close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindeblatt 5, 2015

EinbettenHerunterladen
Gemeindeblatt
*HPHLQGHEODWW
Gemeindeblatt
Amtliche Mitteilungen
und und
Informationen
Amtliche
Mitteilungen
Informationen
$PWOLFKH0LWWHLOXQJHQXQG,QIRUPDWLRQHQ
Amtsblatt
und Informationen
Freitag,
2010- Jahrgang
- Jahrgang105 -- Ausgabe
Ausgabe 521
)UHLWDJ2NWREHU-DKUJDQJ$XVJDEH
Freitag,22.
13.Oktober
März 2015
Inhalt
Inhalt
,QKDOW
Amtliche Bekanntmachungen
(LQ$FNHUJLEWHLQ*HKHLPQLV
Seiten 2 - 3
SUHLV*UDEIXQGLQ3HVFK
Informationen6HLWHQ
aus
dem Rathaus
Amtliche Bekanntmachungen
$PWOLFKH%HNDQQWPDFKXQJHQ
Seiten 3 - 4
Seiten
2 -
4
6HLWHQ
Das Familienzentrum
,QIRUPDWLRQHQGHU*HPHLQGH
Informationen aus
informiert
YHUZDOWXQJ
dem Rathaus Seiten 4 - 5
Seiten
6HLWH4 -6 Aus den Schulen
1HXHVDXVGHP
Seiten 5 - 6
Aus unseren Einrichtungen
)DPLOLHQ]HQWUXP
Seiten 6 - 8
Das Literaturhaus informiert
6HLWHQ Seite
6
Vereinsnachrichten
,QIRVGHV/LWHUDWXUKDXVHV
Seiten 8
- 13
Das
Naturzentrum
informiert
6HLWH
Seite 7
Wir gratulieren zum
'DV1DWXU]HQWUXPLQIRUPLHUW
Kultur
Geburtstag
Seite 7
Seite14
6HLWHQ
Vereinsnachrichten
:RJHKHQZLUKLQ"
Aus unseren Kirchen
Seiten 8 - 11
6HLWHQ
Seite14
Jagdenossenschaften
:LUJUDWXOLHUHQ]XP
Seiten 11 - 12
Notdienste
*HEXUWVWDJ
Seite15
Wir gratulieren
6HLWH
zum Geburtstag
$XVXQVHUHQ.LUFKHQ
Seite 13
6HLWH Aus unseren Kirchen
1RWGLHQVWH
Seite 13
6HLWH Notdienste
Seite 14
+HUEVWLPSUHVVLRQHQ
Impressum
Gemeindeblatt 6HLWH Impressum
Herausgeber und V.i.S.P:
Gemeindeblatt
Gemeinde Nettersheim
Impressum
Bürgermeister
,PSUHVVXP
Herausgeber und V.i.S.P:
Gemeindeblatt
Wilfried Pracht
*HPHLQGHEODWW
Gemeinde Nettersheim
Krausstraße 2
Bürgermeister und V.i.S.P:
Herausgeber
53947 Nettersheim
+HUDXVJHEHUXQG9L63
Wilfried
Pracht
Gemeinde
Nettersheim
gemeindeblatt@nettersheim.de
*HPHLQGH1HWWHUVKHLP
Krausstraße 2
Bürgermeister
%UJHUPHLVWHU
Herstellung:
53947
Nettersheim
Wilfried
Pracht
:LOIULHG3UDFKW
gemeindeblatt@nettersheim.de
Druckerei Rosenbaum
GmbH
Krausstraße
2
.UDXVVWUD‰H
53947 Nettersheim
53947
Nettersheim
Herstellung:
1HWWHUVKHLP
Tel.: 0 24 86 / 911 003
gemeindeblatt@nettersheim.de
Burkhard Rosenbaum
JHPHLQGHEODWW#QHWWHUVKHLPGH
druckerei.rosenbaum@t-online.de
und Marc Köhring
Druck:
Auf
Helwen 1
Auflage:
'UXFN
Druckerei
Rosenbaum GmbH
53947
Nettersheim
3.400
'UXFNHUHL5RVHQEDXP
53947
Nettersheim
Tel.:
0
24
86
/ 911 003
Erscheinungsweise:
$XI+HOZHQ
Tel.:
02486/911003
druckerei.rosenbaum@t-online.de
2-wöchentlich
1HWWHUVKHLP
druckerei.rosenbaum@t-online.de
7HO
Auflage:
GUXFNHUHLURVHQEDXP#WRQOLQHGH
Aufl
3.400age:
3.300
Erscheinungsweise:
$XÁDJH
Erscheinungsweise:
2-wöchentlich
14-tägig
(UVFKHLQXQJVZHLVH
WlJLJ
Abenteuer
$EHQWHXHU
Arbeit
$UEHLW
Bildung
%LOGXQJ
Natur
1DWXU
Willkommen! Welcome!
-XELOlXPLVWQXQGD-DKUHGDVLVWZDKU
Hoşgeldiniz! Bine ati venit!
0LWGLHVHP/LHGFKHQEHJU‰WHQZLU.LQGHUDOO
XQVHUH*lVWHGLHLQGHU$XODZDUHQ
XQGHVZDUHQZLUNOLFKYLHOH
Liebe Mitbürgerinnen
Flüchtlinge, die in die Gemeinde Nettersund Mitbürger,
heim kommen, wird sich in den nächsten
seit Mitte des vergangenen Jahres
Monaten weiter erhöhen. Eine große
vergeht eigentlich kein Tag, an
Aufgabe für die Gemeinde, für uns
dem wir nicht über die besondere
alle.
Problematik von Flüchtlingen
Ich freue mich sehr, dass aus der
weltweit in allen Medien inforBürgerschaft sowie aus der kathomiert werden.
lischen und evangelischen Kirche
Nach Schätzungen der UN-Flüchtheraus Initiativen entstanden sind,
lingshilfe befinden sich derzeit
die Flüchtlinge zu unterstützen,
weltweit fast 51 Millionen Menschen
Hilfe anzubieten. Ich bedanke mich
auf der Flucht. Eigentlich eine unvorausdrücklich für dieses wichtige Engastellbar große Zahl aber leider für die begement zum Wohle dieser Menschen. Nachtroffenen Menschen aktuelle Realität. Die Flücht- folgend dürfen wir über die ersten Schritte unterlingsströme wirken sich weltweit aus, Menschen richten und gleichzeitig einen kleinen Hilfeaufruf
auf der Flucht suchen zumindest für die Zeit, in der veröffentlichen.
sie lebensbedroht sind, ein meist vorübergehendes Nochmals herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.
neues Zuhause.
Seit Anfang
des vergangenen
Jahres
=XHUVW
DEHU EHJU‰WH
XQVHUH
ZROOWHQHQGOLFKDXIGLH%KQH
VFKH
7lQ]HU GLH (OHPHQWH
Ihr
Bürgermeister
kommen vermehrt ausländische Flüchtlinge auch in
,ULV XQG GHU VWHOOYHUWU %UJHU 'RUWWDQ]WHQZLUHLQHQNOHLQHQ +RO]KDFNHUEXEHQ GHU EODXH
unsere Gemeinde. Derzeit leben bei uns 52 FlüchtPHLVWHU+HUU*HL‰OHUDOOH=X 5FNEOLFNDXIGLHYHUJDQJHQHQ 6WHUQRGHUbSIHOEHLXQVJDE
linge aus 17 Nationen. Die Zahl der ausländischen
VFKDXHUGLHJHVSDQQWDXIXQVH -DKUH XQVHUHV .LQGHUJDU Wilfried
HV DOOHVPracht
]X HQWGHFNHQ XQG ]X
UHQ$XIWULWWZDUWHWHQ:LUZXU WHQV2E+DQGZHUNHU,QGLDQHU EHVWDXQHQ'HU$SSODXV]HLIWH
Einladung
zum Kennenlerntag
GHQLPPHUQHUY|VHUGHQQZLU
0XWWHU1DWXU)U|VFKHXQJDUL
ZLHVWRO]DOOHDXIXQVZDUHQ
Der Start am Montag, 16. März 2015, 11.00 Uhr
im Josefsheim in Nettersheim
Zahlreiche Nettersheimer Bürgerinnen und Bürger
wollen für Flüchtlinge, die oft schwerste Schicksale
erleben mussten, eine Willkommenskultur schaffen.
Vor allem geht es ihnen um praktische Schritte gegen die Einsamkeit und Hilflosigkeit der Menschen,
die sich anfangs völlig fremd fühlen. Nach oftmals
schwerwiegenden seelischen Verletzungen und Belastungen brauchen sie vor allem menschliche Wärme.
Das erste Zusammentreffen am Montag, 16. März
2015 bei Kaffee, Tee und Kuchen soll ein unverkrampftes Kennenlernen ermöglichen und dem
Austausch über die weiteren Schritte dienen. Als erster Schritt soll ein Deutsch-Sprachkurs angeboten
werden, für den auch noch weitere ehrenamtliche
Lehrer/innen gesucht werden.
Copyright: UNHCR/R. Arnold
*HQDXVRDEZHFKVOXQJVUHLFKJLQJHVEHLXQVLP.LQGHUJDUWHQZHLWHU9RUODXWHU$WWUDNWLRQHQZXV
Wer in der Flüchtlingshilfe mitwirken mag, ist herzCopyright:
UNHCR/B.
Sokol
zum OHVHQ
Kennenlerntag
Bitte HV
melden
VWHQ ZLU QLFKW ZR ZLU DQIDQJHQ VROOWHQ 6LQJHQlich
WDQ]HQ
EDVWHOQeingeladen.
UHLWHQ VSLHOHQ
ZDU
In
der
Flüchtlingsinitiative
haben
sich
NettersheiSie
sich
vorher
bei
Angelika
Schütte
an:
ZLUNOLFKHLQXQYHUJHVVOLFKHU7DJ
mer Bürgerinnen und Bürger zusammengefunden, Telefon: 0152/23615444, Fax 02486/800936 oder
'$1.(GDVVVRYLHOHXQVEHLXQVHUHPZXQGHUVFK|QHQ)HVWXQWHUVWW]WXQGJHKROIHQKDEHQ
die offen für jeden weiteren Mitwirkenden sind.
(XUH1HWWHUVKHLPHU.LQGHUJDUWHQNLQGHU
E-Mail: schuette-angelika@t-online.de
Seite 2
Ausgabe 5
Hilfe für Flüchtlinge erbeten
Die Flüchtlinge in unserer Gemeinde brauchen verschiedene Haushaltsgegenstände und auch Kleidung. Um den Menschen helfen zu
können, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung durch Sachspenden.
Vielleicht entdecken Sie beim „Frühjahrsputz“ ja das Eine oder Andere, das Sie nicht mehr benötigen, das aber zu schade ist, um es
wegzuwerfen.
Wir suchen nach
• Küchenmöbeln und Regalen
• Betten und Matratzen
• Elektrogeräten (Herd, Kühlschrank, Staubsauger etc.)
• Töpfen, Pfannen und Geschirr
• Handtüchern und Gardinen
• Kleidung für junge Männer
Alle Sachen sollten natürlich funktionstüchtig sein. Gegenstände mit
kleineren, aber reparablen Schäden übernehmen wir nach Inaugenscheinnahme auch gerne.
Melden Sie sich doch bitte im Rathaus bei Michaela Binzenbach,
Telefon 02486/7837, abfall@nettersheim.de. Mit ihr können Sie die
weitere Vorgehensweise abstimmen.
Wir danken Ihnen bereits heute für Ihre Bereitschaft, den Flüchtlingen, die bei uns eine neue, sichere Heimat suchen, durch Spenden zu
helfen!
Amtliche
Bekanntmachungen
Einladung
Am Dienstag, 17.03.2015, 17.00 Uhr, findet in Nettersheim-Zingsheim, Rathaus, Sitzungssaal, die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde Nettersheim (X. Legislaturperiode) statt.
Tagesordnung:
A) Öffentlicher Teil
1. Überprüfung einer Rückführung der gemeindlichen Eigenbetriebe
in den Kernhaushalt der Gemeinde Nettersheim
2. Haushaltswirtschaft der Gemeinde Nettersheim
hier:Haushaltskonsolidierung
3. Einführung des papierlosen Sitzungsdienstes
4. Maßnahmen zur öffentliche Sicherheit
hier:Situationsbericht
5. Breitbandversorgung
5.1.Machbarkeitsstudie im Raum Düren und Euskirchen
5.2.DSL-Versorgung für den Ort Marmagen
6. Bauleitplanung
6.1.51. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Nettersheim;
Vorstellung des gesamträumlichen Planungskonzeptes zur Er mittlung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen
6.2.Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes G 14,
Nettersheim, Zur Klosterquelle/Hasenweg/In den sechs Morgen;
Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage
auf den Grundstücken Gemarkung Nettersheim, Flur 15 Nr.
359, 360 und 361
6.3.Bauleitplanung;
2. Änderung des Bebauungsplanes „Windkraftkonzentrationszone“
in der Gemeinde Nettersheim - Aufstellungsbeschluss gem .§ 2
Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)
7. Erschließung des Baugebietes T4 Ratzenbüchelstraße/Akazien straße in Tondorf
8. Bau eines Rückhaltebeckens an der B51
hier:Stellungnahme zur beantragten Einleitungserlaubnis in den
Genfbach
9. Bau eines Mitfahrerparkplatzes an der AS Blankenheim A1/B51
hier:Stellungnahme zur beantragten Einleitungserlaubnis in den
Armutsbach
13. März 2015 www.nettersheim.de
10.Bahnhofsumfeld Nettersheim
hier:Bahnübergang Grafschaftsgasse
11.Dorfgestaltungsmaßnahmen;
Gewährung von Zuschüssen im Rahmen der Förderung von Fas saden-/Hausvor- und Hofflächen in den Ortskernen der Gemeinde
Nettersheim
12.Immobilienmanagement der Gemeinde Nettersheim
a) Wohnen am Genfbach
b) Muster-Holzbausiedlung „Röderpesch“
13.Bewerbung der Eifel als LEADER-Region für die Jahre 2014 2020
14.Fortschreibung Nahverkehrsplan Kreis Euskirchen
14.1.Sachstandsbericht
14.2.Initiative zur Verbesserung der Fahrpläne für „Eifel-Pendler“
15.Interkommunale Zusammenarbeit
hier:Entwicklung eines integrierten städtebaulichen Handlungskonzeptes Blankenheim-Nettersheim
16.Jagdliche Bewirtschaftung des Gemeindewaldes
hier:Rotwildabschusspläne 2015/2016
17.Neuordnung des kleinparzellierten land- und forstwirtschaftlichen
Grundbesitzes der Gemeinde Nettersheim
18.Entgeltordnung des Landesbetriebes Wald und Holz
19.Holz- und Waldtage 2015
20.Schulzweckverband Blankenheim-Nettersheim
hier:Sachstandsbericht
21.Entwicklung Förderschulzweckverband Blankenheim-Dahlem Nettersheim
22.Beschaffung im Grundschulverbund Gemeinde Nettersheim
23.Familienzentrum Nettersheim
hier:Jahresprogramm
24.Literaturhaus Nettersheim
hier:10. Literatour 2015
25.Offene Jugendarbeit
26.Kindergartenbedarfsplan 2015/2016
27.Zuweisung und Unterbringung von asylbegehrenden Ausländern
in der Gemeinde Nettersheim
28.Schülerverkehr
29.Mitteilungen und Informationen
B) Nichtöffentlicher Teil
1. Stundungsangelegenheiten
2. Vertragsangelegenheiten
2.1.Genehmigung eines Dringlichkeitsbeschlusses über den
Abschluss einer Vergleichsvereinbarung zur Festsetzung von
ökologischen und landschaftsästhetischen Ausgleichsmaßnahmen sowie Abschluss eines Gestattungsvertrages im Rahmen der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zur Errichtung von zwei Windenergieanlagen im Bebauungsplangebiet „Windkraftkonzentrationszone“
Computer
Computer
Netzwerke
Computer
Netzwerke
Tele-Kommunikation
Netzwerke
Tele-Kommunikation
Sicherheits-Technik
Tele-Kommunikation
Sicherheits-Technik
Sicherheits-Technik
Ihre IT-PROFIS direkt vor Ort:
Ihre
IT-PROFIS
direkt vor
Ort:
Ihre
IT-PROFIS
vor
Ort:
Beratung,
Planung,direkt
Montage,
Service
Beratung, Planung, Montage, Service
Beratung, Planung, Montage, Service
U.
U.
H.
U.
H.
H.
Gillessen
Gillessen
Krause
Gillessen
Krause
Krause
Gewerbegebiet Zingsheim-Süd
Gewerbegebiet
Zingsheim-Süd
53947 Nettersheim-Zingsheim
Gewerbegebiet
53947
Nettersheim-Zingsheim
Tel.: 0 24
86 / 80Zingsheim-Süd
00 31 · Fax: 0 24 86 / 80 00 32
53947
Nettersheim-Zingsheim
Tel.:
0info@comservice-eifel.de
24
86 / 80 00 31 · Fax: 0 24
86 / 80www.comservice-eifel.de
00 32
Mail:
Internet:
Tel.: 0info@comservice-eifel.de
24 86 / 80 00 31 · Fax: 0 24
86 / 80www.comservice-eifel.de
00 32
Mail:
Internet:
Mail: info@comservice-eifel.de Internet: www.comservice-eifel.de
Ausgabe 5
13. März 2015
2.2.Genehmigung eines Dringlichkeitsbeschlusses
hier: Kunstrasenplatz
2.3.Genehmigung eines Dringlichkeitsbeschlusses
hier: Mietangelegenheit Bahnhofstraße 16, Nettersheim
2.4.Vereinbarung zum Abriss der Windenergieanlage auf dem
Grundstück Gemarkung Engelgau, Flur 4 Nr. 23 sowie zur
Änderung des Bebauungsplanes „Windkraftkonzentrations zone“ für die Veränderung der südlich gelegenen überbaubaren Fläche
2.5.Integriertes städtebauliches Handlungskonzept
hier: Abschluss einer Verwaltungsvereinbarung mit der Ge
meinde Blankenheim
2.6.Unterbringung von asylbegehrenden Ausländern in der Ge meinde Nettersheim
2.7.Anpassung des Betriebsleitervertrages Forst
2.8.Vermögensrechtliche Auseinandersetzung Förderschule
3. Grundstücksangelegenheit;
Erwerb des Grundstückes Gemarkung Roderath, Flur 8 Nr. 116
4. Auftragsvergabe
hier:Feuerwehrtechnische Beladung HLF 20, Nettersheim
5. Mitteilungen und Informationen
Wilfried Pracht, Bürgermeister
Einladung
Am Dienstag, 24.03.2015, 17.00 Uhr, findet in Nettersheim, Holzkompetenzzentrum, die 4. Sitzung des Rates der Gemeinde Nettersheim (X. Legislaturperiode) statt.
Tagesordnung:
A) Öffentlicher Teil
1. Überprüfung einer Rückführung der gemeindlichen Eigenbetriebe
in den Kernhaushalt der Gemeinde Nettersheim
2. Haushaltswirtschaft der Gemeinde Nettersheim
hier:Haushaltskonsolidierung
3. Einführung des papierlosen Sitzungsdienstes
4. Maßnahmen zur öffentliche Sicherheit
hier:Situationsbericht
5. Breitbandversorgung
5.1.Machbarkeitsstudie im Raum Düren und Euskirchen
5.2.DSL-Versorgung für den Ort Marmagen
6. Bauleitplanung
6.1.51. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Nettersheim;
Vorstellung des gesamträumlichen Planungskonzeptes zur Er mittlung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen
6.2.Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes G 14,
Nettersheim, Zur Klosterquelle/Hasenweg/In den sechs Morgen;
Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage
auf den Grundstücken Gemarkung Nettersheim, Flur 15 Nr.
359, 360 und 361
6.3.3. Änderung des Bebauungsplanes „Windkraftkonzentrati onszone“ in der Gemeinde Nettersheim - Aufstellungsbe schluss gem .§ 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)
7. Erschließung des Baugebietes T4 Ratzenbüchelstraße/Akazien straße in Tondorf
8. Bau eines Rückhaltebeckens an der B51
hier:Stellungnahme zur beantragten Einleitungserlaubnis in den
Genfbach
9. Bau eines Mitfahrerparkplatzes an der AS Blankenheim A1/B51
hier:Stellungnahme zur beantragten Einleitungserlaubnis in den
Armutsbach
10.Bahnhofsumfeld Nettersheim
hier:Bahnübergang Grafschaftsgasse
11.Dorfgestaltungsmaßnahmen;
Gewährung von Zuschüssen im Rahmen der Förderung von Fas saden-/Hausvor- und Hofflächen in den Ortskernen der Gemeinde
Nettersheim
12.Immobilienmanagement der Gemeinde Nettersheim
a) Wohnen am Genfbach
www.nettersheim.de
Seite 3
b) Muster-Holzbausiedlung „Röderpesch“
13.Bewerbung der Eifel als LEADER-Region für die Jahre 2014 2020
14.Fortschreibung Nachverkehrsplan Kreis Euskirchen
14.1.Sachstandsbericht
14.2.Initiative zur Verbesserung der Fahrpläne für „Eifel-Pendler“
15.Interkommunale Zusammenarbeit
hier:Entwicklung eines integrierten städtebaulichen Handlungskonzeptes Blankenheim-Nettersheim
16.Jagdliche Bewirtschaftung des Gemeindewaldes
hier:Rotwildabschusspläne 2015/2016
17.Neuordnung des kleinparzellierten land- und forstwirtschaftlichen
Grundbesitzes der Gemeinde Nettersheim
18.Entgeltordnung des Landesbetriebes Wald und Holz
19.Holz- und Waldtage 2015
20.Schulzweckverband Blankenheim-Nettersheim
hier:Sachstandsbericht
21.Entwicklung Förderschulzweckverband Blankenheim-Dahlem Nettersheim
22.Beschaffung im Grundschulverbund Gemeinde Nettersheim
23.Familienzentrum Nettersheim
hier:Jahresprogramm
24.Literaturhaus Nettersheim
hier:10. Literatour 2015
25.Offene Jugendarbeit
26.Kindergartenbedarfsplan 2015/2016
27.Zuweisung und Unterbringung von asylbegehrenden Ausländern
in der Gemeinde Nettersheim
28.Schülerverkehr
29.Mitteilungen und Informationen
B) Nichtöffentlicher Teil
1. Stundungsangelegenheiten
2. DSL-Versorgung für den Ort Marmagen
3. Genehmigung von Dringlichkeitsbeschlüssen
3.1.Vergabe eines entgeltlichen Jagderlaubnisscheins
3.2.Genehmigung eines Dringlichkeitsbeschlusses über den
Abschluss einer Vergleichsvereinbarung zur Festsetzung von
ökologischen und landschaftsästhetischen Ausgleichsmaß nahmen sowie Abschluss eines Gestattungsvertrages im Rah men der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zur
Errichtung von zwei Windenergieanlagen im Bebauungsplan gebiet „Windkraftkonzentrationszone“
3.3.Kunstrasenplatz
3.4.Mietangelegenheit Bahnhofstraße 16, Nettersheim
4. Vertragsangelegenheiten
4.1.Vereinbarung zum Abriss der Windenergieanlage auf dem
Grundstück Gemarkung Engelgau, Flur 4 Nr. 23 sowie zur
Änderung des Bebauungsplanes „Windkraftkonzentrations zone“ für die Veränderung der südlich gelegenen überbaubaren Fläche
4.2.Integriertes städtebauliches Handlungskonzept
hier: Abschluss einer Verwaltungsvereinbarung mit der Ge meinde Blankenheim
4.3.Unterbringung von asylbegehrenden Ausländern in der Ge meinde Nettersheim
4.4.Anpassung des Betriebsleitervertrages Forst
4.5.Vermögensrechtliche Auseinandersetzung Förderschule
5. Grundstücksangelegenheit;
Erwerb des Grundstückes Gemarkung Roderath, Flur 8 Nr. 116
6. Auftragsvergaben
6.1.Feuerwehrtechnische Beladung HLF 20, Nettersheim
6.2.Fremdwasserbeseitigung Engelgau, Meisenweg – Teilstück
Goldgasse
7. Mitteilungen und Informationen
Wilfried Pracht, Bürgermeister
Im Anschluss an die Sitzung findet eine Ehrung einzelner
Ratsmitglieder für 25- und 30-jährige Ratstätigkeit statt.
Seite 4
Ausgabe 5
Der Gutachterausschuss
Der Gutachterausschuss
für
für
Grundstückswerte
Grundstückswerte
im Kreis
im Kreis
Euskirchen Euskirchen
13. März 2015
www.nettersheim.de
Informationen
aus dem Rathaus
Bekanntmachung
53879 Euskirchen,
53879 26.02.2015
Euskirchen, 26.02.2015
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Euskirchen
hat in seinen Sitzungen am 10. und 11.02.2015 gemäß § 196 Abs. 1
des Baugesetzbuches (BauGB) in Verbindung mit § 11 Abs. 1 und §
13 Abs.
1 im
der Kreis
Verordnung
diehat
Gutachterausschüsse
Grundstückswerte
werte im Kreis
Euskirchen
hat
Euskirchen
in über
seinen
Sitzungen
in seinen
am
Sitzungen
10. für Grundam 10.
stückswerte (Gutachterausschussverordnung NRW - GAVO NRW)
Baugesetzbuches
Abs. 1 des
Baugesetzbuches
(BauGB)
in Fassungen
Verbindung
(BauGB)zum
in mit
Verbindung
§ 11 01.01.2015
Abs.mit
1 § Boden11 Abs. 1
in den
jeweils
gültigen
Stichtag
richtwerte
für baureifes
Land sowie
für landund forstwirtschaftliche
Gutachterausschüsse
ng über die
Gutachterausschüsse
für Grundstückswerte
für Grundstückswerte
(Gutachteraus(GutachterausNutzflächen ermittelt und beschlossen.
VO
denNRW)
jeweils
ingültigen
den jeweils
Fassungen
gültigen
Fassungen
Stichtagzum
01.01.2015
Stichtag
Der
Bodenrichtwert
ist der zum
durchschnittliche
Lagewert
für 01.01.2015
den Bo- Fundsachen
den innerhalb eines Gebietes (Bodenrichtwertzone), das nach seinem In der 8. KW wurde in Bouderath sowie in der Turnhalle in NettersLand
ür landsowie
undfür
forstwirtschaftliche
land- und forstwirtschaftliche
Nutzflächen ermittelt
Nutzflächen
und ermittelt und
Entwicklungszustand sowie nach Art und Maß der baulichen Nutzung heim jeweils eine Halskette gefunden.
weitegehend übereinstimmende Verhältnisse aufweist. Er ist bezogen Die Eigentümer werden gebeten, ihre Eigentumsrechte bei der Geauf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit defi- meinde Nettersheim, Zimmer 9, Tel.: 02486/7814, geltend zu machen.
echschnittliche
Lagewert
für Lagewert
den
Boden
fürinnerhalb
den Boden
eines
innerhalb
Gebietes
eines
(BodenGebietes (Bodenniertem
Grundstückszustand
(Bodenrichtwertgrundstück).
Jedermann
hat dasArt
Recht,
in
der Art
Geschäftsstelle
des
GutachterausIhr Polizeibezirksdienstbeamter Norbert Severt
em
ngszustand
Entwicklungszustand
sowie nach
sowie
undnach
Maß
der
und
baulichen
Maß der
Nutzung
baulichen
Nutzung
schusses für Grundstückswerte im Kreis Euskirchen, 53879 Euskir- informiert
de
se Verhältnisse
aufweist.
ist
aufweist.
bezogen
ist
bezogen
den Quadratmeter
auf den
Quadratmeter
GrundGrundchen,ErJülicher
Ring Er
32 auf
(Kreishaus),
Zimmer
A 109
während der SerDie nächste Bürgersprechstunde findet am
vicezeiten
(montags
bis
donnerstags
von
8.30
bis
15.30
Uhr,
freitags
Dienstag, 31.03.2015, zwischen 16.30 und
ks
rtem
mitGrundstückszustand
definiertem Grundstückszustand
(Bodenrichtwertgrundstück).
(Bodenrichtwertgrundstück).
von 8.30 bis 12.30 Uhr) die Bodenrichtwertkarten sowie den Grund18.00 Uhr im Rathaus in Zingsheim statt. Hastücksmarktbericht
oder für
Bodenrichtwertauskünfte
bei der
der
tsstelle
Geschäftsstelle
des
Gutachterausschusses
deseinzusehen
Gutachterausschusses
Grundstücksfür Grundstücksben Sie Fragen? Wollen Sie mir etwas mitteiGeschäftsstelle zu erfragen. Telefonische Auskünfte werden ebenfalls
len oder nur mit mir reden? Ich bin für jedes
53879
rchen,Euskirchen,
Jülicher
Jülicher
32 (Kreishaus),
Ring
(Kreishaus),
Zimmer erteilt.
A 109
Zimmer A 109
während Ring
der Servicezeiten
unter32
02251/15346
Gespräch dankbar. Sie können mich an dieSpätestens
Ende
März
können
diefreitags
Bodenrichtwerte
und Bodensmontags
donnerstags
bis donnerstags
von
8.30
bis2015
von
15.30
8.30
Uhr,
bis
15.30
Uhr,
vonfreitags
8.30
von 8.30
sem Tag auch telefonisch bei der Gemeinderichtwertzonen von jedermann kostenfrei über das Internet im zentverwaltung erreichen.
owie
wertkarten
den ralen
Grundstücksmarktbericht
sowie
den Grundstücksmarktbericht
oder
einzusehen
oder
Informationssystem
über einzusehen
den Immobilienmarkt
in NordrheinWählen Sie die Telefonnummer 02486/7871.
unter www.boris.nrw.de eingesehen
Ansonsten ist die Bezirksdienststelle in Blander
sstelle
Geschäftsstelle
zu Westfalen
erfragen.BORISplus.NRW
zu
Telefonische
erfragen. Telefonische
Auskünfte
werden
Auskünfte
ebenwerden ebenwerden. Gegen Gebühr können dort Bodenrichtwertausdrucke (Bokenheim, Rathausplatz 16, unter der Telefonnummer 02449/911136
denrichtwert
mit weiteren
n
1 unter
– 15346
02251
erteilt.
– 15346
erteilt. Informationen bzw. Erläuterungen) erzeugt zu erreichen.
werden.
können
odenrichtwerte
die
Bodenrichtwerte
undBodenrichtwerten
Bodenrichtwertzonen
und Bodenrichtwertzonen
von jedermann
jedermann
Neben
den
wurden sonstige
für denvon
Grundstücksmarkt
und für
Wertermittlungen
abgeleitet
im Einladung zur Gewässerbegehung entlang des
m
nformationssystem
zentralen
Informationssystem
über
den Immobilienmarkt
übererforderliche
den Immobilienmarkt
inDaten
Nordrheinin und
NordrheinGrundstücksmarktbericht 2015 veröffentlicht. Diese Daten werden z. Genfbaches am Samstag, 21. März 2015
ris.nrw.de
nter www.boris.nrw.de
werden.
eingesehen
Gegen
werden.
Gebühr
Gegen
können
Gebühr
dort können dort
Im Zusammenhang mit der Oberflächenwasserproblematik im EinB.eingesehen
von Immobiliensachverständigen
oder Banken
genutzt.
Der
Grundstücksmarktbericht
2015
ist
in
der
Geschäftsstelle
gegen
denrichtwert
mit weiteren mit
Informationen
weiteren Informationen
bzw. Erläuterungen)
bzw. Erläuterungen)
erzeugt
erzeugt zugsgebiet des Genfbaches lädt die Gemeinde alle Interessierten für
eine Gebühr von derzeit 52,00 Euro und als pdf-Datei vergünstigt Samstag, 21. März 2015, zu einer Gewässerbegehung und gleichzeiüber die Internetadresse www.boris.nrw.de für derzeit 39,00 Euro er- tigen Wanderung durch das Genfbachtal recht herzlich ein. Die Begehung soll zum einen die Einleitungsschwerpunkte in den Genfbach
hältlich.
wurden
tige für den
sonstige
Grundstücksmarkt
für den Grundstücksmarkt
und für Wertermittlungen
und für Wertermittlungen
aufzeigen, aber auch die landschaftlichen Besonderheiten im Genfgez. Rang, Vorsitzendes Mitglied
dstücksmarktbericht
und im Grundstücksmarktbericht
2015 veröffentlicht.
2015 veröffentlicht.
Diese Daten Diese Daten bachtal vermitteln.
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Hochbehälter Tondorf. Dieser ist
achverständigen
gen oder Bankenoder
genutzt.
Banken genutzt.
von Engelgau kommend über einen ca. 400 m vor dem Ortseingang
er
2015
Geschäftsstelle
ist in der Geschäftsstelle
gegen eine Gebühr
gegen eine
von derzeit
Gebühr52,00
von derzeit 52,00 Tondorf rechtsseitig von der B 477 abzweigenden Wirtschaftsweg erreichbar. Durch entsprechende Wegweiser wird hierauf hingewiesen.
estigt
Internetadresse
über die Internetadresse
www.boris.nrw.de
www.boris.nrw.de
für derzeit 39,00
für derzeit
Euro 39,00 Euro
Die Begehung soll dann in der Ortslage Nettersheim enden.
Bei hoffentlich schönem Wetter wird die Wanderung/Begehung sicherlich für alle Beteiligten ein besonderer Tag in einer landschaftlich
reizvollen Umgebung. Über zahlreiche Teilnehmer würde ich mich
sehr freuen.
ied
Schredderaktion in allen Orten der Gemeinde
...seit über 90 Jahren
Simons
www.
Mechernich
steinmetz-simons.de
Zur Zerkleinerung von Gartenreisig bieten wir in altbewährter Form
wieder die Schredderaktion am Samstag, 28.03.2015 an, d.h.
1. Bitte melden Sie den Bedarf frühzeitig bei der Gemeinde Netters heim Frau Binzenbach unter 02486/7837 oder per E-Mail
abfall@nettersheim.de unbedingt unter Angabe Ihrer Telefon-Nr.
zur weiteren Terminierung an.
2. Das Reisigmaterial aus privaten Gartenanlagen wird vor Ort zer kleinert.
3. Das Material muss für einen reibungslosen Ablauf der Maßnahme
gut erreichbar in der Hofeinfahrt o.ä. gelagert werden.
4. Das zerkleinerte Material kann bei Ihnen verbleiben oder auf
Wunsch abtransportiert werden.
Ausgabe 5
5.
13. März 2015
Für das Zerkleinern wird ein Mindestbeitrag in Höhe von 20,00 €
in bar erhoben. Hiermit sind Anfahrt und 10 Minuten Einsatzzeit
abgegolten. Weitere Einsatzzeit wird pro Minute mit 2,00 € gesondert berechnet.
Junge Menschen bei der Gemeinde Nettersheim
Freiwilliges Ökologisches, Freiwilliges Soziales
Jahr und Bundesfreiwilligendienst
-mehrere Stellen zu besetzen-
Seit 1995 bietet die Gemeinde Nettersheim Jugendlichen im Naturzentrum Eifel in Nettersheim die Möglichkeit zur Ableistung eines
Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ). Dies stellt eine sinnvolle
Überbrückung nach dem Schulabschluss dar, insbesondere für junge
Menschen, die noch erproben wollen, ob eine Tätigkeit im Bereich
der Ökologie für die spätere Berufsfestlegung das Richtige ist, sei es
im handwerklichem, sei es möglicherweise auch im Zusammenhang
mit einem Studium.
Die Absolventen des Freiwilligen Ökologischen Jahres sind in erster
Linie im Servicebereich des Naturzentrums tätig. Die Vor- und Nachbereitung der unterschiedlichsten Veranstaltungen, Bereitstellung und
Wartung des Equipments hierzu und die Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiter bei ihren Projekten sind nur einige Arbeitsbereiche und zählen zu den wichtigsten Aufgaben der FÖJ-ler.
Darüber hinaus übernehmen die FÖJ-ler verschiedene kleinere Projekte selbständig, wie z. B. Rallyes für Schulklassen, Gruppen aber
auch Individualbesucher des Naturzentrums und des Jugendgästehauses.
Die FÖJ-ler übernehmen selbständig die Präsentation der umweltpädagogischen Arbeiten des Naturzentrums außerhalb von Nettersheim auf Umweltmärkten oder zu ähnlichen Anlässen. Die Aktivitäten während Werbeaktionen für das Naturzentrum werden von den
FÖJ-lern in Abstimmung mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern
selbständig entwickelt und umgesetzt.
Die Teilnehmer erfahren auch eine fachbezogene Fortbildung im
Rahmen von Seminarwochen außerhalb der Einrichtung der Gemeinde.
Zum 01.08.2015 sind die der Gemeinde zur Verfügung stehenden beiden FÖJ-Plätze neu zu besetzen. Während der Ableistung des Freiwilligen Ökologischen Jahres erhalten die FÖJ-ler ein monatliches
Entgelt von 287,00 €, so dass auch eine finanzielle Unterstützung
gegeben ist. Sozialversicherungsleistungen, so u. a. auch Krankenund Rentenbeiträge, werden seitens der Gemeinde getragen. Darüber
hinaus werden Kindergeldleistungen weiter gewährt.
Interessenten werden gebeten, sich direkt über die Internetseite des
Landschaftsverbandes Rheinland (https://foej-bewerbung.lvr.de) zu
bewerben. Alle notwendigen Unterlagen können dort hinterlegt werden. Weitere Informationen zum FÖJ erhalten Sie ebenfalls über die
Internetseite des Landschaftsverbandes www.foej.lvr.de.
Freiwilliges Soziales Fahr (FSJ)
Darüber hinaus bietet die Gemeinde Nettersheim seit zwei Jahren
über den Kooperationspartner, Internationaler Bund, Waldbröl, auch
Jugendlichen die Möglichkeit zur Ableistung eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Dies stellt ebenfalls eine sinnvolle Überbrückung
nach dem Schulabschluss dar, hier jedoch insbesondere im Bereich
der Kinder- und Schulbetreuung, aber auch im Bereich Kultur und
Literatur.
Die Teilnehmer erfahren auch fachbezogene Fortbildung im Rahmen
von Seminarwochen über den Internationalen Bund, Waldbröl.
Zum 01.08.2015 stehen freie FSJ-Plätze zur Verfügung. Während der
Ableistung des Freiwilligen Sozialen Jahres erhalten die FSJ-ler gleiche Bezüge wie beim FÖJ.
Interessenten werden gebeten, sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bei der Gemeinde Nettersheim, Personalamt, Krausstraße 2,
53947 Nettersheim zu bewerben.
Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Die Gemeinde Nettersheim konnte wieder im Jahr 2013 über den Ko-
www.nettersheim.de
Seite 5
operationspartner, den Internationalen Bund, zwei Stellen im Bereich
des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) anbieten.
Der Bundesfreiwilligendienst richtet sich insbesondere an Menschen,
die nach Schule oder Studium praktisch tätig sein wollen, die Zeit bis
zum Studium- oder Ausbildungsbeginn sinnvoll überbrücken möchten oder die ohne Druck Arbeitserfahrung sammeln möchten. Alle,
die ihre Vollzeitschulpflicht nicht erfüllt haben, können sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren. Alter, Geschlecht, Nationalität oder
die Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle.
Bei dem Einsatz im BFD handelt es sich überwiegend um handwerkliche Tätigkeiten, so dass von den Interessierten und Bewerbern
handwerkliches Geschick und die Bereitschaft zum „Mitanpacken“
gefordert wird.
Auch im Bereich des BFD stehen zum 01.08.2015 entsprechende
Plätze zur Verfügung. Während des Bundesfreiwilligendienstes erhalten die BFD-ler ebenfalls ein Taschengeld von 287,00 €, so dass auch
den BFD-lern eine finanzielle Unterstützung gegeben ist.
Auch für den Bereich des BFD werden Interessenten gebeten, sich
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bei der Gemeinde Nettersheim, Personalamt, Krausstraße 2, 53947 Nettersheim zu bewerben.
Für weitere Fragen und Informationen über das FÖJ, das FSJ und den
Bundesfreiwilligendienst steht Ihnen das Personalamt der Gemeinde
Nettersheim, Herr Schell, Telefon: 02486/7840 gerne zur Verfügung.
Ehemalige Leiterin der Kindertagesstätte
Tondorf, Inge Brand, verabschiedet
Gesundheitliche Gründe machten es Frau Inge Brand seit Ende 2012
nicht mehr möglich, ihren bis dahin über viele Jahre mit Freude und Engagement für die Gemeinde Nettersheim ausgeübten Dienst als Erzieherin und Leiterin der Kindertagesstätte in Tondorf weiter auszuüben.
Alleine 23 Jahre ihres gesamten Berufslebens, neben persönlichen
Mutterschafts- und Erziehungszeiten, war Frau Brand in verschiedenen Kindergarteneinrichtungen der Gemeinde tätig, zuletzt und überwiegend in ihrem Heimatort Tondorf.
Sowohl für sie, aber auch für die Kindergartenkinder und das Fachpersonal fiel der Abschied im Rahmen einer Feier in der Kindergarteneinrichtung nicht leicht.
Für ihren neuen Lebensabschnitt hat Frau Brand bereits viele kreative
Ideen und wird ihn mit neuen Hobbies ausgestalten.
Bürgermeister Pracht sprach ihr zuletzt nochmals besonderen Dank
und Anerkennung für ihre wertvolle Mitarbeit im Sinne der Kindergartenkinder und der Elternschaft aus verbunden mit den besten Wünschen für ihre Zukunft.
Herzlichen Dank!
Musikschul-Zweckverband Schleiden lädt ein
zum Tag der offenen Tür
Alle zukünftigen Schüler und Musikfreunde sind wieder einmal herzlich eingeladen, wenn die Musikschule Schleiden als Schule der Städte und Gemeinden Schleiden, Mechernich, Zülpich, Blankenheim,
Dahlem, Hellenthal, Kall und Nettersheim mit mehr als 1.500 Schülern am 25. April 2015 ihre Pforten zu einem Tag der offenen Tür in
den Räumen des Städt. Gymnasiums in Schleiden öffnet.
In der Zeit von 13.30 bis 17.30 Uhr wird dann die Möglichkeit eröff-
Seite 6
Ausgabe 5
net, das vielfältige Angebot der
Musikschule
kennenzulernen,
oder einmal selber auszuprobieren, welches das richtige Instrument für eine eventuelle Instrumentalausbildung sein könnte.
Angefangen bei den kleinsten
Musikschülern, die mit großer
Begeisterung dem Unterricht der
„Musikalischen-Eltern-KindGruppen“ und der „Musikalischen Früherziehung“ vorstellen werden,
finden Unterrichtsdemonstrationen aller weiterführenden Instrumentalfächer statt. So sind neben den Holz- und Blechbläsern, den Streichern, Pianisten und Gitarristen natürlich auch die Schlagzeuger und
der Fachbereiche Pop Gesang und Klassischer Gesang live zu erleben. Überdies stehen allen Interessierten die Fachlehrer der einzelnen
Fachbereiche gerne für ein beratendes Gespräch zur Verfügung.
Weitergehende Fragen lassen sich am Informationsstand der Musikschulverwaltung klären, wo insbesondere Auskünfte zu den allgemeinen Unterrichtsmöglichkeiten, zur Instrumentenbeschaffung und den
Unterrichtsgebühren eingeholt werden können.
In der Cafeteria wird neben Kaffee und Kuchen zur Unterhaltung aller
ein musikalisches Rahmenprogramm geboten.
„NORDEIFEL FRÜHLINGSHAFT 2015“
13. März 2015
www.nettersheim.de
kleinen Kostbarkeiten am Wegesrand verwendet werden können.
Weitere Märkte, Feste und kleinere Veranstaltungen runden ein ereignisreiches Frühjahr ab.
Der kostenlose jahreszeitliche Veranstaltungskalender „Nordeifel
frühlingshaft“ mit Gültigkeit von Anfang März bis Ende Mai 2015
ist in allen Tourist-Informationen der Nordeifel und in der Geschäftsstelle der Nordeifel Tourismus GmbH im Bahnhofsgebäude in Kall
erhältlich.
Dringend Zusteller für den
Ort Tondorf und für
einen Teilbereich des
Ortes Zingsheim gesucht
*HPHLQGHEODWW
Gemeindeblatt
Amtliche Mitteilungen
und Informationen
$PWOLFKH0LWWHLOXQJHQXQG,QIRUPDWLRQHQ
Amtsblatt
und Informationen
Freitag,
22.11.
Oktober
2010
- Jahrgang
- Ausgabe
)UHLWDJ2NWREHU-DKUJDQJ$XVJDEH
Freitag,
Juli 2014
- Jahrgang
9 -5Ausgabe
1421
Inhalt
,QKDOW
Die Gemeinde Nettersheim sucht dringend einen
neuen Zusteller für das Gemeindeblatt im Ort
Tondorf, welches im 14-tägigen Rhythmus
jeweils am Freitagnachmittag verteilt werden muss.
Amtliche Bekanntmachungen
(LQ$FNHUJLEWHLQ*HKHLPQLV
Seiten 2 - 3
SUHLV*UDEIXQGLQ3HVFK
Amtliche Bekanntmachungen
Informationen6HLWHQ
aus
Seiten 2 - 3
dem Rathaus
$PWOLFKH%HNDQQWPDFKXQJHQ
Seiten 3 - 4
aus
Informationen6HLWHQ
demFamilienzentrum
Rathaus
Das
,QIRUPDWLRQHQGHU*HPHLQGH
informiert Seiten 3 - 5
YHUZDOWXQJ Seiten 4 - 5
Aus unseren Einrichtungen
6HLWH Aus den Schulen
Seiten 5 - 6
1HXHVDXVGHP
Seiten 5 - 6
)DPLOLHQ]HQWUXP
Vereinsnachrichten
Das Literaturhaus informiert
Seiten
7 -
12
6HLWHQ
Seite 6
,QIRVGHV/LWHUDWXUKDXVHV
Wandernd
Weitsichten
...
Das
Naturzentrum
informiert
Seite
6HLWH
Seite 13
7
'DV1DWXU]HQWUXPLQIRUPLHUW
Kultur
Wir gratulieren zum
Seite 7
Geburtstag 6HLWHQ
Seite 14
Vereinsnachrichten
:RJHKHQZLUKLQ"
Seiten 8 - 11
Aus unseren Kirchen
6HLWHQ
Seite 15
Jagdenossenschaften
:LUJUDWXOLHUHQ]XP
*HEXUWVWDJ Seiten 11 - 12
Notdienste
Wir gratulieren
6HLWH
zum Seite 15
Geburtstag
$XVXQVHUHQ.LUFKHQ
Seite 13
6HLWH Aus unseren Kirchen
1RWGLHQVWH
Seite 13
6HLWH Notdienste
Seite 14
+HUEVWLPSUHVVLRQHQ
Impressum
Impressum
$EHQWHXHU
$UEHLW
%LOGXQJ
1DWXU
-XELOlXPLVWQXQGD-DKUHGDVLVWZDKU
0LWGLHVHP/LHGFKHQEHJU‰WHQZLU.LQGHUDOO
XQVHUH*lVWHGLHLQGHU$XODZDUHQ
XQGHVZDUHQZLUNOLFKYLHOH
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
Sonne ist Energie und Kraft. Wir ersehnen ihre Wärme und streben nach draußen. Gut, dass
die Haupt-Ferienzeit im Sommer liegt, wenn sich unsere Batterien aufladen lassen bei
Entdeckungs-Reisen fernab von Zuhause oder bei Streifzügen durch unsere wunderschöne
Heimat. Der Sommer ist auch die Zeit der Begegnungen, der Familien und der Freundschaft:
Wir sind gemeinsam unterwegs, wandern, fahren mit dem Fahrrad, feiern Grillfeste.
Schwimmbäder und Badeseen locken mit kühlem Nass. Menschen von außerhalb besuchen
uns, wollen ein Stück der in der Eifel ruhenden Kraft für sich gewinnen.
Lassen wir die Seele baumeln, genießen wir die freie Zeit, seien wir gute Gastgeber für alle,
mit denen wir unsere Eifel stolz teilen dürfen! Den Schulkindern wünsche ich ebenfalls einen
unvergesslichen Sommer, mit dem Wissen der Erwachsenen, dass wir Vieles erst später ganz
zu schätzen wissen werden.
=XHUVW DEHU EHJU‰WH XQVHUH ZROOWHQHQGOLFKDXIGLH%KQH VFKH 7lQ]HU GLH (OHPHQWH
Vergessen
wir bei dem
schönen
Wetter auch nicht diejenigen, denen
Hitze zum BeispielGHU EODXH
,ULV XQG
GHU VWHOOYHUWU
%UJHU
'RUWWDQ]WHQZLUHLQHQNOHLQHQ
+RO]KDFNHUEXEHQ
aufgrund fortgeschrittenen Alters
zu schaffen macht – und sind freie
Stunden im Sommer
PHLVWHU+HUU*HL‰OHUDOOH=X
5FNEOLFNDXIGLHYHUJDQJHQHQ
6WHUQRGHUbSIHOEHLXQVJDE
nicht ein guter Grund, die Eltern
Großeltern
einmal inHV
aller
Ruhe
besuchen?XQG ]X
VFKDXHUGLHJHVSDQQWDXIXQVH
und
-DKUH
XQVHUHVwieder
.LQGHUJDU
DOOHV
]XzuHQWGHFNHQ
UHQ$XIWULWWZDUWHWHQ:LUZXU
WHQV2E+DQGZHUNHU,QGLDQHU
EHVWDXQHQ'HU$SSODXV]HLIWH
Jede Jahreszeit hat bei uns ihren
ganz eigenen Reiz, aber Herbst und
Winter kommen noch
GHQLPPHUQHUY|VHUGHQQZLU
0XWWHU1DWXU)U|VFKHXQJDUL
ZLHVWRO]DOOHDXIXQVZDUHQ
früh genug. Erholen Sie sich gut,
tanken Sie auf, kommen Sie von allen
Wegen und aus fernen
Ländern sicher und gesund zurück!
6HLWH Gemeindeblatt
Gemeindeblatt
,PSUHVVXP
Herausgeber und
und V.i.S.P:
V.i.S.P:
Herausgeber
Ihr
Gemeinde Nettersheim
Nettersheim
*HPHLQGHEODWW
Gemeinde
Bürgermeister
Bürgermeister
+HUDXVJHEHUXQG9L63
Wilfried Pracht
Pracht
Wilfried
*HPHLQGH1HWWHUVKHLP
Krausstraße 22
Krausstraße
%UJHUPHLVWHU
53947 Nettersheim
Nettersheim
53947
:LOIULHG3UDFKW
gemeindeblatt@nettersheim.de
gemeindeblatt@nettersheim.de
.UDXVVWUD‰H
Herstellung:
Herstellung:
1HWWHUVKHLP
DruckereiRosenbaum
Rosenbaum GmbH
Burkhard
JHPHLQGHEODWW#QHWWHUVKHLPGH
53947
Nettersheim
und
Marc
Köhring
Tel.:Helwen
0 24 861/ 911 003
Auf
'UXFN
druckerei.rosenbaum@t-online.de
53947
Nettersheim
'UXFNHUHL5RVHQEDXP
Tel.:
0 24 86 / 911 003
$XI+HOZHQ
Auflage:
Wilfried Pracht
Bürgermeister
druckerei.rosenbaum@t-online.de
1HWWHUVKHLP
3.400
7HO
Erscheinungsweise:
Aufl
age:
GUXFNHUHLURVHQEDXP#WRQOLQHGH
2-wöchentlich
3.400
Erscheinungsweise:
$XÁDJH
2-wöchentlich
(UVFKHLQXQJVZHLVH
WlJLJ
*HQDXVRDEZHFKVOXQJVUHLFKJLQJHVEHLXQVLP.LQGHUJDUWHQZHLWHU9RUODXWHU$WWUDNWLRQHQZXV
VWHQ ZLU QLFKW ZR ZLU DQIDQJHQ VROOWHQ 6LQJHQ WDQ]HQ OHVHQ EDVWHOQ UHLWHQ VSLHOHQ HV ZDU
ZLUNOLFKHLQXQYHUJHVVOLFKHU7DJ
'$1.(GDVVVRYLHOHXQVEHLXQVHUHPZXQGHUVFK|QHQ)HVWXQWHUVWW]WXQGJHKROIHQKDEHQ
(XUH1HWWHUVKHLPHU.LQGHUJDUWHQNLQGHU
Leider hat sich bisher trotz intensiver Suche noch kein Interessent
gemeldet, so dass das Gemeindeblatt seit einigen Wochen in
Tondorf nur noch ausgelegt werden kann.
Daher wäre es auch im Interesse aller Tondorfer Bürgerinnen und
Bürger, dass ein zuverlässiger Zusteller gefunden wird.
Zusätzlich wird ab der kommenden Ausgabe auch ein neuer
Zusteller für einen Teilbereich des Ortes Zingsheim (die
rechtsseitig der Bundesstraße - gegenüber dem Rathaus - gelegenen
Straßenzüge) gesucht. Sollte sich niemand bereit erklären, muss
das Gemeindeblatt für diesen Bereich dann im Rathaus ausgelegt
werden.
Alternativ besteht für die Tondorfer, aber auch für die Zingsheimer
Bürger, die über einen Internetanschluss verfügen, die Möglichkeit,
Ihre E-Mail-Adresse an
gemeindeblatt@nettersheim.de
mitzuteilen, dann kann jeweils das aktuelle Gemeindeblatt per
E-Mail zugeschickt werden.
Interessenten werden gebeten, sich bei der Gemeinde Nettersheim,
Birgit Poensgen, Krausstraße 2, 53947 Nettersheim, Telefon:
02486/7811 zu melden.
Mit Blick auf die nächsten Monate hat die Nordeifel Tourismus
GmbH den jahreszeitlichen Veranstaltungskalender „Nordeifel frühlingshaft – Veranstaltungshöhepunkte im Frühling 2015“ veröffentlicht. Nach dem schneereichen Winter, erwacht die Natur langsam zu
neuem Leben.
Die ersten Knospen und Blüten sprießen, bis der Lenz schließlich sein
fortan buntes Gesicht zeigt. Ebenso bunt und vielfältig sind die zahlreichen Veranstaltungen in der Nordeifel im Frühling 2015.
Die Wiedereröffnung des Seeparkgeländes im Gartenschaupark Zülpich am 28. März, der Beginn der Wandersaison mit dem Wanderopening „Frühlingserwachen“ in Monschau-Höfen am 26. April, der
„Tag der Astronomie“ am 21. März, an dem der Himmel bei Nacht im
Fokus steht, das Narzissenfest am 19. April in Hellenthal-Hollerath
und viele attraktive Veranstaltungen machen Lust auf Ausflüge in die
Region.
Bereits zum zweiten Mal findet die Aktion „Zu Gast in der eigenen
Heimat“ statt. Am 29. März laden 20 Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Euskirchen bei
ermäßigtem oder teilweise freiem Eintritt ein. Mit kulturellen Angeboten, geführten Wanderungen, Sport und Spiel auf und unter Tage,
auf Hochdeutsch und „op platt“ sollen besonders diejenigen erreicht
werden, die noch einmal einen Ausflug in ihrer direkten Nachbarschaft machen möchten. Herzlich willkommen sind natürlich aber
auch Gäste.
Der Eifeler Kräutertag in Nettersheim und Bad Münstereifel wartet mit einem Markt, sowie einem Aktionsprogramm rund um das
Thema Kräuter auf. Hier kann man entdecken, wie vielseitig die
Das Familienzentrum
informiert
Termine des Familienzentrums
Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahre – in Kooperation mit dem
Literaturhaus – kostenloses Angebot
24.03.2015, 10.30 Uhr im Kindergarten Engelgau: „Der kleine Tiger
braucht ein Fahrrad“
Singnachmittage met de Quetsch im Naturzentrum Eifel
Musik hält jung und bringt neuen Schwung mit Werner Ranglack
Alle, die Lust am gemeinsamen Singen haben, treffen sich am Mittwoch, 25.03.2015 von 15.00 Uhr – 16.30 Uhr im Naturzentrum Eifel.
Es gibt Kaffee und Kuchen. Die Kosten betragen 5,00 €, Ehepartner
bezahlen die Hälfte. Eine Anmeldung unter 02486/800448 oder per
mail an familie@nettersheim ist wünschenswert.
Ausgabe 5
13. März 2015
Yoga für Kinder von 6-10 Jahren
Am Dienstag, 31.03.2015 bietet Ulrike Meyer, ÜL für Kinderyoga,
von 10.00 Uhr – 11.30 Uhr im Kindergarten Nettersheim Kinderyoga
an. Kosten: 5,00 €.
Offener Singkreis – Singen ohne Leistungsdruck
Für Mittwoch, 01.04.2015 lädt Barbara Kramer von 19.00 Uhr –
20.30 Uhr zum Singkreis im Seminarraum des Naturzentrums. Lassen
Sie sich tragen vom gemeinsamen Klang, Gesang und Rhythmus im
Kreise von Menschen, die gerne singen. Die Treffen finden regelmäßig jeden ersten Mittwoch eines Monats statt. Die Kosten pro Treffen
betragen 7,00 €. Bei schlechter Witterung informieren Sie sich bitte
bei Frau Kramer (02254/81321)!
Lishi – chinesische Bewegungskünste
Lishi ist ein traditionell überliefertes vollständiges System chinesischer Bewegungskünste, welches Tai Chi, Qi Gong, Dao Yoga und
Soft Kung Fu mit Waffenformen beinhaltet. Tai Chi ist Meditation
in Bewegung, wird in fließenden Bewegungen ausgeführt und bringt
Körper, Geist und Seele in Einklang. Qi Gong baut unsere Energie auf
und bringt in Balance. Dao Yoga macht uns flexibel und geschmeidig. Soft Kung Fu ist die dynamischere Seite der Bewegungskünste,
macht uns fit und hilft uns, kreativ und flexibel handeln zu können.
Dieser Kurs findet 9 x vom 01.04. - 23.06.2015 von 19.00 Uhr – 20.30
Uhr im Kindergarten Nettersheim statt. Anmeldung: Katja Hörnchen,
Tel. 02482/7080, pro Termin 10,00 €.
Allgemeiner Sozialer Dienst – ASD – Sprechstunde
Die nächste Sprechstunde von Frau Breuer, Allgemeiner Sozialer
Dienst, findet am Dienstag, 07.04.2015 von 9.00 Uhr – 11.00 Uhr
im Familienzentrum Nettersheim, Schulstr. 6 statt. Weitere Sprechstunden sind jeden ersten Dienstag eines Monats. Eine Anmeldung ist
unter der Telefonnr. 02251/15607 wünschenswert.
www.nettersheim.de
Seite 7
Offene Jugendarbeit
Öffnungszeiten Annex Nettersheim
Donnerstag von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Freitag von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Samstag von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr
(ab 19.30 Uhr nur noch Jugendliche ab 16 Jahren)
Hiermit sind alle Interessierten während der Öffnungszeiten herzlich
eingeladen, den Jugendtreff zu besichtigen und die pädagogische
Fachkraft, Kerstin Wassong, kennenzulernen.
Einladung zum Osterbasar
Über die letzten Monate hat sich in den Räumen des Annex viel verändert. Dies möchten wir natürlich interessierten Menschen aus der
Gemeinde Nettersheim nicht vorenthalten und laden daher alle zu unserem Osterbasar am Sonntag, 22.03.2015 von 12.00 Uhr bis 17.00
Uhr ein.
Auf dem Basar bieten wir Ostergeschenke an, selbstgemachte Kleinigkeiten, die von Herzen kommen, und es wird Kaffee und Kuchen
geben. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!
Konzert im Annex
In Kooperation mit dem Kulturverein „Hinterland events“ fand am
20.02.2015 das zweite Konzert im Annex statt. Zu Gast waren neben
der Mechernicher DeathMetal Band FIENDISH GLOOM auch zwei
Bands aus Sardinien, die ELEPHARMERS und RAIKINAS.
Singnachmittag met de Quetsch für Jung und Alt in Frohngau
Musik hält jung und bringt neuen Schwung mit Werner Ranglack
Alle, die Lust am gemeinsamen Singen haben, treffen sich am Mittwoch, 08.04.2015 von 15.00 Uhr – 16.30 Uhr im Dorftreff „alte
Schule“ in Frohngau.
Wanderung für Senioren 60+
Die nächste Seniorenwanderung findet am Montag, 13.04.2015 statt.
Gestartet wird um 09.30 Uhr am Naturzentrum Eifel in Nettersheim.
Je nach Witterung hält Frau Ochmann eine interessante Wanderroute
für Sie bereit. Anschließend werden Sie im Naturzentrum mit Kaffee
und Kuchen bewirtet. Die Kosten betragen 5,00 €, Ehepartner bezahlen die Hälfte. Eine Anmeldung unter 02486/800448 oder per mail an
familie@nettersheim ist wünschenswert.
Ferienbetreuung in den Osterferien 2015 für Grundschulkinder
zwischen 6 – 10 Jahren
Auch in den diesjährigen Osterferien findet in der ersten Ferienwoche
vom 30.03. - 02.04.2015 die Ferienbetreuung des Familienzentrums
Nettersheim statt. Die Betreuung übernimmt Frau Martina Tamms.
Weitere Infos und Anmeldungen: Familienzentrum Nettersheim
02486/800448, familie@nettersheim.de
8a
Ralf Schöbel, Vorsitzender von „Hinterland events“, pflegt nun seit
mehreren Jahren das Kulturaustauschprogramm Sardinien/Eifel und
ermöglicht Musikern hierüber Konzertreisen, Auftritte im Ausland
und einen kulturellen Austausch mit anderen Bands. Das Angebot, in
diesem Rahmen ein Konzert im Annex stattfinden zu lassen, kam sehr
spontan nach unserem ersten Konzertabend im Januar. Ralf Schöbel
war positiv überrascht über die räumlichen Veränderungen der Einrichtung und die damit verbundenen neuen Optionen für musikalische
Veranstaltungen. So wurde binnen einer sehr kurzen Vorbereitungszeit die Veranstaltung vom 20.02. auf die Beine gestellt.
Im Annex hat sich derweilen eine Gruppe junger Menschen, vornehmlich selbst Musiker, zusammen gefunden, die solche Veranstaltungsabende betreuen und unterstützen. Die verschiedenen Jobs einer
solchen Veranstaltung, Eintrittskasse und Bonverkauf, Thekendienst,
Band- und Bühnenbetreuung, werden untereinander aufgeteilt und
dies sorgt für einen reibungslosen Ablauf.
Die jungen Sarden wurden auf direktem Weg vom Flughafen in den
Annex gebracht und erstmal verköstigt. Die ersten Kontakte zwischen
den Jugendlichen der Einrichtung und den Musikern entstanden und
intensivierten sich über den Abend. Es schien, wie ein Wiedersehen
Seite 8
Ausgabe 5
13. März 2015
unter alten Bekannten, es war eine sehr familiäre Atmosphäre. Den
Start auf der Bühne machten die ELEPHARMERS, eine StonerRock
Band aus der Hauptstadt Cagliari. Zweite Band des Abends war FIENDISH GLOOM, langjährige Freunde der Einrichtungsleitung und
des Mitveranstalters. Den Abschluss machten RAIKINAS, eine weitere StonerRock Band aus Ossi, die schon im letzten Jahr über „Hinterland events“ Konzerte in unserer Region gegeben haben.
Besucht wurde das Konzert von ca. 50 Gästen, aus deren Reihen
durchweg gute Rückmeldungen zur Veranstaltung kamen. Es war ein
sehr gelungener Abend, mit tollen Menschen und sehr guten Musikern. Zukünftig sollen in Zusammenarbeit mit „Hinterland events“
weitere Konzerte und Veranstaltungen im Annex stattfinden. Wir freuen uns drauf!
Offene Jugendarbeit der Gemeinde Nettersheim
Kerstin Wassong, Telefon: 0175/1522789, E-Mail: jugend@nettersheim.de
www.nettersheim.de
Vereinsnachrichten
Malteser Hilfsdient Nettersheim
Der Malteser-Hilfsdienst in Nettersheim verantstaltet am Samstag, 14. März 2015, in der Zeit von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr (8
Unterrichtsstunden) wieder einen Kurs Lebensrettende-Sofortmaßnahmen. Der Lehrgang findet in Nettesheim, Malteserunterkunft,
Blankenheimerstr. 13, statt. Die nach dem Lehrgang ausgestellte
Teilnahmebescheinigung kann zum Erwerb der Führerscheinklassen
A-A1-B-BE-M-L-T genutzt werden. Die Gebühr für den Kurs beträgt
25,00 €. Voranmeldungen unter der Telefonnummer 02486/800099
oder 02486/203635, sowie über info@malteser-nettersheim.de sind
erwünscht.
Konzert am 14.03.2015 in Engelgau
Aus dem Literaturhaus
Bücherflohmarkt für Kinder
Ab Dienstag, 17.03. bis einschl. 21.03.2015, findet in der Gemeindebücherei ein Flohmarkt speziell für unsere jungen Leser statt. Spannende Bücher, Pferdebücher, Bilderbücher, Hörspiele, Videocassetten, Puzzle und Spiele warten auf neue Besitzer.
Für nur 5,00 € kann gleich eine ganze Tasche voller Medien gepackt
werden.
Bestimmt ist für jeden etwas dabei. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.
André Biakowski und Andreas Züll: Ach Liebste, lass uns eilen ...
am Sonntag, 29. März 2015, 16.00
Uhr im Literaturhaus
Von sanftmütigen und leidenschaftlichen Versen: André Biakowski und
Andreas Züll laden ein zu einem Streifzug durch die Liebesdichtung. Gestaltet wird das Programm aus klassischen
Texten ebenso wie aus eigenen Werken. Eintritt frei (Spenden erbeten)
In Zusammenarbeit mit der Vereinsgemeinschaft Engelgau findet am
Samstag, 14. März 2015, ab 20,00 Uhr ein Konzert mit der Kölner
Musikband „Dave Zwieback“ im Vereinshaus Engelgau statt.
Bekanntes Mitglied der aufsteigenden Musikband ist die „Deutsche
Stimme“ des Jahres 2003 Eddie Leo Schruff aus Engelgau. Unter dem
Motto „Kölsch Rock - nor för üch“ sorgt die Band für Stimmung und
Unterhaltung.
Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Einlass ist ab 19.30
Uhr. Der Eintritt ist frei.
Mit einem Konzertbesuch bereiten Sie sich nicht nur einen schönen
Abend, sondern unterstützen auch die Vereinsgemeinschaft Engelgau
bei den anstehenden Renovierungsarbeiten im Vereinshaus.
Wir freuen uns auf Sie!
Vereinsgemeinschaft Engelgau
Eifelverein Ortsgruppe Marmagen
Wanderung im Bereich Zingsheim Weyer
Halbtagswanderung am 15. März 2015
Liebe Wanderfreunde
Unser Wanderweg beginnt und endet in Zingsheim. Überwiegend
Wiesen und Wirtschaftswege sowie verkehrsarme Ortsstraßen. Fast
alle Bergkuppen auf unserer Tour sind als Natursteingebiete ausgewiesen. Einen knappen Kilometer wandern wir exakt auf der Trasse
der römischen Fernstraße zwischen Köln und Trier.
Abfahrt Eifelplatz 12.30 Uhr
Mitnahmepauschale 1,00 €
Einkehr ist geplant
Frisch Auf, Waltraud Renn, Wanderführerin
Tischlermeister
Himbergstraße 11
53947 Engelgau
mhansen@mh-fenster.de
Telefon 02486-802603
Telefax 02486-802604
Mobil 0177-3141057
u
Fenster + Haustüren
u
in Holz, Holz-Alu + Kunststoff
Rollladenarbeiten
Beratung
Wartung
uReparatur
Verkauf
uMontage
Insektenschutz
Wartungsverträge
u
...seit über 90 Jahren
Simons
www.
t
t
Frisch auf, Helmut Bredt , Wanderführer (Tel.: 02486/801963)
Naturzentrum Eifel
t
t
t
Mechernich
steinmetz-simons.de
Seniorenwanderung
Einladung zu einer Wanderung zur Görresburg.
Wir treffen uns am Donnerstag, 19.März 2015 um 14.00 Uhr am
Eiffelplatz und fahren dann mit Fahrgemeinschaft zum Parkplatz am
Naturzentrum in Nettersheim. Wir wandern zur Görresburg und zurück. Anschließend Einkehr in Nettersheim.
Klassenfahrten und Exkursionen,
Betriebs- und Vereinsausflüge, Familienerlebnisprogramme, Führungen und
Seminare, Archäologischer Landschafts- Erlebnispfad,
park,
Römerkanal - Wanderweg, Eifelsteig
und weitere Wanderpfade, Radrouten,
Jugendgästehaus, Jugendzeltplatz,
Selbstversorgerhaus und Wohnmobilhafen
Lebendige Ausstellungen:
Geologie & Fossilien
Archäologie
Naturkunde
Korallenriff-Aquarium
Bauerngarten
Museumsshop
Naturzentrum Eifel
Urftstraße 2-4
53947 Nettersheim
Tel. 02486 -12 46
Fax 20 30 48
naturzentrum@nettersheim.de
www.naturzentrum-eifel.de
Ausgabe 5
13. März 2015
www.nettersheim.de
Regie: Technik: Souffleuse: Maske: Markt
in
MARMAGEN
immer
dienstags
8.00 -13.00 Uhr
Eiffelplatz
Theaterverein Frohngau
Alljährlich, 14 Tage vor Ostern, lädt der Theaterverein Frohngau
herzlich zum Theater ein.
Das Loch in der Wand
Lustspiel in drei Akten von Bernd Gombold
Was macht ein Bürgermeister, dessen Frau “Herr“ im Haus ist, der
gerne und zu oft einen oder mehrere über den Durst trinkt, wenn er zu
allem Überdruss auch noch erfährt, dass er höchstwahrscheinlich seinen Bürgermeistertitel verlieren wird, weil seine Gemeinde zu klein
ist und eingemeindet werden soll?
Ein Großindustrieller könnte ihm aus dem Dilemma helfen. Aber da
ist ja noch der Opa im Haus, der durch ein Loch in der Wand alles
sieht und hört, durch Streiche das Haus auf den Kopf stellt und zu
verhindern weiß, was ihm nicht in den Plan passt.
Wen wundert es, dass der Bürgermeister schließlich zu zwielichtigen
Methoden greift?
Seite 9
Dorothea Kurth
Friedhelm Hess
Kerstin Müller
Annegret Berzen und Marita Prusko
Aufführungen:
Freitag, 20.03.2015 Beginn 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Samstag, 21.03.2015 Beginn 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Sonntag, 22.03.2015 Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.00 Uhr
Generalprobe: Donnerstag, 19.03.2015 um 20.00 Uhr
Eintritt: 9,00 €
Alle Kinder des Ortes sind zur Generalprobe herzlich eingeladen. Unser Sparschwein freut sich über eine kleine Spende.
Aufführungsort:
Dorfsaal, 53947 Nettersheim-Frohngau, Efeustraße
Platzkarten gibt es bei Ute Hönighausen. Achtung: Die neue Telefonnummer für den Kartenverkauf lautet: 02253/9327860
An folgenden Terminen findet der Kartenvorverkauf im Dorftreff
Frohngau, Holzmülheimer Str. 4 statt:
Samstag, 28.02.2015
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag, 07.03.2015
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Auf Ihr Kommen freut sich der Theaterverein Frohngau.
Mit freundlichen Grüßen
Marion Breuer, Schriftführerin
Einladung zur 12. Jahreshauptversammlung
des „Fördervereins Dorfgemeinschaft
Nettersheim e.V.“
wann: Freitag, 20.03.2015 um 20.00 Uhr
wo:
Gaststätte Schruff
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
3. Verlesen und Genehmigung der Niederschrift der Jahreshauptver sammlung vom 04.04.2014
4. Schriftliche Anträge zur Tagesordnung
5. Jahresbericht des Vorstandes
6. Bericht des Kassenwarts
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstands
9. Wahl eines Versammlungsleiters / einer Versammlungsleiterin
10. Wahl von zwei Stimmzählern / Stimmzählerinnen
11. Neuwahlen
a) Wahl des 1. Vorsitzenden/der 1. Vorsitzenden
b) Wahl des 2. Vorsitzenden/der 2. Vorsitzenden
c) Wahl des Kassenwartes/der Kassenwartin
d) Wahl des Schriftführers/der Schriftführerin
12. Wahl des stellvertretenden Kassenwartes/der Kassenwartin in
den erweiterten Vorstand
13. Wahl von zwei Revisoren
14. Vorhaben und Veranstaltungen 2015
15. Dorfsaal
16. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung sind bis 10 Tage vor dem Versammlungstermin schriftlich an den Vorstand zu richten.
Johannes Esser, 1. Vorsitzender
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
Es spielen:
Richard Kurth, Roswitha Kurth, Regina Thurn, Ralf Keischgens, Ute Hönighausen, Michael Hess, Philipp Schwekendiek, Sven Lubitz, Hartmut Kurth,
Heinz Schooß und Marion Breuer.
An alle Mitglieder!
Am Samstag, 21. März 2015 findet um 20.00 Uhr im Hotel Eifeler
Hof in Marmagen die diesjährige Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges Marmagen 1921 e.V. statt. Hierzu sind alle Mitglieder
herzlich eingeladen.
Seite 10
Ausgabe 5
Tagesordnung:
1.) Eröffnung und Begrüßung
2.) Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
3.) Protokoll JHV 2014 und Jahresbericht 2014
4.) Kassenbericht 2014, Entlastung des Vorstands
5.) Wahl von drei Kassenprüfern
6.) Ehrungen
7.) Neuaufnahmen/Austritte
8.) Bericht des Tambourmajors
9.) Pfingsttour 2016
10.) Theaterabend 2015
11.) Verschiedenes
Wir würden uns freuen, Sie auf unserer Versammlung begrüßen zu
dürfen.
Mit freundlichem Spielmannsgruß
Der Vorstand
13. März 2015 www.nettersheim.de
Frühlings- und Osterflohmarkt
des Gewerbe-, Verkehrs- und
Verschönerungsvereins Nettersheim
Der Frühlingsflohmarkt des GVV Nettersheim wird am Sonntag,
22. März 2015 von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr im Naturzentrum Eifel
wieder mit abwechslungsreichen Ständen das Naturzentrum Eifel in
österliche Stimmung versetzen. Neben vielfältigen Flohmarktartikeln
kann Osterschmuck, Handwerkliches, handgefertigter Schmuck und
anderes Kunstgewerbe bestaunt und erworben werden. Vielleicht findet man hier auch das ein oder andere Ostergeschenk oder bekommt
Anregungen und Artikel für die eigene Osterdekoration.
Für die Verpflegung der Besucher und Aussteller sorgt wie immer der
Verein Sonnenblume – Hilfe zur Selbsthilfe.
Wer selbst ausstellen möchte meldet sich bitte bei Leonhard Hess,
Steinfelder Straße 13, 53947 Nettersheim, Telefon 02486-1713 (ab
17.00 Uhr).
Es freut sich auf einen Tag in frühlingshafter Stimmung
das Flohmarkt-Team des
Gewerbe-, Verkehrs- und Verschönerungsverein Nettersheim e. V.
RETTUNGSHUNDESTAFFEL
„ K-9 SEARCH & RESCUE “
Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband,
angeschlossen an die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Ortsverband Euskirchen
Achtung !!!
Liebe Hundehalter !!!
Auch in diesem Frühjahr veranstalten wir wieder unseren
Hundeerziehungskurs zum
„
Leinenführigen Familienhund „
Kursbeginn:
Sonntag, 22.03.2015, 10.00 Uhr
Ort:
Gewerbegebiet Zingsheim-Süd, 53947 Nettersheim
Der Kurs umfasst wie immer 10 Wochen (20 Schulungsstunden a 45 Min.) jeweils
sonntags ab 10.00 Uhr
Anmeldung und weiter Informationen unter
 02440/959497 oder unter  02440/1238
oder am 1. Kurstag sofort vor Ort.
(wir bitten um Ihr Verständnis, dass Voranmeldungen bevorzugt berücksichtigt werden)
Wir bieten an:
 Welpenspielgruppe und Junghundkurs (auf eingezäunter Spielwiese)
 Grund- bzw. Anfängerkurs (für Hunde ohne oder mit wenig
Vorkenntnissen)
 Fortgeschrittenenkurs (hier wird auch ohne Leine gearbeitet !)
Wir bieten bei genügend Interesse eine Gruppe
„Kind mit Hund“ !!! (6 Teilnehmer)
Wir würden uns sehr freuen, Sie zu unserem Kurs begrüßen zu dürfen.
Die Ausbildung und Überprüfung erfolgt durch erfahrene Hundeführer (Rettungshundeführer) und
wird gemäß Landeshundegesetz anerkannt. Wir verfügen über mehr als 20 Jahre Kurserfahrung
und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat und unserem Wissen zur Verfügung !!!
Ihr Team vom Hundeerziehungskurs
TischlereiSchruff
BestattungenSchruff
J Möbelbau J Türen & Fenster J Parkett
J Innen- und Trockenbau J Treppen J Holzgrabkreuze
J Beisetzungen aller Art und auf allen Friedhöfen
J Erledigung sämtlicher Formalitäten
BestattungenSchruff
J Partner des Bestatterverbandes und der Treuhand
J Beisetzungen aller Art
JJ Erledigung
eig. Verabschiedungsund Klimaraum
sämtlicher Formalitäten
Verabschiedungs- und Klimaraum J Sargausstellung
JJ eig.
Sargausstellung
Reiner Schruff · Nordstraße 28 · 53947 Nettersheim
Nettersheim ·· Tel.
Tel. 02486-800270
02486-800270
Mobil 0171-4218089
www.bestattungen-schruff.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr 06.30 - 18.30 Uhr
Sa 06.30 - 18.00 Uhr
So 08.00 - 18.00 Uhr
Tel. 02486/1394 · www.cafe-zur-roemerquelle.de
www.wandern-in-nettersheim.de
Ausgabe 5
13. März 2015
Eifelverein OG Nettersheim und Zingsheim
– Römerkanalwanderweg Teil 4, - von
Kreuzweingarten nach Rheinbach –
Diese leichte Streckenwanderung am Sonntag, 22.03.2015 ist eine
Gemeinschaftswanderung der OG Nettersheim und OG Zingsheim.
Zunächst bilden wir Fahrgemeinschaften, um den Ausgangspunkt unserer Wanderung in Kreuzweingarten zu erreichen.
Der Start dieser Etappe ist wortwörtlich aussichtsreich. Gleich zu Beginn der Wanderung geht es nämlich kräftig aufwärts. Vom Felssporn
hoch über Kreuzweingarten lässt sich nicht nur ein fantastischer Blick
ins Tal genießen, sondern auch ein Blick zurück in die Geschichte werfen. Der hier befindliche Ringwall zeugt davon, dass diese exponierte
Lage bereits zur Eisenzeit als Siedlung genutzt wurde. Weiter geht’s
zur Hardtburg – und wenig später ändert sich das Landschaftsbild.
Ungehindert können die Blicke über die offene Landschaft schweben
und treffen erst in der Ferne auf eindrucksvolle Gebirgszüge.
Wetterfeste Kleidung und feste Schuhe erforderlich. Rucksackverpflegung.
Treffpunkt: 09.50 Uhr
Zutendaalplatz für die OG Nettersheim
10.00 Uhr
Rathaus in Zingsheim
Länge der Wanderstrecke: 16 km; Gehzeit: 4 – 5 Stunden
Mitfahrpauschale: 3,90 €
Gäste sind herzlich wilkommen.
Wanderführerin: Brigitte Meyer; Tel.: 02486/7662
Gesangverein Eintracht Zingsheim e. V.
Einladung zur Mitgliederversammlung 2015
Zur diesjährigen Hauptversammlung möchte ich alle aktiven, inaktiven Mitglieder und Ehrenmitglieder des Gesangverein „Eintracht“
Zingsheim recht herzlich einladen, für Mittwoch, 25.03.2015, Grundschule Zingsheim, Beginn: 19.00 Uhr.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch die Vorsitzende
2. Jahresbericht 2014
3. Kassenbericht 2014 mit Bericht der Kassenprüfer
4. Bericht der Chorleiterin
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahl des Vorstandes
a) Erste/r Vorsitzende/r
b) Zweite/r Vorsitzende/r
c) Geschäftsführer/in
d) Zwei Beisitzer
7. Termine 2015
8. Verschiedenes
www.nettersheim.de
Dorfgemeinschaft – Zingsheim e. V.
Mitgliederversammlung
Die Dorfgemeinschaft wird auf der diesjährigen Mitgliederversammlung Neuwahlen der Ämter 1ter Vorsitz, stellvertretende Geschäftsführung, Schriftführung und einem Beisitz haben. Diese Ämter wurden 2014 für 1 Jahr gewählt um ein zeitversetztes Wahlsystem zu
erhalten. Alle Ämter werden nun für 3 Jahre gewählt.
Einladung zur Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft- Zingsheim e.V. am Samstag, 28.03.2015 – um 20.00 Uhr, im Dorfsaal in
Zingsheim.
Tagesordnung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
3. Wahl eines Schriftführers oder einer Schriftführerin für das Proto koll der
Mitgliederversammlung
4. Annahme des Protokolls der Mitgliederversammlung vom
21.03.2014
5. Aufnahme neuer Mitglieder
6. Berichte des Vorstandes und Finanzstatus
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2014
9. Wahl eines Wahlleiters oder einer Wahlleiterin
10. Wahl von Stimmenzähler oder Stimmenzählerinnen
11. Neuwahl der 1ten Vorsitzenden oder des 1ten Vorsitzenden
12. Neuwahl des stellvertretenden Geschäftsführers oder der stellver tretenden Geschäftsführerin
13. Neuwahl der Schriftführerin oder des Schriftführers
14. Neuwahl des 1ten Beisitzers oder der 1ten Beisitzerin
15. Abstimmung über den Wirtschaftsplan 2015
16. Maßnahme Plan im Geschäftsjahr 2015
17. Termine 2015
18. Anträge zur Tagesordnung (diese können bis zum 21.03.2015 bei der
Vorsitzenden Christiane Bachhuber, Pfalzstr.1 eingereicht werden.)
20. Verschiedenes
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und hoffen auf rege Beteiligung.
Mit freundlichen Grüssen
Eure Dorfgemeinschaft Zingsheim e.V.
Christiane Bachhuber; Vorsitzende
Kindertreffen in der Dorfgemeinschaft - Zingsheim
Wir möchten nochmals auf den Termin des offenen Kindertreffs hinweisen. Jeden letzten Sonntag im Monat ist von 15 Uhr bis 17 Uhr
Kindertreff. Das nächste Treffen hat die Osterbastelei zum Schwerpunkt. Wir würden uns sehr freuen wenn viele Kinder dieses Angebot
in Anspruch nehmen. Dieses Treffen ist natürlich kostenfrei.
Die Hauptversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig. Anträge können bis zum 20.03.2015
schriftlich bei Brigitte Joepen, Weidenstrasse 27, 53947 Zingsheim
oder unter brigitte.joepen@t-online eingereicht werden.
Mit freundlichen Grüßen
Brigitte Joepen, Vorsitzende
lehrreich
Versetzung sichern
Rechtzeitig fördern mit professioneller Nachhilfe:
nden
ulstru Probe ■ alle Schulen, alle Klassen, alle Fächer
h
c
S
■ Prüfungsvorbereitung für Abitur, Zentrale
Û 4gratis zu
Abschlussprüfung, Abschlüsse der Höheren
Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums
■ Grundschulkurse: Vorbereitung auf Klasse 5
Kall ❘ Bahnhofstr. 5 ❘ Tel. 02441 - 19418 ❘
kall@lehr-reich.de ❘ Mechernich ❘ Kiefernweg 44
Tel. 02443 - 19418 ❘ mechernich@lehr-reich.de
Jeder lernt anders
Karin Klerx
lehrreich
Seite 11
Öffnungszeiten:
Mo. - Sa. 9.00 - 13.00 Uhr
Mo. - Fr. 14.00 - 18.00 Uhr
Seite 12
Ausgabe 5
Wir suchen dich!
Du würdest gerne ein Instrument erlernen?
Hast Lust unser Team musikalisch zu unterstützen?
Dann bist du bei uns genau richtig!
Wir bilden dich an den Instrumenten der
Spielmannsflöte und Spielmannstrommel aus.
Wenn du Lust hast ein Instrument zu lernen,
dann schau an einem Mittwoch einfach mal
bei unserer Probe vorbei (ab 19:00 Uhr im Josefheim).
Dann kannst du dir die Instrumente anschauen und
ausprobieren. Du darfst auch gerne deine Geschwister
oder einen Freund oder eine Freundin mitbringen, wenn
sie auch ein Instrument lernen wollen.
Wir freuen uns auf dich!
Weitere Informationen erhältst du bei Michael Diwisch
(Tel.: 02486/2529944) oder im Internet:
www.jugendspielmannszugnettersheim.de
13. März 2015 www.nettersheim.de
Quasi zum Trost überreichte er dem Jubilar dann doch eine ganz
besondere Urkunde des Diözesan – Sängerbundes zu seiner außergewöhnlichen Lebensleistung, verbunden mit einem Geschenk der
Chorkameradinnen- und Kameraden.
Engagements wie dies des Jakob Heß sind indes über so viele Jahre
nur möglich, wenn die Familie und vor allem die Ehefrau vorbehaltlos unterstützen, vor allem dann, wenn Ostern, Christi Himmelfahrt,
Fronleichnam, Allerheiligen, Patronatsfest, Volkstrauertag, Weihnachten und Silvester neben Freud- und Leidanlässen und Konzerten
zum regemäßigen Jahresprogramm gehören.
Im „Hause Heß“ ganz offensichtlich kein Problem, denn auch Ehefrau Christel („die erste große Liebe seines Lebens“) gehört dem Chor
auch seit mehreren Jahrzehnten, nur unterbrochen durch „Babyphase“
und eine längere Erkrankung, als aktive Sopranistin und langjährige
Schriftführerin des Vorstandes an.
Und selbst Sohn Andreas ist in Nettersheim und darüber hinaus seit
vielen Jahren erfolgreich musikalisch unterwegs.
Auf die Frage, was sich der Jubilar denn am meisten zu seinem Ehrentage wünsche, erklärte Heß in gewohnt liebenswert – trockener Art:
„Am allerliebsten ein paar Neue im Chor, denn wir sind ja doch so
langsam in die Jahre gekommen…“. Und sprach damit, wie so oft,
seinen Vereinsfreunden voll aus dem Herzen.
Proben des Chors sind übrigens immer montags um 19.30 Uhr im
Pfarrheim „Josefsheim“ in Nettersheim, Am Kirchberg 7.
Niemand, so hört man, braucht „vorzusingen“, jede/r, da sind sich
die Chormitglieder einig, „kann irgendwie singen“ und wenn nicht,
„dann kann man es bei uns sicher lernen“.
Ganz sicher drei gute Gründe, montags mal vorbei zu schauen…
Überragender zweiter Platz der SG Erfthöhen 98
bei der Endrunde der FVM-Hallenmeisterschaft
Sänger – Jubiläum der ganz besonderen Art
Seit nunmehr 60 (!) Jahren ist die Chormusik für Jakob Heß aus
Nettersheim die „zweite große Liebe seines Lebens“.
In der diesjährigen Mitgliederversammlung des Kirchenchors und
Gesangvereins Cäcilia Nettersheim feierte er dieses seltene und sehr
ehrenvolle Jubiläum im Kreise seiner Chorkolleginnen- und Kollegen.
Peter Sistig, selbst seit vielen Jahren Vorsitzender der Gemeinschaft,
würdigte den Jubilar, bis heute ununterbrochen aktiver Bass, als „stets
zuverlässigen und treuen Vereinskameraden, der den Chor nicht nur
als Sänger, sonder seit zweiundzwanzig Jahren auch als stellvertretender Vorsitzender geprägt habe“. Heß habe nie im Mittelpunkt stehen
wollen, sondern bescheiden und zurückhaltend gewirkt.
„Probleme“, so Sistig, „habe es mit der eigentlich fälligen Ehrennadel gegeben, denn eine besondere, sichtbare Auszeichnung für derart
viele treue Jahre der Mitgliedschaft gebe es offenbar gar nicht“. So
müsse sich Heß, so der Vorsitzende scherzhaft, „mit der Ehrennadel
zufrieden geben, die ihm bereits vor zehn Jahren, anlässlich seines
goldenen Vereinsjubiläums, verliehen worden war“.
Die U17-Juniorinnen von Erfthöhen haben wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, dass sie mit den absoluten Spitzenmannschaften nicht
nur mithalten können, sondern dass sie zur Spitze gehören.
Mit zahlreichen Eltern ging es am Samstag, 07.03.2015 zur Endrunde
im FVM-Pokal nach Hennef. Die mitgereisten Fans wurden von ihren Spielerinnen nicht enttäuscht und bekamen Futsal vom Feinsten
geboten.
In der Gruppe mit Bayer 04 Leverkusen, dem Ligakonkurrenten SV
Menden und den spielstarken Mädels von TuRa Dieringhausen und
RW Beul startete man unter der Prämisse, Spaß zu haben und zu zeigen, dass man auf diesem Niveau mithalten kann.
Gleich im ersten Gruppenspiel bekam man es mit dem Topfavoriten
zu tun. Man merkte die Anspannung nicht nur den Spielerinnen, sondern auch den Fans auf der Tribüne an. Noch nicht mit der gewohnten
Sicherheit ließ man sich im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen anfangs
etwas durcheinanderwirbeln und fand erst nach und nach zu einer
besseren Ordnung, so dass es zu einem leistungsgerechten 0:0 kam.
Im zweiten Spiel gegen Menden (dem späteren Turniersieger) versäumten es unsere Mädchen bei auf zwei/drei guten Gelegenheiten
den Sack vorzeitig zuzumachen. Auch wenn das Spiel zum Schluss
mit 1:0 verloren ging, zeigte die Mannschaft, dass mit uns zu rechnen war.
Nun war klar, dass nur zwei Siege gegen Dieringhausen und Beul
zum Einzug ins Halbfinale reichen würden. Man wusste aus den bisherigen Gruppenspielen, dass Dieringhausen über eine taktisch und
spielerisch sehr starke Mannschaft verfügte. Doch unser Team wollte
sich an diesem Tag nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und so
präsentierte man sich von Anfang an in der Defensive kompakt und
stark im Angriff, so dass es zu einem 1:0 Sieg gegen Dieringshausen
und einem 2:1 Sieg gegen Beul kam. Diese Ergebnisse reichten für
den Einzug ins Halbfinale gegen den VFR Tüddern.
Da die Mannschaft natürlich ins Finale wollte, holten sie alles aus
sich heraus. Defensiv stand man hervorragend und zwang so den
Gegner immer wieder zu Ballverlusten, um dann schnell zu kontern.
Nach regulärer Spielzeit stand es gegen den VFR Tüddern 1:1. Beim
anschließenden 7m-Schießen hatte unser Team die stärkeren Nerven
und konnte mit 3:4 das Spiel für sich entscheiden.
Ausgabe 5
13. März 2015
Nach einem grandiosen Fight im Finale gegen den SV Menden musste man sich mit Platz 2 begnügen. Konnte das Team in der Vorrunde
das Spiel lange offen halten, musste sich die Mannschaft am Ende
mit 0:3 geschlagen geben und Menden wurde verdienter Pokalsieger.
www.nettersheim.de
Seite 13
Eifelhöhen-Klinik
Fr. 13.03.2015, 19.30 Uhr, Großer Saal
Konzert – Abend: „Dixieland Jazz-Band Urft“
Mo. 16.03.2015, 19.30 Uhr, Großer Saal
VHS – Dia – Vortrag: „Die Vulkaneifel vom Laacher See bis zu den
Dauner Maaren“
Do. 19.03.2015, 19.30 Uhr, Großer Saal
Konzert – Abend: „Eintracht Zingsheim“
Fr. 20.03.2015, 19.30 Uhr, Großer Saal
Theater – Abend mit dem Theaterverein Einigkeit Rinnen: von Frau zu Frau
Mo. 23.03.2015, 19.30 Uhr, Großer Saal
VHS – Dia – Vortrag: „Argentinien und der Süden von Chile“
Di. 24.03.2015, 19.30 Uhr, Großer Saal
Konzert – Abend: „Musikverein Bergmusikanten Ettelscheid“
Der zweite Platz bei der Mittelrhein-Hallenmeisterschaft ist überragend. Doch nicht nur die Platzierung, sondern das gesamte Auftreten,
die Art und Weise hinsichtlich Kampf, Taktik und spielerischer Klasse
waren mehr als überzeugend.
Theaterverein Edelweiß Nettersheim
Der Theaterverein Edelweiß Nettersheim möchte Sie herzlichst zu seinen diesjährigen Aufführungen einladen. Bernd Gombolds Schwank
„Die Gedächtnislücke“ garantiert wieder ein Feuerwerk an Unterhaltung. Alles was ein außergewöhnliches Theatererlebnis ausmacht,
wird hier geboten: Liebe, Intrigen, Missverständnisse und eine große
Portion Humor.
Für alle, die Sonntags gerne ausschlafen,
bieten wir jeden dritten Sonntag im Monat
von 11.00 Uhr bis 13.45 Uhr
in unserer Eifelstube
Unser vielfältiges Speisenangebot zum Preis
von 16,50 € pro Person
(Kinder von 8 - 12 Jahren zahlen 7,50 €
Kinder unter 8 Jahren essen gratis)
wird Sie überraschen.
Gerne erwarten wir Ihre Reservierung unter
02486 71-454 oder 71-243
Eifelhöhen-Klinik Marmagen GmbH
Dr.-Konrad-Adenauer-Strasse 1 • 53947 Nettersheim-Marmagen
Auf der Bühne spielen Rico Crea, Claudia Albrecht, Björn Wassong,
Julia Schruff, Rita Thielen, Edgar Meyer, Birgit Zimmermann, Achim
Schruff, Alex Krüger und Sabine Kreutz.
Regisseure sind Rita Thielen und Rico Crea.
Die Aufführungen finden statt am Samstag, 28.03.2015 um 20.00 Uhr
und am Sonntag, 29.03.2015 um 18.00 Uhr im Dorfsaal Nettersheim.
Der Theaterverein freut sich auf Ihren Besuch.
www.nettersheim.de
Inh. Ralf Hellenthal
Seite 14
Ausgabe 5
13. März 2015 Wir gratulieren zum Geburtstag
Am 14.03.2015 werden
Pauline Hess aus Nettersheim
Katharina Nelles aus Nettersheim
Melitta Bender aus Marmagen
Agnes Widdau aus Nettersheim
84 Jahre
82 Jahre
78 Jahre
74 Jahre
Am 15.03.2015 werden
Christina Breuer aus Bouderath
Rita Ernst aus Tondorf
Hans-Josef Fuchs aus Frohngau
89 Jahre
72 Jahre
72 Jahre
Am 16.03.2015 wird
Siegfried Rommerskirchen aus Marmagen
70 Jahre
Am 17.03.2015 wird
Klaus Meyer aus Nettersheim
77 Jahre
Am 18.03.2015 wird
Karl Spillner aus Nettersheim
81 Jahre
Am 19.03.2015 werden
Josefine Zimmermann aus Nettersheim
Maria Weiler aus Buir
88 Jahre
82 Jahre
Am 20.03.2015 werden
Luise Dalbenden aus Nettersheim
Eduard Linden aus Buir
Anton Noll aus Holzmülheim
91 Jahre
77 Jahre
76 Jahre
Am 21.03.2015 wird
Barbara Thelen aus Tondorf
75 Jahre
Am 23.03.2015 werden
Katharina Grab aus Nettersheim
Wilhelm Lang aus Pesch
Martha Reger aus Pesch
90 Jahre
89 Jahre
77 Jahre
Am 24.03.2015 wird
Irmgard Prämaßing-Milz aus Nettersheim
82 Jahre
Am 25.03.2015 werden
Maria Pünder aus Buir
Karl Floß aus Nettersheim
Helmut Barth aus Tondorf
Hubert Bungartz aus Marmagen
Axel Pohland aus Bouderath
90 Jahre
88 Jahre
86 Jahre
79 Jahre
74 Jahre
Am 26.03.2015 wird
Richard Rosenbaum aus Zingsheim
79 Jahre
Am 27.03.2015 werden
Matthias Esch aus Frohngau
Dietrich Butscheid aus Pesch
Gerardus Vonken aus Marmagen
89 Jahre
76 Jahre
71 Jahre
!!! Achtung !!!
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe
Die nächste Ausgabe des Gemeindeblattes erscheint
am 27. März 2015. Die Unterlagen senden Sie bitte
spätes-tens bis Freitag, 20. März 2015 an folgende
E-Mail-Adresse:
gemeindeblatt@nettersheim.de.
Diesen Termin bitten wir unbedingt einzuhalten. Nur
so kann gewährleistet werden, dass Ihr Beitrag auch
entsprechend veröf-fentlicht wird. Wichtig in diesem
Zusammenhang ist auch, dass Sie die Texte unbedingt in digitaler Form über-mitteln.
Sollten Sie hierzu Fragen haben, senden Sie bitte
eine Mail oder wenden Sie sich an Birgit Poensgen,
Telefon: 02486/7811 oder Alfred Piehler, Telefon:
02486/7810.
www.nettersheim.de
Aus unseren Kirchen
Kath. Kirchengemeinde St. Gertrud Bouderath
Sonntag, 15.03.2015 10.30 Uhr Hl. Messe in Bouderath
zum Gertrudisfest
Sonntag, 22.03.2015 09.00 Uhr Hl. Messe in Roderath
Kath. Kirchengemeinde St. Bartholomäus Buir
Sonntag, 15.03.2015 09.00 Uhr Hl. Hesse
Sonntag, 22.03.2015 10.30 Uhr Wortgottesfeier
Kath. Kirchengemeinde St. Luzia Engelgau
Samstag, 14.03.2015 17.30 Uhr Vorabendmesse
Sonntag, 22.03.2015 18.00 Uhr Kreuzwegandacht
in der Ahekapelle
Kath. Kirchengemeinde St. Margaretha Frohngau
Sonntag, 22.03.2015 10.30 Uhr Hl. Messe
Kath. Pfarrgemeinde St. Laurentius Marmagen
Sonntag, 15.03.2015 10.30 Uhr Hl. Messe
Sonntag, 22.03.2015 10.30 Uhr Hl. Messe
Kath. Pfarrgemeinde St. Martinus Nettersheim
Samstag, 14.03.2015 17.30 Uhr Vorabendmesse
Samstag, 21.03.2015 17.30 Uhr Wortgottesfeier
Kath. Pfarrgemeinde St. Cäcilia Pesch
Sonntag, 15.03.2015 10.30 Uhr Hl. Messe
Sonntag, 22.03.2015 10.30 Uhr Hl. Messe
Kath. Pfarrgemeinde St. Lambertus Tondorf
Samstag, 14.03.2015 19.00 Uhr Vorabendmesse
Kath. Pfarrgemeinde St. Peter Zingsheim
Samstag, 21.03.2015 17.30 Uhr Vorabendmesse
Kapelle in der Eifelhöhenklinik
Sonntag, 15.03.2015 10.30 Uhr
Sonntag, 22.03.2015 10.30 Uhr
Hl. Messe
Hl. Messe
Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf, Pfarrbezirk
Blankenheim/Nettersheim
Sonntags um 10.00 Uhr Evangelischer Gottesdienst in der Ev. Kirche Blankenheim, Lühberg 12. Am ersten Sonntag im Monat mit
Abendmahl. Zusätzlich jeden ersten Samstag im Monat um 16.30
Uhr in der Kapelle des Pflegezentrums St. Hermann-Josef in Nettersheim, Höhenweg, evangelischer Gottesdienst. Pfarrer Christoph Cäsar, Lühbergstr. 10, 53945 Blankenheim, Tel.: 02449/1677.
Ökumenischer Kreuzweg der Jugend - 27.März 2015
18.00 Uhr Abendwanderung
zum Abschlussgottesdienst um 21.00 Uhr nach Urft.
Treffpunkt: Kirchenvorplatz Nettersheim
Unterwegs bei einer kleinen Stärkung Aktion zum Thema.
Bitte Pechfackel mitbringen!
Rückfahrt gegen 21.45 Uhr bitte selbst organisieren.
Ausgabe 5
13. März 2015
Notdienste
Ambulanter ärztlicher Notfalldienst
www.nettersheim.de
Seite 15
Ausstellungseröffnung „Kunst im Rathaus“
Am Sonntag, 8. März 2015, fand zum achten Mal die Eröffnung der
Ausstellung „Kunst im Rathaus“ in Zingsheim statt. Fast 30 Künstler
stellen fast 60 Kunstwerke in den Fluren des Rathauses sowie in einigen stark besuchten Räumen aus.
Der ambulante ärztliche Notfalldienst für den Kreis Euskirchen ist
unter der Notrufnummer 116117 zu erreichen. Die Notfalldienstzeiten sind wie folgt: Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00
Uhr bis zum folgenden Tag 07.30 Uhr. Mittwochs von 13.00 Uhr bis
donnerstags 07.30 Uhr. Freitags ist der Beginn um 17.00 Uhr, Ende
ist am Montag um 07.30 Uhr. Feiertags ganztägig. Sprechzei-ten
der Notdienstpraxen in den Krankenhäusern: Samstag, Sonntag und
an Feiertagen von 07.30 Uhr bis 22.00 Uhr. In dringenden lebensbedrohlichen Fällen, wie etwa bei einem Schlaganfall oder einem
Herzinfarkt, sollte sofort der Rettungsdienst unter Tel. 112 alarmiert
werden.
Zahnärztlicher Notfalldienst
Der zahnärztliche Notfalldienst für den Bereich Kreis Euskirchen
ist über die Rufnummer 0180/5986700 zu erreichen
Apotheken
Notdienst-Bereitschaft: Täglich. Beginn: 08.30 Uhr Ende: 08.30
Uhr des darauffolgenden Tages; Apotheken Notruf Telefonnummer:
0800/0022833 vom Mobiltelefon aus: 22833
Nach der Begrüßung durch Alfred Piehler, den Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, fand die Prämierung der Werke der Vorschulkinder-Gruppen der fünf Kindergärten in der Gemeinde statt. Diese
hatten jeweils ein Bild in Gruppenarbeit zum Thema „Die Römer in
der Eifel“ geschaffen. Diese Werke sind so ausgezeichnet, dass alle
den 1. Preis verdient haben: Die Teilnahme an dem Programm „Römerolympiade“ des Naturzentrums Eifel. Zudem erhielt jedes Kind
eine Replik der Goldmünze, die 2011 nahe der römischen Siedlung an
der Agrippastraße im heutigen Nettersheimer Wald gefunden wurde.
Freiwilliger Notdienstplan für Kleintiere der
Tierärzte im Kreis Euskirchen
Die Tierärzte im Kreis Euskirchen haben den Kreis wegen besserer Erreichbarkeit der an Wochenenden diensthabenden Tierärzte in
Nord- und Südkreis aufgeteilt. Im Nordkreis nehmen 5 Tierarztpraxen, im Südkreis 6 Tierarztpraxen am Notdienst teil. Dienstbereit
sind die jeweiligen Praxen an Wochenenden von Samstag 14.00 Uhr
bis Montag 07.00 Uhr. An Einzelfeiertagen vom Abend vor dem Feiertag 19.00 Uhr bis zum Morgen nach dem Feiertag um 07.00 Uhr.
Samstag, 14.03.2015 und Sonntag, 15.03.2015
Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Stockem/Hülsmann, Wingert 36, 53984 Mechernich-Kommern, Telefon: 02443/6638
Samstag, 21.03.2015 und Sonntag, 22.03.2015
Dres. Letzner/Lott-Letzner, Pappelallee 20 in Euskirchen Innenstadt, Telefon 02251/80200
Die Tierarztpraxen, die Klein- sowie Großtiere betreuen, sind in der
Regel rund um die Uhr, auch an Wochenenden, erreichbar.
Nach der Preisverleihung, in der auch den anwesenden Erzieherinnen
eine Teilnahmeurkunde übergeben wurde, konnten sich die Besucher
und Künstler im „Goldenen Buch“ der Gemeinde eintragen und gemeinsam auf einen Rundgang durch die Ausstellung begeben. Bei
einem Glas Sekt und vielen Gesprächen über die vielen Kunstwerke
klang die Ausstellungseröffnung aus.
Die Kunstwerke können während der Öffnungszeiten des Rathauses
besichtigt werden: Mo, Mi, Do: 7.30 Uhr bis 16 Uhr, Di: 7.30 UhrGmbH
bis
18 Uhr, Fr: 7.30 bis 13 Uhr.
Tankschutz Robertz
Fachbetrieb geprüft nach § 19 l WHG
Tankreinigung Tankschutz Tankbau
Tankraumsanierung Demontagen
Ihren Ideen
Ausruck verleihen
..
Ausdruck
verleihen....
<jm[c]j]aJgk]fZYme?eZ@a&?&ÇOadd]fZ]j_]jklj&*(Ç-+1,/F]ll]jk`]ae
Innenhülleneinbau 24 Stunden Notdienst
Tank- und Zisternenumrüstung für Regenwassernutzung
Kraftstoffabfüllplätze für Landwirte und Industrie
Am alten Wehr 26a, 53518 Adenau
Tel. 0 26 91/93 51 35, Fax 0 26 91/93 51 37
Willenbergerstr. 20
53947 Nettersheim
02486 - 91 10 03
druckerei.rosenbaum@t-online.de
www.druckereirosenbaum.de
Seite 16
Ausgabe 5
13. März 2015 www.nettersheim.de
Internationale Tanzwoche der Tanzoffensive Nettersheim e. v.
geboten. Aber auch im Ballett ist eine Jungenklasse vertreten.
Eine Theaterkurs für Erwachsene wird in den
Abendstunden angeboten, aber auch Gesangsunterricht / Voicecoaching, Jazz Tanz, Ballett,
Modern, Step Tanz und Zumba steht für Erwachsene auf dem Programm.
Zum vierten Mal veranstaltet die Tanzoffensive Nettersheim e.V. eine internationale
Tanzwoche vom 29. März – 2. April 2015.
Auch in diesem Jahr soll die Tanzwoche ein
besonderes Ereignis werden. Vom Ballett,
Jazz Dance, Modern, Theater, Gesang, Step
Tanz, Zumba...bis zum Hip Hop und Street
Dance wird auf der Tanzwoche ein vielseitiges kulturelles Programm geboten.
Alle Tanz-, Theater- und Musikbegeisterten,
ob Anfänger, Fortgeschritten, Kinder, Jugendliche oder Erwachsene können an der Tanzwoche teilnehmen. Es wird in allen Stufen
und auf verschiedenen Leveln unterrichtet.
Es sind viele Gastdozenten vertreten, die auf
der internationalen Tanzszene aktiv sind. In
diesem Jahr werden erstmals spezielle Jungenklassen im Hip Hop und Street Dance an-
Übernachtungsmöglichkeit/Tanzferien:
Kinder und Jugendliche haben ebenfalls die
Möglichkeit bei Bedarf die Tanzwoche als
Tanzferien zu verbringen, mit Übernachtung,
Vollpension und natürlich Betreuung. Im nahegelegen Jugendgästehaus verbringen wir unsere Ferien.
Am Samstag, 28. März ist ab 16.00 Uhr Anreisetag. Wir begrüßen die Kinder und Jugendliche mit unserem Betreuerteam und verbringen
gemeinsam den ersten Nachmittag und Abend,
wo wir die Zeit nutzen uns kennen zu lernen.
Am Sonntag 29. März geht es dann los. Nach
dem Frühstück, beginnen um 8.30 Uhr die
ersten Tanzkurse. Um 12.00 Uhr ist Mittagessen im Jugendgästehaus. Am Nachmittag
finden weitere, viele interessante Kurse statt.
Um 18.00 Uhr gibt es Abendessen. Nach dem
Abendessen werden die Betreuer individuell
mit den Ferienkindern den Abend gestalten.
Für Kinder die nicht im Jugendgästehaus übernachten, haben wir einen Gemeinschaftsraum/
Aufenthaltsraum eingerichtet, wo sich die Kinder zwischen den Stunden oder während Pausen aufhalten können.
Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, nach
vorheriger Anmeldung, am Mittagessen im
Jugendgästehaus, teilzunehmen.
Am letzten Tag der Tanzwoche, Donnerstag, 2. April findet um 18.00 Uhr eine Abschlusspräsentation in der Aula der Hauptschule statt. Alle Teilnehmer zeigen das Erlernte der Woche.
Um 20.00 Uhr lädt das Theater- und Musicalensemble der Tanzoffensive e.V., ebenfalls
in der Hauptschule, zu einem gemütlichen,
entspannten Abend ein und lässt mit somit die
Tanzwoche 2015 ausklingen.
Weitere Informationen:
Email info@tanzoffensive-nettersheim.de,
Tel.: 02254/6013294
www.tanzoffensive-nettersheim.de
Tankschutz Robertz
Fachbetrieb geprüft nach § 19 l WHG
Tankreinigung
Tankschutz Tankbau
Tankraumsanierung
Innenhülleneinbau
Demontagen
24 Stunden Notdienst
Tank- und Zisternenumrüstung für Regenwassernutzung
Kraftstoffabfüllplätze für Landwirte und Industrie
Am alten Wehr 26a, 53518 Adenau
Tel. 0 26 91/93 51 35, Fax 0 26 91/93 51 37
tung
Vertretung–
Brigitte Scharlau
z in Ihrer
Beratung
Beratung
Beratung
und
Vertretung–
Beratung
Beratung
Beratung
und
Vertretung–
und
Vertretung–
e und und
Kutschweg 8
ganz
und
Vertretung–
Vertretung–
Vertretung–
ganz
in
Ihrer
ganz in Ihrer in Ihrer
Rechtsanwältin
Brigitte Brigitte
ScharlauScharlau
inNähe
Ihrer
inganz
Ihrer
ganzganz
in Ihrer
Nähe
NäheNähe
Nähe
Nähe
nzlei.sch@rlau.de
lei-scharlau.de
Brigitte
Scharlau
Rechtsanwältin
Rechtsanwältin
53947 Nettersheim-Pesch
Rechtsanwältin
Brigitte Scharlau
Brigitte Scharlau
Brigitte Scharlau
Kutschweg
8
Kutschweg
8
Rechtsanwältin
Rechtsanwältin
Rechtsanwältin
53947 Nettersheim-Pesch
53947 Nettersheim-Pesch
Kutschweg 8
8 Kutschweg 8
KutschwegKutschweg
8
anwaltskanzlei.sch@rlau.de53947Telefon
anwaltskanzlei.sch@rlau.de
Telefon
0 24
0 24 84. 91
9984.
24 91 99 24
Nettersheim-Pesch
53947 Nettersheim-Pesch
53947 Nettersheim-Pesch
53947 Nettersheim-Pesch
www.kanzlei-scharlau.de
www.kanzlei-scharlau.de
0 24
Telefax Telefax
0 24 84. 91
9984.
25 91 99 25
anwaltskanzlei.sch@rlau.de
anwaltskanzlei.sch@rlau.de
anwaltskanzlei.sch@rlau.de
Telefon
0
24
84.
91
99
24
Telefon
0
24
84.
91
99
24
Telefon
0
24
84.
91
99
24
anwaltskanzlei.sch@rlau.de
Telefon 0 24 84. 91 99 24
www.kanzlei-scharlau.de
www.kanzlei-scharlau.de
www.kanzlei-scharlau.de
2425
84.Telefax
91 99 25 0 24 84. 91 99 25
Telefax 0Telefax
24 84. 91099
www.kanzlei-scharlau.de
Telefon 0 24 84. 91 99 24
Telefax
0 24
Telefax 0 24 84.
91 9984.
25 91 99 25
• Erd-, Feuer, See- und
Friedwaldbestattungen
• Überführungen
PITSCH
Schreinerei · Bestattungen
• Erledigung
aller Formalitäten
Tag & Nacht erreichbar !
Spielstraße 12 • 53947 Nettersheim-Tondorf
Tel. 0 24 40 - 18 65 • Mobil 0170 - 24 11 562
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
20
Dateigröße
3 943 KB
Tags
1/--Seiten
melden