close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Energie Genossenschaft Steinburg eG

EinbettenHerunterladen
Einladun
Nahwärmenetz
Steinburg
g
Liebe Steinburgerinnen und liebe Steinburger,
für Ihre Unterstützung und Mithilfe möchten wir uns bedanken. Ihre
Rückmeldungen aber auch ähnliche Entwicklungen in unseren Nachbarorten
ermutigen uns, das Projekt Nahwärmenetz Steinburg weiter zu entwickeln.
Gehen Sie mit uns zusammen den nächsten Schritt: Die Gründung der
„Energie Genossenschaft Steinburg e.G.“
am 26.03.2015 um 19:00 Uhr
Gaststätte Bern in Mollhagen
Warum?
Mit der Gründung der Genossenschaft soll eine rechtlich gesicherte, von den
teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern getragene Grundlage für die weiteren
Entscheidungen, Verhandlungen und die sich dann anschließenden Arbeiten
bei uns in den Dörfern geschaffen werden.
Gemeinschaftliches Vorhaben:
•  Installation und Betrieb einer lokalen Energieversorgung (Wärme und
Strom) auf Grundlage regional bereits vorhandener Energieträger (Biogas,
Holz-Hackschnitzel, BHKW) und Ergänzung um neue Energieerzeuger
(z.B. Großwärmepumpe, Solar, Luft- und Erdwärme etc.)
•  Absicherung der Energieversorgung zu bezahlbaren und langfristig
sicheren Preisen
•  Beitrag zur Minderung der Luftverschmutzung für ein gesünderes Klima
Ihr Beitrag:
Jede/r Steinburger/in oder Grundeigentümer/in in Steinburg kann mit Erwerb
eines Geschäftsanteils in Höhe von EUR 100,- Mitglied der Genossenschaft
mit vollem Stimmrecht werden. Erst mit dem Antrag auf Anschluss an das
Nahwärmenetz wird der Erwerb weiterer Geschäftsanteile gemäß der Satzung
der Genossenschaft erforderlich.
Den Entwurf zur Genossenschaftssatzung finden Sie demnächst unter
www.nahwaerme-steinburg.de
Muster einer
Einladung zur Gründungsversammlung einer eG
Name und Anschrift der Einladenden
Ort, Datum
Wir laden ein zur Gründungsversammlung der
am
um
in
Tagesordnung:
Gründungsversammlung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Wahl Versammlungsleiter und Schriftführer
3. Erläuterungen zum Gründungsvorhaben und zur Satzung mit anschließender Diskussion
4. Erklärung zur Errichtung einer Genossenschaft
(Firma der Genossenschaft)
(Sitz)
5. Beschlussfassung über den Inhalt und Unterzeichnung der Satzung
Eintritt in die erste Mitgliederversammlung
1. Wahl Versammlungsleiter und Schriftführer
2. Beschluss über die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder und Wahl der Aufsichtsratsmitglieder,
sofern ein Aufsichtsrat bestellt werden soll.
Wahl des Bevollmächtigten, sofern laut Satzung auf einen Aufsichtsrat verzichtet wird.
(Hinweis: Bei Genossenschaften mit nicht mehr als 20 Mitgliedern kann auf einen
Aufsichtsrat verzichtet werden)
3. Wahl des Vorstandes, sofern laut Satzung die Mitgliederversammlung für die Bestellung des
Vorstandes zuständig ist.
Bericht des Aufsichtsrates über die Bestellung des Vorstandes, sofern laut Satzung der
Aufsichtsrat für die Bestellung des Vorstandes zuständig ist.
4. Verschiedenes
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
193 KB
Tags
1/--Seiten
melden