close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herunterladen

EinbettenHerunterladen
Sonntag, 26. April 2015, 20:15 Uhr
Niedere Instinkte
Der Tatort aus Leipzig
Eine Produktion im Auftrag des
Niedere Instinkte
Deutschland 2015
Besetzung
Hauptkommissarin
Eva Saalfeld
Hauptkommissar
Andreas Keppler
Vivien Prickel
Rolf Prickel
Judith Harries
Matthias Harries
Magdalena Harries
Uschi Brünner,
Evas Nachbarin
Staatsanwalt Diekmann
Kriminaltechniker
Wolfgang Menzel
Polizist Pelle
u.a.
Simone Thomalla
Martin Wuttke
Susanne Wolff
Jens Albinus
Picco von Groote
Alexander Scheer
Martha Keils
Victoria Sordo
Peter Benedict
Maxim Mehmet
Daniel Zillmann
Stab
Drehbuch Regie
Kamera
Musik
Ton
Kostüm
Maske
Szenenbild Schnitt
Produktionsleitung
Herstellungsleitung
Produzent Redaktion
Produktionszeit
Drehorte
Sascha Arango
Claudia Garde
Carsten Thiele
Colin Towns
Uve Haußig
Petra Kray
Anke Saboundjian,
Martina Richter
Martina Brünner
Thomas Stange
Ulrike Zirzow
Petra Mirus
Jan Kruse
Sven Döbler, MDR
3. September bis 1. Oktober 2014
Leipzig und Umgebung
Der Tatort „Niedere Instinkte“ ist eine Produktion der SAXONIA MEDIA im Auftrag des
MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS für Das Erste..
Tatort | Niedere Instinkte
Zum Inhalt
Die 8-jährige Magdalena erscheint am Montagmorgen
nicht in der Schule. Die Kommissare Eva Saalfeld und
Andreas Keppler lösen eine Großfahndung aus. Bei der
Befragung der Eltern stellt sich heraus, dass diese ihr
Kind bereits seit Sonntagnachmittag nicht mehr
gesehen haben. Erstaunlicherweise wirken die Eltern
nicht schockiert über das Verschwinden ihres Kindes
und sind überzeugt davon, dass ihr tiefer Glaube an
Gott das Ganze zu einem guten Ende führen wird.
Bei der Untersuchung von Magdalenas Schulweg
entdeckt Keppler Spuren der Entführung und damit
den Tatort, einen stillgelegten Treppenaufgang in
einem Fußgängertunnel. Die Kommissare bereiten
einen Massengentest vor, den sie auch in den Medien
ankündigen. Der Gedanke, dass die kleine Magdalena
in ihrem Versteck mit dem Tode ringt, lässt die
Kommissare nicht ruhen.
Tatort | Niedere Instinkte
Simone Thomalla
ist Hauptkommissarin Eva Saalfeld
Simone Thomalla wuchs in Potsdam auf und studierte dann an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Bekannt wurde sie in
den 90-ern in TV-Serien wie „Mona M.“ (Regie: F.J. Gottlieb) und „Kinderärztin Leah“ (Regie: Hartmut Griesmayr). Darüber hinaus war sie Gast in
unzähligen Krimis, übernahm Hauptrollen u.a. in der Reihe „Für immer
Frühling“ (2011) von Michael Karen sowie in deren Fortsetzungen. Zuletzt sah man sie auch in „Nach all den Jahren“ (Michael Rowitz; 2013).
Martin Wuttke
ist Hauptkommissar Andreas Keppler
Martin Wuttke erhielt seine Ausbildung am Figurentheaterkolleg in
Bochum sowie an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Auf vielen
Bühnen ist er seitdem zu sehen, inszeniert Stücke und erhielt mehrere
Preise. 1995 wurde er für ein Jahr Intendant des Berliner Ensembles. Für
das Kino entstanden u.a. Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“
(2009), Tom Tykwers „Cloud Atlas“ (2012), Anton Corbijns „A Most Wanted
Man“ (2014) und Florian Gallenbergers „Colonia Dignidad“ (2014).
Picco von Groote
ist Judith Harries, Mutter von Magdalena
Picco von Groote, demnächst am Schauspiel Frankfurt zu sehen, studierte
an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.
Schon 2004 stand sie fürs Fernsehen vor der Kamera. TV-Movies wie
„Verhängnisvolle Nähe“ (2014) von Thorsten Näter, „Mann ohne Schatten“
(2015) von Carlo Rola und „Starfighter – Sie wollten den Himmel erobern“
(Sendetermin 2.4.2015) von Miguel Alexandre folgten. Ihr Kinodebüt
lieferte sie 2012 mit Hans-Christian Schmids „Was bleibt“ ab.
Alexander Scheer
ist Matthias Harries, Vater der entführten Magdalena
Alexander Scheer wurde von Leander Haußmann für den Kinohit
„Sonnenallee“ (2000) entdeckt. Der Ostberliner folgte dem Regisseur ans
Schauspielhaus Bochum, trat an weiteren großen Bühnen auf und wurde
mehrfach ausgezeichnet. Fürs Fernsehen folgte u.a. die Serie „Berlin,
Berlin“ (2003-05) und der mit dem „Golden Globe“ 2011 prämierte
Dreiteiler „Carlos – Der Schakal“ von Olivier Assayas. In Achim Bornhaks
Kinofilm „Das wilde Leben“ (2007) spielte er Keith Richards.
Susanne Wolff
ist Vivien Prickel, Ehefrau von Rolf Prickel
Geboren in Bielefeld, erhielt Susanne Wolff ihre Ausbildung an der
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Seither trat sie auf
verschiedenen Bühnen auf, seit 2009 ist sie am Deutschen Theater in
Berlin engagiert. Für ihre Kinorollen in „Das Fremde in mir“ von Emily
Atef und „Die Glücklichen“ von Jan Georg Schütte (2008) bekam sie den
Förderpreis deutscher Film, für die Leistung in „Mobbing“ von Nicole
Weegmann den Deutschen Fernsehpreis 2013 als „Beste Darstellerin“.
Jens Albinus
ist Rolf Prickel, Lehrer an Magdalenas Schule
Jens Albinus spielte den Titelhelden der dänisch-deutschen Krimireihe
„Der Adler“ (2003 - 06), der ihn in Deutschland berühmt machte. Geboren
auf Fünen, erhielt er seine Ausbildung am Aarhus Teater. Engagements
an Kopenhagener Bühnen folgten, ebenso an der Berliner Volksbühne.
Im TV sah man ihn in den meisten Lars von Trier-Filmen und mit „This
Is Love“ (2009, Regie: Matthias Glasner) im Kino, sowie im TV-Thriller
„Sprinter – Haltlos in die Nacht“ (2012) von Petra K. Wagner.
REGIE
Claudia Garde
Claudia Garde absolvierte eine Schauspielausbildung in Paris und London,
spielte mehrere Jahre an verschiedenen Bühnen. Danach studierte sie
Drehbuch und Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Ihr TVDrama „Die Frau am Ende der Straße“ (2006, gewann den VFF TV-Movie
Award) und drei Filme der ZDF-Reihe „Flemming“ (2009) waren für den
Grimme Preis nominiert. Zuletzt inszenierte sie „Das Glück der Anderen“
und den MDR-Tatort „Frühstück für immer“ (beide 2014).
DREHBUCH
Sascha Arango
Sascha Arango wurde in Berlin geboren, schreibt seit 1989 Drehbücher
für Funk, Fernsehen und Kino. Ab 1994 lehrte er an der Filmakademie
Baden-Württemberg sowie an der DFFB Berlin. Für seine TV-Vorlagen zu
„Der letzte Kosmonaut“ (1994, Regie: Nico Hofmann) und „Zu treuen
Händen“ (1995, Regie: Konrad Sabrautzky) erhielt er zwei Grimme-Preise.
Arango hob auch die TV-Serie „Blond: Eva Blond!“ mit den ersten sechs
Folgen aus der Taufe (2002 - 06) und schrieb weitere hochgelobte TV-Movies.
Impressum
Pressekontakt
MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Anstalt des öffentlichen Rechts
Hauptabteilung Kommunikation
Kantstraße 71 - 73, 04275 Leipzig
Bianca Richter
Telefon: (0341) 3 00 64 32
Telefax: (0341) 3 00 29 64 32
E-Mail: bianca.richter@mdr.de
www.mdr.de/unternehmen
Telefon:(0341) 3 00 91 91
Telefax:(0341) 3 00 91 92
E-Mail: kommunikation@mdr.de
www.mdr.de/unternehmen
Verantwortlich: Walter Kehr
Texte Pressemappe: Carolina Heske
Fotos:
MDR/Steffen Junghans
Grafik-Design: Annett Kreisel
Fotos sind im Internet abrufbar unter www.ard-foto.de.
Diese Pressemappe finden Sie als PDF-Datei zum Anschauen
und Downloaden unter www.mdr.de/unternehmen.
DasErste.de
www.ard-foto.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
754 KB
Tags
1/--Seiten
melden