close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abwehr von Gefahren aus dem Luftraum

EinbettenHerunterladen
Vom 09.-11. März 2015 fand in der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) das Seminar
„Abwehr von Gefahren aus dem Luftraum I (Grundlagen)“ unter der Leitung von Herrn Leitender Polizeidirektor i.H. Thomas Kubera, Fachgebiet 08 – „Grundlagen der Polizeilichen
Einsatzlehre und Zeitlagen“, statt.
Folgende Themen wurden behandelt: „Beschlusslage in den Gremien der IMK und Vorschriftenlage“ (Leitender Polizeidirektor i.H. Thomas Kubera), „Rechtliche Rahmenbedingungen
für den Raumschutz Luft. Beschreibung des Luftraums. Sicherheitsakteure im Netzwerk der
Gefahrenabwehr bei Gefahren aus dem Luftraum“ (Polizeidirektor Joachim Walzik, Polizeihauptkommissar Bernd Schönknecht), „Komponenten des Raumschutzes Luft. Einrichtung
eines EA Luft – taktische Strukturen und technische/organisatorische Maßnahmen. Möglichkeiten und Grenzen von Gefahrenabwehrmaßnahmen. Maßnahmen bei Einsatzlagen mit geringer Gefährdungsprognose (Polizeidirektor Joachim Walzik, Polizeihauptkommissar Bernd
Schönknecht), „Maßnahmen bei Einsatzlagen mit hoher Gefährdungsprognose am Beispiel
des Einsatzes aus Anlass des Staatsbesuchs des US-Präsidenten am 18./19.08.2013 in Berlin“
(Polizeidirektor Michael Schönfelder, Polizeidirektor Joachim Walzik), „Gefahren von Unmanned Aircraft Systems“ (Direktor in der Bundespolizei Achim Friedl).
Am 11.03.2015 fand ein Informationsbesuch im Nationalen Lage- und Führungszentrum
(NLFZ) in Uedem statt. Die Einführung in die Funktion des NLFZ erfolgte durch Herrn
Oberstleutnant Olaf Meiser. Zum Thema die „Rolle der Polizei im NLFZ“ referierte Herr Erster Polizeihauptkommissar Stefan Exner. Herr Polizeidirektor Frank Burre beendete das Seminar mit einem Vortrag über die „Nutzung des NLFZ als Befehlsstelle für den UA Maßnahmen Luft gem. PDV 134 VS-NfD“.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
405 KB
Tags
1/--Seiten
melden