close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aaron “CaptainA” Albert

EinbettenHerunterladen
Die Briefwahl
 Wenn Sie Ihr Wahlrecht nicht durch persönliche Stimmabgabe im Wahllokal ausüben
können, so stellen Sie bitte zeitgerecht einen Antrag an den für Ihren Inspektionsbezirk
zuständigen Dienststellenwahlausschuss (DWA).
Die Adresse ist im Lehrerzimmer ausgehängt.
 Dies kann mündlich oder schriftlich (formloser Antrag oder Verwendung des vom
Zentralwahlausschuss bereit gestellten Formulars) geschehen.
 Der verschlossene Briefumschlag ist so rechtzeitig zu übermitteln, dass er spätestens bis
zum 26.11.2014, vor Ablauf der für die Stimmabgabe festgesetzten Zeit, beim DWA einlangt
– nur so kann Ihre Stimme gezählt werden.
 Bitte beachten Sie, dass der Postweg (vor allem via Dienstpost) und die Bearbeitung
mehrere Tage (rechnen Sie mit bis zu 14 Tagen) dauern wird!
 Die Postaufgabe vor Ablauf der Wahlzeit genügt nicht!
 Sollten Sie am Wahltag dennoch persönlich wählen gehen wollen, so ist dies zulässig; auch
die Wahlunterlagen müssen Sie nicht dabei haben!
Ablauf der Briefwahl:
→ Der DWA sendet Ihnen die
Wahlunterlagen eingeschrieben zu:
1.) frankiertes, beschriftetes Rückkuvert
2.) Stimmzettel und Wahlkuverts.
→ Sie schicken Ihr unbeschriftetes
Wahlkuvert (Anonymität!) im Rückkuvert
im Postweg an den DWA.
→ Nach Wahlschluss werden sämtliche
eingelangten Rückkuverts der Briefwähler
vom DWA-Vorsitzenden vor dem gesamten
DWA samt Wahlzeugen geöffnet, die
verschlossenen, aber nicht zugeklebten
Wahlkuverts in die Wahlurne gegeben und
die briefliche Stimmabgabe im
Abstimmungsverzeichnis vermerkt.
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
15
Dateigröße
253 KB
Tags
1/--Seiten
melden