close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DB EPPE C8 022012 GER

EinbettenHerunterladen
Spezifikation EPPE C8
Allgemeiner
Aufbau
EPPE C8 ist ein hochgenauer Energiequalitätsanalysator für die umfassende Überwachung von Netzparametern
auf Einhaltung gültiger Qualitätsnormen. Durch das Dual-Prozessor-System und einen integrierten Web-Server
sind schnelle und vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten gegeben. Der große Datenspeicher von 2 Gigabyte
erlaubt eine lange Aufzeichnungsdauer. Durch die hohe Rechenleistung ist eine Abtastrate von 30 kHz je Kanal
möglich. Die Funktionen und Parameter sind per Software frei einstellbar und können auch mittels eines USBSticks übertragen werden.
Spannung
Strom
Frequenz
Phasenwinkel
Klirrfaktor
Harmonische
Interharmonische
Wirk-, Schein- und
Blindleistung
Wirk-, Schein- und
Blindarbeit
Messgrößen
(StandardAusführung)
Analogeingänge
Strommessung
Binäreingänge
Binärausgänge
Messung für 3- bzw. 4-Leiter-Netzsysteme
30 kHz pro Kanal, 16 Bit A/D
Art der
Messung
Spannungsmessung
Elektronische
Relais
Relais
Leistungsfaktor
Sym. Komponenten
Unsymmetrie
Impedanz
Flicker
Formfaktor
Crestfaktor
Anzahl
4
Frequenzbereich
DC...12,5 kHz, frequenzlinear
Schutz
Galvanische Trennung Ph-PE > 2,5 kV
Spannungsbereich
600 VAC L-N, 1039 VAC L-L
Impedanz
920 kΩ bei 600 VAC
Genauigkeit
0,1 %
Anzahl
4
Frequenzbereich
DC...12,5 kHz, frequenzlinear
Schutz
Galvanische Trennung Ph-PE und Ph-Ph > 2,5 kV
Strombereiche
5 A, alternativ 40 A
Überstrom
I max = 100 AAC für max. 3 s
Impedanz
0,1 mΩ
Genauigkeit
0,1 %
Anzahl
12 (3 Gruppen mit jeweils gemeinsamen Bezugspunkt)
Zeitl. Auflösung
0,1 ms
Schaltschwelle
24...300 VDC ohne Umschalten
Schutz
Transientenschutz, Verpolungsschutz,
galvanische Trennung zwischen den Gruppen > 2,5 kV
Anzahl
6
Schaltvermögen
max. 60 VAC/VDC, 400 mA
Schutz
2,5 kV zwischen Kanal und PE
Anzahl
2
Schaltvermögen
220 VDC, 2 A, 60 W ohmsche Last
Schutz
Potentialfreie und galvanisch getrennte Ausgangsrelais
www.kocos.com
Technische Änderungen vorbehalten |
Doc. 7600109 Rev. 1.04
©
02/2012 KoCoS Messtechnik AG
Gesamtsystem
Der integrierte Grafik-Touchscreen erlaubt das Ablesen aller relevanten Messwerte und eine einfache Bedienung
des Gerätes. Die Parametrierung des EPPE C8 und das Auslesen der Messdaten kann mittels USB-Stick oder über
PC erfolgen.
Benutzerschnittstelle EPPE Software für Windows XP / Windows 2000 / Windows 7
Stromversorgung
Messanschlüsse
Nennspannung 85...265 VAC, 47...63 Hz, 90...350 VDC
9…18 VDC, 18…36 VDC, 36...72 VDC (optional)
Externe Batteriestützung (optional)
Schraubklemmenblöcke an der Gehäuserückseite
- Spannungsmessung: 4,0 mmQ
- Strommessung: 4,0 mmQ
- Binäre Ein- und Ausgänge: 1,5 mmQ
Schnittstellen
Genauigkeit der internen Uhr
Zeitsynchronisation
Datenspeicher der
Messeinheit
RS 232
RS 485
USB
Ethernet (RJ 45)
optisches Ethernet (STII)
Internes Analog-Modem
1
1
3
1
1
1
x
x
x (2 x aktiv, 1 x passiv)
x
x (optional)
x (optional)
Protokolle
HTTP, DHCP, NTP
Optional: Modbus, Profibus, DNP3.0, IEC61850
25 ppm
NTP
DCF
GPS
Sync.Bus
(Synchronisation mehrerer
EPPE C8 untereinander)
2 GB Flash RAM
(optional)
(optional)
(optional)
Tastatur
Folientastatur an der Gerätefront und Touchscreen
Anzeige
Farbiger 5'' TFT Grafik-Touchscreen (320 x 240 Pixel) mit
Hintergrundbeleuchtung
Mechanische Eigenschaften
Umgebungsbedingungen
Gewicht
Schutzart
Abmessungen
1,5 kg
IP 52 (Front)
144 x 144 x 140 mm
Arbeitstemperaturbereich
Relative Luftfeuchte
Überspannungskategorie
Sicherheit
Störaussendung
Störfestigkeit
0...50°C
5...90%, nicht kondensierend
CAT III
EN 61010-1 300 V~CAT II
EN 50081-2 industrial
EN 50082-2 industrial
www.kocos.com
Technische Änderungen vorbehalten |
Doc. 7600109 Rev. 1.04
©
02/2012 KoCoS Messtechnik AG
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
110 KB
Tags
1/--Seiten
melden