close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015-12 - Stadt Kuppenheim

EinbettenHerunterladen
KOMMUNAL-
12
Amtsblatt der
Gemeinde Bischweier
Amtsblatt der
Stadt Kuppenheim
Jahrgang 2015 · Donnerstag, 19. März
AM T S B L AT T D ES N A C H B A R SCHAFTSVERBANDES BISCHWEIER-KUPPEN H E IM
Herzliche Einladung zur
„Frühlingsfeier“
Zu Beginn des Frühjahrs möchte ich Sie, liebe Seniorinnen und Senioren und Ihre Lebenspartner/-innen, zur „Frühlingsfeier“ der Stadt Kuppenheim einladen. Gemeinsam lassen wir
den Winter hinter uns und starten in die schönste Zeit des Jahres, in den Frühling.
Die Frühlingsfeier findet statt am
Mittwoch, 25. März 2015, 15.00 Uhr,
im Gemeindehaus „St. Sebastian“.
Der Gesangverein „Liederkranz“, der Harmonika-Spielring und der Musikverein Kuppenheim
überreichen Ihnen wieder einen bunten Strauß bekannter Melodien, die das Herz erfreuen.
Der Turnverein Kuppenheim, die Katholische Frauengemeinschaft und viele weitere Gäste
werden Ihnen mit einem bunten Programm einen unterhaltsamen Nachmittag bereiten.
Ich freue mich, alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die das 75. Lebensjahr vollendet haben,
im Namen der Stadt Kuppenheim begrüßen zu dürfen.
Auch unser Fahrdienst steht wieder für Sie bereit. Rufen Sie uns unter Tel. 07222/94 62-2 03
an. Frau Stemmle notiert Ihre Anschrift. Wir holen Sie gerne ab und bringen Sie wieder nach
Hause.
Mit freundlichen Grüßen
Karsten Mußler, Bürgermeister
2
KOMMUNAL-
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
vom 16.03.2015
Neubau der Kindertagesstätte „Kleine Riesen“ – Weitere Vergaben beschlossen
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung die Vergaben für die Objektüberwachung, Sanitär-, Heizungs- und Dachabdichtungsarbeiten, die Tischler- und Verglasungsarbeiten (Fenster) sowie die Metallbau- und Verglasungsarbeiten (Oberlicht) beschlossen. Insgesamt wurden für den Neubau der Kindertagesstätte bereits Arbeiten und Leistungen in einer Gesamthöhe von 1.435.533 € verge-
ben. Die Vergaben liegen im Rahmen der Kostenberechnung. Unter
Berücksichtigung der verschiedenen Honorar- und Baunebenkosten sind damit momentan rd. 85 % der Bauleistungen vergeben.
Im April wird die Arbeitsgruppe, bestehend aus 5 Mitgliedern des
Gemeinderates, der Verwaltung und des Architekturbüros, über die
Farbgebung der Fassadengestaltung beraten.
Gemeinderat genehmigt Zuschussanträge für mehrere Vereine
Die Kindersportschule Mittelbaden e.V. beantragte bei der Stadt
Kuppenheim die Bezuschussung ihrer kindersportlichen Maßnahmen. Der Gemeinderat sprach sich dafür aus, die Kindersportschule Mittelbaden e.V. für ihr Engagement in den Kuppenheimer Schulen in diesem Jahr mit einem Zuschuss von 4.000 € zu fördern. Im
Bereich der Ganztagesschule erhält der Verein einen Zuschuss von
1.500 €. Auch in diesem Jahr wird die Motoball-Europameister-
schaft wieder in Kuppenheim ausgetragen. Der Gemeinderat stimmte zu, dem MSC Puma für die Errichtung einer Flutlichtanlage einen
Zuschuss in Höhe von 20 % der beim MSC Puma verbleibenden
Kosten, jedoch von max. 11.500 €, zu bewähren.
Ebenfalls einen Zuschuss erhält die Katholische öffentliche Bücherei für die Einrichtung der E-Book-Ausleihe in Höhe von einmalig
500 €, zusätzlich zu dem jährlichen Zuschuss von 4.000 €für 2015.
Spender für Edwin Bohé gefunden
Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) informiert, in Abstimmung mit Edwin Bohé, dass im ZKRD (zentrales
Knochenmarkspender-Register Deutschland) erfreulicherweise ein Spender für Edwin Bohé gefunden wurde und somit
ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen seines Genesungsprozesses gemacht werden kann.
KOMMUNAL-
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
3
Stadt Kuppenheim – Überblick über den Haushalt 2015
Kuppenheim – (MS) Der Gemeinderat der Stadt Kuppenheim hat am 16.03.2015 den Haushaltsplan für das Jahr 2015
verabschiedet. In den folgenden Tabellen sind die wesentlichen Finanzzahlen und Projekte des Haushaltsjahres aufgeführt.
Eckdaten Haushalt 2015
Einwohnerzahl zum 30.06.2014: 8.094
Haushaltsvolumen
Verwaltungshaushalt
Vermögenshaushalt
Zuführung vom Verwaltungshaushalt
Rücklagenentnahme
Kreditaufnahme
20.277.000 €
17.437.000 €
2.840.000 €
395.000 €
826.500 €
300.000 €
Der Schuldenstand beträgt zum Ende des Jahres 2015 insgesamt 5.688.804 €.
Der Stand der Allgemeinen Rücklage beläuft sich auf 2.325.618 €.
Verwaltungshaushalt (Sanierungsprojekte und laufender Betrieb)
Zusammenfassung wesentlicher Einnahmen- und Ausgabenbereiche/Zuschussbedarf
Einrichtung
Feuerwehr/Atemschutzübungsstrecke
Schulen und Schulbetreuung
Kindergärten
Sporthalle, Stadien, Sportplätze
Hallenfreibad Cuppamare
Bauleitplanung
Gemeindestraßen, Straßenbeleuchtung
Wasserläufe
Abwasserbeseitigung
Bestattungswesen
Städtische Wohnungen
Haus der Vereine, Murgtalstraße
Ausgaben 2015
Einnahmen 2015
Zuschussbedarf
368.500 €
1.038.500 €
2.128.500 €
328.000 €
1.398.500 €
100.000 €
525.500 €
130.000 €
1.579.500 €
214.500 €
77.500 €
31.000 €
80.500 €
586.500 €
883.500 €
28.000 €
565.500 €
17.000 €
1.207.000 €
122.000 €
95.000 €
4.500 €
288.000 €
452.000 €
1.245.000 €
300.000 €
833.000 €
100.000 €
508.500 €
130.000 €
372.500 €
92.500 €
26.500 €
Projekte des Verwaltungshaushalts
Projektübersicht
Ansatz 2015
Abwasserkanalisation:
u. a. Kanalsanierungen Wörtel, laufende Kanalsanierungen
730.000 €
Straßenunterhaltung:
Gehwegsanierungen, Teilsanierung Wörtelstraße
140.000 €
Feuerwehr:
u. a. Kuppenheim: Erweiterung Druckluftversorgung für Fahrzeuge
Oberndorf: Austausch Fenster
67.000 €
Schulen und Kindergärten:
u. a. Flachdachsanierungen Favoriteschule (1. Abschnitt), Turnhalle Oberndorf und Kindergarten Villa Kunterbunt
177.000 €
Cuppamare:
u. a. Revisionsarbeiten, Holzkonstruktion streichen, Flachdachsanierung, Reparatur Wellenanlage
162.000 €
Friedhof Kuppenheim:
u. a. Austausch Fenster Leichenhalle
62.000 €
Vermögenshaushalt (Investitionen)
Investitionsprojekte
Neubau Kindertagesstätte „Kleine Riesen“
Ersatzbeschaffung GWT für die Feuerwehr
Fluchttreppe „Kindergarten Emmaus“
Kunstrasenplatz Sportzentrum am Cuppamare
Blockheizkraftwerk, Hallenfreibad Cuppamare
Neubau Chlorgasraum, Hallenfreibad Cuppamare
Fuß- und Radweg, Dammstraße
Zuschüsse an Private aus dem Stadtsanierungsprogramm
Neugestaltung Hauptstraße Oberndorf
Staukanal Wilhelmstraße
Erneuerung Kanalisation Hauptstraße
Erweiterung Grabfeld R für Urnengräber
Planungsrate Veranstaltungshalle
Haus der Vereine, Murgtalstraße, Brandschutzmaßnahmen
Ansatz 2015
Gesamtinvestition
300.000 €
150.000 €
15.000 €
400.000 €
230.000 €
25.000 €
72.000 €
90.000 €
400.000 €
170.000 €
80.000 €
10.000 €
300.000 €
170.000 €
1.950.000 €
150.000 €
15.000 €
425.000 €
230.000 €
45.000 €
72.000 €
455.706 €
800.000 €
2.248.000 €
380.000 €
30.423 €
2.400.000 €
245.000 €
4
KOMMUNAL-
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
In Bischweier: Stellplätze am Sportplatz fertiggestellt
„Am Dorfplatz“ wird noch gearbeitet
Während am Sportplatz die neuen Stellplätze bereits fertiggestellt
sind, wird an der Fertigstellung der Straße und der Grünanlage „Am
Dorfplatz“ noch eifrig gearbeitet.
Aus dem ehemaligen Gemeindebauplatz „Am Dorfplatz 3“ mussten zudem Leitungen in den Schlüsselblumenweg verlegt werden.
Die Anlagen dürften bis Mitte April fertiggestellt sein, nachdem es
Probleme mit der Abfuhr des Aushubs und mit der Lieferung der
Pflastersteine gab.
Die neuen Stellplätze am Sportplatz
werden von den Anwohnern gut angenommen.
Im Rahmen der Baumaßnahme „Am Dorfplatz“ werden die öffentlichen Wege, die öffentlichen Grünflächen und öffentlichen Parkplätze angelegt sowie die Straßenbeleuchtungsanlage fertiggestellt.
Vor dem Wohnheim der Lebenshilfe
wird ein kleiner (Dorf-)Platz geschaffen.
Beleuchtung Bürgerpark Kuppenheim
Die Firma Elektro-Walz hat eine zusätzliche Leuchte
für die Beleuchtung des Bürgerparks gespendet.
Damit ist nun auch der Bürgerpark
in den Abendstunden dezent beleuchtet.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
5
Erörterungstermin zum Antrag der Firma Kronospan
in Bischweier am 19. März 2015
999 Einwendungen führen zur Verlegung des Veranstaltungsortes
Im Verfahren zum Antrag der Firma Kronospan sind beim Regierungspräsidium Karlsruhe 999 Einwendungen fristgerecht eingegangen. Das Regierungspräsidium führt am 19. März 2015 einen
Termin durch, bei dem die erhobenen Einwände erörtert werden.
Aufgrund der Vielzahl der eingegangenen Einwendungen wird aus
Kapazitätsgründen der Veranstaltungsort von der Markthalle in
die größere Sporthalle in Bischweier verlegt.
„Bei diesem hohen Interesse wollen wir gewährleisten, dass die
interessierte Öffentlichkeit teilnehmen kann“, betont Regierungspräsidentin Nicolette Kressl. Durch die Verlegung in die größere
Sporthalle könne dies sichergestellt werden.
Der Erörterungstermin findet am 19. März, ab 10.00 Uhr, in der
Sporthalle, Hermann-Föry-Str. 7 in 76476 Bischweier statt. Bei
Bedarf wird die Erörterung am 20. März, ab 10.00 Uhr, in der Sporthalle fortgesetzt.
Der Spanplattenhersteller Kronospan GmbH in 76476 Bischweier hat beim Regierungspräsidium Karlsruhe einen Antrag auf immissionsschutzrechtliche Änderungsgenehmigung gestellt. Die
Firma Kronospan will zukünftig Altholz der Kategorie AI und AII
nach Altholzverordnung in der Produktion verwenden. Hierfür soll
die Holzaufbereitung modifiziert werden.
Die Antragsunterlagen lagen vom 8. Dezember 2014 bis zum 30.
Januar 2015 in der Gemeinde Bischweier, bei der Stadt Kuppenheim und im Regierungspräsidium Karlsruhe öffentlich aus. Einwendungen konnten bis zum 13. Februar 2015 schriftlich erhoben werden.
Willkommensfeier des Landkreises Rastatt
für 264 neue Staatsbürger aus 50 Ländern
Im Sinne einer Kultur der Integration setzt der Landkreis Rastatt
mit der Einbürgerungsfeier ein Zeichen des Willkommens. Alle Neubürger, die im Jahr 2014 die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten
haben, sind zu der Veranstaltung am 23. März 2015, um 18 Uhr
im Landratsamt herzlich eingeladen.
Bei der musikalisch von den „soulSistas“ umrahmten Feier wird
Landrat Jürgen Bäuerle die Neubürger begrüßen. Eva Pranjic, seit
Oktober 2014 neue Integrationsbeauftragte des Landkreises, wird
den Gästen einen Einblick in ihre Lebensgeschichte geben und Integration und Einbürgerung aus ihrer persönlichen Warte beleuchten, bevor anschließend alle zusammen die deutsche Nationalhymne singen werden.
Die Zahl der Einbürgerungen im Landkreis stieg in den vergangenen Jahren kontinuierlich an. Die Liste der Herkunftsländer umfasst insgesamt 50 verschiedene Staaten.
Im Jahr 2014 erhielten 264 Menschen die deutsche Staatsbürgerschaft, 18 mehr als im Jahr zuvor (246).
Die Neubürger, die im vergangenen Jahr ihren deutschen Pass in
Empfang nehmen durften, sind überwiegend türkischer und südosteuropäischer Herkunft. 75 Personen oder mehr als 28 Prozent
stammen aus den Staaten des ehemaligen Jugoslawien, davon 32
aus Kroatien, 31 aus dem Kosovo und neun aus Bosnien-Herzegowina. Gut ein Drittel der Neueingebürgerten (94) kommt aus einem
der insgesamt 28 EU-Länder. Neben Kroatien sind hier Polen, Rumänien und Italien mit je 13 als Herkunftsländer am stärksten vertreten. Die größte Gruppe, nämlich 52, stellen wie im Vorjahr die
Neubürger mit türkischen Wurzeln. Die meisten von ihnen wurden
bereits in Deutschland geboren und sind hier zur Schule gegangen.
Der Wunsch nach einem deutschen Pass ist an das ausdrückliche Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung geknüpft sowie
an die grundsätzliche Bereitschaft, auf die bisherige Staatsbürgerschaft
zu verzichten. Diese Regelung gilt jedoch nicht für EU-Angehörige.
Wer Deutscher werden möchte, muss in der Regel einen mindestens
achtjährigen Aufenthalt im Bundesgebiet nachweisen, über eigenes
Einkommen verfügen und vorstrafenfrei sein. Eine zentrale Rolle beim
Antragsverfahren spielen die Sprachkenntnisse, die ggfs. durch einen
Sprachkurs oder einen „Deutschtest für Zuwanderer“ nachgewiesen
werden müssen. Ebenso wie Kenntnisse in Politik, Kultur und Gesellschaft, die durch einen Einbürgerungstest abgefragt werden, sollte der
Antragsteller über keinen Schulabschluss in Deutschland verfügen.
Vorsicht Betrüger!
eneREGIO warnt: Vorsicht vor Stromangeboten am Telefon, Betrüger sind unterwegs
Die eneREGIO warnt Kunden eindringlich vor eventuellen Betrügern: Wie Kunden den Mitarbeitern berichten, treten unbekannte Personen telefonisch oder persönlich bei Kunden in Muggensturm und Kuppenheim auf, die sich als Partnerunternehmen der
eneREGIO ausgeben und beauftragt sind mit Kunden neue Versorgungsverträge abzuschließen. Durch solche Anrufe und geschickte Fragetechniken kommen Betrüger oft an persönliche Daten wie
beispielsweise die Bankverbindung und nötigen die Kunden zum
Vertragsabschluss. Die eneREGIO appelliert an alle Einwohner, mit
keinem angeblichen Vertriebsmitarbeiter telefonisch zu verhandeln
oder persönliche Daten preiszugeben.
Ausdrücklich rät die eneREGIO zur Vorsicht: Lassen Sie sich am
Telefon zu keiner Aussage überreden und fragen sie bei persönlichen Besuchen immer kritisch nach. Im Zweifelsfall rufen sie kurz
bei der eneREGIO unter der Telefonnummer 4 05 68-80 an und
informieren Sie sich, ob die Person, die angerufen oder an Ihrer
Haustür geklingelt hat, tatsächlich Mitarbeiter der eneREGIO sind.
Unsere Mitarbeiter kommen im Bedarfsfalle nur dann vor Ort, wenn
der Kunde dies ausdrücklich selbst wünscht. Außerdem tragen Firmenfahrzeuge der eneREGIO, mit denen die Mitarbeiter in Muggensturm und Kuppenheim unterwegs sind, das Firmenlogo.
„Im Zweifelsfall oder bei aufdringlichem Verhalten raten wir, die
Polizei zu verständigen.“
Wichtig für unsere Kunden:
Schließen sie nie am Telefon Verträge ab!
Und wenn es doch zu spät sein sollte und Sie bereits unterschrieben haben? Sie haben grundsätzlich eine zweiwöchige Widerspruchsfrist, in der Sie den Vertragsabschluss rückgängig machen
können. Bei den Mitarbeitern der eneREGIO erhalten Sie kompetente Hilfe bei der Abwicklung des Widerspruchs.
Problematisch in diesem Zusammenhang ist nur, dass die vorgelegten Verträge oft zurückdatiert sind und somit ein Teil dieser
Frist nach Unterschrift bereits automatisch verstrichen ist. Sie sollten in jedem Fall umgehend handeln.
KOMMUNAL-
6
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Zahnärztlicher Sonntagsdienst
Zu ersehen aus den Samstagsausgaben der Tageszeitung
Notrufnummern
Notruf, Feuerwehr und Rettungsdienst
Wer meldet? Wo ist es passiert?
Was ist passiert?
Tel. 112
Krankentransport
Rastatt, Baden-Baden,
Gaggenau
Tel. 07222/19222
Polizeinotruf
Tel. 110
Polizei
Polizeiposten Kuppenheim, Friedensplatz
Dienst- und Bürozeiten:
Mo. - Fr. 7.30 - 16.15 Uhr
Termine zu anderen Zeiten in Absprache möglich
Dienstbereit außerhalb der Bürozeiten rund um die Uhr
ist das Polizeirevier in Gaggenau Tel. 07225/98870
Tierärztlicher Sonntagsdienst
für Kleintiere
Am Samstag, 21. März 2015
von 12:00 Uhr bis Montag, 23. März 2015, 8:00 Uhr:
Drs. Hagemann/Schmitt, Schwarzwaldstraße 24,
76532 Baden-Baden, Tel. 07221/6 42 46
Apothekendienst
Beginn: 8.30 Uhr morgens
Ende:
8.30 Uhr am nächsten Morgen
Apotheken-Notdienstfinder
kostenfrei aus dem Festnetz
Handy max. 69 ct/min.
Eine-Welt-Laden
der Pfarrgemeinde Kuppenheim
Rheinstraße 2
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.
Sa
15.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
KÖB –
Büchereien in Ihrer Nähe
Unsere Öffnungszeiten
Bücherei in Kuppenheim:
Montag:
16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
17.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 12.00 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
www.koeb-kuppenheim.de
Bücherei in Bischweier:
Donnerstag: 16.00 - 18.30 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
koeb-bischweier@t-online.de
(im St. Sebastian-Haus)
(Tel. 07222/9 67 01 78)
0800 0022 8 33
22 8 33
Freitag, 20. März 2015
Brünnle-Apotheke, Rastatt (Plittersdorf), Kastelweg 2
Tel. 07222/2 60 20
Marien-Apotheke, Malsch, Adlerstr. 1
Tel. 07246/9 44 50 70
Samstag, 21. März 2015
Marien-Apotheke, Rastatt (Niederbühl), Hans-Jakob-Str. 11
Tel. 07222/5 50
Sonntag, 22. März 2015
Post-Apotheke, Rastatt, Poststr. 15
Tel. 07222/3 55 15
Montag, 23. März 2015
Antonius-Apotheke, Au am Rhein, Wehrstr. 20
Tel. 07245/40 58
Margarethen-Apotheke, Muggensturm, Friedrich-Ebert-Str. 13
Tel. 07222/56 94
Dienstag, 24. März 2015
Rathaus-Apotheke, Elchesheim-Illingen (Illingen), Rathausplatz 6
Tel. 07245/30 88
(im Gemeindehaus)
(Tel. 07222/94 96 21)
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
7.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 7.00 Uhr:
Tel. 07222/1 92 92
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
8.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr:
Tel. 01805/1 92 92-1 25
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 19:00 bis 08:00 Uhr
Mittwoch: von 13:00 bis 8:00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: von 8:00 bis 8:00 Uhr
Tel. 01805/1 92 92-1 22
Mittwoch, 25. März 2015
Bernhardus-Apotheke, Bietigheim, Baden, Badenstr. 9
Tel. 07245/24 76
Donnerstag, 26. März 2015
Stadt-Apotheke, Kuppenheim, Luisenstr. 2
Tel. 07222/4 15 19
Altersjubilare
Die Gemeinden wünschen ihren Mitbürgern, die im Laufe der Woche
ihren Geburtstag feiern, von Herzen alles Gute und Gesundheit für
das vor ihnen liegende Lebensjahr.
Ihren Geburtstag feiern:
Kuppenheim
21.03. Hildegard Wilhelm, Schillerstraße 10
77 Jahre
21.03. Annemarie Ruprecht, Rathenaustraße 1
75 Jahre
23.03. Maria Erbacher, Friedrichstraße 111
94 Jahre
23.03. Simon Wart, Friedrichstraße 81
81 Jahre
23.03. Luise Knödler, Siegenweg 15
73 Jahre
24.03. Edgar Hirn, Rheinstraße 9
72 Jahre
26.03. Katharina Schuller, Oskar-Stiefvater-Straße 1 71 Jahre
Bischweier
25.03. Hildegard Brand, Am Dorfplatz 2
26.03. Margarete Westermann, An der Ziegelei 22
86 Jahre
71 Jahre
KOMMUNAL-
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Fundamt Kuppenheim
7
Gutachterausschuss der Stadt
Kuppenheim
einzelner Schlüssel am Ring
Bodenrichtwerte zum 31. Dezember 2014
Müllabfuhr um Ostern – Viele
Abweichungen vom gewohnten Termin
Die Leerung der Abfallbehälter findet in den Wochen um Ostern
wegen der Feiertage in vielen Fällen nicht am gewohnten Wochentag statt. Darauf macht der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt aufmerksam.
Vorverlegungen von Leerungsterminen sind in zahlreichen Städten, Gemeinden und Abfuhrbezirken bereits ab Samstag, 28. März
2015, also eine Woche vor dem Oster-Wochenende, zu beachten.
Weitere Vorverlegungen finden in der Karwoche statt. Verschiebungen auf einen späteren Termin reichen in der Woche nach Ostern
bis Samstag, 11. April.
Es wird daher empfohlen, sich über die Leerungstage in diesem Zeitraum rechtzeitig im jeweiligen Abfallkalender zu informieren.
Kuppenheim
I. Baureifes Land:
(inkl. Erschließungs- und
Anliegerkosten)
- Wohngebiet „Pfaffenacker“:
a) Wohnbaufläche Ortsrand zu 300,00 €/qm –
Schloss Favorite
b) übrige Wohnbaufläche
250,00 €/qm –
- Wohnbaufläche
(Bebauungsplangebiet,
Bodenordnung abgeschlossen), 230,00 €/qm 230,00 €/qm
- Wohnbaufläche (§ 34 BauGB)
lagetypisches Merkmal:
bis 450 qm Grundstücksgröße 190,00 €/qm 170,00 €/qm
- gewerbl. Baufläche
II. Gartenland
Bauhof
Tel. 07222/40499-0
Stadtverwaltung
Tel. 07222/9462-0
Fax 07222/9462-150
Internet: www.kuppenheim.de, E-Mail: stadt@kuppenheim.de
Reisigsammelplatz Samstag 11.00 - 14.00 Uhr
eneREGIO GmbH
Bereitschaftsdienst rund um die Uhr
Wasser:
Strom:
Gas:
Tel. 0172/6243427
Tel. 0172/6243427
Tel. 07222/773-987
Hinweis für die Sitzung des
Technischen Ausschusses in
Kuppenheim
Die nächste Sitzung des Technischen Ausschusses findet am Dienstag, 14.04.2015 in Kuppenheim statt.
Wir dürfen alle Bauherren bitten, Ihre Bauanträge bis spätestens
Donnerstag, 02.04.2015 beim Bürgermeisteramt Kuppenheim einzureichen.
Später eingehende Bauanträge können bei der Tagesordnung nicht
mehr berücksichtigt werden.
Bürgermeisteramt Kuppenheim
Straßenreinigung in Kuppenheim und
Oberndorf
Die Stadt Kuppenheim hat eine private Firma mit der einmal jährlich stattfindenden Reinigung der Gemeindestraßen beauftragt.
Die Reinigung wird zwischen dem 23.03. und 31.03.2015 in Kuppenheim und Oberndorf durchgeführt. Während des vorgenannten Zeitraums bitten wir alle Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge auf
den privaten Stellplätzen abzustellen und den öffentlichen Straßenraum freizuhalten. Eine Straßenreinigung kann nur in den Straßen
erfolgen, die durchgängig von den Kehrmaschinen befahren werden können. Eine Reinigung der Gehwege erfolgt nicht.
Im Sinne einer sauberen Stadt bedankt sich die Stadt Kuppenheim
für Ihre Kooperation.
Oberndorf
60,00 €/qm
60,00 €/qm
20,00 €/qm
20,00 €/qm
2,50 €/qm
2,00 €/qm
1,50 €/qm
1,00 €/qm
0,50 €/qm
2,50 €/qm
2,00 €/qm
1,50 €/qm
1,00 €/qm
0,50 €/qm
III. Landwirtschaftliche Grundstücke:
- Äcker
- Wiesen mit Streuobstbau
- Wiesen
- Wald
- Ödland, Unland
Erläuterungen der Bodenrichtwerte
(1) Gemäß § 193 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) hat der Gutachterausschuss für Grundstücke für den Bereich Stadt Kuppenheim die angegebenen Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des Baugesetzbuchs und der Verordnung der Landesregierung über die Gutachterausschüsse zum Stichtag
31.12.2014 ermittelt.
(2) Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen.
Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung
(3) Nach § 196 Abs. 1 BauGB sind Bodenrichtwerte in bebauten
Gebieten mit dem Wert zu ermitteln, der sich ergeben würde,
wenn die Grundstücke unbebaut wären.
(4) Abweichungen des einzelnen Grundstücks von dem Bodenrichtwertgrundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen
und Umständen – wie Erschließungszustand, spezielle Lage,
Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgestalt – bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen seines Verkehrswerts von dem Bodenrichtwert.
(5) Die Bodenrichtwerte werden grundsätzlich altlastenfrei ausgewiesen.
(6) Ansprüche gegenüber Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können
weder aus den Bodenrichtwerten noch aus den sie beschreibenden Attributen abgeleitet werden.
Kuppenheim, 10.03.2015
Gutachterausschuss
- Geschäftsstelle -
8
KOMMUNAL-
Bürgerinformation zum einfachen
Bebauungsplan „Ortskern Kuppenheim“
Zu einer Bürgerinformation zum einfachen Bebauungsplan „Ortskern Kuppenheim“ laden wir alle betroffenen Grundstückseigentümer und Anwohner sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger
am Dienstag, 14. April 2015, 18.00 Uhr, in den Tagungsraum des
Rathauses Kuppenheim, Zimmer-Nr. 108, ein.
Um die städtebaulichen Ziele der Stadt Kuppenheim im historischen
Ortskern zu sichern, hat der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung vom 20.10.2014 den Erlass einer Veränderungssperre sowie die
Aufstellung des einfachen Bebauungsplanes „Ortskern Kuppenheim“
beschlossen. Das Plangebiet beinhaltet unter anderem die Grundstücke
der Oberen Torstraße, Amalienstraße und Viktoriastraße.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Anhand vorliegender Pläne für eine mögliche Bebauung innerhalb
des Plangebiets möchten wir im Rahmen einer Bürgerinformation
die Grundstückseigentümer und Anwohner, aber auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über das weitere Verfahren informieren. Zudem besteht die Möglichkeit, weitere Vorschläge zur
Gestaltung des Bebauungsplans einzubringen.
Wir freuen uns auf reges Interesse und Beteiligung aus der Bevölkerung.
Kuppenheim, 19. März 2015
Karsten Mußler, Bürgermeister
Stadt Kuppenheim
Maßstab: 1:1.000
Bearbeiter: Stadt Kuppenheim
Datum: 09.10.2014
-Geltungsbereich-
Einfacher Bebauungsplan
"Ortskern Kuppenheim"
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
Wasser Stadtwerke Gagg. Störungsdienst Tel. 07225/1001
Gas Stadtwerke Gaggenau Störungsdienst Tel. 07225/1001
Stadtwerke Gaggenau Zentrale
Tel. 07225/9885-0
Strom EnBW-Zentrale Ettlingen Tel. 07243/180-0
Störungsmeldestelle
Tel. 0800/3629477
Servicetelefon
Tel. 0800/9999966
Grundschule
Tel. 07222/42400
Kindergarten
Tel. 07222/49428
Sporthalle
Tel. 07222/47176
Markthalle
Tel. 07222/49012
Feuerwehrhaus
Tel. 07222/49998
Bauhof
Tel. 07222/409173
Sprechstunden der Gemeindeverwaltung
Vormittags:
Montag-Freitag
8.30 - 12.00 Uhr
9
Favorite Grund- und Werkrealschule
Die Schulbetreuung an der Favoriteschule Kuppenheim
stellt sich vor
Einladung zur öffentlichen Sitzung des
Gemeinderates Bischweier
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
zu der am Montag, 23. März 2015, ab 20.00 Uhr im Ratssaal des
Rathauses, Obergeschoss, Bahnhofstraße 17 stattfindenden öffentlichen Gemeinderatssitzung darf ich Sie herzlich einladen.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Beschluss der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan 2015
und mittelfristiger Finanzplanung
2. Markt für Grundversorgung und erster Bauabschnitt
zur Erschließung Winkelfeld
- An was arbeiten wir?
- Das gesamte Winkelfeld muss untersucht werden
- Wir müssen für das gesamte Dorf
eine „Generalentwässerungsplanung“
erarbeiten und dafür wasserrechtliche
Genehmigungen beantragen
- Erschließungsträger einschalten
- Bodenordnungsverfahren vorbereiten
- Erforderliche Grundstücke erwerben
- Finanzierung erarbeiten
3. Obstannahmehalle in der Rauentaler Straße
zu einem Ausweichquartier für unser
Kinderhaus umbauen, das anschließend
als Dorfhaus genutzt werden kann
- Ausführungsplanung
- Kostenberechnung
- Ausschreibung
- Ersatz für die Kelter
4. Fragen und Anregungen der Bürger
und der Gemeinderäte/Bekanntgaben
Freundliche Grüße
Robert Wein
Bürgermeister
Silvia Gebauer, Bettina Kreipl, Katharina Fritz (FSJ),
Heidrun Krzyzanowski, Anka Wild (stehend von links).
Edeltraud Hilpisch-Strickfaden, Petra Frank, Eva Ullrich,
Cornelia Kohrt (sitzend von links).
Wir sind sechs Betreuerinnen, eine Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)Kraft und zwei Servicekräfte für die Essensausgabe.
Bei uns werden Grundschüler vor und nach dem Unterricht betreut
sowie in allen Schulferien, ausgenommen sind die Weihnachtsferien.
Wir bieten an Schultagen ein Mittagessen an, es werden Hausaufgaben gemacht und natürlich kommen Spiel und Spaß nicht zu kurz.
Wir verfügen über zwei Räume zum Spielen und zwei Räume zum
Lesen oder Ruhen. Die Räumlichkeiten befinden sich im Untergeschoss der Favoriteschule.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Kuppenheim unter www.kuppenheim.de > Stadtinformation > Schulbetreuung.
Besuch im Waldklassenzimmer
Wir, die Klasse 6 der Favoriteschule und unsere drei Lehrer Nicole
Gleiter, Jessica Weier und Helmut Frietsch, sind am Mittwoch,
11.02.2015 mit Bus und Bahn ins Waldklassenzimmer nach Karlsruhe gefahren.
Dort wurden wir von zwei Förstern begrüßt. Sie erklärten uns kurz,
dass wir zwei Bäume fällen werden und gaben uns eine Einführung im Umgang mit Axt und Säge. Anschließend wurden wir mit
Helm, Handschuhen, Säge und Axt ausgestattet und gingen in den
Wald. Dort wählten wir gemeinsam einen Baum aus.
Reihum durfte jeder Schüler mal an die Säge und an die Axt, sodass wir letztendlich zwei Bäume fällten. Das hat uns allen sehr viel
Spaß gemacht.
Das anschließende Vesper in der Holzhütte hat uns alle für die kommenden Aufgaben gestärkt. Wir prüften im Anschluss mit einem
Messgerät die Feuchtigkeit von verschiedenen Holzstücken und fanden heraus, dass Holz drei Jahre zum Trocknen benötigt. Danach
schlugen wir Nägel in verschiedene Holzarten und erkannten daran,
dass Holz unterschiedlich stark ist. Nun durften wir endlich an das
Sägefahrrad. Ein Sägefahrrad ist ein normales Fahrrad, doch das
Vorderrad wurde mit einer Säge getauscht.
10
KOMMUNAL-
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
wissen und bereiteten sich, zusätzlich zur bevorstehenden Abschlussprüfung, auf den Wettbewerb vor. Im vergangenen Jahr belegten
sie Platz 8. Diese Saison errangen sie Platz 7 und sind somit erneut
bestes teilnehmendes Realschulteam!
Formel 1 in der Schule ist ein Schülerwettbewerb rund um technische Ausbildungs- und Ingenieurberufe. Theoretisches Wissen wird
zu praktischer Erfahrung. In Regionalwettkämpfen und einer deut-
Dort mussten wir ordentlich in die Pedale treten, damit wir uns ein
Stück Holz absägen konnten. Diejenigen, die fertig waren, durften
dann in ein Baumhaus gehen und auf dem Waldspielplatz spielen.
Einige machten auch mit einem Stock, einem Bogen und Zunder selbst
Feuer. Wir haben viel gelernt, viel entdeckt und hatten viel Spaß.
Werner-von-Siemens-Realschule
Kuppenheim
Anmeldung der neuen Fünftklässler
Die Schüler der vierten Klasse, die ab dem kommenden Schuljahr
in die fünfte Klasse der Kuppenheimer Realschule überwechseln
wollen, können am
schen Meisterschaft treten die mit Gaspatronen angetriebenen Boliden gegeneinander an. Auf der 20 Meter langen Rennbahn muss
der kleine Formel 1 Renner dann zeigen, was er kann. Die Spitzenzeiten für die 20 Meter liegen bei knapp über einer Sekunde.
Die Abmessungen des Wagens müssen den umfangreichen technischen Regeln entsprechen, die penibel einzuhalten sind. Das Team
Knöpfle-Racing hat seinen Flitzer mit dem 3D-CAD-System SolidWorks konstruiert und in einem virtuellen Windkanal seine Stromlinienform geprüft. Anschließend haben die Schüler mit der kleinen, schuleigenen Fräsmaschine den Rennwagenkörper aus einem
Balsaholzblock gefräst. Vor der Montage der Achsen und Räder
wurde der Wagen mit einer hochwertigen Lackierung veredelt. Am
Wettbewerbstag entscheidet für die Platzierung die Teamleistung
aus Konstruktion, Fertigung, Reaktionszeit, Fahrzeuggeschwindigkeit, Gestaltung der Präsentationsmappe und Teamstand sowie
einem Kurzvortrag vor einer Jury.
Diese umfangreichen Anforderungen sind nur mit starken Partnern
zu erreichen. Das Team Knöpfle-Racing der Werner-von-SiemensRealschule bedankt sich herzlich für den technischen Rat sowie die
materielle und finanzielle Unterstützung bei den Firmen ARKU, Carbon-Scout, Data2Print, Autohaus Gerstenmeier, Lackierteufel, MTI
und Schreinerei Philipp für ihr Sponsoring.
Mittwoch, 25. März 2015, von 14.00 - 17.00 Uhr
und am Donnerstag, 26. März 2015,
von 8.00 - 12.30 Uhr und von 14.00 - 16.30 Uhr
im Sekretariat, Zimmer 210 der Werner-von-Siemens-Realschule
Kuppenheim angemeldet werden.
Mitzubringen ist
- eine Geburtsurkunde und
- das Formular „Anmeldung bei der weiterführenden Schule“
Um größere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, wenn möglich, das Anmeldeformular zuvor auf unserer Homepage: www.realschule-kuppenheim.de
herunterzuladen, auszufüllen und zur Anmeldung mitzubringen.
Werner-von-Siemens-Realschule ist wieder erfolgreich
bei Formel 1 in der Schule angetreten
19 Teams haben am 6. + 7. März 2015 im Audi-Forum Neckarsulm an der Formel 1 in der Schule Landesmeisterschaft BadenWürttemberg teilgenommen.
Die Teams traten getrennt in zwei Gruppen an. In der Kategorie Junior-Teams wetteiferten neun Teams mit Schülerinnen und Schüler
im Alter bis 14 Jahren. In der Altersgruppe der „Senioren“ traten
zehn Teams an. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus acht teilnehmenden Gymnasien und zwei Realschulen zusammen. Die Teammitglieder in dieser Altersgruppe durften maximal achtzehn Jahre alt sein.
Hier stellte sich das Team Knöpfle-Racing, gemeinsam mit ihrem betreuenden Lehrer Tobias Weinfurtner, der Konkurrenz.
Die Zehntklässler der Werner-von-Siemens-Realschule, Daniel Nürnberger, Dominic Winkler, Justin Möhrmann, Leon Schnurr, Niclas
Car, Nils Stöcker, Romeo Pavlovic und Tim Ehret wollten es erneut
Kuppenheimer Kindergärten
Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2015/2016
Ende März 2015 werden die Plätze für das Kindergartenjahr 2015/16
in den Kuppenheimer Kindertagesstätten (sowohl in den städtischen
als auch in den kirchlichen) vergeben.
Darum bitten wir alle Eltern, die ihre Kinder noch nicht in einer Einrichtung angemeldet haben, dies bis Donnerstag, 26. März 2015,
direkt in der Wunscheinrichtung zu tun. Doppelanmeldungen sollten nicht getätigt werden, um die Zuteilung der Plätze nicht unnötig zu verzögern.
Die Anmeldung bedeutet noch keine verbindliche Zusage für einen
Betreuungsplatz. Über die Aufnahme wird nach Abschluss der Anmeldefrist entschieden. Um Doppelbelegungen zu vermeiden, treffen sich die Leiterinnen der Einrichtungen, um die Aufnahme der
Kinder in die einzelnen Kindergärten abzustimmen. Es sind Plätze
in ausreichender Zahl vorhanden. Mit den Zusagen kann im April
gerechnet werden.
Informationen über sämtliche Kindertagesstätten, zu den Elternbeiträgen sowie den Kindergartenbedarfsplan finden Sie auf
unserer Homepage www.kuppenheim.de unter der Rubrik
Stadtinformation > Kindergärten.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
11
Katholische Kirchengemeinde
Vorderes Murgtal
Stefanienstraße 3, 76456 Kuppenheim, Telefon: 07222/4 70 43
E-Mail: st.sebastian-kuppenheim@t-online.de
Die Stadt Kuppenheim (8.000 Einwohner) sucht für das
Familien- und Freizeitbad Cuppamare
von Mai bis September 2015
Saison-Mitarbeiter/-innen
für die Aufsicht / Rettungsschwimmer
(Voll- / Teilzeit / Stundenweise)
Ihr Aufgabengebiet umfasst:
‡ Beaufsichtigung des Badebetriebs
‡ Betreuung der Besucher und Badegäste
‡ Mithilfe bei Veranstaltungen
Wir erwarten:
‡ Mindestalter 18 Jahre
‡ Rettungsschwimmabzeichen DLRG Schein Silber
‡ Erste-Hilfe-Kurs
(liegt nicht länger als 2 Jahre zurück)
‡ Freude am Umgang mit Menschen
‡ Belastbarkeit
‡ Bereitschaft zu regelmäßigen Arbeitseinsätzen auch
an Wochenenden und Feiertagen
Interessiert?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
(tabellarischer Lebenslauf, Tätigkeitsnachweise bzw.
sonstige Nachweise).
Für Fragen stehen Ihnen Herr Jürgen Ziegler
(Telefon: 07222 / 9462-304) und Frau Anette Putschler
(Telefon: 07222 / 9462-311) gerne zur Verfügung.
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an die
Stadt Kuppenheim, Personalamt,
76456 Kuppenheim
www.cuppamare.de
Wissembourg
Karlsruhe
Le
Rh
in
Lauterbourg
FRANCE
FRANKREICH
Seltz
DEUTSCHLAND
ALLEMAGNE
Haguenau
Rhein
Rastatt
Roppenheim
KUPPENHEIM
Iffezheim
Baden-Baden
Das Hallenfreibad in Kuppenheim
Fünfter Fastensonntag – Misereor-Kollekte
Samstag, 21.03.
Bischweier
17:15 Beichtgelegenheit (Pfarrer Pfefferle)
17:30 Rosenkranz
18:00 Messfeier (Vorabend)
Niederbühl
18:30 Wort-Gottes-Feier
Sonntag, 22.03.
Bischweier
18:00 Fastenandacht
Kuppenheim
10:30 Messfeier – Jugendgottesdienst,
mitgestaltet vom Jugendgottesdienstteam
und der Gruppe „Exodus“,
anschl. Fastenessen
11:30 Tauffeier von Julian Kühl, Joshua Klug u.
Maira Philine Zauner
Muggensturm
11:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde
18:00 Bußfeier
Oberweier
9.00 Messfeier
10:30 Pfarrheim: Gottesdienst der Kirchenwichtel
Rauental
9:30 Messfeier
Was uns alle betrifft
Ökumenischer Schulgottesdienst zu Ostern
Am Donnerstag, 26. März findet um 8:30 Uhr ein ökum. Schulgottesdienst der Grundschule in der St.-Anna-Kirche in Bischweier und um 8:30 Uhr in der Pauluskirche in Kuppenheim ein ökum
Schulgottesdienst der Werkrealschule statt. Herzliche Einladung!
Lichtfeier in der Fastenzeit
Am Mittwoch, 25. März ist die letzte Lichtfeier in der Fastenzeit
in Bischweier. Wir feiern morgens um 6:00 Uhr eine Messfeier mit
Lichtfeier und Laudes. Anschließend ist im Pfarrgemeindehaus ein
gemeinsames Frühstück.
Zur Zukunft von Konzil und Kirche!
Fastenpredigten zur Ökumene heute
jeweils um 18:00 Uhr in der St.-Bernhardus-Kirche in Baden-Baden
22.03.2015:
Sr. M. Basina Kloos OSF, Neuwied
Thema „Notwendig und glaubwürdig: eine dienende Kirche“
29.03.2015:
Dr. Theol. Hadwig Ana Müller, Freiburg
Thema „Unsere Gemeinden im Wandel“
Jeweils im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit
dem Prediger bzw. der Predigerin.
Weitere Informationen:
http://www.dekanat-baden-baden.de/html/aktuell/aktuelles529.html
Kuppenheim
Termine
25.03. 14:30 Uhr Schönstattgruppe Kuppenheim
12
KOMMUNAL-
Bürozeiten Pfarrbüro Kuppenheim
In der Zeit vom 8. - 29. März ist das Pfarrbüro dienstags geschlossen, ansonsten gelten die gewohnten Öffnungszeiten.
Wir bitten um Beachtung!
Krankenkommunion auf Ostern
Auch zu diesem Osterfest können kranke oder ältere Menschen,
die nur schwer in unsere Kirchen kommen können, die Kommunion zu Hause empfangen.
Der Termin für die Krankenkommunion in Kuppenheim und Oberndorf ist am Dienstag, 24. März.
Zur genauen Terminabsprache melden Sie sich bitte im Pfarrbüro
Kuppenheim Tel. 07222/4 70 43.
Besuchsdienst Kuppenheim/Oberndorf
Ab Montag, 23. März können die Geburtstagsunterlagen für die
Monate April bis Juli im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten abgeholt werden.
Bischweier
Osterputz rund ums Pfarrgemeindehaus Bischweier
Wer hinschaut, sieht es sofort: Die fleißige Gartenpflege-Eingreiftruppe um Willi Adam war wieder am Werk.
Da wurde gesäubert, aufgeräumt und den Sträuchern ein ordentlicher Frühjahrsschnitt verpasst, auf dass alles wieder sprießen und
grünen kann.
Über das schmucke Ergebnis freuen wir uns sehr und wir danken
allen Beteiligten herzlich für ihren Einsatz.
Kirchenbauverein St. Sebastian
Nachtrag zur Mitgliederversammlung
Im Bericht über die Mitgliederversammlung des Kirchenbauvereins
in der vergangenen Woche wurde leider die Wahl von Herrn Uwe
Ridinger zum Kassenprüfer „unterschlagen“, was hiermit nachgeholt werden soll. Sorry!
Die Wahl erfolgte einstimmig. Uwe Ridinger, der sich beim Kirchenbauverein als Kuratoriumsmitglied schon oft als Helfer zur Verfügung stellte, ist als Banker geradezu eine Idealbesetzung für diese
wichtige Tätigkeit.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KJG Kuppenheim-Oberndorf
Fastenessen
Am Sonntag, 22. März 2015 findet wieder das traditionelle Fastenessen der KJG Kuppenheim-Oberndorf statt.
Nach dem Jugendgottesdienst um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Kuppenheim, ist die ganze Gemeinde bis ca. 13.00 Uhr ins St.-Sebastian-Haus zu Maultaschen (Fleischfüllung) in Brühe eingeladen.
Mit dem Erlös unterstützt die KJG die Fastenaktion von Misereor.
Neue Gruppenstunde
Seit Donnerstag, 26. Februar 2015 hat wieder eine neue KJG-Gruppenstunde begonnen. Eingeladen sind alle Kinder der 3. und 4. Klassen, die Lust auf Spiel, Spaß und die vielen Aktionen unserer KJG
haben.
Die Gruppenstunden finden regelmäßig, immer donnerstags von
15.30 - 17.00 Uhr, im KJG-Raum (unter der Kirche in Oberndorf)
statt. Geleitet wird die Gruppe von Benedikt Schlick.
Seniorenwerk
Rückblick
Frau Sybille Gogeissl verstand es hervorragend am 12. März die
sehr zahlreichen Besucher unseres Seniorennachmittages in ihren
Bann zu ziehen. Ihr Mundartvortrag:
„Vun dar Murgbrik bis zur Kirch in dar 60er-Johre“ wurde mit sehr
viel Beifall belohnt.
Die Zuhörer verfolgten gespannt und äußerst aufmerksam den Ausführungen von Frau Gogeissl. Für den sehr gelungenen Vortrag
sagen wir nochmals herzlichen Dank.
Am 9. April ist Herr Herbert Waltersbacher bei uns zu Gast. Sein
Referat: Äthiopien – Wege in die Zukunft entführt uns in eine ganz
andere Welt.
Bitte beachten Sie, dass wir uns ab April wieder um 15.00 Uhr zum
Seniorennachmittag treffen.
für die Ausgabe KW 14
Montag, 30.03.2015, 12 Uhr!
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
13
Evangelische Kinderkirche in Kuppenheim
Evangelisches Pfarramt
Kuppenheim-Bischweier
Wochenplan
Donnerstag, 19.03.2015
15.00 Frauenkreis: „Träume und ihre Deutung“ 1. Mose 37:
„Josef, der Träumer“ (mit: J. Biskup)
Sonntag, 22.03.2015
9.00 Kuppenheim: Gottesdienst
10.00 Bischweier: Gottesdienst
Beide Gottesdienste mit Frau Prädikantin Susanne Wild
11.00 Kindergottesdienst
Wochenspruch: Judika (Gott, schaffe mir Recht!)
Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse,
sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für
viele. Matthäus 20, 28
Dienstag, 24.03.2015
7.15 - Gebetskreis im Gemeindesaal
8.00
der Pauluskirche Kuppenheim
Mittwoch, 25.03.2015
9.30 Gottesdienst im Altersheim
15.30 Konfirmandenunterricht Gruppe I
17.00 Konfirmandenunterricht Gruppe II
19.00 - Gruppenabend „Freundeskreis LoS Murgtal“
21.00 im Gemeindesaal Kuppenheim
Zu unserem Kindergottesdienst am 22. März 2015 möchten wir
euch, liebe Kinder, herzlich einladen.
Unser Thema: „Jesus fürchtet sich!“
Haltet euch den 22. März für die Kinderkirche frei.
Wir freuen uns, mit Kindern aus Kuppenheim, Oberndorf und Bischweier in der Pauluskirche Kuppenheim einen Kindergottesdienst
feiern zu dürfen.
Singen, bewegen, hören, sehen, fühlen, malen, basteln, werkeln,
spielen, beten - die Kinder erleben mit allen Sinnen und viel Spaß
biblische Geschichten und lernen altersgemäß die Bibel mit ihrer
Botschaft kennen.
Gerne dürfen Eltern auch ihre Kinder zum Gottesdienst begleiten
und miterleben, wie ihre Kinder Glauben erfahren.
Kinder unter 4 Jahren sollten von ihren Eltern begleitet werden.
Wir freuen uns über jedes Kind, das kommt!
Donnerstag, 26.03.2015
8.30 Ökumenischer Schulgottesdienst der Werkrealschule (Kuppenheim) in der evangelischen Kirche in Kuppenheim
8.30 Ökumenischer Schulgottesdienst der Grundschule in der
St. Annenkirche in Bischweier
Liebe Gemeindeglieder,
hier wieder ein paar Hinweise und Informationen,
die Sie vielleicht interessieren.
Erkrankung unserer Pfarramtssekretärin
Liebe Gemeindeglieder,
unsere Pfarramtssekretärin, Frau Ingeborg Loris, ist, wie schon berichtet, bis einschließlich 20. März krankgeschrieben. Wir müssen
deshalb bis dorthin unsere Bürostunden ausfallen lassen.
Wie lange die Erkrankung insgesamt dauern wird, ist noch unklar.
Bitte rufen Sie also vor einem geplanten Bürobesuch – ab dem
24.03.15 – zu den üblichen Bürostunden (Dienstag, Donnerstag
und Freitag von 9.00 bis 11.00 Uhr) besser zuvor kurz an. Ich bitte
Sie dafür um Verständnis.
Ich möchte am nächsten Freitag, (20. März) wiederum von 9.30
bis 10.30 Uhr eine Bürostunde für unsere Sekretärin übernehmen,
um wichtige Anliegen entgegennehmen zu können, aber es ist dennoch gut, wenn Sie sich – wenn möglich – telefonisch kurz anmelden, wenn Sie kommen möchten (Tel. 07222/4 10 85). Dadurch
können mögliche Überschneidungen vermieden werden.
Biblischer Gesprächskreis im März entfällt
Liebe Gemeindeglieder,
der Biblische Gesprächskreis im März entfällt – wegen der zwei ökumenischen Bibelabende im März (siehe oben). Voraussichtlich findet der nächste Biblische Gesprächskreis am Dienstag, 21.04.2015,
um 19.30 Uhr im Pfarrhaus statt.
Gospelkonzert am 28.03.2015
Liebe Gemeindeglieder,
langsam rückt auch unser Konzert in der Heilig-Kreuz-Kirche in
Oberndorf näher. Es beginnt am 28.03.2015, um 19.00 Uhr. Nähere Informationen finden Sie im nächsten Kommunal-Echo.
Mit freundlichen Grüßen
J. Biskup (Pfarrer)
Impressum
Herausgeber:
Nachbarschaftsverband Bischweier-Kuppenheim
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt, einschließlich der
Sitzungsberichte der Organe und anderer Veröffentlichungen der
Bürgermeisterämter und der Verbandsverwaltung:
Die Bürgermeister bzw. der Verbandsvorsitzende oder ihre Vertreter im
Amt, je für die Veröffentlichungen für ihre Körperschaft.
Verantwortlich für den redaktionellen Teil:
Helmut Sauer (Rathaus Kuppenheim)
Telefon 07222/9462-205, E-Mail: kommunal-echo@kuppenheim.de
Redaktionsschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Volker Dürrschnabel, Dipl. Ing. (FH)
Druck und Verlag:
Horst Dürrschnabel, Druckerei und Verlag GmbH,
Schulstraße 12, 76477 Elchesheim-Illingen, Telefon 07245/92 70-0,
Fax 07245/92 70-50, E-Mail: kommunal-echo@duerrschnabel.com
Anzeigenschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
Anzeigenpreisliste: Stand 1.1.2015; Bezugspreis jährlich: 19,76 Euro.
Auflage: 2.800 Exemplare. Erscheint wöchentlich. Fotos: pr/djd
KOMMUNAL-
14
Christlich demokratische Union
Deutschlands Stadtverband Kuppenheim Roland Klimesch feierte 60. Geburtstag
Mit Roland Klimesch feierte am 11. März 2015 ein langjähriges
CDU-Mitglied seinen 60. Geburtstag. Der CDU-Vorsitzende
Michael Hagen gratulierte ihm hierzu mit dem CDU-„Tröpfle“.
Homepage
www.kuppenheim.cdu.de
SPD Ortsverein Kuppenheim
Stellungnahme SPD-Fraktion Haushalt 2015
Wie seit Jahren üblich wird der Haushalt in der jährlichen Klausurtagung vorberaten und abgesteckt. Dies zeigt die gute fraktionsübergreifende Zusammenarbeit mit der Verwaltung und unserem Bürgermeister, was sich letztendlich auch in der guten Entwicklung unserer Stadt in den letzten Jahren widerspiegelt.
Mit einem etwas geringeren Gesamthaushaltsvolumen von 20,2
Mio. Euro und einer geringeren Entnahme von 800 Tsd. Euro aus
unseren Rücklagen können wir trotzdem eine höhere Zuführungsrate als die geforderte Mindestzuführung zum Vermögenshaushalt
vorweisen und erfüllen damit die Vorgaben eines gesetzeskonformen Haushaltes.
Wenn auch der Vermögenshaushalt ,sprich die Investitionen, um
über 2 Mio. zurückgegangen sind, werden trotzdem die erforderlichen Maßnahmen angegangen.
Wie
- Bau eines weiteren Kindergartens „kleine Riesen2
- Beschaffung eines GTW-Feuerwehrfahrzeuges
- Anlegen eines Kunstrasenplatzes am Sportgelände
- Errichtung eines neuen BHKW für das Cuppamare
- Fertigstellung Hauptstraße Oberndorf
- Planungsrate für die Veranstaltungshalle
Es darf aber nicht vergessen werden, dass solche Investitionen auch
mit Folgekosten verbunden sind, dies spiegelt sich in unserem Haushalt unter anderem mit 1,5 Mio. Unterhaltungskosten wider.
Unsere Finanzierung des Haushaltes sprich die Einnahmen resultieren hauptsächlich aus dem Gemeindeanteil an der Einkommenund Umsatzsteuer, Schlüsselzuweisungen und der sehr wechselhaften konjunkturabhängigen Gewerbesteuer.
Es ist klar ersichtlich, dass in den kommenden Jahren die Erstellung
eines gesetzeskonformen Haushaltes sich immer schwieriger gestaltet und unsere Rücklagen sukzessive abnehmen.
Es bleibt letztendlich nur zu hoffen, dass seitens unserer Regierung
zukünftig nicht noch mehr Kosten auf die Kommunen heruntergebrochen werden.
Wir möchten uns bei allen Mitarbeitern, die an der Erstellung des
Haushaltsplanes beteiligt waren, recht herzlich bedanken, für dieses übersichtlich gestaltete Gesamtwerk.
Der Fahrplan steht, die SPD-Fraktion stimmt dem Haushaltsplan
und Haushaltssatzung 2015 zu.
Rudolf Jörger
SPD-Fraktionsvorsitzender
Homepage
www.spd-kuppenheim.de
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Chorgemeinschaft Treue 1864 e.V.
Gemischter Chor, Frauen- und
Männerchor – modern singers
Jahreshauptversammlung
Dienstag, 24. März 2015 „Jahreshauptversammlung“
der Chorgemeinschaft „Treue“ im Ristorante „Da Rosario“
Beginn: 19.30 Uhr
Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen.
Keine Singstunden am Dienstag, 24. März 2015.
Nächste Singstunden am Dienstag, 31. März 2015
Herzliche Gratulation zum 80. Geburtstag
unserer Mitbegründerin des Frauenchors Gisela Schalk!
Lange aktive Sängerin im Sopran, ist sie uns nun als passives Mitglied treu geblieben. Danke und alles Gute!
„Fast wie früher“ von Bernd Gombold
begeisterte knapp 500 Zuschauer
Vor begeistertem Publikum blieb am vergangenen Wochenende in
der Kuppenheimer Wörtelhalle kein Auge trocken. Schnell brachte
der erste Szenenapplaus Sicherheit und Spielfreude bei der Gruppe.
Dem Landwirtsehepaar Sabine (Beatrice Rösner) und Anton Berger
(Gebhard Slawig) steht das Wasser bis zum Hals. Der veraltete Hof
macht nur Verluste. Doch die Lösungsansätze könnten unterschiedlicher nicht sein: Anton träumt von einer millionenschweren Betriebserweiterung, doch seine Frau Sabine möchte lieber „Ferien auf dem
Bauernhof“ mit Wohlfühl-Massagen und Wellness anbieten. Joachim
Kolles mimt den windigen Immobilienmakler Stefan Schottermann,
der mit größenwahnsinnigen Plänen richtig Schwung ins Chaos bringt.
Im Angesicht der ländlichen Gegebenheiten ist er allerdings plötzlich gar nicht mehr so cool. In der Rolle der Oma glänzte wieder
einmal Edeltraud Deck. Sie lebt in ihrer eigenen, kleinen, Welt und
bringt den Rest der Familie mit ihren Kommentaren zur Verzweiflung. Auch das naive Töchterlein, ebenfalls toll besetzt mit Gunda
Seitz, macht es Sabine und Anton mit ihrem atemberaubenden Männerverschleiß nicht leichter.
Genügend amtliche Beratung, mitunter sogar sehr intensive Betreuung gibt’s obendrein durch die „scharfe Gisela“, verkörpert
durch Martina Kiefer. In der Rolle des Wirtschaftsförderers Tommy
bringt einzig Franz Reuter/ Karsten Mußler ( sonntags) etwas Vernunft in die Sache. Und schließlich ist da auch noch Gerhard Lehser in seiner Paraderolle als der „altledige“ Fritz unterwegs, der verzweifelt nach einer guten Partie sucht, aber ein ums andere Mal
nur voll daneben greift und allerhand einstecken muss.
Ob am Ende Touristen oder weiterhin Kühe gemolken werden, blieb
bis zum Schluss eine spannende Frage. Regisseurin Gunda Seitz und
Susanne Kolles haben einmal mehr ein Stück mit hohem Unterhaltungswert ausgegraben. Die monatelangen Vorbereitungen, in diesem Jahr erschwert durch die Veränderung der Örtlichkeiten, haben
sich gelohnt. Am Ende der drei Theatertage durften die Schauspieler von der Firma Auritec, Gaggenau, vertreten durch den Inhaber
Andre Kentsch einen Scheck in Höhe von 300,- €entgegennehmen.
Durch diesen Zuschuss konnten die Darsteller am Ende an Lilly Weiler, Heinz Brink und Karsten Mußler für die DKMS „Edwin Bohe“
und Andere einen Scheck in Höhe von 1.000.- € überreichen.
Frank Kiefer von der Gemeinde Ötigheim und eine Familie aus dem
Telldorf , denen im Dezember 2014 das Haus komplett ausbrannte, durften ebenfalls 1.000,- € entgegen nehmen.
Für die Einladung zu den Freilichtspielen danken wir an dieser Stelle nochmals ganz herzlich Frank Kiefer von der Gemeinde Ötigheim.
Ein Dankeschön geht auch an Karsten Mußler für seinen spontanen Einsatz am Sonntag.
Am 28.03.2015 lädt Familie Feser wieder zum Theater auf den Erdbeerhof.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
Die Bewirtung erfolgt durch den Sängerbund Niederbühl.
Kartenbestellungen sind möglich unter 07222 / 5448.
Nachdem unsere Theatergruppe den lustigen Drei-Akter „Fast wie
früher“ dreimal in der jeweils fast vollbesetzten Wörtelhalle aufgeführt hat, zieht das Ensemble nach Niederbühl, um dort am
28.03.2015 auf dem Erdbeerhof Feser das Stück nochmals zum
Besten zu geben. Brginn ist um 19:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr. Eintritt 10,00 €. Kartenvorverkauf bei Fesers Hofladen Tel. 07222/54
48 oder bei Werner Kastner.
Homepage: www.chorgemeinschaft-treue-kuppenheim.de
DRK Ortsverein Kuppenheim
Da Grippeerkrankte nicht Blut spenden dürfen, mangelt es den Blutspendediensten an dringend notwendigen Blutkonserven.
Deshalb an alle Gesunden: Ihre Spende ist wichtig.
Blutspendetermin in Kuppenheim
Freitag, 27.03.2015, von 15 bis 19.30 Uhr, Wörtelhalle,
Adlerstraße 8, Kuppenheim.
Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 72 Jahren.
Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein.
Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis zum Blutspendetermin mit.
Weitere Auskünfte erhalten Sie kostenlos unter 0800/1 19 49 11
oder unter www.blutspende.de
Freiwillige Feuerwehr
Kuppenheim
Übung Zug 1
Samstag, 21. März, um 18 Uhr.
Atemschutzunterweisung
Jährliche Unterweisung für alle Atemschutzgeräteträger.
Mittwoch, 25. März, um 18 Uhr.
Jugendgruppe
Müllsammelaktion
Am Samstagmorgen des 14.03.2015 trafen sich sieben Jugendliche der Jugendfeuerwehr Kuppenheim mit ihren Betreuern, um wieder die L 67 zwischen Kuppenheim und Muggensturm zu säubern.
Gemeinsam ging es dann mit dem LF 16, dem MTW und dem GWT zur Sammelstrecke. Dort teilten wir uns dann in zwei Gruppen
auf. Wir fanden auch dieses Jahr wieder Hunderte von Zigaretten-
15
schachteln und kleineren Papierfetzen, auch Glasflaschen, Autoteile, leere Flaschen und einen Staubsauger. Am Ende war der Laderaum des GWT s voll beladen. Diesen Müll entsorgten wir dann
auf dem Kuppenheimer Bauhof ordnungsgemäß in Containern.
Nachdem wir den Müll entsorgt hatten, fuhren wir zusammen ins
Gerätehaus um dort ein heiße Mahlzeit und ein Getränk zu uns zu
nehmen. Wir wurden dann gegen 15 Uhr ins Wochenende entlassen.
Die Jugendlichen der Feuerwehr Kuppenheim
Internet
www.feuerwehr-kuppenheim.de
Handball-Sport-Gemeinschaft
Kuppenheim e.V.
Ergebnisse vom Wochenende
M-SL
SG Mugg/Kupp – HTV Meißenheim
F-SL
SG Mugg/Kupp – SV Allensbach 2
mJB-SL-N SG Mugg/Kupp – TV Oberkirch
wJA-SL
SG Mugg/Kupp – TuS Schutterw.
F-BK
BSV Sinzheim 2 – SG Mugg/Kupp 2
mJD-BK
SG Mugg/Kupp – SG Kapp/Stein
mJE-1
SG Mugg/Kupp – SG Kapp/Stein 2
SG Kapp/Stein 2 – SG Mugg/Kupp
mJF-2
SG Mugg/Kupp 2 – HR RA/Niederb
SG Mugg/Kupp 2 – SG FDS/Baiers 2
HSG Murg – SG Mugg/Kupp 2
wJB-BK
SG Otter/Großw 2 – SG Mugg/Kupp
wJD-KKA HR RA/Niederb – SG Mugg/Kupp
wJE-3
HR RA/Niederb – SG Mugg/Kupp
27:24
abgesagt
27:28
31:27
35:14
32:21
4:0
0:4
7:12
5:17
26:11
12:23
11:18
4:0
Südbadenliga Männer
SG Muggensturm/Kuppenheim – HTV Meißenheim
27:24
Die MuKu weiterhin auf Erfolgsspur
In der ersten Halbzeit lieferte man sich einen offenen Schlagabtausch. Fast jeder Wurf war ein Treffer (5. Minute, 4:4). Dann scheiterte die SG oft am guten Torhüter der Meißenheimer und die Gäste
kamen besser durch (12. Minute, 5:7) meist über Außen, aber die
MuKus kämpften (23. Minute, 10:11 und Auszeit Meißenheim).
Im Anschluss Glanzparaden unseres Rooobeert Kovacs incl. das Unschädlichmachen eines Siebenmeters beim Halbzeitstand von 13:13.
Schon in der Pause gab es noch eine turbulente Szene im gegnerischen Kreis, Peter Bathori wurde ein klarer Siebenmeter verwehrt.
In Folge gab es mit dem Gästetorhüter ein Gerangel um den Ball.
Ergebnis: die Rote Karte Bathori. Nach der Pause scheiterten MuKus
mehrmals am Torhüter der Gäste incl. 3 gehaltene Siebenmeter (40.
Minute, 18:16). Dann konnten sich die MuKus aber auf 21:17 absetzen (45. Minute). Robert Kovacs und die Abwehr um Matthias Heider zeigten ihre Klasse. Der HTV probierte noch eine dop-
16
KOMMUNAL-
pelte Manndeckung und machte es spannend, in der 59. Minute
stand es nur noch 26:24. Doch der gut aufgelegte Lars Crocoll machte mit seinem Tor in den letzten 30 Sekunden alles klar (Endstand:
27:24). Es spielten: Robert Kovacs (Tor), Thorsten Renk (Tor), Lars
Crocoll (6/1), Niki Wagner (4/3), Ricardo Hörth (4), Jan Unser (4),
Benny Hofmann (2), Luca Halmagyi (3), Matthias Heider (3), Peter
Bathori (1), Robin Welzer, Nick Stahlberger, Gawain Stahlberger,
Luca Quintieri.
Vorbericht: Südbadenliga Männer SG MuKu – TV Helmlingen
Zwei Derbys in Folge stehen für die SGMK auf dem Programm. Am
kommenden Samstag gastiert der TuS Helmlingen in der Wolf-Eberstein-Halle, die Woche darauf muss die SGMK in Sinzheim antreten.
Das Spiel gegen die Paunovic-Sieben ist ein Derby und bei Derbys
gelten andere Gesetze. Der Ausgang ist offen und die Helmlinger
brauchen dringend Punkte im Abstiegskampf. Zudem treffen sie
auf ihren ehemaligen Trainer Kalman Fenyö, was bestimmt die bereits vorhandene Motivation steigert.
Südbadenliga Frauen
SG Muggensturm/Kuppenheim – SV Allensbach 2 abgesagt
Wegen Mangel an Spielerinnen seitens der Gäste wurde das Spiel
abgesagt. Da ein Ausweichtermin nicht zustande kam, gingen die
Punkte kampflos an die MuKus.
Vorschau:
Südbadenliga Frauen TB Kenzingen – SG MuKu
Nach dem unfreiwillig spielfreien Wochenende bittet der TB Kenzingen die MuKu-Frauen zum Tanz. In der Kenzinger Üsenberghalle trifft die SGMK auf den Tabellenletzten TB Kenzingen. Dass
ein angeschlagener Gegner immer gefährlich ist, mussten die MuKu s
zuletzt beim Derby in Sinzheim erfahren. Der TB Kenzingen kann
frei aufspielen, zu verlieren hat die Mannschaft um Carina Baab
und Svenja Bendrich wahrlich nichts.
Herren 2 SGMK 2 – TS Ottersweier
Es kann nur einen geben: Samstag Spitzenspiel-Tabellenerster zu
Gast beim Tabellenzweiten (SG MuKu). Eine entsprechende Zuschauerkulisse könnte ein Heimvorteil sein. Eine spannende Begegnung ist garantiert.
E-Mädchen (07.03.2015)
SG Muggensturm/Kuppenheim – HR Rastatt/Niederbühl 0:4
Leider mussten das Team krankheitsbedingt und wegen Kommunionsvorbereitungen und anderen privaten Gründen auf genau 5
Spielerinnen verzichten.
Trotzdem haben alle, die spielten, es sehr gut gemacht, was die
Abwehr angeht. Die Gegnerinnen wurden gut angenommen und
die offene Manndeckung funktioniert auch. So dass die HR
Rastatt/Niederbühl nur 11 Treffer erzielen konnte. Im Angriff ist
das Spiel leider noch zu schwach, da geht beim Prellen der Ball verloren, die Pässe werden nicht über die Mitte gespielt und am Ende
traut sich niemand aufs Tor zu werfen. Was wir im Training üben,
wird noch nicht auf das Spielfeld genommen! Fangen, schauen,
prellen oder passen. Hinten klappt s ja schon mal, das mit vorne
kriegen wir auch noch hin.
Für die SG spielten: Lea Bauer, Kim Götz, Melina Hofmeister, Anastasia Katsaras, Emma Kiefer, Lina Kiefer, Nina Lutz, Aliya Kölmel.
E-Jungs
SG Muggensturm/Kuppenheim – SG Kappel/Steinbach
8:0
(10:5 & 12:4, 11:9 & 12:9)
Hin- und Rückspiel gegen einen agilen und sehr fairen Gegner verdient gewonnen. Beim Hinspiel in Kuppenheim zeigten sich sowohl
die Gäste als auch die Gastgeber in einer spielerisch guten Form. Die
Kappel/Steinbacher gingen gleich mit 2 Toren in Führung, aber die
MuKus besannen sich auf ihre Abwehr und kämpften sich heran.
Sie erzielten den Ausgleich und bestimmten jetzt weitgehend das
Spiel. In der zweiten Halbzeit waren die MuKus deutlich die stärkere Mannschaft, aber die Gäste gaben in dem guten und fairen Match
nie auf. Beim Rückspiel in Steinbach gelang es den MuKuss ihre Torwurfausbeute noch zu verbessern und entschieden die erste Halbzeit klar für sich. In der Zweiten mussten sich die Jungs noch Mal
richtig anstrengen, da die Gastgeber immer wieder gefährlich vor
das Tor kamen. Durch ihre gute Abwehrarbeit gelang es ihnen aber
die Gastgeber immer auf Distanz zu halten. Große Klasse!
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Es spielten: Jannes Damm im Tor, Kai Altmeier 2, Torsten Anselm 2,
Giovanni Boscarino 1, Tilo Heinz 2, Ole Hürst, Nick Kloutschek 3,
Luca Kolmeigner 12, Daniel Kühn 2, Jonas Putschler 6, Janis Schäfer 5, Jonas Spangenberg 3, Fabian Strey, Philip Stüdle 7 und Lennart Wetzel.
vom 08.03.15, C-Jgd. SGMK – TV Sandweier
33:18
Weiterer Sieg der C-Jgd.
In einem zu Beginn sehr kampfbetonten Spiel gegen den stärksten
Gegner um die Bezirksmeisterschaft mussten die MuKus von Anfang an einem 2 - 3 Tore-Rückstand hinterher laufen. Ab der 18.
Min. fiel unser Linkshänder Mathis Niethammer, wegen eines schweren Fouls verletzt aus, was aber die Jungs gut wegsteckten. Beim
Stand von 8:8 in der 21. Min war der Knoten geplatzt. Halbzeitstand 11:10. Zu Beginn der 2. Hälfte waren die Jungs hellwach und
mit aggressiver Abwehrarbeit und druckvollem, schnellen Angriffsspiel. So zogen die MuKus bis zur 40. Min. auf 27:16 davon und
am Ende stand es 33:18. Somit bleiben die Jungs weiter ungeschlagen.
Es spielten: Lukas Pflieger, Vladislav Haberkorn (Tor), Michael Elies
(1), Samuel Josenhans (4/2), Leon Gruttke (6), Dominik Ströhm
(3), Luis Kaul (1), Alexander Bühler, Sebastian Kolles (10/1), Mathis Niethammer (2), Christian Kühn, Nicolai Schüllner und Tobias Anselm (3)
Spiele am Wochenende:
Samstag, 21.03.2015
Heimspiele Muggensturm, Wolf-Eberstein-Halle
wJE-3
13:30 Uhr
SG Mugg/Kupp – SG Kapp/Stein 3
mJE-1
15:00 Uhr
SG Mugg/Kupp – SG Otter/Großw 2
wJD-KKA 16:30 Uhr
SG Mugg/Kupp – HSG Bad-Bad
M-BK
18:00 Uhr
SG Mugg/Kupp 2 – TS Ottersweier
M-SL
20:00 Uhr
SG Mugg/Kupp – TuS Helmlingen
Üsenberghalle, Breslauer Straße, 79341 Kenzingen
F-SL
18:00 Uhr
TB Kenzingen – SG Mugg/Kupp
Schwarzwaldhalle, Ludwig-Jahn-Straße 8, Bühl
mJB-SL-N 14:00 Uhr
SG Kapp/Stein – SG Mugg/Kupp
Sonntag 22.03.2015
Heimspiele Sporthalle Kuppenheim am Cuppamare
mJD-BK
13:00 Uhr
SG Mugg/Kupp – SG Otter/Großw
mJA-BK
14:30 Uhr
SG Mugg/Kupp – SG Otter/Großw
M-KKA
16:30 Uhr
SG Mugg/Kupp 3 – TS Ottersweier 2
M-KKB
18:20 Uhr
SG Mugg/Kupp 4 – TS Ottersweier 3
Mörburghalle 1, Im Kirchfeld 26, Schutterwald
wJA-SL
14:30 Uhr
TuS Schutterw. – SG Mugg/Kupp
Ebersteinhalle, Obertsroter Str. 42, Gernsbach-Obertsrot
mJF-2
13:30 Uhr
SG Mugg/Kupp 2 – HR RA/Niederb
mJF-2
14:00 Uhr
SG Mugg/Kupp 2 – SG Rotenf/Gagg 2
mJF-2
14:30 Uhr
HSG Murg – SG Mugg/Kupp 2
Termine intern
Rudis Rubrik
Das Aufbauteam trifft sich am Samstag, um 10:00 Uhr.
Internet
Weitere Infos rund um den Handball in Facebook unter SG Muggensturm/Kuppenheim oder jetzt wieder unter www.sgmk.de
Internetcafé Knöpfle 56plus
Geöffnet
Am Dienstag, 24. März 2015, ist das Internetcafé Knöpfle 56plus
wieder von 14:00 - 16:00 Uhr im Alten Kindergarten, Viktoriastr.
2 in 76456 Kuppenheim geöffnet. Erfahrene Berater helfen Ihnen
bei Problemen mit Ihrem Computer.
In der Café-Ecke ist Gelegenheit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Homepage: 56pluskuppenheim.jimdo.com
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
MEDIE Ambulanz Ortsverein &
Bereitschaft Kuppenheim
Werte Mittbürgerinnen und Mittbürger
Zuerst dürfen wir uns bei der Fa. Schuhmode u. Bergsport Kolb
aus Kuppenheim für die Spende von neuen Turn- Sportschuhen
sowie bei der Fa. Heinz v. Heiden für die Spende von T Shirts recht
herzlich bedanken. Mit Ihren Spenden konnten alle Schulpflichtigen Kinder der Flüchtlinge für den Sportunterricht eingekleidet werden, und können so auch daran teilnehmen.
Ab sofort werden wir es Ihnen leichter machen Ihre Kleiderspende an uns zu bringen.
Abgabetermine
Jeden Donnerstag, 18:00 - 19:30 Uhr, Ringstraße,
gegenüber dem Gasthaus „Kreuz“
Letzter Freitag im Monat, 18:00 - 19:00 Uhr,
alte Kinderschule, Victoriastraße 2, Kuppenheim
Achtung: Es werden dringend noch zwei Kinderwägen gesucht.
17
Schachgemeinschaft ROCHADE
Kuppenheim e.V. 1979
Rochade-Nachwuchs reif fürs Turmdiplom
Die Nachwuchsspieler der Rochade Kuppenheim haben eine weitere Stufe zum Königs-Diplom gemeistert: Patrick Gottwald, Maximilian und David Wagner, Lars Borgmann, Luca Papagno sowie
Daniel Wörner haben das Turm-Diplom errungen. Die Jugendtrainer Thomas Braun und Ralf Gantner überprüften mit dem Test des
Deutschen Schachbundes (DSB) das Können ihrer Schützlinge anhand von zwölf Aufgaben, die in einer vorgegebenen Zeitspanne
zu lösen sind. Das Sextett bewältigte die Fragen zu Matt-Ideen und
grundlegenden Taktiken wie ein Abzugsschach oder eine FigurenFesselung. Nach dem Bauern- und Turm-Diplom sind die Jugendlichen nun reif für die Krönung mit dem Königs-Diplom.
Thomas Braun bringt jeden Donnerstag (außerhalb der Ferienzeiten)
Anfängern bon 15.30 bis 16.30 Uhr die ersten Züge bei. Danach trainieren die Anfänger mit Vorkenntnissen, ehe die Fortgeschrittenen
ab 17.30 Uhr an die Bretter gehen im Alten Kindergarten.
Motor-Sport-Club „Puma“
Kuppenheim e.V. - ADAC
MSC Puma gewinnt zweites Testspiel
Am vergangenen Wochenende hatten wir Gäste aus dem Sauerland, genauer gesagt vom MSF Tornado Kierspe. Recht schnell deutete sich an, dass unsere Mannschaft dieses Spiel auf alle Fälle gewinnen wollte.
Man zeigte wieder einmal mehr, wie abgezockt und clever verschiedene Spielzüge durchgezogen werden können und man ließ dem
Gegner wenig Chancen auf einen Torschuss. Das Spiel wurde mit
7:3 gewonnen durch Tore von H. Schmitt (4) , B. Walz (2) und C.
Orsag. An dieser Stelle auch ein Lob an unseren Schiri-Neuling Thomas Schmidt der seine Aufgabe ordentlich erledigt hat.
Am kommenden Wochenende 21./22.03.15 sind wir zu Gast in
Ubstadt Weiher beim traditionellen UBL-Tunier.
Wer möchte, kann unsere Mannschaft gerne unterstützen, diese
spielt wie folgt :
12:50 Uhr
1. MSC Seelze – MSC Puma
15:30 Uhr
MSC Puma – MSC Comet Durmersheim
16:50 Uhr
MSC Ubstadt-Weiher – MSC Puma
Am Sonntag folgen dann die Platzierungsspiele.
Daniel Wörner (von links), Lars Borgmann, Maximilian und David
Wagner präsentieren stolz ihr Turm-Diplom.
Musikverein - Stadtkapelle
1902 e.V. Kuppenheim
Termine 1. Halbjahr 2015
25.03. Seniorenfeier Stadt Kuppenheim
12.04. Weißer Sonntag
24.04. - Probewochenende in Haus Sonneck,
26.04. Bühl-Neusatz
09.05. Muttertagskonzert, Sporthalle am Cuppamare, 19.30 Uhr
13.05. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
16. Wertungsspiel Karlsruhe
17.05.
03.06. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
04.06. Fronleichnamsprozession
Homepage: www.musikverein-kuppenheim.de
Patrick Gottwald (von links) schaffte ebenso wie Maximilian Wagner, Lars Borgmann, Luca Papagno und David Wagner das TurmDiplom.
Sasbach entthront Kuppenheim im Pokal
Titelverteidiger unterliegt mit 1:3
Wachwechsel im mittelbadischen Pokal: Die Rochade Kuppenheim
ist als Seriensieger entthront. Die Talente aus Sasbach lösten die
Schachgemeinschaft im Bezirk ab. Der aufstrebende Verbandsliga-Konkurrent setzte sich im Endspiel mit 3:1 durch.
KOMMUNAL-
18
Die Niederlage von Joachim Kick an Brett vier, der im Kombinationswirbel von Dominik Bohnert die Übersicht verlor, war noch nicht
tragisch für die Hausherren. Entscheidend war letztlich Brett eins.
Hartmut Metz wähnte sich gegen Marco Riehle auf der Siegerstraße – doch der frisch gebackene Einzelpokalsieger des Bezirks überraschte den Spitzenspieler mit einem Damenrückzug, wonach Metz
einen Bauern einstellte. Mit feinen Endspiel-Manövern verwertete Riehle diesen in 67 Zügen. Hubert Schuh verteidigte zwar ein
Remis gegen Thilo Ehmann – danach war das Match aber entschieden, weil bei einem 2:2 der Sieg am vordersten Brett den Ausschlag
gab. Kresovic stand gegen Raphael Zimmer mit zwei Mehrbauern
völlig auf Gewinn – und patzte beim letzten Trick des Elfjährigen
die Dame gegen einen Turm ein. Danach hatte der Kuppenheimer
Glück in der Stellung, dass ein Turm samt einem weißen Bauern
auf a7, der zur Dame zu marschieren drohte, ein Remis retten.
Als Drittplatzierter dürfte Iffezheim ebenso wie die beiden Finalisten in die Runde der letzten 32 im badischen Pokal einziehen.
Schützengilde Kuppenheim
1863 e.V.
Beginn der Kreismeisterschaften 2015
mit den LG-Auflage-Wettbewerben
Die Kreismeisterschaften des Jahres 2015 haben begonnen. Die ersten Wettkämpfe wurden von den Auflageschützinnen und -schützen bestritten und wurden mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen. Insgesamt konnten vier Platzierungen auf dem Siegerpodest
errungen werden.
Hier die einzelnen Ergebnisse:
Luftgewehr-Auflage
Altersklasse Damen:
3. Doris Westermann mit 293 Ringen
7. Ruzica Vrbljanin mit 279 Ringen
8. Regina Westermann mit 273 Ringen
Seniorinnen A:
12. Brigitte Kolles mit 289 Ringen
Altersklasse Herren:
3. Marjan Vrbljanin mit 297 Ringen
12. Lothar Kolles mit 286 Ringen
Senioren A:
2. Klaus Eisenmann mit 298 Ringen
8. Armin Westermann mit 289 Ringen
Senioren C:
1. Enoch Lemcke mit 299 Ringen
7. Konrad Schulz mit 292 Ringen
Altersklasse Mannschaft 1:
4. Platz mit 869 Gesamtring
(Doris Westermann 293, Ruzica Vrbljanin 279
und Marjan Vrbljanin 297 Ringe)
Seniorenklasse A Mannschaft 1:
5. Platz mit 876 Gesamtringen
(Brigitte Kolles 289, Armin Westermann 289
und Klaus Eisenmann 298 Ringe)
Wir gratulieren „allen“ Teilnehmern zu den tollen Leistungen und
wünschen weiterhin „Gut Schuss“ bei den nächsten Wettkämpfen.
Ihre Adresse für Textbeiträge:
kommunal-echo@kuppenheim.de
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Sportgemeinschaft
Kuppenheim 07 e.V.
Mitgliederversammlung am Sonntag, 08.03.15
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wurden wieder sieben erfolgreiche Athleten der Saison 2014 geehrt, die bei Kreismeisterschaften den ersten bis dritten Platz erreicht hatten oder
bei Badischen Meisterschaften waren.
Nach der Begrüßung durch Karin Kohlbecker berichtete sie über
das zurückliegende Jahr mit konstanter Mitgliederzahl.
Vier Athleten wurden bei der Jugendehrung der Stadt im Dezember für mindestens einen Kreismeistertitel geehrt. Johanna Fenzl,
Milana Alvarez, Carina Nopper und Aaron Straub.
Der Trainingsbetrieb lief in allen Gruppen gut. Die Leichtathletikgruppe ab 12 Jahre wurde von Karin Kohlbecker, Patric Kurz und
Dominik Westermann trainiert, sowie die Kinderleichtathletikgruppen von Nicole Hörig, Elisa Rittler und Susanne Mansfeld unterstützt von den Helfern Carina Nopper, Hannes Niethammer und
Kerstin Gerstner. Danke an das Übungsleiterteam, die Nicoles Auszeit über ein halbes Jahr super aufgefangen hatte.
Die Sportflöhegruppe, die von Kerstin Gerstner geleitet wird, ist sehr
gut besucht und Theresa Augustin und Carina Nopper helfen hier.
Hip-Hop wird bereits seit 3 Jahren von Stephanie Garbacziok geleitet und ab April wechselten sie in den neuen Bewegungsraum
der Villa Picolino. Auch das neue Angebot Zumba Kids startete zum
01.04. im Bewegungsraum.
Bei Zumba gab es zum 1. November einen Instructorwechsel. Hünkar Güler ging und Sandra Pfetzer hat mit viel Schwung die Gruppe übernommen.
Dominik Westermann berichtete von der Jugendversammlung,
ihrem Ausflug und ihrem Vorhaben fürs nächste Jahr.
Sonstige Aktionen: Fun Olympics/Kinderferienprogramm
die Kindersportschule Mittelbaden/Kiss wird soweit möglich vor
allem finanzielle unterstützt.
Zu Aussichten für 2015 konnte die Vorsitzende bereits über 2 gut
besuchte Schwimmkurse im Cuppamare bei Kornelia Walz berichten. Durch die Genehmigung der Stadtverwaltung könnten nun
Angebote für Erwachsene im neuen Bewegungsraum starten und
werden schon sehr gut angenommen. Wirbelsäulengymnastik/Yoga
50+, flottes Zumba Gold bei Jeannette Wacker, sowie BodyFit bei
Karin Keil, was eine tolle Ergänzung zu den bisherigen Jugendangeboten ist. Bei der bisherigen Jahresgebühr von 35 € für Erwachsene, wird eine Zusatzzahlung für die neuen Angebote, ähnlich wie
bei Zumba erforderlich sein.
Anschließend erfolgte der Kassenbericht des Kassiers Thomas Herr,
der leider nicht kommen konnte, durch den Jugendleiter Dominik
Westermann. Die Kassenprüfung wurde zuvor durch Martina Nonnenmann und Bettina Stößer vorgenommen und nach bestätigter,
vorbildlicher Kassenführung erfolgte die Entlastung des Kassiers Thomas Herr sowie anschließend der Vorstandschaft .
Abschiednehmen hieß es von Erhard Bittner/Beisitzer Schwimmen
durch Wegzug, sowie Sven Willem bedingt durch Studium. Kommisarisch wurde Kornelia Walz als Beisitzerin/Schwimmen gewählt.
7 Athleten wurden geehrt:
Carina Nopper W 15, Vierfache Kreismeisterin (Speerwurf, Diskuswurf, Kugelstoßen, Weitsprung). Dreifache Vizekreismeisterin (80m
Hürden, 4 x 100 m Staffel der W/U16, Blockwettkampf Wurf)
Qualifikation für die Badischen Winterwurfmeisterschaften Speerwurf, sowie für den Bad. Endkampf der Blockwettkämpfe 8. Platz
Johanna Fenzl W 13, Zweifache Kreismeisterin (Weitsprung, Blockwettkampf Wurf. Vizekreismeisterin 60 m Hürden, 3. Platz bei Kreismeisterschaften (75 m-Sprint)
Qualifikation für die Badischen Blockwettkämpfe. Teilnahme an den
Baden-Württembergische Meisterschaften im Deutschen Sechskampf - dort den 7. Platz v. 41 TN erreicht.
(3 turnerische Elemente (TV Bischweier) und 3 Disziplinen aus der
Leichtathletik bei der SGK trainiert, (75 m/Weitsprung/Kugelstoßen)
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
Milana Alvarez W14, Kreismeisterin (Weitsprung). Vizekreismeisterin (4 x 100 m Staffel der W/U16). 3. Platz bei den Kreismeisterschaften (Kugelstoßen. Diskuswurf)
Aaron Straub M 14, Kreismeister (Blockwettkampf Wurf). 3. Platz
bei Kreismeisterschaften (Diskuswurf)
Luka Frach M 15, Vizekreismeister (Blockwettkampf Wurf). Qualifikation zum Badischen Endkampf der Blockwettkämpfe (9. Platz)
3. Platz bei Kreismeisterschaften (80 m Hürden)
Mareike Mink W14, Vizekreismeisterin (4 x 100m-Staffel WU16)
Xenia Weiler W14 Fünffache Vizekreismeisterin (Diskuswurf, Kugelstoßen, Weitsprung, Vierkampf, 4 x 100 m Staffel der WU16)
Qualifikation für die Badischen Winterwurfmeisterschaften (Speer
und Diskus)
19
Wichtig ist mir ein gemeinsamer, geselliger Zwischenstopp oder Abschluss, um die bekannte und beliebte Vereinsfamilie zu erleben.
Für Skifreunde ohne E-Mail-Adresse würden wir eine Telefonkette
einrichten.
Grobplan der ersten 4 Wanderungen
April (geplant: Sa., 11.04., Ende: Osterwoche)
Murgleiter Forbach bis Weisenbach über Latschigfelsen, gemeinsames Grillen auf einer Wiese bei Reichental
Mai: Renchener Obstlehrpfad, Abschluss im Braustübl Bauhöfer
in Ulm
Juni: Michelbacher Runde, Abschluss Flammaurant Michelbach
Juli: Rund um die Darmstädter Hütte an der Schwarzwaldhochstraße, Abschluss eventuell im neuen Nationalparkportal Geroldsau
Zur Bildung der Gruppe möchte ich euch bitten, mir möglichst umgehend eine kurze Nachricht per E-Mail unter klaus-sieb@arcor.de
oder per Telefon 07222/4 19 05 zukommen zu lassen.
Es erfolgt rechtzeitige Benachrichtigung.
Skitraining/Skigymnastik
Immer montags von 20 - 22 Uhr bieten wir in der Sporthalle der
Favorite-Schule Skigymnastik und Ballspiele an. Die ausgebildeten
Übungsleiter Steffi, Wolfgang und Norbert freuen sich auf alle Sportwilligen. Bei Interesse einfach vorbeikommen und mitmachen.
Info: Norbert Aulenbach, Tel. 07222/4 25 90, Wolfgang Eisen,
Tel. 07222/4 18 45.
Sportabzeichen in Gold erreichten Carina Nopper, Johanna Fenzl,
Milana Alvarez. In Silber: Luka Frach sowie in Bronze Aaron Straub.
Ein herzliches Dankschön wurde gerichtet an die Vorstandmitsglieder, Übungsleiter und Helfer, an die Eltern für deren Unterstützung
als Kampfrichter oder Betreuer und an die Inserenten des Jahrbuches Dr. Stache/Heinz von Heyden, Sandra Geissler/Reisebüro Reisezeit, Bruno Haller/Merkur Immobilien, durch deren freundliche
Unterstützung wieder jedem Athleten ein Jahrbuch als Belohnung
überreicht werden konnte. Anschließend wurde den Mitgliedern
für ihr Kommen gedankt und die Versammlung geschlossen.
Internet
www.sgkupenheim.de
Skifreunde Kuppenheim e.V.
Wandergruppe Ü 55
Liebe Skifreunde! Meine bevorstehende Pensionierung lässt mich
schon seit einiger Zeit darüber nachdenken, in Zukunft im Zeitraum
von April bis Oktober regelmäßig Wanderungen anzubieten. Ich
denke an Angebote im zeitlichen Abstand von etwa 4 Wochen.
In der Vergangenheit mussten Wanderungen, die fest terminiert
waren, immer wieder aufgrund schlechter Witterung am geplanten Tag kurzfristig abgesagt werden. Die modernen Medien mit
einem E-Mail-Kontakt bieten die Möglichkeit, eine Gruppe aufzubauen, die jederzeit erreichbar ist und spontan zusammengestellt
werden kann. So ist eine Wanderung, für flexible Menschen wie
uns, sehr schnell umterminierbar.
Folgende grundlegende Informationen:
1. Termine: Planungstag jeweils Samstag,
1x im Monat April bis Oktober
2. Streckenlänge: ca. 15 km, genauere Beschreibung erfolgt über
E-Mail etwa 10 Tage vorher
3. Ziele: Murgtal, Nordschwarzwald, Pfalz, Kraichgau, Elsass
4. Verkehrsmittel: wenn möglich öffentliche Verkehrsmittel wie
KVV, Fahrt mit Pkw in Fahrgemeinschaften
Die Bezeichnung Ü 55 bedeutet natürlich nicht, dass interessierte Skifreunde auch unterhalb dieser Altersgrenze nicht willkommen wären.
Nordic Walking
Unsere Nordic-Walking-Gruppe trifft sich samstags, um 15 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Madonna (oberhalb Schützenhaus).
Laufzeit: 60 - 90 Min.
Ausrüstung: Nordic-Walking-Stöcke, dem Wetter angepasste Sportbekleidung und Sportschuhe.
Info: Norbert Aulenbach, Tel. 07222/4 25 90.
Homepage: www.ski-freunde-kuppenheim.de
Turnverein 1907 Oberndorf e.V.
Faustballabteilung:
Gelungenes „Trainingslager“
Wie seit vielen Jahren verbringen die Faustballer in der ersten Märzhälfte ein Wochenende auf einer Hütte bei Unterstmatt.
Auch in diesem Jahr waren 20 Sportler im Alter von 14 bis 75 (!)
Jahren unterwegs, um Gaudi zu haben, Geselligkeit zu pflegen, Sport
zu treiben und und und.
Neben Snowboarden und Wandern hatten ein paar Jungs ein neues
Erlebnis. Hier der Bericht der Teilnehmer:
Auf dem Rückweg des Wanderausflugs vom Ochsenstall zurück
nach Unterstmatt nahmen einige Spieler an der inoffiziellen „Hukla
Matratzen-Downhill-Meisterschaft“ teil, die von Hitradio Ohr ausgerichtet wurde. Die ersten Versuche, eine Bestzeit aufzustellen,
waren ohne Erfolg und so starteten Fabian Lutz und Ingo Schiffgen als Team. Doch das kam eher zufällig, denn als Ingo seinem
TVO-Faustballkollegen beim Start helfen wollte, verlor er seine eigene Matratze, die sich dann alleine auf den Weg nach unten machte. Dieses Unglück erwies sich als eine glückliche Fügung! Fabian
und Ingo teilten sich eine Matratze und mit voller Fahrt voraus rasten die beiden den Hang hinunter. Das Ganze mit der Bestzeit von
6,34 sec. Die starke Konkurrenz konnten die beiden mit viel Zittern hinter sich lassen, sodass sie sich am Ende zu den glorreichen
Siegern feiern lassen konnten. Die ganze Faustballtruppe feierte
mit, nun sind wir auch im Matratzen-Downhill die Nummer 1.
Einige Bildimpressionen sind im Laufe der Woche auch auf der
Homepage zu sehen.
Internet: www.tv-oberndorf.de
20
KOMMUNAL-
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Jahrgangstreffen 1944/45
Turnverein Kuppenheim e.V.
Start in das neue Wettkampfjahr
Am ersten Märzwochenende 2015 nahm der Turnverein Kuppenheim mit 3 Mannschaften an den diesjährigen „Turnerjugend-Bestenkämpfen“ des Turngaus Mittelbaden-Murgtal teil.
Begonnen wurde mit den jüngeren Turnerinnen. In der Gauklasse
8/9 erturnten sich Emma Eichelkraut, Anne-Kathleen Kuhn, Linnea Scheffs, Luisa Völkner und Romina Weßbecher mit fast 2 Punkten Vorsprung einen tollen ersten Platz. Auch in der Gauklasse 10/11
schafften es unsere Mädels Alexia Archipow, Tamisha Bechthold,
Elise Ostertag und Rosalie Schmidt auf den oberen Podiumsplatz.
Diesen ersten Platz teilten sie sich mit dem TB Gaggenau.
Im 2. Durchgang gingen dann unsere größeren Turnerinnen an den
Start. Leider hielt hier unsere Erfolgssträhne nicht an. Nach einem
schönen Wettkampf und bei sehr starker Konkurrenz von insgesamt 16 Mannschaften, schaffte es der TVK in der Gauklasse 13/14
auf den 5. Platz. Hier waren dabei: Sara Helac, Martha Ostertag,
Lisa Reichel und Sarah Renftle.
Jahrgang 1944/45
Kuppenheim und Oberndorf
Vormerkung:
Zu einem gemütlichen Beisammensein lade ich recht herzlich ein.
Wir treffen uns am Montag, 13. April bei da Rosario um 19.30 Uhr.
Bitte Information weiterleiten.
H. Wetzel
Jahrgangstreffen 1960
Jahrgang 1960 Januar - Juli
Wir treffen uns zur ersten Besprechung unser 55er Feier, am Mittwoch, 25. März um 20 Uhr im Schützenhaus in Kuppenheim.
Wir freuen uns auf euch.
Gruß Fredy und Silvia
Jahrgangstreffen 1962/63
Kuppenheim, Oberndorf, Bischweier
Zur Erinnerung: Jahrgangstreffen am 02.05.2015 nicht vergessen.
Anmeldeschluss ist der 31.03.2015.
Das ORGA-Team
Schwarzwaldverein
Wanderung bei Freudenstadt
Der Schwarzwaldverein Rastatt und Umgebung e. V. bietet am
Sonntag, 22. März eine Wanderung durch das noch winterliche
Forbachtal an. Die Wanderung beginnt am Stadtbahnhof Freudenstadt und führt über den Marktplatz hinab ins Christophstal.
Vorbei am Bärenschloss geht es leicht ansteigend durch den Tannenwald in Richtung Friedrichstal zur Fischerhütte am Angelsee.
Ab Friedrichstal geht es aufwärts zur Michaelskapelle, und weiter
auf dem aussichtsreichen Reuteweg über Stöck nach Baiersbronn,
wo eine Abschlusseinkehr vorgesehen ist.
Die Wanderung wird geführt von Ute Senf. Gehzeit drei Stunden
mit 150 Höhenmetern. Die Wanderer treffen sich am Bahnhof Rastatt um 9.15 Uhrzur Abfahrt mit der S 41 ins Murgtal. Infos unter
Tel. 07222/2 58 86.
Homepage: www.schwarzwaldverein-murgtal.de/OG_Rastatt
Akkordeonclub Bischweier e.V.
Es war ein gelungener Auftakt in die Wettkampfsaison 2015. Wir
sind stolz auf die Mädels, besonders, da es für einige der jüngeren Turnerinnen der erste Wettkampf war.
Ein Dank geht auch an Larissa Pfistner für ihren Einsatz als Kampfrichter und an Sara Helac, die als Gastturnerin von der Rhythmischen Sportgymnastik unsere älteren Starterinnen unterstützte. Außerdem einen herzlichen Dank an die mitgereisten Eltern für ihre
tolle Unterstützung.
Weitere Infos finden Sie auch unter: www.tv-kuppenheim.de
Akkordeonclub Bischweier zieht positive Bilanz
1. Vorsitzender Thomas Braun im Amt bestätigt
Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 14.
März standen die Neuwahlen des Vorstandes. Der 1. Vorsitzende
Thomas Braun wurde wieder im Amt bestätigt, ebenso wurden die
bisherigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Es gab nur eine Veränderung. Protokollführer und Pressewart Karin Sondermann stellte sich nicht wieder zur Wahl. Ramona Wunsch wird künftig diese
Ämter vertreten.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
Die neue Verwaltung setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender Thomas Braun, 2. Vorsitzende Doris Dehm, Kassier
Ulrich Sondermann und Jürgen Reiß, Schriftführer Renate Gressel,
Protokollführer Ramona Wunsch.
Beiräte: Diana Plewka, Andreas Rödler, Karola Deck, Elfriede Eger,
Bärbel Wein.
Jugendleiter sind Bianca Kober und Christian Eger.
Der Spielervorstand Jacqueline Braun wurde von den Aktiven des
Vereins wiedergewählt. Der Spielervorstand ist Sprachrohr der Spieler und vertritt deren Interessen in der Vorstandschaft.
Die Tagesordnung hatte mit den Jahresberichten begonnen. Der
1.Vorsitzende Thomas Braun gab einen Überblick über die Größe
des Vereins. Der Verein besteht derzeit aus 94 Mitgliedern. Die meisten Mitglieder hat der Verein zwischen 40 und 60 Jahren. Damit
liegt der Verein, wie bei der letzten Bezirksversammlung festgestellt wurde, voll im Trend. Der Verein wird sich in den kommenden Jahren mit der Nachwuchsförderung intensiv beschäftigen.
Die ausführlichen Berichte des Spielervorstandes Jacqueline Braun
sowie des Jugendleiters Bianca Kober folgten.
Der Spielervorstand Jacqueline Braun informierte die Anwesenden
über die Auftritte im letzten Jahr bei befreundeten Vereinen wie
in Muggensturm, Durmersheim, Selbach. Ebenso traten die Orchester traditionell beim Pfarrfest der Kirche St.Anna in Bischweier auf.
Im Mai veranstaltete der Verein für seine Mitglieder einen Ausflug
in den Schwarzwald.
Bianca Kober berichtete über die Jugendabteilung des Vereins. Auch
in der Jugendabteilung standen Wahlen der Jugendleiter und des
Jugendausschusses auf der Tagesordnung. Zum Jugendleiter wurden Bianca Kober und Christian Eger wiedergewählt, im Jugendausschuss sind Anna Hunzelmann und Ramona Wunsch tätig.
Die Akkordeon-Band trat im letzten Jahr zusammen mit dem 1.
Orchester bei verschiedenen Festen auf. Ebenso veranstaltet die
Jugendabteilung den Nachmittag beim Kinderspaß der Gemeinde
Bischweier.
Höhepunkt in diesem Jahr wird beim Akkordeonclub das Konzert
sein, das im Oktober stattfinden wird.
Den Schlusspunkt setzte der 1. Vorsitzende Thomas Braun, der allen
aktiven und passiven Mitgliedern für das gute Miteinander und für
die erfolgreiche Arbeit für den Verein dankte.
Probetermine der beiden Orchester:
1. Orchester:
Probe donnerstags, 20.00 Uhr Alte Schule
Akkordeon-Band:
Probe mittwochs, 19.00 Uhr Alte Schule
Homepage des Akkordeonclub:
Alle Infos, Termine und Aktuelles gibt es auf unserer Homepage.
Besuchen Sie den Akkordeonclub unter
www.akkordeonclub-bischweier.de
Gesangverein Liederkranz mit Chor
Vielharmonie 1877 e.V. Bischweier
Singstunde
Am Mittwoch, 25.3.15 findet die Singstunde um 19.30 Uhr für den
gemischten Chor statt.
Jahreshauptversammlung
Wie schon bekannt, findet am Samstag, 28.3.15 unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt, zu der wir alle unsere aktiven,
passiven und Ehrenmitglieder herzlich einladen.
Weitere Infos unter www.liederkranz-bischweier.de
Druckerei Dürrschnabel Telefon: 07245 / 92 70-0
21
Musikkapelle
Bischweier 1905 e.V.
Konzert des Sinfonischen Blasorchesters des Blasmusikverbands
Mittelbaden mit Musikern aus den Reihen der MKB
Auch 2015 - genauer am kommenden Sonntag - gastiert das Sinfonische Blasorchester des hiesigen Blasmusikverbands wieder im
Bürgerhaus Neuer Markt der Stadt Bühl. Das Auswahlorchester, bestückt mit interessierten, engagierten und talentierten Musikern der
Region, verspricht auch dieses Mal wieder klangliche Akzente im
Bläserbereich zu setzen.
Die Mitglieder des Orchesters, meist als Multiplikatoren in den regionalen Musikvereinen aktiv, erarbeiten in nur wenigen Probephasen anspruchsvolle Literatur, die so in den meisten Fällen kaum
bei Vereinskonzerten zu hören ist.
Für das kommende Konzert hat sich Dirigent Markus Mauderer als
besonderen Glanzpunkt u.a. das Flötenkonzert des Briten Mike
Mower ausgesucht und in Jochen Baier einen regionalen Solisten
der Extraklasse gefunden. Noch internationaler geht es bei den „Sinfonischen Tänzen“ des jungen japanischen Komponisten Yosuke
Fukuda zu, in denen er mehrere landestypische Tanz- und Stilarten unterschiedlicher Kulturen meisterlich musikalisch in Szene setzt.
Spanisch-feurig gelingt dem Komponisten Ferrer Ferran im Werk
„Almansa“ die Symbiose orientalischer Stilelemente gepaart mit
spanischem Klangkolorit. Also auch dieses Mal wieder unterhaltsame, abwechslungsreiche aber keinesfalls anspruchslose musikalische Leckerbissen, die einen genussvollen Abend bei konzertanter Blasmusik versprechen.
Sonntag, 22. März 2015. Beginn 18 Uhr.
Kartenvorverkauf: bei allen Musikern und im Bürgerhaus Neuer
Markt, Bühl.
Jahreshauptversammlung 2015
Am Freitag, 20. März 2015 findet im „Gasthaus Adler, um 19:30
Uhr die laut §7 unserer Satzung durchzuführende Mitgliederversammlung statt, zu der ich Sie alle recht herzlich einlade.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Musikervorstandes
4. Bericht des Jugendleiters
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Bericht des Protokollführers
8. Ehrungen
9. Entlastung der Verwaltung
10. Wünsche und Anträge
11. Bekanntgaben
Mit musikalischem Gruß
Michael Meier
1. Vorsitzender der Musikkapelle Bischweier
Proben
Die große Kapelle probt dienstags um 19 Uhr in der Alten Schule
und bereitet sich hier unter anderem auf das Open-Air-Konzert am
25. Juli 2015 (Schulhof der Grundschule Bischweier) vor.
Auch die Hebisele proben jeweils dienstags um 17.45 Uhr in der
Alten Schule.
Termine 2015
20.03. Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Adler“
16.05. Teilnahme am Landesmusikfestival Karlsruhe
um 16 Uhr auf der Seebühne des Stadtgartens!
20.06. Geburtstags-Dorfhock auf dem Schulhof
25.07. Open-Air-Konzert anlässlich 110 Jahre MKB
auf dem Schulhof
Unterstützen Sie unsere Aktion Blech-für-Blech:
blech@musikkapelle-bischweier.de
Mehr Informationen unter www.musikkapelle-bischweier.de
KOMMUNAL-
22
Obst- und Gartenbauvereine
Kuppenheim, Oberndorf,
Bischweier
Termin bitte vormerken!
Donnerstag, 26. März, Prüfung von Schlauchspritzanlagen mit
Spritzpistole ab 9:00 Uhr.
Anmeldungen zu dieser Prüfung werden bei Firma Hörig Landtechnik, Kirschenallee 20, 76476 Bischweier, Tel. 07222/4 80 38 noch
kurzfristig angenommen.
Ski-Club Bischweier
Abschlussfahrt nach Warth Schröcken Arlberg von Freitag,
27. März 2015 bis Sonntag, 29. März 2015
Kurzfristig sind noch 2 Doppelzimmer frei
Leistungen
• Fahrt mit Reisebus
• 2 Übernachtungen mit Halbpension im Gasthof Taube in Bizau
• 2,5-Tage-Skipass in Warth Schröcken Arlberg
Kosten
260,00 € + anteilige Buskosten
(werden anhand der Anmeldungen umgelegt)
Skigebiet
Bis zu 11 Meter Naturschnee und beste Schneeverhältnisse bis weit
ins Frühjahr sorgen für grenzenlosen Skipaß. Bahnanlagen ohne
Wartezeiten sowie Pisten bis in den Ort bieten zusätzlichen Komfort. Der Auenfeldjet verbindet seit Dezember 2013 die Skigebiete Warth-Schröcken und Lech Zürs. Eine zwei Kilometer lange 10erGondel-Einseil-Umlaufbahn verbindet nun die zwei großartigen Skigebiete. Mit 47 Liften und Bahnen sowie 190 Kilometer Skiabfahrten entsteht damit das größte Skigebiet Vorarlberg. Rund um den
Arlberg stehen Ski- und Snowboarder ab Winter 2013/2014 nunmehr 94 Lifte und 340 Kilometer Skiabfahrten für ein grenzenloses Wintersportvergnügen zur Verfügung.
Info und Anmeldung
Bei der Geschäftsstelle des SC Bischweier, Bahnhofstr. 29, 76476
Bischweier, Fax 40 91 46, MartinaMack@skiclub-bischweier.de
Skigymnastik für Erwachsene
Ihr seid gut trainiert durch den Winter gekommen?
Dann auf geht’s, denn auch im Frühjahr solltet ihr weiterhin fit bleiben!
Der Ski-Club trainiert auch, wenn die Temperaturen wärmer werden!
Wann: immer mittwochs 20.00 - 21.00 Uhr
Wo: Sporthalle Bischweier.
Homepage: www.skiclub-bischweier.de
Tischtennisgemeinschaft
Bischweier e.V.
Aus gegen den TTV Muckenschopf für Herren 1
im Halbfinale des Berzirkspokals
Der Zweitplatzierte der Bezirksliga aus Muckenschopf war eine Nummer zu groß für die TTG Bischweier, als es am Dienstag, 10.03.2014,
um den Einzug ins Finale des Pokals Herren B ging. Bischweier war
mit Pascal Leske, Vincent Schmid und Norman Kräuter angetreten. Die Partie verlief recht einseitig und lediglich Pascal Leske gelang ein Einzelpunkt durch sein 3:1 gegen den favorisierten Tim
Julian Oelze. Die anderen vier Spiele gingen klar an den TTV Mukkenschopf, der sich somit mit 4:1 für das Pokalfinale qualifizierte.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Herren 1 mit starker Leistung und zwei wichtigen Punkten im
Abstiegskampf gegen TV Lichtental 2
In der Hinrunde hatten die Bischweirer noch klar mit 3:9 in Lichtental verloren, nun drehte man den Spieß um. Wegweisend für
den Siegeswillen der TTG waren bereits die Doppelpartien. Doppel 1, Pascal Leske/Vincent Schmid (nun das beste Doppel der Bezirksklasse) waren Dannat/Buschert in allen Belangen überlegen
und gewannen locker 3:0. Sicher auch Doppel 3, André und Yannick Leske, die beim 3:1 ihre Kontrahenten, Pavlovic/Willwersch,
gut im Griff hatten. Es hätte sogar eine 3:0-Führung nach den Doppelpartien geben können, aber Doppel 2, Norman Kräuter/Bittmann,
verlor unglücklich im Entscheidungssatz gegen das starke Lichtentäler Spitzenduo, Ketterer/Wilhelm.
In den folgenden Einzelspielen drehte die TTG Bischweier weiter auf.
Das erste Paarkreuz mit Kampfgeist und Können. Pascal Leske gewann 3:2 gegen den grandios kämpfenden Ketterer, und Vincent
Schmid mit technisch hochklassigem Tischtennis siegte 3:1 gegen
Lichtentals Spitzenspieler Dannat. Auch im mittleren Paarkreuz gingen die Bischweirer hoch motiviert zur Sache. Mannschaftsführer Norman Kräuter in bestechender Form dominierte die Partie gegen Pavlovic (3:1) und André Leske (vielleicht etwas zu motiviert) führte bis
zum Ende des Entscheidungssatzes gegen Wilhelm und verlor dann
aber unglücklich 9:11. Im hinteren Paarkreuz waren die Hausherren
den Gästen jedoch völlig überlegen. Gerald Bittmann gewann locker
3:0 gegen Willwersc, und Yannick Leske hatte ebenfalls keine Mühe
bei seinem 3:0 gegen Buschert. Damit stand es nach dem ersten
Durchgang 7:2 für die TTG Bischweier und es gab keinen Zweifel
mehr, dass beide Punkte in Bischweier bleiben würden. Nachdem
Pascal Leske sich trotz guten Spiels 1:3 Dannat beugen musste, sorgten Vincent Schmid mit einem souveränen 3:1 gegen Ketterer und
Norman Kräuter mit seinem zweiten Sieg (3:2 gegen Wilhelm) für
den 9:3-Erfolg gegen den Tabellensechsten aus Lichtental.
Zweite rutscht auf den vorletzten Rang
Durch zwei weitere Pleiten in der letzten Woche, zwei 2:9-Niederlagen im Nachholspiel gegen Schlusslicht Au am Rhein II und gegen
den TuS Durmersheim II gerät die Zweite immer mehr in Abstiegsgefahr. In Au konnten Uzun (3:2 gegen Licht) und Lehn (3:1 über
Brunner) die einzigen Punkte einfahren. Bis auf das Doppel
Föry/Lehn gegen Weisenburger/Brunner und Föry gegen Weisenburger (beide 2:3) waren die übrigen Partien eine mehr oder weniger klare Angelegenheit für den Tabellenletzten, der damit auf
3 Punkte an die TTG heranrückt. Zwar war der Endstand in Durmersheim genauso klar, doch es hätte genauso gut andersherum
ausgehen können. Man schien mit vier 2:3-Niederlagen (je 2 Doppel und 2 Einzel) vom Pech verfolgt. Die zwei Siege errangen Uzun
(3:1 gegen Vraschda) sowie Siemann (3:0 gegen Götzmann) zu
Beginn des ersten Durchgangs. Man hat damit zwar noch ein kleines Punktepolster auf die Auer, dennoch könnte es noch knapp
werden, zumal noch die Hälfte der Rückrunde aussteht.
Bezirksvorrangliste Herren C
Am vergangenen Sonntag wurde in Neuweier und Gamshurst die
Vorrangliste der Herren C ausgetragen. Von der TTG waren André
Leske, Florian Föry und Fabian Lehn in Gamshurst am Start. Es gab
2 Gruppen à 10 bzw. 9 Spielern, wobei André und Florian in die
erste, Fabian in die zweite Gruppe gelost wurde. Die jeweils ersten
Vier qualifizierten sich für die Endrangliste. André konnte sich als
Gruppensieger sicher mit 8 Siegen durchsetzen, darunter auch das
vereinsinterne Duell gegen Florian. Die einzige Niederlage musste er gegen Atmaca (TTV Muckenschopf, 1:3) hinnehmen. Florian konnte in dieser Gruppe leider nur zwei Siege einfahren und
wurde 8. Fabian reichten in seiner Gruppe 5:3-Siege zum 4. Platz
und damit ebenfalls den Einzug in die Endrangliste.
Turnverein 1896 Bischweier e.V.
Jahreshauptversammlung
Am 13.03.2015 fand in der vereinseigenen Turnhalle die Jahreshauptversammlung des TV Bischweier statt. Die 1. Vorsitzende Stefanie Eberle-Korzen begrüßte die anwesenden Mitglieder und ließ
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
KOMMUNAL-
das vergangene Jahr Revue passieren. Sie nahm die Gelegenheit
an dieser Stelle wahr, sich beim Vorstand, der Verwaltung und den
Übungsleitern zu bedanken.
Nach der Ehrung der verstorbenen Mitglieder verlas die Schriftführerin Christiane Eberle den Rückblick des vergangenen Jahres.
Das Jahr begann mit den alt-bewährten Faschingsveranstaltungen,
die abermals auf sehr große Resonanz stießen.
Der Turnverein wagte in diesem Jahr Veränderungen. Es wurde ein
Sommerfest anstellt der Winterfeier durchgeführt. Ebenfalls veranstaltete der Turnverein in Zusammenarbeit mit der Narrenzunft
Kirschdestorre einen Adventshock.
Beide Veranstaltungen waren ein großer Erfolg.
Im Sommer stellten wir einen Ferienspaß für das Programm der
Gemeinde Bischweier auf die Beine und besichtigten mit 10 Kindern das Schloss Favorite mit anschließender Bilderrallye durch den
Park. Ebenfalls nahm der Verein mit einer Vertreterin an der Vollversammlung des Turngaus teil.
Im Anschluss konnte Kassier Harald Kolb über die Finanzen und
die Mitgliederzahl einen ausgeglichenen Bericht verlesen.
Die beiden Kassenprüfer Katharina Fenzl und Michael Wunsch konnten nach Prüfung der Kasse die Entlastung des Kassiers beantragen.
Beim Verlesen der Berichte aus den Sparten stellte sich heraus, wie
breit gefächert der Verein ist.
Der Turnverein hat ein breites Angebot für Spaß und Freude am
Vereinsleben quer durch alle Generationen, wobei auch der Wettkampfsport nicht auf der Strecke bleibt. Dies insbesondere durch
die Bildung von Wettkampfgemeinschaften und durch die Mitgliedschaft in der Kunstturnregion Karlsruhe KRK.
Bürgermeister Robert Wein nahm die Entlastung vor, sie wurde einstimmig bestätigt.
Bei den Neuwahlen: Stefanie Eberle-Korzen stellte sich, aus familiären Gründen, nicht mehr als 1. Vorsitzende des Vereines zur Verfügung.
Leider konnte dieses Amt nicht neu besetzt werden und wird für
ein Jahr kommissarisch durch die 2. Vorsitzende Ingrid Hörig weitergeführt.
Harald Kolb wurde wieder als Kassier gewählt, ebenso wie Karola
Deck, Martin Westermann und Michael Wunsch als Beisitzer.
Beisitzerin Nicole Dölle
trat nicht mehr zur Wahl
an. Salome Hagelstein
wurde durch Lea Zuckriegl als Jugendvertreterin abgelöst.
Bürgermeister Robert
Wein bedankte sich im
Anschluss bei Stefanie
Eberle-Korzen für ihren
Einsatz für den Turnverein Bischweier.
Sie hat in jungen Jahren
Verantwortung übernommen und es geschafft, mit viel Fleiß und
Arbeit den Verein wieder
in die richtige Position zu
bringen.
Dem Dank schloss sich
die 2. Vorsitzende Ingrid
Hörig im Namen des gesamten Vereines an und
überreichte ein Präsent.
In geselliger Runde ließen die Mitglieder den
Abend ausklingen.
Aktuelle Infos zum Vereinsleben auch unter
www.TV-Bischweier.de.
23
VfR Bischweier
Saisonauftakt in Unzhurst
Am Samstagmittag standen zum Saisonauftakt Auswärtsspiele in
Unzhurst auf dem Programm, der Himmel war trotz Mitte März
neblig-grau, der Wind eiskalt, der Glühwein-Ausschank war deshalb reaktiviert.
Die zweite Mannschaft konnte einen 1:4-Sieg feiern. Bereits in der
ersten Minute erzielte der VfR den ersten Treffer nach einem Freistoß an das Lattenkreuz. Torschütze war Julian Strolz, die weiteren Tore erzielten Julian Zimmer, die Gastgeber durch ein Eigentor, gefolgt von einem Elfmeter von Lukas Merkel und dem Tor
zum 1:4 durch Niclas Unterthiner.
Die erste Mannschaft ging nach der Halbzeit zunächst in Führung
durch ein Tor von Lucca Strolz (64.) Kurz vor dem Schlusspfiff riskierten die Gastgeber alles, warfen noch einmal alle Kräfte nach
vorne und im Strafraum von Bischweier herrschte in der Nachspielzeit dicke Luft. Ein Zuschauer orakelte „Jetzt kommt der Ausgleich
– haltet euch fest“. Zwar wehrte eine Spielerhand im wirren Gedränge vor dem Tor den drohenden Treffer ab, doch die Quittung
für diesen Einsatz erfolgte in Form eines Elfmeters (90.+3). Weil
der Schiedsrichter den „Täter“ aber nicht genau identifizieren konnte, zog er zum Verdruss der Unzhurster keine Rote Karte. Doch
mit dem verwandelten Elfmeter und dem Ausgleich zum 1:1 war
Bischweier genug gestraft.
Am nächsten Sonntag (22.03.) kommt mit dem Tabellenführer Durmersheim ein schwerer Gegner nach Bischweier. Die zweite Mannschaft spielt ab 13.15 Uhr, die erste ab 15 Uhr.
Spielfreigabe für den Kunstrasenplatz vom VfR Bischweier!
Nachdem der Südbadische Fußballverband im Juni 2014 den neuen
Kunstrasenplatz aufgrund der unzureichenden Spielfeldgröße und
fehlender Barriere für den Spielbetrieb nicht freigegeben hatte, war
es die Aufgabe der Gemeinde Bischweier (Eigentümerin des Platzes) und des VfR Bischweier, eine Umrandung am Kunstrasenplatz
zu installieren. Der Verein hat sich mit der Gemeinde geeinigt, dass
die Gemeinde die Kosten der Barrierestangen trägt und der Verein diese am Platz montiert. Aufgrund der Wetterlage wurde die
Anbringung auf Ende Februar gelegt. Es dauerte insgesamt zwei
Wochen, bis alle Löcher gebohrt und die Stangen ins Erdreich betoniert werden konnten. Hierfür nochmals vielen Dank den Helfern für ihren großen Einsatz und ihr ehrenamtliches Engagement.
Nach diesem Arbeitsgang wurde letzte Woche der Verband eingeladen, um die Anbringung der Barriere zu überprüfen. Der Verband wurde durch Vito Voncina, den Bezirksvorsitzenden der Jugend, vertreten und übermittelte der Vorstandschaft die positive
Rückmeldung, dass der Kunstrasenplatz als Ausweichplatz des Rasens bespielt werden kann. Jedoch gilt diese Freigabe ausschließlich Jugenden, welche auf einem verkürzten Spielfeld spielen. Dies
sind aktuell die Bambini, G-, F-, E- und die D-Jugend.
Die übrigen Jugendmannschaften (C-, B- und A-Jugend) sowie die
Aktivität dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen auf dem
Kunstrasenplatz spielen. Diese wären eine Unbespielbarkeit des Ra-
24
KOMMUNAL-
senplatzes, bestätigt vom Platzbeauftragten des Verbandes, und eine
Zustimmung der gegnerischen Mannschaft. Mit diesen Bedingungen können auch die oben genannten Mannschaften spielen.
Allen Mannschaften, die in Zukunft auf dem Kunstrasenplatz spielen, wünscht der VfR Bischweier viel Erfolg und verletzungsfreie
Spiele.
Vorschau der Spiele am Wochenende
Samstag, 21.03.,
um 12 Uhr C-Junioren:
FV Baden-Oos – SG Bischweier
(in Baden-Oos)
um 14 Uhr E-Jugend:
SG Stollhofen – VfR Bischweier
(in Stollhofen)
um 14 Uhr D-Jugend:
VfR Bischweier – FV Bad Rotenfels
(in Bischweier)
um 15 Uhr A-Jugend:
SG Sinzheim – VfR Bischweier
(in Hügelsheim)
um 15:30 Uhr B-Mädchen: SG Unzhurst – SG Bischweier
(in Lauf)
um 16:45 Uhr B-Jugend: SG Bischweier – SG Obertsrot
(in Rotenfels)
Sonntag, 22.03.
um 15 Uhr 1. Mannschaft: VfR Bischweier – FC Durmersheim;
das Vorspiel bestreiten die beiden
Reservemannschaften bereits um
13:15 Uhr.
Rückblick vom vergangenen Wochenende
D-Jugend
Am vergangenen Wochenende spielten unsere Jungs in ihrem ersten Punktspiel nach der Winterpause beim 1. SV Mörsch. Nach
einer durchwachsenen Vorbereitung waren die Jungs am ersten
Rückrundenspieltag hellwach und gewannen verdient mit 10:0Toren. Jedoch muss man auch festhalten, dass der Gegner in keiner Phase des Spiels auch nur annähernd Qualität gezeigt hat und
unsere Jungs zum Tore schießen eingeladen wurden. Teilweise wurden jedoch auch die Trainingsmaßnahmen beherzigt und es konnten Kombinationen und mehrere Tore über die Außen herausgespielt werden. Am kommenden Wochenende kommt es zum absoluten Spitzenspiel unserer D-Jugend gegen den direkten Verfolger aus Rotenfels. Bei einem Sieg würde man eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft herbeiführen. Die Jungs hoffen auf zahlreiche Fans in diesem eminent wichtigen Spiel.
Frauenmannschaft der SG Bischweier in neuem Outfit
Dank des Sponsorings der Firma Finanz-Doell aus Kuppenheim konnte für die Frauenmannschaft der SG Bischweier ein neuer Trikotsatz
angeschafft werden. Das Bild zeigt die Mannschaft im neuen Outfit sowie den Firmeninhaber und Sponsor Hans-Dieter Doell und Vertreter der beiden Vereine VfR Bischweier und Bad Rotenfels.
Im anschließenden Freundschaftsspiel gegen die TSG Wittershausen kamen die Trikots dann auch gleich zu ihrem ersten Einsatz. In
einem tempo- und torreichen Spiel gewann der Gast aus Wittershausen mit 5:3-Toren. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön der Mannschaft und der beiden Vereine an Herrn Doell.
Nr. 12 · Donnerstag, 19. März 2015
Schon 17 Jahre Mädchenfußball in Bischweier!
Wer hat Lust, mit uns Fußball zu spielen?
Wir haben unser Training wieder aufgenommen.
Wir trainieren jeden Montag von 17.30 - 19.00 Uhr auf unserem
neuen Kunstrasenplatz in Bischweier.
Kommt einfach vorbei.
Für weitere Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung:
Daniela Schnepf, 07222/4 73 77, dany.schnepf@googlemail.com
1 Küchenschrank 180 cm lang, 168 cm hoch, 50 cm tief, und
1 Crosstrainer. Tel. 07222/4 29 96.
Regierungspräsidium Karlsruhe
Umbau der Autobahn-Anschlussstelle
Rastatt-Nord:
Erstes Treffen in Muggensturm
Öffentliche Info-Veranstaltung noch vor der Sommerpause geplant
Rund 20 Teilnehmer von Behörden, Gemeinden, Vertreter der Wirtschaft, Träger öffentlicher Belange und sechs interessierte Bürger
trafen sich am 10. März 2015 in Muggensturm in der AlbertSchweitzer-Schule, um den Beteiligungsprozess der geplanten Baumaßnahme Autobahnanschlussstelle Rastatt-Nord zu diskutieren.
Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit soll diese erweitert und
zu einem Kleeblatt ausgebaut werden.
Zu der Veranstaltung eingeladen hatte das Regierungspräsidium
Karlsruhe im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung. Das Referat Straßenplanung des Regierungspräsidiums Karlsruhe informierte die Teilnehmer zunächst über den aktuellen Planungsstand der
Baumaßnahme. Anschließend erläuterte Irene Feilhauer von der neu
eingerichteten Servicestelle für Öffentlichkeitsbeteiligung des Regierungspräsidiums Karlsruhe die geplanten prozessbegleitenden
Maßnahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung. Deutlich wurde in der
Diskussion, dass zu den inhaltlichen Plänen der Baumaßnahme noch
weiterer Erklärungs- und Informationsbedarf besteht. Das Regierungspräsidium plant deswegen unter anderem eine öffentliche Bürgerinformationsveranstaltung noch vor der Sommerpause.
Das Regierungspräsidium wird alle Anregungen aus der Veranstaltung in den nächsten Tagen auswerten. Wichtig war allen Teilnehmern, kontinuierlich über den Planungsstand informiert zu werden. „Wir haben durch die Veranstaltung einen guten Überblick
über die noch offenen Fragen erhalten. Durch die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit haben wir die Chance, diese noch vor
Beginn des formellen Verfahrens zu klären. Wir erhoffen uns dadurch, dass unsere Entscheidungen besser verstanden und mitgetragen wird, selbst wenn es zu einzelnen Punkten unterschiedliche Meinungen geben sollte“, so Axel Speer, Leiter des Referates
Straßenplanung vom Regierungspräsidium Karlsruhe.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
88
Dateigröße
1 402 KB
Tags
1/--Seiten
melden