close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Info aktuelle Ausgabe

EinbettenHerunterladen
37. Jahrgang
Nummer 3
info
März 2015
Homöopathische
Notfall- / Hausapotheke
Ein Kurs für Laien und Interessierte
Eine Einführung in die Anwendung der homöopathischen Hausapotheke an drei Abenden.
Lernen Sie grundsätzliche Überlegungen zur Funktionsweise der Homöopathie kennen und
erlangen Sie Sicherheit im Einsatz der wichtigsten homöopathischen Mittel im Alltag.
Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbehandlung mit der homöopathischen Hausapotheke
werden aufgezeigt. Wir erarbeiten wichtige Mittel zu….





Krankheit, Grippe, Husten, Atemwegsbeschwerden…
Verletzungen, Verbrennungen, Insektenstiche….
Verdauungsstörungen…
„Notfallmittel“
Üben anhand von Fallbeispielen
Dienstag: 24.03. / 31.03. und 07.04.2015 jeweils 19.00 Uhr
Leitung: Daniela Suter- Portmann, Dipl. Homöopathin SHS / SHP
Kursort: Chällenweg 9, 6016 Hellbühl
Kosten: Fr.180.- inkl. Kursunterlagen u. Getränke
Anmeldung / Auskunft: Tel: 041 / 467 05 12 oder E-Mail: info@danielasuter.ch
Inhalt
Gemeinde……………...
Schule………………….
Seite
Seite
04 - 14
19 - 24
Pfarrei…………......
Vereine……………
Seite
Seite
26 - 31
33 - 53
NOTFALLDIENST DER ÄRZTE
Dr. K. Gerber
Luzernstrasse 15
6206 Neuenkirch
Tel. 041 467 26 60
Dr. T. Limacher
Surseestrasse 20
6206 Neuenkirch
Tel. 041 467 38 38
Dr. D. Nikolaidis
Bahnhofstrasse 19a
6203 Sempach-Station
Tel. 041 467 24 34
Dr. P. Bühlmann
Weihermatte 8
6204 Sempach
Tel. 041 460 15 15
Dr. P. Müller
Felsenegg 2
6204 Sempach
Tel. 041 460 11 07
Ärztezentrum
Chileweg 7
6026 Rain
Tel. 041 458 16 16
Dr. U. Rimensberger
Grossacher 5
6024 Hildisrieden
Tel. 041 460 43 44
Dr. B. Manser
Botenhofstrasse 4
6205 Eich/LU
Tel. 041 460 33 33
Ärztlicher Notruf
(Sonn-/Feiertage und ausserhalb der Sprechzeiten)
Tel. 041 211 14 14
SONNTAGSDIENST DER TIERÄRZTE
01. März 15
Dr. med. vet. U. Wolfisberg Neuenkirch
Dres. J. + A. Bühlmann Ruswil
Tel. 041 467 13 88
Tel. 041 495 14 22
08. März 15
Dr. med. vet. M. Stöckli Rothenburg
Dr. med. vet. J. Häller Buttisholz
Tel. 041 280 10 50
Tel. 041 928 12 40
15. März 15
Praxis Berghof Hildisrieden
Dres. J. + A. Bühlmann Ruswil
Tel. 041 460 23 01
Tel. 041 495 14 22
22. März 15
Dr. med. vet. U. Wolfisberg Neuenkirch
Dres. J. + A. Bühlmann Ruswil
Tel. 041 467 13 88
Tel. 041 495 14 22
29. März 15
Dr. med. vet. M. Stöckli Rothenburg
Dr. med. vet. J. Häller Buttisholz
Tel. 041 280 10 50
Tel. 041 928 12 40
Sonntagsdienstbeginn:
Samstag ab 10 Uhr

bis Montag 7 Uhr
PIKETTDIENSTE WASSERVERSORGUNG
Neuenkirch 041/ 467 25 54
Hellbühl 041/ 467 16 10 oder 041 / 467 13 67
Schlaftipp des Monats: Passendes Kissen gegen Nackenschmerzen
Beim Seitenschläfer hat das passende Nackenstützkissen die Aufgabe, Ihren Kopf während der
gesamten Schlafdauer in der richtigen Position zu halten. Die Halswirbel sollten nicht nach oben
gedrückt werden und Ihr Kopf darf auch nicht zu tief einsinken, ansonsten entstehen Verspannungen
und damit verbundene auch Schmerzen. Die sogenannten Pflaumenkissen (evtl. aus Dauen, Hirse,
usw.) sind für Seitenschläfer nicht geeignet.
Tipp: Nur ein Nackenstützkissen mit der richtigen Höhe, passend zu Ihrer Schulterbreite und
der Einsinktiefe Ihrer Matratze, hält Ihren Kopf während dem Schlaf entspannt in der richtigen
Position.
Roland Grüter, Inhaber Schlafcenter Neuenkirch, www.schlafcenter-neuenkirch.ch
Gemeinderat
Bekanntmachung
Am Sonntag, 8. März 2015, finden folgende Abstimmungen statt:
Eidg. Volksabstimmungen
- Volksinitiative vom 5. November 2012 «Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen»
- Volksinitiative vom 17. Dezember 2012 «Energie- statt Mehrwertsteuer»
Stimmberechtigung
Stimmberechtigt sind Schweizerinnen und Schweizer, die das 18. Altersjahr zurückgelegt haben, nicht
wegen dauernder Urteilsunfähigkeit unter umfassender Beistandschaft stehen oder durch eine vorsorgebeauftragte Person vertreten werden und spätestens am 3. März 2015 ihren politischen Wohnsitz
geregelt haben. Das Stimmrecht der Auslandschweizer richtet sich nach dem Bundesgesetz über die
politischen Rechte der Auslandschweizer vom 19. Dezember 1975 und der Verordnung zu diesem
Gesetz vom 16. Oktober 1991.
Stimmregisterauflage
Die stimmberechtigten Gemeindeangehörigen können das unbearbeitete Stimmregister bei der
Gemeindeverwaltung Neuenkirch einsehen.
Briefliche Stimmabgabe
Die briefliche Stimmabgabe ist frühestens ab Zustellung der Abstimmungsunterlagen möglich. Beachten
Sie dazu die Anleitung auf der Rückseite des Stimmrechtsausweises. Das Zustell- und Rücksendecouvert kann entweder per Post an die aufgedruckte Adresse des Stimmrechtsausweises gesandt oder
direkt in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung gelegt werden. Die Postaufgabe hat so frühzeitig zu
erfolgen, dass das Rücksendecouvert noch vor Ende der Urnenbürozeit eintrifft. Es besteht ebenfalls die
Möglichkeit, das Rücksendecouvert bei der Gemeindeverwaltung abzugeben. Bitte beachten Sie
folgende Öffnungszeiten:
Montag
Dienstag bis Freitag
08.00 - 11.45 Uhr / 13.30 - 18.00 Uhr
08.00 - 11.45 Uhr / 13.30 - 17.00 Uhr
Urnenlokale / Urnenbüroöffnungszeiten
Sonntag, 8. März 2015
09.00 - 10.00 Uhr
6206 Neuenkirch, 14. Januar 2015
GEMEINDERAT NEUENKIRCH
Gemeindepräsident:
Gemeindeschreiberin:
K. Huber
A. Stocker
Neuenkirch (Turnhalle Gärtnerweg)
Hellbühl (Schulhaus)
Sempach Station (Schulhaus)
Wie stimme ich brieflich richtig ab?
Die briefliche Stimmabgabe ist frühestens ab Zustellung der Abstimmungsunterlagen möglich und kann
per Post, am Schalter der Gemeindeverwaltung oder via Briefkasten erfolgen. So stimmen Sie brieflich
korrekt ab:
1. Füllen Sie die Stimmzettel von Hand aus.
2. Stecken Sie die ausgefüllten Stimmzettel in das
amtliche, grüne Stimm- und
Wahlcouvert (ohne Stimmrechtsausweis).
3. Unterschreiben Sie den
Stimmrechtsausweis
eigenhändig im markierten
Feld.
4. Stecken Sie das amtliche,
grüne Couvert mit dem
unterzeichneten Stimmrechtsausweis in das graue
Rücksendecouvert.
Die häufigsten Fehler sind:
-
5. So sieht das verschlossene Couvert aus.
EINWOHNERKONTROLLE
Stimmrechtsausweis nicht unterzeichnet
Stimmrechtsausweis befindet sich
im grünen, amtlichen Stimm- und
Wahlcouvert oder fehlt
Stimmzettel befinden sich nicht im
grünen, amtlichen Stimm- und
Wahlcouvert
Leider führen diese Fehler dazu,
dass die Stimmabgabe für ungültig
erklärt werden muss.
Amtliche Nachrichten
Kantonsrats- und Regierungsratswahlen 2015
Am Wochenende vom 28./29. März 2015 werden das Luzerner Kantonsparlament und die Luzerner
Regierung für die nächsten vier Jahre gewählt. Somit werden wichtige Weichen für die nächste Legislatur gestellt, in welche Richtung sich unser Kanton entwickeln wird. Diesen Wahlen kommt daher eine
sehr grosse Bedeutung zu.
Aus unserer Gemeinde stellen sich folgende Personen als Kantonsrat zur Verfügung:
- Markus Müller, Landwirt, Sempach Station (BDP)
- Sara Müller, Sozialpädagogin, Neuenkirch (SP)
- Jim Wolanin, Sozialvorsteher, Neuenkirch (FDP)
- Roger Zurbriggen, Geologe, Neuenkirch (CVP)
Für ihre Bereitschaft, sich für das Wohl unserer Menschen im
Kanton aber auch für unsere Gemeinde und Region zu engagieren
danke ich ganz herzlich und wünsche allen viele positive und
interessante Erfahrungen bis zum Wahltag und viel Glück.
Nun liegt es an uns, der Kandidatin und den Kandidaten die notwendige Unterstützung zu geben.
Motivieren Sie Ihre Freunde, Nachbarn und Bekannten, sich an der Wahl zu beteiligen und
die Namen 2 x auf die Liste
zu setzen. Denn es ist höchste Zeit, dass Neuenkirch endlich wieder im Kantonsrat vertreten ist,
idealerweise gleich mit mehreren Personen. Im Namen der Kandidierenden danke ich Ihnen für Ihre
Unterstützung.
Kari Huber, Gemeindepräsident
Baugesuche
Es liegen folgende Baugesuche vor:
- Kirchhofer-Schurtenberger Roger, Sonnmattstrasse 33, Neuenkirch, für den Umbau des Carports in
eine Doppelgarage sowie Erstellen einer Sitzplatzüberdachung
- nolax AG, Eichenstrasse 12, Sempach Station, für den Neubau eines neuen Forschungs-, Labor- und
Bürogebäudes an der Eichenstrasse 14, Sempach Station
- Sonnmattgrund Immobilien AG, Sonnmattgrund 7, Neuenkirch, für das Erstellen eines Materialunterstandes mit Entwässerung
- Swisscom (Schweiz) AG, Floraweg 2, Luzern, für die Waldquerung im Gebiet Neumatt mit einer
Swisscomleitung, Neumatt, Hellbühl
- Villiger-Glanzmann Eduard, Schürlimatt 8, Neuenkirch, für das Erstellen eines Hühnerstalls
- Weber Werner, Sonnmattstrasse 27 a, Neuenkirch, für die Unterkellerung des Einfamilienhauses
Baubewilligungen
Es konnten folgende Baubewilligungen erteilt werden:
- Achermann-Zemp Erwin und Josefina, Rippertschwandstrasse 1, Neuenkirch, für das Erstellen einer
Sitzplatzverglasung (unbeheizt) am bestehenden Wohnhaus
- Bachmann-Fischer Philipp und Rita, Bodenmatt 1, Hellbühl, für den Umbau des Wohnhauses und
Erstellen eines Kanalisationsanschlusses, Neurüti 6, Hellbühl
- Bucher Bau GmbH, Winkelbach 2, Sempach Station, für den Neubau eines Einfamilienhauses mit
angebauter Garage und offener Einstellhalle im Untergeschoss, Im Baumgarten 3, Hellbühl
- Einwohnergemeinde Neuenkirch, für den Neubau eines Schulgebäudes für den Kindergarten mit
gedecktem Pausenplatz und Velounterstand an der Bergstrasse 8 a, Neuenkirch
- Erni-Krieger Eveline, Meierhöflistrasse 9, Ruswil, für den internen Umbau des Ladenlokals,
Erweiterung Vordach sowie Ersatzneubau des Holzschopfes an der Ruswilstrasse 2, Hellbühl
- Müller Stefan, Neuhus 5, Neuenkirch, für den Abbruch des Holzschopfes und Neubau einer Remise
mit integrierter Schnitzelheizung und Schnitzellager
- Niklaus Wolf Stiftung, c/o Herr Abgottspon Felix, Kirchmattstrasse 1, Neuenkirch, für das Erstellen
von fünf Stein-/Metallstelen (Besinnungsstationen) entlang des „Niklaus Wolf Weges“, Grossfeld,
Kenelmatt, Neuhus, Rippertschwand, Sellenboden, Neuenkirch
- Post Immobilien M&S AG, Viktoriastrasse 72, Bern, für das Aufstellen eines Paketautomaten auf dem
Areal der Raststätte Neuenkirch Ost, Bruderhusen, Rothenburg
- Stäg AG, c/o Herr Georg Imbach-Sigrist, Gärtnerweg 2, Neuenkirch, für das Erstellen einer Sitzplatzverglasung (unbeheizt) bei der Stockwerkeigentumswohnung an der Luzernstrasse 18 a, Neuenkirch
- Sonnmattgrund Immobilien AG, Sonnmattgrund 7, Neuenkirch, für das Erstellen eines Materialunterstandes mit Entwässerung
- Villiger-Glanzmann Eduard, Schürlimatt 8, Neuenkirch, für das Erstellen eines Hühnerstalls
Abstimmung und Wahlen im März 2015
Am 8. März 2015 findet die Abstimmung über zwei eidgenössische Vorlagen statt. Drei Wochen später,
am 29. März 2015, werden die Wahlen in den Kantons- und Regierungsrat durchgeführt. Aufgrund der
gesetzlichen Zustellfristen der Abstimmungs- und Wahlunterlagen hat dies zur Folge, dass die
Abstimmungsunterlagen für den 8. März 2015 sowie die Wahlunterlagen für den 29. März 2015 für eine
gewisse Zeit gleichzeitig bei den Stimmberechtigten vorliegen. Es könnte somit zu Verwechslungen bei
der Abgabe des Stimmmaterials für die Abstimmung und die Wahlen führen. Die Stimmrechtsausweise
sind unterschiedlich farbig gedruckt und jeweils mit der zutreffenden Abstimmung/Wahl beschriftet.
Bahnhof Sempach-Neuenkirch
In der Zeit vom 2. März 2015 bis 10. April 2015 wird beim Bahnhof Sempach-Neuenkirch die neue
Bike + Rail-Anlage erstellt. Dabei entstehen 224 neue Zweirad-Abstellplätze. Während der Bauzeit wird
beim ehemaligen Güterschuppen (entlang der Bahnhofstrasse in Richtung Mettenwilstrasse) ein
Bike-Provisorium errichtet.
Deponie Neuhüsli, Neuenkirch / Sempach
Die Benerz AG, eine Tochterfirma der Bauunternehmung Aregger AG Buttisholz, plant die Realisierung
einer Deponie für unverschmutztes Aushubmaterial im Gebiet Neuhüsli, zwischen der Autobahn A2 und
der Strasse Sempach-Rain. Es sollen jährlich rund 100'000 m3 Aushubmaterial örtlich so eingebracht
werden, dass der Charakter der Landschaft in der Gesamterscheinung erhalten bleibt. Die aufgefüllten
Flächen werden fortlaufend rekultiviert. Nach rund 15 Jahren wird das Projekt abgeschlossen sein und
das Gebiet kann wieder landwirtschaftlich genutzt werden. Um das Projekt realisieren zu können, ist in
den Gemeinden Neuenkirch und Sempach eine Zonenplanänderung nötig. Vom 23. Februar 2015 bis
20. März 2015 findet das Mitwirkungsverfahren statt. In dieser Zeit liegen die Projektunterlagen bei der
Gemeindeverwaltung Neuenkirch zur Einsicht auf.
Altersleitbild Neuenkirch
Das neue Altersleitbild der Gemeinde Neuenkirch beinhaltet einen reichen Massnahmenkatalog.
Darunter fällt auch die Bedürfnisabklärung für eine aktive, selbstorganisierte Gruppe von älteren
Menschen (Seniorengruppe oder Forum). An der öffentlichen Präsentation des Altersleitbildes wurde der
Wunsch geäussert, sich vertieft mit diesem Thema auseinander zu setzen. Infolgedessen fand unter
fachkundiger Leitung von Herrn Marcel Schuler, Leiter Gemeinwesenarbeit Pro Senectute Luzern, am
18. November 2014 eine erste Veranstaltung statt. An diesem Austausch wurden unter anderem
vier mögliche Handlungsfelder (Unterstützung, Freizeit, Bildung und Politik) definiert und Beispiele
aus anderen Gemeinden vorgestellt.
Am 26. Januar 2015 wurde, ebenfalls unter der Leitung von Herrn Schuler, die Diskussion weitergeführt.
Die Anwesenden stellten fest, dass Neuenkirch bereits sehr viel bietet, die Angebote zum Teil aber nicht
der breiten Öffentlichkeit bekannt sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops begrüssten
auch die Schaffung der im Altersleitbild vorgesehenen Anlauf- und Koordinationsstelle für das Alter und
gaben diesbezügliche Anregungen ab. Auch über die Erstellung eines Merkblattes zu den Angeboten
und Informationen rund um das Thema Alter wurde diskutiert. Auf eine weiterführende, organisierte
Zusammenarbeit verzichten die Teilnehmenden.
Die Anlaufstelle wird demnächst als eigenständige Dienstleistung ihren Betreib aufnehmen.
Organisatorisch wird die Anlaufstelle bei der Spitex angesiedelt. In diesem Zusammenhang wird
auch ein Merkblatt erstellt, welches als Broschüre und elektronisches Dokument bezogen werden kann.
Das Merkblatt wird als Rohfassung auf der Website der Gemeinde Neuenkirch aufgeschaltet
(www.neuenkirch.ch  Soziales und Gesundheit  Anlauf- und Koordinationsstelle Alter). Allfällige
Änderungs- oder Ergänzungswünsche können bis Ende März 2015 bei der Spitex Neuenkirch
(041 467 01 15, info@spitex-neuenkirch.ch) gemeldet werden.
Über das Altersleitbild gibt Sozialvorsteher Jim Wolanin (041 469 72 52, jim.wolanin@neuenkirch.ch)
sehr gerne weitere Auskünfte. Anliegen und allfällige Beschwerden rund um das Thema Alter
können ebenfalls an ihn gerichtet werden.
Gemeindedienst Neuenkirch
Die Geschäftsleitung der Gemeinde Neuenkirch hat folgende Stelle beim Gemeindedienst neu besetzt:
- Mitarbeiter Gemeindedienst
Um die in den letzten Jahren immer umfangreicher werdenden Aufgaben im Gemeindedienst
(neue Infrastrukturanlagen, Betrieb Entsorgungsplatz, Unterhalt Vita-Parcours und Wanderwege,
Reinigung und Pflege von öffentlichen Anlagen, Winterdienst usw.) auch in Zukunft erfolgreich
zu meistern, hat der Gemeinderat im letzten Jahr beschlossen, beim Gemeindedienst eine
zusätzliche 100 %-Stelle zu schaffen.
Als neuer Mitarbeiter beim Gemeindedienst wurde Herr Anton Zumbühl, Surseestrasse 42,
Neuenkirch, gewählt. Er tritt seine Stelle am 1. September 2015 an.
Wir heissen Herrn Anton Zumbühl im Team des Gemeindedienstes herzlich willkommen und wünschen
ihm einen guten Start im neuen Aufgabenbereich.
Altkleidersammlung 2014
Im vergangenen Jahr sind in den CONTEX-Altkleidercontainern wiederum eine beachtliche Menge von
26'142 kg an Altkleidern und Gebrauchtschuhen entsorgt worden. Der aus der Aktion resultierende
gemeinnützige Erlösanteil kommt einheimischen gemeinnützigen Organisationen zu Gute.
Einbürgerung
Auf Gesuch hin erteilte der Gemeinderat an Markus und Elisabeth Bossart-Kaufmann, Windblosenstrasse 8, Neuenkirch, das Bürgerrecht der Gemeinde Neuenkirch. Der Gemeinderat gratuliert den
Gesuchstellern zum Erwerb des Bürgerrechts und wünscht ihnen weiterhin alles Gute.
Handänderungen
- Bachmann Otto Erbengemeinschaft an Bachmann Ida, Kelsigen, Hellbühl / Grundstück Nr. 1108,
Sibelingen, Neuenkirch / Kauf
- Birrer Thomas, Lippenrüti 10, Neuenkirch an Tolinia GmbH, Lippenrüti 10, Neuenkirch / Grundstücke Nr. 456, Lippenrüti, Neuenkirch, und Nr. 449, Lippenrütiwald, Neuenkirch / Kauf
- Buchmann-Baumann Hugo, Lippenrüti 4, Neuenkirch an Buchmann-Schaller Erwin, Lippenrüti 4,
Neuenkirch / Grundstücke Nr. 7347, 7178 und 7179, Schulhausstrasse 9, Sempach Station / Kauf
- Delvento-Schweizer Eva, Alpnach Dorf / Schweizer Fritz, Hellbühl / Schweizer Eduard, Oberlunkhofen an Schmidiger Roger und Schweizer Marina, Rothenpark 4, Luzern / Grundstück Nr. 2081,
Stärnehof, Hellbühl / Kauf
- Estermann Pius und Pfenniger Estermann Jenny, Wysshüslistrasse 5, Nottwil an Wüest & Cie. AG
Bauunternehmung, Nebikon, Vorstatt 35, Nebikon / Grundstück Nr. 8591, Gärtnerweg, Neuenkirch / Berichtigung Kaufvertrag
- Haas-Hoppe Carmen, Im Weidli 10, Schötz und Haas Martin, Ronstrasse 2, Buchrain an ImbesiKäslin Pietro und Adelheid, Eichenstrasse 5, Sempach Station / Grundstücke Nr. 7804 und 7895,
Eichenstrasse 5, Sempach Station / Kauf
- Muri-Bachmann Maria, Melchenweg 2, Menznau an Bachmann-Fischer Philipp und Rita, Bodenmatt,
Hellbühl / Grundstück Nr. 637, Mittler-Neurüti, Neuenkirch / Kauf
- Näf-Schmid Albert und Agnes, Gärtnerweg 4 c, Neuenkirch an Estermann Pius und Pfenniger
Estermann Jenny, Wysshüslistrasse 5, Nottwil / Grundstück Nr. 8590, Gärtnerweg, Neuenkirch /
Berichtigung Kaufvertrag
- Näf-Schmid Albert, Windblosenstrasse 15, Neuenkirch an Pfalzer-Näf Nicole, Horwerstrasse 45,
Kriens / Grundstück Nr. 1261, Windblosenstrasse 15, Neuenkirch / Erbvorbezug
- R. Renggli Isolier-Bau AG, Industriestrasse 17, Sempach Station an Hammer Sarah-Jane, Wiesen
grund, Ballwil / Grundstücke Nr. 8303 und 8312, Käserei, Sempachstrasse 5, Sempach
Station / Kauf
- Stadelmann Fridolin sel., wohnhaft gewesen in Sempach Station, Unterwalden 1, Sempach Station
an die Erbengemeinschaft / Grundstück Nr. 7513, Waldheim, Sempach Station / Erbgang
- Erbengemeinschaft des Stadelmann Fridolin sel., wohnhaft gewesen in Sempach Station, Unterwalden an die Erben Bachmann-Stadelmann Maria, Unterwalden 1, Sempach Station / FleischliStadelmann Verena, Röschmatte 25, Sempach / Arnosti-Stadelmann Adelheid, Mariazellhöhe 10,
Sursee / Stadelmann Peter, Krauerhusweg 4, Neuenkirch / Stadelmann Werner, Unterwalden 1,
Sempach Station / Grundstück Nr. 7513, Waldheim, Sempach Station / Erbteilung
- T. & M. Immobilien AG, Rütistrasse 3, Stalden an Tobe GmbH, Rütlistrasse 38, Ennetmoos / Grundstücke Nr. 1403 und Nr. 2145, Adelwil, Industriestrasse 11, Sempach Station / Kauf
- Wüest & Cie. AG Bauunternehmung, Vorstatt 35, Nebikon an Näf-Schmid Albert und Agnes,
Gärtnerweg 4 c, Neuenkirch / Grundstück Nr. 8589, Gärtnerweg, Neuenkirch / Berichtigung
Kaufvertrag
Ansichtskarte von Neuenkirch
Die Karten sind bei der
Gemeindeverwaltung Neuenkirch erhältlich.
Eine Karte kostet Fr. -.50.
Kommandoübernahme der Gebirgsspezialisten Abteilung 1 (Geb Spez Abt 1)
Mit dem Wechsel von der Armee 95 zur ArmeeXXI im 2004, wurde die Gebirgsspezialisten
Abteilung 1 gegründet. Es ist die einzige der
Schweizer Armee und ist dem Kompetenzzentrum Gebirgsdienst der Armee in Andermatt unterstellt. Der Neuenkircher Major im Generalstab,
André Stirnimann, durfte am 6. Februar 2015
offiziell das Feldzeichen von seinem Vorgänger
übernehmen. Er wird das Kommando während
mindestens drei Jahren führen und die
Entwicklung des Gebirgsdienstes der Armee
unterstützen. Viel Erfolg dabei!
Die Geb Spez Abt 1 wird voraussichtlich auch mit
der Weiterentwicklung der Armee bestehen
bleiben. Sie weist einen
Truppenbestand von
305 Angehörigen der Armee aus und stellt,
zusammen mit der Rekrutenschule, eine Bereitschaft während 365 Tagen sicher. Die Beteiligung
an den Bergungsarbeiten bei der F/A 18
Unfallstelle in Alpnach (OW) 2013 zeigt das
Bedürfnis für eine Truppe, die im schwierigen Gelände, aus dem Stand, sich professionell sowie sicher
bewegen und Partner unterstützen kann.
Der Gemeinderat Neuenkirch gratuliert Herrn André Stirnimann zur Kommandoübernahme.
Gemeindeammannamt
Grünabfuhren Frühling 2015
Im Frühjahr 2015 finden die Grünabfuhren an folgenden Tagen statt:
Dienstag
Dienstag
Dienstag
10. März 2015
17. März 2015
24. März 2015
31. März 2015
07. April 2015
14. April 2015
ab 07.00 Uhr
ab 07.00 Uhr
ab 07.00 Uhr
Dürfen wir Sie bitten, folgende Hinweise zu beachten:
Der Grünabfuhr dürfen nur Baumabschnitte, Äste und Sträucher mitgegeben werden. Diese sind
ge-bündelt an den Stellen zu deponieren, wo jeweils die Kehrichtsäcke abgestellt werden. Da das
Material gehäckselt wird, dürfen die Baumabschnitte, Äste und Sträucher nicht mit Draht zusammengebunden werden. Das Material für die Grünabfuhr darf auch nicht in Schachteln oder Papierbehältern
bereitgestellt werden.
Achtung! Folgende Materialien dürfen der Grünabfuhr nicht mitgegeben werden: Gartenabraum mit
Steinen und Erde vermischt, Bauschutt sowie Kehricht.
Papiersammlungen Aussentour
Papiersammlungen ausserhalb des Siedlungsgebietes (Aussentour)
Das Altpapier wird an den nachfolgenden Sammeltagen analog der Kehricht-Aussentour mit einem
Kehrichtsammelwagen unter Mithilfe unseres Gemeindedienstes eingesammelt und direkt der Papierfabrik Perlen zugeführt.
Sammeltage 2015
jeweils ab 13.15 Uhr
Montag, 09. März 2015
Montag, 13. Juli 2015
Montag, 09. November 2015
Gilt nur für Haushaltungen ausserhalb des Siedlungsgebietes
(Aussentour).
Die Papiersammlungen im Siedlungsgebiet werden nach wie vor durch die Schule organisiert und
durchgeführt.
Zivilstandsnachrichten
Geburten
07.01.2015
Niederberger Norah, Tochter des Schwander Rolf und der Niederberger Andrea,
Surseestrasse 14, 6206 Neuenkirch
10.01.2015
Felder Dario, Sohn des Felder Peter und der Felder-Herzog Sandra,
Mettenwilstrasse 14, 6203 Sempach Station
15.01.2015
Bachofner Maelle, Tochter des Bachofner Michel und der Bachofner-Wicki Monika,
Maiengrüenipark 6b, 6206 Neuenkirch
16.01.2015
Ahmetaj Leart, Sohn des Ahmetaj Ardian und der Ahmetaj-Rramanaj Belkize,
Alpenstrasse 5, 6206 Neuenkirch
18.01.2015
Kirchhofer Julia, Tochter des Kirchhofer Roger und der Kirchhofer-Schurtenberger
Beata, Sonnmattstrasse 33, 6206 Neuenkirch
Trauung
16.01.2015
Matter Peter, von Engelberg OW, wohnhaft in 6206 Neuenkirch, Hubelrain 7, und
Matter-Newskaja Vera, von Russland, wohnhaft in 6206 Neuenkirch, Hubelrain 7
Todesfall
18.01.2015
Muff Paul, geb. 1934, wohnhaft gewesen in 6206 Neuenkirch, Willistattstrasse 6
Begrüssung unserer Neuzuzüger
Vom 21. Januar 2015 bis 18. Februar 2015 haben sich in Neuenkirch angemeldet:
-
Aregger-Bremgartner Christoph und Jasmin mit ihren Kindern Janis und Lynn,
Wyprächtigen 8, 6206 Neuenkirch
Boog Ivo, Schulhausstrasse 9, 6203 Sempach Station
Derler Stephanie, Gärtnerweg 4a, 6206 Neuenkirch
Dolder-Meier Beat und Monika, Gottsmänigen 6, 6203 Sempach Station
Fröjdh-Kalcin Henrik und Mikaela mit ihrem Sohn Vincent, Krauerhusweg 2, 6206 Neuenkirch
Hofer Michelle, Unterwalden 2, 6203 Sempach Station
Koch Siegfried, Ruswilstrasse 3a, 6016 Hellbühl
Metz Kurt, Kirchrain 8, 6016 Hellbühl
Meyer Beatrice, Im Grünen 6, 6206 Neuenkirch
Nuhanovic Emir, Surseestrasse 6, 6206 Neuenkirch
Ramovic Eldiana, Surseestrasse 6, 6206 Neuenkirch
Sanchez Fankhauser Maya, Trutigen 9, 6203 Sempach Station
Steinmann Esther, Luzernstrasse 3, 6206 Neuenkirch
Wegmann Conrad, Surseestrasse 50, 6206 Neuenkirch
Zwahlen-Dietsche Christian und Rilana mit ihren Kindern Loredana und Jade, Gärtnerweg 2,
6206 Neuenkirch
Wir heissen die neuen Einwohner herzlich willkommen.
Krankenpflege ● Haushaltshilfe ● Mahlzeitendienst
● Mütter- und Väterberatung
Spitex Neuenkirch, Lippenrütipark 2, 6206 Neuenkirch
Email: info@spitex-neuenkirch.ch
Telefon: 041 467 01 15
Spitex Bürozeiten:
Montag bis Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Pflege täglich 07.00 - 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr
Mütter-Väterberatung: Tel. 041 467 13 73, Email: mvb@spitex-neuenkirch.ch
Tel. Beratung jeweils Dienstag 08.00 - 10.00 h und Donnerstag 08.30 - 09.30 h
Daten für persönliche Beratungen (nach Voranmeldung):
Neuenkirch: Lippenrütipark 2
Hellbühl: Kindergarten Rotbach
Montag, 2.,9.,16.,23. und 30. März 2015
Mittwoch, 18. März 2015
Dienstag, 3.,10.,17.,24. und 31. März 2015
Aktuelles:
Das Team des Mahlzeitendienstes ist wieder komplett
Mitte Januar durften wir Margrith Boog als neue Mitarbeiterin des Mahlzeitendienstes bei uns begrüssen. Sie war bereits früher als Pflegefachrau bei der
Spitex Neuenkirch tätig und ist mit unseren Dienstleistungen bereits vertraut.
Es freut uns, dass nun wieder ein komplettes, motiviertes Mahlzeitendienstteam
auf freiwilliger Basis für unsere Klienten von Montag bis Samstag unterwegs ist.
Wir danken Dominik Aregger, Rosemarie Bucher, Margrith Boog, Brigitta
Kneubühler und Marlis Zihlmann ganz herzlich für diese Bereitschaft!
Jahresbericht 2014
Bereits im Info vom Februar haben wir Sie über unsere ersten Zahlen zum Jahr
2014 informiert. Weitere Zahlen werden Sie ab März unserem Jahresbericht
entnehmen können, welcher dann auf unserer Homepage unter www.spitexneuenkirch.ch aufschaltet sein wird.
Spendenfonds:
Mit einer Spende helfen Sie uns, auch in Zukunft unabhängig von
Versicherungsdeckungen in Härtefällen schnell und unbürokratisch Hilfe zu
leisten.
PC 60-480738-3. Vielen Dank!
Kur & Therapie- House Nanzer
Ihr Haus für natürliche Gesundheit
♦ Iridologie
♦ Colon – Hydro Therapie
♦ Akupunktur
♦ Augenakupunktur
♦ med. Massage
♦ Fussreflexzonen Massage
♦ Baunscheidtieren
♦ Moxibustion
♦ Hypnosetherapie
♦ Homöopathie
♦ Phytotherapie
♦ Schröpfen
♦ Blutegeltherapie
♦ bewährte Hausmittel
♦ www.naturarztnanzer.ch
041 / 467 16 16
♦ Krankenkassen anerkannt
079 / 640 16 16
Sara Müller
Sozialpädagogin und Mutter
Kandidatin Kantonsratswahlen Luzern 2015
Lernen Sie mich und weitere Kantonsratskandidaten/innen
der SP am Samstagmorgen, 7. März 2015 beim Ladehus Stäg
kennen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!
Zeit: 9.00 – 12.30 Uhr
Ich kandidiere für den Kantonsrat, weil ich mich für eine frische, junge und familienfreundliche
Politik im Kanton Luzern einsetzen will!
 Für eine zukunftsorientierte Sozialpolitik.
 Für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs.
 Für eine qualitative Bildung, welche für alle zugänglich ist.
 Für die Förderung regionaler und nachhaltiger Energiegewinnung und –versorgung.
 Für eine starke Wirtschaft, die ihre soziale Verantwortung wahrnimmt.
Setzen auch Sie sich für eine soziale und ökonomische Politik im Kanton Luzern ein!

Wählen Sie die SP Liste 5!

Setzen Sie Sara Müller 2 x auf Ihre Liste!

Wählen Sie Felicitas Zopfi als Regierungsrätin!
Näheres zu mir und meinen Anliegen finden Sie auch auf www.neuenkirch.ch
Kantonsratswahlen 2015
Die aufstrebende Region
des Oberen Sempachersees und des Oberen Rottals
im Luzerner Kantonsrat stärken!
Folgende Kandidaten der CVP bitten um Ihre Unterstützung:
Hanspeter Bucheli
Hedy Eggerschwiler
Meisterlandwirt
Ruswil
KV / Fachmitarbeiterin
Kantonsrätin
Buttisholz
„Alles Geniale ist
einfach, aber nicht alles
Einfache ist genial.“
„Weitsichtige
Entscheide sind
manchmal unpopulär,
kurzsichtige nicht
immer nachhaltig.“
Christian Haas
Gerda Jung
Eidg. dipl. Bauleiter Hochbau,
Immobilienbewirtschafter FA
Sempach
Familienhelferin,
Hauswirtschaftliche
Betriebsleiterin FA
Hildisrieden
„Nachhaltiges ausbauen,
Notwendiges umbauen,
Neues einbauen. Für
einen starken Kanton
Luzern.“
„Ausgeglichen mit Kopf
und Herz, im
Engagement für unsere
Gesellschaft.“
Beat Krummenacher
Jeannette Stäuble
Informatiker, Berufsbildner
Mediamatiker
Sempach
Pflegefachfrau HF,
Rettungssanitäterin
Nottwil
„Wollen alleine reicht
nicht. Man muss es tun.
Am besten mit viel Herz
und Engagement.“
„Ein klarer Kopf und ein
gutes Herz sind immer
eine grossartige
Verbindung – auch in
der Politik.“
Roger Zurbriggen
Geologe,
Baustoffentwickler
Neuenkirch
„Zurbriggen schlägt
Brücken und bildet
Seilschaften.“
Liste 2
Liste 2
Mit der Liste 2 unterstützen Sie Kandidaten aus unserer Region und stärken somit auch Neuenkirch im
Kantonsrat.
CVP Neuenkirch – Hellbühl – Sempach Station
Schule
www.schule-neuenkirch.ch
Schulleitung
Gemeindeschulen
Bergstrasse 8
6206 Neuenkirch
Rektor/Schulleitung PS/KG Neuenkirch
Schulleitung Hellbühl/Station
Schulleitung Sekundarstufe
Schulleitung Planung & Finanzen
Sekretariat
Mark Helbling
Ruth Stofer
Ursi Burkart
Lucien Kraft
Aeschlimann Manuela
Öffnungszeiten Sekretariat
Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
Dienstag
10.00 – 11.30 Uhr
10.00 – 11.30 Uhr
041 469 77 17
079 311 36 02
041 469 77 16
041 469 77 02
041 469 77 11
14.00–16.00 Uhr
Schulfasnacht in Hellbühl
Am Freitag, 6. Februar ging‘s im Schulhaus
Hellbühl fasnächtlich zu und her. Von überall
sah man am Morgen verkleidete Kinder
Richtung Schulhaus spazieren.
Nach kurzem Besammeln in der Klasse ging‘s
dann auch gleich los. Jede Klasse bereitete im
Voraus ein Atelier vor, welches die Kinder an
diesem Morgen besuchen konnten. Sei es eine
Maske basteln, Päckli fischen, ins beliebte
Grusellabyrinth gehen, Karaoke singen, eine
Pause in der Bar einlegen und sich beim
Limbodance unter Beweis stellen oder auch in
der Disco feiern und tanzen. Ins Grusellabyrinth
trauten sich dank liebevoller Hilfe der Grossen
auch die jüngeren Kinder.
In der Pause besuchte uns der Zunftmeister
Sepp Risi mit seinem Gefolge. Mit einem fasnächtlichen Lied begrüssten wir sie bei uns im Schulhaus.
An der anschliessenden Maskenprämierung gab es tolle und zum Teil aufwändig erarbeitete
Verkleidungen zu bestaunen und die Kinder konnten mit ihrem Applaus den Sieger bestimmen. Vielen
herzlichen Dank auch nochmals an die Zunft für ihren Besuch und das feine Znüni. Nach der Pause
konnten sich die Schüler/innen nochmals in den Ateliers verweilen, wo sich auch die Zunft untermischte.
Es war ein toller und erlebnisreicher Morgen!
Schulfasnacht Sekundarschule 2015
Nach Wochen langem Planen im Schülerrat
konnte die Sekundarschule am Freitagnachmittag, 6. Februar 2015, einen bunten
und lustigen Fasnachtsanlass geniessen. Jede
Klasse hatte den Auftrag im Klassenzimmer
ein Spiel zu organisieren, so konnte man zum
Beispiel Büchsenschiessen, Musiktitel erraten
oder Kappla bauen. Doch das Highlight war
die Bar. Durch Bons konnte man eine kleine
Verpflegung und etwas zu trinken holen. Musik
und Nebel gab es zusätzlich.
Auf dem Laufblatt wurde festgehallten, wie
viele Punkte man bei den Spielen erkämpft
hat. Man musste so viele Punkte wie möglich
holen. Für die Siegerklassen gab es einen
Beitrag in die Klassenkasse.
Das Laufblatt musste dann jeder Schüler, jede Schülerin beim Ausgang abgeben, denn es war wichtig
für die Auswertung.
Der Nachmittag war gelungen. Die Schüler/ Schülerinnen hatten eine Menge Spass und konnten sich
mit Kollegen und Kolleginnen austoben. Durch diesen erfolgreichen Fasnachtsanlass freuen wir uns
umso mehr auf nächstes Jahr!
Rahel Baumli und Muriel Brander
Flugfreude in Sempach Station
Wer fliegt denn da alles,… der Weihnachtsmann direkt aus den Hawaiiferien, Superman und
Superwomen, und noch viele mehr
Na klar, es war Schulfasnacht in
Sempach Station! Kaum zu glauben,
wie
unterschiedlich
doch
die
Flugfreudigen aussehen. Trotz Schnee
und kaltem Wetter konnten die
aufwändigen
und
originellen
Verkleidungen bei einem kleinen aber
feinen Umzug rund ums Schulareal
bestaunt werden.
Eine ganze Menge Bienen mit und
ohne Stachel , so wie der kleine
originell verkleidete Drache Kokosnuss
waren mit von der Partie. Wer hätte das
gedacht,
dass
sogar
der
Weihnachtsmann mit seinem Rentier-schlitten und von Elfen und Superman begleitet extra den Weg
nach Sempach Station antritt. Perfekt ausgestattet mit Fahnen und Sennechäppi, waren auch unsere
Fahnenschwinger, die sogar den fahnenschwingenden Zunftmeister alt aussehen liessen, dafür aber
überbrachte er allen Fasnächtlern ein Znüni. Herzlichen Dank!
Anschliessend startete der gemütliche Teil im Schulhaus. Die Schülerinnen und Schüler unterhielten
sich in der Disco, beim Dracheneier werfen, Kegeln, Flugzeuge durch einen Reif werfen, und flogen
durch die Luft in der Turnhalle. Hungrige und Durstige verpflegten sich im Fasnachtsbeizli. Auf der
Bühne boten diverse Gruppen gute Unterhaltung: es wurde getanzt, gesungen und sogar die
Superheldinnen von Sempach Station gesucht. Lust auf mehr? Fotos finden Sie auf der Schulhomepage
www.schule-neuenkirch.ch
…..
…………………………………………………………….
……………………………………………………………
……………………………………………………...
Papiersammlung Schule Neuenkirch
Wenn Sie im Gebiet ausserhalb der bedienten Quartiere wohnen, bitten wir Sie höflich, Ihr Altpapier am
Sammeltag zur nächstgelegenen Mulde oder zur Mulde beim Parkplatz Sonneweid / Grünau zu bringen
oder die speziellen Entsorgungstouren durch die Gemeinde zu benutzen.
Papiersammlung
Neuenkirch
Dienstag, 24. März 2015
Bitte deponieren Sie das gebündelte Altpapier gut sichtbar vor 8.00 Uhr vor dem Haus.
Karton muss separat gebündelt werden.
Falls das Papier bis 10.45 Uhr nicht abgeholt wurde, melden Sie sich bitte umgehend per Telefon:
079/ 399 43 16
Der Erlös der Sammlung dient der Finanzierung von Klassenlagern und Schulreisen.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.
Die 1. Klasse von Sempach Station
besuchte den Entsorgungsplatz Maiengrün
In der Schule befasst sich die 1. Klasse vom Sempach Station mit dem Thema „Recycling“. Wir
sortierten Abfall und besprachen die umweltgerechte Entsorgung. In diesem Zusammenhang besuchten
wir den Entsorgungsplatz Maiengrün. Herr Krummenacher erklärte uns die ganze Anlage. Am Schluss
durften die Kinder ganz viele verschiedene Sachen entsorgen. Hier ein paar Schülerrückmeldungen:
 Bücher sind zum Tauschen aufgestellt.
 Teddybären wirft man nicht fort.
 Ich habe Alteisen entsorgt.
 Herr Krummenacher hat uns gut
beraten.
 Wir durften in einen besonderen Raum
mit Elektroschrott.
 Batterien kann man in einem speziellen
Behälter entsorgen
 Ich liebe das Flaschen fortschmeissen.
 Ein Auto mit vielen Pet-Faschen ist an
uns vorbei gefahren.
 Auf der Sammelstelle ist eine gute
Ordnung.
Nach den Fasnachtsferien starten wir mit einem Projekt. Wir sammeln Stifte für Terracycle.
Das Stifte-Sammelprogramm gilt für alle leeren Kugelschreiber, Filzstifte, Fineliner, Füller,
Druckbleistifte, Marker (Whiteboard, Text, Permanent), leere Tintenpatronen für Füller, Tintenlöscher
und Korrekturmittel, unabhängig welcher Marke. Ausgenommen sind nur Holz- und Wachsmalstifte.
Bitte bringen Sie ihre Stifte zu uns in die Schule. Wir stellen beim Schulhauseingang eine Box auf. Hier
können Sie ihre Stifte entsorgen. Aus den alten Stiften werden neue Produkte hergestellt. Unter
www.terrracycle.ch erfahren Sie mehr über diese Organisation.
Mit unserem Projekt unterstützen wir die Stiftung „Denk an mich“
Wir putzen am Veloaktionstag der
Am Samstag, 28. März 2015 führen wir eine Frühlings-Veloputzete durch. Der Erlös ist für unser
Klassenlager. Von 10.00 - 15.00 Uhr waschen und polieren wir Ihre Velos zum Preis von nur 5 Franken
auf Hochglanz.
Holt also die Velos aus dem Keller und bringt diese zum Schulhausplatz Sonneweid Neuenkirch! Um
Ihnen die Wartezeit zu verkürzen, betreibt die Eltern-mit-Wirkung Neuenkirch einen Imbiss-Stand mit
selbstgebackenem Kuchen, Grillwürste und Getränke.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und hoffen auf Ihre Unterstützung für unser Klassenlager!
Die Klassen der 5. Primar Grünau
Aufrichtefest:
Am Freitag, 23. Januar 2015 fand die Aufrichtefeier für den
Erweiterungsbau des Schulhauses Sonneweid 2 statt. Ein
Aufrichtebaum wurde von einigen Schülerinnen und
Schülern mit symbolträchtigen Anhängern geschmückt.
Unter dem tosenden Applaus der Schülerinnen und Schüler,
der Lehrerschaft und Schulleitung, der Baukommission und
dem Gemeinderat wurde der Aufrichtebaum mit dem
Kranen aufs Dach des fertig gestellten Rohbaues gehievt.
Auf das Schuljahr 15/16 wird der dringend benötigte
Erweiterungsbau der Sekundarschule zur Verfügung stehen.
Die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerschaft und die
Schulleitung bedanken sich für die neuen Schulzimmer.
Klösterli, Surseestr. 19, Tel. 041 467 29 53
Bürostunden: Di, Mi und Do 08.30 – 11.00
Büro während der Schulferien geschlossen
www.neuenkirch.ch (Bildung/Musikschule)
leitung-msn@bluewin.ch
Instrumentenparcours 2015
Samstag 28. März 2015, 09.30 – 11.30 Uhr, im Primarschulhaus Grünau
09.30h Eröffnungskonzert der Lehrpersonen in der Aula Grünau
Damit sich Ihre Kinder besser für ein Instrument begeistern und entscheiden können, bietet die Musikschule 3 Termine an, zu denen wir Sie herzlich einladen möchten:
Der Instrumentenparcours vom 28. März startet um 09.30h mit einem kurzen Konzert in der Aula
Grünau. Danach haben Kinder, Jugendliche und auch Erwachsenen die Möglichkeit, die verschiedenen
Instrumente auszuprobieren, darauf zu spielen und zu erfahren, wie sich die Instrumente anhören und
anfühlen.
Bei dieser Gelegenheit lernen Sie unsere Lehrpersonen kennen und bekommen von ihnen wichtige
Informationen bezüglich des Unterrichtes, der Voraussetzungen, der Beschaffung der Instrumente usw.
Vorgängig werden am Montag 23. März für alle Kindergärtler und die Lernenden der 1.- 4. Klasse die
Instrumente von unseren Musiklehrpersonen in einem „Minikonzert“ vorgeführt. Zauberer Magnus
entführt die Klassen in sein Musikzauberschloss, wo er mit seinen Zauberlehrlingen den Kindern die
Instrumente vorstellt. Die Lernenden werden über die Lehrpersonen der Volksschule informiert und
besuchen diesen Anlass mit der ganzen Klasse während der regulären Unterrichtszeit.
Besuchswoche: 30. März bis 02. April 2015
Als nächsten Schritt bieten wir für alle Interessenten, die noch nicht ganz schlüssig sind, die Möglichkeit
in unserer Besuchswoche den regulären Musikunterricht zu besuchen, um damit sehr nahe zu erleben,
wie eine Musiklektion an unserer Schule funktioniert.
Sie werden gebeten, sich bei den Lehrpersonen direkt anzumelden, damit die Hospitationen etwas
koordiniert werden können. Die nötigen Daten wie Namen und Telefonnummern finden Sie auf unserer
Homepage unter www.neuenkirch.ch Rubrik Musikschule, oder Sie melden sich auf dem Musikschulbüro.
Da die Besuchswoche in diesem Jahr unmittelbar vor Ostern stattfindet, kann am Freitag kein Unterricht
besucht werden. Sie können aber mit den entsprechenden Lehrpersonen einen Termin nach den Ferien
vereinbaren.
An-/Abmeldungen für das neue Schuljahr:
Die Schulprogramme und Anmeldungen werden an alle Schülerinnen und Schüler verteilt. Weitere
Anmeldeformulare können auf der Gemeindeverwaltung oder im Musikschulbüro bezogen werden, oder
Sie laden sich die Unterlagen von der Gemeinde Homepage www.neuenkirch.ch Rubrik Musikschule
herunter.
Bitte beachten Sie, dass sich alle Lernenden, die den Unterricht an unserer Musikschule nicht
mehr besuchen möchten, mit der An-/Abmeldung und einem Kreuz an der entsprechenden Stelle,
abmelden müssen.
Achtung: Anmeldeschluss für das Schuljahr 2015/16: 08. Mai 2015
Später eintreffende Anmeldungen werden nur im Rahmen der noch freien Plätze berücksichtigt und mit
einer Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.00 belastet.
Für weitere Informationen und/oder eine individuelle Beratung bezüglich des Angebotes und der
Möglichkeiten an unserer Musikschule, stehen wir Ihnen gerne zu den oben erwähnten Bürostunden zur
Verfügung.
Veranstaltungen im März und April 2015:
Kinderkonzert des BOFMN
Mit dem Bläserensemble Giocoso
und dem Streichorchester Stern
Sa 07. März 2015, 10.30h
MZR Gärtnerweg
Vorbereitungskonzert LSEW
Für die Teilnehmenden des Luzerner
Solo- und Ensemblewettbewerbes
Do 12. März 2015, 18.00h
MZR Sempach Station
LSEW 2015 Luzerner Solo- und
Ensemblewettbewerb
Sa/So 21./22. März 2015
Buttisholz
Minikonzerte
„Musikzauberschloss“
Mo 23. März 2015
Ganzer Morgen
Schulhäuser aller Ortsteile
Musizierstunde Gesang
Mit der Klasse von K. Benz
Mi 25. März 2015, 19.00h
MZR Sempach Station
Instrumentenparcours
Sa 28. März 2015, 09.30h
Schulhaus Grünau
Orchesterkonzert
Primavera und Gäste aus Neuenkirch
und Nottwil
So 29. März 2015, 17.00h
Zentrum Sagi, Nottwil
Besuchswoche Musikschule
30. März bis 03. April 2015
Alle Unterrichtsräume
Musizierstunde Gitarre
Mit der Klasse von J. Denzel
Di 31. März 2015, 19.00h
Aula Grünau
Konzert für fortgeschrittene
Anfänger
Do 30. April 2015, 19.00h
Aula Grünau
Schulhausstrasse 5, 6206 Neuenkirch, Telefon 041 469 77 23
www.neuenkirch.ch/bibliothek
bibliothek@neuenkirch.ch
Öffnungszeiten während der Schulzeit
Während der Schulferien
MO, DI, DO, FR
Samstag
15.10 – 17.30 Uhr
10.00 – 12.00 Uhr
Samstag
10.00 – 12.00 Uhr
10 Jahre Bibliothek am Standort Grünau
Bücherperlen im März
Es gibt sie, die Bücherperlen,
und wir präsentieren den ganzen Monat März
Geheimtipps von unseren Lesern.
Lassen Sie sich inspirieren von den kurzen Beschrieben. Vielleicht finden Sie so
etwas Überraschendes, Spannendes, Neues zum Lesen.
Wenn Sie selber auch etwas zum Austausch beitragen möchten,
können Sie gerne in der Bibliothek eine entsprechende Vorlage beziehen.
Wir freuen uns über jede weitere Perle.
Mit dem info erreichen Sie
sämtliche Haushaltungen
in der Gemeinde Neuenkirch
Inseratetarife 2014
s/w
farbig
1/1 Seite 270 x 180 mm Fr. 220.- Fr. 330.1/2 Seite 130 x 180 mm Fr. 130.- Fr. 195.1/3 Seite 85 x 180 mm Fr. 100.- Fr. 150.1/4 Seite 63 x 180 mm Fr. 75.- Fr. 112.50
130 x 88 mm
1/8 Seite
Fr. 75.- Fr. 112.50
63 x 88 mm Fr. 45.- Fr. 67.50
Kleinanzeigen/
Gratulationsverdankungen Fr. 35.-
Mit dem info erreichen Sie
sämtliche Haushaltungen
in der Gemeinde Neuenkirch
Inseratetarife 2015 s/w
farbig
1/1 Seite 270 x 180 mm
1/2 Seite 130 x 180 mm
1/3 Seite 85 x 180 mm
1/4 Seite 63 x 180 mm
130 x 88 mm
1/8 Seite 63 x 88 mm
Kleininserate
Fr. 330.-Fr. 195.-Fr. 150.-Fr. 112.50
Fr. 112.50
kein Fd.
Gratulationsverdankungen
Fr. 220.-Fr. 130.-Fr. 100.-Fr. 75.-Fr. 75.-Fr. 45.-Fr. 30.-Fr. 35.--
Platzreservation für Farbinserate auf Anfrage
Platzreservation für farbige Inserate auf Anfrage
Inserateannahme:
Astrid von Büren
Krauerhusstr. 14 b, 6206 Neuenkirch
Tel. 041 467 38 44 / 079 392 66 08
e-mail: redaktion-info@neuenkirch.ch
Inserateannahme:
Astrid von Büren
Krauerhusstr. 14 b, 6206 Neuenkirch
Tel. 041 467 38 44 / 079 392 66 08
e-mail: redaktion-info@neuenkirch.ch
Kantonsratswahlen
Werte statt Ideologien
„Werte sind Fundamente für Brücken“
Die linke oder rechte Politik neigt oft zum Extremen. Der Vorteil der linken und rechten Parteien liegt in
der scharfen Profilierung, die sich marketingtechnisch gut umsetzen lässt. Der grosse Nachteil zeigt sich
aber immer wieder in der mangelnden Kompromissfähigkeit zur Erarbeitung tragfähiger Lösungen.
Die CVP distanziert sich ausdrücklich von jeglicher Ideologie und beruft sich auf Werte, die den
Grundbedürfnissen aller Menschen entsprechen. Die Schwierigkeit einer Werte-basierten Politik ist die
Profilierung und die unspektakuläre Kompromisssuche, die wenig laut daher kommt und oftmals zu
Unrecht als „Wischiwaschi“ oder „faule Kompromisse“ abgetan wird.
Schweizer sind besonnene Bürger der Mitte
„Schweizer wollen Brücken zwischen links und rechts“
In der NZZ vom 6.2.15 „Der Kanton stimmt wie die CVP“ ist am Beispiel des Kantons Zürich aufgezeigt,
dass obwohl die CVP dort im Parlament mit nur 5 % der Sitze vertreten ist, fast 85 % der Gemeinden
über die Jahre 2008-2014 entsprechend der CVP-Parolen stimmten. Dieses Beispiel beweist, dass die
CVP dem Wählerwillen am gerechtesten wird, dies aber von vielen Wählern nicht erkannt und leider bei
Wahlen nicht genügend honoriert wird.
Als Wähler habe Sie es in der Hand
„Nicht jede Liste ist eine Brücke“
Wenn Sie die CVP wählen, so stärken Sie eine Partei, die entscheidend zu unserem heutigen
Wohlstand beigetragen hat. Dank der CVP werden Brücken zwischen den Links- und Rechtsparteien
geschlagen, die gute Kompromisse ermöglichen und dafür sorgen, dass unser Kanton nicht zwischen
Links- und Rechtspositionen verharrt.
Deshalb wählen Sie die CVP - Liste 2
 2x Roger Zurbriggen
 Damit stärken Sie die Mitteparteien.
 Dadurch fördern Sie den Dialog und die
Konsensfähigkeit unserer Politik.
 Sie ermöglichen eine Weiterentwicklung unseres
Kantons.
 Die CVP vertritt Werte, die allen zu Gute kommen.
 Und … Sie stärken Neuenkirch im Kantonsrat!
Ihre Ortspartei
Weitere Informationen unter www.cvp-neuenkirch.ch
Pfarreien
Pfarrei St. Ulrich, Neuenkirch
Informationen über das Pfarreileben erhalten alle Haushaltungen in
Neuenkirch durch das wöchentliche Pfarrblatt.
Aus dem Pfarreirat:
Willkommen zum
Suppentag, 8. März 2015
im Pfarreiheim Neuenkirch
10.00 Uhr Gottesdienst
11.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr Suppenessen
Es gibt feine Suppe und sogar heisse Würstchen, knuspriges Brot,
Tee und Obst.
Die „Türkollekte“ ist für unser Fastenopfer-Projekt in Madagaskar bestimmt.
Fastenopfer 2015
Die Pfarreien Neuenkirch und Hellbühl unterstützen folgendes
Projekt:
Betsileo in Madagaskar
Sich mit Spargruppen aus der Armut befreien
Mit einer Fläche von 587 041 km2 ist Madagaskar rund 14-mal so gross wie die Schweiz. Der Inselstaat
liegt vor der Südostküste Afrikas und zählt rund 22 Millionen Menschen. Madagaskar ist eine
paradiesische Insel mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Doch leben drei Viertel der
Bevölkerung mit weniger als einem Dollar pro Tag. Die politische und wirtschaftliche Krise dauert an. In
dieser Situation unterstützt Fastenopfer die Menschen, sich selbst zu helfen.
Einer der wesentlichen Faktoren für die Armut ist die chronische Verschuldung der Mehrheit der
Bevölkerung. In Perioden der Nahrungsmittelknappheit, im Falle von Krankheiten und Todesfällen, aber
auch zum Schulanfang der Kinder sind die Menschen gezwungen, informelle Kredite in Form von Geld
oder Reis aufzunehmen. Diese Kredite kommen sie teuer zu stehen: Der Zinssatz beträgt im
Landesschnitt rund 100 Prozent pro Monat. Wer einmal in die Schuldenfalle geraten ist, befindet sich in
einem Teufelskreis: Die horrenden Zinssätze bewirken, dass der nächste Kredit bereits vorprogrammiert
ist. Und wer als Bauer nicht mehr zahlungsfähig ist, verliert seinen Boden und damit seine wichtigste
Lebensgrundlage.
Die Spargruppen bewahren die Bevölkerung vor der Schuldenfalle. In den letzten drei Jahren erhöhte
sich in unserem Projekt im Hochland die Anzahl Spargruppen um rund 600 auf 1978 und erreicht nun
26 628 Frauen und Männer. Auch von 2014-2016 arbeiten die Gruppen weiterhin an der Verbesserung
der landwirtschaftlichen Produktion sowie am Zugang zu Trinkwasser und zu Land. Bewusst werden
Frauen ermuntert, verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen.
Palmbäume für den Palmsonntag
Mit dem Palmsonntag am 29. März beginnt die Karwoche. Wir erinnern uns an den
Einzug von Jesus in Jerusalem.
Wer hilft mit beim Palmbäume-Binden? Fleissige Hände braucht es und auch etwas Zeit,
bis ein Palmbaum gebunden ist. Es ist viel Leben daran. Persönliche Gedanken,
Freuden und Sorgen fliessen in diese Handarbeit mit ein und machen dieses Binden zu
einer gesegneten Zeit.
Alte Stangen können ab sofort bei der Garage unterhalb des alten Pfarrhauses zum
Aufrüsten hingestellt werden.
Stechpalmen werden zur Verfügung gestellt. Anderes Grünzeug wie Buchs, Thuja,
Wacholder, Föhre nehmen wir an den unten aufgeführten Daten im Holderhus gerne
entgegen.
Wir sind dankbar, wenn Eltern ihre Kinder begleiten, da es auch knifflige Arbeiten gibt
beim Herrichten des Palmbaumes. Bitte auch Baumscheren und Handschuhe
mitbringen.
An folgenden Tagen können Palmbäume im Holderhus bei Familie Heini, die uns
wiederum den Platz zur Verfügung stellt, gestaltet werden:
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
25. März 2015 von 13.30 - 17.00 Uhr
26. März 2015 von 13.30 - 17.00 Uhr
27. März 2015 von 13.30 - 17.00 Uhr
Auskunft erteilen Monika Näf, Tel. 041 467 36 30 oder Sepp Stadelmann, Tel. 041 467 23 80.
Herzlichen Dank allen, die mithelfen, das Brauchtum des Kirchenjahres zu erhalten!
Pfarreirat Neuenkirch
Information aus dem Kirchenrat
Weil unser bisheriger Sakristan, Herr Moritz Aregger das Pensionsalter erreicht hat, stand die Wahl
eines neuen Sakristans an.
Wir können ihnen mitteilen, dass wir mit
Herr Othmar Grüter-Zürcher
Egghalde 15
6206 Neuenkirch
die Nachfolge von Moritz Aregger regeln konnten.
Herr Grüter wird die Stelle auf den 1. August 2015 antreten.
Wir wünschen ihm schon jetzt viel Freude und Befriedigung in seiner neuen Tätigkeit.
Die Verabschiedung von Josy Stadelmann und Moritz Aregger erfolgt dann in der info-Ausgabe vom
Juli 2015
Kirchenrat Neuenkirch
Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider.
Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft,
während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen
in der Meinung, sie passten auch heute noch.
Georg Bernard Shaw, irischer Schriftsteller (1856 – 1950)
Seelsorge
Tel. 041 467 12 10
Gregor Illi, Pfarradministrator
Stefan Tschudi, Diakon
gregor.illi@datazug.ch
stefan.tschudi@hotmail.com
Sekretariat
Tel. 041 467 09 06
Klara Kaufmann
pfarramt@pfarrei-hellbuehl.ch
Kalender März 2015
Do
05. März
08.30 Uhr
09.00 Uhr
14.00 Uhr
Fr
06. März
19.30 Uhr
Sa
Di
07. März
10. März
19.30 Uhr
20.00 Uhr
Mi
Do
11. März
12. März
So
15. März
07.25 Uhr
08.30 Uhr
09.15. Uhr
10.00 Uhr
Di
17. März
Do
19. März
Sa
Do
Fr.
So
Mo
21. März
26. März
27. März
29. März
30. März
19.30 Uhr
20.15 Uhr
08.30 Uhr
09.00 Uhr
19.30 Uhr
08.30 Uhr
09.30 Uhr
09.30 Uhr
19.30 Uhr
Rosenkranz
Eucharistiefeier mit euch. Segen
Seniorentreff im Piazza Verde
INTERTEAM / Heinz und Lea Thürig im Einsatz in Namibia
Jassen und Spielen
Frauen- und Müttergemeinschaft / Weltgebetstag
Pfarrsaal
Eucharistiefeier
Frauen- und Müttergem: Massagekurs mit X. Müller, Rothenburg
Anmeldung: Rosmarie Bigler, werner_bigler@bluewin.ch oder
Tel. 041 467 12 43
Schülergottesdienst für die 2.- 6. Klasse / Versöhnungsfeier
Rosenkranz
Besuchs-Team-Sitzung im Pfarrsaal
Eucharistiefeier / Suppentag / Chender-Chele
Chor Cantamus / Gospels
Frauen- und Müttergemeinschaft / Eucharistiefeier
Generalversammlung im Rösslisaal
Rosenkranz
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier / mit den Familien der Erstkommunikanten
Kreuzweg
Familien-Zirkel / Pingu Zmorge im Pfarrsaal
Palmsonntag / Eucharistiefeier / Chor Cantamus
Zeit für mich, Zeit für dich / Pfarrkirche
Zeit für mich – Zeit für dich“ – 25 Minuten Zuhören, Nachdenken, Singen und Beten
Meditatives Abendgebet mit Lucia Bühler im Chor der Pfarrkirche, 19.30 Uhr, jeweils am letzten Montag
im Monat
Chender Chele
Die Messe gibt den Kindern die Möglichkeit, im Wortgottesdienst das Evangelium und die kirchliche
Gemeinschaft auf kindgerechter Stufe zu erfahren.
Den ersten und dritten Teil des Pfarreigottesdienstes feiern wir, Ältere und Jüngere, über die
Generationen hinweg bewusst zusammen in der Kirche.
Sonntag, 15. März, 10.00 Uhr
Religionsunterricht Hellbühl
Neuer Religionslehrer an 5. und 6. Primarklasse
Zu Beginn der Fasnachtsferien hat der Religionslehrer, Herr Christian Vogel, Hellbühl verlassen. Er wird
eine Doktorarbeit schreiben und braucht dazu genügend Zeit. Wir danken ihm für den Einsatz in diesen
beiden Klassen im vergangenen Semester und wünschen ihm viel Erfolg bei der zukünftigen wissenschaftlichen Arbeit.
Für Herrn Vogel haben wir glücklicherweise einen Ersatz gefunden. Den Religionsunterricht in beiden
Klassen wird nach den Ferien Herr Stefan Rüegg erteilen. Er hat sich zusätzlich verpflichtet, im
kommenden Schuljahr 2015/16 die 5. und die 6. Klasse auf die Firmung vorzubereiten. Herr Rüegg ist
48 Jahre alt, hat Primarschul- und Sekundarschulerfahrung und hat auch schon in Neuenkirch an der
Sekundarschule Religionsunterricht erteilt.
Wir heissen ihn herzlich willkommen und wünschen ihm einen guten Start.
Diakon Stefan Tschudi
Unsere Gottesdienste:
Dienstag: 09.00: Gottesdienst, Pfarrkirche. Donnerstag: 09.00: Morgengebet, Pfarrkirche ; 10.00 Gottesdienst,
Alterswohnheim.
Samstag: 10.00 Gottesdienst mit Eucharistie- od. Kommunionfeier, Alterswohnheim; 19.00 Gottesdienst mit
Eucharistie- od. Kommunionfeier, Pfarrkirche (07. März und 21. März 2015). Sonntag: 10.00 Gottesdienst mit
Eucharistie- od. Kommunionfeier, Pfarrkirche.
Adresse:Kath. Pfarramt, Büelgass 3, 6204 Sempach. Tel. 041 460 11 33. Mail: pfarramt@pfarreisempach.ch
Andrea und Bernhard Stadler-Koster, Pfarreileitung
Pfarrei Sempach im März 2015
Alle Gottesdienstzeiten finden Sie im Pfarrblatt der „Sempacher Woche“ jeweils unter
„Gottesdienstordnung“. Die Agenda des ganzen Jahres finden Sie im Internet unter
www.pfarreisempach.ch
Ökumenischer Familiengottesdienst mit Suppenzmittag
Sonntag, 01. März, 10.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst im reformierten Kirchenzentrum mit
anschliessendem gemeinsamem Suppenzmittag. Erlös zu Gunsten der Projekte beider Kirchen.
Unser Fastenopferprojekt: „Südafrika – Ausgewogene Ernährung dank Gartenbau.“
Ökumenischer Schülergottesdienst
Mittwoch, 04. März, 08.00 Uhr ökumenischer Schülergottesdienst: 1. und 6 Klasse im Mehrzweckraum
Sempach Station.
Weltgebetstag
Freitag, 06. März, 19.30 Uhr, Regionaler Weltgebetstag im Reformierten Kirchenzentrum.
Anschliessend gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Landesspezialitäten.
Voreucharistischer Kindergottesdienst
Sonntag, 08. März, 10.00 Uhr, 1. und 2. Klasse im Gesellenhaus.
Sonntag, 08. März, 10.00 Uhr, 3. Klasse im Feuerwehrlokal Weihermatte.
Rosenverkauf
Samstag, 14. März, 09.00 – 11.30 Uhr, im Städtli Sempach und Migros Sempach Station. Jugendliche
bieten Rosen zum Verkauf an. Der Erlös kommt dem Fastenopfer zugute.
Meditation und Lichtheilung
Donnerstag, 19. März, 17.30 – 19.00 Uhr im Pfarrhaus, Leitung Benno Kälin-Dähler.
Palmsonntag
Sonntag, 29. März, 10.00 Uhr, Gottesdienst in der Pfarrkirche, Einzug mit selbst angefertigten
Palmbäumen. Anmeldung zum Palmenbinden bis am 05. März 2015 unter Pfarramt Sempach, Telefon
Nr. 041 460 11 33.
Versöhnungsfeier
Sonntag, 29. März, 19.00 Uhr, Versöhnungsfeier in der Pfarrkirche mit Frau Franziska Loretan.
Vorschau Gottesdienste an Samstagen, 19.00 Uhr in der Pfarrkirche
04. April / 11. April / 18. April
Es ist schön zu leben, weil leben anfangen ist,
immer, in jedem Augenblick
Cesare Pavese, ital. Schriftsteller (1908-1950)
Gottesdienste in Sempach, Eich, Sursee und Nottwil im Monat März
Sonntag, 1. März
Sempach, 10.00:
Sursee, 10.00:
Ökumenischer Gottesdienst im ref. Kirchenzentrum. Steinhof-Chor Luzern mit
afrikanischen Liedern und Suppen-Zmittag; Pfr. Hans Weber + kath. Liturgieteam
Gottesdient in der ref. Kirche; Pfr. Ulrich Walther
Freitag, 6. März
Sempach Station, 08.00: Ökumenischer Schulgottesdienst für die Primarklassen Schulhaus Station
Sempach, 19.30:
Ökumenischer Weltgebetstag im ref. Kirchenzentrum; Essen aus den Bahamas
Sursee, 19.30:
Ökumenischer Weltgebetstag in der kath. Klosterkirche
Sonntag, 8. März
Eich, 10.00:
Sursee, 10.30:
Ökumenischer Gottesdienst in der kath. Kirche. Gospelchor Hochdorf.
Suppen-Zmittag und Bazar der Religionsklassen; Pfr. Hans Weber und
Gemeindeleiterin Gudrun Doetsch
Ökumenischer Gottesdienst in der Pfarrkirche. Suppen-Zmittag;
Pfr. Ulrich Walther und Priester Josef Mahnig
Montag, 9. März
Sempach, 08.00 / 08.50 / 10.50: Ökumenische Schulgottesdienste im ref. Kirchenzentrum
Sonntag, 15. März
Sursee, 10.00:
Gottesdienst mit Taufe in der ref. Kirche; Pfr. Hans Weber
Mittwoch, 18. März
Sursee, 15.00:
Seniorengottesdienst im AltersZentrum St. Martin; Pfr. Ulrich Walther
Palmsonntag, 29. März
Sempach, 10.00: Konfirmationsgottesdienst im ref. Kirchenzentrum; Pfr. Hans Weber
Sursee, 10.00:
Familiengottesdienst in der ref. Kirche; Katechetinnen I. Ruf, B. Walter
und Pfr. Ulrich Walther
Nottwil, 19.00:
Gottesdienst im Raum der Stille, Paraplegiker Zentrum, Pfarrerin Ursula Walti
Gründonnerstag, 2. April
Sempach, 18.00: Familiengottesdienst im ref. Kirchenzentrum
Mit Nachtessen und Bazar der Religionsklassen; Katechetinnen und
Pfr. Hans Weber
Weitere Anlässe (Konzerte, Gesprächsabende, Jugendgruppen, Ausflüge, Angebote für
Kleinkinder, weitere Gottesdienste im übrigen Gemeindegebiet etc.): www.refsursee.ch
Reformiertes Pfarramt oberer Sempachersee
Pfarrer Hans Weber
Büelgass 7
6204 Sempach
Tel. 041 460 20 10
hans.weber@lu.ref.ch
<
Vereine
Im Monat März finden folgende Veranstaltungen statt:
Wanderung:
Donnerstag, 12. März 2015 (erste Wanderung im 2015)
Besammlung: 13.00 Uhr, Parkplatz Gärtnerweg, Neuenkirch
Wir fahren mit Privatautos zum Parkplatz beim Restaurant Regatta am Rotsee und
wandern anschliessen in ca. zwei Stunden gemütlich um den See. Im nahen
Restaurant geniessen wir ein erfrischendes Getränk.
Ein Feldstecher kann gute Dienste beim Beobachten von Vögeln leisten.
Anmeldung an Peter und Margrit Fellmann-Bisig, Sempach-Station
Tel. 041 467 22 61, 11. März, von 18 bis 19 Uhr
Senioren und
Frauenmesse:
Senioren Tanz:
Dienstag, 3. März, 9.00 Uhr mit Krankensalbung, in der Wallfahrtskapelle
Montag, 9. März, 14.00 - 17.30 Uhr Rest. Lamm, Buholz
Musik: Überraschung
Senioren-Jassen: Donnerstag, 26. März von 13.30 - 17.00 Uhr im Conventus
Anmeldungen nehme ich gerne bis Mittwochabend entgegen:
Marlys Zihlmann, Tel. 041 467 10 18
Seniorenturnen
Neuenkirch
jeweils am Mittwoch, 14.00 - 15.00 Uhr, in der Sporthalle Grünau
Rita Stöckli, Tel. 041 467 21 37
Seniorenturnen
jeweils am Mittwoch, 14.00 - 15.00 Uhr, in der Turnhalle Sempach-Station
Sempach-Station Margarita Blättler, Tel. 041 467 11 89
Seniorenturnen
Hellbühl
jeweils am Mittwoch, 14.00 – 15.00 Uhr, in der Turnhalle Rotbach Hellbühl
Rita Bucher, Tel. 041 495 12 04
VaKi-Turnen Neuenkirch
Liebe VaKi-Fans
Judihui!! Auch im März dürft ihr wieder ins VaKi-Turnen kommen 
Alle Vorschulkinder ab 3 Jahren sind herzlich eingeladen, mit ihrem
Papi, Götti, Onkel oder Grossvater zu turnen, spielen, lachen,
hüpfen, balancieren, klettern…
Wann:
Wo:
Zeit:
Kosten:
Samstag, 28. März 2015 und Sonntag, 29.März 2015
Turnhalle Grünau 3
jeweils 10.00-11.00 Uhr
Fr. 7.- pro Vater mit einem Kind, jedes weitere Kind Fr.1.- zusätzlich.
Mitbringen: Turnkleider, Hallenturnschuhe und viel Freude für die ganze Stunde 
Anmeldung: bei Sandra Knüsel, Tel. 041 467 15 58 sandra.knuesel@bluewin.ch
Bitte bis spätestens Donnerstag, 26. März 2015.
Ich freue mich auf viele grosse und kleine Turner/innen!!
Sandra
Frauen- und Müttergemeinschaft &
Familienzirkel Hellbühl
Weltgebetstag
"Begreift ihr, was ich an euch getan habe?"
Seit Jahren feiern am ersten Freitag im März christliche Frauen in über 170 Ländern den Weltgebetstag.
Für dieses Jahr verfassten Frauen der Bahamas die Liturgie. Die Bahamas sind von grosser Schönheit.
Lass dich überraschen, wie die prächtigen Farben der Natur sich im Weltgebetstag widerspiegeln und
erfahre Wissenswertes aus dem vielleicht unbekannten Land.
Datum, Zeit
Ort
Freitag, 06. März, 19.30 Uhr
Pfarrsaal, durch den Abend führt Lisbeth Bachmann-Ehrler
Massagekurs
Nor äneha god ned, obwohl das schön wäre...
Herr Xaver Müller, Dipl. Physiotherapeut FH, Rothenburg führt uns paarweise in die Kunst des
Massierens ein - "muss" nicht zwingend mit dem Ehemann sein. Lerne und geniesse gleichzeitig!
Datum, Zeit
Ort
Mitnehmen
Kosten
Anmeldung
Dienstag, 10. März 2015, 20.00 Uhr
Pfarrsaal
Badetuch, Matte und bequeme Kleider
Fr. 40.-- pro Person
bis 21. Februar an Rosmarie Bigler, Tel.041 467 12 43 oder werner_bigler@bluewin.ch
Generalversammlung
Chomm doch ou! Lass das vergangene Vereinsjahr Revue passieren und freue dich auf das neue
Jahresprogramm. Auch Nicht-Mitglieder heissen wir herzlich willkommen zu einem unverbindlichen
"Schnupperabend". Anschliessend an den geschäftlichen Teil wird ein Dessert offeriert. Wir freuen uns!
Datum
Zeit, Ort
Dienstag, 17. März
19.30 Uhr Kirche
20.15 Uhr
Rösslisaal
Pingu-Zmorge
Wir freuen uns wie immer auf ein gemütliches Beisammensein mit vielen Müttern, Vätern und Kindern.
Für Spiel und Spass der Kinder und für feines Zmorge ist gesorgt.
Datum, Zeit
Ort
Anmeldung
Freitag, 27. März 2015 um 09.30 Uhr
Pfarrsaal Hellbühl
Keine erforderlich
Turnerabend des Astoria und SVKT Hellbühl
Astorius und Bella
Vorlage Buch „Amos und Bertha“
Der Pilatus ist einer der sagenumwobensten Orte der
Zentralschweiz. Astorius und Bella sind zwei Pilatusdrachen,
welche Sie durch den Turnerabend 2015 begleiten. Die Geschichte fordert von den Riegenleiterinnen
und Riegenleitern viel Durchhaltevermögen, Tatendrang und Kreativität. Jung und Alt sind motiviert, den
Pilatus und seinen Mythos auf der Rösslibühne erzittern zu lassen.
Wir sind überzeugt, auch Sie, wertes Publikum, werden von unseren Geistern und Drachen in den Bann
gerissen und freuen uns sehr auf Ihren Besuch.
Samstag, 7. März 2015
Freitag und Samstag, 13. und 14. März 2015
um 14.00 und 20.00 Uhr
um 20.00 Uhr
im Rösslisaal Hellbühl
Platzreservationen nehmen wir gerne entgegen unter Tel 041 467 11 39 (Mo. – Fr. 18:00 – 20:00).
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und danken allen Sponsoren, Partnern und Gönnern ganz herzlich für
die Unterstützung. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen.
Lust auf mehr?
SVKT Hellbühl
Conny Lang
Besuchen Sie uns doch auf www.svkthellbuehl.ch oder www.astoria-hellbuehl.ch
Astoria Hellbühl
Christian Ineichen
Brass & Cinema / 27. & 28. März 2015
Liebe Musik- und Kinofreunde
Gerne laden wir Sie zum Konzert „Brass &
Cinema“ der Brass Band Harmonie Neuenkirch
ein.
Aufgrund der Teilnahme am Luzerner KantonalMusikfest in Sempach findet im Sommer kein Brass
im Zelt bzw. Brass Open Air statt. Insofern ist das
Konzert am letzten März-Wochenende die einzige
Möglichkeit in diesem Jahr die BBHN in Neuenkirch
zu hören.
Unter der bewährten musikalischen Leitung von
Christoph Bangerter haben wir ein vielfältiges
Programm rund um das Thema „Brass & Cinema“
einstudiert. Zusammen mit der Jugend Brass Band
der Musikschule Neuenkirch möchten wir unser
Publikum
an
diesem
Abend
musikalisch
verwöhnen.
Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der
wunderbaren Melodien der grossen Filmklassiker
und geniessen Sie dazu die passenden
Filmausschnitte auf Leinwand.
Reservieren Sie sich Ihre Plätze ab dem 2. März
per Telefon unter 041 210 51 20 bei Anita & Marco
Imfeld, jeweils Montag bis Donnerstag von 18.00
bis 20.00 Uhr.
Wir freuen uns auf viele musik- und kinobegeisterte
Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher.
Tag der Kranken
Sonntag, 1. März
Der Tag der Kranken will dazu beitragen, gute Beziehungen zwischen Kranken und Gesunden zu
fördern, Verständnis für die Bedürfnisse der Kranken zu schaffen und an die Pflichten der Gesunden
gegenüber kranken Menschen zu erinnern. Zudem setzt er sich für die Anerkennung der Tätigkeiten all
jener ein, die sich beruflich und privat für Patientinnen und Patienten engagieren.
Der Tag der Kranken erinnert uns, dass Gesundheit unser kostbarstes Gut ist. Sie ist ein Geschenk und
nicht selbstverständlich. Oft sind wir uns dessen gar nicht bewusst. Ist es doch nicht so... wir merken
erst dann, wie wertvoll Gesundheit ist, wenn wir krank sind...
Denken wir heute ganz besonders an unsere kranken Mitmenschen. Bringen wir sie auf sonnige
Gedanken, schenken wir ihnen doch etwas von unserer Zeit: zum Beispiel mit einem Besuch, nicht nur
an diesem speziellen Tag, sondern auch ganz unverhofft während des Jahres!
Wir wünschen allen Kranken eine gute Genesung und viel Zuversicht.
Samariterverein Neuenkirch
NOTHILFEKURS IN HELLBÜHL
Nach den neuesten Richtlinien für das Leben lernen, nicht nur für den Ausweis. Die
Bestätigung über den Besuch eines Nothilfekurses ist zwar ein wichtiges Dokument
für alle, die den Führerausweis erwerben möchten. Doch dieser Kurs ist weit mehr als ein
Pflichtprogramm. Er vermittelt in 10 Stunden lebenswichtige Erste-Hilfe-Kenntnisse, die sich bei
Notfällen überall anwenden lassen. Wir laden alle Interessierten ganz herzlich dazu ein.
Datum:
Freitag,
Samstag,
20. März 2015,
21. März 2015
Kursort:
Probelokal beim Schulhaus Hellbühl
Kosten:
Fr. 140.-- inkl. Kursunterlagen und Nothilfeausweis
Anmeldung:
Heidi Rey-Helfenstein, Kurs- und Technische Leiterin, Hellbühl
Telefon: 041 / 467 03 71 oder rey.massage@hotmail.com
Anmeldeschluss: Donnerstag, 12. März 2015
18.00 Uhr bis 22.00 Uhr
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr; 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Spielen macht Spaß, fördert den Geist und stärkt die Sozialkompetenz! Wir setzen uns für die eigenständige Ludothek Neuenkirch ein und arbeiten ehrenamtlich. IBAN‐Nr. CH18 8119 6000 0071 8408 5 Unsere Öffnungszeiten: Dienstag 15.00 – 17.00 Uhr Mittwoch 09.00 – 10.30 Uhr ‐ alle 2 Wochen Freitag 15.00 – 17.00 Uhr Internet: www.neuenkirch.ch (Rubrik Bildung) Tel. 079 724 72 58 während den Öffnungszeiten Komm vorbei und schau dir deine zukünftige Spielgruppe an! Du darfst an diesem Vormittag Spielgruppenluft schnuppern und alles ausprobieren. Der Tag der offenen Tür findet statt am Samstag, 14. März 2015 von 9.00‐11.00 Uhr, im Schulhaus Sempach‐Station. Ich freue mich auf dein Erscheinen! Karin Baumgartner Braunviehzucht‐Genossenschaft Neuenkirch Die BVZG Neuenkirch sucht ab Anfang Mai 2015 einen Mann / eine Frau als Milchkontrolleur/in Interessierte melden sich für weitere Auskünfte bei Krauer Hanspeter, Tel. 041 467 19 16 Gemeinde Infos
Wirtschaft
Internet Gemeinde
www.neuenkirch.ch
Freizeit und Kultur
Aktuelles
Tennis-Einsteigerkurs für Kids (ab Jahrgang 2010 oder älter)
Hast du Lust auf Tennis? Möchtest du lernen, den gelben Filzball über das
Netz zu schlagen? Dann ist unser Einsteigerkurs genau das richtige für
dich. Unser Clubtrainer Fritz Schaubschläger freut sich, Dich mit dem
Tennissport vertraut zu machen. Jeweils am Mittwochnachmittag 1 Stunde.
Mittwoch 22. April – Mittwoch 23. September 15 (ohne Sommerferien)
Kosten:
Fr. 120.- (für Clubmitglieder)
Fr. 180.- (für Nichtclubmitglieder)
Anmeldungen bis 15. März 2015 an:
Gabi Kiser, auf Nällen 4, Neuenkirch / Tel. 041 467 23 32 / kiserfamily@datazug.ch
.........................................................................................................................................................
Anmeldung für Tennis-Einsteigerkurs 2015 (Teilnehmerzahl ist beschränkt)
Name + Vorname:
…………………………………….…………….………………….……………………
Adresse:
...............................................................................................................................
Geb.Datum:
...............................................................................................................................
Telephon: Privat + Natel
E-mail:
............................................
….........................................................
...........................................................................................................................................
Unterschrift: ……………………………………………………….….…………………………………………
Spielstärke:
Ich habe noch nie Tennis gespielt.
Ich spiele seit einem Jahr.
Ich spiele schon mehrere Jahre.
Versicherung ist Sache der Teilnehmer.
Clubmitgliedschaft: Kinder bezahlen einen Mitgliederbeitrag von Fr. 100.- (plus Fr. 40.- Schlüsseldepot) und sind berechtigt, die Plätze auch ausserhalb des Einsteigerkurses zu nutzen.
Mitglieder kommen in den Genuss von vergünstigten Kurskosten.(siehe oben)
Für die Mitgliedschaft bitte Beitrittsformular auf www.tc-neuenkirch.ch ausfüllen und abschicken.
Voranzeige: Tennis-Intensivwoche vom 10.- 14 August 2015 für Anfänger und Fortgeschrittene
Infos ab Juni 2015 auf www.tc-neuenkirch.ch
FDP Neuenkirch
Kontaktperson: Toni Schmid jun, Präsident FDP Neuenkirch, 079 735 58 14, info@fdp-neuenkirch.ch, www.fdp-neuenkirch.ch Fahnder – Unterstützer von Waisenhäusern – Roger Glur
Roger Glur ist Fahnder bei der Kriminalpolizei, nimmt Rückführungen vor
und unterstützt mit seinem Verein rocConakry zwei Waisenhäuser in
Guinea und Kamerun.
Am Freitag, 20. März 2015, 19.30 Uhr
im Restaurant Rössli, Hellbühl
erzählt Roger Glur von seinem vielseitigen Schaffen. In seinem Vortrag
geht er auf die Aufgaben der Polizei in der Luzerner Drogen- und
Randständigenszene ein und erzählt über Rückführungen von AusländerInnen.
Im Zusammenhang mit den Rückführungen ist Roger auf das Schicksal von Strassen- und
Waisenkindern aufmerksam geworden, daraus haben sich zwei Waisenhausprojekte in Afrika
entwickelt.
Anstelle des Parteiausflugs laden wir alle interessierten Personen herzlich zu diesem spannenden und
nicht alltäglichen Vortrag ein.
Eine Stimme im Kantonsrat? Mit Ihrer Hilfe ist es möglich!
Plakate, Flyer, Götti-Karten, Rundmails, Anlässe, INFO-Einsendungen und
noch vieles mehr. Sie werden sich vielleicht fragen, ist dies alles nötig?
Unsere Wahlanalyse zeigt, dass es für jemanden aus Neuenkirch sehr
schwierig ist, in den Kantonsrat gewählt zu werden. Unabhängig von der
Person erhalten NeuenkircherInnen kaum Stimmen aus anderen
Gemeinden. Ganz im Gegensatz zur Region Sursee, wo die
Stimmberechtigen auch Personen aus den Nachbargemeinden
unterstützen.
Erschwerend kommt hinzu, dass bei der FDP.Die Liberalen - im Gegensatz zu den anderen Parteien alle bisherigen Kantonsräte wieder antreten.
Unser Ziel ist, dass Neuenkirch im Kantonsrat wieder eine Stimme erhält. Um dies zu erreichen, haben
wir unser Bestes gegeben. Mit Jim Wolanin haben wir eine Persönlichkeit ins Rennen geschickt, welche
sich mit Leib und Seele für unsere Gemeinde engagiert und bewiesen hat, dass er seinen Worten auch
Taten folgen lässt. Als Sozialvorsteher und Gemeinderat kennt er die Anliegen der Bevölkerung und
aufgrund seines beruflichen Hintergrunds ist er auch mit den Anforderungen der KMU‘s vertraut.
Nun haben Sie es in der Hand.
Mit rund 4‘500 Stimmberechtigten und der Möglichkeit, jemanden 2x auf die Liste zu nehmen, können
wir Jim Wolanin aus eigener Kraft in den Kantonsrat wählen. Bitte verwenden Sie dazu die Liste 3 und
führen Sie Jim Wolanin 2x auf. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Nicolas Alexander Rimoldi
Aktuar, FDP.Die Liberalen Neuenkirch
Was ich mitbringe
„In dieser Ausgabe möchte ich über meine
Erfahrungen berichten, die ich im Kantonsrat
einbringen kann.“
Politik heisst für mich Brücken schlagen
- Begegnung mit Respekt
- Zuhören, um das Gemeinsame zu entdecken
- Ringen um Lösungen, die uns stärken
Ressourcen sind Brücken in die Zukunft
Als Geologe und Baustoffentwickler habe ich
Sachverständnis
zur
nachhaltigen
Energiegewinnung, zur Förderung umweltverträglicher
Technologien im Bau- und Transportsektor und zum
Abfall-Recycling. Denn in unserem Handeln liegt die
Zukunft unserer Kinder.
Zusammenarbeit stärkt Brücken im Volk
Als Leiter von Forschungsprojekten zwischen
Industrie und Hochschulen kenne ich die Vorzüge
unseres Bildungssystems und die Herausforderungen für exportierende Unternehmen. Viele
politische Geschäfte betreffen den Wirtschaftsstandort
Zentralschweiz.
Mit
den
richtigen
Rahmenbedingungen lassen sich Innovation und
Wettbewerbsfähigkeit erhalten und nachhaltig
fördern.
Mitmenschlichkeit, Brücke zum Nächsten
Als
Familienvater,
KMU-Angestellter
und
Mitwirkender in unserer Gemeinde sind mir die
Bedürfnisse der Mitmenschen bekannt. Ihnen
gerecht zu werden, ist die grösste Herausforderung
im Leben eines jeden. Es ist eine Tatsache, dass
manche Menschen wenig Glück in ihrem Leben
haben. Ihnen mit Respekt zu begegnen, zuzuhören
und gemeinsam die Herausforderungen anzugehen,
verleiht
allen
Beteiligten
Lebenssinn
und
Lebensqualität und schafft die Basis für eine gut
funktionierende Gesellschaft.
Diese Erfahrungen und Kompetenzen möchte ich im Kantonsrat einbringen.
Danke, für Ihre Unterstützung.
Mit lieben Grüssen
Ihr Geschenkladen!
Tag der offenen Tür
Am Samstag, dem 7. März 2015, von 9.00
bis 16.00 Uhr, laden wir Sie zur Besichtigung
des neuen Weltladens ein.
Wir freuen uns, Ihnen unser Sortiment in
grösseren Räumlichkeiten präsentieren zu
dürfen.
Wir sind ein Team von 11 Frauen, die alle
ehrenamtlich arbeiten. Mit dem Verkaufserlös
unterstützen wir verschiedene Missionsprojekte. Einige dieser Projekte werden an
diesem Tag näher vorgestellt.
Reservieren Sie sich dieses Datum und
kommen Sie bei uns an der Surseestrasse 4
vorbei. Lassen Sie sich und Ihre Kinder
überraschen!
Der Laden ist jeden Werktag von 9.00 bis 11.00 Uhr geöffnet, sowie am Dienstagnachmittag von
15.00 bis 17.00 Uhr.
www.weltladen-neuenkirch.ch
Gutschein 10% Rabatt
Das Weltladenteam
bei einem einmaligen Einkauf im Weltladen
einlösbar bis Ende März 2015
Ein Unfall! Wüssten Sie, wie Sie helfen könnten?
Was tun, wenn mein "Gspändli" sich beim Velofahren zur Schule verletzt?
Wie kann ich bei einem Verkehrsunfall ein Leben retten?
Neugierig gemacht?
Wir zeigen, wie Erste Hilfe bei Unfällen und Verletzungen wichtig sein kann!
Am Veloaktionstag der
28. März 2015 von 10.00 – 15.00h
Schulhausplatz Sonneweid.
Wir freuen uns!
Kunstbegegnung Rippertschwand
Dieses Jahr findet die Kunstbegegnung Rippertschwand zum 10. Mal statt. Franz Meyer organisierte
2006 die erste Ausstellung unter dem Titel „Alt und Neu“. Auch seine Tochter Elvira stellte an der
gleichen Ausstellung zum ersten Mal Bilder aus.
„Das positive Echo von damals gab mir den nötigen Schwung, um mit der Ausstellung fortzufahren.
Seitdem haben rund 28 kreative Personen aus der Region ihre Kunstwerke präsentieren können. Die
Vielseitigkeit der Künstler und der fixe Termin (2. Wochenende im März) brachten diesem Anlass den
gewünschten Erfolg“, sagt Franz Meyer, „wir freuen uns auch dieses Jahr auf viele schöne
Begegnungen“.
An der Jubiläums-Ausstellung stellt Franz Meyer selbst Bilder in Acryl und Öl aus. In verschiedenen
Kursen hat er sein Spektrum an Maltechniken erweitert, experimentierte zum Beispiel mit Teer, was zu
spannenden, ineinander fliessenden Formen führte, oder mit Gips, welche den Gemälden eine
zusätzliche Dimension geben.
Ausserdem wurden Tochter Elvira Meyer, Luzern,
und Klara Widmer, Sempach-Station, eingeladen.
Elvira Meyer verbringt einen grossen Teil ihrer
Freizeit mit Zeichnen und Malen. Die Bilder, die
sie ausstellt, zeigen vorwiegend Landschaften.
Dabei dienten als Grundlage Fotos von Orten, an
denen sie schon einmal war. Zu sehen sind
irische Hügellandschaften und Häfen, Strassen
und bunte Häuserzeilen in Mexiko, kleine
Gässchen
in
Südfrankreich
oder
auch
musizierende Menschen in einem Pub.
Vor zwei Jahren hat sie das Malen mit Öl für sich
entdeckt und so wechseln sich Acryl- und Ölbilder
in der Ausstellung ab. „Beim Malen kann ich
gänzlich abschalten“, sagt sie. „Die Gedanken
Franz und Elvira Meyer
sind sosehr auf die Pinselbewegungen fokussiert,
dass ich beinahe alles um mich herum vergesse.
Das Gefühl, dass ich mich an den Ort zurückversetzt fühle, den ich gerade male, kommt dabei
automatisch. Natürlich gibt es Teile im Bild oder Details, die ich zig Mal übermalen muss, bis ich sie so
habe, wie ich will. Aber das gehört dazu, dafür ist die Freude umso grösser, wenn ein Bild fertig ist.“
Klara Widmer präsentiert florale Dekorationen für besondere Anlässe: „Gerne möchte ich dabei die
Kunstbegegnung mit einer gediegenen Ambiance bereichern.“ Zudem feiert sie dieses Jahr das 20-JahrJubiläum ihres Blumenladens „Klara’s Bluemehüsli“ in Sempach-Station.
Freitag, 13. März, 18 - 21 Uhr, Samstag, 14. März, 13.30 - 21 Uhr, Sonntag, 15. März, 10.30 - 17 Uhr,
Partyraum Franz Meyer, Rippertschwand
Frauenbund Neuenkirch
www.frauenbund-neuenkirch.ch
Weltgebetstag 2015
Tag & Datum:
Freitag, 6. März 2015, 19.30 Uhr
Ort:
Pfarreisaal, Hellbühl
Zum diesjährigen Weltgebetstag laden wir wiederum zusammen mit dem FMG Hellbühl ein. Der
Bibeltext in diesem Jahr stammt aus dem Johannes Evangelium: Als Jesus seinen Jüngern die Füsse
gewaschen hatte, fragte er sie: "Begreift ihr, was ich an euch getan habe?"
Wie würden Sie auf diese Frage antworten? Das Weltgebetstagkomitee der Bahamas, das die Liturgie
für den 6. März 2015 verfasste, vertiefte sich in die Lektüre dieser Verse, um eine Antwort zu finden in
der liebevollen Geste Jesu, seiner allumfassenden Liebe.
Gedächtnisgottesdienst für verstorbene Mitglieder
Samstag, 14. März 2015
um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche Neuenkirch
Kinderartikel- Börse Frühling im Pfarreiheim Neuenkirch
Annahme:
Dienstag,
Verkauf :
Mittwoch,
Auszahlung und Rückgabe: Mittwoch,




17. März 2015 16.00 – 19.00 Uhr
18. März 2015 13.30 – 15.00 Uhr
18. März 2015 17.00 – 17.30 Uhr
Wir möchten Sie bitten, Ihre Ware verkaufsfertig anzuschreiben.
Bitte ganze Franken verlangen (z.B. Fr. 2.- nicht Fr. 2.50).
Vom Erlös Ihres Verkaufs gehen 20 % als Unkostenbeitrag in die Kasse des Frauenbunds.
Aus Platzgründen werden bei Bébékleider bis Grösse 74 nur noch max. 25 Artikel angenommen.
Die genaue Anleitung und Kundenblätter erhalten Sie ab Ende Februar 2015 bei den unten aufgeführten
Adressen, oder unter www.frauenbund-neuenkirch.ch.
Piazza Verde
Hellbühl
Landi
Sempach Station
Elektro Imbach, Stäg
Neuenkirch
Maria Graf, Krauerhusstr. 19, Neuenkirch
Bei Fragen gibt Maria Graf gerne Auskunft, Telefon 041 467 07 17
oder Mail: maria.graf@datazug.ch
Zum Verkauf werden angenommen: Frühlings-, Sommer- oder Sportbekleidung, Wanderschuhe,
Spielsachen, Inline-Skates, Kickboards, Dreiräder, Velos, Auto- und Velositze, Tischsitze, Buggys,
Kinderwagen, Reisebetten, Laufgitter usw.
Die Ware muss sauber, fleckenfrei, ohne Löcher und mit intakten Reißverschlüssen sein. Defekte und
unvollständige Ware und Gegenstände mit Flecken bieten wir nicht zum Verkauf an.
Für verlorene Gegenstände wird nicht gehaftet!
Zum Besuch der Börse lädt freundlich ein Frauenbund Neuenkirch
Frauenbund Neuenkirch
www.frauenbund-neuenkirch.ch
EINLADUNG
zur 99. Generalversammlung
Montag, 09. März 2015
19.00 Uhr im Pfarreiheim Neuenkirch
(Beginn GV ca. 20.00 Uhr)
Liebe Vereinsmitglieder, Liebe Neumitglieder, Liebe Gäste
Wir laden Sie herzlich zu unserer 99. Generalversammlung ein.
Traktanden
1. Wahl der Stimmenzähler
2. Protokoll GV 2014
3. Jahresbericht 2014
4. Rechnung 2014 / Revisorenbericht
5. Jahresbeitrag
6. Mutationen
7. Wahlen
8. Ehrungen
9. Programm 2015/16
10. Verschiedenes
Wie funktioniert der Päcklimärt?
Alle Teilnehmerinnen nehmen ein
Päckli (mit brauchbarem Inhalt) im
Wert von Fr. 5.-- mit. Nach der GV
findet der Päcklimärt statt. Die Päckli
werden für Fr. 5.-- verkauft.
Gemäss Statuten werden Anträge bis 10 Tage vor der Generalversammlung vom Vorstand entgegengenommen und bearbeitet.
Essen:
Zum ersten Mal werden wir von Team der Stäg Metzg bekocht. Beim Eintritt
wird der Betrag von Fr. 22.- eingezogen. Dieser deckt das Essen und die nicht
alkoholhaltigen Getränke.
Unterhaltung:
Mit Alphornklängen werden wir durch den Abend begleitet.
Päcklimärt:
Der Erlös geht an den Verein help-zentral.ch. Ein neu gegründeter Verein, der aus
der Initiative von Neuenkircher Frauen gegründet wurde, um unkompliziert und
schnell Hilfe und Rat an Bedürftige aus der Zentralschweiz anzubieten.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und grüssen Sie ganz herzlich. Auch neue Mitglieder oder solche die
es werden wollen, heissen wir herzlich willkommen.
Vorstand Frauenbund Neuenkirch
Android-Pad-Kurs
Lernen sie das Pad mit seinen Möglichkeiten kennen. Ein vollwertiger
Computer mit Internet / E-Mail Funktionen / Cloud Speicher Anbindung
/ Kalender Synchronisation via Google Account
(name.vorname@gmail.com) / Musik und Video Dateien abspielen /
Live Fernsehen / Briefe / Tabellen / Präsentationen verfassen und
speichern und weiterleiten / Apps downloaden und benutzen / Google
Play Card einlösen.
Dieser Kurs richtet sich sowohl an Frauen wie auch an Männer!
Tag & Datum:
Kurleitung:
Kurslokal:
Zeit:
Kosten:
Anmeldung:
Donnerstag. 30 April, 07. / 21. Mai 2015
Michel Prigione, MIP Schulung und Beratung, Neuenkirch
Surseestr. 6 (Pfrundhof), Neuenkirch Achtung neue Adresse!
18.30 bis 21.00 Uhr
Fr. 245.-- inkl. umfangreichen Kursmaterials
bis am 31. März 2013 an Esther Dormann Etterlin, Tel: 041 467 38 37 oder
per Mail esther.dormann@frauenbund-neuenkirch.ch
Spielgruppe
Neuenkirch
Hurrl
bus
Spielgruppenanmeldung
„ZÄME SPELE, SINGE, WÄRKE UND OU NO DE WALD ENTDECKE!“
Wir möchten allen Kindern ab drei Jahren die Gelegenheit bieten unsere Spielgruppe sowie auch die
Waldspielgruppe zu erleben und zu geniessen. Damit die einzelnen Angebote durchgeführt werden können, sind
jeweils mindestens 10 Anmeldungen pro Gruppe erforderlich. Die Platzzahl ist beschränkt und die Anmeldungen
werden nach Eingang berücksichtigt.
-Aufnahmealter:
Geboren bis August 2012 und älter
______________________________________________________________________
Bitte 1. und 2. Priorität ankreuzen. Falls beides nicht möglich ist, werden wir Rücksprache mit Ihnen nehmen.
Änderungen sind der Leitung vorbehalten.
1P 2P Gruppe
Wann
Preis
2 x Innen
Mo - Morgen 09.00 - 11.30 Uhr / Do - Nachmittag 13.30 - 16.00 Uhr
850.- p. J.
2 x Innen
Mo - Nachmittag 13.30 - 16.00 Uhr / Do - Morgen 09.00 - 11.30 Uhr
850.- p. J.
1xInnen + 1xWald Mi - Morgen Innen 09.00-11.30 Uhr /
Fr- Nachmittag Wald 13.30-16.00 Uhr
1100.-p.J.
1 x Innen
Di - Morgen 09.00 - 11.30 Uhr
450.- p. J.
1 x Innen
Di - Nachmittag 13.30 Uhr - 16.00 Uhr
450.- p. J.
1 x Innen
Fr - Morgen 09.00 - 11.30 Uhr
450.- p. J.
1 x Innen
Fr - Nachmittag 13.30 - 16.00 Uhr
450.- p. J.
1 x Wald
Fr - Morgen 09.00 - 11.30 Uhr
700.- p. J.
Vorname des Kindes: ..................................................
Geburtsdatum des Kindes : ...............................................
Familienname: .............................................................
Vornamen der Eltern: ........................................................
Adresse: .....................................................................
6206 Neuenkirch
Telefon: 041 ....................................
Natel: ……. …..................................
Muttersprache des Kindes: ......................................
Deutschkenntnisse: wenig ..............
Dürfen allfällige Fotografien verwendet werden? Z.B. für Zeitungsberichte im Info. ......Ja
Versicherung:
gut …..................
.....Nein
Ist Sache der Eltern ! ( z.B. Unfallzusatz Krankenkasse)
Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die allgemeinen Informationen der Spielgruppe "Hurrlibus“
Neuenkirch gelesen zu haben, und dass Sie mit den enthaltenen Punkten und Preisen einverstanden sind.
Datum: ...........................................................
Haben Sie noch eine Frage?
schuepbachsibyl@bluewin.ch
Bitte senden an: Sibylle Schüpbach-Häfliger
Anmeldefrist:
Unterschrift: ......................................................................
24. April 2015
Sonnelandweg 1
6206 Neuenkirch
Zopfteigtierli backen
Wann:
Wo:
Zeit:
Kosten:
Anmeldung:
Mittwoch 11. März 2015
Schulküche Sonnenweid
14.00 Uhr – 16.00 Uhr
Fr. 7.- pro Familie
bis Montag, 9. März bei Daniela Riedwyl
Tel 041 467 05 75 oder per e-mail an familientreff.neuenkirch@gmx.ch
Wir freuen uns auf kleine und grosse BäckerInnen in Begleitung eines Erwachsenen!
74. GV des Samaritervereins Neuenkirch
Wechsel im Vorstand und neue Mitglieder
sl / Am Donnerstag, 29. Januar führte der Samariterverein Neuenkirch seine 74. Generalversammlung im Restaurant Sonne durch. Wir freuen uns, dieses Jahr 2 neue Mitglieder
aufnehmen zu können: Beatrice Stucki und Jasmin Stalder. Ausserdem dürfen wir eine neue
Aktuarin begrüssen.
Der bisherigen Aktuarin, Irma Baumeler, wurde für
26 Jahre unermüdliche Arbeit im Vorstand herzlich
gedankt und die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Jolanda Marx wirkt seit 15 Jahren als Vizepräsidentin,
Ann Bucher und Franz Bürgler sind seit 20 Jahren im
Verein. Auch ihnen wurde herzlichst für ihre Treue
gedankt.
Der neue Vorstand, v.l.n.r.
vorne:Sonja Lewandowsky, Lisbeth Frey,
Vreni Peter
hinten: Seppi Stadelmann, Monika Stalder,
Franz Bürgler, Jolanda Marx
Beim Vorstand gab es einen Wechsel:
Die bisherige Aktuarin Irma Baumeler legte nach 26 Jahren ihr Amt ab. Neu gewählt wurde Sonja
Lewandowsky. Der übrige Vorstand, bestehend aus Präsidentin Lisbeth Frey, Vizepräsidentin Jolanda
Marx, Kassier Seppi Stadelmann, Materialverwalterin/Postenchefin Vreni Peter, TK-Chefin und
Helpleiterin Monika Stalder, HP-Beauftragter Franz Bürgler, wurde einstimmig wieder gewählt. Die
eigentlichen Vereinsgeschäfte liefen wie erwartet zügig ab.
Spannendes Vereinsjahr
Die Samariterlehrerinnen informierten über das Jahresprogramm. Auch dieses Jahr halten wir eine
gemeinsame Übung mit dem SV Hellbühl ab. Wir freuen uns schon auf die beiden Arztvorträge:
„Unterleibsschmerzen“ und „Auswirkungen bei Vitamin – Mineralstoffmangel“, die immer sehr informativ
ablaufen. Die Kursabende und Übungen werden sehr spannend gehalten von unseren Samariterlehrerinnen, deren Ideenreservoir für überraschende Aufgaben schier unerschöpflich zu sein scheint.
Praktisches Arbeiten vertieft das Wissen und ermöglicht es, jederzeit richtig reagieren zu können.
Besuchen Sie unsere Homepage, es lohnt sich: www.samariter-neuenkirch.ch.
Schnelle Jungs in Steinen
Zum ersten Mal seit langer Zeit konnten die Läufer wieder einmal an einem
„Schnee-Cross“ teilnehmen – vom Start bis ins Ziel war die ganze Laufstrecke
(Wiese) schneebedeckt. Wie auch bei den ersten beiden Wertungsläufen waren
auch in Steinen die Teilnehmerfelder überdurchschnittlich gross. Die LR Astoria
Hellbühl zählt mit den 8 Läufern zu den grösseren Cross-Teams – in Steinen
wiederum mit sehr starken Leistungen.
Bei den U10 schrammte Alain Rey um einen Rang am Podest vorbei und erreichte den hervorragenden
4. Schlussrang. Auch Linus Thürig (11.) Manuel Bucher (12.) und Fabian Emmenegger (23.) realisierten
ganz tolle Resultate. U12: Florian Kalt hat seine Grippe
auskuriert und findet zu alter Stärke zurück. In einem schnellen
Rennen belegte er, knapp 4 Sekunden hinter dem Sieger, den 2.
Schlussrang – ein Spitzenresultat. Auch Adrian Bucher kam mit
dem Schnee gut zurecht und lief als 9. noch in die Top Ten.
Dario Emmenegger lief wie gewohnt ein sehr ausgeglichenes
Rennen, was mit dem guten 19. Schlussrang belohnt wurde.
Jonas Emmenegger ist bei den U14 (leider) wie immer der
einzige Hellbühler. Ihm gelang ein starkes Rennen, welches er
im glänzenden 5. Rang beendete.
Florian Kalt (106) erreichte den 2.Platz
Der 4. und letzte Lauf des diesjährigen Jugend-Cross-Cups
findet am Sonntag, 15. März in Sarnen statt. Die „schnellen
Jungs“ können noch andere Sachen gut. An der 1. AfterSchliifer-Party vom Freitag, 06. Februar sind die jungen Läufer
für die Kinderdisco (18:00 – 19:00 Uhr) und für den Kuchenstand
mitverantwortlich.
Viel Improvisationstalent und starke Beine gefordert Ein intensives Wochenende stand der Läuferriege Neuenkirch am 31. Januar und
1. Februar bevor. Am Samstag war mit dem Kids-Cup eines der vielen
Saisonhighlights auf dem Programm, bevor die müden Beine am Sonntag wieder
über eine verschneite Cross-Strecke gejagt wurden.
Gleich drei Teams à 5 – 6 SchülerInnen reisten am Samstag an die lokale Ausscheidung des Kids Cups
in Baar. Ziel war natürlich die Qualifikation für den Kantonalfinal in Willisau. Doch um dies zu erreichen,
mussten im wahrsten Sinne des Wortes einige Hürden genommen werden. Infolge Krankheit und
anderen Verpflichtungen waren einige der Teammitglieder jünger als eigentlich geplant und die von
Natur aus ein bisschen stärkeren Jungs waren rar in den Teams der Läuferriege. So waren die
körperlichen Voraussetzungen alles andere als ideal. Auch die Vorbereitung klappte nicht optimal und
einige Disziplinen mussten ohne Training gleich im Ernstfall geprobt werden. Was die Läuferriegler aber
nicht mit Grösse, Kraft und Training erreichen konnten, machten sie mit Köpfchen und Wille wett.
Trotzdem reichte es am Schluss leider keinem der Teams für die Qualifikation. Viel Spass und neue
Erfahrungen brachte der Tag dennoch.
Mit neuem Mut packte das kleine Grüppchen Crossläufer am Sonntagmorgen die Nagelschuhe ein und
reiste nach Steinen. Es sah vielversprechend aus: Die Strecke war gefroren und von starkem Schneefall
haben sich erprobte Crossläufer ja noch nie aus dem Konzept werfen lassen. Leider hatte die
Konkurrenz die gleich guten Bedingungen und für die Schwyzer gab es gleich doppelten Ansporn, waren
es doch ihre Kantonsmeisterschaften. Ein Ausrufezeichen aus Neuenkircher Sicht konnten Kaya Hirschi
und Fabienne Müller setzen. Nachdem sie in den letzten beiden Crossläufen schon hervorragende
Leistungen zeigten, doppelten sie am vergangenen Sonntag nach. Dies verschafft ihnen eine
ausgezeichnete Ausgangslage für die Gesamtwertung, welche nach den insgesamt vier Läufen des
Jugend Cross Cups gemacht wird. Der letzte Wertungslauf findet am 15. März in Sarnen statt.
Auszug aus der Rangliste vom Crosslauf in Steinen:
U10W: 8. Flavia Müller
U12M: 13. Cédric Weber, 14. Jonas Müller
U12W: 2. Kaya Hirschi, 4. Fabienne Müller, 15. Marina Wicki
U16W: 10. Lisa Schüpbach
14.Generalversammlung der KTV Frauenriege Neuenkirch
Dank „Schnellschten Neuechelern“ und
Super-Lotto kein Loch in der Kasse
Am 20. Januar 2015 durfte unsere Präsidentin Sonja Habegger 54 Ehren- und Aktivmitglieder, sowie vier
Gäste zur 14. Generalversammlung begrüßen.
Neu im Verein begrüssen konnten wir Erika Schmid und Verena Rieser. Sandra Knüsel verstärkt das
Kitulino-Team. Leider waren auch zwei Abgänge zu verzeichnen.
Die Leiterinnen der verschiedenen Kinderriegen lieferten in diesem Jahr keinen Bericht über die Anzahl
besuchter Turnstundenstunden und betreuter Kinder ab. Sie ließen die Puppen tanzen, indem wir alle
mit ihnen den Aufwärmtanz der Kleinen absolvieren durften.
Das Highlight im vergangenen Turnerjahr war sicher das denkwürdige Sportfest in Rothenburg, an
welchem alle Riegen mitturnten. Die ausführlichen Jahresberichte der Riegenleiterinnen können unter
www.KTV-neuenkirch.ch nachgelesen werden. Auch ein Besuch auf der Website der Läuferriege lohnt
sich immer: www.Laeuferriege-neuenkirch.ch
Unsere neue Kassa-Frau Priska Wiederkehr
durfte Gutes berichten. Der „Schnellschte
Neuecheler“ wächst langsam zu einem kleinen
Dorffest heran. Dies, und unerwartet gute
Einnahmen vom Lotto verwandelten das
budgetierte Minus in einen erfreulichen Gewinn,
welchen wir im laufenden Jahr investieren
werden.
Der Vorstand wurde inglobo im Amt bestätigt
und setzt sich für zwei weitere Jahre wie folgt
zusammen: Präsidentin Sonja Habegger, Kassa
Priska Wiederkehr, Technische Leitung Cornelia
Wüest, Protokoll Maria Bachmann.
Für langjährige Vereinszugehörigkeit durften die
folgenden Frauen ein kleines Präsent entgegen
nehmen:
10 J. Lucia van den Berge, Emma Helfenstein
35 J. Bernadette Meier
45 J. Nina Fries, Rosmarie Wiederkehr
20 J. Rösi Emmenegger
40 J. Maria Putschert (nicht anwesend)
55 J. Margrith Zosso.
Wir gratulieren herzlich und wünschen allen Turnerinnen weiterhin viele unfallfreie Turnstunden!
Agathafeier 2015
Das Jahr 2014 war bei der Feuerwehr Neuenkirch-Hellbühl von vielen
kleinen Einsätzen geprägt. Gestartet wurde das Jahr 2015 mit der
Einweihung des neuen Mannschafts- und Materialtransporters.
Die Agathafeier am Freitag, 30. Januar 2015 wurde mit
der Einweihung des Mannschafts- und Materialtransporters eröffnet. Der alte Toyota wurde ersetzt und
der neue Mercedes durch Pfarrer Gregor Illi mit besinnlichen Worten eingeweiht.
Kommandant Inno Mettler begrüsste die Gäste und die
Wehr in der Mehrzweckhalle in Sempach-Station. Mit
vielen kleinen Einsätzen von 900 Mannstunden ist das
Jahr zu Ende. Im Vergleich zum Vorjahr waren es nur
600 Stunden.
Das Jahr war geprägt von Umwelteinsätzen sowie von
diversen Tierrettungen.
Im 2014 fanden diverse Übungen statt. Auch hier liess sich die Bilanz sehen: Im vergangenen Jahr
leisteten die Eingeteilten insgesamt 2200 Übungsstunden, damit bei einem Einsatz alles ruhig und sicher
bewältigt werden kann.
Die Feuerwehr besteht neu aus 96 Eingeteilten, davon sind 25 Unteroffiziere, 2 höhere Unteroffiziere
und 9 Offiziere.
Auch Beförderungen gab es zu feiern: Müller Bernhard wurde zum Leutnant und Kunz Elmar zum
Wachtmeister ernannt.
Austritte/Eintritte
Ein besonderer Dank ging an jene drei Feuerwehrleute, welche die Wehr nach jahrelanger
Pflichterfüllung verlassen. Es sind dies: Lt. Schmid Christoph, Sdt Duss Herbert und
Sdt Müller
Markus.
Folgende Kameraden/innen stiessen neu zur Wehr: Amrein Sabrina, Brühlmann Sabrina, Gavric Dalibor.
Häfliger Sara, Hutmacher Thomas,
Ehrungen: Folgende Kameraden feierten Dienstjubiläum:
Hptm Mettler Inno
25 Jahre
Lt Muff-Blum Peter
Wm Suter Daniela
Wm Thalmann Andreas
Kpl Salamina Giovanni
Sdt Duss Herbert
Sdt Schmid Anton jun.
15 Jahre
15 Jahre
15 Jahre
15 Jahre (fehlt)
15 Jahre
15 Jahre
Lt Rey Markus
Kpl Bachmann Paul
Kpl Kilchmann Erich
20 Jahre
20 Jahre
20 Jahre
Sdt Baumeler Irma
Sdt Lang Claudia
Sdt Luterbach Annelies
Sdt Marx Jolanda
10 Jahre (fehlt)
10 Jahre
10 Jahre
10 Jahre
Besten Dank für den treuen Einsatz während all der Jahre.
Inno Mettler bedankte sich für das Vertrauen der Bevölkerung, beim Gemeinderat, bei den Partnerorganisationen, beim Feuerwehrinspektorat und beim Feuerwehr-Zentrum Reussbühl.
Mit dem bekannten Spruch: „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ beendete er die offizielle Feier,
bevor der Abend mit dem gemütlichen Teil ausklang.
78. GV des Samaritervereins Hellbühl
Ein bewegungsreiches Jahr steht bevor
Am 6. Februar 2015 fand die 78. Generalversammlung im Restaurant Moosschür statt. Regula Luterbach begrüsste 22 Aktivmitglieder, Ehrenmitglied Rosmarie Isenegger und
Margrit Fellmann, die Delegationen des SV Neuenkirch, SV Malters und der Feuerwehr HellbühlNeuenkirch. Nach dem feinen Nachtessen waren wir gestärkt für den geschäftlichen Teil. Beim Jahresrückblick konnte uns Claudia Lang viel Interessantes über die Übungen und den Ausflug nach Solothurn
erzählen. Die Kassierin Silvia Küttel präsentierte uns eine Jahresrechnung mit einer kleinen Vermögenszunahme.
Das Jahresprogramm steht unter dem Motto „Leben ist Bewegung“. Heidy Rey hat uns ein viel
versprechendes Programm zusammengestellt. Im März starten wir mit Drogen auf dem Posten. An der
Aprilübung erfahren wir eine Vielzahl von Abläufen im Körper durch Bewegung. Im Mai sind wir beim
Samariterverein Neuenkirch eingeladen und vor der Sommerpause gibt’s eine Gesamtübung mit der
Feuerwehr. An der Septemberübung gehen wir auf den Vita Parcours und im Oktober erfahren wir mit
Heidi Matter wie bewege ich mich schlau. Unser Vereinsarzt Dr. med. Josef Pollak wird uns im
November einen Vortrag halten über Beschwerden am Bewegungsapparat. Dann gibt’s den Chlaushock
und im Januar werden wir allerhand erfahren zum Thema Ausgang-Party-Alkohol.
Mutationen: Nach 11 Jahren verlässt uns Irene Emmenegger und kann somit nach vier Jahren auch
das Amt als Rechnungsrevisorin nicht mehr ausüben. Claudia Lang legt als Technische Leiterin für ein
Jahr Dispens ein.
Wahlen: Regula Luterbach stellt sich nicht mehr als Ansprechperson von unserem Verein zur
Verfügung. Für das Amt hat sich Heidy Rey gemeldet und wurde mit einem kräftigen Applaus bestätigt.
Als neue Rechnungsrevisorin wird Claudia Lang vorgeschlagen und gewählt.
Ehrungen: Seit 20 Jahren sind Jaqueline Amrein und Maria Frei im Samariterverein. Sie bekommen ein
Präsent. Ruth Muff ist schon seit 10 Jahren in unserem Verein.
Maria Frei hat viele Jahre als Postenchefin gearbeitet und kann im April für ihre geleisteten Dienste in
Hasle die wohl verdiente Henry Dunant Medaille entgegen nehmen.
Die Ehrenmitgliedschaft bekommen Pia Hess (Foto, re) und Maria
Frei (li). Sie werden mit einem Blumenstrauss und einem kräftigen
Applaus geehrt.
Regula Luterbach dankte dem ganzen Vorstand für die gute Mitarbeit, den Samariterlehrerinnen Heidy Rey und Claudia Lang, allen
Aktiven und unserem Vereinsarzt Dr. Josef Pollak für ihr Tun und
Wirken. Sie bedankte sich auch bei den Delegationen für Ihr
Interesse und die gute Zusammenarbeit.
Nach der Generalversammlung durften wir noch ein feines Dessert einnehmen und zur Feier des Tages
spendierte uns Maria Frei noch eine Kaffeerunde.
Die Samariterübungen finden einmal im Monat statt. Wer sich interessiert für unseren Verein und an
einer Übung teilnehmen möchte, bekommt bei Heidy Rey Auskunft unter Tel. 041 467 03 71.
Partyservice
GmbH
Gutbürgerlich zubereitet für Ihren Anlass
Noldi von Holzen
Luzernstrasse 3,
6206 Neuenkirch
079 637 16 76
noldivholzen@bluewin.ch
Gerne senden wir Ihnen unsere Vorschläge
Abholrabatt 10% !! in der alten Chäsi
Schneesportlager: Neuenkirch rockt Laax!
Das Schneesportlager des SCSN fand dieses Jahr wieder im
Bündner Skigebiet Flims-Laax statt. Über 60 Kinder und Jugendliche genossen sportliche und
sonnige Tage im Schnee.
Wenn der Vermieter eine Woche vor Lagerbeginn mitteilt, das Lagerhaus sei doppelt vermietet und
stehe trotz gültigem Mietvertrag nicht zur Verfügung, gibt es rote Köpfe. In erster Linie musste aber
umgehend ein Ersatzhaus organisiert werden. Es blieben nur 7 Tage bis zum Lagerstart. Zwei Tage
später reisten Lagerleiter Roland Grüter und Küchenchef Ruedi Streuli ins Bündnerland um ein
Ersatzhaus zu mieten.
Nach den hektischen Tagen vor dem Lager freuten wir uns umso mehr auf eine entspannte Lagerwoche
im Schnee. Der Sonntag und Montag präsentieren sich wettermässig noch etwas durchzogen. Ab
Dienstag strahlte die Sonne am blauen Himmel. Die Stimmung war immer sehr gut.
Am Mittwoch duellierten sich die Teilnehmenden wieder am traditionellen Rennen. Dabei sorgte Stefan
Häfliger für eine kleine Sensation im Leiterrennen: Er beendete abrupt Roli‘s Siegesserie. Zeichnet sich
da ein Generationenwechsel ab?
Der bunte Abend stand unter dem Motto „Alles in einer Minute“. Primär geht es am bunten Abend auch
darum, sich auf die lange Nacht ohne Schlaf einzulaufen. Dementsprechend aufgekratzt ist die
Stimmung.
Es war wieder eine geniale Woche im Laaxer-Schnee! Lustig, laut, sonnig, fröhlich, sportlich und
unfallfrei!
Ganz herzlichen Dank an alle Sponsoren und Spender, der Leitercrew, dem Küchenteam, den Kids für
die fröhlichen Tage im Schnee, den Eltern für das Vertrauen. Cyrill Schmid
Bilder und Rangliste auf www.scsn.ch
Foto Titelblatt: Wasserfall im Lippenrütiwald (A. von Büren)
Redaktion:
Astrid von Büren, Krauerhusstrasse 14 b, 6206 Neuenkirch
Tel. 041 467 38 44 / 079 392 66 08, e-mail: redaktion-info@neuenkirch.ch
Mitarbeit:
Marie-Theres Frei (Inkasso), Sandra Lang Zwicky, Ruedi Imboden und der Gemeinderat
Gratulationen
Geburtstage
70 Jahre
29. März
Blättler Christine, Wohn- und Pflegezentrum Lippenrüti, 6206 Neuenkirch
75 Jahre
13. März
Gisler-Flüeler Margrit, Rippertschwand 3, 6206 Neuenkirch
91 Jahre
8. März
Burri-Aregger Lina, Wohn- und Pflegezentrum Lippenrüti, 6206 Neuenkirch
100 Jahre
29. März
Troxler-Limacher Josefine, im Aufenthalt in 6204 Sempach,
Alters- und Pflegeheim Meierhöfli
Wir verzichten auf einzelne Gratulationen nur, wenn dies der ausdrückliche Wunsch der Jubilarin oder
des Jubilars ist. Entsprechende Mitteilungen sind an die Gemeindeverwaltung Neuenkirch zu richten.
Veranstaltungen
MO
DI
SA
SO
02./09./16./23./30.
03./10./17./24./31.: Mütter-Väterberatung in Neuenkirch (auf Voranmeldung)
07./14./21./28. Midnight Fun
20.30-23.00
01. Pfarrei NK: Sonntigsfiir für 1. und 2. Klässler
10.00
VaKi-Turnen mit Sandra Lang
10.00-11.00
DO 05. Seniorentreff HB: 50J. INTERTEAM Einsatz gegen Armut
14.00
FR 06. FMG Hellbühl/Frauenbund NK: Weltgebetstag
19.30
SA 07. Morgenkaffee mit Kantonsratskandidaten CVP/FDP in Hellb. 08.30-10.30
Treffen mit Kantonsratskandidaten der SP
09.00-12.30
Blasorchester FM NK + Musikschule NK: Kinderkonzert
10.30
Raclette-Plausch mit Kantonsrats-Kandidaten
11.00-13.30
Frauenbund NK: Rosenschnittkurs
13.30
Astoria+SVKT Hellbühl: Turnerabend
13.30/20.00
SO 08. Abstimmungssonntag
Pfarrei NK: Gottesdienst und Suppentag
10.00/11.00
MO 09. Altpapier-Sammlung Aussentour
ab 13.15
Pro Senectute: Senioren-Tanz in Buholz
14.00-17.30
Frauenbund NK: Generalversammlung
19.00
Feuerwehr: Atemschutz 1 + 3
19.30
DI 10. Feuerwehr: Atemschutz 2 + 4
19.30
FMG Hellbühl: Massagekurs mit X. Müller
20.00
MI 11. Familientreff NK: Zopfteigtierli backen
10.00-16.00
DO 12. Altpapier-Sammlung in Sempach Station
ab 08.00
Pro Senectute: Senioren-Wanderung
13.00
Musikschule NK: Vorbereitungskonzert LSEW
18.00
13. + 14. Astoria + SVKT Hellbühl: Turnerabende
20.00
13. – 15. Kunstbegegnung Rippertschwand
SA 14. Feuerwehr: Offiziere / Kader
09.00
SO 15. Pfarrei + Cantamus HB: Chenderchele + Gospelgottesdienst 10.00/11.00
FMG Hellbühl: Suppentag
10.00
DI 17. Frauenbund NK: Kinderartikelbörse (Annahme)
16.00-19.00
FMG Hellbühl Generalversammlung
19.30
MI 18. Altpapier-Sammlung in Hellbühl
ab 08.00
Mütter-Väterberatung in Hellbühl (auf Voranmeldung)
Frauenbund NK: Kinderartielbörse (Verkauf)
13.30-15.00
DO 19. Samariterverein NK: Beginn Kurs „Notfälle bei Kleinkindern“
19.00-21.00
FR 20. FDP Neuenkirch: Vortrag mit Roger Glur, KriPo Luzern
19.30
NKK: Andrea Stocker & Co. (3 Akkordeons+Klarinette)
20.00
20. + 21. Samariterverein Hellbühl: Nothelferkurs
21. + 22. Musikschule NK: Teilnahme Luz.Solo- u.Ensemblewettbew.
SO 22. Pfarrei NK: Chenderzyt (Für Kinder ab 3 Jahren)
10.00
MO 23. Musikschule: Mini-Konzerte „Zauberschloss“
morgens
Feuerwehr: 1. Zug
19.30
DI 24. Altpapier-Sammlung in Neuenkirch
ab 08.00
Feuerwehr: 2. Zug
19.30
MI 25. Ludothek NK: Spielnachmittag für Kinder
13.30-15.30
Musikschule: Musizierstunde Gesang (K. Benz)
19.00
DO 26. Pro Senectute: Senioren-Jassen
13.30-17.30
Podiumsdiskussion „Wirtschaftsstandort Semp./Neuenkirch“
18.00-19.30
FR 27. Familienzirkel HB: Pingu Zmorge
09.30-11.30
Theaterkabarett Birkenmeier
20.00
27. + 28. Brassband HM + Jugendbrassband NK: Konzert
20.15
SA 28. Musikschule NK: Instrumentenparcours
09.30-11.30
Eltern-mit-Wirkung NK: Veloaktionstag mit Börse
OG Hellbühl: Generalversammlung
19.30
28. + 29. VaKi-Turnen mit Sandra Knüsel
10.00-11.00
SO 29. Wahlsonntag Kantonrsratswahlen
Orchester Primavera und Gäste: Orchesterkonzert
17.00
DI 31. Musikschule: Musizierstunde Gitarre (J. Denzel)
19.00
MÄRZ 2015
Lippenrütipark 2, NK
Sporthalle Grünau NK
Wallfahrtskapelle NK
TH Sonneweid NK
Piazza Verde HB
Pfarrsaal HB
Willi Beck/PiazzaVerde
Ladehus Stäg NK
Pfarreiheim NK
Migros, Sempach Station
Schloss Heidegg
Rösslisaal HB
Kirche/Pfarreiheim NK
Gemeindegebiet
Rest. Lamm, Buholz
Pfarreiheim NK
FWL Neuenkirch
FWL Neuenkirch
Pfarrsaal HB
Schulküche Sonneweid
PP Gärtnerweg NK
MZR Sempach Station
Rösslisaal HB
Partyraum Meyer, NK
FWL Neuenkirch
Pfarrkirche HB
Pfarrsaal HB
Pfarreiheim NK
Kirche/Pfarrsaal HB
Kindergarten Rotbach HB
Pfarreiheim NK
Schulh.Sonneweid I, NK
Rösslisaal HB
theaterbar bunterbünter
Probelokal Schulhaus HB
Buttisholz
Pfarrkirche NK
Se-Sta, Hellbühl, NK
FWL Hellbühl
FWL Neuenkirch
Ludothek Gärtnerweg NK
MZR Sempach Station
Conventus NK
Birdland Hotel, Se-Sta
Pfarrsaal HB
theaterbar bunterbünter
Pfarreiheim NK
Schulhaus Grünau NK
Sonneweid NK
Rösslisaal HB
Sporthalle Grünau NK
Zentrum Sagi Nottwil
Aula Grünau NK
REDAKTIONSSCHLUSS FÜR DIE APRIL-AUSGABE 2015: Montag, 16. März 2015
Erscheinungsdatum: Freitag, 27. März 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
21
Dateigröße
8 869 KB
Tags
1/--Seiten
melden