close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(PDF) - Konzerthaus Berlin

EinbettenHerunterladen
APRIL
2015
Der komplette Spielplan und
alle Höhepunkte mit FAZIL SAY,
dem Konzerthausorchester
und unseren Gästen.
FÜNF GROSSARTIGE
MUSIKMOMENTE IM APRIL
KIT ARMSTRONG
Zusammen mit dem Violinisten Andrej Bielow
und dem Cellisten Adrian Brendel, dem Sohn
von Armstrongs Mentor Alfred Brendel, spielt
der junge herausragende Pianist Werke von
Beethoven, Ravel und Schumann.
Seite 2
KONZERT AM KARFREITAG
Schuberts Messe As-Dur D 678 steht auf dem
Programm vom Konzerthausorchester Berlin,
dem NDR Chor und renommierten Solisten.
Andreas Spering dirigiert.
Seite 3
ARCADI VOLODOS
Unser Artist in Residence spielt, begleitet vom
Konzerthausorchester unter Michael Sanderling,
das zwischen düsterer Dramatik und seliger
Gesanglichkeit wechselnde 3. Klavierkonzert von
Beethoven.
Seite 11
FAZIL SAY
Unser ehemaliger Artist in Residence präsentiert
zusammen mit dem Orpheus Chamber Orchestra
Mozarts Klavierkonzert KV 414. Das Ensemble
spielt außerdem ein neues Werk von Fazil Say.
Seite 14
EIN ABEND MIT HANNO MÜLLER-BRACHMANN
Der Bassbariton bringt zu diesem besonderen
Liederabend nicht nur seinen Klavierbegleiter
Malcolm Martineau mit, sondern auch die
Geigerin Marie-Christine Klettner.
Seite 19
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101
konzerthaus.de · facebook.com/KonzerthausBerlin
Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei
Premiumpartner
14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin
Espresso-Konzert
TRIO GRISART
YOUNG YOON Violine
MANUEL HOFER Viola
DAVID EGGERT Violoncello
Karten 6 Euro
Kammermusik
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Haus-Konzert
ANDREJ BIELOW Violine
ADRIAN BRENDEL Violoncello
KIT ARMSTRONG Klavier
Ludwig van Beethoven Zwölf Variationen über
„Se vuol ballare“ aus Mozarts Oper „Le nozze di figaro“
für Klavier und Violine WoO 40
Maurice Ravel Klaviertrio a-Moll
Ludwig van Beethoven Sieben Variationen über
„Bei Männern, welche Liebe fühlen“ aus Mozarts
Oper „Die Zauberflöte“ für Klavier und Violoncello
Es-Dur WoO 46
Robert Schumann Klaviertrio F-Dur op. 80
Vor allem Kammermusik mache ihm Spaß, sagt Kit
Armstrong. Dabei sorgte der Pianist, der vor kurzem
23 Jahre alt wurde, zuerst als Solist und Rezitalkünstler für Furore, später feierten auch seine eigenen Kompositionen Erfolge beim Publikum. An diesem Abend
kehrt Armstrong zu seinem Lieblings-Genre zurück,
zusammen mit Andrej Bielow und Adrian Brendel und
einem ungewöhnlichen Programm mit zwei spannenden Mozart-Bearbeitungen von Beethoven.
Karten 25 und 35 Euro
2
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
NDR CHOR
ANDREAS SPERING Leitung
MARLIS PETERSEN Sopran
KATRIN WUNDSAM Alt
COLIN BALZER Tenor
MICHAEL NAGY Bass
Johann Sebastian Bach „Lass, Fürstin, lass noch
einen Strahl“ – Trauerode für Soli, Chor und Orchester
BWV 198
Franz Schubert Messe für Soli, Chor und Orchester
As-Dur D 678
Es ist eine Zeit der Wehklage und gleichzeitig einer
der höchsten Feiertage im Kirchenjahr: An Karfreitag
gedenken die Christen der Kreuzigung Jesu. Musik,
die das Herz bewegt, bringt das Konzerthausorchester
Berlin zusammen mit dem NDR Chor, renommierten
Solisten und Gastdirigent Andreas Spering zur Aufführung.
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
Karten 28/36/44/50/60 Euro
Präsentiert von
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
3
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro
15.30 Uhr · Großer Saal
Orgelstunde
MARTIN LÜCKER Orgel
Charles Tournemire „Eli, eli, lama sabacthani“ (Mein
Gott, warum hast Du mich verlassen) aus „Die sieben
Worte Jesu am Kreuz“ op. 67
Johann Sebastian Bach Choralbearbeitungen zur Passion
aus dem „Orgelbüchlein“ BWV 618-624; Passacaglia c-Moll
BWV 582
Paul Hindemith „Grablegung“ – 2. Satz aus der Sinfonie
„Mathis der Maler“, für Orgel übertragen von Heribert
Breuer
Franz Liszt Variationen über einen Basso continuo aus
der Kantate „Weinen, Klagen“ von Johann Sebastian Bach
Martin Lücker, Kirchenmusiker an St. Katharinen in
Frankfurt a. M. und Professor für Orgel an der dortigen
Musikhochschule, gestaltet diese Orgelstunde am Karsamstag als einen Spannungsbogen vom Aufschrei der
Verlassenheit des Karfreitags über Meditationen des
Leidens und Todes bis zu Liszts Tondichtung über ein
Bachsches Thema, die in tröstlicher Gewissheit des
„Was Gott tut, das ist wohlgetan“ endet.
Karten 10 Euro
19.30 Uhr · Kleiner Saal
Veranstalter: Cm Reimann GmbH
Ein musikalischer Osterspaziergang
BERLINER VIRTUOSEN-ENSEMBLE
HANS-JOACHIM SCHEITZBACH Leitung, Moderation und
Violoncello
ANNE BRETSCHNEIDER Sopran
ELISABETH BALMAS Violine
ALEXANDER VITLIN Klavier
4
11.00 Uhr · Großer Saal
Orgel-Matinee
HANSJÖRG ALBRECHT Orgel
Richard Wagner Vorspiel zur Oper „Die Meistersinger
von Nürnberg“, für Orgel bearbeitet von Edwin Lemare
Hector Berlioz „Symphonie fantastique“ op. 14, für Orgel
übertragen von Andrea Trovato und Hansjörg Albrecht
Jean Langlais „Incantation pour un jour saint“ (über das
„Lumen Christi“ der Osternacht) op. 64
Hansjörg Albrecht entdeckt in seiner eigenen CD-Reihe
„Die Kunst der Orgeltranskription“ immer wieder neue
Facetten des Orgelklanges. Am Ostermontag spielt der
Künstlerische Leiter des Münchener Bach-Chores und des
Bach-Orchesters auf der Jehmlich-Orgel im Großen Saal.
Karten 10 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: LandesMusikRat Berlin e.V.
LANDESJUGENDORCHESTER BERLIN
LANCELOT FUHRY Leitung
CHARLOTTE PETRIDES Horn
Galina Ustwolskaja Sinfonisches Poem Nr. 2
Alexander Glasunow „Der Herbst“ (aus „Die Jahreszeiten“
op. 67)
Franz Strauss Konzert für Horn und Orchester Nr. 1
c-Moll op. 8
Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 2 c-Moll op. 17 („Kleinrussische“)
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Veranstalter: Honens International Piano Competition
Berlin-Debüt des Honens-Preisträgers 2012
PAVEL KOLESNIKOV Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie c-Moll KV 475
Robert Schumann Fantasie C-Dur op. 17
Alexander Skrjabin Sonate Nr. 4 Fis-dur op. 30;
„Vers la flamme“ op. 72
Ludwig van Beethoven Sonate c-Moll op. 111
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
5
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
focused X: Asiatische Gesänge
ASIANART ENSEMBLE
Zeitgenössisch
Verschiedene Gesangstraditionen Asiens werden mit
Werken und erklärenden Worten vorgestellt.
Das 2009 gegründete AsianArt Ensemble ist weltweit
einzigartig in seiner Besetzung: Seine Musiker kombinieren traditionell chinesische, japanische und
koreanische Instrumente mit den klassischen Streichinstrumenten Westeuropas. Diese außergewöhnliche
Zusammenstellung ermöglicht innovative Interpretationen jenseits bekannter Strömungen Neuer Musik
oder Weltmusik.
Karten 15 Euro
In Zusammenarbeit mit dem AsianArt Ensemble
6
Georg Katzer zum 80. Geburtstag
Medea in Korinth
Georg Katzer, Komponist und Pionier der elektronischen Musik in der DDR, feiert in diesem Jahr seinen
80. Geburtstag. Aus diesem Anlass präsentieren die
Berliner Singakademie und das Konzerthausorchester
Berlin unter der Leitung von Achim Zimmermann sein
Werk „Medea in Korinth – Oratorische Szenen“, das die
Berliner Singakademie im Jahr 2000 bei Georg Katzer
in Auftrag gab und zwei Jahre später, ebenfalls mit
dem Konzerthausorchester, zur Urauff ührung brachte.
Auf der Grundlage ihres Romans „Medea – Stimmen“,
in dem Christa Wolf gegen die weltliterarische Tradition anschreibt, die Medea den Mord an den eigenen
Kindern anlastet, verfasste die Autorin zusammen mit
ihrem Mann Gerhard das Libretto für das Oratorium
von Georg Katzer.
17.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Corinna Harfouch liest aus Christa Wolfs Roman
„Medea – Stimmen“
Malerei-Performance von Helge Leiberg
18.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Symposium mit Georg Katzer, Prof. Dr. Frank Schneider,
Andreas Göbel und Ulf Werner
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
BERLINER SINGAKADEMIE
DRESDNER SINGAKADEMIE
ACHIM ZIMMERMANN Leitung
CHRISTINA ROTERBERG Sopran
ANNETTE MARKERT Alt
MARKUS SCHÄFER Tenor
EGBERT JUNGHANNS Bass
FRIEDRICH-WILHELM JUNGE Sprecher
EKKEHARD KLEMM Einstudierung Dresdner Singakademie
Georg Katzer „Medea in Korinth“ – Oratorische Szenen
nach Texten von Christa und Gerhard Wolf für fünf
Gesangssolisten, gemischten Chor und großes Orchester
Konzertdauer: ca. 90 Minuten (ohne Pause)
Karten 12/16/20/24/28 Euro
Preise gelten für für den gesamten Abend. Zusätzlich zu Ihrem
Konzert ticket können Sie eine Einlasskarte für Lesung und
Symposium buchen (begrenzte Platzanzahl).
In Kooperation mit der Berliner Singakademie e. V.
7
10.00 Uhr, 14.00 und 19.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Veranstalter: Honens International Piano Competition
8. Honens International Piano Competition
Viertelfinale: Internationale Auswahlrunde
10.00 Uhr, 14.00 und 19.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Veranstalter: Honens International Piano Competition
8. Honens International Piano Competition
Viertelfinale: Internationale Auswahlrunde
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Berliner Oratorien-Chor e.V.
BERLINER ORATORIEN-CHOR
AKADEMISCHES ORCHESTER LEIPZIG
THOMAS HENNIG Leitung
ANDREA CHUDAK, KATRIN GEISLER Sopran
HEIDI KOBOSKE Alt
JULIA ROHDE Tenor
MICHAEL ADAIR, MARTIN SCHUBACH Bariton
Georg Friedrich Händel „Israel in Ägypten“ –
Oratorium für Soli, Chor und Orchester HWV 54
11.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Familienführung
„Wir entdecken das Konzerthaus“
Karten 3 Euro (begrenzte Teilnehmerzahl)
In Zusammenarbeit mit der Kulturprojekte GmbH
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: DACAPO Musikmarketing GmbH
Die schönsten Opernchöre
K&K PHILHARMONIKER
K&K OPERNCHOR
MARTIN KERSCHBAUM Leitung
8
Zeitgenössisch
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
2 x hören
MIKE SVOBODA Posaune
ARNO LÜCKER Moderation
Luciano Berio „Sequenza V“ für Posaune
Die „Sequenza V“ von Luciano Berio ist eine echte
Herausforderung für jeden Posaunisten. Denn in
dieser Hommage an den Komiker Grock, den der
italienische Komponist als „letzten großen Clown“
bezeichnet hat, wird dem Solisten so einiges abverlangt: Lachen, Spielen, Singen – und das alles
gleichzeitig! Mike Svoboda präsentiert das Stück an
diesem Abend gleich zwei Mal. Zwischendurch
berichtet er zusammen mit Moderator Arno Lücker
von den Hintergründen des Werks.
Karten 12 Euro
Präsentiert von
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Stiftung Oper in Berlin/Staatsoper
im Schiller Theater
STAATSKAPELLE BERLIN
DANIEL BARENBOIM Leitung
GIDON KREMER Violine
Jean Sibelius Konzert für Violine und Orchester
d-Moll op. 47
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 6 A-Dur
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
9
12.00 Uhr · Großer Saal
Öffentliche Probe
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
MICHAEL SANDERLING Leitung
Geprobt wird eine Auswahl aus dem Abendprogramm
am 16.04.2015
Wir laden Sie ein, für eine Stunde bei der Orchesterprobe dabei zu sein. Bekommen Sie nicht nur einen
ersten Klangeindruck vom nächsten Konzertprogramm, sondern auch spannende Hintergrundinfos zu
den gespielten Werken – vom Dirigenten persönlich!
Karten 5 Euro, für Studenten Eintritt frei
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Klassische Philharmonie Bonn
Wiener Klassik
KLASSISCHE PHILHARMONIE BONN
HERIBERT BEISSEL Leitung
THOMAS ALBERTUS IRNBERGER Violine
Edward Elgar Serenade für Streichorchester e-Moll
op. 20
Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Violine
und Orchester e-Moll op. 64
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Musikforum Gendarmenmarkt
Es musizieren Studierende der Hochschule für Musik
Hanns Eisler Berlin, die 2014 Preisträger internationaler Wettbewerbe wurden.
Mitwirkende und Programm werden noch bekannt
gegeben.
Karten 12 und 15 Euro
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
10
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
MICHAEL SANDERLING Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier (Artist in Residence)
Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und
Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37
Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60
(„Leningrader“)
Unser Artist in Residence, der Pianist Arcadi Volodos,
bevorzugt es, sich ganz intensiv mit einem Werk auseinanderzusetzen. Und das bedeutet, dass er nur ungern
eine Woche dies und die nächste Woche jenes Werk
spielt. Beethovens 3. Klavierkonzert hat er erst seit
wenigen Monaten im Programm – eine weitere Gelegenheit, das zwischen Düsternis und heller Gesanglichkeit changierende Werk aufzuführen, bekommt
Arcadi Volodos in diesem Konzert.
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
Karten 28/36/44/50/60 Euro
Den Artist in Residence präsentiert
Mit freundlicher Unterstützung von
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
MICHAEL SANDERLING Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier (Artist in Residence)
siehe Konzert am 16.04.2015
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
11
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro
15.30 Uhr · Musikclub
„Es war einmal“
Ein musikalisches Märchen nach Motiven
der Gebrüder Grimm
VIOLA MAITRI BORNMANN Sopran
PHILIPP NEUMANN Tenor
KLAS YNGBORN Tenor
NICO BRAZDA Bariton
TOM HEISS Bass
HEIKE HANEFELD Buch und Regie
GABRIELE NELLESSEN Dramaturgie und Produktionsleitung
BARBARA ANNA KEINER Ausstattung
TOM HEISS Arrangements
Junior ab 5
Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause
Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro
Mit freundlicher Unterstützung von Ralf Neukirchen
In Zusammenarbeit mit Zukunft Konzerthaus e. V.
20.00 Uhr · Großer Saal
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
MICHAEL SANDERLING Leitung
ARCADI VOLODOS Klavier (Artist in Residence)
siehe Konzert am 16.04.2015
Konzerteinführung · 19.00 Uhr
12
11.00 Uhr · Kleiner Saal
Kammermusik-Matinee des Konzerthausorchesters
HORENSTEIN ENSEMBLE
RALF FORSTER Klarinette
RONITH MUES Harfe
JANA KRÄMER-FORSTER Violine
MATTHIAS BENKER Viola
ANDREAS TIMM Violoncello
PIRMIN GREHL Flöte
SOPHIA JAFFÉ Violine
Junior ab 5
Kammermusik
Werke von Pjotr Tschaikowsky, Gustav Mahler,
Dmitri Shostakowitsch, Alberto Ginastera, Jean
Françaix und Scott Joplin
Jascha Horenstein stand Pate bei der Namensfindung
des Ensembles, das Mitglieder des Konzerthausorchesters 2008 gründeten. Den ukrainischen Dirigenten und vor allem sein Musikverständnis verehrt das
Horenstein Ensemble, das mit einer ungewöhnlichen
Besetzung Werke spielt, die sonst nur selten im Konzert zu hören sind.
Karten 15 und 20 Euro
11.00 und 15.30 Uhr · Musikclub
„Es war einmal“
Ein musikalisches Märchen nach Motiven
der Gebrüder Grimm
siehe Vorstellung am 18.04.2015
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
13
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH
RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN
MAREK JANOWSKI Leitung
KRISTÓF BARÁTI Violine
Max Bruch Konzert für Violine und Orchester Nr. 1
g-Moll op. 26
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 6 A-Dur
20.00 Uhr · Großer Saal
Kammerorchester International
ORPHEUS CHAMBER ORCHESTRA
FAZIL SAY Klavier
Richard Wagner „Siegfried-Idyll“
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und
Orchester A-Dur KV 414
Fazil Say Chamber Symphony (Auftragskomposition
des Orpheus Chamber Orchestra)
Joseph Haydn Sinfonie Nr. 80 d-Moll Hob I:80
Für das New Yorker Orpheus Chamber Orchestra hat
Fazil Say, ehemaliger Artist in Residence am Konzerthaus, ein Werk geschrieben, das das Ensemble an diesem Abend auff ührt. Say selber ist an diesem Abend
aber auch selbst als Solist in Mozarts Klavierkonzert
KV 414 gefragt.
Karten 28/36/44/50/60 Euro
In Zusammenarbeit mit der Konzertdirektion Schmid/Goette
Mit freundlicher Unterstützung von
14
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH
RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN
MAREK JANOWSKI Leitung
KRISTÓF BARÁTI Violine
siehe Konzert am 19.04.2015
14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin
Espresso-Konzert
SARA KIM Viola
BORIS KUSNEZOW Klavier
Karten 6 Euro
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Musikleben
20.00 Uhr · ufaFabrik, Tempelhof
Kiez-Konzert
TANELI TURUNEN Gesang
ANNA BABENKO Violine
DAVID BESTEHORN Violine
ERNST-MARTIN SCHMIDT Viola
ALEXANDER KAHL Violoncello
VALENTIN BUTT Akkordeon
Astor Piazzolla „Five Tango Sensations“ für Streichquartett und Akkordeon
Finnische Tangos und deutsche Lieder für Gesang,
Streichquartett und Akkordeon
Taneli Turunen ist nicht nur Cellist im Konzerthausorchester, sondern auch ein hervorragender Sänger.
Und er ist aus Finnland, dem Land des finnischen Tangos.
Erleben Sie in diesem Kiez-Konzert im wunderschönen
Kino-Saal der ufaFabrik einen ganz leidenschaftlichmusikalischen Abend, präsentiert von Taneli Turunen
und seinen Kollegen aus dem Konzerthausorchester.
Karten 15 und 12 Euro
In Kooperation mit der ufaFabrik, Internationales Kulturentrum
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
15
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Streichquartett International
ESCHER STRING QUARTET
Kammermusik
Alban Berg „Lyrische Suite“ für Streichquartett
Franz Schubert Streichquartett Es-Dur op. post. 125
D 87
Jean Sibelius Streichquartett d-Moll op. 56 („Voces
intimae“)
Aus der Verschmelzung individueller Elemente entsteht
harmonischer Einklang: Auf diesem Prinzip beruhte
die Arbeitsweise des niederländischen Graphikers
Maurits Cornelis Escher, der die Mitglieder des Escher
String Quartet aus New York zu ihrem ungewöhnlichen Namen inspirierte. Mit diesem Programm geben
die vier Streicher ihr Debüt im Konzerthaus.
Karten 15 und 20 Euro
16
20.00 Uhr · Großer Saal
Deutscher Dirigentenpreis
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
CIARÁN MCAULEY Dirigent
LEO MCFALL Dirigent
JUSTUS THORAU Dirigent
Jean Sibelius Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105
Antonín Dvor˘ák „Heldenlied“ – Sinfonische Dichtung
op. 111
Paul Hindemith Sinfonische Metamorphosen über
Themen von Carl Maria von Weber
In diesem Konzert bekommen die drei Finalisten des
Ausscheids zum Deutschen Dirigentenpreis die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentierten. Seit 1995
werden regelmäßig junge Nachwuchstalente vom
Dirigentenforum, einer Initiative des Deutschen Musikrats, ausgezeichnet.
Karten 14 Euro
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Musikrat e. V.
13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice
Führung durch das Konzerthaus Berlin
Karten 3 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: World Doctors Orchestra
Benefi zkonzert
WORLD DOCTORS ORCHESTRA
STEFAN WILLICH Leitung
LUDWIG QUANDT Violoncello
Richard Wagner Vorspiel zum 1. Akt der Oper
„Die Meistersinger von Nürnberg“
Antonín Dvor˘ák Konzert für Violoncello und Orchester
h-Moll op. 104
Robert Schumann Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120
Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de
17
11.00 und 15.00 Uhr · Kleiner Saal
Entdeckungsreisen in die Welt der Musik
„Ferdinand der Stier“ – Eine musikalische Geschichte von
Benjamin Rinnert nach dem Text von Munro Leaf
Junior ab 6
MUSIKER DES KONZERTHAUSORCHESTERS BERLIN
OLIVER POHL Musikalische Leitung
DOMINIK BENDER Sprecher
Ferdinand verhält sich ganz und gar nicht wie ein kampfwilliger Stier. Er liebt es, an den Blumen auf der Weide zu
schnuppern. In der Stierkampfarena bringt er die Picadores und Toreros zur Verzweiflung, weil er so friedfertig ist.
So landet er schließlich wieder auf seiner heimatlichen
Weide. Ferdinands „Rundreise“ wird mit romantischen
und feurigen spanischen Klängen von Klarinette, Trompete, Streichern und Schlagzeug begleitet.
Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: Karl-Forster-Chor Berlin
Die musikalischen Welten des Dichters
E. T. A. Hoff mann
E.T.A. HOFFMANN KAMMERORCHESTER
KARL-FORSTER-CHOR BERLIN
CAROLINA DAWABE-VALLE, CHRISTINA BISCHOFF Sopran
ANNA CHARIM Alt
THOMAS VOLLE Tenor
JAKOB AHLES Bass
HANS-WERNER MEYER Sprecher
Werke von E.T.A. Hoff mann, Wolfgang Amadeus
Mozart und Jacques Offenbach
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Veranstalter: LE-Konzerte
Klangbrücken
FRANZISKA HÖLSCHER Violine
MARIE-ELISABETH HECKER Violoncello
SEVERIN VON ECKARDSTEIN Klavier
MARTIN HELMCHEN Klavier
Dmitri Schostakowitsch Klaviertrio Nr. 1 C-Dur op. 8
Sergej Rachmaninow Sinfonische Tänze op. 45
Pjotr Tschaikowsky Klaviertrio a-Moll op. 50
18
Film
20.00 Uhr · Musikclub
„Der Taktstock“
Dokumentarfilm, Deutschland 2012 (Dauer: 65 Minuten)
Regie: Michael Wende
Karten 5 Euro
20.00 Uhr · Großer Saal
Veranstalter: B.A.M. GmbH
Yundi spielt Chopin
YUNDI Klavier
Fryderyk Chopin 24 Préludes op. 28; Andante
spianato
et Grande Polonaise brillante Es-Dur op. 22; Sonate
b-Moll op. 35
20.00 Uhr · Kleiner Saal
Ein Abend mit …
HANNO MÜLLER-BRACHMANN Bassbariton
MALCOLM MARTINEAU Klavier
MARIE-CHRISTINE KLETTNER Violine
Liederabend
Werke von Franz Schubert, Louis Spohr,
Carl Loewe, Johannes Brahms und
Heinrich Wilhelm Ernst
Bei diesem Konzertabend mit Hanno MüllerBrachmann, Marie-Christine Klettner und Malcolm
Martineau triff t klangvoller Bariton auf edle Geige.
Karten 25 und 35 Euro
19
20.00 Uhr · Großer Saal
Absolventenkonzert der Hochschule
für Musik Hanns Eisler Berlin
KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
YU-AN CHANG Dirigent
ERINA YASHIMA Dirigentin
SEONGYUN KIM Dirigent
NI FAN Schlagzeug
PETER-PHILIPP STAEMMLER Violoncello
HYE JIN KIM Klavier
Tobias Broström „Arena“ – Konzert für Schlagzeug
und Orchester Nr. 1
Dmitri Schostakowitsch Konzert für Violoncello
und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 126
Sergej Rachmaninow Konzert für Klavier und
Orchester Nr. 4 g-Moll op. 40
Im Rahmen ihres Konzertexamens bekommen Studierende
der benachbarten Hochschule für Musik Hanns Eisler
Berlin die Möglichkeit, mit einem professionellen Orchester wie dem Konzerthausorchester zu proben und ein
Konzert in der Öffentlichkeit zu dirigieren.
Karten 10 Euro, für Schüler und Studenten 6 Euro
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal
Veranstalter: Deutscher Tonkünstlerverband Berlin e.V.
Berliner Komponisten und Gäste
STUDIO NM QUARTETT
BILIANA VOUTCHKOVA Violine
AYUMI PAUL Violine
YODFAT MIRON Viola
ANDREAS VOSS Violoncello
MATTHIAS BAUER Kontrabass
Susanne Stelzenbach „Haut“ (2007) für Streichquartett
Peter Michael Braun „Evolution“ (2006–2008) für Streichquartett – UA
Charlotte Seither „Corp Croisé“ für Streichquartett
Gabriel Iranyi Streichquartett No. 4 „… Innenräume,
Verwebungen …“ (2012)
20
Möchten Sie einen Blick hinter unsere schöne Fassade werfen?
Kein Problem! Kostenlose Rundgänge, informative Führungen –
wir sind täglich für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch.
RUNDGÄNGE
Wir bieten Ihnen fast täglich circa 30-minütige Rundgänge durch
das Konzerthaus an – kostenlos und ohne Anmeldung. Unsere
Ehrenamtlichen gewähren Ihnen Einblicke in das Haus, die Säle
und das Programm.
FÜHRUNGEN
Einen ausführlichen Blick hinter unsere schöne Fassade bieten wir
Ihnen in der Regel sonnabends um 13.00 Uhr an. Die informativen
Führungen dauern etwa 75 Minuten und kosten 3 Euro pro Person
(in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH).
FAMILIENFÜHRUNGEN
Ein so großes Haus wie das Konzerthaus Berlin mit seinen zahlreichen Räumen, Sälen und Fluren ist ganz schön aufregend. In einer
Führung für die ganze Familie, die besonders für Kinder im Alter
von 5 bis 12 Jahren geeignet ist, werden die schönen Innenseiten des
Konzerthauses gezeigt. Die Tickets kosten 3 Euro pro Person (in
Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH).
Die aktuellen Termine finden Sie hier in der Monatsbroschüre, unter
konzerthaus.de oder über unsere Aushänge am Konzerthaus.
IMPRESSUM
HERAUSGEBER
Konzerthaus Berlin
FOTOCREDITS
Asian Art Ensemble (6), Jason Alden (2), Uwe Arens (13, 30), Marco
Borggreve (Titel, 1, 11, 14, 30), Gesine Born (1), Michael Fritschi (9),
Michael Latz (30), Gert Mothes (30), Michael Müller/NDR (1, 3),
Monika Rittershaus (1, 19), Laura Rose (16), Christian Schneider (30)
REDAKTIONSSCHLUSS
10. Februar 2015
GESTALTUNG
MetaDesign AG
Die Monatsbroschüre wurde
klimaneutral gedruckt.
21
VIER WEGE ZU IHREN TICKETS
TELEFONISCH
Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie:
Montag–Sonnabend 10.00–19.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 12.00–18.00 Uhr
PERSÖNLICH
Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber
dem Französischen Dom
Montag–Sonnabend 12.00–19.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 12.00–16.00 Uhr
SCHRIFTLICH
Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin
Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de
ONLINE
Auf konzerthaus.de können Sie Ihre Tickets für alle Veranstaltungen
des Konzerthauses online buchen. Mit „print@home“ drucken Sie Ihr
Ticket dann entweder direkt aus, oder Sie benutzen Ihr Smartphone zur
Darstellung des „Mobile Tickets“, das beim Einlass direkt vom Gerät
abgescannt wird.
ERMÄSSIGUNGEN
Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte
an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthauses Berlin.
ANFAHRT
ADRESSE
Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/
Stadtmitte, U6 Stadtmitte/Französische Straße, U55 Brandenburger
Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL)
PARKEN
Nutzen Sie die günstigen Tarife in den Tiefgaragen Taubenstraße und
Jägerstraße der Contipark Parkgaragengesellschaft mbH. Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro oder den Tagespreis (24 h) von 5,50 Euro.
22
Abonnements
2015/16
Entdecken Sie die
attraktive Abo-Vielfalt im
Konzerthaus Berlin!
ABOS MIT DEM KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN
mit dem Chefdirigenten Iván Fischer und
zahlreichen namhaften Gästen wie Dmitrij Kitajenko,
Philippe Jaroussky, Julia Fischer, Paavo Järvi und
dem Dresdner Kreuzchor
ARTISTISCH
mit unserem Artist in Residence,
dem Countertenor Philippe Jaroussky
KAMMERORCHESTER INTERNATIONAL
mit europäischen Spitzenensembles wie der
Academy of St Martin in the Fields, der
Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und
Solisten wie Janine Jansen und Khatia Buniatishvili
HAUS-KONZERTE
mit vollendeter Kammermusik, gespielt von Starsolisten
wie Andreas Ottensamer, Midori und Andrei Korobeinikov
UND VIELE MEHR
BESTELLEN SIE IHRE KOSTENLOSE ABO-BROSCHÜRE UND
WÄHLEN SIE AUS 17 SERIEN IHRE PERSÖNLICHEN FAVORITEN.
Ticket-Hotline 030 · 20 30 9 2101 · ticket@konzerthaus.de
23
24
RundfunkSinfonieorchester
Berlin
Marek Janowski
So | 19. Apr. 15 | 20.00
Di | 21. Apr. 15 | 20.00
Konzerthaus Berlin
MAREK JANOWSKI
Kristóf Baráti | Violine
Max Bruch
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 6 A-Dur WAB 106
Konzerte mit
Tomáš Netopil
So | 7. Juni 15 | 20.00
Konzerthaus Berlin
TOMÁŠ NETOPIL
Nikolai Lugansky | Klavier
Johannes Brahms
Tragische Ouvertüre d-Moll
op. 81
Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und
Orchester c-Moll KV 491
Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 6 D-Dur op. 60
Konzert mit
Kristóf Baráti
TICKETS
+49 (0)30-202 987 15
tickets@rsb-online.de
www.rsb-online.de
Nikolai Lugansky
Foto: Andrea Katheder
Benefizkonzert
zugunsten von
StiFtUnG MichAeL – eine Stiftung für epilepsie
und dentists for Africa e.V.
RichARd WAGneR
Ouvertüre zu „die Meistersinger von nürnberg“
Antonín DvořáK
cellokonzert in h-Moll, Op. 104
ROBeRt SchUMAnn
Symphonie nr. 4 in d-Moll, Op. 120
World doctors Orchestra
Stefan Willich dirigent
Ludwig Quandt Violoncello
tickets direkt über das Konzerthaus
Samstag | 25. April 2015 | 20 Uhr
Konzerthaus Berlin | Großer Saal
Wir danken für die Unterstützung:
G E R M A N Y
www.world-doctors-orchestra.org | www.wdousa.org
VORMERKEN UND VORFREUEN
AUF MAI 2015
ARCADI VOLODOS
Zusammen mit dem Konzerthaus Quartett
Berlin führt Pianist Arcadi Volodos, unser
Artist in Residence, das Klavierquintett f-Moll
op. 34 von Johannes Brahms auf.
Freitag 08.05.2015 · 20.00 Uhr
MOZART-MARATHON
Einen ganzen Tag lang dreht sich im Konzerthaus alles um Wolfgang Amadeus Mozart –
mit seinen Werken, gespielt von renommierten
Künstlern und vielen außergewöhnlichen
Aktionen.
Sonntag 10.05.2015 · 11.00–23.00 Uhr
DMITRIJ KITAJENKO
Unser Erster Gastdirigent präsentiert zusammen
mit dem Konzerthausorchester und Pianist
Gerhard Oppitz Werke von Rachmaninow,
Skrjabin und Ravel.
15.–16.05.2015 · 20.00 Uhr
17.05.2015 · 16.00 Uhr
DANIEL MÜLLER-SCHOTT
Mit dem Artevio Quartett spielt der Cellist das
Streichquintett C-Dur op. post 163 D 956 von
Franz Schubert.
Donnerstag 21.05.2015 · 20.00 Uhr
HELMUTH RILLING
Der Ausnahme-Dirigent führt gemeinsam
mit dem Konzerthausorchester, der Berliner
Singakademie und Solisten die Missa solemnis
von Ludwig van Beethoven auf.
22.–23.05.2015 · 20.00 Uhr
28
die
kunst
zu
hören
92,4
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
2 377 KB
Tags
1/--Seiten
melden