close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hallenzeitung (März 2015)

EinbettenHerunterladen
www.hsg-aktuell.de
SAMSTAG, 21. MÄRZ 2015
Mehrzweckhalle Mühlhausen
21:00 Uhr · Bezirksliga B Männer
HSG Twistetal III–
HSG Reinhardswald II
19:15 Uhr · Bezirksoberliga Männer
HSG Twistetal I –
HSG Reinhardswald I
17:00 Uhr · Landesliga Nord Frauen
HSG Twistetal I –
SG 09 Kirchhof II
15:00 Uhr · Bezirksliga A Männer
HSG Twistetal II–
VFB Viktoria Bettenhausen I
13:30 Uhr · Männliche Jugend E
Herzlichen Dank …
allen Inserenten und Freunden der HSG, die uns durch Aufgabe von Anzeigen tatkräftig
unterstützen. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Einkäufen unsere Inserenten!
Möchten auch Sie für Ihr Unternehmen mit einer Anzeige in unserer Handballzeitung
werben? Dann senden Sie uns eine E-Mail an: werbung@hsg-aktuell.de
www.hsg-aktuell.de
HSG Twistetal – TSV Korbach
2
Wenn Sie gern günstige Gelegenheiten
nut zen, haben wir eine gute Nachricht für Sie.
Ein falscher Schritt, eine übersehene Ampel ... Pflegebedürftigkeit kann ganz plötzlich entstehen und über Jahre leicht ein Vermögen kosten.
Sichern Sie sich jetzt ab. Die Gelegenheit ist günstig: Ab 2013 bezuschusst der Staat private Pflegezusatzversicherungen im Rahmen des
Tarif PflegeBAHR erstmals mit 60 Euro jährlich. Jetzt staatliche Förderung nutzen und vorsorgen!
Verkaufsdirektor M ichael Draude, Am Kirchenacker 32 , 34537 Bad Wildungen, Telefon (05621) 96 99 10
Hauptagentur Hans-Dieter Dreyer, Burgweg 8 , 34 477 Twistetal-Twiste, Telefon (05695) 99 50 13
Vertreter Achim M üller, Auf dem Lohne 30, 34 477 Twistetal-Twiste, Telefon (05695) 99 50 4 6
Vertreter Wilhelm Tomalla, Korbacher Landstraße 30, 34 477 Twistetal-Oberw., Telefon (05695) 5 21
Hauptagentur Claudia Günther, Im Winkel 4 , 34513 Waldeck-Höringhausen, Telefon (05634) 9 11 36
Hauptagentur Cornelia Emde, Auf der Walme 6, 34519 Diemelsee, Telefon (02993) 10 66
Hauptagentur Lars Wernz, Hüfte 2a, 34 477 Twistetal-Twiste, Telefon (05695) 99 13 33
Hauptagentur Andreas Ruppert, Bahnhofstraße 15a, 34 497 Korbach, Telefon (05631) 6 4 6 33
Generalagentur Wilhelm Saure, Briloner Straße 42 , 3450 8 Willingen, Telefon (05632) 4 6 13
Agentur M artin Hoffmann, Briloner Straße 42 , 3450 8 Willingen, Telefon (05632) 9 69 12 63
Das Fitness-Studio für Ihre Füße
Die Einlage für Ihre
Leistungssteigerung,
Bewegungsoptimierung
und schnelle
Schmerztherapie
HWS
Sport in jeglicher Form schafft einen wichtigen
Ausgleich zu der sonst eher bewegungsarmen
Arbeitswelt. Aber er wird dann zur Gefahr,
wenn Deine Muskulatur nicht mehr in Balance
arbeitet.
BWS
LW S
Hüfte
Hier setzt unsere PROPRIO©.sport-Einlage an. Ihre
POWERSPOTS aktivieren und trainieren über die
Sensoren der Füße Deine gesamte Muskulatur.
So verbessern wir nach physiotherapeutischem
Prinzip Deine Motorik. Mit PROPRIO©.sport fühlst
Du Dich nicht nur sicher und fit, sondern steigerst Deine Leistung und Gesundheit.
Oberschenkel
Knie
Unterschenkel
Achillessehne
Unsere
PROPRIO-Einlagenkonzepte
helfen Ihnen beim
t8BMLFO
t+PHHFO
t'V•CBMM
t#BTLFUCBMM
t(PMG
t5FOOJT
t4LJ
t#JLFO
sowie Sport in jeglicher Form
Hautfreundlichkeit
Dämpfungsschaum
Superleichtgewicht
Bahnhofstr. 17
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 30 61
Briloner Landstr. 83
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 91 33 30
Briloner Str. 4
34508 Willingen
Tel. (0 56 32) 96 91 65
Bahnhofstr. 22
34454 Bad Arolsen
Tel. (0 56 91) 9 15 96
www.sanitaetshaus-friedhoff.de
3
HSG Twistetal MSG Jahn Calden/Ahnatal 29:28 (14:13)
Was bleibt sind zw ei Punkt e, danke Thom as.
V O RB ERI CH T
HSG Twistetal –
HSG Reinhardswald
Nach dem Spiel von letzter Woche, dem glücklichen Sieg gegen Calden,
ist wohl nun auch dem Letzten klar, dass es keine einfachen Spiele gibt.
Die hat schon gar nicht, wenn man den absoluten Einsatz vermissen
lässt. Wir haben die Dinge oft genug angesprochen. Es ist an der Zeit,
diese besser in den Spielen umzusetzen. Sehen wir es positiv. Gelingt
es uns, die 10–15 Prozent an Einsatz raus zu kitzeln, werden wir auch
konstanter auf einem höheren Niveau spielen.
Wir wollen nicht alles schlecht reden. Die Mannschaft trainiert sehr gut,
auch der widrigen Trainingsbedingungen in der Twister Halle. Die Stimmung im Team ist gut und wir haben in der ganzen Saison gerademal
drei Spiele verloren. Der Schalter sollte aber nun umgelegt werden und
wir sollten uns noch mehr in die Spiele reinknien.
In den letzen Spielen gab es weitere gute Aspekte. So haben unsere Torhüter Sebastian (in Vellmar) und Thomas (gegen Calden) sehr starke Leistungen gezeigt. Jannik Fingerhut konnte seine vermehrten Spielanteile
nutzen und auch Marcus Weber kämpft sich wieder heran. Tim Oberlies
machte gegen Calden sein bestes Spiel im HSG-Trikot. Damit konnten wir
die Ausfälle von Jojo, Daniel, Lars und Robin kompensieren und schließlich und endlich gewannen wir die Partien gegen Calden und in Vellmar.
Am Samstagabend in Mühlhausen vor unseren Fans ein Heimspiel auszutragen, das gab es viel zu lange nicht. Um es vorwegzunehmen wir
wurden nicht enttäuscht. Tolle Stimmung wurde uns geboten.
Und ein zumindest bis zum Schluss spannendes Spiel konnten wir unseren Fans auch zurückgeben. Die Leistung war hingegen deutlich schlechter als zuletzt gegen Vellmar. Die Vorzeichen hätten unterschiedlicher
nicht sein können. Lars kehrte in den Kader zurück und wir hatten eine
volle Bank die im letzten Spiel auch in der Breite zu überzeugen wusste.
Calden hingegen mit nur 2 Auswechselspielern angereist musste darauf
hoffen uns wenigstens ein Bein stellen zu können. Dass es schwer werden würde wussten wir aber alle. Denn auch in dieser Besetzung konnten
die Ahnataler unser Angriffsspiel mit aggressiver Abwehr dauerhaft in
Gefahr bringen und kamen auch zu leichten TG-Toren. Nervosität machte
sich breit und wir haben leichte technische Fehler gemacht.
Nach der Halbzeit (14:13) wollten wir alles besser machen. Leider gelang
uns das nicht wie gewünscht. Schließlich war es der Wille und die Möglichkeit vielen Spielern Pause geben zu können der in der Schlussphase
entscheidend war um das Spiel für uns zu verbuchen. Johannes mit tollen
Einzelaktionen und Lars aus dem Rückraum waren die entscheidenden Situationen in den Schlussminuten zuzuschreiben. Der Garant oder auch der
„ Retter“ unseres Sieges war Thomas, der mit einer schwierigen Parade
nach der anderen das Tor vernagelte und uns somit einen wichtigen Vorteil
verschaffen konnte. So konnten wir das Spiel also doch noch mit 29:28
gewinnen und können weitere zwei Punkte auf unser Konto schreiben.
Dabei haben gerade die letzen fünf Minuten gegen Calden gezeigt, dass
die Mannschaft auch nervlich gewachsen ist. Spieler, die vorher im Spielverlauf weit unter Form gespielt haben (Lars und Johannes), „ machen
die entscheidenden Dinger“ .
Im Namen der Mannschaft danke Fans und danke Thomas. Einer für alle,
alle für einen.
Hinzu kommen Aktionen, die man erst gar nicht so wahrnimmt, die aber
enorm wichtig sind. Da rennt Steffen Fingerhut in der 52 Minute einen
langen Weg zurück und verhindert einen Tempogegenstoß und Heinrich
Wachs erkämpft zwei freie Bälle an der eigenen Neun-Meter-Linie.
Tabelle
Tore: Nico 4, Lars 6, Johannes 4, Heinrich 1, Steffen 4, Tim 5, Jannik 3,
Steffen Ö. 1, Nils 1
Das alles sind Anzeichen dafür, dass wir es besser können, als wir es zum
Teil zeigen.
Unser Nahziel ist ein echtes Spitzenspiel gegen Dittershausen und dazu
brauchen wir die 4 Punkte gegen Reinhardswald und aus Hofgeismar.
Auf geht’s. Wi sünd wi!
implantologie
ambulante operationen
narkosebehandlungen
Louis-Peter-Straße 4-8, 34497 Korbach, Tel. (0 56 31) 5 06 44 00
parodontologie
prophylaxe
www.implantologie-wilke.de
ästhetik
4
D asZ eichen W aldecker Gastlichkeit
Sie planen einen
gemütlichen Abend
mit Freunden ?
Sie haben Lust auf ein
leckeres Essen zu zweit ?
Sie suchen ein rustikales,
gemütliches Restaurant
für eine Familienfeier ?
Sie möchten mit Ihrem
Verein zünftig feiern ?
Sie wollen eine Gartenparty feiern ?
LANDGASTHOF KIEPE
3 4 4 7 7 TWISTETAL-Mühlhausen
Berndorfer Straß e 3 2
Tel. 0 5 6 9 5 - 9 9 5 1 9 9 · Fax 0 5 6 9 5 - 9 9 5 1 9 7
www.landgasthof-kiepe.de
Bau- u. Möbeltischlerei
M a lerm eister
SIEGBERT
WANDRACH
• Innenausbau
Malerbetrieb
Baudekoration
Innen- und Außenputz
Fußbodenverlegung
Wärmedämmverbundsysteme
• Türen
• Treppen
• Fenster
• Montagetätigkeiten
• Bestattungen
Siegbert Wandrach
Telefon (0 56 95) 13 29
Berndorfer Straße 1
Telefax (0 56 95) 8145
34477 Twistetal - Mühlhausen Mobil 0171/414 00 96
E- M a il: w a ndra ch@gm x.de
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel. (0 56 95) 12 38 · Fax (0 56 95) 99 53 46
5
TSV Vellmar II –
HSG Twistetal I 19:24 (8:14)
Die 1. Herrenmannschaft sichert sich nach einer zu größten Teil überzeugenden Vorstellung bei Tabellensiebten aus Vellmar zwei Punkte und
rangiert weiter auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksoberliga.
Sonntag 14.30 Uhr Anwurf! Eine eher ungeliebte Zeit in unseren Reihen.
An der super Laune im gut gefüllten Fan-Bus merkte man aber, dass an
diesem Sonntag ein Auswärtssieg fest in den Köpfen aller Spieler eingebrannt war! Verletzungs- bzw. Krankheitsbedingt fehlten uns heute leider
Lars und Heinrich. Zusätzlich zu Nico und Joshua aus der A-Jugend, unterstützte uns der zum zweiten Mal „ frisch gebackene Papa“ Christian.
Das du zu jeder Zeit bereit bist uns auszuhelfen ist sicher nicht selbstverständlich. Vielen Dank für deinen sensationellen Einsatz fürs Team!
Sich Vorgenommen, aus einer sicheren Deckung ins schnelle Umschaltspiel zu kommen, legten wir gut los. Über 5:0 bis hin zum 8:1 konnte Vellmar uns, auch aufgrund unseres sicheren Rückhalts im Tor, nicht
annähernd in Verlegenheit bringen. In dieser Phase war es immer wieder Jannik, der durch schöne Aktionen auf der Halblinken auffi el, sowie
Marcus, welcher im Angriff immer eine gute Idee hatte um unser Spiel
variabel zu gestalten. In der Abwehr wurde gekämpft, sich gegenseitig
geholfen, und vor allem „ zusammen“ gearbeitet. Ab der 15. Spielminute
konnte man einen kleinen Bruch in unserem Spiel erkennen, sodass Vellmar auf 4:9 verkürzen konnte. Im Angriff spielten wir weiter unsere Spielzüge aus und hielten uns durch Einzelaktionen, Kleingruppenspiel und
sicher verwandelte 7-Meter von Nico, in Front. Leider verletzte sich Robin
kurz vor Abpfi ff zum Pausentee in einer unglücklichen Aktion, sodass er
auch in der zweiten Halbzeit nichtmehr eingesetzt werden konnte. An
diese Stelle „ Gute Besserung“ ! ! !
Mit dem Zwischenstand von 8:14 wechselten wir die Seiten. Mit der Einstellung wieder den Handball zu zeigen, den wir in der ersten Viertelstunde gespielt hatten, ging es in der zweiten Hälfte weiter.
Es entwickelte sich ein, in jederlei Hinsicht, ausgeglichenes Spiel. In der
Abwehr standen wir zwar wie schon in der ersten Halbzeit sicher, jedoch
taten wir uns im Angriff etwas schwerer. Sicherlich auch durch die nach-
lassende Kondition und die daraus resultierende Konzentration, gingen
wir nicht mehr konsequent genug in die Lücken, bzw. zogen nicht mehr
entscheidend durch, sodass das Spiel mit einem Freiwurf fortgesetzt wurde, anstatt uns selbst mit einem 7-Meter oder gar einem Tor zu belohnen.
Trotz alledem wurde weiterhin „ zusammen“ gekämpft und vor allem
in der Defensive nicht nachgelassen, worauf gerade nach den letzten
Spielen mit „ zu vielen“ Gegentoren aufgebaut werden kann. In der 45.
Minute konnte ein 12:19 auf der Anzeige abgelesen werden. In Folge
der nächsten Minuten konnten wir im Angriff leider keinerlei Akzente
setzen und verloren im Umschaltspiel, wie auch durch nicht 100%ige Abschlüsse einige Bälle an den sich wehrenden Gegner. Doch wer dachte,
dass das Spiel nun kippt, hatte sich getäuscht. Es wurde bis zum Schluss
gekämpft und das Spiel auch über die klasse Einstellung mit 19:24 für
sich entschieden. So m uss es sein, so soll es bleiben! Nach dem
Spiel merkte man allen Spielern an, dass dies kein einfaches Spiel gegen
einen guten Gegner war. Spätestens wenn man montags aufsteht und
die Knochen weh tun, weiß man das man alles gegeben hat! Und ein
Sieg ist dafür das beste Pfl aster!
Für die kommenden Wochen muss unser Ziel sein, die Stimmung auf dem
Feld, sowie das Engagement und den Kampf in der Deckung weiter auf
diesem guten Niveau zu halten. Außerdem müssen wir uns im Angriff
noch mehr in die Tiefe gehen und bis zum letzten zu 100% durchziehen.
Schon kommendes Wochenende empfangen wir die Männerspielgemeinschaft aus Calden und Ahnatal in der Hölle des Nordens, welche durch
den Heimsieg gegen die HSG Wesertal mit Rückenwind bei uns antreten
und uns das Leben auch in heimischer Halle bestimmt nicht leicht machen wird.
Wir bedanken uns natürlich wie immer bei den zahlreichen Fans, die auch
an diesen Tag wieder den Weg in die auswärtige Halle gefunden haben.
Mit euch im Rücken macht das Handball spielen Spaß. Und wenn es mal
schlechter läuft, peitscht ihr uns nach vorne!
„Einer für alle und alle für einen“
Tore: Nico 9/6, Steffen 4, Johannes 3, Christian 2, Jannik 2, Marcus 2,
Robin 1, Ötti 1
Herzsport
und
Orthopädischer
Rehasport
6
Getränkemarkt
BORN
D
ER FREUND
E
S
E
K
LIC H E G E T R Ä N
Für Ihre Feiern, Festlichkeiten
und den täglichen Durst,
bieten wir Ihnen eine gut
sortierte Palette an Bieren
und alkoholfreien Getränken.
E
C
I
RV
Sonja Born
Auf der Luxenburg 9
34477 Twistetal
MÜHLHAUSEN
Tel. 0 56 95 / 15 05
7
lassen, vor allem, nachdem wir so gut in die Rückrunde gestartet sind.
Wieder die nötige Einstellung und den Kampfgeist zeigen, den wir in den
letzten Spielen auf das Packet gelegt haben, dann sind auch die nächsten
Gegner zu schlagen.
TSV Heiligenrode –
HSG Twistetal 28:15 (11:7)
Torschüt zen: Töni 5/2, Maike 5/1, Schröder 3, Happe 1, Grabarz 1
Am Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Heiligenrode. Nach einem
spielfreien Wochenende und einigen guten Trainingseinheiten, in denen
das Augenmerk auf die Abwehr gelegt wurde, die uns im letzten Spiel
gegen den TSV Wollrode das Genick brach, reisten wir gut gelaunt und
motiviert zu den Gegnern. Auch Janina Tönepöhl war wieder mit dabei,
um in der Abwehr für die nötige „ Sicherheit“ zu sorgen und im Angriff
einfache Tore zu erzielen.
HSG Twistetal I –
TSV Wollrode 26:38 (16:19)
Wir starteten mit einer 5:1 Abwehr, die gut stand und die die Gäste bereits zu Beginn der Partie vor schwierige Aufgaben stellte. Wir verschoben gut, niemand stand vereinzelt und durch frühes Eingreifen in den Angriff der Gegner, verunsicherten wir unsere Gegenspieler. Vorne erzielten
Maike und Töni einige wichtige und einfache Tore, sodass wir nach 15
Minuten mit 6:3 führten. Doch dann brachen wir ein – die Abwehr stand
unsicher und vor allem vorne häuften sich die technischen Fehler. Wir waren nicht mehr in der Lage, den Ball über 2 Meter Entfernung zu werfen
und sichere Pässe zu spielen. Heiligenrode nutze unsere Fehler gnadenlos aus und erzielte dann bereits in der ersten Halbzeit viele Tore aus der
ersten oder zweiten Welle. Trotz der wie immer guten Unterstützung aus
dem Tor von Kathi, schafften wir es nicht, in der Abwehr frühzeitig zu attackieren, sodass viele Kreisanspiele, aber auch Rückraumwürfe möglich
waren und wir Kathi alleine gelassen haben. So stand es zur Halbzeit
11:7 für Heiligenrode.
Und auch die Niederlage aus der Hinrunde (26:21) wollten wir nicht auf
uns sitzen lassen! Leichter gesagt als getan…
Nach Der Halbzeit gelang es uns, diesen Abstand beizubehalten, konnten
in der 39. Minute sogar bis auf drei Tore verkürzen. Doch dann ließen wir
uns komplett hängen – einfach Tempogegenstöße der Gegner bauten den
Abstand schließlich auf 19:12 in der 45. Minute aus. Wobei diese Tore zu
verhindern gewesen wären, wenn wir vorne ruhiger gespielt hätten, die
technischen Fehler reduziert hätten und vor allem zurückgelaufen wären.
Nach 60 Minuten stand es schließlich 28:15 für den TSV Heiligenrode.
Am Ende kann man sagen, dass ohne Siegeswillen und die richtige Einstellung kein Spiel zu gewinnen ist!
Mädels, die kommenden Spiele werden hart, wir müssen noch einige
Siege einfahren, um nicht abzusteigen. Wir dürfen uns nicht hängen
Nachdem das Spiel gegen Wollrode vielleicht gerade wegen unseres Verletzungspechs nicht verlegt worden war, hatten wir uns vorgenommen,
den Gegnerinnen erst recht zu zeigen, dass sie in unserer Halle keine
Chance haben würden.
Trotzdem waren wir heiß auf dieses Spiel und wollten unbedingt eine
weitere Pleite vermeiden – vor allem in diesem Kellerduell. Unterstützung bekamen wir bei diesem Heimspiel jedoch nicht nur von zahlreichen Fans, sondern auch von Sophie Müller und Sanem Frisch aus der 2.
Damenmannschaft. Somit konnten wir dann doch mit einem Kader von
10 Feldspielerinnen aufl aufen. Ausnahmsweise spielten wir über die gesamte Spielzeit eine 6:0-Deckung, weil durch das Fehlen von Janina und
Laura unser Mittelblock nicht wie gewohnt aufgestellt werden konnte. In
der Abwehr wurde deshalb in einer ganz neuen Konstellation gespielt,
was uns noch große Schwierigkeiten bereiten sollte. Wir trafen zwar
als erstes das gegnerische Tor, ließen dann jedoch der Wollroder Mannschaft den Vortritt. Allerdings gelang es uns zu diesem Zeitpunkt noch
stets ausgleichen, sodass wir bis zu einem Torestand von 15:15 die Partie
offenhalten konnten. Vor allem über die Außenspielerinnen trafen wir
erfreulicherweise ungewohnt oft das Tor.
Einige Minuten vor der Halbzeitpause schafften es die Gegner dann
aber, sich mit drei Toren abzusetzen: Wir gingen mit einem 16:19 in die
Kabinen.
Einig waren wir uns aber, dass wir den Rückstand mit besserer Ab sprache
in der Abwehr und druckvollerem Spiel vorne aufholen würden. Leider
verpassten wir den Start in die zweite Halbzeit und warfen lediglich
drei Tore, während Wollrode den Ball acht Mal in unserem Tor versenkte
(19:27).
Ralf Steinhof · Druckindustriemeister
Hauptstraße 22 · 34477 Twiste
Telefon 0 56 95/99 11 99-2 · steinhof@aol.com
8
Bei uns wird SERVICE
groß geschrieben
TAX I-R O H N
■ Fahrten aller Art (z. B. Einkaufsfahrten)
■ ICE- und Flughafentransfer
■ Krankenfahrten sitzend (alle Kassen)
■ Fahrten mit Großraum-Taxi
(6- und 8-Sitzer)
■ Kurierfahrten
■ Leihfahrzeuge
Telefon (0 56 31)
9144 44 u. 61411
Am Ziegelgrund 26 a · 34497 Korbach
www.taxi-korbach.de
Der
Eintritt ist
kostenfrei!
r
• Kinde
n
e
m
a
e
•D
sbesuch
u
a
H
•
n
• Herre
Figaro“
„
n
o
l
a
Friseurs
ßberg
n
ü
K
n
o
rid v
Inh.: Ing
e 31 a
ß
a
r
t
s
d
Lan
Arolser
bach
r
o
K
7
9
344
Telefon
Mit unseren F risuren sind S ie immer aktuel l „am B al l “!
78
6
8
)
1
3
(0 56
amilie
F
e
z
n
a
g
für die
r
u
e
s
i
r
Der F
Salon Haas
Dorfitter
Goddelsheim
Herzhausen
0 56 31 / 74 11
0 56 36 / 5 45
0 56 35 / 1329
Korbach, Am Bahnhof
Korbach, Schwelmer Str.
Bad Wildungen
Frankenberg
Niedermarsberg
Brilon
Bad Arolsen, Bahnhofstr. 1
Bad Arolsen, Bahnhofstr. 81
Bad Arolsen, Bahnhofstr. 84
Berndorf
Münchhausen
Kassel-Wilhelmshöhe
Willingen
Fürstenberg
Battenfeld
Sachsenhausen
Medebach
0 56 31 / 10 14
0 56 31 / 46 77
0 56 21 / 7 28 38
0 64 51 / 2 25 66
0 29 92 / 46 64
0 29 61 / 49 65
0 56 91 / 87 77 88
0 56 91 / 8066022
0 56 91 / 72 60
0 56 31 / 81 09
0 64 57 / 85 87
05 61 / 2 19 27
0 56 32 / 41 77
0 56 36 / 10 43
0 64 52 / 74 28
0 56 34 / 64 00
0 29 82 / 90 86 09
9
Dies gelang ihnen vor allem über ihre Außenspielerinnen, weil unsere
Deckung zu langsam nach außen verschob und auch dann die Torhüterinnen kaum noch Chancen hatten, den Ball aufzuhalten. Es gelangen uns
zwar noch ein paar Tore, jedoch war an der sicheren Niederlage nichts
mehr zu ändern. Leider konnten wir auch diesmal wieder nicht die Unterzahl der gegnerischen Mannschaft ausnutzen, um den Rückstand zu
verkürzen. Auch die Abwehrleistung wurde zunehmend schlechter und
die Wollroderinnen machten einfache Tore aus dem Rückraum. So war
das Spiel für uns gelaufen und wir verließen die Begegnung mit einem
Endstand von 26:38.
Positiv an diesem Spiel war jedoch, dass unsere Außenspielerinnen oft
ihre Torchancen nutzten, was sie hoffentlich in den folgenden Spielen
beibehalten werden.
Die Saison ist noch nicht vorbei und wir haben noch die Möglichkeit,
wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Die nächste Gelegenheit
bietet sich am 14.03. auswärts gegen den TSV Heiligenrode. Wir wollen
an den Sieg aus der Hinrunde (21:16) anknüpfen und den TSV erneut
schlagen. Außerdem wird uns Janina dabei hoffentlich wieder unterstützen können – wir drücken die Daumen! !
Tore: Happe 5, Schröder 2, Grabarz 2, Schlodder 1, Frisch 1/1, Padtberg
6, Jäger 8/2
Tabelle
SVW Ahnatal –
HSG Twistetal (6:9) 10:25
Nach dreiwöchiger Spielpause traten wir beim aktuellen Tabellenschlusslicht unserer Liga zum Auswärtsspiel an. Trotz der Tabellensituation sollten
wir dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, die erfahrenen Spielerinnen des SVW waren nicht zu unterschätzen.
Wir starteten konzentriert in unsere Aufwärmphase, die wir heute ohne einige Spielerinnen aus unserem Kader (Franzi krank, Aline verletzt, Kira, Sophie, Sofi e Abitur), dafür aber mit der Unterstützung von Luisa Hildebrand
absolvierten. Die motivierenden Worte die wir anschließend von Jana und
Patrick in der Kabine erhielten, schienen allerdings nicht bei uns anzukommen. Den Spielstart verschliefen wir komplett. Ahnatal führte nach 7 Minuten durch zwei 7 Metern mit 2:0. Erst nach 12 Minuten konnten wir die 2:3
Führung erzielen. Durch einen immer besser werdenden Angriff kamen wir
nach und nach besser ins Spiel. Sani konnte am 7 Meterpunkt überzeugen
und machte einfache Tore aus dem Spiel. Nach einer trotzdem eher enttäuschenden ersten Halbzeit gingen wir mit 6:9 in die Kabine.
In Halbzeit zwei war Vollgas angesagt, die zwei Punkte wollten wir mit
nach Twistetal nehmen! Mit großer Konzentration und noch viel mehr Willen zogen wir auf 6:15 davon, bevor Ahnatal zum Zuge kam. Luisa auf der
vorgezogenen Position störte quasi jeden Angriff unserer Gastgeber. Sie
fi ng viele Bälle ab die von uns durch Tempogegenstöße einfach verwandelt
worden. Nadine machte heute ein super Spiel auf der Mitte und kam oft
zum Torerfolg. Larissa hatte heute einen „ Sahnetag“ erwischt, genau wie
Luisa die auch im Angriff ein sehr gutes Spiel machte. Auch Louisa Schlömer
im Tor stand wieder wie eine Wand im Kasten, die vier Tore in Halbzeit zwei
(davon zwei 7 Meter) sprechen da für sich. Allerdings machte heute auch
unsere Abwehr den Ahnatalern das Leben schwer. Das harte Training in den
letzten Wochen hat sich wirklich gelohnt... :)
Der Zusammenhalt in unserem Team wird von Spiel zu Spiel besser, welches
wir auch heute trotz einer wirklich harten Gangart wieder gemerkt haben,
alle kämpfen für- und miteinander. Weiter so Mädels, so macht das Spaß!
Hier auch einen lieben Dank an unsere Fans für die Unterstützung, wir freuen uns jedes Mal wenn ihr dabei seid!
Tore: Nadine 5, Karin 2, Sani 7, Luisa 5, Larissa 3, Sabrina 1, Maren 1, Vera 1
Dorfstraße 12
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel.:
Fax.:
(0 56 95) 99 101 00
(0 56 95) 99 101 10
Mobil: (01 72) 6 36 42 17
Email: info@w-bunte.de
10
Erik Preising
Piepenstraße 6
Tel. 0 56 95/2 58
Fax 0 56 95/99 18 93
Erich.Preising@freenet.de
Ausführung sämtlicher Elektroinstallationsarbeiten
Antennen- und Satellitenanlagenbau
Kabel-TV-Service
Verkauf aller Elektroartikel
Fa. Willi Rüsseler
Hüfte 17
34477 Twistetal
Tel. 0 56 95/3 24
Fax 0 56 95/99 53 63
Mobil 0175-3628324
KG
GbR
Fachbetrieb zertifiziert
nach DIN EN 1090
Gartenstraße 14
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95/4 43
Fax 0 56 95/10 42
Maler-Fachbetrieb
für
kreative Wandgestaltung
Innen- und Außenanstrich
Wärmedämmarbeiten
Fußbodenbelag
Trockenausbau
Zur Mühle
Gasthof - Pension
Fachbetrieb für Gebäudetechnik
Sachsenberger Straße 32
35066 Frankenberg-Schreufa
Tel. 0 64 51/82 19 · Fax 44 73
Gartenstraße 15 · 34477 Twistetal · Telefon (0 56 95) 3 89 - Fax 4 98
Sachsenberger Straße 32a · 35066 Frankenberg
Telefon (0 64 51) 81 67 · Fax 2 30 41 90 · Mobil 0151-12 00 61 00
www.muehle-schreufa.de
info@muehle-schreufa.de
11
BEI DER DRI T T EN
GEHEN DI E LI CHT ER AU S ...
müssten neu programmiert werden, damit man noch früher zum Tutt gehen kann, um an seinen Sonntagsschoppen zu kommen. Aufstrebende,
junge, frische Talente müssten ihre Handballschuhe an den Nagel hängen und ihre verheißungsvolle Kariere endgültig beenden. An dieser
Stelle wäre unser Fritz zu nennen… Die Zweite müsste sich, ohne auf
das schier unerschöpfl iche Spielermaterial der Dritten zurückgreifen zu
können, selber um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt kümmern.
Ehemalige Spieler der Ersten würden niemals den „ richtigen“ Handball
kennenlernen, weil sie den Waldecker Schleppschritt nicht beigebracht
bekommen. Und, und, und...
Die 1. Heimspiel der Dritten und dann nur 10 Spieler zur Verfügung???
Damit dieses Szenario niemals eintritt und wir wie immer schöne Sonn-
Eigentlich war es in der Vergangenheit immer so, dass die Personaldecke
tage in der Halle verbringen können, sollten wir uns alle am Riemen
bei Auswärtsspielen eher dünn ausfällt, aber jetzt auch schon bei Heim-
reißen und diese Saison vernünftig über die Bühne bringen. Vielleicht
spielen? Gut, es hat gegen Hessisch Lichtenau/Großalmerode natürlich
gibt es ja auch noch Spieler im Ruhestand, die sich angesprochen fühlen,
trotzdem zu einem souveränen 35:24 (15:12) gereicht, aber die Entwick-
um uns zu helfen. Auch aus diesem Grund, haben wir aus marketingtech-
lung ist besorgniserregend! ! ! Vor dem Hintergrund, dass wir uns in der
nischen Gründen an diesem Wochenende einen besonderen Leckerbissen
letzten Woche bereits unsere zweite Spielabsage geleistet haben, ist es
für alle Fans der Dritten vorbereitet:
nun fünf vor zwölf... Eine weitere Absage unsererseits würde das Aus
für diese Saison bedeuten und ob wir uns dann in der nächsten Spielzeit
noch einmal zusammenfi nden würden, das steht sicherlich sprichwörtlich in den Sternen.
Was wären das für trostlose Sonntage ohne die Spiele der Dritten? Vielen
ist auch die Tragweite eines solchen Skandals nicht bewusst. Hier nur
eine kleine Auswahl dessen, was sich alles verändert könnte:
Die Fans, die Spieler sowie das gesamte soziale Umfeld der Dritten würden ihre Sonntage völlig neu planen müssen. Statt Hochgeschwindigkeitshandball in der Halle, würde es nur noch langsame Spaziergänge
mit der Familie geben. Der eine oder andere würde sich den ganzen
Sonntag auf dem Sofa wundliegen, weil er seinen A.... überhaupt nicht
mehr hochbekommt. Der Bierumsatz der HSG würde einbrechen und
unser freundliche Getränkemarkt sicherlich ebenso seine Absatzprognosen nach unten korrigieren müssen. Die Kirchenglocken in Mühlhausen
LI CHT AU S? SPOT T AN !!!
DAS ERST E FLU T LI CHT
SPI EL DER DRI T T EN !!!
Für dieses Spektakel haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und
haben es nach langem Ringen tatsächlich geschafft, das Unmögliche
möglich zu machen und mit der HSG Reinhardswald eine der erfahrensten Mannschaften der Bezirksliga, für dieses Highlight gewinnen können.
Gespielt wird am Sam st ag, den 21. M ärz um 21 Uhr direkt nach dem
Spiel der Ersten.
Macht Euch auf was gefasst, wenn an diesem Abend um 20:58 Uhr das
Licht in der Hölle des Nordens obligatorisch für einen Moment ausgeht...
Diejenigen unter Euch, die der Meinung sind, dass die Lichter bei der
Dritten nicht ausbleiben sollen, könnten in diesem Moment ja durch
Feuerzeuge oder Taschenlampen ihre Meinung kundtun.
Volker Schnatz
Prof.-Bier-Str. 7a
34497 Korbach
Tel.: 05631-503710
2 STARKE PARTNER
Immobilienverkauf und Finanzierung unter einem Dach
wiederhold
Matthias Wiederhold
Prof.-Bier-Str. 7a
34497 Korbach
Tel.: 05631-50 63 810
IMMOBILIEN
•
•
•
•
Reparatur aller Fabrikate
Lackiererei
Reifendienst
AU und HU täglich
• Achsvermessung
• Karosseriearbeiten
• Ankauf von
gebrachten Fahrzeugen
G. JORDAN KG
Bauunternehmen
Tiefbau - Wasserwirtschaft - Kulturbau
Rohrleitungs- und Anlagenbau
für die Trinkwasserversorgung
und Abwassertechnik
leistungsstark + zuverlässig
12
Elektrowerkzeuge
34454 Bad Arolsen-Mengeringhausen
Landstraße 40 · Tel. 0 56 91/ 37 85
34477 Twistetal-Twiste
Berggrund 3 · Telefon 0 56 95/ 99 12- 0
Elektroinstallation • Kundendienst
Alarmanlagen • Hausgeräte
Computer-Netzwerke
Steuerungs- und Verteilungsbau
Sat- und Antennentechnik
Photovoltaikanlagen
Garten-Center
um
nn’s ht…
e
w
… N ge
GRÜ
Korbach
Am Ziegelgrund 33
Tel. (0 56 31) 6 36 70
Bad ArolsenMengeringhausen
Ostpreußenstraße 68
Tel. (0 56 91) 70 61
13
Das wichtigste ist aber die Tatsache, dass um diese Uhrzeit alle Kinder
im Bett, die Schönwettererfolgsfans der Ersten zuhause, die Thekenfans
schon dicke vom Pier sauffe und die Edelfans der Dritten heiß wie Frittenfett sein dürften und wir endlich mal gepfl egten Männerhandball zur
Erwachsenenzeit zeigen dürfen...
M Ä N N LI CHE JU GEN D A
JSG Twistetal/Korbach –
HSG Wesertal 35:22 (14:10)
Es wird sogar gemunkelt, dass für die Halbzeit ein weiterer Leckerbissen
auf Euch wartet...
Also wechselt die Batterien der Lampen und füllt das Gas auf, damit die
Lichter der Dritten niemals ausgehen …
Nachdem wir bereits am vorletzten Wochenende die Meisterschaft vorzeitig gesichert hatten, wollten wir auch im letzten Heimspiel dieser
Saison den Zuschauern nochmals tollen Handballsport bieten, unsere
weiße Weste wahren und auch im 17. Spiel ohne Punktverlust bleiben.
Da mit Jens Viering, Heinrich Wachs und Christian Gohl drei Spieler des
TV Külte in unserem Kader stehen, hatten wir uns wieder entschieden,
eine Begegnung in Külte auszutragen.
Eure Dritte
Die Partie sollte eigentlich bereits letzte Woche in der Nordhessenarena
stattfi nden, doch Wesertal musste verletzungsbedingt das Spiel absagen.
Umso mehr freute es uns, dass wir nun doch noch an diesem Sonntag die
Begegnung in Külte nachholen konnten, zumal die drei Jungs im Vorfeld
tolle Werbung gemacht haben.
Und die Stimmung war wirklich super, wir werden nicht immer mit 3
Pauken lautstark unterstützt! Verzichten mussten wir auf Lukas Bender,
der uns verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand.
Tabelle
Vor dem Anpfi ff wurde die Mannschaft für die errungene Meisterschaft
in der Bezirksoberliga geehrt.
Der Klassenleiter der männlichen A-Jugend, Wilfried Gronemann, gratulierte ebenso, wie Steffen Fingerhut von der HSG Twistetal und der zweite
Vorsitzende des TSV Korbach, Stefan Backhaus, der Spielgemeinschaft zu
dem souveränen Titelgewinn.
Dieser Erfolg zeigt eindrucksvoll das Leistungsvermögen dieser Mannschaft und das „ Pech“ , dass keine bezirksübergreifende Bezirksoberliga
zustande kam, und die Mannschaft somit keine Möglichkeit hatte, sich
mit leistungsstärkeren Gegnern aus den Bezirken Fulda und MelsungenHersfeld messen zu können.
heizöl - diesel
tankstelle - shop
Lotto-Annahmestelle
auto-service-park
‚w††
Te
tile Autow äsche
Stark gegen Schmutz – sanft zum Lack
LPG-Autogas- und Erdgastankstelle
Bad Arolsen-Mengeringhausen am SB-Markt
14
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, um Sie mit original
italienischen Speisen verwöhnen zu können.
Ristorante Pizzeria
Bella Napoli
Öffnungszeiten
11.30 - 14.30 Uhr
17.30 - 23.30 Uhr
Sonn- und Feiertags
11.30 - 14.30 Uhr
17.00 - 23.00 Uhr
Donnerstag Ruhetag
Birkenweg 9
34454 Bad Arolsen
Tel. 0 56 91-72 43
as
d
r
e
m
m
I
!
n
e
b
e
g
e
Best
Ihr
ner
nter Part
te
e
komp
in allen
n
ngsfrage
Vesicheru
Auf der Brede 20
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel.: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr
Tel: (0 56 95) 13 46
Fax: (0 56 95) 99 52 12
harald.schultze@ruv.de
!
"#$%&'&(''%%%
Klaus Brede
Fuhr- und Baggerbetrieb
Twistetal-Twiste
Gartenstraße 5a
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95 / 14 61
Gasthaus
Brühne-Schüttler
Dorfstraße 5
Mühlhausen
Tel. 0 56 95/6 91 · Fax 99 52 05
Kegelbahn
Gesellschaftsräume
Saal
Gutbürgerliche Küche
15
1
Doch nun zum Spiel:
Nach der Ehrung wies das Trainerteam in der Kabine darauf hin, dass
das heutige Heimspiel gegen den Tabellendritten kein Selbstläufer
werden wird, zumal unser Gegner am Vorabend die TSG Dittershausen
mit einer 40:18 Packung deklassiert hat. Doch die Gäste mussten auf
M aximilian Simon, ihren überragenden halblinken Rückraumspieler
verzichten, der sich im letzen Spiel der ersten Herrenmannschaft verletzt hatte. Das Trainerteam ist sich nicht sicher, ob die Jungs nach dieser M eldung die Begegnung bereits abgehakt hatten, jedoch wurden
die Vorgaben alles andere als umgesetzt.
Wir waren in der gesamten ersten Hälfte nicht in der Lage, unser gewohntes Deckungsspiel aufzuziehen, da wir viel zu offen agierten und
untereinander nicht ausgeholfen haben.
Vor diesem Hintergrund war es nicht verwunderlich, dass sich ein Spiel
auf Augenhöhe entwickelte, wobei in dieser Phase noch auf unseren
Torhüter Tobi M ettenheimer Verlass war, der mit seinen Paraden verhinderte, dass wir in Rückstand gerieten.
Da wir im Angriff auch keinen Druck entwickelten, und die Jungs immer wieder quer vor der Abwehr spielten, hielt die HSG Wesertal die
Begegnung über die Spielstände 3:2, 6:4 und 9:6 völlig offen. Positiv
ist zu vermerken, dass die JSG zumindest über die Kreisposition einfache Tore erzielen konnte. So wurden M arc Stania und nach dessen
Einwechslung auch Jakob Gleumes immer wieder gekonnt in Szene ge-
setzt So warfen wir trotz der schwachen Abwehrleistung beim Stand
setzt.
von 12:7 erstmals eine 5-Tore-Führung heraus. Jedoch gelang es den
Jungs nicht, sich in der Folgezeit weiter abzusetzen. So wurden beim
Stand von 14:10 die Seiten gewechselt.
In der Halbzeitpause wies das Trainerteam nochmals darauf hin, dass
wir im Abwehrverband aggressiver agieren müssen, um uns entscheidend absetzen zu können. Da unsere Gäste in der ersten Halbzeit nur
selten aus dem Rückraum warfen, stellten wir unsere Deckung auf eine
6:0 Formation um. Dies erwies sich als die richtige M aßnahme, denn
die Gäste bissen sich an der stabilen Abwehr nun die Zähne aus und
gerieten des Öfteren ins Zeitspiel So konnten wir uns über die Spielstände 16:10, 19:11 und 21:13 weiter absetzen. Zwar mussten wir M itte der zweiten Hälfte noch eine kleine Schwächeperiode durchstehen,
doch da in den letzten M inuten auch die Kräfte der Gäste langsam
schwanden, konnten wir letztendlich noch einen souveränen Sieg einfahren. Dennoch muss man dem Gegner ein Lob aussprechen, denn Sie
haben auch ohne M aximilian Simon eine sehr gute Leistung geboten,
unseren Jungs alles abverlangt und gezeigt, dass Sie zu recht auf dem
zweiten Tabellenplatz stehen.
Das Trainerteam möchte an dieser Stelle der M annschaft zur M eisterschaft gratulieren!
Den Jungs ist ein großes Kompliment zu machen, da sie trotz der oftmals großen Überlegenheit sehr motiviert in jede Partie gegangen sind
und die von den Trainern vorgegebenen Ziele und Konzepte konsequent umgesetzt und sich dabei kontinuierlich individuell und mannschaftlich verbessert haben.
Tore: Nico Isenberg 3, Jakob Gleumes 6, Joshua Sturm 4, Heinrich
Wachs 4, Jens Viering 2, M aximilian Ruge 3, Nils Pohlmann 2, Christian
Gohl 2, Vince Schmidt 6, M arc Stania 2, Lennard Schmidt 1
Krankengymnastik – Reha- und Gesundheitssport
Wirbelsäulentherapie nach Dorn – Massagen – alle Kassen
Hausgemachte
Schinkenspezialitäten
Grill- und Bratenspezialitäten
Party-Service
Hausmacher Wurstwaren
Eigene Schlachtung
Physio InForm
& Training
Ralf Kesting
ImHingel 1, 34477 Twiste
Telefon 0 56 95/2 16
Am Burghardsberg 6
34477 Twistetal
Tel. 0 56 95/9 92 82 55
Kaulbachstraße 16
34454 Bad Arolsen
Tel. 0 56 91/62 67 64
www.physio-inform-training.de / E-Mail: info@physio-inform-training.de
16
>
Ihr Onlineshop
ab-in-die-BOX.de
LAGERSYSTEME AUS KUNSTSTOFF
Am Schwimmbad 1 | 34477 Twistetal-Twiste
(Lagerverkauf: Montags - Freitags)
Inh. Detlef Happe
Hüfte 8
Tel. 05695 / 467
• Biergarten
• Für Ihre Feiern versch.
Räume bis 90 Personen
• Bundesliga Live
HAPPE
Hauptstraße 42 + 6
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95/99 52 77-78
Bäckerei
Bäckerei& &Stehcafé
Café
Montag bis Samstag
ab 5.30 Uhr geöffnet
Sonntag von
14.00 Uhr
bis 17.00 Uhr
für Feste
T r oc k e nba u
MUMME
GM
T r oc k e nba u
Guido M um m e
H a upt st r. 7 7
3 4 4 7 7 T w ist e t a l-T w ist e
Te l. 0 5 6 9 5 - 1 2 9 1
M obil 0 1 7 1 - 2 1 0 9 4 8 7
Fa x 0 5 6 9 5 - 9 9 1 8 2 6
Karl-Heinz Kuntze
Bautechniker und Maurermeister
Bauunternehmen (Hochbau)
• Neu-, An- und Umbau
• Innen- und Außenputzarbeiten
• Reparaturen
• Fließestricharbeiten
• Fliesenverlegung
• Pflasterarbeiten
Burgweg 10
34477 Twistetal-Twiste
BAUUNTERNEHMEN
Tel.
(0 56 95) 3 00
Fax (0 56 95) 16 96
Mobil (0171) 7793376
Twistetal
Tel.: 05695-4 38
Mobil: 0160-990 66 559
17
/
#
/ # /
# /
#
/ # # #
/
#
#
/
#
',,-#1
#,&'.*.#3#,
'+,+)'.1/&'
/*( /,,-#12*2.
#4(4.)'.
'+.*#1&25#,&
'33'.*#42'.
/()1'$'.23
+33'12*#42'.
#4.#3#,
'+,+)'.1/&'
!'2'13#,
!#,&*'22'.
1+36,#1
+1%**/(
40/!#,&#4
"5'*1'.
8,3'
#+.6',,1/9'.,8
4,&#3#,!/,(2#.)'1
/*( /,,-#12*2.
*.#3#,
'22+%*3'.1/9#,-'1
4,&#3#,!/,(2#.)'1
!'2'13#,
'+.*#1&25#,&
/1$#%*
+33'12*#42'.
&'1$'1),#.&
!'2'13#,
!'2'13#,
!+,&1+'&1'1)*
#22',
/()1'$'.23
!+,*',-2*7*'
#4.#3#,
'+,+)'.1/&'
#.)'.3*#,
!+,&1+'&1'1)*
/
#
/ #
/
#
/
#
(
!'1'02#,
"4'*0'.
5,2'
"4'*0'.
+.20#3.#2#,
KBH
101104
101149
16:30 Wild./ Friedr./ Bergh.
101107
14:15 Ederbergland
KBH
13:00 HSG Wesertal
KBH
11:00
101117
12:00 TSV Vellmar
101155
KBH
13:00 HSG Baunatal
KBH
14:15 Fuldatal/Wolfsanger
#*.#,&'.
//(#.&!/,(*
&'0$'0),#.&
3,&#'2'01$'0)
16:00 Hoof/ Sand/ Wolfh.
Dittersh./Wollrode
So.,1.03. 14:00 Wild./ Friedr./ Bergh.
Sa.,7.03. 14:45 Hoof/ Sand/ Wolfh.
So.,8.03.
Sa.,14.03.
So.,15.03.
Sa.,21.03.
So.,22.03.
Sa.,28.03.
So.,29.03.
Sa.,11.04.
Sa.,18.04.
Sa.,25.04.
',,-#0
+22'01*!#,&#3
15:00 Wild./ Friedr./ Bergh.
101107
10:00 Hoof/ Sand/ Wolfh.
13:30 TSV Korbach
14:40 Hofg./ Grebenst.
M
14:30 Ederbergland
101170
12:45 Fuldatal/Wolfsanger
101120
101104
M
101121
14:15 Jahn Calden
13:30 Fuldatal/Wolfsanger
14:45 Ahnatal
101114
M
THE TECHNOLOGY GROUP | WHERE PRECISION MEETS QUL AIT Y
Südring 42
34497 Korbach, Germany
Telefon: +49 5631 9596 - 0
Telefax: +49 5631 9596 -15
info@kocos.com
www.kocos.com
Störwerterfassung
Energiequalitätsmessung
Q Strom- und Spannungsquellen
Q Katalysatorvermessung
Wafer-Kantenprofilbestimmung
Vakuumprüfung
Q Anlagen-Engineering
Q Netz-Engineering
Q
Q
Q
Q
Q
Weitere Informationen unter:
www.kocos.com
³
Schaltgeräteprüfung
Widerstandsmessung
Q Schutzrelaisprüfung
Q Zählerprüfung
Q
18
Eidinghäuser Weg 1 · 34477 Twistetal-Berndorf
Tel. 0 56 31/97 32 15 · Tel. 0 56 31/5 06 21 73
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag und Mittwoch von 11.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 22.00 Uhr
Dacheindeckungen
Blitzschutzanlagen
Fassadenverkleidungen
Dachklempnerarbeiten
Flachdachisolierungen
Abdichtungen/Dämmungen
LICHTENFELS-
GODDELSHEIM
Hillershäuser Straße 17
Immer in Ihrer Nähe!
Telefon (0 56 36) 2 97
Telefax (0 56 36) 7 13
www.dachdecker-volke.de
Arnstadt
03628/560822
Bad Hersfeld
06621/923625
Frankenberg
06451/22866
Göttingen
0551/91099
Kirchhain
06422/938070
Nidda
06043/982290
Bad Arolsen
05691/625028
Bad Salzungen
03695/691319
Fritzlar
05622/79158
Hann. Münden
05541/989838
Marburg
06421/46177
Nordhausen
03631/466532
Baunatal
0561/4919214
Bad Vilbel
06101/985613
Gotha
03621/713225
Homberg
05681/991113
Melsungen
05661/920805
Schlüchtern
06661/2011
Vellmar
0561/5746140
19
M Ä N N LI CHE JU GEN D A
SVH Kassel –
JSG Twistetal/Korbach 17:49 (07:24)
Nachdem die TSG Dittershausen am letzten Wochenende die Begegnung
gegen uns kurzfristig abgesagt hatte, waren die Spieler heiß, wieder ein
Spiel bestreiten zu können.
Bereits die beiden vorangegangenen Duelle wurden eindeutig von der
JSG gewonnen.
Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre somit eine Überraschung gewesen, allerdings mussten wir das Fehlen von Joshua Sturm und Heinrich
Wachs kompensieren. Auch sollte die Partie eine gute Vorbereitung für
die entscheidende Begegnung gegen die HSG Wesertal um die Meisterschaft sein. Erst einen Tag später stellte sich heraus, dass Wesertal nach
der 24:32 Niederlage gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein keine
Möglichkeit mehr hat, uns noch von der Tabellenspitze zu verdrängen.
Dies bedeutet nichts anderes, als dass die JSG bereits drei Spieltage vor
Saisonende als Meister feststeht!
Nun aber zum Spiel:
Bis zur 3. Minute konnte der Gastgeber beim Stand von 2:2 mithalten.
Dies war der teilweise unaufmerksamen und konfus agierenden Abwehrarbeit geschuldet. Mit zunehmender Spieldauer wurde jedoch im
Wir sind
im m e r fü r S ie d a ,
wenn Sie
uns brauchen!
AUTO
BAD AROLSEN
Tel. (0 56 91) 89 69-0
info@auto-stiehl.de
www.auto-stiehl.de
Abwehrverband besser gearbeitet, so dass wir Bälle abfangen und durch
schnelles Tempospiel leichte Tor erzielen konnten. Bereits zu diesem
frühen Zeitpunkt zeigte sich neben der körperlichen und technischen
Überlegenheit auch die größere geistige Frische. Durch antizipatives Abwehrspiel wurde der Gastgeber entweder zum Zeitspiel gedrängt oder
zu technischen Fehlern gezwungen. Der Vorsprung konnte nun kontinuierlich über ein 3:14 in der 15. Minute ausgebaut werden. Mit einer 7:24
Führung wurden die Seiten gewechselt.
Wir begannen die zweite Halbzeit mit einer 6:0- Deckung. Auch diese
Abwehrvariante setzten die Jungs sofort konsequent um. Die Kommunikation funktionierte sehr gut und so konnten wir den Vorsprung bis
zum 08:33 in der 39. Minute weiter ausbauen. In der Folgezeit nahmen
wir uns jedoch eine kleine Auszeit. So konnten die wacker kämpfenden
Kasseler aufgrund der Tatsache, dass wir die Deckungsformation zu offen
interpretierten, zu einfachen Toren kommen. Beim Stand von 12:38 in der
47. Minute kam die Torfabrik aber wieder in Fahrt. Durch schnelles Spiel
im Angriff und sehenswerten Auslösehandlungen wurde der Vorsprung
bis zum Endstand von 17:49 weiter ausgebaut.
Am 08.03 spielen wir um 18:00 in Külte gegen den Tabellenzweiten aus
Wesertal. Endlich eine Begegnung, die den Jungs alles abfordert, denn
bereits das Hinspiel verlief ausgeglichen und es gelang uns erst in den
letzten Minuten den 36:32 Sieg sicherzustellen. Wir hoffen natürlich,
dass viele Zuschauer den Weg in die Nordwaldeckhalle fi nden und uns
lautstark unterstützen werden. Unser Ziel lautet nun, keinen Punkt mehr
abzugeben.
Tore: Nico Isenberg 8, Vince Schmidt 11, Nils Pohlmann 7, Jens Viering
5, Maximilian Ruge 3, Marc Stania 4, Lukas Bender 2, Jakob Gleumes 9
Wir bieten kostengünstige
Verwertungswege für:
- Pappe, Papier
Franz Peine GmbH
VERSORGEN
Heizöl
Diesel
Kohlen
Koks
Brikett
ENTSORGEN
Altpapier
Gewerbemüll
Bauschutt
Containerdienst
Tel. (0 56 91) 17 50 · Fax 4 04 81
Am Ankenberg 9
34454 Bad Arolsen
- Gewerbemüll
- Bauschutt,
Baustellenabfälle
- Fenster aus Holz
und Kunststoff
- Metall, Elektrogeräte,
Neonröhren usw.
Container von 4 bis 30
Kubikmeter vorrätig eigene Anlieferung möglich
HSG Aktuell · 20
M Ä N N LI CHE JU GEN D B
auf drei Treffer heran, trotz der komfortablen Führung unserer Mannschaft zu Beginn des Spieles. Letztlich konnten wir den Gegner bis zur
HSG Zwehren –
HSG Twistetal 27:30 (11:16)
Pause aber auf Distanz halten und gingen mit einem Spielstand von
11:16 in die Kabine.
Heute reisten wir zum bisherigen Tabellendritten HSG Zwehren/
In der Halbzeitansprache forderten die Trainer die Einstellung wie-
Kassel, der die letzten Pfl ichtspiele allesamt siegreich bestreiten
der ein, die die Mannschaft zu Beginn der Partie an den Tag legte.
konnte. Wir waren also gewarnt, auf eine starke Heimmannschaft zu
Dies gelang uns an diesem Tag jedoch nur in den ersten Minuten der
treffen, auch wenn man als verlustpunktfreier Tabellenführer auf dem
zweiten Hälfte. Wir erzielten schnell zwei Treffer und gingen wieder
Papier immer auf klarer Favorit ist.
mit sieben Toren in Führung. Die Abwehr fand aber leider auch im
Das Spiel begann auch sehr gut für uns. Gestützt auf eine starke
Deckung, in der sich alle gegenseitig unterstützten und sich erst malig
auch lautstark untereinander absprachen, gingen wir sehr schnell
mit 4:1 in Führung. Alle Würfe der Heimsieben wurden von unserem
Abwehrbollwerk geblockt. Die wenigen Bälle, die doch einmal durch
zweiten Durchgang nicht zur gewohnten Sicherheit, so dass der Gegner wieder auf 17:19 herankam. Dies konnte auch der jetzt im Tor
stehende Fabian Ramachers nicht verhindern. Das Tore werfen ging
jetzt fl eißig hin und her, keine Defensive war mehr in der Lage die
Gegentreffer zu verhindern.
die Abwehr kamen, entschärfte unser gut aufgelegte Torhüter Manuel
Gott sei Dank konnten wir die HSG Zwehren/Kassel aber auch in die-
Schmidt sehr gut. So stand es dann nach knapp zehn Minuten be-
ser Phase auf Distanz halten, der Abstand betrug nie weniger als zwei
reits 9:2 für uns und alles sah nach einem souveränen Auswärtssieg
Treffer. Am Ende verbuchten wir dann verdient unseren neunten Aus-
aus. Die Tore wurden in dieser Phase auch gar nicht, wie sonst oft,
wärtssieg in Folge und sind weiterhin verlustpunktfreier, designierter
über den Tempogegenstoß erzielt, sondern weitestgehend durch ein
Meister der Bezirksoberliga Kassel/Waldeck.
druckvolles Angriffsspiel und ein gutes Auge für den Mitspieler. Hier
Am kommenden Wochenende fi ndet um 16.00 Uhr das letzte Saison-
konnten sich alle Spieler auf dem Feld gut in Szene setzen.
heimspiel in der Nordhessenhalle in Külte statt. Im Anschluss daran
Dann wurden die Stammspieler nach für nach ausgewechselt und der
ehrt der Bezirkswart Herbert Lang die Mannschaft für Ihre heraus-
Druck im Angriff konnte auf einmal nicht mehr aufrecht erhalten werden. In der Abwehr wurden plötzlich die Arme nicht mehr früh genug
zum Block hochgestreckt und die Absprache untereinander stimmte
ragenden Leistungen in dieser Saison. Es wäre sehr schön, wenn zahlreiche Zuschauer zum letzten Heimspiel in die Külter Halle kämen
und der Ehrung einen würdigen Rahmen geben würden. Die Mann-
auch nicht mehr. So kam es, dass Zwehren ein ums andere Tor erzielen
schaft würde es sicher sehr begrüßen.
konnte, wir hingegen einige unnötige Ballverluste in Kauf nehmen
Torschüt zen: Krouhs 9, Schäfer 5, Bitter 5, Scholz 3, Köhne 3, Sturm
mussten. Beim Treffer zum 9:12 kam die Heimmannschaft erstmalig
2, Wachs 1, Rummel 1, Westmeier 1(1),
®
NUNNAUUNI
& Co. K
Heizungstechnik
Lüftungstechnik
Sanitärtechnik
Solarthermie
Photovoltaik
BHKW - Technik
Kaminöfen
Speckstein - Speicheröfen
seit 1893
GmbH
•
•
•
•
•
•
•
•
G
Unsere Leistungen für Sie:
Wärme
Wasser
Lindensteinstraße 18
34497 Korbach- Rhena
Telefon (0 56 31) 38 73
Telefax (0 56 31) 6 58 34
Umwelttechnik
info@kraft-korbach.de
www.kraft-korbach.de
21
W EI BLI CHE JU GEN D B · BEZI RKSOBERLI GA
Erster – Zweiter
war jetzt nur noch eine Ergebniskorrektur drin. Aber zu diesem Spiel
kann man abschließend sagen, dass es ein echt grandioses Spitzenspiel gewesen ist, das den Namen auch verdient hat. Es war alles mit
HSG Baunatal –
JSG Korbach/Twistetal 25:24 (14:13)
dabei: Spannung, Kampf, Wille, ja auch ein paar Tränen.
Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte uns zum Spitzenreiter der
Bezirksoberliga. Den angesetzten Spieltermin am 28.02. mussten wir
leider absagen, da auch vor uns die Grippewelle kein Halt gemacht
hat. Baunatal war aber sofort bereit, den angesetzten Termin zu verschieben und so konnten wir uns auf den 07.03. einigen. Diesen Termin konnten wir dann vollbesetzt und noch mit „ Aushilfen“ aus der CJugend wahrnehmen. Baunatal hatte noch kein Spiel in dieser Saison
verloren, daher hatten wir uns vorgenommen, dieses Spiel unbedingt
zu gewinnen.
Es spielt en: Gina Meier 4, Karo Happe 6, Meike Voß 10, Hanna Brida
Zu Beginn sah es auch ganz gut aus. Gina M eier sagte im Angriff
Spielzüge an, die auch sehr gut liefen und bis zur „ Lücke“ durchgespielt wurden. So konnten wir schnell mit 1:4 in Führung gehen.
Dann aber kam ein kleiner Bruch in dieses Spiel. Zu schnell haben wir
die Angriffe abgeschlossen oder wollten den „ Finalen Pass“ spielen,
der aber nicht bei unserer M itspielerin ankam sondern beim Gegner.
Baunatal wusste dieses sehr gut auszunutzen und kam zum Teil über
Gegenstöße zu einer vier Tore Führung (9:5). Aber durch unsere über
das gesamte Spiel sehr gute 3:2:1-Deckung, in der Lisann Schäfer in
der M itte einen sehr guten Part spielte, konnten wir uns wieder heran
kämpfen. Karo Happe kam immer wieder über die Linksaußenposition zum Torerfolg, so dass wir kurz vor der Halbzeitpause den 12:12
Ausgleich erzielen konnten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten wir einen Rückschlag hinnehmen. Leonie Tripp verletzte sich am Knie und konnte die restliche
Spielzeit nur von der Ersatzbank aus zusehen. Auch das letzte Spiel der
Saison wird sie nicht mehr bestreiten können. Von hier aus alles Gute.
Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Baunatal konnte
sich immer wieder mit ein bis zwei Toren absetzen, die wir aber im Gegenzug auch immer wieder ausgleichen konnten. Meike Voß war jetzt
kaum noch zu bremsen. Ein ums andere mal konnte sie Bälle abfangen
und die Gegenstöße verwandeln. Meike spielt seit Wochen auf einem
konstant hohen Niveau. Sehr stark! Über 18:18 und 21:21 konnte sich
unser Gegner zwei Minuten vor Schluss mit drei Toren absetzen. Leider
Aber vor allem echt guter Handball!
1, Julia Brühne, Leonie Tripp, Chantal Misz, Lisann Schäfer 1, Denise
Grötecke, Eileen Manthey, Svenja Isenberg 3
W EI BLI CHE JU GEN D B
JSG Korbach/Twistetal –
HSG Lohfelden/Vollmarshausen 33:14
Am letzten Samstag bestritten wir, die Mädels der weiblichen BJugend, erfolgreich das Spiel gegen den Tabellen vierten Lohfelden /
Vollmarshausen.
Mit großer Motivation und Siegeslust gingen wir an das Spiel heran, nachdem wir in der Hinrunde mit 16:14 gewonnen hatten. Dies
machte sich an unserer Leistung bemerkbar, da wir die Spielzüge gut
umsetzen konnten und ein Tor nach dem anderen geworfen haben. Es
war relativ schnell klar wer dieses Spiel gewinnen würde. Auch in der
Abwehr waren wir schnell auf den Beinen und haben mithilfe unserer
Torfrau Alica Schmincke sehr gute Arbeit geleistet. Unsere Torchancen
haben sich nicht verringert, sodass wir mit einem Stand von 13:7 in die
Halbzeitpause gehen konnten.
In der zweiten Halbzeit haben wir daran angeknüpft wo wir in der
Ersten aufgehört hatten. Die schnelle Beinarbeit in der Abwehr hat
sich ausgezahlt: Mehrere Bälle haben wir abgefangen und dann über
Gegenstöße in Tore umgewandelt. Mit großer Unterstützung unserer
Zuschauer haben wir das Spiel mit einem Stand von 33:14 beendet.
Diese Leistung hat uns dazu motiviert in den folgenden letzten beiden
Spielen unser eingespieltes Team zeigen zu wollen und die Saison erfolgreich beenden.
Es spielt en: Alica Schmincke, Gina Meier (10), Meike Voß (10), Leonie
Schäfer (1), Julia Brühne , Leonie Trip (7), Chantal Misz, Lisann Schäfer
(5), Denise Grötecke, Eileen Manthey
22
Am Hauptbahnhof 12
34497 Korbach
Fon: +49(5631)9775 0
Fax: +49(5631)9775 31
www.contrans.net
Fahrschule W. Schröder
Korbach
Tel.: 05631- 65 140
www.fahrschule- schroeder.net
Hier muss nur Eine zu Hause bleiben – Ihre Urlaubskasse.
Denn bei unseren All-Inclusive-Angeboten ist schon alles drin.
Genießen Sie Entspannung,Erlebnisse und kulinarische
Genüsse zu einem hochattraktiven Preis-Leistungsverhältnis.
Viele Urlaubsextras gibt’s bei uns noch oben drauf.
Worauf warten Sie noch?
HOLIDAY LAND • Korbacher Reisebüro
Bahnhofstraße 20 • 34497 Korbach
Tel.: 0 56 31/9 70 98-0 • Fax: 0 56 31/97 09 88
Korbacher-Reisebuero@holidayland.de • www.holidayland.de
23
und des TSV Korbachs. Das ist eine Mannschaft mit „ Herz und Kopf“ ,
versucht ein Spielervater das Erfolgsgeheimnis zu erklären…
W EI BLI CHE JU GEN D C
OBERLIGA-MEISTER
HSG Twistetal holt den Meistertitel
in der Oberliga Nord
HSG Twistetal –
JSG Fulda Petersberg 32:14 (23:6)
„ Talent gewinnt Spiele, aber Teamwork und Intelligenz gewinnen
Meisterschaften.“ Mit diesem Zitat von Michael Jordan kann man den
Erfolg der weiblichen C-Jugend am ehesten beschreiben. Nicht einzelnen Spielerinnen ist der Gewinn der Meisterschaft zu verdanken. Die
Mannschaft hat sich diesen Traum gemeinsam als Team erspielt und
erkämpft. Egal ob Spielanfängerin oder Auswahlspielerin, mit Engagement und Leidenschaft hat jede Spielerin ihre Rolle im Team übernommen und entscheidend zu diesem Erfolg beigetragen. Einen der
größten handballerischen Erfolge in der Geschichte der HSG Twistetal
● Anstriche
● Tapezierungen
● Beschichtungen
● Wärmedämmarbeiten
● Bodenbeläge
● Trockenausbau
Göbel GmbH & Co. KG
Wildunger Landstr. 19 · 34477 Twistetal-Elleringhausen
Tel. (0 56 95) 9 9119-0 · Fax (0 56 95) 9 9119-19
E-Mail: mail@maler-goebel.de · Internet: http://www.maler-goebel.de
Doch nun zum Spiel. Nach dem Sieg gegen Elfershausen/OMO hatten
es die Mädels selbst in der Hand. Mit einem Sieg am letzten Spieltag
gegen Fulda würde der Meistertitel der Oberliga Nord ins Twistetal gehen. Dementsprechend konzentriert wollten wir von der ersten Minute
an gegen den Tabellenvierten auftreten. Doch was dann passierte, hatte wirklich niemand in der Halle zu glauben gewagt. Die erste Halbzeit
übertraf alle Erwartungen. Die Spielerinnen der HSG spielten sich in
einen Rausch und erzielten in 25 Minuten 23 Treffer. Die JSG Fulda/
Petersberg hatte diesem unbedingten Siegeswillen in der ersten Halbzeit nur wenig entgegenzusetzen und wurde durch Tempogegenstöße
regelrecht überlaufen. Hanna Brida spielte überragend, setzte im Angriff gekonnt ihre Nebenspielerinnen ein oder war selbst torgefährlich.
Sarah Röhle war auf der linken Außenbahn nicht zu stoppen und auch
die anderen Feldspieler zeigten sich in glänzender Verfassung. Ebenso
top in Form präsentierte sich Alica Schmincke im Tor. Nur sechs Gegentoren standen eine Vielzahl toller Paraden und präziser Langpässe
gegenüber. Die begeisterten Fans feuerten die Mannschaft enthusiastisch an. Nur dem Trainerteam fehlten in der Halbzeit die Worte. Ein
einfaches „ weiter so“ war alles, was ihnen einfi el.
Wildunger Landstraße 20
34477 Twistetal-Elleringhausen
Telefon 05695-254
Fax
05695-573
24
Fleischerei
Günter F ritz
• Obst und Gemüse immer frisch
und günstig garantiert durch
tägliche Anlieferung
*PE+
• Internationale Käsespezialitäten
in großer Auswahl
,QGXVWULHZDUWXQJ/RJLVWLN
Ihr Partner für die Industrie
Salzgitterstr. 22 · 34225 Baunatal
Tel. 0561 / 499 89-0
www.iwl-baunatal.de
Garten- &
Landschaftsbau
Reinigung
& Wartung
Instandsetzung
Spedition
& Logistik
Zeitarbeit
Gebäudereinigung
Lagerhalterung
Winterdienst
Tief- und Straßenbau
Landwirtschaftliches Bauen
• Getränkeshop mit Lieferservice
Lieferservice
Dienstag
Donnerstag
Freitag
•
•
•
•
H eiße T heke
Gril l spezial itäten
Pikante S uppen
Party S ervice
34454 Bad Arolsen-Mengeringhausen · Landstraße 54-58
Tel. (05691) 2991 oder 3380 · Fax 6642
Rainer Grötecke · Bröbecker Weg 8 · 34477 Mühlhausen
Telefon 0 56 95/7 67 · Telefax 0 56 95/99 13 60
Marpe Bau GmbH & Co. KG
Hauptstraße 40
34477 Twistetal
Telefon: 0 56 95-99 28 575
Telefax: 0 56 95-99 28 573
E-Mail: info@marpe-bau.de
www.marpe-bau.de
Blumen, Blüten & Ideen
Annette Uhl
Bahnhofstr. 9 l 34454 Bad Arolsen l Tel./Fax 0 56 91/62 38 666
E-Mail: vergissmeinnicht2009@web.de
r
Ihr Elektrotechnikermeiste
vor Ort
Kompetenter Partner
im Bereich Elektroinstallationen,
Solarthermie und Photovoltaik
Jahnstraße 11
34477 Twistetal-Berndorf
Tel.: 0 56 31-71 36
Fax: 0 56 31-921076
Mobil: 0173-5240406
kummer-schaefer@t-online.de
www.kummer-schaefer.de
25
W EI BLI CHE JU GEN D C
Die Worte des Gästetrainers aus Fulda müssen rückblickend wirksamer
gewesen sein. Denn natürlich wollten auch unsere Gäste zeigen, dass
sie zu Recht das stärkste Team aus dem Bezirk Hersfeld/Melsungen sind.
In den zweiten 25 Minuten entwickelte sich daher ein ausgeglichenes
Spiel, dass vor allem durch eine Menge an vergebenen Torchancen geprägt war. Während sich unsere Abwehr weiterhin als recht stabil erwies,
wurden im Angriff zu hastig die Torabschlüsse gesucht und unvorbereitet geworfen. Die Zuschauer, die sich in der Halbzeit eventuell 40 Tore
errechnet hatten, mussten lange auf unser dreißigstes Tor warten, ehe
Svenja Isenberg den vielumjubelten Treffer erzielte. Den Standing Ovations, die schon Minuten vor Spielende begannen, tat dies kein Abbruch.
Eine grandiose Saison, gekrönt durch eine spektakuläre erste Halbzeit,
endete mit dem Gewinn der Oberliga-Meisterschaft.
Die Laudatoren der Vereine, Jochen Isenberg und Stefan Backhaus, hoben im Anschluss an die Partie die Einzigartigkeit des Erfolgs hervor und
gratulierten der Mannschaft zu diesem Erfolg, der im Vorhinein niemals
erwartet wurde. Insbesondere aber auch den Fans galt ihre Anerkennung.
Durch eine regelrechte „ Fankultur“ ist eine Handball-Familie zusammengewachsen, die zusammen diesen Erfolg ermöglicht hat.
Uns bleibt nur DANKE zu sagen! ! ! Es w ar eine t olle Zeit !
Tore: Happe 7, Wever 2, Isenberg 9, Brida 4, Röhle 4, Zimmermann 2,
Reese 2, Wilke 2
Es ist aber noch nicht vorbei! ! !
Am 28.03.2015 geht es w eit er zur Hessenm eist erschaft .
Die Oberligameister aus Nord-, Mittel- und Südhessen ermitteln untereinander den Hessenmeistertitel. Die HSG setzt zu diesem Event
einen Fan-Bus ein. Anmeldungen werden von Thomas Tönepöhl entgegengenommen.
HSG Twistetal –
Elfershausen/OMO 32 : 16 (19:7)
Ein sehenswertes Spiel zur einer ungewohnten Anwurfzeit erlebten die
zahlreichen Zuschauer am Freitagabend in der Mehrzweckhalle Mühlhausen. Zum Auftakt des Doppelspieltags empfi ngen die Mädels der
HSG den Tabellenfünften aus Elfershausen/OMO. Dass am Ende ein so
deutlicher Sieg herausspringen könnte, war dabei am Anfang der Partie
nicht zu erwarten.
Beide Teams traten in Bestbesetzung an und drückten von der ersten
Minute auf´s Tempo. Während sich bei uns Svenja Isenberg dreimal in
der Mitte erfolgreich durchsetzen konnte, war bei Elfershausen/OMO
besonders die rechte Seite um Roxana Andrei und Johanna Becker gefährlich. Über ein 4:3 konnten wir aber bereits beim 8:4 erstmals mit
vier Toren in Führung gehen. Dieser Vorsprung gab uns Sicherheit und
Selbstvertrauen. Wir stellten uns besser auf die starken Rückraumspielerinnen unserer Gäste ein und eroberten zahlreiche Bälle, die wir im
Tempogegenstoß erfolgreich in Torerfolge umwandeln konnten. Ebenso
hervorragend klappte auch unser Angriffsspiel. Die glänzend aufgelegte
Alice Wilke am Kreis wurde immer wieder freigespielt und trug sich insgesamt siebenmal in die Torschützenliste ein. Hinzu kommen die zahlreichen herausgeholten Siebenmeter durch dieses Kombinationsspiel.
Bei einem deutlichen 19:7 Vorsprung pfi ff der souveräne Schiedsrichter
Mario Handwerker zur Halbzeit.
In den zweiten 25 Minuten zeigten Karo Happe, Kathi Wever und Co.,
dass sie nichts mehr anbrennen lassen wollten. Aus einer sicheren Deckung heraus wurde der Vorsprung bis zum 32:16 Sieg nach für nach
immer weiter ausgebaut. Besonders erfreulich waren dabei das erste
Oberliga-Tor von Newcomerin Maike Zimmermann und das Comeback
von Helin Tanrikut nach ihrer langen Verletzungspause. Auch wenn das
Endergebnis einen anderen Eindruck vermittelt, war es insgesamt eine
tolle Begegnung mit einem sehr spielstarken Gegner. Unser großes Ziel,
sich das Finale gegen Fulda zu erspielen, machte den Unterschied. Mit
vollem Einsatz gingen die Mädels in jeden Zweikampf und verdienten
sich den Sieg auch in dieser Höhe.
Tore: Happe 9, Wever 2, Isenberg 9, Brida 3, Zimmermann 1, Reese 1,
Wilke 7
HESSISCHES INSTITUT FUR BAUSTOFFPRUFUNGEN
Müller
HIB Bagger u. Fuhrbetrieb
Asphalt Bitumen Beton Boden Gestein Gutachten
Hüfte 41
34477 Twistetal-Twiste
HESSISCHES INSTITUT FUR BAUSTOFFPRUFUNGEN
Otto-Hahn-Straße 19
D-34253 Lohfelden (Kassel)
Telefon 05 61/4 75 17-0
Telefax 05 61/4 75 17-22
www.hib-kassel.de · E-Mail: office@hib-kassel.de
Tel. 0 56 95/99 11 73
Mobil 0172-67 11 373
muellertwiste@t-online.de
www.BaggerMueller.de
26
Korbach
P f Bi St 15
Prof.-Bier-Str.
34497 Korbach
Tel. 0 56 31 / 26 55
www.vogell.de
www.festina.de
34497 Korbach · Nordring 19
Telefon (0 56 31) 6 35 22
Eisc af é La Piazza
B a h n h o fs tr. 10 a · K o r b a c h ·
Wir haben was gegen langweilige Freizeit
Freizeit + Sport
mit Kontaktlinsen
Mitglied der Vereinigung
Deutscher Kontaktlinsenspezialisten (VDC)
Friedrich-Bangert-Str. 16 · 34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 6 39 99 · Mobil 01 71-5 39 49 46
Bahnhofstraße 3
(Parkhauspassage)
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 31 71
Mobilität von A – Z!
ŠEU-Neu-/Gebraucht-/Jahreswagen
ŠPKW- und Pferdeanhänger · Verkauf/Vermietung
ŠWartung + Reparatur aller Fabrikate nach Herstellervorgaben
ŠTuning + Styling für Ihr Auto
ŠUnfallreparatur
ŠTÜV/AU mit kostenloser Durchsicht
ŠKlimaanlagen-Reinigung
Š
-Einbau
☎ (05631) 921457
www.franke-automobile.com
Konditorei
am Berndorfer Tor
Tiefebene Korbach
Tel. (0 56 31) 5061884
AU T O M O BI LE
Nordring 1a · 34497 Korbach ·
Eiscafé
Freie Fachwerkstatt für alle Fabrikate
☎ (0 5 6 3 1) 9 2 16 0 6
Lassen Sie
sich beraten
Fachgeschäft für:
Brillenmode
Kontaktlinsen
optische Instrumente
27
W EI BLI CHE JU GEN D C
Interview mit Trainer
Thomas Thönepöhl
Das Es ist bereits die zweite Saison für die weibliche Jugend C in
der Oberliga Nord. Erreichte man in der letzten Saison bereits einen
sehr guten dritten Rang, hat sich die Mannschaft von Trainer Thomas
Tönepöhl nun auf den ersten Platz vor gekämpft und am vergangenen
Wochenende souverän den Meistertitel geholt. Wir haben mit Thomas
über die Meisterschaft, die Liga und den Entwicklungsprozess der
Mannschaft gesprochen.
In deinem Vorbericht für die Saison 2014/15 w arst du sehr bescheiden, w as das Saisonziel deiner M annschaft angeht. „ Die
letzte Saison können w ir nicht als M aßstab nehmen“ , so deine
Worte noch im August. Diese w aren sicherlich nicht darauf gemünzt, dass ihr in der aktuellen Serie besser abschneidet. Jetzt
seid ihr M eister. Hast du dich verkalkuliert?
Mit meiner Maßgabe für die laufende Saison wollte ich auf keinen
Fall tiefstapeln, jedoch mussten wir drei wichtige Stammspielerinnen
in die B-Jugend abgeben. Man weiß ja eigentlich nie so richtig, wo
man nun am Anfang der Saison steht und da die vorherige Serie in
der Oberliga schon super lief, wollte ich auch die Trauben nicht zu
hoch hängen. Vielleicht habe ich mich etwas verkalkuliert, ich habe
auf jeden Fall nicht damit gerechnet, dass die jungen Spielerinnen,
die gerade aus der D-Jugend hochgekommen sind, schon so einschlagen. Hinzu kommt, dass der übrigen Mannschaft dieses eine Jahr in
der Oberliga schon sehr viel gebracht hat. Mehr als ich es eigentlich
erwartet hatte.
Für solch eine Leistung muss sich die M annschaft w eiter entw ickelt haben. Wie sah der Entw icklungsprozess der M annschaft in der Vorbereitung, aber auch w ährend der Saison aus?
Woran w urde am meisten gearbeitet?
Am Anfang der Vorbereitung lag der Fokus ganz klar erst einmal drauf,
dass wir uns als Mannschaft fi nden, die Neuzugänge integrieren und
zu einer Einheit verschmelzen. Sehr viel Zeit investierten wir auch in
das Training der Deckungsarbeit, was sich im Endeffekt auch ausgezahlt hat, konnten wir doch gleich in den ersten Partien mit einer
guten Defensiv- und Torhüterleistung aufwarten. Während der Saison
haben wir zahlreiche Pass- und Wurftechniken geübt und an unserer
Ballsicherheit gefeilt. Auch verschiedene Auslösehandlungen standen
bereits auf dem Trainingsplan.
Top- und Entscheidungsspiel der laufenden Saison w ar w ohl
die Partie in eigener Halle gegen die Spielgemeinschaft aus
Dittershausen/ Waldau, die zu der Zeit noch Tabellenführer in
der Oberliga w ar. Diese M annschaft hat einige talentierte Spielerinnen in ihren Reihen und ist euch körperlich überlegen. Wie
habt ihr es geschafft in diesem w ichtigen Spiel den Gegner zu
schlagen und die körperliche Unterlegenheit zu kompensieren?
Die Spielgemeinschaft aus Dittershausen/ Waldau hat in der Tat einige gute
Spielerinnen zu bieten. Das Spiel im Januar war ein ganz spezielles. Da wir
das Ziel „ Meisterschaft“ nicht ausgegeben haben, konnten wir ohne Druck
aufspielen. Dittershausen hatten wohl ihr Saisonziel mit dem Titel klar
defi niert. Wir haben sehr lange dagegen gehalten und so stieg der Druck
auf unsere Gäste, dem sie in der zweiten Halbzeit nicht mehr standhalten
konnten und uns die Führung überlassen mussten. Diese gaben wir dann
auch nicht mehr her und konnte so die Tabellenspitze erringen.
Schaut man sich die Tabelle an, so erkennt man schnell, dass
sich drei M annschaften oben absetzen konnten, die anderen
folgen erst mit großen Abstand. Zu dem konntet ihr zahlreiche
Spiele sehr hoch gew innen, beispielsw eise gegen die Eintracht
Baunatal oder auch gegen Zw ehren. Beschreibe uns bitte w ie
dieser Leistungsunterschied in der Liga zu Stande kommt?
Das Spannende daran ist, dass wir uns gegen Dittershausen und die
Eintracht Baunatal schon seit mehreren Jahren heiße Duelle liefern.
Über die lange Zeit haben wir uns gegenseitig immer weiter angestachelt. Durch diese Duelle haben sich die genannten Mannschaft und
wir sehr gut weiter entwickelt. Anscheinend gab es das in dem anderen Bezirk weniger. Wobei ich auch sagen muss, dass ich jetzt nur für
diesen Jahrgang sprechen kann. Letztes Jahr war es eher umgekehrt,
da hatten unsere Nachbarn noch die Nase vorn.
Industriegebiet
Mengeringhäuser Straße 2
34454 Bad Arolsen
Tel. 05691 62499-0
Fax 05691 62499-20
www.autohaus-jesinghausen.de
28
LOHNSTEUER
H I LFEV
LFE V EREI N
Fuldatal e.V.
Arbeitnehmer · Beamte · Rentner · Unterhaltsempfänger
Beratungsstelle:
34477 Twistetal · In der Hexenecke 2 · 05695-8091
k.jansen@lohi-fuldatal.de
Wir bieten Mitgliedern ganzjährig Hilfe in Steuersachen bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit. Auch bei Vermietungs- und Kapitaleinkünften, wenn die Einnahmen insgesamt 9000/
18000 € im Jahr nicht übersteigen, beim Kindergeld nach Abschn. X EStG, der Eigenheimzulage, §§ 3
und 4 Investitionszulagengesetz 1999 und bei Arbeitgeberaufgaben im Zusammenhang mit haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnissen i.S. des § 35a Abs. 1 EStG.
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Am Hauptbahnhof 12
34497 Korbach
Tel. (05631) 9775-0
Fax. (05631) 9775-31
info@brassnet.de
Lösungen rund ums Internet
Konzept - Design - Programmierung
Intranet / Extranet Lösungen
Design, Illustrationen, 3D, Banner
Mailings und (web / mobile)
Suchmaschinenoptimierung
Onlinemarketing
Counsulting
Performance Analysen
Statistiken und Auswertungen
Hosting (shared, dedizierte Server)
• PIZZA
ZZA • DÖ N ER • BURGER • PASTA • SCH N ITZ
ITZEL
kostenloser
Lieferservice
Lieferzeiten:
12 :0 0 - 14 :0 0 Uhr
17:0 0 - 2 2 :0 0 Uhr
62 68 88
auch
Alle Sp eise n
en !
m
eh
zum M itn
Pizza- Taxi
Tel: 0 56 95 - 400 | Fax: 0 56 95 - 15 00
Web: www.gtis.de | E-Mail: info@gtis.de
✆
(0 56 91)
Ba hnhofstra ße 19 · 3 4 4 5 4 Ba d Arolsen
Fritz Schmidt
Dorfstraße 8a
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel. 0 56 95 / 99 11 67
Fax 0 56 95 / 99 11 68
Motorsport Tuning und Zubehör für alle Marken
www.fritz-motorsport.de
info@fritz-motorsport.de
29
W EI BLI CHE JU GEN D C
JSG Dreiburgenstadt Felsberg –
HSG Twistetal 5:33 (1:14)
Die M eisterschaft ist nun in trockenen Tüchern, w ie w ird es für
die M ädels demnächst w eitergehen?
Durch eine konsequente Leistung in Felsberg bleiben die Spielerinnen der
HSG auch im letzten Auswärtsspiel der Saison in der Erfolgsspur.
Auch wenn die Meisterschaft noch nicht im Sack ist, lag die Einladung
zur Hessenmeisterschaft bereits im Briefkasten. Diese fi ndet am 28.
März in Großostheim statt. Die drei Oberligameister spielen dort untereinander den Hessenmeistertitel aus. Heißer Favorit auf den Pokal
ist die Mannschaft aus Bad Sooden, die auch aktuell den Titel inne hat.
Ich hoffen natürlich, dass wenn es soweit kommen sollte, uns wieder
ein Fan-Bus zur Verfügung gestellt wird, der mit möglichst vielen Fans
Richtung Südhessen reist.
Unterstützt wurde die Mannschaft zusätzlich von Maike Zimmermann aus
der C2, da unter der Woche ein Großteil der Spielerinnen mit der aktuellen
Grippewelle zu kämpfen hatte. Dass einige Spielerinnen leicht angeschlagen aufl iefen, war dem Spiel jedoch in keiner Sekunde anzumerken. Von
Beginn an setzten wir die Dreiburgenstädterinnen im Angriff unter Druck
und ermöglichten ihnen kaum zwingende Torabschlüsse. Im daraus resultierenden Tempogegenstoßverhalten zeigten wir jedoch in den ersten 25
Minuten zu viele Unkonzentriertheiten und gaben die eroberten Bälle zu
leichtfertig her. Im Positionsangriff lief es besser. Alice Wilke spielte am
Kreis hervorragend mit und schaffte Räume für ihre Mitspielerinnen oder
schloss selbst erfolgreich ab. Über ein 6:0 nach zehn Minuten stand es zur
Pause bereits vorentscheidend 14:1.
Ein Blick in Richtung nächster Saison: Einige M ädels w erden den
Kader in Richtung B-Jugend verlassen. Wirst du künftig die BJugend trainieren? Welche Liga w ird für nächstes Jahr ins Visier
genommen?
Bis auf zwei Spielerinnen wird der Rest der Mannschaft geschlossen in
die B-Jugend wechseln. Das Traineramt in der C-Jugend werde ich aufgeben und künftig für die weilbliche B-Jugend das Coaching übernehmen. Dort wird mich, wie auch jetzt schon, Torben Figge unterstützen.
Erst mal werden wir zur Oberliga-Qualifi kation fahren und schauen was
geht. Es wird in der kommenden Saison nur eine eingleisige Oberliga
geben und somit ist es auch schwerer sich für diese zu qualifi zieren.
Trotzdem werden wir natürlich alles geben, um in weiterhin in dieser
Spielklasse unsere Partien bestreiten zu können. Als zweithöchste Klasse in Hessen wird es aber auch eine
e Landesliga geben.
Du hast das letzte Wort, möchtest du
no etw as los w erden?
noch
Ei
Ein riesengroßes DANKE an unsere Fans.
Es ist einfach gigantisch, es ist eine richtig
tige Fankultur, die in der C-Jugend gelebt
w
wird und ich behaupte, dass es einen solch
chen Zusammenhalt bei keinem anderen
V
Verein aus der C-Jugend Oberliga gibt.
Ziel für die zweite Hälfte war es daher, unseren Ruf als beste Abwehr der
Liga weiter auszubauen. Dementsprechend hellwach und motiviert präsentierten wir uns auch im zweiten Durchgang. Insgesamt nur fünfmal musste
unsere starke Torhüterin Alica Schmincke den Ball aus dem Netz holen. Eine
wirklich sehr überzeugende Leistung! Nach vorne lief es im zweiten Durchgang sogar noch besser als in der ersten Hälfte. Bei unseren Gastgebern
schwanden nun zusehends die Kräfte und wir hatten mehr Freiraum im Umschaltspiel. Besonders Karo Happe und Svenja Isenberg profi tierten davon
und trugen sich vielfach in der Torschützenliste ein. Der 33:5 Sieg gegen
tapfere Dreiburgenstädterinnen war somit auch in dieser Höhe verdient.
Man kann daher nach diesem Spiel nicht eine Einzelspielerin hervorheben,
sondern muss den kompletten Abwehrverband ein großes Kompliment aussprechen. Egal, ob auf den Außenpositionen, hinten in der Mitte oder vorne
auf der „ Eins“ , alle Spielerinnen haben zusammen zu dieser gelungenen
Partie beigetragen.
Am 13.03. und am 14.03. erwartet uns nun zum Saisonfi nale ein Doppelspieltag gegen Elfershausen/OMO sowie Fulda/Petersberg. Zwei starke
Gegner, die uns auch am Saisonende noch einmal alles abverlangen werden. Wir hoffen, dass uns die Zuschauer auch an diesen beiden Tagen wieder zahlreich unterstützen. Mit so vielen Fans im Rücken macht es einfach
Spaß Handball zu spielen! ! !
Tore: Happe 9, Wever 2, Isenberg 14, Brida 1, Reese 2, Wilke 5
ELEKTR
Elektrogeräte
Einbauküchen
Elektroinstallation
Kundendienst
Vertragskundendienst für Hausgeräte
Siemens - Neff - Constructa - Gaggenau
Arolser Landstraße 20
34497 Korbach
Tel. 0 56 31/82 23
Fax 0 56 31/6 63 01
REWE Nahkauf
Schmidt OHG
Schmidt
Toto-Lotto Annahmestelle
Solinger
SolingerStraße
Straße29
34497
Korbach
34497 Korbach
Telefon
Telefon05631/913259
0 56 31/91 32 59
… wünscht der HSG viel Erfolg!
30
Je größer eine Herausforderung, desto
wicht iger der Teamgeist .
Eine eingespielte Mannschaft und ideenreiche Kombinationen, sicheres Zuspiel und präziser Abschluss – das sind entscheidende Voraussetzungen für den Erfolg. Beim Handball und ebenso bei Ihren finanziellen Einsätzen. Mit geschickten Spielzügen bringt unser erfahrenes
Team Sie in aussichtsreiche Positionen und sorgt für den erfolgreichen Abschluss. Wir sind jederzeit anspielbereit für Ihre Wünsche. Wenn’s
um Geld geht – Sparkasse.
31
Jeden Mittwoch:
Ladies Day!
Lennart Sturm besteht
die Schiedsrichter Abschlussprüfung
Die HSG Twistetal kann mit Stolz verkünden,
dass wieder ein junger Schiedsrichter die Abschlussprüfung und seine zurückliegenden zu
leitenden Spiele hervorragend gemeistert hat.
Lennart hat im vergangenen Jahr einen Wochenendlehrgang in Kassel besucht und die
Zwischenprüfung der Schiedsrichter bestanden. Dort wurde er praktisch sowie theoretisch
auf die ca. fünf Spiele unter Betreuung, die ein
jeder Neuling vor der Abschlussprüfung leiten
muss, vorbereitet. Mit Marc Stania vom TSV
Korbach (ebenfalls SR-Neuling) als Gespannspartner machte sich Lennart neben seinem
Handball Alltag am Wochenende auf den Weg
in verschiedenste Hallen um Spiele zu leiten.
Allein der zusätzliche Zeitaufwand in seiner
Freizeit an einigen Wochenenden hat allen
Respekt verdient. Im Februar konnte er dann
die Abschlussprüfung zum Bezirksschiedsrichter erfolgreich absolvieren. Als Schiedsrichter
braucht man physische sowie psychische Fitness und natürlich auch ein gutes Auge. Wir
sind uns sicher, dass du diese Voraussetzungen
alle erfüllst und hoffen, dass du vor allen Dingen Spaß am Pfeifen hast!
Mit deinem „ aktiven“ Engagement unterstützt
du den Verein und trägst einen Teil zur Sicherung des Spielbetriebes der HSG bei.
Vielen, vielen Dank dafür!
Ihr Mann will
oder kann
nicht?
Unsere freundlichen
Mitarbeiter gehen gerne
mit Ihnen den Reifendruck,
die Beleuchtung und alle
sicherheitsrelevanten
Dinge an Ihrem
Fahrzeug durch!
Kostenlos für Ladies!
Kommen Sie vorbei!
Ihr Opel Partner
Korbach,
Briloner Landstraße 56
(0 56 31) 5 60 60
Fax (0 56 31) 56 06 29
☎
Frankenberg,
Siegener Straße 26–27
(0 64 51) 72 17-0
Fax (0 64 51) 72 17-24
☎
32
?CC;HCE8?B
Tel. 0 56 31 / 91 35 87
mmm$ijW^b]hkX[h$Z[
8;?KDI<?D:;DI?;
Kupferstraße 23 · 34477 Twistetal-Berndorf
™@[o"KZghX]aZ^›iZ^aZjcYOjWZ]Žg[“gVaaZ
\~c\^\Zc;V]goZj\Z
™ BVhX]^cZcjcY<Zg~iZ[“gLZg`hi~iiZc
™ FjVa^i~ihlZg`oZj\Z^c\gd›Zg6jhlV]a
™ G:B6I>EIDE GZeVgVijgbViZg^VajcY
EÓZ\Zb^iiZa
Wir liefern und beschriften
Freizeit-, Sport- und
Berufsbekleidung,
Base-Cap’s, Aufnäher ,…!
@DG768=
;aZX]iYdg[ZgHig#*."+&
• Schlüsseldienst
• Schließanlagen
• Schlösser
• Schilder & Stempel
• Pokale & Gravuren
• Textilbeschriftung
Patrick Fransaert · Bahnhofstr. 23 · 34454 Bad Arolsen
Tel. (0 56 91) 48 46 · Fax 91 48 19
IZaZ[dc/%&-%*,-')*)
Bd"9d/ %-/%%Ä&,/(%J]g
;g/
%-/%%"&,/%%J]g
HV/
%./%%Ä&'/%%J]g
%!&)ó$B^c#
Erlebnis- Restaurant
u. Wirtshaus
Ritteressen
Essen à la Carte
Jeden Mittwoch
Essen bei Kerzenschein
nseren
Fo rd ern Si eu
rospekt!
H ausp
34454 BAD AROLSEN- WETTERBURG
Burgstr. 47 · Tel. 0 56 91- 10 95 · Fax 6 34 16 · www.diewetterburg.de
Öffnungszeiten: täglich ab 18.00 Uhr · Montag Ruhetag
SONDERÖFFNUNGSZEITEN nach Vereinbarung!
Inh.: Familie Mendes
GmbH & CO. KG
BAD AROLSEN
Baustoffe • Sanitär • Stahl • Fliesen
Hauptstraße 36
34477 Twiste
…alles zum Bauen, Renovieren und Heimwerken
Tel.: 0 56 95 / 99 11 93-0
ha ge ba um a rkt
Fax: 0 56 95 / 99 11 93-33
Ostpreußenstr. 57
Arolsen-Mengeringhausen
Tel. (0 56 91) 8 95 90
Fax (0 56 91) 89 59 55
info@ post-twiste.de
www.post-twiste.de
34
Reifen- und Kfz-Reparaturservice
Inhaber: Stefan Schluckebier
Frankenberger Landstraße 1
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 91 38 30
Fax (0 56 31) 91 38 32
AUTOHAUS
Wir wünschen der HSG viel Spaß und Erfolg!
Schreinerarbeit nach Maß
Burgstraße 12
34497 Korbach / Ober-Ense
Tel. (0 56 31) 83 32 · Fax (0 56 31) 46 50
E-Mail: ober-ense@schreinerei-zimmermann.de
Alrafter Straße 19
Waldeck-Höringhausen
Ausstellung
Korbacher Weg 2
34477 Twistetal / Elleringhausen
Tel. (0 56 95) 2 92 · Fax (0 56 95) 15 52
E-Mail: elleringhausen@schreinerei-zimmermann.de
Burgstraße 12
Ober-Ense
Fax (0 56 34) 61 82
Tel. (0 56 34) 10 70
e-mail: gerhard-figge@t-online.de
www.gerhard-figge.de
SCHLÖMER
Bau
bel
Mö
bau
s
u
ena
Inn
Vermietung • Vertrieb • Systembau • Installation • Reparatur & Wartung
Treppen
Möbel
Fenster
Türen
Tischlerei Schlömer
Herrnberg 7
34519 Diemelsee-Flechtdorf
Tel: 0 56 33 - 8 98
Fax: 0 56 33 - 50 35
E-Mail: info@tischlereischloemer.de
www.tischlereischloemer.de
Fußböden
•
•
•
•
Ton- & Lichttechnik
Concert-Service
Entertainment
EDV-Service,
IT & Telekommunikation
• Networking
Inh. Michael Kamm
Im Tale 4
34519 Diemelsee-Wirmighausen
Tel: 0 56 33 - 9 11 69
Fax: 0 56 33 - 9 11 71
E-Mail: info@pot.de
Web: www.pot.de
35
„Der Verein als
Heimatanker für Studenten
und junge Berufstätige!”
In dieser Ausgabe der Hallenzeitung will ich als Spieler der 1.
Herrenmannschaft die Möglichkeit nutzen, ein Projekt vorzustellen,
welches ich mit drei Freunden (Martin Juhasz, Fabian Schmal und
Jonatan Freund) seit Jahresanfang auf die Beine gestellt habe.
Jährlich zieht es die Abgänger der Schulen des Landkreises zum
Studium und Beruf in die weite Welt. Dabei verwischt mit der Zeit der
Bezug zur Heimat mehr und mehr und damit auch der Blick für die berufl ichen Möglichkeiten und Perspektiven, die der Landkreis WaldeckFrankenberg bietet.
Auch Vereine haben damit zu kämpfen, dass viele Abiturienten/innen
den Weg zum Studium in eine andere Stadt suchen, dass erlebe ich
als Spieler immer öfter. Dennoch ist positiv zu verzeichnen, dass viele von Ihnen am Wochenende wieder zurück in die Heimat kommen.
Wenn man Spaß und den nötigen Ehrgeiz am Handball hat, dann fällt
die Heimfahrt nicht schwer und man nimmt dies gerne auf sich. Der
Vereinssport insgesamt nimmt die Position einer Art „ Heimatanker“
für jede/n Sportler/in ein und oftmals werden für das Hobby viele Kilometer auf sich genommen.
Durch regelmäßige Interviews zu Themen rund um Ausbildung, Studium und Beruf wird zum einen die Möglichkeit eröffnet, eigene Kompetenzen und Erfahrungen in einem breiten Netzwerk zu teilen und
zum anderen werden Anreize bzw. Hilfestellungen für Studierende und
künftige Schulabgänger gegeben.
Das die Studenten jedes Wochenende zum Training und zum Handballspiel den Heimweg antreten ist nicht selbstverständlich, aber eine
wertvolle Bereicherung für unseren Landkreis. Das neben der Heimattreue für das Hobby auch die der berufl ichen Entwicklung im Landkreis
treten soll, dafür wirbt NETWORK w aldeck|frankenberg .
Weitere Informationen zu der Initiative und zur weiteren Entwicklung
fi ndet ihr unter
NETWORK w aldeck|frankenberg ist eine politisch unabhängige
Initiative, die an diesem Punkt anknüpft und es sich zum Ziel gesetzt
hat, die Berufschancen des Landkreises aufzuzeigen und dabei potentielle Heimkehrer mit der lokalen Wirtschaft in Kontakt zu bringen.
Diskussionsrunden und Fachvorträge sollen Gelegenheit zum persönlichen Austausch vor Ort bieten und NETWORK waldeck|frankenberg
zu einer facettenreichen Schnittstelle zwischen lokaler Kompetenz und
jungen Ideen machen.
w w w .net w ork-w f.de oder auf Facebook
w w w .facebook.de/net w ork.w aldeckfrankenberg.
Stellvertretend für NETWORK waldeck|frankenberg darf ich zum
Abschluss dem Verein danken, dass wir das Projekt hier vorstellen
durften!
Die Nummer 9, Tim Oberlies
baustoffe
ziersteine -kies
findlinge
terrassenplatten
pflaster
dekoration
baustoff-weber.de
Garten
36
Korbach
Korbach
Briloner
Landstr. 542
Westpreußenstr.
05631.9723-0
05631.9723-0
Jetzt zur AOK Hessen wechseln, von den Ermäßigungen
im Pro Body profitieren und bis zu 320 Euro für
sportliche Aktivitäten sichern. Wie schnell und einfach
alles funktioniert, sage ich Ihnen gern:
Horst Figge • 05631-564197
37
Persönliches
Name:
Fingerhut
Vorname:
Lars
Spitzname:
Hardy
Geburtsdatum:
Familienstand:
Beruf:
Name:
Vorname:
Stracke
Joachim
Handball
Spitzname:
Jojo
Persönliches
Geburtsdatum:
05.04.1973
Name:
Jäger
Verheiratet, 3 Kinder
Vorname:
Maike
Familienstand:
Beruf:
Ledig
Auszubildender
Mechatroniker
Persönliches
22.11.1991
Kraftfahrer
Spitzname:
Schnitzel
Geburtsdatum:
31.10.1995
Familienstand:
Ledig
Beruf:
Studentin
Position:
P
Rückraum
Rück
R
ennummer:
5
B der HSG seit:
Bei
Seitdem ich denk
B erige Vereine:
Bish
Größte sportliche
G
A-Jgd.
Bezirksübergreifend
er
Bezirksmeister, Aufs
tieg
Landesliga,
Bezirksauswahl
Sais
Sa
ai onziel:
Handball
Position:
Besc
Be
es hreibe die Man
2
Rückennummer:
Seit Beginn
Bei der HSG seit:
Bisherige Vereine:
e:
Größte sportliche Erfolg
Saisonziel:
Was darf bei einem Sieg
W
Was
a darf bei einem
Kreis
nicht fehlen:
Beschreibe die Mannschaft
mit 3 Worten:
HSG Twistetal
Handball
Landesliga Aufstieg
Position:
Rückraum
Aufstieg
Rückennummer:
3
Die Feier
Bei der HSG seit:
2000
Bereit für den Aufstieg!!!
Bisherige Vereine:
HSG Twistetal
Größte sportliche Erfolge:
Landesliga
Saisonziel:
Mittelfeld
Was darf bei einem Sieg nicht fehlen:
Der Siegermeter
Beschreibe die Mannschaft mit 3 Worten:
Zusammenhalt, jung,
Intervalle
Aufstieg
Sieg nicht fehlen:
nschaft mit 3 Wort
en kann
Nur die HSG
Erfolge:
Feiern mit den Fans
en:
Freunde, Spaß,
Siegeswille
5KGOÒEJVGPHØTFGP(CNNGKPGT
$GTWHUWPHÀJKIMGKVXQTUQTIGP
Fest steht: Der geset zliche Schut z für den Fall der Berufsunfähigkeit reicht meist nicht aus. Private Vorsorge ist
daher unverzichtbar. AXA bietet individuelle Lösungen für Ihre $GTWHUWPHÀJKIMGKVUXQTUQTIG – zugeschnitten auf Ihre
Lebenssituation und zu erstklassigen Bedingungen.
5QTIGP5KGLGV\VHØT+JTGƁPCP\KGNNG#DUKEJGTWPI9KTDGTCVGP5KGIGTPG
AXA Hauptvertretung Bernd Oberlies
Klosterstr. 3, 34497 Korbach
Tel.: 05631 937901 , Fax: 05631 937903, bernd.oberlies@axa.de
38
Reisedienst
Hier
GmbH
Omnibusbetrieb
Ausflugsfahrten
Reisen aller Art
Hoggerstr. 3
35104 Lichtenfels-Goddelsheim
Tel. (0 56 36) 80 81
Fax (0 56 36) 2 39
reisedienst.grebe@t-online.de
www.reisedienst-grebe.de
könnte Ihre Anzeige
stehen
Der neue Passat
Autohaus am Kreisel
Briloner Landstr. 48
34497 KORBACH
Tel. 05631 / 9779-0
www.vw-arnold.de
Der
Audi-Partner
in Ihrer Nähe
Sportlich.
Stark.
Zuverlässig.
Hochwertige Automobile
sind unsere Passion. Wir sind
seit über 50 Jahren
Audi-Partner.
Kompetente Serviceleistungen sind unsere Stärke.
Unser guter Service wurde
mehrfach von Audi ausgezeichnet.
Sportlich. Audi – das ist Vor-
Bundesstr. 60
34431 Marsberg-Beringhausen
Tel. 02991 96000
www.ahluckey.de
Freundliche Mitarbeiter sind
eine Selbstverständlichkeit.
Dafür stehen wir. Nehmen
Sie uns beim Wort!
&SLJQNPFZSI-JNS_<NQMJQR1ZHPJ^
– 10 Minuten vom Diemelsee entfernt –
sprung durch Technik. Das sind sportliche Details und hohe Leistung. Das ist
Optik und Ausstattung vom Feinsten.
Erfüllen Sie sich Ihre Träume!
Stark. Unsere Fahrzeugausstellung
von Neu- und Gebrauchtwagen auf zwei
Etagen sowie breit gefächerte Auswahl
an Dienst- und Jahreswagen. Attraktive
Finanzierungs- und Leasingangebote.
Zuverlässig. Ausgezeichnet in
Sonntag Schautag
Wer sich für Audi Gebrauchtwagen :plus
entscheidet, bekommt alles, was einen Audi
ausmacht. Besuchen Sie uns für weitere
Informationen und eine Beratung.
Fahrzeugreparatur, -wartung und -pflege. TÜV und AU Abnahme. 24 Stunden
Pannen- und Abschleppdienst. Hol- und
Bringservice. Reifeneinlagerung. Und
viele Serviceleistungen mehr.
Wir wünschen
der HSG viel
Erfolg in der
neuen Saison!
2Ra0b%
at t
n
e
n
i
e
D
r
ü
f
Alles
!
t
r
o
p
s
s
g
Lieblin
uh
ensch
ug
n Hall
Auf eine ainingsanz en
m
r
oder T hl. Ausgenom e
nach Wa reduzierte War
bereits llungen. Gültig
te
und Bes 0. Mai 20153
bis 3
KETTSCHAU
Korbach – Bad Wildungen – Frankenberg
Wintersport- & OutdoorAbteilungen!
Eigene Druck- und Flockwerkstatt
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 9:30 – 19:00 Uhr
Sa.
9:30 – 17:00 Uhr
ALLES IST
Samstag, 11.04.2015
13:00 Uhr
Bezirksliga B Männer
HSG Twistetal III– TSG Wilhelmshöhe I
15:00 Uhr
Bezirksliga A Männer
HSG Twistetal II – HSG Zwehren II
17:00 Uhr
Landesliga Nord Frauen
HSG Twistetal I – FSG Waldhessen
19:15 Uhr
Bezirksoberliga Männer
HSG Twistetal I – TSG Dittershausen I
Sonntag, 12.04.2015
15:00 Uhr
Bezirksliga A Frauen
HSG Twistetal II –
HSG Fuldatal/ Wolfsanger II
Samstag, 18.04.2015
15:00 Uhr
Bezirksliga A Männer
HSG Twistetal II – HSG Baunatal III
17:00 Uhr
Bezirksliga A Frauen
HSG Twistetal II – TSV Korbach
19:15 Uhr
Bezirksoberliga Männer
HSG Twistetal I – HSG Baunatal II
druckba
eindruck
machen
mit professionellen
m
druck
sachen
Grafik Design
k erleben!
bei uns können sie druc
Offsetdruck
Digitaldruck
G ßf
Großformat
XXL Prints
Mailing & Kuvertierservice
Arolser Landstraße 61 | 34497 Korbach | Tel. 05631 568992-0 | www.sprenger-druck.com
„Heimspiel“
Waldecker Bank eG
sprenger druck, Korbach
Viel Erfolg der HSG!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
24
Dateigröße
10 368 KB
Tags
1/--Seiten
melden