close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

12 / 2015 - Stadt Herrenberg

EinbettenHerunterladen
Donnerstag, 19. März 2015
Ausgabe 12 / Jahrgang 23
Herrenberg
Affstätt
Gültstein
Haslach
Kayh
Kuppingen
Mönchberg
Oberjesingen
Streik in Kitas
Notbetreuung möglich
In den Herrenberger Kindertageseinrichtungen wird am Donnerstag, 19.
März, gestreikt.
Die Stadtverwaltung hat am Eingang
der Einrichtungen entsprechende Hinweise aufgehängt und die Eltern über
den Gesamtelternbeirat per E-Mail
informiert. „Wir versuchen die Beeinträchtigungen für Familien so gut wie
möglich abzufedern“, erklärt Johannes Roller, Leiter des Amts für Familie,
Bildung und Soziales. Für Kinder, deren
Betreuung von den Eltern nicht selbst
organisiert werden kann, bietet die
Stadt eine Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen Alzental und
Erhardtstraße an. Genügend Personal
sei vorhanden, so Roller, um die 90
angemeldeten Kinder gut zu betreuen.
Handwerker
zeigen Können
Bis zur Eröffnung des neuen Freibads am 15. Mai gibt es noch einiges zu tun.
Badespaß für alle Generationen
Noch zwei Monate bis zur Eröffnung des neuen Herrenberger Freibads
Mit dem neuen Freibad geht es zügig voran. Oberbürgermeister Thomas Sprißler ist zuversichtlich: „Wir
haben zwar noch viel Arbeit auf der
Großbaustelle, aber die Eröffnung im
Mai schaffen wir.“
Das Servicegebäude mit Kasse und
Kiosk, Toiletten und Duschen und natürlich das große Becken mit Fünf-Meter-Sprungturm, Kletterfelsen und
breiter Wellenrutsche stehen. Auch
das Kinderbecken mit einem Bachlauf zum Sandeln und Matschen ist
fast fertig. Ebenso der Sandstrand
mit Treppe, über den die Schwimmer
künftig ins kühle Nass eintauchen und
ihre 50-Meter-Bahnen ziehen. Wohlgemerkt: Ohne rote Augen zu bekommen, denn das Wasser im Schwimmerbecken wird ohne Chlor aufbereitet.
„Mit einem Nass- und einem Trockenfilter wird das Wasser biologisch gereinigt“, erklärt Florian Müller, Leiter der
Stadtwerke.
Direkt neben dem Becken befinden
sich deshalb zwei längliche „Regenerationsbecken“ mit Gräsern und Wasserpflanzen. In diesem sogenannten
Nassfilter fressen und mineralisieren winzige Mikroorganismen die
Schmutzstoffe. Hinzu kommt ein Trockenfilter, der Neptunfilter, der auf
einem Hügel in Richtung Schulzentrum liegt. Auf mehr als 400 Quadratmetern Fläche wird das Badewasser
über Düsen in die Luft gesprüht, bevor
es in eine Kiesschicht und durch den
eigentlichen Filter mit einem speziellen Substrat sickert. „Die natürliche
UV-Strahlung der Sonne trägt schon
zur Entkeimung bei“, erklärt Florian
Müller die erstaunliche Wirkung. Einzig
das Kinderbecken wird herkömmlich
gechlort. Der Grund: Jeder „Windelunfall“ hätte sonst die Sperrung des
Planschbeckens für mehrere Stunden
notwendig gemacht.
Barrierefrei ist das neue Bad auch:
Mit zwei wassertauglichen Rollstühlen kommen gehbehinderte Menschen über eine Rampe problemlos
ins Wasser. Im Vorfeld der Planung
wurden Bürger und Gruppen zu einem Runden Tisch eingeladen, um
Wünsche und Ideen zum neuen Freibad aufzunehmen. Ziel sei immer ein
„Mehr-Generationen-Bad“ gewesen,
erklärt Finanzbürgermeisterin Gabrielle Getzeny, die für den Neubau zuständige Dezernentin. „Ich denke, wir
haben es geschafft, viele unterschiedliche Bedürfnisse unter einen Hut zu
bringen.“
Nichtschwimmer und Schwimmer, Kinder und Jugendliche, Freizeitsportler
und Sonnenhungrige - alle werden
sicher ihr Plätzchen und ihren Spaß
auf dem 18.000 Quadratmeter großen
Gelände finden. Und selbst bei einem
plötzlichen Regenguss müssen die
Freibadgäste nicht mehr überstürzt
ihre Siebensachen packen, sondern
können ins Hallenbad nebenan ausweichen. Stichwort: Kombibad.
Bis zur Eröffnung am 15. Mai müssen jedoch noch einige Tonnen Erde
bewegt werden. Nur auf dem Papier
gibt es bisher den Bolzplatz, das Beach-Volleyballfeld und die Boule-Bahn.
Läuft weiterhin alles glatt, dann wird
Mitte April das Wasser in die Becken
eingelassen und dann muss eigentlich
nur noch der Rasen auf den Liegewiesen wachsen....
Am kommenden Sonntag, 22. März,
ist es wieder soweit: Dann wird in der
Herrenberger Altstadt richtig viel los
sein. Von 13.00 bis 18.00 Uhr zeigen
verschiedene Handwerker ihr Können.
Außerdem lädt der verkaufsoffene
Sonntag zum Bummeln ein. Im Keller des Klosterhofs findet zum ersten
Mal ein Kreativmarkt für Stoffe und
Wolle statt. An zahlreichen Plätzen in
der Altstadt ist für Bewirtung gesorgt
(siehe Seite 3).
In dieser Ausgabe
Aktuelles...........................................
2
Kulturelles........................................
11
Amtliche Bekanntmachungen..
15
Informationen................................. 16
Notdienste.......................................
16
Herrenberg...................................... 22
Affstätt............................................ 36
Kuppingen........................................ 38
Oberjesingen.................................. 46
Haslach............................................ 50
Gültstein.......................................... 52
Kayh.................................................. 56
Mönchberg....................................... 59
2
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Sicher in die Fahrradsaison 2015 starten
Alle Infos dazu gibt es beim Herrenberger Fahrradtag am kommenden Samstag
Radreiseprogramm 2015 des ADFC zu
Radreisen in Deutschland und dem europäischen Ausland informieren.
21. März
2015
Kunst, Sport und Spaß
Staunen darf man, wenn man sieht,
was mit einem Fahrrad alles möglich
ist: Wenn die Kunstradfahrer des RV
Oberjesingen ihre Show abziehen und
die Radballer des RV Gärtringen zeigen, was dabei herauskommt, wenn
man auch beim Radfahren nicht aufs
Ballspielen verzichten will. Und wer
sich selbst testen will, kann auf dem
Radparcours vor der Mehrzweckhalle
seine Geschicklichkeit auf dem Fahrrad unter Beweis stellen. Die Hindernisstrecke ist geeignet für jedes Alter
– von Kindern bis zu Senioren.
rrenberg
g He
ta
Fahrrad
„Lassen Sie sich anstecken von
der Lust am Radfahren, steigen Sie
in die Pedale und genießen Sie den
Herrenberger Fahrradtag als Auftakt in eine bewegte Fahrradsaison
2015“, empfiehlt Oberbürgermeister
Thomas Sprißler in seinem Grußwort zum Fahrradtag am 21. März
von 9.00 bis 14.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Herrenberg.
Und zur Steigerung der Lust am Radfahren bietet der Herrenberger Fahrradtag tatsächlich eine ganze Menge:
Gute und sichere Radwege und Radabstellanlagen sind der Schlüssel für
Freude am Radfahren. Was tut sich
hier bei der Radverkehrsplanung in
Herrenberg? Antworten geben am
Fahrradtag Teilnehmer vom „Runden
Tisch Radverkehr“, die Schulen und
der Gesamtelternbeirat zum Thema
„Schulradwege“ sowie der ADFC. Informieren Sie sich, diskutieren Sie
mit! Die Lust am Radfahren wird ohne
Zweifel gesteigert mit einer guten Infrastruktur für den Radverkehr.
Mit Recht sicher Rad fahren
Doch Spaß ohne Sicherheit kann
schnell gefährlich werden. Daher
dreht sich am Fahrradtag alles um das
Thema Sicherheit: Fragen zum Helm,
zum verkehrssicheren Fahrrad, insbesondere zur Beleuchtung, zur Zweirad-Sicherung sowie zu rechtlichen
Aspekten und zu Fragen in Bezug auf
Pedelecs, E-Bikes und der Straßenverkehrsordnung werden kompetent
durch das Polizeipräsidium Ludwigsburg beantwortet.
Passendes Rad für jeden Zweck
Grundvoraussetzung für Spaß am Radfahren ist aber, dass man überhaupt
Rauf aufs Rad und los geht es zum Fahrradtag.
ein geeignetes Fahrrad hat. Auch dafür bietet der Herrenberger Fahrradtag alle Möglichkeiten: Gebrauchträder lassen sich bei der Versteigerung
der 27 Fundräder und zwei Cityroller
durch die Stadtverwaltung ersteigern.
Beim Radbasar des RSV Öschelbronn
können gebrauchte Räder ab 9.00 Uhr
abgegeben werden. Der Verkauf findet
dann von 12.30 bis 14.00 Uhr statt. Und
wer doch mit einem neuen Drahtesel
liebäugelt: Ob „traditionell“, zum Falten oder mit Elektroantrieb – am Herrenberger Fahrradtag kann man sich
über die neuesten Entwicklungen zu
Fahrrädern und Zubehör informieren.
Dienstwagen oder Dienstrad?
Ein besonderer Service für Unternehmen rundet das Angebot ab: Ende
2012 hat der Gesetzgeber das Dienstrad dem Dienstwagen gleich gestellt.
Seitdem bieten viele Unternehmen
ihren Angestellten Dienstfahrräder, in
der Regel Pedelecs, an. Die Präsentation einer breiten Palette von Fahrradmodellen sowie steuerlich begünstigter Leasingverträge geben Beispiele,
wie eine Umsetzung vorgenommen
werden kann. Nicht zuletzt gehört
dazu auch die richtige Kleidung: Denn
die bunte Welt der Funktionskleidung
passt nicht unbedingt ins Büro, Nadelstreifenanzug und Kostüm nicht
aufs Rad. Kleidung, die nicht nur auf
den ersten Blick nicht von Businesskleidung zu unterscheiden ist, wird
hier präsentiert. Beim dem Aktionstag
geht es allerdings nicht nur um die
Vorstellung der notwendigen „Hardware“: Angebote zum Sicherheitstraining, zum Rad-Check bis hin zur kompletten Beratung für Betriebe durch
den ADFC runden den Herrenberger
Fahrradtag ab.
Wenn einer eine Reise tut...
... und sei es nur eine Radtour in die
nähere Umgebung, findet man Anregungen am Stand der Stadtverwaltung
zum „Radtourismus in und um Herrenberg“. Einen größeren Radius zieht
das Landratsamt Böblingen, das Informationen zu Themenradwegen und
zur E-Bike-Region anbietet. Und wer
lieber geführte Radtouren bevorzugt,
wird beim ADFC und seinem Angebot
an Radtouren und Veranstaltungen
im Landkreis fündig. Wen es wirklich
in die Ferne zieht, kann sich über das
Fahrradfreundliche Mobilitätskultur
Beim Fahrradtag geht es geht also einerseits um harte Fakten wie die Infrastruktur an Radwegen und Abstellanlagen genauso wie auf der anderen Seite
um den Service rund ums Rad bis hin
zum Rad als Sportgerät – kurz es geht
um die Neubewertung des Fahrrads,
um den Beitrag zu einer neuen Radkultur. Wenn das Land Baden-Württemberg sich zum Ziel gesetzt hat, den
Anteil des Radverkehrs auf 20 Prozent
zu steigern, dann benötigt das genau
diesen Weg – oder wie der Minister
für Verkehr und Infrastruktur Winfried
Hermann in seinem Grußwort schreibt:
„ Das schaffen wir nur mit einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur – einer neuen Radkultur. (...) Ich wünsche
Ihnen einen erfolgreichen Fahrradtag
2015. Er ist ein wichtiger Baustein auf
dem Weg zur nachhaltigen Mobilität in
Herrenberg. Machen Sie mit!“
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt
sowie die Ausgaben der letzten Jahre
im Internet.
Versteigerung von Fahrrädern
Rund 30 Räder kommen unter den Hammer
Zu den Aufgaben der Bürgerdienste
gehört auch die Versteigerung von
Fundsachen. Die Versteigerung der
Fundfahrräder findet am kommenden Samstag, 21. März, um 10.30 Uhr
in der Mehrzweckhalle beim Fahrradtag statt.
Die Fundräder können ab 9.00 Uhr
besichtigt werden. Die Räder müssen
direkt nach der Versteigerung mitgenommen und bar bezahlt werden.
Zum Hintergrund: Bevor eine Fundsache versteigert wird, muss diese
von den Bürgerdiensten (Fundamt)
verwaltet werden. Das bedeutet, dass
alle abgegebenen Fundsachen mit einem Mindestwert von 10,00 Euro (Zeitwert) entgegen genommen und registriert werden.
Wenn der Verlierer nicht ermittelt werden kann oder sich nicht meldet, kann
der Finder die Fundsache nach einer
Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten als neuer Eigentümer in Empfang
nehmen.
Fundsachen, die weder an den Verlierer noch an den Finder ausgehändigt werden können, kommen zur
Versteigerung.
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
3
Zahlreiche Attraktionen in der Altstadt
Handwerkermarkt und verkaufsoffener Sonntag laden zum Bummeln ein
Bereits zum elften Mal lädt der Gewerbeverein zum Handwerkermarkt
mit verkaufsoffenem Sonntag ein.
Im Klosterhof findet zudem ein Kreativmarkt für Stoffe und Wolle statt.
Am kommenden Sonntag, 22. März,
ist es wieder soweit: Dann wird in der
Herrenberger Innenstadt wieder richtig viel los sein. Von 13 bis 18 Uhr zeigen verschiedene Handwerker – vom
Schmied bis zum Bürstenmacher und
vom Drechsler bis zum Zimmermann
Das Drechseln ist eine alte Handwerkskunst: Kurt Huss wird auf dem Handwerkermarkt sein.
– ihr Können. Die meisten Geschäfte
haben geöffnet und viele haben
sich etwas Besonderes überlegt.
Der Sonntag ist also wie geschaffen
für einen ausgedehnten Stadt- und
Einkaufsbummel.
Auf dem Marktplatz und in der gesamten Innenstadt inklusive Bronntor
und Nufringer Tor gibt es traditionelle
Handwerkskunst zu sehen. Im Keller
des Herrenberger Klosterhofs findet
zum ersten Mal ein Kreativmarkt für
Stoffe und Wolle statt.
An zahlreichen Plätzen in der Altstadt
ist für Bewirtung gesorgt. Musikalisch
wird der Tag von der „Stuttgart University Pipe Band“ begleitet.
Wie Bürsten gemacht werden, zeigt die Bürstenmacherei Reinke am Sonntag.
Was ist wo los in der Innenstadt?
Überblick über die Stände beim Handwerkermarkt am Sonntag
Marktplatz
Metallhandwerk/Schlosserei,
Bernd Schittenhelm
Holzkunst, Kurt Huss
Feines aus dem Kochtöpfchen,
Katharina Bieck
Unikate aus Walkwolle,
Gerlinde Großkinsky
Drechsler, Joe Maurer
Klosterhof
Bewirtung Hotel Ramada
1. Kreativmarkt rund um Stoff
und Wolle im Klosterhofkeller
Bürstenmacher, Jo Reinke
Schulstraße
Zimmerei, Horst Brodbeck
Kettensägekunst, Michael Tamoszus
Alte Brennerei,
Weine aus Spanien und Frankreich
Leckeres aus dem Holzbackofen,
Jürgen Engel
Puppenkleider, Silvia Braun
Bewirtung, Metzgerei Gerullis
Süßwaren, Dieter Perego
Café Ciao, Familie Lamelza
Bewirtung, Grundschulförderverein
Mönchberg e.V.
Oldtimer, Wilhelm Hofmann
Weindepot, Familie Klein
Bewirtung Escargot Catering Service,
Walter Bahlinger
Imkerei, Heinz Schlepple
Tübinger Straße
Bunte Holz- und Nähideen,
Sybille Irion-Singh
Kunsthandwerk, Edelsteine,
Thomas Geiger
Hausnummern und Briefkästen
Ist ihre Hausnummer
gut erkennbar?
In Notfällen können Sekunden entscheiden,
wenn der Rettungsdienst gerufen werden muss.
Bitte achten Sie auch darauf, dass ihr Briefkasten
gut sichtbar und beschriftet ist. Sie erleichtern
Postzustellern und Zulieferern ihre Arbeit.
Bronntor
Autopräsentation,
Firma Rinderknecht
Bewirtung aus dem Schäferwagen,
Martin Mast
Herrenberger Leckerle, Kaffee, Kuchen,
Bäckerei und Konditorei Jochen Baier
Nufringer Tor
Bewirtung, Café Puccini
Herrenberger Schule
mit/für Menschen mit Behinderung,
Friedrich-Fröbel-Schule
Osterhasen aus Holz, Textilartikel,
Vogelhäuser.., GWW
Geldbeutel aus recyceltem Tetrapack,
Manuela Sebastian
Silberschmuck, Unikaten, Mineralien,
Bernd Widmann, Sterntaler Herrenberg
Bronngasse
Peter´s Windspiele,
Peter und Martina Seifarth
Bewirtung, Café & Chocolat Bonilla
Gärtnerei Schmid Herrenberg
Impressum - Amtsblatt der Großen Kreisstadt Herrenberg
Herausgeber: Stadt Herrenberg,
Oberbürgermeister Thomas Sprißler
(verantwortlich)
Redaktion Amtsblatt
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Redaktion (Hauptamt):
Anne Reichel, Telefon 07032 924-329
Birgit Hamm, Telefon 07032 924-376
Herbert Walter, Telefon 07032 924-225
Telefax 07032 924-333
Email: amtsblatt@herrenberg.de
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/aktuelles/amtsblatt.
Druck und Verlag:
KREISZEITUNG Böblinger Bote
Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Service für die Amtsblattverteilung
Telefon 07031 6200-50/-51
E-Mail: leserservice@bb-live.de
Verantwortlich für Anzeigenteil:
Silvio Bernadowitz, Anzeigenleiter
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon 07031 6200-25,
Fax 07031 6200-78
E-Mail: krzanzeigen@bb-live.de
4
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
thronfolgerin für Streuobstkönigin gesucht
Amtszeit der Mönchbergerin Mira Schwarz endet im Oktober
Mira Schwarz, die erste Streuobstkönigin des Landkreises Böblingen, hat es vorgemacht. Seit rund
eineinhalb Jahren verleiht sie dem
Landkreis mit seinen herrlichen
Streuobstwiesengebieten den zugehörigen royalen Glanz. Jetzt endet
die Amtszeit der Mönchbergerin.
Gekürt wurde Mira Schwarz beim
Streuobstaktionstag 2013. Dieser Tag
findet im zweijährigen Turnus seine
Wiederholung – am 3. Oktober 2015
ist es wieder soweit. Und dort soll nun
auch die nächste Streuobstkönigin,
und neu: ihre Prinzessin, gekrönt werden. „Die Idee der Streuobstkönigin
war ein voller Erfolg“, betont Landrat
Roland Bernhard. „Als Teil des Schwäbischen Streuobstparadieses passt es,
dass wir auf verschiedensten Terminen mit einer Repräsentantin für unsere Kulturlandschaft Werbung für die
Streuobstthematik gemacht und Bewusstseinsbildung betrieben haben.“
Mira Schwarz habe ihre Sache toll
gemacht, lobt der Landrat und hofft
auf eine ebenso gute zweite Königin.
„Die tolle Nachfrage nach einer Präsenz unserer Streuobstkönigin hat uns
auch zu der Überlegung gebracht, aus
den Bewerberinnen noch eine Prinzessin zu wählen, um für mehr Flexibilität
und Entlastung für die Königin selbst
zu sorgen“, erklärt der Landrat die
Neuheit, dass in diesem Jahr zwei royale Titel zu vergeben sind.
Regionaler Bezug ist notwendig
Wie beim ersten Mal ist der Wettbewerb sowohl mit einem Preisgeld als
auch mit einer entsprechenden Schulung rund um Streuobstfachwissen
und Rhetorik verknüpft. Im Gegenzug
verpflichten sich die royalen Würdenträgerinnen zu einer gewissen Anzahl
an Repräsentationsterminen. Mitmachen kann, wer mindestens 18 und
höchstens 26 Jahre alt ist und aus
dem Landkreis Böblingen stammt.
Damit soll sichergestellt sein, dass die
repräsentativen Aufgaben gut gemeistert werden können und der nötige
regionale Bezug vorhanden ist. Die
Mira Schwarz (rechts neben OB Sprißler) bei ihrem Einsatz auf der CMT im Januar.
persönliche Neigung zum Streuobst
wird vorausgesetzt.
Der erste Schritt ist nun die Ausschreibung des Wettbewerbs. Informationen
und der Bewerbungsbogen können
ab sofort auf der Homepage der Tourismusinitiative
www.schoenbuch-
heckengaeu.de abgerufen werden.
Gewählt wird durch eine unabhängige
Jury, die Krönung (und damit die Präsentation) der neuen Streuobstkönigin
und ihrer Prinzessin erfolgt dann beim
Streuobstaktionstag am 3. Oktober in
Mönchberg und Kayh.
lichter gehen aus
Earth Hour: Mitmachen bei Klimaschutzaktion
Rund um den Globus gehen am 28.
März um 20.30 Uhr für eine Stunde
die Lichter aus.
Klimaschutz zu setzen. Auch Privathaushalte sind aufgerufen mitzumachen und per Lichtschalter ein Zeichen zu setzen.
Während der vom WWF initiierten
„Earth Hour“ hüllt Herrenberg genau
wie tausende weitere Städte ihr Wahrzeichen in Dunkelheit.
Nach Angaben des WWF schalten bei
der Aktion, die 2007 erstmals stattgefunden hat, 50 bis 100 Millionen Menschen in 35 Ländern gemeinsam das
Licht aus.
In Kooperation mit dem evangelischen Dekanat wird die Beleuchtung
der Stiftskirche für eine Stunde abgeschaltet, um ein Zeichen für mehr
Im Internet unter www.earthhour.wwf.
de kann man sich registrieren und
informieren.
Messe „Fair handeln“ besuchen
700 fleißige Helfer sammeln zahlreiche Säcke Müll
Rund 700 Herrenbergerinnen und Herrenberger sammelten mit großem Engagement rund zehn Kubikmeter Müll. Auch viele Herrenberger Schulen beteiligten sich an der Markungsputzete am vergangenen Wochenende, zum Teil nahmen ganze Schulklassen teil. Die fleißigen Helfer wurden von den Technischen
Diensten mit Einmalhandschulen, Müllsäcken und Müllzangen ausgestattet. Die
Organisation lag beim städtischen Ordnungs- und Standesamt, tatkräftig unterstützt von den Ortsvorstehern und den Ortsverwaltungen in den Stadtteilen. Die
Technischen Dienste haben die zahlreichen blauen Säcke bereits eingesammelt.
Nun kommt der Müll ins Restmüllheizkraftwerk. In Haslach und Mönchberg wird
die Markungsputzete am kommenden Wochenende stattfinden. Die Stadt Herrenberg bedankt sich bei allen, die tatkräftig mitgeholfen haben. Damit wird ein
wichtiger Beitrag geleistet, um Herrenberg auch weiterhin lebens- und liebenswert zu erhalten.
Vorträge zu kommunalen Themen
Die Stabsstelle für Bürgerschaftliches Engagement bietet die Möglichkeit am Freitag, 10. April, die
Messe „Fair handeln“ in Stuttgart
zu besuchen.
Der 10. April ist der Tag der Kommunen, so dass es Vorträge speziell zu
kommunalen Themen gibt. Außerdem
besteht die Möglichkeit, sich an den
Messeständen zu informieren und
umzuschauen.
Die Vorträge und Möglichkeiten zur
Diskussion finden zwischen 14.00 bis
16.00 Uhr statt. Die Anreise erfolgt
mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Start
ist um 11.17 Uhr mit der S1 in Richtung Kirchheim/Teck am Bahnhof in
Herrenberg.
Für weitere Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an Jessica Baisch (j.baisch@herrenberg.de).
Bitte bis 29. März anmelden.
Die Teilnahme ist kostenfrei und wird
von der Stabsstelle für Bürgerschaftliches Engagement finanziert.
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter: http://amtsblatt.germany-live.de
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
5
Mit einer guten Ausbildung in die Karriere starten
Berufsinfomarkt an der Jerg-Ratgeb-Realschule stößt auf großes Interesse
Für angehende Schulabgängerinnen
und Schulabgänger der Region rund
um Herrenberg ist der Berufsinfomarkt der Jerg-Ratgeb-Realschule
längst ein Muss. Dass dieser am vergangenen Samstag bereits zum 18.
Mal stattfand, deutet auf das breite
Interesse der Schülerinnen und
Schüler und deren Eltern hin.
des Berufsinfomarktes. „Für uns als
Stadtverwaltung bietet sich hier die
Möglichkeit, für unsere vielseitigen
Ausbildungsberufe zu werben und aufzuzeigen, dass sich hinter einer Verwaltung nicht nur stupide Aktenwälzerei verbirgt.
Auch die Stadt Herrenberg, als einer
der größten Ausbildungsbetriebe im
Gäu, informierte über ihre vielfältigen
Möglichkeiten der Ausbildung und Studiengänge. „Kein anderer Bestseller
schafft es, 18 Jahre ein Bestseller zu
sein. Das ist das einmalige des Berufsinfomarktes der Jerg-Ratgeb-Realschule, er ist seit 18 Jahren ein Hit!“.
Mit diesen Worten begrüßte Gabrielle
Getzeny, Bürgermeisterin der Stadt
Herrenberg, die anwesenden Aussteller sowie zahlreichen Besucherinnen
und Besucher. Sie bedankte sich bei
den Organisatoren, die viel Zeit in die
Vorbereitungen gesteckt haben und
hob hervor, dass es der Herrenberger
Verwaltungsspitze jedes Jahr aufs
Neue ein Anliegen sei, dem Berufsinfomarkt persönlich beizuwohnen und die
Arbeit aller Beteiligten zu würdigen.
Gleichzeitig kommen wir mit vielen
Schülerinnen und Schülern unkompliziert ins Gespräch und können damit
qualifizierten Nachwuchs direkt rekrutieren“, resümierte Anja Sobkowiak
abschließend.
Von Azubis für Azubis
Der moderne Messestand der Stadtverwaltung Herrenberg war einer von
rund 50 Ausbildungsbetrieben, die
ihre Berufsbilder vorstellten und um
die Gunst der Schülerinnen und Schüler warben. Viele Besucherinnen und
Besucher zeigten sich überrascht über
die Vielfältigkeit der Aufgaben einer
Stadtverwaltung. „Mir war nicht bewusst, dass Sie so viele verschiedene
Bereiche haben“, meinte eine der jungen Besucherinnen.
Diese Vielfalt spiegelt sich in den unterschiedlichen Berufen wieder, in denen die Stadt Herrenberg ausbildet
und Berufspraktika anbietet (siehe nebenstehender Kasten). In der gern angenommenen Ausbildungsbroschüre
können sich die Jungs und Mädchen
zu Hause in aller Ruhe einen Überblick
über die Berufe, Ausbildungsdauer,
die Voraussetzungen und die Entwicklungsmöglichkeiten verschaffen. Die
Broschüre kann jederzeit auch beim
Persönliche Kontakte knüpfen
Die Azubis der Stadt Herrenberg informieren über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten in
ihrer „Mitmachstadt“.
Personalwesen angefordert (Telefon
924-391) oder online unter www.herrenberg.de aufgerufen werden.
Guter Überblick
Mit einer fortlaufenden Präsentation am Bildschirm, über Plakate und
vor allem im persönlichen Gespräch,
konnten sich die Besucherinnen und
Besucher einen guten Überblick über
die Ausbildungsvielfalt der Stadt Herrenberg verschaffen. Die derzeitigen
Auszubildenden aus den Berufen zur
Verwaltungsfachangestellten,
zum
Forstwirt, zum Fachangestellten für
Bäderbetriebe sowie zur Bürokauffrau
standen den interessierten Jugendlichen Rede und Antwort und berichteten von eigenen Erfahrungen.
Auch der große pädagogische Bereich der Kindertageseinrichtungen
war durch Uta Eberle (Fachberatung),
Michaela Schnauffer (pädagogische
Fachkraft) sowie Michael Mrozek und
Anika Schwenk, die die praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zum/r Erzieher/in absolvieren, vertreten. Erstmals
mit dabei war auch Samuel Baier, der
als Leiter des Klärwerks Gäu-Ammer,
für die sehr spannende Ausbildung zur
Fachkraft für Abwassertechnik warb.
Kräftig unterstützt wurden sie von
Anja Sobkowiak als Vertreterin des
Personalwesens.
Praktikumswoche bei der Stadt
Schüler lernen die Verwaltung kennen
Die Stadtverwaltung organisiert in
den Osterferien für alle interessierten Schülerinnen und Schüler eine
Praktikumswoche.
In der Woche nach Ostern, vom 7. bis
10. April, haben Schülerinnen und
Schüler die Chance, unterschiedliche Ämter der Stadtverwaltung und
deren Aufgaben kennen zu lernen.
Außerdem macht ein spezielles Training fit für eine Bewerbung. Wer Interesse hat, sollte sich mit einem kurzen und aussagekräftigen Schreiben
bei der Stadtverwaltung Herrenberg,
Personalwesen, Marktplatz 5, 71083
Herrenberg bewerben. Bei Fragen hilft
Clivia Schuker, unter Telefon 07032
924-391 oder per E-Mail: c.schuker@
herrenberg.de gerne weiter.
Voraussetzungen für die Ausbildung,
inhaltliche Schwerpunkte der verschie-denen Berufe, wie lange dauert
die Ausbildung, was kann man verdienen, wo ist die Berufsschule, welche
Chancen bieten die Berufe nach der
Ausbildung oder welche Praktikumsplätze sind vorhanden. Das sind Fragen, die den Ju-gendlichen unter den
Nägeln brennen und genau diese Fragen konnten sie beim Berufsinfomarkt
loswerden. Von Seiten der Verwaltung
zeigte sich auch Anja Sobkowiak, eine
für die Ausbildung zuständige Mitarbeitern, begeistert von der Wirkung
Für alle, die sich noch nicht ganz sicher
sind, welcher der vorgestellten Berufe
etwas für sie wäre, bietet die Stadtverwaltung eine Praktikumswoche in den
Osterferien an. Vom 07.04.-10.04.2015
können die Jugendlichen vor Ort bei
der Stadt Herrenberg Erfahrungen im
angestrebten Beruf gewinnen sowie
direkte Luft in der Verwaltung schnuppern. Interessierte dürfen sich gerne
bewerben!
Sollten noch Fragen zum Thema Ausbildung offen geblieben sein, stehen
Anja Sobkowiak und Clivia Schuker aus
dem Personalwesen der Stadt Herrenberg unter der Telefonnummer 924379 bzw. -391 gerne zur Verfügung.
Übrigens, die Ausbildungsstellen für
das Jahr 2016 werden im Juli 2015 im
Amtsblatt und auf der Homepage der
Stadt Herrenberg ausgeschrieben!
Ausbildungen bei der Stadt
– Verwaltungswirt/in
(mittlerer Verwaltungsdienst)
Stadtbibliothek
– Fachangestellte/r für Medien- und
Informationsdienste (Fachrichtung
Bibliothek)
– Fachinformatiker/in
Fachrichtung Systemintegration
Klärwerk
– Fachkraft für Abwassertechnik
Stadtverwaltung
– Verwaltungsfachangestellte/r
– fachpraktisches Einführungsjahr
für Bachelor of Arts –
Public Management
(gehobener Verwaltungsdienst)
– Dualer Studiengang
BWL-Wirtschaftsförderung
Stadtwerke
– Kaufmann/-frau für
Büromanagement
Bäder (Frei- und Hallenbad)
– Fachangestellte/r für Bäderbetriebe
Wald und Forst
– Forstwirt/-in
Kindergarten/Kindertagesstätte
– Berufspraktika für Erzieher/innen
und Kinderpfleger/innen
– Praxisintegrierte Ausbildung zur/
zum Erzieher/in
Redaktionsschluss über Ostern
Über die Osterfeiertage ändert sich
am Redaktionsschluss Montag, 11.00
Uhr nichts.
Das heißt, in der KW 14 ist der Redaktionsschluss für die Vereine wie üblich
am Montag, 30. März, um 11.00 Uhr. In
der KW 15 ist der Redaktionsschluss –
aus technischen Gründen – ebenfalls
am Ostermontag, 6. April, um 11.00
Uhr. Das Amtsblatt wird wie gewohnt
am Donnerstag ausgetragen.
6
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Modernste Medizintechnik gegen ein tabuthema
Chirurg implantiert am Herrenberger Krankenhaus einen Beckenbodenschrittmacher zur Inkontinenztherapie
mit einfachen Maßnahmen wie Beckenbodentraining oder speziellen
Medikamenten gut behandelbar und in
den meisten Fällen sogar heilbar.
Inkontinenzbeschwerden
gehören
weltweit zu den häufigsten Krankheitsbildern. Schwäche oder Verlust
der Schließfunktion von Blase oder
Darm betreffen in Deutschland Millionen von Menschen. An Herrenberger
Krankenhaus hat der Sindelfinger Chirurg Dr. Bernd Weber mit der Implantation eines Beckenbodenschrittmachers medizinisches Neuland betreten.
Der Klinikverbund Südwest berichtet
von einem im Landkreis Böblingen und
Calw bisher einmaligen Eingriff.
Aktuellen Studien zufolge leiden etwa
2 bis 6 Prozent der Bevölkerung unter einer Stuhl- oder Harninkontinenz,
wobei die Dunkelziffer erheblich höher
vermutet wird. Entgegen der landläufigen Meinung ist Inkontinenz zudem
keine „Alte-Leute-Krankheit“. Mit dem
Alter steigt zwar die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung, aber es kann
jeden treffen, beispielsweise junge
Frauen als Folge einer Geburt. Dennoch wird die Krankheit oft tabuisiert.
Krankheit gut heilbar
Viele schweigen aus Scham, ziehen
sich zurück und verlieren so Selbstwertgefühl und Lebensqualität. Zahlreiche Aufklärungskampagnen versuchen seit jeher meist erfolglos, die
heimliche Volkskrankheit Blasen- und
Darmschwäche von der Sprachlosigkeit zu befreien – oft ist diese Schwäche eben kein hinzunehmendes
Schicksal, sondern manchmal schon
Medizintechnik macht Hoffnung
Wenn die zahlreichen konservativen
Therapieoptionen nicht mehr greifen macht seit einigen Jahren der
Fortschritt in der Medizintechnik den
Betroffenen Hoffnung: Bei der sogenannten Sakralen Nervenstimulation
(SNS) wird ein kleiner Schrittmacher
operativ implantiert, der die Sakralnerven mit schwachen elektrischen
Impulsen stimuliert. Diese Nerven aus
dem unteren Ende des Rückenmarkes
kontrollieren den Beckenboden, die
Harnblase und den Schließapparat des
Afters. Mit der jetzt im Einzugsgebiet
des Klinikverbundes Südwest erstmals
erfolgten, erfolgreichen Implantation
eines solchen – landläufig auch als
Beckenbodenschrittmacher bezeichneten Gerätes steht Patienten in den
Termine der weiterführenden Schulen im Überblick
Anmeldetermine der einzelnen
Schulen:
Vogt-Heß-Schule
Mittwoch, 25. März von 9.00 bis 12.00
Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 26. März von 9.00 bis
12.00 Uhr
Jerg-Ratgeb-Realschule
Mittwoch, 25. März von 8.00 bis 12.00
Landkreisen Böblingen, Calw und darüber hinaus diese Therapieoption
zukünftig wohnortnah zur Verfügung.
Erfolg im Herrenberger Krankenhaus
Der niedergelassene Sindelfinger Enddarmspezialist Dr. Bernd Weber hat mit
der rund einstündigen Operation am
Krankenhaus Herrenberg vor wenigen
Wochen den jahrelangen Leidensweg
einer 62-jährigen Patientin beendet, die
aufgrund ihrer Stuhlinkontinenz sogar
ihren Job verlor. „Bei über 20 Stuhlgängen pro Tag, von denen fünf in der Hose
Fachlicher Austausch unter Chirurgen: Dr. Bernd Weber (rechts) erläutert Dr. Michael Jugenheimer
den anatomischen Sitz des SNS-Systems
Anmeldung der Fünftklässler
Ende März finden die Anmeldungen an
den weiterführenden Schulen statt.
Alle Kinder, die jetzt eine 4. Klasse
besuchen, müssen an einer weiterführenden Schule angemeldet werden.
Dies gilt auch dann, wenn kein Wechsel der Schule beabsichtigt ist.
Mit der Anmeldung ist keine Zusage
für einen sicheren Platz an der gewünschten Schule verbunden.
Zur Anmeldung ist nur die Bestätigung über den Besuch einer 4. Klasse
mit zu bringen, die alle Eltern als Teil
der Grundschulempfehlung im Februar
2015 erhalten haben.
Nicht viel Größer als eine Zwei-Euro-Münze ist
der moderne „Schrittmacher“
Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 26. März von 8.00 bis
12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr
Theodor-Schüz-Realschule
Tag der offenen Tür: Alle interessierten Eltern und Schüler/innen unseres
Einzugsbereichs laden wir zu einem
„Tag der offenen Tür“ am Freitag, 13.
März, ab 14.00 Uhr, ein.
Die Schüleranmeldung findet statt am:
Mittwoch, 25. März von 8.00 bis 12.00
Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 26. März von 8.00 bis
12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr
Andreae-Gymnasium
Mittwoch, 25. März von 8.00 bis 12.00
Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 26. März von 8.00 bis
12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr
Schickhardt-Gymnasium
Mittwoch, 25. März von 8.00 bis 12.00
Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 26. März von 8.00 bis
12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr
landeten, war an einen geregelten Arbeitsalltag kaum mehr zu denken. Gleiches gilt für die unbeschwerte Teilhabe
am sozialen Leben“, weiß der Chirurg zu
berichten, der seine Expertise aus der
renommierten Deutschen Klinik für Diagnostik in Wiesbaden 2012 ins Schwabenland mitbrachte. Besonders wichtig:
Die Kosten der Behandlung inklusive
Operation werden von den gesetzlichen
Krankenkassen übernommen.
Kooperation stärkt Service vor Ort
Einen Tag in der Woche operiert Dr. Weber derzeit am Herrenberger Krankenhaus seine Patienten. Er greift dabei auf
die klinische Infrastruktur zurück, wie
den Operationssaal und dessen Team,
die Anästhesie aber auch die Pflege
auf der chirurgischen Bettenstation.
„Herr Dr. Weber ist ein ausgewiesener
Experte auf dem Gebiet der Proktologie und Inkontinenztherapie“, freut sich
der ärztliche Direktor des Herrenberger
Krankenhauses, Dr. Michael Jugenheimer, über die seit knapp drei Jahren
bestehende Kooperation mit der Endund Dickdarmpraxis Sindelfingen. „Wir
schätzen uns sehr glücklich, dass wir
ihm für seine Patienten OP-Kapazitäten
in unserem Haus anbieten können. Das
bietet eine ideale Verzahnung zwischen
ambulanten und stationären Angeboten
und das proktologische Leistungsspektrum seiner Praxis harmoniert perfekt
mit dem allgemeinchirurgischen Portfolio unserer Klinik.“
Mehr Informationen und Hintergründe
rund um die Therapie der Stuhlinkontinenz finden sich auch unter www.
end-und-dickdarmpraxis.de
Infoabend für
eltern an tSR
Alle Eltern der Klassen 4 sind herzlich zu einem Informationsabend an
der Theodor-Schüz-Realschule am 23.
März, um 19.00 Uhr eingeladen.
Der Abend bietet Gelegenheit, sich
vor der Schulanmeldung speziell und
detailliert über die TSR zu informieren
und offene Fragen zur TSR als Schulart sowie den schulspezifische Angeboten und Profilen zu stellen.
Die Informationsveranstaltung findet um 19.00 Uhr im Markt der Theodor-Schüz-Realschule statt.
Direkt zur -Bahn
KCÜRUZ
HIN &
Nehmen Sie den City-Bus
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
7
Neues aus dem Archiv: Sturm verwüstet 1901 Stiftskirchenhaube
Von Krankheitswellen und Viehzählungen: Herrenberger Chronik ist stark geprägt vom jeweiligen Autor
Bei Recherchen sind im Stadtarchiv
Herrenberg zwei Teile einer Ortschronik wieder aufgetaucht, die die offizielle Geschichtsschreibung der Stadt
Herrenberg in der Zeit von 1896 bis
1948 enthält.
Der Impuls zur Führung einer bzw.
gleich zweier Ortschroniken ging offenbar vom Oberamt Herrenberg aus.
Diesen Schluss lässt jedenfalls das
Protokoll der Gemeinderats- und Bürgerausschusssitzung vom 10. Januar
1896 zu, in der man sich auf zwei
Kandidaten, den damaligen Stadtpfarrer Weber und Privatier Maag, die als
Ortschronisten angesprochen werden
sollten, geeinigt hatte (GRP 1893–1896,
S. 754).
Offenbar sagte mindestens einer der
beiden aber ab, denn der erste Chronist der 1896 begonnenen Chronik
war dann Schullehrer Georg Hermann
Kläger, der an der gewerblichen Fortbildungsschule, der späteren Gewerbeschule, Freihandzeichnen unterrichtete. Kläger war auch im Gäuboten
immer wieder mit patriotischen Gedichten, z.B. in der Anfangsphase des
Ersten Weltkrieges, hervorgetreten.
Zudem hatte er den Nachruf auf Stadtschreiber Christian Krayl verfasst und
1898 für ein halbes Jahr nebenberuflich auch die Redaktion des Gäuboten
übernommen, als es dort nach dem
Tod des verantwortlichen Redakteurs
Theodor Samuel Braun zu personellen
Engpässen gekommen war.
Vakanz der Chronistenstelle
Zehn Jahre später übernahm am 1.
Juni 1906 mit Hauptlehrer A. Riethmüller erneut ein Lehrer der gewerblichen Fortbildungsschule die Herrenberger Ortschronik, bevor er im
Sommer 1915 von Rektor a.D. Sartorius abgelöst wurde, der die Chronik
bis 1922 führte. Allerdings arbeitete
Sartorius offenbar nicht fortlaufend
an der Chronik, sondern erklärte sich
erst nach längerer Vakanz der Chronistenstelle bereit, die Jahre zwischen
1915 und 1920 rückwirkend zu bearbeiten. Dafür erhielt er 60 Mark pro Jahr,
also insgesamt 300 Mark, nachdem
die Aufwandsentschädigung für den
Chronisten am 31. Dezember 1920 neu
geregelt worden war.
Engagierter Bürger
Zuletzt übernahm für 25 Jahre, vom
1. Januar 1923 bis zum 31. Dezember
1948, der Textilkaufmann Wilhelm
Niethammer die Aufgabe des Herrenberger Chronisten. Niethammer war
ein in vielen Bereichen sehr engagierter Bürger: Er war von 1919 bis 1933
Vorsitzender des Gewerbevereins, von
1922 bis 1940 Gemeinderat, seit 1910
Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied
der Volksbank Herrenberg, von 1923
bis 1924 Mitglied des Bezirksrats und
von 1945 bis 1946 schließlich Herrenberger Bürgermeister. Laut einem
Vermerk erhielt Niethammer den Auftrag zur Führung der Chronik allerdings erst am 10. August 1926 und trug
laut einem Gemeindevisitationsbericht
von 1934/35 die fehlenden Jahre erst
en bloc nach.
Zwei Chroniken?
Möglicherweise existierte neben dieser Chronik in zwei Teilen, die sich im
Stadtarchiv erhalten hat, noch eine
zweite Ortschronik, die aber offenbar nicht überliefert ist. Dies ist aus
dem Gemeinderatsprotokoll von 1915
zu schließen, wo zu lesen ist, bis jetzt
habe Apotheker Roos eine der Ortschroniken geführt, der nun aufgrund
seiner angegriffenen Gesundheit dazu
allerdings nicht mehr in der Lage sei,
weshalb Privatier C.G. Schiler als Nachfolger angesprochen werden solle.
Beide Namen, sowohl Schiler als auch
Roos, tauchen aber in der im Stadtarchiv verwahrten Chronik nicht auf.
Unklar bleibt auch, weshalb zwei Chroniken geführt werden sollten, worin
sich beider Informationsgehalt unterschieden haben könnte und weshalb
die eine offenbar verschollen ist.
Eingetragen ist der erste Teil der erhaltenen Chronik in ein 1896 vom W.
Kohlhammer Verlag Stuttgart vorgefertigtes Formularbuch, das auf den
ersten 18 Seiten reichlich Platz für
Vorbemerkungen bot. Dort wurden
zunächst allgemeine Informationen
über die Stadt, z.B. zur Lage „auf
dem 48. Breitengrad und 26. Längengrad am Fuß eines Ausläufers vom
Schönbuch, des Schloßberges“, aber
auch zu den Gemeindeorganen und
-beamten, den Kirchen, den Pfarrund Lehrerstellen oder den Schulen
eingetragen.
Grippeepidemie in Herrenberg
Die eigentlichen Chroniktexte variieren im Schreibstil stark je nach der
Person des Schreibers. Der Inhalt bietet vielfältigste Daten und Fakten, die
aber ebenfalls je nach Schreiber und
momentan verfügbarem Informationsangebot sehr unterschiedlich ausfallen. Sie reichen von Nachrichten über
den Tod oder Ruhestand städtischer
Bediensteter oder bedeutender Bürger über ausführliche Wetterbeobachtungen, Krankheitsfälle und -wellen, Lebens- und Genussmittelpreise,
Ergebnisse von Gemeinderats- und
Bürgerausschusswahlen bis hin zu
Viehzählungen.
Bau der Ammertalbahn
Auch über die 1901 infolge eines Sturmes notwendig gewordene Reparatur
der Stiftskirchenhaube durch Zimmermann Sauter und Flaschnermeister Eckert wird durch den Chronisten
berichtet, ebenso über den Fortschritt
beim Bau der Ammertalbahn oder die
Ergebnisse der aktuellen Volkszählung, die z.B. am 1. Dezember 1910 insgesamt 2.705 Einwohner zählte, was
gegenüber 1905 ein Plus von 130 Per-
sonen bedeutete. Auch eine – wie in
diesem Jahr – heftige Grippeepidemie
fand Eingang in die Chronik: Sie wütete offenbar 1918 so stark, dass einige
Schulklassen zeitweise geschlossen
werden mussten und eine Lehrerin,
Hauptlehrerin Müller, sogar an den Folgen einer wohl verschleppten Grippe
starb.
Sammlung von Daten
Grundsätzlich ist bei der Lektüre der
Herrenberger Ortschronik zu bedenken, dass wir es hier mit einem offiziellen Geschichtswerk zu tun haben, sie
also hauptsächlich Daten und Fakten
mit einem offiziellen Blick auf die Geschehnisse in Herrenberg zwischen
1896 und 1948 bietet. Dennoch weist
sie auf engem Raum überhaupt einmal
eine Sammlung all dieser Daten auf.
Zudem lässt sie gerade für die Zeit des
Ersten Weltkrieges auch einen Blick
auf die „Heimatfront“ in Herrenberg
zu, der sonst so nicht möglich wäre
bzw. den man sich sehr mühsam über
die Durchsicht der entsprechenden
Jahrgänge des Gäuboten und weiterer
Quellen erarbeiten müsste.
So erfahren wir etwa, wie am Freitag,
dem 31. Juli 1914, die drohende Kriegsgefahr in Herrenberg von Schutzmann
Hörmann durch Ausrufen und Trommelschlag verkündet wurde und dass
diese Nachricht dann auch prompt
durch Besitzer von Motorrädern,
wie Kaufmann Traugott Krauß oder
Mechaniker Ernst Sauer, in die Bezirksorte übermittelt wurde. Die Schilderung von Hauptlehrer Riethmüller
bietet zudem ein eindrückliches Stimmungsbild: „Überall stehen Gruppen
von Männern, welche die Lage besprechen und sich in Vermutungen ergehen. Ängstlich forschen die Frauen, die
unter der Haustüre stehen oder zum
Fenster herausschauen, um das Gesprochene zu vernehmen. Einer sagt
dem anderen, an welchem Mobilmachungstag er einrücken muß.“
Andererseits wurde die Chronik aber
immer wieder auch erst nachträglich
geführt, was die Frage nach ihrer historischen Exaktheit und einer rückblickenden Interpretation der Ereignisse
aufwirft.
Ab 1914 Einträge ins Eiserne Buch
Mit dem Dezember 1927 waren dann
die 170 Seiten des ersten Bandes der
Herrenberger Ortschronik gefüllt, die
nächsten 20 Jahre trug der nunmehrige Chronist Niethammer dann in das
sogenannte Eiserne Buch der Stadt
Herrenberg ein. Dieses war ein in Leinen gebundener, mit Metallbeschlägen versehener Band, der eigentlich
von der Stadt – wie von vielen anderen Städten – 1914 als Gedenkbuch für
die Gefallenen des Ersten Weltkrieges
sowie als Ortschronik speziell für die
Kriegsjahre angeschafft worden war.
Die Seiten waren oben und unten reich
verziert, den Anfang machte ein propagandistisches Zitat Kaiser Wilhelms
II. vom 6. August 1914, das die Kriegsmoral an der Heimatfront stärken
sollte: „Noch nie ward Deutschland
überwunden, wenn es einig war.“ Da
man aber den ersten Band der Ortschronik noch nicht vollständig gefüllt
hatte, schrieb man diesen schlichteren
Band schwäbisch sparsam zunächst
einmal voll, bevor man das prächtigere Eiserne Buch eben erst ab 1928
und dann bis 1948 verwendete.
Die beiden Bände stellen ein interessantes Zeugnis der offiziellen Herrenberger Ortschronistik in der ersten
Hälfte des 20. Jahrhunderts dar und
bieten gleichzeitig eine Zusammenschau der dem jeweiligen Chronisten
wichtigen Ereignisse, Daten und Fakten der Stadtgeschichte, die sonst
nur nach mühsamen Recherchen in
Presse, Akten und Gemeinderatsprotokollen zugänglich wären.
Haben Sie Fragen an das Stadtarchiv?
Dann wenden Sie sich gerne unter der
Telefonnummer 07032 954633-0 oder
archiv@herrenberg.de an uns.
8
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Brennholz weiter heiß begehrt
Busfahrer des Jahres gesucht
Heizenergie direkt aus dem heimischen Wald
VVS prämiert zudem das beste Bus-Erlebnis
„Zum Ersten, zum Zweiten und zum
Dritten!“, so klingt es derzeit wieder
im Landkreis Böblingen bei zahlreichen
Brennholz-Versteigerungen
in Gasthäusern und Sportheimen.
Denn Heizenergie aus heimischem
Brennholz zu gewinnen ist umweltfreundlicher und günstiger als der
Einsatz von Öl und Gas. Die Versteigerungen richten sich deshalb
besonders an private Kaminbesitzer,
heißt es in einer Pressemitteilung
des Landratsamts.
„Die Nachfrage nach selbst gemachtem Holz aus dem heimischen Wald für
den eigenen Ofen ist groß“, berichtet
Reinhold Kratzer, der Leiter des Amtes
für Forsten beim Landratsamt Böblingen. „Jedoch steht der Rohstoff Holz
nicht unbegrenzt zur Verfügung, denn
wir ernten nicht mehr als wieder nachwächst.“ Das Brennholz wird deshalb
auch aus Gründen der Fairness in vielen Orten versteigert. „Wer dann auch
bei der Verbrennung von Holz unserer
Umwelt etwas Gutes tun will, muss das
Brennholz mindestens zwei Jahre gut
trocknen“ ergänzt Erster Landesbeamter und Umweltdezernent Martin
Wuttke. „Und der Ofen muss die aktuellen Anforderungen an eine effiziente
Verbrennung erfüllen.“
Dass vom Amt für Forsten bei der Nutzung von Holz auf den Schutz des Waldes viel Wert gelegt wird, merkt jeder,
der an einer Versteigerung teilnimmt.
„Damit die Nährstoffbilanz im Wald
stimmt darf Holz mit einem Durchmesser unter sieben Zentimetern
nicht aufgearbeitet werden“, erklärt
Reinhold Kratzer, „und wir setzen ein
Alt- und Totholzkonzept um.“ Über die
ganze Waldfläche verteilt wird in größeren Bereichen gar kein Holz genutzt,
immer mehr Höhlen- und Altbäume
werden stehen gelassen und liegendes
Totholz verbleibt im Wald. Umweltzertifikate wie das PEFC- und das FSC-Siegel bestätigen die Erfüllung höchster
Anforderungen an die naturverträgliche Bewirtschaftung der Wälder.
„Es lohnt sich auf eine Versteigerung
zu gehen und mitzubieten. Denn der
nächste Winter, der kommt bestimmt.
Und wer selbst Holz macht, dem wird
mehrmals warm – beim Sägen, beim
Spalten und beim Verfeuern.“, weiß
der Forstamtsleiter. Der Brennwert eines Festmeter Buchenholz entspricht
dem von rund 250 Litern Heizöl. Holz
ist günstiger als fossile Energieträger
wie Öl oder Gas und setzt als ständig
nachwachsender Rohstoff kein zusätzliches Kohlendioxid frei. Hinzu kommen kurze Transportwege aus dem
gepflegten Wald vor der Haustüre, was
die Umweltfreundlichkeit noch erhöht..
Ab Mitte März finden auf der
Schönbuch-Lichtung, rund um den
Glemswald und im Gäu zahlreiche
Brennholzversteigerungen statt. Eine
laufend aktualisierte Übersicht ist auf
der Internetseite des Landratsamts
unter www.lrabb.de/brennholz zu
finden.
Fahrgäste des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) können
wieder ihren Lieblingsbusfahrer
oder ihre Lieblingsbusfahrerin wählen. Außerdem freut sich der VVS
ganz besonders über Berichte von
persönlichen Erlebnissen. Die beste
Geschichte wird mit einem Preis
belohnt.
Ein guter Busfahrer bringt neben seiner Freundlichkeit gegenüber seinen
Fahrgästen auch eine Portion Gelassenheit mit und natürlich den Spaß
am Fahren sowie das Geschick, den
tonnenschweren Bus sicher und ruhig
zu chauffieren. Wer seine Sache richtig gut macht, der soll dafür auch belohnt werden und den Titel „Busfahrer
des Jahres“ verdient. Fahrgäste müssen einfach die Stimmzettel ausfüllen,
die als „Swingcards“ in den Bussen
aufgehängt sind oder auf www.vvs.
de heruntergeladen werden können.
Sie können ihre Bewertung auch per
E-Mail abgeben. Die Mail ist zu richten
an busfahrerdesjahres@vvs.de und
sollte neben den eigenen Kontaktdaten Angaben zur Liniennummer, zum
Bus-Kennzeichen und zu Datum und
Uhrzeit enthalten. Auch auf Facebook
kann jetzt abgestimmt werden: Auf
der VVS-Facebook-Seite ist ein Abstimmungstool freigeschaltet,das direkt über https://apps.facebook.com/
vvs-busfahrer/ erreicht werden kann.
Einsendeschluss für die Stimmabgaben per Swingcard, E-Mail oder auf Facebook ist der 31. März 2015.
Mitmachen lohnt sich: Außerdem wir
die beste eingereichte Geschichte mit
einen eBook-Reader inklusive Lesegutschein belohnt. Unter allen Einsendungen verlost der VVS außerdem drei
Gutscheine für das Restaurant Goldberg in Fellbach im Wert von je 100
Euro. Auf der VVS-Homepage unter
www.vvs.de können Interessierte alle
Details zum Wettbewerb nachlesen.
Neue Wanderpauschalen am Gäu.Rand.Weg.
... sanft –oder knackig!
www. heckengäu-naturnah.de




































































































AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
9
Höhere Zuschüsse für energieberatung
Energieagentur im Landkreis informiert über Förderung bei Sanierungskonzept
Der Großteil der Energiekosten geht
in Wohngebäuden auf das Konto von
Heizung und Warmwasser. Wer die
Energieeffizienz verbessern will,
kann sich von einem Fachberater ein
Sanierungskonzept erstellen lassen.
Der Bund zahlt dafür jetzt bis zu 60
Prozent Zuschuss, heißt es in einer
Pressemitteilung der Energieagentur des Landkreises Böblingen.
Oft ist der erste Schritt der schwierigste. Trotz gesunkener Brennstoffpreise sind die Kosten für Strom und
Heizenergie noch immer beträchtlich.
Doch viele Hausbesitzer scheuen sich
vor einer Ursachendiagnose. Befürchten sie doch Ausgaben, die nicht zu bewältigen scheinen. Das beginnt schon
mit der Fachberatung vor Ort. „Die erhöhten Zuschüsse für die Vor-Ort-Beratung, die das Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz
BAFA – jetzt zahlt, sind deshalb Balsam
für des Hausbesitzers Seele“, ist der
Geschäftsführer der Energieagentur
Kreis Böblingen Berthold Hanfstein
überzeugt.
Um finanzielle Unterstützung vom
BAFA zu bekommen, muss der Eigentümer, Mieter oder Pächter einen zertifizierten Energieberater beauftragen.
Dieser stellt den Förderantrag. „Der
Auftraggeber entscheidet, ob er ein
komplettes Sanierungskonzept oder
einen schrittweisen Sanierungsfahrplan haben möchte“, erklärt Hanfstein.
Nach der Zusage kann es losgehen:
Der Berater nimmt relevante Gebäudeteile wie Wände, Fenster, Dach und
Kellerdecke in Augenschein und begutachtet auch die Heizungsanlage.
Sind alle Daten erfasst, erstellt er einen Energieberatungsbericht mit konkreten Sanierungsvorschlägen und
bespricht schließlich alles mit dem
Auftraggeber.
Beratungskosten werden erstattet; für
Ein- und Zweifamilienhäuser liegt die
Grenze bei 800 Euro, für Wohnhäuser
mit drei und mehr Wohneinheiten bei
1.100 Euro. Über alle Belange rund ums
energieeffiziente Sanieren, Heizen und
Stromsparen klärt die Energieagentur
Kreis Böblingen auf. Hierfür bietet sie
nach Terminvereinbarung eine kostenlose, neutrale und unabhängige Erstberatung im Landratsamt an. Zusätzlich ermöglicht die Energieagentur in
Kooperation mit der Verbraucherzentrale kostengünstige Energie-Checks
als Impulsberatung vor Ort.
Die BAFA-Fördersumme mindert direkt
die Rechnung des Energieberaters.
Bis zu 60 Prozent der förderfähigen
Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 07031 663-2040 oder im
Internet unter www.ea-bb.de.
Verkauf städtischer Wohnbauplätze
Die Stadt Herrenberg bietet die unbebauten Flurstücke Nr. 127 +
127/1, Knappengasse in Kuppingen mit einer Grundstücksgröße
von insgesamt 599 m2 zum Verkauf an. Der Kaufpreis beträgt
260,-€ /qm. Diesbezüglich besteht Verhandlungsbereitschaft.
Herrenberg kennen lernen
Herrenberg kennen lernen
Stadtführung und
Glockenmuseum
Stadtführung für Kinder
29.03.2015, 15.00 Uhr
Treffpunkt: am Marktbrunnen
Gästeführer: Reiner Kaupat
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Tel: 07032 924-320
Fax: 07032 924-390
E-Mail: ktm@herrenberg.de
Internet: www.herrenberg.de
22.03.2015, 15.00 Uhr
Treffpunkt: am Marktbrunnen
Gästeführer: Gerhard Laffin
Interessenten erhalten weitere Informationen auf der Homepage
der Stadt www.herrenberg.de (Wohnbauplatzbörse)
oder bei der
Stadt Herrenberg, Bauverwaltung/Grundstücksverkehr,
Marktplatz 1, 71083 Herrenberg, Telefon 07032 924 – 238,
Telefax 07032 924 – 4552,
Email grundstuecksverkehr@herrenberg.de
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Tel: 07032 924-320
Fax: 07032 924-390
E-Mail: ktm@herrenberg.de
Internet: www.herrenberg.de
Redaktionsschluss
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Anmeldung ist nicht erforderlich!
- Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle Artikel im Redaktionssystem "Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de eingeben sein
- Alles was später eingestellt wird landet automatisch in der darauffolgenden
Kalenderwoche/Ausgabe.
Das Ordnungs- und Standesamt informiert:
Mobile Geschwindigkeitsmessungen im Monat Februar 2015
Datum
in der Zeit
von bis
Messort
zulässige
Geschwindigkeit
beanstandete
Fahrzeuge
gemessene Höchstgeschwindigkeit
gemessene
Fahrzeuge
3. Februar
9.59
11.29
Gültstein, Altinger Straße nach Einmündung Ammerstraße
30 km/h
5
47 km/h
41
3. Februar
14.14
15.50
Affstätt, Kuppinger Straße Ecke Conrad-Weiser-Straße
30 km/h
15
43 km/h
152
4. Februar
10.05 11.35
Johannesstraße 28
30 km/h
1
36 km/h
55
13. Februar
8.43
10.14
Berliner Straße, Höhe Schulzentrum
30 km/h
10
46 km/h
173
23. Februar
9.19
10.39
Oberjesingen, Calwer Straße, Höhe Fußgängerampel
50 km/h
0
24. Februar
10.42 12.13
Oberjesingen, Rheinstraße, Höhe Grundschule
30 km/h
2
39 km/h
13
25. Februar
13.44 15.14
Raistinger Straße vor Falkenweg
30 km/h
16
44 km/h
151
26. Februar
13.54 15.54
B28, Höhe Einmündung Mönchberg
70 km/h
115
104 km/h
551
210
10
AKtuelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Die Sache mit den tagen
Kurs für Mädchen in den Osterferien
Alles, was wichtig ist zum Thema
Menstruation, erfahren Mädchen im
Alter von 10 bis 12 Jahren (Klassenstufe 4 – 6) bei einem Kurs am Mittwoch, 8. April, und Donnerstag, 9.
April, jeweils von 10.00 bis 13.00 Uhr.
Kursleitung und weitere Infos gibt
es bei Sibylle Kraut, rundum Praxisgemeinschaft, Auf dem Graben 8 in
Herrenberg, Telefon 07032 34780,
E-Mail: kontakt@sibylle-kraut.de. Die
Kursgebühr beträgt 30 Euro, die Anmeldung ist bei der VHS unter Telefon 07032 2703-10 oder per E-Mail
unter anmeldung@vhs.herrenberg.de
möglich. Die Veranstaltung ist eine
Kooperation von VHS und Gleichstellungsbüro der Stadt Herrenberg.
Beratung zur Rente
Sprechtag im Rathaus
Brot- und Rosenmarkt lockt viele Gäste in die Stadthalle
Der vierte Brot- und Rosenmarkt lockte am vergangenen Samstag unzählige
Besucherinnen und Besucher in die Stadthalle. Zusätzlich zum vielfältigen und
kreativen Angebots des Marktes fanden die frischgebackenen Holzofenbrote und
das Kuchenbuffet der Hilde-Domin-Schule reißenden Absatz. Die Ausstellerinnen
schätzten besonders das freundliche, aufgeschlossene und kauffreudige Herrenberger Publikum.
Der nächste Sprechtag im Rathaus
Herrenberg, Marktplatz 5, Zimmer 1
findet am Mittwoch, 25. März, von
8.40 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis
15.40 Uhr statt. Versicherungsunterlagen und Pass/ Personalausweis sind
mitzubringen.
Eine Beratung kann nur nach vorhergehender Terminvereinbarung unter
der Telefonnummer 0711 61466-510
oder per Internet unter:
https://www.eservice-drv.de/eTermin/
dsire/step0.jsp durchgeführt werden.
Die liebe und ihre vielen Facetten
Brot und Rosen: Veranstaltungsreihe des Herrenberger Frauennetzwerks
sind: In allen Epochen haben Frauen
komponiert! Neben Werken für „ihr“
Instrument, häufig das Klavier oder
die Stimme, entstanden unzählige
Opern, Sinfonien, Ballettmusik oder
Oratorien.
Phoenix
femmovie – Frauenfilmtag
Donnerstag, 19. März,
20.00 Uhr, Kommunales Kino,
Tübinger Str. 40
Equal Pay Day
Spiel mit offenen Karten:
Was verdienen Frauen und Männer?
Mit einem Infostand will
die Frauenliste darauf aufmerksam machen, dass
die Entgeltunterschiede zwischen Männern und Frauen aktuell noch immer
22% betragen.
Samstag, 21. März,
9.00 bis 12.00 Uhr,
Infostand vor der Spitalkirche
Liebe zur Handarbeit
TUNIKA - Kreativ-Workshop für Frauen
mit und ohne Migrationshintergrund
Samstag, 21. März,
14.00 bis 18.00 Uhr,
Klosterhof, Raum 3.2, Bronngasse 13
Werke von Komponistinnen
für Blockflöte und Klavier
aus mehreren Epochen
Auch wenn ihre Namen auf Konzertprogrammen nicht so häufig vertreten
Im Kammerkonzert der Flötistin Astrid
Andersson und der Pianistin Susanne
Götz werden zwei bedeutende Komponistinnen des Barock vorgestellt:
Elisabeth Jacquet de la Guerre wirkte
als Musikerin am Hofe Louis XIV. Anna
Amalia haben wir nicht nur Kompositionen, sondern auch die heute noch berühmte Amalienbibliothek zu verdanken. Mit der leidenschaftlichen Musik
von Augusta Holmès begeben wir uns
in die Romantik und mit den Werken
von Claude Arrieu und Janine Rueff
nähern wir uns dem 21. Jahrhundert.
Astrid Andersson (Flöte), Susanne
Götz (Klavier), Susanne Geiger
(Moderation)
Veranstalterinnen: SICHTBAR, Gleichstellungsbüro, Musikschule
Samstag, 21. März,
20.00 Uhr,
Studio der Musikschule,
Bismarckstr. 9
Der einfühlsame Umgang
mit trauernden Kindern
und Jugendlichen
ITrauer ist eine gesunde, lebensnotwendige und kreative Reaktion auf Verlust
und Trennungsereignisse. Trauer ist
eine Antwort der Seele und des Körpers
auf Trennung und Verlust. Kinder brauchen Hilfestellungen, um mit Verlusten
umgehen zu können und die daraus
resultierenden Ängste zu bewältigen.
Was kann getan werden, damit der Weg
aus der Trauer gefunden wird? Der
ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst im Landkreis Böblingen bietet
dazu individuelle und altersgerechte
Betreuung von betroffenen Familien Unterstützung an. In Ihrem Vortrag geht
die Hospizdienstleiterin und Referentin
Cornelia Gros anhand von verschiedenen Fallbeispielen auf unterschiedliche
Möglichkeiten im Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen ein.
Veranstalterin: LandFrauen Kuppingen
Dienstag, 24. März, 19.30 Uhr,
Altes Schulhaus, Kuppingen
Interkultureller
Frauenabend
Sie sind eingeladen, Frauen unterschiedlicher Nationen kennen zu lernen - ein Abend zum Hören, Sehen,
Staunen, Mitmachen und Freude teilen.
Die Sängerin Ninel Çam van Chapull
wird aserbaidschanische und anatolische Liebeslieder a-capella vortragen.
Sie dürfen sich auf ein Internationales
Buffet freuen, das auf Spendenbasis
angeboten wird.
Mittwoch, 25. März, 19.00 Uhr,
Klosterhof, Gewölbe, Bronngasse 13
Liebe - nicht ohne Selbstbestimmung über den
eigenen Körper!
Die Amnesty-Kampagne "My Body, My
Rights"
Mit wem will ich Sex haben? Wen heirate
ich - will ich es überhaupt? Wie viele
Kinder möchte ich haben und wann?
All dies selbst entscheiden zu können
sind Grundlagen für ein eigenverantwortliches Leben. Voraussetzungen sind
Sexualaufklärung, Zugang zu Verhütungsmitteln und medizinische Betreuung rund um Schwangerschaften - aber
auch Freiheit von sexueller Gewalt und
von sozialem Zwang „wie ich zu sein
habe“. Diese wurden in unserer „westlichen“ Gesellschaft schrittweise mühsam
(aber keineswegs vollständig) errungen.
Weit davon entfernt sind viele andere
Länder. Die Verweigerung der sexuellen
und reproduktiven Rechte (SSR) reicht
von verbreiteter sexueller Gewalt über
Zwangsverheiratung ganz junger Mädchen bis hin zu fehlendem Zugang zu
Gesundheitsdiensten, zum Totalverbot
von Schwangerschaftsabbrüchen und
zu harten Strafen für Homosexuelle.
Referentin: Gunda Opfer, Sprecherin der
Themen-Koordinationsgruppe
„Menschenrechtsverletzungen an Frauen“
der Deutschen Sektion von Amnesty
International
Veranstalterin: Amnesty International
Ortsgruppe Herrenberg
Freitag, 27. März, 20.00 Uhr,
Klosterhof, Café, EG,
Bronngasse 13
Die Broschüre "Brot & Rosen" liegt in
öffentlichen Gebäuden und Geschäften aus.
Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es im Gleichstellungsbüro, Marktplatz 5, 71083
Herrenberg, Telefon 07032 924-363,
Fax 07032 924-333, E-Mail: gleichstellung@herrenberg.de
KultuRelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
11
Bücher | Zeitschriften | Hörbücher | Musik | Spiele | Filme | Digitale Medien
Hörenswert
Lesetipps der Stadtbibliothek
von der Lippe, Jürgen:
Beim Dehnen singe ich
Balladen: Geschichten und Glossen
Sie sind böse, sie
sind abgründig, sie
sind dreist und blitzgescheit, vor allem
aber überraschend
und schmerzhaft komisch: die neuesten
Kurzgeschichten und
Glossen von Altmeister Jürgen von der
Lippe, der sich einmal mehr selbst übertroffen hat.
Standort: CD Hörbuch Humor
Laurain, Antoine:
Liebe mit zwei Unbekannten
Eines Morgens findet Laurent auf der
Straße die Handtasche einer Frau. Darin:
ein altmodischer Spiegel, das Parfum La
Habanita, einen Roman von Patrick Modiano, signiert vom Autor, und ein rotes
Notizbuch voll persönlicher Gedanken,
die ihn faszinieren. Die Unbekannte hinter den Zeilen lässt ihn nicht mehr los.
Laurent weiß fast nichts über die Frau,nur
eins: dass er sie unbedingt kennenlernen
möchte. Es beginnt eine Liebe mit zwei
Unbekannten.
Standort: CD Hörbuch L
Stadtbibliothek
stadtbibliothek@herrenberg.de
Telefon 07032 948230
Seethaler, Robert:
Der Trafikant
Österreich 1937: Der 17-jährige Franz
Huchel verlässt sein Heimatdorf, um in
Wien als Lehrling in einer Trafik einem
Tabak-und Zeitungsgeschäft sein Glück
zu suchen. Dort begegnet er eines Tages
dem Stammkunden Sigmund Freud und
ist sofort fasziniert von ihm. Im Laufe der
Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche
Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern. Als sich Franz
kurz darauf Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka verliebt und in eine
tiefe Verunsicherung stürzt, sucht er bei
dem alten Professor Rat. Dabei stellt sich
jedoch schnell heraus, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche
Geschlecht ein mindestens ebenso großes
Rätsel ist wie Franz. Ohnmächtig fühlen
sich beide auch angesichts der sich dramatisch zuspitzenden politisch-gesellschaftlichen Verhältnisse. Und schon bald
werden sie und Anezka jäh vom Strudel
der Ereignisse auseinandergerissen.
Standort: CD Hörbuch S
Lennox, Judith:
Ein letzter Tanz
Zu ihrem 75. Geburtstag lädt Esme die
ganze Familie in das einstige Herrenhaus
„Rosindell“ ein. Trotz der traumhaften
Im Kulturzentrum Hofscheuer
Tübinger Straße 36
71083 Herrenberg
Kulisse kommt keine feierliche Stimmung
auf, zu viele traurige Erinnerungen stecken in den Wänden des alten Gemäuers.
Alles begann mit einem Tanz, für Esme
der schönste Tanz ihres Lebens: Ausgerechnet Devlin, für den sie schon seit
Kindertagen schwärmte, forderte sie auf
der Verlobungsfeier ihrer Schwester Camilla auf. Wie glücklich sie damals war!
Doch mit dem Tanz nahm eine unheilvolle
Liebesgeschichte ihren Lauf, die noch immer in ihrer Familie nachklingt. Bis Esme
sich entschließt, dem Fluch ein Ende zu
setzen.
Standort: CD Hörbuch L
MacFarlane, Seth:
A Million Ways to
die in the West
Mathis, Ayana:
Zwölf Leben
Als Hattie ihre erstgeborenen Zwillinge
Philadelphia und Jubilee taufte, war das
Ausdruck einer großen Hoffnung. Hatte
der Norden, die „Wiege der Freiheit“, den
Schwarzen, die aus dem Süden kamen,
nicht Gleichheit und Wohlstand versprochen? Und schmeckte das Leben in dem
kleinen Haus an der Wayne Street nicht
nach Zukunft? Hattie wird noch viele weitere Kinder bekommen, aber kaum etwas
von ihren Hoffnungen wird sich erfüllen.
Schmerz über Versagen und Schicksalsschläge überschattet Hatties Dasein. Es
ist ein Schmerz, der sich fortschreiben
wird in die nächste Generation.
Standort: CD Hörbuch M
Ein todkomischer Western von dem Typ,
der uns Family Guy, American Dad und
Ted gebracht hat Albert Stark ist ein vorwitziger Feigling, der den Wilden Westen
aus tiefstem Herzen hasst. Aber es gibt
Dinge, die das Leben in „Old Stump“ erträglicher machen: seine Schafe, seine
Freundin Louise, die noch alle ihre Zähne hat, und Edward, sein loyaler, wenn
auch einfältiger Freund. Als Albert das
Duell mit dem Halunken Charlie Blanche
verweigert, gibt ihm Louise entnervt den
Laufpass. In seiner Verzweiflung offenbart er sich der mysteriösen Schönheit
Anne, die ihre eigenen Probleme hat. Ihr
verhasster Mann, ein berüchtigter Revolverheld, ist mit seiner Bande auf dem
Weg nach Old Stump. Und Albert, so ihr
Plan, soll ihn aufhalten...
Standort: CD Hörbuch M
Duve, Karen:
Die Öffnungszeiten:
Montag
geschlossen
Dienstag
10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Warum die Sache schiefgeht: Wie Egoisten, Hohlköpfe und Psychopathen uns
um unsere Zukunft bringen
Ohne Frage: Wir stehen näher am globalen Kollaps als die meisten glauben.
Schade nur, dass in Politik und Wirtschaft
immer noch meist diejenigen das Sagen
haben, die am allerwenigsten dazu geeignet sind. In Zeiten von Klimawandel,
Artensterben, Atombomben, Überbevölkerung, mulitresistenten Keimen und
unregulierten Finanzmärkten ist das eine
Katastrophe. Karen Duve haut auf den
Tisch und zeigt, dass kurz vor zwölf endlich mal andere dran sein sollten.
Standort: CD Hörbuch Wissen
Passionskonzert „Der tod Jesu“
Stadtkapelle in concert
Kantorei und Collegium musicum in der Stiftskirche
Jahreskonzert in der Herrenberger Stadthalle
Was muss das für ein Werk sein, das
fast ein Dreivierteljahrhundert regelmäßig Karfreitag für Karfreitag von der
Berliner Singakademie aufgeführt wurde? Am Sonntag, 29. März, um 17.00
Uhr kann man diese wunderschöne
Passionskantate in der Stiftskirche
Herrenberg erleben.
Seit ihrer Berliner Uraufführung 1755
zählte Carl Heinrich Grauns „empfindsame“ Passionskantate „Der Tod Jesu“ lange Zeit zu den meistaufgeführten Werken
dieses Genres.
Noch bis Ende des 19. Jahrhunderts
konnte sie sich im Repertoire zahlreicher
Oratorienvereine und Singakademien
behaupten, oft gleichberechtigt neben
Bachs oratorischen Passionen.
Am Sonntag, 29. März, um 17.00 Uhr wird
diese wunderschöne Passionskantate in
der Stiftskirche Herrenberg zu hören
sein. Es musizieren Kantorei und Collegi-
um musicum gemeinsam mit den Solisten
Cornelia Winter (Sopran 1), Christa Feige
(Sopran 2), Xuecheng Zhang (Tenor) und
Teru Yoshihara (Bass) unter der Leitung
von Michael Stadtherr.
Karten gibt es ab 11 Euro in der Geschäftsstelle des Gäuboten im Bronntor
Herrenberg oder unter reservix.de.
Die Stadtkapelle Herrenberg gibt am
kommenden Sonntag, 22. März, um
18.00 Uhr ihr jährliches Konzert in der
Stadthalle Herrenberg. Wie in den vergangenen Jahren, hat die Stadtkapelle
wieder ein für die Zuhörer sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.
In der ersten Hälfte des Konzertes geht
ganz klassisch mit dem Deutschmeister
Regimentsmarsch los. Danach ist unsere Klarinettistin Linda Schwab, eine der
jüngsten Musikerinnen im aktiven Orchester, mit einem Concertino für Solo-
Klarinette und Orchester zu hören. Den
pompösen Höhepunkt der ersten Hälfte markiert die „Ouvertüre 1812“ von
Tschaikowsky.
Den Zwischenteil des Konzertes wird die
Jugendkapelle mit klassisch-modernen
Klängen auflockern bevor wieder die
Stadtkapelle das Ruder übernimmt und
nun mit rockigen Klängen den Konzertabend abschließt. Es sind unter anderem
bekannte Hits der kalifornischen Band
„Toto“ und Filmmusik aus „Mission Impossible“ zu hören.
Karten sind im Vorverkauf bei Bild und
Rahmen Gebert (Bronngasse 2), Buchhandlung Zehnder (Hindenburgstraße
3), im Internet unter www.stadtkapelle-herrenberg.de und natürlich bei allen
Musikerinnen und Musikern der Stadtkapelle für 7 Euro (Abendkasse 9 Euro)
erhältlich.
Jugendliche unter 16 Jahre haben freien
Eintritt!
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter: http://amtsblatt.germany-live.de
12
KultuRelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Aktuelles aus der Volkshochschule
Länder- und Heimatkunde
 Das Kulturmagazin „ttt empfiehlt“:
Live bei der Generalprobe der
Opernuraufführung „Wilde“ bei den
Schwetzinger SWR Festspielen 2015,
Mi 20.05., 18:00-22:00, 5,00 € Kurs
111008
 Reiseplanungsseminar Neuseeland,
Insider-Tipps
und
ausführliches
Skript, Di. 24.03., 18:30-21:30, 15,50 €,
AK 17,50 €, Kurs 110006
 Schönbuch bei Nacht, eine
Wanderung der besonderen Art,
02.04.,
20:00-24:00,
14,00
€,
Mindestalter 10 Jahre, Kurs 111003
 Malen wie die gorßen Meister –
Aquarell-Technik von Emil Nolde.: mi,
ab 25.03., 18:30-20:30, 4x, 39,00 €,
Kurs 205017
 Wellness-Painting, Sa 28.03.,
14:30-17:00 Uhr, 1x, 12,00 €, K205022
 Portraits zeichnen ab 12 Jahren,
samstags, ab 21.03., 11-13, 4x, 36 €
 Malen mit Aquarellfarbenf. Kinder,
30.03.-02.04., 14:45-16:15, 32,00 €
 Silberschmieden f. Kinder, 01.04.,
10-17 Uhr, 1x, 36,00 €, ab 8 Jahren
EDV & Berufliche Bildung
Bewerberbüro: Mi 08.04., 13-17 Uhr,
jeweils eine Stunde, kostenlos, bitte
vereinbaren Sie eine Uhrzeit mit uns.
Excel Pivot 2010: Sa, 21.03., 10:00 –
15:30 Uhr, vhs, 75,-€, Kurs 501013
Gesundheitsforum
Wirtschaft
 1x1 der Sachwertanlage:
Mi,
15.04.2015, 19:30 - 21:30 Uhr, 15 €
Kurs 104001
Recht
 Ehegattentestament: Mi, 29.04.,
19:30-21:00, 8€. Kurs 105001
Pädagogik
 Kinderangst hat viele Gesichter:
Mi,25.03.2015,20:00-22:00Klosterhof,
7€, Kurs 106007

Augen
auf
und
durch:
Wechseljahre, Vortrag, Mo 23.03.,
19:30-21:00, Klosterhof, Mehrzweckraum, 8,00 €, Kurs 304002
Für Mädchen
 Die Sache mit den Tagen, alles zum
Thema Menstruation, für Mädchen
von 10-12 J., mit Sibylle Kraut, Osterferienkurs am Mi, 08.04. und Do,
09.04., jeweils 10.00-13.00, rundum
Praxisgemeinschaft, Auf dem Graben
8, 1.OG, 30€, Kurs 302507
Entspannung/Massage
Kochkurse - Trinkgenuss
 Energetisch-vegetative Stressregulation, Vortrag mit Demo u. Selbsthilfe-Übungen, mit Sibylle Kraut, Do.
09.04., 20:00-22:00, Praxisgemeinschaft Rundum, Aus dem Graben 8,
1.OG, rechts, 12€, Kurs 301007
 Qi Gong mit dem Idogo-Stab und
Idogo-Walking, mit Dietrich Duncker,
ab Di, 14.04., 17:30-19:00, Treffpunkt:
Parkplatz Waldfriedhof, 78€ + 2€
Ausleihgebühr Idogo-Stab, 12 Termine, Kurs 302005
 Kopf frei!, Entspannung und
Stressprävention, mit Maria De Mite,
ab Do, 23.04., 19:45-20:45, VHS,
48€, 8 Termine Kurs 301006
 Feldenkrais, Lektionen für das
täglich Wohlbefinden, mit Karin
Witthof, montags, ab 20.04., 20.0021.00, VHS, Raum 105, 60€, 10 Termine, Kurs 302019
 Verspannungen im Mund- und
Kieferbereich,
mit
Hilfe
der
FELDENKRAIS-Methode, mit Lizzy
Schmid, Sa, 18.04., 10:00-16:30,
(Mittagspause von 12:30-14:00), VHS,
Raum 105, 42€, Kurs 302020
 Weinbasics-für Einsteiger, mit
Christiane Leibssle, Di. 24.03., 19:0021:30, VHS, Küche, 30€ (inkl. Verkostung), Kurs 307501
 Die ayurvedische, vegetarische
Ernährung im Jahreszyklus, fit und
leicht durch den Frühling, mit Birgit
Deißinger, Do. 16.04,. 18:00-22:00,
VHS, Küche, 15€ + ca. 12€ Lebensmittel, Kurs 307004
 Feines vom Geflügel, mit Lajos
Holloköi, Mi. 15.04,. 18:00-22:00, VHS,
Küche, 19€ + 15€ Lebensmittel, Kurs
307306
 Teeseminar mit Teezeremonie und
Verkostung, mit Aimin Wagner-Zhao,
So. 19.04., 14:00-17:00, Tai Chi Teehaus, Stuttgart, 16€ (inkl. Lebensmittel), Kurs 307504
Sprachen
 Arabisch f. Anf., Kleinstgruppe, ab
Sa, 11.04., 09:00-12:30, 5x, vhs,
Nr.401000
Telephoning in English, Niv. A2,
Power Day 1, Sa, 21.03., 09:00-15:00,
vhs, 39€, Kurs 406302,
Bewegungskurse
 Ich beweg‘ mich – Lauf Basics,
Schritt für Schritt zu mehr Ausdauer,
mit Anke Lang, freitags, ab 20.03.,
16:00-17:00, Treffpunkt Waldfriedhof,
35€, 10 Termine, Kurs 302101
Psychologie
 Gesunde Arbeit – gute Arbeit: Sa,
21.03.2015, 9:00 - 16:00 Uhr, 40 €
Kurs 107007
 Gemeinsam statt einsam:
Sa,
28.03.2015, 10:00 - 13:00 Uhr, 40 €
Kurs 107009
Biologie und Garten
 Gartenspaß statt Schneckenfraß:
Mi, 15.04.2015, 19:00 - 21:15 Uhr, 10 €
Kurs 114004
Kunstführung in Herrenberg
 Jerg Ratgeb Skulpturenpfad Kuratorenführung: Sa 04.04., 15 Uhr,
Treffp: Bahnhofsvorplatz Herrenberg
Kurs 203001b, bitte anmelden.
Nähen
 Patchwork für Einsteiger: Di 24.03+
montags, ab 13.04., 9-12 Uhr, 7x, 92€
Kunst
 Perspektivisches Zeichnen, mo, ab
23.03., 18:30-20:45, 6x, 65,00 €

Scribbeln,
Zeichnen
und
Skizzieren.: Sa+So, 21.03+22.03., je
09:00-17:00, 2x, 75 €, Kurs 205008
Für Kinder
Regina Kaute_pixelio
 Bewegung, Spaß und Abenteuer,
für Väter und Kinder von 3-6 Jahren,
mit Anke Lang, Sa, 18.04., Sa, 09.05.,
Sa, 13.06., jeweils 09:30-11:00,
Schickhardt-Gymnasium, Turnhalle,
16,50€, 3 Termine, Kurs 302502
fotolia
 Bewegung nach Schlaganfall,
Parkinson und anderen neurologischen Erkrankungen, mit Claudia
Raible, montags, 09:30-10:45, VHS,
Raum 106, 207€, 23 Termine, Kurs
302430. Schnuppern möglich.
Tanz
 Salsa, Grundkurs, mit Miguel
Guzman Batista, Sa, 21.03., 14:0017:00, So, 22.03, 13:00-16:00, VHS,
Vereinsraum, 36€, Kurs 209004
 Disco-Fox I, Grundkurs, mit Peter
Holzner, Sa, 28.03., 15:00-17:00, So,
29.03., 15:00-17:00, VHS, Vereinsraum, 24€, Kurs 209007
 Tänze der Freude 50+, für Frauen,
mit Phoebe McDonald, mittwochs, ab
Mi, 15.04., 09:15-11:00,VHS, Vereinsraum, 26€, 4 Termine, Kurs 209018
Stilberatung
 Das bin ich wert, mit Esther Priesching, Der erste Eindruck und seine
Folgen. Körpersprache und ihre
Auswirkungen.
Gewinnen
durch
typgerechte Farben. Persönlichkeit
und Stil. Grundregeln für einen
überzeugenden Stil, .Di. 28.04., 19:1521:45, VHS, Raum 102, 16€ (inkl. 5€
Material), Kurs 305202
Touristenkurse in den Osterferien
 Italienisch, 07.04.-10.04., jew. 18:1521:15 Uhr u. 11.04.2015, 09:00-12:00
Uhr, 65,00€ + 8,50€ Mat., VHS, Kurs
409001
 Spanisch, 07.04.-10.04., jew. 18:1521:15 Uhr u. 11.04., 09:00-12:00 Uhr,
75,00€ + 9,50€ Mat., VHS, Kurs
409001
 Brasil. Portugiesisch, 08.04.-10.04.,
jew. 19:00-21:30 Uhr u. 11.04, 09:0011:30 Uhr, 79,00€, inkl 5,00€ Mat.VHS,
Kurs 418001
 Türkisch, 07.04.-10.04., jew. 18:0020:15 Uhr u. 11.04.2015, 10:00-12:15
Uhr, 69,00€ VHS, Kurs 424003
Griechisch: 26.05.-29.05.2015, jew.
19:30-21:45 Uhr,58,00€ , VHS, Kurs
412000
Sprachkurse für Schüler
 Chinesisch für Kinder in den
Osterferien, Mo, 30.03.- 02.04., 9:3010:30., 4x, 30,00€ vhs, Nr.402003
 Chinesisch für Jugendliche in den
Osterferien, Mo, 30.03.- 02.04.,10:4511:45., 4x, 30,00€ vhs, Nr.402004
 Englisch für Kl. 10 Realschule,
09.04.-11.04.2015, jew. 13:00-15:00,
3x, 38,00€ inkl. Mat. vhs, Kurs 406101
Veranstaltungen, in denen noch Plätze frei sind. Bitte bald melden! Volkshochschule Herrenberg, Tübinger Straße 38-40. Telefon 07032 2703-0, Fax 27,
Mail: anmeldung@vhs.herrenberg.de, (Nur mit Adresse, Telefon, Bankverbindung gültig) www.vhs.herrenberg.de – Unsere Studienreisen: www.ihre-vhs-reise.de
KULTURELLES
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
13
s
h
v
e
l
u
h
c
s
Musik tadtbibliothek
S
VHS - Tagesfahrten
 Tulpenblüte am Albtrauf:
Gönningen und Garten von Professor
Doschka
Bei dieser Gartentagesfahrt mit der
Gartenfachfrau Christine Petzsche
am Samstag, 18.April 2015 stillen die
zu besuchenden Gärten nach dem
grauen Winter die Sehnsucht nach
bunten Farben.
Die leuchtenden
Tulpen sind die ersten Frühlingsboten
und faszinieren die Menschen seit
Jahrhunderten. Ein „Tulpendorf“ mit
besonderer Geschichte findet sich am
Fuß der Schwäbischen Alb. Hier sind
alle Orten blühende Tulpen zu entdecken: u.a. auf dem Friedhof, auf
Probefeldern, in einem Privatgarten.
Der Garten Doschka verzaubert dann
auf 4 Hektar Fläche mit den verschiedensten Ideen aus Malerei und
Gartenkunst mit der umgebenden
Landschaft: mehrfach preisgekrönt
u.a. mit dem europäischen Gartenschöpfungspreis.
Anmeldeschluss: 2. April 2015
 Blick hinter die Kulissen des
Ludwigsburger Schlosses und verborgene Schätze in Ludwigsburg
Am Samstag, 9. Mai 2015 öffnen sich
verschlossene
Türen: Heizgänge,
geheime Kellergewölbe, versteckte
Innenhöfe. Bei dieser Tagesexkursion
mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird
hinter der Pracht der fürstlichen
Räume eine ganz eigene Welt sichtbar. Am eigenen Leibe kann erlebt
Musikschule
musikschule@herrenberg.de
Telefon 07032 6091
werden, wie sich die unterschiedlichen Bewohner des Schlosses gefühlt
haben mögen. Beim Stadtspaziergang am Nachmittag werden dann
die etwas abgelegenen Teile der
Innenstadt, lauschige Hinterhöfe,
kleine Gassen und Treppchen erkundet. Eine Entdeckungsreise mit den
dazu passenden Geschichten.
Anmeldeschluss: 30. April 2015
Angelegentlich entdeckt man auch
das eine oder andere Atelier, das
einem deutschen Künstler, einer
deutschen Künstlerin gehört. Warme
Quellen gibt es auch und eine wunderbare Landschaft und ein Reiseleiter, der das alles kennt wie seine
Westentasche, der erzählen und
genießen kann.
Anmeldeschluss: 27. März 2015
VHS - Studienfahrten
Vortrag und Lesung
 Apfelblüte und mehr: Gartenreise
nach Südtirol
Bonhoeffer – Biografie, Dichtung,
Widerstand. Zum 70.Todestag Dietrich Bonhoeffer
Dietrich Bonhoeffer war ein Ausnahmetheologe; seine neue Lesart der
Bibel fand Anklang insbesondere bei
jungen Menschen. Gebildet, aus gut
bürgerlichem Elternhaus stammend,
engagiert, kritisch – so ging er seinen
Weg in tiefer christlicher Überzeugung. Sein Denken, nachdem man
dem Rad in die Speichen fallen muss,
wenn es nötig ist, brachte ihn in den
Widerstandskreis in der Abwehr. Als
einer von ganz wenigen Kirchenmännern hatte Bonhoeffer auch die
Juden im Blick und seine Aussage
„Wer nicht für die Juden schreit, darf
nicht gregorianisch singen“ ist heute
Beleg für seine aufrechte Haltung.
300 Tage Sonne und beeindruckende
Kontraste zwischen alpiner und
mediterraner Pflanzenwelt machen
Südtirol zum idealen Ziel für eine
Gartenreise. Dies umso mehr im
Frühling vom 1. bis 5. Mai 2015, wenn
zur Zeit der Apfelblüte das Etschtal
zu einem rosaweißen Blütenmeer
verschwimmt. 5 Tage lang können
Gärten, Landschaften und stimmungsvolle Städte erlebt werden.
Genussvoll wird es beim Besuch eines
Weingutes, eines Kräuterbauernhofes
und einer Apfelplantage.
Verlängerter Anmeldeschluss.
 Die Maremmen: Mit Prof. Dr.
Bathelt nach Italien
Bei dieser Kulturstudienreise vom 25.
bis zum 31. Mai 2015 zieht es den
langjährigen VHS-Leiter im Unruhestand in seine Lieblingsgegend: Die
Maremmen erstrecken sich südlich
der toskanischen Riviera bis zur jener
Gegend, die durch ein Schiffswrack
frische Berühmtheit erlangte. Phantastische
Küstenabschnitte,
ein
grandioses Hinterland, eine tiefe
Begegnung mit den so spannenden
Etruskern und auch der beste Wein
Italiens kommt aus dieser Gegend.
Stadtbibliothek
stadtbibliothek@herrenberg.de
Telefon 07032 948230
Am 9. April 1945 wurde der Theologe
in Flossenbürg ermordet. Vielfach ist
Dietrich Bonhoeffer aber mit dem
Kirchenlied „Von guten Mächten
wunderbar geborgen“ präsent. Aber
er ist viel mehr als das, und Gerd
¬Berghofer begibt sich auf eine
spannende Spurensuche wobei er
¬Biografie, Texte und seine Rolle im
Widerstand beleuchtet, immer auch
unter dem Aspekt der Frage: Warum
gerade Bonhoeffer? Eine Kooperation mit der Stadtbibliothek Herrenberg, dem Haus der Begegnung und
dem evangelischen Kirchenbezirk
Herrenberg. Montag, 13. April 2015,
19:30-21:00 Uhr. Ort: Stadtbibliothek.
Gebühr: 8,00 €.
vhs
anmeldung@vhs.herrenberg.de
Telefon 07032 27030
Kabarett
Nessi Tausendschön: „Die wunderbare Welt der Amnesie“
Sie ist ein Original, unverwechselbar
und charismatisch. Madame Tausendschön schenkt uns einen wunderbar energiegeladenen, ekstatischen Abend, um die Menschen mit
gepfefferten Texte und wunderbaren
Songs zu erfreuen. Privates und
Weltrettung werden eins und deshalb
wird Nessi auch den einen oder
anderen emotionalen Trauergesang
anschwellen lassen, sodass wir eine
besonders große Ration zweilagiger
Taschentücher empfehlen. Eine Lage
für die Rührung, eine Lage für die
Lacher. Und es gibt vieles, weswegen
man heute weinen kann, zum Beispiel
wegen Terror und Krieg, Verstopfung, Umweltzerstörung, Lichtmangel
und Liedmangel oder Zukunftsangst
oder aus Langeweile. Und die Evolution gab uns Menschen mit dem
gezielten Vergessen eine Möglichkeit
zur Bewältigung unserer Defizite an
die Hand. Das Vergessen, gezielt
eingesetzt, ermöglicht uns ein sinnvolles Weiterleben nach dem Zeitungslesen, dem Steuerbescheid oder
den 20 Uhr Nachrichten. Die Presse
ist eine riesige Amnesiemaschine, die
immer neue Nachrichten produziert,
damit andere unter den Tisch fallen
können. Wir müssen auswählen,
damit die Informationsflut uns nicht
vollends erschlägt. Und um das
Wichtige geht es, das muss herausgefiltert werden und übrig bleibt die
Suche nach dem Sinn.
Veranstaltung der VHS, des Frauennetzwerks, der Gleichstellungsbeauftragten und der Stadtbücherei.
Samstag, 18. April 2015, 20:00 Uhr.
Einlass: 19:30 Uhr. Ort: Alte Turnhalle. Gebühr: VVK 15,00 €, AK 18,00 €.
Freitagstreff
Vorlesen und Erzählen für Kinder
ab 3 Jahren, mit unseren Vorlesepatinnen.
Jeden Freitag von 15:30–16:30 Uhr.
14
KultuRelleS
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Kommunales Kino in der VHS
Onlinebibliothek in neuem Gewand
Filme für Kinder und Erwachsene
Überarbeitung nach sechs Jahren war wichtig
Phoenix – Femmovie, Donnerstag, 19.
März, 20.00 Uhr, Frei ab 12 Jahren, 98
Min.
Schwer verletzt und mit zerstörtem
Gesicht kommt Nelly im Juni 1945 aus
Auschwitz nach Berlin zurück. Nach ei-
ner komplizierten Operation ähnelt sie
nur noch entfernt der Frau, die sie einmal war. Sie macht sich auf die Suche
nach ihrem Mann und will wissen, ob er
sie verraten oder doch geliebt hat. Er erkennt sie nicht, schlägt ihr aber aufgrund
der Ähnlichkeit vor, sich als seine tot geglaubte Frau auszugeben, um sich deren
Erbe in der Schweiz zu sichern. Auftakt
zu einem emotionalen und schmerzhaften Wechselspiel.
Drama
Mister Twister – Wirbelsturm im Klassenzimmer, Dienstag, 24. März, frei ab
6 Jahren, 81 Min.
Als Schwangerschaftsvertretung muss
der schüchterne Referendar Kees die
berüchtigte 2b übernehmen, eine Klasse
voller Rabauken. Zu den schwierigsten
Schülern gehört Tobias, dessen Vater
gestorben ist und dessen Mutter seitdem ihr Bett kaum noch verlässt. Mit
ungewöhnlichen Methoden bekommt
Kees die Klasse in den Griff, was aber
nicht überall auf Begeisterung stößt: vor
allem der Direktorin wäre es lieber, wenn
Kees sich an die Konventionen halten
würde. Und dann steht auch noch Kees
Lehrprobe an...
Kinderfilm
Veranstaltungsort: Kommunales Kino
Herrenberg in der VHS
Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche, 2,50 Euro für Erwachsene
Download-tipp der Woche
Das Jahr der Krisen
Ukraine, IS, Gaza,
Ebola – und wie
geht es weiter?
Krisen und Konflikte haben
das Jahr 2014 geprägt –
und nichts deutet darauf hin, dass dieser
Trend sich umkehrt. Im Osten der Ukraine
weitet sich die Auseinandersetzung zwischen Regierungstruppen und Separatisten zu einem Krieg aus. Die Miliz „Islamischer Staat“ (IS) überzieht Teile Syriens
und des Iraks mit ihrem Terror. Auch der
Nahostkonflikt geht in die nächste Runde.
Nicht zu vergessen der Ebola-Ausbruch:
Erst spät hat die Weltöffentlichkeit Notiz
genommen von der Epidemie in Westaf-
rika, die keine Staatsgrenzen kennt und
die betroffenen Länder destabilisiert.
Das Buch „Das Jahr der Krisen“ widmet
sich den Hintergründen und dem Verlauf
dieser Entwicklungen. Die gesammelten
Reportagen, Analysen und Kommentare
werfen Schlaglichter auf verschiedene
Aspekte. Lesen Sie über ostukrainische
Flüchtlinge in Kiew, die verschleierten
Terroristinnen des IS, den Untergrundkrieg der Hamas und das Schicksal von
Ebola-Waisen in Westafrika. Das Buch
spürt den Geschehnissen nach und gibt
eine Prognose, wie es weitergeht – eindrücklich, analytisch, anschaulich.
Zu finden unter
www.onlinebibliothekBB.de
Die neue Zweigstelle der Stadtbibliothek
im Internet.
Figurentheater in der VHS
Spieltermine für Kinder und Erwachsene
„Paulchen Bär findet das Glück“
ein Figurentheater für Kinder
ab 3 Jahren und ihre Familien
Eine Geschichte über das Glück einen
Freund zu finden und was Freundschaft
bedeutet.
Samstag, 28. März 15.00 Uhr
Freitag, 17. April, 15.00 Uhr
„Rumpelstilzchen“
Figurentheater aus dem Koffer
für Menschen ab 4 Jahren
Frei gespielt und erzählt nach den Gebrüdern Grimm
Donnerstag, 26. März,
8.50 Uhr/ 10.15 Uhr
„Von der Prinzessin und dem Gärtnerjungen“
Figurentheater für Menschen
ab 4 Jahren
Von der Prinzessin, die sich gegen die
Pflichten des Alltags und ihren Vater auflehnt.
Donnerstag, 16. April, 10.45 Uhr
Die OnlinebibliothekBB wurde im Jahr
2009 gegründet. Jetzt, nach sechs
Jahren, war eine Überarbeitung der Internetseite dringend notwendig. Nach
dem Motto „weniger ist mehr“ wurde
das Portal überarbeitet und entrümpelt.
Bisher hatte die Seite viele unterschiedliche Gestaltungselemente und Buttons,
wichtige Inhalte waren teilweise weit
unten platziert, manche Dinge mehrfach
genannt. Nach sechs Jahren OnlinebibliothekBB sind immer neue Angebote und
Inhalte dazu gekommen – die jetzt auch
in das Design der Seite ansprechender
und übersichtlicher eingebaut wurden.
Eine einfachere Struktur, ein einheitliches Layout und eine bessere Benutzerführung waren die Hauptkriterien für
das Redesign. Auf einen Blick kann man
jetzt die Leihfristen, Ausleihdauer der
unterschiedlichen Medienarten und Ausleihmengen erkennen. Zentral wird auch
auf die Hilfe-Seiten mit den Schritt-fürSchritt -Anleitungen hingewiesen.
Wer sich einen Titel aussuchen möchte,
findet dann im unteren Teil die Neuzugänge und Bestseller mit Cover-Abbildungen. Hier kann man stöbern und Titel finden, die auch bereits andere Leser
interessant fanden. Intuitiv leiht man sich
so etwas aus, das man sonst nicht unbedingt gesucht hätte.
Die OnlinebibliothekBB ist ein Zusammenschluss von 14 Bibliotheken aus dem
Landkreis Böblingen. Gemeinsam wird
der Anschaffungsetat verwaltet und jährlich viele neue und interessante eBooks,
ePapers, eVideos und digitale Hörbücher
angeschafft. Das Portal kann von den Lesern der beteiligten Bibliotheken genutzt
werden. 24 Stunden geöffnet, an jedem
Ort der Welt – besuchen Sie Ihre digitale Zweigstelle der Bibliothek unter www.
onlinebibliothekBB.de.
engagiert, kritisch und christlich
Zum 70. Todestag Dietrich Bonhoeffers
Dietrich Bonhoeffer war ein Ausnahmetheologe: Seine neue Lesart der Bibel
fand Anklang insbesondere bei jungen
Menschen. Am Montag, 13. April, um
19.30 Uhr beleuchtet Gerd Berghofer
das Leben und Denken Dietrich Bonhoeffers in der Stadtbibliothek.
Gebildet, aus gut bürgerlichem Elternhaus stammend, engagiert, kritisch – so
ging Bonhoeffer seinen Weg in tiefer
christlicher Überzeugung. Sein Denken,
nachdem man „dem Rad in die Speichen
fallen muss“, wenn es nötig ist, brachte
ihn in den Widerstandskreis in der Abwehr. Als einer von ganz wenigen Kirchenmännern hatte Bonhoeffer auch die
Juden im Blick und seine Aussage: „Wer
nicht für die Juden schreit, darf nicht
gregorianisch singen“, ist heute Beleg
für seine aufrechte Haltung. Am 9. April
1945 wurde der Theologe in Flossenbürg
ermordet. Vielfach ist Dietrich Bonhoeffer aber mit dem Kirchenlied „Von guten
Mächten wunderbar geborgen“ präsent.
Gerd Berghofer begibt sich auf eine span-
nende Spurensuche, wobei er Biografie,
Texte und die Rolle im Widerstand beleuchtet, immer auch unter dem Aspekt
der Frage: Warum gerade Bonhoeffer?
Eine Kooperation mit der Stadtbibliothek
Herrenberg, dem evangelischen Kirchenbezirk Herrenberg und dem Haus der Begegnung. Der Eintritt beträgt acht Euro
im Vorverkauf und zehn Euro an der
Abendkasse. Kartenvorverkauf in der
Stadtbibliothek Herrenberg oder Anmeldung bei der VHS
(Kurs-Nummer: 201002).
Sonnenuhr selbst herstellen
Vortrag zur Zeitmessung mit Praxisteil
„Wenn die Nacht erwacht“
Figurentheater für Kinder ab 7 Jahren
Eine Geschichte über die Ängste in der
Nacht und wie sie überwunden werden
können.
Donnerstag, 23. April, 10.00 Uhr
Infos und Kartenreservierung:
Christine Kümmel
Telefon 07032/ 76151
www.koefferchentheater.de
In Kayh kann man zwei historische
Sonnenuhren entdecken: an der Kirche
und am ehemaligen Gasthof „Hirsch“.
Ein Fachmann für Sonnenuhren wird zunächst in die Geschichte der Zeitmessung
einführen, die Theorie der Sonnenuhren
erklären und Beispiele mit vielen „Versen“ vorstellen.
Im praktischen Teil des Abends stellen
die Teilnehmer selbst mit einfachen Mitteln eine Sonnenuhr her. Bitte Papierschere mitbringen. In Zusammenarbeit
mit VHS Kayh.
Anmeldung erwünscht bei Frau Hünemörder, Telefon 07032 71710. Die Veranstaltung findet am Freitag, 20. März, von
19.30 bis ca. 21.30 Uhr in der Kelter Kayh,
Festsaal, statt und kostet 5,00 Euro. Mitfahrgelegenheit von und nach Herrenberg wird gerne vermittelt
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Festliche Blasmusik
in Peterskirche
KultuRelleS / AMtl. BeKANNtM.
Mit heißen Rhythmen den
Frühling begrüßen
Latino Line Dance Workshop
AMtl. BeKANNtM.
Posaunenchor
Gültstein
Zu festlicher Bläsermusik lädt der Posaunenchor Gültstein unter der Leitung von
Ernst Binder am Sonntag, 29. März, um
19.00 Uhr in die Peterskirche nach Gültstein alle Freunde der Blasmusik recht
herzlich ein.
Außer Pauken und Schlagzeug sind diesmal auch Alphörner und Sologesang mit
dabei. Der Posaunenchor freut sich über
viele Zuhörer.
einladung zur Sitzung des
technischen Ausschusses
Hiermit wird zu einer Sitzung des Technischen Ausschusses am
Dieser Workshop ist für Einsteiger/innen ohne Vorkenntnisse.
Samstag, 28.03.2015
14:00 – 17:00
Kayh, Kelter, Festsaal
Gebühr: 14,00 €
Eine Veranstaltung der VHS Herrenberg,
Außenstelle Kayh
Anmeldung bis 21.03.2015 unter
Tel. 07032 72708 und Tel. 07032 71710
1. Leitbild Herrenberg 2020, Monitoring
2. Schulzentrum Markweg, Herrenberg – Pausenhöfe und Außenanlagen 2. BA
– Vergabe der Landschaftsgärtnerischen Arbeiten
Thomas Sprißler
Oberbürgermeister
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle Artikel
im Redaktionssystem "Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de
eingeben sein
einladung zur Sitzung des
Finanzausschusses
Alles was später eingestellt wird landet
automatisch in der darauffolgenden
Kalenderwoche/Ausgabe.
Hiermit wird zu einer Sitzung des Finanzausschusses am
Mittwoch, 25. März 2015 um 19:00 Uhr,
im Foyer der Stadthalle, Seestraße 31 (Stadthallenplatz)
lieder und Reime in der Kinderbibliothek
Bücherkiste zum Ausleihen
Eltern Spaß an Sprache und Geschichten.
Eine Bücherkiste mit Spiel- und Fühlbüchern steht für die Gruppe zur Ausleihe
zur Verfügung, daneben finden die Eltern
auch Zeit für Austausch und Gespräche.
Der Treff findet am Mittwoch, 1. April, um
10:00 Uhr in der Kinderbibliothek der
Stadtbibliothek statt. Um Anmeldung (Telefon 07032 9482-30) wird gebeten.
Alte Kunstform neu entdeckt
Fastentücher: Ausstellung in der Galerie der VHS
Fastentücher, Hungertücher nannte
man vor mehr als 1000 Jahren die
großen Tücher, die am Aschermittwoch
in den Kirchen vor den Altarraum gehängt wurden. Eine Ausstellung in der
Galerie der VHS zeigt eine Sammlung
solcher Fastentücher.
Das „Tuch der 40 Tage“ sollte diesen
Bereich der Kirche mit dem Altar, seinen
Bildern und oft auch den Reliquien vor
den Augen der Gläubigen verhüllen. So
konnte die Gemeinde die Liturgie am Altar
nur noch hörend verfolgen. Zum körperlichen Verzicht in der Fastenzeit kam so
ein geistlich-seelischer. Zunächst war das
Hungertuch ein Vorhang aus einfarbigem
Stoff, meistens aus Leinen. Später begann
man damit, solche Tücher gemeinsam in
mühevoller Handarbeit zu fertigen und
reich mit Bildern zu versehen.
Das kirchliche Hilfswerk Misereor belebte 1976 diese alte fast vergessene liturgische Tradition der Hungertücher wieder.
Im Rahmen der Entwicklungsarbeit sollte
deutlich werden, dass es nicht nur um finanzielle Hilfe gehen darf in der Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch um
partnerschaftlichen Austausch. Inzwischen sind kunstvolle Fastentücher durch
namhafte Künstler in Afrika, Asien und
Lateinamerika entstanden. Sie ermöglichen uns als „Botschaft von draußen“ die
eingeladen.
Tagesordnung:
3. Verschiedenes
Redaktionsschluss
Amtsblatt
Mit Liedern, Reimen, Fingerspielen und
ersten Bilderbücher erleben Kinder von einem bis drei Jahren zusammen mit ihren
Dienstag, 24. März 2015 um 18:00 Uhr,
in der Alten Turnhalle, Seestraße 31 (Stadthallenplatz)
Latino Line Dance ist Solo-Tanzspaß nach Latino-Rhythmen, die pure
Lebensfreude vermitteln.
Das Tanzen in der Gruppe bringt gute Laune und ist bestens geeignet,
Ihre Fitness für den Frühling zu steigern.
Heute gemeinsam
spielen in der Stabi
In der Stadtbibliothek gibt es Spiele für
jede Altersgruppe: Heute, Donnerstag, 19.
März, um 15 Uhr können Kinder und Erwachsene Spiele ausprobieren ohne lange die Spielanleitung zu studieren oder
nach Mitspielern suchen zu müssen. Das
Team der Stadtbibliothek freut sich auf
viele Mitspieler.
15
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Straßenverkehr in Herrenberg
– Weiterentwicklung des Konzeptes zur Überwachung des fließenden Verkehrs
im Bereich der stationären Geschwindigkeitsmessanlagen
– Erfahrungsbericht zur Neukonzeption Überwachung fließender Verkehr 2013
2. Vergabe des Jahresauftrages der Tiefbauarbeiten für Rohrnetzunterhaltung
2015/2016
3. Vergabe der Tiefbauarbeiten für die Wassernetzsanierung und Gasnetzerweiterung in der Schliffkopf-, Feldberg- und der Paul-Gerhardt-Straße und der Wassernetzsanierung in der Dessauer Straße und im Buchenweg
4. Verschiedenes
Thomas Sprißler
Oberbürgermeister
Zweckverband Gäuwasserversorgung
Begegnung mit dem Leben und dem oft
so ansteckenden Glauben der Menschen
und Christen anderer Kulturen und anderer Kontinente.
Eine Sammlung solcher Fastentücher,
die in verschiedenen vor allem auch afrikanischen Ländern gestaltet wurden,
soll in einer Ausstellung vom 24.03. bis
zum 30.04. in der Galerie im Kulturzentrum (VHS) gezeigt werden. Veranstalter
sind die kirchliche Erwachsenenbildung
(Katholische Kirchengemeinde und Haus
der Begegnung) und der AK Fokus Afrika. Die Vernissage der Ausstellung findet
statt am 24. März um 19.00 Uhr im EG
der VHS. Führungen durch die Ausstellung sind nach rechtzeitiger Anmeldung
für Gruppen möglich. Telefon 07032
23179 M. Eder, 07032 32783 Haus der
Begegnung, 07032 94260 Katholisches
Pfarrbüro).
Sitzung der Verbandsversammlung am
Mittwoch, 25. März 2015 um 17:00 Uhr
im Bürgersaal des Rathauses in Bondorf
Tagesordnung:
1.
2.
3.
4.
Konstituierung der Verbandsversammlung und Wahl des Verbandsvorsitzenden
Bericht zum Verbandsgeschehen
Feststellung des Jahresabschlusses für das Wirtschaftsjahr 2013
Feststellung des Wirtschaftsplans für das Wirtschaftsjahr 2015
mit mittelfristiger Finanzplanung für die Jahre 2015 bis 2019
5. Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001
hier: Management-Review-Bericht
6. Bekanntgaben
7. Anfragen
Bernd Dürr
Verbandsvorsitzender
16
INFORMAtIONeN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
ärzte und Apotheken: Notfall- und Bereitschaftsdienste
BEREITSCHAFTSDIENSTE
(ohne Gewähr)
Ärztliche Notfallpraxis
im Gäu
Kinderärztlicher Notdienst
Krankentransport: 19222
Von Montag bis Freitag ab 19.30 Uhr und von
Samstag, 9.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr,
Kinderklinik Böblingen (im Kreiskrankenhaus Böblingen), Elsa-Brandström-Straße
(telefonische Anmeldung nicht erforderlich)
(ohne Vorwahl)
Augenärztlicher Notdienst
Kreis Böblingen
Samstag, Sonntag und Feiertag
von 8.00 bis 22.00 Uhr
Notfallpraxis im Krankenhaus Herrenberg
1. Stock, Marienstraße 25,
71083 Herrenberg (ohne Voranmeldung)
ab 22.00 Uhr Krankenhausambulanz
Telefonische Anmeldung unter der zentralen Notfallnummer: 0711 2624557
Zahnarzt
Zentrale Telefonnummer
01803 110030
Der zahnärztliche Notfalldienst ist unter der folgenden Telefon-Nummer zu
erfragen: 0711 7877722.
Arzt im Bereitschaftsdienst
wochentags ab 18.00 Uhr
Anmeldung Fahrdienst
für notwendige Hausbesuche
Samstag, Sonntag und Feiertag
von 8.00 bis 8.00 Uhr Folgetag
Tierarzt für Kleintiere
Samstag, 21. und Sonntag, 22. März
Dr. Michael Katz, Johannesstr. 11,
Herrenberg, Telefon 07032 21011
Informationen über Projekte
Sprechstunde immer freitags
Das Büro des Sadtseniorenrates Herrenberg ist jeweils freitags von 10.00
bis 12.00 Uhr im Klosterhof (1. Obergeschoss) geöffnet.
Ein Mitglied des Vorstandes ist für die
Mitglieder des Stadtseniorenrates und
für Interessierte in dieser Zeit persönlich
errreichbar.
In der Sprechzeit kann man sich auch
über die Projekte des Stadtseniorenrates
(Patenschaft Schule – Beruf, Lesepaten,
Zeit-Tausch-Börse, Gäu-Agentur, Literaturcafé) informieren. Rollstuhlfahrer bitten wir um telefonische Terminabsprache.
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!
Vorstand des
Stadtseniorenrates Herrenberg,
Bronngasse 13 (Klosterhof)
71083 Herrenberg
Telefon 07032 917498
www.Stadtseniorenrat-herrenberg.de
Programm des Seniorentreffs
Montag, 23. März
Donnerstag, 19. März
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Gedächtnistraining I
14.00 bis 15.00 Uhr, Raum 2.6
Gedächtnistraining II
15.15 bis 16.15 Uhr, Raum 2.6
Freitag, 20. März
Neuer kreativer Malkurs
Acryl Mischtechnik
15.30 bis 17.00 Uhr, Raum 2.2.
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Schachfreunde
14.00 bis 17.30 Uhr, Raum 2.6
Sitzgymnastik
14.30 bis 15.00 Uhr, Mehrzweckraum
Mittwoch, 25. März
Cafe für Trauernde Menschen
Ökum. Hospizdienst in der Region Herrenb.
17.00 bis 19.00 Uhr, Offener Treff
Donnerstag, 26. März
Kegeln im Botenfischer
15.00 bis 17.00 Uhr
Kegelbahn im Botenfischer UG
Helferinnentreff
17.30 Uhr, Restaurant im Botenfischer
Krankenhaus Herrenberg
Telefon 07032 160
APOTHEKEN-NOTDIENST
Während des Notdienstes von 8.30 bis
8.30 Uhr werden nur ärztliche Rezepte
beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben.
Freitag, 20. bis Samstag, 21. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Schönbuch-Apotheke, Gültstein
Schloßstr. 11, Telefon 07032 72076
Samstag, 21. bis Sonntag, 22. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Markt, Deckenpfronn,
Pfarrgasse 5, Telefon 07056 8482
Sonntag, 22. bis Montag, 23. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke Waegerle, Ehningen,
Marktplatz 3, Telefon 07034 8014
Montag, 23. bis Dienstag, 24. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Hasenplatz, Herrenberg,
Hindenburgstr. 38, Telefon 07032 945711
Dienstag, 24. bis Mittwoch, 25. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Gäu-Apotheke, Nebringen,
Sindlinger Str. 25, Telefon 07032 72878
Mittwoch, 25. bis Donnerstag, 26. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Carmel-Apotheke, Nufringen,
Hauptstr. 14, Telefon 07032 83957
Donnerstag, 26. bis Freitag, 27. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Bahnhof, Herrenberg
Bahnhofstr. 17, Telefon 07032 6077
Freitag, 27. bis Samstag, 28. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Markt-Apotheke, Gärtringen,
Bismarckstr. 39, Telefon 07034 22013
Angebote vor und nach der Geburt
Storchennest
Frauenklinik im
Krankenhaus
Herrenberg
Infoabend zu Geburt und Wochenbett
mit anschließender Kreißsaalführung, jeden 1.und 2. Mittwoch im Monat, jeweils
19.00 Uhr
Infoabend „Stillen – ein guter Start ins
Leben“ mit anschließender Kreißsaalführung
jeden 3. Mittwoch im Monat, jeweils 19.00
Uhr
Geburtsvorbereitungskurs für Frauen
Donnerstag, 9. April – 28. Mai, 17.00 bis
19.00 Uhr
Geburtsvorbereitungskurs für Paare
Dienstag, 14. April – 12. Mai, 19.00 –
21/22.00 Uhr
Wochenend-Crashkurs für Paare, Freitag, 17. April – Sonntag, 19. April
Fr., 18.00 bis 21.00 Uhr, Sa., 9.30 bis 16.00
Uhr, So., 9.30 bis 14.00 Uhr
Schwangerenyoga
Fr. 10. April – 22. Mai, 16.00 bis 17.30 Uhr
Geburtsvorbereitende Akupunktur
jeden Donnerstag, 9.00 bis 10.00 Uhr im
Storchennest
Hypnobirthing, Geburtsvorbereitungskurs für Paare,Freitag, 17. April und
Samstag, 18. April
Fr. 19.00 bis 22.00 Uhr, Sa. 10.00 bis 13.00
Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr,
Anmeldung: C.Gandowitz, Telefon 0152
4278381
Rückbildungsgymnastik
Donnerstag, 9. April– 11. Juni, 19.30 bis
20.45 Uhr
Rückbildung und Neufindung
Montag, 13. April– 18. Mai, 14.00 bis 15.30
Uhr
Cantienica Beckenboden Training
Dienstag, 14. April– 12. Mai, 12.30 bis 13.30
Uhr
Freitag, 24. April– 6. Juni, 18.00 bis 19.00
UhrEltern-Baby-Treff Donnerstag, 19.
März, 15.00 Uhr im Konferenzraum
Babyschwimmen
Informationen und Kursanmeldung Mo.
– Fr., 9.00 bis 12.00 Uhr, Telefon 07031
66829122
Stillsprechstunde
Nach telefonischer Vereinbarung, Telefon
07032 16-31460
Vortragsabende (Einzeltermine):
Haptonomie (bitte mit Partner, Gebühr
15 Euro)
Montag, 13. April, 20.30 Uhr
Notfälle im Kindesalter
Dienstag, 21. April, 19.00 Uhr
Kursanmeldungen:
Telefon 07032 16-31409
dienstags
10.00 bis 12.00 Uhr
und
14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags,
14.00 bis 16.00 Uhr
Bitte melden Sie sich frühzeitig an!
Oder per E-Mail an: frauenklinik.hbg@
klinikverbund-suedwest.de
In der freien Natur
Waldkindergarten Räuberhöhle
Waldkindergarten
„Räuberhöhle“
Herrenberg e.V.
Kinder zwischen drei und sechs Jahren
können im Waldkindergarten Räuberhöhle das ganze Jahr in der freien Natur
sein.
Die Gruppe von maximal 20 Kindern wird
von speziell ausgebildeten ErzieherInnen
begleitet und betreut. Der Waldkindergarten Räuberhöhle ist in der Nähe des
Mönchberger Sportplatzes untergebracht
und wird vom Verein Waldkindergarten
Räuberhöhle Herrenberg getragen.
Betreut werden die Kinder von 7.30 bis
13.30 Uhr. Wir sind jederzeit gerne bereit,
weitergehenden Bedarf nach Möglichkeit
abzudecken. Die Betreuungsgebühren
orientieren sich an den städtischen Einrichtungen und betragen derzeit 125,00
Euro im Monat.
Weitere Infos:
Waldkindergarten Räuberhöhle Herrenberg,
E-Mail:
info@waldkindergarten-herrenberg.de
www.waldkindergarten-herrenberg.de.
Gemeinsam der trauer begegnen
Angebot des Ökumenischen Hospizdienstes
Hospizdienst
Herrenberg
Zwangslos miteinander ins Gespräch
kommen, Informationen zum Thema
Trauer austauschen, gegenseitiges Verständnis und Unterstützung erfahren.
Nicht allein bleiben in der Trauer – für all
das bietet der Ökumenische Hospizdienst
Herrenberg Raum.
Am Mittwoch, 25. März, ist der Hospizdienst von 17.00 bis 19.00 Uhr im Klosterhof,
Bronngasse 13, in Herrenberg für alle Interessierten da. Alle, die um einen verstorbenen Menschen trauern, sind bei Getränken
und Snacks herzlich eingeladen. Dabei spielt
es keine Rolle, ob der Tod erst vor kurzem
eingetreten ist oder schon viele Jahre seitdem vergangen sind. Trauer hat keine zeitliche Begrenzung. Der Ökumenische Hospizdienst freut sich viele Begegnungen.
INFORMAtIONeN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
17
Freiwillige Beiträge nachzahlen
Kindersachen
in Kuppingen
Rentenversicherung für 2014
Wer nachträglich freiwillige Rentenversicherungsbeiträge für das Jahr 2014
entrichten will, muss das bis spätestens 31. März 2015 getan haben. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg hin.
Keinesfalls versäumen sollten diesen
Termin Versicherte, die damit ihre Anwartschaft auf eine Rente wegen Erwerbsminderung erhalten. Schon eine
Beitragslücke von nur einem Monat
reicht, um diese Anwartschaft zu verlieren. Wer für 2014 den Mindestbeitrag
nachzahlen will, muss pro Monat 85,05
Euro entrichten. Der freiwillige Höchst-
beitrag beträgt monatlich 1.124,55 Euro.
Auf dem Überweisungsauftrag muss
neben der Versicherungsnummer sowie
dem Vor- und Zunamen unbedingt auch
der Zeitraum angegeben werden, für den
die Beiträge bezahlt werden.
Mehr Informationen enthält die Broschüre der Deutschen Rentenversicherung
„Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile“. Angefordert werden kann die Broschüre telefonisch unter 0721 82523888
oder per E-Mail (presse@drv-bw.de). Noch
schneller geht das Herunterladen von
der Internetseite www.deutsche-rentenversicherung-bw.de.
lehrgang für Naturführer
Botschafter für Schönbuch und Heckengäu gesucht
Gesucht werden Natur- und Landschaftsführer für Schönbuch und Heckengäu. Eine Informationsveranstaltung zu diesem neuen Angebot und
dem dazu erforderlichen Zertifizierungslehrgang findet am Mittwoch, 15.
April, um 18.30 Uhr im Landratsamt
Böblingen, Großer Sitzungssaal, statt.
Der Lehrgang ist ein Kooperationsprojekt der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg und des
Landratsamts Böblingen in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Schönbuch und
den Heckengäu-Naturführern e.V. Am
Ende steht ein BANU-Zertifikat. (BANU
bedeutet Bundesweiter Arbeitskreis der
staatlich getragenen Bildungsstätten im
Natur- und Umweltschutz).
„Unsere charakteristische Kulturland-
schaft und die faszinierende Natur im
Naturpark Schönbuch, der Schönbuchlichtung und im Heckengäu,begeistern
Besucher aus nah und fern“, so Landrat
Roland Bernhard. „Mit gut ausgebildeten
Schönbuch- und Heckengäuführern wollen wir dem immer stärker werdenden
Wunsch nach Gästeführungen nachkommen.“
Der Lehrgang startet im Mai 2015 und
soll im Frühjahr 2016 abgeschlossen
sein. Er beinhaltet ca. 80 Unterrichtsstunden, die an Werktagen abends oder
an Samstagen stattfinden. Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen
zu den Naturräumen und ihren touristischen Angeboten gibt es unter www.
schönbuch-heckengäu.de und auf www.
heckengäu-naturführer.de.
Kinder optimal fördern
Krippe Schmetterlinge
Schmetterlinge
Jedes Kind ist etwas ganz Besonderes
und entwickelt sich individuell. Kinder von ein bis drei Jahren optimal zu
fördern, ist das pädagogische Ziel der
Schmetterlinge.
Jedes Kind erhält die Aufmerksamkeit
und die Nestwärme, die es für seine Entwicklung braucht. Das ist die Vision und
die Basis des pädagogischen Konzeptes,
nach dem die Schmetterlinge seit 1989
arbeiten. Feste Bezugspersonen und ein
klar strukturierter Tagesablauf mit Ritualen wie dem Morgenkreis, das gemeinsame Vesper und der tägliche Spaziergang
vermitteln den Kindern Sicherheit. Ein
eingespieltes Team aus vier Erzieherinnen betreut die kleinen Schmetterlinge
montags bis freitags jeweils von 7.30 bis
13.30 Uhr. Möchten Sie Ihr Kind anmelden
oder haben Sie noch Fragen?
Weitere Infos:
Verein zur Bildung, Erziehung und
Betreuung von Kleinkindern e.V.,
Berliner Str. 1, 71083 Herrenberg,
Telefon 07032 28183,
E-Mail: info@schmetterlinge-herrenberg.de
www.schmetterlinge-herrenberg.de
Raum für Bewegung und Rückzug
Kleinkindgruppe Sonnenkäfer
Kindertagesstätte
Sonnenkäfer
Die Krippe Sonnenkäfer bietet den
Kleinsten, täglich von 7.30 bis 14.30
Uhr, den Raum und die Möglichkeit ihre
Umwelt zu entdecken und zu erforschen. Unterstützung finden sie hierbei
durch drei pädagogische Fachkräfte.
Die Räumlichkeiten der Sonnenkäfer
wurden mit Hilfe vieler ehrenamtlicher
Helfer an die Bedürfnisse der Kinder angepasst und bieten viel Raum für Bewegung, Funktions- und Rollenspiele sowie
Entspannung und Rückzugmöglichkeiten.
Unsere Krippe bietet zudem täglich ein
gemeinsames warmes Mittagessen und
Interessierte Verkäufer können sich am
Freitag, 20. März, ab 15.00 Uhr per E-Mail
bei kiga-kuppingen@gmx.de anmelden.
Bei einer Zusage erhalten Sie eine Verkaufsnummer.
Wir beraten, qualifizieren und vermitteln
Tagespflegepersonen.
Bei Aufnahme eines Kleinkindes im Rahmen des Modells
„TAKKI“ werden die Kurskosten vom Landkreis
zurückerstattet.
Tages- und Pflegeeltern e.V. Kreis Böblingen
Tel.: 07031 / 21371-0
www.tupf.de / info@tupf.de
Sindelfingen:
Ab Dienstag, 14. April
Kompaktkurs: Di, Do, Fr,
8.00 bis 13.00 Uhr
Haus der Familie,
Sindelfingen
Herrenberg:
Ab Donnerstag, 26. März
19.30 bis 21.45 Uhr,
inkl. Samstagsseminare
Schweriner Straße 17
Herrenberg
Ab Montag, 18. Mai
19.30 bis 21.45 Uhr,
inkl. Samstagsseminare
Untere Burggasse 1,
Sindelfingen
Wir beraten, qualifizieren und vermitteln.
Bei Aufnahme eines Kleinkindes im Rahmen des
Modells „TAKKI“ werden die Kurskosten vom Landkreis
zurückerstattet.
Tages- und Pflegeeltern e.V. Kreis Böblingen
Telefon 07031 21371-0
www.tupf.de / info@tupf.de
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
Weltcafé
wieder am 1. April
Das Organisationsteam Weltcafé Herrenberg lädt alle Herrenberger/innen herzlich ein, sich in gemütlicher Runde auszutauschen und sich beim gemeinsamen
Spielen näher kennenzulernen. Im Weltcafé Herrenberg können Sie Menschen
unterschiedlicher kultureller Herkunft
jeden Alters treffen und Kontakte knüpfen. Für Ideen, die das interkulturelle Zusammenleben und die Bürgerbeteiligung
in Herrenberg fördern und stärken, sind
wir jederzeit offen. Das Weltcafé Herrenberg findet jeden ersten Mittwoch im
Monat um 17.00 Uhr im Klosterhof Bronngasse 13 (barrierefrei) statt. Das nächste
Mal am 1. April.
Barrierefrei hören und kommunizieren
Der Ortsverband informiert
Ortsverband
Herrenberg
Jeder vierte Arbeitnehmer im Alter
50+ gilt als schwerhörig. Gleichwohl
sind in vielen Betrieben die Auswirkungen von Hördefiziten im Berufsleben
nicht bekannt.
Das Projekt „hörkomm“ will hier Abhilfe
schaffen. Es hat den Leitfaden „Barrie-
refrei hören und kommunizieren in der
Arbeitswelt“ geschaffen.
Darin finden sich Anregungen für eine
barrierefreie und hörfreundliche Gestaltung von Arbeitsumgebungen.
Weitere Informationen finden sich unter
www.hoerkomm.de im Internet.
Dort kann auch die Langfassung des Leitfadens eingesehen und die Kurzfassung
heruntergeladen werden.
Rituale und Rhythmus
die Möglichkeit des Mittagsschlafes.
Die Jüngsten in ihrer Entwicklung zu
unterstützen, sie dort abzuholen, wo sie
stehen um den weiteren Weg mit ihnen
gemeinsam zu gehen, ist ein wichtiger Teil
der pädagogischen Arbeit. Mit Hilfe von
Ritualen und Strukturen, die den Alltag
begleiten, erfahren die Kinder Sicherheit
und Geborgenheit, die für die ungehinderte Entfaltung des Ichs unabdingbar sind.
Die Sonnenkäfer haben seit 1. Oktober
geöffnet und noch freie Plätze!
Weitere Infos:
Sonnenkäfer e.V.
Längenholz 14, 71083 Herrenberg
www.sonnenkaefer-herrenberg.de
E-Mail: info@sonnenkaefer-herrenberg.de
Waldorfkrippe für Kleinkinder
Die ersten Lebensjahre eines Kindes
sind eine kostbare Zeit. Die Waldorfkinderkrippe orientiert sich ganz an den
Bedürfnissen des kleinen Kindes.
Dem Kind wird durch die vertraute Beziehung zur Erzieherin, durch eine kindgerechte Ansprache sowie durch Rituale und einen immer wiederkehrenden
Tagesrhythmus eine schützende Hülle
geboten, in deren Geborgenheit es sich
wohlfühlen und gesund entwickeln kann.
In der Waldorfkinderkrippe Herrenberg
werden sieben Kinder im Alter von 0
bis drei Jahren von zwei Waldorferzieherinnen betreut. Das Krippengebäude
befindet sich auf dem Gelände des Erholungsheims in Gültstein neben dem Waldorfkindergarten. Die Krippe ist geöffne
von 7.30 bis 13.30 Uhr.
Weitere Infos:
Waldorfkinderkrippe Herrenberg,
Schloßstraße 31,
71083 Herrenberg-Gültstein
Telefon 07032 972151,
E-Mail:
info@waldorfkinderkrippe-herrenberg.de
www.waldorfkindergarten-herrenberg.de.
18
INFORMAtIONeN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Business-Frühstück in Herrenberg
Freiwilliges Soziales Jahr bei der AWO
Frauennetzwerk unique lädt am 20. März ein
Einsatz in vielen sozialen Einrichtungen
Das Business-Frühstück im März findet am 20.03. von 9.00 bis 10.30 Uhr
in Herrenberg im Café Gelateria La Piazza, Marktplatz 2, statt.
Wenn Sie die Unternehmerinnen vom
Verein unique gerne einmal persönlich
kennenlernen wollen, wenn Sie neugierig sind auf unsere Projekte und Aktivitäten, aber auch wenn Sie ganz einfach
Ihren (Arbeits-)Tag mal anders beginnen
wollen, dann laden wir Sie herzlich ein,
vorbeizuschauen und mit uns ins Gespräch zu kommen. Durch seinen offenen, informellen Charakter ist das Business-Frühstück die Gelegenheit, uns ganz
unverbindlich kennenzulernen, um einen
ersten Eindruck zu bekommen, oder auch
um Fragen und Themen anzusprechen,
die ansonsten zu kurz kommen.
Und übrigens: Entgegen des Anscheins,
der bei einem Unternehmerinnen-Netzwerk entstehen mag, sind uns sowohl
Männer als auch Frauen als Gäste beim
Frühstück herzlich willkommen. Verzehrkosten müssen selbst übernommen
werden.
Eine Anmeldung ist nicht zwingend, zur
besseren Planung aber gerne gesehen
unter: info@unique-ev.de. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.
unique-ev.de.
Weitere Veranstaltung
Netzwerktreffen engagierter Frauen im
Landkreis Böblingen
27. März, 18.00 bis 20.00 Uhr
„Unsere Würde – Vielfalt leben – wie
gelingt ein gutes Miteinander der Kulturen?“
Dr. Annemarie Gronover, Ethnologin und
Trainerin, Landratsamt Böblingen, Kantine im UG
Anmeldung bei:
netzwerktreffen@unique-ev.de
Die AWO Württemberg bietet ab August/September die Möglichkeit zu einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)
oder einem Bundesfreiwilligendienst
(BFD) an. Beide Freiwilligendienste
sind Bildungsjahre für junge Menschen
zwischen 15 und 27 Jahren.
Sie bestehen aus einer praktischen Hilfstätigkeit in Vollzeit an einer Einsatzstelle
sowie 25 Seminartagen mit Lernzielen
aus den Bereichen Persönlichkeitsbildung, Sozialkompetenzen sowie Beschäftigungsfähigkeit und ist explizit für alle
Nationalitäten gedacht. Personen über
27 Jahren können ebenso einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren, der auch in
Teilzeit möglich ist. Es gibt ein Taschen-
einladung zum Patengruppentreffen
Informationen über 10. Klasse Werkrealschule
Bildung ist der Schlüssel zum erfolg
Wie funktioniert Schule?
Gesamt Eltern Beirat
Herrenberger Schulen
Am Dienstag, 24. März 2015, 19.30
bis 21.30 Uhr, Längenholzschulzentrum Mensa – Raum 24 (Obergeschoß)
(Längenholz, beim Hallenbad)
Themen:
• Tipps zum Schulstart
• Hausaufgaben, helfen – aber wie?
• Lernen leicht gemacht
• Eltern-Lehrergespräche zielgerichtet
führen
Die Teilnahme ist kostenlos.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Bildung. Dabei ist die Rolle der Eltern von entscheidender Bedeutung. Einen wichtigen und
großen Beitrag zur Bildung leistet die
Schule. Darum ist für den Schulerfolg
unserer Kinder die Zusammenarbeit von
Eltern und Schule sehr wichtig.
Für eine erfolgreiche Schulzeit ihres Kindes geben wir Tipps und Anregungen,
ebenso für einen gelingenden Übergang
Kita (Kindertageseinrichtung) – Schule
und zum Schulstart. Wir geben einen
kurzen Überblick über die Themen Hausaufgaben, Lernen und Eltern-Lehrergespräch. Wir zeigen die Möglichkeiten der
Elternmitwirkung auf und weisen auf
kommende Termine (bsp. Einschulungsfeier) hin. Auf Wunsch erklären wir das
Schulsystem. Fragen sind jederzeit willkommen.
Durchgeführt wird der Kurs von Veronika Gerlach und Vanessa Scholz die ihre
Erfahrungen nicht nur als Mütter schulpflichtiger Kinder, sondern auch als langjährige Elternvertreterinnen und Elternbei-ratsvorsitzende einbringen.
Bei Fragen oder wenn Sie einen Dolmetscher benötigen, melden Sie sich bitte
bei Veronika Gerlach email:vorstand@
geb-herrenberg.de,
Telefon 07032 508146
Weitere Informationen
finden sie auch auf
unserer Homepage:
www.geb-herrenberg.
de
Rad-Aktionstag in Böblingen
Initiative Radkultur sucht Akteure und Anbieter
Im Rahmen der Initiative Radkultur
findet am Sonntag, 19. April, von 11.00
bis 17.00 Uhr eine große Auftaktveranstaltung am Elbenplatz in Böblingen
statt. Der Tag markiert den Beginn für
eine Vielzahl an Veranstaltungen und
Mitmach-Aktionen im Jahr 2015, die
die Freude am Fahrradfahren und die
Einfachheit der Nutzung des Fahrrads
transportieren und vermitteln möchten. Gesucht werden jetzt Anbieter
und Akteure rund um das Thema Radfahren.
den Städten Leonberg und Schönaich als
Modellkommune der Radkultur beworben
und Ende letzten Jahres – ebenso wie die
Stadt Heilbronn – den Zuschlag erhalten.
Mit der Initiative Radkultur initiiert und
unterstützt das Ministerium für Verkehr
und Infrastruktur (MVI) Baden-Württemberg seit Mai 2012 zahlreiche Aktionen
zur Förderung einer fahrradfreundlichen
Mobilitätskultur in verschiedenen Modellkommunen des Landes Baden-Württemberg. Für 2015/2016 hatte sich der
Landkreis Böblingen gemeinsam mit
Dafür werden noch Örtlichkeiten gesucht, bei denen sich die MitfahrerInnen
ihre Teilnehmerkarte abstempeln lassen
können; z.B. geeignete Fachgeschäfte im
Rahmen eines „Tags der offenen Tür“.
Im Rahmen der Auftaktveranstaltung
soll es Angebote für schon radaffine,
aber auch für Neueinsteiger beim Thema Radfahren geben. Wer Interesse hat,
sich mit einem Infostand, einer Mitmachaktion oder ähnlichem in den Aktionstag
einzubringen, kann sich bis 20. März 2015
unter ma.haas@lrabb.de melden. Es findet auch eine Radschnitzeljagd statt.
Infos gibt es dazu unter der oben genannten Mailadresse. Allgemeine Infos
unter www.radkultur-bw.de.
geld von mindestens 300 Euro und die
Einsatzstelle übernimmt alle Sozialversicherungsbeiträge.
Der Einsatz ist in folgenden Feldern
möglich: Kindertagesstätten, Jugendarbeit, Einrichtungen für Kinder mit Behinderung, Seniorenzentren, Ambulante
Pflegedienste, Therapieeinrichtungen
für psychisch kranke Menschen, Schulen, Kultur, Sport, Hauswirtschaft und
Haustechnik.
Ab sofort ist die Bewerbung für ein FSJ
oder einen BFD bei der AWO Württemberg möglich. Interessierte wenden sich
dazu an das Referat Freiwilligendienste:
Telefon: 07031 286060, E-Mail: freiwilligendienste@awo-wuerttemberg.de.
Das nächste gemeinsame Patengruppentreffen aller aktiven Patenjahrgänge findet am Mittwoch, 25. März,
um 19.00 Uhr in der Vogt-Heß-Schule
statt. Alle Interessierten sind herzlich
eingeladen.
Diesmal wird der Rektor der Vogt-HeßSchule, Dr. Graf-Götz, bei uns sein und
ausführlich über den möglichen Weg
der 10. Klasse Werkrealschule berichten. Dies ist eine optimale Ergänzung
zu den Informationen, die wir an der
Hilde-Domin-Schule erhalten haben. Im
Anschluss haben unsere Patinnen und
Paten natürlich wieder die Gelegenheit
ihre Erfahrungen auszutauschen. Selbstverständlich sind auch alle neuen Pateninteressenten herzlich willkommen, um
einen ersten lebendigen Eindruck der
Arbeit zu erhalten. Wir freuen uns daher
auf eine rege Teilnahme.
Durch eine Patenschaft leisten Sie einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, denn Sie können etwas von Ihrer
Lebenserfahrung durch Familienarbeit
oder eine berufliche Tätigkeit an die
nächste Generation weitergeben. Und Sie
dürfen einen Jugendlichen aktiv bei der
Berufsfindung unterstützen.
Das Projekt „Patenschaft Schule – Beruf
Herrenberg“ unter der Schirmherrschaft
von Oberbürgermeister Thomas Sprißler soll Jugendlichen den Einstieg in das
Berufsleben erleichtern. Ehrenamtliche
Patinnen und Paten bieten den Schülerinnen und Schülern Begleitung, Beratung
und Unterstützung beim Übergang von
der Schule in den Beruf. Trägerschaft
des Projektes: Stadtseniorenrat, Stadtjugendring und Mobile Jugendarbeit.
Sponsoren: Kreissparkasse Herrenberg,
Bären-Apotheke Dr. Vetter.
Termine auf einen Blick
Patengruppentreffen „Patenschaften
2011+2012+2013+2014“ - Vorstellung
10. Klasse Werkrealschule und Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge
Mittwoch, 25. März um 19.00 Uhr im Musikraum der Vogt-Heß-Schule, Schulzentrum Markweg.
Servicestelle
Patenschaft Schule- Beruf Herrenberg
Projektkoordinatorin Oda Kauffer
Marienstraße 21,
71083 Herrenberg
Telefon 07032 956386
Telefax 07032 956391
patenschaft@sjr-hbg.de
Siebter Hilfstransport ist unterwegs
Freiwillige für Kleidersortierung gesucht
Vollbeladen mit Hilfsgütern für die
Flüchtlinge im Nordirak, verließ am 10.
März der siebte Lkw das Zentrallager
des Samariterdienstes in Herrenberg.
Beladen mit Kleidung und Schuhen für
Kinder und Erwachsene sowie Bettzeug,
Decken und Matratzen, aber auch mit
vielen Säcken voll Stofftieren konnte
der Lkw seine Fahrt zu den Flüchtlingen
In Kurdistan/Nordirak antreten. Erfahrungsgemäß wird es 14 Tage dauern bis
die wichtige Nothilfe bei den Christen
und Jesiden in den Flüchtlingscamps ankommt. Für die fünf Millionen Einwohner
Kurdistans ist es eine große Herausforderung, die ca. zwei Millionen Flüchtlinge
zu versorgen. Selbst große internationale Hilfswerke wie UNHCR stoßen an die
Grenzen ihrer Möglichkeiten.
Den Initiatoren der Herrenberger Hilfsaktion und dem Hilfswerk Samariterdienst
Herrenberg ist es wohl bewußt, daß die
Hilfsgütertransporte nur wie ein Tropfen
auf einen heißen Stein wirken können.Und
doch wurde den Besuchern der letzten Delegation immer wieder gesagt, wie dankbar die Hilfe auch von kleinen Hilfsorganisationen angenommen wird. Kleider- und
Geldspenden werden ganz gezielt an besondere „Härtefälle „ weitergegeben. Davon konnten sich Werner Reutter, Jabbar
Karim und Walter Beutel bei ihrem Besuch
persönlich überzeugen. Eigentlich sollte die
Herrenberger Hilfsaktion ein Ende finden.
Der bisher nicht endendwollende Spendenfluss stellt das Zentrallager in Herrenberg
jedoch vor eine besondere Situation.
INFORMAtIONeN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
19
Termine der Familienbildungsstätte Herrenberg und Umgebung
1-01 · Behördendschungel
rund um die Geburt
Ein Informationsabend für werdende Eltern zu den Themen: Mutterschutz, Kindergeld, Elterngeld und mehr...
Veranstaltungsort: Beratungszentrum,
Tübinger Straße 48, 71083 Herrenberg,
Besprechungsraum, 1.OG
Leitung: Brigitte Binder-Kirn, Dipl.-Sozialpädagogin
Termin: Mittwoch, 25. März,
19.30 bis 21.00 Uhr
Gebühr: 3 Euro
1-07/1 Geburtsvorbereitung
für Frauen
Termin:
7 x Mittwoch, 3. Juni- 15. Juli,
19.30 bis 21.30 Uhr,
Ort:
Praxisgemeinschaft „Rundum“, Auf dem Graben 8, im 1.
OG rechts, über der Gaststätte
Mekong
Leitung: Winter, Esther · Hebamme
Gebühr: Partnergebühr + Nachtreffen
40 Euro
Anmeldung in den Ferien: 07073 4144
erst am 15. April und nicht – wie im Programmheft ausgeschrieben- am 4. März
Termin: 11 x Dienstag, 14. April– 8. Juli,
9.30 bis 11.00 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Seminarraum
Leitung: Susanne Fortenbacher, Dipl.Sozialpädagogin, Heilpädagogin und Eltern-Kind-Gruppenleiterin
Gebühr: 90 Euro, inkl. Material und Familientag
2-25 · Waldmäuse
Walderlebnisgruppe für Kinder ab
2 Jahren zusammen mit ihren Müttern/
Vätern
„Kinder wollen sich bewegen, Kinder wollen etwas erleben, Kinder wollen raus ...“
Das ist das Motto des Waldkindergartens
„Räuberhöhle“, das auch für unsere
„Waldmäuse“ gilt. Fast wie im „Waldkindi“ nur noch nicht alleine – in diesem
Kurs lernen Kinder liebevoll begleitet von
Mama/Papa die spannende Welt des Waldes kennen. Eine erfahrene Erzieherin
des Waldkindergartens „Räuberhöhle“
lädt zum Spielen und Forschen ein, so
wird die Pflanzen- und Tierwelt hautnah
erlebbar und alle haben viel Spaß zusammen.
In Zusammenarbeit mit dem Waldkindergarten „Räuberhöhle“
Termin: 10 x Dienstag, 21. April – 7. Juli,
14.30 bis 16.30 Uhr
Ort:
Treffpunkt: Sportplatz Mönchberg
Leitung: Kathrin Behringer, Erzieherin
Gebühr für Erwachsene + 1 Kind 68 Euro
In den Osterferien!!!
Spiel, Spaß & Bewegung
für Babys
4B-23 · Silberschmieden
für Kinder ab 8 Jahre
Lieder, Finger- und Bewegungsspiele
regen zum Wiegen, Schaukeln, Hopsen,
Strampeln, Spüren und Schauen an. Materialien wie Tücher, Bälle, Kartons laden
zum Spielen und Erforschen ein. Die Babys knüpfen erste Kontakte mit Gleichaltrigen. Die Eltern lernen sich gegenseitig
kennen und finden Zeit sich über die Entwicklungsschritte Ihres Kindes und seine
Bedürfnisse auszutauschen.
Dabei erhalten Sie Information und hilfreiche Tipps zu Themen wie Weinen, Babyschlaf und Ernährung sowie vielfältige
Anregungen für den Alltag mit dem Baby.
Ein bleibendes Andenken für die Zukunft
Wir schmieden Erinnerungsschmuckstücke mit Namen- und Datumsgravur.
Beim Schmieden erlernt Ihr den Umgang
mit dem Werkzeug. Nach Fertigstellung
des ersten Schmuckstückes, können
die kleinen und großen Schmiede, dann
selbstständiger arbeiten.Neu im Kurs!
Mit einer neuen Technik, könnt Ihr in die
Schmuckstücke auch Swarovski Steine in
allen Farben versenken.
Wichtig: Die Eltern werden gebeten die
Silberkosten, vor Kursbeginn, mit dem
Kursleiter zu besprechen. Sie können
sich auch dazu auf der Website www.
uhlig-silberschmiedekurs.de informieren. Die Materialkosten und 4,00 Euro
Werkzeugverschleißkosten werden gegen
Kursende vom Kursleiter abgerechnet.
Eine Vesperpause ist eingeplant.
Anmeldeschlusss: 20. März, 10.00 Uhr
Termin: Mittwoch, 1. April,
10.00 bis 17.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13, Keller
Leitung: Michael Uhlig, Silberschmied
Gebühr: 36 Euro
Kurs: 2-12 · Spiel, Spaß &
Bewegung für Babys
für Babys 3 – 6 Monaten und deren
Eltern
Leitung: Nicole Brenner, Eltern-Kind
Gruppenleiterin und LEFinoGruppenleiterin
Termin: 10 x Freitag, 17. April – 17. Juli,
11.00 bis 12.30 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Babyraum im UG
Gebühr: 83 Euro inkl. Elterrntag und
Mat.
Kurs: 2-13 · Spiel, Spaß &
Bewegung für Babys
für Babys von 6 – 10 Monaten
Bitte beachten: dieser Kurs beginnt
4B-12 · Spieglein,
Spieglein an der Wand
Osterferienkurs für Mädchen
von 10-13 Jahren
Wir gestalten einen Spiegel mit Glassteinen und Glitzerfarben und haben Zeit
über uns, über Schönheit, über das
Schminken zu reden. Wir können auch
überlegen, welche kulturellen Unterschiede es gibt. Was würde z. B. ein Mädchen
aus Indien oder Afrika in ihrem Spiegel
sehen? Jeder ist auf seine Weise schön.
Und wie sehen wir unser eigenes Bild im
neuen schönen Spiegel? Die Materialkosten von ca. 10 Euro werden im Kurs
abgerechnet.
Termin: Donnerstag, 9. April,
10.00 bis 12.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 2.2
Leitung: Anna Sofie Grammer, Erzieherin, Kunsttherapeutin, Kreativpädagogin
Gebühr: 8 Euro
4B-13 · Kleine Drachen
Osterferienkurs für Jungs ab 8 Jahren
Schon immer haben uns Drachen interessiert. Sind es Fabelwesen? Hat es sie
echt gegeben? Im Workshop hören und
erzählen wir unsere Drachengeschichten.
Und wir gießen kleine Drachenfiguren
mit Reliefgips. Sind die Formen getrocknet, können wir die Figuren bemalen. Ihr
könnt sie als Magnet-Pin-Figuren verwenden oder als Anstecknadel für einen
„Drachen-Fan-Club“. Die Materialkosten
von ca. 5 Euro werden im Kurs abgerechnet.
Termin: Freitag, 10. April,
10.00 bis 12.30 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 2.2
Gebühr: 10 Euro
4C-12/1 · Raufen und spielend
kämpfen mit Papa
für Kindern von 5 – 8 Jahren zusammen mit ihren Vätern
Was gibt es Schöneres, als mit Papa zu
toben und zu raufen! Wie man es richtigmacht ohne sich weh zu tun und welche
Tricks es dabei gibt, auch den Papa mal in
den Schwitzkasten zu nehmen, zeigt ein
erfahrener Judoka.
Bei Interesse besteht die Möglichkeit im
Verein weiter zu trainieren.
Termin: Samstag, 18. April,
10.00 bis 12.00 Uhr
Ort:
Vogt-Heß-Schule, Berliner Str.
3, Kleine Turnhalle
Leitung: Andreas Hank, 3. Dan, Trainer B
Gebühr: 8 Euro
4C-20 · Was tut sich
nach dem Winter?
für Familien mit Kindern ab 7 Jahren
Die Natur erwacht und wir begeben uns
auf die Suche. Welche Geheimnisse bergen der Seidelbast, der Efeu oder der
Sauerklee? Dies und vieles mehr entdecken wir auf dieser Wanderung (ca. 4 km)
im frühlingshaften Heckengäu.
Anmeldeschluss 27. März, 10.00 Uhr!!!
Termin: Sonntag, 12. April,
14.00 bis 17.00 Uhr
Ort:
Treffpunkt ist ab 10. April beim
Kursleiter zu erfragen.
Leitung: Johannes Mahn, HeckengäuNaturführer
Gebühr: Erwachsene 5 Euro,
Kinder 3 Euro
4C-31 · In der Zahnarztpraxis
Ein neugieriger Besuch für Familien
mit Kindern von 3 – 6 Jahren
Der erste Besuch beim Zahnarzt ist oftmals der entscheidende – warum deshalb
nicht einfach erst einmal alles neugierig
unter die Lupe nehmen? So erfahrt ihr,
was hier so alles los ist? Wer ist Rudi
Rumpler und wer Schlurpi? Und wo versteckt sich der tolle Zahnfotoapparat?
Warum soll man überhaupt regelmäßig
zum Zahnarzt? Wie putzt man eigentlich seine Zähne richtig? Damit das aber
nicht nur Theorie bleibt, kann gleich mit
einer neuen Kinderzahnbürste (in der Gebühr enthalten) losgelegt werden...
Auch die Eltern erfahren Wissenswertes
über die kindgerechte Zahnpflege und
wie Kinder spielerisch auf den Arztbesuch vorbereitet werden können.
Termin: Samstag, 18. April,
11.00 bis 12.00 Uhr
Ort:
Zahnarztpraxis Dr. Dominik
Schmider, Markusstraße 12,
Herrenberg
Leitung: Dr. Dominik Schmider, Zahnarzt
Gebühr für Erwachsene 3 Euro, für Kinder 2 Euro
5B-02 · Kinderangst hat viele
Gesichter
Ängste sehen und begleiten
Plötzlich ist sie da: die Angst vor Fremden, Gespenstern, der Dunkelheit, dem
Alleinsein... und die Angst vor Verlust.
Die meisten Ängste gehören zu bestimmten Entwicklungsphasen dazu und werden mehr oder weniger stark von allen
Kindern durchlebt. Eltern können ihren
Kindern in diesen Phasen helfen, an
Selbstvertrauen zu gewinnen, wenn sie
darauf eingehen und ihnen vermitteln,
dass die Kinder in der Lage sind, Schwierigkeiten erfolgreich zu bewältigen.
Manchmal werden Ängste aber auch so
übermächtig, dass Familien Unterstützung
brauchen. Dann ist es wichtig, Warnsignale und mögliche Hilfen zu kennen.
Termin: Mittwoch, 25. März,
20.00 bis 22.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 3.3
Leitung: Juliane Keller-Schmitt,
Diplom-Pädagogin,
Lerntherapeutin
Gebühr: 7 Euro
Rückbildungsgymnastik
Kursleiterin Frau Herderich-Mollenkopf,
Anmeldung: Telefon 07073 4144
Anmeldung zu allen Kursen
erforderlich!
Sofern nicht anders angegeben
Anmelden können sie sich telefonisch
oder schriftlich in unserer Geschäftsstelle, Stuttgarter Straße 10, 71083 Herrenberg, Telefon 21180, Fax: 508224, e-mail:
anmeldung@fbs-herrenberg.de und unter www.fbs-herrenberg.de. Bitte benutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter.
Persönliche Informationen erhalten Sie
gerne während unserer Öffnungszeiten:
dienstags und freitags von 9.00 bis 11.30
Uhr und Dienstagnachmittag von 14.00
bis 16.00 Uhr. Während der Schulferien
bleibt unser Büro geschlossen.
Das Amtsblatt im Internet
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe und die früheren Ausgaben bis zum Jahr 2000 können Sie auf der Internetseite der Stadt Herrenberg finden
unter: www.herrenberg.de /aktuelles/amtsblatt.
20 INFORMAtIONeN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Stadtjugendring Herrenberg
Mithelfen bei der Mobilen Spielekiste
In Herrenberg etwas bewegen
Mit Spiel und Spaß in den Frühling starten
Projekte gehen auch nach dem Jugendforum weiter
Die Mobile Spielekiste erfreut sich immer größerer Beliebtheit – seit 2003
war sie jedes Jahr im Einsatz. Damit
das auch in diesem Sommer so bleibt,
kommt sie mit zur Auszeichnungsfeier der Stadt Herrenberg als Fairtrade-Stadt am 9. Mai in die Stadthalle.
Und ganz bestimmt ist sie mit neuen
Spielen auch bei der Eröffnung des Herrenberger Naturfreibades dabei. Zu den
Materialien wie z.B. Schwungtüchern,
Jongliermaterial, Holzstelzen, Pedalos,
Riesen-4-gewinnt ist zuletzt eine Slackline hinzugekommen. Ehrenamtlich Engagierte helfen die Spiele zu betreuen und
gemeinsam mit den Kindern zu spielen.
Zum Beispiel brauchen Kinder, die zum
allerersten Mal auf dem gespannten Band
der Slackline balancieren möchten, immer eine helfende Hand die sie stützt.
Für SchülerInnen, die später vielleicht
den Beruf der ErzieherIn lernen möchten, bietet sich hier die perfekte Chance,
um erste Erfahrungen mit Kindern und
Jugendlichen zu sammeln.
Trotzdem gilt die Einladung allen Menschen – ob jung oder alt. Wer Lust hat,
Beim Jugendforum am 26. Februar
setzten sich fast 200 Jugendliche mit
ihren Ideen für Herrenberg auseinander. In Kleingruppen erarbeiteten sie
verschiedene Themen und Projekte und
sammelten erste Lösungsvorschläge.
Daraus sind mehrere Projektgruppen
entstanden, die sich auch nach dem
Jugendforum treffen, um etwas in Herrenberg zu bewegen.
Eine Projektgruppe beschäftigt sich mit
Fragen rund um das Thema Schule: Wie
können wir die Schulen in Herrenberg
schöner und moderner gestalten? Wie
können die Schulen besser ausgestattet
werden? Welche Vorschläge haben wir
für die Mensen? Und wie könnte eine
Mitmach-Schule gestaltet sein? Eine
zweite Projektgruppe beschäftigt sich
mit der Planung von Parkanlagen – sowohl Skate-, BMX- und Parkour-Parks, als
auch grundsätzlich Parkanlagen, die für
Jugendliche geeignet sind. Andere Projektgruppen widmen sich den Themen
Innenstadt und Bus- und Bahnverbindungen. Einige Jugendliche beschäftigen
Das Mobile Spielekisten-Team
sich gemeinsam mit anderen für einen
bestimmten Zeitraum und ein bestimmtes Projekt einzusetzen, dem bieten sich
mit der Mobilen Spielekiste sinnvolle Tätigkeiten, die den Kindern und Jugendlichen in Herrenberg und Umgebung direkt
zugutekommt.
Die professionelle Begleitung und Unterstützung, bei der Übernahme von sozialer Verantwortung, gibt es durch unsere
JugendreferentInnen. Bei Interesse einfach in der Geschäftsstelle melden.
sich auch mit der Frage, was man für ein
Kino in Herrenberg tun kann und welche
sonstigen Veranstaltungen für Jugendliche geplant werden könnten.
Die Projektgruppen sind immer offen für
Neuzugänge. Hast Du Lust an einem Thema mitzuarbeiten oder bei einer Projektgruppe vorbei zu schauen? Dann komm
doch am besten am Freitag, 20. März,
um 16.00 Uhr in die Geschäftsstelle des
Stadtjugendrings oder melde Dich bei
Angelika (Facebook: Angelika Stadtjugendring Hbg, 0159 02201900 oder angelika.
reinhardt@sjr-hbg.de).
Juleica gilt nur drei Jahre
Partizipation 2.0 – teilhabe und Social Media
Wie funktioniert das mit der Verlängerung?
Bericht von den Tagen der Medienpädagogik
Die Juleica gilt nicht unbeschränkt,
sondern immer nur drei Jahre. Die
Juleica bekommt nur, wer qualifiziert
ist (z.B. durch die JugendleiterInnen-Schulung des SJR), ehrenamtlich
in der Jugendarbeit aktiv ist (z.B. als
Gruppenleiter, Freizeitleiter, usw.) und
in den letzten zwei Jahren einen Erste-Hilfe-Kurs besucht hat.
Diese Voraussetzungen gelten auch bei
der Verlängerung – man muss sich weiter qualifizieren und weiterhin in der
Jugendarbeit aktiv sein. Für die Weiterbildung geeignet sind z.B. die Fortbildungsprogramme des KJR Böblingen
(Programm in der SJR-Geschäftsstelle
oder unter www.kjr-bb.de) mit Schwerpunktthemen der Jugendarbeit (z.B.
Jugendpolitik) oder methodischer Vertiefung (z.B. Spieleseminar, Gruppendynamik,...).
Für die Verlängerung verlangt wird ein
Fortbildungsumfang von mindestens zehn
Stunden (= 2 Tage). Bei einer Verlänge-
Die 38. Stuttgarter
Tage der Medienpädagogik fanden am 11.
März in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in
Stuttgart-Hohenheim
statt. Im Mittelpunkt
stand das Thema Beteiligung – in und an den neuen Medien
und dem Social Web. Ein Thema, das
auch für hauptamtliche JugendarbeiterInnen immer wichtiger wird.
Verschiedene Referenten beleuchteten
die Chancen, aber auch Herausforderungen und Gefahren der neuen Beteiligungsmöglichkeiten. Am Nachmittag
wurden in einem Round-Café verschiedene beispielhafte Projekte vorgestellt.
Dabei ging es aber nicht nur um Projekte
im Internet oder auf Facebook, sondern
beispielsweise auch um das Medium Radio oder um eine moderne Lernmethode
mit Geo-Caching. So eröffnet das weite
Feld des „Social Webs“ die Möglichkeit
der digitalen Vernetzung und schafft
neue Freiräume für gesellschaftliche
Teilhabe und Gestaltung.
Allerdings waren sich die KonferenzteilnehmerInnen auch einig, dass Kompetenz im Umgang mit Medien eine grundlegende Voraussetzung für die politische
Bildung und das bürgerschaftliche Engagement ist.
SJR - termine
19. März
17.00 Projektgruppe Jugendbeteiligung,
GS
18.30 Vorbereitungstreffen Freibaderöffnungsfest, Stadtwerke
27. – 28. März
20. März
9.00 Basisseminar für Freizeiten mit
Selbstverpflegung, KJR BB
10.00 Gesundheitseinweisung, VHS
Raum 204 – jetzt schon anmelden!
16.00 Projektgruppe Kino, GS
21. März
9.00 Spiele – Spiele – Spiele, KJR BB –
jetzt schnell anmelden!
10.00 Verein Zukunft Workshop für Vereinsaktive, KJR BB – Juleica-Refresh!
23. März
20.00 AK Teilhabe: Film Carmina, Mauerwerk
24. März
10.00 PaSchuB PG, GS
25. März
18.00 Projektgruppe Schule, GS
19.00 Patengruppentreffen, Vogt-Hess
26. März
17.00 Projektgruppe Park, GS
16.00 Klausurwochenende, Ergenzingen
16. April
19.00 Mitgliederversammlung, DRK-Haus
18. April
Der Stadtjugendring Herrenberg e.V. ist
die Dachorganisation der in der Kinderund Jugendarbeit aktiven Vereine, Verbände, Organisationen und Initiativen in
Herrenberg und den Teilorten. Nähere
Informationen gibt es auf unserer Homepage: www.sjr-hbg.de
Öffnungszeiten immer mittwochs 10.00
bis 12.00 Uhr und donnerstags 15.00 bis
18.00 Uhr. Wer Jugendarbeit macht, sollte
uns mal kennen lernen: Marienstr. 21, Telefon 07032 956386, E-Mail: info@sjr-hbg.de
rung verliert die alte Juleica ihre Gültigkeit und eine neue Scheckkarte wird angefertigt. Das Prozedere ist gleich wie bei
einem Neuantrag. Ihr braucht dafür ein
Passfoto, eure Juleica-Ausbildungsdaten
und eine Emailadresse. Dann: Online unter
www.juleica.de registrieren und alle nötigen Angaben machen. Eine detaillierte
Beschreibung erhaltet ihr beim SJR – einfach per Email anfordern info@sjr-hbg.de.
Ausstellungsgebühr beträgt ca. vier Euro
und sollte vom Verein übernommen werden. Für die Juleica-Erstausstellung der
SJR-JugendleiterInnen-Schulung und alle
eigenen MitarbeiterInnen übernimmt der
SJR Herrenberg die Kosten.
Wichtig bei der Auswahl des Trägers nach
Eingabe von Bundesland, Landkreis, und
Stadt: ist Dein Verein/ Verband in Herrenberg nicht dabei, bzw. für Anträge
über den SJR bitte „Stadtjugendring
Herrenberg e.V.“ auswählen. Juleica abgelaufen? Meldet Euch in der SJR-Geschäftsstelle!
SJR-Jugendnachrichten
Lirum Larum Löffelstiel – Tipps und
Tricks für die Lagerküche: Das Basisseminar am Samstag, 18. April, von 9.00
bis 17.00 Uhr. Die Referentin Renate Dewald kommt von der Württembergischen
Sportjugend, um den TeilnehmerInnen zu
zeigen, wie sie ihre Freizeiten mit Selbstverpflegung organisieren. Hier geht es
um: Planung und Organisation einer
ausgewogenen Gruppenverpflegung, Rezepte und das Zubereiten eines schmackhafte Menüs, Hygieneverordnung und
Kalkulation. Kosten: 31 Euro, zuzüglich
der Kosten für den Lebensmitteleinkauf.
Einführung in die jugendpolitischen
Strukturen am 19. März: Diese Fortbildung findet von 17.00 bis 20.00 Uhr im
Haus der Jugendarbeit in Stuttgart für
alle haupt- und ehrenamtlichen JugendarbeiterInnen statt. Die Jugendarbeitslandschaft in Baden-Württemberg, von
der Gemeinde- bis zur Landesebene, hat
komplexe Strukturen, die zunächst wenig
durchschaubar scheinen. Um effektiv arbeiten und jugendpolitisch aktiv werden zu
können, gibt diese Einführung einen Einblick über die verschiedenen Ebenen, über
Strukturen, Personen und AnsprechpartnerInnen. Die Veranstaltung soll Anregungen
für eine künftige Jugendpolitik auf lokaler
Ebene geben, deren Chancen wie Grenzen
verdeutlichen und eine Selbstverortung
der Teilnehmenden ermöglichen.
Herrenberger Fahrradtag – 21. März:
„Einfach fahren“ – unter diesem Motto
steht die Initiative RadKULTUR in Baden-Württemberg für die Einfachheit,
Selbstverständlichkeit, für den Spaß und
die Lust am Radfahren. Einen Beitrag zu
dieser Kultur möchte der Herrenberger
Fahrradtag leisten, der am Samstag, 21.
März vor der Stadthalle und in der Mehrzweckhalle stattfindet. Weitere Infos unter www.fahrradtag-herrenberg.de
INFORMAtIONeN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
21
Telefonnummern auf einen Blick
(bitte ausschneiden)
i-Punkt
924-0

Oberbürgermeister Sprißler
924-222
Erster Bürgermeister Meigel
924-263
Bürgermeisterin Getzeny
924-253
Amtsblatt
924-376
Bezirksamt Affstätt
910479
Bezirksamt Gültstein
959967
Bezirksamt Haslach
910694
Bezirksamt Kayh
959982
Bezirksamt Kuppingen
910568
Bezirksamt Mönchberg
959997
Bezirksamt Oberjesingen
910547
Bauverwaltung
924-264
Leiter: Herr Stingel
924-265
Grundstücksverkehr
924-237/-238
Friedhofswesen
924-264/-266
Sozialwohnungen
924-266
Baurecht und Denkmalschutz
Leiter: Herr Heberle
924-261
Baugenehmigungen
924-271/-310
Baukontrolleur
924-270
Bürgerdienste
924-200
Meldebehörde, Passamt, Fundamt, u.a.
Bürgerschaftliches Engagement
924-220
Familie, Bildung und Soziales
924-230
Leiter: Herr Roller
924-229
Kindertageseinrichtungen, Anmeldungen 924-230
Gebühren
924-170
Schulangelegenheiten, Mensen
924-375
Soziale Dienste
924-216
Leiterin: Frau Spannbrucker
924-214
Grundsicherung
924-214
Rentenversicherung
924-215
Seniorentreff im Klosterhof, Ferienspaß, 22080
Elterngeld, Rundfunkgebührenbefreiung, Telefonsozialtarif
924-216
Soziale Dienste, IAV-Stelle, Hilfen im Alter 924-397
Wohngeld, BuT
924-217
Feuerwehr
22252
Forstdienststellen
Forstamt LRA BB
07031 663-1001
Revierförster Haslach, Kayh, Affstätt,
Kuppingen, Mönchberg, Oberjesingen
5402
Revierförster Herrenberg
und Gültstein
07031 663-2463
Fremdenverkehr
924-320
Friedhofswesen
924-264/-266
Gebäudemanagement
924-275
Gebäudeverantwortung und Bewirtschaftung
aller städtischen bebauten Grundstücke
Leiter: Herr Rudolph
924-274
Wohn- u. Geschäftsgebäude, Backhäuser,
Obdachlosenwesen, Öffentl. WC
Leiterin: Frau Hafke/Frau Heil
924-240/-383
Wohn- und Geschäftsgebäude,
Miet- und Obdachlosenwesen
924-250
Gebäudereinigung
924-236
Backhäuser, Öffentl. WC
924-239
Gleichstellungsbeauftrage
924-363
Hauptamt
924-224/-378
Leiter: Herr Walter
924-225
Klosterhofvermietung, Jubiläen
924-378
Vermietung Stadt- und Alte Turnhalle
Geschirrmobil
924-224
Zentrale Dienste
Leiter: Herr Groß
924-355
Hallenbad
22319
Kindertageseinrichtungen
Anmeldung/Gebühren
924-230/-170
Kindergartenfachberatung
924-296/-294
Affstätter Tal
23937
Erhardtstraße
22033
Kinderhaus Alzental
26779
Kinderhaus Holdergraben
795777
Kindertagesstätte Längenholz
24761
Kinderhaus Raistinger Straße
943539
Lämmleshalde
23122
Markweg
23124
Schickhardtstraße
23990
Schulkindergarten
9499-25
Förderschulkindergarten
9470-27
Kinderhaus Steingraben
34001
Umgang
23117
Kinderhaus Ziegelfeld
23125
Affstätt, Gartenstraße
34002
Affstätt, Mittelfeldstraße
34726
Gültstein, Karpatenstraße
71820
Gültstein, Torstraße
72544
Gültstein, Kappstraße
75460
Haslach
21544
Kayh
71649
Kuppingen, Brühlweg
33845
Kuppingen, Keltenstraße
35147
Kuppingen, W.-Haarer-Straße
33843
Mönchberg
71181
Oberjesingen, Mahdenstraße
34003
Oberjesingen, Würmstraße
33354
Waldorfkindergarten Gültstein
972144
Waldkindergarten Räuberhöhle
921892
Kläranlage
7881-30
Musikschule
6091
Ordnungs- und Standesamt
924-202
Leiter: Herr Rapp
924-201
Ausländerwesen
924-204/-242
Gewerbewesen
924-212/-213
Bußgeldstelle
924-226/-313
Standesamt
924-306
Geburtsurkunden
924-206
Vollzugsdienst
924-209
Straßenverkehrsbehörde
924-212
Personalwesen
924-150/-151/-231/-232/-391/-379
Leiterin: Frau Raible
924-233
Rechnungsprüfungsamt
924-350
Leiter: Herr Dettinger
Schulen
Grund- und Hauptschule
Pfalzgraf-Rudolf-Schule
9499-20
Vogt-Heß-Schule
9497-10
Grundschule Affstätt
34130
Grundschule Gültstein
74350
Grundschule Haslach
21545
Grundschule Kayh
71253
Grundschule Kuppingen
31266
Grundschule Oberjesingen
959168
Grundschule Mönchberg
71636
Realschulen
Jerg-Ratgeb-Realschule
9497-20
Th.-Schüz-Realschule
9499-30
Gymnasien
Andreae-Gymnasium
9498-10
Schickhardt-Gymnasium
9499-10
Förderschulen
Albert-Schweitzer-Schule
5205
Friedrich-Fröbel-Schule
94700
Kreis-Beruf-Fach-Schule
Hilde-Domin-Schule
9471-0
Kreislandwirtschaftsschule
07031 663-2330
Seniorentreff im Klosterhof
22080
Stadtarchiv
954633-0
Leiterin: Dr. Albus-Kötz
954633-0
Stadtbibliothek
948230
Stadthalle
22234
Stadtkämmerei
924-300
Leiter: Herr Metzing
924-254
Waldungen, Vermietung Alter Rain-Hütte
924-255
Betriebswirtschaftliche Abteilung
Leiter: Herr Pautz
924-291
Stadtkasse
Leiterin: Frau Waidelich
924-243
Vollstreckungsstelle
924-244
Buchhaltung:
Kasse, Ausgabenbuchhaltung
924-248
Einnahmenbuchhaltung:
Gewerbesteuer, Grundsteuer, Hundesteuer, Mieten, Pachten, Holz, Bußgelder,
Baugenehmigungs-, Kindertageseinrichtungs- und Musikschulgebühren
924-246
Einnahmebuchhaltung:
Sonst. Einnahmen, Anliegerbeiträge
924-247
Steuern, Stadt-/Ortsteilsanierungen,
Versicherungen
Leiterin: Frau Klahr
924-325
Gewerbe-, Vergnügungs-, Hundesteuer
924-258
Grundsteuer
924-300
Stadtplanung
924-268
Leiter: Herr Lönarz
924-269
Stadtwerke
9481-0
Werkleitung: Herr Müller
9481-30
Störungsdienst Gas/Wasser
9481-0
nach Dienstschluss
9481-11
Verbrauchsabrechnung
9481-53/-54
Buchhaltung
9481-51/-52/-55
Gasmeister
9481-31
Rohrnetzmeister
9481-32/-37
Wassermeister
9481-33
Bäderverwaltung
9481-56
Energieberatung
9481-61/-52/-55
Citybus
9481-59/-52
Parkhäuser
9481-33
Stadtjugendring
956386
StadtSeniorenRat
917498
Technische Dienste
9424-0
Leiter: Herr Kraus
9424-16
Bauhof
9424-20
Elektroabteilung
9424-15
Gartenbauabteilung
9424-19
Tiefbau und Entwässerung
924-282
Leiter: Herr Maisch
924-283
Umweltbeauftragter
924-280
Volkshochschule
27030
Wirtschaftsförderung und Kultur
924-320
Leiter: Herr Wilke
924-227
Wirtschaftsförderung - Citymanagement
924-227
Stadt-/Onlinemarketing
924-316
Stadtführungen, Wochen-, Krämer-,
Weihnachtsmarkt, Tourismus
924-320
Sommerfarben, Pferdemarkt
924-161
Kultur, Städtepartnerschaft, Netzwerke
924-257
Telefax-Anschlüsse
Albert-Schweitzer-Schule
5206
Amtsblatt
924-333
Andreae-Gymnasium
9498-19
Baudezernat
924-331
Bezirksamt Affstätt
910495
Bezirksamt Gültstein
959968
Bezirksamt Haslach
910699
Bezirksamt Kayh
959983
Bezirksamt Kuppingen
910569
Bezirksamt Mönchberg
202592
Bezirksamt Oberjesingen
910554
Bürgerdienste
924-335
Feuerwehr
22272
Finanzverwaltung
924-336
Gebäudemanagement
924-314
Grundschule Gültstein
991070
Grundschule Haslach
956325
Grundschule Kayh
330572
Grundschule Mönchberg
913683
Grundschule Oberjesingen
320600
Grundschule Kuppingen
34717
Hauptamt
924-365
IAV-Stelle
924-332
i-Punkt
924-334
Jerg-Ratgeb-Realschule
9497-29
Kinderhaus Raistinger Straße
799865
Kläranlage
788149
Musikschule
287391
Ordnungs- und Standesamt,
Amt für Familie, Bildung und Soziales,
Rechnungsprüfungsamt
924-3 32
Pfalzgraf-Rudolf-Schule
9499-29
Schickhardt-Gymnasium
9499-19
Seniorentreff im Klosterhof, Ferienspaß
22080
Stadtarchiv
954633-22
Stadtbibliothek
22526
Stadthalle
22084
Stadtjugendring
956391
Stadtverwaltung
924-333
Stadtwerke
9481-40
Technische Dienste
9424-24
Theodor-Schüz-Realschule
9499-39
Volkshochschule
2703-27
Vogt-Heß-Schule
9497-19
Wirtschaftsförderung und Kultur
924-390
22 INFORMAtIONeN / HeRReNBeRG
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Kämpferisch an den Bodensee
SG H2Ku gastiert Samstag bei der HSG Konstanz
Die Spiele der anderen SG Mannschaften
Heimspiel
SG H2 Ku Herrenberg
M-LL-2
Nachdem es für Drittligist SG H2Ku
Herrenberg vier Mal in den letzten fünf
Partien gegen unmittelbare Konkurrenten um den Klassenerhalt ging, sind
am kommenden Samstag ab 20 Uhr die
Rollen im Auswärtsspiel bei der HSG
Konstanz klar verteilt. Beim Spitzenteam vom Bodensee wollen die Jungs
von Coach Nico Kiener aber keineswegs
schon im Vorfeld die Segel streichen.
Mit neuem Selbstvertrauen tritt die SG
H2Ku die Reise nach Konstanz an. Grund
dafür ist der wichtige Sieg vom letzten
Wochenende im Heimspiel gegen die SG
Köndringen/Teningen (21:19). Besonders
beeindruckend war beim Heimerfolg gegen die Badenser die effektive Abwehrarbeit über 60 Minuten. Nur 19 Gegentore
bildeten dabei den besten Wert der letzten Jahre. Eine ähnliche Defensivleistung
wird am Samstag auch wieder vonnöten
sein, um in der Schänzle-Halle von Konstanz zu bestehen.
Die Sieben von Trainer Daniel Eblen
befindet sich seit längerer Zeit in der
Spitzengruppe, momentan belegt das
Team Rang vier. Längst vergessen ist die
Startphase in die Saison mit 1:7 Punkten. Nach zuletzt drei Siegen haben die
Bodenseestädter sogar noch minimale
Chancen auf Platz zwei in der Tabelle,
der zur Relegation zur 2. Handball-Bundesliga berechtigen würde. Dafür ist na-
M-KLB-1
F-BL
mJB-BL
Dominik Rose ist universell einsetzbar
türlich ein Sieg im Heimspiel gegen die
SG H2Ku Herrenberg Pflicht. Der Gäuclub
möchte dies mit allen Mitteln verhindern.
Überraschende Punktgewinne sind in der
momentanen Tabellensituation natürlich
immer willkommen. Auch wenn die Favoritenrolle klar bei der HSG Konstanz liegt,
will man im Lager der Herrenberger jede
sich bietende Chance zum Punktgewinn
ergreifen. Die richtige Einstellung zum
Spiel und zum Gegner haben die Spieler
in der letzten Partie unter Beweis gestellt. Sollte dies wieder so gelingen wie
zuletzt, ist vielleicht auch eine Überraschung am Bodensee möglich.
Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus
Wer die Mannschaft beim nächsten Auswärtsspiel bei der HSG Konstanz unterstützen möchte, hat wieder die Gelegenheit, im
Mannschaftsbus mitzufahren. Abfahrt ist
am Samstag um 16.30 Uhr vom Hallenbad
in Herrenberg. Anmeldungen nimmt Peter Kiener unter 07032 24013 oder unter
kiener.peter@sgh2ku.de entgegen. Die SG
freut sich über lautstarke Anfeuerung.
mJB-BK-2
mJC-BL
mJC-BK
mJD-BL
wJC-BL
wJC-BK
wJD-BL
Alle Spiele Markweghalle
Sonntag, 22. März, 17.00 Uhr
H2Ku Herrenb. 2 – VfL Pfullingen 2
Sonntag, 22. März, 15.00 Uhr
H2Ku Herrenb. 4 – TSV Ehningen 2
Samstag, 21. März, 20.00 Uhr
H2Ku Herrenb. 3 – SV Magstadt
Samstag, 21. März, 18.15 Uhr
H2Ku Herrenb. – SG Leonb/Elt
Sonntag, 22. März, 13.30 Uhr
H2Ku Herrenb. 2 – TV Pfalzgrafw.
Samstag, 21. März, 15.30 Uhr
HSG BB/Sifi – H2Ku Herrenb.
Sonntag, 22. März, 12.00 Uhr
H2Ku Herrenb. 2 – TSV Ehningen
Samstag, 21. März, 12.00 Uhr
H2Ku Herrenb. – SV Magstadt
Samstag, 21. März, 15.00 Uhr
H2Ku Herrenb. – TuS Metzingen
Samstag, 21. März, 13.30 Uhr
H2Ku Herrenb. 2 – HSG Schönbuch
Samstag, 21. März, 10.30 Uhr
H2Ku Herrenb. – WSG Eni-Pfull
Auswärtsspiele
wJB-WL-ER
mJC-BL
Sonntag, 22. März, 11.00 Uhr
4045 H2Ku Herrenb. – FA Göppingen
Samstag, 21. März, 15.30 Uhr
6062 HSG BB/Sifi – H2Ku Herrenb.
HeRReNBeRG
info stadtverwaltung
Sprechzeiten der
Stadtverwaltung
Telefon 07032 924-0, Fax 924-333
E-Mail: stadt@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag, 13.30 bis 17.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Bürgerdienste
Marktplatz 1
Telefon 07032 924-200, Fax 924-335
E-Mail: buergerdienste@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 8.30 bis 18.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Samstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne in der
Kernstadt findet am Donnerstag, 26.
März statt.
Altpapiersammlung
Die nächste Altpapiersammlung 2015
findet in der Kernstadt am Samstag,
21. März statt. Es sammeln das Akkordeonorchester Herrenberg und der CVJM
Christlicher Verein Junger Menschen.
Die Altpapierbehälter müssen spätestens
um 6.00 Uhr am Abfuhrtag am Straßenrand bereitgestellt sein. Es werden nur
die blauen Tonnen geleert; gebündeltes
Papier wird nicht mitgenommen.
Wir gratulieren
Herr Josip Zovko,
Berliner Straße 12,
zum 84. Geburtstag am 19. März
Frau Erika Langmann,
Affstätter Tal 17,
zum 82. Geburtstag am 19. März
Frau Michela Sambuco in Couchoud,
Beethovenstraße,
20 zum 80. Geburtstag am 19. März
Herr Jürgen Petri,
Berliner Straße 6,
zum 75. Geburtstag am 19. März
Herr Xhemshir Morina,
Iltisweg 1,
zum 70. Geburtstag am 20. März
Frau Brigitte Hinojos,
Franz-Liszt-Weg 1,
zum 70. Geburtstag am 20. März
Herr Süleyman Altuntas,
Brahmsstraße 20,
zum 85. Geburtstag am 20. März
Frau Maria Venale in Sosaro,
Markusstraße 10,
zum 82. Geburtstag am 20. März
Herr Erwin Hommel,
Stuttgarter Straße 29 ,
zum 81. Geburtstag am 20. März
Herr Ernst Frank,
Affstätter Tal 41,
zum 74. Geburtstag am 20. März
Herr Vassilios Kazikidis,
Markusstraße 19,
zum 73. Geburtstag am 20. März
Frau Inge Kalenda,
Affstätter Tal 37,
zum 73. Geburtstag am 20. März
Frau Ingrid Rahn,
Erhardtstraße 7,
zum 73. Geburtstag am 21. März
Frau Elisabeth Kaiser,
Kleiststraße 17,
zum 72. Geburtstag am 21. März
Herr Reinhold Mayer,
Steinbeisstraße 3,
zum 85. Geburtstag am 21. März
Frau Erika Ködel,
Hugo-Wolf-Straße 31,
zum 76. Geburtstag am 21. März
Herr Wolfgang Thielk,
Raistinger Straße 58,
zum 70. Geburtstag am 22. März
Frau Theresia Taugner,
Spitalwaldstraße 8,
zum 83. Geburtstag am 22. März
Frau Maria Scheuring,
Meisenweg 20,
zum 82. Geburtstag am 22. März
Frau Kamile Akici,
Finkenweg 5,
zum 72. Geburtstag am 23. März
Frau Brigitte Brüstle,
Brahmsstraße 28,
zum 85. Geburtstag am 23. März
Frau Christa Sostawa,
Beethovenstraße 24,
zum 77. Geburtstag am 23. März
Frau Bera Saltidu,
Schweriner Straße 31,
zum 76. Geburtstag am 23. März
Frau Emilie Stach,
Heinrich-Schütz-Straße 12,
zum 81. Geburtstag am 24. März
Frau Barbara Haug,
Brahmsstraße 28,
zum 76. Geburtstag am 24. März
Frau Brigitte Grobosch,
Eschenweg 12,
zum 73. Geburtstag am 25. März
Frau Sofia Roth,
Schweriner Straße 17,
zum 72. Geburtstag am 25. März
Herr Georg Janouš,
Stuttgarter Straße 16,
zum 71. Geburtstag am 25. März
Herr Coskun Verim,
Berliner Straße 24,
zum 80. Geburtstag am 25. März
Frau Ingrid Herzog,
G.-F.-Händel-Straße 2,
zum 77. Geburtstag am 25. März
familien-nachrichten
Geburten
Meryem Zis¸an Gülhan, Tochter von
Emine Gülhan geb. Kaya und Ahmet Gülhan, Herrenberg
Mika Grimmeisen, Sohn von
Nadine Stefanie Grimmeisen geb. Mayer
und Stefan Grimmeisen, Herrenberg
Mara Ritter, Tochter von
Meike Ritter und Volker Helmut Lehmann, Herrenberg
Eheschließungen
Barbara Maria Martha Lotz, Nufringen
und Andreas Looke, Herrenberg
HeRReNBeRG 23
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Sterbefälle
Ignaz Czimmer, Herrenberg
86 Jahre
Helmut Georg Butscher, Herrenberg
80 Jahre
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Herrenberg
www.evangelische-kirche-herrenberg.de
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein
Leben zu einer Erlösung für viele.
Matthäus 20,28
Freitag, 20. März
17.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
18.00 Wahl des neuen Teams des Bezirksarbeitskreis Frauen (BAF)
im Kirchenbezirk Herrenberg
durch delegierte Frauen aus den
Kirchengemeinden, im Gemeindehaus anschließend ab
19.00 Themen-Mappenvorstellung
2015/2016 „Evangelisch Frau
Sein in Württemberg“, Referentin: Ariella Pavoni, Stgt./Hbg.,
(siehe nachfolgende Informationen)
Samstag, 21. März
19.00 Wochenschluss in der Mutterhauskirche; Sr Irmgard Jeschawitz
Sonntag, 22. März – Judika
Predigttext: Markus 10,35-45
8.45
Gottesdienst in der Krankenhauskapelle; Kath. Kirche
9.30
Gottesdienst in der Mutterhauskirche;
Pfarrerin Nuding mit Diakoniekurs
10.00 Gottesdienst in der Stiftskirche
unter Mitwirkung des Posaunenchors; Pfarrer Behrendts
11.00
Ökum. Gottesdienst anl. der Tage
der weltweiten Kirche im Haus
der Begegnung (siehe nachfolgende Informationen); Pfarrerin
Knoll mit Team
Opfer für den Posaunenchor
Montag, 23. März
18.30 Ökum. Friedensgebet in der
Krankenhauskapelle
Dienstag, 24. März
18.30 Bibelstunde im WiedenhöferStift; Pfarrer i.R. Hiller
19.00 Vernissage der Ausstellung Fastentücher in der Volkshochschule Herrenberg mit Marianne Eder
(siehe nachfolgende Informationen)
Freitag, 27. März
17.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
Seelsorgedienst in Herrenberg
am Wochenende:
Handy-Nr. 01520 1904661
Fahrdienst zum Gottesdienst in der
Stiftskirche
Jeden Sonntag steht vor der Schwarzwaldapotheke und dem Hotel Hasen ein
Pkw bereit und nimmt gehbehinderte
oder ältere Menschen gerne zum Gottesdienst mit. Die Abfahrt ist um 9.35 Uhr an
der Schwarzwaldapotheke und um 9.40
Uhr am Hasenplatz vor dem Hotel Hasen.
Vorstellung der Themenmappe „Evangelisch Frau sein in Württemberg“
Freitag, 20. März, von 19.00 bis 21.00
Uhr, im Ev. Gemeindehaus Herrenberg
Referentin Ariella Pavoni, zuständig für
die Redaktion der Mappe, die die Evangelischen Frauen in Württemberg (EFW
Stuttgart) alle zwei Jahre herausgeben,
führt in die vielfältigen Ideen der Mappe
vor. Wer in der Frauen- und Erwachsenenarbeit (der Kirchengemeinde) engagiert
ist, bekommt Anregungen für die Praxis.
Zweckfrei Interessierte bekommen An-regungen für Hirn und Herz.
Der Bezirksarbeitskreis Frauen (BAF) im
Kirchenbezirk Herrenberg lädt herzlich
ein.
Die Themenmappe kann am Abend selbst
erworben werden.
Tage der weltweiten Kirche in Herrenberg – Ökumenischer Gottesdienst
Am Sonntag, 22. März ab 11.00 Uhr
feiern wir zum Abschluss der Tage einen
internationalen Gottesdienst im Haus
der Begegnung, Schliffkopfstraße 5.
Er wird gestaltet von einem Team aus
dem Bezirksarbeitskreis Mission, Ökumene und Entwicklung unter der Leitung von Pfarrerin Christine Knoll (Herrenberg/Breitenholz), Diakon Gerhard
Berner vom Haus der Begegnung sowie
Pfarrerin Senta Zürn und Marcia Palma
aus Chile vom DiMOE. Anschließend gibt
es ein einfaches Mittagessen und danach
noch Gelegenheit sich kennen zu lernen.
Wir freuen uns darauf, die Vielfalt der
Christen in und um Herrenberg kennen
zu lernen. Lassen Sie sich überraschen
und feiern Sie mit!
11.00 Uhr: ökumenischer Gottesdienst
12.15 Uhr: gemeinsames Mittagessen
15.00 Uhr: Abschluss und Segen
Ausstellung der Fastentücher
Fastentücher, Hungertücher nannte
man schon vor mehr als 1000 Jahren
die großen Tücher, die am Aschermittwoch in den Kirchen vor den Altarraum
gehängt wurden. Das „Tuch der 40 Tage“
sollte diesen Bereich der Kirche mit dem
Altar, seinen Bildern und oft auch den
Reliquien vor den Augen der Gläubigen
verhüllen.
Zunächst war das Hungertuch ein symbolischer Vorhang aus einfarbigem Stoff,
meistens aus Leinen. Später begann man
damit, solche Tücher gemeinsam in mühevoller Handarbeit zu fertigen und reich
mit Bildern zu versehen bzw. zu bemalen.
Das kirchliche Hilfswerk MISEREOR belebte 1976 diese alte fast vergessene
Tradition der Hungertücher wieder.
Führungen durch die Ausstellung sind
nach rechtzeitiger Anmeldung für Gruppen möglich.
Vernissage der Ausstellung
mit einer Einführung von Marianne Eder,
Herrenberg
Dienstag, 24. März, 19.00 Uhr, Volkshochschule Herrenberg, Erdgeschoss
Die Ausstellung ist bis zum 30. April zu
sehen.
Veranstalter: Haus der Begegnung und
katholische Erwachsenenbildung
Konzert Kantorei und Collegium
musicum der Stiftskirche
Sonntag, 29. März, 17.00 Uhr,
Stiftskirche
Der Tod Jesu
Carl Heinrich Graun
Solisten: Cornelia Winter, Sopran 1, Christa Feige, Sopran 2, Xuecheng Zhang,
Tenor, Teru Yoshihara, Bass
Leitung: Michael Stadtherr
Der Vorverkauf hat begonnen: Karten
sind erhältlich zu 22,00 Euro / 11,00
Euro in der Gäubote Geschäftsstelle oder
unter www.reservix.de
Direkt zur
-Bahn
KCÜRUZ
HIN &
Nehmen Sie den City-Bus
Schießtäle 8, 71083 Herrenberg
Geschäftsführerin: Edelgard Kienzle
Telefon 07032 915871
fundgrube@kibez-herrenberg.de
Nehmen – Geben – Freu(n)de finden
Der Diakonieladen bietet gute, gebrauchte Waren zu erschwinglichen Preisen an,
nicht nur für Menschen mit geringem
Einkommen. Sie unterstützen mit Ihrem
Einkauf und Ihren Spenden verschiedene „Dienste der Diakonie“, wie z.B. die
Schuldnerberatung und Angebote des
Vereins „Flüchtlinge und wir“.
Öffnungszeiten für Verkauf und Annahme von Spenden:
Montag
10.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Mittwoch
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Freitag
13.00 bis 16.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Unser Angebot:
Bekleidung und Haushaltsgegenstände:
- saubere, modische Kleidung für Damen,
Herren, Jugendliche und Kinder
- Baby-Erstausstattung
- modische Accessoires: Gürtel, Tücher,
Krawatten, Taschen
- Schuhe für Erwachsene und Kinder
- Heimtextilien: Bettwäsche, Tischdecken
und Handtücher
- Dekoartikel und Nützliches rund ums
Wohnen
- Geschirr und Küchenutensilien
- tolle Spielsachen, Puzzles
- aktuelle Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder
- Kinderwagen, Baby-Safe, Kinderautositze, Dreirad, Laufstall
Möbel:
- gut erhaltene, funktionsfähige Möbel,
die nicht zu groß sind: z.B. Tische, Stühle, Sessel, kleine Sofas, Kommoden,
Schränke, Betten Nachttische, Garderoben und Teppiche
Möbelannahme bitte nur nach persönlicher Rücksprache oder per E-Mail
mit Bild des Möbels an: fundgrube@kibez-herrenberg.de.
Haus der Diakonie
Amb. Beratungsdienste
71083 Herrenberg, Bahnhofstraße 18
Telefon 07032 5438, Fax 07032 5456
E-Mail: info@diakonie-herrenberg.de
Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag,
9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr
Psychosoziale Beratung
in Ehe-, Familien-, Lebensfragen, Allgemeine Sozialberatung, Beratung und Vermittlung von Erholungs-/Kurangeboten.
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Sozialpsychiatrischer Dienst
Telefon 07032 7999204
Termine nach Vereinbarung
Integrationsfachdienst
für Menschen mit Behinderungen
Telefon 07032 7999205
Unterstützung, Beratung und Vermittlung
für schwerbehinderte Arbeitssuchende.
Berufsbegleitung: Beratung und Betreuung für Menschen mit Schwierigkeiten am
Arbeitsplatz. Termine nach Vereinbarung
Schuldnerberatung
Jeden 1. + 3. Mittwoch im Monat von
9.30 bis 12.00 Uhr offene Sprechstunde.
Weitere Termine nach Vereinbarung Telefonsprechstunde Montag, 11.00 bis 12.00
Uhr unter Telefon 07031 216539.
Schwangerenberatung
(anerkannte Beratungsstelle gem. § 219)
Sprechzeiten donnerstags nach Vereinbarung unter Telefon 07152 3329400
Suchthilfezentrum der Diakonie
Bahnhofstraße 18, 71083 Herrenberg,
Telefon 07031 2181-640
Telefax 07031 2181-9640
E-Mail: info@suchthilfezentrum-hbg.de
www.verein-fuer-jugendhilfe.de:
Unter der Rubrik „Suchthilfe“ ist eine anonyme Online-Beratung möglich.
Diakoniestation Herrenberg
Berliner Straße 1
71083 Herrenberg
Telefon 07032 95283
Telefax 07032 22846
info@diakoniestation-herrenberg.de
www.diakoniestation-herrenberg.de
Eine Einrichtung des Evangelischen
Kirchenbezirks Herrenberg
Unsere Angebote: Kranken- und Altenpflege, Behandlungspflege, Palliativ-Pflege, Pflegeberatungsbesuche, Beratung,
24-Stunden-Pflege, Nachbarschaftshilfe,
Hausnotruf.
Wir sind für Sie da!
Die Diakoniestation arbeitet mit den Diakonie- u. Krankenpflegevereinen zusammen, die diese Arbeit finanziell fördern.
Christlicher Verein
Junger Menschen
Herrenberg e.V.
Unsere Wochentermine
Montag:
10.00 Gebetskreis (8 bis 80 Jahre)
15.30 Mädchenjungschar 1
(6 bis 8 Jahre)
19.00 Sportgruppe (Turnhalle SGH)
(ab 14 Jahre)
21.00 Bandprobe in Tailfingen
Dienstag:
16.00 Kinderstunde (3 bis 6 Jahre)
18.00 Mädchenkreis (12 bis 14 Jahre)
20.00 Posaunenchor Probe
Mittwoch:
17.30 Mädchenjungschar 2
(8 bis 11 Jahre)
20.00 Jugendkreis (ab 18 Jahre)
Donnerstag:
15.00 Bubenjungschar 1 (6 bis 8 Jahre)
16.30 Bubenjungschar 2 (8 bis 11 Jahre)
Freitag:
18.00 CVJM Tanzgruppe (ab 9 Jahren)
im evang. Gemeindeh. Herrenberg
18.00 Jungenschaft (12 bis 14 Jahre)
20.00 Teen -Treff (14 bis 17 Jahre
71083 Herrenberg, Schliffkopfstraße 5
Telefon 07032 32783
www.hdb-herrenberg.de
Veranstaltungen Haus der Begegnung
Donnerstag, 19. März
19.00 Treffen an Ehrenamt in der
Flüchtlingsarbeit
Interessierte mit Frau Schlanderer vom Haus der Diakonie und
dem Verein Flüchtlinge und wir
24 HeRReNBeRG
Freitag, 20. März
18.00 Cafe International
Begegnungen mit Flüchtlingen
Herzliche Einladung
Verein Flüchtlinge und wir
Sonntag, 22. März
11.00
Internationaler ökumenischer
Gottesdienst zum Abschluss der
Tage der weltweiten Kirche, anschließend kleines Mittagessen
und Gelegenheit mehr von einander zu erfahren
Montag, 23. März
15.15
Tanzclub
Dienstag, 24. März
14.30 Geburtstage
Altenclub Frohes Alter
Mittwoch, 25. März
16.00 Osterfest Freizeitclub der Lebenshilfe
Musik für uns
Donnerstag, 26. März
15.15
Tanzclub
Ökumenischer Gottesdienst zu den
Tagen der weltweiten Kirche
In der Zeit vom 8. bis 22. März findet im
Kirchenbezirk eine Woche der weltweiten
Kirche statt. Christinnen und Christen
der unterschiedlichen Gemeinden sind
eingeladen, miteinander Gottesdienst zu
feiern. Nach einem kleinen Mittagessen
besteht Gelegenheit sich kennenzulernen.
11.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst
12.15 Uhr gemeinsames Mittagessen Begegnung und Kennenlernen
15.00 Abschluss und Segen
Sonntag, 22. März, Haus der Begegnung Herrenberg, Schliffkopfstraße 5.
Osterfreizeit im Herrenberger
Mutterhaus
Von Montag, 30. März, bis Dienstag,
7. April, findet im Herrenberger Mutterhaus der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal die schon
traditionelle Osterfreizeit statt. Im Rahmen dieser Tage werden auch einige
öffentliche Veranstaltungen neben den
Gottesdiensten angeboten.
Am Gründonnerstag, 2. April, um 16.00
Uhr gibt es einen literarisch-musikalischen Nachmittag, musikalisch gestaltet von Günter und Christine Knoll mit
Freunden. Aus Anlass des 200. Todestages von Matthias Claudius zeichnet
Reiner Strunk ein Porträt von ihm unter
dem Titel „Freund Hain, der Mond und die
Religion“.
Horst Sehorsch stellt am Karsamstag, 4.
April, um 16.00 Uhr den Kreuzweg der
Herrenberger Kirche St. Josef vor. Die
Bilder in Holzschnitt wurden von Schwester Primosa Herget aus dem Kloster
Untermarchtal geschaffen. Den Abend
beschließt um 19.00 Uhr ein Musikalischer Wochenschluss mit Kammermusik
und einer theologischen Einführung von
Pfarrer i.R. Günter Knoll, der auch die Liturgie hält.
Irmgard Jeschawitz berichtet am Ostermontag, 6. April um 16.00 Uhr in einem
Vortrag über die evangelische Kirche in
Russland. Und am Abend des gleichen
Tages um 19.30 Uhr spricht Pfarrer i.R.
Hans Walter Hiller über den Dichter und
Prediger Manfred Hausmann.
Die Schwesternschaft lädt herzlich zu
diesen Veranstaltungen in ihr Mutterhaus, Hildrizhauser Straße 29, ein.
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
www.gemeinschaft-herrenberg.de
Gemeinschaftspastor:
Micha Evers, Telefon 07032 9109441
Kontaktperson Hauskreise und
Spielgruppe:
Ulrike Wörn, Telefon 07032 202435
Spruch des Monats: Ist Gott für uns, wer
kann wider uns sein?
Römer 8,31
Freitag, 20. März
8.00
Gebetskreis.
15.00 – EC-Pfandfinder-Wölflinge
17.00 (14-tägig, 5 bis 9 Jahre)
15.45 Tanzgruppe (7 bis 13 Jahre)
17.00 Jungschar Mädchen
(8 bis 12 Jahre)
19.00 Gebetskreis
19.30 Frauenhauskreis
19.30 Kulinarischer Hauskreis
19.30 Männerhauskreis (14-tägig)
20.00 EC – Jugendkreis
20.00 Hauskreis (14-tägig)
20.00 Anbetungsabend „Wege, um Gott
anzubeten“
Samstag, 21. März
10.00 - EC-Pfadfinder
12.00 (14-tägig, 10 bis 12 Jahre).
9.00
Männerfrühstück mit Brezeln
und Kaffee im Haus der Gemeinschaft in Herrenberg. Herzliche
Einladung dazu!
14.00 – Mitarbeiterschulung „Neue Zu17.00 gänge zur Bibel und kreative Verkündigung“ mit Dieter Braun aus
Altdorf, CVJM – Landesjugendreferent
Sonntag, 22. März
11.00
Familiengottesdienst (mit „Bring
and share“- Mittagessen), Taufe von Vohrer, „Guckloch“ und
„Deeper“ (Kinderprogramm).“
„Migranten in der Bibel und heute“,
Predigt: Birgit Hämmerle
Vor und nach dem Gottesdienst
besteht die Möglichkeit am Büchertisch zu stöbern.
17.30 Abendgottesdienst,“Migranten
in der Bibel und heute“, Predigt:
Birgit Hämmerle
Vor und nach dem Gottesdienst
besteht die Möglichkeit am Büchertisch zu stöbern.
Montag, 23. März
20.00 tonArt (Chor der Süddeutsche
Gemeinschaft Herrenberg)
20.00 Gäuhauskreis (14-tägig)
Dienstag, 24. März
9.30 - Kinderhauskreis. Wir laden alle
11.00
Kinder zwischen 0 und 3 Jahren
mit Ihrer Mama, Papa, Oma oder
Opa zum Kinderhauskreis ein.
12.00 - Schülermittagessen – Herzliche
13.30 Einladung dazu, wir freuen uns
auf Euch!
15.00 Frauenstunde
16.30 Kindertreff-Rasselbande
(4 bis 7 Jahre)
19.00 Teenkreis (13 bis 16 Jahre)
19.00 Jugend – Treff „Underground
(13 bis 17 Jahre)
Mittwoch, 25. März
17.30 Jungschar Jungen (6 bis 12 Jahre)
19.00 Gebetskreis
20.00 Hauskreise Impuls I und II
20.00 Hauskreise (14-tägig nach Absprache)
20.00 Bibelgesprächskreis
Donnerstag, 26. März
19.30 Frauenhauskreis
20.00 Hauskreis (14-tägig)
20.00 Hauskreis
20.00 Mitglieder- und Mitarbeiterversammlung
Samstag, 21. März
Kollekte: für Misereor
18.30 Vorabendmesse in St. Josef, mitgestaltet vom Ausschuss Weltkirche
Sonntag, 22. März – 5. Fastensonntag
Kollekte: für Misereor
8.45
Wort-Gottes-Feier in der Krankenhauskapelle
9.00
Eucharistiefeier in Gut-Hirten,
Gültstein, mitgestaltet vom Ausschuss Weltkirche
9.30
Eucharistiefeier der kroat. Gemeinde in St. Josef
10.30 Eucharistiefeier in St. Martin,
mitgestaltet vom Ausschuss
Weltkirche; Ständerling
10.45 Eucharistiefeier der ital. Gemeinde in St. Josef
19.00 Fastenimpuls „Franziskus in Rom
– die Kraft der Armen“ in St. Josef. Referentin: Marianne Eder,
kath. Theologin. Musik: Sabine
Blasberg (Flöte), Matthias Blasberg (Geige), Andrea Merk (Orgel)
19.30 Frauenliturgie in der Kirche Auferstehung Christi, Nebringen
Montag, 23. März
18.30 Ökum. Friedensgebet in der
Krankenhauskapelle
Dienstag, 24. März
19.00 Eucharistiefeier in Gut-Hirten,
Gültstein
19.30 Andacht im Wohnheim für Menschen mit Behinderung
Mittwoch, 25. März
16.00 Rosenkranzgebet in St. Josef
17.30 Anbetungsstunde in St. Martin
Donnerstag, 26. März
19.00 Abendmesse in St. Josef; Jahresgedächtnis der im März 2014
Verstorbenen
Freitag, 27. März
17.30 Zeit der Stille – Meditation im
Rupert-Mayer-Haus
17.45 Kreuzwegandacht der kroat. Gemeinde in St. Josef
19.00 Kreuzwegmeditation in Gut-Hirten, Gültstein
Neuer Kirchengemeinderat ist gewählt
Am 14./15. März wurde in unserer Gemeinde ein neuer Kirchengemeinderat
gewählt. 20 Männer und Frauen, denen
wir für ihre Bereitschaft herzlich danken,
haben für die 14 Plätze kandidiert.
Die Namen der Gewählten nach Stimmenzahl:
Margret Somfleth (671 Stimmen), Winfried Seitz (670), Eva Roll (608), Sabrina Gründler (577), Florian Funer (552),
Mary Clinton Pax (532), Helmut Wiesiolek (527), Heike Brumme (493), Andrea
Merk (484), Gregor Daszko (450), Jürgen Polster (446), Madeleine Röhrich
(413), Andreas Meszaros (411), Wolfgang
Welte (377)
Die Ersatzmitglieder in der Reihenfolge
der erreichten Stimmenzahl:
Dr. Claudia Gloistein (339), Matthias Jacob (318), Reinhard Determann (315), Josefa Kostelnik (305), Stefanie Jeßberger
(263), Eva Schwalbe (240)
Wir gratulieren den neuen Kirchengemeinderatsmitgliedern und wünschen
viel Freude und Gottes Segen für dieses
verantwortungsvolle Amt.
Dem KGR gehören „automatisch“ der
leitende Pfarrer, zur Zeit unser Administrator Pfarrer Anton Feil, Pfarrvikar
Uchechukwu Nnajiofor, die Kirchenpflegerin Christina Würtenberger, sowie die
hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter/
innen, Regina Zimmermann, Sabine Riske
und Christian Kleimann an.
Am Samstag, 25. April werden die gewählten Mitglieder im Gottesdienst um
18.30 Uhr in St. Josef in ihr Amt eingeführt.
Wir hoffen, dass viele die neuen Kirchengemeinderatsmitglieder dabei begleiten.
An dieser Stelle sei dem vorhergehenden
Kirchengemeinderat für die Arbeit in den
zurückliegenden fünf Jahren herzlich gedankt. Der Dank richtet sich besonders
an diejenigen, die nicht wieder kandidiert
haben, Vera Baumbusch-Ober, Heinrich
Siedler, Stephan Heller, Ute Reus und an
diejenigen, die nicht gewählt worden sind
und nunmehr (hoffentlich) auf andere Art
und Weise unsere Kirchengemeinde weiter unterstützen:
Für die Vorbereitung und Durchführung
der Wahl waren viele Helfer nötig! Dafür
möchten wir uns herzlich bedanken:
Bei allen, die bei der Auszählung der
Stimmen dabei waren,
bei allen, die während der Wahlzeiten in
den Wahllokalen Dienst taten,
bei allen Personen, die zusammen mit
dem Pfarrgemeindeblatt „Kontakte“ die
Wahlunterlagen verteilt haben,
bei Barbara Deichelbohrer, Barbara Graf,
Martina Gottschall, Margret Krones, Monika Köffers, Susanne Mammel und Anneliese Mauch, die alle Wahlunterlagen in
vielen Stunden Arbeit zusammengestellt
haben,
bei Günther Reus und Michael Merk für
die technische Unterstützung,
bei Christina Würtenberger und Kristina
Dibon für die vielen Einsätze rund um
die Wahl und für die Arbeit im Wahlausschuss.
Veranstaltungen
Samstag, 21. März
Fastenwanderung nach Gültstein für die
Erstkommunionkinder und ihre Familien.
Start: 14 Uhr, Josefsskirche
Sonntag, 22. März
Fastenimpulse – In der katholischen Kirchengemeinde Herrenberg gibt es seit
Jahren die Tradition in der Fastenzeit an
den Sonntagabenden zu Fastenimpulsen
einzuladen. In diesem Jahr stehen die
Abende unter den Thema „Franziskus“.
Am 5. Fastensonntag, 22.03. 19 Uhr, St.
Josef, Thema: „Franziskus in Rom – Kraft
der Armen“. Referentin: Marianne Eder,
kath. Theologin. Musik: Sabine Blasberg (Flöte), Mathhias Blasberg (Geige),
Andrea Merk (Orgel).
Samstag/Sonntag, 21./22.März
MISEREOR-Kollekte – Am Beispiel von
Fischerfamilien an den Küsten der Philippinen macht das kirchliche Hilfswerk
MISEREOR in der Fastenaktion 2015 auf
die weltweiten Auswirkungen des sich
verändernden Klimas aufmerksam. Die
Klimaentwicklungen müssen uns zu „neuem Denken“ anregen. Es ist höchste Zeit,
Veränderungen zu wagen. Unterstützen
Sie die MISEREOR-Fastenaktion 2015!
Montag, 23. März
Gesprächskreis für Trauernde von 18.00
bis 19.30 Uhr im Rupert-Mayer-Haus. Leitung: Regina Zimmermann
Dienstag, 24. März
Fastentücher – eine alte Kunstform neu
entdeckt. Fastentücher, Hungertücher
nannte man vor mehr als 1000 Jahren
die großen Tücher, die am Aschermittwoch in den Kirchen vor den Altarraum
gehängt wurden. Das „Tuch der 40 Tage“
sollte diesen Bereich der Kirche mit dem
Altar, seinen Bildern und oft auch den
Reliquien vor den Augen der Gläubigen
verhüllen. So konnte die Gemeinde die
Liturgie am Altar nur noch hörend verfolgen. Zum körperlichen Verzicht in der
Fastenzeit kam so ein geistlich-seelischer.
Zunächst war das Hungertuch ein Vorhang aus einfarbigem Stoff, meistens aus
Leinen. Später begann man damit, solche
Tücher gemeinsam in mühevoller Handarbeit zu fertigen und reich mit Bildern
HeRReNBeRG 25
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
aus der Heilsgeschichte zu versehen.
Das kirchliche Hilfswerk MISEREOR belebte 1976 diese alte, fast vergessene
liturgische Tradition der Hungertücher
wieder. Im Rahmen der Entwicklungsarbeit sollte deutlich werden, dass es nicht
nur um finanzielle Hilfe gehen darf in der
Entwicklungszusammenarbeit, sondern
auch um partnerschaftlichen Austausch.
Inzwischen sind kunstvolle Fastentücher
durch namhafte Künstler in Afrika, Asien und Lateinamerika entstanden. Sie
ermöglichen uns als „Botschaft von draußen“ die Begegnung mit dem Leben und
dem oft so ansteckenden Glauben der
Menschen und Christen anderer Kulturen
und anderer Kontinente.
Eine Sammlung solcher Fastentücher, die
in verschiedenen vor allem auch afrikanischen Ländern gestaltet wurden, soll in
einer Ausstellung vom 24. März bis 30.
April in der Galerie im Kulturzentrum
(VHS) gezeigt werden.
Veranstalter sind die kirchliche Erwachsenenbildung (Katholische Kirchengemeinde und Haus der Begegnung) und
der AK Fokus Afrika.
Die Vernissage der Ausstellung findet
statt am Dienstag, 24. März um 19.00
Uhr in der VHS.
Führungen durch die Ausstellung sind
nach rechtzeitiger Anmeldung für Gruppen möglich.
Katholisches Pfarrbüro, Telefon 94260,
Haus der Begegnung, Telefon 32783, Marianne Eder, Telefon 23179.
Mittwoch, 25. März
Vorbereitungsabend zur Taufe mit
den Eltern, die ihr Kind taufen lassen,
und den Taufkatecheten, 20.00 Uhr, Rupert-Mayer-Haus
Donnerstag, 26. März
Sitzung des Kirchengemeinderats,
20.00 Uhr, Rupert-Mayer-Haus
Freitag, 27. März
Kreuzwegmeditation mit Betrachtung
der acht Bildstationen des Kreuzweges
von Sieger Köder in
der Gut-Hirten-Kirche, Gültstein. Veranstaltet vom Offenen Seniorenkreis.
19.00 Uhr.
Wir wollen die acht
ausdrucksstarken
Kreuzwegbilder von Maler-Pfarrer Sieger Köder in der Gut-Hirten-Kirche betrachten, mit Gebeten und Liedern den
Leidensweg Christi verinnerlichen und
das Geschehen damals in Jerusalem in
Bezug zu unserer heutigen Welt bringen.
Anschließend sind alle eingeladen, noch
eine Weile im Gut-Hirten-Saal zusammen
zu bleiben. Wir teilen ein einfaches Fastenessen (Gemüsesuppe mit Brot).
Der Erlös ist für soziale Notlagen in unserer Gemeinde bestimmt.
Vorschau:
Tagesausflug nach Würzburg – Gäste
sind willkommen beim Busausflug nach
Würzburg am Mittwoch, 24. Juni mit dem
Offenen Seniorenkreis. Wir folgen den
Spuren des Heili-gen Kilian (um 689),
einem irischen Missionsbischof, der den
christlichen Glauben ins Frankenland
brachte. Der Dom trägt seinen Namen.
Der St. Kiliansdom mit seiner Doppelturmfassade ist die viertgrößte romani-sche Kathedrale Deutschlands, ein
Hauptwerk deutscher Baukunst zur Zeit
der salischen Kaiser. Eine Domführerin
stellt uns die Bischofskirche vor.
Vor dem gemeinsamen Mittagessen
(optional) nehmen wir an einer kurzen
Mittagsmeditation im Dom teil. Katholische und evangelische Sprecher/innen
aus Würzburg laden mit einem kurzen
Textimpuls ein zum Innehalten mitten
im Alltag. Dazu hören wir Musik von der
Domorgel.
Mit lokaler Führung besuchen wir die
malerische Altstadt. Ein besonderer Höhepunkt unserer Ausfahrt ist die fürstbischöfliche Residenz, die zu Beginn des 18.
Jahrhunderts von Balthasar Neumann
erbaut wurde. Sie ist seit 1981 UNESCO-Weltkulturerbe. Eine Gästeführerin
zeigt uns u. a. das groß-artige Treppenhaus mit Fresken des Venezianers Tiepolo und das Spiegelkabinett.
Reiseverlauf: 7.00 Uhr Abfahrt in Herrenberg (Treffpunkt wird noch mitgeteilt).
Auf halber Fahrtstrecke machen wir
eine kurze Pause. Würzburg: Führungen
in Dom, Altstadt und Residenz. Mittagsmeditation. Mittagessen. Zeit zur freien
Verfügung. 20.30 Uhr voraussichtliche
Ankunft in Herrenberg.
Reisepreis pro Person: 35 Euro bei 40
Teilnehmern, 50 Euro bei 20 Teilnehmern. Dies beinhaltet Fahrt, alle Führungen und Eintritte. Begrenzte Teilnehmer-zahl.
Es handelt sich um einen Gemeinschaftsausflug. Jeder nimmt auf eigene Verantwortung teil.
Anmeldung bis 31. März beim Pfarrbüro;
Telefon 94260 oder E-Mail: kkg.herrenberg@drs.de
www.majo-minis.de
Gruppenstunden
der Ministranten
im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin.
Gruppe 2004/2005
Montag, 17.00 bis 18.00 Uhr
Gruppenleitung: Hanna Kläger, Lisa
Schwalbe, Tobias Kohler, Sebastian Daszko
Gruppe 2003/2004
Donnerstag, 16.30 bis 17.30 Uhr
Gruppenleitung: Justus Dettki, Anne
Jeschke, Lukas Schach
Gruppe 2002/2003
Freitag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Gruppenleitung: Damian Daszko, Luise
Schiele
Gruppe 2000/2001
Mittwoch, 17.00 bis 18.00 Uhr
Gruppenleitung: Christian Liebler, Anna
Würthner, Tobias Paret
Gruppe 1999/2000
Freitag, 16.15 bis 17.15 Uhr
Gruppenleitung: Christian Liebler, Joachim Dangel, Manuel Nowak, Daniyal
Clinton-Pax
Wer Lust hat sich mal eine Gruppenstunde anzuschauen, ist dazu herzlich zu den
oben stehenden Terminen eingeladen.
Für eventuelle Fragen stehen ihnen die
jeweiligen Ansprechpartner oder der Vorstand (David Zimmermann, Telefon 0152
31094065, Lukas Urich, Telefon 0157
36513417 und Anna Häffner, Telefon 0711
9358341) gerne zur Verfügung.
Evangelischmethodistische
Kirche
Christuskirche Herrenberg
Bezirk Herrenberg
Pastor Alfred Schwarzwälder
Max-Eyth-Straße 3
71083 Herrenberg
Telefon 07032 9134790
www.emk-herrenberg.de
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 20. März
17.30 Jungschar Kuppingen; Gemeindehalle Kuppingen
20.00 Jugendkreis
Samstag, 21. März
Frühjahr- und Oster-BASAR in der
Gemeindehalle Kuppingen, Raiffeisenstraße
ab 14.00 Verkauf, Kaffee und Kuchen, Kinderbetreuung
ab 16.30 Selbstgemachte Maultaschen,
Schnitzel, Bratwürste, Kartoffelsalat
19.00 Abend frei für die Laienbühne
mit dem Stück „s‘Guglöpfle“
Abschluss mit Nachtgebet und Lied
Frühjahr- und Oster-
BASAR
Samstag, 21. März
Gemeindehalle Kuppingen
ab 14 Uhr: Verkauf, Kaffee und
Kuchen, Kinderbetreuung.
Ecksteingemeinde
Herrenberg e.V.
Erhardtstraße 27 + Rigipsstraße 15
71083 Herrenberg,
Telefon 07032 5364, Fax 07032 22898
http://www.eckstein-herrenberg.de
E-Mail:eckstein.ev@t-online.de
Rigipsstraße 15: Termine in Gültstein,
Jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst.
JOYgruppe – Christliche Werte und mehr!
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren, freitags
16.00 Uhr (außer in den Ferien)
Hauskreise und Teeniekreis auf Anfrage,
Telefon 07032 992228
Es gibt: Bastel- und Handarbeit,
Wäsche, selbstgemachte Schürzen,
handgestrickte Socken, Oster-Deko,
Büchertisch.
ab 16.30 Uhr:
Selbstgemachte Maultaschen,
Schnitzel, Bratwürste, Kartoffelsalat.
19.00 Uhr:
Abend frei für die Laienbühne mit dem
Stück „s’Guglöpfle“ –
Abschluß mit Nachtgebet und Lied.
Christuskirchengemeinde
Max-Eyth-Straße 3
Telefon 07032 9134970
www.emk-herrenberg.de
Wenn du auch so einfach mal Lust hast
bei uns reinzuschnuppern, dann komm
einfach vorbei! Zeiten und Ansprechpartner stehen weiter unten. Wir freuen uns
auf dich!
Gruppenstundeninfos
und Ansprechpartner:
Wölflinge (7 bis 11 Jahre)
Mittwochs 17.30 bis 19.00 Uhr
Freya Hlawinka
Christian Brunda, Telefon 0173 9009621
Jungpfadfinder (11 bis 14 Jahre)
Montags 19.00 bis 20.30 Uhr,
Caroline Mammel
Pfadfinder (14 bis 16 Jahre)
Dienstags 19.00 bis 20.30 Uhr
Malte Brunn, Telefon 0151 24209494
Rover (ab 16 Jahre)
Mittwochs, 20.00 bis 21.30 Uhr
David Zimmermann, Telefon 0152 31094065
Florian Kleindiek, Telefon 0177 4851405
Alle Gruppenstunden finden im Pfadfinderheim unter dem Kindergarten in der
Schickardtstraße 7 in Herrenberg statt.
zirksjugend-Gottesdienst des
Bezirksvorstehers in Ammerbuch-Pfäffingen, Uhlandstraße
42
9.30
Gottesdienst gleichzeitig Vorsonntagsschule und Sonntagsschule, anschließend Übungsstunde Gemeindechor
Montag, 23. März
20.00 Jugendstunde
Dienstag, 24. März
20.00 Übungsstunde der Gemeindechöre aus dem Gäu
Mittwoch, 25. März
20.00 Gottesdienst
Zu unseren Gottesdiensten und sonstigen
Veranstaltungen sind Sie immer herzlich
willkommen. Weitere Informationen zur
Neuapostolischen Kirche finden Sie im
Internet unter www.nak-sued.de
Aktivitäten unserer Jugend und des Forums Fasanenhof, Begegnungsstätte
der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland unter www.tuebinger-jugend.de und www.forum-fasanenhof.de
Sonntag, 22. März
kein Gottesdienst!
Montag, 23. März
20.00 Montagshauskreis
Mittwoch, 25. März
9.30
RegioAktiv; Treffpunkt Dettingen
bei Rottenburg (Parkplatz beim
Fußballplatz)
16.45 Kindertreff; Gemeindehalle Kuppingen
17.30 Jungschar Herrenberg
Donnerstag, 26. März
20.00 Hauskreis „Impuls“
Sie sind herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen!
Neuapostolische Kirche
Herrenberg
Gültsteiner Str. 5
Freitag, 20. März
18.30 Übungsstunde Kinderchor
Sonntag, 22. März
9.00
Übungsstunde Jugendchor
anschließend um 10.00 Uhr Be-
Marienstraße 24
71083 Herrenberg
Evangelische Freikirche
(Pfingstgemeinde)
Sonntag, 22. März
10.00 Gottesdienst
Predigt: Ruben Osimani
Hauskreis Ammerbuch, 07073 917 372
Hauskreis Jettingen, 07452 75171
vereine und parteien
Akkordeon-Orchester
Herrenberg
Probezeiten
Quintett: Montag, 18.15 bis 19.00 Uhr
Jugendorchester:
Montag, 19.00 bis 19.45 Uhr
1. Orchester:
Montag, 20.00 bis 21.45 Uhr
Ensemble Kunterbunt
Donnerstag, 15.00 bis 15.45 Uhr
Alle Proben finden in der Musikschule statt.
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/
aktuelles/amtsblatt
26 HeRReNBeRG
Ortsgruppe Herrenberg
Wussten Sie schon, dass sich Transgender-Personen in Norwegen einer Sterilisation unterziehen mussten, um ihr
amtliches Geschlecht ändern zu können?
Die Amnesty-Kampagne „My Body, My
Rights“ hat nun einen ersten Erfolg zu
verbuchen: Die Änderung soll künftig
ohne Sterilisation möglich sein und die
Regierung will eine Arbeitsgruppe zu
Transgender-Rechten einrichten.
Lernen Sie die Arbeit von Amnesty International kennen und besuchen Sie
unsere Herrenberger Gruppe in einer
unserer Sitzungen:
Postanschrift: Amnesty International
Gruppe 1635, Stuttgarter Straße 12
71083 Herrenberg
E-Mail: info@amnesty-herrenberg.de
Homepage: www.amnesty-herrenberg.de
Nächstes Gruppentreffen am 24. März
um 19.30 Uhr im Klosterhof, Raum 3.5
Wir freuen uns über interessierte Besucher und neue Mitglieder!
Ambulante
Koronarsportgruppe
Herrenberg
Montag:
19.00 bis 20.00 Uhr Übungsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Trainingsstunde
Dienstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
Donnerstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
19.00 bis 20.00 Uhr Wassergymnastik
20.00 bis 21.00 Uhr Wassergymnastik
Alle Übungsabende finden in der Turnhalle bzw. im Hallenbad der Fröbel-Schule
Herrenberg statt. In den Schulferien fallen die Stunden aus.
Telefonische Informationen beim Vorsitzenden Dieter Ferber 07032 82981
AOK
RAD-TREFF
AOK-Winterstammtich –
RV Adler Kuppingen
Der AOK Radtreff geht von Oktober 2014
bis April 2015 in die Winterpause.
Damit wir uns nicht aus den Augen verlieren, treffen wir uns ab November 2014
bis März 2015 an jedem 3. Donnerstag
im Monat um 18.00 Uhr in der „ Rose
„ in Herrenberg zu unserem Winterstammtisch.
Eure Tourenleiter vom RV Adler Kuppingen
Ansprechpartnerin ist Heidrun Pape.
Telefon 07032 6242.
Herrenberger Fahrradtag – Radtouren
und Radreisen mit dem ADFC
Rechtzeitig zum Start der neuen Radsaison liegt am Stand des ADFC das
neue Tourenprogramm für den LandkreisBöblingen aus. Von Vormittagstouren, Feierabendtouren bis hin zu ganztägigen Radtouren ist für jeden etwas
dabei. Interessante Bildervorträge und
Events wie die Radsternfahrt runden
das Angebot ab. Und wer in die Ferne
schweifen möchten, kann einen Blick in
den neuen ADFC Radreiseprospekt 2015
werfen: Ob es einen von Stuttgart nach
Paris zieht oder doch lieber ans Mittelmeer auf dem Alpe-Adria-Radweg; eine
Vielzahl an Angeboten macht Lust auf
den Radurlaub im Sommer 2015
Alle Informationen zum Herrenberger
Fahrradtag unter: http://www.fahrradtag-herrenberg.de
Wann: Samstag, 21. März,
9.00 bis 14.00 Uhr
Wo: Herrenberg, Mehrzweckhalle und
Bereich vor der Stadthalle
GPS-Kurs für Einsteiger – Teil 2 –
ausgebucht
Folgende Themen werden im 2. Teil behandelt:
1. Gerätekunde: Vom Auto-Navi zu Outdoorgeräten und Smartphone, was gilt es
zu beachten.
2. Datenübertragung von der Planungssoftware ans Gerät (Track, Wegepunkte
und Karten).
3. Routing am Gerät.
4. Downloads aus dem Netz (ADFC-Tourenportal, OSM- und Velomaps, GPSies
und andere Links).
5. Praxistest: Aufnehmen einer Route
(eventuell Rundgang mit verschiedenen
Geräten).
6. Auswerten der Route, Übertragen auf
den PC und Verarbeiten.
Zum Ende des 2. Teiles bekommen die
Teilnehmer eine CD mit den wichtigsten
Informationen, Screenshot und Links.
Wann: Montag, 24. März, 20.00 Uhr
Wo: Herrenberg, Klosterhof, Bronngasse 13
AR
GE
Arbeitsgemeinschaft
Herrenberger
Sportvereine
Die Arge ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Herrenberger Sportvereinen
mit der Aufgabe, die Interessen der Vereine gegenüber der Stadt Herrenberg,
Behörden, Verbänden und Institutionen
zu vertreten und zu wahren.
Unter www.arge-herrenberg.de finden Sie
das große Sportangebot der ARGE-Mitgliedsvereine in Herrenberg und deren
Teilorten. Besuchen Sie unsere Homepage und finden Sie für sich das passende
Sportangebot ganz in Ihrer Nähe.
Baseballclub
Herrenberg
Wanderers
Kooperation im Jugendbereich
Im Jugendbereich haben die Herrenberg
Wanderers nun eine Kooperation mit
den Nagold Mohawks. In dieser Kooperation gibt es nun für 3 Mannschaften die
Möglichkeit zur Teilnahme am offiziellen
Spielbetrieb.
Folgende Mannschaften gehen in der Saison 2015 an den Start,
1.Baseball Schülermannschaft: Jungen
und Mädchen bis Jahrgang 2003
2.Baseball Juniorenmannschaft: Jungen
und Mädchen bis Jahrgang 1997
3.Softball Jugendmannschaft: Mädchen
bis Jahrgang 1999
Weralso Lust hat in einem der Teams
mitzumischen ist natürlich herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich bei der
genannten Adresse.
Training bei den Herrenberg Wanderers
Baseball – Jugend:
Jungen und Mädchen ab 8 Jahren
Dienstag ab 19.00 bis 20.30 Uhr
Längenholz Sporthalle
Baseball – Verbandsliga:
Herren ab 16 Jahren
Freitag ab 20.30 bis 22.00 Uhr
Markweg Sporthalle
WerLust hat den Baseballsport kennen zu
lernen, darf gerne bei unseren Trainingsterminen vorbeischauen. Gerne können
Sie sich bei Fragen unter der Telefonnummer 07032 330635 an uns wenden
oder uns eine E-Mail an info@wanderers.
de zukommen lassen.
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Baseball und Softballclub Herrenberg
Wanderers 1994 e.V. – Geschäftsstelle
Hindenburgstraße 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 330635
E-Mail: info@wanderers.de
Homepage: www.wanderers.de
Bridgeclub
Herrenberg
Liebe Bridgespieler,
Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren
Spielabenden ein. Wir spielen montags und donnerstags um 18.30 Uhr im
Restaurant Botenfischer in der Nagolderstrasse 14 in Herrenberg. www.bridgeclub-herrenberg.de
Briefmarkentreff
Herrenberg
Jeden 2. Dienstag im Monat treffen sich
die Briefmarkenfreunde im Klosterhof
jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Tausch und Plausch um Briefmarken und
andere Themen. Gäste sind uns jederzeit
herzlich willkommen. Gerne helfen wir Ihnen weiter, wenn Sie Fragen haben.
Kontaktadresse:
Rolf Renz, Telefon 07032 31974
Grün – nicht nur Bier-ernst
Sie werden hiermit herzlich eingeladen
zu einer „grünen“ Bier-Verköstigung mit
der regionalen Brauerei Schimpf (Kronenbrauerei Remmingsheim) am Freitag,
den 24. April von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr
im Rathaussaal in Herrenberg- Haslach.
Diskutiert werden darf dann dort natürlich auch! Die angebotenen vielfältigen,
besonderen Spezialitäten erfordern an
der Abendkasse einen Unkostenbeitrag
von 13,00 Euro für Erwachsene oder
8,00 Euro für Auszubildende (über 16)
und Studierende. Eine verbindliche Anmeldung wird erbeten unter haslach@
gruene-herrenberg.de.
Konstituierende Vorstandssitzung
Erstmals zusammen gefunden hat sich
der neue Vorstand des Ortsverbands
Herrenberg und Oberes Gäu am 9. März
– und auf einer Treppe des Bebenhausener Klosterhofs ein Gruppenfoto zustande gebracht. Obere Reihe von links nach
rechts oben: Thomas Wappler (Kassier,
seit 15 Jahren!), Werner Preiss (Beisitzer), Peter Kümmel (Beisitzer), Jonathan
Eklund (Vorsitzender); untere Reihe, von
links unten nach rechts oben: Kuno Stellbrink (Vorsitzender), Franziska Deutschle (Beisitzerin), Maya Wulz (Beisitzerin),
Claudia Mauch (Beisitzerin).
Der neue Vorstand des Ortsverband Herrenberg und Oberes Gäu
Zur Vorbereitung auf die nun angefangene, neue Legislatur-Periode und be-
sonders im Hinblick auf die Landtagswahl in rund einem Jahr haben wir für
den 18. April eine Klausur angesetzt, in
der dann die in dieser Sitzung begonnen
Strategie-Planungen und Aufgaben-Verteilungen präzisiert werden sollen. Über
weitere interessierte Mitglieder würden
wir uns freuen.
Vorstandssitzung
Die nächste Mitglieder-öffentliche Vorstandssitzung ist angesetzt auf den 16.
April um 19.00 Uhr im Raum 2.6 des Klosterhofs, Bronngasse 13, Herrenberg.
Kontakte:
Vorsitzende des OV Herrenberg und
Gäu: Jonathan Eklund, Telefon 07032
2296865, Kuno Stellbrink, Telefon 07032
979775; E-Mail: vorsitz@gruene-herrenberg.de und über www.gruene-herrenberg.de.
Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat
Herrenberg: Maya Wulz; E-Mail: Maya@
Wulz.de.
Unser Mitglied im Kreistag:
Annegret Stötzer-Rapp; E-Mail annegret@happy-rapp.de.
Eine Stadt lebt mit und vom Engagement ihrer Bürger für Bürger!
Um diese Idee zu verwirklichen, haben
Herrenberger Bürgerinnen und Bürger,
Institutionen und Unternehmen 2009 die
Bürgerstiftung Herrenberg gegründet.
Diese Stiftung ist gemeinnützig und will
das Gemeinwesen stärken. Sie handelt
wirtschaftlich, politisch und konfessionell
autonom. Sie ist als Stiftung kein Verein,
d.h. es gibt keine Mitgliedschaft, lebt aber
vom Engagement der Zustifter und der
Bürgerinnen und Bürger.
Es gibt drei Möglichkeiten sich bei der
Bürgerstiftung zu engagieren: finanziell, ideell, zeitlich. Auch Ihr Engagement
zählt! Bitte informieren Sie sich einfach
und unkompliziert auf unserer Homepage:
www.buergerstiftung-herrenberg.de
Bitte nehmen Sie bei Fragen gerne mit
uns Kontakt auf:
Frau Angela Schulz, Telefon 34109
Frau Helga Kredatus, Telefon 26148
Stadtverband Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn
Ihre gewählten Mandatsträger und Abgeordneten der CDU stehen Ihnen gerne für
Fragen und Anregungen zu kommunalpolitischen und anderen Themen zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten über den CDU Stadtverband
Herrenberg. Die CDU Herrenberg mit
Ihrem Vorsitzenden Swen Menzel erreichen Sie telefonisch unter 0172 7229008
oder per E-Mail: swen.menzel@cdu-herrenberg.de
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.cdu-herrenberg.de.
Pressefreiheit – Lügenpresse?
Ist unsere Pressefreiheit in Gefahr? Lügenpresse – Unwort des Jahres! Pegida
– ein Auslaufmodell?
Über diese Themen wird Wolfgang Heubach informieren referieren und diskutieren.
HeRReNBeRG 27
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Dazu lädt die Senioren-Union im CDUStadtverband Herrenberg alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich
ein. Donnerstag, 26. März, 14.30 Uhr,
Restaurant „Zum Botenfischer“, Nagolder Str. 14, Herrenberg.
Deutsches
Rotes
Kreuz
Ortsverein Herrenberg e.V.
Hier finden Sie uns...
DRK Haus
(befindet sich vor den Bahngleisen)
Jahnweg 5, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 24300
... und natürlich auch aktuell im Internet
www.drk-herrenberg.de
Unsere Blutspendetermine:
16. Mai in der Gemeindehalle in Tailfingen
14. August in der Stadthalle in Herrenberg
Ausbildung
Termine
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
(auch für Führerscheinbewerber)
21. März, 9.00 bis 16.00 Uhr
18. April, 9.00 bis 16.00 Uhr
9. Mai, 9.00 bis 16.00 Uhr
13. Juni, 9.00 bis 16.00 Uhr
11. Juli, 9.00 bis 16.00 Uhr
Erste Hilfe Grundlehrgang
19. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 1
20. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 2
Erste Hilfe Grundlehrgang BG*
(Nur BG Teilnehmer zugelassen)
12. Mai, 9.00 bis 17.00 Uhr
16. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr
14. Juli, 9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Training BG*
(auch Privatzahler zugelassen)
21. April, 9.00 bis 17.00 Uhr
19. Mai, 9.00 bis 17.00 Uhr
23. Juni, 9.00 bis 17.00 Uhr
21. Juli, 9.00 bis 17.00 Uhr
*Die Kosten für „Betriebs“ Ersthelfer-Lehrgängen werden von der Berufsgenossenschaft für einen Teil der Belegschaft übernommen. Der DRK Ortsverein
Herrenberg übernimmt für Sie die Abrechnungsformalitäten. Damit die Kosten
für den Lehrgang übernommen werden,
verlangen die Berufsgenossenschaft eine
besondere Vorgehensweise bei der Anmeldung der Teilnehmer. Bitte beachten
Sie diese Vorgehensweise unbedingt bei
der Anmeldung und Kursteilnahme, da
ansonsten hoher Verwaltungsaufwand
für fehlende oder falsch ausgefüllte Teilnehmerlisten etc. entsteht.
Alle Kurse finden im DRK Haus Jahnweg
5, in Herrenberg statt.
Informationen für Erste-Hilfe-Kurse für Betriebe und Schulen erhalten sie unter Telefon 07032 24300. Anmeldung und Preise
finden Sie im Internet unter www.drk-herrenberg.de oder beim DRK Kreisverband
Böblingen unter Telefon: 07031 6904-0
Bereitschaft
Wir betreuen in Herrenberg Veranstaltungen aller Art im Rahmen von Sanitätsdiensten, sind aktiv im Katastrophenschutz des Landkreises tätig und
unterstützen den hauptamtlichen Rettungsdienst mit unserer Schnelleinsatzgruppe. Zudem führen wir zweimal
jährlich Blutspendeaktionen in der Herrenberger Stadthalle durch. Gemeinsam
werden regelmäßig Fortbildungs- und
Übungsabende im DRK-Haus durchgeführt um jederzeit kompetente Hilfe leisten zu können.
Wenn Sie neugierig geworden sind und
mehr erfahren möchten, zögern Sie nicht
und kommen Sie einfach unverbindlich
vorbei. Wir freuen uns über neue Mitglie-
der! Unsere Bereitschaftsabende finden
jeden zweiten Freitag (gerade Wochen)
von 20.00 bis 22.00 Uhr statt. Sie können auch gerne einen alternativen Termin vereinbaren. Füllen Sie dazu einfach
unser Kontaktformular auf www.drk-herrenberg.de unter „Aktiv werden“ aus.
Kontakt: Edgar Ziegler (Vorsitzender),
e.ziegler@drk-herrenberg.de
Nutzen Sie auch unseren Mietservice
Bei uns können Sie verschiedene Artikel
leihen, wie zum Beispiel ein Zelt oder Küchenutensilien.
Hier nur eine kleine Auflistung aus unserem umfangreichen Sortiment:
Zelt SG40 für ca. 80 Personen,
inkl. Auf- und Abbau: nur 150,00 Euro
Thermophore: 10,00 Euro/Tag
Chafing Dish inkl. Brennpaste:
10,00 Euro/Tag
Tellerwärmer: 25,00 Euro/Tag
Currywurstschneider: 15,00 Euro/Tag
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet: www.drk-herrenberg.de oder schicken Sie uns eine E-Mail
an: info@drk-herrenberg.de
Herrenberger
Tafellädle
Das Herrenberger Tafellädle verkauft
Lebensmittel an alle Menschen mit geringem Einkommen. Arbeitslosengeld 2,
Rentner.
Öffnungszeiten
Montag,
11.00 bis 15.30 Uhr
Dienstag,
14.00 bis 16.30 Uhr
Mittwoch, Donnerstag und Freitag,
10.00 bis 13.00 Uhr
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die
Tafelladenleitung: Telefon 07032 202269,
Internet: www.herrenberger-tafellaedle.de
HAUS am SOMMERRAIN
Bahnhofstraße 31, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 95490-0,
Telefax 07032 95490-50
Sozialarbeit
Transport für Rollstuhlfahrer mit dem
Rolli-Express
Rollstuhlfahrer die eine Transportfahrt
wünschen, können beim DRK Herrenberg
den Rolli-Express in Anspruch nehmen.
Fahrtwünsche werden freundlich entgegen genommen von Montag bis Freitag
von 9.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 0162 1997490.
Unter dieser Nummer erhalten Sie auch
weitere Informationen.
Wir suchen dringend ehrenamtliche
Fahrer für unseren Rollstuhltransport
und den Tafelladen.
Bei uns gestalten Kinder und Jugendliche aktiv ihre Freizeit. Dabei lernen wir
spielerisch die Erste-Hilfe und Realistische Notfalldarstellung. Natürlich kommen aktuelle Themen und gemeinsame
Aktivitäten wie z.B. Ausflüge, Partys,
Spielabende und gemeinsame Freizeiten
nicht zu kurz.
Auf euer Kommen würden wir uns freuen
kommt einfach unverbindlich vorbei!
Wir treffen uns im DRK Haus...
Montag 17.45 bis 19.15 Uhr
Alter: 6 bis 14 Jahren
Montag 19.30 bis 21.00 Uhr
Alter: 15 bis 18 Jahren
Bei weiteren Fragen wendet euch einfach
an... Carina Weiß, E- Mail. jrk@drk-herrenberg.de
Seniorengymnastik
Unter der Leitung von Monika Friedrichs
findet im DRK-Haus, Jahnweg 5, montags
von 14.45 bis 15.45 und 15.50 bis 16.50
Uhr, ein Gymnastikkurs zur Stärkung des
Herz-Kreislaufsystems und der Muskulatur, sowie zur Förderung der Koordination und des Wohlbefindens statt. In den
Schulferien findet keine Gymnastik statt.
Auskunft Frau Monika Friedrichs, Telefon
07034 7061
Die gleiche Art Gymnastik findet am
Dienstag von 10.45 bis 11.45 Uhr statt.
Leitung und Auskunft Frau Heidi Aicheler, Telefon: 07032 29868
Interessierte Damen und Herren können
gerne unverbindlich an einem Probetraining teilnehmen.
Die kleine Börse e.V.
Die Mitarbeiter/Innen der kleinen Börse
laden sie herzlich ein zur Begegnung mit
anderen Menschen bei bezahlbaren Getränken, Gebäck- und Essensangeboten.
Wir nehmen uns gerne Zeit für sie!
Öffnungszeiten:
Dienstag
14.30 bis 17.30 Uhr
Mittwoch
9.30 bis 14.00 Uhr
(Frühstück und Suppe)
Freitag
14.30 bis 17.30 Uhr
1. Samstag im Monat 12.00 bis 14.00 Uhr
(Suppe/Eintopf)
2. Sonntag im Monat 14.30 bis 17.30 Uhr
Lebensmittelspenden vor allem Kuchen
werden immer benötigt, sowie frisches
Gemüse und Obst (Abgabe nur Dienstagnachmittags). Bitte melden Sie sich
bei Manuela Sebastian, Telefon 07032
2296813 oder E-Mail: sebastian@diekleineboerse.de.
Die kleine Börse e.V.
Hildrizhauser Straße 5,
71083 Herrenberg
www.diekleineboerse.de
Deutsch-englischer Stammtisch
„The English Corner“ Herrenberg
In gemütlicher Atmosphäre stehen Spaß
und Interesse an Sprache und Kultur im
Vordergrund. Willkommen ist jeder, egal
ob Muttersprachler oder Lernender, der
neue Leute kennenlernen und seine Englischkenntnisse auffrischen oder erhalten
möchte.
Wir treffen uns jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat im Restaurant im
Hallenbad von 19.00 bis 21.00 Uhr. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich (keine
Mitgliedschaft, keine Gebühren).
Kontakt:
Doris Kornau, Telefon 0162 7192025
Stammtisch
Stammtisch der Partei die Linke am Freitag, den 20. März um 19.00 Uhr im Restaurant „zum Botenfischer“ in Herren-
berg. Reserviert ist der Schwabentisch.
Als Thema ist u.a. die Vorbereitung auf
den TTIP-Aktionstag am 18.4.vorgesehen.
Mitglieder und Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.
Für den OV Herrenberg: Norwat, T.83400
DLRG
Angebote
Training Wettkampfgruppe
Montags von 19.45 bis 20.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Freizeitsport Badminton
Montags von 18.30 bis 20.00 Uhr
Schönbuchhalle Hildrizhausen
Anfängerschwimmkurse für Kinder
Montags von 14.45 bis 16.45 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/schwimmkurs
Training Jugendschwimmen
Mittwochs von 17.45 bis 19.45 Uhr
Hallenbad Ehningen
Anmeldung erforderlich!
Donnerstags von 18.30 bis 20.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Rettungsschwimmen
Donnerstags von 20.00 bis 21.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Aqua Zumba
Donnerstags von 20.40 bis 21.25 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Infos unter www.dlrg-herrenberg.de/aquazumba
Anfängerschwimmkurs für Erwachsene
Donnerstags von 20.45 bis 21.30 Uhr
Infos zu Terminen unter www.dlrg-herrenberg.de/schwimmen
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Elterngruppe
Freitags von 17.15 bis 18.30 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Treffpunkt: 17.00 Uhr am Eingang
Aquafitness
Samstags von 9.00 bis 10.30 Uhr,
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/aquafitness
Babyschwimmkurse
Samstags von 10.30 bis 12.00 Uhr,
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/babyschwimmen
Außerdem bieten wir regelmäßig Erste
Hilfe-Kurse und -Fortbildungen, Rettungsschwimm-Kompaktkurse und vieles mehr
an. Die aktuellen Termine finden Sie auf
unserer Webseite. Weitere Informationen
und Anmeldung im Internet unter: www.
dlrg-herrenberg.de
DITIB
Türkisch Islamische Gemeinde Herrenberg e.V.
Kontakt
Telefon 07032 24691, Fax 07032 921979
E-Mail: info@ditib-herrenberg.de
Internet: www.ditib-herrenberg.de
Ismail Özkan, Dialogbeauftragter für Interreligiöse und Interkulturelle Angelegenheiten
E-Mail: ismail.oezkan@ditib-herrenberg.de
Wir über uns
Die Türkisch Islamische Gemeinde Herrenberg (kurz DITIB Herrenberg) wurde
im Jahr 1989 gegründet. Unser Haus ist
ein Gemeindezentrum, in dem Muslime
ihre Religion praktizieren können. Darüber hinaus finden sie in unserem Haus
Waschräume (für die rituelle Waschung),
eine Teestube, Cafeteria, Unterrichtsräume für den Islam- bzw. Koran-Kurse und
28 HeRReNBeRG
Bildungsräume für Deutschkurse sowie
Integrationsarbeit. Damit ist unser Gottesund Gemeindehaus, wie etwa die Kirche
und Synagoge auch ein Leehrhaus. Sie
fungiert ebenfalls als Begegnungsstätte für Interreligiöse und Interkulturelle
Zusammenarbeit und als Haus der Seelsorge. Unsere Türen stehen nicht nur türkischen, türkischstämmigen oder muslimischen Menschen, sondern Allen offen.
Moscheeführung
Sie haben Interesse an einer Moscheeführung? Unsere Führungen werden von
speziell geschultem und zertifiziertem
Führungspersonal ehrenamtlich geleitet.
Darüber hinaus bieten wir auch spezielle
auf bestimmte Gruppen zugeschnittene
Führungen an. Sie erhalten darin neben allgemeinen Informationen, auch
Informationen über den Islam, den Verein, die türkische und islamische Kultur.
Auch haben Sie in diesem Rahmen die
Möglichkeit, Fragen zu stellen. Öffentliche Führungen werden im Rahmen von
bestimmten Veranstaltungen rechtzeitig
vorher auf unserer Webseite bekannt
gegeben. Sie haben Interesse an einer
Moscheeführung? Dann könne sie ganz
leicht unter www.ditib-herrenberg.de das
Antragsformular ausfüllen.
Regelmäßige Angebote
Koran Unterricht
Kinder und Jugendliche, die am lesen des
Korans auf arabisch interessiert sind, laden wir herzlich in unsere Moschee ein.
Es findet jedes Wochenende statt. Samstag/Sonntag, 11.00 bis 14.00 Uhr
Frauenfrühstück
Unter dem Motto „Für Frauen unter
Frauen“ findet jeden Dienstag das Frauenfrühstück des Frauenverbandes unserer Moschee statt. Das Buffet wird immer
um ca. 9.30 Uhr eröffnet und findet in
der Cafeteria im zweiten Obergeschoss
statt. Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu
haben und freuen uns auf Ihren Besuch.
Ney-Flöten Unterricht
Jeden Sonntag bieten wir in Unserer
Moschee den Ney-Flöten Unterricht an.
Dieser findet jede Woche Sonntag von
10.00 bis 14.00 Uhr im Unterrichtsraum
im Untergeschoss statt. Die Ney-Flöte ist
eine längs Flöte, die in der türkischen
und Arabischen Musik verwendet wird.
Sie möchten mal reinschnuppern? Dann
können sie uns vorher unter info@ditib-herrenberg.de einfach anschreiben.
Krisentelefon 07031 6633000
GEWALTig überfordert – wenn Pflege an
Grenzen Stößt?!
Telefonisch: Montag 16.00 bis 18.00 Uhr
in türkischer Sprache.
Dienstag bis Freitag 16.00 bis 18.00 Uhr
in deutscher Sprache
Per E-Mail: info@krisentelefon-bb.de
FDP Herrenberg
und Gäu
Ihre gewählten Mandatsträger für auf
Landes- und Kreisebene stehen Ihnen gerne für Fragen undAnregungen
über den Ortsverband Herrenberg/Gäu
zur Verfügung. Den Ortsvorsitzenden
Andreas Weik erreichen Sie über die
E-Mail weik@fdp-herrenberg.de oder telefonisch unter 07452 740732. Informationen über Termine und Veranstaltungen
finden Sie auch jederzeit unter www.
fdp-herrenberg.de.
Liberaler Bildungstag 2015
Der Ortsverband lädt alle Interessierten
zum Besuch des Kongresses ein.
Das Thema ist: „Schulfrieden durch
Schulfreiheit – Der liberale Vorschlag
für mehr Eigenverantwortung im Bildungswesen in der Diskussion“
Er findet statt am Samstag, den 28.
März im Kunstgebäude, Interims-Plenarsaal, Am Schlossplatz 2 in 70173
Stuttgart.
Beginn ist 10.00 Uhr, voraussichtliches
Ende wird gegen 14.00 Uhr sein.
Die Begrüßung erfolgt durch den Vorsitzenden der FDP/DVP-Fraktion im Baden-Württembergischen Landtag, Dr.
Hans-Ulrich Rülke MdL.
Anschließend sprechen unter anderem
Nicola Beer MdL, Hessische Kultusministerin a.D. und Generalsekretärin der FDP,
Drs. Bob van de Ven, Internationaler
Bildungsexperte und Vorsitzender des
Niederländischen Forums für Bildungsmanagement, Herbert Huber, Schulleiter
und Vorsitzender des Berufsschullehrerverbands Baden-Württemberg sowie Norbert Brugger, Dezernent beim Städtetag
Baden-Württemberg.
Nach den Vorträgen gibt es eine Diskussion mit den Referentinnen und Referenten unter Moderation von Dr. Timm Kern
MdL, stellvertretender Vorsitzender und
bildungspolitischer Sprecher der FDP/
DVP-Landtagsfraktion.
Gegen 13.15 Uhr folgt ein Imbiss auf Einladung der Fraktion.
Um Anmeldung bis spätestens 25. März
wird gebeten über www.fdp-dvp.de oder
per E-Mail: veranstaltungen@fdp.landtag-bw.de
Beste Ausbildung der Welt
Alle Mitglieder und Interessenten sind
herzlich dazu eingeladen, gemeinsam mit
dem Ortsverband die Veranstaltung zur
Bildungspolitik zu besuchen.
Sie findet statt am Donnerstag, den 26.
März im SVB Konferenzraum, Paladion,
Silberweg 18 in 71032 Böblingen.
Beginn ist 19.30 Uhr.
Zu Gast sind Marion Oker, Leitende Geschäftsführerin der IHK Bezirkskammer
Böblingen und Judith Skudelny, Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg und
ehem. Bundestagsabgeordnete. Die Referentinnen werden das Thema der dualen
Ausbildung aus Sicht der Wirtschaft und
Politik vorstellen. Neben dem anhaltenden
Trend zum Abitur und dessen Folgen für
die Wirtschaft sowie der Weiterentwicklung des bestehenden Schulwesens wird
es auch um die berufliche Weiterbildung
gehen. Nach den Impulsvorträgen der Rednerinnen wird es die Gelegenheit zu einer
ausführlichen Diskussion geben.
Der Ortsvorstand freut sich über zahlreiche Mitglieder und Interessenten, die ihn
zu diesem Event begleiten.
Sollten Sie eine Mitfahrgelegenheit benötigen, wenden Sie sich an den Ortsvorsitzenden, Andreas Weik, (0175 7200821)
Verein
„Flüchtlinge und wir“
Cafe International
Im Café International treffen sich verschiedene Menschen unterschiedlicher
Herkunft um miteinander zu reden. Ein
Besuch bei Kaffee und Gebäck verspricht
immer interessante Begegnungen und
Gespräche. Hier ist die Gelegenheit,
Flüchtlinge kennen zu lernen und mit ihnen oder Mitarbeitern/innen des Vereins
ins Gespräch zu kommen.
Veranstaltungsort: Haus der Begegnung, Schliffkopfstraße 5
Freitag, 20. März, 18.00 Uhr
Flugsportverein
Herrenberg
Werkstatt-Arbeit:
Freitags, 19.00 bis 22.00 Uhr
Flugmodellbau:
Freitags, 19.00 bis 21.00 Uhr
Werkstatt Herrenberg, Raistinger Str. 99
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Fotoclub Objektiv
Herrenberg
Internet: www.fotoclub-herrenberg.de
Kontakt: Ingrid Andor, 1. Vorsitzende,
Telefon 07032 77744
Treffpunkt jeden 2. Freitag, 20.00 Uhr,
(gerade Kalenderwochen, ausgenommen
Schulferien) im „Bebenhäuser Klosterhof“ in Herrenberg, Bronngasse, 2. OG,
Raum 3.3.
Im Fotoclub „Objektiv“ Herrenberg e.V.
treffen sich engagierte Amateurfotografen und Fotointeressierte zu gemeinsamen fotografischen Aktivitäten wie Bildbesprechungen, Erfahrungsaustausch
mit Praxistips, Workshops und Vorträgen,
clubinternen Fotowettbewerben, gemeinsamen Ausstellungen und Ausflügen.
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!
Der Verein gehört dem DVF (Deutscher
Verband für Fotografie) an.
Das aktuelle Jahresprogramm ist auf unserer Internet-Seite ersichtlich.
Fokus Afrika
Herrenberg engagiert sich
Fastentücher – eine alte Kunstform neu
entdeckt
Ausstellung in der Galerie Kulturzentrum
vom 24. März bis 30. April
Hungertuch Schöpfung 2009
Fastentücher, Hungertücher nannte
man vor mehr als 1000 Jahren die großen Tücher, die am Aschermittwoch in
den Kirchen vor den Altarraum gehängt
wurden. Das „Tuch der 40 Tage“ sollte
diesen Bereich der Kirche mit dem Altar,
seinen Bildern und oft auch den Reliquien vor den Augen der Gläubigen verhüllen. So konnte die Gemeinde die Liturgie
am Altar nur noch hörend verfolgen. Zum
körperlichen Verzicht in der Fastenzeit
kam so ein geistlich-seelischer.
Zunächst war das Hungertuch ein Vorhang aus einfarbigem Stoff, meistens aus
Leinen. Später begann man damit, solche
Tücher gemeinsam in mühevoller Handarbeit zu fertigen und reich mit Bildern
zu versehen.
Das kirchliche Hilfswerk MISEREOR
belebte 1976 diese alte fast vergessene
liturgische Tradition der Hungertücher
wieder. Im Rahmen der Entwicklungsarbeit sollte deutlich werden, dass es nicht
nur um finanzielle Hilfe gehen darf in der
Entwicklungszusammenarbeit, sondern
auch um partnerschaftlichen Austausch.
Inzwischen sind kunstvolle Fastentücher
durch namhafte Künstler in Afrika, Asien und Lateinamerika entstanden. Sie
ermöglichen uns als „Botschaft von draußen“ die Begegnung mit dem Leben und
dem oft so ansteckenden Glauben der
Menschen und Christen anderer Kulturen
und anderer Kontinente.
Eine Sammlung solcher Fastentücher, die
in verschiedenen vor allem auch afrikanischen Ländern gestaltet wurden, soll
in einer Ausstellung vom 24. März bis
zum 30. April in der Galerie im Kulturzentrum (VHS) gezeigt werden.
Veranstalter sind die kirchliche Erwachsenenbildung (Katholische Kirchengemeinde und Haus der Begegnung) und
der AK Fokus Afrika.
Die Vernissage der Ausstellung findet
statt am 24. März um 19.00 Uhr im EG
der VHS.
Führungen durch die Ausstellung sind
nach rechtzeitiger Anmeldung für Gruppen möglich.
(Telefon 07032 23179 M. Eder,
07032 32783 Haus der Begegnung,
07032 94260 Katholisches Pfarrbüro)
Tagesstätte Lichtblick
im Gemeindepsychiatrischen Zentrum Herrenberg
Die Tagesstätte kann von Menschen mit
einer psychischen Erkrankung zu folgenden Zeiten unverbindlich und kostenlos
besucht werden:
Montags
14.00-17.00 Uhr
Dienstags
10.00-18.00 Uhr
Mittwochs
14.00-17.00 Uhr
Donnerstags
14.00-18.00 Uhr
Freitags
10.00-16.30 Uhr
Samstags
14.00-17.00 Uhr
Sonntags
14.00-17.00 Uhr
Während dieser Zeiten ist das Café geöffnet.
Den detaillierten Wochenplan mit unserem
gesamten Angebot erhalten Sie im „Lichtblick“. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Das Programm vom 20. bis 26. März
Freitag, 20. März
10.00-17.00 Großputz
Montag, 23. März
14.00-17.00 Café Treff
Dienstag, 24. März
10.00-12.30 Kochen
12.30
Mittagessen (mit Anmeldung)
14.00
Spaziergang
14.15-15.15 Yoga
Mittwoch, 25. März
9.30-11.00 Kreative Techniken
(mit Anmeldung)
16.00-16.30 Qi Gong
Donnerstag, 26. März
9.30-10.30 Tanzen
10.00-12.00 Arbeitsangebot
15.30-16.30 Sport und Bewegung
Ansprechpartnerin: Andrea von Jan
07032 95 45 18 40
tagesstaette-lichtblick@fortis-ev.org
Frauenliste Herrenberg
Einladung zur Sitzung der Frauenliste
Herrenberg
Die nächste Sitzung der Frauenliste findet
am 23. März ab 19.00 Uhr bis ca. 22.00
Uhr im Klosterhof Raum 2.2 statt. Im ersten Teil dieses Abends haben wir die Möglichkeit, uns mit Bürgermeister Meigel zu
aktuellen politischen Themen auszutauschen und Fragen zu stellen. Interessierte
Frauen sind natürlich willkommen.
Bei Fragen und Anregungen können Sie
sich gerne an unsere Vorsitzende Waltraud
Frech wenden, Telefon 07032 71421. Wir
sind auch auf Facebook vertreten: www.
facebook.com/FrauenlisteHerrenberg
Weitere Infos finden finden Sie auf unserer homepage www.frauenliste-herrenberg.de
Jahershauptversammlung
Der Vorstand des Stadtverbandes der
Freien Wähler Herrenberg lädt hiermit
satzungsgemäß ein zur Mitgliederversammlung am:
HeRReNBeRG 29
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Donnerstag, 26. März um 20.00 Uhr
in Kuppingen – Sportheim „Unter den
Linden“
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Eröffnung der Mitgliederversammlung
3. Feststellung der ordnungsgemäßen
Einladung und der Beschlussfähigkeit
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Wünsche und Anträge
6. Jahresbericht und Ausblick Stadtverband
7. Jahresbericht und Ausblick Fraktion
8. Finanzbericht Kassier
9. Bericht Kassenprüfer
10. Termine 2015
11. Verschiedenes
Frist für Anträge laut Satzung am Samstag der 21. März.
Einzureichen an Rainer Braun, Fuchsweg
6, 71083 Herrenberg
Rainer Braun
1. Vorsitzender der Freie Wähler Herrenberg e.V.
Gäusportschützen
Herrenberg/ Nufringen
Trainingszeiten
Gewehr und Pistole allgemein
Luftgewehrhalle und KK 50 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Pistole 25 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Ansprechpartner Sportleiter Pistole
Jürgen Piscol, Telefon 0151 21493000
Gewehr 100 m Bahn
Donnerstag 16.00 bis 19.00 Uhr
(bei Bedarf ab 18.00 Uhr Kipphase)
Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr
(bei Bedarf ab 16.00 Uhr Kipphase)
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
(bei Bedarf ab 11.00 Uhr Kipphase)
Ansprechpartner Sportleiter Gewehr
Johannes Malner, Telefon 24740
Bogenschützen
Winterhalbjahr: (Oktober bis Ende April)
Schwabenlandhalle Nufringen
Jugend: Freitag: 19.00 bis 20.30 Uhr
Erwachsene: 20.30 bis 22.00 Uhr
Ansprechpartner Bogen:
Glenn Herrmann, Telefon 0177 3691515
Unsere Internet Adresse: www.gsg-hn.de
Guggenmusik
Gassahuber
Herrenberg
Nächste Termine
12. April Probe, 18.00 Uhr
10. Mai
Jahreshauptversammlung,
19.00 Uhr
Kontakt
Martin Schäberle, Schweichinger Höfe 1,
71126 Tailfingen, Telefon 0172 7100963
vorstand@gassahuber.de
Gewerbeverein
Herrenberg
Aktiv – Offen – Zuverlässig
Wir sind die Interessenvertretung für
Gewerbetreibende, Dienstleister, Handwerker, Gastronomen und Freiberufler
in Herrenberg und Umgebung. Unser
Grundsatz „Gemeinsam für ein wirtschaftlich starkes Herrenberg“.
Sie haben Fragen, Anmerkungen, Ideen
oder wollen Mitglied werden, dann wenden Sie sich an: Mona Fahrbach, Assistentin des Vorstandes, Daimlerstr. 16,
71083 Herrenberg, Telefon 07032 786555-5, Fax 07032 796-555-4, Mobil 0173
2544012, mona.fahrbach@gewerbeverein-herrenberg.de
www.gewerbeverein-herrenberg.de
Hundesportverein
Herrenberg e.V.
Jahreshauptversammlung
HSV Herrenberg
Am 7. März wurde bei der Jahreshauptversammlung eine neue Vorstandschaft
gewählt.
1. Vorsitzende: Micaela Rudischer
2. Vorsitzender: Ewald Krainer
Schriftführerin: Barbara Richter
Kassier:
Jürgen Singer
Sportliche Leiterin
(Welpen, Junghunde,
Basis, BH, VPG): Käthe Mayer
Sportliche Leiterin
(Agility, Flyball, Obedience, THS):
Anna-Lena Klenk
Platzwart:
Rainer Probst
Jugendleiterin: Stefanie Krainer
Beisitzer:
Yvonne Strohäcker
Beisitzer:
Moritz Stachelhaus
Beisitzer:
Sandra Seewald
Übungszeiten
Dienstag
18.45-20.00 Agility Fortgeschrittene
Anna
ab 20.00
Agility Turniergruppe
Anna
Mittwoch
17.00-18.00 Junghunde
Sandra Mi, Barbara
18.00-18.45 Basis
Mica
ab 18.00
Obedience freies Training
18.45-19.30 Basis Begleithunde
Mica
Donnerstag
ab 18.00
Flyball
Sandra Seewald
Freitag
18.45-20.00 Agility Jugend
Anna
18.45-20.00 Agility Fortgeschrittene
Yvonne
19.00-20.00 Agility Handicap Gruppe
Simone
20.15-21.15 Agility Anfänger
Yvonne
20.15-21.15 Agility Turniergruppe
Anna, Inge
Samstag
11.30-12.30 Obedience Neueinsteiger
Anja
12.30-13.30 Obedience Beginner
und Klasse1
Anja
14.15-15.15
Junghunde
Sandra Mi, Barbara
14.15-15.15
Jugendgruppe Anna, Madeleine, Casandra, Melanie
14.30-15.15 Basis
Mica
15.15-16.00 Basis Begleithunde
Mica
15.15-16.00 Welpen Gruppe 1
Claudi, Sandra Seewald
16.00-16.45 Welpen Gruppe 2
Claudi, Sandra Seewald
15.00-19.00 VPG
Simon, Erich, Marcel
Sonntag
8.00-10.00
10.00-11.00
11.00-13.00
Fährte
Dieter, Monika
THS
Steffi
VPG
Simon, Eric, Marcel
Hospizdienst
Herrenberg
Mozartstraße 12, 71083 Herrenberg
Ökumenischer Hospizdienst Herrenberg
(Herrenberg und Deckenpfronn)
Begleitung und Beratung Schwerkranker, Sterbender und deren Angehörigen.
Beratung zu allen Fragen am Lebensende
und zu Patientenverfügungen.
Telefon 07032 206-1219 (Einsatzleitung)
Telefon 07032 206-1155 (Büro)
E-Mail: hospiz@evdiak.de
www.hospiz-herrenberg.de
Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung.
Angebote für Trauerende
Beratung und Begleitung Trauernder
Kontakt: 07032 206-1155
Treffpunkt Trauer
Zwanglos miteinander ins Gespräch kommen, Informationen zum Thema Trauer,
gegenseitiges Verständnis, Unterstützung
erfahren, nicht allein bleiben in der Trauer
– für all das bietet Ihnen der Ökumenische
Hospizdienst Herrenberg Raum.
An jedem letzten Mittwoch im Monat sind
wir von 17.00 bis 19.00 Uhr im Klosterhof,
Bronngasse 13 in Herrenberg für Sie da.
Der nächste Treffpunkt für Trauernde findet am Mittwoch, 25. März, von 17.00
Uhr bis 19.00 Uhr im Klosterhof statt.
Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst LK BB
Begleitung von Familien mit schwerstkrankem und sterbendem Kind
Begleitung von Kindern mit schwerstkrankem und sterbendem Elternteil
Cornelia Gros und Sabine Ritter, MaxEyth-Str. 23, 71083 Holzgerlingen, Telefon 07031 6596400 oder 0177 7339662,
E-Mail: gros@kiho-bb.de oder sabine.ritter@kiho-bb.de, www.kiho-bb.de
Initiative 3. Lebensalter
Herrenberg
Informationen für Interessenten und Mitglieder – Besuchen Sie uns im Internet
unter www.i3l-herrenberg.de. Zu unseren Veranstaltungen sind Gäste stets
willkommen.
Termine
Dienstag, 31. März
15.00 Gesprächsrunde der Frauen –
Klosterhof – EG
Judo-Club Herrenberg
Trainingszeiten
Montag
U 12/U 14 Technik/Wettkampf
17.45 bis 19.45 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
Erwachsenentraining Technik/Wettkampf
19.45 bis 21.15 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
Europäischer Schwertkampf
18.00 bis 20.00 Uhr, Jerg-Ratgeb-Halle
ÜL Michael Hildebrandt
Dienstag
Aikido ab 15 Jahre
20.00 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
ÜL Bernd Kemmler
Mittwoch
U 12 / U 14 Vielseitigkeits- und Gürteltraining
18.00 bis 19.30 Uhr, Markweghalle
Trainer Ulrike Di Campli
ab 15 Jahre Wettkampftr. Erwachsene
19.45 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
Trainer Norbert Schöllhorn
Europäischer Schwertkampf
20.30 bis 22.00 Uhr, Jerg-Ratgeb-Halle
ÜL David Mahier
Donnerstag
Aikido ab 15 Jahre
20.00 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
ÜL Olga Schmidt
Freitag
U 12/U 14 Techniktraining
17.45 bis 19.00 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
ab U 17 Techniktraining
19.00 bis 20.15 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
ab 15 Jahre Freizeitgruppe
Trainer Andreas Hank
20.15 bis 21.45 Uhr, Markweghalle
So erreichen Sie uns:
Telefon 07032 288104,
dienstags von 9.00 bis 13.00 Uhr
E-Mail: info@judo-herrenberg.de
www.judo-herrenberg.de
Anmeldung Schnuppertraining:
Telefon 07032 7949190 (ab 19.00 Uhr)
E-Mail: hanne.brose@web.de
Jahreshauptversammlung der JU
Herrenberg und Gäu mit Wahlen
Wann: Samstag, 21. März um 16.00 Uhr
Wo:
Klosterhof, Raum 2.2, Bronngasse
13, Herrenberg
Tagesordnung:
1) Begrüßung durch den Vorsitzenden
2) Wahl der Sitzungsleitung
3) Rechenschaftsberichte
4) Neuwahlen des Vorstands
5) Anträge
6) Verabschiedung ausgeschiedener Vorstandsmitglieder
7) Schlusswort
Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr
freuen.
Im Anschluss werden wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen.
Jugendhaus
Herrenberg
Schießmauer 20, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 938615
Das Juha hat Mittwoch bis Samstag
für euch geöffnet – Schau mal rein!
Ob du an einem der Angebote teilnimmst, dich mit Freunden triffst oder
einfach mal so vorbei schaust ist gleich.
Auf jeden Fall steht dir das Haus offen
und wir freuen uns auf deinen Besuch.
Die hauptamtlichen Mitarbeiter Nikola
Kienle und Martin Hering, unsere Bufdine
Sophie mit Kollege Marcel stehen euch
für alle Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung. Im Café kannst du Kicker, Dart und
Tischtennis spielen oder eine Zeitschrift
lesen. Skatepark und Boulderbox können
auch genutzt werden. Hier wird´s also
nicht so schnell langweilig! Die meisten
Angebote des Juha´s sind übrigens kostenlos. Immer wieder gibt´s dann auch
Aktionen wie Breakdance-Kurs und Fresh
Food mittwochs oder das Teeniprogramm
donnerstags, Hip Hop Kurs freitags, Parties und Konzerte am Wochenende und
vieles mehr. Wir sehn uns im Juha!
Öffnungszeiten
Donnerstag
14.00 bis 22.00 Uhr Teenieprogramm,
Offener Treff, Juha-Café, Internetcafé,
Spiele, AG´s, Konzert-AK
Freitag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
30 HeRReNBeRG
Samstag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
Sonntag und Montag
variierende Öffnungszeiten durch Vorstände
Dienstag
12.00 bis 19.00 Uhr Juha-Sport, Bouldern
u.a., Gitarrenkurs, 14-tägig Plenumssitzung
Mittwoch
14.00 bis 22.00 Uhr Burgertag, Offener
Treff, Juha-Café, Internetcafé, AG´s,
Spiele, Aktionsnachmittag (Klettern, Kajaktraining, usw.), Werkstätten
Neben diesen Öffnungszeiten sind Mitarbeiter Dienstag bis Donnerstag auch
schon ab 12.00 Uhr im Haus erreichbar,
Telefon 07032 938615.
Juha ist Heimat
Der Arbeitskreis „Juha ist
Heimat“ ist aus der aktuellen Strassendiskussion der
Stadt Herrenberg enstanden. Herrenberg diskutiert
derzeit ein Verkehrskonzept zur Entlastung des Sonnenplatzes. Eine mögliche
Lösung hierzu wäre der Ausbau der
Schießmauer – Strasse zur Hauptverkehrsader von Herrenberg. Das Juha hätte
sicherlich mit negativen Konsequenzen
zu rechnen. Deswegen haben wir Jugendliche und Erwachsene gefragt, warum sie das Jugendhaus an der Schießmauer mit Heimat verbinden. In den
nächsten Wochen veröffentlichen wir
eingige Statements:
„Das Juha ist Heimat, weil alle Freunde
zusammen finden an einem Ort mit tollen
Erinnerungen.“ (Farina Beierlein, 26 Jahre)
„Weil wir hier aus einer Gruppe von jungen
kreativen Menschen unser Partylabel gegeründet haben und weil es ein riesiger Treffpunkt für uns ist.“ (Liebe geht Raus-Team)
„Im Juha habe ich unvergessliche Momente erlebet. Verschiedene Kulturen und
Szenen haben sich Lieben gelernt und haben miteinander gefeiert als gäbe es kein
morgen! Das Juha war ein Spielplatz im
Mondlicht“ (Davide Buscemi, 26 Jahre)
„Das Juha ist Heimat, weil ich mich hier
mit Freunden treffen kann.“
(Moritz Barcherdios, 18 Jahre)
„Weil sich in den letzten zwanzig Jahren
die Gesichter geändert haben, die „Sache“
aber blieb! Weiter so...“
(Stefan Küfner, 42 Jahre)
Gitarrenkurs im Juha
Hast du Lust Gitarre zu lernen?
Immer dienstags um 17.30 Uhr treffen
wir uns im Juha zum Gitarrenkurs. Der
Schwerpunkt liegt dabei auf dem Spielen
von coolen Songs, die ihr selbst vorschlagen könnt. Bist du mindestens 14 Jahre
alt, dann kannst du einfach vorbeikommen und bei uns mit einsteigen.
Mittwoch ist Fresh-Food-Tag
Mehr Vielfalt ist die Devise beim aktuellen Fresh Food Tag. Jeden Mittwoch
gibt‘s ab 17.00 Uhr im Juha leckere Hapy
für wenig Geld. Check it Out – es lohnt
sich! Stay Fresh!
Der Kunstverein Herrenberg möchte u.a.
das kulturelle Leben in Herrenberg bereichern. Die Künstlerinnen und Künstler
des Kunstvereins finden hier eine Plattform für ihre kreativen Arbeiten.
Die Angebote der Palette sind: die zeitgenössische Kunst zu fördern, Programme für
die Weiterbildung und ein Podium während
der Umsetzung eines Themas anzubieten.
Natürlich gibt es auch Aktionen und Ausstellungen an verschiedenen Orten. Die
Jahresausstellung der Mitglieder findet
regelmäßig im Herbst /Winter statt. Die
Künstlerinnen und Künstler stellen dann
in der Galerie der Stadt Herrenberg aus
– „Herrenberger Kunsttage“.
Der monatliche Stammtisch dient auch
als Kontaktbörse und zum Erfahrungsaustausch. Alle Mitglieder und auch Gäste sind
herzlich willkommen. Die Informationen
über Ort und Zeit werden im regelmäßig
erscheinenden „Blättle“ online bekannt gegeben. Hier sind auch alle Ausstellungen
der Mitglieder, sowie Tipps für Ausstellungen in der Umgebung aufgeführt.
Informieren Sie sich auf die Homepage
des Kunstvereins: www.kunstverein-herrenberg.de. Mailen Sie an: mail@kunstverein-herrenberg.de oder benutzen Sie
den Postweg: Kunstverein Herrenberg
e.V., Postfach 1103, 71070 Herrenberg.
Freizeitangebote des Familienentlastenden Dienstes (FED)
Freitag, 21. März
Schüler/innen 11.45 – 14.45 Uhr
„Treff am Mittag“
Junge Erwachsene 18.00 – 21.45 Uhr
„Kegeln“
Samstag, 21. März / Sonntag, 22. März
Schüler/innen Sa., 9.00 Uhr bis So., 16.30
Uhr „Wochenende mit Übernachtung“
Montag, 23. März
Senioren 9.30 – 11.00 Uhr
„Osterfrühstück“
Erwachsene 16.30 – 19.30 Uhr
„Tanzen“
Dienstag, 24. März
Schüler/innen 13.00 – 18.00 Uhr
„Treff am Nachmittag“
Donnerstag, 26. März
Schüler/innen 15.00 – 18.00 Uhr
„Treff am Nachmittag“
Treffpunkt für alle Angebote:
Haus Lebenshilfe, Marienstraße 9, 71083
Herrenberg, Telefon 07032 28484
E-Mail mail@lebenshilfe-herrenberg.de
Lernen Fördern
Herrenberg e.V.
Eltern helfen Eltern für Kinder
mit besonderem Förderbedarf
Gertrud Hestler, Telefon 07032 34381
Sigrid Zimmermann, Telefon 07032
798694
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Erfahrung aus. Unsere Kontakte zur Verwaltung und Gemeinderat führten zur
Finanzierung der Herrenberger Solardächer durch Privatbürger und deren Bau
und Betrieb durch die Stadtwerke. Ein
neuer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die
Umsetzung des Klimaschutzkonzepts für
ganz Herrenberg. Dem dient auch unsere
fachkundige Beratung von Privatleuten,
die im Haus oder beim Auto Energie sparen wollen. Unsere Mitglieder kommen aus
Berufen wie Forschung, Technik, Bauwesen, EDV, Betriebswirtschaft, und Bildung.
Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag
im Monat und freuen uns immer über
interessierte Mitmacher. Aktuelles erfahren Sie aus unserer Homepage www.
agenda21-energie-herrenberg.de
Jugendgruppe (9 bis 13 Jahre):
Dienstag, 24. März, 17.00 bis 18.00 Uhr,
Probelokal
Bläserteam 2013: Mittwoch, 25. März,
14.45 bis 15.30 Uhr, Mensa Längenholz
Bläserteam 2014: Mittwoch, 25. März,
15.45 bis 16.30 Uhr, Mensa Längenholz
Wir freuen uns über Neueinsteiger in unseren Jugendorchestern. Informationen erhalten Sie bei unserer Jugendkoordinatorin Sylvia Schneider (07032 798859) oder
unter www.stadtkapelle-herrenberg.de.
Stadtkapelle
Proben
Donnerstag, 19. März, 20.00 Uhr,
Stadthalle
Donnerstag, 26. März, 20.00 Uhr,
Probelokal
Terminvorschau
Modelleisenbahnclub
Herrenberg + Gäu
Vereinsräume: Herrenberg, Hindenburgstrasse 15 im Untergeschoss (Außentreppe hinter Gitter)
Vereinsabend: Mittwochs ab 19.00 Uhr
Sonntag, 22. März, 18.00 Uhr: Konzert
der Stadtkapelle, Stadthalle Herrenberg
Donnerstag, 2. April: Skat- und Binokelmeisterschaften, Probelokal der Stadtkapelle
Kontaktadressen, aktuelle Nachrichten,
Termine, Berichte und Bilder finden Sie
auf unserer Homepage:
www.stadtkapelle-herrenberg.de
Musikverein
Stadtkapelle
Herrenberg
Stadtkapelle in Concert am 22. März
Die Stadtkapelle Herrenberg gibt am
kommenden Sonntag, 22. März um 18.00
Uhr ihr jährliches Konzert in der Stadthalle Herrenberg. Wie in den vergangenen Jahren auch, haben wir ein für die
Zuhörer sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.
In der ersten Hälfte des Konzertes geht
ganz klassisch mit dem Deutschmeister
Regimentsmarsch los. Danach ist unsere Klarinettistin Linda Schwab, eine
der jüngsten Musikerinnen im aktiven
Orchester, mit einem Concertino für Solo-Klarinette und Orchester zu hören.
Den pompösen Höhepunkt der ersten
Hälfte markiert die „Ouvertüre 1812“ von
Tschaikowsky.
Den Zwischenteil des Konzertes wird die
Jugendkapelle mit klassisch-modernen
Klängen auflockern bevor wieder die
Stadtkapelle das Ruder übernimmt und
nun mit rockigen Klängen den Konzertabend abschließt. Es sind unter anderem
bekannte Hits der kalifornischen Band
„Toto“ und Filmmusik aus „Mission Impossible“ zu hören.
Karten sind im Vorverkauf bei Bild und
Rahmen Gebert (Bronngasse 2), Buchhandlung Zehnder (Hindenburgstraße
3), im Internet unter www.stadtkapelle-herrenberg.de und natürlich bei allen
Musikerinnen und Musikern der Stadtkapelle für 7 Euro (Abendkasse 9 Euro)
erhältlich.
Jugendliche unter 16 Jahre haben freien
Eintritt!
1. Narrenzunft
Herrenberg
Wir treffen uns zum Stammtisch im Bistro Wasserwelt, im Längenholz, Herrenberg, immer freitags ab 20.00 Uhr.
Fragen zum Verein beantwortet
Sandra Bühler/Zunftmeisterin
Telefon 07034 647321
Telefax 07034 647322
E-Mail: sandra.buehler@erste-narrenzunft-herrenberg.de
Homepage: www.erste-narrenzunft-herrenberg.de
Verband für Umweltschutz,
sanften Tourismus, Sport und Kultur
Ortsgruppe Herrenberg
Blütenwanderung nach Mönchberg
am 26. April
Treffpunkt 13.30 Uhr am Hasenplatz
Unser Weg führt uns durchs Ziegelfeld,
auf dem grasigen Weg unterqueren
wir die Autobahn. Teilweise auf dem
Streuobstwiesenweg durch die Baumfelder geht es nach Mönchberg. Wir besuchen den Handharmonikaverein beim
Backhaus Pause mit Unterhaltung.
Nach einer guten Stärkung machen wir
uns wieder auf dem Heimweg. Durch die
Talwiesen vorbei am Hutnerhäusle, geht
es wieder zurück nach Herrenberg. Organisation: Willi Stoll
Gäste sind herzlich willkommen
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
Unser Ziel ist ein klimafreundliches Herrenberg, das Energie sinnvoll und sparsam
einsetzt und erneuerbare Energien nutzt.
Auf unseren Sitzungen planen wir unsere Aktivitäten und tauschen Wissen und
Jugend
Proben
Jugendkapelle (12 bis 18 Jahre):
Montag, 23. März, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Probelokal
Kirschblüte
HeRReNBeRG
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Netzwerk Gesundheit
Herrenberg
Das Netzwerk Gesundheit Herrenberg
hat sich zur Aufgabe gemacht, Anbieter
von Leistungen im Gesundheitsbereich
und angrenzende Berufe in einem Netzwerk zu vereinen, um das Thema Gesundheit gemeinsam zu fördern.
Hierzu werden Informationsveranstaltungen zum Thema Gesundheit, Vorträge,
Workshops und Fortbildungen über Gesundheitsthemen abgehalten.
Kontakt: Sibylle Kraut, Telefon 34780,
Vorstand@netzwerk-gesundheit-herrenberg.de, www.netzwerk-gesundheit-herrenberg.de.
Obst- und
Gartenbauverein
Herrenberg
Rückblick Fachvortrag
„Kirschessigfliege“
Der Fachvortrag mit dem Thema „Kirschessigfliege“ von Frau Dr. Köppler vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum LTZ
Augustenberg am letzten Vereinsabend im
Restaurant Botenfischer fand mit über 50
Teilnehmern großes Interesse. Es gibt wohl
kein Lebewesen, das, im Verhältnis zu seiner
Körpergröße, für so viel Furore gesorgt hat
in den letzten Jahren und immer noch tut.
In Ihrem Vortrag ging Frau Dr. Köppler auf
die Thematiken der Biologie der Kirschessigfliege, ihre Herkunft und Verbreitung,
auf die Bedeutung für den Obst- und Beerenanbau, Bekämpfungsstrategien für den
gewerblichen und Hobby-Obstanbau und
Zukunftsaussichten ein.
Frau Dr. Köppler blieb den vielen Fragenden
keine Antwort schuldig, es wurde auch mit
aller Ehrlichkeit und Bescheidenheit klar
zum Ausdruck gebracht, dass wir für den
Hobbyobstanbau und Hausgartenbereich
weit entfernt sind von einem auch nur
im Ansatz erprobten Bekämpfungsmittel.
Auch die begleitende und anschließende
Diskussion mit den Teilnehmern, von denen viele selbst betroffen waren im letzten
Jahr, konnte keine Lösung aufzeigen. Es
bleibt nur zu hoffen, dass der Befallsdruck
für 2015 nicht so massiv ausfallen wird wie
in der Saison 2014.
Mehr Informationen zum Thema Kirschessigfliege sind auch auf der Homepage
des OGV Herrenberg hinterlegt unter
http://www.ogv-herrenberg.de/aktuelles/fachthemen/Informationsblätter des
OGV-Herrenberg.
Streuobstpflegetage 2015
Vom 1.-31. März finden die landesweiten
Streuobstpflegetage statt.
Obstwiesen sind das prägende Landschaftselement in Baden-Württemberg.
Die LOGL-Aktion Landesweite Streuobstpflegetage hat den Erhalt dieser heimischen Obstwiesen zum Ziel. Wir, der OGV
Herrenberg, unterstützen die Streuobstpflegetage. Es gibt nichts Gutes – außer
man tut es!
Wer als Mitglied es OGV Herrenberg im
März Obstbäume schneidet, ausschließlich Hochstämme, dann dies bitte an Eugen Schuker melden (E-Mail: eugen.schuker@t-online.de, Telefon 07032 953430,
Mobil 0160 97795965).
Rückmeldung Streuobstpflegetage:
Name:
Schnitttermin:
Anzahl der geschnittenen Bäume:
1 – 15 jährig:
15 – 30 jährig:
30 jährig und älter:
Wir werden dies dann konsolidiert als
Beitrag des OGV-Herrenberg zu den
Streuobstpflegetagen an unseren Landesverband LOGL melden.
Obstbaumpflege mit dem Hochentaster
Für unsere Mitglieder bieten wir die Ausleihe des vereinseigenen Hochentaster an.
Mit dem Hochentaster werden die Obstbaumpflege und das Ausputzen von Gehölzen komfortabler und sicherer. Denn
die „Motorsäge am Stiel“ ermöglicht das
Schneiden im Geäst vom Boden aus, bis
ca. 5 m Höhe. Die Ausleihe erfolgt durch
Herrn Ludwig Schuker (Telefon 07032
31181).
Obst- und Gartenbauhinweise:
(Auszug aus Ulmers Gartenkalender)
Obstgehölze pflanzen
Achten Sie beim Pflanzen von Obstbäumen darauf, dass die Veredlungsstelle
etwa handbreit über der Erde liegt. Beerensträucher sind dagegen tiefer zu setzen oder sogar anzuhäufeln, da sie sich
aus der Basis verjüngen.
Fällen und Roden
Bäume und Sträucher in der freien Landschaft dürfen nach dem Naturschutzgesetz ab dem 1. März nicht mehr gerodet
oder auf den Stock gesetzt werden. Der
nächste Termin zum Fällen und Roden
fällt erst wieder in den Oktober. Pflegeschnitte dürfen aber nach wie vor durchgeführt werden.
Stauden pflanzen
Bei wärmerer Witterung können neue
Stauden gepflanzt, ältere auch noch geteilt und umgesetzt werden. Das fördert
den Wuchs und die Blühwilligkeit. Achten
Sie beim Teilen der Stauden darauf, dass
die Teilstücke nicht mit den Rhizomen
ausdauernder Unkräuter durchsetzt sind.
Rasen
Das ganze Jahr über können im Rasen
kreisförmig angeordnete Hutpilze – die
sogenannten Hexenringe – gefunden
werden. Die Bekämpfung sollten Sie auf
vorbeugende Maßnahmen beschränken.
Durchlüften Sie den Boden intensiv, indem Sie vorhandenen Filz beseitigen und
den Boden lockern. Entfernen Sie immer
den Rasenschnitt. Haben Sie bereits Hexenringe im Garten, bekämpfen Sie diese
am besten durch einen großzügigen Erdaustausch.
Die nächsten Termine zum Vormerken:
1. bis 31. März - LOGL-Streuobstpflegetage
Dienstag, 14. April, Vereinsabend
19.00 Uhr, „Hirschstube“, Tübinger Straße
Sonntag, 26. April, Blütenspaziergang,
Details per Rundschreiben
An unseren Vereinsabenden werden aktuelle und saisonale Obst- und Gartenbauthemen angesprochen, sowie Erfahrungen dazu ausgetauscht.
Gäste und interessierte Mitbürger sind
jederzeit willkommen.
Weitere Infos unter www.ogv-herrenberg.
de und im Schaukasten (Unterführung
Reinhold-Schick-Platz)
Orchester der
Stadt Herrenberg
Das Orchester der Stadt Herrenberg bietet
den mehr klassisch orientierten Instrumentalisten in Herrenberg und Umgebung die
Möglichkeit zum Musizieren. Neben reinen
Orchesterkonzerten (oft mit Solisten) gab
es in der Vergangenheit auch Aufführungen mit Chören, Umrahmungen von
Festakten oder spezielle Programme für
Kinder. Nach wie vor freuen wir uns über
neue Mitspieler – insbesondere Oboe und
Streicher (Violine, Cello, Kontrabass). Interessenten können gern unverbindlich für
eine Probensaison mitspielen, ohne sofort
Vereinsmitglied zu werden.
Weitere Informationen, Kontaktadressen
und Konzertkritiken unter: www.stadtorchester-herrenberg.de
Partnerschaft
Dritte Welt Herrenberg
Telefon 68 57
Stuttgarter Straße 12
„Mit Herz, Hand und Fairstand“
Vor kurzem fand die Weltladen- Fachtagung „Mit Herz, Hand und Fairstand“
statt. 70 Akteure aus dem Bildungsbereich kamen zusammen, um sich über
Globales Lernen und Fairen Handel auszutauschen und weiterzubilden.
Ausgehend von der Leitfrage „Fairer
Handel in der Midlife-Crisis?“ diskutierten Tom Speck von der GEPA und Benjamin Drösel von TransFair zum Auftakt
der Fachtagung über die aktuellen Entwicklungen, Perspektiven im Fairen Handel und zogen Bilanz nach mehr als vier
Jahrzehnten Fair-Handels-Geschichte.
Unter der Moderation der Journalistin
Tanja Busse entwickelte sich eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum.
Das Herzstück der Tagung bildeten die
neun verschiedenen Workshops, die sich
mit verschiedenen Themen, Aspekten,
Konzepte, Methoden und Materialien in
der Bildungsarbeit zum Fairen Handel
befassten. Besonderes Interesse bei den
Teilnehmenden weckte der Workshop
über Rassismus, Postkolonialismus und
Stereotypen in der Bildungsarbeit zum
Fairen Handel. Der Workshop kam daher
zu dem Ergebnis, dass es gerade für Multiplikatoren/-innen im Bildungsbereich
wichtig ist, sich dessen bewusst zu werden und reflektiert mit Materialien und
Lehrweisen umzugehen.
Die Abschlussdiskussion „Mit Bildung
die Welt verändern?“ über Chancen und
Grenzen des Globalen Lernens rundete
die Fachtagung ab. Expert/innen und
Vertreter/innen aus dem schulischen
und außerschulischen Bildungsbereich
loteten gemeinsam mit den Teilnehmenden aus, welche Anstöße Bildungsarbeit
geben kann und welche Bedingungen
förderlich sind. „Wo Begeisterung ist,
lerne ich am besten „, fasste Lydia Koblofsky, Fachpromotorin „Globales Lernen
und Nachhaltigkeit“ bei der Initiative
Solidarische Welt e.V., die Ergebnisse
der Diskussion treffend zusammen. Die
Veranstalter, das Forum Fairer Handel,
die Evangelische Akademie, der Weltladen-Dachverband und das Entwicklungspolitische Netzwerk sind mit dem Austausch, den regen Diskussionen und den
Ergebnissen der Fachtagung sehr zufrieden. Wir warten und sind gespannt auf
die Dokumentation der Veranstaltung.
Reit- und Fahrverein Herrenberg
Lehrgänge
Reitabzeichen RA 6-10
(in den Osterferien):
Reitlehrer: LydiaBuchter-Alshehab und
Nicole Henselmann
Termin:
30. März bis 10. April,
9.00 bis 13.00 Uhr
Inhalt:
Je nach Reitabzeichen ganz
unterschiedlich
Details:
Auf unserer Homepage unter
„Veranstaltungen“
Kosten:
für Schulpferdereiter:
260 Euro Kinder/Jugendliche, 300 Euro Erwachsene
für Privatpferdereiter:
210 Euro Kinder/Jugendliche, 230 Euro Erwachsene
Nichtvereinsmitglieder:
Auf Anfrage
Teilnehmer: mind. 6 / max. 10
31
Dressurkurs für Fortgeschrittene:
Reitlehrer: Miriam Adam
Termin:
24. April ab 18.00 Uhr,
25. April ab 16.00 Uhr und
26. April ab 13.00 Uhr
Inhalt:
30 Min. einzeln reiten mit
anschließender Besprechung
Teilnahmevoraussetzung: ab RA5
Kosten:
für Einsteller mit Privatpferd:
120 Euro
für Vereinsmitglied mit Schulpferd: 200 Euro
für Nichtvereinsmitglieder
mit Privatpferd: 150 Euro
(ggf. plus 10 Euro Einstellgebühr pro Tag)
Teilnehmer: mind.4 /max.8
Kursangebot:
Vom Schnupperkurs für die jüngsten
Ponybegeisterten, über Dressur- und
Springstunden für jugendliche und erwachsene Anfänger, Fortgeschrittene und
Fördergruppen bieten wir Vormittags,
Nachmittags und Abends ein reichhaltiges Spektrum an Reitstunden an. Voltigetrainings und Ausritte sowie saisonale
Kurse wie Bodenarbeit, Quadrille- und
Musikreiten runden unser Angebot ab.
In den Schulferien finden regelmäßig
Schnupperwochen für Einsteiger und/
oder diverse Reitabzeichenlehrgänge
statt.
Auf unserer Homepage finden Sie in der
Rubrik „Reitbuch“ immer den aktuellen
Stundenplan für den Reitunterricht und
unter „Termine“ können Sie unsere Lehrgänge abrufen.
Kontakt:
Gerne stehen Ihnen unsere Reitlehrer
auf unserer Anlage zur Verfügung. Unser Büro ist an folgenden Tagen besetzt:
Montag 15.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag 18.00 bis 20.00 Uhr
Freitag 17.30 bis 19.30 Uhr
Bitte haben Sie Verständnis, dass während
den Büro-Öffnungszeiten Besucher Vorrang haben. Nachrichten per E-Mail und
auf dem Anrufbeantworter versuchen wir
immer tagesaktuell abzuarbeiten.
Wir sind natürlich auch telefonisch unter
07032 24114 oder per E-Mail an info@
reitverein-herrenberg.de für Sie erreichbar. Auch unsere Homepage www.
reitverein-herrenberg.de freut sich über
Ihren Besuch.
Positive Bilanz auf der
Mitgliederversammlung
Am Dienstag, den 10. März trafen sich
die Mitglieder der Schmetterlinge zur
diesjährigen Mitgliederversammlung im
Klosterhof.
Die Vorsitzende Meike Huber-Bergmann
begrüßte letzten Dienstag die Mitglieder
zur 26. ordentlichen Mitgliederversammlung. So blickte der Verein 2014 stolz auf
eine 25-jährige Geschichte zurück. Dies
ist erwähnenswert, wo doch die Kleinkindbetreuung eigentlich erst in den letzten paar Jahren ein großes öffentliches
Thema wurde, so die Vorsitzende.
Für das Jubiläumsjahr zog die Vorsitzende eine positive Bilanz. Sie berichtete von den Aktivitäten des Vereins im
letzten Jahr und hob dabei vor allem
das gelungene Jubiläums-Sommerfest,
das Familienwochenende im Mai sowie
die beiden Vorträge, die anlässlich des
Jubiläums veranstaltet wurden, hervor.
Aber auch das nächste Jahr wird bei
den Schmetterlingen nicht langweilig.
Die Räume werden ab den Pfingstferien
energetisch saniert und renoviert und die
32 HeRReNBeRG
Gruppe darf sich auf modernere, hellere
Räume freuen.
Im Anschluss votierten die Mitglieder
einstimmig für eine Änderung in der Satzung. Demnach werden die Vorstandsmitglieder zukünftig für 2 Jahre, statt für
eines, gewählt.
Die pädagogische Leiterin, Barbara
Faix-Kaiser, stellte zunächst einige Zahlen zur Auslastung, Altersmischung und
Mädchen-Jungen-Verteilung im letzten
Jahr vor, bevor sie von den Veranstaltungen mit den Kindern, wie dem Waldtag, dem Turnen oder dem Laternenfest
berichtete. In besonderer Erinnerung war
ihr dabei der S-Bahn-Ausflug nach Vaihingen, von dem sie mit vielen glücklichen,
wenn auch müden Kindern, zurückkehrten.
Im Erzieherinnenteam gab es 2014 einen
Wechsel. Antje Blöchle verabschiedete
sich in den Ruhestand und seither gehört die bisherige Springerkraft Sandra
Peter fest zum Team. Barabara Faix-Kaiser freut sich über das tolle, harmonische
Team.
Nach dem positiven Kassenbericht der
Schatzmeisterin Claudia Walter, wurde
der Vorstand einstimmig entlastet.
Ebenso einstimmig wurden die neuen
Vorstandsposten gewählt. Martina Kügler
übernimmt das Amt der zweiten Vorsitzenden, Simone Vohrer die Presse- und
Sponsoringarbeit und Eva Lenz betreut
ab sofort die Warteliste (von li. Nach re.).
Den aussscheidenden Vorstandsmitgliedern Nicole Zolg, Sandra Machnik und
Julia Stoß wurde für ihren Einsatz gedankt.
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
In einer vom Gegner sehr passiv gespielten Partie hatte Pavel König viel Freiraum
den er nutzte um einen Bauern zu gewinnen. Die erdrückende Position konnte er
aber nicht nutzen und gab im Turm-Endspiel den Bauern sogar wieder ab. Der
Gegner versuchte dann noch über viele
Züge seinen besser positionierten Turm
zu nutzen, was aber nicht gelang.
In einer Partie gegen die doppelten Läufer musste sich Theo Wenta viel Mühe
geben. Nach Damentausch entstand
ein Endspiel mit Läufern verschiedener
Farbe das typischerweise unentschieden
endet. Allerdings übersah er kurz darauf
eine seltene Läufergabel die ihn seinen
Springer und damit das Spiel kostete.
Nach dem 3:3 Zwischenstand war der
Ausgang des Spieltages nun in der sonst
sicheren Hand von Andreas Schön. Er
hatte einen Mehrbauern und klare positionelle Vorteile. Allerdings übersah er im
Endspiel mit je einem Turm und einem
Springer eine Springergabel der sein
Turm zum Opfer fiel. Nach zähen Versuchen ein Remis durch Patt zu erreichen
musste er zum 3:4 Endstand aufgeben.
Herrenberg II muss nun gegen den Tabellen-dritten Magstadt I in zwei Wochen
gewinnen und gegen den Tabellen-letzten
Weil der Stadt I einen Kantersieg erringen um den Klassenverbleib noch theoretisch erreichen zu können.
Training jeden Freitag im Klosterhof,
Raum 3.2 im Dachgeschoss.
18.15 Uhr Schach für Einsteiger
19.00 bis 20.00 Uhr Jugendtraining
19.30 bis 20.15 Uhr Intensivkurs
ab 20.00 Uhr Spielabend
Anfänger und Interessierte sind immer
willkommen.
Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe Herrenberg
www.schwaebischer-albverein.de/herrenberg
Die neuen Vorstandsmitglieder der Schmetterlinge
Schachverein
Herrenberg
www.svherrenberg.schachvereine.de
SV Herrenberg II verliert unglücklich
Am Sonntag spielte die zweite Mannschaft vom Schachverein Herrenberg
in der Kreisklasse Stuttgart gegen Turm
Holzgerlingen I. Mit nur einem Mannschaftspunkt nach sechs Spielen war
ein Sieg dringend notwendig um im Abstiegskampf mehr als nur theoretische
Chancen zu haben.
Es fing eigentlich gut an – der Gegner
konnte zwei Bretter nicht besetzen und
musste zusätzlich zwei Ersatzspieler aufstellen. Herrenberg kam allerdings auch
nur mit sieben Spielern, so dass Brett
4 nicht gewertet wurde. Brett 1 gewann
Frank Mustaff kampflos.
Zunächst spielte Bernd Widmayer nach
ausgeglichenem Spiel etwas verfrüht
Remis. Zu dem Zeitpunkt die logische
Entscheidung da Herrenberg auf vielen
Brettern Vorteile hatte. Im Nachhinein
wäre der Versuch den vollen Punkt zu
holen sicherlich sinnvoll gewesen.
Jan Olderdissen konnte in einem Damengambit klare positionelle Vorteile sichern
und dann noch einen Bauern gewinnen.
Nach Materialabtausch und weiteren
Fehlern blieb ein Turm-Endspiel mit drei
Mehrbauern das den Gegner zur Aufgabe
zwang.
Josef Ottmann spielte ein interessantes
Spiel mit leichten positionellen Nachteilen. In Zeitnot verlor er seine Dame und
musste aufgeben.
Donnerstag, 19. März
Nordic Walking Treffpunkt 9.00 Uhr Waldfriedhof Herrenberg
Nordic Walking Leiter: Toni Kiri
Gäste sind herzlich willkommen.
Jeder Gast kann sich bei einer der beiden Gruppen, die mit verschiedenen
Geschwindigkeiten gehen oder eine kürzere oder längere Laufstrecke wählen,
anschließen.
Jerg Ratgeb
Skulpturenpfad
Skulpturenpfad Führungen
Nachdem mehr und mehr Anfragen über
Führungen an die Bürgergruppe „Herrenberger Jerg Ratgeb Skulpturenpfad“ herangetragen wurden, fand kürzlich eine
„Ausbildungsbegehung“ unter der Leitung von Elena Tutino MA (stv. Leiterin
der VHS) und Prof. Helge Bathelt statt.
Zielgruppe waren sowohl die Herrenberg-Stadtführer als auch eine Studentengruppe des kunsthistorischen Instituts
der Universität Tübingen. Der Pfad wurde
vom Bahnhof bis zum Schlossberg abgelaufen und besprochen. Immer wieder
wies Prof. Bathelt auf den hohen künstlerischen Wert und die Bedeutung der
ausgewählten Künstler und Werke hin.
Führungen können ab sofort bei der
Stadt Herrenberg (924-320) gebucht
werden.
An dieser Stelle nochmal eine herzliche
Einladung an die Bürgerinnen und Bürger und alle Interessierte: Am Dienstag,
5. Maifindet um 11.00 die offizielle Eröffnung des Jerg Ratgeb Skulpturenpfades
im Eingangsbereich der Stiftskirche statt.
Prof Bathelt erläutert die Skulpturen
Sie haben Fragen oder Anregungen –
nehmen Sie Kontakt mit uns auf
SPD Herrenberg
Frank Däuber, Telefon 07032 953066,
spd-herrenberg@t-online.de
Fraktionsvorsitzender:
Bodo Philipsen, Telefon 07032 74201,
Bodo.Philipsen@gmx.de
Weitere Informationen finden Sie auch
unter www.spd-herrenberg.de
Jusos Herrenberg
und Gäu
Wir Jusos laden alle jungen Menschen,
die Interesse an der Politik und einer gerechten Gesellschaft haben, recht herzlich dazu ein, bei uns mitzumachen oder
vorbeizuschauen.
Als Jusos setzten wir uns für ein solidarisches Miteinander ein und teilen den
Grundsatz, dass die Starken die Schwachen
unterstützen sollten. In Herrenberg wollen
wir uns besonders für die Themen der Jugend stark machen, verschiedene Veranstaltungen organisieren und den Prozess
der politischen Willensbildung für Schüler
und junge Erwachsene mitgestalten.
Uns ist es wichtig, dass wir als junge
Menschen aktiv an den politischen Entscheidungen in Herrenberg, in der Region, dem Land und in ganz Deutschland
aktiv mitwirken können. Wir verstehen
uns als Plattform für alle Jugendlichen,
die diese Gedanken teilen und freuen uns
auf euren Besuch!
Erreichen kann man uns jederzeit unter:
www.jusos-herrenberg.de oder über unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/
jusosherrenberg
Er kam in seinem Pool ohne Probleme
bis zur Finale die er gegen seinen Kontrahenten aus Offenbach antritt. Hier
machte Bersan Druck und dominierte
die Begegnung und belegt am Ende
dieses Finalkampfs den 1. Platz. Bei den
Mädchen ging es weiter mit der Halbfinalbegegnung des 10 Jährigen Herrenbergerin Azrahan Ay die nach 2 Wochen
Pause wieder auf der Wettkampffläche
um Internationalen Titeln antritt. In Ihrer
Halbfinalbegegnung in der Klasse unter
35 Kg zeigte Sie gegen Ihre Gegnerin aus
Schweiz Ihre Erfahrung denn trotz der
Größenunterschied des Gegners gelang
Azrahan mit Taktik und Überlegenheit
diese Begegnung für sich zu entscheiden
und löste somit den Halbfinalticket ein.
Dort traf Sie dann auf eine alte Gegnerin
die Sie bereits 2011 beim Mannheimturnier besiegte. Auch in Tuttlingen ging die
Begegnung eindeutig beim Stand von
9:1 für die junge Herrenbergerin. Somit
erreicht Sie ebenfalls den 1. Platz. Die
vierte Wettkämpferin war die 9 jährige
Ayse Senem Akdogan die in Kuppingen
und in Herrenberg trainiert. Sie trat in
der Gruppe unter 32 Kg an und hatte in
Ihrer Finalbegegnung eine Kämpferin aus
Ulm. Die junge Kuppingerin hatte sich
seit längerem gut vorbereitet. Schon zum
Beginn der Finalbegegnung war Ayse Senem dominant und ließ der Gegnerin keine Chance. Sehr willig und aktiv machte
Sie viele Kopftreffer mit dem Fuß die mit
3 Punkten gewertet wurden. Nach nicht
einmal Ende des Kampfes wurde der
Kampf aufgrund der Überlegenheit durch
Punkten abgebrochen und Ayse Senem
Akdogan erreichte ebenfalls den 1. Platz.
Mit 4 Startern 3 mal Gold und 1 mal Bronzemedaille ging es dann wieder zurück
nach Hause. Die Vorbereitungen für das
nächste Turnier sind schon im vollen
Gange schon nächsten Monat geht es
dann weiter zu den Landesmeisterschaften die in Stuttgart stattfindet. Aktuell
sind 3 Herrenberger Landesmeister 2014
und werden Ihre Titel dort verteidigen.
Unser Wettkampfteam in Tuttlingen
Empfang beim Stuttgarter
Generalkonsul
Taekwondoverein
Herrenberg
Medallienregen in Tuttlingen
Wir nahmen am vergangenen Wochenende beim Internationalen Taekwondo Turnier in Tuttlingen teil. Das Turnier wurde
dieses Jahr zum 12. mal veranstaltet, es
nahmen über 260 Wettkämpfer aus unter anderem Baden-Württemberg, Bayern
sowie der Schweiz teil. Mit dabei waren
unsere 4 Sportler. In der Gruppe unter
28 Kg kämpfte der 9 jähriger Burakhan
Ay gegen seinen 2 Jahre älteren Gegner
in seiner Halbfinalbegegnung konzentriert sowie überlegen, jedoch reichte
es leider am Schluss nicht. Burakhan ist
noch 3 Jahre in dieser Gruppe und wird
sich sicherlich in Zukunft durchsetzen. Er
erreicht den 3. Platz. Weiter ging es dann
mit Bersan Cavildak, der in der Gruppe
12-14 Jahren unter 33 Kg am Start ist.
Unser Generalkonsul Herr Ahmet Akinti mit
Azrahan Ay
Aufgrund Ihrer Erfolge unter anderem
bei der Kindereuropameisterschaft die
letzten Monat in Türkei stattfand wurde
unsere 10-jährige Sportlerin Azrahan Ay
vom Stuttgarter Generalkonsul Herrn
Ahmet Akinti in seiner Residance eingeladen. Herr Akinti unterhielt sich unter
anderem über die Europameisterschaft
sowie Sportliche Ziele der jungen Herrenbergerin und betonte auch die wichtigkeit des Sports gerade für Kinder. An
Ende des Besuch überreichte Herrn Akin-
HeRReNBeRG 33
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
ti Azrahan ein Gratulationsschreiben sowie ein Geschenk und wünschte Ihr viele
weitere Erfolge für die Zukunft.
• Fairtrade-Produkte garantieren menschenwürdige Arbeitsbedingungen
und faire Preise. Gegen Kinderarbeit
und Ausbeuterbetriebe macht sich die
Kampagne für Saubere Kleidung stark:
www.sauberekleidung.de.
Quelle: UmweltBriefe
Besuchen Sie uns im Internet: Viel
Wichtiges, Nützliches und Wissenswertes zum Thema Müllvermeidung,
Warentauschbörse, Tipps und Termine
finden Sie auf unseren Webseiten im Internet unter www.dasbesseremuellkonzept-vsv.de und www.vermei.de
Trainingszeiten:
Monntags, 18.00 bis 19.00 Uhr,
Längenholzhalle
Mittwochs, 18.00 bis 19.00 Uhr, Training
für alle im Fitnessraum 1, Längenholzhalle
Freitags, 18.00 bis 19.00 Uhr, Training für
alle im Fitnessraum 1, Längenholzhalle
Was ist Teakwondo?
Taekwondo ist ein koreanischer Sport mit
langer Tradition. Ab 5 Jahren sehr gut
geeignet. Es fördert soziales Verhalten,
Selbstbewusstsein sowie Körper- und
Selbstbeherrschung. Desweiteren bieten
es den idealen Ausgleich zum Konzentration und Koordination. Regelmäßiges
Training baut Spannungen ab, stärkt das
Selbstbewusstsein und führt zu einer ausgeglichenen Persönlichkeit. Probetraining
in Herrenberg oder Kuppingen jederzeit
kostenlos möglich, einfach vorbeikommen
und bequeme Sachen mitbringen. Weiter
Infos auch auf unser neuer Homepage:
www.taekwondo-herrenberg.de oder Tel.
Informationen unter: 0172 5190270.
Öffnungszeiten TCH-Büro:
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag
13.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
11.00 bis 15.00 Uhr
Telefon 6807, Fax 22376
E-Mail: info@tc-herrenberg.de
Weitere Informationen und Berichte finden Sie auf unserer Homepage: www.
tc-herrenberg.de
Öffnungszeiten Gäu-Terrassen:
Montag bis Freitag 10.00 bis 14.30 Uhr
und
17.00 bis 21.30 Uhr
Küche
11.00 bis 14.30 Uhr
und
17.30 bis 21.30 Uhr
Samstag
Ruhetag
Sonn- und Feiertag 10.00 bis 18.00 Uhr
Küche
11.00 bis 17.00 Uhr
Pächter: Stavros Kalpaklis, Tel. 24375
Türkischer
Arbeitnehmer Verein
Herrenberg
Schwimmabnahme ist am 28. März 10.30
Uhr im Herrenberger Hallenbad.
Ab Mittwoch, 15. April starten wir wieder
die Übungsabende für das Sportabzeichen auch mit der Abnahme der Prüfungen für Kinder und Erwachsene. 18.30
Uhr im Volksbankstadion
Auskünfte: CJMETZ@web.de
VfL Badminton
Terminvorschau:
VSV-Warentauschbörse
Die 47. VSV-Warentauschbörse findet
am Samstag, 31. Oktober
in der Mehrzweckhalle in Herrenberg
von 8.30 bis 12.30 Uhr statt.
(Warenanlieferung nur bis 11.30 Uhr)
Gute Sachen – bringen – tauschen –
mitnehmen – alles ganz ohne Geld!
Bürgerinitiative
„Das Bessere Müllkonzept: Vermeiden
Statt Verbrennen e.V.“ (DBM-VSV)
71083 Herrenberg
Voicebox: 03212 1106393
Fax:
03212 1106393
E-Mail: warentauschboerse.herrenberg@web.de
Der aktuelle Umwelttipp
Chemie in der Kleidung: Giftige Stoffe
am Leib?
Die meisten Textilien wertweit werden in
Asien produziert. Bei deren Herstellung
werden dort massiv die Gewässer verschmutzt. Für China heißt es beispielsweise alarmierend, dass die Modefarben
der Saison an den Farben der Flüsse dort
zu erkennen seien. Darunter sind Stoffe,
die sich zu einem giftigen Cocktail mischen und Flüsse, Seen und Trinkwasser
belasten.
Das können Sie tun:
Prüfen Sie, ob Sie ein neues Kleidungsstück tatsächlich brauchen.
• In Secondhandläden, Flohmärkten, Warentauschbörsen, Internet gibt es Kleidung, die andere nicht mehr wollen.
• In vielen Städten gibt es Läden, die in
ihrem Sortiment konsequent nur „korrekte Klamotten“ anbieten. Siehe beispielweise unter www.gruenemode.de
• Prüfen Sie die handwerkliche Qualität.
Wahrhaft ökologisch ist Kleidung, die
lange getragen wird.
• Ein großer Teil der Ökobilanz von Kleidung wird beim Waschen verursacht.
Trommel auslasten, runter mit der
Temperatur, für normal verschmutze
Wäsche reicht 30 Grad.
• Verzichten Sie auf Kleidung mit den
Hinweisen „separat waschen“ und „vor
dem Tragen waschen“. Die Farbstoffe dieser Stoffe haften schlecht und
können von der Haut aufgenommen
werden. Auch „bügelfrei“ und „knitterarm“ sind Hinweise auf chemische
Substanzen.
• Das Sandstrahlen von Jeans stellt ein
massives Gesundheitsrisiko für Fabrikarbeiter dar. Verursacht durch feinen
Quarzstaub leiden viele Arbeiter an
Silikose, einer tödlichen Lungenkrankheit.
• Lüften Sie das schmutzige Geheimnis
Ihrer Marke. Fragen Sie bei Ihrem Lieblingshersteller oder im Laden nach, ob
jene ökologische oder sozialverträgliche Strategien umsetzen.
Partner für Sport und Gesundheit durch
Bewegung und Entspannung
VfL Geschäftsstelle,
Schießmauer 6, 71083 Herrenberg,
Telefon 07032 89558-0
Unsere Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag
16.00 bis 19.00 Uhr
info@vfl-herrenberg.de
Aktuelle Informationen zum VfL Herrenberg und den Abteilungen erhalten Sie
unter www.vfl-herrenberg.de.
Sportabzeichen 2015
Das Frühjahr kommt und somit startet
die Saison für das Sportabzeichen.
Freizeitspieler aufgepasst!
Wer sich verbessern, nur spielen, andere
herausfordern oder sich einfach das Geld
für die Platzmiete eines Courts im Sportstudio sparen möchte, ist hier genau richtig und herzlichst willkommen. Es sind
Trainer in der Halle, die Euch mit Tipps
und Tricks zur Seite stehen. Schläger und
Bälle können ausgeliehen werden.
Unsere Trainingszeiten:
Erwachsene:
Mittwoch, 19.00 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Freitag, 19.00 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Jugend- und Schülertraining:
Mittwoch, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Freitag, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Unser Jugendtraining ist für Mädchen
und Jungen gemeinsam. Die aktuelle
Altersspanne liegt zwischen 8 und 16
Jahren. Wer also Lust zum Badminton
spielen hat kann einfach vorbeischauen
und auch gleich mitmachen! Ihr müsst
nur Sportsachen und Hallenturnschuhe
mitbringen, Schläger können zur Verfügung gestellt werden. In den Schulferien
findet kein Training statt!!
Weitere Informationen und Neuigkeiten
aus der Abteilung findet ihr auch auf unserer Homepage unter www.vfl-herrenberg.de/Badminton/
VSV-„Sperr”Möbelbörse
Haben Sie große, sperrige Sachen, Möbel, Fahrräder, Sportgeräte, Haushaltsgegenstände, Autoreifen etc., gut erhalten und funktionsfähig zu verschenken?
Wenn ja, dann schreiben Sie bevorzugt
und am Sichersten per E-Mail oder per
Fax – um am Telefon/Anrufbeantworter
Hörfehler vorzubeugen – an:
VSV-„Sperr“Möbelbörse
Irene Nestmann
Germanenweg 3, 71126 Gäufelden
Anrufbeantworter:
03212 1106393
Fax-Nummer:
03212 1106393
E-Mail:
warentauschboerse.herrenberg@web.de
Wichtig ist eine Kurzbeschreibung der
zu verschenkenden Artikel mit Angabe
Ihrer Telefon-Nummer und vollständigen Adresse. Ihr Angebot wird in der
nächsterreichbaren Ausgabe des „Amtsblatts“ – kostenlos und ohne Absenderangabe, jedoch mit Ihrer Telefon-Nummer – veröffentlicht. Abgabeschluss für
Angebote ist stets Samstag, 12.00 Uhr,
vor Erscheinen der nächsten Ausgabe.
Zu verschenken:
1 ovaler Campingtisch, 120 x 90 cm,
mittig klappbar, höhenverstellbare und
klappbare Beine, insgesamt solide Qualität.
Telefon 07032 26981.
6 Stühle, Unikate, stabiles Gestell aus
gedrechseltem, massivem Eschenholz,
natur, Sitz und Rückenlehne aus dickem
Rindsleder, natur. Maße: Sitzhöhe 42 cm,
Sitztiefe 48 cm, Breite 55 cm, Rückenlehne 79 cm hoch, Armlehnenhöhe 61
cm.
Telefon 07457 930672
(Anrufbeantworter).
für Jugendzimmer: 1 Einzelbett (Farbe Buche) L200, B100, H47cm mit verstellbarem Lattenrost, auf Wunsch mit
Schaumstoff-Matratze, alles gut erhalten.
Telefon 07032 7844323.
Bitte haben Sie Verständnis ...
dass wir keine lebenden Tiere vermitteln.
Elektrische und elektronische Geräte sollten Sie auf ihre technische Unbedenklichkeit prüfen, bevor Sie diese übernehmen.
Bitte beachten Sie:
Immer wieder kommt es zu Rückfragen
die wir nicht beantworten werden, wenn
uns Name und Anschrift der Anbieterin
oder des Anbieters, bzw. der/des Suchenden nicht bekannt sind. Daher bitte stets
Namen, Anschrift und Telefon-Nummer
angeben. Veröffentlicht wird immer nur
die Telefon-Nummer. Auch werden Ihre
Adressdaten von uns weder gespeichert
noch an Dritte weitergegeben!
Achtung!
„Gesuche“ werden nur von gemeinnützigen Organisationen oder sozialen Einrichtungen veröffentlicht. Bitte deren
Anschrift angeben.
34 HeRReNBeRG
VfL Basketball
Heimsieg gefordert
21. März 16.00 Uhr Männer
VfL Herrenberg 2 TSV Wendlingen 2
Wir haben uns zur Prämisse gemacht allen
Basketballbegeisterten, vom Grundschüler
bis zum Jugenspieler ein Training anzubieten, in dem die jeweiligen persönlichen,
individuellen Fähigkeiten gestärkt und
ausgebaut werden. Durch kontinuierliche
Fortbildungen im Trainingsbereich und anerkannten Lizenzen, können wir dies auch
gewährleisten. Selbstverständlich nehmen
wir aber auch im erwachsenen Bereich regelmäßig am offiziellen Ligabetrieb teil.
Neben allen modernen Trainigsmethoden,
einer ausgezeichneten Trainingsstätte
und dem ergeizigen Wettkampf, steht bei
uns allerdings der Spass und das „Wir-Gefühl“ an erster Stelle. So haben wir auch
zusätzlich eine Freizeitgruppe. Jede und
Jeder darf gerne bei uns vorbeischauen
um bei unseren Mannschaften mal reinzuschnuppern! Wir freuen uns immer über
neue Gesichter und heißen Euch herzlich
willkommen! Mehr Infos findet ihr auch auf
unserer Homepage:
www.herrenberg-hurricanes.de
Öffnungszeiten des Studios:
Montag bis Freitag 7.00 bis 22.00 Uhr
Samstag
12.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag
9.00 bis 14.00 Uhr
Sauna an den tägl. Öffnungszeiten
Damensauna:
Montag
8.00 bis 14.00 Uhr
Mittwoch
17.00 bis 21.30 Uhr
Kursprogramm:
Beckenbodentraining für Anfänger:
Mittwochs, 8.15 bis 9.15 Uhr, Start ist am
15. April
Gemeinsam laufend und fit durch den
Frühling
6 Wochen Lauf- und Walking Einsteigertraining inkl. Fitnesstraining und Nutzung
aller Leistungen des VfL Herrenberg Fitness- und Gesundheitsstudio: Gerätetraining, Kursangebot und Sauna
Start: Mittwoch, 8. April
Trainingszeiten: Mittwoch, 19.15 und
Samstag 16.15 Uhr am Waldfriedhof Herrenberg
Ziel: 30-40 Minuten am Stück walken
oder laufen können
Meldeschluss ist der 2. April.
Gemeinsam laufen und fit durch den Frühling
Das Fitness- und Gesundheitsstudio des
VfL Herrenbergs sucht Verstärkung für
ihr Fitness-Kurs-Team.
Bei Interesse melden Sie sich bitte unter
andrea.haefele@vfl-herrenberg.de
Weitere Informationen erhalten sie im
VfL Fitness- und Gesundheitsstudio unter
07032 89558-27.
VfL Cheerleader
VfL Freizeitsport
Kontakt
Danja Deffner, Telefon 0157 89094625
Mittwoch, 25. März:
Einladung zur Abteilungsversammlung.
Achtung! Uhrzeit-Änderung aus aktuellem Anlaß.
Wir treffen uns um 20.00 Uhr im
Vfl-Center u.a. zur Neuwahl der Abteilungsleitung.
Trainingszeiten
Little Sparrows
in der Albert-Schweizer-Halle
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr
Freitag
17.30 bis 19.00 Uhr
Black Hawks
in der Albert-Schweizer-Halle
Dienstag 19.00 bis 20.30 Uhr
Freitag
19.00 bis 20.30 Uhr
Unique Eagles
in der Albert-Schweizer-Halle
Dienstag 20.30 bis 22.00 Uhr
Freitag
20.30 bis 22.00 Uhr
VfL Fitness
und Gesundheit
VfL Center: Telefon 07032 8955827
E-Mail: chris.ansel@vfl-herrenberg.de
Homepage: www.vfl-herrenberg.de/Gesundheitsstudio
Unsere regelmäßigen Termine während
der Winterzeit sind:
• montags 18.30 Uhr, Faustball, Längenholzhalle, Kontakt Wolfgang Bacher,
Telefon 07032 21825
• montags 20.00 bis 21.30 Uhr, Jonglieren, Längenholzhalle, Fitnessraum 1,
Kontakt: Gernot Vobornik, Tel. 29895
• dienstags 8.30 bis 10.00 Uhr, Walking und Nordic Walking, Treffpunkt
Parkplatz Waldfriedhof, Kontakt: Renate
Fleck, Telefon 26476
• dienstags 17.00 Uhr, Gymnastik, VfL
Center, Kontakt Helga Stoll, Tel. 31899
• mittwochs 19.00 Uhr, Lauftreff ab
Hallenbad, Kontakt Siegfried: Scheffler,
Telefon 31856
• donnerstags 17.00 Uhr, Gymnastik
und Ballspiele, VfL Center, Kontakt
Helga Stoll, Telefon 31899
• donnerstags 19.00 bis 20.30 Uhr, Teensport 13 bis 17 Jahre, Kreissporthalle,
Kontakt und Anmeldung Ulrike Döhl,
Telefon 919568
• donnerstags, 19.00 Uhr, Hallenhockey
und Gymnastik, Jerg-Ratgeb-Realschule, Kontakt Helga Stoll, Tel. 31899
• donnerstags, 20.30 Uhr, AllroundSportgruppe, Basketball, Fitness und
mehr, Jerg-Ratgeb-Real-Schule, Kontakt
Axel Flettner, Telefon 07457 9463569
• sonntags, 8.30 Uhr, Walking und Nordic Walking, Parkplatz Waldfriedhof
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
sonntags, 8.30 Uhr, Lauftreff, Parkplatz Waldfriedhof; Kontakt Siegfried
Scheffler, Telefon 31856
Während der Schulferien und an Feiertagen entfallen die Hallensportarten.
Das Jahresprogramm und die regelmäßigen Termine finden Sie normalerweise
im Internet unter www.vfl-herrenberg.de/
Freizeitsport. Da die Website des VfL von
Hackern angegriffen wird, ist die Website
aber zeitweise nicht verfügbar. Die Daten auf der Website sind möglicherweise
nicht aktuell. Die Situation wird sich voraussichtlich im Januar 2015 verbessern.
Hallo Teens!
Lust auf Bewegung? Keine Lust auf
Wettkampfstress? Dann kommt in unsere Teensport-Gruppe! Wir treffen uns
donnerstags um 19.00 Uhr in der Kreissporthalle (hinteres Drittel) und freuen
uns über neue Gesichter. Einfach mal
ausprobieren!
•
VfL Fußball
www.vfl-herrenberg-fussball.de
Postanschrift: Müjdat Andic,
Sindlinger Strasse 35, 71083 Herrenberg
E-Mail: info@vfl-herrenberg-fussball.de
Bei Anfragen rund um den Trainingsbetrieb setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Koordinator in Verbindung.
Spielleiter Aktive
Heinz Bolle, Telefon 07032 26135
A- + B-Juniorenkoordinator
Markus Rühle, Telefon 0170 5204304
C- + D-Juniorenkoordinator
Dietmar Krauss, Telefon 07032 329954
E- + F-Junioren
und Bambini-Koordinator
Dirk Hoffmann, Telefon 07032 28328
Spielleiter
Damen/Juniorinnen-Koordinator
Steve Henrich, Telefon 07032 7840549
Aktive
Lieber VfL Fußballmitglieder,
die Fußballabteilung des VfL Herrenberg
lädt Euch hiermit zur Abteilungsversammlung gemäß Satzung am Montag,
23. März ab 19.30 Uhr, Vereinsheim
ein.
Die Tagesordnung ist wie folgt geplant:
– Begrüßung
– Vorträge (Rückblick und Ausblick)
– Kassenprüfer
– Entlastung
– Wahl Abteilungsleitung
– Delegiertenwahl
– Wahl Kassenprüfer
– Sonstiges
Anträge können bis spätestens 14. März
an die Abteilungsleitung schriftlich eingegeben werden.
Rainer Braun
im Namen der VfL Abteilungsleitung
Fußball
Ergebnisse
B1-Junioren – JSG Hengstett 1:
4: 2
SV Böblingen – B-Juniorinnen:
2: 1
SGM Nufringen / Rohrau –
A2-Junioren: 1: 4
Damen – SC Neubulach:
3: 4
Herren 2 – FV Fortuna Böblingen: 0: 3
Herren 1 – GSV Maichingen:
3: 1
TV Darmsheim – B2-Junioren:
0: 5
Kommende Spiele:
Freitag, 20. März:
D1-Junioren – SGM Berneck-Wart 1
um 18.00 Uhr
Samstag, 21. März:
B2-Junioren – Spvgg Holzgerlingen
um 11.00 Uhr
Samstag, 21. März:
B-Juniorinnen – TSV Münchingen
um 14.30 Uhr
Samstag, 21. März:
Damen – Spvgg Holzgerlingen um 17.00 Uhr
Samstag, 21. März:
TSV Grafenau 1 – C2-Junioren um 13.30 Uhr
Samstag, 21. März:
GSV Maichingen 1 – C1-Junioren um 14.00 Uhr
Samstag, 21. März:
SGM Kuppingen 1 – B1-Junioren um 17.00 Uhr
Sonntag, 22. März:
A1-Junioren – FC Union Heilbronn
um 11.00 Uhr
Sonntag, 22. März:
K.F.I.B. Sindelfingen – Herren 2 um 15.00 Uhr
Sonntag, 22. März:
!.FC Altburg – Herren 1
um 15.00 Uhr
Jugendfußball
F-Jugend
Fussball-Schule Los Talentos
G-Junioren Fussball-Schule
Fussballtraining für alle fussballbegeisterten Mädchen und Jungen der
Jahrgänge 2009 und 2010. Der Leistungsgedanke steht hierbei weit hinten
an, richtig Spaß soll das geplante wöchentliche Fussballtraining machen. Für
das Training stehen erfahrene Trainer zu
Verfügung die über vielfältige Übungen
den Kindern Basiskentnisse in Sachen
Bewegung und Fussball vermitteln. Das
Training findet hierfür immer Freitags
ab 15.00 Uhr auf dem Kunstrasen im
Stadion in Herrenberg statt. Für die Teilnahme ihres Kindes/ Ihrer Kinder sollten
Sie sich bei nachfolgendem Kontakt über
die Teilnahmemodalitäten informieren.
NEU: Wir nehmen ab sofort Kinder vom
Jahrgang 2010 auf!!!!
Fördertraining in der Fussball-Schule
Das Fördertraining innerhalb der Fussballschule „Los Talentos“ geht weiter.
Mit einem erweiterten Team an Trainern
(z.B. Mattias Römer UEFA lizensierter
Trainer, Heiko Schanz WfV Instruktor
)bieten wir ab der Saison 2014/2015 für
alle Jugendspieler/Jugendspielerinnen
(bis max. C-Junioren/ C-Juniorinnen)
des VfL Herrenberg, aber auch für alle
Spieler aus anderen Vereinen,
ein
wöchentliches Fördertraining an. Wenn
Ihr also Eure individuellen Fähigkeiten
verbessern wollt, dann seit Ihr hier sehr
gut aufgehoben. Das Fördertraining findet jeweils Freitags ab 15.00 Uhr auf
dem Kunstrasen im Stadion in Herrenberg statt.
Ansprechpartner:
Koordinator F-Junioren und Bambini
Dirk Hoffmann; Email dirk.hoffmann@
go-hoffmann.de; Telefon 07032 28328;
Mobil 0172 6062822
VfL Handball
Trainingszeiten
Männliche E-Jugend (Jahrgang 2004/05)
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Kreissporthalle
Donnerstag, 17.45 bis 19.00 Uhr
Kreissporthalle
Ralf Ferdinand
Weibliche E-Jugend (Jahrgang 2004/05)
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Kreissporthalle
Donnerstag, 17.45 bis 19.00 Uhr
Kreissporthalle
Brigitte Mohr, Athanasia S.-Ch.
Minis (gem.) (Jahrgang 2006/07)
Donnerstag, 16.30 bis 17.45 Uhr
Kreissporthalle
Stefanie Zinser, Nele Ferdinand
HeRReNBeRG 35
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Minis (gem.) 2008
Donnerstag, 16.30 bis 17.45 Uhr
Kreissporthalle
Anja Koimsidis, Eva Krämer, Sabina Fischer
Schnuppern ist ausdrücklich erwünscht
und immer zu den aufgeführten Zeiten
möglich. Einfach in die Halle kommen,
Sportkleidung und Sportschuhe mitbringen. Uns kurz ansprechen und dann gemeinsam Spaß haben.
Bei weiteren Fragen bitte an die Jugendleitung des VfL Herrenberg, Abt.
Handball wenden: Ralf Ferdinand, E-Mail:
fernandoralf@freenet.de
VfL Kampfkunst
Taekwondo • Katori • Kickboxen
Vier Starter, vier mal Kampf und vier
mal auf‘s Podium
Am Samstag den 28. Februar fand in
Gerlingen die Süddeutsche Taekwondomeisterschaft statt. Vier Athleten vom
VfL-Herrenberg der Abt. Kampfkunst traten jeweils in der Disziplin Kampf erfolgreich in das Turnierjahr 2015. Paul Held
und Clemens Moeberg (9 bzw. 15 Jahre
alt) erkämpften sich jeweils eine Bronze-Medaille, Leon Rauscher (9 Jahre)
eine Silber- und Jan Rauscher (10 Jahre)
überragend sogar eine Goldmedaille.
Der VfL-Herrenberg gratuliert seinen
„Fightern“ zu diesem tollen Ergebnis.
Mittwoch
17.45 bis 19.15 Uhr (allgemeines Training)
Trainingsort
Kleine Turnhalle der Jerg-Ratgeb-Realschule; Berliner Str. 3, Herrenberg
Trainingszeit Kickboxen:
Das Training findet donnerstags von 19.00
bis 20.30 Uhr und freitags von 18.15 bis 19.15
Uhr in der Herrenberger Albert-Schweitzer
Sporthalle, Bismarckstraße 7, statt. Kleidung: Kickbox-Outfit, Taekwondo-Dobok
oder anfangs normale Sportbekleidung.
Termine Taekwondo:
Dienstag, 24. März: Gürtelprüfung nur für
Lehrgangsteilnehmer 14. März
Montag, 30. März bis Freitag, 10. April:
Osterferien – kein Training
Samstag, 18. April: Deutsche Meisterschaft Taekwondo und Kickboxen in
Frankenthal
Sonntag, 19. April: NationalmannschaftsKaderlehrgang
Samstag, 23. Mai: Internationale Meisterschaft in Gevelsberg
Dienstag, 26. Mai bis Samstag, 6. Juni:
Pfingstferien – kein Training
Dienstag, 28. Juli: Gürtelprüfung
Donnerstag, 30. Juli bis Freitag, 11. September: Sommerferientraining donnerstags
Freitag, 23. bis 25. Oktober Weltmeisterschaft IAKSA in Schwieberdingen
Samstag, 12. Dezember: Weihnachtsfeier
Abteilung Kampfkunst
Dienstag, 22. Dezember: Gürtelprüfung
Termine Katori Shinto Ryu:
-siehe Homepage bzw. Newsletter
Weitere Informationen unter: Tel. Ingolf
Welte, 4. DAN, 07032784171 mit Anrufbeantworter, Email: ingolf.welte@kabelbw.
de, Homepage: www.vfl-herrenberg.de
VfL
Kindersportschule
Jan Rauscher rechts – Platz 1
Trainingsoptimierung:
Nach den Osterferien wird
a) die Trainingsaufteilung des Dienstagstrainings wie folgt geändert: 17.30 bis
18.15 Uhr für Kinder und Jugendliche
Gurtstufen weiß bis gelb-grün, 18.15 bis
19.15 Uhr für Jugendliche und Kinder
ab grün und 19.15 bis 20.30 Uhr für
Erwachsene wie bisher. So wird jede
Gurtstufe besser geschult.
b) einmal im Monat entweder dienstags
oder freitags anstatt dem Erwachsenentraining ein Training ab rotem Gurt
aufwärts angeboten. Die Techniken
sollen perfektioniert werden.
Tolle Kindertagesstätte Sonnenkäfer
Die Kindertagesstätte hat noch freie Plätze. Weitere Infos erhält man unter www.
sonnenkaefer-herrenberg.de.
Schönes Reitsportangebot:
Unsere Nicole Henselmann bietet auch
Nichtmitgliedern Reiten für alle Altersgruppen an. Telefon 07032 203885,
www.fun-mit-pferd.de
Trainingszeiten Taekwondo bis zu den
Osterferien:
Wir trainieren in der Herrenberger Albert-Schweitzer Sporthalle, Bismarckstraße 7.
Das Training findet dienstags und freitags von 17.30 bis 18.15 Uhr mit den Kindern, von 18.15 bis 19.15 Uhr mit den Jugendlichen und von 19.15 bis 20.30 Uhr
mit den Erwachsenen statt.
Trainingszeiten Katori Shinto Ryu:
Montag
19.45 bis 21.15 Uhr (reguläres Training)
21.15 bis 21.45 Uhr (Fortgeschrittenentraining)
Büro Sprechzeiten Andrea Häfele
Montag
10.30 bis 12.00 Uhr
Dienstag
9.00 bis 11.00 Uhr
Mittwoch 1
1.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag
11.30 bis 13.00 Uhr
Telefon 07032 8955819
VfL Leichtathletik
Leichtathletik-Trainer gesucht
Wir, die Leichtathletik Abteilung des VfL
Herrenberg, suchen ab Beginn der Freiluftsaison im April 2015 eine/n Trainer/in
zur Betreuung der Altersklasse U12 – U14
im Training und in Wettkämpfen.
Die Tätigkeit umfasst den Neuaufbau
der gemischten Trainingsgruppe in den
Alterklassen U12 und U14. Dabei wird der
Trainer von den weiteren derzeitigen
Trainern unterstützt.
Voraussetzungen sind:
– Spaß und Freude mit Kindern zu arbeiten
– Erfahrung im Bereich Leichtathletik
oder Trainingslehre
– ggf. Trainerschein C oder Breitensport
– gerne kann die entsprechende Lizenz
auch noch später erworben werden.
Die entsprechenden Fortbildungskosten werden vom Verein übernommen.
Das Training findet 2-mal die Woche
Montags und Mittwochs um 17.30 Uhr im
Volksbank Stadion in Herrenberg statt.
Die attraktive Vergütung richtet sich
nach der Qualifikation des Trainers.
Kontakt und weitere Informationen bei
der Abt. Leichtathletik, Steffen Rau,
Schießmauer 6, 71083 Herrenberg –
leichtathletik@vfl-herrenberg.de
Trainingszeiten
U16 und älter – ab M/W 14
Montag und Mittwoch:
19.00 bis 20.30 Uhr
April bis September im Stadion
Oktober bis März in der Kreissporthalle
Fitness
Mittwoch: 19.00 bis 20.30 Uhr
in der Kreissporthalle
Eberhard Schilling, Telefon 07452 7365
Fussball (Lullis)
Montag: Sommer 19.00 bis 20.30 Uhr
im Stadion und nach Vereinbarung
Winter 20.30 bis 22.00 Uhr
in der Schickhardthalle
Volkhard Günter, Telefon 07032 6171
Lauftreff
Lauftreff
Trainingszeiten Lauftreff:
Mittwoch: 19.00 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Donnerstag: 19.00 Uhr
VfL Center Herrenberg
Samstag: 8.30 (Lange Läufe)
und 15.30 Uhr, Waldfriedhof Herrenberg
Sonntag: 8.30 Uhr
Waldfriedhof Herrenberg
lauftreff@vfl-herrenberg.de
VfL Seniorensport
Gymnastikgruppe
montags 14.30 bis 15.30 Uhr
Fitnessgruppe
samstags 9.00 bis 10.30 Uhr
jeweils im VfL-Center.
Gäste sind herzlich willkommen!
Kontakt:
Dieter Höpner, Telefon 07032 31147
VfL Tanzsport
Veranstaltungen 2015
23. April
Mitgliederversammlung der Tanzsportabteilung, Clubheim des TSC im VfL in
Herrenberg-Gültstein
16. Mai
Latein/Standard Turniertag
Clubheim der Abteilung Tanzsport, Herrenberg-Gültstein
28. Juni
Dance Day, Längenholzhalle Herrenberg
22. November
Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA), Clubheim der Abteilung
Tanzsport, Herrenberg-Gültstein
4.-6. Dezember
Weihnachtsmarkt, Marktplatz Herrenberg
VfL Tischtennis
Kontakt:
Heiko Wirth, Telefon 01575 4656901
E-Mail: tischtennis@vfl-herrenberg.de
Internet: www.tischtennis-herrenberg.de
Trainingszeiten:
Aischbachhalle (Markweg):
Dienstag:
Kinder/Jugendliche 17.30 bis 20.00 Uhr
Aktive/Hobby: 20.00 bis 22.00 Uhr
Freitag:
Kinder/Jugendliche 17.00 bis 20.00 Uhr
Aktive/Hobby: 20.00 bis 22.00 Uhr
Längenholzhalle:
Mittwoch:
Leistungstraining Jugend/Aktive:
19.00 bis 22.00 Uhr
Ergebnisse vom Wochenende
Männer-Landesliga
Spvgg Mössingen II – VfL Herrenberg I
5:9
Auch ohne seine zwei Youngsters Piet
Herr und Carlos Dettling entledigten
sich die Landesliga-Männer des VfL
Herrenberg ihrer Auswärtsaufgabe bei
der SpVgg Mössingen II. Das Gäuteam
um den ungarischen Topmann Tamas
Varbeli gewann – auch dank zweier starker Ersatzmänner – mit 9:5. Neben dem
12-jährigen Carlos Dettling, der mit dem
baden-württembergischen Nachwuchsteam bei den deutschen Meisterschaften der U 15-Jugend in Ettlingen zugange war, mussten die Landesliga-Männer
des VfL Herrenberg vor ihrer Fahrt nach
Mössingen auch noch die Absage des erkrankten Piet Herr verkraften. Nur gut,
dass die zweite Mannschaft parallel kein
Spiel hatte, so konnte mit Max Hering
und Jochen Kugler auf landesligaerprobte Aushilfskräfte zurückgegriffen
werden. Diese machten ihre Sache dann
auch überdurchschnittlich gut. Max Hering gewann beide Einzel am hinteren
Paarkreuz und gab dabei nur einen Satz
ab. Jochen Kugler hatte auf Grund des
Gesamtergebnisses von 9:5 nur ein Einzel zu bestreiten, das gegen Matthias
Knöll ebenfalls gewonnen wurde. Zusammen mit den zumeist sicheren Punkten
von Topmann Tamas Varbeli bedeutete
dies die halbe Miete für das erfolgreiche
Abschneiden beim abstiegsgefährdeten
Drittletzten. Erstmals musste dabei Philip
Peters am mittleren Paarkreuz angreifen
– und der 17-jährige lieferte gegen Michael Meister sogleich die spannendste
Partie des Sonntagvormittags ab. Diese
fand beim Stand von 11:11 im entscheidenden fünften Durchgang ihren Höhepunkt.
Die folgenden zwei Zähler verbuchte der
Mössinger für sich. Unbeeindruckt von
der knappen Niederlage lieferte Peters
im zweiten Durchgang erneut eine starke Partie ab und gewann gegen Rainer
Löffler in vier Sätzen. Beim 9:5-Auswärtssieg überzeugte außerdem Georg
Gerlach mit zwei Siegen. Insofern gelang
den Herrenbergern die Generalprobe vor
dem Stadtderby und Spitzenspiel gegen
den kommenden Meister aus Kuppingen.
Männer-Bezirksliga
VfL Herrenberg II – TSV Steinenbronn I
9:6
VfL-Spielbetriebsleiter Jochen Kugler
war bereits am Vortag beim 9:6-Erfolg
der Bezirksliga-Zweiten über den TSV
Steinenbronn eine große Stütze für das
Team. Zusammen mit Christian Götzner war er gleich an fünf Herrenberger
Zählern beteiligt. Außerdem trugen sich
Max Hering, Edgar Jüngling und Elmar
Fallscheer in die Siegerliste dieser Partie
ein, in der beide Mannschaften in Bestbesetzung antraten. Wenige Spieltage vor
Saisonschluss ist dem VfL Herrenberg
II der dritte Platz in der Endabrechnung
kaum mehr zu nehmen. Was angesichts
der Dominanz der beiden Topteams aus
Leonberg/Eltingen und Weil der Stadt
auch das Optimum bedeuten würde.
Männer-Kreisliga
Die Kreisliga-Männer, die den Durchmarsch in die Bezirksklasse bereits unter
Dach und Fach gebracht haben, bleiben
im Fernduell um den Titel mit der SpVgg
Warmbronn im Vorteil. Das 9:7 gegen
den TSV Höfingen stand allerdings angesichts eines 0:3-Fehlstarts lange Zeit
auf des Messers Schneide. Zudem musste Tim Sebastian im Spitzeneinzel gegen
Andreas Ludwig seine erste Saisonnie-
36 HeRReNBeRG / AFFStätt
derlage einstecken. Heiko Wirth zeigte
sich am Spitzenpaarkreuz hingegen von
seiner besten Seite, der Abteilungsleiter
blieb in den Einzeln genauso ungeschlagen wie Martin Lukas und Holger Salmon.
Außerdem steuerte Ersatzmann Andreas
Schuld einen wichtigen Zähler für die
VfL-Dritte bei, den siegbringenden neunten Punkt ergatterte das Schlussdoppel
mit Martin Lukas und Holger Salmon.
In den restlichen drei Partien kann die
VfL-Dritte nunmehr die Meisterschaft
festmachen.
Männer-Kreisklasse B
Die fünfte Mannschaft hätte mit einem
Heimsieg über den TTC Breitenstein
gerne die rote Laterne der Kreisklasse
B an die Konkurrenz abgegeben, doch
dieses Vorhaben misslang. Einzig Michael Schrottwieser, Erich Roob und die
zwei Doppel Hettler/Mrozek und Schrottwieser/Roob punkteten bei der unvermeidbaren 4:9-Heimniederlage. Eine
Niederlage, die angesichts der bereits
feststehenden Rückkehr in die Kreisklasse C nicht sonderlich schmerzte.
Jungen U18 Verbandsklasse
Die U 18-Youngsters bleiben in der Verbandsklasse auf Vizemeisterkurs. Einfach
wurde es dem Team um Raphael Brakopp
im Heimspiel gegen den SV Marschalkenzimmern jedoch nicht gemacht. Dass es
am Ende zum 6:3-Erfolg reichte, lag am
spielerischen Übergewicht an den hinteren Positionen, wo Dominik Glaser (2)
und Tom Kraut das Maximum an Siegen
ergatterte. Raphael Brakopp und Tobias
Gawlitza gewannen jeweils gegen die
Nummer zwei der Gäste, deren Spitzenspieler Darius Faller war allerdings zu
stark.
Vorschau 10. Spieltag Rückrunde
Jugend & Aktive
Samstag, 21. März
Jungen U12 Mini Cup, 14.00 Uhr
VfL Herrenberg – Spvgg Aidlingen
Jungen U18 Bezirksklasse, 14.30 Uhr
TTG Leonberg/Eltingen II – VfL Herrenberg III
Jungen U18 Kreisliga, 14.00 Uhr
VfL Herrenberg IV – TT Schönbuch I
Männer Landesliga, 18.00 Uhr
VFL Herrenberg I – TSV Kuppingen I
Männer Bezirksliga, 18.00 Uhr
Spvgg Weil der Stadt I – VfL Herrenberg II
Männer Kreisliga, 18.00 Uhr
SV Magstadt I – VfL Herrenberg III
Männer Kreisklasse A, 18.00 Uhr
VfL Herrenberg IV – GSV Maichingen I
Männer Kreisklasse B, 18.00 Uhr
TTF Schönaich II – VfL Herrenberg V
Zuschauer sind freundlich eingeladen!
VfL Turnen
Bezirksmeisterschaften
Am Samstag, 7. März fanden in Rutesheim die Bezirksmeisterschaften Turnen
statt. Mit insgesamt 32 Turnkindern war
die VfL Turnabteilung hervorragend vertreten.Bei den Mädchen hat sich Katrin
Dolbaum für das Gaufinale in Gültstein
weiterqualifiziert. Bei ihrem Debut-Wettkampf erreichte Sie den 3. Platz unter 31
Starterinnen!!
Bei den Jungs haben sich Florian Ludwig,
Jonas Brilling, Georg Ludwig, Theo Forster und Max Dolbaum für das Gaufinale
qualifiziert!
Herzlichen Glückwunsch!!
Das Gaufinale findet für die Mädchen am
Samstag 21. März und für die Jungen am
Sonntag, 22. März in Gültstein statt. Die
teilnehmenden TurnerInnen freuen sich
über viele Schlachtenbummler aus Herrenberg!
Termine 2015
28. März: Schwimmen fürs Sportabzeichen – Hallenbad Hbg
19. April: Kirschblütenlauf Kayh
25. April: Kindercup Gerätturnen Steinenbronn
9. Mai: Sportjugendtag VFL Center
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
9. Mai: Landesfinale Weissach
3. Juli: Sportabzeichen Abnahme Volksbank Stadion
12.. Juli: Gaukinderturnfest Herrenberg
Übungsleiter gesucht
„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“
Suchen sie eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung?
Mögen Sie Kinder? Haben Sie Freude an
Bewegung? Möchten Sie Kindern helfen,
die Fähigkeiten ihres Körpers beim Springen, Schwingen, Rollen oder Klettern zu
entdecken?
Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Wir suchen tatkräftige Menschen für
unsere beiden Kinderturngruppen am
Donnerstag von 17.00 bis 19.00 Uhr. Falls
Sie in unsere Zukunft investieren wollen,
melden Sie sich bei Bettina Sting Telefon
07032 287806
VfL Versehrtensport
donnerstags
13.30 Uhr Treffen im Hallenbad Foyer
13.45 bis 14.30 Uhr Schwimmen, Gymnastik und Ballspiele für Versehrte und
Senioren
Kontakt:
Horst Hellmann, Telefon 07032 6493
Konrad Reiter, Telefon 07032 5958
so ein Gefühl nachempfinden, wenn man
es gewohnt ist, immer drinnen zu essen?
Ich bin so dankbar dafür, dass ich in meiner Arbeit so bereichernde Momente
mit den Kindern erleben darf. Dass wir
gemeinsam die Natur genießen und über
ihre Vielfalt staunen können. Nach dem
Vesper holte sich ein Mädchen den Malkoffer aus dem Bollerwagen und setzte
sich zu ihren Freundinnen ins raschelnde
Laub. Eine der Freundinnen hatte Bauchweh und saß bei mir auf dem Schoß am
Fuße einer starken Buche. „Ich mal dir
ein Bild, damit du wieder fröhlich bist.“
meint das Mädchen am Koffer zu ihr. „Ein
Baum und das sind die Äste. Soll ich da
grüne Blätter dran malen? Und noch ein
paar Knospen?“. Und schon bald ist das
Bauchweh wie weggezaubert. Zu dritt
malen die Freundinnen bunte Bilder zwischen all dem spätwinterlichen Braun
der noch schlafenden Natur. Ich erzähle
ihnen davon, auf welche Frühlingsboten
im Wald ich schon ganz gespannt warte:
bald flattert der Zitronenfalter wieder
durch die Lüfte, die Erdhummel kommt
aus ihrer Winterhöhle und die sonnengelben Blüten des Huflattichs können wir
bestimmt auch schon bald am Wegesrand
entdecken.
Noch nehmen wir weitere Kinder auf, Interessierte können gerne einen Schnuppertag bei uns verbringen. Infos gibt es
bei Alfred Steinki, Telefon 07032 921775
oder unter www.waldkindergarten-herrenberg.de
Waldkindergarten
„Räuberhöhle“
Herrenberg e.V.
Vorfrühlingsgenuss
Was für eine Wohltat! Ich frage mich, wer
nachvollziehen kann, wie einem das Herz
aufgeht, wenn man mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen endlich wieder
mitten im Wald auf dem trockenen Laub
zwischen Vogelgezwitscher und den ersten Spinnlein frühstücken darf. Kann man
Kreativ im braunen Laub
AFFStätt
Vom Bezirksamt
Bezirksamt Affstätt
Kaffeeberg 2
Telefon 910479, Fax 910495
E-Mail: affstaett@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag, 16.30 bis 18.30 Uhr
Abfuhr der Biotonne
die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, den 23. März statt.
Abfuhr der Altpapiertonne
Die nächste Abfuhr der Altpapiertonne
findet am Donnerstag, den 26. März
statt. Die Sammlung wird vom Landkreis
durchgeführt. Bitte stellen Sie Ihre Tonnen bis spätestens 6.00 Uhr an den Straßenrand.
Wir gratulieren
Frau Irmgard Mittelhaus,
Mittelfeldstr. 8,
zum 76. Geburtstag am 19. März
Frau Johanna Schäfer,
Kaffeeberg 33,
zum 76. Geburtstag am 24. März
Herrn Mehmet Irken,
Nelkenstr. 4,
zum 74. Geburtstag am 24. März
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Affstätt
Pfarramt
Pfarrerin Christine Schweitzer
Zaunäckerstraße 30
71083 Herrenberg – Affstätt
Telefon 07032 34150
Pfarramt Kuppingen: 31433
E-Mail: pfarramt.affstaett@elkw.de
Internetadresse:
www.gemeinde.affstaett.elk-wue.de
Jahreslosung 2015: Nehmt einander an,
wie Christus euch angenommen hat zu
Gottes Lob.
Römer 15,7
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass es sich dienen
lasse, sondern dass er diene und gebe
sein Leben zu einer Erlösung für viele.
Matthäus 20,28
Veranstaltungen:
Sonntag, 22. März Judika
10.15
Gottesdienst zum Abschluss der
Visitation (Dekan Feucht) Opfer:
Weltmission
10.15
Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Montag, 23. März
9.30
Minispaß für Kleinkinder
11.00
(0 bis 3 Jahre) und Eltern im
evangelischen Gemeindehaus.
Kontakt: Simone Weinhardt, Telefon 795338 und Janine von
der Weiden Telefon 919773
14.00 Gedächtnistraining Gruppe 3
Mittwoch, 25. März
9.45
Babytreff im Gemeindehaus. Wir
11.15
sind eine Krabbelgruppe für
alle ab 2014 geborenen Babys.
Zum Singen und Spielen treffen wir uns jeden Mittwoch. Bei
Interesse könnt ihr euch gerne
bei Sarah Bessler (sarah_affstaett@web.de) melden oder
vorbeischauen.
15.00
Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
Donnerstag, 26. März
14.00 Frohes Alter in Affstätt: Lieder
und Texte zu Psalm 23 mit Regina Gräber aus Sindelfingen
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Sonntag, 29. März Palmsonntag
10.15
Gottesdienst für große und kleine Leute und Taufe von Felix
Finkbeiner (Pfarrerin Schweitzer) Opfer: Eigene Gemeinde
Frohes Alter am 26. März in Affstätt
Am Donnerstag, dem 26. März, findet das
Frohe Alter im Affstätter Gemeindehaus
statt. Regina Graeber, Kirchenmusikerin
aus Sindelfingen, ist zu Gast. Sie bringt
uns Lieder und Texte zum Psalm vom
Guten Hirten, Psalm 23. Ein Nachmittag
zum Mitsingen und Zuhören. Beginn ist
um 14.00 Uhr. Senioren in jedem Alter
sind herzlich eingeladen!
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Kath. Kirchengemeinde St. Antonius-Kuppingen.
AFFStätt
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Evangelischmethodistische
Kirche
Christuskirche Herrenberg
Bezirk Herrenberg
Pastor Alfred Schwarzwälder
Max-Eyth-Straße 3
71083 Herrenberg
Telefon 07032 9134790
www.emk-herrenberg.de
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 20. März
17.30 Jungschar Kuppingen; Gemeindehalle Kuppingen
20.00 Jugendkreis
Samstag, 21. März
Frühjahr- und Oster-BASAR in der
Gemeindehalle Kuppingen, Raiffeisenstraße
ab 14.00 Verkauf, Kaffee und Kuchen, Kinderbetreuung
ab 16.30 Selbstgemachte Maultaschen,
Schnitzel, Bratwürste, Kartoffelsalat
19.00 Abend frei für die Laienbühne
mit dem Stück „s‘Guglöpfle“
Abschluss mit Nachtgebet und
Lied
Abteilung Fußball
SV Affstätt
Markungsputzete in Affstätt
16 Erwachsene und 24 Kinder machten
sich am Samstagmorgen auf den Weg,
um ihre Gemarkung zu säubern. Besonders für die Kinder hat die Aktion einen
Lerneffekt, denn wer selber einmal Müll
gesammelt hat, wird nicht so leicht zum
Müllsünder. Eingesammelt wurde alles,
was achtlos weggeworfen wurde, und
viele Müllsäcke waren am Ende gefüllt.
Allerdings wanderte nicht alles in den
Sack, so haben z.B. ein Vorschlaghammer und ein leicht reparaturbedürftiges
Skateboard einen neuen Besitzer gefunden. Aber auch Fahrradreifen, Laptop
und ein gefüllter Geldbeutel brachten die
Finder zum Staunen. Zur Belohnung gab
es anschließend für die fleißigen Helfer
Getränke und belegte Weckle.
Frühjahr- und Oster-
BASAR
Samstag, 21. März
Gemeindehalle Kuppingen
ab 14 Uhr: Verkauf, Kaffee und
Kuchen, Kinderbetreuung.
Es gibt: Bastel- und Handarbeit,
Wäsche, selbstgemachte Schürzen,
handgestrickte Socken, Oster-Deko,
Büchertisch.
ab 16.30 Uhr:
Selbstgemachte Maultaschen,
Schnitzel, Bratwürste, Kartoffelsalat.
19.00 Uhr:
Abend frei für die Laienbühne mit dem
Stück „s’Guglöpfle“ –
Die fleißigen Affstätter Sammler.
So haben sie gespielt:
B-Jugend:
SV Affstätt: SV Magstadt
A-Jugend:
TSV Ehningen III: SV Affstätt
2. Mannschaft:
SV Affstätt: SV Nufringen
1. Mannschaft:
SV Affstätt: SV Nufringen II
3. Zwiebelkuchenverkauf der AH
SV Affstätt
0:6
1:0
3:1
des
Christuskirchengemeinde
Max-Eyth-Straße 3
Telefon 07032 9134970
www.emk-herrenberg.de
vereine und parteien
Gesangsverein
Affstätt
Unsere nächsten Termine
Am 22. März werden beim Ehrungsnachmittag des Chorverbandes Otto
Elben in Deckenpfronn, Albrecht Binder,
Helmut Bross, Richard Holzapfel und Hermann Weiß für 65 Jahre aktives Singen
geehrt.
Unsere nächste Singstunde ist am Mittwoch den 8. April um 18.45 im ev. Gemeindehaus.
Abteilung Fußball
Jugend
1:2
Abschluß mit Nachtgebet und Lied.
Sonntag, 22. März
kein Gottesdienst!
Montag, 23. März
20.00 Montagshauskreis
Mittwoch, 25. März
9.30
RegioAktiv; Treffpunkt Dettingen
bei Rottenburg (Parkplatz beim
Fußballplatz)
16.45 Kindertreff; Gemeindehalle Kuppingen
17.30 Jungschar Herrenberg
Donnerstag, 26. März
20.00 Uhr: Hauskreis „Impuls“
Sie sind herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen!
Trainingskalender
Bambini
Donnerstag, 16.30 bis 17.45 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
F2-Jugend
Donnerstag, 17.45 bis 19.00 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
F1-Jugend
Montag, 15.30 bis 17.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
E-Jugend
Dienstag, 18.30 bis 20.00 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
D-Jugend
Montag, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
C-Jugend
Mittwoch, 18.30 bis 20.00 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt
B-Jugend
Mittwoch und Freitag, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Rötelberg
A-Jugend
Dienstag und Donnerstag, 19.00 bis 20.30
Uhr, Rötelberg
AH
Mittwoch, 20.30 bis 22.00 Uhr,
Aischbachhalle Herrenberg

Die AH des SV Affstätt organisiert am
21. März zwischen 11.00 und 14.30 Uhr in
der ehemaligen Bäckerei Holzapfel einen
Zwiebelkuchenverkauf zugunsten der Jugend des SV Affstätt.
Möchten Sie einen oder sogar mehrere
Zwiebelkuchen bestellen? Dann geben
Sie einfach bei der Bestellung die Uhrzeit an, zu der Sie den Kuchen abholen
möchten. Der Preis pro Kuchen beträgt
12 Euro und kann bei der Bestellung oder
bei der Abholung bezahlt werden.
Bestellungen: Ab sofort bis zum 18. März
bei Klaus Zimmermann 07032 33248
oder per E-mail: Zwiebelk@yahoo.de.
Bitte Name, gewünschter Abholzeitpunkt
(11.00 bis 14.30 Uhr) und Telefonnummer
mit angeben.
Die AH des SV Affstätt freut sich über
zahlreiche Bestellungen!
A-Jugend gewinnt 2:1 in Ehningen
Die Affstätter A-Jugend war am vergangenen Samstag beim Tabellenführer in Ehningen zu Gast und konnte wieder einmal ihre
Auswärtsstärke unter Beweis stellen. In der
ersten Hälfte hatten die Affstätter mehr
vom Spiel und das 1:0 in der 40. Minute
durch Mert Cömert war hochverdient. Bis
dahin hatte Ehningen keine Tormöglichkeit.
Nach der Pause gingen die Affstätter weiter hochkonzentriert zu Werke. In der 55.
Minute gelang Mert Cömert das 2:0. Ein
tolle Flanke von Oguzhan Erol von der
Aussenlinie konnte er mit einem gekonnten
Kopfball aus 5 Metern verwerten und war
damit „Man of the Match“ mit 2 Treffern.
In der 80. Minute konnten die Ehninger
mit einem verwandelten Strafstoß auf 1:2
verkürzen. Affstätt hatte danach noch die
Möglichkeit den Sieg höher zu gestalten,
konnte jedoch keine der Chancen verwerten. Da die Abwehr ganz sicher stand, war
der Sieg jedoch nicht gefährdet.
Am nächsten Sonntag empfängt der
SVA um 10.30 Uhr die Mannschaft aus
Magstadt auf dem Rötelberg.
Abteilung Tennis
Abteilungsversammlung am 6. März
Am Freitag, 6. März, fand die 27. ordentliche Versammlung der Abt. Tennis im
Sportheim auf dem Rötelberg statt.
1. Begrüßung
Der Vorsitzende Markus Grümmer begrüßte die Anwesenden und erklärt, dass
ein Antrag zur Tagesordnung eingegangen ist,der unter Punkt 8 „Sonstiges“
besprochen wird.
2. Bericht des Abteilungsausschusses
Markus Grümmer gibt bekannt, dass 31
Kinder von 7- 10 Jahren in der Tennisabteilung sind. Nach dem Ausscheiden von
Siegbert Kapp als Trainer sind Marion
Kaupp und Stefan Schnidt Trainer.
37
Die Jugendwoche fand in 2014 wieder
statt und wird auch in 2015 ausgerichtet.
Bericht des Platzwartes
Jürgen Vogt ist im Urlaub, deshalb liest
Mike Jahnel der Bericht vor.
Die Frühjahrsinstandsetzung war in 2014
relativ spät wegen schlechtem Wetter.
Die Plätze waren erst am 6. Mai bespielbar, aber die ganze Saison in gutem Zustand.
Werner Sonder und Jürgen legen die
Arbeitseinsätze fest, auch die für die
U-Steine, für die werden keine Arbeitsstunden mehr vergeben.In 2015 wird die
Fa. Garten Moser wieder die Frühjahrsinstandsetzung durchführen. Die ersten Arbeitseinsätze sind am 28.3. und am 25.
April jeweils ab 10.00 Uhr.
Renate Britsch gibt bekannt, dass die
Damen-und Herren in der Hobbyrunde
2014 gut abgeschlossen haben,sowohl
die Damen als auch die Herren haben von
4 Begegnungen 3 gewonnen.
Auch in 2015 sind eine Damen und Herren-Mannschaft in der WTB-Hobbyrunde
angemeldet.
3. Bericht des Kassiers
Mike Jahnel gibt die Mitgliederzahlen
bekannt: 81 Personen sind Aktive, 13
Personen Passive. 21 Personen sind neu
eingetreten, 17 wieder ausgeschieden,
hauptsächlich Jugendliche wegen Wegzug oder Studium.
Mike berichtet, dass die finanzielle Lage
der Abteilung gut ist. Er appeliert, dass
im Frühjahr noch mal eine Werbeaktion
mit evtl. 1/2 Abt.-Beitrag gestartet werden soll im Neubaugebiet.
4. Bericht des Kassenprüfers
Kassenprüfer Heinz Lühning bestätigt
eine einwandfreie Kassenführung und
schlägt die Entlastung vor.
5. Entlastung des Ausschusses
Gerhard Strubbe fragt die Anwesenden,
ob eine Gesamtentlastung des Ausschusses möglich ist. Alle Anwesenden sind
dafür, danach folgt eine einstimmige
Entlastung.
6. Seitenschutz für die Sitzgelegenheit
Der Seitenschutz für die Sitzgelegenheit
wird für ein Jahr zurückgestellt. In der
kommenden Saison soll geprüft werden,
ob ein Seitenschutz erforderlich ist. Marode Bänke und Tische werden ausgetauscht.
7. Termine
28. März: Arbeitseinsatz an den Plätzen
25. April: Arbeitseinsatz an den Plätzen
2. Mai: Saisoneröffnung ab 14.00 Uhr mit
Spielen (wetterabhängig)
14. Juni: HV-Sommerfest mit ElternKind-Turnier
28. Juni: Mixed-Turnier
17. bis 19. Juli: Stadtfest
26. Juli: Damen- und Herren-Doppel-Turnier
3. bis 7. August: Jugendwoche
13. September: Ehepaar-/Paar-Turnier mit
Rundenabschluss
25. bis 27. September: Tenniswanderung
(Hohenlohe) organisiert von M.+S. Sonder
25. Oktober: Saison-Abschluss
Es gibt noch immer keinen Sportwart und
auch keinen Jugendwart.
Wer als Mitglied ein komplettes Turnier organisiert, bekommt 5 Arbeitsstunden.
8. Sonstiges
Der fristgerechte schriftliche Antrag für
Duschen für Damen von Anne Zocher
wird von Markus Grümmer vorgelesen.
Er liest auch die Namen der Personen
vor, die mit Ihrer Unterschrift diesen Antrag unterstützen.
Ein Angebot der Fa. Brösamle für eine
zusätzliche Dusche im Schiri-Raum wurde von Renate Britsch eingeholt, die
zusammen mit Klaus Zimmermann und
H. Kopp von der Fa. Bösamle den SchiriRaum im Sportheim besichtigt haben.
DieKosten belaufen sich auf ca.5000
Euro ohne Entsorgung der alten Dusche
und Fliesen, ohne Kosten für neue Fliesen. Die Duschen sollten auch von den
38 AFFStätt / KuPPINGeN
Mädchen der Fußballabteilung genutzt
werden.
Im Rahmen der geplanten Renovierung
des Sportheims wird der Antrag für Duschen vom Hauptverein aufgenommen.
Nach reger Debatte über eine geplante
Renovierung des Schiri-Raumes mit 2
neuen Duschen für Damen wurde darüber abgestimmt, ob die Tennisabteilung
einer Renovierung unter Federführung
des Hauptvereins zustimmt.
Die Abstimmung lautet:
11 Personen stimmen mit Ja, keine Gegenstimme, 4 Personen enthalten sich.
Markus Grümmer bedankt sich bei den
Anwesenden fürs Kommen und wünscht
allen eine gute, gesunde Saison und einen guten Heimweg.
sonstiges
Grundschule Affstätt
Theaterprojekt der Grundschule
Affstätt: „Die goldene Gans“
Auch in diesem Schuljahr haben sie wieder geprobt, geübt und entworfen – die
Viertklässler der Grundschule Affstätt.
Auch diesmal geht es um ein Märchen
aus der Grimm´schen Sammlung.
Am Donnerstag, 26. März kann sich jedermann in die Märchenwelt entführen
lassen in der Gemeindehalle Affstätt
bei der Grundschule! Dort wird um 18.00
Uhr das Theaterstück „Die goldene
Gans“ im Rahmen des Theaterprojekts
der vierten Klasse aufgeführt.
Seit Herbst 2014 spielen die Viertklässler
der Grundschule unter fachkundiger Leitung von Frau Sabine Bethge und Assistenz ihres Klassenlehrers Herrn Stöckle
Theater.
Die Aufführung stellt nun den krönenden Abschluss dieser intensiven Erarbeitungszeit dar.
Auch in diesem Jahr konnte das Projekt
wieder durch die großzügige Unterstützung der Sponsoren verwirklicht werden,
zu denen der Verein der Freunde des
Lions Club Herrenberg, sowie die Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg und
die Kreissparkasse Herrenberg gehören.
Interessierte Besucher sind herzlich zur
Premiere mit anschließender Premierenfeier eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Direkt zur
-Bahn
KCÜRUZ
HIN &
Nehmen Sie den City-Bus
KuPPINGeN
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Kuppingen
Knappengasse 14
Telefon 910568, Fax 910569
E-Mail: kuppingen@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag
9.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.00 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Jeden 2. Donnerstag im Monat von 18.00
bis 20.00 Uhr sowie am letzten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Dieses Wochenende
Die Evangelisch-methodistische-Kirche
Herrenberg führt am Samstag, den
21. März von 14.00 bis 20.00 Uhr
ihren Osterbasar/Missionsbasar in der
Gemeindehalle Kuppingen durch.
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/
aktuelles/amtsblatt
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Bürgerschaft haben die Einladung der
Verwaltung angenommen und über zwei
Stunden weitere Plätze im Ort sowie einen
Großteil der Kuppinger Gemarkung „geputzt“. Das Ergebnis der Putzaktion kann
sich sehen lassen: Über 30 volle Müllsäcke
konnten gefüllt und bei der Gemeindehalle zusammengetragen werden. Nicht nur
Flaschen, Papier, Kunststofffolien in Hülle
und Fülle wurden eingesammelt, sondern
auch Tabletten, ausgediente Autofußmatten, mehrere Radkappen, eine alte Motorhaube und ein toter Marder konnten entsorgt werden.
Im Anschluß an die Reinigungsaktion
wurden alle Helferinnen und Helfer von
der Verwaltung zu einem Vesper in die
Gemeindehalle eingeladen.
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die dieses Jahr bei der Markungsputzete mitgeholfen haben und dafür gesorgt haben, dass unser Ort und unsere
Markung von viel Unrat und Müll gereinigt werden konnte.
Vielen Dank an die Grundschule Kuppingen, an alle Schülerinnen und Schüler
sowie an alle beteiligten Lehrer.
Vielen Dank an den Verkehrsdienst Herrenberg e.V., der mit mehreren Mitgliedern
und drei Einsatzfahrzeugen für die Sicherheit der Helfer gesorgt hat sowie an die
Kuppinger Vereine und an alle die sich bei
der Markungsputzte 2015 beteiligt haben!
Markus Speer, Ortsvorsteher
Kleine und große Helfer waren bei der Markungsputzete im Einsatz.
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 30. März statt.
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 23. März statt.
Abfuhr der Altpapiertonne
Am Samstag, 21. März, findet die nächste Abfuhr der blauen Tonnen statt. Es
sammelt der Musikverein Kuppingen.
Bitte die blauen Tonnen bis spätestens
6.00 Uhr am Abfuhrtag am Straßenrand
bereitstellen.
Weitere Infos zur Altpapiertonne:
Mülltelefon: 07031/663-1550. Internet:
www.landkreis-boeblingen.de, Rubrik Abfallwirtschaft, Stichwort Altpapiertonne.
Fundsachen
gefunden wurde
– 1 Geldschein in Kuppingen.
Der Eigentümer wird gebeten, sich beim
Bezirksamt Kuppingen zu melden.
Markungsputzete 2015
in Kuppingen
Herzlichen Dank an alle Helferinnen
und Helfer!
Bereits am Donnerstag fand die erste
Etappe zur Markungsputzete in Kuppingen statt. Die Grundschule Kuppingen
beteiligte sich mit allen Schulklassen an
der Aktion und hat einen Großteil von
Kuppingen von Müll und Unrat gereinigt.
Zur zweiten Etappe am Samstagmorgen
konnten 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Markungsputzte 2015 begrüßt
werden. Jugendliche und Erwachsene
aus den Kuppinger Vereinen und aus der
Wir gratulieren
Herrn Klaus Schöck,
Vogelsbergstr. 9
zum 71. Geburtstag am 22. März
Herrn Filippo Rizzo,
Planstr. 12
zum 77. Geburtstag am 25. März
Frau Helga Stadler,
Taunusstr. 48
zum 77. Geburtstag am 26. März
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Kuppingen
Leitung: Birgit Örter
Schwärzlingstr. 12
71083 Herrenberg – Oberjesingen
Telefon 07032 34057
E-Mail: birgit.oerter@btrained.de
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Adresse der
Außenstellenleitung. Sie erhalten keine
schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs ausgebucht
ist oder nicht zustande kommt.
Pause vom Alltagsstress - Zeit für mich
Gemeinsam wollen wir in angenehmer
Atmosphäre mit verschiedenen Übungen, Gesprächen, einem einstündigen „
Sinne“- Spaziergang und einer abschließenden Fantasiereise unsere Energiespei-
cher für die kommende Zeit auftanken.
Bitte Vesper und Getränk, Matte oder
Decke sowie bequeme und wetterangepasste Kleidung und Schuhe mitbringen.
HKU 01
Silvia Zwirner
Samstag, 18. April, 10.00 bis 16.00 Uhr
Alte Schule Kuppingen
30,00 Euro
Wellness Painting – Malen für die innere Harmonie
Innere Balance sowie körperliches und
seelisches Wohlbefinden anzustreben
sind wichtige Komponenten, um den
stetig wachsenden Anforderungen einer
hektischen und hochtechnisierten Welt
zu begegnen. Das Versinken in einem
kreativen Schaffensprozess ermöglicht
einen positiven Ausgleich, bei dem man
neue Kraft finden kann. Acrylfarbe ermöglicht aufgrund ihrer unkomplizierten
Verarbeitung ein spontanes, fließendes
Arbeiten. Durch einfache Maltechniken
entstehen ausdrucksvolle Bilder, die Ihnen Wohlbefinden, Kontemplation (Beschaulichkeit) und Zufriedenheit schenken. Bitte erfragen Sie die Materialliste
bei der Anmeldung.
HKU 02
Maria De Mite
Samstag, 21. März, 15.00 bis 17.30 Uhr
Alte Schule Kuppingen
12,00 Euro + 7,00 Euro Material
Fruchtig frische Backwaren
Wir backen gemeinsam in netter Runde
und unsere Lieben daheim freuen sich
dann über fruchtig-frische Schnitten
mit Joghurtmasse und Fruchtspiegel
sowie Eclairs und WindbeuTelefon (auch
Schwänle) aus Brandmasse. Bitte mitbringen: Behälter, Geschirrtuch.
HKU 03
Anneliese Gauß
Donnerstag, 16. April, 19.00-22.00,
Schule Kuppingen, Küche
10,00 Euro + ca. 8 Euro für Lebensmittel
Rückenfit
Schwerpunkte sind Beweglichkeit sowie Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur.
HKU 04
Karin Stadel
mittwochs, seit 25. Februar,
9.00-10.00 Uhr
Gemeindehalle Kuppingen
56,00 Euro, 16 Termine
HKU 05
Karin Stadel
mittwochs, seit 25. Februar,
10.00-11.00 Uhr
Gemeindehalle Kuppingen
56,00 Euro, 16 Termine
Hatha-Yoga
Ziel des Hatha-Yoga ist es, Körper, Geist
und Gemüt durch Disziplin beherrschen
zu lernen, um Harmonie und Ausgeglichenheit zu erreichen. In Verbindung
mit richtigem Atmen und bewusster Entspannung wird der Körper systematisch
trainiert. Hatha-Yoga kann von jedem geübt werden. Bitte mitbringen: bequeme
Kleidung, Antirutschsocken und Isomatte
HKU 06
Victoria Arnau
mittwochs, seit 25. Februar, 18.30-19.30
Tai Chi Centrum, Kuppingen, Jennerstr. 4
72,00 Euro, 14 Termine
Gitarrenkurs „Schlaggitarre“
für AnfängerInnen (Kinder und Erwachsene)
Im Anfängerkurs erlernen Sie die Grundgriffe an der Gitarre. Zusammen spielen
wir Lieder aus dem Liederbuch „Das
Ding“ und vertiefen so unsere neu erlernten Kenntnisse.
HKU 10
Karsten Schmidtke
dienstags, seit 24. Februar, 18.30-19.30
Schule Kuppingen, beim Musikzimmer
90,00 Euro, 12 Termine
KuPPINGeN 39
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Schlaggitarre
für Fortgeschrittene, mit Liederbuch
(Voraussetzung: Anfängerkurs)
Haben Sie Freude am Spielen der Schlaggitarre? Dann sind Sie in diesem Kurs
genau richtig. Wir spielen zusammen
verschiedene Lieder und vertiefen unsere Kenntnisse. Welches Liederbuch
benutzt wird, wird im Kurs gemeinsam
entschieden. Bitte eigenes Instrument
mitbringen.
HKU 11
Karsten Schmidtke
dienstags, seit 24. Februar, 20.00-21.00
Schule Kuppingen, beim Musikzimmer
90,00 Euro, 12 Termine
Gitarrenkurs „Fingerpicking“
In diesem Gitarrenkurs können Sie Ihre
Gitarrenkenntnisse anhand von Songs
aus der Folk- und Popmusik in Richtung
„Fingerpicking“ erweitern. Es werden keine weiteren Notenkenntnisse vorausgesetzt (einfaches Melodiespiel inbegriffen).
Bringen Sie bitte Ihre Gitarre mit.
HKU 14
Karsten Schmidtke
dienstags, seit 24. Februar, 17.30-18.30
Schule Kuppingen, beim Musikzimmer
90,00 Euro, 12 Termine
Kunst für Kinder – Freies Tonen
In diesem Kurs lernen die Kinder den
Umgang mit Ton kennen. Sie können das
weiche Material mit den Händen formen
und kleine oder mittelgroße Gegenstände
herstellen. Für die kindliche Entwicklung
ist das Erleben und Spielen mit haptischem Material eine wichtige sensitive
Erfahrung. Dieser Kurs wird für Kinder
von 3 bis 6 Jahren angeboten. Bitte Malerkittel oder –shirt mitbringen.
HKU 12
Uschi Bierbaum
donnerstags, 15.30 bis 17.00 Uhr,
am 12. März, 19. März, 26. März
NHS Kuppingen
21,00 Euro + ca. 4 Euro Materialkosten,
3 Termine
Kunst für Kinder – Freies Arbeiten mit
Speckstein
Speckstein, das weiche Steinmaterial,
kann wunderbar mit Feilen bearbeitet
werden. Der Stein fühlt sich gut an und
die Kinder haben viel Spaß daran, die
Steine nach ihren Vorstellungen frei in
Form zu bringen oder Steinmehl zu produzieren u.v.m. Dieser Kurs wird für Kinder von 5 bis 10 Jahren angeboten. Bitte
Malerkittel oder –shirt mitbringen.
HKU 13
Uschi Bierbaum
donnerstags, 15.30 bis 17.00 Uhr,
am 11. Juni, 18. Juni, 25. Juni, 2. Juli
NHS Kuppingen
26,00 Euro + ca. 8,00 Euro Materialkosten,
4 Termine
Gesundheitswandern
Gesundheitswandern ist ein tolles Bewegungsprogramm, das wandern, Naturerlebnis, Geselligkeit und physiotherapeutische Übungen wirkungsvoll kombiniert.
Und dass dieses einzigartige Angebot tatsächlich fitt macht, ist inzwischen sogar
durch eine wissenschaftliche Studie nachgewiesen. Wir werden auf einer Strecke
von ca. 3 bis 5 km wandern und zwischendurch bei Stopps mit speziellen Übungen
die Muskulatur kräftigen und dehnen.
Gleichzeitig schulen wir unsere Koordination und stärken unsere Ausdauer.
HKU 15
Angelika Sturm
dienstags, 17.00 Uhr
(Dauer: ca. 2 Stunden),
21./28. April, 5./12. Mai,
2./9./16./23. Juni
Treffpunkt: Sportplatz Kuppingen
54,00 Euro, 8 Termine
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
kirchen
Süddeutsche
Gemeinschaft
Kuppingen
Sonntag, 22. März 2015
14.00 Gemeinschaftsstunde
Pfarramt
Pfarrer Dr. Matthias Deuschle
Pfarrerin Friederike Deuschle
Stefanusstr. 6
71083 Herrenberg-Kuppingen
Telefon 07032 31433
E-Mail: pfarramt.kuppingen@elkw.de
Internetadresse:
www.ev-kirche-kuppingen.de
Jahreslosung 2015
Nehmt einander an, wie Christus euch
angenommen hat zu Gottes Lob.
Römer 15,7
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass er sich dienen
lasse, sondern dass er diene und gebe
sein Leben zu einer Erlösung für viele.
Matthäus 20,28
Veranstaltungen:
Freitag bis Sonntag, 20.-22. März
Konfiwochenende
Sonntag, 22. März 2015 Judika
9.00 Gottesdienst (Prädikantin Faier)
Opfer: Studienhilfe
10.15
Kindergottesdienst (Beginn im
Gemeindehaus)
Montag, 23. März
14.00 Gedächtnistraining Gruppe 3
!Neu:
18.00 Chor der Stephanuskirche im Gemeindehaus!!
Dienstag, 24. März
9.30 bis 11.00 Uhr Krabbelgruppe im
Gemeindehaus UG
15.00 Frauenkreis: Lebenslieder mit
Frau Landes
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Mittwoch, 25. März
15.00 Konfirmandenunterricht Gruppe
1+2
19.30 Chorprobe des Begräbnischores
Donnerstag, 26. März
14.00 Frohes Alter in Affstätt: Lieder
und Texte zu Psalm 23 mit Regina Gräber aus Sindelfingen
Freitag, 27. März
6.00 Gebet am Morgen im Gemeindehaus
16.30 Mini-Jungschar für Mädchen bis
17.30 und Jungs, Maxi-Kindergartenkinder und Erstklässler
17.00 Bubenjungschar (ab der 2. Klasse)
17.00 Mädchenjungschar (ab der 2.
Klasse)
Sonntag, 29. März Palmsonntag
10.15
Familiengottesdienst zum Palmsonntag (Pfarrerin Deuschle) Opfer: Jugendarbeit
18.00 Jugendkreis im Gemeindehaus
UG
Pass auf, Jesus! – Familiengottesdienst am Palmsonntag
Am Sonntag, 29. März, feiern wir um
10.15 Uhr einen Familiengottesdienst in
der Stephanuskirche. „Pass auf, Jesus“
wird es da heißen, denn Jesus hat etwas
RIskantes vor. Wir werden sehen, was daraus wird.
Frohes Alter am 26. März in Affstätt
Am Donnerstag, 26. März, findet das
Frohe Alter im Affstätter Gemeindehaus
statt. Regina Graeber, Kirchenmusikerin
aus Sindelfingen, ist zu Gast. Sie bringt
uns Lieder und Texte zum Psalm vom
Guten Hirten, Psalm 23. Ein Nachmittag
zum Mitsingen und Zuhören. Beginn ist
um 14.00 Uhr. Senioren in jedem Alter
sind herzlich eingeladen. Wer eine Mitfahrgelegenheit nach Affstätt braucht,
melde sich bitte im Gemeindebüro (Telefon 3 14 33).
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Pfarrer Reiner Debert
Zwerchweg 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032-31344 Fax 07032-31354
st.antonius-herrenberg@t-online.de
www.st-antonius-herrenberg.de
Samstag, 21. März
18.00 Kuppingen, Eucharistiefeier am
Sonntagvorabend
Sonntag, 22. März
10.30 Nufringen, Eucharistiefeier
19.00 Kuppingen, Filmabend. Wir zeigen den Film „A Beautiful Mind“
Fünfter Fastensonntag
Lesejahr B
1. Lesung: Jeremia 31,31-34
2. Lesung: Hebräer 5,7-9
Evangelium: Johannes 12,20-33
Amen, amen, ich sage euch:
Wenn das Weizenkorn nicht in
die Erde fällt und stirbt, bleibt es
allein; wenn es aber stirbt, bringt
es reiche Frucht. Wer an seinem
Leben hängt, verliert es; wer
aber sein Leben in dieser Welt
gering achtet, wird es bewahren
bis ins ewige Leben.
Montag, 23. März
19.00 Kuppingen, Sitzung des Wahlausschusses
19.30 Kuppingen, Bibeltreff
Dienstag, 24. März
9.15 Kuppingen, Seniorentanz
19.00 Nufringen, Sitzung des Kirchengemeinderates zur Haushaltsplanung
19.30 Kuppingen, Damengymnastik
Mittwoch, 25. März
9.00 Nufringen, Eucharistiefeier
20.00 Kuppingen, Elternabend für die
Eltern der Firmbewerber
Donnerstag, 26. März
14.00 Kuppingen, Eucharistiefeier mit
Krankensalbung. Anschließend
Rentner – Spiele – Nachmittag
Freitag, 27. März
18.00 Kuppingen, Kreuzwegandacht
Samstag, 28. März
18.00 Nufringen, Eucharistiefeier am
Sonntagvorabend mit Palmprozession
Sonntag, 29. März
10.30 Kuppingen, Eucharistiefeier mit
Palmprozession
18.00 Nufringen,. Bußfeier
Piratenfreizeit von KjG und Minis
Ihr habt Lust auf vier
Tage Spiel, Spaß, Abenteuer und Sommerfeeling? Ihr seid zwischen 8
und 16 Jahre alt? Und ihr
habt vom 10.-13. August noch nichts vor?
Dann haben wir was für euch: Die Piratenfreizeit am Georgenhof in Pfronstetten!
Nähere Infos und Anmeldung liegen hinten in der Kirche aus. Bei Fragen wendet
euch an Christian Kleimann (christian.
kleimann@drs.de).
Wir freuen uns auf eine tolle Freizeit mit
euch!
Für unser Antoniusblatt suchen wir
in Kuppingen eine/n Austräger/in für
folgende Straßen:
Germanenstraße, Gotenstraße, Keltenstraße, Normannenstraße, Wikingerstraße, und Zwerchweg. Das Anto-
niusblatt erscheint 5 Mal im
Jahr. Wer Interesse an dieser
ehrenamtlichen Aufgabe hat,
der möge sich bitte im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 07032 31344 melden.
Bitte haben sie Verständnis, dass bis zur
Neubesetzung des Bezirkes, das Antoniusblatt in den genannten Straßen nicht
verteilt werden kann. Wer dennoch einen
Pfarrbrief haben möchte, kann sich aus
dem Schriftenstand in der Kirche ein Exemplar entnehmen, oder erhält eines im
Pfarrbüro.
Filmabend im Gemeindezentrum St.
Antonius Kuppingen, Raiffeisenstr. 10.
22. März um 19.00 Uhr. Wir zeigen den
Film „A Beautyful Mind“
John Nash (Russell Crowe) gilt als mathematisches Genie, aber auch als etwas
seltsam. An der Universität lernt er die
hübsche Alicia (Jennifer Connelly) kennen – beide heiraten und bekommen einen Sohn. John entschlüsselt im Auftrag
der amerikanischen Regierung sowjetische Codes, jedoch wird die Beziehung
zu seiner Frau durch immer wieder auftretende schizophrene Schübe belastet.
Schließlich muss das Mathegenie in die
Psychiatrie eingewiesen werden...
Der Film basiert auf der Biographie des
echten John Nash, der 1994 mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften
ausgezeichnet wurde.
FSK ab 12 freigegeben
Bericht von der jährlichen
Vollversammlung der KjG Kuppingen
Am 28. Februar trafen sich 25 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 25 Jahren
der Katholischen Jungen Gemeinde, kurz
KjG, im Kuppinger Gemeindehaus zu ihrer jährlichen Vollversammlung.
Die KjG ist ein Kinder- und Jugendverband, den es in ganz Deutschland gibt,
in Kuppingen besteht er seit 2012. Aufgebaut ist die KjG auf den 4 Säulen Freizeit, Spiritualität, Bildung und Mitbestimmung, die zu gleichen Teilen unsere
Aktionen bestimmen.
Bei der Vollversammlung legte die Pfarrjugendleitung (PjL) ihren Rechenschaftsbericht ab und wurde entlastet. Es gab
einen Rückblick auf das vergangene
Jahr und danach ging es um das Jahresprogramm für 2015. Um das ideale
Programm zu finden wurde mit Ideen gespielt und diskutiert, wobei sich auch die
Jüngeren wunderbar beteiligten und ihre
Meinung zum Ausdruck brachten. Ein
wichtiger Punkt hierbei war für alle die
künftige Zusammenarbeit mit den Ministranten, um ein besseres Angebot stellen
und somit auch den Nachwuchs auf Dauer sichern zu können. Zum Schluss wurde die PjL für das nächste Jahr gewählt.
Nach der ausführlichen Kandidatenbefragung und der Personaldebatte stand
fest, dass die Leitung der KjG Kuppingen
im kommenden Jahr aus Anna Kamenik
(17 Jahre, Schülerin, aus Öschelbronn),
Franziska Trotter (16 Jahre, Schülerin,
aus Nufringen), Thomas Enderle (20
Jahre, Student, aus Kuppingen), Pascal
Funke (18 Jahre, Schüler, aus Kuppingen)
und der geistlichen PJL (verantwortlich
für die spirituellen Angebote) Corinna
Dürr (22 Jahre, Studentin, aus Ehningen) und Sebastian Sautter (23 Jahre,
40 KuPPINGeN
Krankenpfleger, aus Herrenberg) besteht
Wer Interesse daran hat zu erleben, was
es heißt ein Teil der KjG zu sein, ist herzlich dazu eingeladen zu unserem offenen
Jugendtreff zu kommen. Jeden Sonntag
ab 19.00 Uhr im Kuppinger Gemeindehaus Die nächste Möglichkeit, sich unsere spirituelle Arbeit anzuschauen bietet
sich am Karfreitag um 20.00 Uhr. Bei der
diesjährigen Veranstaltung „Momento
Mori – Gedenke des Todes“ beschäftigen
wir uns mit dem Thema Tod und der Auseinandersetzung mit dem eigenen Sterben. Herzlich eingeladen sind alle ab 14
Jahren.
Evangelischmethodistische
Kirche
Christuskirche Herrenberg
Bezirk Herrenberg
Pastor Alfred Schwarzwälder
Max-Eyth-Straße 3, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 9134790
www.emk-herrenberg.de
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 20. März
17.30 : Jungschar Kuppingen; Gemeindehalle Kuppingen
20.00 : Jugendkreis
Samstag, 21. März
Frühjahr- und Oster-BASAR in der
Gemeindehalle Kuppingen, Raiffeisenstraße
ab 14.00 Uhr Verkauf, Kaffee und Kuchen,
Kinderbetreuung
ab 16.30 Uhr Selbstgemachte Maultaschen, Schnitzel, Bratwürste, Kartoffelsalat
19.00 Abend frei für die Laienbühne
mit dem Stück „s‘Guglöpfle“
Abschluss mit Nachtgebet und
Lied
Frühjahr- und Oster-
BASAR
Samstag, 21. März
Gemeindehalle Kuppingen
ab 14 Uhr: Verkauf, Kaffee und
Kuchen, Kinderbetreuung.
Es gibt: Bastel- und Handarbeit,
Wäsche, selbstgemachte Schürzen,
handgestrickte Socken, Oster-Deko,
Büchertisch.
ab 16.30 Uhr:
Selbstgemachte Maultaschen,
Schnitzel, Bratwürste, Kartoffelsalat.
19.00 Uhr:
Abend frei für die Laienbühne mit dem
Stück „s’Guglöpfle“ –
Abschluß mit Nachtgebet und Lied.
Christuskirchengemeinde
Max-Eyth-Straße 3
Telefon 07032 9134970
www.emk-herrenberg.de
Sonntag, 22. März
kein Gottesdienst!
Montag, 23. März
20.00 : Montagshauskreis
Mittwoch, 25. März
9.30 RegioAktiv; Treffpunkt Dettingen
bei Rottenburg (Parkplatz beim
Fußballplatz)
16.45 Kindertreff; Gemeindehalle Kuppingen
17.30 Jungschar Herrenberg
Donnerstag, 26. März
20.00 : Hauskreis „Impuls“
Sie sind herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen!
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/
aktuelles/amtsblatt
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
vereine und parteien
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Unsere Jahreshauptversammlung findet
am 28. März im Feuerwehrhaus in Kuppingen um 20.00 Uhr statt. Dazu laden
wir alle aktive, und passive Mitglieder
sowie die Mitbürger recht herzlich ein.
Tagesordnung:
- Begrüßung
- Tätigkeitsberichte von Bereitschaftsleitung, HVO, Kassier, Schülersanitätsdienst, Jugendrotkreuz und Senioren
- Entlastungen
- Grußworte
- Wahlen (Ortsvereinsvorstand, Delegierte)
- Ehrungen
- Verschiedenes
Der Vorstand
Termine März
Montag, 23. März 15.30 bis 19.30 Uhr
Blutspende-Termin in Kuppingen
(Gemeindehalle)
Samstag, 28. März 20.00 Uhr
Jahres-Hauptversammlung DRK-Ortsverein Kuppingen-Oberjesingen
Kurse für alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmassnahmen
Sonntag, 19. April, 9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Kurs
Samstag, 21. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 22. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: info@drk-kv-boeblingen.de
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Die Gruppenstunden finden zur Zeit in Herrenberg im DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis
19.15 Uhr Gruppe1 und
19.30 bis 21.00 Uhr Gruppe 2
Die Gruppe 1 besteht aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Die Gruppe 2 besteht aus Jugendlichen
ab 14 Jahren.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller, E-Mail:
elke_94@web.de
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter www.jrk-kuppingen.de.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Kuppingen
Aktuelles
Am kommenden Samstag findet die Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr
Herrenberg statt. Hierzu erscheint nächste Woche ein Bericht.
Am heutigen Donnerstag, 19. März um
20.00 Uhr findet die Monatsübung der
Gruppe 1 statt. Sonntag, 22. März um
8.30 Uhr die Monatsübung der Gruppe 3.
Der Ausschuss
Übung Gruppe 1
Am heutigen Donnerstag, 19. Märzfindet um 20.00 Uhr die Monatsübung der
Gruppe 1 statt.
Die Gruppenführer
Gemischter Chor
Kuppingen
Chorproben und Termine
Donnerstag, 19.März
Chorprobe im Musiksaal der Hauptschule.
Stimmbildung – 19.00 Uhr Sopran – 19.30
Uhr Tenor
Restlicher Chor 20.00 Uhr.
Donnerstag, 26. März.
Chorprobe im Musiksaal in der Hauptschule.
Stimmbildung – 19.00 Uhr Bass – 19.30
Uhr Alt
Restlicher Chor 20.00 Uhr.
Voranzeige
Am Sonntag, 12. April veranstaltet der
Gesangverein „Frohsinn“ Kuppingen um
17.00 Uhr im ev. Gemeindehaus ein Konzert mit dem Titel „die Liebe im Wandel
der Zeit“ zu dem wir schon heute herzlich einladen.
Informieren Sie sich auf unserer Homepage unter www.gemischterchorkuppingen
Kuppinger
Grillhütte
Es gibt noch freie Plätze bei unseren
Nachmittagsaktionen
Wir haben noch freie Restplätze bei unseren nachfolgenden Nachmittagsaktionen. Bitte meldet euch bei Interesse über
unsere Mailadresse Anmeldung@fv-kuppingen.de an:
26. März – 15.30 bis 17.30 Uhr:
OSTERWERKSTATT
Aus verschiedene österliche Kleinigkeiten bauen wir etwas zu Ostern – mal sehen, welche Materialien der Osterhase
diesmal mitbringt!?
Ort: Realschule, Raum rechts neben der
Küche
Gruppengröße: 10 Kinder
Bitte mitbringen: Malerkittel, eure beiden Mäppchen
Gebühr: Mitglieder Euro 6 / Nichtmitglieder Euro 8
Leitung: Steffi Klemme
Auch die Theater-AG sucht noch Nachwuchs und hat noch freie Plätze frei.
Das Angebot richtet sich an Kinder ab
Klasse 2. Auch Realschüler sind herzlich
willkommen. Wer Lust hat, auf einer Bühne zu stehen und alles Notwendige dazu
lernen möchte, ist hier richtig.
Termin: jeden Freitag von 14.00 bis 15.00
Uhr
Ort: Grundschule
Bitte mitbringen: Schläppchen oder Anti-Rutschsocken
Gebühr. Mitglieder 28 Euro/ Nichtmitglieder 43 Euro
Leitung: Elke Pohl
Unser nächster Kinonachmittag findet
am 20. März statt
Am Freitag, 20. März findet im Musiksaal
der Realschule unser nächster Kinonachmittag statt.
Film 1: Einlass ab 14.00 Uhr / Beginn
14.15 Uhr
Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist große Freundschaft (FSK 0)
Film 2: Einlass ab 16.00 Uhr / Beginn
16.15 Uhr
Die Schöne und das Biest (FSK 6)
Wir freuen uns über viele Kinobesucher
und halten natürlich wieder Popcorn, Getränke, Chips und Süßies bereit.
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
HandharmonikaClub Kuppingen
Traditioneller Osterlauf am Ostermontag
Dieses Jahr lädt der HCK am 6. April
wieder herzlich zu unserem traditionellen Osterlauf ein. Um 9.45 Uhr wird an
der Kuppinger Gemeindehalle gestartet.
Wie immer erwartet uns unterwegs die
ein oder andere knifflige Überraschung.
Des Weiteren dürfen wir alle kreativen
Köpfe auch zu unserer Eiprämierung
einladen.
Mitbringen solltet ihr lediglich: gute Laune, ein zu prämierendes Ei, dem Wetter
angepasste Kleidung und einen funktionierenden Kugelschreiber.
Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit bei
Daniel Dieter melden (Telefon (0 70 32)
2 02 09 34).
Der HCK freut sich auf euch.
Musikalische Früherziehung
des Handharmonika-Club Kuppingen e.V.
Liebe Eltern,
Ihr Kind singt gerne, hört Musik oder
möchte gerne verschiedene Instrumente ausprobieren – dann sind Sie bei uns
richtig!
In der Musikalischen Früherziehung beim
HCK werden Motorik, Körperwahrnehmung, Gedächtnis und alle Sinne, wie das
Gehör, geschult.
Die MFE ist bestens geeignet, Ihr Kind für
das spätere Erlernen
eines Instrumentes vorzubereiten und
das alles im Rahmen unseres Vereines,
der auch darüber hinaus verschiedene
Instrumentalausbildungen anbietet.
Dazu gehören Flöte, Akkordeon, Klavier,
Keybord und Schlagwerk.
Haben Sie Interesse und Ihr Kind ist mindestens 4,5 Jahre alt – dann freuen wir
uns über Ihre Nachfrage:
Kursleiterin: Susanne Niehage, Telefon
(0 70 32) 32 90 01.
Anmeldungen für die neuen Kurse ab
September 2015 sind ab sofort möglich.
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Minis 3 und 4 bestreiten ihren letzten
Spieltag der Saison
Am letzten Wochenende spielten die Minis 3+4 in Bondorf ihren letzten Spieltag
der Saison.
Endlich hat es bei den Mannschaften der
Minis 3+4 mal geklappt, fast vollständig aufzulaufen. Mit 14 Spielern fuhren
die Minis von Melanie Bühler, Jonathan
Scheible und Daniel Volk nach Bondorf.
Nach dem Aufwärmen ging es gleich zur
Sache. Die zwei Mannschaften spielten
und kämpften um jedes Tor oder jeden
KuPPINGeN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Punkt, der zu ergattern war. Ob beim Königsball oder beim Biathlon Staffellauf,
unsere Minis zeigten sich von der besten
Seite! Hier wurde gerannt, geworfen und
einige Punkte erzielt. Den Kinder machte
es riesigen Spaß, auch wenn sie mal eine
Extrarunde zu viel oder zu wenig liefen.
Denn voll im Eifer kann man sich ja auch
mal verzählen. Zur Sache ging es natürlichbeim Handball, vor allem als die zwei
HSV-Mannschaften gegeneinander spielten. Das war Spannung pur und kurz vor
Ende der Spielzeit konnte die Minimannschaft 3 den Führungstreffer erzielen
und gewinnen. Ein Unentschieden wäre
gerecht gewesen.
Riesig freuten sich die Kids am Ende bei
der Siegerehrung, als sie die Medaille
umgehängt bekamen und dazu gab es
noch ein kleines süßes Tütchen!
Es spielten: Johanna, Manuel, Rebecca,
Mariella, Simon, Madeleine, Caitlin, David,
Jona, Noah, Luis, Julie, Falk, Luka und Neo.
Ein Dankeschön an die helfenden Eltern
beim Unterstützen der Betreuer und den
Fans auf der Tribüne!
Eure Trainer
Trainingszeiten und Ansprechpartner
Minis 3 + 4 (Jahrgang 2008 und jünger)
Mittwoch, 16.45 bis 18.00 Uhr,
Oberjesingen Wasenäckerhalle
Trainer: Daniel Volk (Telefon 959801, daniel.volk@hsv-handball.de)
Minis 1 + 2 (Jahrgänge 2006 und 2007)
Freitag, 17.00 bis 18.30 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Trainer: Susanne Zakrajsek (Telefon 309800,
susanne.zakrajsek@hsv-handball.de)
E-Jugend (Jahrgänge 2004 und 2005)
Mittwoch, 16.30 bis 18.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Oberjesingen Wasenäckerhalle
Trainer E1-Jahrgang 2004: Dieter Stöffler
(Telefon 797575, dieter.stoeffler@hsvhandball.de)
Trainer E2-Jahrgang 2005: Nico Dongus
(Telefon 910490, nico.dongus@hsvhandball.de)
Herrenfreizeitgruppe
Donnerstag, 20.30 bis 22.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Ansprechpartner: Daniel Volk (Telefon
959801, daniel.volk@hsv-handball.de)
Noch Fragen – auch zu D- bis A-Jugend?
Jugendleiter Hansi Böhm (Telefon 07056
200640, hansi.boehm@hsv-handball.de)
Jahresübersicht Termine
Freitag, 13. März, 20.00 Uhr:
Jahreshauptversammlung im Alten
Schulhaus, Kuppingen
Samstag, 21. März, 7.00 Uhr:
Altpapiersammlung Oberjesingen
Montag, 23. März, 20.00 Uhr:
Zweite Ausschuss- und Vorstandssitzung im Alten Schulhaus, Kuppingen
Montag, 13. April, 19.30 Uhr:
5athlon-Turnierworkshop im Alten Schulhaus, Kuppingen
Montag, 13. April, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Freitag, 1. Mai: HSV-Maiwanderung
Montag, 11. Mai, 19.30 Uhr:
5athlon-Turnierworkshop im Alten Schulhaushaus, Kuppingen
Montag, 11. Mai, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Montag, 8. Juni, 19.30 Uhr:
5athlon-Turnierworkshop im Alten Schulhaus, Kuppingen
Montag, 8. Juni, 20.00 Uhr:
Dritte Ausschuss- und Vorstandssitzung im Alten Schulhaus, Kuppingen
Montag, 8. Juni, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Samstag, 4. Juli und Sonntag, 5 Juli:
5athlon, HSV-Jugendturnier, 7-Meter-Ortsmeisterschaft
Sonntag, 12. Juli: TV Haslach Hocketse
Montag, 13. Juli, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Freitag, 17. Juli bis Sonntag, 19. Juli:
Stadtfest Herrenberg
Samstag, 12. September und Sonntag, 13.
September: GTÜ Cup SG Jugendturnier
Montag, 14. September, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Montag, 21. September, 20.00 Uhr:
Vierte Ausschuss- und Vorstandssitzung im Alten Schulhaus, Kuppingen
Montag, 12. Oktober, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Freitag, 16. Oktober, 18.30 Uhr:
Terminbesprechung Oberjesinger Vereine im Ev. Gemeindehaus
Freitag, 30. Oktober: HSV-Halloweenparty für die großen Minis und E-Jugend
1. bis 15. November:
Haus- und Straßensammlung für den
Volksbund Deutsche Kriegsgräber Fürsorge
Montag, 9. November, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
Montag, 23. November, 20.00 Uhr:
Fünfte Ausschuss- und Vorstandssitzung im Alten Schulhaus, Kuppingen
Sonntag, 13. Dezember, 14.00 Uhr:
HSV-Jahresabschluss, Wasenäckerhalle
Oberjesingen
Montag, 14. Dezember, 20.00 Uhr:
HSV-Stammtisch im Alten Schulhaus,
Kuppingen
LandFrauenverein Kuppingen
Im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerkes des
LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V.
Vortrag
Am Dienstag, 24. März laden wir herzlich
ein zu dem Vortrag „ Der einfühlsame
Umgang mit trauernden Kindern und
Jugendlichen „. Die Referentin ist Frau
Gros vom ambulanten Kinder- und Jugendhospiz.
Beginn: 19.30 Uhr im alten Schulhaus
Gäste sind herzlich willkommen.
Rückblick Freitag, 13. März
Jahreshauptversammlung Musikverein
Am Freitag, 13. Märztrafen sich die Musiker und Freunde des Musikvereins im
Sportheim „Unter den Linden“ zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.
Die Hauptversammlung wurde durch die
Aktiven Musiker musikalisch
eröffnet, unser Vorstand Dieter Widmann
begrüßte alle anwesenden Gäste und unseren „frisch gebackenen“ Ortsvorsteher
Markus Speer.
Im Anschluss wurde mit dem Musiktitel
„Ich hatt einen Kameraden“ der verstorbenen Mitglieder gedacht.
Unser Vorstand erläuterte in seinem Bericht unter anderem die vielen Aktivitäten
des Vereines im vergangenen Jahr. So
konnte ein kurzer Einblick in das Vereinsleben gegeben werden. Als bevorstehendes
Highlight wurde das 90-Jährige Jubiläum
genannt. Dieses wird gebührend am 14./
Sonntag, 15. November 2015 gefeiert.
Eugen Baitinger Vorstand Finanzen und
Kassier nahm uns mit seiner Präsentation mit in die Welt der Zahlen. Durch die
grafische Darstellung wurde deutlich dass
es dem Verein finanziell ganz gut geht.
Der Kassenprüfer Kurt Beck bescheinigte
den Anwesenden eine saubere Kassenführung und hatten keinerlei Beanstandungen.
Im Anschluss folgte ein kurzer Bericht
und persönliche Vorstellung unserer Neuen Jugenddirigentin Daniela Herwanger.
Stefan Ulmer in Funktion des Jugendleiters gab mit seinem Bericht Einblicke in
die Jugendarbeit des Musikvereines im
vergangenen Jahr. Besonders stolz sind
wir auf unseren neuen 7 Bläserkids.
Zudem wurden von Stefan für den erfolgreichen Abschluss der D-Prüfungen unsere Jungmusiker mit der der jeweiligen
Anstecknadel und Ausweisen ausgezeichnet. Auch der regelmäßige Probenbesuch
der Jugendliche wurde mit einer kleinen
Aufmerksamkeit in Form einer bestickten
Mütze gewürdigt.
Den Bericht unseres verhinderten Dirigentin übernahm Gisela Funk, in dem
Bericht unseres Dirigenten spielte der
RESPEKT untereinander eine große Rolle. Jeder ist wichtig keiner ist einfach so
Auswechselbar.
Er dankt der Vorstandschaft für das Vertrauensvolle miteinander, ein besonderer
Dank geht auch an Pit der als Notenwart
viel Zeit für die Launen des Dirigenten
opfern muss;-).
Auch die Musiker des Aktiven Orchester
wurde für Ihren regelmäßigen Probenbesuch ausgezeichnet.
Als Einhörner präsentierten die Musiker
im Anschluss ihre errungenen gestickten
MVK Mützen.
Wilfried Beck erläuterte mit seinem
Bericht kurz die Aktivitäten der Mondschein-Musikanten im Jahr 2014. Der
Höhepunkt war ganz klar das 25-jährige
Jubiläum der Mondschein-Musikanten.
Mit Martin Schmid und seinen Bodenseeperlen war eine super Kapelle für den
Samstagabend gefunden.
Unser neuer Ortsvorsteher Markus
Speer führte nach seiner Begrüßung die
öffentliche Abstimmung zur Entlastung
der Vorstandschaft durch, welche mit
einstimmigem positivem Ergebnis ohne
Gegenstimme und Enthaltung endete.
Bei den durch Herrn Speer durchgeführten Wahlen wurden folgende Personen
gewählt:
Vorstand Organisation – Gisela Funk
Kassier – Hans Reichenecker
Beisitzer – Marina und Daniela Beck, Stefan Peinitz
Kassenprüfer – Kurt Beck und Albrecht
Mayer
Leider konnte kein neuer Schriftführer
gefunden werden dieser Posten wird nun
kommissarisch durch den Ausschuss ausgeführt.
Wir möchten nochmals HERZLICH Eugen
und Sandra für die Übernahme ihrer Aufgaben als Kassier/Vorstand Finanzen und
der Schriftführerin in den letzten Jahren
DANKEN.
Wir alle wissen wieviel Arbeit in so einem
Amt steckt und wie oft das Private in den
Hintergrund rückt, wir wünschen Euch
für die Zukunft alles alles Gute.
Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen Aktive Musiker konnten für langjähriges aktives musizieren folgende Musikerinnen
und Musiker des Aktiven Blasorchesters
auszeichnet werden:
Für 10- jährige aktive Tätigkeit erhielten die Ehrennadel in Bronze:
Claudia Mösner, Marina Lohrer, Robin
Lohrer, Sarah Baitinger, Jens Baitinger
und Britta Ratsch
41
Für 30- jährige aktive Tätigkeit erhielt
die Ehrennadel in Gold:
Martina Baumann.
Geehrt für fördernde Tätigkeit wurden
folgende Mitglieder des Musikvereins:
Für 20-jährige fördernde Tätigkeit erhielten die Ehrennadel in Silber:
Werner Böckle, Ralf Dubios, Susanne
Frank und Marianne Ziebe.
Für 30-jährige fördernde Tätigkeit erhielten die Ehrenadel in Gold:
Gehard Berstecher, Horst Ille, Lothar Reder, Harald Sattler, Ulrich Schill, Harry
Wagner.
Da keine weiteren Anträge zur Tagesordnung eingegangen waren beendete
Dieter Widmann die Versammlung und
bedankte sich bei allen Anwesenden.
Die „Einhörner“ des Musikvereins
Vorschau
Freitag, 17. April
Jahreshauptversammlung des Förderverein MV Kuppingen
Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins,
zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, 17. April um 19.30 Uhr
im Gasthaus „Sonne“ in Kuppingen, laden
wir alle Mitglieder und Freunde des Fördervereins herzlich ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
2. Annahme der Tagesordnung
3. Bericht des Vorstandes
4. Bericht der Schriftführerin
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastungen
8. Wahlen
9. Sonstiges
Anträge zur Tagesordnung sind bis
spätestens Freitag, 10. April schriftlich
beim 1. Vorsitzenden Peter Laubert,
Haslacher Weg 13, 71083 Herrenberg
einzureichen.
Ansprechpartner im Verein
Vorstand
Dieter Widmann, Telefon 07032 34341
Vorstand Finanzen
Eugen Baitinger, Telefon 07032 35447
Jugendleiter
Stefan Ulmer, Telefon 07032 203713
Mondschein-Musikanten
Wilfried Beck, Telefon 07032 34410
Vorstand Förderverein
Peter Laubert, Telefon 07032 34274
Blockflötenuntericht
Monika Hörrmann, Telefon 07032 32173
Termine
April
Freitag, 17. April
Jahreshauptversammlung des Förderverein
Samstag, 25. April
Frühjahrskonzert
Juni
Samstag/Sonntag, 27./28. Juni
Bauernmarkt und Zwiebelkuchenfest
November
Samstag/Sonntag, 14./15. November
90-Jähriges Jubiläum des Musikvereins
Probezeiten
Bläserkids
Montags von 17.15 bis 18.00 Uhr in der
Grundschule
42 KuPPINGeN
Jugendorchester
Mittwochs von 18.30 bis 20.00 Uhr in der
Schulaula
Mondschein – Musikanten
Donnerstags in den ungeraden Wochen
von 19.30 bis 21.00 Uhr im Proberaum
der Gemeindehalle
Aktives Blasorchester
Montags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der
Schulaula
Wir freuen uns über Neulinge, neugierige
ZuhörerInnen, egal ob blutige Anfänger,
Fortgeschrittene, Fast-Profis oder Spätberufene – alle sind herzlich willkommen!
Schauen Sie einfach vorbei ;-)
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Winterwandergruppe
Alle, die Lust auf eine kleine Wanderung
haben, sind herzlich eingeladen. Wir starten jeden Montag um 14.00 Uhr am Nettomarkt in Kuppingen. Je nach Witterung
(bei Regenwetter muss die Wanderung
leider ausfallen) wird eine kleinere oder
größere Runde gewandert – immer mit einer Einkehr verbunden. Bei Fragen steht
Euch gerne unsere Elli zur Verfügung.
Info: Elli Wörner, Telefon 07032 32377
Obst- und
Gartenbauverein
Kuppingen
Vertikutieren im Frühjahr
„Das Vertikutieren ist im Frühjahr zwischen Ende März und Anfang Mai zu
empfehlen, da der Rasen nach dieser
Zeit am regenerationsfähig ist“, so oder
so ähnlich steht es in den
Fachzeitschriften deshalb hat der OGV
hat einen elektrischen Vertikutierer zum
Verleihen.
Er kann bei Klaus Büchner Telefon 93 08
45 gegen eine Gebühr von fünfzehn Euro
ausgeliehen werden.
Rückblick Schnittkurs im Hausgarten
Auf großes Interesse traf am Samstag
unser Schnittkurs im Hausgarten. Horst
Widmayer und Klaus Büchner konnte mit
ihrem Fachwissen die aufgekommenen
Fragen bestens beantworten und zeigten den Schnitt an unterschiedlichen
Sträuchern und Bäumen. Hervorragend
versorgt wurden die Teilnehmer von der
Familie Böttinger mit Kaffee und Tee sowie Brezeln und Selbstgebackenem. Dafür herzlichen Dank.
Dicht gedrängt beim Schnittkurs
Radfahrverein „Adler“
Kuppingen
AOK-Rad-Treff – Winterstammtisch
Der AOK Radtreff geht von Oktober 2014
bis April 2015 in die Winterpause. Damit
wir uns nicht aus den Augen verlieren,
treffen wir uns ab November 2014 bis
März 2015 an jedem 3. Donnerstag im
Monat um 18.00 Uhr in der „Rose“ in
Herrenberg zu unserem Winterstammtisch. Eure Tourenleiter vom RV Adler
Kuppingen
Ansprechpartnerin ist Heidrun Pape,
Telefon 07032 6242.
Markungsputzete
Engelbert, Gabi und Matthias bei der Markungsputzete am Samstag in Kuppingen
Der Gütersteiner Wasserfall ist das erste Ziel
auf unserer März-Tageswanderung auf dem
Wasserfallsteig hoch über Bad Urach.
Mountainbike-Gruppe
Der RV Adler Kuppingen lädt zu gemeinsamen Ausfahrten mit dem Mountainbike
ein. Bei schönem und trockenem Wetter
wollen wir gemeinsam den Schönbuch
erkunden. Wir fahren Touren von ca. 30
bis 60 km und genießen dabei die herrliche Landschaft von Schönbuch und Gäu.
Gefahren wird im moderaten Tempo. Auskünfte jeweils bei den Tourenleitern.
Treffpunkt: Samstag um 13.00 Uhr in
Herrenberg am Hallenbad.
Tourenleiter:
Steffen Wild, Telefon 07032 8668
Rennradgruppe
Bei sehr schönem Wetter fahren einige
von uns auch während der Herbst- und
Wintermonate mit dem Rennrad.
Treffpunkt: Samstag um 13.00 Uhr
in Herrenberg am Hallenbad. Wir fahren Touren von ca. 60 bis 100 km bei
durchschnittlich 22 km/h. Wir fahren in
der Gruppe und kommen grundsätzlich
wieder gemeinsam am Startpunkt in Herrenberg an. Neu- und Wiedereinsteiger
sind herzlich willkommen. Bei widrigen
Wetterbedingungen fahren wir nicht.
Auskünfte jeweils bei den Tourenleitern.
Tourenleiter:
Steffen Wild, Telefon 07032 8668
Hans Schmickl, Telefon 07032 23133
Daniel Böhm, Telefon 0171 8256684
Gymnastik mit dem RV Adler
ganzjährig, nicht in den Schulferien.
Treffpunkt: Mittwoch, 19.00 Uhr, Sporthalle Kuppingen.
Leiterin: Gabriele Schnepf.
Neue Gesichter sind immer herzlich willkommen. Info-Telefon 07032 3 54 99
Weitere Infos unter www.rv-kuppingen.de
Schriftführer des RV Adler Kuppingen
Taekwondo
in Kuppingen
Medaillenregen in Tuttlingen
Wir nahmen am vergangenen Wochenende beim Internationalen Taekwondo Turnier in Tuttlingen teil. Das Turnier wurde
dieses Jahr zum 12. mal veranstaltet. Es
nahmen über 260 Wettkämpfer, unter anderem aus Baden-Württemberg, Bayern
sowie der Schweiz teil. Mit dabei waren
unsere 4 Sportler.
In der Gruppe unter 28 kg kämpfte der
9 jähriger Burakhan Ay gegen seinen 2
Jahre älteren Gegner in seiner Halbfinalbegegnung konzentriert sowie überlegen, jedoch reichte es leider am Schluss
nicht. Burakhan ist noch 3 Jahre in dieser
Gruppe und wird sich sicherlich in Zukunft
durchsetzen. Er erreicht den 3. Platz.
Weiter ging es dann mit Bersan Cavildak,
der in der Gruppe 12 bis 14 Jahre, unter
33 kg antrat. Er kam in seinem Pool problemlos bis ins Finale, das er gegen seinen Kontrahenten aus Offenbach bestritt.
Hier machte Bersan Druck, dominierte
die Begegnung und belegte am Ende
dieses Finalkampfs den 1. Platz.
Bei den Mädchen ging es weiter mit der
Halbfinalbegegnung der 10 Jährigen
Herrenbergerin Azrahan Ay, die nach
2 Wochen Pause wieder auf der Wettkampffläche um Internationale Titel antritt. In Ihrer Halbfinalbegegnung in der
Klasse unter 35 kg zeigte sie gegen Ihre
Gegnerin aus Schweiz ihre Erfahrung,
denn trotz des Größenunterschiedes der
Gegnerin gelang Azrahan mit Taktik und
Überlegenheit diese Begegnung für sich
zu entscheiden und löste somit ihr Halbfinalticket ein. Dort traf sie dann auf eine
alte Gegnerin die Sie bereits 2011 beim
Turnier in Mannheim besiegte. Auch in
Tuttlingen ging die Begegnung eindeutig
beim Stand von 9:1 für die junge Herrenbergerin aus. Somit erreicht Sie ebenfalls
den 1. Platz.
Die vierte Wettkämpferin war die 9 jährige Ayse Senem Akdogan, die in Kuppingen und in Herrenberg trainiert. Sie trat
in der Gruppe unter 32 kg an und hatte
in ihrer Finalbegegnung eine Kämpferin
aus Ulm. Die junge Kuppingerin hatte
sich seit längerem gut vorbereitet. Schon
zu Beginn der Finalbegegnung war Ayse
Senem dominant und ließ der Gegnerin
keine Chance. Sehr willig und aktiv landete sie viele Kopftreffer mit dem Fuß,
die mit 3 Punkten gewertet wurden. Noch
vor Beendigung des Kampfes wurde dieser aufgrund der Überlegenheit nach
Punkten abgebrochen und Ayse Senem
Akdogan erreichte ebenfalls den 1. Platz.
Mit 4 Startern 3 mal Gold und 1 mal Bronze ging es dann wieder zurück nach Hause. Die Vorbereitungen für das nächste
Turnier sind schon in vollem Gange. Bereits nächsten Monat geht es weiter zu
den Landesmeisterschaften, die in Stuttgart stattfinden. Aktuell sind 3 Herrenberger Landesmeister 2014 und werden
ihre Titel dort verteidigen.
Azrahan Ay gewinnt gegen Ihrer Schweizer
Halbfinalgegnerin
Für Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche
und Erwachsene
Dienstags, 18.00 bis 19.00 Uhr, Allgemeines Training für Kinder und Jugendliche
in der Gemeindehalle in Kuppingen
Was ist Teakwondo?
Taekwondo ist ein koreanischer Sport mit
langer Tradition. Ab 5 Jahren sehr gut
geeignet. Es fördert soziales Verhalten,
Selbstbewusstsein sowie Körper- und
Selbstbeherrschung. Desweiteren bieten
es den idealen Ausgleich zum Konzentration und Koordination. Regelmäßiges
Training baut Spannungen ab, stärkt das
Selbstbewusstsein und führt zu einer
ausgeglichenen Persönlichkeit. Probetraining in Herrenberg oder Kuppingen
jederzeit kostenlos möglich, einfach vorbeikommen und bequeme Sachen mitbringen.
Weitere Infos auch auf unserer neuen
Homepage: www.taekwondo-herrenberg.
de oder Tel. Informationen unter: 0172
5190270.
TSV Kuppingen
Einladung zur Mitgliederversammlung
Der Vorstand des TSV Kuppingen lädt
alle Mitglieder und Interessierte sehr
herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung des TSV Kuppingen ein. Hier
erhalten Sie einen Überblick über den gesamten Verein. Die Versammlung findet
am Freitag, 20. März um 20.00 Uhr in
unserer Vereinsgaststätte „Unter den
Linden“ statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Bericht des Vorstands
(Vorsitzender und Jugendkoordinator)
3. Bericht des Kassiers
und der Kassenprüfer
4. Ehrungen
5. Berichte aus den Abteilungen
6. Entlastungen
7. Wahlen
8. Beschlussfassung
über die Satzungsänderung
9. Beschlussfassung
über eingegangene Anträge
10. Ausblick
11. Verschiedenes
Damit sich jedes Mitglied bereits im Vorfeld auf die Satzungsänderung vorbereiten kann, haben wir die vorgesehenen
Änderungen zur Durchsicht auf unserer
Internet-Homepage www.tsvkuppingen.
de abgelegt. Bei Fragen zur Satzungsänderung dürfen Sie sich gerne an den
Vorstand wenden.
Anträge zur Mitgliederversammlung
müssen spätestens zwei Wochen vor der
Mitgliederversammlung beim Vorstand
eingereicht werden. Wir würden uns
sehr freuen wenn Sie an diesem Abend
bei uns zu Gast wären.
Der Vorstand
Umfrage-Aktion des TSV Kuppingen
Um als Verein stetig besser zu werden
und unser Angebot auf die Bedürfnisse
der Kuppinger Bevölkerung und unserer
Vereinsmitglieder abstimmen zu können,
führen wir eine Umfrage-Aktion durch.
Jeweils zwei Fragebögen sind im neu erschienenen TSV-Blättle enthalten, welches bereits an alle Kuppinger Haushalte
verteilt wurde. Da uns das Feedback aller
Familienmitglieder interessiert, dürfen
Sie gerne weitere Fragebögen verwenden, die sie unter www.tsvkuppingen.de
herunterladen können. Wir hoffen auf
viele Teilnehmer aus der gesamten Kuppinger Bevölkerung (hier sind nicht nur
die Vereinsmitglieder angesprochen).
Unter allen Teilnehmern werden fünf Essensgutscheine über 30 Euro in unserer Vereinsgaststätte verlost! Die Fragebögen können Sie bis zum 31. März hier
abgeben: TSV-Geschäftsstellen Zugspitzstr. 3 und Trifelsstr. 7; TSV-Vereinsgaststätte (Sammelbox); Bäckerei Sehne im
Nettomarkt (Sammelbox) oder einfach
einscannen und per E-Mail an info@tsvkuppingen.de senden.
Teilen Sie uns mit was Ihnen auf dem
Herzen liegt. Ihre Meinung ist uns wichtig! Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Abteilung Fußball
Aktive
Rückblick
Toller Auftakt in die Rückrunde
Gegen den Tabellennachbarn TV Darmsheim II gewann die 1. Mannschaft des TSV
klar und verdient mit 4: 0 Toren. Von Beginn an setzte der TSV die Maßstäbe und
KuPPINGeN 43
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
hatte bereits nach 2 Minuten die Chance
zur Führung, doch der Schuß von Sebastian Kramer ging über das Tor.
Nach einem Kopfball von Patrick Haar
rettet ein Darmsheimer Verteidiger auf
der Linie. Die verdiente Führung in der
27. Minute als nach feiner Einzelleistung
Sebastian Kramer zur Führung traf.
Zu Beginn der 2. Halbzeit vergab der
Gast zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Mit einem Doppelpack in der 55.
und 63. Minute brachte Kenan Kaciski
den TSV endgültig auf die Siegerstraße.
In der 65. Minute erzielte Robin Keuler
noch das 4: 0. In der 70. Minute bekam
Thomas Hörrmann die gelb/rote Karte.
Doch auch mit 10 Mann hatte der TSV
keine Mühe den Sieg unter Dach und
Fach zu bringen. Ein tolle Leistung des
gesamten Teams.
Ebenfalls einen tollen Start für die 2.
Mannschaft. Mit 3: 2 gewann die Mannschaft gegen den Tabllenzweiten MGS
Sindelfingen. Frank Hörrmann brachte
den TSV in der 38. Minute in Führung.
Der Ausgleich kurz nach der Pause
schockte den TSV jedoch nicht. Nur 2
Minuten später gelang Matthias Haarer
mit einem Kopfball die erneute Führung.
Matthias Neumayr erhöhte in der
61. Minute auf 3: 1. Am Ende liesen die
Kräfte etwas nach und Sindelfingen kam
noch zum Anschlußtreffer nach 76 Minuten. Sindelfingen drängte nun auf den
Ausgleich, doch der TSV überstand die
Drangphase unbeschadet und fuhr verdient 3 Punkte ein.
Vorschau
Sonntag, 22. März
Kreisliag A 2 – 14:00 Uhr
FC Gärtringen II – TSV Kuppingen I
Mittwoch, 25. März
Nachholspiel
Kreisliga A 2 – 19:30 Uhr
SV Nufringen I – TSV Kuppingen I
AH-Info
AH Termine März 2015
März
Montag, 2. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Freitag, 6. März, 18.30 Uhr 10 Jahre Förderverein
20.30 Uhr Abteilungsversammlung
Fußball Vereinsheim
Montag, 9. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Montag, 16. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Freitag, 20. März, Jahreshauptversammlung TSV Kuppingen Vereinsheim
Montag, 23. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Montag, 30. März, AH Training Wasenäckerhalle Oberjesingen
Jugendfußball
Ansprechpartner, Trainer und Trainingszeiten der Fußballjugend in der
Saison 2014/2015
Jugendleitung
Rolf Löhmann (Jugendleiter), (Telefon
73973, E-Mail: fussballjugend@tsvkuppingen.de)
Thomas Mohr (Koordinator A- bis C-Junioren) (Telefon 32747, E-Mail: thomas.
mohr@ibmohr.de)
Markus Sautter (stellvertretender Jugendleiter und Koordinator D- bis F-Junioren) (Telefon 35486, E-Mail: fam.sautter@online.de)
Michael Heselschwerdt (Turnierorganisation) (Telefon 814154, E-Mail: jugendturnier@tsvkuppingen.de)
A-Junioren (Jahrgänge 1996 und 1997)
Trainer: Bernd Wiesner (Telefon 3099999,
E-Mail: bwiesner@gmx.de), Markus Lohrer
(Telefon 938680, E-Mail: markus.lohrer@
web.de), Michael Gründler (Telefon 5839,
E-Mail: michael-gruendler@freenet.de),
Ralf Paulus (Telefon 07056 964382,
E-Mail: ralf.paulus71@gmail.com), Ralf
Schneider (Telefon 0176 32280438,
E-Mail: ralf.s.schneider@daimler.com)
Trainingszeiten Sommer:
Montag 19.30 bis 20.45 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Mittwoch 19.30 bis 20.45 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
Donnerstag 20.30 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
B-Junioren (Jahrgänge 1998 und 1999)
Trainer: Markus Gudath (Telefon 795474,
E-Mail: ma.gudath@t-online.de), Thomas
Münchinger (Telefon 34542, E-Mail: thomasmuenchinger@freenet.de), Andreas
Kraiß (Telefon 0178 1967401, E-Mail:
andreas.kraiss@akraiss.de), Rolf Löhmann (Telefon 73973, E-Mail: die.loehmanns@t-online.de), Nüßle Horst (Telefon
07032 35618, E-Mail: horstnuessle@kabelbw.de), Rolf Österlen (Telefon 33543,
E-Mail: rolf.oesterlen@svoberjesingen.de)
Trainingszeiten Sommer:
Montag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Donnerstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
C-Junioren (Jahrgänge 2000 und 2001)
Trainer: Ralf Dongus (Telefon 07056
8842, E-Mail: dongus@kabelbw.de), Michael Mensch (Telefon 07056 964382,
E-Mail: michael.mensch@pensum-gmbh.
de), Andreas Blasius (Telefon 798940,
E-Mail: andreas.blasius@t-online.de), Rolf
Schechinger (Telefon 07054 8225, E-Mail:
rolf.schechinger@googlemail.com), Dorothee Köhler (Telefon 0173 3605058,
E-Mail: koehler.dorothee@t-online.de)
Trainingszeiten Sommer:
Montag C1 und C2 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Mittwoch C2 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Sulz
Donnerstag C1 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 17.00 bis 18.30 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
Donnerstag 16.00 bis 17.00 Uhr,
Sporthalle Oberjesingen
Donnerstag 19.00 bis 20.30 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Freitag 19.00 bis 20.30 Uhr,
Sporthalle Affstätt
D-Junioren (Jahrgänge 2002 und 2003)
Trainer: D1: Oliver Kugel (Telefon 07056
965451, E-Mail: oliver.kugel@gmx.de),
Jens Kästner (Telefon 07054 920043,
E-Mail: jensundminja.kaestner@t-online.
de); D2: Robin Keuler (Telefon 93830,
E-Mail: robin.keuler@web.de), David Gross
(Telefon 0157 82290640, E-Mail: david@
grossfamilie.net); D3: Carsten Marquardt
(Telefon 0176 64833852, E-Mail: carsten.
koelz@web.de), Matthias Renz (Telefon 01578 6037314, E-Mail: mrenz92@
web.de; Unterstützung/Koordination
D1+D2+D3: Volker Keuler (Telefon 0172
4488880, E-Mail: keuler@volker-keuler.de
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 17.45 bis 19.15 Uhr,
Sportplatz Oberjesingen
Donnerstag 17.45 bis 19.15 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Trainingszeiten Winter:
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sporthalle Deckenpfronn
Donnerstag 18.00 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Freitag 16.00 bis 17.00 Uhr,
Sporthalle Oberjesingen
E-Junioren (Jahrgänge 2004 und 2005)
Trainer: E1: Pascal Dillenseger (Telefon
7846579, E-Mail: dillenseger@dw-spedition.de), Maxi Mohr (Telefon 32747, E-Mail:
maxi.mohr@ibmohr.de); E2: Markus Sautter (Telefon 35486, E-Mail: fam.sautter@
online.de), Thomas Löhmann (Telefon
31572, E-Mail: th.loehmann@t-online.de),
Tobias Kohler (Telefon 31542, E-Mail: tobias-kohler@gmx.de)
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Donnerstag 16.30 bis 18.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
F1-Junioren (Jahrgang 2006)
Trainer: Kenan Yalcin (Telefon 816391,
E-Mail: kyalcin@online.de), Timo Supper
(Telefon 794370, E-Mail: timo.supper@
online.de), Jens Lauxmann (Telefon
930745, E-Mail: js.lauxmann@arcor.de)
Trainingszeiten Sommer:
Montag 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 16.30 bis 18.00 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
F2-Junioren (Jahrgang 2007)
Trainer: Nico Fortenbacher (Telefon
330113, E-Mail: nico.fortenbacher@bodystreet.com), Chris Kohn (Telefon 954582,
E-Mail: mail@christopherkohn.de
Trainingszeiten Sommer:
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Freitag 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Affstätt
F3-Junioren (Jahrgänge 2008 und jünger)
Trainer: Weimper Bernd (Telefon 7841455,
E-Mail: weimper@rms.s.bw.schule.de),
Sandra Heselschwerdt (Telefon 814155,
E-Mail: sandra-heselschwerdt@online.de)
Trainingszeiten Sommer:
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Trainingszeiten Winter:
Dienstag 16.00 bis 17.30 Uhr,
Sporthalle Kuppingen
Genauere Informationen zu den einzelnen
Jugendmannschaften findet man unter:
www.tsvkuppingen.de, Abteilungen, Fußball, Junioren
Vorschau
A-Jugend:
Samstag, 21. März, 15.30 Uhr
VFL Nagold 2 – SGM A
B-Jugend:
Samstag, 21. März, 13.00 Uhr
SGM B2 – SV Bondorf
Samstag, 21. März, 15.00 Uhr
SGM B1 – VFL Herrenberg 1
C-Jugend:
Samstag, 21. März, 13.30 Uhr
Spvvg Holzgerlingen – SGM C1
D-Jugend:
Samstag,21. März, 11.30 Uhr
SGM D1 – SV Bondorf
A-Jugend
Spielbericht SGM KDO U19
GSV Maichingen
(4-2)
Im ersten Punktspiel nach der Winterpause hatten wir uns sehr viel vorgenommen. Durch den Ausfall des ersten
Spieles gegen Dagersheim sind wir auf
den 9 Platz abgerutscht.
Wir wollten also an diesem Sonntagmorgen umbedingt von einem Abstiegplatz
wegkommen.
So hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen und die Einstellung hatte
gestimmt.
Doch nach 8. Minuten traf es uns ziemlich hart. Mit einem verunglückten Rückpass brachten wir den Stürmer von Maichingen in eine aussichtsreiche Position
und Louis Schneider im Tor hatte keine
Möglichkeit den Ball zu halten. Doch wir
versuchten alles um schnell den Ausgleich zu erzielen. Flo Kreidel der für
den verletzten Nico Neuffer ins Spiel
gekommen war, hatte mit seinem Schuss
ziemlich Pech. Den dieser wurde in der
16.Minute vom Maichinger Torwart ganz
knapp am Pfosten vorbeigelenkt.
Fünf Zeigerumdrehungen später der
nächste Genickschlag, denn Maichingen
erzielte das 2:0.
So ging es auch in die Pause. Doch wir
motivierten nochmals jeden Spieler und
die Jungs wurden belohnt für ihr tolles
Spiel. Das 1:2 erzielt Niklas Wunsch in der
50 min, 2:2 in der 60.min durch Marius
Kudler. In der 71.min das 3:2 durch einen
tollen Alleingang von Nikolas Holzner
und in der 80.min das 4:2 durch einen
Elfmeter von Marius Kudler. Herausragend am Sonntagmorgen war unser Torwart Louis Schneider. Dieser war durch
einige tolle Paraden mitverantwortlich
für unseren Sieg.
Die Einstellung stimmt zu 100% und so
können wir mit stolzer Brust, gegen die
ebenfalls abstiegsgefährdeten Dagersheimer, am Mittwochabend ins Spiel gehen.
Es spielten: Louis (TW), Flo K., Adrian,
Jan-Henry, Dennis, Jakob, Marius, Marco, Nico, Cem, Padi, Nikolas. Luis Höpfer,
Marvin Wolf, Niklas Wunsch, Flo W.
B-Jugend
B2: SG B2 Junioren – SV Bondorf
Am kommenden Samstag, 21. März
spielen unsere BII-Junioren gegen den
SV Bondorf. Vielleicht können wir den
Heimvorteil nutzen und mit einem Sieg
wieder Kontakt zum Mittelfeld der Tabelle bekommen. Natürlich hoffen auch die
BII-Spieler auf zahlreiche Unterstützung.
Treffpunkt: 11.50 Uhr in Deckenpfronn
Anspiel: 13.00 Uhr in Deckenpfronn
B1: SG KDO 1 – VfL Herrenberg 1
Am kommenden Samstag, 21. März
kommt es zum Derby gegen den VfL
Herrenberg I.
Die Herrenberger sind stark in die Rückrunde gestartet und belegen derzeit den
zweiten Tabellenplatz hinter dem VfL Nagold. Das Hinspiel in Herrenberg verloren
wir deutlich mit 0:4. Nun wollen wir aber
den Heimvorteil nutzen und den Herrenberger Paroli bieten. Vielleicht ist eine
Überraschung möglich, nach den Ergebnissen vom vergangenen Wochenende
wäre jeder Punkt enorm wichtig für uns.
Natürlich hoffen wir bei diesem Derby
auf zahlreiche Unterstützung, Anspiel ist
um 15.00 Uhr in Deckenpfronn.
Treffpunkt: 13.00 Uhr in Deckenpfronn
Anspiel: 15.00 Uhr in Deckenpfronn
TSV Grafenau – SG KDO 2 endet 1:0
Im ersten Spiel nach der Winterpause
unterlag unsere B2-Jugend knapp mit 1:0
beim TSV Grafenau. Bis zur 60. Minute
stand es torlos 0:0, dann fiel leider der
entscheidende Treffer für Grafenau. Vielen Dank an die sechs C-Jugend-Spieler
die aufgrund von einigen Spielerausfällen
aushalfen.
Folgende Spieler waren dabei:
Marius Dargel, Steffen Marquardt, Jonas
Nüßle, Patrick Langer, Daniel Paulus,
Luca Bukowski, Simon Weiße, Felix Weiße, Kevin Kauffmann, Mario Paulus, Robin
Müller, Lukas Dengler, Pirmin Marquardt,
Bjarne Bues
SGM Berneck-Wart 1 – SG KDO 1
endet
1:1
Das dritte Aufeinandertreffen der beiden Teams innerhalb der letzten sechs
Monate wurde mit einem 1:1-Remis beendet. Auf hartem holprigen Platz, auf
44 KuPPINGeN
dem man die Grashalme schon suchen
musste, hatten es beide Teams schwer
schönen Fußball zu zeigen. So entstand
von Anfang an ein kampfbetontes Spiel in
dem nach 15 Minuten die Gastgeber das
erste Tor erzielen konnten. Es dauerte bis
20 Minuten vor Schluss bis wir dann den
verdienten Ausgleich herstellen konnten.
Folgende Spieler waren am Ball:
Luca Fritz, Simon Landes, Luca Gröning,
Luis Höpfer, Maik Malyska, Marvin Wolf,
Marco Völler, Jan Bzullak, Seyit Sen, Marco Nüßle, Niklas Wunsch (1), Leon Waidelich, Paul Binder, Yllber Kurtali
Zum Einsatz kamen: Luca Lauxmann
(Tor), Moritz Mayer, Finn Supper, Yannick
Yalcin, Nick Hörrmann, Nick Keuler, und
Marlon Seeger
E-Jugend
Markungsputzete in Kuppingen
Vielen Dank an alle E-Jugendspieler!
Ihr habt uns tatkräftig unterstützt, unseren Ort sauber zu halten.
Am Samstag, 14. März fand in Kuppingen
die „Markungsputzete“ unter der Regie,
der „Vereinsgemeinschaft Kuppingen“
statt.
Treffpunkt war an der Gemeindehalle in
Kuppingen um 9.00 Uhr. Von dort aus
ging es über den Haslacher Weg zur
B28. Dann liefen wir weiter durch den
Wald, zum Parkplatz am Steinbruch, in
Richtung Sportheim. Vom Sportplatz aus
ging es dann zurück zur Gemeindehalle,
wo uns ein kleines Vesper erwartete. Insgesamt haben wir 5 große blaue Müllsäcke (Flaschen, Fußmatten, verschiendene
Kunststoffe.....) gesammelt.
Folgende fleißige Helfer haben an der
Putzaktion teilgenommen: Marco Rettensberger, Philip Rapp, Marius Berstecher, Maxim Marquardt, Kevin Stoll,
Ferdinand Pandl, Federico Barba, Julian
Stöffler, Jens Stöffler, Tobias Kohler, Thomas Löhmann und Markus Sautter.
F1-Jugend
Hallenturnier in Maichingen
Am Samstag, 7. März belegten die Löwen
beim Hallenturnier des GSV Maichingen
„Kinder spielen für Kinder zu Gunsten
krebskranker Kinder“ am Ende den 2
Platz. Bei diesem Turnier steht nicht nur
der Fußball im Vordergrund, sondern
ganz besonders der gute Zweck. Die
GSV-Jugendfußballabteilung unterstützt
durch die Torprämie von 2,50 Euro je
Tor den „Förderkreis Krebskranke Kinder e.V.“ Die Löwen erspielten mit 16 geschossenen Toren somit einen schönen
Betrag von 40,00 Euro für die Krebskranke Kinder Die Vorrunde wurde souverän
mit 3 Siegen und einem Torverhältnis
von 12:0 Toren gegen die Mannschaften
aus Gäufelden (3:0), Maichingen (6:0)
und Gechingen (2:0) gemeistert.
Im Halbfinale standen die Löwen dem
TSV Hildrizhausen gegenüber. Nach einem frühen 0:1 Rückstand drehten die
Löwen auf und gingen mit einem verdienten 5:1 am Ende vom Platz.
Im Finale lagen die Löwen schnell mit 2:0
im Rückstand. Danach folgte ein tolles
Powerplay mit einem Spiel auf ein Tor.
Leider konnten die Löwen das Spiel nicht
mehr drehen, aber das gesamte Trainerteam war stolz auf diese Löwen-Leistung.
Obwohl alle Spieler platt waren, wurde
der 2. Platz trotzdem gefeiert.
Die Ergebnisse im Überblick:
SV Gäufelden – TSV Kuppingen
0:3
Tore: Yannick Yalcin, Nick Keuler und Maron Seeger
TSV Kuppingen – GSV Maichingen I 6:0
Tore: Yannick Yalcin (3), Finn Supper, Nick
Hörrmann und Marlon Seeger
SF Gechingen – TSV Kuppingen
0:2
Tore: Marlon Seeger und Nick Keuler
Halbfinale
TSV Kuppingen – TSV Hildrizhausen 5:1
Tore: Nick Keuler (2), Marlon Seeger (2)
und Yannick Yalcin
Finale
TSV Kuppingen – SKV Rutesheim 0:2
2. Platz in Maichingen
F1 – Jugend
Termine
18. oder 19. April
1. WFV-Rückrundenspieltag
25. oder 26. April
2. WFV-Rückrundenspieltag
9. oder 10. Mai
3. WFV-Rückrundenspieltag
16. oder 17. Mai
4. WFV-Rückrundenspieltag
6. oder 7. Juni
5. WFV-Rückrundenspieltag
20. oder 21. Juni
6. WFV-Rückrundenspieltag
F2 – Jugend
1. März – Hallenturnier bei der SGM
Beihingen (3. Platz)
Am Sonntag, 1. März ging es für die weißen Tiger nach Haiterbach zur SGM Beihingen. Für das Trainerteam Nico / Chris
sprang an diesem Wochentag Roland und
Hesel ein, welche mit dieser tollen Truppe nicht weniger Erfolg haben sollten.
An dieser Stelle schon einmal herzlichen
Dank an Roland und Hesel für die Vertretung. Für die weißen Tiger traten Luca,
Lucca, Leo, Tarik, Max, Cedrik, Samuel
und Nico an. Da das Turnier ein Mischturnier der Jahrgänge 2006 und 2007 war,
spielten für den TSV Kuppingen die F1
– die Löwen – als TSV Kuppingen I und
die F2 – die weißen Tiger – als TSV Kuppingen II.
TSV Kuppingen II – SV Pfrondorf/
Mindersbach/Emmingen
(2:1)
Im ersten Spiel gegen Pfrondorf mussten sich die Tiger erst noch etwas finden.
Zwar nahmen die Tiger das Zepter von
Beginn an in die Hand, dennoch fehlte
vor dem gegnerischen Gehäuse etwas
die Konsequenz. Lucca sollte nicht nur im
ersten Spiel seinen Torriecher finden und
verwandelte zweimal sicher zum letztlich
verdienten 2:1 Erfolg, auch da Luca im
Tor einige tolle Paraden zeigen konnte.
Tor(e): Lucca (2)
SGM Beihingen/Oberschwdorf –
TSV Kuppingen II
(0:4)
Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber
ließen die Tiger nichts anbrennen. Von
Beginn an mit Vollgas, spielten sie den
Gegner ein ums andere Mal schwindelig.
Samuel im Tor musste kein einziges Mal
eingreifen, vorne erspielten sich die Tiger
Möglichkeit um Möglichkeit. Drei dieser
Möglichkeiten verwandelte erneut Lucca
sicher, einmal traf Cedrik ins Gehäuse der
Gastgeber. Ein überaus verdienter 4:0 Erfolg für die weißen Tiger.
Tor(e): Lucca (3) und Cedrik
SF Obertalheim – TSV Kuppingen II
(0:1)
Mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel
gegen Obertalheim konnten die Tiger
sich das Halbfinalticket sichern. Und mit
diesem Wissen und Willen traten sie an.
Obertalheim war kein einfacher Gegner,
dennoch begannen die Tiger stark: Feld-
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
überlegen und sicher in der Defensive. Zu
Beginn fehlten lediglich klare Möglichkeiten, was sich nach wenigen Minuten ändern sollte. Aber altbekannt wurden gute
Möglichkeiten ausgelassen. Am Ende
durch ein Eigentor des Gegners ein dennoch verdienter 1:0 Erfolg. Halbfinale!!!
Tor(e): Luca
Halbfinale: TSV Kuppingen II –
TSV Kuppingen I
(1:2)
Es kam, wie es kommen musste: Halbfinale gegen die F1, die Löwen. Beide Mannschaften waren nicht zwingend erfreut
über diese Konstellation und vor Spielbeginn war man sich nicht sicher, welche
Mannschaft nervöser war. Für 10 Minuten
waren Freunde Gegner. Was dann allerdings beide Trainerteams zu sehen bekamen, war einfach toll: Ein hochklassiges,
spannendes und absolut faires Halbfinale.
Die Tiger begannen druckvoll und sicher
in der Defensive. Sofern beide Torhüter –
Luca Lauxmann und Samuel – gefordert
waren, waren sie zur Stelle. Durch einen
tollen Schuss von Lucca gingen die Tiger
nach ca. 5 Minuten in Führung, nicht
unverdient zu diesem Zeitpunkt. Aber
postwendend zeigten die Löwen ihre
Klasse und glichen direkt nach Anspiel
durch eine tolle Einzelaktion von Yannik
Yalcin aus. Er umspielte nahezu alle Verteidiger und ließ letztlich auch Samuel
vorbeirutschen, 1:1. Es entwickelte sich
eine hochspannende Schlussphase, in der
sich letztlich die Löwen verdient durch
einen erneuten Treffer von Yannik Yalcin durchsetzen. Nun wollten aber beide
Mannschaften alles, die Löwen den Turniersieg und die Tiger den 3. Platz!
Tor: Lucca
Spiel um Platz 3: TSV Kuppingen II –
SF Obertalheim
(2:0)
Im Spiel um Platz 3 trafen die Tiger erneut auf Obertalheim. Sie waren gewarnt,
da das erste Spiel nur durch ein Eigentor
gewonnen werden konnte. In den ersten Minuten begannen die Tiger etwas
verhalten. Das Spiel gegen die Löwen
hatte doch viel Kraft gekostet. Aber da
Obertalheim sich kaum nennenswerte
Chancen erspielte und wenn, Max im Tor
hellwach war, konnte der Gegner diese
Schwächephase nicht nutzen. Zur Mitte
des Spiels wendete sich das Blatt und die
Tiger erspielten sich wieder einige Abschlussmöglichkeiten. Erneut Lucca, der
ein bärenstarkes Turnier spielte, brachte
seine Mannschaft mit zwei Toren zum
verdienten 2:0 Erfolg. Platz 3! Ein toller
Erfolg. Klasse Jungs. Nun mussten die
Tiger „nur“ noch ihre Freunde. die Löwen
– zum Turniersieg peitschen.
Tor(e): Lucca (2)
Fazit:
Ein tolles Turnier der weißen Tiger, die
hervorragend von Roland und Hesel betreut wurden. Euch vielen Dank für Euren
Einsatz. Darüber hinaus absolut klasse,
was beide Mannschaften – F1 und F2 –
zeigten. Neben einem tollen 3. Platz der
Tiger, konnten die Löwen einen starken
Gegner im Finale mit 2:1 besiegen. Platz
1 und 3 für den TSV Kuppingen. Klasse!
F1 (Löwen): Turniersieger, F2 (Tiger): 3. Platz
Termine 2015
18. oder 19. April:
1. WFV-Spieltag
25. oder 26. April:
2. WFV-Spieltag
9. oder 10. Mai: 3. WFV-Spieltag
16. oder 17. Mai: 4. WFV-Spieltag
6. oder 7. Juni: 5. WFV-Spieltag
(wird aufgrund Pfingstferien abgesagt)
20. oder 21. Juni: 6. WFV-Spieltag
21. Juni: Rundenabschluss
5. Juli: Juniorenfußballfest Kuppingen
12. Juli: Abschlussturnier in Rohrau
Bambinis
Termine 2015
18. oder 19. April: 1. WFV-Spieltag
25. oder 26. April: 2. WFV-Spieltag
9. oder 10. Mai: 3. WFV-Spieltag
16. oder 17. Mai: 4. WFV-Spieltag
6. oder 7. Juni: 5. WFV-Spieltag
20. oder 21. Juni: 6. WFV-Spieltag
Abteilung Lauftreff
12. Magstadtlauf – 10,5 km Lauf –
15. März
Für den TSV Kuppingen waren zwei Läufer beim 12. Magstadtlauf erfolgreich.
Uta Gröper wurde erste in Ihrer Altersklasse in 51:43.
Rang Vorname Name, AKl Pl. Nettozeit
23 Rainer Sattler, M30 6
40:57
155 Uta Groeper, W40 1
51:43
Einsteigerkurse Laufen und (Nordic)
Walking
Kursdauer Laufen: 28. März bis 23. Mai
Kursdauer Walking/Nordic Walking:
28. März bis 9. Mai
Kurstage: samstags 17.00 Uhr bis ca.
18.00 Uhr und mittwochs 19.00 Uhr bis
ca. 20.00 Uhr
Kursort: Sportheim TSV Kuppingen
Kursinhalt: Einsteiger/Wiedereinsteiger
an das Laufen / Walking heranführen und
die Begeisterung dafür wecken!
Kursziel: Nach Beendigung des Kurses
können Sie mindestens 30 bzw. 60 Min.
ohne Pause laufen oder 1 Stunde ohne
Pause walken.
Kursgebühr: Laufen + Nordic Walking:
50,00 Euro, Walking: 40,00 Euro
Veranstalter/weitere Infos/Anmeldung:
Laufen: Clivia Schuker Taunusstr. 14,
71083 Herrenberg 07032 35089,
clivia.schuker@t-online.de
Walking/Nordic Walking: Petra Mikolaizak Auf der Breite 6, 71083 Herrenberg
07032 938864, pmiko@web.de
Kandel Bienwaldmarathon
Halbmarathon
Sasse, Annette 1:42:07 / 7. W40
Lauftreff für alle Altersund Leistungsklassen:
Montag: Nach Absprache – Sportanlagen
TSV Kuppingen
Mittwoch: 19.45 Uhr, Hallentraining,
Sporthalle Kuppingen
KuPPINGeN 45
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Samstag: 16.00 Uhr, Sportanlagen TSV
Kuppingen
Sonntag: 9.30 Uhr, Gemeindehalle Kuppingen (Lange Läufe).
Jeden 1. Sonntag im Monat im Schönbuch: Treffpunkt Waldfriedhof Herrenberg
Kinder-Lauftreff
Gruppe 1: Kinder im Alter
von 8 bis 10 Jahren
Mittwoch, 17.00 bis 18.00 Uhr,
Kuppingen Gemeindehalle
Nicole Stümpel, Telefon 07032 34587
Uta Groeper, Telefon 07032 959482
Gruppe 2: Kinder im Alter
von 10 bis 14 Jahren
Mittwoch, 18.00 bis 19.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Gisela Funk, Telefon 07032 31983
Thomas Schuker, Telefon 07032 35089
Jugend-Lauftreff: (ab 14 Jahre)
Mittwoch: 18.15 bis 19.45/20.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Bitte Kleidung für drinnen und draußen
mitbringen
Gabi Manz, Telefon 07034 643498
Roland Weiler, Telefon 0172 7474444
Walking:
Montag:
8.30 Uhr, Sportanlagen
TSV Kuppingen
Mittwoch: 16.00 Uhr, Sportanlagen
TSV Kuppingen
Samstag:
16.00 Uhr, Sportanlagen
TSV Kuppingen
Petra Mikolaizak, Telefon 07032 938864
(pmiko@web.de)
Abteilung Tischtennis
TT-Training in der Gemeindehalle
Montags und Freitags
18.15 bis 20.00 Uhr Jugendtraining
20.00 bis 22.00 Uhr Aktiventraining
Leiter Spielbetrieb:
Werner Schäffer, 07032 34985
Jugendleiter: Felix Seitz, 0151 29116534
Abteilungsleiter:
Walter Hestler, 07032 34381
Keine gute Bilanz am Wochenende
Herren II – verlieren im Abstiegskampf
gegen den TSV Grafenau mit 3:9
Bereits der Start in die Begegnung verlief
aus Kuppinger Sicht denkbar schlecht.
Alle drei Doppel, bestehend aus Matthias Baumgärtner und Slavko Orsulic,
Dragoslav Rakic und Uwe Leitol sowie
Tobias Seckinger und Roland Strienz
gingen verloren. Das vordere Paarkreuz
mit Matthias Baumgärtner und Slavko
Orsulic spielte stark auf und gewann drei
von vier möglichen Einzeln. Im mittleren
Paarkreuz hatten Dragoslav Rakic und
Tobias Seckinger keine Chance gegen
ihre Gegner, ebenso wie im hinteren
Paarkreuz Uwe Leitol und Roland Strienz.
Herren III – 3:9 Niederlage gegen den
Tabellenführer aus Rutesheim
Durch die knappe Personaldecke in der
2.Mannschaft, trat unsere 3.Mannschaft
ersatzgeschwächt gegen den künftigen
Aufsteiger in die Kreisklasse A, die SKV
Rutesheim II an. Damit waren erstmals
zwei Jugendspieler gleichzeitig im Einsatz. Deshalb ging man um Schadensbegrenzung bemüht in die Partie. Aber
es ging besser los als gedacht. Im Eingangsdoppel gewannen Nina Wörner
und Uwe Rüdig gegen das eingespielte
Doppel Hammer / Schwarz in 5 hart umkämpften Sätzen. August Kolb und Jonas
Renz waren dagegen chancenlos. David
Firschau und Jan Neumann verloren
denkbar knapp in 5 Sätzen.
Weiter ging es mit den Einzeln. Die in
dieser Saison erstmals an Nr. 1 spielen-
de Nina Wörner, rang ihren Gegner in 5
Sätzen nieder zum zwischenzeitigen 2:2
Ausgleich. Leider konnten August Kolb,
Uwe Rüdig und Jonas Renz nicht daran
anknüpfen. Jonas´ Ergebnis gab aber
nicht das Spiel wieder. In einem sehr offensiven Spiel hatte der Gegner leider
das glücklichere Händchen. Schade. Dann
spielte David in seinem ersten Spiel für
die Herren. In einem klasse Spiel, geriet
er mit 1:2 in Rückstand, gewann jedoch
souverän die letzten beiden Sätze und
damit sein Spiel. Das machte einfach
Spaß zum Zuschauen. Weiter so. Danach
aber waren die Gäste überlegen, was sich
auch in der ganzen Saison widerspiegelte. Jan Neumann sowie Nina Wörner, August Kolb und Uwe Rüdig hatten nichts
mehr entgegen zu setzen. Was aber zu
sehen war, dass sich unsere Jugendarbeit
bezahlt macht. Jonas und David sind das
beste Beispiel dafür.
Jugend I – festigen 2. Tabellenplatz mit
einem Unentschieden
Am vergangenen Samstag trat unsere
erste Jugendmannschaft an heimischen
Platten gegen den VFL Herrenberg IV
an. Nachdem man in der Vorwoche gegen den Tabellenführer Schönaich eine
deutliche Niederlage einstecken musste,
galt es dieses Erlebnis schnellstmöglich
zu verarbeiten und sich wieder auf die
eigenen Stärken zu besinnen. Wie auch in
der Vorwoche konnte man in dieser Partie nicht in Bestbesetzung antreten. Den
fehlenden Marc Klar ersetzte abermals
Patrick Buschek an Position 4.
Dass mit dem VFL Herrenberg ein ebenbürtiger Gegner antrat, wurde schon
in den Anfangsdoppeln deutlich. Beide
Doppelpartien gingen über fünf Sätze,
ehe beide zur 2:0 Führung gewonnen
werden konnten. Besonders herausragend war dabei die Leistung des Doppels
Jonas Wagenknecht/ David Firschau, da
diese einen 0:2 Satzrückstand und 3:7
Rückstand im 3. Satz noch drehen konnten.
Im anschließenden ersten Einzeldurchgang konnten Jonas Renz sowie David
ihre beiden Spiele gewinnen, wohingegen Jonas Wagenknecht sowie Patrick
ihren Gegnern zum 4:2 Zwischenstand
gratulieren mussten. Im zweiten Einzeldurchgang kam es zu einer weiteren
Punkteteilung am vorderen Paarkreuz.
Jonas Wagenknecht bezwang seinen
Gegner, während Jonas Renz an der
Nebenplatte unterlag. Nachdem David
ebenfalls sein Spiel verlor, stand es 5:4
für unsere Jungs, ehe das letzte Spiel
des Mittags die Entscheidung über Sieg
oder Unentschieden bringen sollte. Sehr
knapp musste Patrick Buschek frühzeitig
einem 0:2 Satzrückstand hinterherlaufen. Danach drehte er jedoch das Spiel
und gewann Satz 3 und 4 souverän. Im
Alles entscheidenden 5. Satz lieferten
beide Spieler sich ein Duell auf Augenhöhe. Beide Spieler hatten dabei Matchbälle. Letztendlich unterlag Patrick seinem Gegner im 5. Satz mit 15:13 denkbar
knapp, was zugleich das 5:5 Unentschieden bedeutete. Mit diesem Unentschieden konnte dennoch der 2. Tabellenplatz
gefestigt werden.
Zum letzten Rückrundenspiel dieser Saison tritt man am kommenden Wochenende auswärts gegen den Tabellenvorletzten aus Magstadt an. Spielbeginn 15.30
Uhr.
Jugend II – chancenlos gegen den
Tabellenführer aus Aidlingen
Unsere zweite Jungenmannschaft startete ersatzgeschwächt ohne ihre Nr. 1
Patrik Buschek.
Gleich gingen beide Eingangsdoppel verloren: Nelio Babel und Moritz Ritter verloren glatt in 3 Sätzen, während Lucas
Moser und Eric Clauß denkbar knapp in
5 Sätzen unterlagen.
In den Einzeln begann Lucas Moser als
neue Nr. 1. Aber die Gegnerin erwies sich
als zu stark. Lucas verlor klar in 3 Sätzen.
Auch Nelio verlor klar in 3 Sätzen. Doch
Eric gewann sein Spiel mit 3:1 Sätzen.
Das war super. Dann trat unser jüngster
Spieler Moritz an. Doch sein 2 Kopf größere Gegner ließ im keine Chance. Auch
Lucas´ zweites Einzel ging in 3 Sätzen
verloren zum Endstand von 1:6. Dennoch
muss man dazu sagen, dass unsere Jugendspieler sich spielerisch gut entwickeln. Macht weiter so.
Ausblick:
Mittwoch 18. März, 18.30 Uhr Jugend:
SpVgg Renningen – TSV Kuppingen II
Samstag 21. März, 15.30 Uhr Jugend: SV
Magstadt – TSV Kuppingen II
18.00 Uhr VfL Herrenberg – TSV Kuppingen
Abteilung Turnen
Senioren beim „etwas anderen“ Bauchmuskeltraining.
Am Sonntag, 8. März machten sich 16
Turnsenioren auf den Weg nach Gündringen, um dort das Mundarttheater mit den
„Fleggaschwätzer“ zu besuchen. Pünktlich zum Halleneinlass um 14.00 Uhr trafen wir an der Gemeindehalle in Gündringen ein, nach Kaffee und Kuchen startete
der Dreiakter „Spezialitätensauna“. Die
Bauchmuskeln wurden überstrapaziert,
denn die Vorführung war sehr, sehr humorvoll. Wir waren uns alle einig, dass
dies ein gelungener Ausflug war. Ein Dankeschön an Maga Pau, die uns die Karten
für die Vorstellung besorgt hat, sowie an
alle Fahrer, die uns sicher nach Gündringen und wieder zurück gebracht haben.
Übungs- und Trainingszeiten
im Überblick
Jugendturnen
Montags Gemeindehalle
Kinderturnen 1 ab 3 Jahre
15.00 bis 16.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Kinderturnen 2 ab 5 Jahre
16.00 bis 17.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Vorschulturnen 5 bis 6 Jahre
17.00 bis 18.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Montags Sporthalle
Jungen/Mädchen 1. und 2. Klasse
17.00 bis 18.00 Uhr
Ramona Nüßle, 34870
Gerätturnen Mädchen ab 6 Jahre
17.00 bis 19.00 Uhr
Claudia Tischer, 34686
Mädchen/Jungen ab 3. Klasse
17.00 bis 19.00 Uhr
Ramona Nüssle, 34870
Mittwochs Gemeindehalle
Rope Skipping ab 6 Jahre
18.30 bis 19.45 Uhr
Gabi Heldmaier, 34920
Donnerstags Gemeindehalle
Eltern-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre
10.00 bis 11.00 Uhr
Sabine Langanki, 918430
Freitags Gemeindehalle
JumboKids-Sport 6 bis 11 Jahre
14.30 bis 15.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
JumboTeens-Sport 12 bis 16 Jahre
15.30 bis 16.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
Aktiv-Leichter werden ab 18 Jahre
16.30 bis 17.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
Freizeitsport (Gymwelt)
Senioren beim Mundarttheater
Jahreshauptversammlung
des TSV Kuppingen
Morgen, Freitag, 20. März, 20.00 Uhr,
Sportheim Kuppingen findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des
Gesamtvereins statt. Nähere Einzelheiten
dazu findet Ihr weiter vorne.
Ehrungen an der letzten Jahreshauptversammlung
Übungsstunden in der Gemeindehalle
fallen aus
Wegen der am Montag, 23. März statt
findenden Blutspendenaktion in der Gemeindehalle Kuppingen fallen alle Sportstunden der 3 Montags-Gruppen aus.
Montags Sporthalle
Männer – Ball-Spiele und Gymnastik
20.30 bis 22.00 Uhr
Edmund Falk, 31614
Männer – Rückengymnastik
20.30 bis 21.30 Uhr
Herbert Stöcker, 33739
Dienstags Gemeindehalle
Fit in den Morgen
9.15 bis 10.15 Uhr
Irmgard Bauer, 34834
Mittwochs Sporthalle
Frauen 1 – Gymnastik mit Musik
20.30 bis 22.00 Uhr
Ingeborg Drews, 32235
Mittwochs Gemeindehalle
Frauen 2 – Bauch Beine Po Gymnastik
19.45 bis 21.00 Uhr
Daniela Kraiß, 7971719
Rope Skipping
18.15 bis 19.45 Uhr
Gabi Heldmaier, 34920
Donnerstags Gemeindehalle
Senioren
9.00 bis 10.00 Uhr
Alexandra Gudath, 795474
Power-Fit
20.00 bis 21.00 Uhr
Alexandra Gudath, 795474
Die Teilnahme an allen Angeboten ist jederzeit unverbindlich möglich.
Weitere Informationen findet ihr auch unter www.tsvkuppingen.de/0/turnen.htm
sonstiges
Flohmarkt für Kindersachen
in Kuppingen
Interessierte Verkäufer können sich am
Freitag, 20. März ab 15.00 Uhr per E-Mail
kiga-kuppingen@gmx.de anmelden.
Bei Zusage erhalten sie eine Verkaufsnummer.
46 OBeRJeSINGeN
Volkshochschule
Vom Bezirksamt
www.oberjesingen700.de
Bezirksamt
Oberjesingen
Kocherstraße 20
Telefon 910547, Fax 910554
E-Mail: oberjesingen@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag
16.00 bis 18.30 Uhr
Donnerstag, Freitag
9.00 bis 12.00 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
nach Vereinbarung
Markungsputzete
in Oberjesingen
Markungsputzete in Oberjesingen
Wieder ein Erfolg dank fleißiger Helfer!
8 Erwachsene und 6 Kinder (Kuno Widmayer mit seinem Traktor) beteiligten
sich am vergangenen Samstag an der
Markungsputzete in Oberjesingen. Ungefähr 20 Säcke Müll waren von Nöten,
um den achtlos weggeworfenen Müll an
den Straßen- und Wegrändern und den
öffentlichen Flächen einzusammeln.
Als kleines Dankeschön gab es ein Vesper
und Getränke.
Herzlichen Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer für ihr tatkräftiges Engagement! Sie haben dazu beigetragen,
das Ortsbild Oberjesingens, auch im Hinblick auf das Jubiläumsjahr, zu verschönern! Jetzt kann der Frühling kommen.
Nicht nur ein ästhetisches Problem ist
der wilde Müll, der sich im Lauf der Zeit
an Wegen und Plätzen, in Feld, Wald und
Flur immer wieder ansammelt. Illegale
Müllentsorgung belastet die Allgemeinheit und die Umwelt. Enthalten die in
der Natur zurückgelassenen Abfälle
Schadstoffe, so kann dies auch zu einer
Gefährdung von Boden, Grundwasser
und Gewässer führen. Müll – ob unachtsam weggeworfen oder gezielt illegal
entsorgt – beeinträchtigt das Orts- und
Landschaftsbild und dort, wo wilder Müll
liegt, kommt schnell weiterer hinzu.
Deshalb der Aufruf an alle! Müll gehört
in die Tonne!
Johannes Roller
Ortsvorsteher
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 30. März, statt.
Helferfest
Liebe Helfer und Helferinnen, liebe Unterstützer aus unserem Jubiläumsjahr,
vor einem Jahr um diese Zeit waren wir
sehr gespannt, ob wir zusammen die Jubiläumsveranstaltungen würden stemmen können.
Ja, wir haben sie gestemmt – und wie
toll! Dank Ihnen und Ihren helfenden Händen sowie den von Ihnen zur Verfügung
gestellten Flächen und Plätzen.
Diesen großen Erfolg wollen wir nun
miteinander feiern. Im Namen der OGO
Ortsgemeinschaft Oberjesingen darf ich
Sie alle einladen zum Helferfest am
Samstag, 18. April ab 17.30 Uhr in und
vor der Wasenäckerhalle
Also – ziehen Sie sich Ihr OGO-Helfershirt
an und feiern Sie mit! Diesmal sind Sie
Gast und wir freuen uns, Sie mit Leckereien vom Metzger Seitz, der Pizzeria La
Colomba und Roxi‘s Taverne verwöhnen
zu dürfen.
Natürlich halten wir auch ein großes Angebot an Getränken bereit!
Beim Eintritt erhalten Sie eine Wertmarke und wenn Sie diese verbraucht haben,
können Sie weitere Speisen und Getränke
zu moderaten Preisen erhalten.
Auch an die musikalische Umrahmung
haben wir gedacht: die Band FASS wird
für Sie spielen – und eine Tanzfläche wird
es auch geben!
Bitte helfen Sie uns bei der Vorbereitung
und informieren Sie den Verein, für den
Sie im Jubiläumsjahr geholfen haben,
über Ihre Teilnahme am Helferfest. Dies
ermöglicht uns eine gute Planung.
Wir freuen uns sehr, am 18.04. mit Ihnen
gemeinsam schöne Momente des letzten
Jahres noch einmal zu erleben!
Mit freundlichen Grüßen,
Rainer Scheu
für die Ortsgemeinschaft Oberjesingen
(OGO) e.V.
Wir gratulieren
Herrn Mustafa Günes,
Hägisstraße 36,
zum 78. Geburtstag am 20. März
Herrn Helmut Sendner,
Elbenstraße 18,
zum 82. Geburtstag am 24. März
Herrn Sighart Ulmer,
Rheinstraße 47,
zum 72. Geburtstag am 24. März
Herrn Ulrich Kuder,
Haldenstraße 17,
zum 77. Geburtstag am 25. März
Frau Siglinde Schweitzer,
Rheinstraße 16,
zum 78. Geburtstag am 26. März
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 23. März, statt.
Abfuhr der Altpapiertonne
Am Samstag, 21. März, findet die nächste Abfuhr der blauen Tonnen statt.
Es sammelt der Handballsportverein
Oberjesingen-Kuppingen.
Bitte die blauen Tonnen bis spätestens
6.00 Uhr am Abfuhrtag am Straßenrand
bereitstellen.
Weitere Infos zur Altpapiertonne: Mülltelefon: 07031 663-1550. Internet: www.
landkreis-boeblingen.de, Rubrik Abfallwirtschaft, Stichwort Altpapiertonne.
Nächster Abfuhrtermin blaue Tonne:
Dienstag, 28. April. Es sammelt der Landkreis Böblingen -Abfallwirtschaft-.
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
EhEjubilarE
Diamantene Hochzeit
Wir gratulieren dem Ehepaar Mustafa
Günes und Sükriye Günes geb. Yilmaz,
Hägisstraße 36, zur Diamantenen Hochzeit am 20. März.
Bilder für die AmtsblattArtikel in „Solseit“
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
VHS Herrenberg
Außenstelle Oberjesingen
Leitung: Birgit Örter
Schwärzlingstr. 12
71083 Herrenberg – Oberjesingen
Telefon 07032 34057
e-mail: birgit.oerter@btrained.de
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Adresse der
Außenstellenleitung. Sie erhalten keine
schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs ausgebucht
ist oder nicht zustande kommt.
Ab nach Italien – viva la pasta!
In diesem Kurs erlernen Sie nach traditionellen kalabrischen Rezepten die Herstellung von Tagliatelle und Lasagne. Außerdem
kreieren wir entsprechende Soßen, um anschließend in geselliger Runde zu kosten.
Bitte (wenn vorhanden) großes Holzbrett,
Nudelholz und Schürze mitbringen
HO 02 – nur noch wenige Plätze frei
Rosetta Ritacco Pisano
Donnerstag, 23. April, 18.30 bis 21.30 Uhr
Gemeindezentrum Oberjesingen/Küche
13,00 Euro und 5,00 Euro für Lebensmittel
Pause vom Alltagsstress – Zeit für mich
Gemeinsam wollen wir in angenehmer
Atmosphäre mit verschiedenen Übungen, Gesprächen, einem einstündigen „
Sinne“- Spaziergang und einer abschließenden Fantasiereise unsere Energiespeicher für die kommende Zeit auftanken.
Bitte Vesper und Getränk, Matte oder
Decke sowie bequeme und wetterangepasste Kleidung und Schuhe mitbringen.
HO 03
Silvia Zwirner
Samstag, 2. Mai, 10.00 bis 16.00 Uhr
Gemeindezentrum Oberjesingen/
Gymnastikraum
30,00 Euro
eBook Publishing
Sie haben ein Buch geschrieben und
möchten es publizieren? Aufgrund der
geänderten Lesegewohnheiten bietet es
sich an, dieses als eBook auf den Markt
zu bringen. Das ist gar nicht so kompliziert. Der Workshop informiert und gibt
Tipps zur Umsetzung.
Bitte bringen Sie Ihr Manuskript in digitaler Form mit, gerne auch auf Ihrem
Laptop.
HO 05
Daniel Faust (freiberufl. Journalist)
Samstag, 25. April, 9.30 bis 12.30 Uhr
Gemeindezentrum Oberjesingen
23,00 Euro
Konflikte souverän lösen
Dort, wo wir es mit Menschen zu tun haben, „menschelt“ es und es treffen oft
unterschiedliche Meinungen, Einstellungen, Interessen, Wünsche, aber auch
verschiedene Kompetenzen, Lebens- und
Arbeitsstile sowie Erfahrungen aufeinander. Gerade im Berufsleben ist es häufig
noch schwieriger anzusprechen, was uns
belastet, hemmt oder auch massiv stört.
Es aber nicht auszusprechen, kann dazu
führen, dass der Konflikt sich ausweitet
und zusätzlichen äußeren Schaden anrichtet – oder uns innerlich zusammen
brechen lässt.
In 5 Terminen lernen Sie Wissenswertes
über Konflikte und üben Sie, Konflikte
souverän anzusprechen. Gerne können
Sie eigene Beispiele von Konflikten einbringen und sich auf Ihre individuelle
Konfliktlösung professionell vorbereiten.
HO 18
Sybille Saile, Wirtschaftsmediatorin (IHK)
Dienstags, 19.30 bis 21.30 Uhr am 14., 21.,
28. April, 5. und 19. Mai
Gemeindezentrum Oberjesingen
69,00 Euro
Energy-Fitness
Ein ganzheitliches Powerprogramm
das Spaß macht und die Ausdauer und
Koordination trainiert
Die abwechslungsreiche Muskelkräftigung mit verschiedenen Kleingeräten,
z.B. Hantel, Theraband, Redondoball,
XCO Trainer und Step, verbessert Kraft
und Beweglichkeit. Die Dehn- und Entspannungsphasen sorgen für schnelle
Regeneration und Zufriedenheit nach
dem geleisteten Workout.
Bitte Isomatte, Handtuch und Getränk
mitbringen!
HO 08
Heike Eppler-Renz
mittwochs, ab 15. April, 8.00 bis 9.00
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
42,00 Euro, 12 Termine
HO 09
Heike Eppler-Renz
mittwochs, ab 15. April, 9.00 bis 10.00
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
42,00 Euro, 12 Termine
Rückenfit
Durch Bewegungsmangel und einseitige
Belastungen haben viele Menschen
Rücken schmerzen. Tun Sie etwas dagegen! Durch ausgleichende und kräftigende Übungen wird in diesem Kurs die
gesamte Muskulatur, insbesondere die
des Rückens, gestärkt und somit Rückenschmerzen vorgebeugt.
Bitte Handtuch mitbringen
HO 10
Elke Micul
montags, seit 2. März, 18.30 bis 19.30
Wasenäckerhalle Oberjesingen/Foyer
60,00 Euro, 16 Termine
HO 11
Elke Micul
montags, seit 2. März, 19.30 bis 20.30
Wasenäckerhalle Oberjesingen
60,00 Euro, 16 Termine
Hatha-Yoga
Ziel des Hatha-Yoga ist es, Körper, Geist und
Gemüt durch Disziplin beherrschen zu lernen, um Harmonie und Ausgeglichenheit zu
erreichen. In Verbindung mit richtigem Atmen und bewusster Entspannung wird der
Körper systematisch trainiert. Hatha-Yoga
kann von jedem geübt werden.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Antirutschsocken und Isomatte
HO 12
Victoria Arnau
montags, seit 23. Februar, 19.00 bis 20.00
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
66,50 Euro, 16 Termine
Gymnastik für den Beckenboden
In diesem Kurs erlernen Sie Übungen,
um den Beckenboden wahrzunehmen
und daraufhin gezielt trainieren zu können. Ein regelmäßiges Training stärkt
und strafft die Beckenbodenmuskulatur,
entlastet die Wirbelsäule, erhält und verbessert die Kontinenz und steigert die sexuelle Lust. Dieses Training ist außerdem
sehr geeignet für die Rückbildung nach
einer Geburt.
Bitte bringen Sie ein Handtuch und sofern
vorhanden eine Gymnastikmatte mit.
HO 19
Heike Eppler-Renz
Montags, 10.00 bis 10.45 Uhr, am 13.April.,
27. und 11. Mai
Gemeindezentrum Oberjesingen, Gymnastikraum
12,00 Euro, 3 Termine
XCO ® Walking
(in Kooperation mit dem SVO)
Das reine Lauf- bzw. Walking Training
wird durch das Training mit dem Sportgerät „XCO–Trainer“ noch intensiviert.
Der „XCO–Trainer“ wird in den Händen
gehalten und somit in den Bewegungsablauf integriert. Daraus resultiert ein
schonendes Ganzkörpertraining für jeden
Läufer und Walker.
OBeRJeSINGeN 47
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Der XCO Effekt: Das patentierte Geheimnis befindet sich im Inneren der
„XCO–Trainer“! Im Gegensatz zu „toten
Hanteln“ dient dort ein spezielles Granulat als Schwungmasse. Durch dynamische
Hin- und Her-Bewegung der „XCO–Trainer“ wird diese Schwungmasse von der
einen zur anderen Seite geschleudert.
Mit dem XCO Training verbessern Sie Ihre
Koordination und Ausdauer, trainieren
Arme, Schultern, Bauch und Rücken und
straffen den ganzen Körper. Der Kurs ist
gedacht für Anfänger, Wiedereinsteiger,
für Frauen und Männer jeden Alters
HO 20
Karin Schmid
mittwochs, ab 15. April, 18.30 bis 19.30
Uhr (auch in den Pfingstferien)
Wasenäckerhalle Oberjesingen
64,00 Euro / 16 Termine
Gitarrenkurs
Lieder singen, Gitarre spielen, gemeinsam musizieren: wenn Sie Lust haben,
Gitarre zu lernen oder Ihre schlummernden Fähigkeiten wieder aufzufrischen,
melden Sie sich zum Gitarrenkurs an.
Bitte ein Instrument mitbringen.
Für Erwachsene:
HO 16
Andrea Nuoffer
mittwochs, seit 25. Februar,
17.15 bis 18.00 Uhr
Gemeindezentrum Oberjesingen
96,00 Euro (bei 3 Teiln.), 72,00 Euro
(ab 4 Teiln.), + ca. 4,00 Euro Material
12 Termine
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Oberjesingen
Evangelisches Pfarramt
Im Pfarrgässle 4, 71083 Oberjesingen
www.gemeinde.oberjesingen.elk-wue.de
Während unsere Pfarrstelle in Oberjesingen vakant ist, sind die Vertretungen wir
folgt geregelt:
Ansprechbar bei Sterbefällen und allgemeine Seelsorge:
Pfarrer Hans-Ulrich Lebherz, Deckenpfronn, Telefon 07056 1289
Allgemeine Anliegen:
Pfarrbüro Dienstag und Freitagvormittag,
9.00 bis 12.00 Uhr
Birgit Reimann, Telefon 31407, birgit.reimann@elkw.de oder 1. Vorsitzende des
Kirchengemeinderats Martina Läpple,
Telefon 0176 24910701, Martina.Laepple@
ev-kirche-oberjesingen.de
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein
Leben zu einer Erlösung für viele.
Matthäus 20, 28
Donnerstag, 19. März
14.00 Seniorennachmittag (Gem.
haus) mit Frau Marcia Palma
(DiMOE) aus Chile mit einem
Impulsvortrag zu „Begegnung
mit der Fremde – Was hilft uns,
einander zu verstehen?“
17.00 Kinderchor im Gemeindehaus.
Für Kinder ab der 3. Klasse.
Kontakt: Sabrina Bürkler (Telefon
07547 6999983)
19.30 Hauskreis bei Fam. Grandel
(Kontakt-Telefon: 32255 )
Freitag, 20. März
19.00 Jugendkreis Connect im Gemeindehaus. Zu Besuch kommt
Pfarrer Roger Wegurih (DiMOE)
und Eindrücken aus Ghana „ No
mobil – no life! Das Handy in
Ghana“. Markus Sattler, Steffen
Roth, Annika Friedel, Michi Reimann (Infos Telefon 82643)
Sonntag, 22. März, Judika
10.00 Gottesdienst mit Feier der Goldenen Konfirmation (Pfr. Dutt
i.R., Markus 10, 35–45). Es singt
der Kirchenchor. Opfer: Kirchenrenovierung
ab 11.30 7. Gemeindeessen im Evang. Gemeindehaus –siehe unten! HERZLICHE EINLADUNG!
Montag, 23. März
19.00 öffentliche Kirchengemeinderatsitzung im Gemeindehaus
Dienstag, 24. März
10.00 Miniclub (0 bis 3 Jahre) im
Gemeindehaus.– Thema: Entwicklung kreativer Idee – wir
basteln Osterschmuck aus
Tonpapier. Kontakt: Christina
Rilka und Nicole Gengenbach
Telefon 7840782
16.00- Die Jungschar. Alle Kinder von
18.00 5 Jahren bis zu den ehemaligen
Konfi-3 Kindern sind dazu eingeladen, gemeinsam Geschichten und neue Lieder über Gott
zu hören, Spiele zu spielen, vor
allen Dingen viel Freude miteinander zu erleben. Wir freuen
uns immer auf Euer Kommen!
Bis dann grüßen Euch: Rosy Faier (Telefon 33203), D. + St. Seitz
(Telefon 31300)
19.00 JungbläserInnen im Gemeindehaus
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Mittwoch, 25. März
16.30 Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
20.00 Kirchenchorprobe im Gemeindehaus
Donnerstag, 26. März
14.30 Frauenkreis im Gemeindehaus
(!).“ Die Bibel – mehr als nur ein
Wort“ – Angela Körner-Armbruster macht mit uns ein Bibelspiel
17.00 Kinderchor im Gemeindehaus.
Für Kinder ab der 3. Klasse.
Kontakt: Sabrina Bürkler (Telefon
07547 6999983)
20.15 Hauskreis bei Fam. Pfander
(Telefon 31582) oder Fam. Birnbaum (Telefon 34050)
Freitag, 27. März
19.00 Jugendkreis Connect im Gemeindehaus. Filmabend. Wir
freuen uns auf DICH! – Markus
Sattler, Steffen Roth, Annika
Friedel, Michi Reimann (Infos
unter Telefon 82643)
Sonntag, 29. März, Palmsonntag
10.00 Gottesdienst in der Bricciuskirche (Prädikantin Schäfer, Johannes 12, 12–19). Opfer: Studienhilfe
Siebtes Essen für unsere BricciusKirche am Sonntag, 22. März
Auch in diesem Jahr findet
wieder das Gemeindeessen statt und zwar am
Sonntag, 22. März im
evang. Gemeindehaus. Es
ist das siebte Essen für unsere Kirche. Wir laden hierzu sehr herzlich ein.
Beginn: 11.30 Uhr
Auf unserer Speisekarte finden Sie u. a.
– Schnitzel
– Fleischtaschen
– Bratwürste
jeweils mit Salatteller
– sowie einen Kinderteller.
Auch Kaffee und Kuchen können Sie an
diesem Tag bei uns genießen.
Ab 14.00 Uhr wird uns Daniel Barth Bilder von der Verabschiedung unseres
Thomas Cornelius zeigen.
Wenn es Ihnen nicht möglich ist, gemeinsam mit uns zu essen, dann können Sie
das Essen auch abholen (lassen).
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und die
gemeinsamen Stunden mit Ihnen.
Ihre Kirchengemeinde Oberjesingen und
das Briccius-Förder-Team
Eine Bitte haben wir an Sie:
Kuchenspenden für unser Kuchenbuffet
sind uns sehr willkommen. Über einen
Anruf von Ihnen, mit dem Sie Ihre Kuchenspende mitteilen möchten, würden
sich sehr freuen:
Andrea Haarer Telefon 34221, Maria
Dengler, Telefon 33185 und Pfarramt Birgit Reimann, Telefon 31407
Gemeindeabend am Dienstag, 31. März,
19.30 Uhr Gemeindehaus
Besuch aus Irbid/Jordanien
Vom Samstag, 28. Märzbis Mi.01.04. werden wir Besuch von Pfarrer Samir Esaid,
zwei Lehrerinnen sowie 9 Schülern der
Arab Episcopal School in Irbid/Jordanien
bekommen. Schon jetzt herzlichen Dank
an alle Gastfamilien! Die Gruppe wird in
diesen Tagen u.a. zur Experimenta, ins
Mercedes-Museum, nach Reutlingen, die
Wilhelma und zum Bummeln auf der Königstrasse unterwegs sein.
Der Höhepunkt wird Montag, der 30.
März sein. An diesem Tag erleben unsere
Konfis gemeinsam mit den jordanischen
Schülern sowie Jugendlichen aus den
Gastfamilien einen Aktionstag im Waldseilgarten Herrenberg und dem Haus des
Waldes in Stuttgart. Am Dienstag, 31.
März, 19.30 Uhr sind dann alle Interessierten zu einem von der Reisegruppe
gestalteten Gemeindeabend ins Gemeindehaus eingeladen. Die Schüler haben
arabische Tänze und eine Präsentationen
über ihre Schule bzw. ihr Land vorbereitet.
In der Pause gibt es die Möglichkeit bei
einem Imbiss ins Gespräch zu kommen.
Vorschau Ostergottesdienste
Donnerstag, 2. April, Gründonnerstag
18.00 Uhr Gottesdienst in der Bricciuskirche mit Feier des Heiligen Abendmahl (Pfarrerin Hartmann-Gaiser, Johannes 13, 1–35). Opfer: Kirchenrenovierung
Freitag, 3. April, Karfreitag
10.00 Uhr Gottesdienst in der Bricciuskirche mit Feier des Heiligen Abendmahl (Prädikant Kussmaul, Johannes 19,
16–30). Opfer: Hoffnung für Osteuropa
innerhalb der Landeskirche
Sonntag, 5. April, Ostersonntag
6.00 Uhr, Feier der Osternacht in der
Aussegnungshalle auf dem Friedhof
(Doris Dengler). Es spielt der Flötenkreis.
Opfer: Posaunenchor
Im Anschluss daran Osterfrühstück im
Gemeindehaus – siehe unten.
10.00 Uhr, Gottesdienst in der Bricciuskirche mit Taufe von Laura Sophie
Nüßle (Pfarrerin Hartmann-Gaiser, Markus 16, 1–8). Es spielt der Posaunenchor.
Opfer: Posaunenchor
Montag, 6. April, Ostermontag
18.00 Uhr, Abendgottesdienst in der
Bricciuskirche (Präd. Lauk, Lukas 24,
13–35). Opfer: Ladiespoint
Osternacht auf dem Friedhof
und Osterfrühstück
Auch in diesem Jahr werden wir die Osternacht miteinander auf dem Friedhof mit einem besonderen Gottesdienst
feiern. Um 6.00 Uhr beginnen wir im
Dunkel der Nacht und warten miteinander auf den Aufgang der Sonne am Tag
der Auferstehung Jesu. Der Gottesdienst
wird von Doris Dengler geleitet und von
den diesjährigen KonfirmandInnen mitgestaltet. Musikalisch werden wir vom
Flötenkreis begleitet.
Im Anschluss laden wir Sie wie jedes
Jahr ein, mit einem Osterfrühstück im
Gemeindehaus den Festtag in fröhlicher
Runde zu beginnen. Nach der Seele soll
auch der Leib zu seinem Recht kommen –
wärmende Getränke und etwas Leckeres
um den Magen angenehm zu füllen stehen bereit! Herzliche Einladung!
vereine und parteien
Einladung
zur Jahreshauptversammlung
Unsere Jahreshauptversammlung findet
am 28. März 2015 im Feuerwehrhaus in
Kuppingen um 20°° Uhr statt. Dazu laden
wir alle aktive, und passive Mitglieder sowie die Mitbürger recht herzlich ein.
Tagesordnung:
– Begrüßung
– Tätigkeitsberichte von Bereitschaftsleitung, HVO, Kassier, Schülersanitätsdienst, Jugendrotkreuz und Senioren
– Entlastungen
– Grußworte
– Wahlen (Ortsvereinsvorstand, Delegierte)
– Ehrungen
– Verschiedenes
Der Vorstand
Blutspende-Termin in Kuppingen
Der nächste Blutspende-Termin in Kuppingen (Gemeindehalle) findet am Montag, 23. März von 15.30 bis 19.30 Uhr
stattt.
Kurse für alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmassnahmen
Sonntag, 19. April, 9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Kurs
Samstag, 21. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 22. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: info@drk-kv-boeblingen.de
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: info@drk-kv-boeblingen.de
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Die Gruppenstunden finden zur Zeit in Herrenberg im DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis
19.15 Uhr Gruppe1 und
19.30 bis 21.00 Uhr Gruppe 2
Die Gruppe 1 besteht aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Die Gruppe 2 besteht aus Jugendlichen
ab 14 Jahren.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller, E-Mail:
elke_94@web.de
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter www.jrk-kuppingen.de.
48 OBeRJeSINGeN
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Oberjesingen
Gemeinsames Fußball schauen
Zwar hätte das Abschneiden der Feuerwehrabteilung beim 9-Meter Turnier des
SVO mit Sicherheit besser ausfallen können, doch das heißt ja nicht das kein Interesse am Fußball bei der Abteilungswehr
vorhanden ist. Ganz im Gegenteil, halt
vielleicht lieber nur als treuer Zuschauer!
Und somit trafen sich am vergangenen
Mittwoch zum Championleague Spiel des
FC Bayern gut ein Dutzend Fußball-Interessierter Feuerwehmänner und Frauen
im Gerätehaus um in geselliger Runde
das Spiel der Deutschen Mannschaft zu
verfolgen. Unterstützt durch das gute
Endergebnis war die Stimmung an diesem Abend natürlich sehr gut und war
damit sicherlich ein tolles Ereignis zur
Förderung unserer Kameradschaft.
Aufgrund der zahlreichen Teilnahme wird
dies sicherlich auch nicht das letzte Spiel
gewesen sein, welches wir in gemeinsam
zusammen anschauen...vorausgesetzt natürlich unsere deutschen Mannschaften
lassen noch ein paar Siege folgen!
Jugendfeuerwehr ein brandheißes
Hobby!
Hallo Oberjesinger Kid´s,
Ihr seid mindestens 10 Jahre alt und wolltet schon immer ein echter Feuerwehrmann/Frau sein?
Die Jugendfeuerwehr der Gesamtwehr
Herrenberg bietet euch die Möglichkeit
dazu! Spiel Spaß und Spannung sind
euch bei den Abenden der Jugendfeuerwehr garantiert. Und das Beste daran:
Es entstehen außer bei Zeltlagern oder
Ausflügen keinerlei Unkosten für euch!
Die nächsten Termine sind: Montag, 30.
März 18.00 Uhr Stationen-Rally technische Hilfeleistung, Montag, 13. April 18.00
Uhr Knoten und Stiche, Montag, 27. April
18.00 Uhr Löschangriff
Da schon einige Jugendliche aus Oberjesingen bei der Jugendfeuerwehr aktiv
sind, kann bei Interesse ein Fahrdienst
ab dem Gerätehaus Oberjesingen (Wasenweg 4) eingerichtet werden.
Nähere Infos gibt es bei: Abteilungskommandant Markus Reich Telefon 508687,
dem Stv. Abteilungskommandant Holger
Nüßle Telefon 0173 6628249 oder im Internet: www.feuerwehr.herrenberg.de/
jugendfeuerwehr
Wir freuen uns auf euch, denn
die Kids von heute sind die Feuerwehrmänner/Frauen von Morgen!
gespanntes Fußballschauen
Rückblick Gruppenführerübung
Nachdem im Vergangenen Jahr die
Übungen der Gruppen und Zugführer
aufgrund des Umbaus leider etwas zu
kurz kamen war es schon längst überfällig diese nachzuholen.
So fand am vergangenen Mittwoch die
erste Gruppenführerübung 2015 statt.
Komplett vollzählig versammelten sich
die Gruppen und Zugführer der Oberjesinger Abteilung im Gerätehaus. Mit
selbst gebastelten Einsatzszenarien
von Oberjesinger Gebäuden und Gegebenheiten bekam jeder Gruppenführer
sein eigenes Szenario vorgehalten und
konnte dieses anhand der von Hartmut
Wanner schon vor längerer Zeit hergestellten Beladungs- und Fahrzeugmagneten abarbeiten. Immer wieder neue
Herausforderungen kamen bei den verschiedenen Szenarien zum Vorschein und
forderten somit die Übungsteilnehmer
immer wieder aufs neue heraus. Bei der
kleinen Besprechungsrunde zum Schluss
wurden dann neue Punkte zur Verbesserung der Einsatztaktik festgestellt und
erläutert. Somit stellte sich die Übung
wieder einmal als wichtiger Bestandteil
des Übungsdienstes dar, denn durch
solche Planspiele kann die Leitung der
Einsätze noch effektiver und sicherer
gemacht werden.
Planspiel bei der Übung
Justin findet Feuerwehr cool!
Monatsübung März
Der zweite Termin für die Monatsübung
im März findet am Sonntag, 29. März
um 9.00 Uhr im Gerätehaus im Wasenweg statt.
Wir werden uns am diesem Termin in einem Theorieblock mit dem Thema Löschangriff beschäftigen.
Solltet ihr bei diesem Termin keine Zeit
haben, so meldet euch bitte bei euren
Gruppenführern ab.
Ansonsten wird um vollzähliges Erscheinen gebeten.
Bücher- und Medienflohmarkt
... und während unsere Kinder
die Zeit im Kino verbringen, laden wir Sie ganz herzlich zu
unserem Bücher- und Medienflohmarkt ein.
Vom Kinderbuch, über Sach- und Sprachbücher, Krimis, Romane – ob modern
oder historisch – es ist
Sicherlich für jeden Geschmack etwas
dabei!
... und es gibt sie wieder, unsere Aktion
„1kg Bücher zu 2,00 Euro“
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Eine super Gelegenheit, günstig an „neues Material“ heranzukommen ~ aber
auch um andere Eltern zu treffen, zu reden oder einfach einen Kaffee oder Tee
zu trinken und ein Stückchen Kuchen
zu essen.
Der Erlös dieser Aktion geht an den
Förderverein und damit zugunsten aller Kinder der Grundschule.
letztes Frühjahrs-KINO!!
Kinonachmittag mit Bücherund Medienflohmarkt
Ort: Musiksaal der Grundschule
Oberjesingen
Datum: 20. März
Unkostenbeitrag: 2 Euro
Film 1: Beginn 15.00 Uhr
Das Leben ist ein einziges Abenteuer
für Bolt. Der Superhund kämpft unermüdlich für das Gute, jagt wahnsinnige
Schurken,stellt sich todesmutig jeder Gefahr und rettet am laufenden Band seine
Besitzerin Penny. Jedenfalls solange die
Kameras surren: Bolt ist der Star einer
TV-Serie, und selbstverständlich hat er
nur im Fernsehen übernatürliche Kräfte. Dumm ist nur, dass Bolt keine andere
Welt als die des TV-Studios kennt – und
fest daran glaubt, dass er tatsächlich Superkräfte hat.
Dieser Irrglauben wird ihm zum Verhängnis, als er die Entführung seines
Frauchens in der Serie für bare Münze
nimmt und aus seinem Studio ausbricht.
Zusammen mit der missgelaunten Straßenkatze Mittens und seinem größten
Fan, dem Hamster Dino, bricht er auf zu
einer abenteuerlichen Reise quer durch
die USA...
Zeichentrickfilm FSK: ab 6 Jahre Dauer:
93 Minuten Ende: ca. 16.35 Uhr
Film 2: Beginn 16.45 Uhr
Die Wikinger auf der Insel Berk haben
sich mit den Drachen angefreundet.
Während seine Freunde sich in ihrem
neuen Lieblingssport, dem Drachenrennen, messen, entdeckt Häuptlingssohn
Hicks bei einem Erkundungsflug mit seinem Drachen und getreuen Gefährten
Ohnezahn eine Eishöhle, in der hunderte
bislang unbekannte und wilde Drachenarten und ein mysteriöser Drachenreiter zuhause sind. Hicks‘ Mut und seine
Freundschaft zu Ohnezahn werden bald
auf eine Probe gestellt...
Zeichentrickfilm FSK: ab 6 Jahre Dauer:
99 Minuten Ende: ca. 18.25 Uhr
Der Förderverein bietet Getränke und
Knabbereien an!
Viel Spaß mit dem neuen Halbjahresprogramm!
Anmelden könnt Ihr Euch wie immer auf
unserer Homepage www.fdgs-oberjesingen.de. Dort findet Ihr auch Berichte der
letzten Veranstaltungen.
Noch in eigener Sache:
Wir möchten Euch einladen im Förderverein aktiv mitzuarbeiten. In den nächsten Jahren werden Vorstandsmitglieder
ausscheiden. Wie die Schüler so verlassen auch die Eltern nach einer Weile die
Schule. Deswegen: Wer Interesse hat,
darf sich gerne bei uns melden. Der Arbeitsaufwand ist überschaubar und die
investierte Zeit lohnt sich! Euer Förderverein Ingrid Hesmer, Silke Meixner, Jutta
Nüßle, Petra Nüßle, Birgit Reimann, Claudia Busse, Ines Wolfer, Ulrike Tolkmitt
Basteln für den Muttertag
Was wir basteln, wird natürlich noch
nicht verraten. Es soll ja eine Überraschung werden. Aber es wird schön...
Termin: Mittwoch, 6. Mai, 15.00 bis
16.30 Uhr, Ort: Werkraum der Grundschule
Leitung: Birgit Reimann + Petra Nüßle
Gebühr: 7 Euro (Materialkosten)
Am Bienenstand – Das Leben der fleißigen Biene zum Greifen nahe miterleben
Termin: 13. Juni, 14.00 – ca. 16.00 Uhr
Treffpunkt: 14.00 Uhr beim Bienenhotel
im Viehweg (Verlängerung der Mainstraße).
Leitung: Matthias Baumann
Gebühr: kostenlos
Anmeldung: bis 8. Juni
Von dort gehen wir gemeinsam zum Bienenstand der Familie Baumann im Gewann „Vogelloch“. Dort erwartet euch
eine leicht verständliche 1,5 stündige
interessante Führung rund um das Leben der Honigbiene. Wie ist der Aufbau
eines Bienenvolkes? Wie der Ablauf
eines Bienenjahres innerhalb der Jahreszeiten? Wie sehen imkerliche Gerätschaften aus und was für einen Nutzen
hat die Honigbiene für uns... Diesen und
noch vielen anderen Fragen wollen wir
mit Schautafeln und auch ganz hautnah
nachgehen. Wir machen ein Bienenvolk
auf, schauen uns die Waben mit Brut,
Honig und anderen Vorräten an und mit
etwas (viel) Glück entdecken wir sogar
die Königin
Einige Mutige von Euch dürfen sogar
eine mit Bienen vollbesetzte Wabe selbst
in die Hand nehmen und hochhalten.
Achtung! Bei schlechtem Wetter müssen
wir den Termin leider verschieben.
Gesangverein >Frohsinn<
Oberjesingen 1878 e.V.
Osterferien
Am Montag, 23. März um 20.00 Uhr
treffen wir uns zur Chorprobe im Gemeindehaus.
Osterferien sind vom 30.03. – 10.04
2015 und am Montag, den 13.04 2015
findet unsere nächste Chorprobe um
19.30 Uhr statt.
Infos unter 07032 31839 bei Arnheide
Pfisterer
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Allgemeines
Informationen und Spielberichte im
Amtsblatt unter „Kuppingen: Handball-Sportverein Oberjesingen/Kuppingen“ und auf unserer HSV-Homepage:
www.hsv-handball.de
Informationen zur SG H2Ku im allgemeinen Informationsteil des Amtsblattes
und unter www.sgh2ku.de
LandFrauenverein Oberjesingen
Im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerkes des
LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V.
Girlanden für den Osterbrunnen
Auch in diesem Jahr wollen wir den
Brunnen mit Osterdekoration schmücken. Zum Girlanden binden treffen wir
uns am Dienstag, 24. März um 14.00
Uhr im Gemeindezentrum. Der Aufbau
erfolgt nach Absprache. Wir freuen uns
über viele fleißige Helferinnen.
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt sowie die
Ausgaben der letzten Jahre im Internet.
OBeRJeSINGeN 49
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Musikverein
„Rote Herolde“
Oberjesingen e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 29. März
Satzungsgemäß laden wir wir alle Mitglieder zur 36. ordentlichen Hauptversammlung ein. Die Versammlung findet am 29.
März um 17.00 Uhr im Gemeindehaus
Oberjesingen statt. Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen
Einladung
3. Feststellung der Stimmliste
4. Berichte
– des 1. Vorsitzenden
– des Schatzmeisters
– der Rechnungsprüfer
– der Jugendleiter
5. Entlastung des Vorstandes und des
Schatzmeisters
6. Wahlen
7. Satzungsänderung
8. Anträge
9. Ihre Ideen und Anregungen
Anträge der Mitglieder müssen schriftlich
5 Tage vor Versammlungsbeginn bei dem
1. Vorsitzenden eingegangen sein. Wir
hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme an
der Hauptversammlung.
Kontaktadresse
Harald Friedel, Schwärzlingstraße 13
71083 Herrenberg-Oberjesingen
Telefon 07032 33692
Dieter Schöndube, Neckarstr. 1
71083 Herrenberg-Oberjesingen
Telefon 0178 7261367
Obst- und
Gartenbauverein
Oberjesingen
Streuobstpflegetage
Der Obst- und Gartenbauverein Oberjesingen wird sich auch in diesem Jahr
wieder an den Streuobstpflegetagen beteiligen. Unter fachkundiger Leitung erhalten junge und alte Bäume einen Pflegeschnitt. Es wird in Gruppen gearbeitet,
so dass sich auch weniger erfahrene
Teilnehmer aktiv beteiligen können. Wir
hoffen auf möglichst viele Teilnehmer,
die einen Beitrag zum Erhalt unserer
Streuobstwiesen leisten möchten. Wir
treffen uns am Samstag 21. März um
9.00 Uhr am Viehweg.
Interessenten möchten sich bitte bei Frau
Gerda Weik Telefon 33833, oder Herrn
Traugott Wolf Telefon 31237 melden.
Radfahrerverein
„Vorwärts“
Oberjesingen
RVO-Fronleichnamstour 2015
an den Main
Unsere diesjährige Fronleichnamstour
vom 4. bis 7. Juni wird uns an den Main
führen, genauer gesagt nach Thüngersheim, einem kleinen Weinort etwa15km
nördlich von Würzburg gelegen.
An- und Rückreise findet in privaten
PKW‘s (Fahrgemeinschaften) statt. Am
Anreisetag Donnerstag und Rückreisetag
Sonntag werden wir jeweils eine kürzere
Radtour fahren (ca. 50 km), am Freitag
und Samstag wollen wir längere Strecken, hauptsächlich am Main entlang,
fahren (etwa 100 km).
Bei einer Weinprobe in unserem Hotel in
Thüngersheim können wir uns von der
Qualität der Frankenweine überzeugen.
In Würzburg besteht die Möglichkeit an
einer Stadtführung in der Altstadt und
der als UNESCO-Weltkulturerbe geführ-
ten Würzburger Residenz teilzunehmen.
Zur Zeit sind noch 4 Plätze fr ei.Selbstverständlich sind auch Pedelecfahrer
herzlich willkommen. Auf die Tempowünsche der Teilnehmer wird Rücksicht
genommen. Wenn nötig werden wir in
zwei Gruppen fahren.
Die Kosten pro Teilnehmer betragen etwa
200 Euro.
Mehr Informationen und Anmeldung bei:
Joachim Moll, 07032 35701
Joachim.moll@rv-oberjesingen.de
RVO-Radtour
zum Bundesradsporttreffen
Das Bundesradsporttreffen findet dieses
Jahr im Ostseebad Boltenhagen statt.
Von Sonntag 26. Juli bis Samstag 1. August finden täglich Radtourenfahrten,
kurz RTF, statt.
Während einige unserer Mitglieder direkt
nach Boltenhagen reisen und die Woche
dort verbringen und die vor Ort angebotenen Touren fahren werden, bieten wir
auch wieder eine organisierte Anreise
mit dem Fahrrad an.
Wir starten unsere Radtour am Samstag 26 Juli in Weimar und werden am
Donnerstag 6 Juli in Boltenhagen eintreffen. Wir folgen dem Verlauf der Ilm,
der Saale und ab Magdeburg dann der
Elbe. Bei Lauenburg verlassen wir die
Elbe und fahren über Lübeck an die Ostseeküste, wo wir dann nach einem kurzen
Stück auf dem Ostseeküstenradweg unser Ziel in Boltenhagen erreichen.
Die Anreise nach Weimar erfolgt am 26.
Juli mit einem Kleinbus, die Rückreise
am 2. August ab Schwerin mit dem Zug.
Bei Interesse, zur Anmeldung und für
mehr Informationen bitte melden bei:
Joachim Moll, 07032 35701
Joachim.moll@rv-oberjesingen.de
Eröffnung der neuen Radtrimmsaison
am 31. März
Achtung Radtrimmfreunde: am Dienstag
dem 31. März beginnen wir wieder mit
unseren regelmäßigen Radtrimms. Wir
treffen uns wie immer am Vereinsheim
in der Zaberstrasse und starten an diesem Termin und allen Dienstagen im April
bereits um 18.00 Uhr. Ab Mai werden wir
dann um 18.30 Uhr starten.
Wie aus den vergangen Jahren gewohnt,
fahren wir in drei Gruppen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und unterschiedlichen Streckenlängen:
1. RadTreff „Natur pur“
Tourenleiter: Gerhard Eisenhardt,
Telefon 34379
Strecke ca. 20 bis 27 km, Durchschnittsgeschwindigkeit 16 km/h
2. Hobbyfahrer
Tourenleiter: Hans Marquardt, Telefon
31819
Strecke ca. 25 bis 35 km, Durchschnittsgeschwindigkeit 17 bis 20 km/h
3. AOK-RadTreff
Tourenleitung wechselnd
Strecke ca. 35 bis 40 km, Durchschnittsgeschwindigkeit 17 bis 21 km/
Selbstverständlich sind uns auch Pedelecfahrerinnen und -fahrer herzlich
willkommen.
Zwiebelkuchenverkauf am 21. März
am Backhaus
Es ist wieder soweit: der Radfahrerverein Oberjesingen veranstaltet am Samstag, 21. März, beim Oberjesinger Backhaus in der Hägisstrasse seinen ersten
Zwiebelkuchen-Verkauf in diesem Jahr.
Das bewährte Backhaus-Team wird den
Zwiebelkuchen ofenfrisch zubereiten und
ab 10.00 Uhr zum Verkauf anbieten.
Wenn möglich, sollten für den Abtransport der Zwiebelkuchen Backbleche oder
sonstige Behälter mitgebracht werden.
Alternativ können auch Pizza-Kartons
erworben werden.
Auf euer Kommen freut sich der RVO
1. Junior Masters in Gutach
Am vergangenen Sonntag fanden die ersten Junior Masters für Amelie Mayer und
Hanna Wüst statt. Die beiden konnten an
das gute Ergebniss der BW-Meisterschaft
weiter anknüpfen, und haben einen hervorragenden 5. Platz mit 85,70 ausgefahrenen
Punkten erreicht! Herzlichen Glückwunsch!
Am nächsten Sonntag starten dann zum
ersten Mal in dieser Saison die Schüler
und Junioren gemeinsam bei einem
Wettkampf. Es geht dann nach Empfingen zum BW-Cup. Wir wünschen allen
Sportlern heute schon viel Erfolg!
Vorschau Kunstradtermine:
22. März BW-Cup, Junioren und Schüler,
Empfingen
28. März 2. Junior Masters, Siegen (NRW)
11. April 3. Junior Masters, Bad Schussenried,
19. April Bezirksmeisterschaft Schüler,
Gärtringen
SV Oberjesingen
Sportheim
Das Sportheim des SV Oberjesingen ist
ganzjährig geöffnet.
Die Öffnungszeiten sind:
Montag:
Ruhetag
Dienstag:
17.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch:
11.30 bis 14.00 Uhr
und
17.00 bis 22.00 Uhr
Donnerstag:
11.30 bis 14.00 Uhr
und
17.00 bis 22.00 Uhr
Freitag:
17.00 bis 22.00 Uhr
Samstag:
17.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag:
9.00 bis 22.00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Abteilung
Freizeitsport
Fit in den Frühling
XCO® Walking in Kooperation mit der
VHS Oberjesingen
Ausgehend vom reinen Lauf- bzw. Walking Training wird das Training durch das
Sportgerät dem XCO Trainer intensiviert.
Der XCO Trainer wird in den Bewegungsablauf integriert.
Das daraus resultierende XCO Training
schafft so ein schonendes Ganzkörpertraining für jeden Läufer und Walker.
Der XCO Effekt:
Das patentierte Geheimnis befindet sich
im Inneren der XCO-Trainer!
Im Gegensatz zu „toten Hanteln“ dient
ein spezielles Granulat im Inneren der
XCO-Trainer als Schwungmasse.
Durch dynamisches Hin- u. Herbewegen
der XCO-Trainer wird die Schwungmasse
von einer zur anderen Seite geschleudert.
Vorteile von XCO Training:
-trainiert Arme, Schultern, Bauch u. Rücken während des Laufens
-Koordinationsverbesserung
-Ausdauerverbesserung
-individuell dosierbar
-Körperstraffend
Abendkurs:
Kurs ab: Mittwoch, 15. April –
Mittwoch, 29. Juli
18.30 bis 19.30 Uhr
Wer:Anfänger, Wiedereinsteiger, für Frauen und Männer jeden Alters
Dauer:16 x durchgehend bis zu den Sommerferien
Kosten:Mitglieder SVO 32 EURO
Treffpunkt: Wasenäckerhalle Oberjesingen
Anmeldung u. Kursleitung:
Karin Schmid Telefon 07032 32757 oder
karin.schmid@svoberjesingen.de
Vertretung: Ulrike Rieger
Unser Sportangebot 2015
Mach mit – bleib fit!
Bitte beachten: die Übungsstunden finden
in den Schulferien nicht statt, da die Halle
dann leider geschlossen ist. Die Laufgruppen sind hiervon nicht betroffen.
Kinderturnen
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 1
Ab ca. 18 Monaten
Montag, 9.45 bis 10.00 Uhr, freies Spiel
10.00 bis 11.00 Uhr, Turnstunde
Wasenäckerhalle
Leitung: Sabine Ostertag, Telefon 918283
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 2
Ca. 3 bis 4 Jahre
Dienstag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Sabine Langanki, Telefon 918430
Kinderturnen (4 bis 5 Jahre)
Dienstag, 14.00 bis 15.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Telefon 32728
und Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Vorschulturnen (5 bis 6 Jahre)
Dienstag, 15.00 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Telefon 32728
und Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Kinderturnen (1. bis 4. Klasse)
Freitag, 14.30 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Ramona Nüßle, Telefon 34870
Gymnastik und Fitness
für Erwachsene
Body – Fit für Frauen
Dienstag, 19.00 bis 20.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Sonia Gerlach, Telefon 33690
Fitnessmix für Frauen
(Step, BBP und mehr)
Dienstag, 20.05 bis 21.35 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Karin Schmid, Telefon 32757
Gymnastik für Frauen
Donnerstag, 8.20 bis 9.20 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Seniorensport
Sport, Spiel und Spaß für aktive Menschen ab 60 und solche, die aktiv werden wollen! Einsteiger/innen sind willkommen!
Donnerstag, 9.25 bis 10.25 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Fitnesstraining für Männer und Frauen
Donnerstag, 20.00 bis 21.30 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Heike Eppler-Renz, Telefon 31397
Ausgleichsgymnastik – Frauen 60 Plus
Mittwoch, 15.00 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Francoise Kramer, Telefon 23445
Badminton
Freitag, 20.30 bis 22.00 Uhr
(14-tägig, in den ungeraden Wochen)
Wasenäckerhalle
Ansprechpartner:
Tobias Ostertag, Telefon 918283
Lauftreff
Montag, Mittwoch und Freitag
jeweils um 8.30 Uhr
Treffpunkt: Sportplatz Oberjesingen
Ansprechpartner:
Jennifer Hopp, Telefon 31527
Nordic Walking
Dienstag, 9.00 Uhr
Treffpunkt: Wasenäckerhalle
Ansprechpartner:
Francoise Kramer, Telefon 23445
50 OBeRJeSINGeN / HASlAcH
Schnuppertraining ist in allen Gruppen
jederzeit möglich! Jeder Interessierte ist
herzlich willkommen! Sie finden uns auch
im Internet unter www.svoberjesingen.
de/Freizeitsport
Abteilung Fußball
Aktive
Rückblick:
Sonntag, 15. März
1. Mannschaft
SV Oberjesingen – KSC Böblingen
0:3
1. Mannschaft:
SV Oberjesingen: KSC Böblingen
0:3
(Halbzeit 0:2)
Zum ersten Heimspiel der Rückrunde
empfingen wir den Tabellenführer aus
Böblingen. Das Spiel begann zuerst mit
einer Trauerminute für unsere verstorbene Gerlinde Leser.
Nach der blamablen Vorstellung in Tailfingen war heute jeder mit anderem Willen
dabei. 40 Minuten lang hatten wir den
Gegner mit laufstarkem Pressing in der
Hand und kamen selbst auch zu einigen
Möglichkeiten. Leider machten wir uns
das Spiel dann in 10 Minuten kaputt. In der
41.,45. und 49. waren wir nicht nah genug
am Gegner oder liefen wie beim 0:2 in einen Konter. Mit mehr Aufmerksamkeit und
das über 90. Minuten wäre heute mehr
drin gewesen. ein außergewöhnlich gut
haltender Torhüter hielt uns mit einigen
Glanzparaden immer im Spiel.
Fazit: Auf diesem Spiel lässt sich aufbauen!
Aufstellung: Mike(Katze)Hildebrand, Patrick Renz, Maik Sattler, Sebastian Nüssle, Franco Perri, Cagatay Dilek(45. Daniel
Feige), Fabian Däuber (45. Jens Berner),
Luca Schwab, Domme Kreiß, Heiko
Renz(43. Stefan Hammer), Mark Sattler
Donnerstag, 19. März
1. Mannschaft
SV Oberjesingen – TSV Öschelbronn
18.30 Uhr
Vorschau:
Sonntag, 22. März
Reserve
FV Mönchberg – SV Oberjesingen
13.00 Uhr
1. Mannschaft
FV Mönchberg – SV Oberjesingen
15.00 Uhr
Mittwoch, 25. März
Reserve
SV Oberjesingen – Spfr Kayh 19.00 Uhr
Donnerstag, 26. März
1. Mannschaft
SV Oberjesingen – Spfr Kayh 19.00 Uhr
Über zahlreiche Zuschauer zu unseren
Spielen würden wir uns sehr freuen!
Sie möchten gerne Artikel aus unserem
Fanshop?
Regenschirm Euro 10,00, Handtuch Euro
15,00, Fleecehandschuhe Euro 10,00,
Thinsulatemütze Euro 9,50, LED-Feuerzeug Euro 2,00, Touchkuli* Euro 2,50,
Tasse blau Euro5,50, alle mit SVO Emblem. Verkauf bei Roxi‘s Taverna Sportheim Oberjesingen
Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der
Stille, eine Zeit der Schmerzen, eine Zeit
der Trauer und eine Zeit der dankbaren
Erinnerung...
Wir, die aktiven Spieler des SV Oberjesingen, trauern um unsere Gerlinde.
Die Nachricht vom Tod hat uns alle erschüttert. Es wird nach lange anhalten,
dieser Zustand der stillen Trauer über
diesen viel zu frühen Tod.
Unser Mitgefühl gilt Fritz, seinen Töchtern mit Familie und allen weiteren Verwandten.
Deine Jungs vom SVO
Jugendfußball
F3-Jugend
Jugendleiterin Sabine Wolf, Telefon
07032 34969
Sabine.wolf@svoberjesingen.de
Trainingszeiten:
F3 Jugend Jahrgang 2009/2008
Freitag 17.00 bis 18.00 Uhr
Wasenäckerhalle Oberjesingen
Trainer: Sabine Wolf, Telefon 34969, Mario Goischke Telefon 911944 & Waldemar
Hoffman Telefon 7841254
F2 Jugend Jahrgang 2007
Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr
Wasenäckerhalle Oberjesingen
Trainer: Andreas Schauperl,
Telefon 919104 & Hartmut Schneider,
Telefon 910428
F1 Jugend Jahrgang 2006
Spielgemeinschaft mit dem SV Deckenpfronn
Dienstag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Freitag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Trainer: Olaf Meixner Telefon 32101, Doyle
Johnson, Stefan Dargel, Uwe Hörtkorn
E Jugend Jahrgang 2005/2004
SGM SV Deckenpfronn
Dienstag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Freittag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Trainer: Thomas Hesmer Telefon 796397,
Dieter Riehm SVO, VladiVasic, Markus
Schultheiß, Edmund Neuffer
D Jugend Jahrgang 2003/2002
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn/
SV Sulz
Trainer: Oliver Kugel SV Deckenpfronn,
Robin Keuler, David Groß, Carsten Marquardt, Matthias Renz, Jens Kästner,
Volker Keuler
Ansprechpartner SVO: Werner Feige
Telefon 35283 oder Klaus Lachenmann
Telefon 35291
C Jugend Jahrgang 2001/2000
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn/
SV Sulz
Trainer: Andreas Blasius Telefon 798940,
Michael Mensch, Ralf Dongus, Rolf Schechinger
Unser Hallenturnier am Sonntag,
8. März in der Wasenäckerhalle
Oberjesingen
Am Sonntag waren unsere Bambinis am
Start bei ihrem ersten Turnier. Gespielt
wurde auf zwei kleinen Spielfeldern drei
gegen drei nach den neuen Regeln.
Ergebnisse gab es nicht. Der Spaß und
die Bewegung mit dem Ball stand im Vordergrund.
Für euer erstes Turnier habt ihr das alle
echt super gemacht!!!! Wir sind stolz auf
euch!!!!
Für den SVO spielten:
Luis L., Daniel, Florian, Felix, Max, John
Sebastian, Levi, Jannik, Tino, Niklas, Gabriel, Tom & Ben
B Jugend Jahrgang 1999/1998
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn/
SV Sulz
Trainer: Rolf Österlen Telefon 33543
& Horst Nüßle Telefon 35618, Andreas
Kraiß, Rolf Löhmann
A Jugend Jahrgang 1997/1996
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn
Montag 19.30 bis 20.45 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag 19.30 bis 20.45 Uhr
Sportplatz Kuppingen
Trainer: Bernd Wiesner TSV Kuppingen,
Markus Lohrer, Michael Gründler
Ansprechpartner SVO Rolf Österlen,
Telefon 33543
Jugendkoordinator A-C Jugend:
Rolf Österlen Telefon 33543
Jugendkoordinator F – D Jugend:
Klaus Lachenmann Telefon 35291
Werner Feige Telefon 35283
Wir suchen Nachwuchspieler/innen Jahrgang 2008 und jünger!
Hast du Lust Fußball zu spielen? Dann
bist du bei uns richtig! Wir trainieren immer Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr in der
Wasenäckerhalle Oberjesingen
Einfach vorbeikommen zum schnuppern.
Du solltest Sportbekleidung, Trinkflasche
mitbringen und wetterangepasst gekleidet sein!
Wir freuen uns sehr auf dich!
Sabine Wolf Telefon 34969, Mario Goischke Telefon 911944 & Waldemar Hoffman Telefon 7841254
Bei Fragen darfst du gerne anrufen!
F3 Jugend
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Abteilung Volleyball
Freizeitvolleyball
Training:
Jeden Dienstag von 20.00 bis 22.00 Uhr
in der Schulsporthalle Kuppingen.
Mitspieler gesucht
Wir sind eine gemischte Volleyballgruppe
und suchen noch Mitspieler. Wir trainieren jeden Dienstag in der Schulsporthalle
Kuppingen. Nach einem lockeren Aufwärmtraining wird die Technik trainiert
anschließend, so gegen 21.00 Uhr, dann
gespielt. Über das Jahr verteilt gibt es
einige gemeinsame Akionen, wie Kanufahren, Skifahren usw.
Für engagierte Spieler und Spielerinnen
besteht die Möglichkeit in unserer Mannschaft, welche an einer Freizeitrunde
teilnimmt, mitzuspielen. Also, wenn ihr
immer schon gern Volleyball gespielt
habt, scheut euch nicht und kommt einfach dienstags vorbei und trainiert unverbindlich mit.
Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Homepage: www.svoberjesingen.de
HASlAcH
Bezirksamt
Haslach
Hohenzollernstraße 33
Telefon 910694, Fax 910699
E-Mail: haslach@herrenberg.de
Geänderte Sprechzeiten
In der Zeit vom 23. bis 27. März
ist das Bezirksamt Haslach
von Mittwoch bis Freitag,
von 10.00 bis 12.00 Uhr
geöffnet!
Am Montag, 23. März
ist das Bezirksamt Haslach
geschlossen!
Ansonsten stehen Ihnen die Bürgerdienste Herrenberg, sowie alle anderen Bezirksämter (bitte Öffnungszeiten beachten) zur Verfügung:
Öffnungszeiten der Bürgerdienste:
Montag bis Mittwoch 8.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
8.30 bis 18.30 Uhr
Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr
Samstag
9.30 bis 12.00 Uhr
Arbeitshandschuhe und Müllsäcke
werden gestellt (Empfehlung: gutes
Schuhwerk und entsprechende Kleidung). Als kleine Belohnung gibt es nach
der Putzaktion noch ein Vesper. Über die
Teilnahme von vielen Helferinnen und
Helfern an der Aktion würden wir uns
sehr freuen.
Dieter Ulmer
Ortsvorsteher
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 23. März statt.
Abfuhr der Altpapiertonne
Die nächste Abfuhr der Altpapiertonne
findet am Samstag, 21. März statt.
Es sammelt der Gesangverein Haslach.
Stellen Sie bitte den Altpapierbehälter
spätestens um 6.00 Uhr am Abfuhrtag
am Straßenrand bereit. Es werden nur
die blauen Tonnen geleert, gebündeltes
Papier wird nicht mitgenommen.
Kunststoffe und Getränkekartons gehören nicht in die Altpapierbehälter.
Wir gratulieren
Vom Bezirksamt
Markungsputzete 2015 –
wer macht mit?
Nach den erfolgreichen Reinigungsaktionen der letzten Jahre organisiert die
Stadt Herrenberg auch in diesem Jahr
wieder eine Markungsputzete. Schon
seit einigen Jahren engagiert sich hier
der Förderverein Grundschule und hilft
dabei, wild abgelagerten Müll zu entsorgen und Wege, Gebüsch und Grünflächen
freizuhalten. Selbstverständlich sind
auch sonstige Haslacher Bürgerinnen
und Bürger herzlich eingeladen. Manchen
Bereichen unserer Gemeinde kann es nur
gut tun, in diesen Frühjahrsputz einbezogen zu werden.
Die Markungsputzete findet am Samstag, 21. März statt. Treffpunkt ist um
10.00 Uhr beim Rathaus in Haslach. Hohenzollernstr. 33.
Herrn Heinz Lohrer,
Hohenzollernstr. 26,
zum 80. Geburtstag am 21. März
Frau Cveta Wilsbach,
Jusistr. 14,
zum 81. Geburtstag am 22. März
Bitte beachten!
Redaktionsschluss für das Amtsblatt
ist jeweils
Montag, 11.00 Uhr
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen
alle Artikel im Redaktionssystem
"Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de
eingeben sein
Alles was später eingestellt wird
landet automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe.
HASlAcH
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Haslach
Pfarramt
Frau Pfarrerin Knupfer
Sindlinger Str. 7,
71083 Herrenberg-Haslach
Telefon 07032 5886, Fax 07032 26428
E-Mail: Pfarramt.Herrenberg-Sued-Haslach@elkw.de
www.kirchengemeinde-haslach.de
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Heidi App, Telefon 24465
Mesnerin: Elli Augustat, Telefon 288202
Sekretariat: Carolin Löffler, Telefon
5886
Kirchenpflege: Nadine Acker, Telefon 5886
oder 07452 886633
Das Pfarrbüro im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, ist montags von 10.00 bis
12.00 Uhr und donnerstags von 10.00
bis 12.00 Uhr besetzt. Gerne können
Sie persönlich vorbeikommen oder sich
telefonisch melden. Unter der Telefonnummer 5886 und unter der Faxnummer 26428 sind Sekretariat und Pfarramt jederzeit erreichbar. Außerhalb der
Sprechzeiten nimmt unser Anrufbeantworter ihre Fragen und Wünsche gerne
entgegen.
Monatsspruch März: Ist Gott für uns,
wer kann wider uns sein?
Röm 8,31
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein
Leben zu einer Erlösung für viele.
Mt 20,28
Veranstaltungen
Falls nicht anders angegeben finden alle
Veranstaltungen im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, statt.
Donnerstag, 19. März
9.00
Frauengebetskreis bei Beate
Böckler
Kontakt: Irmgard Böckler,
Telefon 22602
14.30 MiniClub
Kontakt: Helen Helbig,
Telefon 07452 76301
20.00 Öffentliche Sitzung des KGR
Kontakt: Pfarramt Telefon 5886
Freitag, 20. März
9.00
Frauenfrühstück
Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Sonntag, 22. März
10.00 Gottesdienst mit Herrn Pfarrer
Rieker
Predigttext: Mk 10,35-45
Opfer: Eigene Gemeinde
10.00 Kinderkirche im Gemeindehaus
Kontakt: Simon von Felden,
Telefon 9559763
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus
Kontakt: Erhardt Herrmann,
Telefon 756 13
Montag, 23. März
9.30
MiniClub
Kontakt: Sarah Wüstenhöfer,
Telefon 8160518
15.30 Kinderstunde „Schatzgräber“
ab 16.30 Uhr Elterncafe
Kontakt: Elli Augustat, Telefon
288202
Dienstag, 24. März
9.30
MiniClub
Kontakt: Helen Helbig, Telefon
07452 76301
15.30 MiniClub
Kontakt: Sarah Wüstenhöfer, Telefon 8160518
17.30 Cajon-Unterricht *CGS
Kontakt: Florian Deutsch, Telefon
0151 12309258
17.30
Gitarrenunterricht CGS*
Kontakt: Stephan Schmidt,
Telefon 797821
17.30 Gesangsunterricht und Stimmbildung
Kontakt: Sandra Reineboth,
Telefon 815462
20.00 Gebetskreis
Kontakt: Erhardt Herrmann,
Telefon 75613
Mittwoch, 25. März
14.00 Gitarrenunterricht CGS*
Kontakt: Carsten Schmidtke,
Telefon 796662
17.00 Konfirmandenunterricht
Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Donnerstag, 26. März
9.00
Frauengebetskreis bei Elli Tobeler
Kontakt: Irmgard Böckler, Telefon
22602
14.30 MiniClub
Kontakt: Helen Helbig, Telefon
07452 76301
20.00 Gemeindebibelabend mit Herrn
Pfarrer Wingert
Kontakt: Erika Mohre, Telefon 24202
Freitag, 27. März
8.00
Schulgottesdienst in der
Grundschule
Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Sonntag, 29. März
10.00 Gottesdienst mit Herrn Pfarrer
Behrendts
Predigttext: Joh 12,12-19
Opfer: Krankenhausselsorge
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus
Kontakt: Erhardt Herrmann,
Telefon 75613
* CGS: Christliche Gemeindemusikschule,
Kontakt: Gerhard Wolf, Telefon 33 141
Kirchengemeinderat
Am heutigen Donnerstag, 19. März
trifft sich der Kirchengemeinderat im
Gemeindehaus um 20.00 Uhr zu seiner
nächsten Öffentlichen Sitzung. Tagesordnungspunkte sind unter anderem:
Baumaßnahmen Gemeindehaus und
Kirche, Kirchenpflege, Kirchentag,
kommende Termine, Rückblick und
Verschiedenes. Herzliche Einladung an
alle Interessierte.
Frauenfrühstück in Haslach
Am Freitag, 20. März findet das Frauenfrühstück zum Thema: „Wer bin ich?
Meine Identität finden“ statt. Frau Ursula Kischkel (Apothekerin und Evangelische Theologin aus Altensteig) wird zu
Gast sein und sich mit diesem Thema
nach dem gemeinsamen Frühstück beschäftigen. Bin ich so, wie ich mich selbst
fühle? Oder bin ich das, was andere Menschen an mir sehen? Was gibt mir eine
feste Identität? Zu erkennen, wie Gott
mich sieht – gerecht gesprochen und geliebt, gibt mir ein festes Fundament für
meine Identität.
Beginn ist um 9.00 Uhr mit dem Frühstück. Eine Kinderspielecke ist vorhanden.
Eintritt frei – Spenden erbeten. Infos und
Kontakt über das Pfarrbüro, Telefon 5886.
Herzliche Einladung an alle Frauen.
Kinderkirche
Die nächste Kinderkirche findet am
Sonntag, 22. März um 10.00 Uhr im
Gemeindehaus statt. Das Thema ist „ Ostermenschen“. Alle Kinder ab 4 Jahren
sind herzlich eingeladen. Jüngere gerne
mit Begleitung. Infos und Kontakt: Simon
von Felden, Telefon 9559763
Gemeindebibelabend
Der nächste Gemeindebibelabend findet am Donnerstag, 26. März statt.
„Widersacher und Widerstände“ wird
an diesem Abend unser Thema sein.
Herr Pfarrer Wingert wird sich mit der
Bibelstelle Neh. 3, 33-4,17 auseinander
setzten. Beginn ist um 20.00 Uhr im
Gemeindehaus. Herzliche Einladung an
alle Interessierte.
Schulgottesdienst am 27. März
in der Grundschule
Am Freitag, 27. März findet um 8.00
Uhr ein Schulgottesdienst zum Beginn
der Osterferien statt. Schüler haben
zusammen mit Frau Pfarrerin Knupfer
den Gottesdienst zum Thema: „Friede
sei mit dir“ – Jesu letztes Abendmahl
vorbereitet. Alle Eltern, Geschwister und
Verwandten sind herzlich dazu in die
Grundschule Haslach eingeladen.
Veranstaltungen Bezirksarbeitskreis
Frauen – BAF
Vorstellung der Themenmappe „Evangelisch Frau sein in Württemberg“ am
Freitag, 20. März, von 19.00 bis 21.00
Uhr im Ev. Gemeindehaus Herrenberg.
Ariella Pavoni, zuständig für die Redaktion der Mappe, die die Evangelischen
Frauen in Württemberg (EFW Stuttgart)
alle zwei Jahre herausgeben, führt in die
vielfältigen Ideen der Mappe vor. Wer
in der Frauen- und Erwachsenenarbeit
(der Kirchengemeinde) engagiert ist,
bekommt Anregungen für die Praxis.
Zweckfrei Interessierte bekommen Anregungen für Hirn und Herz. Der Bezirksarbeitskreis Frauen (BAF) lädt herzlich ein.
Die Themenmappe kann am Abend selbst
erworben werden.
Wahl des neuen Teams des Bezirksarbeitskreis Frauen (BAF) im Kirchenbezirkt Herrenberg.
Die Wahl des neuen Teams durch die
von den Kirchengemeinden delegierten
Frauen findet am Freitag, 20. März, um
18.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Herrenberg statt. Für eine kleine Stärkung ist
gesorgt.
Russisches Chorkonzert
Derzeit befindet sich das Sankt Petersburger Kosaken Vokalensemble „Russische Seele“ wieder auf einer Tournee
durch Europa. Am Sonntag, 22. März
kommen die vier ausgebildeten Sänger
um 20.00 Uhr nach Nebringen; hier tragen sie in der Evangelischen Stephanskirche liturgische Gesänge der russisch-orthodoxen Kirche sowie weltliche Stücke
vor.
Der gemeinschaftliche Gesang wird In
den russisch-orthodoxen Kirchen von der
gesamten Gemeinde gesungen, wobei die
orthodoxen Priester die Vorsänger sind.
Faszinierend sind die Melodien, die fast
übergangslos über sämtliche Oktaven
verlaufen.
Das etwa einstündige Konzert wird für
alle Anwesenden Entspannung, Freude
und ein gedanklicher Ausflug in die Weiten Russlands sein. Denn die Sänger sind
am berühmten St. Petersburger Konservatorium ausgebildete Profis.
Sie konzertieren bei freiem Eintritt, bitten jedoch nach dem Konzert um eine
Spende und bieten CDs des Programms
zum Kauf an. Vom Erlös bestreiten sie
die Unkosten der Tournee, das eigene
Auskommen und unterstützen nach eigenen Angaben ein Kinderheim in St.
Petersburg. Gewiss ein Konzert, das auch
wegen der abendlichen Stimmung für
viele Besucher ein Highlight werden wird.
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
51
vereine und parteien
Haslach
Grün – nicht nur Bier-ernst
Sie werden hiermit herzlich eingeladen
zu einer „grünen“ Bier-Verköstigung mit
der regionalen Brauerei Schimpf (Kronenbrauerei Remmingsheim) am Freitag,
den 24. April von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr
im Rathaussaal in Herrenberg- Haslach.
Diskutiert werden darf dann dort natürlich auch! Die angebotenen vielfältigen,
besonderen Spezialitäten erfordern an
der Abendkasse einen Unkostenbeitrag
von 13,00 Euro für Erwachsene oder
8,00 Euro für Auszubildende (über 16)
und Studierende. Eine verbindliche Anmeldung wird erbeten unter haslach@
gruene-herrenberg.de.
Förderverein
der Grundschule
Haslach für Kultur
und Bildung e.V.
Einladung zur Markungsputzete
Hiermit wollen wir herzlich zur Markungsputzete 2015 am kommenden Samstag,
21. März einladen. Dazu treffen wir uns
um 10.00 Uhr am Rathaus um dort die
verschiedenen Putz-Gruppen einzuteilen und Haslach vom wild abgelagerten
Müll zu befreien und Wege, Gebüsch und
Grünflächen zu säubern. Arbeitshandschuhe und Müllsäcke werden gestellt.
Arbeitshandschuhe und Greifzangen dürfen auch gerne von zuhause mitgebracht
werden. (Empfehlung: gutes Schuhwerk
und entsprechende Kleidung). Nach erfolgreicher Säuberungsaktion gibt es ein
gemeinsames Vesper im Rathaussaal.
Über die Teilnahme von vielen Helferinnen und Helfern an der Aktion – die nicht
nur (Grund)Schüler und deren Eltern sein
müssen – würden wir uns sehr freuen.
Unser neues Programm ist da!
Das neue Programm des Fördervereins
der Grundschule Haslach kann auf der
Homepage unter www.foerderverein-haslach.de eingesehen werden.
Gesangverein Eintracht Haslach
Termine:
Dienstag, 17. März, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 24. März, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 14. April, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Singen macht Spaß und macht gute Laune! Einfach mal bei uns vorbeischauen.
Wir freuen uns über jede neue Sängerin
und jeden neuen Sänger!
Rückblick Wildschweinessen
Bei sonnigem Vor-Frühlingswetter veranstalteten wir am vergangenen Sonntag die
3. Auflage unseres Wildschweinessens. Es
kamen sehr viele Besucher, die sich über
Wildschweingulasch, Schnitzel und Torten
und Kuchen freuten. Wir danken unseren
Gästen für das zahlreiche Erscheinen,
den vielen Helferinnen und Helfern die
uns – egal ob beim Auf- und Abbau, Kuchenbacken, beim Verkauf, Spülen oder
Abräumen – unterstützt haben, der Fa.
Staiger Metallbau für das Überlassen der
Halle – ohne diese Örtlichkeit hätten wir
nicht feiern können – und Ralf Brendle für
die musikalische Umrahmung.
52 HASlAcH / GültSteIN
Kontakt:
Karl-Heinz Gräther, 1. Vorsitzender
Telefon 07032 9565495
E-Mail: k-h.graether@t-online.de
Besuchen Sie uns auch auf unserer
Homepage: www.chorrage-haslach.de
Chorrage-Kids
Seit Oktober treffen sich jeden Montag
(außer in den Schulferien) ab 16.00 Uhr
in der Haslacher Grundschule Schulkinder ab der 1. Klasse zum gemeinsamen
Singen und Proben.
Die Gruppe ist aufgeteilt in zwei Altersgruppen.
Von 16.00 bis 16.30 Uhr proben Jungen
und Mädchen der Klassenstufen 1 bis 4,
von 16.30 bis 17.00 Uhr proben Jungen
und Mädchen ab Klassenstufe 5.
Wenn DU Lust zum Singen und Mitproben hast, dann komme doch einfach mal
vorbei! Wir freuen uns über jede neue
Sängerin und jeden neuen Sänger.
Nähere Infos gibt es bei der Chorleiterin
von „Chorrage-Kids“ Astrid Andersson,
Telefon 07032 9170337
TV Haslach
Alles Wissenswerte sehen Sie nachstehend.
Gruppenpreise (Bus & Skipass)
Erwachsene:
69,00 Euro
Jugendliche
12 bis 18 Jahre:
52,00 Euro
6 bis 11 Jahre:
42,00 Euro
Nur Busfahrt (ohne Skipass): 29,50 Euro
Abfahrt in Haslach Sportplatz: 5.30 Uhr..
Rückkehr ca. 20.00 Uhr.
Anmeldung bei Peter Kiener bis Mittwoch, 25. März unter: Mail: kiener.peter@sgh2ku.de, Telefon 0703224013, Fax:
07032 7999285
Das Gebiet „Flumserberg“ bietet 65 km
präparierte Ski-Piste, modernste Liftanlagen, 20 km Langlaufloipe und eine
Rodelbahn.
Nichtskifahrer genießen den Tag in der
herrlichen Winterlandschaft oberhalb des
Walensee. Alternativ ist der Besuch einer
Käserei oder der Tamina-Terme (im Nachbarort) möglich.
Die Veranstaltung wird durchgeführt von
unserem bewährten Busunternehmen
Omnibus-Maurer, Öschelbronn.
Unter
www.herrenberg.de
Skiausfahrt des TV Haslach
am 29. März nach Flumserberg
Auch in diesem Jahr lädt der TV Haslach
zu seiner traditionellen Skiausfahrt ein.
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt
sowie die Ausgaben der letzten Jahre
im Internet.
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
TV Haslach
Abteilung Freizeitsport
Übungszeiten Kindersport
E-Jugend Handball
(Jahrgang 2004 und 2005)
Mittwoch 17.30 bis 19.00 Uhr und
Freitag 18.00 bis 19.00 Uhr
Michael Christ, Telefon 201533
Matthias Fabian, Telefon 29859
Egzon Azemi, Miro Mezger
Minis Handball
(Jahrgang 2006 bis 2008)
Freitag 16.30 bis 18.00 Uhr
Michaela Link, Telefon 508758
Daniela Lohrer, Telefon 799797
Andrea Staiger, Telefon 943283
David Heim, Alexander Kohler,
Nicolas Rhotert
Minihandball XS (Jg. 2008 und 2009)
Dienstag 16.30 bis 17.30 Uhr
Peter und Nico Kiener, Telefon 24013
Kinderturnen (4 bis 6 Jahre)
Freitag 15.15 bis 16.15 Uhr
Andrea Szumilas, Telefon 201151
Eltern- / Kindturnen
Freitag 15.15 bis 16.05 Uhr und
Freitag 16.10 bis 17.00 Uhr
Simon von Felden
Schule/Verein (3./4. Klasse)
Findet zur Zeit nicht statt.
Übungszeiten Freizeitsport
Badminton (für Männer und Frauen)
Montag 20.30 bis 22.00 Uhr
Freitag 19.30 bis 20.30 Uhr
Siegfried Pelz Telefon 07452 873899
Fit für den Alltag (für Frauen)
Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr
Lina Erlenmaier Telefon 6397
Super-AH (für Männer)
Freitag 20.30 bis 22.00 Uhr
Harry Wagner Telefon 34424
Fitness 50 plus – Gymnastik und mehr
Freitag 20.30 bis 22.00 Uhr
Heinz Schanbacher Telefon 201858
Nordic Walking
Mittwoch 18.30 Uhr,
Treffpunkt Gemeindehaus
Sonntag: 9.30 Uhr,
Treffpunkt Spielplatz Nebringer Weg
Franz Gauder, tvh-nordicwalking@online.de
sonstiges
Handarbeits- und Bastelkreis
„Flinke Finger“
Wir treffen uns das nächste Mal am
Donnerstag, 26. März um 20.00 Uhr
im Haslacher Rathaus im 2. OG. In den
Ferien ist dann kein Treffen!
Wer Lust und Zeit hat ist herzlich zum
Mitmachen und Dabeisein eingeladen.
Einfach vorbeikommen!
Bettina Gräther, Telefon 07032 28635
Sabine Lämmle, Telefon 07032 910250
Andrea Staiger, Telefon 07032 943283
GültSteIN
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Gültstein
Lutherstraße 2
Telefon 959967, Fax 959968
E-Mail: gueltstein@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.30 bis 19.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag nach Vereinbarung
Markungsputzete in Gültstein
– Gültstein ist wieder sauber
Gültstein ist wieder sauber
Markungssputzete 2015
An der erneut groß angelegten Markungsputzete für ganz Herrenberg war
Gültstein auch in diesem Jahr am vergangenen Samstag wieder aktiv beteiligt.
26 Teilnehmer, davon 11 Kinder und 15
Erwachsene trafen sich am vergangenen
Samstag um 9.00 Uhr an der TV-Halle
zur Verteilung der Einsatzpläne und der
erforderlichen Ausrüstung. Auch vier
Mitglieder der Verwaltung, der Gemein-
de- und des Ortschaftsrats halfen aktiv
mit jeweiligem Partner mit.
Mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifwerkzeugen ausgestattet gingen die sehr
motivierten freiwilligen Helfer in die vorgesehenen Gebiete. Es galt wiederum,
die Spuren unserer Wegwerfgesellschaft
und die Hinterlassenschaften unserer
Konsumgesellschaft zu beseitigen und
Grünflächen, Randstreifen, Fuß- und Radwege und Plätze in Gültstein zu säubern.
Besonders hervor zu heben sind hier 11
fleißige Kinder der Gültsteiner Grundschule mit ihren Eltern und Mitgliedern des
Fördervereins, die mit großem Einsatz,
Fleiß und Engagement dafür gesorgt haben, dass die Straßen in und um Gültstein
sauberer wurden und von wilden Müllablagerungen befreit wurden. Die Kinder und
Jugendlichen waren erschrocken darüber,
was sie alles in Wiesen, am Straßenrand,
unter Büschen und Bäumen gefunden
haben. Gläser, Flaschen, Scherben, Dosen
und Hausmüll – selbst Unterwäsche, Kleider und Schuhe sowie Autoteile wurden
an den Straßenrändern gefunden und in
die blauen Müllsäcke gepackt.
Eine weitere starke Gruppe waren 2 Mitglieder der Chöre des Liederkranz Gültstein und ein Mitglied des Hundesportvereins, denen es zu verdanken ist, dass die
Südumfahrung bis zum Ackermann Kreisel und der Mühlenweg vom Müll befreit
wurden. Erstmals beteiligte sich Mc Donalds in Gültstein mit 2 Mitarbeitern, die
den größten Teil des Gültsteiner Gewerbegebiets vom Müll befreiten. Alle Teilnehmer der Markungsputzete erhielten
als Geschenk eine Sicherheits-Warnweste
sowie einen Gutschein für ein Mc Menü.
Sehr schlimm sah es wieder am Bahnhofsgelände von der Schranke in der
Schloss Straße bis zur Feldbrühlstraße
am ehemaligen Rübenverladeplatz und
hinauf die Kappstraße ins Gewerbegebiet
aus. Große Mengen von leergetrunkenen
„Flachmännern“, Glasflaschen, Verpackungen von Fastfood, Pizzakartons,
Getränkebecher und Papierstapel von
Prospekten und Werbezeitungen wurden
in den Büschen und an den Schienenrändern gefunden und in die blauen Säcke
entsorgt.
Im Hof der Grundschule fand sich eine
volle Tüte „gefüllter“ Babywindeln, vermischt mit Hausmüll.
Zum geplanten Ende der Aktion um 12.00
Uhr konnten die eifrigen Sammlerinnen und
Sammler fast 70 blaue Säcke am Wege- und
Straßenrand deponieren, die von den Mitarbeitern des Bauhofs zum Herrenberger
Wertstoffhof gebracht werden.
Fleißige Kinder bei der Markungsputzete
Unser Gültstein ist nach dieser wichtigen
Aktion wieder ein gutes Stück sauberer
und schöner geworden. Bei den vielen
Helfern möchte ich mich sehr herzlich für
ihr Engagement und den großen Einsatz
bedanken.
Die Sammelaktion verursachte bei den
vielen Helfern natürlich auch Hunger
und Durst, die mit einem ordentlichen
Berg von LKW‘s (Leberkäsweckle) und
Käsebrötchen sowie mit Limonade und
Saft gestillt werden konnten. Zu Beginn
der Aktion – zur Motivation und zum
Abschied für den Heimweg erhielt jeder
Helfer noch etwas Süßes für unterwegs.
Jeder der Teilnehmer versprach, im kommenden Frühjahr wieder dabei zu sein
und zu einem schöneren und sauberen
Gültstein beizutragen.
Vielleicht finden auch weitere Gültsteiner Vereine im kommenden Jahr
die Zeit, an dieser schon traditionellen
„Putzete“ in Gültstein wieder mitzuwirken.
Klopfen wir uns an die eigene Brust und
gehen wir in uns. Warum ist es eigentlich
notwendig, solche Aktionen durchzuführen? Warum achten wir – jeder Einzelne
von uns – nicht mehr darauf, dass wir
keinen Müll bei unseren Spaziergängen
durch die schöne Natur hinterlassen?
Warum meinen viele Autofahrer, sie
müssten Zigarettenschachteln, Getränkedosen, Flaschen, Tüten und Verpackungsmüll vom Fastfoodrestaurant einfach aus
dem Autofenster werfen?
Warum müssen Haushaltsgeräte und
Schrott in die Natur und Landschaft gestellt werden und nicht sachgemäß beim
Wertstoffhof entsorgt werden?
Müll zieht Müll an, das wissen wir aus
Erfahrung. Wenn das so stimmt, dann
dürften zumindest in den jetzt vorbildlich
gesäuberten Bereichen in unserem Ort
in nächster Zeit keine erneuten großen
Abfallvorkommen zu beklagen sein. Ich
wünsche mir, dass die Aktion „Markungsputzete“ in Gültstein eine nachhaltige
Wirkung zur Vermeidung von Schmutz
und Müll haben wird. Die fleißigen Kinder und Jugendlichen zwischen 4 und 12
Jahren, die teilgenommen haben, geben
uns ein sichtbares Beispiel dafür. Wer
hier einmal mitgemacht hat, wird künftig
wilde Müllablagerungen und Umweltverschmutzung vermeiden.
GültSteIN 53
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Übrigens: Einige Bürger haben sich bereit erklärt, auch außerhalb der jährlichen
„Markungsputzete“ Gültstein sauberer zu
machen. Für diesen Zweck halten wir jetzt
ständig im Bezirksamt Greifzangen, Warnwesten und Müllsäcke bereit, die jederzeit
ausgeliehen werden können.
Die vollen Müllsäcke können jederzeit
am Rathaus deponiert werden und werden von den Technischen Diensten dann
entsorgt.
Gerhardt Kauffeldt
Ortsvorsteher
Partnerschaft mit Amplepuis
– Suche nach Gastfamilien
45 Jahre Partnerschaft Gültstein mit
Amplepuis
Partnerschaftstreffen 23. bis 25. Mai
Suche nach Gastfamilien
Das „Comité des Jumelage“ in Amplepuis
hat uns den Termin für das diesjährige
Partnerschaftstreffen in Gültstein zum
Jubiläumstreffen 45 Jahre Partnerschaft
über Pfingsten 2015 bestätigt.
Das Comité rechnet mit über 80 – 100
Personen aus Amplepuis, die an dieser
Partnerschaftsbegegnung teilnehmen
und zu uns nach Gültstein kommen werden. Erstmalig will sich auch der Reitund Fahrverein aus Amplepuis und der
Radfahrverein aktiv an der Partnerschaft
beteiligen. Außerdem erwarten wir die im
letzten Jahr neu gewählten Gemeinderäte und den neuen Bürgermeister René
Pontet.
Eine vorläufige Teilnehmerliste wurde uns bis Ende des Monats März aus
Amplepuis zugesagt.
Wir suchen jetzt für alle Besucher aus
Amplepuis wieder Gastgeberfamilien,
die bereit sind, unsere Jubiläumsgäste
für 2 Nächte bei sich aufzunehmen. Bitte
melden Sie Ihre Bereitschaft baldmöglichst im Bezirksamt, auch per e-mail an
Gueltstein@Herrenberg.de
Gerhardt Kauffeldt
Vorsitzender des
Partnerschaftsausschusses
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 23. März statt.
Bitte die Tonnen bis spätestens 6.00 Uhr
am Abfuhrtag bereitstellen.
Abfuhr der Altpapiertonne
Abfuhr der Altpapiertonne
Die nächste Altpapiertonnenabfuhr findet am Samstag, 21. März statt.
Es sammelt der Turnverein Gültstein.
Bitte die blauen Tonnen bis spätestens
6.00 Uhr am Abfuhrtag bereitstellen. Es
werden nur die blauen Tonnen geleert.
Gebündeltes Papier wird nicht mitgenommen.
Wir gratulieren
Herrn Ulrich Diebold,
Gänsbergring 74,
zum 71. Geburtstag am 19. März
Herrn Rafet Havan,
Hirsauer Straße. 3,
zum 77. Geburtstag am 20. März
Herrn Dietfried Baier,
Sudetenstraße 7,
zum 76. Geburtstag am 20. März
Herrn Ernst Braitmaier,
Cranachstraße 24,
zum 81. Geburtstag am 21. März
Herrn Siegfried Zimmermann,
Holbeinstraße 20,
zum 74. Geburtstag am 23. März
Herrn Johann Nowotny,
Pfifferlingweg 6,
zum 85. Geburtstag am 25. März
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Gültstein
Leitung Nicole Riethmüller
Cranachstraße 12
71083 Herrenberg
Telefon 07032 71171
E-Mail: vhs-gueltstein@gmx.de
Ostereier filzen
Für Kinder ab 6 Jahren
In gemütlicher Runde filzen wir mit der
Filznadel gemeinsam bunte Ostereier.
Die könnt ihr dann an den Osterstrauß
hängen oder ins Osternest legen.
HG 21
Inge Vetter, Erzieherin
Freitag, 27. März, 15.00-17.00 Uhr
Vereinshaus Gültstein, Zehnthofstraße 15
7,00 Euro + Material
(wird im Kurs abgerechnet)
Liebling, du schnarchst!
Schnarchen und Schlafapnoe – Ursachen
und Behandlungsmöglichkeiten
Der Vortrag informiert darüber, wie
Schnarchen entsteht und wie man gewöhnliches Schnarchen von krankhaftem
Schnarchen und Schlafapnoe unterscheidet.
Welche Untersuchungen sind erforderlich,
wer stellt die genaue Diagnose, wie trifft
man im Dschungel der Therapieangebote
die richtige Therapieentscheidung, und welche Kosten trägt die Krankenkasse?
Diese und viele andere Fragen werden ausführlich beantwortet. Der Referent ist Vorsitzender des Landesverbandes Baden-Württemberg Schnarchen-Schlafapnoe e.V.
HG 01
Ulrich Obergfell,
Mittwoch, 25. März, 19.30-21.00 Uhr
Vereinshaus Gültstein, Zehnthofstraße 15
6,00 Euro
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Gültstein
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
http://www.gemeinde.gueltstein.elk-wue.de.
Wollen Sie per e-Mail Kontakt mit uns
aufnehmen, so erreichen Sie uns auf der
Homepage über das Kontaktformular
(„Service/Kontakte“).
Pfarramt:
Pfarrer Reinhold Schäfer,
Cranachstr. 4, Gültstein, Telefon 71395
Sekretärin:
Anette Bühler, Telefon 71395
Bürozeiten:
Mittwoch und Donnerstag
von 9.00 bis 11.00 Uhr
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Karin Niessen, Telefon 229337
Mesnerin:
Alexandra Losekamm, Telefon 894802
Wochenspruch:
Der Menschensohn ist nicht gekommen,
dass er sich dienen lasse, sondern dass
er diene und gebe sein Leben zu einer
Erlösung für viele.
(Matthäus 20, 28)
Donnerstag, 19. März
14.00 Frauenkreis mit Schwester Mathilde aus Bad Liebenzell im ev.
Gemeindehaus. Info bei Roselinde Mayer, Telefon 74127 und
Gerda Renz, Telefon 75215
Sonntag, 22. März
10.00 Gottesdienst mit Pfarrer Schäfer
in der Peterskirche
Opfer: OKR Studienhilfe
Montag, 23. März
8.30- Gültsteiner Morgengebet
9.00
im Altarraum der Peterskirche
mit dem Ehepaar Schäfer
9.30- Kleinkindgruppe
11.00
„Die kleinen Strolche“ im ev.
Gemeindehaus. Infos bei Nicole
Rathmann, Telefon 893854
Dienstag, 24. März
20.00 Posaunenchorprobe im ev. Gemeindehaus, Chorleiter Ernst
Binder, Telefon 73535
Mittwoch, 25. März
15.15- Konfirmandenunterricht Gruppe 1
16.30 im ev. Gemeindehaus
16.30- Konfirmandenunterricht Gruppe 2
17.45 im ev. Gemeindehaus
18.30 Miteinander in Bewegung, Treffpunkt am ev. Gemeindehaus,
Infos bei: Andrea Brenner, Telefon 73001, Kerstin Mornhinweg,
Telefon 79132, Hilde Riethmüller,
Telefon 75090 und Barbara Weißenrieder, Telefon 992300.
Donnerstag, 26. März
14.00 Abschluss des Frauenkreises im
ev. Gemeindehaus. Das Ehepaar
Schäfer gestaltet diesen Nachmittag mit. Das Thema lautet:
Hanna: Ich will nicht allein sein!
Was tun? Info bei Roselinde
Mayer, Telefon 74127 und Gerda
Renz, Telefon 75215
Posaunenfeierstunde
Herzliche Einladung zur Posaunenfeierstunde am Sonntag, 29. März, um 19.00
Uhr in der Peterskirche.
Gottesdienst am Gründonnerstag
Wir laden ein zum Gottesdienst mit einer
Kreuzwegmeditation am Gründonnerstag, 2. April 2015, um 19.30 Uhr ins ev.
Gemeindehaus, Torstraße 5. In diesem
Gottesdienst feiern wir gemeinsam das
Heilige Abendmahl mit Brot und Traubensaft. Gabriele und Reinhold Schäfer
und Mitarbeiter gestalten diesen Abendgottesdienst und freuen sich, wenn Sie
kommen.
Gottesdienst am Karfreitag
Am Karfreitag findet um 10.00 Uhr ein
Gottesdienst mit Abendmahl (Einzelkelche/Wein) in der Peterskirche statt. Der
Männerchor vom Liederkranz gestaltet
diesen Gottesdienst mit.
Herzliche Einladung hierzu.
Osterfestgottesdienst
Ebenfalls möchten wir einladen zum Osterfestgottesdienst für Jung und Alt, für
Groß und Klein, für die ganze Gemeinde
am Ostersonntag, 5. April 2015 um 10.00
Uhr in die Kirche. Wir freuen uns auf einen fröhlichen Gottesdienst, in dem wir
die Osterfreude spüren und weitergeben
können.
Katholische
Kirchengemeinde
Guthirten
Samstag, den 21. März
14.00 Uhr Fastenwanderung nach Gültstein mit den Erstkommunionkindern und
ihren Familien. Start an der Josefskirche.
Sonntag, den 22. März
Kollekte: für Misereor
9.00 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, den 24. März
19.00 Uhr Abendmesse
Direkt zur
HIN &
-Bahn
KCÜRUZ
vereine und parteien
Altenclub Gültstein
„immer aktiv“
Ausfahrt am Mittwoch 8. April
Herzliche Einladung zu unserem 1/2 Tagesausflug am Mittwoch, 8. April.
Unsere Fahrt geht in Richtung Pforzheim
nach Wiernsheim ins Kaffeemühlenmuseum.
Über 1000 kunstvoll gearbeitete Exemplare aus versch. Regionen und Zeiten,
die älteste Kaffeemühle stammt aus
dem Jahr 1700. Nach der Besichtigung
mit Führung im Museum machen wir
dort Kaffeepause. Im Shop gibt es noch
besonderes rund um den Kaffee. In Erinnerung an die frühere Funktion als Pfarrhaus lädt uns der als Hochbeet angelegte
Kräutergarten ein. Das Museum ist behindertengerecht ausgebaut mit Fahrstuhl
unsw.
Fahren Sie mit und erleben Sie einen
Rundgang durch die Geschichte des Kaffeemahlens.
Altenclub, Frauenkreis, Stubengang und
Gäste sind alle willkommmen.
Busfahrpreis 10,00 Euro.
Eintritt 2,50 Euro.
Abfahrt: 13.00 Uhr an der Kirche
13.05 Uhr Erholungsheim
13.10 Uhr Herrenberg
Rückfahrt ca. 17.00 Uhr.
Bitte anmelden bei
G. Kopp, Telefon 71458,
M.Hocker, Telefon 71317,
B. Rechner, Telefon 71615
Altennachmittag in GutHirten
herzliche Einladung zu unserem
Nachmittag in Gut-Hirten am 12. März
um 14.00 Uhr.
Bald kommt der Flühling, wir wollen
einen bunten geselligen Nachmitttag
zusammen erleben.
Wir freuen uns auf Euch.
Info M.Hocker 71317
Hundesportverein
Gültstein
Unsere Übungszeiten:
Mittwoch:
ab 18.00 Unterordnung Basis/VPG
Schutzdienst
Samstag:
ab 15.00 Unterordnung Basis/VPG
Schutzdienst
Sonntag:
ab 8.00 Fährtenarbeit nach Absprache
ab 11.00 Unterordnung Basis/VPG
Vereinsheim:
Beim Ackermannkreisel
Telefon 0172 4777796 (D2)
(geöffnet während des Übungsbetriebes)
Ansprechpartner HSV Gültstein e.V.
1. Vorsitzender: Bernd Mazzurana,
bernd@hsv-gueltstein.de
Übungsleiter: Kim Hechler,
kim@hsv-gueltstein.de
Weitere Informationen und mögliche Terminänderungen: www.hsv-gueltstein.de
Kleintierzuchtverein
Gültstein
1. Vorsitzender Walter Nuoffer
Telefon 07032 72934
Forellenweg 4,
71083 Herrenberg-Gültstein
Infos und Aktuelles unter
www.kleintierzuchtverein-gültstein.de.
54 GültSteIN
Termine Männerchor
Die nächste Singstunde ist am Dienstag,
24. März, um 20.00 Uhr im Silchersaal
der Bürgerhalle Tailfingen.
Hallo Chormitglieder
und alle die es
werden wollen!
Chorprobe
Unser Chor trifft sich jeden Donnerstag
um 20.00 Uhr in der Gültsteiner Grundschule zur Probe. Wir singen – unter der
Leitung unseres Dirigenten Christian
König – Rhythmen wie Schlager, Pop und
Gospel. Über Neueinsteiger aller Stimmlagen freuen wir uns jeder Zeit! Am besten einfach in unsere Probe kommen zum
Schnuppern.
WeitereInfos gibt es unter www.liederkranz-gueltstein.de, Ansprechpartnerin
ist Claudia Immenschuh, Telefon 07032
992187, E-Mail: michael.immenschuh@
oninehome.de
Obst- und
Gartenbauverein
Gültstein
Rückblick: Schnittkurs am 14. März.
Im Rahmen der landesweiten Streuobstpflegetage haben wir am vergangenen
Samstag, einen aktiven Obstbaumschnittkurs auf unseren vereinseigenen
Grundstücke im Gültsteiner Baumfeld
beim Hutner Häusle abgehalten. Unter
fachlicher Anleitung der Fachwarte Ernst
Braitmaier, Helmut Plaz und Günther
Vetter wurde den über 20 Interessierten
Personen, an diesem Nachmittag der
fachgerechte Obstbaumschnitt an jungen
und älteren Bäumen gezeigt und genau
erläutert, dabei konnten die Teilnehmer
das Ihnen an dieser Veranstaltung gezeigte, sogleich an den Obstbäumen in
die Praxis umsetzen bzw. üben.
Dank der aktiven Mithilfe aller Kursteilnehmer bei den Schnittmaßnahmen,
wurde auch eine stattliche Anzahl von
Obstgehölzen geschnitten.
Am Ende dieses Schnittkurses, in geselliger Runde fand noch ein reger Informationsaustausch statt, alle Teilnehmer
waren zufrieden und ließen den Nachmittag gemütlich bei Kaffee und Kuchen
ausklingen.
Ziergehölze
Obstgehölze pflanzen
Achten Sie beim Pflanzen von Obstbäumen darauf, dass die Veredlungsstelle
etwa handbreit über der Erde liegt. Beerensträucher sind dagegen tiefer zu setzen oder sogar anzuhäufeln, da sie sich
aus der Basis verjüngen.
Fällen und Roden
Bäume und Sträucher in der freien Landschaft dürfen nach dem Naturschutzgesetz ab dem 1. März nicht mehr gerodet
oder auf den Stock gesetzt werden. Der
nächste Termin zum Fällen und Roden
fällt erst wieder in den Oktober. Pflegeschnitte dürfen aber nach wie vor
durchgeführt werden. In vielen Städten
und Gemeinden bestehen Baumschutzsatzungen. Informieren Sie sich deshalb
rechtzeitig für den Herbst bei dem für Sie
zuständigen Umwelt- oder Grünflächenamt darüber, welche Gehölze geschützt
sind und welche Ersatzpflanzungen vorgenommen werden müssen.
Rosen pflanzen
Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Rosen
und Wildrosen (ohne Ballen) zu pflanzen.
Gepflanzte Rosen kräftig angießen und
in der Anwachsphase nicht austrocknen
lassen.
Blumen und Stauden
Stauden pflanzen
Bei wärmerer Witterung können neue
Stauden gepflanzt, ältere auch noch geteilt und umgesetzt werden. Das fördert
den Wuchs und die Blühwilligkeit. Achten
Sie beim Teilen der Stauden darauf, dass
die Teilstücke nicht mit den Rhizomen
ausdauernder Unkräuter durchsetzt sind.
Gemüse und Kräuter
Kerbel säen
Ab Mitte März kann Kerbel ins Freiland
gesät werden. Verwenden Sie pro Quadratmeter nicht mehr als 1 g Saatgut, da es
durchschnittlich 450 Körner enthält. Die
Samen dürfen nur dünn mit Erde bedeckt
werden.
Bärlauch verwenden
Ab Mitte März findet man in Gegenden
mit kalkreichem Boden, hauptsächlich
in feuchten Laubwäldern und Auenwäldern, den stark nach Knoblauch riechenden Bärlauch. Die Blätter lassen sich wie
Schnittlauch verwenden oder als Gemüse
zubereiten. Frischen Sie den Speiseplan
doch einmal mit diesem gesunden Frühlingsgrün auf!
Auberginen säen
Säen Sie jetzt Auberginen in Saatkisten
aus und stellen Sie sie an einen warmen
Platz (20 bis 25 °C). Wichtig ist, dass die
Erde gleichmäßig feucht gehalten wird.
Kulturmaßnahmen an Petersilie
Nach der langen Winterpause freut man
sich über frisches Grün auf dem Teller.
Kümmern Sie sich jetzt um die überwinterte Petersilie im Garten. Der Bestand
freut sich über eine maßvolle Düngung
und ein Lockern des Bodens zwischen
den Reihen.
Kohlrabi pflanzen
Sollte Sie das Frühlingswetter dazu verleiten, bereits Gemüse ins Freiland zu
pflanzen, dann versuchen Sie es doch
mal mit Kohlrabi. Damit die Pflänzchen
vor den noch niedrigen Nachttemperaturen geschützt sind, bedecken Sie das
Beet mit Vlies, Lochfolie, Schlitzfolie oder
einem Folientunnel.
Gemüse vorkultivieren
Gemüsearten aus dem Süden, wie Tomaten, Paprika, Auberginen, Zuckermais,
Gurken, Zucchini, Melonen, Bleichsellerie
oder Okra, werden jetzt in der Wohnung
bei 20 bis 24 °C vorkultiviert. Ausgepflanzt wird erst im Mai, wenn die letzten
Fröste garantiert vorüber sind.
Schnecken im Gemüsegarten
Wer im Gemüsegarten Probleme mit
Schnecken hat, sollte jetzt beginnen, das
Gemüse vorzuziehen. Vorgezogene Bohnen und Petersilie sind dem Schneckenfraß viel besser gewachsen als solche, die
vor Ort ausgesät wurden.
Gemüse pflanzen
Bei offenem Boden können im März
Steckzwiebeln, Schalotten und Perlzwiebeln gesteckt werden. Knoblauch kann
ebenfalls gesteckt werden, jedoch ist der
Spätsommer dafür günstiger, da die jetzt
gepflanzten Knollen kleiner bleiben.
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Tee aus Thymian und Salbei
Ein schmackhafter und hustenstillender
Tee lässt sich aus frisch geschnittenem
Thymian und Salbei herstellen. Die beiden Halbsträucher sollten aber nicht zu
weit heruntergeschnitten werden, denn
es kann immer noch eine Kälteperiode
folgen.
Obst
Erdbeeren auspflanzen
Nun können Sie auch die über den Winter vorkultivierten Erdbeerableger auspflanzen. Gießen Sie die Jungpflanzen
einige Tage vorher kräftig an, damit die
Wurzelballen gut zusammenhalten. Zwischen die Erdbeeren kann man noch Radieschen und Frühmöhren aussäen.
Mobile Obstbäume
Wer später als Mitte bis Ende März noch
Gehölze pflanzen will, kann aus der Not
eine Tugend machen. Schwach wachsende Obstarten können auch sehr gut in
Töpfe, Container oder Kübel gepflanzt
werden. Dadurch sind sie mobil und können an verschiedenen Orten stehen, z. B.
als gestalterisches Element auf Terrasse
oder Balkon, als Sichtschutz oder als
natürliche Begrenzung. Die wichtigste
Voraussetzung ist, dass die Gehölze auf
einer schwach wachsenden Unterlage
veredelt sind. Damit die Bäume schön
kompakt bleiben, wird beim Schnitt, ähnlich wie bei der Bonsai-Kultur oder bei
der Formobst-Erziehung, viel mit Sommerschnitt und dem Pinzieren langer
Triebe gearbeitet. Wichtig: Wässern und
das Düngen nicht vergessen. Der Wurzelballen darf nicht austrocknen.
Sommerveredlungen nachbearbeiten
Veredlung: Okkulationen des Vorjahres
(Sommerveredlungen) werden jetzt auf
Zapfen geschnitten, d.h. der Sproß der
Unterlage wird abgeworfen.
Rasen
Das ganze Jahr über können im Rasen
kreisförmig angeordnete Hutpilze – die
sogenannten Hexenringe – gefunden
werden. Die Bekämpfung sollten Sie auf
vorbeugende Maßnahmen beschränken.
Durchlüften Sie den Boden intensiv, indem Sie vorhandenen Filz beseitigen und
den Boden lockern. Entfernen Sie immer
den Rasenschnitt. Haben Sie bereits Hexenringe im Garten, bekämpfen Sie diese
am besten durch einen großzügigen Erdaustausch.
Balkon und Terrasse
Stecklinge von Fuchsien und Pelargonien
Im März ist immer noch die Stecklingsvermehrung von Fuchsien und Pelargonien (Geranien) möglich. Der Stecklingsschnitt funktioniert am besten mit einem
scharfen Messer. Die Geranien können
demnächst auch zurückgeschnitten werden, damit sie an einem hellen Platz wieder kräftig austreiben.
(Auszug aus Ulmers Gartenkalender)
Posaunenchor
Gültstein
Festliche Bläsermusik
Zu einer festlichen Bläsermusik lädt
der Posaunenchor Gültstein unter der
Leitung von Ernst Binder am Sonntag,
29. März um 19.00 Uhr in die Peterskirche nach Gültstein alle Freunde der Blasmusik recht herzlich ein.
Neben Pauken und Schlagzeug sind diesmal auch Alphörner und Sologesang mit
dabei.
Unter
www.herrenberg.de
Ihr Amtsblatt im Internet!
www.musikverein-gueltstein.de
Vorstände:
Hans Krätschmer, Telefon 957288
Wolfgang Oechsle
Markus Hübner
vorstand@mv-gueltstein.de
Jugendleitung:
bettina.eitelbuss@mv-gueltstein.de
Anschrift:
Musikverein Gültstein e.V.
Karpatenstraße 7
71083 Herrenberg-Gültstein
Probe
Jugendgruppe 17.00 Uhr
Jugendkapelle 17.30 Uhr
Freitag, 20. März
Freitag, 27. März
Trachtenkapelle
Probe, jeweils 20.00 Uhr
Freitag, 20. März
Freitag, 27. März
Donnerstag, 2. April
zusätzlich:
28. März Probentag, 9.30 bis 16.00 Uhr
Termine:
18. April:
30. April:
1. Mai:
14. Juni:
20.+21. Juni:
12. Juli:
Konzert
Wasenparty
Mai-Hocketse Krone
Hagelloch
14.30 bis 16.30 Uhr
Zwiebelkuchenhocketse
Sondelfingen
11.00 bis 13.30 Uhr
TV Gültstein
1. Vorsitzender: Joachim Gauß
Telefon 0160 8637031
joachim.gauss@t-online.de
Geschäftsstelle
Ammerstadion 6,
71083 Herrenberg-Gültstein
Telefon 07032 72208
Geschäftsstellenleiterin:
Astrid Schalk-Schäfer
E-Mail: tv-gueltstein@t-online.de
Öffnungszeiten:
donnerstags 19.00 bis 21.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch im Internet
unter www.tv-gueltstein.de
Unsere Stadiongaststätte
ist bis auf weiteres geschlossen.
Einladung
zur Jahreshauptversammlung
Liebe Vereinsmitglieder,
wir laden Sie alle herzlich zu unserer
diesjährigen Jahreshauptversammlung
am Freitag, 20. März um 20.00 Uhr im
Sportheim des TV Gültstein ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Bericht der Finanzreferentin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastungen
6. Berichte der Abteilungen
7. Aussprache über die Berichte
8. Ehrungen
9. Anträge
10. Wahlen
11. Verschiedenes
Mit sportlichen Grüßen
Joachim Gauß, 1. Vorsitzender
GültSteIN 55
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
TV-Termine
20. März:
21. März:
21./23. März:
12. April:
30. April:
17. Mai:
22. bis 25. Mai:
13. Juni:
12. Juli:
31. Juli:
12. September:
17. Oktober:
24. Oktober:
31. Oktober:
21. November:
27. November:
12. Dezember:
Jahreshauptversammlung
Altpapiersammlung
Gaufinale Turnen
40. Int. Volkswandertag
Wasenparty Fußballabteilung
40jähriges Jubiläum
T‘ennis
Ammertal Open – Tennis
Ausflug Übungsleiter
Tunen
Gaukinderturnfest Turnabteilung
Schnuppertennis
für Kinder
Tag des Kinder- u. Jugendfußballs
Altpapiersammlung
Vereinsmeisterschaften
Turnabteilung
Halloween
Fußballabteilung
Ehrungsabend
Weihnachtsmarkt
Altpapiersammlung
Abteilung
Fußball Aktive
SV Mötzingen – TVG
Im Auswärtsspiel in Mötzingen gab es für
die erste Mannschaft des TVG nichts zu
holen und man unterlag deutlich. Besser
machte es das Reserve-Team, welches
das Spiel klar für sich entscheiden konnte.
Die Ergebnisse:
SV Mötzingen – TVG
6:1
Tor für den TVG: Steffen Reutter
Reserve:
1:5
Tore für den TVG: Domingos Gomes (2),
Marcel Mozer, Jens Kegreiß, Eigentor d.
Gegners
Vorschau: Sonntag, 22. März:
13.00 Uhr: TVG – SF Kayh (Res.)
15.00 Uhr: TVG – SF Kayh
Alle Infos zu den Aktiven-Teams unter
www.tvg-aktive.de.
Abteilungsleiter:
Gerhard Kegreiss, Telefon 76465
E-Mail: Gerhard.Kegreiss@t-online.de
Damenfußball
„Damen Ü30 – Just for Fun“
Freitag, 20.00 bis 21.30 Uhr
Ammerstadion
In der Wintersaison Training
in der TV Halle von 19.30 bis 21.00 Uhr
Kontakt:
Lothar Binder, Telefon 07032 913667
E-Mail: lothar.binder@hpcds.com
Abteilung
AH-Training
lenzweiten Weil im Schönbuch II alles ab,
ohne am Ende aber etwas Zählbares mitnehmen zu können. Einstellung und Einsatzwillen waren lange Zeit lobenswert,
aber als die Kräfte zusehends schwanden, ließ sich die knappe Niederlage nicht
mehr abwenden.
Nach einer äußerst wackligen Anfangsphase fanden unsere Jungs ganz gut in
die Partie zurück, wirkten äußerst stabil
in der Abwehr und setzten auch in der
Offensive vereinzelt Nadelstiche, wie
zum Beispiel Marvin Grau, der mit einem
Freistoß am Torpfosten scheiterte. Erst
gegen Ende der ersten Halbzeit kamen
die Gäste wieder besser auf, aber das
Unentschieden war zur Pause durchaus
verdient.
Nach dem Wechsel ließen die Kräfte
immer mehr nach, statt mitspielen hieß
das Motto jetzt um jeden Ball kämpfen.
Leider ging dabei auch die gegenseitige
Absicherung verloren, die so nötig ist,
um den Laden dicht zu halten. Das kam
den Gegner bei 1:0 (56.) entgegen, als
ein Gültsteiner Abwehrspieler aus dem
Stand weg wegrutschte und auch der Innenpfosten den Ball vollends ins Tor lenkte. Danach war es dem gut aufgelegten
Tom Henschke im Tor zu verdanken, dass
die Gäste ihre Führung nicht ausbauen
konnten. Am Ende war für unsere Jungs
nicht mehr drin. Aber auf der gezeigten
Leistung lässt sich aufbauen, auch wenn
das nächste Spiel beim Tabellendritten
SV Magstadt sicherlich nicht einfacher
werden wird.
Es spielten: Tom Henschke, Matthias
Asch, Maik Olear, Max Vogt, Justin Losekamm, Marc Wünsch, Even Losekamm,
Jan Kegreiß, Marvin Grau, Dan Bacskai,
Samed Bas und Tim Hertl
Nächstes Spiel:
Samstag, 21. März: SV Magstadt – TVG
15.00 Uhr
Trainingszeiten Jugendfußball
im Ammerstadion
A-Jugend Jahrgang 1996/1997
Dienstag, 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag, 19.00 bis 21.00 Uhr
B-Jugend Jahrgang 1998/1999
Dienstag, 18.30 bis 20.00 Uhr
Donnerstag, 18.30 bis 20.00 Uhr
C-Jugend Jahrgang 2000/2001
Dienstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
D-Jugend Jahrgang 2002/2003
Dienstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
E-Jugend Jahrgang 2004/2005
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Mittwoch, 17.30 bis 19.00 Uhr
F-Jugend Jahrgang 2006/2007
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Bambini (F3-Jugend)
Jahrgang 2008/2009
Donnerstag 17.00 bis 18.00 Uhr
Bambini Schnuppertraining
B-Jugend:
Ihr habt Spaß am Fußball?
Dann seid Ihr bei uns genau richtig!
Für alle Jungs und Mädels ab 4 Jahren
(Jahrgänge 2009/2010/2011)
bietet die Jugendfußballabteilung des
TV Gültstein ab dem 17. März ein Bambini-Schnuppertraining an.
Wann? ab Dienstag, 17. März,
16.00 bis 17.00 Uhr,
2- wöchentlich (außer Ferien) nächste
Termine: 24.03, 14.04, 28.04, 12.05, 19.05,
09.06,23.06, 07.07
Wo? TV-Halle in Gültstein, direkt beim
Sportplatz
Bringt Hallenschuhe und gute Laune
mit;-) Auf Euer Kommen freut sich der
Jugendleiter und sein Trainerteam.
TVG – Spvgg Weil im Schönbuch
0:1
Mit einer engagierten und mutigen Leistung nötige unsere B-Jugend dem Tabel-
Bei Fragen oder sonstigen Anliegen (z.B.
ungeschickter Trainingstermin, -uhrzeit)
bin ich, Marcel Bernhart (aktueller Bambi-
Freizeitgruppe Fußball Senioren
Montag 20.00 Uhr Ammertalhalle
Spartenleiter Dieter Wünsch
E-Mail: dieterwuensch@gmx.de
Abteilung
Fußball Jugend
ni-Trainer des TVG), gerne unter Telefon
0172 7589304 oder per E-Mail: marcel.
bernhart@gmx.de erreichbar.
Jugendleiter Alexander Henschke
Telefon 07032 790138
E-Mail: ahenschke@whd-it.com
Abteilung Tennis
Abteilungsleiter:
Richard Pohl, Telefon 71575
E-Mail: Richard.Pohl@t-online.de
Sportwartin:
Martina Widmayer, Telefon 75049
E-Mail: martina.widmayer@online.de
Homepage: www.tvgueltstein-tennis.de
Abteilung Turnen
Abteilungsleiter
Stefan Brenner, Telefon 916940
E-Mail: st.brenner@t-online.de
Sportliche Leitung Erwachsene
Tanja Gobert, Telefon 9597234
E-Mail: tanja.mammel@gmx.net
Sportliche Leitung Jugendliche
Corine Wolf, Telefon 75371
E-Mail: wercorwolf@t-online.de
Trainingszeiten
Erwachsene
Seniorengymnastik
Montag 14.00 bis 15.00 Uhr, TV Halle
Gerta Mammel, Telefon 71533
Step & more
Montag 19.00 bis 20.00 Uhr, TV Halle
Tanja Gobert, Telefon 9597234
Fitness für Männer
Montag 20.00 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Tanja Gobert, Telefon 9597234
Präventive Wirbelsäulengymnastik
Dienstag 19.00 bis 20.00 Uhr, TV Halle
Dienstag 20.00 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Claudia Immenschuh, Telefon 992187
Intensiv-Gymnastik
Donnerstag 19.30 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Ellen Plaz, Telefon 75684
Termine 2015:
21/22. März: Gaufinale zur Landesqualifikation in Gültstein /
Ammertalhalle-TV-Halle
25. April:
Kindercup in Steinenbronn / Sandäckerhalle
9./10. Mai: Landesqualifikation
20/21. Juni: Landesfinale
12. Juli:
Gaukinderturnfest /
Markweghalle Verantstalter: TSV Kuppingen/VFL
Herrenberg/TV Gültstein.
24. Oktober: Vereinsmeisterschaften
der Turnabteilung
Plan
Wettkampf_Turnen
Gaufinale in der Ammertalhalle:
Turnerinnen:
Wettkampfbeginn
Samstag, 21. Februar
E/ D Jugend 10.00 Uhr
C und Offene Klasse 14.00 Uhr
Turner:
Sonntag, 22. Februar
E/D Jugend 10.00 Uhr
C und Offene Klasse 12.45 Uhr
Die Turnabteilung freut sich auf Ihr Kommen!
Bezirkseinzelmeisterschaften Turnen
3 Podiumsplätze für den TV Gültstein!
Mit insgesamt 18 Turnerinnen und 5 Turnern ging der TVG bei den Bezirksmeisterschaften am 7. März in Rutesheim an
den Start.
Für vier Mädchen (E-Jugend) war es der
erste große Einzelwettkampf überhaupt.
Mascha Bauder und Jule Gobert erturnten sich sogar die Qualifikation für den
Gauendkampf am 21.3. in Gültstein.
Bei den D-und C-Jugend-Mädchen reichte
es zwar für keine Qualifikation, allerdings
turnten sie ihre Übungen nahezu fehlerfrei. Kleine Abstriche am Balken bedeuteten oft das knappe Verfehlen fürs Weiterkommen.
In der offenen Klasse kann sich der TVG
wie auch in den Jahren zuvor beim Gauendkampf präsentieren, dank sauberen
Übungen von Juliane Maisch und Lucie
Schulz (Geräte-4-Kampf) sowie Amélie
Wolf (Geräte-3-Kampf).
Auch für die Wettkampf-Jungs war der
Tag ein voller Erfolg. Silvan Widmayer
(D-Jugend) und Micha Schmidt (C-Jugend) werden ebenfalls beim Gauendkampf am 22.3. turnen.
Somit ist der TVG bei seinem ersten
großen „Heimwettkampf“ in allen vier
Durchgängen (Samstag morgen/nachmittag und Sonntag morgen/nachmittag)
vertreten und kann mit Stolz den TVG repräsentieren.
Zu diesem Wettkampf am 21.3. (Mädchen) und 22.3 (Jungs) sind alle Eltern,
Freunde, Verwandte und Interessierte
recht herzlich eingeladen. Der TVG und
die qualifizierten TurnerInnen freuen sich
über jede Unterstützung.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Pflicht-5-Kampf Jutu D 10
4. Platz Silvan Widmayer (qualifiziert)
14. PlatzJohann Asch
Pflicht-5-Kampf Jutu D 11
6. PlatzNoah Schmidt
Pflicht-6-Kampf Jutu C 13
1. PlatzMicha Schmidt (qualifiziert)
Pflicht-6-Kampf Offene Klasse
5. PlatzLukas Merk
Pflicht-4-Kampf Juti E 8
5. PlatzJule Gobert (qualifiiziert)
6. PlatzMascha Bauder (qualifiziert)
Pflicht-4-Kampf Juti E 9
24. PlatzLiliana Kapp
26. PlatzSimone Hertter
Pflicht-4-Kampf Juti D 10
11. PlatzLara Brenner
18. PlatzAnna Grieshaber
Pflicht-4-Kampf Juti D 11
13. PlatzSabrina Gimmel
14. PlatzMaja Hübner
Pflicht-4-Kampf Juti C 12
13. PlatzMadita Vetter
18. PlatzJohanna Widmayer
25. PlatzLinda Olear
Pflicht-4-Kampf Offene Klasse
2. PlatzJuliane Maisch (qualifiziert)
5. PlatzLucie Schulz (qualifiziert)
8. PlatzRicarda Kreutter
14. PlatzFabienne Kreutter
18. PlatzAmelie Schneider
20. PlatzNicole Zenker
Wahl-3-Kampf aus 4 Geräten Offene
Klasse
1. PlatzAmélie Wolf (qualifiziert)
E-Jugend Mannschaft
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/
aktuelles/amtsblatt
56 GültSteIN / KAyH
Abteilung
Volleyball
Abteilungsleiter:
Lothar Binder, Telefon 913667
E-Mail: lothar.binder@hpcds.com
Trainingszeiten:
Freizeitmannschaft
dienstags und donnerstags,
jeweils 20.00 bis 22.00 Uhr
in der Ammertalhalle
Abteilung Wandern
Ansprechpartnerin:
Ursel Dittus, Telefon 72507
E-Mail: ursel.dittus@web.de
Wandern in Michelbach am 14. Mai
Liebe Wanderer,
wir starten einen Versuch zu einer gemeinsamen Teilnahme an den Wandertagen in Michelbach am Donnerstag
(Himmelfahrt) den 14. Mai.
Dies können wir jedoch nur durchführen,
wenn sich viele Wanderer bereits im Vorfeld anmelden.
Günter Fauß hat sich bereit erklärt, die
Organisation zu übernehmen.
Bitte um telefonische, verbindliche
Anmeldung unter Telefon-Nr. 070323587562.
Wandertermine
März
21./22. März Schrozberg
Samstag: 8.00 bis 15.00 Uhr
Sonntag 7.00 bis 13.00 Uhr
29. März Wurmlingen (Tuttlingen)
Sonntag: 7.00 bis 17.00 Uhr
KAyH
Vom Bezirksamt
Bezirksamt Kayh
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Kayh
Kelterplatz 1
Telefon 959982, Fax 959983
E-Mail: kayh@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag
9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag, 17.00 bis 18.00 Uhr oder in
dringenden Fällen nach Vereinbarung.
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 23. März statt.
Abfuhr der Altpapiertonne
Die nächste Altpapiersammlung findet
am Samstag, 21. März statt. Es sammelt
die Evang. Jugend Kayh.
Stellen Sie bitte den Altpapierbehälter
am Vorabend bzw. bis spätestens um
6.00 Uhr am Abfuhrtag am Straßenrand
bereit. Es werden nur die blauen Tonnen
geleert, gebündeltes Papier wird nicht
mitgenommen.
Restmüll, Kunststoffe oder Getränkekartons gehören nicht zur Altpapiersammlung, sie werden daher auch nicht mitgenommen!
Wir gratulieren
Frau Gilda de Lucia in Lotti,
Herrenberger Straße 37
zum 77. Geburtstag am 22. März
Frau Doris Sindlinger,
Grafenbergstraße 13
zum 84. Geburtstag am 23. März
Herrn Hans Weimer,
Entringer Straße 3
zum 75. Geburtstag am 26. März
Leitung: Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12,
71083 Herrenberg-Kayh
Telefon 07032 71710, Fax 07032 77064
E-Mail: d.huenemoerder@gmx.de
Ute Ebner-Tallafuß
Grabenstraße 40, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 72708
E-Mail: ute.tallafuss@gmx.de
„Zaubarett“ zu Gast in der Kelter
Kabarett und Zauberei
Im Zaubarett erwartet Sie eine exklusive Mischung aus Zauberei und Kabarett.
Dabei präsentieren der Zauberer Fedor
Lantzsch und die Kabarettistin Gabi Weber-Urban abwechselnd ihr spannendes
und unterhaltsames Programm. Während der Zauberer das Publikum mit seinen Tricks zum Staunen und ins Grübeln
bringt, strapaziert die Kabarettistin, die
in verschiedene Rollen schlüpft, Ihre
Lachmuskeln aufs Heftigste. Lassen Sie
sich verzaubern und anregen von einem
vergnüglichen Abend.
Telefonische Kartenvorbestellung unter
07032 72708 oder 07032 71710 bis
27. März.
HK 02
Gabi Weber-Urban, Kabarettistin
Fedor Lantzsch, Zauberer
Samstag, 28. März, 20.00 Uhr
Einlass 19.30 Uhr Kelter, Festsaal
12,00 Euro Vorverkauf
14,00 Euro Abendkasse
Wie die Zeit vergeht – anschaulich
gemacht mit Sonnenuhren
Vortrag mit praktischer Erprobung
In Kayh kann man zwei historische Sonnenuhren entdecken: an der Kirche und
am ehemaligen Gasthof „Hirsch“. Unser
Fachmann für Sonnenuhren wird uns zunächst in die Geschichte der Zeitmessung
einführen, die Theorie der Sonnenuhren
erklären und Beispiele mit vielen „Versen“ vorstellen.
Im praktischen Teil des Abends stellen
wir selbst mit einfachen Mitteln eine
Sonnenuhr her.
Bitte Papierschere mitbringen.
In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis.
Anmeldung erwünscht
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
HK 03
Johannes Merz
Freitag, 20. März, 19.30 bis ca. 21.30 Uhr
Kelter, Festsaal
5,00 Euro
Bierverkostung: Deutsche Bierstile
Es ist kein Geheimnis, dass ein gutes
Bier nur vier Zutaten benötigt. Doch ist
es nicht erstaunlich, wie daraus durch
Braukunst unverwechselbare Spezialitäten entstehen? Weltweit gibt es über 130
verschiedene Bierstile. Acht Brauspezialitäten aus Deutschland und ein fassgelagertes Luxusbier werden in diesem
Kurs verkostet. Unter der Anleitung von
Bier-Sommelière Irina Zimmermann lernen die Teilnehmer Geheimnisse über die
Bierspezialitäten kennen und welches
Bier zu welcher Speise passt.
Themen wie Biergeschichte, Bier und Gesundheit, Rezepte, Tipps zum Kombinieren mit Käse und Schokolade, Biercocktails und vieles mehr werden in diesem
Kurs behandelt. Lassen Sie sich überraschen vom Kulturgut Bier und seiner
unglaublichen Geschmacksvielfalt.
Anmeldung bitte bis 1. April
HK 05
Irina Zimmermann, Bier-Sommelière
Samstag, 11. April, 19.00 Uhr
Kelter Kayh, Festsaal, 10.35 Uhr
Dauer ca. 3,5 Std.
8,00 Euro + 15,00 Euro Verkostung
(Biere, Wasser, kleine Bier-Snacks)
Altensteig – das mittelalterliche Juwel
im Schwarzwald
Stadtführung und Museumsführung
durch die Osterausstellung im Alten
Schloss
Die Altstadt, die als Gesamtanlage unter Denkmalschutz steht, prägen viele
giebelständige, verschindelte Fachwerkhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert.
Auf unserem Stadtspaziergang tauchen
wir in die Geschichte des Städtchens Altensteig ein und erleben seinen Charme.
Über viele Treppen und Gässchen kommen wir zum Museum im Alten Schloss.
In der Mittagspause erholen wir uns zunächst von den Strapazen des Aufstiegs.
Es besteht die Möglichkeit zur Einkehr
oder der Verzehr des mitgebrachten
Rucksackvespers. Danach besuchen
wir die Sonderausstellung „Osterhase,
Osterei..“, die wie alljährlich viele Besucher ins historische Schlossgebäude
locken wird. Die Museumsleiterin wird
uns durch das Museum führen. Bitte bei
Bedarf Rucksackvesper und Getränke
mitnehmen.
In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis.
Anmeldung bitte bis 31. März.
HK 09
Dorothea Hünemörder,
Ute Ebner-Tallafuss (Begleitung)
Führungen vor Ort
Mittwoch, 8. April,
Treffp. Bushaltestelle Kalkofenstraße
(beim Bahnhofsparkhaus): 10:10
Rückkehr ca. 18:00
16,00 Euro (Fahrt, Führungen, Eintritt)
bei mindestens 12 Teiln.
15,00 Euro Kulturkreis
Ikebana – die Blumenkunst aus Japan
für Anfänger und Teilnehmer mit wenig
Erfahrung
Die erfrischende Schönheit der Natur im
Frühling, wie z.B. die einzelnen Knospen
eines Zweiges, die zarten Blüten, werden
schlicht und ästhetisch zur Geltung gebracht. Auch Gräser, Wurzeln oder Steine bieten kreative und ganz persönliche
Ausdrucksmöglichkeiten.
Wir gestalten nach den Grundformen der
Stuttgarter Ikebana-Schule „shin eigetsu
shofu ryu“.
Bitte mitbringen: Schale ab 25 cm Durchmesser, Höhe 4-6 cm; Blumenschere, kleines Handtuch.
Steckigel können im Kurs erworben
werden (ca. 24,00 Euro). Für den ersten
Abend werden Blumen und
Zweige von der Kursleiterin besorgt und
im Kurs abgerechnet (ca. 4,00 Euro).
HK 17
Ute Ebner-Tallafuss
donnerstags, ab 26. März,
17.00-18.30 Uhr (14-tägig)
Kelter, großer Seminarraum
34,00 Euro, 6 Termine
Acrylmalerei individuell
Workshop
Farbe auf Leinwand: die vielfältigen Möglichkeiten dieser Technik auszuloten, ist
Inhalt dieses Kurses. Dabei steht die individuelle Betreuung im Mittelpunkt. Ihre
Ideen oder unfertigen Werke werden einzelnbesprochen. Es kann auch großformatig gearbeitet werden.
Bitte mitbringen, wenn vorhanden: Borstenpinsel (auch breite einfache Malerpinsel), Keilrahmen nach Wunsch, Malerkittel, Küchenkrepp oder Mallappen.
Das vorhandene Arbeitsmaterial im Atelier kann verwendet werden. Farben werden, je nach Bildgröße, pauschal im Kurs
abgerechnet.
HK 18
Claudia Kuhlmann
Freitag, 20. März, 19.00 bis 22.00, Uhr
Samstag, 21. März, 14.30 bis 17.30 Uhr
Atelier in Mönchberg, Bergstr.5
26,00 Euro + Material (ab 6 Teiln.)
Mit heißen Rhythmen den Frühling
begrüßen
Latino Line Dance – Workshop für Einsteiger/innen ohne Vorkenntnisse
Latino Line Dance ist ein Solo-Tanzspaß
nach Latino- Rhythmen wie Cumbia, Merengue, Salsa, Kuduro, Cha Cha, Bachata
usw. Diese Rhythmen vermitteln Lebensfreude und Leichtigkeit. Das Tanzen in
der Gruppebringt gute Laune und hat einen enormen Fitnesseffekt. Koordination,
Konzentration und Körpergefühl werden
gefördert.
Bitte bequeme Schuhe und ein Getränk
mitbringen.
HK 22
Andrea Sanabria-Valdés
Samstag, 28. März, 14.00 bis 17.00 Uhr
Kelter Kayh, Festsaal
14,00 Euro
Mit heißen Rhythmen den
Frühling begrüßen
Latino Line Dance Workshop
Latino Line Dance ist Solo-Tanzspaß nach Latino-Rhythmen, die pure
Lebensfreude vermitteln.
Das Tanzen in der Gruppe bringt gute Laune und ist bestens geeignet,
Ihre Fitness für den Frühling zu steigern.
Dieser Workshop ist für Einsteiger/innen ohne Vorkenntnisse.
Samstag, 28.03.2015
14:00 – 17:00
Kayh, Kelter, Festsaal
Gebühr: 14,00 €
Eine Veranstaltung der VHS Herrenberg,
Außenstelle Kayh
Anmeldung bis 21.03.2015 unter
Tel. 07032 72708 und Tel. 07032 71710
Das Amtsblatt
im Internet finden
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe und
die früheren Ausgaben bis zum Jahr
2000 können Sie auf der Internetseite
der Stadt Herrenberg finden unter:
www.herrenberg.de /aktuelles/
amtsblatt
KAyH 57
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde Kayh
Pfarramt der Kirchengemeinden Kayh
und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: pfarramt.kayh@elkw.de
Homepage:
www.evangelische-kirche-kayh.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Gaby Löffler, Telefon 07032 74921
Mesner: Herr Ernst-Albrecht Löffler,
Telefon 07032 74921
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein
Leben zu einer Erlösung für viele.
Mt. 20,28
Freitag, 20. März
19.30 DIMOE-Veranstaltung im Gemeindehaus Mönchberg:
Vortrag „Am Küchentisch und im
Wohnzimmer – Begegnung der
Religionen“ mit Prälaturpfarrer
Ravinder Salooja.
Sonntag, 22. März Judika
10.15 Gottesdienst (Pfarrerin Götz)
und Goldene Konfirmation
Opfer: für die eigene Kirchengemeinde
10.15 Kinderkirche im Gemeindehaus
Dienstag, 24. März
14.30 Ökumenischer Treffpunkt Frauen im Gemeindehaus Kayh
(Letzter Termin dieser Saison)
Thema: „Mensch ärgere dich
nicht“ – Spielenachmittag mit
Frau Frech.
Mittwoch, 25. März Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus Kayh
15.00 Gruppe I
16.30 Gruppe II
Freitag, 27. März
19.00 Konfi-Elternabend im Gemeindehaus Mönchberg zwecks
Austausch, letzten Fragen zum
großen Fest, Verteilung der Sitzplätze in der Kirche.
Veranstaltungshinweis
Am Sonntag, 22. März, 10.00 bis 17.00
Uhr, laden die Evangelischen Frauen in
Württemberg (EFW) zum dritten Mal zu
einem Frauensonntag ein. In diesem Jahr
findet er im Hospitalhof in Stuttgart statt.
Das Thema lautet: „HEUTE GLAUBEN. Als
evangelische Frau Spiritualität leben.“
Nach einem humorvollen Auftakt wird
im Hauptreferat unter der Überschrift
„Glauben im Wandel“ die Frage einer
zeitgemäßen Spiritualität bedacht. Referentin ist Frau Ulla Reyle, Geistliche Begleiterin aus Tübingen. Im Anschluss an
die Mittagspause gibt es Workshop-Angebote, die vielfältig aufnehmen, was den
Glauben nähren kann. Und mit einem gemeinsamen Gottesdienst wird der Frauensonntag schließlich beschlossen.
Näheres im Internet auf der EFW-Homepage. Eine Anmeldung mit Workshop-Wahl ist bis zum 16. März möglich.
Voranzeigen:
18. April: Kinderbibeltag für Kayh und
Mönchberg: Komplizen gesucht! Jesus
auf der Spur.
Wer:
Alle Kinder 1. bis 7. Klasse
Wann:
Wo:
9.00 bis 16.30 Uhr
Rund um das Gemeindehaus
Mönchberg
Was:
Spannende biblische Geschichten, Singen, Spielen,
Basteln, Rätseln, Abenteuer,
Mittagessen und vieles mehr
– lass dich überraschen!
Kosten: 6 Euro (bitte am 18. April
mitbringen)
Bitte auch einen Becher mit
Namen mitbringen.
Veranstalter: ev. Jugend
Kayh und Mönchberg
14.–17. Mai: Jungscharzeltlager in Breitenberg/Schwarzwald
Für Jungen und Mädchen
von 8 bis 14 Jahren
Kosten:
85 Euro
Veranstalter:
ev. Jugend Kayh
und Mönchberg
Konfirmationstermine 2016
Kayh: 17. April – Jubilate
Mönchberg: 10. April – Misericordias Domini
Mittagstisch für Jung und Alt
Am Freitag, 27. März, laden wir
wieder von 12.00 bis 13.45 Uhr
zum MittagsTisch ins Evangelische Gemeindehaus ein. Wir
freuen uns über Jung und Alt, auch Eltern
mit Kindern sind herzlich willkommen.
Serviert wird Fleischküchle mit Zwiebelsoße, Spätzle und Salat, dazu ein Nachtisch.
Preis: Portion 6,00 Euro (Erwachsene),
3,00 Euro (Kinder), Getränk 0,50 Euro.
Anmeldung bis Mittwoch, 25. März,
unter Telefon 07032 9595320 oder
Email mittagstisch-kayh@t-online.de.
Der MittagsTisch wird veranstaltet vom
Heimatgeschichts- und Trachtenverein und
der Evangelischen Kirchengemeinde Kayh.
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche
Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Die Jungen Alten Kayh
Posaunenchor
Kayh
Akkordeon-Orchester
Mönchberg e.V.
Neue Ausbildungskurse
Das Akkordeonorchester Mönchberg
bietet wieder neue Ausbildungskurse für
Akkordeon, Keyboard, Schlagzeug und
Gitarre (Klassisch, E-Gitarre. Bassgitarre), sowie für Kinder von 5 bis 7 Jahren die beliebte musikalische Grundausbildung an. Die Ausbildung erfolgt durch
qualifizierte Ausbilder in Kleingrupppen
zu moderaten Preisen. Für Akkordeonanfänger stehen Leihakkordeons zur
Verfügung.
Nähere Informationen zu den musikalischen Ausbildungsmöglichkeiten beim
AOM erhalten Sie bei Jürgen Böckle,
Telefon 07032 73464 bzw. Mobil 0172
7002979.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Kayh
Abteilungsübung
Am Montag, 23. März um 19.00 Uhr ist
Übung für die Gruppe 1.
Um vollzähliges und pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Erinnerung:
Planübung der Gruppenführer am 26.
März um 19.00 Uhr im Gerätehaus
Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr Herrenberg am 21. März
Die Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr findet um 19.00 Uhr in der Gemeindehalle in Hbg-Affstätt statt.
Um vollzähliges und pünktliches Erscheinen in Ausgehuniform wird gebeten.
Besuchen Sie unsere Homepage:
www.feuerwehr.herrenberg.de/kayh
Notruf 112
Gemischter Chor
Liederkranz Kayh
Singstundentermine
Wir singen jeden Dienstag (außer in den
Ferien) von 19.30 bis 21.30 Uhr in der
Kelter. Haben Sie Lust zum Singen, dann
kommen Sie doch einfach mal vorbei.
Kontakt:
Dieter Kirschbaum, Telefon 07032 73085,
www.liederkranz-kayh.de
Probenarbeit
Am Freitag, 20. März, ist um 18.00
Uhr Jungbläserprobe und um 20.00
Uhr trifft sich der Posaunenchor zur
Probe, jeweils im Gemeindehaus.
Freitag, 27. März, Probe
Mittwoch, 1. April, Probe für Ostern
Freitag, 3. April, Osterandacht
Friedhof 8.00 Uhr und
Ostergottesdienst 10.15 Uhr
Sonntag, 19. April, 14.00 Uhr,
Eröffnung Streuobsterlebnisweg Kayh
www.posaunenchorkayh.de
Kontakt. Christoph Kapp – Chorleiter
fon: 957175, pckayh@christophkapp.de
Sportfreunde Kayh
Fußball aktive
SonntagNaN bis 15.00 Uhr
TV Gültstein – SF Kayh
Reserven: 13:00 Unr
SF Kayh – TV Nebringen
0:8
Dieses Ergebnis hatte selbst der Gegner
nicht erwartet.
Unser Team konnte nicht in Bestbesetzung antreten und das merkte man im
Lauf des Spiels immer mehr. Es waren
Ansätze da die aber nicht sauber zu ende
gespielt werden konnten, da es am nachrücken oder am genauen Zuspiel fehlte.
Zu wünschen übrig lies auch der nötige
Biss am Gegenspieler bei einigen Toren.
Für das Derby am kommenden Sonntag
in Gültstein muss sich die Mannschaft da
anderst präsentieren.
Reserven:
SF Kayh – TV Nebringen
3:3
In dem weitgehend ausgeglichenen Spiel
war die Mannschaft nach dem frühen 0:1,
auf 3:1 davon gezogen und eigentlich auf
der Siegesstraße. Doch in dem vielleicht
sicheren Gefühl und nachlassender Konzentration schenkten sie den Gästen den
letztendlich verdienten Ausgleich.
Tore: Manuel Bahlinger (2); Steffen Mack.
Nachholspiel: 1. Mannschaft
Donnerstag, 2.00 bis 19.00 Uhr
SV Oberjesingen – SF Kayh
Reserven: Mitt. 1.00 bis 19.00 Uhr
Fußball-AH
Die nächste Tour findet am Dienstag,
24. März statt.
Flug Hamburg -Stadtführung
mit Günther
Abfahrt 4.20 Uhr Kelter Kayh, Fahrgemeinschaft nach Herrenberg.
Abflug 6.40 Uhr Ankunft Hamburg 7.55 Uhr
Hamburger Hafen
Unsere Tour geht ab Airport Hamburg zur
Binnenalster- Rathaus- Landungsbrücke
an die Elbe Mittagessen. Am Nachmittag
findet eine 1 stündige Hafenrundfahrt
statt, sowie Besichtigung der Michaelis
Kirche, von dort haben wir einen herrlichen Blick über den Hamburger Hafen.
Rückflug 20.30 Uhr
Ansprechpartner AH
Gerd Notter, Telefon 0172 7636138
Fußball Jugend
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“ gibt
es im Internet unter www.quer-beat.com
Beiträge in „Solseit“
einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Jugendleiter: Roland Braitmaiier
Kontakt:lucia-roland@t-online.de;
Telefon 07032 72106
Saison 2014/2015
Mit unserem Nachbarverein FV Mönchberg sind wir im gesamten Jugendbereich in einer Spielgemeinschaft. Beim
Nachbarverein TSV Altingen sind die C-/
B-/ A -Junioren als Gastspieler.
Die derzeitigen Trainingszeiten.
A-Junioren
Dienstag u. Freitag: 19.00 Uhr;
Sportplatz Altingen.
B-Junioren
Trainer: Karl-Heinz Schnell; Jens Huber.
Montag u. Donnerstag: 18.30 Uhr,
Sportplatz Altingen.
C-Junioren
Trainer: Frank Lutscher; Patrick Bahlinger.
Dienstag u. Freitag: 17.15 Uhr;
Sportplatz Altingen u. Mönchberg.
58 KAyH
D-Junioren
Trainer: Tim Gfrörer; Tim Schöndorfer;
Steffen Mack.
Dienstag: 17.30 Uhr u. Donnerstag:
18.00 Uhr; Sportplatz Mönchberg.
E-Junioren
Trainer: Sven Marquardt; Klaus Bahlinger;
Ria Gfrörer.
Montag: 18.15 Uhr. Grafenberghalle.
F-Junioren
Trainer: Alexander Hübner;
Andreas Giebe; Murat Acik.
Montag: 17.00 Uhr Grafenberghalle.
Bambini
Trainer: Gerd Notter; Timo Sendersky;
Torsten Göldner.
Dienstag: 17.00 bis 18.00 Uhr
Grafenberghalle.
Die nächsten Spiele:
E-Jugend Freundschaftsspiel
in Altingen
Am Samstag, 21. März spielen wir mit
zwei E-Jugend Mannschaften in Altingen.
Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.
Wir freuen uns über zahlreiche Fans!
A- Junioren
Samstag, 21.00 bis 15.00 Uhr
TSV Altingen – SGM Sonnenbühl 2
Um vorne dan zu bleiben muss ein Sieg
her.
B- Junioren
Sonntag, 22.00 bis 12.30 Uhr
TSG Tübingen 2 – TSV Altingen
Mit einer starken Leistung hatten sich
die Jungs in der Vorrunde den 1:0 Sieg
verdient.
C- Junioren
Samstag, 21.00 bis 13.30 Uhr
SGM Degerschlacht/Sickenhausen 2 –
TSV Altingen
Wenn alle Spieler an Bord sind, müsste
beim Punktlosen Schlusslicht ein Sieg
rausspringen.
Zum Besuch der Spiele wird freundlich
eingeladen.
Ergebnisse:
A- Junioren
TB Kirchentellinsfurt – TSV Altingen 2:9
Einen schwachen Gegener souverän besiegt.
B- Junioren
TSV Altingen – SGM Ammertal
0:5
Leider konnten nur 9 Jungs auflaufen.
Der Ehrgeiz war da. Torchancen waren
da, mit den Gegentoren lies die Lust zum
Schluss allerdings nach.
C- Junioren
TSV Altingen – TGV Entringen
0:12
Mit nur 7 Spielern war das C – Junioren
Team noch ärger gebeutelt.
Doch auch diese Jungs mühten sich nach
kräften.
Freizeitsport
Bodystyling & Step
Immer montags (außer in den Schulferien)
in der Grafenberghalle
19.30 bis 21.00 Uhr effektives Ganzkörpertraining mit Ausdauerelementen.
Interessierte Neueinsteiger sind immer
herzlich willkommen! Handtuch und Getränk nicht vergessen, und los geht´s. Für
Vereinsmitglieder ist das Angebot frei,
Nichtmitglieder bezahlen 4,00 Euro vor Ort.
Bei Fragen: Anja Hübner 07032 3584399
II. Weg Sport
JederMann/Frau Sport, Gymnastik und
Spiele.
Mittwochs in der Grafenberghalle.
19.15 Uhr Männer mit Günter
20.30 Uhr Frauen mit Karin
Außer in den Schuferien
Walking/Nordic Walking
Montags um 15.00 Uhr
am Kayher Sportplatz
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Anfänger sind herzlich willkommen,
Trainer ist immer dabei.
Bleib fit – mach mit
Sport ist im Verein an schönsten
das Anmeldeformular unter www.wirbelwind-kayh.de, der Anmeldeschluss ist
bereits am 27. März!
sonstiges
Kita Kayh
Kindertanzen
Kindergartengruppe 1a (ab 4 Jahre)
15.00 bis 15.45 Uhr in der Kelter
Kindergartengruppe 1b
(bisherige Gruppenteilnehmer)
14.30 bis 15.15 Uhr in der Grafenberghalle
Gruppe 2 (1. und 2. Klasse)
16.00 bis 16.45 Uhr in der Kelter
Gruppe 3 (3. und 4. Klasse)
15.15 bis 16.00 Uhr in der Halle
Gruppe 4 (5. Klasse)
16.15 bis 17.00 Uhr in der Halle
Gruppe 5 (ab 6. Klasse)
17.00 bis 17.45 Uhr in der Halle
Wir freuen uns auf Euch!
Tine und Kerstin
OSTERMARKT der Kita Kayh
Osterdeko – Gebackenes
– Schönes für drinnen
und draussen
Besuchen Sie den traditionellen Ostermarkt der
Kita Kayh.
Tag:
Samstag, 28. März
Ort:
Vor der Kelter
Zeit:
9.30 bis 11.30 Uhr
Die Aufführung der Kinder wird gegen
10.00 Uhr sein.
Machen sie ein Osterschnäppchen und
tun Sie dabei noch was Gutes
Wir freuen uns auf Sie.
Kinderturnen
Jeden Mittwoch – (außer in den Ferien)
in der Grafenberghalle
Gruppe 1: 4 bis 6 Jahre
14.30 bis 15.15 Uhr
Gruppe 2: 3. + 4. Klasse
15.15 bis 16.10 Uhr
Gruppe 3: 1. + 2. Klasse
16.10 bis 17.00 Uhr
Andrea Schwaiger, Telefon 07032 794040
Bleib fit – mach mit!
Sport ist im Verein am schönsten.
Jugendsport
Jeden Mittwoch (außer in den Ferien) in
der Grafenberghalle
17.00 bis 18.00 Uhr ab 5. Klasse
mit David Schubert-Medinger
18.00 bis 19.00 Uhr ab 16 Jahren
mit Steffen Widmayer
Förderverein
der Sportfreunde Kayh
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Zu unserer Jahreshautversammlung des
Fördervereins der Sportfreunde Kayh e.V.
Samstag, den 28.03.2015 um 14:00
Uhr im Sportheim Kayh,laden wir Sie
herzlich ein.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
3. Jahresbericht des Kassiers und anschließende Entlastung
4. Entlastungen des Vorstands
5. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung müssen bis
spätestens 20. März beim Vorstand Martin Notter eingereicht werden. Über Ihr
kommen freut sich der Vorstand des Fördervereins der Sportfreunde Kayh e.V.
Offener Kelter-Treff
Plakat VfB
Wirbelwindkurse
Yoga ist ein hervorragendes, ganzheitliches Übungssystem, das unseren gesamten Körper mobilisiert, dehnt und
kräftigt. Die Muskulatur wird gelockert,
Verspannungen gelöst, Stress abgebaut.
Die Tiefenentspannungen sorgen für die
Regeneration des gesamten Systems,
die Atemübungen energetisieren und
bescheren uns einen „langen“ Atem.
Aktuelle Kurse des Familienvereins:
montags
16.10 Uhr Yoga für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
17.35 Uhr Mobilisations- und Kräftigungsyoga, Rückenyoga, sanft
19.00 Uhr Mobilisations- und Kräftigungsyoga, dynamisch
dienstags
18.00 Uhr Rückenyoga für den gesunden
Rücken
donnerstags
8.30 Uhr geplant: Mobilisations- und
Kräftigungsyoga, ab 6 Teilnehmer
10.00 Uhr Yogabalance – der Workout aus
Yoga, Tai Chi und Pilates
20.00 Uhr Yogabalance
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Schnuppern jederzeit unter Anmeldung kostenlos möglich.
Nähere Infos gibt es unter Telefon 07032
911768 und unter www.wirbelwind-kayh.
de oder www.mein-yoga-und-mehr.de
Heute, am Donnerstag, 19. März ist die
Kelter von 15.00 bis 19.00 Uhr wieder
für Sie geöffnet. Wir verwandeln an diesem Nachmittag die Kelter in ein Wiener
Kaffeehaus und verwöhnen Sie mit Wiener Köstlichkeiten.
Schauen Sie einfach mal herein und genießen Sie die Wiener Gastfreundlichkeit
bei uns.
MittagsTisch
Kayh
Mittagstisch für Jung und Alt
Am Freitag, 27. März, laden wir wieder
von 12.00 bis 13.45 Uhr zum MittagsTisch
ins Evangelische Gemeindehaus ein. Wir
freuen uns über Jung und Alt, auch Eltern mit Kindern sind herzlich willkommen.
Serviert wird Fleischküchle mit Zwiebelsoße, Spätzle und Salat, dazu ein Nachtisch.
Preis: Portion 6,00 Euro (Erwachsene),
3,00 Euro (Kinder), Getränk 0,50 Euro.
Anmeldung bis Mittwoch, 25. März, unter
Telefon 07032 9595320 oder
Email mittagstisch-kayh@t-online.de.
Der MittagsTisch wird veranstaltet vom
Heimatgeschichts- und Trachtenverein
und der Evangelischen Kirchengemeinde Kayh.
Kein Amtsblatt - Was tun?
Das perfekte Ostergeschenk – Wirbelwind geht zum VfB
Voraussichtlich am Samstag, den 26. April (das Spiel könnte auch am Freitag oder
Sonntag stattfinden) machen wir mit und
für alle Fussballfreunde einen Ausflug
zum Heimspiel des VfB Stuttgart gegen
den SC Freiburg. Die Uhrzeit des Spiels
steht noch nicht fest. Die Karten im Familienblock 82 kosten 35,00 Euro für
einen Erwachsenen mit Kind und 15,00
Euro für jedes zusätzliche Kind oder für
jeden Jugendlichen, der ohne Begleitperson mitkommen möchte. Der Kartenpreis
beinhaltet die Fahrt mit der VVS zum
Stadion und wieder zurück nach Herrenberg. Bitte meldet Euch schnell an über
Falls Sie das Amtsblatt ausnahmsweise
einmal nicht erhalten haben, können Sie
dieses auch auf den Bezirksämtern und
an der Infotheke des Bürgerdienstes
bekommen.
Zudem hat der Verlag folgende Abholstellen eingerichtet:
Herrenberg:
- Buchhandlung Zehnder,
Hindenburgstraße 3
- Toto-Lotto, Mozartstraße 8
- Zeitschriftenkiosk am Bahnhof
- Aral-Tankstelle, Stuttgarter Straße 43
- E-Center, Seestraße 28
Affstätt
- Friseurgeschäft Martina Lutz,
Mittelfeldstraße 1
Gültstein
- Cosan-Poststelle, Zehnthofstraße 24
Haslach
- Bäckerei Wunschik, Hohenzollernstr. 23
Kayh
- Metzgerei Weippert, Lindenstr. 2
Kuppingen
- Bäckerei Zander, Oberjesinger Str. 55
Oberjesingen
- Wuschel´s Backstube, Enzstr. 6
Den Leserservice für die Amtsblattverteilung erreichen Sie telefonisch unter
der Telefon-Nummer 07031 6200-50/-51.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind
bemüht den Missstand bis zum nächsten
Verteilungstermin zu beheben.
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe finden
Sie auch auf der Internetseite der Stadt
Herrenberg unter: www.herrenberg. de/
aktuelles/amtsblatt.
MöNcHBeRG 59
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Mönchberg
Bergstraße 9
Telefon 959997, Fax 202592
E-Mail: moenchberg@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
16.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch
9.00 bis 12.00 Uhr
Freitag
8.00 bis 10.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 17.30 bis 18.30 Uhr
nach Vereinbarung
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 23. März statt.
Abfuhr der Altpapiertonne
Die nächste Altpapiersammlung findet
am Samstag, den 21. März statt. Es
sammelt der Fußballverein Mönchberg.
Stellen Sie bitte den Altpapierbehälter
spätestens um 6.00 Uhr am Abfuhrtag
am Straßenrand bereit. Es werden nur
die blauen Tonnen geleert, gebündeltes
Papier wird nicht mitgenommen.
Restmüll, Kunststoffe oder Getränkekartons gehören nicht in die Altpapierbehälter!
Wir gratulieren
Herrn Erich Holler,
Sandsteinweg 12
zum 78. Geburtstag am 23. März
Herrn Paul Braitmaier
Greutäckerstraße 10
zum 82. Geburtstag am 25. März
Herrn Gottlieb Rinkert,
Weingartenstraße 32
zum 71. Geburtstag an 25. März
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Mönchberg
Leitung: Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12
71083 Herrenberg-Kayh
Telefon 07032 71710, Fax 07032 77064
E-Mail: d.huenemoerder@gmx.de
Ute Ebner-Tallafuß
Grabenstraße 40, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 72708
E-Mail: ute.tallafuss@gmx.de
Brotbacken im Mönchberger Backhaus
Backeinführung und Verkostung
Frisches Holzofenbrot – wie das duftet!
An diesem Samstag haben Sie die Möglichkeit, selbst den Teig zu kneten, die
Brote zu formen, den frischen Duft zu
riechen und frisches Holzofenbrot mit
nach Hause zu nehmen.
Es werden zweierlei Brote gebacken.
Bitte Schürze, 2 Schüsseln, Teigschaber,
Brett, Messbecher, Sieb, Geschirrtuch
und Kaffeetasse mitbringen. Anmeldung
bitte bis Montag, 13. April
HM 02
Bärbel Beck, Konditorin
Samstag, 18. April, 9.00 bis 12.00 Uhr
Backhaus Mönchberg
12,50 Euro + ca. 8,00 Euro Material
(6 bis 8 Teiln.)
Kunsthistorische Führung durch
Kloster und Schloss Bebenhausen
Fahrt mit Führung
Das Kloster Bebenhausen ist eines der
besterhaltenen Zisterzienserklöster. Eindrucksvoll sind der gotische Kreuzgang
und die Kirche mit dem für Zisterzienserklöster ungewöhnlich prachtvollen
Dachreiter. Die romanische Architektur
zeigt sich ausdrucksstark im Kapitelsaal.
Die Herzöge und Könige von Württemberg liebten diesen Ort und waren leidenschaftliche Jäger. So wurde das
ehemalige Gästehaus des Klosters zum
Jagdschloss mit imposanter Einrichtung
aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.Die
Führungen in Kloster und Schloss lassen
die verschiedenen Epochen der Klostergeschichte lebendig werden.
Mindestteilnehmerzahl 10, Anmeldung
bitte bis Donnerstag, 7. Mai.
HM 03
Ute Ebner-Tallafuss(Begleitung)
Margarete Schellinger(Führung)
Dienstag, 12. Mai,
Organisation von Fahrgemeinschaften
zum Bahnhof
Treffpunkt Ammertalbahn,
Herrenberg 12.35 Uhr
Treffpunkt Bahnhof
Altingen 12.50 Uhr
Rückkehr ca. 18.00 Uhr
23,00 Euro
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Mönchberg
Pfarramt der Kirchengemeinden Kayh
und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: pfarramt.kayh@elkw.de
Homepage:
www.gemeinde.moenchberg.elk-wue.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Corinna Beck, Telefon 07032 77067
Mesnerin: Frau Gertrud Grießer,
Telefon 07032 919013
Wochenspruch: Der Menschensohn ist
nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein
Leben zu einer Erlösung für viele.
Mt. 20,28
Freitag, 20. März
19.30 DIMOE-Veranstaltung im Gemeindehaus Mönchberg:
Vortrag „Am Küchentisch und im
Wohnzimmer – Begegnung der
Religionen“ mit Prälaturpfarrer
Ravinder Salooja.
Sonntag, 22. März Judika
9.00 Gottesdienst (Pfarrerin Götz)
Opfer: für die eigene Kirchengemeinde
10.00 Kinderkirche im Gemeindehaus
Dienstag, 24. März
14.30 Ökumenischer Treffpunkt Frauen im Gemeindehaus Kayh
(Letzter Termin dieser Saison)
Thema: „Mensch ärgere dich
nicht“ – Spielenachmittag mit
Frau Frech.
Wie immer steht um 14.15 Uhr ein
Auto am Gemeindehaus Mönchberg zur Mitfahrt bereit.
Mittwoch, 25. März Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus Kayh
15.00 Uhr Gruppe I
16.30 Uhr Gruppe II
Freitag, 27. März
19.00 Uhr Konfi-Elternabend im Gemeindehaus Mönchberg zwecks Austausch, letzten Fragen zum großen Fest,
Verteilung der Sitzplätze in der Kirche.
Veranstaltungshinweis
Am Sonntag, 22. März, 10.00 bis 17.00
Uhr, laden die Evangelischen Frauen in
Württemberg (EFW) zum dritten Mal zu
einem Frauensonntag ein. In diesem Jahr
findet er im Hospitalhof in Stuttgart statt.
Das Thema lautet: „HEUTE GLAUBEN. Als
evangelische Frau Spiritualität leben.“
Nach einem humorvollen Auftakt wird
im Hauptreferat unter der Überschrift
„Glauben im Wandel“ die Frage einer
zeitgemäßen Spiritualität bedacht. Referentin ist Frau Ulla Reyle, Geistliche Begleiterin aus Tübingen. Im Anschluss an
die Mittagspause gibt es Workshop-Angebote, die vielfältig aufnehmen, was den
Glauben nähren kann. Und mit einem gemeinsamen Gottesdienst wird der Frauensonntag schließlich beschlossen.
Näheres im Internet auf der EFW-Homepage. Eine Anmeldung mit Workshop-Wahl ist bis zum 16. März möglich.
Voranzeigen:
18. April: Kinderbibeltag für Kayh und
Mönchberg – Komplizen gesucht! Jesus
auf der Spur.
Wer:
Alle Kinder 1. bis 7. Klasse
Wann:
9.00 bis 16.30 Uhr
Wo:
Rund um das Gemeindehaus
Mönchberg
Was:
Spannende biblische Geschichten, Singen, Spielen, Basteln,
Rätseln, Abenteuer, Mittagessen und vieles mehr – lass dich
überraschen!
Kosten: 6 Euro (bitte am 18. April mitbringen)
Bitte auch einen Becher mit
Namen mitbringen.
Veranstalter:
ev. Jugend Kayh und Mönchberg
14. bis 17. Mai: Jungscharzeltlager in
Breitenberg/Schwarzwald
Für Jungen und Mädchen von 8 bis 14
Jahren, Kosten: 85 Euro
Veranstalter: ev. Jugend Kayh und Mönchberg
Konfirmationstermine 2016
Kayh 17. April – Jubilate
Mönchberg 10. April – Misericordias Domini
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Akkordeon-Orchester
Mönchberg e.V.
Neue Ausbildungskurse
Das Akkordeonorchester Mönchberg
bietet wieder neue Ausbildungskurse für
Akkordeon, Keyboard, Schlagzeug und
Gitarre (Klassisch, E-Gitarre. Bassgitarre), sowie für Kinder von 5 bis 7 Jahren die beliebte musikalische Grundausbildung an. Die Ausbildung erfolgt durch
qualifizierte Ausbilder in Kleingrupppen
zu moderaten Preisen. Für Akkordeonanfänger stehen Leihakkordeons zur
Verfügung.
Nähere Informationen zu den musikalischen Ausbildungsmöglichkeiten beim
AOM erhalten Sie bei Jürgen Böckle,
Telefon 07032 73464 bzw. Mobil 0172
7002979.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Mönchberg
Jahreshauptversammlung Gesamtwehr
Am Samstag, 21. März findet um 19.00
Uhr die Jahreshauptversammlung der
Gesamtwehr statt.
Gemeinsame Abfahrt ist um 18.30 Uhr
wie immer an der Kreuzung.
Kleidung: A-Anzug.
Fußballverein
Mönchberg
Öffnungszeiten Sportheim
Unser Sportheim hat wie folgt geöffnet:
Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 16.00 bis 23.00 Uhr
Samstag: 14.00 bis 23.00 Uhr
Sonntag+Feiertag: 10.00 bis 23.00 Uhr
Aktive
Ergebnisse
FV Mönchberg – TSV Tailfingen
2:1
Tore: Tobias Enz, Achim Häusler
FV Mönchberg 2 – TSV Tailfingen 2 2:0
Tore: Andreas Kohler, Thomas Holler
Vorschau
Am Sonntag, 22. März hat der FVM gleich
nochmal ein Heimspiel. Gegen den SV
Oberjesingen steht gleich das nächste
Derby auf dem Programm.
FV Mönchberg – SV Oberjesingen,
Spielbeginn 15.00 Uhr
Reserve, Spielbeginn 13.00 Uhr
Die beiden Mannschaften freuen sich
auf die Unterstützung ihrer Fans bei den
Spielen.
AH-Fußball
Training in der Grafenberghalle
Wir trainieren immer donnerstags um
19.00 Uhr in der Grafenberghalle und
freuen uns über jeden Neu- und Wiedereinsteiger. Schaut einfach mal vorbei!
Jugend (Mönchberg)
Saison 2014/15
Mit unserem Nachbarverein SF Kayh
sind wir im gesamten Jugendbereich in
einer Spielgemeinschaft. Unsere C-/ B-/
A-Junioren sind als Gastspieler beim TSV
Altingen. Jugendleiter: Ralf Attenberger,
Kontakt: jugend@fv-moenchberg.de. Berichte siehe Fußball Jugend SF Kayh.
Freizeitsport
Bodystyling & Step
Immer montags (außer in den Schulferien) in der Grafenberghalle
19.30 bis 21.00 Uhr effektives Ganzkörpertraining mit Ausdauerelementen.
Interessierte Neueinsteiger sind immer
herzlich willkommen! Handtuch und Getränk nicht vergessen, und los geht´s.
Für Vereinsmitglieder ist das Angebot
frei, Nichtmitglieder bezahlen 4,00 Euro
vor Ort.
Bei Fragen: Anja Hübner 07032 3584399
Kindertanzen
Kindergartengruppe 1a (ab 4 Jahre)
15.00 bis 15.45 Uhr in der Kelter
60 MöNcHBeRG
Kindergartengruppe 1b
(bisherige Gruppenteilnehmer)
14.30 bis 15.15 Uhr in der Grafenberghalle
Gruppe 2 (1. und 2. Klasse)
16.00 bis 16.45 Uhr in der Kelter
Gruppe 3 (3. und 4. Klasse)
15.15 bis 16.00 Uhr in der Halle
Gruppe 4 (5. Klasse)
16.15 bis 17.00 Uhr in der Halle
Gruppe 5 (ab 6. Klasse)
17.00 bis 17.45 Uhr in der Halle
Wir freuen uns auf Euch!
Tine und Kerstin
Kinderturnen
Jeden Mittwoch – (außer in den Ferien)
in der Grafenberghalle
Gruppe 1: 4 bis 6 Jahre
14.30 bis 15.15 Uhr
Gruppe 2: 3. + 4. Klasse
15.15 bis 16.10 Uhr
Gruppe 3: 1. + 2. Klasse
16.10 bis 17.00 Uhr
Andrea Schwaiger,
Telefon 07032 794040
Bleib fit – mach mit!
Sport ist im Verein am schönsten.
Nordic Walking
Hallo zusammen
wir Walken absofort wieder in unserem
schönen Schönbuch
Treffpunkt: 17.00 Uhr
Sportplatz Mönchberg
Ab dem 31. März (Sommerzeit) Walken
wir wieder um 18.30 Uhr
Treffpunkt Sportplatz Mönchberg
schaut mal vorbei, Stöcke sind vorhanden Neueinsteiger und Wiedereinsteiger
sind herzlich willkommen
Info Erika Mayer 07032 74087
Gesangverein
Mönchberg
Sängertreff
Hallo liebe Sängerinnen und Sänger
die Vorstandschaft läd Euch zu einem
gemütlichen Zudammensein ins Vereinsheim „ Molke“ recht herzlich ein.
Treffpunkt: Morgen, Freitag,
20. März um 20.00 Uhr.
Über eine gute Teilname würde sich die
Vorstandschaft freuen.
Förderverein
der Grundschule
Mönchberg
Der Förderverein lädt ein!
Einkaufen – Bummeln – Verweilen
bei kulinarischen Köstlichkeiten
Besuchen Sie uns am 22. März
von 13.00 bis 18.00 Uhr an unserem
Stand beim „Verkaufsoffenen Sonntag
mit traditionellem Handwerkermarkt“
in Herrenbergs historischer Altstadt.
Der Förderverein der Grundschule
Mönchberg e. V.
verwöhnt Sie mit seinem bekannt guten
selbst gebackenen Kuchen- und Tortensortiment sowie weiteren leckeren Köstlichkeiten. Für jeden ist etwas dabei.
Sie finden uns in der Tübingerstrasse, vor
den Geschäftsräumen von Optik Müller.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Förderverein der Grundschule
Mönchberg e. V.
Wenn Sie Freude und Zeit haben, uns mit
Ihrer Kuchen- oder Tortenspende zu un-
terstützen, dann melden Sie sich bitte bei
Frau Irene Riedel,Telefon 76828.
Herzlichen Dank für Ihr Engagement!
Haben Sie schon unsere Homepage der
Grundschule Mönchberg besucht?
www.schule-moenchberg.de
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“
gibt es im Internet unter
www.quer-beat.com
Schützenverein
Mönchberg 1957 e.V.
Kreismeisterschaft 2015
Auch in diesem Jahr nahmen die Mönchberger Schützen an der Kreismeisterschaft teil.
In Summe wurden 7-mal Platz 1, 7-mal
Platz 2 und 5-mal Platz 3 erreicht.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:
Luftgewehr – Herrenklasse
Platz 1. SV Mönchberg 1096 Ringe
Luftgewehr – Herrenklasse
Platz 9. Hütter, Martin (95 88 96 91)
370 Ringe
Platz 10. Peisker, Sven (87 94 94 93)
368 Ringe
Platz 11. Kurz, Philipp (96 88 92 91)
367 Ringe
Platz 13. Dietze, Stefan (92 89 90 90)
361 Ringe
Platz 17. Schall, Darius (86 91 87 83)
347 Ringe
Luftgewehr – Juniorenklasse A
männlich
Platz 3. Kienzle, Florian (82 91 91 90)
354 Ringe
Luftgewehr – Juniorenklasse A
weiblich
Platz 3. Kuhlmann, Freya (88 91 88 91)
358 Ringe
Luftgewehr – Altersklasse
Platz 2. SV Mönchberg 1084 Ringe
Luftgewehr – Altersklasse
Platz 3. Zeeb, Rolf (94 90 92 93)
369 Ringe
Platz 6. Hiller, Markus (89 86 92 91)
358 Ringe
Platz 7. Sayer, Wolfgang (88 86 94 89)
357 Ringe
Luftgewehr – Damenaltersklasse/
Damenseniorenklasse
Platz 2. SV Mönchberg 1049 Ringe
Luftgewehr – Damenaltersklasse
Platz 2. Hanisch, Sonja (92 94 93 93)
372 Ringe
Luftgewehr – Seniorenklasse I
Platz 3. Bauer, Ernst (84 90 88 90)
352 Ringe
Luftgewehr – Damenseniorenklasse
Platz 1. Peisker, Angelika (83 86 88 85)
342 Ringe
Platz 2. Bauer, Irmgard (84 86 81 84)
335 Ringe
Zimmerstutzen – Altersklasse
Platz 5. Hiller, Markus (79 87 84)
250 Ringe
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Platz 6. Zeeb, Rolf (82 82 79) 243 Ringe
KK 100 m – Altersklasse
Platz 1. SV Mönchberg 796 Ringe
KK 100 m – Altersklasse
Platz 1. Zeeb, Rolf (90 90 95)
275 Ringe
Platz 2. Hiller, Markus (89 90 89)
268 Ringe
Platz 4. Sayer, Wolfgang (90 80 83)
253 Ringe
KK 3 x 20 – Herrenklasse
Platz 2. Kurz, Philipp (76 91 75)
242 Ringe
KK 50m Zielfernrohr – Herrenklasse
Platz 1. Peisker, Sven
277 Ringe
Platz 2. Wolf, Michael
255 Ringe
KK 50 m Zielfern Aufgel.
– Seniorenklasse A
Platz 1. Peisker, Angelika 289 Ringe
KK Liegend 50 m – Herrenklasse
Platz 1. Peisker, Sven (97 99 95 99 97 97)
584 Ringe
Platz 2. Kurz, Philipp (95 91 85 93 92 93)
549 Ringe
Luftpistole – Herrenklasse
Platz 3. Peisker, Sven (90 91 96 92)
369 Ringe
Platz 14. Schall, Darius (87 86 84 85)
342 Ringe
Luftpistole – Altersklasse
Platz 8. Sayer, Wolfgang (84 91 83 78)
336 Ringe
Luftpistole – Seniorenklasse I
Platz 12. Köhler, Ernst (63 71 71 76)
281 Ringe
Das perfekte Ostergeschenk – Wirbelwind geht zum VfB
Voraussichtlich am Samstag, den 26. April 2015 (das Spiel könnte auch am Freitag oder Sonntag stattfinden) machen
wir mit und für alle Fussballfreunde einen
Ausflug zum Heimspiel des VfB Stuttgart
gegen den SC Freiburg. Die Uhrzeit des
Spiels steht noch nicht fest. Die Karten
im Familienblock 82 kosten 35,00 Euro
für einen Erwachsenen mit Kind und
15,00 Euro für jedes zusätzliche Kind
oder für jeden Jugendlichen, der ohne
Begleitperson mitkommen möchte. Der
Kartenpreis beinhaltet die Fahrt mit der
VVS zum Stadion und wieder zurück
nach Herrenberg. Bitte meldet Euch
schnell an über das Anmeldeformular
unter www.wirbelwind-kayh.de, der Anmeldeschluss ist bereits am 27. März!
Wirbelwindkurse
Yoga ist ein hervorragendes, ganzheitliches Übungssystem, das unseren gesamten Körper mobilisiert, dehnt und
kräftigt. Die Muskulatur wird gelockert,
Verspannungen gelöst, Stress abgebaut.
Die Tiefenentspannungen sorgen für die
Regeneration des gesamten Systems,
die Atemübungen energetisieren und
bescheren uns einen „langen“ Atem.
Aktuelle Kurse des Familienvereins:
montags
16.10 Uhr Yoga für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
17.35 Uhr Mobilisations- und Kräftigungsyoga, Rückenyoga, sanft
19.00 Uhr Mobilisations- und Kräftigungsyoga, dynamisch
dienstags
18.00 Uhr Rückenyoga für den gesunden
Rücken
donnerstags
8.30 Uhr geplant: Mobilisations- und
Kräftigungsyoga, ab 6 Teilnehmer
10.00 Uhr Yogabalance – der Workout aus
Yoga, Tai Chi und Pilates
20.00 Uhr Yogabalance
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Schnuppern jederzeit unter Anmeldung kostenlos möglich.
Nähere Infos gibt es unter Telefon
07032 911768 und unter
www.wirbelwind-kayh.de oder
www.mein-yoga-und-mehr.de
Flohmarkt-Team
Mönchberg
Großes Dankeschön
Vielen Dank allen fleißigen Helferinnen,
die uns so tatkräftig beim Flohmarkt unterstützt haben. Wir werden uns am Freitag, 20. März, ab 20.00 Uhr im Sportheim
Mönchberg treffen, um zu besprechen,
wo unser Erlös diesmal hingeht.
ANZEIGEN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Tel
n
e
g
n
u
t
l
a
t
s
n
a
r
e
V
Kon
hr
d vieles me
n
u
n
e
g
n
u
talt
portverans
S
,
ls
a
ic
s
u
zerte, M
U mg
d
n
u
n
e
g
n
i
in Böbl
61
ebung
Die Findmaschine für den Kreis Böblingen
Amtsblatt für den Kreis Böblingen
Heimatzeitung für Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg,
Schönbuch und Gäu
BÖBLINGEN, ALTE TÜV-HALLE
HERRENBERG, STIFTSKIRCHE
CALW, MARKTPLATZ
02.07.15
04.08.15
14.08.15
04.10.15
04.07.15
Bernd Kohlhepp
Ernst und Heinrich
Klaus Birk
LEONBERG, STADTHALLE
BÖBLINGEN, KONGRESSHALLE
03.05.15
19.12.15
02.01.16
Ballet Magnificat!
Comedy Festival 2015-02-06
Nussknacker –
Das Familienballett
JAZZ TIME
24.04.15 Sonny Rollins & more
BIG SOUNDS
17.09.15 Mnozil Brass
19.09.15 Till Brönner & Orchestra
Pianistenfestival-Sonderkonzert: Henriette Gärtner
SINDELFINGEN, MESSE
08.05.15
Projekt XX –
das „HausFestival“
SINDELFINGEN, STADTHALLE
24.11.15
Rotkäppchen
13.05.15
17.04.15
18.04.15
26.06.15
26.11.15
Dicke Fische
Harry & Jakob
Özcan Cosar
Hans Gerzlich
Suchtpotenzial
Altenpflegerin
Sybille Bullatschek
Senkrecht & Pusch
– Umsturz!
David Leukert
Die Drei vom Dohlengässle
Still Collins – Phil Collins/
Genesisnacht
Queenz of Piano
Stephan Bauer
Diverse
Veranstaltungen
Roger Hodgson
– formerly of Supertramp
EISENBAHN-NOSTALGIE,
ROTER FLITZER
Diverse Abfahrtsorte und -termine
ESSLINGEN, NECKAR FORUM
26.04.15
Laible und Frisch
FILDERSTADT, FILHARMONIE
27.03.15
17.04.15
07.05.15
20.10.15
30.10.15
Stahlzeit
Rondo Veneziano
Konstantin Wecker
Apocalyptica verl. v. 28.04.
Dodokay
HIRSAU, KLOSTER
ASPACH, OPEN-AIR
09.08.15
10.07.15 Fantasy
14.08.15 Wolkenfrei
17.+18.07.15 Andrea Berg
IFFEZHEIM, RENNPLATZ
ASPACH, MECHATRONIC ARENA
25.07.15
HERRENBERG, MAUERWERK
27.03.15
01.04.15
15.04.15
22.04.15
29.04.15
06.05.15
Fantasy
RENNINGEN, STEGWIESENHALLE
09.05.15
16.10.15
BÖBLINGEN, SPARKASSENFORUM
17.04.15
Im Glanz von Trompeten
und Orgel
Boxen trifft Musik,
Henry Maske vs. Uwe Hück
Luan Krasniqi
BALINGEN, MARKTPLATZ
10.07.15
ZZ Top
BALINGEN, MESSEHALLE
16.–18.07.15 Bang Your Head
CALW, AULA
10.12.15
Jürgen von der Lippe
20.06.15
Kloster in Flammen
David Garrett
KORNTAL-MÜNCHINGEN, STADTHALLE
25.04.15
06.05.15
Uli Keuler
Erwin Pelzig stellt sich
LUDWIGSBURG, MHP-ARENA
14.04.15
24.04.15
29.04.15
Gentleman
Paul Panzer verl. v. 24.05.15
Lynyrd Skynyrd
27.09.15
21.10.15
Cassandra Steen
Tina Dico
LUDWIGSBURG, RESIDENZSCHLOSS
INNENHOF
31.07.15
01.08.15
02.08.15
Caspar
Rock im Schloss
Gregor Meyle & Special
Guests
MANNHEIM, SAP-ARENA
11.10.15
Nickelback
MENDING, FLUGPLATZ
05.–07.06.15 Rock am Ring
NÜRBURGRING
29.–31.05.15 Festival am Nürburgring
(Metallica, Kiss, Muse, u.a.)
ROTTENBURG A. N., OPEN AIR
07.08.15
08.08.15
09.08.15
Anastacia
Clueso
Rea Garvey
SEEBRONN, FESTPLATZ
31.07.–02.08.15 Rock of Ages
SULZ AM NECKAR,
STADTHALLE IM BACKSTEINBAU
03.05.15
Holger Mück und seine
Egerländer
TÜBINGEN, FESTPLATZ
LUDWIGSBURG, MUSIKHALLE
04.07.15
16.06.15
TÜBINGEN, SPARKASSEN-CARRÉ
Chris Foley B´4 and Jay Parr
26.06.15
LUDWIGSBURG, SCALA
30.04.15
24.05.15
DGB: Vormai-Veranstaltung
Gut gegen Nordwind
Holi Gaudy Festival/Open Air
Dieter Thomas Kuhn
ULM-WIBLINGEN
12.07.15
Joan Baez
Sonderkonzert: Henriette Gärtner 17. 4. – SparkassenForum Böblingen
DICKE FISCHE
DIE KLEINE TIERSCHAU
... damit im
Osternest
nicht nur Eier liegen ...
verschenken Sie doch ein
Konzert, Theater-, Sportoder Musical-Highlight!
Freitag, 27. März 2015
Herrenberg, Mauerwerk
PROBLEMLOS
BUCHEN!
Donnerstag,
August
2013
Ticketshop in1.
den
Mercaden
Wolfgang-Brumme-Allee
27 · 71034
Böblingen
Weil im Schönbuch,
Marktplatz
Tel.. 07031 4910265 · Mo. bis Sa. 10–20 Uhr
Live im
April 2015
KONZERTVORSCHAU
SO., 22. 03. 2015
U.D.O.
DO., 26. 03. 2015
ROYAL BLOOD
Mit
MI., 08. 04. 2015
SWR3-DJs
HATEFEST
bekannten
Mittwoch, 24. Juli 2013
MI., 29. 04. 2015
THE POODLES
Weil im Schönbuch,
Marktplatz
RISE AND FALL OF THE CITY OF
MAHAGONNY Oper Mi., 01.04.
CELTICA PIPES ROCK Fr., 17.04.
GANES Sa., 18.04.
THORSTEN HAVENER Do., 23.04.
PELVIS SINGT IM SCALA Fr., 24.04.
RANDY HANSEN & BAND
Sa., 25. 04.
TITO & TARANTULA So., 26. 04.
Anrufen unter Telefon Böblingen 07031 4910265, Sindelfingen 07031 879294. – Karten werden auch gegen eine
Versandgebühr von EURO 5,– zugeschickt. Oder einfach abholen im Ticketshop in den Mercaden, Böblingen,
Wolfgang-Brumme-Allee 27 oder im Sterncenter Sindelfingen, Eingang Gartenstraße.
·MjwkngqafcPgtgcp_8Cpdpgqafslegkrûpigq‘j_sclKccp
·Eôrrcp‘cpeMjwkn8@cqsafbcq@cpebmpdqJgrmfmpmslbijcglc
U_lbcpslebspafbclrp_skf_drclL_rgml_jn_pi
·I_j_k‘_i_8‘ccglbpsaiclbcqr_j_ekgrdôpkgecbslijcDcjqcl*
‘cqngairkgrIjôqrcpl
·Rfcqq_jmlgig8@cqgafrgeslebcqucgøclRspkq*bcpk_jcpgqafcl
?jrqr_brqmugcbgcPmrmlb_
·Kôlafqpcns‘jgi@cpe?rfmq_sdbckôqrjgafqrcl•Dglecp¤tml
Af_jigbgig
·@cqsafbcp‘cpûfkrclIôlgeqepâ‘cptmlTcpegl_
Höhepunkte der Reise
Cglc Pcgqc gl bgc Fcgk_r tml Xcsq* ?jcv_lbcp bck Epmøcl slb
?pgqrmrcjcq‘cbcsrcrcglcPcgqcxsqaflccucgøclQrpâlbcl*fmfcl
@cpeegndcjl* dpsafr‘_pcl Râjcpl slb qncir_isjâp ecjceclcl
Ijôqrcpl,UgjjimkkclglK_icbmlgcl©Bgc‘cbcsrclbqrclQcfclq+
uûpbgeicgrclbgcqcp‘gjbqafôlcl*glrcpcqq_lrclPcegmlcpu_prcl
Qgc,Fgcp‘cgb_pdcgl@cqsafbcp_rck‘cp_s‘clbclKcrcmp_+Ijôqrcp
slb F_dclqr_br Rfcqq_jmlgig c‘clqm uclge dcfjcl* ugc bgc
qncir_isjâpcl?sqep_‘slecltmlTcpegl_slbcglcQafgddd_fprclr+
j_le bcp Kôlafqpcns‘jgi ?rfmq, Eclgcøcl Qgc bgc cglxge_prgec
MjwkngqafcPgtgcp_©
€ 1195,–
€ 1160,–
IPCGQXCGRSLE@ô‘jglecp@mrc
@_flfmdqrp_øc05*5/.12@ô‘jglecl*�.5.1/40..+5/
Ôddlsleqxcgrcl8Kmlr_e‘gqDpcgr_e7,..‘gq/6,..Sfp
Beratung und Buchung:
in Ihrer KREISZEITUNG
formationen erhalten Sie
Die ausführlichen Reisein
ge: www.bb-live.de
g.hiller@bb-live.de, Homepa
ail:
E-M
er,
Hill
u
Fra
e,
Bot
Böblinger
Veranstalter: TTS – Trautner-Touristik Stuttgart
Kglbcqrrcgjlcfkcpx_fj80.Ncpqmlcl
Djsenj_l-Xcgrcl-Npmep_kkâlbcpslecltmp‘cf_jrcl,
gkBmnncjxgkkcp
Cglxcjxgkkcp+Xsqafj_e&ecq_kr’
8 Tage reisen zum
Preis von 7 Tagen!
Schönbuch und Gäu
·Bgpcir›seQrsrre_prfiRfcqq_jmlgigfiQrsrre_prglijsqgtc
qâkrjgafcp?‘e_‘cl-Qrcscpl-J_lbcec‘ûfpcl-qmugc
01ieDpcgecnâai
·@sqrp_lqdcpDjsef_dclfiFmrcjfiDjsef_dcl
·4vÛ‘cpl_afrslekgrDpûfqrûaiq‘sddcr
gkesrcl2+Qrcplc+Fmrcj•Kcbgrcpp_lc_lPcqmpr¤
·4v?‘clbcqqcl
·?sq›seqd_fpr?lrgicQrârrcBgmlfiEôrrcp‘cpeMjwkn
·?sq›seqd_fprKcrcmp_fiIjôqrcpxugqafclFgkkcjslbCpbc
·?sq›seqd_fprQr_brdûfpsleglQ_jmlgig
·?sq›seqd_fprKôlafqpcns‘jgi?rfmq
·?sq›seqd_fprIôlgeqepâ‘cptmlTcpegl_
·QâkrjgafcCglrpgrrqec‘ûfpcl
·NcpqôljgafcslbskqgafrgecRRQ+Pcgqc‘crpcssle
Hotelbeschreibung:B_q2+Qrcplc+Fmrcj•Kcbgrcpp_lc_lPcqmpr¤
glI_rcplggqrcglcuslbcpqafôlcslbqcfpecqafk_aitmjjc?lj_ec
glpsfgecpJ_ec*/0.KcrcptmkQrp_lbclrdcplr,B_qFmrcjtcpdûer
û‘cpkcfpcpcPcqr_sp_lrq*@_pq*NmmjqqmugccglclUcjjlcqq+slb
Dgrlcqq+@cpcgaf,?jjcXgkkcpqglbkgr@_bmbcpBsqafc-UA*Dôfl*
Rcjcdml*Q_r+RT*Kglg‘_p*Ijgk__lj_ecslb@_jiml_sqecqr_rrcr
Leistungen
Amtsblatt für den Kreis Böblingen
Heimatzeitung für Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg,
?lrgicQrârrcl*
gknmq_lrcIjôqrcpslb
ERREISE
S
E
L
E
rp_skf_drcQrpâlbckgr
D
N
E
R
IE
IN
Z
S
FA
. Mai 2015
Eôrrcp‘cpeMjwknfiKcrcmp_
vom 23. Mai bis 29
fiKôlafqpcns‘jgi?rfmq
Reisepreis pro Person
malerischer Norden
Griechenlands
LESERREISEN
ANZEIGE
ANZEIGEN 63
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Gitarrenunterricht ...
– ist auch ein persönliches Geschenk.
Wir bieten: Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, für
Kinder und Erwachsene, Tonstudio und CD-Produktionen.
Beratung und Verkauf von Gitarren, laufender Einstieg möglich.
TELEFON: (0 70 32) 20 23 43
Gitarrenschule Häusler, Eichenweg 8, 71083 Herrenberg
)UÅKMDKUV�$NWLRQ
Die TS Dienstleistungen GmbH braucht Verstärkung! Ab sofort suchen wir eine Reinigungskraft für einen Kunde in Herrenberg. Ihre Arbeitszeit ist Mo bis Sa von 7:00 bis 8:40 Uhr und/ oder 7:00 bis 10:15 und/ oder 13:00 bis 15:00 Bewerbung unter �07031­
384981, info@ts­gruppe.eu Suche Bedienung
m/w, nach Herrenberg.
Teilzeit oder Vollzeit
(auch Aushilfe).
Wir sind ein seit 25 Jahren sehr gut positioniertes
M assi vha usun te r neh m en un d suc he n ab so fo r t
Architekt/Bauzeichner
(w/m)
für anspruchsvolle Baugesuchsˆund Werkplanung
(ArchiCAD etc.). Wir freuen uns auf ihre Bewerbung.
BIOBA Massivhaus GmbH Hindenburgstr. 33
7 5 3 6 5 C a l w Te l . : 0 7 0 5 1 / 3 0 0 4 4 H e r r K l i n k
www.bioba.de
BIOBA
Nebenjob zu vergeben.
Infos: www.thermopylae.de
Austräger (ab 14 Jahren) für Bild am
Sonntag ab sofort in Mönchberg
und Kayh gesucht.
Zur Verstärkung unseres Service-Teams
suchen wir ab sofort zur Aushilfe oder in
Teilzeit eine freundliche Bedienung.
Informationen unter Telefon 07457 9463826
Tel. 0160-97389072
Kellner/in
Bei Interesse bitte telefonisch melden.
Sportgaststätte „Unter den Linden‘‘
Martinslehle 1, 71083 Hbg.-Kuppingen
Telefon 07032 33330
Ein Unternehmen der FHAP­Gruppe
EINBRUCHSCHUTZ RUNDUM.
lspqs���upulpq
INSEKTENSCHUTZ nach Maß
dauerhaft . praktisch . preiswert
lspqs���umoor����������www.fhap.de
Dringend Zeugen gesucht!
Wer hat am 2. März 2015, morgens 6.45 Uhr, den Unfall
auf der B 28 in Herrenberg (neue Umgehungsstraße), blauer
Kombo, an der Ampel, gesehen? Bitte unbedingt melden!
Telefon 07452 78076 oder 0178 4054906
Alex sagt Danke
für die
Hilfe
allen,
diegroßartige
durch ihre Spenden
bei
der
Aktion
zugunsten von Nathalie
„Hilfe
für ReginainMatzke”.
eine
Delfintherapie
Florida
ermöglicht
haben.
Spender: RED
BAVARIA '12
allen, die durch ihre Spenden
Tuttlingen,
Alex@kinderhilfsaktionen.de
zugunsten von Nathalie
FC Bayern
München
Telefon
(0 70
32) 67
43Fanclub
eine Delfintherapie
in Florida
ermöglicht
haben.
Alex@kinderhilfsaktionen.de
Telefon 07032 6743
Alex@kinderhilfsaktionen.de
Telefon (0 70 32) 67 43
Alex sagt Danke
Spielen
macht
stark!
Jedes Kind hat das Recht auf Spiel.
Spielen und Sport treiben sind für eine
gesunde Entwicklung von Kindern
unerlässlich. Doch für Millionen Jungen
und Mädchen, die in Armenvierteln
oder auf der Straße leben, ist dies nicht
selbstverständlich.
terre des hommes schafft für diese Kinder
Gelegenheiten zu Spiel und Sport. So
lernen sie, Konflikte gewaltfrei zu lösen
und entwickeln Stärken, die ihnen für
ihr ganzes Leben nützen.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit –
mit Ihrer Spende!
Weitere Informationen unter
Telefon 0541/7101-128
www.tdh.de/spielen
- HSR - Harmonika Spielring Rohrau e.V.
Dorfabend und
Theaternachmittag
Schönbuchhalle Rohrau
Unsere Theatergruppe spielt
Lensa, Spätzle ond Toskana
Freitag, den 20. März, 19.30 Uhr
Samstag, den 21. März, 19.30 Uhr
Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.
Kartenvorverkauf
Beilagenhinweis
Mauerwerk, Martin Roll
und Maler Weik
in der Bäckerei Noller, Rohrau
zu den üblichen Ladenöffnungszeiten und an der Abendkasse
Eintrittspreis: 9,– Euro;
Hallenöffnung 1 Stunde vor Spielbeginn.
64 ANZEIGEN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
n
e
g
n
u
t
l
a
t
s
n
a
r
e
V
les mehr
ie
v
d
n
u
n
e
ng
eranstaltu
v
t
r
o
p
S
,
ls
usica
Konzerte, M
gebu
m
U
d
n
u
t
r
in Stuttga
ng
Die Findmaschine für den Kreis Böblingen
STGT., ALTES SCHAUSPIELHAUS
18.04.15
19.03.–25.04.15
Mondlicht und Magnolien
STGT., AUTOKINO KORNWESTHEIM
10.05.15
Holi Gaudy Festival/Open Air
STGT., FRIEDRICHSBAU VARIETÉ
Neu: Siemensstraße 15
bis 04.04.15 Diverse Termine
Particles
ab 26.04.15 Clowns & Kids
09.06.15 Clappe das ist Kunst
STUTTGART, GUSTAV-SIEGLE-HAUS
13.05.15
Kultur am Nachmittag, Kinder- und
Familienkonzerte, div. Termine
STUTTGART, HALLSCHLAG
10.10.15
A Life Devided
STGT., KILLESBERG FREILICHTBÜHNE
17.06.15
26.06.15
29.07.15
14.08.15
Toto
Revolverheld
Dieter Thomas Kuhn
La Traviata
STGT., KOMÖDIE IM MARQUARDT
12.03.–03.05.15
Sherlock Holmes und die
Kehrwoche des Todes
STUTTGART, LANDESMESSE
09.–12.04.15 Frühjahrsmesse
STUTTGART, LIEDERHALLE
29.03.15 TINA – Die Rocklegende
31.03.+01.04.15 Shadowland
04.–06.04.15 Der Herr der Ringe
09.04.15 Falco meets Mercury
10.04.15 We are the Champions
Haris Alexion, Nouveau
Sextett
28./27.04.15 Chris de Burgh
30.04.15 Ballett Magnificat!
02.05.15 Wise Guys
19.06.15 Bobby McFerrin &
Chick Corea
27.06.15 Jackson Browne
17.09.15 Bryan Ferry
verl. von der Porsche-Arena
07.10.15 Diana Krall
16.10.15 Der Pate – live in Concert
25.10.15 Goldrake
06.11.15 Howard Carpendale
06.11.15 Bodo Wartke
01.12.15 The Chippendales
04.12.15 Sinatras Rat-Pack-Show
05.12.15 Santiano
04.01.16 Wiener Johann Strauß
Konzert Gala
14.01.16 Thorsten Havener
23.04.16 Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten
STUTTGART, LKA LONGHORN
11.04.15
09.05.15
29.05.15
11.07.15
04.09.15
20.09.15
23.09.15
09.10.15
15.10.15
05.11.15
13.11.15
27.11.15
29.11.15
03.12.15
Anathema
Private Satelite
Age of Cage 5
Black Label Society
Mosh 36
Wirtz
Genetikk
Sweets
Bushido
Heino
Tocotronic
Saltatio Mortis
Itchy Poopzkid
Ryan Sheridan
STGT., MERCEDES BENZ ARENA
VfB Stuttgart Heimspiele
06.07.15 Mariza
STUTTGART MERCEDES MUSEUM,
OPEN AIR BÜHNE
05.07.15
Bob Geldorf – einziges
Konzert in Deutschland!
STUTTGART, NEUES SCHLOSS
23.05.15
SWR 1 Pop & Poesie
STUTTGART, PORSCHE ARENA
24.03.15 James Last
18.–25.04.15 Porsche Tennis Grand Prix 15
25.05.15 Def Leppard
28.05.15 Die 3 ???
02.07.15 Roxette
16.–18.07.15 FIVB Volleyball World Cup
07.–13.09.15 Gymnastik WM
08.11.15 POLITA – Live 3D Musical
13.11.15 Sido vorverlegt
24.11.15 Dr. med. E. von Hirschhausen
25.11.15 Thriller – Live!
26.11.15 Fettes Brot
28.11.15 Bülent Ceylan
02.12.15 Lord of the Dance
05.12.15 Santiano
STUTTGART, RENITENZTHEATER
22.+23.05.15 / 17.+18.07.15
Ernst und Heinrich
07.08.15 Sekt and the City – 4 Frauen
mit Mumm
07.12.15 Emil Steinberger
STUTTGART, ROSENAU
19.03.15
Werner Brix wurde
kurzfristig abgesagt!
18.10.15
30.10.15
05.11.15
28.11.15
13.12.15
15.12.15
29.01.16
14.03.16
Die große Schlagerstarparade
Simply Red
Eros Ramazotti
vorverlegt vom 6.11.
Deep Purple
PUR
Night of the Proms
Unheilig
Scorpions
STUTTGART, STIFTSKIRCHE
03.04.15
Karfreitagskonzert
STUTTGART, THEATERHAUS
Diverse Termine:
Tschick, Ziemlich beste Freunde,
Der Gott des Gemetzels
15.04.15 Johannes Oerding
23.04.15 Oropax
12.05.15 Naturally 7
22.05.15 Mike & The Mechanics
27.03.+16.+17.04.15
Caveman
01.04.15 Ja, ich will!
08.04.15 Christoph Sonntag
02.05.15 CaveQueen
15.05.15 Backblech
27.–28.09.15 Klüpfel & Kobr
27.10.15 The Irish Folk Festival 2015
20.11.15 Wirtschaftswunder
22.11.15 Käpt´n Blaubär
22.12.15 Dodokay
05.01.16 Wladimir Kaminer
21.02.16 Bibi Blocksberg – Das Musical
28.04.16 René Marik
STUTTGART, SCHLEYERHALLE
STUTTGART, ZWÖLFZEHN
01.05.15
12.06.15
05.07.15
26.09.15
10.10.15
11.10.15
30.04.15
Frei.Wild
Farin Urlaub Racing Team
Mark Knopfler
Violetta
Mario Barth – Zusatztermin
Take That
Ottoman Empire
Soundsystem
STUTTGART-MÖHRINGEN,
SI-ERLEBNIS-CENTRUM
Diverse Termine: Tarzan, Chicago
Sherlock Holmes und die Kehrwoche des Todes ab 12. 3. Komödie im Marquardt, Stuttgart
MUSE · METALLICA · KISS
... damit im
Osternest
INCUBUS · FAITH NO MORE · JUDAS PRIEST
LIMP BIZKIT · FIVE FINGER DEATH PUNCH
ACCEPT · ANTI-FLAG
TESTAMENT · TURBONEGRO
nicht nur Eier liegen ...
verschenken Sie doch ein
Konzert, Theater-, Sportoder Musical-Highlight!
U.V.A
Ticketshop in den Mercaden
Wolfgang-Brumme-Allee 27 · 71034 Böblingen
Tel. 07031 4910265 · Mo. bis Sa. 10–20 Uhr
PROBLEMLOS
BUCHEN!
Stuttgart
SI Centrum
2. Juli 2015
Stuttgart, Porsche Arena
Anrufen unter Telefon Böblingen 07031 4910265, Sindelfingen 07031 879294. – Karten werden auch gegen eine
Versandgebühr von EURO 5,– zugeschickt. Oder einfach abholen im Ticketshop in den Mercaden, Böblingen, Wolfgang-Brumme-Allee 27 oder im Sterncenter Sindelfingen, Eingang Gartenstraße.
ANZEIGE
® ashion Queen?
F
N
E
D
A
C
Wer wird MER
nen!
in
w
e
g
€
0
0
1
d
n
u
n
e
Jetzt abstimm
Julia
Motto
ire – Setze
Das perfekte Accesso
in Szene!
deinen Lieblingstreter
Julias Einkaufsliste:
H&M
Top
Bluse
Sonnenbrille + Etui
Mantel
Ohrringe
noch bis zum
Wähle Deine Favoritin
een
bb-live.de/fashionqu
21 . März 2015 unter:
®
RCADEN
und gewinne einen ME
Wert von 100 €*
Einkaufsgutschein im
Fashion-Store
Halstuch
Juwelier Esters
Damenohrringe
Rabatt
Drogerie Müller
Nagellack
Make up Factory Rouge
YSL Lippenstift
Biotherm Parfüm
Lippenbalsam
Tages Make up
Rabatt
Lisa
Lisas Einkaufsliste:
H&M
Stoffhose
29,99 €
Bijou Brigitte
Tasche
14,95 €
Fußkette
14,95 €
Fußkette für die Freundin 4,95 €
Damenarmband
7,95 €
Damenohrringe
2,95 €
Damenring
3,95 €
s.Oliver
Mantel
Top
Bluse
Snipes
Sneaker
119,99 €
15,99 €
69,99 €
Drogerie Müller
Tages Make up
Nagellack
Toupierkamm
Haarschmuck
Haarklammern
Haar-Gel
4,99 €
9,99 €
13,98 €
69,98 €
3,99 €
49,90 €
39,00 €
-2,00 €
17,95 €
14,80 €
33,45 €
21,95 €
1,25 €
10,00 €
-4,95 €
CCC
Pumps rot
49,95 €
Bijou Brigitte
Damenarmband
Damenring
6,95 €
4,95 €
Humanic
Tasche
39,95 €
Hair Express
Haare glätten
und stecken
Trinkgeld
12,00 €
1,92 €
Gesamtsumme:
400,00 €
10,00 €
2,75 €
0,89 €
2,49 €
2,19 €
2,49 €
Dunkin‘ Donuts
Donuts
3,20 €
Gesamtsumme:
Jessy
399,66 €
89,99 €
Jessys Einkaufsliste:
H&M
Jacke
Gürtel
Jersey Basic
Bijou Brigitte
Tasche
Drogerie Müller
19,99 €
4,99 €
9,99 €
19,95 €
ShoeTown Werdich
Damenschuhe
Juwelier Alara
Damenuhr
Kette
Trinkgeld
* Auslosung unter allen Teilnehmern der gesamten Aktion Fashion
Queen 2015. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
10,00 €
16,00 €
4,95 €
4,95 €
6,95 €
29,45 €
Hair Express
New Yorker
Jeans
„Boyfriend Destroys“
Tages Make up
Nagellack
Ringe
Ohrringe
Armschmuck
Lippenstift Lauder
39,95 €
Haare glätten, Gel/Wax
20,00 €
Trinkgeld
12,88 €
89,95 €
Gesamtsumme:
39,99 €
69,95 €
0,06 €
400,00 €
Amtsblatt für den Kreis Böblingen
Heimatzeitung für Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg,
Schönbuch und Gäu
·EpmøcQr_brpslbd_fpr•Mqr+slbUcqr+@cpjgl¤
·Qmlw+Aclrcpfi?sqqgafrqnj_rrdmpk_kNmrqb_kcpNj_rx
·@cqsafbcqQafjmqqcqAcagjgclfmd
·@cqgafrgeslebcqFmjjâlbgqafclTgcprcjq*bcpPsqqgqafcl
Imjmlgc?jcv_lbpmui_,Pslbd_fpr•@cpjglglEpûlcl¤
·Qr_brdûfpslebspafN_pj_kclrq+slbPcegcpsleqtgcprcj
·EcdûfprcpQn_xgcpe_leglqLgimj_g+Tgcprcjslb@cqsafbcq
Ncpe_kml+Ksqcsk
·?sq›seglbclQnpccu_jb
·Qnpccd_fprxskKûeecjqcckgrU_qqcpqafjmqqIônclgai
Höhepunkte der Reise
@cpjgl* bgc Kcrpmnmjc* f_r gl iûpxcqrcp Xcgr cglc p_q_lrc
Tcphûleslecpjc‘rslbgqrgkkcpcglcl@cqsafucpr,BgcF_snr+
qr_brd_qxglgcprslbEcqafgafrcgqrfgcp_jjececluâprge,Cq‘mmkr
slb ‘pmbcjr _l _jjcl Caicl, Ugp umflcl gk ((((Qsncpgmp+
K_pgrgk+Fmrcj•Npm?prc¤*bgpcir_lbcpCgli_sdqkcgjcDpgcb+
pgafqrp_øcgk_‘qmjsrclXclrpsk@cpjglq,SkbgcCaicjgcerbgc
Np_afrqrp_øc•SlrcpbclJglbcl¤,M‘Pcgafqr_e*@p_lbcl‘specp
RmpmbcpEclb_pkclk_pirfi_jjcq‘cdglbcrqgafglbcpslkgrrcj+
‘_pclLâfc,
IPCGQXCGRSLE@ô‘jglecp@mrc
@_flfmdqrp_øc05*5/.12@ô‘jglecl*�.5.1/40..+5/
Ôddlsleqxcgrcl8Kmlr_e‘gqDpcgr_e7,..‘gq/6,..Sfp
Beratung und Buchung:
in Ihrer KREISZEITUNG
formationen erhalten Sie
Die ausführlichen Reisein
ge: www.bb-live.de
g.hiller@bb-live.de, Homepa
ail:
E-M
er,
Hill
u
Fra
e,
Bot
Böblinger
Veranstalter: TTS – Trautner-Touristik Stuttgart
Kglbcqrrcgjlcfkcpx_fj80.Ncpqmlcl
Djsenj_l-Xcgrcl-Npmep_kkâlbcpslecltmp‘cf_jrcl,
gkBmnncjxgkkcp
Cglxcjxgkkcp+Xsqafj_e&ecq_kr’
Reisepreis pro Person
Schönbuch und Gäu
vom 10. Juni bis
ERREISE
S
E
L
E
D
N
E
R
IE
IN
Z
S
FA
14. Juni 2015
Amtsblatt für den Kreis Böblingen
Heimatzeitung für Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg,
Voraussichtliche Flugzeiten:
/.,.4,0./3tmpkgrr_eqQrsrre_pr@cpjgl
/2,.4,0./3qnârl_afkgrr_eq@cpjglQrsrre_pr
20 kg Freigepäck
·2vÛ‘cpl_afrslegk((((Qsncpgmp+K_pgrgk+Fmrcj
„Pro Arte“. Alle Komfortzimmer mit
@_bmbcpBsqafc-UA
·Râejgafcq&Qcir+’Dpûfqrûaiq‘sddcr
·1vpcgaff_jrgecq@sddcr+?‘clbcqqclgkFmrcj
·?‘clbcqqclgkDmpqrf_sqLgimjqimc
·1vKgrr_ecqqcl&/,*2,slb3,R_e’
·Qâkrjgafc?sq›ûecglijsqgtc•@cpjgl‘wLgefr¤
·Glijsqgtc_jjcpCglrpgrrcslbQafgddqd_fprcl
·Esrcp*ôprjgafcpDpckbcldûfpcp_l_jjclR_ecl
·NcpqôljgafcslbskqgafrgecRRQ+Pcgqc‘crpcssle
tung im Hotel
h
c
a
n
r
Übe
aritim- e
M
r
o
i
r
pe
Lag
****Su Arte“ in Top„Pro
Leistungen
€ 1295,– ·Bgpcir›seQrsrre_prfi@cpjglfiQrsrre_pr
€ 120,– inklusive sämtlicher Abgaben, Steuern, Landegebühren,
Originelles, Unbekanntes, Berührendes und Amüsantes
mit Potsdam und Spreewald
Berlin intensiv
JCQCPPCGQCL
?LXCGEC
ANZEIGEN 67
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
HAHN
WO H NU NG EN u nd H ÄUS ER
zum Mieten und Kaufen gesucht
1- bis 2-Fam.-Haus
FÜR
VERMIETER
UND
KOSTENLOS!
*åŁ¦¯›¦⁄
ù ª õ \W
…å VERKÄUFER
ê®ß›¦ö›
>Ł›ö›åŁ¦
*åŁ¦¯›¦⁄
ù ª õ¯›êÿx—öÑ
\W …å ê®ß›¦ö›Hbg.-Kuppingen
>Ł›ö›åŁ¦ ¯›êÿx—öÑ
www.immo-wildboar.de
Wir suchen dringend für vorgemerkte Kunden
Häuser, REH, DHH, ETW,
Bauplätze, Mietwohnungen
Für Verkäufer und Vermieter provisionsfrei.
Ihr Anliegen ist bei uns in den besten Händen!
Telefon 07032 917023 · Fax 07032 917024 · Mobil 0171 1469333
E-Mail: ImmobilienSchmid-Herrenberg@t-online.de
n
e
g
n
u
t
tal
n und
staltunge
ortveran
p
, S
ls
ca
, Musi
Konzerte
Verans
Amtsblatt für den Kreis Böblingen
Heimatzeitung für Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg,
ehr
vieles m
Schönbuch und Gäu
... Eintrittskarten
für Konzert,
Theater, Sport ...
ruhige Südlage, Grundstück
ca. 791 m2, Wohnfl. ca. 269 m2,
8 Zimmer, Bj. 1970
€ 343.000
Immo-Center Gaiser
Telefon 07472 9382-0
Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 10.00 – 20.00 Uhr
SINDELFINGEN | Eingang Gartenstraße
TELEFON 07031 - 879294
Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.30 – 20.00 Uhr
... TicketShop
und noch mehr ...
...wir bewegen was
Bei uns finden Sie Bodenbeläge für jeden Wohnbereich
und jeden Geschmack. Egal ob Holz-, Kork- oder textile Beläge wir (ver)legen Ihnen die schönsten Böden zu Füßen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Von privat gebrauchtes
Reihenhaus/Doppelhaus
Behringstraße 4 · 71083 Herrenberg · Tel. 07032/71448 · Fax 07032/74907
info@hahn1.de · www.hahn1.de
UNSER S ORTIMENT : G ARDINEN · V ORHANGSCHIENEN · SONNENSCHUTZ · B ODENBELÄGE · P ARKETT
in Herrenberg gesucht, Finazierung
gesichert, wir freuen uns auf ihren
Anruf. Tel. 07031 653667
_Hahn­AZ_1c­90x42.indd 2
Herrenberg-Haslach in Bestlage
18.03.2009 11:21:04 Uh
WOHNBAU
BÖBLINGEN
Exkl. massives EFH mit ELW projektiert, KFW
70, mit barrierefreiem Zugang, Wfl. 200 m2,
Doppelgarage. Herrliches, tolles Grundstück, 750 m2. Fertigstellung Ende 2015.
Provisionsfrei
t 729.500,-
Hübner Immobilien, 07032 508724
Derichs
weiler
Umzüge
TELEFON (0 70 31) 81 70 80
w w w. d e r i c h sw e i l e r. c o m
2-½-Zi.DG-Wohnung
mit Loggia in Haslach,
an Einzelperson zu vermieten,
NR, ohne Tiere.
Telefon 0160 3440054
BÖBLINGEN | Wolfgang-Brumme-Allee 27
TELEFON 07031 - 4910265
IHR RAUMAUSSTATTER AUS HERRENBERG-GÜLTSTEIN
Nebringen
2½-Zi.-DG-Whg.
70m² DIN/90, kl. Wohneinheit,
offene EBK, gr. Bad, Laminat,
Carport, großer Keller, Balkon,
KM  500,- + 2 MM Kaution,
frei ab 1. 6. 2015
07032 73683 od. 0160 96898232
Logopädin sucht
1- bis 2-Zi.-Whg.
AUF GRUND DER GROSSEN NACHFRAGE BEI DER IMMOBILIENMESSE
SUCHEN WIR FÜR CA. 400 VORGEMERKTE KUNDEN:
X X X HÄUSER-WOHNUNGEN-GRUNDSTÜCKE XXX
¶DwjktrhudDhme‘lhkhdmgâtrdq
¶0,1E‘lhkhdmGâtrdqlhsDhmkhdfdqvngmtmf
¶Cnoodkg‘trgâkesdhmqtghfdqK‘fd
¶Qdhgdmgâtrdqlhslhmc-4Yhlldq
¶3,4,Yh-,Vngmtmfdmlhsfq-A‘kjnmncdqF‘qsdm
¶2,Yh-,VngmtmfdmhmjkdhmdmDhmgdhsdm
¶FqtmcrsûbjdytqAda‘ttmflhsDEG+CGtmcQG
¶Eûqqdfhnm‘kdmA‘tsqâfdq9Fqtmcrsûbjdahr1/@q
bis 950.000 €
bis 800.000 €
bis 550.000 €
bis 400.000 €
bis 480.000 €
bis 280.000 €
Weitere zahlungskräftige Käufer finden Sie unter:
www.baerbel-bahr.de/kaeufer-finden
07031 / 49 18 - 500
KIMMERLE & JAUCH 07031-20 42 60
Dringend Mietwohnungen/Mietshäuser gesucht!
Gregor Eisenbeis-Immobilien, Telefon (0 70 34) 27 08 80
in Böblingen oder Herrenberg
Telefon: 0160 7854613
68&+(�68&+(�68&+(�
68&+(�68&+(�68&+(�
68&+(�68&+(�68&+(�
Wir (31/27) suchen
=XU�0LHWH�XQG�9HUNDXI�
=XU�0LHWH�XQG�9HUNDXI�
=XU�0LHWH�XQG�9HUNDXI�
8QVHUH�.XQGHQ��VROYHQWH�0LHWHU�E]Z��.lXIHU�XQG� 8QVHUH�.XQGHQ��VROYHQWH�0LHWHU�E]Z��.lXIHU�XQG� 8QVHUH�.XQGHQ��VROYHQWH�0LHWHU�E]Z��.lXIHU�XQG� Angehöhrige der US Streitkräfte, Angehöhrige der US Streitkräfte, .
Angehöhrige der US Streitkräfte, 2- oder 3-Zimmer-Whg.
mit EBK zur Miete im
Raum Herrenberg und
Umgebung. Telefon 0176 30786670
www.baerbel-bahr.de
0172 / 7117472
BB
07034 / 257093
+lXVHU�XQG�:RKQXQJHQ��
+lXVHU�XQG�:RKQXQJHQ��
+lXVHU�XQG�:RKQXQJHQ��
���������������������,002%,/,(1%h52�*DL‰HUW�
���������������������,002%,/,(1%h52�*DL‰HUW�
���������������������,002%,/,(1%h52�*DL‰HUW�
Inh. Anja Wilke Inh. Anja Wilke Inh. Anja Wilke Tel.07157­61273 Fax 07157­66339 Tel.07157­61273 Fax 07157­66339 Tel.07157­61273 Fax 07157­66339 Ibg.gaissert@t­online.de www.ibg­gaissert.de Ibg.gaissert@t­online.de www.ibg­gaissert.de ­
­
68 ANZEIGEN
UNSERE MARKEN:
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
W I N D S C H U T Z S C H E I B E N
ahg
Die taditionelle Verkaufsausstellung
für Kunst & Antiquitäten in Böblingen
RE MARKEN:
Mehr unter:
www.ahg­mobile.de
07032
7 1 0 6 5 S i n d e l f i n g e n · N e c ka rst ra ß e 48
Bernd Gall – Filialleiter ahg Horb
MIT SICHERHEIT WEITER KOMMEN.
MIT SICHERHEIT WEITER KOMMEN.
Helmut Harkaji, Leiter ahg Jettingen
Legendenhalle • Böblingen
20.– 22. März
Jettingen
www.ahg­mobile.de
IHR VERTRAUEN VERDIENEN – JEDEN TAG!
Horb
2.000 Angebote auf einen Klick: Weberstraße 13 | 72160 Horb am Neckar | Tel. 07451/53 99­0
AUTOGLAS-SOFORTEINBAU
KAUFE
(Pkw, Lkw, Wohnm., Busse)
03.02.2011 9:46:57 Uhr
ahg Autohandelsgesellschaft mbH
ahg Autohandelsgesellschaft mbH
Jettingen
Horb
Nagolder Str. 57 I Tel. 07452/8966­0
Weberstraße 13
www.ahg­mobile.de
72160 Horb am Neckar
2.000 Angebote auf einen Klick: Telefon: 07451/53 99­0
2.000 Angebote auf einen Klick: www.ahg­mobile.de
Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?
Wir erstellen Ihnen eine Marktwertermittlung!
hr_ANZ Image_Ho_Range_105x148.indd 1
13.01.2011 10:46:41 Uhr
auch mit Unfall- und Motorschaden
sowie viele km, auch ohne TÜV.
Telefon 07231 7769853 oder 0176 28446142
Unvergessen bleibt ...
Wir erstellen im Rahmen einer
Mitgliedschaft Ihre
ein Lied, Einkommensteuererklärung
eine Feier,
eine gute Tat. Wüstenrot
Immobilien
Tel: 07032 - 21 6 21 • Hasenplatz 4 • 71083 Herrenberg
9
9
*´X6WURP�
*´X*DV�
,<1?A=><!%&B&"$#")D==170:<2
@@@!.7A41581< 2:<=/4?93!01
Beratungsstelle:
71034 Böblingen, Wilhelmstr. 34 (im Wilhelmsbau), Tel. (0 70 31) 22 15 36
71083 Herrenberg, Bronntor 2, Tel. (0 70 32) 94 37 23
71088 Holzgerlingen, Tübinger Straße 6, Tel. (0 70 31) 60 68 50
71065 Sindelfingen, Wettbachstraße 2, Tel. (0 70 31) 7 96 40
3D
UN
+R HWW
O]G
H
7Å FNHQ
UHQ
Versicherungsbüro
Bübl & Schiletz
08 00/200 400 1 *#
Die Partner für Versichern • Vorsorgen • Kapitalanlagen
Bausparen • Finanzierungen • Immobilien
gem. § 4 Nr. 11 StBerG
bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger
Arbeit, Renten und Unterhaltsleistungen.
-:.?/41591-;19019.6>5:92D<
051 (7A41581< *:<=/4?93 .?2
+4<1<9C/4=>19*151<!+92:=?9>1<’
)D
VVD
7H GHQK
UUD RO]
+R VVHQK
O]S |O]
ODW HU
WHQ
Image_Ho_Range_170x87_rz.indd 1
PARTNERBETRIEB
71154 Nufringen · Carl-Benz-Str. 27
Entspanntes Fahren hat auch mit der Wahl Ihres Mitarbeiter, die sowohl fachlich wie auch menschlich Entspanntes Fahren hat auch mit der Wahl Ihres ahg Autohandelsgesellschaft mbH
Entspanntes Fahren hat auch mit der Wahl Ihres Autohauses zu tun. Wir Autohauses zu tun. Wir sorgen dafür, dass Ihr Stärke zeigen. Mit einer guten Mannschaft täglich Autohauses zu tun. Wir sorgen dafür, dass Ihr Fahrzeug in Best­
sorgen dafür, dass Ihr Fahrzeug in Bestform bleibt. Durch zuverlässige Fahrzeug in Bestform bleibt. Durch zuverlässige Höchstleistung zeigen, getreu unserem Motto: form bleibt. Durch zuverlässige Mitarbeiter, die sowohl fachlich Mitarbeiter, die sowohl fachlich wie auch menschlich Stärken zeigen. Mit wie auch menschlich Stärke zeigen. Mit einer guten Mannschaft IHR VERTRAUEN VERDIENEN – JEDEN TAG!
einer guten Mannschaft täglich Höchstleistungen zeigen, getreu unserem Nagolder Str. 57 | Tel. 0 7452/89 66­0 täglich Höchstleistung zeigen, getreu unserem Motto: Motto:
ahg Autohandelsgesellschaft mbH
Bernd Gall – Leiter ahg Horb
4 60 30
877177
9160-0
Alle Pkw-, Lkw-, Bus-,
Wohnmobil- und Baufahrzeug-Scheiben
Gratis Ersatzwagen
Meister-Service
PARTNERBETRIEB
www.iser.de
71034 Böblingen · Herrenberger Str. 35
07031
www.ahg­mobile.de
Freude am Fahren
07031
Mehr unter:
www.ahg­mobile.de
d�o�ìóìïî�l�óõòõïì ÁÁÁXZ}oÌ(�oo�Œrvµ(Œ]vP�vX�� &�Æ�ìóìïî�l�ôîìðð
�
Sponsor of the match:
Ute_Blank_Visi
03.08.2009 9:22 Uhr
Seite 2
Änderungsschneiderei Blank
Ute Blank
0176 20711549 • WALDSCHRAT-HERRENBERG.DE
Froschgasse 18/2 · 71083 Herrenberg
Telefon: 0 70 32 / 50 87 66
Öffnungszeiten:
Mittwoch und Samstag geschlossen
HAUS DER FUSSGESUNDHEIT
Tübinger Straße 3 · 71083 Herrenberg
Telefon 0 70 32 / 63 07
!"#$%&’$()*$(+,
!"#$%!"&’()
*(+,)’-"##"./"#&0
’’’’’’’’’’’12334.&".
5"678’+*+)9’0’:;’)<’,(*
=>?8’+*+)9’0’:;’)<’,(,
@A/468’+(<)0)+’+<’<<’*
BA.C>&"/>20B>#D2>#ECF!"/7E"
ANZEIGEN 69
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Achtung Achtung Achtung Achtung Achtung Achtung Achtung Besuchen Sie das traditionelle
Herrenberger
Frühlingsfest
:
2 5 . 3 . 2 0 15
Mittwoch,
der- und
Großer Kin mit
g
Familienta Fahrpreisen
n
te
ermäßig
vom 21. 3. bis 29. 3. 2015 auf der Festwiese. Aufgebaut sind modernste
Fahr- und Spielgeschäfte und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Ostern kommt bestimmt!
Meine Gitarre ist kaputt.
eur
s
i
r
F
er
Mobil Telefon: 07032 21607
Das Griffbrett krumm, die Stimmung klingt dumm.
Die Saiten sind gerissen, die Mechanik verschlissen.
seit 1980
musik
esucht.
Aussteller g
lätze!
Noch freie P
Werden Sie ein Fan von
Alex Kinderherzaktionen auf
www.facebook.com/
kinderherzaktion
DIE MESSE
für Herrenberg
und die Region
Mathe-Prüfungsvorbereitungskurs Realschule
Wohnidylle Gack
in Herrenberg
vom 30. März bis 2. April 2015
täglich von 9.30-15.30 Uhr
4 Tage, 145 = mit Vollverpflegung.
Telefon 07032 76900
Daimlerstraße 16, Herrenberg
Fragen Sie doch einfach
Ihre Werbeberaterin
Ivonne Maurer
KREISZEITUNG Böblinger Bote
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon: 07031 6200-77
Telefax: 07031 6200-111
Mobil: 0162 2604956
frauenwelten@bb-live.de
Unser Partner:
Veranstalter:
Amtsblatt für den Kreis Böblingen
Heimatzeitung für Böblingen, Sindelfingen, Herrenberg,
Herrenberg
Benzstr.
12
T. 07032 5452
Schönbuch und Gäu
KREISZEITUNG Böblinger Bote | frauenwelten@bb-live.de
www.gack-wohnen.de
www.frauenwelten-herrenberg.de
Mobil: 01575 1152241
FensterBau
Ständige
Ausstellung
Holz-, KunststoffAluminiumfenster
Haustüren/Rollladen
Sonnenschutzanlagen
Ihr zuverlässiger Partner für
Fensterbau und Renovierung.
Kunststofffenster aus eigener Herstellung.
Dieselstraße 19
75392 Deckenpfronn
Tel. 0 70 56/92 84 20
Fax 0 70 56/92 84 29
Verkaufsoffener Sonntag
Inventurabverkauf
22. März 11.00-16.00
Uhr
27.12.2013
bis 11.01.2014
)" /0? :220909 )F?
(+8@B+4. D;= &,?G > (:99B+4. DD= &,?G ;H -6@ ;1 *5?
!*55$66*2)$’.
#/29*5-$59*2
$*!#% *&(’!))
!06 E2B?+4@0?B067E94 -6@ CH= <?67 DH;3
;;;4*52696’./550*4)*
9%2)/-*
:669*00:2-(
!%-0/’. 3, &/6 3+ ".5
$169$- 3< &/6 37 ".5
CH $+5?0
,(*’’’
)" $)-&# % !$
%$&’ &!"%%# ’.7./;9 >L C= 0C? D 0G 00
C=L:G (.57 58 &+3<9*I+3
JJJ@.A9BFB+35AA7.@-.
#)A74 .9K4&FA)2. HD "8 "9-IBFA5.1.*5.F, *.58 ‚$!"4%)A6F
Relax-Sessel
i Stoff
in
St ff und
d Leder.
L d
Inkl. Aufstehhilfe.
Manuell und mit
starken Motoren,
bis 130 kg belastbar.
schon ab
W
240,-
V rratt reici ht
s lange Vo
- so
-
70 ANZEIGEN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Wir verkaufen Festartikel auch an Privat
Hotel- und Gaststätten-Artikel
„Hals und Beinbruch“
für Gipfelstürmer
Inh. Frank Herz
71131 Unterjettingen · Stahlstraße 12–14
Telefon (0 74 52) 7 72 36, Fax (0 74 52) 7 79 20
Während Sie in den Lüften schweben befassen
wir uns mit Ihrer geschäftlichen Realität:
• Finanzbuchführung
• Lohnbuchführung
• Jahresabschluss
• Steuererklärungen
• Steuerberatung
• Wirtschaftsprüfung
für Kommunion · Konfirmation · Hochzeit · Geburtstag · Jubiläen.
Wir verkaufen an Vereine, Betriebe, Büros und soziale Einrichtungen.
Servietten, Vlies-Tischtücher, Einweg-Geschirr, und vieles mehr.
Einfach anrufen! Wir beraten Sie gerne!
Geöffnet: Mo.–Sa. 10–12 Uhr, Mo.–Fr. 14.30–17 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen
mail@stg.de
FRÜHJAHRS-AKTIONSTAG
Sa, 21. März 2015 · 9 – 16 Uhr
Buntes zum Sparpreis:
10% auf alle Handstrickgarne
Kreativ sein!
Hier ist was los!
Kinderbasteln & Workshop:
Kosmetiktasche nähen.
Stoffbar: 100 g /1,10 €
Bewirtung, Preisausschreiben
und 100 € - Einkaufsgutschein
gewinnen!
Anmeldung vor Ort oder vorab per Telefon.
Individuell!
Wir fertigen Ihre Tischdecke nach Maß.
Fronäckerstr. 50 · 71063 Sindelfingen
Telefon 07031 795-470 · info@zweigart.de · www.zweigart.de
Kostenlose
Parkplätze
Assistenzhund Linus soll das Alltagsleben
der schwer behinderten Regina Matzke erleichtern. Entrümpeln · Entsorgen
Umzüge
Firma Thomas Kohl
Hildrizhausen
0151 58801462 oder 07034 8584
Ankauf von
Armband- und Taschenuhren
jeder Preisklasse
(auch defekt), Münzen, D-Mark,
Reichsmark, Zinn, Silberbesteck,
Bernstein, Schmuck, usw.,
Barzahlung und Abholung.
Herr Röhrer • Tel. 0711 57 01 52 90
Alex Efstathiou sammelt
bei seinen ‚Kinderherzaktionen‘
nicht zum ersten Mal Spenden für Erwachsene.
LH����MlKULJH��GXUFK�6SLQD�EL¿GD�
'
teilweise querschnittsgelähmte
Regina Matzke erhofft sich mit
dem 4­jährigen Labrador
Erleichterung für viele Alltags­
situationen wie z.B. Gegenstände aufheben, Telefon oder
Flaschen bringen, Schränke und Schubladen aufmachen ­ Bewegungen, die der Aidlingerin starke Schmerzen verursachen.
Die intensive und sehr zeitaufwändige Ausbildung durch den Verein ‚Medizin auf Pfoten‘ dauert noch
bis Jahresmitte und kostet nach Vereinsangaben
im Durchschnitt 25000 Euro. Alex Efstathiou ist zuversichtlich bei dieser Spendenaktion
moderner Klavierunterricht
für alle Altersstufen,
ab 5 Jahre in Kuppingen.
Susanne Nowakowski
Diplom-Musiklehrerin
Telefon 07032 790199
mit Ihrer Hilfe auch dieses Ziel zu erreichen.
IBAN DE48 6035 0130 1000 2990 78
BIC BBKRDE6BXXX
Kennwort: Regina
71
ANZEIGEN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Achtung – Wir verändern uns!
Aus
???
wird
Sehschärfenbestimmung
Deshalb Abverkauf bis 31. März
zu tollen Preisen!
serviceorientiert
– alle Artikel außer Grünbereich –
Freuen Sie sich mit uns auf neue Räume, neues Konzept, neues Outfit
– Qualität, Schwung und Esprit wie gehabt!
Im Alten Pfarrhaus Kayh – Im Laufe des Aprils.
kompetent
tube.com
www.you optik
„bon
g”
Herrenber
über
Unser Angebot gültig von
Do., 19. 3. bis Mi., 25. 3. 2015
Putenschnitzel
auch fertig paniert
100 g
Fleischsalat
Schwandorfer
Meterwurst
Lyoner
100 g
5
2
h
Ja re
preiswert
Gutes Sehen und Qualität
aus einer Hand
Hindenburgstr. 36 – 71083 Herrenberg
Telefon (0 70 32) 2 34 44
1.39 @
–.79 @
1.49 @
100 g –.89 @
100 g
Ihr Gänßle-Team
Im CAP-Markt
in Herrenberg
Abgabe von gepr. Beton-Recycling 0/56
und Asphaltgranulat 0/56 an Selbstabholer
Nagolder Straße 9–15, 7 1 0 8 3 H e r r e n b e r g
Kontakt: Herr Gaßebner, Telefon 0170 9162207
Wir installieren
Mozartstraße 2
71083 Herrenberg
Wir begrüßen neu
in unserem FriseurTeam in Affstätt
Satellitenanlagen
!,4 #4,/)&/ 7&,/ ,/ 14.
TV EICHHORN & WIMMER GmbH
"$&-,’7,/)
Walther-Knoll-Straße 1, 71083 Herrenberg
Telefon (0 70 32) 2 31 31, www.eichhorn-wimmer.de
Schreinermeister/Parkettleger
PARKETT/TREPPEN schleifen und versiegeln.
Montage Engelhard
Tel. 07032 320636 · www.parkettmontage-engelhard.de
gemacht,
Fenster neungebracht,
a
Rollläden
Beim Brückle 3 • 72119 Ammerbuch
Tel. 0 70 73/65 18 • Fax 0 70 73/43 92
www.schreiner-arnold.de
Schreinerei_Arnold@gmx.de
5&,7 20(8
ail
Sofia Kir
idou
7NE :8E !04 1 &8E5 ’N285
Termine ab sofort unter
Telefon 07032 7845005
Schreinerei & Fensterbau
raus
alte Küche fü
r das Haus!
g
n
ist Lifti
AUTOVERMIETUNG
HERRENBERG
Pkw · Bus · Transporter · Lkw · Anhänger
Wir machen Sie mobil!
Telefon (0 70 32) 2 11 35
www.rs-autovermietung-hbg.de
Seit über 20 Jahren!
HAARSHOP
MARTINA KALTENECKER
Fronäckerweg 24
71101 Schönaich
07031 654299
Mittelfeldstraße 1
71083 Herrenberg-Affstätt
0 7 0 3 2 7 8 4 5 0 0 5
+&$$#&,#),-+C @H D G@@LH % .$#("#)9)#!+&)%#)
-#(#$*) AO GO KLB >G >6 LH D $/ AO GO KLB >G >6 LG
# 9 < 0 : ; 3 : = 7 ? = 0J M E F J 5 : = 5 9 8 : E = 5 : F 5 C 4 5
: : : 3 / " 7 9 45 7 & , / & + * , 4 / & , 5 & 3 % &
72 ANZEIGEN
Donnerstag, 19. März 2015
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 12
Frühlingsmarkt
Gartenbau und
– sanierung
Terrassen– Wege – Stufen – Mauern
– Hofeinfahrten – Verlegung von
Pflastersteinen – Platten – aller Art
www.Raimovski.de
Spitalgasse 17, 71083 Herrenberg
Telefon 07032/20 23 42
Mobil 01520/4 73 51 71
...mit Pflanzen und Kräuter wie aus Großmutters Garten.
Liebevolle Dekorationen im Shabby-Chic und Vintage-Charme.
Meister Lampe feiert Ostern auf dem Lande.
Sa., 21. März von 9 - 18 Uhr | So., 22. März von 13 - 18 Uhr
Ihre Spende hilft
Hertzstr. 10 | Industriegebiet Gültstein | www.gartenshop-zinser.de | Mo-Mi 14-19 Uhr | Do-Fr 9-12 und 14-19 Uhr | Sa 9-16 Uhr
kranken und behinderten Kindern
in Bethel. www.bethel.de
352
Für Ihre Bewirtung ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
greiss
beauty and style
Frühlingsknaller – Nur 4 Tage!
Aktion vom 19. bis 22. März 2015
„Kauf Dich glücklich“
Reduzierte Ware, Gutscheine und
Kabinenbehandlungen ausgeschlossen.
Bronngasse 3-7, 71083 Herrenberg, Tel.: 07032-26500, Fax: -22228
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9.30-18.30 Uhr, Sa.: 9-14 Uhr, Greiss GmbH
S
Trau[m]ringe
Solange der Vorrat reicht.
20% auf Alles
Wir realisieren Ihre Wünsche von der Idee
bis zur Umsetzung
GOLDSCHMIEDE · UHRMACHEREI · DIAMANTFACHMANN
HERRENBERG · BRONNGASSE · TELEFON 0 70 32 / 52 71 · www.holzapfel­herrenberg.de
Seestraße 11 · 71083 Herrenberg
Tel. 07032 23080 · Fax 07032 28165
INFO@BL-C.de · www.BL-C.de
Notebooks ab 299,- €
Arbeiten
im
interdisziplinären
Team?
Arbeiten
Arbeitenim
iminterdisziplinären
interdisziplinärenTeam?
Team?
KOMMEN
KOMMEN
SIE
ZU
UNS!
KOMMENSIE
SIEZU
ZUUNS!
UNS!
Wir
suchen
zum
nächstmöglichen
Termin
...
Wir
Wirsuchen
suchenzum
zumnächstmöglichen
nächstmöglichenTermin
Termin...
...
$.4 *4)8)1
815 %8*
!-4)1 )58’-
/97)174&80)
24 +,:
!’:>4,:,2 $)132+
)+49,)1 #.)
0.7 815 ()1
49-/.1+
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:
/D<DEQ9>C$":C
/D<DEQ9>C$":C
/D<DEQ9>C$":C
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:1=MG>D"
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:1=MG>D"
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:1=MG>D"
H=:F6E:IH>C$":C7:JDFNI<HB>H
H=:F6E:IH>C$":C7:JDFNI<HB>H
H=:F6E:IH>C$":C7:JDFNI<HB>H
5:FH>;>@6HGEDG>H>DC:C
5:FH>;>@6HGEDG>H>DC:C
5:FH>;>@6HGEDG>H>DC:C
Manuelle
Therapie
und/oder
Manuelle
ManuelleTherapie
Therapieund/oder
und/oder
(D76H=3=:F6E>:
(D76H=3=:F6E>:
(D76H=3=:F6E>:
:,2>&/* @C8 #’:B* - (2; 6-8?C %1:
9 $&3;>&/* @68 #’:B* - (2; 6< %1:
24 +,: 2)1,4+5:..;>:&0, 6C
24 ",::,4(,:/
,-,-
$’$’$’%*%*%*,-
/%/%&%&%&%
%0!
%0!/%
.("("*-*-*-%0!
#.
)#.("
")
0"0")#
%+%+%+0
".’-7.153.4%7.21)1
7:’;,4>2,:> A54
"04+$0$) % 0!#-’$($
$*$&,+ .7 17 56/ 21 67
Herrenberg
GmbH
Herrenberg
HerrenbergGmbH
GmbH
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:
###2H66HA>8=6C:F@6CCH:
)F<DH=:F6E:IH>C$":C
)F<DH=:F6E:IH>C$":C
)F<DH=:F6E:IH>C$":C
###)L6B>C>:FH:’AH:C"IC9.F6C@:CE;A:<:"
###)L6B>C>:FH:’AH:C"IC9.F6C@:CE;A:<:"
###)L6B>C>:FH:’AH:C"IC9.F6C@:CE;A:<:"
@FQ;H:!1;A:<:=>A;G@FQ;H:B>H
@FQ;H:!1;A:<:=>A;G@FQ;H:B>H
tze
tze
tze @FQ;H:!1;A:<:=>A;G@FQ;H:B>H
plä
plä
plä
gs
gs
gs
un
un
un
ildild
ild
sb
sb
sb
Au
Au
ten
ten
tenAu
bie
bie
iririrbie
W
W
W
<:
<:
<:
einjähriger
Ausbildung
einjähriger
einjährigerAusbildung
Ausbildung
;A:
;A:
;A:
CE
CE
CE
AH:
AH:
AH:
F’
F’
F’
9:
9:
9:
>8=
>8=
>8=
:F:
:F:
:F:
((
(
>B
>B
>B
)G:FK6FH:H2>:%OS7:FH6F>;A>8=:(:N6=AIC<O>CH:F9>GN>EA>CQF:G3:6BO<IH:G(:HF>:7G@A>B6
)G:FK6FH:H2>:%OS7:FH6F>;A>8=:(:N6=AIC<O>CH:F9>GN>EA>CQF:G3:6BO<IH:G(:HF>:7G@A>B6
)G:FK6FH:H2>:%OS7:FH6F>;A>8=:(:N6=AIC<O>CH:F9>GN>EA>CQF:G3:6BO<IH:G(:HF>:7G@A>B6
OJ>:A;QAH><:4:>H:F7>A9IC<GBR<A>8=@:>H:CO7F:>H:G(:HQH><IC<G;:A9O"*>FB:C;6=FN:I<:OIC9J>:A:GB:=F
OJ>:A;QAH><:4:>H:F7>A9IC<GBR<A>8=@:>H:CO7F:>H:G(:HQH><IC<G;:A9O"*>FB:C;6=FN:I<:OIC9J>:A:GB:=F
OJ>:A;QAH><:4:>H:F7>A9IC<GBR<A>8=@:>H:CO7F:>H:G(:HQH><IC<G;:A9O"*>FB:C;6=FN:I<:OIC9J>:A:GB:=F
4>F;F:I:CICG6I;-=F:(:K:F7IC<#
4>F;F:I:CICG6I;-=F:(:K:F7IC<#
4>F;F:I:CICG6I;-=F:(:K:F7IC<#
Daimlerstr.
13
71083
Herrenberg
Tel.
07032
919650
www.therapieundpflege.de
Daimlerstr.
Daimlerstr.13
13···71083
71083Herrenberg
Herrenberg···Tel.
Tel.07032
07032919650
919650···www.therapieundpflege.de
www.therapieundpflege.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
904
Dateigröße
14 071 KB
Tags
1/--Seiten
melden