close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anmeldung - Moorgeischder Weisweil eV

EinbettenHerunterladen
Knowhow
Kundenmagazin
Oktober 2014
Partnerschaft
Die Geberit Trendshow
Produkte & Lösungen
Vorsorgen statt Ausbaden
Erfolgsstory
mit starkem
Hintergrund.
Inhalt
Herausgeber
Geberit Vertriebs AG
Schachenstrasse 77
8645 Jona
T +41 55 221 61 11
F +41 55 212 42 69
sales.ch@geberit.com
10 cm
→ www.geberit.ch
↑ Ein montagefertiges Geberit Duofix Installationselement für ein Wand-WC mit Sigma Unterputzspülkasten besteht aus mehr als 180 Einzelteilen.
Hinter jedem stehen 50 Jahre Erfahrung.
Auflage
20’000. Erscheinung: viermal jährlich.
Die Wiedergabe einzelner Beiträge, auch
auszugsweise, ist nur mit Genehmigung
der Redaktion gestattet.
Vorsorgen statt Ausbaden
Produkte & Lösungen 8-11
Fotos
Ben Huggler (Titelbild, Seiten 3, 14–19)
Michael Suter (Seiten 6+7)
Claudia Fagagnini (Seite 21)
Hugo Jehle (Seite 26)
Wilhelma/Marcel Schneider (Seite 27)
Die Geberit Trendshow
Partnerschaft 16-19
Zum Titelbild
Die Geberit Trendshow nahm die Besucher
mit auf eine Reise in die nahe Zukunft
(siehe Bericht auf Seite 16–19).
Sauberer Start mit dem Hygienefilter
6/7
Richtiges Verarbeiten von Mapress Rohren
12
Geberit Quiz
13
Interview mit Melanie Winiger
14/15
Praxisnah20/21
Realisation/Gestaltung
WVC Communications AG
995.654.00.1
CHd/10.14
© by Geberit Vertriebs AG
2
News/Kursagenda5
Kundenmagazin Oktober 2014
Geberit Preis für Spitzenleistungen 2014
22/23
Neuheitenschulungen/
Planerworkshops 2015
24/25
Referenzobjekt: Affenhaus Stuttgart
26/27
Tipps und Tricks für die Praxis
28-31
3
Editorial
News
Liebe Leserin, lieber Leser
1
Kursagenda
3
November
DI 4.
Das Körperbewusstsein des Menschen
ändert sich ständig. Hätten Sie gedacht,
dass es noch vor 60 Jahren peinlich war,
im Laden WC-Papier zu verlangen?
Geberit hat die gesellschaftlichen Megatrends in Bezug auf Körperbewusstsein
und Hygiene untersucht.
Workshop für Servicemonteure
DI 4.
Geberit ProPlanner; Modul
Schemaplanung 2 für Fortgeschrittene (Trink- und Abwasser)
DO 20.
2
4
Geberit ProPlanner; Modul
Detailplanung 3D Geberit Duofix/
GIS
MI 26.
Geberit ProPlanner; Modul
Detailplanung 3D Abwasservorfabrikation
«Female Shift», «Gesundheit und Hygiene» und «Silver Society»: Dies sind die
Megatrends, die die Anforderung der Menschen an ihr Bad von morgen verändern. Alles über die Trends erfahren Sie in unserer neuen Serie im Geberit
Know-how.
Dezember
In dieser Nummer erläutern wir den «Female Shift». Wir verraten Ihnen interessante Fakten – zum Beispiel, warum Männer mehr Zeit im Bad verbringen
oder warum das Badezimmer als Ort familiärer Kommunikation an Bedeutung
gewinnt.
DI 16.
Geberit ProPlanner; Modul
Schemaplanung Einsteiger
(Trinkwasser)
Ein einladendes Bad ist für die meisten von uns eine Selbstverständlichkeit.
Doch wie sieht es dahinter aus, in den Abflussrohren? Eve Schmidt, die
Geschäftsführerin der RohrMax AG, erzählt im Interview, wie man verstopften
Rohren vorbeugt – und warum ihre Firma auch schon die Reste eines Weihnachtsbaums aus ihnen fischen musste.
DO 18.
Fischen Sie sich einen Gewinn: Machen Sie noch bis 31. Oktober 2014 am
grossen Geberit Jubiläums-Quiz mit! Es gibt Preise im Gesamtwert von
CHF 50’000.– zu gewinnen.
Ich wünsche Ihnen viel Glück – und viel Vergnügen beim Lesen unseres
aktuellen Geberit Know-how.
1
3
Der neue Geberit Ersatzteilkatalog ist da
Der Geberit Newsletter
Sicher sind auch Sie regelmässig auf den
Einsatz von Ersatzteilen und somit auch auf
den Geberit Ersatzteilkatalog angewiesen.
Die neuste Ausgabe ist vor Kurzem in gedruckter Form erschienen. Neu aufgenommen wurden die Ersatzteile der neu eingeführten Produkte. Den aktualisierten
Geberit Ersatzteilkatalog finden Sie auch in
der Geberit ProApp sowie online unter:
Geberit hält Sie auch per E-Mail auf dem
neusten Stand. Melden Sie sich für den
Newsletter an und profitieren Sie von
Know-how aus erster Hand!
Anmelden unter:
→ www.geberit.ch/newsletter
4
Kundenmagazin Oktober 2014
Geberit Vertriebs AG, Regula Birchler
Tel. 055 221 68 40, Fax 055 221 62 01
regula.birchler@geberit.com
Kursort:
Geberit Informationszentrum (GIZ)
Schachenstrasse 71, 8645 Jona
Sämtliche Details finden Sie unter:
→ www.geberit.ch → Service → Schulung/Ausbildung
→ www.geberit.ch/katalog
Hanspeter Tinner, Geschäftsführer Geberit Vertriebs AG
Geberit ProPlanner; Modul
Detailplanung 3D Geberit Duofix/
GIS
2
4
Update der Geberit ProApp
Erinnerung: Geberit DuoFresh
Cashback Aktion
Stellen Sie sicher, dass Sie die automatischen Updates für die Geberit ProApp
durchführen. Im letzten Update wurden sowohl der Gesamtkatalog wie auch der Ersatzteilkatalog mit den neusten Produkten
ergänzt. Auch der Produkterkenner wurde
um den neuen Geberit Omega Unterputzspülkasten erweitert. Sollten Sie den praktischen Helfer noch nicht haben, finden Sie
hier alle Informationen dazu:
Endkundinnen und -kunden profitieren
beim Kauf einer Geberit Sigma40 DuoFresh
Betätigungsplatte vom 1. Januar bis 31. Dezember 2014 von CHF 100 Cashback Bonus.
→ www.geberit.ch/proapp
→ www.geberit.ch/duofresh-cashback
Informationen zur Geruchsabsaugung im
Bad und zur Cashback Aktion finden Sie
auch im neuen Flyer «Frische Luft für alle.»
und unter
5
Produkte & Lösungen
In Kürze
→ Austauschbare Filtereinheit mit Deckeln und Anschlüssen aus Messing
→ Mikrofiltration mit Hohlfasern (Porengrösse 0,15 µm)
→ Filterkapazität 6 Monate oder 3000 l,
abhängig von der verwendeten Wasserqualität
→ Nahezu 100-prozentiger Rückhalt von
Bakterien
→ Maximale Druckbeständigkeit 25 bar
→ Beständig gegen Desinfektionsmittel
↑ Zum Lieferumfang des Geberit Hygienefilters gehören verschiedene Rohranschlüsse aus
Messing und ein Konservierungsmittel.
↑ Mit einer Prüfpumpe wird ein bereits mit Wasser befüllter Leitungsabschnitt unter Druck gesetzt. Der Hygienefilter verhindert, dass dabei die neuen
Leitungen verunreinigt werden.
Sauberer Start
Erstbefüllung und Drucktest
Geschütztes Innenleben
Denn eigentlich geht es ja «nur» darum, dass bei der Installation und Inbetriebnahme einer Trinkwasseranlage
alles sauber bleibt. Aber das ist einfacher gesagt als
getan. Auf Baustellen sind Staub und Schmutz allgegenwärtig. Nicht umsonst verschliesst Geberit Trinkwasserrohre und -fittinge bereits im Werk mit Kunststoffkappen oder -stopfen. So ist das Innenleben
dieser Produkte während Lagerung und Transport sowie auf der Baustelle gegen Verunreinigungen geschützt.
Kritische Druckprüfung
Auch während der Installationsarbeiten bieten diese
Verschlüsse so lange Schutz, bis die Rohre und Fittinge
zusammengebaut werden. Dann allerdings kommt ein
kritischer Moment: die Druckprüfung der Leitungen.
Gerade bei grösseren Gebäuden erfolgt diese häufig
etagenweise und bevor Leitungsabschnitte zugemauert oder verkleidet sind. So können allfällige Lecks einfach geortet und rasch behoben werden.
Der Installateur muss die Dichtheit seiner Trinkwasserinstallationen mittels Druckprüfungen
testen. Damit die sauber eingebauten Rohrleitungen und Fittinge nicht bereits zu diesem Zeitpunkt verunreinigt werden, bietet Geberit einen
handlichen Hygienefilter an.
6
Stellen Sie sich folgende Situation vor: Kurz nach dem
Einzug der Mieter in eine neue Überbauung ergibt eine
Trinkwasseranalyse, dass die Leitungen mit krankheitserregenden Bakterien verunreinigt sind. Im Extremfall kann dies eine Komplettsanierung der gesamten Trinkwasserinstallation erfordern. Glücklicherweise
lässt sich solch ein unschönes Szenario mit einfachen
Mitteln und Vorkehrungen vermeiden.
Um zu überprüfen, ob eine Trinkwasserleitung dicht ist,
wird diese mit Wasser befüllt und anschliessend mit einer Pumpe unter Druck gesetzt. Manchmal ist dazu nur
Wasser aus hygienisch nicht völlig unbedenklichen
Quellen verfügbar. Hinzu kommt, dass die Füllschläuche und Prüfpumpen nicht selten verschmutzt sind.
Kundenmagazin Oktober 2014
Das alles spielt aber keine Rolle, solange die zu prüfende Leitung durch einen Filter geschützt wird, der
Schmutzpartikel, Keime und Bakterien zuverlässig zurückhält.
Ein Muss für jede Erstbefüllung
Geberit bietet Installateuren einen Hygienefilter an, der
genau für solche Situationen entwickelt wurde. Mittels
robuster Messingadapter kann er einfach an einer
Trinkwasserleitung angeschlossen werden. Zulaufseitig verfügt der Filter über einen Steckadapter. Hier lässt
sich mit einem kurzen Handgriff ein Schlauch anschliessen. Ein eingebautes Rückschlagventil stellt sicher,
dass das eingefüllte Wasser nicht ausläuft.
Nach dem Befüllen der Leitung wird eine Prüfpumpe an
den Steckadapter des Hygienefilters angeschlossen
und der notwendige Prüfdruck aufgebaut. Wiederum
schützt der Filter die Leitung zuverlässig vor Schmutzpartikeln und Schlimmerem. Ist die Druckprüfung erfolgreich verlaufen, kann die Leitung an das Trinkwassernetz angeschlossen und in Betrieb genommen
werden.
Konservierung und Lagerung
Bevor der Hygienefilter wieder im Servicefahrzeug eingelagert werden kann, muss er fachgerecht konserviert werden, um einer Vermehrung von Keimen vorzubeugen. Dazu wird der Filter an die Prüfpumpe
angeschlossen. Der Behälter der Prüfpumpe wird mit 5
Litern frischem Wasser gefüllt. Anschliessend werden
12 Tropfen Konservierungsmittel dem Wasser beigemischt (das Konservierungsmittel gehört zum Lieferungsumfang des Hygienefilters). Danach sollten vier
bis fünf Pumpenstösse Wasser durch den Hygienefilter
gepresst werden. Der solcherart konservierte Filter
kann nun bis zu sechs Monate gelagert werden. ←
7
Produkte & Lösungen
Vorsorgen
statt Ausbaden
Was man gegen Rohrverstopfungen tun kann
↓ So sehen verstopfte
Rohre von innen aus.
Interview mit Eve Schmidt
Geschäftsführerin der RohrMax AG
Bei welchen Problemen rückt RohrMax am
häufigsten aus, welches sind die «Klassiker»?
Der Klassiker unter den Rohrproblemen
ist ganz klar, dass Toilette, Dusche oder
Küchenablauf verstopft sind. Die
Ursachen sind mannigfaltig, weshalb das
Wasser nicht mehr abfliesst. Das
Problem kann installationsseitig sein
oder eine unsachgemässe Nutzung der
Leitungen führt zur Verstopfung.
Von Abwasserleitungen
spricht man nicht – bis sie
verstopft sind. Dann werden sie zu einem lästigen
Thema. Das muss nicht
sein. Wie man bereits bei
der Planung und Installation dagegen vorgeht, erfahren Sie in diesem Artikel.
In Unwetterzeiten zählen auch überschwemmte Keller und Garagen zu den
häufigen Notfällen. Sind die Notfälle
behoben, zeigt sich zudem öfters, dass
durch die Überschwemmungen auch die
Sicker- und/oder Grundleitungen
verschlammt wurden.
Was sollte bereits bei der Planung von
Abwasser-Installationen beachtet werden?
Leitungen, die zu wenig Gefälle oder gar
eine Versackung aufweisen, neigen dazu,
öfters und teilweise sogar regelmässig
zu verstopfen. Es kommt immer wieder
vor, dass entgegen der Planung Rohre
mit kleineren Dimensionen eingebaut
werden oder dass die Planung ohnehin
sehr knapp bemessene Rohre vorsieht.
Um periodisch eine Reinigung des
Rohrsystems vornehmen zu können, ist
es zwingend notwendig, dass genügend
und durchdacht platzierte Spülstutzen
vorhanden sind. Ebenso sollten sich
Sifons oder Duschabläufe gut reinigen
lassen, und im Idealfall verfügen sie über
ein Siebsystem, das der Nutzer selber
reinigen kann.
Abwasserleitungen müssen viel schlucken. Und nicht
alles von dem, was oben rein geht, geht auch wieder
raus. Kalk, Seife, Urinstein, Fett und viele andere Haushaltsabfälle setzen sich an den Rohrwänden fest. Allmählich wird es eng im Rohr. Vorsicht ist geboten.
Seit 1973 widmet sich die Firma RohrMax AG der Kanalund Rohrreinigung. Wie kaum ein anderes Unternehmen kennt es die häufigsten Probleme und Ursachen
von verstopften Abwasserleitungen.
Die Geschäftsführerin Eve Schmidt (Tochter des Gründers Kurt Schmidt) gibt im nachfolgenden Interview
Einblick in die tägliche Arbeit von RohrMax und erläutert, wie gewisse Probleme einfach zu vermeiden sind.
Bei Neubauten und nach Renovationen
beobachten wir oft, dass die SchlussSpülung der Abwasserrohre aus
Kostengründen nicht gründlich genug
oder gar nicht erfolgt. Unserer Meinung
nach spart man hier am falschen Ort. Die
Realität zeigt: Es gelangen öfters Baumaterialien wie entsorgter Gips oder
Folienreste etc. in die Rohre als man
denkt. Ein Rückstau oder gar eine
Überschwemmung führen zu beträchtlichen Folgekosten, und vor allem
schmälert es dem Neubezüger die
Freude an der neuen Immobilien gehörig.
Was ist bei der Installation resp. bei den
eingesetzten Materialien zu berücksichtigen?
Die Verbindungen zwischen den
einzelnen Rohren müssen fachmännisch
ausgearbeitet sein, damit das System
dicht ist. Wasser dringt durch jede Ritze
und kann auf Dauer schwere Schäden
verursachen.
Während Jahrzehnten täglich beansprucht, darf es im Abwassersystem
beispielsweise auch im Falle einer
elektromechanischen Reinigung nicht zu
einer Materialabtragung kommen.
Der Einsatz von sehr preiswerten
Produkten (bei Sifons, Leitungen etc.)
hat oftmals zur Folge, dass der minderwertige Kunststoff mit der Zeit spröde
wird und bricht. Ein Wasserschaden ist
teuer. Es lohnt sich also, beim Bau auf
hochwertige Produkte zu setzen, wie
solche mit QPlus-Zulassung, um
langfristig Freude am Haus zu haben.
Anschlüsse hält man während der
Bauphase am besten verschlossen,
damit sie nicht «zweckentfremdet»
werden, zum Beispiel als Müllschlucker
für Bauabfälle.
Welchen Beitrag kann nach der Übergabe
der Betreiber leisten?
Wenn man seine Rohre regelmässig
nutzt, dann ist es gegeben, dass mit der
Zeit gewisse Verschmutzungen und
Inkrustierungen entstehen. Die Nutzer
haben jedoch diverse Möglichkeiten, um
die Verschmutzungen verhältnismässig
gering zu halten:
• Fachgerechte Entsorgung von
Essensresten: Öle und Fette gehörten
nicht in den Abfluss.
• Siebeinsätze verwenden und sie
regelmässig reinigen.
• Küchenabläufe regelmässig mit
heissem Wasser spülen. Handspülmittel sind wunderbare Fettlöser. Es
macht Sinn, ab und zu von Hand
abzuwaschen, der Fettlöser reinigt
auch «ein wenig» die Rohr-Innenwände.
• Regelmässige Kontrolle der Leitungen
durch einen Fachmann.
• Eher selten benutzte Bodenabläufe
– wie in Waschküchen, Garagen – kann
man von Zeit zu Zeit mit mehreren
Litern Wasser spülen, damit sich in
den Abläufen nicht zu viel Staub und
Schmutz festsetzen.
• Dachwassereinläufe regelmässig von
Laub und Schmutz befreien.
Wenn es nun trotz allen Massnahmen zu
einer Verstopfung kommen sollte, wie ist
vorzugehen?
Als Erstes sollte nicht noch mehr Wasser
zufliessen, zum Beispiel aus höher
gelegenen Wohnungen.
Chemische Mittel allein helfen den
Rohren meist wenig. Sie reinigen
bestenfalls den Sifon, aber nicht die
Leitungen. Die Mittel fliessen in den
Rohren ab, ohne gegen eine starke
Verstopfung wirksam zu werden. Und
auch die Natur schluckt nicht gerne allzu
viel Chemie.
Selber Hand anlegen? Drähte und
Spiralen können bei unsachgemässer
Handhabung abbrechen und im Rohr
hängen bleiben. Dadurch entstehen
erhebliche Schäden.
Ausspritzen mit einem Gartenschlauch
bringt nicht viel, es fehlt der nötige
Druck, um Ablagerungen und Verstopfungen wirksam zu entfernen.
RohrMax reinigt Rohre mit Hochdruck
und elektromechanisch. Bei verhärteten
Ablagerungen kommen verschiedenste
Bohrköpfe zum Einsatz.
→
8
Kundenmagazin Oktober 2014
9
Produkte & Lösungen
Sicher, zuverlässig und guter Schutz
vor Verstopfung: Geberit Entwässerungssysteme und Apparateanschlüsse
→ Geberit Duschwannenablauf:
Wartung und
Reinigung leicht
gemacht mit
herausnehmbarem
Tauchrohr.
← Der Geberit
Waschtischsifon:
formvollendete
Lösung und einfache
Montage dank
hochwertiger
Werkstoffe.
→ Geberit Badewannenabläufe: Komfort
und Funktion bis ins
Detail.
← Geberit Pluvia
Dachentwässerung:
Unterdrucksystem
für deutlich höhere
Abflussleistung.
↑ Ein Monteur der Firma RohrMax im
Einsatz.
Interview mit Eve Schmidt – Fortsetzung
Welches waren Ihre spektakulärsten
Einsätze?
Wir erleben fast wöchentlich etwas, das
wir so noch nie gesehen haben. Das
bringt unsere Branche mit sich und
macht die Arbeit, trotz des Schmutzes,
so interessant.
Besonders zum Schmunzeln war und ist
der Fall mit dem Weihnachtsbaum.
Ein Mieter hatte es verpasst, seinen
Weihnachtsbaum ordnungsgemäss am
6. Januar zu entsorgen. Kurz entschlossen legte er selbst Hand an und zerstückelte – in wohl sehr langwieriger Arbeit
– den gesamten Baum in kleinste Stücke
von zwei bis drei Zentimetern. Allemal
eine zu grosse Belastung für die Abwasserrohre. Der Haufen selbsterstellter
Baum-Häcksel verschwand nicht wie
gewünscht auf Nimmerwiedersehen
durch die Toilette, mochte der Mieter
auch noch so oft die Toiletten-Spülung
betätigen. Die Holz- und Nadelstückchen
begannen vielmehr, über mehrere
Stockwerke die Fallleitung zu füllen, und
das unweigerlich rückgestaute Wasser
machte den Höhengewinn naturgegeben
mit und drückte Stockwerk um Stockwerk in die Wohnungen. Die Reinigung
war dementsprechend nicht ganz
einfach.
Die Geberit Apparateanschlüsse schliessen
die Lücke zwischen Sanitärapparaten wie
Dusche, Wanne, Waschtisch, Bodenabläufen oder Wasch- und Spülmaschinen und
dem Entwässerungssystem. Sie sorgen dafür, dass in der Gebäudeinstallation alles zusammenpasst und dass der Kunde sich
langfristig auf eine sichere Funktion seines
Systems verlassen kann.
Weitere Informationen und Tipps:
→ www.rohrmax.ch
10
↑ Die Geberit PE-HD Rohre: das ideale Material für den Grundleitungsbau – vorfabrizierbar,
formschlüssig, hohe Druckbeständigkeit und rückstausicher.
Kundenmagazin Oktober 2014
Die formschlüssige Verbindung verhindert
ein Auseinanderdrücken der Verbindungen
bei der Druckprüfung. Sekunden, Schläge
oder Druck bis 1,5 bar überstehen die Rohre
und Formteile ohne Bruch und bleibende
Verformung.
Geberit Sifons
Diese sind mit dem Geberit typischen Knowhow strömungstechnisch optimal ausgeformt und gewährleisten damit eine hohe
Ablaufleistung und eine sehr gute Selbstreinigung. Die Gefahr von Verstopfung verringert sich erheblich.
Deshalb braucht es Qplus
Die auch in der Schweiz geltenden europäischen Normen (EN) sind ein Kompromiss auf
kleinstem gemeinsamem Nenner. Sie wiederspiegeln nicht das Schweizer Qualitätsniveau. Produkte, die nach europäischen
Normen gefertigt sind, werden vom Hersteller selber mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet und können damit ungehindert gehandelt und eingebaut werden.
Geberit Entwässerungssysteme
Durch die formschlüssige Verbindung und
die hervorragenden Eigenschaften sind
Geberit Silent-db20 und Geberit PE-HD
ideale Materialien, um den hohen Anforderungen der Liegenschaftsentwässerung
SN 592000 unter anderem dem Grundleitungsbau gerecht zu werden.
Bei Tests nach Schweizer Qualitätskriterien
versagen viele davon kläglich und bei ihrem
Einsatz können hohe Schäden entstehen.
So ist zum Beispiel bekannt, dass die Überlaufleistung bei Waschtischen oft ungenügend ist. Läuft so ein Becken unkontrolliert
über, können sehr grosse Wasserschäden
entstehen.
Durch die Druckbeständigkeit bis 3 bar
(Anforderung Qplus) ist eine erfolgreiche
Druckprüfung nach SN 592000 garantiert.
«Qplus Zertifizierungen» – eine Organisation der drei Verbände suissetec, VSA und der
Verband für Kunststoffrohre VKR – zertifi-
ziert seit 1979 Produkte für den Abwasserbereich. Hersteller können mit dem QplusGütezeichen
nachweisen,
dass
ihre
Erzeugnisse den hohen schweizerischen
Qualitätsstandards entsprechen.
Qplus-zertifizierte Sanitärapparate verursachen keine Überschwemmungen, und
Qplus-zertifizierte Abwassersysteme sind
bei korrekter Montage immer dicht.
Die Geberit Produkte in den Bereichen
Entwässerungssysteme und Apparateanschlüsse verfügen über die Qplus Zertifizierung. ←
Die aktuellen Zertifikate
finden Sie unter
→ www.qplus.ch
→ www.geberit.ch/entwaesserungssysteme
11
Jubiläums-Quiz
Produkte & Lösungen
Richtiges
Verarbeiten
Und weiter geht’s
mit Runde 3
Um beim Einsatz von
Mapress Rohren ein
einwandfreies Resultat zu erzielen, ist es
wichtig, das Rohr und
den Fitting für die
Verpressung richtig
vorzubereiten.
Bis am 31. Oktober 2014
können Sie noch an der
letzten und 3. Runde des
grossen Geberit Jubiläums-Quiz mitmachen und
tolle Preise gewinnen.
Jetzt teilnehmen!
Mitfeiern und gewinnen!
tm
a
s
Ge
0
m
0
i
0
e
’
s
0
i
5
F
Pre
H
C
n
o
wert v
Wie man das Mapress Rohr
richtig ablängt und entgratet
Nachdem geprüft wurde, ob das Rohr und
der Fitting sauber, unbeschädigt und ohne
Riefen oder Dellen sind, wird die benötigte
Rohrlänge ermittelt. Beim Ablängen des
Rohres mit einem Rohrabschneider muss
darauf geachtet werden, keine zu grosse
Spannung (Druck) auf das Rohr auszuüben,
da sich das Rohr sonst am Rohrende zusammenzieht. Dies kann danach im Einsatz
zu Geräuschen führen.
Entgraten wichtig
Beim Ablängen von Rohren kommt es bei
den Rohrenden zu unsauberen Kanten mit
Spänen.
Damit beim Einschieben des Rohrs in den
Fitting der Dichtring nicht «verletzt» wird
und es danach im Einsatz zu Wasserschäden oder Verschmutzungen kommt, ist
das richtige Entgraten der Rohrenden
wichtig. ←
Tipps gegen Korrosionsgefahr
• Schneidwerkzeuge und Entgratwerkzeuge frei von C-Stahl-Spänen halten.
• Keine Trennscheiben zum Ablängen
einsetzen.
• Nur für die Verarbeitung von Edelstahl
geeignetes Schneidwerkzeug einsetzen.
• Rohre mit dem elektrischen Rohrentgrater auf der niedrigsten Umdrehungszahl entgraten.
→ www.geberit.ch/versorgungssysteme
Stellen Sie Ihr Sanitärwissen unter Beweis
und gewinnen Sie tolle Preise. Die Gewinner
der 2. Runde sind ausgelost worden und die
Preise wurden übergeben. Lesen Sie hier,
wen die Glücksfee für die ersten drei Rundenplätze ausloste. ←
Die Gewinner der Runde 2
1. Preis
Silvan Cavegn,
Amstein & Walthert, Zürich
2. Preis
Daniela Stucki,
Sanitas Troesch AG, Biel
3. Preis
Erich Arnold,
Gysi AG, Baar
Pro Runde:
Geberit Mapress
Entgratwerkzeug
Art.-Nr. 90357
(Ø 12 – 35 mm)
Art.-Nr. 90363
(Ø 12 – 54 mm)
Kundenmagazin Oktober 2014
je ein Geberit Jubiläums-Sackmesser
Nicht warten, sondern gleich teilnehmen
unter:
→ www.geberit.ch/quiz
Runde 1
15.01.–30.04.2014
10 Fragen
mind. 8 Richtige
Runde 2 01.05.–31.07.2014
10 Fragen
mind. 8 Richtige
Runde 3
01.08.–31.10.2014 10 Fragen
mind. 8 Richtige
→
12
Art.-Nr. 691.000.P3.3
(Ø 15 – 108 mm)
51.–200. Preis: →
2 Rohrenden von Spänen
befreien.
Geberit
Mapress ElektroRohrentgrater
im Koffer
je ein Geberit Multitool Ranger im Wert von CHF 150
→
1 Rohrenden innen und aussen
entgraten. Bei Durchmesser
12 – 54 mm Rohrenden manuell
entgraten. Bei Durchmesser
76.1 – 108 mm Rohrenden
maschinell entgraten (kann
auch ab Ø 15 eingesetzt
werden).
1x iPad Air im Wert von CHF 1000
4.–50. Preis: →
2
1x Gutschein digitec.ch CHF 1500
3. Preis: →
1
Geberit Entgratwerkzeug
1x Reisegutschein Globotrek CHF 2000
2. Preis: →
Schritt für Schritt
1. Preis: Hauptverlosung (aus allen Teilnehmern aller Runden mit 8 Richtigen)
1x CHF 10’000 in bar
13
Geberit AquaClean
↑ «Ich ziehe relativ häufig um. Mein AquaClean Dusch-WC muss jedes Mal demontiert und am neuen Ort wieder installiert werden, was aber bis jetzt
immer problemlos klappte.»
Zur Person
«Lieber ein Dusch-WC als
eine neue Handtasche!»
Melanie Winiger (35) wuchs im Tessin auf. Deutsch, Italienisch und Englisch sind ihre Muttersprachen. 1996 wurde sie als 17-Jährige zur Miss
Schweiz gewählt. Anschliessend arbeitete sie einige Jahre als Model
und Moderatorin. Seit 2003 wirkte sie als Schauspielerin in verschiedenen Spielfilmen mit, oftmals in der Hauptrolle. Melanie Winiger wohnt
heute zusammen mit ihrem Sohn in der Nähe von Zürich.
Ein Gespräch mit Melanie Winiger
Seit nun bald fünf Jahren ist die
Schweizer Schauspielerin und
Moderatorin Melanie Winiger
auch Botschafterin für die Marke Geberit AquaClean. Höchste
Zeit für ein offenes Gespräch.
Was wahrscheinlich die meisten Schauspielerinnen
dankend ablehnen würden, nicht?
Das sehe ich anders. Ein Dusch-WC hat mit vorbildlicher Hygiene und Nachhaltigkeit zu tun, und es ist
etwas, das man täglich gut gebrauchen kann. Das
Produkt ist für mich absolut sinnvoll. Ich gebe
meinen Namen lieber dafür her als beispielsweise
für Kosmetikprodukte, hinter denen möglicherweise sogar Tierversuche stehen.
Dann haben Sie selbst auch ein Dusch-WC?
Ja, und ich möchte es nicht mehr missen. Wenn ich
wählen müsste, dann lieber ein Dusch-WC als eine
neue Uhr oder eine teure Handtasche. Und überhaupt: So viele Leute haben Geld für Schmuck oder
teure Autos, da müsste so etwas Komfortables wie
ein Dusch-WC doch allemal Platz im Budget haben!
Frau Winiger, wie kamen Sie in Kontakt mit der Firma
Geberit?
Als der Fotograf Michel Comte von Geberit den
Auftrag erhielt, den Werbespot «I love Water» zu
realisieren, schlug er mich als Darstellerin vor.
Während der Dreharbeiten kam ich in Kontakt mit
dem Team von Geberit AquaClean und hatte auf
Anhieb ein sehr gutes, fast schon kollegiales
Einvernehmen mit den Leuten. Wenig später kam
dann die Anfrage, ob ich bereit wäre, Markenbotschafterin für Geberit AquaClean zu werden.
14
Vielleicht bestehen da noch andere Hemmschwellen?
Das ist gut möglich. Bevor ich das erste Mal ein
AquaClean Dusch-WC ausprobierte, war ich auch
etwas skeptisch, natürlich wegen dieses Wasserstrahls, von dem ich wusste, dass er von unten
hochspritzt. Aber es war viel angenehmer, als ich
mir dies vorgestellt hatte. Vielleicht hat die Tatsache, dass ich in einem Haushalt mit Bidet aufgewachsen bin, mir einen tabufreien Zugang zu dieser
Art von Hygiene mit Wasser ermöglicht.
Kundenmagazin Oktober 2014
Welchen Stellenwert geniesst das Badezimmer in
Ihrem Zuhause?
Einen ziemlich hohen. Ich verbringe zwar nicht viel
Zeit vor dem Spiegel, lege aber dennoch sehr
grossen Wert auf ein sauberes, modernes Badezimmer. Hygiene ist mir an diesem Ort enorm wichtig,
ich bin da ziemlich pedantisch. Das Badezimmer ist
immer das Erste, was ich in einem Hotel anschaue.
Wenn dieser Raum einen schmuddeligen Eindruck
macht, dann fühle ich mich sehr unwohl.
Und wie ist es mit der Raumgrösse?
Natürlich habe ich gerne ein grosses Badezimmer,
wenn ich wählen kann. Aber Sauberkeit ist mir
wichtiger. Und ich habe es nicht gerne, wenn andere
Leute mit mir im Badezimmer sind. Das gilt auch für
meinen Sohn oder meinen Partner. Die Zeit im
Badezimmer ist meine private Zeit, ganz für mich
alleine. Deshalb ist die Raumgrösse eigentlich nicht
so wichtig.
Werden Sie eigentlich von Freunden und Bekannten
auf das Thema «Dusch-WC» angesprochen?
Viele Leute aus meinem privaten Bekanntenkreis
sind mittlerweile in einem Alter, wo man etwas
sesshafter wird. Deshalb fragt mich immer wieder
mal jemand, ob ich meine Beziehungen spielen
lassen und so ein Geberit Dusch-WC besonders
günstig beziehen könne. Aber da winke ich jeweils
entschieden ab und empfehle, einen lokalen
AquaClean Fachpartner zu kontaktieren.
Wie steht es denn um Ihre eigene Sesshaftigkeit?
Ich ziehe relativ häufig um. Mein AquaClean
Dusch-WC muss jedes Mal demontiert und am
neuen Ort wieder installiert werden, was aber bis
jetzt immer problemlos klappte.
Was beweist, dass man sich auch als Mieter ein DuschWC leisten kann.
Klar, so ein Gerät ist ja auch eine Anschaffung fürs
Leben – oder jedenfalls für viele, viele Jahre. Sonst
wäre es ja eine Riesenverschwendung von Ressourcen!
Interessiert Sie das?
Und wie! Als ich noch 20 war, interessierte mich in
erster Linie meine eigene Person. Nun bin ich seit
zwölf Jahren Mutter, und da hat sich meine Sichtweise schon etwas verändert. Es macht mir oftmals
Angst, mitansehen zu müssen, mit welcher Gleichgültigkeit unsere Umwelt zerstört wird. Dabei gäbe
es so viele Dinge, die jeder Einzelne tun könnte, um
die Verschwendung von Energie, Wasser und
Rohstoffen zu stoppen. ←
Alle Informationen über die Geberit Dusch-WCs und
die aktuelle Eintauschaktion
→ www.geberit-aquaclean.ch
15
Partnerschaft
Geberit
Trendstudie
Was ist Menschen
wichtiger?
Ein tolles Bad
51%
Die Bedeutung der gesellschaftlichen
Megatrends für das Bad von morgen
Ein tolles Auto
38%
Eine tolle Hi-Fi/
Videoanlage
11%
Basis: deutsche Bevölkerung (Mehrfachnennung möglich)
Quelle: Zukunftsinstitut 2013
Der wachsende Wohlstand, der demografische Wandel und eine neue Rollenverteilung in den Familien – das sind Faktoren,
die unsere Gesellschaft in den kommenden
Jahren grundlegend verändern werden. Mit
den gesellschaftlichen Umbrüchen wandeln
sich auch die Bedürfnisse der Menschen,
auch hinsichtlich der Körperpflege.
Wer Produkte für das Badezimmer der Zukunft entwickeln will, muss den Blick über
das Bad hinaus richten. Sichtbare Produkte
im Bad müssen nicht nur schön und funktional sein, um zum Objekt der Begierde für
den Kunden zu werden, sondern ihn auch
auf einer tieferen Bedürfnisebene erreichen. Welche Anforderungen dadurch in
naher und mittlerer Zukunft an das Badezimmer gestellt werden, zeigt die Trendstudie. Präsentiert wurde sie am 17. und 18.
September in der Trafohalle in Baden.
Lockerung von Tabus
Um herauszufinden, welche kulturellen
Muster den Gewohnheiten im Umgang mit
dem Körper zugrunde liegen, setzt sich die
Studie zunächst mit Tabus der Vergangenheit und der Rolle technischer Innovationen
im Bereich der Hygiene auseinander. Ein
Blick auf das Beispiel der Geschichte des
Toilettenpapiers macht deutlich, dass Innovation allein die Gewohnheiten der Menschen nicht ändert. Auch die sozio-kulturellen Bedingungen müssen stimmen,
damit sich eine neue Technik – und sei es
nur die Rolle WC-Papier – durchsetzen
kann. So war es selbst 30 Jahre nach der
Erfindung des Toilettenpapiers (1928 durch
die Firma Hakle) noch schwierig, eine Rolle
zu kaufen und zu verkaufen. Weil sich kaum
einer traute, in einem Laden nach WC-Papier zu fragen, schlug Hakle in der Werbung
vor «Verlangen Sie eine Rolle Hakle, dann
brauchen Sie nicht Toilettenpapier zu sagen».
Andersherum betrachtet hat es eine Innovation leicht, von den Menschen angenommen zu werden, wenn die Zeit reif dafür ist,
wenn sie also den aktuellen Bedürfnissen
entspricht und ihre Einführung nicht durch
Tabus behindert wird. Gerade die Tabuisierung von Hygiene und Sexualität – beides
geht, so zeigt die historische Betrachtung,
Hand in Hand – wird in der heutigen Gesellschaft immer weiter aufgehoben, was in
eine freizügigere, vielfältigere und individuellere Bad- und Toilettenkultur mündet.
Neue Bedürfnisse der Menschen ändern
die Anforderungen an Bad und WC
Nach der historischen Betrachtung der
Hygienegewohnheiten widmet sich die
Studie den aktuellen gesellschaftlichen
Strömungen, die einen Einfluss auf die
Hygienekultur ausüben. Dabei spielen die
Megatrends «Female Shift», «Gesundheit
und Hygiene» und «Silver Society» eine
zentrale Rolle.
Die gesellschaftlichen
Megatrends: mehr in den
nächsten Ausgaben
Auf der nächsten Seite erfahren Sie mehr
über den gesellschaftlichen Trend «Female
Shift». Die Trends «Gesundheit und Hygiene» sowie «Silver Society» stellen wir Ihnen in den kommenden Ausgaben des
Geberit Kundenmagazins Know-how vor.
Mehr Infos unter:
→ www.geberit.ch/trendstudie
→
16
Kundenmagazin Oktober 2014
17
Partnerschaft
← Clevere Details erleichtern den Alltag: Zum Beispiel eine verschiebbare Bank,
mit der die Kinder ganz einfach ans Waschbecken kommen.
↓ Die Geberit Trendbäder boten reichlich Stoff für Diskussionen.
← Tatjana, 36 «Karriere und Kinder? Alles eine Frage der
Organisation. Marc, mein Lebenspartner, kümmert sich
mit um den Nachwuchs. Platz genug für vier im Bad, damit
es morgens ratzfatz geht. Funktionen für eine schnelle
und gründliche Pflege. Und technische Spielereien, mit
denen Marc den Kleinen die Körperpflege nahebringt.
Spielerisch und technikverliebt, wie Jungs eben sind.»
Megatrend «Female Shift»
Dieser steht für das wachsende Streben der Frauen
nach beruflicher Autonomie. Infolgedessen funktioniert die traditionelle Rollenverteilung in der Familie
nicht mehr und muss neu organisiert werden. Der
Rückzug der Frauen aus der Familie geht mit einer stärkeren Einbeziehung der Männer in die Kindererziehung
und -pflege einher. Indem die Väter ihre Sprösslinge
zunehmend bei der Körperhygiene unterstützen, verbringen sie mehr Zeit im Badezimmer. Entsprechend
werden sie künftig mehr Einfluss auf die Ausstattung
von Bad und WC nehmen als bisher. Und da Männer
Spass an Technik und Gadgets haben, könnte dieser
gesellschaftliche Megatrend den Einzug technischer
Innovationen in Bad und WC fördern.
Für mehr Technik im Bad könnte ein weiterer Aspekt
sprechen: Durch die steigende Komplexität des Alltags
nehmen Zeitdruck und Stress in den Familien zu.
18
Entsprechend rücken technische Helfer wie Staubsaug- oder Rasenmähroboter in den Fokus, die den
Stress mindern. Das Bedürfnis nach zeitsparenden Lösungen könnte analog dazu technischen Innovationen
im Bad zu einem schnellen Durchbruch verhelfen.
Die Neuorganisation der Familie bringt ausserdem
eine Umdefinition von Privatsphäre mit sich. Da die Familienmitglieder immer weniger Zeit miteinander verbringen, gewinnt das Badezimmer als Ort familiärer
Kommunikation an Bedeutung. Das Bad ist dann weniger Rückzugsort, sondern mehr Treffpunkt der Familie.
Hier könnten neue Rituale der Gemeinsamkeit geschaffen werden. Das hätte zur Folge, dass sich die
Tabus bei der Hygiene und Sexualität stetig weiter auflösen.
Kundenmagazin Oktober 2014
Investitionen in Bad und WC nehmen zu
Die Studie des Zukunftsinstituts macht deutlich, dass die
Anforderungen an Badezimmer und WC künftig wachsen
werden. Im gleichen Masse, in dem sich Körperbewusstsein und Hygienebedürfnisse wandeln, erfährt das Bad
als Wohn- und Entspannungsraum eine immense Aufwertung. Ein Grossteil der für die Studie Befragten nutzt
das Bad heute bereits zu weit mehr als nur zum Waschen
und Baden: 70 Prozent wollen sich hier entspannen. 53
Prozent gaben an, im Bad zu lesen, Radio oder Musik zu
hören. 26 Prozent telefonieren im Bad und 24 Prozent haben hier Sex.
Dieser Bedeutungswandel des Bades führt zu höheren
Investitionen in seine Ausgestaltung als bisher. Die Akzeptanz für technische Innovationen, die der Gesunderhaltung, der Entspannung oder dem Spass dienen,
steigt. ←
Die Trendstudie «Körperbewusstsein und Hygiene im Wandel» wurde 2012/13 im Auftrag von Geberit vom Zukunftsinstitut in Frankfurt am Main durchgeführt. Grundlagen der Arbeit sind eine Trendanalyse auf Basis aktueller Daten
verschiedener Forschungsinstitute und eine repräsentative
Onlineumfrage von 1‘020 Personen, die im Januar 2013
durchgeführt wurde. Zusätzlich wurden Quellen und Artikel
ausgewählter Print- und Online-Medien analysiert. Ein DuschWC (Geberit AquaClean 8000plus) wurde im Dezember 2012
im Zukunftsinstitut installiert und stand allen Mitarbeitenden
und Autoren zu Testzwecken zur Verfügung.
19
Praxisnah
Geberit zum
zweiten Mal im
höchsten
Gebäude der
Stadt Zug
← Geberit Mapress
für die Trinkwasserversorgung und
Geberit Silent-db20
für die Entsorgung:
ein Muss im neuen
Zuger Hochhaus.
Eckdaten
Bauherr:
Konsortium Park Tower:
Peikert Immobilien AG, Zug und
Altras Management AG, Inwil LU
Architekten-
Axes Architekten AG, Zug
gemeinschaft:
ComettiTruffer Architekten AG,
Luzern
Sanitärplanung:
Hans Abicht AG, Zug
Sanitärinstallationen: Tobias Hürlimann, Walchwil ZG
Bauphase:
← Viel Erfahrung
floss in die sanitären
Installationen im
Park-Tower ein: Toni
Rust, Projektleiter
(rechts) und Hubert
Annen, Bauleitender
Sanitärinstallateur,
beide von der Firma
Tobias Hürlimann
aus Walchwil ZG, mit
Thomas Kellermann,
Technischer Berater
Geberit (links).
← Das fertige
Badezimmer
präsentiert sich als
Blickfang.
2011 – 2014
Geberit Produkte im
Park-Tower Zug
Versorgungssysteme: Geberit Mapress Edelstahlrohr
1.4401: 4426 Meter (ø 15 – 76.1)
Entsorgungssysteme:
Geberit Silent-db20: 7833 Meter
(ø 63 – 160); davon 1300 Meter
mit Geberit Isol (Fallstränge
Schmutz- und Regenwasser)
Geberit PE-HD (vor allem in den
Grundleitungen/Kanalisation):
676 Meter (ø 63 – 125)
Installationssysteme: Geberit Installationssystem GIS:
12’048 Meter GIS-Profile mit 9942
GIS Schallschutz Montagewinkel
Spülsysteme:
UP-Spülkasten Sigma und Kappa
Dusch-WC:
16 Geberit AquaClean 8000plus
Apparate / Sifons / Betätigungsplatten:
Diverse – hauptsächlich Geberit
Sigma und Tango sowie die
berührungslose Betätigungsplatte
Sigma 80
↑ → Der Park-Tower wartet mit stolzen 25 Stock-
werken auf und überragt damit alle Gebäude Zugs.
Es ist das höchste Haus in der Stadt Zug – und auch im
ganzen Kanton: der Park-Tower. Stolze 81 Meter ragt das
Wohn- und Geschäftshaus in den Himmel. Im Juni 2014
sind die ersten Mieter und Eigentümer in das 25-stöckige
Gebäude eingezogen. Geberit ist mit von der Partie.
Der Zugersee, die Berge, die Natur: Je weiter oben man sich befindet, desto mehr
raubt einem der Ausblick den Atem. Der
Park-Tower beeindruckt durch Eleganz und
Grösse. Man geniesst die urbane Wohnqualität, gleichzeitig scheint die Natur zum
Greifen nah – nicht nur fürs Auge. Denn wie
der Name antönt, liegt der Tower mitten in
einem Park.
Jahre lang war es das höchste der Stadt
Zug. Nun geht diese Auszeichnung an den
Park-Tower über. Bei Uptown Zug konnte die ausführende Sanitärfirma Tobias
Hürlimann aus Walchwil ZG viel Erfahrung
im Hochhausbau sammeln – natürlich mit
Geberit-Produkten. Da erstaunt es nicht,
dass die Firma auch im Park-Tower die sanitären Arbeiten umsetzen durfte.
Es ist erst drei Jahre her, dass unweit vom
Park-Tower das Wohn- und Geschäftsgebäude Uptown Zug errichtet wurde. Drei
Keine Wohnung gleicht der anderen
Die Wohnungen bestechen durch grosse
Flächen und hohe Räume. Die Gebäude-
20
technik ist mit Minergie-Komfortlüftung
und Kühldecken ebenso auf höchstem Niveau wie der Innenausbau und die sanitären
Installationen. Jeder Käufer konnte den Innenausbau und die Anordnung der Räume
weitgehend selbst bestimmen. Eine Herausforderung für den Projektleiter Toni
Rust von der Tobias Hürlimann: «Da wir in
jeder Wohnung eine andere Bausituation
antrafen, konnten wir keine Installation
nach dem gleichen Schema ausführen.
Dazu kam die Grösse des Projekts. Wir
mussten eine ausgeklügelte Logistik für die
Lieferungen und die Abstimmung mit den
anderen Gewerken erarbeiten.»
«Wir setzten uns für Geberit Mapress
ein»
Beim Vergabegespräch machte sich Toni
Rust für das Mapress Edelstahlrohr 1.4401
stark. Nichts anderes kam für ihn infrage –
und er erhielt den Zuschlag. Die Vorteile
Kundenmagazin Oktober 2014
von Mapress liegen für Rust auf der Hand:
«Die Topqualität, die Langzeiterfahrung,
der Pressindikator, die Schutzdeckel, die
die Fittings schützen ... Wir setzten uns für
Geberit Mapress ein!»
Erhöhte Schall- und Brandschutzanforderungen
Die 30 cm starken Betondecken zwischen
den Geschossen werden vom Kern mit den
Betonwänden und den Fassadenstützen
getragen. Das macht den Schall- und
Brandschutz besonders wichtig. Für Toni
Rust war schnell klar, dass für die erhöhten
Schallschutzanforderungen bei den Einlagen und den Installationssystemen das
schallgedämmte Geberit Silent-db20 Rohr
und das Geberit Installationssystem GIS
mit den dazu passenden GIS SchallschutzMontagewinkel die idealen Produkte waren. Er erklärt: «Geberit Silent-db20 ist für
uns erste Wahl bei der Einlage. Wir setzen
es überall ein – in Wohnungen, in der Kellerverteilung und auch in der Industrie – ausnahmslos mit guten Erfahrungen!»
«Unsere Installateure arbeiten sehr
gerne mit GIS»
Das Geberit Installationssystem GIS war
schon durch den Projektbeschrieb vorgegeben. Das freute Toni Rust: «Wir machen
seit vielen Jahren gute Erfahrungen mit
Geberit GIS. Unsere Monteure arbeiten
sehr gerne damit. Es ist ein komplettes
System, das auf die Geberit Ver- und Entsorgungssysteme abgestimmt ist. Zudem
war GIS beim Park-Tower optimal, weil viele
Badezimmer Nischen aufweisen.» Die
schiere Grösse des Projekts verunmöglichte es, die GIS-Rahmen selbst vorzufertigen, weshalb man sie von einem Vorfabrikanten herstellen liess. Auf der Baustelle
dann montierten die Installateure alles eigenhändig.
Sicherheit in allen Belangen
Wie war es, für das höchste Gebäude des
Kantons tätig zu sein? Toni Rust sagt: «Es
ist ein schönes Gefühl. Geberit hat auch die
idealen Produkte für Hochhäuser. Speziell
war übrigens der Absturzsicherungskurs,
den wir alle, die im Schacht arbeiteten,
absolvieren mussten. Denn hier wurde
gerüstlos gebaut.» Sichere Installateure,
sichere Produkte – im Park-Tower habe
eben alles zusammengepasst, sagt Rust
schmunzelnd. ←
Weitere Bilder unter:
→ www.geberit.ch/bauprojekte
21
Marketing & Kommunikation
Strahlende
Preisträger
Geberit gratuliert den Preisträgern des Geberit Preises für Spitzenleistungen
in der Sanitärbranche zu ihren herausragenden Leistungen!
Die vierte Verleihung des Geberit Preises
für Spitzenleistungen in der Sanitärbranche
Name
Arnold
Baumann
Bise
Brönnimann
Bütikofer
Caduff
Gurtner
Huber
Käser
Müller
Munz
Ringgenberg
Sager
Walczak
Wohlgensinger
Wüthrich
Zeller
Zwimpfer
Anlässlich der Geberit
Trendshow am 17. September 2014 in Baden (AG)
wurde den stolzen Preisträgern der Geberit Preis für
Spitzenleistungen in der
Sanitärbranche überreicht.
Stolze Preisträger
Die Empfänger der Preise waren in grosser
Zahl zur stimmungsvollen Übergabe erschienen. Mit Stolz und Freude nahmen Sie
von Walter Brändle die Preise entgegen.
Anschliessend wurde zusammen mit den
Gewinnern, ihren Begleitpersonen und den
Teilnehmern der Trendshow gefeiert.
Erfolgsgeschichte wird verlängert
Seit der Lancierung des Geberit Preises für
Spitzenleistungen in der Sanitärtechnik im
22
Ausbildungsbetrieb
Sanitärinstallateure (Lehrabgänger)
4
1
0
2
PREIS
Die Trendshow in der Trafohalle in Baden
(AG) bot den perfekten Rahmen, um die
besten Lernenden jedes Kantons und ihre
Ausbildner sowie die besten Absolventen
der Meisterprüfung und der Fachhochschule auszuzeichnen. Die Preise wurden
von Walter Brändle, stellvertretender Geschäftsführer der Geberit Vertriebs AG,
überreicht.
Vorname
Raphael
Eduard
Sébastien
Christoph
Roman
Silvan
Fabian
Fabian
Marco
Matthias
Bernhard
Lukas
Tobias
Patrick
Raffael
Erich
Ramon
Roger
Arnold AG Heizung Sanitär, Schattdorf
Josef Lussmann AG, Altdorf
Mauron S.A., Valeyres-sous-Montagny
Pärli AG, Biel
Ackermann AG, Düdingen
Caduff Haustechnik AG, Ilanz
Karl Erb Spenglerei AG, Dinhard
Käufeler AG, Wettingen
Gebr. Wagner, Wölflinswil
Max Müller Sanitär, Schaffhausen
Paul Munz AG, Schönenberg
Ueli Jakob, Sanitäre Installationen, Rapperswil BE
Paul Herzog AG, Winterthur
Veil AG, Villmergen
Paul Herzog AG, Winterthur
Kräuchi Haustechnik AG, Stettlen
Benz Hauswirth AG, Gstaad
Hämmerli AG, Kaltbrunn
Gebäudetechnikplaner Sanitär (Lehrabgänger)
Jahr 2010 wurde der Gesamtpreis von CHF
250‘000 an über 300 Preisträger ausgeschüttet.
↑ Die Gewinner des Geberit
Preises 2014.
Die Geberit Stiftung für Sanitärtechnik hat
nun beschlossen, den Geberit Preis für
Spitzenleistungen in der Sanitärbranche
für weitere 4 Jahre (bis 2018) mit der
gleichen Gesamtpreissumme von CHF
250‘000.– weiterzuführen.
Auelmann
Baumann
Cavegn
Gashi
Huwiler
Küng
Minor
Perrin
Sabanovic
Wegmann
Wyss
Marco
Andrin
Silvan
Argjent
Lars
Jannik
Matthias
Steve
Haris
Christian
Simon
Tomaschett + Cioce AG, Rorschach
Eisenbart + Partner AG, Münchwilen
Amstein + Walthert AG, Zürich
Neukom Engineering AG, Adliswil
Josef Ottiger + Partner AG, Emmenbrücke
Hugo Riedweg AG, Dagmersellen
H5 Haustechnik AG, Hünenberg
Denis Guignard SA, Echandens
Neukom Engineering AG, Adliswil
Leimgruber Fischer Schaub AG, Ennetbaden
Welatec, Beratende Ingenieure AG, Interlaken
Marius
Roman
Daniel
Yves Michel
Michael
1. Rang
2. Rang
2. Rang
2. Rang
2. Rang
Stephan
Michel
David
1. Rang
2. Rang
3. Rang
Eidg. dipl. Sanitärmeister
Mathis
Hörler
Lempen
Müller
Rauber
Vergeben werden die Preise weiterhin an
Installateur-, Gebäudetechnikplaner- und
Sanitärlernende, an Sanitärtechniker HF,
Sanitärmeister und Sanitärplaner, Absolventen der Berufsprüfung sowie an Fachhochschulabgänger. Zusätzlich erhalten
neben den besten Lernenden auch die
Lehrbetriebe einen Preis, da diese massgeblich zum Erfolg der Auszubildenden beitragen. ←
Eidg. dipl. Sanitärplaner
Marfurt
Stampfli
Sahli
Bachelor Gebäudetechnik HLKS (Fachhochschule)
Reinhart
Müller
Schwarz
Kundenmagazin Oktober 2014
Stefan
Mathias
Martina
1. Rang
2. Rang
3. Rang
23
Marketing & Kommunikation
Wissen vertiefen
Geberit Neuheitenschulungen und Planerworkshops 2015
← Neuheiten zum Anfassen.
↑ Wissen erweitern mit den Planerworkshops.
Neuheitenschulungen 2015
Planerworkshops 2015
(Deutschschweiz)
(Deutschschweiz)
Ab Februar 2015 ist Geberit wieder mit den Produktneuheiten in Ihrer Nähe. Reservieren Sie sich bereits jetzt
das passende Datum.
Die Geberit Planerworkshops informieren Sie über
neue Normen und Regelwerke sowie über die Geberit
Neuheiten 2015. Erwerben Sie wertvolle Kompetenzen, die Sie in Ihrem Berufsalltag unterstützen.
Sie haben die Möglichkeit, die Neuheiten 2015 live und
praxisnah zu erleben. Die Technischen Berater von
Geberit zeigen Ihnen alles, was neu ist bei Geberit.
Die Geberit Neuheitenschulungen 2015 On Tour richten sich an alle Interessenten: Installateure, Handelspartner, Planer, Architekten und weitere Fachleute sind
herzlich willkommen
Die Neuheitenschulungen finden jeweils von 16.30 Uhr–
19.00 Uhr statt.
Anmeldungen online ab ca. anfangs Dezember unter
→ www.geberit.ch/ontour
Geberit präsentiert Ihnen die wichtigsten
Neuheiten 2015. On Tour in Ihrer Region.
Von Profis für Profis. Zusätzlich gibt es im
2015 wieder die beliebten Planerworkshops. Jetzt Datum reservieren.
24
Kundenmagazin Oktober 2014
Sie erhalten folgende Informationen:
• Neue Brandschutznorm VKF, gültig
ab 1. Januar 2015
• Bodenebenes Duschen, Trinkwasserhygiene,
Hochhausbauten
• Hilfestellung für Ihre tägliche Arbeit bei der
Sanitärplanung/Ausführung
• Neue Erkenntnisse/Erfahrungen in der Sanitärbranche
• Die Geberit Neuheiten 2015
Der Workshop richtet sich an Sanitärplaner sowie
Geschäftsführer/Abteilungsleiter von Installationsbetrieben sowie Architekten/Generalunternehmer.
Tag
Datum
Ort
Dienstag/Mittwoch
17./18.02.2015
Jona
Donnerstag
19.02.2015
Pontresina
Mittwoch
25.02.2015
Luzern
Anmeldungen ab November direkt unter
Donnerstag
26.02.2015
Regensdorf
→ www.geberit.ch/ontour
Dienstag
03.03.2015
Landquart
Mittwoch
04.03.2015
Lenzburg
Donnerstag
05.03.2015
St. Gallen
Dienstag
10.03.2015
Münchenstein
Mittwoch
11.03.2015
Zofingen
Dienstag
17.03.2015
Cham
Tag
Datum
Ort
Donnerstag
19.03.2015
Winterthur
Dienstag/Mittwoch
17./18.02.2015
Jona
Montag
23.03.2015
Biel
Mittwoch
25.02.2015
Luzern
Dienstag
24.03.2015
Bern
Donnerstag
26.02.2015
Regensdorf
Donnerstag
26.03.2015
Thun
Mittwoch
04.03.2015
Lenzburg
Montag
30.03.2015
Visp
Donnerstag
05.03.2015
St. Gallen
Mittwoch
08.04.2015
Wil
Dienstag
10.03.2015
Münchenstein
Donnerstag
09.04.2015
Weinfelden
Dienstag
24.03.2015
Bern
Die Geberit Planerworkshops finden jeweils von
08.30 Uhr –13.00 Uhr statt. ←
25
Referenzobjekt
Duschvergnügen im Affenhaus
Hygienische Trinkwasserversorgung
mit Geberit Mapress
Drei Fragen an Projektleiter Stephan Aschenbrenner,
Gas & Wasser Stuttgart GmbH
Anlage für afrikanische
Menschaffen, Wilhelma –
zoologischer Garten,
Stuttgart (DE)
Affen brauchen
einwandfreies
Trinkwasser
Bauherr: Land Baden-Württemberg (DE)
Architekten: Hascher Jehle Architektur,
Berlin (DE)
Fertigstellung: Mai 2013
Planer: Rentschler & Riedesser
Ingenieur GmbH, Filderstadt (DE)
Installateur: Gas & Wasser Stuttgart GmbH,
Stuttgart (DE)
Geberit Know-how
Mapress Edelstahl Rohrleitungssysteme
PE-HD Rohrleitungssysteme
GIS Installationssysteme
Duofix Elemente für hindernisfreie Badräume
Duofix Elemente für Waschtische
Duofix Elemente für WCs
↑ Ein Bonobo trinkt an einer mit
Infrarotsensor ausgerüsteten
Trinkstelle frisches Wasser.
Elektronische Urinalsteuerungen und
Waschtischarmaturen
↑ Sowohl die Innen- als auch die Aussengehege tragen der Spiel- und Bewegungsfreude der Menschenaffen vollumfänglich Rechnung.
Das neue Affenhaus in der
Wilhelma in Stuttgart ist
eines der modernsten
seiner Art. Auf 10 000 Quadratmetern wurde eine
artgerechte Anlage für den
grossen Spiel- und Bewegungsdrang der Bonobos
und der Gorillas ge­
schaffen.
Die Wilhelma, der zoologisch-botanische
Garten Stuttgarts, stammt aus der ersten
Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die weitläufige, ursprünglich unter König Wilhelm I. angelegte Gartenanlage verfügt über viel alten Baumbestand. 1951 wurde das erste
Zoogehege für afrikanische Steppentiere
errichtet, sieben Jahre später erhielt die
26
Wilhelma die ersten Menschenaffen. Seither hat sich aber bei der Haltung von Zootieren viel verändert.
Innen- und Aussengehege
Entsprechend den Richtlinien des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms wurde
für die Bonobos und die Gorillas in der
Wilhelma ein neues Affenhaus errichtet,
das in Europa eines der modernsten seiner
Art ist. Die 22 Millionen Euro teure Anlage
ist mit rund 10 000 Quadratmetern etwa
14-mal grösser als die alten Gehege. Entworfen wurde das neue Affenhaus von den
Berliner Architekten Hascher Jehle.
In dem langgestreckten, s-förmigen Neubau sind zwei voneinander getrennte
Gehege für die Gorillas und die Bonobos
untergebracht. Die Betonbauten für die
Innengehege haben schalenartig gebogene Dachflächen, die fliessend in den angrezenden Park übergehen. Die Aussen-
gehege bilden als offene Grünanlage eine
natürliche Fortsetzung der begrünten
Dachlandschaft, die sich stimmig in die
Umgebung des Zoos einfügt.
Grosser Spiel- und Bewegungsdrang
Bei der Gestaltung der neuen Anlage wurde
die ursprüngliche, natürliche Umgebung
der Menschenaffen so weit wie möglich adaptiert. Das Leben in der Gemeinschaft, der
grosse Spiel- und Bewegungsdrang der intelligenten Tiere sowie eine umfassende
Betreuung durch die Tierpfleger waren wesentliche Aspekte, die es bei der Planung
zu berücksichtigen galt. Während die hellen
Innengehege mit ihren terrassierten Landschaften den Besuchern optimale Bedingungen zur Beobachtung der Tiere bieten,
finden die Affen in den Aussengehegen
Rückzugs- und Ruhezonen.
Der wertvolle Baumbestand im Gorillagehege wurde so weit möglich erhalten; das
Kundenmagazin Oktober 2014
Welche Voraussetzungen muss die Trinkwasserversorgung im Affenhaus erfüllen?
Damit die Tiere kein verschmutztes Wasser trinken,
das sie möglicherweise krank macht, muss es hygienisch absolut einwandfrei sein. Für die Bono­bos und
die Gorillas gelten deshalb die gleichen hohen
Hygienestandards in der Trinkwasserversorgung
wie für Menschen.
natürliche Blätterdach bietet den Affen
Schutz vor Sonne und unterstreicht die naturnahe Gestaltung der Anlage. Das Aussengehege der Bonobos wurde mit einer
leichten Stahlnetzkonstruktion überdacht
und mit einer Vielzahl von Holzklettergerüsten ausgestattet. Hier können die aktiven Bonobos spielen, klettern, schaukeln,
sich lausen und ausruhen.
Wurden weitere Geberit Produkte im Affenhaus
installiert?
In den Tagesgehegen wurde für die Affen eine
terrassierte Landschaft aus verschieden hohen
Betonebenen modelliert. Diese Stufen werden
täglich nass gesäubert. Das Entwässerungsystem
musste vor dem Betonieren praktisch in der Luft
zusammengebaut werden. Dazu war das GIS
Installationssystem von Geberit am besten geeignet. Für die Entwässerung haben wir Geberit PE-HD
Rohre verwendet. ←
Kinoangebot für Bonobos
Für Menschenaffen zu bauen, ist in mancherlei Hinsicht speziell. Zu den Besonderheiten im neuen Affenhaus zählt etwa das
Bonobo-Kino. Per Knopfdruck können die
Affen zu festgelegten Tageszeiten zwischen Tiersendungen, Naturdokumentationen und Zeichentrickfilmen wählen.
Aber auch das Bedienen der Futterlabyrinthe, Trinktankstellen und Affenduschen
fördert ihre Geschicklichkeit und Intelligenz. Oberste Priorität haben neben einer
artgerechten Beschäftigung der Tiere deren Schutz und Sicherheit. Das gilt auch für
die Trinkwasserversorgung in den Gehegen. Mit der Installation der Mapress Edelstahl Rohrleitungssysteme von Geberit
kann die vorgeschriebene, hygienisch einwandfreie Trinkwasserqualität gewährleistet werden.
Mehr dazu unter
→ www.wilhelma.de
Herr Aschenbrenner, in welchen Bereichen des
Affenhauses kamen Geberit Mapress Edelstahl
Rohleitungssysteme zum Einsatz?
Die Mapress Edelstahlrohre wurden für die Affen­
duschen und Trinktankstellen installiert. Die
Affenduschen befinden sich in den Tages­gehegen
der Anlage. Über einen Infrarotsensor können die
Tiere die Duschen betätigen. Das Wasser verwenden die Affen nicht nur zum Duschen und Spielen,
sondern auch zum Trinken. In den Käfigen des
Nachtbereichs befinden sich zudem die Trinktankstellen. An deren Ende befindet sich ein spezielles
Mundstück, aus dem die Affen trinken können.
↑ Mapress
Mapress Edelstahl-Rohrleitungssysteme gewährleisten eine einwandfreie Hygiene und höchste
Sicherheit. Das System besteht
aus hochwertigem Edelstahl, ist
korrosionsbeständig und äusserst
resistent gegen aggressive Stoffe.
Die für Trinkwasserleitungen geeigneten Geberit Mapress Rohrleitungssysteme sind mit Schutzstopfen versehen, um das
Eindringen von Schmutz und
Fremdkörpern zu verhindern.
27
Tipps und Tricks für die Praxis
Einer
für Alle
← Geberit Füllventil Typ 380
(rechts im Bild)
Art.-Nr. 240.719.00.1
Die Vorteile auf einen Blick:
• Passt für alle Geberit Spülkasten
• Einfache und schnelle Montage
ohne Spezial-Werkzeug
• Hohe Funktionssicherheit
• Geräuscharm
• Servicefreies Füllventil
• Millionenfach bewährt
Nur Vorteile mit dem
Füllventil Typ 380
→
Bereits seit 1987 ist das Geberit Füllventil
Typ 350 im Einsatz. Ab 1. April 2015 wird es
nicht mehr erhältlich sein. Die Lösung ist
das Geberit Füllventil Typ 380. Dieses hat
sich seit 1999 in millionenfacher Anwendung bewährt.
↑ Beim Ersetzen von alten Füllventilen durch das Geberit
Füllventil Typ 380 ist darauf zu achten, dass das komplette
alte Füllventil inkl. Überwurfmutter/Messing-Nippel ersetzt
wird. Alle Übergänge und Verschraubungen sind im
Lieferumfang enthalten.
Ältere Aufputzspülkasten müssen nicht gleich ausgetauscht werden, wenn ein Füll- oder Spülventil schadhaft ist oder wenn der Wasserverbrauch nicht mehr dem heutigen Stand der Technik entspricht. Denn für jeden älteren Aufputzspülkasten oder Spülkasten
vieler Keramikhersteller gibt es passende Geberit Füll- und Spülventile. Ebenfalls für ältere Geberit Unterputzspülkasten ab Baujahr
1964.
Sollte es vorkommen, dass ein defektes Füllventil im Spülkasten ersetzt werden muss, gibt es ab dem 1. April 2015 keine Auswahl mehr.
Und das ist gut so. Das technisch veraltete Geberit Füllventil Typ
350 wird nicht mehr erhältlich sein.
Mit dem 1999 eingeführten Geberit Füllventil Typ 380 hat man nicht
nur einen Ersatz sondern eine bewährte Lösung mit vielen technischen Vorteilen.
Wasser sparen mit Geberit Spülventilen
Die Umrüstung auf neue, wassersparende Technik ist mit wenigen
Handgriffen zu erledigen. Durch die Wassereinsparung gegenüber
einer alten 1-Mengen-Spülung rechnet sie sich in der Regel schon
nach einem Jahr für den Kunden. Die Austauscharbeiten sind für
den Kunden schmutz- und lärmfrei.
↑ Geberit Füllventil Typ 350
Ab 1. April 2015 nicht mehr erhältlich
Art.-Nr. 215.419.00.3
Passt so gut wie immer
Für jeden älteren Geberit Unterputzspülkasten ab Baujahr 1964 gibt
es das passende Umbauset für die Umrüstung von der 1-MengenSpülung auf die Spül-Stopp-Spülung oder für die 2-Mengen-Spülung (ab Baujahr 1978). ←
28
Weitere Informationen finden Sie im Geberit Gesamtkatalog
→ www.geberit.ch/katalog
Kundenmagazin Oktober 2014
29
Tipps und Tricks für die Praxis
Einfacher die
Norm einhalten
Auch ohne den Unterputzrohrunterbrecher die Normen einhalten
Beim Einsatz von Geberit Badwannenzuund -abläufen ist es notwendig, einen
Unterputzrohrunterbrecher einzusetzen.
Dies, um die geltenden Normen (EN 1717
und SVGW Richtlinie W3) einzuhalten.
Wird jedoch eine Badarmatur mit integriertem Rückflussverhinderer eingebaut,
kann auf einen Unterputzrohrunterbrecher verzichtet werden.
Um einen allfälligen Rückfluss von verschmutztem Wasser in die Trinkwasserinstallation zu verhindern, muss ein Rohrunterbrecher eingebaut werden.
Badarmaturen lösen
Rohrunterbrecher ab
In der Schweiz werden beinahe ausnahmslos UP-Badarmaturen «eigensicher gegen
Rückfliessen» verkauft. Das heisst, dass
bereits die Badarmaturen die Normen (EN
1717 und SVGW Richtlinie W3) einhalten.
Ein zusätzlicher Einbau eines UP-Rohrunterbrechers ist somit nicht nötig.
Aus diesem Grund wird der Geberit Unterputzrohrunterbrecher ab dem 1. April 2015
nicht mehr erhältlich sein. Die Ersatzteile
dazu verbleiben jedoch im Sortiment.
Vorteile ohne Rohrunterbrecher
Das Weglassen des Rohrunterbrechers bedeutet für den Installateur weniger Arbeits-
30
Kundenmagazin Oktober 2014
Geberit empfiehlt, nur noch Geberit
Badewannenzu- und abläufe zusammen
mit «eigensicheren» Badarmaturen zu
installieren (Badarmaturen mit integriertem Rohrunterbrecher gemäss EN 1717)
oder einen handelsüblichen Unterputzrohrunterbrecher einzusetzen.
aufwand und tiefere Kosten. In der heutigen
Zeit wo Design und Ästhetik im Bad einen
grossen Stellenwert haben, ist der Verzicht
auf den Rohrunterbrecher ein weiterer Vorteil. ←
3/4"/ ø 20 mm
Die EN 1717 beschreibt es wie folgt:
«Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen in Trinkwasserinstallationen und
allgemeine Anforderungen an Sicherungseinrichtungen zur Verhütung von Trinkwasserverunreinigungen durch Rückfliessen.»
Empfehlung von Geberit
≥ 15 cm
↑ Hat die eingebaute Badarmatur einen
integrierten Rohrunterbrecher, ist der Einbau
eines Unterputzrohrunterbrechers nicht mehr
erforderlich.
Weitere Informationen zu den Geberit
Badewannengarnituren:
→ www.geberit.ch/badewannen
↑ Der Geberit Unterputzrohrunterbrecher ist
ab 1. April 2015 nicht mehr erhältlich.
31
Geberit Wandablauf für Dusche
Der
neue
Standard.
Innovative Entwässerung durch die Wand. Für bodenebenes Duschen. Der neue Wandablauf
besticht durch einfachste Montage, dauerhafte Dichttechnik und vereinfacht Schnittstellen
zum Plattenleger.
→ www.geberit.ch/wandablauf
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
39
Dateigröße
2 275 KB
Tags
1/--Seiten
melden