close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Billard Um Halb Zehn (German Edition) pdf online free

EinbettenHerunterladen
ANZEIGEN
Wermelskirchen à la carte
mit verkaufsoffenem Sonntag am 26. Oktober 2014.
Geschäfte geben Zählscheine aus – zum 88. Mal!
STADTFEST Verkaufsoffene Geschäfte, Live-Musik,
Tanzauftritte, historische Automobile, Kunst,
kulinarische Spezialitäten und viele Aktionen
machen à la carte zu einem mehrgängigen
Menü für alle Sinne.
Von Martina Hoga
Zu à la carte servieren Wermelskirchener Unternehmen, Vereine
und Organisationen unter Federführung des Marketingvereins
„Wir
in
Wermelskirchen“
(WiW) wieder ein mehrgängiges
Veranstaltungs-Menü.
Der verkaufsoffene Sonntag
(13 bis 18 Uhr) wird begleitet
vom „Tag des Ehrenamtes“, dessen Teilnehmer diesmal auf der
Telegrafenstraße weiter in die
Mitte gerückt sind (zwischen
„Ambiente“ und Blumenladen).
Auf dem Loches-Platz wird die
„Bergisch Classic“ ausgerichtet.
„Alle Geschäfte
auf der Eich
machen mit.“
André Frowein
Bei schönem Wetter erwartet Organisator Peter Sterz bis zu 300
historische Fahrzeuge. Die
schönsten von ihnen werden
beim „Concours Sympatique“
prämiert. Auf der Bühne wird ab
13 Uhr die Wermelskirchener
Sängerin Jackie Elaine zu hören
sein. Auch die Beale Street Jazzband, die als Walking-Act durch
die Straßen zieht, macht auf dem
Loches-Platz Halt.
Mehr Musik gibt es auf dem
Schwanenplatz: Das Projekt
„Grenzland“ aus dem Jugendbereich der Katt präsentiert fünf
Bands auf einer Bühne vor der
Treppe, darunter Acoustic Sound
System Mit der Sängerin Sihna
Maagé.
„Alle Geschäfte auf der Eich
machen mit“, betonte WiW-Geschäftsführer André Frowein. Auf
eine Aufführung der Ballettschule „MoMo“ dürfen sich die Festbesucher ebenfalls wieder freuen.
Die WiW denkt bereits zu à la
carte an Weihnachten: Eine Aktion für die „Bergischen Weihnachten“ am 2. und 3. Adventswochenende erwartet die Besucher unter dem Weihnachtsbaum.
Traditionell startet zu à la
carte die Ausgabe der Zählscheine
für die Weihnachtsverlosung.
Hauptgewinn ist bei der 88. Akti- Der à la carte-Sonntag mit seinen vielfältigen Angeboten lockt traditionell viele Besucher in die Stadt.
on ein VW up!. Zum Jubiläum
hat sich WiW etwas Besonderes
einfallen lassen und verlost als
Sonderpreis ein Schwein – zur
Erinnerung an den Hauptpreis
der ersten Verlosung. Es wird
nicht aus Plüsch oder Plastik,
sondern zum Essen sein, mehr
wird vorerst nicht verraten.
Die Schülerinitiative „Plantfor-the-Planet“ veranstaltet am
Samstag von 9 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum am Markt in Zusammenarbeit mit der Wermelskirchener Firma Kreuder eine
Akademie für Kinder zwischen
acht und 14 Jahren. Die Kinder
beschäftigen sich mit den Themen Klimakrise, Weltbürgertum
und Verteilungsgerechtigkeit und
pflanzen gemeinsam Bäume. Anmeldungen bei Kreuder, Gabriele
...oder als herzhafte Variante.
Leckeres gibt es in süßer Form...
Dyk, Tel. 971865.
Jetzt Probestunden
vereinbaren!
• keine Anmeldegebühr
• keine Vertragslaufzeit
Nutzen Sie den Bildungsgutschein!
Informationen, Beratung und
Abwicklung bei uns.
Info unter 0 21 96 / 88 51 31
Sie haben Fragen zum Thema Entsorgung?
Rufen Sie uns an!
www.con-boy.de / e-mail: info@con-boy.de
20% auf BH‘s und Slips
20% auf Herren-Slips
gilt auch auf bereits reduzierte Artikel
Telegrafenstr. 16 · 42929 Wermelskirchen
0 21 96 / 9 76 98 79
*Gült
ültig
ült
ig vom
m 22.10.
2
- 31.10.2014
gilt nicht
nicht für
fü Bestellungen
Bestellungen
www.die-büste.de
Am verkaufsoffenen Sonntag,
26.10.2014 von
13:0 0 bis 18:0 0 Uhr geöf fnet
Fotos (3): Hans Dieter Schmitz
Anzeigen
2 Wermelskirchen à la carte
Telegrafenstraße 29 – 33
88 99 03
Das Stadtcafé lädt Sie herzlich ein „à la Carte“ dort Gast zu sein.
Es gibt Sonntagmittag Wildspezialitäten:
von Hirsch bis Wildschwein ist alles vertreten.
Am Nachmittag Waffeln von süß bis pikant,
die schmeckten schon vielen im Bergischen Land.
Auf dem Rathausvorplatz 'ne Gulaschkanone:
Erbsensuppe, Grünkohl – das ist auch nicht ohne.
Da wäre auch noch ein Getränkestand:
von Kölsch bis Glühwein, das ist allerhand.
Und eines sollten Sie nicht vergessen:
auch Weihnachten will man trinken und essen.
Ihre Weihnachtsfeier im Stadt-Café nach 18 Uhr wär 'ne gute Idee.
Sie sollten baldmöglichst reservieren und dabei keine Zeit verlieren.
Guten Appetit!
Wermelskirchener Gastlichkeit
in bergischem Ambiente
Hotel – Restaurant
´
Nur diesen Sonntag:
Bis zu 20 % Rabatt
auf viele Artikel!
Wir haben keinen Ruhetag!
www.zumschwanen.com
Ihre Festlichkeit in unseren Händen, wir beraten Sie gerne.
Schwanen 1 · 42929 Wermelskirchen
Telefon 0 21 96 / 7 11-0
Remscheider Str. 25 (hinter der Taxizentrale)
Hochsaison für frische Muscheln
einfach der pure Genuss für alle Feinschmecker!
Jeden Donnerstag
„Bergische Spezialitäten“
6. November ab 18:30 Uhr
„Bergisches Buffet“
Wir bereiten heimische Gerichte phantasievoll
zu und verzaubern sie in ganz neue Genüsse
der bergischen Hausmannskost.
inkl. Kellerbier und Mineralwasser
p.P. 21,50 €
25. Oktober 2014
„Afrika zu Gast im Schwanen“
erzählt von Armin Amrhein Wermelskirchen
Landesspezialitäten und Getränke inkl.
p.P. 28,50 €
42929 Wermelskirchen
0 21 96 – 908 43 75
www.anno1900.gallery
Montag
9.00 – 12.45 Uhr u. 14.30 – 18.00 Uhr
Dienstag bis Samstag
9.00 Uhr – 14.00 Uhr
Wermelskirchen à la carte,
Sonntag 26.10.14
„Das Beste zum Schluss“ –
Tradition verbindet
Kulinarischer Abschluss des Festes
„à la carte“ mit gleichzeitiger Eröffnung der
Ausstellung von Rudolf Rox (Pop Art Artist).
18:00 Eröffnung Vernissage u. Sektempfang
19:15 Beginn des Vier-Gänge-Menüs
29,50 € p.P. all inclusive
TAG DER
OFFENEN TÜR
Michael Dangel tritt das Erbe an
INTERVIEW Werke von Heinz Engels werden in
der Jahresausstellung des Kunstvereins in den
Bürgerhäusern an der Eich gezeigt. Eröffnung
am Freitag vor à la carte.
Das Gespräch führte Martina Hoga
Herr Dangel, Sie sind Vorstandsmitglied und Geschäftsführer des Kunstvereins. Kürzlich ist der Mitgründer und Motor des Vereins, Heinz Engels,
verstorben. Wann fehlt er Ihnen am meisten?
Michael Dangel: Sein Fehlen merken wir ganz konkret. Heinz Engels, und mit ihm der Kunstverein, war überaus präsent im Wermelskirchener Stadtbild. Wer Informationen von ihm brauchte,
konnte Heinz mit hoher Wahrscheinlichkeit bei seinen täglichen Erledigungen in der Stadt
antreffen. Und dann sind da die
vielen kleinen Selbstverständlichkeiten rund um unsere Galerie Markt 9. Vom Gasablesen bis
zum Elektriker bestellen – alles
Dinge, die Heinz nebenher noch
erledigt hat und die jetzt deutlich
werden.
„Heinz Engels, und mit
ihm der Kunstverein, war
überaus präsent im
Wermelskirchener
Stadtbild.“
und Mueller-Stahl her, besteht
weiterhin, und ich werde sie auch
gerne aufrechterhalten. An weiteren Kontakten wird es auch in
Zukunft nicht mangeln, da ich
durch meine eigenen Aktivitäten
Beziehungen zur überregionalen
Kunstszene habe.
Hat Heinz Engels mit Ihnen
über seinen Tod gesprochen?
Dangel: Nach seinem Koma haben
wir ganz offen darüber gesprochen, was sein wird, wenn er einmal wirklich nicht mehr da ist.
Heinz lag der Verein sehr am
Herzen und er war sehr um den
Fortbestand des Vereins bemüht.
Seit wann sind Sie im Kunstverein?
Dangel: Vor fünf Jahren bin ich
eingetreten. Heinz und ich hatten
sofort einen guten Draht zueinander,
künstlerisch
und
menschlich. Meine erste Ausstellung in Markt 9 empfand er als
„frischen Wind“. Auf dieser Basis
haben wir dann begonnen, weitere Aktionen zu planen.
Was war Ihr Motiv, sich in den
Vorstand wählen zu lassen?
Dangel: Gleich im nächsten Jahr
hat mich Heinz Engels überredet,
im Vorstand mitzuarbeiten. Die
Michael Dangel
Stelle des Geschäftsführers
musste neu besetzt werden. Ich
empfand es als Herausforderung,
Heinz Engels hatte nicht nur in aktiv am Wermelskirchener KulWermelskirchen viele Kontakte turleben mitwirken zu können.
und den Kunstverein repräsentiert, sondern auch generell in Sie haben Ihre Ideen von AnKünstlerkreisen. Können Sie fang an verwirklichen können,
diese Kontakte weiter pflegen? und Heinz Engels hat Ihnen
Dangel: Die Kontakte sind jetzt Ihre künstlerischen Freiheiten
schon da. Heinz war ein großarti- gelassen.
ger Organisator. So hat er die jetzt Dangel: Ja, wobei aber noch nicht
eingetretene Situation auch nicht alle Ideen verwirklicht sind. Wir
unorganisiert gelassen. Vor etwa haben noch gemeinsam entwivier Jahren stand es schon einmal ckelte Projekte, die dem Kunstsehr schlecht um seine Gesund- verein noch einiges an Potenzial
heit und wir hatten begonnen, bieten. Von Heinz habe ich allerenger zusammen zu arbeiten. Die dings auch gelernt, dass man
Aktion „Töne, Texte, Bilder“ diese Ideen vorher tunlichst nicht
zum Beispiel hatten wir seinerzeit verrät…
bereits gemeinsam akribisch vor- Hat Heinz Engels eine Art
bereitet und als Heinz damals in künstlerisches
Vermächtnis
ein künstliches Koma versetzt hinterlassen?
werden musste, waren wir nicht Dangel: Was seine Bildideen, Akzuletzt durch die guten Vorarbei- tionskonzepte und Ausstellungsten in der Lage, diese große ideen angeht, definitiv ja.
Aktion erfolgreich durchzuführen. Die Verbindung zum Sie haben schon lange im Hin„Kunsthaus Lübeck“, da kom- tergrund mitgewirkt und mitmen beispielsweise die Werke der gestaltet. Werden Sie zukünftig
laufenden Ausstellung von Grass auch mehr im Fokus der Öf-
SIE SPA
UNG
A N M E LD
014
.2
AM 26.10
Buchhandlung van Wahden sucht alte Pixi-Bücher.
95
EURO
VERNISSAGE Die Ausstellung wird
am Freitag, 24. Oktober, um
19.30 Uhr eröffnet und läuft vom
darauf folgenden Samstag bis
Sonntag, 2. November. An den
Wochenenden ist sie von 11 bis
17 Uhr, an den Wochentagen von
15 bis 17 Uhr geöffnet.
Wer wird das sein?
Dangel: Das weiß ich noch nicht. Dangel: Tatjana Stroganova ist
Aber auf jeden Fall jemand aus bekannt für ihre Briefmarkencoldem Kunstverein.
lagen. Aus vielen einzelnen BriefDie Wermelskirchener müssen marken und dazu gemalten und
in Zukunft also nicht auf inte- gezeichneten Motiven entwickelt
ressante Ausstellungen verzich- sie außergewöhnliche neue Bildstrukturen. Außerdem erstellt sie
ten?
sehr interessante KleinskulptuDangel: Auf keinen Fall.
ren. Für diese bunte Mischung
Die aktuelle Ausstellung dauert bietet die Galerie Markt 9 ein sehr
noch bis Ende Oktober. Was schönes Ambiente.
wird dann folgen?
Dangel: Im November gibt es eine Werden Sie als Kunstverein
Ausstellung, die aus meinen Kon- weiter Werke von Heinz Engels
takten zur Bergischen Kunstszene ausstellen?
stammt. Seit Ende letzten Jahres Dangel: Ja, das werden wir sehr
haben wir eine Ausstellung mit gerne tun. Wir werden schon bei
Bildern und Objekten von Tat- der kommenden Jahresaussteljana Stroganova in der Planung. lung Bilder von Heinz zeigen.
Tatjana gehört zu meinen Wup- Nach Absprache mit seiner Frau
pertaler Kontakten und ist als planen wir eine Gedenkausstelprofessionelle Künstlerin Mit- lung im kommenden Jahr.
glied im Bundesverband Bilden- Was wünschen Sie dem Kunstder Künstler Bergisch Land. Ver- verein für die Zukunft?
nissage zu dieser Ausstellung ist Dangel: Noch viele interessante
am Sonntag, 2. November, um 15 Ausstellungen, eine gute ResoUhr in Markt 9.
nanz bei den Besuchern und viele
Was für Werke wird sie zeigen? aktive und passive Mitglieder.
Das älteste Pixibuch in Wermelskirchen sucht die Buchhandlung
van Wahden. Bis Samstag vor à la
carte, 25. Oktober, haben junge
und alte Leser noch Zeit, zu Hause auf die Suche zu gehen.
Wer sein Büchlein bis 13 Uhr
in der Buchhandlung an Markt 8
Foto: privat zeigt, kann am Sonntag einen
Mineralolhandel
Catering & Kochkunst
Cardioarena inkl. Cardio TV · Fitness Analyse
Prävention / Gesundheitstraining
großes Kursangebot · Yoga
Indoor Cycle · Sauna / Wellness / Massage
Ernährungsberatung · Functionaltraining
Computergesteuerter Trainingszirkel
Slingtraining · Kinderbetreuung
JAHRESAUSSTELLUNG
■
wie man mehr und mehr ins
Blickfeld gerät. Seit Heinz nicht
mehr da ist, bin ich automatisch
der neue Ansprechpartner. Ich
werde das auch in Zukunft nicht
ganz alleine machen können,
sondern ich werde mir jemand
Neues an meiner Seite suchen
müssen.
MARKT Buchhandlung sucht alte Bilderbücher.
ÄTEPARKS
R
E
G
S
)
E
D
G
N
ORTHOPÄDIE S
(
T
R
ERWEITERU
O
P
S
A
K EL
TER REH
AININGSZIR
R
T
S
ZERTIFIZIER
N
E
V
O
NG DES M
ERWEITERU
HTS !
LOS GE
REN BE I
fentlichkeit stehen?
Dangel: Ja, ich merke jetzt schon,
Preise für Kinder
SONNTAG · 26.10.2014 · 10 – 18 UHR
SEKTEMPFANG · KINDERPROGRAMM
KURSVORFÜHRUNGEN
N EU !
Michael Dangel selbst hat sich mit Holzschnitten künstlerisch einen Namen
gemacht.
Foto: privat
Frowein
Preis gewinnen. Die Gewinner
werden an à la carte bekannt gegeben. Der erste Preis ist ein ganzes Jahr lang jeden Monat ein Pixibuch und einmalig ein PixiReisetäschchen zu erhalten. Das
Gewinnspiel wird anlässlich des
60. Geburtstags der Buchreihe
veranstaltet.
red
Fon: 02196 - 4767
und 884080
Wermelskirchen à la carte
mit leckerem Antipasti-Buffet.
Wir freuen uns auf Sie!
Kölner Straße 19, 42929 Wermelskirchen
0 21 96 / 24 85 · www.reuling-becher.de
Web: www.mineraloel-frowein.de
mail: info@mineraloel-frowein.de
Anzeigen
Wermelskirchen à la carte 3
Einbrüche scheitern oft
TAG DES EINBRUCHSCHUTZES Eric Offermanns infor-
miert über Sicherheitssysteme.
Von Martina Hoga
Was für die einen à la carte ist, ist
für die anderen der „Tag des Einbruchschutzes“. Zum letzteren
hat die Polizei den letzten Sonntag im Oktober ernannt. Die eine,
zusätzliche Stunde solle jeder der
Sicherheit seines Zuhauses widmen, so die polizeiliche Empfeh-
lung. Für Eric Offermanns, der
Sicherheitssysteme anbietet, ist
die Teilnahme am verkaufsoffenen Sonntag deshalb ein Pflichttermin, aber dem Fachmann
steht der „Tag des Einbruchsschutzes“ thematisch näher.
So wird Offermanns am Sonntag elektronische Türschlösser
vorstellen oder die wichtigsten
Eine solche böse Überraschung möchte niemand bei seiner Rückkehr nach Hause
erleben.
Foto: Polizeiliche Kriminalprävention
Maßnahmen gegen Einbrecher
erläutern.
Im Jahr 2013 verzeichnete die
polizeiliche Kriminalstatistik einen vergleichsweise hohen Anstieg der Zahlen beim Wohnungseinbruchsdiebstahl. Waren
es im Jahr davor noch 144 117
Fälle, wurden 2013 insgesamt
149 500 Einbrüche oder Versuche
erfasst. Das ist ein Anstieg von 3,7
Prozent; die Aufklärungsquote
lag bei 15,5 Prozent. Die Einbrecher verursachten dabei einen
Schaden von 427,5 Millionen
Euro. Eingebrochen wurde meist
über leicht erreichbare Fenster
und Wohnungs- bzw. Fenstertüren.
Gleichzeitig ist aber auch die
Zahl der gescheiterten Einbrüche
weiter gestiegen (2013: 40,2 Prozent, 2012: 39,1 Prozent). Die intensivierten
Präventionsmaßnahmen dürften maßgeblich zur
Steigerung der Versuchshandlungen beigetragen haben. Zudem verdeutlichen die Zahlen die
Relevanz polizeilicher Bemühungen, die Bevölkerung über mögliche Sicherungsmaßnahmen umfassend zu informieren. Ein
Wohnungseinbruch belastet die
Opfer oftmals stark. Die Verbesserung des technischen Einbruchschutzes ist besonders
wichtig, um möglichst viele Täter
scheitern zu lassen und damit den
Versuchsanteil zu erhöhen. Mittlerweile misslingen über 40 Prozent der Einbrüche nicht zuletzt
durch vorhandene Sicherungseinrichtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft. Umfassende Informationen zum Thema
Einbruchschutz erhalten Interessierte unter der Internetadresse
www.k-einbruch.de.
„Quick-Schuh“ ist bereits ins Karree eingezogen, „Lifestyle“ folgt am Samstag.
Foto: Hans Dieter Schmitz
Lifestyle eröffnet am kommenden Samstag
STADTKARREE Neues Einkaufscenter füllt sich mit Läden – und Leben.
Von Martina Hoga
Auf Schuhe folgt im Karree Bekleidung: Ausgefallenere Mode
als in den Geschäften Male und
Female will Stefan Rojewski in
seinem neuen Geschäft, im „Lifestyle“ anbieten. Nomen soll
durchaus Omen sein. Nicht nur
der Inhaber freut sich auf den
Start zu à la carte, auch Mitarbeiterin Melanie Wolf, die ins „Lifestyle“ wechseln wird, ist voller
freudiger Erwartung. „Von Anfang dabei zu sein, ist ein tolles
Gefühl“, sagt sie.
Fünf neue Arbeitsplätze hat
Stefan Rojewski mit der Geschäftseröffnung in Wermelskirchen geschaffen. Am Samstag öffnet das Modehaus erstmals seine
Türen: Von 9 bis 16 Uhr können
die Kundinnen im Bekleidungsangebot auf einer 800 Quadratmeter großen Verkaufsfläche stö-
bern und mit einem Gläschen
Sekt mit dem Verkaufsteam anstoßen.
„Je mehr Geschäfte wir in der
Innenstadt haben, desto attraktiver wird sie“, ist Rojewskis Credo.
Deshalb hat er seinen neuen Laden ganz anders konzipiert als
Male oder Female. Zum Teil sind
es günstigere Marken, die Rojewski für das „Lifestyle“ ordert,
auf jeden Fall andere.
„Zeilensprung“ lädt zum Poetry-Slam ins Bistro ein
Als „Herr und Frau Zeilensprung“ begrüßen Elina Raddy
und Oscar Malinowsky zu à la
carte zum Poetry Slam im Bistro
der Katt. Die Zuschauer erwartet
ein Wettstreit zwischen Bühnenliteraten, die mit ihren selbstverfassten Texten um die Gunst des
Publikums buhlen.
Mit dabei sind die Remscheider Jan Möbus und Anna-Lena
Hazoe sowie Martin Vincentz,
Alexander Bach, Michael Heide
und Luca Swieter aus Köln.
Einlass ist um 18, Beginn um
19 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber
die Veranstalter bitten herzlich
um Spenden, um die Fahrtkosten
der Slammer zu erstatten.
Wer seine Texte ebenfalls vorlesen möchte, melde sich vorab
unter: zeilensprung@gmx.net –
oder melde sich einfach spontan
in der Veranstaltung an.
red
Ihr Partner
für alle Fabrikate
AUTO
RAUCHEL
Inh. Ch. Detlefsen –
P. Scherz GbR
Zahnersatz muss nicht teuer sein!
Hohe Einsparmöglichkeiten für alle Gesetzlich-,
Privat- und Zusatzversicherte bei Ihrem Eigenanteil!
Gern erstellen wir für Sie ein
unverbindliches Angebot!
Denken Sie bitte an Ihren Bonus 2014.
Dr. Andreas Ruthenberg
Zahnarztpraxis
• Inspektionen
• Abnahme gem. § 29 Stvzo. (KÜS)
• Klimaanlagen-Service
• Unfallschaden-Beseitigung
• Hol- und Bringdienst selbstverständlich
• Wartungsarbeiten
• AU Benziner und Diesel
• Auto-Elektrik und -Elektronik
• Werkstatt-Ersatzwagen
Wermelskirchen
Tente 74 (B 51)
Tel. 0 21 96 / 60 61
WINTERSPORTSAISONOPENING
Markt 15 · Wermelskirchen
Tel. 02196-84711· www.dr-ruthenberg.de
Preiswerter Zahnersatz 100 % Made in Germany
WIR SIND
AUSGEZEICHNET!
mit großem Ski-Basar
am verkaufsoffenen Sonntag,
26.10.2014
Verkaufsoffen von 13 bis 18 Uhr
Verkauf Ski-Basar 13 bis 16 Uhr
BESTES VENENFACHCENTER 2014
IN NORDRHEIN-WESTFALEN
Besuchen Sie uns am
verkaufsoffenen Sonntag.
Händeler
Carl-Leverkus-Straße 8 · 42929 Wermelskirchen
Fon: 0 21 96 . 22 23 · www.bergische-apotheke-wk.de
Damen- und Herrenmode
Schillerstraße 45
42929 Wermelskirchen
Telefon 0 21 96 / 24 41
WintersportSchnäppchenmarkt
• Auslaufmodelle
• Restposten
• Test- und Verleihmaterial
Fragen rund um den Ski-Basar
beantwortet Ihnen Axel Bornefeld
gerne unter Tel.: 0 21 96 / 70 86 80
Middendorf Sport GmbH & Co. KG
Viktoriastraße 6 a · 42929 Wermelskirchen
0 21 96 / 70 86 80
www.intersport-profimarkt-wermelskirchen.de
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 10.00 – 19.00, Sa. 10.00 – 18.00 Uhr
Kostenlose Parkplätze in unserer Tiefgarage
Anzeigen
4 Wermelskirchen à la carte
Gerät lindert
Beschwerden
APOTHEKE AN DER POST Hilfe bei Polyneuropathie.
Von Martina Hoga
Matinee war sein erster Arbeitstag in der Apotheke an der Post:
Apotheker Florian Baur fühlte
sich noch zu fremd am Ort seines
neuen Arbeitsplatzes, um mitzufeiern.
Das wird sich an à la carte ändern: Der Apotheker freut sich
auf das Stadtfest und viele Besucher in der Apotheke an der Post.
Das Apotheken-Team stellt zu à
la carte ein Gerät zur Behandlung
von Polyneuropathie vor. Wer
unter dieser Nervenschädigungen leide – oft als Folge von Diabetes, der Dialyse oder einer Che-
Familie Prete
Der etwas andere Italiener!
chen
Zu Wermelskir
à la carte
en
bieten wir Ihn
zusätzlich
ahl
eine große Ausw
an frischen
n
Pasta-Gerichte
Markt 15 · 42929 Wermelskirchen
0 21 96 / 21 04
ERIC
Silvia –
die Gardinen-Fee
• Abnehmen • Waschen • Aufhängen
• Anfertigung von Neugardienen
Telefon:
0 21 93 / 5 34 80 63
O ERMANNS
Sicherheitstechnik
Telegrafenstraße 3
42929 Wermelskirchen
0 21 96 / 9 34 07
info@offermanns-sicherheitstechnik.de
Tag des Einbruchschutzes am 26. Oktober 2014
Besuchen Sie uns! Wir beraten Sie gern!
motherapie – kann diese Sensibilitätsstörung mit einer Hochtontherapie zu Hause behandeln.
Die Krankheit kann nach heutigem Kenntnisstand der Medizin
nicht geheilt werden, nur die
Symptome können behandelt
werden.
Die Apotheke an der Post stellt
ein Gerät zur Hochtontherapie
Das Technische Hilfswerk ist dieses Jahr wieder mit seinen Fahrzeugen beim „Tag
vor, das der Patient zunächst
des Ehrenamtes“ dabei.
Foto: Hans Dieter Schmitz
mieten kann – wobei zu à la carte
ein Sonderpreis für einen Monat
angeboten wird. Nach elf Monaten Miete geht das Gerät in den
Besitz des Patienten über, sofern
er es nicht vorher zurück gibt.
Schutzvereine zeigen
ihre Einsatzfahrzeuge
TAG DES EHRENAMTES Organisationen informieren.
Zu à la carte veranstaltet die Freiwilligen-Börse mit ihren Netzwerkpartnern den Tag des Ehrenamtes. In fünf Pavillons präsentiert das Netzwerk Ehrenamt
Wermelskirchen die vielfältigen
Möglichkeiten, sich vor Ort ehrenamtlich zu engagieren.
Die Netzwerkpartner beraten
Interessenten über die Einsatzmöglichkeiten als Ehrenamtler in
ihren Organisationen wie Diakonie, Haus Vogelsang, carpe diem,
Bürgerbusverein, Technisches
Hilfswerk (THW), Deutsches
Rotes Kreuz (DRK), Deutsche
Lebensrettungs-Gesellschaft
(DLRG) oder Feuerwehr. Die Katastrophenschutzvereine,
der
Bürgerbusverein und Haus Vogelsang sind mit Ihren Fahrzeugen vertreten.
Die Freiwilligen-Börse vertritt
die Grünen Damen, den Kinderschutzbund, die Grundschule
Am Haiderbach, die Pestalozzischule, das Familienzentrum
Apotheker Florian Baur stellt beim Stadtfest die Hochtontherapie zur Linderung Jahnstraße, der Arbeitskreis Loder Polyneuropathie vor.
Foto: Hans Dieter Schmitz ches, den Sportverein SV 09/35
Skibasar bietet
Schnäppchen für
den Wintersport
und berät über Einsatzmöglichkeiten als Ehrenamtler in diesen
Bereichen.
Darüber hinaus bietet die
Freiwilligen-Börse individuelle
Gespräche an, um gemeinsam
mit den Interessenten das passende Ehrenamt zu finden. Auch
neue Projektideen für das bürgerschaftliche Engagement werden
von der Freiwilligen-Börse unterstützt.
Ebenfalls wird eine Qualifizierung als Senior-Trainer (EFI - Erfahrungswissen für Initiativen)
für Menschen in der nachberuflichen oder nachfamiliären Phase
angeboten, die die Ehrenamtlichen auf selbstständige Projektarbeit und Vernetzung vorbereitet.
Die Qualifizierung findet am 27.
und 28. November sowie im
Frühjahr in Köln statt.
Die Mitarbeiter der Organisationen informieren und beraten
von 11 bis 16 Uhr. Ansprechpartner ist Hans-Erwin Hermann,
Tel. 0177-4292932.
red
VERNISSAGE Vier-Gänge-Menü und Kunstgenuss
Von Martina Hoga
Räder haben die schnellen „fahrbaren Untersätze“ keine, die sich
am à la carte-Sonntag im Parkhaus von Intersport befinden
werden. Denn fürs Parken ist die
Tiefgarage geschlossen, stattdessen wird – wie es bereits Tradition ist – der Skibasar aufgebaut.
Jeder Wintersportler darf
Skier und Zubehör bei Intersport
abgeben, um es vom Team verkaufen zu lassen. Am Samstag,
25. Oktober, von 15 bis 18 Uhr,
und am Sonntag von 10 bis 12
Uhr werden die Sachen entgegen
genommen. Nahtlos geht es am
Sonntag um 12 Uhr in den Basar
über, der bis 16 Uhr dauert. Fürs
leibliche Wohl ist gesorgt. Das
Geschäft ist derweil von 13 bis 18
Uhr geöffnet. Geparkt werden
darf auf dem Rewe-Parkplatz.
...weil wir hier zu Hause sind!
Werke des Künstlers Rudolf Rex zeigt das Restaurant „Zum Schwanen“ ab à la carte. Unter dem
Motto „das Beste zum Schluss“ gestaltet das Traditionshaus den kulinarischen Abschluss des
Stadtfestes. Gleichzeitig wird eine Ausstellung eröffnet. Christian Warnke, der zum Ende des Jah-
www.rga-online.de
res mit seiner Frau Kati Willumat-Warnke den
Familienbetrieb in fünfter Generation übernehmen wird, hat ein viergängiges Menü vorbereitet.
Um 18 Uhr wird die Ausstellung eröffnet, um
19.15 Uhr beginnt das Essen. Warnke empfiehlt
eine vorherige Reservierung.
MH/Foto: privat
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 757 KB
Tags
1/--Seiten
melden