close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuell · Aktuell · Aktuell

EinbettenHerunterladen
Aktuell · Aktuell · Aktuell
E 63609
Amtliches Nachrichtenblatt
13. Jahrgang DONNERSTAG, 12. März 2015
Herausgeber: Stadtverwaltung Hausach
Stadtverwaltung Hornberg · Gemeindeverwaltung Gutach
Verantwortlich für den amtlichen Teil sind die Bürgermeister,
für den nichtamtlichen und Anzeigenteil der Verlag.
KW 11
Erscheint wöchentlich donnerstags.
Verlag, Druck und private Anzeigen:
ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Str. 9,
77656 Offenburg, Telefon: 07 81/5 04-14 55,
Fax: 07 81/5 04-14 69, E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
Apotheken-Bereitschaftsdienst
Er erfolgt im täglichen Wechsel ab 8.30 Uhr
Fr. 13.03. Stadt-Apotheke Haslach, Hauptstr. 26,
Tel.: 07832 - 22 91, 77716 Haslach
Sa. 14.03. Bären-Apotheke Hornberg, Am Kirchplatz 6,
Tel.: 07833 - 74 33, 78132 Hornberg
So. 15.03. Kinzigtal-Apotheke Haslach, Lindenstr. 5,
Tel.: 07832 - 34 29, 77716 Haslach
Mo. 16.03. Apotheke Iff Hausach, Eisenbahnstr. 68,
Tel.: 07831 - 2 71, 77756 Hausach
Di. 17.03. Bären-Apotheke Biberach, Mitteldorfstr. 8,
Tel.: 07835 - 81 58, 77781 Biberach
Mi. 18.03. Burg-Apotheke Hausach, Hauptstr. 32,
Tel.: 07831 - 67 36, 77756 Hausach
Do. 19.03. Kloster-Apotheke Haslach, Klosterstr. 2,
Tel.: 07832 - 88 89, 77716 Haslach
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Im Ortenaukreis ist der ärztliche Bereitschaftsdienst seit 1. Juli 2013
neu strukturiert. Der Bereitschaftsdienst ermöglicht der Bevölkerung die ärztliche Behandlung bei akuten Beschwerden außerhalb
der Praxiszeiten der niedergelassenen Ärzte.
Notfallpraxen am Ortenau Klinikum in Offenburg, Lahr und Wolfach. Patienten können bei akuten Erkrankungen ohne vorherige
Anmeldung während der Öffnungszeiten direkt in die Notfallpraxen
kommen.
• Offenburg / Erwachsene, Ebertplatz 12, 77654 Offenburg
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 19 bis 22 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16 bis 22 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 22 Uhr
• Offenburg / Kinder , Ebertplatz 12, 77654 Offenburg
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 19 bis 22 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 8 Uhr
• Lahr, Klostenstraße 19, 77933 Lahr
Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 21 Uhr
• Wolfach, Oberwolfacher Straße 10, 77709 Wolfach
Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 13 Uhr
und 17 bis 20 Uhr
Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst über die zentrale
Rufnummer 01805 19292 460 zu erreichen. Die Rettungsleitstelle des
Deutschen Roten Kreuzes vermittelt dann wie bisher an die nächste
Notfallpraxis oder an einen der diensthabenden Ärzte.
Zahnärztliche Notrufnummmer:
01803/222555-11
Soziale Dienste
Kommunaler Sozialer Dienst
0 78 34 / 9 88 31 20
Landratsamt Ortenaukreis
Brenzheim Wolfach
0 78 34 / 8 38 50
Kurzzeit-/ Dauerpflege, Verhinderungspflege, Wohnbereich f.
Demenzkranke, Betreutes Wohnen, Luisenstr. 4, 07834/838510
Seniorenzentrum „Am Schlossberg“ Hausach
• Pflegeheim: Langzeitpflege, Kurzzeitpflege 07831/969120
• Ambulanter Pflegedienst
07831/9691222
• Tagespflege
07831/9691222
• Betreutes Wohnen
07835/63980
Pflegeheim Stephanus-Haus, Hornberg 07833/96 00 90
Kurzzeit-/Dauerpflege
Tagespflege im Bürgerhaus Haslach
ein Angebot für pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren
- zur Entlastung pflegender Angehöriger;
Öffnungszeiten: Mo. - Fr., 8 bis 17 Uhr; Tel. 07832/8079
2
Arbeiterwohlfahrt
Mobiler sozialer Dienst, Hilfen im Haushalt, mehrstündige
Betreuungen, „Essen auf Rädern“, täglich frisch: in Hornberg,
Frau Fix, Mo. – Fr., 9.00 – 12.00 , Do., 14.00 – 16.00 0 78 33 / 2 45
in Hausach, Frau Salzmann
0 78 31 / 63 08
Caritasverband Kinzigtal,
Caritasbüro Wolfach, Kirchplatz 2, Tel. 07834/8670316
Caritassozialdienst, allg. Sozialberatung, Schuldnerberatung, Familienpflege
Caritashaus Haslach, Sandhaasstr. 4, Tel. 07832/99955-0
Psychologische Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche und für Ehe-, Familien- und Lebensfragen/Fachstelle Frühe
Hilfen; Durchwahl -300. Offene Sprechstunde ohne Voranmeldung: Dienstag 14 – 15 Uhr.
Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für Pflege und Versorgung im Kinzigtal/Demenzagentur/Hospizgruppen Kinzigtal; -220;
Schwangerensberatung; -225 Internet: www.caritas-kinzigtal.de
DRK Kreisverband Wolfach, Hausach
0 78 31 / 93 55-0
Pflegedienst (alle Pflegen, hauswirtschaftl. Hilfen), Mobiler
Sozialer Dienst, Hausnotruf, Hilfsmittelverleih, Fahrdienste,
Beratungsstelle für ältere und behinderte Menschen,
Migrationserstberatung, Suchdienst.
Diakonisches Werk, Dienststelle Hausach
Eichenstraße 24, Tel. 07831/9669-0
Mo-Fr. 09.00 – 12.00
Dienste für seelische Gesundheit
Sozialpsychiatrischer Dienst, Betreutes Wohnen für psych. erkrankte Menschen, Psychiatrische Institutsambulanz, Tagesstätte
Sozialberatung
Beratung für Schwangere und junge Familien
Schwangerschaftskonfliktberatung - staatlich anerkannt Rechtliche Betreuungen
Jugendmigrationsdienst
Kindertagespflege Kinzigtal 07831/9669-12
Diakoniestation im Café Vetter 07831/966164 - 0171/4702094
Grund- und Behandlungspflege Hauswirtschaftliche Versorgung
Beratung in allen Fragen der Pflege
Sozialstation Kinzig-/Gutachtal, Wolfach 07834/867030
Grund- und Behandlungspflege · Hauswirtschaftliche Versorgung ·
Rufbereitschaft · Beratung in allen Fragen der Pflege.
Außenstelle Hausach, Hauptstr. 28, dienstags 11 - 13 Uhr
Organisierte Nachbarschafts- und 0 78 33 / 96 04 55
Altenhilfe Gutach e.V
Telefonseelsorge
08001/110111
Dorfhelferinnenstation Gutach
Einsatzleitung 0 78 33 / 17 15
Hornberger Tafel
Einkaufsmöglichkeit für Bedürftige, Hornberg, Leimattenstr. 15,
Öffnungszeiten: Dienstag + Freitag von 15.00 - 17.00 Uhr
Ansprechpartner: Henriette Haas 07833/96996
Drobs, Jugend- u. Drogenberatung, Haslach 0 78 32 / 9 67 86
Do. 13 – 17 Uhr
Besuchs- und Hospizdienst
0 78 31 / 63 91
Trauerbegleitung
Offenburger Frauenhaus Frauen helfen Frauen 07 81 / 3 43 11
Weisser Ring e.V.
0781/9666733
Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Krimi­
nalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten.
NOTRUFE
Rettungsdienst/Notarzt
Feuerwehr
Polizei
Krankentransport
1 12
1 12
1 10
0781 / 1 92 22
(Nur im Ortsnetz von Offenburg ohne Vorwahl möglich!)
Polizeiposten Wolfach
0 78 34/ 83570, Fax 8357-29
Polizeirevier Haslach
0 78 32 / 975920, Fax 97592-29
Krankenhaus Wolfach
0 78 34 / 97 00
Gift-Notruf
07 61 / 19240
Stromstörungsdienst E-Werk Mittelbaden078 21/ 2 80-0
Gasversorgung
0 18 02 / 76 77 67
Störungsstelle Strom- u. Gasversorgung
EGT Energie GmbH Triberg
0 77 22/ 86 10
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
Gemeinsame Mitteilungen
Kirchen
Montag, 16.03.
Hausach: kein Vespergottesdienst
Niederwasser: keine hl. Messe
Dienstag, 17.03.
Hornberg: keine hl. Messe
Kirchliche Nachrichten
der kath. Pfarrgemeinden Gutach, Hausach,
Hornberg und Niederwasser
4. Fastensonntag
Besinnung
„Möge der Regen die Tränen von deinem Gesicht waschen,
die du in verzweifelten Stunden weinst.“ Aus Irland
Freitag, 13.03.
ab
14.30 UhrHausach/Krankenkommunion: Herr Pfarrer
Koppelstätter wird die Kranken im Einbach,
Osterbach, Hegerfeld, Hauserbach, HausachDorf und im Stadtgebiet besuchen.
18.20 Uhr Hausach: Rosenkranzgebet
19.00 UhrHausach: hl. Messe für Josef Vetterer, Eltern u.
Geschw./ Alfons Welle u. verst. Ang./ Mathilde
u. Bernhard Limberger u. verst. Ang./ Severin
Benz/ Jtg. Anne Maier/Maria Kech u. verst.
Ang./Ludwig u. Cäzilia Schmid u. Ang. v. Jorchenhof, Alfred u. Monika Schmid, Hirsch
Einbach
Kollekte „brüderlich teilen“
Samstag, 14.03.
17.00 UhrGutach: Tauffeier für Mara Lea Katharina
Schwarze
18.30 Uhr Gutach: Sonntagvorabendmesse
Hl. Messe für Johanna Wöhrle u. Alfred Wöhrle
Pfarrgemeinderatswahl
Sonntag, 15.03. - 4. Fastensonntag
– Lesung: Eph 2, 4-10
08.30 Uhr Hausach: Hauptgottesdienst
10.15 Uhr Hornberg: Familiengottesdienst „Fastenzeit –
Unser Herz wird leicht“
14.00 UhrHausach/Kreuzberg: Fastenandacht
(09.30 Uhr kath. Fernsehgottesdienst im ZDF)
Mittwoch, 18.03.
07.30 Uhr Hornberg: Schülerwortgottesdienst
19.30 Uhr Hausach/Mediathek: ökum. Bibelabend
Donnerstag, 19.03. - Hl. Josef
Gutach: keine hl. Messe
Freitag, 20.03.
Ab
14.30 UhrHerr Pfarrer Koppelstätter wird die Kranken
in Gutach, Hornberg und Niederwasser besuchen
18.20 Uhr Hausach: Rosenkranzgebet
19.00 UhrHausach: hl. Messe für Wilhelm Armbruster u.
Sofie Kohmann u. Ang./ gest. Jtg. Elisabeth
Waidele/ Ferdinand Benz u. Ang./ Ludwig
Schmid, Eltern u. Geschw./ Rosa u. Amalie
Ramsteiner u. verst. Ang./ Theresia u. Josef Gebert/ Verst. d. Fam. Winterer, Vordersberg u. Markus Buchholz/ Severin Gutmann, Eltern u. Geschw., Rosa Köth u. Rudolf Fack, Eltern u. Geschw./ Willi Bonath u. Ang./ Ludwig Baumann
u. verst. Ang./Josef Ringwald u. Anna Metzger/
Gerold Seng, Luzia Rissler u. Großeltern
Samstag, 21.03.
18.30 Uhr Niederwasser: Sonntagvorabendmesse
Hl. Messe für Max u. Maria Schwer/ Anna u.
Johannes Staiger u. Verst. d. Fam. Kaltenbach/
Anna Hock u. verst. Ang.
18.30 UhrHausach: Sonntagvorabendmesse in polnisch/
deutscher Sprache
Hl. Messe für Verst. d. Fam. Kleiser u. Rissler
Sonntag, 22.03. - 5. Fastensonntag - Lesung: Hebr 5, 7-9
„in allen Gottesdiensten „MISEREORKollekte“
08.30 Uhr Hornberg: Hauptgottesdienst
10.15 Uhr Gutach: Hauptgottesdienst mit Fastenessen
10.00 UhrHausach/Sen-Zentrum: Wortgottesdienst mit
Kommunion
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg,
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69,
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
Frau Bettina Dold
Telefon: 0 78 32 / 97 60 99-16
Telefax: 0 78 32 / 97 60 99-19
E-Mail: bettina.dold@reiff.de
Zustellprobleme und Aboservice:
08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
3
Aktuell
14.00 Uhr Hausach/Kreuzberg: Fastenandacht
19.00 Uhr Hausach: Bußgottesdienst
19.00 Uhr Hornberg: Bußgottesdienst
(09.30 Uhr evang.Fernsehgottesdienst im ZDF)
Zusätzliche Mitteilungen:
Wahllokale und Öffnungszeiten für die Pfarrgemeinderatswahl am Sonntag, 15. März
Samstag, 14. März 2015
Gutach Pfarrsaal: 17.30 – 18.30 Uhr
19.30 – 20.00 Uhr
Sonntag, 15. März 2015
Gutach Pfarrsaal: 10.00 – 14.00 Uhr
Hausach Pfarrheim: 09.30 – 16.00 Uhr
Hornberg Pfarrsaal: 09.00 – 10.15 Uhr
11.15 – 16.00 Uhr
Niederwasser Pfarrhaus:10.00 – 14.00 Uhr
Fragebogen zur Seelsorgeeinheit
In ihren Unterlagen zur Pfarrgemeinderatswahl haben sie
sicherlich auch einen Fragebogen zur Seelsorgeeinheit
entdeckt. Dieser Fragebogen soll ein umfangreiches Bild
in unserer Seelsorgeeinheit erbringen, da Anfang Juli eine
Visitation durch unseren Dekan und seiner Begleiterin
stattfindet. Sie können uns durch das Ausfüllen dieses
Bogens helfen, die Seelsorge in unseren Gemeinden nach
Möglichkeit zu verbessern. Sie können diesen Fragebogen
in bereitgestellte Boxen oder in den Pfarrbüros Hausach
oder Hornberg einwerfen.
Frischer Wind! Neue Impulse!
Die kfd Hausach lädt alle Frauen in Hausach zu einem
offenen Gesprächsabend über die Zukunft der kfd in
Hausach ein. Alle Frauen, die Interesse an einer Fortführung christlicher Frauenarbeit haben, Frauen, die bereits
jetzt in vielfältiger Weise in der christlichen Arbeit integriert sind, in Krabbelgruppen, im Kindergarten, bei der
Erstkommunion, bei der Firmung, bei der Vorbereitung
von Gottesdiensten und Kinderkirchen sowie vielen anderen Aufgaben, sind am Montag, 16.3.2015 um 19.30 Uhr zu
einem runden Tisch willkommen. Auch wollen wir die
Frauen der ehemaligen Gruppe Impulse ansprechen und
sie bitten, ihre Anregungen, Vorschläge und Erfahrungen
an diesem Abend ins Gespräch einzubringen. Wir wollen
gerne neue Ideen und Wünsche mit in ein modernes, zukunftsfähiges Programm der kfd aufnehmen und gemeinsam entscheiden, ob und in welcher Form die kfd Hausach
weitergeführt wird. Dazu benötigen wir Ihre Mitarbeit
und Ihr Interesse.
Jeannette Fischer, Maria Kaiser-Ludwig, Elisabeth Uhl,
Agathe Welle
Fastensuppenessen in Gutach
Die Katholische Frauengemeinschaft lädt herzlich zum
Gottesdienst am Sonntag, 22. März um 10.15 Uhr in die
katholische Kirche Gutach ein. Anschließend wird Ihnen
im Pfarrsaal die traditionelle Fastensuppe serviert. Neben
Suppe und Getränke werden natürlich auch Kaffee u. Kuchen angeboten. Schauen Sie also gerne vorbei, besuchen
Sie zuerst den Gottesdienst für das geistige, dann die Suppe für das leibliche Wohl.
Taizégebet in Gutach
Am Dienstag, 24.03. um 19.30 Uhr findet in der kath. Kirche in Gutach wieder ein Taizègebet statt.In bewährter
Weise wechseln sich Gesänge, Schrifttexte und Gebete mit
Zeiten der Stille und der Andacht ab. Erwachsene und
Jugendliche sind ganz herzlich eingeladen.
„Die letzte Stufe“ – Bonhoeffer. Filmgespräch
70 Jahre nach der Ermordung Bonhoeffers lädt das Bildungszentrum Offenburg mit der Evang. Erwachsenenbildung Ortenau und der VHS Offenburg zu einem Filmgespräch ein. Nach einer kurzen Einführung wird der Film
4
Donnerstag, 12. März 2015
„Die letzte Stufe“ gezeigt. Anschließend besteht Gelegenheit zum Gespräch.
Der Film zeigt die letzten sechs Jahre im Leben von Dietrich Bonhoeffer, dargestellt von Ulrich Tukur. 1939 verlässt
er New York, um seiner Kirche und seinen Freunden in
Deutschland beizustehen. In seinen Schriften reflektiert er
das Verhältnis von Glaube und Welt. Wegen der Beteiligung am Widerstand gegen Hitler stirbt er am 9. April
1945 am Galgen.
Leitung: Axel Eberhardt / Norbert Grosklaus / Claudia
Roloff
Dienstag, 24.03.15, 19:00 Uhr ; Abendkasse: 5 Euro; Ort:
Ev. Erwachsenenbildung, Poststr. 16, 77652 Offenburg;
Information: Bildungszentrum Offenburg, Tel. 0781 925040,
www.bildungszentrum-offenburg.de
Weibliche Perspektiven auf die Religion
Drei Theologinnen – Drei Religionen – Drei Perspektiven
Die drei monotheistischen Religionen waren von Anfang
an patriarchal ausgerichtet. Männer hatten und haben im
Wesentlichen das Sagen und bestimm(t)en das theologische Denken. Aber muss das so bleiben? In allen drei Weltreligionen sind heute viele Frauen theologisch engagiert
und prägen ihre Glaubensgemeinschaft mit. Bringt das
neue Akzente für die Frömmigkeit, das Denken und das
Handeln in Judentum, Christentun und Islam? Denken
Frauen Gott anders?
Wie sehen Frauen die Zukunft der Religionen?
Im Gespräch mit einer muslimischen, einer jüdischen und
einer christlichen Theologin soll Zeit sein, Fragen zu vertiefen, Erfahrungen auszutauschen und Perspektiven zu
entwickeln. Wie gewohnt bei unseren Podiumsgesprächen
werden die Gäste von sich erzählen, Schüler/innen des
Robert-Gerwig-Gymnasiums Hausach werden zum Gespräch überleiten und allen Anwesenden soll auch Gelegenheit gegeben werden, Fragen zu stellen.
Stephanie Baumgartner, Hans-Michael Uhl und Schüler/
innen im Gespräch mit
Frau Hala Fouad-Sindlinger, Zentrum für Islamische
Theologie der Universität Tübingen
Frau Valérie Rhein, Doktorandin am Institut für Judaistik,
Universität Bern
Frau Dr. Ruth Scholz, Dekanatsreferentin Offenburg
Donnerstag, 16.April 2015, 19 Uhr, Aula der Kaufmännischen Schulen Hausach
„Fried ist allweg in Gott“ - Diözesanwallfahrt des Katholischen Männerwerks
zum Friedensheiligen Bruder Klaus von Flüe und seiner
Ehefrau Dorothea
Das Katholische Männerwerk der Erzdiözese Freiburg
lädt Männer, Frauen und Jugendliche ein, miteinander
nach Sachseln zu pilgern und Tage des Gebetes, der Besinnung und der Gemeinschaft am Lebensort des Friedensheiligen Bruder Klaus und seiner Familie in der Schweiz
zu erleben. Termin: 1.-3. Mai 2015; Leitung: Diözesanpräses Robert Henrich; Ort: Sachseln/Flüeli, Schweiz. Eine
Fußwallfahrt über Engelberg nach Sachseln findet vom
30. 4. -1. 5. 2015 statt und ergänzt die Buswallfahrt des
Kath. Männerwerkes nach Sachseln.
Anmeldung: Kath. Männerwerk der Erzdiözese Freiburg,
Okenstraße 15, 79108 Freiburg, Tel. 0761/5144-191; E-Mail:
info@kmw-freiburg.de Internet: www.kmw-freiburg.de
Jakobsweg 21.-29.04.2015 - Camino Inglés – auf den Spuren alter Pilger
Seit dem 9. Jahrhundert hat sich die Wallfahrt an das Grab
des Apostels Jakobus nach Santiago de Compostela im
Nordwesten Spaniens entwickelt. Menschen aus England
und Irland nutzten den Seeweg nach Ferrol und gingen
von da aus in Richtung Santiago de Compostela. Wir folgen diesem Weg und gehen ihn zu Fuß. Damit erwerben
sich die Teilnehmer auch das Recht, am Ende des Weges
die Pilgerurkunde zu erbitten Wir wohnen in Hotels am
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
Pilgerweg. Ein Begleitbus für den Transport des Gepäcks
steht zur Verfügung.
Geistliche Leitung: Klinikpfarrer P. Norbert Riebartsch
(seit 1999 jährlich auf Jakobswegen)
Weitere Information und Anmeldung: Pilgerbüro der Erzdiözese Freiburg 0761/2077922, pilgerbuero@der.com
Erstkommunionkinder in Seelsorgeeinheit HausachHornberg 2015
Niederwasser Erstkommunion am 6. April 2015
Lana Hock, Landstr. 19; Eva-Maria Nagler, Ob der Kirche 10; Max Heinzmann, Dorfstr. 23;
Linus Mayer, Dorfstr. 32
Hausach Erstkommunion am 12. April 2015
Julien Armbruster, Osterbach 3; Nils Baumann, Hauptstr. 123; David Elias Benz, Hauserbachstr. 60;Emma
Bothe, Kinzigstr. 27; Marie Brucker, Steinacherstr. 29
(Haslach); Marco Chiarelli, Barbarastr. 5;Emil Dieterle,
Meistergasse 5; Leticia Dold, Netterstr. 27; David Dujmovic, Haselwanderstr. 8; Jonas Feißt, Graf-HeinrichStr. 1; Luis Gutmann, Inselstr. 22; Julia Kampa, Hegerfeldstr. 43; Jana Kasper, Dietersbachstr. 47; Felix Kohmann, Frohnau 4b; Marie Malek, In den Reben 48;
Alena Meyerhöfer, Kinzigstr. 31; Emilia Ochod, Hauptstr. 52; Katharina Marie Ramsteiner, Einbacherstr. 35;
Nele Schermer, Hauserbachstr. 23; Christoph Scherze,
Viktoriastr. 2 (Wolfach); Marek Schmid, Hauserbachstr.
59; Nicholas Schmid, Meistergasse 9; Samuel Schmider,
Gerwigstr. 46; Lilly Schoch, In den Eichenäckern 3; Jana Schuster, Römerstr. 8; Lea Schuster, Römerstr. 8;
Pierre Schwindt, Römerstr. 5; Katharina Sonntag, Hauserbachstr. 9; Marvin Steck, Hauptstr. 99; Fabian Oskar
Thomanek, Hegerfeldstr. 21; Jana Wesner (Oeser), Einbacherstr. 48
Hornberg Erstkommunion am 19. April 2015
Lukas Benzing, Hohenweg 38; Louis Debek, Reichenbacher Str. 90a; Simon Esslinger, Rötenbach 87;Paul
Hartmann, Gartenstr. 19; Sarah Heyl, Am Rubersbach
19; Oleg Ischenko, Speichermatte 22;Laura Kehl, Am
Rubersbach 29; Christine Marezik, Postwiese 9; Valentina Martan, Reichenbacher Str. 13b; Julia Röck, Leimattenstr. 15; Letizia Schumann, Hauptstr. 26
Klimafreundlich unterwegs in Offenburg
Vortrags- und Gesprächsabend über zukunftsfähige Mobilitätskonzepte
Das gewachsene Umwelt- und Klimabewusstsein sowie
der Wunsch nach körperlicher Betätigung, aber auch verstopfte Straßen, Parkplatzprobleme und Luftverschmutzung in Innenstädten haben dazu geführt, dass sich neue
Mobilitätskonzepte entwickeln, die das Auto ersetzen können.
An diesem Abend wird in groben Zügen das Integrierte
Verkehrskonzept der Stadt Offenburg erläutert. Der Referent, Matthias Kassel, ist Verkehrsplaner der Stadt Offenburg und stellt die Möglichkeiten vor, die sich hier schon
jetzt oder zukünftig bieten: Der Öffentliche Personennahverkehr mit seinen Angeboten wie Jobticket, Europass und
Fahrradmitnahme im Zug, das Fahrradverleihsystem nextbike mit Überblick über Funktion und Verleihstationen,
das Radhaus sowie Mobilitätsstationen mit Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge, geplante Neuerungen bei der
Fahrradförderung, Informationen zu Carsharing, usw..
Bei der anschließenden Diskussion wird speziell auf Fragen und Anregungen der Teilnehmer eingegangen.
Die Kooperationsveranstaltung von BUND-Umweltzentrum Ortenau, Stadt Offenburg, Kath. Bildungszentrum
Offenburg und Ev. Erwachsenenbildung Ortenau findet
am Dienstag, 17.03.2015 um 19.30 Uhr im Saal des kath.
Bildungszentrums Offenburg, Straßburger Straße 39
statt, der Kostenbeitrag beträgt 3 €.
Kath. Pfarramt St. Mauritius,
Klosterstr. 21, 77756 Hausach
Tel.: (Büro) 07831/96699-0 / Fax.: 07831/96699-20, /
Tel.: (Pfarrheim) 07831/96699-15
E-Mail: info@hausach-hornberg.de
Internet: www.hausach-hornberg.de
Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 09.30 – 11 Uhr und
14.30 – 17 Uhr. - Montag geschlossen!
Kath. Pfarramt St. Johannes d. T,
Reichenbacher Str.9, 78132 Hornberg
Tel.: 07833/8400, Fax: 07833/955780
E-Mail: hornberg@hausach-hornberg.de
Internet: www.hausach-hornberg.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag, Donnerstag,
Freitag 9 -11 Uhr – Montag u. Mittwoch geschlossen!
Neuapostolische Kirche
Gemeinde HASLACH, Königsberger Straße 3
Sonntag, den 15. März
9:30 Uhr Gottesdienst in Wolfach, Kreuzbergstraße 1
10:00 UhrSeniorengottesdienst in Lahr, anschl. Mittagessen
Mittwoch, den 18. März
20:00 Uhr Gottesdienst in Wolfach, Kreuzbergstraße 1
Sonntag, den 22. März
20:00 Uhr Gottesdienst in Wolfach, Kreuzbergstraße 1
Gemeinde WOLFACH, Kreuzbergstraße 1
Sonntag, den 15. März
9:30 Uhr Gottesdienst
Mittwoch, den 18. März
20:00 Uhr Gottesdienst
Sonntag, den 22. März
20:00 Uhr Gottesdienst
Neuapostolische Kirche im Internet:
www.nak-dornhan.de
www.nak-offenburg.de
www.nak-sued.de
Jehovas Zeugen
Versammlung Hausach
Freitag
19.15 Uhr:Bibelkurs wie man Jehova Gott näher kommen
kann:
Thema: „Warum sind Jesu Veranschaulichungen einfach bewundernswert?“
– Matthäusevangelium 13: 34
5
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
19.50 Uhr: Theokratische Predigtdienstschule
Besprechung biblischer Themen und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft.
Sonntag
09.30 Uhr: Biblischer Vortrag
Thema: „Entscheide dich jetzt für die göttliche
Herrschaft“ - Daniel 7: 27
10.15 Uhr: Wachtturm-Bibelstudium
Thema: „Warum wir das Abendmahl feiern“–
1. Korintherbrief 11: 24
Diese Zusammenkünfte werden im Königreichssaal in
Hausach, Barbarastraße 22, durchgeführt. Interessierte
Personen sind herzlich eingeladen.
Jehovas Zeugen in Hausach: 07833 - 1895
Jehovas Zeugen im Internet: www.jw.org
Frieden – wie zu erreichen?
Jeder sehnt sich nach Frieden. Man fragt sich, warum es
trotzdem so viele Kriege und Unruhen auf der Erde gibt.
Sogar in Familien, die eigentlich Geborgenheit und Sicherheit ausstrahlen sollten, herrscht oft Unfrieden.
Auf einem eintägigen Kongress von Jehovas Zeugen in
Reutlingen/Gönningen wurde zu dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ Stellung genommen. Es stützte
sich auf das Bibelwort aus 1. Petrus 3,11.
Jehovas Zeugen aus Hausach nahmen mit ihren Freunden
an dieser Veranstaltung teil. Sie freuten sich über die praxisnahen Tipps aus der Bibel. Es wurde deutlich gemacht,
wie man in der Familie, in der Gemeinde (Versammlung)
und unter seinen Mitmenschen zum Frieden beitragen
kann.
Auch der Gastredner Andreas Kuras aus dem Zweigbüro
Zentraleuropa in Selters/Taunus nahm zu dem Motto ausführlich Stellung. Jehovas Zeugen in Hausach zeigen auch
Ihnen gern, welche nützlichen Ratschläge uns die Bibel für
unser tägliches Leben gibt, die sich auch in der heutigen
Zeit noch umsetzen lassen.
Amtliche
Bekanntmachung
MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND
VERBRAUCHERSCHUTZ
BADEN-WÜRTTEMBERG
Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg im Rahmen des Programms des Europäischen
Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Baden-Württemberg 2014-2020 "Innovation und Energiewende"
Grundsätzliches
Mit der Ausschreibung der Förderlinie "Spitze auf dem
Land! Technologieführer für Baden-Württemberg" will
das Ministerium die Innovationskraft Baden-Württembergs in der Fläche erhalten und steigern, indem kleine
und mittlere Unternehmen (KMU) mit Potential zur Tech6
nologieführerschaft gefördert werden. Grundlage ist die
Innovationsstrategie des Landes.
Zuwendungsvoraussetzungen
Grundlage für die Aufnahme in die Förderlinie des ELR
ist ein schriftlicher Antrag der Gemeinde.
Zuwendungen unter 200.000 Euro werden nicht bewilligt.
Zuwendungsfähige Vorhaben
Die Förderung richtet sich an Unternehmen, die aufgrund
ihrer Kompetenz und ihrer Innovationsfähigkeit das Potential zur Erlangung einer Technologieführerschaft aufweisen.
Dabei werden deren umfassende Unternehmensinvestitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen unterstützt, die
zur Entwicklung und wirtschaftlichen Nutzung neuer
oder verbesserter Produktionsverfahren, Prozesse, Dienstleistungen und Produkte dienen.
Die Förderung wird nach der Verordnung (EU) Nr. 651/2014
zur Feststellung der Vereinbarkeit bestimmter Gruppen
von Beihilfen mit dem Binnenmarkt in Anwendung der
Artikel 107 und 108 des Vertrags über die Arbeitsweise der
Europäischen Union (Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung – AGVO) ausschließlich an kleine und mittlere
Unternehmen gewährt. Nach Nr. 7.7 ELR können nur Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Sinne der AGVO gefördert werden.
Alle Projekte, die mit EFRE-Mitteln gefördert werden,
müssen einen Beitrag zur Erreichung der EU-Querschnittsziele nachhaltige Entwicklung, Chancengleichheit
und Nicht-Diskriminierung sowie Gleichstellung von
Frauen und Männern leisten.
Auf den Förderausschluss nach Nr. 5.4 ELR wird verwiesen.
Höhe der Zuwendung
Der Fördersatz beträgt für kleine Unternehmen bis zu
20 %, für mittlere Unternehmen bis zu 10 % der Gesamtinvestitionskosten.
Die Förderung ist auf höchstens 400.000 Euro pro Projekt
begrenzt.
1 Auswahlverfahren und Antragstellung
Anträge auf Aufnahme in die Förderlinie können durch
die antragstellende Gemeinde in der Laufzeit des Operationellen Programms EFRE 2014 - 2020 laufend vorgelegt
werden.
Die Anträge auf Aufnahme sind jeweils in einfacher Ausfertigung dem Landratsamt und der Bearbeitungsstelle im
Regierungspräsidium vorzulegen. Für die Antragstellung
notwendige Formulare bzw. Orientierungshilfen können
auf der Internetseite www.efre-bw.de abgerufen werden.
Die Projektauswahl findet halbjährlich statt. Die jeweils
zum 31. März bzw. 30. September vollständig vorliegenden
Aufnahmeanträge gehen in das Auswahlverfahren ein.
Für weitere Auskünfte steht ihnen die Stadtverwaltung
Hausach, Werner Gisler, Tel. 07831/7921, gerne zur Verfügung.
Das Landratsamt informiert:
Ausschreibung des mit insgesamt 50.000 Euro dotierten
Innovationspreises des Landes Baden-Württemberg 2015
Mit dem Preis sollen kleine und mittlere Unternehmen der
Industrie und des Handwerks für beispielhafte Leistungen
bei der Entwicklung oder Anwendung neuer Produkte und
technischer Verfahren moderner Technologien ausgezeichnet werden. Bewerbungen können bis zum 31. Mai 2015
eingereicht werden.
An dem Wettbewerb können Unternehmen teilnehmen, die
in Baden-Württemberg sitzen und mit nicht mehr als 500
Beschäftigte einen maximalen Jahresumsatz von bis zu
100 Millionen Euro erzielen.
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
Die eingereichten Bewerbungen werden von einer Fachjury aus Wirtschaft und Wissenschaft nach technischem
Fortschritt, besonderer unternehmerischer Leistung und
nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg bewertet. Die Preise
sollen im Herbst 2015 verliehen werden.
Ergänzend dazu hat die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft einen Sonderpreis in Höhe von 7.500
Euro ausgelobt, der an ein junges Unternehmen vergeben
werden soll.
Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie die Ausschreibungsunterlagen gibt es im Internet unter www.innovationspreis-bw.de oder bei den Handwerks-, Industrieund Handelskammern und dem Informationszentrum Patente des Regierungspräsidiums Stuttgart.
Seit über zehn Jahren unternehmen Dagmar und Thomas
Rumpf (Leiter der Ortsgruppe Bühl des Deutschen Alpenvereins) gemeinsam Hochtouren in den Alpen. Ihre besondere Vorliebe gilt interessanten Gratanstiegen mit anspruchsvoller Kletterei. In ihrem ca. eineinhalbstündigen
Vortrag stellen sie bekannte Touren wie den Liongrat am
Matterhorn vor, aber auch weniger bekannte wie das Griesighorn oder gar eine selbst dem SAC-Führer unbekannte
Route wie den Ostgrat auf den Piz Languard. Die Zuschauer dürfen sich auf imposante Bergpanoramen freuen.
Die Referenten und der Bergsteigertreff Kinzigtal freuen
sich auf regen Besuch. Auch Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
43. Ortenauer
Warentauschtag
Der 43. Ortenauer Warentauschtag findet am Samstag, 14.
März 2015, statt. In der Festhalle in Münchweier, der KTHalle in Kehl, der Markthalle in Haslach im Kinzigtal und
in der Fest-halle in Zunsweier ist die Warenannahme jeweils von 13 bis 14:45 Uhr, die Warenabgabe von 15 bis 16
Uhr. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis weist
darauf hin, dass der diesjährige Frühjahrswarentauschtag
ausnahmsweise nicht in der Stadthalle in Ettenheim stattfindet, sondern kurzfristig in die Festhalle nach Münchweier verlegt werden muss. Ganz ausfallen muss der Frühjahrs-Warentauschtag in der Drei-Kirschen-Halle in Mösbach, da die Halle anderweitig belegt ist.
Weitere Informationen zum Warentauschtag geben die Abfallberater des Landratsamtes Ortenaukreis unter Telefon
0781 805-9623 oder
E-Mail: johann-georg.kathan@ortenaukreis.de.
Verschiedenes
Einladung zum Imkerstammtisch des Kreisverein
Badischer Imker Mittlerer Schwarzwald
Liebe Imkerinnen und Imker,
Am Freitag den 13.03.2015 findet abends um 19:30 Uhr im
Gasthaus Blume in Haslach- Schnellingen, Schnellinger
Straße 56, unsere 3. Winterschulung statt.
Thema: Königinnen und Völkervermehrung
Redner: Leo Famulla, Zuchtobmann beim Landesverband
Badischer Imker
Es ist heute wichtiger denn je sich durch Schulungen in
der Bienenhaltung fortzubilden.
Gerade die Königinnen und Völkervermehrung im Frühjahr ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des Bienenbestandes und Ausgleich von Völkerverlusten.
Auch Fragen zu diesem Thema können beantwortet werden.
Auf Euer Kommen freut sich die Vorstandschaft.
Willi Schwendemann
1. Vorsitzender
Deutscher Alpenverein Sektion Offenburg
Bergsteigertreff im Kinzigtal
Der Bergsteigertreff Kinzigtal lädt hiermit ein zu seinem
nächsten Treffen am Mittwoch, 18. März 2015, 20.00 Uhr,
ins Gasthaus “Schwarzwälder Hof“ in Hausach, Hegerfeldstr. 4.
4. Nordracher Obstbrennertag und 1. Ortenauer Streuobstfachtagung in Nordrach
Am Sonntag, 15.03.2015 findet der 4. Nordracher Brennertag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Genießen Sie über
100 hervorragende Brände und Liköre von ausgewählten
Brennern aus der Ferienregion Brandenkopf und informieren Sie sich über Neuerungen in der Pflege von Streuobstbeständen und in der Verarbeitung der edlen Früchte.
Die Brenner der Ferienregion Brandenkopf brauchen sehr
viel Geduld und Sorgfalt um aus hochwertigen Früchten
edle Brände herzustellen. Beim Obstbrennertag können
Sie hautnah erfahren, wie die außergewöhnlichen Tropfen
hergestellt werden. Ebenso können Sie Brennereianlagen,
Zusätze, Flaschen, Etiketten und vieles mehr begutachten.
Zusätzlich werden zahlreiche Fachvorträge im Leseraum
der Hansjakob-Halle angeboten. Als Stargast begrüßt Sie
„Karl Faller“ aus der SWR Fernsehserie „Die Fallers“.
Als besonderes Highlight findet um 14.00 Uhr im Pfarrheim Nordrach die 1. Ortenauer Streuobstfachtagung
statt. Auf Einladung der Gemeinde, des Saftladen Nordrach und des Landschaftserhaltungsverband Ortenaukreis
wird Christian Bühler vom Ministerium Ländlicher Raum
Ihnen die Streuobstkonzeption Baden-Württemberg und
das neue Fördermodul für Ihre Streuobstbäume vorstellen. Norbert Metz vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken und Martina Hörmann der Streuobstinitiative
Calw-Enzkreis-Freudenstadt werden Ihren Appetit und
Ihre Kreativität anregen, denn es geht dann um die Verarbeitung und Vermarktung Ihrer Produkte.
Für Ihr leibliches Wohl wird bestens gesorgt. Lassen Sie
sich in der Hansjakob-Halle von einem kulinarischen Genuss verzaubern.
Nächste Bürgersprechstunde von Kordula Kovac
MdB am kommenden Donnerstag in Wolfach
Am kommenden Donnerstag, den 12. März 2015, findet
von 8.00 – 12.00 Uhr die nächste Bürgersprechstunde der
Bundestagsabgeordneten Kordula Kovac statt. Bürgerinnen
und
Bürger,
die
einen
Gesprächstermin
im
Abgeordnetenbüro in 77709 Wolfach, Schloßstraße 24
(Eingang über die Kirchstraße) wahrnehmen möchten,
werden um vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer
07834 / 86 88 666 gebeten.
7
Aktuell
Der DRK Kreisverband Wolfach teilt mit:
Fortsetzung der Yoga-Kurse im DRK-Zentrum Hausach
ab 23. März
Der DRK-Kreisverband Wolfach setzt seine Yoga-Kurse im
DRK-Zentrum Hausach fort. Kurs eins beginnt am Montag, 23. März um 17.30 Uhr, Kurs zwei um 19.00 Uhr. Die
Kurseinheit dauert fünfundsiebzig Minuten. Es gibt acht
Termine. Der Vormittagskurs kann aus zeitlichen Gründen
nicht mehr angeboten werden. Kursleiterin Nadia Ghaffar
legt besonderen Wert auf eine langsame und achtsame
Durchführung der Übungen ohne jeglichen Leistungsdruck. Grundlagen hierbei sind die Übungen des HathaYogas. Anmeldungen sind erforderlich und bei Günter
Waidele, Telefon 07831/935517 abzugeben. Dort sind auch
weitere Informationen erhältlich.
Online-Umfrage des Wirtschafts- und Finanzministeriums
Baden-Wüttermberg zur Industrie im Land
Baden-Württemberg ist europaweit einer der führenden
Industriestandorte. Die Industrie sichert Arbeitsplätze
und erwirtschaftet einen erheblichen Teil des Wohlstands
im Land. Doch die Industrie in Baden-Württemberg steht
auch in den nächsten 10 Jahren vor großen Herausforderungen wie der Globalisierung, der Digitalisierung oder
dem demografischen Wandel. Für die Zukunft der Industrie in Baden-Württemberg ist Ihre Meinung wichtig, deswegen möchten wir Sie gerne um Ihre Mithilfe bitten. Wir
möchten ein möglichst vielfältiges Meinungsspektrum
zum Thema Industrie einfließen lassen. Deswegen bitten
wir Sie, unsere Befragung zu unterstützen.
Unter www.mfw.baden-wuerttemberg.de/umfrage-industrie-bw ist bis zum 31. März 2015 ein Fragebogen eingestellt, dessen Beantwortung max. 10 Minuten in Anspruch
nimmt. Um einen möglichst umfassenden Eindruck zu
bekommen, welches Bild der Industrie in Baden-Württemberg verbreitet ist, bittet das Ministerium für Finanzen
und Wirtschaft um Unterstützung bei der Werbung, z.B.
durch Absprache von Unternehmen oder im Bekanntenkreis.
Donnerstag, 12. März 2015
sowie dem Vor- und Zunamen unbedingt auch der Zeitraum angegeben werden, für den die Beiträge bezahlt
werden.
Mehr Informationen enthält die Broschüre der Deutschen
Rentenversicherung „Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile“. Angefordert werden kann die Broschüre telefonisch
unter 0721 825 23888 oder per E-Mail (presse@drv-bw.de).
Noch schneller geht das Herunterladen von der Internetseite www.deutscherentenversicherung-bw.de.
Weitere Auskünfte zu den Themen Rente, Rehabilitation
und Altersvorsorge gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg in den Regionalzentren und
Außenstellen sowie bei den ehrenamtlich tätigen Versichertenberaterinnen und -beratern im ganzen Land, über
das kostenlose Servicetelefon unter 0800 100048024 und
im Internet unter
www.deutsche-rentenversicherung-bw.de.
Erfolgreiche Weihnachtsspendenaktion der Lebenshilfe!
Sehr erfolgreich war die diesjährige Weihnachtsspendenaktion der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal. Zahlreiche
Kinzigtäler Firmen, Vereine und Privatpersonen haben
insgesamt 19.860 Euro gespendet. Der Betrag wird für die
Gestaltung des Außenbereichs der erweiterten Haslacher
Werkstatt eingesetzt. Entsprechend dem Motto: „Mitten
drin statt außen vor“ soll die neue Außenanlage ein „Ort
der Begegnung“ werden, der sich zum benachbarten Jugendhaus hin öffnet und von diesem mit benutzt werden
kann. Die Werkstatt-Mitarbeiter freuen sich schon jetzt
auf die wärmere Jahreszeit, wenn sie ihre Pausen dann
dort verbringen dürfen.
Für die tolle Unterstützung möchte sich die Lebenshilfe
nochmals bei allen Spendern ganz herzlich bedanken!
Neuer Geburtsvorbereitungskurs
in Schiltach und Wolfach
Rentenversicherung:
Freiwillige Beiträge für 2014 bis 31. März zahlen
Wer nachträglich freiwillige Rentenversicherungsbeiträge
für das Jahr 2014 entrichten will, muss das bis spätestens
31. März 2015 getan haben. Darauf weist die Deutsche
Rentenversicherung Baden-Württemberg hin.
Keinesfalls versäumen sollten diesen Termin Versicherte,
die damit ihre Anwartschaft auf eine Rente wegen Erwerbsminderung erhalten. Schon eine Beitragslücke von
nur einem Monat reicht, um diese Anwartschaft zu verlieren.
Wer für 2014 den Mindestbeitrag nachzahlen will, muss
pro Monat 85,05 Euro entrichten. Der freiwillige Höchstbeitrag beträgt monatlich 1.124,55 Euro. Auf dem Überweisungsauftrag muss neben der Versicherungsnummer
8
Am 7. April 2015 beginnt ein neuer geschlossener Kurs für
Geburtsvorbereitung in Schiltach. und am 18. und 25.April 2015 findet ein Wochenend- Crash- Kurs „ Fit fürs
Nächste“ in Wolfach statt.
An 10 Kursterminen, bzw. 2 Samstagen werden Themen
rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett behandelt. Wohltuende Gymnastik, spannende Theorie und
Entspannungstechniken erwarten sie. Der Kurs beinhaltet
je bis zu 2 Partnerterminen.
Die Kosten werden wie immer komplett von der Krankenkasse übernommen.
Der offene Kurs für Geburtsvorbereitung in Oberwolfach
läuft weiter wie bisher.
Bei Interesse melden sie sich gerne bei Hebamme Yvonne
Bonadio: Tel.: 07834/ 867718
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
INFOBEST Kehl/Strasbourg
Sprechtag der französischen Arbeitsverwaltung
Pôle Emploi bei der INFOBEST Kehl/Strasbourg
Die INFOBEST Kehl/Strasbourg bietet einmal monatlich
einen Sprechtag mit einem zweisprachigen Berater des
Pôle Emploi Elsass an.
Im Falle von Arbeitsplatzverlust oder bei drohender Arbeitslosigkeit berät der Experte von Pôle Emploi in individuellen Gesprächen nicht nur zu leistungsrechtlichen
Fragen oder zu der Frage, ob ein Arbeitslosengeldanspruch
in Frankreich besteht, sondern auch zum Thema Arbeitssuche beidseits des Rheins sowie zu grenzüberschreitender
Mobilität während der Arbeitslosigkeit.
Der nächste Sprechtag findet am Dienstag den 24.03.2015
von 9.00 bis 12.00 Uhr bei der INFOBEST Kehl/Strasbourg
statt.
Terminvereinbarungen bei der INFOBEST Kehl/
Strasbourg sind telefonisch, per E-Mail oder vor Ort unbedingt erforderlich.
INFOBEST Kehl/Strasbourg, Rehfusplatz 11, D-77694
Kehl, Tel. D : 0 7851 94 79 0, Tel. F : 03 88 76 68 98
E-Mail: kehl-strasbourg@infobest.eu
Verkauf im Kultur- und Tourismusbüro
Hausach, Tel. 07831/7975
Ab sofort können Sie im Kultur- und Tourismusbüro
Tickets für alle Veranstaltungen erwerben, die über
das Reservix-Buchungssystem erhältlich sind.
Backset Schwarzwälder Kirschtorte im
praktischen Schwarzwaldkoffer zur
Herstellung der echten Schwarzwälder
Kirschtorte
Setpreis:
17,90 €
Schwarzwald Balance Wellness – Set
ein regionaltypisches Wellness-Konzept
mit Aromen aus dem Schwarzwald im
praktischen Schwarzwaldkoffer
Kofferpreis:
29,90 €
Eintrittsbänder Huse Jazzt
am 14.03.2015
10,00 €
PPO „Löwenzahn und Seidenpfote
am 18.03.2015, 10 Uhr
kath. Pfarrheim
Eintritt: Kinder 5 €, Erwachsene 7 €
PPO „Das kalte Herz“
am 28.03.2015, 20 Uhr,
kath. Pfarrheim
Eintritt: Erw: 11 €, Kinder u. Jug. 7 €
Schulinfos
Informationstag der Realschule Wolfach
Am 17. März bietet die Realschule Wolfach eine Informationsveranstaltung für alle Grundschülerinnen und
Grundschüler an, die im kommenden Schuljahr die Realschule besuchen wollen.
Gemeinsam mit ihren Eltern haben die Kinder die Möglichkeit, sich einen Überblick über das vielfältige Angebot
der Realschule zu verschaffen und sich in Gesprächen mit
Lehrerinnen und Lehrern umfassend zu informieren. Die
Fachbereiche bieten Workshops an, in denen die Kinder
erste Eindrücke von den Arbeitsfeldern bekommen.
Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, 17. März 2015, um
18.00 Uhr in der Festhalle der Realschule.
Das Kollegium der Realschule freut sich darauf, an diesem
Abend viele kleine und große Besucher begrüßen zu können.
Anmeldetermine an der Realschule Wolfach: Mittwoch,
25. März 2015 von 8.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr
und Donnerstag, 26. März 2015 von 8.00 - 12.30 Uhr und
13.30 - 17.00 Uhr.
Realschule Triberg
Realschule Triberg lädt zum Schnuppertag ein
Info – Tag für Eltern und Schüler am 14. März 2015
In diesen Wochen stehen Viertklässler und deren Eltern
wieder vor der Qual der Wahl. Es geht um die Entscheidung: „Welche weiterführende Schule werde ich / wird
unser Kind im kommenden Schuljahr besuchen? Was ist
das Beste für mein Kind?“
Gerade nach dem Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung ist dies eine Entscheidung von bedeutender
Tragweite, durch die Bewegungen in der Bildungslandschaft schwieriger zu beantworten denn je.
Die Realschule Triberg möchte Eltern und Kindern bei
dieser Entscheidungsfindung gerne beratend zur Seite
stehen. Sie lädt alle Interessierten auf Samstag, den 14.
März 2015 ein, das Innenleben und die familiäre Atmosphäre der RST an einem Schnuppertag kennen zu lernen.
Mit einem umfassenden Angebot wird zwischen 12.00 Uhr
und 14.30 Uhr gezeigt, was eine seit Jahrzehnten bestens
bewährte Realschule ausmacht. Dazu gehören Ausstellungen und Präsentationen, die Theater-AG, mehrere bilinguale Unterrichtsbeispiele und Unterrichtssequenzen, die
den interessierten Viertklässlern Möglichkeiten bieten,
selbst aktiv zu werden. Um 12.00 Uhr werden die Gäste in
der Aula offiziell begrüßt. Danach werden Schulleiter
Waldfried Sandmann und seine Kolleginnen und Kollegen
Informationen über die Realschule Triberg, ihr modernes
Profil und ihren Bildungsgang anbieten. Dabei möchten
wir als „Realschule mit bilingualem Zug“ besonders die
zwei Standbeine unseres Schulprofils verdeutlichen, das
bilinguale Lehren und Lernen sowie die Berufsvorbereitung. Auf dem interessanten Programm stehen zudem
mehrere Workshops in verschiedenen Fachbereichen und
Informationen zur Weiterentwicklung des Lehrens und
Lernens an der Realschule nach dem kommenden Bildungsplan 2016. Ebenfalls über seine Arbeit informieren
wird der Förderverein der Realschule Triberg.
Mit offenen Fragen können sich Besucher gerne während
der gesamten Zeit an die Schulleitung und alle anwesenden Lehrer wenden. „Gerne werden wir Sie beraten“, so
der Schulleiter. „Lernen Sie die Realschule Triberg kennen
– wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!“ Besuchen Sie
dazu gerne auch unsere Homepage: www.rs-triberg.de.
Dort sind auch genaue Informationen zum Programm des
9
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
Schnuppertages und zu den Anmeldeterminen (25. und 26.
März, jeweils von 8.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 18.00
Uhr) nachzulesen.
Bereits ab 11.30 Uhr, aber auch zwischendurch werden
sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b freuen,
wenn ihnen die Gäste einen Besuch in der Cafeteria abstatten. Angeboten werden sowohl Warmes als auch Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränke.
Parkmöglichkeiten finden sich direkt vor der Schule und
auf dem Gelände der Firma Grieshaber, direkt an der Zufahrt zur RST!
„ZIG aktuell“
Wir haben die passende Gewerbefläche für Sie
Vielseitig verwendbare Gewerbeflächen u. Büros für
Jungunternehmer und Existenzgründer ab 2 EURO/m²
zu vermieten.
Neu zu vermieten ist eine vielseitig nutzbare Gewerbefläche von 300 m², die flexibel bis zu 445 m² erweiterbar
ist. Die Räume sind mit einem Personenaufzug sowie
mit einem Lastenaufzug (bis zu 2,5 t) erreichbar. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter
ZIG Zentrum für Innovation & Gewerbe in Hornberg
Bürgermeister Siegfried Scheffold, Tel. 07833/79340,
www.zig-hornberg.de
10
Donnerstag, 12. März 2015
Aktuell
Gästeprogramm für die Woche vom 12. März 2015 bis 22. März 2015
Do. 12.03.2015, ab 18.30 Uhr, Lady-Night-Shopping, Vereinsraum II im Vereinsheim des SC, Waldseeweg 3 Hofstetten
Sa. 14.03.2015, ab 13.00 Uhr, Warentauschtag, Markthalle, Haslach
Sa. 14.03.2015, 09.00 - 19.00 Uhr, Fußballturnier für Menschen mit Behinderungen, Eichenbach - Sporthalle Haslach
Sa. 14.03.2015, 15.00 - 17.00 Uhr, Secondhand Basar, Robert-Gerwig-Gymnasium Hausach
Sa. 14.03.2015, ab 19 Uhr, Huse jazzt 2015, Elf Jazzformationen in zehn Lokalen, versch. Jazzkneipen Hausach
Sa. 14.03.2015, 9.00 - 13.00 Uhr, Bauernmarkt, Pausenhof und Aula der Georg-Schöner-Schule Steinach
Sa. 14.03.2015, 13.30 Uhr, Kinder - Second - Hand - Basar, Allmendhalle Steinach-Welschensteinach
Sa. 14.03.2015, 20.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr, Dorfrocker-Konzert, Brandenkopfhalle Fischerbach
Sa. 14.03.2015, 14:00 Uhr, KID - Kunst im Dorf, Gemeindehalle 77716 Hofstetten
So. 15.03.2015, 20.00 Uhr, Scheibenschlagen, Scheibenbühl in Schnellingen, Haslach - Schnellingen
So. 15.03.2015, 08.30 - 11.00 Uhr, Kleintierbörse, Markthalle Haslach
So. 15.03.2015, 10.00 Uhr, Saison - Eröffnung Schirrmaierhütte, Steinach-Welschensteinach
Mi. 18.03.2015, 10.00 Uhr, Puppenparade Ortenau 2015 "Löwenzahn und Seidenpfote" Eine Theaterinszenierung nach
dem gleichnamigen Buch von Janosch mit dem Figurentheater Hille Puppille, Kath. Pfarrheim Hausach
Do. 19.03.2015, 19.30 Uhr, Traditioneller Josefstag, Gasthaus Blume, Schnellingen, Haslach
Sa. 21.03.2015, ab 15.00 Uhr, Bezirksliga Süd - Wettkämpfe im Turnen, Turnzentrum (bei der Eichenbachsporthalle)
Haslach
Sa. 21.03.2015, 18.30 Uhr, Outdoor Theater ,,'S Städtle im Theaterfieber" heißt das neue Theaterprojekt von Regisseurin
Cornelia Volk. Gasthaus Grüner Baum Haslach
Sa. 21.03.2015, 20.30 Uhr, Donkey Pilots, eine Band irgendwo in Raum und Zeit zwischen Rock, Blues, Alternative,
Americana, Indie, Folk, UK und Amerika! Gasthaus 'Zum Schwabenhans' Hausach
So. 22.03.2015, 13.00 - 18.00 Uhr, Flohmarkt, Haslach
So. 22.03.2015, 11.00 Uhr, Frühlingsfest mit Autoschau und Flohmarkt, Stadthalle Haslach
So. 22.03.2015, 14:30 - 16:30 Uhr, Besichtigung Haus Theres, Alltagsgeschichte von 1920 bis 1990, Haus Theres, Innerer
Graben 51 (hinter Café Pöllath) Haslach
11
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
Wir haben für Sie geöffnet
Schwarzwälder Trachtenmuseum Haslach:Di – Fr 10 – 12.30 Uhr + 13.30 – 16.00 Uhr. Telefonische Auskünfte unter 07832/706-172!
Hansjakobmuseum Haslach:
Winterzeit: Mi 10 – 12.30 Uhr + 15 – 17.00 Uhr, Fr 15 – 17.00 Uhr. Infos unter Tel. 07832/706-172-oder 4715
Besucherbergwerk „Segen Gottes“
Haslach- SchnellingenBesichtigungen nach Termin Absprache unter Gasthaus Blume Tel: 07832/91250
Bergbau-Freilichtmuseum
„Erzpoche“Hausach:
Führungen nach Vereinbarung Tel. 07831/1455
Schwarzwald-Modell-Bahn Hausach:(gegenüber Bahnhof) vom 01.11. - 31.03. Do – So von 10 – 17 Uhr geöffnet, Mo, Di, Mi geschlossen.
Vom 01.04. – 31.10. Dienstag – Sonntag geöffnet, Montag Ruhetag.
N-Bahn-Club Ortenau Hausach:Mittwoch von 17.00 bis 22.00 Uhr. Modell-Bahn-Treff im Gebäude der Schwarzwald-Modell-Bahn Hausach
(gegenüber Bahnhof)
Museum im Herrenhaus Hausach:
Sonntags geöffnet von 14 – 17 Uhr
Zunftarchiv der Freien Narrenzunft Hausach:geöffnet jeden 1. Sonntag von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Museumsspeicher Welschensteinach:
Öffnung nach Absprache unter Tel. 07832/1094 oder 2392
Stadtbücherei Haslach:Dienstag von 14.30 - 18 Uhr; Mittwoch von 10 - 12 Uhr, Donnerstag von 14.30 Uhr - 19 Uhr;
Freitag von 14.30 - 18 Uhr, Samstag von 10 - 12 Uhr. Feiertag geschlossen!
Bibliothek der Generationen (BIG)
Montag von 14.30 bis 19.00 Uhr, Dienstag von 09.00 bis 13.30 Uhr, Mittwoch von 09.00 bis 13.30 Uhr,
Haslach, Richard- Wagner- Straße 10:
Donnerstag von 09.00 bis 13.30 Uhr, Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr, Nur an Schultagen geöffnet!
Mediathek Hausach, Klosterplatz 1:Montag von 15 - 19 Uhr; Dienstag von 10 - 12 Uhr; Mittwoch von 15 - 18 Uhr; Donnerstag von 12 - 14 Uhr;
Freitag 15 - 18 Uhr, Samstag von 10 – 12 UhrBücherei im Pfarrheim Steinach:
Mittwoch von 17.30 bis 19.00 Uhr
Gemeindebücherei Mühlenbach:
Dienstag von 9 bis 10.30 Uhr und Donnerstag von 18 bis 20 Uhr.
Mountainbike Ritzelrocker Fischerbach:Dienstags 16.45 Uhr, Training für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre; dienstags, 18 Uhr drei geführte Mountainbike-Touren eingeteilt in verschiedene Leistungsklassen; sonntags, 9.30 Uhr, an jedem 3. Sonntag im Monat, Treffpunkt am Rathaus, Helmpflicht, Infos unter www.rsv-fischerbach.de
Rennrad Ritzelrocker:Donnerstag, 18 Uhr, zwei geführte Rennrad Touren, Sonntag, 9.30 Uhr , an jedem 1. Sonntag im Monat Treffpunkt
am Rathaus, Helmpflicht, Infos unter www.rsv-fischerbach.de
Radsportverein Haslach: Am Samstag fahren die Mountainbiker Touren in 3 Gruppen. Treffpunkt ist der Klosterplatz um 14.00 Uhr
Am Mittwoch den 1. April um 17 Uhr treffen wir uns am Klosterplatz in Haslach um Spaßorientiertes Mountainbiken mit Schüler/innen und Jugendlichen zwischen 9 und 14 jahren zu Veranstalten. Für alle besteht Helmpflicht!
Mountainbike-Gruppe Steinach:Montags 18.00 Uhr 2 – 3 Stunden- Tour. Es besteht Helmpflicht! Nähere Infos unter www.wurzelhopser.de oder
07835/7465
Nordic Walking Mühlenbach:Treff (Ski Club Mühlenbach) Von Anfang April – Ende Oktober: jeden Mittwoch um 8.00 Uhr und um 19.00 Uhr;
Samstag um 14.30 Uhr . Treffpunkt am Sportplatz. Von Anfang November – Ende März: Jeden Mittwoch um 9.00 Uhr
und 14.30 Uhr, Samstag um 14.30 Uhr. Treffpunkt am Sportplatz.
Nordic Walking DJK Welschensteinach: Dienstag 9.00 Uhr beim Sportplatz in Welschensteinach für Fortgeschrittene- Andrea Neumaier, Tel. 07832/976714,
Lisa Müller, Tel. 07832/67152, Donnerstag 17.00 Uhr beim Sportplatz Welschensteinach zwei Gruppen für Anfänger
und Fortgeschrittene – Marina Maier, Tel. 07832/3153
Nordic Walking/Nordic-Blading:
Stöcke-Verleih bei Sport Klausmann, Mühlenbach, Hauptstr. 34 (Tel. 07832/975390)
Tennis Mühlenbach:
Anmeldung im Rathaus.
Tennisplätze Haslach:
Bei Platzbenutzung anmeldung in der Tourist-Info (Altes Kapuzinerkloster) Montag 18.30 Uhr freies Training für
Erwachsene, Samstag 10.00 Uhr freies Training für Kinder.
Minigolf Hausach:
täglich von 10 bis 22 Uhr, kein Ruhetag
Fahrradverleih am Minigolfplatz, Hausach: Täglich von 09.00 Uhr bis 21.00 Uhr (Tel. 07831/6800)
Fahrradverleih Schmidt
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr
Schulstr. 8, Steinach:
und 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, Mittwoch geschlossen. (Telefon 07832/999444).
Fahrradverleih Radhaus Kaletta, Montag – Freitag von 09.00 Uhr – 12.30 Uhr und 14.00 Uhr – 18.30 Uhr. Samstag von 09.00 Uhr – 13.00 Uhr
Neue Eisenbahnstr. 6, Haslach:
Tel. 07832/977290
Kutschfahrten und Reiten Steinach:
Infos und Anmeldung: Reiterhof „Trinie“ im Niederbach, Tel. 07832/999087 (AB) oder ab 15.00 Uhr 0173/9021190
Lauf-Treff Steinach:
Mittwochs 19 Uhr. Treffpunkt Sportplatz Steinach, Clubhaus.
After-Work-Biking Haslach April - September: donnerstags geführte Mountainbike-Touren in 3 Leistungsstufen + "Ladies only".
TV - Haslach
Es besteht Helmpflicht !
Oktober - März: donnerstags geführte Nordic - Walking - Touren. Treffpunkt ist jeweils um 18:30 Uhr
auf dem Parkplatz hinter dem Fürstenberger Hof.
November - März: montags Ski - und Bikegymnastik. Treffpunkt ist um 20 Uhr in der Jahnsporthalle (außer in den Schulferien). Bitte Sportschuhe, großes Handtuch und 1 EUR mitbringen.
Gäste und Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Nähere Infos bei Thomas Roser: 0170-333 4007
Badepark Hausach Hallenbad:Di.+Do., 8:00 – 21:00 Uhr, Mit. + Fr. 6:45 – 8:00 Uhr, 13:00 – 21:00 Uhr, Sa. + So. 8:00 – 13:00 Uhr
Montag Hallenbad und Sauna geschlossen.
Sauna mit Ergoline Solarium
i. (Damen) 8:00 – 22:00 Uhr, Mi. (Herren) 13:00 – 21:00 Uhr, Do(gemischt) 8:00 – 21:00 Uhr, Fr. (gem.) 13:00 -21:00
D
Uhr, Sa.+So. (gem.) 8:00 – 13:00 Uhr. Kassenschluss: Hallenbad 1 Stunde/Sauna 1,5 Stunden vor Badeschluss.
Naturfreunde Senioren-
Jeden 1. Donnerstag im Monat. 13.30 Uhr Treffpunkt am Klosterparkplatz.
wanderung Haslach:
Gäste sind willkommen.
Fam. Gihr, Einbacherstr. 40
Kutschfahrten bei einer Teilnahme von 2 bis 10 Personen, Preis auf Anfrage.
Hausach:
Ermäßigung für Gäste mit Gästekarte! Tel. Anmeldung einen Tag zuvor unter Tel. 07831/7127.
Drechslerei Ramsteiner
Täglich geöffnet von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr.
Einbacherstraße 23 Hausach
Vorführungen jeden Freitag von 13.30 bis 14.30 Uhr.
Computerkurse, Haslach:
Auch für Feriengäste, Info 07832/9798-18, Fax 07832/9798-17
Wald-Quizpfad Fischerbachtäglich; Start am Wanderparkplatz bei der „Waldstein-Schenke“ (Waldstein 19).
Wegstrecke ca. 2,5 km, 120 m Höhenunterschied
TTC Haslach:
Training in der Eichenbach- Sporthalle :Dienstag 18.00 Uhr – 20.00 Uhr Kinder und Jugendliche
Dienstag 20.00 Uhr – 22.00 Uhr Erwachsene mit der Trainerin Elena Lamonos
MSC Welschensteinach Trial beim MSC Welschensteinach e.V. Fahrradtrial Indoor-Training. Freitags ab 17.00h Mühlsbach 11,
77790 Welschensteinach. Vereinseigene Trialräder vorhanden. Info unter 07832/979168.
Wanderungen, Führungen u. a. benötigen eine Mindestteilnehmerzahl von fünf Personen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
12
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Mitteilungen aus Hausach
13
Hausach
Donnerstag, 12. März 2015
Wegweiser der Stadtverwaltung Hausach
STADT HAUSACH • Hauptstraße 40 • 77756 Hausach
Telefonzentrale – 0 78 31 / 79-0 • Telefax 0 78 31 / 79-56
Internet: www.hausach.de • E-Mail: rathaus@hausach.de
Bürgerbüro
Verwaltung
Kultur- und Tourismusbüro
Montag – Freitag
Montag–Freitag
Montag -Freitag 8.30 - 12.00 Uhr
8.00–12.30 Uhr
Montag u. Dienstag Donnerstag
14.00­–16.00 Uhr
14.00–18.00 Uhr
Dienstag
Donnerstag
8.30–12.00 Uhr
14.00­–15.30 Uhr
14.00–18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 16.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Bürgersprechstunde des Bürgermeisters Donnerstag, 17 bis 18 Uhr, oder nach Vereinbarung.
Bürgermeister E-Mail
Durchw. Zi.-Nr.
Manfred Wöhrle
79-28
buergermeister@hausach.de
Sekretariat u. Geschäftsstelle Gemeinderat
Ulrike Tippmann
79-27
E-Mail
rathaus@hausach.de
HAUPTAMT
Amtsleiterin
Viktoria Malek
79-20
v.malek@hausach.de
Sekretariat Tina Moser
79-71
E-Mail
hauptamt@hausach.de
Sachbearbeitung
Kathrin Welle
79-72
E-Mail
k.welle@hausach.de
Personalamt
Elisabeth Zeller
79-63
E-Mail
personalamt@hausach.de
Grundbuchamt,
Friedhofwesen,
Ordnungsamt
Harald Bollweber
79-25
gba@hausach.de
E-Mail
h.bollweber@hausach.de
Gemeindevollzugs-
beamter
Konrad Schmieder 79-22
Trauzimmer
Suchtberatung
79-66
Bürgerbüro
Leitung, Standesamt,
Meldeamt,
Ordnungsamt, Rente
E-Mail
E-Mail
E-Mail
E-Mail
Fax
79-36
Lucia Bochicchio
79-26
l.bochicchio@hausach.de
Sara Räpple
79-39
s.raepple@hausach.de
Beate Strach
79-29
b.strach@hausach.de
Gisela Keller
79-29
g.keller@hausach.de
2
2
2
2
4
1
3
5
6
Erdgeschoss
Rathaus, Hauptstraße 40:
BÄDER
Freibad/Hallenbad
Schanze 3
8 25 22
MEDIATHEK
Am Klosterplatz 1
89 31
MUSEUM Hauptstraße 1
14 83/Herrenhaus
HALLEN
Tannenwaldhalle
Waldstraße 6
96 54 47
Stadionhalle
Waldstraße 10
15 09
Stadthalle
Gustav-Rivinius-Pl. 3 966466
VERBANDSKLÄRANLAGE
Vorlandstr. 12
Betriebsleiter
Andrè Niederberger 12 31
Klärwerk-Bereitschaft
01 71 / 4 98 20 42
Kanalaufsicht
Thorsten Gund
8 32 22
Kanalaufsicht
Mobil
01 71 / 4 78 20 43
14
Rathaus, Hauptstraße 34:
Durchw. Zi.-Nr.
Kultur- und
Tourismusbüro
Fax
79-58
Leitung
Hartmut Märtin
79-70
201
E-Mail
h.maertin@hausach.de
Barbara Henninger 79-75
201
Andrea Moser
79-75
201
E-Mail
tourist-info@hausach.de
RECHNUNGSAMT
Amtsleiter
E-Mail
Sekretariat
E-Mail
Kämmerei
E-Mail
Steueramt
E-Mail
Stadtkasse
E-Mail
E-Mail
Fax
79-57
Werner Gisler
79-21
w.gisler@hausach.de
Kirsten Witzke
79-65
rechnungsamt@hausach.de
Boris Groß
79-64
b.gross@hausach.de
Claudia Geeren
79-53
c.geeren@hausach.de
Simone Schmider
79-23
steueramt@hausach.de
Waldemar Selevski 79-24
stadtkasse@hausach.de
Jochen Uhl
79-40
j.uhl@hausach.de
211
213
212
210
215
214
214
STADTBAUAMT
Fax
79-55
Amtsleiter
Hermann J. Keller
79-61
224
E-Mail
h.keller@hausach.de
Sekretariat
Kerstin Göhring
79-30
221
E-Mail
K.goehring@hausach.de
Bautechnik
Winfried Klausmann 79-31
223
E-Mail
w.klausmann@hausach.de
Hoch- und Tiefbauabteilung
Sekretariat
Lydia Armbruster
79-32
222
E-Mail
bauamt@hausach.de
Wassermeister
Roland Schmider
9666935
0170/5707124
Störungsdienst
0160/95351393
Baubetriebshof/
Stadtgärtnerei
Benjamin Schmieder 240 / Fax 966571
E-Mail
bauhof@hausach.de
Gutacher Str. 5
SCHULEN
Grund- und Werkreal-
Hauptstraße 7
9 60 90
schule Hausach/Wolfach
Fax 9 60 92
Schulsozialarbeit, Jenny Fehrenbacher
9 68 84 96
E-Mail: schulsozialarbeit-hausach@gmx.de
Kaufmännische Schulen Gustav-Rivinius-Platz 4 96 92 00
Robert-Gerwig-
Hauptstraße 3
9 36 80
Gymnasium
Fax 93 68 33
Paritätische Berufsfachschule für
Sozial/u. Pflegeberufe
Inselstraße 30
9 685-0
Volkshochschule Ortenau, Hausach
9 69 54 86
Andrea Armbruster, E-Mail: andrea.armbruster@vhs-ortenau.de
KOMMUNALE JUGENDARBEIT/JUGENDHAUS
Hinterer Bahnhof 31
966306
Feuerwehr-gerätehaus, Sattlerstraße 9 18 81/Fax 18 89
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Hausacher Wochenmarkt
Samstag, 14. März 2015 von 7 – 12 Uhr,
Klosterplatz, Brunnenplatz und in der Pfarrer-Brunner-Straße
Es sind vertreten:
• Mobile Hähnchenbraterei Norbert Buberle Schramberg mit Hähnchen, SchweineHaxen, Schweine-Rippchen alles frisch vom Grill, dazu als Beilage Pommes-frites
und Salate
• Andrea Kohmann mit Holzofenbrot, Käse vom Mooshof Tennenbronn, Käse vom
Ramsteinerhof Hausach, Dosenwurst (Lyoner,.Bierwurst, Schinkenwurst)Rauchlyoner, Schnaps und Kaffeetheke mit frischem Hefezopf (der ultimative Treffpunkt jeden Samstagmorgen)
• Melanie Keller Ich bin ab nächsten Samstag, den 21. März wieder für Sie auf dem
Wochenmarkt.
• Obere Metzgerei Franz Winterhalter GmbH Elzach mit Fleisch und Wurstwaren
• Ulrike Brucker-Heizmann aus Fischerbach mit Eiern aus Bodenhaltung, Eierlikör,
Nudeln (eigene Herstellung) aus Hartweizen und großes Dinkelsortiment
• Albert Jilg Oberharmersbach mit Holzofenbrot, Hausmacher Wurst, Speck, Marmelade, Eier, Butter, Obst nach Jahreszeit – zusätzlich jeden Samstag gesonderte
Rabattaktion
• Franz Armbruster mit frisch gebackenem Holzofenbauern- und Körnerbrot, Hefezopf, Wurstwaren aus eigener Schlachtung, Schwarzwälder Schinken- und Seitenspeck, verschiedene selbst gebrannte Schnäpse
• Burgert's Gemüsewägele aus dem Meerrettichdorf Urloffen: aus dem Meerrettichdorf
Urloffen mit großem Angebot von Obst und Gemüse überwiegend eigene Ernte (jahreszeitbedingt)
• Wendelin Klausmann: Eier, Obst und Gemüse nach Jahreszeit
• Familie Inthirath verkauft leckere Frühlingsrollen, Wan Tan, Samusa, Pataso und
gebratene Reisnudeln, dazu eine knackige Bratwurst von den Metzgereien Decker
und Riester
• K. Harder mit verschiedenen Käsesorten
• Ali El Kontal mit griechischen Spezialitäten wie verschiedene Oliven, gefüllte Paprika usw. Kommen Sie vorbei und probieren Sie!
• Ungerade Woche:Veronika Schmider: Waldhonig, Honigbonbons, Handcreme, Lippenbalsam, Kerzen, Marmelade, Gelees und noch einige Handarbeiten.
• Gerade Woche Manfred Schmider mit verschiedenen Honigsorten, Bonbons, Bienenwachs-Pflegecreme usw.
Neues vom Rathaus
Stadthalle Hausach
STADT HAUSACH
Die Stadt Hausach sucht zur Ergänzung des Teams im
Badepark ab der Saison 2015 eine
Saisonkraft (w/m) für den Kassendienst im Freibad
Die Saison dauert in der Regel von Mitte Mai bis Mitte
September. Bei der Stelle handelt es sich um eine Teilzeitbeschäftigung mit wöchentlicher Wechselschicht
(Montag bis Sonntag).
Die täglichen Arbeitszeiten sind festgelegt
morgens von 8.45 Uhr bis 14.00 Uhr
mittags von 14.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Die Vertretung der Kollegin im Verhinderungsfall wird
erwartet. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag
des öffentlichen Dienstes (TVöD).
Veranstaltungen 2015
25.03.2015
„Schule trifft Beruf“
28.03.2015Jahreskonzert der
Stadt-u. Feuerwehrkapelle
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen
wir uns auf Ihre Bewerbung.
Bitte richten Sie diese bis
Freitag, 21. März 2015
an die Stadtverwaltung Hausach - Personalamt Hauptstraße 40, 77756 Hausach.
Ihre Bewerbung können Sie auch per Mail unter
v.malek@hausach.de einreichen.
Für nähere Informationen steht Ihnen die Leiterin des
Personalamtes, Frau Viktoria Malek, Telefon 073817920, oder der Leiter des Badeparks, Herr Hug, Telefon
07831/82522 gerne zur Verfügung.
15
Hausach
Donnerstag, 12. März 2015
STADT HAUSACH
STADT HAUSACH
Die Stadt Hausach sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
zwei Mitarbeiter/innen
Die Stadt Hausach sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n
für das Bürgerbüro
Schulsekretärin bzw. Schulsekretär
-ein/e Sachbearbeiter/in in Vollzeit (100%) unbefristet
- eine/n Sachbearbeiter/in in Teilzeit (50%) befristet
für das Schulsekretariat der Graf-Heinrich-Schule
Hausach-Wolfach. Der Stellenumfang beträgt 70 % einer entsprechenden Vollzeitstelle.
Das Bürgerbüro ist zentrale Anlaufstelle für verschiedene bürgerschaftliche Dienstleistungen. Hierzu gehören insbesondere das Melde-, Pass- und Ausweiswesen,
Aufgaben aus dem Gewerberecht, Fundbüro und Ordnungsamt, Entgegennahme und Weiterleitung von verschiedenen Anträgen z. B. nach dem SGB sowie die
Bearbeitung des Fischereiwesens. Die Vollzeitstelle beinhaltet zudem auch Rentenangelegenheiten und die
Vertretung der Sachgebietsleitung des Bürgerbüros.
Wir suchen eine Person mit abgeschlossener Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder mit
vergleichbarem Abschluss, die gerne selbstständig und
eigenverantwortlich im Team arbeitet. Das interessante
und vielseitige Aufgabengebiet ist geprägt von Bürgerkontakt und Teamarbeit. Die Freude am Umgang mit
Menschen und ein dienstleistungsorientiertes Verhalten
mit flexiblen Arbeitszeiten sind daher ebenso erforderlich wie das sorgfältige Arbeiten mit EDV gestützten
Programmen.
Das Aufgabengebiet umfasst u.a.
•Schriftliche Korrespondenz, Telefondienst, Registraturarbeit, Rechnungsprüfung Terminkoordination
• Post Ein- und Ausgang sowie Büroablage
• Dateneingabe und Auswertungen
• Pflege des Schulverwaltungsprogramms
•Kommunikation mit Eltern, Schülerinnen und Schülern, Schulleitung, Lehrerkollegium, Betrieben und
Behörden
• Angelegenheiten der Schülerbeförderung
• Materialbewirtschaftung
Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zum tarifgerechten Entgelt werden entsprechend den üblichen
Leistungen wie z. B. der Zusatzversorgungskasse auch
ein moderner Arbeitsplatz und regelmäßige Fortbildungen angeboten.
Wenn Sie gerne in einem aufgeschlossenen und motivierten Team arbeiten, dann freuen wir uns auf Ihre
Bewerbung. Bitte richten Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens
Montag, 16.03.2015
an die Stadtverwaltung Hausach, Personalamt, Hauptstraße 40, 77756 Hausach. Per Mail können Sie Ihre
Bewerbung unter t.moser@hausach.de einreichen.
Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen das Personalamt, Frau Viktoria Malek (Tel. 07831-7920) oder die
Leiterin des Bürgerbüros, Frau Lucia Bochicchio
(Tel: 07831-7926) gerne zur Verfügung.
Weitere Aufgaben können jederzeit übertragen werden.
Wir erwarten:
•eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungsbzw. Bürobereich
•Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit sowie ein freundliches Auftreten
• selbständiges, verantwortungsbewusstes Arbeiten
•sehr gute EDV-Kenntnisse insbesondere in den
Office-Anwendungen
Es handelt sich um einen sehr publikumsintensiven
Bereich, der einen einfühlsamen Umgang mit Schülerbelangen und Engagement für schulische Angelegenheiten erfordert.
Allgemeine Hinweise:
Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den
öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gewährung des Urlaubs ist grundsätzlich nur innerhalb der Schulferien
möglich. Eine gewisse Flexibilität bei der Arbeitszeit
ist notwendig.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen
Bewerbungsunterlagen bis
spätestens 28.03.2015
an die Stadtverwaltung Hausach - Personalamt Hauptstraße 40, 77756 Hausach.
Ihre Bewerbung können Sie auch per E-Mail unter
t.moser@hausach.de einreichen.
Für nähere Informationen stehen Ihnen die Schulleiterin der Graf-Heinrich-Schule, Frau Simone Giesler
(07831-96090) sowie vom Personalamt, Frau Viktoria
Malek (07831-7920), gerne zur Verfügung.
16
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
STADT HAUSACH
Die Stadt Hausach sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n
Mitarbeiter/in für die Mediathek
Der Stellenumfang beträgt insgesamt 10 Stunden wöchentlich, die flexibel innerhalb den Öffnungszeiten
der Mediathek zu erbringen sind.
Die Mediathek Hausach wird gemeinsam von der Stadt
Hausach und der Kirchengemeinde St. Mauritius betrieben. Es werden verschiedenste Medien, wie Bücher
für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, Hörbücher,
Zeitschriften, DVD-Filme und Musik-CDs verliehen.
Zum Aufgabenfeld gehören, neben dem Verwalten dieser Medien, auch die Führung von Schulkassen, die
Mithilfe bei Veranstaltungen sowie die Betreuung der
Onleihe. Bei der Onleihe können Medien direkt von zu
Hause heruntergeladen werden.
Wir suchen eine Person mit guter Allgemeinbildung
und freundlichem Auftreten, die gerne selbstständig
und eigenverantwortlich im Team arbeitet. Die Freude
am Umgang mit Menschen und ein dienstleistungsorientiertes Verhalten sollten selbstverständlich sein,
ebenso der Umgang mit den wichtigsten MS-Office
Programmen wie Word und Outlook.
Wenn Sie gerne in einem Team aus städtischen Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern arbeiten möchten,
dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten
Sie diese bis Aktionen, Gruppen und Veranstaltungen:
Do. 12. März
ab 16:00 Uhr Kreativ: Kissen bemalen
ab 17:00 Uhr Imbiss + Popcorn
ab 18:00 Uhr Jugendbüro: Termine, Bilder, Programm
ab 18:30 Uhr Keller: Wunschfilm
Fr. 13. März
ab 15:00 Uhr
ab 17:00 Uhr
ab 18:00 Uhr
ab 19:00 Uhr
Fußball AG
Grillen + Pommes
Turnier: Jakolo
Musikbox: Playlist der Woche
Mo. 16. März
ab 16:00 Uhr Ums Eck: Schiffe versenken
ab 17:00 Uhr Imbiss + Bananenquark
ab 18:00 Uhr Spiel der Woche: Abalone quattro
Di. 17. März
ab 16:00 Uhr „…um die Wurst“: Basketball
ab 17:00 Uhr Imbiss + Pellkartoffeln u. Quark
ab 18:00 Uhr Medien: Movie Maker
Mi. 18. März
ab 16:00 Uhr Spielebox: Ligretto
ab 17:00 Uhr Imbiss + Bratkartoffeln
ab 18:00 Uhr Gamebox: Dirt 2
Homepage: mediathek-hausach.de
Tel. 07831/8931
Öffnungszeiten:
Mo 15 – 19 Uhr,
Di 10 – 12 Uhr,
Mi + Fr 15 – 18 Uhr,
Do 12 – 14 Uhr,
Sa 10 – 12 Uhr
Tipp der Woche
spätestens 28.03.2015
an die Stadtverwaltung Hausach - Personalamt Hauptstraße 40, 77756 Hausach.
Ihre Bewerbung können Sie auch per E-Mail unter
t.moser@hausach.de einreichen.
Für nähere Informationen steht Ihnen Hauptamtsleiterin Frau Viktoria Malek (07831-7920), gerne zur Verfügung.
Kommunale Jugendarbeit
Jugendhaus Hausach, 77756 Hausach,
Hinterer Bahnhof 31, Tel. 07831 / 966 306,
E-Mail: mobilehausach@web.de
Öffnungszeiten des Jugendtreffs:
Montag: 16 bis 20 Uhr
Dienstag: 16 bis 20 Uhr
Mittwoch:
16 bis 20 Uhr
Donnerstag: 16 bis 21 Uhr
Freitag:
16 bis 21 Uhr
Aktionen, Gruppen und Veranstaltungen:
Montag: 16 bis 20 Uhr
Dienstag: 16 bis 20 Uhr
Mittwoch:
16 bis 20 Uhr
Donnerstag: 16 bis 21 Uhr
Freitag:
16 bis 21 Uhr
Tipp der Woche
Judith Hermann
Aller Liebe Anfang
Eine junge Frau, gefangen in sich selbst, wird in ein
Psychospiel verwickelt.
Stella, eine feinsinnige junge Frau, lernt den lebenstüchtigen Jason kennen; die beiden heiraten, bekommen ihr erstes Kind, Ava, und ziehen in eine Wohnsiedlung am Stadtrand.
Jason arbeitet auf dem Bau und ist unter der Woche oft
weg. Stella kümmert sich um Haus und Tochter und
arbeitet nebenher stundenweise als Altenpflegerin.
Kein Leben mit großen Perspektiven. Die Situation
wird noch drückender, als ein allein stehender junger
Mann aus der Nachbarschaft anfängt, Stella zu stalken.
Sie wehrt sich durch Nichtbeachtung wird aber seelisch von der Verfolgung und täglichen Besuchsversuchen stark mitgenommen.
Jason ist ob dieser Angelegenheit sehr aufgebracht, jedoch keine Stütze für Stella. Erst als sie den Mut fasst,
den Stalker zur Rede zu stellen, wendet sich langsam
das Blatt. Das Bestechende an dem Roman ist nicht der
Hergang der Geschichte, sondern der auffallend individuelle Stil Judith Hermanns, die in kurzen, schonungslosen und glasklaren Sätzen die Situation um Stella
sprachlich seziert.
Eine Atmosphäre der Beklommenheit bestimmt den
Roman, der zwar eine Geschichte erzählt, wie sie das
Leben schreiben kann, letztlich aber eine psychologische Anamnese ist. Hervorragend erzählt..
Wie immer kostenlos zu entleihen in ihrer mediathek
hausach
17
Hausach
Donnerstag, 12. März 2015
Amtliche
Bekanntmachung
Haushaltsplan 2015
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 2. März 2015 den Haushaltsplan für das
Haushaltsjahr 2015 verabschiedet.
Nachfolgend möchten wir Sie über die wichtigsten Eckdaten informieren:
Übersicht der wichtigsten Einnahmegruppen im Verwaltungshaushalt
Einnahmeart
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18
Grundsteuer A und B
Gewerbesteuer
Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer
Gemeindeanteil an der Einkommensteuer
Schlüsselzuweisungen vom Land
Familienlastenausgleich vom Land
Andere Steuern und steuerähnliche Einnahmen
Gebühren und ähnliche Entgelte, zweckgebundene
Abgaben
Einnahmen aus Verkauf, Mieten und Pachten,
sonstige Verwaltungs- und Betriebseinnahmen
Erstattung von Verwaltungs- und Betriebsaufwand
Zuweisungen und Zuschüsse für lfd. Zwecke vom
Bund, Land und übrigen Bereichen
Zinseinnahmen
Gewinnanteile von wirtschaftl. Unternehmen und aus
Beteiligungen, Konzessionsabgaben
Mahngebühren, Säumniszuschläge, Bußgelder,
Vollverzinsung, sonst.
Zwischensumme
Innere Verrechnungen
Kalk. Einnahmen
Allgemeine Zuführung vom Vermögenshaushalt
Gesamteinnahmen
2015
777.000 €
2.900.000 €
410.500 €
2.974.900 €
1.298.300 €
240.700 €
226.500 €
2014
735.000 €
2.900.000 €
432.900 €
2.857.400 €
1.293.200 €
238.400 €
205.500 €
Rechnungsergebnis
2013
756.334 €
3.124.374 €
417.640 €
2.745.535 €
1.024.078 €
228.983 €
199.480 €
826.100 €
817.700 €
863.747 €
419.300 €
405.800 €
550.030 €
134.700 €
154.700 €
137.623 €
1.459.000 €
1.507.700 €
1.519.909 €
20.400 €
21.000 €
27.530 €
269.100 €
269.100 €
346.170 €
19.000 €
19.000 €
23.995 €
11.975.500 €
1.375.500 €
1.939.700 €
- €
15.290.700 €
11.857.400 €
1.276.600 €
1.866.100 €
- €
15.000.100 €
11.965.430 €
1.294.603 €
1.922.792 €
- €
15.182.826 €
Planansatz
Planansatz
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Übersicht der wichtigsten Ausgabegruppen im Verwaltungshaushalt
2015
2.915.200 €
2.929.000 €
2014
2.826.300 €
2.867.300 €
RechnungsErgebnis
2013
2.791.049 €
2.748.257 €
1.342.900 €
1.255.500 €
1.123.821 €
272.400 €
256.900 €
233.644 €
83.200 €
690.000 €
1.504.600 €
1.771.200 €
27.000 €
440.000 €
11.975.500 €
1.375.500 €
1.939.700 €
15.290.700 €
96.400 €
571.700 €
1.519.900 €
1.956.900 €
31.200 €
475.300 €
11.857.400 €
1.276.600 €
1.866.100 €
15.000.100 €
87.684 €
549.343 €
1.382.507 €
1.766.406 €
43.467 €
1.239.252 €
11.965.432 €
1.294.603 €
1.922.792 €
15.182.826 €
Planansatz
Ausgabearten
1. Personalausgaben
2. Sächlicher Verwaltungs- und Betriebsaufwand
Zuweisungen und Zuschüsse f. lf. Zwecke und
3.
an soz. oder ähnl. Einrichtungen
Zuweisungen an den AZVund Zweckverb.
4.
Interkom
5. Zinsausgaben
6. Gewerbesteuerumlage
7. Finanzausgleichsumlage
8. Kreisumlage
9. sonstige Finanzausgaben
10. Zuführung zum Vermögenshaushalt
Zwischensumme
11. Innere Verrechnungen
12. Kalkulatorische Kosten
Gesamtausgaben
Planansatz
Vermögenshaushalt 2015
Abschnitt
Maßnahme
Allg. Verwaltung
EDV, Ersatzbeschaffungen
neuer Zentralkopierer f. Techn.Rathaus
div. Büroausstattung Hauptamt+Grundbuchamt
(Bürostühle u.a.)
Planungskosten Umbau Hauptamt
Möblierung Bauamt
Neufahrzeug GW Logistik einschl. Wechselbehälter
Landeszuschuss f. GW Logistik
Beteiligung neue Schlauchpflegeanlage (Wolfach)
Wärmebildkamera
Wasserwerfer Monitor
Jugendwehrzelt
Schlauchroller
2 Nasssauger
Schmutzwasserpumpe
Neubau "Heiße Tür"
Neugestaltung Sitzecke
Installation / Erweiterung Füllanlage
2 Chemikalienanzüge
20 neue Ausgehuniformen
Laptop + Bildschirm
Budget z. freien Verfügung
Sanierung+Erweiterung d. Aula u. Glasgang,
Planungskosten + 1. Baurate
Überwachungskamera Schulhof
Budget z. freien Verfügung
Instrumentenkauf
2 Uniformen
Hausacher Bergsteig, weitere Möblierung
Feuerwehr
Graf-Heinrich-Schule
Robert-Gerwig-Gymn.
Stadtkapelle
Heimat-und
Kulturpflege
Mediathek
Beamer
Einnahmen Ausgaben
€
€
5.000
8.000
1.600
35.000
10.000
4.000
260.000
5.700
8.400
4.500
4.500
600
6.000
2.500
2.000
3.000
5.000
4.200
5.000
1.000
10.000
200.000
2.000
35.000
3.100
1.200
2.500
500
19
Hausach
Jugendhaus
Kindergärten
Donnerstag, 12. März 2015
PC, Beamer, TV u.a.
Kiga Sternschnuppe: 30 neue Kinderstühle, Regale
2 Sonnenschirme
Rückzahlung Bundeszuschuss
f. 3. Kleinkindgruppe St. Barbara
div. Turngeräte (Sprungkasten,Weichbodenmatte)
Generalsanierung, Umbau, Planungskosten
Baukostenumlage, 1. TZ (15% v. 3,6 Mio.€)
Stadionhalle
Freibad
Zweckverband
"Kinzigtalbad"
Kinderspielplätze
Ersatzbeschaffung Spielgeräte
Sanierungsgeb.Altstadt Finanzhilfe Sanierung Altstadt
Grundstückserlöse Garage
Grunderwerb
Umgestaltung Kanal u.a.
Baumaßnahmen (privat)
Honorare Ke-LEG
Konzeptstudie Kaplanei
Gemeindestraßen
Erschließungsbeiträge (Eichenäcker-Brachfelder,
Schochehof)
Straßenendausbau "In den Brachfeldern"
Straßenendausbau "Germanenstraße"
Rückbau Eisenbahnstraße,BA V, Planungskosten
Straßenbeleuchtung
Umstellung auf LED-Leuchten (Hegerfeld)
Förderprogramm Klimaschutz-Plus (20%)
Straßenbeleuchtung Germanenstraße LED
Abwasserbeseitg.
Abwasserbeiträge (Eichenäcker-Brachfelder, Schochehof)
Investitionsumlage an AZV Raumschaft Hausach-Hornberg
Bauhof
Einachser mit Kreiselegge und Fräse
Akku-Laubbläser
Handwalze f. Straßenreparaturen
Planungskosten Badenwerkhalle
Kultur-u.
neuer Drucker
Tourismusbüro
Zweckverband
Investitionsumlage
Interkom
Wasserversorgung
Tilgung Trägerdarlehen
Stadthalle
Laptop, Mulitfunktionsgerät
Nasssauger
Werkbank
Hallen-Kühlanlage mit Entfeuchtung
Allg.Grundvermög.
Grunderlöse (Schochehof, Eichenäcker-Brachfelder,
Gewerbe)
Grunderwerb allgemein
Ausbau Archivraum f. Museum
im KG Kiga Sternschnuppe
Allg.Finanzwirtsch.
Zuführung vom Verwaltungshaushalt
Rücklagenentnahme
Rückzahlung Trägerdarl. von Wasserversorgung
(Umschuldung)
Kreditaufnahme
Zuführung an den Verwaltungshaushalt
Tilgung v. Krediten d. sonst.öffentl.Bereichs
Tilgung v. Krediten d.Kreditmarktes o.Umschuldung
Zuführung zur Allgemeinen Rücklage
4.000
3.100
1.200
70.000
3.500
120.000
540.000
225.000
25.000
87.000
19.000
10.000
8.000
50.000
225.000
50.000
20.000
30.000
135.000
85.000
30.000
96.000
15.000
23.700
6.500
2.000
5.000
10.000
500
41.400
7.300
520.000
1.200
3.500
1.500
101.000
100.000
6.000
440.000
26.600
0
1.200.000
2.594.900
0
6.400
205.100
0
2.594.900
Den kompletten Haushaltsplan 2015 können Sie auf unserer Homepage unter
www.hausach.de > Wirtschaft > Zahlen & Daten einsehen.
Ihr Team vom Rechnungsamt
20
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Altersjubilare
Wir gratulieren
14.03. 81
Voss Eberhard
Hansjakobstr. 10
14.03. 79
Bessei Ilse
Barbarastr. 25
14.03. 78
Scherer Siegfried
Hüflegewann 19
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
und alles Gute für das neue Lebensjahr.
Montag,
16. März 2015
16.00 Uhr
Zwerglegruppe mit Andrea Armbruster
bis 17.00 Uhr im Kath. Pfarrheim
Dienstag, 17. März 2015
9.45 Uhr Krabbelgruppe Rasselbande
bis 11.15 Uhrmit Elisabeth Schmider und Sabrina Portillo im alten Rathaus in Hausach-Einbach
von 9.00 Uhr Frühstück im neuen Cafe in der
bis 11.00 Uhr Eichenstr. 24
Mittwoch, 18. März 2015
9.30 Uhr Sing, Spiel und Spaßgruppe Miniclub mit
Daniela Ilg
bis 11.15 Uhr im Kath. Pfarrheim
19.30 Uhr Ökumenischer Bibelabend in der Mediathek in Hausach
Freitag,
15.00 Uhr
20. März 2015
Konfirmandenunterricht (geändert!)
Samstag
21. März 2015
14.30 UhrGottesdienst mit Taufe, mit Prädikant
Zurbrügg
Fundsachen
Folgende nachstehend aufgeführte Fundsachen wurden
abgegeben und können während der Öffnungszeiten im
Bürgerbüro abgeholt werden:
• Brille
• Spanngurt
• 1 Schlüssel mit Anhänger
Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den
Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, nach
Ablauf von 6 Monaten nach Anzeige des Fundes beim
Fundbüro bzw. der Polizei auf den Finder oder bei Verzicht
auf jegliche Fundrechte auf die Gemeinde des Fundortes
übergeht.
Kirchen
Katholische Kirchennachrichten
Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach
und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter
„Gemeinsame Mitteilungen“
Evangelische Kirchengemeinde Hausach
Wochenspruch: Johannes 12, 24
Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt,
bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel
Frucht.
Freitag,
13. März 2015 bis Samstag, 14. März 2015
15.00 Uhr Konfirmanden-Wochenende in der Jugendkapelle
22.00 Uhr „Himmelblick“ in Nordrach
Sonntag,
15. März 2015
18.00 UhrAbendgottesdienst mit Pfarrer Herbert
Kumpf
Sonntag,
22. März 2015
10.00 UhrGottesdienst der Konfirmanden, mit Eltern und Paten (Pfarrerin Imke Diepen
und Gemeindediakonin Petra Herold), anschließend Kirchkaffee
Einladung zum Ökumenischen Bibelabend
am 18.März 2015 um 19.30 Uhr in der Mediathek Hausach
„Wissen, was zählt!“
Unter diesem Titel laden wir zu Gespräch und gemeinsamem Nachdenken über Texte aus dem Galaterbrief ein.
Im Galaterbrief begegnen wir Paulus sehr persönlich. Einem Menschen sehr persönlich zu begegnen, das wissen
wir aus unseren Zusammenhängen, kann hochinteressant
und anregend sein, aber auch anstrengend. So ist es auch
mit dem ältesten Zeugnis paulinischer Rechtfertigungslehre.
Gemeinsam werden wir uns auf die Spur des Denkens und
Glaubens von Paulus begeben und über die verschiedenen
Ebenen und Kernpunkte seiner Auseinandersetzung nachdenken. Außerdem fragen wir danach, was für uns und für
jede und jeden so bekannte Sätze wie „Einer trage des
anderen Last“, „Zur Freiheit hat uns Christus befreit!“
bedeuten.
Die Rahmenbedingungen damals und heute unterscheiden
sich, die Fragen und Herausforderungen an Leben und
Glauben an Christus bleiben. Ebenso bleibt die Frage, wie
wir davon reden und ob es uns gelingt, von dem zu reden,
was uns trägt und hält und leitet.
Wir freuen uns auf Ihre Gedanken zu und Erfahrungen
mit den Texten!
Imke Diepen und Gerhard Koppelstätter
Evang. Pfarramt Hausach
Eisenbahnstr. 58, 77756 Hausach
Telefon 07831/279 Fax 82115
e-mail: evangki. hausach@ t-online.de oder
www. ekihausach.de
Bürozeiten: Dienstag, Donnerstag- Freitag,
vormittags von 9.00 Uhr – 11.00 Uhr
Haben Sie schon unsere Website besucht? Sie können dort
alle Termine, den Gemeindebrief und Fotos aus dem Gemeindeleben finden.
21
Hausach
Donnerstag, 12. März 2015
Weil jeder was sagen zu sagen hat –
Abendgottesdienst mit Bibliolog
Evang. Kirche Hausach am Sonntag, 15. März um 18 Uhr
Normalerweise hört man in einem Gottesdienst die meiste
Zeit zu und beteiligt sich beim Beten und Singen. Man
kann aber auch eine Erzählung aus der Bibel gemeinsam
entdecken, z.B. in einem „Bibliolog“. Das geht so: Eine
biblische Erzählung wird abschnittsweise gelesen. Und
dann wird den Gottesdienstbesucherinnen und –besuchern angeboten, sich in Personen hinein zu versetzen, die
in der Erzählung vorkommen. Aus deren Perspektive können sie das Geschehen kommentieren. Dabei werden unterschiedliche und spannende Gedanken und Gefühle geäußert. Bibelverse, die man vielleicht schon oft gehört hat,
erscheinen in einem neuen Licht. Am nächsten Sonntag
geht es darum, dass Freunde eines Kranken ein Loch in ein
Hausdach machen, um ihren kranken Kameraden Jesus
direkt vor die Füße zu legen. Bei einem Bibliolog kann
jeder etwas sagen, aber man kann auch mit Gewinn einfach zuhören. Gestaltet wird der Gottesdienst von Pfarrer
Herbert Kumpf.
Diakonie Hausach
"Club Lichtblick“
Die Gruppe Lichtblick trifft sich am Donnerstag, 19. März
2015 von 14.00 bis 16.30 Uhr zu einem Malnachmittag mit
Manuella im Diakonischen Werk in der Eichenstraße 24 in
Hausach.
"Achterbahn der Gefühle“
Die Selbsthilfegruppe für betroffene Menschen mit Depressionen und Ängsten trifft sich am Donnerstag, 19.
März 2015 von 18.00 – 19.30 Uhr im Diakonischen Werk in
der Eichenstraße 24 in Hausach.
Kindertagespflege Kinzigtal
Kinder brauchen Eltern UND MANCHMAL AUCH Tageseltern
Sie brauchen eine Tagesmutter?
Sie wollen Tagesmutter werden?
Die Kindertagespflege Kinzigtal arbeitet eng mit dem Tageselternverein Kinzigtal e.V. zusammen und hat es sich
zur Aufgabe gemacht, Tagesmütter/-eltern zu finden, zu
qualifizieren, weiter zu bilden und zu vermitteln.
Unsere Tagesmütter/-eltern sind in der Regel Frauen oder
Männer, die eigene Kinder haben und ein oder mehrere
Tageskinder in ihren eigenen Haushalt mit aufnehmen.
Die Betreuungszeiten werden zwischen Tagesmutter/-eltern und den abgebenden Eltern individuell vereinbart.
Informationen rund um die Tagespflege erteilt Ihnen die
Kindertagespflege Kinzigtal
Eichenstr. 24, 77756 Hausach
Tel.: 07831 / 9669 – 12 (Ingrid Kunde)
kitapf.kinzigtal@diakonie-ortenau.de
www.ortenauer-kindertagespflege.de
Sprechzeiten
Dienstag
09.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch 12.30 – 15.30 Uhr
Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr
Sprechzeiten Beratungsdienst
in Zell-Unterharmersbach
Das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenbezirk
Ortenau (Diakonieverband) bietet in der Ortsverwaltung
Zell-Unterharmersbach in der Hauptstr. 173 am Donnerstag 19.03.2015 von 14.00 – 16.30 Uhr
eine Beratung für Migranten und Aussiedler an.
Eine Beratung ist auch ohne telefonische Anmeldung
möglich.
22
Weitere Termine und Informationen erhalten Sie über die
Dienststelle Hausach, Tel. Nr. 07831 / 9669 – 0 oder über
die Dienststelle Lahr Tel. 07821 / 909804
Kirchliche Jugend
Kirchliche Jugend
KLJB Einbach
Verköstigungsabend am 13.03.2015
Lasst euch überraschen, was es hier für leckere Sachen
gibt! Wir treffen uns um 20 Uhr im Gruppenraum.
Scheibenschlagen am 15.03.2015
Wie jedes Jahr ist das Scheibenschlagen unserer Freunde
der KLJB Schnellingen-Bollenbach ein Highlight! Wir
treffen uns um 18 Uhr am hausacher Schimmbadparkplatz um dann gemeinsam zum Schiebebühl nach Schnellingen zu fahren. Es wäre super, wenn einige sich evtl.
noch als Fahrer bereiterklären würden!
Nachtwanderung am 20.03.2015
Mit Fakeln und jede Menge Spaß erkunden wir auch dieses
Jahr wieder tolle Wege bei Nacht. Wir treffen uns um 18
Uhr am Gruppenraum und fahren dann zusammen zu Philipp, ab da wird unsere Nachtwanderung starten. Abschluss ist in Fischerbach im Ochsen, von da aus müsstet
ihr euch dann auch abholen lassen.
Nachtreffen Lehrfahrt am 27.03.2015
Um 20 Uhr lassen wir die Lehrfahrt 2014 im Gruppenraum Revue passieren! Falls ihr Bilder, Videos oder sonst
noch Sachen von der Lehrfahrt habt, schickt diese bitte an
a.ne@hotmail.de!
WICHTIG: Wir brauchen auch die ganzen Tagesprotokolle
spätestens bis zum 13.03.2015!!!! Schickt diese bitte an
kljbeinbach@gmx.de!
Müllabfuhr
Müllabfuhr KW 11:
Donnerstag, 12.03.2015 Graue Tonne
Freitag, 13.03.2015Grüne Tonne
Müllabfuhr KW 12:
Keine Müllabfuhr
Müllabfuhr KW 13:
Montag, 23.03.2015 Gelber Sack
Donnerstag, 26.03.2015 Graue Tonne
Weitere Informationen in Sachen Müll:
Landratsamt Ortenaukreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Tel. 0781/805-9600, Fax 0781/805-1213,
Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de
Das Infotelefon ist von Montag bis Mittwoch jeweils von
08.30 Uhr bis 16.00 Uhr, am Donnerstag von 08.30 Uhr bis
18.00 Uhr sowie am Freitag von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
besetzt. Außerhalb der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Lagerplatz der Stadt Hausach für Grünabfälle
Öffnungszeiten 2015: von Februar bis November
Montag bis Donnerstag von 13.00 - 16.00 Uhr u. Freitag
9.00 bis 12.00 Uhr
An folgenden Samstagen, jeweils von 13.00 bis 16.00 Uhr:
März 2015: 21.03.
April 2015: 04.04. // 18.04.
Mai 2015: 02.05. // 16.05.// 30.05.
Juni 2015: 13.06. // 27.06.
Juli 2015: 11.07. // 25.07.
August 2015: 02.08. // 22.08.
September 2015: 05.09. // 19.09
Oktober 2015: 17.10. // 31.10.
November 2015: 14.11. // 28.11.
Dezember, Januar: Geschlossen
Angeliefert werden können:
Pflanzliche Abfälle, die nicht selbst kompostiert werden
können und auf gärtnerisch genutzten Grundstücken anfallen, wie
• Laub, Strauch-, Hecken- und Baumschnitt
Kein Rasenschnitt !
Das angelieferte Material darf keine Fremdstoffe wie Glas
oder Kunststoffe enthalten. Die einzelnen Teile sollten die
Länge von zwei Metern nicht überschreiten, Äste dürfen
nicht stärker als 10 Zentimeter im Durchmesser sein.
Abfälle, die nicht pflanzlicher Herkunft sind, sowie solche,
die aus Gartenbaubetrieben und landwirtschaftlichen Betrieben stammen, werden nicht angenommen. Widerrechtliche Ablagerung von Abfällen jeder Art werden nach dem
Abfallgesetz mit einem Bußgeld geahndet. Den Anweisungen des Platzpersonals ist Folge zu leisten.
Die Öffnungszeiten werden zusätzlich im amtlichen Nachrichtenblatt „Hausach aktuell“ bekannt gegeben.
Der Bürgermeister
Schulinfos
Schulinfos der Realschulen und Gymnasien siehe unter
Schulinfos in den „Gemeinsamen Mitteilungen“
Fortbildung
Veranstaltungen der AWO Elternschule im März und April
2015
Vortrag: Die Methode der Achtsamkeit
„Achtsamkeit“- das ist eine sehr alte und doch neue und
aktuelle Form, um bei sich selbst anzukommen. Wer kennt
das nicht: Der Alltag rennt, wir kommen kaum hinterher.
Überall ist unsere Aufmerksamkeit von außen gefordertin Familien mit Kindern noch einmal mehr! Kein Wunder,
dass wir kaum noch Übung darin haben anzuhalten, im
Moment zu verweilen und bei uns selbst zu sein.
„Achtsamkeit“ ( genauer: MBSR- Mindfulness Based
Stress Reduction) kann uns helfen, den Wechsel von dauerndem „Tun“ in das „Sein“ zu üben. Ziel ist es dabei, ein
größeres Wohlbefinden zu erlangen, Stress abzubauen und
mögliche Folgeerkrankungen zu vermeiden. Dabei werden
Elemente aus Meditation & Yoga angewendet.
Die Veranstaltung soll mit praktischen Übungen und Hintergrundinformationen die Methode vorstellen und neugierig machen.
Wann: Mittwoch, 18.03.2015, 19.30 Uhr
Wo: Caritashaus (Giebelsaal), Sandhaasstr. 4, Haslach
Leitung: Matthias Wohlfahrt-Sieben, Diplom Psychologe
Gebühr: 6 €
Vorherige Anmeldung erbeten unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Kurs: Filzen für Mama und Kind – Tierisch bunte Zaungäste verkünden den Frühling – wir filzen Vögel, Hühner
& Hasen als Zaunhocker
Wir laden ein zu einem ganz besonderen Nachmittag im
„Zwergenstübchen“: Heute dürfen Kinder ab 4 Jahren mit
ihrer Mama Schönes filzen! Beim gemeinsamen Tun wird
ganz nebenbei die Beziehung gestärkt, das gemeinsame
Erlebnis schafft Verbundenheit.
Wann: Dienstag, 24.03.2015, 15.30 – 17.00 Uhr
Wo: Waldorfkindergarten Christophorus, Strohbach 1,
Gengenbach-Strohbach
Leitung: Claudia Grimm, Waldorfpädagogin
Gebühr: 12 € (plus Materialkosten, ca. 1 – 5 € je nach Verbrauch)
Hinweis: Bitte Luftpolsterfolie, Schüssel (ca. 20 cm Durchmesser), 2 – 3 Handtücher, Oliven- oder Kernseife, Schere,
Nähzeug, Vesper und Getränk mitbringen.
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Vortrag: Wer hat hier das Sagen ? – Wege zu mehr Klarheit
und Respekt in der Familie
Umgangston, Ausdrucksweise und Atmosphäre in der Familie sind oft nicht so, wie wir uns das wünschen. Man ist
genervt, die Kinder verwenden Schimpfwörter, die man
nicht hören möchte, es gibt häufig Streit.
•Wie können wir als Eltern es schaffen, auf gleichzeitig
liebevolle und konsequente Weise die Führung zu übernehmen?
•Wie können wir wirkungsvoll handeln statt fruchtlos zu
reden?
•Welche hilfreichen Wege der Klärung bei unterschiedlichen Ansichten gibt es, die den Machtkampf ersetzen
können?
•Wie können die Kinder wichtige positive Eigenschaften
erlernen wie Grenzen zu achten und Eigenverantwortung zu übernehmen?
•Wie können wir bei all dem die Fähigkeiten und die
Individualität des Kindes erkennen, achten und fördern?
In diesem Seminar geht es darum, wie es gelingen kann,
die Atmosphäre in der Familie so zu gestalten, dass Eltern
und Kinder sich wohl fühlen können und respektvoll miteinander umgehen.
Wann: Donnerstag, 26.03.2015, 20 Uhr
Wo: Kindergarten „Kleine Freunde“, Mühlmatt 16, Gengenbach-Reichenbach
Leitung: Thomas Brühl, Diplom-Sozialpädagoge, Heilpraktiker für Psychotherapie
Gebühr: 6 €
Vorherige Anmeldung erbeten unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
23
Hausach
Donnerstag, 12. März 2015
Kurs: Entspannung für Eltern
In diesem Kurs lernen Sie verschiedene Entspannungs-,
Achtsamkeits- und Meditationsübungen kennen und im
Alltag anzuwenden. Durch die Übungen gewinnen Sie an
tiefer innerer Ruhe und neuer Kraft. Damit Sie als Elternteil von Stress in Beruf und/oder Familie abschalten, auftanken sowie mehr Gelassenheit, Ausgeglichenheit und
Wohlbefinden entwickeln können.
Die Regeneration von Körper, Geist und Seele wird durch
die Übungen gefördert.
Wann: Dienstag, 14.04.2015, 21.04.2015, 28.04.2015,
05.05.2015 und 12.05.2015 (5 Termine)
19.30 Uhr bis 20.45 Uhr
Wo: Kulturzentrum Obere Fabrik, Fabrikstraße 5, 77736
Zell am Harmersbach
Leitung: Christine Schindler-Götz, Dipl.-Sozialarbeiterin,
Systemische Familientherapeutin, Supervisorin, Entspannungstrainerin
Gebühr: 45 €
Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Home: www.awo-elternschule-kinzigtal.de,
Mail: elternschule-kinzigtal@awo-ortenau.de, oder telefonisch unter 0781 / 20 55 08 10
Instrumentalausbildung bei der Stadtkapelle Hausach
Die Stadtkapelle Hausach bietet im Rahmen der Nachwuchsförderung jungen Menschen im Alter ab 8 Jahren
wieder die Möglichkeit ein Musikinstrument zu erlernen.
Das Ziel des Unterrichts ist es, sich Kenntnisse anzueignen um schnellstmöglich in einem Blasorchester zu integrieren.
Die Ausbildung erfolgt im Einzelunterricht von ausgebildeten Musikpädagogen.
Informationen erhalten Sie unter www.stadtkapellehausach.de/ausbildung, kostenlose Beratung unter Telefon
0171/3258540. Der Anmeldeschluss ist Freitag, den
23.03.2015; Ausbildungsbeginn ist 01.05.2015
Sonstiges
Vanillezuckermischungen weit voraus; man schmeckt das
unvergleichliche Aroma. Der enthaltene Bio-Zucker
stammt von der Kleinbauern-Kooperative Manduvira aus
Paraquay. Das Zuckerrohr wird in einem Familienbetrieb
mit etwa 100 Angestellten, die ein gutes Einkommen und
medizinische Versorgung erhalten, verarbeitet und dann
von der Kooperative zum großen Teil selbst vermarktet.
Damit sind die Zuckerrohrbauern vom Verarbeiter weitgehend unabhängig.
Produkte für Balkonien
Um Balkon und Terrasse zu verzieren, empfehlen wir Ihnen Pflanztöpfe von „Corr – the Jute Works“. Für alle
Handelspartner ist es wichtig, dass sie nicht zu stark von
nur einem Produkt oder Rohstoff abhängig sind. „Corr“
stellt deshalb nicht nur Juteprodukte her, sondern auch
Pflanztöpfe in Form eines Elefanten, einer Schildkröte,
Katze oder Muschel.
Wenn es auf dem Balkon richtig wachsen soll, sind schöne
Pflanztöpfe nicht genug. Damit Blumen richtig blühen,
brauchen sie gute Pflanzenerde – oder besser noch: torffreies Pflanzsubstrat aus Kokofaser. Der fair gehandelte
Kokoblock liefert das seit Jahren zuverlässig und in hoher
Qualität, wie die alljährlich große Nachfrage unserer Kunden belegt.
Die Kokoblocks werden in Sri Lanka in dem kleinen Betrieb Ceylon Garden Coir aus Kokosfaserresten hergestellt, die bei der Herstellung von Kokosfasermatten, Seilen oder Teppichen übrig bleiben. Die Nutzung eines ursprünglichen Abfallproduktes schafft neue Arbeitsplätze
und zusätzliche Einkommensquellen für Kokosbauern
und Kleinbetriebe. Bei der Herstellung des Kokosfasernsubstrats werden hohe Arbeitssicherheits- und Sozialstandards berücksichtigt. Mit einem Entwicklungsaufschlag werden Berufsausbildungsprogramme für Jugendliche im Dambadeniya Dorfentwicklungsprojekt unterstützt.
BLHV Hausach
Am Sonntag, den 15.03.15 um 10.30 Uhr laden wir alle
Mitglieder zur Besichtigung der Wasserkraftanlage in
Hausach am Hammerwehr ein.
Herr Georg Schmid aus Bollenbach wird uns informieren.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen.
Die Vorstandschaft
Termine
Sprechtage
Initiative Eine Welt / Weltladen
Neues ausprobieren in der Fastenzeit (4)
Wir regen dazu an, die Fastenzeit dazu zu nutzen, eigene
Konsumgewohnheiten zu überdenken und Neues auszuprobieren – beispielsweise beim Kochen Produkte aus
Fairem Handel zu verwenden. Wir wollen Ihnen in den
Wochen der Fastenzeit einige Rezeptanregungen geben;
heute: Pudding "Latte Macchiato".
Zutaten (4 Personen): 1/2 l Milch / 1 Päckchen Puddingpulver "Sahne-Geschmack" / 2-4 EL Zucker* / 2 EL löslicher Kaffee* /130 g Sahne / 1 TL Vanillezucker* / evtl.
Kakao* zum Bestäuben (* = aus Fairem Handel).
Zubereitung: Pudding kochen. Den Pudding halbieren und
in eine Hälfte das Kaffeepulver rühren. Abwechselnd Kaffeepudding und Sahnepudding in (Latte Macchiato-)Gläser füllen und mit Kaffeepudding abschließen. Auskühlen
lassen. Sahne schlagen und auf den Pudding geben und
mit Kakao bestäuben. Eventuell eine Cappuccino-Schablone zum Bestäuben verwenden.
Informationen zum Vanillezucker: Mit 10 Prozent echter
Vanille ist dieser Vanillezucker geschmacklich anderen
24
Fachstelle Sucht
Beratung und Behandlung bei Alkohol-,
Medikamentenproblemen und Glückspielsucht
Fachstelle für Suchtprävention und Gesundheitsförderung
des bwlv
Sprechstunde ohne Voranmeldung:
Montag:
14:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag : 16:00 - 17:00 Uhr
Im Rathaus Hausach (2. OG, Zi. 6) Hauptstr. 40
Terminvereinbarung zentral über die Fachstelle Sucht
Offenburg: 0781 9193480
Sprechzeiten des Kreisbaumeisters
Die nächste Sprechstunde von Herrn Kreisbaumeister
Lehmann findet am Dienstag, 17. März 2015, im Technischen Rathaus Hausach, Hauptstraße 34, Stadtbauamt im
2. Obergeschoss von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr statt.
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Forum Hausach
Veranstaltungen
Huse jazzt 2015
14. März
Vorstellung der beteiligten Bands
Muttertagsmarkt 2015
Der diesjährige Termin ist der 09./10. Mai.
Am 09. Mai ist wie üblich das „Maibockfescht“ auf dem
Klosterplatz. Als Vorgruppe ab 18 Uhr spielt wieder die
Blaskapelle Bömisch-Mährisch- Badisch auf und danach
„Die Aachtaler“. Am Sonntag, dem eigentlichen Muttertag
von 11-15 Uhr BlechXPress und danach die Jugendkapelle 2-gether aus Fischerbach. Die Musikkapellen spielen
wieder auf einer großen überdachten Bühne.
Wir bitten nun alle Hausacher Vereine & Vereinigungen,
die Interesse an einer Bewirtung auf dem Klosterplatz
haben, sich bei Hartmut Märtin unter Tel. 7970 oder
h.maertin@hausach.de zu melden und mitzuteilen, ob sie
wieder mitmachen. Im letzten Jahr waren dies:
• Die Trachten- und Volkstanzgruppe
• Die Metzgerei Decker
• Die Guggenmusik
• Das FORUM Hausach
• Die Familie Häußler
• Die Senwig Hexen
• Die Landjugend
• Der Förderverein RGG
Gleiches gilt für eine Beteiligung am Jahrmarkt. Auch hier
müssen die Marktmeister wissen, ob Einheimische einen
Stand entlang der Hauptstraße planen. Wenn das nicht der
Fall ist, werden die Plätze an auswärtige Marktbeschicker
vergeben.
Hammond Jazz Night
Thomas Bauser hat sich während der letzten Jahre als Jazz
Organist vorwiegend in der deutschen und schweizerischen Jazzszene etabliert. Seine Begeisterung für den
Sound der legendären Hammond B3 lässt ihn auf diesem
Instrument einen individuellen Stil entwickeln, der stark
von zeitgemäßen Organisten wie Larry Goldings, Dan Wall
oder Sam Yahel beeinflusst ist. Er gibt mit seiner Hammondorgel Gastspiele auf der ganzen Welt – bei Huse jazzt
spielte er sich mit seinem Quartett bereits 2013 in die Herzen der Zuhörer
Armbrustercafé 20 – 24 Uhr
Martin Schrack Trio
Der Tipp stammt vom Hausacher Kämmerer Werner Gisler: selbst Musiker und von Anbeginn Fan des Kinzigtäler
Jazzfestivals „Huse jazzt“. Er hat den Professor für Jazzpiano an der Hochschule für Musik in Nürnberg mit seinem Trio erlebt – und genau dieses Trio dürfen die Huse
jazzt Besucher nun im „Ratskeller“ erleben. Damit spielt
der „Ratskeller“ in der gleichen Liga wie etwa „Hüschs
Gesellschaftsabend“, dem „ZDF Jazz Club“ und viele andere TV- und Rundfunkproduktionen. Übrigens sind sämtliche große Jazzpianisten genau in dieser Besetzung mit
Piano, Bass und Schlagzeug bevorzugt aufgetreten, weil
diese eine „optimale musikalische Kommunikation“ ermöglicht. Darauf darf man gespannt sein. Martin Schrack
ist musikalischer Direktor zweier Jazzkonzertreihen und
Autor an mehreren Jazzschulen. www.martinschrank.de
Ratskeller 20 – 24 Uhr
Der Service- und Reparatur in der Stadthalle war ein voller Erfolg. Wir möchten hiermit allen Dienstleistern, die
teilgenommen haben, ganz herzlich danken.
Wir möchten aber auch den Besuchern danken, haben Sie
doch über Euro 500,-- an die dreijährige Romy Nock aus
Oberwolfach gespendet.
Die dreijährige Romy war das Bärenkind 2014.
Wieder einmal mehr verstand es das FORUM Hausach,
eine neue Geschäftsidee und interessante Veranstaltung
mit der Hilfe für das Bärenkind zu verbinden.
25
Hausach
Tryptichon
Seine „King Super 20“ aus dem Jahr 1950 ist sein ein und
alles. Er nimmt sein Saxofon auch mit in den Urlaub und
stand so auch bereits auf den Bühnen von Jazzclubs auf
Kuba und in den USA: Der junge Wolfacher Moritz Grübel
ist bereits ein Stern am Kinzigtäler Jazzhimmel. Bei „Huse
jazzt“ begeisterte er bereits mehrmals mit seinen Soli in
der Bigband „United Sound“. Nun spielt er gemeinsam
mit dem Komponisten und Bassisten Werner Notter und
dem Schlagzeug-Matador Günter Waidele im „Marktcafé“. Als Tryptichon werden dreiteilige Gemälde bezeichnet. Das Trio „Tryptichon“ malt Bilder fürs Gehör.
Marktcafé 21 – 01 Uhr
Earl Dudley Jazz Trio
Das „Earl Dudley Jazz Trio“ hat sich mit seiner ungewöhnlichen Instrumentierung und seiner musikalischen
Improvisations- und Experimentierfreude bereits im vergangenen Jahr in der „Burgschänke“ eine große Fangemeinde erspielt. Fred Nash mit Gitarre, Banjo und Gesang,
Claus Häßler mit Posaune, Bariton, Percussion und Gesang sowie Christoph Gottwald mit Kontrabass und Tuba
– wann hört man dies schon mal in einem Trio? Diese Besetzung lässt bekannte Jazz, Swing und Dixie-Titel in einem neuen Sound erklingen. Es sind drei musikalische
Schwergewichte, die da bei Huse jazzt in der „Burgschänke“ spielen. Fred Nash spielte auch schon als Gitarrist bei
Max Greger und Caterina Valente. Claus Hässler gründete
schon mit 19 Jahren seine erste Jazzband. Er ist Dirigent
26
Donnerstag, 12. März 2015
eines Musikvereins, wirkt ständig bei verschiedenen Dixieland-, Jazz-, Big-, Salsa- und Soulbands mit. Christoph
Gottwald studierte Bass in der Fachrichtung Jazz/Popp an
der Franz-Liszt-Musikhochschule, ist Lehrer für E-Bass,
Kontrabass, Tuba und Gitarre, eröffnete 2011 das Kinderund Jugendtheater „mittendrin“ in Fulda und ist ein gefragter Bassist in vielen Jazz- und Bluesbands.
Burgschänke 21 – 01 Uhr
The Jitterburg Bites
Rhythm ‚n‘ Blues mit einer Prise Swing und einem ordentlichen Schuss Boogie Woogie: das ist der Musikstil von
„The Jitterburg Bites“ aus Aichtal. Diese Mischung war in
den 40er- und frühen 50er-Jahren äußerst populär und vor
allem in den Jazzclubs angesagt. Allerdings weniger zum
bloßen Zuhören, denn zum Tanzen. Und dazu gibt es im
Gebrauchtmöblekaufhaus „Guck rein“ genügend Platz.
Der Name ist Programm und verpflichtet: In klassischer
Besetzung mit einer Rhythmusgruppe aus Klavier, Gitarre,
Kontrabass und Schlagzeug, einem dreistimmigen Bläsersatz mit Trompete, Saxofon und Posaune sowie einer Sängerin geben „The Jitterburg Bites“ das damalige Lebensgefühl an Ihr Publikum weiter und lassen garantiert die
Funken überspringen.
Gebrauchtmöbelkaufhaus 22 – 01 Uhr
Sidesteps
Sie brachten zum Abschluss bei Huse jazzt 2012 schon das
Blut in Wallung und kommen nun noch einmal ins „Triangel“: die „Sidesteps“ aus dem Rhein-Neckar-Raum. Auch
sie waren ein wertvoller Tipp eines heimischen Musikers:
Joachim Jäckle wollte die „Sidesteps“ gern mal im Kinzigtal hören. Neben zahlreichen Eigenkompositionen stehen eigenwillige Arrangements (von Hendrix bis Coltraine) im Mittelpunkt des Liveprogramms der Band – ein
besonderer Leckerbissen für Pop- und Jazzfans gleichermaßen, stets garniert mit einer gehörigen Portion Entertainment und deshalb auch bestens geeignet für den Abschluss von „Huse jazzt“. Ein Schritt zur Seite ebnet den
Weg zu vielen Genres: „Sidesteps“, dieser Name ist Programm. Das Quintett wandelt nicht auf tausendfach beschrittenen Jazzpfaden, sondern geht innovative Wege:
„Jazz goes Pop“. Es sind erfrischende Melodien, die dieser
Fünfer in unglaublicher Präzision und Harmonie zaubert.
„ Sidesteps“ besteht aus vier ambitionierten Amateuren
und einem Berufsmusiker. Der Profi ist Keyborder Gerd
Baier, der, gesponsert von der Deutschen Botschaft als
Aushängeschild der Republik, auch schon beim sechstägigen Bansko-Jazzfestival in Bulgarien mitgespielt hat.
Triangel 22 – 02 Uhr
Ab 19 Uhr, wo es Ihnen gerade einfällt: Eine Überraschungsband zieht in der Innenstadt von Jazzbeiz zu Jazzbeiz und füllt evtl. entstehende Pausen. Ähnlichkeiten des
Tubisten mit dem Hausacher Kämmerer Werner Gisler
sind keinesfalls zufällig.
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Die Lumpeliedle-Band lädt alle Freunde schrägen Gesangs am Samstag, den
27. März 2015 zum lustigen Lumpeliedle-Singen auf den „Badischen Rigi“ ein.
Ablauf: Nach dem anstrengenden Aufstieg sind alle Teilnehmer zum „Gipfelsingen“
in der Farrenkopf-Hütte eingeladen. Notenkenntnisse oder eine Gesangsausbildung
sind nicht erforderlich, es wird frei von der Leber weg gesungen. Für die Steigerung
der Sangeslust wird wie jedes Jahr eine Feuerzangenbowle zubereitet.
Reinhard, Georg und Alfred werden den alternativen Berggesang in bewährter
Weise mit „Quetsche, Gitarre und Goschenhobel“ musikalisch umrahmen.
Anforderungen: Einigermaßen Kondition, gute Trinkfestigkeit und allerbeste Laune.
Treffpunkt: Hausacher Stadionhalle um 16:30 Uhr.
Ausrüstung: Gutes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Ersatz-T-Shirt,
Kerze, Trinkbecher, Sitzkissen, Wander- oder Walkingstöcke (empfohlen), kleines
Vesper und eigene Getränke. Für den Abstieg im Dunkeln ist eine Stirn- oder
Taschenlampe zwingend erforderlich! Bitte das „Lumpeliedlebuch“ mitbringen.
Selbstverständlich können auch neue Exemplare erworben werden.
Kosten: Bowle: ca. 10 €, Lumpeliedlebuch: 5,55 €
Wichtiger Hinweis: Alle Zutaten für die Bowle inklusive dem Wein, sowie die
Kochausrüstung werden besorgt! Die gesamte Ausrüstung wird am Stadion
aufgeteilt und gemeinsam auf den Farrenkopf getragen. Dafür ist die Hilfe aller
Teilnehmer zwingend erforderlich. Bitte bei der Wahl der Rucksack-Größe unbedingt
berücksichtigen! Kuchen- und Gebäckspenden sind ebenfalls willkommen.
Haftung: Die Teilnahme an der Tour erfolgt auf eigene Gefahr!!
Anmeldung: Spätestens am 22. März 2015 bei Alfred Ruf Tel.-Nr.: 07831-1512
oder per Email: alf_ruf@t-online.de. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.
Schülervorspiel der Stadtkapelle Hausach
Die Stadt- und Feuerwehrkapelle lädt alle Interessierten
zum einen Vorspielnachtmittag der Schüler in der Aula des
Robert-Gerwig-Gymnasium ein. Die Schüler wollen ihr
erlerntes zu Gehör bringen. Die Mitglieder der Jugendkapelle werden Sie gerne mit Kaffee und Kuchen oder auch
mit einem Glas Bier oder Wein bewirten.
Das Vorspiel findet am 15.03.2015 um 15:00 Uhr statt.
Über Kuchenspenden freut sich das Jugendorchester
Hausach.
Auf Eure Teilnahme freuen sich die Oberlumpen:
Reinhard Sonntag, Georg Müller und Alfred Ruf
Förderverein Hausacher Kindergärten e.V.
Alles rund ums Kind
Samstag, 14.März
2015
In der Gymnasiumhalle Hausach
Verkauf von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Kuchenverkauf
Vereine
zugunsten der Hausacher Kindergärten
Infos über noch freie Tische bei
Erika Kohmann Tel. 96 99 641
Standgebühr pro Tisch 8 Euro
Kinderlärm ist Zukunftsmusik
Termine:
12.03.2015:Dienstabend 19:30 Uhr; Abnahme von Atemschutzgeräten
26.03.2015:Dienstabend 19:30 Uhr; Übung
Aktuelle Infos und Änderungen gibt’s auch auf:
www.drk-ov-hausach.de
27
Hausach
Donnerstag, 12. März 2015
Hauptversammlung des Freundeskreises
der Kaufmännischen Schule Hausach e.V.
Die diesjährige Hauptversammlung des Freundeskreises
der Kaufmännischen Schule Hausach e. V. findet am Donnerstag, 19. März 2015, um 18:00 Uhr, im Lehrerzimmer
der Kaufmännischen Schule Hausach statt. Auf der Tagesordnung stehen die folgenden Punkte:
1. Bericht des Vorstandes
2. Bericht des Rechnungsführers
3. Bericht des Rechnungsprüfers
4. Entlastung des Vorstandes und des Rechnungsführers
5. Wahlen
6. Mitgliederstruktur
7. Aktionen für Schüler und Lehrer
8. Verschiedenes
Wünsche und Anträge zur Tagesordnung sollten bis zum
16. März 2015 an den Vorstand des Freundeskreises über
das Sekretariat der Kaufmännischen Schule Hausach eingegangen sein.
Die Mitglieder des Freundeskreises sind zur Hauptversammlung herzlich eingeladen.
Timo Hodapp
1. Vorsitzender
Mitgliederversammlung 2015
des Vereines zur
Förderung des Hausacher
LeseLenzes e.V.
Der Verein zur Förderung des Hausacher LeseLenzes e.V.
lädt ein zu seiner Mitgliederversammlung am
Montag, 13. April 2015 um 20.00 Uhr
im Gasthaus Blume, Hausach.
Tagesordnung
1.Bericht des Vorstands
2.Bericht der Schatzmeisterin
3.Bericht des Kassenprüfers
4.Entlastung des Vorstands
5.Wahl des Vorstands
6.Wahl des Kassenprüfers
7.Genehmigung Haushaltsvoranschlags für das laufende
Geschäftsjahr
8.Beschlussfassung über vorliegende Anträge
9.Vorschau auf den LeseLenz 2015
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Bericht des musikalischen Leiters
6. Aussprache über die Berichte
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Aufnahme Neuanwärter
9. Wahl Beisitzer
10. Ehrungen
11. Vorausschau aufs kommende Jahr
12. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Auf rege Teilnahme freut sich die Vorstandschaft.
Gemischter Chor
Liederkranz Hausach e. V.
Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung am 24. März
2015, 19,30 Uhr im Gasthaus „Ratskeller“
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Lied
3. Totenehrung
4. Grußworte der Gäste
5. Ehrungen
6. Bericht des 1. Vorsitzenden
7. Bericht der Schriftführerin
8. Bericht des Dirigenten
9. Bericht der 2. Vorsitzenden
10. Bericht der Kassiererin
11. Bericht zur Kassenprüfung
12. Entlastung des Vorstandes
13. Lied
14. Termine 2015
15. Wünsche und Anträge
16. Schlusswort
17. Schlusslied
Für den Vorstand
Johannes Hörtz
Vorsitzender
Anträge der Mitglieder zur Tagesordnung sind spätestens
zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung beim Vereinsvorstand schriftlich einzureichen.
Ulrike Tippmann
Vorsitzende des Vereines zur Förderung
des Hausacher LeseLenzes e.V.
Guggemusik Hausach
Einladung zur Generalversammlung der Guggenmusik
Hausach
Die Guggenmusik Hausach lädt zu ihrer Generalversammlung am Samstag 21. März 2015 ein. Beginn ist um
20.00 Uhr im Triangel Hausach.
28
Dekoration aus Naturweiden
Zu einem gemütlichen, kreativen Abend laden wir am
Montag, 23.3.2015 um 19.30 Uhr ins katholische Pfarrheim in Hausach ein. Nicole Oeser wird mit uns eine Dekoration aus Naturweiden flechten. Der Unkostenbeitrag
beträgt 5 Euro, ältere Kleidung ist empfehlenswert. Sie
können sich bis zum 18.3.2015 anmelden bei Agathe Welle,
Telefon: 07831/541 oder Email: welle.ag@gmx.de .
Frischer Wind! Neue Impulse!
Die kfd Hausach lädt alle Frauen in Hausach zu einem
offenen Gesprächsabend über die Zukunft der kfd in
Hausach ein. Alle Frauen, die Interesse an einer Fortführung christlicher Frauenarbeit haben, Frauen, die bereits
jetzt in vielfältiger Weise in der christlichen Arbeit integriert sind, in Krabbelgruppen, im Kindergarten, bei der
Erstkommunion, bei der Firmung, bei der Vorbereitung
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
von Gottesdiensten und Kinderkirchen sowie vielen anderen Aufgaben, sind am Montag, 16.3.2015 um 19.30 Uhr
im Katholischen Pfarrheim zu einem runden Tisch willkommen. Auch wollen wir die Frauen der ehemaligen
Gruppe Impulse ansprechen und sie bitten, ihre Anregungen, Vorschläge und Erfahrungen an diesem Abend ins
Gespräch einzubringen. Wir wollen gerne neue Ideen und
Wünsche mit in ein modernes, zukunftsfähiges Programm
der kfd aufnehmen und gemeinsam entscheiden, ob und in
welcher Form die kfd Hausach weitergeführt wird. Dazu
benötigen wir Ihre Mitarbeit und Ihr Interesse.
Jeannette Fischer, Maria Kaiser-Ludwig, Elisabeth Uhl,
Agathe Welle
stein 634m und weiter hinunter zur Unteren Ecke 425m
und von hier zurück zum Ausgangspunkt Gutach-Turm.
Es war eine schöne Wanderung auf überwiegend nicht
markierten und teils schwer erkennbaren Wegen.
LandFrauen Hausach
Am Montag, 23.3. findet um 19 Uhr in der Hausw. Schule
in Wolfach, in Zusammenarbeit mit dem Ernährungszentrum Südlicher Oberrhein, eine Kochveranstaltung statt.
"Kreative Resteküche"
Jedes 3. Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Ein
Großteil der weggeworfenen Lebensmittel sind sogenannte vermeidbare Abfälle, also Lebensmittel die zum Zeitpunkt des Wegwerfens noch genießbar sind. In dieser Koch
Demo lernen wir kreative, leckere Gerichte kennen, welche wir aus zu Hause vorhandenen Lebensmittel, ohne viel
Aufwand zaubern können.
Die Kosten betragen 7,00 Euro je Teilnehmer.
Wer daran teilnehmen möchte sollte sich bis 12.3. bei Elisabeth anmelden. Tel. 6597.
Abfahrt ist um 18.45 Uhr beim Treff Parkplatz.
Schnittkurs
Am Samstag, 14. 03.2015 findet um 14 Uhr mit Fachwart
David Alway ein Schnittkurs bei Andreas Neumaier jun.
im Hüflegewann 22 statt. Treffpunkt ist bei der Stadthalle
um 13.45 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 3,00 € für Nichtmitglieder.
Besichtigung Hansgrohe - Schiltach
Der Verein besichtigt das Werk Hansgrohe in Schiltach am
Mittwoch, 18. 03.2015 um 14.30 Uhr. Wir treffen uns um
13.45 Uhr beim Narrensteg zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Gäste sind herzlich willkommen.
Voranzeige Generalversammlung
Am Donnerstag, 26.03.2015 findet um 19 Uhr im Gasthaus
„Schwarzwälder Hof“ unsere Generalversammlung statt.
Foto: Andreas Hoda
Der Schwarzwaldverein Hausach lädt am Donnerstag den
12. März wieder zu seinem Volks- und Wanderlieder-Singen ein. Wir treffen uns um 19:30 Uhr im „SchwarzwälderHof“. Wer Lust am geselligen Singen hat ist hierzu herzlich zum Mitsingen eingeladen .
Gruppe: „bleib fit, lauf mit“
Liebe Freunde des Genusswanderns.
Denkt daran am Donnerstag der kommenden Woche steht
wieder eine Wanderung im Programm. In Fahrgemeinschaften steuern wir Wolfach an und stellen die Autos
beim Bahnhof ab. Ab dort führt uns Elvira auf bequemen
Weg durch das Städtle zum Wanderweg entlang der Kinzig. Auf dem Steg bei der B 294 überqueren wir die Kinzig
und laufen am Stadion vorbei zur Besichtigung der Firma
E. Pfaff – Handelsagentur. Nach der Besichtigung folgt
nochmals ein kleiner Fußmarsch zur Einkehr im Gasthaus Krone in Wolfach.
Herzliche Einladung. Elvira freut sich wenn viele mitmachen. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.
Treffpunkt:Wanderparkplatz Kinzigsteg/Narrensteg
Wann: Donnerstag 19. März 2015
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Skiclub Hausach e.V.
Mit dem Ski-Club Hausach fit durch den Winter
Unter dem Motto „ Fit durch den Winter“ bietet der
Ski-Club Hausach wieder wöchentlich zwei Abende mit
Gymnastik, Konditionstraining, Spiel und Spaß für alle
Altersgruppen an.
Montag für Erwachsene
ab 13.10.2014, 19.30 Uhr in der Tannenwaldhalle
mit Regine Harter und Ede Wölfle.
Schwarzwaldverein
Hausach e.V.
Der Schwarzwaldverein Hausach unternahm am Sonntag,
den 08. März mit 28 Wanderern und einem Hund bei herrlichstem Frühlingswetter seine erste Halbtages-Wanderung von Gutach-Turm über Am Schänzle 270m hinauf
zum Einetköpfel 593m, von hier weiter auf den Bühler-
Dienstag für Schüler( 8 – 14 Jahre)
ab 21.10.2014, 18.00 Uhr in der Tannenwaldhalle
mit Rebecca Hirschbühl.
Dienstag für Jugend und Erwachsene
ab 21.10.2014, 19.00 Uhr in der Tannenwaldhalle
mit Hans Kugel.
29
Hausach
Donnerstag, 12. März 2015
Mountainbiketraining für Schüler
Der Ski-Club Hausach beginnt
ab sofort wieder mit dem Mountainbiketraining für Schüler von
8 – 14 Jahren.
Das Training findet wöchentlich
am Samstag von 10.30 bis 12.00
Uhr und am Donnerstagauf von
17.00 Uhr bis 18.30 Uhr auf der
Mountainbikestrecke an der Tannenwaldhalle statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Benötigt wird ein funktionstüchtiges Mountainbike sowie Sturzhelm und Handschuhe.
Trainiert wird vor allem Fahrtechnik in allen Variationen wie
z.B. Brems-, Schalt-, Hindernis-, Gelände-, Straßen- und
Renntechnik.
Trainiert werden die Schüler von Trainer Alfred Klausmann, unterstützt von Tobias Mayer und Reinhard Ganter.
Außerdem werden die aktiven Rennfahrer Jakob Wolber,
Felix Klausmann und Andre Moser das Training mitgestalten.
Termine der Stadtkapelle
Die nächsten Proben:
Donnerstag, den 12.03.2015
19:30 Uhr Gesamtprobe
Sonntag, den 15.03.2015
10:00 Uhr Gesamtprobe
Donnerstag, den 19.03.2015
19:30 Uhr Gesamtprobe
Bitte jetzt schon vormerken:
Freitag, den 13.03.2015
19:30 Uhr Generalversammlung im Gasthaus „Schwarzwälder Hof“
Sonntag, den 15.03.2015
Schülervorspiel in der Aula des Robert-Gerwig-Gynmasium
Samstag, den 28.03.2015
„Schwarzwald Trompeter“ - Jahreskonzert der Stadtkapelle
20:00 Uhr – Stadthalle Hausach
Sulzbach-Hexen e.V.
Hexenstammtisch
Unser erster Stammtisch in diesem Jahr findet am Samstag, den 14.03.2015 ab 19.30 Uhr im Gasthaus Hirsch (Monika) statt für alle, die nicht in Huse jazzen wollen. Wir
freuen uns auf rege Teilnahme.
Gruß, Eure Kritzelhex
Tanzsportclub Hausach
Trainingszeiten des TSC Hausach
Ungerade Woche:
Montag
ab 20:00 UhrFreies Training in der Gymnasiumhalle
Interressierte Tänzer sind Willkommen.
Dienstag
ab 18:30 Uhr Gruppe 3 in der Gymnasiumhalle
ab 20:00 Uhr Gruppe 2 in der Gymnasiumhalle
Mittwoch
ab 19:00 Uhr Gruppe 5 in der Gymnasiumhalle
ab 20:30 Uhr Gruppe 4 in der Gymnasiumhalle
Freitag
ab 19:00 Uhr Discofox/Salsa Gymnasiumshalle
ab 20:30 Uhr Gruppe 8b Gymnasiumshalle
Gerade Woche:
Montag
ab 20:00 UhrFreies Training in der Gymnasiumhalle
Interressierte Tänzer sind Willkommen.
Dienstag
ab 18:30 Uhr Gruppe 6 in der Gymnasiumhalle
ab 20:00 Uhr Gruppe 1 in der Gymnasiumhalle
Mittwoch
ab 19:30 Uhr Gruppe 7 in der Gymnasiumhalle
ab 21:00 Uhr Tanzsportgruppe in der Gymnasiumhalle
Freitag
Ab 19:00 Uhr Discofox/Salsa Gymnasiumshalle
Ab 20:30 Uhr Gruppe 8a Gymnasiumshalle
Weitere Informationen finden Sie auch unter
www.stadtkapelle-hausach.de
SV HAUSACH 1927 E.V.
www.svhausach.de
Termine und Gruppenstunden
Montag, 16.03.2015
15.30 Uhr Kindergruppenstunde (4-7 Jahre) im Gruppenraum Einbach
Punktspiel nach der Winterpause 1. Mannschaft:
Samstag, 14. März 2015
Landesliga, Staffel 1 (19. Spieltag)
SV Hausach 1 - FSV Altdorf 1 15:30 Uhr
Dienstag, 17.03.2015
Keine Kindergruppenstunde (8-12 Jahre) im Gruppenraum
Beginn 2. Mannschaft:
Sonntag, 22. März 2015, 15:00 Uhr in Ohlsbach
Mittwoch, 18.03.2015
19.00 Uhr Jugendgruppenstunde im Gruppenraum
30
Donnerstag, 12. März 2015
Hausach
Mittwoch, 18.03.2015
20.00 Uhr Probe der Aktiven in der Graf-HeinrichSchule
TV Hausach
TuJu Bestenkämpfe
Am Samstag den 07.03.2015 war der TV Hausach zusammen mit der Gaujugend des Badischen Schwarzwald
Turngaues Ausrichter der TuJu Bestenkämpfe in der Tannenwaldhalle Hausach. Am Vormittag ermittelten über
200 Turnerinnen der Gauklasse Ihre besten Mannschaften,
am Nachmittag folgten dann die Turnerinnen der Bezirksklasse.
Der TV nahm mit vier Mannschaften an den Bestenkämpfe der Gauklasse teil. In der Altersklasse W10/11 wurde
der 6. und der 8. Platz belegt, in der Altersklasse W12/13
wurden der 5. Platz erturnt. In der Altersklasse W16/17
erturnte sich die Mannschaft des TV Hausach den Sieg.
Ein großes Dankeschön auch an die Helfer im Hintergrund
ohne diese so eine Veranstaltung in Hausach nicht möglich
gewesen wäre.
Abt. Männerriege
Achtung!
Am 13. März beginnt der Übungsabend bereits um 19.30
Uhr für die Gymnastik.
Der Gauwart Faustball hält ab 20.30 Uhr eine Übungsstunde ab.
Eine rege Teilnahme wünscht sich die Vorstandschaft.
Schriftführer: E. Heß
TV Hausach Gruppe Mollig und Mobil (Übergewicht)
Die Einsicht ist da: es muss sich was ändern! Aber was?
Packen wir das Übel an, verändern unser Leben und ändern unsere Essgewohnheiten.
Komm einfach mal bei uns vorbei und schaue es Dir mal
an. Wie man an Sport Spaß haben kann. Probier es unverbindlich aus.
Immer Donnerstags in der Stadthalle ab 20 Uhr
Auskunft: Tel. 07831/9689464 oder 07831/6874
31
Hornberg
Donnerstag, 12. März 2015
Mitteilungen aus Hornberg
32
78132 Hornberg
AWO Ortsverein Hornberg e.V.
Hauptstr. 97
Anschrift:
1.Anmeldung und Vertragsabschluss
Die Erziehungsberechtigten sind in Hornberg
einschl. Niederwasser und Reichenbach wohnhaft gemeldet (Im Falle freier Plätze auch für
Ferienkinder möglich).Die Kosten der Maßnahme
betragen pro Woche 55,-- €/Kind incl. Mittagessen. Nach Eingang der Anzahlung von 20,-- €
auf unserem Konto wird die Anmeldung rechtsgültig. Der Restbetrag ist bis zum 15.07.2015 zu
leisten. Wichtig: Bitte bei jeder Überweisung
im Verwendungszweck den Vornamen und den
Familiennamen des Teilnehmers angeben.
2.Rückerstattung bei Rücktritt
Tritt der Teilnehmer zurück, behält die AWO eine
pauschale Leistungsentschädigung ein. Bis zum 1.7.15
werden 80%, bis zum 31.07.2015 50% des Preises
zurückerstattet. Nach dem 31.07.2015 ist keine
Rückerstattung mehr möglich, sofern der Platz nicht
durch ein anderes Kind belegt werden kann.
3.Mitwirkungspflicht und Ausschluss
Die Eltern werden hiermit auf die Informationspflicht hingewiesen (z.B. Krankheiten, Auffälligkeiten
etc.). Die gesetzliche Aufsichtspflicht wird durch die
Betreuer der Maßnahme wahrgenommen. Bei Missachtung von Forderungen an die Teilnehmer oder fehlender Mitwirkung der Erziehungsberechtigten kann der
Teilnehmer ohne Erstattung des Preises ausgeschlossen werden. Die Sitten und Regeln der Ferienbetreuung sind zu respektieren, den Anweisungen des Betreuungspersonals ist Folge zu leisten. Die Beachtung
der Hinweise im Informationsbrief (wird Ihnen zugesendet) ist verpflichtend. Verstöße können einen
Ausschluss ohne Rückerstattung des Preises nach
sich ziehen.
4.Rücktritt durch den Veranstalter
Bei höherer Gewalt kann der Veranstalter ohne
Fristsetzung und ohne jede Haftung vom Vertrag
zurücktreten. Die bis dahin erbrachten Leistungen
oder Auslagen werden verrechnet. Weitere
Ansprüche entstehen nicht.
Teilnahmebedingungen
Für Kinder aus Hornberg,
Niederwasser und Reichenbach
Von Montag, 03. August bis
Freitag, 21. August 2015
für Kinder
von 6 – 11 Jahren
der AWO Ortsverein Hornberg e.V.
Ferienbetreuung
Ferien in der
Stadt
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
33
mit anderen Kindern zu SPIELEN,
HAST DU LUST in den Ferien zusammen
AUS?
WIE SIEHT SO EIN TAG BEI UNS
„Ferien in der Stadt“ der AWO dabei zu
Dann bist Du herzlich eingeladen, bei den
es zu den Spiel-, Bastel-, Sport- und
gibt und auf was ihr Lust habt. Dann geht
gemeinsam, welche Angebote es für euch
Nach der Begrüßung besprechen wir
sein. Drei Wochen lang, jeweils montags
sonstigen Angeboten. Um die Mittagszeit
BASTELN, Spaß haben ………. ?
bis freitags von 7:45 – 15:45 Uhr,
erhält ihr ein leckeres Mittagessen.
Bankverbindung:
KONTAKT / ANMELDUNG:
AWO Ortsverein Hornberg e.V.
Hauptstr. 97
78132 Hornberg
Vorsitzende: Henriette Haas
Tel. 07833/96996
Verantwortliche Betreuerin:
Heike Franco de la Corte
Bringzeit: 7:45 Uhr bis 9:00 Uhr
Abholzeit: 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr
nach Hause.
Eltern abgeholt oder ihr geht selbständig
Um 15:45 Uhr werdet ihr von Euren
Sicherlich vergeht die Zeit wie im Flug.
erlebst Du mit uns ein buntes Programm.
KOSTEN: 55,-- € pro Woche
(incl. Mittagessen)
Anmeldungen sind auch wochenweise
möglich
Eine Ermäßigung kann beim AWO Ortsverein
Hornberg e.V. beantragt werden bei:
- Teilnahme v. mehreren Kindern aus einer Familie
- einer AWO-Familienmitgliedschaft
- bei Familien mit geringem Einkommen
WAS WERDEN WIR UNTERNEHMEN?
 viel Zeit in der NATUR und im WALD
verbringen
 SPORT und SPIELE
 BASTELN und WERKEN
 EURE IDEEN umsetzen
Sparkasse Haslach-Zell, BIC: SOLADES1HAL
IBAN: DE81 6645 1548 0000 5018 68
Volksbank Hornberg, BIC: GENODE61TRI,
IBAN: DE29 6949 1700 0030 4050 05
Anmeldung:
Hiermit melde ich mein Kind zur Ferienbetreuung
an für die Zeit
03.08. - 07.08.2015
10.08. – 14.08.2015
17.08. – 21.08.2015
Name und Vorname des Kindes:
weibl./männl.
____________________________________
Geburtsdatum:_____________
Name des Erziehungsberechtigten:
____________________________________
Anschrift: ____________________________
____________________________________
Telefon/Handy-Nr.: ____________________
Krankenkasse: _________________________
Krankheiten/Einschränkungen/Allergien/
Schwimmverbot:
____________________________________
____________________________________
Anmeldeschluss: 31.05.2015
Die Teilnahmebedingungen sind mir bekannt und
werden anerkannt.
_________________________________
Datum, Unterschrift des Erziehungsberechtigten
34
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
Wegweiser der Stadtverwaltung Hornberg
STADT HORNBERG · Bahnhofstraße 1 – 3 · 78132 Hornberg · Telefon 0 78 33 / 7 93-0
Fax 0 78 33 / 7 93-24 · E-Mail: stadtverwaltung@hornberg.de · Internet www.hornberg.de
Wir sind für Sie da:
Montag – Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr
R
Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr
Bürgermeister R E-Mail
Sekretariat R E-Mail
R Fax
Hauptamt
Hauptamtsleiter
R E-Mail
Einwohnermeldeamt/Fundbüro
R E-Mail
R E-Mail
R Fax
Sachgebiet Grundbuchamt/Wahlen
Sachgebietsleiterin
R E-Mail
Amtsblatt R E-Mail
Sachgebiet Standesamt
Sachgebietsleiterin
R E-Mail
Standesamt/Rentenversicherung
R E-Mail
R E-Mail
Sachgebiet Tourist-Information:
Tourist-Informationsleiterin: R E-Mail
R E-Mail
R Fax
Gemeindevollzugsbedienstete
Stadtbauamt
Stadtbaumeisterin
R E-Mail
R E-Mail
R E-Mail
Bauhof
Betriebsmeister
Wasserversorgung
Rechnungs-/Personalamt
Rechnungsamtsleiterin
R E-Mail
R E-Mail
R E-Mail
R E-Mail
Personalsachgebietsleiterin
R E-Mail
Stadtkassenleiterin
R E-Mail
Durchwahl
Zi.-Nr.
Siegfried Scheffold
buergermeister@hornberg.de
Angela Grieß
angela.griess@hornberg.de
7 93-40
11
7 93-40
12
Oswald Flaig
oswald.flaig@hornberg.de
Rainer Hüttner
rainer.huettner@hornberg.de
Franziska Wälde
franziska.waelde@hornberg.de
7 93-41
13
7 93-20
1
7 93-21
1
Andrea Wimmer
andrea.wimmer@hornberg.de
Manuela Haas
manuela.haas@hornberg.de
7 93-42
15
7 93-43
15
Andrea Wimmer
andrea.wimmer@hornberg.de
Martina De Dominicis
martina.dedominicis@hornberg.de
Raphaela Weckerle
raphaela.weckerle@hornberg.de
Öffnungszeiten:
Siehe unter der Rubrik "Neues vom Rathaus".
Beate Brohammer
beate.brohammer@hornberg.de
Tanja Tagliareni
tanja.tagliareni@hornberg.de
Marvin Polomski
marvin.polomski@hornberg.de
7 93-42
15
7 93-46
17
7 93-45
17
793-33
3
7 93-44
3
7 93-22
3
793-24
793-25
Christiane Streng
christiane.streng@hornberg.de
793-29
Pia Moser
pia.moser@hornberg.de
Saskia Lehmann
saskia.lehmann@hornberg.de
Petra Schwarzwälder
petra.schwarzwaelder@hornberg.de
7 93-81
32
7 93-80
31
7 93-83
33
Markus Flaig
7 93-82 oder 96 58 31
bauhof.hornberg@t-online.de
bei Notfällen u. Rohrbrüchen: Fa. Kempf 07833/8074 o. 0151/12171641
technische Betreuung: Stadtbauamt
7 93-80
Verbrauchsabrechnung: Rechnungsamt
7 93-66
Simone Mayer
simone.mayer@hornberg.de
Barbara Hanke
barbara.hanke@hornberg.de
Heidi Hug
heidi.hug@hornberg.de
Ulrike Bösinger ulrike.boesinger@hornberg.de
Elisabeth Zürn
elisabeth.zuern@hornberg.de
Nicole Benzing
nicole.benzing@hornberg.de
Weitere Einrichtungen
Stadthalle, Stadthallenplatz 1
(nur bei Veranstaltungen)
Sporthalle, Gustav-Fimpel-Straße 2
Sporthalle, Hausmeister Edwin Birmele
Schwimmbad, Frombachstraße 53
Tel. 0 78 33 / 9 58 68
Tel. 0 78 33 / 84 36
Tel. 0 78 33 / 18 56
Tel. 0 78 33 / 95 97 23
Ortsverwaltung Reichenbach
Gottfried Bühler, Ortsvorsteher
Tel. 0 78 33 / 3 93
Tel. 0 78 33 / 10 35
Ortsverwaltung Niederwasser
Bernhard Dold, Ortsvorsteher
Tel. 0 78 33 / 17 00
23
23
24
7 93-61
23
7 93-64
23
7 93-62
22
7 93-66
24
7 93-63
24
7 93-60
22
Wilhelm-Hausenstein-Schule,
Tel. 0 78 33 / 9 58 99
Vorstadtstraße 28
Fax 0 78 33 / 95 97 14
sekretariat@wilhelm-hausenstein-schule.de
Forstverwaltungen:
Staatliches Forstrevier Hornberg-Niederwasser und Hornberg-Reichenbach-SÜD
Martin Flach, 77716 Haslach, Am Mühlbach 6, Tel. 07832/9789-322
Mobil: 0162/2535776, Fax: 07832/9789-324 – E-Mail: martin.flach@ortenaukreis.de
Staatl. Forstrevier Hornberg-Reichenbach-NORD
Ulrich Wiedmaier, 77709 Wolfach, Albert-Sprenger-Straße 11,Tel. 07834/859-014
Mobil: 0162/2535774, Fax: 07834/859-099 – E-Mail: ulrich.wiedmaier@ortenaukreis.de
35
Hornberg
Donnerstag, 12. März 2015
Neues vom Rathaus
Erster Abschlag Wasser / Abwasser
für das Jahr 2015 wird zum 31.03.2015 fällig!
Der erste Abschlag für die Wasser- bzw. Abwassergebühren 2015 wird zum 31.03.2015 fällig.
Bitte überweisen Sie unter Angabe Ihres Buchungszeichens (5.8888…….) den Abschlagsbetrag, welcher auf Ihrer Jahresrechnung für das Jahr 2014 ausgewiesen wurde,
zum o. g. Fälligkeitstermin. Sollten Sie uns ein SepaLastschriftmandat (Einzugsermächtigung) erteilt haben,
wird der Betrag automatisch von Ihrem Konto abgebucht.
Hier brauchen Sie nichts weiter zu veranlassen.
Eine Abschlagsrechnung wird nicht versandt.
Die Stadt Hornberg vermietet
folgende Wohnung:
Zweizimmerwohnung Talstraße 11 (Ortsverwaltung
Reichenbach)
2. Obergeschoss rechts. Mit Küche und Bad/WC
Wohnfläche: 49,18 m²
Monatliche Kaltmiete: 172,00 €. Mietkaution: 344,00 €
Die Wohnung kann ab März 2015 vermietet werden. Ein
Besichtigungstermin kann mit Frau Stadtbaumeisterin
Moser, Tel. (0 78 33) 7 93 81, vereinbart werden. Interessenten richten bitte ihre schriftliche Bewerbung an:
Stadt Hornberg, Herrn Flaig
Bahnhofstraße 1 – 3, 78132 Hornberg
Blumenpaten gesucht
Der Frühling steht vor der Tür und bald werden sich die
städtischen Anlagen und Blumenkästen wieder mit buntem Blumenschmuck präsentieren.
Erfreulicherweise gibt es seit vielen Jahren schon Mitbürgerinnen und Mitbürger, die die Stadtgärtnerei bei der
zwar schönen, jedoch zeitaufwendigen Aufgabe mit viel
Liebe tatkräftig unterstützen. In einigen Bereichen wäre
es wünschenswert, wenn sich noch weitere Interessierte an
diesem guten Beispiel orientieren und einen Beitrag zur
Verschönerung des öffentlichen Blumenschmucks leisten
würden. Denkbar ist sowohl die Pflege einzelner Blumenkästen als auch kleiner Anlagenbereiche.
Die Stadtgärtnerei würde sich freuen, wenn der Aufruf auf
positive Resonanz stoßen würde.
Als Ansprechpartner steht Ihnen Stadtgärtnerin Frau Beate Blase (Handy 0160 94 69 29 67) gerne zur Verfügung.
Vorspielnachmittag war wieder ein voller Erfolg
Großer Andrang war wieder am vergangenen Samstag in
der Musikschule Hornberg beim Vorspiel der Musikschüler.
Kinder sowie Eltern konnten sich einen Überblick über
das Angebot der Musikschule verschaffen.
Die ganz Kleinen aus der Musikalischen Früherziehung
eröffneten das Programm mit dem Lied “Herr Wetterfrosch“, passend zum sonnigen Wetter, geleitet von Ulrike
Schreiber.
Danach folgten Beiträge aus der Musikalischen Grundausbildung Blockflöte unter der Leitung von Anke Nevermann.
Klavierbeiträge der Klavierlehrerin Karin Pätzold und
Rebbeka Deutscher zeigten, was Kinder innerhalb von einem halben Jahr lernen können. Aber auch fortgeschrittene Schüler, hier sind Jamie Sauter und Leon Fehrenbacher
genannt, welche bei Jugend musiziert sehr erfolgreich waren, spielten nochmals als Vorübung zum Landeswettbewerb in Mannheim einige ihrer Stücke.
Danach spielte Carina Billharz auf ihrer Oboe ein Solostück.
Nun waren die Kinder der Bläserklassen 1 und 2 unter der
Leitung von Walter Böcherer an der Reihe. Ob im Gesamten oder in Gruppenvorträgen, auch die Bläserklassenausbildung zeigte ein sehr hohes Niveau und Können. Geleitet
wurden die Ensembles von den Lehrkräften Anna Weber,
Beate Meyer-Pick, Thomas Rauber und Alexander Saur.
Alles in Allem war der Vorspielnachmittag ein großer Erfolg, die Kinder hatten viel Spaß beim Vortragen ihrer
Stücke und die Eltern konnten stolz sein auf ihre Sprösslinge.
Im Anschluss fanden noch Gespräche mit den Lehrern
statt, ebenso gab es Informationen über die musikalische
Ausbildung in der Musikschule.
Neuanmeldungen können nun noch bis 25.März 2015 angenommen werden, danach leider nicht mehr.
Auskünfte erteilen auch Frau Heidi Hug, Tel. 793-62 oder
Herr Walter Böcherer, Tel 0176-279 785 75
Bürgerstiftung Hornberg
Bürgerstiftung Hornberg – Verdopplung der Spendenbeträge (bis 31.03.)
Mit einem „Matching Fund“ kann Stiftungsvermögen erheblich steigen
Die Aktion „Matching Fund“ läuft noch bis zum 31.03.2015.
Nutzen Sie die Möglichkeit, um den von Ihnen zugewendeten Geldbetrag zu verdoppeln. Ein Hornberger Ehepaar
stellt hierzu einen Betrag von bis zu 500.000 € bis zum
Jahresende zur Verfügung.
36
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
Bürgermeister Siegfried Scheffold, der gleichzeitig Kuratoriumsvorsitzender ist: „Ich appelliere an alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch an unsere Firmen und Institutionen, diese einzigartige Gelegenheit für unsere Stiftung
zu nutzen. Jeder Betrag ist willkommen, auch kleine Beträge helfen mit und tragen zum Erfolg der Aktion bei.“
Die Konten der Bürgerstiftung sind: Sparkasse HaslachZell, Konto 601 519 (BLZ 664 515 48) IBAN: DE90 6645
1548 0000 6015 19 und
Volksbank Triberg eG, Konto 130 351 204 (BLZ 694 917
00) IBAN: DE28 6949 1700 0130 3512 04. Bitte geben Sie
bei der Überweisung an, ob Ihr Betrag als Spende oder
Zustiftung (ab 500,- € möglich) berücksichtigt werden
soll.
Kontakt:
Bürgerstiftung Hornberg, c/o Stadtverwaltung, Bahnhofstraße 1 - 3, 78132 Hornberg
Telefon: 07833 793-42, email: buergerstiftung@hornberg.de,
www.hornberg.de/buergerstiftung
Benötigen Sie noch Ideen für Geschenke? –
Wir haben welche für Sie …
Verkauf in der Tourist-Information Hornberg
Besondere Geschenkidee im März 2015 bei Reservix:
„Michael Mittermaier“ in Offenburg oder „Tim Bendzko“
in Freiburg.
Diese Karten und Karten zu weiteren Veranstaltungen
erhalten Sie in der Tourist-Information Hornberg.
Mehr Informationen und Veranstaltungen finden Sie unter
www.reservix.de
SchwarzwaldCard
Erleben Sie mit der SchwarzwaldCard
über 135 Ausflugsziele und Attraktionen im gesamten Schwarzwald! An
drei frei wählbaren Tagen innerhalb
der Saison vom 01.04.2014 bis
31.03.2015 bietet die SchwarzwaldCard freien Eintritt und ist von einem
Nutzungstag auf den anderen übertragbar.
Karte ohne Karte mit
Europapark
Europapark
bis 3 Jahre
kostenlos
kostenlos
4 – 11 Jahre
25,00 EUR
52,50 EUR
ab 12 Jahre
35,00 EUR
62,50 EUR
Familien
107,00 EUR
217,00 EUR
(2 Erw. und 3 Kind. bis max. 17 Jahre
Neues aus der Tourist-Info
Öffnungszeiten der
Tourist-Information Hornberg
01. März – 31. Mai
Montag – Freitag Montag – Donnerstag
Freitag
Geschenkgutschein
für die Freilichtbühne Hornberg
Erwachsene 10,00 Euro
(Märchen 8,00 Euro)
Kinder 9,00 Euro
(Märchen 6,00 Euro)
8:30 – 12:00 Uhr
14:00 – 17:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr
VAUDE-Schwarzwald-Rucksack
Hochwertiger Wander- und Radrucksack mit vielen Extras
69,50 Euro
___________________________
Gutschein-Tipp
DVD „Die Schwarzwaldbahn – Das
Modell und das Original“
Die „große“ Schwarzwaldbahn
fährt seit 1873 zwischen den Städten Offenburg und Konstanz am
Bodensee. Sie überwindet dabei im
Kernstück zwischen Hornberg und
Sommerau auf 11 km Luftlinie 448
m Höhenunterschied und führt in
großen Schleifen durch 36 Tunnels
mit einer Gesamtlänge von fast 11
Kilometern. Eine echte Meisterleistung von Robert Gerwig, dem Erbauer der Schwarzwaldbahn.
Die DVD hat eine Filmlänge von ca. 40 Minuten
Preis: 15,00 Euro
_________________________________________________
Verschenken Sie einen Gutschein für eine
Tages- oder Halbtagesfahrt mit einem
Elektrofahrrad.
Tourist-Information Hornberg
Bahnhofstraße 1–3
78132 Hornberg
Tel. 07833/793-44
Preis:
22,00 Euro
(ganzer Tag)
12,00 Euro
(halber Tag)
Fotobuch
Hochwertiges Fotobuch des Musikund Trachtenvereins Reichenbach
21,00 Euro
_______________________________________________________
37
Hornberg
Donnerstag, 12. März 2015
Katholische Kirchennachrichten
Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach
und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter
„Gemeinsame Mitteilungen“
Altersjubilare
Wir gratulieren
13. März
Knieß Karl Heinz
Reichenbacher Straße 90 A
76
17. März
Dorer Augustin
Am Rubersbach 43
80
17. März
Bechtel Hans-Peter
Werderstraße 7
70
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
und alles Gute für das neue Lebensjahr.
Fundsachen
In der vergangenen Woche wurde bei der Stadtverwaltung
folgende Fundsache abgegeben, die während den üblichen
Sprechzeiten im Rathaus, Einwohnermeldeamt, abgeholt
werden kann:
1 Paar schwarze Handschuhe
Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den
Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, nach
Ablauf von 6 Monaten nach Anzeige des Fundes beim
Fundbüro auf den Finder oder bei Verzicht auf jegliche
Fundrechte auf die Gemeinde des Fundortes übergeht.
Kirchen
Evangelische Kirchengemeinde Hornberg
Sonntag, 15.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Jubelkonfirmanden
mit Kirchenchor und Pfarrer Krenz
10.00 Uhr Kindergottesdienst
Montag, 16.03.2014
19.30 Uhr Posaunenchor
19.45 Uhr Gesprächskreis Prisma
Mittwoch, 18.03.2015
18.30 Uhr AB-Bibelkreis
Donnerstag, 19.03.2015
09.30 Uhr Krabbelgruppe
19.00 UhrMännervesper im Gasthaus Schützen, Hornberg
Thema: Eine biblische Weinprobe
20.00 Uhr Kirchenchor
Vorschau auf Sonntag, 22. 03. 2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikantin Prill
10.00 Uhr Kindergottesdienst
38
Neuapostolische Kirche
Gottesdienste März 2015
12. Do.
20.00 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
15. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
18. Mi.
20.00 UhrGottesdienst in Furtwangen, GeschwisterScholl-Weg 5
22. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Triberg, Wallfahrtstraße 14
26. Do.
20.00 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
29. So.
9.30 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstr. 36
Schaukasten:
Ich freue mich
… weil mein Leben als Christ einen tiefen Sinn hat.
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
Zu allen Veranstaltungen sind Sie herzlich willkommen!
Weitere Auskünfte erteilt:
Dieter Hartl, Telefon 07728-644966 oder
Email hartldieter@t-online.de
Die Neuapostolische Kirche
Bezirk Villingen-Schwenningen im Internet:
www.nak-villingen-schwenningen.de
Müllabfuhr
Schulinfos
Schulinfos der Realschulen und Gymnasien siehe unter
Schulinfos in den „Gemeinsamen Mitteilungen“
Fortbildung
Abfalltermine März 2015
(12.03.2015 – 18.03.2015)
Hornberg und Außenbereiche der Ortsteile
Reichenbach u. Niederwasser
VHS Ortenau
Keine Müllabfuhr
Information in Sachen Müllabfuhr:
Bitte beachten: Die Mülltonnen müssen morgens immer
bereits schon um 06.00 Uhr zur Abholung bereit stehen.
Mülldeponie „Vulkan“, Haslach
Öffnungszeiten:
Mo-Fr
Sommerzeit: 7:30 - 12:30 Uhr, 13:00 - 16:45 Uhr
Winterzeit: 8:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 16:45 Uhr
jeden Sa 8:00 - 12:00 Uhr
Tel. 07832 96886
„Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis teilt mit,
dass auf der Mülldeponie „Vulkan“, Haslach, Sperrmüll
das ganze Jahr über kostenlos angeliefert werden kann“.
Die Termine für die Sperrmüllabholung befinden sich im
Abfuhrkalender.
Weitere Informationen in Sachen Müll:
Landratsamt Ortenaukreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Tel. 0781-805-9600, Fax 0781-805-1213
Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de
Das Infotelefon ist von Montag bis Mittwoch jeweils von
8:30 bis 16 Uhr, am Donnerstag von 8:30 bis 18 Uhr und
am Freitag jeweils von 8.30 – 12:30 Uhr besetzt. Außerhalb
der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.
Partnerschaft Bischwiller
Theater in der Partnerstadt Bischwiller
Das Théatre Alsacien spielt am Sonntag, 15. März, um
14:30 Uhr in Bischwiller in Elsässerditsch das Lustspiel
„Büch uff de Boddde – Hand in d‘ Höeh“. Wer wieder einmal herzhaft lachen und einen vergnüglichen Nachmittag
erleben will, sollte dabei sein. Aufgeführt wird die Gangsterkomödie von den Laienschauspielern des Foyer Club
des Jeunes „Aloysia“ Bischwiller unter der Leitung von
René Eckert. Der Eintritt beträgt acht EURO. Bei genügender Beteiligung wird ein Bus eingesetzt. Anmeldung
bitte alsbald bei Peter Reeb, Tel. 0 78 33 – 67 81 oder
01 60 – 4 21 96 11 oder per E-Mail:
peter-reeb@t-online.de
Tischdekoration für festliche Anlässe (2.1203 HO)
Fr. 20.03.2015, 16:00-19:00 Uhr, 1 Nachmittag, Hornberg,
Grund- u. Werkrealschule (Altbau), Werkraum, Anita Brohammer, 18,00 € zuzügl. ca. 15,00 € für Material.
Selbstgemachter floraler Tischschmuck ist das i-Tüpfelchen bei jeder Familienfeier. Zaubern Sie aus den ersten
Frühlingsblumen Dekorationen, die leicht und heiter wirken und Ihrer Festtafel farbige Akzente verleihen. In diesem Kurs werden Ihnen kreative Ideen gezeigt, die Sie
leicht zu Hause umsetzen können. Bitte Reb- und Papierschere mitbringen.
Im April starten wieder neue Zumba-Kurse:
Zumba® -Tanzkurs für Kinder (2.0904 HO)
Mo. 13.04.2015, 16:15 -17:15 Uhr, 8 Nachmittage, Hornberg, Grund- u. Werkrealschule (Neubau), Gymnastikraum, Lathy Braband-Khampane, 36,00 €.
Dieser Kurs ist geeignet für Kinder von acht bis zwölf
Jahren. Die Tanzschritte sind leicht und alle Kinder können sofort mitmachen. Zumba® ist ein dynamisches, begeisterndes und sehr effektives Fitnesstraining basierend
auf südamerikanischer und internationaler Tanzstile und
Musik. Der Spaß steht bei Zumba® im Vordergrund. Es
verbindet schnellere und langsamere Rhythmen und Bewegungsabläufe zu einem Aerobic- und Fitness-Workout.
Grundlegende Elemente wie Aerobic, Intervall- und Krafttraining werden miteinander verknüpft und bieten jede
Menge gutgelaunte Abwechslung.
Zumba GOLD® (3.02613 HO)
Mo. 13.04.2015, 18:30-19:30 Uhr, 10 Abende, Hornberg,
Grund- u. Werkrealschule (Neubau), Gymnastikraum, Lathy Braband-Khampane, 39,00 €.
Zumba GOLD® wurde speziell für Einsteiger und aktive
ältere Erwachsene konzipiert. Das explosive Programm
konzentriert sich auf die Grundlagen der aufregenden lateinamerikanischen und internationalen Tanzrhythmen.
Das feurige von lateinamerikanischen Rhythmen inspirierte Tanz-Fitness-Programm ist ein Mix aus Merengue,
Salsa, Cha Cha Cha, Cumbia usw. Das Zumba GOLD®Programm schafft eine Party-Atmosphäre. Es ist aufregend, leicht und effektiv, gut für den Körper, den Geist und
die Seele. Mitzubringen: feste Turnschuhe, Handtuch und
Getränk.
Zumba® (3.02543 HO) – ausgebucht Mo. 13.04.2015, 19:30-20:30 Uhr, 10 Abende, Hornberg,
Grund- u. Werkrealschule (Neubau), Gymnastikraum, Tamara Werner, 39,00 €.
39
Hornberg
Donnerstag, 12. März 2015
Zumba® ist für alle geeignet, jedes Alter, männlich oder
weiblich. Zumba® ist ein dynamisches, begeisterndes und
sehr effektives Fitnesstraining basierend auf südamerikanischer und internationaler Tanzstile und Musik. Es verbindet schnellere und langsamere Rhythmen und Bewegungsabläufe zu einem Aerobic- und Fitness-Workout, das
die optimale Balance zwischen Ausdauertraining und körperformendem Muskelaufbau bietet. Durch das Verbinden
grundlegender Elemente von Aerobic, Intervall- und
Krafttraining können herausragende Ergebnisse bei der
Kalorienverbrennung, Ausdauer sowie Formung und Straffung der Figur erzielt werden.
Zumba® (3.02553 HO)
Mi. 15.04.2015, 19:30-20:30 Uhr, 10 Abende, Hornberg,
Grund- u. Werkrealschule (Neubau), Gymnastikraum, Tamara Werner, 39,00 €.
Zumba® (3.02621 HO)
Do. 16.04.2015, 10:00-11:00 Uhr, 8 Vormittage, Hornberg,
In der Mühlenmatte 3, Vereinshaus Niederwasser, Mala
Werner 33,00 €.
Anmeldungen sind möglich mit der Anmeldekarte aus
dem Programmheft, über die Internetseite der Volkshochschule www.vhs-ortenau.de oder per Email an hannelore.
schurt@vhs-ortenau.de.
Sonstiges
Stadtmuseum Hornberg
Werderstraße 15, 78132 Hornberg
Öffnungszeiten:
Das Stadtmuseum Hornberg hat das
ganze Jahr am 1. Sonntag im Monat von
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.
Der nächste Öffnungstermin ist der
05. April 2014.
Sonderführungen für Gruppen ab fünf
Personen nach Voranmeldung bei der Tourist-Info 78132
Hornberg, Bahnhofstraße 3, Tel. (07833) 793-44
Fax (07833) 793-29, tourist-info@hornberg.de oder bei der
Vorsitzenden Rosemarie Götz, Tel. (07833) 96 09 41 oder
beim Stellverteter Adolf Heß, Tel. (07833) 6481.
Hornberger Frauentreff
Herzliche Einladung zum Hornberger Frauentreff am
Freitag, den 13.03.2015.
Treffpunkt ist im evangelischen Gemeindesaal in Hornberg von 9.00 – 11.00 Uhr.
Eingeladen sind Frauen jeden Alters.
Lassen Sie sich durch ein tolles Frühstücksbuffet verwöhnen, oder schauen Sie nur mal für eine Tasse Kaffee oder
Tee vorbei.
Das Vorbereitungsteam freut sich auf Ihr Kommen.
Ohne Anmeldung!!
Termine
Sprechtage
Polizeiposten Wolfach
Der Polizeiposten Wolfach ist von Montag bis Freitag in
der Regel von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt.
Sprechtag der Baurechtsbehörde
im Rathaus Hornberg
Der nächste Sprechtag des Kreisbaumeisters Herrn Lehmann findet am Freitag, 20.03.2015 zwischen 9.00 und
11.00 Uhr im Stadtbauamt Hornberg, Zimmer 34 statt.
Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, Werner Echle, hält am Donnerstag, 23. April 2015
von 14:00 bis 17:00 Uhr im Rathaus Hornberg, Zimmer 16,
einen Sprechtag ab.
Hierbei werden die Versicherten sowie alle interessierten
Bevölkerungskreise in Angelegenheiten der Rentenversicherung kostenlos beraten. Zudem nimmt Werner Echle
auch Rentenanträge entgegen. Zum Sprechtag bringen Sie
bitte alle die Rentenversicherung betreffenden Unterlagen
sowie Ihre Ausweispapiere mit.
Terminvergabe! Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Hornberg, unter Tel. 07833/793-45 an.
Sprechtage Badischer Landwirtschaftlicher
Hauptverband e.V. (BLHV)
Bezirksgeschäftsstelle
77855 Achern, Illenauer Allee 55, Tel. 07841/2075-0,
Fax 07841/601680
Di. 17.03.
Haslach, Dorfgemeinschaftshaus, 9:00 Uhr - 12:00 Uhr,
Kinzigstr. 8, Bollenbach
Do.19.03.
Achern, Bez.Gesch.Stelle, 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sprechtagebesucher für alle Sprechtage werden um
telefonische Terminvereinbarung (07841/2075-0) bei der
Bezirksgeschäftsstelle in Achern gebeten.
Anmeldungen für Unterharmersbach unter
07841-2075-20.
Sprechtage für die keine Anmeldungen vorliegen, finden
nicht statt.
Veranstaltungen
Duravit Design Center geöffnet
Mo. – Fr. 08:00 – 18:00 Uhr
Sa. 12:00 – 16:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!
40
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
Freitag, 13.03.2015
19:00 Uhr Monatstreff
Veranstaltungsort: Begegnungsstätte
Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg
Samstag, 14.03.2015
Bezirks-Frühjahrskonferenz in Blumberg
Veranstaltungsort: weitere Informationen beim Veranstalter
Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg
Sonntag, 15.03.2015
10:00 Uhr Jubelkonfirmation
Veranstaltungsort: Evangelische Kirche
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde
14:00 - 17:00 Uhr
Fest der Begegnung - Willkommensfest
Mit internationalem Buffet, Auftritten der Schule und der
Kindergärten, Vorstellung der Vereine, Musik und Tanz,
u.v.m. Die gesamte Hornberger Bevölkerung ist herzlich
eingeladen!
Veranstaltungsort: Stadthalle
Veranstalter: Asylkreis Hornberg
Montag, 16.03.2015
19:30 Uhr Jahreshauptversammlung
Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben
Veranstalter: Förderverein Stadtmuseum Hornberg e.V.
Dienstag, 17.03.2015
19:00 Uhr Treff der Jugendgruppe
Veranstaltungsort: Begegnungsstätte
Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg
Donnerstag, 19.03.2015
13:30 Uhr Wochentagswanderung
Führung: Hermann Nick, Tel. 07833/1243
Wanderung: Hornberg - Niederwasser - Hornberg
Wanderzeit: ca. 3 Stunden
Einkehr: in Niederwasser
Veranstaltungsort: Spritzenplatz in der Schlossstraße
Veranstalter: Schwarzwaldverein Ortsgruppe Hornberg e.V.
Samstag, 21.03.2015
Einlass ab 18:00 Uhr, Allgäupower
Partynacht in Tracht mit der bekannten bayerischen Band
"Allgäupower"
Die Jungs aus Bayern werden ihren Fans wieder kräftig
einheizen und Alt und Jung gleichermaßen begeistern.
Veranstaltungsort: Stadthalle
Veranstalter: Musikverein und Trachtenkapelle Niederwasser e.V.
Samstag, 21.03.2015 – Sonntag, 22.03.2015
Osterhasen-Werkstatt
Der Osterhase eröffnet zum ersten Mal seine eigene Werkstatt auf dem Schlossberg.
Besorgen Sie Ihre Ostergeschenke direkt ab Werk und genießen Sie feine Köstlichkeiten
Veranstaltungsort: Hotel Schloss Hornberg
Veranstalter: Hotel Schloss Hornberg
Sonntag, 22.03.2015
09:00 Uhr Bezirkswinterwanderung in Donaueschingen
Organisation: NF-Ortsgruppe Donaueschingen
Veranstaltungsort: Viadukt-Parkplatz mit Pkw
Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg
Vereine
Arbeiterwohlfahrt
OV-Hornberg e.V.
Kriminalität gegen ältere Menschen
Die Arbeiterwohlfahrt lädt zu einem Vortrag mit dem aktuellen Thema „Kriminalität gegen ältere Menschen“ öffentlich auf Dienstag, 17. März ein. Der Vortrag findet um
15 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO, Hauptstraße 97
statt. In den Medien liest man immer wieder von kriminellen Machenschaften durch Einzelpersonen und Banden,
mit denen das Vertrauen von älteren Menschen erschlichen
wird. Dadurch entstehen häufig finanzielle Verluste für die
betroffenen Personen. Polizeikommissar Ralf Kaufmann
wird sachkundig auf diese Themen eingehen und auch
wichtige Tipps zur Vorbeugung und zum Selbstschutz geben.
41
Hornberg
Donnerstag, 12. März 2015
AWO-Landessammlung
Die Arbeiterwohlfahrt(AWO), der „Verband für soziale
Arbeit“, führt wie alljährlich die „Landes- Haussammlung“ durch, und zwar in der Zeit vom 14.bis 22. März. Die
Form der Haussammlung ist die sehr persönliche Bitte um
eine finanzielle Unterstützung zur Durchführung der sozialen Aufgaben der AWO unter dem Leitgedanken „Nicht
wegsehen, sondern zupacken, wenn Hilfe gebraucht
wird“.
Mit Spendengeldern der Landessammlung werden folgende soziale Maßnahmen des AWO- Ortsvereins Hornberg
finanziert: Hausaufgabenhilfe, Hornberger Tafel, Unterstützung für unverschuldet in Not geratene Menschen,
Besuchsdienst bei älteren Menschen, Ferien-Familienausflug, ganztägige Kinderferienbetreuung und Veranstaltungen für jedermann. Dazu gehört auch der Treffpunkt
„AWO-Begegnungsstätte“ für Unterhaltung und Geselligkeit in der Hauptstraße 97. Zum Angebot der AWO vor Ort
kommt der Mobile Soziale Dienst des AWO-Kreisverbandes hinzu, z.B.„Essen auf Rädern“, „Hilfe im Haushalt“
und „Begleitdienste“.
All diese Leistungen und Aktivitäten geben unserem Gemeinwesen ein menschliches Gesicht. Ohne die Spendengelder der Landessammlung wäre diese soziale Arbeit
nicht möglich, obwohl die Helfer des AWO-Ortsvereins
ehrenamtlich tätig sind. Zeigen Sie mit Ihrer Spende ein
offenes Herz für hilfsbedürftige Menschen, um auch so das
„soziale Netz“ zu stärken. Unsere Regierungspräsidentin
Barbara Schäfer hat die Schirmherrschaft für die Landessammlung übernommen und unterstützt die Arbeit der
AWO. Durch Ihr verständnisvolles Entgegenkommen ermutigen Sie unserer Sammlerinnen und Sammler; ebenso
danken Sie damit unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz.
Wir danken Ihnen schon jetzt recht herzlich für Ihre helfende Spende.
Folgende Tagesordnung hat die Vorstandschaft festgelegt:
1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Totenehrung
3. Berichte der/des
a. Bereitschaft
b. Jugendrotkreuz
c. Hausverwaltung Freizeitheim Steiglochhof
4. Begrüßung durch den Vertreter der Öffentlichkeit
5.Begrüßung durch den Vertreter vom DRK Kreisverband
6. Kassenbericht
7. Bericht Kassenprüfer
8. Entlastung des Kassierers
9. Entlastung des Gesamtvorstandes
10. Neuwahl der Vorstandschaft
11. Haushaltsplan 2015
12. Abstimmung zur Übernahme der neuen Satzung
13. Ehrungen
14. Wünsche / Anträge / Sonstiges
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind spätestens 10 Tage vor dem 27.03.2015 schriftlich beim ersten Vorsitzenden
Marco Schwer einzureichen – DRK-Hornberg@email.de
FBG Hornberg-Niederwasser
Voranzeige der Forstbetriebsgemeinschaft Hornberg-Niederwasser
Die FBG lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, den 18.03.2015 um 20.00 Uhr in das
Gasthaus Rössle ein. Es wird der Geschäftsbericht 2014
wird vorgestellt. Die aktuelle Holzmarktlage wird dargestellt und das Amt für Waldwirtschaft berichtet über verschiedene Themen. Die Vorstandschaft erwartet eine rege
Beteiligung.
Die Vorstandschaft
CVJM Ortsverein Hornberg e.V
Kleine Jungschar
Jeden zweiten Donnerstag für Kinder von 5 bis 8 Jahren
Von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im evang. Pfarrhaus
Nächste Termine: 12. und 26. März 2015
Ansprechpartnerin: Petra Herold, Tel. 07831/969310 AB
Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung
Wir möchten alle aktiven und passiven Mitglieder des
DRK Ortsvereins Hornberg-Gutach e.V. herzlich zur Jahreshauptversammlung einladen.
Diese findet statt am Freitag, dem 27.03.2015 um 20 Uhr im
Gasthaus Sonne, Gutach, Am Turm 8 – Telefon 07831 7175
42
Förderverein Evangelische
Kirchengemeinde Hornberg
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Hiermit laden wir Sie zu unserer Mitgliederversammlung
des Fördervereins ein.
Sie findet am Dienstag, 24.3.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindesaal des Pfarrhauses statt.
Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1.Begrüßung
2.Andacht
3.Kurzer Bericht des Vorstandes
4.Kassenbericht
5.Entlastung von Vorstand und Kassiererin
6.Ausblick auf Projekte, die vom Förderverein gefördert
werden können
7.Verschiedenes
Über einen zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Helmut Bader, 1. Vorsitzender
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
Förderverein Stadtmuseum
Hornberg /
Verein für Heimatgeschichte e.V.
bach/Sulzbach ein. Wir gehen gemeinsam den Stationenweg hinauf zum Sulzbacher Kirchlein.
Anschließend ist eine gemütliche Kaffeestunde auf dem
Kräherhof geplant.
Treffpunkt für die Frauen aus Hornberg ist um 14 Uhr auf
dem Parkplatz der kath. Kirche zur Bildung von Fahrgemeinschaften.
Herzliche Einladung an alle Frauen!
Einladung zur Jahreshauptversammlung am Montag,
dem 16. März 2015 um 19.30 Uhr im Gasthaus „Adler“
Tagesordnung
01. Begrüßung
02. Totenehrung
03. Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr
04. Kassenbericht 2014
05.Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassiers
06. Entlastung des Vorstandes
07. Ergänzungswahl
08. Genehmigung des Haushaltplanes 2015
09. Vorschau 2015
10.Anträge (Diese müssen begründet werden und bis spätestens eine Woche vor dem Versammlungstermin beim
1. oder 2. Vorsitzenden eingegangen sein.)
11. Verschiedenes
Zur Jahreshauptversammlung sind alle Mitglieder und
Freunde des Vereins herzlich eingeladen.
Mit freundlichen Grüßen
Rosemarie Götz, 1.Vorsitzende
Freie Wähler Hornberg
Kleintierzuchtverein
C85 Hornberg e.V.
Zur Jahreshauptversammlung der Kleintierzüchter laden
wir die Mitglieder und Freunde der Kleintierzucht, am
Samstag, den 14. März 2015 um 20:00 Uhr im Gasthof
„Tannhäuser“ in Hornberg recht herzlich ein.
Die Tagesordnung sieht folgendes vor:
1. Begrüßung und Totengedenken
2. Aufnahme neuer Mitglieder
3. Bekanntgabe des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
4. Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
5. Kassenbericht und Kassenprüfungsbericht mit Entlastung durch die Mitgliederversammlung
6. Aussprache über diese Berichte
7. Jahresberichte der Fachwarte:
a. Zuchtwart Kaninchen und Geflügel
b. Zuchtbuchführer Kaninchen
c. Jugendwart/in
d. Tätowiermeister
e. Ringwart
f. Pressewart
8. Entlastung der Vorstandschaft durch die Mitgliederversammlung
9. Neuwahlen, zu wählen sind:
a. 1. Vorsitzende/r
b. Kassierer/in
c. Schriftführer/in
d. Ringwart/in
e. Pressewart/in
10. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Da Neuwahlen anstehen, erwarten wir einen regen Besuch
der Veranstaltung.
Wir hoffen auf Ihren Besuch und ein gemütliches Beisammensein.
Mit freundlichen Grüßen
Anton Weber, 1.Vorsitzender
Motor Sport Club
Hornberg e.V. / DMV
Kreuzwegandacht der katholischen Frauengemeinschaft
Hornberg
Die kath. Frauengemeinschaft Hornberg lädt für Dienstag, den 17. März, zu einer Kreuzwegandacht nach Lauter-
Fahrradtrial-Training ab 18 Uhr in der Heinemann-Halle
in St. Georgen (Industriestr. 5) für Probetraining bitte anmelden bei info@thanheiser.net, Heino Thanheiser
43
Hornberg
Donnerstag, 12. März 2015
Diese Mitglieder wurden geehrt:
Musikverein und
Trachtenkapelle
Niederwasser e.V.
„ALLGÄUPOWER in der Stadthalle Hornberg" Es sind
noch Karten erhältlich.
Am 21. März 2015 begrüßt der Musikverein Niederwasser
wieder die Partyband ALLGÄUPOWER in der Hornberger Stadthalle.
Zur Partynacht in Tracht lädt der Musikverein Niederwasser am Samstag den 21. März 2015 erneut in die Hornberger Stadthalle ein. Ab 20.30 Uhr werden die Jungs von
Allgäupower ihren Fans wieder kräftig einheizen und Alt
und Jung gleichermaßen begeistern.
Bei der Musik von ALLGÄUPOWER kommen nicht nur
Fans der volkstümlichen Musik auf Ihre Kosten. Stimmungsmusik aller Art lädt zum Feiern ein. Lustige und
spektakuläre Showeinlagen sorgen ebenfalls für Begeisterung und einen abwechslungsreichen Abend.
Alpenrock- und Volksmusik aber auch bekannte Coverund Partyhits stehen auf dem anspruchsvollen Programm
von ALLGÄUPOWER und werden mit raffinierten Solis
und Showeinlagen gespickt. Wie bereits im Vorjahr gibt es
bei Erscheinen in Dirndl oder Lederhose ein kostenloses
Begrüßungsgetränk. Die gemütlich und urig gestaltete
Stadthalle trägt zudem zur richtigen Stimmung bei.
Bei einem großen Angebot an Speisen und Getränken
kann man es sich gut gehen lassen.
Auch eine Sektbar sowie ein Schnaps- und Likörstand
werden im Foyer wieder eingerichtet sein.
Der Eintritt beträgt 11 Euro im Vorverkauf und 13 Euro an
der Abendkasse. Sichern Sie sich Ihre Karte noch heute!
Folgende Vorverkaufsstellen wurden für Sie eingereichtet:
Aral Tankstelle Werner Lehmann in Hornberg und KaMo's Stoffiglu in Hausach.
Kartenbestellungen können natürlich auch über die Homepage www.mv-niederwasser.de oder per E-Mail an
mv.niederwasser@web.de aufgegeben werden. Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der neuen Brandschutzbestimmungen der Anteil der Sitzplätze in der Halle verringert
hat. Aus diesem Grund sind keine Reservierungen mehr
möglich. Die Halle ist ab 18.30 Uhr geöffnet.
Freuen Sie sich auf einen sagenhaften Abend und feiern
Sie mit.
Merken Sie sich den Termin bereits heute vor!
Auf Ihr Kommen freuen sich der Musikverein- und Trachtenkapelle Niederwasser e.V. sowie die Bläserjugend Niederwasser e.V.
Musik- und
Trachtenverein
Reichenbach e.V.
Jahreshauptversammlung des Musik- und Trachtenverein
Reichenbach
In diesem Jahr wurden 13 langjährige Mitglieder für
40-jährige Treue zum Ehrenmitglied ernannt. Heutzutage
ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, einem Verein so
lang die Treue zu halten.
44
Die Vorsitzenden Klaus Lauble (zweiter von links) und
Christoph Wöhrle (zweiter von rechts) ehrten für 40-jährige Treue Christian und Waltraud Lehmann (von links),
Walter Bader, Karl Herrmann und Karl Esslinger.
Christian Aberle ist seit dem 23.02.01974 förderndes Mitglied. Simon Aberle ist seit dem 01.01.1974 förderndes
Mitglied. Walter Bader ist seit dem 01.01.1974 förderndes
Mitglied. Zusätzlich war er 1996 – 2003 passiver Beisitzer
im Verwaltungsrat. Martin Epting war vom 10.10.1974 bis
19.11.1986 aktives Mitglied. Seit 1986 ist er passives Mitglied. Karl Esslinger ist seit dem 01.01.1974 förderndes
Mitglied. Zusätzlich war er von 1990 – 1996 passiver Beisitzer. Karl Herrmann ist seit dem 01.01.1974 förderndes
Mitglied. Christa Hildbrand war von 1974 bis 1984 aktives
Mitglied der Trachtentanzgruppe. Seit 1984 ist sie förderndes Mitglied. Christian Lehmann war vom 10.10.1974
bis 30.05.1984 aktives Mitglied der Musikkapelle. Seit
1984 ist er förderndes Mitglied. Gudrun Lehmann war
vom 10.10.1974 bis 16.02.1990 aktives Mitglied der Musikkapelle. Seit 1990 ist sie förderndes Mitglied. Inge Lehmann war von 1974 bis 1982 aktives Mitglied der Trachtentanzgruppe. Seit 1982 ist sie förderndes Mitglied. Jakob
Lehmann ist seit dem 01.01.1974 förderndes Mitglied. Zusätzlich war er von 1984 1986 passiver Beisitzer. Waltraud
Lehmann war vom 10.10.1974 bis 30.05.1984 aktives Mitglied der Musikkapelle. Zusätzlich war sie von 76 bis 82
Kleiderwart und von 82 bis 84 Kassierer. Seit 1984 ist sie
förderndes Mitglied. Erna Sattler aus Fridingen ist seit
dem 08.08.1974 förderndes Mitglied.
Rheuma-Liga e.V.
Trockengymnastik jeweils am Dienstag um 16 Uhr im
Gymnastikraum der Wilhelm-Hausenstein-Schule Hornberg.
Wassergymnastik jeden Mittwoch im „Solemar“ in Bad
Dürrheim.
Abfahrt mit Bus Heizmann um 14:50 Uhr Gasthaus Rose,
14:55 Uhr Firma DURAVIT. Rückfahrt um 19:00 Uhr.
Fahrtkosten inklusive Eintritt: für Mitglieder mit Rezept
14,50 EURO, für Nichtmitglieder 21 EURO.
Bei Zustieg wird gebeten, die Beträge bereit zu halten.
Gäste sind herzlich willkommen.
Ansprechpartner: Brigitte Copien, Tel. 07834 9229
Seniorenkreis Niederwasser
Am 13. März 2015 findet der nächste Seniorennachmittag
mit einem Wörterratespiel statt.
Beginn ist um 14:30 Uhr im Gemeindehaus.
Herzliche Einladung.
Donnerstag, 12. März 2015
Hornberg
Schwarzwaldverein
Hornberg e.V.
19. März: Wochentagswanderung
Start/Treffpunkt: 13:30 Uhr
Wanderung: Hornberg – Niederwasser – Hornberg
Wanderzeit: ca. 3 Stunden
Einkehr: in Niederwasser
Führung: Hermann Nick, Tel. 07833 1243
Montag
Fit in Niederwasser mit Petra Raissle + Karin Böckl
19 -20 Uhr
Fit am Montag mit Silke Fricke + Anja Maurer
Sommer 20.00 - 21.30 Uhr, Winter 20.30 -21.30 Uhr
Handball Damen 1+2 Hebiba Kurz
Sommer 20.00 - 21.30 Uhr, Winter 20.30 -21.30 Uhr
Dienstag
Gerätturnen mit Elena Nicolette + Saskia Hess + Leonie
Hildebrandt + Jessica Göpfert
16.00 - 17.30 Uhr 6-9 Jahre
17.30 - 19 Uhr ab 10 Jahre
Handball C-Jugend Wolfgang Storz, Freddy Fischer
17.30 - 19 Uhr
Handball Herren 2+3 Lars Kienzler
19- 20.30 Uhr
Fit for Fun mit Claudia Müller+ Simone Huber
20.30 - 21.30 Uhr
Jedermänner mit Martin Gramer
20.30 - 22 Uhr
Mittwoch
Eltern-Kind-Riege 2- 4 Jahre mit Silke Endres + Luisa
Nicoletta
1. Gruppe 15 - 16 Uhr
2. Gruppe 16.15 17.15 Uhr
Minihandball
15.00 - 16.00 Uhr 4 - 5 Jahre mit Stella Weisser + Jessy
Pickenhan
15.00 - 16.30 Uhr 6 - 7 Jahre mit Stella Weisser + Jessy
Pickenhan
Kleinkinder 4 - 6 Jahre
15 - 16 Uhr mit Alexandra + Anna-Lena Baumann
Mädchen 6 - 9 Jahre
16.15 - 17.30 Uhr mit Simone Huber
Mädchen 9 - 12 Jahre mit Melanie Haag + Melanie Baer
17.30 - 19 Uhr
Tanz und Fitness mit Julia Ribic
17.30 - 19 Uhr
Seniorinnen 60+ mit Annemarie Deusch
19 - 20 Uhr
Fit-Mix mit Petra Raissle + Karin Böckl
19 -20 Uhr
Handball Herren 1 Jochen Kilguss
20.30 - 22.30 Uhr
Bubensport 6 - 10 Jahre mit Martin Fuchs
15.30 - 16.30 Uhr
Handball E-Jugend Tommy Reinbold
16.30 - 18 Uhr
Handball D-Jugend Frank Eder, Bernd Pickenhan
17.30 - 19 Uhr
Handball Damen 1+2 Hebiba Kurz
19 - 20.30 Uhr
Handball Herren 2+3
20.30 - 22 Uhr
Er + Sie-Riege mit Friedrich Wöhrle
20.30 - 22 Uhr
Teeniefit in Hornberg mit Karin Böckl + Lisa Raissle
18.15 - 19.15 Uhr
Freitag
Leichtathletik für Kinder
16 - 17.30 Uhr mit Beate Effinger, Jan Lauble, Nino Nicoletta und Thomas Braun
Gerätturnen Jungs ab 7 Jahre mit Felix Zapf
17 - 19 Uhr alle
19 - 20 Uhr ab 10 Jahre
Gerätturnen Mädchen ab 6 Jahre mit Elena Nicolette +
Leonie Hildebrandt + Jessica Göpfert + Stefanie Bossert
17 - 19 Uhr
Handball Herren 1 Jochen Kilguss
20.30 - 22.30 Uhr
Samstag
Walking oder Nordic-Walking
Treffpunkt 13.30 Uhr am Bahnübergang mit Anja Maurer
Jedermannsriege, Martin Gramer
Die Jedermannsriege des TV Hornberg möchte sich gerne
vorstellen:
Unsere Zielgruppe sind Männer ab ca. 40 Jahren
In unseren Trainingsstunden wollen wir uns in bewährter
Weise aufwärmen, Übungen für Kräftigung und Koordination durchführen und bei wechselnden Spielen die Ausdauer verbessern, sowie Spaß an der Bewegung haben.
Auf diese Weise schaffen wir eine gute Grundlage, um gesund, fit und schmerzfrei älter werden zu können.
Es ist so, dass in dieser Gruppe generationsübergreifend
Sport getrieben werden kann, bei dem jeder auf seine Kosten kommt und es selbst bei Unterschieden von 30 Jahren
möglich ist, dass der Jüngere trainingswirksam belastet
wird, während der Ältere das Programm noch absolvieren,
bzw. mit Spaß mitspielen kann.
Die derzeitigen Teilnehmer sind in der Altersgruppe 50 +
Es dürfen gerne neue und auch jüngere Interessenten hinzukommen.
Neben dem Sport in der Halle finden über das Jahr verteilt
auch verschiedene Freizeitaktivitäten statt, an denen nach
Lust und Laune teilgenommen werden kann.
Jeder der sich vorgenommen etwas für seine Gesundheit
und Fitness zu tun, kann dies jetzt in die Tat umsetzen und
ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.
Einfach dienstags um 20:30 Uhr in die Sporthalle kommen, unverbindlich reinschnuppern und ausprobieren, ob
man Spaß daran findet.
Selbstverständlich kann auch vorab für weitere Infos
Kontakt mit mir aufgenommen werden.
(Martin Gramer, Tel. 07833/8427,
M.Gramer-Hornberg@t-online.de)
Donnerstag
Elisabeth Duntz
15 - 16 Uhr
45
Aktuell
Donnerstag, 12. März 2015
Die Gutachtal-Card geht 2015 in die dritte Runde
Alles begann mit einer Vision: das Gutachtal- bestehend aus den Gemeinden Hornberg, Gutach und
Lauterbach- für Touristen noch attraktiver zu machen. Ein ansprechendes Zusatzangebot für Gäste
musste her. Da war die Idee für das Erfolgskonzept „Gutachtal-Card“ geboren. Schließlich wurde
mit dem Gutscheinheft die ideale Lösung gefunden. Darin enthalten sind 15 Gutscheine für vergünstigte Eintritte zum halben Preis oder sogar gratis. Als besonderes Bonbon berechtigt ein „Joker“ zum
wiederholten Eintritt in einen der angebotenen Besuchermagnete. „Die Handhabung ist sehr einfach
gestaltet, um mit einfachen Mitteln das Optimum zu erzielen“, so Dagmar Fischer von der TouristInfo Lauterbach.
Bereits ab zwei Übernachtungen im Gutachtal erhält jeder Gast die Gutachtal-Card mit Gutscheinheft kostenlos. Gleichzeitig dient sie als Wegweiser für spannende Freizeitangebote im Gutachtal.
Durch den geringen Aufwand ist das Couponheft für alle Gäste zugänglich. Egal, ob sie einen Wellnessurlaub im Sternehotel, Ferien auf der Bauernhof oder ein paar Nächte in einer Privatunterkunft
verbringen.
Finanziert wird die Gutachtal-Card ausschließlich über die Kurtaxe der drei mitwirkenden Gemeinden Hornberg, Gutach und Lauterbach.
Was als Pilotprojekt begann, hat sich längst zum Erfolgsmodell entwickelt. Inzwischen startet das
Erfolgsprojekt Gutachtal-Card in die 3. Saison. Bereits in 2013 wurden 17.894 Gutscheine bei der
Tourist-Information in Lauterbach eingereicht. Dieses Ergebnis konnte in 2014 sogar noch um 792
Stück auf die stolze Anzahl von 18.686 Coupons gesteigert werden. Somit war klar, dass alle Anbieter im neuen druckfrischen Couponheft wieder vertreten sind. Das Gutscheinangebot konnte sogar
erweitert werden. „Die Resonanz ist durchweg positiv. Einige Anbieter verzeichnen sogar einen Besucherzuwachs von über 200%“, so Dagmar Fischer weiter.
Das neue Coupon-Heft mit 15+1 Gutscheinen bietet den Gästen freien Eintritt bei folgenden Attraktionen: Stadtmuseum Hornberg, Galerie „Wilhelm Kimmich Lauterbach, Aussichtsturm Gasthof
Gedächtnishaus Lauterbach, Badepark Hausach, Kunstmuseum Hasemann-Liebich Gutach, Freibad
Hornberg, Rodelbahn Gutach und Minigolfanlage Gutach. Neu im Programm ist der HornbergerSchießen-Weg. Beim Kauf von 2 Spielkugeln erhält man die dritte mit einem Coupon gratis. Zum
halben Preis kann man folgende Attraktionen erleben: Dorotheenhütte Wolfach, Freilichtbühne
Hornberg, Schwarzwald-Modellbahn Hausach, Park mit allen Sinnen Gutach, E-Bike Verleih und
das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Gutach. Als besonderes Highlight berechtigt
ein Joker zum wiederholten Erleben einer der angebotenen Attraktionen.
Die Gutachtal-Card gilt als Vorreiter für die ausgeweitete Kinzigtal-Card, die alle Gemeinden im
Kinzigtal umfassen soll. Die Bürgermeister der Initiativgemeinden Siegfried Scheffold (Hornberg),
Siegfried Eckert (Gutach), und Norbert Swoboda (Lauterbach) sind stolz auf ihr Projekt, durch welches die drei Gemeinden noch enger zusammengewachsen sind. Der Erfolg gibt ihnen Recht.
Die Leiterinnen der Tourist-Informationen Sonja Müller (Gutach), Beate Brohammer (Hornberg)
und Dagmar Fischer (Lauterbach).
46
Donnerstag, 12. März 2015
Gutach
Mitteilungen aus Gutach
w w w. g u t a c h - s c h w a r z w a l d . d e
Die gesamten Einnahmen der Veranstaltung gehen an den Krebsverband Baden-Württemberg e.V.
Wir treffen uns zweimal in der Woche zum Zumba in der Asklepios Klinik in Triberg. Dort werden Anschlussrehabilitationen und medizinische Rehabilitationsmaßnahmen für Krebspatienten durchgeführt. Die Rehabilitation hilft
den Menschen, sich von den Folgen einer Krebserkrankung zu erholen und wieder Perspektiven für die Zukunft aufzubauen.
Die Schwerpunkte der Klinik liegen sowohl in der körperlichen als auch in der seelischen Rehabilitation und sie
unterstützt ihre Patienten, die eigenen Stärken zu erkennen und neue Strategien zu nutzen, um körperliche und psychische Krankheitsfolgen zu bewältigen.
Um den Betroffenen etwas Gutes zu tun, möchten wir den Krebsverband Baden-Württemberg e.V. und die Klinik bei
ihrer wunderbaren Arbeit gerne mit unseren Spenden unterstützen.
Lasst und gemeinsam Spaß haben, schwitzen und Gutes tun!
Wir freuen uns auf Euch
Eure Instruktoren
47
Gutach
Donnerstag, 12. März 2015
Wegweiser der Gemeindeverwaltung
Telefonzentrale – 07833/9388-0
Telefax – 07833/9388-11
Internet: www.gutach-schwarzwald.de
E-Mail: gemeinde@gutach-schwarzwald.de
Bürgermeister
Siegfried Eckert
Sekretariat
• E-Mail
Marion Räpple
07833/9388-0
gemeinde@gutach-schwarzwald.de
Haupt-, Standes-,
Bauamt
Grundbuchamt
Personalamt
• E-Mail
Fritz Ruf
ruf@gutach-schwarzwald.de
Gemeindekasse
 E-Mail
Stefanie Moser
moser@gutach-schwarzwald.de

E-Mail
07833/9388-88
07833/9388-77
Sylvia Obergfell
07833/9388-70
obergfell@gutach-schwarzwald.de
Rechnungsamt
• E-Mail
Thomas Blum
blum@gutach-schwarzwald.de
Tourist-Information
• E-Mail
Sonja Müller
07833/9388-50
tourist-info@gutach-schwarzwald.de
Einwohnermelde-,
Gewerbe-, Pass-, Sozial u.
Standesamt, Fundbüro
• E-Mail
Simone Rombach
rombach@gutach-schwarzwald.de
07833/9388-40
Steueramt
• E-Mail
Claudia Lehmann
lehmann@gutach-schwarzwald.de
07833/9388-80
Bauhofgebäude
07833/9388-60
07833/9388-20
Bauhofleiter
• E-Mail
Björn Welke
welke@gutach-schwarzwald.de
0170/7771389
Hausmeister
Alfred Droll
0170/5266428
Wassermeister
Christian Sum
0170/5257660
Forstrev. Gutach, Rev.Leiter
• E-Mail
Frank Werstein
frank.werstein@ortenaukreis.de
07833/9388-90
Sprechzeiten des Försters:
Mo. und Fr. von 7:30 – 8:30 Uhr
im Zimmer 5 im Rathaus
48
Zimmer 14
0162/2535770
07832/969280
Donnerstag, 12. März 2015
Neues vom Rathaus
Bekanntgabe Gemeinderatsitzung
Am Mittwoch, 18. März 2015, findet um 19:00 Uhr eine
Sitzung des Gemeinderates im Bürgersaal des Rathauses
statt.
Hierzu wird die Bevölkerung recht herzlich eingeladen.
Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:
1.Zustimmung zum Vollzug des Wirtschaftsplanes 2014
für den Gemeindewald
2.Ehrung von Sportlerinnen des Radsportverein Gutach
Solidarität e.V.
3. Ehrung von Blutspendern
4. Fragestunde
5.Genehmigung der Sitzungsniederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 25. Februar
2015
6. Vollzugsmeldungen der Verwaltung
7.Auftragsvergabe zur Lieferung und Montage eines
Personenaufzugs im Rathaus
8.Gesamtfortschreibung des Regionalplans Südlicher
Oberrhein, Kapitel Windenergie
- Stellungnahme der Gemeinde Gutach
9.Zustimmung zum Abschluss eines städtebaulichen
Vertrages mit der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart für das Gebiet „Alemoserhof“
10.Zustimmung zur Annahme von Spenden gem. § 78
Absatz 4 Gemeindeordnung (GemO)
- Annahme einer Sachspende der Familie Pohl
11.Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlicher
Sitzung
12.Bekanntgabe von Verfügungen, Erlassen und sonstigen
Schreiben
13. Anfragen aus dem Gemeinderat
Gutach (Schw.Bahn), 12. März 2015
Gutach
Mängelbericht
Für die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger bei
Beseitigung bestehender Mängel sind wir stets dankbar.
Deshalb möchten wir hiermit um Ihre aktive Mithilfe
bitten.
Wenn Sie Schäden oder Mängel feststellen oder einfach
nur Anregungen geben möchten, bitten wir Sie diesen
ausgefüllten Mängelbericht auf dem Rathaus abzugeben oder diesen per Mail oder als Fax an die Gemeinde
weiterzuleiten:
Gemeinde Gutach (Schwarzwaldbahn)
Hauptstraße 38
77793 Gutach (Schwarzwaldbahn)
Email: gemeinde@gutach-schwarzwald.de
Fax: 07833 / 9388-11
Absender:
Name, Vorname __________________________________
Straße
__________________________________
Telefon/Fax
__________________________________
E-Mail
__________________________________
Es wurden folgende Mängel/Missstände festgestellt, um
deren Beseitigung gebeten wird:
Straße / Bereich __________________________________
❑Straßenleuchte Nr. _____ defekt
❑Straßenschild defekt/beschädigt
❑unerlaubte Müllablagerung
❑Schlagloch im Straßenbereich
❑Gehweg beschädigt
❑verkehrswidriges Parken
❑Baum beschädigt
❑Spielgeräte defekt
❑Sonstige Mängel/Anregungen:
____________________________________________________
____________________________________________________
____________________________________________________
Siegfried Eckert, Bürgermeister
Motorradtourenkarte der Ferienregion Kinzigtal
mit 7 Vorschlägen für Ihre Schwarzwaldtour
Ideales Hilfsmittel mit zahlreichen Ideen für Ihre Rundtour durch den Schwarzwald
Die Motorradtourenkarte enthält 7 ausgewählte Tourenvorschläge durch den gesamten Schwarzwald sowie bis an den
Bodensee. Alle Touren sind als Rundtouren angelegt und auf der Rückseite der
Karte individuell beschrieben. Hier werden sowohl die Charakteristik der Strecke, als auch Sehenswürdigkeiten und
Ausflugstipps entlang der Strecke genannt.
Die Karte ist wetterfest, reißfest, abwischbar und recycelbar - eine optimale
Planungshilfe für Ihre Tour durch den
Schwarzwald!
Die Karte ist ab sofort in der Tourist-Information Gutach zum Preis von 4,95
Euro erhältlich.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für die Behebung
mancher Mängel auf die Mitarbeit von Firmen und anderen Behörden angewiesen sind, sodass die erforderlichen Arbeiten nicht immer in wenigen Tagen erledigt
werden können.
Grundsätzlich werden Mängelberichte nur dann bearbeitet, wenn der Absender eindeutig erkennbar ist.
Gutach (Schwarzwaldbahn), den _______________
___________________________
(Unterschrift)
Beantragte Personalausweise und Reisepässe
können abgeholt werden
Das Bürgermeisteramt Gutach weist darauf hin, dass alle
Personalausweise, die bis zum 27.02.2015 und alle Reisepässe, die bis zum 20.02.2015 beantragt wurden, eingetroffen sind. Die Ausweisdokumente können während den
üblichen Sprechzeiten in Zimmer Nr. 1/2 bei Frau Rombach abgeholt werden.
Bitte bringen Sie bei der Abholung des neuen Personalausweises oder Reisepasses Ihren alten Ausweis bzw. Pass
mit. Die Ausgabe der neuen Dokumente ist ansonsten
nicht möglich.
49
Gutach
Donnerstag, 12. März 2015
Kirchen
Herzliche Einladung zum
„Bürgerkaffee“
Am Mittwoch, den 18. März 2015
findet ab 15:00 Uhr ein Bürgerkaffee im Probenraum des Gesangvereins „Eintracht“ im Gemeindehaus
statt.
Hierzu laden wir Sie recht herzlich
ein. Der Gesangverein „Eintracht“
wird Sie wieder mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee verwöhnen.
Der Zugang ist barrierefrei, sodass er mit Rollator oder
Rollstuhl erreicht werden kann.
Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Besucher!
Der nächste „Bürgerkaffee“ findet am Mittwoch, den
29. April 2015 statt.
Unterbrechung der Wasserversorgung
Aufgrund der Erneuerung der Bahnquerung „Am Turm“
wird am Montag, den 16. März 2015 von ca. 8:00 Uhr bis
14:00 Uhr die öffentliche Wasserversorgung abgestellt.
Betroffene Bereiche sind: Wählerhöfe, Saumerhöfe, Am
Bach, Am Turm, Im Grün, Hirschgasse, Hausacher Straße
und Kirnbacher Straße.
Bei zwischenzeitlichem Bedarf schaffen Sie sich bitte
selbst Vorrat. Nach der Wiederinbetriebnahme kann es
zu eventuellen Trübungen des Wassers kommen, die sich
aber auflösen.
Katholische Kirchennachrichten
Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach
und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter
„Gemeinsame Mitteilungen“
Samstag, 14.03.
17.00 UhrGutach: Tauffeier für Mara Lea Katharina
Schwarze
18.30 Uhr Gutach: Sonntagvorabendmesse
Hl. Messe für Johanna Wöhrle u. Alfred Wöhrle
Donnerstag, 19.03. - Hl. Josef
Gutach: keine hl. Messe
Sonntag, 22.03. - 5. Fastensonntag - Lesung: Hebr 5, 7-9
„in allen Gottesdiensten „MISEREOR-Kollekte“
10.15 Uhr Gutach: Hauptgottesdienst mit Fastenessen
Wahllokale und Öffnungszeiten für die Pfarrgemeinderatswahl am Sonntag, 15. März
Samstag, 14. März 2015
Gutach Pfarrsaal: 17.30 – 18.30 Uhr
19.30 – 20.00 Uhr
Sonntag, 15. März 2015
Gutach Pfarrsaal: 10.00 – 14.00 Uhr
Evangelische Kirchengemeinde Gutach
Donnerstag, 12.03.2015
15:30 17.30 UhrÖffnung der Bücherei im evang. Gemeindehaus
Sonntag, 15.03.2015
10:00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer i.R. Ditmar Gasse
Altersjubilare
Mittwoch, 18.03.2015
9:30 –
11:00 Uhr Krabbelgruppe im evang. Gemeindehaus
Donnerstag, 19.03.2015
15:30 17.30 UhrÖffnung der Bücherei im evang. Gemeindehaus
In den nächsten Tagen feiern
nachstehende Jubilare Geburtstag:
... Übrigens ...
12. März
Jozefa Znidarsic
Untere Grub 12
87 Jahre
12. März
Erna Mellert
Sulzbach 51
Sie können mit Ihren Wünschen, Anliegen und Fragen gerne zu uns kommen.
83 Jahre
17. März
Hubert Dold
Linker Sulzbach 3
73 Jahre
Ihre Ansprechpartner im Pfarramt und in der Kirche
sind:
Mirko Diepen, Pfarrer
Eva-Maria Prill, Sekretärin
17. März
Mathilde Marquardt
Ramsbachweg 13
92 Jahre
Sie erreichen uns in 77793 Gutach, Langenbacherweg 9,
unter
18. März
Viktor Wulfert
Hornberger Straße 4
77 Jahre
Tel.:
Fax:
E-Mail:
Wir wünschen unseren Mitbürgerinnen und
Mitbürgern von Herzen alles Gute und
vor allem Gesundheit für das neue Lebensjahr.
50
07833/ 242
07833/ 85 55
pfarramt@ekigutach.de
Öffnungszeiten im Pfarramt:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 9:00 Uhr – 11:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Donnerstag, 12. März 2015
Gutach
Aus dem Kindergarten
Kuchenverkauf
Der Elternbeirat des Kindergartens "Unterm Regenbogen"
veranstaltet am Samstag, 14.03.2015 einen Kuchenverkauf
auf dem Wochenmarkt in Hausach. Der Erlös kommt den
Kindern des genannten Kindergartens zu Gute.
Müllabfuhr
Info-Telefon in Sachen Müll:
Landratsamt Ortenaukreis, Tel. 0781/805-9600
Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de
Leerung der Mülltonnen
Graue Tonne:
Montag
16.03.2015
Samstag
28.03.2015
Gelbe Säcke:
Montag
Dienstag
23.03.2015
07.04.2015
Grüne Tonne:
Freitag
Samstag
20.03.2015
11.04.2015
Mülldeponie Vulkan, Haslach (Tel. 07832/96886)
Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr und 13.00 bis
16.45 Uhr jeden Samstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Schulinfos
Schulinfos der Realschulen und Gymnasien siehe unter
Schulinfos in den „Gemeinsamen Mitteilungen“
Sonstiges
Findling
schätte hinterm huus
zerscht wiss un glänzig funkelt
er dunkel später
Wendelinus Wurth
Hasemannschule Gutach
Liebe Bürger aus Gutach, liebe Jugendliche,
wir waren sehr entsetzt, wie der Schulhof der HasemannSchule am 10.03. aussah. Wir bitten euch in Zukunft, euren
Müll wieder mit nach Hause zu nehmen oder in den vorhandenen Mülleimern zu entsorgen. Der Schulhof ist für
alle da, ihr dürft ihn gerne mitbenutzen. Aber haltet ihn
sauber, damit wir alle Freude daran haben.
Die 4. Klasse hatte vor ein paar Monaten beim Projekt
„Der blaue Planet“ mitgemacht. Da haben wir eine Waldputzede gemacht und im ganzen Dorf Müll aufgesammelt.
Täglich sammeln wir auch auf dem Schulhof nach der
großen Pause unseren Müll auf. Deshalb sind wir umso
enttäuschter, den Schulhof in so einem verschmutzten Zustand vorgefunden zu haben.
Die Schüler und Lehrerinnen der Hasemann-Schule
Bauernregel
Unser Lostag: 12. März 2015
Wenn Gregorius sich stellt,
muss der Bauer auf das Feld.
Rezept der Woche
Fettarme Möhrenmuffins
Zutaten:
100 g Butter
200 g Rohrzucker
1 Zitrone, Schale und Saft davon
3 Eier
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
300 g Möhren, gerieben
200 g Haferflocken, zart
6 EL Milch
51
Gutach
Donnerstag, 12. März 2015
Für den Guss:
125 g Puderzucker
Orangensaft oder Wasser
Zubereitung:
Butter, Zucker und Zitronenschale schaumig schlagen,
nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl mit dem
Backpulver mischen unterrühren.
Die geraffelten Möhren und Haferflocken mit der Milch
und dem Zitronensaft unter den Teig mengen.
Ist der Teig zu trocken, noch etwas Milch darunter rühren.
In Muffinformen füllen und bei 180°C etwa 30 Minuten
backen.
Den Puderzucker mit dem Wasser oder Orangensaft zu
einem dünnflüssigen Guss verrühren und auf die Muffins
streichen.
Wer mag, kann darauf noch Zucker- oder Marzipanmöhrchen setzen.
Neue »Kunststube« im »Rössle«
Drei Kunsthandwerk- und Kunstgewerbebetriebe bieten
an der B 33 Schönes aus Metall, Glas und Stein
Hinter den großen ebenerdigen Fenstern des Gasthauses
»Rössle« tut sich was: Drei Kunsthandwerker und -gewerbetreibende der Region wollen hier direkt an der B 33 gemeinsam eine »Kunststube« eröffnen.
ideal: direkt an der B 33 zwischen den touristischen Hochburgen Freilichtmuseum Vogtsbauernhof und Triberger
Wasserfälle. Die Eröffnung wird am 21. März sein – und
den Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf wollen sie
dem Förderverein für Kinder und Jugendliche in Gutach
spenden. Bürgermeister Siegfried Eckert freut sich natürlich über das neue Angebot, das sehr gut zu Gutach passe.
Wieder ein Stück »Gutach bietet mehr«.
Quelle: Offenburger Tageblatt/Claudia Ramsteiner
Standesamt
Standesamtliche Mitteilungen
Die Veröffentlichung von Personenstandsfällen (Geburten,
Eheschließungen und Sterbefällen) ist durch eine Änderung des Verfahrens im Standesamtswesen leider nicht
mehr automatisch möglich.
Sie haben jedoch weiterhin die Möglichkeit, die Geburt
Ihres Kindes, Ihre Eheschließung oder auch einen Sterbefall im amtlichen Nachrichtenblatt veröffentlichen zu
lassen.
Bitte informieren Sie Frau Rombach vom Einwohnermeldeamt unter der Telefon-Nr. 07833/9388-40 hierüber. Frau
Rombach wird die gewünschte Veröffentlichung dann gerne für Sie vornehmen.
Termine
Sprechtage
Sprechtage Badischer Landwirtschaftlicher
Hauptverband e.V. (BLHV)
Die Idee kam von Bernd Armbruster, der in Wolfach ein
Geschäft für »Böhmische Glaskunst« betreibt. Und er
rannte bei Anna und Roni Bucher, die mit ihrer Metallbaufirma in Seelbach zu Hause sind, offene Türen ein. Die
beiden Unternehmen konnten sich gut vorstellen, nicht
nur am Gengenbacher Weihnachtsmarkt Stand an Stand
ihre Produkte zu vertreiben, sondern auch gemeinsam in
einem Geschäft in zentraler Lage. Gut ein Jahr nach der
ersten Kontaktaufnahme wird der Plan nun Wirklichkeit.
Auf das »Rössle« hatte der Gutacher Bürgermeister Siegfried Eckert Bernd Armbruster bereits aufmerksam gemacht. »Rössle«-Wirt Axel Gasche war gern bereit, den
großen ebenerdigen Raum zu verpachten. »Als Gastraum
war er eh zu wenig frequentiert«, so Gasche. Die Räume
wurden auch früher unter seinem Vorgänger schon für den
Einzelhandel genutzt.
Nun fehlte noch jemand, der so eine »Kunststube« betreiben könnte – und da kam Nikola Himmelsbach ins Spiel.
Sie betrieb 16 Jahre die »Kristall & Schmuck Galerie« in
Wolfach. »Viele Dinge haben sich verändert, eigentlich
wollte ich mich ja verkleinern«, lacht sie mit Blick auf die
knapp 140 Quadratmeter große Verkaufsfläche. Nun freut
sie sich aber darauf, als Geschäftsinhaberin gemeinsam
mit ihren Partnern ganz neu zu beginnen. Zumal sie mit
diesen die Leidenschaft für Handwerkskunst teilt und die
Metall-Deko, mundgeblasenes Glas und ihr Edelsteinschmuck und Mineralienerzeugnisse sehr gut harmonieren.
»Ideale Bedingungen«
Die Bedingungen bezeichnen alle drei Kunstanbieter als
52
Bezirksgeschäftsstelle
77855 Achern, Illenauer Allee 55, Tel. 07841/2075-0,
Fax 07841/601680
Di. 17.03.
Haslach, Dorfgemeinschaftshaus, 9:00 Uhr - 12:00 Uhr,
Kinzigstr. 8, Bollenbach
Do.19.03.
Achern, Bez.Gesch.Stelle, 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sprechtagebesucher für alle Sprechtage werden um
telefonische Terminvereinbarung (07841/2075-0) bei der
Bezirksgeschäftsstelle in Achern gebeten.
Anmeldungen für Unterharmersbach unter
07841-2075-20.
Sprechtage für die keine Anmeldungen vorliegen, finden
nicht statt.
Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, Werner Echle, hält am Donnerstag, 23. April 2015
von 14:00 bis 17:00 Uhr im Rathaus Hornberg, Zimmer 16,
einen Sprechtag ab.
Hierbei werden die Versicherten sowie alle interessierten
Bevölkerungskreise in Angelegenheiten der Rentenversi-
Donnerstag, 12. März 2015
cherung kostenlos beraten. Zudem nimmt Werner Echle
auch Rentenanträge entgegen. Zum Sprechtag bringen Sie
bitte alle die Rentenversicherung betreffenden Unterlagen
sowie Ihre Ausweispapiere mit.
Terminvergabe! Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Hornberg, unter Tel. 07833/793-45 an.
Veranstaltungen
Veranstaltungen vom 12.03.2015 – 19.03.2015
Donnerstag, 12.03.2015
14:00 Uhr Seniorenkaffee im März
im evangelischen Gemeindehaus.
Evangelische Kirchengemeinde,
Pfarrer Mirko Diepen, Tel. 07833/242.
Gutach
15:00 Uhr Bürgerkaffee
im Probenraum des Gesangvereins „Eintracht“
im Gemeindehaus.
Der Gesangverein „Eintracht“ wird Sie wieder mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee
verwöhnen.
Donnerstag, 19.03.2015
19:30 Uhr SPD Bürgerstammtisch
Gutacher Rössle, Steingrün 24.
Näheres unter „Vereine“.
SPD Ortsverein Gutach,
Markus Klausmann, Tel. 07833/960493,
www.spd-gutach.de
Vereine
Freitag, 13.03.2015
19:30 Uhr Jahreshauptversammlung
Gasthaus Löwen am Park, Hauptstraße 95.
Landfrauenverein,
Bärbel Wöhrle, Tel. 07833/1365,
www.landfrauen-gutach.de
Samstag, 14.03.2015
05:00 Uhr Ladies Day in St. Anton/Arlberg
Abfahrt in Gutach bei Moser Reisen um 5:00
Uhr. Turn- und Sportverein Gutach e.V.,
Anja Blum, Tel. 07833/965168.
10:00 Uhr 1. Junior Masters mit 1. + 2. EM-Qualifikation
Liebich-Sporthalle, Hauptstraße 16.
Näheres unter „Vereine“.
RSV Gutach, Frieder Blum, Tel. 07833/8339,
www.rsv-gutach.de
13:00 UhrLandschafts-Putzede der Ortsgruppe Gutach
entlang der Rothaldenstraße
Treffpunkt: 13:00 Uhr am Gemeindehaus.
Schwarzwaldverein Gutach e.V.
Gerhard Blum, Tel. 07833/6538
www.schwarzwaldverein-gutach.de
Sonntag, 15.03.2015
13:00 Uhr Auf geht’s Kegelfreunde
Abfahrt um 13:00 Uhr am Parkplatz Dorf.
Wir wandern zur Linde in Hofstetten.
Schwarzwaldverein Gutach e.V.
Erna Wälde, Tel. 07833/6535,
www.schwarzwaldverein-gutach.de
14:00 bis Verkaufsausstellung
17:00 UhrKunstmuseum Hasemann-Liebich, Kirchstraße 4. Öffnungszeiten:
Mittwoch und Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr
Kunstverein Hasemann-Liebich e.V.,
Jean-Philippe Naudet, Tel. 07833/959392
www.kunstmuseum-hasemann-liebich.de
17:00 Uhr Handball-Heimspieltag
Liebich-Sporthalle, Hauptstraße 16.
Landesliga Süd Frauen: TuS Gutach – TV Todtnau; Turn- und Sportverein Gutach e.V.,
Martin Heinzmann, Tel. 07833/8281,
www.tus-gutach.de
Mittwoch, 18.03.2015
14:00 bis Verkaufsausstellung
17:00 Uhr Kunstmuseum Hasemann-Liebich, Kirchstraße 4. Öffnungszeiten:
Mittwoch und Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr
Kunstverein Hasemann-Liebich e.V.,
Jean-Philippe Naudet, Tel. 07833/959392
www.kunstmuseum-hasemann-liebich.de
Verein zur Förderung
von Kindern
und Jugendlichen
in Gutach e.V.
E I N L A D U N G zur Mitgliederversammlung
Sehr geehrte Mitglieder des Fördervereins,
satzungsgemäß, aber auch um Ihnen über unsere Arbeit zu
berichten, laden wir Sie zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Diese findet statt, am:
Mittwoch, 08. April 2015 um 19.30 Uhr
im Gasthaus Löwen, Gutach
Nachstehend die Tagesordnung:
1.Begrüßung
2.Protokoll der Mitgliederversammlung vom 02.04.2014
3.Jahresbericht 2014
4.Finanzen
a) Bericht der Kassiererin
b) Bericht der Rechnungsprüferin
5.Entlastung des Vorstandes
6.Ausblick auf das Jahr 2015
7.Ausführung von Herrn Bürgermeister Eckert
8.Wünsche und Anträge
Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.
Ihre
Renate Wasmer, 1. Vorsitzende
Verkaufsausstellung im Kunstmuseum Hasemann-Liebich
sehr geschätzt
Sehr vielfältiges Angebot von Schwarzwaldkünstlern /
zahlreiche Besucher
Bei der diesjährigen Verkaufsausstellung des Kunstmuseums Hasemann-Liebich ist ein besonders breites Angebot
an Ölgemälden, Aquarellen, Zeichnungen, Kunstgrafik
und Kunstdrucken zu entdecken. Auch wenn die Kunst53
Gutach
werke sich alle durch ihre hohe Qualität auszeichnen,
findet der Besucher in jedem Preissegment etwas ansprechendes, wären es Landschaften, Blumenstillleben, Porträts oder noch Genreszenen. Zahlreiche bekannte Künstler, zum Teil akademisch ausgebildet werden vertreten
unter anderen: Curt Liebich, Wilhelm Hasemann, Victor
Puhonny, Vitus Staudacher, Hans Thoma, Wilhelm Wickertsheimer, Johann Papa, Robert Weisser, Eugen FalkBreitenbach, Conrad Kayser, Wilhelm Kimmich, Hans
Winter, Inge Ringwald-Engelhardt, Friedrich Single... Ein
Besuch lohnt sich auf jeden Fall!
Jean-Philippe Naudet
Info: Die Verkaufsausstellung ist vom 1. bis zum 22. März
2015 im Kunstmuseum Hasemann-Liebich, Kirchstraße 4
in 77793 Gutach/Schwarzwaldbahn zu sehen. Öffnungszeiten: Mittwochs und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Weitere
Informationen und Programm:
www.kunstmuseum-hasemann-liebich.de
Donnerstag, 12. März 2015
Der richtige Schnitt für alte Hochstämme
Es ist ein sonniger Samstagmorgen auf der Wiese des Anwesens von Hannelore und Werner Blum („Neuhisle“) in
Gutach oberhalb des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof.
13 Teilnehmer stehen mit Alfred Fritsch aus Haslach zusammen um einen ca. 15 Jahre alten Apfelbaum herum.
Dieser war schon vor 3 Jahren beim ersten Schnittkurs
des Obst- und Gartenbauverein Gutach zur Pflege älterer
Hochstämme ein Objekt der Begierde. Alle waren gespannt, wie sich dieser Apfelbaum durch die damalige
Schnittmaßnahme entwickelt hat und wie nun der Folgeschnitt aussehen muss. Interessiert lauschten die Teilnehmer den Erklärungen von Alfred Fritsch. Der damalige
Verjüngungsschnitt hat viel neues Jungholz wachsen lassen und anschaulich wurden in der Gruppe die nun notwendig werdenden Korrekturmaßnahmen diskutiert. An
so einem Hochstamm hat eine Rebschere nichts verloren,
hier ist nur die Säge gefragt, Originalton Alfred Fritsch.
Der Verjüngungsschnitt erfordert nur zwei Schnittmaßnahmen, das Entfernen eines Astes an seinem Astring sowie das Ableiten des Astes auf einen Seitentrieb. Ein Anschneiden des Astes, wie beim Pflanzschnitt bzw. Erziehungsschnitt unerlässlich, hat bei einem ausgewachsenen
Hochstamm nichts verloren. Dadurch würde erneut der
Impuls auf weiteres Wachstum des Astes gesetzt und der
Ertrag würde darunter leiden.
Blick auf Prinzbach (Kinzigtal), von Heinrich Bühler
(1893 – 1986)
Weiterhin war Thema die Baumsanierung und Baumpflege stark mistelbefallener Apfelbäume, die man im Gutachund Kinzigtal zuhauf vorfindet. Auch auf der Wiese des
Anwesens von Hannelore und Werner Blum sind beeindruckende Demonstrationsbeispiele vorhanden.
Sägemathishof in Schützenbach, bei Furtwangen, von Wilhelm Kimmich (1897 – 1986)
54
Donnerstag, 12. März 2015
Die Mistel benimmt sich wie der Vampir Dracula. Sie beißt
sich auf Obstbäumen fest und saugt sie aus. Die LaubholzMistel steht bei uns nicht unter Naturschutz (ungefährdet)
und kann ganzjährig herausgeschnitten werden, so Alfred
Fritsch. Erfolgt dies nicht, ist der Hochstamm mittelfristig
verloren. Schon das Abbrechen der Mistel bringt einigen
Erfolg, da danach erst nach 5-jährigem Wachstum wieder
es zu einem Fruchtertrag kommt, der dann von den Vögeln
auf weitere Bäume ausgetragen wird, was vermieden werden muss.
Ein guter Zeitpunkt, um die Bäume zu beschneiden, ist
März/April, wenn es nicht mehr friert. „Außerdem treibt
der Frühjahrsschnitt das Wachstum an“, erklärte Alfred
Fritsch und der Wundverschluss wird dadurch beschleunigt. Im Sommer sei es dann wichtig, den Baum auszulichten – bei alten wie bei jungen Bäumen. „Und bei den
älteren Bäumen können Sie dann auch gut sehen, an welchen Stellen Totholz aus dem Baum entfernt werden
kann.“ Und im Herbst heißt es dann: Ernten und Kuchen
backen.
Weitere Themen waren Pflanz- und Erziehungsschnitt, wo
ebenfalsch anschauliches Material vorzufinden war.
Nach gut vierstündigem Zuhören und Schauen bedankte
sich der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauverein
Gutach , Peter Hagmeyer , bei Alfred Fritsch über die informative Exkursion zu den Pflegemaßnahmen alter Hochstämmen und die Teilnehmer waren sich einig schon am
Nachmittag das Gelernte an den eigenen Bäumen im Garten anzuwenden.
Bernhard Storz
Fotos: Gerhard Blum
Organisierte Nachbarschaftsund Altenhilfe Gutach e.V.
Helfen, was kostet das?
Die Hilfeleistungen der Organisierten Nachbarschaftsund Altenhilfe werden nach Stunden berechnet.
Der derzeitige Stundensatz beträgt für Mitglieder € 9.00
und für Nichtmitglieder € 13.50.
Wenn Sie nähere Auskünfte oder Unterstützung durch die
Nachbarschaftshilfe benötigen, so wenden Sie sich bitte
an den Einsatzleiter.
Georg Pasternack, Rechter Sulzbach 5, 77793 Gutach,
Tel. 07833 - 960455
Gutach
Kunstradfahren in Gutach
Trainingszeiten Kunstradfahren
RadSportVerein Gutach
Montag:
14.30 – 16.30 Uhr Karin Wurth
18.30 – 21.00 Uhr Frieder Blum & Veronika Geiler
Dienstag:
14.30 – 16.45 UhrGerlinde Herzogenrath-Brohammer &
Andrea Horn
Mittwoch:
14.00 – 16.00 UhrRamona Szabo
Freitag:
16.30 – 20.00 Uhr Frieder Blum, Ramona Szabo & Karin
Wurth
www.rsv-gutach.de
1. Junior Masters am 14. März 2015
Die Teilnehmer für das
1. Junior Masters in
Gutach am Samstag, 14.
März stehen nun endgültig fest. Insgesamt 70
Kunstradfahrerinnen
und -fahrer sind zu diesem nationalen Wettkampf gemeldet und
werden am Freitag zum
ersten Training anreisen. Von Niedersachsen bis Bayern
sowie aus dem Osten Deutschlands, kommen die Kunstradfahrer in den Schwarzwald. Der RSV Gutach mit ihrem Vorstand Frieder Blum, hat diese Veranstaltung kurzfristig übernommen, nachdem sich kein anderer Veranstalter finden ließ. Der RSV ist deshalb für die Unterstützung
vor allem durch die Gemeinde Gutach und die Sparkasse
Haslach-Zell sowie allen anderen Sponsoren sehr dankbar. Die besten 1er und 2er Junioren-Kunstradsportler
werden bei dieser Junior-Masters-Serie um die deutschen
Startplätze zur Europa Meisterschaft in Nufringen am
15./16. Mai kämpfen. Junioren-Bundestrainer Dr. Marcus
Klein aus Worms und seine Co-Trainerin Lisa Renner
müssen für die EM in Nufringen eine neue Mannschaft
zusammenstellen, denn fast alle Sportlerinnen und Sportler des EM-Kaders der Junioren-EM 2014 in Tata/Ungarn,
mussten altersbedingt in die Eliteklasse wechseln.
Europa Meisterin Lena Günther aus Nufringen steht an
der Spitze der 1er Juniorinnen in Gutach beim 1. Junior
Masters.
Am Samstag beginnt der
erste Wettkampf-Durchgang
um 10 Uhr auf zwei Wettkampfflächen. Bei den 1erFahrerinnen mit über 100 herausgefahrenen
Punkten
qualifizierten sich 34 Juniorinnen für diese Auftaktveranstaltung. An der Spitze der
sehr starken Gruppe steht die
amtierende Europa-Meisterin
55
Gutach
Lena Günther mit eingereichten 176,80 Zählern. Diese
herausragende Sportlerin aus Nufringen gewann 2012 in
Gutach die Deutsche Schülermeisterschaft. Die besten
zehn 1er Radlerinnen werden am Samstagnachmittag ab
etwa 14 Uhr zu sehen sein.
Parallel auf der Fläche 2 startet am Morgen die Gruppe der
Zweier-Kunstradfahrerinnen, in der 14 Paare gemeldet sind.
Besonders spannend wird es für die Gutacher, wenn das
RSV-Duo Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth mit
ihrer 134,20 Punkte zählenden Kür gegen 11 Uhr an der
Reihe ist. Die frischgekürten Baden-Württembergischen
Meisterinnen wollen in heimischer Halle natürlich ihr Bestes geben und eine Superkür vorlegen. Ihre stärkste Konkurrenz ist das Paar vom Liemer RC, das sich mit 135,20
aufgestellten Punkten an die Spitze gesetzt hat.
Danach sind elf Junioren am Start, wo Max Maute, Deutscher Schülermeister von 2012 und Sohn von Bundestrainer Dieter Maute, dabei sein wird. Am Nachmittag fahren
drei Zweier in der rein männlichen Kategorie Junioren
offen, bevor gegen 17.30 Uhr die Zwischenrunde beginnt.
Die Finalrunde ab 19 Uhr ist mit einem sportlichen ShowProgramm umrahmt, das die Liebich-Sporthalle so noch
nicht gesehen hat. Die mittlere Hallenfläche wird zur
Show- und Wettkampffläche umgebaut und nach der Vorstellung der Kunstrad-Finalisten, treten die HipHopGruppe vom TV Haslach und vier Gymnastinnen des TV
Lahr ins Rampenlicht. Die drei Besten vom tagsüber
durchgeführten Wettkampf, fahren dann für ein weiteres
Ergebnis für die EM-Qualifikation. Turnerische Höchstleistungen zeigen danach die Athleten vom TV Schonach
am Barren. Die stimmungsvolle Abendveranstaltung wird
ein Highlight für alle Sportfans aus der Region und dies
bei freiem Eintritt. Kunstradfahren auf höchstem Niveau
wird zu sehen sein und alle Sportbegeisterte können sich
auf einen interessanten langen Wettkampftag freuen.
Über viele interessierte Besucher freut sich der
RadSportVerein Gutach Solidarität e.V.
Schöner Wettkampf in der Gräfin-Rhena-Halle in Bauschlott bei Kieselbronn am 8.3.2015
Donnerstag, 12. März 2015
neue Übungen vor einer Jury präsentiert wurden. Alle
Platzierungen und herausgefahrenen Punkte sind in nachfolgender Tabelle aufgeführt. Einige herausragende Sportler konnten im Vergleich zum letztjährigen Wettkampf ordentlich Punkte aufbauen und durften deshalb als Lohn
einen der begehrten Pokale mit nach Hause nehmen. Dies
war die erste Generalprobe für die bevorstehende Bezirksmeisterschaft für die Schüler und Elitesportler im April in
Fischerbach. Die Badische Meisterschaft für die Schüler
findet in diesem Jahr wieder im Mai in Gutach statt.
Karin Wurth
RSV Gutach
Ergebnisse Kieselbronner Pokal am 8.3.2015 – Teilnehmer
RSV Gutach
1er Kunstfahren Juniorinnen U19
5
Laura Horn
70,79
6
Selina Zschocke
63,35
1er Kunstfahren Schülerinnen U15
Platz Name
Ausgefahren
4
Hanna Bothe
75,80
5
Julia Schondelmaier
62,65
6
Salome Keil
52,29
7
Nadja Moser
51,70
8
Celine Stevens
47,65
13
Jule Grabsch
29,55
15
Romy Konstandinov
24,05
2er Kunstfahren Schülerinnen
Platz Name
Ausgefahren
1
Hanna Bothe / Julia Schondelmaier41,20
1er Kunstfahren Schülerinnen D
Platz Name
3
Mercedes Reinert
8
Leonie Moser
Ausgefahren
17,97
11,55
1er Kunstfahren Schülerinnen U13
Platz Name
5
Benita Zürn
6
Lena Moser
9
Greta Baumann
11
Jule Benz
13
Olaa Hasnou
Ausgefahren
32,88
32,58
31,98
28,00
15,10
1er Kunstfahren Schülerinnen U11
Platz Name
2
Emma Bothe
6
Aya Hasnou
Ausgefahren
34,03
19,05
1er Kunstfahren Schüler U11
Platz Name
1
Mario Stevens
Ausgefahren
42,70
SPD Ortsverein Gutach
Nach dem Wettkampf lässt es sich in der Frühlingssonne
gut lachen.
Bei sonnigstem Frühlingswetter setzte sich am Sonntagmorgen, 8. März eine große Gruppe Gutacher RSVler
Richtung Bauschlott bei Pforzheim, zum Wettkampf um
die Kieselbronner Pokale in Bewegung. 18 Kunstradsportlerinnen und ein Sportler zeigten ihr Bestes und konnten
mit ihren Darbietungen teils neue Bestleistungen herausfahren. Die sechs bis 16 Jahre alten Sportler hatten die
große Unterstützung ihrer teils mitgereisten Eltern, sodass
das Lampenfieber einigermaßen zu ertragen war. Denn es
war der erste Wettkampf in diesem Jahr, wo wieder viele
56
SPD Bürgerstammtisch am Donnerstag, 19. März 2015
19.30 Uhr im Gasthaus Rössle
In der Politik ist das Wichtigste, mit den Menschen ins
Gespräch zu kommen. Deshalb bieten wir unseren Bürgerstammtisch für Sie an, um mit Ihnen über Themen zu
sprechen, die Sie interessieren.
Sie können Fragen oder Anregungen in einer gemütlichen
Runde einbringen. Wir als SPD Ortsverein werden dann
mit Ihnen darüber sprechen und uns um Ihre Anliegen
kümmern.
Donnerstag, 12. März 2015
Wir freuen uns, wenn Sie an diesem Abend uns besuchen
kommen!
Ihre SPD Gutach
Mehr Informationen unter: www.spd-gutach.de oder bei
Facebook
Montag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
17:00 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E männl. Jahrg. 2004/05 mit
Gerhard u. Michael Wöhrle,
17:30 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E weibl. Jahrg. 2004/05 mit
Hans Jörg Kovac u. Anita Spagnolo
18:30 Uhr - 20:00 Uhr Jug. A +B weibl. Jahrg. mit Timo
Hesse, Doris Glunk u. Mona Frank
Sporthalle Gutach
17:00 Uhr - 18:30 Uhr Jugend D männl. Jahrg. 2002/03 mit
Felix Gorenflo und Uwe Peter
Abteilung Turnen:
16.00 Uhr - 17.00 Uhr „Frauen über 50“ mit Christel
Griesbaum
18.00 Uhr - 19.15 Uhr Mädchen ab 11 mit Sabine Prescher
und Franziska Roenn
19.30 Uhr - 20.30 Uhr „Step Aerobic“ mit Susanne Heinzmann
20.30 Uhr - 22.00 Uhr Badminton mit Claus Grimm
Dienstag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
16:15 Uhr - 17:30 Uhr Jug. D weibl. Jahrg. 2002/03 mit
Werner Heidig u. Claudia Staiger
17:30 Uhr - 18:45 Uhr Jug. B+C weibl. mit Mona Frank,
Karla u. Stefanie Wöhrle
18:45 Uhr - 20:15 Uhr Jug. A männl. Jahrg. 1996/97 mit
Johannes Haas u. Jens Dieterle
Sporthalle Gutach
16:45 Uhr - 18:00 Uhr Minis I Jahrg. Jahrg. 2006/07 mit
Sonja und Judith Bell
18:00 Uhr - 19:30 Uhr Jug. B männl. Jahrg. 1998/99 mit
H.J. Obergfell und Hans Glunk
20.30 Uhr - 22.00 Uhr Herren I mit Nico Vollmer
Abteilung Turnen:
14:00 Uhr Walking mit Elvira Moser
18.30 Uhr Karate und Jiu Jitsu mit M. Franki 8. Dan, für
Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren im evangelischen
Gemeindehaus
Skiabteilung:
19.00 Uhr Lauftreff der Skigymnastik
Mittwoch:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
16:30 Uhr - 17:45 Uhr Jug. B weibl. Jahrg. 1998/99 mit
Mona Frank, Karla und Stefanie Wöhrle
17:30 Uhr - 19:00 Uhr Jug. C männl. Jahrg. 2000/01 mit
Mike Lehmann und Dario Morales
Sporthalle Gutach
17:00 Uhr - 18:15 Uhr Jug. C weibl. Jahrg. 2000/01 mit
Mona Frank, Karla u. Stefanie Wöhrle
18:15 Uhr - 20:00 Uhr Damen u. Jug. A weibl. mit Felix
Grimm
Gutach
Abteilung Turnen:
16.00 Uhr - 17-30 Uhr „Mädchenriege“ (3. Und 4. Klasse)
mit Claudia Wöhrle, Martina Spagnolo und Melanie Stevens
19.00 Uhr - 20.00 Uhr „Frauenriege II“ mit Elvira Moser
20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Rückenfit“ mit Christel Griesbaum
20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Frauenriege I“ mit Gerlinde Aberle
21:00 Uhr - 22:00 Uhr Männerriege „Wer rastet, der rostet“ mit Hermann Haas
Donnerstag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
18:00 Uhr - 19:15 Uhr Jug. D männl. Jahrg. 2002/03 mit
Felix Gorenflo und Uwe Peter
19:00 Uhr - 20:30 Uhr Jug. B männl. Jahrg. 1998/99 mit
H.J. Obergfell und Hans Glunk
Sporthalle Gutach
16.00 Uhr - 17.00 Uhr Minis II ab Jahrg. 2008 mit Ilona
u. Mike Lehmann und Lena Aberle
17.00 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E männl. Jahrg. 2004/05 mit
Gerhard und Michael Wöhrle
17:15 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E weibl. Jahrg. 2004/05 mit
Hans Jörg Kovac und Anita Spagnolo
18:30 Uhr - 20:00 Uhr Jug. C männl. Jahrg. 2000/01 mit
Mike Lehmann und Dario Morales
20:00 Uhr - 21:30 Uhr Jug. A männl. Jahrg. 1996/97 mit
Johannes Haas und Jens Dieterle
20.30 Uhr - 22.00 Uhr Herren II mit Frank Model und H.J.
Haas
Abteilung Turnen:
15.00 Uhr - 16.00 Uhr „Eltern- Kind- Riege“ mit Annerose Berger, Manuela Dold und Christine Herrmann
20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Freizeitsport“ mit Susanne Heinzmann
Freitag:
Abteilung Handball:
Sporthalle Wolfach
16:30 Uhr - 18:00 Uhr Jug. D weibl. Jahrg. 2002/03 mit
Werner Heidig und Claudia Staiger
Sporthalle Gutach
19.45 Uhr - 21.15 Uhr Herren I mit Nico Vollmer
21.00 Uhr - 22.30 Uhr Damen I mit Felix Grimm
Diese Einheiten von Damen und Herren finden im wöchentlichen Wechsel statt.
Abteilung Turnen:
14.30 Uhr - 15.30 Uhr „Kleinkinderrriege“ (4+5 Jahre)
mit Brigitte Heinzmann und Uschi Storz
15.30 Uhr - 16.30 Uhr „Mädchenriege“ (ab sechs Jahren+
1. Klasse) mit Susanne Weigold und Claudia Wöhrle
14.30 Uhr - 15.30 Uhr „Mini- Buben“ (ab sechs Jahren)
mit Gerhard Franz und Diana Streif
15.30 Uhr - 17.00 Uhr „Bubenriege“ (Geräte) mit Gerhard
Franz An alle Turnkinder der Freitags-Riegen,
da der Radsportverein am Samstag, 14.03.2015, die Junior Masters in der Liebich-Sporthalle austrägt, können wegen vielfältigen Aufbauarbeiten am Freitag, den
13.03.2015, die üblichen Sportstunden der Turnriegen
nicht stattfinden.
Wir bitten um Verständnis.
Viele Grüße die Übungsleiter Kinderturnen
57
Wir lassen Sie nicht alleine!
Gutach
Donnerstag, 12. März 2015
Handballsaison 2014/2015 Spieltagsvorschau
TuS Gutach 1901 e.V. : Aktive
SG Gutach-Wolfach: männl.+weibl. Jugendmannschaften
Spielklasse
M-BK
wJD-BK
mJE-KK
mJE-KK
mJE-KK
mJE-KK
mJE-KK
mJE-KK
mJB-SL-N
M-KKB
F-LL-S
mJD-BK
wJC-BK
58
Datum
Sa, 14.03.2015
Sa, 14.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
So, 15.03.2015
Uhrzeit
20:00
11:30
10:40
11:00
11:20
11:40
12:00
12:20
13:20
15:00
17:00
14:00
14:00
Vorsorge & Pflege im Alter
Heim
TV Seelbach
SG Schramberg/St. Georgen
SG Gutach/Wolfach
ETSV Offenburg
SG Gutach/Wolfach
SG Gutach/Wolfach
ETSV Offenburg
SG Gutach/Wolfach
SG Gutach/Wolfach
TuS Gutach 2
TuS Gutach
HGW Hofweier
TuS Schutterwald
-
Auswärts
Halle
TuS Gutach
SG Gutach/Wolfach
TV Oberkirch
TV Oberkirch
ETSV Offenburg
TV Oberkirch
TV Oberkirch
ETSV Offenburg
SG Kappelwindeck/Steinbach
SV Zunsweier 2
TV Todtnau
SG Gutach/Wolfach
SG Gutach/Wolfach
Seelbach/Sporthalle
St. Georgen/Schw./Rossbergsporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Gutach/Curt-Liebich-Sporthalle
Hohberg/Hohberghalle-Niederschopfheim
Schutterwald/Mörburghalle 2
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
110
Dateigröße
3 916 KB
Tags
1/--Seiten
melden