close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fisch aus einheimischen Gewässern und Fleischlose Gerichte

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT
DER GEMEINDE ACHBERG
Ausgabe 45 vom 06. November 2014
Not- und Bereitschaftsdienste
Siehe letzte Seite unten rechts
Aus dem Rathaus
Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats
am Donnerstag, den 13.11.2014 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Esseratsweiler
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung
1. Verlesung Protokoll der Sitzung vom 16.10.2014
2. Bebauungsplan Esseratsweiler Südwest:
Beratung und Billigung des Planentwurfs. Beschluss
zur öffentlichen Auslegung
3. Bebauungsplan Baind Dorfgebiet: Information zum
Rücklauf aus der Benachrichtigung der Träger
öffentlicher Belange von der öffentlichen Auslegung.
4. Änderung Flächennutzungsplan: Beschluss zur
Beauftragung des Büros Sieber zur Änderung des
Flächennutzungsplans im Bereich Doberatsweiler.
5. Beratung zur Planung der Kücheneinrichtung in der
Achberghalle
6. Vergabe der Spielburg im Gruppenraum Kinderkrippe
St. Christophorus
7. Information zu Besprechung Kindergarten St.
Christophorus zu Änderung Betreuungszeiten
8. Änderung des Gesellschaftsvertrags mit der
Ravensburger Wertstofferfassung
9. Annahme von Spenden
10.Verschiedenes und Bekanntgaben.
Dr. Aschauer, Bürgermeister
Schülerbeförderung von Achberg zur Realschule in
Wangen
Gemeinderat Thomas Schweizer hat über die Leitung der
Johann Andreas Rauch Realschule eine Umfrage an die
Eltern der aus Achberg in diese Schule gehenden Kinder
verteilt. Ziel der Umfrage war festzustellen, ob die Eltern
mit der Schulbus-Abfahrtszeit um 6.37 Uhr in Esseratsweiler und der in der Schule bis zum Unterrichtsbeginn
fälligen Wartezeit von rd. 40 min zufrieden sind.
Für die etwa 40 Schüler gingen von den Eltern 12 Antworten ein, 9 davon mit der Stellungnahme, dass der Bus
deutlich zu früh fährt und eine Abfahrtszeit um etwa 7.00
Uhr vorteilhafter wäre.
Seite 1
Es könnte jetzt gefolgert werden, dass die nicht antwortenden Eltern an der gegebenen Situation nicht auszusetzen haben.
Allerdings bestehen Zweifel, ob alle Eltern von der Umfrage erreicht worden sind. Deswegen besteht bis zum
20.11.2014 weiter die Gelegenheit, bei Herrn Schweizer,
Sonnenhalde 16, einen Fragebogen abzuholen und seine
Meinung abzugeben.
H. Aschauer, BM
Brennholz zu verkaufen
Die Gemeinde Achberg verkauft ca. 4 Raummeter Brennholz, überwiegend Kiefer untergeordnet Fichte. Das Holz
ist in 2 m langen Stammstücken mit Durchmesser 15 bis
35 cm an einen Waldweg gerückt und von dort abzuholen.
Preis 40 €/Raummeter. Anfragen bitte an das Bürgermeisteramt.
Vereine
Freiwillige Feuerwehr Achberg - Schrottsammlung
Am Samstag, 08.11.14 findet von 9 - 12.30 Uhr bei der
Firma Nuber in Siberatsweiler (hinter Autohaus Vogler)
die Alteisensammlung statt. Kühlschränke und Gefriertruhen werden nicht angenommen. Heizöfen möglichst ohne
Isolierung abgeben. Autos (ohne Kofferrauminhalt) kosten
pauschal 50 €.
Freiwillige Feuerwehr Achberg
10.11.2014 Atemschutzprobe
Bänkleweg
Die Initiative „Achberg blüht“ lädt herzlich zu einem
herbstlichen Rundgang um den Hermannsberger Weiher
am Sonntag, 09. November 2014 um 14 Uhr ein. Wir
treffen uns am Kirchplatz in Esseratsweiler.
Initiative Achberg blüht
Nach erfolgreich umgesetzten Aktionen wie dem Pflanzentauschmarkt, der Pflanzung der Rosen an den Ortsschildern und der Eröffnung des Bänkleweges wollen wir neue
Ideen sammeln für weitere Gestaltungen.
Wir freuen uns über neue interessierte Menschen.
Das Treffen findet am Mo, den 10.11.14 um 20.00 Uhr
im Landhaus Achberg statt.
Seite 2
Ausgabe 45 vom 06. November 2014
Förderverein musikalische Früherziehung Achberg
Informationen
auf
www.oberschwabenklinik.de.
Einladung zur Generalversammlung am Mittwoch,
Liebe Achberger / innen !
12.11.2014 um 18:15 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.
Am Samstag, 6. und Sonntag
Tagesordnung:
7. Dezember findet rund um den Roggenzeller Dorfplatz
1. Begrüßung
und in der Alten Schule unser 3. Adventszauber von 16.00
2. Bericht der Lehrer
bis ca. 20.00 Uhr statt. Bereits heute laden wir Sie und Ihre
3. Bericht der Schriftführerin
Familie herzlich dazu ein. In unserer Adventszauber4. Bericht der Kassenverwalterin
Krippenausstellung wollen wir Krippen jeglicher Art 5. Entlastung der Vorstandschaft
gerne auch Ihre Krippen - zeigen.
6. Verschiedenes
Wir
suchen
dazu
Ihre
Krippen:
Dr. Aschauer, Vorstand
alte, neue, orientalische, exotische, originelle, schwäbische, handgemachte, ganz normale, Erbstücke, mit
SV Achberg Fußball
Gebrauchsspuren und ohne, aus Holz, geschnitzt, getSonntag, 09.11.14
öpfert, mit Egli-Figuren, bestückt mit Ostheimer- HolzfAktive SV Achberg II - TSV Neukirch II 12.45 Uhr
iguren, ect. Krippen aus aller Welt – und natürlich aus
SV Achberg I – TSV Neukirch I 14.30 Uhr
unserer Heimat und Umgebung. Die Krippen werden wir
Damen TSV Neukirch – SV Achberg 10.30 Uhr
gemeinsam am Samstagvormittag ab 10 Uhr auf-bauen.
Jugendfußball
Die Ausstellung öffnen wir in diesem Jahr auch am SonSamstag, 08.11.14
ntagnachmittag. Danach können sie wieder abgeholt
A-Jugend FC Lindenb. – SGM Achberg/Nrv. 17 Uhr
werden bzw. wir bringen Ihnen Ihre „Krippen-Schätze“
C-Jugend SGM Hege/Bod. I – SGM Achb./Nrv. 14.30 Uhr
auch zurück nach Hause.
D-Jugend SGM Achberg/Nrv. I – FC Wangen I 14.15 Uhr
Nähere Info erhalten Sie bei Anne Haas, Tel.: 08389 / 9 81
E-Jugend
23. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und auf viele
FC Wangen I – SGM Achberg/Nrv. I 12.15 Uhr
„besondere“ Krippen.
FC Wangen III – SGM Achberg/Nrv. II 11 Uhr
Das Adventszauberteam Roggenzell
SpVgg Lindau III – SGM Achberg/Nrv. III 11 Uhr
B-Juniorinnen SV Achberg – TSV Eschach 16 Uhr
Ev. Kirchengemeinde Wangen i. A.
Sonntag, 09.11.14 B-Jugend
SGM Achberg/Nrv. – SGM Bad/Wurzach/Arn. I 10.30 Uhr
Stadtkirche – Wittwaiskirche
Helferkreis Asyl
Das "Projekt Gambia" ist in der Grundschule Achberg
positiv aufgenommen worden. Deshalb wollen wir es
gerne allen Interessenten aus dem Helferkreis sowie deren Familien, interessierten Freunden und Nachbarn vorstellen: Am Mittwoch, 12. November, 1900 Uhr
präsentieren uns Gambier aus der Säntisstrasse im
Humboldthaus ihr Land und seine Kultur mit
Kurzvorträgen, Musik und Tanz. Beim anschließenden
Imbiss gibt es Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu
kommen.
Annemarie Kraus (981343) und Ulrike Gnädinger (433)
Funktionsstörungen der Schilddrüse
Dr. Franz Immler, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und
Viszeralchirurgie am Krankenhaus Wangen und Dr. Stefan
Labouvie, Radiologisches Zentrum Wangen-Leutkirch, sind
die nächsten Referenten der Reihe „Treffpunkt Gesundheit“ der Oberschwabenklinik. Sie referiert über das
Thema “ Funktionsstörungen der Schilddrüse – Erkennen
und behandeln“. Ihr Vortrag findet am Di., 18. Nov., im
Gesundheitszentrum Leutkirch, Ottmannshofer Straße 44
statt. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere
1Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag
des 2. Korinther 6,2
Samstag, 8. November
13:30 Uhr
Wittwaiskirche Trauung von Kim-Anna Stickel
u. Alexander Weber und Taufe von Amelie Weber (Hönig)
Sonntag, 9. November
09:15 Uhr
Stadtkirche Gottesdienst mit Taufe
von Ronja Sorg (Hönig)
11:00 Uhr
Stadtkirche/Gemeindehaus
Wichtelgottesdienst (Roth, Schönhaar, Sauer)
10:45 Uhr
Wittwaiskirche Gottesdienst mit Abendmahl
(Hönig)
parallel Kinderkirche
09:30 Uhr
Oberschwabenklinik Gottesdienst (Rauch)
Mittwoch, 12. November
16:00 Uhr
Matth.-Ratzeberger-Stift Andacht (Sauer)
Homepage: www.evkirche-wangen.de
Evang. Pfarramt Wittwais
Pfrin. Friederike Hönig , Siebenbürgenstr. 40
88239 Wangen i. A., Tel. 07522 6210
friederike.hoenig@elkw.de
Gemeindebüro: Mo 14:00 - 17:00 Uhr, Di bis Fr 8:30 - 11:30 Uhr
Bahnhofplatz 6, 88239 Wangen i. A.
Tel. 07522 2324 Fax 07522 5852
gemeindebuero.wangen@elkw.de
Ausgabe 25 vom 20. Juni 2013
Seite 3
Kirchliche Mitteilungen der Achberger katholischen Pfarreien
St. Michael Esseratsweiler (EW)
St. Georg Siberatsweiler (SW)
in der Seelsorgeeinheit „An der Argen“
Fr. 07.11. Herz-Jesu-Freitag, Krankenkommunion
in der Gemeinde und in der Seniorenresidenz Walz
Alle Gottesdienste finden Sie auch auf der
Homepage www.se-argen.drs.de
So. 09.11. Weihe der Lateranbasilika – Fest
Martinuskollekte
Zählung der Gottesdienstbesucher
9.45 Uhr (EW) Rosenkranz
10.15 Uhr (EW) Eucharistiefeier
Gebetsgedenken: Fanny und Otto Kaeß, Maria und
Fritz Kaeß, Karl, Thomas, Franz und Pauline Strodel,
August und Emma Rothenhäusler, Josef Heitinger
Jahrtag, Rita, Karlheinz und Friedl Rief, Josef und
Josefine Eichelberger und ein stilles Gedenken,
Kirchengemeinderatswahl am 15. März 2015
Di. 11.11. 17.30 Uhr St. Martinsspiel an der
Bildeichkapelle, Laternenumzug zur Pfarrkirche,
Martinsfeier in der Kirche
Mi. 12.11. 17.00 Uhr (EW)
Wir beten den Rosenkranz
So. 16.11. 33. Sonntag im Jahreskreis
Diasporakollekte
8.30 Uhr (EW) Rosenkranz
9.00 Uhr (EW) Eucharistiefeier anschl. Gedenken
am Kriegerdenkmal
Gebetsgedenken: für die Gefallenen und
Vermissten der Weltkriege, für Alois Mesmer und
Sohn Georg, Benedikt Pfersich, Hermann und
Katharina Rapp, Eberhard Ströhm, Maria Ströhm,
Maria,
Eligio u Alois Festini
Beerdigungsdienst:
Pfarrer Erhard Galm, Tel. 07528 927149
Weitere Sonntagsgottesdienste in der
Seelsorgeeinheit „An der Argen“
Sa. 08.11. 17.00 Uhr Amtzell, mit Krankensalbung
17.45 Roggenzell
So. 09.11. 09.00 Uhr Primisweiler,
10.15 Uhr Schwarzenbach,
10.15 Uhr Haslach
10.15 Uhr Pfärrich, Hubertusmesse
Pfarrer Erhard Galm Tel. 07528 / 927149
G.R. Philipp Groll
Tel. 07528 / 927106
„Kirche verändert sich – ich bin dabei“
Kandidaten gesucht !
Die Wahl 2015 zum Kirchengemeinderat ist der
Auftakt zu
einem großen Entwicklungsprozess der Kirche am
Ort.
Die Katholiken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
stellen
mit ihrer Wahl die Weichen für
eine Kirche der Zukunft,
eine Kirche, die sich den lokalen Herausforderungen
stellt,
eine Kirche, die offen und zeitgemäß ist und am Ort
hilfreich und heilsam wirkt.
Durch Ihre Kandidatur können Sie an dieser großen
Herausforderung mitwirken. Geben Sie der Kirche
Ihr Gesicht. Gestalten Sie Ihre Kirche am Ort mit.
Der Kirchengemeinderat ist die Vertretung aller
Katholiken der Kirchengemeinde.
Er trägt mit dem Pfarrer zusammen die
Verantwortung für das Gemeindeleben und sorgt
dafür, dass die Gemeinde ihre Aufgabe als Trägerin
der Seelsorge wahrnehmen kann.
Auf Ihre Unterstützung freut sich
Ihr Pfarrer Erhard Galm
Wir wollen die Familiengottesdienste wieder
einführen Wer hätte Lust, diese vorzubereiten und
mitzuhelfen?
Bitte melden bei Mirjam Schweizer 981780.
Kollektenergebnisse:
Sonderkollekte für die Flüchtlinge im Mittleren
Osten 146,26 €, Missio-Kollekte 458,38 €
Allen Spendern ein herzliches Vergelts Gott.
Gemeinsames Konzert „Ensemble Entzücklika“
und dem
Chor aKusstik –
Nachtwandler Abendgesänge Freitag 07.11.
19.30 Uhr in der Kirche in Roggenzell
Pfarrbüro Achberg, Kirchstraße 8
Dienstag und Mittwoch
8.30 bis 11.30 Uhr
pfarramt.achberg@drs.de
www.se-argen.drs.de
Seite 4
Was werdende Eltern wissen wollen
Fragenrund um dieGeburt, Wochenbett und die Versorgung des Neugborenen beantwortet das Team der Wangener Geburtshilfe unter der Leitung des Chefarztes Dr.
Elmar-D. Mauch beim nächsten Info-Abend für werdende
Eltern am Di., 18. November, um 19 Uhr im Wangener
Krankenhaus. Vorgestelltwerden dabei auch die
Wochenstation und der Kreißsaalbereich. Auf Besonderheiten wie beispielsweise Zwillings- oder Frühgeburten
wird beim Info-Abend ebenfalls eingegangen.
Schüler aus Brasilien suchen dringend Gastfamilien!
Lernen Sie einmal die neuen Länder in Lateinamerika ganz
praktisch durch Aufnahme eines Gastschülers kennen. Im
Rahmen eines Gastschülerprogramms mit Schulen aus
Brasilien sucht die DJO - Deutsche Jugend in Europa
Familien, die offen sind, Schüler als „Kind auf Zeit“ bei sich
aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen
Alltag neu zu erleben.
Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus
Brasilien/Sao Paulo ist vom 17.01.2015 - 07.03.2015.
Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums
oder einer Realschule am jeweiligen Wohnort der Gastfamilie für den Gast verpflichtend. Die Schüler sind zwischen
14 und 15 Jahre alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache.
Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll
die Gastschüler auf das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und die Basis für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum deutschen Sprachraum aufbauen helfen. Der
Gegenbesuch ist möglich.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche
Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart.
Nähere Informationen erteilen gerne
Hr. Liebscher unter Tel. 0711-625138 Handy 01726326322,
Fr. Sellmann und Fr. Obrant unter Tel. 0711-6586533,
Fax 0711-625168, e-Mail: gsp@djobw.de,
www.gastschuelerprogramm.de.
Selbstbewusst zurück in den Beruf: Bewerberinnentag
am 14. November 2014 in der IHK Bodensee-Oberschwaben in Weingarten
Für Berufsrückkehrerinnen gibt es am Freitag, 14. November in der IHK Bodensee-Oberschwaben in Weingarten
eine Fülle von Informationen für den erfolgreichen Wiedereinstieg in den Beruf. Ergänzt wird der Fachtag durch
eine Betriebsbesichtigung mit aufschlussreichen Informationen direkt aus dem Personalbüro der Zieglerschen e.V.
in Wilhelmsdorf.
Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg hat zusammen mit der Agentur für Arbeit und mit Unterstützung
bewährter KooperationspartnerInnen (Regionalbüro für
berufliche Fortbildung, Deutsche Rentenversicherung,
Ausgabe 45 vom 06. November 2014
Expertum GmbH) ein vielseitiges Programm zusammengestellt: Von Tipps, worauf Unternehmen bei der Einstellung
achten über Qualifizierungsmöglichkeiten bis hin zu Informationen über Geringfügige Beschäftigungen (450-€-Jobs)
besteht die Möglichkeit, sich in Kurzvorträgen Impulse zu
holen und erste konkrete Schritte zu planen. Außerdem:
Bewerbungsmappen-Check und die Möglichkeit sich an
verschiedenen Infoständen im Einzelgespräch zu informieren.
Nähere Informationen und ausführliches Programm bei
der Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg, Tel.:
0751/35906-63, frau.beruf@wir-rv.de oder unter
www.wir-rv.de .
Vortragsabend, Dienstag 11. Nov. 2014, um 20.oo Uhr
im Gasthof Kleber in Wangen - Haslach, Schomburger Str. 1
"Grenzen annehmen, Grenzen überwinden"
Perspektiven für Landwirtschaft und Familien
Referent Dr. Clemens Dirscherl, Geschäftsführer Evang.
Bauernwerk und EKD-Agrarbeauftragter
Klauengesundheit – Was der Milchviehhalter tun kann
Klauenerkrankungen sind in vielen Milchviehbetrieben ein
Problem. Das Landwirtschaftsamt Ravensburg bietet am
Donnerstag, 20. November, einen Workshop zum Thema
„Klauengesundheit“ für Milchviehhalter an. Der Kurs wird
auf dem Betrieb von Familie Hierlemann in Bad
Wurzach/Rohrbach, Am Rohrbach 20, durchgeführt.
Der Klauenschneider Herbert Schmid aus Weitnau zeigt
die richtige Behandlung und Pflege von Klauen. Zusammen
mit Beatrice Ruopp vom Landwirtschaftsamt Ravensburg
erarbeiten die Teilnehmer, was die Klauengesundheit im
Betrieb hemmt oder fördert.
An diesem Tag finden zwei Kurse statt: der erste von 9:30
Uhr bis 12:30 Uhr, der zweite von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr.
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 15 Euro. Der Workshop baut auf der Vortragsveranstaltung „Die richtige
Klauenpflege für den Betriebserfolg“ auf, die am 5. November von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr im Dorfstadel in Ziegelbach stattfindet.
Eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens 13. November beim Landwirtschaftsamt in Ravensburg, Telefon
0751/85-6010. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 25
Personen begrenzt. Aus hygienischen Gründen sind die
Teilnehmer verpflichtet, frisch gewaschene Kleidung und
gereinigtes Schuhwerk zu tragen.
Weitere Fragen beantwortet Beatrice Ruopp, Landwirtschaftsamt Ravensburg, unter Telefon 0751/85-6138.
Seite 5
Ausgabe 45 vom 06. November 2014
Stubenmusik in Wurzacher Wallfahrtskirche
Gottesberg
Mit traditioneller Stubenmusik, Tänzen und Liedern aus
aller Welt, klassischen Kompositionen und modernen wie
rhythmischen Stücken gastiert das aus dem Ravensburger
Raum kommende Saitentrio WWW am Sonntag, 16.
November 2014 um 15 Uhr in der Bad Wurzacher Wallfahrtskirche auf dem Gottesberg, Gottesberg 1. Schirmherr dieses Benefizkonzertes, das dem gemeinnützigen
NOTHilfe e.V. gewidmet ist, ist Superior Karl Niederer. Das
Saitentrio WWW. besteht aus Birgit Fuchs (Zither, Flöte,
Gitarre, Hackbrett), Gisela Hecht (Gitarre, Flöte, Klarinette,
Akkordeon) und Hans Greißing (Gitarre, Kontrabass).
www.nothilfe-verein.de
Eintrittskarten zu € 15 (Schüler/Studenten € 10) können
online unter info@nothilfe-verein.de gebucht, über das
auch am Konzerttag geschaltete Karten- und Infotelefon
0177/4053906 bestellt oder an der Konzertkasse ab
14 Uhr erworben werden.
Zimmererhandwerk erlernen und gleichzeitig studieren:
Ausbildung und Studium „Holzbau - Projektmanagement“
Momentan genug von Schule, aber dennoch den Wunsch
zu studieren und dabei noch Geld verdienen?
„Holzbau - Projektmanagement“ bietet beides: Ausbildung
zum Zimmerer und gleichzeitig Studium 1. Semester
Projektmanagement (Bau).
Zielgruppe sind junge Leute mit Hochschulzugangsberechtigung, die im Bereich Holzbau Führungspositionen anstreben. Die Dauer des gesamten Ausbildungsganges beträgt
fünf Jahre und drei Monate. Die Absolventen erwerben
während ihrer Ausbildungszeit folgende Qualifikationen:
· Gesellenbrief im Zimmererhandwerk
· Polier im Zimmererhandwerk
· Hochschulabschluss Bachelor of Engineering im Studiengang Projektmanagement/Bauingenieurwesen
· Meister im Zimmererhandwerk
Nächster Ausbildungsstart: September 2015
Bewerbungsschluss 31. Mai 2015
Studienplätze maximal: 20
Informationen und Anmeldung unter: Kompetenz Zentrum
Holzbau & Ausbau, Biberach Wolfgang Schafitel
07351 44091 55 Email: schafitel@zaz-bc.de
HBC Hochschule Biberach
Prof. Dr.-Ing. Frank Fasel– 07351 582 354
www.zimmererzentrum.de
Rückmeldungen von Teilnehmern finden Sie unter
http://zimmererzentrum.de/ausbildung/duales-studiumbiberacher-modell/feedback/
Wir suchen einen Büro oder Lagerraum ca 15
Quadratmeter mit seperatem Eingang,
zu kaufen oder zu mieten
Anrufe Mobil 0043 664 6342543
Öffnungszeiten:
Freitag & Samstag
6:30 – 11:30 Uhr
Tel: 08380 / 698
Fax: 08380 / 981358
landbaeckerei-preuss@t-online.d e
Unsere Angebote für Freitag und Samstag
• Kartoffelbrot
• Dinkelsemmel
• Streußeltaler
1,70 €
0,50 €
0,90 €
… Birnenbrotzeit …
Nützen Sie unseren täglichen Lieferservice!!!
Seite 6
Ausgabe 45 vom 06. November 2014
Not- und Bereitschaftsdienste
Feuerwehr
Tel. 112
Polizei-Notruf
Tel. 110
Lebensbedrohliche Situationen Tel. 112
Ärztlicher Notdienst Wangen /
Neuravensburg
Tel. 01801-929284
Wochenende, Feiertage
0 - 24 Uhr
unter der Woche
19 - 8 Uhr
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel. 116 117
Nachbarschaftshilfe Achberg
Tel. 674
Apotheke Samstag Rosen-Apotheke, Lindau
Apotheke Sonntag Stadt - Apotheke, Tettnang
Herausgegeben, gedruckt und verlegt vom Bürgermeisteramt der Gemeinde Achberg
88147 Achberg Kirchstraße 9 Telefon 08380 / 226 Fax 08380 / 422 eMail info@achberg.de
V.i.S.d.P. Bürgermeister Dr. Johannes Aschauer
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
13
Dateigröße
861 KB
Tags
1/--Seiten
melden