close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt für die Gemeinde Antrifttal

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt für die Gemeinde Antrifttal
Jahrgang 26
Amtliche Bekanntmachung
Sitzung der Gemeindevertretung
Am 23.03.2015 findet um 20.00 Uhr im DGH Seibelsdorf
eine Sitzung der Gemeindevertretung statt.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht aus der Arbeit des Gemeindevorstandes
3. Beendigung der Mitgliedschaft in der Region Vogelsberg
Touristik GmbH
4. Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr
2015
5. Haushaltssicherungskonzept für das Haushaltsjahr 2015
gez. Kreuter, Vorsitzender
Aufforderung zur Mitteilung von umgepflügten Feldwegen und
Gräben
Nachdem sich die Beschwerden über umgepflügte Feldwege und
Gräben in letzter Zeit häuften, fordert der Gemeindevorstand der
Gemeinde Antrifttal alle Grundstückseigentümer bzw. Pächter
auf, die von ihnen umgepflügten Feldwege und Gräben bei der
Gemeindeverwaltung bis zum 20.04.2015 zu melden. Nach Verstreichen dieser Übergangsfrist wird die Gemeinde grundsätzlich
gemäß geltendem Recht nach der Feldwegesatzung verfahren
(Geldbuße, Wiederherstellungspflicht).
Gem. § 9 der gültigen Feldwegesatzung handelt ordnungswidrig,
wer vorsätzlich oder fahrlässig den Vorschriften des § 7 Abs. 2
und § 8 zuwiderhandelt:
Auszug aus § 7 Abs. 2
Wer einen Weg beschädigt, hat der Gemeinde Antrifttal die ihr für
die Beseitigung des Schadens entstehenden Kosten zu erstatten.
Die betriebsübliche Benutzung ist nicht als Schaden anzusehen.
Der Gemeindevorstand kann dem Schädiger unter Festsetzung
einer Frist die Beseitigung des Schadens überlassen.
Auszug aus § 8
(3) Wassergräben dürfen zur Herstellung von Zugängen und Überfahrten zu angrenzenden Grundstücken nur mit Erlaubnis des
Gemeindevorstandes der Gemeinde Antrifttal überdeckt werden.
(4) Wird an einem Fahrweg vorend gepflügt, ist darauf zu achten,
dass die letzte Furche höchstens bis zu der ausgesteinten Ackergrenze geführt wird. Das zwischem dem befestigten Teil des Weges und der Ackergrenze liegende mit Kies bzw. Erde, Stücksteinen
udgl. angefüllte Stück, darf nicht gepflügt werden.
(6) Böschungen von Feldwegen und Wassergräben sind von den
Anliegern in gutem Zustand zu erhalten und soweit nötig, von
Unkraut zu befreien. Eingestürzte Böschungen sind alsbald wieder- herzustellen, einsturzbedrohte rechtzeitig instandzusetzen.
Bestehende Unterhaltungspflichten bleiben hiervon unberührt.
gez. Krist, Bürgermeister
Nummer 6
Donnerstag, den 19.03.2015
Aus dem Rathaus wird berichtet
Müllabfuhrtermine
20.03.2015 Papier B
23.03.2015 Hausmüll 1
25.03.2015 Hausmüll 3
Bernsburg, Ruhlkirchen, Vockenrod
Vockenrod
Bernsburg, Ohmes, Ruhlkirchen
Seibelsdorf
Der ZAV weist darauf hin, dass die Müll- und Wertstofftonnen
am Abholtag ab 06.00 Uhr bereitstehen müssen. Die Gefäße
sollten am Straßenrand, aber nicht verkehrsgefährdend stehen.
Außerdem dürfen sie weder Fuß- noch Radwege versperren und
sollten etwa 20 bis 30 cm vom Fahrbahnrand entfernt stehen.
Die Deckelöffnung muss Richtung Straße ausgerichtet sein. Es
muss gewährleistet sein, dass der Müllwerker mit dem Fahrzeug
die Tonne ungehindert greifen und entleeren kann.
Der ZAV hat sein Online-Serviceangebot verbessert:
Flächendeckend für den gesamten Kreis können alle Bürgerinnen und Bürger einen individuellen und persönlichen Abfallkalender erhalten und sich alle Sammeltermine für Ihr Haus individuell ausgeben lassen bzw. sich auch per Mail, an die Abfuhrtermine erinnern lassen.
www.antrifttal.mein-abfallkalender.de
Sondermüllsammlung am 13.04.2014
09.00 – 09.15 Uhr Bernsburg, DGH
09.30 – 09.45 Uhr Ruhlkirchen, Fest- und Sporthalle
10.00 – 10.15 Uhr Seibelsdorf, DGH
10.30 – 11.00 Uhr Ohmes, DGH
12.45 – 13.00 Uhr Vockenrod, Bürgerhaus
Wichtige Informationen zur
Sonderabfall-Kleinmengensammlung im Vogelsbergkreis
Mitmachen bei Hausmüllentgiftung
Umweltschutz für Jedermann
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
der Zweckverband Abfallwirtschaft Vogelsbergkreis (ZAV) in Lauterbach,
Am Graben 96, führt in diesem Jahr wieder eine Sammelaktion zur
Beseitigung von Problemabfall aus Haushalten, Kleingewerbe und
Schulen durch.
Mit einem besonders gekennzeichneten Sammelfahrzeug werden alle
187 Ortsteile im Kreisgebiet angefahren und Sonderabfall entgegengenommen. Anliefern können Sie Abfälle, die gesundheits- und umweltgefährdend sind und daher nicht in die Mülltonne oder ins Abwasser
gehören.
Altbatterien (Klein-, Weidezaunbatterien) höchstens 3 Autobatterien;
Kleinkondensatoren, feste, ölhaltige Betriebsmittel, z.B. Kfz-Ölfilter und
Putzlappen jedoch kein Altöl. Das Altöl kann bei gewerblichen Sammelstellen bzw. Fachhandel zurückgegeben werden. Spraydosen, Lösungsmittel, Verdünner, Altfarben- und Lacke; Leim- und Klebemittel, Haushaltsreiniger, Putz- und Pflegemittel, Kosmetika, Fotochemikalien(Entwickler und Fixierer), anorganische und organische Chemikalien
wie Säuren und Laugen, chlorhaltige Produkte (z. B. Sanitärreiniger,
Desinfektions-,
Bleich
und
Scheuermittel);
Pflanzenschutz-
Schädlingsbekämpfungs-, Unkrautvernichtungs- und Holzschutzmittel
(hierzu zählen auch kleinere Mengen von nicht mehr benötigtem gebeizten Saatgut und Saatbeizen);. Die Kanistergröße darf jeweils 20 l
nicht übersteigen; Leuchtstofflampen.
Ab sofort werden am Sammelfahrzeug wieder Altmedikamente von
Privatpersonen entgegengenommen. Die Vereinbarung mit der Landesapothekenkammer, dass Apotheken Altmedikamente zurücknehmen, gilt nicht mehr. Altmedikamente sind zwar zumeist Restabfall und
dürfen auch so entsorgt werden, sollten aber wegen der Inhaltsstoffe
aus dem Hausmüll heraus gehalten werden. Daher nimmt der ZAV am
Sammelfahrzeug solche Medikamente an. Einige Apotheken bieten
diesen Service auch weiterhin an. Fragen Sie daher nach.
Die Annahme der wegen gefährlicher Reaktionen stets getrennt zu
verwahrenden Sonderabfälle kann nur in verschlossenen Gebinden möglichst in Originalbehältnissen belassen - von maximal 20 Liter Behältervolumen erfolgen. Ausgenommen hiervon sind Dispersionsfarben. Es
gilt des weiteren eine Mengenbegrenzung von max. 100 kg je Anlieferer.
Gewerbliche Anlieferer haben 5,50 € je kg zu zahlen. Ölhaltige Betriebsmittel werden nur in haushaltsüblichen Mengen angenommen.
Größere Sondermüllmengen müssen vom Abfallerzeuger selbst angemeldet und gewerblich entsorgt werden. Um die SonderabfallKleinmengensammlung von unnötigem Verpackungsmaterial zu entlasten, sind insbesondere Pflanzenschutzmittelbehältnisse nach deren
Entleerung und anschließendem Reinigen aufzuschneiden und in den
"Gelben Sack" zu geben. Das dabei anfallende Spülwasser bitte wieder
im Pflanzenschutz ordnungsgemäß verwenden. Sauber entleerte, tropffreie und spachtelreine Weißblechbehälter sollten nach ihrem Verpressen dem Altwarenhändler angeboten bzw. mit Haus- oder Sperrmüll
beseitigt werden. Behältnisse mit ausgehärteten Farbresten gehören in
die Gelbe Tonne, wenn Sie die Rückstände entfernen können. Sollten
sich die ausgehärteten Farbreste nicht vom Behältnis trennen lassen,
sind sie dem Restmüll zuzuordnen. Bitte geben Sie den Sonderabfall
persönlich beim "Verantwortlichen Personal" am Sammelfahrzeug ab.
Bei Verhinderung können auch Dritte, die dann über den Inhalt genauestens zu informieren sind, beauftragt werden. Die Sonderabfälle sollten beschriftet sein. Das Personal ist angewiesen, die umseitig genannten Sammeltermine (Standort, Standzeit) genau einzuhalten. Sollte
dennoch einmal eine Verzögerung eintreten, warten Sie bitte am Einsammelort. Keinesfalls darf Sonderabfall unbeaufsichtigt abgestellt
werden, der dann eine ernstzunehmende Gefahr für Kinder darstellt
und vom Sammelfahrzeug nicht mehr anzunehmen ist. Den Weisungen
des "Verantwortlichen Personals" am Sammelfahrzeug ist Folge zu
leisten. Für Schäden, die beim Andienen des Sonderabfalls entstehen,
kann keine Haftung übernommen werden.
Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie bitte beim ZAV, Telefon
06641/9671-0 an, der Ihnen zu weiteren Auskünften gerne zur Verfügung steht.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Zweckverband Abfallwirtschaft
Sammelstelle für Grünabfälle –
Neue Öffnungszeiten Billertshausen
März – Oktober
Mo. 12:00 – 17.00 Uhr
(ab 16.03.2015)
Mi. 13:00 – 18:00 Uhr
Fr. 11:00 – 17:00 Uhr
November
Mo. 12:00 – 17:00 Uhr
Mi.: 12:00 – 17:00 Uhr
Fr. 11:00 – 17:00 Uhr
Öffnungszeiten Ohmes
ab 21.03.2015
Sa. 10:00 – 12.00 Uhr
Betreiber:
Zweckverband Abfallwirtschaft Vogelsbergkreis
36341 Lauterbach, Tel.: 06641/9671-0
Info über Öffnngszeiten unter www.zav-online.de/
Grünabfälle
Die Annahme von Grünabfällen erfolgt ab sofort kostenfrei.
Bewirtschafter:
Fiorit GmbH & Co.KG, Berliner Str. 36
61203 Reichelsheim, Tel.: 0157/72586640
Büro: 06035/1890410 (Mo,Di,Do, Fr. 09:00 –
12:00 Uhr)
Zugelassene Abfälle:
Baum- und Heckenschnitt, Gartenabfälle und Grasschnitt.
Grasschnitt wird nur in Abstimmung mit dem Aufsichtspersonal
angenommen! Es werden nur Materialien ohne Fremdstoffe angenommen. Bei einem Anteil von mehr als 5 % Störstoffen kann
die Ablagerung verweigert werden.
Zuwiderhandlungen können als Ordnungswidrigkeit geahndet
werden.
Illegale Altölentsorgung im Oberdorf
Im Oberdorf in Ruhlkirchen hat ein bislang Unbekannter Anfang
des Jahres nicht unerhebliche Mengen an Altöl dort illegal an
Obstbäume gekippt. Der verursachte Schaden stellt kein Kavaliersdelikt dar. Die Polizei in Alsfeld wurde eingeschaltet, gleichzeitig wurde die untere Wasserbehörde und die untere Naturschutzbehörde informiert. Für die Entsorgung von Altöl werden
Schadstoffsammlungen angeboten. Eine illegale Entsorgung zieht
erhebliche Geldstrafen nach sich. Die Gemeinde kann daher nur
appellieren, dies zu unterlassen und Altöl ordentlich zu entsorgen.
Jugendsammelwoche vom 20. bis 30. März
Hessens Jugend sammelt. Und das schon seit über 60 Jahren.
Denn sinnvolle Jugendarbeit braucht Unterstützung. Dafür werden junge Engagierte aktiv bei der Jugendsammelwoche. Der
neue Anstrich im Gruppenraum, sozial verträgliche Beiträge für
die Sommerfreizeit oder Materialien für die Gruppenstunde –
Jugendarbeit ist wertvoll, aber nicht ganz kostenlos. Zwar werden
die Angebote vor allem vom ehrenamtlichen Engagement getragen. Dennoch geht es nicht ohne eine vernünftige finanzielle
Ausstattung. Hessens Jugend wird deshalb wieder aktiv bei der
Jugendsammelwoche 2015. Vom 20. bis 30. März gehen junge
Menschen von Haus zu Haus und bitten um Unterstützung für
ihre Anliegen.
Die Jugendsammelwoche ist seit über 60 Jahren ein Gemeinschaftsprojekt der sammelnden Gruppen mit den Jugendämtern
und dem Hessischen Jugendring. „Die Aktion ist eine wichtige
Säule der Finanzierung der Arbeit.“ erklärt Mario Machalett,
Vorsitzender des Hessischen Jugendrings. „Ohne diese Unterstützung wären viele Aktionen wie Zeltlager, Gruppenstunden oder
außerschulische Bildungsangebote gar nicht möglich.“
Zum Erfolg des Projekts will auch Hessen Ministerpräsident Volker
Bouffier beitragen, der die Schirmherrschaft für die Jugendsammelwoche übernommen hat. „Was Gemeinschaft bedeutet, kann
man nirgendwo so gut wie in Vereinen, Verbänden und Initiativen
erfahren. Deshalb ist es wichtig, dem Ehrenamt eine Zukunft zu
geben – eine Zukunft, die von den Jugendlichen mitgestaltet wird,
die heute schon ehrenamtlich tätig sind.“ erklärte Bouffier in
seinem Grußwort zur Jugendsammelwoche. Er habe daher die
Schirmherrschaft sehr gerne übernommen und freue sich, wenn
neben das freiwillige Engagement der Jugendlichen auch ein
freiwilliger finanzieller Beitrag treten würde.
Rund 75.000 Menschen engagieren sich in Hessen in Jugendverbänden mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle
Freizeitbeschäftigung anzubieten. Eine verlässliche Finanzierung
ist der Grundstein zum Erreichen dieses Ziels. Gerade in Zeiten
knapper, öffentlicher Kassen sind auch Projekte der Kinder- und
Jugendarbeit immer wieder vom Rotstift bedroht. Bei der Jugendsammelwoche sorgen die jungen Aktiven daher auch für die
Zukunft ihrer Angebote. „Wenn also vom 20. bis 30. März die
Jugendfeuerwehr oder die Pfadfinder oder eine Gruppe eines
anderen Jugendverbands bei Ihnen klingelt, können Sie für Nachhaltigkeit vor Ort sorgen.“ lädt Mario Machalett alle Bürgerinnen
und Bürger zur Unterstützung ein.
Jugendsammelwoche 2015
Vom Kreisjungendring haben wir die Unterlagen zur Durchführung der Jugendsammelwoche erhalten. Die Jugendsammelwoche soll im Zeitraum vom 20. bis 30.03.2015 durchgeführt werden.
Interessierte Gruppen, Vereine und Verbände können Sammellisten, Sammelausweise und Richtlinien bei der Gemeindeverwaltung erhalten. 50 % des gesammelten Betrages verbleibt bei
der sammelnden Gruppe. Sammlerinnen und Sammler müssen
das 10. Lebensjahr vollendet haben. Für beteiligte Minderjährige
unter 16 Jahren muss die Zustimmung der / des gesetzlichen
Vertreter/s vorliegen.
Meldeamt
Wegen techn. Umstellungen im Meldewesen kann es am 07. und
08.04.2015 zu Einschränkungen bei Dienstleistungen im Bereich
Meldewesen kommen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
WICHTIGE INFORMATION der Friedhofsverwaltung
ÜBERPRÜFUNG DER STANDFESTIGKEIT DER GRABMALE
Die Gemeinde Antrifttal ist verpflichtet die Grabmale jährlich auf
ihre Standfestigkeit zu prüfen. An die Verkehrssicherheit auf
Friedhöfen werden immer höhere Anforderungen gestellt und
zwar mit Recht, denn die Folgen der Unfälle durch umgestürzte
Grabmale sind oft verheerend. 1996 sind in der Bundesrepublik
rund 100 solcher Unfälle mit Personenschäden gemeldet worden.
Der Bundesgerichtshof hat daher den Grundsatz aufgestellt, dass
die Grabmale auf Friedhöfen im Interesse der Friedhofsbesucher
in angemessenen Zeitabständen auf ihre Standfestigkeit zu überprüfen sind. Die Prüfungen sind einmal jährlich vorzunehmen.
Die Überprüfung der Standfestigkeit wird vom Sachverständigenbüro Steinbrecher, Buseck vorgenommen.
Das Unternehmen wird diejenigen Grabmale, bei denen die
Standsicherheit gefährdet ist, durch Aufkleber markieren. Da
dieser Aufkleber den Angehörigen oder sonstigen Verpflichteten
signalisieren soll, dass hier eine Gefahr besteht, bittet die Gemeinde um Verständnis dafür, dass auffallende Farben gewählt
werden und die Aufkleber gut sichtbar an der Frontseite der
Grabmale angebracht werden müssen.
In Einzelfällen, wenn die Umsturzgefahr zu groß ist und sozusagen
Gefahr im Verzuge ist, wird es sich nicht vermeiden lassen, dass
ein Grabmal aus Sicherheitsgründen vorsichtig umgelegt werden
muss.
Da alle Mängel aufgenommen und protokolliert werden, macht es
keinen Sinn, wenn die Aufkleber entfernt werden, ohne dass
geeignete Maßnahmen durchgeführt und der Gemeinde mitgeteilt werden.
Betroffene Personen sollten bitte bedenken, dass es sich bei der
Überprüfung der Standsicherheit mit Sicherheit nicht um eine
Willküraktion der Gemeinde handelt. Es soll lediglich vermieden
werden, dass auf den Friedhöfen Unfälle passieren, durch die in
erster Linie die nutzungsberechtigten Privatpersonen, aber auch
die Gemeinde zu Schadensersatz verpflichtet oder sogar strafrechtlich verfolgt werden.
Folgender Prüfungstermin ist vorgesehen:
Dienstag, 28.04.2015
In diesem Jahr neu gesetzte Denkmäler teilen Sie bitte der
Friedhofsverwaltung mit, damit diese von der Prüfung ausgeschlossen werden, da der Beton u. U. noch nicht ausreichend
ausgehärtet ist.
Sie sollten die Aufkleber „Unfallgefahr“ bis zum Abschluss der
Reparaturarbeiten auf den nicht standsicheren Grabmalanlagen
belassen und nicht entfernen! Dieser Aufkleber dient auch als
Warnhinweis auf eine Gefahrenquelle für alle anderen Friedhofsbesucher.
Kinder- und Spielzeugbasar - Verkäufer gesucht
In Kürze soll ein Kinder- und Spielzeugbasar im Ruhlkirchener
Gemeindezentrum stattfinden. Die Veranstaltung kann aber nur
durchgeführt werden, wenn sich genügend Verkäuferinnen und
Verkäufer melden, die ihre Sachen anbieten wollen.
Interessenten setzen sich bitte mit Frau Desiree Maus (Telefon
06631/9060190) in Verbindung.
VERANSTALTUNGSKALENDER
21.03.2015 Katzenberger Trachtengruppe
20.00 Uhr Jahreshauptversammlung,
Gasthaus Selzer, Ruhlkirchen
23.03.2015 Gemeindevertretung
20.00 Uhr Sitzung, DGH Seibelsdorf
27.03.2015 Jagdgenossenschaft Bernsburg
20.00 Uhr Jahreshauptversammlung,
Gasthaus Schneider, Bernsburg
Jagdgenossenschaft Ruhlkirchen
20.00 Uhr, Jahreshauptversammlung,
Gasthaus Selzer, Ruhlkirchen
FFW Seibelsdorf – Ehren- und Altersabteilung
19.00 Uhr Treffen, Feuerwehrraum
28.03.2015 SV Ohmes
20.00 Uhr Jahreshauptversammlung, DGH Ohmes
Unsere Jubilare Wir gratulieren am
19.03.2015
Frau Thekla Stork
OT Vockenrod, Hochstr. 4
zum 81. Geburtstag
Herrn Karl Nahrgang
OT Ohmes, Beethovenstr. 3a
zum 68. Geburtstag
20.03.2015
Frau Ursula Dippel
OT Ruhlkirchen, Ketteler Str. 2
zum 68. Geburtstag
21.03.2015
Frau Ilse Wagner
OT Bernsburg, Willingshäuser Weg 13
zum 69. Geburtstag
22.03.2015
Frau Dora Eva
OT Bernsburg, Erlenweg 3
zum 83. Geburtstag
Frau Elfriede Enders
OT Ohmes, Kirchstr. 8
zum 76. Geburtstag
23.03.2015
Herrn Otto Bordihn
OT Vockenrod, Seibelsdorfer Str. 30
zum 82. Geburtstag
Herrn Richard Plachetka
OT Seibelsdorf, Hauptstr. 13
zum 72. Geburtstag
Frau Renate Henkel,
OT Ruhlkirchen, Ketteler Str. 2
zum 68. Geburtstag
25.03.2015
Frau Maria Fromandi
OT Ruhlkirchen, Jaupenhof 17
zum 85. Geburtstag
Frau Doris Jakobi
OT Bernsburg, Am Berg 11
zum 72. Geburtstag
29.03.2015
Frau Gertrud Kraus
OT Ruhlkirchen, Eulenbergstr. 5
zum 79. Geburtstag
Vereine und Verbände
30.03.2015
Frau Anna Breitenstein
OT Ruhlkirchen, Hintergasse 8
zum 79. Geburtstag
31.03.2015
Frau Regina Weber
OT Ohmes, Beethovenstr. 11
zum 82. Geburtstag
01.04.2015
Frau Anita Schäfer
OT Vockenrod, Am Mannsberg 6
zum 71. Geburtstag
Frau Ingeborg Stork
OT Vockenrod, Seibelsdorfer Str. 7
zum 68. Geburtstag
Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Notdienst
Außerhalb der Sprechzeiten der Praxen:
Rufnummer:
116 117 (bundesweit einheitliche Rufn.)
Montag, Dienstag, Donnerstag
von 19.00 – 07.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
von 14.00 – 07.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 07.00 – 07.00 Uhr
Anschrift und Öffnungszeiten der Ärztlichen BereitschaftsdienstZentrale in Alsfeld:
Adresse:
Kreiskrankenhaus Alsfeld
Schwabenröder Str. 81, 36304 Alsfeld
Montag, Dienstag, Donnerstag
von 19.00 – 07.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
von 14.00 – 07.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 07.00 – 07.00 Uhr
und an Brückentagen
Arztpraxis Schindler, Seibelsdorf
Die Praxis ist vom 30.03. bis 02.04.2015 geschlossen.
Nächste Sprechstunde ist am 07.04.2015
Forstdienstbereitschaft
Der Bereitschaftsdienst ist an Sonn- und Feiertagen unter folgender Rufnummer erreichbar: 0160/4706678
FFW Antrifttal
Bei Unwetter- und Großschadenslagen 06631/709812
FFW Ruhlkirchen
Ehren- und Altersabteilung
Die Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen
Feuerwehr Ruhlkirchen treffen sich am Donnerstag 02.04.2015
um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Hierzu sind alle Mitglieder der Abteilung herzlich eingeladen.
FFW Seibelsdorf
Ehren- und Altersabteilung
Die Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen
Feuerwehr Seibelsdorf treffen sich am Freitag, den 27.03.2015
um 19.00 Uhr im Feuerwehrraum. Hierzu sind alle Mitglieder der
Abteilung sowie alle interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger
herzlich einladen.
SV Ohmes 1929
Einladung zur Generalversammlung des SV Ohmes 1929 e.V.
An alle Mitglieder
Einladung zur Generalversammlung des SV Ohmes 1929 e.V.
Samstag, den 28.03.2015, um 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ohmes statt.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Verlesung des Protokolls
3. Allgemeiner Geschäftsbericht / Tätigkeitsbericht
4. Kassenbericht der FSG-Kasse
5. Kassenbericht SV Ohmes
6. Bericht der Kassenprüfer der Vereinskasse / Entlastung des
Vorstandes
7. Neuwahl der Kassenprüfer
8. Anträge
9. Ehrungen
10. Gäste haben das Wort
11.Verschiedenes
Anträge sind bis spätestens fünf Tage vor der Versammlung
schriftlich an den Vorstand zu richten. Alle Mitglieder des Vereins
sind herzlich eingeladen.
Der Vorstand
Sportangler Bernsburg e. V.
Am Karfreitag, den 03. April bieten die Sportangler Bernsburg
e.V. frisch geräucherte Forellen (mit Kartoffelsalat oder Brötchen)
an. Die Forellen werden am Feuerwehrgerätehaus frisch zubereitet und können dort auch ab 11.00 Uhr abgeholt
werden. Wir bitten um Vorbestellung bis 29.03.2015 unter nachfolgend genannten Rufnummern.
Andreas Guthörl: 06692/204782 (ab 18.00 Uhr)
Claus Diehl: 06692/204663 (ab 18.00 Uhr)
Es wird gebeten, Behältnisse zum Transport mitzubringen.
Die Ausgabe der Forellen kann nur über Vorbestellung erfolgen.
Jagdgenossenschaft Bernsburg
Jahreshauptversammlung
Am Freitag, den 27. März 2015 findet um 20.00 Uhr in der Gastwirtschaft Schneider die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Bernsburg statt. Zu dieser Versammlung werden alle
Jagdgenossen des gemeinschaftlichen Jagdbezirks von Bernsburg
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Verlesen des vorjährigen Protokolls
3. Jahresbericht durch den Vorstand
4. Kassenbericht durch den Rechner
5. Prüfungsbericht des Genossenschaftsausschusses
6. Entlastung von Vorstand und Rechner
7. Neuverpachtung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks
8. Verwendung des Pachterlöses
9. Verschiedenes
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die für 20.00 Uhr angesetzte Versammlung unabhängig der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig ist.
gez. R. Schneider, Jagdvorsteher
Jagdgenossenschaft Ruhlkirchen
Die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Ruhlkirchen findet am Freitag, dem 27. März 2015 um 20.00 Uhr im Cafe
Selzer in Antrifttal-Ruhlkirchen statt. Zu dieser Versammlung
werden alle Jagdgenossen oder deren mit schriftlicher Vollmacht
versehener Vertreter des Jagdbezirks Ruhlkirchen eingeladen.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Verlesung der Niederschrift der letzten Jahreshauptversammlung
3. Jahresbericht des Vorstandes
4. Kassenbericht des Rechner
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung von Vorstand und Rechner
7. Ergänzungswahlen des Vorstandes; Wahl eines stellv. Jagdvorstehers
8. Wahl der Kassenprüfer
9. Verwendung des Pachterlöses
10. Gäste haben das Wort
11. Verschiedenes
gez. Fromandi, Jagdvorsteher
Obst- und Gartenbauverein
Geplante Busfahrt des Obst- und Gartenbauvereins Antrifttal am
01.08.2015. Veranstalter ist die Firma Philippi aus Mücke.
Liebe Gartenfreunde,
Für den 1. August ist eine Bildungsfahrt des Obst- und Gartenbauvereins nach Andernach am Rhein vorgesehen.
Die Anreise erfolgt nach Koblenz und von dort per Schiff mit der
„MS Rhein-Energie“ nach Andernach zur Nacht der 1000 Lichter.
Gepl. Abfahrt in Antrifttal: ca.12:30 Uhr
Rückfahrt ab:
ca.23:00 Uhr
Um rege Beteiligung aller Interessierten wird gebeten.
Durchführung der Fahrt nur bei genügender Beteiligung.
Die Fahrtkosten für Vereinsmitglieder mit Partner betragen
49,00 €.
Nichtmitglieder zahlen 80,00 €.
Nichtmitglieder sind herzlich willkommen
Anmeldungen werden bis zum 19.03.2015 entgegengenommen.
06631 / 1334
Winfried Beyer
06631 / 6907
Karlheinz Röse.
gez. Der Vorstand
Hundeverein Antrifttal e. V.
E i n l a d u n g zur Generalversammlung 2015
Zur diesjährigen Generalversammlung laden wir alle Mitglieder
am Freitag, dem 17.04.2015, um 20.00 Uhr, in das Feuerwehrgerätehaus in Ruhlkirchen, recht herzlich ein.
Wir bitten um pünktliches Erscheinen.
TAGESORDNUNG
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Verlesung des Protokolls von der letzten Generalversammlung
4. Bericht des Vorstandes
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung von Vorstand und Kassenwart
8. Wahl der Kassenprüfer
9. Bericht Baumaßnahme Terrasse
10. Gäste haben das Wort
11. Verschiedenes
Mit kameradschaftlichen Grüßen
gez. Mallinger, 1. Vorsitzender
KKM Ruhlkirchen
Veranstaltungen:
Sonntag, 26. April 2015,
Abschlusskonzert der Original Antrifttaler nach einem Work-Shop
mit Holger Müller von den Original Egerländern
Sonntag, 12. Juli 2015,
Sommerfest unter Mitwirkung verschiedener Kapellen
Samstag, 3. Oktober 2015,
Konzert der Scherzachtaler, in der Fest- und Sporthalle
Katzenberger Trachtengruppe
Einladung
Die Jahreshauptversammlung der Katzenberger Trachtengruppe
findet am
21. März. 2015 um 20:00 Uhr
in der Gaststätte Selzer in Ruhlkirchen statt.
Hierzu werden alle Mitglieder mit Ehepartner und Freund(in)
recht herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
01. Eröffnung und Begrüßung
02. Protokoll des Vorjahres
03. Jahresbericht von 2014
04. Kassenbericht von 2014
05. Bericht der Kassenprüfer
06. Entlastung von Rechner und Vorstand
07. Neuwahl des Vorstandes
08. Neuwahl der Kassenprüfer
09. Ehrungen
10. Gäste haben das Wort
11. Verschiedenes
1. Vorsitzende
Renate Kreuter
Bündnis für Familie Vogelsberg
Wir laden Sie herzlich ein ...
Samstage gegen das Vergessen.
Demenz geht uns alle an.
Eine Aktion für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger und pflegende Angehörige.
Samstag, 18. April 2015
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Fest- und Sporthalle,
Weihersweg 24, 36326 Antrifttal-Ruhlkirchen.
Fachvortrag: Herr Oberarzt Peter Wulf, Facharzt für Psychiatrie
am Eichhofkrankenhaus Lauterbach
kostenlose Gedächtnistestung: Herr Ingo Schwalm, Fachkrankenpfleger am Eichhofkrankenhaus Lauterbach
gemeinsames Kaffeetrinken
Runder Tisch Mundart
Am Samstag, den 28. März 2015, trifft sich der "Runde Tisch
Mundart" zum ersten Mal in diesem Jahr um 15 Uhr in der JS
Ideenschmiede in Schwalmtal-Storndorf, Friedhofstr. Wir wollen
Fragen zur Mundart klären, unterhaltsame Beiträge hören und
vor allen anderen Dingen "platt schwätzea". Der Besuch des
Treffens ist mit keinen Verpflichtungen verbunden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Weitere Vorabinformationen
unter Tel. 06634/400 ab 18 Uhr oder e-Mail: stiggsteagge@tonline.de
Infostände:
verschiedene in der Altenhilfe tätige Vereine, Verbände, Einrichtungen und Dienste
Musikalische Umrahmung:
Kirchenchor Ruhlkirchen
Veranstalter:
Bündnis für Familie Vogelsberg – Landrat Manfred Görig
V.i.S.d.P.: Kreisausschuss Vogelsbergkreis, Koordinationsbüro
Bündnis für Familie, 36341 Lauterbach
DRK - Kirtorf
Kleidersammlung
Liebe Antrifttaler Mitbürgerinnen und Mitbürger,
für unsere Frühjahrs-Altkleidersammlung bitten wir Sie wieder um
Ihre Unterstützung. Die Altkleidersammlung findet am Samstag
28. März 2015 ab 08.30 Uhr, in allen Antrifttaler Ortsteilen außer in Vockenrod - statt.
Wir bitten Sie, die Altkleidersäcke erst am Samstag um 08.30 Uhr
an die Straßen zu stellen, da es immer wieder zu Diebstählen bzw.
zum Aufreisen und Durchwühlen der Säcke kommt, welche über
Nacht schon draußen stehen. Wenn Sie zusätzliche Plastiksäcke
verwenden, die nicht das Zeichen des Roten Kreuzes tragen,
bitten wir um einen eindeutigen Hinweis an den Sammler ( z.B.
ein Rotes Kreuz, oder Aufschrift - DRK - auf dem Sack ). Die Altkleidersammlung wird bei jedem Wetter durchgeführt. Sollten am
Samstag (28. März), nach 15.oo Uhr, noch irgendwo Säcke nicht
abgeholt worden sein, können Sie sich direkt mit Frau Schneider
in Kirtorf 06631-1342 in Verbindung setzen. Dies gilt allerdings
nur für rechtzeitig bereitgestellte Kleidersäcke. Sollten die Sammelfahrzeuge die Straße schon abgefahren haben und werden
dann noch Säcke an die Straße gestellt, können diese natürlich
nicht mehr abgeholt werden.
Zusätzlich benötigte Altkleidersäcke können Sie, bei Heinrich
Kirchner – Ruhlkirchen, Alsfelder Straße 27, erhalten.
Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich.
Ihre DRK - Ortsvereinigung Kirtorf
REDAKTIONSSCHLUSS
Der Abgabetermin für die Ausgabe Nr. 7 vom 02.04.2015 ist der
29.03.2015. Später eingehende Texte und Mitteilungen können
nicht mehr berücksichtigt werden. Texte und Mitteilungen sind
schriftlich, persönlich, per Post, Fax 06631/918055 oder E-Mail:
verwaltung@antrifttal.de oder a.pfeffer@antrifttal.de abzugeben.
Impressum
Nachrichtenblatt
Das Nachrichtenblatt erscheint 14-tägig.
Herausgeber: Der Gemeindevorstand der Gemeinde Antrifttal
Weihersweg 24, 36326 Antrifttal-Ruhlkirchen,
Tel.: 06631/918050, Fax: 06631/918055
Verantwortlich für den Inhalt: Der Gemeindevorstand der
Gemeinde Antrifttal.
Bezugsmöglichkeiten: Gemeindevorstand der Gemeinde
Antrifttal, Weihersweg 24, 36326 Antrifttal-Ruhlkirchen
Einzelpreis:
0,45 €
Jahresabonnement:
10,20 €
Bei Postversand zzgl. Porto.
Das Abonnement kann jederzeit schriftlich zum Monatsende
gekündigt werden.
Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung
Montag:
07.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag:
07.00 – 12.00 Uhr und 18.30 – 20.00 Uhr
Mittwoch:
07.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 07.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Freitag:
07.00 – 12.00 Uhr
Telefonnummern der Gemeindeverwaltung:
Verwaltung: 06631/918050
Kasse:
06631/918051
Standesamt: 06631/918053
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
486 KB
Tags
1/--Seiten
melden