close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Menschliche Dimension der OSZE"

EinbettenHerunterladen
Im Zusammenhang mit dem deutschen OSZE-Vorsitz 2016 bietet die
Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der
Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
in Wien
eine befristete Beschäftigung ab dem 1. September 2015 für maximal zwei Jahre:
Referent/in 3. Dimension (Menschliche Dimension) der OSZE
Aufgabenschwerpunkte:
• Mitarbeit im Bereich „Menschliche Dimension der OSZE“: Vor- und Nachbereitung
von Sitzungen und Konferenzen, Verfassen von Sitzungsprotokollen, informelle Konsultationen
• Kontaktpflege zum Vorsitzenden des Ausschusses für die Menschliche Dimension,
zum OSZE-Sekretariat und zu Delegationen der OSZE-Teilnehmerstaaten
• Eigenständige Analyse von Entwicklungen, Ausarbeiten konkreter Handlungsoptionen im Bereich Menschliche Dimension
• Regelmäßige analytische Berichterstattung an das Auswärtige Amt in Berlin
• Fertigen von Reden, Pressestatements und Sprechpunkten für den Botschafter
Notwendige Mindestanforderungen:
• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig),
vorzugsweise im Bereich Rechtswissenschaften, Politologie oder Geschichte
• Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (muttersprachliches Niveau), sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache (Niveau C2 des europäischen Referenzrahmens)
• Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
• Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates
Erwünschte Zusatzqualifikationen:
• Gute Kenntnisse der OSZE, ihrer Grundlagendokumente und ihrer Arbeitsweise
• Berufliche Erfahrung im Bereich Internationale Organisationen, vorzugsweise OSZE
und/oder im Bereich demokratische Institutionen und Menschenrechte
• Verständnis für internationale Zusammenhänge und für die außenpolitische Rolle
Deutschlands
• Kenntnisse einer weiteren OSZE-Sprache, vorzugsweise Russisch
• Fähigkeit zum analytischen Denken, zur Aufbereitung komplexer Sachverhalte und
zur strukturierten verständlichen und überzeugenden schriftlichen wie mündlichen
Präsentation
• Eigeninitiative
• Verhandlungsgeschick
• Interkulturelle Kompetenz
• hohe Belastbarkeit
Bewerbungen qualifizierter Frauen sind ausdrücklich willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.
Die arbeitsvertraglichen Bedingungen richten sich nach österreichischem Recht. Die Vergütung beträgt nach dem aktuellen Vergütungsschema der Botschaft und in Abhängigkeit von
der relevanten Berufserfahrung mindestens 3.394,00 € monatlich brutto (bei 14 Monatsvergütungen pro Jahr).
Nach erfolgreich absolviertem Auswahlverfahren ist eine Sicherheitsüberprüfung nach dem
deutschen Sicherheitsüberprüfungsgesetz erforderlich. Die Bereitschaft zur Mitwirkung wird
vorausgesetzt.
Weitere Informationen gerne auch telefonisch unter +43-1-71154174.
Bewerbungen mit folgenden Unterlagen:
• Motivationsschreiben
• Tabellarischer Lebenslauf
• Nachweis zum wissenschaftlichen Hochschulstudium
• Angaben/Nachweise zu den weiteren notwendigen Mindestanforderungen und
evtl. Zusatzqualifikationen
• Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
werden
bis 6.April 2015
per E-Mail an nachstehende Adresse erbeten.
Bewerbungen ohne diese Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.
E-Mail:
Bewerbung-OSZE@wien.auswaertiges-amt.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden