close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Blockkurse EATB7 SS-2015

EinbettenHerunterladen
Ausgabe Nr. 11 · 15. November 2014
Beilngries Aktuell
Mitteilungen der Großgemeinde Beilngries in der Altmühl-Jura Region.
Aus dem Inhalt
Christbäume gesucht
Vergabe der Bauplätze
im Baugebiet „Im Waller“
in Beilngries
Stellenausschreibung für
den städtischen Bauhof
Tag der offenen Tür
im Seniorenzentrum,
Haus des Gastes und
der Mehrzweckhalle
Beilngrieser Weihnachtsmarkt
28.11. - 30.11.2014 und 5.12. - 7.12.2014
Verkaufsoffener Andreas-Sonntag
am 30.11.2014
Breitbanderschließung
im Gemeindebereich
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
2
Öffnungszeiten und Rufnummern:
Notruftafel
Polizei, Überfall, Verkehrsunfall110
Feuerwehr112
BRK-Rettungsdienst112
Bayerisches Rotes Kreuz,
Rot-Kreuz-Haus, Wiesenweg 1
8464
116 117
Gas, E.ON Bayern
Störungsannahme:0180/2192081
0180/2192091
Strom: N-ERGIE AG (nur Ortsteil Irfersdorf)
Störungsannahme:0180/2713538
Telekom - Techn. Kundendienst:0800/3301000
Wasserversorgung Stadt Beilngries
(nur Beilngries, Biberbach und Gösselthal)
Wasserwerk, Sandstraße 36
0170/7325531
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
Wolfsbuch-Paulushofener Gruppe
(nur Leising, Kottingwörth, Amtmannsdorf, Eglofsdorf,
Arnbuch, Wolfsbuch, Kirchbuch, Aschbuch, Grampersdorf,
Neuzell, Paulushofen)
Am Haar 55, Paulushofen,
92339 Beilngries
0170/6355931
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
Denkendorf - Kipfenberg (nur Irfersdorf)
Ziegelleite 14, 85110 Kipfenberg
08465/905033
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
der Jura-Schwarzach-Thalach Gruppe
Geschäftsleitung, Hauptverwaltung:
Herr Lenz
707-16, Fax -39
Frau Peter (Vorzimmer)
707-19
Bürgerbüro:
Fax 707-37
(Einwohnermeldeamt,
Frau Gabler
707-18
Passamt, öffentl.
Herr Freihart
707-17
Sicherheit u. Ordnung)
Frau Wein
707-13
Frau Burger
707-25
Standesamt, Rentenversicherung:
Herr Semmler
707-12
Personalverwaltung, Kindergärten:
Frau Kaes
707-14
Frau Geißler
707-15
Bauleitplanung
Frau Plankl
707-32
Grundstücksverwaltung:
Frau Schneider
707-43
Jugendarbeit, Mitteilungsblatt: Frau Herrler
707-34
Öffnungszeiten: Mittwoch 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr
im Jugendhaus, e-mail: jugend@beilngries.de
Finanzverwaltung
Kämmerei:
Beiträge:
Steuern, Gebühren:
Mieten, Pachten:
Herr Maget
707-24, Fax -38
Herr Schneider
707-22
Frau Götzenberger
707-21
Frau Freihart
707-23
Kasse:
Frau Hrubesch
Frau Meier
Frau Weigl
Bautechnik:
Bauverwaltung:
Herr Seitz
Herr Biersack
Frau Petschl
Bauabteilung
(nur Hirschberg, Kaldorf, Wiesenhofen, Litterzhofen)
Marktplatz 6, 91171 Greding
08463/1770
707-28
707-27
707-26
707-31, Fax -36
707-33
707-30
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
Kevenhüller Gruppe (nur Kevenhüll und Oberndorf)
Oberndorf 1, 92339 Beilngries
08461/1460
Öffnungszeiten der Stadtverwaltung:
Abwasser: Kläranlage Beilngries,
An der Altmühlbrücke 2, 92339 Beilngries
Tourist-Information, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries:
Frau Dotzer 08461/8435, Fax 08461/9661
0171/5144643
Kfz-Zulassung (Landratsamt, Dienststelle Beilngries)7312
Müllabfuhr:
Landratsamt Eichstätt (Frau Frieß)
Forstrevier Beilngries, Bettelvogtturm:
08421/70342
700535
Forstrevier Biberbach1407
Nachbarschaftshilfe Beilngries (NHB)7058936
Impressum:
Herausgeber: Stadt Beilngries, Hauptstr. 24, 92339 Beilngries
Verantwortlich für Anzeigenteil: Druckerei Fuchs GmbH, Pollanten
Auflage:
707-10
707-11
Allgemeine Verwaltung
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Bayern (0,12 E/Min.)
Strom: E.ON Bayern, Lupburger Str. 19,
92331 Parsberg, Störungsannahme:
Stadtverwaltung Beilngries, Hauptstraße 24,
92339 Beilngries, Tel. 08461/707-0; Fax 707-35;
Internet: www.beilngries.de
E-mail: stadtverwaltung@beilngries.bayern.de
1. Bürgermeister:
Alexander Anetsberger
Vorzimmer Bürgermeister: Frau Behringer
3.900 Stück
Satz u. Druck: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstraße 1,
92334 Pollanten, Tel. 0 84 62 / 9 40 60
Mo - Fr 8 - 12 Uhr, Do 14 - 16 Uhr oder nach telef. Vereinbarung
Tourismus- und Kulturamt
Öffnungszeiten der Tourist-Information:
3. November 2014 - 1. März 2015:
Montag - Freitag 9 - 12 Uhr
Seniorenzentrum, Kelheimer Straße 1
Tel. 7060
Seniorenbeauftragte, Frau Breitschopf
Tel. 580
Stadtbücherei, Eichstätter Straße 1
Tel. 606696
Städtischer Bauhof, Wiesenweg 2
Tel. 605853
Feuerwehrzentrum, Wiesenweg 3
Tel. 8656
Städtisches Klärwerk, An der Altmühlbrücke 1
Tel. 1314
Wasseraufbereitungsanlage, Sandstraße 36
Tel. 605854
Städtischer Kindergarten Wolfsbuch,
Neuseser Weg 5, Wolfsbuch
Tel. 08468/351
Freibad Beilngries, An der Altmühl 22
Tel. 7212
Öffnungszeiten: 9 - 19.30 Uhr, bei schlechtem Wetter bis 12 bzw. 17 Uhr
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Nachrichten aus dem Rathaus
Sehr geehrte
Mitbürgerinnen
und Mitbürger,
liebe Beilngrieserinnen
und Beilngrieser
Beilngries genießt seinen Ruf
als uneingeschränkte TourismusHochburg in der Altmühl-Jura
Region, im Naturpark Altmühltal
und auch weit darüber hinaus.
Diesen Ruf hat sich unsere Stadt
mit seinen Ortsteile redlich verdient. Er ist entstanden durch das konstruktive Zusammenspiel
vieler touristischer Akteure, unserer Wirte und Privatvermieter,
aber auch durch die Aktivitäten der Stadt Beilngries, des Touristikverbands und der Tourismus GmbH. Das Ergebnis ist, dass bei
uns immer etwas los ist: in den Geschäften, in den Gasthäusern
und Hotels und auf Veranstaltungen. In den vergangenen Jahren
haben aber einige Nachbarorte deutlich aufgeholt und es ist für
uns eine ständige Herausforderung diese Spitzenposition zu
verteidigen. Deshalb freue ich mich sehr darüber, dass wir innerhalb kurzer Zeit zwei wichtige Ausrufezeichen setzen können.
Ich spreche von der Einweihung des frisch renovierten Haus
des Gastes sowie der baldigen Eröffnung der neuen Mehrzweckhalle. Beide schaffen Tagungs- Versammlungs- und Veranstaltungsmöglichkeiten, um die uns die Konkurrenz beneidet. In der
Mehrzweckhalle können z.B. künftig große Aufführungen durchgeführt werden, wie z.B. Kabarett, Konzerte und Bälle - bis zu
1600 Personen finden darin Platz. Auch für einen Seminar- und
Tagungsstandort bietet diese neue Halle interessante Möglichkeiten. So können nun in Kooperation mit der Hotellerie erstmals
Tagungen und Kongresse mit mehr als 400 Personen durchgeführt werden. Das sind Möglichkeiten wie sie sich sonst nur in
einer Großstadt bieten.
Das Haus des Gastes mit seiner zentralen Lage in unserer
Altstadt wird mit seiner gelungenen Ausstattung und den technischen Möglichkeiten bald wieder die Rolle eines Seminar- und
Veranstaltungszentrums im Herzen unserer Stadt ausfüllen
können. Auch unser Touristikbüro findet nun wieder Räumlichkeiten vor, die für eine professionelle Gästebetreuung nötig sind.
Für beide Einrichtungen haben wir sehr viel Geld ausgegeben.
Geld, das als Vorleistung von Seiten der Stadt und ihren Fördergebern zu verstehen ist. Damit ist für uns als Eigentümer dieser
Räumlichkeiten eine große Verantwortung verbunden. Und zwar
die Verantwortung mit diesem Potenzial sorgsam und nachhaltig umzugehen und die daraus erwachsenden Belastungen für
die Stadtkasse möglichst gering zu halten.
Im Moment wird in der Öffentlichkeit sowie in Vereinen und
bei potenziellen Nutzern sehr intensiv über die Nutzungsgebühren diskutiert. Diese sind nun deutlich höher als z.B. im alten
Haus des Gastes. Ich nutze die Gelegenheit an dieser Stelle
gerne, um dazu ausführlicher Stellung zu nehmen.
Wir können im Moment noch keine verlässlichen Aussagen
treffen, was die Bewirtschaftungskosten dieser beiden Gebäude
angeht. Unsere Prognosen zeigen aber, dass sie im hohen fünfstelligen Bereich liegen werden. Meine Zielsetzung ist es, die
Nutzungsgebühren so zu gestalten, dass diese Bewirtschaftungskosten wieder eingespielt werden. Das ist nur möglich, wenn ich
3
eine seriöse Kalkulation anstelle, die die prognostizierten Kosten
und die erwartete Belegung berücksichtigt. Für das Haus des
Gastes heißt das, dass ich der gewerblichen Nutzung den Vorrang
geben werde, denn nur so kann ich dieses Ziel erreichen. Es bleibt
daneben aber genügend Raum für die Vereinsnutzung, die zudem
mit einem 50-prozentigen Nachlass verbunden ist.
Auch bei der Nutzung der Mehrzweckhalle durch Vereine
haben wir uns zum Einen an dieser Messlatte der Kostendeckung
orientiert, aber auch die Gebühren für gleichwertig ausgestattete
Hallen recherchiert. Die nun erhobenen Gebühren sind für viele
Nutzer auf den ersten Blick ernüchternd. Das liegt jedoch an den
hohen Bewirtschaftungskosten, die wir der Kalkulation zu Grunde legen müssen. Tun wir das nicht, so werden sie nicht durch
die Nutzer gedeckt und belasten den städtischen Haushalt.
Die Stadt Beilngries ist mit einer Investition von über 8 Mio
Euro, von denen sie ca. 2,5 Mio selbst zu tragen hatte, massiv in
Vorleistung gegangen und ich halte es nicht nur für legitim,
sondern auch für notwendig, die Nutzer zur Deckung der laufenden Kosten heranzuziehen.
Wir werden mit dieser neuen Gebührenordnung nun ein Jahr
lang Erfahrungen sammeln und dann Bilanz ziehen. Wir werden
sehr schnell feststellen, ob diese Zielsetzung erreicht wurde und
wie sie sich bewährt hat. Solange werde ich, die mir vom Stadtrat beschlossene Gebührenordnung umsetzen. Für Vereine gibt
es damit nur über Eigenleistung die Möglichkeit, eine Reduzierung der Kosten zu erreichen.
Das ist natürlich im Vergleich zur alten Regelung gewöhnungsbedürftig und für mich als Bürgermeister mit viel Erläuterungsbedarf verbunden. Ich gehe dieser Diskussion aber nicht aus dem
Weg und führe als Grund auch meine Verantwortung für die öffentlichen Gelder an, die ich zu verwalten und zu investieren habe.
Bei den bisher geführten Gesprächen, sowohl mit Vereinen,
als auch z.B. für musikalische Darbietungen ist es bisher immer
gelungen, eine Einigung zu erzielen. Deshalb bin ich überzeugt,
dass wir mit dieser neuen Regelung eine tragfähige Lösung gefunden haben, die einerseits den Vereinen die künftige Nutzung
erlaubt aber auch einen hohen Beitrag zur Deckung der Bewirtschaftungskosten leistet.
Ich hoffe, Sie machen sich bald selbst ein Bild von unseren
beiden neuen Schmuckkästchen – während des Andreasmarktes
am 30. November haben Sie nachmittags im Rahmen eines Tages
der offenen Tür die Gelegenheit dazu. Ich freue mich, Sie dort
zu sehen.
Alex Anetsberger, 1.Bürgermeister
Das erste Adventswochenende 2014 hat es in sich
Eine einmalige Gelegenheit, Gewohntes und Neues in großer Vielfalt an einem einzigen Wochenende erleben zu können
– das bietet das erste Adventswochenende Bürgern und Gästen
vom 28. bis 30. November in Beilngries.
• Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz
Freitag, 28.11. bis Sonntag, 30.11.2014
• Andreasmarkt mit verkaufsoffenem Familiensonntag
Sonntag, 30.11.2014
• Tag der offenen Tür im Haus des Gastes
Sonntag, 30.11.2014
• Tag der offenen Tür in der neuen Mehrzweckhalle
Sonntag, 30.11.2014
• Tag der offenen Tür im Seniorenzentrum
Sonntag, 30.11.2014
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
4
Informationen und Neuigkeiten
aus der Altmühl-Jura Region
Große Sternfahrt
Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Altmühl-Jura radelt in ...“ fand am Sonntag, den 12. Oktober, eine große
Sternfahrt nach Beilngries statt.
Dazu trafen sich radelbegeisterte Bürgerinnen und Bürger
aus den zwölf Altmühl-Jura Gemeinden in ihren jeweiligen
Orten zu einer gemütlichen Radeltour mit dem gemeinsamen Ziel Beilngries. Auf die Berchinger Radler wartete auf
dem Weg nach Beilngries noch ein besonderes Highlight: Sie
machten unterwegs einen Halt bei der Berchinger Schleuse
und konnten unter der Leitung von Herrn Rupert Meier vom
Wasser- und Schifffahrtsamt alle Bereiche der Schleuse
besichtigen. Die Teilnehmer wurden am Kirchplatz vom
Beilngrieser Bürgermeister Alexander Anetsberger empfangen, der die Gäste herzlich begrüßte und ihnen als Stärkung
nach der Fahrt eine frische Wurstsemmel spendierte. Nachdem zugleich verkaufsoffener Sonntag in Beilngries war,
herrschte in der Innenstadt Hochbetrieb; Viele Besucher
bevölkerten bei herrlichem Herbstwetter die Stadt.
Nach der Begrüßung der Radler durch den Beilngrieser
Bürgermeister wartete ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. In Zusammenarbeit mit dem „StromtreterProjekt“ des Naturpark Altmühltal wurden verschiedene
Aktionen und Aktivitäten zum Thema E-Mobilität angeboten: E-Bikes, E-Motorräder, Segways und auch E-Schubkarren
wurden präsentiert und standen für Testfahrten zur Verfügung. In Verbindung mit dem verkaufsoffenen Familiensonntag war daher die gesamte Hauptstraße für den Verkehr
gesperrt und diese Straße konnte somit auch als Teststrecke
für die E-Mobilität genutzt werden. Die Besucher nahmen
dieses Angebot ausgiebig und mit Begeisterung an.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung waren die beiden Shows
des Trial-Bikers Daniel Rall, der mit seinen akrobatischen
Sprüngen und ausgefallenen Radtricks schon bei „Wetten,
dass ...?“ zu sehen war. Musikalisch umrahmt wurde die
Veranstaltung von wechselnden Musikgruppen, darunter
das Symphonische Blasorchester Beilngries, die Original
Altmühltaler Blaskapelle und die Dixie-Jazz-Company.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
5
Alles unter einem Dach
Drosselstraße 7 | 92339 Beilngries
ab 9,21 € wöchentlich
Tel: 08461/705292
Tel:08461/214
Fahrschule
Eislabor für
Eiscafe´ Europa
Dechant
Hauptstraße 26
Beilngries
fon 08461/606781
mobil 0176/23552362
info@ppmobile.de
Gmbh
Tel: 08461/9375 Mobil:0151/41827507
Unterricht: Di. u. Do. 19.00 – 20.30
www.dechant-fahrschule.de
Besuchen Sie uns Online unter:
www.ppmobile.de
Zu Vermieten: Büro- / Praxisräume
im bestehenden Geschäftshaus, Erdgeschoß 100 bis 120m²
Tel. 08461-214
6-0
Tel. 0 84 62/94 0 info@fuchsdruck.de
Sparkassen-Finanzgruppe
GmbH
e
Sparkassen-Finanzgruppe
Druckerei Fuchs
www.fuchsdruck.d
1
Sparkassen-Finanzgruppe
Gutenbergstraße
92334 Pollanten
Sparkassen-Finanzgruppe
Kalender für 2015 in großer Auswahl
Alles rund um Weihnachten
Sonderaktion:
Hochwertige Weihnachtsklappkarten z. B. Turnowsky
für 1 Euro/Stück nur solange Vorrat reicht;
Geschenkpapiere in verschiedenen Preislagen
als Rollen und Bögen;
Auftrag3993, KdNr.10142, StichwortAlles rund um Weihnachten, FarbenWeihnachtsgeschenktüten,
Plätzchentüten,
TechnikSetzerMH VertreterSabine Schmidt Größe (SPxMM)1x100 Ausgaben1
Stollenschläuche,
Kerzen
(Eika),
Bänder usw.
Woche46/2014
Sie suchen kleine Weihnachtsgeschenke
oder Dekoartikel? Wir haben Sie...
Besuchen Sie uns - wir beraten Sie gerne!
Kontowechsel zur Sparkasse?
Kontowechsel
zur
Sparkasse?
Kontowechsel
zur kümmern
Sparkasse?
Sie sagen Ja. Wir
Sie
sagen
Ja.
Wir
kümmern
Sie
sagen
Ja. Weitere.
Wir
uns
um alles
Kontowechsel
zur kümmern
Sparkasse?
uns
um
alles
Weitere.
uns
um alles
Sie
sagen
Ja. Weitere.
Wir kümmern
Karte(n) Dispo* Online-Banking Telefon-Banking
Änderungsmitteilungen
Einzugsermächtigungen
Karte(n)
Online-Banking
Telefon-Banking
uns
umDispo*
alles
Weitere.
Karte(n)
Dispo*
Online-Banking
Telefon-Banking
Dauerauftragseinrichtung
Guthabenübertrag*
Änderungsmitteilungen Einzugsermächtigungen
Änderungsmitteilungen Einzugsermächtigungen
Dauerauftragseinrichtung Guthabenübertrag*
Dauerauftragseinrichtung Guthabenübertrag*
Karte(n) Dispo* Online-Banking Telefon-Banking
Änderungsmitteilungen Einzugsermächtigungen
n
Dauerauftragseinrichtung Guthabenübertrag*
rer Kunde
90 % unse ie Sparknassen
* Bonität vorausgesetzt
e
d
d
n
n
e rer Kunden,
ilse
urtuen
e%
t“assen
rK
reze
9b0
icSuhpnaerk
see
nsg
uu
%„a
0it
ssen
9m
die
rkt“a.*
en
au
il
e
rt
u
„g
duie
e
beurteg
dShp
n
,
e
n
il
e
n
t“
u
ic
r usgezeichnge201t“
b„seh„a
,
t“
3.
ialo
eze
mit
n-Kundend
t“
usgsse
„g
dem Sparka
n.*
nKd
mitaush„a
.*
ndu
t“reu
uet“
* Auszug
gu
rn
du„g
ehu
urn
ut“sse
g 2013.
r gSpase
0%
e dem
undendialo rk
9„s
assen
n-K
„s
3.
rka
g 201
p
ialoa
S
end
ie
aus
und
d
n-K
zug
* Aus
eilSpaerkansse
rtdem
ezuguaus
Aus
*b
t“,
ezeichne
mit „ausg
„gut“.*
d
n
u
t“
u
„sehr g
g 2013.
* Bonität vorausgesetzt
* Bonität vorausgesetzt
* Bonität vorausgesetzt
* Auszug
undendialo
rkassen-K
aus dem Spa
Beim Wechsel Ihrer Kontoverbindung gibt es einiges zu tun. Mit unserem bequemen und kostenfreien Kontowechsel-Service unterstützen wir Sie gerne, damit alles schnell und reibungslos klappt. Jetzt wechseln und von unserem
Sparkassen-Girokonto
mit vielen Service-Extras
profitieren.
Informationen
auf www.sparkasse-eichstaett.de.
Beim
Wechsel Ihrer Kontoverbindung
gibt es einiges
zu tun. Mehr
Mit unserem
bequemen
und kostenfreien KontowechBeim Wechsel
Ihrer
Kontoverbindung
es alles
einiges
zu tun.
Mit
unserem bequemen
und
kostenfreien
KontowechWenn’s
umunterstützen
Geld
geht
–wir
Sparkasse.
sel-Service
Sie gerne,gibt
damit
schnell
und
reibungslos
klappt. Jetzt
wechseln
und von
unserem
sel-Service unterstützen
wirvielen
Sie gerne,
damit alles
schnell und
reibungslos
klappt.auf
Jetzt
wechseln und von unserem
Sparkassen-Girokonto
mit
Service-Extras
profitieren.
Mehr
Informationen
www.sparkasse-eichstaett.de.
Sparkassen-Girokonto
vielen Service-Extras profitieren. Mehr Informationen auf www.sparkasse-eichstaett.de.
Wenn’s
um Geld gehtmit
– Sparkasse.
Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.
Beim Wechsel Ihrer Kontoverbindung gibt es einiges zu tun. Mit unserem bequemen und kostenfreien Kontowechsel-Service unterstützen wir Sie gerne, damit alles schnell und reibungslos klappt. Jetzt wechseln und von unserem
Sparkassen-Girokonto mit vielen Service-Extras profitieren. Mehr Informationen auf www.sparkasse-eichstaett.de.
6
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Dieses geballte Angebot an Information, Unterhaltung und
Genuss ist sicher einzigartig.
Der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz lädt
wieder alle Besucher ein, sich mit der Familie, mit Freunden und
Bekannten zu treffen, zu plaudern und sich über die Angebote
der Standbetreiber zu informieren. Bei einem Imbiss und einem
Glühwein lässt sich wunderbar der Nachmittag oder Abend
ausklingen.
Am verkaufsoffenen Familiensonntag und Andreasmarkt
in Verbindung mit dem Weihnachtsmarkt können sich Jung und
Alt den Sonntagnachmittag zu einem vergnüglichen EinkaufsErlebnis in der historischen Altstadt von Beilngries gestalten.
Gespannt sein werden sicher viele Bürger und Besucher, wie
wohl das sanierte Haus des Gastes und die neu erbaute Dreifach-Turnhalle mit Mehrzwecknutzung von innen aussehen
und was man dort erleben oder später einmal besuchen kann.
Alle Türen sind geöffnet und die Besucher sind eingeladen, sich
zu informieren.
Schließlich bietet auch das Seniorenzentrum die Möglichkeit,
durch offene Türen zu spazieren und sich in Verbindung mit einem
reizvollen Programm (siehe eigener Bericht) zu informieren.
(Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Presse, dem
Weihnachtsmarkt-Flyer oder dem gemeinsamem Informationsprospekt von Stadt und Werbekreis Beilngries).
Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür
am Sonntag, den 30. November 2014, 10.00 – 16.00 Uhr,
im Seniorenzentrum Beilngries
20 Jahre Seniorenzentrum Beilngries
Wir beginnen um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in unserer Kapelle. Nach dem Gottesdienst begrüßt Sie unser Bürgermeister Alex Anetsberger. Anschließend haben Sie die Möglichkeit bei einem Rundgang unsere Einrichtung kennen zu lernen.
Unsere Mitarbeiter informieren Sie über den Tagesablauf auf
den Stationen. Außerdem stellen und führen wir Ihnen verschiedene Transferhilfen vor.
Bei einem Rundgang lernen Sie unsere Partner kennen. Sie
präsentieren sich an Informationsständen und geben Ihnen
gerne Auskünfte. Auf einem Rundgang erwarten Sie: Die ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Eichstätt, die Fa.
Home Care Herr Nöll, die Fa. Bögelein, die Hans-WeinbergerAkademie, die Altenpflegeschule Eichstätt, Frau Schulte mit
ihrem Therapiehund Rudi, die Marien-Apotheke, die Grauen
Partner und Frau Hieke informiert sie über seelsorgerische Hilfe.
Unsere kleinen Gäste laden wir in einer Kinderecke zum
Malen, Lesen und Spielen ein. Während die Kinder spielen,
können die Erwachsenen unseren Snoezelraum besuchen. Was
ist ein Snoezelraum? Sind Sie Interessiert? Schauen Sie doch
vorbei!
Gerne können Sie ab 12:00 Uhr in unserer Cafeteria Mittagessen,
sowie Kaffee und Kuchen genießen.
14:00 Uhr Vortrag der Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt von
Frau Anke Manthey über das Thema „ Alzheimer´sche Krankheit
– eine Herausforderung für unsere Gesellschaft“
15:00 Uhr Sitztanz Vorführung von Martha Thumann
Um 16:00 Uhr soll unser Geburtstag mit einem kleinen Konzert
ausklingen.
Auf den Stationen werden Sie von unserem Pflegepersonal erwartet. Es wäre schön, wenn wir Sie begrüßen dürfen.
Die Stadt Beilngries
stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt
in Vollzeit für den
städtischen Bauhof eine/n Arbeiter/in ein.
Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroinstallateur/in bzw. Elektroniker/in der
Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sowie der Besitz
der Führerscheinklasse CE.
Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Schriftliche Bewerbungen erbitten wir umgehend, bis spätestens
21.11.2014 an die Stadt Beilngries, z. Hd. Herrn Lenz, Hauptstraße 24, 92339 Beilngries. Nähere Auskünfte erteilt Herr Lenz,
Tel. 08461/707-16 oder Herr Seitz, Tel. 08461/707-31.
Vergabe von Wohnbaugrundstücken im
Baugebiet „Im Waller“ in Beilngries
In der öffentlichen Sitzung am 09.10.2014 hat sich der Stadtrat
der Stadt Beilngries nochmals mit den Vergabekriterien, für das
Baugebiet „Im Waller“, beschäftigt. Das Gremium hat beschlossen, die Richtlinien für die Vergabe von Wohnbaugrundstücken
im Baugebiet „Im Waller“ in Beilngries, zu ändern.
Anforderung der Bewerbungsunterlagen
Die Bewerbungsunterlagen können schriftlich bei der Stadt Beilngries, Hauptstraße 24, 92339 Beilngries oder unter b.schneider@
beilngries.bayern.de angefordert werden. Auch ein Download der
Unterlagen unter www.beilngries.de/waller/ ist möglich.
Der Kriterien-Katalog gestaltet sich wie folgt:
Kriterien-Katalog:
1.
Vergabevoraussetzungen
1.1 Die Vergabe beschränkt sich auf Personen, die gemäß
nachstehender Aufstellung (Ziffer 5) die höchste Punktezahl erreichen. Die Grundstücke werden in der Reihenfolge der erreichten Punktezahl von oben nach unten
vergeben. Falls mehr berücksichtigungsfähige Bewerbungen als zu vergebende Grundstücke vorliegen, werden
die nicht berücksichtigten Bewerber in eine Ersatzbewerberliste aufgenommen.
1.2 Für die Bewerber, die vor Beurkundung ihren Antrag
zurückziehen, rücken Bewerber aus der Ersatzbewerberliste mit der nächst höheren Punktezahl nach.
1.3 Der Stadtrat behält sich vor, Grundstücke wegen Besonderheit des Falles abweichend von den Vergaberichtlinien
(insbesondere Ziff. 2.1 – 2.4 und 4) zu vergeben.
1.4 Termin für die Rückgabe des Bewerbungsbogens ist der
15.01.2015. Es handelt sich um eine Ausschlussfrist,
danach eingehende Anträge bleiben vorerst unberücksichtigt.
1.5 Bewerber haben ihre Angaben durch Nachweise zu belegen. Die Nachweise können bis zum 22.01.2015 nachgereicht werden.
2.
2.1
2.2
Vergabegrundsätze
Jede antragsberechtigte Person bzw. jedes Ehepaar kann
nur 1 Baugrundstück erwerben.
Die Wohngebäude sind innerhalb einer Frist von 3 Jahren
ab Bebaubarkeit des Vertragsgrundstücks und mit der
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Herstellung der Erschließungsanlagen (Straße) bezugsfertig zu erstellen und mit den im Antrag genannten
Haushaltsangehörigen zu bewohnen. Der Fristbeginn –
nach Herstellung der Erschließungsanlagen (Straße), wird
durch die Stadt Beilngries mitgeteilt.
2.3 Die Vermietung ist frühestens ab dem Zeitpunkt zulässig,
an dem das Gebäude nach Ziffer 2.4 veräußert werden
kann. Abweichend von dieser Regelung ist die Vermietung
einer zweiten Wohneinheit jederzeit möglich. Die generelle Vermietung an Abkömmlinge oder Eltern ist grundsätzlich gestattet.
2.4 Das bebaute Grundstück darf innerhalb einer Frist von
10 Jahren nach Bezugsfertigkeit nicht veräußert oder
Dritten durch Erbbaurecht bzw. Nießbrauch überlassen
werden.
2.4.1 Der Stadtrat kann Ausnahmen zulassen.
2.5 Bei Verletzung von Vergabegrundsätzen und Nichterfüllen
von Vergabevoraussetzungen (Antragsberechtigung und
Vergabekriterien) steht der Stadt Beilngries ein Rückkaufsrecht zu. Ob davon Gebrauch gemacht wird, entscheidet
der Stadtrat. Als Gebäudewert gilt der Zeitwert, der durch
den Gutachterausschuss des örtlich zuständigen Landratsamtes oder einen von diesem benannten Sachverständigen als Schiedsgutachter festzusetzen ist.
3.
3.1
Sonstiges
Bei Punktegleichheit von mehreren Bewerbern entscheidet der Stadtrat über die Rangfolge der Vergabe.
Bis zur Beurkundung des notariellen Rechtsgeschäfts ist
eine Zurücknahme der Bewerbung jederzeit möglich.
Ein Rechtsanspruch auf Zuteilung besteht nicht. Schadenersatzansprüche können gegen die Stadt Beilngries nicht
gestellt werden, wenn eine Verzögerung bei der Erschließung eintritt oder unvorhersehbare Ereignisse die geplante
Bebauung nicht ermöglichen. Dies gilt auch dann, wenn
die Ursache ein Verschulden der Gemeinde sein sollte.
3.2
3.3
4.
4.1
4.2
4.3
4.4
4.4.1
•
•
•
Antragsberechtigung
Ehepaare, volljährige Ledige, Alleinstehende, die mindestens seit 3 Jahren ihren Hauptwohnsitz in der Großgemeinde Beilngries haben. Bei Ehepaaren genügt es, wenn
einer der beiden Ehegatten die Voraussetzungen erfüllt.
Ehemalige Bürger, die vor ihrem Wegzug mindestens 5
Jahre in der Großgemeinde Beilngries mit Hauptwohnsitz
gemeldet waren.
Arbeitnehmer, die seit mindestens 5 Jahren im Gemeindegebiet ihrem Hauptberuf nachgehen und die übrigen
Vergabebedingungen bzw. –voraussetzungen erfüllen.
NICHT antragsberechtigt sind:
Antragsteller mit Haus- oder Grundbesitz
Ausnahmen zu 4.4.1
Eigentum / Miteigentum an Haus- oder Grundbesitz,
wenn eine Nutzung durch die Bewerber bereits ausgeschlossen war und eine solche auch in absehbarer Zeit
nicht ermöglicht werden kann.
Eigentum / Miteigentum an einem Grundstück, das in
absehbarer Zeit nicht bebaubar ist (z.B. Lage im Außenbereich, landwirtschaftliche Flächen).
Besitz von 1 Eigentumswohnung
5.
Vergabekriterien nach PunktesystemPunkte
5.1Haushaltseinkommen
5.1.1 Maßgebend ist die Summe der erzielten positiven Jahreseinkünfte des Antragstellers bzw. hinzuzu-
7
rechnender Haushaltsangehöriger im Jahr vor der beabsichtigten Vergabe gemäß beizulegenden Steuerbescheides.Bei Einzelunternehmen und Personen-
gesellschaften ist der 3-Jahresgewinn zugrunde zu legen und der Durchschnitt hieraus für ein Jahr zu nehmen.
bis 50.000 €
20
zwischen 50.001 € und 55.000 €
16
zwischen 55.001 € und 60.000 €
12
zwischen 60.001 € und 65.000 €
8
zwischen 65.001 € und 70.000 €
4
zwischen 70.001 € und 80.000 €
2
ab 80.001 €
0
5.2 Die Wohndauer im Bereich der Großgemeinde wird
nach dem 3. Jahr pro vollem weiterem Jahr mit
1,5
Punkten bewertet. Es werden höchstens 30 Punkte angerechnet. Diese Punkte können nur an einen der Haushaltsangehörigen vergeben werden.
5.3Kinder
5.3.1 Für die im Haushalt des Antragstellers lebenden, minderjährigen Kinder
1. Kind
10
2. Kind
15
3. Kind und jedes weitere Kind
20
5.3.2 Für die im Haushalt des Antragstellers lebenden, volljährigen Kinder pro Kind
5
5.4 Körperbehinderung / Pflegefall
5.4.1 Antragsteller bzw. Ehegatte mit einem Behinderungsgrad von
50 % - 75 %
10
76 % - 100 %
15
5.4.2 Kinder (minderjährig und volljährig) mit einem Behinderungsgrad von
30 % - 50 %
10
51 % - 75 %
15
76 % - 100 %
20
5.4.3 Pflegebedürftige nahe Angehörige, die bereits bisher, und auch künftig im Haushalt des Antragstellers aufgenommen waren bzw. werden
je Pflegefall Stufe 0 + 1
10
je Pflegefall Stufe 2
15
je Pflegefall Stufe 3
20
Meldung von defekten Straßenlampen
Immer wieder kommt es vor, dass Straßenlampen im Gemeindebereich aufgrund eines Defekts ausfallen. Im entsprechenden Fall werden die Bürger gebeten, eine solche Feststellung an die Stadt Beilngries unter Tel. 08461/707-30 oder per
mail an bauamt@beilngries.bayern.de zu melden.
Bei der Meldung müssen unbedingt folgende Angaben erfolgen: An den Laternen befindet sich eine Nummer, mit der die
Reparatur beauftragt werden kann. Weiter ist der Standort
(Straße und Hausnummer) erforderlich.
Effektive Mikroorganismen
Zum Putzen u. Gießen, EMa Lavendel-, Zitronen-Citrusreiniger, EM Keramik-Krüge, -Becher-, Müslischalen, Pipes, uvm.
Alle EM-Produkte für Haus und Garten,
Mensch und Tier bei mir erhältlich.
Roswitha Eglmaier, Kalvarienberg 1, 92334 Berching
Tel. 08462/334546, Handy 0151/56374353
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
8
Verordnung der Stadt Beilngries über
die Reinigung und Reinhaltung der öffentlichen
Straßen und die Sicherung der Gehbahnen
im Winter vom 04.12.2000
Die Stadt Beilngries weist auf folgendes hin:
(1) Die Eigentümer und Nutzungsberechtigten von bebauten
und unbebauten Grundstücken innerhalb geschlossener
Ortslage, die an öffentliche Wege, Straßen und Plätze angrenzen, sind verpflichtet, die in diesem Bereich befindlichen
Gehbahnen an Werktagen ab 7 Uhr und an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ab 8 Uhr auf eigene Kosten von Schnee
zu räumen und bei Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit geeigneten abstumpfenden Stoffen (z. B. Sand, Splitt), nicht jedoch
mit Tausalz oder ätzenden Mitteln zu bestreuen oder das Eis
zu beseitigen. Bei besonderer Glättegefahr (z. B. an Treppen
oder starken Steigungen) ist das Streuen von Tausalz zulässig.
Diese Sicherungsmaßnahmen sind bis 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Verhütung von Gefahren für Leben,
Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich ist.
Gehbahnen im Sinne der Verordnung sind Gehwege, oder falls
diese nicht vorhanden sind, die dem Fußgängerverkehr dienenden Teile am Rande der öffentlichen Straßen in der Breite
von 1,0 m, gemessen vom Fahrbahnrand aus.
(2) Der geräumte Schnee oder die Eisreste (Räumgut) sind neben
der Gehbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdet
oder erschwert wird. Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege sind bei der Räumung
freizuhalten.
(3) Außerdem wird auf die bestehende Verpflichtung zur Reinigung der Gehwegflächen, insbesondere jetzt im Herbst von
Laub, hingewiesen.
(4) Die Stadt Beilngries führt seit einiger Zeit an verschiedenen
Gehwegen, die häufig von Bürgern und Schulkindern benutzt
werden, den Räumdienst bei Schneefall und teilweise auch
den Streudienst bei auftretender Glätte aus, obwohl nach der
bestehenden Verordnung hierzu die Anlieger verpflichtet sind.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Stadt
diese Arbeit nur sekundär ausführt und die Anlieger entsprechend der Gemeindeverordnung trotzdem räum- und streupflichtig sind und bei eventuell auftretenden Schäden haften.
Anonyme Schreiben an die
Stadtverwaltung Beilngries
Seit geraumer Zeit gehen in der Stadtverwaltung wieder
anonyme Schreiben ein, in denen versucht wird, Mitbürger
anzuschwärzen bzw. Tatsachen mitzuteilen um von Seiten der
Stadt Beilngries ein Eingreifen zu erwirken. Dabei handelt es sich
meistens um nachbarschaftliche Probleme oder privatrechtliche
Angelegenheiten.
Die Stadt Beilngries reagiert auf diese Schreiben nur dann,
wenn ein sofortiges Eingreifen unbedingt notwendig ist, damit
kein Schaden an Personen oder Eigentum entsteht. Ansonsten
werden diese Schreiben ohne Absender vernichtet, damit den
Denunzianten kein Vorschub geleistet wird.
6-0
Tel. 0 84 62/94 0 info@fuchsdruck.de
GmbH
Druckerei Fuchs
1
Gutenbergstraße
en
92334 Pollant
e
www.fuchsdruck.d
Christbaumspenden 2014
Auch dieses Jahr werden während der Weihnachts- und Adventszeit wieder einige Christbäume im
Stadtgebiet Beilngries benötigt.
Daher bittet die Stadt Beilngries um
Christbaumspenden. Der Baum
würde durch den städtischen Bauhof gefällt werden, wenn sich dieser
in einem gut zugänglichen Grundstück befindet. Bei einer möglichen Christbaumspende bitte wir
um Rückmeldung bei der Stadtverwaltung Beilngries, Frau Regensburger 08461/707-30.
Auch kleinere Bäume aus Durchforstungen usw. werden bei
entsprechender Beschaffenheit dankend angenommen, da zur
Verzierung des Weihnachtsmarktes und des Kreisverkehres jede
Menge Bäume gebraucht werden.
Vermietung Räume Jugendhaus
Im Jugendhaus Beilngries am Untermühlweg steht die Küche
mit ca. 20 qm sowie ein Raum mit ca. 16 qm zur Nutzung gegen
Kostenbeteiligung frei. Interessierte Gruppen und Vereine aus
der Großgemeinde können sich vormittags im Rathaus bei Frau
Freihart, Tel.: 08461/707-23 bzw. per mail an poststelle@beilngries.bayern.de melden.
Beilngries öffnet die Türme
Zum ersten Mal heißt es in diesem Jahr
„Beilngries öffnet die Türme“
An den drei Donnerstagen im Advent wird jeweils
von 18:00 - 20:30 Uhr einer
der Beilngrieser Stadttürme
geöffnet. Verschiedene Aussteller präsentieren ihre
Waren, dazu gibt es LiveMusik von Matthias Betz &
Bernhard Dotzer, „Rock
Soul“ und von Werner Reif.
Für das leibliche Wohl sorgt
das Wirtshaus „Zur Mauth“
mit Glühwein, Kücherln und
vielem mehr. Unterstützt
wird die Veranstaltungen
vom Werbekreis Beilngries.
Genauere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt
Beilngries www.beilngries.de.
Festliche Eröffnung des Haus des Gastes
Am 28. Oktober, 18:10 Uhr, war es so weit: Nach einem
musikalischen Willkommensgruß im Foyer durch die „Beilngrieser Saitenmusik“ setzte mit einer kräftigen, konzertanten Fanfare „Klaposa“ – acht junge Musikerinnen und Musiker aus dem
Symphonischen Blasorchester Beilngries und ein Gast-Schlagzeuger unter Leitung von Victor Bode – ein deutliches musikalisches Zeichen: Der Festakt zur Wieder-Eröffnung des sanierten
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
9
www.autoretzer.de
Johannesstr. 33
92334 Rappersdorf
Tel. (08462) 717
-Retzer
WIR
BIETEN FÜR ALLE
•
ReparaturenallerMarken
• Reifenservice
FABRIKATE
UND MODELLE:
• Wintercheck
• Umfangreicher
Urlaubscheck für 9,90 Euro
• HUundAUimHause
• Fachgerechte
Durchführung aller anfallenden
Wartungsarbeiten
nach Herstellervorschrift
• KompletteUnfallabwicklung
• Wenn´s mal zu eng geworden ist ... eine komplette
• Autoglas-Service
Unfallreparatur und Abwicklung mit allen Versicherungen
• Klima-Service
• Klimaanlagenservice
für alle Modelle!
• Neu-undGebrauchtwagen
• Jederzeit
kurzfristige Termine für alle Verschleißreparaturen wie Bremsen, Auspuff und Stoßdämpfer
• Alle gängigen Starterbatterien zu äußerst günstigen
Preisen auf Lager
(z.B.: 36 Ah für 49,90 Euro / 88Ah für 89,90 Euro)
Fragen sie uns nach einem persönlichen
Reifenangebot, Preisvergleich lohnt sich!!!
Auf der Suche nach dem „Traumauto“?
Wir können helfen!
Wir sind jederzeitGerlinde
für SieWeidinger
da! Raitenbuch
D12 - 92334
Berching
In allen Fragen rund
um's
Automobil
08460/618 - info@der-duftladen.de
Weihnachtsbasar im Duftladen
Es gibt Gestecke und Dekoration aus Naturmaterialien, sowie Tee,
Gewürze, Naturkosmetik, duftendes Räucherwerk, Bücher und noch viele
schöne Dinge für Körper, Geist und Seele.
Fahrzeugkosmetik
Dennis Eglmaier
92345 Dietfurt
Rundumpflege für Ihr Auto:
Günstige Preise – Toller Service
Autowäsche, Innenraumreinigung, Felgenreinigung,
Motorwäsche mit Versiegelung, Flugrostentfernung,
Lackversiegelung, Polieren
Terminvereinbarung unter 01 51 / 21 20 48 50
An allen Adventssamstagen von 10 - 14:00Uhr
und am
Sa. 22.11.14 von 10 - 16:00Uhr
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do + Fr 10-13:00 und 14:30-18:00 Uhr
nach Vereinbarung (bitte vorher anrufen!!!)
Samstags 10 – 12:00 Uhr - Einkaufen ohne Termin
weitere Kurse und Vorträge unter
www.der-duftladen.de
www.gruenkraft.info
Wir suchen ab sofort für den Raum
Wir suchen
ab sofort zuverlässige
Fulda, Eichenzell,
Hünfeld, Gersfeld
Reinigungskräfte (m/w)
Reinigungskräfte
(m/w)
ƒƒ
auf 400,00 € Basis
für Objekt
Beilngries
ƒƒ
vor-inund
nachmittags einsetzbar
ƒƒ
Führerschein
und PKW
Teilzeit
oder Minijob-Basis
wünschenswert
Arbeitszeit
Mo. bis Fr. nach Absprache
Zudem suchen wir ab sofort für ein
Gute Deutschkenntnisse erwünscht
Objekt in Bad Salzschlirf eine
Reinigungskraft
Bitte bewerben
Sie sich telefonisch(m/w)
unter Tel. 08 41 - 95 35 10
OP-Reinigung
DorfnerfürKG,
Schillerstraße 29, 85055 Ingolstadt
ƒƒ
Arbeitszeit: Freitag + Samstag
ab 16.00 Uhr
ƒƒ
auf 400,00 € Basis
Hauptstraße 7 ∙ 92345 Dietfurt ∙ Tel. 08464/526
10
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Haus des Gastes konnte in Anwesenheit von etwa 120 geladenen Gästen
beginnen.
In seiner lebendigen Festansprache ließ Bürgermeister Alex Anetsberger die lange Vorgeschichte der
Diskussion um eine Sanierung des
Haus des Gastes Revue passieren.
Er spannte den Bogen von den ersten Überlegungen angesichts des
immer maroder werdenden Zustandes von Gebäude und Einrichtungen über die über die Jahre
hinweg bis hin zur mutigen Entscheidung des Stadtrates in der
vergangenen Legislaturperiode, die komplette Sanierung des
mächtigen und traditionsreichen Gebäudes im Stadtkern durch
Beschluss auf den Weg zu bringen. Dafür galt es Dank zu sagen
und insbesondere die Verdienste bei den Verhandlungen mit
den zuschussgebenden Behörden durch die vormalige Bürgermeisterin Brigitta Frauenknecht besonders hervorzuheben. Für
die bedeutende Förderung durch die Regierung von Oberbayern
bedankte sich der Bürgermeister ausdrücklich.
Abschließend galten Dank und Anerkennung des Bürgermeistersnoch ausdrücklich allen, die an der Vorbereitung und Organisation dieser festlichen Wieder-Eröffnung mitgewirkt hatten.
Bei der umfangreichen Schilderung zum Fortgang der Planungen und der daraus resultierenden Maßnahmen fand Bürgermeister Anetsberger lobende Worte für den planenden Architekten Norbert Häßlein, dem mit der Sanierung und der
gesamten Ausgestaltung des wiedererstrahlenden Haus des
Gastes ein großes Werk gelungen sei. In diesem Zusammenhang
dankte Herr Anetsberger auch allen Firmen und deren Mitarbeitern, die zum Gelingen des Werkes maßgeblich beigetragen hatten.
Architekt Norbert Häßlein berichtete im Anschluss an Bürgermeister Anetsberger von seinen gestalterischen Ansätzen
bei der Planung der Sanierung. Ihm war besonders wichtig, dem
ganzen Haus eine gestalterische Linie zu geben, die einerseits
der Würde des alten Gemäuers gerecht werden sollte, andererseits aber auch einen großen, sympathischen Schritt in die
Moderne erkennen lassen sollte. Gleichzeitig beschrieb Herr
Häßlein aber auch die Einschränkungen, die durch Denkmalschutz und statische Gegebenheiten zu beachten waren. Besonders angetan war er schließlich nach einer Phase des Zögerns
von der Idee, im ersten Stock Teile des Naturstein-Mauerwerkes
in sein Konzept einzubinden, freizulegen und damit dem ganzen
Raum einen besonderen Charakter zu geben. Zusätzlich prägen
die –anfangs durchaus kontrovers diskutierten - Kreuzgewölbe
den einzigartigen Charakter des nun mittels einer mobilen
Trennwand in zwei Räume teilbaren ersten Obergeschoss. Moderne Medientechnik eröffnet zusätzlich beste Voraussetzungen
für Seminare und Tagungen.
Auch der sogenannte Festsaal im zweiten Stock, in dem der
Festakt stattfand, trägt deutlich die Handschrift des Architekten:
Von der hellen Ausgestaltung des gesamten Raumes bis hin zu
der dazu im wunderbaren Kontrast wirkenden rot melierten
Bestuhlung und dem edlen, silbergrauen Bühnenvorhang - das
Alles fügt sich zu einem harmonischen Ganzen.
Schließlich galt es noch, das Erdgeschoss mit der TouristInformation und dem Durchgang so zu gestalten, dass dieser
zentrale Anlaufpunkt für Beilngrieser Bürger und Gäste ein
völlig neues, modernes Gesicht bekommen sollte, ohne dabei
kalt zu wirken. Diesem Anspruch trägt die vorzügliche Beleuchtung des Durchganges und die Ausgestaltung mit Naturstein-
wänden in vollem Umfang Rechnung. Eine Informations-Stele
mit einem „Touch-Screen“ gibt dem Interessenten auch außerhalb der Öffnungszeiten der Tourist-Information die Möglichkeit,
sich über Veranstaltungen zu informieren oder zum Beispiel ein
Quartier zu suchen.
Die Tourist-Information zeigt sich in völlig neuem „Kleid“:
Hell, modern, offen. Im Besucherbereich setzt die mächtige
weiße Informationstheke einen deutlichen Schwerpunkt. Die
neue Trennwand zwischen Besucherbereich und dem sogenannten „Back-Office-Bereich“ ermöglicht es den Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern, sich zurück zu ziehen und konzentriert arbeiten zu können.
Nach dem Applaus Gäste zu den Ausführungen des Architekten erteilten die beiden Geistlichen – Dekan Josef Funk und
Pfarrer Hans-Michael Hechtel – dem Haus und seinen Besuchern
den kirchlichen Segen.
Unter den Klängen des letzten Musikstückes von „Klaposa“
begaben sich die Gäste auf Einladung von Bürgermeister Anetsberger anschließend in das erste Obergeschoss, wo ein köstliches
„Flying Buffet“ wartete. Im sehr ansprechend dekorierten Raum
unter den Kreuzgewölben hatten die Mitarbeiter der beiden
benachbarten Hotels „Fuchsbräu“ und „Die Gams“ alles bestens
vorbereitet, um die Gäste mit kleinen Leckereien und kühlen
Getränken zu verwöhnen.
Eine besondere Einlage bot schließlich noch Bürgermeister
Anetsberger, um den Anwesenden einen kleine Teil der modernen
Technik im Haus des Gastes zu demonstrieren: Er übermittelte
den Gästen eine launige Videobotschaft aus dem Festsaal im
zweiten Obergeschoss live hinunter in das erste Obergeschoss.
In entspannter Stimmung und bei guter Unterhaltung – begleitet von einer Dia-Show über die ganze Umbauzeit – ließen
die Anwesenden den Abend ausklingen. Der einmütige Tenor
war nicht zu überhören: Hier ist ein sehr gutes Werk gelungen,
das der Stadt Beilngries im Einklang mit den vielen bereits vorhandenen Vorzügen neue Impulse geben wird.
Michael Dyckerhoff
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Die CAH-Werkstätte ist eine
soziale, gemeinnützige Einrichtung
der Christlichen Arbeiterhilfe e. V.
C A H -
Mo. - Do 07:00 - 16:00
GmbH
Dietfurt
" Der etwas andere
Schnäppchenmarkt
für Jedermann "
Öffnungszeiten:
11
Adresse:
Natursteine und Fliesen
für Haus und Garten
Industriestraße 51
Fr.
07:00 - 13:15
92345 Dietfurt
Sa.
09:00 - 12:00
Tel.: 08464 / 602412
www.cah-neumarkt.de
cah.dietfurt@kirche-bayern.de
Tätigkeitsbereich:
E-Schrott Recycling
Wohnungsauflösungen, Abholungen
Kleider-, Bettfedern-, Geschirr- und Gläserannahme
Nikolauskirchweih
Gasthaus Schuster Raitenbuch
Sa. 06.12 - Mo. 08.12.2014
Sonntag ab 11 Uhr reichhaltiger Mittagstisch
z.B. Hax`n & Schäuferl
Grabmale
Maria-Hilf-Str. 69
92334 Berching
Tel. 08462/2165
ewald-brauwer@t-online.de
täglich hausgemachte
Beratung - Planung - Ausführung
Brotzeiten
Auf Ihren Besuch freut sich
Familie Schuster
Telefon 08460 / 367
Nächstes Ripperlund Surfleischbuffet
KAMINBAU
EDELSTAHL- & MONTAGEKAMINE
SANIERUNGEN/ANSCHLÜSSE
KAMINÖFEN
LEITERN/DACHLEITERN
KERNBOHRUNGEN
ARBEITSBÜHNENVERLEIH
Johann LINDNER
Seestraße 9
85125 Haunstetten
Tel. (0 84 67) 80 19 00
Fax (0 84 67) 80 19 38
mail@kaminbau-lindner.de
www.kaminbau-lindner.de
3. Januar 2015, ab 11.30 Uhr und 18.00 Uhr
Schlachtschüsselessen
19.11., 3.12., 17.12., Di 30.12.
Jeden Sonn- u. Feiertag Mittagstisch
Feiern sie ihr Fest bei uns
Weihnachtsfeiern
Geburtstagsfeiern, Kommunion
Partyservice, Geschenkkörbe, Gutscheine
Familie Kniffka 08464/569
12
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Breitbanderschließung im Gemeindebereich;
- Information über den Einstieg in das neue Förderprogramm
Die Stadt Beilngries hat wiederholt Gespräche mit der Telekom sowie der Fa. P2Systems über einen weiteren Breitbandausbau in der Großgemeinde Beilngries geführt. Dabei hat es
sich herausgestellt, dass ein Einstieg in das neue Förderprogramm und Durchführen der Markterkundung notwendig ist,
um das weitere Vorgehen der Stadt Beilngries zu bestimmen.
Im Rahmen der Markterkundung wird abgefragt, ob vorhandene
Breitbandanbieter einen eigenwirtschaftlichen Ausbau im Gemeindebereich vornehmen und eine Inanspruchnahme des
Förderprogramms mit Mitteln der Gemeinde sich in Teilen erübrigen würde. Nach Vorlage der Ergebnisse der Markterkundung werden diese dem Infrastrukturausschuss zur weiteren
Beratung vorgelegt.
Der Infrastrukturausschuss hat dann die Aufgabe einen
entsprechenden Vorschlag für den weiteren DSL-Ausbau im
Gemeindebereich im Rahmen des Förderprogramms dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorzulegen. Die Fa. IK-T, Regensburg
wurde deshalb bereits am 22.09.2014 beauftragt, die Stadt
Beilngries bei der Abwicklung des Förderverfahrens zu unterstützen und die „Bestandsaufnahme im Gemeindegebiet“ sowie
die „Markterkundung“ als ersten Schritt einzuleiten.
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 09.10.2014 pro Forma
den Beschluss gefasst, dass die Stadt Beilngries in das neue
Förderprogramm einsteigen wird. Die Stadtverwaltung hatte
bereits vorher die entsprechenden Schritte eingeleitet, damit
das Förderverfahren bzw. die Verbesserung der Breitbandschließung schnellstmöglich zum Tragen kommt. Die ersten beiden
Verfahrensschritte zur Breitbandförderung „Bestandsaufnahme
im Gemeindegebiet“ und „Markterkundung“ konnten aufgrund
der Vorarbeit bereits gestartet werden.
Sich einmal wie ein
Berufsfeuerwehrmann fühlen
Die Nachwuchsförderung und Ausbildung in der Feuerwehr ist ein wichtiges Thema, denn die jungen
Feuerwehranwärter(innen) von heute
sind die aktiven Feuerwehrmänner
und Feuerwehrfrauen von morgen.
Eine attraktive Jugendfeuerwehr muss deshalb heutzutage
umso mehr das Interesse der Jugendlichen mit besonderen
Veranstaltungen und Übungen wecken. Aus diesem Grund hat
die Jugendfeuerwehr Beilngries gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Kipfenberg einen 24h-Berufsfeuerwehrtag abgehalten.
Hier konnten sich die Jugendlichen ein Bild machen, wie der
Alltag in einer Berufsfeuerwehr ablaufen könnte.
Bereits letztes Jahr hatte man gemeinsam einen Berufsfeuerwehrtag über 12 Stunden organisiert, der auf großen Zuspruch
bei den Jugendlichen stoß. Umso mehr war die Begeisterung der
Jugendlichen zu spüren, als man ankündigte, dass man dieses
Jahr den Berufsfeuerwehrtag mit Übernachtung und zusätzlichen
Übungseinsätzen erweitern wird, so der Beilngrieser Jugendwart
Rainer Meier.
Mit mehr als 20 Jugendlichen wurde ein abwechslungsreicher
Dienstplan umgesetzt. Angefangen vom Bezug der Schlafräume
mit Feldbetten und früh morgendlichem Dienstsport, über theoretische und praktische Ausbildungen getrennt in den verschiedenen Altersgruppen, bis hin zu Bereitschaftsdiensten und den
notwendigen Pausen, die jeder Jugendliche frei gestalten konnte. Auch für das leibliche Wohl wurde für die Jugendlichen bestens gesorgt. Damit dieser 24h-Berufsfeuerwehrtag reibungslos abgehalten werden konnte, war man sehr dankbar das bis
zu 17 aktive Feuerwehrkameraden(innen) sich bereit erklärt
hatten, aktiv diesen Tag mitzugestalten und durchzuführen.
Der Tag begann am Samstag um 9:00 Uhr mit großer Erwartungshaltung der Jugendlichen mit dem Bezug der getrennten
Schlafräumen für Mädchen und Buben. „Endlich mal in der
Feuerwehr übernachten“ so ein Jugendlicher beim Aufbauen
seines Feldbettes. Jeder Jugendliche schaute bereits zu Anfang
auf den ausgehängten Dienstplan um sich einen ersten Eindruck
über die bevorstehenden 24 Stunden zu machen.
Jedoch verriet der Dienstplan nicht, wann und welche Einsätze anstehen werden. Beim anschließenden Dienstsport, der
sehr wichtig auch für den Teamgeist ist, konnten die Jugendlichen
sich nach einem gemeinsamen Aufwärmen in verschiedenen
Sportarten fit für den Tag machen. Ein Organisator nach dem
Aufwärmtrainings: „Jetzt durften die Jugendlichen einmal komplett um den Block laufen.“ Dann war es soweit, die selbstgebaute über Funk gesteuerte Sirene heulte auf, der erste simulierte Einsatz stand an. „Baum über Fahrbahn am alten
Hirscherer“ lautete der Funkbefehl. Die Jugendlichen liefen
sofort zu Ihren Schutzanzügen, kleideten sich ein und besetzten
die zugewiesenen Einsatzfahrzeuge. Doch halt, gleich noch ein
Einsatz: „Mülleimerbrand“. Jetzt musste man kurzerhand improvisieren und beweisen das man auch zwei Einsätze gleichzeitig bewältigen kann. „Man konnte direkt die Aufregung der Jugendlichen spüren“, so ein Gruppenführer. Der eine Teil der
Jugendlichen zerlegte den Baum mit der Handsäge, die Anderen
bekämpften den Brand am Skaterplatz. Nach erfolgreichem
Einsatz kehrten die Jugendlichen wieder ins Beilngrieser Feuerwehrgerätehaus zurück, wo laut Dienstplan nun eine praktische
Übung anstand. Alle Jugendlichen über 16 Jahre durften das
Bedienen der Hebekissen üben, mit denen man eingeklemmte
Personen retten und schwere Lasten anheben kann. Alle unter
16 Jahre erhielten die Grundlagen eines Löschaufbaus vermittelt.
Darunter waren auch einige Jugendliche, die erst seit kurzem
der Jugendfeuerwehr angehören. „Wir sind froh, dass wir dieses
Jahr mit unseren Werbeaktionen wieder ein paar neue Jugendliche für uns gewinnen konnten“ so die Jugendwarte aus Beilngries und Kipfenberg. Nun war es auch schon 12:00 Uhr und das
selbst zubereitete Mittagessen mit stand an. Bis 13:30 Uhr
konnten sich dann die Jugendlichen ein wenig entspannen, bis
es nach Dienstplan mit einer weiteren praktischen Ausbildung
weiterging. In den jeweiligen eingeteilten Ausbildungsgruppen
konnte man abwechselnd sein Wissen über die Gerätschaften
bei Einsätzen für die Technische Hilfeleistung und das Bedienen
der Drehleiter aufbessern und vertiefen. Als man dann bei der
Kaffeepause sich wieder kurz erholte, ging der nächste simulierte
Einsatz ein: „Containerbrand am Kanal-Wendebecken“. Hier war
die komplette Mannschaft mit einer Vielzahl von Einsatzfahrzeugen notwendig um den Brand unter Kontrolle zu bringen – mit
Erfolg. Danach stand bis zum Abendessen Aufräumen, Säubern
und neu Bestücken der Fahrzeuge an, um für den nächsten
Einsatz wieder gerüstet zu sein. Mit frisch Gegrilltem konnten
sich sowohl die Jugendlichen als auch die Betreuer wieder stärken und gemeinsam den Tag Revue passieren lassen. Doch bald
mussten die Jugendlichen feststellen, dass man immer noch als
„Berufsfeuerwehrler“ in Bereitschaft ist, denn erneut ging die
Sirene an. Nun war ein „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Kottingwörth“ als Einsatzszenario gemeldet. Jetzt waren
die älteren Jugendlichen gefordert. Sie mussten mit Spreizer und
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Schneidgerät die eingeklemmte Puppe befreien. Mit Duschen,
Fernsehen und Spielekonsole ging man dann in den gemütliche
Teil des Abends über. „Das war heute echt cool mit den Einsätzen“ sage ein Jugendlicher am gemeinsamen Kartentisch. Nun
war Nachtruhe angesagt, was der eine oder andere noch nicht
ganz akzeptieren wollte. „Wenn sie nur gewusst hätten, dass
noch ein Einsatz in der Nacht ansteht“,
denn um 4:30 Uhr wurden alle aus den Feldbetten gerissen:
„Einsatz – Vermisste Person bei der Untermühle“. Mit Handlampe und Funkgerät ging es im Trupp auf die Suche. Somit war die
Nacht kurz aber interessant für die Jugendlichen. Der nächste
Tag begann um 7:00 Uhr mit dem Weckruf. Manch Jugendlicher
wollte da nicht recht aus den Federn kommen. Aber so ist eben
ein Leben als „Berufsfeuerwehrmann“. Mit einem gemeinsamen
Frühstück stärkte man sich dann für den Rest des Tages. Hier
war vor allem Aufräumen und Fahrzeugpflege auf dem Dienstplan vorgesehen. Um 9:00 Uhr war es dann soweit: „Geschafft
– alles sauber und wieder da wo es hingehört.“ Mit einer gemeinsamen Aussprache und Gruppenfoto endete dann ein erfolgreicher 24h-Berufsfeuerwehrtag. Mit dem Ergebnis: „Es war
echt super, nächste Jahr sollen wir es auf jeden Fall wiederholen.“
Wenn jetzt auch andere Jugendliche Lust auf Feuerwehr
bekommen haben, dann einfach melden und vorbeikommen.
Einsatz – Baum über Fahrbahn
13
Tag der offenen Tür mit Buchausstellung
Das “Schneckenhaus” lädt Alle, ob Groß ob Klein,
bei Kaffee und Kuchen zum Tag der offenen Tür mit
Buchausstellung ein. Am Sonntag, den 16. November 2014 von
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Buchbindergasse 9, 1. Obergeschoss. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Das “Schneckenhausteam”
Werner Marras erhält die Bezirksmedaille 2014
Am 10. Oktober 2014 erhielt Werner Marras aus den Händen
des Bezirkstagspräsidenten Oberbayerns Josef Mederer die
Bezirksmedaille verliehen. Damit wird das jahrelange ehrenamtliche Engagement von Herrn Marras beim BLSV gewürdigt. Sein
Wirken hat sich dabei fast ein ganzes Leben lang um den Sport
gedreht. Von 1973 bis heute ist Herr Marras Vorsitzender des
Sportkreises Eichstätt!
Seit 41 Jahren macht sich Herr Werner Marras damit um den
Sport verdient. Mittlerweile ist er sogar der dienstälteste Kreisvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes in Oberbayern! Während dieser langen Jahre hielt er mit den Sportvereinen in seinem Heimatkreis einen engen Kontakt. So konnte er
viel in der kommunalen Sportförderung für die Vereine erreichen. Und noch mehr, seitdem er vor vier Jahren das Amt des
Revisors im Sportbezirk Eichstätt übernahm.
Neben seinen Aufgaben als Vorsitzender des Sportkreises
kümmerte er sich vor allem um das Bildungswesen im Sport. Von
1987 bis 2013 war er Referent für Lehrwesen im Sportkreis Eichstätt. Dort baute er ein qualitativ sehenswertes Bildungsprogramm für die Übungsleiter auf. Diese Arbeit zeigt Wirkung: Denn
wo es gute Übungsleiter gibt, da kommen die Vereinsmitglieder
von allein. Und genauso ist es: Der Sportkreis Eichstätt hat eine
überdurchschnittliche Mitgliederzahl bei den Sportvereinen vorzuweisen. Dies ist vor allem seinem Engagement zu verdanken!
Sein langes und leidenschaftliches Engagement für Sportvereine,
die Mitglieder und die Übungsleiter sowie die übergeordneten
Strukturen des Sportkreises Eichstätt ist wirklich herausragend!
Einsatz – Containerbrand am Kanal-Wendebecken – Volle Einsatzkraft
mit allen Jugendlichen
Wir gratulieren Herrn Marras zur Verleihung der Bezirksmedaille sehr herzlich und danken ihm für sein jahrzehntelanges
Engagement für den Breitensport.
Sportlerehrung durch den Landkreis Eichstätt
und Ehrungen durch die Stadt Beilngries
Abschluss mit Gruppenfoto
Der Landkreis Eichstätt ehrt jährlich Sportlerinnen und
Sportler die Erfolge ab Bayer. Meisterschaften (1., 2. und 3.
Plätze) im Jahr 2014 erreicht haben. Des weiteren möchte die
Stadt Beilngries wieder für im Jahr 2014 erreichte besondere
sportliche Erfolge eine städtische Ehrung durchführen. Ebenso
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
14
sollen wieder Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die ein
besonderes ehrenamtliches Engagement in Vereinen und sonstigen Institutionen gezeigt haben.
Die Stadt Beilngries bittet deshalb um Mitteilung über sportliche Erfolge von der Kreisebene an aufwärts sowie von langjährig ehrenamtlich aktiven Personen.
Die Meldung sollte bei den Sportlern den erreichten Titel
genau bezeichnen sowie außerdem den zugehörigen Verein mit
dem 1. Vorstand beinhalten. Bei den ehrenamtlich tätigen Personen die gemeldet werden ist es erforderlich die Zeiten der
Tätigkeit sowie die Art der Tätigkeiten oder Funktionen genauestens anzugeben.
Die Meldungen sind an die Stadt Beilngries, Hauptstraße 24,
92339 Beilngries, Tel.Nr. 08461/707-16, Fax.Nr. 08461/707-39
bis spätestens 07.01.2015 vorzunehmen.
Information zum Winterferienprogramm
der Stadt Beilngries:
Die Nachbarschaftshilfe übernimmt keine Tätigkeiten, die eine
Konkurrenz zu anderen Einrichtungen wie Pflege- und Hilfsdiensten, Hausmeisterdiensten sowie Fahrdiensten darstellen. Wenn
Sie Hilfe benötigen, erreichen Sie uns von Montag bis Freitag in
der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr telefonisch unter 08461-7058936.
Sie haben auch die Möglichkeit, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen, wir rufen Sie dann zurück.
Haben Sie etwas Zeit übrig und möchten sich sozial engagieren? Möchten Sie uns unterstützen? Dann helfen Sie uns helfen.
Rufen Sie an oder besuchen Sie unsere Website und informieren
Sie sich. Telefon: 08461 7058936 Mail: nh.beilngries@t-online.
de, Web: www.beilngries.de/stadt/soziales und unter (Nachbarschaftshilfe Beilngries).
Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten,
spenden Sie bitte auf folgendes Konto: Stadt Beilngries, Stichwort
„Nachbarschaftshilfe“, Sparkasse Beilngries, IBAN: DE81 7215
1340 0000 3401 33, BIC: BYLADEM1EIS, (Ab 100 Euro Einzelspende erhalten Sie eine Spendenquittung) Willy Hanemann,
Vorsitzender der NHB
Skifahren 2014/2015
In den letzten Jahren haben wir immer das Wochenende vor
Weihnachten unsere Partnerstadt Burgeis besucht und hatten
ein schönes Wintererlebnis. Die Planungen in diesem Jahr sind
nun anders. Wir wollen auch wieder andere Teilnehmer ansprechen und ein neues Programm bieten. Die Fahrt wird erst im
März 2015 stattfinden und soll ins Allgäu gehen.
Es folgen noch weitere Informationen in eine der nächsten
Ausgaben von Beilngries aktuell.
Ortsversammlung in Paulushofen
Montag, 24.11., 19.00 Uhr im Landgasthof Euringer
Sie brauchen Hilfe? Einen guten
Nachbarn? Aber es ist keiner da?
Dann helfen wir Ihnen!
Der Arbeitskreis Nachbarschaftshilfe der
Stadt Beilngries (NHB) unterstützt Bürgerinnen und Bürger in der Großgemeinde, die kurzzeitige Hilfe
benötigen wie zum Beispiel:
• Vorübergehende Betreuung von Senioren und behinderten
Menschen
• Besuch bei Senioren (Spaziergänge, Unterhaltung, Vorlesen)
• Begleitete Fahrten zum Arzt oder Einkaufen
• Ausführung kleiner handwerklicher Arbeiten
• Begleitung bei Behördengängen
• Erklärung/Formulierung von Schriftstücken
• „Mein PC mag mich nicht mehr …“
• Lese- und Sprachförderung bei Kindern, insbesondere mit
Migrationshintergrund
• Vorübergehende Betreuung von Kindern
• Zeitweilige Versorgung von Haustieren und vieles mehr.
Wir tun das, was Nachbarn für Nachbarn tun. Hand in Hand
Probleme lösen und kurzfristig helfen – unabhängig von Nationalität, Alter und Konfession – das ist das Ziel unserer Helferinnen
und Helfer. Wir haben uns zur absoluten Verschwiegenheit
verpflichtet und bieten unsere Hilfe unentgeltlich an. Für Fahrten
mit dem privaten Pkw werden allerdings 0,30 € / km berechnet.
Öffnungszeiten
Wertstoffhof:
Mittwoch 14.30 – 16.30 Uhr
Samstag 9.00 – 11.30 Uhr
Waren- und Krammarkt in Beilngries:
Dienstag, 25.11.14
Dienstag, 09.12.14
Dienstag, 23.12.14
Öffnungszeiten Stadtbücherei:
Dienstag 10.00 – 11.30 Uhr
Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 17.30 – 19.00 Uhr
Samstag 10.30 – 12.00 Uhr
Sonntag 10.45 – 12.00 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Bücherei geschlossen.
Während der Ferienwochen gelten die üblichen Öffnungszeiten.
Öffnungszeiten Museen
Spielzeugmuseum anno dazumal
April – Oktober: Montag – Freitag 14 – 16 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr,
Sonn-/Feiertage 10 – 18 Uhr
November – März: Mittwoch 14 – 16 Uhr, Samstag, Sonn-/Feiertage 13 – 17 Uhr
Technikmuseum Kratzmühle
April – Oktober: Mittwoch und Samstag 14 – 18 Uhr, Sonn-/
Feiertage 10 – 18 Uhr
November – März geschlossen
Gruppenführungen ab 8 Personen jederzeit nach telefonischer
Anmeldung unter 08461/8104.
Rechtsanwältin Bettina Beck
Fachanwältin für Erbrecht
Weitere Schwerpunkte:
Familienrecht – Verkehrsrecht – Mietrecht
Alte Ingolstädter Str. 5 · 92339 Beilngries · Tel. 0 84 61 / 70 57 44
Fax 0 84 61 / 70 57 45 · Email: b.beck@rechtsanwaltskanzlei-beck.de
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
ie Ihr
Stärken S m mit
ste
Immunsy
thie!
a
p
Homöo
Termine nach Vereinbarung
LernCenter
NEU
in Ihrer
Nachbarschaft
NEU
NEU in
in Ihrer
Ihrer Nachbarschaft
Nachbarschaft
Ambulanter
Pflegedienst
EVA
Ambulanter
Ambulanter Pflegedienst
Pflegedienst EVA
EVA
Am Steinbruch 2, 85110 Kemathen/Kipfenberg
Am Steinbruch 2, 85110 Kemathen/Kipfenberg
Am Steinbruch 2, 85110 Kemathen/Kipfenberg
Wir sind:
Wir sind:
WirStunden
sind: für Sie da
24
24 Stunden für Sie da
24
Stunden
da - 4444 8881
Beate Bauerfür
Tel.Sie
0176
Beate Bauer Tel. 0176 - 4444 8881
Beate
Bauer
Tel.
0176
- 4444 8881
Pflegedienstleitung
Pflegedienstleitung
Pflegedienstleitung
www.eva-pflege.de * info@eva-pflege.de
www.eva-pflege.de * info@eva-pflege.de
www.eva-pflege.de * info@eva-pflege.de
15
Burgi Mosandl
Heilpraktikerin
Naturheilkunde
Klassische Homöopathie
Andullationstherapie
Am Brunnfeld 14
Ortsteil Irfersdorf
92339 Beilngries
08461/3300040
b.mosandl@freenet.de
16
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Seniorentreff Beilngries
„Wein als Kulturgut“ Seniorentreff bei Weinprobe
recht lustig
Auch für einen kleinen Kreis
des Beilngrieser Seniorentreffs
mit der Leiterin Marlene Breitschopf nahm sich Artur Angne im Pfarrheim die Zeit
und stellte mit großer Sachkenntnis und innerer Begeisterung vier Weiß- und drei Rotweine in ihren Eigenschaften vor. Angne, seit über 40 Jahren Mitglied der Weinbruderschaft Pfalz, berichtete zuerst über den
Weinanbau in der Geschichte und seine Verbreitung.
Sein und Ziel der Weinbruderschaft sei es, den Wein als
Kulturgut in der Bevölkerung bewusst zu machen. Der
Fachausdruck „Terroir“ erklärte er aus der Kombination
von Rebe, Klima und Boden, dazu käme der Winzer, der
sich den gewünschten Geschmack des Weines im nächsten Jahr zum Ziel seiner Arbeit setze. Dieser Geschmack
aus Farbe, Geruch und Aroma entstehe durch das Zusammenspiel von Zunge, Nase und Gaumen und sei je
nach Person völlig individuell und zu tolerieren.
Auch die Ansichten und das Verständnis der alten
und jungen Winzer kamen nicht zu kurz. „Junge Winzer
leben von der gleichen Fantasie, aber sie haben unterschiedliche Böden“, und dazu „Ältere Winzer begleiten
die jungen und geben ihre Erfahrungen als Empfehlungen an die nächste Generation weiter“, beschrieb
Angne die heutige Situation im Weinbau. Zur technischen Seite bemerkte er, dass die großen Holzfässer
wieder im Vormarsch seien, schwierigere Ausbaumethoden naturgemäß Auswirkungen auf den Preis hätten und dass man bei Sonderangeboten im Supermarkt
kaum hochwertige Produkte erwarten könne. Schraubverschlüsse oder Plastikkorken seien Ansichtssache,
wirklich hochwertige Weine verlangten jedoch nach
einem ebenso hochwertigen Naturkorken.
Der Weinfachmann würzte seine Ausführungen mit
humorvollen Zitaten aus dem Brevier „Wie werde ich
zum Weinkenner“, aus „Die Leber wächst mit ihren
Aufgaben“ und scherzte „Mit dem Wein ist es gelegentlich so wie mit einzelnen Politikern. Man weiß erst
später, welche Flasche man gewählt hat.“ Die immer
lustiger werdenden Anwesenden durften dazwischen
die Rebsorten Riesling, Grauburgunder, Sauvignon
blanc und Bacchus und von den Rotweinen St. Laurent,
Spätburgunder und Trollinger verschiedener Lagen,
Weingüter und Anbaugebieten verkosten. Sie legten
ihre Lieblingsweine fest und bei steigender Stimmung
lobte eine der Teilnehmerin den Referenten mit einem
kurzen „Sehr schön gemacht!“.
Alpenvorland, Hochries und kein Käse
Das Ziel der diesjährigen Wallfahrt des Seniorentreffs
lag mit dem Chiemgau und der Gemeinde Samerberg
im wunderschönen Süden Bayerns. Nach der Anreise
über München und Rosenheim wurde die Kirche in
Rohrdorf besichtigt. Die Wallfahrer füllten anschließend
beinahe das kleine Kirchlein St. Petrus in Steinkirchen,
in der Dekan Josef Funk die heilige Messe mit zum Alpenraum passenden Fürbitten zelebrierte.
Kunstwerke aus Metall: Dekan Josef Funk präsentierte im
kleinen Gotteshaus St. Petrus in Steinkirchen in der Gemeinde Samerberg die beeindruckenden Kirchenschlüssel.
Neue Informationen und gute Stimmung: Die Weinprobe von
Artur Angne brachte für den Seniorentreff viel Neues und
entwickelte sich zu einem lustigen Abend.
Nach dem Mittagessen im Gasthof „Zur Post“ in
Törwang nahmen etwa die Hälfte der Reisenden das
Angebot des „Aufstiegs“ mit Sessellift und Gondel zur
Hochries an, wo sie vom 1569 Meter hoch gelegenen
Gipfel bei wunderbarer Fernsicht nach Norden in das
Alpenvorland mit Simssee und Chiemsee und nach
Süden über Zahmen und Wilden Kaiser bis zum Großglocknermassiv das beeindruckende Panorama genießen konnten.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
17
Mundartlesung mit Lisa Stögbauer- musikalische Umrahmung Beilngrieser Stubnmusi - in den Gasthof
Krone ein. Beginn ist um 14.oo Uhr – Möglichkeit zum
Kaffeetrinken – die Lesung beginnt um 15.oo Uhr.
Anschließend ist ein gemeinsamer Besuch auf dem
Christkindlmarkt geplant. Vielleicht besucht uns auch
das Beilngrieser Christkindl?
Fantastische Aussicht: Von der 1569 Meter hohen „Hochries“ aus genossen die Seniorinnen und Senioren den Blick
bis zum Großglocknermassiv im Süden und in das Alpenvorland mit dem Chiemsee im Hintergrund (Bild).
Das Alternativprogramm mit Wanderung zu einer
bäuerlichen Käserei mit Einkaufsmöglichkeit erwies sich
wegen eines Missverständnisses in der Zielbeschreibung
mit „Zur Käseralm“ als lange Wanderung fast bis zur
Mittelstation – ohne Einkaufsmöglichkeit. Dafür entschädigte das Abendessen beim Entenwirt in Törwang
mit ausgezeichneten bayerischen Schmankerln.
Auf der Rückfahrt informierte Dekan Josef Funk
über die aktuelle Situation im Bistum, im Dekanat und
in den einzelnen Pfarreien. Nach der Reduzierung der
Dekanate von 15 auf acht im Bistum Eichstätt stünde
künftig die Bildung von Seelsorgeeinheiten anstelle
der bestehenden Pfarreien an. Große Sorge bereite
die Situation an der Katholischen Universität Eichstätt,
die wegen unverständlicher Querelen zusehends an
Ansehen und Reputation verliere. Schloss Hirschberg
werde nun als „Tagungshaus der Diözese“ bezeichnet,
wobei auch hier die verantwortliche Leitung nicht
optimal geregelt sei. Als „finanziellen Spagat“ bezeichnete Funk das Tagungsangebot für außerkirchliche
Institutionen mit Kostendeckung im Gegensatz zu den
seelsorgerischen Veranstaltungen für katholische
Gruppierungen aus der Bevölkerung. Die Renovierung
der beiden Türme des Schlosses stehe kurz vor der
Vollendung. Die Grobreinigung in der Beilngrieser
Pfarrkirche sei erfolgt. Die Seniorenbeauftragte der
Stadt, Marlene Breitschopf, bedankte sich bei Dekan
Josef Funk für diese aktuellen Informationen und erinnerte an die bevorstehenden Veranstaltungen
„Weinseminar mit Artur Angne“, „Selbstbestimmungsvorsorge“, den Kathreintanz und „Mei stade Zeit“.
Mundartlesung mit Lisa Stögbauer
Der Seniorentreff der Stadt Beilngries lädt am Freitag, 5. Dezember 2014 zu einer „besinnlichen Stunde“
Jahresprogramm 2015
Liebe Seniorinnen u. Senioren,
wir können Ihnen wieder ein umfangreiches Jahresprogramm für das Jahr 2015 präsentieren. Ich habe
mich bemüht ein abwechslungsreiches Angebot zu
machen u. freue mich auf Ihre Teilnahme. Ich möchte
Sie aber bitten, die Überweisung für die einzelnen
Ausflüge u. Fahrten rechtzeitig, d.h. mindestens 8 Tage
vor dem Termin zu überweisen. Es würde mir viel Zeit
u. Arbeit ersparen. In der Hoffnung, dass für jeden
wieder etwas Interessantes dabei ist, freue ich mich
auf ein Wiedersehen!
Ihre Marlene Breitschopf
07.01.
Wenn jede Minute zählt“ Dr. Kettermann
– Kliniken EIH, 14.30 Uhr Gasthof Gams
31.01. 14.00 Uhr Seniorenfasching mit Grünweiß
04.02. alti@media „Beratung /Umgang mit HandyFacebook“, 14.30 Uhr Brauereigasthof
Schattenhofer
18.02. „Ernährung im Alter“ Sigrid Holzer, 14.30
Uhr Gasthof Krone
14.03. ab 13.00 Uhr Seniorentag im Haus des
Gastes
22.03. 16.00 Uhr Passionssingen in der evang.
Christuskirche
08.04. 19.30 Uhr „Der Vogelhändler v. C.M.Zeller
– Stadttheater Regensburg
22.04. 14.30 Uhr Besichtigung Fa. Huber, Berching
– Abwasserreinigung, Abfahrt 12.45 Uhr
anschl. Kaffeetrinken in Hilpoltstein m. Besuch Schokoladenfabrik
06.05. 14.00 Uhr Maitanz Gewölbe Schattenhofer
18.05. – 21.05.2015 Bodenseefahrt - Programm
Touristik
03.06. TA Bayreuth-Stadtführung – Festspielhaus
(kl. Theater?)
17.06.
Fahrt ins Blaue ???
01.07.
Schwandorf – Marienmünster – Felsengänge
15.07.
Radtour zum Fischessen/Biberbach
22.07.
Burgfestspiele Parsberg
August – Drachenstich Furth i.W.
23.09
Halbtagesfahrt – Abfahrt 12.00 Uhr-
Birnau Kirchenbesichtigung -Ilmendorf m.
Hofbesichtigung u. Kaffeetrinken (Hopfen-
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
18
torte) abends Bürgerbräu Wolnzach
30.09. Radtour Griesstetten z. Körnerteppich - TPBootsanlegestelle
07.10.
Wallfahrt Benediktbeuren – Kochelseekraftwerksfhrg. – Kaffee möglich in Kochel –
16.00 Uhr Fhrg. Pferdegestüt Schweigen
21.10.
19.00 Uhr Hoagarten im Gasthof Krone –
Eintritt: freiw. Spende!
04.11. 14.30 Uhr „Plötzlich ist alles durcheinander“
Internist A. Kühnle -Kliniken EIH – Fuchsbräugarten19.11.
14.00 Uhr Kathreintanz – Gewölbe Schattenhofer
28.11. Abfahrt 13.30 Uhr Besuch Anna Schäfer –
Mindelstetten anschl. Christkindlmarkt
Abensberg
Anmeldung immer im Touristikbüro Tel. 08461/8435,
Alle Einzahlungen: Sparkasse Eichstätt Seniorentreff
Stadt Beilngries, Kto. Nr. 200 873 26 BLZ 721 513 40
Spark.EIH
Änderungen bitte immer aus der Presse – Schaukasten entnehmen!
Ansprechpartner: Marlene Breitschopf Tel. 08461580 oder Stadt Beilngries/Frau Peter Tel. 08461/70719
Seniorentanz Oktober – März jeden 1. und 3. Montag
15.00 -17.00 Uhr Pfarrheim. Einstieg jederzeit möglich!
Stickwalking – jeden Donnerstag v. Sept. – Mai Treffpunkt: Kevenhüller Brücke (bei Regen entfällt es!)
Wassergymnastik im Freibad m. Centa Schröder - Beginn Badesaison!
In der Hoffnung, dass für jeden ein Angebot dabei ist,
freue ich mich auf Ihre Teilnahme!
Aktuelles zum Thema Windkraft
Im Klageverfahren der Windkraftbetreiber gegen den Freistaat Bayern (Landratsamt Eichstätt) bzgl. geplanter Windkraftanlagen auf dem Altmühlberg fand am 14.10.2014 ein Verhandlungstermin beim Verwaltungsgericht München statt.
Die Verhandlung wurde nach fast 3 Stunden vertagt bzw.
unterbrochen. Fortgesetzt werden soll die Verhandlung vorerst
im schriftlichen Verfahren. Hierbei geht es vor allem um die
Bedeutung der seismologischen Messstation bei Amtmannsdorf
und welche Auswirkungen der Betrieb von Windenergieanlagen
auf den Betrieb der Messstation hat.
Baumfällung &
Sträucherschneiden
im Garten, mit Entsorgung, zu fairen Preisen.
Tel.: 0175-7338588
Altmühl-Jura e.V.
AJubi Ausbildungsplatzbroschüre
Neugierig blätterten die Schüler an der Grund- und Mittelschule Dietfurt sowie der Realschule Berching in der „AJubi“Broschüre, der Ausbildungsplatz-Broschüre der Regionalentwicklungsinitiative Altmühl-Jura. Die Rektorinnen Elisabeth
Plankl und Ingrid Sobotta sowie Gertraud Seitz, Mitarbeiterin
der Geschäftsstelle Altmühl-Jura, hatten noch vor den Herbstferien das 60-Seiten starke Heft zuvor an die Schüler verteilt.
Auch an den anderen Schulen in der Region Altmühl-Jura stehen
die Broschüren Schülern, Eltern und Lehrern zur Verfügung. „Ob
ein Berufspraktikum oder die Bewerbung für eine Lehrstelle, die
Broschüre kann für jeden einzelnen Schüler sehr hilfreich sein“,
sagten beide Schulleiterinnen. Die „AJubi“-Broschüre soll den
Jugendlichen helfen, einen geeigneten Praktikumsplatz und
später auch einen Ausbildungsplatz in der Region zu finden. „Das
Gute liegt oft so nah“, meinte Seitz und fügte hinzu, dass Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region Altmühl-Jura nicht
unbedingt „in die Ferne schweifen müssen“, um die passende
Lehrstelle zu finden. Denn in dieser Region sind viele attraktive
Ausbildungsbetriebe verschiedener Branchen zu Hause.
So finden die Schüler in der „AJubi“-Broschüre mehr als 60
regionale Unternehmen mit nahezu 80 verschiedenen Berufsausbildungen von A wie Altenpfleger bis Z wie Zimmerer. Die
Einträge sind nach den 12 Gemeinden sortiert und präsentieren
Kontaktdaten sowie ausbildungsplatzbezogene Informationen
wie z. B. die Ausrichtung des Ausbildungsberufes, vorausgesetzter Schulabschluss und Vergütung nach Ausbildungsjahren etc..
Beim ersten blättern in der Broschüre entdeckten die Jugendlichen außerdem nützliche Bewerbungstipps. „All dies macht
die Broschüre so beliebt bei den Schülern“, sagte Plankl. Die
Informationen erleichterten den Schülern, auf die Unternehmen
zuzugehen, sei es, um sich für ein erstes Orientierungspraktikum
oder für eine Lehrstelle zu bewerben.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
19
Wir beraten Sie auch gern
Wir beraten Sie auch gern
persönlich !
persönlich !
Rechtsanwalt
Georg Schechinger
Ingolstädter Str. 36, 92339 Beilngries
Tel. 0 84 61 / 60 07 5, anwalt@schechinger.eu
Unsere Mitarbeiter
setzen individuelle
Entwürfe nach Ihrem
Geschmack um und
stehen Ihnen gerne
beratend zur Seite.
Wir sind in folgenden Bereichen stets
kompetent für Sie da:
· Neuanfertigungen
· Reparaturen
· Umarbeitung
· Umgestaltung
Hans Bock GmbH
Stadtgraben 16 I 92339 Beilngries
Tel. 08461 - 307 I Fax 08461 - 1825
goldschmiede.bock@beilngries-card.de
Autoversicherung
Jetzt
wechseln und sparen!
Autoversicherung
Jetzt wechseln und sparen!
Holen Sie gleich Ihr Angebot ab
und überzeugen Sie sich von
diesen Vorteilen:
Holen Sie gleich Ihr Angebot ab
Beiträge
undNiedrige
überzeugen
Sie sich von
diesen
Vorteilen:
Top-Schadenservice
Niedrige
Beiträge
Gute
Beratung
in Ihrer Nähe
Top-Schadenservice
Handeln Sie!
Gute Beratung in Ihrer Nähe
Kündigungs-Stichtag
ist
der 30.11.
Handeln
Sie!
Wir
freuen uns auf Sie!
Kündigungs-Stichtag
ist der 30.11.
Wir freuen uns auf Sie!
Vertrauensfrau
Edeltraud Eckert
Tel. 08461 8205
Vertrauensfrau
edeltraud.eckert@HUKvm.de
Edeltraud Eckert
Rehweg 8
Tel. 08461 8205
92339 Beilngries
edeltraud.eckert@HUKvm.de
Termin
Rehwegnach
8 Vereinbarung
92339 Beilngries
Termin nach Vereinbarung
20
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Gertraud Seitz bemerkte, es sei besonders erfreulich, dass
auch acht Firmen in der Region sechs verschiedene duale Studiengänge anbieten. So unterstützt die „AJubi“ Ausbildungsplatz-Broschüre bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz und Unternehmen. Die Angaben des Heftes beziehen sich
auf den Ist-Stand im Februar 2014, als die Broschüre für den
Zeitraum 2014 bis 2016 neu aufgelegt wurde. Es lohnt sich auch,
auf die Internetseite unter www.altmuehl-jura.de/ausbildung
zu klicken. Dort stehen die Informationen in einer Online-Datenbank ebenfalls zur Verfügung. Weitere Firmen wurden inzwischen mit ihrem Eintrag zusätzlich registriert. Interessierte
Unternehmen können sich bei Altmühl-Jura melden und sich
jederzeit ebenfalls mit ihrem Ausbildungsangebot eintragen
lassen. Dass sich so viele ortsansässige Betriebe für den Eintrag
in der „AJubi“-Broschüre und der Online-Datenbank entschieden
haben, zeigt auch, wie leistungsfähig die Region ist.
Kathreintanz in Berching
Herzliche Einladung zum Kathreintanz mit den Tanngrindler
Musikanten
Am Freitag, 21. November um 20 Uhr, im Winklersaal in
Berching. Einlass ab 19 Uhr. Gespielt werden Zwiefache, Figurenund Volkstänze, Veranstalter: jura2000 e.V., Eintritt: 7 Euro. Um
Reservierung wird gebeten unter Tel 08462 1327
„Kathrein stellt den Tanz ein“
so heißt also ein alter Spruch, denn danach beginnt die Stille Zeit. So war es zumindest seit je her schon, dass nach „Katharina“ bis ins neue Jahr, nach Weihnachten, nicht mehr getanzt
wurde. So hatten viele Tanzveranstalter den sogenannten „Kathreintanz“ ins Leben gerufen.
Jura2000 lädt am Freitag, den 21. November zum dritten Mal
zum Kathreintanz in den Winklersaal nach Berching ein. Für das
Musikalische sorgen die allseits bekannten Tanngrindler Musikanten. Freuen Sie sich auf ein offenes Volkstanzen. Jeder kann
mittanzen! Die Veranstaltung ist für alle, die es lernen oder
gerne bodenständig tanzen wollen und eine ungezwungene
lockere Gesellschaft mögen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Und - freuen Sie sich auf den Anblick fescher Dirndl und Trachten.
Attraktion für Kinder:
Der neue Limesspielplatz in Kipfenberg
Mitte Oktober wurde er offiziell mit einem Festakt eingeweiht: der Limesspielplatz im Pausenhof der Schule Am Limes
in Kipfenberg. Nach den Sommerferien konnten die Schüler
bereits den Römerturm besteigen, über Hängebrücken balancieren oder an der Kletterwand ihre Geschicklichkeit testen, die
sicherlich Römer und Germanen am Limes damals auch gebraucht haben. Für den Schulleiter Manfred Wilfling fügt sich
die große Spielanlage harmonisch in die Umgebung von Schule
und Natur ein und ist eine willkommene Abwechslung für den
Schulalltag. Wilfling dankte Petra Maier, die als Elternbeiratsvorsitzende das Projekt angestoßen und mit großer Ausdauer
und persönlichem Einsatz zur Realisierung gebracht hatte. Auch
Kipfenbergs Bürgermeister Christian Wagner freute sich über
den gelungenen Abschluss dieses „einzigartigen Projektes“ und
dankte Petra Maier und den Mitgliedern des Elternbeirats für
ihr außergewöhnliches Engagement. Es habe sich gezeigt, dass
erfolgreiche Projekte initiiert werden können, die dem ersten
Anschein nach der „Schublade Wunschdenken oder Luftschloss“
hätten zugeordnet werden können. Bei Herstellungskosten von
49.500 Euro ist das Vorhaben mit Leadermitteln in Höhe von
22.900 Euro gefördert worden. Den Antrag dafür stellte die LAG
Altmühl-Jura. Der Landkreis Eichstätt beteiligte sich mit 4.900
Euro an dem Projekt, der Markt Kipfenberg mit 5.000 Euro sowie
zahlreichen Arbeitsstunden der Mitarbeiter des Bauhofs. „Der
Spendenanteil beläuft sich auf sagenhafte 17.000 Euro“ dankte
Wagner allen, die mit Spenden diesen Römerspielplatz ermöglicht haben. Unter dem Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“,
freute sich Hubert Linseisen vom Amt für Ernährung von Landwirtschaft und Forsten, derartige Projekte fördern zu dürfen.
Der Limes als einzigartiges Merkmal der Region und der Gemeinde verläuft nur wenige Meter vom Spielplatz entfernt. Dieser
Spielplatz mache das allgegenwärtige Thema speziell für Kinder
und Jugendliche erlebbar und sei „eine wertvolle Ergänzung für
die Region Altmühl-Jura“. Die Grund- und Mittelschule „Am Limes“ möchte den Spielplatz als „Grünes Klassenzimmer“ in die
Unterrichtsarbeit aufnehmen. Und auch das Römer und Bajuwaren Museum möchte den Spielplatz in seine Angebote einbinden. Mit dem kirchlichen Segen von Pfarrer Peter Mairhofer
und Pfarrerin Astrid Zeilinger wurde der Limesspielplatz seiner
Bestimmung übergeben. Alle wünschten den Kindern viel Spaß,
nicht nur in der Pause. Schon bei der Einweihung zeigten die
Kinder in ihren Beiträgen, dass sie sich am Limes auskennen und
den neuen Spielplatz schon erobert haben.
v. L.: Lena Oginski, Leiterin der LAG Altmühl-Jura, Heidi Hilpert, Manfred
Wilfling, Initiatorin Petra Maier, Kipfenbergs Bürgermeister Christian
Wagner, Dr. Hubert Linseisen, Amt für Ernährung Landwirtschaft und
Forsten Ingolstadt, die Limeskönigin Ramona Jaaks, Pfarrer Peter Mairhofer und Pfarrerin Astrid Zeilinger freuten sich mit den Kindern über
den gelungenen Limesspielplatz.
„Gesundes Pausenbrot – richtig verpackt“:
eine Brotzeitbox für die Erstklässler
Die Aktion „Gesundes Pausenbrot“ von Altmühl-Jura erfreut
jedes Jahr die Schüler der ersten Klassen an den Schulen der
Region Altmühl-Jura. Zum Schulanfang kamen die Bürgermeister
der 12 Altmühl-Jura Gemeinden in die Schulen, um die gefüllten
Boxen den Erstklässlern zu überreichen. Sie erklärten den Kindern, mit welchen gesunden Sachen eine Brotzeitbox gefüllt sein
sollte und auch warum es so wichtig ist, dass sich die Kinder in
den Pausen gesund ernähren. Für einen guten Start in den
Schultag sei ein gesundes Pausenfrühstück enorm wichtig, betonten die Bürgermeister. Es hebe die Konzentration und trage
zum Wohlbefinden bei. Deshalb spendierten die Altmühl-Jura
Gemeinden „ihren“ Erstklässlern zum Schulanfang auch in die-
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
sem Jahr wieder jeweils eine Brotzeitbox, bestückt mit leckerem
Inhalt. Zusammen mit den Rektoren der Grundschulen und den
Vertretern des Elternbeirates verteilten die Bürgermeister die
mit einer gesunden Brotzeit gefüllten Boxen. Dank gilt den Vertretern des Elternbeirates der Schulen für die Unterstützung
beim Befüllen der Boxen sowie den lokalen Firmen, die den
gesunden Inhalt gespendet haben.
jura2000 Halbmarathon in Greding
Bei bestem Wetter gingen fast 300 Läuferinnen und Läufer
bei der zehnten Auflage des jura2000 Halbmarathon auf dem
historischen Markplatz in Greding an den Start und stellten ihr
läuferisches Können unter Beweis.
Die Strecke des jura2000 Halbmarathons führte in mehreren
Runden durch und um die Gredinger Altstadt. Auf dem ersten
Kilometer ging es vom Marktplatz aus durch das Fürstentor hinaus und zum Eichstätter Tor wieder hinein in die Altstadt. Danach war vier Mal ein fünf Kilometer langer Rundkurs zu bewältigen, bevor die Strecke auf einem Feldweg nach Mettendorf
und wieder zurück in die Gredinger Altstadt führte. Wer nicht
die ganze Strecke auf sich nehmen wollte, konnte beim 11-Kilometer-Lauf an den Start gehen; auch ein 6-Kilometer-Lauf wurde angeboten. Beim Staffel-Lauf traten schließlich Viererteams
gegeneinander an. Auch für den Läufernachwuchs waren eigene
Läufe ausgeschrieben: Kinder bis zu elf Jahren maßen sich beim
1000-Meter-Lauf, ältere Läufer gingen beim 2000-Meter-Lauf
an den Start.
Im Hauptlauf siegte Felix Mayerhöfer von der DJK Daßwang
völlig souverän mit einer Gesamtzeit von 1:13:10 und stellte
damit gleich einen neuen Streckenrekord auf. Bei den Frauen
holte sich Bernadette Rotter mit einer Zeit von 1:35:27 den Sieg.
Bürgermeister Manfred Preischl, die Schwarzachkönigin Stefanie
Karch sowie Organisator und Moderator Max Dorner empfingen
die Läufer nach einem spannenden und abwechslungsreichen
Wettkampf auf dem Marktplatz. Direkt hinter der Ziellinie bekam
jeder Finisher als Anerkennung eine edle jura2000 Medaille
überreicht, die eigens für den Jubiläumsmarathon angefertigt
worden waren. Jede Läuferin erhielt außerdem eine gelbe Rose.
Herzlichen Glückwunsch an die beiden Sieger des jura2000
Halbmarathons! Auch allen restlichen Teilnehmern herzliche
Glückwünsche zu ihrer grandiosen Leistung in allen Klassen. Ein
besonderer Dank gilt den zahlreichen Helferinnen und Helfern
für ihre Mithilfe bei der Organisation und Durchführung des
jura2000 Halbmarathons sowie den Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung.
21
Standesamtsnachrichten
soweit mit der Veröffentlichung einverstanden (Mitteilungen
bzw. Eintragungen vom 01.10.2014 bis 31.10.2014)
Geburten:
08.10.2014 Meier Maximilian, Beilngries OT Wolfsbuch,
Paradies 8
Eheschließungen:
02.10.2014 Rindt Wolfgang und Gerlinde, geb. Schemmel,
Beilngries, Dr.-Thenn-Straße 4
Sterbefälle:
06.10.2014 Hackner Katharina, Beilngries OT Wolfsbuch,
Arnbucher Weg 4
09.10.2014 Grünwald Aloisia, Beilngries OT BiberbachGösselthal, Biberbach-Gösselthal 13
10.10.2014 Schmidmeier Franziska, Beilngries,
Kelheimer Straße 1
13.10.2014 Preiß Klaus, Beilngries,
Obere Weinbergstraße 12
14.10.2014 Betz Johann, Beilngries, Kelheimer Straße 1
14.10.2014 Grögler Gustav, Beilngries, Fasanenweg 10a
15.10.2014 Koukal Walburga, Beilngries,
Max-Prinstner-Straße 12
17.10.2014 Rauch Ursula, Beilngries, Kelheimer Straße 1
20.10.2014 Mattes Siegesmund, Beilngries OT Irfersdorf,
Am Gaßfeld 12
20.10.2014 Werner Margaretha, Beilngries,
Kelheimer Straße 1
25.10.2014 Gabler Andreas, Beilngries OT Eglofsdorf,
Eglofsdorf 11
25.10.2014 Sillner Gertrud, Beilngries, Kelheimer Straße 1
28.10.2014 Fleischer Anna, Beilngries, Kelheimer Straße 38
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
22
Kirchliche Einrichtungen
Allerheiligen auf dem Friedhof in Beilngries
“Es gibt wohl kaum einen anderen Tag, an dem so viele Besucher auf dem Friedhof sind wie heute” – Das wunderbare
Herbstwetter tat ein Übriges, um die Worte von Dekan Josef
Funk bei der Gräbersegnung an Allerheiligen zu unterstreichen.
Auch heuer beteten sehr viele Gläubige zunächst in der
Friedhofskirche den Glorreichen Rosenkranz für ihre verstorbenen Angehörigen und Freunde. In neuem Farbkleid präsentierte sich die Leichenhalle, vor der der Priester in einem Wortgottesdienst die Namen der im vergangenen Jahr Verstorbenen
vortrug. Von den insgesamt 55 Personen waren 43 am Beilngrieser Friedhof beigesetzt worden. “Wir haben uns heute hier
eingefunden, um unseren Toten nahe zu sein, uns zu erinnern
und den Glauben zu teilen: Es gibt eine ewige Gemeinschaft
aller Heiligen im Himmel”. Der Weihrauch symbolisiere die aufsteigenden Gebete zu Gott.
und habe stets tiefe und wertvolle Glaubenserfahrungen machen
dürfen. Das Auseinandersetzen mit Sinn- und Lebensfragen das
persönliche und offene Gespräch über Glaubensfragen und die
erlebte Gemeinschaft habe ich für den eigenen Glauben als sehr
bereichernd erleben dürfen.
Ich lade Sie ein, sich einen solchen Alpha-Abend einfach mal
anzuschauen und herauszufinden, ob ein solcher Kurs das Richtige für Sie sein könnte.
Herzliche Grüße und Gottes Segen, Kaplan Christof Schaum
Erzählabend im Brauereimuseum in Beilngries
Freudig begrüßte Gemeindereferentin Juliane Gerl 14 Kinder
aus den Grundschulklassen zum nun schon traditionellen Erzählabend am letzten Oktobertag.
Sie hatte mit Pfarrgemeinderatsmitglied Carmen Pfaller 90
kurzweilige, interessante Minuten rund um drei Heilige der
Neuzeit vorbereitet: Hl. Severin, Hl. Maximilian Kolbe und die
Selige Mutter Teresa von Kalkutta.
Im zauberhaft-geheimnisvollen Ambiente des Brauereimuseums scharten sich die Kinder mit ihren Betreuerinnen um
brennende Teelichte und hörten aus dem Leben dieser besonderen Personen.
“Wie können wir selber denn ein bisschen heilig werden”,
war die herausfordernde Frage an die Jungs und Mädchen. Eine
Geschichte von zwei Bären half zur Beantwortung; anschließend
konnte sogar einer gebastelt werden.
Gern ließen sich in der letzten Viertelstunde auch die Eltern
zu Tee, Kinderpunsch und Lebkuchen einladen.
Die Gräbersegnung wurde dieses Jahr erstmals von vier
Mitgliedern des Symphonischen Blasorchesters Beilngries sehr
ansprechend musikalisch mitgestaltet.
Alphakurs
Sie möchten sich mit Gleichgesinnten über Fragen nach dem
Sinn des Lebens austauschen? Sie wollten schon immer mehr
vom christlichen Glauben erfahren? Sie suchen nach einer Gemeinschaft, die Sehnsucht nach „mehr“ hat?
Dann ist vielleicht ein ALPHAKURS das Richtige für Sie! Der
Alphakurs ist ein Glaubensgrundkurs, der 10 Abende und eineinhalb Tage umfasst. Er beginnt am Donnerstag, 08. Januar
2015 um 19 Uhr im Beilngrieser Pfarrheim, Hauptstraße 47.
Zuerst lernen wir uns bei einem kleinen Abendessen kennen.
Danach hören wir einen Impulsvortrag von etwa einer Dreiviertelstunde und sprechen miteinander darüber. Pünktlich um
21.30h wollen wir den Abend jeweils beenden.
Wir behandeln Themen wie „Wer ist Jesus?“ – „Warum ist
Jesus gestorben?“ – „Warum und wie bete ich?“ – „Heilt Jesus
auch heute?“ usw.
Jede/r Interessierte, gleich welcher Konfession, ist herzlich
willkommen! Es entstehen keine Kosten, wir nehmen aber gern
eine kleine Spende für‘s Essen. Weitere Informationen und
Anmeldung bei Daniela Hieke, Tel. 08461-325
Ich kann die Teilnahme am Alphakurs nur empfehlen. Ich
selbst habe schon zweimal an einem solchen Kurs teilgenommen,
Annahme guterhaltener Kleidungsstücke je nach Saison
jeden 1. und 3. Montag im Monat von 16.00 – 18.00 Uhr.
Abgabe an Jedermann zu den oben genannten Zeiten gegen
eine Spende, die wieder für den Lebensmittelzukauf verwendet
wird! Bitte keine Kleidungsspenden bei den Verantwortlichen
privat vor der Haustüre abstellen, außer es wurde vorher telefonisch vereinbart! Danke, Ihr Kleiderstubenteam
Beilngrieser Tafel der evang. und kath. Kirche
Öffnungszeit
Jeden Dienstag von 14.00 – 16.30 Uhr, erreichbar dienstags von
9.00 bis 16.30 Uhr. Tel. 0151/50285529
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
23
Beim Fahrz
eugkauf b
WINTERRÄD ekommen Sie die
ER GESCHE *
NKT
Herbstaktion hSicher durch die dunkle Jahreszeith
Weihnachtszeit ist Kerzenzeitw Schützen Sie Ihre Familie und Ihr Zuhausew
Vertrauen Sie auf Qualitätsrauchwarnmelder von HEKUTRONL
Denn Qualität schützt Lebenw Und wenn es um xhr Leben gehtN sollten Sie bei
Rauchwarnmeldern auf Nummer sicher gehenu
ALLE FAHRZEUGE
EISKALT REDUZIERT
ÜBER 500 AUDI, VW, SEAT UND SKODA
FAHRZEUGE SOFORT VERFÜGBAR.
* Gültig bis zum 30.11.2014 für Bestandsfahrzeuge in den Bierschneider Autohäusern in Beilngries,
Riedenburg und Regensburg. Nur solange der Vorrat reicht. Nur gültig bei Vorlage dieser Anzeige.
Kelheimer Str. 35
92339 Beilngries
Tel. (08461) 64 24-0
Am Gewerbepark 10
93339 Riedenburg
Tel. (09442) 92 18-0
Robert-Bosch-Str. 2
93055 Regensburg
Tel. (0941) 60 80-680
a °cht!jlarm!ZarantieR
a *G Jahre ZarantieR
a Watterielebensdauer typisch *G Jahre
a Rechtzeitige und laute jlarmierung
im Wrandfall g8pdb,
a °rhöhte Täuschungsalarmsicherheit
a In Deutschland hergestellt
a Uuf Wunsch Funkvernetzung
für sichere jlarmierung auch in den
entlegensten RäumenN kein °lektrosmogu
R gemäß den Zenius!Zarantiebedingungen
ab € QAK!!
Sprechen Sie mich anN ich berate Sie
unverbindlich und kostenfreiu
inkl+ *5U MwSt+
ZertifizierteIQ.FachkraftIfürIRauchwarnmelderII
nachIDINI14676I
Dunkle ZeitenK dunkle Gestaltenw Sorgen Sie für Sicherheit rund ums Haus
und beleuchten Sie jetzt noch WegeK Einfahrten und EingangsbereicheL
Energiesparende und elegante L°± Strahler mit oder ohne Wewegungsmelder
für xnnen! und jußenwandmontage
in weiß oder schwarz)
a L°±!Strahler mit Wewegungsmelder gPxR,
a *N 0 oder y L°±!Strahler mit jeweils 8 W
g* L°± entspricht ca+ *GG W :alogenstrahler,
a Strahler horizontal um ± yG° drehbar und
um 5G° nach unten schwenkbar
a Für den jußenbereich geeignet
a jutomatische Weleuchtungssteuerung in jbhängigkeit von
jnwesenheit und :elligkeit gbeides einstellbaru,
a °rfassungswinkel 5G° bei *G m Reichweite
a Zusätzlicher Unterkriechschutz mit *yG° bei
0 m Reichweite
a Sensor um ± 5G° horizontal drehbar
a °infache Stecksockelmontage
W In Deutschland hergestellt
Weitere interessante Weleuchtungsvarianten
auf jnfrageu Sprechen Sie mich anN ich
berate Sie unverbindlich und kostenfreiu
ab € NDK!!
inkl+ *5U MwSt+
Und weil bald wieder Bhristbaumzeit istK
jetzt auf LED!Caumkerzen umrüstenK
denn sicher ist sicherw
a °xtralanger Fassungsabstand
für leichte Montageu
a 5pU Stromersparnis bei gleicher Leuchtkraftu
a Stimmungsvolles warmweißes Licht
a Müheloser jnschluss durch teilbaren Stecker
a *p oder 0G Teilig
W In Deutschland hergestellt
Ihr bestens sortiertes Fachgeschäft für
Tabakwaren
Schreibwaren
Beilngries
inkl+ *5U MwSt+
SolangeIderIVorratIreicht1
AktionszeitraumIbisIeinschließlichI3121222014
Zeitschriften
Copy-Shop
Telefonkarten
Laden-Zentrum
neben NETTO und
ALDI
Unsere -Öffnungs-Zeiten- auch für LOTTO-ANNAHME
Montag - Samstag
ab € QDK!!
7.00 bis 20.00
bitte jeweiligen Annahmeschluss beachten
Oliver Olt
°lektrotechnikermeister
jm Kieferfeld J
50JzJ Wreitenbrunn - ±ürn
wwwüolt!elektroüde
mehr unterL
TelefonL Z Dv DA F DZ äD DA
TelefaxL Z Dv DA F DZ äD Dv
E!MailL mailpolt!elektroüde
InternetL wwwüolt!elektroüde
KompetentI•IPreiswertI•INah
24
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Kontakt
Beilngrieser Tafel, Hauptstr. 49 (neues Einkaufszentrum),
92339 Beilngries
Infos erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Beilngries:
www.beilngries.de (Link : Kath.Kirche)
Ab 1. Januar 2013 werden die Ausweise (Erstausstellung und
Verlängerung) nur noch bei der Caritas ausgestellt:
Caritas Außenstelle, Pfarrgasse 5, 92339 Beilngries
Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Voraus!
Tel. 08461/7059222 oder 08421/9755-16
Montag: 13.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
Bei Fragen oder Informationen wenden Sie sich an die Verantwortlichen: Elfriede Bruckschlögl, Uwe Wesemeyer
Veranstaltungskalender
Bis Sonntag, 30.11.
Wild auf heimisches Wild?, Ort: Hotel „Die Gams“, Hauptstr. 16,
Veranstalter: Hotel „Die Gams“, Infotelefon: 08461/6100
Samstag, 15. November
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon:
08461/8779
19:00 Uhr „Aufgspuit wird“ mit der Kruzerloch Tanzlmusi, Ort:
Braugasthof-Hotel Schattenhofer, Hauptstraße 44, Veranstalter:
Braugasthof-Hotel Schattenhofer, Infotelefon: 08461/64130
19:00 Uhr Kulinarische Weinprobe, Ort: Fuchsbräu Hotel, Hauptstr.
23, Veranstalter: Fuchsbräu Hotel GmbH, Infotelefon: 08461/6520
Sonntag, 16. November
8:00 – 15:00 Uhr Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße,
Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243
16:00 Uhr Führung durch Schloss Hirschberg, Treffpunkt:
Schlosshof, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Freitag, 28. November
21:00 Uhr Live im Kaiserbeck: Sweetsouls, Ort: Kaiserbeck
Café-Bar, Hauptstraße 25, Veranstalter: Kaiserbeck Café-Bar,
Infotelefon: 08461/6520
Freitag, 28. – Sonntag, 30. November
Freitag und Samstag 16:00 – 21:00 Uhr, Sonntag 13:00 - 20:00
Uhr, Beilngrieser Weihnachtsmarkt, Ort: Kirchenvorplatz,
Hauptstraße 29, Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon:
08461/8435
Samstag, 29. November
9:00 – 16:00 Uhr Weihnachtsbasar des KDFB, Ort: Pfarrheim,
Hauptstraße 47, Veranstalter: KDFB, Infotelefon: 08461/8962
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon:
08461/8779
19:30 Uhr Herbstkonzert des Symphonischen Blasorchesters
Beilngries, Ort: Mehrzweckhalle Beilngries, Ingolstädter Straße 7,
Veranstalter: Symphonisches Blasorchester Beilngries e.V., Infotelefon: 08461/7435
Sonntag, 30. November
12:30 – 17:30 Uhr verkaufsoffener Andreas-Sonntag, Veranstalter: Werbekreis-Beilngries-Card, Infotelefon: 08461/70287
15:00 Uhr Advents- und Weihnachtskonzert auf Schloss Hirschberg, Ort: Bistumshaus Schloss Hirschberg, Veranstalter: Vereinigung „Freunde der Schlosskonzerte Hirschberg“
Infotelefon: 08461/266
Dienstag, 2. Dezember
18:00 Uhr Adventssingen des Männergesangvereins Beilngries,
Ort: Seniorenzentrum, Kelheimer Str. 1, Veranstalter: Männergesangverein 1861 e. V. Beilngries, Infotelefon: 08461/1322
19:00 Uhr Diabetiker Selbsthilfegruppe - Jahresabschluss, Ort:
Seniorenzentrum, Kelheimer Str. 1, Veranstalter: Diabetiker
Selbsthilfegruppe Beilngries/Kinding, Infotelefon: 08461/1444
Mittwoch, 3. Dezember
19:00 Uhr Beilngrieser Musikantenstammtisch, Ort: Landgasthof-Metzgerei Euringer, Dorfstraße 23, Paulushofen, Veranstalter: Beilngrieser Musikantenstammtisch, Infotelefon:
08461/606060
Mittwoch, 19. November
20:00 Uhr Kirchliche Orden in unserer Gegend - „Missionarinnen Christi“, Vortrag mit Schwester Anna aus Eichstätt, Ort:
Pfarrheim, Hauptstraße 47, Veranstalter: Kolpingfamilie, Infotelefon: 08461/1359
Donnerstag, 4. Dezember
18:00 – 20:30 Uhr Die Stadt öffnet die Türme – Advent am
Bürgerturm, Treffpunkt: Bürgerturm, Veranstalter: Wirtshaus
„Zur Mauth“, Infotelefon: 08461/606878
Donnerstag, 20. November
14:00 Uhr Kathreintanz, Ort: Braugasthof-Hotel Schattenhofer,
Hauptstraße 44, Veranstalter: Seniorentreff, Infotelefon: 08461/580
20:30 Uhr Live im Kaiserbeck: Franz Nagler, Ort: Kaiserbeck
Café-Bar, Hauptstraße 25, Veranstalter: Kaiserbeck Café-Bar,
Infotelefon: 08461/6520
19:00 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr), Dinner-Krimi: Mord im Brauhaus
von und mit: Die Urvögel, Ort: Herrler Gourmet Restaurant +
Catering, Bräuhausstraße 34, Veranstalter: Herrler Gourmet
Restaurant + Catering, Infotelefon: 08461/705420
Freitag, 5.12. – Sonntag, 7.12.
Freitag und Samstag 16:00 – 21:00 Uhr, Sonntag 13:00 - 20:00
Uhr, Beilngrieser Weihnachtsmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Samstag, 22. November
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon:
08461/8779
Samstag, 6. Dezember
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon:
08461/8779
Dienstag, 25. November
8:00 – 12:00 Uhr Waren- und Krammarkt, Ort: Ringstraße,
Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718
Sonntag, 7. Dezember
8:00 – 15:00 Uhr Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße,
Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
10 Jahre
Therapie &
Sportzentrum
Altmühltal
Wir sagen Danke.
Feiern Sie mit uns.
•Physiotherapie
•Physikalische Therapie
•Sportstudio & Medical Spa
Seit 2004 bieten wir in Beilngries ein Rundumprogramm
an Gesundheits- und Sportmöglichkeiten an, ergänzt mit
einer Vielzahl an Workshops und Wellnessbehandlungen.
Profitieren Sie von unseren Jubiläumsangeboten!
Therapie & Sportzentrum Altmühltal
Manuela Weiß
Eichstätterstraße 1 / 1. OG
92339 Beilngries
Tel. 0 84 61 - 70 09 35
www.altmuehlmed.de
25
26
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
13:00 – 17:00 Uhr Aktionstag im Spielzeugmuseum: Wir basteln
Krippen, Ort: Spielzeug & Figuren Museum anno dazumal,
Hauptstraße 49, Veranstalter: Kulturhistorischer Verein Beilngries-Kinding e.V., Infotelefon: 08461/8104
Dienstag, 9. Dezember
8:00 – 12:00 Uhr Waren- und Krammarkt, Ort: Ringstraße,
Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718
Donnerstag, 11. Dezember
18:00 – 20:30 Uhr Die Stadt öffnet die Türme – Advent am
Rossturm, Treffpunkt: Rossturm, Veranstalter: Wirtshaus „Zur
Mauth“, Infotelefon: 08461/606878
19:30 Uhr spielbar in Beilngries, Ort: Gasthof „Zur Krone“,
Hauptstr. 20, Veranstalter: Spielbar in Beilngries, Infotelefon:
08461/700912
Samstag, 13. Dezember
9:00 Uhr Pflegemaßnahmen im neuen Naturschutzgebiet am
Arzberg-Steinbruch, Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof, Veranstalter: Bund Naturschutz, Ortsgruppe Beilngries, Infotelefon:
08461/8950
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon:
08461/8779
Sonntag, 14. Dezember
14:00 Uhr Seniorennachmittag, Ort: Haus des Gastes, Hauptstraße 14, Veranstalter: Kath. Pfarramt, Infotelefon: 08461/7340
16:00 Uhr Führung durch Schloss Hirschberg, Treffpunkt:
Schlosshof, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Donnerstag, 18. Dezember
18:00 – 20:30 Uhr Die Stadt öffnet die Türme – Advent am
Strohbauernturm, Treffpunkt: Strohbauernturm, Veranstalter:
Wirtshaus „Zur Mauth“, Infotelefon: 08461/606878
Samstag, 20. Dezember
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon:
08461/8779
Sonntag, 21. Dezember
8:00 – 15:00 Uhr Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße,
Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243
17:00 Uhr Weihnachts-Konzert der Jugendkantorei am Dom zu
Eichstätt, Ort: Frauenkirche, Infotelefon: 08461/7340
Dienstag, 23. Dezember
8:00 – 12:00 Uhr Waren- und Krammarkt, Ort: Ringstraße,
Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718
Mittwoch, 24. Dezember
16:00 Uhr Weihnachtssingen, Ort: Friedhofskirche St. Lucia,
Veranstalter: Männergesangverein 1861 e. V. Beilngries, Infotelefon: 08461/1322
17:00 Uhr Vesper, Ort: Mittelschulturnhalle, Ingolstädter Str. 7,
Infotelefon: 08461/7340
Samstag, 27. Dezember
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon:
08461/8779
10:30 Uhr Stadtführung durch das historische Beilngries, Treffpunkt: 92339 Beilngries, Haus des Gastes, Veranstalter: TouristInformation Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
19:00 Uhr Gottesdienst mit Johannisweinweihe, Ort: Schloss
Hirschberg, Infotelefon: 08461/7340
Sonntag, 28. Dezember
10:00 Uhr Dankgottesdienst mit den Ehejubilaren gestaltet vom
Dreigesang Paulushofen, Ort: Mittelschulturnhalle, Ingolstädter
Str. 7, Infotelefon: 08461/7340
11:00 Uhr Führung durch das Brauereimuseum, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033
Montag, 29. Dezember
20:00 Uhr Romantische Fackelwanderung, Treffpunkt: Kirchenvorplatz, Veranstalter: Beilngries-Tourismus GmbH, Infotelefon:
08461/8435
Dienstag, 30. Dezember
11:00 Uhr Führung durch das Brauereimuseum, Ort: Brauereimuseum, Bräuhausstraße 36, Veranstalter: J.B. Prinstner, Infotelefon: 08461/1033
20:00 Uhr Großer Heimatabend des Trachtenvereins, Ort: Haus
des Gastes, Hauptstraße 14, Veranstalter: Tourist-Information
Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Mittwoch, 31. Dezember
10:30 Uhr Erlebnisführung „So allerlei Geheimniskrämerei“,
Die Beilngrieser Landmäuse zeigen „das Leben in den Stadttürmen“, Treffpunkt: Kirchenvorplatz, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
- Änderungen vorbehalten! -
HELIOS
Klinik Berching
HELIOS
Berching
Fachklinik fürKlinik
geriatrische Rehabilitation
HELIOS
Berching
Fachklinik
fürKlinik
geriatrische
Rehabilitation
Krankenhausstraße
3, 92334
Berching
Fachklinik
für geriatrische
Rehabilitation
Krankenhausstraße
3, 92334
Berching
Krankenhausstraße 3, 92334 Berching
1.
1. Adventssonntag,
Adventssonntag,
1. Adventssonntag,
30.
November 2014
30.
30. November
November 2014
2014
13.00
13.00 Uhr
Uhr bis
bis 18.00
18.00 Uhr
Uhr
13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
17:00 Uhr Kinderkrippenfeier, Ort: Mittelschulturnhalle, Ingolstädter Str. 7, Infotelefon: 08461/7340
22:00 Uhr Christmette, Ort: Mittelschulturnhalle, Ingolstädter
Str. 7, Infotelefon: 08461/7340
Donnerstag, 25. Dezember
8:30 Uhr und 10:00 Uhr, Weihnachtsgottesdienste, Ort: Mittelschulturnhalle, Ingolstädter Str. 7, Infotelefon: 08461/7340



Die Bevölkerung
ist herzlichst eingeladen!
Die Bevölkerung ist herzlichst eingeladen!
Die Bevölkerung ist herzlichst eingeladen!
Sehr geehrte Frau Schmidt,
Sehr geehrte Frau Schmidt,
Sehr geehrte Frau Schmidt,
wie jedes Jahr, diese Anzeige bitte in der November-Ausgabe des
wie jedes Jahr, diese Anzeige bitte in der November-Ausgabe des
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
27
IHR PREMIUMFRISEUR
IN BEIlNgRIES
P
Neumarkter Str. 13
70 kostenlose Parkplätze vor der Tür
0 84 61• 60 26 84
Hair-Power für Sie und Ihn
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. von 8.00 bis 20.00 Uhr
Sa. von 8.00 bis 18.00 Uhr
Zimmerei
Holzbau
MEISTERBETRIEB
Ein Traumhaus
zum Wohlfühlen
- Ausbauhaus
- Technikfertiges Haus
- Schlüsselfertiges Haus
Dachstühle Massivholzhäuser Carports
Dachsanierung Holzrahmenbau
RaumDesign FassadenGestaltung
und Renovierung
Malermeister
Jürgen Bissinger
Oening A2 · 92334 Berching
Tel. 0 84 60 90 12 21 · Fax 0 84 60 90 12 92
Mobil 0 175 27 20 204
Wir geben Ihrem Zuhause ein neues Gesicht
28
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Mitteilungen anderer Behörden
SVLFG fördert Selbsthilfe
Örtliche Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen auf
Bundes- und Landesebene sowie Selbsthilfekontaktstellen profitieren von den Mitteln aus der sogenannten kassenartenübergreifenden Gemeinschaftsförderung. Hieran beteiligt sich die
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
(SVLFG) in diesem Jahr mit rund 461.000 Euro.
Die jährlichen Fördermittel der Krankenkassen sind gesetzlich
festgelegt und betragen in 2014 insgesamt über 42,5 Millionen
Euro. Die kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung
wird auf Landes- und Ortsebene durchgeführt. Mehr Informationen hierzu sowie zum Antragsverfahren finden sich online.
Deutschlandweit sind rund 3,5 Millionen Menschen in Selbsthilfegruppen organisiert.
„Diese Menschen verdienen unsere Hochachtung und Unterstützung“, so Arnd Spahn, Vorstandsvorsitzender der SVLFG.
In der Gruppe erfahre man, dass man mit seinem Schicksal nicht
alleine ist. Auch dies wirke sich positiv auf die Betroffenen und
deren Umfeld aus, so Spahn weiter.
SVLFG mahnt zur Vorsicht:
Feldhäcksler bergen hohes Unfallrisiko
Beim Umgang mit Feldhäckslern drohen schwere Unfälle.
Das zeigen die Unfallmeldungen der Sozialversicherung für
Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG). In einem jüngst
bekannt gewordenen Fall ist erneut einem Landwirt durch nachlaufende Maschinenteile ein Unterarm abgerissen worden.
Der Herbst erweist sich auch bei dieser Arbeit als besonders
risikoreich. So kommt es beim Häckseln von feuchtem Gras leicht
zu Verstopfungen des Erntekanals. Beim Freimachen sind
höchste Vorsicht und ausreichend Wartezeit geboten, denn:
Auch nach Ausschalten des Häcksleraggregats laufen sowohl die
Häckslertrommel als auch der Auswurfbeschleuniger in der
Regel nach, und zwar zumeist mehr als eine Minute. Auch wenn
dies in der Regel bekannt ist, führen Unachtsamkeit und Handeln
unter Zeitdruck immer wieder zu furchtbaren Verletzungen.
Deshalb bittet die SVLFG dringend um die Einhaltung folgender Empfehlungen:
• Stellen Sie bei Störungen nicht nur das Häcksleraggregat,
sondern auch den Motor ab.
• Warten Sie nach dem Lösen der Revisionsklappe noch eine
Minute den Stillstand der Maschinenteile ab.
• Führen Sie nach der Entstörung unter keinen Umständen
einen Probelauf mit offener Revisionsklappe durch.
• Sorgen Sie für eine regelmäßige Wartung der Maschine, um
Verstopfungen möglichst zu vermeiden.
• Unterweisen Sie vor Arbeitsaufnahme den Fahrer.
• Achten Sie bei der Arbeitsplanung auf die Tageszeit und vermeiden Sie wenn möglich, nasses Gras zu häckseln.
Die Landtechnikhersteller haben mittlerweile erkannt, dass
Warnsignale keinen ausreichenden Schutz darstellen. Sie bieten
daher neuerdings Feldhäckslermodelle mit Bremseinrichtung
an, die ein langes Nachlaufen der Messerwelle und des Auswurfbeschleunigers unterbinden.
Fragen rund um den Feldhäcksler beantworten die Mitarbeiter der Prävention in der SVLFG.
SVLFG rät zur Achtsamkeit bei möglichen
Anzeichen für einen Schlaganfall
Jede Minute zählt!
Sehstörungen und Schwindel, plötzliche Schwäche, Unfähigkeit, sich sprachlich wie gewohnt auszudrücken, sind klassische
Schlaganfallsymptome. Wer solche Anzeichen bei sich bemerkt,
sollte diese unbedingt ernst nehmen und umgehend einen Arzt
aufsuchen. Nur der kann feststellen, ob es sich womöglich um
Vorboten eines Schlaganfalls handelt oder ob bereits ein Schlaganfall vorliegt. In jedem Fall ist Eile geboten, denn je früher eine
medizinische Versorgung einsetzt, desto höher sind die Chancen,
ohne größere Folgeschäden davonzukommen.
Oft sind Betroffene allerdings nicht mehr in der Lage, sich
selbst zu helfen. Sie sind auf Familienmitglieder, Freunde, Kollegen oder Fremde angewiesen. Handelt es sich um nahestehende Menschen, werden sie leichter eine Veränderung erkennen.
Sie können die Situation vermutlich besser einschätzen und
daher sicherer handeln. Für Außenstehende ist es hingegen
schwieriger. Sie bemerken unter Umständen in einem akuten
Fall zwar, dass hier „etwas nicht stimmt“. Auf die Idee, dass es
sich um Schlaganfall handeln könnte, kommen aber immer noch
viel zu wenige Menschen.
Die SVLFG empfiehlt daher den Schnelltest „FAST“. Er hilft
dabei, einen Schlaganfall zu erkennen:
F – Face (Gesicht): Achten Sie auf die Mimik des Betroffenen.
Bitten Sie, den Betroffenen zu lächeln. Gelingt das nicht oder
nur halbseitig, kann dies ein Hinweis auf eine halbseitige Gesichtslähmung sein.
A – Arms (Arme): Bitten Sie den Betroffenen, gleichzeitig
beide Arme zu heben, die Handflächen nach oben zu drehen
und rund 10 Sekunden in dieser Position zu bleiben. Ein Schlaganfallpatient wird die Arme nicht so halten können. Bei einer
Lähmung wird der Patient die Arme vorzeitig sinken lassen und/
oder die Hände wieder nach innen drehen.
S – Speech (Sprache): Fordern Sie den Patienten auf, einen
einfachen Satz klar artikuliert nachzusprechen. Geht das nicht,
werden Silben oder Wörter verschluckt oder fehlen ganz, kann
diese Sprachstörung ein Hinweis auf einen Schlaganfall sein.
T – Time (Zeit): Gibt nur einer dieser Tests Anlass zur Vermutung, dass ein Schlaganfall vorliegt, muss sofort gehandelt
werden. Jeder Schlaganfall ist ein Notfall, jede Minute, die gewonnen wird, ist wertvoll. Wählen Sie sofort die Notrufnummer
112, schildern Sie die Auffälligkeiten und befolgen Sie die Anweisungen der Rettungsleitstelle.
Das Wichtigste überhaupt ist: Greifen Sie ein, wenn jemand
offensichtlich in Schwierigkeiten ist. „Schauen Sie nicht weg“,
fordert der Vorstandsvorsitzende der SVLG, Arnd Spahn. Niemand dürfe sich scheuen, etwa aus einer falsch verstandenen
Höflichkeit heraus auf einen hilflosen, desorientiert wirkenden
Menschen zuzugehen, nachzufragen und Hilfe anzubieten.
Spahn: „Ziehen Sie zur Not eine weitere Person hinzu, wenn Sie
sich unsicher fühlen. Helfen Sie! Möglicherweise retten Sie damit
ein Menschenleben.“
SVLFG auf der „EuroTier“
Alles Gute für den Rücken
Messebesucher, die lernen wollen, wie Arbeiten in der Landwirtschaft möglichst Rücken schonend verrichtet werden, sollten
kurz am Stand der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
und Gartenbau (SVLFG) auf der EuroTier verweilen. Dort dreht
sich vom 11. bis 14. November 2014 in Hannover (fast) alles um
die Rückengesundheit.
Der diesjährige Ausstellungsbeitrag der SVLFG steht ganz im
Zeichen der Präventionskampagne „Denk an mich. Dein Rücken“.
Auf einer Aktionsbühne ahmt ein Schwingungssimulator wahlweise eine Fahrt mit dem Gabelstapler, dem Radlader oder dem
Ackerschlepper nach. Besucher können die „Fahrt“ bei einer
optimalen und einer weniger guten Sitzeinstellung absolvieren.
Über ein Display wird vermittelt, wie durch einen optimal eingestellten Fahrersitz die Schwingungen des Körpers reduziert
und damit die Belastungen für den Rücken minimiert werden
können.
Auf „Pedalos“ können Balance sowie Rückenmuskulatur und
Koordination trainiert werden. Versicherte haben außerdem die
Möglichkeit, am Stand Fragen zu allen Themenbereichen der
agrarsozialen Sicherung zu stellen. Experten der SVLFG stehen
Rede und Antwort.
Die SVLFG präsentiert sich in Halle 24 an Stand A16.
29
Eingeweiht wurden Therapieraum und Barfußpfad mit einem
Projekttag, an dem auch die Teilnehmer des PM 4 Seminars der
Siemens AG beteiligt waren. Eingebettet war dieser Tag in ein
„Sinnesfest der Indianer“. Dabei durften die Kinder der SVE an
sechs Stationen ihre Sinne unter Beweis stellen und hatten viel
Spaß bei einem Riech-Memory, der Spurensuche, beim Büffel
jagen, beim Erkennen von Früchten am Geschmack oder dem
Nachahmen von Tierlauten.
Alle Kinder der SVE erlebten einem wunderschönen Tag, an
dem sie viel ausprobieren durften und stets von den großen Indianern des PM 4 Seminars der Siemens AG begleitet wurden. Die
Schülerinnen und Schüler der Ganztagesklassen hatten am Nachmittag Gelegenheit den Barfusspfad zu erkunden, die SinnesStationen zu durchlaufen oder im Therapieraum zu entspannen.
Schule
Siemensprojekt an Förderschule
Beilngries (hfa) Bereits zum zweiten Mal fand an der Förderschule Beilngries ein Projekt statt, das durch Mitarbeiter eines
Projektmanagementkurses des Learning Campus der Siemens
AG geleitet und unterstützt wurde.
Dieses Mal stand die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) im
Fokus des Projekts. Der Therapieraum, der für spezielle Förderangebote mit Kleingruppen genutzt wird, wurde umgestaltet. Die
eine Hälfte des Raums kann weiterhin für Förderangebote genutzt
werden, in der anderen Hälfte entstand eine „blaue Ecke“ mit
Sternenhimmel und Weltraumkörpern. Hier finden die Kinder jetzt
Ruhe und können mit Musik und Lichteffekten entspannen.
Außerdem wurde auf dem Spielplatz der SVE ein Barfußpfad
errichtet. Dort können die Kinder durch Barfußlaufen besondere Sinneseindrücke erleben. Das Fühlen mit den Füßen soll Bewegungskompetenz und Gesundheit fördern und das Interesse
an der Natur wecken.
Dafür wurden acht Segmente von den Kindern mit Kastanien,
verschiedenen Steinen, Sand, Lärchenzapfen und Stroh selbst
befüllt. Für die erforderlichen Baumaßnahmen erhielt das Projekt
Unterstützung von Mitarbeitern des Kreisbauhofes Beilngries.
Barfusspfad: Die Segmente des Barfusspfades wurden von den Kindern
mit verschiedenen Materialien befüllt.
Indianer: Beim Sinnesfest der Indianer konnten die Kinder an den Spielstationen riechen, schmecken, hören, sehen und vieles interessante
entdecken.
Vier Sterne am Zahnhimmel
So lautete das Motto des diesjährigen Gesundheitstages, der
im Rahmen der Gesundheitswoche (13. – 17. Oktober) an der
Grundschule Beilngries stattfand. Frau Dr. Heike Jung und ihr
Praxisteam demonstrierten den Kindern in einer sehr unterhaltsamen Einführung, wie wichtig die vier Säulen - Zahnpflege,
Fluoridierungsmaßnahmen, zahngesunde Ernährung und Zahnarztbesuch - für die Gesunderhaltung der Zähne sind.
Durch aktive Mitarbeit konnten die Kinder in Workshops, die
das Lehrer-Zahnarztteam für sie vorbereitet hatte, erfahren, wie
z.B. Karies entsteht und Fluorid den Zahn schützt. Veranschaulicht wurde dies beispielsweise mit einem Ei, das zur einen
Hälfte mit Elmex Gelee eingestrichen wurde. Danach wurde es
in Essig gelegt. Gespannt warteten die Kinder, was passieren
würde. Nach drei Minuten zeigte sich das Ergebnis: dort, wo es
bestrichen war, war die Schale noch heil und gesund, bei der
anderen Hälfte nicht.
30
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Sie durften selbst Zahncreme herstellen und hatten dabei
die Qual der Wahl zwischen den Geschmacksrichtungen Pfefferminz, Rosmarin oder Zitrone.
Besondere Freude bereitete es den Schülern auch einmal
selbst Zahnarzt spielen zu dürfen. Sie lernten dabei eine Vielzahl
zahnärztlicher Instrumente kennen und durften diese ausprobieren, indem sie in Gipsmodelle Füllungen legten.
Im letzten Workshopelement ging es um den Zuckergehalt
in Lebensmitteln und um zahngesunde Ernährung. Zu diesem
Thema überlegten sich die Fachlehrkräfte Edith Babiel und Johanna Winter Spiele mit „Aha Effekt“. Zudem gab es eine zahngesunde Pausenmahlzeit, vorbereitet von Viertklässlern und
einigen Eltern aus dem Elternbeirat: Obstsalat und selbst gemachte Kräuterlimonade. Bereits am Vortag kochte Frau Iris
Nutz zusammen mit dem Gourmet Herrler - Team eine leckere
Kürbissuppe. Somit zog sich das Motto wie ein roter Faden durch
den Vormittag.
Der Erfolg dieses Tages ist neben den Lehrkräften vor allem
dem Team von Frau Dr. Jung, zahlreichen Eltern, Frau Iris Nutz,
der Brauerei Lammsbräu, die Getränke spendierte, der LAGZ,
der Marienapotheke und der Firma H. Willi Krauss, die das Projekt finanziell unterstützte, zu verdanken.
Die SMV verköstigte die gesamte Schule mit Weißwürsten,
Brezen und Wiener. Auch gab es am Süßigkeitenstand einige
selbstgemachte Schmankerl zu erwerben. Gebrannte Mandeln
oder Erdnüsse, von den Schülern in ihrer Freizeit produziert,
fanden reißenden Absatz.
Ein großes Lob gilt es noch einmal an die SMV unter Leitung
des Schülersprechers Tobias Eiglsberger auszusprechen, die
dieses Fest in Eigenregie auf die Beine gestellt haben.
Schuljahresbeginn
Ein neues Schuljahr hat begonnen. Hier an der Mittelschule
Beilngries finden sich im Schuljahr 2014/15 13 Schulklassen wieder.
Uns freut es mitteilen zu dürfen, dass auch in diesem Jahr wieder
eine Ganztagesklasse angeboten werden kann. Ebenso dürfen wir
einige neue Lehrkräfte bei uns an der Mittelschule begrüßen.
Schuleiter Ewald Schiebel und Stellvertreter Ronald Linder hier
zusammen mit den neuen Lehrkräften der Schule:
(v.li.) Ronald Linder, Andreas Frey, Jutta Celler, Dominik Poppeler, Ewald
Schiebel
Oktoberfest an der Mittelschule
In diesem Jahr veranstaltete die
SMV der Mittelschule Beilngries
zum wiederholten Male einen „bayerischen Tag“, ein Oktoberfest.
Das Schulhaus stand ganz im Zeichen von: Lederhosen, Dirndl und
Brezen. In Tracht durften sich Schüler in Wettbewerben wie Maßkrug
stemmen oder dem Nagelbrettspiel
messen, um untereinander den
Schulmeister auszuloten.
Hier die Schülermitverwaltung unter Leitung von Tobias Eiglsberger (3.
von links unten)
Theaterbesuch 10. Klassen
Am Donnerstag, den 16.10.2014 besuchten unsere 10. Klassen mit ihren Klassenlehrkräften Susanne Meier und Kristian
Lutz das junge Theater in Ingolstadt. Auf dem Programm stand
das Stück „Tschick“. Darin wird die Geschichte zweier Jugendlicher erzählt, die in den Sommerferien eine Abenteuer-Tour auf
eigene Faust unternehmen. Als Vorlage diente der gleichnamige
Jugendroman, der im Unterricht als Klassenlektüre vorher gelesen wurde. Dieses fand sowohl bei Schülern als auch Lehrern
großen Anklang.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Schokofontaine
Bosch Küchenmaschine 500 Watt
Bosch Mixer 450 Watt inkl. Mixstab
Besuchen Sie unseren Weihnachtsmarkt
59,90€
79,00€
49,95€
31
BAUPLANUNG
STATIK
H I L D E R S P E R G E R
Eingabeplanung
Werkplanung
Tragwerksplanung
Bautechnische Nachweise
Energieberater
Neu bei Özcan´s Imbiss
Ringstr.2, 92339 Beilngries Tel.08461/1267 www.hildersperger.de
Poststraße 7, 92339 Beilngries
Schild 1000 x 800mm


Dönerpizza nur 6,- EUR
Schülerdöner nur 3,- EUR
Öffnungszeiten: Mo. - Sa.: 10.30 Uhr - 21.00 Uhr
Tel: 08461 / 33 70 284
Eingabeplanung
Werkplanung
Tragwerksplanung
Bautechnische Nachweise
Energieberater
KFM Bauplanung GmbH
Wir planen Ihr Zuhause!
mit moderner CAD Technik für Sie:
Vorentwurfsplanung
Eingabeplanung
Werkplanung
Holzbau für CNC- Abbund-Anlagen
www.kfm-bauplanung .de
Baumäckerweg 10 * 92345 Dietfurt * 08464-642676
HILDERSPERGER
BAUPLANUNG
SKY-SKY-SKY-SKY
STATIK
SKY-SKY-SKY-SKY
Fußball-Angebot
Fußball-Angebot
Ringstr.2, 92339 Beilngries Tel.08461/1267 www.hildersperger.de
Exklusive bei uns
Exklusive bei uns
Schützen Sie aktiv das Klima mit einer
Photovoltaik-Anlage!
Verdienen Sie gleichzeitig mit einer Photovoltaikanlage.
Denn die Sonne schickt keine Rechnung!
Planungsbüro Pöppl GmbH
Auf der Hohen Str. 14, 92345 Dietfurt
Tel.: 0 84 64/60 57 04
www.solarstrom-poeppl.de
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
32
Beim Drachen und beim Goldschürfen
Vereinsnachrichten
Fünftklässler der Altmühltal-Realschule
bei Kennenlerntagen in Furth im Wald
Da zuckten einige der Schüler aus Beilngries doch zusammen, als das Monster in Gestalt
eines Drachens (erinnert etwas
an Godzilla) das erste Mal brüllte. Auch der beeindruckende
Feuerschwall aus dem Maul des Ungetüms versetzte die interessierten Pennäler in Erstaunen.
Drei Tage verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 5.
Klassen der Altmühltal-Realschule Beilngries zusammen mit
Lehrkräften und Tutoren im Schullandheim Gleißenberg nahe
Furth im Wald. Auch wenn der Wettergott nicht immer gnädig
war und ein zünftiges Lagerfeuer wie auch der Besuch am Baumwipfelpfad ausfallen musste, bot das Programm den Kindern
vielfältige Möglichkeiten. Neben einem Besuch beim Drachen in Furth im Wald, der
alljährlich beim berühmten
Drachenstich sein Leben lassen muss, konnten sich alle
als Goldschürfer betätigen
oder selbst Papier schöpfen,
wie es vor 150 Jahren üblich
war. Im „nicht ganz üblichen“
Museum „Flederwisch“ begeisterten diese Aktivitäten
die Schüler. Auch gab es dort
viele Gegenstände aus dem
Berufleben einer vergange- Die Schüler beim Goldwaschen im
nen Zeit zu sehen, eine Museum „Flederwisch“
Schmiede und vor allem eine riesige alte Dampfmaschine. Die
Abende im Schullandheim waren ausgefüllt mit Workshops und
vergnüglichen Spielen. Physik- und Chemielehrer führten zusammen mit den Kindern frappierende Versuche durch, es wurde
Englisch gesprochen und gebastelt.
Das Ziel der drei Tage, sich gegenseitig kennen zu lernen,
wurde sicherlich erreicht. Und bei der Abfahrt war zu hören:
„Schade, dass die Tage so schnell vergangen sind.“
Volkshochschule Beilngries
92339 Beilngries, Ringstraße 16
Tel. (0 84 61) 2 66, www.vhs-beilngries.de
Terminkalender 15. November bis 29. Dezember 2014
Samstag, 15. November 2014
09:00 – 16:00 Uhr - H-1131 - Digitale Fotografie - Auf die Kamera, fertig los, Leitung Uwe-Jürgen Hansel, vhs-Gebäude (Tagesworkshop) (Anmeldung nur auf Warteliste bzw. für einen evtl.
weiteren Kurs möglich)
11:30 – 13:00 Uhr - H-4031 - Massage an Kopf und Nacken,
Leitung Michael Landerer, vhs-Gebäude, 4x (Workshop)
16:00 – 19:30 Uhr - H-4010 -Zeit für dich - Entspannungsnachmittag, Leitung Helene Pfaller, vhs-Gebäude, 1x
Montag, 17. November 2014
18:00 – 22:00 Uhr - H-5411 - Kulinarische Reise durch Spanien,
Leitung Beatriz Böhm, Schulküche Mittelschule Beilngries, 1
Abend (Anmeldung nur noch unter Vorbehalt möglich)
Dienstag, 18. November 2014
18:00 – 20:00 Uhr - H-1106 Aktuelle Fragen in Kinderunterhaltsangelegenheiten und beim Getrenntleben, Leitung Rechtsanwältin Heidrun Mümmler, vhs-Gebäude, 1 Abend (Vorherige
Anmeldung ist erforderlich)
18:00 – 22:00 Uhr - H-5424 - Weihnachtsduft liegt in der Luft
(bunter Plätzchenteller), Leitung Anita Lehmeyer, Schulküche
Mittelschule, 1 Abend (Anmeldung nur noch auf Warteliste bzw.
für evtl. einen weiteren Kurs möglich)
Mittwoch, 19. November 2014
18:00 – 21:00 Uhr - H-5414A - Vegan kochen, Leitung Vera Harrer,
Schulküche Mittelschule, 1 Abend (Anmeldung hier nur noch auf
Warteliste möglich – Weiterer Kurs am Mi. 03.12.14 Kurs-nr. H-5414B)
Samstag, 22. November 2014
09:30 – 12:00 Uhr - H-2130 - EDV-Kurs -Grundkurs Büroarbeiten
am PC, Leitung Johann Nusko, Computerraum Mittelschule, 3x
Montag, 24. November 2014
18:00 – 22:00 Uhr - H-5410 - Traditionelle Spanische Küche,
Leitung Beatriz Böhm, Schulküche Mittelschule (1 Abend)
Dienstag, 25. November 2014
19:00 Uhr - H-4415 - XL - Gymnastik - Gesund und fit, Leitung
Heidi Baumann, Turnhalle Mittelschule, 10x
20:00 Uhr - H-4402 - NEU - Cardio Pilates, Leitung Heidi Baumann, Turnhalle Mittelschule, 10x
TERRA PAD 1003
QUICK PAD MIT QUAD CORE
CPU UND UMTS!
- MTK 8382 (1.3 GHz) Prozessor
- Android 4.4.2
- 10.1 Zoll (25,65 cm) WSVGA
nur
179,- Euro
inkl. gesetzl. MwSt
(1280x800) IPS Multi-Touch Display
- 16 GB Flash-Speicher
- Schnittstellen: Cardreader (microSD)
1 x Kopfhörer, miniSIM, MicroUSB 2.0
Bestellen Sie noch heute telefonisch, per Email: info@schwarz.de
oder lassen Sie sich in unserem Ladengeschäft von unseren Experten
beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Schwarz Computer Systeme GmbH - Altenhofweg 2a - 92318 Neumarkt - Tel.: 09181- 48 55 0
Mittwoch, 26. November 2014
18:00 - 22:00 Uhr - H-5416 - Amarant in der Küche (Kochkurs
Amarant-Menü) Leitung Marion Metzger, Schulküche Mittelschule, 1 Abend
19:30 – 21:30 Uhr - H-1112 – (Vortrag) Kosten senken durch
effizienten Einsatz der Elektrizität, Leitung Franz-Theo Jochims,
Raum 47, (Vorherige Anmeldung ist erforderlich)
Donnerstag, 27. November 2014
18:30 – 20:30 Uhr - H-5125 - „My Boshi-Mützen“ häkeln, Leitung
Ulrike Kemper, vhs-Gebäude, 3x (Anmeldeschluss Mi. 19. November 2014)
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
emd ?
nchenfr
e sind bra
Si
ie aus !
bilden S
ir
W
:
a
m
e
Kein Th
Die HELIOS Klinik Kipfenberg liegt im landschaftlich schönen
Altmühltal, ca. 50 Autominuten von München und Nürnberg
entfernt.
Patrick Pfister,
Kundenbetreuer
im Vertrieb der Allianz
und Kletterer.
Kundenbegeisterer
gesucht:
schwindelfrei, verlässlich,
lässt nicht locker,
mit Bodenhaftung
Ihre Stärken – Ihre Zukunft – jetzt bewerben:
•Kundenbetreuer (m/w)
•Leiter einer Verkaufsregion (m/w)
•Karriereentwicklungsprogramm
Für die Regionen Großraum Regensburg, Schwandorf, Kelheim, Beilngries,
Dietfurt, Cham und Bad Kötzting – immer in Wohnortnähe
Sie haben Spass am Umgang mit Menschen und sind bereit für Neues? Nutzen
Sie Ihre Chancen beim Marktführer. Wir bieten Ihnen eine hervorragende
Ausbildung mit Zukunftschancen, Festgehalt und flexiblen Arbeitszeiten.
Jetzt online bewerben: www.allianz-regensburg.de
(Hier bewerben // Standort GS Regensburg)
Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG
Filialdirektion Regensburg, Dr.-Leo-Ritter-Str. 4, 93049 Regensburg
Ihr Ansprechpartner: Axel Dreher
Tel. 0173 . 3 59 78 04
Email: axel.dreher@allianz.de
Wir sind spezialisiert auf die Rehabilitation von Patienten mit
Schlaganfall, Schädel-Hirnverletzungen nach Unfällen und
Operationen, neuroimmunologischen Erkrankungen des Gehirns,
insbesondere Multiple Sklerose, Rückenmarkserkrankungen
mit Querschnitt-Symptomatik, Erkrankungen des peripheren
Nervensystems und der Muskulatur sowie Bewegungsstörungen
wie Parkinson Syndrome und Dystonien.
Die Klinik verfügt über eine Intensivstation, eine IntermediateCare-Station, ein Querschnittzentrum, einen Bereich für
Frührehabilitation, für Weiterführende Rehabilitation sowie für
Neurologische und Orthopädische Anschlussheilbehandlung.
Zur Unterstützung unserer Schwestern und Pfleger
suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
Krankenpflegehelfer (m/w)
Stellennummer: 8148
Weiterin suchen wir:
Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)
Stellennummer: 7413
Als Ansprechpartner steht Ihnen gern der Pflegedienstleiter,
Herr Norbert Miklitza, unter der Telefonnummer (08465)
175-66507 zur Verfügung.
Senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen über unser
unten genanntes Karriereportal unter der entsprechenden
Stellennummer.
HELIOS Klinik Kipfenberg
Personalabteilung · Konrad-Regler-Straße 1 · 85110 Kipfenberg
Zusätzliche Informationen und weitere Stellen finden
Sie im Karriereportal unter www.helios-kliniken.de/jobs
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist jeder unabhängig von
sonstigen Merkmalen wie z. B. Geschlecht, Herkunft und Abstammung oder einer
eventuellen Behinderung willkommen.
deisenRIEDER
ZIMMEREI · HOLZBAU · HOLZHÄUSER
33
34
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Samstag, 29. November 2014
09:00 – 13:00 Uhr - H-7520 - Nähkurs für Kinder und Teenager,
Leitung Lang Edeltraud, vhs-Gebäude, 1x
09:30 – 13:15 Uhr - H-1135 - Farbberatung für Damen nach 10
Jahreszeiten, Leitung Helga Dollhofer-Veletah, 1x
10:00 – 16:00 Uhr - H-1160 - Shiatsu - Eine Reise in die zauberhafte Welt der Berührung - für jedermann, Leitung Ruth Gut,
Raum 49 (Shiatsu-Workshop)
10:00 – 16:00 Uhr - H-5524 - Afro-Caribbean-Rhythm Fortgeschrittene, Leitung Charly Böck, Seminarhaus Fuchsbräu, (Tagesworkshop)
13:30 – 17:00 Uhr - H-4070 - Wechseljahre - Was wechselt, was
verändert sich? Leitung Angelika Netter, Gebäude, Zi. 3, Tagesseminar
Sonntag, 30. November 2014
15 Uhr und 19 Uhr – Advents- und Weihnachtskonzert, Rittersaal Schloss Hirschberg. Es konzertieren Jennifer SchröderJohnson, Violine, Fatima Vaillancourt, Cello mit Werken von
Beethoven und Mozart. Konzert um 19 Uhr ist ausgebucht.
Restkarten nur noch für 15 Uhr im Vorverkauf vhs-Büro, Ringstraße 16, 92339 Beilngries
Dienstag, 02. Dezember 2014
18:00 – 21:30 Uhr – Festliches Weihnachtsmenü, Leitung Anita
Lehmeyer, Schulküche Mittelschule (1 Abend)
Mittwoch, 03. Dezember 2014
18:00 – 21:00 Uhr - H-5414B - Vegan kochen, Leitung Vera Harrer, Schulküche Mittelschule, 1 Abend
Donnerstag, 04. Dezember 2014
18:00 – 22:00 Uhr - H-5425A - Festliches Weihnachtsmenü,
Leitung Anita Lehmeyer, Schulküche Mittelschule, 1 Abend
Samstag, 06. Dezember 2014
09:30 – 18:00 Uhr - H-1130 - Planen und Bauen (Der Traum vom
Haus) Leitung Dipl.-Ing. FH Architektin Frau S. Buchner, vhsGebäude,(Tages-Seminar) Uhrzeit: 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr, 12.45
Uhr bis 15.00 Uhr und 15.15 Uhr bis 18.00 Uhr
Herbstkonzert des Symphonischen
Blasorchesters Beilngries
Der Kartenvorverkauf für das große Herbstkonzert des Symphonischen Blasorchesters Beilngries startete ab Montag, 3.
November in der Tourist-Information in Beilngries.
Der Eintrittspreis beträgt sieben Euro für Erwachsene und
vier Euro für Schüler bis 16 Jahre. Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich. Das detaillierte Programm steht auf der Homepage unter www.sb-beilngries.de .
Strickkreis des Frauenbundes/
Offener Kreis Beilngries
Basar mit Kuchenverkauf am 29.11.2014 von 09:00 Uhr
bis ca. 16:00 Uhr im Pfarrheim
Am Samstag, den 29.11.2014 von 09:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
findet der Verkauf der Stricksachen und Bastelartikel im Pfarrheim in Beilngries statt. Es werden außer Socken, Schals, Mützen,
Babyschuhe und Decken auch verschiedene Geschenkartikel
und Weihnachtsdekorationen angeboten. Für Kaffee und Kuchen
– natürlich auch zum Mitnehmen – ist gesorgt. Der Erlös verbleibt
als Spende – zum Großteil in der Gemeinde Beilngries.
Jeden Donnerstag treffen sich die Strickerinnen, Näherinnen
und Häkelversierten im Cafe Tradinovum von 14:00 Uhr bis 16:30
Uhr zum gemeinsamen Handarbeiten. Interessierte sind herzlich
willkommen.
Gerda Wittmann wird 70
Gerda Wittmann aus Irfersdorf, langjähriges Mitglied des
Beilngrieser Roten Kreuzes, feierte ihren 70. Geburtstag. Zusammen mit ihrem Mann Adolf war sie bei Übungen und Veranstaltungen einsatzbereit und leistete viele ehrenamtliche Stunden.
Montag, 08. Dezember 2014
18:00 – 22:00 Uhr - H-5412 - Weihnachtsmenü auf Spanisch,
Leitung Beatriz Böhm, Schulküche Mittelschule, 1 Abend
Montag, 15. Dezember 2014
20:00 – 22:00 Uhr - H-5431 - Cocktail-Mixen im Kaiserbeck,
Leitung Nicole Richter, Kaiserbeck, (1 Abend)
Dienstag, 16. Dezember 2014
19:00 – 20:30 Uhr – Vortrag Wasser ist Leben, Leitung Bio Verum,
vhs-Gebäude, (eine vorherige Anmeldung ist erforderlich)
Montag, 22. Dezember 2014
20:00 – 22:00 Uhr - H-5432 - Cocktail-Mixen im Kaiserbeck,
Leitung Nicole Richter, Kaiserbeck, 1 Abend
Montag, 29. Dezember 2014
Intensivtraining für Schüler/innen der Mittelschule, Realschule und
Gymnasium für Sprachen und Mathematik während der Weihnachtsferien unter der Leitung von Michael Landerer. Weitere Informationen gibt es unter Tel. (08461)705780 oder im vhs-Büro
unter (0 8461) 2 66 bzw. auch unter www.vhs-beilngries.de
Anmeldungen zu allen Kursen und Veranstaltungen sind vorab
erforderlich und werden im Büro der Volkshochschule unter Tel.
(0 84 61) 2 66 oder unter www.vhs-beilngries.de entgegen genommen. Weitere Informationen gibt es ebenfalls im vhs-Büro!
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten!
Besonders engagierte sie sich bei den Blutspendeterminen.
Leiter Erwin Liedel (rechts) gratulierte, überbrachte den Dank
der BRK-Bereitschaft und überreichte ein Präsent.
Gruppenstunde der Rettungsbären
der BRK-Bereitschaftsjugend
Blaulicht und Sanka faszinierten
Die Besichtigung des „Sankas“ war der Höhepunkt der letzten Gruppenstunde der Rettungsbären der BRK-Bereitschaftsjugend. Sanitäter Florian Obermeier zeigte die Handhabung der
Trage und eine Armschiene sowie eine Halskrause wurden an
kleinen Besuchern angelegt.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Hochbau und Innenarchitektur
Entwurfs-, Genehmigungs- und Werkplanung
Schlüsselfertiges Planen und Bauen
Bauunternehmung
Vom ersten skizzierten Entwurf, bis hin
zum Ausführungsplan, erstellen wir mit
Ihnen alle erforderlichen Unterlagen für
Ihr Traumhaus.
35
Erinnerungen
Persönliche DenkMale.
Besuchen Sie
unsere
Ausstellungshalle
Die größte
in der Region!
Stein Glas Edelstahl
Alle Projekte werden in 3D mit neuester
Technik am Computer erstellt, sodass
diese auch schon vor dem Bau alle
Details des fertigen Hauses aufweisen.
Für weitere Informationen und ein
unverbindliches Beratungsgespräch stehen wir
jederzeit gerne zur Verfügung.
Brunnenbäckergasse
15
|
92339
Beilngries
Telefon: 08461 / 601247 | info@alegl.de | www.alegl.de
Baier´s
Bauelemente
GmbH & Co. KG
Dres. med. G. und R. Jordan
Fachärzte für Allgemeinmedizin
Sportmedizin – Geriatrie – Naturheilverfahren - Akupunktur
Zum 1. September 2015 oder früher stellen wir ein:
Auszubildende(r) zur/zum
medizinischen Fachangestellten
Wenn Sie unser kompetentes und freundliches Team für die Zukunft
verstärken wollen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung an
Praxis Dres. Jordan, Sollngriesbacher Straße 5, 92334 Berching.
· Natursteinwerk
· Steinmetzgeschäft
· Grabdenkmäler
85125 Unteremmendorf
Telefon 08467/84050
Dauerhaft günstig!
36
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Johannes Heinloth musste seinen
Kopf für einen vorschriftsmäßigen Verband zur Verfügung stellen und den
Schmerz einer Prellung kühlte ein Eispack. Auch erfuhren die Kinder viel
Wissenswertes über die Betreuung eines
Patienten während der Fahrt ins Krankenhaus und über eine eventuell notwendige Sauerstoffversorgung. Einige
nahmen die Plätze von Fahrer und Beifahrer ein und durften auch das Blau- Höhepunkt der letzten
Gruppenstunde der BRKlicht kurz einschalten. Auskünfte zu Bereitschaftsjugend war
den Gruppenstunden im Rotkreuz- das Innere eines Rettungshaus am Wiesenweg erteilt Ulrike wagens mit fachkundigen
Erläuterungen.
Bauer unter Telefon (08461) 9318.
Die Bildgeber Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits mit Ralf
Petschl, Nepalhilfe Beilngries (links) und Christian Aumüller (rechts)
Golfplatz Beilngries spielt
zugunsten der Tafel
Beilngries
Beim diesjährigen Farbencup,
gesponsert von Lackiertechnik Jochen Estenfelder, gingen 44 Teilnehmer an den Start. Von den Turniergebühren wurden 5 € pro Teilnehmer
für die Beilngrieser Tafel gespendet.
Dadurch wurde ein Betrag von 220
€ eingenommen, der durch Mitglieder und der Geschäftsleitung der
Altmühlgolf Beilngries GmbH auf
300 € aufgerundet wurde.
Betrachter Impressionen der großartigen Natur, der Kultur und
der Menschen des Himalaya.
Die Interessenten des Kalenders sind mittlerweile weltweit
zu finden. Chile und Dubai, Australien und der Vatikan, Georgien
und Kanada finden sich in der Adressenliste.
Nach wie vor es ist das Ziel der Nepalhilfe mit dem Erlös des
für 17 Euro erhältlichen Druckwerks Projekte wie Schulen, Kinder- und Krankenhaus sowie ein Altenheim zu unterhalten bzw.
neue anzustoßen. Zu Letzterem zählen derzeit der Bau einer
Schulküche westlich von Kathmandu, im Gorkha Distrikt, und
die Sanierung eines Krankenhauses im Süden Nepals.
(von links: Vertreterinnen
der Tafel Beilngries Frau Renate Müller und Elfriede
Bruckschlögl, Geschäftsführer Altmühlgolf Beilngries
GmbH Herr Robert Maurer)
„Himalaya 2015“
Erhältlich ist der Kalender:
Nepalhilfe Beilngries e.V., Postfach 1211, 92336 Beilngries oder
unter: www.nepalhilfe.org
Ferner in:
Regensburg: Buchhandlung Pustet, Gesandtenstraße 6
Beilngries: Buchladen Barbara Duft, Hauptstraße 21 und Touristikbüro;
Berching: Cafe Mittelbach, Reichenauplatz 2
Dietfurt: Touristikbüro im Rathaus
Parsberg: Buchhandlung Buchfink, Dr. Boecale-Straße 12
Neuer Kalender der Nepalhilfe Beilngries erhältlich
Die Idee mit dem Verkauf eines Kalenders Geld in die Kassen
von Hilfsorganisationen zu bekommen ist weder ungewöhnlich
noch neu. Bei der Nepalhilfe Beilngries e.V. wurde sie 1997 geboren.
Betrachtet man die aktuelle Auflagenzahl von 10.000 Exemplaren, so waren die Anfänge im wahrsten Sinne des Wortes
bescheiden. 50 selbst geklebte Kalender mit Bildern aus den
Fotobeständen der Mitglieder.
Für die aktuelle Ausgabe „Himalaya 2015“ haben wie schon
seit einigen Jahren die renommierten Alpinisten Gerlinde Kaltenbrunner und deren Ehemann Ralf Dujmovits sowie Hans
Kammerlander ihr Archiv geöffnet. Ein Aspekt der dem Kalender
einen besonderen Stellenwert verleiht.
Zudem sind die drei Bildgeber in ihren Veranstaltungen oder
bei Geschäftspartnern um den Verkauf der Kalender bemüht. Sie
unterstützen schon seit vielen Jahren in mannigfacher Weise die
Beilngrieser Hilfsorganisation. Erst vor wenigen Wochen waren
Kaltenbrunner und Dujmovits zu einer Benefizveranstaltung nach
Beilngries, wobei der neue Kalender vorgestellt wurde.
Die Bilder sind das eine, das andere ist der Druck denn erst
dann wird ein Kalender daraus. Dafür sorgt seit nunmehr 15
Jahren die Firma Aumüller Druck in Regensburg, auch sonst ein
großzügiger Unterstützer und Förderer.
In dem 43,5 x 40,5 cm großen Kalender, bestehend aus Titelblatt, zwölf Monatsblättern und einem Infoblatt findet der
„So samma mia!“ – Bruno Jonas bei der
Nepalhilfe Beilngries e.V.
Zu einer Benefizveranstaltung für die Nepalhilfe Beilngries
e.V. kommt Bruno Jonas am Freitag, 14.11.2014, erneut nach
Beilngries.
Dabei wird er sein neues Programm „So samma mia – Die
Welt aus bayerischer Sicht!“ präsentieren. Bereits zum siebten
Mal ist damit der gebürtige Niederbayer, der seit vielen Jahren
in München lebt, in der Altmühlstadt. Er gehört damit zu den
engagiertesten Unterstützern der Beilngrieser Hilfsorganisation.
„Der Mensch ist ein Tier auf zwei Beinen. Aufrecht bis zum
Umfallen. Rücksichtslos, egoistisch, immer auf seinen Vorteil
bedacht. Aber auch sozial und solidarisch, wenn es ihm nützt...!„
Mit solchen Gedanken beginnt Bruno Jonas sein neues Programm, in dem er versucht Antworten auf Fragen zu geben, die
uns alle schon lange unter den Nägeln brennen: Warum sind wir
so wie wir sind, und wie ist es dazu gekommen, dass wir so und
nicht anders sind und wer sind wir überhaupt?
Sind die Bayern eine eigene, von allen anderen unabhängige
Daseinsform oder lediglich ein deutscher Stamm unter vielen?
Werden wir in naher Zukunft alle Europäer?
Wer sind wir dann in Europa? Die Dummen? Und wenn ja,
warum merken wir es nicht? Sollten wir als Europäer dann englisches Toastbrot essen oder besser französisches Baguette zu
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
JA VARECK!
TOP
37
DA LEIDL G‘HERT ZU DE
10 BAYERNS!
STAATSEHRENPREIS
WEGEN
AUSGEZEICHNETER QUALITÄT!
Name, Vorname __________________________________________________
__________________________________________________
Anschrift
__________________________________________________
__________________________________________________
14
bis 29.11.20
100,- €
NKK
GESCHE
von
im Wert
NKKORB
GESCHE
:
von
is
re
P
.
2
im Wert
O
K
NK RB
GESCHE
von
3. Preis:
im Wert
TE
CHENKTÜ
is: GES
4.-10. Pre
mit
1. Preis:
.
inne!
w
e
G
“
l
d
„Lei
ORB
✃
50,- €
DIETFURT
BREITENBRUNN
BEILNGRIES
25,- €
chrichtigt
serer Filialen
in einer un
nisch bena
Abzugeben
rden telefo
Telefon
nnner we
Den Verbrauchern gab Georg Schlagbauer den Tipp: „Wer weiter denkt, kauft
näher ein!“
✃
GEWINNEN
... MIT LEIDL
–
NICHT NUR BEI DER QUALITÄT!
!
4 Gläsern
Hauptstraße 18
Marktplatz 9
Alte Postgasse 5
Die Gewi
„Der Einkauf von Lebensmitteln muss kein Lotteriespiel
sein.“ Dies unterstrich Georg Schlagbauer, Landesinnungsmeister der bayerischen Handwerksmetzger, bei
der Übergabe der Staatsehrenpreise für das Bayerische
Metzgerhandwerk durch Landwirtschaftsminister Helmut
Brunner an die ZEHN BESTEN METZGEREIEN DES FREISTAATES, u.a. die
METZGEREI LEIDL! Grundlage bildete die jährliche f-Qualitätsprüfung und
über fünf Jahre in mind. drei Produktgruppen mit mindestens 15 Proben
dauerhaft herausragende Ergebnisse zu erzielen.
Tel. (0 84 64) 327
Tel. (0 94 95) 295
Tel. (0 84 61) 302
w w w. M E T Z G E R E I - L E I D L . d e
Wir sorgen Zuhause
für die Sicherheit:
30.11.2014
13.00 - 17.00 UHR
BERCHING / ERASBACH
www.eibner-regnath.de
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
38
uns nehmen oder doch lieber Knäckebrot aus Schweden? Wie
steht`s um die Ballaststoffe? Gibt es da ein Nord-Süd Gefälle?
Muss das bayerische Vollkornbrot der europäischen Weißbrotlobby weichen? Wird das bayerische Reinheitsgebot der
Europäisierung standhalten können und darf die Weißwurst auch
nach 12 Uhr gegessen werden? Muss man, wenn man alle Fakten
in der Gesamtschau betrachtet, nicht zu dem Schluss kommen,
dass Bayern mit all seinen Eigenheiten als Weltkulturerbe erhalten bleiben muss?
„Wir haben etwas Unverwechselbares, etwas das nur wir
haben und sonst niemand auf der Welt. Wir sind einmalig. Obwohl einiges von uns auch in allen anderen zu finden ist. Bis zu
3% des Neandertalers sind in unserem Erbgut nachzuweisen.
Merkwürdigerweise haben die restlichen 97% auch keine wesentlichen Unterschiede aufzuweisen. Wir sind uns alle ähnlich
und doch unterscheiden wir uns enorm.
„Mei, wenn nur alle aso waarn wia i, dann gabs` gor koa
Probleme auf dera Welt!“ so spricht der Bayer Jonas. Da dies
aber leider nicht der Fall ist, kommt es immer wieder zu Konflikten mit den anderen. Andere gibt es überall „auf dera Welt“
und es werden immer mehr. Immer öfter stellt sich die Frage,
ob wir am Ende die anderen sind. Nur eines wissen wir genau,
dass „mia anders san“ als alle anderen. Für die anderen sind wir
die anderen.
Was bei uns anders ist und warum wir uns alle unterscheiden,
obwohl wir doch alle gleich sind, vor Gott, der Geschichte und
der Bayerischen Staatsregierung - damit befasst sich Bruno Jonas
in seinem neuen Programm „SO SAMMA MIA“.
Veranstaltungsbeginn: Freitag, 14.11.2014, 20.00 Uhr (Einlass:
19:00 Uhr), Veranstaltungsort: Aula des Gymnasiums Beilngries,
Sandstraße 27, 92339 Beilngries; Kartenvorverkauf: Touristikverband Beilngries, Tel: 08461/8435, Eintrittspreis: 19 Euro
Ein Prinzip der Psychotherapie heißt „Dont‘t touch“ - berühr
den negativen Gedanken nicht, spring nicht drauf, dann zieht er
weiter. Die Teilnehmerinnen probierten das vor Ort praktisch
aus und überzeugten sich davon. Natürlich braucht bei Traumata
- Patienten professionelle Hilfe, Geduld und Zeit.
In jedem Menschen gäbe es einen heilen Kern. Jedoch verbringen wir 80% unserer Lebensenergie damit, Schutzmechanismen
um diesen heilen Kern zu bauen. Wenn wir unsere Gefühle kennen
und im Griff haben, ihnen Zuwendung, Nachspürung schenken,
setzen wir somit 80% Lebensqualität frei, gewinnen mehr an Lebendigkeit und können aus alten Verhaltensmustern aussteigen.
Auch dass alle Gefühle von klein an im Nervensystem gespeichert
sind und besonders negative Gefühle mit alten Erfahrungen verbunden sind, vermittelte die Radio – Horeb - Referentin. Deswegen
sei es so wichtig, seine Gefühle und die Auslöser davon zu kennen,
um zwischenmenschliche Katastrophen zu vermeiden oder zu
schmälern. Handlungen aus einem negativen Gefühl heraus sind
immer destruktiv. Man solle sich dem Schmerz stellen und sich
selbst im Schmerz nicht verlassen und ablenken. Die ganze Industrie
ist jedoch darauf abgezielt, uns immer abzulenken von unserer
Gefühlslage, von unserem heilen Kern. „Weinen ist die genialste
Entladungsreaktion des Körpers, aber das müssen wir wieder lernen“, so Paquet. Wer sich näher über diese Methode informieren
möchte, findet Einblicke, Kursprogramm, Termine.... unter der
Homepage: www.peggypaqet.de. Elisabeth Höflmeier lud zum
nächsten Frauenfrühstück am 5. November nach Arnbuch ein. Dort
geht es um das Thema „Was mich trägt und hält im Leben“, Referentin ist Sr. Theres -Marie Mayer aus Koblenz, die schon viele Male
zu unterschiedlichen Themen Frühstücksrednerin war. Begeisterte
Gäste haben ihr Kommen hierzu schon zugesagt.
Weihnachtsfeiern & Co. …
Sonstiges
Mut zu eigenen Gefühlen
Gut 50 Frauen, - darunter viele
neue und treue Gesichter -, aus der
ganzen Altmühltalgegend fanden
sich zum reichhaltig köstlichem
Frühstücksbuffet im Landgasthof
Euringer ein. Peggy Paquet, Heilpraktikerin für Psychotherapie, gewährte den Zuhörerinnen Einblicke
in die Methode „Liebevolle Zwiesprache“ im ganz normalen
Alltag. Dabei erwähnte sie, dass Gefühle wie kleine Kinder seien:
sie bedürfen der Aufmerksamkeit, dann sind sie wieder zufrieden
Es ist mühsam und Kraft raubend, gegen seine Gedanken
anzukämpfen und wenn, dann gelingt dies nur für kurze Zeit.
Darum mache es mehr Sinn, sich den Gefühlen zuzuwenden, so
die Referentin. Dabei gilt es, sich bei jedem Gefühl wahrzunehmen, wo ich es fühle und wie es mir damit geht. Eine gezielte
Ausatemunterstützung ist dabei hilfreich, die den Körper dabei
unterstützt, sich selbst wieder zu regulieren.
Dass Positiv Denken nicht hilft und funktioniert, dürfte für
viele neu gewesen sein. Positiv denken ist, wie wenn man auf
einem dampfenden Topf den Deckel draufsetzt, es gärt weiter
und explodiert irgendwann an anderer Stelle, wird aber vorher
untergraben. Alle Gefühle, die wir runter drücken, ändern sich
nicht und bleiben.
Behandlung von Aufwendungen für
Arbeitnehmer bei Betriebsveranstaltungen
Aufwendungen des Arbeitgebers für im überwiegend betrieblichen Interesse des Arbeitgebers durchgeführte Betriebsveranstaltungen dürfen pro Arbeitnehmer nicht mehr als 110 € inklusive
Umsatzsteuer betragen. Nehmen die Arbeitnehmer mit Angehörigen an dieser Veranstaltung teil, so sind die Kosten dem Arbeitnehmer zuzurechnen. Außerdem dürfen maximal zwei Betriebsveranstaltungen pro Jahr durchgeführt werden. Wird die Freigrenze von
110 € überschritten, stellt der Gesamtbetrag Arbeitslohn dar und
ist zu versteuern. Der Arbeitgeber kann diesen Arbeitslohn pauschal
versteuern. Dies gilt allerdings nur dann, wenn die Teilnahme an
der Veranstaltung allen Arbeitnehmern offen stand. Der Bundesfinanzhof hat die Auffassung der Finanzverwaltung bestätigt, dass
es nicht mehr auf die Dauer der Veranstaltung ankommt. Die Veranstaltung kann sich also auch über zwei Tage mit Übernachtung
hinziehen. Bei den üblichen Weihnachtsfeiern sollte noch beachtet
werden, dass Weihnachtsgeschenke, bis zu einem Wert von 40 €
inklusive Umsatzsteuer, die anlässlich solcher Feiern übergeben
werden, in die Berechnung der Freigrenze einzubeziehen sind.
Wichtige Hinweise:
• Ab 2015 soll die Freigrenze auf 150 € angehoben werden.
• Geschenke bis 40 € und Reisekosten sollen künftig in die Kosten der Betriebsveranstaltung mit eingerechnet werden.
• Ebenso die Kosten für die Ausgestaltung z.B. Eventveranstalter, etc. sollen künftig auf alle Mitarbeiter umgelegt werden
• Wir beraten Sie gerne……
Ihre Steuerkanzlei Sandra Mühl
Mo- Mi und Fr: 9 -18.00 Uhr
Do:
9-19.00 Uhr
Und
nach
Vereinbarung.
Samstags geschlossen
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
Private Anzeigen
39
Schneiderei Boutique Petra Böll
Änderungsschneiderei - Maßschneiderei
Privat sucht Wald zu kaufen im Anzeigengebiet, Angebote an
Telefon 08465/1730513, Handy 0177/1643756
Suche Pflegehilfe in Berching für überwiegend pfl. Tätigkeiten auf
450 EUR Basis. AZ nach Vereinbarung. Ab 19 Uhr, Tel. 0176/51187295
Brennholz, ofenfertig zu verkaufen, 33 cm, Preis pro Ster: Buche/
Hartholz trocken: 92,- E, frisch: 85,- E; Brennholz gemischt trocken: 80,- E; Kiefer/Fichte trocken: 68,- E. Tel: 0171/88 42 882
Hallo! Nette Familie mit Mama und Papa und 3 Kindern (ab März
2015 sind es 4 Kinder) suchen Haus zur Miete mit Garage ab 5
Zimmer, kalt, bis 700 E. Tel. 01578/4903316
Familie sucht Bauernhof zur Pferdehaltung im Offenstall mit 2-3
ha Weideland zu kaufen. Tel. 08851/9402427
Änderungen und Reparaturen an Textilien
und Neuanfertigungen nach Maß
St.-Lorenz-Straße 11
92334 Berching
Tel: 08462/2462
Öffnungszeiten:
Mo - Mi und Fr 9.00-18.00 Uhr
Do 9.00-19.00 Uhr
Und nach Vereinbarung. Samstags geschlossen.
• Kostenlose Service-Checks
• Unverbindliches Ausprobieren der Produkte
• Lieferung von Zubehör
IHRE FACHBERATERIN
Petra Köppel
Festnetz: 0 84 61 / 70 53 03; Mobil: 01 72 / 85 30 214
Für die Gegend Beilngries / Greding /
Töging / Ottmaring / Grögling
en,
Bei ausgesucht
ng
bsta eboten
befristeten Her
C 100 im Set
Akkusauger V
dabei.
als Geschenk
Sagen Sie Nein zur
Augenermüdung.
Mit Essilor® Anti-Fatigue™.
Brennende Augen. Verschwommene Sicht. Kennen Sie die
Symptome? Dann gehören Sie zur Mehrheit aller Deutschen.
Rund 60 % klagen über regelmäßige Beschwerden. Dabei gibt
es eine Lösung: Essilor Anti-Fatigue – das innovative Brillenglas
gegen Augenermüdung. Lassen Sie sich jetzt beraten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
www.optik-oexl.de
www.schmidt-betonelemente.de
Bruckäcker 15 92348 Berg-Meilenhofen-Ost T 09189 4141896
Pflanztröge
Bänke und Tische
Stufen & Podeste
Säulen & Pfeiler
Mülltonnenboxen
Sonderfertigteile
m x 297 mm format
40
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - November 2014
I
A
I
e
Optik & Schmuck GmbH
Hauptstraße 10 - Beilngries - Tel. 08461/3 20
www.himmer-beilngries.de
Y
l
t
a
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
73
Dateigröße
13 717 KB
Tags
1/--Seiten
melden