close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Briefe. pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Gemeindeamt Krenglbach
Erscheinungsort Krenglbach
Amtliche Mitteilung - INFO.POST GEMEINDE
zugestellt durch Post.at - 4631 Krenglbach
Folge 6
Oktober 2014
Liebe Krenglbacherin,
lieber Krenglbacher!
BürgermeisterSprechstunde
jeweils DO. ...............17:00 Uhr
Parteienverkehr
Gemeindeamt
MO. - FR. ..... 7:00 - 12:00 Uhr
DI. + DO. .. 16:00 - 18:00 Uhr
Inhaltsverzeichnis
Brief des Bürgermeisters
Gemeinderat 09.10.2014
Gemeinderat 09.10.2014
Bürgerfragestunde
Wohnungsausschreibungen
Wussten Sie ..
Ferienscheckheft
Herbstmarkt
Einsatzübung
Chronik
Einwohnerstand
Fabian Lindlbauer
Fundgegenstände
nächster GR-Termin
Redaktionsschluss
Veranstaltungskalender
Kartenfreunde
Adventmarkt
Sicherer Schulweg
Vorsicht
Dämmerungseinbrüche
Sozialberatungsstelle
Alkoholberatung
Frauenberatungstermine
OÖ Patienten- und
Pflegevertretung
Bezirksabfallverband
Umweltausschuss
Kulturausschuss
Sozialausschuss - Gesunde
Gemeinde
Sozialausschuss
Mobilcard
Kindergarten
Steuerberatung
Rechtsberatung
Wir suchen Sie
Honi’s kleines Wirtshaus
KEK: „Helden für nix“
Pfarre
Bäckerei Nöhammer
Hausärztlicher Notdienst
„Wilde“ Müllablagerungen
Danke
01
02
03
Krenglbacher Herbstmarkt 2014:
Es hat mich sehr gefreut, dass
ich so viele Besucher beim heurigen Herbstmarkt - trotz der widrigen Wetterverhältnisse - begrüßen konnte.
Das Rahmenprogramm war mit
der Präsentation der Krenglbacher
Tracht und der Einsatzübung der Jugendgruppe Krenglbach des Österr. Roten Kreuzes sowie der Feuerwehrjugend Krenglbach wiederum sehr abwechslungsreich.
Mein großer Dank gilt allen die zum so guten Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.
Ausstellungseröffnung in der
Gemeindebücherei:
04
05
Zum ersten Mal konnte in der neuen
Gemeindebücherei in der Volksschule Krenglbach eine Ausstellungseröffnung vorgenommen werden. Frau Edda Kreisbichler aus
Wundersberg stellt derzeit Acrylbilder mit unterschiedlichsten Motiven
aus. Während der Öffnungszeiten
der Gemeindebücherei kann die
Ausstellung jederzeit besichtigt
werden.
06
07
08
09
Volksschule Krenglbach - Schulwegsicherung:
10
11
12
13
14
15
16
17
18
Um die Sicherheit der Kinder im
Straßenbereich vor der Volksschule zu erhalten, wurde auf
Antrag der Gemeinde Krenglbach von der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land eine
30 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung verordnet. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass
sich bereits viele Fahrzeuglenker an diese Geschwindigkeitsbeschränkung halten. Zur besseren optischen Erkennbarkeit
dieser Beschränkung wurden
zusätzlich Bodenmarkierungen
angebracht.
Ihr Bürgermeister
Manfred Zeismann
-1-
Gemeinde Info
Beschlussprotokoll
Gemeinderatssitzung 5/2014 vom 9. Oktober 2014
Pkt.
Gegenstand
Beschluss
Ergebnis
1.
Mitgliedschaft
im Verein
Leaderregion
Wels (LEWEL)
für die EUFörderperiode
2014 - 2020.
Beratung und
Beschlussfassung.
Gemeinderatsbeschluss zur Mitgliedschaft im Verein Leaderregion Wels (LEWEL)
für die EU-Förderperiode 2014 - 2020 (Ausfinanzierung bis 2023) im Rahmen
der Bewerbung zu LEADER (CLLD gem. Art. 32-34 der Verordnung EU Nr.
1303/2013).
Die Gemeinde Krenglbach ist laut Gemeinderatsbeschluss vom 21. Juni 2007
bzw. 30. August 2007 Mitglied beim Verein Leaderregion Wels (LEWEL), ZVRZahl 483651994. Die Grundzüge der Lokalen Entwicklungsstrategie 2014-2020
werden zur Kenntnis genommen und eine Bewerbung unterstützt. Der Gemeinderat überträgt den Vereinsorganen die Entscheidung zur inhaltlichen Zustimmung der bis Herbst 2014 zu erarbeitenden Lokalen Entwicklungsstrategie
einstimmig
(LES) und deren allfällige Adaptierung für die finale Einreichung im Zuge des
Auswahlprozesses und für die laufende Weiterentwicklung und Umsetzung der
LES bis zum Abschluss der EU-Förderperiode bis zum 31. Dezember 2023.
Die Gemeinde verpflichtet sich zur Aufbringung des festgesetzten Eigenmittelanteils für das LAG-Management entsprechend dem Finanzplan der Lokalen
Entwicklungsstrategie für die gesamte Förderperiode, das ist bis zum 31. Dezember 2023. Der jährliche Mitgliedsbeitrag der Gemeinde beträgt aktuell 1,60
Euro je Einwohner mit Hauptwohnsitz. Jährliche Indexierungen bzw. Anpassungen des Mitgliedsbeitrags sind vorgesehen. Die diesbezüglichen Beschlüsse
fasst die Vollversammlung des Vereins.
2.
Bericht des Obmannes des
Prüfungsausschusses.
Bericht über die Prüfungsausschuss-Sitzung vom 9. September zur Kenntnis
2014.
genommen
3.
Rechnungsabschluss 2013:
Kenntnisnahme des Prüfungsberichtes der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land.
Der Rechnungsabschluss 2013 wurde von der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land überprüft und liegt das Prüfungsergeb- zur Kenntnis
nis mit Schreiben der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land vom genommen
29. September 2014 vor.
4.
Änderung des
Dienstpostenplanes.
Beratung und
Beschlussfassung.
Genehmigung des geänderten Dienstpostenplanes aufgrund der
Änderungen von Beschäftigungsausmaßen im Bereich der Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Krenglbach (Kinder- einstimmig
garten und Krabbelstube) und einer Anpassung im Bereich der
Verwaltung (Gemeindeamt).
5.
Nachwahl:
Ersatzmitglied
des Straßenausschusses.
6.
Wohnungsvergabe: LAWOG - Pilgrimweg 1 Wohnung Nr. 7 (71,48 m², 2. Stockwerk,
3 Räume). Beratung und Beschlussfassung.
7.
Familienfreundliche Gemeinde:
Erstellung eines Maßnahmenplanes.
Beratung und Beschlussfassung.
8.
Fahrtkostenzuschuss für
Studenten: Finanzielle
Unterstützung zum Ankauf von
Semestertickets für öffentliche
Verkehrsbetriebe in den Universitätsstädten. Beratung und
Beschlussfassung.
Georg Groiß (FPÖ) hat seine Funktion als Ersatzmitglied des Gemeinderates
sowie die Funktion als Ersatzmitglied des Straßenausschusses zurückgelegt.
einstimmig
Mittels Fraktionswahl (FPÖ) wurde neu gewählt:
GV. Ing. Erwin Gunacker zum Ersatzmitglied des Straßenausschusses
abgesetzt
Genehmigung einer Zielvereinbarung zur familienfreundlichen Gemeinde aufgrund der Empfehlung des einstimmig
Sozialausschusses.
Beschlussfassung aufgrund der Empfehlung des Sozialausschusses, dass an Studenten eine finanzielle Unterstützung zum
Ankauf von Semestertickets für den öffentlichen Verkehr in der
Höhe von € 75,-- pro Semester, beginnend mit Oktober 2014, einstimmig
gewährt wird. Voraussetzungen: Hauptwohnsitz in der Gemeinde Krenglbach, Studiennachweis, Bestätigung über die zuerkannte Familienbeihilfe.
-2-
Gemeinde Info
9.
Durchführung des
Winterdienstes 2014/15.
Auftragsvergabe an Fa. Hans
Neubacher, Elmischhub 4, 4631
Krenglbach. Beratung und
Beschlussfassung.
Abschluss eines Vertrages (Arbeitsübereinkommens), zwischen
der Gemeinde Krenglbach und dem Transportunternehmen
einstimmig
Hans Neubacher, Elmischhub 4, 4631 Krenglbach, betreffend
Durchführung des Winterdienstes 2014/15.
10. Errichtung ClubheimSportanlage: Aufnahme eines
Darlehens zur Ausfinanzierung
dieses Projektes. Beratung und
Beschlussfassung.
Aufnahme eines Darlehens hinsichtlich der Ausfinanzierung des
Projektes Errichtung Clubheim-Sportanlage und zwar bei der
Allgemeinen Sparkasse Oberösterreich, in der Höhe von einstimmig
€ 141.000,00, mit einer Laufzeit von 15 Jahren, vorbehaltlich
der Genehmigung durch das Amt der OÖ Landesregierung.
11. Reinhaltungsverband
Trattnachtal:
Haftungsübernahme für
a) den Bauabschnitt 14 /
Teil 2 (Kanalsanierung und
Erstellung Leitungskataster
Zone 2 und 3) sowie
b) den Bauabschnitt 15
(Investitionen
Kläranlagenbereich).
Beratung und
Beschlussfassung.
a) Anteilige Haftungsübernahme mit 3,51 %, das sind
€ 24.570,00, hinsichtlich des vom Reinhaltungsverband
Trattnachtal aufgenommenen Darlehens für Kanalsanierungsmaßnahmen für die Jahre 2014 und 2015, Bauabschnitt 14 / Teil 2 (Kanalsanierung und Erstellung Leitungskataster Zone 2 und 3), bei der BAWAG/PSK, in der Höhe
von € 700.000,00, mit einer Laufzeit von 20 Jahren.
einstimmig
b) Anteilige Haftungsübernahme mit 6,08 %, das sind
€ 42.560,00, hinsichtlich des vom Reinhaltungsverband
Trattnachtal aufgenommenen Darlehens für Investitionen
im Kläranlagenbereich für die Jahre 2014 und 2015, Bauabschnitt 15, bei der Bank Austria, in der Höhe von
€ 700.000,00, mit einer Laufzeit von 10 Jahren.
12. Erlassung einer Verordnung betreffend die Aufhebung eines Teiles des öffentlichen Gutes
mit der Parzellen Nr. 1706/2, KG Schmiding, (zugunsten Ulrike Gruber). Beratung und
Beschlussfassung.
13. Röm.-kath. Pfarramt
Krenglbach: Ansuchen um
Zuschuss zur
Lautsprecheranlage Aufbahrungshalle - Kirche. Beratung
und Beschlussfassung.
abgesetzt
Beschlussfassung aufgrund der Empfehlung des Gemeindevorstandes, an das Röm.-kath. Pfarramt Krenglbach für die
Erweiterung bzw. Adaptierung (Lieferung und Montage) der
einstimmig
Lautsprecheranlage am Kirchengebäude sowie für die Aufbahrungshalle einen Zuschuss in Höhe von 50 % der Gesamtkosten, somit € 2.177,85, zu gewähren.
14. Behandlung der vorliegenden Petition an
den Gemeinderat der Gemeinde Krenglbach
betreffend Erlassung eines
Bebauungsplanes für das Grundstück Nr.
293/6, EZ 995, KG 51230 Schmiding
(Parzelle am Landlerweg, Grundeigentümer
Kröswang, ehem. Ecker). Beratung und
Beschlussfassung.
Beschlussfassung das Verfahren zur Neuerstellung
eines Bebauungsplanes für das Grundstück Nr.
293/6, EZ 995, KG Schmiding, (Parzelle am Land- mehrheitliche
lerweg, Grundeigentümer Kröswang, ehem. Ecker), Annahme
gemäß den Bestimmungen des OÖ Raumordnungsgesetzes, einzuleiten.
Dringlichkeitsantrag: Neuplanungsgebiet
Landlerweg: Verordnung zur Erklärung
eines Neuplanungsgebietes und
Umschreibung der Grundzüge für die
Neuplanung. Beratung und Beschlussfassung.
Erlassung einer Verordnung, dass der Bauplatz mit
mehrheitliche
der Grundstück Nr. 293/6, KG. 51230 Schmiding,
Annahme
zum Neuplanungsgebiet erklärt wird.
15. Initiativantrag FPÖ: Errichtung von Wetterschutzbehausungen an allen Bushaltestellen, sofern dies entsprechend den Platzverhältnissen möglich ist. Beratung und
Beschlussfassung.
Zuweisung an den
Straßenausschuss.
einstimmig
16. Allfälliges.
-3-
Gemeinde Info
Liebe Krenglbacherinnen
und Krenglbacher!
Ich möchte Sie sehr herzlich
zum Besuch der
Bürgerfragestunde
im Gemeinderat einladen.
Diese findet vor der nächsten Gemeinderatssitzung am
13. November 2014, um 19:00 Uhr,
im Sitzungssaal des Gemeindeamtes, statt.
Während der Fragestunde werden Mitglieder des Gemeinderates, vor allem die Fraktionsobleute und die
Obleute der Unterausschüsse, sowie einige Bedienstete des Gemeindeamtes den Besuchern für Anfragen
zur Verfügung stehen.
Auf Ihren Besuch freut sich
Bürgermeister Manfred Zeismann
Wohnungsausschreibung
LAWOG: Pilgrimweg 1/7
Über Mitteilung der LAWOG - Gemeinnützige Landeswohnungsgenossenschaft für Oberösterreich wird in der
Wohnanlage Pilgrimweg 1 die Wohnung Nr. 7 (Wohnung
von Katrin Geidl) ab 1. November 2014 für eine Wohnungsnachbelegung frei. Es gelangt daher nachstehend
angeführte Wohnung für eine Nachbelegung zur Ausschreibung:







Wohnungsgenossenschaft: LAWOG
Garnisonstraße 22, 4021 Linz
Anschrift:
Pilgrimweg 1/7, Krenglbach
Größe:
71,48 m²
Geschoß:
2. Stockwerk
Räume:
3-Raum-Wohnung
Heizung:
Zentralheizung
Für diese Wohnung ist eine monatliche Bruttomiete
in Höhe von derzeit € 554,89 sowie Eigenmittel von
einmalig € 1.274,28 zu leisten.
Interessierte mögen ihre Bewerbung bitte schriftlich an das
Gemeindeamt Krenglbach richten. Vorbereitete Ansuchen
(Fragebogen für Wohnungswerber) sind am Gemeindeamt
erhältlich. Dieser Fragebogen ist auch auf der Homepage
der Gemeinde (www.krenglbach.at unter Service Formulare) veröffentlicht.
Wohnungswerber, die bereits früher ein Ansuchen für eine
Wohnung am Gemeindeamt eingereicht haben, müssen
ihr konkretes Interesse an dieser Wohnung unbedingt
nochmals persönlich oder telefonisch (Tel. 07249/4601316 - Regina Stiftinger) am Gemeindeamt bekannt geben.
Als Frist für die Einreichung der Wohnungsbewerbung am
Gemeindeamt wird Donnerstag, der 6. November 2014,
12:00 Uhr, festgesetzt.
Wohnungsausschreibung
Lebensräume: Paracelsusgasse 2/4
Über schriftliche Mitteilung der Wohnungsgenossenschaft
Lebensräume wird in der Wohnanlage Paracelsusgasse 2
die Wohnung Nr. 4 (Wohnung von Cornelia Eichberger)
ab 1. Jänner 2015 für eine Wohnungsnachbelegung frei.
Es gelangt daher nachstehend angeführte Wohnung für
eine Nachbelegung zur Ausschreibung:
 Wohnungsgenossenschaft: Lebensräume, HandelMazzetti-Straße 1, 4021 Linz
 Anschrift: Paracelsusgasse 2/4, Krenglbach
 Größe:
79,57 m²
 Geschoß: I. Obergeschoß
 Räume:
3-Raum-Wohnung
 PKW:
inklusive Tiefgarage/Garage
 Heizung:
Zentralheizung
 Sonstiges: Loggia und kein Lift
Barerfordernis: ............................................................................ € 2.617,78
Nutzungsentgelt: ....................................................................... € 597,79
Interessierte mögen ihre Bewerbung bitte schriftlich an
das Gemeindeamt Krenglbach richten. Vorbereitete Ansuchen (Fragebogen für Wohnungswerber) sind am Gemeindeamt erhältlich. Dieser Fragebogen ist auch auf der
Homepage der Gemeinde (www.krenglbach.at unter Service Formulare) veröffentlicht.
Wohnungswerber, die bereits früher ein Ansuchen für eine
Wohnung am Gemeindeamt eingereicht haben, müssen
ihr konkretes Interesse an dieser Wohnung unbedingt
nochmals persönlich oder telefonisch (Tel. 07249/4601316 - Regina Stiftinger) am Gemeindeamt bekannt geben.
Als Frist für die Einreichung der Wohnungsbewerbung am
Gemeindeamt wird Donnerstag, der 6. November 2014,
12:00 Uhr, festgesetzt.
Wussten Sie …
… dass in der Gemeinde Krenglbach derzeit für die Sozialbetreuung Altenarbeit 22 KrenglbacherInnen und für die
Heimhilfe 16 KrenglbacherInnen eine mobile Betreuung
und Hilfe benötigen.
Für die getätigten rund 4.000 Stunden hat die Gemeinde
Krenglbach einen Kostenzuschuss in der Höhe von rund
€ 47.200,-- für das Jahr 2013 an den Sozialhilfeverband
Wels-Land geleistet.
-4-
Gemeinde Info
Krenglbacher Ferienscheckheft
Bereits zum 17. Mal wurde in diesem Jahr das Ferienscheckheft für Schulpflichtige angeboten. Unter dem Motto
„Hurra - Wir haben Ferien“ haben sich die Gemeinde
Krenglbach bzw. die heimischen Vereine und einige Privatpersonen auch heuer wieder bemüht, ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche abzuhalten. HERZLICHEN DANK allen Mitwirkenden
und Helfern für die Veranstaltung nachstehender toller
Ferialaktionen!
 08.07.2014
Bäuerinnen Krenglbach:
Stoffdruck mit Modeln
 10.07.2014
Initiative für Krenglbach:
„Spiel & Spaß auf vier Pfoten“
Ein DANKESCHÖN an das Gasthaus Oberndorfer, die
Jausenstation Krämer i.d. Au, an HONI‘S kleines Wirtshaus, das Gasthaus zum „Heurigen“, die Bäckerei Klausmayer, den Sparmarkt Freimüller und die Pizzeria
Schabanack für die gratis zur Verfügung gestellte Verpflegung.
Vielen DANK auch der Raiffeisenbank Krenglbach für die
Eisspende!
 14.+15.07.2014 Theresia Lindorfer:
Wir malen - „Aquarellmalerei“
 18.07.2014
Tennisclub Krenglbach:
Wir spielen Tennis
 23.07.2014
Elternverein Krenglbach:
„Rätselrallye“
 25.07.2014
Musikverein Krenglbach:
Musizieren macht Spaß
 26.07.2014
Modellflieger-Gemeinschaft
Krenglbach: Wir basteln einen
Modellflieger & fliegen
 29.07.2014
Die Geltinger / Stöbelverein: Stöbeln
für Kinder im „Reich der Geltinger“
 30.07.2014
Elternverein Krenglbach:
Bastel-Workshop
 01.08.2014
ARBÖ Krenglbach-Pichl: Kraftwerksbesuch „Erlebnis Wasser/Traun“
 02.08.2014
Rotes Kreuz - Jugendrotkreuz
Krenglbach: Wer war’s?
„Schatzsuche“ mit dem JRK
 07.08.2014
Zoo Schmiding:
Besuch bei Gorilla, Nashorn & Co
 08.08.2014
Fischereiverein Krenglbach:
Fischen für Kinder
 09.08.2014
Feuerwehr Krenglbach:
„Treffpunkt Feuerwehr “
 11.08.2014
Reiterbund Wels:
Ein Tag am Reiterhof
 22.08.2014
Radlobby Krenglbach:
Radausflug zur Burg Wels
 25.08.2014
Kinderfreunde Krenglbach:
„Geocaching“ am Krenglbacher
Bodenlehrpfad
 26.08.2014
Sportverein Krenglbach:
Komm zum Sportverein
 26.08.2014
Petra Angerer:
Kinder -Yoga
 28.08.2014
Initiative für Krenglbach:
Ausflug zu den „VOEST-AlpineStahlwelten“
-5-
Gemeinde Info
Krenglbacher Herbstmarkt
Am 21. September 2014 fand heuer bereits zum 19. Mal
der Krenglbacher Herbstmarkt statt. Trotz des schlechten
Wetters konnte Bürgermeister Manfred Zeismann zahlreiche Besucher begrüßen.
Zu den Klängen der örtlichen Musikkapelle beim Frühschoppen wurden die Gäste vom Pensionistenverband
kulinarisch verwöhnt und vom Seniorenbund mit Getränken versorgt. Die Ortsbäuerinnen boten im Pfarrheim Kaffee, Tee, selbst gemachte Kuchen und Torten in großer
Auswahl an.
Ein Höhepunkt dieser Veranstaltung war die Präsentation
der Krenglbacher Tracht durch die Goldhaubengruppe
Krenglbach. Die Tracht wurde am „Laufsteg des Ortsplatzes“ von den Mitgliedern der Goldhaubengruppe eindrucksvoll vorgeführt. Die Farben des Leibchens sind in
Anlehnung an unser Wappen gewählt und in rot, grün
oder schwarz gehalten. Der Rock ist in schwarz gehalten,
uni oder klein gemustert, der Schürzenstoff kann frei gewählt werden. Für Burschen und Männer gibt es ein passendes Gilet zur Tracht, ebenfalls mit Krenglbacher-Wappenknöpfen.
Ein weiterer Höhepunkt war eine Einsatzübung der Jugendgruppe Krenglbach des Österr. Roten Kreuzes sowie
der Feuerwehrjugend Krenglbach. Dabei wurde ein Unfall
mit Personenschaden simuliert. Die Jugendlichen zeigten
dabei ihr Können und die zahlreichen Besucher konnten
an Ort und Stelle die richtigen Handlungen bei einem Unfall beobachten.
Im Anschluss an die Einsatzübung konnten Interessierte
die Fahrzeuge der Feuerwehren sowie des Roten Kreuzes besichtigen.
Weiters wurden die Gewinner der Gemeindewertung „Wir
machen Meter - 2013“ mit einem kleinen Preis ausgezeichnet.
Wir bedanken uns bei den zahlreichen Ausstellern, die
trotz des schlechten Wetters zum guten Gelingen dieser
Veranstaltung beigetragen haben.
Weitere Fotos vom Herbstmarkt sind im Internet unter:
www.krenglbach.at (Fotoalben) veröffentlicht.
Einsatzübung unserer jungen Helfer
Die Jugendgruppe des Roten Kreuzes Krenglbach und die
Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Krenglbach führten im
Rahmen des Krenglbacher Herbstmarktes eine Einsatzübung
vor. Vor der Übung gab es noch lobende und motivierende
Worte des Präsidenten des OÖ Roten Kreuzes Dr. Walter
Aichinger
Die Übungsannahme: Ein Kind läuft Richtung Bushaltestelle
auf die gegenüberliegende Straßenseite zu seiner Mutter,
dabei übersieht es ein Auto. Der Lenker des Kraftfahrzeuges
verreißt sein Auto und prallt mit einem entgegenkommenden
Fahrzeug zusammen. Das Kind wird zwischen beiden Autos
eingeklemmt. Und es gab noch weitere Verletzte im Zuge
dieses Szenarios. Der Lenker des zweiten KFZ klagt über Kopfschmerzen und blutet am Kopf. Der Beifahrer hat sich bei
diesem Zusammenstoß schwer am Unterarm verletzt. Die
Mutter an der Bushaltestelle erleidet einen Schock und läuft
verwirrt laut schreiend umher. Ein weiteres Kind, das an der
Bushaltestelle steht, erschrickt dermaßen, dass es stolpert und
mit dem Rücken auf die Gehsteigkante fällt.
Unsere Jugend wurde dabei stark gefordert und meisterte die
Aufgaben hervorragend, inkl. der abgestimmten Zusammenarbeit. So musste die Jung-Feuerwehr u.a. die Unfallstelle absperren, das Öl binden, die Rauchentwicklung bekämpfen, den
3-fachen Brandschutz durchführen und die Bergemaßnahmen
aus den Autos durchführen. Dabei kam es zur Verwendung
der technischen Hilfsmittel, wie Bergeschere, Hebekissen,
Feuerlöscher, Bergetrage usw.
Die JRK-Gruppe führte die Stufen der Rettungskette durch;
Erkennen der Situation Hilferuf => Anweisung abgeben =>
EU Notruf über 112 absetzen, Einleitung von Sofortmaßnahmen der Verletzten und Stabilisierung der Verunfallten. So
mussten ein Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung, eine
schwere Beinverletzung und starke Blutungen versorgt und
Hilfeleistung bei Schock durchgeführt werden.
Professionell moderiert wurde das Ganze durch Gerhard Angermair.
Nach der Übung hatten die Herbstmarktbesucher noch die
Gelegenheit zur Besichtigung der Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge und sich im Vereinshaus Informationen über den
Brandschutz für Zuhause (Brandmelder, Brandschutzdecken,
Feuerlöscher, präventive Brandverhütung) abzuholen. Auch
der Gruppenraum der JRK-Gruppe konnte besichtigt werden
und auch Blutdruckmessungen wurden durchgeführt.
-6-
Gemeinde Info
Chronik
Geboren wurde:










den Ehegatten Bettina und Alexander
Hemetsberger, Pfelzgarten 5, eine Sophie
Elisabeth Muggenhuber und Karl Mayr, Ziegeleistraße 5,
eine Johanna
den Ehegatten Sonja und Bernhard Humer, Sonnleithen 8,
eine Valentina Sonja
den Ehegatten Silvia und Michael Neumann,
Ziegelgraben 13, eine Nicole
den Ehegatten Mag. Marlene und Mag. Markus
Jungreitmair, Krenglbacher Straße 80, ein Tobias
den Ehegatten Doris und Ing. Thomas Hatheier,
Buxbaumweg 2, ein Michael
den Ehegatten Michaela und Andreas Augeneder BA,
Holzhäuser 6, ein Leonhard
den Ehegatten Sofia Nasiopoulou und Georgios Sauer,
Schmidinger Straße 3/1, ein Maximilian
den Ehegatten Mag. Tina und Johannes Pötzlberger,
Lehmberg 34, ein Henri
Romana Oberroither und Christoph Gruber, Oberham 5,
ein Maximilian
Einwohnerstand in Krenglbach
(Stand: 9. Oktober 2014)
Hauptwohnsitz: ........................................................................................ 3.047
Nebenwohnsitz: .......................................................................................... 232
3.279
OÖ Bautechnik Preis 2014
2. Preis - Fabian Lindlbauer
Der Krenglbacher Fabian Lindlbauer hat an der HTL1 Bau
und Design Linz - Höheren Lehranstalt für Bautechnik
Ausbildungszweig Hochbau die Reife- und Diplomprüfung
mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden. Die Arbeitsgruppe
der Maturaklassen der bautechnischen und bauwirtschaftlichen Richtungen der HTL1 Linz, welcher u.a. Fabian
Lindlbauer angehörte, hat mit dem Projekt Bahnhofcenter
Neuhofen an der Krems den 2. Preis im Rahmen des OÖ
Bautechnik Preises 2014 gewonnen. Die Landesinnungen
Bau OÖ und Holzbau OÖ sowie proHolz OÖ gratulierten
dazu sehr herzlich.
Geheiratet haben am:
19.06.2014
30.08.2014
27.09.2014
04.10.2014
Maria Zollner BEd und Ing. Johann
Scheiterbauer, Weißdornstraße 15/1
Alexandra Rauch und Ing. Markus
Greil, Wels
Elisabeth Muggenhuber und Karl Mayr,
Ziegeleistraße 5
Hildegund Fallent und Manfred Beham, Laussa
bzw. Göldinger Straße 12/1
Gestorben ist am:
15.09.2014
Maria Fischlhammer, zuletzt Altenheim
Gunskirchen
Ehrungen:
Mit einem Ehrengeschenk wurden geehrt:
Zum vollendeten 92. Lebensjahr:

Sevilla Plewnia, Mariafeldstraße 25
Zum vollendeten 91. Lebensjahr:

Rosa Silberhuber, Oberham 17/2
Zum vollendeten 90. Lebensjahr:

Franz Kappelmayr, Kapsamerweg 3/1
Zum vollendeten 85. Lebensjahr:

Heribert Engelbogen, Eibenweg 8

Hubert Hochhauser, Krenglbacher Straße 65/1
Zum vollendeten 80. Lebensjahr:




Anna Augeneder, Holzhäuser 1
Anna Wagner, Anton-Reidinger-Weg 62
Leopoldine Josefa Migl, Weißdornstraße 19
Ernestine Hackl, Kaltenecker Straße 41
Herzlichen Glückwunsch!
Fundgegenstände (Infos am
Gemeindeamt Krenglbach Tel. 07249/46013)
1 kleiner Schlüssel
(Welser Straße) ...............................................................
1 schwarz/weißes Karo-Halstuch
(Ortsplatz) ............................................................................
1 Softshell-Jacke, lila, Gr. 128
(Vereinshaus - Ferienscheckheftaktion) .....
1 Schlüssel mit Anhänger „DIE GRÜNEN“
(Welser Straße - Nähe Bushaltestelle).........
1 braune Geldbörse
(Eingang Gemeindeamt)..........................................
1 Goldohrring
(Sportplatzstraße vor betreub. Wohnen) ....
1 Schlüsselbund mit 2 Schlüssel und
blauem Anhänger (wurde in den
Gemeindebriefkasten gelegt) ...............................
1 Damen Fahrrad, Marke ACTIVE, 26"
(stand längere Zeit in der Kaltenecker
Straße)....................................................................................
03.07.2014
Juli 2014
23.07.2014
04.09.2014
10.09.2014
10.09.2014
16.09.2014
16.09.2014
Nächste Gemeinderatssitzung
Termin:
13. November 2014, 19:30 Uhr
Die Tagesordnung wird im Internet (www.krenglbach.at) und
auf der Amtstafel veröffentlicht.
Zur Goldenen Hochzeit:




Pauline und Hermann Gahleitner, Kaltenecker Straße 16
Theresia und Hermann Wimmer, Bahnhofplatz 8
Anna und Peter Aigner, Welser Straße 28
Ilse und Hansel Kraxberger, Ziegelgraben 11
Nächstes Amtsblatt
Redaktionsschluss: 6. November 2014
-7-
Gemeinde Info
Krenglbacher
Veranstaltungskalender
Oktober 2014
16.10.2014
18.10.2014
18.10.2014 19.10.2014
19.10.2014
19.10.2014
23.10.2014
24.10.2014 25.10.2014
25.10.2014
26.10.2014
Mutterberatung mit prakt. Arzt (15:00 16:00 Uhr, Veranstaltungszentrum
Buchkirchen)
ARBÖ: Wandern - Wanderweg 3, 11,7
km (Treffpunkt 14:00 Uhr, GH
Oberndorfer in Schmiding, Abschluss
GH Oberndorfer)
Pfarre: Bücher- und OrgelpfeifenFlohmarkt (9:00 bis 17:00 Uhr bzw.
9:00 bis 12:00 Uhr, Pfarrzentrum)
Gemeinde: „Tag der älteren Generation“
(11:00 Uhr, Turnsaal - Volksschule
Krenglbach)
KMB: Fußwallfahrt nach Maria Fallsbach
(12:30 Uhr, Treffpunkt Pfarrzentrum)
Seniorenbund: Bahnfahrt mit der
Westbahn
Pfarre: Caritas Kleidersammlung (je
17:00 bis 19:00 Uhr, Pfarrzentrum Garage)
SPÖ: Ausflug ins Waldviertel
ÖVP: Ursprungswanderung (14:00 Uhr)
November 2014
13.11.2014
13.11.2014
Gemeinde: Fragestunde und
Gemeinderatssitzung (19:00 bzw.
19:30 Uhr, Gemeindeamt Sitzungssaal)
Pensionistenverband: Fahrt nach
Diersbach - Wildessen und
Stelzenessen
15.11.2014
15.11.2014
15.11.2014
15.11.2014 16.11.2014
20.11.2014
21.11.2014 22.11.2014
22.11.2014
27.11.2014
29.11.2014
Seniorenbund: Karpfenessen (GH
Heuriger)
Tennisclub Krenglbach:
Abschlussturnier in der Halle (INJOY)
Gemeinde - Kulturausschuss: 8. Krenglbacher Tarockturnier (ab 14:00 Uhr,
GH Heuriger)
KMB und KFB: EZA-Markt mit Verkauf
von fair gehandelten Produkten aus
dem Weltladen mit Pfarrkaffee
(19:30 Uhr bzw. 8:30 bis 12:00 Uhr,
Pfarrzentrum)
Mutterberatung mit prakt. Arzt (15:00 16:00 Uhr, Veranstaltungszentrum
Buchkirchen)
Siedlerverein: Adventgesteckekurs (bei
Familie Bauer)
Musikverein: Herbstkonzert (20:00 Uhr,
VS - Turnsaal)
Pfarre: Sprechstunde
Kirchenbeitragsstelle (17:00 bis 19:00
Uhr, Pfarramt)
Gemeinde - Kulturausschuss:
Krenglbacher Adventmarkt (ab 14:00
Uhr, Ortsplatz + Vereinshaus,
Kaffeestüberl der Goldhaubengruppe
im Pfarrzentrum)
Hallo Kartenfreunde!
Es geht wieder los!
Ab Freitag, den 7. November 2014, 13:30 bis
14:30 Uhr, wird wieder gespielt im Vereinshaus
(1. Stock).
Erwin Zens
Samstag,
29. November 2014
ab 14:00 Uhr, am Ortsplatz Krenglbach
und im Vereinshaus
KAFFEESTÜBERL der
Goldhaubengruppe Krenglbach im Pfarrzentrum!
-8-
Gemeinde Info
Sicherer Schulweg
Kinderwarnwesten für Schulanfänger
Alleine auf oberösterreichischen Straßen verunglücken jährlich rund 400 Kinder im Alter zwischen 0 - 14 Jahren. Das
Risiko bei Dunkelheit in einen Unfall verwickelt zu werden, ist
dreimal höher als am Tag. Mehr als zwei Drittel der Verkehrsunfälle, bei denen Kinder verletzt werden, ereignen sich bei
Dämmerung bzw. Dunkelheit.
Einen Beitrag zu mehr Sicherheit leistet das Land Oberösterreich auch im heurigen Jahr gemeinsam mit der AUVA, der
OÖ Versicherung, der HYPO OÖ und dem OÖ Zivilschutzverband. 16.500 Kinderwarnwesten wurden in den ersten
Schulwochen allen oberösterreichischen Schulanfänger/innen
kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie dienen der Sicherheit
der Kinder ganz nach dem Motto: Sicher - sichtbar!
Am 23. September 2014 verteilten Bürgermeister Manfred
Zeismann und Inspektor Franz Rumpfhuber von der Polizei
Krenglbach an alle Schüler der 1. Klassen der Volksschule
Krenglbach eine Kinderwarnweste und verwiesen dabei auf
die Wichtigkeit des Tragens dieser reflektierenden Weste.
Mit dieser Aktion wird alle Jahre ein wichtiger Beitrag für mehr
Sicherheit im Straßenverkehr geleistet.
Polizeiinspektion Krenglbach, Krenglbacher Straße 7,
4631 Krenglbach, Tel: 059133 / 4182 - Notruf 133
Vorsicht
Dämmerungseinbrüche
Sehr geehrte/r WohnhausbesitzerIn!
In der Herbstzeit, bei Einbruch der Dämmerung, vermehren sich alljährlich die Einbrüche in Wohnhäuser,
die augenscheinlich unbewohnt aussehen. Die Polizei
ersucht Sie daher um folgendes:
 Bei etwaigen verdächtigen Wahrnehmungen verständigen Sie bitte umgehend die Polizei (z.B.
Kennzeichen von verdächtigen KFZ, offensichtliches Auskundschaften durch siedlungsfremde Personen ….).
 Lassen Sie Ihr Haus bis ca. Anfang März in der
Dämmerungszeit (ab ca. 16:30 Uhr) in Ihrer Abwesenheit ständig bewohnt aussehen (Licht eingeschaltet lassen - ev. durch Zeitschaltuhr oder / und
Radio laut spielen lassen ….).
 Vorhandene Rollladen schließen, insbesondere auf
straßenabgewandten Seiten (Garten), da die Einbrecher zumeist über die Terrassentüre oder
Fenster in das Haus gelangen.
 Wertvolle Schmuckstücke oder Geräte fotografieren und vorhandene Serien- oder Individualnummern notieren (ist im Schadensfall extrem wichtig).
 Keine Post oder Werbematerial von außen ersichtlich in den Postkästen belassen, damit wird angezeigt, dass noch niemand zu Hause ist.
 Nach Möglichkeit Alarmanlage montieren, bzw.
zumindest eine ausreichende Anzahl an Bewegungsmeldern an der Außenfassade oder auch Attrappen von Alarmanlagen.
 Sollten Sie dennoch Opfer eines Einbruches geworden sein, erstatten Sie bitte ohne unnötigen
Aufschub Anzeige bei der Polizei.
Dämmerungseinbrecher wählen ihre Objekte sorgfältig
aus. Sie suchen nach Häusern in denen augenscheinlich niemand zu Hause ist. Weiters wählen sie oftmals
Häuser mit einer schwer einsehbaren Gartenanlage
mit reichlich Baum- und Pflanzenbewuchs aus. In den
meisten Fällen steigen sie dann durch Terrassentüren
oder Fenster auf der Rückseite der Häuser ein.
Die Polizei Krenglbach führt in den Abendstunden verstärkt Patrouillen in den Siedlungsgebieten durch.
Bei offenen Fragen wenden Sie sich bitte persönlich
oder telefonisch an die Polizeiinspektion Krenglbach.
INFORMATION der POLIZEI KRENGLBACH
betreffend Einbrüche in Wohnhäuser in der
Herbstzeit und bei Einbruch der Dämmerung.
-9-
Gemeinde Info
Sprechtag der Sozialberatungsstelle
am Gemeindeamt in Gunskirchen
Ab 1. Oktober 2014 wird die Sozialberatungsstelle Gunskirchen neu strukturiert.
Jeden ersten Mittwoch im Monat von 8:00 bis 10:00 Uhr
gibt es am Gemeindeamt Gunskirchen die Möglichkeit zur
kostenlosen und unverbindlichen Beratung.
Auskünfte werden in allen sozialen Belangen erteilt.
Telefonische Auskunft erhalten Sie jeweils am Montag von
13:00 bis 18:00 Uhr, Dienstag von 8:00 bis 12:00 Uhr und
Donnerstag von 10:00 bis 13:00 Uhr.
Eine telefonische Terminvereinbarung ist jederzeit möglich. Es gibt auch die Möglichkeit eines Hausbesuches.
Das bestehende Büro in der Musikschule ist nicht mehr
besetzt.
Sozialberatungsstelle
Thalheim/Gunskirchen
Auguste Stallinger
Ascheter Straße 38
4600 Thalheim bei Wels
Tel: 07242/207829 oder
0664/1981105
Email: sbs.thalheim.wels@aon.at
Alkoholberatung Land
Oberösterreich / Wels Land
WER:
Josef Eilmsteiner
PDGKP, Suchtberater
Tel. 0664/60072/89559
Mail: josef.eilmsteiner@ooe.gv.at
Alexandra Wolfmeir M.A.
Tel. 0664/60072/89561
Mail: alexandra.wolfmeir@ooe.gv.at
WAS:
 Information, Beratung und Betreuung für Betroffene,
Angehörige und Interessierte
 Begleitung bei psychosozialen und therapeutischen
Schritten
 Betreuung bei ambulanter Behandlung und nach stationärer Therapie
 Vermittlung zu Therapie, stationären Behandlungseinrichtungen, anderen sozialen Einrichtungen, Wohngemeinschaften, etc.
 moderierte Gruppen zur Stabilisierung der Abstinenz
WIE:
 vertraulich - kostenlos - auf Wunsch anonym
 Einzelgespräch
WO:
Bezirkshauptmannschaft Wels Land
4600 Wels, Herrengasse 8, Hofgebäude C
WANN:
Montag, Dienstag und nach telefonischer Vereinbarung
WARUM: Wenn der Umgang mit Alkohol zum Problem
wird, kann ein Gespräch Klarheit und Orientierung geben.
Ein gesundes Oberösterreich ist unser Ziel!
Sprechtag der Oö. Patientenund Pflegevertretung
Die Oö. Patienten- und Pflegevertretung beim Amt der
Oö. Landesregierung beabsichtigt, in Erfüllung des durch
das Oö. Krankenanstaltengesetz 1997 und das Oö. Pflegevertretungsgesetz 2005 ergangenen Auftrages

am Donnerstag, 23. Oktober 2014,
in der Zeit von 9:00 - 12:00 Uhr,
bei der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land,
Gebäude B, Sitzungssaal, 1. Stock,
einen Sprechtag abzuhalten.
Bei diesem Sprechtag sind auch Beschwerden im Zusammenhang mit der Heimunterbringung sowie die Erteilung
von Auskünften im Zusammenhang mit der Errichtung
einer Patientenverfügung möglich.
Anmeldungen zu diesem Sprechtag werden bei der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land, Telefon 07242 / 618 74302, bis spätestens 21. Oktober 2014 entgegen
genommen.
- 10 -
Gemeinde Info
ASZ Wels-Nord steht Krenglbacher BürgerInnen offen
Ein Vertrag zwischen der Stadt Wels und dem Bezirksabfallverband Wels-Land macht es möglich. Die BürgerInnen
von Wels-Land dürfen das neu gebaute Altstoffsammelzentrum am Florianiweg in Wels im gesamten Umfang
nutzen. Eine Ausnahme von dieser Regel gibt es aber
trotzdem: die Abgabe von Grün- und Strauchschnitt bleibt
den WelserInnen vorbehalten.
Mit dem Standort des neuen ASZ in der Nähe der großen
Einkaufszentren können Ver- und Entsorgungsfahrten
ideal verknüpft werden. Geöffnet ist Montag bis Freitag
von 8:30 bis 19 Uhr und am Samstag von 8:30 bis 13 Uhr.
Die Anlage bietet einen großräumigen Parkplatz, zehn
Großcontainer an der Sägezahnrampe und eine übersichtliche Annahmehalle. Für Fragen stehen bis zu vier Mitarbeiter zur Verfügung. Wenn nicht sicher ist, in welchen
Container ein bestimmter Gegenstand gehört, lieber einmal öfter fragen. Es ist eine lästige Arbeit, falsch eingeworfenes Material wieder herauszuholen oder auszuklauben. Die Altstoffe im ASZ kommen ja zur Wiederverwertung und es ist wichtig, die Sammelkriterien der Recyclingfirmen einzuhalten.
So gibt es als neue Fraktion einen Großcontainer für Hartplastik. Dieser ist nur für Gartenmöbel, Plastikspielzeug
ohne größere Eisenanteile oder Haushaltsgegenstände,
wie Wäschekörbe und Plastikboxen, vorgesehen. Weiche
Kunststoffe, Schäume und Material aus PVC dürfen nicht
hinein. Verpackungen aus Kunststoff werden alle in der
Halle gesammelt.
Bei mineralischem Bauschutt und Baurestmassen dürfen
maximal 0,5 m³ angeliefert werden. Für größere Mengen
ist die Deponie der Fa. Felbermayr mit der Adresse Oberlaab 35 nicht sehr weit weg gelegen.
Viele Informationen zur Altstoffsammlung gibt es am Misttelefon 07242/45060 oder unter: www.umweltprofis.at
Im ReVital-Shop fündig
werden
Gleich neben dem ASZ Wels-Nord hat vor einem halben
Jahr auch der ReVital-Shop der Volkshilfe Wels-Kirchdorf
seinen Betrieb aufgenommen. Hier wird geprüfte SecondHand-Ware vom kleinen Kaffeehäferl bis zur großen
Wohnzimmerwand verkauft. Bücherliebhaber können in
einem umfangreichen Angebot schmökern und auch Spielefreaks kommen nicht zu kurz.
Ein Einkauf ist von Dienstag bis Freitag jeweils von 9 bis
13 und von 14 bis 18 Uhr möglich. Gleichzeitig werden im
Shop oder im ASZ gut erhaltene Gegenstände, die zum
Wegwerfen zu schade sind, entgegengenommen. Die Mitarbeiter helfen bei Fragen gerne weiter. Mehr Infos zum
Projekt unter: www.revitalistgenial.at
„Trenna is a Hit“ beim
Herbstmarktfest in Krenglbach
Das Wurftor der Umweltprofis war bei den Kindern der
Renner. Unermüdlich flogen Kunststoffverpackungen, Kabelschrott und alte Elektrogeräte durch die richtige Öffnung der Torwand - meistens jedenfalls!
Die Eltern bekamen Informationen zum neuen Altstoffsammelzentrum Wels-Nord am Florianiweg in Wels, beziehungsweise zum ReVital-Shop im selben Gebäude.
Nicht einmal die zeitweiligen Regenschauer konnten die
gute Stimmung trüben.
BEZIRKSABFALLVERBAND WELS -LAND, AM THALBACH 110, 4600 THALHEIM, WWW.UMWELTPROFIS.AT
- 11 -
Umweltausschuss / Kulturausschuss
GV. Franz Burgstaller
Obmann des Umweltausschusses:
„Der Climate Star zeigt sehr gut, was im Klimaschutz notwendig ist und wo die Gemeinden ansetzen. Einerseits
sind es regionale Projekte, bei denen immer stärker BürgerInnen eingebunden werden. Andererseits wird auf Zusammenarbeit gesetzt - Gemeinde-, Regions- oder Ländergrenzen spielen dabei längst keine Rolle mehr“, so
Peter Molnar, Geschäftsführer des Klimabündnis Österreich.
Krenglbach
mit europäischem
KlimaAward ausgezeichnet
Die Gemeinde Krenglbach erhielt vom Klimabündnis Europa den Climate Star.
Bereits zum sechsten Mal hat Klimabündnis Europa die
besten Klimaschutzprojekte von Gemeinden und kommunalen Netzwerken in ganz Europa mit dem Climate Star
ausgezeichnet. Am 2. Oktober 2014 fand in der Burg
Perchtoldsdorf (Niederösterreich) die Gala statt. Insgesamt
wurden 17 Projekte aus 9 Ländern prämiert.
Die Gemeinde Krenglbach als einzige Gemeinde in Oberösterreich wurde in der Kategorie 1 - „Gemeinden bis
10.000 EinwohnerInnen" ausgezeichnet.
GR. Andreas Augeneder
Obmann des Kulturausschusses:
Titel des Projektes: Krenglbacher Klimamix.
Krenglbach ist eine weitläufige Gemeinde: Die 1.100
Haushalte sind auf 22 Ortschaften aufgeteilt. Beim Klimaschutz rückt der Ort aber zusammen.
Vor mehr als 10 Jahren stellte die Gemeinde als 1. in
Österreich auf zertifizierten Ökostrom um. Eine Pflanzenkläranlage wurde errichtet, die neue Volksschule im Niedrigstenergiestandard mit Komfortlüftung und Photovoltaikanlage ausgestattet. Klimaevents sind fixer Bestandteil
des Veranstaltungskalenders und der Krenglbacher
Herbstmarkt findet bewusst in der Mobilitätswoche statt.
Der Klimabündnis-Arbeitskreis organisiert gemeinsam mit
der Pfarre Filmabende, mit dem Kulturverein werden
Klima-Kabaretts geboten und im Kindergarten gibt es das
Klima-Kasperltheater. Weiters zeigt seit kurzem ein neuer
Bodenlehrpfad - die „Bodenroas“ - wie wichtig unser Boden für den Klimaschutz ist und was Einzelne im privaten
Bereich beitragen können.
Neuestes Highlight und österreichweit einzigartig ist die
„Mobilcard Krenglbach“. Diese ist eine Kombination aus
Ortsbus als Anrufsammeltaxi und Elektrofahrzeuge im
Carsharing-System. Über 100 Personen nutzen die Mobilcard bereits. Das Erfolgsprojekt zieht mittlerweile weite
Kreise. Mehrere Gemeinden in Österreich wollen das vor
allem für ländliche Regionen bestens geeignete System
übernehmen.
Zur Climate-Star-Gala nach Perchtoldsdorf hat das Klimabündnis Europa gemeinsam mit dem Land Niederösterreich geladen. „Die Climate-Star-PreisträgerInnen sind
Vorbilder. Sie geben Hoffnung und motivieren mit ihren
Projekten andere, selbst aktiv zu werden. Bestes Beispiel
ist bei uns in Niederösterreich die Energiewende, die mittlerweile zur Energiebewegung geworden ist“, so Niederösterreichs Umweltlandesrat Stephan Pernkopf.
8. Krenglbacher
Tarockturnier
Am Samstag,
15. November 2014,
ab 14:00 Uhr,
findet im Gasthaus Heuriger
das diesjährige Tarockturnier statt.
Um Anmeldung bis 14. November 2014


bei Maria Okruch unter 07249/46013-15 oder
bei Arnold Ehrengruber unter 0699/10487992
wird gebeten.
Herzlichst eingeladen sind natürlich nicht nur die Spieler der
Dienstagsrunde, sondern alle
Krenglbacher und sonstige Tarockfreunde.
Tarock ist das „Spiel der Könige“ und sehr variantenreich.
Beim Turnier wird nach leicht abgeänderten Regeln des
Raiffeisen-Cup gespielt. Diese liegen zum Download auf
der Gemeindehomepage unter www.krenglbach.at unter
Kultur im Veranstaltungskalender bereit, bzw. liegen auf
dem Gemeindeamt auf.
Gute Unterhaltung und
ein gutes Blatt wünscht
GR. Andreas Augeneder
- 12 -
Sozialausschuss / Gesunde Gemeinde
G‘sunde Tipps
Aktueller Stand
in Krenglbach-
Auch Krenglbach beteiligt sich wieder
an der Initiative „Wir machen Meter“
und werden seit März eifrig die gesammelten Meter in einem eigenen
Meterpass eingetragen.
83.250.366 Meter
= 2x rund um den Äquator
An die Siegergemeinde ergeht als Hauptpreis ein Bewegungsparcours im Wert von 25.000,00 Euro
Bis 26. Oktober sammeln wir noch Pässe für die Gemeindewertung ein. Danke

NEU: In diesem Jahr gibt es neben einer Bezirkswertung, auch eine eigene Kategorie für Kindergarten und Volksschule.
Insgesamt 171 Kindergärten sowie 178 Volksschulen sammelten bis Ende Juli fleißig jeden Meter. Zum Sieger in den
jeweiligen Kategorien wurde der Kindergarten Geboltskirchen und die Volksschule Haibach ob der Donau gekürt.
Tatkräftig beteiligten sich an dieser Aktion auch die Kinder des Krenglbacher Kindergartens und der Volksschule. Bis
zum letztmöglichen Abgabetag wurden alle geleisteten Meter eifrig aufgezeichnet und somit 62.729.956 Meter gesammelten, was mehr als 1 ½-mal rund um den Äquator entspricht. Eine sportliche Leistung unserer Kinder.
Neu in Krenglbach gibt es eine eigene Gemeindewertung. Alljährlich
wird im Zuge des Herbstmarktes das „Krenglbacher Jausenpinkerl“
an die/den eifrigsten Metersammler in folgenden Kategorien überreicht.
Eifrigste Metersammler 2014 in den Kategorien --Einzelpersonen
Familien
3.765.971
4.673.810
Frau Edith Rötzer
Fam. Gruber
Am Herbstmarkt überreichte Bürgermeister Manfred Zeismann an
die fleißige Metersammlerin in der Kategorie Familien, Frau Heidi
Gruber, eines von drei „Jausenpinkerl“ von der Gesunden Gemeinde Krenglbach.
Aktive Bewegungstipps aus
Gymnastikraum -
Turnhalle -
Vereinshaus -
Uhrzeit / Angebot
Uhrzeit / Angebot
Uhrzeit / Angebot
Montag
Dienstag
18:15 / Pilates mit Yogaelementen
19:30 / Pilates mit Yogaelementen
Mittwoch
19:30 / Pilates
18:15
19:30
16:00
18:00
19:00
/
/
/
/
/
Power Workout
Haltungsturnen
Eltern- Kinderturnen
Zumba
Seniorenturnen
17:30 / Kinderturnen 3.-4. Schulstufe
Donnerstag
17:00 / Kinderturnen 1.-2. Schulstufe
18:15 / Kinderturnen ab 5. Schulstufe
Freitag
19:00 / Seniorenturnen
19:30 / Gymnastik für Gelenke
Weitere Informationen auf der Homepage der Gemeinde / Belegungsplan
Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht Euch
Renate Brandstötter
- 13 -
Sozialausschuss / Mobilcard
GR. Mag. Daniela Nömeyer
Obfrau des Sozialausschusses:
Neues aus dem Sozialausschuss:
Krenglbach
unterstützt
Studierende
Für Krenglbacher Studierende gibt es ab dem heurigen
Wintersemester eine neue Art der „Studienbeihilfe“:
Ab sofort erhält jede/r Studierende als Fahrtkostenzuschuss € 75,-- pro Semester.
Günstige Semestertickets für den öffentlichen Verkehr sind
in vielen Universitätsstädten an den Wohnsitz geknüpft,
was bisher dazu führte, dass auswärtige Studierende oft
das Doppelte für ein Studententicket bezahlen mussten.
Die Gemeinde Krenglbach schafft hier Abhilfe und greift
den Studierenden finanziell unter die Arme.
Voraussetzung für den Erhalt eines Fahrtkostenzuschusses ab Oktober 2014 sind:



Hauptwohnsitz in Krenglbach,
die Bestätigung über den Erhalt der Familienbeihilfe
und
eine aktuelle Inskriptionsbestätigung.
Neues aus dem Sozialausschuss:
Familienfreundliche
Gemeinde
Im Arbeitskreis wurden in
zwei Workshops Maßnahmen bzw. Zielvereinbarungen zur Familienfreundlichen Gemeinde erarbeitet
und dem Gemeinderat zum
Beschluss empfohlen.
Der Sozialausschuss will in der Gemeinde in den nächsten 3 Jahren folgende Ideen verwirklichen:






Chillige Plätze KrenglPark: Errichtung eines
öffentlichen Raumes für Jugendliche
Ausbau weiterer Maßnahmen für die Errichtung
„KrenglPark“
Öffentlicher mobiler Wickeltisch
Sozialer Garten - Volksschule / Senioreneinrichtungen
Elternhaltestelle
Babysitterbörse
Ich danke unserer Arbeitskreis-Projektleiterin Renate
Brandstötter sowie den beteiligten Krenglbacherinnen und
Krenglbachern für ihre Beteiligung an den Workshops!
- 14 -
Kindergarten
Vom Apfel ins Glas - wie
geht denn das?
Die Kartoffelüberraschung
oder Erntezeit im Kindergarten
Die Kindergartenkinder der Fische-Gruppe durften die
Familien Augeneder und Meier-Lehner zuhause besuchen
und beim Mostpressen zusehen.
Die Kinder und die Pädagoginnen konnten viel Interessantes über das Obst und die Herstellung von Apfelsaft
lernen und alles genau beobachten.
Das Obst wurde zerkleinert und anschließend in der Mostpresse gepresst. Über einen Schlauch wurde der Saft in
Behälter abgefüllt und durfte gleich direkt verkostet werden.
Im Anschluss wurde die Kindergartengruppe zu einer guten „Most-Jause“ mit Bauernkrapfen und belegten Broten
eingeladen. Gestärkt und voller neuer Eindrücke konnte
der Weg zurück in den Kindergarten angetreten werden.
Dieser schöne und lehrreiche Ausflug wird uns noch lange
in Erinnerung bleiben.
Die Fische-Gruppe bedankt sich recht herzlich für die Einladung und die große Gastfreundschaft.
Schon vor einiger Zeit hatten wir kleine Saatkartoffeln mit
den Kindern in unserer Kartoffelpyramide angepflanzt
und lange Zeit rührte sich kaum etwas und ehrlich gesagt
müssen wir zugeben, dass wir die Hoffnung auf erntetaugliche Kartoffeln schon aufgegeben hatten.
Doch die tief in der Erde schlummernden Kartoffeln würden uns schon bald eines Besseren belehren.
Als wir im September die Kartoffelpyramide auflösen wollten, kamen zu unserem Erstaunen unzählige Erdäpfeln
hervor. Jetzt war auch der Eifer der Kinder geweckt und
das Wühlen im braunen Boden wurde zum spannenden
Abenteuer.
Das Beste daran war, dass wir nicht nur eine reiche Ernte
an Kartoffeln zusammentrugen, sondern uns auch jede
Menge Erdbewohner (wie z.B. Spinne, Assel, Regenwurm, Tausendfüßler und Co) begegneten, die von den
Kindern ausführlich untersucht wurden.
Bei so vielen fleißigen Händen fand die lustvolle Arbeit ein
schnelles Ende und schon bald darauf ließen wir uns
selbstzubereitete Kartoffelspalten am Gesunden Jausentag so richtig schmecken.
- 15 -
Sonstiges / Vereine
Kostenlose
Steuerberatung
Oktoberfest gibt’s
auch in Haiding!
im Gemeindeamt
Krenglbach von
Mag. Dietmar Sternbauer
(Wirtschaftsprüfer und Steuerberater)
Termin:
02.12.2014 ........................ 14:00 bis 16:00 Uhr
(im Gemeindeamt Krenglbach,
Besprechungsraum - 1. OG)
Wo? In Honi‘s kleines Wirtshaus,
mit Weißwurst, Brez‘n und
1/2 Weißbier (6,90 €)
Wann? Am Donnerstag,
den 23. Oktober 2014,
von 9:00 Uhr bis „Open End“
Na, und wer ist da?
Andrea mit Team!
Kostenlose
Rechtsberatung
Nutzen Sie die Möglichkeit der kostenfreien Rechtsberatung durch
Rechtsanwalt
Mag. Dr. Reinhard Selendi
Termine:
11.11.2014
09.12.2014
jeweils von 17:00 - 18:00 Uhr, im Gemeindeamt
Krenglbach, Besprechungsraum - 1. OG
WIR SUCHEN SIE
Für Kommissionier-/Verpackungsarbeit von Kosmetikprodukten suchen wir zum sofortigen Eintritt





sehr fleißige und ordentliche Mitarbeiter.
Unser Angebot richtet sich auch an Mütter / Studenten / Pensionisten.
Arbeitszeit nach Vereinbarung (stundenweise / halbtags / ganztags). Keine schweren Pakete.
Sehr genaues und fleißiges Arbeiten sowie gute
Deutschkenntnisse sind Voraussetzung.
Wir bieten Ihnen gute Entlohnung und sehr gutes
Arbeitsklima.
Senden Sie Ihre Bewerbung an:
office@medicos-austria.at
WER WIR SIND:
Wir handeln mit hochwertigen Kosmetikprodukten und beliefern Österreichs Apotheken und Ärzte
mit DERMASENCE und L´ERBOLARIO.
Seit einigen Wochen haben wir unseren Firmensitz
in Krenglbach (Kirchenwirt).
Wir sind ein österreichisches Unternehmen.
MEDICOS KOSMETIK,
4631 Krenglbach, Krenglbacher Straße 6/1,
0664 / 46 70 508
„KEK“ Krenglbach erlebt Kultur
Zwei Größen der österr. Kabarettszene Christoph
Fälbl & Reinhard Nowak nehmen sich in ihrem Programm „Helden für nix“ auf lustige Art und Weise des
schwierigen Themas „Mann sein“ - „weibliche Erwartungen“ und typische Klischees an.
Die beiden „Helden“ dieses Programms stürmen als
dichtende Catcher die Wrestling-Arena, demonstrieren,
wie man sensibel Frauen einkocht und beweisen überzeugend, dass auch Männer zur ärztlichen Vorsorgeuntersuchung gehen wollen, wenn sie dazu zwingt.
- 16 -
Pfarre / Sonstiges
Sprechstunde im Pfarramt - Ein Service der Kirchenbeitragsstelle
Am
Donnerstag, 27. November 2014 , von 17:00 bis 19:00 Uhr,
steht Ihnen der Leiter der Kirchenbeitragsstelle Wels in unserem Pfarramt zur Verfügung.
Nützen Sie diese Gelegenheit, Ihre Fragen, Wünsche und Beschwerden direkt vor Ort vorzubringen.
Mag. P. Johannes Kriech
Großer Bücher- und
Orgelpfeifen-Flohmarkt
im Pfarrzentrum Krenglbach
Samstag, 18. Oktober 2014,
9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag, 19. Oktober 2014,
9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Zum Verkauf angeboten wird eine große Auswahl an Büchern, wie Bildbände, Kunstbücher, klassische Literatur,
naturwissenschaftliche Bücher, Lexika, Serien, Romane
und dgl.
Außerdem verkaufen wir die ausgedienten Orgelpfeifen
unserer alten Kirchenorgel. Jede Orgelpfeife ist ein Unikat
und hier haben Sie die einmalige Gelegenheit, original
Krenglbacher Orgelpfeifen zu erwerben.
Einladung
zum EZA-Markt
im Pfarrzentrum
Samstag, 15.11.2014,
19:30 Uhr
(nach der Vorabendmesse)
Sonntag, 16.11.2014,
8:30 - 12:00 Uhr
Sie können „fair gehandelte Produkte“ aus dem Weltladen
erwerben.
Seit 1975 setzt die EZA den „Fairen Handel“ in die Praxis
um.
Außerdem gibt es an beiden Tagen ein Pfarrkaffee.
Wir wünschen Ihnen ein interessantes Schmökern.
Der Pfarrgemeinderat
- 17 -
Hausärztlicher Notdienst / Gemeinde Info
Hausärztlicher Notdienst
Tel. 141
Den Zahnärztlichen Sonn- und
Feiertagsdienst entnehmen Sie bitte der
Homepage: www.zahnaerztekammer.at
Hinweis:
Anstelle von Namenslisten gilt ab sofort für den hausärztlichen Not- und Bereitschaftsdienst einheitlich die Rufnummer 141!
Dieser Ruf geht über die Leitstellen des Roten Kreuzes, welche die
Listen der diensthabenden Ärzte aufliegen haben, diesen sofort
alarmieren können oder im Bedarfsfall auch ein Gespräch an den
diensthabenden Arzt weiterleiten können. So kann der/die Patient/in dann einen Termin für eine Ordination oder Visite vereinbaren.
In keiner Weise wird dies zu einer Verringerung unserer Einsatzbereitschaft für die Menschen unserer Versorgungsregion führen.
Auch die fixe Ordination von 9:30 bis 10:30 Uhr bleibt an Sonnund Feiertagen wie gehabt. Wir - die Allgemeinmediziner und
Hausärzte von Buchkirchen, Scharten, Krenglbach, Wallern und
Bad Schallerbach - möchten weiter eine fundierte Anlaufstelle für
Ihre medizinischen Sorgen bleiben.
Mit freundlichen Grüßen
MR. Dr. Engelbert Schamberger (Sprengelvertreter)
Der Hausärztliche Notdienst ist für den Sprengel Bad Schallerbach,
Wallern, Krenglbach, Buchkirchen, Scharten wie folgt organisiert:
1.
Hausärztlicher Notdienst an Wochentagen:
In der Zeit von 12:00 bis 7:00 Uhr - Tel. 141.
2.
Hausärztlicher Notdienst an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen:
In der Zeit von 7:00 bis 7:00 Uhr - Tel. 141.
„Wilde“ Müllablagerungen
Aus aktuellem Anlass wird wiederum hinsichtlich
illegaler Müllablagerungen auf folgendes hingewiesen:
 Wilde Müllablagerungen (Hausmüll,
Sperrmüll, Reifen, etc.) sind
VERBOTEN!
 Grün- und Strauchschnitte dürfen keinesfalls auf Wiesen, Feldern, Waldgrundstücken, Bachufern oder unbebauten Nachbargrundstücken „wild“
abgelagert werden.
Solche Ablagerungen sind verboten und haben
darüber hinaus den Nachteil, dass diese Stellen
leider zur Deponierung von weiterem Grün- und
Strauchschnitt bzw. Müll bis hin zu Elektrogeräten und Altreifen verwendet werden.

Hinweis:
„Wilde“ Müllablagerungen auch „wilde“ Grün- und Strauchnittablagerungen sind verboten und werden ausnahmslos
zur Anzeige gebracht. Dies stellt eine Verwaltungsübertretung dar und wird von der
Bezirksverwaltungsbehörde mit einer Geldstrafe bis zu € 7.500,-- bestraft.
Ordination
Dr. Dietmar Wakolbinger
Nadernberg 30, 4631 Krenglbach
Tel.: +43 7249 462770
www.dr-wakolbinger.at
ORDINATIONSZEITEN:
Montag ...........................................08:00
12:00
Dienstag ........................................07:30
12:00
16:00
18:00
Mittwoch .....................................08:00
10:00
Donnerstag .................................15:00
18:00
Freitag ............................................07:30
12:00
Samstag:
keine Ordination
Uhr
Uhr und
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Telefonische Voranmeldung möglich!
Die Praxis von Dr. Dietmar Wakolbinger ist am 17.10.2014 und
am 28.11.2014 (wegen Fortbildung) und am 29. und 30.12.2014
(wegen Urlaub) geschlossen.
Sonstiges
Danke
Auf diesem Wege möchte sich David Kraxberger, vulgo Saxmayr, für das Verständnis der
Anrainer im Zuge der landwirtschaftlichen Arbeiten am ersten Oktober-Wochenende bedanken.
Während dieses Zeitraumes wurde durch das
Silieren teilweise die Fahrbahn stark verschmutzt
bzw. Lärm verursacht. David Kraxberger ist immer bestrebt, diese Arbeiten so kurz als möglich
und unter Berücksichtigung der möglichsten
Lärmvermeidung vorzunehmen. Nach Fertigstellung der Arbeiten werden die Verschmutzungen
natürlich so rasch als möglich beseitigt. Trotzdem
kommt es natürlich zeitweise zu den Beeinträchtigungen und hier nochmals ein herzliches Dankeschön für das Verständnis.
- 18 -
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
21
Dateigröße
2 540 KB
Tags
1/--Seiten
melden