close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Limmattaler_Gewerbezeitung_2015

EinbettenHerunterladen
Gewerbeverein Geroldswil-Oetwil I 17
Gewerbezeitung I Nr. 1 I 19. März 2015
Editorial
Vorwort
Liebe Leserinnen und Leser
der Gewerbezeitung Limmattal
Liebe Leserinnen und Leser
der Gewerbezeitung Limmattal
Der Gewerbeverein Geroldswil-Oetwil
lebt! Mehr als zehn Neumitglieder seit
einem Jahr, über 100 Mitglieder insgesamt, ein junger Vorstand, traditionelle
und «ausserordentliche» Anlässe, ein
neuer Internetauftritt, eine FacebookGruppe. «Wir sind aktiv…!» so beginnt
seit Jahren der Wahlspruch des GVGO.
Gemeinsam mit den anderen Limmattaler Gewerbevereinen folgt nun die
Lancierung einer Gewerbezeitung. Hier
wollen wir berichten über die vergangen
Aktivitäten des GVGO – aber auch auf
künftige Veranstaltungen und Termine
hinweisen. Hier wollen wir dem Gewerbe Platz bieten – aber auch unseren
beiden Gemeinden. Hier wollen wir zeigen, was das Gewerbe tut – aber auch,
was das Gewerbe sucht (beispielsweise
Lehrlinge).
Das Gewerbe unterstützt ein aktives
Dorfleben, wovon es auch profitiert.
Gerne hat der GVGO mitgeholfen, zusammen mit der Fondation Barry du
Grand Saint Bernard und der Gemeinde
Geroldswil im letzten Jahr den ersten
«Barry-Kinderanlass» dieser Art in der
Deutschschweiz durchzuführen.
Der Anlass hat auf allen Seiten von Freiwilligenarbeit gelebt. Ohne Freiwillige
würde die Schweiz «im Kleinen» nicht
funktionieren. Freiwilligenarbeit ist eine
Art der Weiterführung des (leider serbelnden) Milizgedankens ins Private, in
die (so wichtige!) Zivilgesellschaft. Ohne
Freiwillige gibt es keine Dorffeuerwehren, keine Samariter- und auch keine
anderen Vereine. Ohne ein freiwilliges
Engagement wird das Dorfleben trost-
Zuallererst gratuliere ich dem GVL und
der Sektion GVGO zu ihrem Mut, in dieser Zeit der enormen Medienvielfalt den
Schritt zu wagen, mit einem eigenen
Auftritt auf sich aufmerksam zu machen
und sich Gehör zu verschaffen. Dass
dieses Medium erst noch in gedruckter Form als Zeitung erscheinen wird,
zeigt aber auch, dass dieser alten aber
bewährten Form der Informationsvermittlung ganz offensichtlich auch eine
Zukunft attestiert wird.
Eine Zeitung will mit Inhalten gefüllt
sein. Sie soll Informationen liefern, die
den Leser wirklich interessieren. Und
diese Informationen sollen auch noch
lesefreundlich verfasst werden. Es gilt
Beiträge zu veröffentlichen, die auf das
Zielpublikum ausgerichtet sind: unsere
Gewerbetreibenden und ihre Kunden.
Ich stelle mir vor, dass diese selbst gestellte Aufgabe anspruchsvoll sein wird
und eine grosse Portion Durchhaltewillen verlangt. Ich bin jedenfalls gespannt
auf die erste Ausgabe.
Wenn ich mir über die Bedeutung des
Gewerbes in unserer Gemeinde Gedanken mache, so kommt mir zweierlei in
den Sinn. Da ist einmal die visuelle Erscheinung unseres eigenen Gewerbes.
Die ist in unserer Gemeinde eigentlich
los. Orte werden zu Schlafdörfern. Zu
modernen, aber anonymen, im Grunde austauschbaren Siedlungen, welche
primär über die Erreichbarkeit bestimmter Arbeitsplätze oder Verkehrsträger
definiert werden.
In diesem Sinne hoffen wir als GVGO,
dass das Oetwiler Kellerfest auch in diesem Jahr wieder stattfindet. Zumindest
auf der Agenda des GVGO ist es mit
dem voraussichtlichen Datum eingetragen – und im Budget ist der übliche
Posten zur Finanzierung des Apéros
zum Start des Dorffests vorgesehen.
Eingangs wurde der Anfang unseres
Leitspruchs zitiert. Vollständig lautet er
«Wir sind aktiv …! Und Du …?».
Ich danke Ihnen für Ihr Interesse.
recht bescheiden. Gewerbezone, Gewerbehäuser? Fehlanzeige! Und da ist
dann noch die Statistik des Kantons Zürich. Die weist aus, dass das Gewerbe
in Oetwil an der Limmat 239 Personen
beschäftigt. Das sind zwar mehr Leute
als gemeinhin erwartet. Aber Achtung,
da gilt es zu relativieren, denn stellt man
die Beschäftigten ins Verhältnis zu den
Einwohnern, figurieren wir im Gemeindevergleich gerade mal auf Platz 169
von 170! Dieser kurze Abstecher in die
Welt der Statistik offenbart denn auch
unmissverständlich unser stiefmütterliches Verhältnis zum Gewerbe. Langfristige Verbesserungen sind zu suchen.
Auf diesem Weg kann uns die neue Publikation vielleicht helfen.
AGENDA
11
MAI
22
JUNI
04
SEPT
01
OKT
29
OKT
02
NOV
11
NOV
02
DEZ
Der GVGO heisst nachfolgende Neumitglieder herzlich willkommen im Kreise
der Gwerblerinnen und Gwerbler:
Ability-Solutions GmbH, Herr Dieter Rüetschi
www.ability-solutions.ch
Restaurant Werd, Herr Rolf Blättler
Party Vogel, Herr Urs Stutz
Hundesalon Laika, Frau Gaby Albicker Kretz,
www.hundesalon-laika.ch
Fenstercenter Wojtek, Herr Andreas Wojtek
Vereinsreise
Ort
Adresse
Kellerfest-Apéro
Ort xxx
Adresse xxx
Wiesn-Gaudi
Ort xxx
Adresse xxx
Gewerbekongress KGV
Ort xxx
Adresse xxx
Special Event
(Datum kann
noch ändern)
Delegiertenversammlung
GV Limmattal
Ort xxx
Gwerbler-Weihnacht
Ort xxx
Adresse xxx
Paul Studer
Gemeindepräsident Oetwil
an der Limmat
Reto Müller
Präsident GVGO
Neue Mitglieder
Gwerbler Treff (Grillieren)
Ort xxx
Adresse xxx
Generalversammlung
Fit für die Zukunft
An der Generalversammlung wurden die
Statuten des Gewerbevereins Geroldswil-Oetwil (GVGO) generalüberholt. Mit
der ersten Revision seit 15 Jahren öffnet
sich der GVGO für Unternehmungen,
welche in Geroldswil oder Oetwil an der
Limmat «geschäftlich tätig» sind. Ein
Wohn- oder Geschäftssitz in einer der
beiden Gemeinden wird nicht mehr verlangt. Damit sind heikle Abgrenzungsfragen, welche den Vorstand in der Ver-
gangenheit immer wieder beschäftigt
haben, im Sinne einer zukunftsgerichteten Lösung geklärt.
Reto Müller, Präsident des GVGO, weist
auf eine weitere Problematik hin: «Einige
Mitglieder des GVGO haben die für eine
Aufnahme in den Verein erforderlichen
Kriterien aufgrund personeller Wechsel oder Umstrukturierungen im Grunde
nicht mehr erfüllt. Ohne die Statutenre-
vision hätten Ausschlüsse geprüft werden müssen. Doch als Gewerbeverein
wollen wir gerade kein Beispiel für Formalismus oder bürokratischen Unfug
bieten. Zudem sind wir keine Zunft – als
Verein wollen wir offen sein und denjenigen Unternehmungen eine Plattform
bieten, welche einen Bezug zu unseren
Gemeinden haben.»
www.fenstercenter.ch
Gianola Plattenleger GmbH, Herr Angelo Gianola
www.gianola-plattenleger.ch
Honda Motos Zürich - West AG, Silvia und Roger Lasta
www.honda-motos.ch
VEMINA Fusspflege, Frau Vera Angler
Hemmi Kaffee AG, Herr René Schläpfer
www.hemmi.ch
Standortförderung Limmattal, Herr Bruno Hofer
www.standort-limmattal.ch
L+A Steuerberatung & Treuhand AG, Herr Daniel Weber
www.latreuhand.ch
Ihr Team für ein strahlendes Lachen
mit gesunden Zähnen
Entspannte Atmosphäre und
umfassendes Leistungsangebot
PERSÖNLICH BERATEN UND BETREUT
mediation geroldswil, Herr Enrico Denicolà
www.mediation-geroldswil.ch
Schellenbergdruck AG, Herr Ernst Harlacher
n
Allgemeine Zahnmedizin
www.schellenbergdruck.ch
n
Dentalhygiene & Bleaching
Eugen Wiederkehr AG Gewerbezeitungen, Herrn Wiederkehr
n
Kinderbehandlungen
www.eugenwiederkehr.ch
n
Implantologie & Chirurgie
n
Traumabehandlung (Unfall)
Neu als Aktivmitglied
AZ Zeitungen AG, Herrn Pascal Hendriksen
www.azmedien.ch
n
Amalgamfreie Füllungen
n
Frontzahnästhetik (Veneers)
n
Kronen- & Brückenprothetik
n
Lachgas oder Narkose
Werden Sie
Mitglied!
h
www.gvgo.c
Dr. med. dent. Malte Schulz | Fachzahnarzt für Oralchirurgie SSO/SSOS
Dr. med. dent. Michèle Schulz | Eidg. dipl. Zahnärztin SSO
Huebwiesenstrasse 32 | 8954 Geroldswil | 044 748 27 77
www.zahnaerzte-geroldswil.ch
18 I Gewerbeverein Geroldswil-Oetwil
Generalversammlung
Trotz einem Verlust gestärkt
in die Zukunft blicken
Der Gewerbeverein Geroldswil-Oetwil schloss das abgelaufene Vereinsjahr mit
einem überschaubaren Defizit ab. Dennoch bleibt der Verein finanziell solide
aufgestellt. Vorstandswahlen und Statutenänderungen sorgten zudem für eine
reichbefrachtete Traktandenliste
Dass ein Engagement im Gewerbeverein Geroldswil-Oetwil (GVGO) nebst der
eigenen beruflichen Herausforderung
nicht noch eine zusätzliche Belastung
sein muss, spürte man an der Generalversammlung im Hotel Geroldswil sehr
deutlich. Trotz zügigem Abarbeiten der
Traktanden, verfehlte Präsident Reto Müller die Rekordzeit seines Vorvorgängers
Peter Christen (21 Minuten) deutlich.
Trotzdem war Langweile nie ein Thema
bei den rund 60 Gästen. Dies auch, weil
Anekdoten und Zwischenbemerkungen
von verschiedensten Seiten für beste
Unterhaltung beim Publikum sorgten.
Im Jahresbericht blickte Präsident Reto
Müller auf verschiedene kantonale und
nationale Abstimmungsvorlagen zurück,
die für das Gewerbe ganz allgemein einen
vorteilhaften Ausgang nahmen. Bei den
«Gwerbler-Treffs» wurde auf verschiedene
Schwerpunkte gesetzt. Ob Weindegustation oder Fussballabend, das Interesse
bei allen Anlässen war überaus positiv.
Genauso die Vereinsreise, die diesmal
nach Appenzell führte.
In finanziellen Belangen muss man sich
beim GVGO keine Sorgen machen. Obwohl die Jahresrechnung mit einem Negativergebnis von knapp 2000 Franken
abschloss, wurde sie ohne Diskussion
genehmigt. Auch das Budget für das
laufende Jahr, wo ein minimaler Gewinn
erwartet wird, findet den Zuspruch bei den
Stimmberechtigten. Dass nach 15 Jahren
einzelne Statuten für die Vereinsführung
angepasst werden müssen, versteht sich
von selbst. Ebenso von selbst, das klare
Ja-Votum bei den Mitgliedern. Neu darf
in Geroldswil-Oetwil auch eine Mitgliedschaft beantragt werden, wenn man geschäftlich in den beiden Gemeinden tätig
ist. «Ein Gewerbeverein soll kein Beispiel
für Formalismus oder bürokratischen Unfug bieten», sagte Reto Müller in seinen
Ausführungen. Ein Gewerbeverein sei
keine Zunft – als Verein wolle man offen
sein und denjenigen Unternehmungen
eine Plattform bieten, welche einen Bezug zu unser Gemeinden haben, führte
Müller weiter aus.
Bei den Vorstandswahlen wurden Corinne
Zellweger (Events) und Mirjam Dieringer
(Aktuarin) sowie in Abwesenheit Christian
Sigrist (Kassier) per Akklamation bestätigt.
Neu in den Führung gewählt wurden Andreas Dittli und Andres Jakob als Beisitzer.
Vizepräsident Hubert Boog trat infolge
Wegzug nicht mehr zur Wiederwahl an und
wurde herzlichst verabschiedet. Präsident
Reto Müller bedankte sich auch bei den
anwesenden Gemeindepräsidenten Paul
Studer (Oetwil) und Michael Deplazes
(Geroldswil) für die gute Zusammenarbeit.
Mit verschiedenen Grussbotschaften und
der Vorstellung von Neumitgliedern – 14
Neueintritte stehen 6 Austritten gegenüber, endete eine effizient geführte Generalversammlung und Präsident Reto
Müller lud die Gäste zum gemütlichen
Teil des Abends ein.
Eugen Wiederkehr und Gregor Biffiger
Gemeindepräsident Michael Deplazes und Ehefrau Beatrix
Paul Studer Oetwil
Neumitglied
Neuer Standort in Geroldswil
Am 1. März 2013 eröffnete die Honda
Motos Zürich-West AG (vormals Honda-Center Heidelberger in Schöfflisdorf)
am Steinhaldenring 2 in Geroldswil ihre
Pforten. Die offizielle Honda Motorradvertretung für das Limmattal und
Zürcher-Unterland präsentiert in ihrem
Shop Neufahrzeuge der Marke Honda, trendige Bekleidung und Zubehör.
Die permanente Occasion-Ausstellung
kann auch ausserhalb der Öffnungszeiten besucht werden. Ein kompetentes
Team betreut die Motorrad und Rollergemeinschaft in allen Belangen. Im
Werkstattbereich werden Dienstleistungen wie Service, Umbauten, Revisionen, MFK – Bereitstellung und vieles
mehr angeboten. (auch Fremdmarken
japanischer Herkunft werden optimal
gewartet) Dem Inhaber Ehepaar Silvia
und Roger Lasta ist die Motorradbranche ganz speziell ans Herz gewachsen.
Jeder Kunde ist herzlich willkommen
und bei Honda Motos Zürich-West AG
bestens aufgehoben.
Nicht verpassen:
Frühlingsausstellung vom Samstag/
Sonntag 28./29. März 2015 10 – 17 Uhr
Honda Motos Zürich-West AG
Steinhaldenring 2
8954 Geroldswil
www.honda-motos.ch
Gewerbeverein Geroldswil-Oetwil I 19
Gewerbezeitung I Nr. 1 I 19. März 2015
Rückblick:
Rückblick: Kinder-Barry-Anlass
vom 18. Oktober 2014
Die «Fondation Barry» führte mit Unterstützung der Gemeinde Geroldswil
und unter Mithilfe des Gewerbevereins
Geroldswil-Oetwil (GVGO) am 18. Oktober 2014 den ersten Barry-Kinderanlass
in der Deutschschweiz durch. Es ging
darum, die Verankerung des traditionellen Bernhardinerhundes «Barry» bei
Jung und Alt zu stärken.
Der Anlass war sehr gut besucht und
damit ein voller Erfolg. «Wir wurden ab
13.30 förmlich überrannt», meint Corinne Zellweger, für den GVGO zusammen
mit Rosmarie Klaus am Hot Dog Stand.
Die Kinder konnten malen, Guetzli backen, Fotos mit den Hunden schiessen,
Barry-Wägeli fahren, am Ballon-Wettbewerb teilnehmen - oder eben Hog
Dogs essen. Um dem Andrang gerecht
zu werden, wurden vor Ort spontane
Anpassungen vorgenommen - so wurde
Mirjam Dieringer im «VIP»-Zelt auch zur
Annahmestelle für Barry-Zeichnungen.
Dem Gewerbeverein ging es darum, ei-
nen Beitrag an an lebendiges Dorfleben
zu leisten. «Wir hätten aber nie mit 300
Kindern gerechnet», meinte Reto Müller, Präsident des GVGO. Am Schluss
hatten alle einen Riesenspass: Sowohl
die Kinder mit ihren Eltern als auch die
Helfenden und Markus Kretz (Fondation
Barry und Mitglied im GVGO) als Initiator und «Tätschmeister».
Müller dankt den beteiligten Helferinnen und Helfern und insbesondere den
Gewerbebetrieben aus Geroldswil und
Oetwil, welche den Anlass zudem als
Einzelsponsoren unterstützt haben:
Ako-Clean AG, Apotheke Rochat, Bäckerei Frei, Coiffure Zentrum, Dittli AG,
Garage E. Balzer, Hotel Geroldswil,
Hundesalon Laika, Limmattaler Zeitung, Miet and Drive AG, rfd rational küchen AG, VEMINA Footcare; Zahnärzte
im Gemeindezentrum. Ohne sie wäre
der Bernhardinerhund «Barry» nicht ins
Limmattal gekommen.
Barry mit Wägelchen
Rückblick
Corinne Zellweger (GVGO) mit Kindern
Hot Dog Stand des GVGO
Gwerbler-Weihnacht
vom 3. Dezember 2014
34 Mitglieder fanden sich im Restaurant
Centre Court (Tennisplatz Geroldswil)
zum traditionellen Anlass des Gewerbevereins Geroldswil-Oetwil (GVGO)
ein. Speziell begrüsst wurden an der
diesjährigen «Gwerbler Weihnacht»
zwei Neumitglieder: die Honda Motos
Zürich West AG und die Gianola Plattenleger GmbH. Präsident Reto Müller
hielt einen kurzen Rückblick über das
vormals Honda-Center Heidelberger, Schöfflisdorf
BESUCHEN SIE UNS IN GEROLDSWIL.
Steinhaldenring 2 | 8954 Geroldswil | T 044 856 00 11
www.honda-motos.ch | info@honda-motos.ch
HONDA VFR800X CROSSRUNNER 2015
vielseitige Vereinsjahr. Anschliessend
betonte er die Bedeutung eines aktiven
Auftretens des Gewerbes. Es sei wichtig, die Bevölkerung auf die Anliegen
des Gewerbes zu sensibilisieren. Denn
obwohl in der Schweiz die Gewerbebetriebe die meisten Arbeitsplätze bieten,
werden dem Gewerbe ständig weitere
Belastungen zugemutet. Mit Blick auf
die laufenden Beratungen des National-
rates zur Energiestrategie 2050 betonte
Müller, dass es für das Gewerbe beispielsweise durchaus darauf ankomme,
ob der Strom massiv teurer werde und
die Versorgungssicherheit abnehme.
Das Gewerbe werde die neue Politik mit
voller Wucht zur spüren bekommen und
nicht von Ausnahmen profitieren.
Fotos: Digiprof
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
441 KB
Tags
1/--Seiten
melden