close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Als PDF Herunterladen - Theater und so fort

EinbettenHerunterladen
6
April 2015
1
Foto: Floo Weber
Mo Magic Muppets
20:00
Magic Monday Comedy Magic Show
13
Mit Thomas Fraps, Ben Profane, Gaston und Gästen
Bühne frei und Falltüren auf: Die Magic Muppets und
ihre Gäste zaubern, bis der doppelte Boden wackelt.
Ein Abend voll trickreicher Comedy, verblüffendem
Theater und gekonnter Zauberkunst.
www.magic-monday.de +++ 17 / 12 € (Ausverkauft!
Mögliche Restkarten an der Abendkasse.)
Mi Heiko Dietz & Sensemble Theater Augsburg
20:00
Mit Heiko Dietz. Regie/Bühne: Sebastian Seidel.
Assistenz: Judith Toth
Warum spielt ein Musiker ausgerechnet das unhandlichste und undankbarste aller Instrumente, auf dem
„niemand schön spielen kann“? Genial komisch
erzählt die Geschichte Patrick Süskinds von einem
Musiker, der in Hassliebe mit seinem Instrument
verbunden ist. Ein fulminanter Monolog für einen
Schauspieler, bei dem kein Auge trocken bleibt. +++
„Heiko Dietz spielt den Kontrabassisten mit einer
derart leidenschaftlichen Hingabe, dass keiner daran
zweifelt, er sei in der Tat jener Musiker der Bayerischen Staatsoper. Souverän entwickelt er die Figur
vom fröhlich plaudernden Nachbarn zum zutiefst
verzweifelten Einzelgänger, der sich im nächsten
Augenblick aufhängen könnte.“ Augs­burger Allgemeine Zeitung +++ „Dietz gewann dem Monolog
alles ab, was Autor und Stück verlangten.“ Rheinzeitung +++ „Schauspielerische Meisterleistung“
Süddeutsche Zeitung +++ Mit freundlicher Geneh­
migung des Münchner Volkstheaters +++ 17 / 12 €
Oster-Tatort
Zwei Verhöre
Ob die ganze Eiersucherei an Ostern eingeführt
wurde, um vom bedeutendsten Mordfall der Geschichte unserer Zeitrechnung abzulenken, ist fragwürdig. Gerade deswegen sollten wir uns zwei daran
Beteiligte einmal genauer ansehen: Judas und
Pilatus. Diese Möglichkeit bietet Schauspieler und
Regisseur Florian Floo Weber im „Oster-Tatort“
innerhalb zwei Monologen, die er als Verhöre auf der
Bühne zeigt. So hat der Zuschauer die außergewöhnliche Chance, die persönlichen Sichtweisen eines
Römers und eines Juden auf die Geschichte kennenzulernen. Die Lösung des Falls führt am Ende zu
einem Fakt, mit dem wir uns am allerwenigsten
beschäftigt haben … Am Flügel: Georg Roters
+++ 17 / 12 €
2
3
Do Oster-Tatort
20:00
Fr Dirk Bernemann
20:00
Wie schön alles begann und
wie traurig alles endet
Ein Buch irgendwo zwischen Liebe, Krieg, Jugend,
Dorf und Metropole. Ein Geschichte, die zu Herzen
gehen soll, aber meistens irgendwo anders im
Körper landet, wo es aber auch schön ist. Dirk Bernemann beackert die großen Themen der Literatur:
Liebe, Krieg und avantgardistische Popmusik. Menschen rennen durch Metropolen auf der Suche nach
Liebe und anderen Gründen für ihre Existenz und
was sie finden ist manchmal Dosenravioli und Spezi.
+++ 10 / 8 €
Sa Oster-Tatort
20:00
14:30
16:00
Kasperltheater für Kinder Info siehe 12.4.
So Lieblingsmenschen
20:00
Fr Lieblingsmenschen
20:00
Sa Lieblingsmenschen
20:00
So Kasperl und die große Freiheit
14:30
16:00
Kasperltheater für Kinder Info siehe 12.4.
29
Programm
März / April
2015
Foto: Saskia Pavek
20:00
Konfetti PREMIERE
Ein Zauberabend für politisch Verwirrte.
Ein Theaterstück von Ingrid Lausund
Mit Noelle Cartier van Dissel, Ute Pauer, Heiko
Dietz, Konstantin Moreth und Stefan Rihl. Regie:
Konstantin Moreth. Bühne/Licht: Heinz Konrad.
Assistenz: Renée Schöfer. Dramaturgie: Henri Le Kat
Fünf Stadtneurotiker, Kinder unserer krisengeschüttelten Zeit, auf unbestimmte Zeit zusammengewürfelt, um sich und einander auszuhalten. Sie vertreiben sich und uns die Zeit und jede aufkommende
Beunruhigung – persönlicher und politischer Art –
mit Hilfe von Ablenkung und Illusionen. Es gibt viele
Anlässe, von Politik verwirrt zu sein. In ihrer furiosen
Melange aus Theater, Polit-Revue und Zauberei
erzählt Ingrid Lausund von der alltäglichen Manipulation unserer Gesellschaft, der medialen Reizüberflutung sowie der politischen Täuschung. Mechanismen von Zauberei werden äußerst effektiv eingesetzt, um vom Eigentlichen, Wesentlichen abzulenken. Es ist ein verzweifelt heiterer Tanz auf dem
Vulkan, und unsere fünf Darsteller verzweifeln
immer öfter am Gute-Laune-Terror und der Unmöglichkeit, in einer ganz und gar künstlichen Welt
authentisch zu bleiben. Ein außergewöhnlicher
Abend über den ganz normalen Alltagswahnsinn.
+++ 18 / 12 €
Foto: Veranstalter
20:00
Fr Der Kontrabass
20:00
So Josef Parzefall und Richard Oehmann
14:30
16:00
Die liebliche Prinzessin Heike, deren strenger Vater
König Kurt sie in seinem märchenhaften Prunkschloss
versauern lässt, will das wilde Leben kennenlernen.
Als der König auf Staatsbesuch ist, büchst Heike aus.
Zusammen mit ihrem heimlichen Schwarm, dem
Kasperl geht sie in den Wald zum Schwimmen. Doch
der böse Zauberer Gottlieb Wurst hat das Baden
verboten und lässt jeden verhaften, der unerlaubterweise in seinem Tümpel schwimmt. Und so landet
auch die Prinzessin im Gefängnis. Die große Freiheit
hat sie sich wahrlich anders vorgestellt.
www.dr-doeblingers-kasperltheater.de +++ 6 €
24
25
26
So Kasperl und die große Freiheit
Mi Tricks GbR
Do Der Kontrabass
Kasperl und die große Freiheit
19
17
Fr Generation X
20:00
Lieblingsmenschen
Von Laura de Weck
Mit Sandra Obermeier, Corinna Schwarz,
Melda Hazirci, Matthias Guggenberger,
Christian Mancin. Regie: Werner Eggenhofer
Anna, Sven, Lili, Jule und Darius sind die fünf Lieblingsmenschen im Stück von Laura de Weck, wobei
es laut Duden zwar die Lieblingsarbeit, den Lieblingsausdruck, das Lieblingsessen, aber keinen
Lieblingsmenschen gibt. Wir sehen das ganz normale Chaos im Leben dieser fünf Studierenden, Irrungen und Wirrungen im SMS-Zeitalter, den Stress
zwischen Uni und WG, das Scheitern an Lebensentwürfen. Genaration X zeigt das Stück unter dem
Motto von Jule: „Kunst ist dann schön, wenn sie
auch hässlich ist. Und wenn sie hässlich ist, dann ist
sie auch wahr, oder so ähnlich.“ +++ 15 / 10 €
Doctor Döblingers geschmackvolles
Kasperltheater für Kinder
Lesung
4
9
10
12
Die Maxvorstädter
Kellermorde
Mit Linda Hummrich, Pia Kolb, Benjamin Lange,
Stephan Neumüller und Gästen. Konzept & Regie:
Heiko Dietz
Ein Mord ist geschehen und fünf Verdächtige warten
in einem abgeschlossenen Raum auf ihre Vernehmung. Wer ist der Mörder? Bestimmen Sie doch
einfach einen! Das mörderische Impro-Ensemble des
­theater … und so fort lässt sich gern von Ihnen verdächtigen und am Ende des Abends zu schaurigen
Geständnissen zwingen. Sie bestimmen Mordwaffe
und Tatort und – in einer geheimen Abstimmung
– am Ende sogar den Täter. +++ 15 / 10 €
Komödie von Patrick Süskind
20:00
20:00
Improvisierte Kriminalstücke. Heute: „Mord
auf Gut Fröhn – Und der Gärtner war es nicht“
Der Kontrabass
Mi Florian Weber
Mo TheaterRaum München
18
Sa Lieblingsmenschen
20:00
30
Do Konfetti
20:00
16
Foto: Andreas Maier
„Hier sind offensichtlich Begeisterte am
Werk, denen das Theater Lebenselixier ist.
Gratulation und: Respekt!“ Süddeutsche Zeitung
Zwei Stücke von Sibylle Berg PREMIERE
Kasperltheater für Kinder Info siehe 1.3.
ße
rgst ra
t r aß
old s
ns t ra
ße
ße
A ka
lbe
ns tr a
r aß
dem
ies tr
aße
e
S ch a
ße
ße
Blü te
r tst
U3
A da
ck s tr
aße
aße
achs tr
ns t
r aß
e
Ve t e
Fr OsterShow
20:00
Sa OsterShow
20:00
S ch
ellin
gs t
aß e
20:00
r aß
e
igs t r
Do OsterShow
ße
Universität
K aulb
gs t
alie
ellin
Am
S ch
r aß
T ür
e
ken
s t ra
Wer die Weihnachtsshow von Floo Weber miterlebt
hat, weiß was kommen könnte. Wer sie verpasst hat
ist im Prinzip in derselben Situation, nur andersrum.
Oder so. Es floostert. Natürlich mit dem Herrn am
Piano: Georg Roters. Ne runde Sache, das.
+++ 17 / 12 €
e
Fr iedr ic
B ar
Eine Nachweihnachtseierei
26
27
28
R ambe
Geor ge
U6
t r aß
20:00
N r. 8
L eop
aße
s t ra
rstr
ken
t he
T ür
r eu
OsterShow
14:30
16:00
Giselastraße
hs traße
p la t z
e
s t ra
Mi Floo Weber
20:00
fenstr.
L ud w
So Kasperl in Ferien
r aß
ken
Sa Jedermann
ns t
e
Mit Ulrike Dostal, Sophie Kirchner, Lucia von
Damnitz, Cati Wolf, Phlipp Andriotis, Alex Bauer
Heinrich Geiner, Marcel Güds und Tim Proetel.
Regie: Anna Funk
Wozu ist jeder Einzelne gegenüber all denen verpflichtet, denen es schlechter geht? Noch dazu in
einer christlichen Welt? Freilich ist diese zentrale
Fragen, der sich ein Jedermann in der westlichen
Wohlstandsgesellschaft nicht entziehen kann, zeitlos. So zeigt die Produktion Hugo von Hofmanns­
thals „Jedermann“ – uraufgeführt 1911 in Berlin – im
Originaltext und doch einer an unser Heute angelegten Interpretation. +++ 15 / 10 €
14
15
r ge
Nordendstraße
Neu
Von Hugo von Hofmannsthal
Improvisierte Kriminalstücke. Heute:
„Bitte nicht füttern – Im Käfig des Todes“
Geo
e
20:00
Jedermann
20:00
Hohens tau
er S
Fr Die Hammerspieler
nst r.
Konradst raße
Foto: Anna Funk
Die Maxvorstädter
Kellermorde
20:00
Hohenstaufe
27
14:30
16:00
E li
Foto/Collage: Floo Weber
r aß
So Kasperl in Ferien
14:30
16:00
Kasperltheater für Kinder Info siehe 1.3.
25
Infos unter www.undsofort.de
T ür
Mit Thomas Fraps, Ben Profane, Gaston und Gästen.
Bühne frei und Falltüren auf: Die Magic Muppets und
ihre Gäste zaubern, bis der doppelte Boden wackelt.
Ein Abend voll trickreicher Comedy, verblüffendem
Theater und gekonnter Zauberkunst.
www.magic-monday.de +++ 17 / 12 € (Ausverkauft!
Mögliche Restkarten an der Abendkasse.)
20:00
So Kasperl in Ferien
Kartenabholung bis 30 Minuten vor
Vorstellungsbeginn. Kasse und Bar
öffnen eine Stunde vor Beginn.
traße
Magic Monday Comedy Magic Show
22
Sa Sind doch bloß Menschen
Mit Pia Kolb, Ben Lange, Stefan Voglhuber,
Stephan Neumüller und Gästen. Konzept & Regie:
Heiko Dietz
Ein Mord ist geschehen und fünf Verdächtige warten
in einem abgeschlossenen Raum auf ihre Vernehmung. Wer ist der Mörder? Bestimmen Sie doch
einfach einen! Das mörderische Impro-Ensemble des
­theater … und so fort lässt sich gern von Ihnen verdächtigen und am Ende des Abends zu schaurigen
Geständnissen zwingen. Sie bestimmen Mordwaffe
und Tatort und – in einer geheimen Abstimmung
– am Ende sogar den Täter. +++ 15 / 10 €
Kartenvorbestellung
(089) 23 21 98 77
Andreas Maier ist Magier aus Leidenschaft. Was mit
klassischer Zauberkunst beginnt, entwickelt sich
schon bald zu einem faszinierenden Streifzug durch
die menschliche Wahrnehmung. Erleben Sie den
Traum vom großen Geld, den Lauf des Lebens, eine
historische Seance und warum nichts zufällig ist.
+++ 17 / 12 €
str aße
Mo Magic Muppets
Zaubershow
20:00
Mo TheaterRaum München
Das theater … und so fort wird
gefördert durch das Kulturreferat
der LH München und Theta e.V.
Nordends
Kasperl und Seppl werden gezwungen, den Prinzen
Jochen zum Zelten in den Wald mitzunehmen. Der verwöhnte Königssohn findet Ferien in der freien Natur
viel zu langweilig und verdirbt mit seinem Gequengel
Kasperl und Seppl den ganzen Spaß. Da erfahren die
beiden, dass der böse Zauberer Wurst soeben die
schöne Prinzessin Heike entführt. Sie beschließen, sie
zu befreien, um sie mit dem Prinzen zu verheiraten
und ihn so loszuwerden.
www.dr-doeblingers-kasperltheater.de +++ 6 €
Geschichten, Gedanken,
Geheimnisse
Fr Sind doch bloß Menschen
Kasperltheater für Kinder Info siehe 1.3.
20:00
Kurfürst en
Doctor Döblingers geschmackvolles
Kasperltheater für Kinder
6
7
8
Mo Andreas Maier
theater … und so fort
Kurfürstenstr. 8
80799 München
Tr a
m
14:30
16:00
„Mit diesem Spielplan hat sich das theater … und so fort
als wichtige Produktionsstätte qualifiziert und ist zu einem
lebendigen kulturellen Treffpunkt geworden.”
Theaterjury des Kulturreferats der LH München, 2006
is s t
Kasperl in Ferien
Mit Daniela Maria Fiegel, Irfan Kösker, Michaela
Beer, Tobias John von Freyend, Jana Blessing,
Michaela Weingartner, Sandro Weinzierl, Kathrin
Wagner, Daniel Wittmann, Fiorina Schröder, Marcel
Kowalewski, Ellen Kaminski, Stephanie
Drischberger, Philine Unrau, Norbert Ortner,
Dominik Zahorka, Lea Urban, Elena Kuhlmann,
Alina Beise, Andreas Schmidt, Manuel Ott, Arya
Robat Mili, Nicole Witte, Alexandra Fonsatti,
Franz-Xaver Zeller. Regie: René Oltmanns
Frau Gott und Frau Tod trauern ihren alten Macht­
positionen nach und müssen sich mit Mini- Jobs in
der Entertainment-Branche ihren Lebensunterhalt
verdienen. Heute auf dem Programm: „Helges
Leben“. Sibylle Bergs groteske, schwarze Komödie
erzählt von einem Menschenleben, dass auf seinen
Stationen alles andere als Herr seiner Lage ist,
obwohl es sich doch eigentlich nur nach etwas
Schönem sehnt. +++ Wir versuchen uns zu retten,
indem wir aller Welt mitteilen müssen, dass es uns
gut geht. Wir leben in Paralleluniversen aneinander
vorbei und führen einen erbitterten Kampf gegen
das Alleinsein. Das sind die Figuren von Sybille
Bergs „Schau da geht die Sonne unter“. Die erschrecken und berühren, über die lacht man und die sind
fremd, trotzdem findet man sich irgendwo in ihnen
wieder. +++ 15 / 10 €
Habsburgerstraße
So Josef Parzefall und Richard Oehmann
2
Sind doch bloß Menschen
13
be t h
Foto: Veranstalter
20:00
A rc
1
Do Zinober
sa
5
März 2015
r i när s
t r aße
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
2 590 KB
Tags
1/--Seiten
melden