close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

INTERNATIONAL FRIENDLY INTERNATIONAL CLUB FRIENDLY

EinbettenHerunterladen
JAHRESTAGUNG
2014
16. - 18. Oktober
Hotel Frankenland
Bad Kissingen
Gütegemeinschaft
sachgemäße
Wäschepflege e.V.
Übersicht Tagungsablauf
DONNERSTAG, 16. Oktober 2014
19.30 Uhr
Gemütlicher Willkommensabend:
Fränkischer Abend mit delikatem Buffet
Ort: Kurgarten Café · Bad Kissingen
FREITAG, 17. Oktober 2014
09.00 Uhr
Intensiv-Workshops - Parallelsession
10.30 Uhr
Freie Diskussion mit den Fördermitgliedern (Kaffeepause)
11.00 Uhr
Mitgliederversammlung
12.00 Uhr
Imbissbuffet
13.00 Uhr
Begrüßung und Bericht zur Situation
13.15 Uhr
Erfolg und Motivation in Zeiten der Veränderung
14.15 Uhr
Strategische Ausrichtung der Dienstleistungen
der Hohenstein Institute für die Gütegemeinschaft
Freie Diskussion mit den Fördermitgliedern
14.45 Uhr
(Kaffeepause)
15.15 Uhr bis
ca. 17.00 Uhr
Neues aus der Forschung
(inkl. Kaffeepause)
ab 19.30 Uhr
Festabend mit dem Acoustic Swing Trio
und einem leckeren Buffet/Getränken
SAMSTAG, 18. Oktober 2014
09.30 Uhr
Podiumsdiskussion: Prozessdatenerfassung und
-kontrolle in Gütezeichenbetrieben: Was kann die Zulieferindustrie an Innovationen bieten?
11.00 Uhr
Freie Diskussion mit den Fördermitgliedern (Kaffeepause)
11.30 Uhr
Risikogruppen: Was haben wir aus den
Hygieneskandalen der letzten Jahre gelernt?
ca. 12.30 Uhr
Verabschiedung
Donnerstag, 16. Oktober 2014 · Vorabend
19.30Uhr
Uhr
19.30
Kurgarten Café
Am Kurgarten 8
Bad Kissingen
Gemütlicher
Willkommensabend
Fränkischer Abend mit delikatem
kalt-warmem Buffet, Bier, Wein und
Softgetränken, abgerundet durch
eine humorvolle Ansprache des
Der Weg ist
ausgeschildert!
Vorsitzenden der Gütegemeinschaft.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Freitag, 17. Oktober 2014 · VORM
09.00 Uhr Parallelsession I
Workshop 1: EFFIZIENTES
Hygienemanagement
Sicherer Erfolg durch effektive Betriebshygiene in
den Gütezeichenbetrieben
1. Technische Hygiene: Sporenprobleme, Biofilme und Biokorrosion sowie Biofouling sind Symptome für nachhaltige und
systemische Fehler in der Betriebshygiene. Sie können zur
Hygienehavarie und damit zur betriebswirtschaftlich existenziellen Bedrohung werden. Wir möchten Ihnen an Beispielen
aus der Praxis diese Fehler plastisch darstellen.
2. Medizinische Hygiene: Über die Entdeckung ständig neuer
Antibiotika-resistenter Keime (MRGN), Erreger von akuten
Atemwegsinfektionen (MERS), Pilzinfektionen (Mucor) auf
Krankenstationen und nosokomialen Infektionen in Krankenhäusern und Altenheimen (CDI) wird fast wöchentlich in
unseren Medien berichtet. Welche hygienische Bedeutung
diese Entwicklung für die Betriebshygiene hat, was sich hinter
den vielen Fachbegriffen und Abkürzungen verbirgt, werden
wir Ihnen in diesem Workshop beantworten.
3. Praktische Maßnahmen im Hygienemanagement:
„An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld,
die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.“
(Zitat von Erich Kästner). Das „A und O“ der Hygiene ist
die Prävention: Neben der sachgemäßen Reinigung und
Desinfektion gibt es auch eine Reihe von Möglichkeiten zur
hygienischen Prozessüberwachung, Empfehlungen für das
Wassermanagement und die Wärmerückgewinnung.
Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Anregungen aus
der Praxis, die wir gerne mit Ihnen diskutieren möchten.
Referenten:
Moderator: Dipl.-Ing. Frank Tippelt und Dr. Helmut Mucha,
Hohenstein Institute
Jürgen Hoffmann,
Obmann des Güteausschusses
10.30 Uhr
Freie Diskussion mit den Fördermitgliedern
11.00 Uhr
Mitgliederversammlung · Forum Frankenl
12.00 Uhr Imbissbuffet · Restaurant „Frühlingsgarten“
MITTAG
INTENSIV-WoRKSHOPs
(Räume: Bitte Ausschilderung vor Ort und Programmübersicht beachten!)
Workshop 2: gewinnbringende
vermarktungsstrategien
Workshop 3: erfolgreiche
Aufbereitung spezieller textilarten
Alleinstellungsmerkmale & Vermarktungsvorteile
des RAL-Gütezeichens
Medizinprodukte und Persönliche Schutzausrüstung (PSA) nachhaltig imprägnieren
Was begründet die langjährige Erfolgsgeschichte einer
Gemeinschaft, die sich die Gütesicherung auf die Fahnen
geschrieben hat oder mit anderen Worten, was verleiht
dem RAL-Gütezeichen „Sachgemäße Wäschepflege“ sein
Alleinstellungsmerkmal? Um diese Frage und um die Frage
„Wie kann der Gütezeicheninhaber dadurch Vorteile für sich
generieren?“ dreht sich dieser Workshop.
Für Schutz- und Barrierewirkung, z.B. gegenüber Chemikalien
oder Blut in den Bereichen Berufsbekleidung, Medizintextilien
oder Persönlicher Schutzausrüstung, sind Textilien mit wasser-/ölabweisenden Eigenschaften erforderlich.
Diese Eigenschaften werden durch Einsatz von fluorierten
Polymeren (Fluorcarbonen) erzielt. Bei derzeitigen Ausrüstungen ist zwar üblicherweise eine Waschpermanenz von ca.
10 - 30 Zyklen gegeben, aber eine kontinuierliche Überprüfung
der Hydro- und Oleophobie in den Wäschereien ist in der Regel
nicht möglich. Daher wird meist eine prophylaktische Nachimprägnierung nach jeder Wiederaufbereitung durchgeführt.
Als Ursache des Hydro- und Oleophobieverlusts spielen folgende Faktoren eine Rolle:
Eine starke Gemeinschaft aus überwiegend mittelständischen
Unternehmen mit dem kompetenten Partner „Hohenstein
Institute“ an ihrer Seite, bietet seinen Mitgliedern weit mehr
als eine neutral überwachte Gütesicherung. Die Hohenstein
Institute als akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle unterstützen die Gütegemeinschaft bei deren Aufgaben und halten zu
allen Fragen im Zusammenhang mit Hygiene und der textilen
Kette bis hin zur Textilen Vollversorgung Antworten bereit.
• Mechanische Entfernung der Ausrüstungsschicht
während des Waschprozesses
• An- und Einlagerung von Tensiden
• Beeinflussung der Fluorcarbonschicht durch
den Waschprozess
Zukunftsweisende Entscheidungen des Vorstandes zur Erschließung neuer Märkte, vorbereitet durch den Güteausschuss, garantieren den Mitgliedern eine kontinuierliche Weiterentwicklung,
stets mit einem Blick auf die europäische Marktentwicklung.
Ziel des Workshops ist zum einen, die Ergebnisse der neuesten Untersuchungen zu effekterhaltenden Wiederaufbereitungsprozessen für hydro- und oleophobe Ausrüstungen
darzustellen, sowie zum anderen, die Auswirkungen des
bevorstehenden Umstiegs auf neue, kurzkettige FluorcarbonAusrüstungen für die Textilservicebetriebe darzulegen und
neue, alternative fluorfreie Ausrüstungsmittel zu diskutieren.
Warum sich „neue“ Mitglieder bewusst für die RAL-Gütesicherung entschieden haben und welche konkreten Vorteile
„alte“ Mitglieder sehen, wird aus persönlicher Perspektive
vorgetragen werden. Wie Sie dieses „Rundum-sorglos-Paket“
zu Ihrem Vorteil nutzen können, wird im zweiten Teil des Workshops an praktischen Beispielen aufgezeigt.
Referenten:
Moderator:
Referentinnen: Petra Klein und Rose-Marie Riedl,
Hohenstein Institute
Moderatorin: Ellen Petow, Hesse GmbH, Dransfeld
Dr. Jan Beringer und Dipl.-Chem. Eva Gierling, Hohenstein Institute
René Dauer, Busch Textilservice
GmbH & Co. KG, Bärenbach
iedern in der Kaffeepause · Foyer Forum Frankenland/Panorama III
land
Tagesordnung
“ Hotel Frankenland
1 Bericht zur Situation
5 Haushaltsplan 2015 *)
2 Tätigkeitsbericht
6 Verschiedenes
3 Rechnungsbericht
*) Der Haushaltsplan ist
ab dem 24.09.2014
online abrufbar unter:
www.waeschereien.de
4 Entlastungen
Laut Satzung ist jede ordnungsgemäß
einberufene Mitgliederversammlung
beschlussfähig.
Bönnigheim, 28. Juli 2014
Karl-Rainer Dauer, 1. Vorsitzender
Freitag, 17. Oktober 2014 · Nachmittag
13.00 - 17.00 Uhr Vortragsveranstaltung · Forum Frankenland
13.00 Uhr
Begrüßung und Bericht zur Situation
13.15 Uhr
Erfolg und Motivation in Zeiten der Veränderung
Gute und engagierte Mitarbeiter sind gerade in wirtschaftlich schwieriger Zeit ein entscheidender
Wettbewerbsvorteil. Unternehmenserfolg braucht ein starkes, kompetentes Team voller
Selbstverantwortung, Motivation und Begeisterungsfähigkeit. Genau hier setzt Jörg Löhr an.
14.15 Uhr
Strategische Ausrichtung der Dienstleistungen der Hohenstein Institute für die Gütegemeinschaft
Ludger v. Schoenebeck · Hohenstein Institute
14.45 Uhr
Freie Diskussion mit den Fördermitgliedern in der Kaffeepause · Foyer Forum Frankenland/Panorama III
15.15 Uhr –
ca. 17.00 Uhr
Karl-Rainer Dauer, 1. Vorsitzender der Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V.
Jörg Löhr, Erfolgstrainer
Neues aus der Forschung
(inkl. Kaffeepause/freie Diskussion mit den Fördermitgliedern · Foyer Forum Frankenland/Panorama III)
•
Der Weißheit auf der Spur
Dipl.-Chem. Eva Gierling · Hohenstein Institute
• Hygieneoptimierung ohne Komfortverlust: Neue Encasings für Kopfkissen
ab 19.30 Uhr
Dipl.-Ing. Markus Beeh · Hohenstein Institute
•
Potenziale zur Ressourcen- und Energieoptimierung im eigenen Betrieb erkennen
Dipl.-Oec. Christian Mechel · Hohenstein Institute
•
Internationaler Stand zu nosokomialen B. cereus Infektionen durch Krankenhauswäsche
Prof. Dr. Dirk Höfer und Dr. Anja Gerhardts · Hohenstein Institute
FESTABEND · Forum Frankenland
Der Abend steht unter dem Motto des Austauschs untereinander. Genießen Sie einen Abend in
entspannter Atmosphäre, untermalt durch Musik des Acoustic Swing Trios und einem leckeren
Buffet mit Bier, Wein und Softgetränken.
SAMSTAG, 18. Oktober 2014
09.30 UhrPodiumsdiskussion: Prozessdatenerfassung und -kontrolle in Gütezeichenbetrieben:
Was kann die Zulieferindustrie an Innovationen bieten?
RFID-Experten stellen ihre Systeme vor und berichten über neue Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis. In offener Diskussion werden die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme durchleutet sowie
Fragen aus dem Auditorium beantwortet.
11.00 Uhr
Freie Diskussion mit den Fördermitgliedern in der Kaffeepause · Foyer Forum Frankenland/Panorama III
11.30 Uhr
Risikogruppen: Was haben wir aus den Hygieneskandalen der letzten Jahre gelernt?
Karl-Rainer Dauer, 1. Vorsitzender der Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V.
Prof. Dr. med. K.-D. Zastrow · Vorsitzender des Berufsverbands Deutscher Hygieniker, Berlin
ca. 12.30 Uhr
Verabschiedung
Anmeldung Gütezeichen-Jahrestagung 2014 · Bad Kissingen
Bitte kreuzen Sie unbedingt an, an welchen Veranstaltungen Sie teilnehmen werden!
Sollten Sie mehr Teilnehmer anmelden wollen, kopieren Sie bitte dieses Formular vor
dem Ausfüllen!
Do
Fr
Verzehrpauschale
20,- €/Person 1)
kostenlos
Willkommens­abend
Verbindliche Anmeldung:
Fr/Sa
IntensivWorkshops
Teilnahme
1
2
Pauschale
70,- €/
Person 2)
Festabend
Vortragsveranstaltung
Parallelsessions
(Bitte Vor- und Nachname in Druckbuchstaben angeben)
Fr
3
Teilnahme
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Bitte beachten: Die Abendveranstaltung am Donnerstag und die Vortragsveranstaltung mit Workshops etc. sind kostenlos.
1)
Obligatorische Verzehrpauschale: Das Imbissbuffet am Freitag und die Pausenverpflegungen an beiden Tagen werden
mit der obligatorischen Verzehrpauschale von € 20,00 pro Person abgegolten.
2)
Festabend mit Acoustic Swing Trio, leckerem Buffet, Bier, Wein und Softgetränken - All inclusive: € 70,00 pro Person
Absender (Blockschrift / Firmenstempel):
Wir nehmen das erste Mal an der Jahrestagung teil! (Angabe freiwillig)
Einfach faxen an:
+49 (0)7143/271-94 741
oder online anmelden unter:
www.waeschereien.de
Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie eine Rechnung.
zIMMERRESERVIERUNG · Bitte direkt beim Hotel Frankenland · Bad Kissingen
Stichwort: Gütezeichen-Jahrestagung
(Wichtige Angabe für die Zimmerreservierung zur Sonderrate aus unserem Abrufkontingent)
• Kostenfreie Buchungshotline: 0800 10 40 500
• Telefax: +49 (0)971 81 28 04
• E-Mail: info@hotel-frankenland.de
Ich bestelle verbindlich für die Zeit:
vom (Anreise) ____________________ bis (Abreise) _____________________ Anzahl Übernachtungen: _______ Anzahl Personen: _________
Gewünschtes bitte unbedingt ankreuzen und Adressangaben bitte gut lesbar in DRUCKBUCHSTABEN! Vielen Dank!
Übernachtung im Einzelzimmer inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet und freie Nutzung des AquaWell Erlebnisbads mit Sauna- und Badelandschaft
€ 85,00/Nacht
Übernachtung im Doppelzimmer inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet und freie Nutzung des AquaWell Erlebnisbads mit Sauna- und Badelandschaft
€ 67,00/Person/Nacht
Garagenplatz pro Nacht bzw. Tag € 9,00 (Bitte bei Anmeldung reservieren - weitere Parkhäuser und Parkplätze in unmittelbarer Nähe)
Absender:
Bitte beachten Sie, dass eine Kurtaxe von 1,70 € pro Person und Tag erhoben wird.
Name
StraßeE-Mail
PLZ/Ort
Telefon
Zum Versenden per Post: Formular bitte hier falzen!
JAHRESTAGUNG
2014
Gütegemeinschaft
sachgemäße Wäschepflege e.V.
16. - 18. Oktober
Gütegemeinschaft
sachgemäße Wäschepflege e.V.
Schloss Hohenstein
Hotel Frankenland
Bad Kissingen
74357 Bönnigheim
JAHRESTAGUNG
2014
Gütegemeinschaft
sachgemäße Wäschepflege e.V.
16. - 18. Oktober
Hotel
Frankenland GmbH
Frühlingstraße 11
97688 Bad Kissingen
Hotel Frankenland
Bad Kissingen
HOTEL FRANKENLAND
Tagen und Entspannen: Alles unter einem Dach!
Wer im gläsernen Aufzug außen am Hotel in die oberen Etagen
schwebt, wird seinen Blick nicht losreißen können: Die Innenstadt
von Bad Kissingen zu Füßen, in der Ferne die Ausläufer der Rhön.
Genießer dieser Aussicht befinden sich im Hotel Frankenland, einem
Vier-Sterne-Superior-Haus mitten in der City der Kurstadt.
Wir tagen im hauseigenen Konferenzzentrum „Forum Frankenland“.
Dort finden im Festsaal 500 Tagungsteilnehmer Platz, die Räume
sind klimatisiert und verfügen über modernste Tagungstechnik.
Wer den physischen Ausgleich zum Tagen sucht, kommt in der Badeund Saunalandschaft „Aqua-Well“ des Hotels auf seine Kosten –
eine Wellnessoase mit In- und Outdoor-Ozonbecken, Felsendusche,
Römischer Dampfgrotte, Whirlpool, Eisbrunnen, 20-m-Sportbecken,
Saunen, Ruhehaus und Entspannungsgarten.
Der Spa-Bereich des Hauses wurde gerade
umfangreich erweitert, sowohl innen wie
außen sind neue Massage- und Beautybehandlungsräume und besondere SpaAttraktionen entstanden.
Nachteulen tummeln sich in der
Discothek „BK‘s Wandelbar“. Rock,
Pop und Dance für die Ohren und
ein Rhythmus, der in die Beine geht.
Wir wünschen Ihnen einen gelungenen Tagungsaufenthalt im Hotel
Frankenland!
Sehenswertes in
Bad Kissingen
Museum Obere Saline
mit Bismarck-Museum, einer Ausstellung zu den Anfängen des
Heilbadens und der Salzerzeugung in Bad Kissingen.
Historischer Stadtrundgang
zur Wandelhalle/Brunnenhalle, welche 1911 von Prof. Max Littmann
erbaut wurde und noch heute zu den schönsten und größten Europas zählt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Regentenbau, das
Wahrzeichen Bad Kissingens, die Spielbank, das alte Rathaus und
das Kurtheater.
Schloss Aschach
8 km von Bad Kissingen entfernt liegt diese mittelalterliche Burg,
deren Geschichte bis ins 12. Jahrhundert zurück reicht und die zu
den interessantesten Baudenkmälern in Franken zählt. Mit ihren 3
Museen, dem kleinen Park und einem Café & Restaurant ist sie ein
beliebtes Ausflugsziel in der Region.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 049 KB
Tags
1/--Seiten
melden