close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dokumentation als PDF

EinbettenHerunterladen
Überbauung „Bächlipark“, 8832 Wollerau
www.baechlipark.ch
Färberstrasse 10 a/b, 8832 Wollerau
ERSTVERMIETUNG
per 1. September 2015
Auskunft und Vermietung:
Gebr. Frey AG, 8832 Wollerau
Tel. 044 787 64 00 / info@frey-immo.ch
Projekt Bächlipark
In Wollerau SZ, dem attraktiven und steuergünstigen Ort am Zürichsee, entstehen insgesamt 10
Mehrfamilienhäuser mit Mietwohnungen. Die Häuser befinden sich an einer idyllischen Lage in einer grünen
Hügelformation. Sie werden im Minergiestandard errichtet und verfügen über eine kontrollierte Wohnungslüftung.
Ein traumhafter Ausblick in die grüne Landschaft und der Blick auf den Etzel ist ein purer Genuss. Ob Sitzplatz,
Balkon oder Terrasse, das Leben kann definitiv auf grosszügigen Flächen auch draussen genossen werden.
Wollerau verfügt über einen der tiefsten Steuerfüsse der Schweiz. Dies macht das Dorf in finanzieller Hinsicht zu
einem sehr attraktiven Wohnort. Auf dem Land wohnen und trotzdem in der Nähe zum Wirtschafts- und
Kulturzentrum Zürich sein, dies ist in Wollerau möglich. Der Ausbau entspricht dem Eigentumstandard und lässt
somit keine Wünsche offen.
Ortsbeschrieb
Verkehrsverbindungen
Dank dem Autobahnanschluss Wollerau ist das Dorf verkehrstechnisch gut erschlossen und Zürich in knapp 20
Minuten rasch zu erreichen. Das öffentliche Verkehrsnetz ist gut ausgebaut. Ab dem Bahnhof Wollerau bestehen
regelmässige Verbindungen nach Pfäffikon SZ oder Richterswil (Bus), von wo aus mehrmals stündlich ein Zug
nach Zürich unterwegs ist. Auch die Skigebiete wie Einsiedeln oder Hoch-Ybrig sind in rund einer halben Stunde
erreichbar.
Einkaufsmöglichkeiten
Im Dorfkern von Wollerau finden Sie alles, was Sie für den täglichen Bedarf brauchen. Zum Einkaufsangebot
gehören unter anderem: grosszügige Migros-Filiale, Coop, Apotheken, Drogerien, Bäckereien und einzelne
Boutiquen. Soll es mehr Shopping-Erlebnis sein, dann gibt es im 10 Autominuten entfernten Seedamm-Center
über 50 trendige Geschäfte oder in der nahe gelegenen Stadt Rapperswil stillvolle Boutiquen.
Schulen
Die Kinder sind vom Kindergarten bis zur Primarschule im eigenen Schulhaus von Wollerau gut aufgehoben.
Nach der obligatorischen Schulzeit bestehen weitere Angebote in der Region. Im Nachbardorf Pfäffikon SZ
besuchen die Jugendlichen entweder die Berufs- oder die Kantonsschule, die die Möglichkeit einer Matura bietet.
Dank vieler in der Region ansässiger Unternehmen sind zahlreiche Lehrstellen vorhanden.
Freizeit und mehr
Seine Attraktivität verdankt Wollerau nicht nur dem tiefen Steuerfuss. Die Gemeinde Wollerau hat viel mehr als
nur finanzielle Vorteile zu bieten. Die Vorzüge sind beispielsweise:
– die einmalige Lage am traumhaften Zürichsee
– Dorfkern mit vielen Angeboten an Einkaufsmöglichkeiten / eigene Post
– verschiedene kulinarische Angebote
– das breite Bildungs- und Kulturangebot
Das Highlight ist der Freizeitpark Erlenmoos in Wollerau:
Skatepark, Beachsportanlage, Hockeyplatz, Bikepark und das Restaurant für jeden Anlass sind nur einige
Angebote dieses erst kürzlich erstellten Treffpunkts für Jung und Alt.
Kurzbaubeschrieb
Der folgende Kurzbaubeschrieb beschränkt sich bewusst auf das Wesentliche:
Mauerwerk
Kelleraussenwände: Beton
Zimmerwände: Backstein verputzt
Aussenwände: Backstein mit Aussenwärmedämmung verputzt
Fassade
Aussenwärmedämmung mit Verputz und gestrichen, teilweise
Sichtbeton
Bodenaufbau
Unbeheizte Räume: Beton mit Zementüberzug
Normalgeschosse: Beton 22cm mit 13cm Sagexschüttbeton und 10cm
Unterlagsboden mit Trittschallisolation
Flachdach
Dach mit Wärmedämmung und Wasserisolation
Begehbarer Bereich mit Platten
Spenglerarbeiten in Chromstahl
Fenster
In Holz/Metallfenster mit Isolierverglasung
Wohn- Essräume als Hebeschiebe-Fenster
Zimmer und andere Räume als Dreh-Kippfenster
Verdunkelung / Sonnenschutz
Wohn- und Schlafbereich mit Lamellenstoren
Liftanlage
Personenlift, rollstuhlgängig
Türen / Tore
Hauseingangstüren: Stahl-Glaskonstruktion
Garagentor: Sektionaltor mit autom. Antrieb
Heizung / Lüftung
Wärmeerzeugung: Wärmepumpe mit Erdsonden
Wärmeverteilung pro Wohnung: Fussbodenheizung
In allen beheizten Räumen, Regulierung mittels Raumthermostat
Kontrollierte Raumlüftung
Elektroinstallationen
Licht:
3-fach Steckdosen, davon je eine geschaltet
Nassmodellsteckdosen auf Terrasse
Einbauspots in Bad, Dusche und Küche
Multimedia:
Jedes Zimmer mit Multimediasteckdose für Telefon, ISDN, TV/Radio und
EDV
Sanitärinstallation
Badewanne, bodenebener Duschbereich mit Glaswand
Waschmaschine und Tumbler in jeder Wohnung
Kücheneinrichtungen
Geräumige moderne Kücheneinrichtung mit guter Ausrüstung an
Einbaugeräten. Einbauspots an Decke und unter Kombination
Garderobe
vorhanden
Einstellhalle
Wände: Beton, weiss gestrichen
Gartengestaltung
Umgebungsarbeiten gemäss bewilligtem Umgebungsprojekt des
Architekten
Visualisierungen
Haus A / 2. Untergeschoss
Haus A / 1. Untergeschoss
Haus A / Erdgeschoss
Haus A / 1. Obergeschoss
Haus A / 2. Obergeschoss
Haus A / 3. Obergeschoss
Haus A / Attikageschoss
Haus B / Erdgeschoss
Alle Texte, Bilder und Perspektiven haben informativen Charakter. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 857 KB
Tags
1/--Seiten
melden