close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Aktuelle Pfarrbrief für Sie!

EinbettenHerunterladen
Sankt Hedwig
Sankt Annen
Hl. Familie
Pfarrbrief St. Katharina von Siena
April / Mai 2015
Ein Engel verkündet die Auferstehung
Foto: Friedbert Simon / Künstler: Polykarp Ühlein
Inhalt:
Gottesdienste der Heiligen Woche
Vorstellen der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen
Volksinitiative Gottesbezug
Picasso Projekt der Schule
Gott in der Krippe
u.v.a.m.
St. Katharina von Siena
Inhalt:
Seite 2: Inhalt und Impressum
Seite 3: Osterwort
Seite 4-6: Gottesdienste, Sakramente
Seite 7-8: Palmstöcke, Kinder- und Jugendkreuzweg
Seite 9-12: Mitarbeiter/innen der Pfarrei
Seite 13-15: Firmvorbereitung und Jugend, Freizeiten und Flüchtlingsarbeit
Seite 16-19: Ausflug, Kitas, Schule
Seite 20: Priesterjubiläum Pater Kuriakose
Seite 21: Volksinitiative Gottesbezug in Schleswig-Holstein
Seite 22-25: Sankt Hedwig: Weltladen, Termine, Elisabeth-Kreuz
Seite 26-30: Sankt Annen: Personal, Erstkommunion, Gemeindeteam, Termine
Seite 31-34: Heilige Familie: Gratulanten, Reli-Club, Buchausstellung, Termine
Seite 31 - 32: Adressen
Impressum:
Herausgeber:
St. Katharina von Siena
Tannenweg 24, 22415 Hamburg
Redakteur:
Klaus Böllert (v.i.S.d.P.)
boellert.klaus@t-online.de
Anschrift der Redaktion:
St. Katharina von Siena
Tannenweg 24, 22415 Hamburg
Der Pfarrbrief erscheint alle zwei Monate und wird kostenlos verteilt. Die
Redaktion behält sich das Recht vor,
Manuskripte zu kürzen und zusammenzufassen. Für unverlangt eingesandte Texte, Grafiken und Fotos
übernehmen wir keine Gewähr.
Es werden nur namentlich
gekennzeichnete Artikel
gedruckt.
Anzeigen:
St. Katharina von Siena,
Tannenweg 24, 22415 Hamburg
Redaktionsschluss Pfarrbrief Juni/Juli 2015:
Freitag, 15. Mai 2015
Bitte pünktlich abgeben. Wenn das nicht möglich ist, zumindest das
Thema anmelden!
2
www.katharina-von-siena.de
Der Herr ist
auferstanden - wahrhaft
auferstanden. Halleluja!
Etwas Verwirrung stiftete einmal ein
Priester, der einen Jugendlichen nach
dem Ostergottesdienst mit „Der Herr
ist auferstanden!“ grüßte. „Ähm, ja!?“,
kam aus dem ratlosen Gesicht des
Jugendlichen. Die erwartete Antwort
„Er ist wahrhaft auferstanden“ kannte er nicht. Dabei ist dies einer der
ältesten und freudigsten Grüße der
Christenheit.
Das Thema „Auferstehung“ bereitet
uns allerdings viel zu selten ein freudiges Lächeln im Gesicht, stiftet eher
Verwirrung und Unsicherheit. Wenn
Kinder danach fragen, treibt es uns die
Schweißperlen ins Gesicht. Wie kann
man etwas erklären, was selbst der
eigene Verstand nicht begreifen kann?
Ein Toter, der wieder lebendig geworden ist? Auch die Frauen am Ostermorgen müssen ratlos und verwundert vor
dem leeren Grab gestanden haben.
Auch viele nach ihnen haben versucht,
dieses Rätsel zu lösen. Das kann einen
schon mutlos und traurig werden
lassen... Die Ostererzählung schenkt
uns genau in diese Ratlosigkeit mit
dem Auftreten eines Engels viel Kraft:
„Was sucht ihr den Lebenden bei den
Toten?“ (Lk 24,5) Fürchtet euch nicht,
denn der Herr ist auferstanden. Dies ist
die Grundbotschaft unseres Glaubens!
Was hätten wir denn zu befürchten,
wenn Jesus Christus tatsächlich leiblich
auferstanden wäre? Rein gar nichts.
Gott wollte das Leben - und nicht dem
Tod und allem Schlechten in der Welt
das letzte Wort überlassen. Auferstehung bedeutet Freude am Leben, ein
Lachen im Gesicht – nicht mehr Angst,
Zorn und Verunsicherung. Dieses
Lachen soll befreien, denn in Liebe sagt
Gott sein JA uns Menschen zu – mit all
unseren Schwächen. Diesen Zuspruch
erfahren wir gerade Ostern mit dem
Auferstandenen in ganz besonderer
Weise.
Für uns behalten sollten wir diese
besondere Freude nicht. Auch die
Frauen am Ostermorgen kehrten vom
Grab zurück und berichteten aufgeregt
von ihrem Erlebnis. Tragen wir also die
österliche Freude in unserem Herzen
und lassen sie in vielen Begegnungen,
Gesprächen und in unseren Gesichtern immer wieder aufleuchten – auch
lange, nach dem das letzte Osterei
gefunden wurde.
In diesem Sinne grüßt freudig und mit
einem Lächeln im Gesicht Ihr Pastoralteam.
Daniela Braker
3
St. Katharina von Siena
Gottesdienste in der Heiligen Woche
Sankt Hedwig
Palmsonntag: 11.00 Uhr
Gründonnerstag: 19.30 Uhr
Karfreitag: 10 Uhr Kinderkreuzweg:
15.00 Uhr Liturgie
Ostermorgen: 5.30 Uhr
11.00 Uhr Hochamt
Ostersonntag: 11.00 Uhr
Ostermontag: 11 Uhr
Sankt Annen
Palmsonntag: 10.00 Uhr
Gründonnerstag: 16.00 Uhr Wortgottesfeier für Kinder
20.00 Uhr Liturgie, anschl. Agape
und. Anbetung bis 2.00 Uhr
Karfreitag: 15.00 Uhr Liturgie
11.oo Uhr Kinderkreuzweg
Karsamstag: 21.00 Uhr
Auferstehungsmesse/Osternacht
Ostersonntag: 10.00 Uhr Hochamt
Ostersonntag: 18.00 Uhr
Ostermontag: 10.00 Uhr
Vorrausschau Fronleichnam
Die Fronleichnamsprozession wird
am Sonntag, 7. Juni 2015 um 10.00
Uhr in St. Annen stattfinden.
Anschließend gibt es einen Mittagsimbiss. An diesem Sonntag finden
vormittags keine Sonntagsgottesdienste in St. Hedwig und Hl. Familie
statt!
4
Heilige Familie
Palmsonntag: 10.00 Uhr
Gründonnerstag: 20.00 Uhr
Karfreitag: 11.00 Uhr Kinderkreuzweg
15.00 Uhr Liturgie mit Kirchenchor
Ostersonntag: 5.30 Uhr
Auferstehungsmesse/Osternacht
10.00 Uhr Hochamt mit Kirchenchor
Ostersonntag: 20.00 Uhr Messe in
polnischer Sprache
Ostermontag: 10.00 Uhr
Maiandacht an der
Alsterquelle
Die Maiandacht an der Alsterquelle
im vergangenen Jahr (erstmalig) ist
vielen in guter Erinnerung. Einige haben die Teilnahme mit einer Fahrradtour verbunden. Im Anschluss an die
Andacht in diesem Jahr wollen wir
bei Kuchen und Kaffee noch etwas
zusammensitzen. Jeder bringe sich
dazu etwas mit.
Termin: So. 31. Mai 2015 um 15 Uhr
an der Alsterquelle/Henstedt-Rhen.
www.katharina-von-siena.de
Regelmäßige Gottesdienste
Sankt Hedwig
Sonnabend
18.00 Uhr Vorabendmesse
Sonntag
11.00 Uhr Hl. Messe mit Kinderkirche während der Schulzeit
Jeder 3. Sonntag Familiengottesdienst
Dienstag
18.30 Uhr Hl. Messe
Mittwoch
15.00 Uhr Hl. Messe
Freitag
09.30 Uhr Hl. Messe
Feste Beichtgelegenheit
Samstag 17.15 Uhr
Sankt Annen
Sonntag
9.30 Uhr Hochamt
2. Sonntag im Monat 11.00 Uhr
Familienmesse
3. Sonntag im Monat Choralamt
18.00 Uhr Abendmesse
Montag
8.30 Uhr Messe, am 3. Montag um
14.30 Uhr (Seniorennachmittag)
Mittwoch
9.00 Uhr Hl. Messe
Donnerstag
19.00 Uhr Hl. Messe
18.15 Uhr Rosenkranzgebet
Freitag
08.30 Uhr Hl. Messe
Beichtgelegenheit
sonntags 8.45 - 9.15 Uhr
Heilige Familie
Sonnabend
18.00 Uhr Vorabendmesse
Sonntag
9.30 Uhr Hl. Messe
2. Sonntag im Monat Kinderkirche
4. Sonntag im Monat
11.30 Uhr Kindermesse
1. Sonntag im Monat 11.00 Uhr
Familienmesse
20.00 Uhr: Hl. Messe (polnisch)
Montag
8.00 Uhr Hl. Messe mit Laudes
Dienstag
8.00 Uhr Hl. Messe
Mittwoch
8.30 Uhr Rosenkranz
9.00 Uhr Hl. Messe
4. Mittwoch im Monat
15.00 Uhr Hl. Messe, anschließend
Seniorennachmittag
Donnerstag
18.00 Uhr Hl. Messe
Freitag
17.00 Uhr Anbetung
17.30 Uhr Hl. Messe
Herz Jesu Freitag: Anbetung und
Aussetzung nach Hl. Messe
Beichtgelegenheit
samstags 17.15 - 17.45 Uhr
5
St. Katharina von Siena
Herzlich Willkommen
auf dem Hamburg Airport!
Wir machen Norddeutschland mobil. Mit mehr als 115 Nonstop-Destinationen
weltweit, zahlreichen Shops und Restaurants und einer direkten S-Bahn Anbindung ist der Hamburg Airport der Flughafen für den gesamten Norden.
Er ist spannender Arbeitsplatz für 15.000 Menschen, die dafür sorgen, dass
sich jeder Gast bei uns wohlfühlt. Der Hamburg Airport und seine Mitarbeiter
heißen mehr als 35.000 Passagiere täglich herzlich Willkommen.
Weitere Informationen unter:
hamburg-airport.de
Sakramente
Wir beten für die Verstorbenen unserer Pfarrei
Brunhilde Leyer, Albert Johann Walter Kampf, Reinhold Ruth, Dr. Hermann
Grensemann, Siegfried Baumöel, Alfred Peter David Jehle, Ingeborg Rosa Pichl
Die Hl. Taufe empfingen
Antonia Leyla Bayazit, Klara Kickermann, Romeo Valentin Leon Stojcic, Janek
Urban, Timo Johann Herold, Felix Peter Heinrich Stammermann, Amelia Brien,
Ben Jesse Herwaldt, Tabea-Sophie Neumann, Natalie Wulf, Lukas Micklisch,
Julika Luisa Olbrich
Geheiratet haben:
Mirela-Monika Manderla und Nick Wieland, Dr.Gisela-Wera Richter und
Roman Krzysztof Zmudzinski
Herzliche Glückwünsche und Gottes Segen allen Geburtstagskindern
und Jubilaren in den Monaten April und Mai!
6
www.katharina-von-siena.de
Einfache Palmstöcke basteln
Sie würden gerne zu einem unserer
Palmsonntagsgottesdienste gehen,
haben aber keinen Palmstock? Kein
Problem! Hier kommt eine Bastelanleitung. Sie brauchen:
•
Einen Strauß Buchsbaum
oder ein anderes immergrünes
Gewächs. Wer will, kann auch ein
paar Zweige Weidenkätzchen (aus
der Gärtnerei) hinzufügen
•
einen stabilen Holzstab, ca. 60-100 cm lang
(z.B. Silvesterstab)
•
Blumendraht
•
stabiles Klebeband, Kleber
•
Rosenschere, Bastelschere, evtl. Kombizange
•
Krepp-Papier, ca. 3-5 cm breit, in versch. Farben
•
evtl. Ostereier
Schritt 1: Den Holzstab mit verschieden farbigen Krepp-Bändern umwickeln. Achtung: Am Griff etwas Platz
lassen, da das Krepp-Papier stark
färbt! Am Ende gut festkleben, damit
es sich beim „Wedeln“ nicht auflöst!
Schritt 2: Am oberen Ende des Stocks
den Buchsbaumstrauß fest mit Blumendraht fixieren. Der Draht muss
sehr fest angezogen werden (am
besten mit einer Kombizange), damit
sich der Strauß auch bei Wind und
Wetter nicht vom Stock löst.
Schritt 3: Bunte Krepp-Bänder in die
Buchsbaumzweige knoten. Wer will,
kann auch noch Ostereier hineinhängen. Fertig ist der Palmstock!
Ute Mathar
Termine
Siena Reise 25.4. - 3.5.2015
Die Reisegruppe trifft sich am 10.
April um 18.30 Uhr im Gemeindesaal
der Heiligen Familie. Möchte noch
jemand mitfahren? Bitte melden:
Tel.: 531 93 34
Kirchenvorstand
8.4. – 19.00 Uhr
Gemeindesaal Hl. Familie
28.5. - 19.00 Uhr
Gemeindesaal Hl. Familie
7
St. Katharina von Siena
Einladung zum Kinderkreuzweg am Karfreitag
Der Kinderkreuzweg in der Hl.Familie
hat im Laufe der Jahre immer mehr
Zuspruch gefunden. Beim Tragen des
Kreuzes und an den verschiedenen
Stationen können die Kinder sich
aktiv beteiligen und so ein wenig
nachempfinden, was Jesus an diesem
schweren Tag erlebt und empfunden
haben mag. Wir haben den Eindruck,
dass auch Erwachsene unseren Kinderkreuzweg gerne mitgehen.
Auch in diesem Jahr wollen wir wie-
der durch den Park am Willersweg
gehen. Wir ziehen bei jedem Wetter
los, daher bitten wir im Bedarfsfall
um feste Kleidung.
Wir treffen uns am Karfreitag, 03.
April 2015 um 11 Uhr vor dem Kindergarten.
In Sankt Hedwig ist um 10 Uhr ein
Kinderkreuzweg, in Sankt Annen um
11 Uhr.
Ute Mathar und Sabine Tegethoff
Jugendkreuzweg
Am 27.März um 17.00 Uhr laden wir zum Jugendkreuzweg in die Heilige
Familie nach Langenhorn ein. In den Vorjahren sind wir einen Kreuzweg mit
mehreren Stationen um die Kirche St. Annen gegangen. In diesem Jahr wollen
wir gemeinsam einen Film anschauen, der in seiner Thematik zum Kreuzweg passt und uns nachher darüber austauschen. Es ist kein Action-Film, er
beschäftigt sich mit der Situation eines Jugendlichen und hat auch sicherlich
damit Bezug zur Lebenswelt eines jugendlichen Teilnehmers am Jugendkreuzweg. Eingeladen sind die Firmlinge und alle anderen Jugendlichen aus unserer
Pfarrei!
8
www.katharina-von-siena.de
Wer ist wer - die Priester
Pfarrer Dietmar Wellenbrock
Zuständigkeiten: Gottesdienste,
Katechese mit KiTa und Schule,
Zugezogene, Taufen, Planung Gottesdienste, Gottesdienste,
Wiederaufnahmen/Konversion und
Taufe Erwachsener, Ehesakrament,
Öffentlichkeitsarbeit, Kolping, KV/PR,
Gemeindeteams
(040) 531 30 08
(0171) 125 69 57
pfarrer@kvs-hh.de
Pater Kuriakose Moozhayil
Zuständigkeiten: Ansprechpartner für
3. und 4. Lebensphase, Gottesdienste
in Senioreneinrichtungen, Betreuung
der Geburtstagsbesucherteams,
Besuche in Senioreneinrichtungen,
Beerdigungen, Gottesdienste, Pfadfinder, Zeltlager
(040) 526 308 10
pater_kuriakose@kvs-hh.de
Pater Benny Mathew
Zuständigkeiten: Messdiener,
Besuchsdienst Geburtstage,
Krankensalbung, Krankenkommunion, Gottesdienste
(040) 320 499 08
pater_benny@kvs-hh.de
9
St. Katharina von Siena
Wer ist wer - Seelsorger/innen
Gemeindereferentin Ute Mathar
Zuständigkeiten: Erstkommunion,
Familienmessen, Kinderkirche,
Kindermesse, Kinderkreuzweg, Krippenspiel, außerschulischer Religionsunterricht (insgesamt 30 Stunden)
(040) 533 20 434
mathar@kvs-hh.de
Gemeindereferent Manfred Pleus
Zuständigkeiten: Jugend, Firmung,
Notfallseelsorge, Freizeiten, Sternsinger, „Familientag“ (Organisation).
Dazu im Kriseninterventionsteam
Norderstedt tätig.
(040) 526 308 05
(0171) 365 97 76
pleus@kvs-hh.de
Pastoralreferentin Daniela Braker
Zuständigkeiten: Theologische Begleitung von Kita/Schule und den Eltern
in den Einrichtungen, Begleitung
der liturgischen Dienste, liturgische
Angebote, theologische Angebote,
ökumenische Vernetzung
(Insgesamt 30 Stunden)
(040) 533 20 434
mathar@kvs-hh.de
10
www.katharina-von-siena.de
Caritaskoordinatorin Michaela May
Zuständigkeiten: Flüchtlingshilfe,
Koordination Caritasarbeit,
Qualifizierung der Haupt- und Ehrenamtlichen der Pfarrei im Bereich
Caritas, Aufbau Ehrenamtsbörse,
Netzwerkarbeit Kirchen und Gesellschaft, Beerdigungen, Trauerarbeit
(040) 520 165 165
(0171) 365 72 40
may@kvs-hh.de
Wer ist wer - Pfarrverwaltung
Marco Freye
Herr Freye ist mit 20 Wochenstunden Verwaltungskoordinator für die
Pfarrei.
Telefon: (040) 531 3008
verwaltungskoordinator@kvs-hh.de
Chianti Santa Caterina - Der Wein zum Fastenbrechen
Warum zum Osterfestmahl nicht ein Chianti, der den Namen
unserer Patronin trägt? Gekeltert ist der „Santa Caterina“ zu 90%
aus der Sangiovese- und zu 10% aus der Canaiolo Nero Traube.
Er hat einen sanften, leicht trockenen Geschmack. Und - er verbindet die Pfarrei St. Katharina von Siena! Klar, dass die Teilnehmer der Pfarreireise in die Toskana auch das Weingut besuchen
werden. Bestellt werden kann „Santa Caterina“, Jahrgang 2011,
über die Gemeindebüros. Ein Karton mit 6 /0,75 Flaschen wird zu
€ 40,00 – die Einzelflasche zu € 7,00 abgegeben. F.J. Krause
11
St. Katharina von Siena
Wer ist wer - Gemeindebüros
St. Annen:
Barbara Ellers
Bürozeiten:
Montags bis Freitags
09.30 bis 12.00 Uhr
(040) 520 16 50
st.annen@kvs-hh.de
St. Hedwig:
Karola Kaufhold
Bürozeiten:
Dienstags bis Freitags
09.00 bis 12.00 Uhr
(040) 522 42 82
st.hedwig@kvs-hh.de
Heilige Familie:
Rita Hartmann
Bürozeiten:
Dienstags 10.30 bis 13.30 Uhr
Donnerstags 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitags 08.30 bis 12.30 Uhr
(040) 531 30 08
hl.familie@kvs-hh.de
12
St. Katharina von Siena
Firmvorbereitung
der Pfarrei
Infos aus dem
Jugendbereich
Der Startschuss für die diesjährige
Firmvorbereitung in unserer Pfarrei
ist gefallen. Am 22.Februar 2015
trafen sich ca. 35 Jugendliche im
Gemeindesaal von St. Annen, um sich
untereinander und die KatechetInnen
schon mal ein bisschen kennen zu
lernen.
Nachdem die KatechetInnen die drei
verschiedenen Modelle (abends an
einem Wochentag, Sonntagnachmittag, eine intensive Woche) vorgestellt
hatten, konnten die Firmanden ihre
Wahl treffen. Die Aufteilung gelang
nicht ganz gleichmäßig, aber alle Modelle wurden gut angenommen. Vor
Ostern haben sich die ersten Gruppen bereits getroffen, um inhaltlich
zu arbeiten. Die Feier der Firmung
wird im Herbst 2015 stattfinden.
Hauptverantwortlich für die Firmvorbereitung ist unser Gemeindereferent Manfred Pleus. Mit ihm
zusammen im Team arbeiten sieben
weitere, meist ehrenamtliche KatechetInnen: Oliver Cabrera, Henrike
Grabow, Luis Monleon, Katharina
Skoruppa, Robert Skoruppa, Andrea
Wett und Christina Winge.
Wir alle freuen uns auf die Zeit mit
den Jugendlichen, die auch uns
KatechentInnen immer wieder neu
bereichert.
Ca. 50 Jugendliche und junge Erwachsene aus unserer Pfarrei engagieren
sich für unsere Freizeiten in den Sommerferien. Das bedeutet eine große
Vorbereitungsphase und natürlich
10-14 Tage intensive Betreuung von
den Teilnehmern während der Freizeit. Dies benötigt ein abwechslungsreiches Programm, einen Speiseplan
und natürlich immer mal eine helfende Hand oder tröstende Worte. Viele
Jugendliche lassen sich von dieser
Sache begeistern und nehmen gerne
auch einige anstrengende Tage auf
sich, um den Kindern tolle Tage zu
bereiten. In diesem Jahr werden ca.
15 neue Jugendliche an einem Gruppenleiterkurs teilnehmen.
Auch in der Firmvorbereitung haben
wir einige Jugendliche gewinnen
können, die als Katecheten mitwirken
möchten. Das ist sehr erfreulich, weil
es für die ältere Generation ja nicht
immer ganz leicht ist, sich in die Welt
der Jugendlichen hineinzudenken.
In St. Annen findet sich gerade eine
neue Jugendgruppe zusammen, die
einerseits die jüngeren Messdiener
betreuen, andererseits aber auch ein
eigenes Programm für Jugendliche
anbieten möchten. In einem Gottesdienst haben sie sich in der Gemeinde vorgestellt und werben nun auch
für Mittel, um den Jugendraum neu
zu gestalten.
Andrea Wett
13
www.katharina-von-siena.de
Freizeiten der Pfarrei St. Katharina von Siena auf
der Homepage
In den Sommerferien bieten wir in unserer Pfarrei verschiedene Freizeiten für
Kinder und Jugendliche an:
Ferienfreizeit für Kinder zu Beginn der Ferien von der Gemeinde St. Annen
Kinderzeltlager von den Gemeinden Heilige Familie und St. Hedwig am Ende
der Ferien.
Auf Pfarreiebene bieten wir für Jugendliche eine Segelreise in den Niederlanden an.
Alle Informationen zu den Reisen wie Daten, Preise, Ansprechpartner und
Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Homepage:
www.katharina-von-siena.de/index.php/st-pfarrei/freizeiten
Pfarrer Wellenbrock feiert einen besonderen Geburtstag
Den 50. Geburtstag unseres Pfarrers
Dietmar Wellenbrock wollen wir am
Donnerstag, den 23. April festlich
gestalten. Nach der gemeinsamen
18 Uhr Messe in der Heiligen Familie,
zu der alle Mitglieder der Pfarrei St.
Katharina von Siena eingeladen sind,
geht es in den Gemeindesaal, wo wir
bei Speis und Trank Dietmar, den, wie
sein althochdeutscher Vorname sagt,
„im Volk Berühmten“ ehren wollen.
Bei einer Türkollekte bitten wir um
eine Spende für ein Skapulier (Überwurf), das er sich für den liturgischen
Gebrauch gewünscht hat. Bitte den
Termin vormerken – alle weiteren
Informationen folgen in „Die Woche“.
G. Krause
Dann wälzte er (Josef von Armatäa) einen großen Stein vor den
Eingang des Grabes und ging weg. Auch Maria von Magdala und die
andere Maria waren dort; sie saßen dem Grab gegenüber.
Matthäus 27,60-61
14
St. Katharina von Siena
Termine aus dem Bereich Flüchtlingsarbeit
Zu den Flüchtlingen gehen
Auftakt-und Informationsveranstaltung
zur Situation von Flüchtlingen in unserem
Pfarreigebiet mit Jonte Plambeck, Bereichsleiter Hamburg Nord bei fördern und wohnen, sowie zwei Unterkunftsleiterinnen
und der Leiterin des Bereichs Ehrenamtsengaggement bei fördern und wohnen.
Mittwoch, 8. April um 17.00 Uhr in
St. Annen Ochsenzoll, Gemeindehaus
Die ganze Pfarrei und Interessierte sind
eingeladen. Die Leitung hat M. May
Abend-Brot und Rosen
Eine wöchentliche Auszeit für Ehrenamtliche der Pfarrei aus dem Bereich Caritas,
jeweils donnerstags von 18.30 - 20.30 Uhr
im ehem. Pastorat St.Annen, Küche.
Das Mitgebrachte essen, die Gedanken
austauschen, zur Rosenzeit still werden
(20.00Uhr) und gestärkt nach Hause gehen.
Ohne Anmeldung, Kommen und Gehen ist
möglich, Start ab Donnerstag, 19.März
Themenzeit Flucht
Für alle, die zu Flüchtlingen gehen, in Unterkünften tätig sind oder in anderer Weise
Flüchtlingen helfen, bietet sich ein „kollegialer Austausch“ an. Wenn spezielle Fragen
oder Themen auftauchen, können auch
Experten dazu kommen.
Ab dem 7. April an jedem 1. Dienstag im
Monat 19.30 - 21.00 Uhr, Gemeindehaus
Hl. Familie. Keine Anmeldung nötig.
15
www.katharina-von-siena.de
Norderstedter Tafel bittet um Mithilfe
Seit 18 Jahren verteilen wir Lebensmittel an Bedürftige. Ca. 150
Ehrenamtliche arbeiten entweder
als Fahrer, Beifahrer oder in einer
unserer 9 Ausgaben. Wir sind in
Ellerau, Langenhorn, Hummelsbüttel,
Schnelsen, Henstedt-Ulzburg und in
Norderstedt tätig. Wir versorgen
wöchentlich 750 Haushalte und 10
soziale Einrichtungen mit annähernd
12 Tonnen Lebensmittel. In der
letzten Zeit haben wir sehr großen
Zulauf, so dass unsere Lebensmittel nicht mehr ausreichen. Deshalb
wenden wir uns an alle Mitbürger,
uns regelmäßig mit einer Sachspende
zu helfen.
Mit freundlichen Grüßen
Ingrid Ernst
Norderstedter Tafel e.V.
Schützenwall 49
22844 Norderstedt
Tel: 040 525 26 36
Fax: 040 30 98 21 38
norderstedter-tafel@wtnet.de
Bürozeiten: Mo – Fr 9:00 -13:00
Darf ich mich vorstellen? Sarah Netten
Liebe Pfarrei,
ich bin 37 Jahre alt, habe zwei Kinder
(7 und 3 Jahre), wovon das Jüngere
die Kita hier in St. Annen besucht.
Auch wenn wir erst vor ca. drei Jahren nach Langenhorn gezogen sind,
habe ich durch die Zeit in der Elternvertretung der Kita glücklicherweise
schon viel Einblick in die Arbeit hier
16
in der Gemeinde erhalten können.
Als Sachbearbeiterin bin ich zuständig für Angelegenheiten der Kita St.
Annen, der Kita Heilige Familie und
der GBS der Katharina-vonSiena-Schule. Mein Tätigkeitsfeld
wird vor allem in der Übernahme
von Verwaltungsaufgaben aus dem
Kita-Bereich bestehen. Da ich aber
mein Büro ab März mit der neuen
Gemeindesekretärin, Frau Ellers,
teile, werden Sie mich dort antreffen
können.
Ich freue mich auf die vor mir liegende Zeit und hoffe auf eine gute
Zusammenarbeit!
Sarah Netten
St. Katharina von Siena
Pfarreiausflug 2015 - Wir bleiben hier!
Am 14. Mai wird uns der schon traditionelle Ausflug zu uns selber führen.
Zu den Gemeinden und
Orten kirchlichen Lebens wie Kitas
und Schule. Jede und jeder, Groß und
Klein, Alt und Jung kann dabei sein,
wenn wir auf Entdeckungsreise im
Pastoralen Raum St. Katharina von
Siena gehen.
Ablauf in Kürze: Start: 10 Uhr Hl.
Messe in der Hl. Familie – 12 Uhr
Mittag in St. Annen – 14 Uhr Kaffeetrinken in St. Hedwig. Jede Gemeinde
wird ein Programm gestalten, das die
Orte kirchlichen Lebens einbezieht
und auch für Kinder etwas Interessantes anbietet. Nebenher wird es
eine organisierte Fahrradtour geben
sowie mit den Kleinbussen der
Gemeinden ein Shuttle-Dienst eingerichtet. Kosten entstehen für Mittag,
Kaffeetrinken und Getränke. Lassen
Sie sich überraschen! Merken Sie sich
diesen Termin vor!
Weitere Informationen in „Die
Woche“. Und noch etwas: Auch eine
teilweise Teilnahme ist möglich.
Hauptsache Sie sind dabei!
Gabriele Krause
Teamtage der GBS/Kita St. Annen
Am herrlichen Ostsee-Ufer in
Brothen hat sich das Team für 3 Tage
einquartiert, um ungestört miteinander zu arbeiten.
Wir sprachen über pädagogische
Inhalte und Strukturen, wie sie geplant und umgesetzt werden können,
trafen Vereinbarungen und tauschten
uns aus.
Neu war die Erfahrung, dieses in
einem so großen Team zu tun.
An den Abenden fanden wir Zeit uns
auch persönlich besser kennen zu
lernen. Der „Fackelspaziergang“ am
1. Abend zum Steilufer hat Spaß
gemacht, uns aber auch herausgefordert. Durch den Wind brannten die
Fackeln schnell herunter und wir alle
orientierten uns in dunkler Nacht.
17
www.katharina-von-siena.de
Wir wachsen zusammen. Das Team GBS/Kita St. Annen
Gott in der Krippe
In den Krippengruppen unserer
Katholischen Montessori Kindertagesstätte Heilige Familie wird Gott
spürbar erlebt. Die jüngsten Kinder
unserer Einrichtung bereiten wir
durch religionspädagogische Elemente und Angebote von Anfang an auf
das Leben mit Gott vor. Rituale sind
im Krippenalter sehr wichtig, durch
die täglich wiederkehrenden Einheiten bekommen die Kinder Sicherheit
und Struktur. Ein Beispiel:
Wir stehen am Gebetstisch, falten
die Hände und sprechen unser
Morgengebet. Die Kerze wird angezündet und dabei singen wir das Lied
„Zündet an ein helles Licht, hal-le-lu
hal-le-lu-ja“.
Wir beginnen das Gebet mit einem
Kreuzzeichen, damit der Tag unter
einem guten Zeichen steht. Wir lesen
18
ein Gebet vor oder sprechen der
Gruppensituation entsprechend frei
unsere Bitten. Im Anschluss singen
wir gemeinsam das Lied „Halte zu mir
guter Gott, heut den ganzen Tag, halt
die Hände über mich was auch kommen mag...“, begleitend dazu halten
wir unsere Hände über die Köpfe der
Kinder. Das Morgengebet endet mit
dem Kreuzzeichen.
St. Katharina von Siena
Um Gott in der Krippe zu leben,
beten wir vor unseren gemeinsamen
Mahlzeiten.
Der Kirchenjahreskreis wird durch
Lieder, Rollenspiele, Kindersegnung
und Erzählungen verinnerlicht. Bibelgeschichten stellen wir bildnerisch
dar und sie werden für die Kinder mit
allen Sinnen ganzheitlich erlebbar.
Besonders schön und intensiv sind
unsere regelmäßigen Besuche in der
Kirche und das Feiern von religiösen
Festen (z.B. Erntedank, St. Martin,
Osterwortgottesdienst).
Claudia Stroka, Teresa-Gruppe
Picasso Projekt der Katholischen Schulen
Picasso Projekt Schule Langenhorn
Am 31. März wird in den Hamburger
Deichtorhallen eine große Ausstellung „Picasso in der zeitgenössischen
Kunst“ eröffnet.
Zum kulturellen Begleitprogramm
zählt die Kooperation mit 13 katholischen Schulen, darunter auch die
Katharina-von-Siena-Schule und
das Kulturforum21 der katholischen
Schulen.
André Lützen
Die Kinder haben sich besonders
mit dem Bild Guernica auseinandergesetzt und selber 2,10 x 10 Meter
große Bilder geschaffen (im Bild links
das Bild unserer Schule).Sie wurden
von Künstlern begleitet.
Die Kunstwerke, die dabei entstanden sind, werden in Hamburg öffentlich ausgestellt werden, unter
anderem im Eingangsbereich des HSV
Museums. Andere Standorte und
Zeiten standen bei Redaktionsschluss
noch nicht fest. Bitte beachten Sie die
Internetseiten der Schule und Pfarrei.
Klaus Böllert
Siehe auch:
www.kulturforum21.de
www.katharina-von-siena-schule.de
19
www.katharina-von-siena.de
Priesterjubiläum von Pater Kuriakose Moozhayil
Am 1. Februar wurde das 25. Priesterjubiläum von Pater Kuriakose
gefeiert. Die Messe wurde mit sechs
weiteren Priestern gefeiert; Georg
Bergner als Vertreter des Erzbistums
predigte über das Er-Innern, gefolgt
von einem Ave Maria mit Violine und
Klavier. Eine Schar Messdiener diente
im neuen Gewand und Musik gab es
vom CoN, der Neuen Musik und den
Rainbow Singers: „Oh happy Day!“
Der strahlende Pater erhielt neben
der Stola ein Messgewand, Gutscheine für Geigenstunden und von
Kindern gestaltete bunte Blumen.
Nach dem Gottesdienst wurde im
sehr vollen Gemeindehaus weitergefeiert. Vergelts Gott allen für ihren
großen Einsatz.
Michaela Schwerdt
(für d. Pastoralrat)
20
Neben unserem großen Geschenk hat
Pater Kuriakose zu seinem 25. Priesterjubiläum auch eine handgemachte
Stola bekommen, bezahlt von einem
klitzekleinen Teil Ihres gespendeten
Geldes. Die Stola ist nicht nur einfach
farbenfroh, sondern hat ihre Bedeutung: Der Regenbogen steht für die
Farbenfreude Keralas (der Heimat von
Pater Kuriakose), für das Licht Gottes in
seinem ganzen Spektrum und für den
alten Bund Gottes mit seinem Volk.
Dieser mündet ein in den neuen Bund
mit Jesus Christus: Die Tropfen sollen
einerseits Blut und Wasser symbolisieren, das Jesus geschwitzt hat und die
aus seiner Seite geflossen sind. Des
weiteren steht der Wassertropfen für
die Quelle des ewigen Lebens und die
Taufe sowie die Feuerzunge für den
Heiligen Geist. Insgesamt gibt es drei
goldene Kreuze als Zeichen der Dreifaltigkeit Gottes; Gott als Schöpfer des
Himmels/der unsichtbaren Welt (Kreuz
oben, am Rücken) und der Erde/der
sichtbaren Welt (Kreuze in den Tropfen,
also der Materie mit Elementen wie
Feuer und Wasser).
St. Katharina von Siena
Für den Gottesbezug in der Landesverfassung
von Schleswig-Holstein
siehe auch: www.gottesbezug.de
Prominente Vertreter der verschiedenen Religionen haben eine Volksinitiative für den Gottesbezug gestartet.
Begleitet wird die von Peter Harry
Carstensen, Bernhard Schwichtenberg und Fatih Mutlu gestartete
Initiative von 15 weiteren, engagierten Personen. Die Initiatoren wollen
eine neue Debatte über das Thema
anstoßen: „Es geht uns nicht allein
um den Gottesbezug, sondern darum, was Gott in unserer Gesellschaft
bedeutet.“
Die Volksinitiative möchte in Schleswig-Holstein die Aufnahme eines
Gottesbezuges in die Präambel der
Landesverfassung erreichen. Es
geht also um die Neuaufnahme des
Anliegens, das im vergangenen Jahr
eine Gruppe von Landtagsabgeordneten bereits eingebracht hatte. „Wir
wollen deutlich machen, dass der
Gottesbezug in der Verfassung gerade in den Zeiten der Ausgrenzung
bestimmter religiöser Gruppen ein
wichtiges Zeichen für ALLE Gläubigen ist: Für Toleranz, für Vielfalt und
für klare Werte.“ So Fatih Mutlu,
Vorsitzender der Schura Islamischen
Religionsgemeinschaft Schleswig-Holstein e.V.
Unterschriftenlisten (bitte nur Schleswig-Holsteiner) liegen in den Kirchen
aus! Klaus Böllert
21
Sankt Hedwig
Weltladen lädt zum Oster-FAIR-Kauf ein
Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass wir
in unserer Pfarrei (im Gemeindehaus
St. Hedwig) einen eigenen kleinen
Weltladen haben? Immer samstags
und sonntags nach der Heiligen Messe hat er geöffnet. Außerdem gibt
es einen Stand auf dem jährlichen
Adventsbasar sowie eine Osteraktion, zu der wir hiermit sehr herzlich einladen! An den beiden Wochenenden vor Ostern (21./22. und
28./29. März) werden viele schöne
Dinge zum Kauf angeboten: österlich
verpackte Präsentkörbe, Wandkreuze, hübsches Handwerk, christliche
Bücher für Kinder und Erwachsene,
Servietten, Grußkarten, verschiedene
Weine, Kaffee, Tee, Honig, Schokolade u.v.m.
Fairhandels-Importeure gibt es seit
etwa 40 Jahren – eine Gegenbewegung zu „geiz ist geil“. In der Fastenzeit dürfen wir gern überdenken,
wem wir mit unserem Fokus auf
Billigem am Ende schaden. Fairer
Handel dagegen arbeitet nicht Gewinn-, sondern Menschen-orientiert.
Die höheren Preise gewährleisten
den Produzenten ein Leben in Würde
und ihren Kindern eine Schulbildung
– für uns selbst eine Selbstverständlichkeit.
Ein Rückblick auf das Jahr 2014 in
unserem Weltladen: Dank treuer
Kunden und fleißiger Ehrenamtlicher
kam wieder ein großartiger Umsatz
von rund 5.300,- € in die Kasse. So
konnten 75,- € an die Basar-Projekte
und weitere 350,- € an den Hamburger Mitternachtsbus zur Hilfe von
Obdachlosen gespendet werden. Abgelaufene Schokoladen (aufgrund des
heißen Sommers diesmal recht viele)
gingen an die Norderstedter Tafel.
Am 10. Februar 2015 gab es in der
Abendmesse ein „Dankeschön“ an
Gott sowie im Gemeindehaus eines
an das tolle Helfer-Team. Vergelt’s
euch Gott!
Uta Raab und Michaela Schwerdt
Da riss der Vorhang im Tempel von oben bis unten entzwei. Die Erde
bebte und die Ferlsen spalteten sich.Die Gräber öffneten sich, und die
Leiber vieler Heiligen, die entschlafen waren, wurden auferweckt.
Matthäus 27,51-53
22
Sankt Hedwig
Palmsonntag
An Palmsonntag sind wieder alle Kinder eingeladen, ab 10.00 Uhr unten
im Gemeindehaus Palmstöcke zu basteln. Materialien sind vorhanden, es
braucht nichts mitgebracht werden.
Nach dem Gottesdienst lädt der Familienkreis wieder zur Fastensuppe ins
Gemeindehaus ein.
Osterfrühstück
In diesem Jahr wird es wieder ein Osterfrühstück geben. Hierzu sind alle recht
herzlich eingeladen, eine Teilnehmerliste wird rechtzeitig aushängen.
Für die Vorbereitung sind verantwortlich: Familien Reinecke, Jarck und Sauer
Herzliche Einladung,
nach der Art von Taizé
mitzusingen,
zuzuhören, mitzubeten, eine Zeit der Stille zu erleben. Wer uns musikalisch
unterstützen möchte, ist uns ebenfalls willkommen. Um Notenmaterial
bereitzuhalten, wird um vorherige Ankündigung gebeten; Rufnummer siehe
unten. Uhrzeit immer 19.00 Uhr.
Nach der Gebetszeit bieten wir ein gemütliches Beisammensein mit Gesprächen über Gott und die Welt im Gemeindehaus an.
1. Halbjahr
2. Halbjahr
Sonntag, 10. Mai
Sonntag, 12. Juli
Sonntag, 14. Juni
Sonntag, 13. September
Sonntag, 11. Oktober
Sonntag, 08. November
Sonntag, 13. Dezember
Hans-Jürgen Schwaratzki (040/526 24 67) für das Vorbereitungsteam
23
Sankt Hedwig
Verleihung des Elisabeth-Kreuzes
Für ihr langjähriges Engagement im
caritativen Dienst unserer Gemeinde
wurde auf der Fortbildungsveranstaltung der CKD SH (Netzwerk der
Ehrenamtlichen im Caritasverband)
am 12. November 2014 Frau Gaby
Ullrich das Elisabeth-Kreuz verliehen.
Wir freuen uns mit ihr über diese
Auszeichnung und wünschen ihr auch
weiterhin gutes Gelingen, Freude in
den Begegnungen mit den Nächsten
und Gottes Segen auf allen Wegen.
Der Pelikan als Christussymbol
Der Pelikan ist ein sehr altes Christussymbol, das an Karfreitag erinnert. Dies
liegt an einer Legende: Der Pelikan sticht mit seinem Schnabel die eigene
Brust auf, um die hungernden Jungvögel mit seinem eigenen Blut zu nähren.
Diese unten abgebildete Darstellung kann man auf dem Ohlsdorfer Friedhof
finden, und zwar auf der Grabplatte von Pfarrer Stemick, dessen Kelch noch in
Sankt Hedwig ist.
Stemick mit m und nicht rn
Zwei Mal gab es Artikel zu Pfarrer
Stemick im Pfarrbrief und zwei
Mal wurde ich darauf aufmerksam
gemacht, dass ich einmal richtig
Stemick und einmal falsch Sternick
geschrieben habe.
Die Erklärung: ohne Lesebrille konnte
ich rn und m nicht wirklich auseinander halten. Also: ab sofort habe ich
bei der Pfarrbrieferstellung immer
die Lesebrille auf... Klaus Böllert
24
Sankt Hedwig
Regelmäßige Termine
Montag
17.15 - 18.45 Uhr: Wölflingsgruppe
Maike Spiekermann
Tel. 0151/64032054
Dienstag
09.00 Uhr: Wandergruppe 50 plus
(3. im Monat)
Helmut Piecha
Tel. 04193/79 640
09.30 Uhr: Spielgruppe
Cordula Popp
Tel.: 69088972
15.00 Uhr Bastelkreis Basar
jeden 2. u. 4. Dienstag
18.15 Uhr: Jungpfadfindergruppe alt
Dino Capitelli
Tel. 0179/ 474 44 96
Mittwoch
09.00 - 11.00 Uhr: Mobile Beratung
Caritas Migrationsdienst
Anja Zdravac
Tel. 040/52630813
Mobil 0160/92781171
zdravac@caritas-sh.de
15.30 Uhr: Seniorennachmittag
(3. Mittwoch im Monat))
Hermann Dormann
Tel. 040/525 36 02
17.00 Uhr: Frauenkreis (1. im Monat)
Erika Biermann
Tel. 040/522 71 52
19.00 Uhr: Glaubensgespräch
(14-täglich)
Jack-Peter Ternes
Tel. 04193/75 97 90
20.00 Uhr: Familienkreis
(letzter im Monat)
Fam. Jové u. Sauer
Tel. 040/525 54 06
20.00 Uhr: Kreis f. Frauen u. Männer
(2. im Monat)
Björn Tylkowski
Tel. 04193/99 39 93
Freitag
Kinderchor: 15.30 - 16.15 Uhr Kinder
ab 4. Klasse, 16.15 - 17.00 Uhr Kinder
bis 4. Klasse
Peter Waslowski
Tel. 040/533 09 663
18.30 Uhr: Pfadfindergruppe
Moritz Fisch
Tel. 0151/18436559
19.30 Uhr: “Neue Musik”
(1. u. 3. Freitag im Monat)
Thomas Raab
Tel. 04193/880 88 10
20.30 - 22.00 Uhr: Rover
Sven Krüger
Tel. 0176/62387060
Ansprechpartner
der Gemeinde
(siehe auch letzte Seite)
Gemeindeteam:
Anne Surges-Renner (Vors.)
gemeindeteam-hedwig@wtnet.de
Tel. 040/526 12 64
Redaktionsteam: Karola Kaufhold,
Manfred Pleus, Antje Schmidt
25
Sankt Annen
Vergelts Gott!
Vielleicht haben Sie es schon bemerkt: Am 01. Februar 2015 haben
wir Barbara Ellers neu im Gemeindebüro von St. Annen begrüßt.
Nach 13 Jahren im Büro und an der
Orgel wird Boris Helmdach ab 1.März
2015 ausschließlich als Organist in
unserer Pfarrei tätig sein. Zeitgleich
beenden unsere langjährigen „Ehrenamtlichen“ im Büro Irmgard Bömer
(6 Jahre Dienst) und Christa Michalski (5 Jahre Dienst) ihre Mitarbeit
im Pfarrbüro. Auch unser Rendant
Wolfgang Heinz tritt nach 13 Jahren
in den Ruhestand.
26
Am 25. Februar 2015 hat unsere
neue Pfarrei mit einem kleinen Empfang ein herzliches „Vergelt’s Gott“
für viele Jahre engagierter Arbeit
gesagt.
Zu diesem fröhlichen Beisammensein
konnte St. Annen u.a. Pfarrer
Dietmar Wellenbrock, Pater Kuriakose, Pater Benny sowie alle Kollegen
aus den anderen beiden Gemeindebüros begrüßen. So war dies wirklich
eine Feier unserer neuen Pfarrei.
Besonders haben wir uns über eine
„spontane“ Gesangseinlage der Kitakinder gefreut.
Ute Meßfeldt-Strutz
Sankt Annen
Auf dem Weg zur Erstkommunion...
… ist die Erstbeichte der Kinder ein
weiterer wichtiger Meilenstein. Hier
haben wir uns am 21. Februar in der
Tat auf den Weg gemacht, denn zu
dieser Feier der Versöhnung trafen
wir uns morgens nicht in den vertrauten Räumen von St. Annen, sondern
in St. Hedwig, um auch einen anderen Ort unserer Pfarrei kennen zu
lernen.
Mit der Geschichte vom verlorenen
Sohn und dem barmherzigen Vater
erforschten wir, dass es auch in unserem Leben Situationen gibt, in denen
wir vom „hellen Haus“ ins „dunkle
Haus“ gehen, und dass es zwar nicht
einfach, aber immer wieder möglich
ist, den Weg ins helle Haus zurückzugehen. Anschließend erklärte Pfarrer
Wellenbrock anschaulich, was es so
mit der Beichte auf sich hat und wie
das eigentlich geht. Alles, was die
Kinder bedrückt und auch das, wofür
sie Gott danken wollten, konnten sie
auf ein Blatt Papier schreiben, welches sie nachher zusammengefaltet
bei der Beichte abgaben.
Am frühen Nachmittag kamen die
Eltern hinzu. Nach einem kurzen
gemeinsamen Impuls in der Kirche
wurde es „ernst“ – Pfarrer Wellenbrock und Pater Benny empfingen die
Kinder zum Beichtgespräch. Danach
wurden im Innenhof die Zettel verbrannt; ein eindrucksvolles Zeichen
dafür, dass wir immer wieder neu
beginnen können.
Anschließend feierten wir wie beim
verlorenen Sohn im Gemeindehaus
bei Kaffee und Kuchen ein Fest der
Versöhnung. Dabei gestaltete jede
Familie gemeinsam ihre eigene Familienversöhnungskerze als Zeichen
dafür, dass Gott unser Leben immer
wieder erhellt.
Ein ganz besonderes Dankeschön
möchte ich unseren vier Jugendlichen für ihren Einsatz sagen:
Doreen, Melina und Kevin, die den
ganzen Tag für unser leibliches Wohl
gesorgt haben und Luis, der uns bei
den Katechesen unterstützt hat.
Ulrike Hagemann
27
Sankt Annen
„Die Neue“:
Barbara Ellers
Seniorennachmittage
in St. Annen
Seit vielen Jahren sind die „Seniorennachmittage“, die jeweils am 3.
Montag im Monat stattfinden, ein
fester Termin im Gemeindeleben.
Nach der Hl. Messe um 14:30 Uhr
gibt es ab 15:00 Uhr bei Kaffee (oder
Tee) und Kuchen ein kleines Programm. Die Zeit für einen ausgiebigen „Klönschnack“ kommt aber nicht
zu kurz. Unser Programm April und
Mai 2015:
Mein Name ist Barbara Ellers, ich
bin 51 Jahre alt, verheiratet, gelernte
Fremdsprachensekretärin und habe
einen 19jährigen Sohn. Ich komme
gebürtig aus dem Paderborner Land.
Seit 1994 leben wir in Norderstedt.
Ursprünglich war St. Hedwig unsere Bezugsgemeinde, als Jan jedoch
1998 in die Kita am Ochsenzoll kam,
haben wir uns nach St. Annen hin
orientiert. Seit 2006 nehme ich Geburtstagsbesuche bei den Senioren
in der Gemeinde wahr. Mein Mann
engagiert sich als Lektor. Ich freue
mich auf meine neue Aufgabe als
Gemeindesekretärin von St. Annen
in der neuen Pfarrei Katharina von
Siena und hoffe, viele von Ihnen in
den kommenden Monaten persönlich kennen zu lernen.
Barbara Ellers
28
Montag, 20. April 2015: Osterkaffee
Montag, 18. Mai 2015: Der Mai ist
gekommen: Maibowle und Mailieder
Ihre Angehörigen, Freunde, Bekannte
und Nachbarn sind herzlich willkommen. Wir möchten ausdrücklich auch
alle Interessierten ansprechen, die
am Nachmittag Zeit haben und nicht
(oder noch nicht!) zum Kreis der „Senioren“ gehören.
Nähere Informationen bei Ute Meßfeldt-Strutz (Tel. 040 / 5 28 56 98
oder
Margit Mendel Tel. 040 / 5 23 78 81)
„Wahrhaftig, das war Gottes
Sohn.“ Der Hauptmann ,der Jesus
am Kreuz bewachte.
Matthäus 27,54
Sankt Annen
Neues aus dem Gemeindeteam
Das neue Jahr ist schon wieder in vollem Gange und Ostern steht vor der
Tür. Anfang des Jahres hat sich die
neue Gemeindekonferenz konstituiert und es konnten viele Themenverantwortliche ernannt werden. Einige
Themen sind noch unbesetzt und es
werden weiterhin „Mittäter/innen“ in
St. Annen gesucht!
Als ersten Schwerpunkt hat die Gemeindekonferenz das Thema Jugend
gewählt. Gemeinsam wollen wir die
jungen Menschen inhaltlich in den
Fokus nehmen. Ein tolles Signal im
pastoralen Raum. Eine Empfehlung
zur finanziellen Unterstützung an den
Kirchenvorstand haben wir auf den
Weg gebracht.
Im Gemeindeteam wurde im Rahmen der Sitzung über die Aktion zur
Norderstedter Tafel gesprochen.
Mittlerweile ist die Kiste der Tafel als
Spendensammler in Kita und Kirche
installiert. Allen ein herzliches Dankeschön für jede Spende. Das Thema
Flüchtlinge wird uns vermutlich in
der kommenden Zeit beschäftigen. Es
erreichen unseren pastoralen Raum
in Kürze bis zu 600 Flüchtlinge, eine
Realität, der wir uns nicht verschließen können und dürfen.
Zur Fastenzeit und Ostern gibt es in
St. Annen einige Aktivitäten, so hat
die Aktion leere Kirche begonnen
und wird bis Ostern fortgesetzt. Am
Palmsonntag wird es richtig eng in St.
Annen, hier trifft der Flohmarkt am
Schmuggestieg auf die Gemeinde St.
Annen! Im Anschluss an den Gottesdienst wird die Kita zum Sonntagstreff einladen.
Die Osterfeierlichkeiten können Sie
diesem Pfarrbrief entnehmen. Gutes
bleibt erhalten, Neues kommt hinzu.
Unter anderem die Ölbergstunde am
Gründonnerstag sei hier als neuer
Impuls erwähnt.
Haben Sie Fragen oder eine Idee und
wissen nicht, wie Sie beginnen sollen? Sprechen Sie uns an oder mailen
Sie uns an gemeindeteam-st.annen@
kvs-hh.de! Wir freuen uns auf Sie.
Weiterhin eine segensreiche Fastenzeit und dann ein gesegnetes Osterfest.
Herzlichst
Ulrike Hagemann
Janine Lindner
Oliver Cabrera
Bernhard Brendel
Tim Meyer
Osterdarstellung in der Kita St. Annen
29
Sankt Annen
Immer mittwochs um 16.00 Uhr im
Kaminzimmer
01.04.: Erlebtes Osterbrauchtum
15.04.: Bibelteilen
29.04.: Heiteres und Besinnliches
13.05.: Bibelteilen
27.05.: Vortrag von Pater Benny über
Indien
Gruppierungen
Ministranten:
freitags um 15.30 Uhr
Kontaktperson: Oliver Cabrera.
Tel. 0176/84537043
cabrera@kvs-hh.de
Nebiim Band:
montags um 19.00 Uhr
Kontaktperson: Anja Jakobs
Tel: 040/526 6625
singendes_schaeflein@freenet.de
Kirchenchor:
donnerstags um 20.00 Uhr
Kontaktperson: Tomasz Harkot
Tel.: 0163/917 5538
annen.chor@googlemail.com
Senioren:
3. Montag im Monat um 14.30 Uhr
Kontaktperson: Frau Meßfeldt-Strutz
Tel.: 040/528 5698 gartute@aol.com
Choralschola:
montags um 20.00 Uhr
Kontaktperson: Gaby Hoberg
Tel.: 040/5279010
g.hoberg2@hotmail.com
Gruppe 50 plus:
14-tägig mittwochs um 16.00 Uhr
Kontaktperson: Barbara Schönwälder
Tel.: 040/523 4891
Kolpingsfamilie:
14-tägig montags um 19.00 Uhr
Kontaktperson: Wolfgang Könnecke
Tel.: 040/537 3872
wolfgangkoennecke@gmx.de
„Fürchtet Euch nicht!“ sagt der Engel am leeren Grab
zu Maria Magdala und der anderen Maria.
„Fürchtet Euch nicht!“ sagt der Auferstandene zu den beiden Frauen.
Mattthäus 28, 5 und 9
30
Heilige Familie
Änderungen bei den Geburtstagsgratulationen
Es ist in unserer Gemeinde ein schöner Brauch, dass Gemeindemitgliedern ab 70 Jahren zum Geburtstag
gratuliert wird. Alle, die 70 bis 74
Jahre alt werden, bekommen eine
schriftliche Gratulation und ab dem
75. Geburtstag kommt ein Vertreter
der Gemeinde ins Haus, gratuliert
und überreicht ein kleines Präsent.
Diese Besuche werden seit 28 Jahren
von einer Gruppe von zur Zeit 27 Helfern, den „Geburtstagsgratulanten“
durchgeführt. Jeder Gratulant hat
einen Bezirk in unserer großflächigen Gemeinde, in dem er nach
Möglichkeit das Geburtstagskind zu
Fuß erreichen kann. Die Organisation
hierfür liegt in meinen Händen. In
den 28 Jahren sind ca. 12.500 (zwölftausendfünfhundert) Hausbesuche
gemacht worden. In vielen Fällen
werden die Gratulanten schon erwartet, wenn sie an der Haustür klingeln.
Die Gratulanten stellen sich vor: „Ich
komme von IHRER Kirchengemeinde,
der Hl. Familie, und gratuliere ihnen
ganz herzlich zu Ihrem heutigen
Geburtstag“. 12.500 Mal haben sich
in den letzten 28 Jahren Gemeindemitglieder auf den Weg gemacht und
einen „Hausbesuch“ gemacht. Nicht
immer werden sie freundlich empfangen. In den meisten Fällen aber
schon. Vielleicht sind Sie selber schon
besucht worden.
Nun gibt es aber ein Problem. Die
Mitglieder der Gemeinde werden immer älter und die Anzahl der Gratulationen ist in den letzten Jahren von
ca. 350 auf ca. 450 jährlich gestiegen.
Die Anzahl der Geburtstagskinder
schwankt monatlich zwischen 35
und 55 Personen. Es ist abzusehen,
dass die Überalterung zunimmt.
Hinzu kommt, dass aber auch die
Gratulanten in jedem Jahr ein Jahr
älter werden und die Bereitschaft
zur Mitarbeit bei jüngeren nicht sehr
groß ist, da diese meist berufstätig
sind. Aus diesem Grunde wurde auf
dem letzten Zusammentreffen der
Geburtstagsgratulanten im Januar
eine Änderung beschlossen. In Zukunft, ab dem 01.06.2015, wird zum
75. Geburtstag persönlich gratuliert
und dann erst wieder ab dem 80.
Geburtstag. Das bedeutet, dass ca.
30% weniger Besuche durchgeführt
werden. Dies ist schade. Oft fühlen
sich die 75 bis 80 jährigen aber noch
nicht alt und verstehen deshalb nicht,
dass ihnen persönlich gratuliert wird.
Wir werden sehen, wie die Resonanz
ist und ob eine erneute Änderung nötig oder erforderlich wird.
Für den Kreis der Geburtstagsgratulanten
Johanna Kuckhoff.
31
Heilige Familie
Wir haben einen neuen Chorleiter
Seit März 2015 hat Jonathan
Sievers die Leitung des Kirchenchores in der Gemeinde Heilige Familie
übernommen. Er tritt die Nachfolge
von Georg Mikus an, der den Chor
im Dezember 2014 verlassen hat.
Dem Chor und auch der Gemeinde ist
Jonathan Sievers kein Unbekannter
mehr. Seit dem letzten Herbst hat
er vertretungsweise die Chorleitung
übernommen. Mehrfach hat er den
Chor bei Gottesdiensten oder Konzerten an der Orgel begleitet. Am
Christkönigsfest wurde seine Bearbeitung von „Wachet auf ruft uns die
Stimme“ in unserer Kirche Hl. Familie
uraufgeführt.
Jonathan Sievers studiert Kirchenmusik mit den Hauptfächern Chorleitung, Komposition und Orgel und
wird sein Studium im Sommer beenden. Wir als Chor wünschen uns eine
gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem neuen „Chef“.
Karfreitag wird der Kirchenchor dann
unter der Leitung von Herrn Sievers
verschiedene Motetten und am
Ostersonntag die Missa brevis Sancti
Johannes de Deo von Joseph Haydn
im Festgottesdienst singen.
Neue Chormitglieder sind wie immer
jederzeit herzlich willkommen.
Die Chorsprecher Michael Hartmann
und Martina Harder
Förderverein Kirchenmusik der Hl. Familie e.V.
Flyer liegen in der Kirche aus - Werden Sie Mitglied!
„Geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern;
tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen
Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich Euch geboten habe.“
Letzte Anweisung Jesu im Matthäusevangelium
32
Heilige Familie
Buchausstellung
Am Sonntag, 29.März 2015, findet
von 9.30 bis 12.30 Uhr im Clubraum
und im Foyer der Gemeinde Heilige
Familie eine Kommunion- und
Osterausstellung der katholischen
Kunst- und Buchhandlung glaubwürdig Kunst & Buch statt (siehe auch:
www.glaub-wuerdig.de).
Sie finden dort Bücher zur
Erstkommunion, Gotteslob und
Gotteslobhüllen, Kommunionkerzen
und Zubehör, Gebetswürfel, Rosenkränze und Etuis, Handschmeichler,
Engel, Kreuze, Karten zur Erstkommunion.
Außerdem aktuelle religiöse Bücher
für Erwachsene, Karten
zu diversen Anlässen, Geschenkbücher, kleine Geschenke zu den
Festen im Jahres- und Lebenskreis.
Fensterbild in der Heiligen Familie.
Foto: F.-J. Krause
RELICLUB
1 und 2
Reliclub 1 für 6-8-Jährige: Vermittelt
religiöses Grundwissen und ist eine
wichtige Voraussetzung für die Anmeldung zur EKO-Vorbereitung: Jeden zweiten Dienstag von 17 - 18.30
Uhr im Gemeindezentrum.
Die Leitung hat Sabine Tegethoff,
Tel. 527 73 74. Termine bis Mai:
24.03.; 07.04.; 21.04.; 05.05.; 19.05.
Reliclub 2 für 10-14-Jährige: für
Kinder und Jugendliche zwischen
Erstkommunion und Firmung. Jeden
zweiten Dienstag von 17 – 18.30 Uhr
im Gemeindezentrum.
Die Leitung hat Ute Mathar,
Tel. 533 20 434 oder Email:
mathar@kvs-hh.de. Die Termine bis
Mai: 24.03.; 07.04., 05.05.; 19.05.
33
Heilige Familie
Termine und Gruppierungen
Kirchenchor
Proben: dienstags 20.00 - 22.00 Uhr
Karfreitag 3.4. – 15.00 Uhr
Ostersonntag 5.4. – 10.00 Uhr: Missa
Joannis de Deo von Joseph Haydn
So. 31.5. – 9.30 Uhr
Gruppe CoN
Proben: donnerstags 20.00 Uhr
am 9. und 23.4. und 7. und 21.5.2015
kfd Frauengemeinschaft.
Mi: 8.4. – 9.00 Uhr Hl. Messe danach
Puppentheater Getsemani: „ Die
Frau am Jakobsbrunnen“
Mi. 13.5. – 9.00 Uhr Hl. Messe,
danach Maybowle
So. 17.5. – 17.00 Uhr Maiandacht
Berufstätige Frauen/Abendfrauengruppe
Mo 20.4. – 18.00 Uhr Ausflug
Mo 18.5. – 19.30 Uhr Dia-Vortrag
Marokko
Senioren
Mi 22.4. – 15.00 Uhr Hl. Messe
anschl. „Maurische Pracht in Andalusien“ mit Dr. Dieter Munzel
Mi 27.5. – Ausflug - Fahrt ins Blaue
Locker vom Hocker:
siehe „Die Woche“
Yoga-Kurs
Infos unter: 040 5078 2649 oder
040 2279 721
34
Kolping
Mo 13.4.15 – 19.00 Uhr Vorstandssitzung
Mo 20.4.15 – 19.30 Uhr Thema noch
offen
Fr 1.5.15 – 15.00 Uhr Maiandacht in
Neugraben
Mo 4.5.15 – 19.30 Uhr Maiandacht
Mo 11.5.15 – 19.00 Uhr Vorstands
sitzung
Mo 18.5.15 – 19.30 Uhr Thema noch
offen
Messdiener
Treffen 14-tägig freitags von 18.0019.30 Uhr
SKF – VOR ORT Beratung für Frauen,
Familien und Schwangere
durch Frau E. Kriegel - montags von
10 – 12 Uhr
Mütterfrühstück und Hebammensprechstunde
20. April, 4. und 18. Mai 2015
Holy Study Group/Frau C. David
So. 19.4. – 14.00 Uhr Clubraum
So. 17.5. – 14.00 Uhr Clubraum
Unterwegs in der Bibel
Mi 6.5. – 19.45 im Clubraum
Mittagstisch für Alleinstehende,
Einsame und Hilfsbedürftige
So 26.4. ab 12.00 Uhr
So 24.5. ab 12.00 Uhr Herzlich willkommen allen !
St. Katharina von Siena
Adressen
Pfarrei St. Katharina von Siena
Tannenweg 24, 22415 Hamburg
(040) 5079 7234
Fax: (040) 533 20 433
info@kvs-hh.de
www.katharina-von-siena.de
Pfarrer: Dietmar Wellenbrock
(040) 531 30 08 oder
(0171) 125 69 57
pfarrer@kvs-hh.de
Pater Kuriakose Moozhayil
(040) 526 308 10
pater_kuriakose@kvs-hh.de
Pater Benny Mathew
(040) 320 499 08
pater_benny@kvs-hh.de
Gemeindereferentin:
Ute Mathar
(040) 533 20 434
mathar@kvs-hh.de
Gemeindereferent: Manfred Pleus
(040) 526 308 05 oder
(0170) 365 97 76
pleus@kvs-hh.de
Pastoralreferentin Daniela Braker
(040) 520 165 164
(0170) 365 85 24
braker@kvs-hh.de
Katholische MontessoriKindertagesstätte St. Annen
Schmuggelstieg 22, 22419 Hamburg
Leitung: Stefanie Holschemacher
(040) 527 50 39
st.annen@katholische-kitashamburg.de
www.katholische-kitas-hamburg.de
Katholische MontessoriKindertagesstätte Heilige Familie
Tannenweg 16, 22415 Hamburg
Leitung: Renate Latus
(040) 531 73 63
kita@hlfam.de
www.katholische-kitas-hamburg.de
Krankenhausseelsorge in der
Asklepios Klinik Nord
(Heidberg und Ochsenzoll) im ökumenischen Team:
Pastoralreferentin Elisabeth Frost
(kath.) (040) 181 887-25 29
Evg. in Ochsenzoll:
(040) 181 887-24 20
Evg. im Heidberg:
(040) 181 887-36 11
Caritaskoordinatorin Margret May
(040) 520 165 165
(0170) 365 72 40
may@kvs-hh.de
Kath. Katharina-von-Siena-Schule
Grundschule mit Vorschule und
Nachmittagsbetreuung (GBS)
Eberhofweg 75, 22415 Hamburg
DKM Darlehenskasse Münster
Inhaber: Kath. Pfarrei St. Katharina
von Siena
IBAN: DE92400602650023011300
BIC: DE92400602650023011300
Leitung: Amelie Meyer-Marcotty
040-8787917-10
sekretariat@katharina-vonsiena-schule.kshh.de
www.katharina-von-siena-schule.de
„Seid gewiss: Ich bin bei Euch alle Tage bis zum Untergang der Welt.“
Letzter Satz des Evangeliums nach Matthäus.
35
St. Katharina von Siena
Katholische Gemeinde
Sankt Annen
Schmuggelstieg 22,
22419 Hamburg
(040) 520 165-0
st.annen@kvs-hh.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Mo/Mi/Fr 9.30 bis 12 Uhr
Di 9.30 bis 12.00 Uhr
Do 9.30 bis 12 Uhr
Barbara Ellers
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE03 2005 0550 1220 1243 72
BIC: HASPDEHHXXX
Katholische Gemeinde
Sankt Hedwig
Falkenkamp 2,
22846 Norderstedt
(040) 522 42 82
Fax 040/526 22 24
st.hedwig@kvs-hh.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Di bis Fr: 9.00 bis 12.00 Uhr
Di 17.00 bis 19.00 Uhr
Karola Kaufhold
Volksbank Elmshorn
IBAN: DE43 2219 0030
0037 0096 81
BIC: GENODEF1ELM
Katholische Gemeinde
Heilige Familie
Tannenweg 24,
22415 Hamburg
(040) 531 30 08
hl.familie@kvs-hh.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Di: 9.00 bis 14.00 Uhr
Do 14.00 bis 18.00 Uhr und
Fr 8.30 bis 12.30 Uhr
Rita Hartmann
36
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE85 2005 0550 1204 1210 97
BIC HASPDEHHXXX
Missionsschwestern Mariens
Hürthweg 4, 22415 Hamburg
(040) 531 5484
Schwester Tobia
Schwester Irene
(040) 386 588 03 oder
(0152) 0999 34 62
sr.irene@hlfam.de
Alle Adressen immer
aktuell unter
www.katharina-vonsiena.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
6 011 KB
Tags
1/--Seiten
melden