close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HECKGEWICHT - Grasdorf

EinbettenHerunterladen
HECKGEWICHT
CLEVER BALLASTIEREN
Beschreibung:
Technische Daten
Version 1: „Max Power“ (2320 kg)
Breite: 2000 mm, Höhe: 1030 mm, Tiefe: 860 mm
Basisgewicht (1760 kg) + 8 x 70 kg Zusatzgewichte
tlich mit
Optional erhäl
verse K80
Kugelkopftra
Version 2: „ Profi“ (1860 kg)
Breite: 2000 mm, Höhe: 1030 mm, Tiefe: 820 mm
Basisgewicht (1300 kg) + 8 x 70 kg Zusatzgewichte
Lieferumfang
Basisgewicht
inkl. Weiterführungen für:
- 6 Hydraulikanschlüsse
- Zweikreis-Druckluftbremsanlage
- Beleuchtung
Transport- und Abstellvorrichtung (170 kg)
Ausstattung
Bis zu 8 Hydraulikanschlüsse
möglich (6 Anschlüsse in der
Grundausstattung enthalten)
Zusatzgewicht
- flexible Gewichtsanpassung zur
optimalen Ballastierung unter allen
Einsatzbedingungen
- 8 x 70 kg möglich
(max. + 560 kg zusätzlich)
Aufnahme schlepperseitig:
Serienmäßig KAT 3 und KAT 4
Durchführung für Luftdruckbremsanlage und Beleuchtung
Aufnahme geräteseitig:
KAT 3 Fanghaken (Serie);
KAT 4 Fanghaken (optional);
Kugelkopftraverse (optional)
Straßenzulassung
www.grasdorf-rad.eu
Warum ballastieren?
Höhere Zugkraft. Weniger Schlupf. Mehr Leistung.
ohne Ballastierung
mit Ballastierung
5,3 ha/h
6,2 ha/h
+ 17% mehr
Flächenleistung*
(*Zugkrafttest: Grubber 6 m, mittelschwerer Boden)
Vorteile Heckgewicht
- Schneller An- und Abbau
- Kompatibel mit allen Schlepperfabrikaten
- Nutzung des Überhanges
- Flexible Ballastierung durch Zusatzgewichte
- TÜV-Zulassung
- Hochwertige Verarbeitung und
Walterscheid Fanghaken
Heckgewicht im Einsatz
Heckgewicht beim Grubbern
Heckgewicht mit Kugelkopftraverse
K80
Heckgewicht mit Kugelkopftraverse
K80 im Einsatz
Heckgewicht beim Pflügen
Wann ballastieren?
Der Schlepper benötigt die Zusatzgewichte nur, wenn hohe
Zugkräfte auf dem Acker übertragen werden müssen.
Für alle anderen Arbeiten sollten die Gewichte abgebaut
werden. Speziell bei Transporten führen die Zusatzgewichte zu einem Mehrverbrauch an Kraftstoff und reduzieren
die zulässige Transportmasse.
Bsp.: Arbeitsstunden des Schleppers
Anteil Straßenfahrt
Kosten Diesel
Mehrverbrauch
Mehrkosten
40 t gesamt
Beim Transport gehört das Gewicht nicht an den Schlepper
sondern in den „Anhänger“.
Grasdorf GmbH
Ziegeleistraße 29 · 31188 Holle · T +49 5062 902-0 · F +49 5062 2020 · info@grasdorf-rad.eu · www.grasdorf-rad.eu
1000 h
ca. 50%
1,35 €/l
980 l
ca. 1300 €
Quelle:
TU Braunschweig
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
2 986 KB
Tags
1/--Seiten
melden