close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einführung in die Technikfolgenabschätzung

EinbettenHerunterladen
MEDIENMITTEILUNG
Bern, 15. Februar 2012
foodwaste.ch organisiert Food Waste-Konferenz
Erste Konferenz für Lösungsansätze gegen Food Waste in der Schweiz
Diesen Sommer findet die erste Konferenz für Lösungsstrategien gegen Food Waste in der
Schweiz statt. Organisiert wird die Konferenz von foodwaste.ch in Zusammenarbeit mit der
seecon gmbh. Namhafte Experten werden sich am 13. Juni in Zollikofen treffen, um
Lösungswege zu diskutieren.
Die Fakten sind auf dem Tisch: Die Schweiz produziert rund 2 Millionen Tonnen Food Waste pro
Jahr – das entspricht rund 30 Prozent aller verfügbaren Lebensmittel. Dass dies eindeutig zu viel,
darüber ist man sich einig. „Nun ist es an der Zeit, Lösungsstrategien zu entwickeln und
Kooperationen anzustossen“, sagt Markus Hurschler, Geschäftsführer von foodwaste.ch.
Namhafte Redner aus ganz Europa
Zu diesem Zweck wird am 13. Juni an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften eine Konferenz zum Thema „Strategien gegen Food Waste“ durchgeführt. Mit
dabei sind namhafte Experten aus verschiedenen europäischen Ländern und der Schweiz. So
beispielsweise Sophie Easteal, Programm-Managerin der Kampagne „love food hate waste“ in
England. Weiter wird Toine Timmermans der Universität Wageningen die neue
Stakeholderplattform EU-FUSIONS vorstellen.
Breit abgestützt
Als Hauptpartner konnte die Migros gewonnen werden. „Wir freuen uns, dass die Konferenz so
breit abgestützt ist. Wenn es um Lösungen geht, ist es wichtig, Stakeholder aus der gesamten
Lebensmittelkette an Bord zu haben“, so Hurschler. Weiter unterstützen auch zwei Hochschulen
und viele weitere Organisationen die Konferenz, die unter dem Patronat des Bundesamtes für
Landwirtschaft steht. Die Konferenz richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum.
foodwaste.ch
Spitalgasse 24
CH-3011 Bern
www.foodwaste.ch
info@foodwaste.ch
foodwaste.ch in neuem Kleid
Ab heute erscheint der Verein foodwaste.ch in einem neuen Kleid. Damit soll den Entwicklungen
der vergangenen Monate Rechnung getragen werden. Das Logo, das Design und die gesamte
Webseite wurde angepasst. Ausserdem hat sich der Sitz von foodwaste.ch von Liebefeld ins
Herzen von Bern verschoben. Neu findet man foodwaste.ch an der Spitalgasse 24, direkt beim
Bahnhofplatz in Bern.
Konferenz-Anmeldung für Medien:
Melden Sie sich direkt auf unserer Webseite über www.foodwaste.ch/konferenz mit unserem
Anmeldeformular an oder schreiben Sie uns direkt ein Mail an info@foodwaste.ch . Auf unserer
Webseite finden Sie zudem alle weiteren Informationen zur Konferenz.
Konferenz: Strategien gegen Food Waste
Input, Vernetzung und Anstösse zu neuen Lösungswegen
Datum:
Zeit:
Ort:
13. Juni 2013
9:30h bis 16:30h
Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL)
Zollikofen
Über foodwaste.ch:
foodwaste.ch ist die unabhängige Informations- und Dialogplattform im Thema
Lebensmittelverluste in der Schweiz. Sie unterstützt und fördert den gesellschaftlichen Dialog zur
Verringerung der Verluste entlang der Lebensmittelkette und gibt Anstösse für innovative
Lösungsansätze.
Medienkontakt:
Gerne steht Ihnen Markus Hurschler, Geschäftsführer von foodwaste.ch, für Auskünfte oder
Interviews zur Verfügung:
Markus Hurschler
Mail: mh@foodwaste.ch
Tel: +41 (0)79 433 29 47
foodwaste.ch
Spitalgasse 24
CH-3011 Bern
www.foodwaste.ch
info@foodwaste.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
258 KB
Tags
1/--Seiten
melden