close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deutschland Germany Allemagne pdf ebook 40hqs free

EinbettenHerunterladen
IMPRESSUM
KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDE
ST. GEREON
Katholisches Pfarramt St. Gereon
Gereonskloster 2
50670 Köln
Telefon: 0221.47 45 07-0
Email: gereon@stgereon.de
Öffnungszeiten:
Mo., Die., Do. u. Fr. 9.30-12 Uhr
Mittwoch: 10-13 Uhr und 15-17 Uhr
Herzlich willkommen!
Bankverbindung
PAX Bank e.G., Köln
Kto. 102 870 30
BLZ 370 601 93
pfarr
info
November 2014
rstag,
Am Donne
t das
m
ove ber is
dem 13. N schlossen.
e
Pfarramt g
nk für Ihr
a
D
n
Viele
is!
Verständn
V.i.s.d.P Pfarrer Andreas Brocke
Redaktionsschluss f.d. nächste Pfarrinfo:
20. November 2014
GOTTESDIENSTZEITEN
SAMSTAG
St. Michael – 18.00 Uhr Vorabendmesse
SONNTAG
Basilika St. Gereon
10 Uhr Hl. Messe f. Familien (Langchor):
11.30 Uhr Hl. Messe
St. Michael – 13.00 Uhr Hl. Messe
St. Alban – 11.00 Uhr Hl. Messe
DIENSTAG
St. Michael – 15.00 Uhr Hl. Messe
MITTWOCH
Basilika St. Gereon/Krypta
12.30 Uhr Mittagsgebet
19.00 Uhr Hl. Messe mit mehr Stille
DONNERSTAG
St. Michael – 17.30 Uhr Hl. Messe
Offene Kirchen
„Wie schön, dass Ihre Kirche
offen ist“. Oft habe ich diesen
Satz schon gehört, seitdem ich
nun bereits drei Jahre dem Kreis
der Kirchenaufsichten angehöre.
Die anfängliche Sorge, interessierte Fragen nicht ausreichend
genug beantworten zu können, wich recht schnell.
Gerade die Zeit die ich während meines Dienstes in
der Kirche verbringe, konnte und kann ich nutzen um
mich ein wenig mit der Geschichte der Kirchen (insbesondere der Basilika) vertraut zu machen. Mir macht
es Freude, mit den Kirchenbesuchern seien es Touristen – seien es Nachbarn – über das Gotteshaus ins
Gespräch zu kommen.
Mein Fazit: Die Stunden, die ich dort verbringe werden
nie langweilig und lassen zusätzlich Zeit, eigene Gedanken und ein stilles Gebet vorbringen zu können. –
Sie sind mir wertvoll geworden.“
Ferdinand Nottebrock
Kirchenaufsicht a. d. Basilika St. Gereon
Jeweils 2 Wochenstunden ihrer Zeit erübrigen die
Mitglieder aus dem Kreis der Kirchenaufsichten bzw.
Kirchenöffner unserer Gemeinde. Dieser notwendige
Liebe Mitglieder unserer
Gemeinde,
Wir gedenken zu Beginn des Monats November
besonders unserer Verstorbenen. In unserer Gemeinde feiern wir traditionell den Gottesdienst
am Allerseelentag in herausgehobener Weise für
die Verstorbenen des letzten Jahres und laden
dazu besonders die Angehörigen ein. Es ist gut,
an solch einem Tag dieses Gedenken zu pflegen.
Es macht uns bewusst, dass Gott eine Gemeinschaft schenkt, die über den Tod hinaus besteht.
In dieser Gemeinschaft wissen wir uns als Gemeinde aufgehoben. Daher wird nicht nur beim
Gedenken der Verstorbenen oder an Allerheiligen
und Allerseelen diese Gemeinschaft sichtbar,
sondern auch in unserem alltäglichen Gemeindeleben. Wir feiern sonntäglich Eucharistie, um
diese Gemeinschaft mit Gott und untereinander
zu stärken und viele unserer Angebote sollen
genau diese Verbundenheit fördern.
Gemeinschaft heißt auch immer Sorge fürein-ander. Im vergangenen Monat fand wieder das Oktoberfest der Gaststätte „Em Hähnche“ statt. Bei
diesem Fest wurden wieder, wie in jedem Jahr,
viele Institutionen unterstützt. Dabei konnten sich
Dienst, um unsere Gotteshäuser ganz-tägig geöffnet zu
halten, erfreut Betende und Besucher aus aller Welt.
Die persönlichen Rückmeldungen zeigen den Kirchenaufsehern, dass Ihr Dienst über den Verkauf von
Schriften und die Aufsicht der Kirche hinausgeht. Es
ist die Präsenz und die Gesprächsbereitschaft, die für
alle Beteiligte von Gewinn ist.
Wir freuen uns auf Neugierige und gegebenenfalls
auch Hospitanten (die erst einmal hinein schnuppern möchten in dieses Amt). Vielleicht kennen Sie
auch jemanden mit dem Sie sich diesen Dienst teilen
möchten (so dass Sie im 14tägigen Rhythmus Dienst
tun würden)?! Bitte kontaktieren Sie das Pfarramt oder
die Seelsorger.
auch das Familienzentrum unserer Gemeinde und
die Stiftung van Gils über Spenden in Höhe von
insgesamt 5.500,-- EUR freuen. Herzlichen Dank
auch für diese Unterstützung unserer Arbeit.
Diese Pfarrinfo lädt Sie auf viele Weise ein, in
verschiedenen Angeboten, Gemeinschaft zu erleben. Ich wünsche uns allen, auch im November,
gute Erfahrungen von Verbundenheit, Sorge füreinander und Gemeinschaft.
Ihr Pastor
Senioren
Diensta
c
g, 11.1 lub Oktober
1., “Ma
Sonnta
g,
rt
Moltke 23.11., Adve insfeier“
straße
n
tsbazar
11
Diensta
im Pfar
g, 25. 9
rsaal
11., Di
avortra
g „Auf
Bäcker
dem Kr
I
nnen
ippenw
Für den
und K
eg“
öchInnen
Advent
s
um Ku
gesuc
chen u bazar bitten
ht!
nd Sala
die Ver
Abzuge
anstalt
tsp
be
er herz
hierzu, n am 23.11. enden.
lich
,i
w
Der Erl enden Sie sic m Pfarrsaal. –
ös des
h bitte
Bei Fra
Bazars
a
zugute
kommt n Frau Przyb gen
.
ill
der Sen
iorenar a.
beit
Fastelovendssetzung
Hilfe benötigen wir zu folgenden Zeiten:
St. Michael
Montags, 14tägig
Dienstags Donnerstags 14.30 - 16.30 Uhr
16.30 - 17.30 Uhr
14.30 - 16.30 Uhr
Basilika St. Gereon
Sonntags Freitags
Samstags 13.30
12.00
10.00
12.00
14.00
-
15.30
14.00
12.00
14.00
16.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Karnevalssitzung
WÖCHENTLICHE ANGEBOTE
Dienstags
- Chor an St. Michael, wöchentlich 20.00 Uhr
Pfarrsaal St. Michael, Moltkestraße 119
- Seniorenclub: beginnend mit der heiligen Messe
um 15 Uhr, treffen sich im Anschluss die
Senioren der Pfarrei im Pfarrsaal Moltkestraße
zum Kaffee trinken und wechselnden Angeboten.
Mittwochs
- 12.30 Uhr, wöchentlich, Mittagsgebet,
20 Minuten Ruhe i. d. Mitte der Woche
(Basilika/Krypta)
- 19.30 Uhr, Gymnastik, bis 20.30 Uhr, außer
in den Schulferien, Turnhalle Grundschule
Antwerpener Str. 19-29 (3,– € pro Stunde),
Ltg. u. Kontakt: Dipl. Sportlehrer Henning
Klamp, Tel. 0163 – 578 74 21
Donnerstags
- 14.10 bis 14.50 Uhr Kinderchor
(Grundschulkinder)
- 17.00 bis 17.45 Uhr Junger Chor (Schüler bis
7. Klasse) beides Christophhaus, Gereonshof 2b
- 19.30 bis 21.30 Uhr Chor St. Gereon
Proben: Steinfeldergasse 16-18
Ltg. u. Kontakt: Kantor Jürgen von Moock
Tel. 02204 – 98 14 40, kantor@vonmoock.de
Das Sakrament der Taufe empfingen:
Clara Marie Weimann
Clemens Bierwirth
Giorgia Austaro
Sophia Hinkefuß
✷✷
Wir wünschen Gottes Segen auf allen Wegen!
Aktuelles aus der Gemeinde
Erstkommunion in St. Gereon – 19.04.2015
Die Vorbereitung auf das Fest der Erstkommunion
beginnt am 1. Advent mit der Familienmesse um
10.00 Uhr in St. Gereon. Gelegenheit zur persönlichen Anmeldung haben die Eltern am
Mittwoch 5. November von 17.00-19.00 Uhr,
in der Basilika St. Gereon, am Tisch der Kirchenaufsicht.
Falls Sie noch Fragen haben, können Sie sich
gerne an Norbert Bauer, Tel. 47 45 07 21 wenden.
Kleinkindergottesdienst
Der Hl. Martin zählt gewiss zu den Lieblingsheiligen, nicht nur der Kinder. Nicht ganz so bekannt
ist die Hl. Elisabeth, die nur wenige Tage nach
dem Hl. Martin ihren Gedenktag hat. Im Kleinkindergottesdienst am 21. November um 16.30
Uhr in St. Michael erfahren die Kinder mehr über
diese selbstbewusste Frau aus Thüringen.
MittwochMittags – Mittagsgebet mit Orgel
Ab dem 1. Advent wird das Mittagsgebet in veränderter Form angeboten.
Musik, Stille, Worte – diese Elemente prägen weiterhin das Gebet. Neu ist, dass die
live gespielte Orgel dem Gebet einen anderen
Klang verleiht. Deswegen wird das Mittagsgebet
zukünftig immer im Dekagon seinen Ort haben.
Biblische oder andere literarische Worte bieten
dazu eine Möglichkeit des Nachdenkens.
Mittwochs 12.30-12.50 Uhr
ART & AMEN
Donnerstag, 13.11.2014, 20.00 Uhr
Gospelkonzert "Light of Life"
Gospelstücke zeitgenössischer Komponisten
Eintritt: frei – Spenden erbeten.
Ort: Kirche St. Michael
14.
orgElfEsttagE
Basilika St. Gereon // Köln
SonntaG // 09.11.2014 SonntaG // 16.11.2014 SonntaG // 23.11.2014
17.00 Uhr
17.00 Uhr
17.00 Uhr
Aus unserer Pfarrgemeinde verstarben
Im Oktober:
Christian F. Plattenteich, 73 Jahre
Katharina Richarz, 71 Jahre
Rosa Maria Birbaum, 78 Jahre
Wir bitten um ein stilles Gebet
für unsere Verstorbenen.
ART & AMEN
Katharina von Schaaffhausen, geborene Rauh, ist
seit Frühjahr Projektmanagerin von Art & Amen.
Nun wird Sie Mutter. Am 30. Oktober beginnt
ihr Mutterschutz. In dieser Zeit wird Herr Tom
Hammes ihre Vertretung übernehmen. Wir wünschen Frau von Schaaffhausen alles Gute für die
Geburt und danken ihr herzlich für ihre Arbeit.
Herrn Hammes wünschen wir einen guten Einstieg in die neue Aufgabe.
Jeremy JoSeph
Durban, SüDafrika
JohanneS UnGer
MariEnkircHE LübEck
prof. Jean GUilloU
PariS
nicolaUS BrUhnS
Praeludium in e-moll
loUiS marchand
Grand Dialogue
heinrich Scheidemann
„in dich hab ich gehoffet, Herr“
dieterich BUxtehUde
Toccata d-Moll buxWV 155
franz liSzt
„Orpheus“
Orgelbearbeitung J. Gouillou
Johann SeBaStian Bach
„nun komm, der Heiden Heiland“
bWV 659
Toccata und fuge in d-moll „Dorisch“
bWV 538
felix mendelSSohn-Bartholdy
Sonate op. 65 nr. 4 b-Dur
WolfGanG amadeUS mozart
andante in f-Dur kV 616
JürGen eSSl
rècit de Tierce aus „Dialoge“
op.16
Toccata in E
✷
Sofia GUBaidUlina
„Hell und Dunkel“
petr eBen
aus der Sonntagsmusik: Moto ostinato
Am Sonntag, 9. November präsentiert der junge,
aufstrebende Konzertorganist Jeremy Joseph aus
Durban/Südafrika ein spannendes gemischtes
Programm aus 4 Jahrhunderten.
Johannes Unger, Organist der bedeutenden
Marienkirche in Lübeck, spielt am 16. November. Auch er stellt ein gemischtes Programm vor,
wobei ein Akzent auf den früheren Komponisten
liegt, die an der Marienkirche tätig waren (z.B.
Franz Tunder, Dietrich Buxtehude).
Jean GUilloU
SÄYa
modeSt moUSSorGSKy
blilder einer ausstellung
Orgelbearbeitung J. Guillou
Jean GUilloU
improvisation
Johann SeBaStian Bach
3 choralbearbeitungen
Passacaglia c-Moll bWV 582
Eine ganz besondere Ehre für uns ist, dass "le
Grand Maître d´Orgue" Jean Guillou (Jahrgang
1930) bei uns am 23. November ein Konzert
spielen wird. Trotz seines hohen Alters ist er
höchst aktiv. Er wirkt als Komponist, Bearbeiter
von Orgelmusik und Lehrer zahlreicher berühmter
Organisten. Jean Guillou setzte der Orgelmusik
der letzten Jahrzehnte neue Akzente, seine unkonventionellen, höchst virtuosen Orgelinterpretationen sind bahnbrechend für die gegenwärtige
Orgelmusik.
Eintritt 10 Euro / Schüler, Studenten und Kölnpassinhaber 6 Euro //
Abokarte für alle 3 Konzerte 20 Euro / 12 Euro //
VorVErkauf Pfarramt St. Gereon, Gereonskloster 2 / Kirchenaufsicht und Abendkasse //
www.stgereon.de
Foto: Tillmann
Orgelfesttage_2014_A3 FINAL.indd 1
14. Orgelfesttage Basilika
St. Gereon – prominente
Organisten zu Gast
02.10.14 14:19
Familienzentrum St. Gereon
Mehr Gelassenheit im Alltag
In diesem Tagesseminar haben Sie die Gelegenheit einmal inne zu halten, runter zu kommen
und neue Kraft zu tanken.
In netter Gesellschaft mit Gleichgesinnten und
unter professioneller Anleitung können Sie viele
Möglichkeiten ausprobieren, sich austauschen
und erhalten hilfreiche Tipps für zu Hause. Alles
abwechslungsreich gemixt.
Die „Progressive Muskelentspannung“ und deren
Nutzung im Alltag führen wie ein roter Faden
durch den Tag. Körperwahrnehmungsübungen,
Atemmeditation, Kurzentspannungsübungen für
zwischendurch runden das Programm ab.
Termin:
Samstag, den 8.11.2014, 10.00-16.00 Uhr
Seminarleitung:
Dipl. Päd. Ursula Appel-Deinert
Auskunft und verbindliche Anmeldungen:
Stefanie Müller, Kinderhaus St. Alban
Tel. 52 17 25
Kartenvorverkauf: Pfarrbüro oder Kirchenaufsichten, Kartenreservierung bei Kantor Jürgen von
Moock, 02204-98 14 40, kantor@vonmoock.de
Eintritt: 10.- € (6.- €) pro Konzert,
Abokarte für alle 3 Konzerte: 20.- € (12.- €)
Jürgen von Moock
Konze
rt
in St.
Alban
Diensta
g, 1
8.11.,
17.00
Uhr
Prof. V
esselin
spielt S
P
onaten araschkevov
für
Cemba
lo von Violine und
J. S. B
ach
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 379 KB
Tags
1/--Seiten
melden