close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF

EinbettenHerunterladen
24. Jahrgang
Freitag, den 13. März 2015
Woche 11
Spanien/
Frankreich
Blumenkohl
Klasse I, Stück
1.29
Italien/Spanien
Kohlrabi
Klasse I,
Stück
53773 Hennef-Stoßdorf · Sanddornweg 14
Telefon: 0 22 42/86 96 26
Montag-Samstag: 7:30-21:00 Uhr
Italien
...einkaufen in gepflegter Atmosphäre
Tafelbirnen
„Abate Fetel“,
Klasse I, 1 kg
1.99
Unser 8-seitiger Handzettel mit vielen tollen Angeboten liegt im Markt für Sie aus.
Frische
Bratwurst
grob, fein oder
mit Chili,
je 1 kg
5.99
2.99
Frische Putenschnitzel
aus der Brust geschnitten, besonders mager, für den
kalorienbewussten Genuss, Handelsklasse A, 1 kg
7.99
Rindergulasch
3.50
DauerwurstAufschnitt
vielfach sortiert,
je 100 g
0.99
der rustikale Brotbelag,
je 500 g Stück (1 kg = € 5.00)
versch. Sorten,
je 0,75 l Flasche
(1 l = € 5.05)
3.79
Original Wagner Steinofen Pizza,
Flammkuchen
oder Pizzies
1.99
versch. Sorten,
tiefgefroren,
je 250 g - 380 g Packung
(1 kg = ab € 5.24)
1.79
iglo
Fischstäbchen
saftiges Fischfilet, knusprig paniert,
MSC-zertifiziert, tiefgefroren, versch. Sorten,
z. B. 15 Stück = 450 g Packung (1 kg = € 3.98)
0.79
WurstAufschnitt
Original Holländischer Vla
6-fach sortiert, je 100 g
Original
Ardenner
Kernschinken
geräuchert oder
luftgetrocknet,
je 100 g
1.69
Schinkenspeck
geräuchert oder luftgetrocknet,
je 100 g
1.11
versch. Sorten, z. B.
Vanille-Schokolade,
3 x 200 g Becher
(100 g = € 0.17)
Philadelphia
versch. Sorten
und Fettstufen,
je 175 g Becher
(100 g = € 0.50)
3 Becher
1.00
0.88
Milram Burlander
12. Woche, gültig vom 16.03. - 21.03.2015
Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Artikel ohne Deko.
*UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. EDEKA Markt Matthias Kipping, Sanddornweg 14, 53773 Hennef
2
Jules
Mumm Sekt
1.11
Leber-, Blut-,
Sülzwurst oder
Frühstücksfleisch
Herzhafter
5.99
Hüftdeckel vom Rind, ideal
zum Kochen oder
Schmoren,
deutsches
Jungbullenfleisch, 100 g
6.99
2.50
Hausmacher
36% Vol. 0,7 l
Flasche
(1 l = € 8.56)
RinderSchmorbraten
Tafelspitz
für die deftige Mahlzeit,
deutsches Jungbullenfleisch, 1 kg
Zartes Rinderfilet
gereifte Spitzenqualität,
deutsches Jungbullenfleisch,
100 g
Chantré
Weinbrand
vom saftigen Bug,
zart und abgehangen,
deutsches Jungbullenfleisch, 1 kg
Saftiges
0.4
0.89
deutscher Schnittkäse,
45% Fett i. Tr. oder 30% Fett i. Tr., je 100 g am Stück
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Belgien/Niederlande
Lay´s
Superchips
Bunte Salate mit Ballen
Lollo rossa oder Lollo bionda,
Multicolor-Salat, Eichblattsalat
rot oder grün, je Stück
versch. Sorten,
je 175 g Beutel
(100 g = € 0.63)
0.88
1.11
Auslese von Jacobs
klassisch, mild & sanft oder
entkoffeiniert, vakuumverpackt,
je 500 g Packung
(1 kg = € 6.98)
3.49
45
1.79
2 kg Bauernbeutel
4.99 0.66
Lambertz
Composition
Deutschland
Land-Tafeläpfel
Gebäckmischung,
2 x 500 g = 1000 g Dose
„Elstar“, „Jonagored“, „Braeburn“ oder „Pinova“,
Klasse I, je 2 kg Bauernbeutel (1 kg = € 0.90)
Puschkin
Vodka
Gerolsteiner
Mineralwasser
37,5% Vol.,
0,7 l Flasche
(1 l = € 8.56)
Medium oder Sprudel,
je Kasten = 12 x 0,75 l / 0,7 l
(1 l = € 0.44/ € 0.48)
zzgl. € 3.30 Pfand
5.99
Haribo
Fruchtgummi
oder Lakritz
versch. Sorten,
je 125 g - 200 g Beutel
(100 g = ab € 0.33)
Hela Ketchup
Pflaumen
versch. Sorten,
je 800 ml Flasche
(1 l = € 1.86)
ohne Stein, 720 ml Glas
(395 g Abtropfg.)
1 kg = € 2.23
1.49
3.99
0.88
Bitburger Pils
Ramazzotti
Amaro
t
Kasten = 20 x 0,5 l
(1 l = € 1.10)
zzgl. € 3.10
Pfand
10.99
Kräuterlikör
aus Italien,
30% Vol., 0,7 l
Flasche
(1 l = € 12.84)
Pepsi Cola*
0.59
8.99
Frische
Putenhaxen
Handelsklasse A,
1 kg
1.99
2.49
oder Schwip Schwap*
und weitere Sorten
(*koffeinhaltig), je 1,5 l Flasche
(1 l = € 0.39) zzgl. € 0.25 Pfand
Fürst von
Metternich Sekt
versch. Sorten,
je 0,75 l Flasche
(1 l = € 7.84)
Frische
Hähnchenschenkel
Langnese
Flotte Biene
versch. Sorten,
je 250 g Standflasche
(100 g = € 1.00)
0.88
720 g Glas
(710 g Abtropfg.) 1 kg = € 1.24
5.88
Marokko
Mini-Romatomaten
Klasse I, 250 g Dreieckschale
(100 g = € 0.24)
1.33
mit Rückenstück,
Handelsklasse A, 1 kg
Langnese Königsrolle
1000 ml Packung
Reinsteiner
Früh Kölsch
Classic oder Medium,
je Kasten = 12 x 0,7 l/0,75 l
(1 l = € 0.18/ € 0.17 )
zzgl. € 3.30 Pfand
Kasten = 20 x 0,5 l
(1 l = € 1.18)
zzgl. € 3.10
Pfand
1.55
Hähnchenbrust
mit Haut und Knochen,
Handelsklasse A, 1 kg
3.33
Seidel
Apfelmus
0.59
1.11
11.77
Putenfiletbraten
Handelsklasse A,
sehr mager,
1 kg
4.99
Frischer
Schweinenackenbraten
2.75
mit Knochen, der rustikale Braten, 1 kg
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3
Jahreshauptversammlung des e.V. Häuser für Waisenkinder
Der amtierende Vorstand hat satzungsgemäß zur Jahreshauptversammlung mit Wahl des Vorstandes und Bericht des Kassenwartes am 10.03.2015 in die Gaststätte „Ratsstuben Hennef“ eingeladen.
Alle Vorstandsmitglieder wurden
im Amt bestätigt. So führen als 1.
Vorsitzender Heiko Wäsche und
seine Stellvertreterin Susanne
Koschewski als 2. Vorsitzende die
Geschäfte für zumindest ein Jahr
weiter.
Ebenfalls wieder gewählt wurde
Cornelia Guder als Kassenwartin.
So kann das Projekt in Siaya /
Kenia für die Waisenkinder wei-
ter auf den Weg gebracht werden.
Über die einzelnen Aktivitäten
wird der Verein in Wort und Bild
weiter berichten. Es werden aber
Liedergarten Hennef
„Toni singt“ die musikalische Frühförderung
für Kinder von 18 Monaten - zur
Einschulung.
Gemeinsam zu singen ist für Kinder eine wichtige Erfahrung und
ein ganz besonderes Erlebnis.
Kinder wollen ihre Stimme ausprobieren. In der Singgruppe „Toni
im Liedergarten“ entdecken Eltern und Kinder gemeinsam den
Spaß am Musizieren mit der eigenen Stimme. Kinder erfahren
durch Musik Gemeinschaft, Toleranz und Lebensfreude. Schüler
sind nachweislich auch in anderen Fächern besser, wenn´ sie frühzeitig musizieren.
4
noch dringend Mitglieder, Helfer,
Spenden und Sponsoren benötigt.
www
.haeuser
-fuer
www.haeuser
.haeuser-fuer
-fuer-w aisenkinder
.org
aisenkinder.org
.org.
Der Beitrag beträgt monatlich
19,00 €
Genauere Information erhalten
Sie bei.
Natalie Schwab
Tel.: 02241-1279178
Zertifizierte Toni-Liedergartenlehrerin, Gesangslehrerin für natürliche Stimmbildung,
Staatlich geprüfte und anerkannte Chorleiterin
natalie.schwab@me.com Mobil:
015774720266
oder beim Patenchor „La bella
musica“ Tel.: 02242-4767
WWW.la-bella-musica-hennef.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
Grußwort der Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Hennef
zum Ostermarkt mit verkaufsoffenen Sonntag am 22. März 2015
Liebe Henneferinnen,
liebe Hennefer,
liebe Besucher unserer Stadt im
Frühjahr,
die bevorstehende Frühlingsund Osterzeit ist für viele die
schönste Zeit des Jahres.
Die dunkeln Tage sind vorbei
6
und die ersten Sonnenstrahlen
locken uns alle aus den Häusern. In diesem Jahr werden wir
Ihnen auf dem Marktplatz einen Ostermarkt bieten können,
der eingerahmt wird vom verkaufsoffenen Sonntag.
Unsere Geschäfte sind am 22.
März 2015 von 13.00 Uhr bis
18.00 Uhr für Sie geöffnet und
geben Ihnen die Gelegenheit in
gemütlicher Atmosphäre zu
bummeln und sich über die
neuesten Trends, schöne Geschenkideen und praktisches
für Haus und Garten zu informieren.
Der Ostermarkt beginnt sogar
schon um 11.00 Uhr und somit
haben Sie schon Gelegenheit
nach dem Frühstück einen Besuch auf dem Marktplatz zu
machen und evtl. einen Cappuccino zu genießen.
Wir laden Sie herzlich ein, sich
von dem vielfältigen Angebot
in unseren Fachgeschäften inspirieren zu lassen.
Der Ostermarkt, unsere Cafes
und Restaurants sowie die verkaufsoffenen Geschäfte bieten
Ihnen die Möglichkeit auf einen schönen Frühlingstag und
Einkäufe ohne Hast und Eile.
Dazu wünschen wir Ihnen viel
Spaß.
Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Irmgard Graef
Werbegemeinschaft Hennef e.V.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Erster verkaufsoffener
Sonntag des Jahres
Ostermarkt auf dem Marktplatz
(vau) Seit vier Jahren findet in
Hennef zwei Wochen vor Ostern
der erste verkaufsoffene Sonntag
des Kalenderjahres statt: in diesem Jahr am Sonntag, 22. März,
von 13 bis 18 Uhr
Uhr. Zumeist bietet
dieser verkaufsoffene Sonntag die
Gelegenheit, nach einer langen
Winterzeit bei schönem Wetter
das erste Mal im Jahr wieder so
richtig durch die Stadt zu bummeln. Dabei hat Hennef immer einiges zu bieten und Kunden können in den vielen teilnehmenden
Geschäften nach Herzenslust in
aller Ruhe einkaufen. Ob Bekleidung, Schmuck, Spiele oder Haus-
haltswaren - hier ist für jeden
Besucher, ob Klein oder Groß, etwas dabei. Für viele bedeutet das
Frühjahr, sich zu erneuern. Daher
können am verkaufsoffenen Sonntag auch die neuen FrühjahrsTrends entdeckt werden. Zum
zweiten Mal findet in diesem Jahr
auf dem Marktplatz parallel der
Ostermarkt von 11 bis 18 Uhr statt.
Ostereier bemalen, Süßigkeiten
naschen und kleine Geschenke
suchen: Ideen, mit welchen die
Familie überrascht werden können, findet man mit Sicherheit bei
einem entspannten Einkaufsbummel durch Hennef.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Passende Weine zu jedem Anlass
Herrenmode mal etwas anders präsentiert
(vau) Unter dem Motto „Die
Welt zu Gast bei Herrenmoden
Hassel“ präsentierte Martin
Hassel die neue Frühjahrskollektion 2015 für den Herrn. Zu
Gast war Stefanie Arlt mit südafrikanischen Weinen von Schalkenbosch Wine Estate im Tulbagh Valley am Westkap. Die
einmalige Kombination aus
Modenschau und Weinverkostung bei Herrenmoden Hassel
hat den Besuchern überaus gefallen. Denn bei einem Glas
Wein oder Sekt machte das Umschauen und Anprobieren der
neu
eingetroffenen
Mode
gleich um so mehr Freude. Zur
Begrüßung kredenzte Stefanie
Arlt einen Sekt aus der Muskat-Ottonel-Traube. Die Mi-
8
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
schung aus einem leicht lieblichen Geschmack und einem
Bouquet aus fruchtigen Aromen
wurde zu einem einmaligen Geschmackserlebnis. Unter besten
klimatischen Bedingungen werden sorgfältig ausgewählte
Rebsorten im Weingut Schalkenbosch Wine Estate zu hochqualitativen Weinen und Sekten gekeltert. Zum einen verleiht das konstant warme Klima Südafrikas den Trauben ein
einzigartiges Aroma, zum anderen werden die Weine dadurch überaus bekömmlich. Die
Konstellation, Herrenmode mit
einer Weinverkostung zu verbinden, überzeugte: Denn edle
Weine und hochwertige Outfits
passen sehr gut zusammen.
Beides sind Produkte, die dem
Gusto des Einzelnen entsprechen müssen. Die Idee für diese besondere Veranstaltung bei
Herrenmoden Hassel entstand
bei einem gemeinsamen Treffen mit der Werbegemeinschaft.
Die Kooperation Hennefer Gewerbetreiber und das gemeinsame „Hand in Hand gehen“ ist
an diesem Abend so zu einem
erfolgreichen Konzept aufgegangen. Genauso individuell
wie Martin Hassel seine Kunden berät und auf ihre Wünsche eingeht, genauso persönlich stellte er die neue Frühjahrskollektion für den Herrn
vor. Was liegt gerade im Trend?
Welche Outfits sind aktuell besonders gefragt? Auf diese und
andere Fragen aus der Welt der
Mode ging er bei seiner Präsentation gerne ein. Vor allem
der Trend „Minimals“ - kleine
Musterprints, die aus der Ferne flächig wirken und bei Nahem in harmonischen Kompositionen aufleben - ist mit Sicherheit in diesem Frühjahr gefragter denn je. Doch auch die saisonalen Klassiker für den Herrn
aus den Bereichen Business und
Sportswear stellte Martin Hassel vor. Neu entdeckte Marken
und eine Auswahl an Schuhen
ergänzen nun das Angebot von
Herrenmoden Hassel. Die verschiedenen Kollektionen dekken alle Bereiche von sportiv
über elegant und modisch bis
hin zu klassisch, ab. Das Tradi-
tionsgeschäft in der Frankfurter Straße 94 a wurde an dem
Abend der Kollektionsvorführung zu einer Location zum
Wohlfühlen und Verweilen.
Auch wenn keine Weinverkostung angeboten wird, so ist
beim Herrenausstatter stets ein
angenehmes Ambiente zu finden: Bei einem Kaffee wird die
Auswahl neuer Mode dann sogar mal zu einer angenehmen
Nebensache. Martin Hassel und
sein Team stehen den Kunden
für ein persönliches Beratungsgespräch jederzeit gerne zur
Verfügung. Auch für die einzigartigen Weine aus dem Süden
Afrikas müssen Kunden nicht
weit anreisen.
Denn die genussvollen Weine
von einer der erstklassigsten
Adressen Südafrikas können
Kunden in Hennef (JohannaSpyri-Straße 12 im Siegbogen)
kennenlernen und erwerben.
Stefanie Arlt bietet ihren Kunden seit zwei Jahren an, über
den Schalkenbosch Weinvertrieb die edlen Tropfen direkt
zu kaufen oder zu bestellen.
Im Weinhandel sind ebenso
erstklassige Oliven, Olivenöle
und Liköre zu erwerben. Komplettiert wird das Sortiment
durch Sekte und solche, die im
klassischen Champagnerverfahren gekeltert wurden. Schalkenbosch Weinvertrieb NRW /
RPJohanna - Spyri - Str. 1253773
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Hennef (im Siegbogen) Tel.
02242 - 8730554Mobil 0172 6705883, Herrenmoden Hassel,
Frankfurter Str. 94a,
53773 Hennef,
Tel. 02242 - 3618
9
24-Stunden-Service bei der SB Tank Bartels
Der Name bleibt, die Farbe ändert sich
(vau) Die Farbe an der Tankstelle in der Frankfurter Straße/
Ecke Siegfeldstraße hat sich
geändert: Aus den gelben und
roten Farben von Shell wurden
Orange und Weiß. Doch eigentlich hat sich nicht viel verändert. Marcel Bartels hat von
seinem Vater Bernard Bartels
die Tankstelle übernommen und
machte sie zu SB Tank Bartels.
Im Zuge dieser Maßnahme wurde der Shop nun modernisiert
und das Angebot weiter ausgebaut. Im Prinzip ist alles geblieben: Der gute Service, ein
Qualitätskraftstoff, die Waschstraße und auch die Euro-ShellKarte sowie die UTA- und DKVKarte werden nach wie vor angenommen. Doch bei SB Tank
Bartels wird das Tanken schon
fast zur Nebensache. Denn im
Shop warten nun auch frische
Bachwaren, belegte Brötchen
und Snacks auf den Kunden.
Andrea und Marcel Barrels legen höchsten Wert auf Qualität, guten Service und Sauberkeit an ihrer SBTankstelle.
Vorteil ist, dass dieser Service
24 Stunden - also rund um die
Uhr - zur Verfügung steht. Gerade sonntags erlebt der Backshop Andrang. Neben Brötchen
finden die Kunden dann auch
leckere Croissants in der Auslage. Für einen rundum guten
Service hat Marcel Bartels auch
sein Personal aufgestockt.
Schließlich ist die Tankstelle
nun 24 Stunden für Kunden geöffnet. Die Mitarbeiter überzeugen mit ihrer Freundlichkeit
und stehen den Kunden gerne
auch bei Fragen zur Seite. Natürlich bietet SB Tank nach wie
vor einen Waschservice an. Gerade jetzt zur wärmeren Jahreszeit hin wird das geliebte
Auto dann schon mal öfter gepflegt. Verschiedene Waschprogramme sind auf die unterschiedlichen Ansprüche ausgelegt. Sauber geht es zudem auf
dem ganzen Areal der Tankstelle zu. Denn diese hat neben dem
kompetenten und freundlichen
Service hohe Priorität. Wer über
die wechselnden Angebote und
Neuigkeiten auf dem Laufenden
10
gehalten werden will, schaut
einfach bei Facebook auf die
Seite von SB Tank Stationen
Bartels. Benzinpreise und aktuelle Angebote werden stets
veröffentlicht.
Dass Marcel Bartels und seine
Frau Andrea mit Herzblut dabei
sind, kann man an dem absolut
guten, kompetenten und freund-
lichen Service merken. Und wer
in Köln unterwegs ist, kann sich
zukünftig auch dort auf den guten Rundum-Service von SB
Tank Bartels verlassen. Ab dem
13. April eröffnet Marcel Bartels eine weitere SB Tankstelle
in der Aachener Straße - nur
800 Meter vom RheinEnergie
Stadion entfernt.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Workshop beim Weltmeister
Am letzten Samstag wurde die ADTV Tanzschule Breuer in Hennef früher als gewohnt geöffnet.
Schon um 9.00 Uhr warteten die ersten Tänzer darauf, dass sie eingelassen werden, denn hoher Besuch
war angekündigt worden. Der Gründer und Besitzer der ADTV Tanzschulen Breuer, Karl Breuer, unterrichtete höchstpersönlich zwei Workshops à 1,5 Stunden zum Thema
„Schöner Tanzen“. Alle Karten waren schnell vergriffen. Karl Breuer
bestand jedoch darauf keinen Eintritt zu nehmen, er bat hingegen
um Spenden für das Hennefer Projekt „Schule für alle“ e.V.
Alle Teilnehmer waren großzügig und
eine Summe von 1000 €, die Karl
Breuer selbst aufgerundet hat, kam
zusammen, sodass am selben Vormittag ein Scheck an Lucia Schneider, Vorsitzende des Vereins, überreicht werden konnte.
Karl Breuer, geboren am 04. August
1932, zählt noch heute zu den Legenden des Tanzsportes. Im Jugendalter hat Karl Breuer das Tanzen lie-
12
ben gelernt. Durch den Hintereingang hat er einen Tanzkurs beobachtet und sich die Tanzschritte selbst
beigebracht, denn anders als heute
war der Gang in die Tanzschule eine
sehr kostspielige Angelegenheit und
nur die wenigsten konnten es sich
leisten. Sein Ehrgeiz wurde gepackt
und das nicht nur weil er als Tänzer
ein Held bei den Frauen war. Er begann Turnier zu tanzen und feierte in
den Jahren 1960/61 seinen Karrierehöhepunkt, als er sich mit seiner
Partnerin den Weltmeistertitel ertanzte. Nach der aktiven Karriere
auf dem Parkett folgte das Verlangen die Kunst des Tanzens weiterzugeben. Die Weichen für TanzBreuer
waren gestellt. Und so wurde Karl
Breuer vor über 35 Jahren vom Weltenbummler zum Kölsche Jung. Jedoch ist er auch heute noch ein beliebter Trainer und Funktionär im Tanzsport und reist zu Turnieren in aller
Welt. Umso größer war die Freude
bei den TanzBreuer Tänzern auf dieses Event, denn alle waren sich bewusst: dieser Vormittag wird ein besonderes Erlebnis.
Auch der süße Begrüßungsdrink
konnte die Anspannung der Teilnehmer nur in kleinem Maße lösen. Als
um 10.00 Uhr Karl Breuer den ersten
Workshop eröffnete brach er jedoch
sofort das Eis mit seiner einzigartigen sympathischen Art, immer für
ein Späßchen zu haben.
Mit großem Enthusiasmus und Dynamik legte Karl Breuer los und Ehrfurcht machte sich im Saal breit. Der
Inhalt des Workshops waren keine
ausladenden Turnierfiguren, sondern
Grundschritte, die schon im Grundkurs erlernt werden. Er wollte klar
machen: „Durch komplizierte Figuren betrügt man sich selbst, Leistung
erkennt man ausschließlich in den
Basics!“ Die vielen Erwachsenenund Schülerpaare saugten die wertvollen Tipps des Weltmeisters regelrecht auf und versuchten diese um-
zusetzen. Karl Breuer verdeutlichte
„ihm geht das Herz auf“ wenn er
Menschen die Liebe zum Tanzen so
nahe bringen kann.
Von dieser Einstellung lebt die Philosophie der ADTV Tanzschulen Breuer. Im Vordergrund steht die Freude
am Tanzen. Tanzen soll ein bereicherndes Hobby für Jung und Alt sein
ohne Leistungsdruck. Dennoch möchte TanzBreuer den Tänzern, die mehr
leisten möchten, eine Möglichkeit
bieten ihrem Ehrgeiz gerecht zu
werden. Zahlreiche Technikkurse,
Conteststeams und Workshops bis
hin zu der Ausrichtung von kleinen
Hobbyturnieren lässt das Tänzerherz einiger TanzBreuer Mitglieder höher schlagen.
Auch die Organisation von Meisterschaften im Profitanzsport wie
beispielsweise am 14. März, die
Deutsche Meisterschaft in den Latein Tänzen in Troisdorf ist ein Highlight, das exklusiv von TanzBreuer
geboten wird.
Doch der nächste Workshop steht
vor der Tür
Tür.. Am 14.03.2015 kommt
der mehrfacher Weltmeister Sven
„Poppin Hood“ Weller exklusiv
nach Hennef, um auch die Hip Hop
Tänzer zu begeistern. „Poppin
Hood“ war im Finale der bekannte
Tanzshow „Gott o Dance“ und wird
jugendlichen Hip Hop Tänzern wertvolle Tipps geben.
Eine begrenzte Anzahl von Karten
sind noch im Verkauf. Weitere Informationen über Kurse und Angebote
der ADTV Tanzschule finden Sie
.tanzbreu
er
.de oder
unter www
www.tanzbreu
.tanzbreuer
er.de
telefonisch unter 02241/75361.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Neuer Wind in der Bb music school
Die moderne Musikschule für den
Rhein-Sieg-Kreis
(vau) In der Bb music school haben
sich neue Konstellationen ergeben.
Gabriele Bein ist seit dem 1. Februar
2015 Geschäftsführerin.
Christian Kaspers ist als musikalischer Leiter u.a. für das Programm
zuständig. Gabriele Bein lässt aber
auch Neuerungen in das Gesamtkonzept einfließen, die in der Region einmalig sein werden. In einem
Interview berichtet sie davon:
Stadtecho: Bei so viel Arbeit an den
Neuerungen, freue ich mich, dass
Sie Zeit gefunden haben, mit mir zu
sprechen. Welche priorisierten Veränderungen nehmen Sie gerade bei
der Bb music school in
Angriff?Gabriele Bein: Integration
und Inklusion sind in unserer Gesellschaft ein wichtiges Thema geworden. Dazu kann auch Musik einen
14
bedeutenden Einfluss nehmen. Denn
Musik bedeutet Leben, Kommunikation und Therapie. Schon lange
schwebt mir das Konzept vor, in einer Musikschule auch Unterricht für
Menschen mit Behinderungen anzubieten. Warum sollen nicht auch
Menschen mit gewissen Einschränkungen die Möglichkeit bekommen,
Musikunterricht zu nehmen?
Stadtecho: Das hört sich spannend
an und bedeutet eine neue Richtung
im Musikschulprogramm der Bb
music school. Wie kann das Projekt
umgesetzt werden?
Gabriele Bein: Gerade Menschen mit
körperlichen oder geistigen Einschränkungen haben sehr viel Freude am Musizieren und sind dabei
überaus kreativ. Die Konzept in der
Bb music school setzt hier an der
Schnittstelle zwischen Musiktherapie und Unterricht an. Dafür muss
eine Musikschule auch barrierefrei
gestaltet sein. Dies ist vor allem bei
uns in den großzügigen Räumen im
Erdgeschoss möglich. Dank einiger
Umbaumaßnahmen haben wir nun
sogar Platz für eine Bühne.
Stadtecho: Auch andere Neuerungen warten auf die bestehenden
Musiker und die, die es zukünftig
werden möchten.
Gabriele Bein: Natürlich ist bei uns
jeder willkommen, der ein Instrument erlernen möchte, oder eine
Gesangsausbildung absolvieren will.
Olga Tchernykh wird unser Team als
weitere Gesangslehrerin verstärken.
Sie wird nicht nur eine klassische
Gesangsausbildung anbieten, sondern ebenso Oper und Musical unterrichten. Stadtecho: Die anderen
Programminhalte werden Bestand
haben. Wie sehen diese aus? Gabriele Bein: Neben der frühmusikali-
schen Erziehung und dem Einzelunterricht bieten wir auch interessante Kurse für erwachsene Anfänger,
Wiedereinsteiger oder fortgeschrittene Musiker an; so beispielsweise
den Kurs „Rockgitarre“ oder „Keyboard Beginner“, der je nach Interesse sechs oder zehn Unterrichtseinheiten umfasst. Unser Musikunterricht kann individual aber auch in
der Gruppe stattfinden. Natürlich
fördern wir auch das Projekt „Be a
Star“ weiterhin. Dafür führen wir regelmäßig Castings durch. Der Fokus
liegt bei diesem Konzept auf einer
ganzheitlichen Ausbildung in den
Bereichen Gesang, Auftritt und Tanz.
Daher wird das Projekt auch in Kooperation mit der Tanzschule Breuer
durchgeführt. Unterteilt ist „Be a
Star“ in zwei Altersklassen: 1. von
10 bis 14 Jahren und 2. ab 15 Jahre
aufwärts. Teilnehmende Kinder und
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Jugendliche sollen hierbei auf „die
Bühne“ vorbereitet werden. Dabei legen wir auf professionelle
Lehrer sehr viel wert. Alle Musiklehrer der Bb music school durchliefen exzellente musikalische
Ausbildungen. Stadtecho: Manche
können sich keine eigenen Instrumente zulegen. Gibt es die Möglichkeit in der Schule welche zu
leihen?
Gabriele Bein: Wir haben immer
hochwertige Leihinstrumente vorrätig. Beispielsweise im Bereich
Geigenunterricht muss je nach Alter und Größe des Kindes das Instrument angepasst werden. Das
ist im Normalfall sehr kostspielig. Aber auch das Musizieren vor
Ort in der Musikschule wird zum
Highlight. Der Unterricht an einem Konzertflügel ist für viele ein
Traum. Hier wird er wahr. Aber
auch die anderen Instrumente in
der Bb music school sind qualitativ hochwertig, so dass das Musi-
zieren absolute Freude bereitet.
Stadtecho: Einige Interessierte haben vielleicht auch Zweifel, ob sie
das Pensum eines regelmäßigen
Unterrichts einhalten können. Wie
gehen Sie damit um?
Gabriele Bein: Wir sind genauso
flexibel wie der Schüler. Sollte er
eine Auszeit wünschen, oder Termine nicht wahrnehmen können,
bieten wir Ersatz an oder gewährleisten eine Pause. Denn so etwas ist menschlich. Bei uns darf
der Schüler „Mensch sein“. Darauf legen wir ganz besonderen
Wert. Zudem bieten wir neben
dem „normalen“ Vertrag auch
Prepaid Karten zu fünf oder zehn
Unterrichtseinheiten an, die individuell eingelöst werden können.
Stadtecho: Mit dem neuen integrativen Ansatz nehmen Sie eine
Vorreiterrolle im Rhein-Sieg-Kreis
ein. Wir werden bestimmt noch
davon hören.
Vielen Dank für das Interview.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Ein Bad als Wohlfühl-Oase
5. Badmacher
-T
ag bei Neugart
Badmacher-T
-Tag
(vau) Bereits zum fünften Mal präsentierten die Bäderprofis in Hennef und Bonn Badlösungen nach
Maß. 17 kreative und erfahrene
Meisterbetriebe haben sich als
badteam Bonn Rhein-Sieg zusammengeschlossen, um dem Kunden
Service aus einer Hand anbieten
zu können. Auf der Ausstellungsfläche der Neugart KG in Hennef
kamen nun die badteam-Fachbereiche zusammen, um allen Interessierten eindrucksvoll neue Konzepte der Badgestaltung vorzustellen. Zahlreiche Interessierte
besuchten die Ausstellung und
waren von so viel Gestaltungsmöglichkeiten und Beratungskompetenz begeistert. In entspannter
Atmosphäre konnten die Kunden
in aller Ruhe und ohne Hektik
durch die Badausstellung schlendern und sich Inspirationen einholen. Die Badprofis standen den
Kunden dabei Rede und Antwort.
Gerne wurde dabei das Angebot
angenommen, Folgetermine für
einen individuellen Badcheck in
den eigenen vier Wänden zu vereinbaren. Denn dieser Check bildet die Grundlage für eine perfekte Badlösung. Erst, wenn die
Raumsituation bei den Kunden
geklärt ist, können gemeinsam
mit dem Kompetenzteam neue
Möglichkeiten der Badgestaltung
in Planung gehen. Dass das Bad
nicht länger nur ein Funktionsraum ist, zeigt sich auch in der
Ausstellung Badideen Hennef. Das
Badezimmer wird immer mehr zum
Wohlfühl- und Wohnbereich. Die
Integration von Entertainment,
Dekoration und persönlichen Gestaltungselementen wird zu priorisierten Wünschen des Kunden.
Gerade in der letzten Zeit finden
immer mehr optimierte Lichtlösungen, beispielsweise mit indi-
rekten Lichtquellen, Einzug ins
Badezimmer. Radio, Fernseher
und Co. sollen sich optimal in das
Gesamtkonzept einfügen. Hinzu
kommt der Wohlfühlaspekt: Mit
abgestimmten Badmöbeln, Whirlpool und Accessoires für jeden
Geballte Frauenpower gab es am 5. Badmacher-Tag in Hennef bei der
Neugart KG. Sie gehörten mit zum Kompetenzteam der ausstellenden
und beratenden Meisterbetriebe.
16
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Geschmack und jedes Budget wird
das Badezimmer zur WellnessOase. Gerade in der heutigen Zeit
nimmt das Entspannen und Loslassen vom Alltag immer mehr Bestandteil in den eigenen vier Wänden ein. So wird aus dem ehemali-
gen Funktionsbereich ein Rückzugsort, in dem man Ruhe findet und
neue Energie tanken kann. Aber
auch die Barrierefreiheit und die
ungehinderte Zugänglichkeit zu den
sanitären Anlagen werden zu einem wichtigen Kundenwunsch. Die
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
sogenannten Generationenbäder
vereinen individualisierte Raumkonzepte mit barrierefreien Ein- und
Durchgängen. In den Badideen Hennef der Neugart KG war eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten
aufgebaut, um den Besuchern einen
umfangreichen Einblick in das Thema „Bad“ zu geben. Die stimmungsvoll in Szene gesetzten Bäder konnten in allen Einzelheiten begangen
und begutachtet werden. Dabei
stand stets professionelle Beratung
aus Meisterhand zur Verfügung.
17
Turnverein Uckerath e.V.1966
Gut gespielt und doch verloren
Die Rückrundenspiele der Hobby-Herren-Volleyballer des TV
Uckerath haben nicht das erwartete Ergebnis gebracht.
Obwohl die Mannschaft um Trainer Andreas Eck immer gut gespielt und bis zum Schluss ge-
kämpft hat, konnten sie leider
keine Punkte mitnehmen.
Im letzten Spiel gegen TV Bekketal gab es, wie im Hinspiel,
eine klare Niederlage.
Der Spielertrainer verliert aber
nicht den Mut und hofft auf eine
Wende im nächsten Spiel.
Das nächste Spiel ist das Heimspiel gegen den VfL Berghausen am 17.03.2015 in Uckerath.
Wer Lust hat, mal mit zu trainieren, kommt einfach dienstags um 20:00 Uhr zum Training
in der Turnhalle der Grundschule in Uckerath.
Weitere Infos erteilt
Björn Ahrens,
Tel. 02248 / 1623
oder unter
www.tvuckerath.de.
Anzeige
Genießen mit allen Sinnen
Caffetteria und Gelateria Remor zieht bei Pflanzen Breuer ein
(vau) Die Vorboten, auf das was
kam, waren den Kunden schon
länger aufgefallen: Neben dem
Eingang zum Gartencenter Pflanzen Breuer war in den letzten
vier Monaten eine Baustelle
sichtbar. Gemeinsam mit dem
Frühling zog Remor Caffetteria
und Gelateria bei Pflanzen Breuer in Hennef ein und bereichert
das Gartencenter mit seinem
Kaffeeduft und einem gelungenen Wohlfühlcafé. Hier darf in
entspannter Atmosphäre verweilt und geschlemmt werden.
Einem
Erlebnis-Einkaufstag
steht so nichts mehr im Weg.
Café, Außenterrasse und der
grüne Wintergarten-Freisitz mit
Blick auf die Pflanzenwelt machen den Besuch bei Pflanzen
Breuer in Hennef zusätzlich
schmackhaft. So wird der Aufenthalt zu jeder Jahreszeit und
Witterung verlockend. Gerade
die Symbiose aus Pflanzenparadies und süßem Schlemmererlebnis ergänzen sich sehr gut.
Denn sowohl Pflanzen Breuer als
auch Remor liegt das „Genie-
18
Die Teams von Pflanzen Breuer und Remor Caffetteria und Gelateria freuen sich auf jeden Kunden.
Freundlichkeit und guter, individueller Service werden hier groß geschrieben.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Dambroich schwingt den Besen!
Am 21.03.2015 ist es wieder soweit: Hennef schwingt den Besen und Dambroich schwingt mit!
Der Frühling steht in den Startlöchern und deshalb wollen wir auch
unser Dorf wie jedes Jahr rausputzen. Wir treffen uns um 9.30 Uhr
auf dem Festplatz, wo Handschuhe und Müllsäcke ausgegeben
werden. Danach schwärmen wir
aus, um Müll und Unrat zu sammeln. Die vollen Müllsäcke werden am Festplatz gesammelt. Es
werden wieder viele helfende Hände benötigt und der Bürgerverein
freut sich auf zahlreiche fleißige
Helfer. Im Anschluss an die Säube-
rungsaktion werden alle Helfer
wieder mit einem Mittagessen und
Getränken am Festplatz versorgt.
In diesem Sinne: Lasst uns die
Besen schwingen! Wir sehen uns
am 21.03.! Bis dahin, der Vorstand
des Bürgervereins Dambroich e.V.
ßen mit allen Sinnen“ am Herzen.
Neben den typisch italienischen
Eis- und Kaffeespezialitäten bieten sie auch saisonalen Kuchen,
warme und kalte herzhafte Snacks
und natürlich zum Start in den Tag,
auch sonntags ab 9 Uhr Frühstück
an. Dabei legen sie gesteigerten
Wert auf regionale Produkte. Denn
wer ein Mal das Eis von Remor
probiert hat, kennt den Unterschied: Die Zubereitung erfolgt mit
heimischer Milch vom Milchhof
Hommerich. Die Eisspezialitäten
sind einmalig sahnig. Bei allen angebotenen Speisen und Getränken steht natürlich die Frische im
Vordergrund. Ein abwechslungsreiches Angebot von Kuchen wird täglich frisch von Fassbender bezogen. Qualität schmeckt man einfach! Auch Breuer liegt Regionalität, Qualität und Frische sehr am
Herzen. Sie beziehen ihre Pflanzen
ebenso aus der Region. Dabei wird
vor allem auf die Frische des Grüns
geachtet. Die Natur verleiht jeder
Jahreszeit ihre ganz persönliche
Note. Bei Breuer bekommen die
Kunden passend dazu die entsprechenden Pflanzen für Haus
und Garten. Neben schönen floristischen Kompositionen finden
Kunden in dem weitläufigen Areal
von Breuer auch Geschenkideen,
Wohnaccessoires und zur Zeit alles, was für die Osterzeit und den
Frühling/ Sommer wichtig wird.
Narzissen, Primeln und Co. blühen
jetzt in den schönsten Farben. Genauso bunt ist die große Auswahl
an Garten-, Wasser- und GemüsePflanzen. In diesem Jahr liegen
Hochbeete im Trend. Alles rund um
das Anlegen der Beete, das passende Zubehör und Anleitungsvorschläge erhalten die Kunden im
Sortiment von Breuer. Dabei liegen frische Kräuter hoch im Kurs.
Neben den Klassikern sind auch
Exoten, beispielsweise verschiedene Pfefferminzsorten im Angebot:
Marokkominze, Schokominze oder
Ananasminze. Pflanzen Breuer und
Remor haben noch eine weitere
Gemeinsamkeit: Bei dem breit gefächerten und bunten Sortiment ob im Gartencenter oder im Eiscafé - werden die Kunden stets fündig. Dabei stehen den Kunden die
qualifizierten Fachkräfte für Beratung und Kauf zur Verfügung. Natürlich kommen bei dieser Konstellation auch die Kinder voll auf
ihre Kosten: Es sind nicht nur die
Eisvariationen verlockend, sondern
auch die neue schöne Spielecke.
Eine Kletterburg und viele kleine
Bälle laden zum Erleben ein. Hier
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
darf unermüdlich getobt werden,
während die Eltern einkaufen
oder in aller Ruhe Kaffee und
Snacks genießen.
19
Dr. Mark Benecke führte in das Reich der Toten
Ausverkaufte Ver
anstaltung beim „Herrn der Maden“
eranstaltung
(vau) Wer noch eine Karte ergattern konnte, durfte sich auf
einen spannenden Abend mit
Dr. Mark Benecke aus Köln
freuen. Wieder einmal kamen
die Besucher in Scharen, um
den Berichten des Kriminalbiologen - bekannt aus Funk und
Fernsehen - im Pädagogischen
Zentrum des Hennefer Gymnasiums zu lauschen. Bereits zum
vierten Mal gastierte der „Herr
der Maden“ in Hennef. So begann er seinen Vortrag mit ein
paar eigenen Aufnahmen und
Anekdoten aus unserer Stadt.
Der promovierte Biologe ließ,
wie es bei seinen InfotainmentVeranstaltungen üblich ist, die
Besucher über das Thema des
Abends entscheiden, über das
er referiert. Diesmal entschieden sich die Hennefer für das
Thema „Plötzliche Selbstentzündung“. Dabei stand die Frage im Raum: „Ist es ein paranormales Auftreten, oder lässt
sich die Selbstentzündung rational erklären?“ Der selbst-
ständige Kriminalbiologe Benecke - genau genommen: Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Sicherung, Untersuchung und
Auswertung
kriminaltechnischer Spuren - verhalf Ermittlern in den letzten Jahren schon
oft, Fälle aufzuklären. Dabei
geht er mit der Grundeinstellung an seine Aufgaben, „an
nichts zu glauben“. Er verlässt
sich auf messbare Beweise und
eigene Beobachtungen, die er
so weit wie möglich wertfrei
aufnimmt. Benecke selbst sagt,
„man muss sich die Neugier eines Kindes bewahren und alles
hinterfragen“.
Auch die Sherlock Holmes-Regel „Es gibt nichts wichtigeres
als das scheinbar Nebensächliche“ bekommt beim Kriminalbiologen eine übergeordnete
Bedeutung. Doch wenn er vor
dem Publikum steht, wirkt er
viel mehr wie ein gefeierter
Rockstar: tätowiert, mit Lederkleidung, und die Besucher stehen stets vor den Veranstaltung
Schlange, um ein Autogramm
oder ein Selfie mit ihm zu bekommen. Gerade seine unkonventionelle Art macht ihn für
das Publikum so sympathisch.
Dr. Mark Benecke vermeidet
hochtrabende Fachbegriffe und
macht so seine Vorträge verständlich.
Mit seiner rheinischen Art und
viel Humor nimmt er seine Gäste mit auf die Reisen in das
Reich der Toten. Natürlich
konnte auch diesmal der vorgestellte Fall aufgeklärt wer-
Der Kriminalbiologe Mark Benecke brachte auch seine „Haustiere“ mit:
die Fauchschaben.
den. Doch es wird nicht zu viel
verraten. Denn es lohnt sich,
einen seiner Vorträge zu besuchen. Auf www.benecke.com
finden Interessierte weitere Informationen. Teils makaber und
doch wieder wahr und mit Hu-
mor zu nehmen, waren auch seine abschließenden Worte des
Abends: „Death is not the end“
(Der Tod ist nicht das Ende)!
„Denn danach kommen noch gegebenenfalls Rettungssanitäter,
Maden, Forensiker u.s.w..
Ein Selfie mit Dr. Mark Benecke.
Generalversammlung
Heimat und Verschönerungsverein Bröl.
Die diesjährige Generalversammlung des HVB findet am Dienstag, den 17.3.2015 um 20.00 Uhr im Saal
des Landgasthofes Bröl statt.
Eingeladen sind alle Mitglieder
sowie alle Mitbürger, die interessiert sind an Vorgängen und
Veranstaltungen in Bröl. Neben
dem Geschäfts- und Kassenbericht und der Neuwahl des Vorstandes und der Beisitzer werden aktuelle Aktionen des Vereins vorgestellt. Auch eine Änderung der veralteten Satzung
20
soll beschlossen werden.
Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Fragen an
unseren Bürgermeister Klaus Pipke bzw. an anwesende Politiker
zu richten. Themen sind in diesem
Jahr wieder zahlreich. Insbesondere steht die Ausbauplanung der
Happerschosser Straße, die Entwicklung im Bebauungsgebiet
„Am Steg“, und die Bebauung
zwischen der Straße „Am Floß“
und „In der Fuchskaule“ auf der
Tagesordung. Auch die Verkehrssituation in und um Bröl ist mal
wieder Thema.
Der Vereinsvorstand wünscht sich
eine rege Beteiligung.
Für den Vorstand
Werner Hußmann
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Versammlung
der Mitglieder des
Heimatvereins Bödingen
am Sonntag 15.03.2015
Die Jahreshauptversammlung des
Heimatvereins Bödingen e.V. findet am Sonntag, 15. März 2015,
10.45 Uhr im Schützenheim in
Bödingen statt.
Neben dem Geschäfts- und Kas-
senbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres 2014 informiert der
Vorstand über die Vereinsziele und
Aktivitäten in diesem Jahr. Alle
Mitglieder werden um rege Beteiligung gebeten.
Jahreshauptversammlung
Bürgerverein Dambroich e.V.
Am Freitag, den 20.03.2015 findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des Bürgervereins
Dambroich e.V. statt.
Beginn ist um 20 Uhr im Bürgertreff auf dem Festplatz. In diesem
Jahr finden wieder Vorstandswah-
len statt.
Alle Mitglieder, interessierte Dorfbewohner und Neubürger von
Dambroich sind herzlich hierzu
eingeladen.
Bürgerverein Dambroich e.V.
Der Vorstand
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
CDU-Kleiderstube spendet für Hospizarbeit
Seit über 30 Jahren besteht die
CDU-Kleiderstube, die ihren Verkaufsraum heute in der Humperdinckstraße hat. Dort können gut
erhaltene Kleidungsstücke abgegeben werden, die dann für kleines Geld verkauft werden. Viele
Ehrenamtliche engagieren sich
hier, und der Erlös geht ausschließlich in soziale Hennefer
Projekte, an Kindergärten, an
bedürftige Familien und Altersheime.
Die Leiterin der Kleiderstube, Doris Nosbach, kam mit den Mitarbeiterinnen Lisa Kragl, Claudia
Berger und Erika Feldhaus diesmal zum Hospizverein LEBENSKREIS e.V. in die Kurhausstr. 1
und überreichte einen Scheck
über 300 €.
Die beiden Koordinatorinnen des
Hospizvereins, Christiane Bock
Anzeige
und Andrea Henseler, sowie der
Vorsitzende Klaus Graeff führten
die Gäste durch die erst seit kurzem angemieteten, frisch renovierten Räume des Vereins und
erläuterten deren Funktion. So
gibt es neben dem Büro zur Erledigung der Verwaltungsarbeiten
einen ansprechenden Raum für
Gespräche in kleinem Kreis (z.B.
Beratung, Einzel-Trauerbegleitung). Ein großer Gruppenraum
mit eingebauter kleiner Küche
kann vielen Zwecken dienen.
Hier findet beispielsweise die Supervision und Fortbildung der inzwischen 42 ehrenamtlichen
Hospizmitarbeiter(innen) statt
oder auch die Trauerbegleitung
der Kinder, bei der sehr viel
künstlerisch und handwerklich
gearbeitet wird. Klappbare Tische und Stapelstühle aus altem
v.l.: Lisa Kragl, Erika Feldhaus, Claudia Berger, Doris Nosbach,
Andrea Henseler und Christiane Bock trafen sich zur Spendenübergabe im Hospizverein
Bestand der Gemeinde St. Michael ermöglichen die variable
Umgestaltung des Raumes.
Zum Schluss ließ man sich im
bildschönen, gemütlichen Trauercafé nieder, um sich gegenseitig über das jeweilige soziale Engagement zu informieren und
auszutauschen. Die Gäste lobten die liebevolle Gestaltung der
Räume und freuten sich, dass der
ambulante Hospizverein hier nun
eine gute Ausgangsbasis hat, um
sterbende oder trauernde Menschen zu begleiten oder deren
Familien zu unterstützen.
Hausnotruf - das Extra an Sicherheit
bei kleinen und großen Notfällen zuhause
Bonn/Rhein-Sieg. Angesichts
des Straßenverkehrs mag man
es kaum glauben, aber die meisten Unfälle passieren im eigenen Zuhause. Häufigste Unfallursache sind Stürze wie das Robert-Koch-Institut ermittelt hat.
22
Mit zunehmendem Alter steigt das
Risiko erheblich.
Alleine zuhause ist das dann eine
besonders schwierige Situation.
Hier kann der Hausnotruf für das
Extra an Sicherheit sorgen. Die
Bonner Malteser bieten mit dem
Hausnotruf genau die richtige Hilfe für jeden, unabhängig von Alter
und Erkrankungen.
Denn nicht immer muss gleich der
Rettungsdienst mit Blaulicht vor
der Tür stehen.
„Mit einem Hausnotrufknopf am
Handgelenk kann von jeder Stelle
in der Wohnung Sprechkontakt mit
der Malteser Hausnotrufzentrale
aufgenommen werden. Da hier die
Informationen über Vorerkrankungen, Medikamente oder Allergien
hinterlegt sind, können unsere
erfahrenen Mitarbeiter die richtige Hilfeleistung veranlassen und
z.B. unseren Bereitschaftsdienst
vorbei schicken, der 24 Stunden
für Bonn und Rhein-Sieg-Kreis zur
Verfügung steht“, erläutert Ruth
Horn-Busch, Hausnotrufleiterin
der Malteser in Bonn. „Unsere
Erfahrung zeigt, dass es nicht nur
für die Betroffenen, sondern auch
für die Angehörigen beruhigend
ist zu wissen, dass im Fall der
Fälle sofort Hilfe angefordert werden kann.“Die Geräteinstallation
wird von einem erfahrenen Techniker der Malteser vorgenommen.
Ein Telefonanschluss für den Be-
trieb eines Hausnotrufsystems
ist auch nicht mehr zwingend
erforderlich. Bei den Maltesern
können Haustürschlüssel hinterlegt werden. Diese ermöglichen
dem geschulten Fachpersonal im
Alarmfall einen schnellen und
direkten Zugang zur entsprechenden Person. Als anerkanntes Pflegehilfsmittel besteht die
Möglichkeit einer (Teil-)Kostenübernahme durch die Pflegekasse bei Vorliegen der Voraussetzung und Genehmigung seitens
der Pflegekasse. Das Antragsverfahren übernehmen die Malteser gerne für ihre Kunden.
Weitere Informationen zum
Malteser Hausnotruf erhalten
sie unter der Telefonnummer
0800-100 40 75 oder unter
www
.malteser
-bonn.de
www.malteser
.malteser-bonn.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Putzaktion in Hennef-Söven
Am 21. März 2015 heißt es wieder: „Hennef schwingt den Besen“.
Auch in Söven wollen wir mithelfen, damit unser Dorf wieder ordentlich und sauber aussieht.
Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am
Feuerwehrhaus, wo wir uns auch
nach getaner Arbeit zu einem kleinen Imbiss einfinden.
Der Vorstand des Bürgervereins
Hennef-Söven e. V. hofft auf viele
helfende Hände.
„Wohnen am Kurhaus“
Termine:
Dienstag, 16.03.
Singnachmittag im Foyer
15:30 Uhr
Mittwoch, 18.03.
Sturzprophylaxe 10:30 Uhr
Offener Spielkreis 15:00 Uhr
Donnerstag, 19.03.
Sprechstunde des Seniorenbüros
09:30 Uhr mit Hr. Dr. Richter im
Besprechungsraum
Toni’s Obstkorb kommt mit frischem Obst und Gemüse
10:00 Uhr
Freitag, 20.03.
Bingo 15:30 Uhr
Sturzprophylaxe im Alter
Fit durch gestärkte Wahrnehmung für Balance, Beweglichkeit und Kraft!
Unter der Leitung einer erfahrenen Physiotherapeutin des
„Zentrums für Gesundheit“ in
Hennef findet in den Räumlichkeiten des „Wohnen am Kurhaus“
jeden Mittwoch von 10:30 bis
11:30 Uhr eine Sturzprophylaxe für Senioren statt.
Der Kurs ist fortlaufend und kostet für 8 Einheiten 80,- Euro.
Ausstellung und Verkauf von
Textilien und Strickw
aren, DonStrickwaren,
nerstag, 26. März 2015 von
10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Frau Erika Fischer stellt Textilien und Strickwaren wie z.B. Rökke, Hosen, Blusen und Kombinationen im Foyer aus und bietet diese auch zum Verkauf an.
Individuelle Änderungswünsche
sind kurzfristig möglich.
Weitere Infos unter
Tel.: 02242 / 90 60 80.
*Inhaltliche Gestaltung des Programms richtet sich nach dem
aktuellen Interesse der Bewohnerinnen und Bewohner. - Änderungen vorbehalten! Aktualisierungen können der Veranstaltungstafel im Rondell des
Kurhaus am Park entnommen
oder unter
Tel.: 02242-8806626
erfragt werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
„Wohnen am Kurhaus“,
Bonner Straße 22,
53773 Hennef
Hennef,,
Tel.: 02242 / 906080
www.wohnenamkurhaus.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Fortbildung für Fachkräfte im U3 Bereich
Musik und Entspannung für und mit den Kleinsten im
pädagogischen Alltag.
Eine Fortbildung für Kindertagespflegepersonen und
Erzieherinnen.
Fantasiereisen und Entsapnnungsmusik schulen unter
anderem die Konzentration, die Kreativität und erweitern den Wortschatz. Dieses Seminar lädt ein, sich mit
Musik als Medium zur Entspannung praxisnah auseinanderzusetzen.
Am Dienstag, 17.03.2015 in der Zeit von 19.00-22.00
Uhr zeigt der Musikpädagoge Peter Wendland verschiedene Instrumente und deren Wirkung für die Entspannung von Kindern im U3 Bereich. Kindertagespflegepersonen, Erzieherinnen und pädagogische Fachkräfte erleben Instrumente wie Klangschalen, Gong, Trommel,
etc., die in den meisten Einrichtungen anzutreffen sind,
aber auch exotische Instrumente, wie das Klangauge,
Monochord, etc. und deren Einsatzmöglichkeiten.
Weitere Schwerpunkte des Abends sind Klanggeschichten, Fantasiereisen und Meditation. Diese können den
musikalischen Teil bereichern, aber auch für sich alleine stehen und genutzt werden. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Kinderschutzbundes Hennef,
Gartenstr. 24, 53773 Hennef statt.
Fragen und Anmeldungen bitte bei: Haus Heisterbach,
53639 Königswinter, Tel. 02223/9236-0,
E-Mail: kurse@haus-heisterbach.de oder unter
www
.perspektiven-fuer
-das-leben.de
www.perspektiven-fuer
.perspektiven-fuer-das-leben.de
-das-leben.de..
Inspiration in Farbe
In der Zeit vom 22. März bis zum 15. Mai 2015 stellt
die Künstlerin Rosemarie Metjé, bereits zum 8. Mal
ihre Werk
erkee in der CURANUM Seniorenresidenz Hennef
urhausstr
aße 45, aus
nef,, in der KKurhausstr
urhausstraße
aus..
Unter dem Untertitel: „20 Jahre Malerei - Neues und
Altes“ werden Werke aus verschiedenen Schaffensperioden zu sehen sein.
Frau Metjé wurde in der Nähe von Ingelheim/Rhein geboren und lebt seit 1958 im Rhein-Sieg-Kreis.
Die Künstlerein absolvierte diverse Kurse und Fortbildungen bei nationalen und internationalen Künstlern, von
denen Herr Junus Karimow nachhaltig ihren Stil prägte.
Seit Oktober 2011 nimmt Frau Metjé Unterricht bei Jan
Bresinski in Eitorf in Kohlezeichnung und gehört inzwischen zu seinen „Meisterschülerinnen“.
Ihr Ziel ist es, die eigene Kreativität in einem Bild auszudrücken und damit Spannung zu erzeugen und sichtbar
machen, was für sie interessant ist. Der Betrachter soll
länger verweilen, ohne sich zu langweilen.
Zur feierlichen Ausstellungseröffnung am Sonntag, dem
22. März 2015, um 11.00 Uhr sind alle Bewohner, Gäste,
Freunde und Besucher der CURANUM Seniorenresidenz
herzlich eingeladen. Die Ausstelluntg kann täglich von
8.00 bis 21.00 Uhr besucht werden.
Der Eintritt ist frei.
24
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Oldtimerteilemarkt
Hennef
am 21.-22. März 2015, Hennef
ritz-J
acobi-Str
.,
Hennef,, FFritz-J
ritz-Jacobi-Str
acobi-Str.,
Kopernikusaula.
Für Schrauber und Sammler. Der Ersatzteilemarkt für
klassische Automobile und Motorräder, Werkzeuge,
Literatur und Zubehör.
Samstag, 21. März 9.00-17.00 Uhr
Sonntag, 22. März 10.00-16.00 Uhr
23 Jahre 1992-2015 - Das Original seit 1992
Info & Anmeldung:
Ulrich Robert Arndt
Tel. 02242-9699177
Mobil 0179-3927747
www.oldtimertage-hennef-sieg.de
Kochen
in Gemeinschaft
für Trauernde und andere Alleinessende
Die Evangelischen Kirchengemeinde Hennef lädt am
Montag, den 23. März 2015 in der Zeit von 17.00 20.30 Uhr zu einem „Kochen in Gemeinschaft“ in das
Ev
angelische Kinder
Evangelische
Kinder-- und Jugendhaus „Klecks“ in der
Deichstraße 30 ein.
Viele Frauen und Männer leben allein und haben nur wenig
Freude daran, für sich alleine zu kochen. Nach einer Trennung oder nach einem Todesfall fällt es oft besonders
schwer, für das eigene Wohlergehen zu sorgen. Dann tut es
gut andere Menschen zu treffen, die Verständnis für die
besondere Situation von Trauernden haben. Ein Essen in
Gemeinschaft, die gemeinsame Zubereitung der Mahlzeit,
Gespräche und Impulse tragen dazu bei, neue Kraft und
neuen Lebensmut zu schöpfen. Die gemeinsame Mahlzeit
wird von einem Team Ehrenamtlicher geplant und vorbereitet, daher ist es erforderlich, sich zu dem Koch-Abend
anzumelden bei Waltraud Brüggemann,
aud.brueggemann@freenet.de
Tel.: 9180835 oder waltr
altraud.brueggemann@freenet.de
aud.brueggemann@freenet.de..
Für das Jahr 2015 sind folgende Termine geplant:
11.05.; 24.08; 26.10.2015.
Rentenberatung Arbeiterwohlfahrt Hennef
In den Räumen der Hennefer Tafel
Horst Gerheim, ehrenamtlicher Versichertenberater der
Deutschen Rentenversicherung, hilft bei allen Fragen
zu Kontenklärung und Rentenantrag.
Jeden 3. Donnerstag im Monat, in der Zeit von 9.00 bis
11.00 Uhr, findet die Rentenberatung in den Räumen
der Hennefer Tafel, Beethovenstraße 33 statt.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Erste Hilfe am Kind
für Eltern - Im Notfall
richtig handeln
Dieser Themenabend schult alle Erziehungsberechtigten, damit Sie schnell und sicher bei Notfällen von
Säuglingen und Kleinkindern reagieren können.
Unsicherheiten und Ängste können dazu führen, dass
rettende Maßnahmen unterbleiben.
Am Abend wird individuell auf die gewünschten Themen eingegangen. Alle interessierten Eltern & Großeltern sind eingeladen am 16.03.2015 um 19.00 Uhr in
der Familienzentrum St. Remigius Happerschoss, Am
Schmalen Patt 21, in Hennef teilzunehmen. Anmeldung
erfolgt über Frau Irlenborn unter 02242 / 5457 oder
info@kindergarten-happerschoss.de
Reparatur-Café
„Das nächste Reparatur-Café des Ökumenischen Umweltkreises Hennef findet statt am Samstag, den 21.
März 2015 zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr im
Johannes-Saal im Gemeindezentrum an der Christuskirche, Eingang Bonner Straße.
Gerne können Sie auch Ihr Fahrrad zur Reparatur vorbeibringen, die Fahrradsaison steht ja vor der Türe.“
Blutspenden
in Uckerath
Der Malteser Hilfsdienst ee.V
.V
anstaltet in
.V.. Hennef ver
veranstaltet
Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst- West einen Blutspendetermin in Uckerath am: Montag, den
16. März 2015
im kath. Pfarrheim „Sankt Johannes der Täufer „ in
der: Lichstraße 17, von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr.
In NRW werden durchschnittlich pro Werktag zur Versorgung der Patienten in den Kliniken und Arztpraxen
3000 Konserven abgerufen. Hierzu müssen etwa 5500
Menschen Blut spenden.
Zu dieser BLUTSPENDE sind alle gesunden Personen
ab dem 18. Lebensjahr- Erstspender bis zum Tag vor
dem 69. Geburtstag- aufgerufen.
Wiederholungsspender können ohne Altersbeschränkung Blut spenden, solange nach der ärztlichen Untersuchung beim Blutspendetermin keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Ab dem 72. Lebensjahr erhalten Sie allerdings keine schriftliche Einladung mehr.
Neben der Bereitschaft, anderen zu helfen, ist auch die
Gesundheitsvorsorge ein Grund, regelmäßig Blut zu
spenden, denn jede Blutspende wird untersucht, so
können ggf. frühzeitig Krankheiten erkannt werden.
Mit der Teilnahme an den Blutspendeterminen in Ukkerath unterstützen die Spenderinnen und Spender
auch die Aufgaben der Hennefer Malteser.
BLUTSPENDER sind LEBENSRETTER!
DANKE für Ihre Spende!
26
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Babysitterkurs beim
Kinderschutzbund
Für junge Mädchen und inzwischen auch immer mehr
Jungen ist der Babysitterjob der erste Job, mit dem
man sich sein Taschengeld aufbessert.
Erste Erfahrungen sammelt man oft im Verwandtenkreis
oder der Nachbarschaft. Allein mit dem Kind bzw. den
Kindern wird vielen Jugendlichen erst das Ausmaß ihrer
Verantwortung bewusst. Um dieser Verantwortung besser gerecht zu werden, bietet der Kinderschutzbund Hennef e.V. einen Babysitterkurs an für Jugendliche ab 14
Jahren, der vermittelt, wie man sich in Notsituationen
verhält, Unfälle vermeidet, was man tun kann, wenn ein
Baby nicht aufhört zu weinen, welche Spiele für welches
Alter geeignet sind, wie man ein Baby füttert und wickelt
und was sonst noch an Wissenswertem nötig ist.
Die Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein Handbuch, wo
man Vieles noch einmal nachschlagen kann. Wer möchte
kann in die Babysitterkartei aufgenommen werden.
Der Kurs findet an folgenden Terminen statt:
14.04.2015, 18.00 bis 19.30 Uhr:
Kinderpflege und -ernährung
15.04.2015, 18.00 bis 19.00 Uhr:
Grundlagen der Kindererziehung und -betreuung
22.04.2015, 18.00 bis 19.00 Uhr: Unfallgefahren erkennen und vermeiden
Die Teilnahmegebühr beträgt 15 € und ist am ersten
Kurstag zu entrichten.
Referenten: Anna Klassen (Hebamme). Natascha Scherer
(Erzieherin) und Dr. Petra Dielentheis (Kinderärztin).
Anmeldungen ab sofort unter Tel.: 02242 / 5483 (9.00 bis
12.00 Uhr) sowie per E-Mail: info@dksb-hennef.de.
.V
.,
Veranstaltungsort: Kinderschutzbund Hennef ee.V
.V.,
Gartenstr
aße 24, 53773 Hennef
Gartenstraße
Hennef.
Kleidersammlung
für Bethel vom
13.04. bis 18.04.2015
Die Evangelische Kirchengemeinde Hennef führt
eine Kleidersammlung für die von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel durch.
Die Abgabestelle befindet sich im Keller der Christuskirche, Bonner Str. 26,
von Montag, 13.04.15, bis Freitag, 17.04.15, von
9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Samstag, 18.04.15
18.04.15,
von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
In die Kleidersammlung kann gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe (bitte paarweise bündeln), Handtaschen, Plüschtiere, Pelze und Federbetten.
Nicht in die Kleidersammlung gehören: Lumpen,
nasse, stark verschmutzte oder beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Kleinund Elektrogeräte.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Honig im Kopf
Samstag, (21.02.) 17.00 Uhr
Sonntag, (22.02.) 17.00 Uhr
Als ihr geliebter Opa ins Heim
soll, reißt seine Enkelin mit ihm
aus: Til Schweigers Familienfilm nimmt Alzheimer mit Humor, aber nicht leicht.
www
.hennef
.de/termine
www.hennef
.hennef.de/termine
Weitere Termine und aktuelle Infos Tag und Nacht unter
www.hennef.de/termine.
TIPPS für den März
Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen folgende Veranstaltungen:
• bis 27.03. - Ausstellung Galerie
im Foyer Antonia Fournier
• 20.03. - Kur-Theater: Stummfilm mit Musikbegleitung durch
das Duo M-Cine
• 21.03. - Hennef schwingt den
Besen
Senioren am PC
16.03. - 10.00-12.00 Uhr
Ort: Seniorenbüro im Generationenhaus, Humperdinckstraße 24,
Hennef
Von 10 Uhr bis 12 Uhr findet im
Seniorenbüro ein „Treffen für Senioren am PC“ statt.
Hausaufgabenbetreuung beim
Kinderschutzbund
Traumfr
auen
aumfrauen
Samstag, (14.03.) 20.15 Uhr
Sonntag, (15.03.) 20.15 Uhr
„Traumfrauen“ ist das Regiedebüt der 39-jährigen Berlinerin,
die mit ihren Vorlagen zu „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“
zu Deutschlands erfolgreichster
Drehbuchautorin avancierte.
Dass der Filmtitel nur ironisch
gemeint sein kann, ahnt man
schon nach wenigen Minuten…
16.03. - 15.00-16.30 Uhr
Ort: Kinderschutzbund Hennef
e.V., Gartenstraße 24, Hennef
Die Hausaufgabenbetreuung ist
ein kostenloses Angebot des Kinderschutzbundes Hennef und findet jeden Montag und Mittwoch
von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr (nicht
in den Ferien) statt. Die Hausaufgabenbetreuung richtet sich vor allem an Grundschüler. Anfragen
beim Kinderschutzbund Hennef,
Gartenstraße 24, Telefon: 02242/
5483, E-Mail: info@dksb-hennef.de.
Yoga Kurs
16.03.- 19.00-20.00 Uhr
Ort: Nadaraja Ayurveda, Auf der
Plette 17, Hennef
Yoga Kurs mit Schwerpunkt Atemtechniken, Asanas (Haltungen) in
Bewegung und Ruhe, sowie Meditation. Der Kurs ist sowohl für
Anfänger, als auch für Yogaerfahrene geeignet. Veranstaltet wird
der Kurs von Frank Lugt. Der Termin findet statt bei Nadaraja Ayurveda in Hennef, Auf der Plette 17
immer montags um 19.00 Uhr.
Weitere Infos unter der Telefonnummer: 02242/93 33 660.
Erste Hilfe Kurs für Eltern im
Familienzentrum St. Remigius
16.03. - 19.00-22.00 Uhr
Ort: Familienzentrum St. Remigius, Am schmalen Patt 21, HennefHapperschoß
Einen Erste-Hilfe-Kurs für Eltern
bietet das Familienzentrum St.
Remigius, Am Schmalen Patt 21
in Hennef-Happerschoss. Der Kurs
findet am 16. März in der Zeit von
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, statt. Der Kurs
ist kostenlos.
ADFC: Frühlingstour durch das
Krabachtal nach Stadt Blankenberg
17.03. - 11.30 Uhr
Ort: Bahnhof Hennef, Bahnhofstraße 13
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) bietet die Frühlingstour durch das Krabachtal
nach Stadt Blankenberg an.
• Treff: 10.00 Uhr - Bonner Rheinufer unterhalb der Oper (Südseite
Kennedybrücke), 11 Uhr - Sankt
Augustin - Burg Niederpleis, 11:30
Uhr Hennef - Bahnhofsgebäude
• Info: 75 Kilometer
• Kosten: 3 Euro
• Leitung: Dr. Sigurd van Riesen,
Telefon: 02242/866684, Mobil:
0172/8220880
28
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
17.03.- 8.00-13.00 Uhr
Ort: Marktplatz Hennef Zentrum
Traditioneller Wochenmarkt
Yoga-Kurs
17.03. - 10.30-11.30 Uhr
Ort: Wohnen am Kurhaus, Bonnerstraße 22, Hennef
Jeden Dienstag von 10.30 Uhr bis
11.30 Uhr findet im „Wohnen am
Kurhaus“ ein Atem-Yoga-Kurs
statt. Die Übungen sind speziell
auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt und beinhalten
Dehnungs-, Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga, die
auch problemlos im Sitzen auf einem Stuhl ausgeführt werden können. Der Kurs wird von einer erfahrenen Yoga-Lehrerin geleitet. Der
Unkostenbeitrag beträgt für acht
Einheiten 80 Euro. Weitere Infos
unter Telefon: 02242 / 906080.
„Verzäll-Café“ im Seniorenbüro
17.03. - 15.00-17.00 Uhr
Ort: Seniorenbüro im Generationenhaus, Humperdinckstraße 24,
Hennef. Von 15.00 Uhr bis 17.00
Uhr ist das „Verzäll-Café“, ein gemütlicher Treff für Seniorinnen und
Senioren, geöffnet.
Workshop: „Tanz-Cafe“
17.03. - 15.30 Uhr
Ort: Familienzentrum „Waldwichtel“, Lichtenbergstraße 12, Hennef-Lichtenberg
Im Rahmen der Großeltern-Kind-Angebote im Familienzentrum Waldwichtel findet der Workshop: „TanzCafe“ am 17. März ab 15.30 Uhr statt.
die Veranstaltung ist kostenfrei.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Kindertreff in Lichtenberg
17.03. - 16.00-18.00 Uhr
Ort: Familienzentrum „Waldwichtel“, Lichtenbergstraße 12, Hennef-Lichtenberg. Das Städtische
Kinder- und Jugendhaus bietet neben seinen zahlreichen Angeboten
im Haus selber (Frankfurter Straße
144) externe Angebote an. Dazu gehört der Kindertreff Lichtenberg, der
in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum „Die Waldwichtel“ Lichtenberg veranstaltet wird. Teilnehmen können alle Kinder im Alter von
sieben bis 13 Jahren. Am 17. März
findet ein Kinder-Quizspiel und Pantomime statt. Anmeldung und Teilnehmerbeitrag sind erforderlich. Infos gibt es im Kindertreff. Außerhalb
der Ferien finden die Treffen immer
dienstags von 16 Uhr bis18 Uhr im
Familienzentrum „Die Waldwichtel“
Hennef-Lichtenberg, Lichtenbergstraße 17 statt. Weitere Informationen gibt es im städtischen Kinderund Jugendhaus (KiJuH) unter der
Telefonnummer 02242/873-858. Ansprechpartner ist Hichame Abidi.
Hennef
Life
6 Seiten Events, 50 Termine
im Kalender, 3 Monate gültig!
Januar, April, Juli, Oktober im
Stadtecho und alle Ausgaben
immer online unter:
www.hennef.de/hennef-life
Nicole Stefaniak, Therapeutin Mentaltraining und Entspannung, bietet ganzeinheitliche Körperentspannung auf drei Ebenen und in
drei Stufen an. Die progressive Muskelentspannung nach Jacobson,
Atem- und Körperwahrnehmungsübungen aus dem Qigong und Mentaltraining. Der Kurs findet jeden
Dienstag in der Zeit von 18.00 Uhr
bis 19.00 Uhr im Sportaktiv, Gesundheitszentrum Mesacosa, Reuterstraße 22 statt. Infos und Anmeldung unter: Nicole Stefaniak, Therapeutin Mentaltraining und Entspannung: Mobil: 0177/6515313.
Teilnahme nur nach Voranmeldung.
„Sturzprophylaxe im Alter“
Drei-Step-Relaxing
17.03. - 18.00-19.00 Uhr
Ort: Gesundheitszentrum Mesacosa, Reuterstraße 22, Hennef
18.03. - 10.30-11.30 Uhr
Ort: Wohnen am Kurhaus, Bonnerstraße 22, Hennef
Das „Zentrum für Gesundheit“ bietet den Kurs „Sturzprophylaxe im
Alter“ in den Räumlichkeiten des
„Wohnen am Kurhaus“. Der Kurs
beinhaltet gezielte Übungen zur
Förderung der Wahrnehmung sowie Stärkung von Balance, Beweglichkeit und Kraft und findet immer mittwochs von 10.30 bis 11.30
Uhr statt. Die Teilnahmegebühr
beträgt für acht Einheiten 96 Euro.
Weitere Infos unter Telefon: 02242/
5814 (Zentrum für Gesundheit).
Hausaufgabenbetreuung beim
Kinderschutzbund
18.03. - 15.00-16.30 Uhr
Ort: Kinderschutzbund Hennef
e.V., Gartenstraße 24, Hennef
Die Hausaufgabenbetreuung ist
ein kostenloses Angebot des Kinderschutzbundes Hennef und findet jeden Montag und Mittwoch
von 15 Uhr bis 16.30 Uhr (nicht in
den Ferien) statt. Die Kinder sollen notwendigen Schulsachen zur
Erledigung der aktuellen Hausaufgaben mitbringen! Anfragen beim
Kinderschutzbund Hennef, Gartenstraße 24, Telefon: 02242/5483,
E-Mail: info@dksb-hennef.de.
Yoga Kurs
Stummfilm mit Musikbegleitung durch das Duo M-Cine
Freitag, 20. März
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Schon zum 8. Mal in unserem
Kur-Theater und mittlerweile
eine sehr erfolgreiche und feste Institution in unserem Kulturprogramm:
Stummfilm mit musikalischer
Begleitung durch „M-Cine“
„M-Cine“..
18.03. - 19.00-20.00 Uhr
Ort: Nadaraja Ayurveda, Auf der
Plette 17, Hennef
Yoga Kurs mit Schwerpunkt Atemtechniken, Asanas (Haltungen) in
Bewegung und Ruhe sowie Meditation. Der Kurs ist sowohl für
Anfänger, als auch für Yogaerfahrene geeignet. Veranstaltet wird
der Kurs von Frank Lugt. Der Termin findet statt bei Nadaraja Ayurveda in Hennef, Auf der Plette 17
immer dienstags um 19.00 Uhr.
Weitere Infos unter der Telefonnummer: 02242/93 33 660.
Info- Abend zum Thema:
Fatburner, Diätdrink, Detox & Co...
am Mittwoch, 18. März 2015 um
19.00 Uhr im Reformhaus Knieps
in Hennef!
Erfahren Sie an diesem Abend über
die unterschiedlich kleinen Hel-
fer, die eine Diät oder Ernährungsumstellung noch erfolgreicher gelingen lassen.
Für Alle, die noch ein paar Pfunde
purzeln lassen möchten!!!
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ihre Ernährungs- und Diätberaterin Diana Ludwigs
Verbindliche Anmeldung zum kostenlosen Info- Abend unter
Tel: 02242 2640
29
55. Jahrgang
Freitag, den 13. März 2015
Woche 11
Bekanntmachung der Stadt Hennef (Sieg)
Hinweis auf die Vernachlässigung der Gr
abpflege auf dem FFriedhof
riedhof Hennef-Uck
er
ath
Grabpflege
Hennef-Ucker
erath
Da die folgenden Gräber auf dem Friedhof Hennef-Uckerath nicht mehr
ordnungsgemäß gepflegt werden und die Nutzungsberechtigten bzw.
Verantwortlichen nicht bekannt bzw. nicht ohne besonderen Aufwand
zu ermitteln sind, werden die Gräber gem. § 27 Abs. 2 der Friedhofssatzung der Stadt Hennef vom 24.10.2005 öffentlich bekannt gemacht:
F.02/10/15 Beidukat, Klara
F.02/10/21+22 Sommerfeld, Herbert
F.06/02/19-22 Brüsselbach
F.16/08/02 Palz, Andreas
F.16/08/03 Heidrich, Paul
F.16/08/10 Schiffer, Hubert
F.16/08/17 Holm, Helene
F.16/10/11 Doppelgarten, Emilie
F.16/10/21 Lichius, Maria
F.16/10/22 Keitel, Albert
F.16/10/27 Glomann, Hilde
F.16/10/28 Hoffmann, Rolf
F.16/10/29 Bergmann, Agnes
F.17/08/03 Cornelius, Elsa
F.17/08/04 Much, Georg
F.17/10/04 Lohmann, Friedrich
F.17/10/05 Gröbler, Thomas
F.17/11/01 Honsdorf, Paul
F.17/11/02 Ponto, Peter
Die Verantwortlichen bzw. Nutzungsberechtigten werden hiermit aufgefordert, die Grabstätten bis zum 13.06.2015 wieder ordnungsgemäß herzurichten. Die Grabstätten, die bis zu diesem Zeitpunkt nicht
wieder in einem ordnungsgemäßen Zustand sind, werden durch die
Stadt Hennef entfernt. Dies bedeutet, dass die Bepflanzung, Grabmale
und sonstigen baulichen Anlagen entfernt werden. Diese gehen ohne
Entschädigung in das Eigentum der Stadt Hennef über. Das Verfügungsrecht bzw. das Nutzungsrecht an den Grabstätten wird damit
ebenfalls ohne Entschädigung entzogen. Nach Ablauf der Ruhezeiten
der Verstorbenen können die Grabstätten wieder neu belegt werden.
Hennef, den 13.03.2015
Stadt Hennef (Sieg)
Der Bürgermeister
Klaus Pipke
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte
im Rhein-Sieg-Kreis und in der Stadt Troisdorf
Aktuelle Bodenrichtwerte 2015
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein-Sieg-Kreis
und in der Stadt Troisdorf hat gemäß § 196 Baugesetzbuch (neugefasst
durch Bekanntmachung vom 23.09.2004 - BGBl. I S. 2414 unter Berücksichtigung erfolgter Änderungen) und gemäß § 11 der Verordnung
über die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte (Gutachterausschussverordnung - GAVO NRW) vom 23.03.2004 (GV. NRW. 2004 S.
146) die Bodenrichtwerte zum 01.01.2015 ermittelt und in der Zeit
vom 27.01.2015 bis 05.02.2015 für die folgenden Gemeinden und
Städte beschlossen:
Gemeinde: Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg, Windeck
Stadt: Bad Honnef, Bornheim, Hennef, Königswinter, Lohmar, Meckenheim, Niederkassel, Rheinbach, Sankt Augustin, Siegburg, Troisdorf
Die Bodenrichtwerte sind ab sofort für jedermann kostenfrei im Internet einsehbar. Unter der Adresse www.boris.nrw.de wird interessierten
Bürgern nach Eingabe von Gemeinde/Stadt, Straßenname und Hausnummer ein Kartenausschnitt mit Darstellung des aktuellen Bodenrichtwertes präsentiert, wobei auch dessen beschreibende Informationen abgerufen werden können. Ein Bodenrichtwert ist ein aus Kaufpreisen ermittelter durchschnittlicher Bodenwert innerhalb eines Gebietes. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines
Grundstücks mit einem definierten Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück).
Jedermann kann während der üblichen Geschäftszeiten von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses im Kreishaus in 53721 Siegburg, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, Zimmer A 5.06, Auskunft über die Bodenrichtwerte erhalten.
Siegburg, den 26.02.2015
gez. Kütt
Vorsitzender
Einladung zur Genossenschaftsversammlung
Jagdgenossenschaften Hennef Nr
Nr.. 6, 7, 8 u. 15
• Jagdgenossenschaft Hennef Nr
Nr.. 06 (Eulenberg/Heide - Wellesberg)
• Jagdgenossenschaft Hennef Nr
Nr.. 07 (Derenbach - Büllesbach)
heishohn - Adscheid/AhrenNr.. 08 (T
(Theishohn
• Jagdgenossenschaft Hennef Nr
bach)
• Jagdgenossenschaft Hennef Nr
Nr.. 15 (Mittelscheid - Ravenstein)
Wann
• Freitag, dem 17.04.2015 um 20:00 Uhr
Wo
• Gaststätte „Reuter“ in Hennef-Lichtenberg, Uckerather Straße 72,
Tagesordnung
• 1. Eröffnung und Begrüßung
• 2. Geschäftsbericht
30
• 3. Prüfungsbericht der Kassenprüfer
• 4. Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung
• 5. a) Neuwahl des Vorstandes; b) Neuwahl der Geschäftsführung
• 6. Neuwahl der Kassenprüfer u. Stellvertreter
• 7. Genehmigung des Haushaltsplanes für 2015/2016
• 8. Termin für die Auszahlung der Jagdpacht
• 9. Verschiedenes
Betrifft Jagdpachtauszahlung
Sollten sich Eigentumsveränderungen ergeben haben, sind diese bis
zum 30.04.2015 dem Geschäftsführer (Dietmar W. Wechtler, Im Tal
12, 53773 Hennef-Sommershof) mitzuteilen. Änderungen die nach
diesem Datum eingehen, können bei der diesjährigen Jagdpachtauszahlung nicht mehr berücksichtigt werden. Entsprechendes gilt auch
bei Veränderungen der Bankverbindung.
Die Vorstände
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Einladung zur Genossenschaftsversammlung
Jagdgenossenschaften Hennef Nr
ernegierscheid, Meisenbach, Lück
ert)
Nr.. 16 (F
(Fernegierscheid,
Lückert)
Wann
• Dienstag dem 31.03.2015 um 20:00 Uhr (nicht Mittwoch, wie in der
letzten Ausgabe versehentlich geschrieben!)
Wo
• Gaststätte „Zur alten Post“ in 53773 Hennef-Eichholz Mendter
Mark 32,
Tagesordnung
• 1. Eröffnung und Begrüßung
• 2. Geschäftsbericht
• 3. Prüfungsbericht der Kassenprüfer
• 4. Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung
• 5. a) Neuwahl des Vorstandes; b) Neuwahl der Geschäftsführung
• 6. Neuwahl der Kassenprüfer u. Stellvertreter
• 7. Genehmigung des Haushaltsplanes für 2015/2016
• 8. Termin für die Auszahlung der Jagdpacht
• 9. Verschiedenes
Betrifft Jagdpachtauszahlung
Sollten sich Eigentumsveränderungen ergeben haben, sind diese bis
zum 30.04.2015 dem Geschäftsführer (Dietmar W. Wechtler, Im Tal 12,
53773 Hennef-Sommershof) mitzuteilen. Änderungen die nach diesem
Datum eingehen, können bei der diesjährigen Jagdpachtauszahlung
nicht mehr berücksichtigt werden. Entsprechendes gilt auch bei Veränderungen der Bankverbindung.
Die Vorstände
Sitzung des Ausschusses
für Stadtgestaltung und Planung am 17.03.2015
Der Vorsitzende des Ausschusses für Stadtgestaltung und Planung, Herr Ralf Offergeld, hat für Dienstag, den 17.03.2015, 17:00 Uhr
Uhr,,
zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Stadtgestaltung und Planung im Rathaus
aße 97, 53773
Rathaus,, Saal Hennef (T3.01), FFrr ankfurter Str
Straße
Hennef
Hennef,, mit folgender Tagesordnung eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Öffentliche Sitzung
1
Beschlussvorlagen
1.1
Antrag auf Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens in Hennef
(Sieg)- Stoßdorf hier: Vorstellung des städtebaulichen Konzeptes
1.2
Bebauungsplan Nr. 01.62 Hennef (Sieg) - Lindenstraße/Mozartstraße
1. Vorstellung und Beschluss des Bebauungsplan - Vorentwurfes
2. Beschluss über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit
und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem.
§ 13a i.V.m. § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB
1.3
48. Änderung des Flächennutzungsplanes Hennef (Sieg) - Blankenberger Straße / Lise-Meitner-Straße
1. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 und
§ 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) (Empfehlung an den Stadtrat)
2. Vorstellung und Beschluss des Entwurfs der 48. Änderung des
Flächennutzungsplanes
3. Beschluss über die Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 und §
4 Abs. 2 BauGB
1.4
Bebauungsplan Nr. 01.52 B Hennef (Sieg) - Blankenberger Straße
/ Lise-Meitner-Straße
1. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 und
§ 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) (Empfehlung an den Stadtrat)
2. Vorstellung und Beschluss des Bebauungsplan-Entwurfs
3. Beschluss über die Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 und §
4 Abs. 2 BauGB
1.5
Bebauungsplan Nr. 01.50 C Hennef (Sieg) - Im Siegbogen Süd
1. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der Öffentlichen Auslegung gem. § 13a i.V.m. § 3
Abs. 2 und § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)
(Empfehlung an den Stadtrat)
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
2. Satzungsbeschluss (Empfehlung an den Stadtrat)
1.6
Verkehrssituation Bonner Straße, Bürgerantrag vom 17.01.2015
1.7
Straßenbenennung im Stadtgebiet von Hennef (Sieg);
Antrag auf Umbenennung eines Abschnitts der „Hans-Böhm-Straße“ in „Kurt-Schumacher-Straße“
1.8
Vorschriften über Parkplätze in Bebauungsplänen
Antrag der Fraktion Die Unabhängigen vom 18.02.2015
1.9
Planung eines Dorfplatzes in Stoßdorf;
Antrag der CDU-Fraktion vom 18.02.2015
2
Anfragen
3
Mitteilungen
3.1
Parkmarkierung am Place le Pecq;
Antrag der FDP-Fraktion vom 23.11.2014
3.2
Parkmarkierung Bonner Straße am Kreisverkehr in Geistingen;
Antrag der FDP-Fraktion vom 25.11.2014
Nicht öffentliche Sitzung
4
Beschlussvorlagen
5
Anfragen
6
Mitteilungen
Vor der Sitzung findet um 16.00 Uhr eine Ortsbesichtigung zu TOP
1.1 in Stoßdorf an der Ringstraße (Nähe Nr. 73) statt.
Die zur Tagesordnung verfassten Vorlagen finden Sie im Bürgerinformationssystem unter www.hennef.de/stadtrat; ebenso eine
möglicherweise aktualisierte Tagesordnung, die mit Rücksicht
auf den Erscheinungszyklus des Stadtechos nicht erneut hier
abgedruckt werden kann.
Die Tagesordnung kann noch bis zu einem Werktag vor der Sitzung aktualisiert werden. Den letzten Stand entnehmen Sie daher bitte unserer Internetseite:
www.hennef.de/stadtrat im Bürgerinformationssystem.
31
Sitzung des Ausschusses
für Schule und Inklusion am 18.03.2015
Die Vorsitzende des Ausschusses für Schule und Inklusion, Veronika
Herchenbach-Herweg, hat für Mittwoch, den 18.03.2015, 17:00
Uhr
Uhr,, zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Schule und Inklusion im
Rathaus
aße 97, 53773 Hennef
Rathaus,, Saal Hennef (T3.01), FFrrankfurter Str
Straße
Hennef,,
mit folgender Tagesordnung eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Öffentliche Sitzung
1
Beschlussvorlagen
1.1
Zwischenbericht zur Umsetzung des Medienentwicklungsplanes 2014
1.2
Vorstellung der neuen Schulleiterin der Gemeinschaftsgrundschule
Am Steimel
1.3
Offene Ganztagsschule in der Stadt Hennef
a) Bedarfs- und Kostenanalyse offener Ganztag in der Stadt Hennef
b) Erlass einer ersten Nachtragssatzung zur Satzung der Stadt Hennef
zur Erhebung von Elternbeiträgen für die Tagesbetreuung von Kindern
vom 26.03.2012
1.4
Schule in der Geisbach;
Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung mit der Gemeinde
Windeck
1.5
Erlass einer Verordnung über die Bildung des Schuleinzugsbereiches
der Schule in der Geisbach
1.6
Kooperation der Städte Troisdorf und Hennef im Bereich der kommunalen Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt LE
1.7
Schulsozialarbeit;
Anfrage der Fraktion „Die Unabhängigen“ vom 19.02.2015;
Antrag der SPD-Fraktion vom 23.02.2015
1.8
Bildungspatenschaften;
Antrag der SPD-Fraktion vom 22.01.2015
2
Anfragen
3
Mitteilungen
3.1
Internationale Vorbereitungsklassen (IVK)
3.2
Schulmensen Städtisches Gymnasium und Gesamtschule Hennef-West;
Öffentlicher Teilnahmewettbewerb für Bewirtschafter
3.3
Gesamtschule Hennef-West;
Begrenzung der aufzunehmenden Schüler/innen
3.4
Bericht über die Ausführung von Beschlüssen
Nicht öffentliche Sitzung
4
Beschlussvorlagen
5
Anfragen
6
Mitteilungen
6.1
Besetzung von Schulleiterstellen
Die zur Tagesordnung verfassten Vorlagen finden Sie im Bürgerinformationssystem unter www.hennef.de/stadtrat; ebenso eine möglicherweise aktualisierte Tagesordnung, die mit Rücksicht auf den Erscheinungszyklus des Stadtechos nicht erneut hier abgedruckt werden
kann.
Die Tagesordnung kann noch bis zu einem Werktag vor der Sitzung
aktualisiert werden. Den letzten Stand entnehmen Sie daher bitte unserer
Internetseite: www.hennef.de/stadtrat im Bürgerinformationssystem.
Junge Parlamentarier informierten
Eine Informationsmappe zur Arbeit
des Jungen Parlamentes (JuPa) Hennef übergaben der Sprecher Malte
Schmitz und seine Stellvertreterin
Ronja Mertes an die Schulleiterinnen und Schulleiter der Grundschulen und weiterführenden Schulen
der Stadt Hennef. Zusammengestellt hatten die 20 Mitglieder des
JuPa diese Mappe im Rahmen eines, durch die Modellförderung des
Landesjugendamtes geförderten
Projektwochenendes in Walberberg,
das unter dem Motto „Wie arbeitet
das Junge Parlament als politisches
Gremium“ stand. Ziel der Infomappe ist es, die jungen Parlamentarier mit ihren Anliegen in auch in den
Schulen bekannter zu machen und
Kinder und Jugendliche an wichti-
32
gen Themen und Veranstaltungen,
die sie persönlich betreffen, stärker
zu beteiligen.
Fachlich begleitet und finanziert
wird das JuPa vom Amt für Kinder
Jugend und Familie der Stadt Hennef mit Unterstützung der „Sommerberg AWO Betriebsgesellschaft
mbH“. Aufgabe des JuPa ist es, die
Interessen, Anliegen und Probleme
der Hennefer Kinder und Jugendlichen in der Öffentlichkeit gegenüber den politischen Gremien und
der Verwaltung in der Stadt Hennef
zu vertreten. Als Besonderheit ist in
Hennef durch die Satzung des Jugendamtes geregelt, dass ein Vertreter und eine Vertreterin des JuPa
Rederecht im Jugendhilfesauschuss
der Stadt hat.
Malte Schmitz (3.v.l.) und Ronja Mertes (2.v.l.) übergaben die Infomappe
an (v.L.) Martin Roth, Schulleiter des Städitschen Gymnasiums Hennef,
als Vertreter der weiterführenden Schulen, Renate Kellerbach, Schulleiterin der Kastanienschule Söven als
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
„Bibliothek ist einfach mehr“
Hennefer Stadtbibliothek öffnete ihre Pforten
„Bildungsbürger gehen ins Theater, Schüler gehen in die Schule,
Fußballer auf den Sportplatz. In
die Bibliothek gehen sie alle. Das
Wissen der Bibliothek, ihr Bestand
an Büchern, Datenbanken, Zeitschriften, DVDs und CDs ist für
jeden da.“ Mit diesen Worten eröffnete Vizebürgermeister Thomas
Wallau die „Nacht der Bibliotheken“, die die Hennefer Stadtbibliothek im Rahmen dieser landesweiten Veranstaltung zum ersten Mal organisiert hatte. In der
Zeit von 18 Uhr bis 22 Uhr öffnete
die Stadtbibliothek der Stadt
Hennef in der Meys Fabrik ihre
Pforten und präsentierte unter
dem Slogan „eMotion“ Bibliotheken bewegen!“ ihr vielseitiges
Angebot und ein abwechslungsreiches Programm.
Zu Beginn der Veranstaltung gaben Thomas Wallau und Kulturamtsleiter Dominique MüllerGrote den Startschuss zu der Aktion „Mein_Medienregal@
Stadtbibliothek“.
Das Besondere an dieser Aktion: Leserinnen und Leser können ihre Lieblingsmedien aus
dem Bestand der Stadtbibliothek auswählen. Diese werden
dann auf einem gesonderten
Regal präsentiert. Bürgermeister Klaus Pipke hat zum Start
der Aktion seine Medienempfehlungen abgegeben. Diese sind
noch in den nächsten vier Wochen auf einem Regal am Eingang der Stadtbibliothek zu finden. Darunter befinden sich abweschlungsreiche Tipps wie:
• Johannes Fried „Karl der
Große“
• Al Gore „Die Zukunft. Sechs
Vizebürgermeister Thomas Wallau (links) eröffnete, gemeinsam mit dem
Team der Hennefer Stadtbibliothek, die „Nacht der Bibliotheken“
Kräfte, die unsere Welt verändern“
• Wolfgang Kaes Krimi „Todfreunde“
• Stieg Larssons Trilogie „Verblendung“, „Verdammnis“,
„Vergebung“
• Ferdinand Schirach „Die
Würde ist antastbar“
• Michael Connellys Thriller
„Der fünfte Zeuge“
Neben der Medienregal-Aktion
wartete ein unterhaltsames Porgamm auf die Besucherinnen und
Besucher. Im Foyer der Meys Fabrik war eine GamingZone aufgebaut. Neben traditionellen
Gesellschaftsspielen, konnten
die Spielstationen mit Wii und
XBox One Kinect, Kicker und
CrossBoccia ausprobiert werden. Musikalisch ging es im Saal
der Meys Fabrik zu. Dort zeigten die Tänzerinnen und Tänzer
der ADTV Tanzschule Lars Stallnig „Tanz im Wandel der Zei-
ten“. Anschließend rockte die
„Special Guest Band“ die Bühne. Fragen rund um elektronische Medien, die Rhein-SiegOnleihe oder den Leihbetrieb
beantworteten die Mitarbeiterinnen und der Mitarbeiter der
Stadtbibliothek. Die großen und
kleinen Besucherinnen und Besucher waren begeistert von den
vielseitigen Angeboten und den
Aktionen der Stadtbibliothek,
die weit über die Bücherausleihe hinausgehen. „Bibliothek ist
einfach mehr“, sagte Sabine
Janke, Leiterin der Stadtbibliothek Hennef.
Finanziert wurde die Veranstaltung vom Föderverein der Stadtbibliothek Hennef, der an diesem Abend Snacks und Getränke anbot.
Die Nacht der Bibliotheken
2005 fand die erste „Nacht der
Bibliotheken“ in NordrheinWestfalen statt.
Die Stadtbibliothek der Stadt
Hennef machte in diesem Jahr
zum ersten Mal mit.
Veranstalter der landesweiten
Aktion, die alle zwei Jahre organisiert wird, ist der Verband
der Bibliotheken des Landes
Nordrhein-Westfalen. Kulturministerin Ute Schäfer hat die
Schirmherrschaft übernommen.
Die „Nacht der Bibliotheken
stand in diesem Jahr unter dem
Motto „eMotion - Bibliotheken
bewegen!“. Das kleine „e“ steht
für die elektronischen Medien
(ePaper, eBook, eVide
os, eAudios), „Motion“ für Fitness, Beweglichkeit, lebenslanges Lernen und „Emotion“ für
die Begeisterung, die Bibliotheken bei ihren Kundinnen und
Kunden wecken.
Neben elektronischen Spielen, hatten die Kinder auch viel Spaß an den
klassischen Gesellschaftsspielen
Ostermarkt mit
verkaufsoffenen Sonntag
Während der „Nacht der Bibliotheken“ gab es Bewegung und Tanz
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Auch in diesem Jahr findet wieder der traditionelle Hennefer
Ostermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Zwei Wochen vor Ostern, nämlich am
22. März in der Zeit von 11 Uhr
bis 18 Uhr, kann man entspannt
durch das Hennefer Zentrum
bummeln und sich in Ruhe über
die neuesten Frühjahrs-Trends
informieren und alle Ostereinkäufe erledigen.
33
Faces of Musical 2015
Lana Gordon, Christian Alexander Müller
Müller,, Jesper Tydén
Seit 2012 steht die erfolgreiche Musical-Gala „Faces of
Musical“ als fester Bestandteil
im Kulturprogramm der Stadt
Hennef. 2013 und 2014 war das
Event sogar so gut besucht,
dass ein Zusatztermin notwendig war und die Halle Meiersheide jeweils an zwei Tagen
hintereinander komplett ausverkauft war.
Die Musical-Gala bringt auch
2015 am 30. Mai wieder einen
Hauch von Broadway nach Hennef (19 Uhr, Halle Meiersheide,
Meiersheide 20). Mit dabei sind
die Musical-Stars Lana Gordon,
Christian Alexander Müller und
- bereits zum vieren Mal - Jesper Tydén.
Dazu singen einmal mehr Wilma Harth und die „MusicalVoices S.I.E.G.“ bestehend aus
den Chören „Junge Singfonie“,
„Music Al Dente“ und „SingIn
Harmonie“, die schon in den
beiden letzten Jahren das Publikum ebenso wie die Fachpresse restlos überzeugen
konnten. Musikalischer Begleiter ist wieder die „Band Apollo
5“ aus Stuttgart unter der Leitung von Musical-Director
Bernd Steixner. Die Gesamtleitung liegt bei Chordirektor FDB
Wolfgang Harth.
Tickets (37, 42 und 47 Euro zzgl.
Gebühren) gibt es bei BonnTikket, www.bonnticket.de, und allen BonnTicket-VVK-Stellen, in
Hennef bei „adventure“ am
Marktplatz! „Faces of Musical“
wird veranstaltet von der „Kul-
turbogen Event- & Musikwerkstatt“ in Zusammenarbeit mit
dem Kulturamt der Stadt Hennef. Weitere Infos auch unter
02248 / 912081 oder
02242 / 888453.
Vita Lana Gordon
Lana Gordon hat ihre Ausbildung am Dean Junior College,
an der London Contemporary
School sowie an der Alvin Ailey
American Dance School absolviert.
Dort wurde sie auch in die weltberühmte Ailey Dance Company aufgenommen. Nach einem
Engagement als Acid Queen in
Tommy stand sie am New Yorker Broadway in der Originalproduktion von Disneys Der König der Löwen als Shenzi und
als Cover der Rolle Nala auf
der Bühne. Es folgten Engagements als Soulsister in Jesus
Christ Superstar am Broadway,
als Dionne in der Europatournee von Hair, als Carmen in
Carmen in München und als
Kala in Disneys Tarzan in Hamburg. In Stuttgart war sie unter
anderem als Deloris in Sister
Act zu sehen und steht nunmehr in der Rolle der Velma
Kelly auf der Bühne des Palladium Theaters.
V ita Christian Alexander Müller
Christian Alexander Müller gehört zu den führenden Stars der
deutschsprachigen Musicalszene. Der geborene Chemnitzer
debütierte in seiner Heimatstadt als Erster Knabe in der
Zauberflöte. Nach seiner Aus-
bildung an den Hochschulen in
Rostock und Weimar war er in
vielen Rollen auf Deutschlands
Musical-Bühnen zu sehen, so
als Nick in Fame, Enjolras, Javert und Marius in Les Misérables, Luigi Lucheni und Kaiser
Franz-Joseph in Elisabeth und
Radames und Zoser in Aida.
2006 brillierte Müller in Das
Phantom der Oper als weltweit
jüngstes Phantom aller Zeiten.
Seit 2011 unterrichtet Müller
außerdem an der Hochschule für
Musik und Theater in Leipzig
im Hauptfach Gesang/Musical.
2011 präsentierte er sein vielbeachtetes Regiedebüt mit
Bleib noch bis zum Sonntag am
Landestheater Coburg. Seither
entstanden Produktionen wie
Die letzten fünf Jahre (Leipzig),
Babytalk (Chemnitz) und Dezemberlieder (Leipzig). Am Landestheater Linz spielt er mit Ravenal in Show Boat und Valjean
in Les Misérables zwei herausfordernde Rollen.
V ita Jesper Tydén
Schon während seines Gesangsstudiums am königlichen
Musikkonservatorium
wurde
Tydén an der Stockholmer
Volksoper, dem Eric Ericssons
Kammerchor sowie dem Schwedischen Rundfunkchor engagiert. Er absolvierte seine Musicalausbildung an der Theaterund Opernhochschule in Göteborg. 2008 beendete er ein weiteres Studium als Lehrer für das
Fach Musik.
Neben seinen Engagements in
Musical-Gala bringt am 30. Mai
wieder einen Hauch von Broadway
nach Hennef
Musicals trat Jesper Tydén in
vielen Konzerten als Solist auf
und präsentiert sich auch mit
einem Soloprogramm.
Im Mai 2005 veröffentlichte er
seine erste Doppel-Single „Let
it ride“ & „How could I“. 2006
gründete er zusammen mit Henrik Westerberg die schwedische
Band „The Drunken Sailors“.
Auf den europäischen MusicalBühnen war er unter anderem
als Hauptmann Phoebus in Der
Glöckner von Notre Dame, als
Tony in der West Side Story, als
Jesus in Jesus Christ Superstar,
als Marius in Les Misérables
und als Radames in Aida zu sehen. Jesper Tydén ist bereits
zum vierten Mal Teil des Hennefer „Faces of Musical“ und
damit von Anfang an mit dabei.
Hennef schwingt wieder den Besen
Die Säuberungsaktion „Hennef
schwingt den Besen“ ist gute Tradition. Am 21. März ab 9 bis 13
Uhr ist es wieder soweit. Viele
Bürgerinnen und Bürger, viele Vereine und Interessengemeinschaften machen seit Jahren mit und
sind auch 2015 wieder herzlich
zur Teilnahme eingeladen.
Die Koordination der Säuberungsaktion liegt in den Händen
der Arbeitsgruppe Stadtreinigung, der alle Interessierten bis
zum 16. März mitteilen können,
ob und auf welche Weise sie die
Aktion unterstützen möchten.
34
Die Rückmeldung erfolgt an
Martina Krämer,
Telefon: 02242 / 888 183,
martina.kraemer@hennef.de
oder Martina Fröhling,
Telefon: 02242 / 888 182,
martina.froehling@hennef.de
oder Peter Scharfen,
Telefon: 02242 / 888 847,
peter.scharfen@hennef.de.
Der Aktionstag endet ab 13 Uhr mit
einem gemütlichen Beisammensein
und einem Imbiss auf dem Gelände
des Baubetriebshofes der Stadt (Löhestraße 54) sowie am Feuerwehrhaus Uckerath (Am Markt).
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
AST-Anrufsammeltaxi
Mit dem Anruf-Sammeltaxi (AST) bietet die Stadt in Zusammenarbeit mit
dem Rhein-Sieg-Kreis den Bürgerinnen und Bürgern in Hennef eine qualitativ hochwertige Ergänzung zum
regulären Busfahrplan. Davon profitieren vor allem diejenigen, die auf
Verbindungen zwischen dem Zentralort und den umliegenden Ortschaften angewiesen sind: AnrufSammeltaxen ergänzen den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
an solchen Orten, die schlecht mit
öffentlichen Verkehrsangeboten versorgt sind - auch und vor allem abends
und an Wochenenden.
Die angebotenen Haltestellen und
Fahrzeiten kann man dem AST-Fahrplan und dem AST-Haltestellen- und
Liniennetzplan
entnehmen
(www.hennef.de/ast). Möchte man
eine AST-Fahrt wahrnehmen, muss
man dies spätestens 30 Minuten vor
dem fahrplanmäßigen Fahrtbeginn
in der AST-Zentrale anmelden (AST
Zentrale für den Bereich Hennef, Hennef-Süd und den Ortsteil Uckerath:
Tel. 0700 00 888 555). Dabei teilt
man der zuständigen Zentrale seinen Namen, das Fahrziel, die Anzahl
der Begleiter, die gewünschte Abfahrtszeit und die Abfahrstelle (Haltestelle) mit. Den Fahrschein kauft
man beim Fahrer. Die Fahrt kostet
3,80 Euro für Erwachsene. Ein Kind
bis einschließlich fünf Jahren fährt in
Begleitung eines zahlenden Fahrgastes kostenfrei, Kinder von 6 Jahre
bis einschließlich 14 Jahre bezahlen
2,80 Euro. http://www.rsvg.de/fahrplan/anrufsammeltaxi-ast“>
http://www.rsvg.de/fahrplan/anrufsammeltaxi-ast und
http://www.hennef.de/ast
Unterstützung
für Einkaufsführer gesucht
Der Arbeitskreis „Fairer Handel“ möchte in diesem Jahr einen Einkaufsführer erstellen.
Dieser soll, neben Informationen zu Geschäften, die fair gehandelte Produkte verkaufen,
vor allem Anbieter regionaler
Produkte in Hennef und der näheren Umgebung berücksichtigen. Um einen umfassenden
Einkaufsführer erstellen zu können, braucht der Arbeitskreis
„Fairer Handel“ die Unterstützung der Hennefer Bürgerinnen
und Bürger: Wer Anbieter kennt,
die regionale Produkte herstellen und /oder verkaufen oder
Eier, Geflügel, Fleisch, Obst,
Gemüse, Getränke, Milchprodukte, Wolle, Selbstgestricktes,
Selbstgenähtes, Getreideprodukte im Angebot hat, kann den
Namen, die Adresse und das
Produkt dem Arbeitskreis mitteilen.
Ansprechpartnerin ist Marion
Holschbach, Umweltamt der
Stadt Hennef, Rathaus, Frankfurter Straße 97, Zimmer: 2.04,
Telefon:02242/888-306 (Fax:
02242/8887306) oder E-Mail:
marion.holschbach@hennef.de.
Natürlich können Interessierte
auch aktiv bei der Erstellung des
Einkaufsführers mitarbeiten.
Die aktuellen Termine der Arbeitskreistreffen sind auf der Internetseite des Vereins Agenda 21 der
Stadt Hennef eingestellt
(www.agenda21-hennef.de).
Ende: Informationen aus der Stadt Hennef
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
35
Vortrag
Am Montag, 23. März 2015
2015, laden das Seniorenbüro Hennef und
der Verein Altenhilfe zu einem
gemeinsam Vortrag zum Thema
„Wohnraumanpassung für ältere
Menschen und für Menschen mit
Behinderungen“ ein.
Halten wird den Vortrag Frau
Elke Emmerich (Dipl.Soz.Päd.)
von der AWO-Wohnberatungs-
36
stelle Rhein-Sieg.
Für die meisten Menschen gilt:
sie wollen so lange wie möglich
in ihrer vertrauten Umgebung leben und in ihren eigenen vier Wänden wohnen. Eine altersgerechte
Umgestaltung der Wohnung ist oft
mit einfachen Mitteln zu erreichen und ermöglicht auch eine
längere Pflege zu Hause. Die Be-
seitigung von Gefahrenquellen
verhindert Unfälle, der Einsatz von
Hilfsmitteln erleichtert alltägliche
Abläufe und der barrierefreie Umbau ermöglicht das selbständige Leben auch im Rollstuhl. Der
Vortrag ist zahlreich bebildert
und zeigt viele praktische Beispiele. Im Anschluss an den Vortrag können gezielt Fragen an
die Expertin gestellt werden.
Die Veranstaltung startet um
15.30 Uhr und findet im Mehrzweckraum 1.25 des Generationenhauses, Humperdinckstr.
24, statt.
Der Eintritt ist kostenlos.
Weitere Infos:
Seniorenbüro Hennef,
Tel. 02242/888-567.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Anzeige
Handwerk und Kundenfreundlichkeit?… und wie das geht!
Dass Handwerk und Kundenfreundlichkeit zusammengehen -das hat
Herr Oliver Danielsen in Bonn jetzt
sogar schriftlich. Denn er zählt seit
September zu den nominierten
kundenfreundlichsten Fachbetrieben. Als Partner von Plameco bietet er seinen Kunden ein patentiertes Deckensystem an. Im Schlafzimmer einen Sternenhimmel aus
Swarovski-Kristallen übers Bett?
Eine neue Traumdecke mit Stuckleisten oder Ornamenten? Aus 20
Zierleisten, verschiedenen Beleuchtungskörpern und bis zu 100
Farbvariationen können Kunden
ihre Wunschdecke wählen. Selbst
eine deutliche Verbesserung der
Raumakustik ist ohne großen Aufwand möglich.
Deckenvielfalt live erleben
Seit nunmehr 30 Jahren sind der
Vielfältigkeit und den gestalterischen Möglichkeiten von Raumdecken dabei fast keine Grenzen
gesetzt. Einen Eindruck über die
individuellen Einsatzmöglichkeiten
von Plameco-Decken erhalten Interessenten im Ausstellungsraum
des Plameco-Fachbetriebes Bonn
in der Siemensstraße 8 in 53121
Bonn. Hier werden nicht nur die
unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten praxisnah präsentiert, Kunden erhalten auch eine
professionelle Erstberatung. Die
persönliche Beratung wird anschließend durch einen fachkundigen Deckenberater beim Kunden
vor Ort fortgeführt. „Unsere Leistungen reichen dabei von der Ermittlung kundenspezifischer Lösungen bis hin zur Ausarbeitung der
individuellen Gestaltungs- und Umsetzungsmöglichkeiten“, so Plameco-Partner Oliver Danielsen in
Bonn.Eine neue Decke in nur einem Tag - ohne Ausräumen der
Möbel, Lärm und Schmutz? Plameco-Decken machen es möglich
- schnell und komfortabel. Dabei
birgt das Plameco-Deckensystem
für Sie insbesondere Vorteile im Hinblick auf Lärm, Schmutz und Zeit.
Die Anbringung einer neuen Decke
erfolgt in der Regel innerhalb eines
Tages, ein Ausräumen der Möbel ist
nicht erforderlich. Ein hochwertiger
elastischer Kunststoff, in einem eigenen Produktionsbetrieb hergestellt, ist die Basis für eine PlamecoDecke. Das Plameco-Deckensystem
ist vielseitig einsetzbar - auch bei
Dachschrägen, Höhenunterschieden
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
sowie mit gewölbten oder runden
Formen. Die Bahnen des flexiblen
Kunststoffes werden mit speziell entwickelten Schweißmaschinen zu einer Decke verschweißt. Das Material ist unempfindlich gegen Wärme,
Feuchtigkeit, Kälte oder Trockenheit
und ist besonders pflegeleicht. „Somit eignet sich das Plameco-Deckensystem für jeden Raum, vom Badezimmer bis hin zu gewerblich genutzten Räumen“, so Oliver Daniel-
sen Plameco-Partner. Infos unter
www.plameco-bonn.de oder 0228
240 116 15.
CSH
37
Hennefer Senioren-Union besucht die Firma Anton Klein
Die Besichtigung der Firma Anton
Klein-Industrieverpackungen im
Hennefer Gewerbegebiet West
entpuppte sich als Riesenüberraschung. Keiner von ihnen ahnte,
welche Ausmaße diese Firma im
Laufe der Jahre angenommen hat.
Die Geschäftsführerin Maria
Klein-Schmidt, begleitet vom Senior-Chef Anton Klein, begrüßte
die sehr interessierten Teilnehmer. Sie umriss die Entwicklung
der Firma von ihren Anfängen im
Jahr 1972 bis in das Jahr 2015. AK
gilt heute als Experte für Verpakkung und Transport sowohl von
Voller Interesse
SU bei „Kisten-Tünn“
Einzelmaschinen und ganzen Anlagen als auch von Schwer- und
Gefahrgut in die ganze Welt.
1972 gründete der Senior-Chef
Anton Klein, seine Firma. 1980
beschäftigte er 20 Mitarbeiter auf
einer Hallenfläche von 3.000 m²,
2100 wuchs der Mitarbeiterstab
auf 70 Personen an, die Hallenfläche vergrößerte sich auf 14.000
m², dazu kommen noch 15.000 m²
Freifläche.
Um die Größe der Hallen und die
zu verpackenden Materialien
hautnah zu erleben, teilte sich die
Besuchergruppe: Frau Maria
Klein-Schmidt übernahm die Herren, dem Vertriebsleiter Herrn Rolf
Stockhausen folgten die Damen.
Sie kamen aus dem Staunen nicht
heraus! „Kisten-Tünn“, der einfach alles verpackt, ist in Hennef
eine bekannte Persönlichkeit. Was
sich allerdings hinter dieser Fir-
ma alles verbirgt an Wissen, Können, Organisation, Planung, Arbeit
hat alle beeindruckt.
Nach dem sehr informativen Gang
durch die Hallen konnte im Freigelände auch die Verladung einer
zum Transport verpackten Maschine bestaunt werden.
Als krönenden Abschluss des Besuches konnten sich alle bei Kaffee und Teilchen im DRK-Haus
stärken und vor allen Dingen Frau
Klein-Schmidt und Herrn Stockhausen mit Fragen löchern. Davon wurde reichlich Gebrauch gemacht. Die Vorsitzende der Senioren-Union Ute Rösel bedankte
sehr herzlich, dass ihnen die Möglichkeit geboten wurde, dieses
bekannte Hennefer Unternehmen
zu besichtigen, bei Anton Klein,
Maria Klein-Schmidt und Rolf
Stockhausen
gez. Ute Rösel
Voller Staunen
38
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
Anzeige
Frühlingsball der ADTV Tanzschule Lars Stallnig
Die ADTV Tanzschule Lars Stallnig feierte nach seiner Gründung im Herbst des JJahres
ahres 2013 am letzten Wochenende schon seine sechste
Ballveranstaltung und lud wieder in den Rosensaal des Landsknecht Hotels ein.
Präsentationen junger Tanzfor
anzfor-mationen, Auftritte der Tanzlehrer und Irish-Dance Shows wur
wur-den an diesem Abend mit großem Applaus bedacht.
Die beiden dynamischen Hennefer Tanzlehrer Sabrina und
Lars begrüßten zusammen mit
Ihrem Team am letzten Wochende wieder die Gäste, Tänzer und
Eltern ihrer Tanzschule im Landsknecht Hotel in Uckerath und
feierten ihren bereits sechsten
Ballabend nach ihrer Gründung
im Herbst des Jahres 2013.
Es wurde fleißig getanzt. Die
Schüler aus den Jugendkursen
präsentierten in eigenen Tanzrunden ihr Können und auch
die Tanzlehrer der jungen ADTV
Tanzschule aus der Kaiserstraße stellten sich tänzerisch den
Ballgästen vor.
Aber auch die durften in tänzerischen Workshop-Runden
neue Tänze und Bewegungen
an diesem Abend mit viel Spaß
erlernen.
Die ADTV Tanzschule Lars Stallnig geht bei ihren Tanzbällen
auch einige neue und frische
Wege, um immer wieder neue
Gäste für feierliche Abende mit
Tanz zu begeistern!
Abgerundet wurde der Ball-
abend mit den Hip Hop Auftritten der Jugendformationen der
ADTV Tanzschule Lars Stallnig
und den Tanzshows des Irish
Dance Ensembles „Bonn Roses“.
Für Alle
Alle,, die auch den Weg zum
Tanzen finden wollen, bieten wir
ab März, April und Mai wieder
Tanzkurse für Einsteiger mit dem
50 % Frühbucherrabatt an. (gültig bis 19.4.2015)
Den Hochzeitspaaren können wir
darüber hinaus mit dem 4-wöchigen Hochzeits-Kompaktkursus weiterhelfen, in dem alle
wichtigen Grundschritte des
Paartanzens für die Hochzeit unterrichtet werden. Dieser Kursus ist ideal zum Tanzen „rein-
schnuppern“ und kennenlernen!
Tipp:
Buchen Sie jetzt Ihren 4-WochenHochzeitskompaktkursus oder
tanzen Sie in den Osterferien für
Ihre Hochzeit und lernen Sie die
wichtigsten Schritte schon in 2
Wochen!
Viele Tänzerinnen und Tänzer aus
dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis
besuchen die junge Tanzschule
im Herzen von Hennef bereits
und sind begeistert vom frischen
und hellen Ambiente der ADTV
Tanzschule in der Kaiserstr. 1 a
in Hennef.
Die Möglichkeit des Umkleidens
in separaten Räumen wird gerade von den Fitness-Freunden und
FreeStyle- und Hip Hop Tänzern
dankbar angenommen und
reichlich genutzt. Die Tageslicht
durchfluteten Räume und Säle
schaffen eine besondere Atmosphäre.
Die junge Tanzschule liegt ebenerdig als Ladenlokal direkt an
der Frankfurter Straße und ist
besonders für Eltern mit Kindern
und Kinderwagen, aber auch für
Senioren geeignet. Alle Interessierten und Freunde sind herzlich willkommen auch einmal
durch die modernen Räume zu
flanieren und sich über die Angebote informieren zu lassen:
Tanzen in den Osterferien:
Buchen Sie auch unsere Oster
Oster-Specials mit Salsa, Tango Argentino
tino,, American Swing und Disco
Fox Stufe I und Stufe IIII!
Besuchen Sie uns doch im Internet unter www.tanzen-mitlars.de oder direkt in der Kaiserstr. 1 a in Hennef täglich ab
14.00 Uhr und schnuppern in
die Kurse der jungen ADTV Tanzschule hinein. Wir freuen uns
Sie in unserer jungen Tanzschule zu treffen, beraten Sie gerne
vor Ort und stehen bei Rückfragen natürlich auch unter der
Tanzschulnummer 02242 - 9 35
85 84 zur Verfügung!
Kreativkreis 16.00 Uhr Gartenlaube
Donnerstag, 19.03.15
Katholische Messe 10.30 Uhr Verdi-Saal
Beratung durch den Altenhilfeverein 10.45 Uhr Lesezimmer
Max’ Klavierstunde 16.00 Uhr
Gartenlaube
Dämmerstunde 18.00 Uhr Gartenlaube
Freitag, 20.03.15
Bewegungsspiele 10.30 Uhr Verdi-Saal
Spielenachmittag 16.00 Uhr Gartenlaube
Samstag, 21.03.15
Samstagstreff 16.00 Uhr Gartenlaube
Sonntag, 22.03.15
Individuelle Betreuungsangebote* 09.30 Uhr Wohngruppen
Montag, 30. März 2015
um 16.00 Uhr im Verdi-Saal des
Kurhaus am Park
Fotorückblick mit Bildern aus dem
1. Quartal
Da bei den Festen, Aktionstagen
und Gruppenangeboten eine große
Anzahl schöner Aufnahmen entstehen, findet alle drei Monate ein
Fotorückblick statt.
Bei der Betrachtung der Bilder auf
der großen Leinwand bekommt man
einen Eindruck von dem Leben im
Kurhaus am Park und kann in Erinnerungen schwelgen, wenn man das
Gesehene live miterlebt hat. Wir
laden Sie herzlich dazu ein, die Fotos auf sich wirken zu lassen.
Nähere Informationen unter
02242/8806626 *Inhaltliche Gestaltung des Programms richtet sich
nach dem aktuellen Interesse der
Bewohnerinnen und Bewohner.
Kurhaus am Park
Termine im März:
Montag, 16.03.15
Gedächtnistraining 10.30 Uhr
Hundetherapie 16.00 Uhr
Gartenlaube
Dienstag, 17.03.15
Fit für 100 - Kraft- und Balancetraining 10.00 Uhr Verdi-Saal
40
Kochen und Backen 10.00 Uhr
Gartenlaube
Lesekreis 16.00 Uhr Gartenlaube
Mittwoch, 18.03.15
Margos Mittwochstreff 10.30 Uhr
Gartenlaube
Beiratssitzung 11.00 Uhr
Lesezimmer
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
41
Herznotfall! Wie kann jeder helfen und Leben retten?
Kostenlose Informationen von der Deutschen Herzstiftung
Jeden Tag werden Menschen irgendwo in Deutschland plötzlich und völlig unerwartet mit
einer
Herznotfall-Situation
durch einen Herzinfarkt oder
durch Vorliegen eines plötzlichen Herzstillstands konfrontiert. In den seltensten Fällen
ist zufällig ein Notarzt in unmittelbarer Nähe.
In der Regel sind es medizinische Laien, die sofort Erste Hilfe leisten müssen. „Das ist für
Laienhelfer eine extrem bela-
stende Situation. Aus Angst etwas falsch zu machen, wird leider nach dem Absetzen des
Notrufs 112 oft gar nichts gemacht und abgewartet, bis der
Rettungsdienst eintrifft.
Wichtig ist, dass die seitens der
Notrufzentrale
eingesetzte
Notrufabfrage genau beachtet
wird, das heißt, nur die Fragen
beantworten, die gestellt werden, die lauten: „Wo genau ist
der Unfallort?“ -„Wie ist Ihr
Name?“-Was genau ist passiert?“ usw.
Bei einem Herzstillstand muss
aber nach dem Notruf 112 sofort durch Herzdruckmassage
die lebenswichtige Versorgung
des Körpers mit Sauerstoff
überbrückt werden, sonst kann
der Patient sterben oder sein
Gehirn nimmt schweren Schaden“, sagt Rainer Walterscheid,
der für den Rhein-Sieg-Kreis
Kardiologe Norbert Essser bei der Herzdruckmassage-Demo
ehrenamtliche Beauftragte der
Deutschen Herzstiftung (DHS).
Um diese Hemmschwelle besonders bei Laienhelfern im Herznotfall abzubauen, bietet die
Deutsche Herzstiftung aus Anlass des >Europäischen Tages
des Notrufs < kostenlose Herznotfall-Informationen für allge-
mein Interessierte an. Die kostenlosen Herznotfall-Informationen können angefordert werden bei Rainer Walterscheid
unter Telefon 02242 8 56 39,
am besten montags bis freitags
in der Zeit von 10 - 12 Uhr.
Für Versandkosten werden 1,45
Euro in Briefmarken erbeten.
Kostenloses Infomaterial
23 Jahre Oldtimer & Youngtimer
Treff für Automobile und Motorräder
Motorräder..
Sonntag, 22. März 2015 auf dem
Gelände der Kopernikusaula.
Kostenlos für alle Fahrzeuge bis
Baujahr 1979.
42
Bei Anreise Eintritt frei, solange
Platz vorhanden! Befahren des
Geländes auf eigene Gefahr.
Info & Anmeldung:
Ulrich Arndt
Tel. 02242-9699177
Mobil 0179-3927747
Mail: oldiesinTime@t-online.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Seniorenresidenz Hennef
Veranstaltungen der CURANUM
Termine März:
Montag, den 16. März 2015
10.00-11.00 Uhr Bingo mit Fr.
Schunk im Clubraum
Dienstag, den 17. März 2015
09.30-10.00 Uhr Gymnastik im
kleinen Gymnastikraum (SiegReha)
10.00-11.30 Uhr Basteln mit Fr.
Bongers im Kreativraum
Mittwoch, den 18. März 2015
09.45-10.45 Uhr und 11.00-12.00
Uhr Gedächtnistraining mit Hr.
Dittmar im Kreativraum
11.00 Uhr Parkinsongruppe im
kleinen Gymnastikraum (SiegReha)
16.00 Uhr Wassergymnastik im
Bewegungsbad (Sieg-Reha)
Donnerstag, den 19. März 2015
10.00-10.45 Uhr und 11.00-11.45
Uhr Bewegung und Entspannung
mit Fr. Schunk im Andachtsraum
Freitag, den 20. März 2015
09.45-10.45 Uhr und 11.00-12.00
Uhr „Kellerasseln“ mit Fr. Ulfig
im Kreativraum
11.00 Uhr Gesprächsrunde mit
Frau Grammersbach im Clubraum
Sonntag, den 22. März 2015
11.00 Uhr Vernissageeröffnung
„Inspirationen in Farbe“ mit Rosemarie Metjé im Foyer
15.00 Uhr Frühjahrskonzert mit
dem MGV Concordia 1882 unter
der Leitung von Ulrich Röttig im
Restaurant. Nähere Informationen
unter 02242/9300
Seniorenresidenz Hennef-Mitte
Veranstaltungen der CURANUM
Montag, den 16. März 2015
09.45-10.15 Uhr Hockergymnastik im Kreativraum
(Sieg-Reha)
10.30-11.00 Uhr Hockergymnastik im Kreativraum
(Sieg-Reha)
11.15 Uhr Seniorengymnastik
im Kreativraum (Sieg-Reha)
Dienstag, den 17. März 2015
9.30-11.00 Uhr Kreatives Gestalten im Kreativraum
Mittwoch, den 18. März 2015
9.30-12.00 Uhr Koch AG mit Frau
Hochgeschurz
im Kreativraum
15.00-16.30 Uhr Spielenachmittag mit Frau Gnacke
im Kaminzimmer
RADIKALER
Donnerstag, den 19. März 2015
9.15-11.15 Uhr KraftbalanceTraining im Kreativraum
Freitag, den 20. März 2015
9.30-10.45 Uhr Singkreis mit
Frau Witter
11.00 Uhr Gesprächsrunde mit
Frau Gnacke im Kreativraum
15.00-16.30 Uhr Bunter Nachmittag für Menschen mit De-
menz im Kreativraum
Samstag, den 21. März 2015
15.00-16.00 Uhr Bingo
im Kreativraum
Sonntag, den 22. März 2015
15.00-16.00 Uhr Bingo
im Kreativraum
Nähere Informationen unter
02242/9499-422
(Frau Lambertz)
ABVERKAUF UNSERER
BOXSPRINGBETTEN
❛❛ bestes bettenfachgeschäft
❜❜
B E I D E R S E RV I C E W M - R H E I N -S I E G
STARK REDUZIERT –
UNSERE BOXSPRINGBETTEN-KOLLEKTION
PERFEKTER SCHLAFKOMFORT DURCH ERFAHRUNG UND KOMPETENZ
WWW.BETTEN-STAR.DE
SIEGBURG Mühlenstraße 20
Tel. 0 22 41 / 5 76 76
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Am Herrengarten 2-6
Tel. 0 22 41 / 59 12 55
BAD HONNEF-ROTTBITZE
Himberger Str. 2, Tel 0 22 24 / 12 21 411
43
Ev. Kirchengemeinde
Uckerath
Evangelische
Kirchengemeinde Hennef
Freitag, 13.03.
16.00-18.00 Sprechzeit von Pfr.
Jung 44 68 05
19.00-20.30 Gospelchor
Samstag, 14.03.
9.00-13.00 Katjestag
Sonntag, 15.03.
10.00 Gottesdienst m. A. Pfr. Chr. Jung
Dienstag, 17.03.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Seniorenkreis
Mittwoch, 18.03.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Frauenkreis:
Beethovenstr
.ekir
.de/hennef
Beethovenstr.. 44, Tel. 32 02, www
www.ekir
.ekir.de/hennef
„Glück und gelingendes Leben Überlegungen zu einem menschlichen Grundbedürfnis“ J. Gebauer
Donnerstag, 19.03.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Kinderclub
19.00 Passionsandacht - KREUZungen: „Gefangen sein“ - Pfr.
Chr. Jung - (bitte beachten Sie
das Plakat)
Freitag, 20.03.
16.00-18.00 Sprechzeit von Pfr.
Jung 44 68 05
19.00-20.30 Gospelchor
Evangelisches Kinder- und
Jugendhaus „klecks“
Deichstr
Deichstr.. 30, Tel. 8 63 18,
.ekir
.de/hennef-klecks
www.ekir
.ekir.de/hennef-klecks
www
Freitag, 13.03.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
Montag, 16.03.
09.30 Miniclub
Dienstag, 17.03.
10.00 Miniclub
16.30 Die kleinen Strolche (6 - 8
Jahre)
Donnerstag, 19.03.
17.30 Jugendgruppe (ab 14 Jahre)
Freitag, 20.03.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
Freitag, 13.03.
20.00 Bibelgesprächskreis für
Frauen Matthäus-Raum
Sonntag, 15.03.
09.30 Gottesdienst Pfr. Küchler
Christuskirche
11.00 Gottesdienst mit Abendmahl (Wein) Pfr. Morgenroth Christuskirche
11.00 Kindergottesdienst Matthäus-Raum
Montag, 16.03.
15.00 Deutschkurs Johannes-Saal
19.00 Anmeldeabend Konfirmanden Gruppe 1 Christuskirche
19.30 Flötenkreis Matthäus-Raum
19.30 Bläserchor Paulus-Saal
Dienstag, 17.03.
10.15 Seniorentanz Paulus-Saal
20.00 Gespräche über der Bibel
Kinder- und Jugendhaus „klecks“
Mittwoch, 18.03.
19.00 Fastengruppe MarkusRaum
19.00 Anmeldeabend Konfirmanden Gruppe 3 Christuskirche
19.30 Bläserchor Christuskirche
Donnerstag, 19.03.
15.00 Seniorentreff Johannes-Saal
15.00 Frauenhilfe Markus-Raum
19.00 Anmeldeabend Konfirmanden Gruppe 2 Christuskirche
19.30 Glaubenskurs
Markus-Raum
20.00 Kirchenchor
Paulus-Saal
Kath. Gottesdienste
im Seelsorgebereich
Geistingen-Hennef-Rott
St. Michael, Geistingen / St. Simon u. Judas, Hennef / St. Mariae
Heimsuchung, Rott / St. Michael, Westerhausen / St. Josef
Josef,, Allner /
Herz-Jesu, Stoßdorf
Freitag, 20. März 2015
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
44
0800 092 99 70
Sa., 14. 03. 2015
St. Michael, G
16.00 Uhr Beichtgelegenheit
17.00 Uhr Vorabendmesse SWA
f. Pfr. Rüdiger L. Weth (i. R.)
St. Simon und Judas
17.30 Uhr Beichtgelegenheit
18.30 UhrVorabendmesse
St. Michael, W
18.30 Uhr Vorabendmesse
So., 15. 03. 2015
St. Michael, G
11.00 Uhr Hl. Messe
19.00 Uhr Abendlob
St. Simon und Judas
11.00 Uhr Hl. Messe
St. Mariae Heimsuchung
09.30 Uhr Hl. Messe
14.30 Uhr Tauffeier f. Josefine
Ritterskamp
St. Michael, W
19.00 Uhr Komplet
St. Josef
18.00 Uhr Hl. Messe
Herz-Jesu
09.00 Uhr Hl. Messe
Mo., 16. 03. 2015
St. Michael, G
06.30 Uhr Hl. Messe
St. Simon und Judas
08.00 Uhr Rosenkranzgebet
08.30 Uhr Hl. Messe
15.00 Uhr Rosenkranzgebet u.
Beichtgelegenheit
16.00 Uhr Hl. Messe mit der
Gebetsgemeinschaft „Werk der
kleinen Seelen“
Helenenstift
16.00 Uhr Hl. Messe
Di., 17. 03. 2015
St. Michael, G
17.00 Uhr Rosenkranzgebet
St. Simon und Judas
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Hl. Messe
St. Mariae Heimsuchung
08.15 Uhr Schulgottesdienst
Herz-Jesu
07.00 Uhr Laudes
09.00 Uhr Hl. Messe
Mi., 18. 03. 2015
St. Michael, G
06.30 Uhr Hl. Messe
08.10 Uhr Schulgottesdienst
der kath. Grundschule
St. Simon und Judas
08.00 Uhr Rosenkranzgebet
08.30 Uhr Hl. Messe
St. Mariae Heimsuchung
08.45 Uhr Rosenkranzgebet
St. Michael, W
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
18.30 Uhr Hl. Messe
Do., 19. 03. 2015
St. Michael, G
18.30 Uhr Vesper anschl. stille
Anbetung
St. Simon und Judas
08.00 Uhr Rosenkranzgebet
08.30 Uhr Hl. Messe
18.30 Uhr stille Anbetung
K urhaus Verdi-Saal
10.30 Uhr Hl. Messe
Niederdorfkapelle
06.15 Uhr Laudes
Fr., 20. 03. 2015
St. Michael, G
06.30 Uhr Frühschicht anschl.
Frühstück im Pfarrheim
16.30 Uhr Kreuzwegandacht
17.00 Uhr Hl. Messe
St. Simon und Judas
18.00 Uhr Kreuzwegandacht
18.30 Uhr Hl. Messe mit Fastenpredigt mit Kaplan Lambertz,
Kaplan in Düsseldorf Gerresheim
St. Mariae Heimsuchung
15.00 Uhr Kreuzwegandacht
Sa., 21. 03. 2015
St. Michael, G
14.30 Uhr Tauffeier
f. Jonathan Hoermann
16.00 Uhr Beichtgelegenheit
17.00 Uhr Vorabendmesse
St. Simon und Judas
17.30 Uhr Beichtgelegenheit
18.30 Uhr Vorabendmesse
St. Michael, W
18.30 Uhr Vorabendmesse
St. Mariae Heimsuchung
20.00 Uhr Bußgang der Männer
Treffen 20:15 Hennef, 20:30 Geistingen, 21:00 Westerhausen,
Dambroich/Ehrenmal
21:15,
Söven 21:30, Rott 21:40
22.00 Uhr Hl. Messe
Öffnungszeiten Pastoralbüro
Pastoralbüro,,
K urhausstr
urhausstr.. 1,:
Mo
.-F
Mo.-F
.-Frr. 09:00 - 12:00 Uhr
Uhr,,
Do 16:00-18:00
Öffnungszeiten Pfarrbüro Rott:
Mi. 09:00-12:00 Uhr
Öffnungszeiten
Pfarrbüchereien
Pfarrbüchereien:
Geistingen:
So: 10:30-12:30,
Mo 18:00-19:00, Mi. 16:00-18:00
Hennef:
So:10:30-12:30;
Mi: 15:00- 17:00, Do. 16:30-19:00
Rott:
So. nach d. 9:30 Messe,
Mi. 15:30 - 16:30
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Kirche an der Sieg
Adenauerplatz 8 <><
www
.kircheandersieg.de <><
www.kircheandersieg.de
Tel. 9086722
Gottesdienst: Ostern & 12.04.
Am 5. (Ostern) und 12. April um
11 Uhr lädt die KadS zum Gottesdienst ein. „Begegnungen mit
Gott und der Welt in Hennef“ ist
unser Leitspruch. - Im Anschluss
wird ein Mittagessen angeboten
(kostenfrei).
Fragen an das Leben
Der Alphakurs wird wieder ab dem
15. April mittwochs für 10 Wochen
angeboten. Diesmal in den Räumen
der FeG Rhein-Sieg in Buisdorf.
KinderFerienSpiele
Zur Planung der Sommerferien:
Die KinderFerienSpiele der KadS
werden in der 5. Ferienwoche also 27.-31. Juli angeboten.
KadS online
Infos der KadS gibt es auf o.g.
Website, auf Facebook
(facebook.de/kadshennef), Google+ und Twitter (twitter.com/kadshennef). Zusätzlich erhalten Sie
Infos und Termin über die KadSApp: kads.chayns.net
Gesprächsgruppen
Unter der Woche gibt es Treffen
für Gemeinschaft, Austausch und
Gebet. Infos gibt es unter oben
genannter Telefonnummer.
45
Katholische Gottesdienste im Seelsorgebereich
Hennef-Ost vom 14. März bis 22. März 2015
Unsere Website finden Sie unter: www
.seelsorgebereich-hennef-ost.de
www.seelsorgebereich-hennef-ost.de
Pfarrkirche Liebfr
auen Warth
Liebfrauen
Samstag, 14.03.:
16:00 Uhr Hl. Messe der philippinischen Gemeinde. 19:00 Uhr Vorabendmesse für Maria Frohn.
Sonntag, 15.03.:
11:00 Uhr Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen des
Seelsorgebereiches, Waltraud und
Eberhard Dannes. 19:00 Uhr bis
21:00 Uhr Abend des Lichtes.
Mittwoch, 18.03.:
19:00 Uhr Hl. Messe für Margarete Hampel, Stiftungsmesse für die
Lebenden und Verstorbenen der
Familie Bruder.
Donnerstag, 19.03.:
6:30 Uhr 4. Frühschicht in der Fastenzeit, anschließend gemeinsames Frühstück im Pfarrheim.
19:00 Uhr Ökumenische Schweigemeditation (Eingang Sakristei).
20:30 Uhr Offenes Gebet vor dem
Tabernakel.
Freitag, 20.03.:
9:00 Uhr Hl. Messe für unsere
Kranken, für Josef Klein und Angehörige, Margarete Hampel, Stiftungsmesse für die Verstorbenen
der Familien Krüger, Bücher und
Huhn. 18:00 Uhr Kreuzwegandacht.
Samstag, 21.03.:
19:00 Uhr Vorabendmesse für Josefine Kellershohn und für die Lebenden und Verstorbenen der Familie Kellershohn.
Sonntag, 22.03.:
11:00 Uhr Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Familie Urban, Heinrich Mertens,
Käthe Schmitz, Anton Kirchmair,
Elfriede Sorg und Richard Leye und
in einem besonderen Anliegen,
Verstorbene der Familien Thomas
und Pahlenberg, Stephanie und
Rudolf Wienand.
Pfarrkirche St. Katharina Stadt
Blank
enberg mit St. Adelheid
Blankenberg
Greuelsiefen und St. Mariä Himmelfahrt Bülgenauel
Samstag, 14.03.:
17.30 Uhr (Greuelsiefen) Festgottesdienst zum 40-jährigen Bestehen der IG Greuelsiefen-Dondorf,
JG für Peter Gebauer, für die LuV
der Interessengem. GreuelsiefenDondorf.
Sonntag, 15.03.:
11:00 Uhr Hl. Messe für Johanna
Wissmann.
Donnerstag, 19.03.:
46
18:30 Uhr Hl. Messe, Stiftungsmesse für Peter und Maria Böhm,
geb. Meurer.
Samstag, 21.03.:
7:00 Uhr Frühschicht (Morgenandacht), anschließend gemeinsames Frühstück im Pfarrheim.
18:45 Uhr (Bülgenauel) Hl. Messe
für Eheleute Gottfried und Christine Rosenbaum, Karl-Heinz
Odenthal.
Sonntag, 22.03.:
11:00 Uhr Hl. Messe.
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Uckerath mit Zum Heilig Kreuz
Süchterscheid, St. Matthias Hanf
und Zur Immerwährenden Hilfe
Wellesberg
Samstag, 14.03.:
11 Uhr (Süchterscheid) Hl. Messe
anlässlich des Bußgangs von Westerhausen nach Süchterscheid.
14:00 Uhr Tauffeier für Johanna
Sophie Brodesser. 17:30 Uhr Vorabendmesse, 10. JG für Karl
Heinz Klasen, JG für Eheleute
Wilhelm und Margarete Mette,
für Gregor Rohm, Ursula Siebigteroth und Richard und Magdalene Siebigteroth, in einer besonderen Meinung.
Sonntag, 15.03.:
9:30 Uhr (Wellesberg) Hl. Messe,
JG für Anna Wasserheß und verstorbene Angehörige. 9:30 Uhr
Familienmesse für Josef Becker,
Familie Wilhelm Eulenberg, Köschbusch und Familie Alfred Saal,
Hanf.
Dienstag, 17.03.:
10:30 Uhr Exequien für Frau Gertrud Dreiskämper. 18:00 Uhr
Abendmesse für Eheleute Johann
und Anni Hanraths, Eheleute Josef und Elisabeth Halm und verstorbene Angehörige.
Freitag, 20.03.:
9:00 Uhr Hl. Messe. 18:00 Uhr
(Hanf) Kreuzwegandacht.
Samstag, 21.03.:
17:30 Uhr Vorabendmesse, JG für
Maria Rohm, JG für Fritz Hansen
und für Markus, Uli und Wolfgang
Hansen, Josef Pott, Edmund und
Josefine Siebigteroth.
Sonntag, 22.03.:
9:30 Uhr Hl. Messe, SWA für Katharina Pankoke, JG für Gisela
Doppler, JG für Christel Chillingworth, JG für Paul Schiefer, JG für
Willi und Änni Kohl, für Josef Sasse, Verstorbene der Familien Bet-
te und Bellinghausen, Josef Pesch,
Eichholz. 9:30 Uhr (Wellesberg)
Hl. Messe für bestimmte Verstorbene.
Pfarrkirche St. Remigius Happer
Happer-schoß mit St. Mariä Himmelfahrt
Bröl
Samstag, 14.03.:
17.30 Uhr Hl. Messe, JG für Josef
Himpeler und die Verstorbenen
der Familie Scharrenbroich, für
Otto und Margareta Radler, Clemens Arnolds und verstorbene
Angehörige, für Franz Hartmann
sowie Hedwig und Paul Babel, in
besonderer Meinung, für Erwin
Schmidt, Daniel Seiffert und Jochen Timmerkamp, für Hannelore
und Michael Litterscheid, Sibylla
und Karl Ullrich, für Thomas Liertz
und die Verstorbenen der Familien Witt und Lierz.
Dienstag, 17.03.:
9:00 Uhr (Bröl) Keine Hl. Messe!
Mittwoch, 18.03.:
9:00 Uhr Wortgottesdienst, anschl.
Frühstück im Pfarrheim.
Samstag, 21.03.:
17:30 Uhr Eine-Welt-Messe zum
Thema „Neu denken! - Veränderung wagen“ (Musikalische Gestaltung: Chor „Arche Noah“) JG
für Maria Fischer und verstorbene
Angehörige, für Siegtrude Olejnik, Stiftungsmesse für Peter
Schmitt. 18:35 Bußgang der Männer nach Bödingen.
Sonntag, 22.03.:
10:30 Uhr Kinderkirche. 17:00 Uhr
Bußgottesdienst der Gemeinde.
19:00 Uhr (Bröl) Kein Taizé-Gebet!
Pfarrkirche Zur Schmerzhaften
Mutter Bödingen mit Kapelle Seniorenhaus Altenbödingen
Samstag, 14.03.:
8:30 Uhr Hl. Messe am 4. Fastensamstag. 10:00 Uhr Hochamt mit
Predigt und sakramentalem Segen (Musikalische Gestaltung:
Kirchenchor Happerschoß) für die
Lebenden und Verstorbenen der
Familie Wilhelm Brass.
Sonntag, 15.03.:
9:45 Uhr Hl. Messe, SWA für Gertrud Holenfelder, JG für Walter
Holenfelder, für Hiltrud Simon,
Gertrud und Franz Simon und Elisabeth und Jakob Simon, Helene
Steinhauer, Josef Breuer und
Eheleute Wilhelm Walgenbach,
Eheleute Gerd und Margarete
Molzahn und Lieselotte Schmitz,
Stiftungsmesse für Eheleute Johann Severin und verstorbene
Angehörige.
Dienstag, 17.03.:
8:30 Uhr Keine Hl. Messe! 15:00
Uhr (Seniorenhaus Altenbödingen) Hl. Messe.
Mittwoch, 18.03.:
9:15 Uhr Wallfahrtsmesse.
17:30 Uhr Kreuzweg.
18:00 Uhr Hl. Messe.
Freitag, 20.03.:
18:00 Uhr Hl. Messe für Eheleute
Peter und Katharina Löbach, Margareta und Hubert Hilleke und Karl
Heckelsberg, zu Ehren der Muttergottes für Walburga Mölle und
Eheleute Karl und Hedwig Runte,
Lebende und Verstorbene der Familien Jasmund und Runte.
Samstag, 21.03.:
8:30 Uhr Hl. Messe am 5. Fastensamstag. 10:00 Uhr Hochamt mit
Predigt und sakramentalem Segen für Eheleute Adolf Steinhauer, Eheleute Franz Steinhauer und
Tochter Margret, Lebende und
Verstorbene der Familien Dellgrün
und Gerken. 16:00 Uhr Tauffeier
für Chris Wallstabe. 20:00 Uhr
Bußgang der Männer nach Bödingen ab Kapelle Lauthausen. 21:15
Uhr Hl. Messe, anschließend Fastenbier im Marienheim.
Sonntag, 22.03.:
9.45 Uhr Hl. Messe für Eheleute
Josef und Gertrud Walterscheid und
Enkel Rainer, Maria und Albert
Dargatz und Familie Brochhausen.
Neuapostolische Kirche
Sonntag, 15.03.2015
09:30 Uhr Gottesdienst in Hennef
Mittwoch, 18.03.2015
19:30 Uhr Gottesdienst in Hennef
Sonntag, 22.03.2015
09:30 Uhr Gottesdienst in Hennef
Weitere Informationen und Ter
er-.nakwww.nakmine sind unter www
bonn.de abrufbar
abrufbar..
Gemeinde: Hennef
Kaiserstraße 3a
53773 Hennef
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
FC Hennef 05 holt Punkt auf Schalke
(ts) Diese Auswärtsfahrt nach
Schalke hat wohl jede Menge
Nerven gekostet. Nicht nur, dass
die Mannschaft um Marco Bäumer aufgrund eines Staus zu spät
zum Spiel kam, und deshalb sich
nur verkürzt Aufwärmen konnte.
Die Hennefer Löwen gingen nach
einer Viertelstunde im Jahnstadi-
on in Bottrop in Rückstand. Denis
Wegner glich kurz vor der Halbzeit aus. In der zweiten Halbzeit
hatten beide Teams gute Tormöglichkeiten zum Sieg. Die Gäste
wohl die Größte, als drei rote 05
´er auf´s Schalker Tor zuliefen, der
Schiedsrichter jedoch Stürmer
Denis Wegner im passiven Abseits
„abpfiff“. „Der Pass war gar nicht
für Denis, so dass uns wirklich ne
gute Chance genommen wurde“,
haderte Bäumer nach dem Spiel.
Dieses Unentschieden half dann
beiden Teams so gut wie gar nichts.
Beide Mannschaften stehen weiterhin auf einem Abstiegsplatz.
Hennef erwartet am Sonntag zum
Derby die Viktoria aus Köln. Der
zweite Dreier muss her!!!!
Rachid Bouallal setzt sich gegen
seinen Schalker Gegner durch.
Coach Marco Bäumer leicht „angesäuselt“ von der Entscheidung des
Schiedsrichters.
Regionalliga West, Ergebnisse & Tabelle 24. Spieltag
FC Kray
Alem. Aachen
Schalke 04 II
Bochum II
Rödinghausen
SC Verl
Viktor. Köln
Borussia MG II
RW Oberh.
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
-
F. Düsseld. II
Wiedenbrück
FC Hennef
SF Lotte
SF Siegen
Uerdingen 05
Wattenscheid
RW Essen
1. FC Köln II
Saison 2014/15
Sp
Alemannia Aachen
Borussia Mönchengladbach II
Rot-Weiss Essen *
Rot-Weiß Oberhausen
FC Viktoria Köln
VfL Sportfreunde Lotte
SC Verl
Fortuna Düsseldorf II
1. FC Köln II
SC Wiedenbrück
SV Rödinghausen (Auf)
KFC Uerdingen 05
FC Kray (Auf)
SG Wattenscheid 09
FC Schalke 04 II
VfL Bochum II
Sportfreunde Siegen
FC Hennef 05 (Auf)
24
22
24
22
22
24
23
22
24
22
22
22
23
23
23
22
21
23
1:1
2:1
1:1
0:4
0:2
5:0
2:0
1:0
2:0
Tore
Diff
Pkt.
40:16
49:24
43:25
35:24
41:19
34:21
35:16
24:31
28:26
27:32
28:29
21:37
26:42
23:36
21:33
28:44
17:33
17:49
24
25
18
11
22
13
19
-7
2
-5
-1
-16
-16
-13
-12
-16
-16
-32
51
48
40
40
39
39
37
33
32
31
27
26
24
23
19
16
16
11
Die nächsten Spiele:
Sa. 14.03. 1. FC Köln II - FC Kray
Sa. 14.03. RW Essen - Schalke 04 II
Sa. 14.03. Wattenscheid - Rödinghausen
Sa. 14.03. Uerdingen 05 - Alem. Aachen
Sa. 14.03. SF Lotte - RW Oberh.
Sa. 14.03. SF Siegen - SC Verl
Sa. 14.03. Wiedenbrück - Bochum II
So. 15.03. FC Hennef - Viktor. Köln
So. 15.03. F. Düsseld. II - Borussia MG II
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah kam gegen Hennef nicht zum Einsatz.
Wir haben neu eröffnet!
Besuchen Sie uns gern in der Bornheimer Str. 33a
in 53111 Bonn und lassen Sie sich unverbindlich
beraten rund um Vorsorge, Versicherung und
Vermögen – wir freuen uns auf Sie!
Unsere Kontaktdaten finden Sie auch unter
www.generali.de/bonn.
Ein Unternehmen der Generali Gruppe
47
SC Uckerath siegt gegen Bornheim
15 Spiele in Folge ungeschlagen
(ts) „Auf den Rückrundenstart und
den Ausgang der ersten drei Spiele im neuen Jahr kommt es an, ob
wir ganz oben mitspielen werden.
Die Stimmung ist super und die
Vorbereitung war auch ok“, gibt
sich SCU Coach Fatih Özyurt vor
dem Spiel zuversichtlich. Sein
Optimismus wurde mit einem 3:0
Heimsieg seiner Jungs belohnt.
Dabei war es trotz Deutlichkeit
des Ergebnisses ein Arbeitssieg.
Kapitän Thommy Schneider brachte sein Team bereits nach fünf
Minuten in Führung. Die Gäste
Tommy Schneider erzielt das 1:0.
aus Bornheim hatten bis zur Pause gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Nach dem Wechsel erhöhte wieder nach fünf Minuten Kevin Müllerke per Direktabnahme
nach einem 50 Meter Traumpass
von Florian Hahn auf 2:0. Lukas
Lichtenberg setzte mit seinem
3:0 den Grundstein für die ersten drei Punkte im neuen Jahr.
Der SCU ist nunmehr 15 Spiele in
Folge ungeschlagen. Am Sonntag geht’s zum punktgleichen FC
Spich. Serie beibehalten und
Spich liegenlassen!!!
Christopher Gallego hatte die erste gute Möglichkeit im Spiel. Sein
Kopfball ging knapp am Tor vorbei.
Lukas Lichtenberg setzte mit seinem 3:0 den Schlusspunkt im Spiel gegen
Bornheim.
Bezirksliga Staffel 2, Ergebnisse & Tabelle 17. Spieltag
Fortuna Bonn
Siegburg
SV Bergheim
Oberdrees
TSV Weiss
Wahlscheid
Neunk.-Seel.
SC Uckerath
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
-
SV Lohmar
1. FC Spich
SV Eitorf
FC Hennef II
SV Menden
Oberkassel
VfL R'bach
SSV Bornheim
Saison 2014/15
Sp
Siegburger SV 04 (Ab)
VfL Rheinbach (Ab)
1. FC Spich 1911 (Ab)
SC 1922 Uckerath
SSV Bornheim (Auf)
TuRa Germania Oberdrees 1912 (Auf)
Oberkasseler FV 1910
FC Hennef 05 II
Wahlscheider Sportverein 1945
SV 1919 Lohmar
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid
SV Bergheim 1937
SV Menden 1912
SV 09 Eitorf (Auf)
TSV Weiss 1919/28
SC Fortuna Bonn 1904/50
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
2:3
3:1
1:4
8:2
2:1
1:1
0:2
3:0
Tore
Diff
Pkt.
43:13
42:13
49:26
44:24
40:29
43:36
31:26
32:34
21:25
35:48
23:27
21:39
31:43
16:33
26:59
15:37
30
29
23
20
11
7
5
-2
-4
-13
-4
-18
-12
-17
-33
-22
41
37
35
35
28
27
24
23
23
23
21
17
16
13
10
7
Die nächsten Spiele:
So. 15.03. SV Eitorf - SV Menden
So. 15.03. SV Lohmar - Oberdrees
So. 15.03. VfL R'bach - Wahlscheid
So. 15.03. Oberkassel - SV Bergheim
48
So. 15.03. 1. FC Spich - SC Uckerath
So. 15.03. FC Hennef II - Neunk.-Seel.
So. 15.03. Siegburg - TSV Weiss
So. 15.03. SSV Bornheim - Fortuna Bonn
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Thomas Mandrek verlängert beim SSV Happerschoß
Interview mit dem Coach der jungen Wilden
(ts) Der SSV Happerschoß steht
im zweiten Jahr in der Kreisliga
B im gesicherten Mittelfeld.
Stadtecho Hennef sprach mit
dem „Erfolgstrainer“ über die
Hinrunde und seiner Vertragsverlängerung.
Stadtecho: Hallo Thomas.
Wie war die Hinrunde?
Thomas Mandrek: Eigentlich
war die Hinrunde aufgrund der
Personallage befriedigend. Ohne
die Spieler, die an 70% der Tore
in der Vorsaison beteiligt waren. Wir stehen trotzdem auf einen Mittelfeldplatz.
Jakob Föhres, der Überflieger
der letzten, ist für ein Jahr nach
Australien, Walter Hipke, den
ich persönlich für einen genialen Fußballer halte, hörte aus
persönlichen Gründen auf. Auch
die Brüder Neufeld fielen aufgrund schwieriger Verletzungen
fast die komplette Hinrunde aus.
Eigentlich hatten wir kein Spiel
mit der vermeintlicher Wunschformation.
Stadtecho: Was war positiv?
Thomas Mandrek: Wir haben haben aus der Reserve von Helmut
Grammersbach drei hochgeholt,
die sich auf Anhieb zu Stammspielern entwickelt haben. Mit
Koja Mickeleit haben wir den
treffsichersten Stürmer der
Kreisliga B.
Stadtecho: Wie sieht die Rückrunde aus?
Thomas Mandrek: Zur zeit fällt
es mir schwer eine Prognose abzugeben, denn aufgrund von
Krankheiten war es die schlechteste Vorbereitung, die ich mit
der Truppe erlebt habe. Personell haben wir uns mit Boris
Bornkessel und Marcel Hofmann
super verstärkt.
Stadtecho: Welche Ziele habt ihr?
Thomas Mandrek: Besser werden, auch wenn wir in der Hin-
Coach Thomas Mandrek war mit
der Hinrunde zufrieden und zollt
seiner Mannschaft Applaus.
runde Spiele wie gegen Bucholz
oder Uckerath glücklich gewonnen haben. Mit den Spielern, die
zurück kommen, möchte ich persönlich wieder zu dem etwas
„schönerern“ Fußball zurückkehren, was bedeutet, dass wir
mehr auf Kurzpassspiel und Ballbesitz hinarbeiten wollen.
Stadtecho: Machst du nächste
Saison weiter?
Thomas Mandrek: Ja, kurz vor
der Weihnachtsfeier haben
Klaus Metzner und Renee
Schmitz per Handschlag mit mir
verlängert. Es wird mein Zehnjähriges beim SSV als Trainer.
Mein Ziel bleibt es nach wie vor,
dass einer aus dieser Mannschaft
es nach mir übernimmt. Das
Umfeld und einen genialen Betreuerstab mit Julian Steinsiepe
und der guten Fee Jutta Bornkessel haben wir geschaffen.
NRW IST SCHÖN!
Damit das so bleibt, schützen wir seit über
25 Jahren, was wir lieben: unsere Heimat NRW!
Wir fördern den ehrenamtlichen Einsatz für die
Naturschönheiten und Kulturschätze und helfen,
damit Denkmäler restauriert, Museen eingerichtet
und Naturschutzgebiete dauerhaft gesichert
werden. Helfen auch Sie und werden Sie Mitglied
im Förderverein der NRW-Stiftung!
SCHWANEN-APOTHEKE
IN BAD MÜNSTEREIFEL
Interessiert? www.nrw-stiftung.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
49
Allner-Bödingen gewinnt erstes Spiel im neuen Jahr
(ts) Ersten drei Punkte gesichert!
Nach einer durchwachsenen Vorbereitung, beziehungsweise nach
durchwachsenen Spielen in der
Vorbereitung, empfing man heute den Tus Oberpleis II zum ersten
Punktspiel im neuen Jahr. Man
startete etwas besser in die Partie und erarbeitete sich die ein
oder andere Chance. In der elften
Spielminute steckte Gilliady
Ribeiro Andreas Justus wunderschön durch, der den Ball am Torwart vorbei legte und dann einschob zur viel umjubelten 1:0 Führung. Der Gegner erarbeitete sich
in der ersten Halbzeit keine wirkliche Torchance, die Abwehr spielte heute sehr souverän. Und vorne schafften wir es nicht das 2:0
nach zu legen, das Spiel fand allerdings auch größtenteils im Mittelfeld statt. In der zweiten Halb-
zeit erwischte man wieder den
besseren Start, Gilliady Ribeiro
steckte diesmal unseren Neuzugang Abdullah Kaplan durch, der
sich die Chance nicht nehmen ließ
und in der 54. Spielminute das
2:0 erzielen konnte. Danach ließ
man etwas nach und dem Gegner
mehr Platz und Zeit, das sie noch
nicht zu nutzen wussten. Vorne
konterte man immer wieder gefährlich, schaffte es aber nicht den
Sack zu zu machen. Die Gäste
kamen jetzt vermehrt zu Chancen, was allerdings meistens eher
Zufallsprodukte waren, nichtsdestotrotz waren sie besonders im
Mittelfeld sehr spielstark. In der
92. Minute gab es dann dieses
Zufallsprodukt und die Gäste
konnten verkürzen. Kurze Zeit
danach war Schluss. Und man freute sich danach frenetisch über drei
Die erste Mannschaft von Allner-Bödingen.
erkämpfte Punkte. An dieser Stelle will man auch ein Lob an die
fairen und spielstarken Gäste aussprechen. Nächste Woche geht es
Fußball im Sportpark
des FC Hennef 05
Samstag, 14.03.2015
11.00 Uhr U 9II gegen
SV Siegburg 04
12.00 Uhr U 10 gegen
TUS Oberpleis
U 11 gegen GESV Hennef
13.00 Uhr U 13 gegen
GW Brauweiler
D 6 gegen GESV Hennef/TV Rott
14.15 Uhr D 4 gegen
SSV Kaldauen
D 5 gegen SG Hurst Rosbach/
Leuscheid
15.15 Uhr U 14 gegen
50
MSV Duisburg
15.45 Uhr B 3 gegen
TSV Germania Windeck
17.30 Uhr C 3 gegen
ASV St. Augustin
C 4 gegen TUS Winterscheid
Sonntag, 15.03.2015
14.00 Uhr Hennef I gegen
FC Viktoria Köln
18.30 Uhr Hennef II gegen FSV
Neunkirchen-Seelscheid
Montag, 16.3.2015
19.30 Uhr Ü 40 II gegen
FC Hertha Rheidt
gegen den Tabellennachbarn aus
Lohmar, der heute Uckerath II mit
4:1 bezwang, es wird also ein sehr
sehr schweres Spiel!
Schulabschluss im Sommer
schon Pläne für danach?
Wie wäre es mit einem freiwilligen
sozialen Jahr beim HTV. Ab 1.09.2015
bietet der HTV für ein Jahr eine interessante Tätigkeit. Die Aufgaben umfassen die Vorbereitung und Durchführung von Übungsstunden im Kinder- und Jugendbereich (meist beim
Turnen und Schwimmen), Jugendfreizeiten und Veranstaltungen.
Weiterhin sollen die Mitarbeiter im
Büro unterstützt werden.
Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet:
Teamfähigkeit,
den Besitz des Führerscheins Klasse B,
die Bereitschaft, an verschiedenen
Einsatzorten mit flexiblen Arbeitszeiten in ganz Hennef tätig zu sein,
DLRG Silber (haben oder machen),
die Teilnahme an einem Grundkurs
„Anfängerschwimmen für Kinder“
und die Bereitschaft EDV-Kenntnisse zu erwerben.
Weitere Infos unter hennefertv.de
oder 02242/6822. Bewerbungen bitte an Michaele Mons unter
mich.mons@t-online.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Wettkampf der
Hennefer Nachwuchsleichtathleten
Mit viel Spaß nahmen 12 junge
HTV-Leichtathleten im Februar
an einem Hallensportfest in Königswinter teil.
Sie traten gruppenweise in den
Einzeldisziplinen Hoch-Weitsprung, Druckwurf und Sprint
an. Für viele von ihnen war es
der erste Wettkampf und sie
konnten direkt große Erfolge
verbuchen:
Die Gruppe der sieben und acht
Jährigen mit Mia Bendisch, Re-
née Klaukien, Melina Küchenberg, Nikolas Milz, Lasse Reimus, Timo Scheunemann, Frederik Schöntauf und Fabian
Waigum erzielte gemeinsam
den 4. Platz.
Die etwas jüngeren Leichtathleten Tabea Klaukien, Johanna
Knott, Lentje Stöwhase und
Benjamin Waigum konnten in
der U8-Wertung sogar ganz
oben auf dem Podest stehen und
sich über den 1. Platz freuen.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Interessierte Mädchen und Jungen im Alter von 5 - 8 Jahren
können gerne nach den Osterferien ein Schnuppertraining
beim HTV mitmachen und die
Kinderleichtathletik kennenlernen.
Trainiert wird immer dienstags
im Stadion:
1. Gruppe 5/6 Jahre von 16.30 bis
17.30 Uhr und 2. Gruppe 7/8 Jahre
von 17.45 bis 18.45 Uhr. Einfach
hinkommen und mitmachen.
51
Nach Auswärtspunkt in Schalke
kommt jetzt der TOP Favorit Viktoria Köln
am Sonntag um 14.00 Uhr in den Hennefer Sportpark zum Punktekampf
Am Anfang der Saison galt die
Viktoria als der absolute Topfavorit auf den Meistertitel, die
Mannschaft ist mit hochkarätigen
Profis bestückt und auch der neue
Trainer hat frischen Wind in den
Höhenpark gebracht.
Nach einer kleinen Durststrecke,
sind die Domstädter wieder stabil
geworden und haben sich gefangen, was sie im Nachholspiel unter der Woche 4:1 gegen KFC Uerdingen eindrucksvoll unter Beweis stellten.
Und jetzt kommt dieses starke
Team, welches auf allen Positio-
nen Top besetzt ist zu uns.
Trainer Marco Bäumer muss ein
wenig umstellen, sieht darin aber
keinen Nachteil. Was bei uns aufläuft ist auch fit und in der Lage
mitzuhalten. Gegenhalten ist die
Parole, kämpfen bis zum Schlusspfiff. Der Kampf gegen den Ab-
stieg ist noch nicht beendet, er
geht jetzt erst richtig los. Der FC
Hennef 05 möchte die Regionalliga erhalten, die Mannschaft
sollte in der Lage sein dieses Ziel
zu erreichen. Für die Zuschauer
wird es weiterhin spannend im
Hennefer Sportpark.
E - Jugend des TV Rott gewinnt in Eitorf
(ts) Am siebten Spieltag der U11
Normalstaffel spielten die Rotter
Jungs auswärts gegen die U11 / 2
vom SV Eitorf 09. Nach dem Heimsieg letzte Woche gegen Hurst/
Rosbach hatte man Chance mit
einem Sieg in Eitorf auf Tabellenplatz Zwei zu klettern.
Bei hervorragenden äußeren Bedingungen bestimmten die Rotter Jungs das Spiel und erspielten
sich einige sehr gute Torchancen.
Man ging aber sehr fahrlässig mit
den Torchancen um und es dauerte bis Mitte der 1 Halbzeit bis Tim
Kant das 1:0 erzielte. Die Eitorfer
Jungs und Mädels kamen in der 1
Hälfte nur einmal gefährlich vor
das Rotter Tor. Aber die Latte verhinderte den Ausgleich. Danach
spielte nur noch der TV Rott.
Durch zwei Tore von Janick Miesener ging man mit einer 3:0 Führung in die Halbzeit. Direkt nach
Wiederanpfiff erhöhte Ben Fröhlingsdorf mit einem Fernschuss
auf 4:0.Von da ab kombinierten
die Rotter Jungs sicher und kamen dann auch zu weiteren Toren. 2-mal Kai Sieberz und 3-mal
Tom Klein erzielten die Treffer
zum 9:0 Endstand.
Nach diesem Spiel steht die Rotter Mannschaft verdient auf Tabellenplatz 2. Klasse Mannschaftsleistung der Rotter Jungs.
Es spielten: Nico Ackermann, Tim
Krämer, Tom Klein (3), Kai Sieberz (2), Jonas Kielczewski, Tim
Kant (1), Ben Fröhlingsdorf (1),
Janick Miesener (2) und Marko
Paponja.
Der TV Rott sucht Jungs für unsere E- Jugend (Jahrgang 2004 2005) Tr aining Dienstag und
Freitag von 17.00 Uhr - 18.30
Uhr in Rott am Sportplatz.
Weitere Infos auf
www
.jugend.tvrott.de
www.jugend.tvrott.de
52
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Messe Bau- & Wohnträume in der Stadthalle Troisdorf
Troisdorf (Ra) Am 21. & 22. März 2015 findet die größte Baumesse im Rhein-Sieg-Kreis von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Stadthalle Troisdorf
statt. Der Eintritt ist frei für die ganze Familie.
Aus der Region, für die Region
lautet das Motto der Messe Bau& Wohnträume. Die Regionalmesse ist das Mekka für Infos rund
um das Haus, das zeigen erneut
die zahlreichen Angebote der Aussteller an beider Tagen sowie die
interessanten Fachvorträge am
Sonntag, den 22. März 2015. Innovationen, Highlights, Ideen und
vieles mehr warten auf die Besucher am Samstag und Sonntag.
Bauen, Wohnen, Gestalten, Einrichten, Sanieren und Modernisieren sind auch in diesem Jahr
wieder Schwerpunktthemen der
Messe, die Premiere in der neuen
Stadthalle Troisdorf feiert. Handwerker und Dienstleister präsentieren ihre Leistungen und beraten fachkundig vor Ort. Die Themen Umwelt, Energie sparen,
ökologisch bauen, Immobilienverkauf, -bau und -renovierung, Förderungs- und Finanzierungsberatung, barrierefreies Bauen, erneuerbare Energien, intelligente
Haustechnik sowie Einbruchschutz
werden einen breiten Raum für
jede Zielgruppe einnehmen.
„Rund 70 Aussteller werden ihre
Leistungen anbieten. Ganz besonders freue ich mich, dass zahlreiche neue Aussteller dazu gekommen sind“, sagt Veranstalterin
Claudia van Zütphen, die mit Vorfreude dem Umzug in die neue
Stadthalle entgegen sieht. In Troisdorfs „neuer guten Stube“ wird
Ausstellern und Besuchern eine
technische Ausstattung auf internationalem Niveau und ein optimales Ambiente geboten. Kurzum:
Die neue Stadthalle ist ein attraktiver Veranstaltungsort für die
„Rhein-Sieg Bau-& Wohnträume.
Vielfältige Themenausw
ahl
hemenauswahl
Neben den Themen schöner Wohnen, Bäder- und Wellness-Bereiche, Wohnambiente, bauen mit
Holz, Energieeffizienz, moderner
Insektenschutz und Heizkosten
sparen können sich Jung und Alt
aber auch über ganz spezifische
Rund 70 Aussteller werden auf der größten Baumesse im Rhein-Sieg-Kreis ausstellen.
Bereiche informieren. Die Stadtwerke Troisdorf präsentieren eine
Strom erzeugende Ergasheizung
und einen bequemen Erdgas-Wärmeservice. Hier können die Besucher erfahren, wie Hausbesitzer
ohne eigene Investitionen moderne und energieeffiziente Heizkonzepte in ihren Immobilien realisieren können. Auch der Abwasserbetrieb Troisdorf wird vor Ort
sein und über Kanalsanierung und
Rückstausicherung informieren.
Hier erfahren die Messe-Besucher,
wer seine Anschlüsse wann und
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
53
wie prüfen lassen muss. Zum Thema Zustands- und Funktionsprüfung berät am Samstag ab 12.00
Uhr am Stand des Abwasserbetriebs Troisdorf auch die Verbraucherzentrale. Kostenfreie Fachvorträge zu aktuellen Themen im Foyer der Stadthalle runden das
umfangreiche Angebot ab.
Hier die Fachvorträge am Samstag, den 21. März 2015:
11.00 Uhr: Thema: Fördermittel
machen Finanzierung möglich.
12.00 Uhr: Thema: Wie senke ich
meinen Strompreis durch Eigenstromnutzung.
14.00 Uhr: Thema: Die Lösung für
verwitterte Holz und unansehnliche Außenwände. Allwetter-Pa-
Messe Bau- & Wohnträume in der Stadthalle Troisdorf.
neele aus Farbaluminium.
15.00 Uhr: Thema:
Gesundes Wohnen in natürlich
trockenen vier Wänden.
16.00 Uhr: Thema:
Meine Immobilie im Alter.
Wir freuen uns über
Ihren Besuch am
Messestand Nr. 25!
HocheffizienzWärmepumpen
Nutzen Sie die Wärme aus der Luft noch effizienter
• Hohe Jahresarbeitszahl
• Flexible Aufstellungsmöglichkeiten
• Der Wärmepumpenmanager übernimmt die Steuerung
und Überwachung für einen energieoptimierten Betrieb
• 7 Leistungsgrößen von 9 bis 60 kW
Wir stellen aus in Troisdorf
16. Rhein-Sieg „Bau- und Wohnträume“ Messe
21. & 22. März 2015
wi r
h
c
Au ind
s
ei!
da b
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Max Weishaupt GmbH, Niederlassung Köln
Rudolf-Diesel-Straße 22-24, 50226 Frechen
Telefon 02234 1847-0, Telefax 02234 1847-80
nl.koeln@weishaupt.de, www.weishaupt.de
54
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Veranstalterin Claudia van Zütphen freut sich auf zahlreiche Besucher
und neue Aussteller.
Hocheffizienter Heizkomfort
mit Rundum-Sorglos-Service
Messe „Bau & Wohnträume“: Stadtwerk
Stadtwerkee Troisdorf
präsentieren Strom erzeugende
Erdgasheizung und bequemen Erdgas-Wärmeservice
Viele gute Ideen rund um das Thema Energiesparen in den eigenen
vier Wänden präsentieren die Stadtwerke Troisdorf auf der Messe „Bau
& Wohnträume“ am 21. und 22.
März 2015 in der Stadthalle Troisdorf. Auf der größten Baumesse im
Rhein-Sieg-Kreis zeigt der heimische Energieversorger beispielsweise, wie Hausbesitzer ohne eigene
Investitionen moderne und energieeffiziente Heizkonzepte in ihren Immobilien realisieren können.
Im Fokus steht unter anderem „TroTherm Plus“, ein innovatives System zur Strom- und Wärmeerzeugung in Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Stadtwerke-Mitarbeiter
zeigen, wie sich mit der Kopplung
von Strom- und Wärmeerzeugung
(KWK) in einem Gerät Primärenergie-Verbrauch und CO2-Emissionen
senken lassen. Beim Rundum-Sorglos-Heizkonzept „TroTherm Plus“
übernehmen die Stadtwerke sowohl
die Anfangsinvestition in die neue
Strom erzeugende Erdgas-Heizung
als auch deren regelmäßige Wartung und alle anfallenden Reparaturen. Regionale Partnerbetriebe
sorgen während der gesamten Vertragslaufzeit für den optimalen Betrieb der Anlage. Die StadtwerkeKunden entrichten lediglich eine
monatliche Pauschale zuzüglich der
Kosten für die verbrauchte Energie.
„Gerade in älteren Gebäuden verbrauchen die Heizungsanlagen oftmals sehr viel Energie. In vielen
Fällen kann die Strom erzeugende
Erdgasheizung zur deutlichen Kostensenkung und auch zur Minimierung der CO2-Emissionen beitragen“, erklärt Kundenberater Sebastiano Ferro. „Als umweltbewusster Energieversorger unterstützen
wir unsere Kunden dabei, mit Energie sinnvoll und sparsam umzugehen. Und dies wollen wir ihnen so
leicht wie möglich machen“, so Ferro. Die Anlage selbst bietet dabei so die Aussage der Stadtwerke hohe Effizienz mit Nutzungsgraden
von über 90 Prozent.
Ein weiteres interessantes Konzept
ist der Erdgas-Wärmeservice „TroTherm Easy“. Hier realisieren die
Stadtwerke in Zusammenarbeit mit
dem regionalen Fachhandwerk ein
komplettes Heizsystem und das
ebenfalls ohne eigene Investition
des Kunden. Dabei wird die Heizungsanlage von den Stadtwerken
betrieben, und auch Service, Wartung und Instandhaltung sind Bestandteil des Angebotes. „Auch
hier genießt der Kunde ausschließlich die angenehmen Seiten der
Wärmeversorgung durch Erdgas“,
hebt Kundenberater Ferro hervor.
Die Stadtwerke bieten dabei sowohl für die Übernahme beziehungsweise Sanierung einer bestehenden Anlage als auch für den
Neubau attraktive „TroTherm
Easy“-Pakete an.
Die Stadtwerke Troisdorf laden interessierte Kunden ein, sich auf der
Messe „Bau- und Wohnträume“
umfassend beraten zu lassen.
Denn, so Ferro: „Die sauberste
Energie ist die, die wir erst gar
nicht verbrauchen.“
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
55
Bau- & Wohnträume: Abwasserbetrieb Troisdorf
informiert über Kanalsanierung und Rückstausicherung
Verbr
aucherzentr
ale berät am Samstag ab 12.00 Uhr am ABT
-Stand zu Zustands- und Funktionsprüfungen
erbraucherzentr
aucherzentrale
ABT-Stand
Hauseigentümer müssen ihren
Kanalanschluss
kontrollieren
lassen. Die Experten des Abwasserbetriebes Troisdorf AöR (ABT)
informieren auf der Messe „Bau& Wohnträume“ am 21. und 22.
März 2015 in der Troisdorfer
Stadthalle darüber, wer seine
Anschlüsse wann und wie prüfen lassen muss, an wen sich
Hausbesitzer wenden können
und geben darüber hinaus Informationen zum Thema Rückstausicherung. Zum Thema Zustands-
und Funktionsprüfung berät am
Samstag ab 12 Uhr am Stand
des ABT auch die Verbraucherzentrale.
Landesgesetz fordert die Zustands- und Funktionsprüfung
von priv
aten Abw
asserleitunprivaten
Abwasserleitungen.
Die ordnungsgemäße Funktion
der
Hausanschlussleitungen
muss jeder Grundstückseigentümer gemäß § 61 des Landeswassergesetzes, der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser
Wi
rf
Sta
nd
N
e
reu
nu
ns
r. 2
6
au
fS
ie !
Wir kümmern uns um Ihre Wohnwünsche!
Larstr. 89, 53844 Troisdorf info@wia-troisdorf.de www.wia-troisdorf.de
56
(SüwVO Abw) und nach Satzung
des Abwasserbetriebs Troisdorf
überprüfen lassen. Jede weitere
Prüfung muss anschließend im
Abstand von 30 Jahren oder nach
jeder Änderung der Abwasserleitung durchgeführt werden.
Die Leitungen müssen überprüft
werden, weil Brüche, Risse, eingewachsene Wurzeln oder andere Schäden an den erdverlegten Abwasserleitungen dazu
führen, dass unkontrolliert
Grundwasser in das Kanalnetz
gelangt und versickerndes Abwasser das Grundwasser belastet. Laut Stiftung Warentest
sind die meisten der eine Million Kilometer langen privaten
Leitungen unter deutschen
Grundstücken undicht. „Die
500.000 Kilometer öffentlichen
Kanäle werden aktuell umfangreich saniert. Doch die Millioneninvestitionen der Kommunen
in die Kanalsanierung sind teils
wirkungslos, wenn die privaten
Leitungen undicht sind“, so Peter Blatzheim, Vorstand des Abwasserbetriebes.
Der Zustand und die Funktion
der Abwasserleitungen werden
mittels TV-Kamera untersucht.
Bei neuen Anschlussleitungen
ist die Druckprüfung mittels
Wasser- oder Luftdruck vorgeschrieben. Sanierer, Installateure und Tiefbauer informieren
ebenfalls auf der Troisdorfer
Baumesse über Sanierungsmöglichkeiten.
Rückstausicherung hilft gegen
nasse Keller
Ein immer wieder aufkommendes Problem bei Starkregen ist
die Überflutung von Kellerräumen infolge von Rückstau in der
Kanalisation. Die Verantwortlichkeiten für den Rückstauschutz regeln der § 13 (3) der
Abwasserbeseitigungssatzung
des Abwasserbetriebes Troisdorf
AöR (ABT) sowie das technische
Regelwerk. Hiernach sind die
Hauseigentümer gehalten, ihre
Abwasseranlage mit entsprechenden Sicherungsmaßnahmen
so auszustatten, dass kein Rückstau in den Kellern entstehen
kann.
„Wir erhalten immer wieder Anrufe von Kunden, die uns nach
Starkregenereignissen für ihren
überfluteten Keller verantwortlich machen“, so Burkhard Bröhl
vom Abwasserbetrieb Troisdorf.
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
„Auch wenn der Abwasserbetrieb schon viel in neue Regenrückhaltebecken investiert hat,
ist es grundsätzlich nicht möglich, die Kanalisation so groß
anzulegen, dass jeder Starkregen problemlos abgeleitet werden kann.“
Der bestimmungsgemäße Betrieb der Kanalisation sehe sogar vor, dass die Kanäle im Rückstau betrieben werden, so Bröhl.
Für den privaten Hauseigentümer gebe es aber einige technische Möglichkeiten, um sich gegen Rückstau zu schützen. Wichtig für den Hauseigentümer sei,
jede Ablaufstelle für Schmutzoder Regenwasser unterhalb der
Rückstauebene
abzusichern.
„Selbstverständlich beraten wir
unsere Kunden über entsprechende Schutzmaßnahmen und
empfehlen hier in den meisten
Fällen eine Hebeanlage, da diese im Vergleich zu anderen Rück-
stausicherungen am zuverlässigsten arbeitet und den DIN-Normen entspricht.“
Die Hebeanlage sammelt das
unter der Rückstauebene anfallende Abwasser und hebt dieses
mit einer Pumpe über die Rückstauebene, so dass es dann von
oben in die ableitende Sammelleitung fließen kann.
Bröhl: „Ablaufstellen über der
Rückstauebene müssen mit freiem Gefälle ohne Rückstausicherung an die Hausanschlussleitung angeschlossen werden. Das
Prinzip der kommunizierenden
Röhren gewährleistet dabei eine
permanente Ableitung des Abwassers.“
Wenn eine Hebeanlage technisch unmöglich ist, rät der
Grundstücksentwässerungsexperte zu Rückstauverschlüssen.
Diese unterbrechen den Durchfluss in rückstaugefährdeten Abwasserleitungen durch Doppel-
klappen oder elektronische
Rückstauverschlüsse. Alle Rückstausicherungen müssen aber
regelmäßig gereinigt, gewartet
und überprüft werden.
Weitere Informationen gibt der
Abwasserbetrieb auch auf seiner Internetseite:
http://www.abwasserbetriebtroisdorf.de/. Hier kann ebenfalls
der Ratgeber „Rückstau-Handbuch“ heruntergeladen werden.
n
Jetzt auf Erdgas um*stelle
und 700,- € sparen !
TROTHERM PLUS
Die Strom erzeugende Erdgas-Heizung
– als Rundum-Sorglos-Paket
Informieren Sie sich jetzt über eine neue hocheffzient arbeitende Strom erzeugende Erdgas-Heizung
für Ihre Wärmeerzeugung und erfahren Sie an unserem Messestand am 21. und 22. März 2015
wie Sie diese ohne eigene Investition realisieren können.
*Vorbehaltlich einer technischen Prüfung.
Weitere Infos unter: 02241 888 378
www.stadtwerke-troisdorf.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
57
Notfallnummern
Störfälle
Der Fachbereich Abwasser der
Stadtbetriebe Hennef AöR betreibt, zur ordnungsgemäßen Beseitigung aller im Stadtgebiet anfallenden Abwässer, Kläranlagen,
Regenrückhaltungen, Pumpstationen und diverse andere Sonderbauwerke bzw. Einrichtungen. Für
Meldungen und Hinweise im Zusammenhang mit Störfällen an
Kläranlagen oder im Kanalnetz
gibt es eine Störfall-Notrufnummer: 0171 - 6577881
Hotline der Stadtreinigung
Wer Verschmutzungen, Graffiti
oder ähnliches melden will, wendet sich bitte an die Hotline der
Stadtreinigung unter Tel. 02242
/ 888-456
888-456.
Der Anruf wird aufgezeichnet und
baldmöglichst bearbeitet.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
In der sprechstundenfreien Zeit
erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst aller Fachrichtungen für den Rhein-Sieg-Kreis
unter der bundesweiten Rufnummer:
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer
01805-044100
AIDS-Hilfe Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Beratung und Begleitung von HIV
Positiven Menschen im RheinSieg-Kreis.
Öffnungszeit:
Mo. bis Fr. 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Jeden Dienstag anonymer HIVSchnelltest 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Jeden 1. und 3. Freitag im Monat,
Positiven-Frühstück 10.00 Uhr 13.00 Uhr
Telefon: 02241-97 999 7
info@gesundheitsagentur.net
Präventionsveranstaltungen/Multiplikatorenschulung für Gruppen,
Vereine, Schulen, Pädagogen, etc.
nach telefonischer/schriftlicher
Vereinbarung
Hippolytusstraße 48,
53840 Troisdorf
Telefon: 02241-97 999 82
breuer@gesundheitsagentur
.net
breuer@gesundheitsagentur.net
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer 02241/
234-000
Die
Bereitschaftsdienstzeiten
sind wie folgt festgelegt:
werktägliche Bereitschaft außer
freitags und mittwochs von 19.00
bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
mittwochs von 13.00 bis 08.00
Uhr des folgenden Morgens
freitags von 17.00 bis 08.00 Uhr
des folgenden Morgens
an Samstagen, Sonntagen, gesetzlichen Feiertagen, am 24.12.
und 31.12. u. am Rosenmontag
von 08.00 bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
Bei der Inanspruchnahme dieser
Zentralen Ru
fnummer sind Sie
Rufnummer
als Patienten, auch wenn Sie die
ahl wählen, diSiegburger Vorw
orwahl
rekt mit dem Dienst habenden
Arzt für Ihren jeweiligen Ort/
Bezirk verbu
nden.
verbunden.
Zahnärztlicher Notdienst
Der aktuelle zahnärztliche Notdienst für den Bereich Hennef,
Ruppichteroth, Eitorf und Windeck
ist zu erfragen unter
0180/5986700
Tierärztlicher Notdienst
kann über Anrufbeantworter beim
Haustierarzt abgefragt werden.
Apotheken-Notdienst
Samstag, 14. März 2015
Rats-Apotheke
Nogenter Platz 3, 53721 Siegburg,
02241/51132
Sonntag, 15. März 2015
Stallberg-Apotheke
Zeithstr. 311, 53721 Siegburg
(Stallberg), 02241/385980
58
Montag, 16. März 2015
Burg-Apotheke
Kaiserstr. 1, 53773 Hennef,
02242/3211
Dienstag, 17. März 2015
Wilhelm-Apotheke
Wilhelmstr. 68, 53721 Siegburg,
02241/65950
Mittwoch, 18. März 2015
Siegtal-Apotheke
Hauptstr. 110, 53721 Siegburg,
02241/383897
Donnerstag, 19. März 2015
easyApotheke Siegburg
City Dr
.K.
Dr.. Irene Pigulla ee.K.
Neue Poststr. 1-3,
53721 Siegburg,
02241-8663620
Freitag, 20. März 2015
Apotheke im Kaufland
Theodor-Heuss-Ring 55,
53840 Troisdorf, 02241/397580
Samstag, 21. März 2015
Apotheke am Holztor
Zeithstr. 7, 53721 Siegburg,
02241/62944
Sonntag, 22. März 2015
Rathaus-Apotheke
Markt 16, 53757 Sankt Augustin,
02241/203940
- Alle Angaben ohne Gewähr Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter www.abda.de/
notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Amt für Kinder
-, Jugend und FFaaKinder-,
milie
Im Notfall kann man das Amt für
Kinder-, Jugend und Familie über
die Polizei Hennef rund um die
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Uhr erreichen. Die Tagesbereitschaft erreicht man unter
02242 / 888 550.
Frauen helfen FFrrauen ee.V
.V
.V..
Beethovenstraße 17
(direkt neben der Meys Fabrik)
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 8 45 19
Fax: 02242 / 9333690
info@fhf-hennef.de
www.fhf-hennef.de
Anlaufstelle für Frauen und Mädchen in körperlichen und seelischen Notsituationen, kostenloses Beratungsangebot dienstags,
19-21 Uhr (mit vorheriger Anmeldung), freitags, 9-11 Uhr (auch
ohne Anmeldung). Jeden 1. Freitag im Monat Frauenfrühstück
Polizeiwache Hennef
02242/943521
Polizeihauptwache Siegburg
02241/541-0
Feuerwehr
112
Krankenhaus Siegburg
02241/180
Kinderkrankenhaus St. Augustin
02241/2491
Stadt Hennef
8880
Telefon für Suchtgefährdete
0221/315555
Erziehungsberatungsstelle Hennef
02242 / 888 518
Kinder- und Jugendtelefon
0800-1110333
(der Anruf ist kostenlos)
Wichtige Rufnummern
Information, Beratung und Hilfe
des Vereins Altenhilfe für Senioren
Rettungswagen
und Krankenwagen
112
Polizei
110
Montag bis Freitag, 10.00 bis
12.00 Uhr im Seniorenbüro, Generationenhaus in der Humperdinckstraße 24
Tel.: 0 22 42/8 88-567
Freiwilligen-Agentur im
Hennefer Rathaus
Freiwillige Mitarbeiter Diakonie An Sieg und Rhein sind in
der Kontaktstelle Hennef, Rathaus Zimmer E13,
Donnerstags
von 10.00-12.00 Uhr und von
15.00-17.00 Uhr zu erreichen
Telefon 02242/888140
E-Mail:
freiwilligenagentur@hennef.de
Die Freiwilligenagentur ist eine
Initiative des Rhein-Sieg-Kreises und des Diakonischen Werkes an Sieg und Rhein
www.diakonie-sieg-rhein.de
Unser Büro in Siegburg
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefon 02241/25215-20
E-Mail:
freiwilligenagentur@
diakonie-sieg-rhein.de
Judo: Anfängerkurs für Kinder
im Alter von 3 bis 6 Jahren hat wieder freie Plätze
Aufgrund des altersmäßigen Wechsels sind wieder Plätze in der heiß begehrten Judovorschulgruppe frei.
Diese Gruppe läuft unter dem
Motto „Judo spielend lernen“ und
ein Einstieg ist jederzeit möglich.
Das Programm „Judo spielend
lernen“ wurde vom Deutschen
Judo Bund (DJB) speziell entwikkelt, um der bedenklichen Ab-
nahme der körperlichen Leistungsfähigkeit von Kindern entgegenzuwirken. Judo ist eine
Sportart für Vor- und Grundschulkinder, weil:
• Judo helfen kann, Koordination und Körperempfinden zu ver-
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
bessern und möglicherweise bestehende Bewegungsdefizite auszugleichen;
• Judo das Einfühlungsvermögen
von Kindern fördert und damit
Gewalthandlungen vorbeugen
kann;
• Judo Werthaltungen wie Respekt, Standhaftigkeit, Mut usw.
erfahrbar macht.
Das Einzige was für den Anfang
benötigt wird, sind normale Sportsachen (Jogginganzug).
Anmeldungen und weitere Informationen zu diesem Kurs unter
kontakt@jc-hennef
.de
ontakt@jc-hennef.de
oder
02242 / 868264 (Montag von 09.00
Uhr bis 15.00 Uhr).
Alle Trainingszeiten des JC Hennef - auch in Eitorf und Linz - findet man im Internet unter
www
.JC-Hennef
.de
www.JC-Hennef
.JC-Hennef.de
59
Angebote
An und Verkauf
Dienstleistung
Sonstiges
Alte Stuhlrohrgeflechte
erneuert preiswert, holt ab, Tel. 02241
/ 33 45 65 oder 0174 / 40 41 703
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler Tel. 02421
- 40 80 53
Existenzgründung
Versicherungsbüro mit Bestand
abzugeben, VB. Zuschriften an: Chiffre 2324, RMP Verlag KG, Postfach
3198, 53831 Troisdorf
Haus und Garten
Gefahrbaumfällungen
Häckseln u. Entsorgen, Lieferung von
Kaminholz - Helga Schumacher Hönscheid 23 - 53783 Eitorf - Tel.
02243/4585, Mobil 0171/6754789
Haus / Garten
U. Mosel für FFreizeit
reizeit
Areal mit Unterkunftsmöglichkeit.
Betreuer gegen Mitnutzung gesucht..
Tel. 01515/1540890
Bekleidung
Maler
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung. Tel.
0152/07672681
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Reisen
Bayern
Oberstdorf - Zentrumsnah
Schöne FeWo bis 3 Pers., 2 Schlafräume, gr. Südbalkon mit Bergblick, Tel.
02205/2157 o. 0175/5332293
60
Flugreisen
FLUGHAFENZUBRINGER
Preiswerter Fahrservice für Urlaubs- und
Geschäftsreisende von Ihrer Haustür direkt zu allen Flughäfen od. umgekehrt.
Zuverlässig seit 14 Jahren für Sie im Einsatz - Ihr Team Fahr-Service Klimke -.
Infos: 02206/84081 und 0178/7205548
oder www.zum-flughafen.de
Ungarn
Budapest:
FeWo zu vermieten, 2 Zimmer, Küche
+ Bad, zentrale Lage: Nähe Oper/
Theaterviertel; bis max. 4 Personen,
ab 40,- €. Nähere Infos unter:
FeWo.budapest@gmx.de oder
02223/3588
Wohnmobil
Urlaub mit dem W ohnmobil
Preiswert und ohne Kilometer-Pauschale! Informationen und Buchung
unter: Tel. 02242-901568, FAX: 02242915047. E-Mail: info@bowomo.de
oder im Internet: www.bowomo.de
Rund ums Kind
Freie U3 Plätze in Vor
or-kindergartengruppe.
Erfahrene Erzieherin betreut Kleingruppe.
Schwerpunkte: Malen und das Spiel in
der Natur. vorkindergartenhennef.de.to
Tel. 02242/6963
Stellenmarkt
Busfahrer/in GESUCHT!
Fahrer/in für Reisebus über 7,5t bei
Festanstellung in Teilzeit. Aushilfen für
Reisebus über 7,5t für Gelegenheitsverkehr (450€). Romahn Reisen
Tel. 02644/2113
Mail Post@RomahnReisen.de
Reinigungskraft
für Treppenhaus auf Minijob-Basis in
Hennef-Zentrum gesucht.
Tel.: 02242-916320
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Unterstützung im Privathaushalt
gesucht.
Kleine Familie, 3 Personen mit Hund,
suchen eine liebe, zuverlässige und
erfahrene Putzhilfe langfristig in
Kölschbüllesbach, 1-2 x die Woche für
3 Stunden. Tel. 02248/917946
Feller Kreiselmäher
Keilriemen und Messer neu, Schnittbreite
1,40m, Preis VB 850,- €, Tel. 02682/4594
Unterricht
Trdf
.-F
urtrdf.-F
.-Frr.-Wilh.-Hütte
.-Wilh.-Hütte,, K
KurtSchumacher
-Str
Schumacher-Str
-Str..
Wohnung wegen Krankheit kurzfristig zu
vermieten, EG-rechts, 2 ZKDB, Keller, 70
m², 410,- kalt. Kontakt: 02241/804250
Vermietungen
2 Zimmer Wohnungen
Gesuche
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
Achtung Kaufe: PPelze
elze jeder Art,
Bekleidung, Orientteppiche, Tafelsilber,
Münzen aller Art, Mode- u. Bernsteinschmuck, Armband- u. Taschenuhren,
Musikinstrumente, Sammlungen. Zahle bar. Herr Braun,
Tel. 0152/15275844
Hotline: 02241/260400
Internet: www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Priv
atkunden: Ab 5,00 Euro
Privatkunden:
Sammler
Verkäufe
Moderner
Moderner,, neuwertige Rasenmäher
zu verkaufen, Preis VHB.Tel. 02242/81815
Sammler der Luftwaffe SUCHT
Fotos, Fotoalben, Negative, Farbdias,
Orden, Urkunden, Dolche, Pokale,
Uniformteile von der dt. Fliegertruppe
aus dem 1. und 2. Weltkrieg - Seriöse
Abwicklung - Tel. 02241/9950818
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
61
62
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
63
64
Stadtecho Hennef – 13. März 2015 – Woche 11 – www.stadtecho-hennef.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
60
Dateigröße
19 612 KB
Tags
1/--Seiten
melden