close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

aktuelle Info - SV

EinbettenHerunterladen
SV-Bergtheim
www.sv-bergtheim.de
svbinfo@web.de
Nummer: 1795
21. März 2015
Termine
Fr., 20. 3.
17.00 Fußball U 13
SV Oberpl. / DJK Dipb. – JFG Schwanberg in Prosselsheim
18.30 Badminton
Jugend-Training (bis 11 J.) und Spielmöglick. f. alle
20.00 Badminton
Mannschaftstraining
Sa., 21. 3.
16.00 Fußball U 19
SV Oberpl. / DJK Dipb. – JFG Spessarttor in Prosselsheim
So., 22. 3.
14.45 Handball Frauen I
TSV Lohr – HSG Pleichach I
16.00 Handball Frauen II
TSV Pfändhausen – HSG Pleichach II
19.00 Fußball AH
Hallentraining
Am Sonntag in der EEV-Arena:
13.00 Fußball Herren II
SV Bergtheim II – ASV Rimpar III
15.00 Fußball Herren I
SV Bergtheim I – SV Maidbronn / Gramschatz
Mo., 23. 3. 17.00 Karate
Kindertraining (ab 8 Jahren)
18.00 Karate
Jugend- (ab 14 Jahren) und Erwachsenentraining
18.00 Badminton
Jugend-Training (ab 12 J.)
18.00 FITNESSGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
19.00 HERRENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
20.00 DAMENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
Tennis
Platzarbeiten
Es wird Ernst. Am Samstag, 28. März 2015, 9.00 Uhr, werden wieder die Ärmel
hochgekrempelt und in die Hände gespuckt. Auf zahlreiche Helfer hofft die Abteilungsleitung. Deshalb:
+++Termin bitte vormerken+++ 28. März 2015, 9.00 Uhr +++Termin vormerken+++
unter der Leitung von Norbert Keller
Tel. 0 93 67 / 4 61 95 63
Mo. ab 17 Uhr – Do. ab 12 Uhr – Fr. ab 16 Uhr – Sa. ab 15 Uhr
mit Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen)
Am Ostersonntag und
Di. + Mi.: Ruhetag (für Veranstaltungen geöffnet)
Ostermontag (5.4. + 6. 4.)
Do., 19. 3.:
ab 12 Uhr – Knöchli mit Kraut und Kartoffelbrei
nur Mittagstisch
Freitag: Burgertag! – Samstag: Hähnchen (auch zum Mitnehmen)
Bitte rechtzeitig
reservieren !
So., 22. 3.:
ab 10.30 Uhr Frühschoppen
Fränkisches Hochzeitsessen
Wildschweinkeulenbraten mit Klößen und Blaukraut
Lende mit Steinpilzsauce, dazu Spätzle und Salat
Montag:
SC HNITZELTAG – verschiedene Schnitzel m. Beilagen ab 5,90 €
Do., 26. 3.:
ab 12 Uhr – Schäufeli
Öffnungszeiten:
Nutzen Sie alternative Energien!
Werner Rath
Heiz- und Schornsteintechnik
Innungsfachbetrieb
Wärmepumpen
 Erdwärme I Luft-Wasser
Biomassenanlagen
 Pellets-, Holz- u. Hackschnitzelanlagen
Solaranlagen
 Thermische- und elektrische Anlagen
Nahwärmenetze
r in Qualität
 Private und kommunale Anlagen Nur we bekommt eine
rt,
tie
es
inv
f
Regenwassernutzung
chnik, die sich au t!
Te
ch
 für Toilette und Garten
Dauer bezahlt ma
Obere Straße 1 • 97262 Rieden
Telefon 0 97 22 / 45 50
Telefax 0 97 22 / 45 40
E-Mail: rath-heizung@t-online.de
Die Vorstandschaft informiert …
Liebe Vereinsmitglieder!
Ende März werden wieder die Mitgliederbeigräge des Hauptvereins abgebucht. Da wir ein neues
Verwaltungsprogramm anschaffen mussten, kann es bei dem ein oder anderen Mitglied vielleicht
zu etwaigen Falschbuchungen kommen.
Wir bitten deshalb darum, eine falsche Lastschrift nicht einfach über die Bank zu stornieren, da
diese Variante sehr teuer für den Verein ist, sondern lieber Kontakt mit unserem Kassier Sitta
Bschlagengaul (bschlagengaul@vr-web.de, Tel. 0 93 67 / 81 14) oder unserer Bestandsverwaltung
Barbara Bieber (barbarabieber@gmx.de, Tel. 0 93 67 / 98 45 95) aufzunehmen.
Sie werden diese Fehler dann umgehend korrigieren. Genauso wäre es natürlich sehr hilfreich,
wenn Sie uns mitteilen würden, falls bei Ihnen fälschlicherweise nichts abgebucht worden ist!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Kegeln
Schluss, Aus, Vorbei!
Nach vielen Höhen und Tiefen endete am vergangenen Wochenende die Saison 2014/2015 für
alle Bergtheimer Mannschaften mit einem soliden Mittelfeldplatz. Die Ligen waren in diesem Jahr
sehr ausgeglichen. *** Die 1. Mannschaft beendete die Saison mit 18:18 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Zum Abschluss musste man leider noch eine Heimniederlage gegen Gut Holz Karlstadt
hinnehmen. Die Gäste erspielten sich in den ersten beiden Spieldritteln einen klaren 4:0 MP und
110 Holz Vorsprung. Thomas Sippel (0,5:3,5; 509:562), Erwin Schraud (1:3; 517:532), Theo Königer
(0:4; 518:550) und Oswald Lichtlein (1:3; 547:557) mussten sich allesamt ihren Gegnern geschlagen
geben. Christian Horling (2:2; 552:546) und Klaus Göbel (4:0; 583:512) holten sich souverän ihre
beiden MP in den direkten Duellen und kämpften sich auch in der Kegelwertung zwischenzeitlich
bis auf wenige Holz an die Gäste heran. Am Ende reichte es aber nicht und Karlstadt sicherte sich
mit 3226:3259 die beiden Kegelpunkte, womit das Spiel mit 2:6 MP verloren ging. *** Nachdem
man in der Vorsaison knapp dem Abstieg entronnen war, entwickelte sich die diesjährige Spielzeit
für die 2. Mannschaft durchaus positiv. Mit 17:19 Punkten belegte man am Ende den 6. Tabellenplatz. Beim Absteiger PSW 21 Kitzingen 2 konnte man die Saison mit einem souveränen 7:1 MP
und 3017:2924 Sieg positiv ausklingen lassen. Nur im ersten Spieldrittel hielten die Gastgeber mit.
Während Benedikt Cöster (2:2; 503:497) sich knapp gegen seinen Gegner durchsetzen konnte,
musste sich Reinhard Schmid (0:4; 462:513) deutlich geschlagen geben. Ab dem Mittelpaar über-
2
nahm die Zweite die Initiative: Bernd Lang (2:2; 503:479) und Peter Pfenning (3:1; 529:493) holten
sich ihre beiden MP und erspielten eine 15 Holz Führung. Dieser Vorsprung geriet im Schlussabschnitt nicht mehr in Gefahr: Thomas Krämer (2:2; 468:452) und Burkard Göbel (3:1; 552:490) hatten ihre Gegner voll im Griff und sorgten für das Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss. *** Für die
3. Mannschaft begann die Spielzeit relativ schlecht. Mit starken Ergebnissen in der Rückrunde befreite sich die Mannschaft jedoch aus dem Abstiegskampf und belegt nun mit 18:18 Punkten einen
guten 5. Tabellenplatz. Beim letzten Heimspiel gegen Germania Marktbreit 3 siegte die Dritte mit
Saisonbestleistung ungefährdet mit 6:0 MP und 2134:1795 Holz. Die Gäste hatten zu keinem Zeitpunkt etwas entgegenzusetzen: Peter Scheller (3:1; 513:464) und Manfred Hartmann (4:0; 527:451)
brachten ihre Mannschaft mit 2:0 und 125 Holz in Führung. Auch im Schlusspaar dominierten
Andreas Göbel (4:0; 545:399) und Marc Sammeth (4:0; 549:481) ihre Gegenspieler und beendeten
das Spiel mit einem Kantersieg. *** Die 4. Mannschaft spielte im Großen und Ganzen eine gute
Saison. Am Ende reichte es „nur“ zum 3. Tabellenplatz mit 20:12 Punkten. Zum Saisonfinale hatte
die Vierte noch eine englische Woche. Zunächst hatte man PSW 21 Kitzingen 3 zu Gast und revanchierte sich bei dieser Gelegenheit für die unglückliche Vorrundenniederlage. Im Startpaar legten
Thomas Göbel (2:2; 493:466) und Philipp Schneider (3,5:0,5; 529:479) den Grundstein für den Sieg.
In der zweiten Spielhälfte kämpften die Gäste und machten das Spiel noch einmal spannend.
Letztendlich konnten Friedbert Weißenberger (2:2; 481:507) und Bernhard Göbel (2:2; 509:489)
den Angriff der Kitzinger jedoch erfolgreich zurückschlagen und den 5:1 MP und 2012:1941 Holz
Sieg für die Vierte sichern. *** Auch beim TSV Lengfeld 3 konnte sich die Vierte am Ende souverän
mit 5:1 und 1916:1881 durchsetzen. Thomas Göbel (3:1; 468:441) und Friedbert Weißenberger (4:0;
481:457) erspielten einen 2:0 und 51 Holz Vorsprung. Im Schlussabschnitt wehrte das Lengfelder
Schlusspaar sich nach Kräften, jedoch hatte die Vierte die besseren Nerven und konnte sich durchsetzen: Martin Schneider (1:3; 482:507) musste zwar seinen MP abgeben, doch Bernhard Göbel
(3:1; 485:476) setzte sich gegen seinen Gegner durch und auch in der Kegelwertung konnte man
den Vorsprung über die Ziellinie retten. *** Sehr viele Spiele durfte die 5. Mannschaft in dieser Saison nicht bestreiten. Von den sieben Mannschaften zu Saisonbeginn waren am Ende nur noch fünf
übrig, was zu nur acht gewerteten Saisonspielen führte. Am Ende belegte die Fünfte den 3. Tabellenplatz mit 10:6 Punkten. Am letzten Spieltag konnte man sich beim Tabellenletzten SKC Lindleinsmühle mit 4:2 und 1693:1626 durchsetzen. Alle Spieler hatten mit den schwer zu spielenden
Bahnen zu kämpfen. Den Grundstein für den Sieg legten Dietmar Menzel (3:1; 432:397) und Henry
Bielski (4:0; 473:350) die ihre Mannschaft mit 2:0 und 158 Holz in Führung brachten. In den letzten
beiden Spielabschnitten waren die Gastgeber stärker und verkürzten ihren Rückstand. Hannelore
Krämer (1:3; 365:426) und Günter Ziegler (1:3; 423:453) mussten ihre MP in den direkten Duellen
abgeben, konnten aber den Vorsprung in der Kegelwertung erfolgreich verteidigen und damit
ihre Mannschaft zum Sieg führen.
3
Fußball
1. Mannschaft: Verdienter Erfolg gegen den SV Oberdürrbach
Am vergangenen Sonntag spielte unsere Erste gegen das Kellerkind SV Oberdürrbach. Mit einem Sieg konnte man den Abstand nach Unten auf 11 Zähler erhöhen und sich somit
auf sichere Gefilde begeben.
Die Gäste aus Oberdürrbach agierten sehr defensiv, sodass der SVB von Anfang an spielbestimmend war. Gute Torchancen waren aber lange Zeit Mangelware. Die Heimelf bewies Geduld und
versuchte über kontrollierte Offensive zum Erfolg zu kommen, was auch in der 33. Spielminute
belohnt wurde. Friedrich Gerhard setzte mit einem langen Ball Michael Lichtlein in Szene, der mit
einem Heber das 1 : 0 besorgte. Kurz vor der Pause scheiterte Friedrich Gerhard am starken Reflex
des Gäste-Torwarts und verpasste es auf 2 : 0 zu erhöhen. So ging es mit einem knappen 1 : 0 in die
Pause. Nach der Pause agierten die Gäste etwas offensiver, konnten sich aber weiterhin, außer
ein paar wenige Halbchancen, keine nennenswerten Torchancen erspielen. So war es Friedrich
Gerhard vorbehalten das Spiel zu entscheiden. Das 2 : 0 erzielte Friedrich in der 83. Minute nach
einem Konter über René Hochum, wodurch das Spiel bereits entschieden wurde. Kurz vor dem
Schlusspfiff erhöhte der SVB nochmals. Diesmal flankte Michael Lutz den Ball mustergültig zu
Friedrich Gerhard, der nur noch einschieben musste.
Alles in allem ein glanzloser, aber hoch verdienter 3 : 0-Sieg gegen sehr harmlose Gäste, die es
über 90 Minuten nicht verstanden haben sich Torchancen zu erspielen. Am nächsten Sonntag ist
der Spitzenreiter aus Maidbronn / Gramschatz zu Gast. Anpfiff ist um 15 Uhr.
Handball
Damen I: HSG Pleichach I zurück an der Tabellenspitze
HSG Pleichach – TV Marktsteft 28:18 (12:9)
Nach dem Unentschieden der HSG Volkach beim Tabellenletzten grüßt die HSG, mit einem Zähler
Vorsprung, wieder von der Tabellenspitze.
Ein klarer Sieg, der sich zumindest in der 1 HZ, so nicht abgezeichnet hatte. Der Vorletzte aus
Marktsteft hielt die Partie bis zum Halbzeitpfiff mit meistens nur 2 Toren Rückstand für sich offen. Der Gegner spielte überraschend gut, und wir agierten nicht so dominant wie in den letzten
Spielen. Des Weiteren hatten wir 2 Phasen mit je 4 Min. bei denen wir kein Tor erzielen konnten.
So stand es zur HZ, nur 12:9.
4
Industriestraße 15
97241 Bergtheim
Tel. 0 93 67 / 9 08 10
Fax 0 93 67 / 90 81 55
www.bauunternehmen-herold.de · kontakt@bauunternehmen-herold.de
In der 2 HZ wurden die Kräfteverhältnisse, nach und nach zu Recht gerückt. Zwar verwarfen wir
unseren ersten 7 Meter(zuvor wurden alle souverän verwandelt), aber die Ausbeute bei eigenen
Angriffen war sehr gut. Die Abwehr ließ ebenfalls nicht mehr vieles zu, sodass bis zur 45 Min
bereits ein 6 Tore Vorsprung (18:12) zu Buche stand.
Marktsteft schien hier schon die Luft aus zu gehen und die Gegenwehr ließ merklich nach. Alles
in allem war der Sieg, auch in dieser Höhe und aufgrund der 2 HZ verdient. Dieses faire Spiel
war das letzte Heimspiel der HSG in dieser Saison, was die Spielerinnen veranlasste sich bei den
zahlreichen Fans, welche die Heimspiele begleiteten, mit einem kleinem Umtrunk und ein paar
Häppchen zu bedanken.
Bei den ausstehenden zwei, schweren Auswärtspartien müssen noch zwei Siege her, um die Meisterschaft in trockenen Tüchern zu haben. Hierzu wären ein paar HSG- Fans als Unterstützung
gerne gesehen.
Es spielten: Christiane Fuchs (8), Katharina Krückel (7/5), Miriam Schuster (3), Laura Göbel (3), Miriam Fischer (2), Simone Weippert (1), Eva-Maria Strauß (1), Katharina Wald (1), Alexandra Wald
(1), Sabrina Burger (1) – Tor: Daniela Walter, Aileen Pfennig
Damen II gewinnen klar gegen ETSV Würzburg
Das Spiel der Damen II gegen den ETSV Würzburg endete mit 29:19 für den Gastgeber. Anfangs
war es recht ausgeglichen zwischen beiden Mannschaften, doch Mitte der 1. Hälfte konnten sich
unsere Mädels mit 5 Toren absetzten. Die Abwehr stand solide und im Angriff konnten wir durch
schnelle und gezielte Abspiele leichte Tore erzielen. Wir gingen dann mit 15:9 in die Pause. Die
gute Laune hielt sich auch in der 2. Halbzeit. Das nach wie vor schnelle Spiel wurde fortgesetzt.
Die Abwehr hatte zwar leicht mit dem Kreis zu kämpfen, das warf uns allerdings nicht zurück und
wir konnten unseren Abstand sogar noch ausbauen. Zum Ende des Spiels führten wir klar mit 10
Toren. Hoffentlich ist uns diese Leistung ein Anreiz für das kommende und letzte Spiel!
Es spielten: Linda Frosch (4), Linda Schnabel (3), Theresa Wald (4), Alexandra Wald (5), Verena
Herbig, Katja Konrad (3), Judith Fischer, Tanja Keller (4), Aylin Pfenning, Katharina Laug (4), Nathalie Blümer, Nicole Thalhäuser (2)
A-Jugend: HG Maintal – HSG Pleichach 11:19 (9:10)
Meister! Meister! Meister! Zum letzten Saisonspiel bei der HG Maintal waren alle 14 „Meister“Mädchen der HSG Pleichach mit nach Veitshöchheim gereist. Die HSG Mädchen zeigten zwar von
Anfang an wer der Tabellenführer ist, die starke 6:0 Abwehr der HG Maintal machte dabei dem
Meister das Leben schwer und ließ wenig Torgelegenheiten zu. Die HSG Pleichach gingen zwar
5
Nolte Tagespflege Hausen
Schulweg 2 · 97262 Hausen b. Wzb.
Tel. 0 93 67 / 9 86 06 90
Fax 0 93 67 / 9 86 06 91
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 16.30 Uhr
Nolte Ambulanter Pflegedienst
An der Spielleite 14 · 97294 Unterpleichfeld
Tel. 0 93 67 / 98 43 99
Fax 0 93 67 / 98 45 28
www.nolte-pflege.de • info@nolte-pflege.de
mit 4:1 und 10:3 in Führung. In der Folge wirkte das Spiel aber meist sehr fahrig und unkonzentriert, dadurch konnte die HG Maintal den Rückstand bis zur Pause bis auf ein Tor auf 10:9 verkürzen. Nach der Pause lief das Spiel des Meisters zwar wieder etwas besser, Tore blieben jedoch
weiterhin Mangelware! Wozu auch der Schiri beitrug, der im gesamten Spiel keinen!!! 7m pfiff,
obwohl dies einige Male angebracht gewesen wäre. Zumindest in der Abwehr stand die HSG
Pleichach in der zweiten Hälfte sehr gut und ließ nur 2 Tore zu.
ALLE Mädchen der HSG erhielten wieder ihre Einsatzzeiten und fanden auch den Mut zum Torwurf! Der Sieg war gegen einen am Schluß überforderten Gegner nie in Gefahr und hätte durchaus wesentlich deutlich ausfallen müssen. Somit konnte auch im letzten Spiel die weiße Weste
bewahrt werden.
Die Meisterschaft konnte mit 12 Spielen, 12 Siegen = 24 Punkte und 290:174 Toren gefeiert werden! – Die A-Jugend bedankt sich bei der Trainerin, den Fahrern, Helfern, Zuschauern und bei
Beppo für die großzügige Spende. Die Fans sagen DANKE für eine geile Saison und wünschen
viele Erfolg beim nächsten Schritt in die Damenmannschaft.
Für die HSG spielten: Aylin Pfenning (im Tor), Ina Engelstätter (1), Sophia Fischer, Jana Göbel (1),
Anna-Lena Götz (2), Tanja Keller (6), Doreen Pfenning (5), Eva Königer, Ronja Königer (3), Angela
Scherbaum (1), Alina Schneider, Julia Springer und Anna Unsleber (1)
Karate
Einladung zur Mitgliederversammlung
am Montag, 20. April 2015 , um 20.15 Uhr, in der Sportgaststätte Bergtheim.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Bericht des Abteilungsleiters
3.Kassenbericht
4. Bericht des Kassenprüfers/Entlastung der Abteilungsleitung
5.Neuwahlen
6. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Wünsche und Anträge sind schriftlich bis zum 12. April 2015 einzureichen an: Abtl. Leiter, Thomas
Weiß, Wolfskeelstr. 2, 97241 Bergtheim
Bitte beachten Sie die hier inserierenden Firmen!
6
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 343 KB
Tags
1/--Seiten
melden