close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

11_Kuppenheim-Bischweier 1_00_Au am Rhein.qxd

EinbettenHerunterladen
KOMMUNAL-
11
Amtsblatt der
Gemeinde Bischweier
Amtsblatt der
Stadt Kuppenheim
Jahrgang 2015 · Donnerstag, 12. März
AM T S B L AT T D ES N A C H B A R SCHAFTSVERBANDES BISCHWEIER-KUPPEN H E IM
Einladung zur Theateraufführung
der Chorgemeinschaft „Treue“
„Fast wie früher“ von Bernd Gombold
in der Wörtelhalle in Kuppenheim
(beim Fußballstadion)
Freitag, 13.03.2015, Einlass 18.00 Uhr
Samstag, 14.03.2015, Einlass 18.00 Uhr
Sonntag, 15.03.2015, Einlass 16.45 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Kartentelefon: 07222/4 06 70 15 (Susanne Kolles). Es gibt noch Karten für alle drei Veranstaltungen
Kartenpreis: 10.- €/Person (nummerierte Sitzplätze)
Für Ihr leibliches Wohl sorgen die Aktiven der Chorgemeinschaft Treue Kuppenheim 1864
leih´ dir was
Unsere Bücherei
o
n
i
K
o
n
Ki
Das Oscar prämierte Meisterwerk zeigt die unglaubliche,
aber wahre Geschichte über den erbitterten Kampf eines
Mannes um seine Freiheit.
Donnerstag, 19. März 2015
im kath. Gemeindehaus St. Anna
20 Uhr
Unser Kinobistro hat extra für sie geöffnet!
Eintritt frei !
Bischweier
2
KOMMUNAL-
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
Sporthalle am Cuppamare
Foyerbereich mit mobiler Thekenanlage und neuen Tischen ausgestattet –
Finanzielle Unterstützung durch Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
Seit dem Sommer 2014 ist die energetische und baulich sanierte
Großsporthalle den Sport treibenden Vereinen wieder zur Nutzung
übergeben. Neben der Sporthallensanierung ging jetzt ein weiterer langjähriger Wunsch der Sportvereine in Erfüllung.
Das Foyer der Sporthalle wurde mit einer mobilen Thekenanlage
und mit neuen Tischen ausgestattet. So sind die Voraussetzungen
für eine Bewirtung der zahlreichen Besucher bei Veranstaltungen
geschaffen. Die Thekenanlage besteht aus einer pflegeleichten Edelstahloberfläche und entspricht den hygienischen Anforderungen.
Die Beschaffungskosten für die mobile Theke und die Tische betragen rd. 14.000 €. An diesen Gesamtkosten hat sich die Sparkasse
Baden-Baden Gaggenau mit Sponsoringgeldern in Höhe von 7.500,€ beteiligt. Als Gegenleistung für den Zuschuss werden der Sparkasse Werbeflächen auf der Thekenanlage zur Verfügung gestellt.
Bürgermeister Karsten Mußler und Stadtrat
Frank Westermann (stellvertretend für die Sportvereine)
freuen sich über die großzügige Finanzspritze und
bedanken sich beim Vorsitzenden des Vorstandes
der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau Herrn Stefan Siebert
Klinikum Mittelbaden, Werner-von-Siemens-Realschule,
Stadt Kuppenheim und IHK unterzeichnen Kooperationsvertrag
Einblicke in den Gesundheitsbereich für die Schülerinnen und Schüler
Der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim ist es gelungen
in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) eine
weitere wichtige Bildungspartnerschaft zu schließen. Neuer Bildungspartner ist das Klinikum Mittelbaden, ein Unternehmen des Landkreises Rastatt und des Stadtkreises Baden-Baden. Bisher hat die
Realschule Partnerschaften der Fa. Siemens AG, der Daimler AG
sowie der Fa. Aldi.
Jürgen Haller, Schulleiter der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim, freute sich, dass nun mit dem Klinikum für den sozialen
Bereich alle Berufsbranchen als Partner vertreten sind.
Bürgermeister Karsten Mußler führte die anwesenden Schülerinnen und Schüler in einem kurzen Exkurs in die Struktur des Klinikums mit seinen knapp 3.000 Mitarbeitern ein und hob die vielfältigen beruflichen Chancen im Klinikum hervor.
Die Kooperation startete sofort mit einer Besichtigung der Stadtklinik Baden-Baden durch die Fachschaft Mensch- und Umwelt mit
Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen. Elisabeth Born, Pflegedirektorin der Stadtklinik Baden-Baden, informierte über die interessanten Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten am Klinikum und
gab gemeinsam mit ihrem Team Einblicke in den EmergcenyBereich des Klinikums.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
3
Öffentliche Bekanntmachung
des Regierungspräsidiums Karlsruhe
Erörterungstermin im immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren
der Firma Kronospan GmbH, Kuppenheimer Str. 30, 76476 Bischweier
Beantragt ist, die bestehende Holzaufbereitung zu modifizieren, um zukünftig Altholz der Kategorien I und
II gemäß Altholzverordnung stofflich in der Spanplattenproduktion zu verwerten. Die bisher eingesetzten
Naturhölzer in der Produktion sollen zu einem wesentlichen Teil durch das Altholz ersetzt werden. Das Altholz wird vom Annahmebereich direkt in die Aufbereitung gegeben und anschließend in Silos bis zur Verwendung gelagert. Eine Lagerung im Freien soll nicht erfolgen. Es sollen maximal 10.800 Tonnen aufbereitetes Altholz in den Silos gelagert werden.
Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat als Genehmigungsbehörde im oben genannten Verfahren entschieden, dass zur Erörterung der rechtzeitig erhobenen Einwendungen ein Erörterungstermin durchgeführt wird
(vgl. § 12 der 9. BImSchV).
Der Termin findet – wie durch öffentliche Bekanntmachung vom 27.11.2014 angekündigt –
am Donnerstag, 19. März 2015, ab 10.00 Uhr statt und wird bei Bedarf am Freitag, 20. März 2015,
ab 10.00 Uhr fortgesetzt.
Neuer Veranstaltungsort ist die Sporthalle Bischweier, Hermann-Föry-Str. 7, 76476 Bischweier.
Aufgrund der Vielzahl der eingegangenen Einwendungen ist aus Kapazitätsgründen eine Verlegung des
Veranstaltungsorts angezeigt. Diese Verlegung wird hiermit gemäß § 17 Abs. 2 der 9. BImSchV i.V.m. § 10
Abs. 3 Satz 1 BImSchG öffentlich bekannt gemacht. Eine gesonderte Benachrichtigung der Personen, die
Einwendungen erhoben haben, erfolgt nicht. Mit dieser öffentlichen Bekanntmachung wird die Benachrichtigung an diese Personen ersetzt (§ 17 Abs. 2 Satz 2 der 9. BImSchV).
Die Einwendungen werden zusammengefasst erörtert (vgl. § 18 Abs. 2 der 9. BImSchV).
Die Reihenfolge der Erörterung (Tagesordnung) wird rechtzeitig vor dem Termin auf der Homepage des
Regierungspräsidiums Karlsruhe unter www.rp-karlsruhe.de bekannt gegeben. Sie wird auch beim Erörterungstermin in der Sporthalle Bischweier ausgelegt.
Karlsruhe, 10.03.2015
Regierungspräsidium Karlsruhe
Mobile Geschwindigkeitsmessungen des Landkreises Rastatt
Kuppenheim. – Auch im 4. Quartal 2014 waren die Fahrzeuge der
mobilen Geschwindigkeitsüberwachung des Landkreises Rastatt an
acht Messtagen und 15 Messstellen auf Gemarkung Kuppenheim
inner- und außerorts im Einsatz.
Die Kontrollpunkte waren erneut schwerpunktmäßig in den 30
km/h-Bereichen in der August-Scherer-, Friedrich-, Murgtal-, Rheinstraße. In den 70 km/h- und 100 km/h-Bereichen wurde auf der
B 462 gemessen.
Die prozentual höchste Beanstandungsquote mit 17 % gab es im
Tempo 30 km/h-Bereich in der August-Scherer-Straße, Höhe Bushaltestelle.
In der Murgtalstraße, im Tempo 30 km/h-Bereich, lag die Beanstandungsquote zwischen 7 - 13 % (insgesamt 272 Beanstandungen). In der Rheinstraße, in Höhe Ringstraße, lag die Beanstandungsquote bei 5 % (insgesamt 12 Beanstandungen).
Von den insgesamt 5.973 gemessenen Fahrzeugen wurden 627
Fahrzeughalter beanstandet und erhielten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige, was einer Quote von 10,50 % entspricht.
4
KOMMUNAL-
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
Sparkassenstiftung lobt Deutschen Bürgerpreis
mit insgesamt 6.000 EUR aus
Als lokale Vorentscheidung für den Deutschen Bürgerpreis schreibt
die Sparkassenstiftung Baden-Baden Gaggenau ihren Bürgerpreis
zu dem bundesweit einheitlichen Schwerpunktthema „Kultur leben
– Horizonte erweitern“ aus.
Der Deutsche Bürgerpreis 2015 würdigt Personen, Projekte und
Unternehmer, die mit ihrem Engagement dazu beitragen, kulturelle Werte zu stärken und Menschen unter dem Leitstern der Kultur zu vereinen. Unter dem Motto „Kultur leben – Horizonte erweitern“ beginnt die Bewerbungsphase am 2. März und endet am
15. Mai 2015.
Kultur integriert und involviert, fördert die Kreativität und gibt Impulse für gegenseitigen Austausch. Ob Musik, Museum, Theater,
Online-Kultur, Literatur oder Architektur, ob Malkreis, Tanzgruppe
oder Filmklub: Kultur verbindet und bringt Menschen zusammen.
Ehrenamtliches Engagement in diesem Bereich ist in unserer Region besonders ausgeprägt – und wichtig für den Zusammenhalt und
die Entwicklung unserer Gesellschaft. 2015 werden freiwillig Engagierte prämiert, die sich ehrenamtlich für eine vielfältige Kulturlandschaft einsetzen.
Auch 2015 schreibt die Sparkassenstiftung den Bürgerpreis wieder in 3 Kategorien aus:
Alltagshelden, U21 und Lebenswerk. Insgesamt ist der Bürgerpreis
der Sparkassenstiftung dotiert mit EUR 6.000,00. Die Bewerbungsformulare mit den weiteren Teilnahmebedingungen erhalten Sie
von Herrn Jörg Bertsch, Telefon: 07221/27 43 34 02, E-Mail:
joerg.bertsch@spk-bbg.de oder direkt unter www.deutscher-buergerpreis.de.
Bis zum 15. Mai 2015 haben engagierte Bürgerinnen und Bürger
die Möglichkeit, sich mit dem Bewerbungsformular und einem zweibis dreiseitigen Schreiben für den Deutschen Bürgerpreis 2015 zu
bewerben bzw. einen Kandidaten vorzuschlagen.
Die Bewerbungen der besten Projekte und Personen werden dann
von einer Jury bewertet und detailliert diskutiert. Sobald die Preisträger feststehen, findet die Ehrung nach den Sommerferien im Palais Hamilton in Baden-Baden statt. Die Sieger des Bürgerpreises
der Sparkassenstiftung Baden-Baden Gaggenau können für die bundesweite Schlussrunde qualifizieren, deren Sieger im Dezember in
Berlin geehrt werden.
Grand Carneval in Raon l’Étape
Auf Einladung des Vorsitzenden des Karneval-Clubs Raon l Etape,
Jean Hierli und der Stadt Raon l Etape nahmen am Sonntag diverse Abordnungen aus Kuppenheim an dem alle zwei Jahre stattfindenden großen Karnevalsumzug in Raon l Etape teil. Als Motto hatte
sich der Karnevalsclub dieses Jahr „Circus“ auserkoren.
Bei schönstem Kaiserwetter begrüßten Bürgermeister Benoit Pierrat und die Vorsitzende des Partnerschaftsausschuss, Madame Laval
die Kuppenheimer Umzugsteilnehmer, bestehend aus dem Bürgermeister Stellvertreter Rudolf Jörger, die Vorsitzenden des Partnerschaftsausschusses Gerhard Heinz und Jolanda Haist, Abordnungen der Brennofenhexen, der Knöpfle, der Riedewieble, der Fichtentalhexen, der katholischen Frauengemeinschaft mit ihrer Vorsitzenden Frau Christa Wandler und Bürgern recht herzlich.
Auch Vertreter aus unserer 1200 km entfernten Partnerschaftsstadt
Filottrano ließen es sich nicht nehmen mit einer großen Abordnung
an dem Umzug mit einem kleinen Circuszelt, Tanzbären und Clowns
in einer einmaligen und perfekten Verkleidung teilzunehmen.
Die sehr freundliche und herzliche Festatmosphäre wird allen Teilnehmern in unvergesslicher Erinnerung bleiben. Einen kleinen Eindruck vermitteln die angefügten
Umzugsimpressionen.
Herzlichen Dank an Bürgermeister
Benoit Perrat, Madame Laval und
Jean Hirli für die Einladung und
exzellente Betreuung und Gastwirtschaft an diesem schönen und
sonnigen Tag im Sinne der europäischen Freundschaft. G.H.
KOMMUNAL-
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
5
Zahnärztlicher Sonntagsdienst
Zu ersehen aus den Samstagsausgaben der Tageszeitung
Notrufnummern
Notruf, Feuerwehr und Rettungsdienst
Wer meldet? Wo ist es passiert?
Was ist passiert?
Tel. 112
Krankentransport
Rastatt, Baden-Baden,
Gaggenau
Tel. 07222/19222
Polizeinotruf
Tel. 110
Polizei
Polizeiposten Kuppenheim, Friedensplatz
Dienst- und Bürozeiten:
Mo. - Fr. 7.30 - 16.15 Uhr
Termine zu anderen Zeiten in Absprache möglich
Dienstbereit außerhalb der Bürozeiten rund um die Uhr
ist das Polizeirevier in Gaggenau Tel. 07225/98870
Tierärztlicher Sonntagsdienst
für Kleintiere
Am Samstag, 14. März 2015 von
12:00 Uhr bis Montag, 16. März 2015, 8:00 Uhr:
Praxis Gommel, Am Hainbuchenweg 2, 76448 Durmersheim,
Tel. 07245/80 57 85
Apothekendienst
Beginn: 8.30 Uhr morgens
Ende:
8.30 Uhr am nächsten Morgen
Apotheken-Notdienstfinder
kostenfrei aus dem Festnetz
Handy max. 69 ct/min.
Eine-Welt-Laden
der Pfarrgemeinde Kuppenheim
Rheinstraße 2
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.
Sa
15.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
KÖB –
Büchereien in Ihrer Nähe
Unsere Öffnungszeiten
Bücherei in Kuppenheim:
Montag:
16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
17.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 12.00 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
www.koeb-kuppenheim.de
Bücherei in Bischweier:
Donnerstag: 16.00 - 18.30 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
koeb-bischweier@t-online.de
(im St. Sebastian-Haus)
(Tel. 07222/9 67 01 78)
0800 0022 8 33
22 8 33
Freitag, 13. März 2015
Stadt-Apotheke, Kuppenheim, Luisenstr. 2,
Tel. 0 72 22/4 15 19
Samstag, 14. März 2015
Apotheke am Bahnhof, Rastatt, Bahnhofstr. 38,
Tel. 07222/3 97 98
Marien-Apotheke, Durmersheim, Hauptstr. 120,
Tel. 07245/50 00
Sonntag, 15. März 2015
Neue Apotheke, Ottersdorf, Rutenstr. 8,
Tel. 07222/2 69 36
Montag, 16. März 2015
Neue Apotheke, Iffezheim, Hügelsheimer Str. 2,
Tel. 07229/18 90 90
Olympia-Apotheke, Durmersheim, Raiffeisenplatz 4 B,
Tel. 07245/9 24 80
Dienstag, 17. März 2015
Sonnen-Apotheke, Rauentaler Str. 65 (im Real),
Tel. 07222/3 85 99 90
(im Gemeindehaus)
(Tel. 07222/94 96 21)
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Mittwoch, 18. März 2015
Central-Apotheke, Rastatt, Kaiserstr. 4,
Tel. 07222/3 42 90
Donnerstag, 19. März 2015
Georgen-Apotheke, Rastatt, Kaiserstr. 59,
Tel. 072 22/3 55 40
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
7.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 7.00 Uhr:
Tel. 07222/1 92 92
Fundamt Kuppenheim
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
einzelner brauner Handschuh
einzelner Schlüssel
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
8.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr:
Tel. 01805/1 92 92-1 25
Standesamtliche Mitteilungen
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 19:00 bis 08:00 Uhr
Mittwoch: von 13:00 bis 8:00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: von 8:00 bis 8:00 Uhr
Tel. 01805/1 92 92-1 22
Kuppenheim – Sterbefälle
03.03.2015
Elisabeth Rauchberger geb. Wandler
zuletzt wohnhaft in Kuppenheim, Nelkenstraße 17.
04.03.2015
Anna Weiler
zuletzt wohnhaft in Kuppenheim, Hansjakobstraße 10.
KOMMUNAL-
6
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
Altersjubilare
Die Gemeinden wünschen ihren Mitbürgern, die im Laufe der Woche
ihren Geburtstag feiern, von Herzen alles Gute und Gesundheit für
das vor ihnen liegende Lebensjahr.
Ihren Geburtstag feiern:
13.03. Bernhard Janetzko, Weingärtenstraße 37
83 Jahre
13.03. Elsbeth Wagner, Pfarrer-Herr-Straße 19
77 Jahre
14.03. Waltraud Röder, Bernhardusstraße 4
74 Jahre
15.03. Gustav Schmidt, Friedrichstraße 111
86 Jahre
15.03. Josef Maniera, Ebersteinweg 3
83 Jahre
15.03. Heinz Meyer, Waldstraße 30
80 Jahre
15.03. Günter Probst, Schubertstraße 1 a
72 Jahre
16.03. Brigitte Otto, Gustav-Grathwohl-Straße 18
77 Jahre
17.03. Gertrud Neuwald, Bernhardusstraße 2
76 Jahre
18.03. Elly Marr, August-Scherer-Straße 4
91 Jahre
18.03. Gisela Haddenbrock, Oberndorfer Straße 2
71 Jahre
19.03. Rosa Nestler, Rosenstraße 4
90 Jahre
19.03. Anna Thielbeer, Friedrichstraße 111
83 Jahre
19.03. Josef Zentner, Bernsteinweg 5
73 Jahre
Bischweier
13.03. Peter Gander, Am Dorfplatz 2
17.03. Reinhard Mack, Eichelbergstraße 14
Bauhof
91 Jahre
75 Jahre
Tel. 07222/40499-0
Stadtverwaltung
Tel. 07222/9462-0
Fax 07222/9462-150
Internet: www.kuppenheim.de, E-Mail: stadt@kuppenheim.de
Reisigsammelplatz Samstag 11.00 - 14.00 Uhr
eneREGIO GmbH
Bereitschaftsdienst rund um die Uhr
Wasser:
Strom:
Gas:
Tel. 0172/6243427
Tel. 0172/6243427
Tel. 07222/773-987
Öffentliche Gemeinderatssitzung
in Kuppenheim
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
zu der am Montag, 16.03.2015 um 19.00 Uhr im Tagungsraum,
Zimmer 1.08, Rathaus, Friedensplatz, stattfindenden öffentlichen
Gemeinderatssitzung darf ich Sie herzlich einladen.
Tagesordnung
1. Beratung der Haushaltsplanung 2015
2. Genehmigung des Haushaltsplans und
der Haushaltssatzung 2015
3. Versorgungsbetriebe Kuppenheim –
Beratung und Genehmigung des Wirtschaftsplans 2015
4. Neubau der Kindertagesstätte „Kleine Riesen“ in der Kleinau
– Vergabe der Objektüberwachung
– Vergabe der Sanitärarbeiten
– Vergabe der Heizungsarbeiten
– Vergabe der Dachabdichtungsarbeiten
– Vergabe der Tischler- und Verglasungsarbeiten (Fenster)
– Vergabe der Metallbau- und Verglasungsarbeiten (Oberlicht)
5. Abschluss eines Durchführungsvertrages zum Vorhaben- und
Erschließungsplan „Unimog-Museum und
Murgtal-Infopoint“ mit dem Unimog-Museum e.V.
6. 1. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans und
örtlicher Bauvorschriften für den Bereich „Unimog-Museum
und Murgtal Infopoint“
7.
8.
9.
a) Beratung und Beschlussfassung über die Anregungen der
Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie
der Öffentlichkeit im Rahmen der Offenlage gemäß § 3 Abs.
2 BauGB
b) Satzungsbeschluss über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan gemäß § 10 Abs. 1 BauGB
Kindersportschule Mittelbaden e.V. –
Anträge auf Bezuschussung durch die Stadt Kuppenheim
Information über bewilligte Zuschussanträge
– MSC Puma e.V.
– Katholische öffentliche Bücherei
Verschiedenes
– Fragen und Anregungen der Bürger und der Gemeinderäte
– Bekanntgaben
Mit freundlichen Grüßen
Karsten Mußler
Bürgermeister
Öffentliche Sitzung des Technischen
Ausschusses in Kuppenheim
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
zu der am Dienstag, 17.03.2015, um 19.00 Uhr im Tagungsraum,
Zimmer Nr. 1.08, Rathaus, Friedensplatz, Kuppenheim, stattfindenden öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses darf ich
Sie herzlich einladen.
Öffentliche Tagesordnung:
1. Antrag zum Neubau eines Wohnhauses mit Carport,
Flst.-Nr. 5205/2, Murgtalstraße 37/2
2. Antrag zum Neubau eines Einfamilienwohnhauses
Flst.-Nr. 5205/3, Murgtalstraße 37/3
3. Antrag zum Neubau einer Lagerhalle
Flst.-Nr. 791/27, Kunstwiesenweg 11
4. Antrag zum Neubau eines Behinderten-Aufzugs
mit Abstellräumen
Flst.-Nr. 791/29, Kunstwiesenweg 12
5. Antrag auf Befreiung vom Bebauungsplan zur Errichtung eines
Sichtschutzzaunes
Flst.-Nr. 5034/11, Favoritestraße 51
6. Antrag zum Wohnungsanbau und Umnutzung von Balkonfläche zu Wohnraum
Flst. Nr. 1280, August-Scherer-Straße 26
7. Bekanntgabe und Verschiedenes
Mit freundlichen Grüßen
Karsten Mußler
Bürgermeister
Wasser Stadtwerke Gagg. Störungsdienst Tel. 07225/1001
Gas Stadtwerke Gaggenau Störungsdienst Tel. 07225/1001
Stadtwerke Gaggenau Zentrale
Tel. 07225/9885-0
Strom EnBW-Zentrale Ettlingen Tel. 07243/180-0
Störungsmeldestelle
Tel. 0800/3629477
Servicetelefon
Tel. 0800/9999966
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
Grundschule
Tel. 07222/42400
Kindergarten
Tel. 07222/49428
Sporthalle
Tel. 07222/47176
Markthalle
Tel. 07222/49012
Feuerwehrhaus
Tel. 07222/49998
Bauhof
Tel. 07222/409173
Sprechstunden der Gemeindeverwaltung
Vormittags:
Montag-Freitag
8.30 - 12.00 Uhr
Gemeinde Bischweier
Die Gemeinde Bischweier sucht für verschiedene gemeindeeigene Gebäude (Grundschule, Sporthalle, Feuerwehrgerätehaus) ab sofort eine flexible
Reinigungskraft (m/w)
mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von
ca. 12 Stunden. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem
Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und ist zunächst befristet für ein Jahr.
Arbeitszeiten: Im Sommerhalbjahr werden die Gebäude vor
Unterrichtsbeginn gereinigt (früher Morgen), im Winterhalbjahr nach Unterrichtsende (früher Nachmittag).
Sie suchen eine Hinzuverdienstmöglichkeit bei einem zuverlässigen Arbeitgeber?
Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis zum 23. März
2015 an die Gemeinde Bischweier, Personalabteilung, Bahnhofstr. 17, 76476 Bischweier.
Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Pfefferle,
Tel.: 07222/94 34-14
Favorite Grund- und Werkrealschule
1. Platz
Die Mädchenmannschaft der Favoriteschule Grund- und Werkrealschule Muggensturm-Kuppenheim nahm am Fußballturnier
Jugend trainiert für Olympia - 3-Löwencup teil
Das alljährliche „Jugend trainiert für Olympia“-Fußballturnier, an
dem die Favoriteschule jedes Jahr teilnimmt, fand am Donnerstag,
7
5. März 2015 statt. Dieses Jahr startete erstmalig unsere Schule
mit einer Mädchenmannschaft, begleitet von den Lehrerinnen Ute
Kress und Agathe Thom. Es spielten: Nadja Schneider, Rosalie
Schmidt, Alexia Archipow , Avin Tunk, Isabell Kolb, Laura Schiel,
Katarina Funk, Amelie und Juliette Ottl, Juliana Dworak.
Unsere Mannschaft spielte hoch motiviert im ersten Spiel gegen
die Grundschule Stollhofen und ging mit 2:0 als Sieger hervor. Beide
Treffer erzielte Alexia Archipow.
Im zweiten Spiel schoss Rosalie Schmidt zwei Tore. Nadja Schneider, unsere herausragende und spielführende Fußballerin, sorgte
für den 3:0 Sieg gegen die Grundschule Ottenau.
Trotz der starken Leistung und mehreren Torchancen, ging das Spiel
gegen die Grundschule Bühl 0:0 aus.
Durch eine starke Leistung und den dadurch erreichten 1. Platz,
sicherte sich unsere Mannschaft die Fahrt zum Kreisfinale nach Kirrlach.
Informationstag
Am 5. März stellte die Favorite Grund- und Werkrealschule Muggensturm - Kuppenheim ihr Bildungsangebot an einem Tag der offenen Tür vor.
Nach der Begrüßung der Besucher durch die SMV und der Schulband „The FavRockers“ im Foyer wurden Ziele und Inhalte der
Werkrealschule präsentiert. Um sich über die Abschlussmöglichkeiten und Bildungswege der Werkrealschule - das zehnte Schuljahr führt zu einem mittleren Bildungsabschluss – zu informieren,
nutzten Eltern die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit Lehrkräften oder der Schulleitung.
Die Schüler und Lehrer ermöglichten den künftigen Fünftklässlern
und ihren Eltern vielfältige Einblicke in den Schulalltag und boten
zahlreiche Mitmachangebote an. Es gab Informationen zur Berufsorientierung und zum Schülernetzwerk miteinander-füreinander –
einem einzigartigen Projekt zur Steigerung der Sozialkompetenz.
Die Gäste konnten im Technikraum Zinn gießen und kleine Schlüsselanhänger herstellen. Im MNT-Raum wurde zu unterschiedlichen
Experimenten aus der Physik und Chemie eingeladen. Der PC-Raum
konnte mithilfe verschiedenster Lernspiele erkundet werden. Auch
Kooperationsspiele und Unterrichtsausschnitte standen im Angebot. Viel Freude bereitete den Kindern das Waffelbacken in der
Schulküche. Beeindruckend waren die Vorführungen des Schulsanitätsdiensts im Schulhof. Letztlich gewährten eine Fotoausstellung
und ausgestellte Schülerarbeiten aus den Fächern WAG und MSG
den Gästen Einblicke in das vielseitige Schulleben der Favorite-Werkrealschule.
Werner-von-Siemens-Realschule
Kuppenheim
Anmeldung der neuen Fünftklässler
Die Schüler der vierten Klasse, die ab dem kommenden Schuljahr
in die fünfte Klasse der Kuppenheimer Realschule überwechseln
wollen, können am
Mittwoch, 25. März 2015
von 14.00 - 17.00 Uhr und am
8
KOMMUNAL-
Donnerstag, 26. März 2015
von 8.00 - 12.30 Uhr und von 14.00 - 16.30 Uhr im Sekretariat,
Zimmer 210 der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim angemeldet werden.
Mitzubringen ist
• eine Geburtsurkunde und
• das Formular „Anmeldung bei der weiterführenden Schule“.
Um größere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, wenn möglich, das Anmeldeformular zuvor auf unserer Homepage:
www.realschule-kuppenheim.de
herunterzuladen, auszufüllen und zur Anmeldung mitzubringen.
Narri ... Narro ... SMV organisiert Faschingsparty
„Narri-Narro, Helau und Alaaf“ war auch dieses Jahr wieder das
Motto der SMV am Schmutzigen Donnerstag, die es sich inzwischen zur Tradition gemacht hat, für die Klassenstufen 5 - 7 eine
Faschingsparty zu organisieren. Zu Beginn der vierten Stunde ging
die Gaudi in der Sporthalle los, wo die Schüler ein buntes Spielangebot erwartete. Die Klassensprecher hatten sich auch dieses Jahr
wieder viel Mühe gemacht und verschiedene Stationen ausgedacht.
So unterhielten sie die einzelnen Klassen mit Limbo, Tauziehen, Zeitungstanz und anderen Spielen, bei denen es darauf ankam, als
Klasse zusammenzustehen. Auch die „Reise nach Jerusalem“ als
Klassiker unter den Gruppenspielen durfte nicht fehlen. Die von
ihren Klassenlehrern betreuten Schüler hatten jede Menge Spaß
dabei. Für den richtigen Sound in der Halle sorgte wie bereits im
vergangenen Jahr sehr professionell DJ Cr3nk, ein Zehntklässler der
Realschule. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Kostümprämierung, die von den Schülersprecherinnen moderiert wurde. Fantasievoll verkleidete Schüler durften unter tosendem Applaus den Catwalk betreten und wurden von einer aus Lehrern und Schülern bestehenden Jury bewertet. Am Ende überzeugte ein Sechstklässler,
der sich als Frau verkleidet hatte, sowie ein Mexikaner und eine
Maus. Die Gewinner erhielten als Anerkennung kleine Preise.
Besuch im Festspielhaus Baden-Baden – STOMP
Am Dienstag, 27.01.2015 besuchten Schüler der Musikgruppen
aus Klasse 9 das Rhythmusspektakel STOMP im Festspielhaus
Baden-Baden. Die Performance der 10-köpfigen STOMP-Truppe
ist szenisch dem Umfeld einer Putzkolonne entlehnt. Rhythmen und
Geräusche werden mit (Alltags-)Gegenständen erzeugt, wie etwa
Mülltonnen, Gummirohre, Basketbälle und auch Feuerzeuge. Die
dynamische und auch lustige Performance-Show begeisterte Schüler, wie auch die begleitenden Lehrer. Einem weiteren Besuch steht
also nichts im Wege.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
Katholische Kirchengemeinde
Vorderes Murgtal
Stefanienstraße 3 · 76456 Kuppenheim · Telefon 07222/4 70 43
E-Mail: st.sebastian-kuppenheim@t-online.de
Vierter Fastensonntag Laetare
Samstag, 14.03.
Bischweier
15:00 Tauffeier von Benedict Quirin Groitl, Lenny Schnepf und
Maximilian Leon Blick - Kollekte zur Innenrenovation der
Pfarrkirche
Rauental
17:00 Wort-Gottes-Feier
Kuppenheim
18:30 Messfeier (Vorabend) mit Bußfeier
- Kollekte zum Erhalt des St. Sebastian-Hauses
Sonntag, 15.03.
Oberndorf
9:00 Messfeier
Kollekte zur Schuldentilgung der Heilig-Kreuz-Kirche
Niederbühl
9:30 Messfeier
Bischweier
10:30 Messfeier-Familiengottesdienst mitgestaltet vom Familiengottesdienst-Team und der Musikgruppe St. Anna
18:00 Fastenandacht
Muggensturm
11:00 Messfeier - Kollekte zur Erhaltung der kirchlichen
Gebäude in Muggensturm
Was uns alle betrifft
Lichtfeier in der Fastenzeit
Jeden Mittwoch in der Fastenzeit feiern wir morgens um 6:00 Uhr
entweder in Kuppenheim oder Bischweier eine Messfeier mit Lichtfeier und Laudes. In der Mitte der Feier steht das Licht der Kerze.
Anschließend ist in den jeweiligen Gemeindehäusern ein gemeinsames Frühstück. Die Termine sind: 18.03. Kuppenheim/25.03. Bischweier.
Ökumenische Bibelabende
am Donnerstag, 12.03. und am Mittwoch, 18.03. finden zwei ökumenische Bibelabende statt. Der erste wird von Herrn Pfarrer J. Biskup um 19:30 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche Kuppenheim,
der zweite wird von Herrn Harald Fanselau um 19.30 Uhr in der
St. Annenkapelle Bischweier gestaltet. Die Bibelabende werden den
Brief des Apostels Paulus an die Galater aufnehmen, das Thema
der diesjährigen ökumenischen Bibelwoche.
Zur Zukunft von Konzil und Kirche!
Fastenpredigten zur Ökumene heute
jeweils um 18:00 Uhr in der St. Bernhardus Kirche in Baden-Baden
22.03.2015: Sr. M. Basina Kloos OSF, Neuwied
Thema „Notwendig und glaubwürdig: eine dienende Kirche“
29.03.2015: Dr. Theol. Hadwig Ana Müller, Freiburg
Thema „Unsere Gemeinden im Wandel“
Jeweils im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch
mit dem Prediger bzw. der Predigerin. Weitere Informationen:
http://www.dekanat-baden-baden.de/html/aktuell/aktuelles529.html
Eucharistiefeier für Menschen mit Behinderung, ihre Familien und
ihre Freunde
Am Samstag, 14. März findet diese Eucharistiefeier um 15:30 Uhr
in der kath. Kirche St. Johannes in Ottersweier statt. „Jesus ruft
auch dich!“ so lautet das diesjährige Motto. In der Bibel wird von
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
Jesus erzählt, wie er Menschen ruft, mit ihm zu gehen und voll Freude ihm zu folgen. Die Erzählung vom Zöllner Zachäus ist dafür ein
schönes Beispiel – auch für uns heute. Wir freuen uns, dass P. Christoph Eichkorn mit uns die Eucharistie feiern wird. Danach wollen
wir uns im Gemeindesaal treffen. Dieses ist rollstuhlgerecht gebaut.
Zwischen 17:30 und 18:00 Uhr wir die Feier enden.
Es lädt ein: Behindertenseelsorge der Erzdiözese Freiburg, Regionalgruppe Mittelbaden. Kontakt: Robert Liebl, robert.k.liebl@gmx.de.
Kuppenheim
Termine
12.03.,14:30 Uhr
Seniorenwerk Kuppenheim: Kaffeetreff im St.
Sebastian-Haus, Thema: Von der Murgbrücke
bis zur Kirche in den 60er-Jahren, Mundartvortrag von und mit Fr. Sibylle Gogeißl
16.03., 15:00 Uhr Kreuzweg in der St. Sebastian-Kirche:
Wir gehen die Stationen entlang
16.03., 19:30 Uhr Schönstattgruppe Kuppenheim
Papst Franziskus - Gebetsinitiative 24 Stunden für den Herrn
Papst Franziskus geht in seiner Botschaft zur österlichen Bußzeit
2015 „Macht euer Herz stark“ (Jak 5,8) auf die „Globalisierung
der Gleichgültigkeit“ ein.
Er schreibt: Diese egoistische Haltung der Gleichgültigkeit hat heute
ein weltweites Ausmaß angenommen. ….Es handelt sich um einen
Missstand, dem wir als Christen begegnen müssen.
Darum lädt der Papst alle Christen weltweit zu der Gebetsinitiative 24 Stunden für den Herrn am 13. und 14. März ein.
Er schreibt dazu: Auch wir als Einzelne sind der Versuchung der
Gleichgültigkeit ausgesetzt. Wir sind von den erschütternden Berichten und Bildern, die uns das menschliche Leid erzählen, gesättigt und verspüren zugleich unser ganzes Unvermögen einzugreifen. Was können wir tun, um uns nicht in diese Spirale des Schrekkens und der Machtlosigkeit hineinziehen zu lassen? Erstens können wir in der Gemeinschaft der irdischen und der himmlischen
Kirche beten.
Unterschätzen wir nicht die Kraft des Gebetes von so vielen!
Wir beten in der Pfarrkirche St.-Sebastian in Kuppenheim
am Samstag, 14. März 2015, von 16.00 - 18.30 Uhr (vor der Vorabendmesse).
Sie sind herzlich eingeladen, für die Anliegen in dieser Welt
(Christenverfolgung, Krieg,...) mitzubeten.
Anprobe des Kommuniongewandes
Am Montag, 16. März findet für alle Kommunionkinder aus Kuppenheim und Oberndorf die Anprobe des Kommuniongewandes
statt.
Die Anprobe wird im Konferenzraum des Kindergartens „Arche
Noah“ sein, indem auch die Gewänder aufbewahrt werden.
Die Kinder sollen zur jeweiligen Zeit oben an der Treppe warten,
bevor es zum Konferenzraum hinuntergeht. Eine der Tischmütter
wird die Kinder zur Anprobe begleiten, sodass die Eltern daran nicht
teilnehmen müssen.
Soweit die Schuhe für den Weißen Sonntag bereits vorhanden sind,
sollten sie zur Anprobe mitgebracht werden. Die Kinder sollten zur
Anprobe keinen Kapuzenpulli tragen!
Zu folgenden Zeiten findet die Anprobe statt:
14:30 - 15:00 Uhr Gruppe: Fr. Reichel/Fr. Mack
15:00 - 15:30 Uhr Gruppe: Fr. Putschler/Fr. Schmitt-Walz
15:30 - 16:00 Uhr Gruppe: Fr. Huck/Fr. Kühn
16:00 - 16:30 Uhr Gruppe: Fr. Schmidt/Fr. Fellendorf
16:30 - 17:00 Uhr Gruppe: Fr. Mansfeld/Fr. Maier/Fr. Schoch
17:00 - 17:30 Uhr Gruppe: Sr. Burgita und
Gruppe: Fr. Vogt/Fr. Menzel
Ihre Adresse für Textbeiträge:
kommunal-echo@kuppenheim.de
9
KÖB Kuppenheim –
Die Bücherei für alle
Klezmer-Klänge in Kuppenheim:
Jontef: „Im Traum ist mir heller“
„Im Traum ist mir heller“ erzählt mit Musik, Gesang, Geschichten
und Lyrik von Stationen aus dem Leben von Samuel Singer, von
einem jüdischen Schicksal, das stellvertretend für viele andere steht.
Jontef heißt auf Jiddisch so viel wie Festtag. Das Ensemble gründete sich 1988 am Landestheater Tübingen und gehört zu den herausragenden Vertretern der Klezmer-Musik - der traditionellen Musik
der Juden Osteuropas.
Gemeinsame Veranstalter des
Konzerts sind der Arbeitskreis
Stolpersteine Kuppenheim, der
Initiativkreis Kulturpflege Kuppenheim und die KÖB Kuppenheim.
Ort: Bürgersaal im Alten Rathaus, Kuppenheim
Datum: Sonntag, 22. März 2015
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: € 12,-/€ 8,- ermäßigt
(Der Erlös des Abends wird für
neue Stolpersteine in Kuppenheim verwendet.)
Weitere Infos auf www.koeb-kuppenheim.de!
Katholische
Frauengemeinschaft
Kuppenheim und Oberndorf
In diesen Tagen feierten gleich drei Mitglieder
einen großen Geburtstag
Frau Erna Meyer, Leopoldstr. 9, ihren 75. Geburtstag.
Es grüßen dich im Besonderen nochmals herzlichst deine Gymnastik- und die Dienstagslauftreffgruppe. Liebe Erna, mach einfach
weiter so!
Frau Hannelore Ridinger, Wörtelstr. 13, zum 75. Geburtstag.
Liebe Hannelore, wir danken dir für deine Treue, Verbundenheit
und Unterstützung.
Frau Klara Westermann, August-Scherer-Str. 16, zum 80. Geburtstag.
Liebe Klara, auch für dich nochmals alles Gute, ein Dankeschön
für deine langjährige Mitgliedschaft.
Allen unseren Geburtstagskindern nochmals alles Gute, Gesundheit, Kraft und Zuversicht und den Segen und die Wegbegleitung
Gottes und der Gottesmutter.
Danke für die Spenden.
Ordentausch
Le Grand Carnaval in Raon l’Etape
Am Sonntag fand in unserer französischen Partnerstadt Raon l’Etape der traditionelle Karnevalsumzug statt. Diesmal beteiligten sich
auch die Brennofe-Hexen der katholischen Frauengemeinschaft
10
KOMMUNAL-
Austausch der Fasnachtsorden, Jean Hirli, Christa Wandler,
Bürgermeister Benoît Pierrat.
daran. Nach einem herzlichen Empfang und gestärkt vom leckeren Mittagessen konnte es losgehen. Bei strahlendem Sonnenschein
und dem bestens aufgelegtem Publikum machte es einen riesigen
Spaß durch die Straßen zu ziehen. Nach dem Umzug traf man sich
noch in der Festhalle zum Ausklang, bevor es mit dem Bus wieder
nach Hause ging. Die Brennofe-Hexen und die Frauen der KFG sagen
„merci beaucoup“, für den schönen Fasnachtsumzug.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
zenden des Kuratoriums, Herrn Bürgermeister Karsten Mußler und
die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Frau Sonja Walz. Ein weiterer Gruß erging an die Mitglieder des Kuratoriums, des Stadtrates, des Pfarrgemeinderates und an die anwesenden Leiter von kirchlichen Gruppierungen.
Herr Pfarrer i.R Gerold Siegel neuer Vorsitzender
Aufgrund der langen Vorbereitungszeit hatte man eigentlich keine
Schwierigkeiten bei der Vorstandswahl erwartet, doch dem war nicht
so. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Sonja Walz führte diesen
Wahlakt in bewährter Weise durch, wobei nach der Frage nach
einem Kandidaten für den Vorsitz Herrn Pfarrer i.R. Gerold Siegel
vorgeschlagen wurde. Herr Siegel führte danach aus, dass nach dem
Gespräch mit dem bisherigen Vorstand im September 2014 lange
nach geeigneten Kandidaten, auch für die anderen Vorstandsämter gesucht wurde. Der Erfolg sei jedoch recht bescheiden,
weshalb es sich bereit erklärte, den Vorsitz im Kirchenbauverein zu
übernehmen. Die Wahl erfolgte einstimmig. Sonja Walz gratulierte Herrn Pfarrer Siegel zu dieser Wahl und wünschte ihm erfolgreiches Wirken für sein neues Amt.
Einladung zum Besinnungstag
Termin: Montag, 23. März 2015
Thema: Einführung in die Karwoche mit Pfarrer Siegel,
im St. Sebastianhaus
Beginn: 8:30 Uhr mit Frühstück,
11:30 Uhr Heilige Messe,
so dass wir um die Mittagszeit wieder zu Hause sein können.
Wir hoffen auf einen guten Besuch.
Katholische
Frauengemeinschaft Bischweier
Wohlfühlabend
Am Mittwoch, 25. März 2015 findet um 19:30 Uhr im Pfarrgemeindehaus Bischweier unter der Leitung von Frau Inga Sandhas, der allseits beliebte Wohlfühlabend statt. Eingeladen sind alle Frauen, die
sich durch kurze Meditationen, Entspannungsreisen und kleinen Massageeinheiten vom Alltagsstress entführen lassen möchten.
Mitzubringen sind bequeme Kleidung, Wollsocken, Isomatte, evtl.
ein kl. Kissen.
Anmeldungen bitte bis spätestens 23.03.15 bei Conny Schacht,
Tel. 96 77 54.
Kirchenbauverein St. Sebastian
Schwieriger Vorstandswechsel beim Kirchenbauverein Aufgaben mit Liebe und Herzblut erledigt
Eine besondere Aufbruchstimmung herrschte bei der Mitgliederversammlung des Kirchenbauvereins am Dienstag, 03. März 2015,
nachdem schon im Vorfeld dieses Treffens der Mitglieder klar war,
dass der gesamte Vorstand nach dem Abschluss Schuldentilgung
und somit mit dem Projektende „Kirchen-Außenrenovierung“ auch
seine Aktivitäten beenden wird.
Die Vorsitzende Marion Hagen konnte schon in ihrer Begrüßung
den ca. 30 anwesenden Mitgliedern im St.-Sebastian-Haus von
einem gut verlaufenen Geschäftsjahr berichten.
Neben Herrn Pfarrer Gerold Siegel, der sich seit einigen Tagen im
wohlverdienten Ruhestand befindet, konnte Frau Hagen mit Herrn
Pfarrer Martin Sauer auch einen der beiden neuen Seelsorger begrüßen. Herrn Pfarrer Honé und einige weitere Mitglieder hatten
sich entschuldigt. Mit Freude begrüßte Marion Hagen den Vorsit-
Die scheidende Vorsitzende Marion Hagen bei der „Stabübergabe“
an Pfarrer Gerold Siegel
Die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder war, wie von Pfarrer
Siegel bereits angedeutet, sehr schwierig. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Heinz Adler und als Schriftführer und Pressewart
Bernd Schwert (bei der Versammlung entschuldigt) gewählt. Als
Beisitzer stellten sich Klaus Sieb und Leopold Hlubek zur Verfügung.
Die Wahlen erfolgten alle mit einstimmigem Votum.
Somit steht derzeit nur ein Rumpfteam für die Aufgabenerledigung
bereit. Der wichtige Posten des Schatzmeisters ist noch vakant,
weshalb sich der bisherige Schatzmeister Franz Utz bereit erklärte, für eine begrenzte Zeit, bis Ende Mai 2015, das Amt weiter auszuüben. Gesucht werden darüber hinaus noch zwei Beisitzer und
ein Kassenprüfer.
In einer kurzen Stellungnahme zählte der neue Vorsitzende Gerold
Siegel einige Projekte und Zielsetzungen auf, die in Zukunft vorrangig behandelt werden müssen und der finanziellen Förderung
bedürfen. Das bereits angelaufene Großprojekt „Neue Orgel“ wurde
hierbei jedoch nicht erwähnt.
Zuvor war es der Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, Frau Sonja
Walz vorbehalten, den Mitgliedern nach den abgegebenen Berichten des Vorstands die Entlastung des Schatzmeisters und des gesamten Leitungsteams zu empfehlen, was auch einstimmig erfolgte. Sie dankte dabei allen Akteuren im Vorstand für die großartigen Aktionen im zurückliegenden Zeitraum. Dabei erwähnte sie
stellvertretend die großen Konzerterfolge mit den Mainzer Hofsängern, den Regensburger Domspatzen, dem Münchner Domchor und auch das Konzert mit den Kuppenheimer Gruppierungen. Auch das Erntedankessen und die Hoffeste an Fronleichnam
rief die PGR-Vorsitzende noch einmal in Erinnerung und dankte
allen Vorstandsmitgliedern für alle großen und kleinen Aktionen
zum Wohle des Vereins. Die finanziellen Beiträge für die Kirchenrenovierung führten zu einem sehr bemerkenswerten Abschluss der
guten Vereinsarbeit, so Frau Walz. Auch die Information über das
Ende des Darlehens stimme sie sehr erfreut. „Die Vorstandsmitglieder haben ihre Arbeit mit viel Herzblut und Liebe erledigt“, so
die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates. Eine schön dekorierte Rose
war jeweils das äußere Zeichen des Dankes für die acht Vorstandsmitglieder.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
Vor Beginn der Wahl des neuen Vorstands gab Marion Hagen, auch
im Namen aller Vorstandsmitglieder ein Statement ab, wonach alle
Vorstandsmitglieder mit dem Ende der Zahlungsverpflichtungen aus
der Kirchenrenovation ihr Aktivität beenden möchten, da das im
Jahre 1999 ausgegebene Ziel nunmehr erreicht sei. Dabei erinnerte sie sehr persönlich und emotional an alle lieben Menschen, die
im Laufe der langen Vereinsära ihre Verbundenheit und Hilfe dokumentierten. Sie erinnerte dabei auch an die verstorbenen Vorstandsfreunde Otto Fritschi, Siegbert Sprenger, Roman Merkel und
Martin Geissler. Großen Dank wurde auch den beiden örtlichen Kreditinstituten und der Sparkassenversicherung zuteil.
Diese, von besonderer Herzlichkeit übermittelten Dankesworte der
Vereinsvorsitzenden erwiderte die stellvertretende Vorsitzende Regina Peter mit herzlichen Worten des Dankes an Marion Hagen,
für die Leitung der letzten Mitgliederversammlung und insbesondere für die Übernahme der Vereinsleitung nach dem plötzlichen
Tod ihres Vorgängers Otto Fritschi.
Gruß- und Dankesworte von Bürgermeister Karsten Mußler
Vor der Wahl des neuen Vorstands sprach der Vorsitzende des Kuratoriums, Herr Bürgermeister Karsten Mußler, herzliche Dankesworte an die Vorstandsmitglieder. Dabei zeigte er in seinen lobenden Worten auf, was das rührige und kreative Vorstandsteam durch
Kraft, Ausdauer und Ideenreichtum geschaffen hat; dies sei im überörtlichen Umfeld eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte, so der
Kuppenheimer Bürgermeister.
Herr Mußler erinnerte dabei auch die Einheit zwischen Kirche und
Gemeinde und würdigte auch die Funktionsträger im Vorstand für
die perfekt und übersichtlich dargestell-ten Dokumentationen. Er
dankte auch für das Engagement, wie z.B. für den Verkauf von
rund 8000 Flaschen Wein, was letztlich auch bewerkstelligt werden muss, wie Herr Mußler ausführte. Die Pfarrgemeinde und die
Bürger müssten nun auch akzeptieren, dass das große Ziel der Schuldentilgung zu 100 % erreicht ist und der Vorstand auch sein Wirken beenden kann. Mit dem nochmaligen Dank für die erbrachte
Schaffenskraft wünschte er allen Vorstandsmitgliedern, auch im
Namen aller Kuratoriumsmitglieder weiterhin eine gute Zeit und
teilte auch mit, dass er ebenfalls für eine weitere Tätigkeit nicht
mehr zur Verfügung stehe.
Marion Hagen dankte ihrerseits Herrn Mußler ganz herzlich für seine
Laudatio und für seine lobenden Worte.
Detaillierte Geschäfts- und Kassenberichte
Der Geschäftsbericht des Schriftführers Bruno Wetzel mit der Verlesung des Protokolls der letztjährigen Mitgliederversammlung und
der ausführlich beschriebenen Geschehnise des vergangenen Geschäftsjahres wurde aufmerksam verfolgt. Besondere Merkmale
waren dabei der Vortrag von Herrn Prof. Dr. Klimm über die Pflegesituation im Alter und der Reisebericht von Bruno Wetzel über
die Pilgerkreuzfahrt „Auf den Spuren des hl. Paulus“, die musikalische Gestaltung eines Gottesdienstes durch die Jagdhornbläsergruppe Murgtal und die beiden Verkaufsaktionen mit Kirchenbauwein und Sebastiansbrot. Zur Umsetzung dieses Jahresgeschehens
waren drei Vorstandssitzungen erforderlich, deren Ergebnisse in Pro-
Marion Hagen mit ihren beiden Mitstreitern Bruno Wetzel und
Franz Utz vor ihrer „Leistungstabelle“
11
tokollen festgehalten wurden. Bruno Wetzel erwähnte auch die Information der Öffentlichkeit über alle Ereignisse in den Tageszeitungen, dem örtlichen Kommunal-Echo und im Pfarrblatt.
Auch bei dieser Mitgliederversammlung waren die Ausführungen
von Schatzmeister Franz Utz besonders aufschlussreich und informativ, konnte er doch neben den wesentlichsten Einzelpositionen
auch eine großartige Gesamtübersicht aller finanziellen Ergebnisse seit der Vereinsgründung darlegen. Darüber hinaus berichtete
der Schatzmeister über seine vor wenigen Tagen durchgeführte Abstimmung über die exakte finanzielle Kreditsituation mit der kirchlichen Verrechnungsstelle in Rastatt. Daraus wurde ersichtlich, dass
die im Jahre 2015 und 2016 anstehenden Restbuchungen des Kredites plus Zinsen aus den aktuellen Rücklagen bereits überwiesen
sind und darüber hinaus noch ein recht positiver Kontostand erhalten bleibt.
Dank der Mitgliedsbeiträge und der beachtlichen Spendeneingänge und durch die zuletzt durchgeführten Aktionen war es möglich, vor dem Jahreswechsel erneut 13.000 Euro dem Baukonto zufließen zu lassen. Die Information über das finanzielle Gesamtergebnis der nahezu 16-jährigen Vereinsarbeit in Höhe von rund
320.000 Euro wurde mit viel Beifall aufgenommen. Die Aufwendungen für die Vereinsführung waren dabei außergewöhnlich gering, auch ein positives Zeichen des Engagements der Vorstandsmitglieder. Auch über die Jahresbeiträge der Mitglieder, deren Kartei ebenfalls vom Schatzmeister geführt wird und die Spendeneingänge wurden die Anwesenden in Kenntnis gesetzt.
Die Vorsitzende Marion Hagen dankte den beiden Funktionsträgern ganz herzlich für ihre ausführlich gestalteten Berichte, zu denen
jedoch keine Nachfragen anstanden.
Ebenso dankte die Vorsitzende allen fördernden Mitgliedern für ihre
große Bereitschaft, durch finanzielle Zuwendungen und durch die
Mitwirkung bei den verschiedensten Aktionen zu dem großartigen Ergebnis beigetragen zu haben. Auch den Kuratoriumsmitgliedern, die sich immer wieder durch besonderes Engagement in das
Vereinsgeschehen aktiv einbrachten, übermittelte die Vorsitzende
herzliche Dankesworte. Hierbei erwähnte sie besonders das große
Engagement der Herren Peter Aschenberg, Meinhard Scharer und
Oskar Heer. Dass der Kirchenbauverein auch im Internet vertreten
ist, verdankt er der fachlichen Unterstützung von Matthias Fritschi.
Frau Hagen erwähnte in ihren Dankesworten auch das Engagement der Bäckerei Bähr und des Weinguts Schmidt in Heitersheim.
Eine besondere Würdigung wurde den im Berichtszeitraum verstorbenen Mitgliedern Werner Müller, Erika Westermann, Karl Nunn,
Hermann Utz, Gertrud Höfler, Helmut Burkhard, Roman Merkel
und Peter Diebold zuteil. Marion Hagen erinnerte dabei nochmals
an das Engagement von Roman Merkel während seiner rund 8jährigen Vorstandstätigkeit.
Kassenprüfer Werner Paatsch-Reiner informierte die Versammlung,
auch im Namen seines Mitprüfers Erich Philipp über eine äußerst
übersichtliche, lückenlose und vorbildlich geordnete Dokumentation des Schatzmeisters und gab somit das Signal zur Entlastung
des Vorstandsmitgliedes für diese Funktion. Herr Paatsch erwähnte aber noch die außergewöhnlich und effizient dargestellte Übersicht über die Kontenzuordnung, was die Kassenprüfung sehr erleichtert habe. Die Kassenprüfung erfolgte sowohl zum Abschluss
des Jahres 2014 und nochmals wenige Tage vor der Mitgliederversammlung.
Zum Ende der Versammlung ergriff der Organist unserer Pfarrkirche, Herr Klaus Sieb das Wort, indem er nochmals allen bisherigen
Vorstandsmitgliedern Lob und Dank übermittelte. „Ein grandioses
Ergebnis wurde erzielt und nun gelte es, darauf aufzubauen.
Weitere Themen in der abschließenden Gesprächsrunde waren die
gerade begonnene Veränderung der Kirchenbänke und die finanziellen Regelungen nach Einführung der neuen Seelsorgeeinheit,
wonach alle in Kuppenheim erbrachten finanziellen Leistungen auch
in der Pfarrgemeinde verbleiben.
Der neue Vereinsvorsitzende, Pfarrer i.R. Gerold Siegel dankte in
seinem Schlusswort allen Anwesenden für ihr Kommen und dem
scheidenden Vorstandsteam nochmals für das segensreiche Wirken zum Wohle der Pfarrgemeinde.
KOMMUNAL-
12
KJG Kuppenheim-Oberndorf
Lager-Küchenhilfe gesucht
Du kannst kochen und hast Spaß am Umgang mit Kindern? Kochen für 40 Personen und mehr jagt dir keine Angst ein und du
hast Lust 9 Tage vom Alltag abzuschalten? Dann bist du genau
der/die Richtige! Für unser jährliches Ferienlager suchen wir Unterstützung in der Küche. Dabei ist das Alter egal, bei uns zählen
Spaß und die Freunde am Engagement!
Melde dich unter: ferienlager@kjg-kuppenheim.de
Vorankündigung: Fastenessen
Am Sonntag, 22. März 2015 findet wieder das traditionelle Fastenessen der KJG Kuppenheim-Oberndorf statt. Nach dem Jugendgottesdienst um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Kuppenheim, ist die
ganze Gemeinde bis ca. 13.00 Uhr ins St. Sebastian-Haus zu Maultaschen (Fleischfüllung) in Brühe eingeladen.
Mit dem Erlös unterstützt die KJG die Fastenaktion von Misereor.
Evangelisches Pfarramt
Kuppenheim-Bischweier
Wochenplan
Donnerstag, 12.03.2015
19.30 Ökumenischer Bibelabend, evangelische Paulus-Kirche
(siehe unten) u. a. Einführung in den Galaterbrief
Sonntag, 15.03.2015
10.10 Kuppenheim: Konfirmandengottesdienst Thema: Diakonie (siehe unten)
Anschließend Kirchkaffee
Kein Gottesdienst in Bischweier
Wochenspruch: Lätare (Freuet euch mit Jerusalem! Jesaja 66, 10)
Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es
allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12, 24
Dienstag, 17.03.2015
7.15 - Gebetskreis im Gemeindesaal
8.00 der Pauluskirche Kuppenheim
Mittwoch, 18.03.2015
15.30 Konfirmandenunterricht Gruppe I
17.00 Konfirmandenunterricht Gruppe II
19.30 ÖkumenischerBibelabend, St.-Annenkapelle Bischweier
(siehe unten)
19.00 - Gruppenabend „Freundeskreis LoS Murgtal“
21.00 im Gemeindesaal Kuppenheim
Donnerstag, 19.03.2015
15.00 Frauenkreis: „Träume und ihre Deutung“
„Josef, der Träumer“ (mit: J. Biskup)
Liebe Gemeindeglieder,
hier wieder ein paar Hinweise und Informationen, die Sie vielleicht
interessieren.
Verschiebung der Auflegung des aktuellen Haushaltsplanes
Liebe Gemeindeglieder,
der Haushaltsplan für 2014/2015 kann durch eine längere Erkrankung unserer Pfarramtssekretärin erst zu einem späteren Zeitpunkt
erfolgen. Die neue Terminierung wird Ihnen noch mitgeteilt.
Ökumenische Bibelabende
Liebe Gemeindeglieder,
am Donnerstag, 12.03.2015, und am Mittwoch, 18.03.2015,
finden zwei ökumenische Bibelabende statt. Der erste wird von
mir (J. Biskup) um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche,
der zweite wird von Herrn Harald Fanselau um 19.30 Uhr in der
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
St. Annenkapelle gestaltet. Die Bibelabende werden den Brief des
Apostels Paulus an die Galater aufnehmen, das Thema der diesjährigen Ökumenischen Bibelwoche.
Beim ersten Abend möchte ich einen etwas ausführlicheren Überblick über den Galaterbrief geben. Im zweiten Teil betrachten wir
Galater 2, 11 – 21, in dem von Paulus selbst sein heftiger Streit
zwischen ihm und Petrus dargestellt wird, in dem aber auch deutlich wird, wofür Paulus gekämpft hat. Beim zweiten Abend wird
Herr Harald Fanselau über einen anderen Text aus dem Galaterbrief sprechen (Galater 4, 17, „Als Kind gelebt“ und zu einem gemeinsamen Gespräch über diesen Text einladen.
Voranzeige Gospelkonzert am 28.03.2015
Liebe Gemeindeglieder,
am Samstag, 28.03.2015, findet um 19.00 Uhr in der Heilig-KreuzKirche in Oberndorf ein Gospelkonzert statt, zu dem ich alle interessierten Bürger/-innen ganz herzlich einladen darf. Es wird ein lebendiges und belebendes Konzert sein, das von Herrn Karl-Heinrich Piringer dirigiert wird. Der Erlös soll den Renovierungsaufgaben an der Pauluskirche zugutekommen.
Erkrankung unserer Pfarramtssekretärin
Liebe Gemeindeglieder,
unsere Pfarramtssekretärin, Frau Ingeborg Loris, ist, wie schon berichtet, bis einschließlich 20. März krankgeschrieben. Wir müssen
deshalb bis dorthin unsere Bürostunden ausfallen lassen.
Ich möchte an den nächsten zwei Freitagen (13. und 20. März)
von 9.30 bis 10.30 Uhr eine Bürostunde für unsere Sekretärin übernehmen, um wichtige Anliegen entgegennehmen zu können, aber
es ist dennoch gut, wenn Sie sich – wenn möglich – telefonisch
kurz anmelden, wenn Sie kommen möchten (Tel.: 07222/4 10 85).
Dadurch können mögliche Überschneidungen vermieden werden.
Konfirmandengottesdienst am 15. März
Liebe Gemeindeglieder,
am Sonntag, 15.03.2105, findet um 10.10 Uhr in Kuppenheim ein
zentraler Gottesdienst statt, den die Konfirmanden gestalten werden. Das Thema ist „Diakonie“, also die Aufgabenfelder des Diakonischen Werkes, die in zwei oder drei Bereichen exemplarisch
vorgestellt werden. Dabei werden zwei Mitarbeiter des Diakonischen Werkes, Frau Adelheid Blaich und Herr Gerhard Klaar als
sehr kompetente Ansprechpartner mitwirken.
Die musikalische Gestaltung haben Herr Werner Schmall (Gitarre)
und Herr Wilfried Ludwigs (Orgel) übernommen, so dass auch der
Gottesdienst von dieser Seite her etwas Neues bringen wird.
Anschließend gibt es einen Kirchkaffee, zu dem ich Sie alle ganz
herzlich einladen möchte.
Biblischer Gesprächskreis im März entfällt
Liebe Gemeindeglieder,
der Biblische Gesprächskreis im März entfällt – wegen der zwei ökumenischen Bibelabende im März (siehe oben). Voraussichtlich findet der nächste biblische Gesprächskreis am Dienstag, 21.04.2015,
um 19.30 Uhr im Pfarrhaus statt.
Weltgebetstag am 06.03.2105
Liebe Gemeindeglieder,
der Weltgebetstags-Gottesdienst (Thema Bahamas) am letzten Freitag war sehr gut vorbereitet, der anschließende Imbiss sehr gelungen. Ich danke Frau Margot Glaser für die Leitungsaufgabe, die
sie übernommen hat, allen katholischen und evangelischen Christen, die im Gottesdienst gelesen haben, Herrn Ludwigs für die musikalische Begleitung sowie allen, die in irgendeiner Form ehrenamtlich mitgewirkt oder mitgeholfen haben. Ebenso danke ich für
die Kollekte (für diverse Projekte auf den Bahamas, die Menschen
in Not helfen).
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Biskup (Pfarrer)
Telefon: 07245 / 92 70-0
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
Akkordeonclub Bischweier e.V.
Jahreshauptversammlung 2015
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Samstag,
14. März, um 17.00 Uhr im Proberaum in der Alten Schule in
Bischweier statt.
Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:
1. Begrüßung des Vorstandes
2. Geschäftsbericht des Vorstandes
a) Vorstand
b) Spielervorstand
c) Jugendleiter
d) Kassier
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahlen des Vorstandes
6. Neuwahlen der Kassenprüfer
7. Verschiedenes
Dieses Jahr finden wieder Wahlen statt und es ist daher wichtig,
an der Versammlung teilzunehmen. Die Jahreshauptversammlung
ist das Sprachrohr des Vereins und ein wichtiges Instrument der
Mitsprache und Mitbestimmung. Alle Mitglieder sind hierzu recht
herzlich eingeladen.
Probetermine der beiden Orchester
1. Orchester: Probe donnerstags, 20.00 Uhr Alte Schule
Akkordeon-Band: Probe mittwochs, 19.00 Uhr Alte Schule
Homepage des Akkordeonclubs
Alle Infos, Termine und Aktuelles gibt es auf unserer Homepage.
Besuchen Sie den Akkordeonclub unter
www.akkordeonclub-bischweier.de.
Gesangverein Liederkranz mit Chor
Vielharmonie 1877 e.V. Bischweier
Singstunde
Am Mittwoch, 18.3.15 findet die Singstunde um 19.30 Uhr für den
gemischten Chor statt. Vielen Dank sagen die Sängerfrauen ihrer
Sängerkameradin Elfriede Reiß für den Umtrunk nach der letzten
Singstunde.
Geburtstagswünsche
Der GV Bischweier wünscht seinen Mitgliedern Christa Hettel und
Elfriede Reiß zum 70.Geburtstag Gesundheit und alles Gute.
Weitere Infos unter www.liederkranz-bischweier.de
Einladung
Am Samstag, 28. März 2015 findet die ordentliche jährlich durchzuführende Mitgliederversammlung nach § 8 unserer Satzung statt.
Hierzu ergeht freundliche Einladung an alle Ehrenmitglieder, Mitglieder, Sängerinnen und Sänger mit der Bitte um pünktliche Teilnahme.
Beginn 19.30 Uhr in Aula der Grundschule.
Tagesordnung
1. Begrüßung, Totenehrung
2. Bericht des Sängervorstandes
3. Bericht Vielharmonie
4. Bericht der Protokollführerin
5. Kassen- und Kassenprüfbericht
6. Bericht der Schriftführerin
13
7. Entlastung des Gesamtvorstandes
8. Ehrungen
9. Ehrungen für fleißigen Probenbesuch
10. Wünsche, Anträge, Aussprache, Verschiedenes
Änderungen und Wünsche zur Tagesordnung sind lt. Satzung spätestens 8 Tage vor der Mitgliederversammlung beim I. Vorsitzenden einzureichen.
Bitte nehmen Sie an der Mitgliederversammlung teil; Sie bezeugen
dadurch Ihr Interesse am Vereinsgeschehen.
Musikkapelle
Bischweier 1905 e.V.
Kinobesuch der Hebisele
Nach einer engagierten Probephase und der erfolgreichen Darbietung des Cup-Songs an der Geburtstagsparty der MKB, war abschließend noch ein Ausflug geplant.
Am Freitag, 27. Februar, lud die MKB die Jungmusiker der Hebisele in das Kino Baden-Baden ein. Auf dem Weg dorthin wurde
gemütlich ein Eis verspeist, danach ging es endlich los Richtung
„Trabantenstadt“ nahe dem gallischen Dorf. Ziel dieses Nachmittags war nämlich der Film „Asterix im Land der Götter“, nach dem
Comic „Asterix und die Trabantenstadt“.
Ausgestattet mit Popcorn und Co. wurde der Kinosaal unsicher gemacht und gespannt der Kampf des kleinen Asterix, gegen den Bau
der römischen Trabantenstadt im Wald um das kleine gallische Dorf
verfolgt. Der Film bot Witz für alle Generationen und so amüsierten sich sowohl Hebisele als auch das Jugendleiter-Team prächtig.
Es war ein gelungener Ausflug und wir danken allen, die zu diesem schönen Nachmittag beigetragen haben.
Musikalische Ständchen für verdiente Musiker
Immer wieder eine Freude ist es für die Musikerinnen und Musiker
der MKB, den Mitgliedern des Vereins bei ihren runden Geburtstagen mit einem musikalischen Ständchen den Ehrentag zu versüßen.
Und Anfang des Monats waren es gleich zwei verdiente Musiker,
denen wir einen Besuch abstatten durften, denn am 7. März feierte unser langjähriger Musiker, ehemaliger 1. Vorsitzender und heutiger Ehrenvorsitzende Herbert Rost seinen 80. Geburtstag. Zahlreiche Musiker fanden sich in Herberts Hof ein, um seine Wunschstücke
zum Besten zu geben. Bereits ein paar Tage zuvor hatte unser fast
ebenso langer Musikerkamerad, ehemaliger Kassier und heutiger
Besitzer in der Verwaltung Ferdi Föry sein 70. Wiegenfest; das
dazugehörige Ständchen durften wir ihm am 10. März in unserem
Proberaum spielen. Jeweils im Anschluss an unsere musikalischen Darbietungen luden uns Herbert und Ferdi zu einem geselligen Umtrunk
ein, wo sich wieder einmal die Gelegenheit ergab, sich auszutauschen
und den Abend ausklingen zu lassen. Herbert und Ferdi wünschen
wir auf diesem Weg nochmals alles Gute, viel Glück und Gesundheit und weiterhin viele schöne Jahre mit ihren Lieben und natürlich
auch bei und mit der Musik bei der Musikkapelle Bischweier.
Jahreshauptversammlung 2015
Am Freitag, 20. März 2015 findet im „Gasthaus Adler“ um 19:30
Uhr die laut § 7 unserer Satzung durchzuführende Mitgliederversammlung statt, zu der ich Sie alle recht herzlich einlade.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Musikervorstandes
4. Bericht des Jugendleiters
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Bericht des Protokollführers
8. Ehrungen
9. Entlastung der Verwaltung
10. Wünsche und Anträge
11. Bekanntgaben
Wünsche und Anträge sind bis spätestens 13. März 2015 an den
1. Vorsitzenden zu richten.
KOMMUNAL-
14
Proben
Die große Kapelle probt dienstags um 19 Uhr in der Alten Schule
und bereitet sich hier unter anderem auf das Open-Air-Konzert am
25. Juli 2015 (Schulhof der Grundschule Bischweier) vor.
Auch die Hebisele proben jeweils dienstags um 17.45 Uhr in der
Alten Schule.
Termine
20.03.: Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Adler“
16.05.: Teilnahme beim Landesmusikfestival Karlsruhe um 16 Uhr
auf der Seebühne des Stadtgartens!
20.06.: Geburtstags-Dorfhock auf dem Schulhof
25.07.: Open-Air-Konzert anlässlich 110 Jahre MKB
auf dem Schulhof
Unterstützen Sie unsere Aktion Blech-für-Blech
blech@musikkapelle-bischweier.de
Mehr Informationen unter www.musikkapelle-bischweier.de
Ski-Club Bischweier
Abschlussfahrt nach Warth Schröcken Arlberg
Von Freitag, 27. März 2015 bis Sonntag, 29. März 2015
Kurzfristig sind noch 2 Doppelzimmer frei
Leistungen
• Fahrt mit Reisebus
• 2 Übernachtungen mit Halbpension im Gasthof Taube in Bizau
• 2,5 Tage-Skipass in Warth Schröcken Arlberg
Kosten
260,00 € + anteilige Buskosten
(werden anhand der Anmeldungen umgelegt)
Skigebiet
Bis zu 11 Meter Naturschnee und beste Schneeverhältnisse bis weit
ins Frühjahr sorgen für grenzenlosen Skipaß. Bahnanlagen ohne
Wartezeiten sowie Pisten bis in den Ort bieten zusätzlichen Komfort. Der Auenfeldjet verbindet seit Dezember 2013 die Skigebiete Warth-Schröcken und Lech Zürs. Eine zwei Kilometer lange 10erGondel-Einseil-Umlaufbahn verbindet nun die zwei großartigen Skigebiete. Mit 47 Liften und Bahnen sowie 190 Kilometer Skiabfahrten entsteht damit das größte Skigebiet Vorarlberg. Rund um den
Arlberg stehen Ski- und Snowboarder ab Winter 2013/2014 nunmehr 94 Lifte und 340 Kilometer Skiabfahrten für ein grenzenloses Wintersportvergnügen zur Verfügung.
Info und Anmeldung
Bei der Geschäftsstelle des SC Bischweier, Bahnhofstr. 29, 76476
Bischweier, Fax 40 91 46, MartinaMack@skiclub-bischweier.de
Wintersporttag der August-Renner-Realschule
am Skihang in Hundsbach
Am Donnerstag, den 26. Februar, machten sich alle Schülerinnen
und Schüler der 8. Klassen der August-Renner-Realschule Rastatt
auf zum Wintersporttag. Zuvor hatten sie wählen können zwischen
Eislaufen, (Schnee) Wandern oder Ski – bzw. Snowboard fahren.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
Um 8.30 Uhr ging es los und die Aufregung war groß. Voller Vorfreude fuhren drei Busse in Richtung Baden-Airpark zur Eisarena
nach Hügelsheim und ein Bus nach Hundsbach zu unserem Vereinshang.
An der Skihütte des Ski-Club Bischweier wurden die Schüler zunächst in Gruppen eingeteilt. Anschließend starteten zwei Lehrerinnen zusammen mit 22 Schülern einen Rundweg in Richtung
Aschenplatz. Bei strahlendem Sonnenschein stapften die Schüler
durch den Schnee, wobei unterwegs verschiedene Aufgaben im
Schnee zu bewältigen waren, wie „Schneeballzielwurf“, „Kunst im
Schnee“ oder „Schneeturm bauen“
Die Gruppe der elf Ski- und Snowboardfahrer hätte sich kein besseres Wetter wünschen können: blauer Himmel und strahlender
Sonnenschein. Die Piste wurde eigens nur für die Schüler geöffnet, sodass es keinerlei Wartezeiten oder Gedränge auf der Piste
gab. Im Gegenteil, jeder kam auf seine Kilometerzahl. Für zusätzlichen Spaß sorgte der Stangen-Lauf, der ebenfalls eigens für die
Jugendlichen gesteckt wurde. Nach einiger Übungszeit wurden dann
auch Zeiten gemessen – natürlich getrennt gestoppt nach Ski- und
Snowboardern. Der Ansporn war groß und nachdem alle gefahren waren, wurden die Sieger ermittelt. Aber auch die Lehrer zeigten ihr Können und als Überraschungsgast kam der Rektor Herr
Funk zu Besuch, der es sich auch nicht nehmen ließ, eine Top-Zeit
im Stangenwald zu fahren.
Nach diesen Anstrengungen konnten die Schüler ihren Hunger mit
Spaghetti oder Pfannkuchen stillen, bevor es gegen 13 Uhr wieder mit dem Bus zurück an die Schule ging. Mit einem Abschlussfoto und der Siegerehrung im Bus ging der Wintersporttag zu Ende.
Insgesamt war es ein toller Tag mit viel Spaß. Bis auf den ein oder
anderen blauen Fleck kamen auch alle wieder heil und um eine
schöne Erfahrung reicher in Rastatt an.
An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an den SkiClub Bischweier sowie dessen fleißigen Helfer am Hang und in der
Küche für die hervorragende Organisation und die Bereitschaft, den
Lift eigens für die ARRS zu öffnen. Für den nächsten Winter werden bereits Pläne gemacht, damit dies wiederholt werden kann…
Skigymnastik für Erwachsene
Wann: immer mittwochs 20.00 - 21.00 Uhr
Wo: Sporthalle Bischweier
Homepage
www.skiclub-bischweier.de
Tennis-Club Bischweier e.V.
Nachlese Mitgliederversammlung 2015:
TCB setzt mit bewährter Führungs-Crew weiter auf Kontinuität
• Sportlich wie auch wirtschaftlich sehr gut aufgestellt
• Carolin Fütterer, Roland Adam und Heinrich Moser verabschiedet
• Weiterentwicklung des Vereins eine zentrale Aufgabe
für die Zukunft
Zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende des TC Bischweier, Martin Adam, 35 Mitglieder im Clubheim an der Kirschenallee begrüßen. Unter ihnen Bürgermeister
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
Robert Wein, die Ehrenmitglieder Karlheinz Mäder und Gerd
Mörmann, den langjährigen Jugendwart und Clubtrainer Toni
Himmelsbach sowie Alt-Gemeinderat Erich Fröhlich.
Im Anschluss an die Verlesung von wesentlichen Inhalten aus dem
Protokoll der Mitgliederversammlung vom 21. Februar 2014 durch
Schriftführerin Carolin Fütterer sowie dessen Genehmigung ließ der
1. Vorsitzende das Vereinsjahr 2014 Revue passieren. Zwar war nach
den Jubiläumsveranstaltungen in 2013 eher ein Stück weit „Normalität“ angesagt, dennoch wurde auf Grundlage einer konzentrierten Teamleistung wieder einiges bewegt. Und dabei auch neue
Ideen bzw. „Veranstaltungsformate“ umgesetzt. Wie beispielsweise die WM-Partys im Clubhaus und der angrenzenden Terrasse,
die sich eines regen Zuspruchs erfreuten. Gerade die einmalige
Atmosphäre am Finalabend - in einem bis auf den letzten Platz
gefüllten Clubhaus – gehört mit zu den „Vereins-Highlights“ des
zurückliegenden Jahres.
Mit Freude stellte der 1. Vorsitzende weiterhin fest, dass sich der
TCB peu à peu weiterentwickelt. Martin Adam hierzu wörtlich: „Ich
persönlich habe jedoch den größten Entwicklungsschritt bzw. ‚Zugewinn‘ in den zurückliegenden Jahren an dem Punkt
festgemacht, dass wir innerhalb unserer Heimatgemeinde verstärkt
integrativ tätig sind, ja uns hier zusehends weiter öffnen. Sei es durch
die ‚Talentinos‘ im Kinderhaus Regenbogen, die Zusammenarbeit
mit der hiesigen Grundschule oder aber inhaltlich ansprechende
Veranstaltungen, wie bspw. das alljährliche Sommer- und Oktoberfest. Dies funktioniert nur über ‚Teamwork‘, ansonsten wären
wir an besagten Stellen auch nicht so erfolgreich.“
Dabei muss auch künftig ein Hauptaugenmerk darauf gerichtet sein,
eine „‚angemessene Balance“ zwischen Sportbetrieb und den übergreifenden Maßnahmen sicherzustellen. In diesem Kontext sind die
bestehenden Kooperationen mit dem „Kinderhaus Regenbogen“
und der Grundschule zentrale Stellhebel der Vereinsarbeit. Ein „1AZeugnis“ dieser Zusammenarbeit legten laut Adam 2014 die Klassenstufen 1 + 2 und 3 + 4 beim Wettbewerb „Jugend trainiert für
Olympia“ ab, wobei sich letztere sogar für das Landesfinale in Stuttgart qualifizierten.
Auch mit Blick auf den offiziellen Mannschaftsspielbetrieb fiel die Bilanz des 1. Vorsitzenden durchaus positiv aus. „Nach dem nicht zuletzt mit insgesamt 8 Meisterteams sportlich sehr, sehr erfolgreichen
Jubiläumsjahr war es naheliegend, dass wir in 2014 ‚auch einmal wieder etwas Federn lassen werden‘! Es bleibt jedoch festzuhalten, dass
der TCB – gerade mit Blick auf Vereine ähnlicher Ortsgröße – eine
‚Leuchtturmfunktion‘ innerhalb des Bezirks Mittelbaden inne hat“,
so Martin Adam in seinen weiteren Ausführungen.
Mit einem aufrichtigen, herzlichen Dankeschön an die Adresse der
zahlreichen Helfer, Förderer bzw. Sponsoren, seines VerwaltungsTeams, nicht zu vergessen den rührigen Platzwart Siegfried Jacob
schloss der 1. Vorsitzende seinen Rechenschaftsbericht ab.
Schatzmeisterin Sabine Freydag konnte bezogen auf die finanzielle Situation des Vereins abermals Erfreuliches berichten. Auch 2014
wurde ein ansehnlicher Überschuss erwirtschaftet, so dass die Rücklagen einen erneuten Zuwachs erfahren haben. Positiv auf den Jahresabschluss wirkten sich dabei vorrangig die Einnahmen aus dem
Festbetrieb und der Clubhausbewirtung aus. Ein weiterer Garant
für das erfreuliche Zahlenwerk sind die seit Jahren konstanten Mitgliederzahlen. Zum 31.12.2014 gehörten dem TC Bischweier insgesamt 347 Mitglieder an, dies bedeutete einen leichten Zuwachs
gegenüber dem Vorjahr.
Mit Blick auf die umfangreiche Elektroinstallation im Bereich des
Sanitärtraktes und Festplatzes informierte Freydag, dass der TCB
2015 bzw. 2016 eine Zuwendung seitens des Badischen Sportbunds
Süd (BSB Süd) erfahren wird.
Die beiden Kassenprüfer, Gerd Mörmann und Norbert Westermann,
bescheinigten der Schatzmeisterin eine ordnungsgemäße wie auch
gewissenhafte Führung der Vereinsfinanzen und baten um deren
Entlastung. Dieser Aufforderung kam die Versammlung dann einvernehmlich nach.
Sportwart Sven Fischer zog in seinem Statusbericht ein zufriedenes
Fazit im Hinblick auf das Abschneiden der an der Verbandsrunde 2014
beteiligten Teams. Die wertvollsten Errungenschaften waren hierbei
die Klassenerhalte der ‚Herren 50‘ und ‚Herren 1‘ in der Badenliga
15
bzw. 1. Bezirksliga sowie der Aufstieg der Formation ‚Herren 40‘ in
die 1. Bezirksklasse. Ein schönen Erfolg mit der Vizemeisterschaft konnten weiterhin die ‚Ladies Morning‘ um Mannschaftsführerin Margarete Maisenhälder einheimsen. Einzig bei den ‚Damen 30‘ wie auch
bei den ‚Herren 2‘ verlief der Saisonverlauf etwas unglücklich, sprich
hier wäre durchaus etwas mehr drin gewesen.
Der Tätigkeitsbericht der beiden Jugendwarte Caterina Klumpp und
Steffen Simon ließ unschwer erkennen, wie breit und facettenreich das Anforderungsprofil im Rahmen der Betreuung von rund
80 Kindern und Jugendlichen ist. Sei es die Organisation des Sommer- und Wintertrainings, die Koordination der Verbandsspiele, von
MidCourt- und Kleinfeldrunde, die lfd. Talentino-Maßnahme mit
dem Kinderhaus „Regenbogen“, die Durchführung von Camps,
etc. Auch im Kinder- und Jugendbereich brachte das Jahr 2014 schöne Erfolge mit sich. Neben dem erstklassigen Abschneiden bei „Jugend trainiert für Olympia“ seien hier stellvertretend die Gruppensiege der ‚Jungs U10 Großfeld‘ sowie ‚U18 gemischt‘ im Rahmen
der Sommerverbandsrunde genannt.
Im Anschluss an die detaillierten Rechenschaftsberichte der einzelnen Ressortleiter blieb es Bürgermeister Robert Wein vorbehalten,
die Entlastung der Verwaltung durchzuführen. Er dankte – auch
im Namen aller Anwesenden – den Verantwortlichen für die kontinuierliche wie auch erfolgreiche Arbeit, für die der Tennisclub Bischweier seit vielen Jahren steht bzw. sich verantwortlich zeigt.
Im nächsten Tagesordnungspunkt hieß es dann von drei verdienten Mitarbeitern des erweiterten Vorstands Abschied zu nehmen.
Roland Adam und Heinrich Moser zählten dabei seit 22 bzw. 12
Jahren zu den „Korsettstangen“ der Verwaltung. In launigen Worten skizzierte Martin Adam Vita und Schwerpunktaufgaben der
scheidenden Vorstandskollegen und dankte beiden für ihre langjährige Unterstützung „an vorderster Front“. Ebenso verabschiedete der 1. Vorsitzende Carolin Fütterer, die seit 2013 das Amt der
Schriftführerin inne hatte.
Danach stand - unter Federführung von Bürgermeister Robert Wein
– der Punkt Neuwahlen an. In deren Verlauf wurde Martin Adam
einstimmig für weitere 2 Jahre im Amt des 1. Vorsitzenden bestätigt. Darüber hinaus gehören künftig folgende Personen dem Gremium an: Uwe Heid (2. Vorsitzender/Ressortleiter Platzanlage), Sabine Freydag (Schatzmeisterin), Christine Klumpp (Schriftführerin),
Sven Fischer (Sportwart männlich), Katrin Haitz (Sportwart weiblich), Caterina Klumpp (1. Jugendwart), Steffen Simon (2. Jugendwart), Angelika Negwer (Ressort Kooperation Schule – Verein), Sophia Maisenhälder und Lukas Tritsch (Ressort Presse-/Öffentlichkeitsarbeit) sowie Udo Westermann (Ressort Veranstaltungen/
Events). Für die Kassenprüfung zeichnen sich weiterhin Gerd Mörmann und Norbert Westermann verantwortlich.
Nach einem kurzen Ausblick auf die Saison 2015 beendete Martin Adam mit seinen Schlussworten gegen 21 Uhr eine informative und einmal mehr harmonische Mitgliederversammlung.
Erster Arbeitseinsatz auf der Platzanlage ...
... am Samstag, 14. März 2015, ab 9 Uhr
Am kommenden Samstag und an den darauffolgenden Wochenenden wollen wir – vorausgesetzt die Witterung macht uns keinen
Strich durch die Rechnung – unsere Platzanlage aus ihrem Winterschlaf erwecken. Neben der alljährlich anstehenden Frühjahrsinstandsetzung der 5 Spielfelder sind weitere Arbeitsumfänge
zwingend in Angriff zu nehmen, so dass zahlreiche fleißige Hände
benötigt werden.
Damit wir für die einzelnen Arbeitseinsätze über etwas mehr
Planungssicherheit verfügen, bitten wir um eine kurze telefonische
Teilnahmebestätigung an Uwe Heid, Telefon 4 21 14. Aber auch
alle „Kurzentschlossenen“ sind am Samstagvormittag ab 9 Uhr herzlich willkommen.
Die weiteren Termine:
Samstag, 21. März und
Samstag, 28. März, jeweils ab 9 Uhr.
E-Mail: kommunal-echo@kuppenheim.de
16
KOMMUNAL-
Tischtennisgemeinschaft
Bischweier e.V.
Altpapiersammlung
Wie immer möchten wir uns für die Unterstützung unserer Mitbürger bei der am letzten Wochenende veranstalteten Altpapiersammlung bedanken! Danke auch den fleißigen Helfern und den
Bereitstellern der Fahrzeuge.
Bitte vormerken
Die nächste Altpapiersammlung findet statt am 13. Juni.
Herren 1 holen 2 Punkte beim Kellerduell in Muggensturm
Ein überragendes erstes Paarkreuz und ein genauso überragender
Mannschaftsführer sorgten für den 9:5-Erfolg der TTG Bischweier im Kellerduell gegen Muggensturm. Ziemlich souverän agierten die Bischweirer beim vorbildlich kämpfenden Tabellenletzten
der Bezirksklasse, TTC Muggensturm. Bereits die Doppelpartien wurden konzentriert angegangen und eine 2:1-Führung herausgespielt,
während man in der Vorrunde alle drei Spiele an die Muggensturmer hatte abgeben müssen. Doppel 1, Pascal Leske/Vincent Schmid,
gewannen sicher 3:1 gegen Ockert/Praum und auch Doppel 3,
André und Yannick Leske, hielten beim 3:1 ihre Kontrahenten
Barth/Grund in Schach. Sowohl kämpferisch als auch spielerisch
überragend agierte das erste Paarkreuz der TTG. Pascal Leske und
Vincent Schmid gewannen nach sehr überzeugenden Leistungen
jeweils ihre beiden Spiele gegen die Muggensturmer Spitzenspieler Herrmann und Metz. In absolut bestechender Form auch
Mannschaftsführer Norman Kräuter, der im mittleren Paarkreuz mit
seinem druckvollen Spiel erst Barth und danach Ockert in die Schranken weisen konnte. Für die letzten Punkte beim 9:5-Erfolg sorgte
Gerald Bittmann, der nach fünf spannenden Sätzen verdient gegen
Grund die Oberhand behielt. Mit 9:21-Punkten hält die TTG Bischweier damit weiterhin den Relegationsplatz in der sehr ausgeglichenen und starken Bezirksklasse.
Zweite weiter punktlos in der Rückrunde
Am letzten Donnerstag empfingen die Herren 2 Mitabstiegskonkurrent TTG Ötigheim II in Bischweier. Man erwischte zunächst einen
guten Start, denn sowohl Werkmeister/Uzun als auch Siemann/
Schuster konnten ihre Kontrahenten Schack/Ehrle bzw. Sekoll/Seitz
mit 3:2 bezwingen. Lehn/Föry genügte dagegen ein 2:0 leider nicht
zum Sieg gegen Stein/Maisch. Recht ausgeglichen ging es weiter.
Vorne unterlagen Siemann Seitz (1:3) sowie Werkmeister Sekoll
(2:3), während in der Mitte sowohl Uzun (3:1 gegen Stein) als auch
Schuster (3:0 gegen Schack) gewannen. Hinten unterlag Lehn Ehrle
ebenso wie Föry Maisch (jeweils 2:3). Mit 4:5 ging es in die zweite Runde. Vorne mussten Siemann und Werkmeister leider auch
ihre zweiten Einzel abgeben (2:3 gegen Sekoll/0:3 gegen Seitz).
In der Mitte gewann Uzun gegen Schack (3:2), Schuster verlor gegen
Stein (2:3). Hinten siegte Lehn noch gegen Maisch mit 3:1, bevor
Ehrle den Sack für die Gäste mit einem 3:1 über Föry zumachte.
Mit dieser knappen und bitteren Niederlage (insgesamt 9 Fünf-SatzSpiele!) bleibt man weiter Drittletzter in der Kreisklasse B, hat aber
auch weiter 5 Punkte Vorsprung auf den einzigen Abstiegsplatz.
Turnverein 1896 Bischweier e.V.
SG TV Bischweier/SG Stern Gaggenau
verbessert sich auf den zweiten Tabellenplatz
Das erste Spiel des Tages musste die Spielgemeinschaft gegen den
Tabellenführer aus Eutingen bestreiten.
In den zurückliegenden Trainingseinheiten hat Trainer Tom Kunzweiler versucht den Angriff über die Mitte zu verbessern. Anfangs
zeigte sich recht schnell, dass am heutigen Tag der Schwachpunkt
in Annahme und Angabe lag. Am Satzanfang lagen die Volleyballer/-innen aus dem Murgtal schnell zurück. Gute Angriffe und gelungene Abwehrsituationen führten dazu, dass der Abstand zum
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
Ende des Satzes verkürzt werden konnte. Trotzdem gewann die
Mannschaft aus Eutingen den ersten Satz knapp. Den zweiten Satz
mussten die Volleyballer/innen aus dem Murgtal deutlich an den
Gegner aus Eutingen abgeben. Am Anfang des dritten Satzes ging
ein Ruck durch die Mannschaft. Ein Wechsel in der Aufstellung sorgte dafür, dass die Mannschaft besser mithalten konnte. Besonders
Simon Münster sorgte mit seinen Angaben für mehr Gefahr beim
Gegner. Auch sein Angriff über die Außenposition führte immer
wieder zum direkten Punktgewinn. Trotzdem lag der TV Eutingen
bis zum Schluss vorne. Ein gelungener Block und anschließend ein
erfolgreicher Angriff führte verdientermaßen zum Gewinn des dritten Satzes für die SG Stern Gaggenau. Jetzt war man im Spiel angekommen. Diese konstant hohe Leistung konnte man im ganzen
vierten Satz halten und gewann ganz knapp mit 27:25.
Allerdings ließ im fünften Satz die Konzentration stark nach und
viele Annahmefehler führten zum deutlichen Satz- bzw. Spielverlust. (TV Eutingen 25:23; 25:15; 19:25; 25:27; 15:5).
Das zweite Spiel gegen den CVJM Graben-Neudorf stand vor anderen Vorzeichen. Hier waren die Volleyballer/-innen der SG klarer Favorit. Man wollte bereits jetzt den dritten Tabellenplatz in dieser Saison absichern. Dafür war ein Sieg notwendig. Eine Umstellung im Spielsystem sollte dafür sorgen. Man ging mit nur einer
etatmäßigen Zuspielerin ins Spiel. Somit hatte man bei gewissen
Situationen einen dritten Angreifer/in zur Verfügung. Das gelang
am Anfang sehr gut, obwohl der Gegner im Spiel zuvor seine besten Angreifer geschont hatte, die jetzt zum Einsatz kamen. Die
Annahme war jetzt etwas besser als im Spiel zuvor. Somit gewann
man den ersten Satz deutlich mit 25:17. Im zweiten Satz sorgten
die Angreifer der CVJM Graben-Neudorf für größere Probleme aufseiten der SG. Immer wieder konnten sie ihre Angriffe über die Mitte
erfolgreich abschließen. Das Zuspiel der SG TV Bischweier/ SG Stern
Gaggenau war in dieser Phase nicht mehr so gut, da mal wieder
die Annahme schlecht war. Außerdem war die Mannschaft auf die
ungewohnte Aufstellung noch nicht eingestellt. Somit verlor man
den zweiten Satz mit 25:19. Aber im dritten und vierten Satz konnte die Spielgemeinschaft wieder ihre Stärken zeigen. Der Rückraumangriff führte immer wieder zum Erfolg. Auch der Angriff über die
Mitte durch Andi Hess führte beim Gegner zu großen Problemen.
Nach hartem Kampf wurden die beiden Sätze mit 25:21 und 25:16
gewonnen.
Durch die Niederlage des TV Bühls am Tag zuvor klettert die SG
TVB/SG Stern Gaggenau sogar auf den zweiten Tabellenplatz.
Am letzten Spieltag am 14.03.2015 trifft man in Jöhlingen auf den
TV Bühl und den TV Schwann, die direkten Verfolger der Volleyball Mixedmannschaft aus dem Murgtal.
Turnerjugendbestenkämpfe in Bühl, 07.03.15
Vergangenen Samstag gingen 2 unserer Mädchenmannschaften
in Bühl an die Geräte, um beim Gauentscheid der diesjährigen Turnerjugendbestenkämpfe ihr Können zu zeigen.
Frühmorgens ging unsere
junge Nachwuchsmannschaft im Bezirk 8/9 an den
Start. Obwohl unsere Turnerinnen erst 6 und 7 Jahre alt
sind, konnten sie mit ihren älteren Gegnerinnen mithalten.
Besonders am Balken zeigten
unsere Turnerinnen sehr
schöne Übungen. Leider
spielten die Nerven noch
nicht bei allen Turnerinnen
mit, was sich in Unsicherheiten am Boden und am
Sprung auswirkte. Nachdem
sie sich am letzten Gerät, dem
Reck nochmal besonders angestrengt haben und mit
guten Wertungen belohnt
wurden, durften sie sich über
den 5. Platz im Endergebnis
freuen.
„Bezirk 8/9:
hinten: Elena Falk, Zümra Eroglu,
Jule Gerstner
vorne: Laura Schwöbel,
Marie Schäfer, Rujveda Zymeri
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
17
VDK Ortsverband
Muggensturm/Bischweier
In der AK 10/11 Bezirksklasse erturnten sich unsere Mädchen Leona
D`Onofrio (57,0 Pkt.), Mona Strecker (56,3 Pkt.), Sarah Falk (55,8
Pkt.), Lisa Litzenberger (54,4 Pkt.) und Hannah Reiß (51,4 Pkt.).
Mit nur 0,2 Pkt. Rückstand auf den TV Bühl und 3,7 Pkt. vor dem
TB Gaggenau einen hervorragenden 3. Platz. Zum ersten Mal turnten sie an allen Geräten die P5, wobei die Hocke über den Sprungtisch für die Mädchen die größte Herausforderung war, sie wurde
gut gemeistert.
Herzlichen Glückwunsch!
Am Sonntag turnten unsere beiden Jungs Kay Görig (47,50 Pkt.)
und Valentino D`Onofrio (46,90 Pkt.) für den TV Iffezheim einen
Vierkampf in der Gauklasse AK 8/9, dies beinhaltet Sprung, Barren, Reck und Boden.
Sie zeigten gute Leistungen. Weiter so Jungs!
VfR Bischweier
Vorschau der Spiele am Wochenende:
Freitag, 13.03.,
um 19 Uhr Damen: SG Bischweier – TSG Wittershausen
(Vorbereitungsspiel)
Samstag, 14.03.,
um 15 Uhr A-Jugend: SG Bischweier – FV Hörden 2
(in Bischweier)
um 16 Uhr Aktiven: VfB Unzhurst – VfR Bischweier, das Vorspiel
bestreiten die beiden Reservemannschaften um 14.15 Uhr.
Sonntag, 15.03.,
um 11 Uhr B-Jugend: SG Au am Rhein – SG Bischweier
(in Würmersheim)
um 11 Uhr B-Mädchen: SG Bischweier – SV Vimbuch
(in Bischweier)
um 12:15 Uhr D-Jugend: SV Mörsch 2 – VfR Bischweier
(in Mörsch)
Testspiel gegen Steinmauern
Am Samstag absolvierte der VfR Bischweier sein letztes Testspiel
vor Saisonbeginn am nächsten Wochenende. Das Team gewann
im heimischen Winkelbergstadion mit 2:0 gegen Steinmauern,
die Tore erzielten Kai Unser durch einen Elfmeter und Manuel
Weinbrecht.
Am nächsten Samstag, 14.03., beginnt die neue Spielsaison mit
einem Auswärtsspiel in Unzhurst. Die zweite Mannschaft spielt ab
14.15 Uhr, die erste ab 16 Uhr.
Freiwillige gesucht
Jeden Donnerstag steht ab 14 Uhr ein Arbeitseinsatz mit Frühjahrsputz und Großreinemachen am Winkelbergstadion auf dem Programm. Dafür sucht der Verein noch freiwillige Helfer. Mitglieder,
Freunde und Gönner des VfR, Vorruheständler und Rentner, jede
helfende Hand ist willkommen.
Liebe Mitglieder, liebe Freunde
zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag,
dem 26. März 2015 um 15.00 Uhr im Gasthaus „Ochsen“ in Muggensturm, laden wir euch herzlich ein.
Der Vorstand freut sich auf euer persönliches Kommen. Bitte merkt
euch diesen Termin vor.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Bericht der 1. Vorsitzenden
2. Totengedenken
3. Bericht der Schriftführerin
4. Bericht der Frauenvertreterin
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Aussprache und Wünsche
9. Verschiedenes
Wünsche und Anträge können schriftlich oder mündlich bis zum
20. März 2015 bei der Vorsitzenden Gabriele Rastetter eigereicht
werden.
Wer sich über die Arbeit der VdK informieren oder im Ortsverband
mitarbeiten möchte, kann sich gern an Gabriele Rastetter wenden.
Im Anschluss findet ein gemütlicher Osterplausch statt.
Chorgemeinschaft Treue 1864 e.V.
Gemischter Chor, Frauen- und
Männerchor
Chorproben:
Dienstag, 17. März 2015
18.45 - 20.15 Uhr Gemischter Chor
20.30 - 22.00 Uhr „modern singers“
Jetzt ist ein guter Zeitpunkt in den Gemischten Chor oder „modern singers“ einzutreten. Kommen Sie einfach mal vorbei und singen mit! Die Proben finden jeden Dienstag in unserem schönen
Proberaum in der Alten Schule, Murgtalstraße 8 statt. Eingang vom
Schulhof aus.
Singen macht Spaß, Singen tut gut, ja Singen macht munter und
Singen macht Mut!
Hoempage: www.chorgemeinschaft-treue-kuppenheim.de
DRK Ortsverein Kuppenheim
Blutspendetermin in Kuppenheim
Freitag, 27.03.2015, von 15 bis 19.30 Uhr, Wörtelhalle,
Adlerstraße 8, Kuppenheim.
Wegen der noch anhaltenden Grippewelle ist jede Spende wichtig.
Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 72 Jahren.
Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein.
Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis zum Blutspendetermin mit.
Weitere Auskünfte erhalten Sie kostenlos unter 0800/1 19 49 11
oder unter www.blutspende.de.
Telefon: 07245 / 92 70-0
KOMMUNAL-
18
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
F-BK
mJC-BK
mJD-BK
mJD-BK
mJF-1
Fotoclub Tele ‘77 e.V.
Kuppenheim
Knipsergruppe
Unser März-Thema für den internen Fotowettbewerb lautete
„Fasnet, Fasching, Karneval“. Sieger wurde Rolf G. mit seinem
„Piratenbild“, auf den Plätzen 2 und 3 folgten Yvonne und Welf.
mJF-2
wJB-BK
wJD-KKA
wJE-3
SG Mugg/Kupp 2 – HR RA/Niederb
SG Mugg/Kupp – TV Sandweier
SG Kapp/Stein – SG Mugg/Kupp
SG FDS/Baiers – SG Mugg/Kupp
SG Mugg/Kupp – SG Otter/Großw
SG Mugg/Kupp – TV Sandweier
SG Rotenf/Gagg – SG Mugg/Kupp
SG Mugg/Kupp 2 – HSG Hardt
SG Mugg/Kupp 2 – SG FDS/Baiers 2
SG Mugg/Kupp – SG Kapp/Stein 3
SG Mugg/Kupp – SG Otter/Großw 2
SG Mugg/Kupp – HR RA/Niederb
17:23
33:18
29:36
18:28
10:21
14:14
15:12
4:19
9:10
26:14
29: 9
0: 4
SG Schenkenzell Schiltach – SG Mugg/Kupp
25:26 (12:10)
Sieg im Kampfspiel
Die SG Muggensturm/Kuppenheim hatte alle Hände voll zu tun,
um im Schwarzwald beide Punkte mitzunehmen. Halbzeitstand
12:10, 48. Min: 19:21, 56. Min 24:21. In der dramatischen Schlussphase konnten die Schwarzwälder aber bis 10 Sekunden vor Schluss
zum 25:25 ausgleichen. Das schnelle Anspiel wurde seitens der SGSS
unsportlich unterbunden, es waren noch 4 Sek. Zu spielen. Ein Pass
zu Luca Halmagyi, der aus 12 m den Ball ins Toreck zimmerte.
SG Muggensturm/Kuppenheim: Nicolai Wagner (7/3), Matthias
Heider (6), Lars Crocoll (5/1), Jan Unser (4), Ricardo Hörth (2), Benny
Hofmann, Luchian Halmagyi (je 1) Trainer: Kalman Fenyö.
Das nächste Thema für den Monat April lautet „Abends in der
Stadt“. Die Auswertung dazu erfolgt Anfang April im Rahmen
unserer nächsten Knipsergruppe.
Multivisionsshow am Freitag, 6. November 2015
Auf der letzten Vorstandssitzung wurde als Referent für unsere diesjährige Veranstaltung Günter Wamser mit seinem Vortrag „Kanada/Alaska“ ausgewählt.
Weitere Infos zu diesem Vortrag und zu Günter Wamser selbst in
den nächsten Wochen hier im Kommunalecho.
Freiwillige Feuerwehr
Kuppenheim
Übung Zug 2
Samstag, 14. März, um 18 Uhr
Übung Abt. Oberndorf
Samstag, 14. März, um 18 Uhr
Atemschutzunterweisung
Jährliche Unterweisung für alle Atemschutzgeräteträger.
Mittwoch, 18. März, um 18 Uhr
Feuerwehr Kuppenheim im Internet:
www.feuerwehr-kuppenheim.de
Handball-Sport-Gemeinschaft
Kuppenheim e.V.
Ergebnisse vom Wochenende
M-SL
SG Schen/Schil – SG Mugg/Kupp
F-SL
BSV Sinzheim – SG Mugg/Kupp
mJB-SL-N
SG Otter/Großw – SG Mugg/Kupp
wJA-SL
TV Brombach – SG Mugg/Kupp
M-BK
SG Mugg/Kupp 2 – TuS Großweier
M-KKA
SG Mugg/Kupp 3 – HR RA/Niederb 2
M-KKB
SG Mugg/Kupp 4 – HR RA/Niederb 3
25:26
22:19
22:22
32:25
29:28
23:24
29:30
Vorbericht Südbadenliga Männer SGMK – HTV Meißenheim
Zum Duell der Last-Minute-Sieger vom vergangenen Wochenende kommt es am Samstag in der Wolf-Eberstein-Halle, auf Seiten
des HTV Meißenheim schaffte es Florian Engel ebenfalls 4 Sekunden vor Schluss den Siegerball zu versenkten. Der späte Siegtreffer verschaffte dem HTV Luft im Abstiegskampf, im Tabellenkeller liegen zwischen Meißenheim und dem TuS Helmlingen als Vorletzter nur zwei Pluspunkte. Die Baumann-Sieben sind nach dem
Derbysieg gegen Schutterwald hochmotiviert. Anwurf ist am
14.03.2015 um 20:00 Uhr in der Wolf-Eberstein-Halle.
Südbadenliga Frauen
Phönix Sinzheim – Muggensturm/Kuppenheim
22:19
Derbyniederlage
Ausgerechnet im Derby bei Phönix Sinzheim unterlag die Mannschaft von Brigitte Wagner knapp. Vor stolzer Kulisse legte Phönix eine leidenschaftliche Vorstellung hin, entscheidend war vor
allem, dass die Abwehr unsere Goalgetterin Claire Schnurr wenig
zur Entfaltung kommen ließ. Janine Koffler gelang es die MuKu s
ins Spiel zu halten. Bei Phönix war anfangs Sand im Getriebe sie
kamen mit 4:8 im Hintertreffen. Zur Halbzeit stand es 11:12. Danach wogte das Derby hin und her, mit Vorteilen für den BSV (17:15).
Doch die SG MuKu kam noch mal zurück und schaffte den Ausgleich zum 18:18. Danach gelang Sinzheim vier Toren in Folge zum
22:18 und das Rennen war gelaufen.
Für die SGMK: Koffler, Kühn 5, Schnurr 4, Lazik, Wunsch, Pauer,
Kohler 1.
Vorschau:
Südbadenliga Frauen SGMK – SV Allensbach 2
Die Zweitligareserve des SV Allensbach ist am Wochenende zu Gast.
Das Team vom Bodensee hat den besten Angriff der Liga, liegen
aber nur auf Platz 9 der Tabelle mit Blickkontakt zu den Abstiegsplätzen. Ihre Abwehr ist die schlechteste der Liga. Das Hinspiel führte der SV Allensbach gleich am Anfang mit 1:10, dann kam die
SGMK auf 2 Tore ran, um letztlich deutlich mit 28:22 als Verlierer
vom Platz zu gehen. Spielbeginn ist am 14.03.2015, 18:00 Uhr in
der Wolf-Eberstein-Halle.
Herren 2 SGMK 2 – TuS Großweier
29:28 (17:15)
„Ja!“
Das war der Ausschrei nach dem Schlusspfiff aus den Kehlen aller
Muku Spieler nach einem Spitzenspiel, das seinem Namen auch in
vollster Weise gerecht wurde. Die Zuschauer erlebten ein tolles Spiel,
das bis zum Schluss so oder so hätte ausgehen können. Zunächst
einmal dominierten die Hausherren und jedoch führten die Gäste
Mitte der ersten Halbzeit mit 9:13. Beim 14:14 war wieder alles
offen und Pausestand war sogar 17:15. Danach zogen die Mukus
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
auf 24:19 davon aber die nimmermüden Gäste kämpften sich zurück. Plötzlich stand es 25:25 und alles war wieder offen. Das Publikum war hellwach, peitschten jeweils ihre Mannschaften nach
vorne und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Dank
der konsequenteren Abwehrarbeit der Mukus durften sie einen
knappen, aber verdienten Heimsieg feiern. Am 21.3. kommt der
Topfavorit aus Ottersweier nach Muggensturm. Alle, die was für
ihr Immunsystem tun wollen, sind recht herzlich eingeladen!
Hannes Niethammer, Simon Seitz (Tor) Paul Freyer (8/5), Michael Freyer (6), Daniel Jung (5), Roman Lehmann (2), Yannik Dey
(2), Frank Haller (2), Andreas Herrman (2), Markus Krauth (1), Lucas
Fick (1), Luca Quintieri, Nick Stahlberger.
Spielbericht Männer 3
SGMK 3 – HR Rastatt/Niederbühl 2
23:24 (12:12)
„Verdommi no mol!“
Schon zum gefühlten 357. Mal in dieser Runde wurde der Sieg in
den letzten Minuten her geschenkt. Mit ihrer besten Saisonleistung
hatten sie den Tabellenführer kurz vor einer Niederlage. Beim Stande von 17:15 bekam Joe Stefan 2min. Buko durfte wegen seines
Kommentars dazu, zusätzlich 2 min auf die Bank. Die Gäste machten sofort aus dem Rückstand einen 19:17 Vorsprung. Die Mukus
kämpften sich zurück ins Spiel und gingen wieder mit 21:20 in Führung. Nach der 23:22 Führung konnte die HR ausgleichen und sogar
mit 23:24 in Führung gehen. Es gab zwar noch in den letzten 5
sec mit einem Freiwurf die Chance zum Ausgleich, doch blieb der
Torhüter der Gäste der Sieger.
Das nächste Spiel findet am Samstag, 28.03.2015, um 17:30 Uhr
in Großweier statt.
Es spielten: Daniel Furrer, HG Kaul (Tor) Jonas Dern (7), Patrik Bukovic (7), Thomas Korsch (4/2), Tobias Hoppe (3), Eric Stahlberger (2), Joe Stephan, Akim Bauer, Matthias Stief, Ralf Meder, Andreas Rabold, Frank Wagner.
Spiele am Wochenende:
Heimspiele
10.03.15, Sporthalle Kuppenheim
mJE-1
18:00 h
SG Mugg/Kupp – SG Kapp/Stein 2
14.03.15, Wolf Eberstein Halle Muggensturm
mJD-BK
13:00 h
SG Mugg/Kupp – SG Kapp/Stein
mJB-SL-N 14:15 h
SG Mugg/Kupp – TV Oberkirch
wJA-SL
16:00 h
SG Mugg/Kupp – TuS Schutterw.
F-SL
18:00 h
SG Mugg/Kupp – SV Allensbach 2
M-SL
20:00 h
SG Mugg/Kupp – HTV Meißenheim
Auswärts am Samstag, 14.3.2015
Winfried-Rosenfelder-Halle, Achern, Kirchstr. 43
wJB-BK
13:00 h
SG Otter/Großw 2 – SG Mugg/Kupp
Sporthalle August-Renner-Realschule Rastatt, Lützowerstr. 8
wJD-KKA 13:00 h
HR RA/Niederb – SG Mugg/Kupp
Schulsporthalle, Steinbach, Meister-Erwin-Str.
(Achtung nicht Sportschule!)
mJE-1
14:15 h
SG Kapp/Stein 2 – SG Mugg/Kupp
Auswärts am Sonntag, 15.3.2015
Altenburghalle, Sinzheim, Müllhofener Str. 16
F-BK
19:00 h
BSV Sinzheim 2 – SG Mugg/Kupp 2
Sporthalle August-Renner-Realschule Rastatt, Lützowerstr. 8
mJF-2
13:00 h
SG Mugg/Kupp 2 – HR RA/Niederb
13:30 h
SG Mugg/Kupp 2 – SG FDS/Baiers 2
14:00 h
HSG Murg – SG Mugg/Kupp 2
wJE-3
15:00 h
HR RA/Niederb – SG Mugg/Kupp
Termine intern:
Rudis Rubrik:
Das Aufbauteam trifft sich am Samstag, um 10:00 Uhr.
Ausflug Handballsenioren nach Sulzfeld, Teilnehmer treffen sich
Freitag, 13.3., 13:45 Uhr am (Haupt)bahnhof Muggensturm.
Internet
Weitere Infos rund um den Handball in Facebook unter SG Muggensturm/Kuppenheim oder jetzt wieder unter www.sgmk.de
19
Harmonika-Spielring 1936 e.V.
Kuppenheim
Aufruf zur Altpapiersammlung
Die letztjährige Sammlung war durchaus erfolgreich und soll in
diesem Jahr wiederholt werden. Dazu bitten wir alle Mitglieder, Freunde und Unterstützer des Harmonikaspielrings Altpapier zu sammeln
und im Juli am Probelokal (Kuppenheim, Am Kanaldamm 10)
anzuliefern, wo ein Container zur Aufnahme bereitgestellt wird. Über
den genauen Termin der Anlieferung wird rechtzeitig informiert. Der
Erlös wird vorwiegend zur Förderung der Jugendarbeit eingesetzt.
Übersicht Termine
29. März
19. April
Schülervorspiel in der Wörtelhalle (16:30 Uhr)
Generalversammlung (17:30 Uhr, Da Rosario Kuppenheim)
25. April
Konzert in Neureut mit dem Chor Cantiqua
16. - 18. Mai
42. Bockbierfest im Festzelt am Cuppamare
23.-30. Mai
Italienreise des Akkordeonorchesters
mit dem Chor Cantiqua
06. September
Auftritt auf dem Feuerwehrfest
12. September
Herbstflohmarkt in der Wörtelhalle
19. - 20. September Stadtfest Kuppenheim
28. November
Kirchenkonzert in St. Sebastian, Kuppenheim
Historischer Verein
Kuppenheim e.V.
Verabschiedung von Frau Isolde Schaeuble
- Große Verdienste für den Historischen Verein In einer Feierstunde wurde die Schatzmeisterin I. Schaeuble wegen
Umzugs nach Künzelsau aus der Vorstandschaft verabschiedet.
Vorstand und die Mitglieder des AK Heimatmuseum trafen sich im
Sitzungszimmer des Museums, um Frau Schaeuble einen würdigen Abschied zu gestalten. Vorsitzender GT. Jutt würdigte das langjährige Engagement und ihren Einsatz für den Verein. Nach ihrem
Eintritt in den Verein am 9.11.1989 übernahm sie bereits am
24.3.1999 das Amt der Schatzmeisterin, das sie bis heute gewissenhaft und verantwortungsbewußt ausübte. Der Vorsitzende würdigte ihre vielseitige Arbeit in den Anfängen des Vereins und im
alten Museum: Bilder archivieren, rahmen, ordnen, Bestückung von
Ausstellungsvitrinen, Errichten des „Kofferzimmers“, Pflegearbeiten, Organisation einer Spielzeugausstellung und planen und
vorbereiten von Grillfesten und Nikolausfeiern. G. Jutt bedankte
sich bei Frau Schaeuble für ihre 25-jährige Arbeit im Verein und
überreichte Blumen und ein Buchgeschenk. Der Leiter des AKs Heimatmusum würdigte anschließend das große Engagement und ihren
vielseitigen Einsatz bei der Gestaltung des neuen Museums. Auch
ihr Interesse galt, ein vorzeigbares Heimatmuseum mit neuer Konzeption mit zu gestalten. Daher arbeitete sie von Anfang an im
Arbeitskreis mit. Ihre Stärke war die geschmackvolle und anschauliche Gestaltung ihrer 2 Abteilungen: Das ehemalige Kofferzimmer
KOMMUNAL-
20
im alten Haus hat sie übernommen, aber im neuen Museum sehr
wirkungsvoll neu gestaltet und sogleich die Abteilung durch „Wohnen in der Gründerzeit“ erweitert. Daneben hat sie die Abteilung
„Kriegsopfer“ aufgebaut.
Im AK. war sie stets anwesend und leistete durch ihre Gestaltungsideen einen wichtigen Beitrag zur Neugestaltung des Heimatmuseums. D. Vogel bedankte sich bei Frau Schaeuble für ihre wertvolle Arbeit im Arbeitskreis und überreichte ihr zur Erinnerung eine
Photomappe, verbunden mit den guten Wünschen in ihrer neuen
Umgebung schnell Kontakt zu finden.
Initiativkreis Kulturpflege
Kuppenheim e.V.
Am vergangenen Sonntag gastierte die Pianistin Nini Funke
im Bürgersaal des Alten Rathauses und zog mit einem fulminanten Konzert die Zuhörer in ihren
Bann. Mit Werken von Schubert, Liszt, Brahms, Grieg und
dem Zyklus „Bilder einer Ausstellung“ von Musorgkij gab sie
einen virtuosen Einblick in ihr
umfangreiches Repertoire. Das
begeisterte Publikum dankte ihr
mit lang anhaltendem Beifall.
Nini Funke im Bürgersaal
des Alten Rathauses
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
MEDIE Ambulanz Ortsverein &
Bereitschaft Kuppenheim
Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zuerst dürfen wir uns bei Ihnen für die enormen Resonanz, der an
uns anvertraute Kleidung bedanken. Es konnten dank Ihren Kleiderspenden schon viele Asylbewerber eingekleidet werden. Ab sofort werden wir es Ihnen leichter machen Ihre Kleiderspende an
uns zu bringen.
Abgabetermine:
Jeden Donnerstag, 18:00 - 19:30 Uhr, Ringstraße, gegenüber dem
Gasthaus „Kreuz“.
Letzter Freitag im Monat, 18:00 - 19:00 Uhr, alte Kinderschule,
Victoriastraße 2, Kuppenheim.
Achtung es werden dringend noch zwei Kinderwägen gesucht.
Motor-Sport-Club „Puma“
Kuppenheim e.V. - ADAC
MSC Puma gewinnt erstes Vorbereitungsspiel
Im ersten Testspiel zur Vorbereitung auf die Motoball-Saison 2015
hatte der MSC Puma den MSC Malsch zu Gast. In diesem Spiel
lieferte das Team um Trainer Frank Schmitt ein ganz ordentliches
Spiel ab, einzig an den Chancenverwertungen sollte noch gearbeitet werden. Das Spiel endete 6:2, Torschützen: H. Schmitt (3), M.
Schmitt (2) und S. Schmidt.
Am kommenden Sonntag, findet ein weiteres Testspiel gegen den
MSF Tornado Kierspe statt.
Anpfiff am 15.03.15, um 15 Uhr.
Eintritt frei.
Kleintierzuchtverein
Kuppenheim e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung:
Am Freitag den 27. März 2015, um 19.15 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins C 382 Kuppenheim
e.V. im Vereinsheim, Wörtelstraße 44 statt. Hierzu sind alle Freunde, Mitglieder und Gönner herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung – Totenehrung
2. Protokoll der letzten JHVS
3. Bericht des I. Vorsitzenden
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht des Ausstellungsleiters
6. Ehrung verdienter Mitglieder
7. Bericht des Kassiers
8. Bericht der Kassenprüfer – Entlastung des Kassiers
9. Bericht des Zuchtwarts Kaninchen
10. Bericht des Zuchtbuchführers
11. Bericht des Zuchtwarts Geflügel
12. Bericht des Ringwarts
13. Bericht des Jugendwartes
14. Wahl der Wahlleiter – Entlastung des Gesamtvorstandes
15. Neuwahlen – Ablesen der neuen Vorstandschaft
16. Vorschau auf das Zuchtjahr 2015
17. Verschiedenes
18. Schließung der Jahreshauptversammlung 2015
PS: Anträge, Wünsche, sind bis zum 24. März 2015 schriftlich
beim 1. Vorsitzenden, Paul Rahner Frühlingstraße 26 in
76456 Kuppenheim einzureichen.
Obst- und Gartenbauverein
Kuppenheim e.V.
Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung
Der Obst- und Gartenbauverein Kuppenheim e.V. lädt sehr herzlich zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung am kommenden Montag, 16. März 2015, 19:00 Uhr in das Restaurant „Da
Rosario“ in Kuppenheim, Friedrichstraße 25 ein. Laut Satzung des
Obst- und Gartenbauvereins Kuppenheim e.V. sind keine Neuwahlen des Gesamtvorstandes vorgesehen.
Tagungsfolge:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr
4. Bericht der Schatzmeisterin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung der Schatzmeisterin
7. Entlastung des Gesamtvorstandes
8. Nachwahl von einem Beirat
9. Vorschau auf das Vereinsjahr 2015/16
10. Anträge, Wünsche und Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind schriftlich bis zum
14. März 2015 an den 1. Vorsitzenden Edwin Gutmann,
Ringstraße 20 E, 76456 Kuppenheim zu richten.
Hierzu sind alle Ehrenmitglieder, Mitglieder, Neubürger sowie
interessierte Gäste ganz herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn Sie durch Ihr Kommen die Verbundenheit zum Kuppenheimer Obst- und Gartenbauverein bezeugen würden.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
Musikverein - Stadtkapelle
1902 e.V. Kuppenheim
Termine 1. Halbjahr 2015
25.03. Seniorenfeier Stadt Kuppenheim
12.04. Weißer Sonntag
24.04. - Probewochenende in Haus Sonneck, Bühl-Neusatz
26.04.
09.05. Muttertagskonzert, Sporthalle am Cuppamare, 19.30 Uhr
13.05. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
16. Wertungsspiel Karlsruhe
17.05.
03.06. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
04.06. Fronleichnamsprozession
Internet
www.musikverein-kuppenheim.de
Obst- und Gartenbauverein
Oberndorf
Rückblick Winterschnittkurs
Letzten Samstag drehte sich beim Obst- und Gartenbauverein alles
um den fachgerechten Verjüngungsschnitt an Obstgehölzen. Bei
schönstem Vorfrühlingswetter folgten 20 Obstbaumbesitzer und
Hobbygärtner unserem Aufruf und bereicherten unsere Veranstaltung. Da es unserem Verein besonders am Herzen liegt den Streuobstbau im ländlichen Raum am Leben zu erhalten, war es uns eine
besondere Freude auch Neu- oder Wiedereinsteiger auf der Burgerwiese begrüßen zu dürfen.
Pünktlich um 13:30 Uhr ging es ans Werk, die in die Jahre gekommen Obstbäume einer Verjüngungskur zu unterziehen. Hier verwendete unser Baumwart Julian Streiling nicht die Botoxspritze sondern einen motorisierten Hochentaster. Gekonnt setzte er die nötigen Schnitte und brachte die Bäume wieder in Form. Zwischendurch gab es Erklärungen zu der Vorgehenseise, warum gerade dieser Ast fallen muss und wo der Schnitt am besten angesetzt wird.
Auf Zwischenfragen und auch Anregungen der Teilnehmer wurden gerne eingegangen. Nach getaner Arbeit am ersten Baum mussten einige Anwesenden mit Erstaunen feststellen wie radikal solch
eine Verjüngungskur doch ausfallen kann. Doch in wenigen Jahren wird sich dieser Schnitt sicherlich auszahlen. Ein zweites Team
zeigte an einer Reihe weitere Bäume, eine weniger „radikale“ Verjüngung, die den Rückschnitt moderat über mehrere Jahre verteilt
hält. Hier wurde auch weniger mit motorisierten Werkzeugen hantiert und somit auch den Teilnehmern die Möglichkeiten aufgezeigt
mit Handsäge und Schere zu gleichen Ergebnissen zu kommen.
Ganz zum Schluss hat Julian Streiling auch noch kurz anhand eines
jungen Baumes die Möglichkeiten beim Erziehungsschnitt erläutert und die Problematiken der Leitasterziehung und Saftwaage angeschnitten. Jeder konnte so Parallelen zu den Formen der alten
Bäume ziehen und diese Methoden der Erziehungsschnitte, die vor
vielen Jahren dort vollzogen wurden, wiederfinden.
21
Im Anschluss ergab sich ein reger Austausch zwischen den Anwesenden beim gemütlichen Treffen im Gewölbekeller. Bei Kaffee und
Kuchen oder auch einem erfrischendem Getränk mit heißer Wurst
wurden Kontakte gepflegt oder auch neue geknüpft.
Jahreshauptversammlung 2015
Wie bereits angekündigt findet am Samstag, 21. März 2015, um
19:00 Uhr, die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des
Obst- und Gartenbauvereins Oberndorf e.V. im Probenraum des
Gesangvereines Liederkranz (1. OG im „Alten Rathaus“ Oberndorf, Hintereingang) statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.
Tagesordnug
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Rückblick des 1. Vorstandes
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Gesamtvorstandes
7. Ehrungen
8. Wahlen
9. Jahresprogramm 2015
10. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Wünsche und Anträge an die Mitgliederversammlung sind schriftlich bis spätestens Samstag, 14. März 2015, an den 1. Vorsitzenden zu richten.
Radsportfreunde Kuppenheim
Unsere Radtreffs:
Samstags
14.00 Uhr Rennradtreff
14.30 Uhr Mountainbiketreff
Mittwoch
14.30 Uhr Rennrad-und Mountainbiketreff
Treffpunkt für alle Touren:
Feuerwehrgerätehaus in der Adlerstraße
Nächster Termin:
Freitag, 24. April, Radwegputzete!!
Weitere Auskunft:
Reinhard Lehre, Tel. 07222/4 74 11
Günter Seiler,
Tel, 07222/4 14 09
Kurt Mörmann, Tel 07222/4 24 82
Internetadresse: www.radsportfreunde-kuppenheim.de
Schützengilde Kuppenheim
1863 e.V.
Finale der Damen im Nadelschießen
Das Finale im Damenfernwettkampf des SBSV findet am Samstag,
14.03.2015 auf der Schießanlage beim Schützenhaus in Buchholz
statt. Für die Schützengilde Kuppenheim startet die Damenmannschaft 1 in der Mannschaftswertung LG und in den Einzelwertungen von LG und LG-Aufgelegt die jeweils besten 10 Schützinnen.
Für Kuppenheim gehen folgende Schützinnen an den Start:
Janine Schäfer, Monika Reis, Sabine Götz, Charlotte Walz und Doris
Westermann.
Wir wünschen unseren Schützinnen gut Schuss.
3. Mannschaft im letzten Wettkampf erstmals geschlagen
Der siebte Wettkampf der 3. Mannschaft in der Kreisoberliga fand
am vergangenen Dienstag in Kuppenheim gegen den SV Hügelsheim 1 statt. Die Mannschaft konnte nicht in der optimalen Mann-
KOMMUNAL-
22
schaftsaufstellung diesen Wettkampf bestreiten und musste dadurch
die erste Niederlage hinnehmen. Einer Verlegung des Wettkampfes stimmte Hügelsheim leider nicht zu. Der Wettkampf wurde mit
1:4-Punkten verloren. Mit dieser Niederlage wurde die Mannschaft
noch vom ersten Tabellenplatz abgelöst. In der Abschlusstabelle
der Kreisoberliga belegt die Mannschaft mit
12:2-Punkten den 3. Platz. Ruzica Vrbljanin auf Position 3 war mit
370 Ringen die beste Einzelschützin. Hier noch die einzelnen Ergebnisse:
7. Wettkampf
SGi Kuppenheim 3 – SV Hügelsheim 1
Ergebnisse
1:4
Marius Kraus
92 89 92 93
366:381
0:1
Sabrina Herrmann 88 92 92 92
364:378
0:1
Ruzica Vrbljanin
94 89 94 93
370:363
1:0
Patrick Zäpfel
87 93 93 88
361:375
0:1
Melvin Ludwig
85 87 93 92
357:368
0:1
Auflageschützen mit sehr guten Leistungen im 6. Wettkampf
Beide Auflage-Mannschaften haben erneut sehr gute Leistungen
bei ihrem Wettkampf gezeigt. Im sechsten LG-Auflage-Wettkampf
wurden wieder tolle Ergebnisse geschossen. Die 1. Mannschaft hat
mit 898 Ringen wieder ein tolles Gesamtergebnis erzielt, wobei Marjan Vrbljanin mit 300 Ringen das beste Einzelergebnis erzielt hat.
Die 2. Mannschaft hat sich mit 887 Ringen erneut gesteigert und
ihr bisher bestes Ergebnis erzielt, wobei Konrad Schulz mit 298 Ringen der beste Schütze war. Hier noch die Einzelergebnisse:
6. Auflage-Wettkampf
SGi Kuppenheim 1
Marjan Vrbljanin
Enoch Lemcke
Klaus Eisenmann
Gesamt:
Ergebnis
300 Ringe
299 Ringe
299 Ringe
898 Ringe
Nicht in der Wertung:
Doris Westermann
295 Ringe
Ruzica Vrbljanin
291 Ringe
6. Auflage-Wettkampf
SGi Kuppenheim 2
Konrad Schulz
Armin Westermann
Brigitte Kolles
Gesamt:
Ergebnis
298 Ringe
296 Ringe
293 Ringe
887 Ringe
Nicht in der Wertung:
Lothar Kolles
287 Ringe
Regina Westermann 287 Ringe
Marco Schäfer
287 Ringe
Beginn der Kreismeisterschaften 2015
Am vergangenen Wochenende haben die Kreismeisterschaften für
das Jahres 2015 begonnen. Die ersten Wettkämpfe wurden von
den Auflageschützen bestritten. Die Ergebnisse werden im nächsten Kommunal-Echo veröffentlicht.
Glückwünsche
Die SGi Kuppenheim wünscht seinem Mitglied Marjan Vrbljanin
zum 50. Geburtstag für die Zukunft weiterhin alles Gute, vor allem
aber Gesundheit.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
Wirbelsäulen-Gymnastik mit Yoga 50+
Montags von 18.15 - 19.15 Uhr im neuen Bewegungsraum.
Jeannette Wacker bietet beide neue Stunden an!
Bitte anmelden und Gymnastikmatte mitbringen!
BodyFit mit Elementen aus Pilates, Bauch-Beine-Po,
Rückengymnastik und Stretching.
Freitags von 17.45 - 18.45 Uhr im neuen Bewegungsraum.
Bitte anmelden und Gymnastikmatte mitbringen.
Unsere sonstigen Angebote für Sie:
Zumba bei Sandra Pfetzer
Zumba Kids bei Sandra Pfetzer.
Hip Hop (Freuen sich über weitere Jugendliche ab 12 Jahre!)
Sportinis, Kinderleichtathletik,
Leichtathletik für Jugendliche.
Infos oder Anmeldung zum Schnuppern für alle Gruppen bei Karin
Kohlbecker, Tel. 07222/4 77 09 erbeten
Bericht der Mitgliederversammlung und den eingebundenen
Ehrungen der erfolgreichen Athleten folgt.
SV 08 Kuppenheim
SV 08 Kuppenheim wird starker Dritter bei den 2. Süddeutschen
Futsalmeisterschaften der B-Junioren
Bundesligist 1. FC Nürnberg verteidigt Titel in einem abwechslungsreichen und spannenden Turnier
Es war angerichtet. Die sechs besten Teams aus dem süddeutschen
Raum kämpften letzten Sonntag in Steißlingen am Bodensee um
den Titel des Süddeutschen Futsalmeisters. In der ersten von zwei
Gruppen standen sich die Mannschaften vom Offenburger FV, FC
Germania Friedrichstal und dem Hessischen Meister, der FSG Gudensberg gegenüber. Der SV 08 Kuppenheim bekam es mit dem
Württembergischen Meister VfL Nagold und dem Titelverteidiger
1. FC Nürnberg zu tun.
Die Kuppenheimer setzten sich in der Vorrunde gegen Nagold knapp
mit 2:1 durch, mussten sich jedoch gegen den 1. FC Nürnberg deutlich mit 4:0 geschlagen geben. Dennoch zog der südbadische Meister ins Halbfinale ein, da Nagold ebenfalls gegen den Bundesligisten unterlag.
Da der OFV seinerseits die Gruppenphase als erster beendete, kam
es wie schon zwei Wochen zuvor bei den südbadischen Meisterschaften zum erneuten Duell. Damals behielt Kuppenheim die Oberhand und verwies den OFV auf den zweiten Rang. Dieses Mal jedoch ging das Aufeinandertreffen der beiden Verbandsligisten deutlich zugunsten des Offenburger FV aus. 5:2 lautete das Endergebnis. Und während der Gewinner ins Finale gegen den im zweiten
Halbfinale siegreichen FC Nürnberg einzog, blieb den beiden Halbfinalverlierern Kuppenheim und Germania Friedrichstal „nur“ das
Spiel um Platz drei.
Sportgemeinschaft
Kuppenheim 07 e.V.
Neue Angebote, auch für Erwachsene
Tun Sie was für Ihre Gesundheit!
Zumba Gold wurde für tanzfreudige Personen mit kleineren, gesundheitlichen Einschränkungen entwickelt, die auf Hüpfelemente verzichten sollten. Dennoch schweißtreibend!
Montags von 19.30 - 20.30 Uhr im neuen Bewegungsraum.
Für Kuppenheim spielten: Heine, Fischer – Özyilmaz, Gscheidle,
Schulz, Herm, Radke, Garbacziok, Stakenborg, Hartleib, Eren,
Schultheiß
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
KOMMUNAL-
Hier jedoch bewiesen die Nullachter nochmals Moral und konnten in einem sehenswerten Spiel die Nordbadener bezwingen. Dabei
gingen beide Seiten nochmals an ihre Grenzen, doch den längeren Atem hatten die Kuppenheimer, die mit dem Schlusspfiff den
2:1-Siegtreffer erzielen konnten.
Im Finale hatte der OFV lange Zeit die Nase vorn und führte zwischenzeitlich mit 2:0, doch retteten sich die Franken in die Verlängerung und erzielten dort das entscheidende 3:2.
Somit ist und bleibt der 1. FC Nürnberg der neue und alte Süddeutsche Futsalmeister. Dieser nimmt in zwei Wochen an den Deutschen Meisterschaften in Nordrhein Westfalen teil und vertritt dort
den Süddeutschen Futsalverband.
F-Junioren
Das Jahresende verlief für die F-Jugend eher ereignislos. Das neue
Jahr wurde jedoch gleich mit dem eigenen Heinz-von-Heiden-Hallenmasterturnier eingeläutet. Wegen der Ferien waren wir leider
sehr dünn besetzt, so dass unsere F1 einige F2-Spieler aufwarten
musste.
Das zweite Hallenturnier fand Ende Januar in Bischweier statt, wo
wir Gelegenheit fanden gegen Mannschaften der Gruppe Nord anzutreten. Hier war unserer F2 abgesagt worden, was sich am Ende
jedoch als glücklich herausstellte, denn wir hatten doch sehr Mühe
ein Team zusammenzubekommen. Ein Team, das nämlich jeweils
zur Hälfte aus F1 und F2 bestand.
Anfangs Februar traten wir zur Hallenbezirksmeisterschaft in Ötigheim an und in der Woche darauf beim Hallenturnier in Sandweier. Beim letzten durfte nur unsere F2 antreten und uns haben sogar
(streng genommen) zwei G-Jugendspieler ausgeholfen.
Nun heißt es erst mal warten, denn der nächste Spielenachmittag
ist erst auf Ende April datiert. Es ist zu hoffen, dass nach Ende der
Hallensaison wieder mehr Spieler zu den Spielenachmittagen mitkommen. Zwar haben wir aktuell einen Spielerstamm von 20 Spielern, aber in den Trainings sind wir im Normalfall eher nur 14. Das
macht das Training zwar übersichtlicher ist jedoch ein unerfreulicher Trend.
Jeder, der Interesse hat, Fußball zu spielen, darf gerne bei uns vorbeischauen und mittrainieren. Trainingszeiten und -orte sind unter
www.SV08-Juniorenfussball.de zu finden (Roland Ottl).
23
Ergebnis – Verbandsspiel
A-Junioren Verbandsliga
Offenburger FV – SG Kuppenheim
2:3
Vorschau:
Mittwoch, 11.03.2015
C-Junioren Kreisliga – Freundschaftsspiel
18:30 Uhr, SG Söllingen – SV 08 Kuppenheim
Sportplatz Söllingen, Rheinmünster, Am Kleinen Grund 21
Freitag, 13.03.2015
C-Junioren Bezirksliga
18:00 Uhr, SG Bietigheim – SV 08 Kuppenheim 2
Sportplatz Muggensturm, Muggensturm, Wilhelmstr. 36
Samstag, 14.03.2015
B-Junioren Verbandsliga
13:00 Uhr, SG Kuppenheim – FC Radolfzell
Wörtelstadion
B-Junioren Kreisliga
16:45 Uhr, SG Obertsrot – SG Kuppenheim 2
Sportplatz Obertsrot, Gernsbach-Obertsr., Am Schwimmbad 5
D-Junioren Kreisklasse
13:45 Uhr, VfB Gaggenau 2001 – SV 08 Kuppenheim 2
Traischbach-Stadion, Gaggenau, Waldstr. 38
A-Junioren Verbandsliga
15:00 Uhr, SG Kuppenheim – SG Zell
Wörtelstadion
Herren Verbandsliga Südbaden
15:30 Uhr, SV Waldkirch – SV 08 Kuppenheim
Elztalstadion Waldkirch, Waldkirch, Jahnstr. 1
Sonntag, 15.03.2015
D-Junioren Bezirksliga
11:00 Uhr, 1.SV Mörsch – SV 08 Kuppenheim
Sportplatz Mörsch, Rheinstetten, Marie-Curie-Str. 7
C-Junioren Verbandsliga
14:00 Uhr, SV 08 Kuppenheim – SG Sinzheim
Wörtelstadion
Herren Kreisliga A
15:00 Uhr, FV Iffezheim – SV 08 Kuppenheim 2
Sportplatz Iffezheim, Iffezheim, Am Sportplatz 1
Turnverein 1907 Oberndorf e.V.
Foto vom Hallen-Training am 06.03.2015 (Dribbling, Zweikampf,
Abschluss) von links: Mika Bojcetic, Nikita Haberkorn, Valdimir
Bojcetic (Trainer), Mathis Westermann, Jan Zekusic, Robin Ridinger, Roland Ott (Trainer).
Ergebnisse - Freundschaftsspiele
Herren Verbandsliga
SV 08 Kuppenheim – FV Schutterwald
Herren Bezirksliga
VFR Bischweier – SV 08 Kuppenheim 2
Herren Landesliga
1. SV Mörsch – SV 08 Kuppenheim
Herren Bezirksliga
FV Bad Rotenfels – SV 08 Kuppenheim 2
B-Junioren Landesliga
Offenburger FV 2 – SG Kuppenheim
B-Junioren 1.Kreisliga (A)
SG Kuppenheim 2 – SG Sandweier
C-Junioren 1.Kreisliga (A)
FV Baden-Oos – SV 08 Kuppenheim
SG Bühl 2 – SV 08 Kuppenheim 2
2:1
0:3
3:2
3:0
1:2
1:0
0:6
4:0
Wanderabteilung
Saisonauftakttour am Sonntag, 19. April
Die als Premiumweg prämierte und als Genießerpfad ausgewiesene „Alde Gott Panoramarunde“ um Sasbachwalden gehört mit zu
den schönsten Touren in unserer näheren Umgebung.
Wir wollen an dieser Stelle die nähere Beschreibung sowie die erforderlichen Daten so kurz wie möglich fassen. Auf unserer Homepage sowie am Aushang in der Schulturnhalle sind alle Informationen detailliert angebracht.
• Rundwanderung mit knapp 10 km Länge
• Mehr als jeweils 600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg
• Reine Gehzeit ca. 3 1/2 Stunden
• Halbhohe Wanderschuhe „Pflicht“, Stöcke nicht erforderlich
• Abfahrt in Fahrgemeinschaften an der Schulturnhalle um 8:30 Uhr
• Gemeinsamer Abschluss (Mittagessen) am Zielpunkt um 14 Uhr
• Anmeldung nicht unbedingt notwendig, dennoch sind wir dankbar, wenn sich Mitwanderer/Fahrer im Vorfeld bei uns melden (Andrea und Egbert Stiefvater, (07225)7 10 03).
Wie immer sind Gäste (Nichtmitglieder) herzlich willkommen.
Internet
www.tv-oberndorf.de
24
KOMMUNAL-
Turnverein Kuppenheim e.V.
Parkour mit gutem Start
Am vergangenen Samstag starteten wir mit unserem neuen Sportangebot. Acht Jugendliche trafen sich in der Turnhalle der Favoriteschule. Unter Anleitung unserer Übungsleiterin Sabine Zimmermann unternahmen sie ihre ersten Gehversuche in der aufgebauten Hindernislandschaft.
Sprünge über Hindernisse standen auf dem Programm. Ganz Mutige versuchten sich an ersten Saltos vom Minitrampolin.
Den Jugendlichen machte es auf jeden Fall viel Spaß. Die Gruppe
trifft sich jeden Samstag in der Turnhalle der Favoriteschule von
16.00 bis 18.00 Uhr. Alle Mädchen und Jungen im Alter von
plus/minus 14 Jahren sind herzlich willkommen. Weitere Infos
erhältst du beim Turnverein oder direkt bei Sabine Zimmermann,
Tel. 07225/98 55 92.
Nr. 11 · Donnerstag, 12. März 2015
che der Vereinten Nationen. Die Redner lobten die Übernahme von
Verantwortung für ein friedliches und gerechtes Miteinander oder
verwiesen auf den „wertvollen pädagogischen und friedenspolitischen Hintergrund der Projekte“.
500 Eur0 für Straßenkinder gespendet
„Wir werden das Preisgeld terre des hommes spenden“, verrieten
die Repräsentanten des Teams Nojoud. Mit dem Ziel, „den Menschen in unserer Region das Thema ,Kinderrechte‘ nahezubringen
beziehungsweise auf Verletzungen von Kinderrechten aufmerksam
zu machen“, hat die zehnköpfige Gruppe in den vergangenen Jahren zahlreiche Aktionen auf die Beine gestellt. Dazu zählen unter
anderem die gegen den Einsatz von Kindersoldaten gerichtete Kampagne „Red Hand“ oder das Projekt „Straßenkinder für einen Tag“,
das es Kindern ab der sechsten Klasse einen Tag lang ermöglichte, Einblick in das Leben eines Straßenkindes zu nehmen „und so
ein tieferes Verständnis für die Situation von Millionen anderer Kinder zu entwickeln“.
Volkslauf „Rund um Mercedes“
Am Sonntag, 08.03.2015 wurde in Rastatt der 25. Volkslauf „Rund
um Mercedes Benz“ veranstaltet.
Strahlender Sonnenschein und beste Laufbedingungen lockten viele
Läuferinnen und Läufer zum Kundenzentrum von Mercedes. Der
Lauftreff des TVK wurde von zwei Läufern vertreten. Mike Herberich lief die 10 km in 44 Minuten 31 Sekunden. Bernd Sievers
kam auf der Halbmarathonstrecke mit einer Zeit von 1:49:39 über
die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch.
Kinderrechtsteam bei der Preisverleihung in Freiburg
Tennisclub Kuppenheim e.V.
Juniorinnen U16
TCK – Ski-Club Ettlingen
2:4
Die TCK-Spielerinnen waren Rebecca Dony, Emely Moser, Charlotte Wetzel und Sina Buchholz. Emely und Sina konnten jeweils
ihre Einzel gewinnen zum 2:2 Zwischenstand. Danach gingen leider beide Doppel verloren, nachdem unsere Nr. 1, Rebecca, kein
Doppel mehr spielen konnte. Schade war auch, dass Charlotte ihr
Einzel so knapp verloren hat.
Junioren U18
TCK – FC Südstern
6:0
Hier waren für den TCK Max Kocher, Jan Wagner, Benny Mack und
Luke Leppin am Start. Da der FC Südstern ersatzgeschwächt antreten musste, war er in dieser Begegnung insgesamt chancenlos.
Das nächste Wettkampfspiel ist im Sportpark Malsch am:
29. März 2015, ab 13 Uhr, Junioren U18:
TCK – TC RW Hochstetten
terre des hommes MURGTAL
Arbeitsgruppe Kuppenheim
Kinderrechtsteam erhält UN-Jugendfriedenspreis
Zwei Gruppen wurden dieser Tage mit dem UN-„Jugendfriedenspreis 2014“ der Deutschen Gesellschaft der Vereinten Nationen
(DGVN) ausgezeichnet. Eine davon ist das im Februar 2009 von
Sophie Uhing und neun Freunden gegründete „Team Nojoud“. Das
Kinderrechtsteam von „terre des hommes“ teilt sich den mit 1.000
Euro dotierten Preis mit dem Team des „Abenteuerzeltlagers Wildwuchs Westallgäu“, durfte sich also außer über eine Urkunde auch
über 500 Euro freuen.
Der DGVN-Jugendfriedenspreis wird seit 2012 auf Landesebene
in Baden-Württemberg vergeben und würdigt ehrenamtliches Engagement junger Menschen im weiten Feld der Aufgabenberei-
Kinderrechtsteam NOJOUD beim Basar in Kuppenheim
Anregung zum Nachdenken
Es gehe letztlich darum, die Menschen zum Nachdenken anzuregen und ihnen aufzuzeigen, unter welchen Lebensbedingungen
viele Kinder leben müssen. Da die Schüler direkt vor dem Abitur
stehen, habe der Preis für sie auch eine symbolische Bedeutung,
stelle er für sie auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt doch
einen „motivierenden Abschluss unserer Arbeit“ dar. „Wir hoffen,
dass das Projekt durch den Preis neue Aufmerksamkeit erhält, die
den einen oder anderen Schüler dazu motiviert, sich im Projektteam zu engagieren.“
Engagement auch nach dem Abitur
Sie selbst wollen sich auch weiterhin für das Thema „Kinderrechte“ einsetzen, egal, wohin es sie auch verschlägt. „Nojoud“, der
Name der Gruppe, leitet sich übrigens ab von dem Namen eines
Mädchens aus dem Jemen, das mit zehn Jahren zwangsverheiratet und missbraucht wurde, sich aber nicht fügte, sondern vor einem
Gericht in Jemens Hauptstadt Sana die Scheidung erstritt und ihre
Geschichte in dem Buch „Ich, Nojoud, zehn Jahre, geschieden“
erzählt.
Homepage
www.tdh-murgtal.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
88
Dateigröße
1 109 KB
Tags
1/--Seiten
melden