close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

hier heruntergeladen

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt der Gemeinde
MASSERBERG
mit den Ortschaften
Fehrenbach, Heubach, Masserberg, Schnett, Einsiedel
19. Jahrgang
Freitag, den 6. März 2015
Osterfeuer
4.2015
Gründonnerstag, 02.0
ab 18.30 Uhr
rtsvereins
am Vereinshaus des O
Einsiedel
chen
Lustiges Ostereiersu
für die Kleinen!
Für Speisen und
Getränke ist gesorgt.
Es lädt ein der
V.
Ortsverein Einsiedel e.
Nr. 3
Amtsblatt der Gemeinde Masserberg
-2-
Nr. 3/2015
Amt für Landentwicklung
und Flurneuordnung Meiningen
Genehmigungsvermerk:
Der Gemeinderat der Gemeinde Masserberg hat mit Beschluss
Nr.: 45/07/15 vom 25.02.2015 die 1. Änderungssatzung zur
Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Gemeinde
Masserberg für die Ortsteile Fehrenbach, Schnett, Heubach
und Einsiedel vom 16.04.2014 beschlossen. Mit Bescheid vom
26.02.2015, Az.: 15-SC-0102-15 der Rechtsaufsichtsbehörde
des Landratsamtes Hildburghausen wurde die rechtsaufsichtliche Genehmigung dieser 1. Änderungssatzung erteilt und wird
nachfolgend bekanntgemacht.
Masserberg, 26.02.2015
Gemeinde Masserberg
Hablitzel
Bürgermeister
1. Änderungssatzung zur
Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung
der Gemeinde Masserberg für die Ortsteile
Fehrenbach, Schnett, Heubach und Einsiedel
(GS-EWSO) vom 16.04.2014
Auf Grundlage der §§ 2, 10 und § 12 des Thüringer Kommunalabgabengesetzes (ThürKAG) in der jeweils gültigen Fassung,
hat der Gemeinderat der Gemeinde Masserberg mit BeschlussNr. 45/07/15 vom 25.02.2015 die folgende 1. Änderungssatzung
zur Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Gemeinde
Masserberg für die Ortsteile Fehrenbach, Schnett, Heubach und
Einsiedel (GS-EWSO) vom 16.04.2014 beschlossen:
Artikel 1
Änderung der Satzung
§ 5 Absatz 2 GS-EWSO erhält folgende Fassung:
§5
(2) Die Beseitigungsgebühr beträgt 33,00 EUR pro Kubikmeter
(cbm).
Artikel 2
Inkrafttreten
Die 1. Änderungssatzung tritt rückwirkend zum 01.01.2015 in
Kraft.
Ausgefertigt: Masserberg, den 26.02.2015
Masserberg
Hablitzel
Bürgermeister
Gemeinde
(Siegel)
Verstöße wegen der Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften, die nicht die Ausfertigung und diese Bekanntmachung
betreffen, können gegenüber der Gemeinde Masserberg gelten
gemacht werden. Sie sind schriftlich unter Angabe der Gründe
geltend zu machen. Werden solche Verstöße nicht innerhalb einer Frist von einem Jahr nach dieser Bekanntmachung geltend
gemacht, so sind diese Verstöße unbeachtlich.
Information zur
Förderung von Kleinkläranlagen
Die Gemeindeverwaltung möchte alle Gewässerbenutzer (Direkteinleiter), denen ein wasserrechtlicher Bescheid erteilt wurde, über die Höhe der möglichen Antragsteller für das Jahr 2015
informieren:
Für das Jahr 2015 können über die Gemeinde Masserberg maximal 32 Anträge auf Fördermittel von privaten Bauherren bei der
Thüringer Aufbaubank eingereicht werden. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen 21 Anträge vor. Die Antragsbearbeitung erfolgt nach
Datum des Eingangs in der Gemeindeverwaltung.
Sollten Sie hierzu oder zur Antragstellung Fragen haben, wenden Sie sich bitte während der Dienststunden oder telefonisch
unter Tel.: 036870/57018 an die Kämmerin Frau Schneider.
- Flurbereinigungsbehörde Frankental 1, 98617 Meiningen
Flurbereinigungsverfahren Masserberg,
Landkreise Hildburghausen,
Saalfeld-Rudolstadt und Sonneberg,
Az.: 3-3-0105
I. Vorläufige Anordnung
In dem Flurbereinigungsverfahren Masserberg erlässt das Amt
für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen gemäß § 36
Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 16.03.1976 (BGBl. I S. 546), zuletzt geändert durch
Artikel 17 des Gesetzes vom 19.12.2008 (BGBl. I S. 2794), folgende
vorläufige Anordnung:
Auf der Grundlage des durch das Amt für Landentwicklung und
Flurneuordnung Meiningen im Benehmen mit dem Vorstand der
Teilnehmergemeinschaft (TG) der Flurbereinigung Masserberg
erstellten und am 18.06.2003 durch die obere Flurbereinigungsbehörde genehmigten Planes über die gemeinschaftlichen und
öffentlichen Anlagen (Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan nach § 41 FlurbG) sowie des Beschlusses des Vorstandes der TG der Flurbereinigung Masserberg vom 22.01.2015 werden den bisher Berechtigten Besitz und
Nutzung der nachfolgend aufgeführten Grundstücke bzw. von
Teilen dieser Grundstücke für den Bau gemeinschaftlicher Anlagen sowie den damit verbundenen Folgemaßnahmen im Bereich
des Flurbereinigungsgebietes Masserberg entzogen und die TG
Masserberg mit Wirkung vom
12.05.2015
in Besitz und Nutzung eingewiesen.
Betroffene Grundstücke:
Gemarkung:
Oelze
Flur:
12
Flurstücke Nr.:
840, 855
Flur:
13
Flurstücke Nr.:
869, 870, 879, 880
Flur:
21
Flurstück Nr.:
1372
Gemarkung:
Goldisthal
Flur:
4
Flurstücke Nr.:
493, 494
Gemarkung:
Masserberg
Flur:
5
Flurstücke Nr.
52, 75
Art und Umfang der Inanspruchnahme für die vorgesehenen
Maßnahmen sind aus der Anlage 1 (Liste der betroffenen Grundstücke) und der Anlage 2 (2 Karten im Maßstab 1 : 2.000), die
Bestandteile dieser vorläufigen Anordnung sind, ersichtlich. Die
Anlagen 1 und 2 werden nicht mit veröffentlicht; sie liegen, wie
nachfolgend angegeben, zur Einsichtnahme für die Beteiligten
aus.
Je eine Ausfertigung dieser vorläufigen Anordnung mit Gründen
liegt 2 Wochen lang nach dem ersten Tage der öffentlichen Bekanntmachung für die Flurbereinigungsgemeinden
- Goldisthal im Dienstgebäude der Stadtverwaltung Neuhaus
am Rennweg, Kirchweg 2, 98724 Neuhaus am Rennweg,
- Katzhütte im Dienstgebäude der Verwaltungsgemeinschaft
Bergbahnregion / Schwarzatal, Markt 5, 98744 Oberweißbach und
- Masserberg im Dienstgebäude der Gemeindeverwaltung
Masserberg, Hauptstraße 37, 98666 Masserberg,
während der Dienststunden zur Einsichtnahme für die Beteiligten
aus.
Die Bestimmungen dieser vorläufigen Anordnung gelten:
a) für dauerhaft in Anspruch zu nehmende Flächen bis zur
Ausführung des Flurbereinigungsplanes (§ 61 FlurbG) oder
bis zur vorzeitigen Ausführung des Flurbereinigungsplanes
(§ 63 FlurbG) bzw. bis zur vorläufigen Besitzeinweisung (§
65 FlurbG),
Amtsblatt der Gemeinde Masserberg
-3-
b) für Flächen mit einer vorübergehenden Inanspruchnahme
(Zufahrten, Baufeld etc.) bis zur Beendigung der jeweiligen
Maßnahmen.
Die Abfindung für entzogene Flächen und die damit verbundenen Substanzverluste werden im Flurbereinigungsplan geregelt.
Durch das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen werden die benötigten Flächen zum 31.03.2015 in der
Örtlichkeit angezeigt.
Am 31.03.2015 haben die von der vorläufigen Anordnung Betroffenen die Möglichkeit, sich vor Ort über den Umfang der Inanspruchnahme zu informieren. Hierzu stehen in der Zeit von 14:00
Uhr bis 16:00 Uhr Vertreter des Amtes für Landentwicklung und
Flurneuordnung Meiningen im Kultur- und Vereinshaus Goldisthal, Hauptstraße 22 b in 98746 Goldisthal, zu Erläuterungen
bezüglich der vorläufigen Anordnung und zur Anzeige der von
dieser betroffenen Flächen in der Örtlichkeit zur Verfügung.
II. Auflagen
1. Die TG der Flurbereinigung Masserberg hat sicherzustellen,
dass die Nutzbarkeit der verbleibenden Grundstücksflächen
während der Bauzeit durchgehend gewährleistet wird.
2. Während der Bauzeit sind durch die TG sämtliche erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, auch im Hinblick
auf die Zufahrtsstraßen.
3. Durch Betroffene bei der TG der Flurbereinigung Masserberg oder beim Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen angezeigten Nachteile, welche die
durchschnittliche Belastung der übrigen Teilnehmer erheblich übersteigen, sind durch die TG zu entschädigen. Eine
solche Entschädigung wird, soweit begründet, durch das
Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen mit
gesondertem Verwaltungsakt bzw. im Flurbereinigungsplan
festgesetzt.
4. Nach Beendigung der Baumaßnahmen sind die vorübergehend in Anspruch genommenen Flächen wieder in ihren
ursprünglichen Zustand zu versetzen. Die TG ist verpflichtet,
dem Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen unverzüglich mitzuteilen, wann die Maßnahmen beendet sind und die vorübergehend in Anspruch genommenen
Flächen wieder zur Verfügung stehen.
Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diese vorläufige Anordnung kann innerhalb eines Monats
nach dem ersten Tage der öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur
Niederschrift beim
Amt für Landentwicklung
und Flurneuordnung Meiningen,
Hausanschrift:
Frankental 1, 98617 Meiningen,
Postanschrift:
Postfach 100653, 98606 Meiningen,
einzulegen.
Wird der Widerspruch schriftlich eingelegt, ist die Widerspruchsfrist (Satz 1) nur gewahrt, wenn der Widerspruch noch vor Ablauf
dieser Frist bei der Flurbereinigungsbehörde eingegangen ist.
Meiningen, 12.02.2015
gez. Knut Rommel
Amtsleiter
DS
Mitteilung
Im Monat März können die ursprünglich geplanten Sprechstunden des Bürgermeisters nicht erfolgen. Termine mit dem
Beigeordneten der Gemeinde Masserberg können jedoch
nach vorheriger Abstimmung mit dem Sekretariat vereinbart
werden.
Nächster Redaktionsschluss
Montag, den 23.03.2015
Nächster Erscheinungstermin
Donnerstag, den 02.04.2015
Nr. 3/2015
Wir gratulieren
... zum Geburtstag
OT Einsiedel
17.03.
Frau Margrit Weber
zum 65. Geburtstag
OT Fehrenbach
12.03.
17.03.
20.03.
21.03.
27.03.
28.03.
28.03.
29.03.
30.03.
31.03.
Frau Margarethe Jacob
Herrn Manfred Müller
Frau Inge Wirsing
Frau Erika Grimm
Frau Carola Wagner
Herrn Wolfgang Bock
Frau Raina Schilling
Herrn Herbert Geiger
Frau Hannelore Knäbke
Herrn Herbert Heinz
zum 93. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 91. Geburtstag
OT Heubach
08.03.
08.03.
09.03.
09.03.
22.03.
27.03.
30.03.
Herrn Horst Kreuz
Frau Edeltraud Vogt
Frau Irene Hopf
Frau Vroni Koch
Herrn Heinz Erbig
Frau Rosel Müller
Herrn Harald Wagner
zum 73. Geburtstag
zum 68. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
OT Masserberg
08.03.
09.03.
10.03.
12.03.
15.03.
24.03.
24.03.
31.03.
Herrn Helmut Möller
Herrn Herbert Reich
Herrn Horst Schlawer
Herrn Joachim Paris
Frau Elfriede Dorst
Frau Annelore Schilling
Frau Gertrud Szesny
Frau Ursula Petzold
zum 81. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
OT Schnett
06.03.
08.03.
14.03.
16.03.
17.03.
20.03.
23.03.
24.03.
27.03.
27.03.
28.03.
31.03.
02.04.
02.04.
Frau Heidemarie Günzel
Frau Erna Schramm
Frau Heide Ebermann
Frau Ingrid Edelmann
Frau Marianne Macholett
Frau Edith Heß
Herrn Reinhard Koch
Frau Hannelore Fleischhauer
Herrn Rainer Anschütz
Herrn Günter Heinsch
Frau Rosa Schramm
Herrn Rudi Koch
Herrn Heinz Schleußinger
Frau Gertrud Wagner
zum 73. Geburtstag
zum 88. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 92. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 68. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
Amtsblatt der Gemeinde Masserberg
-4-
Vereine und Verbände
Wir laden ein zur Blutspende
durch das Institut für Transfusionsmedizin Suhl gGmbH
Freitag, 20.03.2015
von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Nr. 3/2015
Weiterer Veranstaltungstipp:
Thematische Wanderung im Heilklimatischen Kurort
Das Reizklima - die Klimatherapie als ganzheitliches Naturheilverfahren erleben, verstehen und nutzen. Die ca. 1 km lange
Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung und festes Schuhwerk.
jeden Mittwoch 15.00 Uhr und jeden Samstag 13.00 Uhr
Treffpunkt:
Kreativ-Glasbläserei Sachs, Masserberg - Hauptstraße 7a
im OT Fehrenbach,
Feuerwehrgerätehaus
August-Bebel-Straße 44
Sonstiges
Boys‘Day
Veranstaltungen
Theater im Badehaus Masserberg
Samstag, 14.03.2015
19.30 Uhr
Otto Reutter Abend
Rolf Weißleder trägt Original-Couplets von Reutter vor. Am Flügel begleitet Roland Schäl.
Eintritt: 5,00 EUR; ermäßigt: 3,00 EUR
Dienstag, 24.03.2015
19.30 Uhr
Unterwegs durch Thüringen
Die Video- und Bildreportage der besonderen Art
von und mit Dietrich Matoff
Eintritt: 1,00 EUR; ermäßigt: 0,50 EUR
Sonntag, 29.03.2015
19.30 Uhr
Vergnügliches im Literaritäten-Kabarett
mit Schauspieler Hans-Peter Körner
„Frühlingserwachen mit Liedern und Lachen!“
Eintritt: 2,00 Euro
Veranstaltungen in der Masserberger Klinik
Prof. Volhard - Prof. Georg Lenz
Dienstag, 10.03.2015, 13:00 bis 16:00 Uhr
Foyer im Badehaus Masserberg
Informations- und Beratungsstand zum Thema: „Welcher Mineralwassertyp bin ich“ im Rahmen der Mineralwasserausstellung
vom 26.02. bis 25.03.2015
Veranstaltung zur 23. Thüringer Gesundheitswoche
Donnerstag, 12.03.2015, 19:30 Uhr
Eine Bilderreise nach Bali, Insel der Götter und Dämonen
Die immergrüne Insel am Äquator verzaubert mit exotischen
Tempeln, Bergen, die Göttersitze sind, traditionellen jahrhundertealten Tempeltänzen und überwältigender tropischer Blütenpracht.
Live Reportage von und mit Frau Marion Cremer
Bei Interesse bitte in die Teilnahmeliste eintragen, findet nur ab
einer Teilnehmerzahl von acht Personen statt!
Eintritt: 10,00 Euro, Ermäßigt 8,00 Euro
Donnerstag, 26.03.2015, 19:30 Uhr
Eine Bilderreise nach Indien, Rajasthan - Land der Könige
2.500 km Indien - das sind bittere Armut und sagenhafter Reichtum, gewaltige Forts und märchenhafte Paläste, heilige Kühe
und Hindu-Tempel. Indien, ein Riese im Aufbruch und noch immer ein Märchen aus 1001 Nacht.
Live Reportage von und mit Frau Marion Cremer
Bei Interesse bitte in die Teilnahmeliste eintragen, findet nur ab
einer Teilnehmerzahl von acht Personen statt!
Eintritt: 10,00 Euro, Ermäßigt 8,00 Euro
Freitag, 27.03.2015, 19:45 Uhr
Tanz-Show
Ein Tanzabend der ganz besonderen Art. Durch den Abend mit
Überraschungen führen Sie Annette und Peter Sommer
Eintritt: 2,00 Euro
Schnuppertag zum Thema Gesundheitsberufe
im GAW-Institut Sonneberg
Sonneberg
Auch in diesem Jahr lädt das GAW-Institut für berufliche Bildung
in Sonneberg wieder Jugendliche ab der 7. Klassenstufe zum
Boys‘Day ein.
Denjenigen, die gerne mit Menschen arbeiten und Interesse an
einem sozialen und medizinischen Beruf haben, bietet das GAWInstitut in Sonneberg zu diesem Anlass von 09.45 bis 15.00 Uhr
einen Schnuppertag für die Berufe Ergotherapeut und Physiotherapeut.
Die Schüler können sich dabei über die Berufe und Ausbildungen
informieren und in kleinen Workshops Praxisluft schnuppern. Im
Gespräch mit Dozenten und den Berufsfachschülern erfahren
sie außerdem alles Wichtige über den Schul- und Arbeitsalltag.
Um rechtzeitige telefonische Anmeldung unter der Rufnummer
03675|406888 wird gebeten.
Weitere Informationen unter
GAW-Institut für berufliche Bildung
gemeinnützige GmbH
Staatlich anerkannte Fachschule und Höhere Berufsfachschule
für Gesundheits-, Sozial- und Pflegeberufe
in Ilmenau/Sonneberg
Friedrich-Engels-Straße 25
96515 Sonneberg
TEL +49(0)36 75|40 68 88
FAX +49(0)36 75|42 61 88
MAIL sonneberg@gaw.de
WEB www.gaw.de
FB
www.facebook.com/GAWSonneberg
Winterruhe
Der Apfelbaum streckt seine Äste, kahl und schwarz.
Welch mystischer Kontrast
zum jungfräulichen, weißen Schnee!
Wie schön war er doch letztes Jahr,
als Blüte sich an Blüte drängte!
Zartrosa, zwischen wenig grünem Laub.
So lockte er die Bienen mit tausendfachem Blütenstaub.
Jetzt streckt er seine Äste, kahl und schwarz.
Dabei ist es noch gar nicht lange her,
da bogen sich die Zweige ernteschwer
mit saftig gelber Frucht.
Mir scheint, dass er gelassen bleibt,
wenn Kälte sich an seiner Rinde reibt.
Bleib ich mal bei dem Apfelbaume steh´n,
dann kann ich seh´n,
wie zwischen tanzenden Flocken
dicke Knospen an den Zweigen hocken.
Kahl und schwarz - das hat wohl seinen Sinn.
Und gar nicht lange hin,
beginnt der Kreislauf dann auf´s Neue.
Wie ich mich heut schon auf die Apfelblüte freue!
Hella Hummrich
Amtsblatt der Gemeinde Masserberg
Impressum
Amtsblatt der Gemeinde Masserberg
Herausgeber: Gemeinde Masserberg
Geltungsbereich: Gemeinde Masserberg mit den Ortschaften Fehrenbach,
Heubach, Masserberg, Schnett und Einsiedel
Verlag und Druck: Verlag + Druck Linus Wittich KG, In den Folgen 43,
98704 Langewiesen, Tel. 0 36 77 / 20 50 - 0, Fax 0 36 77 / 20 50 - 21,
info@wittich-langewiesen.de, www.wittich.de
Verantwortlich für amtlichen und nichtamtlichen Teil:
Gemeinde Masserberg, Tel.: 03 68 70 / 57 00, Fax: 03 68 70 / 5 70 28
Verantwortlich für den Anzeigenteil: David Galandt – Erreichbar unter der Anschrift des Verlages. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keine
Gewähr. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet
werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige Anzeigenpreisliste. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von
uns aus 4-c Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genauso
wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung.
Verlagsleiter: Mirko Reise
Erscheinungsweise: monatlich, kostenlos an alle Haushaltungen im Verbreitungsgebiet: Im Bedarfsfall können Sie Einzelstücke zum Preis von 2,50 € (inkl. Porto
und 7% MWSt.) beim Verlag bestellen.
-5-
Nr. 3/2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
2 325 KB
Tags
1/--Seiten
melden