close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe vom 22.03.2015

EinbettenHerunterladen
HuB: „Wir haben eine
tolle Gemeinschaft erlebt“
Viel Diskussionsbedarf nach Abstimmung zur Auflösung des Beirates
Ausgabe 34/24.08.2014
12/22.03.2015
Wochenendzeitung Ausgabe
für Ronsdorf/Lüttringhausen und Umgebung
Aus dem Inhalt
Letzte Meldung
Gutes für’s Bad
Auf Lichtscheid
wird es wieder eng
Ein voller Erfolg war auch in diesem Jahr wieder das Benefizkonzert zugunsten des Ronsdorfer Bandwirker-Bades in
der Aula der Gesamtschule.
(mehr dazu auf S. 2)
Großes für’s Auto
Der Wuppertaler Automobilzulieferer Delphi hat viel vor: An
diesem Wochenende startet in den USA die Testfahrt eines
selbstfahrenden Autos.
(mehr dazu auf S. 3)
Lesespaß für die Kleinsten
Mit der Aktion „Lesestart“ wurden in der Bücherei der Johanneskirche mit dem Buch „Fünferbande“ Kleinstkinder ans
Vorlesen herangeführt.
(mehr dazu auf S. 7)
Musik für Schüler
Die Grundschule an der Echoer Straße startet eine Kooperation mit der Bergischen Musikschule Wuppertal: Dort geht das
Projekt „Singpause“ an den Start.
(mehr dazu auf S. 8)
Pech für Zebras
Trotz großen Einsatzes konnte der TSV Ronsdorf die Partie
gegen Landesliga-Spitzenreiter Kalkum-Wittlar nicht für sich
entscheiden.
(mehr dazu auf S. 12)
… und weitere 56 Themen in dieser Zeitung!
Am Montag setzt der Landesbetrieb „Straßen.NRW“
die Sanierungsarbeiten an
der L 419 im Bereich Lichtscheid fort. Für die Dauer
von voraussichtlich vier
Wochen steht den Autofahrern zwischen dem Abzweig
an der Staubenthaler Straße
und dem Überflieger nur
eine Fahrspur pro Fahrtrichtung zur Verfügung – lange
Staus dürften wieder vorprogrammiert sein. Aus der
Staubenthaler Straße kommend stehen weiterhin zwei
Fahrspuren zum Einbiegen
in Richtung Lichtscheid zur
Verfügung. Während der
Bauarbeiten kann die Bushaltestelle an der Straße
„Am Knöchel“ nicht angefahren werden.
SONNTAGSBLATT
Am Stadtbahnhof 18
42369 Wuppertal
info@sonntagsblatt-online.de
www.sonntagsblatt-online.de
TM
25.000 Mal kostenlos im Großraum Ronsdorf und
Lüttringhausen mit Umland, Lichtscheid, Toelleturm,
Freudenberg, Blombach, Linde, Heidt,
Langenhaus, Oelingrath, Westen, Grund
Weitersagen
dauert länger
SONNTAGSBLATT
Di Santo & Bovenkamp
Obere Lichtenplatzer Str. 304
42287 Wuppertal
info@disabo.de
☎ 59 70 37
www.disabo.de
Empfehlung
der Woche
2014er Ruppertsberger Frühlingsflirt
Pfalz, Cuvée aus
Rivaner & Riesling, trocken
0,75 Ltr. € 4,50
(1 Ltr. = 6,00)
aus gutem Keller
Ernst Oellingrath
Breite Str. 50 · Tel. 46 46 03
www.Oellingrath-Wein.de
LandProdukte
RegionaleRegionale- und
und
Bio-Lebensmittel
Bio-Lebensmittel
Geranienstraße 47 (neben Aldi)
W.-Ronsdorf · Tel. 02 02 - 46 46 14
Sanitär
Vertragshändler
DI SANTO BOVENKAMP
Drive your way
um der Ronsdorfer Mundartfreunde an diesem und dem
Picobello-Tag am nächsten
Wochenende auch der „Ronsdorfer Liefersack“, das Weinfest für das Bandwirker-Bad,
diverse Fahrten sowie die Literaturtage „lit.ronsdorf“ fest im
HuB-Kalender. Letztere sind
als fester Arbeitskreis im Heimat- und Bürgerverein aufgenommen worden. Auch der
Jugendfonds muss sich inzwischen mit immer mehr Anfragen beschäftigen, wie dessen
Sprecher Kurt von Nolting
berichtete. Bei so viel Harmonie war es natürlich selbstverständlich, dass der HuB-Vorstand einstimmig entlastet
wurde.
Für jede Menge Diskussionsbedarf sorgte allerdings
dessen Antrag zur Auflösung
des Beirates und der GrünDie Mitglieder des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins erschienen zahlreich zur Jah- dung einer Interessengemeinreshauptversammlung.
(Fotos: MM) schaft Ronsdorfer Vereine –
nach Vorbild der Chöre.
Das Wuppertaler Stadtober- des im Jahre 2010 wurde die
(Ro./MM) „Ich bin froh,
Da der Heimat- und Bürgerdass ich jetzt im friedlichen haupt war von HuB-Vorsitzen- Zahl der Mitglieder schließ- verein als „Mutter der VereiRonsdorf sein kann“, gab der Christel Auer jedoch ein- lich fast verdoppelt: 510 sind ne“ bezeichnet werde, wolle
Oberbürgermeister Peter Jung geladen worden, um zu den es aktuell. Das 500ste wurde man so den Klubs im Stadtteil
bei der Jahreshauptversamm- Ronsdorfer Themen Stellung im vergangenen Sommer eine bessere Möglichkeit zur
lung des Ronsdorfer Heimat- zu beziehen: „Der NRW-Verund Bürgervereins (HuB) am kehrsminister hat sich vor
vergangenen Samstag zu Pro- zwei Wochen ohne Wenn und
tokoll. Zuvor hatte er nämlich Aber zum Bau der L419
die Gegendemonstration ge- bekannt“, erzählte Jung. „Wir
gen die Kundgebungen von sollten zeigen, dass alle den
„Pegida“ und Salafisten in Ausbau wollen, und das Wort
Elberfeld besucht und zeigte des Ministers so nehmen, wie
sich sehr beängstigt: „Ich tu es ist.“ Auch in Sachen Kinmich schwer damit, wenn eine derbetreuung sprach sich das
ganze Stadt in Geiselhaft Stadtoberhaupt für eine Dopgenommen wird“, erklärte er. pellösung aus: „Ich will Kitas
„Ich habe mir heute mal so sowohl in der Kratzkopfstraße
einen richtig schönen Wupper- wie auch am Krankenhaus.“
taler Platzregen gewünscht.“
Wuppertal hänge schließlich
mit dem Ausbau der U3Betreuung zurück: „Ich finde
den Platz des alten Kranken- Heinrich und Roswitha Busch wurden von HuB-Vorsitzenhauses sehr schön“, appellierte der Christel Auer als 500. Vereinsmitglied geehrt (v.l.n.r.).
Jung für dieses Vorhaben.
Eine noch längere Auflis- begrüßt: Roswitha und Hein- Vernetzung bieten, regte HuBtung konnten allerdings die rich Busch traten da dem Hei- Vorsitzende Christel Auer an.
HuB-Vorstände Christel Auer mat- und Bürgerverein bei. Ohne Aussprache wurde direkt
und Jürgen Pietsch bieten, als „Was uns wichtig ist, ist die abgestimmt, 11 Gegenstimsie berichteten, was im vergan- Gesellschaft“, stellte Roswitha men und 14 Enthaltungen liegenen Jahr so alles gemacht Busch heraus. Nicht nur, dass ßen viel Unverständnis unter
wurde und was für 2015 man viel erlebe und dass sie den sonst einmütigen 133
geplant ist. „Es war ein vollge- beide schon eine Fahrt nach anwesenden Mitgliedern verpacktes Jahr und eine tolle Frankfurt, Bamberg, Würz- muten, zumal weitere ErkläGemeinschaft, die wir erlebt burg und Nürnberg mitge- rungen seitens der Vorstandes
haben“, blickte Auer zurück macht haben: „Auch ist die aus- und Fragen unbeantworund berichtete von Gesprä- Mitgliedschaft sehr günstig“, tet blieben.
chen mit dem Steuerberater: warb Busch im Gespräch mit
Im Sitzungssaal und auf den
Günter Konrad (li.) stellte „Wir führen inzwischen ein dem SONNTAGSBLATT um viele Gängen davor wurde im
Anschluss an die Versammdas neue Buch „Ronsdorf in florierendes kleines Unterneh- „Nachahmer“.
Vergangenheit und Gegen- men.“ Kein Wunder, seit dem
Als Höhepunkte stehen in lung daher noch lange und
Amtsantritt des neuen Vorstan- diesem Jahr neben dem Jubilä- angeregt diskutiert.
wart“ vor.
&
Heizungstechnik
G. Mesenhöller
Engelbert-Wüster-Weg 14
42369 Wuppertal
Telefon (02 02) 4 69 84 07
Mobil (01 71) 2 65 97 53
ern tz
lst schu
o
P en n
nn ne
So ratio ice
v
Inh. Stefan Schwerter
ko ser
De nen n
i
e
d
Atelier
d
r
Ga chbö
i
5
6
pp
für
Te
19
Klaus
Schwerter
it
se
aumgestaltung
42369 Wuppertal · Marktstraße 40
Tel. 46 24 23
www.raumgestaltung-schwerter.de
S O N N TAG S B LAT T
Seite 2
Wo gehen wir hin?
Unser Terminkalender
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Operetten, Walzer, Film-Musik ...
Große Bandbreite bei Benefizkonzert fürs Bandwirker-Bad
Der Kalender weist in kurzer Form auf den Termin,
den Ort, die Art der Veranstaltung und den Veranstalter hin. Weitere Angaben, etwa zum Programm
oder zu Eintrittspreisen, sind an dieser Stelle nicht
möglich. Natürlich kann der Kalender nur auf Veranstaltungen hinweisen, die der Redaktion rechtzeitig bekannt werden. Sinnvoll ist eine Veröffentlichung eine Woche im voraus. Dabei ist der Erscheinungstermin am Sonntag und der Redaktionsschluss
am Mittwoch zu beachten.
Samstag, 21. März, Ronsdorf
10.00 Uhr Gärtnerei Maubach
Frühlingsauftakt
bis 17.00 Uhr Monschaustraße 76
11 Uhr Spaziergang
11.30 Uhr Kath. Kirche
Marktmusik
Remscheider Straße 8
ab 14.00 Uhr Naturfreundehaus
Musik der Renaissance
Luhnsfelder Höhe 7
ab 14.30 Uhr Evang. Gemeinde
Büchertag
Bandwirkerstraße 15
15.00 Uhr Kath. Gemeinde
35 Jahre Ronsdorfer
Remscheider Straße 8 Mundartfreunde
19.00 Uhr Die alte Fleischerei
Vernissage
Breite Straße 47-49
Helga Feller
Samstag, 21. März, Elberfeld
19.00 Uhr Kirche St. Hedwig
Jahreskonzert
Am Friedenshain 30
„Hedwigkids“
Sonntag, 22. März, Ronsdorf
15.00 Uhr Kath. Gemeinde
Café Sara
Remscheider Straße 8
Sonntag, 22. März, Lüttringhausen
14.00 Uhr Rathaus Lüttr.
„Frühlingscafé“ des
bis 17.00 Uhr Kreuzbergstraße 15
Lüttr. Frauenchores
17.00 Uhr CVJM-Saal
Posaunenchor-Konzert
Gertenbachstraße 38
Sonntag, 22. März, Barmen
17.00 Uhr Sängerheim
Kammerkonzert
Emmastraße 11
Montag, 23. März, Ronsdorf
15.00 Uhr Naturfreundehaus
Buchvorstellung
Luhnsfelder Höhe 7
Dienstag, 24. März, Lüttringhausen
14.00 Uhr F(l)air-Weltladen
Gegen Rassismus
Gertenbachstraße 17
Donnerstag, 26. März, Lüttringhausen
19.00 Uhr Café Lichtblick
Konzert Jörg Seyffarth
Gertenbachstraße 2
19.30 Uhr Rathaus Lüttr.
Bildvortrag
Kreuzbergstraße 15
„Naturbeobachtungen“
Freitag, 27. März, Ronsdorf
17.00 Uhr Restaurant „LʼAncora“ Eierlotten für das
Remscheider Straße 33 Bandwirker-Bad
17.00 Uhr SPD-Ortsbüro
Bürgersprechstunde
bis 18.00 Uhr Elias-Eller-Straße 37
Samstag, 28. März, Ronsdorf
10.30 Uhr Bandwirkerplatz
Picobello-Tag
ab 13.00 Uhr Bandwirkermuseum
„Putzparty“
Samstag, 28. März, Elberfeld
14.00 Uhr Johanneskirche
Kindersachenflohmarkt
ab 16.00 Uhr Altenberger Straße 25
Sonntag, 29. März, Elberfeld
18.00 Uhr Kirche Goldenberg
Konzert
Einfahrt: Am Singerberg
„Der Chor!“ unter der Leitung von Stefan Lex (li.) bot einen Auszug aus seinem großen
Repertoire.
(Foto: MM)
(Ro./MM) Schon im vergangenen Jahr hatte „Der Chor“
die Zuhörer in der Aula der
Erich-Fried-Gesamtschule im
Rahmen eines Benefizkonzertes für das Bandwirker-Bad
restlos begeistert. Ziemlich
genau ein Jahr später waren die
Sänger am vergangenen Sonntag wieder in Ronsdorf zu Gast
– und lockten erneut eine große
Zahl an Musikfans an die Blutfinke.
Unterstützt wurde „Der
Chor“, das Vokalensemble Stefan Lex, von Sigrid Althoff am
Klavier, die dem Instrument
wahrhaft eindrucksvolle Klänge entlockte und mehr als nur
eine „Begleitung“ war. Das
zeigte sich etwa bei Chopins
„Sehnsuchtswalzer“. Für einen
weiteren Höhepunkt sorgte
Sopranistin Christiane Linke,
die Vohwinkelerin begeisterte
– unter anderem gemeinsam
mit Tenor Stefan Lex – mit
„Fra gli amplessi“ aus Mozarts
Oper „Cosi fan tutte“ und verschiedenen Liedern aus „Der
Vogelhändler“.
Lex, der dem Vokalensemble
bei dessen Gründung im Jahre
2005 seinen Namen gab, war
sowieso wieder der heimliche
„Star“ des Benefizabends. Ob
gemeinsam mit Christiane
Linke, als Dirigent seines Chores oder zwischendurch mit
einigen Soli – der Dortmunder
deckte eine ungewöhnliche
Bandbreite ab. Zwischendurch
führte er auch noch äußerst
kurzweilig durch das Konzert:
„In schöne Töne verpackt kann
man das ertragen“, merkte er
zur Freude des Publikums an,
als Schuberts „Nachtgesang im
Wald“ auf dem Programm
stand.
Aber auch modernere Werke
wie die Filmmusik zu „Conquest of Paradise“ von Vangelis, Filmmusik wie „Ein
Freund, ein guter Freund“ aus
„Die Drei von der Tankstelle“
oder Operettenstücke von
Offenbach und Lehàr standen
auf dem Programm. Die Besucher zeigten sich entzückt,
sodass es vielleicht in Zukunft
sogar ein drittes Konzert von
„Der Chor“ in Ronsdorf geben
wird. „Wenn der Förderverein
ruft, sind wir da“, erklärte Leiter Stefan Lex.
Frauen läuten den Frühling ein
Ronsdorfer Sängerinnen laden zum Basar mit Gesang
Eintragungen im Terminkalender
„Wo gehen wir hin?“
sind im SONNTAGSBLATT natürlich kostenlos!
Einbruchschutz
Beratung - Planung - Montage
Kölner Straße 17 42897 Remscheid-Lennep
Ihr
Auftritt
soll stimmig sein
Sicherheitssysteme
Telefon 0 21 91 / 66 26 00
Überlassen Sie
Ihre Außendarstellung
nicht dem Zufall.
Notdienste 21.03. bis 27.03.15
Falken-Apotheke, RS-Lüttr.,
Ärztlicher
Barmer Straße 17,
Notdienst
Tel. 0 21 91 / 5 01 50
Ärztlicher und fachärztSonntag, 22.03.15
licher Bereitschaftsdienst,
Kreuz-Apotheke, W.-Ba.
deutschlandweit:
Kreuzstraße 47
Tel. 02 02 / 25 24 90
Telefon 116 117
Nicht mit dem Notruf verwechseln! Bergische-Apotheke OHG,
Bei schweren Unfällen oder lebensbe- Lennep, Kölner Str. 74,
drohlichen Situationen wie Herzinfarkt Tel. 0 21 91 / 6 06 41
oder Ohnmacht muss weiterhin die Montag, 23.03.15
Rufnummer 112 gewählt werden.
Apotheke am Bismarckplatz,
Lennep, Poststr. 15,
Tierärztlicher
Tel. 0 21 91 / 66 20 21
Notdienst
Apotheke zur Post, W.-Lang.
Tierärztlicher Notdienst:
Schwelmer Str. 39,
Tel. 02 02 / 60 40 53
Telefon 02 02 - 7 99 94 90
Dienstag, 24.03.15
Samstag, 21.03.15
Einhorn-Apotheke, W.-Ba.
M. M. Akefee
Berliner Str. 168,
W.-Elb., Hofkamp 97
Tel. 02 02 / 2 64 10 32
Telefon 51 56 71 45
Bären-Apotheke, RS,
Sonntag, 22.03.15
Alleestr. 94,
TÄ Gonner
Tel. 0 21 91 / 2 23 24
W.-Ro., Kratzkopfstr. 2
Mittwoch, 25.03.15
Telefon 4 60 31 08
Fortuna-Apotheke, W.-Oberb.
www.tierarzt-wuppertal.de
Wittener Straße 8
Ärztl. Notdienste
Telefon 02 02 / 66 09 22
Kreuz-Apotheke, RS-Lü.,
Remscheid
Kreuzbergstr. 10,
Ärztlicher und fachärztTel. 0 21 91 / 69 47 00
licher Notdienst:
Donnerstag, 26.03.15
Amboss-Apotheke, W.-Cro.,
Telefon (01 80) 50 44 100
Hauptstr. 53,
Notfallpraxis der Ärzte
Tel. 02 02 / 47 41 41
im Sana-Klinikum, RS:
Apotheke am Hasenberg, RS,
Telefon (0 21 91) 13-23 51
Hasenberger Weg 43a,
Sa., So., Feiert. 10.00 - 22.00 h Tel. 0 21 91 / 66 10 27
Mi., Fr.
14.00 - 22.00 h Freitag, 27.03.15
Zahnärztlicher Notdienst:
Klingelholl-Apotheke, W.-Ba.,
Hugostraße 1
Telefon (01 80) 5 98 67 00
Tel. 02 02 / 50 44 50
ApothekenEasy-Apotheke, RS-Lennep,
Notdienste W/RS
Wupperstr. 17,
Tel. 0 21 91 / 4 69 69-0
Samstag, 21.03.15
Eschen-Apotheke, W.-Ba.
Polizei Notruf 110
Eschenstraße 140,
Bezirksdienststelle Ronsdorf (02 02) 2 46 14 70
Tel. 02 02 / 55 94 30
Idee und Realisation
Atelier Jo Budde
Ruf 02 02 - 2 46 13 15
(Ro.) „Es ist schon ein Stück Tradition“, sagt Rosemarie Hübertz, die Vorsitzende des
Chores, „dass wir in der Frühlingszeit einen Basar für alle Freunde des Chores und
natürlich unsere Gäste durchführen“. Nicht nur Selbstgemachtes vom Kuchen über die
beste Hausfrauen-Marmelade bis zur leckeren Torte wurde angeboten. Um 15 Uhr gab
es unter der Leitung von Karl Heinz Donath natürlich einen musikalischen Beitrag als
Höhepunkt für die vielen Besucher.
(Foto: Nek)
Draußen toben, drinnen feilschen
Kindersachen-Flohmarkt beim Kindergarten „Spatz“
Tapezierungen
Lackierungen
Tel.: 02 02 / 4 78 46 83
Mobil: 01 71 / 3 88 73 59
Remscheider Str. 96
42369 Wuppertal
(Ro.) Ein Treffpunkt für die ganze Familie war am vergangenen Samstag der Kindergarten „Spatz“. Während bei schönem Frühlingswetter die Kinder draußen auf dem Spielplatz tobten, konnten sich die Erwachsenen drinnen auf die Jagd nach gut erhaltenem
Spielzeug oder gar Kleidung für die Kleinen machen. Hier wurden Mama und Papa, Oma
und Opa auf jeden Fall fündig, kaum einer verließ den Kindergarten ohne große „Einkaufstüte“. Sogar neuwertige Ware fand man hier und da, die natürlich besonders die
Blicke auf sich zog. Zweimal im Jahr findet bei „Spatz“ ein Kindersachen-Flohmarkt statt,
diesmal soll der Erlös einem Mosaik-Projekt zugute kommen.
(Foto: MM)
Kreative
Maltechniken
Bodenbeläge
Vollwärmeschutz
Fassaden
S O N N TAG S B LAT T
Seite 3
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Die Zukunft des Fahrens hat bereits begonnen
Automobilzulieferer Delphi stellt „automated Driving“ vor – Testfahrt startet dieses Wochenende
reichen
Herausforderungen
ausgesetzt sein, wie Pressesprecher Thomas Aurich prognostiziert: „Vom unterschiedlichen Wetter und Gelände
sowie wechselnden Straßenverhältnissen, vom Großstadtgewühl bis hin zur einsamen
Überlandstraße, erwarten unsere
Ingenieure
wertvolle
Erkenntnisse zur weiteren
Optimierung des automatisierten Fahrens.“ Für das kugelige,
ebenfalls selbstfahrende Google-Auto hat Michael Thoeny
nur ein müdes Lächeln übrig:
„Wir bringen das automatisierUS-Manager Michael Thoeny stellte den Stand der Dinge te Fahren auf die Straße.“
bei selbstfahrenden Autos vor.
(Fotos: AS)
(Reg./AS)
Ein
wenig
unheimlich ist die Vorstellung
von einem selbstfahrenden
Auto schon: Die Insassen können sich auf einer viel befahrenen Straße anders beschäftigen, als sich auf den Verkehr zu
konzentrieren – sie können
sich unterhalten, spielen, Mails
schreiben oder im Internet surfen, während sich das Auto
selbstständig das programmierte
Ziel sucht und Staus und Baustellen ohne weitere Anstrengungen umfahren kann.
Michael Thoeny, US-Manager des Automobilzulieferers
Delphi, sieht das ein wenig
anders: Anfang der Woche
stellte er gemeinsam mit
Deplhi-Pressesprecher Thomas
Aurich und Rainer Denkelmann, dem technischen Manager des Konzerns, seine Vision
vom „automated Driving“ vor.
An diesem Wochenende startet
die US-Zentrale eine erste
transkontinentale automatisierte Fernfahrt mit einem Auto,
das ohne einen Eingriff des
Fahrers ins aktuelle Geschehen
auf der Straße auskommt.
„Nach dem Start an der Golden
Gate Bridge in San Francisco
wird der mit modernsten Fahrerassistenzsystemen ausgestattete Audi SQ5 mehr als
5.500 Kilometer bis New York
zurücklegen“, stellt Thoeny
das Projekt vor. Auf dem Weg
durch den Kontinent wird das
Demonstrationsfahrzeug zahl-
Idealfall bei Testfahrten auf der
Straße gesammelt werden können. „Mit den gesammelten
Informationen sehen die Autos
der Zukunft mehr als wir mit
dem menschlichen Auge“,
unterstreicht Michael Thoeny
die Notwendigkeit der Testfahrten. Die Entwickler auf
den Südhöhen plädieren für
eine Teststrecke vor der Haustüre – wobei man das Wort
„Teststrecke“ nicht gern hört:
„Unser Fahrzeuge sind bereits
erprobt und nicht fehleranfällig“, betonen die Delphi-Manager unisono. Ein Sicherheitsproblem bei einem Systemausfall auf öffentlichen Straßen sei
ausgeschlossen, zumal sich
immer ein Fahrer an Bord
befindet, der im Notfall ins
Geschehen eingreifen könnte –
dies sieht die deutsche Straßenverkehrsordnung so vor. Ob die
Teststrecke von der L 418/419
über Lichtscheid, die Oberbergische Straße und zurück
kommt, steht noch in den Sternen. Als positives Signal werten die Delphi-Manager aber
die Nachricht aus Berlin: Dort
wird sich jetzt der Bundesverkehrsminister mit dem AnlieSchon heute können die Versuchsfahrzeuge Hindernisse gen der Wuppertaler Konstrukautomatisch erkennen.
teure befassen.
Während das selbstfahrende
Auto bei der Konkurrenz noch
in den Kinderschuhen stecke,
könne man sich nach vielen
erfolgreichen Testfahrten auf
den Straßen Kaliforniens nun
auf eine größere Strecke
wagen. Reiner Denkelmann
möchte mit dieser Technik
künftig nicht nur Oberklassefahrzeuge ausgestattet sehen:
Ihm schwebt vor, den Massenmarkt zu erreichen und auch
Autos im unteren und mittleren
Preissegment als „automatedDrive“-Fahrzeuge auszustatten. Dabei richte sich Delphi
freilich immer nach den Wünschen der Kundschaft: „Wir
entwickeln die Technik, die
uns die Automobilhersteller
vorgeben.“ Denkelmann macht
keinen Hehl daraus, dass für
die automatisierten Fahrten
große Datenmengen erfasst
werden müssen. Daten, die im
Weitere Bilder finden Sie auf unserer
Facebook-Seite!
Ein Schluck aus der Pulle
Schottische Parade
„Liwo“ geht mit Crouwdfunding-Kampagne an den Start
Besonderes Event in der Stadthalle
Das jungen Team stellt das neue Erfrischungsgetränk
„Liwo“ auf der Pressekonferenz vor.
(Foto: AS)
(Reg./AS) Im letzten Jahr
stellte ein junges Team im
Wuppertaler Technologiezentrum „W-Tec“ eine neue Generation von Erfrischungsgetränken unter dem prägnanten
Namen „Liwo“ vor. Das Ziel
der Macher war es, eine Alternative zu den bekannten Energie- und Erfrischungsgetränken zu etablieren. Dabei strebt
man keine Konkurrenz zu der
Marke an, die bekanntlich
„Flügel verleiht“, wie Geschäftsführer Patrick Krell
betont: „Unser Ziel war es, mit
‚Liwo‘ die bekannten Nachteile von herkömmlichen Erfrischungsgetränken durch einen
praktischen Mehrwert zu ersetzen.“
Demnach ist „Liwo“ auf eine
Stabilisierung des Energiehaushaltes ausgerichtet und
soll Konzentrationstiefs und
Heißhunger entgegenwirken.
Gemeinsam mit der Bergischen Universität Wuppertal
und dem „evalomed Institut für
Gesundheitsforschung“ konnten die schlauen Köpfe hinter
„Liwo“ sich über eine Förderung für die weitere Entwicklung ihrer Marke im Rahmen
eines
Gründerstipendiums
freuen – und durchstarten.
Doch jetzt möchte „Liwo“
auch außerhalb der Universtät
und der Region Wuppertal
Käufer finden. Mitte der
Woche ist die junge Marke
deshalb mit einer sogenannten
Crouwdfunding-Kampagne an
den Start gegangen. Crouwdfunding beschreibt die Möglichkeit, durch viele kleine
Beiträge von engagierten Menschen und Unternehmen große
Projekte realisieren zu können.
Infos gibt es im Netz auf
„www.startnext.de/liwo“ – hier
kann man sich auch mit einem
Beitrag beteiligen. Bleibt zu
hoffen, dass die Crouwdfunding-Kampagne den pfiffgen
Jungunternehmern von den
Südhöhen Flügel verleiht, um
ihr Produkt auch jenseits der
Region bekannt werden zu lassen.
(W./Red.) Keltischen Zauber
und schottische Lebensfreude das können die Zuschauer erleben, wenn die Schottische
Musikparade am Montag, den
16. Dezember um 20 Uhr erstmals nach Wuppertal in die
Stadthalle kommt. Musiker,
Sänger und Tänzer, allesamt
direkt aus dem schottischen
Edinburgh, nehmen das Publikum einen Abend lang mit auf
eine mitreißende Reise durch
Schottland. Vor einer Schlosskulisse mit Türmen und Zinnen
- die Nachahmung eines schottischen Castles - präsentieren
die Künstler immer neue
Facetten der schottischen Kultur. Die mitwirkenden Künstler
gehören zum Besten, was
Schottland zu bieten hat. Die
meisten der Teilnehmer sind
beim weltberühmten Edinburgh Tattoo regelmäßig mit
von der Partie. Zu den Musikern zählen viele Gewinner
internationaler Wettbewerbe
und Weltmeister. Durch die
gute Akustik der Stadthalle
kommen der prachtvolle Klang
der großen Dudelsackformationen richtig zur Geltung. Selbst
die Kombination zwischen tra-
Handwerk in
Ronsdorf
Wollen Sie bauen, umbauen, erweitern
oder renovieren, finden Sie hier
kompetente Ansprechpartner in Ronsdorf.
Meisterbetriebe, die für Qualität,
Zuverlässigkeit und ein gutes Preis-/
Leistungsverhältnis stehen!
Bauunternehmung
Seit 80 Jahren Ihr Partner für Neubau und Reparaturen
STÖRTE
GmbH & Co. KG
Bauunternehmung
Am Heynenberg 26 · Tel. 46 47 06 · www.stoerte-bau.de
Elektro
ELEKTROINSTALLATIONEN
HAUSHALTSGERÄTE
WÄRMEPUMPEN
Friedenshort 4
42369 Wuppertal
Fon 02 02 - 46 40 41
www.elektrohalbach.de
info@elektrohalbach.de
PHOTOVOLTAIKANLAGEN
KUNDENDIENST FÜR:
Entsorgung
Tamm GmbH
Container
- für Schutt & Müll
- Abfälle aller Art
Anlieferung möglich
Lüttringhauser Straße 163 · 42369 Wuppertal
Telefon: 4 69 83 72 · Telefax: (02 02) 4 66 03 93
info@tamm-gmbh.com · www.tamm-gmbh.com
Schreiner
Schottlands Musik erklingt in
der Stadthalle. (Foto: privat)
ditionellem Dudelsack-Spiel
und moderner Rockmusik gelingt, beispielsweise zu Paul
McCartneys Hymne „Mull of
Kintyre“, John Farnhams
„You’re the voice“ oder Rod
Stewarts „Sailing“ nach und
nach mit einstimmt, ist Gänsehaut-Feeling garantiert.
Nur bis zum 7. April gilt ein
Frühbucherrabatt von 15 Prozent auf die Ticketpreise. Karten für diese Veranstaltung sind
erhältlich bei der Ticketzentrale (02 02) 45 45 55, an allen
bekannten VVK-Stellen und
online unter „www.bestgermantickets.de“.
Bau- & Möbelschreinerei
KÜTHER
GmbH
Breite Straße 7 b · ✆ 46 49 29 / 2 46 17 30
www.kuether-gmbh.de
Aktuelle Informationen aus der Region
auf unserer Internetseite
Schauen Sie mal ’rein!
www.sonntagsblatt-online.de
S O N N TAG S B LAT T
Seite 4
In dieser Woche gratulieren wir:
Ilse Lange
Alice Schrul
91 Jahre 21. März
84 Jahre 21. März
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Hymnen an die Kirche
Lieder von Edith Piaf
Ökumenischer Gesprächsabend über Gertrud von le Fort
Isabelle Kusari im Diakoniezentrum
Rufen Sie uns an, wenn Sie möchten, dass der
Geburtstag von Ihnen oder Ihren Angehörigen
veröffentlicht werden soll (ab ca. 80 Jahren).
SonntagsBlatt: 02 02 - 2 46 13 13
Die Besucherinnen lauschten den Berichten über Gertrud von le Fort.
Gottesdienste 22.03.2015
Lichtscheid
Ronsdorf
Evangelische Gemeinde
Unterbarmen Süd:
Sonntag, 22.03.15
11.00 Gottesdienst, Pfarrer
Streiter
Ev. Kirchengemeinde:
Sonntag, 22.03.15
• Lutherkirche
11.00 Pfarrerin Slupina-Beck,
Vorstellung der Konfirmanden
• Diakoniezentrum
10.00 Prädikantenanwärter
Mombächer
Kath. Kirchengemeinde
St. Christophorus:
Sonntag, 22.03.15
9.30 Eucharistiefeier
www.evangelisch-ronsdorf.de
Lüttringhausen
Ev. Kirchengemeinde:
Sonntag, 22.03.15
• Lüttringhausen
10.00 Fest-Gottesdienst zu den
Ökumenischen Bibeltagen,
Pfr. Dr. Withöft
• Goldenberg
10.00 Familien-Gottesdienst,
unter Mitwirkung des Kindergartens
www.ekir.de/luettringhausen
Ev. Stiftung Tannenhof:
Sonntag, 22.03.15
10.00 Gottesdienst, Abendmahl, Pfarrer Leicht
Ev.-reformierte Gemeinde:
Sonntag, 22.03.15
10.00 Gottesdienst, Pfr.in i.R.
Sylvia Bukowski
Freie ev. Gemeinde:
Sonntag, 22.03.15
10.00 Gottesdienst,
Pastor Gert Markert
Eine Stimme, die vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr.
Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen,
die niemand nehmen kann.
www.feg-ronsdorf.de
Kath. Kirchengemeinde
St. Joseph:
Sonntag, 22.03.15
11.00 Eucharistiefeier
Neuapostolische Kirche:
Sonntag
9.30 Gottesdienst
Mittwoch
19.30 Gottesdienst
Kath. Kirchengemeinde
Heilig Kreuz:
Sonntag, 22.03.15
11.15 Heilige Messe
Im Laufe ihrer Karriere
wurde Gertrud von Le Fort zu
einer der bedeutendsten deutschen katholischen Schriftstellerinnen des zwanzigsten Jahrhunderts. Sie stand unter anderem in engem Kontakt zu Hermann Hesse und Carl Zuckmayer.
Im Mittelpunkt ihrer Romane stand immer die Kirche und
die damit in Verbindung stehenden Glaubensfragen. Für
Le Fort war immer wichtig,
dass die persönliche Glaubensentscheidung im Fokus der
Handlung stand, so sah sie die
www.reformiert-ronsdorf.de
http://pfarreien-gemeinschaftsuedhoehen.wtal.de
www.stiftung-tannenhof.de
(Ba./AS) Die Titel von Gertrud von le Fort sind prägnant,
sie heißen „Die letzte am Schafott“, „Das Schweißtuch der
Veronikas“ oder „Hymnen an
die Kirche“.
Zu Lebzeiten war die deutsche Schriftstellerin ein Vorzeigebeispiel der gelebten Ökumene, so konvertierte sie zum
Katholizismus, ohne je mit
ihrer evangelischen Herkunft
zu brechen. Sie war eine der
wenigen Zeitgenossen, die der
ökumenischen Öffnung der
Zweiten Vatikanischen Konzils
begeistert zustimmten.
(Foto: AS) (Ro.) In diesem Jahr wäre Edith Piaf 100 Jahre alt geworden. Das war für Isabelle Kusari der Anlass, ein Programm
römisch-katholische
Kirche mit Piafs berühmtesten Liedern zusammenzustellen. Am
immer als Vermittlerin und als Samstagnachmittag trug die französische Mezzosoprani„sittliche
Ordnungsmacht“. stin, am Klavier begleitet von Sulki Park, in der Altenhilfe
Thematisiert wurde das beweg- Schenkstraße diese Chansons vor. Ergänzt wurde das
te Leben der 1876 in Minden Programm durch bekannte deutsche Volkslieder und dazu
geborenen Publizistin auf dem passende romantische Klavierstücke. Warum viele Plätze
Ökumenischen
Gesprächs- im Diakoniezentrum frei blieben, lag sicherlich nicht an der
abend, der am Mittwoch in der Verspätung, mit der die beiden Künstlerinnen wegen der
Lichtenplatzer Kapelle statt- großen Demos an diesem Tag in Wuppertal eintrafen.
fand.
(Foto: Nek)
„Als erste Frau erhielt Le
Fort 1956 in München den
Ehrendoktortitel in katholischer Theologie“, wusste der
Referent des Abends, Pfarrer
Jochen Streiter, den Zuhörern
zu berichten.
www.nak-wuppertal.de
Wir nehmen Abschied von unserem Vater,
Schwiegervater, Opa, Uropa
und guten Freund, der mit 91 Jahren
seinen letzten Weg angetreten hat.
Albert Hirsch
* 1.10.1923
† 13.3.2015
In Liebe und Dankbarkeit:
Barbara und Ulrich
Regina und Rainer
Nicole und Oliver mit Jonathan
Silvia und Peter
Patrick, Dennis und Timo
Gerda
2. Jahresgedenken
Traueranschrift:
R. Schmitz, Erbschlöer Straße 136, 42369 Wuppertal
Hanna Bergner
† 20. März 2013
Die Trauerfeier ist am Mittwoch, dem 1. April 2015,
um 11.00 Uhr in der Kapelle des katholischen Friedhofs
in Wuppertal-Cronenberg, Hauptstraße 97b;
anschließend erfolgt die Beisetzung der Urne.
kurz notiert
Abi, und dann?
(W.) „Welches Studium passt
zu mir?“, „Welche Anforderungen erwarten mich?“ – Für unentschlossene Studieninteressierte bietet die Zentrale Studienberatung der Bergischen
Universität Wuppertal an der
Gaußstraße 20 bis Juli noch
jeden Monat Entscheidungstrainings zur Studienfach- und
Berufswahl an. Die nächsten
Trainings finden statt am 24.
und 25. April (Freitag, 15-18
Uhr, Samstag, 10-16 Uhr).
Eine Anmeldung ist im Netz ab
sofort möglich unter:
„http://www.presse.uni-wuppertal.de/medieninformationen/ansicht/detail/17/maerz/20
15/artikel/entscheidungstrainings-fuer-die-studien-undberufswahl-noch-plaetzefrei.html“.
Manfred Fettke
Schöne Blumen sind ein Halt
in den schwersten Stunden des Lebens.
www.schnitzler-blumen.de ·01 72 - 6 8318 42
Besuchen Sie unsere Online-Galerie
Wir trauern um
Herrn Günter Knäpper
der am 9. März 2015 verstarb.
Herr Knäpper war über 25 Jahre
bei uns beschäftigt, davon lange Jahre
als Leiter unseres Versands.
Wir nehmen Abschied von unserem ehemaligen Mitarbeiter
Grabsteingeschäft
Rolf Schmidt e.K.
Kurt Sagemüller
Inh. Frank Lehmkuhl
Grabmale · Einfassungen · Naturstein · Kunststein
Nachschriften · Reparaturen · Grabsteinpflege · Entsorgung
Fachkundige Beratung · Lieferung zu allen Friedhöfen
42285 Wuppertal · Am Unterbarmer Friedhof 16
Telefon 02 02 - 8 54 09 oder 01 71 - 3 57 77 54
Geschäftsz.: Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr ( u. n. Terminabsprache)
42899 RS-Lüttringhausen · Schmittenbuscher Straße
Telefon 0 21 91 - 5 34 20 direkt an den Friedhöfen
Geschäftsz.: Mo., Di. + Do. 9.00 - 12.30 Uhr ( u. n. Terminabsprache)
Mittwoch und Freitag geschlossen
KÜPPER
46 45 32
Bestattungen
Schreinerei
Otto-Hahn-Straße 50
Telefon 4 67 00 26
Übernahme sämtlicher Angelegenheiten
Herr Sagemüller war in unserem Unternehmen von 1961 bis 2007 als
Bandweber tätig und hat über lange Zeit die Schiffchenweberei und ihre
Entwicklung mitgeprägt. Er stand für einen Typ Mitarbeiter, der mit großem
Engagement und hoher Verlässlichkeit seinen Arbeitseinsatz leistete.
Darüber hinaus hat sich Herr Sagemüller fast 40 Jahre lang im Betriebsrat
für die Belange unserer Mitarbeiter/-innen eingesetzt – davon 35 Jahre als
Vorsitzender. In dieser Aufgabe hat er sich immer konsequent auf die Seite des
einzelnen Mitarbeiters gestellt und die Arbeitnehmerinteressen bestens vertreten.
Alle, die Herrn Sagemüller gekannt haben, werden sich gerne an ihn
erinnern und sprechen seiner Frau und der ganzen Familie ihre
sehr herzliche Anteilnahme aus.
Peter vom Baur
J.H. vom Baur Sohn GmbH & Co. KG
Wir teilen die Trauer seiner Familie
und werden ihn in guter
bleibender Erinnerung behalten.
Geschäftsleitung, Betriebsrat und Belegschaft
Robert Schröder GmbH & Co. KG
Die Beisetzung findet am 23.03.2015 um 12 Uhr auf dem
evgl. Friedhof Wuppertal-Ronsdorf, Lüttringhauser Str. statt.
GRABMALE
KAI S ER
seit
1913
Meisterbetrieb für moderne Grabmalkunst
Ausführung sämtlicher Grabmalarbeiten, Einfassungen,
Urnenplatten, Nachschriften, Reparaturen, Bronzen
Ronsdorf
Lüttringhauser Str. 84
42369 Wuppertal
Cronenberg
Solinger Str. 52
42349 Wuppertal
✆ 02 02 - 47 44 47
Mobil 01 71 - 5 47 13 19
Geöffnet: Di. + Do. und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung
Bestattungen
KÜTHER
Bau-
&
GmbH
Möbelschreinerei
Breite Straße 7b · ✆ 46 49 29 / 2 46 17 30
www.kuether-gmbh.de
Bestattungen
Trauerfall – Wir helfen sofort
Staasstraße 48
✆ 46 10 00
S O N N TAG S B LAT T
Seite 5
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Baulücke wird endlich geschlossen Kein Stau - kein Stress
Obere Barmer Straße wird zur lückenlosen Häuserreihe
Barmer Straße 7 - der Bagger arbeitet schon.
(Lü./ka) Rund ein Vierteljahrhundert lang gähnte ein
lediglich mit Gras und viel
Unkraut bewachsenes Terrain
an der oberen Barmer Straße
den Passanten entgegen. Viele
Neubürger kannten die Lücke
zwischen Haus Nummer fünf
und neun überhaupt nicht
anders. Die trostlose Ansicht
gehörte einfach zum Stadtbild.
Wer schon lange in Lüttringhausen lebt, erinnert sich allerdings noch an eine Schmiede
(Foto: ka)
und einen Kohlenhandel an
dieser Stelle.
Doch jetzt kommt plötzlich
Leben auf das Grundstück. Ein
Bagger bewegt das Erdreich
und wenn man die Nachbargebäude betrachtet, ist damit die
viergeschossige
Bauweise
schon vorgegeben. Bereits
viele Jahre lang ist das Gelände
im Besitz eines gebürtigen
Lüttringhausers, der jetzt die
Gelegenheit beim Schopfe
packt und mit gut durchdachter
Planung ans Werk geht.
Entstehen wird hier ein
Wohn- und Geschäftshaus. Die
Mietwohnungen sind seniorengerecht geplant. Ein Aufzug
gehört natürlich dazu und wie
die Gewerbefläche zukünftig
verwendet wird, steht auch
schon fest. Mit der Fertigstellung rechnet der Bauherr in
rund einem Jahr, aber ihn
drängt ja nichts und das derzeit
günstige Zinsniveau erleichtert
die Planung. „Eigentlich freut
sich die Stadt über jene
Abstandssummen, die Bauherren für vorgeschriebene Parkplätze zahlen müssen“, verrät
der Eigentümer, aber in diesem
Fall hat er durch die günstige
Lage des Grundstücks an Barmer Straße und EisernsteinStraße die Möglichkeit genutzt, selbst die vorgeschriebene Zahl von Parkflächen zu
schaffen. Eine Tiefgarage hilft
dabei. So gebe es auf seinem
Grundstück ausreichend Raum
für Besucher des Hauses,
erklärt er.
„Eltern oft vernachlässigt"
Pubertät ist für viele Eltern „schwer auszuhalten"
Antje Tolksdorf (Mi.) sprach mit Eltern und Mitarbeitern der
Jugendarbeit über Sexualität und Kindesmissbrauch.
(Ro./MM) Achtsam zu sein,
Signale nicht zu überhören und
viel miteinander zu reden, das
rät Antje Tolksdorf Eltern, um
beim Thema Sexualität mit den
Kindern auf einer Wellenlänge
zu schwimmen.
Sie ist in der Evangelischen
Kirchengemeinde Ronsdorf für
die Jugendarbeit zuständig und
bot
nun
wieder
einen
Gesprächsabend zum Thema
„Wie kann ich mein Kind
schützen – Kein Raum für
Missbrauch“ an.
„Es ist oft schwer für Eltern
auszuhalten, wenn Kinder in
die Pubertät kommen“, erklärt
Tolksdorf. Man solle keine
Situationen nach dem Motto
„Wenn..., dann...“ schaffen,
sondern auf Signale achten,
mit den Kindern reden. Diese
seien durch Aufklärung und
Präventionsmaßnahmen durchaus auf das Thema Sexualität
eingestellt, „die Eltern werden
aber leider oft vernachlässigt“,
weiß Antje Tolksdorf.
„Kinder brauchen Aufmerksamkeit“, mahnt die Jugendarbeiterin der Evangelischen
Gemeinde daher. Wichtig sei,
eine gemeinsame Sprache zu
finden. Daher ist es auch möglich, den meist einmal im Jahr
stattfindenden Gesprächsabend
mehrfach zu besuchen: „Zu
diesem Thema gibt es so viel
zu sagen“, weiß Tolksdorf.
Das Bekleidungsmagazin bietet Vorteile
Brigitte und Mathias Mengel.
(Foto: OG)
(W./Red.) In Ruhe und ohne
Stress shoppen - im Bekleidungsmagazin im Rauental 6169 kein Problem. Die hauseigenen Parkplätze direkt vor der
Tür und die kompetente Bedienung machen die Suche nach
einem neuen Outfit zu einem
Shoppingerlebnis der besonderen Art. Anfang 2015 hatte die
Inhaberfamilie Mengel auf den
großen und langanhaltenden
Zuspruch reagiert und 70
kostenlose Parkplätze direkt
vor der Tür geschaffen. Anlässlich der Saisoneröffnung hatten
Brigitte und Mathias Mengel
letzte Woche zur Präsentation
der Frühjahrskollektion geladen. Seit über 30 Jahren findet
man hier stets eine große Auswahl an aktueller Damen- und
Herrenmode, die ganzjährig
mindestens 30 bis 40 Prozent
unter der Preisempfehlung der
Markenhersteller
angeboten
wird. Zur Sortimentsabrundung befindet sich im Basement ein großer Outdoor-Shop
mit einer großen Auswahl an
Funktions- und Wandergarderobe. Und auch die passenden
Wanderschuhe werden direkt
mit angeboten. Der Erfolg
basiert zudem auf einer kompetenten und freundlichen
Beratung. Und sollte das Lieblingsstück mal nicht direkt passen, ein Änderungsservice
wird auch mit angeboten. Die
Öffnungszeiten sind immer
montags, mittwochs und freitags von 14 bis 18.30 Uhr,
sowie samstags von 9 bis 13
Uhr. Im Internet findet man die
Modeprofis unter „www.bekleidungs-magazin.de“.
Leberwurst grob und fein, geräuchert im Naturdarm . . . 100 g01.10
Westfälischer Kernschinken geräuchert . . . . . . . . . . 100 g01.99
Fleischsalat eigene Herstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100 g00.79
lat Knuspriges
Porree-Lauch-Sa
eigene Herstellung
halbes
5
100 g 0.75
Hähnchen Stück 2.7
Tafelspitz immer beliebt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . kg 09.99
Top Frische Lammkeule Neuseeland . . . . . . . . . . . . . kg 14.99
Schweine-Rücken am Stück oder Steak´s . . . . . . . . 100 g 00.79
Mo. 2 Schnitzel mit Rahmsoße, Kaisergemüse und Bratkartoffeln . . . . . . . . . 5.50
oder Tortellini in Schinken-Sahnesoße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.80
Di. Frische Bratwurst mit Kohlrabi und Salzkartoffeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5.20
oder Lasagne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.80
Mi. Schnibbelbohneneintopf mit gegrillter Dicke Rippe . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.95
oder Schaschlik in „Kuhlis“-Currysoße mit Reis dazu Salat . . . . . . . . . . . . . . . 5.50
Do. Herzhafter Gulasch mit Rothkohl und Klößen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5.90
oder Gemüse-Hack-Auflauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.80
Fr. Linsensuppe mit Einlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3.90
Unsere Öffnungszeiten
Mo.
Di., Mi.
Do.
Fr.
19.00
19.00
19.00
19.00
–
–
–
–
12.30
12.30 und 15.00 – 17.00 Uhr
12.30 und 15.00 – 19.00 Uhr
14.00 Uhr
Am Stadtbahnhof 18 · 42369 Wuppertal
Tel. (02 02) 2 46 13 13 · Fax (02 02) 2 46 13 14
Offen für Neues
Jugendsprechstunde der Ronsdorfer CDU
Seit
1936
ULRICH BÖCKMANN
Installateur- und Heizungsbaumeister
Gas- und Ölheizungen · Sanitäre Installationen
Solar- und Regenwasseranlagen
Wärmepumpen · Gas- und Elektrogeräte
(Ro.) Zum ersten Mal bot die Ronsdorfer CDU-Fraktion am
Donnerstagabend in Kooperation mit der Jungen Union
Wuppertal eine Bürgersprechstunde für Jugendliche an.
Zwar sei die Resonanz noch verhalten, dennoch werde
man auch künftig ein offenes Ohr für die Probleme und die
Belange der Jugendlichen im Stadtteil haben, versprach
CDU-Stadtverordneter Kurt Joachim Wolffgang. (Foto: AS)
Neuanlagen · Kundendienst · Industriemontagen
42369 Wuppertal (Ronsdorf) · Kurfürstenstraße 114
Telefon (02 02) 46 51 92 · Telefax (02 02) 4 60 30 26
uboeckmann@versanet.de
Nur Seifenblasen können
wir nicht verpacken
Senden Sie Ihre Chiffre-Antworten an: SonntagsBlatt, Am Stadtbahnhof 18, 42369 Wuppertal
Vermischtes
Immobilien
Elektroauto Renault Twizy
wegen Pfotenzuwachs zu verkaufen, MwSt ausweisbar, Kopiercenter Schatz, Tel. 02 02 46 40 45.
Ehep. sucht Wohnung in Ronsdorf ab 70 qm, Part. o. 1. Etage
mit Ter. o. Balkon bis 500,Euro KM. Zuschriften unter
Chiffre 9446 an den Verlag.
Biete Gartenarbeiten, 01 76 - Naturverbundene kl. Familie
sucht dringend EFH., wenn
48 78 19 39.
mögl. mit Einliegerwhg., Tel.
2 Dreiersofas, braun, gut erhal01 57 - 33 25 32 84.
ten, preisw. abzugeben, Telefon
App., 1 Zi., KDB, Parterre,
02 02 - 46 52 59.
37 qm, Zuschriften unter ChiffPorträt- u. Familien-Fotograre 9418 an den Verlag.
fie: Ich begleite Ihre pers. Momente mit der Kamera. Outdoor/ Nibelungenstr., 3 Zi., KDB, GStudio. T. 02 02 - 2 83 80 02 u. WC, Balkon, Gas-Cirko, Kerawww.andreas-schmidt.photos mikböden, KM 450,- Euro +
NK + Kaut., Garage mgl., EnerSuche Putzstelle, Tel. 01 76 giekennwert 83,9, BJ 1979,
48 78 19 39.
Tel. 02 02 - 2 54 73 54.
Gartenhilfe ges., Tel. 02 02 Suche freist. EFH m. Garten in
46 22 72.
Ronsdorf o. Umgebung, ZuWir suchen eine zuverlässige schriften unter Chiffre 9377 an
erfahrene Putzhilfe mit Refe- den Verlag.
renzen für Ronsd./Bereich
155 m2 repräsentative helle
Blaffertsberg, Tel. 8 97 15 87 ab
Büroräume mit eig. Eingang,
19 Uhr.
Toiletten, Stellpl., Energie A
Wohnwagenstellplätze auf ge- 117,5 kWh vorh., topmodern,
sicherter Freifläche für 25,- für kreative u. beratende Beru€/monatl. zu vermieten, Tele- fe prov.frei zu verm., T. 01 71 5 87 00 81.
fon 02 02 - 75 91 75 00.
Suche Hilfe für Gartenarbei- Ronsd., 3 Zi., KDB, Balkon, 83
qm, KM 570,- Euro + NK +
ten, Tel. 02 02 - 46 08 33
HK, ab 1.5.2015, Tel. 01 75 Pflegedienst, zuverlässig u.
5 98 70 65.
pünktlich, tägl. ab ca. 7.30/8.00
Uhr u. nach Abstimmung, für Suche kl. EFH/RH, 3-4 Zi. in
älteres Ehep., Dorner Weg/ Ronsdorf v. privat zum Kauf,
Reithalle, gute Vergütung, schö- Tel. 01 76 - 49 83 40 58.
ne 70-qm-DG-Whg./EFH könnBlombachstr. 17, 88,5 qm, 3te zur Verfügung gestellt werZi.-Maisonette-Whg., KDB,
den. Ausführliche Angebote
Gäste-WC, Keller, KM 550,unter Chiffre 9445 an den VerEuro + NK, ab sofort frei, Tel.
lag.
01 71 - 5 26 84 49.
Ro., 2 Zi., KDB, Balkon, 80
qm, ab 1.5., modern, hell,
ruhig, verkehrsgünstig, Hochparterre, KM 400,- Euro + NK,
Info: 01 75 - 1 94 56 54 o. wohnung@w-ronsdorf.de
Scharpenacken, 4 Zi., KDB +
DU + G-WC, Balkon, Parkett/
Fliesen, 103 qm, 2. OG, Aufzug, Hausmeisterserv., KM
650,- Euro + NK inkl. HK ca.
300,- Euro, EVA 146 kWh
(m2a), ab 1.7.15 frei, Tel. 02 02
- 59 44 01.
Ro., 2.-R.-Whg., 35 qm, KM
198,- Euro + NK + Kaut., Tel.
01 76 - 50 34 66 85.
4-Zi.-Altbauwhg., i. d. neuen
Mitte Lüttr., sehr zentral, KDB,
ca. 85 qm, 2. OG, eig. Wasseruhr, ab sofort, Tel. 0 21 91 5 03 11.
Künstlerhaus in W.-Ronsd. hat
noch Büroräume frei. Diese
Räume sollen f. Künstler aller
Art kostengünstig u. prov.frei
zur Verfügung gestellt werden,
Telefon 01 71 - 5 87 00 81.
Büroräume, 450 qm, Gasstr.,
zu verm., T. 02 02 - 2 46 17 01.
Abkürzungen der Pflichtangaben nach § 16a Energieeinsparverordnung (EnEV) bei Immobilienanzeigen:
Mögliche Abkürzungen:
1. Die Art des Energieausweises (§ 16a Abs. 1 Nr. 1 EnEV)
Verbrauchsausweis: V • Bedarfsausweis: B
2. Der Energiebedarfs- oder Energieverbrauchswert aus der
Skala des Energieausweises in kWh/(m²a) (§ 16a Abs. 1
Nr. 2 EnEV), zum Beispiel 257,65 kWh
3. Der wesentliche Energieträger (§ 16a Abs. 1 Nr. 3 EnEV)
- Koks, Braunkohle, Steinkohle: Ko
- Heizöl: Öl
- Erdgas, Flüssiggas: Gas
- Fernwärme aus Heizwerk oder KWK: FW
- Brennholz, Holzpellets, Holzhackschnitzel: Hz
- Elektrische Energie (auch Wärmepumpe), Strommix: E
4. Baujahr des Wohngebäudes (§ 16a Abs. 1 Nr. 4 EnEV)
Bj, zum Beispiel Bj 1997
5. Energieeffizienzklasse des Wohngebäudes bei ab 1. Mai
2014 erstellten Energieausweisen (§ 16a Abs. 1 Nr. 5
EnEV) A+ bis H, zum Beispiel B
2-3-Zimmer-Wohnung im EG
mit Terrasse in ruhiger Wohnlage, ca. 80 qm, von ruhigem solventen Mieter gesucht. Zuschriften unter Chiffre 9444 an
den Verlag.
Nützliches
TISCHWÄSCHE FÜR OSTERN
FERTIG? Wir waschen, stärken
& mangeln! WÄSCHEREI &
HEISSMANGEL WORTMANN,
Mo.-Fr. 7 Uhr - 16.30 Uhr, Tel.
3-Zi.-Whg., KDB m. Wanne + 46 46 31, Astilbenstr. 25 (zw.
Dusche, neu renov. in Villa von Aldi und Lidl).
1927, EG, ca. 118 qm, LamiGewerblich
natboden, gr. Keller, GästeWC, gr. Garten, Energieaus- Wir machen Ihren Garten Frühweis: 130 kWh, Energieeffizi- lings-Fit, Floristik Eschen Garenz E, frei ab Mai, KM 700,- tengestaltung 02 02 - 46 11 04.
Euro + 140,- NK, 50,- Euro
Garage, Tel. 02 02 - 46 71 22 Umzüge Udo Dahlhaus, Tel.
02 02 - 46 92 36. Wichtig: Der
(ab Montag).
Chef ist bei jedem Umzug dabei.
2
Gewerbehallen, 1.200 m in
Ronsd., beheizt, auch mit Ein- Ankauf TÜV-fälliger verunfahrt, auch teilbar, kurzfr. f. ca. fallter Fahrzeuge, KFZ Udo
4 Mon. zu verm., prov.frei, Thiel, Tel. 01 72 - 2 00 98 11.
netto € 2,95, Telefon 01 71 - Kaminholz T. 01 51- 46 51 35 02.
5 87 00 81.
Malerarbeiten supergünsRo., 3 Zi., KDB, Loggia, 2. tig, Malerbetrieb P. Heim, Tel.
ETG, 75 qm, ab 1.4. zu verm. (02 02) 4 66 03 06.
Zuschriften unter Chiffre 9442
Kaufe jeden Pkw/Lkw, tot
an den Verlag.
oder lebendig, Auto Stelzer,
In und um Wuppertal - Wir Tel. 02 02 - 46 26 46.
kaufen Ihr Mehrfamilienhaus,
schnelle und unkomplizierte Computer-Kuna - Schulung in
Abwicklung
selbstverständ- Ronsdorf für Jung und Alt, Tel.
lich. PB Immobilien GmbH, 02 02 - 4 78 98 40.
RDM, 02 02 - 4 69 00 77 oder Gartenarbeiten zum Festpreis
www.pb-immo.de
Floristik Eschen Gartenge-
Gesundheit
staltung 02 02 - 46 11 04.
Genussvoll abnehmen! WeightWatchers: Mi. 10 und 19 Uhr,
Ev.-ref.-Gem., Kurfürstenstr. 13,
Telefon 02 02 - 2 42 32 97.
Haarberatung - Gabriele
Luckner, Amalienstr. 40, Telefon 02 02 - 46 44 10, Termine
nach Vereinbarung, Parkplätze.
Kosmetik Barbara Tesch,
Hautproblemlösungen mit individuellen Naturprodukten.
Telefon 02 02 - 4 67 07 46,
www.teschkosmetik.de
Ronsdorf - Düsseldorf ab € 56,Osenberg Nachf., T. 6 48 19 52.
Flughafenfahrten
Umzüge In- und Ausland
Möbelaußenaufzug mit Bediener
Möbellager: Ronsdorf
Flughafentransfer
Frank Knispel
Flughafentransfer zu allen Flughäfen
z.B. Wpt.- D’dorf ab 44,- €
Köln - Wpt. ab 55,- €
Info unter Tel. 02 02 - 42 72 47
Telefon 02 02 - 47 53 33
info@sonntagsblatt-online.de
www.sonntagsblatt-online.de
IMMOvakant
Wir lieben Immobilien.
Wir erstellen Arbeitnehmern und
Rentnern die Einkommenssteuererklärung, im Rahmen einer Mitgliedschaft und Einkünften ausschließlich
aus nichtselbstständiger Arbeit.
Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte
Lohnsteuerhilfe e. V., Beratungstelle:
Nähe Hahnerberg,
E-Mail: angelika.bruland@vlh.de
Telefon: 02 02 - 42 65 297
Alles für
Ihr Tier
HeimtierHeimtier- und
und
Gartenbedarf
Gartenbedarf
Geranienstraße 47 (neben Aldi)
W.-Ronsdorf · Tel. 02 02 - 46 46 14
Käsemeister Halbach
sucht eine engagierte,
freundliche, flexible
Verkäufer/in (w/m)
ab ca. 40 J. auf 450,-EuroBasis, die/den wir gerne
auch ohne Vorkenntnisse
bei uns einarbeiten.
Telefon: 01 78 - 8 78 41 78
0 21 91 - 29 38 69
Kennen Sie den Wert Ihrer
Immobilie? Haben Sie schon
einen Energieausweis?
Wenn Sie uns mit der Vermittlung
Ihrer Immobilie beauftragen, ist
eine dieser Dienstleistungen
inklusive.
Dipl.Ök. Angelika Schmieja
Hofkamp 19 · 42103 Wuppertal
02 02 - 4 46 96 90
01 57 - 82 04 06 03
www.immovakant.net
Anzeigenannahme bis Donnerstag 18 Uhr
Tel. 02 02 - 2 46 13 13 · info@sonntagsblatt-online.de
S O N N TAG S B LAT T
Seite 6
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Ferienangebote für Kids in den Osterferien
Natur-Schule Grund
kurz notiert
O.T. St. Joseph
Grunder Schulweg 13, 42855 Remscheid
Telefon (0 21 91) 84 07 34, www.natur-schule-grund.de
Katholische Gemeinde, Remscheider Straße 8
Telefon (02 02) 4 66 07 78 (Pfarrbüro)
Telefon (02 02) 4 66 07 71 (O. T. Joseph)
Samstag, 28. März, 20 Uhr
Nachtwanderung: Auf der Suche nach Molch und Kröte
mit Jörg Liesendahl (Dipl.-Biol.)
Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren und Einzelpersonen.
Die Veranstaltung findet auch bei leichtem Regen statt.
Anmeldung erforderlich.
Dienstag, 31. März, 10 bis 13 Uhr
Backen zu Ostern mit Stefanie Barzen (Dipl.-Biologin)
Für Kinder ab 8 Jahren, Kosten 10 Euro.
Mittwoch, 1. April, 10 bis 13 Uhr
Kreativwerkstatt „Natur“: Blatt-Gestalten mit Heidi Wolf
Für Kinder von 6 - 10 Jahren
Unbedingt Kleidung mitbringen, die schmutzig werden darf
sowie Verpflegung für eine kurze Pause. Kosten 10 Euro.
Donnerstag, 2. April,10 bis 13 Uhr
„Wir erforschen die Tiere im Bach“ mit Jörg Liesendahl
Für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Wetterfeste Kleidung
mit Gummistiefeln ist erforderlich, Verpflegung mitbringen.
Kosten: 7,50 Euro.
Mittwoch, 8. April, 10 bis 13 Uhr
„Der Frühling ist da!“ mit Stefanie Barzen (Dipl.-Biologin)
Für Kinder ab 6 Jahren, wetterfeste Kleidung ist erforderlich,
Verpflegung mitbringen. Kosten 7,50 Euro.
Donnerstag, 9. April, 10 bis 13 Uhr
„Wir erforschen die Tiere im Teich“ mit Jörg Liesendahl
Für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Wetterfeste Kleidung
mit Gummistiefeln ist erforderlich, Verpflegung mitbringen.
Kosten: 7,50 Euro.
Freitag, 10. April, 10 bis 13 Uhr,
Kreativwerkstatt „Natur“: Holz-Skulpturen“ mit Heidi Wolf
Für Kinder im Alter von 6 - 10 Jahren, wetterfeste Kleidung
ist erforderlich, Verpflegung mitbringen. Kosten 10 Euro
Samstag, 11. April, 14 Uhr
Familien erforschen die Natur: Das Leben im Teich
mit Jörg Liesendahl (Dipl.-Biol.)
Für interessierte erwachsene Einzelpersonen und Familien
mit Kinder ab 7 Jahren. Anmeldung erforderlich
Kindern (bis 15 Jahre) 3 Euro, Erwachsene 6 Euro
Familienermäßigung möglich
„Wir machen Theater – Schneewittchen mal anders“
Dienstag, 7. April, bis Freitag, 10. April
10 Uhr bis 17 Uhr als Ganztagsangebot, (Treffpunkt: 9.45 Uhr)
Freitag, 10. April, 18 Uhr
Aufführung für Eltern: „(k)ein Apfel für Schneewittchen“
Gesamtprojekt: 25 Euro pro Kind. Einzelne Projekttage möglich:
(Pro Kind und Tag 6,25 Euro).
Münzfreunde
CVJM Lüttringhausen
Gertenbachstraße 38, 42289 Remscheid
Telefon (0 21 91) 5 06 60, www.cvjm-luettringhausen.de
Ökumenische Kinderbibelwoche
Montag, 30. März bis Donnerstag 2. April, 10 bis 16 Uhr
CVJM-Haus: Noah - In der Arche ist noch Platz
Spiel und Spaß für Kinder des 1. bis 5. Schuljahres
Teilnahme kostenlos, Anmeldung erfor., Spende erbeten.
Donnerstag, 2. April, 14 bis 15 Uhr
Abschlussgottesdienst Katholische Kirche Heilig Kreuz
Jugendzentrum Ronsdorf
Scheidtstraße 36, 42369 Wuppertal
jugendzentrum-ronsdorf@stadt.wuppertal.de
Telefon (02 02) 5 63 72 45 Jugendzentrum Ronsdorf
Telefon (02 02) 83 24 87 Stadtteiltreff Rehsiepen
30. März.- 2. April, Mo. bis Do.
Projektwoche „Rund ums Knipsen“, ab 8 Jahren
10 bis 16 Uhr, mit Anmeldung, 40 Euro
Mittwoch, 1. April, 18 bis 20 Uhr, Jugendcafé
Donnerstag, 2. April, 16 bis 20 Uhr, Offener Treff ab 8 Jahren
Dienstag, 7. April, 10 bis 15. Uhr
Upsalla ab 6 Jahren, mit Anmeldung, 4 Euro
Mittwoch, 8. April, 12 bis 16 Uhr
Kletterhalle Wupperwände, ab 10 Jahre, mit Anmel., 4 Euro
Donnerstag, 9. April, 15 bis 20 Uhr, Offener Treff ab 8 Jahren
Freitag, 10. April, 15 bis 20 Uhr Offener Treff ab 8 Jahren
20 bis 8 Uhr Übernachtung 13 – 18 Jahre, mit Anmel., 5 Euro
(W.) Das turnusgemäße
Sammler- und Tauschtreffen
der Wuppertaler Münzfreunde
findet in diesem Monat am
Sonntag, 22. März, von 9 bis
12 Uhr im Breuer-Saal an der
Auer Schulstraße 9 statt. Interessenten sind jederzeit herzlich
willkommen.
Kinolose Stadt
(Lü.) Beim Blick auf die sich
negativ entwickelnde Bauruine
in der Barmer Straße kommt
die Eingabe der CDU gerade
richtig. Die Lüttringhauser
leben nämlich schon seit Jahrzehnten kinolos. „Seit drei Jahren dunkle Leinwände - bekommt Remscheid bald wieder
ein eigenes Kino?“ lautet die
Fraktionsanfrage und so wird
in Anbetracht des traurigen
dreijährigen Jubiläums die
gesamte Großstadt einbezogen.
„Wie ist der aktuelle Sachstand
in puncto Kino?“ und „Hat die
Stadt seit der Immobilienmesse
Expo Real vom 6. bis 8. Oktober 2014 in München weitere,
erfolgversprechende Gespräche mit Kinobetreibern und
potenziellen Interessenten geführt?“ heißt es. Da sind die
Lüttringhauser Kinogänger natürlich besonders neugierig.
fon-Nummer (02 02) 3 17 99 99
oder im Netz „www-golfingunderground.de“. Erwachsene
ab 16 Jahren zahlen 8,50 Euro,
Kinder (6 bis 15 Jahre) 6,50
SSLZ geschlossen Euro. Einlass unter 16 Jahren
(Cro.) Am kommenden nur in Begleitung Erwachsener.
Wochenende, dem 21. und 22.
März, bleibt das SchwimmFerienprogramm
sportleistungszentrum (SSLZ)
(W.) Der Kartenverkauf für
wegen einer Veranstaltung für die Feriensport-Aktionen der
den öffenlichen Badebetrieb Stadt Wuppertal in den Ostergeschlossen.
ferien hat bereits begonnen.
Aber es gibt noch einige freie
3D-Schwarzlicht Plätze in verschiedenen Pro(W.) Die erste 3D-Schwarz- grammen wie beispielsweise
licht-Indoor-Minigolf-Anlage Badminton, Baseball, HipHop,
des Bergischen Landes hat in Luftgewehrschießen oder VolElberfeld im Untergeschoss tigieren.
Das
Online-Buder Alten Papierfabrik an der chungsportal steht rund um die
Friedrich-Ebert-Strraße
130 Uhr unter der Internet-Adresse
auf 750 qm ihre Tore geöffnet. „www.wuppertal.de“ zur VerDer 22-Loch-Indoor-Minigolf- fügung. Der persönliche KarParcours lockt mit spektakulä- tenverkauf ist nur noch für
ren leuchtenden Schwarzlicht- Wuppertal-Pass-Inhaber norund Sound-Effekten. Begin- wendig, diese erhalten für ihre
nend mit der Unterwasser-Welt Kinder eine Ermäßigung von
spielen sich die Besucher 50 Prozent. Weitere Informadurch Mondlandschaften und tionen gibt es beim Sport- und
Urwald bis hin zu einer Sci- Bäderamt der Stadt Wuppertal
ence-Fiction-Szenerie.
Der unter Telefon-Nummer (02 02)
Freizeitspaß ab 6 Jahren kann 5 63 24 84 oder aber (02 02)
gebucht werden unter der Tele- 5 63 40 42.
Bergische Gastlichkeit
Köstliches zum Osterfest
Anzeigensonderveröffentlichung
Setzen Sie sich ins
gemachte Osternest!
An allen Ostertagen
haben wir für Sie durchgehend
ab 11.00 Uhr geöffnet.
m
üllers
ant
Restaur
43
r Str. 3
platze
n
e
t
h
Lic
rtal
Obere
Wuppe 00
42287
0
3
2
26 9
02 02 -
Wir bieten Ihnen
Lamm- und Spargelspezialitäten
ng
gleicher Leitu
Jahren unter
Seit über 34
itag
Karfret’s
gib
Fdiàslaccharte
un
Öffnungszeiten: Alle Ostertage von
12.00 - 14.30 Uhr und ab 18.00 Uhr.
Um Reservierung wir gebeten
Kein Ruhetag · Durchgehend Küche
Wir sind unverkennbar!
„Wer sich zu uns auf den Weg macht, soll spüren, dass sich der Weg gelohnt hat.“
Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag haben Sie mittags die Möglichkeit,
zwischen fünf verschiedenen Ostermenüs (auf unserer Homepage einsehbar)
das Passende zu finden. An den Abenden servieren wir Ihnen wie gewohnt
unsere „À-la-carte“-Speisekarte und unser Angebot außerhalb der Karte.
Unsere Öffnungszeiten an den Feiertagen: 12.00 - 14.30 Uhr & 18.00 - 22.30 Uhr
Reservierungen nehmen wir jederzeit unter der Tel: 02 02 - 46 46 02 entgegen
oder gerne auch per E-Mail an: schmitz-jaegerhaus@t-online.de
Restaurant
Jägerhaus 87 · 42287 Wuppertal · Telefon 46 46 02 · www.schmitz-jaegerhaus.de · schmitz-jaegerhaus@t-online.de
An allen Ostertagen geöffnet!
Karfreitag und Samstag
ab 16.30 Uhr
Ostersonntag und Ostermontag
von 11.00 bis 14.00
und ab 16.30 Uhr
Bald ist Ostern!
Das Osterfest steht vor der Tür und die Gastronomen in der Region haben sich auf die Festtage
bestens vorbereitet. Im Bergischen Land haben
die Küchenchefs eine Menge zu bieten: Köstlichkeiten aus der Region, mit individuellem Service
und gemütlichem Ambiente gepaart, lassen keine
Wünsche offen. Ostern ist der richtige Zeitpunkt,
sich gemeinsam mit Familie oder Freunden von
den besonderen kulinarischen Finessen verwöhnen zu lassen.
Bitte vergessen Sie nicht: Reservieren Sie rechtzeitig den Tisch in Ihrem Lieblingsrestaurant.
Kulinarisches zu Ostern
KARFREITAG ab 18.00 Uhr servieren wir
Ihnen köstliche Fischmenüs. ab 24,90 EUR p.P.
OSTERSONNTAG und OSTERMONTAG
12.00 - 14.00 Uhr verwöhnen wir unsere
Gäste mit festlichen Ostermenüs
ab 26,90 EUR p.P. und von
18.00 - 21.00 Uhr
servieren wir
à la carte
Die traditionelle Kneipe
im Herzen von Ronsdorf
mit kostenlosem Saal für bis zu 50 Personen
Wir freuen uns auf Sie
und wünschen allen frohe Ostern!
Ihr Team Haus Winschermann
Wir sind ab 9.00 Uhr durchgehend für Sie da!
Lüttringhauser Straße 34 · 42369 Wuppertal
Tel. 02 02 - 46 34 58
Ostern im La Favola
bei Paola & Michele Noia
Italienisches Restaurant
Mediterrane Küche und Pizza
Karfreitag:
spezielle
Fisch-Angebote
Ostern:
à la carte &
Ostermenü
GESCHENKTIPP:
GENUSSGUTSCHEIN
iche
l
t
s
e
F
üs
n
e
rm
e
t
s
O
Speisekarte unter
www.der-grund.com
RESTAURANT - CATERING
Grund 41
42855 Remscheid
(0 21 91) 5 92 70 04
info@der-grund.com
Di. bis Sa. 18.00 – 22.00 Uhr · So. 12.00 – 22.00 Uhr
Alle Feiertage geöffnet
12-14.30 Uhr u. ab 18 Uhr
Um Reservierung wird gebeten!
An der Blutfinke
Ecke Holthauser Straße
42369 Wuppertal-Ronsdorf
Telefon (02 02) 62 15 60
S O N N TAG S B LAT T
Seite 7
Auf der Suche nach Meilensteinen
kurz notiert
„Lesestart“ für Dreijährige in der Johanneskirche
Büchermarkt
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Musik für den neuen Flügel
Gelungene Veranstaltung in der Lichtenplatzer Kapelle
(Ro.) Zum Büchermarkt lädt
der Förderverein Bandwirkerbad am Mittwoch, 1. April, von
15 bis 17 Uhr ins Bandwirkerbad, Am Stadtbahnhof 30, ein.
Leseratten können sich mit
Lektüre für die Osterzeit eindecken.
Kita-Streiks
Die „Fünferbande“ wurde den kleinen Besuchern anschaulich präsentiert.
(El./AS) Mit einem Erzähltheater wollte das Team der
Bücherei der Johanneskirche
am Freudenberg kleinen Kindern ab drei Jahren Lust aufs
Lesen machen.
„Schon die Allerkleinsten
lieben Bücher und Geschichten, wenn der Lesespaß erst
einmal geweckt ist“, weiß
Sabine Preuß vom Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde: „Je früher die
Lesefreude beginnt, desto besser entwickelt sich die Sprach-
fähigkeit und das Lesenlernen.“ Bei der Veranstaltung
am Mittwoch wurden die kleinen Zuhörer auf Anregung des
Projektes „Lesestart – drei
Meilensteine für das Lesen“ in
die Welt des Buches „Fünferbande“ entführt.
Die bundesweite frühkindliche Leseförderinitiative wird
vom Bundesministerium für
Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung
„Lesen“ seit 2011 durchgeführt. „Vorlesen ist enorm
(Fotos: AS)
wichtig für Ihr Kind“, heißt es
bei der „Stiftung Lesestart“:
„Es lernt dabei erste Worte,
Sprache und Gehirn entwickeln sich weiter. Viele Kinder
mögen es, beim Vorlesen auf
dem Schoß ihrer Eltern zu sitzen. Durch diese Nähe entsteht
eine intensive Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern.“ Auf der Website der
Stiftung gibt es umfangreiche
Informationen
und
einen
Elternratgeber, der dort kostenlos zum Download bereitsteht.
(Reg.) Am kommenden
Montag werden städtische Kindertageseinrichtungen im ganzen SONNTAGSBLATT-Land bestreikt. In Remscheid vermitteln die Leiterinnen der betroffenen Einrichtungen Eltern, die
dringend auf eine Betreuung
ihrer Kinder angewiesen sind,
die Unterbringung in eine der
Einrichtungen mit Notdienst.
So bietet unter anderem die
Kindertagesstätte im Eisernstein eine Notbetreuung an.
Die geöffneten Einrichtungen
werden mit zusätzlichem Personal unterstützt. Ratsuchende
Eltern können sich unter der
folgenden
Telefon-Nummer
(0 21 91) 16 33 07 beim Jugendamt der Stadt Remscheid
informieren. Auch das Personal der städtischen Kindertageseinrichtungen in Wuppertal
wird am Montag streiken, darauf weist die Gewerkschaft
„verdi“ hin.
Pipi Langstrumpf gab es am Lichtenplatz gleich mehrfach. Beim Tanzen hatten die Kinder offensichtlich eine Menge Spaß.
(Foto: PK)
(Ro./PK) Die Lichtenplatzer
Kapelle braucht - das SONNTAGSBLATT berichtete - einen
neuen Konzertflügel. Zur Beschaffung desselben finden in
unregelmäßigen
Abständen
Benefizkonzerte oder andere
Veranstaltungen statt, um mit
dem so eingenommenen Geld
den neuen Flügel finanzieren
zu können. Zu diesem Zweck
hatte sich die Gemeindeleitung
einen Nachmittag von Kindern
für Kinder ausgedacht. Am
Samstag, den 14. März, fand
dieser Nachmittag in den
Räumlichkeiten der Kirche
statt.
Neben zahlreichen musikalischen Darbietungen gab es
Tanz, Spiel, Erzählungen und
überhaupt eine Menge Spaß für
die Kinder. Sehr gelungen war
unter anderem der Pipi-Langstrumpf-Tanz und die wirklich
originell als Vögel verkleideten
Kinder. Ein gelungener Nachmittag, der gewiss das Sparschwein für den Konzertflügel
deutlich aufgestockt hat.
Der Garten im Frühling
Anzeigensonderveröffentlichung
Wir räumen unser Lager
• Gärten und Terrassen aller Art
• Wegebau und Pflasterarbeiten
• Spielplätze
• Grünanlagen
• Erdarbeiten
Aktionspreise wegen Umbau
vom 23. bis 2
8. März
30%
TOP-ANGEBOT: BRILL-Benzinrasenmäher, 46XLRE6.0,
46 cm Schnittbreite, Radantrieb, Elektrostart,
statt 659,- € nur 429,00 € *
Unsere Hausmesse und Wiedereröffnung findet am 18. April 2015 statt
*nur solange der Vorrat reicht
Preisnachlass bis zu
auf vorrätige
Schneefräsen, Rasenmäher, Heckenscheren etc.
Anzeige
„My home is my castle“
Otto Reinshagen e.K.
Heidter Straße 7
42369 W.-Ronsdorf
Telefon (02 02) 46 10 46
Garten- und
landschaftsbau
Gartenservice rund
um’s jahr
Meister Gärten Rahm
42855 Remscheid · Westen 31
02 02 - 4 69 02 82 · www.gartenbau-rahm.de
Garten- und Landschaftsbau
Ralf Feick
Gärtnermeister
Planung und Ausführung von:
•
•
•
•
Gärten
Feuchtbiotopen
Wegen und Terrassen
Gartenpflege
Heusiepen 2 · 42369 Wuppertal (Ronsdorf) · Tel. 02 02 - 46 79 38
Dieses berühmte englische
Sprichwort stellt wahrscheinlich
am besten die Bedeutung des
Eigenheims dar. Doch was wäre
Ihr Haus, Ihr Schloss, wenn Sie
so mögen, ohne die nötige Privatsphäre, die Ihnen ein Zaun
um Ihr Reich bietet?
Und genau an diesem Punkt
möchten wir, die MOE GmbH,
Bergischer Tor- und Zaunbau,
Ihnen mit Rat und Tat zur Seite
stehen.
Mit unserer über 20-jährigen
Erfahrung im Zaunbau und europaweitem Handel sind wir in der
Lage, Sie umfassend, persönlich
und wahlweise vor Ort zu beraten. Denn unsere Zäune sollen
Ihnen nicht nur Sichtschutz vor
neugierigen Blicken und eine
Aufwertung Ihres Hauses bieten;
sondern auch mit zu den wichtigsten Kriterien zählt Ihr Wohlbefinden in Ihrem „zu Hause“,
das Sie vor der Hektik und den
störenden Einflüssen des heutigen Alltages beschützt.
Dafür umfasst unsere Produktpallette unzählige Varianten an
den weitbekannten Doppelstabmatten-Zäunen, Zierzäunen und
Gabionen. Natürlich bieten wir
Ihnen auch gerne das passende
Flügel- oder Schiebetor zu Ihrer
neuen Zaunanlage an, dessen
Montage wir auch gerne mit
geschultem Personal übernehmen.
Ganz gleich, ob Sie den
Wunsch haben, Ihr Eigenheim
zu verschönern, der Kindergarten Ihrer Kinder oder Enkelkinder einen farbenfrohen Zaun
benötigt oder Sie Ihr Firmengelände absichern möchten,
„Wir finden einen Weg oder
wir machen einen“ (Zitat: Hannibal, antiker Feldherr).
Garten- und Landschaftsbau
Breite Straße 42 - 44 · Wuppertal-Ronsdorf
Telefon 02 02 - 46 47 35 · Telefax 4 60 31 21
S O N N TAG S B LAT T
Seite 8
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Ein Hauch von Musik liegt in der Luft
Goethe im Leibniz-Gymnasium
Grundschule Echoer Straße macht sich für musikalische Früherziehung stark
Clavigo - Eine besondere Aufführung der Theater-AG
Für das Spiel auf der Veeh-Harfe sind Notenkenntnisse nicht erforderlich. Eigens für das
Instrument wurde eine einfache Notenschrift entwickelt.
(Foto: AS)
(Ro./AS) „Nach den Osterferien beginnen die ersten Instrumentalkurse für Kinder unserer
Schule“, berichtet Sven Ludwig, stellvertretender Schulleiter der Gemeinschaftsgrundschule an der Echoer Straße.
Dies ist der Startschuss einer
Kooperation mit der Bergischen Musikschule. Ludwig
setzt somit ein deutliches
Signal für die musikalische
Früherziehung der Kinder an
der Grundschule.
„Zunächst starten wir klein
mit vier Kursen und den Instrumenten Querflöte, Keyboard,
Gitarre und Veeh-Harfe“, erläutert der Ronsdorfer. Nach
den Ferien sollen dann Geige,
Chello und Blockflöte folgen
und für klassische Töne in der
Schule sorgen. Im Sommer
beginnt dann das Projekt
„Singpause“, für das die Schule eine Förderung erhalten hat.
Nach dem Start im vorletzten
Schuljahr wird das Projekt an
acht Grundschulen im gesamten Stadtgebiet angeboten. Die
Bergische Musikschule ist Träger der „Singpause Wuppertal“. „Im Rahmen der ‚Singpause‘ arbeiten die Kinder
nach der sogenannten ‚WardMethode“, stellt Sven Ludwig
das neue Projekt vor. In
Zusammenarbeit
mit
der
„Catholic University of America“ entwickelte die amerikanische Musikpädagogin Justine
Bayard Ward in den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts eine Methode, die Kindern eine solide musikalische
Bildung vermitteln sollte. Im
Laufe der Jahre wurde diese
Art des Unterrichts kontinuierlich weiterentwickelt und hat
sich bei der musikalischen
Arbeit mit Kinderchören und
im
Grundschulunterricht
bewährt. In Düsseldorf ist das
Projekt auf große Resonanz
gestoßen: Mehr als sechzig
Grundschulen beteiligen sich
in der Landeshauptstadt an der
„Singpause“. Einmal im Jahr
treffen sich alle Teilnehmer zu
einem Konzert in der Tonhalle.
An der Echoer Straße werden
die Schülerinnen und Schüler
von ausgebildeten Gesangpädagogen in die Welt der Musik
und in ein breites Liederrepertoire eingeführt. Angeleitet
werden sie dabei von ausgebildeten Sängern, die vormittags
zweimal
wöchentlich
für
jeweils zwanzig Minuten in die
Schulklassen kommen. Singend erarbeiten sie mit den
Kindern musikalische Grundkenntnisse.
Während
der
„Singpause“ bleiben die Lehrer
im Klassenraum und profitieren ebenfalls vom fachqualifizierten Singen.
„Neben der Vermittlung der
Lieder erfahren die Kinder eine
rhythmische Schulung sowie
Stimm- und Gehörbildung“,
betont Ludwig. Dabei macht
der stellvertretende Schulleiter
keinen Hehl daraus, dass der
Spaß am gemeinsamen Singen
im Vordergrund des Projektes
stehen soll.
Jérome (Anna Lisa Tuczek), von seiner Krankheit gezeichnet.
(Lü./PK) „Clavigo“ ist ein
Jugendwerk Johann Wolfgang
von Goethe, genau gesagt: Es
ist sein zweites Theaterstück,
und eigentlich als Trauerspiel
konzipiert. Es fällt in die Zeit
des „Sturm und Drang“.
Die Theater-AG des LeibnizGymnasiums in Lüttringhausen ist ein kleines, aber feines
Ensemble. Der Leiter desselben, Raimund Geuter, erarbeitete mit den sechs Schauspielerinnen und einem Schauspieler
eine sehr eigene Bearbeitung
des Goetheschen Stoffes. Wegen der merkbaren Häufung an
Schülerinnen in der TheaterAG wurden kurzerhand die Ge-
Der Garten im Frühling
Anzeigensonderveröffentlichung
Pflanzenvielfalt für
Ihren Garten!
Baumschulen Dürholt
42369 Wuppertal-Ronsdorf
Holthauser Str. 135 · Tel. (02 02) 46 12 12
www.baumschulen-duerholt.de
www.sonntagsblatt-online.de
Ein Garten fürs Leben
(GMH/BdS) Quell der Entspannung und Abenteuerspielplatz, Platz für Freizeitaktivitäten und Treffpunkt für gemütliche Stunden mit Familie und
Freunden: Ein Garten kann
vieles sein und er kann im
Laufe der Jahre immer wieder
sein Gesicht ändern, ganz nach
der Lebensphase, in der sich
seine Nutzer befinden.
Eines aber ist er immer: Ein
sinnliches Erlebnis, auf das
viele Menschen nicht mehr verzichten wollen. Unser Lebensgefühl ist heute wesentlich vom
Freiraum bestimmt. Der Garten
ist längst nicht mehr eine Notwendigkeit zur Selbstversorgung, sondern wird als erweiterter Wohnraum wahrgenommen und entsprechend ausgestattet und genutzt. Selbst die
Gartenpflege werde heute
weniger als notwendiges Übel,
denn als wohltuender Ausgleich zum Job empfunden.
Ein Garten ist aber noch viel
mehr als ein Stück Wohnraum
im Freien; er ist auch ein Miteinanderlebensraum. Hier treffen sich die Generationen, hier
kommen Freunde, Familien
oder Nachbarn zusammen und
nicht selten werden über den
Gartenzaun hinweg kurzweilige Gespräche mit eben noch
völlig Fremden geführt. Gärtnern verbindet – auch wenn die
Gärten selbst höchst unterschiedlich gestaltet sein können. Eine junge Familie muss
die Wünsche von Kindern und
Eltern unter einen Hut bringen.
Wer beruflich viel Stress hat,
möchte im Garten möglicherweise einfach nur ausspannen,
eine Partie Federball spielen
oder gemütlich grillen. Und
Angehörige der älteren Generation haben viel Erfahrung
und Zeit zum Gärtnern, müssen sich aber oft mit körperlichen Einschränkungen auseinandersetzen.
Wo verschiedene Interessen
aufeinanderprallen, empfiehlt
schlechter vertauscht. Was bei
Goethe also eine Männerrolle
sein sollte, wird bei der Theater-AG zu einer Frauenrolle.
Das Stück wurde am Abend
des 18. März in der Aula des
Gymnasiums aufgeführt.
Und so entwickelt sich das
Drama: Claviga ist Schriftstellerin und kann sich nicht zwischen Liebe oder Karriere entscheiden. Vermeintlich wählt
sie die Liebe, die jedoch - nach
Intervention eines Freundes scheitert. Es folgt eine dramatische Rache.
Vieles ist gut gelungen in der
Aufführung der Theater-AG.
allem voran die Leistung der
• Neuanlagen
• Steinarbeiten
• Sanierungen
• Pflanzungen
• Gartenpflege
• Zaunanlagen
(Foto: PK)
Schauspieler. Glänzend aufgelegt scheint Anna Lisa Tuczek,
die den schwindsüchtigen, von
Liebe zerfressenen Jérome darstellt (inklusive dramatischer
Atemgeräusche und erstklassiger Maske).
Pauline Rützenhoff gibt die
Claviga mit einer amüsanten
Mischung aus Arroganz und
Naivität, Anna Texeira Bosch
als coole Beobachterin des
Dramas glänzt ebenso wie
Marie Bruns in ihrer unterschwelligen Aggressivität.
Wieder einmal konnte man
einen sehr gelungenen Theaterabend im Leibniz-Gymnasium
genießen.
Mehr Freude am Garten
Mühlengrund 15 · W.-Ronsdorf · Tel. (02 02) 46 79 79
www.gartengestaltung-frenzel.de
Auf Entdeckungstour: Im Garten gehen Spiel und Lernen
nahtlos ineinander über.
(Foto: GMH/Thomas Kläber)
es sich, den Garten in Räume
aufzuteilen. Ein Rankgitter
oder eine schmale Hecke kann
platzsparend Grenzen setzen:
Hier ist der Spielbereich, dort
der Erholungsraum für die
Erwachsenen. Bei der Pflanzenwahl setzt man auf Kompromisse: In Gegenwart künftiger Fußballprofis haben hohe
Pflanzen schlechte Karten.
Robuste Arten wie Frauenmantel (Alchemilla), Elfenblume
(Epi-medium)
Waldsteinie
(Waldsteinia) oder auch Taglilien (Hemero-callis) hingegen
verkraften ein gelegentliches
Seitenaus sehr gut. Wer zugunsten von Sandkasten oder
Schaukel auf ein Gemüsebeet
verzichten müsse, könne mit
Kräutern und dekorativem Gemüse wie Roter Bete oder
Mangold auch im Staudenbeet
spannende Akzente setzen.
Und Wald-Erdbeeren seien ein
attraktiver Bodendecker und
auch zum Gärtnern mit Kindern gut geeignet. Ein Teich ist
in Gärten, in denen kleine Kinder spielen, tabu, aber ein
Quellstein im Beet vielleicht
dennoch möglich. Und was das
Thema Gift angeht: Bei den
Stauden sind nur wenige Pflanzen so giftig, dass man wirklich auf sie verzichten sollte.
Der Pflanzenwahl besondere
Aufmerksamkeit zu schenken,
lohnt sich auch für Gartenfans
mit wenig Zeit. Stauden sind in
der Regel weniger pflegeintensiv als Sommerblumen. Und
bei den Stauden wiederum gibt
es eine breite Palette von Pflanzen, die kaum Aufmerksamkeit
benötigen. Pfingstrosen (Paeonia), Wiesen-Iris (Iris sibirica),
Günsel (Ajuga) und Storchschnabel (Geranium) zum Beispiel. Einige Arten kann man
sogar mit dem Rasenmäher
kürzen, statt sie von Hand
zurückzuschneiden. Wenn man
solche Pflanzen geschickt
kombiniert, entstehen attraktive, aber pflegeleichte Pflanzungen. Sie empfehlen sich
übrigens auch für alle, die sich
der Gartenpflege aus gesundheitlichen Gründen nicht so
intensiv widmen können. Eine
fünf bis acht Zentimeter starke
Mulchschicht aus Rindenkompost oder Schotter (Körnung 816 mm) reduziert den Pflegeaufwand weiter, denn sie verhindert Unkrautaufwuchs und
senkt die Verdunstung – es
muss weniger gejätet und
gegossen werden. Wer es
besonders komfortabel mag,
kann außerdem eine automatische Bewässerungsanlage installieren, oder eine Fachfirma
mit der Gartenpflege beauftragen.
(Text: Das grüne Medienhaus)
• Terrassen-Platten
• Naturstein-Pflaster
• Pflanz-Steine
Baustoffe
Otto-Hahn-Str. 24 · 42369 W.-Ronsdorf
Telefon (02 02) 46 22 32 · Telefax 4 67 08 58
Internet: www.baustoffeurspruch.wg.am
e-mail: kursp10140@aol.com
Baustoffe … schnell, pünktlich, sofort lieferbar
S O N N TAG S B LAT T
Seite 9
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Kunstrausch an neuem Ort
Bald genug Kindergartenplätze
Kunsthandwerkermarkt bis auf den letzten Platz voll
„Regenbogenkinder“ aus Frielinghausen ziehen um
(Ro./RR) Nichts geht mehr:
Die Standplätze für den Ronsdorfer Kunstrausch, der am
Samstag, dem 18. April, stattfindet, sind vergeben. Und das,
obwohl in diesem Jahr einige
Standmeter mehr zur Verfügung stehen. Denn erstmals
lädt der Kunst- und Kunsthandwerkermarkt auf das
Gelände der Evangelischen
Gemeinde an der Bandwirkerstraße 15 ein. Hier haben die
ehrenamtlichen Organistorinnen etwa ein Drittel mehr Platz
für Aussteller aus dem Bergischen Land, aber auch aus Holland oder Ungarn.
Kunsthandwerk
Der Markt hat sich in den
vergangenen Jahren offensichtlich einen Namen gemacht:
Zahlreiche
Bewerbungen
mussten in den letzten Wochen
leider abgelehnt werden, weil
der Kunstrausch „aus allen
Nähten“ platzt.
Für die Besucher wird es an
(Lü./ka)
Platzprobleme,
wenn es um die Unterbringung
von Jungen und Mädchen im
Vorschulalter geht, machten in
Remscheid den Verantwortlichen schon lange Bauchweh.
Doch jetzt ergab sich in Lüttringhausen kurzfristig ein
erfreulicher Lichtblick. In der
Remscheider Straße 39, etwa
in Höhe der Einmündung
August-Erbschloe-Straße, ist
seit geraumer Zeit eine Kindertagesstätte untergebracht, die
von der Elterninitiative Frielinghausen e.V. betrieben wird.
Der Kindergarten unter dem
Namen „Regenbogen“ ist 1975
gegründet worden und als die
Evangelische Kirchengemeinde Lüttringhausen die Trägerschaft aufgab, war das für die
Eltern zunächst ein harter
Schlag. Doch schon im November 2011 wurde kurzerhand die Elterninitiative gegründet.
Die aktiven Eltern aus
„Oberlüttringhausen“ haben
bewirkt, dass in der Hofschaft
Frielinghausen, einen Steinwurf hinter der Feuerwache
und gleich neben der ehemaligen Dorfschule, für ihr gemeinsames Ziel ein Neubau
fast 50 Ständen neben bewährten Angeboten auch eine
Menge Neues geben. Ob Buchbinderei, gehäkelte Schmuckstücke oder Unikate aus handgenähtem Ziegenleder, der
Phantasie der Kreativen sind
keine Grenzen gesetzt.
Rahmenprogramm
Überraschungen gibt es auch
beim beliebten Rahmenprogramm: Von Poetry-Slam über
„Turmblasen“ bis hin zu Karikatur-Kunst oder musikalischen Leckerbissen, alle Sinne
der Besucher sollen angeregt
werden.
Kinderaktionen
Attraktiv ist der Kunstrausch
in diesem Jahr auch für Kinder.
Die Künstler der Kühlräume
bieten einen Kreativ-Workshop
mit Ton an, die Evangelische
Gemeinde stellt eine liebevolle
Kinderbetreuung, ein Luftballon-Künstler erfreut mit tollen
bunten Kreationen und die
„Zuckerwatte“-Maschine ver-
spricht Leckereien.
Verpflegung
Mit dabei sind wieder die
ehrenamtlichen Helfer der
Ronsdorfer Gemeinden, die
mit dem Gewinn aus dem Verkauf von Köstlichkeiten ihre
Jugendarbeit unterstützen.
Wettbewerb
Nur noch wenig Zeit bleibt
für Interessierte, die beim
„Upcycling-Wettbewerb“ mitmachen möchten. Einzelpersonen oder Gruppen müssen nur
aus etwas „Altem“ etwas
„Neues“ herstellen. Die besten
Ideen werden am KunstrauschTag prämiert. Infos hierzu
erteilt Ute Scholl-Halbach
unter Telefon-Nummer (02 02)
46 38 70.
Am besten merken sich
Interessierte schon jetzt den
Termin vor: Samstag, 18.
April, von 11 bis 18 Uhr auf
dem Gelände der Evangelischen Gemeinde an der Bandwirkerstraße 15.
KlangArt 2015 im Skulpturenpark
Welten und Generationen kommen hier zusammen
(Reg./Red.) Wuppertal ist
seit dem Fluxus- und FreeJazz-Aufbruch in den 60erJahren als Stadt bekannt, in der
besondere künstlerische und
musikalische Ereignisse auf
ein neugieriges und offenes
Publikum stoßen.
Die Konzertreihe KLANGART setzt diese Tradition mit
Erfolg fort. Im Jahr 2015 findet
die von der Cragg Foundation
im Skulpturenpark Waldfrieden veranstaltete Konzertreihe
bereits zum siebten Mal statt.
Dass es erneut gelungen ist,
bekannte Stars und vielversprechende Newcomer nach
Wuppertal zu holen, liegt nicht
zuletzt am guten Ruf, den die
Reihe auch unter Musikern
genießt – und am Ambiente
des idyllisch auf einer Anhöhe
über dem Wupper-Tal gelegenen Skulpturenparks: „Musikerinnen und Musiker lassen sich
vom Geist des Ortes inspirieren, Musik und bildende Kunst
finden im Natur-Raum des
Parks zu einer organischen
Einheit, einem Dreiklang aus
Natur, Musik und Kunst“, so
der künstlerische Leiter E. Dieter Fränzel.
Von März bis August kommen im Skulpturenpark wieder
verschiedenste musikalische
Welten und Musikergenerationen zusammen – über die zehn
Konzerte hinweg, aber auch in
einzelnen Projekten. Künstler
aus Italien, Griechenland, Luxemburg, Deutschland und der
Schweiz, aus dem Kongo, dem
Libanon und Israel, Kolumbien, Kuba und den USA
haben sich angesagt.
Konzerte im Pavillon
Die Reihe startet am 27.
Das Erzieherinnen-Team wird bald Platz machen und freut
sich auf den Umzug nach Frielinghausen.
(Foto: ka)
entsteht. Nach dem Abriss des
alten Kindergartenhauses, das
nun ja schon einige Jahrzehnte
auf dem Buckel hatte, wird nun
ein Neubau mit 200 qm Nutzfläche für 20 Kinder hochgezo-
gen. Die Initiative mit 40 Mitgliedern „stemmt“ die halbe
Million an Baukosten allein.
Mit dem Einzug der Kinder
rechnet Vorsitzender Sebastian
Müller-Potthoff schon gleich
nach den Sommerferien 2015.
Sozialdezernent
Thomas
Neuhaus von der Remscheider
Verwaltung ist natürlich hocherfreut darüber, dass dadurch
die Platzprobleme der Großstadt relativ kurzfristig gelöst
werden können. Für 95 Prozent
der über Dreijährigen stünden
dann Kita-Plätze zur Verfügung und damit läge die Versorgung im Stadtteil in zufriedenstellender Größenordnung.
Schon im Vorfeld liegt fest,
dass eine neue Außentür her
muss und auch neue Spielgeräte erforderlich sind. Neuhaus
hat aber das Gebäudemanagement der Stadt bereits gebeten,
die genauen Kosten zu ermitteln und beim Landesjugendamt einen Zuschuss beantragt.
Der Dezernent freut sich darüber, dass viele Erfordernisse
wie Brandschutzmaßnahmen
oder behördliche Genehmigungen nicht neu in Arbeit
genommen werden müssen
und sagt: „Solche Objekte gibt
es sonst nicht.“ Der Glücksfall
für Lüttringhausen lässt sich
also leicht realisieren und Thomas Neuhaus rechnet damit,
dass im Sommer 2016 das neue
Projekt schon fertig ist.
„Visionäres Denken“ zum Jubiläum
Ronsdorfer Vereine stecken Aktivitäten für den 20. Liefersack ab
Am Freitag, dem 27. März, tritt um 19:00 Uhr im Ausstellungs-Pavillon Gunter Hampel mit dem „European New
York Quartet“ auf.
März mit einem Konzert von
Gunter Hampel und seinem
„European New York Quartet“:
Der seit 1969 zwischen seinem
Hauptwohnsitz New York und
Europa pendelnde Free-JazzPionier bringt in seinem Quartett neben zwei Wahlverwandten auch seine Tochter, die
Sängerin Cavana Lee Hampel,
mit. Frühlingsgefühle kommen
dann am 25. April mit Rita
Marcotulli am Piano und
Luciano Biondini am Bandoneon auf. Die beiden italienischen Musiker haben sich in
diesem Projekt der intimsten
Form des gemeinsamen Musizierens verschrieben: dem
Duo. Romantische italienische
Liedkunst trifft auf die Improvisationsfreude des Jazz.
THOMAS POHL
SANITÄR HEIZUNG
Goldlackstraße 17
42369 Wuppertal
Tel. (02 02) 46 95 63
Internet: heizung-sanitaer-wuppertal.eu
•
•
•
•
•
Heizungs-Check
Gas- und Ölfeuerung
Bäder aus einer Hand
Alternativ-Energien
Solartechnik und
Regenwasseranlagen
• Wärmepumpen
• Holzpellets-Anlagen
Hat man Kummer mit den Stuben,
dann holt man die Malerbuben.
Wolfgang Braches
Maler- und Lackiererbetrieb
r
mann fü
Ihr Fach häden
c
rs
e
Wass
Renovierungen innen und außen
Bodenverlegung • Seniorenfreundliches Team
Ferdinand-Lassalle-Str. 23 · 42369 Wuppertal-Ronsdorf
Tel./Fax (02 02) 4 69 84 63 · Mobil (01 77) 3 29 39 70
Zwei Wochen später, am 9.
Mai, wird der Jazz mit lateinamerikanischen
Rhythmen
gekreuzt: Edmar Castaneda ist
ein junger kolumbianischer
Musiker, der nicht nur ein im
Jazz ungewöhnliches Instrument spielt, eine kolumbianische Harfe, sondern dieses
auch auf ungewöhnliche und
atemberaubende Weise „bearbeitet” – und das in einem mit
Harfe, Posaune und Schlagzeug
ungewöhnlich besetzten Trio.
Am 20. Juni beginnen dann
die Open-Air-Konzerte mit
höchst interessanten Interpreten der verschiedensten Stilrichtungen. Das SONNTAGSBLATT wird die einzelnen Konzerte ankündigen und auch darüber berichten.
(Ro./MM) „Das wird in diesem Jahr der 20. Liefersack –
das ist also ein kleines Jubiläum“, stellte Christel Auer direkt
zu Beginn heraus. „Aus diesem
Grund wollen wir auch mal was
Besonderes, was Außergewöhnliches machen“, erklärte die
Vorsitzende des Ronsdorfer
Heimat- und Bürgervereins
(HuB) beim ersten Vorgespräch
mit Vertretern der Vereine und
Institutionen, das am Donnerstagabend in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr
stattfand.
Zur Eröffnung des Stadtteilfestes am Samstagmorgen haben die Bleicher aus Heckinghausen ihr Kommen angesagt.
Höhepunkt in diesem Jahr wird
unter anderem ein SpinningEvent von Maik Kaufmann und
„sportlerhelfen“ sein, ebenso
verspricht das Bühnenprogramm gute Laune: So werden
am Samstagabend „Die Fetenkracher“ in Ronsdorf vorbeischauen, vorab treten zudem
Maurice Dalessio (Schlager)
und Anja Owens (Pop-Schlager) auf dem Bandwirkerplatz
auf. Dort wird es erstmals eine
mobile Bühne geben, mit der
man an den Festtagen flexibler
agieren kann. Der Freitagabend
steht traditionell im Zeichen des
„Langen Tisches“, am Sonntag
findet zudem eine Neuauflage
des Umwelttages an.
Zählen kann der HuB beim
Liefersack, dessen Erlöse natür-
Freudenberg
Friedenshain
Der 20. Ronsdorfer Liefersack von Freitag, 12. Juni, bis Sonntag, 14. Juni, nimmt nach
dem ersten Vorbereitungstreffen konkrete Züge an.
(Foto: MM)
lich wieder wohltätigen Zwecken im Stadtteil zugute kommen, natürlich auch wieder auf
die Vereine im Stadtteil: Die
Erbsensuppe des Deutschen
Roten Kreuzes (DRK) ist ebenso schon fest eingeplant wie die
Heidter Feuerwehr am Zapfhahn, die Waffeln der Naturfreunde, die Kuchen des Sozialverbandes VdK oder der Sektstand des Bandwirker-Bades –
und vieles andere mehr. Auch
die Jüngsten kommen ebenso
auf ihre Kosten:
Der BTV wird mit einem
Kegelstand vertreten sein, die
Reformierte Gemeinde möchte
XXL-Spiele mitbringen, der
Tennisclub Blau-Weiss wieder
Softball-Tennis anbieten – darüber hinaus gibt es aber auch
einen Schminkstand, es werden
Böhle
Schlüsselanhänger
gebastelt
und die Reservisten planen, eine
Sommer-Biathlon-Anlage mitzubringen. „Das sieht schon gut
aus“, befand HuB-Vorsitzende
Christel Auer daher nach dem
Sammeln der Zusagen. „Haben
wir eigentlich noch Platz?“
„Denken Sie im Zeichen des
20. Ronsdorfer Liefersacks
doch mal visionär“, regte Wolfgang Wohlers daraufhin an, die
Staasstraße für das JubiläumsStadtteilfest sperren zu lassen.
Im Rahmen der Baustelle in der
Lüttringhauser Straße seien
Schilder sowieso vorhanden,
die Busfahrer würden die Umleitung kennen. „Ziehen Sie die
Geschichte für den Tag durch“,
regte er an – und stieß nicht nur
bei Christel Auer auf offene
Ohren. „Dann haben wir auch
genügend Platz.“
Wer sich beim diesjährigen
Liefersack noch einbringen
möchte, sei es mit einem eigenen Stand oder als Helfer, der
kann sich bei HuB-Vorsitzender
Christel Auer unter TelefonNummer (02 02) 46 13 17 oder
per E-Mail an die Adresse
„christel.auer@arcor.de“ melden. Besonders für den Umwelttag, der am Sonntag unter
anderem die Junior-Uni und das
Umweltmobil der Energieagentur NRW nach Ronsdorf lockt,
und mit einem mobilen Backofen, einem Sägewerk und Infoständen aufwarten wird, werden
noch Mitmacher gesucht. „Wir
würden gerne vieles aus unserer
Ronsdorfer Umwelt vorstellen“, appelliert Auer an Vereine
und Firmen.
Toelleturm
Lichtscheid
Scharpenacken
Ronsdorf
Westen/Grund
Lüttringhausen
Exklusives für den Hund
www.Olivers-Versand.com
Seit über 18 Jahren
SonntagsBlatt-Land
Warum sollten Sie mit weniger zufrieden sein?
Leinen, Kuschelkissen, Näpfe, Spielzeug,
Bekleidung, Pflegeprodukte,
Fan- und Geschenkartikel
Dreherstraße 20
42899 Remscheid-Lüttringhausen
Industriegebiet Großhülsberg
Parkplätze vorhanden
Geöffnet: Montag bis Donnerstag 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung Telefon 0 21 91/ 69 42 72
S O N N TAG S B LAT T
Seite 10
Bezirksvertretung
tagt am Dienstag
Für die Sitzung der Bezirksvertretung am Dienstag, dem 24.
März, gab Bezirksbürgermeister Harald Scheuermann-Giskes
folgende Tagesordnung bekannt. Die Sitzung beginnt um
18.30 Uhr im Sitzungszimmer des Bürgerbüros Ronsdorf,
Marktstraße 21.
Termine und Veranstaltungen
Was hat uns die Bibel heute noch zu sagen?
(Ro./Red.) Was hat uns die
Bibel heute noch zu sagen? Diese Frage beantwortet Pfarrer
Gerd Stratmann im Rahmen des
„Café Sara“ am kommenden
Sonntag, 22. März, 15 Uhr, im
katholischen Gemeindezentrum
an der Remscheider Straße 8.
I. Öffentliche Sitzung
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
7.1.
7.2
8.
8.1
9.
Bericht aus dem Wuppertaler Jugendrat
Berichte und Mitteilungen
Straßenbaumaßnahmen Monhofsfeld, (Antrag der
CDU-Fraktion VO/1185/15 wurde zur Sitzung am
24.02.2015 verschickt), Berichterstattung: Ressort
Straßen und Verkehr
Perspektivische
Spielplatzplanung
2015/2016,
(Antrag der CDU-Fraktion VO/1213/15 wurde zur
Sitzung am 24.02.2015 verschickt), Berichterstattung: Stadtbetrieb Kinder, Jugend und Familie Jugendamt/Ressort Grünflächen und Forsten
Bebauungsplan 1209 - Rädchen Mitte - Aufstellungsbeschluss - VO/1246/15
Bedarfsplan für Betreuungsangebote für Kinder bis
zur Einschulung - 7. Fortschreibung; Bericht zu dem
Tagesstätteneinzugsbereich Wuppertal Ronsdorf,
VO/1238/15
Haushaltsplan 2014/2015 - Anträge auf Gewährung
freier Mittel
- Antrag des Fördervereins Bandwirker-Bad Ronsdorf e.V. auf Gewährung eines Zuschusses für die
Umrüstung des Kassenautomaten im Zusammenhang mit der Einführung von neuen 10 Euro-Banknoten, (Antrag wurde bereits zur Sitzung am
24.02.2015 verschickt)
- Antrag des Kindergartens Spatz e.V. auf Gewährung freier Mittel für die Anschaffung einer Wickelkommode mit Eigentumsschubkästen
Veranstaltungen im Stadtbezirk
- Antrag des Schausteller Vereins Wuppertal e. V. auf
Zustimmung zur Durchführung eines Volksfestes im
Ascheweg vom 31.07.2015 bis 02.08.2015
Anfragen und Anregungen an die Verwaltung
II. Nichtöffentlicher Teil
9.
Vorstellung einer Baumaßnahme
Wahlen bei der CDU
Verjüngte Besetzung im Vorstand
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Für ein besseres Leben
Nach einem gemütlichen Kaf(Ro./Red.) Ein beeindrufeetrinken wird Gerd Stratmann ckendes Plädoyer für den
anhand von Texten aus der Glauben an die Menschheit
Bibel referieren.
präsentieren die Referenten
Anneliese und Hartmut Stielow am kommenden Montag,
23. März, um 15 Uhr im Naturfreundehaus an der LuhnsfelEinlagen von Maren Donner der Höhe 7.
und Reinhild Köhncke; pointiert aber liebevoll nehmen sie
die den Bewohnern der britischen Inseln zugeschriebenen
Eigenheiten aufs Korn. Karten
(Ro./Red.) Alte Bezeichnunsind bei den Posaunenchormit- gen, Hinweise und Spottnamen
gliedern, an der Abendkasse sind in Ronsdorf seit vielen
oder unter „info@posaunen- Jahren im Volksmund üblich.
chor-luettringhausen“
zum
„Wo ist denn der ,WestfalenPreis von 10 Euro erhältlich, blick’?“ - Diese und andere
der Eintritt bis 18 Jahren ist Fragen beantworten alteingefrei. Einlass ab 16.30 Uhr.
sessene Ronsdorfer am kommenden Dienstag, 24. März, ab
14 Uhr in der Seniorenbegeg-
Lüttringhauser Posaunenchor „Very british“
(Lü./Red.) Das Frühjahrskonzert des „Lüttringhauser
Posaunenchors“ unter Leitung
von Dirigent Philpp Jeßberger
steht in diesem Jahr unter dem
Motto „Very british“. Am
Sonntag, dem 22. März, beginnt das Konzert um 17 Uhr
im CVJM-Haus an der Gertenbachstraße 38.
Nach einer Konzertreise ins
engliche Northumberland präsentieren die Musikerinnen
und Musiker einen Querschnitt
englicher Musik von Klassik
bis hin zu Pop und Filmmusik.
Einen breiten Raum nimmt an
diesem Nachmittag aber auch
die „Brassband-Musik“, die
britische Variante der Blasmusik, ein. Auch das Nachwuchsensemble hat sich bei seiner
Stückauswahl vom Konzertmotto leiten lassen. Einen
besonderen Rahmen erhält das
Konzert durch kabarettistische
Wer kennt die Spottnamen?
Jörg Seyffarth zu Gast im „Café Lichtblick“
(Lü./Red.) Der Kölner Liedermacher und Sänger Jörg
Seyffarth, auch bekannt unter
dem Namen „Plauder“, ist am
Donnerstag, dem 26. März, ab
19 Uhr zu Gast im Café Licht-
blick in der Gertenbachstraße
2.
Er singt und spielt an diesem
Abend „Volkslieder mit starkem Vorfrühlingsgeschmack.
Neben Klassikern zum Mitsin-
hausen am kommenden Donnerstag, 26. März, um 19.30
Uhr ins Rathaus an der Kreuzbergstraße 15 einlädt. Der Eintritt ist frei.
Außerdem wird der Referent
kirche an der Altenberger Straße 25 am kommenden Samstag, 28. März, in der Zeit von
14 bis 16 Uhr einlädt.
Vergiften - Vergessen - Verzeihen
(Lü./Red.) Der Kulturkreis
im Heimatbund Lüttringhausen
lädt am Sonntag, 29. März, ab
18 Uhr in der Evangelischen
Kirche Goldenberg zu einem
besonderen Konzert ein.
Von links: Marion Kossmann, Daniel Kossmann, Maximilian Schröder, Kurt-Joachim Wolffgang, Gisela Hecht, Kurt
von Nolting, Thomas Breyer, Ingo Bahner, Rainer Spiecker
und vorne kniend Michael Hornung.
(Foto: privat)
(Ro.) Kurt von Nolting sandte uns diese Information:
„Die ordentliche, jährliche
Hauptversammlung der CDU
Ronsdorf wurde eröffnet von
dem Vorsitzenden Kurt von
Nolting, der zunächst der im
vergangenen und in diesem
Jahr verstorbenen Mitgliedern
gedachte.
Bei den dann anstehenden
Vorstandswahlen wurden gewählt: Einstimmig der alte und
neue Vorsitzende Kurt von
Nolting, ebenfalls einstimmig
zu seinen Stellvertretern KurtJoachim Wolffgang und Ingo
Bahner, zum Schriftführer
Thomas Breyer, als Beisitzer
Unter der Überschrift „Vergiften, Vergessen, Verzeihen“
stellen Reinhild Köhncke
(Gesang) und Maren Donner
(Klavier) unter der Regie von
Sven Post Lieder und Chan-
Bad lädt Freunde und Mitglieder des Bandwirker-Bades am
27. März um 17 Uhr in die
Gaststätte L´Ancora an der
Remscheider Straße 33 zum
stelle am Friedenshort 4 ein.
Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Fahrdienstbericht, der Kassenabschlussbericht und ein Aus-
Sammelplätze.
Im Anschluss an die Aktion
lädt der HuB ab 13 Uhr zur
„Putzparty“ ins Bandwirkermuseum ein.
Auf die Aktiven warten als
Dankeschön Erbsensuppe und
Getränke.
Anmeldungen sind immer
willkommen unter TelefonNummer (02 02) 46 13 17 oder
per E-Mail an die Adresse
„christel.auer@arcor.de“.
„Roter Rahmen“ geöffnet
Eierlottten ein. Wegen des großen Andrangs im vergangenen
Jahr ist eine Anmeldung unter
der Telefon-Nummer (02 02)
(Lü./Red.) Im Rahmen der
46 35 55 notwendig.
bundesweiten „Internationalen
Wochen gegen Rassismus“, die
in diesem Jahr zum ersten Mal
auch in Remscheid stattfinden
bietet Johannes Haun auch eine
blick auf die Aktivitäten des Veranstaltung in LüttringhauJahres. Anträge sind spätestens sen.
Am Montag, 23. März, lädt
bis zum 24. März schriftlich an
den Vorstand des Vereins zu die Ökumenische Initiative
richten.
Elias-Eller-Straße 37 ist nochmals geöffnet am Sonntag, 22.
und 29. März, von 11 bis 12
Uhr sowie am Donnerstag, 26.
März, von 16 bis 17 Uhr. Interessierte sind willkommen.
Gegen Rassismus
Jahreshauptversammlung Bürgerbus-Verein
Lüttrighausen ab 16 Uhr zu
einem „Gesprächs-Café“ in
den F(l)air-Weltladen, Gertenbachstraße 17, ein.
Zur Frage „Ist Rassismus für
uns überhaupt ein Thema?“
gibt Johannes Haun Gesprächsimpulse und moderiert
den anschließenden Meinungsaustausch.
Kammerkonzert in Barmen
Bürgersprechstunde der SPD
(Ba./Red.) Am kommenden
von 17 bis 18 Uhr zur turnus- Eller-Straße 37 ein.
Sonntag, 22. März, findet ab 17
gemäßen Bürgersprechstunde
Er beantwortet Fragen der Uhr im Sängerheim des Ronsins SPD-Büro an der Elias- Bürger.
dorfer Männerchores in der
Finstere Zeiten in der Region
(Reg.) Mit rund achtzig Prozent vom Mond verdeckter
Fläche vor der Sonne sprechen Experten von einer
„hochprozentigen“ Sonnenfinsternis, die den Blick am
Freitagmorgen gen Himmel
lenkte. Dieses Schauspiel
konnte man im SonntagsBlatt-Land trotz bewölkten
Himmels gut erkennen.
Noch am Vormittag war das
Schauspiel wieder vorbei.
Übrigens: Die nächste Sonnenfinsternis erleben wir im
Jahr 2026.
(Foto: MM)
sons von Friedrich Hollaender
und Georg Kreisler vor.
Der Eintritt zum Konzert ist
frei, Spenden zur Deckung der
(Ro./Red.) Die Ausstellung
Kosten sind am Ausgang will- „Der Mensch und seine Welt.
kommen.
Einblicke“ des Ronsdorfer
Malers Jens-Philip Höhmann
in der Galerie „Roter Rahmen“
im Büro der SPD Ronsdorf,
4. Eierlotten für das Bandwirker-Bad
(Ro./Red.) Was liegt zur
Osterzeit näher, als im BergiGisela Hecht, Marion Koss- schen Land ein traditionelles
mann, Daniel Kossmann, Eierlotten zu veranstalten?
Maximilian Schröder und kraft Der Förderverein BandwirkerAmtes Jana Hornung und
Michael Hornung.
Der Kreisvorsitzende Rainer
Spiecker konnte im Anschluss
hieran die CDU-Mitglieder
(Ro./Red.) Der BürgerbusMichael Hornung und Kurt Verein Ronsdorf lädt am Donvon Nolting für eine 40-jährige nerstag, 9. April, um 17 Uhr
Mitgliedschaft beglückwün- zur diesjährigen Jahreshauptschen. Es bleibt festzustellen, versammlung in die Geschäftsdass mit dieser Wahl die Junge
Union Ronsdorf mit vier Mitgliedern im neuen Vorstand
vertreten ist und das zeigt, dass
die CDU Ronsdorf auf dem
(Ro./Red.) Der SPD-Landrichtigen und einem guten Weg tagsabgeordnete Dietmar Bell
in die Zukunft ist.“
lädt am Freitag, dem 27. März,
sich Zuhörer auf spannende
und lehrreiche Geschichten
freuen.
Eine vorherige Anmeldung
ist erforderlich unter TelefonNummer (02 02) 4 66 01 39,
der Eintritt zum Abend ist frei,
Spenden sind willkommen.
Picobello-Tag in Ronsdorf
Kindersachenflohmarkt der Johanneskirche
(El./Red.) „Kommen, Sehen,
Staunen und Stöbern“ ist das
Motto des Kindersachenflohmarktes, zu dem die Johannes-
nungsstätte an der Erbschlöer
Straße 9.
Mit dabei sind Günter Konrad, Bernd Drache, Hans Bilstein, Klaus Günter Conrads
und andere.
Teilnehmer können viel
Neues erfahren oder aber auch
dem ein oder anderen Gedächtnis auf die Sprünge helfen.
Märchensalon ist geöffnet
gen und -summen stehen auf
unbekannte und selbstgeschriebene Titel auf dem Pro(Ro./Red.) Die Ronsdorfer
gramm. Einlass ist um 18.30 Märchenerzählerin
Ingrid
Uhr, der Eintritt ist frei, Hut- Reinhard lädt am Dienstag, 24.
spenden sind willkommen.
März, von 19 bis 20.30 Uhr
zum ersten „Märchensalon“
dieses Jahres ein.
In den Räumen an der Erbschlöer Straße 87 a können
einen Monat später, am 25.
April, zu einer Vogelbeobachtung (9.30 Uhr Schule Herbringhausen) einladen. Anmeldungen sind nach dem Vortrag
(Ro./Red.) Ronsdorf soll
möglich.
sauberer werden:
Der Heimat- und Bürgerverein lädt am kommenden Samstag, 28. März, wieder ab 10.30
Uhr zur großen „ReinemachSchnäppchenjäger
haben Aktion“ ein. Treffpunkt aller
nach der Arbeit die Möglich- Freiwilligen ist der Bandwirkeit, sich bei Kaffee und kerplatz, hier gibt es HandKuchen zu stärken.
schuhe und Müllsäcke.
Die Helfer werden in Säuberungsgebiete eingeteilt, für die
Müllsäcke gibt es zentrale
Bildvortrag über „Pommern und Rügen“
(Lü./Red.) Naturbeobachtungen in Pommern und auf
Rügen stehen im Mittelpunkt
eines Bildvortrages von Johannes Huhn, zu dem der Kulturkreis im Heimatbund Lüttring-
Nach einem gemeinsamen
gemütlichen
Kaffeetrinken
stellen die Referenten die beiden Bücher „Das konvivalistische Manifest für eine neue
Kunst des Zusammenlebens“
und „Hoffnung Mensch - eine
bessere Welt ist möglich“ den
Zuhörern vor.
Emmastraße 11 (Haus der Firma
LARÉ Kältetechnik) ein Kammerkonzert von Lea-Yoanna
Adam und Denis Ivanov statt.
Leserbrief
Ärgernis: Hinterlassenschaften der Hunde
Lieber Hundehalter,
es wäre echt toll, wenn Sie
die Hinterlassenschaft Ihres
Hundes entfernen würden.
Vor ein paar Wochen konnte
ich dem Kot ihres Hundes vor
unserem Eingangstor gerade
noch ausweichen.
Ein paar Tage später lag
dann einige Meter weiter wieder eine Tretmine und heute
Abend im Ascheweg zur Gar-
tensiedlung bin ich im Dunklen reingetreten. Ich fand es
nicht gerade toll. Es ist doch
sicherlich kein Problem, eine
Tüte zur Hand zu nehmen,
diese Hinterlassenschaft aufzunehmen und in den nächsten
Mülleimer zu werfen. Gerade
in dieser Ecke stehen genug
zur Verfügung.
Zur Not spende ich Ihnen
eine Rolle kotbeutel oder die
3-Liter Ge-frierbeutel vom
Aldi (die erfüllen auch ihren
Zweck). Gerne zeige ich Ihnen
auch, wie man dieses aufnimmt, ohne sich die Hände zu
beschmutzen.
Aber es einfach liegen zu
lassen... Ist unsozial und sogar
fahrlässig!
Gerade in einer Zeit, wo man
wegen Hundehassern und Giftködern vorsichtig sein muss,
sollte man das nicht durch solches Verhalten provozieren.
Ich bitte Sie daher eindringlich, machen Sie die Hinterlassenschaft immer weg!
Ute Lueg
Kontakt ist der
Redaktion bekannt
Ich bin selber Hundehalterin,
immer mit Tasche und
Kotbeutel „bewaffnet“.
S O N N TAG S B LAT T
Seite 11
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Regionales Branchenregister
Amb. Pflegedienst
Bücher
ervice
S
&
e
g
e
l
f
P
Hier liegt das SonntagsBlatt zusätzlich für Sie aus:
• Redaktion SonntagsBlatt, Am Stadtbahnhof 18, W.-Ronsdorf • Bandwirker-Bad, Am Stadtbahnhof 30, W.-Ronsdorf
• Postshop Düssel im Ronsdorf Carré, Lüttringhauser Straße, W.-Ronsdorf • Lotto Strate (ehem. Tchibo), Lüttringhauser Str. 20, W.-Ronsdorf •
D & B Di Santo & Bovenkamp, Obere Lichtenplatzer Straße 304, W.-Lichtscheid • Burger King, Obere Lichtenplatzer Straße 302, W.-Lichtscheid
• Shell Station, Obere Lichtenplatzer Straße 300, W.-Lichtscheid • Star 1 Tankstelle, Obere Lichtenplatzer Straße 365, W.-Lichtscheid • Shell Station Buscher, Staubenthaler Str. 27, W.-Ro. • Ronsdorfer Bücherstube, Staasstr. 11, W.-Ronsdorf • Lotto Meyer, Elias-Eller-Straße 3, W.-Ronsdorf • Lotto Strafner, Ascheweg 18, W.-Ronsdorf • EP:Czerny, Remscheider Straße 25, W.-Ronsdorf • Kiosk am Ronsdorfer Bahnhof, W.-Ronsdorf • Draka Cable, Nibelungenstraße 85, W.-Ronsdorf • Esso Tankstelle, Remscheider Straße 79, W.-Ronsdorf • Autohaus Klaus Heinz (ehem.
Pfeiffer), Otto-Hahn-Straße 5, W.-Ronsdorf • HELIOS Klinik Bergisch-Land, Im Saalscheid 5, W.-Ro. • Aral Tankstelle, Linde 19, W.-Linde • Kiosk
und Bäckerei Beckmann vor dem Rathaus, RS-Lüttringhausen • Postshop Düssel, Lindenallee 7b, RS-Lüttringhausen • DorfShop, Richthofenstraße 22, RS-Lüttringhausen • Ev. Stiftung Tannenhof, Remscheider Straße 76, RS-Lüttringhausen
Ronsdorfer
Bücherstube
Staasstraße 11
42369 Wuppertal
Ruf 02 02/246 16 03
Fax 02 02/246 16 04
info@buchkultur.de
www.buchkultur.de
Krankenpflege zu Hause
Renate Hedderich
Am Stadtbahnhof 18
Beratungsbüro: Mo.-Fr. 8.00-15.00 Uhr
Telefon 02 02 - 24 69 60
www.pflege-und-service.de
Elektro
Computer
Ambulanter Pflegedienst
Herbringhausen 11
42399 Wuppertal
Telefon: 02 02 - 76 95 31 64
Telefax: 02 02 - 76 95 31 67
Info@ZFM-Bergischland.de
Computer Kuna
Hardware
Software
Schulungen
Telekom-Verträge
Reparatur
Service
Spiele
Auto
Service rund um’s Auto
Vertragskundendienst für
Miele, Neugeräte-Verkauf
Manfred Rath
Elias-Eller-Straße 19
42369 Wuppertal
Telefon:
(02 02) 4 78 98 40
Notruf-Handy.:
(01 74) 6 44 92 54
Paul-Matthey-Str. 16
42369 Wuppertal
Tel. (02 02) 46 78 43
Computerservice
Richthofenstr. 54 · 42899 Remscheid
Telefon (0 21 91) 4 60 69 23
Dipl.-Ing. André Müller
KFZ-Meisterbetrieb
Goldlackstr. 7-15 · W.-Ronsdorf
Telefon 02 02 - 97 95 222
www.gf-autoteam.de
Autohaus
Staubenthaler Str. 18 · 42369 Wuppertal
Fon: (02 02) 2 46 11 60 · Fax: 2 46 11 61
info@amcomputer.de
www.amcomputer.de
KFZ-Meisterbetrieb • Service rund ums Auto
„Autohaus am Blaffertsberg“
Tel. 0 21 91/ 5 14 33
Jeden Montag und Mittwoch
TÜV-Abnahme
Aktuelle Informationen
aus der Region
auf unserer Internetseite
SONNTAGSBLATT
Container
www.sonntagsblatt-online.de
Container
Baubedarf
für Schutt & Müll
Tamm GmbH
GmbH & Co. KG
Karl Urspruch
Otto-Hahn-Str. 24
42369 Wpt.-Ronsdorf
Lüttringhauser Str. 163
4 69 83 72
Telefon 02 02 /46 22 32 · Fax 02 02 /4 67 08 58
Internet: www.baustoffeurspruch.wg.am
e-mail: kursp10140@aol.com
Lüttringhauser Str. 131 · RS-Lüttr.
www.hotel-fischer-remscheid.de
Telefon 0 21 91 - 9 56 30
W.-Ronsdorf · Lohsiepenstr. 6
Tel. (02 02) 4 66 09 64
www.sabel-kuechenmontage.de
Erbschlöer Str. 12 -14 · 42369 Wuppertal
Tel. (02 02) 46 01 80
Franzstr. 13 · 42857 Remscheid
Tel. (0 21 91) 8 42 99 52
www.altemann.de
Maler
Rehabilitation
Wolfgang Braches
sani team · ortho team · care team
Orthopädieschuhtechnik · reha team
mit
Biergarten
Kratzkopfstr. 1 · 42369 Wuppertal
Telefon 02 02 - 2 42 92 49
Gesundheit
Baureparaturservice
Wittenberg
st
24-Stunden-Notdien
• Holz-, Kunststoff- u. Aluminiumfenster
• Haustüren
• Service
• Rolladenbau
• Wartung
Elias-Eller-Str. 81 · W.-Ronsdorf
Tel. (01 72) 2 51 80 84
Fliesen
www.rossmeier-dach.de
info@rossmeier-dach.de
Büro Remscheid
Tel.: 02191 - 66 63 07
Dachdeckermeister
Klempnermeister
Energieberater
KARL REICHELT GMBH
Meisterbetrieb seit 1945
Ausstellung, Planung, Ausführung
aller Fliesen- + Natursteinarbeiten
Otto-Hahn-Straße 6
42369 W.-Ronsdorf
Telefon 02 02 - 25 07 30
Baureparaturservice
Wittenberg
Elektro
st
24-Stunden-Notdien
• Sanierung
• Umbauarbeiten
• Komplettbäder
Bauunternehmen
Garten
Dürholt
Holthauser Str. 135
42369 W.-Ronsdorf
Tel. 02 02 / 46 12 12 · Fax 46 12 22
www.baumschulen-duerholt.de
Garten- und Landschaftsbau
R
eick
Gärtnermeister
Barke GmbH
W.-Ronsdorf
Nibelungenstr. 64
Tel. 46 14 38
• Gärten • Feuchtbiotopen
• Wegen und Terrassen
• Gartenpflege
ELEKTROINSTALLATIONEN
PHOTOVOLTAIKANLAGEN
WÄRMEPUMPEN
SATELLITENANLAGEN
Ernst
Oellingrath
Breite Str. 50,
Tel. (02 02) 46 46 03
Heinz Otto
Holthauser Str. 41 a
Tel. 46 43 36
Fax 46 39 98
KUNDENDIENST
Seit über 80 Jahren Ihr Partner für
Neubau und Reparaturen
Henze & Derkum
Hausverwaltung - Immobilien
Tel. (01 72) 2 62 77 50
E-Mail: t.henze@hvw-im.de
Internet: www.hvw-im.de
Bauunternehmung
Am Heynenberg 26 · Tel. 46 47 06
www.stoerte-bau.de
Tel. 46 20 46 www.weiden-heizung.de
Immobilien
Beratung Planung Ausführung
Nancy Liebold
grünbau
GmbH & Co. KG
Schauen Sie mal ’rein!
7
2
9
6
8
1
3
5
4
1
5
3
9
4
2
8
7
6
8
4
6
5
7
3
2
1
9
Christoph Janthur
Gärtnermeister im Gartenund Landschaftsbau
Erbschlö 19 · 42369 Wuppertal
Tel. 4 60 31 47 · Fax 2 46 21 29
Elfriede-Stremmel-Str. 29
42369 Wuppertal
Telefon 02 02 / 4 69 01 27
Telefax 02 02 / 2 46 21 21
Tischlerei
Bau- und Möbeltischlerei
Uwe Meister
Im Vogelsholz 33 · 42369 Wuppertal
Telefon (02 02) 46 45 41
info@meister-tischlerei.de
www.meister-tischlerei.de
5
6
2
8
3
7
4
9
1
4
9
7
1
2
5
6
8
3
2
1
4
3
9
8
5
6
7
6
7
5
2
1
4
9
3
8
9
3
8
7
5
6
1
4
2
Schlüssel
Weitersagen
dauert länger
Cronenberger
Schlüsseldienst
ab sofort
Schorfer Straße 2
SONNTAGSBLATT
Umzüge
Wir sind
Tel. (02 02) 47 45 08 umgezogen!
Fax (02 02) 47 76 27
Durchgehend geöffnet!
Mo.-Fr.: 9 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
UMZÜGE
Udo Dahlhaus
Schreiner
Otto-Hahn-Straße 2 · W.-Ronsdorf
Tel. + Fax 46 92 36
Wichtig:
Der Chef ist bei jedem Umzug dabei.
Versicherung
Versicherungsund
Finanzmakler
Bergisch Land
Ausstellung, Planung, Ausführung
aller Fliesen- + Natursteinarbeiten
Otto-Hahn-Straße 6
42369 W.-Ronsdorf
Telefon 02 02 - 25 07 30
Hans Werner Jungke
Remscheider Str. 41 · W.-Ronsdorf
Tel. 02 02 / 46 64 34 · Fax 4 60 30 25
Optiker
Werbung
SUDOKU
W.-Ronsdorf · Lüttringhauser Str. 13
Tel. 02 02 / 46 76 17
Mo.-Fr. 9.00-18.30 u. Sa. 9.00-13.30 Uhr
Das Bekleidungs-Magazin
Parfümerie
Bei uns finden Sie seit über 30 Jahren aktuelle
Damen-, Herren- und Outdoormode ganzjährig
30-40% unter der UVP der Markenhersteller.
70 kostenlose Parkplätze direkt vor der Tür.
Rauental 61-69 · W.-Oberbarmen
Telefon 02 02 - 60 55 87
www.bekleidungs-magazin.de
Montag/Mittwoch/Freitag
14.00 - 18.30 Uhr und
Samstag 9.00 - 13.00 Uhr
Tel. (02 02) 97 47 37-16
www.immobilien-liebold.de
Immobilienmaklerin (IHK)
Garten- und Landschaftsbau
Breite Str. 42-44 - Wuppertal-Ronsdorf
Telefon 02 02/46 47 35 - Fax 4 60 31 21
Ihr Fachmakler in Ronsdorf
42369 Wuppertal
Remscheider Straße 43
Telefon 46 62 51
Parkett
Parkett Frischemeier
Ihr Meisterbetrieb in Ronsdorf
Verkauf an Selbstverleger
Sanierung von Altböden
Neuverlegung
Treppenstufen
6
2
7
5
7 4
8
5
9
3
4
5
www.parkett-frischemeier.de
Telefon 75 20 12
Verlag SonntagsBlatt · Am Stadtbahnhof 18 · 42369 Wuppertal · Telefon (02 02) 2 46 13 13
Telefax (02 02) 2 46 13 14 · www.sonntagsblatt-online.de · info@sonntagsblatt-online.de
Herausgeber: Jo Budde · Auflage: 25.000 Stück
Druck: Rheinisch-Bergische Druckerei, Zülpicher Straße 10, 40196 D-dorf
8
1
Staasstraße 35
42369 W.-Ronsdorf
Telefon 2 46 17 10
Impressum
www.sonntagsblatt-online.de
3
8
1
4
6
9
7
2
5
KARL REICHELT GMBH
Meisterbetrieb seit 1945
Heinz-Fangman-Str. 2 · 42287 Wuppertal
Schmidtmann
Immobilien GmbH
Frank Müller • Elektrotechnik
Meisterbetrieb
Schlosser
Naturstein
rund um Wuppertal
Tel. (02 02) 46 79 79
www.gartengestaltung-frenzel.de
STÖRTE
Aktuelle Informationen
aus der Region auf
unserer Internetseite
Lösung vom 15.03.2015
Hausverwaltung
G Steinarbeiten
G Pflanzungen
G Zaunanlagen
Mehr Freude am Garten
Mühlengrund 15 • W.-Ronsdorf
Friedenshort 4 · 42369 Wuppertal (Ronsdorf)
Fon 02 02 - 46 40 41 · Fax 02 02 - 46 40 43
www.elektrohalbach.de · info@elektrohalbach.de
Marina Giebeler
Monschaustr. 22 · 42369 Wuppertal
Mobil: 01 51 - 11 59 00 77
www.barmer-dima.de
Tel. 02 02 / 30 31 02 + 30 06 16
Privat Tel. 02 02 / 46 31 51
Heusiepen 2 · W.-Ronsdorf · Tel. 46 79 38
G Neuanlagen
G Sanierungen
G Gartenpflege
•
•
•
•
Hans-Walter Schleupen
Gas- und Wasserinstallateurmeister
An der Blutfinke 59 - 42369 Wuppertal
ralph
aus gutem Keller
Olper Höhe 4 · Tel. (0 21 91) 5 25 26
Maurer-, Beton- und Rigipsarbeiten, Planung und Ausführung von schlüsselfertigen
Bauvorhaben aller Art.
S
Sanitär- & Heizungstechnik
Heizung
Planung und Ausführung von:
Elektroinstallationen aller Art · Alarmanlagen (VDS)
Videoüberwachung · Brandmeldesysteme · Zutrittskontrollsysteme · Satelliten-Empfangsanlagen FluchtwegSicherheitssysteme · EIB-Gebäudesystemtechnik ·
E-Check · Solartechnik · Photovoltaik
Textil
edelstahl
manufaktur
metallbau
Kasinostr. 19-21 · 42103 Wuppertal
• Trockenbau
• Renovierungen
• Fliesen
Elias-Eller-Str. 81 · W.-Ronsdorf
Tel. (01 72) 2 51 80 84
Motorräder
02 02
46 10 53
46 10 54
chleupen
Damenmode Gr. 36-50,
Wolle u. Handarbeiten
www.modeundwollparadies.de
Krankenfahrten
Großraumwagen
Rollstuhlbeförderung
Kurierdienste
Flughafenfahrten
www.metallbau-steigerwald.de
Ihr Ronsdorfer Glaser
Baumschulen
Telefon (0 21 91) 9 56 80
www.ruthenberg.de
Sanitär
Getränke
Glas
GmbH
Bauservice
Mode
Christine Wollschläger
Lockfinker Str. 6 · 42899 Remscheid
Telefon 0 21 91 - 4 61 21 33
Glas, Spiegel, Facetten
Wärme-/Schallschutzglas
Tel.: 02 02 - 4 60 47 67
Fax: 02 02 - 4 60 47 68
Telefon und Fax 4 69 84 63
Mobil (01 77) 3 29 39 70
Montag bis Freitag: 9.00 - 13.00 u. 15.00 - 18.30
jeden Samstag: 9.00 - 13.00
FunkmietwagenZentrale
Jetzt auch auf Lichtscheid
Erich-Hoepner-Ring 1 · 42369 Wuppertal
Telefon (02 02) 4 30 46-800
info@beuthel.de · www.beuthel.de
Marion Kunze, In der Krim 9, T. 02 02 / 46 08 00
Ronsdorfer
SCHMIDT & PARTNER
Tel. (02 02) 4 60 00 07
O. Rossmeier
Großsporkert 9
42287 Wuppertal
- Malerbetrieb Renovierungen innen und außen
Bodenverlegung
Praxis für Physiotherapie
Massagen · Lymphdrainagen · Manuelle
Therapie · Pilates · Behandlung des
Kiefergelenks · Wärmetherapie ·
Hausbesuche
Dachdeckermeister
Baufinanzierung
ALTEMANN · NIEMEYER
täglich wechselnde
preiswerte Tagesgerichte
· Saisonspezialitäten ·
Sachsenstraße 2 · 42287 Wuppertal
Tel. 59 57 62 · www.zur-alten-bergbahn.de
Dachdecker
Baustoffe
RECHTSANWÄLTE
Küchenstudio · Beratung · Montage
Fenster · Türen · Rollladen
Markisen · Garagentore
Einbruchschutz · Reparaturen
Weitersagen
dauert länger
Taxi/Mietwagen
Ihre Fachanwälte im Bergischen Land
Fenster
GmbH
Jörg Altemann
Gerd Niemeyer
Tilman Rönneper
Oliver Stojanoff
50 modern eingerichtete Hotelzimmer,
Kegelbahnen, Parkplatz, Gesellschaftsräume,
Restaurant tägl. geöffnet (Sa. ab 17.00 Uhr)
Dienstag & Mittwoch
Ruhetag
Tankstelle
Lüttringhauser Str. 16 · 42369 Wuppertal
Tel. (02 02) 9 460 860 · www.ANR-recht.de
Ferdinand-Lassalle-Str. 23 · 42369 Wuppertal
Vertragshändler
RASÁ
Küche
HOTEL
RESTAURANT
Elektroinstallationen · SAT-Anlagen
Reparatur von Warmwassergeräten
Netzwerktechnik · Industrieanlagen
Computer vom Fachhändler in Ronsdorf
Auto Team
Gastronomie
Rechtsanwälte
7
2
6
3
3
6 9 8
9
1 2
S O N N TAG S B LAT T
Seite 12
Ausgabe 12 - 22. März 2015
Sport in der Region
Nur Jägerhaus-Linde belohnt sich
Schwer was los
TSV ohne Glück gegen Spitzenreiter - FCR verliert klar
Kleinfeldturnier im Tennisclub
Alles Engagement half nicht, der Spitzenreiter stellte ein
cleveres Team, das den TSV nicht zur Entfaltung kommen
ließ ...
(Fotos: db)
(Reg./PK) Der TSV Ronsdorf spielte gegen den Landesliga-Tabellenführer TV Kalkum-Wittlaer eine konzentrierte und disziplinierte Partie,
wurde für die engagierte Leistung jedoch nicht belohnt. Einmal konterte der Gast aus dem
Düsseldorfer Norden mustergültig und schloss diesen
Angriff prompt mit dem einzigen Tor des Tages ab.
Die Mannschaften im unteren Teil der Tabelle rücken
immer näher zusammen. Die
Zebras haben es am kommenden Sonntag wieder mit einer
Düsseldorfer Elf zu tun: Man
reist zum VfL Benrath, einem
Team, dessen Schwäche augenscheinlich die Abwehr ist,
wie die meisten Gegentore in
der Liga zeigen. Die Jungs von
Trainer Axel Kilz könnten sich
bei einem Sieg von den Mitkonkurrenten lösen und einen
Platz im Mittelfeld einnehmen.
Trotz neuem Trainer ist die
Formkurve des FC Remscheid
nach wie vor uneinheitlich.
Nach einer guten Leistung im
letzten Heimspiel zeigten die
Röntgenstädter im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten (!)
SV Union Velbert das genaue
Gegenteil, agierten kampf- und
lustlos und unterlagen zu Recht
mit 0:3 Toren.
Der Gastgeber am kommenden Sonntag, Grün-Weiß Wuppertal, ist noch nicht aller
Abstiegssorgen ledig und wird
dementsprechend aggressiv zu
Werke gehen. Man wird sehen,
welchen Weg in der Landesliga
der FCR beschreiten wird.
In der Bezirksliga konnte der
SV Jägerhaus-Linde drei wichtige Punkte verbuchen. Man
ließ dem SV Wermelskirchen
nicht viele Chancen und gewann verdient mit 3:0 Toren.
Der augenblickliche Tabellendritte, FSV Vohwinkel, ist am
(Reg.) Am Sonntagmorgen
vergangener Woche war richtig
was los in der Halle des Ronsdorfer Tennisclubs Blau-Weiß.
Trainer Eddy Topham und
seine Assistenten hatten die
jüngsten Spieler der Alterklasse bis zehn Jahren zu einem
Kleinfeldturnier geladen. Auf
vier vorbereiteten Kleinfeldern
kämpften die Mädchen und
Kiriakos Antoniadis (TSV II) hatte starke Szenen, doch
auch er konnte nicht verhindern, dass es am Ende doch
nur zur Punkteteilung kam.
Sonntag Gastgeber für die
Jungs von Trainer Björn Joppe.
Mit nur 12 Gegentoren verfügt
der FSV über die stärkste
Abwehr der Liga. Ein Punktgewinn für die Linder wäre ein
schöner Erfolg.
Die unterschiedlichsten Ergebnisse (inklusive einer faustdicken Überraschung) sind aus
der Kreisliga A zu berichten.
Das 2:2 gegen den SC Velbert
III war für die gastgebende
Zweite des TSV Ronsdorf eher
eine kleine Enttäuschung. So
verweilen die jungen Zebras
weiter im Tabellen-Mittelfeld.
Sonntag sind die Ronsdorfer
... auch wenn es dabei ab spielfrei.
Der SSV Germania 1900
und an ein wenig ruppig
kann doch noch gewinnen.
zuging.
Grün-Weiß Wuppertal II, immerhin ein Team aus dem Mittelfeld der Liga, wurde mit 6:3
Toren wieder nach Hause geschickt. Für die Mission Nichtabstieg ist es vielleicht noch
nicht zu spät. Einen Hinweis
darauf wird das Spiel beim SC
Velbert III bringen, die man
überholen könnte. Ein Motivationsschub für die Elf.
Den könnte der 1. FC Klausen auch gebrauchen, stattdessen wird der Weg des Teams
immer dunkler. Nach der 0:4Pleite gegen die 1. Spvg. Remscheid ist der Abstieg praktisch
nur noch durch einige Wunder
zu vermeiden. Und jetzt muss
man auch noch beim Tabellenführer BV Burscheid antreten.
Ab- und Aufstieg sind besiegelt
Spitzenerfolge
DT Baskets I steigt ab · DT Baskets II steigt auf
PSV-Läufer strahlen um die Wette
DT Baskets II: Eitel Freude nach dem 71:64-Heimsieg, der
Aufstieg in die Landesliga ist geschafft.
(Foto: db)
(W./Red.) Bei der 69:86-Niederlage am vergangenen Samstag in Düsseldorf schlugen sich
die DT Baskets mehr als achtbar. Mit nur sieben Spielern angereist, verschlief man lediglich die Anfangsphase und
konnte die zweite Halbzeit
gewinnen.
Nun folgt das letzte Heimspiel der Saison gegen Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten Rheinstars Köln.
Dieses Spiel wird ein beson-
deres Highlight. Die Kölner
liefern sich nämlich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen
mit den punktgleichen Münsteranern vom UBC um die Meisterschaft, bei dem es um die
Korbdifferenz geht.
Zahlreiche Fans aus der
Domstadt werden in der Sporthalle Ronsdorf (Sprungball 18
Uhr) erwartet.
Die DT Baskets wollen dagegenhalten und den Gästen
den Aufstieg in die 2. Bundes-
(Reg./Red.) Bei den Kreismeisterschaften glänzten die
Läuferinnen und Läufer des
Polizei-SV als Wuppertals
stärkstes Laufteam. Auf den
Laufstrecken am Freudenberg
nutzten sie den Heimvorteil und
erkämpften insgesamt sieben
Kreismeistertitel in den Einzelund
Mannschaftswertungen.
Den Anfang machten die jungen Männer der U20 über die
Strecke von 6.250 m: Tim Wagner siegte in einer tollen Zeit
von 24:20 min. und wurde
damit Kreismeister. Ebenfalls
aufs Treppchen schaffte es Frederik Irle als Dritter in 26:04
min. Zusammen mit Niclas
Mönch (28:59 min.), der Sechster wurde, holten die drei auch
den Titel in der Mannschaftswertung. Ebenso siegreich
waren die Damen auf der Strekke von 4.140 m: Mit 17:42 min.
verteidigte Ann-Kathrin Fütterer (Jg. 93) bei den Frauen ihren
Titel aus dem Vorjahr. Kreismeisterin bei den Seniorinnen
W40 wurde Eva Baumgärtel in
der Zeit von 20:21 min.
Der nächste Titel ging an
Tochter Lina: Sie war bei der
weiblichen Jugend W15 unschlagbar und lief die 3.310-mStrecke in 14:13 min.
Durch die guten Einzelplatzierungen von Philipp Niessen
(3. Platz, männl. Jugend M13),
Die jungen Akteure jagten mit Begeisterung der Filzkugel
hinterher. Im Hintergrund Eddy Topham und sein Team.
Alles wie gehabt
JHV der DT Ronsdorf harmonisch
(Ro./Red.) Am 20. Februar
2015 lud der Vorstand der DT
Ronsdorf zur Jahreshauptversammlung ein.
Nachdem zu Beginn der Sitzung in einer kurzen Schweigeminute der Verstorbenen
gedacht wurde und anschließend allen Vorstandsmitgliedern, Übungsleitern und Helfern, die einen wichtigen Teil
zur erfolgreichen Arbeit des
Vereins beitragen haben, gedankt wurde, konnte mit den
Tagesordnungspunkten begonnen werden. Im Anschluss an
den Kassenbericht erfolgten
gemäß der Satzung die Wahlen.
Alle Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes, sowie
der erweiterte Vorstand, wurden einstimmig wiedergewählt.
So repräsentieren Georg
Böhner als erster Vorsitzender,
Simon Geiß als stellvertretender Vorsitzender, Dag Friedrich
als Geschäftsführer, Dario
Böhner als Kassenwart, Günther Andreß als Oberturnwart
und Sigrid Postka als Schriftführerin auch im Jahr 2015 den
geschäftsführenden Vorstand.
Des Weiteren agieren im
erweiterten Vorstand Elke
Schlemmer und Angelika Stöcker (Mitgliederverwaltung),
Petra Andreß (Frauenwartin),
Frank Tumeltshammer (Sozialwart), Jennifer Dietz (Pressewartin), Hermann Huppertsberg
(1. Beisitzer), Manfred König
(Homepage) und der wiedergewählte Jugendwart Patrick
Knobloch und sein Stellvertreter Lars Friedrich. Der Haushaltsplan und Terminplan für
das Jahr 2015 wurden genehmigt und nachdem noch vereinsinterne Dinge diskutiert
wurden, konnte die Sitzung mit
dem Wunsch auf ein erfolgreiches Jahr beendet werden.
Lars Wolf und Frederik Schmitz
(3. und 4. Platz, männl. Jugend
M12) wurden die Jungen auch
Vize-Kreismeister in der Mannschaftswertung. Einen Platz auf
dem Treppchen schaffte auch
Hannah-Charlotte Räder bei der
weiblichen Jugend W12: Sie
lief die 1.910 m in 7:51 min.
und wurde damit Dritte.
Auch bei den Läufen der Kinder, die eine Strecke von 1.200
m zu überwinden hatten, wurden weitere gute Platzierungen
erzielt: Florian Loeken (M11)
erreichte den dritten Platz in
einer Zeit von 4:33 min. DLRG-Gruppe Ronsdorf wird Zweiter
Zusammen mit seinen Vereinskollegen Philip Keller (7. Platz,
M11) und Maceo Gulich (10.
Platz, M10) wurde er Dritter in
der Mannschaftswertung. Zweiter in der Einzelwertung wurde
Gianluca Pavlidis (M9) in einer
Spitzenzeit von 4:37 min. Den
Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung erzielten er und
seine Vereinskollegen Levin
von Schwanenflügel und Linus
Nowack (4. und 5. Platz, M9).
Bei den Mädchen steuerte
Emma Jung (W11) einen weiteren Titel als Kreismeisterin
hinzu: Sie siegte in einer Zeit
von 4:34 min. Lana Lünenschloß (W8) verpasste den Sieg Die Ronsdorfer Teilnehmer beim DLRG-Wuppercup lieferknapp um eine Sekunde und ten einen spannenden Wettkampf.
(Foto privat)
wurde mit 5:25 min. VizeKreismeisterin.
(Ro./Red.) Am Sonntag fand
Jonas
3. Platz AK 11/12
im Schwimmbad der BereitNils
5. Platz AK 11/12
schaftspolizei auf Lichtscheid
Gwydion 8. Platz AK 11/12
der „Wuppercup“ der DLRG
Max
4. Platz Offene AK
statt.
In der Gesamtwertung landeDie Abteilung Ronsdorf war tet die DLRG-Abteilung RonsMädchen-C-Team der ETG mischt schon kräftig mit
in verschiedenen Altersklassen dorf auf dem 2. Platz hinter der
(Ro./Red.) Am vergangenen Hockeykindergarten der ETG Spielzüge zielstrebiger und so mit elf Teilnehmern am Start. Abteilung Polizei gefolgt von
Wochenende fand die Zwi- mit vier Jahren angefangen ha- gewann man mit 5:2 gegen den In den Disziplinen wie Flos- der Abteilung Elberfeld/Vohschenrunde der Mädchen C in ben.
Mettmanner THC und im senschwimmen,
Hindernis- winkel, der Abteilung Cronender Halle am Hesselnberg statt.
Dass die Elberfelder noch Halbfinale besiegte der Nach- schwimmen und Abschleppen berg und dem Schlusslicht
Die 10- bis 11-jährigen Mäd- Potential haben, ließ sich auch wuchs den Düsseldorfer HC einer Puppe belegten sie fol- Abteilung Barmen.
chen waren in der Vorrunde im Turnierverlauf erkennen. Im gar mit 9:3.
gende Plätze:
Es herrschte gute Stimmung
ohne Punktverlust geblieben ersten Spiel des Tages spielten
Im Finale gegen den CrefelSaskia
1. Platz AK 9/10 und für das leibliche Wohl war
und wollten erstmalig in ihrer die Wuppertaler souverän, aber der HTC boten die Mädchen
Susanna 2. Platz AK 9/10 bestens gesorgt.
noch jungen Hockeykarriere es mangelte ein wenig an der beim 3:1-Sieg ihre beste TurAileen
1. Platz AK 13/14
Die DLRG Abteilung Ronsdie Endrunde in der kommen- Chancenverwertung und das nierleistung, die gleichbedeuJannika 2. Platz AK 13/14 dorf hofft natürlich im nächsden Woche erreichen.
C-Team gewann eben „nur“ tend mit dem verlustpunktfreiLeo
2. Platz AK 9/10 ten Jahr auf den 1. Platz in der
Die Mannschaft besteht aus mit 2:1. Die weiteren Spiele en Einzug in die Endrunde am
Luka
4. Platz AK 9/10 Gesamtwertung beim Wuppereinigen Kindern, die bereits im wurden deutlicher gestaltet, die kommenden Wochenende ist.
Florian 1. Platz AK 11/12 cup.
liga so schwer wie möglich
machen. Dabei hoffen sie auf
zahlreiche Unterstützung der
Ronsdorfer Fans.
Auch das Catering-Team hat
sich wieder etwas Besonderes
einfallen lassen und will die
Zuschauer mit Hot-Dogs,
Hamburgern und Cocktails
verwöhnen. Wer also noch einmal ein 1. Regionalligaspiel in
Ronsdorf erleben will, sollte
sich am Samstag in die Sporthalle An der Blutfinke aufmachen.
Die 2. Herrenmannschaft der
DT Baskets konnte am vergangenen Samstag beim 71:64Heimsieg gegen Verfolger PSV
Wuppertal die BezirksligaMeisterschaft und den damit
verbundenen Landesliga-Aufstieg bejubeln.
Vor einer für Bezirksligaverhältnisse unglaublichen Kulisse von knapp 70 Zuschauern
wurde nach dem Schlußpfiff
ausgelassen gefeiert. Glückwunsch an das Team um Coach
Michael Piasecki, der mit der
Mannschaft erst vor zwei Jahren aus der Kreisliga in die
Bezirksliga aufgestiegen war.
Mit dem abermaligen Aufstieg wurde ein Novum erreicht, denn noch nie konnte
eine Ronsdorfer zweite Herrenmannschaft in der Landesliga
antreten.
Verlustpunktfrei bis zur Endrunde
Das erfolgreiche Mädchen-C-Team der ETG mit Trainer.
Jungen in bunt gemischten
Gruppen um „leckere“ Preise
und Urkunden. Dabei ging
natürlich kein Kind leer aus,
auch das Mitmachen wurde
belohnt,
Dies galt auch für die Eltern,
die sich zahlreich im Clubhaus
versammelt hatten, um ihre
Sprösslinge bei den Ballwechseln anzufeuern.
Tolle Leistungen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
51
Dateigröße
2 319 KB
Tags
1/--Seiten
melden