close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

19.03.2015 - bei der Verwaltungsgemeinschaft Argental

EinbettenHerunterladen
s`Blättle
Mitteilungsblatt der Argentalgemeinden
Nr. 12
19.03.2015
Lernen ist wie Rudern gegen den Strom:
hört man damit auf, treibt man zurück
Notruf
Polizei
Tel. 110
Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst
Tel. 112
Ärztliche Bereitschaftsnr.
Tel. 116117
Notfalldienst Isny,
Tel. 01805/911630
Zahnärztl. Notdienst Tel. 0180/5059991
Amtliche Bekanntmachungen
Grünenbach
Bekanntmachung
Der Gemeinderat der Gemeinde Grünenbach hat in der öffentlichen
öffentlichen Sitzung am 04.03.2015 die
Widmung des Straßenstückes zur Pumpstation im Ortsteil Schönau (Unterdorf) zur Ortsstraße
beschlossen.
Die Widmungsverfügung lautet wie folgt:
Straßenklasse:
Ortsstraße
1. Straßenbezeichnung:
Unterdorf
2. Fl.-Nr.
489/3
3. Anfangspunkt:
Gegenüber der Fl.-Nr. 495/3
4. Endpunkt:
Gerade Linie am Grenzpunkt mit der Bezeichnung 10255101-0028
Länge:
0,059 km
Baulastträger:
Gemeinde Grünenbach
Widmungsbeschränkungen: keine
Die Widmungsverfügung kann im Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft
Verwaltungsgemeinschaft Argental, Mühlenstraße 1,
88167 Röthenbach (Allgäu) zu den allgemeinen Öffnungszeiten vom 19.03.2015 bis 04.05.2015
eingesehen werden.
Bedenken und Anregungen zu der Verfügung können während der Auslegungsfrist bei der Gemeinde
Grünenbach vorgebracht werden.
GEMEINDE GRÜNENBACH
Grünenbach, 13.03.2015
Nichtamtliche Bekanntmachungen
Die Verwaltung informiert:
Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee erhält
Zuschlag für neue LEADER-Periode!
Die Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee hat den Zuschlag für die neue LEADERFörderperiode erhalten. Das hat jetzt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten mitgeteilt. Darüber freut sich der Vorsitzende der Regionalentwicklung Landrat Elmar
Stegmann mit der Geschäftsführerin der Westallgäu-Bayerischer Bodensee Fördergesellschaft mbH,
Mariam Issaoui.
Alle 19 Städte und Gemeinden, der Landkreis Lindau selbst sowie die Marktgemeinde Oberstaufen sind
somit in der neuen Förderperiode von 2014 bis 2020 wieder mit dabei. „Unsere Mühen haben sich
gelohnt, und ich bin allen Akteuren sehr dankbar, die in einem breiten Dialogpress dabei geholfen
haben, die Bewerbung auf den Weg zu bringen“, fasst Landrat Elmar Stegmann, Vorsitzender der
1
Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee den rund einjährigen LEADERBewerbungsprozess zusammen.
Landrat Elmar Stegmann möchte möglichst rasch die in der Bewerbung benannten zehn Startprojekte
in Angriff nehmen. Im Einzelnen sind dies eine Untersuchung zur Reaktivierung und Erweiterung der
Stromerzeugung aus Wasserkraft im Landkreis Lindau (Bodensee), die Energieregion Leiblachtal und
Scheidegg, die Streuobstbaumpflege im Landkreis Lindau (Bodensee), das Spirituelle Labyrinth in
Maierhöfen, der Imagefilm „Westallgäu³“ über die Westallgäuer Käsestraße und Wasserwege sowie die
Kraftquelle Allgäu, die Wiederherstellung des Lindenhofpark-West in Lindau, die Transnationale
Daseinsvorsorge in der Modellregion Leiblachtal und Westallgäu, der Bürgerladen Opfenbach sowie das
Inklusive Wohnen im geretteten Baudenkmal „Rainhaus“ in Lindau.
Aus dem Argental
20. März 2015 - Equal Pay Day – Tag für gleiche Bezahlung –
Der KDFB Frauenbund mahnt an:
Noch immer verdienen Frauen durchschnittlich ca. 25 % weniger als Männer – obwohl sie
gleich und manchmal sogar besser qualifiziert sind. Noch immer erhalten Frauen sogar bei gleicher
Tätigkeit weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen.
Das heißt, für das gleiche Einkommen arbeiten Frauen 15 Monate, Männer 12!
Der „Lohnspiegel“ schafft Transparenz auf Grundlage von Expertenauskünften.
Nehmen sie sich 20 Minuten Zeit und beantworten sie den Online-Fragebogen.
Ein kostenloser Gehaltscheck informiert, was in über 300 Berufen typischerweise gezahlt wird.
Der direkte Weg zum Fragebogen: www.lohnspiegel.de/main/lohn-gehalt/Umfrage
Solibrotaktion 2015 - Frauenbund und Miseror, Komm, mach mit !!!
Jeden Tag satt werden – für rund eine Milliarde Menschen weltweit ein unerfüllbarer Wunsch.
Es ist an vielen Orten auf der Welt nicht selbstverständlich, für einen gesicherten „Broterwerb“
sorgen zu können.
Der KDFB (Kath. Deutscher Frauenbund) Diözesanverband Augsburg unterstützt die Solibrotaktion von
Misereor heuer bereits zum 6.mal.
Um was geht es bei der Solibrotaktion ?
In der Fastenzeit – also von Aschermittwoch bis Karsamstag – verkaufen Bäcker ein „Solibrot“ mit
einem Benefiz-Anteil oder es stehen sogen. „Solibrotkassen“ aus Holz in verschiedenen Läden, in die
die Leute beim Einkauf eine kleine Gabe hineintun können. Jeder Cent tut gut !
Viele kleine Beträge ergeben so am Ende der Fastenzeit eine stattliche Summe.
Mit dem Erlös werden ganz konkret Misereor-Projekte zur Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen in den
Ländern des Südens unterstützt. Zuverlässig leitet der KDFB die Spenden aus der Solibrotaktion weiter
an: Misereorprojekt: Haiti: Waldgärten – Hoffnung für ein geschundenes Land
Misereorprojekt: Kenia/Tansania: Mädchen auf der Straße – Hilfe für die Ärmsten
(Info unter www.misereor.de/projekte/projektpartnerschaften.html.)
SV Maierhöfen – Grünenbach, Abteilung
Fußball
Samstag 21.03.2015
Kreisliga A III Reserve 15.00 Uhr SVMG Herren III – TSV Wohmbrechts II
Landesfreundschaftsspiel 17.00 Uhr SVMG Damen – SV Fronhofen
Sonntag 22.03.2015
Kreisliga A III 13.15 Uhr SVMG Herren II - TSV Wohmbrechts
Bezirksliga 15.00 Uhr SVMG Herren I - FG 2010 Wilhelmsdorf/Riedh./Zussd.
Vorstandschaft SV Maierhöfen-Grünenbach, Abteilung Fußball
Einladung
zu einem Vortrag von VdK-Kreisgeschäftsführer Herrn Dimo Koppe zum Thema:
„Pflege“ am Samstag, dem 21. März 2015 um 14.30 Uhr im Gasthaus Adler in Rentershofen.
Danach steht Herr Koppe für Einzelgespräche zum Thema Pflegeversicherung sowie anderer
sozialrechtlicher Belange zur Verfügung. Über eine rege Beteiligung freut sich
Der VdK-Ortsverband Röthenbach
2
Spieledorf 2015:
Auch dieses Jahr wollen die vier Argentalgemeinden Anfang August wieder das Spieledorf als
Ferienfreizeitaktion anbieten. Federführend betreut wird es wieder durch den routinierten
Spieledorfleiter Raphael Egger. Allerdings kann er aus zeitlichen Gründen in der Vorbereitung nicht die
notwendige Vorarbeit leisten. Um trotzdem wieder ein Spieldorf anbieten zu können, brauchen wir dazu
zwei bis drei aktive Eltern, die sich hier einbringen würden. Wer Interesse hat, bitte bei Markus Eugler,
Tel. 08383/7141 oder markus.eugler@gruenenbach.de melden.
Der ZAK infomiert:
Abfuhr der Papiertonne in Röthenbach am Dienstag, dem 24. März
Neues E-Schrott-Gesetz für den ZAK nichts Neues
Das vom Bundestag beschlossene Gesetz über eine erweiterte Rücknahmepflicht für ausgediente
Elektrogeräte bringt für die Bürgerinnen und Bürger im ZAK-Gebiet kaum Änderungen. Neu in diesem
Gesetz ist die Möglichkeit, Elektro-Alt-Geräte an noch mehr Stellen abzugeben.
An seinen Wertstoffhöfen sammelt der Abfallzweckverband flächendeckend bereits seit über 15 Jahren
kostenlos kaputte Elektro- und Elektronikgeräte. Die Sammelquote mit fast 10 Kilo pro Einwohner und
Jahr stellt das Zwei- bis Dreifache dessen dar, was in anderen Gegenden Deutschlands gesammelt
wird.
Über eine zentrale Sammelstelle in Immenstadt wird der E-Schrott an verschiedene
Verwertungsbetriebe weiter gegeben. Diese gewährleisten eine fach- und umweltgerechte Verwertung
der anfallenden Wert- und Reststoffe. Bei alten Kühl- und Gefriergeräten gilt es vor allem darauf zu
achten, das giftige FCKW restlos herauszuholen, damit diese nicht in die Umwelt gelangen. Kunststoffe,
Metalle, Glas usw. gehen dabei zurück in die stoffliche Wiederverwertung. Aus anderen Geräten, wie
beispielsweise Handys oder Computern, werden Edelmetalle wie Gold, Silber oder Aluminium separiert.
Letztendlich ist es wichtig, dass die kaputten Elektrogeräte einer sinnvollen Wiederwertung zugeführt
werden und nicht im Restmüll landen. Das schont nicht nur die knapper werdenden Ressourcen,
sondern auch den Geldbeutel.
Der ZAK gewährleistet mit seinen 38 Wertstoffhöfen auch in Zukunft eine bürgernahe Erfassung und
Verwertung für Elektroaltgeräte.
Gemeinde Gestratz
Aus dem Rathaus
Der Bürgermeister informiert:
Veranstaltungen in der Argenhalle
Do.
19.03.2015, 20.00 Uhr Jagdversammlung
Fr.
20.03.2015, 20.00 Uhr Generalversammlung Heimatverein
So.
22.03.2015, 18.00 Uhr Siegerehrung Skiclub Vereinsmeisterschaft
Mi.
25.03.2015, 19.00 Uhr Vorspiel Westallgäuer Musikschule
Florianstüble
Florianstüble
Argenhalle
Argenhalle
Wir gratulieren
Frau Johanna Kinzelmann, Altenburg 40 am 24.03.2015 zum 75. Geburtstag.
Bericht aus der Gemeinderatsitzung am 12.03.2015
Feuerwehrhausneubau - Vergabe von Aufträgen
• Fliesenarbeiten
Der Gemeinderat erteilt der Fa. Normann Hambach, Hinterschweinhöf 36, 88179 Oberreute für die
Fliesen – Verlegearbeiten zu einem Bruttopreis von 11.249,30 € das gemeindliche Einvernehmen.
Sollten Eigenleistungen seitens der Feuerwehr Gestratz erfolgen, werden diese Leistungen vom
Angebotspreis in Abzug gebracht. Die Fliesen werden vom Bauherr (Gemeinde/Feuerwehr) selbst
besorgt. Die Kosten belaufen sich auf ca. 4.000,--€
• Garderobe
Der Gemeinderat erteilt der Fa. H. u. G. Baumgartner, Stielings 6, 87490 Haldenwang – Börwang
für die Lieferung von 52 Wagner Feuerwehr – Garderoben Typ 05-400 zu einem Bruttopreis von
6.621,16€ das gemeindliche Einvernehmen. Grundlage hierfür ist das Angebot vom 8.7.2014,
Angebot Nr. 201410263. Der Einbau der Garderoben wird von der Feuerwehr selbst
vorgenommen.
3
• Schlauchwaschmaschine
Der Gemeinderat erteilt der Fa. H. u. G. Baumgartner, Stielings 6, 87490 Haldenwang – Börwang
zur Lieferung von einer Schlauch – Waschmaschine Mondiale zu einem Bruttopreis von 5.917,87€
das gemeindliche Einvernehmen. Grundlage hierfür ist das Angebot vom 23.2.2015, Angebot Nr.
201510083.
• Lüftung mit Wärmerückgewinnung
Der Gemeinderat erteilt für den Einbau einer Lüftung mit Wärmerückgewinnung der Fa. Anton
Maurus, Heiztechnik, Altschwande 28, 87480 Weitnau zu einem Bruttopreis von 9.575,70€ das
gemeindliche Einvernehmen. Grundlage hierfür ist das Angebot vom 3.3.2015 mit der Nr. 15.004.
• Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das Jahr 2015
Der Gemeinderat hat den Haushalt in seiner Sitzung am 15.01.2015 bereits vorberaten und wichtig
Eckpunkte gesetzt. Nach kurzer Diskussion wurde folgender Beschluss gefasst:
Der Gemeinderat nimmt die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Jahr 2015 zur Kenntnis.
Die Haushaltssatzung sowie der Haushaltsplan wurden wie vorgetragen beschlossen. Die Verwaltung
wird beauftragt die Haushaltssatzung mit Plan der Rechtsaufsicht vorzulegen und nach erfolgter
Genehmigung bekannt zu machen.
Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt:
1.823.200 €
Einnahmen und Ausgaben im Vermögenshaushalt:
630.980 €
Bericht zum Haushalt!
• Nachdem ein Restdarlehen in Höhe von ca. 59.000,--€ zum 01.06.2015 getilgt wird, kann die
Gemeinde Gestratz erstmals einen Haushalt ganz ohne Schulden vorlegen. Das bedeutet, die
„Pro-Kopf -Verschuldung in der Gemeinde Gestratz ist gleich Null.
• Durch wirtschaftliches Denken und Handeln in den letzten Jahren von Bürgermeister und
Gemeinderat konnte zusammen mit der Verwaltung dieses Ziel erreicht haben.
• Ziel war und muss es auch in Zukunft sein, ein vernünftiges Wachstum in unserer Gemeinde zu
ermöglichen. Wer den Haushalt genau betrachtet, kann unschwer feststellen, dass der größte
Einnahmeposten der Anteil an der Lohn- und Einkommenssteuer mit 586.000,--€ ist. Die Basis
hierfür wurde mit der Ausweisung von Baugebieten geschaffen.
• Schwerpunktinvestitionen bzw. Einnahmen und Bewertungen im Verwaltungshaushalt:
Einnahmen:
Ausgaben:
• Straßenunterhalt :
100.000,--€
• Feuerwehrschutzkleidung:
5.000,--€
• Schulverbandsumlagesenkung:
53.700,--€
• Photovoltaik
18.000,--€
• Leider wird unser Haushalt auch von einigen schmerzhaften Einnahmeausfällen und höheren
Ausgaben geprägt. Konnten wir in Jahre 2014 noch 185.839,59 € an Gewerbesteuereinnahmen
Verbuchen, können wir auf Grund der vorliegenden Bescheide vom Finanzamt gerade noch
91.000,--€ 2015 in Ansatz bringen. Die Schlüsselzuweisungen verringern sich um 15.400,--€.
Verkraften müssen wir auch eine Kreisumlagemehrung von 42.300,-- €. Dies sind die
Hauptgründe, weshalb die Zuführung vom Verwaltungshaushalt „nur“ 79.730,--€ beträgt.
• Kindergarten:
Einnahmen: 144.400,-- Ausgaben 266.450,--€
Anteil der Gemeinde: 122.050,--€
Dies ist eine Investition in die Zukunft und dieses Geld ist sehr gut angelegt.
Einnahmen:
Ausgaben:
Vermögenshaushalt:
• Brandschutz:
Neues Feuerwehrhaus
350.000,--€
Zuschuss: 75.000,--€
• Umrüstung auf Digitalfunk:
11.000,--€
Zuschuss: 5.250,--€
• Stromerzeugergerät
1.800,--€
• Rasenroboter
4.500,--€
• Strahler Unimog
1.000,--€
• Neuer Spielplatz „Am Sonnenhang“
15.000,--€
• Grünordnungsplan „
15.000,--€
• Breitband:
107.000,--€
• Breitband:
Zuschuss: 80.000,-- €
• Investitionszuweisung vom Staat
134.000,--€
• Kindergarten: Sonnensegel
5.000,--€
4
Rücklagenstand zum 31.12.2014:
1.326.052,00 €!
Diese Zahl weckt gewisse Begierlichkeiten. Wenn wir jedoch auf den Finanzplan blicken, können wir
feststellen, dass in den nächsten Jahren größere Investitionen anstehen.
Z. B. Breitband: Hier werden wir sicher die Zahl von einer Million in den Mund nehmen müssen.
Erfreulich ist jedoch, dass wir hier mit einer 80% Förderung rechnen können. Da die Obergrenze der
Förderung mit 930.000,--€ allerdings gedeckelt ist, werden wir sehen, wie hoch letztendlich der
Gemeindeanteil sein wird.
Was steht noch an?
Umgestaltung des Florianstübles, Flurbereinigung, Heizungserneuerung in der
der Schule und im Rathaus,
Lüftung in der Argenhalle, Resterschließung im Baugebiet „Am Sonnenhang“ mit Beleuchtung,
Erfüllung des Grünordnungsplanes, Straßenbelag usw.
Folgende Bemerkung sei erlaubt:
Die finanzielle Situation der Gemeinde Gestratz kann mit
mit einem gut austrainierten Boxer verglichen
werden! Ein Boxer, der gut trainiert ist, kann sicher besser Tiefschläge verkraften, wie einer, der schon
in der ersten Runde am Limit seiner Kräfte ist und so in den Ring steigt.
Für die Gemeinde Gestratz gilt das Gleiche!
Mit diesem Rücklagenpolster können wir auch einmal (wie in diesem Jahr ca. 50% Gewerbesteuerrückgang) Tiefschläge verkraften und trotzdem noch notwendige und sinnvolle Investitionen tätigen.
Johannes Buhmann, 1. Bürgermeister
Neues aus der Bücherei Gestratz
Über die Osterferien ist die Bücherei geschlossen.
Am 25.03.2015 könnt ihr Euch jedoch noch einmal mit Lesestoff eindecken. Auch
verschiedene Zeitschriften liegen zur Ausleihe bereit.
Unsere neuen Öffnungszeiten: Mittwochs von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr.
Das Bücherei-Team
Seniorenclub Gestratz
Wir laden alle Mitglieder zu unserer
Generalversammlung am Mittwoch, dem
25. März um 13.30 Uhr bei Carlo im
"Paradiso" in Gestratz herzlich ein. Nach einem
Rückblick werden wir das vor uns liegende
Jahresprogramm besprechen. Anschließend
wird uns die Grünenbacher Heimatdichterin
Fanny Fink ein paar "Kostproben" aus ihrem
neuen Gedicht-Bändchen zum Besten geben.
Auf einen zahlreichen Besuch - natürlich auch
von Neuzugängen -, freuen sich die Mitglieder
der Vorstandschaft mit Vorstand Josef Kimpfler
Vereine und Verbände
Skiclub Gestratz-Skitour
So. 22.03.2015 Elferkopf 2387m
Anspruchsvolle Tour mit herrlichem Blick
1200Hm, 3,5 Std. Aufstieg,
Abfahrt 6.00 Uhr
Auskunft bei Tourenführer Eduard Bodenmiller
Tel.: 08383/7863
Wir laden euch alle recht herzlich ein, zum
zweiten Krankengebet für unsere kranken
Mitmenschen.
Am Sonntag, dem 22.03.15 um 19.30 Uhr im
Josefsheim in Röthenbach.
Euer Frauenbundteam Gestratz
Gemeinde Grünenbach
halten sich mit zahlreichen Übungen über das
ganze Jahr fit und einsatzbereit. Als Neuzugang
wurde Lukas Reich in die Wehr aufgenommen.
Erfreulich ist, das mit einem regen Vereinsleben
die Kameradschaft hochgehalten wird. Im
Namen der Gemeinde allen Wehrmännern
nochmals ein herzliches Dankeschön für die
Sicherstellung des Brandschutzes in
Ebratshofen und in der Gemeinde!
Aus dem Rathaus
Der Bürgermeister informiert:
Gemeinderat:
Die nächste Gemeinderatsitzung findet am
Donnerstag, dem 02.04.2015 im Sitzungsraum
in Grünenbach statt.
Feuerwehr Ebratshofen:
In der Jahresversammlung der Feuerwehr
Ebratshofen berichtete der Kommandant über
ein ruhiges Jahr 2014 für die Wehr mit keinem
Brandeinsatz. Drei Fehlalarmen und zehn
technischen Hilfeleistungen. 30 Wehrmänner
Seniorenbetreuung:
Wir wollen in Zusammenarbeit mit der Caritas
Sozialstation Westallgäu voraussichtlich im Juni
mit der Betreuungsgruppe für Demenzkranke
und pflegebedürftige Senioren an einem
5
Trachtenfrisuren-Flechtkurs
Am Samstag, dem 28.03. findet im
Feuerwehrhaus in Ebratshofen um 14.00 Uhr
ein Trachtenkurs – und Flechtkurs statt.
Wir laden alle Interessierten und alle Mitglieder
des Allg. Gauverbandes recht herzlich ein.
Fürs leibliche Wohl ist mit Kaffee und
selbstgemachte Kuchen bestens gesorgt.
Auf Euer Kommen freut sich der Trachtenverein
„Berglerbuabe Ebratshofen“.
Anmeldung und weitere Infos bei
Anja Osterberger Tel. Nr. 0151-54834522 ab
16.00 Uhr
Erinnerung:
Am Montag, dem 23.03. um 17.30 Uhr starten
wir wieder mit den Proben der Kinder- und
Jugendgruppe.
Nachmittag in der Woche in der alten Schule
starten. Ansprechpartnerin und Koordinatorin
für die Gemeinde wird unsere
Seniorenbeauftrage Frau Marie-Luise AntenDittmar. Nun sind wir auf der Suche nach einem
pfiffigen Namen für das Betreuungsangebot. Als
Beispiel kann das „Cafe Lichtblick“ der
Sozialstation genannt werden. Wer eine tolle
Idee hat, bitte an die Gemeinde oder Frau
Anten-Dittmar weitergeben. Wir sind schon
gespannt auf ihre Vorschläge. Vielen Dank!
Markus Eugler, 1. Bürgermeister
Kindergarten Kunterbunt Grünenbach
Einladung zum Vortrag von Frau Constanze
Neiß mit dem Thema: „Herausforderung vom
Trotzalter zur Pubertät“ am Donnerstag, dem
26.03.2015 um 20.00 Uhr im Kindergarten
Kunterbunt in Grünenbach.
Unkostenbeitrag: 3,-- €
Veranstalter: Elternbeirat Kiga und KEB
Jahresversammlung der
Jagdgenossenschaft Ebratshofen am
Dienstag, dem 31. März 2015 um 20.00 Uhr
im Vereinsheim Ebratshofen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Jagdvorstehers, des
Schriftführers und des Kassiers
3. Entlastung des Kassiers und der
Vorstandschaft
4. Haushaltsplan
5. Bericht der Jäger
6. Bericht der unteren Jagdbehörde und des
Forstamtes
7. Verwendung der Jagdpacht
8. Wahlen
9. Wünsche und Anträge
Anträge sind eine Woche vor Versammlungstermin schriftlich bei Wolfgang Wabersich
abzugeben.
Die Vorstandschaft
Vereine und Verbände
Frauenbund Gesprächskreis
Grünenbach
Wir treffen uns am Freitag, dem
27.03.2015 um 14.00 Uhr im Pfarrhof zum
Palmboschen binden. Bitte Material mitbringen!
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Vielen Dank für Ihre Mühe
Jutta Stadelmann
für Frauenbund Grünenbach
Bekanntmachung an die ältere Generation
Am Freitag, dem 27.03. halten wir wieder
unseren jährlichen Einkehrtag im Familienhaus
„Schönstatt auf`m Berg“. Dazu sind alle
Interessierten herzlich eingeladen.
Preis für Mittagessen, Kaffee und Kuchen
24,-- € + Fahrt.
Abfahrt in Grünenbach 8.25 Uhr,
Schönau 8.30 Uhr, Ebratshofen 8.35 Uhr.
Anmeldung bei Brigitte Dempfle 7796,
Agnes Scholz 7195, Angelika Kolb 1029.
Auf zahlreiche Beteiligung freut sich
die Vorstandschaft.
Schützenverein Grünenbach-Schönau
Am 31.03 Ostereierschiessen für Alle, egal
ob passiv, aktiv oder kein Mitglied, es kann
jeder Grünenbacher Bürger kommen ab 12
Jahren. Geschossen wird ab 18.30 Uhr im
Schützenheim, für´s leibliche Wohl ist bestens
gesorgt.
Auf rege Teilnahme freut sich
die Vorstandschaft
Gemeinde Maierhöfen
Aus dem Rathaus
Der Bürgermeister informiert:
Information aus der letzten Sitzung des Gemeinderates
Bei der letzten Sitzung des Gemeinderates wurden folgende Punkte behandelt:
- Ernennung eines Bestandsverzeichnisführers für die Gemeindestraßen
In der VG-Argental wird ein Bestandsverzeichnis aller gewidmeten Gemeindestraßen geführt. Hierzu ist
von den Gemeinden eine Bestandsverzeichnisführerin zu ernennen. Nachdem sich die bisherige
6
Bestandsverzeichnisführerin (Frau Diller) in Mutterschutz/Elternzeit befindet, wurde der neue
Bauamtsleiter (Herr Martin Wucher) vom Gemeinderat ernannt.
-
Vergabe der Arbeiten für den geplanten Wanderwegeausbau für
die Jahre 2015 – 2019
In den letzten 5 Jahren wurde im gemeindlichen Haushaltsplan ein jährlicher Betrag von 10.000 € für
den Ausbau von Wanderwegen bereitgestellt.
Mit diesen Mitteln konnten verschiedene Wegeabschnitte aufgewertet oder neu ausgebaut werden.
Nachdem sich der Gemeinderat bereits grundsätzlich für die Fortführung dieses Ausbaus ausgesprochen
hat, fand eine beschränkte Ausschreibung der Arbeiten statt. Hierzu wurden fünf regionale Firmen beteiligt.
Ein Angebot wurde von der Fa. Zwiesler, Maierhöfen abgegeben.
Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, dass der Auftrag für den Ausbau der Wanderwege an die
Fa. Zwiesler vergeben werden soll.
Loipen/Saisonende
Nach einem relativ kurzen, aber intensiven Winter kehrt unaufhaltsam der Frühling ins Land.
Am vergangen Wochenende wurden deshalb unsere Loipen zum letzten Mal gespurt.
Wir bedanken uns bei allen Eigentümern u. Nutzern für die Bereitstellung der Grundstücke für unser
ausgedehntes Loipennetz. Wer trotzdem noch Lust auf Langlaufen hat, kann dies noch eine Zeitlang im
Isnyer Langlaufstadion ausüben. Der aktuelle Loipenzustand kann unter www.isny.de oder unter
07562/913353 abgerufen werden.
Martin Schwarz, 1. Bürgermeister
Aktuelles zur Flurneuordnung Maierhöfen!
Posten für Örtlich Beauftragten, Wegebaumeister und Pflanzmeister in der Flurneuordnung Maierhöfen
sind vergeben. Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Maierhöfen II kann seine Arbeit aufnehmen.
Die wichtigsten Ämter wurden in der Vorstandssitzung am 13. Januar verteilt.
Franz Zeller übernimmt die Funktion des „Örtlich Beauftragten“. Er ist örtlicher Ansprechpartner für die
Teilnehmer, Bürger und für den Vorstandsvorsitzenden Andreas Birk vom Amt für Ländliche
Entwicklung Schwaben.
Gerhard Eugler wurde zum „Wegebaumeister“ bestellt. Ihm zur Seite steht als Stellvertreter Richard
Dreyer. Der „Wegebaumeister“ ist örtlicher Organisator bei Baumaßnahmen.
Der Posten des „Pflanzmeisters“ ging an Josef Hagspiel, dessen Stellvertreter ist Hans Peter
Frommknecht. Der „Pflanzmeister“ koordiniert Pflanzmaßnahmen im Verfahrensgebiet.
Die Mitglieder des Vorstandes wurden bereits in einer Teilnehmerversammlung am 26. November
gewählt. Es soll nun zügig weitergehen.
In den weiteren Sitzungen v. 10.02. u. 13.03.15 hat sich der Vorstand mit der Zusammenstellung der
im Flurneuordungsverfahren umzusetzenden Wegebau-Maßnahmen befasst. Im Laufe des Jahres führt
er die notwendigen Abstimmungsgespräche durch und gibt die entsprechenden Planungen in Auftrag.
Ziel ist es den „Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen“ aufzustellen und zur
Genehmigung zur bringen.
Die Sitzungen des Vorstandes sind in der Regel öffentlich und finden im Iberg-Zentrum /
Sitzungszimmer statt. An der Anschlagtafel der Gemeinde Maierhöfen wird auf die Sitzungen
hingewiesen. Interessierte Teilnehmer und Bürger können jederzeit daran teilnehmen.
Die Niederschriften der Vorstandssitzung werden im Rathaus der Gemeinde Maierhöfen zur
Einsichtnahme ausgelegt. Danach können die Niederschriften beim Örtlich Beauftragten Herrn Franz
Zeller eingesehen werden.
Die nächste Sitzung der Vorstandschaft findet am Donnerstag, den 23.04. um 19.30 Uhr im
Sitzungszimmer statt.
Birk, Amt für ländliche Entwicklung
Das Energie-Team Maierhöfen informiert.
Attraktive KfW-Förderprogramme nutzen
Noch nie waren die Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für die
Gebäudesanierung so attraktiv wie heute.
Der Zinssatz für KfW-Kredite sank von einem auf 0.75 Prozent. Zudem wurden die Tilgungszuschüsse
um jeweils fünf Prozent erhöht. Wer beispielsweise sein Haus auf Effizienzhaus 55-Niveau optimiert
und damit den Wohnkomfort ganz nebenbei deutlich erhöht, bekommt in der Kreditvariante maximal
16.875 Euro pro Wohneinheit der Kreditsumme erlassen. Wird der Umbau komplett aus eigenen
Mitteln finanziert, schießt der Staat über die KfW-Bank bis zu 18.750 Euro pro Wohneinheit zu.
Wichtig: Von nun an besteht bei Förderzusage – also vor Baubeginn – auch ein verbindlicher Anspruch
auf einen Baubegleitungszuschuss. Der Bauherr bekommt
7
50 Prozent – maximal 4.000 Euro – der Kosten für die Fachplanung und Baubegleitung durch einen
unabhängigen Experten erstattet. (Quelle: eza)
Vereine und Verbände
Dorfbücherei Lesetipp
Das Haus des Windes von Louise Erdreich war
monatelang auf der Bestsellerliste der New
York Times: Ein altes Haus, eine ungesühnte
Schuld und die Brüste von Tante Sonja – Die
Autorin ist liebevolle Chronistin der
amerikanischen Ureinwohner. Sie führt uns
nach North Dakota, wo der13-jährige Joe ein
brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und
dabei zum Mann wird. - Bitte die vielen
ausliegenden Bücher zu Ostern beachten und
sich schon jetzt für die Osterferien mit Lesestoff
eindecken! Ausleihe mittwochs 16 bis 18 Uhr
bei einem Kaffee. (sk)
Heimatstube Maierhöfen
Am Freitag, 27.03.2015 findet von
15.00 - 17.00 Uhr wieder eine gemütliche
Hostube mit Kaffee und Kuchen statt.
Auf Ihr Kommen freut sich der AK
Ortsheimatpflege.
Seid ihr an der Eröffnung einer
Krabbelgruppe in Maierhöfen interessiert?
Mamas und Papas, die auf ein regelmäßiges
Treffen mit den Kleinsten in einer Spiel- und
Krabbelgruppe Lust haben können sich bei
Monika Sontheim (0160 94977572) oder
Sibylle Kirchmann (08383 9298446) melden.
Wir freuen uns über eure Rückmeldungen bis
zum 10. April.
Gemeinde Röthenbach
Anmeldung im Kindergarten
„St. Martin“, Röthenbach,
Kirchweg 7 für das Kindergartenjahr
2015/2016.
Eltern, die Ihr Kind für das
Kindergartenjahr 2015/16 anmelden möchten,
laden wir am Dienstag, dem 24.03.2015 um
20.00 Uhr zu einem Elternabend in unseren
Kindergarten ein.
Aufgenommen werden Kinder im Alter von 2,0
– 6 Jahren. Sollten Sie den Anmeldetermin
nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, mit
uns telefonisch Kontakt aufzunehmen,
Tel. 08384-426.
Infotreffen zu einem Kurs
"Gedächtnistraining" statt, im Anschluss
kann man auch noch Kerzen verzieren. Das
Gedächtnistraining soll dann zwischen Ostern
und Pfingsten 1x wöchentlich stattfinden.
Nähere Info bei Wally Immler, Tel. 1052.
Gerne sind auch Nichtmitglieder willkommen.
Seniorenclub Röthenbach
Am Dienstag, dem 24. März treffen wir uns
zum Senioren-Spielnachmittag. Beginn ist um
13.00 Uhr im Gasthaus Prinz in Rentershofen.
Eure Vorstandschaft
Vereine und Verbände
TSV Röthenbach Abtlg. Volleyball
Achtung: Geänderte Trainingszeiten
Ab sofort gibt es geänderte Trainingszeiten fürs
Volleyball. Das Training für Jugendliche ab 10
Jahren beginnt am Mittwoch um 17:30 Uhr.
Danach findet ab 18.30 Uhr das Training für
Erwachsene statt. Die Trainingszeiten am
Freitag entfallen komplett.
Infos gibt es bei Werner Wegscheider, Tel. 564.
Frauenbund Röthenbach Osterkerzen und
Gedächtnistraining
Für den Verkauf am Palmsonntag gestalten wir
am Montag, dem 23.03. ab 14 Uhr im
Pfarrheim im Untergeschoss wieder
Osterkerzen. Fleißige Helfer sind willkommen.
Bitte soweit vorhanden passende Werkzeuge
mitbringen.
Auch findet an diesem Nachmittag von 14 bis
ca. 15 Uhr auch im Pfarrheim ein erstes
Aus der Nachbarschaft
jährlichen Mitgliederversammlung in die Aula
der Realschule ein. Die Sitzung beginnt um
19.30 Uhr und behandelt folgende Themen:
Berichte der Vorsitzenden und der Kassiererin,
Entlastung der Vorstandschaft, Neuwahlen,
Ausblick auf 2015 und Genehmigung des
Haushaltsplanes, sowie Verschiedenes.
So. 22.03., 20.00 Uhr
„Marais Consort“ Rathaus Konzert in Weiler
Ingelore Schubert – Virginal
Hans-Georg Kramer – Viola da Gamba
Förderkreis der Realschule Isny hält
Mitgliederversammlung ab
Am Mittwoch, dem 25. März 2015 lädt der
Förderkreis der Realschule Isny zu seiner
8
Bauernhaus-Museum Wolfegg
Mensch und Biene
Sonderausstellung vom 22. März
bis 08. November
Über eine rege Teilnahme aller Mitglieder freut
sich das Vorstandsteam, Gäste sind
selbstverständlich herzlich willkommen.
Die Freie Schule Allgäu, Spinnereistr. 2 in
Wangen lädt alle Interessierte am 21.03.2015
zwischen 11 und 15 Uhr zum Tag der
offenen Schule ein.
Weitere Informationen finden Sie auch unter
www.freieschuleallgaeu.de
Englisch-Treff Weiler
Der Englisch-Treff Weiler trifft sich wieder am
Freitag, dem 27.03. um 14.00 Uhr im Cafe
Mangold in Weiler.
Bühne frei für Nachwuchsmusikanten
Am Sonntag, 22. März 2015 bekommen
Nachwuchsmusikanten
Gelegenheit
beim
„Musikalischen Nachmittag“ auf der Bühne
zu stehen.
Ab 14.00 Uhr wird im Dorfstadel Eglofs
musiziert. Für ein bunt gemischtes Programm
sorgen u. a. verschiedene Harmonika- und
Akkordeonspieler, Blechbläser, Gitarrenspieler
und Sänger und Sängerinnen. Die Kinder- und
Jugendgruppe des Eglofser Trachtenvereins
erfreut die Gäste mit Schuhplattler und Tänzen.
Ebenso tritt die Jugend-Schellengruppe des
Vereins auf.
Veranstaltet wird der „Musikalische Nachmittag“
vom
Heimatund
Trachtenverein
„D´Syrgensteiner“ e. V. Der Eintritt ist frei.
Allg. Bergbauernmuseum, Diepolz
Rankgestelle aus Weiden geflochten
Sa. 21.03. von 10-16.00 Uhr
Info u. Anmeldg. Tel. Nr. 08320-709670
Osterferien
Ostergebäck selbst backen
Mo. 30.03. von 11.30 – 14.00 Uhr
Eier färben im Sattler-Hof
Di. 31.03. von 11.30 -14.00 Uhr
Do. 02.04. von 11.30 – 14.00 Uhr
Osterlamm-Fähnchen sticken
Mi. 01.04. von 11.30 – 14.00 Uhr
Backen mit Kindern
Di. 07.04. von 11.30 – 14.00 Uhr
Lesezeichen filzen
Do. 09.04. von 13.00 – 15.00 Uhr
Anmeldg. Tel. Nr. 08320-709670
Die Gästeämter informieren
Gestratz
Sing- und Musikschule Westallgäu
Schülervorspiel am Mittwoch, dem 25. März
um 19.00 Uhr in der Argenhalle
Röthenbach
Sing- und Musikschule Westallgäu
Schülervorspiel am Dienstag, dem 24. März
um 19.00 Uhr im Pfarrheim
Grünenbach
Sing- und Musikschule Westallgäu
Schülervorspiel am Montag, dem 23. März um
19.00 Uhr in der Laubenberghalle
So. 22.03., 14.00 Uhr
Konzert der Jugendkapelle RöthenbachHeimenkirch im FZZ
Die Pfarreien informieren
Gottesdienstordnung der
Pfarreien Gestratz, Maierhöfen und Röthenbach
vom 22. März bis 29. März 2015
5. FASTENSONNTAG, Misereor-Kollekte (einschl. Fastenopfer der Kinder)
Samstag, 21.03.
19:00 Uhr Röthenbach - Seelenrosenkranz
für die Verstorbenen der Pfarrei
19:30 Uhr Röthenbach - Vorabendmesse
f. Maya Lau; f. Juliane und Ignaz Rapp mit Maria, Fritz und
Hermine; f. Ulrich Keim und Familie Albert Müller;
f. Georg Müller
Ministrantenwochendienst: 3.Gruppe
Sonntag, 22.03.
08:00 Uhr
09:00 Uhr
Josefsheim - Heilige Messe
Ministrantendienst: Judith, Carina, Reinhard
Gestratz – Seelenrosenkranz
für die Verstorbenen der Pfarrei
9
09:30 Uhr
10:30 Uhr
11:00 Uhr
19:30 Uhr
Gestratz – Pfarrgottesdienst
für alle Lebenden und Verstorbenen unserer Pfarreien
Gestratz, Maierhöfen und Röthenbach
Ministrantenwochendienst: 2. Gruppe
Maierhöfen - Seelenrosenkranz
für die Verstorbenen der Pfarrei
Maierhöfen - Heilige Messe
f. Elisabeth u. Josef Baumann;
f. Alfred u. Franziska Rief m. Angeh.;
f. Josef Miller u. Eltern Siegel m. Sohn Wendelin u. Tochter
Antonia; f. Rudolf Schneider u. verst. Angeh.;
f. Friedrich Schmid u. Enkel Paul Schwarzenbach
Ministrantenwochendienst: 1. Gruppe
Josefsheim – Krankengebet
gestaltet vom Frauenbund Gestratz
Montag, 23.03. Hl. Turibio v. Mongrovejo, Bischof von Lima
17:15 Uhr Josefsheim - Rosenkranz
19:00 Uhr Maierhöfen - Friedensgebet
19:30 Uhr Röthenbach - Bußandacht
Dienstag, 24.03. der 5. Fastenwoche
17:00 Uhr Josefsheim - Abendmesse
19:00 Uhr Gestratz - Rosenkranz
19:30 Uhr Gestratz - Abendmesse
f. Josef Fink mit Eltern u. Geschwistern;
f. Susanna Kirchmann m. verst. Angeh.;
f. Josef u. Theresia Heim u. Enkelin Silvia; f. Benedikta Bero
20:15 Uhr Röthenbach - Bibelteilen
Mittwoch, 25.03. HOCHFEST DER VERKÜNDIGUNG DES HERRN
10:00 – 11:00 Uhr Maierhöfen - Sprechstunde von Herrn Pfr. Badura
19:00 Uhr Röthenbach - Rosenkranz
19:30 Uhr Röthenbach – Abendmesse f. Anna u. Josef Hohenegger;
f. Leni u. Xaver Krenn, Otto u. Maria Wagner u. verst. Angeh.
Ministrantendienst: Lisa, Roman, Amelie, Tina
Donnerstag, 26.03. der 5. Fastenwoche
09:30 Uhr Maierhöfen - Hl. Messe
f. Gebhard Rogg; f. Josef, Sofie u. Anton Einsle;
f. Lorenz u. Josef Rist
Freitag, 27.03. der 5. Fastenwoche
14:00 – 16:00 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
Josefsheim - Beichtgelegenheit
Josefsheim – Abendmesse f. Sr. Bonifatia Hagg
Gestratz - Fastenandacht
Samstag, 28.03. der 5. Fastenwoche
09:30 – 11:30 Uhr Maierhöfen - Beichtgelegenheit
14:00 – 15:30 Uhr Gestratz - Beichtgelegenheit
PALMSONNTAG, Kollekte für das Hl. Land
Samstag, 28.03
19:30 Uhr Röthenbach - Vorabendmesse m. Palmenweihe
f. Anton Schwärzler; f. Hildegard Krumm u. Georg Mätzler
Ministrantenwochendienst: 1. Gruppe
Sonntag, 29.03.
08:00 Uhr Josefsheim - Festgottesdienst
f. Richard Gardum
Ministrantendienst: Marian, Josef, Ben
09:30 Uhr Gestratz - Festgottesdienst
mit Prozession u. Palmenweihe
für alle Lebenden und Verstorbenen unserer Pfarreien
Gestratz, Maierhöfen und Röthenbach
Ministrantenwochendienst: 1. Gruppe
10
11:00 Uhr
Maierhöfen - Festgottesdienst
mit Prozession u. Palmenweihe
f. Maria Schmid u. Rosina Sigel;
f. Georg Schweinberger u. verst. Angeh.;
f. Konrad Rist u. Herbert Wille m. Angeh.; f. Paul Rist
Ministrantenwochendienst: 2. Gruppe
Die Pfarreiengemeinschaft
Ebratshofen, Grünenbach u. Stiefenhofen informiert:
Komm, geh mit zur Kinderkirche!
Am Sonntag, dem 22.03. um 10.00 Uhr sind a l l e ganz herzlich zum Kindergottesdienst
in die Grünenbacher Pfarrkirche eingeladen.
Herzliche Einladung
Gönn dir eine Auszeit - mit dem Thema: Neu denken - Veränderung wagen
in der Schönauer Kapelle am Freitag, dem 27.03. um 19.30 Uhr.
Pause vom Alltag machen - der Seele Gutes tun - gute Gedanken hören Gott Zeit schenken - sich selber Zeit schenken....
Komm, sei dabei!
KDFB Frauenbund - Gesprächskreis Grünenbach
Der KDFB-Gesprächskreis Grünenbach bietet am Palmsonntag Palmbuschen gegen Spende an.
Gottesdienstordnung der
Pfarreien Ebratshofen, Grünenbach u. Stiefenhofen
ST. ELISABETH, EBRATSHOFEN
Sonntag, 22.03. 5. FASTENSONNTAG, Kollekte für Misereor
8.30 Rosenkranz
9.00 Pfarrgottesdienst für Alfred Mader
- musikalisch umrahmt vom Kirchenchor –
Mittwoch, 25.03.
8.00
8.30
19.30
HOCHFEST DER VERKÜNDIGUNG DES HERRN
Rosenkranz
Heilige Messe für Leonhard und Josefine Buffler
Pfarrhof Grünenbach: 3. Elternabend zur Erstkommunion
19.30
Stiefenhofen: Bußandacht
Freitag, 27.03.
Samstag, 28.03.
10.00
19.15
Kollekte für das Heilige Land
Schüttentobel: Wortgottesdienst
Palmweihe beim Gemeindehaus (bei schönem Wetter),
Palmprozession zur Kirche anschl.
Vorabendmesse zum Palmsonntag für Xaver und Antonie
Sutter, für Rudi Braun und verst. Angeh.,
anschl. Beichtgelegenheit
ST. OTTMAR, GRÜNENBACH
Samstag, 21.03. Kollekte für Misereor
19.00
19.30
Sonntag, 22.03.
Dienstag, 24.03.
Rosenkranz
Vorabendmesse für Pfr. Klug, für Armin Rueß
- musikalisch umrahmt vom Kirchenchor –
anschl. Beichtgelegenheit
10.00
5. FASTENSONNTAG
Kindergottesdienst mit dem Kinderchor
10.30
Fastensuppe mit den Ministranten
8.00
Rosenkranz
11
Mittwoch, 25.03.
Donnerstag, 26.03.
19.15
19.30
HOCHFEST DER VERKÜNDIGUNG DES HERRN
Schönau: Krankengebet
Pfarrhof Grünenbach: 3. Elternabend zur Erstkommunion
16.00
Schönau: Rosenkranz
16.30
19.30
Rosenkranz
Schönau: Andacht in der Fastenzeit "Gönn Dir eine Auszeit"
gestaltet vom KDFB-Gesprächskreis Grünenbach
19.30
Stiefenhofen: Bußandacht
Freitag, 27.03.
Sonntag, 29.03. PALMSONNTAG, Kollekte für das Heilige Land
10.15 Palmweihe beim Feuerwehrhaus (bei schönem Wetter),
Palmprozession zur Kirche anschl. Pfarrgottesdienst
für Peter und Katharina Adler
ST. MARTIN, STIEFENHOFEN
Sonntag, 22.03. 5. FASTENSONNTAG, Kollekte für Misereor
9.45 Rosenkranz
10.15 Pfarrgottesdienst für Josef Wagner,
für Gallus Stokklauser und verst. Angeh.
für Maria Mager, für German Fink und verst. Angeh.
13.30 Genhofen: Taufe von Madlen Sophie Fehr
Dienstag, 24.03.
18.30
19.25
19.30
Mittwoch, 25.03.
8.00
Stille Anbetung und Beichtgel.,
Eucharistischer Segen,
Vorabendmesse zum Hochfest Verkündigung des Herrn
für Josefine, Georg, Anton und Reinhold Kirchmann,
anschl. Beichtgelegenheit
HOCHFEST DER VERKÜNDIGUNG DES HERRN
Rosenkranz
Donnerstag, 26.03.
19.00
19.30
Balzhofen: Rosenkranz
Balzhofen: Abendmesse für Martin und Xaver Frommknecht
und Geschwister, für Christian und Katharina Keck
14.00
14.30
19.30
Kreuzweg und Beichtgelegenheit
Heilige Messe für die älteren Leute, für Josef und Alwine
Pfanner, für Pfr. Mader und Pfr. Hitzler
Bußandacht
14.00
- 15.00 Uhr Beichtgelegenheit
Freitag, 27.03.
Samstag, 28.03.
Sonntag, 29.03. PALMSONNTAG, Kollekte für das Heilige Land
8.45 PALMWEIHE im Schulhof (bei schönem Wetter),
PALMPROZESSION zur Pfarrkirche begleitet von der
Musikkapelle
anschl. Pfarrgottesdienst
- musikalisch umrahmt vom Kirchenchor -
EVANGELISCHER KIRCHENANZEIGER
Einladung
Zu unserem Osterkaffee am Donnerstag, dem 26. März 2015 um 14.30 Uhr im Kath. Pfarrheim in
Röthenbach lade ich Sie im Namen der Evang. Kirchengemeinde recht herzlich ein.
Isolde Koros
12
Lindenberg
Sonntag, 22.03.2015
Judika
10.00
10.15
Dienstag, 24.03.
9.0012.00
20.00
20.00
20.00
Donnerstag, 26.03.
Freitag, 27.03.
Gottesdienst im evang. Gemeindehaus
anschl. Kirchkaffee
Prädikant Herr Wirth
Kollekte: Diakonie Bayern I
Projektgottesdienst der
Konfirmandengruppe II
Auferstehungskirche in Scheidegg
Meditative Morgenwanderung
Bei jeder Witterung
Gutes Schuhwerk
Treffpunkt: Vor der Johanneskirche
Taizé-Gebet im ev. Gemeindehaus
Meditation im ev. Gemeindehaus
Freundeskreis f. Suchtkrankenhilfe im
ev. Gemeindehaus
Anzeigen
Schafkopfturnier bei Schmid Walter,
Lindauer Str. 26, Röthenbach am
Samstag, 28.03. um 14.00 Uhr.
Voranmeldung erbeten bis 27.03. bei
Tel. Nr. 0175-8879531 oder
Tel. Nr. 08384/1434
Im Nashville bin i numa,
wer Pfiad di sage will, kut noch Röthenbach.
Mitfahrgelegenheit von Maierhöfen nach
Weiler, einmal die Woche, gerne Donnerstag.
Uhrzeit 7.30 – 8.00 Uhr,
Info ab 18.00 Uhr 0175-8581916
An alle Josephinen, Joseph`s, Sepp`s, Jo`s und
sonstige
Joseph`s Treffen
Donnerstag, dem 19. März 2015
im
Bayerischen Wirt in Schweinebach
Ab 11.00 Uhr Frühschoppen mit
Weisswurstessen,
danach durchgehend Allgäuer Küche
14.00 Uhr Preisschafkopfen
18.00 Uhr gemütlicher Abend mit
Allgäuer Live-Musik
Es laden ein Joseph Kempter und Sepp Mechler
13
Müller
Zimmerer-Meister
Zimmerei & Planung
88167 Röthenbach-Egg 95 ¼
Tel. Nr. 08384/1213
Übernehme Planung und Ausführung
Für Ihr Bauvorhaben
- landw. Bauten
- Wohnungsbau
- Sanierungen
- Dachaufbauten
AK Eine Welt Isny – Neu-Eröffnung
Ab Samstag 21. März 9.30 Uhr verkaufen wir
unsere fair gehandelten Produkte täglich in Isny in
der Bahnhofstraße 21
Öffnungszeiten:
Mo-Mi 14.30-17.30, Do-Sa 9.30-12.30
Jetzt ist die Zeit „Alte Lasten“ loszuwerden!
Eine Woche Basenfasten (zuhause) unter
liebevoller und fachkundiger Begleitung von
Andrea Bär-Kirchmann, ärztl. geprüfte
Fastenleiterin.
Bitte rufen Sie mich einfach an:
Tel. Nr. 08383/7778 oder 0171-1853557
Andrea Bär-Kirchmann, Maierhöfen
www.andreabaer.net
14
ALTENSBERGER HOF
Gestratz
Bitte rechtzeitig für Ostern reservieren.
Ostermontagmittags geöffnet.
Zusätzlich zu unseren beliebten Gerichten
von der Karte gibt es leckeres
„LAMM von NEBENAN“
Tel.: 0 83 83 / 92 92 076
TEL: 08384/1700
Angebot ab 19.03.2015
www.altensbergerhof.de
Brutzelpfännle
Landjäger
Schinkenkrakauer u. Bierschinken
Kräuterschatz
100g1,09€
Paar-,99€
100g1,09€
100g1,30€
Öffnungszeiten Mo-Sa 7.00-13.00 Uhr Freitag 7.00-13.00 u. 14.00-18.00 Uhr
Wir freuen uns auf ihren Einkauf!
15
16
17
Modemesse am 21.03.2015 von 10.00 Uhr – 15.30 Uhr
Nun ist es soweit: am Samstag findet die 1. Maierhöfener Modemesse
statt. Fast 40 Aussteller haben ihre Schränke geleert und versuchen, ihre
gut erhaltene Kleidung an die Frau (Mann) zu bringen.
Auch zahlreiche Abend- und Brautkleider sind in einer speziell dafür
eingerichteten Abteilung zu bewundern und zu kaufen. Passend dazu wird
eine Friseurin die neuen Frisurentrends zeigen und Braut- und
Blumenschmuckideen werden vorgestellt.
Ebenfalls wird eine Änderungsschneiderin vor Ort sein, welche allen mit
Rat und Tat zur Seite steht.
Den ganzen Tag über möchten wir Sie mit kleinem aber feinem Essen
verwöhnen.
Die Veranstaltung wird vom Arbeitskreis
Tourismus/Landwirtschaft/Gewerbe organisiert, welcher 2003 zur
Dorfentwicklung gegründet wurde. Deshalb wird ein Teil unseres Erlöses
unserem Labyrinth-Projekt zugeführt.
Wir freuen uns viele Besucher und Gäste, damit wir bestärkt werden in
unseren Projekten und diese dann auch gerne wieder stattfinden sollen.
Arbeitskreis TLG
Roland Halder, Karin Bixenmann, Carin Wagner, Frank Hofheinz,
Karin Bechter, Christina Rist, Trude Wetzel.
Herausgeber (V.i.S.P.): Verwaltungsgemeinschaft Argental, Mühlenstr. 1,88167 Röthenbach, www.vg-argental.de
Redaktion: Fr. Ihler, Tel. 08384/18-16 Fax 1826, email: info@vg-argental.de
Anzeigenannahme:auch bei den jeweiligen Mitgliedsgemeinden
Redaktionsschluss: Dienstag, 9.00 Uhr, Erscheinungstag: wöchentlich am Donnerstag
18
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 008 KB
Tags
1/--Seiten
melden