67 30
◆ für Kinder von 0,5 bis 1,5 Jahren, Montag von 15.30 bis 16.30
Uhr. Leitung: Daniela Prah 6 15 58 ◆ für Kinder ab 18 Monaten, Dienstag 9.30 Uhr. Leitung: Anja Röske 56 67 30
(AnjaLang@gmx.de), Dagmar Schaal 33 48 08 (dschaal@web.de) >AK im Kirchsaal
Zwergenjungschar für 4 bis 7jährige, Fr 15 bis 17 Uhr; Leitung:
Nora Bürkle, Katrin Fehrle, Bettina Weiblen, Julia Wortmann
>AK im Kirchsaal
Offener Treff für jedermann/frau und speziell für Familien mit
kleineren Kindern, Fr. 15 Uhr, Leitung: Ute Lante + Team
>AK im Gemeindesaal
Auferstehungskirche:
Vorsitzende: Katrin Fehrle und
Simon Noetzel. Fachliche Begleitung: Manuela Stückle-Gouget
(Sozialpädagogin).
Katharinenkirche:
Vorsitzende: Dagmar Martin.
Fachliche Begleitung: Ursel
Oettle Wurst(Religionspäd.).
Kinderferienwoche
in der
AKKinderferienwoche der AK
Mit „Gottes Himmelsgeschenken“
durch
die
Jeden Tag freuten sich 36 Kinder und 10 Mitarbeiterinnen auf die Entdeckung eines
neuen Geschenkes: Vertrauen, Gerechtigkeit, Schutz, Liebe und Stärke. In und um das
Gemeindehaus ging es rund: Singen, dem Künstler Theodor und der Schnecke Tifanny
zuschauen, Freispiel, chillen und ein Bastelangebot gab es nach einem leckeren Mittagessen. Verschiedene Workshops, wie Uhren und Boote bauen, T-Shirts batiken, ein Trickfilm machen, Armbänder knüpfen oder filzen, Kekse backen und Marmelade kochen
rundeten den Tag ab. Mittwochnachmittags machten sich 8 Gruppen mit GPS Geräten
auf eine etwas andere Schnitzeljagd durch den Stadtteil. Am Donnerstag ging es auf die
Burg Hohenzollern. Als kleine Ritter und Gäste der Prinzessin machten sich die Kinder
auf Entdeckungstour durch die Burg.Die Woche endete mit einem gemeinsam vorbereiteten Familiengottesdienst.Vielen Dank an alle, die zu dieser Woche beigetragen haben!
8
Kinder – Jugend – Familie
Zuerst machen wir gemeinsam
Frühstück und genießen das
ausführlich. Dann ist noch viel
Zeit, um zusammen zu spielen,
Geschichten zu hören, zu basteln und was
uns sonst noch einfällt. Eingeladen sind alle
Kinder ab der 1. Klasse an den Samstagen 25. Oktober und 15. November von
10 bis 13 Uhr ins Mehrgenerationenhaus
(MGH), Mittnachtstr. 211. Anmeldungen liegen im MGH aus oder einfach im Gemeindebüro 33 44 37 oder bei Diakonin
Oettle-Wurst 31 04 51 anrufen! Termin
zum vormerken: 24. Januar 2015!
Nach meinem Studium in Freiburg
habe ich 4 Jahre als
ökumenische Jugendreferentin in
Südbaden gearbeitet. Meine Vision
für die Gemeindearbeit: MzN =
„Mut zu Neuem“,
gewürzt mit einer
kräftigen Portion Gottvertrauen.
Ich freue mich und bin gespannt, Sie und
Ihre Gaben kennen zu lernen!
Manuela Stückle-Gouget
32 05 12 Mail: m.stueckle-gouget@esjw.de
Krippenspiel: Schauspieler gesucht!
Ferienbetreuung
Weihnachten steht schon fast vor der Tür,
und wir werden im Herbst wieder mit den
Proben für unser Weihnachtsspiel starten.
Kinder von 6 bis 12 Jahren, die gerne in
diesem Jahr beim Krippenspiel mitwirken
wollen und regelmäßig bei den Proben
dabei sein können, sind herzlich eingeladen. Wer Interesse hat, darf sich gerne im Pfarrbüro der AK unter 32 93 30 melden.
Sie müssen in den Ferien arbeiten und möchten Ihre Kinder gut betreut wissen? Na dann
auf ins MGH, Mittnachtstr. 211 zu verschiedenen Möglichkeiten der Ferienbetreuung!!
☞ 27. bis 31. Oktober von 8.30 bis 14
Uhr! Infos dazu bei der Vereinsinfostelle
im MGH: A. Singer 5 14 97 80
☞ Außerdem findet am Nachmittag von
29. Oktober bis 2. November von 14
bis 18 Uhr die Kinderwoche „Echt stark!“
gegen Langeweile in den grauen Herbstferien statt. Infos bei Dagmar Martin 31 16 58!
Kinderbrunch
Hallo und BONJOUR!
Darf ich mich vorstellen? Ich bin NEU hier
und heiße Manuela Stückle-Gouget. Seit
dem 15.September arbeite ich als Sozialpädagogin (50%) in der Auferstehungskirchengemeinde und im Evang. Stadtjugendwerk. Ich bin verheiratet (mein
Mann ist Franzose... daher auch der besondere Nachname), und wir haben einen
quietsch-lebendigen einjährigen Sohn.
Aufgewachsen bin ich im Nordschwarzwald.
Info-Ecke
5 Das große esjw Mitarbeiterfest findet am
Freitag 10. Oktober um 18 Uhr im MAH statt.
5 Am 5.10 und am 2.11. um 18 Uhr
findet wieder der S/um\S Jugendgottesdienst
im Matthäus-Alber-Haus statt.
5 KonfitagNord ist am Buß- und Bettag, 19. November in der Auferstehungskirche.
9
Gottesdienste Veranstaltungen
Auferstehungskirche
Gottesdienste um 10 Uhr, Sonnenstraße 92
Oktober
15. 10.Gottesdienst mit Taufen (Pfrin. Muth)
12. 10.Gottesdienst (Pfr. Küster)
19. 10.10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in AK! (s. S. 5)
26. 10.Gottesdienst (Pfrin. Heller)
November
12. 11.Gottesdienst (Pfr. Küster)
19. 11.Gottesd. mit Abendmahl (Pfr.Küster)
16. 11.Gottesdienst (Pfr. Küster/Team)
Bittgottesdienst für den Frieden
23. 11.Ewigkeitssonntag (Pfr. Küster)
30. 11.kreAKtiv-Gottesdienst
Termine der wöchentlichen
Gruppen und Kreise:
Montag 15.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
Montag 20 Uhr Kirchenchor
Dienstag 9.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
Donnerstag 19.30 Theatergruppe
Freitag 14.30 Uhr Mädchenjungschar
Freitag 15 Uhr Zwergenjungschar
Freitag 15 Uhr Offener Treff
November
19.30 Uhr Nähkreis
20 Uhr Vorbereitung kreAKtiv
15 bis 17 Uhr Café de Bol
20 Uhr Instrumentalkreis
Biblische Figuren-Kurs (s. S. 2)
20 Uhr Vorbereitung zum WGT
14.30 Uhr Goldener Herbst:
Nigeria zwischen Krise und
Hoffnung mit Pfr. i.R. Ebertshäuser
28. 11. 20 Uhr Mitarbeiter-Stammtisch
30. 11. 19 Uhr Tanzkreis
19.
19.
20.
21.
21.
24.
27.
10
11.
11.
11.
11.
11.
11.
11.
Termine AK
Auferstehungsgemeindehaus, Sonnenstraße 92
11.
12.
12.
17.
28.
18.
19.
10.
12.
14.
16.
19.
21.
22.
23.
24.
24.
25.
25.
31.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
10.
Oktober
20 Uhr Vorbereitung kreAKtiv öku.
15 bis 17 Uhr Café de Bol
19.30 Uhr Theatergruppe
19.30 Uhr Offen. Frauenkreis (s.S.4)
19.30 Uhr Nähkreis
20 Uhr Vorbereitung kreAKtiv
14.30 Uhr Goldener Herbst (s. S. 3)
20 Uhr Instrumentalkreis
17 Uhr Konzert (Nothacker) (s. S. 4 )
20 Uhr Öffentliche KGR-Sitzung
15 bis 17 Uhr Café de Bol
19 Uhr Tanzkreis
14.30 Uhr Strickkreis
19.30 Uhr Nähkreis
14.30 Uhr Golden. Herbst: Tansania
18 bis 21 Uhr Aufräumaktion
20 Uhr Instrumentalkreis
9 bis 17 Uhr Aufräumaktion
18 Uhr Ökumenisches Abendgebet
20 Uhr Mitarbeiter-Stammtisch
November1
12. 11. 19 Uhr Tanzkreis 1
13. 11. 20 Uhr Vorbereitung zum WGT
14. 11. 19.30 Uhr Offener Frauenkreis:
Hausmusik Pfr. i.R. Breymayer
14. 11. 20 Uhr Öffentliche KGR-Sitzung
15. 11. 19.30 Uhr Nähkreis 1
16. 11. 15 bis 17 Uhr Café de Bol
17. 11. 20 Uhr Instrumentalkreis
11. 11. 20 Uhr KiJuFA-Sitzung
11. 11. 16 Uhr Kinderkino
13. 11. 14.30 Uhr Goldener Herbst:
Gedenktage und –jahre 1950 –
1970 mit Pfr. i.R. Breymeyer
16. 11. 19 Uhr Tansania Reisebericht
18. 11. 14.30 Uhr Strickkreis
Gottesdienste
Mehrgenerationenhaus
um 9.45 Uhr,
Mittnachtstraße 211
12. 10. 10.30 Uhr Familiengottesdienst zum
Erntedankfest, Kindergarten„am Ententeich“ und Pfrin Heller
19. 10. 10 Uhr Gottesdienst im Altenheim
Voller Brunnen!
32. 11. 10.30 Uhr – Familiengottesdienst
zur Kinderwoche im MGH (s. S. 9)
19. 11. 10 Uhr Gottesdienst im Altenheim
Voller Brunnen! Pfarrerin Heller
23. 11. Totensonntag – Pfarrerin Heller
Wir freuen uns über Gaben für den
Erntedankaltar, die am Samstag, den
11. 10 . von 9 bis 11 Uhr im MGH abgegeben werden können!
Miteinander feiern im MGH
Viele aktive und kreative Menschen sorgen
dafür, dass es in und um das Mehrgenerationenhaus (MGH) bunt und fröhlich
zugeht. So feiern wir ein Mehrgenerationenhausfest am 12. Oktober ab 10.30
Uhr, um das Miteinander aller Gruppen und
Kreise zum Ausdruck zu bringen! Gemeinsam beginnen wir mit einem generationenübergreifenden Gottesdienst zum Erntedankfest unter Beteiligung des Kindergartens „am Ententeich“. Weiter geht es mit Mittagessen, das in diesem Jahr als Buffet mit
vielen internationalen Speisen aufwartet.
Danach kann gemeinschaftlich an einem
Bild gearbeitet, ein Haus für Insekten gebaut oder auch zusammen getanzt werden!
Kaffee, Kuchen und Waffeln dürfen natürlich nicht fehlen! Und am Schluss berühren wir den Himmel mit Luftballons!
Katharinenkirche
um 11.15 Uhr,
Rommelsbacher Straße 2, Friedhof Unter den Linden
15. 10. NN
19. 10. 10 Uhr Öku. GD in AK (s. S. 10)
26. 10. GD mit Taufen und Vorstellung der
KonfirmandInnen – Pfarrerin Heller
19. 11. Pfarrerin Heller
16. 11. 10.30 Uhr – Volkstrauertag
Pfarrerin Heller
23. 11. Totensonntag – Pfarrerin Heller
Musik in der Katharinenkirche
☞ Mit Charme und viel Leidenschaft für
sein Instrument präsentiert Kevin Schäfer
seine handgemachte Panflötenmusik am
26. Oktober um 18 Uhr in der Katharinenkirche! Das umfangreiche, faszinierende Repertoire umfasst die ganze Welt
der Panflöte, von der Ballade über bekannte Welthits bis hin zu südamerikanischen
Songs.
☞ „Paradiese der Melancholie“ entstehen
in den Liedern, Songs und Chansons von
Claudia Beck und Dieter Koller, die am 7.
November um 20 Uhr in der Kirche zu
hören sind. In Jazzigem, Filmmusiken,
Songs in verschiedenen Sprachen geht es
um Leidenschaft und Enttäuschung, Vergeblichkeit und Vergänglichkeit, Angst
und Hoffnung. Ein literarischer Text über
die „Paradiese der Melancholie“ begleitet das Programm.
Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei,
über eine angemessene Spende zur Deckung der Unkosten und für die Erhaltung
der Katharinenkirche freut sich die Kirchengemeinde!
11
Vorschau in den Advent
Weihnachtsmarkt
Am 28. November, Freitag vor dem 1.Advent, findet wieder unser Weihnachtsmarkt
im und um das Mehrgenerationenhaus
statt. Die Katharinengemeinde und der Verein „Voller Brunnen e. V.“ veranstaltet zusammen mit den Eltern der DreikäsehochKleinkindergruppen, dem Kindergarten am
Ententeich und vielen sonst Bereitwilligen
diese Aktion. Von 16.30 Uhr bis 20 Uhr
locken Kaffee und Kuchen, viele hübsche
Stände mit Gebackenem und Gebasteltem.
Gegrillte Rote, Waffeln, Glühwein und
Punsch stillen den Hunger und für adventliche
Stimmung sorgen der Grundschulchor der Gerhart-Hauptmann-Schule, Posaunen und Brigitte
Gänsslen an der Drehorgel. Diese einladende Atmosphäre sollten Sie sich nicht entgehen lassen!
✒ Fleißige und kreative Hände, die gerne
einmal einen Adventskranz binden und
schmücken oder ein Adventsgesteck erstellen möchten, das dann zum Verkauf angeboten wird, sind herzlich eingeladen, am Dienstag, 25. November zwischen 10 und 18
Uhr ins Mehrgenerationenhaus zu kommen. Material ist vorhanden, darf aber gerne
auch mitgebracht werden.
Lebendiger Adventskalender
In der Hektik der vorweihnachtlichen Zeit
vergessen wir schnell, wie schön die Adventszeit sein kann. Der Lebendige Adventskalender soll wieder dazu beitragen,
die Adventszeit besinnlich zu erleben.
Vom 1. bis 23. Dezember wird jeweils
12
um 18 Uhr an einem
anderen
Haus ein AdventsTürchen geöffnet.
Bei einem kleinen
Programm mit Liedern, Gedichten oder Geschichten soll der
Advent als besondere Zeit neu in unser Bewusstsein rücken. Für den Adventskalender suchen wir Familien, die gerne an einem Abend Gastgeber sein möchten. Die
Veranstaltung dauert ca. 20 Minuten und
findet vor dem Haus statt. Auch Gruppen
und Kreise der Gemeinden gestalten ein
Adventstürchen. Wir unterstützen Sie in
der Auswahl der Lieder und Texte. Falls
Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte
bis Ende Oktober bei: Familie Fehrle 20 41 31, mail@fehrle.net.
Lichterwege
Sie haben die Katharinenkirche noch nie in
der Adventszeit erlebt?
Sich noch nie von
den Lichterwegen,
die an jedem Adventssamstag zur Kirche
führen, leiten lassen, um sich dann in der
nur von Kerzenlicht erhellten KIrche innerlich und äußerlich auf die Adventszeit
einzustimmen? Dann sollten Sie das in diesem Jahr nicht versäumen! Auf dem Weg
zum Licht lädt die Katharinenkirche zu den
Lichterwegen ein.
Beginnend mit dem 29. November ist
die Katharinenkirche, Rommelsbacher Str. 2,
an jedem Adventssamstag von 17 bis 19 Uhr
geöffnet. Jeweils zur vollen Stunde erklingt
Musik! Am Samstag, den 29. November
spielt ein Streichquartett!
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
21
Dateigröße
315 KB
Tags
1/--Seiten
melden