close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

121. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere

EinbettenHerunterladen
Fortbildung
zur
Raucherberatung &
Raucherentwöhnung
Seminarinformation
Das Konzept
Seminarveranstaltung und organisatorische
Rahmenbedingungen
Die Fortbildung zur Raucherentwöhnung und Raucherberatung wurde
nach internationalen Standards, Leitlinien und Best-Practice-Modellen in
Die
der Tabakentwöhnung erstellt. Sie gliedert sich in 6 Module, welche
Gesundheitsförderung und Prävention (IfGP) in Kooperation mit der
unabhängig voneinander besucht werden können. Der modulare Aufbau
Gesundheitseinrichtung Josefhof (VAEB) angeboten und organisiert.
ermöglicht es den TeilnehmerInnen entsprechend ihrer Vorkenntnisse
Die
und Bedürfnisse die passenden Bausteine zu wählen.
€ 180,-- (exkl. MwSt.) inkl. Seminarunterlagen, Pausenverpflegung
Fortbildungsmodule
Teilnahmekosten
werden
betragen
pro
vom
Person
Institut
und
für
Seminartag
und Mittagessen.
Ziele
Die Seminarplätze werden nach Eingangsdatum der Anmeldung
ÄrztInnen und PsychologInnen werden zur Raucherberatung und
vergeben.
Raucherentwöhnung
TeilnehmerInnen
nach
aktuellem
Stand
der
Wissenschaft
erhalten
je
besuchtem
Modul
eine
befähigt.
Teilnahmebestätigung, die Mindestanwesenheit beträgt 90% der
Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen werden zur
Seminarzeiten. Werden die Module I, III bzw. II und IV besucht,
Raucherberatung nach aktuellem Stand der Wissenschaft befähigt.
werden
Referenten und Methoden
übergeordnete
Diplome
für
Raucherberatung
bzw.
–entwöhnung ausgestellt.
Unsere Referenten sind Experten mit langjährigen Erfahrungen im
Stornierungen müssen schriftlich erfolgen und sind bis zum 14. Tag
Bereich der Raucherentwöhnung und –beratung. Der Schwerpunkt liegt
vor Beginn der Ausbildung kostenlos. Danach werden 50% des
auf einer praxisgerechten Vermittlung der Seminarinhalte. Sämtliche
Kostenbeitrags pro storniertes Modul verrechnet, ab dem dritten Tag
Interventionen, Techniken und Materialien werden anhand zahlreicher
vor
Fallbeispiele erprobt und eingeübt.
Kostenbeitrag verrechnet. Die Nennung einer Ersatzperson ist
dem
Beginn
oder
bei
Nichterscheinen
möglich.
Anrechenbarkeit
Alle Module sind als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gem.
Psychologengesetz §13 sowie als Diplomfortbildungspunkte (DFP) gem.
der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) anrechenbar. Entsprechende
Einheiten sind auf den Teilnahmebestätigungen ausgewiesen.
Ihre Anfragen nimmt gerne entgegen:
Frau Heike Füreder, MSc, BSc
Institut für Gesundheitsförderung und Prävention GmbH
Haideggerweg 40
8044 Graz
Tel. +43/(0)50 23 50 / 37931
Fax. +43/(0)50 23 50 / 77900
heike.fuereder@ifgp.at
wird
der
volle
Diplom für Raucherentwöhnung
Diplom für Raucherberatung
ÄrztInnen sind neben PsychologInnen die wichtigste Berufsgruppe in der
Alle Gesundheitsberufe sollten jeden Patientenkontakt nutzen und nach
Raucherentwöhnung. Durch einen wiederholten Kontakt zu PatientInnen
der 5 A-Methode RaucherInnen ansprechen, den Rauchstatus erheben
können
und
RaucherInnen
beim
Rauchstopp
ideal
begleitet
werden.
den
Rauchstopp
PsychologInnen können klinische-psychologische Diagnostik durchführen
Rauchers/Raucherin
und
Intervention arrangiert werden.
darauf
basierend
fundiert
beraten
und
entsprechende
soll
anraten.
beim
Bei
Interesse
Rauchstopp
seitens
assistiert
des/der
bzw.
eine
psychologische Behandlungsmethoden zur Prävention, Behandlung und
Rehabilitation anwenden.
Zielgruppe
Alle Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, die im
Zielgruppe
Patientenkontakt stehen und Raucherberatung durchführen (möchten).
ÄrztInnen und PsychologInnen, die Raucherentwöhnung anbieten wollen.
Ablauf
Ablauf
Alle Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, die die
PsychologInnen und ÄrztInnen, die die Module I, III, und IV absolvieren,
Module I, II und IV absolvieren, erhalten ein Diplom für „Raucherberatung
erhalten
ein
Diplom
Qualitätsstandard
der
für
„Raucherentwöhnung
österreichischen
nach
dem
Sozialversicherung“.
nach dem Qualitätsstandard der österreichischen Sozialversicherung“.
AbsolventInnen einzelner Module erhalten eine Teilnahmebestätigung.
AbsolventInnen einzelner Module erhalten eine Teilnahmebestätigung.
Seminargebühr
Seminargebühr
Die Seminargebühr für Modul I, II und IV beträgt
Die Seminargebühr für Modul I, III und IV beträgt
€ 450,- exkl. Mwst.
€ 630,- exkl. Mwst.
Seminartermine im Überblick
Modul
Modul I
Titel
Theoretischer
Hintergrund –
Tabakabhängigkeit/-entwöhnung
Modul
II
RaucherInnenberatung
Modul
1
IIa
RaucherInnenkurzberatung für
niedergelassene
ÄrztInnen
ReferentIn
Mag. Bernhard
Stelzl (STGKK)
RaucherInnenentwöhnung
Modul
IV
Nikotinersatztherapie und
andere medikamentöse
Hilfsmittel
Modul
V
Motivational
Interviewing
Termin
Kosten
13.10.2014
9:00-18:00
€ 180,-exkl. Mwst.
12.11.2014
9:00-18:00
€ 180,-exkl. Mwst.
Mag . Claudia
Bauernhuber
(VAEB, GE
Josefhof)
Prim. Dr. Alfred
Lichtenschopf
(PVA, ärztl.
Leiter TZ Weyer)
Modul I Theoretischer Hintergrund: Tabakprävention in Österreich,
Raucherentwöhnung – warum? Diagnostik und Anamnese der
Tabakabhängigkeit, Stadien der Änderungsbereitschaft
Modul II Raucherberatung: 5stufige Beratungsprozedur (5A`s), Ziele
a
Mag . Sophie
Meingassner
(NÖGKK,
Rauchertelefon)
a
Mag . Sophie
Meingassner
(NÖGKK,
Rauchertelefon)
a
Modul
2
III
Module im Detail
und Interventionen je nach Stadium der Veränderungsbereitschaft
und Abhängigkeitsgrad, Rückfallprophylaxe
14.10.2014
9:00-12:30
01.12.2014
9:00-18:00
02.12.2014
9:00-18:00
14.10.2014
13:30-17:30
€ 90,-exkl. Mwst.
Modul IIa Raucherkurzberatung für niedergelassene ÄrztInnen:
Minimale Beratungsprozedur basierend auf den ersten 3 A`s (max. 3
min.): Rauchverhalten ansprechen, Rauchstopp anraten, Infos zu
€ 360,-exkl. Mwst.
Unterstützungsangeboten geben
Modul III Raucherentwöhnung: ambulante Raucherentwöhnung mit
€ 90,-exkl. Mwst.
8 Einheiten, therapeutische Ziele und Bausteine je Einheit,
Nachbetreuung, Expertenempfehlung zur praktischen Umsetzung
des Programms
Mag. Herwig
Thelen
10.11.2014
9:00-18:00
11.11.2014
9:00-18:00
€ 360,-exkl. Mwst.
Hinweis: Für die Teilnahme am Modul „Raucherentwöhnung“ ist eine
ärztliche und/oder psychologische Grundausbildung erforderlich!
Modul IV Nikotinersatz und andere medikamentöse Hilfsmittel:
First-line und second-line Medikamente, andere nicht empfohlene
medikamentöse
Hilfsmittel,
nicht
medikamentöse
Behandlungsmethoden
Modul V Motivational Interviewing: Grundhaltung, Prinzipien der
Intervention,
Methoden,
Gesprächsführung
1
Voraussetzung für die Teilnahme ist eine ärztliche Grundausbildung.
Voraussetzung für die Teilnahme ist eine ärztliche bzw. psychologische
Grundausbildung.
2
Kurzinterventionen,
Fallen
der
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
368 KB
Tags
1/--Seiten
melden