close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Getreide-Herbizide und Blattdünger

EinbettenHerunterladen
Getreide – Herbizide + Blattdünger
09.03.2015, Seite 1
Der Temperaturanstieg in den letzten Tagen ermöglicht (bei vorhandener Befahrbarkeit) den breiten Einsatz
von Herbiziden. Nachdem wir bereits in vorangegangenen Faxen den Einsatz von Axial und Traxos
empfohlen haben, können jetzt auch Herbizide aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe (z. B. Atlantis,
Broadway, etc.) eingesetzt werden. Aus diesem Grund sollten die Schläge zeitnah kontrolliert werden.
Besonders die Gräserbekämpfung wird bei stark entwickelten Pflanzen deutlich schwieriger.
Checkliste Unkrautbekämpfung:
- Reihenfolge bei der Bekämpfung: Gräser vor Kräuter
- Bei gut entwickelten Ungräsern erst Herbizid einsetzen und dann Gülle fahren (Gülleschleier reduziert
Wirkung)
- Nötige Gräser-Nachbehandlungen in der Wintergerste als Erstes einplanen, da Axial-Wirkung bei gut
entwickelten Gräsern schnell abfällt
- Witterungsbedingungen für Sulfonylharnstoffe: Tagestemperaturen > 8°C; maximal leichte Nachtfröste
W.-Gerste:
Gewässerabstände:
Regelabstand
90/75/50 %
Windhalm
Axial 50
0,9 l/ha
1^
1^/1^/1^
Ackerfuchsschwanz
Axial 50
1,2 l/ha
1^
1^/1^/1^
W.-Weizen, Triticale, W.-Roggen:
großer Windhalm
+ breite Mischverunkrautung inkl. Ehrenpreis
Kamille, Klettenlabkraut u. a.
+ einj. Rispe (nicht in Triticale)
Broadway 130 g/ha + FHS 0,6 l/ha
+
Mischverungrasung (Windhalm dominierend)
+ breite Mischverunkrautung inkl. Ehrenpreis
Kamille, Klettenlabkraut u. a.
Arelon Top* 1,5 l/ha
Broadway 220 g/ha + FHS 1,0 l/ha
Trespe (Spritzfolge)
+ breite Mischverunkrautung inkl. Ehrenpreis
Kamille, Klettenlabkraut u. a.
Attribut***
0,06 kg/ha
Broadway + FHS
130 g/ha + 0,6 l/ha
1^
1^/1^/1^
10
1^/5/5
1^
1^/1^/1^
1^
1^/1^/1^
W.-Weizen:
Ackerfuchsschwanz
(bis Mitte Bestockung AFU EC 25)
+ breite Mischverunkrautung
inkl. Kamille, Klette, Taubnessel, kl. Ehrenpreis
(***bei Tankmischung entweder Dash oder AHL)
+
Atlantis WG** 400 g/ha
+ FHS 0,8 l/ha + AHL 30 l/ha
1^
1^/1^/1^
Biathlon 4D 70 g/ha + Dash*** 1 l/ha
5^
1^/1^/1^
Atlantis WG** 500 g/ha
+ FHS + AHL 30 l/ha
1^
1^/1^/1^
Ackerfuchsschwanz
(hoher Besatz, Problemstandorte
bis Ende Bestockung EC 29) inkl. Kamille und
Vogelmiere
^
länderspezifischer Mindestabstand
Nicht in Triticale, keine Anwendung auf den Bodenarten reiner , schwach-schluffiger und schwach-toniger Sand bzw. Böden ≥ 30 % TonGehalt
** Schäden an nachgebautem Winterraps, Zuckerrüben und Zwischenfrüchten möglich; Aufwandmengen > 400 g/ha auf gedrainten Flächen
erst ab 16.03.
*** kein Nachbau von zweikeimblättrigen Zwischenfrüchten sowie Winterraps
*
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die bekannten AGRAVIS-Ansprechpartner.
Getreide - Herbizide
09.03.2015, Seite 2
Unkrautbekämpfung in Wintergetreide:
Gewässerabstände:
Regelabstand
90/75/50 %
Ausfallraps, Kamille, Klatschmohn, Kerbelarten,
Storchschnabel, wilde Möhre
Potacur SX
50 - 60 g/ha
5
1^/1^/1^
Kamille, kleine Klette, Vogelmiere, Kornblume,
Ausfallraps
Primus Perfect 200 ml/ha
5^
1^/1^/1^
Primus Perfect 150 ml/ha + Artus 40 g/ha
5
1^/1^/1^
Kamille, Klette, Vogelmiere, Kornblume, Ausfallraps,
Ehrenpreis, Stiefmütterchen, Taubnessel, etc.
Kamille, Klette, Kornblume, Knöterich,
Ariane C erst ab mittleren Temp. > 12°C einsetzen
^
Ariane C
1^
1^/1^/1^
1,0 l/ha
länderspezifischer Mindestabstand
Spurenelemente
Vor allem auf humosen Standorten und bei hohen pH-Werten sind Spurenelemente schlechter verfügbar.
Aber auch bei Schäden durch Staunässe oder Strukturschäden (nasse Ernte) kann eine Blattdüngermaßnahme sinnvoll sein. Eine Kombination mit den oben genannten Herbiziden gegen Unkräuter ist
möglich (Ausnahme: Artus). Tankmischungen mit gräserwirksamen Produkten sollten hingegen
unterbleiben.
PHYTAVIS Mangannitrat 1,5 l/ha
Manganabsicherung
Mn 235 g/l
+ Magnesium, Mangan, Schwefel und Zink
+
EPSO CombiTop* 5,0-8,0 kg/ha
MgO 130 g, Mn 40 g, S 130 g, Zn 10 g/kg
PHYTAVIS Getreide PLUS 2,0 l/ha
Mn 272 g, Zn 100 g, Cu 52 g, B 17 g/l
Mangan, Kupfer und Zink
oder
YaraVita Getreide 1,5 l/ha
Mn 150 g, MgO 250 g, Zn 80 g, Cu 50 g, N 64 g/l
Phosphor und Zink
YaraVita Kombiphos 2,0 l/ha
Mn 10 g, MgO 67 g, P2O5 440 g, K2O, Zn 5 g/l
(Wurzelbildung fördern; z.B. kalte, nasse Standorte)
* feste Blattdünger zuerst und solo
über die Einspülschleuse in den
Tank geben (am besten vorher
in warmen Wasser anteigen)
EC-Stadien
25
29
30/31
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die bekannten AGRAVIS-Ansprechpartner.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
91 KB
Tags
1/--Seiten
melden