close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KOMPOSTAKTION - Revista Verlag

EinbettenHerunterladen
Berger
Nachrichten
45.
Jahrgang
-
Nr.
9
-
Amtsblatt
der
Gemeinde
Bergrheinfeld
-
6.
März
2015
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetstag mit dem Thema
„Begreift ihr meine Liebe?“
Die ökumenische Andacht wurde vom Weltgebets-Team der Bahamas vorbereitet.
Wir treffen uns am 6. März 2015, um 19 Uhr, in der Maria-Schmerz-Kirche
Bitte bringen Sie ein Glas und eine Tasse mit.
Katholischer Frauenbund
Uli Walter und Monika Rösch
7Zg\ZgCVX]g^X]iZc&
Bergrheinfeld Wichtige Kontakte
Gemeindliche Einrichtungen
Telefon
Gemeindeverwaltung (Fax 97 00 30) 97 00-0
E-Mail
gemeindeverwaltung@bergrheinfeld.de
Internet
www.bergrheinfeld.de
Notfall-Nr.
0170 6350 260
Sterbefall
Standesamt
Beisetzung
Christina Bader
Rathaus: 97 00 - 14
Rathaus: 97 00 - 14
privat: 0 97 21 / 3 70 35 05
Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung
Montag
08.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag
08.00 - 12.00 Uhr, 16.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr, 16.00 - 17.30 Uhr
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Bibliothek
Öffnungszeiten der Bibliothek
Montag
Dienstag, Mittwoch
Donnerstag
Freitag
9 00 38
10.00 - 19.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
14.00 - 19.00 Uhr
10.00 - 18.00 Uhr
Stützpunkt seniorenpolitische Arbeit
Doris Paul, Koordinatorin
0173 5154635
Öffnungszeiten (Büro 1. Stock Bibliothek Zehnthaus)
Montag 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr
Bergrheinfeld
1. Kdt. Matthias Endres: Garstadt
1. Kdt. Achim Hiernickel: Unterfränkische Überlandzentrale
Störungsdienst (24 Stunden täglich)
(0 97 25) 700-0
(0 93 82) 604-0
(01 80) 1 604 604
Gasversorgung Unterfranken GmbH
Störstelle Gerolzhofen
(0 93 82) 14 47
Ärztlicher, auch kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Sofern Ihr behandelnder Arzt bzw. Hausarzt nicht erreichbar ist,
können Sie in dringenden Erkrankungsfällen einen Arzt des ärztlichen
Bereitschaftsdienstes über Tel. 116 117 erreichen.
Notruf
Rettungsdienst Feuerwehr
112
112
Zahnärztlicher Notdienst
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr und 18.00 - 19.00 Uhr
oder aktuell unter www.notdienst-zahn.de
Apotheken-Notdienst im südlichen Landkreis Schweinfurt
jeweils von 8:00 Uhr bis 8:00 Uhr am nächsten Tag
Freitag, 6. März
St. Helena-Apotheke, Grafenrheinfeld
Samstag, 7. März
Franken-Apotheke, Sennfeld
Sonntag, 8. März
Sonnen-Apotheke, Bergrheinfeld
Montag, 9. März
Apotheke im HausarztZentrum, Grafenrh.
Dienstag, 10. März
Apotheke Stenger, Gochsheim
Mittwoch, 11. März
Stern-Apotheke, Schwebheim
Donnerstag, 12. März Apotheke Schonungen, Schonungen
Freitag, 13. März
Linden-Apotheke, Grettstadt
93 31 95
0 97 22 - 81 22
Apothekennotdienst-Hotline der deutschen Apotheker
kostenlos aus dem deutschen Festnetz 0800 00 22833
vom Handy (max. 69 Cent/Min.)
22833
im Internet aktuell unter www.apotheken.de od. www.aponet.de
ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR! (Änderungen sind vorbehalten)
9 04 54
9 70 20
9 03 45
9 05 44
79 14 24
9 01 19
Pflegestützpunkt Schweinfurt
Petersgasse 5 (Am Schrotturm), Telefon 09721 / 533230
Öffnungszeiten: Montag - Mittwoch - Freitag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
13.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag
13.00 - 18.00 Uhr
Schulen
Julius-Echter-Grundschule
Mittelschule Holderhecke
Kindergarten St. Anton
Kindergarten St. Bartholomäus
Evang. Pfarramt
Kath. Pfarramt
Abfallwirtschaft
- Fa. Seger, Münnerstadt
09733 / 8180-19
(Restmüll- und Biotonne)
- Fa. VEOLIA Umweltservice
09721 / 7917-10
(Papiertonne, -container, Gelbe Tonne /Gelber Sack
Glas-/Dosencontainer) kostenlose Hotline 0800 0785600
- Landratsamt SW - www.ihr-umweltpartner.de
Abfallberatung
09721 / 55-545
Müllgebührenverwaltung
09721 / 55-554
Sperrmüllabfuhr
09721 / 55-553
- Gebrauchtmöbelabholung (kostenlos):
Kaltenhof gGmbH des Levi e.V. Mainberg
09721/5 09 96 11
AFZ Schweinfurt
09721 / 70 03 16
Kompostierungsanlage Schwalbenufer
Von März bis November an jedem Samstag
von 10.00 - 13.00 Uhr geöffnet.
Von Dezember bis Februar jeden 1. Samstag im Monat
von 10.00 - 13.00 Uhr geöffnet.
Bergrheinfeld
Zweckverband zur Wasserversorgung
der Rhön-Maintal-Gruppe
Caritas-Sozialstation St. Josef
SW-Oberndorf, Kettelerstraße 5
Telefon (0 97 21) 7 87 90 • Mobil 01 71 / 657 32 05
Arbeiter-Samariter-Bund Sozialstation
Schweinfurt, Wilhelm-Leuschner-Str. 4
Telefon (0 97 21) 21 00-0 • Mobil 01 71 / 499 60 44
Evang. Sozialstation Diakonie
Schwebheim, Schweinfurter Straße 1, Telefon (0 97 23) 15 81
Öffnungszeiten - Pfarrbüros der Pfarreiengemeinschaft
Montag 09.00Uhr bis 12.00Uhr Bergrheinfeld u. Grafenrheinfeld
Dienstag 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Bergrheinfeld
Mittwoch 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Grafenrheinfeld
Freitag 09.00Uhr bis 12.00Uhr Bergrheinfeld
Bitte beachten
Sie erreichen uns auch außerhalb der Öffnungszeiten
von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr telefonisch
Herzliche Einladung
Einladung zum
Herzliche
zum
OFFENEN SAMSTAG
OFFENEN SAMSTAG
AM 7. MÄRZ 2015
AM 7. MÄRZ 2015
EIN ENTSPANNTER NACHMITTAG FÜR
FRAUEN
JEDEN ALTERS
EIN ENTSPANNTER NACHMITTAG
FRAUEN JEDEN ALTERS
VON 14 BISFÜR
17 UHR
VON 14 BIS 17 UHR
ZEIT FÜR MICH
ZEIT FÜR MICH
……… ZUM STÖBERN, RATSCHEN, SPIELEN, KAFFEE TRINKEN
……… ZUM STÖBERN, RATSCHEN, SPIELEN, KAFFEE TRINKEN
ENTSPANNENDE FANTASIEREISEN
UM 15 UND 16 UHR
ENTSPANNENDE FANTASIEREISEN
15 UND
16 UHR
(BITTE BEQUEME UM
KLEIDUNG
UND EVENTUELL
DECKE MITBRINGEN)
BEQUEME ERKLÄRUNG
KLEIDUNG UND
EVENTUELL
DECKE MITBRINGEN)
MIT(BITTE
MEDIENTIPPS,
ZUM
E-BOOK-READER
UND TIPPS ZUR
ERFOLGREICHEN MEDIENSUCHE
Ihr Bibliotheks-Team
MIT MEDIENTIPPS, ERKLÄRUNG
ZUM E-BOOK-READER UND TIPPS ZUR
ERFOLGREICHEN MEDIENSUCHE
Ihr Bibliotheks-Team
für Grafenrheinfeld
für Bergrheinfeld
09723/1277
09721/90119
FAX 09723/ 930359
FAX 09721/ 90646
sowie unter den Mail-Adressen:
pfarrei.grafenrheinfeld@bistum-wuerzburg.de
pfarrei.bergrheinfeld@bistum-wuerzburg.de
Homepage der Pfarreiengemeinschaft: www.pg-im-maintal.de
Zustellung Gemeindeblatt und Anzeigenannahme
Revista Verlag, Schweinfurt • Telefon: 38 71 90
Bergrheinfeld Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
Der Internationale Frauentag (International Women's
Day) wird weltweit von Frauenorganisationen am 8.
März begangen. Der Tag wird auch Weltfrauentag, Tag
der Frau oder Tag der Vereinten Nationen für die Rechte
der Frau genannt. Er entstand in der Zeit um den Ersten
Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das
Wahlrecht für Frauen und kann auf eine lange Tradition
zurückblicken.
Hierzu stellen wir Ihnen das Hilfetelefon „Gewalt
gegen Frauen“ vor. Das Hilfetelefon ist das erste
Beratungsangebot in Deutschland, das barrierefrei,
kostenlos und vertraulich rund um die Uhr erreichbar ist.
Die mehr als 60 Fachberaterinnen geben unter der
Rufnummer 08000116016
oder Chat und E-Mail auf der Webseite
www.hilfetelefon.de
Auskunft zu allen Formen von Gewalt. Sie unterstützen
nicht nur gewaltbetroffene Frauen, sondern beraten auch
Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte. Jederzeit
können Dolmetscherinnen für 15 Sprachen zugeschaltet
werden.
gez. Gemeinderätin Ingrid Berlein-Morawe,
Gleichstellungsbeauftragte
Volkshochschule
Außenstelle Bergrheinfeld
Internetkriminalität
Rund um das Thema Internetkriminalität verzeichnen die
Statistiken in den letzten Jahren enorme Zuwachsraten.
In diesem Zusammenhang informiert der Vortrag über Straftaten im Netz,
Phänomene der Internetkriminalität, Statistik der relevanten Straftaten
und gibt Ratschläge, wie man sich und andere schützen kann.
Der Referent, Roland Schmied, ist Kriminaloberkommissar
bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Schweinfurt.
Donnerstag, 12.03.2014, 19.30 Uhr
VHS-Raum im Zehnthaus
Eintritt frei!
Bergrheinfeld
Amtliche Nachrichten
Verfahren Unterspiesheim 5,
Gemeinde Kolitzheim, Landkreis Schweinfurt
Bekanntgabe
Der Beschluss zur Anordnung des Verfahrens Unterspiesheim 5 und
die Gebietskarte liegen
vom 30.03.2015 mit 30.04.2015
im Rathaus der Gemeinde Bergrheinfeld
während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht für die
Beteiligten aus.
Diese Unterlagen können darüber hinaus in den nächsten drei
Monaten auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche
Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Anordnung” eingesehen
werden. (http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/
service/)
Hinweis: Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.
Würzburg, den 18.02.2015
Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Johannes Krüger, Baudirektor
Halbamtliches und Wissenswertes
aus dem Rathaus
Kostenfreie Energieberatung
in der Gemeinde Bergrheinfeld!
Fachkundige Antworten auf Ihre konkreten Fragen
und neutral vom Fachmann. Der Berater kann die maßgeblichen
Förderprogramme und kann auch bei der Antragstellung helfen.
Sollten Sie Fragen zu folgenden Themen:
- Energetische Gebäudesanierung
- Energieausweise
- Förderprogramme
- Erneuerbare Energien
haben, so kommen Sie doch am Donnerstag, 19. März 2015 zur
Bürgersprechstunde ins Rathaus und lassen sich von Herrn
Bornkessel, unabhängiger Energieberater des EnergieberaterNetzwerkes Franken, ausführlich beraten!
Bitte melden Sie sich bei Sigrid Rückert im Rathaus Tel.: 09721 970020
zu Ihrem Einzeltermin an.
Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Energieagentur
Oberfranken e.V. unter: www.energieagentur-oberfranken.de
Holzverkauf
Die Gemeinde verkauft Holzlose: Industrieholz lang zu 46 Euro/Ster
Bitte melden Sie sich bei Bauhofleiter Walter Zeißner, Tel.: 933015
Fundsachen
Es wurde im Aktiv-Markt ein Handy gefunden.
Abzuholen bei der Gemeindeverwaltung, Zimmer 2.
Abfallentsorgung/Müll/
Umweltschutz
Altpapiersammlung in Garstadt
am Samstag, den 21.03.2015 ab 9.00 Uhr
Müllabfuhr
Am Montag, den 09.03.2015 wird die Gelbe Tonne und die Blaue Tonne
(nur Garstadt) geleert.
Am Dienstag, den 10.03.2015 wird die Restmülltonne
(nur Bergrheinfeld) geleert.
Am Donnerstag, den 12.03.2015 wird die Restmülltonne
(nur Garstadt) geleert.
Kompostierungsanlage „ Am Schwalbenufer“
Welche Maßnahme ist für mich konkret sinnvoll, wo lässt sich Energie
sparen und welche Investitionen und Maßnahmen werden mit
Förderprogrammen unterstützt? Worauf muss ich achten? Diese und
andere Fragen zum Thema Energie werden kostenlos beantwortet.
Auch wenn der Ölpreis gerade niedrig erscheint, Klimaschutz geht
jeden an und jeder will Energie sparen. Aber gerade da wird es
schwierig, denn energetisch Bauen und Sanieren ist kein Kinderspiel
und in vielen Fällen gibt es Förderungen, die man nicht verschenken
sollte. Gehen sie es richtig an und nutzen Sie das kostenlose und
neutrale Beratungsangebot ihrer Gemeinde in Kooperation mit der
Energieagentur Oberfranken e.V.
Individuelle Antworten auf Ihre persönlichen Fragen zum
Energiesparen, zur energetischen Sanierung ihres Wohnhauses
oder zum Einsatz erneuerbarer Energien bekommen Sie kostenlos
Öffnungszeiten
Die gemeindliche Kompostierungsanlage "Am Schwalbenufer" ist am
Samstag, 07.03.2015, von 10.00 - 13.00 Uhr, geöffnet.
Angenommen werden nur Gartenabfälle, Gras- und Gehölzschnitt.
Sie werden gebeten, Ihre Gartenabfälle entsprechend der
Beschilderung (Gras-, Laub- und Holzabfälle) abzulagern, da sonst ein
ordnungsgemäßes Häckseln nicht mehr möglich ist.
Während dieser Zeit können Sie qualitativ hochwertige feingesiebte
Bio-Komposterde günstig erwerben.
Altpapier, Kartonagen, Glas (kein Flachglas bspw. Fensterscheiben)
und Dosen können während der Öffnungszeiten in die
bereitgestellten Container entsorgt werden.
Bitte achten Sie darauf, Kartons nur gefaltet oder zerkleinert zu
entsorgen.
Bergrheinfeld Nutzungsbeschränkung
Zur Anlieferung berechtigt sind nur Bürger der Gemeinde
Bergrheinfeld bzw. Personen, die Grünabfälle aus einem in
Bergrheinfeld oder Garstadt gelegenen Gartengrundstück anliefern.
Integriertes Abfallentsorgungskonzept
des Landkreises Schweinfurt;
Leere Farbeimer (d.h. spachtelrein!) gehören zur Wertstoffsammlung.
Leere PU-Schaumdosen werden an vielen Verkaufsstellen kostenlos
zur Verwertung zurückgenommen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Abfallberatung im Landratsamt Schweinfurt (09721/55-546).
Eine ganzjährige Problemmüllannahme gibt es ergänzend bei der
Fa. VEOLIA in Bergrheinfeld, Richtbergstr. 3, und zwar jeweils:
Montag
von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr und
Donnerstag von 14.00Uhr bis 18.00 Uhr
Problemmüllsammlung Frühjahr 2015
Auch im Frühjahr 2015 wird wieder ein Giftmobil zur Erfassung von
Problemabfällen aus Privathaushalten eingesetzt.
Nächster Annahmetermin ist am:
Freitag, 13.03.2015,
von 08.00 – 08.30 Uhr,
Garstadt, Platz hinter dem ehem. Rathaus.
Samstag, 14.03.2015,
von 14.15 - 15.30 Uhr,
Am neuen Bauhof, Würzburger Str..
Außerhalb der festgesetzten Zeiten dürfen die Abfälle angesichts ihrer
Gefährlichkeit nicht abgestellt werden.
Als Problemmüll gelten solche Stoffe, die auf Grund ihrer
Gefährlichkeit für die Umwelt getrennt gesammelt und entsorgt
werden müssen. Problemstoffe dürfen keinesfalls in den Hausmüll
oder ins Abwasser gelangen, da sie dort Umweltbelastungen und
Gesundheitsschäden verursachen können.
Bei der Problemmüllsammlung des Landkreises können folgende
gefährliche oder giftige Stoffe in haushaltsüblichen Mengen am
„Giftmobil“ abgegeben werden:
- Batterien und Akkus (z. B. Knopfzellen, Rundzellen, Akkugeräte) *,
- Gartenchemikalien (z. B. Unkraut- und
Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel),
- Haushaltschemikalien (z. B. Reinigungsmittelreste),
- Heimwerkerchemikalien (z. B. Säuren und Laugen, Pinselreiniger,
Lacke - noch nicht vollständig eingetrocknet),
- Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen,
- quecksilberhaltige Schalter und Thermometer
- Problemabfälle rund uns Auto (z.B. Autobatterien*, Ölfilter)
- Spraydosen mit Resten.
* Für alle Batterien besteht eine Rücknahmepflicht des Handels und
eine Rückgabepflicht des Verbrauchers. Neue Autobatterien werden
grundsätzlich nur bei Rückgabe eines verbrauchten Exemplars
verkauft, ansonsten wird ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro fällig.
Elektrokleingeräte bis zu einer Kantenlänge von 20 cm (z.B. Handys,
Uhren, Thermostate u. ä.) können bei der Problemmüllsammlung
abgegeben werden. Diese werden allerdings auch – ebenso wie
größere Elektrogeräte – wie gewohnt bei der Sperrmüllsammlung
abgeholt oder am Wertstoffhof des Abfallwirtschaftszentrums
Rothmühle kostenlos angenommen.
Tierische und pflanzliche Fette und Öle können seit Einführung der
Biomüllvergärung in die Biotonne geben werden. Flüssige Öle werden
außerdem weiterhin bei der Problemmüllsammlung angenommen
(zur Verwertung).
Altes Motoröl wird nur gegen Gebühr (ca. 0,40 Euro/l) angenommen,
da nach wie vor das Altöl gegen Vorlage des Kassenbelegs oder beim
Kauf von frischem Öl kostenlos im Handel zurückgegeben werden
kann.
Folgende Abfälle sind kein Problemmüll und können in die graue
Restmülltonne gegeben werden.
- Altmedikamente
- Reste von Dispersionsfarben (z.B. übliche Wandfarben)
- leere Ölbehältnisse mit anhaftenden Mineralölresten
- ausgehärtete Farb-, Lack- und Klebereste.
Bergrheinfeld
Info Soziales
Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung
Die Deutsche Rentenversicherung hält ihre nächsten Sprechtage am:
Montag, dem 09.03.2015,
Dienstag, , dem 10.03.2015,
Mittwoch, dem 11.03.2015,
Donnerstag, dem 12.03.2015,
von 8.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.30 Uhr,
im Rathaus der Stadt Schweinfurt (1. Stock, Zimmer 114) ab.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass durch den Einsatz
einer mobilen Datenstation unmittelbar über Bildschirm die
Vollständigkeit des Versicherungskontos überprüft und sofort auch
eine schriftliche Auskunft über die Höhe der bisher erworbenen
Rentenansprüche erteilt werden kann. Die Versicherten werden
deshalb gebeten, die Vorteile dieses Verfahrens zu nutzen. Wegen des
Datenschutzes wird gleichzeitig empfohlen, Ausweispapiere und bei
Beratung für andere Personen (z. B. Ehegatten), eine entsprechende
Vollmacht mitzubringen.
Achtung:
Eine Beratung ist nur möglich nach vorheriger, frühzeitiger
Terminvereinbarung unter den Telefonnummern:
09721/18172 oder 0931/802451.
Bitte halten sie bei der Terminvereinbarung Ihre
Versicherungsnummer bereit.
Die Deutsche Rentenversicherung in Bayern
Ab März: Änderung des Rentenzahlbetrags möglich Krankenkasse
berechnet Zusatzbeitrag jetzt individuell
Für Rentner kann sich zum 1. März die Höhe des Rentenzahlbetrags
geringfügig ändern. Ursache ist ein veränderter Krankenkassenbeitrag,
der von der Rente abgezogen wird. Die gesetzlichen Krankenkassen
berechnen ab diesem Jahr einen individuellen Zusatzbeitrag. Mit
einer Verzögerung von zwei Monaten wirkt sich das jetzt auch
auf Rentenbezieher aus, so die Regionalträger der Deutschen
Rentenversicherung in Bayern.
Der Zusatzbeitrag variiert bei den gesetzlichen Krankenkassen
von 0 bis 1,3 Prozent. Die pflichtversicherten Rentner werden
jetzt mit der Überweisung des Rentenbetrages für März 2015 auf
ihrem Kontoauszug informiert und zwar sowohl über die Höhe des
bisherigen und neuen Krankenversicherungsanteils als auch über die
Höhe des neuen Zusatzbeitrages.
Rentenbezieher, deren Krankenkasse einen Zusatzbeitrag in Höhe von
0,9 Prozent erhebt, werden erst mit der Rentenanpassungsmitteilung
2015 über die Umstellung informiert. Hintergrund dieser Ausnahme
ist, dass sich bei einem Zusatzbeitrag von 0,9 Prozent am
Nettozahlbetrag der Rente nichts ändert.
Nur noch bis 31. März:
Freiwillige Beiträge für 2014
Freiwillige Beiträge für das Jahr 2014 müssen spätestens bis zum
31. März 2015 eingezahlt sein. Darauf weisen die Regionalträger der
Deutschen Rentenversicherung in Bayern hin.
Der monatliche Beitrag kann zwischen dem Mindestbeitrag von
85,05 Euro (2014) und dem Höchstbeitrag von 1.124,55 Euro (2014) in
beliebiger Höhe entrichtet werden.
Mit freiwilligen Beiträgen können versicherungsrechtliche
Voraussetzungen für Reha-Leistungen und verschiedene Rentenarten
erfüllt und Rentenansprüche gesichert oder erhöht werden.
Bibliothek
Kinderveranstaltung
„Die kleine Ente mit den großen Füßen“
(Vorlesen und Basteln)
Mittwoch, 11. März 2015 um 15.30 Uhr
Arme kleine Ente! Immer wieder stolpert sie, und - plumps - da fällt
sie hin! Ob es wohl an ihren großen Füßen liegt? Doch dann geschieht
ein kleines Wunder, und die Ente erlebt, wozu ihre einzigartigen Füße
gut sind!
Hört Euch die Geschichte an und bastelt mit uns eine kleine Ente.
Bitte meldet Euch in der Bibliothek an und bringt zum Basteln
Klebestift, Schere, schwarzen Filzstift und 1 Euro Materialgeld mit.
Für Kinder ab 5 Jahren
Kabarettabend - Vorankündigung
Paradies - 2. Versuch
Herzliche Einladung zum Kabarettabend in der Gemeindebibliothek in
Kooperation mit dem Katholischen Frauenbund Bergrheinfeld,
am Mittwoch, 18.März um 19.30 Uhr.
Wie wär das eigentlich, wenn wir eine zweite Chance hätten? Noch
mal ganz von vorn anfangen könnten, von Adam an? Eva würde
dann als erstes überprüfen, ob der Apfel im Paradies Bio ist. Und
wenn nicht, würde sie ihn nicht essen. Und alles würde ganz anders
verlaufen. Oder?
Mit Witz, Esprit und Temperament beleuchtet die Hamburger Autorin
und Kabarettistin in ihrem neuen Programm unsere Suche nach
unseren ganz persönlichen Paradiesen. Und auch die Frage, ob Igel
sich als mittelständische Unternehmer eignen, wird ein für allemal
geklärt.
Andrea Schomburg tritt seit 2003 mit ihrem lyrischen
Kabarettprogramm auf Kleinkunstbühnen im gesamten Bundesgebiet
auf. Sie präsentiert ihre teils absurd-heiteren, teils nachdenklichen
Gedichte, Sketche und Lieder mit Humor, Temperament und leisem
Spott. Ihr schauspielerisch engagierter Auftritt und ihre Fähigkeit,
die Zuhörer einzubeziehen, nimmt das Publikum im Handumdrehen
für sie ein. Die Texte bieten einen hohen „Schmunzelfaktor“, wenn
Andrea Schomburg mit feinem Witz unsere alltäglichen Schwächen
und die oft tragisch-komische Suche nach Glück und Liebe enttarnt.
Ringelnatz, Tucholsky und Mascha Kaleko grüßen aus der Ferne.
Karten im Vorverkauf in der Bibliothek 8 Euro,
an der Abendkasse 10Euro.
Veranstaltungen
in der Gemeindebibliothek Bergrheinfeld
Spielabend für Frauen
Mittwoch, 11. März, um 19.15 Uhr
Erzählcafe, Dienstag, 17. März, von 10 – 11 Uhr
Thema: Strickschule
Erzählt von Helga Ständecke
BBV LANDFRAUENGRUPPE
Am Mittwoch, 11. März ist Sing- und Stricknachmittag im Zehntkeller.
Beginn: 14.30 Uhr
Gertrud Bonfig
Schulecke
Mittelschule Holderhecke Bergrheinfeld
Tischtennis-Minimeisterschaften 2015
Die Mittelschule Holderhecke führte auch heuer wieder die
Minimeisterschaften für alle Tischtennis-Hobbyspieler durch.
35 Teilnehmer zwischen neun und dreizehn Jahren ermittelten in zwei
Altersklassen in Turnierform ihre Minimeister.
Nach spannenden Spielen erhielt jeder der Teilnehmer eine Urkunde
und einen kleinen Sachpreis. Sie wurden wie alljährlich von der
Sparkasse und der VR Bank gesponsert.
Unser Bild zeigt die
strahlenden Minis mit
Rektor Peter Friedrich
und Turnierleiter
Lehrer Wolfgang
Hart nach der
Urkundenverleihung.
Bergrheinfeld Ergebnisse der TT- Mini-Meisterschaften 2015
Jahrgänge 2004/2005
Jungen Mädchen
1. Florian Rennert
5b
1. Amelie Christ
5a
2. Alex Manoschkin
5b
2. Alexandra Rein
5a
3. Louis Stühler
5b
4. Luca Fuchs
5a
Jahrgänge 2002/2003
1. Gianluca Santaniello
2. Alexander Hiernickel
3. Martin Chimbar
4. Tim Wenzke
6b
5a
5b
6b
1.
2.
3.
4.
Emely Brändlein
Lisa Höchemer
Laura Dürr
Jasmin Heinisch
6b
6b
6a
6b
Die jeweils ersten Vier ihrer Altersklasse messen sich mit den
Minimeistern der anderen Schulen und Vereine beim Kreisfinale am
Sonntag, 8.März, ab 9:30 Uhr in Schwanfeld.
Die Schulleitung
Senioren
Herzlichen Glückwunsch
Wir gratulieren
Frau Klara Füßer
Kilianstr. 3, zum 83. Geburtstag am 06.03.2015
Frau Katharina Senger
Schillerstr. 34, zum 93. Geburtstag am 07.03.2015
Frau Felicitas Bitter
Sandweg 9, zum 80. Geburtstag am 07.03.2015
Frau Josefine Rath
Schleifweg 10, zum 80. Geburtstag am 09.03.2015
Frau Alma Rudloff
Hirtenweg 7, zum 80. Geburtstag am 10.03.2015
Kirchliche Nachrichten
SENIOREN TANZEN
Unser nächster fröhlicher Tanz-Nachmittag ist am
Dienstag, 10. März 2015 um 13.45 Uhr
im Pfarrheim St. Bartholomäus.
Bis dahin grüßt Sie Ihre Tanzleiterin Irmgard Geuppert
Seniorenturnen in der Turnhalle der Julius-Echter-Schule
Terminänderung
Am Montag, 9. März 2015 ist unsere Turnstunde
von 15.15 bis 16.15 Uhr
Helga Meisl
Am Donnerstag, 12. März 2015,
ist der Seniorenpolitische Stützpunkt von Koordinatorin Doris Paul
geschlossen. Telefonisch ist sie jedoch zu erreichen.
Am Montag, 16. März ist das Büro wieder geöffnet.
Gottesdienstordnung für die Pfarreiengemeinschaft
„zu den Frankenaposteln im Maintal”
Bergrheinfeld, Garstadt und Grafenrheinfeld
Sa, 07.03 - Hl. Perpetua und hl. Felizitas
Bergrheinfeld
MSK 17:00 Rosenkranz
MSK 17:30 VAM zum 3. Fastensonntag, Ang. Rudolf Hartmann u.
Rudloff / Otto Eusemann, Niklaus u. Martha Wolz / Leb.
u. Verst. Wahler - Göb / Anton Hochrein, Leb. u. Verst.
Hochrein-Eusemann / Anna Friedrich / Gottfried u. Klara
Bauer / Kilian u. Mina Brand, leb. u. verst. Ang. / Leb.
u. Verst. Walter, Beuerlein, Wehner u. Rita Lutz/ Lösch,
Müller, Parczyk, Bohlender u. verst. A./ Herbert u. Jürgen
Lohr, leb. u. verst. A./ Monika u. Josef Hantschel, leb. u.
verst. A./ z. 2. Todestag f. Grete Schäflein, sowie verst. Ang.
Schäflein-Sperber/ Rudolf u. Juliane Hartmann u. Ang.
So, 08.03 - 3. Fastensonntag
Garstadt
8:30 Messfeier für die Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
B 10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Franz u. Pauline
Wahler, leb. u. verst. Ang. / Elisabeth Schröttle, best. v.
VdK / Richard u. Klara Wahler, leb. u. verst. A. / Adelinde
Eusemann
MSK 14:00 Taufe von Sina Ehrich
Ansprechpartnerin: Eva Marienfeld
Johann-Wenzel-Str. 2, 97526 Sennfeld
Tel.: 09721/7728-99, Fax: 09721/7728-60
E-Mail: marienfeld@diakonie-schweinfurt.de
www.angehoerigenberatung-schweinfurt.de
Grafenrheinfeld
10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, leb. u. verst. Mitglieder
der Kirchenmusik / 2. Seelenamt für Babette Weth/
Hannelore Müller / Franz Lediger als Jahrtag u. Monika
Endres / Franz Pechlaner z. Jahrtg. leb. u. verst. A. z. MG
diw Hilfe
18:00 Bußgottesdienst als Wortgottesfeier
Mo, 09.03. - Montag der 3. Fastenwoche
06.00 Frühschicht im Pfarrheim
Bergrheinfeld
Di, 10.03 - Dienstag der 3. Fastenwoche
Bergrheinfeld
B 18:30 Bußgottesdienst als Wortgottesfeier
Grafenrheinfeld
19:00 Betstunde
Mi, 11.03 - Mittwoch der 3. Fastenwoche
Grafenrheinfeld
9:00 Messfeier, Leo Rumpel, best. v. d. Jagdgenossenschaft
Do, 12.03 - Donnerstag der 3. Fastenwoche
Bergrheinfeld
Hauskommunion
MSK 9:00 Messfeier, August u. Helene Hömer, leb. u. verst. Ang./
Anton u. Maria Müller, anschließend Hauskommunion
Garstadt
18:30 Messfeier
Sa, 14.03 - Hl. Mathilde
Grafenrheinfeld
17:30 VAM zum 4. Fastensonntag, 2. Seelenamt für Max Keller/
2. Seelanamt f. Klaus Beyer/ 2. Seelenamt f. Mathilde Zull/
Barbara, Johann u. Raimund Rumpel / Fam. Jeßberger
u. Helbig / Otmar Weitzdörfer, leb. u. verst. Ang. / Franz
Musch u. Ang./ z. Jahrtag f. Robert Rauch
So, 15.03 - 4. Fastensonntag (Laetare)
Garstadt
8:30 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Leb. u. verst. Ang.
Drescher u. Kiesel
Bergrheinfeld
B 10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, mitgestaltet vom
Kirchenchor, Wilhelm Felkel, leb. u. verst. A. u. Walter
Simantke / Ludwig Pohli u. Ang. / Elisabeth Schröttle, best.
v. VdK / Eugenia Rösch u. Fam. Willert / z. Hl. Antonius /
Gertraud u. Alois Schulz / Helene Edelmann, leb. u. verst.
Ang. / Helma Eusemann u. Verst. d. Fam. Eusemann,
Schießer u. Endres / Felix Hertlein z. Jahrtag, leb. u. verst.
Ang./ Robert u. Irmgard Gessner u. verst. Ang.
Grafenrheinfeld
18:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, mitgestaltet vom
Kammerchor "songcraft-art of singing" Wilhelm Ebner,
leb. u. verst. Ang. / Karl u. Johanna Lutz, leb. u. verst.
Ang./ Frieda u. Klaus Albert, Wilhelm u. Juliana Hiernickel
Wir brauchen Ihre Hilfe!
Für unser Pfarrheim suchen wir stundenweise eine
flexible Reinigungskraft auf Minijob-Basis.
Sind Sie interessiert?
Dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro,
Tel. 09721/90119 (zu den üblichen Öffnungszeiten)
Das katholische Seniorenforum Würzburg
veranstaltet auch heuer wieder Erholungsfreizeiten für
Schweinfurt und Umgebung
vom 6. - 16. Juli in Natz bei Brixen in Südtirol.
Die Leitung hat Frau E. Weber aus Schweinfurt, die geistliche
Begleitung hat Pfr. Weth aus Grafenrheinfeld.
Ehepaare und Einzelpersonen sind herzlich eingeladen.
Näheres ist bei Pfr. Weth in Grafenrheinfeld zu erfahren oder in einem
Faltblatt in der Kirche.
Unsere Kommunionkinder im Jahr 2015 sind:
in Bergrheinfeld
Jonas Decher, Noah Djalek, Aaron Eisenhut, Linus Fenner, Aaliyah
Füßer, Celin Gladbach, Sabrina Göpfert, Bastian Griebel, Larissa Heim,
Lina-Maria Hirschmann, Fabio Kiesel, Niilo Müller, Adrian Putschka,
Jona Rösch, Tabea Schleyer, Katharina Schneider, Lilli Schrauth,
Vanessa Stadler, Christian Trama u. Marie Wiesner
in Grafenrheinfeld
Mara Dickmeis, Julian Dmek, Lennart Feser, Julius Finke, Lino
Goldmann, Jonas Köhler, Lena Lukas, Charlotte Lutz, Milan Menninger,
Maja Metzger, Maximilian Munder, Mourice Rüthlein, Lukas Schmat,
Luis Schmich, Pia Siegmann, Leni Tomitza u. Janina Wehr
in Garstadt
Lena Fähr, Florian Jonas, Luca Konrad, Pauline Mauder u. Paul
Wieczorek
Diözesanes Fußballturnier der Ministranten am Samstag, den 7. März
2015 in der Altmainsporthalle in Grafenrheinfeld
Am Samstag den 07.03.2015 findet von 9:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr das
diözesane Fußballturnier der Ministranten in der Altmainsporthalle in
Grafenrheinfeld statt. Gespielt wird in zwei Altersgruppen.
In Altersgruppe I werden Ministranten von 9 -14 Jahren spielen und in
Altersgruppe II treten alle Ministranten ab 15 bis ca. 25 Jahren an.
Zu dem Fußballturnier kommen die Siegermannschaften der
Dekanats-Fußballturniere der Diözese Würzburg. Es wird hier also
spielerisches Können geboten. Insgesamt werden ca. 30 Mannschaften
aus der Diözese erwartet.
Zu diesem Fußballturnier sind natürlich auch Zuschauer herzlich
willkommen und erwünscht. Der Eintritt ist frei.
Für das leibliche Wohl wird der Bratwurst-Grill angeworfen und auch
Getränke werden verkauft. Auch Kaffee und Kuchen wird angeboten.
Wir würden uns freuen Sie begrüßen zu dürfen.
Die Grafenrheinfelder Ministranten
Herzliche Einladung
ergeht zu einem musikalisch besonders gestalteten
Gottesdienst
am Sonntag, den 15. März 2015, 18.00 Uhr
in der Pfarrkirche Grafenrheinfeld
Happy Birthday Johann Sebastian Bach
Festlicher Gottesdienst am Sonntag „Laetare“ mit
Werken von J.S.Bach Kammerchor Songcræft-art of
singing, Rainer Aberle, Leitung Sylvia Sauer, Orgel
Am 21. März 2015 feiern wir Johann Sebastian Bachs 330sten
Geburtstag. Ein würdiger Anlass, Auszüge aus seinen unvergesslichen
Meisterwerken der Musikgeschichte zu präsentieren. Der Kammerchor
Songcræft-art of singing singt Choräle, Abschnitte aus Kantaten, den
Schlusschor„Dona nobis pacem“ aus der berühmten h-moll-Messe,
sowie die Motette „Lobet den Herrn, alle Heiden“.
Gesprächskreis für trauernde Menschen – noch Plätze frei
Die Initiative Ja zur Trauer Ja zum Leben beginnend mit Mittwoch,
den 18. März, 19.30 Uhr, lädt trauernde Menschen zu einem
Gesprächskreis ein. Trauern tut weh. Trauer zu bewältigen bedeutet
nicht selten seelische Schwerstarbeit. Oft fühlen sich Betroffene
unverstanden und allein gelassen. In diesem Zusammenhang kann
der Trauergesprächskreis wohltuend sein. Hier dürfen trauernde
Menschen so sein, wie sie sind und können ungefiltert über den
Verlust und das eigene Trauererleben sprechen. Hier fühlen sie sich
verstanden und angenommen. Der Gesprächskreis findet in den
Räumen des GesprächsLadens, Manggasse 22 statt und zwar jeweils
mittwochs von 19.30 bis 21.00 Uhr. Die weiteren Termine sind 25.03.,
15.04., 29.04., 13.05., 03.06. und 17.06.2015. Begleitet wird der Kreis von
Robert Bundschuh, Leiter des GesprächsLadens und Franz Feineis,
Bergrheinfeld Seelsorger am Leopoldina-Krankenhaus. Weitere Informationen und
Anmeldung bei den MitarbeiterInnen des Gesprächsladens unter
09721/207955.
Evang. - Luth. Kirchengemeinde
Zum Guten Hirten
Bergrheinfeld - Grafenrheinfeld - Garstadt
Hilfe für Menschen in der Region Schweinfurt
Unter dem Thema „WIR STATT ICH UND DU“ findet vom 2. bis 8
März 2015 die Caritas-Frühjahrssammlung statt. Der Erlös aus der
Sammlung wird aufgeteilt: Zu 30 Prozent bleiben die Gelder in der
Pfarrei für soziale Arbeit vor Ort. Die Pfarreien entscheiden selbst, wie
sie die Gelder einsetzen. 30 Prozent erhält der Diözesancaritasverband
in Würzburg für überregionale Initiativen, Dienste und Einrichtungen.
40 Prozent gehen an den örtlichen Caritasverband zur
Finanzierung und Aufrechterhaltung der Beratungsdienste und
Betreuungsangebote für bedürftige Menschen. So steht der
Allgemeine soziale Beratungsdienst kostenlos für alle Hilfesuchenden
zur Verfügung. Er bietet neben den Beratungsgesprächen in der
Geschäftsstelle auch Hausbesuche für diejenigen an, die nicht in
der Lage sind, die Beratungsstelle aufzusuchen. Der Fachdienst
unterstützt Menschen, die sich im Umgang mit Ämtern unsicher
fühlen und bei Anträgen Hilfestellung benötigen. Für Menschen in
schwierigen Lebenssituationen, suchen die Mitarbeitenden individuell
nach speziellen Unterstützungsmöglichkeiten.
Dem Caritasverband ist es ebenfalls ein Anliegen, Menschen, die
sich für Andere einsetzen, mit Fachinformationen zur Seite zu
stehen. Aktuell unterstützt der Fachdienst Gemeindecaritas mehrere
Gemeinden im Landkreis dabei, eine Nachbarschaftshilfeinitiative zu
gründen und begleitet bereits bestehende Gruppen durch Austauschund Informationsveranstaltungen.
Spenden aus der Caritas-Sammlung machen manches Angebot in der
Region erst möglich.
Menschen in Not benötigen diese Unterstützung!
Überweisungsträger liegen in den Pfarrkirchen aus.
Spruch: Sonntag Okuli
Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht
geschickt für das Reich Gottes.
Lukas 9,62
Vorschau! Vorschau! Vorschau!
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
bitte unterstützen sie uns auch in diesem Jahr mit Ihrer Kleiderspende.
Am 11. April findet die Kleidersammlung der Pfarrei statt.
Hierzu können ca. drei Wochen vor dem 11. April die Kleider bei Frau
Lydia Eusemann abgegeben werden.
Altkleidersäcke für diesen Zweck liegen in beiden Kirchen aus.
Der Pfarrgemeindrat Bergrheinfeld sammelt unter der Aktion "Missio
München" tragfähige Altkleider und Bettwäsche.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Garstadt
Einladung zum Weltgebetstag der Frauen in Garstadt
Am Freitag, 6. März 2015 um 19:00 Uhr, feiern wir in der Pfarrkirche
eine ökumenische Andacht zum Weltgebetstag der Frauen. In diesem
Jahr stehen die Inseln der Bahamas im Mittelpunkt - ein Paradies
mit Problemen. Traumstrände, Korallenriffe, Lebensfreude sowie
eine ethnische und konfessionelle Vielfalt: das bieten die 700 Inseln
der Bahamas. Aber das Paradies hat auch Schattenseiten: Gewalt,
Arbeitslosigkeit Abhängigkeit. Mit Gebeten, Liedern und kreativer
Gestaltung versuchen wir, uns in die Lebens- und Erfahrungswelt
der Frauen auf den Bahamas hineinzuversetzen. Das Motto „Begreift
ihr meine Liebe?“ macht zugleich Hoffnung auf Gerechtigkeit
in Kirche und Gesellschaft und ermutigt zum Einsatz gegen
geschlechterspezifische Gewalt.
Anschließend findet sich die Frauengruppe zum gemütlichen
Beisammensein in der nahe gelegenen Heckenwirtschaft ein. Über
zahlreiches Erscheinen sowie neue Gesichter freuen wir uns wie
immer sehr!
Der Pfarrgemeinderat Garstadt
10 Bergrheinfeld
Fr. 06.03.
19.00 Uhr 19.00 Uhr Sa. 07.03.
15-17 Uhr
Ökum. Gottesdienst zum Weltgebetstag in Bergrheinfeld
in der Maria-Schmerz-Kirche.
Ökum. Gottesdienst zum Weltgebetstag in
Grafenrheinfeld im Gadenbau.
Kidsbandprobe
Sonntag - Okuli 08.03.
09.30 Uhr Gottesdienst in Bergrheinfeld mit Taufen und der Band
Joy
Mo. 09.03.
09.30 Uhr
14.30 Uhr Krabbelgruppe
Hausbibelkreis
Di. 10.03.
ab17.20 Uhr Gitarrengruppe / Kirchenband im 14tägigen Wechsel
Mi. 11.03.
08-09 Uhr
09.30 Uhr
16.30 Uhr
17.45 Uhr
Gebetstreff im Gemeindesaal
Krabbelgruppe im Gemeindesaal
Konfirmandenunterricht
Konfirmandenunterricht
Do. 12.03.
15.00 Uhr
Gottesdienst im KAH Werneck
Sa. 14.03.
15-17 Uhr 18.00 Uhr Kidsbandprobe
Gottesdienst in Bergrheinfeld mit Liedern aus Taizé
Sonntag - Lätare 15.03.
09-11 Uhr Kinderkirchenmorgen in Bergrheinfeld
E-Mail: pfarramt.bergrheinfeld@elkb.de
Unsere Kirchengemeinde im Internet:
www.juergen-hoefling.de/zum-guten-hirten/
Öffnungszeiten Pfarramt:
Montag und Mittwoch von 14 -17 Uhr.
Adresse: Schleifweg 7, 97493 Bergrheinfeld. Tel: 09721/791424
Kinderkirchenmorgenvorbereitung nach Vereinbarung.
Infos für Bergrheinfeld: Frau Dalwyna Thomä, Tel. 99804,
für Grafenrheinfeld: Frau Stephanie Berlenz, Tel. 0160/1114323.
Der Seniorentreff ab 60 freut sich auf ihren Besuch.
Jeden letzten Dienstag im Monat treffen sich Frauen und Männer in
geselliger Runde. Nähere Info bei Rosmarie Böhm, Tel: 09723 / 7320.
Nächster Termin 31.03., 14.30 Uhr im Gemeindesaal mit R. + J. Böhm
Winterkirche seit 20.12.
Seit Samstag, den 20.12. finden in der Winterzeit die Gottesdienste im
Gemeindesaal statt. Dieser lässt sich in den Wintermonaten besser
beheizen. Die besonderen Gottesdiensten (Weihnachten, Epiphanias,
Ostern) werden weiterhin in der Kirche gefeiert.
„Cinema Church“ in Bergrheinfeld
Am 28.02.2015 fand die „Cinema Church“ im
Evang. Gemeindesaal in Bergrheinfeld statt.
Cinema Church, das bedeutet: Kirche trifft Kino.
Die Großbildleinwand war aufgestellt und
alle Plätze waren besetzt, als die CVJMMusikgruppe auf den Gottesdienst einstimmte.
Ein kurzer Ausschnitt aus dem Film „Ich
einfach unverbesserlich 2“ bildete den
Mittelpunkt des Gottesdienstes. In dem es
um Mut und Vertrauen in Gott ging. Nach der
Ansprache und einem Gebet wurden moderne
Lieder gesungen.
In der Gottesdienstpause, deckten sich die
jugendlichen Gäste mit Popcorn, Baguette,
Knabberzeug und Getränken ein. So gestärkt
wurde der Film angeschaut. Der Superschurke
Gru begibt sich mit seinen Kindern Margo,
Edith und Agnes in ein Abenteuer, in dem er
die Welt vor einem Bösewicht retten muss.
Dabei wird sein ganzer Mut gefordert. Und er
lernt seine große Liebe kennen.
Ein herzlicher Dank an die MitarbeiterInnen des CVJM Schweinfurt,
die diesen gelungenen Abend in Zusammenarbeit mit der Evang. –
Luth. Kirchengemeinde Bergrheinfeld vorbereitet und gestaltet haben.
Foto Pfarramt
Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr Garstadt
Vorankündigung
Einweihung unseres neuen Feuerwehrautos am Sonntag, 3.Mai 2015.
Beginn um 9:30 Uhr mit Festgottesdienst in der Kirche zu Garstadt.
Die Vorstandschaft
Freiwillige Feuerwehr Bergrheinfeld
Hey Mädels und Jungs zwischen 12 und 16,
wir – die Feuerwehr Bergrheinfeld – würden euch gerne zu einer
Übung unserer Jugendfeuerwehr einladen.
Sicher fragt Ihr euch „Was wollen die denn von mir?“ – Wir
wollen euch zeigen, was man bei der Feuerwehr so alles erleben
und machen kann. Dazu laden wir alle Mädels und Jungs zu einer
Feuerwehrübung ein. Euch erwartet eine Übung mit viel Action und
Spaß bei der Ihr euch als Feuerwehrfrau / Mann beweisen könnt.
Habt ihr Lust? Dann komm – alleine oder mit deinen Freunden – ganz
unverbindlich zu einer der folgenden Übungen ins Feuerwehrhaus
Bergrheinfeld
Samstag 7. März 2015, 10:00 Uhr
Samstag 14. März 2015, 10:00 Uhr
im Namen der Jugendgruppen
Daniel Krückel, Jugendwart
Vereinsnachrichten
TSV Bergrheinfeld
FUSSBALLABTEILUNG
Ende der Vorbereitung – Fortführung der Rückrunde
Nach 7 Wochen Vorbereitung (die ersten 2 Wochen waren
freiwillig) wird am kommenden Wochenende die Rückrunde mit
dem Ziel Klassenerhalt fortgesetzt. Die Trainingsbeteiligung in der
Vorbereitung war sehr zufriedenstellend, die Vorbereitungsspiele
hingegen zeigten Licht und Schatten. Doch wie heißt es so schön „nur
in den Punktspielen zählt es“ oder „abgerechnet wird zum Schluss“.
Damit diese Rechnung aufgeht muss am kommenden Sonntag beim
abgeschlagenen Tabellenletzten SV Oberwerrn dringend gewonnen
werden, um den Punkteabstand zum Nichtabstiegsplatz zu verringern.
Die Hoffnungen hierbei liegen nicht zuletzt bei den reaktivierten
Spieler Frank Schneider und Seppo Walter, sowie an Neuzugang und
Abwehrhüne Alexander Bitsch.
Nachdem unsere Reserve am vergangenen Sonntag im Nachholspiel
und Derby gegen Rafeld eine 0 : 5 Klatsche hinnehmen musste, dürfte
der Hoffnungsschimmer „Klassenerhalt“ wohl endgültig erloschen
sein. Obwohl eine eigentlich passable Berger Mannschaft auf dem
Platz stand, ist es unerklärlich wie es zu dieser hohen Niederlage,
ausgerechnet im Derby gegen Rafeld, kam.
TSV 07 2.M. : TSV Grafenrheinfeld 1.M.
0:5
Aufstellung: Rebhan M., Kilian F., Friedel T., Wirsching F., Wirsching T.,
Rudloff T., Eusemann M., Walter S., Bitsch A., Seufert F., Root D.
Tore: 0:1-25.Min., 0:2-39.Min., 0:3-55.Min., 0:4-61.Min., 0:5-70.Min.
Bank: Trapp F., Reichert F., Reichert M., Rösch M., Marquardt J., Kling L.
Folgende Spiele finden am kommenden Wochenende statt:
So. 8.März 2015, 15:00 Uhr
SV Oberwerrn 1.M. - TSV 07 1.M.
DJK Gänheim 1.M. - TSV 07 2.M.
Mit den beiden Trainern Wolfgang Hau und Matthias Wirsing wird
die Fußballabteilung bzw. unser TSV auch in der nächsten Saison
weiter zusammen arbeiten. Beide Trainer sind sehr engagiert und die
Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen ist als gut zu bezeichnen.
Auch die zahlreiche Trainingsbeteiligung ist ein Indiz der guten und
variablen Trainingsmethodik.
Bergrheinfeld 11
Zu den Spielen am kommenden Wochenende lädt die Fußballabt.
recht herzlich ein.
R. Erhard – Fußballabt.
FUSSBALLJUNIOREN
Rückrundenauftakt bei den Fußballjunioren 2015
Folgende Spiele stehen demnächst für unsere Fußballjunioren an:
Sa 07.03.2015 - 11:45
JFG AltmainSchorn e.V. 2 - TSV Bergrheinfeld 2
D-Junioren GR
Sa 07.03.2015 - 14:45
(SG) FSV Viktoria Krum - TSV Bergrheinfeld
D-Junioren KL
Sa 07.03.2015 - 12:00
(SG) DJK Altbessingen - (SG) TSV Bergrheinfeld
A-Junioren KL
Sa 07.03.2015 - 13:00
TSV Bergrheinfeld 2 - JFG Haßfurter Maintal
C-Junioren KL
Sa 07.03.2015 - 14:30
TSV Bergrheinfeld - SSV Kitzingen
C-Junioren BOL
So 08.03.2015 - 10:30
(SG) TSV Bergrheinfeld 1 - (SG) TV Haßfurt
B-Junioren KL
BOL=Bezirksoberliga; KL=Kreisliaga; GR=Gruppe;
FS=Freundschaftsspiel; PO=Pokal;
Die Heimspiele unserer Kleinfeldmannschaften der U 9, U 11 und U 13
9:9 Mannschaften finden in Garstadt statt. B-Junioren U17-2 trägt seine
Heimspiele in Grafenrheinfeld aus.
Zu den oben genannten Spielen laden die Fußballjunioren recht
herzlich ein
Ich wünsche allen Mannschaften viel Spaß und sportlichen Erfolg.
gez. Bernd Rudloff, Fußballjuniorenleiter
HANDBALLABTEILUNG
ÜBL B-Jugend m
TSV Bergrheinfeld – TV Gerolzhofen
10:15 (5:9)
Im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer zeigten
sich die Bercher Jungs endlich mal wieder von ihrer guten Seite.
Nach zuletzt eher schwachen Leistungen, standen wir gut in der
Abwehr und nutzten konsequent unsere Chancen im Angriff. Bis
Mitte der ersten Halbzeit lagen wir sogar in Führung, doch bis zur
Halbzeit erarbeiteten sich die Gerolzhofener eine 5:9 Führung. Auch
in Durchgang zwei kämpfte die B-Jugend bis zum Umfallen und wir
kamen nochmals auf drei Tore heran. Am Ende gewannen jedoch die
Steigerwäldler mit 10:15 und feierten durch den Sieg die vorzeitige
Meisterschaft. Jetzt heißt es diese Leistung auch im letzten Spiel gegen
Pfändhausen zu zeigen, um den dritten Platz abzusichern.
Es spielten: Hannes Heilmann, Florian Niklaus 3, Manuel Eusemann
1/1, Luca Werthmann 1, Michael Weth, Marcel Gaspar 2, Rene Luck 3/1.
MaRö
Weitere Ergebnisse:
Bezirksklasse Frauen
TSV Bergrheinfeld – TSV Partenstein 6:30
Bezirksklasse Männer
TSV Bergrheinfeld I – TSV Mellrichstadt II 23:20
Untere Mannschaften Männer
TSV Bergrheinfeld II – HSG Mainfranken 26:30
Am kommenden Samstag, 07.03.15, spielen:
14:00 Uhr B-Jugend m TSV Bergrheinfeld – TSV Pfändhausen
16:30 Uhr Frauen TSV Bergrheinfeld – HSV Bergtheim III
19:30 Uhr Männer TSV Bergrheinfeld I – HSV Bergtheim
17:30 Uhr Männer TV Königsberg II – TSV Bergrheinfeld II
Hallo Jungs, hallo Mädels!
Ihr seid zwischen 8 und 12 Jahre alt? Wir suchen euch für Spiel und
Spaß mit Handball. Wer Interesse hat, schaut doch einfach mal vorbei.
12 Bergrheinfeld
Training der D-Jugend
Donnerstag 18:00 bis 19:00 Uhr, Sportzentrum TSV Bergrheinfeld,
Jahrgänge 2002 - 2003,
Ansprechpartner Edelmann Jürgen, Tel. 09723/930277 oder
015229591137.
Training Handball-Minis und E-Jugend
Dienstag von 16:30 bis 17:45 Uhr, Sportzentrum TSV Bergrheinfeld,
Jahrgänge 2004 - 2006,
Ansprechpartnerin Christiane Göb, Tel. 01634582199
Training der Super-Minis
Dienstag, ab 17:00 Uhr (Turnhalle Grundschule), Jahrgänge 2007 und
jünger
Ansprechpartner Kraus Peter Tel. 09721/5099385 oder 01756142214.
Unter www.tsvbergrheinfeld.de/handball weitere Infos/Bilder. hof
KORBBALLABTEILUNG
Am kommenden Wochenende spielen:
Samstag, 07.03.2015
Frauen III 20.10 Uhr in Landkreishalle - TV Jahn SW, DJK SW II
Sonntag, 08.03.2015
Jugend 19 I 19.55 Uhr in Waigolshausen - TV Haßfurt,
SV Schraudenbach
Wir wünschen unseren Mannschaften sportlichen Erfolg und laden
alle Freunde des Korbballsports ganz herzlich zum Zuschauen ein.
S. Schmitt
Korbball eine Randsportart? Nicht in Bergrheinfeld
Wenn man in Deutschland über Korbball redet, fällt immer häufiger
der Name Bergrheinfeld. Warum? Weil sich die Korbballabteilung
mit ihren 14 Mannschaften zur Zeit in den höchsten Regionen
festgeschrieben hat.
Am vorletzten Spieltag belegt die 1. Frauenmannschaft in der
Bundesliga Süd den 1. Rang vor dem Nordrivalen TuS Eisbergen,
welcher am letzten Sonntag im Dittelbrunner Marien-bachzentrum
klar mit 9:6 Körben bezwungen wurde. Auch im 2. Spiel gegen den
Lokalrivalen Schraudenbach behielten die Frauen nach einem 0:4
Rückstand noch mit 6:5 Körben die Oberhand. Dieser Tabellenplatz
berechtigt nun unsere Damen an der Deutschen Meisterschaft im
Mai, im Norden der Republik teilzunehmen, wo man sich berechtigter
Weise Hoffnungen auf einen Medaillenplatz macht.
Die 2. Frauenmannschaft (unsere starke Reserve) sicherte sich einen
Spieltag vor Rundenende am Samstag in Sennfeld mit 2 Siegen in
der Landesliga den 1.Platz und hat sich somit für die „Bayerische“ in
2 Wochen im Allgäu qualifiziert. Auch hier macht man sich berechtigt
Hoffnung auf den Titelgewinn, der wiederum die Teilnahme zur
Qualifikationsrunde in die Bundesliga bedeuten würde. Ein Aufstieg
in die Bundesliga wäre aber leider nicht möglich, da die 1. Mannschaft
dort bereits spielt.
Auch der Nachwuchs, den man sich über viele Jahre herangezogen
hat, meldet sich mit herausragenden Leistungen zu Wort. Mit
sieben Punkten Vorsprung vor dem letzten Spieltag, hat sich die
Jugend 19 den Titel in der Landesliga erspielt. Auch hier hat man
sich die Teilnahme an der „Bayerischen“ im Allgäu gesichert, was
wiederum bei erfolgreicher Teilnahme berechtigt, an der Deutschen
Meisterschaft teilzunehmen. Nachdem die letzten 3 deutschen Titel
gewonnen wurden, würde man dem Ganzen mit einem weiteren Titel
ein Sahnehäubchen aufsetzen.
Die Jüngsten, unsere Jugend 15, führt die Tabelle am vorletzten
Spieltag in der Landesliga an. Auch hier würde ein Weiterkommen
bedeuten, an der „Deutschen“ im Mai teilzunehmen.
Mit drei Berger Mannschaften an der Deutschen Meisterschaft
teilzunehmen, wäre die absolute Sensation in der Geschichte der
Korbballabteilung.
Vergessen wir aber auch nicht unsere „Kleinsten“ die Jugend 12 und 9,
hier wird mit vielen guten Trainern und Betreuern der Grundstock für
das oben Beschriebene gelegt, um die Zukunft der Abteilung auch für
die nächsten Jahre zu sichern.
Helmut Müller, Vorstand
Spielergebnisse Frauen II Landesliga Nord
TSV Bergrheinfeld II – SG Sennfeld (8:4)
Das Spiel gegen die SG Sennfeld beginnt recht hektisch. Pässe und
Würfe sind zunächst zu ungenau, so dass es auf beiden Seiten zu
vielen Ballverlusten kommt.
Ein schön vorgetragener Konter über Eva Müller und Mela Popp führt
zum 1:0. Wenig später kann Alex Roth ein schönes Kreisspiel aus der
Ecke zum 2:0 abschließen. Kurz darauf können die Bercher auf 3:0
erhöhen. Sennfeld spielt gut mit und kann im direkten Gegenzug auf
3:1 verkürzen. In dem ansehnlichen Spiel kann Sennfeld nach dem 4:1
durch Inka Moser wieder postwendend den Anschlusstreffer zum 4:2
erzielen. Der Ball läuft aber weiter sicher durch die Bergrheinfelder
Reihen , sodass der Vorsprung noch vor der Halbzeit auf 6:2 ausgebaut
wird. Sofort nach der Halbzeit folgt sogar das 7:2. Sennfeld gibt sich
zu keiner Zeit auf, so dass das Spiel interessant bleibt. Letztlich
entscheidet Bergrheinfeld das Spiel jedoch klar mit 8:4 für sich.
TSV Bergrheinfeld II- TSV Essleben (8:1)
Im zweiten Spiel des Tages geht es gegen den direkten Konkurrenten
um die Meisterschaft, den TSV Essleben. Der Gegner tritt jedoch
geschwächt ohne seine etatmäßige Korbfrau an. Die Berger
sind sofort präsent und nutzen die ersten beiden Angriffe durch
schöne Kreisspiele zu einem 2:0 Vorsprung. Im Anschluss lässt die
Treffsicherheit und Passgenauigkeit etwas nach und auf beiden Seiten
kommen zu wenige, gezielte Abschlüsse. So ist es ein 6-Meter-Wurf
durch Tina Noppinger, der zum nächsten Korb und zum beruhigenden
3:0 Halbzeitstand führt. In der zweiten Halbzeit wird Alex Roth nach
einem schönen Pass aus der Mitte toll frei gespielt und kann zum 4:0
einnetzen. Essleben hat nun teilweise Pech bei den Würfen, spielt
aber auch überhastet. Durch einen 6-Meter und ein schönes Kreisspiel
erhöhen die Bergrheinfelder sogar auf 6:0. Essleben erzielt den
Ehrentreffer zum 6:1, ehe Tina Noppinger durch zwei Körbe den 8:1
Endstand herstellen kann.
Am Ende führte eine geschlossene Mannschaftsleistung zu zwei
souveränen Siegen, zur vorzeitigen Meisterschaft und gleichzeitig zur
Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch
Mädels!
Körbe: Hünlein L. (3), Noppinger T. (6), Moser I. (2), Popp M., Roth A.
(2), Müller E. (2)
Nicht als Altpapier verwertbar, sondern über die Rest- oder Biotonne
zu entsorgen sind:
- mit Alu oder Kunststoff beschichtetes Papier
(z.B. Kaffeeverpackungen, Ansichtskarten, ....)
- mit Lebensmittelresten oder Flüssigkeiten verunreinigtes Papier
- speziell behandeltes Papier wie Wachspapier, Milch- und
Safttüten, Pergament usw.
- Spezialpapier wie Filterpapier, Tapeten, Hygienepapier,
Kohlepapier usw.
Die Altpapier-Container stehen ab Freitag, den 20.03.2015 auf den
gewohnten Platz bereit.
gez. Jugendabteilung
Dorfmusikanten Garstadt
Jahreshauptversammlung
am kommenden Samstag, 7.3.15 im Sportheim des FC Garstadt.
Beginn: 19.00 Uhr
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Genehmigung des Gründungsprotokolls
3. Bericht der 1. Vorsitzenden
4. Finanzbericht durch den Kassier
5. Bericht der Dirigentin
6. Bericht der Jugendleiterin
7. Sonstiges, Wünsche und Anträge
Wir laden unsere Aktiven und Mitglieder herzlich ein, an dieser
für unseren noch jungen Verein wichtigen Mitgliederversammlung
teilzunehmen.
Der Vorstand der Dorfmusikanten Garstadt
Nachlese aus Garstadt
Kinderspielenachmittag der Dorfmusikanten Garstadt
FC Garstadt
Jahresversammlung
Alle Mitglieder des FC Garstadt sind herzlich eingeladen zur
Jahresversammlung, am Donnerstag, den 26. März 2015, um 19:30 Uhr,
im Sportheim des FC Garstadt
Tagesordnung:
1. Genehmigung des Protokolls der Jahresversammlung vom
22.03.2014
2. Rückblick
3. Finanzbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Berichte der Abteilungen
6. Wünsche und Anträge
Vorstand FC Garstadt
Jugendabteilung
Altpapiersammlung
Am Samstag, den 21.03.2015, sammelt unsere Jugend in Garstadt ab
9.00 Uhr gebündeltes Altpapier.
Wir bitten Sie Kartonagen und Papier getrennt zu bündeln und gut
sichtbar vor ihrem Haus bereit zu legen.
Als Dankeschön für die Unterstützung in unserem Stand am
Adventsmarkt, haben wir am Samstag, den 21.02.2015 einen
Spielenachmittag veranstaltet. Jedes Kind durfte seine Lieblingsspiele
mitbringen. Bei viel Lacherei und Spaß verging die Zeit wie im Flug.
Trotz, dass nicht alle Kinder teilnehmen konnten, hatten wir einen
schönen Nachmittag. Der Abend endete mit einem gemeinsamen
Pizzaessen. Um 18:30 Uhr gingen alle mit einem vollen Bauch nach
Hause.
Carina Stöcker, Jugendleiterin
Bergrheinfeld 13
Eigenheimervereinigung Bergrheinfeld-Garstadt
– Wie verändert die 4. Revolution die Arbeitsplätze?“. Was meint
Industrie 4.0? Welche Auswirkungen sind auf die Arbeitsplätze und
die Beschäftigen zu erwarten? Was tun?
Alle Interessierte sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Termin:
Mittwoch, 11. März 2015 ab 19.00 Uhr
Wo:
Egenhausen im Sportheim
Referent:
Norbert Lenhard, Vorsitzender des Betriebsrates bei Fa. Schäffler
Unkostenbeitrag: 4,00 Euro KAB Mitglieder,
5,00 Euro für Nichtmitglieder incl. Brotzeit
Anmeldung:
Bis 08.03.2015 bei Georg Christ, Tel. 09722/7206 oder Armin Weber, Tel. 09722/7752
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Samstag, den 21. März 2015 um 19.30 Uhr
Ort: Pfarrheim - Bergrheinfeld
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Totenehrung
3. Protokollverlesung
4. Geschäftsbericht 1.Vorstand
5. Kassenbericht des Kassiers
6. Revsionsberiocht und Entlastung der Vorstandsschaft
7. Ehrungen für 25 und 40 Jährige Mitgliedschaft
8. Landesvorstandsmitglied Georg Grembler berichtet über aktuelles KAB EDV – Kurse für Frauen
Liebe Frauen, ein Computer ist eine große Hilfe, aber nur dann, wenn
vom Eigenheimerverband Bayern
wir wissen, was wir alles damit machen können.
9. Film: Floßfahrt in der ,,Hohen Tatra”
Der erste Kurs beschäftigt sich mit dem Textverarbeitungsprogramm
10. Verschiedenes und Wünsche Und Anträge
Word. Bei diesem Aufbaukurs lernen Sie Texte zu bearbeiten und zu
Zur dieser Jahreshauptversammlung laden wir Sie mit Ihren
gestalten. Die dazu nötigen Kenntnisse erhalten Sie in diesem Kurs.
Ehegatten oder Partner/in recht herzlich ein. Für uns, Ihre
Im zweiten Kurs lernen Sie, wie Sie eine Powerpoint Präsentation
Vorstandsschaft, wäre es ein besonderer Beweis der Anerkennung
erstellen. Dieses Programm, wird gerne bei Vorträgen, Geburtstagen
für gemeinsames erfolgreiches Wirken, wenn Sie noch zahlreicher
etc. eingesetzt.
als bisher, unserer Versammlung besuchen würden. Alle anwesende
Es ist auch möglich, sich auch nur für einen Kurs anzumelden.
Frauen erhalten einen Blumengruß lassen Sie sich überraschen. Wir
freuen uns auf Ihr Kommen und verbleiben mit freundlichen Gruß Termin Kurs 1: Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 16.00 Uhr
Termin Kurs 2: Samstag, 28. März 2015, 9.30 bis 16.00 Uhr
Hans Hadasch, 1. Vorstand
Burkard Schneider, 2. Vorstand
Wo: BFZ – Schweinfurt, Londonstraße 20
Referentin: Elisabeth Dahlfeld, Wipfeld
Kosten je Kurs: 30.- Euro für KAB Mitglieder
Jagdgenossenschaft Bergrheinfeld
40.- Euro für Nichtmitglieder
Anmeldung: KAB-Sekretariat Schweinfurt
Generalversammlung 2015
Schultesstraße 21, 97421 Schweinfurt
Wir weisen heute noch mal auf unsere Generalversammlung
Tel.09721/702511
am Freitag den 06.03.2015 um 19.00 Uhr mit ausführlichen Bericht
des Vorstandes auch zum Thema Südlink, im Gasthof zum Weißen Roß Oder Gaby Walter Tel. 09722/3048
Mitbringen: Schreibmaterial, Kleingeld für Getränke, Teller, hin. Dazu laden wir alle Genossenschaftsmitglieder und Jagdpächter
Tasse Besteck.
herzlich ein.
Die Vorstandschaft
KAB Intensiv-Seminar für Frauen
Liebe Frauen in der KAB, liebe Interessierte, zu dem Seminar
„Giraffentango-Selbstbewusste Kommunikation in der Partnerschaft“
St. Johannisverein e.V.
laden wir Sie recht herzlich ein. Mit heiterem Charme lässt sich die
Fähigkeit wieder entdecken, sich für die Liebe zu begeistern, Intimität
Einladung zur Jahreshauptversammlung
zuzulassen und eine lustvolle, spannende und tiefe Beziehung
Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer unseres Vereins,
im Namen der Vorstandschaft des St. Johannisvereins darf ich Sie alle einzugehen, Dazu gehört auch die Begegnung mit sich selbst,
Seien Sie gespannt auf diesen Tango …
recht herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am
Termin:
Freitag, 20.03. 17.45 Uhr bis Samstag, 21.03.
11.03.2015 um 19.30 Uhr im Pfarrheim Bergrheinfeld einladen.
um 17.00 Uhr
Als Tagesordnung ist vorgesehen:
Referentin:
Ursula Schuhmann-Endres, systemische
1. Begrüßung
Paar- und Familientherapeutin
2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung (JHV)
Wo:
Tagungszentrum Schmerlenbach
3. Berichte
Schmerlenbacher Straße 8, 63768 Hösbach
- des Vorstandes
Tel. 06021/63020
- des Kassiers
Kosten:
60.- Euro für KAB Mitglieder
- der Kindergärten 80.- Euro für Nichtmitglieder
- der Revisoren
Leistungen:
Unterbringung in Einzelzimmern,
4. Genehmigung der Berichte und Entlastung der Vorstandschaft
Vollverpflegung, Referentin
5. Vorlage und Genehmigung des Haushaltsansatzes und des
Leitung:
Evelyn Bausch
Stellenplanes für das Jahr 2015
Anmeldung
und
Info:
Bis 20.02.2015 bei KAB-Diözesansekretariat 6. Wünsche und Anträge
Würzburg, Postfach 11 06 61, 97032 Würzburg
7. Verschiedenes
Tel. 0931/386-65330
Diakon Albert Ridder, 2. Vors.
Wir freuen uns auf Euch/Sie
Die Vorstandschaft
KAB - Bergrheinfeld
Herzliche Einladung
Ortsverband Bergrheinfeld/Grafenrheinfeld
KAB Männerbrotzeit zum Thema:
Donnerstag 26. März 2015,
KAB Männerbrotzeit
19.30 Uhr, Bergrheinfeld (Kath. Pfarrheim)
Liebe Männer in der KAB, liebe Interessierte und Freunde bei dieser
Referent: Robert Ruppenstein (ÜZ Lülsfeld eG)
Männerbrotzeit befassen wir uns mit dem Thema „Industrie 4.0
14 Bergrheinfeld
Das Thema E-mobilität ist in vieler Munde. Folgende Stichworte
stehen beim Informationsabend im Mittelpunkt: Wie lauten
die Erfahrungswerte und der aktuelle Sachstand im Blick auf
Modellauswahl, Energieverbrauch, Reichweite, Aufladung, ...
Bei der KAB Männerbrotzeit wird eine fränkische Brotzeit kredenzt.
Mit der Bitte um Anmeldung unter Tel. 09721 99238 oder per Mail an
ulrich.werner@bistum-wuerzburg.de
Es laden recht herzlich ein!
KAB Ortsverband Bergrheinfeld und KAB Kreisverband Schweinfurt Land
Katholischer Frauenbund Bergrheinfeld
Jahreshaupt-/Mitgliederversammlung am 26.02.2015
Helga Faulhaber begrüßte alle Gäste und Frauen recht herzlich.
Ein herzliches Willkommen galt Herrn Pfarrer Werner Kirchner,
unserer stellv. Diözesanvorsitzenden und Regionalvertreterin Edith
Werner zusammen mit der stellv. Regionalvertreterin Irene Keller aus
Hergolshausen sowie unserer Ehrenvorsitzenden Wilma Stark und
unseren beiden ehemaligen Vorsitzenden Rosi Liebenstein und Doris
Hauke.
Nach einem Grußwort von Herrn Pfarrer Werner Kirchner berichtete
Monika Rösch über die zahlreichen religiösen und kulturellen
Veranstaltungen im abwechslungsreichen Frauenbundjahr 2014, in
dem wir unser 90jähriges Gründungsjubiläum feierten.
Ansprechpartnerin Helma Popp zeigte in ihrem Arbeitsbericht
die zahlreichen Aktivitäten der Vorstandschaft auf; u. a. auch die
Beteiligung mit 180 Unterschriften an der Aktion „Kein Mikroplastik
in Alltagsprodukten“. Zum 31.12.2014 hatten wir 306 Mitglieder.
In 2014 haben wir sieben Neumitglieder und in 2015 bereits vier
Neumitglieder begrüßen dürfen.
Die Vorstandschaft beschloss, dass der Erlös unseres
Frauenbundstandes am Adventsmarkt den Frauen im Ortsverband
zu Gute kommen soll. Näheres hierzu kann auf der Homepage www.
bergrheinfeld.frauenbund-wuerzburg.de nachgelesen werden.
Anschließend berichteten Frau Dana Fenn und Frau Tanja Heiduck
über den Ablauf und die Jahresaktivitäten in der Krabbelgruppe.
Im Anschluss informierte Anita Grob über die geänderte
Ehrenordnung, die zum 1. Januar 2014 in Kraft getreten ist. Der
Frauenbund ehrt wie bisher Frauen, die sich durch langjährige
Mitgliedschaft oder durch besonderes Engagement für den Verband
einsetzen. Geehrt wird künftig für 20, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft
im KDFB mit besonderen Mitgliedsnadeln, sowie für mind. 8 und 12
Jahre Amt im Zweigverein oder vergleichbare Tätigkeit. Für 20 Jahre
Mitgliedschaft erhielten eine silberne Ehrennadel: Karin Bonnes,
Luise Dobhan, Maria Ebert, Hedwig Edelmann, Rosemarie Edelmann,
Elke Emmert,
Barbara Endres,
Karin Endres,
Sigrid Friedel,
Gabi Göbel, Marga
Göbel, Uschi Göller,
Birgit Gunsch,
Rosemarie Hauck,
Rosalinde, Jestädt,
Petra Kestler, Anita
Kiesel, Paula Kilian,
Hedwig Kimmel,
Christa Koch, Anita
Krämer, Doris Lenz,
Roswitha Mauder,
Elvira Meißner,
Maria Öffner, Eva
Polster, Andrea
Rösch, Dagmar
Rottmann, Monika
Hahn-Schneider, Christl Scholl, Christa Seifert, Margarethe Vollmann,
Eugenia Walter und Edeltraud Weth. Mit der goldenen Ehrennadel
für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Lilo Müller, Elfriede Seufert und
Luitgard Wahler ausgezeichnet. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden
Meta Wolz, für 60 Jahre Mitgliedschaft Magda Walter und für 65 Jahre
Maria Rösch und Frieda Seuffert mit der goldenen Ehrennadel mit
Stein geehrt.
Nach den Ehrungen informierten Ulrike Kurz, Irene Spath und Ulrike
Walter über die nächsten Termine: Am 6. März Weltgebetstag in der
Maria-Schmerz-Kirche, am 11. März und 22. April Spieleabend in der
Bibliothek, am 16. März Landfrauen-Bildungs-und Begegnungstag im
Exerzitienhaus Himmelspforten mit dem Thema "Lebensgeschichten",
es geht um die eigene Lebensgeschichte und die Lebensgeschichte von
Niklaus von Flüe und seiner Frau Dorothea.
Am 18. März laden wir ein zu einem Kabarettabend mit Andrea
Schomburg mit dem Stück: Paradies, zweiter Versuch. Mit Witz,
Esprit und Temperament beleuchtet die Hamburger Autorin und
Kabarettistin in ihrem neuen Programm unsere Suche nach unserem
ganz persönlichen Paradies.
Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 8,-- EUR und an der Abendkasse 10,- EUR. Die Karten sind in der Bibliothek zu erhalten. Der Frauenbund
verwöhnt an diesem Abend die Gäste mit Getränken und einem
Imbiss. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bibliothek mit dem
Frauenbund. Haltet euch den Termin frei, das wird ein unterhaltsamer
Abend.
Zum Abschluss wurden die perfekt moderierte Filmaufnahme vom
Faschingsumzug mit den roten Lackmänteln und den schicken
Perücken vom vergangenen Jahr sowie Bilder von unserer Feier zum
90jährigen Jubiläum zum Vergnügen aller Anwesenden gezeigt.
Die Vorstandschaft
Landfrauenbildungs- und Begegnungstag
Herzliche Einladung ergeht an alle Frauen zum Landfrauenbildungsund Begegnungstag am Montag, 16. März 2015 im Exerzitienhaus
Himmelspforten, Würzburg.
Das diesjährige Thema lautet „Lebensgeschichten“.
So einzigartig und interessant, wie jeder Mensch ist, so einzigartig
und interessant ist seine Lebensgeschichte. Wir wollen uns Zeit
nehmen, das eigene Leben zu überdenken, zu fragen, woraus schöpfe
ich Kraft, was hat mich bis hierher gehalten und getragen. Auch die
Lebensgeschichte von Niklaus von Flüe und seiner Frau Dorothea
wird an diesem Tag beleuchtet. Wir tauchen in die Zeit ein, in der die
beiden gelebt haben, wollen sie als Paar besser kennen lernen und
vielleicht können sie uns für unser Leben heute noch etwas sagen;
lassen Sie sich überraschen!
Tag: Montag, 16. März 2015
Beginn und Ende: 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Bergrheinfeld 15
Busabfahrtszeit: 08:35 Uhr Bergrheinfeld Haltestelle Kirche
Preis: 25,00 Euro
Im Preis inbegriffen sind die Kosten für die Busfahrt, die Referentin,
sowie ein 3-Gang-Mittagessen und Nachmittagskaffee mit Kuchen.
Telefonische Anmeldung bei Wilma Stark 09721/90980.
Katholischer Frauenbund startet Solibrot-Aktion
Auch in diesem Jahr führen wir wieder in Zusammenarbeit mit der
Bäckerei GALM die SOLIBROT-Aktion durch.
Wir möchten dazu beitragen, dass sich durch unser Engagement
die Lebenssituation der Menschen auf den Philippinen verbessert.
Solidarisch stellen wir uns an die Seite von Hungernden und
Benachteiligten und setzen uns für mehr Gerechtigkeit und neue
Zukunftsperspektiven ein.
Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder viele Frauen und Männer
Solibrote kaufen und wir den Erlös steigern können.
Die Aktion "Teilen verbindet" ist Bestandteil der bundesweiten
MISEREOR-Fastenaktion.
gez. Monika Eusemann, i.A. der Vorstandschaft
Klassentreffen
Jahrgang 1948/49
Wir treffen uns am Samstag, 7. März 2015, um 19.00 Uhr, in der TSVGaststätte „Berger Stuben“.
Auf Euer Kommen freut sich
Helga
Musikverein 1954 Bergrheinfeld e.V.
Einladung zur Generalversammlung
Die Generalversammlung des Musikverein 1954 Bergrheinfeld e.V.
findet am Freitag, den 20.03.2015 um 19.30 Uhr im Proberaum im
Untergeschoss des Kindergarten St. Bartholomäus statt.
Tagesordnung:
1. Verlesen des Protokolls der Generalversammlung vom 04.04.2014
2. Bericht der Vorstandschaft
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenrevisoren
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Neuwahl der Vorstandschaft
7. Vorschau 2015
8. Verschiedenes, Wünsche, Anträge
Zur Generalversammlung sind alle Vereinsmitglieder eingeladen. Um
eine rege Teilnahme wird gebeten.
Vorstandschaft
Musikverein Bergrheinfeld
Sportkegelklub 7 mit Eck Bergrheinfeld
SV Geraberg – 7mit Eck Bergrheinfeld
5400 : 5382
Im letzten Saisonspiel musste man nach harten Kampf eine knappe
Niederlage einstecken. Stark begannen Bastian Greif (880/612/268/11)
und Dirk Becher (939/635/304/8) auf den Bahnen. Ihre Ergebnisse
konnten die Heimspieler aber mithalten. Am Ende waren es nur
5 Kegel Minus für das Mittelduo. Jürgen Kümmel (846/593/253/11)
konnte nicht sein können zeigen, und musste sich ein paar Kegel
abnehmen lassen. Auch unser Ersatzspieler Maximilian Greif
(867/576/291/11) aus der 2.Herrenmannschaft (für Gerhard Sterker)
spielte sehr gut. Doch als beide die Bahnen Verliesen war der
Rückstand auf 40 Kegel Minus angewachsen. Nun waren wieder die
Schlussleute gefordert.40 Kegel sind schon oft aufgeholt worden. Man
spielte auch gut auf. Jürgen Becher (882/623/259/11) und auch Rainer
Greif (968/617/351/7) (sehr stark) konnten den Rückstand aufholen,
16 Bergrheinfeld
und auch knapp in Führung gehen. Nach Drei Durchgängen lagen wir
mit 6 Kegel in Front. Auf der Schlussbahn hatten wir nicht das Glück
auf unserer Seite. Man holte zwar 12 Kegel auf, doch am Ende standen
noch 18 Kegel weniger am Ende auf der Tafel. Wiedereinmal sind die
vielen Fehler wohl der Schlüssel zu dieser Niederlage.
Die Saison konnte man wie die letzte als Vizemeister abschließen.
Man hat vielleicht noch die Option als zweiter aufzusteigen!!
Volle: 3635 : 3656 Abräumen: 1765 : 1726
Fehler: 37 : 59
gez. Gerhard Sterker
Verein für Gartenbau und Landespflege Bergrheinfeld
Jahreshauptversammlung mit Ehrungen
Am Samstag, den 7. März 2015 um 19.30 Uhr laden wir alle Mitglieder
mit Partnern zu unserer Jahreshauptversammlung mit Ehrungen im
Pfarrheim Bergrheinfeld recht herzlich ein.
Die Vorstandschaft
Kulturangebote
Eigentümer von Denkmalen können sich jetzt
für den Prospekt des Tags des offenen Denkmals 2015 anmelden.
Der bundesweite Denkmaltag am 13. September 2015 widmet sich
mit dem diesjährigen Motto „Handwerk, Technik, Industrie" einer der
Grundlagen der Denkmallandschaft. Engagierte Denkmaleigentümer
sind auch heuer wieder angesprochen, sich am Tag des offenen
Denkmals als Veranstalter zu beteiligen und damit zu helfen,
die verschiedenen Facetten der Denkmalpflege einer breiten
Öffentlichkeit vorzustellen. Interessant sind vor allem diejenigen
Objekte, die für die Allgemeinheit ansonsten nur kaum oder gar nicht
geöffnet sind.
Für alle Erschaffenszeiten und Denkmalkategorien lassen sich Bezüge
zum Motto herstellen: Neben der Präsentation von Fabrikgebäuden,
Werkstätten, Mühlen oder etwa Brückenanlagen kann man bei
Sakralbauten oder historischen Bauern- und Bürgerhäusern auf das
technische Know-how der traditionellen Handwerksbetriebe eingehen
und die Gewerke und Denkmalfachleute vor Ort ihre Arbeitsmethoden
präsentieren lassen.
Um allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Überblick
über die vielen Veranstaltungen und über die zur Besichtigung frei
gegebenen Denkmale im Landkreis Schweinfurt zu bieten, gibt der
Landkreis Schweinfurt auch heuer wieder eine Broschüre heraus.
Darin werden alle rechtzeitig angemeldeten Veranstaltungen
gemeindlicher, kirchlicher und privater Denkmaleigentümer im
Landkreis aufgelistet.
Alle Veranstalter, die in dieser Broschüre enthalten sein wollen,
werden gebeten, dem Landratsamt Schweinfurt bis spätestens
Freitag, 22. Mai 2015, per Meldeformular ihre am Tag des offenen
Denkmals geplanten Aktionen mitzuteilen. Bei fristgerechtem Eingang
können die Informationen an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz
weitergeleitet werden. Damit ist gewährleistet, dass alle geplanten
Veranstaltungen im Landkreis-Prospekt sowie in den Publikationen
und auf der Homepage der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
erscheinen.
Das Meldeformular gibt es zum Download auf der Internetseite des
Landkreises unter www.lrasw.de. Auf der dortigen Startseite können
Interessierte in die Suchmaschine den Begriff „Denkmalschutztag“
eingeben. So werden sie auf die entsprechende Themenseite
weitergeleitet.
Der Antrag kann auch im Landratsamt bestellt werden per E-Mail an
klaus.nitzschner@lrasw.de oder unter Telefon 09721/55-560.
Weitere Informationen zum Denkmalschutztag gibt es auf der
Internetseite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter www.tagdes-offenen-denkmals.de.
Die biologische Vielfalt im Landkreis erhalten
Landschaftspflegemaßnahmen der Unteren Naturschutzbehörde im
Jahr 2014
Auch im Jahr 2014 ließ die Untere Naturschutzbehörde
wieder zahlreiche Pflege- und Gestaltungsmaßnahmen auf
Schutzgebietsflächen durchführen, um die biologische Vielfalt im
Landkreis Schweinfurt zu erhalten oder zu verbessern.
Unter anderem wurden erneut umfangreiche Entbuschungs- und
Mäharbeiten in den Naturschutzgebieten „Talhänge der Lauer bei
Stadtlauringen“, „Hausener Talhänge“ „Vogelschutzgebiet Garstadt“,
„Riedholz und Grettstädter Wiesen“ sowie „Sulzheimer Gipshügel“
vorgenommen.
Ebenso nahm der Landkreis Schweinfurt am
Wiesenweihenschutzprogramm, am Ortolanschutzprogramm und am
Feldhamsterschutzprogramm teil.
Mit Hilfe von Zuschüssen durch die EU und den Freistaat Bayern
konnte ein qualitätsvolles Flächenmanagement erreicht werden
und ein wertvoller Beitrag für den Artenschutz geleistet werden, so
Landrat Florian Töpper.
Bild (Landratsamt Schweinfurt, Jürgen Kiefer)
und schulischen Weiterbildungseinrichtungen die Ausstellung. Auch
drei Gruppen mit insgesamt knapp 50 Erwachsenen wurden durch
die Ausstellung geführt. Zudem nutzten viele Einzelbesucher die
regulären Öffnungszeiten des Landratsamtes für einen Besuch der
Ausstellung.
In Kooperation mit Kreisbäuerin Sieglinde Fackelmann sowie
mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der
Abfallwirtschaft des Landratsamtes wurden Interessierten auch
außerhalb der normalen Öffnungszeiten Führung angeboten. „Dank
dieser optimalen Zusammenarbeit war die intensive Nutzung der
Ausstellung möglich“, so Landrat Töpper.
Bild (Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann): Viele Schulklassen,
wie hier die Schüler der Klasse 6 b der Realschule Schonungen,
besuchten die Ausstellung „Restlos Gut Essen“ im Foyer des
Landratsamtes Schweinfurt.
Forschen für Kids mit dem KJR
Naturwissenschaftlichen Gesetzen auf der Spur
Sulzheimer Gipshügel
Landkreis Schweinfurt
Nachlese Ausstellung „Restlos Gut Essen“
Selten hat eine Ausstellung im Foyer des Landratsamtes so großen
Anklang gefunden wie die, die bis zum 25. Februar zu sehen war.
Allein 25 Schulklassen mit insgesamt rund 600 Schülern nutzten das
Angebot und kamen zu einer Führung durch die Ausstellung „Restlos
Gut Essen“.
Die Wanderausstellung wurde vom Kompetenzzentrum für Ernährung
– KErn konzipiert und war auf Initiative der Kreisbäuerin Sieglinde
Fackelmann als einzige Station in Unterfranken im Foyer des
Landratsamtes Schweinfurt zu sehen. Im Mittelpunkt der Ausstellung
stand das Thema Lebensmittelverschwendung bzw. die Wertschätzung
von Lebensmitteln
„Es ist ein wichtiges Thema, das uns alle angeht. Daher freut es
mich besonders, dass die Ausstellung vor allem bei den Schulen
auf so große Resonanz gestoßen ist. Vielleicht konnten wir somit
einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass bei uns künftig weniger
Lebensmittel im Abfall landen“, sagt Landrat Florian Töpper.
Von 2. bis 25. Februar besuchten 16 Schulklassen aus Mittel- und
Realschulen sowie Gymnasien und neun Klassen aus Berufsschulen
Zum Abschluss der Osterferien lädt der KJR am 11.04.2015 alle
neugierigen Kids zwischen 9 und 11 Jahren zu einem Forschertag ein.
Du wolltest schon immer als Umweltdetektiv einen Bach und seine
Umgebung untersuchen? Welche Tiere siehst du mit bloßem Auge
und welche mit der Lupe? Was findest du im Schlamm? Du wolltest
doch sicherlich schon immer mal eine „Gewässergütebestimmung“
durchführen, oder? Fragen über Fragen…
Der Forschertag beginnt um 10.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr,
die Teilnahmekosten betragen 15 EUR inklusive kindgerechtem
Mittagessen plus Getränk.
Nähere Informationen und Anmeldung unter 09721/55-508 bzw. unter
www.kjr-sw.de.
Interkommunale Allianz
Oberes Werntal
Werneck – Aufwind e. V.
Sonntag, 01.03.2015 um 17:00 Uhr, Schloss Werneck, Café BALTHASAR
„Es tut halt sauwohl, keinen Verstand zu haben“
Der Hofnarr in Geschichte, Geschichten und Anekdoten – Heiteres
und Nachdenkliches, gelesen und frei rezitiert von Hans Driesel.
Musikalische Begleitung am E-Flügel: David Reß
Bergrheinfeld 17
Die Wirklichkeit wird häufig erst im Spiegel von Ironie und
Übertreibung deutlich. Den Spiegel, den uns heute Kabarettisten,
Journalisten und Zeichner vorhalten, hielten vormals die „Narren“
in der Hand. Vom hohen Mittelalter an bis weit in die Neuzeit
gehörte zum jeden Fürstenhof der Hof-Narr. Als Außenseiter hatte
er erstaunliche Privilegien, die sogenannte Narrenfreiheit. Dazu
zählte vor allem das freie Wort. War diese Freiheit genommen oder
gegeben? Was bewog die Herrscher, dem Narren, einer Negativfigur,
einen solchen Rang einzuräumen? Hans Driesel bringt interessante
Betrachtungen, Lebensbilder und Texte zum „Hofnarren“, einer ebenso
schillernden wie tragischen Figur.
Eintritt frei – um Spenden zugunsten des Aufwind e. V., Verein für
gemeindenahe Psychiatrie, wird gebeten!
„SEE“ henswerter Ellertshäuser See
Frühlingswanderung So 22.03.15 von 10:00 – 13:00 Uhr
Herbstwanderung So 11.10.15 von 10:00 – 13:00 Uhr
Die einzige Talsperre Unterfrankens liegt idyllisch von Wald umgeben
rund 20 km nördlich von Schweinfurt. Doch zu welchem Zweck wurde
hier ein Stausee gebaut? Sie erfahren die Beweggründe und aus
der Baugeschichte des Ellertshäuser Sees. Von seiner Entstehung
bis zur heutigen Nutzung, mit der Devise „Sanfter Tourismus“. – Im
Grundablass, in einer Tiefe von 14m unter Wasser sind Sie hautnah
an der Technik dieser Talsperre. Während Sie beim Spaziergang um
den See die wahre Geschichte vom „versunkenen“ Ort Ellertshausen
hören. Genießen Sie die Ausblicke auf den See und den Einblick den
Ihnen die Natur gewährt….
Eine 360° Führung, rund um den Ellertshäuser See!
Treffpunkt:Staudamm gegenüber Gaststätte Seeblick
Kosten:5 EUR pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei
Anmeldung/ Info: Margit Markert, 09725-5640 (AB)
margitmarkert@gmx.de www.Erlebnisfuehrungfranken.de
Zum guten Schluss
Jeden Tag wie der Frühling erwachen:
Mit Sonne im Herzen,
mit Schmetterlingen im Bauch und
mit der Lust und Laune einer ganzen Blumenwiese.
Die "Berger Nachrichten" erscheinen wöchentlich, jeweils freitags.
Herausgeber, Verlag und Druck: Revista Verlag GmbH,
97421 Schweinfurt, Am Oberen Marienbach 2 1/2,
Tel. (0 97 21) 38 71 90, Fax 38 719 38, E-mail: post@revista.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Peter Neubert
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:
Florian Kohl (Revista Verlag GmbH)
Mit der Einsendung oder Überlassung von Textbeiträgen und Fotos
übernimmt der Verfasser bzw. Einsender die Gewähr dafür, dass
durch eine Veröffentlichung keine Urheberrechte verletzt werden und
überträgt damit gleichzeitig das Recht zur Veröffentlichung an die
Gemeinde und an den Verlag.
ISSN: 1865-8229 / Umsatzsteueridentifikationsnummer:
DE133897240 / Handelsregister: HRB 0117
Bezugspreis: Monatlich einschließlich Trägerlohn 4,76 Euro - durch
die Gemeinde bezuschusst
Postbezugspreis: Jährlich einschließlich Porto 99,55 Euro
Informationen zur Abobestellung und zum Email-Abo finden Sie unter
http://gemeindeblatt-bergrheinfeld.de
18 Bergrheinfeld
Danke
für die vielen Glückwünsche, Blumen
und Geschenke anlässlich meines
80. Geburtstages.
Darüber habe ich mich sehr gefreut.
Gertrud Seifert
Bergrheinfeld, Februar 2015
VERANSTALTUNGSVORSCHAU
Frauen in die Politik - Frauen in der Politik
Am Sonntag, den 8. März, dem Internationalen Frauentag, um
18.00 Uhr, lädt der SPD-Ortsverein Schonungen zu einem
„Bürgerinnen Gespräch” mit der Journalistin Ursula Lux zum
Thema „Mit Gelassenheit durchs Leben gehen” recht herzlich in
das Cafe Floral nach Schonungen ein. Für jede Frau halten wir
eine kleine Überraschung bereit! Neugierig geworden? Wir
würden uns freuen, Sie am Internationalen Frauentag herzlich
begrüßen zu dürfen.
Achtung Vereine
Veranstaltungen, die für alle Leser, auch in anderen Gemeinden von
Interesse sind, können kostenlos bekanntgemacht werden.
Redaktionsschluss ist jeweils donnerstags, eine Woche vor der
Veranstaltung. Bitte senden Sie formlos Datum, Ort, Uhrzeit und Art der
Veranstaltung an unsere E-Mail-Adresse gemeinden@revista.de.
Telef. oder als Faxmitteilung können die Termine nicht angenommen
werden. Eine Auswahl behält sich der Verlag vor.
Risiko Krankenhausinfektion
KKH: Wie sich Klinik-Patienten vor gefährlichen Keimen schützen
können
Oft werden sie von Patienten unwissentlich in Kliniken eingeschleppt
und dort weiter übertragen: sogenannte Krankenhauskeime. Sie sind
gegen herkömmliche Antibiotika resistent. Jährlich infizieren sich
Zehntausende in deutschen Krankenhäusern mit diesen gefährlichen
Erregern. Bei geschwächten Patienten können sie schwere bis tödliche
Infektionen verursachen. Schuld ist oftmals mangelnde Hygiene.
„Werden Hände oder medizinische Geräte nach Kontakt mit Haut,
Schleimhäuten oder offenen Wunden nicht ausreichend desinfiziert
bzw. sterilisiert, ist die Gefahr der Verbreitung multiresistenter Keime
groß“, erklärt Simone Riß von der KKH Kaufmännische Krankenkasse
in Würzburg.
Für gesunde Menschen mit stabilem Immunsystem sind MRSA und
andere multiresistente Keime in der Regel unbedenklich. „Gefährlich
können sie hingegen für Klinikpatienten werden, deren Immunsystem
geschwächt ist, die an Krebs erkrankt sind oder auch eine OP hinter
sich haben“, sagt Riß. Gelangen Erreger bei Risikopersonen in
Wunden, in die Blutbahn, Lunge oder Blase, können sie Infektionen
hervorrufen und zur lebensbedrohenden Gefahr werden. Denn
zu den möglichen Folgen zählen Lungenentzündungen, Wundund Harnwegsinfektionen bis hin zu Blutvergiftungen. Bei der
Behandlung von Risikopatienten sind die Therapiemöglichkeiten stark
eingeschränkt. Letzte Rettung sind oft sogenannte Reserveantibiotika.
Multiresistente Erreger in Kliniken werden meist durch direkten
Kontakt übertragen - über Türklinken, Bettrahmen oder medizinische
Geräte. Jeder kann solche Keime in sich tragen und ungewollt zum
Überträger werden. Nur wenn die Übertragungskette von Keimen
unterbrochen wird, können Infektionen weitgehend vermieden
werden. Entscheidend daher:
• Steht ein Klinikaufenthalt oder eine ambulante OP bevor,
informieren Sie sich vorab über die Hygienebedingungen und
fragen Sie nach geschultem Hygienefachpersonal. Idealerweise
verfügt die ausgewählte Klinik über eine Hygienefachabteilung,
die Wert auf strikte Einhaltung von Hygienemaßnahmen legt.
• Achten Sie während des Aufenthalts im Krankenhaus auf äußerste
Hygiene, insbesondere der Hände. Gründliches Händewaschen
und -desinfizieren mindern das Risiko der Keimübertragung.
Fassen Sie offene und OP-Wunden nicht an.
• Sollte Klinikpersonal in Ihren Augen zum Beispiel beim
Verbandswechsel hygienisch nicht einwandfrei arbeiten
(hinsichtlich Händedesinfektion, Handschuhwechsel o.a.), äußern
Sie Ihre Bedenken. Es geht um Ihre Gesundheit!
• Auch Besucher von Klinikpatienten sollten auf intensive
Händehygiene achten.
Weiter wichtig im Kampf gegen Keiminfektionen: Je mehr Antibiotika
verschrieben und eingenommen werden, je größer ist das Risiko, dass
sich multiresistente Erreger entwickeln und verbreiten. Antibiotika
sollten daher nur verordnet werden, wenn es medizinisch nötig ist,
beispielsweise eine bakterielle Infektion vorliegt. „Sollte Ihr Arzt
Ihnen Antibiotika verordnen, halten Sie sich genau an die empfohlene
Einnahmezeit“, appelliert Simone Riß. „Denn werden Bakterien nicht
vollständig abgetötet, können sie Resistenzen entwickeln.“
in Metropolen wie Wien, Bratislava und Budapest. Und wenn müde
Beine nach einem Ruhetag verlangen, bleibt man einfach an Deck und
lässt die Landschaften an sich vorüberziehen. Unter www.eurobike.at
gibt es alle weiteren Informationen.
Radeln mit mediterraner Leichtigkeit
„Unsere Gäste radeln am liebsten auf eigene Faust“, sagt EurobikeGeschäftsführer Walter Schmid. Bei allen Touren sei aber ein
Mitarbeiter vor Ort und stehe mit Rat und Tat zur Seite. Das gelte
auch für die Ziele südlich der Alpen. Denn in Italien beginnt die
Radelsaison schon ein wenig früher. Und zudem sind auf den
Radreisen zwischen Südtirol und Sizilien kulturelle Höhepunkte,
mediterrane Leichtigkeit und viel „Dolce Vita“ garantiert. Die Strecke
zwischen Venedig und Florenz etwa lässt sich in einer genussvollen
Radelwoche bewältigen - Abkühlung in der Adria, Besuch des UnescoWeltkulturerbes Ravenna, Flamingo-Beobachtungen und kulinarische
Belohnungen inbegriffen.
Genussvoller Start in die Radelsaison
Frühlingsziele mit landschaftlichen Höhepunkten und viel Dolce Vita
(djd). Wenn das erste laue Lüftchen weht, schwingen sich die
Radfahrer wieder in den Sattel. Immer mehr Menschen entscheiden
sich auch für einen Urlaub auf zwei Reifen und entdecken ganze
Regionen mit eigener Muskelkraft. Die beliebteste deutsche
Radreisegegend ist der Radreiseanalyse des Allgemeinen
Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zufolge der Freistaat Bayern. Vor
allem zwischen München und dem Alpenrand führen zahlreiche
Genusswege dem Sommer entgegen.
Entlang oberbayerischer Seen und Flüsse
Durch die Bilderbuchlandschaft des oberbayerischen Alpenvorlands
geht es etwa auf der acht- oder zehntägigen „Münchner
Seenrunde“, die der Radreisespezialist Eurobike anbietet. Von der
Landeshauptstadt München radelt man entlang des Starnberger
Sees und der Osterseen vorbei bis nach Murnau am Staffelsee. Die
Höhendifferenz von Garmisch-Partenkirchen bis Scharnitz wird mit
Hilfe der Bahn bewältigt. Der meist ebene Weg zur Isarquelle, die in
einem Tal mitten im Karwendelgebirge liegt, wird dann wieder mit
eigener Kraft zurückgelegt. In vier Tagesetappen geht es dann entlang
der Isar über den Sylvensteinsee und Bad Tölz zurück zum Startpunkt
der Tour - inklusive Abstecher zum Tegernsee. Um Routenplanung,
Transfers und Gepäcktransport in die komfortablen Unterkünfte
kümmert sich der Veranstalter.
Entlang der Donau mit Rad und Schiff
„Flüsse und Seenlandschaften sind bevorzugte Ziele von
Radurlaubern“, weiß Beate Fuchs, Reiseexpertin des
Verbraucherportals Ratgeberzentrale.de. Am beliebtesten
in Deutschland seien der Elberadweg sowie der Main- und
Ostseeküsten-Radweg. Der Donauradweg sei dagegen der beliebteste
Fernradweg im Ausland. Die Höhepunkte der Donau zwischen Passau
und Budapest lassen sich bei einer kombinierten Rad-Schiff-Reise
entdecken. Dabei fährt das schwimmende Hotel mit und erspart
den täglichen Quartierswechsel. Die Radurlauber entdecken mit
eigener Muskelkraft reizvolle Regionen wie die Wachau mit ihren
zahlreichen Burgen, Klöstern und Weinorten. Zudem machen sie Halt
Seenlandschaften wie hier südlich von München sind beliebte Ziele
von Radurlaubern.Foto: djd/Eurobike
Unsere
Transparenz
macht den Unterschied
Klein
gedru
cktes
Sie glauben ungeprüft alles,
was Ihnen anonyme Stromanbieter
an Bargeld und fantastischen Preisen versprechen,
nur um Ihre Unterschrift zu bekommen?
Sie meinen, ganz bestimmt nicht?
Dann liegen Sie als ÜZ-Kunde ja genau richtig.
Bei uns müssen sie sich keine Sorgen
über das Kleingedruckte machen.
Unterfränkische Überlandzentrale eG
4ELEFONsWWWUEZDE
Bergrheinfeld 19
:cig“beZajc\hVgWZ^iZc
[“g9VX]WŽYZc"HX]ZjcZc
jcYG~jbjc\kdc\VcoZc
6clZhZcjcYCVX]a~hhZc#
7Z^KZglZgijc\VjX]
hZg^ŽhZg6c`Vj[#
7Zh^X]i^\jc\jcYHX]~iojc\
`dhiZcadh#
%&,'&)&++++
ANZEIGEN
nimmt entgegen:
REVISTA VERLAG
97421 Schweinfurt
Tel. (0 97 21)
38 71 90
Fax (0 97 21)
38 719 38
anzeigen@revista.de
Foto: Angelika Wolter/pixelio.de
Suche zuverlässige Putzhilfe für Privathaushalt in Schwebheim, ca. 4-5
Std., 14-tägig (alle 14 Tage). 0171/9513838 oder 09723-1280
Versicherungsbestand in 2015 teilweise abzugeben, bei Interesse bitte
melden bei Rudolf Müller, Tel. 09727/9079026 oder 0171/4701941
Haus + Hof Flohmarkt am 8.3. Sonntags Trödel und Möbel für Groß
und Klein in Grafenrheinfeld Feldgasse 6
Berufstätiges Ehepaar mittleren Alters sucht 3-Zimmer Wohnung mit
Balkon in Schwebheim. 0171-7291594
Breitschwanz-Persianer Jacke, Gr. 42, gut erhalten, zu verkaufen. VB
200 €. Tel. 09738-585
4 Zimmerwhg.90m2 420,- kalt + NK. Maßbach tel. 09922-7368416
Sennfeld/Gartengrundstück zu kaufen oder pachten gesucht. 01626112330
Suche freitags vormittag ca. 2 1/2 Stunden eine Reinigungskraft in
privatem Haushalt. Tel. 0173-9762632
2-Zi. Whg, 58 qm, EG, Bergrheinfeld „Neue Mitte zu vermieten. Kaltmiete 400€. Tel. 09721 7382366
Revista Verlag / Schweinfurt
Anzeigengröße 93 x 50 mm
Jetzt Markisen zu Eiskalt
Alle Gemeindeblättchen in Farbe zu 230 Euro.
Kundenummer: 16591
reduzierten Winterpreisen!
Besuchen Sie unsere
Ausstellung.
Rudolf-Diesel-Str. 21 • 97424 Schweinfurt • Tel. 09721-60788
Firma
+DUWPDQQ5ROODGHQ
Karl Heidelmeier GmbH
Rotkreuzstr. 4-5
97769 Bad Brückenau
Tel: 09741/899318
Fax: 09741/899319
www.heidelmeier.de
& CO.KG
Tankreinigungen und alles rund um den Öltank
* Tankreinigungen * Hüllennachrüstungen
* Stilllegungen
* Demontagen
* Beschichtungen
* Tankbau
* TÜV-Prüfungen
* Sanierungen
* u.v.m.
Qualitätsgeprüft: TÜV / AU NEU
njäger
e
h
c
p
p
ä
n
h
c
S
e
ll
a
An
!
Gebrauchtwagen
Jungwagen · Jahreswagen
Mittleren Reife
in vier Jahren nach der 6. und 7. Klasse
in drei Jahren nach der 7., 8. und 9. Klasse
in zwei Jahren nach der 9. Klasse
oder aus Realschule und Gymnasium
Ganztagsbetreuung – Mittagsverpflegung
Intensivierungsgruppen
Informationsabend
Mittwoch, 11.03.2015 - 19:00 Uhr
Private Wirtschaftsschule O. Pelzl
97424 Schweinfurt – Wirsingstrasse 7
(Nähe Hauptbahnhof)
Telefon: 09721 86060
www.pelzl-online.de
20 Bergrheinfeld
45%
bis zu
unter der UPE
GmbH
Der bewährte Weg zur
Am Oberen Marienbach 2-4
97421 Schweinfurt · Tel (09721) 94835-0
www.marienbach-automobile.de
Energie. Wärme. Wohlbehagen.
Die Erdgasspezialisten aus der Region
Erdgas von der gasuf ist der Garant für Ihr Wohlbehagen. Denn Erdgas von der gasuf sorgt für wohlige
Wärme, ist super komfortabel und gilt als umweltschonendster aller fossiler Brennstoffe – insbesondere in Kombination mit einer Solarthermieanlage.
Gasversorgung Unterfranken GmbH
97076 Würzburg Nürnberger Str. 125
Telefon: 0931 / 2794 - 3
Fax:
0931 / 2794 - 566
www.gasuf.de vertrieb@gasuf.de
Störungsdienst: 0941/28003355 (24h)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
46
Dateigröße
2 805 KB
Tags
1/--Seiten
melden