close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AUDI BRUSSELS S.A./N.V.

EinbettenHerunterladen
Kommunikation Standort Brüssel
Jurgen Thysmans
14444
Telefon: +32 2 348-2291
E-Mail: jurgen.thysmans@audi.de
März 2015
PRESSE–BASISINFORMATION
AUDI BRUSSELS S.A./N.V.
Standort Brüssel
2
Geschichte von Audi Brussels
4
Produktion
5
Logistik- und Zulieferzentrum „Automotive Park“
5
Audi Check-up Zentrum
6
Pilotprojekt „Duale Ausbildung“
6
Umweltschutz am Standort Brüssel
6
Zahlen und Fakten
7
Verbrauchsangaben der genannten Modelle
8
1/8
www.audi-mediaservices.com
►
Standort Brüssel
Die europäische Hauptstadt ist idealer Produktionsstandort für das kleinste Mitglied
der Audi-Familie: Im vergangenen Jahr produzierte Audi Brussels 115.378
Audi A1-Modelle. Den Standort Brüssel zeichnet eine hochqualifizierte Mannschaft mit
langjähriger Erfahrung aus. Die hervorragenden Verkehrsanbindungen des Werkes Autobahnring und direkte Schienenanbindung - ermöglichen eine optimale Logistik.
Belgien war auch 2014 mit 31.769 Auslieferungen einer der zehn wichtigsten
Absatzmärkte für Audi. Der Produktionsstart des Audi A1 als Drei- und als Fünftürer
markierte 2010 und 2011 eine neue Ära. In der über 60-jährigen Geschichte des
Werkes ist der Audi A1 das erste Modell, das exklusiv in der europäischen Hauptstadt
produziert wird. Damit hat Audi Brussels als Fertigungsstandort eine wichtige Rolle im
Audi-Konzern übernommen. Der Audi A1 quattro ist 2012 als Sondermodell in
limitierter Auflage hinzu gekommen. Im Juni 2012 feierte das Werk fünf Jahre
Audi Brussels: Mit der Übernahme der Managementverantwortung hat die AUDI AG
dem Standort Brüssel neue Impulse und Aufgaben gegeben.
Bisher hat Audi 576 Millionen Euro in Anlagen und Infrastruktur investiert. Für die
kommenden Jahre sind weitere Investitionen vorgesehen. Auch die Belegschaft wächst
weiter: Mittlerweile sind mehr als 2.500 Mitarbeiter bei Audi Brussels beschäftigt.
Im Mai 2010 startete die Serienfertigung des Audi A1, im November 2011 war
Produktionsstart des Audi A1 Sportback, im Juni 2012 kam der Audi A1 quattro dazu.
Und seit Mai 2014 wird der Audi S1 gebaut.
Im Letter of Intent (LOI) aus dem Jahr 2007 haben die Geschäftsführung und die
Gewerkschaften gemeinsam die Rahmenbedingungen für eine gute Zusammenarbeit
definiert. Ein wichtiger Baustein ist das sogenannte Arbeitszeitkonto, das 2010 bei
Audi Brussels eingeführt wurde. An den deutschen Audi-Standorten bereits erprobt,
bietet es dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern deutlich mehr Flexibilität und
beinhaltet zugleich eine Arbeitsplatzgarantie bis 2016.
2/8
www.audi-mediaservices.com
In Anwesenheit von Premierminister Elio Di Rupo und den Bildungsministern der
Französischen und Flämischen Gemeinschaft, Marie-Dominique Simonet und Pascal
Smet, sind Kooperationsverträge von den beiden Partnerschulen „KTA Pro Technica
Halle“ und „Don Bosco Woluwe Saint-Pierre“ sowie von Audi unterzeichnet worden.
Mit seiner einzigartigen Organisationsform hat sich das Vorseriencenter (VSC) bewährt.
2009 auf dem Werkgelände eröffnet, vernetzt es die Bereiche Produktion und
Technische Entwicklung und sichert damit die hohe Qualität des Audi A1. Das
gewährleistet den reibungslosen Ablauf der Fertigung.
Mehr als 15.000 Besucher haben 2014 die Produktion des Audi A1 aus nächster Nähe
erlebt. Seit Juni 2010 bietet Audi Brussels die Möglichkeit, das Werk zu besichtigen.
Die Werkführungen werden mehrmals täglich von Montag bis Freitag angeboten. Über
ein Online-Reservierungssystem können sich Interessenten für die Führungen auf
www.audibrussels.com anmelden.
3/8
www.audi-mediaservices.com
►
Geschichte von Audi Brussels
1949
Bau der ersten Produktionsanlagen und Werksgründung als
„Anciens Etablissements D’Ieteren Frères“.
1970
Gründung „Volkswagen Bruxelles S.A. – Brussel N.V.“
2005
Gründung der Gesellschaft „AutoVision S.A. – N.V.“ als Betreiber des
„Automotive Park“.
2006
Beschluss der Volkswagen AG zur Konzentration der
Golf-Produktion an den Standorten Wolfsburg und Mosel.
Restrukturierungsvereinbarung, Erhalt von 2.200 Arbeitsplätzen.
2007-2009
Übergangszeitraum, sukzessive Restrukturierung des Werkes durch
Audi. Produktion des Audi A3, VW Golf (bis Sommer 2007) und
VW Polo (bis November 2009) durch Audi Brussels.
bis 2010
Investitionen in Höhe von rund 300 Millionen Euro.
2009
Audi Brussels feiert im Oktober den 100. Geburtstag der Marke Audi und
60-jähriges Bestehen des Audi-Standorts Brüssel.
2010
Im Mai startet die Produktion des neuen Audi A1. Im November wird das
7-millionste Fahrzeug gefeiert.
2011
Besuch des Belgischen Königs im Rahmen der Eröffnung des
Besucherwegs. Im ersten vollen Auslieferungsjahr des Audi A1 wurden
rund 118.200 Automobile an Kunden ausgeliefert. Im November 2011
startet die Produktion des Audi A1 Sportback.
2012
Anfang Juni feiert Audi Brussels sein fünfjähriges Bestehen.
Start der Produktion des Audi A1 quattro.
Kooperationsverträge zum Pilotprojekt „Duale Ausbildung“
4/8
www.audi-mediaservices.com
2013
Audi Brussels stellt 37.000 Quadratmeter für Photovoltaik-Anlagen zur
Verfügung. Jährlich werden durch regenerativ erzeugten Strom rund
14.230 Tonnen CO2 eingespart
2014
Im Februar 2014 startet die Produktion des Audi S1 (Dreitürer und
Fünftürer). Audi Brussels feiert im Oktober die Produktion des
500.000sten Audi A1 in Anwesenheit des Belgischen Königs Philippe I.
►
Produktion
Mit dem Werk Brüssel hat sich Audi wichtige Fertigungskapazitäten für den weiteren
Wachstumskurs gesichert.
In der Absicht, das Werk Brüssel zu einem der leistungsfähigsten Standorte im
Volkswagen-Konzern weiterzuentwickeln, hat das Unternehmen den gesamten
Produktionsprozess gemäß dem Audi Produktionssystem (APS) optimiert. Die externen
Zulieferer und Dienstleister eng an die Produktion anzubinden, verbessert die
Prozessketten. Kurze Durchlaufzeiten in der Fertigung, niedrige Bestände in der
Lagerhaltung und ein hoher Anteil an der Wertschöpfung sind die Zielmarken, nach
denen sich der Restrukturierungsprozess ausrichtet.
Das Audi Produktionssystem, das sich unter anderem durch Gruppenarbeit und einen
kontinuierlichen Verbesserungsprozess auszeichnet, spielt eine wichtige Rolle in der
effizienten Produktion und wurde bereits in Ingolstadt, Neckarsulm und Győr
erfolgreich umgesetzt.
Pro Stunde entstehen im Werk von Audi Brussels etwa 40 Audi A1 – eine optimale
Voraussetzung für ein dynamisches Wachstum der Marke.
►
Logistik- und Zulieferzentrum „Automotive Park“
Über eine Brücke an die Fertigungshallen angeschlossen, liegt das hochmoderne
Logistik- und Zulieferzentrum „Automotive Park“. Es stellt die Infrastruktur für
effiziente Prozesse in der Materialversorgung des Werkes Brüssel sicher: Täglich liefern
Lastkraftwagen und Bahn von über 760 Zulieferern die 4.800 Teile und Komponenten
5/8
www.audi-mediaservices.com
an. Eine enge Verzahnung der externen Zulieferer mit den werksinternen
Logistikprozessen verhilft zu noch mehr Produktivität.
►
Audi Check-up Zentrum
Die Gesundheitsvorsorge steht bei der AUDI AG im Vordergrund. Audi Brussels ist eines
von wenigen Unternehmen in Belgien, die für die gesamte Belegschaft ein
Vorsorgeprogramm auf dem neuesten Stand der Medizin eingeführt haben. Ziel des
sogenannten Audi Check-up ist es, die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten, zu
fördern und mögliche Risikofaktoren frühzeitig zu erkennen und aktiv gegenzusteuern.
►
Pilotprojekt „Duale Ausbildung“
Im Juni 2012 ist bei Audi Brussels der Startschuss für das Pilotprojekt
„Duale Ausbildung“ am Standort Brüssel gefallen. In Anwesenheit von Premierminister
Elio Di Rupo und den Bildungsministern der Französischen und Flämischen
Gemeinschaft, Marie-Dominique Simonet und Pascal Smet, unterzeichneten die beiden
Partnerschulen und Audi die Kooperationsverträge. 26 Schüler haben seitdem ihre
Ausbildung zum Anlagentechniker begonnen. Die „Duale Ausbildung“ ermöglicht es
Schülern zum ersten Mal, einen Teil ihrer Ausbildung vor Ort im Unternehmen zu
absolvieren. Dabei kooperiert Audi Brussels mit der flämischen Schule „KTA Pro
Technica Halle“ und der frankophonen Schule „Don Bosco Woluwe Saint-Pierre“. Durch
dieses innovative Projekt sollen Schüler die Gelegenheit bekommen, mehr praktische
Erfahrungen während der Ausbildung zu sammeln. Ein weiteres Ziel des Projektes ist
es, mehr junge Menschen für eine attraktive technischer Ausbildung in Belgien zu
gewinnen.
►
Umweltschutz am Standort Brüssel
Der Umweltschutz ist bei Audi ebenso wichtig wie Qualität und Produktivität und somit
Teil der Unternehmensstrategie. Dies gilt sowohl für Technologie als auch für die
Fertigungsprozesse. Am Audi-Standort Brüssel gelten Umweltschutzstandards auf
höchstem Niveau. Im Jahr 2013 zeichnete die Region Brüssel das Werk als
„Ecodynamisches Unternehmen“ aus, ein regionales Umweltzertifikat, das alle drei
6/8
www.audi-mediaservices.com
Jahre vergeben wird. Audi Brussels erzielte dabei mit drei Sternen die Höchstwertung.
Seit 2001 wird der Standort Brüssel zudem jährlich nach dem Öko-Audit der
Europäischen Kommission (EMAS: Eco-Management and Audit Scheme) zertifiziert.
►
Zahlen und Fakten
AUDI AG
Vorstandsvorsitzender:
Prof. Rupert Stadler
Aufsichtsratsvorsitzender:
Prof. h. c. Dr. Martin Winterkorn
Mitarbeiter (AUDI AG):
50.150 (Stand: 31. Dezember 2014)
Mitarbeiter (Audi-Konzern):
68.804 (Stand: 31. Dezember 2014)
Auslieferungen an Kunden (2014):
1.741.100 Automobile der Marke Audi
Produktion (2014):
1.469.205 Automobile
(inkl. Lamborghini und CKD)
AUDI BRUSSELS S.A./N.V.
Gründung:
1949
Geschäftsführung:
Patrick Danau, Norbert Handlos, Michael
Schmid
Aufsichtsratsvorsitzender:
Prof. Dr.-Ing. Hubert Waltl
Grundfläche:
540.000 m
Mitarbeiter:
2.528 (Stand 31.12.2014)
Modelle (2014):
Audi A1, Audi A1 Sportback, Audi S1,
2
Audi S1 Sportback
Produktion (2014):
7/8
115.378 Automobile
www.audi-mediaservices.com
►
Verbrauchsangaben der genannten Modelle
Verbrauchsangaben Audi A1:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3 - 3,4; CO2-Emission kombiniert in
g/km: 168 - 89
Verbrauchsangaben Audi A1 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3 - 3,4; CO2-Emission kombiniert in
g/km: 168 - 91
Verbrauchsangaben Audi S1:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3 – 7,0; CO2-Emission kombiniert in
g/km: 168 - 162
Verbrauchsangaben Audi S1 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3 – 7,1; CO2-Emission kombiniert in
g/km: 168 - 166
8/8
www.audi-mediaservices.com
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
185 KB
Tags
1/--Seiten
melden