close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

11. KW - Verbandsgemeinde Saarburg

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 16 (133)
Mittwoch, den 11. März 2015
Ausgabe 11/2015
Amtsblatt
- 2 -
Ausgabe 11/2015
Not- und Bereitschaftsdienste
Ärztlicher
Bereitschaftsdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale im Kreiskrankenhaus
St. Franziskus, Graf-Siegfried-Str. 115, 54439 Saarburg,
Tel. 06581-997199, www.bdz-saarburg.de,
freitags 16 Uhr bis montags 7 Uhr,
mittwochs von 14 Uhr bis donnerstags 7 Uhr
und an Feiertagen vom vorausgehenden Werktag 18 Uhr
bis zum folgenden Werktag 7 Uhr.
Augenärztlicher
Bereitschaftsdienst
Trier seit 1. Januar 2014
Kontakt: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier, Nordallee 1, Telefon: 0651-2082244
Zahnärztlicher Notfalldienst
Den zahnärztlichen Notfalldienst erfahren Sie über die Rufnummer: 01805-065100 (Festnetz 0,14 €/Min., mobil max. 0,42 €/Min.)
Apothekennotdienst
Den Apothekennotdienst erfahren Sie über die Rufnummer: 01805258825 + der Postleitzahl Ihres Wohnortes
(Festnetz 0,14 €/Min., mobil max. 0,42 €/Min.)
Notdienstplan vom 11. bis 19. März
11.03. Grüne-Apotheke Tel. .......................... 06581/997010
Heckingstr. 35, Saarburg
12.03. Liebfrauen-Apotheke .................... Tel. 06581/91960
Brückenstr. 11, Saarburg
13.03. Apotheke in der Beethovengalerie
......................................................... Tel. 06501/998484
Schillerstr. 30, Konz
14.03. Markt-Apotheke ............................. Tel. 06581/91760
Graf-Siegfried-Str. 30, Saarburg
Grenzland-Apotheke ..................... Tel. 06867/91060
Triererstraße 24, Perl
15.03. Mosel-Apotheke ............................. Tel. 06584/91550
Kirchenweg 18, Nittel
16.03. Rats-Apotheke .................................. Tel. 06501/3131
Lessingstr. 3, Konz
17.03. Burg-Apotheke ............................. Tel. 06581/994965
Heckingstr. 12-14, Saarburg
18.03. Markt-Apotheke ............................... Tel. 06582/7489
Marktplatz 5, Freudenburg
19.03. Stern-Apotheke ............................ Tel. 06501/969800
Bahnhofstr. 32, Konz
Apotheke in Saarburg
Samstag, 14. März von 8 bis 13 Uhr regulär geöffnet:
Marktapotheke, Graf-Siegfried-Straße 30,
Saarburg, ............................................................... Tel. (06581) 9176-0.
Rettungsdienste
Notruf 112
........................................................................................................19222
Polizei
Deutsches Rotes Kreuz
Sozialstation Saarburg, Bahnhofstraße 4 ...................... 06581/19219
Pflegestützpunkt
Kostenlose Beratung für ältere, behinderte und pflegebedürftige
Menschen und ihre Angehörigen
Graf-Siegfried-Straße 32 - Rathaus 2. Etage
Telefon ....................................................06581/9967990 und 9967991
Schiedspersonen
Schiedsamtsbezirk Saarburg-Irsch
(Stadt Saarburg mit den Stadtteilen Niederleuken, Beurig, Krutweiler und Kahren, Ortsgemeinden Ayl, Irsch, Ockfen, Schoden, Serrig)
Schiedsperson: Leo Steinmetz, 54441 Ockfen,
Auf dem Sprung 8, .................................................. Tel. 06581/996861
Schiedsamtsbezirk Freudenburg
(Ortsgemeinden Fisch, Freudenburg, Kastel-Staadt, Kirf, Mannebach,
Merzkirchen, Palzem, Taben-Rodt, Trassem, Wincheringen)
Schiedsperson: Jürgen Beiler,
54450 Freudenburg,
Kolpingstr. 3, ........................................................ Tel. 06582/9938888“
Wasserversorgung
Bereitschaftsdienst
....................................................................................Tel. 06581/81-333
Abwasserentsorgung
Bereitschaftsdienst
................................................................................ Tel. 06581/9967 782
Stromversorgung
Westnetz GmbH
...........................................................................................0800 4112244
Erdgasversorgung
SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH
......................................................................................... 0800 717-2599
Ambulante Pflegedienste
....................................................................................................................................................... Anzeige
H.A.K. Elisabeth
54439 Saarburg,
Graf-Siegfried-Str. 43....................................................... 06581/95229
....................................................................................................................................................... Anzeige
Humania
54450 Freudenburg, Appoignystr. 1................................. 06582/9786
Informationsbüro Mettlacher Str. 2........................... 06582/9938444
....................................................................................................................................................... Anzeige
Betreutes Wohnen
Marienpark Freudenburg
Mettlacher Str. 2........................................................... 06582/9938333
....................................................................................................................................................... Anzeige
Betreutes Wohnen St. Marien
54439 Saarburg-Beurig
Wiesenweg 18, Ecke Boorwiese 15.................................. 06581/4945
Notruf ................................................................................................110
Polizeiinspektion Saarburg 06581/91 55-0
Bezirksbeamter Kettenhofen
(zuständig für die Verbandsgemeinde) -48
....................................................................................................................................................... Anzeige
Malteser Hilfsdienst e.V.
....................................................................................................................................................... Anzeige
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
............................................................................ Tel. 0151 / 10 42 10 23
Tagespflege
Tagespflege Saarburg Club-Aktiv e.V.
54439 Saarburg, Ritzlerstr. 10 e...................................... 06581/95118
Tagespflege
Tagespflege Haus Rheinart
54439 Saarburg, Am Fruchtmarkt 1............................... 06581/95229
Amtsblatt
- 3 -
Öffnungszeiten und
Informationsdienste
Hinweis Redaktionsschluss
Redaktionelle Texte müssen bis spätestens montags um 10 Uhr
per Mail bei der Pressestelle der Verbandsgemeindeverwaltung
Saarburg (Mail: amtsblatt@vg-saarburg.de) vorliegen. Auf Redaktionsschlussverschiebungen wird gesondert hingewiesen. Per Fax
übersandte Pressetexte können nur noch in besonderen Ausnahmefällen berücksichtigt werden. Besonders empfehlen möchten wir
allen Vereinen die Online-Nutzung unseres Content Management
Systems (CMS) unter der Adresse http://www.cms.wittich.de.
Für kostenpflichtige Werbe- oder Familienanzeigen wenden Sie sich
bitte unmittelbar an die Verlag + Druck Wittich KG in Föhren oder
an die Druckerei Rassier in Saarburg.
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Schlossberg 6, 54439 Saarburg
Telefon ..................................................06581/81-0, Fax: 06581/81-220
E-Mail: info@vg-saarburg.de
Internet: http://www.vg-saarburg. de
Bürgerbüro
Telefon: 06581/81-300, Fax: 06581/81-310
E-Mail: buergerbuero@vg-saarburg.de
Öffnungszeiten:
montags und freitags ..................................................7.00 - 16.00 Uhr
dienstags ......................................................................7.00 - 13.00 Uhr
mittwochs und donnerstags .......................................7.00 - 18.30 Uhr
Übrige Verwaltung
Öffnungszeiten:
montags bis freitags ....................................................8.30 - 12.00 Uhr
donnerstags ................................................................14.00 - 16.00 Uhr
donnerstags .............................. 16.00 - 18.00 Uhr nach Vereinbarung
Pressestelle
Telefon: 06581/81-118, E-Mail: amtsblatt@vg-saarburg. de
Bürgertelefon 0 65 81/81-111
(außerhalb der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet)
E-Mail: buergertelefon@vg-saarburg.de
Freizeithallenbad Saarburg
Öffnungszeiten für das Hallenbad
Montag
14.00 - 20.00 Uhr
Dienstag
8.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch
8.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag
8.00 - 20.00 Uhr
Freitag
8.00 - 21.00 Uhr
Samstag
9.00 - 18.00 Uhr
Sonntag
9.00 - 18.00 Uhr
Weitere Informationen gibt es im Internet unter
www.freizeitbaeder-saarburg.de oder unter Tel. 06581-988700.
Öffnungszeiten Sauna
Montag
Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Samstag
Sonntag
gemischte Sauna gemischte Sauna
Damensauna
Herrensauna
gemischte Sauna
gemischte Sauna
gemischte Sauna
14.00 - 20.00 Uhr
8.00 - 21.00 Uhr
8.00 - 20.00 Uhr
8.00 - 20.00 Uhr
8.00 - 21.00 Uhr
9.00 - 18.00 Uhr
9.00 - 18.00 Uhr
Kfz-Zulassungsstelle
Schlossberg 3, 54439 Saarburg,
Telefon 06581/81-291, -292
Öffnungszeiten:
montags bis freitags 7.30 - 11.30 Uhr
Tourist-Information
Saar-Obermosel-Touristik
Graf-Siegfried-Str. 32, 54439 Saarburg
Telefon: 06581/99598-0, Fax: 06581/99598-29
E-Mail: info-saarburg@saar-obermosel.de
www.saar-obermosel.de
ab 01. November 2014 bis 31. März 2015
Montag bis Freitag .................................................. 9.00 bis 17.00 Uhr
Ausgabe 11/2015
Diese Woche in den Kreis-Nachrichten
•
•
BelgischeDelegationbesuchtSportstätten
Ferienspaß:NochBetreuergesucht
Die Kreis-NachrichtenfindensichimAnschlussan
denredaktionellenTeildesAmtsblattes.
DB-Agentur in Saarburg
Graf-Siegfried-Str. 30, Tel. 06581/99 14 4
Öffnungszeiten:
montags - freitags ........................................................9.00 - 18.00 Uhr
samstags .......................................................................9.00 - 13.00 Uhr
Stadt Saarburg
Schlossberg 6, 54439 Saarburg
Telefon: 06581/9281-0
Mail: rathaus@saarburg.de, Internet: www.saarburg.de
Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher
Ayl Fisch Freudenburg Irsch Kastel-Staadt Kirf Beuren Meurich Mannebach Merzkirchen
Dittlingen Kelsen Körrig Merzkirchen Portz Rommelfangen Südlingen Ockfen Palzem Dilmar Esingen Helfant Kreuzweiler Palzem Wehr Saarburg Kahren Krutweiler Schoden Serrig Taben-Rodt Hamm Trassem Wincheringen Bilzingen Söst Büdinger, Siegfried Wacht, Otmar
Gödert, Bernd Haag, Jürgen Schommer, Hubert Krug, Josef Zehren, Norbert Brittnacher, Horst Gard, Bernd Lutz, Martin Altenhofen,
Franz-Josef
Peter, Gerhard Weinacht, Leo Hemmerling, Peter Bauer, Klaus Samson, Stefan Weiter, Rudolf Benzmüller, Gerd
Wagner, Florian Altenhofen, Egon Fochs, Richard Reuter, Franz-Josef Willkomm, Helmut Beck, Klaus Wagner, Florian Dixius, Jürgen Paulus, Reinhardt Keßler, Kurt Pauly, Andreas Dr. Adam, Egbert Neuses, Klaus Rommelfanger,
Markus Konter, Roland
Schömann, Elmar
Fochs, Egon Steinmetz, Ernst Tel. 06581-995860
Tel. 06581-6625
Tel. 06582-989533
Tel. 0160/7263487
Tel. 06582-99070
Tel. 06582-326008
Tel. 06583-606
Tel. 06582-892
Tel. 06581-923819
Tel. 06581-95501
Tel. 06583-718
Tel. 06582-7301
Tel. 06581-1721
Tel. 06581-4174
Tel. 06581-2253
Tel. 06583-1845
Tel. 0170 -5212357
Tel. 06581-9850100
Tel. 06583-844
Tel. 06583-993369
Tel. 06583-1381
Tel. 06583-992270
Tel. 06583-1281
Tel. 06583-1227
Tel. 06583-844
Tel. 06581-81-226
Tel. 06581-995037
Tel. 06581-2525
Tel. 06581-5982
Tel. 0163-7303901
Tel. 06582-9576
Tel. 06582-992299
Tel. 06581-4788
Tel. 0151/58417249
Tel. 06583-993898
Tel. 06583-1552
Stadtbücherei Saarburg im Rathaus
Graf-Siegfried-Straße 32, 1. Stock, 54439 Saarburg
Tel. 06581-9959067
geöffnet jeden Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.
AMÜSEUM am Wasserfall
Am Markt 29, 54439 Saarburg
Städt. Museum/Galerie
Tel.: 06581/994642,
Fax 06581/95670
Mail: amueseum@saarburg.de,
Internet: www.saarburg.de
täglich 11.00 - 16.00 Uhr, außer samstags
Amtsblatt
- 4 -
KulturGießerei
Staden 130, 54439 Saarburg
Tel. 06581/2336, E-Mail: info@kulturgiesserei-saarburg.de
Internet: www.kulturgiesserei-saarburg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag von 11 bis 17 Uhr
LOS - Offene Sprechstunde
Das SozialRaumTeam Saarburg ist eine Anlaufstelle für Familien,
Kinder und Jugendliche. Es berät und unterstützt kostenlos und
anonym bei Erziehungsfragen. Sprechstunde: montags von 16 bis
18 Uhr im Mehrgenerationenhaus Saarburg, Im Staden 130, Mobil:
0151/16761971. E-Mail: c.anell@swsm-merzig.de
Volkshochschule Saarburg
Zweigstelle der KVHS Trier-Saarburg
Im Amüseum, Am Markt 29, 54439 Saarburg
Tel. 06581/996656, E-Mail: vhs-saarburg@kvhs-trier-saarburg.de
Internet: www.vhs-saarburg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von
13 bis 17 Uhr
VHS Freudenburg-Taben-Kirf
Zweigstelle der KVHS Trier-Saarburg
Leitung: Marlene Brittnacher
Tel. 06582-833, E-Mail:vhs-freudenburg@kvhs-trier-saarburg.de
Mineralien- und Fossilienmuseum
M. & M. Sendelbach, Waldstraße 26, 54441 Taben-Rodt
Privatmuseum mit freiem Eintritt
Besuchszeiten nach Absprache, Tel. 06582-848,
Email mm.sendelbach@t-online.de
Finanzamt Trier
Telefon 0651/9360-0, Fax: 0651/9360-34900
Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag-Mittwoch: 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 18:00 Uhr, Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr
Internet: www.finanzamt-trier. de
E-Mail: Poststelle@fa-tr.fin-rlp.de
Info-Hotline der Finanzämter: 0261-20 17 92 79
Montag - Donnerstag: 8 bis 17 Uhr, Freitag: 8 bis 13 Uhr
Jobcenter Trier-Saarburg
Geschäftsstelle Saarburg
Öffnungszeiten:
Montag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
Ausgabe 11/2015
Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
geschlossen
8 Uhr bis 12:30 Uhr
geschlossen
Aus der Verwaltung
Sprechtag
der Rentenberatung
Zur Rentenberatung für Versicherte und Rentner werden
Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung bei der Verbandsgemeindeverwaltung durchgeführt. Der nächste Sprechtag ist am
Donnerstag, dem 12. März.
Die Rentenberatung ist nur nach Terminvereinbarung, Tel. (06581)
81-111 möglich. Vorsprechende werden gebeten alle Rentenversicherungsunterlagen, Familienstammbuch und Personalausweis mitzubringen. Bei Beratungswünschen in Rentenangelegenheiten einer
anderen Person ist eine Vollmacht des Betreffenden erforderlich.
Übrigens: Rat und Auskunft in Rentenangelegenheiten erhalten Sie
auch bei der Rentenstelle der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 57, (Tel. 06581/81-257). Dort können auch alle Rentenanträge
gestellt werden.
Sprechtag Energieberatung
Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz führt bei der Verbandsgemeindeverwaltung regelmäßig Energieberatungssprechtage durch.
Die Beratung ist kompetent und unabhängig. Sie erfolgt in Einzelgesprächen nach Terminvereinbarung. Die Beratungsthemen sind
breit gefächert - u. a. baulicher Wärmeschutz, Heizungssanierung,
alternative Energien, Schimmel- und Feuchtigkeitsvermeidung,
Dämmungs- und Isolierungsmaßnahmen, Hauselektrik, Stromkostensenkung.
Der nächste Beratungstag ist am Freitag, dem 20. März. Anmeldungen bitte über das Bürgertelefon: 06581/81-111.
Sprechtag
der Barmer GEK
Die Barmer GEK führt für alle Versicherten regelmäßig Sprechtage
bei der Verbandsgemeindeverwaltung durch. Ratsuchende können
mit allen Anliegen rund um die Kranken- und Pflegeversicherung
vorsprechen.
Der nächste Beratungstag ist am Dienstag, dem 24. März von 14 bis
16 Uhr.
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen
Verbandsgemeinde
Saarburg
Sitzung des Ausschusses für
ländliche und demografische Entwicklung
Die nächste Sitzung des Ausschusses für ländliche und demografische Entwicklung des Verbandsgemeinderates Saarburg findet am
Dienstag, 17. März 2015, 18 Uhr, im Sitzungssaal des Hauses Warsberg in Saarburg statt.
Tagesordnung
A. Öffentliche Sitzung
1.Informationen
2.
Erstellung eines Konzeptes zum barrierefreien Tourismus
in der Urlaubsregion Saar-Obermosel
3.
2. Teilfortschreibung LEP IV
4.
Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
B. Nichtöffentliche Sitzung
1.Informationen
2./3.Zuschussangelegenheiten
4.
Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
Saarburg, 6. März 2015
Verbandsgemeinde Saarburg, gez. Jürgen Dixius, Bürgermeister
Jugendherberge geschlossen
Die Jugendherberge auf dem Bottelter in Saarburg ist bis auf Weiteres geschlossen. Der Grund: Nach einer Begehung durch den
Brandschutz der Kreisverwaltung Trier-Saarburg hatte dieser Mängel festgestellt und entsprechende Auflagen formuliert. Demnach
müsste eine automatische Brandmeldeanlage im Gebäude eingerichtet werden. „Diese Investition macht bei dem derzeitigen Stand
des 1959 erbauten Hauses jedoch keinen Sinn“, erläutert Jessica
Braun, Leiterin Marketing und Programme des JugendherbergsLandesverbands Rheinland-Pfalz/Saarland. So blieb als Konsequenz nur die Lösung, die Unterkunft umgehend zu schließen.
Gäste, die vor der kurzfristigen Schließung ihren Aufenthalt in
der Saarburger Einrichtung gebucht hatten, würden derzeit in die
umliegenden Jugendherbergen in Weiskirchen, Hermeskeil, Trier
und Bollendorf umgebucht. Die Betriebsleiterin der Jugendherberge habe die Leitung der Jugendherberge Dahn übernommen.
Zur Zukunft der Jugendherberge Saarburg sagt Jessica Braun: „Es
sind schon länger Überlegungen im Gange, wie es mit der Jugendherberge weitergeht.“ Konkrete Aussagen könnten jedoch noch
nicht gemacht werden. Bürgermeister Jürgen Dixius bedauert die
Schließung, vor allem im Hinblick auf die bevorstehende Tourismus-Saison. Er fürchtet Umsatzverluste in den verschiedenen Freizeiteinrichtungen der Stadt und Region sowie beim Einzelhandel
und der Gastronomie.
Amtsblatt
- 5 -
Betreiber der Jugendherberge ist der Landesverband Rheinland-Pfalz/
Saarland im Deutschen Jugendherbergswerk der Jugendherbergen.
Gleichwohl sei die Stadt sehr daran interessiert, eine Lösung zu unterstützen, betont Bürgermeister Jürgen Dixius. Auf seine Einladung hin
gebe es noch im März ein Gespräch mit Jacob Geditz, dem Vorstandsvorsitzenden des Landesverbands, um die Situation zu erörtern.
Ausgabe 11/2015
Ab dieser Woche sollen auch die Außenanlagen mit Terrasse und
kleinem Garten hergerichtet werden.
Breitbandversorgung
Bürgerbefragung zum Bedarf
Das Thema „Schnelles Internet“ ist für die Weiterentwicklung der
Verbandsgemeinde Saarburg sehr wichtig, betont Bürgermeister
Jürgen Dixius. Der Bürgermeister hat die möglichst flächendeckende Breitbandversorgung zur Chefsache erklärt, obwohl dies
keine Kernaufgabe der Verbandsgemeinde ist, sondern von privaten
Anbietern zu realisieren ist. Um in den Ortsgemeinden und Ortsteilen, die aus Sicht der Netzanbieter potenziell in Frage kommen,
den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln und entsprechende Zuschüsse
fristgerecht zu beantragen, hat die Verbandsgemeindeverwaltung
einen Fragebogen entwickelt. Mit diesem Fragebogen werden die
Ortsbürgermeister beziehungsweise Ortsvorsteher der betreffenden
Ortsgemeinden ab dieser Woche auf die Einwohnerinnen und Einwohner zukommen. Die wenigen Fragen sind in wenigen Minuten
zu beantworten. Die Ortsbürgermeister/Ortsvorsteher bitten darum,
sich die Zeit zum Beantworten der Fragen zu nehmen und damit
die zügige Breitbandversorgung innerhalb der Verbandsgemeinde
zu unterstützen. In den kommenden Wochen soll mit Hilfe dieser
Befragung ein Gesamtkonzept für die Verbandsgemeinde Saarburg
entwickelt werden. Die Ergebnisse werden anschließend vorgestellt.
Sind begeistert von der Lösung (v.l.): Pia Khoilar, Katja Strys, Jütrgen
Dixius. Foto: Pressestelle der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Saarburg
Einwohnerversammlung Stadtumbau Beurig
Der Stadtteil Beurig soll nach Vorstellung der Stadt Saarburg in den
kommenden Jahren entscheidend weiterentwickelt werden. Um dieses Vorhaben umzusetzen, hatte sich die Stadt im vergangenen Jahr
erfolgreich für das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm
„Stadtumbau“ beworben. Ein erster Zuschuss von 400.000 Euro für
den Ende 2014 erfolgten Ankauf des Bahnhofs, der umgebaut werden soll, ist bereits geflossen. Im Bahnhof sollen künftig - wie bisher
- die Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral, der offene Treff, das
Internet Café und Räume für Jugendveranstaltungen untergebracht
sein. Daneben sind neu eine Wohnung für einen Hausmeister und
ein Service-Schalter der Bahn vorgesehen. Außerdem soll die 2014
eingeführte sozialraumorientierte Jugendhilfe des Kreises TrierSaarburg dort „einziehen“.
Fördervoraussetzung ist ein sogenanntes integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, bei dem die Bürgerinnen und Bürger
beteiligt werden, ihre Ideen und Einschätzungen einbringen können. Das Stadtplanungsbüro BBP aus Kaiserslautern ist mit dem
Erstellen dieses Konzeptes beauftragt.
Zur Auftaktveranstaltung, bei der auch Fachleute von BBP dabei
sein werden, lädt Bürgermeister Jürgen Dixius alle interessierten
Einwohnerinnen und Einwohner herzlich ein. Der Informationsabend ist am Donnerstag, 26. März, um 19 Uhr im Sitzungssaal der
Verbandsgemeindeverwaltung, Schlossberg 6 in Saarburg.
Die Stadt weist schon jetzt darauf hin, dass das Planungsbüro BBP
in den kommenden Monaten die Beuriger Haushalte über die Briefkästen mit einem Fragebogen versorgen wird. Von den Antworten
der gestellten Fragen versprechen sich die Fachleute hilfreiche
Informationen der Einwohner zu ihrem Stadtteil. Deshalb bitten
sie darum, sich einige Minuten Zeit zu nehmen und die Fragen zu
beantworten. Darüber hinaus werden BBP-Mitarbeiter ab dieser
Woche in Beurig unterwegs sein, um sich vor Ort ein Bild zu machen.
Kindergarten St. Laurentius
Kinder ziehen in Offiziersmesse
Die Jungen und Mädchen des Kindergartens St. Laurentius in
Saarburg werden in Kürze ein neues Domizil beziehen. Spätestens
bis Ende März sollen die fünf Gruppen samt dem Personal in die
ehemalige Offiziersmesse an der Schadallerstraße in Beurig umgezogen sein. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und verschiedene
Fachfirmen arbeiten mit Hochdruck daran, das seit dem Abzug des
französischen Militärs 2010 leerstehende Gebäude entsprechend
herzurichten.
Die Offiziersmesse in Beurig wird das neue Domizil des KIndergartens St. Laurentius. Foto: Pressestelle der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Mit Hochdruck arbeiten Fachfirmen und Mitarbeiter des städtischen
Bauhofs derzeit in der ehemaligen Offiziersmesse, damit der Kindergarten bald einziehen kann. Foto: Pressestelle der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburgl
Der Stadtrat hatte in seiner jüngsten Sitzung am 5. Februar entschieden, das ursprünglich zum Verkauf geplante Gebäude kurzfristig dem
Kindergarten St. Laurentius als „Ausweichquartier“ zur Verfügung
zu stellen. Träger des Ganztagskindergartens ist die KiTa gGmbH des
Bistums Trier. Gebäudeträger ist die Pfarrgemeinde beziehungsweise
das Bistum Trier. Der Umzug ist notwendig geworden, nachdem bei
Untersuchungen im - wegen Raummangels vom Kindergarten genutzten, benachbarten - Pfarrheim Feuchtigkeitsschäden festgestellt
worden waren. Zwei Gruppen waren daraufhin bereits ausgelagert
worden in ein Nebengebäude des Kindergartens St. Marien in Beurig.
„Gespräche in den zurückliegenden Wochen haben deutlich gemacht,
dass durch die Verschlechterung der Raumsituation durch immer
neue Mängel, die auftraten, keinem der Betroffenen dieser Zustand
länger zuzumuten ist“, sagt Stadtbürgermeister Jürgen Dixius.
Amtsblatt
- 6 -
Die Stadt habe sich schon lange um einen alternativen Standort
bemüht und der Kirche schließlich die leerstehende Offiziersmesse
vorgeschlagen. Nach dem Okay durch den Stadtrat und mehrere
Vor-Ort-Termine und Absprachen mit den Fachbehörden (Landesjugendamt, Kreisjugendamt, Brandschutz, Kreisbauamt, Bauamt
der Verbandsgemeinde, Veterinäramt, Gesundheitsamt, Unfallkasse) haben nach Fastnacht die Umbau- und Sanierungsarbeiten in
der Offiziersmesse begonnen. Ausreichend große Gruppen-, bewegungs-, Aufenthalts- und Sanitärräume, eine Küche sowie ein Garten und eine Terrasse werden dem Kindergarten St. Laurentius dort
zur Verfügung stehen.
Rund 220.000 Euro investiert die Stadt in diesen Umbau, das Herrichten der Außenanlagen und entsprechendes Personal, schätzt
Jürgen Dixius. Dabei rechnet er mit Zuschüssen. „Es ist eine riesige
Kraftanstrengung, innerhalb von acht Wochen ein solch attraktives
Ausweichquartier anzubieten. Ich bin begeistert, wie alle Fachbehörden, der städtische Bauhof und die Handwerksbetriebe mitziehen, die dieses Projekt vorrangig behandeln“, sagt Jürgen Dixius. Im
nächsten Schritt müsse untersucht werden, in welchem Zustand das
bisherige Gebäude „Auf dem Graben“ ist, ob es mit vertretbarem
Aufwand saniert werden könne und ob es in Trägerschaft der Kirche
bleibe. Jürgen Dixius: „
Wir sind zunächst einmal froh, den Kindern, Mitarbeiterinnen und
Eltern diese für alle Seiten positive Lösung anbieten zu können und
sie in so kurzer Zeit umzusetzen.“
Pia Khoilar, Gesamtleiterin KiTa gGmbH für den Bereich Saarburg,
ist mit dieser Lösung mehr als zufrieden: „Wir sind Herrn Dixius und
der Stadt sehr dankbar dafür, dass wir die fünf Gruppen geschlossen auslagern können. Das ist ein tolles Gebäude mit einem tollen
Außengelände, das uns auch pädagogisch ganz andere Möglichkeiten ermöglicht. Mit dieser Lösung können wir endlich wieder nach
vorne blicken und agieren, nicht nur reagieren.
Auch das gesamte Team ist sehr, sehr froh.“ Stellvertretend für die
Eltern, die sich die neue Unterkunft ihrer Kinder auf Einladung der
Stadt in der vergangenen Woche angesehen haben, sagt Elternausschussvorsitzende Katja Strys: „Wir Eltern sind mit dieser Lösung
superfroh. Das Gebäude ist ausnahmslos bei allen sehr, sehr gut
angekommen. Das sind riesige Räume und ein tolles Außengelände.
Und Unternehmungen wie die Waldtage sind demnächst direkt vor
der Tür möglich.“
Die etwa 35 Unter-Dreijährigen bleiben in dem Gebäude am CityParkplatz. Die Hortgruppe der Grundschulkinder verbleibt bis nach
den Sommerferien in ihren nach wie vor nutzbaren Räumlichkeiten
in der Kita „Auf dem Graben“. Danach wird die Hortgruppe aufgelöst. Alternative Betreuungsangebote für die Grundschulkinder
sind in Planung.
Ayl
Ausgabe 11/2015
Fisch
Freiwillige Feuerwehr Fisch
Neuwahl stellvertretender Wehrführer
Nach Ablauf der gesetzlich vorgegebenen Frist von 10 Jahren endet
die Amtszeit des stellvertretenden Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr Fisch. Damit die Führungsaufgaben weiterhin besetzt sind,
ist es erforderlich, die Führungskraft neu zu wählen und zu bestellen.
Gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 des Landesgesetzes über den Bandschutz,
die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz Rheinland-Pfalz
- LBKG - vom 02.11.1981 (GVBI. S 247ff), zuletzt geändert durch
das 3. Landesgesetz zur Änderung des Bandschutz- und Katastrophenschutz- und des Rettungsdienstgesetzes vom 13.03.2012
(GVBI. S. 113) laden wir zu einer Wahlversammlung der aktiven
Wehranghörigen der Freiwilligen Feuerwehr Fisch am Freitag, den
10. April um 20 Uhr im Jakobushaus in Fisch recht herzlich ein.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Neuwahl stellvertretender Wehrführer
3. Verschiedenes
Die Verwaltung bittet um pünktliches und vollzähliges Erscheinen.
Saarburg, den 3. März 2015
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
gez. Jürgen Dixius, Bürgermeister
Freudenburg
Sitzung des Ortsgemeinderates
Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates Freudenburg findet am Donnerstag, 12. März 2015, 19:30 Uhr, im Bürgerhaus in Freudenburg statt.
Tagesordnung
A. Öffentliche Sitzung
1. Vorstufenausbau Baugebiet Burgbungert, 3 Bauabschnitt
2. Städtebauförderprogramm „Ländliche Zentren - Kleinere
Städte und Gemeinden“; Grundsatzbeschluss Interessenbekundung
3. Spielplatz Kindertagesstätte Freudenburg; Erweiterung
4. Informationen und Anfragen
B. Nichtöffentliche Sitzung
1.Bauangelegenheit
2. Informationen und Anfragen
Freudenburg, 5. März 2015
Ortsgemeinde Freudenburg
gez. Bernd Gödert, Ortsbürgermeister
Erhebung wiederkehrender Beiträge
Sitzung des Ortsgemeinderates
Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates Ayl findet am
Donnerstag, 12. März 2015, 19 Uhr, im Bürgerhaus in Ayl statt.
Tagesordnung
A. Öffentliche Sitzung
1. Verpflichtung eines neuen Ratsmitglieds
2.Ehrungen
3. Nachwahl eines Ausschussmitglieds für den Rechnungsprüfungsausschuss des Ortsgemeinderates Ayl
4. Festsetzung und Erhebung einmaliger Beiträge für die erstmalige Herstellung der Verkehrsanlagen im Baugebiet „Auf
Tremmelt“ in der Ortsgemeinde Ayl
5. Kindertagesstätte Ayl/Anbau; Sachstand
6. Ortskernsanierung Ayl
7. Annahme von Spenden Privater an die Ortsgemeinde Ayl
8. Informationen und Anfragen
B. Nichtöffentliche Sitzung
1.Bauangelegenheiten
2. Informationen und Anfragen
Ayl, 2. März 2015
Ortsgemeinde Ayl
gez. Siegfried Büdinger,
Ortsbürgermeister
für öffentliche Verkehrsanlagen in der Ortsgemeinde
Freudenburg, Abrechnungseinheit II (Kollesleuken)
Die Ortsgemeinde Freudenburg erhebt wiederkehrende Beiträge
für öffentliche Verkehrsanlagen. Die Beiträge werden entsprechend der Satzung über die Erhebung wiederkehrender Beiträge für
öffentliche Verkehrsanlagen in der Ortsgemeinde Freudenburg vom
13.03.2007 in der Fassung der 2. Änderungssatzung vom 17.03.2014
erhoben. Der Ortsgemeinderat Freudenburg hat in seiner Sitzung am
25. Februar 2015 den Beitragssatz für die Erhebung des wiederkehrenden Beitrages 2013 auf 0,1349 €/qm gewichteter Fläche festgesetzt. Diese Bekanntmachung hat keine rechtsbegründete Wirkung.
Freudenburg, den 28.02.2015
gez. Bernd Gödert, Ortsbürgermeister
Irsch
Sitzung des Ortsgemeinderates
Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates Irsch findet am Donnerstag, 12. März 2015, 19 Uhr, im Sitzungsraum in der Grundschule
in Irsch statt.
Amtsblatt
- 7 -
Tagesordnung
A. Öffentliche Sitzung
1. Vorstellung des Rats- und Bürgerinformationssystems der
Verbandsgemeinde Saarburg
2. Abrechnungssätze für den gemeindeeigenen Traktor und
Anbaumaschinen
3. Informationen und Anfragen
B. Nichtöffentliche Sitzung
1.Bauangelegenheiten
2.Grundstücksangelegenheit
3.Mietangelegenheit
4. Informationen und Anfragen
Irsch, 5. März 2015
Ortsgemeinde Irsch
gez. Jürgen Haag, Ortsbürgermeister
Aktion Sauberer Flur
Am Samstag, dem 14. März findet in Irsch die traditionelle Aktion
„Sauberer Flur“ statt. Um 9 Uhr Treffen sich alle Helfer an der Turnund Mehrzweckhalle um von dort wieder in alle vier Himmelsrichtungen auszuschwärmen um achtlos oder vielleicht auch in voller
Absicht weggeworfene Gegenstände als Müll einzusammeln. Hiermit werden alle Bürgerinnen und Bürger und Gruppierungen eingeladen sich an der Aktion zu beteiligen, damit der Unrat möglichst
flächendeckend eingesammelt werden kann. Letztendlich werden
Natur und Umwelt und damit wir alle Nutznießer dieser Müllsammelaktion sein. Für alle Helfer stehen zur Mittagszeit Getränke und
kleine warme Speisen zur Verfügung.
Besonders willkommen sind Helfer mit eigenem Fahrzeug und
Lademöglichkeit.
gez. Haag, Ortsbürgermeister
Kirf
Sitzung des Ortsgemeinderates
Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates Kirf findet am Dienstag,
17. März 2015, 19:30 Uhr, im Bürgerhaus in Kirf statt.
Tagesordnung
A. Nichtöffentliche Sitzung
1.Grundstücksangelegenheiten
2.Informationen
3. Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
B. Öffentliche Sitzung Beginn: ca. 20.15 Uhr
1. Bebauungsplan der Ortsgemeinde Kirf, Teilgebiet „In der
Hofwies“, 1. Änderung (beschleunigtes Verfahren gem. § 13 a
BauGB);
1. Abwägung der im Zuge der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen
2. Satzungsbeschluss
2. Kindertagesstätte Freudenburg; Umbau Küche
3. Beschaffung von Geschwindigkeitsmess- und Anzeigegeräten
4. Reinigung von Sinkkästen in der Ortsgemeinde Kirf
5. Friedhof Meurich; Auftragsvergabe Geländerarbeiten
6.Informationen
7. Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
Kirf, 9. März 2015
Ortsgemeinde Kirf
gez. Josef Krug, Ortsbürgermeister
Merzkirchen
Jagdgenossenschaft Merzkirchen
Jagdgenossenschaftsversammlung
Einladung zur Jagdgenossenschaftsversammlung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Merzkirchen am Montag, den 30. März um 20
Uhr, in der „Destille Mary Hemmerling“ in Merzkirchen.
Zu der Jagdgenossenschaftsversammlung werden hiermit alle Jagdgenossen (Eigentümer bejagbarer Grundstücke im Jagdbezirk) des
gemeinschaftlichen Jagdbezirks Merzkirchen eingeladen.
Ausgabe 11/2015
Der gemeinschaftliche Jagdbezirk Merzkirchen umfasst die Teiljagdbezirke (Jagdbögen) Dittlingen/Südlingen, Kelsen, Körrig,
Portz und Rommelfangen.
Zum gemeinschaftlichen Jagdbezirk Merzkirchen gehören folgende
Flächen:
- alle Grundstücke der Gemarkung Merzkirchen,
- die zum Teiljagdbezirk Kelsen gehörenden Grundstücke der
Gemarkung Trassem(zwischen Sprenkelbach und Leukbach),
- die zum Teiljagdbezirk Rommelfangen gehörenden Grundstücke der
- Gemarkung Esingen (Kobenloch).
- Gemarkung Bilzingen(Rommelfanger Berg).
Einzeleinladungen an die Jagdgenossen werden nicht versandt.
Jeder Jagdgenosse kann sich mit schriftlicher Vollmacht vertreten
lassen durch:
a) den Ehepartner,
b) einen Verwandten gerader Linie,
c) eine ständig im Dienst des Vertretenen beschäftigte Person,
d) einen derselben Jagdgenossenschaft angehörenden volljährigen
Jagdgenossen.
Ein Jagdgenosse kann höchstens drei Vollmachten in seiner Person
vereinigen.
Tagesordnung:
Punkt 1: Grundflächenverzeichnis (Jagdkataster) für den
gemeinschaftlichen Jagdbezirk Merzkirchen und
Festlegung der Jagdbogen-Grenzen
Punkt 2: Erlass einer neuen Satzung für die Jagdgenossenschaft Merzkirchen
Der Neuerlass der Satzung ist aufgrund der Neufassung der Mustersatzung für Jagdgenossenschaften in
Anlehnung an das Landesjagdgesetz (LJG) vom 9.
Juli 2010 erforderlich. Der Entwurf der neuen Satzung enthält lediglich folgende wesentliche Veränderungen zur aktuellen Satzung:
1. An die Stelle einer behördlichen Abschussregelung tritt eine privatrechtliche Abschussvereinbarung zwischen der Jagdgenossenschaft und dem
Jagdausübungsberechtigten. Entsprechende Regelungen sind in den §§ 6 und 13 der neuen Satzung
enthalten.
2. Die Aufgaben des Jagdvorstandes wurden um die
Bestimmung der Vertretungen der Jagdgenossenschaft in Hegegemeinschaften (für Rotwildbezirke)
und bei der Wahl des Kreisjagdmeisters ergänzt.
Damit wird abweichend vom ansonsten geltenden Prinzip der Gesamtvertretung die Möglichkeit
der Einzelvertretung in den vorgenannten Fällen
geschaffen.
3. Im Falle eines vorzeitigen Ausscheidens eines Mitglieds des Jagdvorstands ist für den Rest der Amtszeit eine Ersatzwahl vorzunehmen (die bisherige
Regelung des „Aufrückens“ entfällt).
4. Während zurzeit der Ortsbürgermeister nach
Ablauf der fünfjährigen Amtszeit des Jagdvorstandes als Notjagdvorsteher fungiert, führt nunmehr der
bisherige Jagdvorstand die Geschäfte bis zum Beginn
der Amtszeit eines neuen Jagdvorstandes weiter.
Punkt 3: Schließen von Abschussvereinbarungen oder
Abschusszielsetzungen gem. § 31 Abs. 2 LJG und
Zustimmung zu Teilabschussplänen nach § 31 Abs. 3
LJG; Aufgabenübertragung auf den Jagdvorstand
Punkt 4: Stimmverhalten der Jagdgenossenschaft bei der Wahl
der Kreisjagdmeisterin oder des Kreisjagdmeisters;
Aufgabenübertragung auf den Jagdvorstand
Punkt 5: Neuwahl des Jagdvorstandes (wegen Ablauf der
Amtszeit des bisherigen Jagdvorstandes)
Punkt 6: Informationen und Anfragen
Der Entwurf der neuen Jagdgenossenschaftssatzung sowie das Grundflächenverzeichnis können in der Zeit vom 12. bis 30. März 2015 durch
die Jagdgenossen bei der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg,
Schlossberg 6, 54439 Saarburg, Zimmer 63, während der Dienststunden eingesehen werden. Veränderungen zum Grundflächenverzeichnis sind durch die Jagdgenossen innerhalb der vorgenannten Frist
durch die Vorlage amtlicher Nachweise (Grundbuchauszug) anzuzeigen. Die „Mustersatzung für Jagdgenossenschaften“ ist außerdem auf
der Homepage der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg www.vgsaarburg.de in der Rubrik „Verwaltung A-Z“ unter dem Punkt „Ortsrecht (Satzungen)“ veröffentlicht.
Merzkirchen, den 09.03.2015
Jagdgenossenschaft Merzkirchen
gez. Werner Kleutsch, Jagdvorsteher
Amtsblatt
- 8 -
Schoden
Dreck-weg-Tag
Am Samstag, dem 14. März, findet wieder unser jährlicher Schodener Umwelttag statt.
Ich bitte alle, denen eine saubere Umwelt am Herzen liegt, um ihre
Teilnahme, damit wir gemeinsam Feld und Flur von allerlei Unrat
säubern. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Sportplatz. Im Anschluss steht
im Sportplatzgebäude ein Imbiss bereit. Ich hoffe auf rege Teilnahme.
gez. Andreas Pauly, Ortsbürgermeister
Forstrevier Serrig
Brennholzversteigerung
Die diesjährige Brennholzversteigerung für die Einwohner der
Ortsgemeinde Schoden findet statt am Samstag, dem 21. März.
Zur Ausbietung kommen Eichen-/Buchen-Brennholzlose (liegende
Selbstwerbung) im Bereich Irminerwald Richtung Bockstein. Die
Lose können ab sofort besichtigt werden. Treffpunkt ist um 9 Uhr
am Bismarckturm in Schoden. Es wird darauf hingewiesen, dass die
Motorsägenführer ihre Sachkunde durch Vorlage einer Teilnahmebestätigung an einem MS-Basis-Lehrgang nachweisen müssen.
Serrig
Sitzung des Ausschusses für Sportanlagen
Die nächste nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Sportanlagen findet am Mittwoch, 18. März 2015, 19 Uhr, in der Betreuenden
Grundschule in Serrig statt.
Tagesordnung
1.Sportstättenangelegenheit
2. Informationen und Anfragen
Serrig, 9. März 2015
Ortsgemeinde Serrig
gez. Dr. Egbert Adam, Ortsbürgermeister
Trassem
Ausgabe 11/2015
Kinder und Jugendliche schätzten die Werk- und Bastelmöglichkeiten mit dem Rohstoff Holz, insbesondere während der Ferien-Waldwochen und den Wald-Jugendspielen. Zum Wiederaufbau müssen
alle Kräfte gebündelt und muss möglichst schnell gehandelt werden.
Dies schließt die tatkräftige Mitarbeit der Menschen vor Ort wie
auch die finanzielle Unterstützung durch Sponsoren ein. Wir würden uns freuen, Sie beim Wiederaufbau der „Waldwerkstatt“ an
unserer Seite zu wissen und legen Ihnen ein entsprechendes Engagement ans Herz. Bei Überweisung eines Spendenbetrages auf
das Spendenkonto der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Lvb.
Rheinland-Pfalz bei der Sparkasse Donnersberg, IBAN: DE89 5405
1990 0070 2590 07 BIC: MALADE51ROK mit dem Zweckvermerk
„Wiederaufbau der Waldwerkstatt am Walderlebniszentrum Trassem“, wird Ihnen umgehend eine Spendenquittung zugestellt. Alle
Spender werden auf Wunsch auf der Internetseite des Walderlebniszentrums genannt. Gerne stellen wir auch Ihr Firmenlogo oder
Ihren Schriftzug ein.
Dietmar Schwarz
Projektleiter am Walderlebniszentrum Trassem
Wincheringen
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Wincheringen sucht für ihren 8-gruppigen
Kindergarten zum nächstmöglichen Termin
1 Mitarbeiter/in in Vollzeit
oder
2 Mitarbeiter/innen in Teilzeit
befristet als Mutterschutz- bzw. Elternzeitvertretung)
mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Sozial- und
Erziehungsdienst als Erzieher/in bzw. Kinderpfleger/in. Auf
das Beschäftigungsverhältnis findet der Tarifvertrag für den
öffentlichen Dienst (TVöD) und die für die Beschäftigten im
Sozial- und Erziehungsdienst vereinbarten Eingruppierungsund Tarifmerkmale Anwendung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen
richten Sie bitte bis spätestens 23. März 2015 an
Ortsgemeinde Wincheringen
z. H. Ortsbürgermeister Elmar Schömann
Heesterter Str. 11
54457 Wincheringen
bzw. per E-Mail an: wincheest@web.de
Sprechtage des Bürgerbüros
Außenstelle Wincheringen
Walderlebniszentrum
Spendenaufruf für Wiederaufbau
der „Waldwerkstatt Trassem“
In der Nacht vom 22. auf
den 23. Februar zerstörte
ein Großfeuer Teile des
Walderlebniszentrums
Trassem. Die 2010 errichtete
„Waldwerkstatt“
brannte bis auf die Fundamente nieder. Die Feuerwehren konnten das
Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude, die ebenfalls in
Holz errichtete „Lehrund Informationshütte“,
verhindern. Die Kriminalpolizei Trier geht von Brandstiftung aus.
Sachverständige gehen von einem Schaden zwischen 50.000 und
60.000 Euro aus. Um den Bildungsbetrieb am Walderlebniszentrum
weiterhin gewährleisten zu können, haben sich alle Kooperationspartner für einen raschen Wiederaufbau ausgesprochen. Die „Waldwerkstatt“ wurde im Rahmen eines internationalen Workcamps von jungen
Menschen aus zehn Nationen in mehr als 1350 Stunden errichtet. Sie
diente als Lehreinrichtung in der Fortbildung von MitarbeiterInnen
der Kindertagesstätten, Lehrkräften und sonstigen Multiplikatoren.
Der nächste Sprechtag des Bürgerbüros der Verbandsgemeindeverwaltung in der Außenstelle Wincheringen findet am Montag, 16.
März von 16 bis 18.30 Uhr, im Haus Warsberg statt.
Tonnagenbeschränkung
in der Weinbergstraße
und der Straße „Im alten Wingert“
Aufgrund der regen Bautätigkeit im Baugebiet „Auf Mont“ und
der damit verbundenen Mehrbelastung der Innerortsstraßen durch
Baufahrzeuge, vor allem der Weinbergstraße und der Straße „Im
Alten Wingert“, werden diese auf 3,5 t beschränkt. Diese Anordnung war notwendig, da es oftmals zu gefährlichen Situationen
im Begegnungsverkehr aufgrund der zu geringen Fahrbahnbreite
kommt. Die Zufahrt für Baufahrzeuge soll entweder über die offizielle Zufahrt an der L 134 oder über die Baustraße oberhalb der
Ortslage Wincheringen an der K 110 (in Richtung Alter Sender)
erfolgen.
Jeweils ein Verkehrszeichen 262-3,5 t StVO ist
- an der Einmündung „Im alten Wingert“ / Trierer Straße
(auf der Rückseite des Verkehrszeichens 205/Vorfahrt gewähren),
- an der Einmündung Trierer Straße/Weinbergstraße/Zufahrt in
Richtung Friedhof (am Lampenmast) und
- an der Einmündung Weinbergstraße/Mailänder Straße
aufgestellt. Das Zeichen 262-3,5 t StVO verbietet somit die Verkehrsteilnahme für Fahrzeuge deren Masse, einschließlich Ladung,
die 3,5 t überschreiten.
gez. Elmar Schömann, Ortsbürgermeister
Amtsblatt
- 9 -
Weiterbildung
VHS Saarburg
Anmeldung: VHS Saarburg im AmüseuM, Am Markt 69, Saarburg,
Tel. 06581-996656 E-Mail: vhs-saarburg@kvhs-trier-saarburg.de
Multivisionsshow - Bilder aus China und Myanmar (Burma)
Bilder und Musik gehen eine faszinierende Verbindung ein in Peter
Storchs Multivisionsshows. Eine Reise zu Menschen, Monumenten und Landschaften, ein Fest für Augen und Ohren. Es geht nach
China von Bejing mit der Verbotenen Stadt, dem Sommerpalast
und der Großen Mauer nach Xian zur Terrakotta-Armee, durch
die Drei Schluchten des Yangtse und in die zauberhafte Landschaft
des Li-Flusses durch das goldene Land Myanmar (Burma) mit der
einmaligen Shwedagon Pagode im Herzen von Rangun, dem Weltkulturerbe von Bagan mit seinem gewaltigen Pagodenfeld, dem
legendären Mandalay am Ufer des Irawadi-Flusses, zum Inle-See
mit seinen Einbeinruderern und zum berühmten Golden Rock, der
nur von einem Haar Buddhas über dem Abgrund gehalten wird.
Mi., 18.03.2015, 19:30 bis 21:45 Uhr, Saarburg, VHS Zentrum im
AMÜSEUM - Galerie, Peter Storch, 5 €, um Anmeldung wird gebeten, Kurs 110SB002
Rückenschmerzen - Vortrag von und mit Dr. Peter Krapf
Vortrag Di., 17. März, 19 Uhr, ist aus Krankheitsgründen abgesagt.
Neuer Termin wird über die Homepage bekannt gegeben.
Oster-Back-Schule für Kinder ab 9 Jahren
Wir lernen, was der Osterhase zu Ostern backt: Hasen, Lämmer,
Nester und leckere Torten.
Sa., 21. März, 13 bis 16 Uhr, Saarburg, Hofgut Serrig, Anne Heisel,
13,20 € zzgl. Kosten für Lebensmittel, keine Ermäßigung, maximal
8 Kinder. Lebensmittelunverträglichkeiten bitte bei Anmeldung
angeben. Kurs Q307SB013
Computerschreiben in 4 Stunden
Egal ob Schüler, Angestellter oder Rentner, wer professionell
Computerschreiben kann, profitiert in vielen Bereichen. In diesem modernen Kurs wird Computerschreiben blind mit zehn Fingern - und das in nur zwei Treffen zu je zwei Stunden - erlernt. Die
Methode, bei der Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, Pädagogik
und Gedächtnistraining verwendet werden, ist einfach und genial.
Bei dieser Lernmethode gibt es kein stures Einhämmern auf die
Tasten und keine frustrierenden Wiederholungen mehr. Im Gegenteil: Es macht einfach Spaß.Begleitend zum Unterricht erhalten alle
ein Kursheft und einen Zugang zu einem guten Online-Tipptrainer
zum Trainieren von Tempo und Genauigkeit.
Für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahre: Di., 17.03.2015, 16:30 bis
18:45 Uhr, 2 Termine, Saarburg, VHS Zentrum AMÜSEUM - EDVRaum, Annette Lang, 40 € zzgl. 25 € Lizenzgebühr incl. Arbeitsmaterial, keine Ermäßigung, maximal 5 Kinder, Kurs Q504SB005
für Erwachsene: Do., 21. Mai, 19 bis 21:15 Uhr, 2 Termine, Saarburg,
VHS Zentrum AMÜSEUM - EDV-Raum, Annette Lang, 40 € zzgl.
25 € Lizenzgebühr incl. Arbeitsmaterial, keine Ermäßigung auf die
Lizenzgebühr, maximal 5 Personen, Kurs Q504SB004
Foto- und Bildbearbeitung: von der Digitalkamera zum Fotobuch
Wie bekommt man Bilder von der Digitalkamera auf den PC oder
Laptop? Wie können Fotos auf der Festplatte verwaltet werden?
Welche Software gibt es zur Bearbeitung der Bilder? Wie kann
online ein Fotobuch erstellt werden? Diese und andere Fragen sollen in diesem Kurs beantwortet werden.
Fr/Sa 20./21. März, Fr 19 bis 21:15, Sa 10 -14 Uhr, Saarburg, VHS
Zentrum AMÜSEUM - EDV-Raum, Simone Ruez, IT-Managerin,
41 € maximal 5 Personen, Kurs Q504SB026
Andere Behörden und Stellen
Polizei Saarburg
Zeugenaufruf
Am Freitag, 6. März wurde zwischen 13 Uhr und 14 Uhr ein abgemeldeter älterer silberner Audi A 80, welcher vor dem Anwesen
Serrig, Martinusstraße 18, ohne amtliche Kennzeichen abgestellt
war, entwendet. Nach derzeitigen Erkenntnissen, war zu dieser Zeit
ein weißer bzw. hellgrauer Kranlastkraftwagen, vermutlich Schrotthändler, in Serrig unterwegs. Im Fahrzeug saßen laut Zeugenaussagen zwei jüngere Männer sowie ein älterer Mann.
Entsprechende Hinweise werden an die Polizei Saarburg unter der
Tel. 06581/91550 gebeten.
Ausgabe 11/2015
Amtsgericht Saarburg
Abteilung für Zivilsachen
5 UR II 14/14
Ausschließungsbeschluss
Der Grundschuldbrief Gruppe 4, Breifnummer 050024, über die im
Grundbuch des Amtsgerichts Saarburg, Gemarkung Freudenburg,
Blatt 2259, in Abteilung III Nr. 1 (ehemals Blatt 1419, Abteilung III
Nr. 2) eingetragene Grundschuld zu 3.834,69 EUR nebst 4 % Zinsen jährlich wird für kraftlos erklärt.
Saarburg, 26.02.2015
Hölzmer,
Rechtspfleger
5 UR II 12/14
Ausschließungsbeschluss
Der Grundschuldbrief Gruppe 6, Briefnummer 200452, über die im
Grundbuch des Amtsgerichts Saarburg, Gemarkung Saarburg, Blatt
2887, in Abteilung III Nr. 1 eingetragene Grundschuld zu 38.000
DM nebst bis zu 12 % Zinsen jährlich wird für kraftlos erklärt.
Saarburg, 26.02.2015
Hözmer,
Rechtspfleger
5 UR II 24/14
Aufgebot
Herr Günter Strupp, Ringstraße 11, 54441 Kirf, hat den Antrag auf
Ausschließung des Eigentümers eines Grundstücks bei Gericht
eingereicht. Betroffen ist das Grundstück: Amtsgericht Saarburg,
Gemarkung Kirf, Blatt 1866. Bezeichnung: Flur 2 Flurstück 44, Verkehrsfläche Ringstr. 76 qm.
Eigentümer laut Grundbucheintrag:
1) Frau Agatha Kahn in Kirf zu 1/2-Anteil
2) Herr Heinrich Kahn in Benoni (Transvaal), geb. am 13.05.1902
3) Frau Siegfried Heumann, Flora, geb. Kahn, in Johannisburg, geb.
am 31.10.1904
4) Frau Max Zevin, Zilla, geb. Kahn, in Lichtenburg (Tanswaal), geb.
am 20.05.1899
5) Herr Horst Schoemann, genannt Howard Schermann, in Chicago,
geb. am 06.05.1923 zu 2-5 in Erbengemeinschaft zu 1/2-Anteil.
Die im Grundbuch eingetragenen Eigentümer (oder deren Rechtsnachfolger) werden aufgefordert, ihre Eigentümerrechte spätestens
bis zu dem 29.06.2015 vor dem Amtsgericht Saarburg anzumelden,
da ansonsten ihre Ausschließung der Rechte als Eigentümer erfolgen wird.
Saarburg, 28.02.2015
Hölzmer,
Rechtspfleger
Jobcenter Trier-Saarburg
Geschäftsstelle Konz in neuen Räumlichkeiten
Ab 30. März ist das Jobcenter Trier-Saarburg, Geschäftsstelle Konz,
in neuen Räumlichkeiten und zwar in der Brunostraße 28 in Konz.
Daher bleibt die Geschäftsstelle am 26. und 27. März wegen Umzugs
geschlossen. In dringenden Angelegenheiten wenden Sie sich bitte
an diesen beiden Tagen an das Jobcenter Trier-Saarburg, Dasbachstraße 9 in Trier, oder telefonisch unter 0651-2057200, oder per mail
an: jobcenter-trier-saarburg@jobcenter-ge.de.
Finanzamt Trier
Info-Hotline für Steuererklärungen
Steuererklärung für das Jahr 2014: Was muss beachtet werden?
Die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter informiert
am Donnerstag, 19. März, über die wichtigsten Änderungen für
Arbeitnehmer im Steuerrecht und ihre Auswirkungen auf die Steuererklärung. Von 8 bis 17 Uhr beantworten fachkundige Finanzbeamte unter Tel. 0261-20179279 Fragen rund um die wichtigsten
Steueränderungen. Ab 13 Uhr steht zudem Steuerberater Walter
Mock aus Koblenz, Mitglied der Steuerberaterkammer RheinlandPfalz, für Fragen zu steuerlichen Einzelfällen zur Verfügung.
Themen sind unter anderem die Neuregelung bei den Reisekosten, Entfernungspauschale und „erste Tätigkeitsstätte“, Regelung
zur Rentenbesteuerung und Handwerkerleistungen sowie Tipps
zur Ausfüllhilfe auch über ELSTER, der elektronischen Steuererklärung.
Amtsblatt
- 10 -
Ausgabe 11/2015
Amtsblatt
- 11 -
Ausgabe 11/2015
Amtsblatt
- 12 -
Ausgabe 11/2015
Amtsblatt
- 13 -
Ausgabe 11/2015
Nachrichten und Kurzmitteilungen aus dem
Gemeinde- und Vereinsleben
Verbandsgemeinde Saarburg
Landfrauenverband
Saar-Obermosel-Hochwald
Mehrtagesfahrt ins Elsass
Vom 22. bis 24. April bietet der Landfrauenverband Saar-Obermosel-Hochwald eine Lehrfahrt ins Elsass mit ihrer Kultur, Landschaft
und Geschichte an. Dabei führt die Reise über die Elsässische Weinstraße „Route du vin“ mit ihren Weinbergen, Ruinen und Burgen
des Mittelalters, bis direkt hinein in die blumengeschmückten Dörfer des Elsass. Auf dem Programm stehen die Städte Colmar und
Straßburg. Auch die französische Küche Frankreichs kommt dabei
nicht zu kurz. Die Reise wird in Kooperation mit dem Unternehmen Kylltal-Reisen, Trier organisiert. Die Kosten betragen 295€ im
Doppelzimmer/ 66 € EZ-Zuschlag. Hierin sind enthalten Busfahrt,
Halbpension, Eintritt, Führungen, Schifffahrt, Weinprobe und Reiserücktrittsversicherung.
Anmeldeschluss 20. März. Um direkte Anmeldung wird gebeten
bei Rita Lang,Kylltal-Reisen, Tel. 0651-9689015, oder E-Mail: lang@
kylltal-reisen.de. Das genaue Programm wird nach der Buchung
mitgeteilt. Anfragen bei der Geschäftsstelle des Landfrauenverbandes, Michaela Büchel-Kremer. Tel. 06865-1572 oder
E-Mail: info@landfrauen-soh.de.
Stadt Saarburg
Kath. Frauengemeinschaft St. Marien
Kreuzwegandacht
Am Dienstag, dem 17. März, findet um 19 Uhr eine Kreuzwegandacht in der Pfarrkirche St. Marien, Saarburg-Beurig statt. Die
Andacht wird von Frauen der kath. Frauengemeinschaft St. Marien,
Saarburg-Beurig gestaltet.
Pflegebörse
Im
Schulzentrum
der
Geschwister-Scholl-Schule,
Berufsbildende
Schule
Saarburg, fand am Freitag,
27. Februar, zum vierten
Mal die Pflegebörse statt.
Wie bereits in den vergangenen Jahren kooperierten
dabei die Agentur für
Arbeit, die Krankenpflegeschule des Kreiskrankenhauses St. Franziskus Saarburg und die
Fachschule für Altenpflege/Altenpflegehilfe. Die Veranstaltung
richtete sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die dieses Jahr
vor der Berufswahl stehen, aber auch an Interessierte, die über
einen Quereinstieg in den Pflegeberuf nachdenken. In den Grußworten wurde auf die Bedeutung der Pflegeberufe hingewiesen.
Angesichts des demografischen Wandels würden Pflegekräfte auch
künftig stark nachgefragt sein. Außerdem wurde gezeigt, dass
Berufe der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Altenpflege
vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung bieten. Es präsentierten sich unterschiedliche Ausbildungsbetriebe der Pflege. Die Krankenpflegeschule und die Fachschule für Altenpflege/Altenpflegehilfe
stellten sich vor. Schülerinnen und Schüler beider Schulen zeigten
an unterschiedlichen Stationen Lerninhalte der verschiedenen Ausbildungsgänge. So konnten an Krankenpflege Interessierte in einer
simulierten Venenpunktion am Modell üben. Die Schülerinnen und
Schüler der Altenpflege boten unter anderem einen Gesundheitscheck an. Besucher konnten sich „um Jahre altern lassen“. Durch
spezielle Brillen, Geräuschdämpfer und das Benutzen von Rollatoren und Rollstühlen erlebten die Probanden am eigenen Körper,
wie sich Alter anfühlen kann. Eine besondere Station war das Nachfühlen der Demenz. Hier konnten Besucher nachempfinden, wie
der Verlust sowohl des Gedächtnisses als auch wichtiger Fähigkeiten bei alltäglichen Handlungsabläufen das Leben einschränkt.
Pfarrcaritas Saarburg
Fahrt zum Klüsserather Passionsspiel
Im Klüsserather Passionsspiel „Wir gehen seinen Weg“ wird das
Dorf alle 5 Jahre zur Bühne: Vom Hochaltar der Kirche als Ort
der Abendmahlszene ziehen Schauspieler, Chor und Zuschauer
von Schauplatz zu Schauplatz und folgen dem Weg Jesu und seiner
Jünger vom Ölberg zum Grab. Über 150 Darsteller, Statisten und
Sänger versetzen das Leiden und Sterben Christi in die Gegenwart.
Die Pfarrcaritas Saarburg bietet allen an diesem beeindruckenden
Ereignis Interessierten den Besuch der etwa 2 1/2-stündigen Passionsspiele am Sonntag, 29. März, (Palmsonntag) an. Der Bus startet
um 13 Uhr am Heckingplatz, 13.05 Uhr Bahnhof/Polizei, 13.10 Uhr
Burgauffahrt und 13.15 Uhr Haltestelle Niederleuken. Der Eintritt
in Klüsserath ist frei. Buskosten: 10 Euro pro Person. Verbindliche
Anmeldungen bei Marianne Reinert, Telefon: 06581/2213.
VdK Ortsverband Saarburg
Jahresversammlung
Der Vorstand des Sozialverbandes VdK - Ortsverband Saarburg
lädt seine Mitglieder zur Jahresversammlung für Sonntag, 22. März,
15 Uhr, in den Pfarrsaal in Beurig ein. Barrierefreier Zugang ist
gewährleistet. Parkplätze gibt es am Stadtteilzentrum (Kindertagesstätte) und am Schulzentrum in der Klosterstraße. Auf der Tagesordnung stehen u.a. Informationen über die geplanten Tagesreisen und
zu aktuellen Sozialrechtsfragen. Hierfür wird der Vorsitzende des
VdK-Kreisverbandes Trier-Saarburg, Werner Faber, zur Verfügung
stehen. Neben dem Gedanken- und Informationsaustausch sind die
VdK-Mitglieder mit ihren Partnerinnen/Partnern zum gemütlichen
Beisammensein herzlich eingeladen. Für jedes anwesende Mitglied
liegt ein kleines Geschenk bereit. Der Vorstand freut sich auf rege
Beteiligung.
Kolpingsfamilie Saarburg-Beurig
Am Montag, 16. März, 20 Uhr, findet im Pfarrheim St. Marien in
Beurig ein Infoabend statt. Im Rahmen der Montagsgespräche der
Kolpingsfamilie informiert Albert Jaeger, Kolpingmitglied und vom
Kolping Bundesverband bestellter Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung-Bund, über die neue Altersrente mit 63,
über die „Mütterrente“ und gibt weitere fachliche Tipps zu Rentenfragen. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Kulturgießerei
MitMachMuseum 4 You
Am Sonntag, 22. März von 11 bis 18 Uhr. Tickets erhältlich in der
KulturGießerei. Kartenvorverkauf Erwachsene 3,50 €, Kinder (ab
10 Jahren) 2 €. Tageskasse Erwachsene 5 €, Kinder (ab 10 Jahren) 2 €
Mehr als 230 Jahre lang wurden in Saarburg Glocken gegossen.
Kleine und bis zu fünf Tonnen schwere Glocken fanden ihren Weg
von Saarburg aus - quer durch Europa - hinaus in die ganze Welt.
Ende des Jahres 2002 wurde die Produktion der Glocken aufgegeben. Als Museum und Kulturstätte ist es heute von großem Wert für
die Wirtschaftsfaktoren Kultur und Tourismus, die die Saarburger
Region prägen und beeinflussen.
Seit dem 2008 setzt sich der Trägerverein des sozio-kulturellen Zentrums KulturGießerei, das Lokale Bündnis für Familie e.V., für den
Erhalt und die Inwertsetzung des Museums Glockengießerei Mabilon
ein. Mit dem Start in die neue Saison möchten die Verantwortlichen
allen Bürgerinnen und Bürgern, vor allem aber den heranwachsenden
Generationen, die Gelegenheit geben, dieses einzigartige Ensemble
als MitMachMuseum zu erleben, selbst dort bei Musik- oder Theateraufführungen aktiv zu werden oder einfach die neuen Angebote im
museumspädagogischen Bereich kennenzulernen.
Programm:
MitMachParcours durch das Museum
Sie können den Parcours selbst ausprobieren oder unter Anleitung
die einzelnen Stationen der Glocken-Metamorphose von Lehm zu
Erz zu Klang erleben! Unsere GästeführerInnen stehen Ihnen darüber hinaus für Fragen rund um das Thema Glocken zur Verfügung.
Die Dreikönigsglocken (nach Karl Lohmeyer)
Ronja, Emma und Tim besuchen die Glockengießerei in Saarburg.
Sie zeigen überhaupt kein Interesse an der Besichtigung des alten
Gemäuers und finden es uncool und langweilig.
Amtsblatt
- 14 -
Auf sonderbare Weise erhalten sie einen Zauberschlüssel, der ihnen
den Zugang zur Welt der Sagen öffnet: Geister erscheinen, werden
lebendig und berichten von ihren Taten. Die Kinder werden schließlich in das Geheimnis der Dreikönigsglocken eingeweiht. Am Ende
finden Tim, Ronja und Emma „den alten Kram“ cool und erkennen
die Bedeutung der Sage.
Theaterstück unter der Leitung von Maja Brandscheit
11 bis 13 Uhr, KulturGießerei, Gießhalle
„Auf der Suche nach Mister X und der verschwundenen Glocke“
Eine wertvolle Glocke ist aus dem Museum entwendet worden und
wir brauchen pfiffige Detektive, die den Dieb - Mister X - und die
Glocke wiederfinden. Leider ist aber auch der Dieb sehr raffiniert!
Treffpunkt für alle Familien, die mitmachen wollen und die Kinder
im Alter von 6 bis 10 Jahre haben: 12 Uhr ab der KulturGießerei
Jongliertheater für Kinder mit Christian Dirr
Erst sitzt er ihm im Nacken, dann auf dem Rücken und plötzlich
macht er es sich gar auf dem Ellebogen bequem. Dabei kann die
Show doch erst beginnen, wenn der Hut auf dem Kopf gelandet ist.
Natürlich lässt sich Christian Dirr bei dieser Slapstick-Jonglage allzu
gerne von den Kindern helfen - die damit von der ersten Sekunde an
Teil des Programms sind. Diplom-Pädagoge Christian Dirr schafft
es mit Charme, Erfahrung und Einfühlungsvermögen, die Kinder in
seine Welt voll kreativem Unsinn und magischer Momente zu entführen. Wer Lust hat, steht flugs mal mit auf der Bühne. Furios ist
Dirrs Ritt auf dem Giraffen-Einrad: Zwei Meter ist der Sattel hoch,
in den der Artist sich schwingt, um in luftiger Höhe mit brennenden
Fackeln zu jonglieren. Ein feuriger Abschluss der Show - nicht nur
für die jungen Gäste. Beginn 13 Uhr, im Innenhof der KulturGießerei. Anschließend Mitspielzirkus: Workshop zum Lernen von Jonglieren, Diabolospielen, Tellerdrehen etc. für alle die Freude daran
haben bis ca. 16 Uhr.
Für das leibliche Wohl:
Suppen und Getränke, Kaffee und Kuchen im Café Urban!
Info und Buchungen unter 06581/2336.
Musikverein 1908
Saarburg-Beurig e.V.
Termine
Mittwoch, 11.03.2015
18.30 Uhr Probe Jugendorchester
20 Uhr Probe Gesamtverein
Freitag, 13.03.2015
20 Uhr Probe Wunderländer
Sonntag, 15.03.2015
10 Uhr Probe Gesamtverein
Mittwoch, 18.03.2015
18.30 Uhr Probe Jugendorchester
20 Uhr Probe Gesamtverein
Freitag, 20.03.2015
20 Uhr Probe Wunderländer
Mittwoch, 25.03.2015
18.30 Uhr Probe Jugendorchester
20 Uhr Probe Gesamtverein
Deutsch-Französische Gesellschaft
Fahrt zur Völklinger Hütte
Am Samstag, dem 28. März, besichtigt die Deutsch-Französische
Gesellschaft (DFG) Saarburg e.V. die Ausstellung „Ägypten-Götter.
Menschen. Pharaonen.“ in der Gebläsehalle der Völklinger Hütte.
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte entführt den Besucher in die
Welt des Alten Ägypten. Die 250 hochkarätigen Exponate stammen
aus dem Museum Egizio Turin, das nach dem Museum von Kairo als
das bedeutendste ägyptische Museum der Welt gilt.
Die geführte Besichtigung beginnt um 13 Uhr. Vorgesehen ist eine
gemeinsame Bahnfahrt mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket. Treffen
hierfür ist um 11:40 Uhr auf dem Saarburger Bahnhof; der Zug fährt
um 11:50 Uhr ab. Die Fahrt kostet ca. 7 €. Wer mit dem PKW nach
Völklingen fahren will, soll sich pünktlich um 13 Uhr am Eingang
der Ausstellung einfinden.
Die Eintrittskosten betragen - abhängig von der Gruppengröße - 15
bzw. 13 € pro Person. Die Führung kostet 100 €. Sie wird von der
DFG bezahlt. Nach der Führung setzt man sich in einem benachbarten Lokal bei Speis und Trank gemütlich zusammen. Gäste und
neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Interessierte melden
sich bitte verbindlich an bis zum Freitag, dem 13. März, unter Tel.
06501/603819 oder unter E-Mail: dfg-saarburg@t-online.de. Bei der
Anmeldung mit angeben, ob Sie mit mit dem Zug oder dem Pkw
anreisen. Infos unter www.dfg-saarburg.eu.
Ausgabe 11/2015
Reitgemeinschaft Saarburg 1979 e.V.
Bei der Jahreshauptversammlung am 22. Februar begrüßte 1. Vorsitzenden Gilbert Scheid die Mitglieder. Es folgte ein Jahresüberblick
über die Tätigkeiten des Vereines wie z. B. die Saarburger Reitertage welche im vergangenen Jahr zum ersten mal ein Barrierespringen unter Flutlicht ausgerichtet hatte. Verschiedene Lehrgänge für
Dressurreiter, Springreiter, Western- und Gelassenheitstraining mit
Pferd. Es folgte der Kassenbericht sowie Entlastung des Vorstandes. Die anschließenden Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender Gilbert Scheid, 2. Vorsitzender Gangolf Schmitt, 1.
Kassierer Wolfgang Hammes, 2. Kassierer Andreas von Hacht, 1.
Schriftführer Roger Schmitt, 2. Schriftführer Marion Halbe, Pressewart Jasmin Aliani, Sportwart Fabian Scheid, Jugendwart Nina Sauerwein, stellv. Sport-/Jugendwart Katharina Kölling, Freizeitwart
Rebekka Ritter, Gerätewart Boris Kedziora, 1. Beisitzer Dirk End,
2. Beisitzer Heike Molitor.
Die Reitsportgemeinschaft Saarburg hat sich viel vorgenommen.
Scheid berichtete über den Bau einer Reithalle mit Pferdehaltung
im Reitstadion Kammerforst.
Bienenzuchtverein Saarburg e.V.
Zum Saisonstart 2015 trafen sich die
Imker des Bienenzuchtvereins Saarburg e.V. am 8. März im Bürgerhaus
Trassem. Alfons Johannes, der das
Amt des 1. Vorsitzenden bereits 29
Jahre ohne Unterbrechung ausübte,
machte Platz für die jüngere Generation.
Norbert Walde, der schon 35 Jahre
dem Vorstand angehörte, schloss sich
dem an. Beide wollen auch weiterhin
aktiv für den Verein tätig sein. Kreisvorsitzender Norbert Backes dankte
dem alten Vorstand für die gute
Zusammenarbeit der vergangenen
Jahre und leitete anschließend die
Neuwahlen:
Der scheidende 1. Vorsit- 1. Vorsitzender Stefan Wurtinger,
zende Alfons Johannes
Trassem; 2. Vorsitzender Nikolaus
Morbe, Serrig; Rechnungsführer Enrico Strys, Saarburg; Schriftführer Norbert Lui, Irsch. Unterstützt wird der geschäftsführende
Vorstand von den Beisitzern: Petra Weber, Wiltingen; Daniela Sauerburger, Nittel; Maren Himbert, Trassem, sowie Malte Keil, Mannebach.
Kassenprüfer: Norbert Walde, Saarburg und Thomas Burg, Trassem.
Nachfolgend der neu gewählte Vorstand für die kommenden 3 Jahre.
v.l.n.r.: Petra Weber, Daniela Sauerburger, Maren Himbert, Malte
Keil, Enrico Strys, Stefan Wurtinger, Nikolaus Morbe, Norbert Lui
Amtsblatt
- 15 -
Ayl
SV 1947 Ayl e.V.
Jahreshauptversammlung
Der Vorstand des SV Ayl lädt alle Mitglieder gemäß § 9 der Vereinssatzung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Sonntag, den
29. März, 18 Uhr, ins Vereinsheim am Sportplatzgelände ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung 1. Vorsitzender
2. Jahresbericht 1. Vorsitzender
3. Bericht Kassierer SV Ayl
4. Bericht Tennisabteilung
5. Bericht Kassierer Tennisabteilung
6. Neuwahlen
7. Verschiedenes
8. Schließen der Sitzung
Wünsche zu weiteren Tagesordnungspunkten und/oder Anträge zur
Versammlung bitte bis spätestens 22. März an den Vorstand. Infos:
Telefon 0170/5370909 (18 bis 20 Uhr).
Fisch
Primelverkauf in Fisch
Auch in diesem Jahr war der Primelverkauf wieder ein voller Erfolg.
Vergangenes Wochenende zogen die Messdiener/-innen und die
diesjährigen Kommunionkinder bei strahlendem Sonnenschein
von Haus zu Haus und verkauften alle 440 Primeln. Der Erlös von
238,60 Euro kommt zur Hälfte der neuen KiTa in Fisch zugute, die
andere Hälfte ist für die Messdienerarbeit bestimmt. Ein herzliches
Dankeschön allen, die durch Kauf, Spende oder Mithilfe die Aktion
unterstützt haben, vor allem aber den Messdiener/-innen und Kommunionkindern. Herzlichen Dank auch die Gärtnerei Kölling für
die Lieferung der schönen Pflanzen.
Freudenburg
Musikverein 1923 Freudenburg e.V.
Probetermine:
Mittwoch, 11. März, 19.30 Uhr
Sonntag, 15. März, 10 Uhr
Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr
Sonntag, 22. März, 10 Uhr
Probewochenende 27. bis 29. März im Bürgerhaus und Grundschule
Jahreskonzert: Samstag, 25. April, im Cloef-Atrium Orscholz
Kastel-Staadt
90. Geburtstag
Josef Schuster aus Kastel-Staadt feierte am 28. Februar 2015 seinen
90. Geburtstag. Dem Jubilar gratulierten zu diesem Ehrentag seine
drei Kinder, fünf Enkel und fünf Urenkel sowie die Schwiegertöchter und Verwandte und Bekannte. Josef Schuster ist im Ort allzeit
ein geachteter und beliebter Mitbürger.
Er hat sich sehr für das Wohl der Ortsgemeinde Kastel-Staadt eingesetzt, war von 1975 bis 1994 1.
Ausgabe 11/2015
Vorsitzender des Musikvereins und langjähriges Mitglied im Ortsgemeinderat. Von 1984 bis 1989 leitete er mit viel Geschick die
Belange der Ortsgemeinde als Ortsbürgermeister. In seiner Amtszeit hat er unter anderem die ehemalige Dorfschule - ein Schinkelbau - zu einem Bürgerhaus ausgebaut. Ortsbürgermeister Hubert
Schommer überbrachte die Glückwünsche im Namen der Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde und wünschte dem Jubilar weiterhin Gesundheit und Wohlergehen.
Musikverein Kastel 1912 e.V.
Proben
Donnerstag,12. März, 20 Uhr
Freitag, 20. März, 20 Uhr
Kirf
Frauenchor Beuren e.V.
Frühlingskaffee
Der Frauenchor Beuren e. V. lädt ein zum Frühlingskaffee am 22.
März ab 14 Uhr im neuen Innovationszentrum in Beuren.
Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Musikalische Unterhaltung wird geboten.
Sportverein 1974 Kirf e. V.
Zu der Mitgliederversammlung des Sportvereins Kirf am 7. März
begrüßte 1. Vorsitzender Werner Kaudy die Anwesenden. Das
beherrschende Thema für den Verein war in diesem Jahr der
Umbau des Vereinsheims am Sportplatz, der mit der Fertigstellung und Einweihung im vergangenen Jahr seinen Abschluss fand.
Außerdem organisierte der Verein ein Konzert der Gruppe Brings
in der Stadthalle Saarburg. Dabei standen über 60 Helfer dem Vorstand zur Seite und trugen zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung bei. Weiterhin wurde die Martinsveranstaltung mit Tombola
und die Organisation und Bewirtung für den Seniorennachmittag
der Ortsgemeinde durchgeführt. Kaudy sprach seinen herzlichen
Dank an alle aus, die den Verein im vergangenen Jahr unterstützt
haben. Ein Resümee der sportlichen Aktivitäten folgte im Bericht
des Geschäftsführers.
Die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft Trassem/Kirf beendete
die abgelaufene Saison 2013/2014 mit dem 4. Tabellenplatz in der
D-Liga. Unter der Leitung von Trainer und Vorstandsmitglied, KarlHeinz Forster, standen am Ende 40 Punkte bei einem Torverhältnis
von 89:55 zu Buche. In der aktuellen Saison belegt die Mannschaft
den 4. Tabellenplatz mit 24 Punkten und 37:21 Toren. Das 1. Spiel
nach der Winterpause findet in der kommenden Woche am Sonntag,
15. März, in Kirf gegen Freudenburg um 14.30 Uhr statt. Aktuell
besteht der Kader der 1. Mannschaft der SG aus 18 Spielern, hiervon stellt der SV Kirf derzeit neun Spieler. Mit der Saison 2014/2015
steht dem Verein mit Robin Ternes wieder ein Schiedsrichter dem
Verein zur Verfügung. Einen kräftigen Aufwind hat derzeit auch die
Jugendabteilung des Vereins mit dem Neubeginn der in Kirf trainierenden und spielenden Bambini und F-Jugendmannschaft unter der
Leitung von Bettina Weber erfahren. Allein diese Aktivität brachte
dem Verein 24 neue Mitglieder. Dem Verein gehören aktuell 139
Mitglieder an.
Für 2015 ist ein Pokalturnier geplant das am 18. und 19. Juli stattfinden soll. Durch die Kassenprüfer wurde dem Kassenführer und dem
Vorstand eine beanstandungsfreie Führung der Kasse bestätigt. In
der anschließenden Abstimmung zur Entlastung des gesamten Vorstandes stimmten die anwesenden Vereinsmitglieder unter Enthaltung der Vorstandsmitglieder einstimmig der Entlastung zu. Nach
einer abschließenden Information der Jugendleiterin zur Situation
der Jugendspielgemeinschaft mit SV Freudenburg, DJK Trassem
und SV Taben sowie Anmerkungen zu weiteren Vereinsaktivitäten
schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung.
Merzkirchen
Blumenverkauf
Die Kommunionkinder aus Merzkirchen verkaufen am Sonntag, 22.
März, nach dem Gottesdienst Primeln für 1,30 € und Osterglocken
im Topf für 1,20 €. Blumen können bis 17. März vorbestellt werden
bei Silvia Rauen, Tel. 06583/701.
Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt. Im Voraus ein herzliches Dankeschön für jede Unterstützung.
Amtsblatt
- 16 -
Serrig
TuS Serrig 1919 e.V.
Mitgliederversammlung
Am Sonntag, 15. März, 18 Uhr, findet die ordentliche Mitgliederversammlung des TuS Serrig 1919 e. V. im Vereinslokal Wagner statt.
Auf der Tagesordnung stehen neben den Rechenschaftsberichten
die Neuwahl des Vorstandes sowie die Angleichung der Mitgliedsbeiträge.
Trassem
Frauengemeinschaft Trassem
Wanderung
Die Frauengemeinschaft Trassem führt am 12. März eine Wanderung mit anschließendem Kaffee durch. Treffen ist um 16:30 Uhr
am Pfarrhaus.
Wincheringen
Söster Glühweinfest
Beim letzten Söster Glühweinfest konnte ein Nettoerlös von 1.000 €
erzielt werden. Hiervon gingen 500 € an den Heimatverein Söst e.V.
und 500 € an die UNICEF-Flüchtlingshilfe, die dieses Geld dringend
für die Flüchtlingslager in Nordsyrien benötigt. Herzlichen Dank
allen Besuchern.
Kirchliche Nachrichten
Pfarreiengemeinschaft Saarburg
Gottesdienstordnung vom 14. bis 22. März
Sa., 14.03., Samstag der 3. Woche der Fastenzeit
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Mannebach 17:30 Uhr Vorabendmesse
für Peter u. Mathilde Niederkorn und Karl Jochem;
für Alfons u. Anna Kiefer
Saarburg
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Johann u. Maria Massem und ++ Söhne u. Schwiegersöhne; für Michael u. Maria Peifer und ++ Söhne;
für Eheleute Klaus u. Änni Römer-Ackermann
(Stiftung)
Ayl
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Klara Altenhofen (Sechswochenamt) u. Ernst
Altenhofen sowie ++ Angehörige; für Karl u.
Susanna Büdinger und Sohn Richard; für Johann u.
Maria Roos, zur Muttergottes der Immerwährenden
Hilfe; für Rosa Fehr, geb. Greif und ++ Angehörige
Schoden
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Anneliese Koltes (2. Sterbeamt); für Paul Loch;
für ++ Eltern Matthias und Anna Bach und leb. und
++ Angehörige; für Elisabeth Bauschert; für Eltern
Josef und Anna Martini-Benzkirch und ++ Angehörige; für Victoria Maximini; für Pfr. Hubert Nickels,
Pater Werner und Pater Günter
So., 15.03., Vierter Fastensonntag
Dekanatswallfahrt nach St. Matthias, Trier
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Biebelhausen 04:45 Uhr Treffen der Wallfahrtsteilnehmer
der Dekanatswallfahrt nach St. Matthias Trier
Irsch
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Erna Burkardt
(Sechswochenamt); für Maria Thurn (Sechswochenamt); für Erwin Thurn; für Frieda Wallrich (2.
Jahrgedächtnis) und ++ Ehemann Karl Wallrich; für
Martha und Berthold Groß, Schwiegersohn Klaus
und ++ Angehörige; für Nikolaus Schwarz, Katharina Michels und ++ Angehörige
Litdorf
Ausgabe 11/2015
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für d. Leb. u. ++ d.
Familie Wambach-Görgen
11:00 Uhr Familiengottesdienst für die PfarreiengeSaarburg
meinschaft; für Johann Bauer (Sechswochenamt); für
Mathilde u. Arnold Lemmer und Leb. u. ++ d. Familie;
für Paula Fell, ++ Geschwister und Leb. u. ++ d. Familie
Schoden
14:30 Uhr Taufe des Kindes Aaron Zeimet
Beurig
18:00 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Hans Enders;
für Jakob und Margarethe Lang und Sohn Walter
Irsch
18:30 Uhr Kreuzwegandacht
Ockfen
19:30 Uhr Komplet (Nachtgebet)
Mo., 16.03., Montag der 4. Woche der Fastenzeit
Kahren
18:00 Uhr Kreuzwegandacht
Fisch
18:00 Uhr Kreuzwegandacht
Fisch
18:30 Uhr heilige Messe
für Eheleute Peter u. Katharina Wacht-Schmitt
Di., 17.03., Dienstag der 4. Woche der Fastenzeit
Saarburg
08:30 Uhr Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit
Saarburg
09:00 Uhr heilige Messe
nach Meinung (Stiftung)
Irsch
18:30 Uhr heilige Messe
für Paul Hauser und ++ der Familie Hauser-Thiel
Beurig
19:00 Uhr Kreuzwegandacht der kfd
Mi., 18.03., Mittwoch der 4. Woche der Fastenzeit
Saarburg
10:30 Uhr Ritzlerstr.: heilige Messe in den Anliegen
der alten und kranken Menschen (Club Aktiv)
Ayl
18:00 Uhr Kreuzwegandacht
Ayl
18:30 Uhr heilige Messe
für Felix Becker
Irsch
18:30 Uhr Rosenkranzgebet
Schoden
18:30 Uhr heilige Messe
für Else Koch; zu Ehren des heiligen Joseph
Do., 19.03., Hochfest des hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria
Beurig
08:30 Uhr Rosenkranzgebet
Beurig
09:00 Uhr heilige Messe für die kfd (mit Kollekte für
die weißen Schwestern)
für Josef Lorth und ++ Eltern und Schwiegereltern;
für eine Schwerkranke
Beurig
11:00 Uhr Hauskommunion im Betreuten Wohnen
„St. Marien“, Boorwiese
Saarburg
17:30 Uhr Kreuzwegandacht
Niederleuken 18:30 Uhr heilige Messe
für Franz Wagner und Leb. u. ++ d. Familie; für Hedwig
u. Peter Büdinger; für Helmut Merten und ++ d. Familie Merten-Dax für den Frieden in d. Welt; für Helmut
Greif; für Klaus Lellig zum 20. Jahrestag u. Ehefrau
Veronika sowie für Elisabeth Schuler; für Katharina u.
Nikolaus Kölling; für Maria Jakobs und ++ Geschwister
Fr., 20.03., Freitag der 4. Woche der Fastenzeit
Saarburg
17:30 Uhr Rosenkranzgebet
Beurig
18:30 Uhr Kreuzwegandacht
Mannebach 18:00 Uhr Kreuzwegandacht
Mannebach 18:30 Uhr heilige Messe
für Hermann Kohn (1. Jahrgedächtnis) und Familie
Kohn-Gerstner; für d. Leb. u. ++ d. Familie LehnertHettinger
Schoden
18:30 Uhr Kreuzwegandacht
Sa., 21.03., Samstag der 4. Woche der Fastenzeit
Die Kollekte ist für Misereor
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
16:00 Uhr Abschlussgottesdienst des Abiturjahrgangs des Gymnasiums Saarburg
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Litdorf
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Rita Dietzen; für Johann u. Anna Etringer und
Geschwister
Saarburg
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Rosi Jauernig (Sechswochenamt); für Josefa
Duhr, Sohn Marcel, Willi Busen und Jean-Claude
Viala; für Familie Goeres-Greif; für Pastor Carl
Schneider (Stiftung)
Irsch
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Karl Schu (Sechswochenamt); für Mathis Philipps (1. Jahrgedächtnis); für Günter Britten und leb.
u. ++ Angehörige; für ++ Eheleute Peter u. Maria
Bodem und + Anna Reuter; für Johann und Rosa
Wagner und leb. u. ++ Angehörige; für Katharina,
Matthias und Karl Lenz; für Peter Benzschawel und
leb. u. ++ Angehörige
Amtsblatt
- 17 -
Ockfen
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Georg Klein (Sechswochenamt); für Ernst Gasthauer (1. Jahrgedächtnis) und die Angehörigen der
Familie; für Nikolaus und Anna Hausen; für Matthias und Margareta Benning; für Eheleute Matthias
und Magdalena Hippgen und Leb. u. ++ der Familie;
für die Leb. und ++ der Familie Kahn-Klein; für Matthias und Maria Weidert und Sohn Matthias; für die
++ der Familie Hausen (S)
So., 22.03., Fünfter Fastensonntag
Die Kollekte ist für Misereor
Ayl
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Anna Burg (Sechswochenamt) und Franz Burg; für Rosi u. Manfred
Roth; für Eheleute Irmgard u. Peter Reis, Clemens
Blau und Leb. u. ++ d. Familien; für Eheleute Albert
u. Anita Schlick, Christel Schlick und Sohn Stephan;
für Adolf u. Thomas Altenhofen und all ++ d. Familie
Mannebach 09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Heribert Spaniol,
Berthold Rach und Fritz Haub; für die Patres Karl
Loskyl, Kurt Scholten und Maximilian Schmeing
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst und Hochamt anl.
d. Silbernen Diakonenjubiläums von Johann Fisch
(mitgestaltet durch den Kirchenchor Saarburg und
den Kinderchor d. Pfarreiengemeinschaft) - anschl.
Einladung zum Umtrunk auf dem Kirchenvorplatz
für die Pfarreiengemeinschaft; für Karola Brucker
(Sechswochenamt); für Josefine Zilliken und Leb. u.
++ d. Familie Zilliken
Beurig
18:00 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Paul Klein (1.
Jahrgedächtnis) und Ehefrau Johanna; für Karl und
Eva Konz und ++ Angehörige; für Anna und Georg
Meyer und ++ Angehörige; für Klaus Dienhart; für
Josef und Josefine Benzmüller; für Margot Thinnes;
für Eheleute Werner und Cilly Müller
Irsch
18:30 Uhr Kreuzwegandacht
Ockfen
19:30 Uhr Komplet (Nachtgebet)
Kreiskrankenhaus
St. Franziskus Saarburg GmbH
Gottesdienstordnung
Donnerstag, 12. März, 3. Fastenwoche
10.30 Uhr hl. Messe im Seniorenzentrum
Krankenkommunion im Seniorenzentrum
Freitag, 13. März, 3. Fastenwoche
15.30 Uhr Evangelischer Gottesdienst im Seniorenzentrum
Sonntag, 15. März, 4. Fastensonntag (Laetare)
09.30 Uhr Hochamt für Verst. Nikolaus Krier
10.30 Uhr bis
12.30 Uhr Krankenkommunion im Krankenhaus
Montag, 16. März
19.30 Uhr bis
20.00 Uhr Eucharistische Anbetung
„Frieden verkündet der Herr seinem Volk“
Donnerstag, 19. März, Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria
10.30 Uhr hl. Messe im Seniorenzentrum
Krankenkommunion im Seniorenzentrum
Freitag, 20. März, 4. Fastenwoche
16.00 Uhr Kreuzweg
16.30 Uhr hl. Messe für die armen Seelen
Sonntag, 22. März, 5. Fastensonntag
09.30 Uhr Hochamt
MISEREOR-Kollekte
10.30 Uhr bis
12.30 Uhr Krankenkommunion im Krankenhaus
18:00 Uhr Bußgottesdienst
Evangelische Kirchengemeinde Saarburg
Dienstag, 10.03.2015
15.00 Uhr Seniorenspielkreis im Wiesenweg 18
Freitag, 13.03.2015
15.30 Uhr Seniorengottesdienst im Seniorenheim St. Franziskus
Samstag, 14.03.2015
09.00 Uhr Konfi-Tag (2016) im Gemeindehaus
Sonntag, 15.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kirchenkaffee,
gleichzeitig Kindergottesdienst im Pfarrhaus
Ausgabe 11/2015
Montag, 16.03.2015
20.00 Uhr Chorprobe im Gemeindehaus
Dienstag, 17.03.2015
15.00 Uhr Seniorenspielkreis im Wiesenweg 18
Pfarreiengemeinschaft Serrig-Freudenburg
Gottesdienstordnung vom 14. bis 22. März
Sa., 14.03., Vorabend zum 4. Fastensonntag (Laetare)
Kollekte für die Aufgaben der Pfarrgemeinden
Taben-Rodt 17.00 Uhr Dankamt zur Verabschiedung
der Karmelitinnen von der Göttlichen Liebe
und von Pater Walter Gräf SAC
L: M. Hein
So., 15.03., 4. Fastensonntag (Laetare)
Kollekte für die Aufgaben der Pfarrgemeinden
4.45 Uhr Dekanatswallfahrt nach St. Matthias
ab Biebelhausen, Kapelle Trier
St. Matthias 10.00 Uhr Pilgeramt f. d. Dekanat Konz-Saarburg
Kirf 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; 3. Sterbeamt + Frieda Kiefer; + Sr. Bernhardine, + Sr. Tarcita
u. + Katharina Brittnacher; + Mathilde Kiefer u. +
Tilly Kuchenbuch u. ++ Angehörige; ++ Nikolaus u.
Angela Funk u. ++ Angehörige; ++ Ehel. Alfons u.
Maria Terver u. Tochter Irene; + Matthias Wagner u.
++ Eltern; + Hilda Schons u. ++ Eltern
L: S. Funk, Kh: G. Fritzen, M: Gr. 1
Taben-Rodt 9.30 Uhr hl. Messe in der Propstey
Freudenburg 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; 2. Sterbeamt
+ Hildegard Kirf; 1. Jahrged. + Franziska Repplinger
L+Kh: K. Rach, M: Gr. 4
Taben-Rodt 18.00 Uhr Vesper in der Propstey
Mo., 16.03., Montag der 4. Fastenwoche
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Meurich 19.00 Uhr Kreuzweg
Di., 17.03., Dienstag der 4. Fastenwoche
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
15.30 Uhr hl. Messe im Schönstattzentrum Trier
Kastel-Staadt 18.00 Uhr Kreuzweg
Beuren 19.00 Uhr Kreuzweg
Mi., 18.03., Mittwoch der 4. Fastenwoche
Freudenburg 9.00 Uhr hl. Messe mit der Frauengemeinschaft; +
Pastor Josef Krämer; ++ d. Fam. Ternes-Herz; ++ d.
Fam. Welschbillig-Thömmes
Serrig 9.00 Uhr hl. Messe; Stiftmesse Leb. u. ++ d. Fam.
Wolff u. Leb. u. ++ d. Fam. Marx; Stiftmesse + Gertrud Samson
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Do., 19.03., Hl. Josef, Bräutigam der GottesMutter Maria, Hochfest
Taben-Rodt 9.00 Uhr Festmesse in der Propstey
Trassem 14.00 Uhr Andacht der Senioren im Pfarrheim
Freudenburg 14.30 Uhr Kreuzweg
18.00 Uhr Andacht zu E. d. hl. Josef an der Josefskapelle
Trassem Fr., 20.03., Freitag der 4. Fastenwoche
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe; + Peter Rommelfanger
(Messespende)
Serrig 18.30 Uhr Kreuzweg
Sa., 21.03., Vorabend zum 5. Fastensonntag
Misereor-Kollekte
Taben-Rodt 17.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden (B. Fehr u.
H. Hein)
Taben-Rodt 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; ++
Johann Peter Kiefer u. Mutter; + Erwin Kiefer u. ++
Angela u. Albert Hemmerling; + Horst Hein
L: C. Rörsch, Kh: Sr. M. Afra
Freudenburg 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; +
Ruth Stoffel (Jahrged.) u. + Ehemann u. ++ Schwiegereltern; ++ Alwine u. Werner Biwersi; ++ Margarete u. Martin Dax, ++ Töchter u. Schwiegersöhne;
++ Richard u. Katharina Reinert u. alle
++ Angehörigen
L+Kh: H. Hackenberger, M: Gr. 1
Kirf 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; 1.
Jahrged. + Maria Stocky; 2. Jahrged. + Albert Hemmerling u. die ++ d. Fam. Hemmerling-Dalmas; ++
Ehel. Marga u. Albert Sieren u. Sohn Konrad u. +
Enkel Frank Sieren; + Josef Baumann, ++ Eltern u.
Geschwister u. alle ++ d. Fam.; zu Ehren d. Immerwährenden Hilfe nach Meinung
L+Kh: J. Krug, M: Gr. 2
anschl. Osterbasar der Messdiener
Amtsblatt
- 18 -
So., 22.03., 5. Fastensonntag Misereor-Kollekte
Kastel-Staadt 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; 2. Sterbeamt
+ Mathilde Müller; 2. Sterbeamt + Alwina Klein; +
Katharina Konter (Jahrged.); + Albert Jäger; ++
Ehel. Ewald u. Luzia Neises; ++ Ehel. Johann u.
Irmine Jäger
L: F. Thömmes, Kh: J. Schuster, M: Gr. C
Taben-Rodt 9.30 Uhr hl. Messe in der Propstey
Serrig 10.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
Serrig 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde; 1. Jahrged.
+ Gottfried Leineweber; 1. Jahrged. + Karl-Heinz
Schöneberger u. + Ehefrau Elisabeth; 1. Jahrged. +
Tilly Hein; Leb. u. ++ d. Fam. Konz-Müller
L: T. Ohs, Kh: J. Leineweber
Trassem 10.30 Uhr Familienmesse; + Alois Müller (Jahrged.);
+ Gregor Müller u. die ++ d. Fam.
L: C. Wallrich, Kh: R. Konter, M: Gr. III
Gottesdienstordnung
der Pfarreiengemeinschaft Helfant,
Kreuzweiler, Merzkirchen, Palzem
und Wincheringen
Sa., 14.03., Samstag der 3. Fastenwoche
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse
Monatsamt f. + Hans Repplinger, f. ++ Ehel. AnnaMaria u. Heinrich Keller, f. ++ Geschw. Elisabeth
u. Josef Biermann, f. ++ Ehel. Elisabeth u. Matthias
Adam u. + Tochter Maria Engel geb. Adam, f. +
Johann Holbach
Sonderkollekte für die Kirche
So., 15.03., 4. Fastensonntag - Laetare
Kr. 09.00 Uhr Hochamt
f. + Alwine Altenhofen, f. + Anni Faber (als Jgd.), f. +
Alois Maus (als Jgd.) u. Sophie Maus u. verst. Eltern
u. Geschw., f. ++ Mathilde u. Alois Tritz, f. die Verst.
der Fam. Ollinger-Scheuer
He. 10.30 Uhr Hochamt
f. ++ Peter u. Gerd Weber, f. ++ Ehel. Maria u. Johann
Becker, f. ++ Ehel. Paula u. Peter Tritz, f. ++ Ehel.
Katharina u. Richard Beck, f. ++ Ehel. Katharina u.
Peter Rohles, f. ++ Ehel. Magdalena u. Peter Feltes, f.
+ Rudolf Feltes, f. ++ Hedwig u. Alois Gries
He. 13.30 Uhr Bittgang zur Helfanter Kapelle
(Treffpunkt Kapelle Weber)
Wi. 14.00 Uhr Kreuzwegandacht
Di., 17.03., Dienstag der 4. Fastenwoche - Hl. Patrick
We. 19.00 Uhr hl. Messe
f. + Otto Peter u. die Leb. u. Verst. der Fam. PeterSchreck, f. + Josef Steinmetz u. die Verst. der Fam.
Steinmetz-Frieden, f. + Erich Konz (als Jgd.), f. die
Leb. u. Verst. der Fam. Konz-Kraff, f. + Werner Jaeger
u. ++ Magdalena u. Peter Wagner
Mi., 18.03., Mittwoch der 4. Fastenwoche - Hl. Cyrill
Bi. 19.00 Uhr hl. Messe
Stiftm. f. + Katharina Josefine Koster, verst. Eltern
u. Geschw., Stiftm. f. + Viktor Koster, verst. Eltern u.
Geschw., Stiftm. f. + Adolf Bösen u. verst. Eltern
Do., 19.03., Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria
Dil. 19.00 Uhr hl. Messe
Fr., 20.03., Freitag der 4. Fastenwoche
Po. 17.00 Uhr Kreuzwegandacht
Kr. 18.30 Uhr Kreuzwegandacht
Sa., 21.03., Samstag der 4. Fastenwoche
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse
1. Jgd. f. + Margareta Flachs geb. Thiel, f. + Ferdinand
Flachs, f. + Gerhard Lauer u. die Leb. u. Verst. der
Fam. Lauer-Permesang
MISEREOR-Kollekte
So., 22.03., 5. Fastensonntag
Pa. 09.00 Uhr Hochamt
1. Jgd. f. + Erika Hoffmann geb. Wagner, f. + Alfons
Nittler, f. + Rudolf Mühlhaus u. + Sohn Rudolf, f. +
Eduard Moreth (als Jgd.)
MISEREOR-Kollekte
Me. 10.30 Uhr Hochamt
f. + Karl-Hans Groß, f. + Elisabeth Groß,
f. + Pauline Wolf,
Ausgabe 11/2015
f. + Mathilde Bauer u. die Leb. u. Verst. der Fam.
Bauer- Schneider-Lutz, f. die Leb. u. Verst. der Fam.
Kleutsch-Beining-Boewen, f. ++ Elisabeth u. Klaus
Altenhofen u. verst. Geschw., f. ++ Ehel. Magdalena u. Johann-Peter Leuck u. Marlies Anton, f. ++
Geschw. Elisabeth u. Anna Leuck, f. ++ Ehel. Leoni
u. Josef Peter u. + Enkel Christian Peter
MISEREOR-Kollekte
He. 13.30 Uhr Bittgang zur Helfanter Kapelle
(Treffpunkt Kapelle Weber)
Wi. 14.00 Uhr Kreuzwegandacht
Jehovas Zeugen
Versammlung Trier-Süd
Auf der Grafschaft 26, 54294 Trier, Telefon 0651 / 30214
Donnerstag, den 12.03.2015, 19:00 - 20:45 Uhr
Versammlungsbibelstudium: „ Komm Jehova doch näher “
Danach: Schulkurs für Evangeliumsverkündiger
Anschließend: Ansprachen und Tischgespräche
Sonntag, den 15.03.2015, 14:30 - 15:15 Uhr
Biblischer Vortrag: Wirst Du dem Geschick dieser Welt entgehen?
Anschließend: Bibel- und Wachtturm-Studium
Politische Parteien
SPD Ortsverein Saarburg
Mitgliederversammlung
Der Saarburger Ortsverein der sozialdemokratischen Partei
Deutschlands lädt zur Mitgliederversammlung ein am Freitag, den
27. März um 19 Uhr, im Gasthaus zum Pferdemarkt, Saarburg.
Sport
SV Irsch
Abteilung Basketball
Die SFG Bernkastel trat zwar nur mit sieben Spielern in Irsch an.
Unter diesen befanden sich aber mehrere, die langjährige Erfahrungen in deutlich höheren Spielklassen aufweisen können. Nach
einem ausgeglichenen Start (20:17 für Irsch nach dem ersten Viertel) machten vor allem die Bernkasteler Ehses-Brüder den Unterschied für die Gäste, die sich im zweiten und dritten Viertel einen
14-Punkte-Vorsprung erarbeiten konnten. Den Irschern gelang es
in dieser Phase nicht, die Intensität in der Offensive und der Verteidigung hoch zu halten, was auf beiden Seiten des Spielfeldes zu
Fehlern führte. Als im letzten Spielabschnitt bei verbleibenden 3:30
auf der Uhr und 16 Punkten Rückstand die Messe schon gelesen
schien, kam die jetzt wieder bissiger agierende Heimmannschaft
noch einmal auf und hatte mit der Schlusssirene sogar die Möglichkeit, das Spiel auszugleichen, doch der letzte Drei-Punkte-Wurf
verfehlte sein Ziel. Durch die Niederlage ist der SV Irsch, der am
nächsten Wochenende auswärts beim TuS Arzfeld spielt, auf den
vierten Tabellenplatz der A-Klasse Trier zurückgefallen.
SG Wincheringen/Merzkirchen/Palzem
Nach dem Ende der Winterpause starten die Fußballkreisligen in
den Endspurt der Saison 2014/15. Die beiden Mannschaften der SG
WMP bestreiten die Heimspiele auf der Sportanlage in Merzkirchen.
Nächste Spiele:
Sonntag, 15. März in Merzkirchen
12.30 Uhr: SG WMP II - SG Serrig/Saarburg III
14.30 Uhr: SG WMP I - SG Serrig/Saarburg II
JSG/MSG/SG Saarburg/Serrig
Ergebnisse vom vergangenen Wochenende
D-Junioren-Bezirksliga
JSG Morbach - JSG Saarburg D-Junioren-Kreisklasse
JSG Saarburg II - JSG Saarburg III C1-Junioren-Bezirksliga
JSG Saarburg - JSG Pluwig-Gusterath C2-Junioren-Kreisklasse
JSG Schweich II - JSG Saarburg II B-Junioren-Kreismeisterstaffel
JSG Igel - JSG Saarburg I
1:0
2:1
0:4
8:0
2:1
Amtsblatt
- 19 -
JSG Saarburg II - JSG Butzweiler 0:6
Frauen-Kreisklasse
FSG Ralingen II - FSG Saarburg 2:1
Spiele am kommenden Wochenende
Samstag, 14.03.2015
D-Junioren-Kreisklasse
11:15 Uhr JSG Saarburg III - SV Konz II im Stadion Kammerforst
12:00 Uhr JSG Krettnach II - JSG Saarburg II in Kommlingen
D-Junioren-Bezirksliga
14:00 Uhr JSG Saarburg - JSG Zell im Stadion Kammerforst
D-Juniorinnen Kreisklasse
12:45 Uhr MSG Serrig - MSG Wellen im Stadion Kammerforst
E-Junioren-Kreismeisterstaffel
14:00 Uhr JSG Saarburg - JSG Wincheringen im Schulzentrum
Beurig
F-Junioren-Kreisklasse
14:00 Uhr JSG Temmels II - JSG Saarburg II in Temmels
C1-Junioren-Bezirksliga
15:15 Uhr JSG Moseltal Maring - JSG Saarburg in Mülheim/
Mosel
C2-Junioren-Kreisklasse
17:50 Uhr JSG Saarburg II - SV Wasserliesch im Stadion Kammerforst
B-Juniorinnen-Bezirksliga
16:00 Uhr MSG Serrig - FC Bitburg im Stadion Kammerforst
A-Junioren-Bezirksliga
16:00 Uhr JSG Baustert - JSG Saarburg in Utscheid
B-Junioren-Kreismeisterstaffel
19:30 Uhr JSG Saarburg II VfL Trier im Stadion Kammerforst
Sonntag, 15.03.2015
Senioren Kreisliga D
12:30 Uhr SG Wincheringen II - SG Saarburg III in Merzkirchen
Senioren Kreisliga C
14:30 Uhr SG Wincheringen I - SG Saarburg II in Merzkirchen
Senioren Kreisliga B
12:30 Uhr SG Ralingen II - SG Saarburg in Godendorf
B-Junioren-Kreismeisterstaffel
12:45 Uhr JSG Saarburg - JSG Ruwertal im Stadion Kammerforst
Frauen-Kreisklasse
15:00 Uhr FSG Saarburg - VfL Trier im Stadion Kammerforst
Mittwoch, 18.03.2015
E-Junioren Kreisklasse
17:30 Uhr JSG Saarburg II - JSG Saarburg III im Stadion
Kammerforst
B-Junioren-Kreismeisterstaffel
19:00 Uhr JSG Butzweiler - JSG Saarburg I in Newel
B-Junioren-Kreismeisterstaffel
19:00 Uhr JSG Ruwertal - JSG Saarburg II in Mertesdorf
Sonstiges
Villa Borg
Bauern- und Handwerkermarkt
Der Förderkreis Römische Villa Borg e.V. veranstaltet am Sonntag,
22. März, seinen 7. Bauern- und Handwerkermarkt vor den Toren
der Römischen Villa Borg. Regionale Anbieter präsentieren ihre
Produkte und ihr Handwerk. Kinder können Ponyreiten, in der Filzwerkstatt mitarbeiten oder sich im Lernmobil der Jägervereinigung
des Saarlandes betätigen. Der Markt ist für Besucher kostenfrei von
10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Archäologiepark Römische Villa Borg
verlängert seine Öffnungszeiten an diesem Tag bis 18 Uhr. Infos
unter Tel. 06865/9117-0 oder unter www.villa.borg.de
Wanderfreunde Wiltingen
Es sind noch Plätze frei beim Wanderurlaub der Wanderfreunde
vom 7. bis 15. September nach Großharthau in Dresden. Unterkunft: Hotel „Kyffhäuser“ mit Frühstücksbuffet und DreiGang-Wahlmenü am Abend. Folgende Aktivitäten sind geplant:
Stadtrundfahrt/-rundgang und Besichtigung von Dresden. Ausflug
nach Meißen, Besichtigung der Porzellanmanufaktur, im Anschluss
Moritzburg. Ausflug in die sächsische Schweiz mit Elbschifffahrt, im
Anschluss Festung Königsstein. Für Wanderer wird ein Programm
mit geführten Wanderungen erstellt. Infos/Anmeldung bis 15. April:
1. Vorsitzender Wolfgang Rybak, Tel. 06501-15690.
Ausgabe 11/2015
Geschichts- und Kulturfreunde Nittel e.V.
Zum 6. Mal geben die Geschichts- und Kulturfreunde Nittel e.V.
Bürgerinnen und Bürgern aus den 44 in Nittel ansässigen Nationen
Gelegenheit, ihr Heimatland vorzustellen. Dr. Susanna Greijer und
Mira Sidia berichten über Schweden viel Wissenswertes und Interessantes über Kultur, Geschichte und Familientradition berichten.
Interessierte sind herzlich eingeladen. Eintritt ist frei. Eine Spendenbox für die First Responder steht bereit. Termin: Freitag, 20.
März, 19 Uhr, Gasthaus Müller-Holbach, Kirchenweg 15 in Nittel.
Leukbachschützen Hubertus Weiten
Die Leukbachschützen rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf sich
an „saarland picobello“ zu beteiligen. Handschuhe und Mülltüten
werden gestellt. Treffen ist am Samstag, dem 14. März um 10 Uhr am
Schützenhaus. Nach Abschluss der Säuberung wird für die Helfer
ein Imbiss gereicht.
Sonstiges
Deutsche Rentenversicherung
Wer noch für das Jahr 2014 freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung zahlen will, hat dafür noch bis zum 31. März Zeit. Wichtig ist
dieser Termin für Versicherte, die mit freiwilligen Beiträgen ihren
Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente sichern können. Denn
bereits bei einer Lücke von einem Monat können sie den Anspruch
verlieren. Die Höhe des freiwilligen Beitrages kann jeder selbst
wählen: Der Mindestbeitrag liegt bei monatlich 85,05 Euro, der
Höchstbeitrag bei monatlich 1.124,55 Euro. Wer die Beiträge jetzt
noch überweisen möchte, muss dabei seine Versicherungsnummer,
seinen Vor- und Zunamen sowie den Zeitraum angeben, für den die
Beiträge gedacht sind. Genauer informieren kann man sich mit der
kostenlosen Broschüre „Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile“,
die man bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz,
Öffentlichkeitsarbeit, 67340 Speyer, Tel. 06232 17-2034, E-Mail:
presse@drv-rlp.de anfordern oder im Internet unter www.deutscherentenversicherung-rlp.de herunterladen kann.
Ausschreibungen anderer Behörden
Stellenausschreibung
Die Stadtverwaltung Wittlich sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Geographin/einen Geographen
(Diplom/Bachelor of Science/Master of Science)
oder mit einer auf das Aufgabengebiet abgestimmte Qualifikation
für den Fachbereich Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing. Die
Einstellung erfolgt in ein auf zwei Jahre befristetes Vollzeitarbeitsverhältnis mit zurzeit regelmäßig wöchentlich 39 Stunden. Eine
Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis wird bei Bewährung in Aussicht gestellt.
Mit rund 19.300 Einwohnern ist die Stadt Wittlich Mittelzentrum
und zentraler Wirtschaftsstandort in der Region und bietet rund
17.000 Arbeitsplätze an. Als Verwaltung der Kreisstadt Wittlich
erbringen wir zahlreiche Dienstleistungen für die Menschen unserer
Stadt. Wir sind Partner der Bürger, Vereine, Gremien und Unternehmen aller Branchen ebenso wie von Kommunen und Verbänden. Wir bieten die Möglichkeit, dass sich die Menschen in der Stadt
Wittlich und in ihren fünf Stadtteilen wohlfühlen und ihre Freizeit
mit vielen reizvollen Angeboten gestalten können.
Schwerpunktaufgaben:
-Stadtmarketing/Stadtentwicklung/Stadtsanierung
- Wirtschaftsförderung und Standortentwicklung
- Maßnahmen zur Stärkung des Einzelhandels
- Touristische Vermarktung des Standortes Wittlich
-Veranstaltungsorganisation
-Leerflächenmanagement
Ihr Profil:
- Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Geograph/In,
idealerweise mit Schwerpunkt
Stadtentwicklung/Wirtschaftsförderung
oder eine auf das Aufgabengebiet
abgestimmte entsprechende Qualifikation
- Selbstständigkeit und Eigeninitiative
- 20 -
Ganz nah dran sein an der fußballerischen Nummer eins der
Region, auf Du und Du mit den Eintracht-Profis sein: Dies haben
die Camps beim SVE zu bieten. Treffpunkt ist täglich ab 9.30 Uhr an
der Haupttribüne des Moselstadions. Los geht es dann um 10 Uhr.
Abgeholt werden können die Kinder und Jugendlichen zwischen 16
und 16.30 Uhr.
Der Preis je Camp beträgt 99 Euro und schließt auch Getränke und
ein warmes Mittagessen, einen SVE-Ball sowie eine Freikarte zu
einem Heimspiel der Regionalligamannschaft im Moselstadion ein.
Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung.
Infos und Anmeldung bei Michael Palm vom Kompetenzteam
Jugend unter den Telefonnummern 0651/146710 bzw. der Mobilnummer 0171/9213790. Mail: camp@eintracht-trier.com.
BegInn neuer Kurse für:
• gesang • Akkordeon • Keyboard
• Klavier • e-Piano • Heimorgel
• e-Bass • e-gitarre • Konzertgitarre
• saxofon • Klarinette • Querflöte • Blockflöte • Trompete
• Tenorhorn • Bariton • Waldhorn • geige • Bratsche • schlagzeug
• unterricht aller Altersklassen • Vereinsausbildung • seniorenkurse
Leihinstrumente & unverb. Kaufberatung & Proberaumvermietung
Musikschule Genschow
Brotstraße 29, 54290 Trier, Info-Tel. 0651/74180
www.musikschule-genschow.de
- Engagement sowie überzeugendes Auftreten
- Kenntnisse gängiger EDV-Anwendungen
- Team- und Kooperationsfähigkeit
- Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit
- Innovatives Denken
- Hohe Einsatzbereitschaft
Unser Angebot:
- Ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet
- Entfaltung Ihrer eigenen Kreativität
- Leistungsgerechtes Entgelt nach TVöD
- Flexible Arbeitszeiten
- Gewährung der üblichen Sozialleistungen des öffentlichen
Dienstes
Die Stadtverwaltung Wittlich verfügt über einen Frauenförderplan
und verfolgt auf dieser Grundlage das Ziel des Landesgleichstellungsgesetzes, die Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen.
Frauen werden deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation
bevorzugt.
Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen
Unterlagen und Angabe über den frühestmöglichen Eintrittstermin
bis spätestens zum 20. März 2015 an folgende Adresse:
Stadtverwaltung Wittlich
Zentralbereich/Personal
Schloßstraße 11
54516 Wittlich
Nähere Auskünfte erteilt Wolfgang Lauer von der Personalverwaltung der Stadtverwaltung Wittlich (Tel. 06571/17-1020). Weitere
Informationen über die Stadt Wittlich finden Sie unter der InternetAdresse: www.wittlich.de.
Ausgabe 11/2015
In: Trier, Saarburg, Schweich
Lampaden, Wincheringen
Amtsblatt
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"Die Kollektions-Premiere"
der Fa. Autohaus Buschmann GmbH.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Verlagsmitteilungen
Fundgrube
Der SV Eintracht Trier 05
informiert:
Gesucht und gefunden …
Ostercamps: Einige Plätze sind noch frei!
Trainieren wie die Großen unter professioneller
Anleitung - und das alles in einem professionellen Ambiente: All‘
das bietet der SV Eintracht Trier 05 mit seinen beliebten Feriencamps. Die Serie wird natürlich auch rund um Ostern fortgesetzt.
Nach Herzenslust gekickt werden kann wieder von Dienstag bis
Donnerstag, 31. März bis 2. April, und von Mittwoch bis Freitag, 8.
bis 10. April.
Jeweils drei Tage lang wartet dann ein fußballerisches Intensivprogramm auf die sechs bis 15-jährigen Jungs und Mädels, die unabhängig davon mitmachen können, ob sie einem Verein angehören
oder nicht.
Passen, dribbeln, Spielformen – das alles garniert mit jeder Menge
Spaß: Je zwei Übungseinheiten unter lizenzierten Trainern gibt es
dann pro Tag.
Metzgerei FollMann orscholz & Besch
0 68 65 / 2 40
Jägerbraten von der Lende
1 kg
Zarte Rumpsteaks
100 g
Filetspieße
1 kg
Sauerbraten
1 kg
Fr.: Eier in weißer Soße mit Kartoffeln u. Spinat
Sa.: Grillhaxe, Püree und Sauerkraut
7,50 €
1,99 €
9,50 €
8,50 €
5,50 €
7,00 €
HEIZUNG · SANITÄR
M. Jubelius erledigt Ihre Arbeiten
Tel. 0177 / 3 19 45 55
Impressum
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Saarburg,
mit den amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Saarburg und der Ortsgemeinden
Ayl, Fisch, Freudenburg, Irsch, Kastel-Staadt, Kirf, Mannebach, Merzkirchen, Ockfen, Palzem, Schoden, Serrig, Taben-Rodt,
Trassem und Wincheringen.
Enthält die „Kreisnachrichten Trier-Saarburg“
Herausgeber:
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, vertreten durch Rudolf Klein, Schlossberg 6, 54439 Saarburg.
Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240,
Internet: www.wittich.de, E-Mail: info@wittich-foehren.de, Postanschrift: 54334 Schweich, Postfach 1154
Redaktion: Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, Zimmer 18, Tel. 06581/81-118
E-mail: amtsblatt@vg-saarburg.de, Internet: http://www.vg-saarburg.de
Verantwortlich für Nachrichten und Hinweise: Rudolf Klein, Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, 54439 Saarburg
Anzeigenannahme: Tel. 06502/9147-0 oder -240, Fax 06502/9147-250
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Dietmar Kaupp, Geschäftsführer, Föhren
Reklamation Zustellung bitte an: Tel. 06502/9147-335, -336, -713 und -716, E-Mail: abo@wittich-foehren.de
Das Amtsblatt erscheint wöchentlich, mittwochs. Die Zustellung erfolgt durch vom Verlag gestellte örtliche Boten. Einzelstücke sind zu beziehen beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer
Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz,
sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Donnerstag, 12. März 2015
KREIS-NACHRICHTEN
INFORMATIONEN UND BEKANNTMACHUNGEN DER KREISVERWALTUNG TRIER-SAARBURG
AUSGABE 11/2015
Ferienspaß 2015
Betreuer gesucht
In den ersten beiden Wochen der Sommerferien findet auch in diesem Jahr der
Ferienspaß des Landkreises Trier-Saarburg statt. Für die Betreuung der rund
600 Kinder, die daran teilnehmen, sucht
die Jugendpflege der Kreisverwaltung
Trier-Saarburg noch weitere engagierte
Betreuungskräfte.
Interessiert verfolgt die Besuchergruppe aus der belgischen Provinz Wallonien die Erläuterungen von Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden (r.) zum Schwimmbadneubau in Konz.
Besuch aus dem belgischen Wallonien
Delegation interessiert sich für Sportstättenförderung und Nutzung
kommunaler Sportstätten durch Vereine
Auf Einladung von Landrat Günther
Schartz informierte sich eine vierköpfige Besuchergruppe der belgischen
Regionalregierung Walloniens in der
vergangenen Woche über das System
der Sportstättenförderung im Landkreis
Trier-Saarburg. Mitarbeiter des Büros
von Minister René Collin, der in Namur
unter anderem für die Beziehungen in
der Großregion zuständig ist, sowie des
wallonischen Sportverbandes aus Namur und Lüttich zeigten sich dabei neben der Finanzierung von kommunalen
Sportstätten auch an der Organisation
einer Nutzung solcher Sportstätten
durch Sportvereine interessiert. Bisher
war in Belgien eine Mitbenutzung von
Schulsportanlagen durch Vereine nicht
möglich.
„Das wurde aber nun geändert, und deshalb sind wir sehr an den Erfahrungen
unseres Nachbarn in Trier-Saarburg interessiert“, so Jean-Paul Detaille, der den
Besuch angeregt hatte.
Neben Stationen und Gesprächen im
Schul- und Sportzentrum Schweich, der
Baustelle des Schwimmbadneubaus
in Konz sowie des Gymnasiums Konz
mit der neuen Schulturnhalle und dem
Lehrschwimmbecken stand außerdem
ein Besuch der Europäischen Sportakademie auf dem engen Terminplan des
eintägigen Arbeitsbesuches der Delegation. Auch hier möchte man Konktakte
knüpfen und auf Erfahrungen beispielsweise bei der Sportstättenplanung zurückgreifen.
Weiteres:
Seite 2 | BNT-Schüler zu Besuch im Landtag
Seite 3 | Broschüre: Freizeitangebote in den Ferien
Seite 4 | Mülltrennung in der Kritik
Seite 5 | Pflegebörse fand gute Resonanz
Seite 6 | Amtliche Bekanntmachungen
Die Jungen und Mädchen im Alter von
acht bis zwölf Jahren werden bei der
Ferienaktion in Busgruppen aufgeteilt.
Jeder Ferienspaßbus ist mit einem Team
mit fünf Betreuungskräften besetzt, das
jeweils rund 50 Kinder durch ein vorbereitetes Ferienprogramm begleitet. Der
Kreis zahlt für diese Betreuungstätigkeit
eine Aufwandsentschädigung. Außerdem wird eine Bescheinigung über die
ehrenamtliche Tätigkeit ausgestellt.
Der Ferienspaß des Landkreises TrierSaarburg findet in diesem Jahr vom 27.
Juli bis zum 7. August (montags bis
freitags, Wochenende ausgenommen)
statt. Die Betreuungskräfte werden von
der Kreisjugendpflege in Zusammenarbeit mit der Erlebniswerkstatt Saar umfassend auf ihre Tätigkeit vorbereitet.
Allgemeine Teile der Ausbildung werden für den Erwerb der Jugendleiter/in
Card anerkannt. Die Betreuungskräfte
müssen mindestens 18 Jahre alt sein
und sollten Interesse an der Kinder- und
Jugendarbeit haben. Weitere Auskünfte
geben im Kreisjugendamt Stefanie Engelke (Tel. 0651-715-272 oder stefanie.
engelke@trier-saarburg.de) und Bettina
Krüdener (0651-715-386 oder bettina.
krüdener@trier-saarburg.de).
Ausländerbehörde
geschlossen
Wegen Umbauarbeiten im Kreishaus
bleibt das Amt für Migration und Integration der Kreisverwaltung in Trier,
Willy-Brandt-Platz 1 in dieser Woche
bis einschließlich Freitag (13. März) geschlossen.
seite 2
KREIS-NACHRICHTEN
Kreis Trier-Saarburg
Ausgabe 11 | 2015
Impfen gegen
Masern
Gesundheitsamt rät zur Impfung
„Die Eliminierung der Masern, der Röteln und der Kinderlähmung ist erklärtes und erreichbares Ziel nationaler
und internationaler Gesundheitspolitik.“
So heißt es in einer Erklärung der Ständigen Impfkommission des Bundes sowie der Weltgesundheitsorganisation.
Aktuell ist aufgrund eines Ausbruchs der
Masern in Berlin die Impfung gegen diese Krankenheit wieder in der Diskussion.
Die erste Masernimpfung sollte im Alter
von elf Monaten erfolgen, die zweite
spätestens gegen Ende des zweiten Lebensjahres. Eine zusätzliche Impfempfehlung gibt es für nach 1970 Geborene
mit unklarem Impfstatus, ohne Impfung
oder bisher nur einer durchgeführten
Masern-Mumps-Röteln Impfung.
Der Impfstoff ist in Deutschland als Kombinationsimpfstoff als Masern-MumpsRöteln oder Masern-Mumps-RötelnWindpocken-Impfstoff verfügbar. Das
Gesundheitsamt empfiehlt allen Eltern
die Impfung und bietet hierzu gerne
eine Beratung an.
Infoabend für
Kleinvereine
Der Sportbund Rheinland bietet in Zusammenarbeit mit dem Sportkreis TrierSaarburg am kommenden Dienstag (17.
März) um 18 Uhr in Trier ein Kurzseminar zum Thema „Attraktive Angebote in
Klein- und Kleinstvereinen“ an.
Auch Klein- und Kleinstvereine bleiben
nicht davon verschont, sich über Mitgliedergewinnung und -bindung sowie
Angebotsgestaltung Gedanken zu machen. Mit geringen Ressourcen soll hier
oft Großes vollbracht werden. Aber auch
kleine Vereine haben Standortvorteile,
die sie nutzen können. Das Seminar
zeigt auf, wie diese Vorteile erkannt und
effektiv eingesetzt werden können und
welche Möglichkeiten der Angebotsgestaltung es konkret gibt.
Infos und Anmeldung: Sportbund
Rheinland, Ines Cukjati, Tel.: 0261135–212, Email: akademie@SportbundRheinland.de
Die Schüler des Balthasar-Neumann-Technikums erlebten einen interessanten Tag im
Landtag in Mainz.
BNT-Schüler im Landtag zu Gast
Die Schüler des Balthasar-NeumannTechnikums wurden im Rahmen des
Schulbesuchsprogrammes des Landtages Rheinland Pfalz nach Mainz eingeladen. Entstanden war der Wunsch nach
einem weiteren offenen und kritischen
Dialog mit den lokalen Politikern des
Landtages bereits während einer Diskussionsrunde in der kreiseigenen Schule mit Ingeborg Sahler-Fesel (MdL SPD)
und Arnold Schmidt (MdL CDU) Ende
des vergangenen Jahres.
Die Schulbesuche sollen dabei zum einen dazu beitragen, das Interesse von
Schülern an der parlamentarischen
Demokratie zu stärken, aber auch gängige Vorurteile über Politik oder Politiker abbauen sowie Verständnis für die
Arbeit der Abgeordneten wecken. Die
Schüler des Geschichtsleistungskurses
von Gudrun Mai und des Grundkurses
Sozialkunde von Claudia Hütte hatten
während des Landtagsbesuches die
Möglichkeit, ihre noch offen gebliebenen Fragen rund um die Themenbereiche Bildungs- und Flüchtlingspolitik
ausführlich zu diskutieren. Neben Ingeborg Sahler-Fesel und Arnold Schmitt
stand dabei auch Stephanie Nabinger
(MdL Bündnis 90 / Die Grünen) für die
Diskussion zur Verfügung.
Begonnen hatte der Tag mit dem Besuch
der Mainzer Innenstadt, Im Anschluss
wurden die Jugendlichen der kreiseigenen Schule dann über das Geschehen
im Plenum, die Organisation und die
Zuständigkeitsbereiche des Landtags
aufgeklärt. Danach konnten sie als Zuhörer an einem Teil der Plenarsitzung
teilnehmen.
Fortbildung für schulische Elternvertreter
Rechte und Pflichten von Elternvertretungen – Mitwirkung gestalten
Das Pädagogische Landesinstitut in
Saarburg bietet am 21. März von 9.30 bis
ca. 16 Uhr eine kostenlose Elternfortbildungsveranstaltung an.
Klassenelternsprecher/innen
sowie
Schulelternbeiratsmitglieder
stellen
sich häufig die Fragen, wie sie ihr Amt
sinnvoll ausfüllen können, welche Erwartungen an sie gestellt werden. Diese und andere Fragen wird die Fortbildungsveranstaltung beantworten. Die
Teilnehmer erfahren, was von ihnen im
Rahmen des Schulgesetzes erwartet
wird, wie Elternabende durchgeführt
werden, was der Schulelternbeirat tun
kann, um gemeinsam mit Schulleitung
und Lehrkräften die Schule ihrer Kinder
zu deren Lebensraum zu gestalten. Dazu
geben Wolf-Markus Dinklage (Mitglied
der Schulleitung), Alexandra Forster
(Schulaufsicht) sowie Nicola Mattes und
Rudolf Klein (Elternmultiplikatoren) Auskunft.
Die Anmeldung erfolgt online unter
www.fortbildung.elternvertretungen.
de. Weitere Auskünfte erteilt das Pädagogische Landesinstitut, Andrea Pogrzeba, Tel. 06581-9167-10.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 3
Ausgabe 11 | 2015
Kreis-Nachrichten
Redaktion
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier
Pressestelle
Verantwortlich
Thomas Müller, Martina Bosch
Tel. 0651-715 -240 / -406
Mail: presse@trier-saarburg.de
„Erste Hilfe
Outdoor“
Zum achten Mal wird am Wochenende vom 27. bis zum 29. März 2015 die
Ausbildung „Erste Hilfe Outdoor“ in der
Erlebniswerkstatt Saar e.V. stattfinden.
Dabei geht es um Notfall-Maßnahmen
im Outdoor-Bereich. Es sind noch Plätze
frei.
Zweieinhalb Tage wird unter realistischen Bedingungen geübt. Die Inhalte
des Seminars sind ganz auf die Bedürfnisse von Wanderern, Kletterern und
anderen Outdoor-Aktiven abgestimmt:
Neben der üblichen Seitenlage und Wiederbelebung geht es auch um OutdoorNotfallmanagement,
Unterkühlung,
Verstauchungen und Verrenkungen,
improvisierte Verbände und Schienen,
Erste-Hilfe-Ausstattung, Notruftechnik
und vieles mehr.
Der Kurs startet Freitagnachmittag. Die
Teilnehmergebühren belaufen sich auf
200 bzw. 230 Euro.
Für Informationen und Anmeldungen
steht Andreas Puschnig, Erlebniswerkstatt Saar, www.erlebniswerkstatt-saar.
de, Telefonnummer 0151-40312840 zur
Verfügung.
Kreis Trier-Saarburg
Freizeitangebote in den Ferien
Neue Broschüre listet Möglichkeiten auf
Das Kreisjugendamt Trier-Saarburg hat
alle Ferienangebote und Ferienfreizeiten in einer Broschüre zusammengestellt.
Auch in den Schulferien benötigen viele
Familien eine Betreuung für Ihre Kinder
. Im Kreis Trier-Saarburg und darüber hinaus gibt es dafür zahlreiche Angebote.
Die Veranstaltungen bieten den Kindern
eine eine spannende und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung und den
Eltern eine Entlastung bei der Betreuung. Aufgelistet werden in der Broschüre Ferienspaßprogramme und Freizeiten
der Verbandsgemeinden im Landkreis
sowie von Vereinen und Verbänden. So
sind Fußballcamps, Sprachreisen, Angebote der Internationalen Freizeitjugend
darin ebenso zu finden wie Kontaktdaten der Verbandsgemeindejugendpflegestellen, die ebenfalls Freizeitangebote machen
Die Ferienfreizeitbroschüre ist im Bürgerbüro der Kreisverwaltung in Trier
sowie bei den Verbandsgemeindever-
Die neue Ferien- und Freizeit-Broschüre des
Kreisjugendamtes ist ab sofort erhältlich.
waltungen (Jugendpflegestellen) ab
sofort kostenlos erhältlich. Sie kann
auch telefonisch unter den Nummern
0651-715-272 oder -331 oder per Mail
jugendpflege@trier-saarburg.de angefordert werden.
Umweltpreis : Vorschläge einreichen
Der Kreis Trier-Saarburg vergibt in diesem Jahr zum 25. Mal den Umweltpreis.
Mit der Auszeichnung soll besonderes
Engagement für den Umwelt- und Naturschutz gewürdigt werden. Der Preis
wird in den Kategorien „Bürger, Vereine
und Kommunen“, „Kinder, Jugend und
Schulen“ sowie „Wirtschaft, Verbände
und Forschung“ verliehen. Preisträger
können Privatpersonen, Personen- und
Interessengruppen, Gemeinden, Schulklassen/Arbeitsgemeinschaften/Pro-
jektgruppen, Gewerbetreibende und
juristische Personen (z. B. Handwerksund Industriebetriebe, Naturschutzverbände) sein, die im Kreis ansässig oder
dort tätig sind.
Der Umweltpreis ist in jeder Kategorie
mit 1.000 Euro dotiert. Vorschläge für
die Preisverleihung können bis spätestens 27. März 2015 bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz
1, 54290 Trier, eingereicht werden.
FSJ im Schulzentrum Konz - Jetzt bewerben
Junge engagierte Menschen zwischen
16 und 26 Jahren können sich an der Realschule plus Konz und am Gymnasium
Konz für ein Freiwilliges Soziales Jahr
(FSJ) an der Ganztagsschule bewerben.
ne AG anbieten. Auch die Mitarbeit in
der Verwaltung, technische Aufgaben
oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältigen Tätigkeitsfelder ergänzen.
Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an
der Ganztagsschule mit, unterstützen
die Lehrer im Unterricht und bei der
Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben,
begleiten das Nachmittagsangebot und
können gegebenenfalls sogar eine eige-
Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld in Höhe von 320 Euro
sowie 20 Euro für Verpflegung, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt
25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
vermittelt werden. Zudem wird das FSJ
in der Ganztagsschule als Praxisteil bei
der Erlangung der Fachhochschulreife
anerkannt.
Start des FSJ ist der 1. August 2015. Interessierte informieren und bewerben
sich direkt bei der Realschule plus Konz,
Frau Schmidt, Tel. 06501 947011 und am
Gymnasium Konz, Herr Stiller, Tel. 06501
947030, oder beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.
fsj-ganztagsschule.de
seite 4
KREIS-NACHRICHTEN
Kreis Trier-Saarburg
Mülltrennung
in der Kritik
Biotonnen-Beispiele aus Hessen
Ausgabe 11 | 2015
Nachruf
Der Landkreis und die Kreisverwaltung Trier-Saarburg trauern um
Hans Horst aus Trier
der im Alter von 83 Jahren verstorben ist.
In einem Beitrag widmete der Hessische
Rundfunk dem Thema Mülltrennung.
Darin klagen Bürgerinnen und Bürger in
Oberursel (Hessen) über die Biotonne,
die bei ihnen zum 1. Januar 2015 eingeführt wurde.
Der Verstorbene war von 1976 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1991
Chef-Dienstkraftwagenfahrer in der Kreisverwaltung und hat über 25 Jahre hinweg die beiden Landräte Dr. Dieter Braun-Friderici und Dr. Richard Groß sicher
und verantwortungsvoll zu zahllosen Terminen gefahren. Als gelernter KFZMechaniker hat er zudem den Fuhrpark der Kreisverwaltung instandgehalten.
Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz ist
die getrennte Erfassung von Bioabfällen seit diesem Jahr Pflicht. In Oberursel
sind seitdem Fehlwürfe an der Tagesordnung. Vor allem Plastiktüten, in denen
der Biomüll in der Küche gesammelt
wird, landen in der Biotonne. Kontrollen
bei der Einsammlung sind notwendig
und zeitaufwendig. Trotzdem enthält
der Bioabfall, der in der Vergärungsanlage in Flörsheim-Wicker angeliefert wird,
massenweise Plastik, Windel und Papier.
Selbst Bügeleisen werden dem Biomüll
„untergejubelt“.
Der Landkreis Trier-Saarburg wird dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken
bewahren.
Kampf gegen die Biotonne
in der Region Trier
Die Verstorbene war von 1965 bis 1984 als Reinigungskraft bei dem damaligen
Landratsamt Trier-saarburg beschäftigt und hat sich dabei durch ihr gewissenhaftes und zuverlässiges Wirken u.a. auch auf dem Landratsflur ausgezeichnet.
Der Zweckverband Regionale Abfallwirtschaft im Raum Trier (RegAb), in
dem der Zweckverband Abfallwirtschaft
im Raum Trier (A.R.T.) und die Landkreise
Bernkastel-Wittlich, Vulkaneifelkreis und
Eifelkreis Bitburg-Prüm zusammengeschlossen sind, kämpft gegen die Biotonne. Das Trierer Modell mit der „Vorzeigeanlage“ in Mertesdorf wird in dem
Film des Hessischen Rundfunks ebenso
vorgestellt wie das dort stattfindende
und mit über zwei Millionen Euro geförderte Projekt der Europäischen Union,
beim dem der Biomüll aus dem Restabfall sortiert wird - durch Maschinen und
ohne Biotonne.
Günther Schartz
Landrat des Kreises Trier-Saarburg
Christel Orth
Personalratsvorsitzende
Nachruf
Der Landkreis und die Kreisverwaltung Trier-Saarburg trauern um
Anneliese Petri aus Trier
die im Alter von 92 Jahren verstorben ist.
Der Landkreis Trier-Saarburg wird der Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.
Günther Schartz
Landrat des Kreises Trier-Saarburg
Christel Orth
Personalratsvorsitzende
Der Zweckverband Regionale Abfallwirtschaft im Raum Trier (RegAb) bietet
im Internet unter www.regab-trier.de einen Link zur Sendung an.
Kreis-Nachrichten online lesen
Bereits dienstags können Sie die aktuelle Ausgabe der Kreis-Nachrichten
im Internet lesen unter
www.trier-saarburg.de
Landrat Günther Schartz informiert sich zurzeit über die Situation der Polizeidienststellen
im Landkreis - hier in der Polizeiinspektion in Saarburg. Auch die Dienststellen in Hermeskeil und Schweich wurden von ihm besucht. Gemeinsam mit den Leitern und Vertretern des
Polizeipräsidiums standen Informationen zum Personalsituation im Vordergrund.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 5
Ausgabe 11 | 2015
Kreis Trier-Saarburg
Vielfältige Informationen rund um das Thema Pflegeberufe
Veranstaltung in der Geschwister-Scholl-Schule fand gute Resonanz
Viel Anklang fand die Pflegebörse, die
in der Geschwister-Scholl-Schule in
Saarburg stattfand. Die Informationsveranstaltung in der kreiseigenen Berufsbildenden Schule rund um das Thema Pflegeberufe wurde bereits in der
vierten Auflage durchgeführt.
Wie in den vergangenen Jahren kooperierten bei der Pflegebörse die Agentur
für Arbeit, die Krankenpflegeschule des
Kreiskrankenhauses St. Franziskus in
Saarburg und die Fachschule für Altenpflege/Altenpflegehilfe. Die Veranstal-
tung richtete sich vor allem an die Schülerinnen und Schüler, die dieses Jahr vor
der Berufswahl stehen, aber auch an
Interessierte, die möglicherweise über
einen Quereinstieg in den Pflegeberuf
nachdenken.
Schulleiter Jürgen Scholz eröffnete die
Pflegebörse. Grußworte sprachen die
Kreisbeigeordnete Stephanie Nickels in
Vertretung für den Landrat, Frau Klankert-Drautzburg, Leiterin der Agentur
für Arbeit Saarburg, Holger Brandt, Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses
In der Geschwister-Scholl-Schule drehte sich in der gut besuchten Veranstaltung alles um
das Thema Pflegeberufe.
und Jürgen Dixius, Bürgermeister der
Stadt Saarburg. Alle Redner wiesen auf
die Bedeutung der Pflegeberufe hin. Angesichts des demografischen Wandels
werden Pflegekräfte auch künftig stark
nachgefragt sein. Außerdem wurde aufgezeigt, dass Berufe der Gesundheitsund Krankenpflege sowie der Altenpflege vielfältige Möglichkeiten in der
Weiterbildung bieten.
Unter anderem präsentierten sich mehrere Ausbildungsbetriebe der Pflege.
Außerdem stellten sich die Krankenpflegeschule und die Fachschule für Altenpflege/Altenpflegehilfe vor. Um das Interesse für den Pflegeberuf zu wecken,
zeigten die Schülerinnen und Schüler
beider Schulen an unterschiedlichen
Stationen Lerninhalte der verschiedenen Ausbildungsgänge. Dabei spiegelte sich ein Teil der Ausbildung der
Altenpflege wider.
Insgesamt werden in Saarburg zurzeit
knapp 150 Schülerinnen und Schüler
zur Pflegekraft ausgebildet. Diese hohe
Zahl begründet sich mit der Aussicht auf
einen festen Arbeitsplatz in der Altenpflege und nach bestandenem Examen
mit dem Erwerb der Fachhochschulreife
in Rheinland-Pfalz.
Hermann Anell aus Schillingen erhält Bundesverdienstkreuz
Für seine langjährigen und vielfältigen
Verdienste in der Entwicklungszusammenarbeit, der Friedensarbeit, des Umweltschutzes und der Weiterbildung in
diesen Themenfeldern hat Bundespräsident Joachim Gauck Hermann Anell aus
Schillingen das Bundesverdienstkreuz
am Bande verliehen.
„Hermann Anell setzt sich unermüdlich
für Frieden und nachhaltige Entwicklung weltweit ein. Er ist ein rheinlandpfälzischer Weltbürger, der sich und
andere dafür stark macht, dass Grundwerte und Menschenrechte nicht an
geografische oder ideelle Grenzen stoßen.“ Das betonte Staatssekretär Prof. Dr.
Thomas Deufel, der die Auszeichnung
in Vertretung der Ministerpräsidentin
während einer Feierstunde in Mainz im
Beisein auch kommunaler Vertreter wie
Bürgermeister Michael Alten (Kell am
See) überreichte.
Familie, Freunde und kommunale Vertreter gratutierten Hermann Anell zu der hohen Auszeichnung.
Hermann Anell hat sich in den vergangenen Jahren in einer Vielzahl von
zivilgesellschaftlichen Vereinen und
Initiativen engagiert, so in der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V., dem Sozialen Friedensdienst im Ausland e.V., dem
Weltladen Trier oder dem Verein zur Förderung von Entwicklungshilfe e.V.
Zudem war der ehemalige Forstwirt als
Entwicklungshelfer des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED) von 1992 bis
1996 im Niger tätig sowie 2001 im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda als
Entwicklungshelfer tätig. Für sein Engagement hat er bereits einige Auszeichnungen erhalten.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 6
Kreis Trier-Saarburg
Ausstellung im
Gesundheitsamt
„Alles Gender - oder was?“ lautet der Titel einer Austellung, die bis zum 20. März
im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung
Trier-Saarburg in Trier zu sehen ist.
Gezeigt werden Plakatentwürfe, die
sich dem Thema Gender Mainstreaming
widmen, bei dem es um den gleichstellungspolitischen Ansatz und damit
darum geht, Entscheidungsprozesse im
Hinblick auf Geschlechtergerechtigkeit
zu optimieren. Das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und
Frauen hatte einen Plakatwettbewerb
mit der Hochschule Trier duchgeführt,
um auf dieses Anliegen aufmerksam
zu machen. Präsentiert werden das Siegerplakat „DNA-Tanz“ sowie 20 weitere
Entwürfe. Die Ausstellung im Gesundheitsamt ist geöffnet montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr, freitags bis um
13 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Infos Naturpark
Vortrag „Fit in den Frühling
mit Wildkräutern“
Am 20. März lädt der Naturpark Saar-Hunsrück um
18.30 Uhr zu einem Vortrag
zum Thema „Fit in den Frühling mit Wildkräutern“ ein.
Die Naturpark-Kräuterexpertin Yasemin Bier stellt an diesem Abend die Frühlingsvitaminbombe
Löwenzahn vor.
Neben wissenwerten Informationen
rund um den Löwenzahn und seine
Heilwirkung, wird im Anschluss an den
Vortrag auch zu einem kleinen Imbiss
mit Löwenzahn geladen.
Die Teilnahmegebühr beträgt 9 Euro
pro Person inklusive Kräutersnack. Der
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt
gegeben. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, eine frühzeitige Anmeldung ist
beim Naturpark-Informationszentrum
Hermeskeil, Telefon 06503-9214-0, erforderlich.
Ausgabe 11 | 2015
Amtliche Bekanntmachungen
Bekanntmachung
Gemäß § 45 Kommunalwahlgesetzes
i.V.m. § 66 der Kommunalwahlordnung
wird hiermit bekannt gegeben, dass die
auf dem Wahlvorschlag der Bunten Liste
bei der Wahl des Beirates für Migration
und Integration am 23. November 2014
in den Beirat für Migration und Integration des Kreises Trier-Saarburg gewählte
Frau Corinna Marges, Tawern, das Mandat niedergelegt hat.
Trier, den 27.02.2015
Günther Schartz,
Landrat als Kreiswahlleiter
Stellenausschreibung
Die Kreisverwaltung Trier-Saarburg sucht zum 24. August 2015 für die Betreuung
der Grund- und Realschule Plus Kell am See / Zerf am Schulstandort Zerf
eine/-n Schulhausmeister/-in
in Vollzeit.
Bewerber/-innen müssen über eine abgeschlossene technische Berufsausbildung
(Elektro, Heizung, Lüftung, Sanitär) verfügen. Notwendig sind zudem Kenntnisse in
der Mess-/Steuer- und Regelungstechnik.
Die Beschäftigung erfolgt nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz zunächst befristet für zwei Jahre. Die Entgeltzahlung erfolgt aus der Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (z. B. Lebenslauf, Zeugnisse) werden erbeten bis zum 27. März 2015 an die
Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Zentralabteilung
Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier.
Sitzung Kreisausschuss
Sitzung Kreistag
Der Kreisausschuss wurde zu einer
nichtöffentlichen Sitzung einberufen für
Der Kreistag wurde zu einer Sitzung einberufen für
Montag, 16.03.2015, 16:00 Uhr
im Festsaal des Kloster Karthaus, Konz.
Montag, 16.03.2015, 18:00 Uhr
(im Anschluss an die Sitzung
des Kreisausschusses)
im Festsaal des Kloster Karthaus, Konz.
Tagesordnung:
Nicht öffentlicher Teil
1. Kreisstraßenangelegenheiten
2. Kreisstraßenangelegenheiten
3. Auftragsvergabe im Schulbau
4. Umweltrechtsangelegenheit
5. Geplante Erweiterung des Tanklagers in Mertert (Antrag der SPDKreistagsfraktion am 02.03.2015)
6. Verwaltungsangelegenheit
7. Angelegenheit des öffentlichen
Personennahverkehrs
8. Informationen und Anfragen
Kreis-Nachrichten online lesen
www.trier-saarburg.de
Ältere Ausgaben sind dort archiviert.
Als Nachfolger habe ich den nach dem
Wahlergebnis auf dem Wahlvorschlag
der Bunten Liste folgenden Bewerber
Herr Sergej Fink, Saarburg, für den Rest
der begonnenen fünfjährigen Wahlperiode berufen.
Trier, 05.03.2015
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Günther Schartz, Landrat
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Mitteilungen des Landrates
2. Einwohnerfragestunde
3. Änderung des § 13 der Hauptsatzung des Landkreises
4. Weitere Aufgabenübertragungen im
Rahmen der Umsetzung des Strategiekonzeptes "Quo Vadis RegAb?"
5. Informationen und Anfragen
Nicht öffentlicher Teil
6. Informationen und Anfragen
Trier, 05.03.2015
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Günther Schartz, Landrat
Amtsblatt
- 27 -
Ausgabe 11/2015
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Putzfrau gesucht
Max-Planck-Str. 8
54439 Saarburg
Tel. 06581-91850
Fax 06581-918520
info@heinrichkind.de
Wir suchen zuverlässige "Perle" für unser
200 qm Haus im Neubaugebiet „Auf Mont“
1-2-mal / Woche.
Wir stellen ein - zum 1. September 2015
Tel. 0160 / 94 86 91 51 tägl. nach 18.00 Uhr
1
Auszubildende/r Anlagenmechaniker/in SHK
1
Auszubildende/r Bürokauffrau/-mann
x
Wir sind eine Selbsthilfeorganisation behinderter und nichtbehinderter
Menschen. Unser individueller Service
für Betreuung und Assistenz (ISB) ermöglicht es behinderten Menschen, ein
selbstständiges und selbstbestimmtes
Leben in den eigenen vier Wänden zu
führen.
Wir stellen ein - zum Frühjahr
1
Anlagenmechaniker/in SHK
Tätigkeitsschwerpunkt Heizung
Senden Sie uns ihre Bewerbungsunterlagen bitte per Post oder Mail
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Versorgung / Unterstützung unserer Klienten im Raum
Saarburg:
Assistenten/Betreuer (m/w)
für die sozialpflegerische Betreuung
in geringfügiger Beschäftigung
Wir erwarten:
• Einfühlungsvermögen im Umgang mit körperlich
eingeschränkten Menschen und die Bereitschaft zur
Unterstützung bei der körperlichen Hygiene wird ebenso
vorausgesetzt wie gute Umgangsformen, gepflegtes
Äußeres und Feingefühl bei der Betreuung/Assistenz.
Wir bieten:
• eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit
• große Flexibilität bei den Arbeitszeiten
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit dem Stichwort „ISB-Saarburg“ an: Club Aktiv e.V.,
Schützenstraße 20, 54295 Trier, oder per E-Mail an:
bewerbungen@clubaktiv.de.
Foto: Christian Albert/MEV.de
Wiedereinstieg
gesucht?
Mit einem Blick in den
Stellenmarkt Ihres
Mitteilungsblattes können
Sie fündig werden!
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
SAARBURG
Freude DEUTSChLAnD
FeiernM
useen
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Amtsblatt
- 28 -
Ausgabe 11/2015
G roße H ausausstellung
Wir feiern 90-jähriges Bestehen
Der Großvater der Brüder und heutigen Geschäftsführer Marcus und Peter Hoffmann, Herr
Carl Hoffmann, gründete im Jahr 1925 seinen
gleichnamigen Landmaschinenfachbetrieb.
90 Jahre besteht die Firma und hat aktuell 55
Mitarbeiter. Heute dreht sich alles um den Weinbau. Das Kerngeschäft ist der Handel und die
Reparatur von Weinbaumaschinen, Kelterhauseinrichtungen und Kellereimaschinen – kurzum,
alle Maschinen, die man zur Weinerzeugung
braucht, vom Weinberg bis zur Flasche.
Seit 3 Jahren wird intensiv an einem Steillagenmechanisierungssystem entwickelt, welches alle
maschinellen Arbeiten im Weinberg verrichten
kann, vom Rebschnitt bis zur Traubenernte. Die
Erfolge sind beachtlich. Damit hat diese Entwicklung weltweit ein Alleinstellungsmerkmal.
An der Mosel ist nach 90 Jahren „HOFFMANN
LANDMASCHINEN“ zur Marke geworden, der
die Kunden vertrauen. Also hat sich die Geschäftsleitung entschieden, nun viele Produkte unter eigenem Namen zu vermarkten; ein
Beispiel: die HOFFMANN PRESSE. Seit ihrer Einführung im März 2014 konnten bereits 30 Maschinen endverkauft werden – ein sehr gutes
Ergebnis.
Rund 1 Million € wurden in den vergangenen
3 Jahren in Gebäude und Entwicklungen investiert. Damit handelt es sich um ein deutliches
Bekenntnis zum Standort. HOFFMANN LANDMASCHINEN hat die Moselregion mit ihrer
Kulturlandschaft geprägt und möchte mit ausgezeichneten Produkten, fairen Preisen und
bestem Service die Winzer und Kellereibetriebe
in partnerschaftlicher Weise an sich binden.
Amtsblatt
- 29 -
Ausgabe 11/2015
in Piesport am 14. & 15. März
Wie immer gibt es eine Reihe Neuigkeiten
zu entdecken, wie z.B.:
• AusführlichesFilm-undBildmaterial zu
unseremVollernterundInformationenzu
unserenVorführungen2014
• NeuesCARRARO Spray-Sprühgerät
• DieEFFICIENTPOWERTraktoren
vonCASEundSTEYR
• SPEIDEL-TanksinneuenDimensionen
• NeueMulcher undVorgrubbervonRÖLL
• VieleKleingeräteinunserergroßen
Gartenabteilung
• GroßeAuswahl angebrauchtenTraktoren,
Weinpressen,Anbaugeräten–nochnie
wardieAuswahlsogroß!
Wenn Sie mehr wissen wollen über den Weinbau von morgen, dann informieren Sie sich am
14. und 15. März 2015 bei CARL HOFFMANN
LANDMASCHINENGMBHinPiesport.
Viele Herstellerfirmen sind durch eigenes Fachpersonal vertreten und beraten Sie fachgerecht.
Natürlich gibt es Kaffee und Kuchen, eine Bratwurst und auch ein gutes Glas Wein. Die Veranstaltung ist zudem eine gute Gelegenheit,
Berufskollegen oder alte Freunde zu treffen.
Schöne Stunden in Piesport wünscht
Ihnen Hoffmann LandmaScHInen !!!
Amtsblatt
- 30 -
Ausgabe 11/2015
€
Was ist Ihre Immobilie wert?
Eine wichtige Frage, um Fehlentscheidungen beim Kauf
(Kauf- und Baumängelberatung vor Notartermin) oder Verkauf zu vermeiden, für gerechte Vermögensaufteilungen bei Erbschaften und Ehescheidungen, für gerichtliche, behördliche, steuerliche oder private Zwecke.
Unabhängige Immobilienbewertung / -wertgutachten / -wertschätzungen
www.bued-lauer.de, Tel. 06872/888227.
Sonderveröffentlichung
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Sonderveröffentlichung
"Jahreszeitung Abtei Himmerod".
Wir bitten UnSere LeSer Um beAchtUng!
Familienanzeigen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Saarburger Amtsblatt
Foto: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Danksagung
Herzlichen Dank
Leo Kiefer
Kirf-Beuren, im März 2015
Das Sechswochenamt ist am Sonntag, dem 15. März 2015,
um 9.00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Remigius in Kirf.
Ich berate Sie gerne...
bei Anzeigenwerbung,
Sonderbeilagen,
Privat- und Geschäftsanzeigen
Frank Bulger
01 51 - 16 30 54 14,
06502-91 47-255
RUFEN SIE AN:
ODER SCHICKEN SIE MIR EINE MAIL:
f.bulger@wittich-foehren.de
Andrea Hagen
Mit einer Danksagung stellen Sie sicher,
niemanden zu vergessen.
Farbe macht
gute Laune !!!
WERBUNG
mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten sowie allen, die sie
auf ihrem letzten Weg begleiteten.
Danke allen, die ihr im Leben Achtung und Freundschaft
schenkten.
Im Namen aller Angehörigen:
HALLO!
DURCH
Frieda Kiefer
ERFOLGREICH
sagen wir allen, die sich in stiller Trauer beim Tode unserer
lieben Verstorbenen
Amtsblatt
- 31 -
Samsung S5 oder Galaxy Alpha mit Samsung Smart TV Fernseher
u.Vodafone Red 1.5 Neuvertrag nur 1,-€, HTC One Mini 2 oder Sony
Xperia M2 mit Smart M Vertrag nur 1€
SmartTab 4 oder Samsung Tab 4 8“ mit Data Go S Vertrag nur 19,99 €
p.M.
Smart 4 turbo LTE Android Smartphone ohne Vertrag statt 129 € nur 79 €
Tablets ohne Vertrag ab 99 €
Samsung Young 2 Smartphone Callyapaket mit 10 € Startguthaben statt
99 € nur 59,90 €
Wir nehmen Ihr altes Smartphone auch in Zahlung!
Datensicherung/Übertragung? Für bei uns neu gekaufte Smartphones
kostenlos, alle anderen nur 19 €.
Wir prüfen für Sie: Kabeldeutschland/ DSL/ VDSL und LTE!
Nur im Vodafoneshop Merzig, Triererstrasse 3, Tel: 06861-8268470 und
Losheim, Saarbrückerstraße 32 Tel: 06872-994396
Anzeige
Region
aus der
egion
für die R
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Ausgabe 11/2015
Amtsblatt
- 32 -
Ausgabe 11/2015
www.wagner-akustik.de
www.facebook.com/akustik.wagner
Poststraße 8 • 66663 Merzig
Tel.: 0 68 61 / 91 21 460
Graf-Siegfried-Str. 2a • 54439 Saarburg
Tel.: 0 65 81 / 9 92 89
Langer Markt 30 • 54411 Hermeskeil
Tel.: 0 65 03 / 80 09 88
Amtsblatt
- 33 -
Ausgabe 11/2015
n Par tner
le
a
n
io
g
e
r
e
r
h
I
k…
auf einen Blic
>> d >>
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
>> n >>
terrassendielen | Parkett
türen | laminat | Kork | vinyl
hauptstr. 29 · 54439 Saarburg · tel. 06581/9996717
www.dusartz-holzdesign.de
>> e >>
Lenas Nähstübchen
& 0 65 81 - 9 92 29
n
n
n
Kleideränderung
Reparatur
auch Maßanfertigung
Brückenstraße 13 · Trassem
Nagel- & Kosmetikstudio „Elmira“
&
Entrümpelungsdienst Becker/Saarburg
06581/605333
0174/7727195
Hausräumung | Entrümpelung | Wohnungsräumung
Industriestraße 1 · Gewerbegebiet D-54439 Saarburg
Tel. +49 (0)65 81 / 99 44 60 · Fax: +49 (0)65 81 / 99 44 61
www.eberharter-markisen.de
MARKISEN - TERRASSENDÄCHER
FENSTER - HAUSTÜREN
>> g >>
Genießen Sie Ihre Freizeit wir gestalten Ihren Garten
Im Keltergarten 1 • 54451 Irsch/Saar
Info & Termine: Kosmetikerin Elmira Imrani
& 0151/57508591 · www.nagel-kosmetikstudio-saarburg.de
Termine nur nach telefonischer Vereinbarung · Saarburg · Graf-Siegfried-Str. 92
>> r >>
Rollladen - Fenster - Reparaturdienst D I E F E N BAC H
Gewerbegebiet Konz-Könen,
Umrüstung auf Elektrobetrieb
Am Maarbach 6, & 06501 - 17737
>> T >>
Ihr Experte für
Garten & Landschaft
Tel. 0 65 81 / 99 30 27 • Fax: 99 30 28
>> H >>
Hausmeisterservice daniel Müller
Arbeiten rund um Haus und Garten
& 06581-9969218
oder 0175-7590185
✓ Hecken schneiden, Rasen mähen,
auch großflächige Wiesen, Baugrundstückrodung
bis Z
✓ Obstbaumpflegeschnitt, Platten legen, Randsteine setzen
von A
n
e
g
n
✓ Garten anlegen, Rollrasen legen
nzu
✓ Bäume schneiden und fällen
Bepfla
>> K >>
Wir bauen Fenster und Türen
Gebr.
rieb
66693 Orscholz
Zum Leukbachtal 46
t
terbe
Meis
Tel. 06865-8246 · info@fensterbau-reiland.de
• Kosmetik, Massage, Fußpflege
• Geschenke und Gutscheine
>> L >>
Auf dem Graben 9 - Saarburg
06581 - 4864 und 0179 - 4501670
Wir erstellen Arbeitnehmern und Rentnern die
Einkommensteuererklärung im Rahmen einer Mitgliedschaft und
Einkünften ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit.
Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. - Beratungsstelle:
54456 Tawern, Im Wiesental 17, juergen.strupp@vlh.de
Tel. 06501 / 180 498 - Bei Bedarf Hausbesuch
>> M >>
e
Si e
n leg
ße Pf
e
i e
en kt
G rfe
pe
Kunoweiher 8a
54439 Saarburg
Mobile PhysiotheraPie
(hausbesuche in den VGs Konz und saarburg)
Krankengymnastik, Lymphdrainage, Massage, Elektrotherapie,
Bobath und Ultraschall. telefon: 0171 - 2716259
Ute Fürmeyer
MediFuß
Medizinische & Kosmetische Fußpflege
Fr
Pe ench
dik
üre
Telefon
(06581)998273
Amtsblatt
- 34 -
Ausgabe 11/2015
Nino de Angelo (Das Original)
11.04.
Eventschiff
RIVERDIVA
RIVER
Moselanleger
Remich/Luxemburg
20:00 h
Menü inklusive
12.04.
Infos & Reservierung :
12:30 h
Menü inklusive
Live an bord
Tel : 00352 75 84 89
info@navitours.lu
www.navitours.lu
Freudige Ereignis-Anzeigen: www.wittich.de
Zertifiziertes Saatgut,
11 verschiedene Sorten,
verschiedene Reifezeiten.
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"Tisch & Trend"
der Firma Moes Freres.
Wir bitten unsere Leser um beAcHtung!
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"werkers welt"
der Fa. Moes Freres.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Amtsblatt
- 35 -
!"��#����������
���$"��������
����
����������
��������������
��������������������
�������������
��������������
������������������
B e i lag en hi n w ei s
Ausgabe 11/2015
06581-8199246
GEBRAUCHTWAGEN:
AUsGEsUCHTE FAHRzEUGE
jETzT zUm FRüHjAHRspREis
NATüRliCH AllE mEisTERGEpRüFT!
iHR OpEl-TEAm AUs KONz
"angebote"
☎ 06501/94420
Wir bitten unsere Leser um beAcHtung!
S INFR ATEST
Gesamtnote
GUT (1,8)
Autohaus
AHS Konz
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
der Fa. Kessler Bierverlag.
TN
Qualität schafft Vertrauen
Amtsblatt
- 36 -
Ausgabe 11/2015
ausbau
WIR MACHEN MEHR
ALS AMTS- UND
MITTEILUNGSBLÄTTER!
Kein Problem mit rauls
… am laufenden Band!
NEU
www.wittich.de
Gardinen und Sonnenschutz
aus Meisterhand
Telefon: 0651/85195 • www.gelz.de
107
Ihr Volkswagen Partner
SchlafwerkStatt
St. Barbara-Ufer 1
(ecke römerbrücke)
54290 trier
fon 0651 / 4608800
Schlaf-werkStatt.de
Länger zufrieden leben
Langzeitpflege
Kurzzeitpflege
Palliativpflege
Tagespflege
SENIOREN
RESIDENZ
NWEILER
IEDER
HOF
Notfallaufnahmen an Wochenenden
Wir beraten Sie gerne
und freuen uns auf ihren Besuch
Schulstr. 49-51 54311 Trierweiler
Tel. 0651 8243 0 Fax: 0651 8243 111
www.sr-niederweiler-hof.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
212
Dateigröße
12 720 KB
Tags
1/--Seiten
melden