close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aufbauanleitung ZARGES Ergo Stop, Z600 Plattformtreppe

EinbettenHerunterladen
Informationen über den 2-Fach-Bachelor-Studiengang Seite
1-6
Informationen über den 2-Fach-Master-Studiengang Seite
7 - 10
Kontakt und Beratung
Seite
10 – 11
Weitere Studiengänge im vergleichbaren Bereich
Seite
12
_________________________________________________________
Christliche Studien (2-Fach-B.A.)
Studienort
Campus Essen
Studienabschluss
Bachelor of Arts (B.A.)
Akkreditiert durch die Agentur ZEvA bis zum Ablauf des
Studienjahres 2018/19.
Im Rahmen der Einschreibung legt jede/r Studierende fest, ob sie/er
den Studiengang mit evangelisch- oder katholisch-theologischem
Schwerpunkt studieren möchte.
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
6 Semester
Der Studiengang wird auch als Teilzeitstudium angeboten;
Regelstudienzeit 10 Semester.
Beschreibung des Studiengangs
Im Rahmen der Einschreibung wird von den Studierenden die konfessionelle Ausrichtung entschieden und festgelegt. Für beide Studienrichtungen gilt, dass ein Viertel der Veranstaltungen in der jeweils anderen
Studienrichtung absolviert werden muss. Die Studienrichtungen können nicht miteinander kombiniert werden.
Der Studiengang ist in beiden Studienrichtungen konfessionell organisiert. Dies hat neben fachlichen Gründen auch damit zu tun, dass vor
allem kirchliche Arbeitgeber von den Absolvent/-innen eines theologischen Studiengangs ein klares konfessionelles Profil erwarten.
Gegenstand des Studiums ist die christliche Glaubenstradition hinsichtlich ihres biblischen Ursprungs, ihrer Entwicklung in Kultur- und
Glaubensgeschichte, ihrer philosophisch-denkerischen Entfaltung im
gesellschaftlichen Kontext der Gegenwart sowie hinsichtlich ihrer
zeitgenössischen Erscheinungs- und Vermittlungsformen. Inhalte des
Studiums: Biblische Quellen; historische Quellen; theologische und
philosophische Diskurse sowie pädagogische und religionspädagogische Fragen.
1
Qualifikationsziele:
- Beschreibung der biblischen Quellentexte der jüdisch-christlichen
Tradition im Kontext ihrer Entstehung
- Erläuterung der geschichtlichen Hintergründe biblischer Texte
- Erklärung der theologischen Konsistenz biblischer Textzusammenhänge
- Interpretation von biblischen Texten in Bezug auf religiöse Fragen der
Gegenwart
- Erklärung und Interpretation literarischer, baulicher und künstlerischer
Zeugnisse der christlichen Kulturgeschichte in ihrem Entstehungsh zusammenhang
- Deutung historischer Quellen in ihrem Entstehungs- u. Bedeutungskontext
- Interpretation philosophischer und theologischer Texte in ihrer Relevanz
für religiöse Fragen der Gegenwart
- Auskunft geben über die christliche Glaubens- und Lehrtradition
- Analyse der gesellschaftlichen Situation der Gegenwart mit Hilfe religiöser und theologischer Kategorien
- Diskussion religiöser Fragen im philosophischen Argumentationszusammenhang der Gegenwart
- Auskunft geben über Hauptströmungen und Motive der christlichen
Geistesgeschichte
- Didaktische Analyse und Erschließung gegenwartsrelevanter religiöser
Themen
- Erkennen der gesellschaftlichen und politischen Relevanz religiöser
Fragen
Studienverlauf und Modul-Inhalte
Der Fachanteil „Christliche Studien“ umfasst sechs Module. Die Module müssen nicht streng konsekutiv studiert werden, die Module 2, 4
und 5 setzen aber den Abschluss des Modul 1 voraus. Bei allen Veranstaltungen handelt es sich um Pflichtveranstaltungen.
Modul I: Methoden der Theologie
• Methoden und Themen AT
• Methoden und Themen NT
• Einführung Kirchen- und Christentumsgeschichte
• Grundbegriffe der Fundamentaltheologie
• Einführung in die Religionspädagogik
Modul II: Zeugnisse der jüdisch-christlichen Tradition (biblischer
Schwerpunkt)
• Biblische Theologie (AT oder NT)
• Geschichte des Alten Israel
• Exegese eines biblischen Textbereiches, entweder a) AT oder b) NT
• Biblische Inhalte in der Kirchen- und Kulturgeschichte
Modul III: Geschichte des Christentums (historischer Schwerpunkt)
• Epochen der Kirchengeschichte
• Die Entwicklung der Lehrgestalt des christlichen Glaubens
• Leitmotive der christlichen Glaubens- und Frömmigkeitsgeschichte
• Andere Religionen in der Begegnung mit dem Christentum
2
Modul IV: Die Lehrgestalt des christlichen Glaubens (systematischer
Schwerpunkt)
• Die Lehrgestalt des christlichen Glaubens
• Einführung in die Liturgiewissenschaft
• Bedeutung biblischer Texte für die Gegenwart
• Grundfragen religiöser Bildung
Modul V: Kirche und christlicher Glaube in der modernen Gesellschaft
(systematischer Schwerpunkt)
• Ekklesiologie oder Sakramententheologie
• Andere Religionen
• Einführung in die christliche Ethik
• Konzepte und Formen der Religionsdidaktik
Modul VI: Christliche Identität in einer pluralen Gesellschaft
(Berufspraktischer Schwerpunkt)
• Religiöse Dimensionen der Gegenwartsgesellschaft in praktischem
Interesse
• Handlungs- und praxisbezogene Gegenwartsanalyse
• Begleitetes Berufspraktikum
Fächerkombinationen
Der Studiengang „Christliche Studien“ kann mit folgenden 2-FachBachelor-Studiengängen kombiniert werden:
- Angewandte Philosophie
- Anglophone Studies
- Französische Sprache und Kultur
- Germanistik: Sprache, Literatur, Kultur und Kommunikation
- Geschichte
- Kunstwissenschaft
- Musikwissenschaft *
(an der Folkwang Universität der Künste; > www.folkwang-uni.de/)
- Niederländische Sprache und Kultur
- Spanische Sprache und Kultur
* Die Kombination von "Christliche Studien" mit "Musikwissenschaft"
ist nur im Vollzeitstudium möglich. Alle anderen Fächer lassen sich
im Vollzeit- und Teilzeitstudium kombinieren.
Prüfungen/ECTS-Credits
In den 2-Fach-Bachelor-Studiengängen der Fakultät für Geisteswissenschaften sind insgesamt 180 ECTS-Credits zu erwerben.
Davon entfallen
- 75 ECTS-Credits auf die studienbegleitend geprüften fachspezifischen Module in jedem Fach;
- 18 ECTS-Credits auf den Ergänzungsbereich, je 6 ECTS-Credits auf
Modul E1 (Schlüsselqualifikationen), Modul E2 (Allgemeinbildende Grundlagen) und Modul E3 (Studium liberale);
- 12 ECTS-Credits auf die Bachelor-Arbeit.
Die Bachelor-Prüfung besteht aus studienbegleitenden Modul- und
Modulteilprüfungen in beiden Fächern und der das Studium abschließenden Bachelor-Arbeit in einem der Fächer. Die Bearbeitungszeit für
die Bachelor-Arbeit beträgt 12 Wochen.
3
Informationsmaterial
Die Prüfungsordnung und das Modulhandbuch sind erhältlich auf den
Webseiten des Instituts für Evangelische Theologie und des Instituts
für Katholische Theologie sowie in Papierform im ABZ am Campus
Essen.
> www.uni-due.de/EvangelischeTheologie/studium.php
> www.uni-due.de/katheol/studium.shtml
> www.uni-due.de/abz/
Zugang zum Studium
Zugangsvoraussetzungen
- Allgemeine Hochschulreife
- fachgebundene Hochschulreife (nicht die Fachhochschulreife!) oder
- oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsnachweis.
Zugang hat auch, wer sich in der beruflichen Bildung qualifiziert hat.
Näheres regelt die Ordnung über den Hochschulzugang für in der beruflichen Bildung Qualifizierte an der Universität Duisburg-Essen.
Infos dazu siehe: www.uni-due.de/studierendensekretariat/
beruflichen_bildung_qualifizierte.shtml
Zulassung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt während
der Einschreibungsfrist im Einschreibungswesen am Campus Essen.
> www.uni-due.de/studierendensekretariat/einschreibung.shtml
Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim
Akademischen Auslandsamt des Campus Essen.
> http://www.uni-due.de/international/
Sprachkenntnisse
Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer
in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über
gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor
Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.
• Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland
oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
• Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands,
Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit
ausländischem Bildungsabschluss sowie
• Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang"
(DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.
Informationen des Akademischen Auslandsamtes (International
Office): http://www.uni-due.de/international/deutschkurse.shtml
4
Weitere Sprachkenntnisse
Gem. Prüfungsordnung § 1 Abs. 5:
Für die Studienrichtung „Christliche Studien - katholische Theologie“
sind das Latinum und Grundkenntnisse in Hebräisch oder Griechisch
nachzuweisen, die im Rahmen des E-Bereichs studienbegleitend erworben werden können. Für die Studienrichtung „Christliche Studien –
evangelisch“ sind Grundkenntnisse des Griechischen und wahlweise
des Lateinischen oder Hebräischen nachzuweisen, die im Rahmen des
E-Bereichs studienbegleitend erworben werden können.
Unter „Kenntnisse" einer Sprache sind zu verstehen:
Kenntnis eines Grundwortschatzes, Grundlagen der Nominalbildung,
vollständiges Formeninventar des regelmäßigen Verbs, häufig vorkommende Formen der wichtigsten unregelmäßigen Nomina und Verben, Grundlagen der Syntax, Kenntnis grundlegender Textsorten.
Kompetenzen:
- Gebrauch einschlägiger Lexika, Grammatiken, Software und Internetangebote
- Übersetzung einfacher Texte, mit vollständigen Sätzen in regelmäßiger Stellung der Syntagmen, die nicht mehr als einen Nebensatz
umfassen
- Morphologische Analyse regelmäßig flektierter Nomina und Verben
- Syntagmatische Analyse einfacher Sätze.
Der Nachweis der sprachlichen Grundkenntnisse erfolgt über den Erwerb von 4 Credits im Rahmen eines Kurses im Umfang von 4 SWS.
Im Fall von anderen Nachweisen entscheidet der Prüfungsausschuss.
Fehlende Sprachkenntnisse müssen mit der Zulassung zur BachelorArbeit nachgewiesen werden.
Berufspraktische Tätigkeiten
Im Modul 6 „Christliche Identität in einer pluralen Gesellschaft (Berufspraktischer Schwerpunkt)“ ist ein begleitetes Berufspraktikum enthalten.
Pflicht
Keine weiteren Pflichtpraktika.
Prinzipiell wird allen Studierenden dringend empfohlen, Praktikumserfahrungen im Zusammenhang mit Berufs- und Zukunftsvorstellungen
zu sammeln.
Praktikumsdauer
Modul 6: 1 Semester
Empfehlungen
Laut Studienplan wird empfohlen, das Modul 6, in dem das begleitete
Berufspraktikum enthalten ist, im sechsten Fachsemester zu absolvieren.
ECTS Punkte
Begleitetes Berufspraktikum: 4 ECTS-Credits
Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt
Der Studiengang „Christliche Studien“ bietet den Studierenden die
Möglichkeit einer neigungs- und begabungsgemäßen akademischen
Bildung unter Einbeziehung der religiösen, kulturellen, historischen,
gesellschaftlichen, politischen und philosophischen Dimensionen des
5
Christentums. Dieses Bildungsziel entspricht einem wachsenden gesellschaftlichen Bedarf mit entsprechenden beruflichen Möglichkeiten:
Medien sind zunehmend auf Mitarbeiter angewiesen, die Kenntnisse
der christlichen Religion, der christlichen Religions- und Kulturgeschichte, der christlichen Philosophie und Kunst besitzen und entsprechende kulturelle Objektivationen sachgerecht darzustellen und zu
deuten vermögen. Insbesondere kirchliche Arbeitgeber in Bereichen
der Medien, der caritativen Dienste, der kirchlichen Jugend- und Bildungsarbeit (Ordensgemeinschaften, gemeinnützige Trägergesellschaften, Vereine, Verbände, Gemeinden, Kirchenkreise, Bistümer) wünschen ausdrücklich neben der fachlichen Ausbildung ihrer Mitarbeiter
eine theologische Schulung, die derzeit von einigen Universitäten als
berufsbegleitendes Zweitstudium angeboten wird.
Entsprechende Anforderungen werden etwa an Leiter und Mitarbeiter
kirchlicher Krankenhäuser, Altenheime, Erziehungshilfeeinrichtungen
usw. gestellt.
Im Bereich der Freizeit- und Unterhaltungsindustrie ist bei zunehmender Säkularisierung mit einem wachsenden Bedarf an Kräften zu rechnen, die fremd gewordene christliche Inhalte und Symbolgehalte dechiffrieren und erlebbar machen können.
Im Bereich der Betreuung von Kindern und Jugendlichen an den aufund auszubauenden Ganztagsschulen kann man von einem Bedarf an
Arbeitskräften ausgehen, die religiöse und kulturelle Bildungsangebote
neben und außerhalb des normalen Unterrichtsbetriebs anbieten können.
Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt (isa)
> www.uni-due.de/isa
6
Christliche Studien (2-Fach-M.A.)
Studienort
Campus Essen
Studienabschluss
Master of Arts (M.A.)
Akkreditiert durch die Agentur ZEvA.
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Der Studiengang wird auch als Teilzeitstudium angeboten;
Regelstudienzeit 6 Semester.
Beschreibung des Studiengangs
Die beiden Institute für Katholische Theologie und Evangelische Theologie führen den Studiengang gemeinsam durch und bieten die Lehrveranstaltungen aller Module gemeinsam – im Sinne eines sich wechselseitig ergänzenden Lehrprogramms – an.
Im Master-Studiengang Christliche Studien erwerben die Studierenden
unter Berücksichtigung der Veränderungen und Anforderungen in der
akademischen und universitären Berufswelt die erforderlichen fachlichen und überfachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die
sie zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, zur kritischen Reflexion und Weiterentwicklung der Erkenntnisse der theologischen
Wissenschaft und zur Förderung der Beobachtungs- und Deutungskompetenzen im Blick auf das Spannungsfeld von Religion und Gesellschaft befähigt.
Die bestandene Master-Prüfung befähigt zur Promotion und somit zu
einer wissenschaftlichen Laufbahn.
Studienverlauf:
Modul 1: Religion(en) im Wandel verstehen
(Prüfungsleistung: Hausarbeit)
- Seminare zu einem religionsgeschichtlichen bzw. religionstheoretischen Thema (2 von 4 Seminaren sind zu belegen)
- Interdisziplinäres Seminar zu einem religionstheoretischen bzw.
religionsgeschichtlichen Thema aus Außenperspektive,
z.B.: Geschichte des Islam, Philosophie
Modul 2: Identitätskonstruktionen, Ursprungsfiktionen und Auslegungstraditionen von Religion(en) erkennen
(Prüfungsleistung: Hausarbeit)
- Seminare zu religionsinternen bzw. theologischen Selbstverständnismodellen; zu Deutungskonflikten innerhalb einzelner Religionen,
7
zu Prozessen der Säkularisierung und Konfessionalisierung
(2 von 4 Seminaren sind zu belegen)
- Interdisziplinäres Seminar zur wissenschaftlichen Außensicht auf
die christliche Geschichte: Judentumstudien. Allg. (alte, mittlere,
neuere und Zeit-)-Geschichte, Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte
Modul 3: Selbststudiumsmodul
(Prüfungsleistung: Rezension)
- Selbststudium einer theologischen Monographie unter Anleitung
Modul 4: Forschungsmodul
(Prüfungsleistung: Posterpräsentation)
- Kolloquium
Modul 5: Masterarbeitsmodul
- Anfertigung der Master-Arbeit (wenn für dieses Fach entschieden)
Fächerkombinationen
Der 2-Fach-Master-Studiengang „Christliche Studien“ ist mit jedem
anderen 2-Fach-Master-Angebot kombinierbar:
- Anglophone Studies
- Französische Sprache und Kultur
- Germanistik: Sprache und Kultur
- Geschichte
- Literatur und Medienpraxis *
- Niederländische Sprache und Kultur
- Philosophie
- Spanische Sprache und Kultur
* Die Kombination "Christliche Studien" mit "Literatur und Medienpraxis" ist nur im Vollzeitstudium möglich. Alle anderen Fächer
lassen sich im Vollzeit- und Teilzeitstudium kombinieren.
Prüfungen/ECTS-Credits
Im 2-Fach-Masterprogramm der Fakultät für Geisteswissenschaften
sind insgesamt 120 ECTS-Credits zu erwerben.
Davon entfallen
- 45 ECTS-Credits auf jedes der beiden gewählten Fächer einschließlich ggf. der studienbegleitend geprüften fachspezifischen Module,
des Auslandssemesters, der Praktika und der Projektarbeit,
- 30 ECTS-Credits auf die Master-Arbeit.
Die Master-Prüfung wird als studienbegleitende Prüfung durchgeführt
und umfasst die Summe der Modulprüfungen.
Die/der Studierende legt mit der Anmeldung zur Master-Arbeit fest, in
welchem Studienfach sie/er die Master-Arbeit anfertigt. Die Bearbeitungszeit der Master-Arbeit beträgt 23 Wochen.
Informationsmaterial
Die Prüfungsordnung mit Modulübersicht und Studienverlaufsplan
sowie das Modulhandbuch sind erhältlich auf den Webseiten des Instituts für Evangelische Theologie und des Instituts für Katholische
8
Theologie sowie in Papierform im ABZ am Campus Essen.
> www.uni-due.de/EvangelischeTheologie/studium.php
> www.uni-due.de/katheol/studium.shtml
> www.uni-due.de/abz/
Zugang zum Studium
Zugangsvoraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss des Studienfachs „Christliche Studien“ im
Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang an der Universität Duisburg-Essen
oder eines gleichwertigen oder vergleichbaren Studiengangs im
Bereich evangelische Theologie oder katholische Theologie.
Die Gesamtnote des Abschlusses muss in der Regel mindestens 2,50
oder besser sein.
Die Feststellung der Gleichwertigkeit trifft der Prüfungsausschuss
(siehe Prüfungsordnung § 1, Abs. 2,3).
Für Studieninteressierte mit extern erworbenem Studienabschluss ist es
zwingend notwendig, sich vor der Einschreibung mit einem der betreffenden Fachvertreter/-innen in Verbindung zu setzen, siehe unter
„Kontakt und Beratung“.
Zulassung
Bei Vorlage o.a. Zugangsvoraussetzungen ist dieser Studiengang zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt während der Einschreibungsfrist
im Einschreibungswesen am Campus Essen. Die Einschreibungen in
Master-Studiengänge sind bis Vorlesungsende möglich.
> www.uni-due.de/studierendensekretariat/einschreibung.shtml
Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim
Akademischen Auslandsamt des Campus Essen.
> http://www.uni-due.de/international/
Sprachkenntnisse
Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer
in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über
gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor
Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.
• Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland
oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
• Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands,
Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit
ausländischem Bildungsabschluss sowie
• Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang"
(DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.
9
Weitere Sprachkenntnisse (gem. Prüfungsordnung § 1 Abs.5)
Wird das „Masterarbeitsmodul“ für den Bereich Altes Testament
gewählt, ist der Nachweis von Hebräisch (im Umfang von 6 SWS) vor
Beginn des Moduls erforderlich (Masterarbeit i.d.R. im letzten Fachsemester).
Wird das „Masterarbeitsmodul“ für den Bereich Neues Testament gewählt, ist der Nachweis von Griechisch (im Umfang des Graecums von
6 SWS) vor Beginn des Moduls erforderlich.
Berufspraktische Tätigkeiten
Während des Studiums ist eine berufspraktische Tätigkeit (berufsfeldbezogenes Praktikum, siehe Modul III) im Umfang von zwei bis vier
Wochen (ca. 80 h) zu absolvieren. Das Praktikum muss zum Zeitpunkt
der Anmeldung zur Master-Arbeit abgeschlossen sein.
Studienbegleitende Auslandsaufenthalte
Wenn das Studienfach „Christliche Studien“ mit dem Studienfach
„Niederländische Sprache und Kultur“ kombiniert wird, ist das 3. Semester in Gänze an der Radboud Universiteit Nijmegen zu studieren.
Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt
Der Master-Studiengang vertieft das fachwissenschaftliche und anwendungsbezogene Wissen der Studierenden, sodass Absolvent/-innen
zur selbständigen Arbeit in der Theologie und einer weiteren Disziplin
befähigt werden. Diese Qualifikation befähigt Absolvent/-innen zu
Leitungsaufgaben in den beruflichen Feldern des entsprechenden Bachelor-Studienganges (z.B. Medien, Bildungsträger, Wohlfahrtsträger).
Qualifizierte Absolvent/-innen erwerben die Befähigung zur Promotion
in der evangelischen oder katholischen Theologie.
Kontakt und Beratung
Fakultät
Fakultät für Geisteswissenschaften am Campus Essen
> www.uni-due.de/geisteswissenschaften/
> www.uni-due.de/EvangelischeTheologie/
> www.uni-due.de/katheol/
Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)
Prof. Dr. Ralf Miggelbrink (kath.)
Raum R12 T04 E11
Tel: 0201/183-3471
ralf.miggelbrink@uni-due.de
Sprechzeiten: siehe Internet
http://www.uni-due.de/katheol/systheol/Aktuelles.shtml
Prof. Dr. Folkart Wittekind (ev.)
R12 R06 B39
Tel.: 0201/183-4306
folkart.wittekind@uni-due.de
Sprechzeiten: siehe Internet
https://www.uni-due.de/EvangelischeTheologie/wittekind.php
10
Ansprechpartner zur Master-Einschreibung
Prof. Dr. Thorsten Knauth (ev. Theologie)
Raum R12 T04 F12, Tel.: 0201/183-4385
thorsten.knauth@uni-due.de
Prof. Dr. Aaron Schart (ev. Theologie)
Raum R12 T04 F07
Tel.: 0201/183-3503
aaron.schart@uni-due.de
Prof. Dr. Hubertus Lutterbach (kath.Theologie)
Raum: R12 T04 E06
Tel.: 0201/183-3505
hubertus.lutterbach@uni-due.de
Fachschaftsvertretung (Studierende)
Fachschaft Geschichte, Philosophie, Theologie
Raum R11 T03 C02
Tel.: 0201/183-3555, fachschaft1b@web.de
http://www.uni-due.de/fachschaft1b/
Sprechzeiten: siehe Aushang, n. V. per Mail
Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf
Das ABZ bietet ein abgestimmtes Informations- und Beratungsangebot zu allen Fragen, die mit der Studienwahl, dem Studium
selbst und der Karriereplanung zusammenhängen.
Mehr Infos unter www.uni-due.de/abz
Allgemeine Studienberatung für den Campus Essen
Universitätsstraße 2, 45141 Essen, T02 S00 L08-L32
abz.studienberatung@uni-due.de
Persönliche Beratung ohne Anmeldung (Raum L12)
Sprechzeiten siehe: www.uni-due.de/abz/kontakt.shtml
Psychologische Beratung
Kontakt siehe: www.uni-due.de/psychologische-beratung
Kontakt für Lehrer_innen und Schüler_innen
Siehe www.uni-due.de/abz/lehrer.shtml
und www.uni-due.de/abz/studieninteressierte.shtml
Career Service für den Campus Essen
Universitätsstraße 2, 45141 Essen, T02 S00 L04
Beratung:
Individuelle Karriereplanung, Bewerbungscoaching, Profilerstellung,
Arbeitsmarktinformationen, Unternehmenskontakte, Praktika
Tel.: 0201/183-3285, ruth.girmes@uni-due.de
Beratungszeiten ohne Anmeldung
Mo 14.00-16.00 Uhr, Di 10.00-12.00 Uhr und nach Vereinbarung
Ombudsstelle für Studierende
http://www.uni-due.de/de/studium/ombudsstelle/
Beratungsstelle zur Inklusion bei Behinderung und chronischer
Erkrankung: http://www.uni-due.de/inklusionsportal/
11
Weitere Studiengänge im vergleichbaren Bereich
Unterrichtsfach Religionslehre (evangelisch/katholisch) im Lehramtsstudium (alle Schulformen)
Lagepläne der Universität
http://www.uni-due.de/de/universitaet/orientierung.php
Auf der Webseite http://www.uni-due.de/studienangebote/ finden Sie
die ständig aktualisierte Fassung dieser Informationen.
Stand: November 2014
12
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
12
Dateigröße
78 KB
Tags
1/--Seiten
melden