close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Biofeldtherapie - Gesellschaft für biophysikalische Medizin eV

EinbettenHerunterladen
Seminaranmeldung 201 5
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an
Biofeldtherapie-Seminar
Seminargebühr incl. Getränke und Essen 1 80 €
(GBM-Mitglieder 1 50,- €)
Aidlingen max. 1 2 Pers.
[ ] 1 3.6.
[ ] 1 0.1 0.
Seminar "Neue Erkenntnisse"
Seminargebühr incl. Getränke und Essen 1 50 €
Göttingen [ ] 7.11 .
Stuttgart [ ] 1 4.11 .
Titel:
Vorname:
Name:
Telefon:
Ort:
Email:
Seminargebühr von........EUR wird überwiesen am..............auf
IBAN : DE49 6035 01 30 0000 91 54 32, BIC : BBKRDE6BXXX
Kontoinhaber: Dieter Schneider
Bitte spätestens 3 Wochen vor Seminarbeginn überweisen.
Barzahlung aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Datum:
Die Gesellschaft für biophysikalische Medizin e.V. fördert
Wissenschaft und Forschung, sowie die sich daraus ergebenden
Anwendungen auf dem Gebiet der biophysikalischen Medizin.
Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und ist politisch
und konfessionell neutral. Die Gründung erfolgte 1 991 durch
Dr. Paul Schweitzer. Zur Zeit hat die Gesellschaft ca. 450
Mitglieder: Ärzte, Heilpraktiker, Naturwissenschaftler und an der
biophysikalischen Medizin interessierte Personen.
Biofeldtherapie
Seminare 201 5
Krankheit entsteht im Energiekörper
Bevor eine Krankheit im Körper entsteht, ist sie bereits als
Information im nicht sichtbaren Energiekörper vorhanden.
Ziele der Gesellschaft
▪ Erforschung der Auswirkungen biophysikalischer
Informationen sowie deren medizinische Bedeutung für
Mensch und Tier.
▪ Etablierung und Weiterentwicklung biophysikalischer
Diagnose- und Therapiemethoden als alternativmedizinische
Methode für die ursächliche Therapie chronischer
Erkrankungen.
▪ Schulung von Ärzten und Heilpraktikern im Bereich
biophysikalischer Diagnose und Therapie.
▪ Aufklärung von Patienten über chronische Erkrankungen mit
energetischen und mentalen Belastungen und deren
biophysikalische Therapie.
Geschäftsstelle der Gesellschaft
Strasse:
PLZ:
GBM e.V.
Unterschrift:
Seminaranmeldung bitte senden an:
Schneider GmbH, Böblinger Str.1, DE­71134 Aidlingen
Fax +49­(0)7034­61213
GBM e.V.
Böblinger Str. 1
DE-711 34 Aidlingen
Telefon +49-(0)7034-654672
Fax +49-(0)7034-61 21 3
Email: schneider@gbm-medizin.de
Internetseite der Gesellschaft
www.gbm-medizin.de
Die Besonderheit der Biofeldtherapie
besteht darin, das nicht die Symptome von Krankheiten
im materiellen Körper therapiert werden, sondern deren
ursächliche Belastungsfaktoren im Energiekörper.
Möglicher Einsatz der Biofeldtherapie
• bei akuten Mikroben- oder Schadstoffbelastungen
• bei chronischen Erkrankungen
Biofeldtherapie-Seminar
Eintagesseminar Samstag 1 0.30 - 1 8.00 Uhr
Voraussetzung: Biofeldtest ­ Basisseminar
Seminarteilnehmer: Ärzte, Heilpraktiker, sonstige zugelassene
Therapeuten und medizinisches Hilfspersonal
Seminarinhalt
▪ Systematik der kausalen Belastungsfaktoren chronischer
Krankheiten im somatischen Bereich
▪ Therapeutische Bedeutung bestimmter Mineralsalze
▪ Kompensation kausal wirkender Belastungsfaktoren
chronischer Krankheiten
▪ Kompensation akuter Belastungen von Mikroben und
Schadstoffen
▪ Überprüfung der Priorität einer Biofeldtherapie
Referenten
Dr. med. Theodor Klein, Dieter Schneider
Seminargebühr incl. Getränke und Essen 1 80 €
(GBM-Mitglieder 1 50,- €)
Seminarort
Schneider GmbH, DE-711 34 Aidlingen, Böblinger Str. 1
Begrenzung auf 1 2 Teilnehmer
Den Anfahrtsplan erhalten Sie mit der Seminarbestätigung
Termine 201 5:
1 3.6.
1 0.1 0.
Seminar "Neue Erkenntnisse"
Eintagesseminar Samstag 1 0.30 - 1 8.00 Uhr
Neue Erkenntnisse der biophysikalischen Medizin
▪ Biofeldtest, Biofeldtherapie
▪ Bioenergie-Modulator, LebensTransfer
Seminargebühr incl. Getränke und Essen 1 50 €
Seminarorte
▪ 70499 Stuttgart-Weilimdorf, Holiday Inn
Mittlerer Pfad 25, Tel.+49-(0)711 -988880
▪ 85402 Göttingen , InterCity Hotel
Bahnhofsallee 1 a, Tel. +49-(0)551 -5211 0
Termine 201 5: Göttingen 7.11 .
Stuttgart 1 4.11 .
Biofeldtherapie
Entwicklungsgeschichte
Dr. rer. nat. Paul Schweitzer erforschte Jahrzehnte lang die
Ursachen chronischer Krankheiten. Er fand heraus, dass
Mikroben, Gifte und Felder chronische Belastungsfaktoren
erzeugen können - nicht auf einer stofflichen, sondern auf
einer energetisch informativen Ebene. Aus der Vielzahl der im
Laufe des Lebens manifestierten Belastungen durch Bakterien,
Viren, Pilze und Gifte hat Dr. Schweitzer etwa fünfzig ermittelt,
die bei der Entstehung chronischer Krankheiten eine Rolle
spielen.
Therapieansatz
Menschen und Tiere kommen mit Dispositionen zu Belastungsfaktoren durch Mikroben, Gifte und Erbtoxine zur Welt. Aus
diesen genetisch bedingten Dispositionen können sich im
Laufe der Zeit feinstoffliche Belastungen entwickeln, die mit
Biofeldtest, Elektroakupunktur oder Kinesiologie im Energiekörper nachweisbar sind, die sogenannten genetisch induzierten
Belastungsfaktoren.
Die Wirkung genetisch induzierter Belastungsfaktoren auf
Organe ist eine der Ursachen für die Entstehung chronischer
Krankheiten. Welche Krankheit entsteht ist nicht abhängig von
den Belastungsfaktoren, sondern davon, auf welches Organ
diese wirken. Eine gleiche Gruppe von Belastungsfaktoren
kann bei Allergien auf das Immunsystem, bei Bronchitis auf die
Bronchien und bei einer Herzerkrankung auf das Herz wirken.
Daher orientiert sich die Biofeldtherapie an Belastungsfaktoren
und nicht an Krankheitstypen.
Therapiedurchführung
Mit der Biofeldtherapie werden nicht Krankheiten, sondern
genetisch induzierte Belastungsfaktoren im somatischen
Bereich des Energiekörpers therapiert. Dadurch wird der
Krankheitsverlauf im materiellen Körper positiv beeinflusst.
Möglich ist dies durch die Wechselwirkung zwischen Energiekörper und materiellem Körper.
Die Biofeldtherapie besteht im Prinzip darin, dass die Information
der manifestierten Belastungsfaktoren durch entsprechende
Gegeninformationen kompensiert wird. Als Träger dieser Gegeninformationen dienen Mischungen bestimmter Mineralsalze
von Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium. Diese Salze
sind natürliche Bestandteile unseres Körpers. Sie werden oral
eingenommen, wirken aber nicht auf einer biochemischen,
sondern, ähnlich wie die Homöopathie, auf einer feinstofflich
energetischen Ebene. Die Biofeldtherapie wirkt nur, wenn
keine Therapieblockaden durch Geopathie oder Elektrosmog
vorhanden sind.
Die verwendeten Mineralsalzmischungen wirken nicht nur bei
der Kompensation chronischer Belastungsfaktoren, sondern
auch bei aktuen Infektionen und Intoxikationen. Zum Beispiel
wirkt die Mischung "AB", die aus drei Mineralsalzen besteht,
auf alle Bakterien. Sie hilft bei Scharlach ebenso wie bei
Borreliose nach Zeckenbiss oder bei einer Salmonelleninfektion.
Möglichkeiten und Grenzen der Biofeldtherapie
Die Liste der Krankheiten, die Therapeuten mit Hilfe der
Biofeldtherapie häufig heilen oder zumindest bessern
konnten, ist lang und eindrucksvoll. Dazu gehören CFS
(chronisches Müdigkeitssyndrom), MCS (multiple chemical
sensitivity), Migräne, Wetterempfindlichkeit, chronische
Atemwegserkrankungen, Allergien und Hautkrankheiten,
Schlafstörungen, Depression, Hyperaktivität, koronare Herzerkrankungen und Herzrhythmusstörungen. Bei Rheuma,
Arthrosen, degenerativen Gelenk- und Bandscheibenschäden
kann man den Prozess, wenn er weit fortgeschritten ist, nur
stoppen, aber nicht rückgängig machen. Erfolge wurden
auch bei Krebserkrankungen erzielt, sofern der Prozess
noch nicht zu weit fortgeschritten war. Die Biofeldtherapie
eignet sich für jede chronische Krankheit. Der Erfolg hängt
davon ab, wie weit der Krankheitsverlauf fortgeschritten ist
und welche Therapieblockaden vorliegen. Krankheitsprozesse
können mit der Biofeldtherapie gestoppt, aber bleibende
Organschäden nicht mehr regeneriert werden.
Man kann die individuell unterschiedliche "genetische Belastung",
die sich als Basis vieler Erkrankungen herausgestellt hat, schon
beim Kleinkind mit dem Biofeldtest erfassen und mittels
Biofeldtherapie kompensieren. Dadurch ist es denkbar, die
Wahrscheinlichkeit späterer Erkrankungen zu verringern eine äußerst effektive Krankheitsvorsorge.
Internet: www.biofeldtherapie.eu
Aufklärender Hinweis
Bei der hier vorgestellten Behandlungsmethode der Biofeldtherapie handelt es sich um ein Therapieverfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein
anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch
die Schulmedizin gehören. Die beschriebenen Wirkungen
der Biofeldtherapie sind biophysikalische Vorgänge im feinstofflichen Körper, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt
sind. Von der Schulmedizin wird die Biofeldtherapie als nicht
notwendig eingestuft, da sie die Existenz feinstofflicher Körper
ablehnt. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und
Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Biofeldtherapie
beruhen auf den Erkenntnissen und den Erfahrungswerten
in dieser Therapierichtung selbst. Hierzu gibt es keinen
hinreichend gesicherten Wirksamkeitsnachweis.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 393 KB
Tags
1/--Seiten
melden