close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

11/2015 - Verbandsgemeinde Herxheim

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
Herxheim
Hayna
Herxheimweyher
Insheim
Rohrbach
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Herxheim
41. Jahrgang (126)
Freitag, den 13. März 2015
Nr. 11/2015
Herxheim
- 2 -
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 3 -
Wichtige Telefonnummern
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 4 -
Notfall- und Bereitschaftsdienst
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 5 -
Amtlicher Teil
Verbandsgemeinde
Das Fundbüro teilt mit
Gefunden:
- in Herxheim: 1MTB, silber-rot, „Wheeler“
Eigentümer der o. g. Gegenstände bzw. Finder wenden sich bitte an
das Fundbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Zimmer
E.01-04, Tel.: 07276 501 101
Bekanntmachung
über die zugelassenen Wahlvorschläge für die
Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der
Verbandsgemeinde Herxheim am 26.04.2015
Bekanntmachung über die zugelassenen Wahlvorschläge für die
Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde
Herxheim am 26.04.2015. Der Wahlausschuss der Verbandsgemeinde
Herxheim Weinstraße hat in seiner Sitzung am 10. März 2015 folgende
Wahlvorschläge für die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters
der Verbandsgemeinde Herxheim am 26.04.2015 zugelassen:
Wahlvorschlag 1:
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
Familienname, Vorname: Trauth, Franz-Ludwig
Geburtstag: 10.01.1958
Staatsangehörigkeit: deutsch
Beruf oder Stand: Bürgermeister
Anschrift: Langgasserweg 31
76863 Herxheim
Wahlvorschlag 2:
Einzelbewerberin Braun (Braun)
Familienname, Vorname: Braun, Hedwig
Geburtstag: 08.09.1963
Staatsangehörigkeit: deutsch
Beruf oder Stand: Dipl. Finanzwirtin (FH)
Anschrift: Anne-Frank-Straße 24
76863 Herxheim
Herxheim, 10.03.2015
gez. Kern, Wahlleiter
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium:
Haupt- und Finanzausschuss
der Verbandsgemeinde Herxheim
Sitzungstermin:
Dienstag, 17.03.2015, 19.00 Uhr
Sitzungsort:
Herxheim, Obere Hauptstraße 2
Raum:
Rathaus Herxheim, Sitzungszimmer im EG
Tagesordnung:
A) Öffentlicher Teil
1. Sponsoring, Spenden, Schenkungen
und ähnliche Zuwendungen an die Ortsgemeinde Herxheim
2.Auftragsvergaben
B) Nichtöffentlicher Teil
1. Vorschlag für die Bestellung einer/eines Leiterin/Leiters der Kreisvolkshochschule Südliche Weinstraße, Außenstelle Herxheim
2. Zustimmung zum Lärmaktionsplan
der Verbandsgemeinde Herxheim (2. Stufe)
3. Förderung von Projekten in der Partnergemeinde Mutobo
4. Resolution gegen den Schienengüterverkehr („Große Pfalzlösung“)
5. Verbesserungen im ÖPNV
6. Auftragsvergaben
7. Vorbereitung der 5. Sitzung
des Verbandsgemeinderates am 24.03.2015
8. Personalangelegenheiten
9. Mitteilungen und Anfragen
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
gez. Trauth, Bürgermeister
Gremium:
Termin:
Status:
Ort:
Raum:
Öffentliche Bekanntmachung
Werksausschuss Wasserversorgung und Abwasserbeseitigungder Verbandsgemeinde Herxheim
Donnerstag, 19.03.2015, 18:00 Uhr
3. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung
Herxheim, Obere Hauptstraße 2
Rathaus Herxheim, Sitzungszimmer (E.09) im EG
Ausgabe 11/2015
Tagesordnung
A) Öffentlicher Teil
1. Auftragsvergabe;Kanalreinigung und TV-Untersuchung von
Hauptleitungen und Hausanschlussleitungen
2. Auftragsvergabe;Materiallieferung für die Wasserversorgung
3. Mitteilungen und Anfragen
B) Nichtöffentlicher Teil
1. Vergabe eines Auftrages für Kanalsanierungsmaßnahmen (Reparaturverfahren) im Ortsnetz Herxheim
2. Sonstige Auftragsvergaben
3. Mitteilungen und Anfragen
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
gez. Trauth, Bürgermeister
Haushaltssatzung
des Abwasserzweckverbandes „Rohrbach Steinweiler“ 2015 vom 09.03.2015
Bekanntmachung
Aufgrund des § 7 des Landesgesetzes über die Kommunale Zusammenarbeit (KomZG) vom 22.12.1982, in der derzeit gültigen Fassung
in Verbindung mit den §§ 24 und 95 ff. der Gemeindeordnung für
Rheinland - Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994, in der derzeit gültigen Fassung, sowie § 16 der Verbandsordnung, hat die Verbandsversammlung am 09.12.2014 folgende Haushaltssatzung für das
Wirtschaftsjahr 2015 beschlossen:
§1
Der Wirtschaftsplan für das
Wirtschaftsjahr 2015 wird festgesetzt:
im Erfolgsplan:
in den Erträgen auf: 207.150,00 €
in den Aufwendungen auf: 207.150,00 €
im Vermögensplan:
in der Einnahme auf: 15.000,00 €
in der Ausgabe auf: 15.000,00 €.
§2
1. Höhe der Verbandsumlage
a) Die Verbandsumlage wird nach § 16 Absatz 2 der Verbandsordnung
für die Investitionskosten nach dem Stand der Einwohnergleichwerte
und der Einwohnerzahl bei Baubeginn der Verbandseinrichtungen der
Mitgliedsgemeinden erhoben.
b) Die Verbandsumlage für die Kosten des laufenden Betriebes wird
gemäß § 16 Abs. 5 der Verbandsordnung nach den gemessenen
Abwassermengen erhoben. Für die Erhebung der Vorausleistungen
2015 werden folgende Anteile festgelegt:
- für die Verbandsgemeinde Herxheim
für die Ortsgemeinde Rohrbach: 55,05 %
- für die Verbandsgemeinde Kandel für
die Ortsgemeinde Steinweiler: 44,95 %.
Die Vorausleistungen werden am Jahresende nach tatsächlicher
Abwassermenge abgerechnet.
VG Herxheim VG Kandel insgesamt
EUR
EUR EUR
a) im Erfolgsplan: 114.000,00 93.050,00 207.050,00
b) im Vermögensplan: 7.700,00
7.300,00 15.000,00 .
Insgesamt: 121.700,00 100.350,00 222.050,00
2. Fälligkeit der Verbandsumlage
a) Die Verbandsumlage des Erfolgsplanes wird zu je einem Viertel zu
Beginn des Kalender - Vierteljahres fällig.
b) Auf die voraussichtliche Investitionsumlage werden entsprechend
dem Finanzbedarf Vorausleistungen erhoben; nach Abschluss der
Maßnahme und Vorlage der Investitionskosten sind diese abzurechnen.
§3
Der Höchstbetrag der Kassenkredite, der im Wirtschaftsplan 2015 zur
rechtzeitigen Leistung von Ausgaben in Anspruch genommen werden
darf, wird auf 20.000,00 € festgesetzt.
§4
Diese Haushaltssatzung tritt am 1. Januar 2015 in Kraft.
Herxheim, den 09.03.2015
gez. Trauth, Bürgermeister und Verbandsvorsteher
Öffentliche Bekanntmachung
des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2015
Die öffentliche Bekanntmachung des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2015 des Abwasserzweckverbandes „Rohrbach-Steinweiler“ erfolgt durch Auslegung zur jedermanns Einsicht in der Zeit
vom 16.03.2015 bis 30.03.2015 bei den Verbandsgemeindewerken,
Am Rathaus 6, 76863 Herxheim, Zimmer 202 während der üblichen
Dienstzeit von 08.30 Uhr bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr (montags
bis 18.00 Uhr, freitags bis 12.30 Uhr).
Herxheim, den 09.03.2015
gez. Trauth, Bürgermeister und Verbandsvorsteher
Herxheim
- 6 -
Hinweis:
Es wird darauf hingewiesen, dass Satzungen, die unter Verletzung
von Verfahrens- und Formvorschriften zustande gekommen sind, ein
Jahr nach der öffentlichen Bekanntmachung als von Anfang an gültig
zustande gekommen gelten, wenn die Rechtsverletzung nicht innerhalb eines Jahres nach der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung
unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen
soll. schriftlich geltend gemacht worden ist
( § 24 Abs. 6 S. 4 GemO).
Dies gilt nicht, wenn
1. die Bestimmungen über die öffentliche Bekanntmachung der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder Bekanntmachung
der Satzung verletzt worden sind oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den
Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Verbandsgemeinde
Herxheim, 76863 Herxheim, unter Bezeichnung des Sachverhalts,
der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so
kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese
Verletzung geltend machen.
Herxheim, den 09.03.2015
gez. Trauth, Bürgermeister und Verbandsvorsteher
Ausgabe 11/2015
Auf den Spuren von Anne Frank besuchten Sebastian Herrmann, Mona
Meyer, Aline Westermann, Jana Nunenmann und Inken Huschke Amsterdam und besichtigten dort das berühmte Haus, in dem sich Familie Frank
mit anderen Juden fast zwei Jahre lang versteckt hatten. Am Abend
besuchte die Gruppe das eindrucksvolle Theaterschauspiel „Anne“.
Lothar Bade
Volleyball: Wk IV Jungen
mal Zwei im Regionalfinale
Auch das zweite Team des Pamina Schulzentrum konnte sich im Wk
IV (Jahrgang 2002 und jünger) für das Regionalfinale bei ´Jugend trainiert für Olympia´ qualifizieren. In einem ausgeglichenen Starterfeld
kam es nach einem 2:1-Erfolg über das Goethe-Gymnasium Germersheim zum Endspiel gegen das FMS-Gymnasium Speyer. In einer
hochklassigen Begegnung hatte das Team von Sportlehrer Joachim
Schirrmann mit Glück und Können im Tiebreak die Nase vorn und
qualifizierte sich als zweites Nachwuchsteam des Schulzentrums für
den Regionalentscheid am 17. April 2015. Gleichzeitig mit den Jungen
spielten auch die Mädchen ihr Vorrundenturnier gegen das FMS-Gymnasium Speyer und das Paul-von-Denis-Gymnasium Schifferstadt. In
beiden Begegnungen dominierten die gegnerischen Vereinsspielerinnen, wobei sich das Herxheimer Team mit drei Volleyball-Newcomerinnen -trotz deutlicher 2:0-Niederlagen- achtbar aus der Affäre zog.
Gelungener Literaturabend am PGH
Die AG Kreative Literatur veranstaltete am Mittwoch, dem 04.03.2015
ihren nunmehr vierten Literaturabend. In einem mit Büchern und verschiedenen Accessoires stimmungsvoll hergerichteten Raum des
Oberstufengebäudes sorgten nicht nur die vielen Kerzen für eine wohlige Atmosphäre, sondern auch die lebhaften Literaturbeiträge der 14
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 13. Der unvermittelte Beginn mit aufeinanderfolgenden Rezitationen einiger Verse aus
berühmten Gedichten in 12 verschiedenen, europäischen und asiatischen Sprachen, die in einem spannungsgeladenen Sprachenwirrwarr
endeten, zog die Zuhörer direkt in den Bann.
Die Beiträge, eine abwechslungsreiche Mischung aus Buchvorstellungen, szenischen Lesungen, Buchbesprechungen, Gedichtsrezitationen
und -Interpretationen, vom 19. Jahrhundert bis in unsere Gegenwart,
lieferten mit Sicherheit für jeden Gast etwas, das den Geschmack traf.
Eine von selbstgemachter Musik begleitete Tee-Pause bietete genügend Möglichkeiten, sich mit den Vortragenden über die Beiträge auszutauschen. Gegen Ende durften die Zuschauer sich zudem selbst an
der Diskussion beteiligen, um so einen umfassenden Einblick in die
Arbeit der AG zu bekommen, in der die Erörterung der verschiedenen,
oft brisanten Themen, welche die stets anspruchsvollen Bücher anstoßen, eine zentrale Rolle einnimmt und die sicherlich auch die Beliebtheit dieses AG-Formates am PGH ausmacht.
Ein herzlicher Dank sei noch einmal den Mitwirkenden sowie allen
Gästen gesagt, die diesen Abend zu einem besonderen und nachwirkenden Erlebnis gemacht haben. Wir freuen uns auf ein baldiges
Wiedersehen mit allen Literaturneugierigen bei der Science Fair des
PGH am 20.07.2015! (Stefan Müller)
Anne-Frank-Botschafter
in Amsterdam
Im Rahmen seiner Arbeit als UNESCOProjektschule und als Schule im Netzwerk
„Gegen Gewalt und Rassismus“ konnte
das Pamina-Schulzentrum Gymnasium Herxheim (PGH) einen Schüler und vier Schülerinnen der Oberstufe zu Anne-Frank-Botschaftern
ausbilden. Sie erwarben Kompetenzen, Jugendliche durch die AnneFrank-Ausstellung zu führen und Projekte der Menschenrechtsarbeit
durchzuführen.
Es spielten Madeleine Klein, Marielle Czerni de Rojas, Zeynep Bayrak,
Maria Widmann, Julius Riede, Niclas Brunner, Ferdinand Weinacht,
Andreas Fink (v.l.n.r.).
Sprechtag der
Deutschen Rentenversicherung
Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz berät am 08.04.;
13.05.; 10.06.; 08.07.; 12.08.; 09.09.; 14.10.; 11.11. und 09.12.2015
in der Verbandsgemeinde Herxheim von 9:00 bis 12:00 und von 13:00
bis 15:20 Uhr vor Ort in allen Fragen zu Rente, Reha und Altersvorsorge individuell und neutral. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rentenversicherungsträger das Konto führt.
Der Berater informiert über den Stand des Versicherungskontos und
die aktuelle Rentenhöhe.
Dazu ist der Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Auskünfte
über andere Personen, zum Beispiel den Ehegatten, sind möglich,
wenn eine Vollmacht vorliegt.
Einen Termin für eine persönliche Beratung gibt es bei der Verbandsgemeinde -Frau Franke, Zimmer 1.01, Telefon: 07276/501-121 oder
bei Frau Tornatore, Zimmer 1.02, Telefon: 07276/501-122.
Dabei sollten die Versicherungsnummer und der Grund der Beratung
angegeben werden.
Deutsche Rentenversicherung
Noch bis 31. März möglich: Freiwillige Beiträge
zur Rentenversicherung für 2014 zahlen
Wer noch für das Jahr 2014 freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung zahlen will, hat dafür noch bis zum 31. März Zeit. Wichtig ist dieser Termin für Versicherte, die mit freiwilligen Beiträgen ihren Anspruch
auf eine Erwerbsminderungsrente sichern können. Denn bereits bei
einer Lücke von einem Monat können sie den Anspruch verlieren.
Herxheim
- 7 -
Die Höhe des freiwilligen Beitrages kann jeder selbst wählen: Der Mindestbeitrag liegt bei monatlich 85,05 Euro, der Höchstbeitrag bei monatlich 1 124,55 Euro. Wer die Beiträge jetzt noch überweisen möchte,
muss dabei seine Versicherungsnummer, seinen Vor- und Zunamen
sowie den Zeitraum angeben, für den die Beiträge gedacht sind.
Genauer informieren kann man sich mit der kostenlosen Broschüre
„Frei-willig rentenversichert: Ihre Vorteile“, die man bei der Deutschen
Renten-versicherung Rheinland-Pfalz, Öffentlichkeitsarbeit, 67340
Speyer, Telefon 06232 17-2034, Fax 06232 17-2844, E-Mail: presse@
drv-rlp.de anfordern oder im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de herunter-laden kann.
Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer und bei den Auskunfts- und Beratungsstellen - persönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048 016
und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de. Gerne
vereinbaren die Berater auch feste Termine.
Neue Standesbeamtin in Herxheim
Elke Stephan zur Vertreterin
der Standesbeamtin Ulrike Daum bestellt
Elke Stephan, Mitarbeiterin im Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, hat erfolgreich am Grundseminar für neu zu bestellende Standesbeamte an der Akademie für Personenstandswesen
teilgenommen und die erforderliche Einarbeitungszeit absolviert.
Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth überreichte ihr im Kreise der Kollegin und Kollegen des Standesamtes die Ernennungsurkunde zur Standesbeamtin für den Standesamtsbezirk Herxheim. Die Berechtigung
für Beurkundungen vorzunehmen sind somit gegeben. Dies beinhaltet
u. a. auch die Vornahme von Trauungen. Als Rahmen für die Ernennung
wurde die Villa Wieser in Herxheim gewählt. Nach der Renovierung
steht diese - nach einer einjährigen Pause - wieder für Trauungen zur
Verfügung. Dieses Angebot ist bei Brautpaaren weit über die Grenzen
der Verbandsgemeinde Herxheim hinaus sehr beliebt.
Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth übergibt die Ernennungsurkunde
zur Standesbeamtin an Elke Stephan.
Die neue Standebeamtin mit Bürgermeister Trauth und den Standesbeamten Ulrike Daum, Klaus Knoll und Arno Nau.
Folgende Termine an Samstagen stehen in der Villa Wieser noch
zur Verfügung:
22.08.2015, 11.00 Uhr
29.08.2015, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr
05.09.2015, 11.00 Uhr
24.10.2015, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr
Ausgabe 11/2015
28.11.2015, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr
05.12.2015, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr
Trauungen in der Villa Wieser sind auch - soweit keine sonstigen Veranstaltungen sind - an den übrigen Arbeitstagen möglich.
Freie Termine stehen auch an den Samstagen und den sonstigen
Arbeitstagen für Trauungen im Rathaus zur Verfügung. Hier finden
diese im Ratssaal statt. Diese Räumlichkeit ist auch für größere Hochzeitsgesellschaften geeignet.
Für Terminvereinbarungen steht Ihnen unser Standesamt gerne zur
Verfügung. Erreichbar ist dieses unter der Telefonnummer:
07276-501129 oder per E-Mail: standesamt@herxheim.de.
Bio- und Restmüllabfuhr
in der Karwoche und nach Ostern
Die Abfuhr von Bioabfall und Restmüll wird in der Woche vor Ostern
(Karwoche) um jeweils einen Tag vorverlegt. Somit erfolgt die Abfuhr
von Karfreitag 3. April 2015 bereits am Donnerstag 2. April 2015, die
Abfuhr von Montag, 30. März 2015 findet bereits am Samstag, 28.
März 2015 statt.
In der Woche nach Ostern wird die Abfuhr auf den jeweils darauffolgenden Tag verlegt. Der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft weist darauf hin, dass alle Termine und Terminverlegungen für die Abfuhr der
verschiedenen Wertstoff- und Abfallarten im SÜW-Wertstoff-Kalender
2015 nachzulesen sind.
Die Wertstoffwirtschaftszentren bei Edesheim und BilligheimIngenheim sowie die Grünabfallsammelstelle bei der Firma Kühner
in Annweiler-Gräfenhausen sind am Ostersamstag, 4. April 2014
geschlossen.
Für Rückfragen steht der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft des Landkreises Südliche Weinstraße unter den Telefonnummern 06341 / 940
418 und 940 420 gerne zur Verfügung.
Verbrennen von pflanzlichen
Abfällen ist grundsätzlich verboten!
Das Kreislaufwirtschaftsgesetz regelt in § 28 Abs. 1 den Grundsatz,
dass Abfälle zum Zwecke der Beseitigung nur in den dafür zugelassenen Anlagen oder Einrichtungen (Abfallbeseitigungsanlagen) behandelt, gelagert oder abgelagert werden dürfen.
Ausnahmen sind in der Landesverordnung über die Verbrennung
pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen geregelt. Danach dürfen Pflanzen und Pflanzenteile unter ganz bestimmten Voraussetzungen verbrannt werden. Unter anderen darf keine
anderweitige Verwertung (z.B. Kompostierung) zumutbar sein. Diese
Voraussetzung ist allerdings nur ausnahmsweise erfüllt, beispielsweise bei Krankheitsbefall der Pflanzen (z.B. mit Feuerbrand).
In der Regel sind pflanzliche Abfälle verwertbar!
Der Landkreis Südliche Weinstraße nimmt die meisten pflanzliche
Abfälle aus privaten Haushalten bei seinen Annahmestellen (siehe
unten) kostenlos zur Verwertung an, lediglich dickere Äste (12 cm
Durchmesser) oder Wurzelstöcke kosten eine Gebühr von derzeit
25,00 EUR/t.
Annahmestellen des Landkreises Südliche Weinstraße
- Wertstoffwirtschaftszentrum Süd bei Billigheim-Ingenheim direkt
an der B 38,
werktags von 08.00 - 16.00 Uhr und an bestimmten Samstagen (siehe
Wertstoffratgeber SÜW) oder
- an der BAB 65, Anschlussstelle Rohrbach,
samstags von 08.30 - 12.30 Uhr
dienstags und donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr.
Für kleinere Grünabfälle und Rasenschnitt können außerdem bei der
Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, an der Infotheke im Erdgeschoss, Grünabfallsäcke (70 l) zum Preis von 2,00 EUR/Stück
gekauft werden. Die Abholung erfolgt zu den regelmäßigen Terminen
im Wertstoffkalender.
Aus den genannten Gründen ist das Verbrennen von pflanzlichen
Abfällen grundsätzlich ausgeschlossen. Die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim bittet um Verständnis, dass dann auch keine
Anmeldungen über das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen mehr
entgegengenommen werden.
Haben Sie noch Fragen? Die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim
oder die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen das Bürgerbüro unter Tel.: 07276/501-101 oder -102
und den Eigenbetrieb Abfallwirtschaft unter Tel.: 06341/940-405.
Regeln für die
Benutzung der Wirtschaftswege
Wirtschaftswege sind keine öffentlichen Straßen (§ 1 Abs. 5 Landesstraßengesetz), sondern sie dienen gemäß § 4 Nr. 1 der Satzung
über die Benutzung der gemeindlichen Feld- und Waldwege vom 20.
Dezember 1999 vorrangig der Bewirtschaftung der land- und forstwirtschaftlich genutzten Grundstücke.
Gleichwohl dürfen grundsätzlich auch andere Personen die Wirtschaftswege zum Zwecke der Erholung auf eigene Gefahr betreten (§§ 59, 60
Bundesnaturschutzgesetz, § 33 Abs. 1 Landesnaturschutzgesetz).
Herxheim
- 8 -
Dies gilt auch für das Radfahren, das in der genannten Satzung ebenfalls erlaubt wurde. Die Benutzer sollten jedoch stets den primären
Zweck der Feldwege, nämlich zur Bewirtschaftung der land- und
forstwirtschaftlich genutzten Grundstücke, im Blick haben und sich
danach verhalten.
Soweit keine besondere straßenverkehrsrechtliche Anordnung getroffen wurde, gilt auch auf Wirtschaftswegen die Grundregel, dass sich
jeder Verkehrsteilnehmer so zu verhalten hat, dass kein Anderer
geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird (§ 1 Abs. 2 Straßenverkehrsordnung).
Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
- Wenn sich ein landwirtschaftliches Fahrzeug nähert, gehen Sie bitte auf die Seite des Weges, damit das Fahrzeug passieren kann.
- Wenn möglich, stellen Sie sich auf die windabgewandte Seite des
Weges, um bei einer eventuellen Staubaufwirbelung nicht schmutzig zu werden.
- Leinen Sie bitte Ihre Hunde an und lassen Sie diese bitte nicht
über eingesäte Felder laufen.
- Rechnen Sie auf landwirtschaftlichen Wegen mit Rutschgefahr
und denken Sie daran, die Benutzung der Wege erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr.
- Halten Sie ausreichend Abstand zu Maschinen im Einsatz und
stellen Sie sich nie hinter eine Maschine oder ein Gerät, denn Sie
könnten vom Fahrer übersehen werden.
- Überqueren Sie über den Weg verlegte Beregnungsleitungen langsam und vorsichtig.
Verkauf Einsatzleitwagen
Die Verbandsgemeinde Herxheim bietet
1 Einsatzleitwagen (ELW 1) - ohne Beladung zur Veräußerung gegen Höchstgebot an.
Die Angebote sind bis zum 16. März 2015, 10.00 Uhr, in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Angebot ELW 1 Herxheim“
an die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Fachbereich 3: Ordnung und Soziales, Obere Hauptstr. 2, 76863 Herxheim, zu richten
und müssen Name und Anschrift des Bieters sowie den Angebotspreis enthalten.
Nach Ablauf der Angebotsfrist wird dem Meistbietenden der Zuschlag
umgehend erteilt. Bei mehreren gleichen Höchstgeboten entscheidet
das Los. Nach erfolgtem Zuschlag ist der Angebotsbetrag (Kaufpreis)
binnen einer Woche an die Verbandsgemeindekasse Herxheim zu
überweisen.
Nach Zahlungseingang kann das Fahrzeug dann übergeben werden.
Das Fahrzeug ist innerhalb einer Woche nach Zahlungseingang auf
eigene Kosten abzuholen; ein abweichender Übergabetermin kann
vereinbart werden. Das Fahrzeug ist abgemeldet.
Ausgabe 11/2015
Im Falle der Unwirtschaftlichkeit des Verkaufs bleibt dieser grundsätzlich dem Verkäufer vorbehalten.
Das Fahrzeug wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung und
ohne Beladung und Funk im derzeitigen Zustand verkauft. Bei Verkauf
an eine Feuerwehr kann auf die Demontage von Funk und Sondersignalanlage verzichtet werden.
Bei Verkauf an Privatpersonen wird die Sondersignalanlage demontiert. Die technischen Daten des Fahrzeugs können der Anlage entnommen werden. Für nähere Auskünfte bzw. für eine Terminabsprache
zur Besichtigung des Fahrzeuges steht Herr Gerätewart Michael Kehrwald (Tel.: 0170-1825505, E-Mail M.Kehrwald@herxheim.de) bis zum
13.03.2015 zur Verfügung.
In Vertretung
Georg Kern, Erster Beigeordneter
Technische Daten
Hersteller - Fahrgestell: - Funktechnik: Typ und Ausführung: Länge: Breite: Höhe: Hubraum: Leistung in kW: Leergewicht:
Zul. Gesamtgewicht: Achslast - vorne: Erstzulassung: Fahrzeugart: Fahrzeug-Ident-Nr.: Nächste AU/HU: Tachostand: Antriebsart: Sonstige Ausstattung: Volkswagen
Werner Müller
253-299 Kombi Syncro
4600 mm
1865 mm
2170 mm
2110 cm3
70
1810 kg
2600 kg
1300 kg - hinten: 1400 kg
16.01.1991
Sonder-Kfz Feuerwehrfahrzeug
WV2ZZZ25ZLG114538
03/ 2015
64655 km
Otto G-Kat
Standheizung, Regaleinbau,
1 Rückbank in Fahrtrichtung,
1 Rückbank gegen Fahrtrichtung,
1 Tisch, Radio, Winterreifen
Verkauf Tragkraftspritzenfahrzeug
Die Verbandsgemeinde Herxheim bietet
1 Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) - ohne Beladung zur Veräußerung gegen Höchstgebot an.
Die Angebote sind bis zum 23. März 2015, 10 Uhr, in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Angebot TSF Insheim“ an die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Fachbereich 3: Ordnung und
Soziales, Obere Hauptstr. 2, 76863 Herxheim, zu richten und müssen
Name und Anschrift des Bieters sowie den Angebotspreis enthalten.
Herxheim
- 9 -
Nach Ablauf der Angebotsfrist wird dem Meistbietenden der Zuschlag
umgehend erteilt. Bei mehreren gleichen Höchstgeboten entscheidet
das Los.
Ausgabe 11/2015
Ortsgemeinde Herxheim
Haushaltsplan 2015 vom
Ortsgemeinderat Herxheim verabschiedet
Nachwahlen in Ausschüsse
Nach erfolgtem Zuschlag ist der Angebotsbetrag (Kaufpreis) binnen
einer Woche an die Verbandsgemeindekasse Herxheim zu überweisen.
Nach Zahlungseingang kann das Fahrzeug dann übergeben werden.
Das Fahrzeug ist innerhalb einer
Woche nach Zahlungseingang
auf eigene Kosten abzuholen;
ein abweichender Übergabetermin kann vereinbart werden.
Das Fahrzeug wird bei der KfzZulassungsstelle abgemeldet.
Im Falle der Unwirtschaftlichkeit
des Verkaufs bleibt dieser
grundsätzlich dem Verkäufer
vorbehalten.
Das Fahrzeug wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung
und ohne Beladung und Funk im
derzeitigen Zustand verkauft. Bei
Verkauf an Privatpersonen wird
die Sondersignalanlage demontiert. Die technischen Daten des
Fahrzeugs können der Anlage
entnommen werden. Für nähere
Auskünfte bzw. für eine Terminabsprache zur Besichtigung
des Fahrzeuges steht Herr Gerätewart Michael Kehrwald (Tel.: 01701825505, E-Mail M.Kehrwald@herxheim.de) bis zum 20. März 2015 zur
Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung
Georg Kern, Erster Beigeordneter
Technische Daten
Hersteller - Fahrgestell:
Daimler Benz
- Aufbau: Metz
Typ: 602 / 35
Länge: 5.300 mm
Breite: 1.950 mm
Höhe: 2.430 mm
Hubraum: 2277 cbm
Leistung in kW 63
Sitzplätze Leergewicht: 6 2.130 kg
Zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg
Achslast - vorne: - hinten: 1.500 kg2.210 kg
Erstzulassung: 28.04.1981
Fahrzeugart: Sonder-Kfz-Löschfahrzeug
Fahrzeug-Ident-Nr.: 60206718190180
Nächste AU/HU: 03/ 2015
Tachostand: 33554 km
Antriebsart: Otto
Sonstige Ausstattung:
Lagerfächer
Bemerkungen:
Fahrzeug ohne
Fahrtenschreiber
Fahrzeug ohne Pumpe
Frau Barbara Detzel hat zum 01.02.2014 ihr Ratsmandat und ihre
Mandate in den Ausschüssen wegen Wegzug aus dem Bereich der
Ortsgemeinde Herxheim verloren. Als Nachrücker für Frau Barbara
Detzel hat Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth Herrn Karl Rieder zu
Beginn der Ratssitzung verpflichtet. Ihr Mandat wegen Wegzug hat
auch das Mitglied im Ausschuss für das Altenzentrum St. Josef Frau
Heike Mollenhauer verloren.
Auf Vorschlag der SPD-Fraktion
hat der Ortsgemeinderat folgende Personen gewählt:
Mitglied in den
- Ausschuss für das Altenzentrum St-. Josef
Karl Rieder
- Ausschuss für das Altenzentrum St. Josef
Karin Grimm
Stellvertr. Mitglied in den
- Ausschuss für das Altenzentrum St. Josef
Erika Ehmer
- Rechnungsprüfungsausschuss
Bernhard Hesselschwerdt
- Werksausschuss der Gemeindewerke
Bernhard Hesselschwerdt
- Land- und Forstwirtschaft
Bernhard Hesselschwerdt
- Land- und Forstwirtschaft
Michael Ehmer
- Ausschuss f. Kultur, Heimat- u. Brauchtumspflege
Hans-Günter Hebel
Beratung und Erlass der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der
Ortsgemeinde Herxheim für das Haushaltsjahr
Nach der Gemeindeordnung hat die Gemeinde ihre Haushaltswirtschaft so zu planen und zu führen, dass die stetige Erfüllung ihrer
Aufgaben gesichert ist.
Der Haushalt ist in der Planung ausgeglichen, wenn der Ergebnishaushalt ausgeglichen ist und im Finanzhaushalt der Saldo der
ordentlichen Ein- und Auszahlungen ausreicht, um die Auszahlungen
zur planmäßigen Tilgung von Investitionskrediten zu decken.
Der Ergebnishaushalt weist einen Jahresüberschuss in Höhe von
1.270.720 € (Vj.: -498.060 €)aus und ist somit ausgeglichen.
Zum guten Ergebnis tragen neben Steuermehreinnahmen auch gute
Ergebnisse der Gemeindewerke sowie einmalige Auflösungen aus
Rückstellungen und die Entnahme des Sonderpostens für den Finanzausgleich bei.
Der Finanzhaushalt weist als Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen einen Überschuss in Höhe von
395.195 € aus (Vj. +169.605 €). Auszahlungen zur planmäßigen Tilgung von Investitionskrediten sind mit 363.800 € veranschlagt.
Der Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen reicht somit aus, um die ordentlichen Darlehenstilgungen zu
bedienen. Die freie Finanzspitze liegt bei +31.395 € (Vj. - 199.755 €).
Der Finanzhaushalt ist somit ausgeglichen.
Die Gesamthaushaltsplanung 2015 ist somit haushaltsrechtlich ausgeglichen.
Die Auszahlungen für Investitionen belaufen sich in der Planung
auf 5.290.455 €. Da die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit nur
mit 1.237.920 € geplant sind, ergibt sich ein negativer Saldo von
4.052.535 €.
Neben der Sanierung des Museums wird der Investitionshaushalt vor
allem von Vorlaufkosten für Baugebiete und die Innerortsentwicklung
geprägt. Alleine die Auszahlungen für den geplanten Grunderwerb
belaufen sich auf rd. 2,5 Mio €.
Zum Ausgleich des Finanzhaushalts ist daher eine Darlehensermächtigung in Höhe von 4.000.000 € vorgesehen. Unter Berücksichtigung
dieser Ermächtigung würden sich die Verbindlichkeiten aus Darlehen
bis zum Jahresende 2015 auf 11.567.071,45 € belaufen. Die Aufnahme
des Darlehens dient jedoch nur der kurzfristigen Zwischenfinanzierung und kann in den nächsten 3 Jahren in voller Höhe zurückgezahlt
werden, da der Verkauf der Bauplätze in den nächsten Jahren eine
Refinanzierung ermöglicht. Zum Jahresende 2014 lagen die Verbindlichkeiten gegenüber der Verbandsgemeinde bei 300.054,26 €. Bis
Ende 2015 werden sich diese um weitere 21.140 € erhöhen.
Vorsitzender Franz-Ludwig Trauth betont, dass mit dem Haushalt
2015 das Bild einer strukturell gesunden zu Gemeinde sehen ist, die
für ihre Bürgerinnen und Bürger ein ungewöhnlich hohes Leistungsspektrum bietet.
Herxheim
- 10 -
Neben wichtigen Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien und
Senioren werden Öffentliche Einrichtungen vorgehalten, die die
Lebensqualität und Anziehungskraft der Gemeinde erhöhen und
stärken. Trauth betont, dass die Gemeinde nicht nur auf innerörtliche
Investitionen von Grundstückseigentümern oder Investoren vertraut,
sondern aktiv und bewusst Entwicklungsmaßnahmen anstoßen will.
Im zentralen Ortsbereich sind dafür Grundstückskäufe in der Größenordnung von 1,2 Mio. € vorgesehen. Bürgermeister Trauth weist
daraufhin, dass es neben der Innerortsentwicklung wichtig und notwendig ist, insbesondere jungen Familien Bauplatzgrundstücke zu
günstigen Preis anbieten zu können. Dies ist ein wichtiges Ziel der
Gemeinde. Dank eines Investitionszuschusses des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 250.000 € soll das Museum fertiggestellt werden und das Haupthaus barrierefrei und in Gänze nutzbar werden.
Gemeinsam mit dem Träger will die Gemeinde den Bestand und die
Weiterentwicklung der Kita St. Maria sichern. Ein Etatansatz hierfür in
Höhe von 750.000 € hat sicher Signalwirkung. Neben der Erneuerung
des Kinderplanschbeckens im Waldfreibad mit der nach der Badesaison 2015 begonnen wird steht die Umwandlung des Tennenplatzes
der Zentralen Sportanlage in einen Kunstrasenplatz auf der Agenda.
Weitere Investitionen sind in die Infrastruktur, wie die Mehrzweckhalle
Hayna, den Straßenbau und auch die Modernisierung des Mittelbaus
des Altenzentrums St. Josef geplant.
Für die CDU-Fraktion sieht der Fraktionsvorsitzende Sven Koch gute
Bedingungen für das Gewerbe in Handel, Industrie und Dienstleistungen, für kulturelle Einrichtungen, aber auch für örtliche Vereine.
Herxheim hat auch die Bedingungen geschaffen, dass junge Familien eine örtliche und qualitativ hochwertige Kinderbetreuung vorfinden und damit die erforderliche Flexibilität, die in der heutigen Zeit
bei der Vereinbarung von Beruf und Familie notwendig ist erhalten.
Das Ratsmitglied spricht sich dafür aus für den Wirtschaftsstandort Herxheim die erweiterten Gewerbefläche im Gebiet „West II“ zu
erschließen und aktiv für den Wirtschaftsstandort Herxheim mit all
den vorhandenen Standortvorteilen zu werben. Sehr wichtig ist es,
das Leben und Wohnen in Herxheim attraktiv zu halten. Die CDUFraktion begrüßt es, dass für die Erweiterung und Modernisierung der
katholischen Kindertagesstätte St. Maria im Etat 2015 Mittel eingeplant sind. Der Stärkung des Ortskerns als Dorfmittelpunkt dient das
Nutzungs- und Leerstandsmanagement. Die Stärkung des Ortskerns
bringt, naturgemäß Verkehr mit sich. Für die CDU-Fraktion beschränkt
sich Verkehr nicht nur auf Zu- und Abfahrtswege, sondern dazu gehört
auch der Öffentliche Personennahverkehr, Parkraumkonzepte, Radund Gehwege. Wir legen unsere kurzfristigen Schwerpunkte daher
auf die Verkehrsentlastung der Hauptstraße durch Umwidmung zur
Gemeindestraße betonte Koch. Ziel dieser Maßnahmen ist eine Verkehrsentlastung, aber vor allem um entlang der Oberen und Unteren
Hauptstraße weitere Maßnahmen zur verkehrstechnischen Optimierung vornehmen zu können. Koch hebt die Vereinsförderung hervor.
Vereine und Ehrenamtliche sind wichtig für das kulturelle, soziale und
sportliche Dasein und bereichern mit ihren Aktivitäten und Engagement unsere Gesellschaft. Mit der Erneuerung des Kinderplanschbeckens wird eine Steigerung der Attraktivität des Waldfreibades vor
allem für junge Familien erreicht.
Für die SPD-Fraktion betont der Fraktionsvorsitzende Erwin Welch,
dass es ein guter Haushalt ist den die Verwaltung für 2015 einbringt.
Positiv bewertet Welsch dass die Gewerbesteuer und Einkommenssteuer kontinuierlich steigen. Man muss aber auch berücksichtigen
dass die Gewerbesteuer eine sehr schwankende Einnahmequelle ist.
Ein Investitionsschwerpunkt bleiben weiterhin für Herxheim und Hayna
die Neubaugebiete. Ziel ist es Herxheim und Hayna zu einem attraktiven Wohnstandort weiter zu entwickeln. Nachdem die Villa Wieser
jetzt barrierefrei ist, muss konsequenterweise das Museum folgen. Er
bezeichnet den gewährten Landeszuschuss als riesig. Welsch fordert
aber ein konsequentes Kostencontrolling. Der Rat war sich einig, dass
die Containerlösung in der Kita Am Niederteich nur als Überbrückung
zu sehen ist. Die SPD hofft dass sich in der Kita St. Maria mit der
Erweiterung und Sanierung was entwickelt, nachdem sich in Hayna
keine Lösung abzeichnet. Mit hoher Qualität, guten Anregungen,
neuen Ansätzen und zukunftsgerichteten Ideen soll ein Verkehrskonzept erstellt werden. Welsch teilt weiter mit, dass der Haushaltsplan
aus Sicht der SPD-Fraktion aber nicht auf alle großen Herausforderungen eine Antwort bzw. keine ausreichende Antwort gibt.
Beispielsweise bezeichnete Welsch die Ortskernentwicklung als eine
Herkulesaufgabe. Mit dem Leerstandsmanagement packen wir ein
drängendes Problem im Ortszentrum an. Ein Rezept von der Stange
gibt es gegen Leerstände nicht. Eine Umwandlung des Tennenplatzes
zu einem Kunstrasen sollte vorangetrieben werden.
FWG-Fraktionsvorsitzender Christian Sommer betont, dass der
Haushalt 2015 auf einer soliden Basis steht. Positiv sieht die FWGFraktion die zukunftsorientierten Investitionen für die katholische Kita
St. Maria. Begrüßt wird eine Kostenbeteiligung der Kirchengemeinde.
Mit der Renovierung unseres Altenzentrums wird die Wohnqualität für
die Bewohner weiter erhöht. Kritischer sieht seine Fraktion die hohen
Ausgaben beim Museum.
Für seine Fraktion ist diese geplante Ausbaustufe, mit der die Barrierefreiheit erreicht wird, das Ende der Fahnenstange.
Ausgabe 11/2015
Die FWG hätte sich auch einen Landeszuschuss für das Kinderplanschbecken oder den Kunstrasenplatz gewünscht. Christian Sommer hofft,
dass mit dem Verkehrsentwicklungskonzept das auf den Weg gebracht
wurde, innerörtliche Verkehrsströme verbessert werden können. Die
FWG-Fraktion wird dem Haushalt mehrheitlich zustimmen.
Lothar Sator, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS90/GRÜNE sprach
von einem solide erscheinenden Haushalt. Das Jahr 2015 bringt
Herxheim nicht in finanzielle Schwierigkeiten, der Haushalt ist ausgeglichen. Seine Fraktion geht davon aus, dass mit der geplanten
Sanierung des Haupthauses des Museums das Gesamtprojekt abgeschlossen ist. Die Kosten für die Erweiterung/Sanierung der Kita St.
Maria sind erheblich, aber notwendig. Seine Fraktion hält eine Kostenbeteiligung der Pfarrgemeinde für unabdingbar. Sator bezeichnet
die Budgets für die Planungen im Verkehr, insbesondere zur Verbesserung des ÖPNV als wichtig und begrüßenswert. Der Ortsgemeinderat Herxheim stimmt der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der
Ortsgemeinde Herxheim für das Haushaltsjahr 2015 zu.
Bedarfsplanung der Kindertagesstätten für das Jahr 2015/2016
Der Ortsgemeinderat hat von der Bedarfsplanung für die kommunalen Kitas für das Kindergartenjahr 2015/16 und mit den vom Kreisjugendamt vorgeschlagenen Angebotsformen zustimmend Kenntnis
genommen. Gleichzeitig hat der Rat dem sich daraus ergebenden
Personalbedarf inklusive Mehrbedarf für lange Öffnungszeiten, Leitungsfreistellung und erhöhten Betreuungsaufwand zugestimmt.
Weiter hat der Rat beschlossen, im Bedarfsfalle zusätzliche Plätze für
Flüchtlingskinder bereitzustellen
Erstmals wurde für die Bedarfsplanung 2015/2016 für den Bereich
Herxheim, Hayna und Herxheimweyher ein gemeinsamer Einzugsbereich ausgewiesen. Daraus folgt, dass Eltern Anspruch auf einen
Betreuungsplatz im Einzugsbereich, nicht wie bisher in der einzelnen
Ortsgemeinde oder gar Wunsch-Kita haben.
Die Bedarfsplanung differenziert folgende Altersgruppen
- Über 3 Jahre bis Schuleintritt
- 2-3jährige Kinder
- Einjährige Kinder
Plätze für Kinder unter 3 Jahren (2-3-Jährige und Einjährige Kinder)
können auch mit Kindern über 3 Jahren belegt werden. Umgekehrt
ist dies nicht möglich, d. h. für jedes Kind unter 3 Jahren muss ein
entsprechender U3-Platz zur Verfügung stehen.
Kindertagesstätte Am Niederteich
Seit August 2013 wird die Einrichtung fünfgruppig betrieben.
Aktuell stehen 7 Plätze für Kinder ab dem ersten Geburtstag bereit und
24 für zwei- bis dreijährige Kinder. Für die Altersgruppe der über dreijährigen Kinder gibt es 81 Plätze, mithin eine Gesamtkapazität von 112
Plätzen. 64 Plätze sind als Ganztagsplätze mit Über-Mittag-Betreuung
inkl. warmer Mittagsmahlzeit ausgewiesen. Die derzeitige Anmeldesituation erfordert keine Änderung des Betreuungsangebotes.
Kindertagesstätte St. Josef
In der Kindertagesstätte St. Josef sind in 5 Gruppen insgesamt 105
Plätze eingerichtet.
14 Plätze werden in zwei kleinen altersgemischten Gruppen für Kinder ab dem ersten Geburtstag vorgehalten. Für Kinder zwischen 2
und 3 Jahren stehen darüber hinaus 16 Plätze in geöffneten Gruppen
(Altersstruktur 2 Jahre bis Schuleintritt) bereit. 54 Plätze werden als
Ganztagsplätze vorgehalten und sind gut belegt. Auch in der Kita St.
Josef erfordert die derzeitige Anmeldesituation keine Änderung des
Betreuungsangebotes.
Kindertagesstätte Nord-West
Die Kindertagesstätte Nord-West wird in 4 Gruppen mit 90 Plätzen
betrieben, wovon 44 als Ganztagsplätze ausgewiesen sind. Aufgrund
der Anzahl der Anmeldungen für die Altersgruppe der 2-3 Jährigen ist
die Umwandlung der Regelgruppe (Altersstruktur über 3 Jahre) in eine
geöffnete Gruppe (Altersstruktur ab 2. Geburtstag) notwendig.
Dadurch stehen dann in einer kleinen altersgemischten Gruppe 7
Plätze für Kinder ab dem 1. Geburtstag, 16 Plätze für Kinder zwischen
2 und 3 Jahren sowie 67 Plätze für Kinder über 3 Jahren in drei geöffneten Gruppen zur Verfügung.
Der Rat wurde auch über die Situation der Kitas in kirchlicher Trägerschaft unterrichtet.
Kath. Kindertagesstätte St. Maria
In der Kath. Kindertagesstätte St. Maria können 50 Kinder in zwei
geöffneten Gruppen betreut werden können. Es stehen 12 Plätze
für Kinder ab dem zweiten Geburtstag und 38 Plätze für Kinder über
3 Jahre zur Verfügung. Einjährige Kinder können mit dieser Gruppenstruktur nicht betreut werden. Es stehen 24 Ganztagsplätze zur
Verfügung. Eine Änderung der Gruppenstruktur ist aufgrund der tatsächlichen Anmeldungen nicht vorgesehen.
Kath. Kindertagesstätte Hayna
Die Kath. Kindertagesstätte Hayna wird mit einer kleinen altersgemischten Gruppe und einer geöffneten Gruppe geführt. Von den
insgesamt 40 Plätzen sind 7 für Kinder ab dem ersten Geburtstag, 4
Plätze für Kinder zwischen 2 und 3 Jahren und 29 Plätze für Kinder
über 3 Jahren eingerichtet. 24 Plätze sind als Ganztagsplätze ausgewiesen. Aufgrund der Anmeldesituation besteht kein Bedarf für die
Änderung dieses Angebotes.
Herxheim
- 11 -
Übereinstimmend betonen alle Fraktionen, dass die Zusammenfassung zu einem gemeinsamen Einzugsbereich sehr begrüßt wird, da
dadurch schnellere und flexiblere Reaktionszeiten bei Engpässen
gegeben seien und hierdurch eine Optimierung erfolge, die auch den
Bestand der beiden kleineren KiTas in Herxheimweyher und Hayna
sichere. Positiv aufgenommen wird auch die Möglichkeit im Bedarfsfalle ohne Mehrpersonal zusätzlich in 5 Kitas jeweils 2 zusätzliche
Plätze für Flüchtlingskinder bereitstellen zu können.
2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes der
Verbandsgemeinde Herxheim
Für den Bereich der Ortsgemeinde Herxheim beinhaltet die 2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes neben Bestandsnachträgen folgende Änderungsbereiche:
- Baugebiet „Hinterweg“, entfallende Ausweisung
- Baugebiet „Hinterweg“, Neuausweisung
- Wohnbaugebiet „An der Augustastraße“
- Wohnbaugebiet „Am Bahnhof“
- Mischgebiet „Im Kalkofen“
- Wohnbaugebiet „Am Wingert“, Ortsteil Hayna
- Gewerbegebiet „Ost - Erweiterung“
- Industrie- und Gewerbegebiet „West II“- westliche Erweiterung
- Gewerbegebiet „West - Erweiterung“
- Neubau einer Ortsstraße
zwischen Umgehungsstraße Ost und Kläranlage
- Ausweisung Sondergebiet Gartenfachmarkt
- Ausweisung der Ortsrandstraße „Nord-Ost“ - Herxheimweyher
Vor der Genehmigung ist die Zustimmung der Ortsgemeinden Herxheim, Insheim, Rohrbach und Herxheimweyher zur 2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes einzuholen.
Der Sprecher der CDU-Fraktion, Ratsmitglied Kurt Garrecht betont,
dass Herxheim seine Siedlungsfläche in Richtung Norden und Nordosten hin erweitern und zur offenen Landschaft arrondieren wird. Ein
deutlicher Schwerpunkt für Gewerbeansiedlungen liegt im Westen,
das bestehende Gewerbegebiet kann fortgeschrieben und weiterentwickelt werden. Ein ausreichender Abstand zum Klingbach sowie den
Vorrangflächen Biotopschutz ist gewährleistet. Nach Auffassung der
CDU-Fraktion erscheint die Ausweisung von Gewerbegebieten in der
Nähe der Autobahnen oder Umgehungsstraßen notwendig und geboten, während bei einer zukünftigen Siedlungserweiterung Richtung
Nord-Ost auffällt, dass hier der Verkehrsabfluss immer noch Richtung
Hauptstraße erfolgen wird. Deshalb ist es laut Garrecht folgerichtig,
eine Nordostumgehung in die Bauleitplanung aufzunehmen um zu
gegebener Zeit - sofern dann erforderlich - die planerische Option zu
haben. Die CDU-Fraktion wird den Änderungen des Flächennutzungsplanes zustimmen.
Für die Fraktion BÜNDNIS 90/GRÜNE teilte Ratsmitglied Gerd Müller
mit, dass seine Fraktion der 2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes nicht zustimmen kann.
Die Erweiterung des Gewerbegebietes West II, südlich der Straße
L 493 von Herxheim nach Rohrbach überdeckt das Naturdenkmal
Eierbrünnel und grenzt an das Fauna Flora Habiat Gebiet „Erlenbach
und Klingbach“ an. Dieses FH Gebiet ist eine gerne genutzte Naherholungszone und sollte durch ein Gewerbegebiet nicht beeinträchtigt werden. Die Ortsstraße zwischen Ortsrandstraße Ost und „zum
Bruchweg“ entlang des Angelgewässers im Bruch würde die Untere
Hauptstraße nur um ca. 100 Fahrzeuge am Tag entlasten. Der BUND
hat artenschutzrechtliche Bedenken und auch die Untere Naturschutzbehörde hat naturschutzrechtliche Bedenken wegen der Lage der
Straße in den Klingbachauen. Die Ortsrandstraße Nord-Ost mit nördlicher Umgehung Herxheimweyher stellt nach Auffassung der Fraktion
BÜNDNIS 90/GRÜNE den schwerwiegendsten Eingriff des Flächennutzungsplanes in Natur und Landschaft dar. Fraktionssprecher Gerd
Müller betont, dass es auch flächenschonendere Alternativlösungen
für eine Verkehrsführung im nördlichen Bereich von Herxheim und
auch Herxheimweyher gibt. Fraktionsvorsitzender Erwin Welsch (SPD)
teilt mit, dass 12 Bestandsänderungen bzw. Änderungsbereiche zur
Abstimmung stehen. 10 von 12 Punkten hat die SPD-Fraktion durch
ihr Abstimmungsverhalten unterstützt. Beim Wohngebiet „An der
Augustastraße“ hat sich die SPD-Fraktion gegen eine Erweiterung
nach Osten und für einen Lückenschluss als Arrondierung ausgesprochen. Auch der Bau einer Ortsrandstraße Nord-Ost wird wegen des
gewaltigen Flächenverbrauchs von seiner Fraktion abgelehnt. Deshalb wird sich die SPD-Fraktion enthalten. Der Ortsgemeinderat Herxheim hat bei 3 Nein-Stimmen und 6 Enthaltungen der 2. Änderung/
Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes zugestimmt.
Bebauungsplan „Südlich des Hinterweges, 1. Änderung“
Die Bauherrengemeinschaft Nikolaus und Peter Adam beabsichtigt im
Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Südlich des Hinterweges“ in
zweiter Reihe die Errichtung eines zwei- bzw. dreigeschossigen Mehrfamilienwohnhauses mit einer Tiefgarage.
Der Ortsgemeinderat stimmt dem vorgelegten Entwurf des Bebauungsplanes „Südlich des Hinterweges, 1. Änderung“ zu und
beschließt, den Entwurf des Bebauungsplanes öffentlich auszulegen
(Offenlagebeschluss). Die Verwaltung wird beauftragt, zeitgleich mit
der Offenlage die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger
öffentlicher Belange durchzuführen.
Ausgabe 11/2015
Bebauungsplan „Am Wingert“
Der Ortsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 14.07.2014 auf der
Grundlage der Ausweisung einer Wohnbaufläche in der 2. Änderung/
Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Herxheim die Aufstellung des Bebauungsplanes „Am Wingert“ beschlossen.
Die Ortsgemeinde Herxheim möchte im Ortsbezirk Hayna nahe dem südwestlichen Ortsrand im Bereich zwischen Hauptstraße, Ringstraße und
Waldstraße eine Wohnbebauung ermöglichen, um der anhaltend hohen
Nachfrage nach Bauplätzen innerhalb des Gemeindegebietes nachzukommen. Auf insgesamt 22 Grundstücken sollen vorwiegend Einfamilienhäuser in Form von Einzel- und Doppelhausbebauung entstehen.
Der Ortsgemeinderat stimmt dem Entwurf des Bebauungsplanes
„Am Wingert“ mit den vorgetragenen Änderungsvorschlägen zu und
beschließt, diesen öffentlich auszulegen (Offenlagebeschluss).Die Verwaltung wird beauftragt, zeitgleich mit der Offenlage die Beteiligung der
Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen.
Museum Herxheim
Fortschreibung Raum- und Ausstellungskonzept,
Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen sowie Kostenrahmen
Vorsitzender Trauth informiert über die Fortschreibung des Raum- und
Ausstellungskonzeptes sowie die Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen für das Museum. Der Bauausschuss hat sich vor Ort bei einer
Ortsbesichtigung informiert um sich ein Bild von der Situation zu verschaffen. Insbesondere zu den Punkten:
- Ergänzung der Fassade rechts neben dem Eingang durch Fachwerk
- Begradigung der Fußböden im 1. Obergeschoss
des Hauptgebäudes und
- Schallschutzmaßnahmen im Stallgebäude
(Störungen wegen knarrendem Holzboden)
wurde vom Bauausschuss noch keine eindeutige Empfehlung ausgesprochen. Da noch weiterer Klärungsbedarf besteht, war eine Entscheidung in der Ratssitzung noch nicht möglich.
Stellungnahme zum Lärmaktionsplan
der Verbandsgemeinde Herxheim (2. Stufe)
In dem Lärmaktionsplan soll die Lärmbelastung analysiert, bewertet
sowie Empfehlungen für Maßnahmen zur Reduzierung von Lärmbetroffenheiten erarbeitet werden.
Bisheriges Verfahren / Umsetzung der 1. Stufe in der VG Herxheim:
Im Gebiet der Verbandsgemeinde Herxheim war nur die Ortsgemeinde
Insheim aufgrund der Immissionen der A 65 betroffen. Die Ortsgemeinde Insheim beantragte beim Landesbetrieb Mobilität RheinlandPfalz eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 100 km/h. Der LBM
Rheinland-Pfalz teilte am 04.02.2009 schriftlich mit, dass die nächstgelegene Bebauung (ca. 50 m) zur A 65 schalltechnisch untersucht
worden sei. Nach dem Ergebnis der Messung würden die Richtwerte
für Kern-, Dorf- und Mischgebiete von 72 dB(A) am Tag und 62 dB(A)
in der Nacht nicht überschritten.[1] Damit seien die Voraussetzungen
für eine Geschwindigkeitsbeschränkung nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht gegeben.
Neues Verfahren / Umsetzung der 2. Stufe in der VG Herxheim:
Im Gebiet der Verbandsgemeinde Herxheim sind in der zweiten Stufe
folgende Verkehrswege betroffen:
- Herxheim, Obere Hauptstraße (westlicher Teil) mit rund 9.000 Kfz/24
Stunden (vgl. Lärmkartierung des Landes Rheinland-Pfalz u. Modus
Consult Ulm GmbH, Verkehrsuntersuchung 2011, S. 25); - Herxheimweyher, Hauptstraße mit rund 8.300 Kfz/24 Stunden
Die Hauptstraße (L 493) in Herxheimweyher ist in der Lärmkartierung des Landes Rheinland-Pfalz nicht enthalten, denn im Basisjahr
2005 (mit anschließender Hochrechnung auf das Jahr 2012) war
die Verkehrsbelastung geringer als 8.220 Kfz/24 Stunden. Aus der
Teilnahme an dem Pilotprojekt Tempo 30 in Hauptverkehrsstraßen ist
aber bekannt, dass die tatsächliche Verkehrsbelastung höher liegt.
Deshalb schlägt die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim vor,
die Hauptstraße freiwillig in den Lärmaktionsplan der VG Herxheim
aufzunehmen. Der Lärmaktionsplan könnte dann als Begründung für
eine Verlängerung der Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h
über den 30.04.2015 hinaus dienen. - Haupteisenbahnstrecke bei Insheim und Rohrbach
Die Eisenbahnstrecke durch die Ortsgemeinden Insheim und Rohrbach wurde in der zweiten Stufe durch das Eisenbahnbundesamt
kartiert. Da seit dem 01.01.2015 das Eisenbahnbundesamt für die
Aufstellung eines bundesweiten Lärmaktionsplanes für die Haupteisenbahnstrecken zuständig ist, wurde die Eisenbahnstrecke nicht in
den Lärmaktionsplan der VG Herxheim aufgenommen.
Die Öffentlichkeit wird zu den Vorschlägen des Lärmaktionsplans
gehört. Außerdem arbeiten die zuständigen Behörden bei der Aufstellung des Lärmaktionsplanes zusammen. Die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim schlägt vor, den Lärmaktionsplan im gleichen
Verfahren wie Bauleitpläne aufzustellen:
1.Aufstellungsbeschluss
2. vorgezogene Öffentlichkeitsbeteiligung /
Beteiligung betroffener Behörden
3. Auslegung mit erneuter Öffentlichkeitsbeteiligung /
Beteiligung betroffener Behörden
4.Beschlussfassung.
Herxheim
- 12 -
Der Verbandsgemeinderat Herxheim hat in seiner Sitzung vom
16.12.2014 den Aufstellungsbeschluss gefasst. Die Öffentlichkeitsbeteiligung und die Beteiligung betroffener Behörden werden im Zeitraum vom 13.02. bis 13.03.2015 durchgeführt. Die Beschlussfassung
über den Lärmaktionsplan der VG Herxheim (2. Stufe) ist in der Sitzung des Verbandsgemeinderates Herxheim vom 24.03.2015 geplant.
Mit der Aufstellung der zweiten Stufe des Lärmaktionsplans der VG
Herxheim sind keine unmittelbaren finanziellen Auswirkungen verbunden, da die Daten der Lärmkartierung vom Land Rheinland-Pfalz kostenlos zur Verfügung gestellt wurden und der Lärmaktionsplan durch
die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Fachbereich 3: Bürgerdienste, entworfen wurde.
Vorsitzender Franz-Ludwig Trauth verweist auf die bereits vorhandenen Maßnahmen zur Lärmminderung, insbesondere die aktiven und
passiven Schallschutzmaßnahmen, das LKW-Verbot für die Obere
und Untere Hauptstraße und die Geschwindigkeitsbegrenzung durch
Tempo 30 in Herxheimweyher. Außerdem betont Trauth, dass künftig
auch Maßnahmen an der Quelle geplant seien, z.B. durch die Umwidmung der Hauptstraße.
Gerd Müller signalisierte für die Fraktion von Bündnis 90/Die GRÜNEN Zustimmung zum Lärmaktionsplan, der nach Auffassung seiner
Fraktion eigentlich zutreffender „Lärmvermeidungsplan“ oder „Lärmschutzplan“ genannt werden sollte. Der GRÜNEN-Sprecher weist
aber darauf hin, dass auch Straßen wie die Oberhohlstraße, die Niederhohlstraße, die Speiertsgasse, die Untere Hauptstraße und die
Christophorusstraße da mit hineingehören. Die Fraktion BÜNDNIS
90/GRÜNE wird in den zukünftig anstehenden Entscheidungen über
Bauvorhaben oder Infrastrukturmaßnahmen diesen Lärmaktionsplan
immer als Argumentationshilfe parat haben.
Fraktionsvorsitzender Erwin Welsch (SPD) zeigte sich überrascht über
die Zahlen der Verkehrsteilnehmer, die die Obere Hauptstraße befahren. Ortszentrumsnahe Nachverdichtung stärkt den Ortskern. Wir wollen dies alle. Bei allem dürfen wir aber nicht verkennen, jede Wohnung,
die wir schaffen, bringt auch Verkehr mit sich. Welsch betont, dass bei
der Innerortsentwicklung der Grundsatz gelten muss, dies mit Augenmaß zu tun.
Für die CDU Fraktion betont Ratsmitglied Kern, dass man irgendwo
die Grenze ziehen musste, obwohl jedem klar sei, dass es noch weitere Straßen mit extrem hohem Verkehrsaufkommen gebe, die dem
Rat genauso wichtig seien. Da der Lärmentwicklungsplan jedoch
weiter fortgeschrieben werde, könnten dann in der nächsten Fortschreibung auch die anderen belasteten Straßen aufgenommen und
untersucht werden. Auf Empfehlung des Verkehrsausschusses stimmt
der Ortsgemeinderat Herxheim dem Entwurf des Lärmaktionsplans
der VG Herxheim (2. Stufe) zu.
Parksituation im Sebastiansring
Die Gemeindestraße Sebastiansring befindet sich im räumlichen
Geltungsbereich des Bebauungsplans „Fredäcker-Ost“. Die innere
Ringstraße wurde nach den Festsetzungen des Bebauungsplans
als Verkehrsfläche ohne Trennung der Verkehrsarten (ohne Gehweg)
angelegt. Der Bebauungsplan enthält gleichzeitig Festsetzungen über
anzulegende Parkplätze auf der öffentlichen Straße.
Im Jahr 1995 hat die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim als
zuständige Straßenverkehrsbehörde im Einvernehmen mit der Ortsgemeinde Herxheim für den inneren Bereich des Sebastiansrings einen
verkehrsberuhigten Bereich angeordnet. Dieser Anordnung ging eine
Initiative von Anwohnern voraus, die sich aus Gründen der Verkehrssicherheit, insbesondere für spielende Kinder, sowie zur Geschwindigkeitsreduzierung für diese Maßnahme ausgesprochen hatte. Diese
Anordnung beinhaltete gleichzeitig, dass nur in gekennzeichneten
Flächen geparkt werden darf. Daher wurden auch einige Stellplätze
zusätzlich auf der Fahrbahn markiert.
Im Zuge der Bebauung der Bauplätze wurden von mehreren Grundstückseigentümern die Zufahrten zu ihren privaten Stellplätzen so
angelegt, dass die davor liegenden Stellplätze auf der Straße von
Dritten nicht mehr benutzt werden durften, da dies ein unzulässiges
Parken vor einer Grundstücksein- und -ausfahrt darstellen würde;
teilweise wurden sogar mehrere private Stellplätze nebeneinander
angelegt. Faktisch wurden aus diesen öffentlichen Parkplätzen sogar
Privatparkplätze, da die Flächen vor Grundstücksein- und -ausfahrten
von den Grundstückseigentümern selbst genutzt werden dürfen. Eine
Genehmigung für die Anlegung bzw. Verbreiterung der Zufahrt wurde
seitens der Anwohner nicht beantragt.
Ob die Ortsgemeinde Herxheim als Träger der Straßenbaulast eine
beantragte Sondernutzungserlaubnis für eine zweite oder weitere
Zufahrten zu privaten Stellplätzen erteilt oder die Beseitigung der
unerlaubten Sondernutzung verlangt, ist nach straßenrechtlichen
Gesichtspunkten zu entscheiden. Dazu zählt auch die Frage, ob die
entfallenden öffentlichen Parkplätze notwendig sind und wenn ja, ob
diese evtl. auch andernorts angelegt werden können.
Der Verkehrsausschuss hat den Sachverhalt in der Sitzung vom
2.3.2015 ausführlich diskutiert und kommt zu dem Ergebnis, dass es
aufgrund der Tatsache, dass keine Trennung der Verkehrsarten gegeben ist (Fahrbahn und Flächen für Fußgänger sind nicht getrennt), die
Qualität als „Verkehrsberuhigter Bereich“ aus Sicherheitsgründen beibehalten werden soll.
Ausgabe 11/2015
Ein Parken im „Verkehrsberuhigten Bereich“ ist nur in den dafür baulich vorgesehenen oder markierten Flächen zulässig. Es wurde zur
Kenntnis genommen, dass unzulässiger Weise zusätzliche Zufahrten
zu manchen Grundstücken geschaffen wurden, wodurch öffentlicher
Parkraum nicht mehr nutzbar ist. Einem Rückbau soll jedoch nicht
nähergetreten werden. Zum Ausgleich der fehlenden Parkplätze sollen
zusätzliche Parkflächen an geeigneten Stellen markiert werden. Den
betroffenen Eigentümern, die über den ursprünglichen Umfang hinaus
weitere Zufahrten geschaffen haben, soll nachträglich eine kostenpflichtige Sondernutzungserlaubnis erteilt werden.
Ratsmitglied Dähne (SPD) spricht sich in einer persönlichen Stellungnahme dagegen ausspricht, dass der Ortsgemeinderat egoistische
Verhaltensweisen Einzelner nachträglich legaliseren soll. Die Vorgehensweise nach dem Motto „erst bauen, dann beantragen“ werde
immer öfter praktiziert, was er keinesfalls gutheiße und deshalb auch
gegen diese nachträglichen Legalisierungen sei.
Der Ortsgemeinderat Herxheim stimmt zu, dass der verkehrsberuhigte Bereich im Sebastiansring beibehalten wird und beauftragt die
Verwaltung an geeigneten Stellen zusätzliche Parkplätze zu schaffen.
Die Entscheidung ob den Grundstückseigentümern nachträglich eine
kostenpflichtige Sondernutzungserlaubnis ausgestellt werden soll
wurde vom Rat zurückgestellt.
Widmung von Gemeindestraßen
Nach dem Landesstraßengesetz sind öffentliche Straßen, die dem
öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wege und Plätze. Die Widmung und anschließende Indienststellung der Straße eröffnet den
Benutzern den Gemeingebrauch, d.h. durch eine Widmung für den
öffentlichen Verkehr erhält jedermann die Möglichkeit, die Straße
unentgeltlich zu benutzen.
Zwischen den Bächen
Nachdem die Straßen im Neubaugebiet „Zwischen den Bächen“
schon einige Zeit fertig gestellt sind, erfolgt nun die Widmung.
Augustastraße
Zwischen den Anwesen Augustastraße 5 und 8 befindet sich eine
Stichstraße in Richtung Westen, welche u.a. der Erschließung des
Anwesens Augustastraße 5 a dient.
Der Rat hat zum 1.4.2015 dieser Widmung von Gemeindestraßen
zugestimmt.
Vergabe einer Straßenbezeichnung
Der Bebauungsplan „Ehemaliges Firmengelände Lanzet“ weist u. a.
eine Wohnbebauung aus, die über eine Privatstraße erschlossen wird.
Zur Vergabe von Hausnummern für die zwischenzeitlich gebildeten
Baugrundstücke ist die Vergabe eines Straßennamens erforderlich.
Der Rat hat, für die Privatstraße im Bereich des Bebauungsplanes
„Ehemaliges Firmengelände Lanzet“ die Straßenbezeichnung „Quartier Lanzet“ vergeben.
Auftragsvergaben
Der Ortsgemeinderat hat für den Umbau und die Sanierung des Mitteltraktes im Altenzentrum St. Josef Aufträge an die jeweils günstigsten
Bieter nach beschränkten und öffentlichen (Elektroinstallationen) Ausschreibungen vergeben. Beauftragt für die T30-Türen und F90-Brandschutzverglasungen wurde die Firma Erb, Bad Bergzabern, zum
Angebotspreis von 54.248,53 € brutto. Den Auftrag für die Fliesenund Plattenbelagsarbeiten erhielt die Firma Kmito, Herxheim, zum
Angebotspreis von 17.025,93 € brutto und den Auftrag für die Elektroinstallationsarbeiten die Firma Persch/ Fliehmann, Bellheim, zum
Angebotspreis von 135.896,51 € brutto.
Der vorliegende Pressebericht basiert auf der Niederschrift zur Sitzung. Die Niederschrift mit Anlagen (Anträge, Planskizzen etc.) kann
nach Freigabe durch den/die Sitzungsleiter/in im Ratsinformationssystem (RIS) im Internet unter https://herxheim.more-rubin1.de/ eingesehen werden. Benutzen Sie für das Auffinden der Sitzung den
Menüpunkt ‚Kalender‘ oder ‚Recherche‘.
Vollzug des Landesstraßengesetzes
für Rheinland-Pfalz (LStrG)
Widmung einer Gemeindestraße
Öffentliche Bekanntmachung
Vollzug des Landesstraßengesetzes
für Rheinland-Pfalz (LStrG);
Widmung einer Gemeindestraße
die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim erlässt als zuständige
Behörde namens und im Auftrag der Ortsgemeinde Herxheim folgende
Widmungsverfügung:
Die nachfolgenden Verkehrsflächen werden gemäß § 36 Abs. 1 des
Landesstraßengesetzes (LStrG) i.d.F. vom 01.08.1977 (GVBl.S. 274)
als Gemeindestraßen (§ 3 Nr. 3a LStrG) dem öffentlichen Verkehr
gewidmet:
Herxheim
- 13 -
-"*!&&2!&
+'
+'
+'
+'
%/
%/
%/
%/
%/
%")+"!
+'
%$+!
)"&,& *- %$+!
"!+,& &.) )&
)"&,& *- %
")+"!"!+,& $"& !
)"&,& *- -"*!&
&2!&"!+,& &.) )&
%/
%/
%/
%/
"$*+3#
)#($+.
%/
,&,0- %/
,0- )#($+.
,&,0- Die Widmung erfolgt zum 23.04.2014 (Tag der Verkehrsfreigabe)
Die Widmung erfolgt zum 01.04.2015.
Die Verkehrsübergabe ist bereits erfolgt.
Die Widmungsunterlagen können während der Dienststunden in der
Zeit von 08.30 bis 12.00 Uhr (freitags bis 12.30 Uhr) und montags von
14.00 - 18.00 Uhr, dienstags und donnerstags von 14.00 bis 16.00
Uhr, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Zimmer 1.05,
Obere Hauptstraße 2, 76863 Herxheim, eingesehen werden.
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden.
Der Widerspruch ist bei der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim,
Obere Hauptstraße 2, 76863 Herxheim, schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.
Die Schriftform kann durch die elektronische Form ersetzt werden.
In diesem Fall ist das elektronische Dokument mit einer qualifizierten
elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz zu versehen.
Bei der Verwendung der elektronischen Form sind besondere technische Rahmenbedingungen zu beachten, die im Internet unter
http://www.herxheim.de/index.php?id=7815 aufgeführt sind.
Herxheim, den 09.03.2015
gez. Trauth,
Bürgermeister
Ausgabe 11/2015
Bekanntmachung
gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)
zu der Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes
„Obere Hauptstraße“ der Ortsgemeinde Herxheim
(Offenlage) im beschleunigten Verfahren
(§ 13a i.V.m. § 13 Abs. 2 und 3 Satz 1 BauGB)
Der Ortsgemeinderat Herxheim hat in seiner Sitzung am 18.09.2014
beschlossen, den Bebauungsplan „Obere Hauptstraße“ aufzustellen.
Die Aufstellung des Bebauungsplanes „Obere Hauptstraße“ erfolgt
im beschleunigten Verfahren (§ 13a i.V.m. § 13 Abs. 2 und 3 Satz
1 BauGB) ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs.
4 BauGB. Der Planbereich umfasst das Gebiet südlich der „Oberen
Hauptstraße“ im Bereich der Anwesen „Obere Hauptstraße 69 - 99“.
Die Grenzen des Geltungsbereiches des Bebauungsplan-Entwurfes
sowie die in den Planbereich einbezogenen Grundstücke sind in dem
nachstehenden Lageplan durch eine breite schwarze Linie kenntlich
gemacht. Die Gesamtgröße des Gebietes beträgt ca. 1,56 ha. Der
Ortsgemeinderat Herxheim hat in seiner Sitzung am 29.01.2015 dem
Entwurf des Bebauungsplanes zugestimmt und die Auslegung nach
§ 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Der Entwurf des Bebauungsplanes
„Obere Hauptstraße“ der Ortsgemeinde Herxheim liegt mit den Textlichen Festsetzungen und der Begründung in der Zeit vom
23.03.2015 bis einschließlich 22.04.2015
bei der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Rathaus, Zimmer 2.11,
während der üblichen Besuchszeiten (montags von 08.30 Uhr bis 12.00
Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, dienstags bis donnerstags von
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14.00 Uhr bis
16.00 Uhr und freitags von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr) zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Unterlagen können auch auf der Homepage der
Verbandsgemeinde Herxheim unter dem Link www.vg-herxheim.de/ortsrecht im Bereich „Öffentliche Bekanntmachungen“ eingesehen bzw. heruntergeladen werden. Anregungen oder Bedenken (Stellungnahmen) zum
Entwurf des Bebauungsplanes „Obere Hauptstraße“ können schriftlich
oder zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung 76863 Herxheim, Obere Hauptstraße 2, Zimmer 2.11, vorgebracht werden. Gemäß §
3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass
- Stellungnahmen während der Auslegungsfrist abgegeben werden können,
- nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt
bleiben können und
- ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig
ist, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden,
die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder
verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht
werden können.
Herxheim, den 04.03.2015
(Franz-Ludwig Trauth), Ortsbürgermeister
Herxheim
- 14 -
Freundschaftskreis HerxheimSt. Apollinaire/Ilfracombe e.V.
Trauer in Partnergemeinde St. Apollinaire:
Guy Zobel verstorben
In unserer französischen Partnergemeinde verstarb Anfang
diesen Monats das langjährige Mitglied des Gemeinderates
St.Apollinaire, Guy Zobel im Alter von 83 Jahren.
Guy Zobel gehörte auf französischer Seite zu den Gründungsvätern unserer kommunalen Partnerschaft und war mit Louis
Berthou, Joseph Machal, Michelle Mathey oder Roland Pavie
eine der prägenden Gestalten bei der Pflege der kommunalen
und persönlichen Kontakte zwischen den Vertretern von Herxheim und St. Apollinaire seit Bestehen der Partnerschaft.
Guy Zobel wurde am Donnerstag, dem 5. März 2015 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung in St. Apollinaire beigesetzt.
Der Freundschaftskreis Herxheim-St.Apollinaire/Ilfracombe e.V.
übermittelte seiner Frau Odilie seine aufrichtige Anteilnahme
und erinnerte daran, dass Guy Zobel zu der Generation von
Kommunalpolitikern gehört habe, die die Aussöhnung von
Frankreich und Deutschland vor Ort befördert und die Gründung unserer kommunalen Partnerschaft überhaupt ermöglicht
hätten.
Der Freundschaftskreis versicherte in seinem Kondolenzschreiben an Frau Zobel, ihren Gatten Guy wegen seiner partnerschaftlichen Aufgeschlossenheit in dankbarer Erinnerung zu
behalten. (Dü)
Ausgabe 11/2015
Ortsteil Hayna
Öffentliche Bekanntmachung
Die Niederschrift über die Versammlung der Jagdgenossenschaft
Hayna vom 09.03.2015 liegt in der Zeit vom 16. bis 30. März 2015 mit
der verabschiedeten Satzung bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Herxheim, Obere Hauptstraße 2, 76863 Herxheim, Zimmer 2.09, während der Öffnungszeiten der Verwaltung zur Einsichtnahme durch die
Jagdgenossinnen und Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft Hayna
aus. Vor der Einsichtnahme muss jeder Jagdgenosse / jede Jagdgenossin seine Eigentumsfläche im Jagdbezirk nachweisen.
76863 Herxheim, 10.03.2015
gez. Ottmar Kuntz, Jagdvorsteher
Ortsgemeinde Herxheimweyher
Bericht aus der Sitzung des
Ortsgemeinderates Herxheimweyher
vom 24.02.2015
Weltcafé
Ehrenamt „Integration“
Mit einem Dank eröffnete Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth den
Infoabend zur Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern, der
am 19. Februar 2015 im Haus der Begegnung unter Beisitz von Herrn
Klaus Knoll, Bereichsleiter für Ordnung und Soziales, stattfand. Es sei
beeindruckend, wie viele Mitbürgerinnen und Mitbürger aus der Verbandsgemeinde Herxheim seinem Aufruf seien und sich nun aktiv im
Ehrenamt „Integration“ engagieren wollen.
60 Teilnehmende verfolgten aufmerksam die Einführung von Frau
Ulrike Tornatore, die über grundlegende Fakten, Verfahren und die
aktuelle Situation der Flüchtlinge und Asylbewerber in der Verbandsgemeinde Auskunft gab. Anhand von Kurzberichten wurden Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Zusammenarbeit mit Flüchtlingen und
Asylbewerbern ausgetauscht: Herr Helmut Dudenhöffer hob hierbei
den Umgang auf gleicher Augenhöhe, geprägt von gegenseitigem
Respekt und Offenheit hervor, um beidseitiges Vertrauen aufzubauen
und Wege zur Integration zu ebnen. Frau Esther Hilse betonte den
Stellenwert von Sprache als maßgeblichen Ausgangspunkt für Integration wie auch das Wirken in kleinen Schritten, um eine Integration in die dörfliche Gemeinschaft zu ermöglichen. Herr Bruno Kühn
unterstrich das beispielhafte Engagement der Herxheimer Bürger und
Bürgerinnen und die Bereitschaft der Caritas zur Unterstützung des
Ehrenamts und damit verbundenen Tätigkeiten. Solch Unterstützung,
z.B. in Form der Bereitstellung von Räumen, Hilfestellung bei der
Durchführung von Aktivitäten, wurde uneingeschränkt von anwesenden Vertreter und Vertreterinnen der Kirchen und des Schönstattzentrums bekräftigt.
Tatenlos wollten die Anwesenden die Veranstaltung nicht beschließen
und so waren im Nu acht Gruppen gebildet, um die Integration der
Flüchtlinge und Asylbewerber in die Dorfgemeinschaft zu unterstützen. Die Aktionsbereiche umfassen Begleitung im Alltag, Unterstützung für Kindern der Flüchtlings- und Asylantenfamilien in der Kita,
Verbesserung der Mobilität, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum
Ehrenamt „Integration“, Sportangebote für Jugendliche und junge
Erwachsene, Verbesserung der Sprachkompetenz durch Deutschkurse, Initiierung eines Treffpunkts zu vermehrtem Austausch sowie
Steuerung und Koordination der Aktivitäten des Ehrenamts.
Integration ist eine Herausforderung unser Zeit. Sie meint Veränderung. Pragmatisch und miteinander wollen die ehrenamtlich Engagierten dieser Herausforderung begegnen und durch gegenseitiges
Verständnis zur Ausgestaltung von Veränderung beitragen.
Zweiter Informationsabend
Am Donnerstag, dem 19. März 2015 findet um 19:00 Uhr ein zweiter
Informationsabend zur Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern
im Haus der Begegnung, Leonhard-Peters-Straße 3, in Herxheim statt.
Neben einem Austausch von Informationen zum Thema Integration
durch die Gemeinde werden die Aktionsgruppen des Herxheimer
WELTCAFÉ an diesem Abend über ihre Aktivitäten berichten.
Hierzu laden wir gerne alle Interessenten ein, die die Integration der
Flüchtlinge und Asylbewerber in unsere Dorfgemeinschaft unterstützen wollen.
In der Sitzung des Gemeinderats wurden folgende Beschlüsse gefasst:
Top 2: Beratung des Forstwirtschaftsplanes 2015
Rückblick auf das Forstwirtschaftsjahr 2014
Der ursprünglich mit 2.041,00 € kalkulierte Fehlbetrag erhöhte sich
auf 4.965,00 €.
Während die geplanten Ausgaben nur geringfügig zulegten, stehen auf
der Einnahmeseite Mindereinnahmen zu Buche. Dies ist darauf zurückzuführen, dass zwar mehr Holz eingeschlagen wurde als geplant, ein
Teil hiervon allerdings erst im Jahr 2015 kassenwirksam wird.
Das Ergebnis zum 31.12.2014 sieht nun wie folgt aus:
Einnahmen
AnsatzErgebnis
Einnahmen Holzverkauf
19.129,00 €
17.662,00 €
Jagdpacht, Nutzungsentgelte
1.280,00 €
1.276,00 €
Landeszuschuss
0,00 €
0,00 €
Summe Einnahmen
20.409,00 €
18.938,00 €
Ausgaben
Lohnkostenerstattungen
2.200,00 €
2.595,00 €
Sachausgaben
450,00 €
80,00 €
Unternehmer Forstbetrieb
12.880,00 €
13.136,00 €
Grundstücksbewirtschaftung
1.320,00 €
1.504,00 €
Kosten Revierdienst an Land
4.500,00 €
5.488,00 €
Abschreibungen Wegebau
1.100,00 €
1.100,00 €
Summe Ausgaben
22.450,00 €
23.903,00 €
Betriebsergebnis
2.041,00 €
4.965,00 €
Zum Einschlag vorgesehen waren 390 fm
Nach dem Forsteinrichtungswerk sind als
jährlicher Hiebsatz vorgesehen 443 fm
Tatsächlich eingeschlagen wurden im Jahre 2014 492 fm
Mit dem Harvester wurden 268 fm aufgearbeitet.
Die übrigen Betriebsarbeiten wurden plangemäß durchgeführt.
Planung für das Forstwirtschaftsjahr 2015
Für das Forstwirtschaftsjahr 2015 ist mit einem Fehlbetrag von
1.281,00 € zu rechnen.
Die Planung stellt sich hierbei wie folgt dar:
Die Einnahmen sind veranschlagt mit 20.714,00 €
Diesen Einnahmen stehen Ausgaben
gegenüber in Höhe von 21.995,00 €
Daraus ergibt sich ein Fehlbetrag in Höhe von - 1.281,00 €
Für den Einschlag sind 395 fm vorgesehen.
Die Anlage von Neukulturen und Nachbesserungen ist nicht geplant.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat Herxheimweyher stimmt dem vorgelegten Wirtschaftsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2015 mit dem sich ergebenden Fehlbetrag von 1.281,00 € zu.
(einstimmig)
Top 3: Beratung und Erlass der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der Ortsgemeinde Herxheimweyher für das Haushaltsjahr 2015
Der Vorsitzende hält folgende Haushaltsrede:
„Meine sehr verehrten Damen und Herren,
wir setzen uns heute mit dem Haushalt der Ortsgemeinde Herxheimweyher auseinander.
Uns liegt die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan für das Jahr
2015 zur Entscheidung vor.
Herxheim
- 15 -
Bei der vorbereitenden Sitzung im HFA wurde der Haushalt besprochen und mit der Empfehlung der Zustimmung heute zur Entscheidung vorgelegt. Im Ergebnishaushalt gehen wir von 737.569 Euro an
Erträgen aus. Der Gesamtbetrag der Aufwendungen ist mit 729.155
Euro kalkuliert. Das würde einen Jahresüberschuss von 8.405 Euro
bedeuten. Im Finanzhaushalt sind wir bei ordentlichen Einzahlungen in
Höhe von 674.430 Euro. Dem stehen 626.935 Euro an Auszahlungen
entgegen, das heißt ein Plus von 47.495 Euro.
Die Investitionstätigkeiten sind in Höhe von 103.860 Euro geplant, bei
1.350 Euro Einzahlungen kommen wir hier planerisch auf ein Minus
von 102.510 Euro. Grundsteuer A und Grundsteuer B und Gewerbesteuer am 10.12.2013 festgesetzt.
Schlüsselzuweisungen des Landes verringern sich im Vergleich zum
Vorjahr. In 2014 haben wir 88.856 Euro erhalten, in 2015 werden wir
mit 13.976 Euro zufrieden sein müssen.
Unsere Kindertagesstätte ist uns lieb und teuer. Bei einer Belegung
in der kleinen Altersmischung besteht ein Kostenaufwand von 13.363
Euro pro Platz, Herxheimweyher schießt pro Platz 2.570 Euro zu.
Notwendige Maßnahmen wie eine funktionsfähige Küche wurden zum
Jahreswechsel eingebaut. Der Erwerb und der Einbau waren auch aus
hygienischen Gründen erforderlich. Die Kinder essen in der Einrichtung und es wird dort auch gekocht.
Unterhaltungsarbeiten und Einmalaufwendungen sind mit 37.300
Euro veranschlagt. Dazu gehören Planungshonorar Ortseinfahrten,
Erneuerung Instandhaltung der Wirtschaftswege. In der KiTa Bodenversieglung, Kellerabgang und Schränke.
Zu erwähnen ist auch noch eine Vorhalteposition zum Erwerb von
Grund in Höhe von 10.000 Euro. Eine Lautsprecheranlage für den
Friedhof wurde angeschafft; Kosten in Höhe von 1.500 Euro. Für Maßnahmen der Verkehrsraumgestaltung stehen weitere 10.000 Euro im
Plan. Die Anschaffung eines Abfallcontainers ist als Position vorgesehen. Wir haben 3.000 Euro eingestellt
Die kommunale Landwirtschaft hat mit dem Erwerb eines Mulchers
8.000 Euro vorgesehen. Die Ausgabe ist notwendig um die entsprechenden Arbeiten zu leisten. Unser Dorfgemeinschaftshaus bedarf
der Verbesserung und der Modernisierung.
Wir haben Vorlaufkosten in Höhe von 20.000€ vorgesehen. Wir möchten zushen, dass wir uns einen möglichst guten Überblick verschaffen
und dann entscheiden was wir angehen wollen. Dies wird im Verlauf
des Jahres entschieden.
Im Bereich Brauchtum und Heimatpflege sind es 2 Projekte die in diesem Jahr anstehen. Entschieden ist die Viehtränke am Klingbach. Die
Ausführung wird Wetterbebingt erst in nächster Zeit erfolgen können.
5.000 Euro sind dafür vorgesehen.
Die Sanierung der Steinkreuze haben wir in der Vergangenheit mit
dem Förderverein und der Pfarrgemeinde erfolgreich durchgeführt. Ein
weiteres Kreuz steht an. Wir haben 3.000 Euro eingeplant.
Zum Schluss möchte ich noch eine Gesamtsumme von 24 700 Euro
für Ersatzbeschaffung Büromöbel, Einbauküche und das neue Spielhaus der Kindertagesstätte erwähnen.
Meine sehr verehrten Damen und Herren. Ich denke wir haben den
Plan unter Berücksichtigung der der Erfordernisse aufgestellt. Wo es
Möglichkeiten gab haben wir versucht unnötige Dinge zu meiden.
Mit dem planerischen Ergebnis können wir zufrieden sein. Ich möchte
mich an der Stelle bei Frau Derichs bedanken, die den Plan von Seiten
der Verwaltung aufgestellt und auch gut vorbereitet hat.
Ich möchte sie bitten dem Haushaltsplan zuzustimmen.“
Nach der Gemeindeordnung hat die Gemeinde ihre Haushaltswirtschaft so zu planen und zu führen, dass die stetige Erfüllung ihrer
Aufgaben gesichert ist. Dabei hat sie einen Haushaltsplan nach den
Grundsätzen der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit aufzustellen.
Jeder Teilhaushalt besteht aus einem Teilergebnis- und einem Teilfinanzhaushalt. Dabei bildet jeder einzelne Teilergebnishaushalt bzw.
Teilfinanzhaushalt eine Bewirtschaftungseinheit. Dies bedeutet (§
16 Abs.1 GemHVO), dass, soweit im Haushaltsplan nichts anderes
bestimmt ist, die Ansätze für Aufwendungen innerhalb eines Teilergebnishaushaltes gegenseitig deckungsfähig sind. Entsprechend gilt
dies auch für die Auszahlungen im Teilfinanzhaushalt.
Gem. § 18 Abs. 1 GemHVO ist der Haushalt in der Planung ausgeglichen, wenn der Ergebnishaushalt mindestens ausgeglichen ist und
wenn im Finanzhaushalt der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen gem. § Abs. 1 Nr. 26 ausreicht, um die Auszahlungen zur
planmäßigen Tilgung von Investitionskrediten zu decken. Vorträge aus
Vorjahren sind jeweils zu berücksichtigen.
Der Ergebnishaushalt weist einen Jahresüberschuss
in Höhe von 8.405,00 €
(Vj.: Planergebnis: - 24.775,00 €, Hochrechnung: 35.912,41 €) aus.
Im Ergebnishaushalt eingeplant sind neben den laufenden Erträgen
und Aufwendungen, einmalige Positionen, die nur in 2015 so zum Tragen kommen sollen.
Der Grundsatz der Vorsicht und Sparsamkeit ist beachtet.
Die Ergebnishaushalte 2013 und 2014 sind in der Haushaltsausführung deutlich positiver verlaufen, als in den jeweiligen Haushaltsplanungen veranschlagt. Dies ist im Wesentlichen mit höheren Erträgen
oder geringeren Aufwendungen für größere Unterhaltungsmaßnahmen zu begründen.
Ausgabe 11/2015
Der Haushaltsplan umfasst grundsätzlich die Maßnahmen, für die
Handlungsbedarf besteht. Im Rahmen der Haushaltsausführung sind
Prioritäten zu setzen, so dass es wie in den Vorjahren zur Verschiebungen kommen kann mit der Folge, dass sich das Ergebnis im Jahresverlauf noch ändern kann.
Der Finanzhaushalt weist als Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen einen Überschuss in Höhe von
47.495,00 € (Vj. 13.265 €) aus. Auszahlungen zur planmäßigen Tilgung
von Investitionskrediten sind nicht zu leisten, da die Ortsgemeinde
Herxheimweyher weiterhin schuldenfrei ist.
Die freie Finanzspitze liegt somit ebenfalls bei 47.495,00 €.
Damit ist der Finanzhaushalt ausgeglichen.
Der Gesamtbetrag der Ein- und Auszahlungen im Finanzhaushalt
2015 liegt bei 730.795,00 €.
Auch unter Berücksichtigung der aufgeführten Verbesserungen im
Ergebnishaushalt 2013 kann zum Jahresende 2013 kein positiver
Jahresvortrag erfolgen. Die Entwicklungen im Ergebnishaushalt 2014
weisen derzeit einen Jahresüberschuss aus. Zusammen mit dem
geplanten Überschuss im Ergebnishaushalt 2015 können somit die
Defizite ausgeglichen werden.
Die Gesamthaushaltsplanung 2015 ist somit haushaltsrechtlich
ausgeglichen.
Die Auszahlungen für Investitionen belaufen sich in der Planung auf
103.860,00 €. Da die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit mit 1.350,00
€ geplant sind, ergibt sich ein negativer Saldo von 102.510,00 €.
Die Investitionen können auch in 2015 aus dem Forderungsbestand
gegenüber der Verbandsgemeinde und somit aus der „allgemeinen
Rücklage“ beglichen werden.
Eine Darlehensaufnahme ist nicht erforderlich, somit bleibt die Ortsgemeinde schuldenfrei.
Beschluss: Der Ortsgemeinderat Herxheimweyher stimmt der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der Ortsgemeinde Herxheimweyher
für das Haushaltsjahr 2015 zu.
(einstimmig)
Top 4: 2. Teilfortschreibung des
Landesentwicklungsprogramms IV -LEP IVDas im November 2008 in Kraft getretene Landesentwicklungsprogramm ist in einem ersten Schritt in Bezug auf die die Nutzung der
Erneuerbaren Energien betreffenden Ziele (Z) und Grundsätze (G)
überarbeitet und ergänzt worden (1. Teilfortschreibung). In der vorliegenden 2. Teilfortschreibung sind folgende Änderungen bzw. Korrekturen vorgesehen:
- ausdrückliche Regelung in Z31, dass vor einer Neuausweisung
von Wohnbauflächen geprüft werden muss, ob noch verfügbare
Flächenpotentiale im Innenbereich vorhanden sind und ggfs. aus
welchen Gründen diese nicht genutzt werden können, um erforderliche Bedarfe abzudecken.
- Wiederaufnahme der Stadt Landstuhl in die Auflistung der monozentralen Mittelzentren (Z39).
- Streichung des bisherigen Mittelzentrums Verbandsgemeinde
Kirchberg sowie des Mittelbereichs Landstuhl mit den kooperierenden Mittelzentren Landstuhl und Ramstein-Miesenbach (Z40).
- Klarstellung in Z61, dass Agglomerationen nicht großflächiger Einzelhandelsbetriebe, deren Verkaufsfläche in der Summe die Großflächigkeitsgrenze von 800 m2 überschreiten, raumordnerisch wie
großflächige Einzelhandelsbetriebe zu behandeln sind.
- Ergänzung des in Z92 geregelten Schutzes der landesweit bedeutsamen historischen Kulturlandschaften speziell für die Welterbestätten Oberes Mittelrheintal und Obergermanisch-Raetischer Limes.
Das federführende Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie
und Landesplanung hat mit Schreiben vom 10.12.2014 im Rahmen
des Anhörungs- und Beteiligungsverfahrens gebeten, die Stellungnahme bis zum 15.02.2015 abzugeben.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat nimmt die 2. Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms (LEP IV) zur Kenntnis und erhebt keine Bedenken.
(einstimmig)
Top 5: 2. Änderung/Teilfortschreibung Flächennutzungsplan der
Verbandsgemeinde Herxheim
Der Verbandsgemeinderat hat in der Sitzung am 25.03.2014 dem Vorentwurf der 2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes zugestimmt.
Die Frühzeitige Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung wurde nach
Öffentlicher Bekanntmachung im Mitteilungsblatt am 13.06.2014
durchgeführt. Der Öffentlichkeit und den Behörden und sonstigen
Trägern öffentlicher Belange wurde Gelegenheit gegeben, zu der Planung bis zum 10.07.2014 Stellung zu nehmen. Gleichzeitig wurde die
Landesplanerische Stellungnahme (Ergänzung) eingeholt. In der Sitzung am 07.10.2014 hat der Verbandsgemeinderat die Landesplanerische Stellungnahme (Ergänzung) und die im Rahmen der Frühzeitigen
Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen geprüft und beschlossen, den Entwurf der 2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes öffentlich auszulegen
(Offenlagebeschluss). Gleichzeitig wurde die Verwaltung beauftragt,
mit der Offenlage die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger
öffentlicher Belange durchzuführen.
Herxheim
- 16 -
Die Öffentliche Auslegung ist nach öffentlicher Bekanntmachung im
Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Herxheim am 19.12.2014 in
der Zeit vom 29.12.2014 bis 28.01.2015 erfolgt. Gleichzeitig wurde die
Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange
durchgeführt. Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung am
10.02.2015 über die im Rahmen der Offenlage und Beteiligung der
Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangenen
Stellungnahmen und über die 2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes endgültig beschlossen.
Für den Bereich der Ortsgemeinde Herxheimweyher beinhaltet die
2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes neben
Bestandsnachträgen folgende Änderungsbereiche:
- Ausweisung der Ortsrandstraße „Nord-Ost“ - Herxheimweyher
Gemäß § 67 Abs. 2 Satz 2 GemO ist vor der Genehmigung die Zustimmung der Ortsgemeinden zur 2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes einzuholen.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat stimmt gemäß § 67 Abs. 2 Satz 2 GemO der 2.
Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes zu.
(einstimmig)
Top 6: 3. Änderung/Teilfortschreibung des
Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Herxheim
Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 10.12.2013 die
Aufstellung der 3. Änderung/Teilfortschreibung (Teilflächennutzungsplan „Windenergie“) des Flächennutzungsplanes beschlossen. Der
Aufstellungsbeschluss wurde im Mitteilungsblatt am 20.12.2013 veröffentlicht.
Nach Aufstellung eines Gesamträumlichen Standortkonzeptes und
der Erstellung eines Vorentwurfs wurde im Frühjahr 2014 die Frühzeitige Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung durchgeführt und die
Landesplanerische Stellungnahme eingeholt. Der Verbandsgemeinderat hat am 16.07.2014 die Landesplanerische Stellungnahme
zur Kenntnis genommen und über die im Rahmen der Frühzeitigen
Öffentlichkeitsbeteiligung und Frühzeitigen Beteiligung der Behörden
und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangenen Stellungnahmen beschlossen. Am 07.10.2014 hat der Verbandsgemeinderat
dem Entwurf der 3. Änderung/Teilfortschreibung (Teilflächennutzungsplan „Windenergie“) des Flächennutzungsplanes zugestimmt und die
Offenlage beschlossen.
Die öffentliche Auslegung und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurde durchgeführt.
Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 16.12.2014 über
die im Rahmen der Offenlage und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangenen Stellungnahmen und
über die 3. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes
(Teilflächennutzungsplan „Windenergie“) endgültig beschlossen.
Vor der Genehmigung ist die Zustimmung der Ortsgemeinden zur 3.
Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes (Teilflächennutzungsplan „Windenergie“) einzuholen.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat stimmt gemäß § 67 Abs. 2 Satz 2 GemO der
3. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Herxheim (Teilflächennutzungsplan „Windenergie“) zu.
(einstimmig)
Top 7: Bebauungsplan „Windenergieanlagen, 1. Änderung“
Gemäß § 12 Abs. 1 BauGB ist für die Bestimmung der Zulässigkeit
von Vorhaben durch einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan vor
dem Satzungsbeschluss der Abschluss eines Durchführungsvertrages erforderlich. Mit diesem verpflichtet sich der Vorhabenträger, die
Fa. Juwi Energieprojekte GmbH, zur Durchführung des Vorhabens und
der Erschließungsmaßnahmen innerhalb einer bestimmten Frist und
zur Tragung der Planungs- und Erschließungskosten.
In der Sitzung wurde der Entwurf des Durchführungsvertrages von
Ortsbürgermeister Hr. Gadinger erläutert.
Von den Ratsmitgliedern werden hierzu keine Bedenken geäußert.
Beschluss: Der Ortsgemeinderat beschließt, den Durchführungsvertrag zu dem Vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Windenergieanlagen, 1. Änderung“ mit der Fa. Juwi Energieprojekte GmbH
abzuschließen.
(einstimmig)
Top 8: Unterrichtung über die
Einwohnerversammlung vom 03.12.2014
Ortsbürgermeister Hr. Gadinger unterrichtet über die Einwohnerversammlung am 03.12.14. Hierüber wurde bereits im Mitteilungsblatt
Ausgabe Nr. 51/52/2014 vom 19.12.2014 ausführlich informiert.
Beschluss: Von der Mitteilung wird zustimmend Kenntnis genommen.
(einstimmig)
Top 9: Erneuerung der Fahrbahn der Hauptstraße (OD L 493), bauliche Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung und verkehrssicheren Radwegeführung sowie Verlängerung von Tempo 30
Die Sanierung der Fahrbahn im gebundenen Oberbau wurde wegen
des laufenden Pilotprojekts „Tempo 30“ von 2014 ins Jahr 2015 verschoben. Gleichzeitig wurden im letzten Jahr durch ein Fachbüro vier
bauliche Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung skizziert und
dem Landesbetrieb Mobilität Speyer als zuständiger Straßenbaubehörde zur Prüfung vorgeschlagen.
Ausgabe 11/2015
In einer Besprechung am 08.01.2015 in der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim wurden diese Vorschläge, aber auch die Möglichkeiten eines sog.
Vollausbaus der Ortsdurchfahrt, mit dem LBM Speyer erörtert. Zusammenfassend mit folgendem Ergebnis:
Der LBM Speyer plant in den Herbstferien 2015 eine Sanierung der
Fahrbahn. Dabei werden 4-12 cm Asphalt abgefräst und unter Angleichung der Einbauten der Versorgungsträger eine neue Asphaltdecke
aufgetragen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in zwei Bauabschnitten bei Vollsperrung des jeweiligen Streckenabschnitts durchgeführt. Die gesamte Bauzeit beträgt dafür etwa zwei Wochen.
Die Verbandsgemeindewerke Herxheim werden im Vorfeld der Fahrbahnsanierung durch den LBM Speyer punktuell Wasser- und Abwasserhausanschlüsse im Straßenbereich sowie ein Teil des Hauptkanals
im Bereich der Einmündung Knittelsheimer Weg/Hauptstraße erneuern. Es wird eine Abstimmung mit dem LBM Speyer erfolgen, ob die
Bauarbeiten im Rahmen einer gemeinsamen Maßnahme umgesetzt
werden oder die Verbandsgemeindewerke diese Arbeiten als eigene
Baumaßnahme zeitlich vor der Fahrbahnerneuerung ausführen.
- Der LBM Speyer hält einen sog. Vollausbau nicht für notwendig. Auch sei laut LBM ein Vollausbau im Straßenbauprogramm
2014/15 finanziell nicht eingeplant und deshalb würde dies eine
Zurückstellung der in diesem Jahr geplanten Fahrbahnsanierung
bedeuten. Dies gelte auch für den hypothetischen Fall, dass die
Verbandsgemeindewerke Herxheim eine komplette Erneuerung
der Wasserleitung in der Hauptstraße durchführen würden.
- Der versuchsweise Einbau eines lärmoptimierten Fahrbahnbelags wurde seitens des LBM Speyer ebenfalls abgelehnt. In der
Hauptstraße gelte eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30
km/h. Diese Fahrbahnbeläge würden laut LBM Speyer erst ab
Geschwindigkeiten über 50 km/h eine hinreichende Lärmminderung erzielen. Außerdem würde beim Überfahren der vorhandenen
Einbauteile der Versorgungsträger (Schächte, Hydranten, Wasserschieber) ein zusätzlicher Lärmpegel erzeugt, der die Vorteile
eines lärmoptimierten Asphalts wieder egalisiere.
- Die Skizzen vom Ingenieurbüro Habermehl & Follmann über bauliche Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung wurden ebenfalls diskutiert.
- Beidseitige Fahrbahnverschwenkungen
an der westlichen und östlichen Ortseinfahrt
sind im Rahmen der Fahrbahnsanierung im Jahr 2015 finanziell
und - wegen des notwendigen Grunderwerbs und Baurecht - zeitlich nicht zu realisieren. Außerdem müssten die Skizzen planerisch
genau ausgearbeitet werden. Nicht gelöst ist damit allerdings die
fehlende Anbindung des Radweges an die Waldstraße und den
südlich, parallel zur Hauptstraße verlaufenden Wirtschaftsweg.
Diese Frage sollte nach Meinung der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim als Straßenverkehrsbehörde unabhängig vom Zeitplan der Fahrbahnsanierung weiter untersucht werden.
- Fahrbahnverschwenkung westlich des Rathauses
Laut LBM Speyer sei diese unterdimensioniert und würde deshalb
zu Rückstaus führen. Außerdem sei auch hier Grunderwerb notwendig, der kaum zu realisieren ist.
- Einseitige Verengung der Fahrbahn
im Bereich der Kirchentreppe
Diese bauliche Maßnahme wird seitens des LBM Speyer für realisierbar und im Zuge der Fahrbahnsanierung im Jahr 2015 für
umsetzbar angesehen. Der LBM Speyer hat auch bereits mit der
Planung begonnen. Die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim
als Straßenverkehrsbehörde hält es im Hinblick auf die demografische Entwicklung und die zusätzlichen Benutzergruppen (Kinder
als Radfahrer, alte Menschen mit Rollstuhl oder Rollator o.ä.) für
sinnvoll, den Gehweg zu verbreitern. Die geschaffene Engstelle
führt auch zur Geschwindigkeitsreduzierung, andererseits aber
auch evtl. zu Rückstau und Unfallgefahren. Deshalb sollte die
Maßnahme auch dahingehend überprüft werden, ob die Breite der
Kirchentreppe reduziert und dadurch die Verbreiterung des Gehweges bei einem geringeren Eingriff in die Fahrbahn durchgeführt
werden könnte.
Ferner informiert die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim als
Straßenverkehrsbehörde noch über folgende Entwicklungen:
Das Pilotprojekt Tempo 30 ist noch bis zum 28.02.2015 befristet.
Beim LBM Rheinland-Pfalz wurde am 21.11.2014 seine Zustimmung beantragt, die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h
aus Gründen des Lärmschutzes unbefristet verlängern zu dürfen.
Am 04.12.2014 fand der Runde Tisch Lärm in Mainz statt, bei dem
auch das Pilotprojekt in Herxheimweyher vorgestellt wurde.
Der LBM Rheinland-Pfalz hat darauf hingewiesen, dass, bevor
über unseren Antrag entschieden werde, nach den LärmschutzRichtlinien-StV noch eine Lärmmessung bei Tempo 50 durchgeführt werden müsse, um die notwendige Berechnung des vom
Straßenverkehr herrührenden Beurteilungspegels an den einzelnen Häusern gemäß den Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen (RLS-90) abschließen zu können.
Herxheim
- 17 -
Es wurde deshalb mit dem LBM Rheinland-Pfalz abgestimmt, dass
Tempo 30 am 28.02.2015 ausläuft. Die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim erhält bis zum 15.02.2015 eine erste Stellungnahme seitens des LBM Rheinland-Pfalz um die erneute Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h ab 23.03.2015 unbefristet
anordnen zu können. Im Zeitraum vom 01.03. bis 22.03.2015 gilt
wieder Tempo 50 und die notwendigen Messungen werden durchgeführt.
Der LBM Rheinland-Pfalz hat inzwischen mit Schreiben vom
05.02.2015 die schalltechnische Untersuchung für die Ortsdurchfahrt Herxheimweyher im Zuge der L 493 übersandt. Seitens des
LBM Rheinland-Pfalz wurde darauf hingewiesen, dass die alte
schalltechnische Untersuchung des LBM Speyer aus dem Jahr
1995 veraltet sei und nicht mehr als Entscheidungsgrundlage herangezogen werden könne. Ebenso könnten die Messungen im
Zuge des Pilotprojekts nicht berücksichtigt werden. Für die neue
Berechnung seien die Verkehrsdaten der amtlichen Endergebnisse der „Elektronischen Verkehrszählung 2012“ des LBM Rheinland-Pfalz herangezogen worden:
DTV2012 = 7.184 Kfz/24h
Mt = 417 Kfz/h, pt = 4,0%
Mn = 65 Kfz/h, pn = 4,1%
Den Berechnungen liege eine Geschwindigkeit von 50 km/h zugrunde.
Gemäß der Lärmschutz-Richtlinien-StV aus dem Jahr 2007 seien
für Kern-, Dorf- und Mischgebiete Richtwerte von 72 dB(A) am Tag
und 62 dB(A) in der Nacht maßgebend.
Das Ergebnis der schalltechnischen Untersuchung stelle sich wie
folgt dar:
a) Der Richtwert im Nachtzeitraum (22.00 Uhr bis 06.00 Uhr) von
62 dB(A) werde an 60 Gebäuden überschritten.
b) Der Richtwert im Tageszeitraum (06.00 Uhr bis 22.00 Uhr) von
72 dB(A) werde an keinem Gebäude überschritten.
Für die Bebauung im Bereich Ortseingang bis zur Einmündung Am
Spielberg würden aufgrund der großen Entfernung der Gebäude
zur Straße die Richtwerte nicht überschritten.
Durch die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h könne
rechnerisch eine Pegelminderung von 2,4 dB(A) erzielt werden.
Die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim hat beim zuständigen Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur angefragt,
warum in den Lärmschutz-Richtlinien-StV aus dem Jahr 2007
noch ein Richtwert von 72 dB(A) tags und 62 dB(A) nachts stehe,
während der Beurteilungspegel für die Lärmsanierung an Bundesund Landesstraßen im Jahr 2010 um 3 dB(A) auf 69 dB(A) tags und
59 dB(A) nachts gesenkt wurde. In den Lärmschutz-RichtlinienStV wird nämlich darauf verwiesen, dass die Richtwerte den Beurteilungspegeln für die Lärmsanierung entsprechen würden. Die
Antwort steht noch aus.
Würde man einen Richtwert von 69 dB(A) tags zugrundelegen,
dann würde dieser Richtwert an 71 Gebäuden überschritten, allerdings laut Karte des LBM Rheinland-Pfalz auch hier nur östlich
der Einmündung Am Spielberg.
Die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim beabsichtigt, beim
LBM Rheinland-Pfalz die Zustimmung zu einer erneuten Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h ab 23.03.2015, befristet
bis zum 30.04.2015, zu beantragen. In der Zwischenzeit liegt evtl.
eine Antwort auf die Anfrage vor, jedenfalls ist in diesem Zeitraum
mit dem angekündigten Erlass einer Handlungsanleitung des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur zur Anordnung
von Geschwindigkeitsbeschränkungen in Ortsdurchfahrten zu
rechnen, außerdem kann dann auch der Lärmaktionsplan der VG
Herxheim (2. Stufe), über den der Verbandsgemeinderat Herxheim
voraussichtlich in seiner Sitzung am 24.03.2015 beschließen wird,
berücksichtigt werden.
- Das Polizeipräsidium Rheinpfalz hat am Sonntag, 11.01.2015 von
17:35 Uhr bis 19:05 Uhr (1,5 Std.) in Höhe Hauptstr. 76 eine Lasermessung durchgeführt. Gemessen wurden 106 Fahrzeuge, davon
wurden 8 Fahrer/-innen verwarnt und 11 Anzeigen erstattet. Die
gemessene Höchstgeschwindigkeit war 65 km/h. Bei insgesamt
19 Geschwindigkeitsübertretungen lag die Quote bei relativ hohen
17,92%.
- Die Ortsgemeinde Herxheimweyher hat auch die Gelegenheit, eine
Stellungnahme zum weiteren Verbleib des Hindernisses am westlichen Ortseingang abzugeben. Laut Polizei passierten dort in den letzten Jahren die meisten Verkehrsunfälle in Herxheimweyher.
Der Haupt- und Finanzausschuss hat in seiner Sitzung vom 23.02.2015
dem Beschlussvorschlag zugestimmt. Während der Geltungsdauer
von Tempo 50 (vom 01.03. bis 22.03.2015) soll der LBM Speyer die
Zeichen 274 StVO „30“ und das Hindernis an der westlichen Ortseinfahrt entfernen sowie dort eine SDR-Messung durchführen.
Sitzungsverlauf:
Nach reger Diskussion über die Beendigung des Pilotprojekts Tempo
30 zum 28.02.15 beruhigt Bürgermeister Hr. Gadinger die Gemüter
und verdeutlicht, dass alles getan werde, um Tempo 30 dauerhaft zu
erlangen. Es ist nach wie vor Wunsch und Ziel Tempo 30 dauerhaft
Tag und Nacht zu bekommen.
Ausgabe 11/2015
Er spricht auch das Thema der Fahrbahnsanierung durch das LBM im
Herbst an. An dieser Stelle sei zu entscheiden, ob die bestehenden
Wasser- und Abwasserhausanschlüsse von den Verbandsgemeindewerken als Baumaßnahme zeitlich vor der Fahrbahnerneuerung
ausgetauscht werden oder ob dies in einer gemeinsamen Maßnahme
umgesetzt wird.
Ebenso wurde herangetragen, dass sich die Anwohner am westlichen Ortseingang durch das bestehende Hindernis und den dadurch
zustande kommenden Rückstau vermehrt gestört fühlen. Es stellt sich
hierbei die Frage, ob das Hindernis zeitnah oder erst nach unbefristetem Inkrafttreten von Tempo 30 entfernt werden soll.
In diesem Zusammenhang wird gewünscht, dass, am westlichen
Ortseingang, so schnell wie möglich, ein Messgerät der Gemeinde
platziert werden soll. Laut Nachfrage bei der Verwaltung am 23.02.15
sind derzeit alle Messgeräte im Einsatz. Es wird jedoch aufgrund
der Dringlichkeit gebeten, die Prioritätenliste zu überprüfen und ggf.
umzuplanen, sodass Messungen schon erfolgen können, solange die
Verschwenkung noch besteht. Auf diese Weise können schneller Vergleichswerte mit und ohne Bestehen/Vorhandensein der Verschwenkung ermittelt werden.
Ebenso soll beim LBM beantragt werden, dass die bestehenden
Tempo 30-Schilder im Zeitraum vom 01.03. bis 22.03.15, solange
Tempo 50 gilt, nicht abmontiert, sondern nur zugehängt werden.
Auch angesprochen wurde die fehlende Anbindung des Radwegs an
die Waldstraße.
Die Errichtung eines funktionalen Radweges ist in Trägerschaft des
LBM. Dort wird vermutlich eine Querung errichtet werden müssen.
Generell sei es am Radweg Richtung Straßenkreuz zu Aufwölbungen
durch Wurzelwerk gekommen. Die Verwaltung wird gebeten, sich dies
genauer anzuschauen und ggf. weitere Maßnahmen zu ergreifen.
Beschluss:
Der Gemeinderat Herxheimweyher nimmt die Informationen zustimmend zur Kenntnis und beschließt, über das Entfernen des Hindernisses am westlichen Ortsausgang gesondert abzustimmen:
a) Der Ortsbürgermeister wird ermächtigt, mit der Kirche über eine
Reduzierung der Breite der Kirchentreppe zu verhandeln. Im Bereich
der Kirchentreppe wird eine Verbreiterung des Gehweges angestrebt.
b) Beim LBM Rheinland-Pfalz soll die Zustimmung zur Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h tags und nachts beantragt werden.
c) Die Verbandsgemeindewerke Herxheim sollen im Vorfeld der Fahrbahnsanierung durch den LBM Speyer die alten Wasseranschlüsse im
Straßenbereich sowie ein Teil des Hauptkanals im Bereich der Einmündung Knittelsheimer Weg/Hauptstraße erneuern und dies als eigene
Baumaßnahme zeitlich vor der Fahrbahnerneuerung ausführen.
(einstimmig)
d) Das Hindernis am westlichen Ortseingang soll erst nach unbefristetem Inkrafttreten von Tempo 30 entfernt werden.
(mehrheitlich abgelehnt)
Top 10: Bedarfsplanung der Kindertagesstätten
in der Ortsgemeinde Herxheimweyher für das Jahr 2015/2016
Mit der jährlichen Fortschreibung des Kindertagesstätten-Bedarfsplanes durch den Landkreis erfolgt die Bereitstellung von Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen. Die Fortschreibung wird in
Abstimmung mit den Trägern der Kindertagestätten erarbeitet.
Bedarfsplanung 2015/16:
Erstmals wurde für den Bereich Herxheim-Hayna und Herxheimweyher ein gemeinsames Bedarfsplanungsgespräch zwischen Kreisjugendamt Südliche Weinstraße als Bedarfsplanungsträger (§ 9 KitaG),
Vertretern der kirchlichen Einrichtungen und den Ortsgemeinden
sowie den Leiterinnen den oben ausgewiesener potenzieller Bedarf
aufgezeigt.
Die Bedarfsplanung differenziert folgende Altersgruppen
- Über 3 Jahre bis Schuleintritt
- 2-3jährige Kinder
- Einjährige Kinder
Plätze für Kinder unter 3 Jahren (2-3-Jährige und Einjährige Kinder)
können auch mit Kindern über 3 Jahren belegt werden. Umgekehrt
ist dies nicht möglich, d. h. für jedes Kind unter 3 Jahren muss ein
entsprechender U3-Platz zur Verfügung stehen.
Es bestand Übereinkunft, dieses Gebiet ab dem Kita-Jahr 2015/16
als ein gemeinsamer Einzugsbereich auszuweisen, bisher waren
es 3 Einzugsbereiche. Daraus folgt, dass Eltern Anspruch auf einen
Betreuungsplatz im Einzugsbereich haben, nicht wie bisher in der einzelnen Ortsgemeinde oder gar die Wunsch-Kita.
Bei der Ermittlung des Bedarfes werden als politische Zielvorgabe folgende Planungsgrößen angenommen:
-Regelkinder
(ab 3. Geburtstag bis Schuleintritt) besuchen alle eine Kita
- Kinder ab dem 2. Geburtstag besuchen ebenfalls zu 100 % eine Kita
- Kinder ab dem 1. Geburtstag besuchen zu 35 % eine Kita.
Während die ersten beiden Planungsgrößen der tatsächlichen Nachfrage entsprechen, hat sich die Planungsgröße für Kinder unter 2 Jahren in der Anlaufphase nicht bestätigt.
Herxheim
- 18 -
Die Nachfrage in Herxheim, Hayna und Herxheimweyher ist geringer,
der tatsächliche Betreuungsschlüssel beträgt nochmals weniger als
vorher nachgefragt.
Weiterhin werden folgende Daten aus dem Einwohnermelderegister
(Stand: 31.12.2014) herangezogen.
Daten aus dem Einwohnermelderegister (Stand: 31.12.2014)
!! !
/44'.3+452?;+71':,
'-*6').9:9?:4-8+49-+29+
'4*+8?:8).:88
'%!
5.41589+4+789'99:4-+4
"').':8-'(+4
$49+74+.3+75789(+97/+(
7:4*89D)18(+</798).',9:4-
589+4!+;/+7*/+489'4'4*
(8).7+/(:4-+4%+-+(':
!%&)
¼
¼
¼
¼
$!%
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
&:3/48).2'-;57-+8+.+4<'7+4 ').*+35789+/47/).9:4-8<+718/4*'280B.72/).+7/+(8'9?;57-+8+.+4
&%+!%!('$! $
,3
,3
Neben diesen Zahlen aus dem Einwohnermelderegister fließen die
tatsächlichen Anmeldezahlen der Kindertagesstätten in die Bedarfsplanung mit ein.
In der Ortsgemeinde Herxheim (ohne Hayna) und Herxheimweyher
entsprechen die Anmeldungen in etwa den statistischen Kinderzahlen. Nur wenige anspruchsberechtigte Kinder sind nicht vorgemerkt.
In Hayna sollen mehr Kinder betreut werden, als im Melderegister verzeichnet sind. Die Kita prüft, ob auswärtige Kinder dabei sind.
Der Diskrepanz zwischen potentiellen Bedarf und Angebot stehen die
tatsächlichen Anmeldungen mit 411 Kindern, darunter 18 einjährige
Kinder gegenüber. Wie bereits ausgeführt, schwankt der Betreuungsbedarf bei den Kindern ab dem ersten Geburtstag erheblich. Häufig
wird diese Altersgruppe vorsorglich angemeldet.
Es wird daher davon ausgegangen, dass das derzeitige Gesamtangebot ausreichend ist.
Das knappe kalkulierte Angebot lässt allerdings die Aufnahme auswärtiger Kinder nicht mehr zu.
Nicht kalkulierbar ist ein Zuwachs von Flüchtlingskindern.
Er wird so hingenommen.
Sollte sich aufgrund nicht planbarer Faktoren unterjährig Änderungsbedarf ergeben, wird die Verwaltung eine erneute Bedarfsplanung
anregen.
Kindertagesstätte Kleine Strolche Herxheimweyher
Die Kindertagesstätte Herxheimweyher wird seit August 2012 mit
einer kleinen Altersmischung und einem Platzangebot von 15 Plätzen
geführt.
Diese Gruppenstruktur erlaubt die Aufnahme von Kindern ab dem ersten Geburtstag. Insgesamt können 7 Kinder unter 3 Jahren aufgenommen werden. 8 Plätze stehen für Kinder über 3 Jahre bis Schuleintritt
bereit. Weiterhin sind 12 der 15 Plätze als Ganztagsplätze mit Abgabe
eines Mittagessens ausgewiesen.
Aufgrund des gemeinsamen Einzugsbereiches kann die Kita auch
Kinder aus Herxheim oder Hayna ohne besondere Zustimmung der
Ortsgemeinde oder Genehmigung des Kreisjugendamtes aufnehmen.
Kinder aus Herxheimweyher können auch eine Kita in Herxheim oder
Hayna besuchen.
Derzeit besucht bereits ein Kind aus Herxheim die Kita Kleine Strolche, umgekehrt geht ein Kind aus Herxheimweyher in eine Kita in
Herxheim.
Derzeit sind zu Beginn des Kindergartenjahres 12 Kinder angemeldet, davon sind 4 Kinder unter drei Jahren, zwei werden vor dem 2.
Geburtstag aufgenommen. Zum Ende des Kita-Jahrs steigt die Anzahl
voraussichtlich auf 13 Kinder.
Die jetzige Gruppenstruktur bleibt unverändert.
Der Personalschlüssel verändert sich ebenfalls nicht und beträgt 2,5
Stellen Fachpersonal und 9,5 Wochenstunden für eine Hauswirtschaftskraft. Die Leitung ist mit 4 Wochenstunden für Leitungsaufgaben vom Betreuungsdienst freigestellt. Dieser Anteil ist in den 2,5
Stellen Fachpersonal enthalten.
Ausblick 2016/17:
Zu Beginn des Kita-Jahr 2016/17 sind derzeit 13 Kinder vorgemerkt.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat Herxheimweyher nimmt von der Bedarfsplanung für die kommunalen Kindertagesstätte für das Kindergartenjahr
2015/16 und mit den vom Kreisjugendamt Südliche Weinstraße vorgeschlagenen Angebotsformen zustimmend Kenntnis.
Gleichzeitig stimmt der Ortsgemeinderat Herxheimweyher dem sich
daraus ergebenden Personalbedarf inkl. Mehrpersonal für Leitungsfreistellung zu.
(einstimmig)
Ausgabe 11/2015
Top11: Förderung eines Straßenkreuzes an der L 493
(Aufbau an einem neuen Standort und Restaurierung)
Hierzu lagen der Verwaltung noch keine genaueren Informationen vor.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat beschließt, das Thema Förderung eines Straßenkreuzes an der L 493 zurück zu stellen bis nähere Informationen
zum Sachstand vorliegen und im nächsten Haupt- und Finanzausschuss erneut zu beraten.
(einstimmig)
Top 12: Antrag es Sportvereins Herxheimweyher auf Gewährung
eines Zuschusses zu den Energiekosten des eigenen Vereinsheimes und der Sportanlagen
Der Sportverein Herxheimweyher hat mit Schreiben vom 17.01.2015
einen Antrag auf Bezuschussung der Energie- und Platzpflegekosten
für das vereinseigene Clubhaus und der Sportanlage eingereicht.
Für das Jahr 2013 musste der SVH rund 3.208,00 € alleine für die
Energie und Platzpflegekosten aufbringen. Investitionen und Wartungskosten sind nicht eingerechnet, schlagen aber jährlich mit rund
2.500,— € durchschnittlich zu Buche.
Rund 90 % hiervon werden für Training und den Spielbetrieb genutzt.
Außerdem werden durch die Nutzung des eigenen Gebäudes die Räume
der Gemeinde und Sportanlagen der Verbandsgemeinde entlastet.
Der SVH ist mit rund 230 Mitgliedern ein westlicher Bestandteil der
Vereinslandschaft in Herxheimweyher und hat zuletzt mit der Verwirklichung der Um- und Erweiterung des Clubhauses seine Leistungsfähigkeit bewiesen. Mit derzeit 4 aktiven Mannschaften wächst der
Kostendruck permanent an, so dass der Verein auf öffentliche Mittel
angewiesen ist.
Kostensituation 2013:
Unterhaltung Funktionsgebäude/Umkleide
- Strombezug Umkleidekabine und Flutlicht 1.393,46 €
- Wasserbezug Funktionsgebäude 723,35 €
- Gaslieferung Funktionsgebäude 1.091,12 €
3.207,93 €
Beim Wasserbezug wurden für den Pächter 30%, 310,01 € der
Gesamtkosten von (943,27 €) sowie bei den Gaskosten 50 %1.091,12
€ der Gesamtkosten von (2.182,25 €) anteilig in Abzug gebracht.
Die Stromkosten für das bewirtschafte Clubhaus werden direkt vom
Pächter übernommen.
- Für die Unterhaltensarbeiten Rasenspielfeld (Dünger, Besandung)
sowie für technisches Gerät (Rasenmäher) wurden Kosten von
2.500,— € ermittelt.
Die Ortsgemeinde Herxheimweyher und der Sportverein haben durch
eine Vereinbarung für die Pflegearbeiten gemeinsam einen Kleintraktor mit Mähwerk angeschafft. Die jährlichen Unterhaltungskosten für
Wartung Reparatur werden je zur Hälfte getragen.
Sitzungsverlauf:
Bürgermeister Gadinger verdeutlicht nochmals die vorbildliche
Platzpflege des Rasenspielfeldes. Er erläutert, dass es sich bei den
eingereichten Kosten des Vereins nur um die reinen Kosten für den
Spielbetrieb handelt. Kosten, welche im Zusammenhang mit der
Gaststätte stehen, wurden bei der Berechnung außer Acht gelassen.
Die vom Verein eingereichten Energie- und Platzpflegekosten für das
Jahr 2013 liegen zeitlich allerdings zu sehr in der Vergangenheit. Deswegen wird angeregt, den Verein bei seinen Kosten im Jahr 2014 zu
unterstützen.
Beschluss:
Zu den angefallen Verbrauchs und Unterhaltungsgebühren der vereinseigenen Anlage für die Unterhaltung der Sportanlage wird für
das Jahr 2014 einmalig eine pauschale Zuwendung von 1.000,00 €
gewährt.
Top 13: Änderung der Benutzungsordnung
für das Dorfgemeinschaftshaus Herxheimweyher
Ortsbürgermeister Gadinger teilt mit, dass er schon von mehreren Bürgerinnen und Bürgern darauf angesprochen wurde, ob Trauerfeiern zu
ermäßigten Gebühren im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden können.
Zurzeit werden Trauerfeiern wie alle anderen privaten Feiern nach
Benutzungsordnung vom 14.04.2014 abgerechnet, was mitunter Kosten in Höhe von ca. 300 € im Winter bzw. 250 € im Sommer verursacht.
Da das gemeinsame Essen nach der Beerdigung jedoch in der Regel
nur zwischen zwei und vier Stunden dauert, kann darüber nachgedacht werden, ob für diesen speziellen Nutzungszweck eine Pauschalierung der Kosten und somit auch Änderung der Benutzungsordnung
vorgenommen werden soll.
Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich in seiner Sitzung am
10.02.2015 dafür ausgesprochen, das Dorfgemeinschaftshaus zu vergünstigten Konditionen für Trauerfeiern zur Verfügung zu stellen.
Die Verwaltung schlägt vor, das Dorfgemeinschaftshaus bei einer
Trauerfeier nebenkostenfrei -mit Ausnahme der anfallenden Reinigungskosten- in Rechnung zu stellen.
Sitzungsverlauf:
Die Ratsmitglieder diskutieren dahingehend, ob die in der Benutzungsordnung aufgeführten Nebenkosten für den speziellen Nutzungszweck
Trauerfeiern gänzlich wegfallen sollen. In der Argumentation wird
erwähnt, dass schließlich in den meisten Fällen auch das Geschirr mit
genutzt wird bzw. auch Energiekosten (wenn auch gering) anfallen.
Herxheim
- 19 -
Aus den Reihen der Ratsmitglieder wird deshalb gewünscht, pauschal
100,00 € zu verlangen, zzgl. der anfallenden Reinigungskosten. Es
wurde angeregt, die Benutzungsordnung entsprechend anzupassen.
Beschlussvorschlag:
Der Ortsgemeinderat Herxheimweyher beschließt, die Benutzungsordnung zu ändern und eine Pauschale für Trauerfeiern in Höhe von 100,00
€ zzgl. Reinigungskosten in die Benutzungsordnung aufzunehmen.
Die geänderte Benutzungsordnung tritt zum 01.03.2015 in Kraft, frühestens jedoch am Tag nach der öffentlichen Bekanntmachung.
(einstimmig)
Top 14: Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015
Mit Schreiben des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur
Rheinland-Pfalz vom 16.01.2015 wurde der Landeswettbewerb „Unser
Dorf hat Zukunft“ für das Jahr 2015 ausgeschrieben. Die Anmeldefrist
endet am 11.03.2015. Bis zu diesem Termin kann sich die Gemeinde
bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße bewerben. Diese führt
zunächst die Kreisentscheide und anschließend die Gebietsentscheide
durch, deren Sieger in den Landesentscheid gehen.
Neben dem bisherigen Sonderpreis „Innenentwicklung“ wird auch in
diesem Jahr wieder wie erstmals im Jahr 2014 ein „Demografiepreis
Dorferneuerung“ ausgelobt.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat beschließt, am Landeswettbewerb „Unser Dorf
hat Zukunft“ 2015 nicht teilzunehmen.
(einstimmig)
Öffentliche Bekanntmachung
über die Versammlung der
Jagdgenossenschaft Herxheimweyher
Die Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft Herxheimweyher werden
hiermit zu der am Montag, 16. März 2015, 18.00 Uhr im Rathaus
Herxheimweyher, Hauptstraße 36, Sitzungszimmer stattfindenden
Genossenschaftsversammlung eingeladen.
Der Jagdgenossenschaft gehören alle Grundstückseigentümerinnen
und Grundstückseigentümer des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes
„Herxheimweyher“ nach Maßgabe des Grundflächenverzeichnisses
an. Eigentümerinnen oder Eigentümer von Grundstücken auf denen
die Jagd ruht, sind insoweit nicht Mitglieder der Jagdgenossenschaft.
Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass jede/r an der Versammlung teilnehmende Jagdgenossin /Jagdgenosse seine
Eigentumsfläche nachweisen muss.
Die Beschlüsse der Jagdgenossenschaftsversammlung bedürfen
sowohl der Mehrheit der anwesenden und vertretenen Jagdgenossinnen / Jagdgenossen, als auch der Mehrheit, der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundfläche.
Die Versammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden
beschlussfähig.
Jagdgenossinnen und Jagdgenossen können sich durch den Ehegatten, durch eine Verwandte oder einen Verwandten in gerader Linie,
durch eine ständig von der oder dem Vertretenen beschäftigte Person, durch eine derselben Jagdgenossenschaft angehörige volljährige
Jagdgenossin oder einen Jagdgenossen aufgrund schriftlicher Vollmacht vertreten lassen; mehr als 3 Vollmachten darf keine Jagdgenossin oder kein Jagdgenosse in seiner Person vereinigen.
Eine Aufteilung des Stimmrechts ist nicht zulässig.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Rückblick durch den Jagdvorsteher
2. Änderung der Satzung der Jagdgenossenschaft
3. Neuwahl des Jagdvorstandes
4. Mitteilungen und Anfragen.
76863 Herxheimweyher, 23.02.2015
gez. Eugen Kuntz, Jagdvorsteher
Ortsgemeinde Rohrbach
Haushaltssatzung des
Abwasserzweckverbandes
„Rohrbach - Steinweiler“ 2015 vom 09.03.2015
Bekanntmachung
Aufgrund des § 7 des Landesgesetzes über die Kommunale Zusammenarbeit (KomZG) vom 22.12.1982, in der derzeit gültigen Fassung
in Verbindung mit den §§ 24 und 95 ff. der Gemeindeordnung für
Rheinland - Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994, in der derzeit gültigen Fassung, sowie § 16 der Verbandsordnung, hat die Verbandsversammlung am 09.12.2014 folgende Haushaltssatzung für das
Wirtschaftsjahr 2015 beschlossen:
Ausgabe 11/2015
§1
Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2015 wird festgesetzt:
im Erfolgsplan:
in den Erträgen auf: 207.150,00 €
in den Aufwendungen auf: 207.150,00 €
im Vermögensplan:
in der Einnahme auf: 15.000,00 €
in der Ausgabe auf: 15.000,00 €
§2
1. Höhe der Verbandsumlage
a) Die Verbandsumlage wird nach § 16 Absatz 2 der Verbandsordnung für die Investitionskosten nach dem Stand der Einwohnergleichwerte und der Einwohnerzahl bei Baubeginn der Verbandseinrichtungen der Mitgliedsgemeinden erhoben.
b) Die Verbandsumlage für die Kosten des laufenden Betriebes wird
gemäß § 16 Abs. 5 der Verbandsordnung nach den gemessenen
Abwassermengen erhoben. Für die Erhebung der Vorausleistungen 2015 werden folgende Anteile festgelegt:
- für die Verbandsgemeinde Herxheim
für die Ortsgemeinde Rohrbach: 55,05 %
- für die Verbandsgemeinde Kandel
für die Ortsgemeinde Steinweiler: 44,95 %.
Die Vorausleistungen werden am Jahresende nach tatsächlicher
Abwassermenge abgerechnet.
'/37,52-862'4 (/3$+73B-+4862'4 $+7=.+/3 $'4*+2 /48-+8'39
# # # 48-+8'39 2. Fälligkeit der Verbandsumlage
a) Die Verbandsumlage des Erfolgsplanes wird zu je einem Viertel zu
Beginn des Kalender- Vierteljahres fällig.
b) Auf die voraussichtliche Investitionsumlage werden entsprechend dem
Finanzbedarf Vorausleistungen erhoben; nach Abschluss der Maßnahme und Vorlage der Investitionskosten sind diese abzurechnen.
§3
Der Höchstbetrag der Kassenkredite, der im Wirtschaftsplan 2015 zur
rechtzeitigen Leistung von Ausgaben in Anspruch genommen werden
darf, wird auf 20.000,00 € festgesetzt.
§4
Diese Haushaltssatzung tritt am 1. Januar 2015 in Kraft.
Herxheim, den 09.03.2015
gez. Trauth, Bürgermeister und Verbandsvorsteher
Öffentliche Bekanntmachung des
Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2015
Die öffentliche Bekanntmachung des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2015 des Abwasserzweckverbandes „Rohrbach-Steinweiler“ erfolgt durch Auslegung zur jedermanns Einsicht in der Zeit
vom 16.03.2015 bis 30.03.2015 bei den Verbandsgemeindewerken,
Am Rathaus 6, 76863 Herxheim, Zimmer 202 während der üblichen
Dienstzeit von 08.30 Uhr bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr (montags
bis 18.00 Uhr, freitags bis 12.30 Uhr).
Herxheim, den 09.03.2015
gez. Trauth, Bürgermeister und Verbandsvorsteher
Hinweis: Es wird darauf hingewiesen, dass Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften zustande gekommen sind,
ein Jahr nach der öffentlichen Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen gelten, wenn die Rechtsverletzung nicht innerhalb eines Jahres nach der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung
unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen
soll. schriftlich geltend gemacht worden ist (§ 24 Abs. 6 S. 4 GemO).
Dies gilt nicht, wenn
1. die Bestimmungen über die öffentliche Bekanntmachung der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder Bekanntmachung
der Satzung verletzt worden sind oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den
Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Verbandsgemeinde
Herxheim, 76863 Herxheim, unter Bezeichnung des Sachverhalts,
der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so
kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese
Verletzung geltend machen.
Herxheim, den 09.03.2015
gez. Trauth, Bürgermeister und Verbandsvorsteher
Herxheim
- 20 -
Dreck-Weg-Tag 2015
Die Ortsgemeinde Rohrbach wird sich auch 2015 wieder an der Aktion
„Saubere Landschaft“ der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße beteiligen. Am Samstag, den 28.03.2015 sind die Bürgerinnen und Bürger
gemeinsam mit den Vereinen und Institutionen sowie den Mandatsträgern im Gemeinderat und den Ausschüssen der Ortsgemeinde aufgerufen, unter dem Motto „Rohrbach blüht auf“ die Flur um unseren
schönen Ort für den Frühling zu verschönern.
Treffpunkt am 28.03.2015 ist um 09:30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Ab zirka 12.00 Uhr trifft man sich dann wieder beim Abschluss
zum gemeinsamen Helferessen. Die Ortsgemeinde würde sich freuen,
wenn sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Bürgerinnen und
Bürger zum ehrenamtlichen Engagement zusammenfinden würden.
gez.
Peter Feser, Ortsbürgermeister,
Helmut Steigner, Erster Beigeordneter,
Lothar Dietherich, Beigeordneter
Ausgabe 11/2015
6. Ein Abdruck dieser Verordnung ist in den Taxen mitzuführen. Den
Fahrgästen ist auf Verlangen Einblick zu gewähren.
§3
Anfahrten sind bestellte Fahrten zum Einsteigeort im Auftrag des Fahrgastes.
§4
Zuschläge werden wie folgt berechnet:
1. Wartezeit (auch verkehrsbedingt) während der Dauer des Beförderungsvertrages:
Je 14,40 Sekunden 0,10 Euro.
(Das entspricht einem Stundenpreis von 25,00 Euro, die im angezeigten Beförderungspreis mit enthalten sind.)
Pflichtwartezeiten: 30 Minuten.
2. Gepäck frei
3. Für die Beförderung von Kleintieren,
soweit sie nicht in Behältern oder Käfigen
mitgeführt werden,
je Tier 0,50 Euro
Blindenhunde frei
§5
.LQGHUWDJHVVWlWWHQ
Kindertagesstätte St. Josef
Am Freitag, dem 20.03.2015 um 11.00 Uhr begrüßt die Kindertagesstätte St. Josef am Herxheimer Dorfbrunnen den Frühling. Hierzu sind
Sie herzlich eingeladen.
Ende des amtlichen Teils
i
Andere Behörden und Stellen
Öffentliche Bekanntmachung
über die Taxitarifordnung für die Städte und
Gemeinden des Landkreises Südliche Weinstraße
Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße erlässt aufgrund des § 51
Abs. 1 Personenbeförderungsgesetz vom 08.08.1990 (BGBl. I S.
1690), zuletzt geändert durch Gesetz vom 08.08.2013 (BGBl. I S.
3154), folgende Rechtsverordnung:
§1
Die in dieser Verordnung festgesetzten Beförderungsentgelte und
Beförderungsbedingungen gelten für die in den Städten und Gemeinden des Landkreises Südliche Weinstraße bereitgestellten Taxen, und
zwar für Fahrten im jeweiligen Stadt- bzw. Gemeindegebiet. Zum
Stadt- bzw. Gemeindegebiet gehört das Gebiet innerhalb der Ortstafeln (Zeichen 310 und 311 StVO), sofern auf der Genehmigungsurkunde nichts anderes bestimmt ist.
§2
1. Das Beförderungsentgelt setzt sich grundsätzlich unbeschadet
der Zahl der jeweils zu befördernden Personen zusammen, aus dem
Grundpreis, dem Preis für die gefahrene Wegstrecke (Kilometerpreis)
und den Zuschlägen.
Regeltarif
Grundpreis 2,80 Euro
Kilometerpreis für 1. bis 3. km)
für je vollendete 55,56 m 0,10 Euro
(Dies entspricht einem Kilometerpreis von 1,80 Euro)
Kilometerpreis ab 4. km)
für je vollendete 58,82 m 0,10 Euro
(Dies entspricht einem Kilometerpreis von 1,70 Euro)
Tarif für Großraumfahrzeuge
Für Großraumfahrzeuge ist im Pflichtfahrgebiet ab 5. Fahrgast ein
Zuschlag in Höhe von 1,50 Euro pro Person zu entrichten. Der maximale Zuschlagsbetrag wird auf 6,00 Euro festgelegt.
2. Die Anfahrt innerhalb des Pflichtfahrgebietes ist frei.
3. Wird ein bestelltes Taxi innerhalb des Pflichtfahrgebietes ohne
Benutzung aus der Bestellung entlassen, so hat der Besteller 1,50
Euro zuzüglich des nach § 4 Nr. 1 berechneten Entgeltes zu entrichten.
4. Bei Auftragsfahrten ohne Personenbeförderung gelten die vorstehenden Kilometerpreise und der Mindestpreis entsprechend.
5. Das in den §§ 2 und 4 festgesetzte Entgelt darf weder über- noch
unterschritten werden. Der Fahrpreisanzeiger muss den Fahrpreis und
die Tarifstufe anzeigen.
1. Auftragsfahrten sind im Pflichtfahrgebiet ausschließlich mit eingeschaltetem Fahrpreisanzeiger auszuführen.
2. Bei Beförderungen über das Pflichtfahrgebiet hinaus ist das Entgelt
für den Streckenteil außerhalb des Pflichtfahrgebietes vor Antritt der
Fahrt frei zu vereinbaren. Kommt keine Vereinbarung zustande, gelten die für das Pflichtfahrgebiet festgelegten Beförderungsentgelte.
Es ist dann der auf dem Fahrpreisanzeiger am Ende der Fahrt angezeigte Betrag zu entrichten. Das Entgelt für die gesamte Fahrtstrecke
muss mindestens den auf dem Fahrpreisanzeiger beim Verlassen des
Pflichtfahrgebietes angezeigten Preis für den innerhalb des Pflichtfahrgebietes zurückgelegten Streckenteil betragen. Das Gleiche gilt auch,
wenn ein Taxi ohne Benutzung aus der Bestellung entlassen wird.
3. Sonderbestellungen zu Hochzeiten und Beerdigungen unterliegen
nicht dieser Tarifordnung.
4. Verlangt der Fahrgast eine Quittung über den Beförderungspreis,
so ist ihm diese unter Angabe der Fahrtstrecke und des amtlichen
Kennzeichens zu erteilen.
5. Jede Fahrt ist, sofern der Fahrgast nichts anderes wünscht, auf
dem kürzesten Weg zurückzulegen.
§6
1. Bei Störungen des Fahrpreisanzeigers ist der Fahrpreis nach den
zurückgelegten Kilometern zu berechnen, dabei ist der Kilometerpreis
der betreffenden Tarifstufe anzuwenden.
2. Störungen des Fahrpreisanzeigers sind unverzüglich beseitigen zu lassen.
§7
Das Beförderungsentgelt ist im Allgemeinen nach Beendigung der Fahrt
an den Taxifahrer zu zahlen. Der Taxifahrer kann jedoch schon bei Antritt
der Fahrt einen Vorschuss in Höhe des voraussichtlichen Fahrpreises
verlangen. Zuwiderhandlungen gegen diese Verordnung können gemäß
§ 61 Abs. 1 (Ziff. 3 c und Ziff. 4) und Abs. 2 des Personenbeförderungsgesetzes mit einer Geldbuße bis zu 20.000 Euro geahndet werden.
§8
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am 01.04.2015 in Kraft.
Landau, den 03.03.2015
Kreisverwaltung Südliche Weinstraße
gez. Theresia Riedmaier, Landrätin
Öffentliche Bekanntmachung
über die Sitzung des
Kreisrechtsausschusses am 16. März 2015
Am Donnerstag, dem 16. März 2015 ab 09.00 Uhr findet in Zimmer
169 bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau i.d.Pfalz, unter Vorsitz von Frau Justiziarin
Fabia Heischling eine Sitzung des Kreisrechtsausschusses statt.
Der Kreisrechtsausschuss tagt in teilweise öffentlicher bzw. nichtöffentlicher Sitzung.
Die Tagesordnung umfasst 43 Punkte.
Öffentliche Bekanntmachung
über die 3. Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses des Landkreises Südliche Weinstraße
in der Wahlperiode 2014/2019 am 17. März 2015
Am Dienstag, dem 17. März 2015, 14.00 Uhr findet im Sitzungssaal der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße in 76829 Landau
i.d.Pfalz, An der Kreuzmühle 2, die 3. Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses des Landkreises Südliche Weinstraße in der
Wahlperiode 2014/2019, statt.
Herxheim
- 21 -
Die Tagesordnung sieht folgende Beratungspunkte vor:
Nichtöffentliche Sitzung:
1. Zustimmung zu Billigkeitsmaßnahmen bei Forderungen des
Landkreises;
2. Prüfung des Jahresabschlusses des Landkreises Südliche Weinstraße für das Jahr 2010;
3.Verschiedenes/Informationen
Steuererklärung für das Jahr 2014
Was muss beachtet werden?
Info-Hotline der Finanzverwaltung gibt Tipps,
welche Änderungen für 2014 und ab 2015 gelten
Die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter informiert
am Donnerstag, 19. März 2015 über die wichtigsten Änderungen für
Arbeitnehmer im Steuerrecht und ihre Auswirkungen auf die Steuererklärung.
In der Zeit von 08.00 bis 17.00 Uhr beantworten fachkundige Finanzbeamte unter der Rufnummer 0261-20 179 279 Fragen rund um die
wichtigsten Steueränderungen. Ab 13.00 Uhr steht zudem Steuerberater Walter Mock aus Koblenz, Mitglied der Steuerberaterkammer
Rheinland-Pfalz, für Fragen zu steuerlichen Einzelfällen zur Verfügung.
Themen sind unter anderem die Neuregelung bei den Reisekosten,
Entfernungspauschale und „erste Tätigkeitsstätte“, Regelung zur
Rentenbesteuerung und Handwerkerleistungen sowie Tipps zur Ausfüllhilfe auch über ELSTER, der elektronischen Steuererklärung.
Mit Hilfe der kostenlosen Software „ElsterFormular“, die unter www.
elster.de erhältlich ist, kann die Steuererklärung elektronisch erstellt
und ans Finanzamt verschickt werden. Vordrucke für die Steuererklärung gibt es weiterhin in allen Finanzämtern oder im Internet unter
www.lfst-rlp.de/Vordrucke.
Aktuelle Infos rund um die Steuern werden auch über Twitter unter
„rlpFinanzNews“ veröffentlicht.
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Altdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für die Kindertagesstätte Buntspecht
ein/e Erzieher/in
mit 75 % oder 50 %Teilzeitbeschäftigung, befristet bis zum
31.12.2015.
Wir verstehen uns als Bildungseinrichtung, die dem einzelnen Kind
Freiraum für seine Entwicklung gibt, es ganzheitlich fördert und wünschen uns einen lebendigen Alltag nach unserem Leitgedanken „Nur
gemeinsam kommt Farbe ins Spiel.“
Es erwartet Sie:
- Neugierige, begeisterungsfähige Kinder
- eine vertrauensvolle, kooperative Zusammenarbeit mit Kolleginnen, Eltern und Träger
- eine gut ausgestattete Kita
mit großem Außengelände in idyllischer Lage
Wir wünschen uns:
- eine offene und flexible Fachkraft, die sich gut in ein bestehendes
Team integrieren kann
- Motivation, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, sowie einen liebevollen Umgang mit den Kindern
- jemand, der Freude an der Arbeit mit Kindern und einem engagierten Team hat
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis
zum 23. März 2015 an die Verbandsgemeindeverwaltung -Personalamt-, Frau Gauweiler-Herz, Poststr. 23, 67480 Edenkoben. Tel.Nr.:
(0 63 23) 959-112. Email: simone.gauweiler-herz@vg-edenkoben.de.
Telefonische Auskünfte erteilt auch die Kindertagesstätte Buntspecht,
Tel.: (0 63 27) 10 70.
Energieberatung der EnergieAgentur
SP-NW/Südpfalz im Kreishaus SÜW
Die EnergieAgentur Speyer-Neustadt/Südpfalz führt an jedem 3.
Donnerstag im Monat zwischen 16.00 und 18.00 Uhr im Kreishaus
Südliche Weinstraße Energieberatungen durch. Am Donnerstag, dem
19. März 2015 ist es wieder soweit. Die Energieberatungen finden im
Raum 266 im Kreishaus, Landau, An der Kreuzmühle 2, statt.
Die Beratungswünsche müssen per Email unter info@easns.de oder
telefonisch unter der Tel.-Nr. 07272/7 40 31 95 angemeldet werden.
Die Energieexpertin und Architektin Frau Andrea Klein nimmt sich viermal eine halbe Stunde Zeit für Beratungswillige. Die Beratungen sind
kostenlos.
Die Beratungswilligen werden gebeten, zum Beratungstermin folgende Unterlagen mitzubringen: Pläne, Wohn- und cbm-Berechnungen des Gebäudes sowie Verbrauchsabrechnungen der letzten 3
Jahre. Je aussagekräftiger die Unterlagen sind, desto konkreter kann
das Beratungsgespräch geführt werden, welche Schwachstellen und
Optimierungsmöglichkeiten es an Ihrem Anwesen gibt. Dafür können
auch entsprechende Fotos hilfreich sein.
Ausgabe 11/2015
Agentur für Arbeit Landau
Existenzgründung - Die eigene Chefin sein
Veranstaltungsreihe BiZ & Donna für Frauen
in der Agentur für Arbeit Landau
Immer öfter sehen Frauen ihre Chance in der Selbständigkeit. Fast
jedes dritte Unternehmen in Deutschland wird von einer Frau geführt,
sei es durch Übernahme eines Unternehmens, durch Neugründung
oder als Gründung im Nebenerwerb. Um erfolgreich zu sein erfordert
es eine gut durchdachte Strategie bei der Planung und Umsetzung.
„Existenzgründung - Die eigene Chefin sein“ ist das nächste Motto der
Veranstaltungsreihe BiZ&Donna am Dienstag, den 10. März 2015. Die
zweistündige Veranstaltung beginnt um 09.00 Uhr und findet in der
Agentur für Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, Raum A42 statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Ruth Franziska Fraundorfer, langjährig erfahrene Gründungs- und
Unternehmensberaterin, gibt Hinweise und Tipps wie eine Existenzgründung gelingt.
Sie beantwortet unter anderem Fragen wie:
- Welche Persönlichkeit brauchen Existenzgründerinnen?
- Welche Gründungsformen gibt es?
- Wie lässt sich das Projekt finanzieren?
- Wo werden Rat und Unterstützung angeboten?
Auskünfte und zur Veranstaltungsreihe BiZ & Donna 2015 erteilt Sandra Welsch, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Telefon 06341/958-660 oder per Mail: Landau.BCA@arbeitsagentur.de.
Weitere Informationen und das gesamte Programmheft gibt es auch
im Internet unter www.arbeitsagentur.de/landau.
Business-Etikette - geheime Regeln des Erfolgs
Workshop im Berufsinformationszentrum (BIZ)
der Agentur für Arbeit Landau
Am Donnerstag, dem 19. März 2015 findet von 15.00 bis 18.00 Uhr
im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, in Raum A 42 ein Workshop zum Thema „BusinessEtikette“ statt.
Von der Begrüßung bis zur Verabschiedung wird durch die Unternehmen professionelles Verhalten auf allen Ebenen erwartet. Sowohl im
Vorstellungsgespräch als auch im Kontakt zu Kundinnen und Kunden
oder im Kollegenkreis können Bewerberinnen und Bewerber durch
gekonntes Auftreten glänzen.
Durch den Workshop führt die Imageberaterin Alena Germann. Sie
gibt Tipps, wie Bewerberinnen und Bewerber erfolgreicher kommunizieren, andere von sich und ihren Ideen überzeugen und begeistern
sowie selbstsicher durch den beruflichen Alltag steuern, da sie die
Berufs-„Verkehrsregeln“ kennen.
So sind Interessierte Workshop Teilnehmer im „Ernstfall“ und Alltag
bestens vorbereitet und können sich auf das Wesentliche konzentrieren - ihr Gegenüber sowie das Ziel, das sie verfolgen.
Die Teilnahme ist für alle Interessierte möglich. Es ist keine Anmeldung
erforderlich.
Informationen zur Vortragsreihe und weitere Veranstaltungen im Internet in der Veranstaltungsdatenbank auf www.arbeitsagentur.de
Nichtamtlicher Teil
Verbandsgemeinde
Herxheim
CDU Gemeindeverband
lädt ein zum Weißwurst-Frühstück
Als Auftakt des Bürgermeister-Wahlkampfs lädt der CDU Gemeindeverband Herxheim alle Mitglieder, Freunde und Gönner zu einem
Weißwurstfrühstück ein. Die Veranstaltung findet am Sonntag, dem
15.03.2015 ab 11.00 Uhr im Haus der Begegnung in Herxheim statt.
Im Verlauf des Vormittags stellt Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth
seine Bilanz und auch einen Ausblick auf die kommende Wahlperiode vor. Daneben wird Möglichkeit zum Gespräch, zu Fragen an Bürgermeister Trauth, aber natürlich zum Genuss der Weißwürste, die ja
bekanntlich das 12-Uhr-Läuten nicht erleben sollten, gegeben sein.
Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch.
Terminvorschau: Am Samstag, dem 21.03.2015 findet ab 09:00 Uhr
in Rohrbach, Hauptstraße vor der VR Bank eine FrühlingsblumenAktion statt. Dort werden auch Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth
und Dr. Thomas Gebhart, MdB vor Ort sein. Wenn Sie ein Pflanzgefäß
(Schale, Topf etc.) mitbringen, werden die Aktiven des CDU Ortsverbandes Rohrbach diesen kostenlos mit Frühlingsblumen bepflanzen.
Herxheim
- 22 -
St. Paulus Stift Herxheim freut sich
über eine „sportliche“ Spende der
Sparkasse Südliche Weinstraße
Die BewohnerInnen des St. Paulus Stiftes Herxheim dürfen sich
freuen. Seit Freitag den 06.03.2015 gibt es im St. Paulus Stift Herxheim eine neue Möglichkeit sich sportlich und körperlich zu betätigen.
In einer kleinen Feierstunde hat Hr. Dominic Bleh, Regionaldirektor
Herxheim-Offenbach, der Einrichtung einen neuen Stepper überreicht. Entgegen genommen wurde die Spende von Fr. Natascha Lettner (Geschäftsbereichsleitung Behindertenhilfe), Hrn. Gernot Keller
(Geschäftsbereichsleitung Verwaltung und Finanzen) und Fr. Ursula
Erdmann (Vorsitzende der Bewohnervertretung).
Die Sparkasse Südliche Weinstraße zeigt mit dieser Spende abermals,
dass sie den in ihren Leitbild verankerten Auftrag zur Förderung und
Unterstützung u.a. von sozialen Einrichtungen und Projekten sehr
ernst nimmt.
Die BewohnerInnen bedanken sich recht herzlich bei der Sparkasse
Südliche Weinstraße für deren Unterstützung.
Ausgabe 11/2015
Katholische öffentliche Bücherei Herxheim
Öffnungszeiten
In der kommenden Woche hat die Bücherei wie folgt geöffnet:
Dienstag, 17.03.2015: 15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch, 18.03.2015:
16.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 20.03.2015: 16.00 - 19.00 Uhr
Hinweise:
- Von Dienstag, dem 10.03.2015 bis Freitag, dem 20.03.2015 findet in
der Bücherei eine Verkaufsausstellung zu Ostern und Erstkommunion
statt. Hier wird auch das neue Gotteslob zum Sofortkauf angeboten.
- Ab sofort liegen Lesebrillen an unserer Theke für Sie bereit, die von der
Firma Brillen-Redlich, Herxheim gespendet wurden. Vielen Dank dafür!
Sie können diese Lesebrillen gegen einen Wertgegenstand, den Sie
als Pfand hinterlegen, für die Dauer Ihres Aufenthalts bei uns ausleihen.
- Während der Öffnungszeiten unserer Bücherei können Sie MisereorFastenkalender zum Preis von 3,00 € erwerben.
- Während der Osterferien - 26.03.2015 bis 11.04.2015 - ist die
Bücherei dienstags, mittwochs und freitags jeweils nachmittags
geöffnet.
Veranstaltungen:
- Freitag, dem 13.03.2015, 16.30 Uhr: Frühlingsbasteln mit Sonja
Mendel (bitte Schere, Kleber und Malkittel mitbringen!). Die Teilnahme ist kostenlos!
- Freitag, dem 20.03.2015, 16.30 Uhr: Spielenachmittag für jedes
Alter mit Hedi Steiner. (Falls vorhanden, Spielepass bitte mitbringen!)
Es dürfen auch Lieblingsspiele von zu Hause mitgebracht werden. Die
Teilnahme ist kostenlos!
Prot. Kirchengemeinde Herxheim
Gottesdienste
Sonntag, 15.03.2015
09.30 Uhr Taufgottesdienst mit Pfarrerin Rahm
Mittwoch, 18.03.2015
10.30 Uhr Taufgottesdienst der
St. Laurentiusschule mit Pfarrerin Rahm
Sonntag, 22.03.2015
10.00 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation
Sonntag, 29.03.2015
10.00 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation
Konfirmandengruppe 1 (Konfi 22.03.2015)
Die Konfirmandengruppe 1 trifft sich zum Konfiunterricht mit Pfarrerin
Rahm am 17. März 2015 von 15.00 - 17.00 Uhr im Gemeindehaus.
von links: Dominic Bleh (Regionaldirektor Herxheim-Offenberg), Ursula Erdmann (Bewohnervertretung), Natascha Lettner (Geschäftsbereichsleitung), Gernot Keller (Geschäftsbereichsleitung)
Herxheim
Wir gratulieren
14.03.1937 14.03.1934 14.03.1940 14.03.1936 15.03.1945 15.03.1924 16.03.1939 17.03.1927 18.03.1936 18.03.1936 18.03.1939 19.03.1942 19.03.1940 19.03.1939 zum 78. Geburtstag
Frau Czorny, Waltraud
zum 81. Geburtstag
Frau Gilb, Gertrud
zum 75. Geburtstag
Frau Marz, Gisela
zum 79. Geburtstag
Frau Weiller, Maria
zum 70. Geburtstag
Herr Gabriel, Marian
zum 91. Geburtstag
Frau Wiebelt, Hedwig
zum 76. Geburtstag
Herr Schätzle, Harald
zum 88. Geburtstag
Frau Zwick, Gertrud
zum 79. Geburtstag
Frau Braun, Anneliese
zum 79. Geburtstag
Herr Holl, Erwin
zum 76. Geburtstag
Frau Theobald, Ottilie
zum 73. Geburtstag
Frau Kempf-Böttiger, Monika
zum 75. Geburtstag
Frau Pfeffer, Elisabeth
zum 76. Geburtstag
Herr Seither, Werner
Konfi-Elternchor
Der Konfi-Elternchor trifft sich zur gemeinsamen Probe am Dienstag,
dem 17.03.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus.
Konfirmandinnen und Konfirmanden am 22.03.2015
Lea Heidenreich, Andreas Jung, Philipp Knopp, Jan Krebs, Joshua
Laub, Marie Lehner, Marc Ohmer, Rebecca Rother, Anna Sophie
Schäfer, Selina Schleicher, Samira Schwall, Yorrick Träber, Alida
Weber, Charlotte Wolf, Jannis Wunsch
Konfirmandinnen und Konfirmanden am 29.03.2015
Franziska Alramseder, Henrik Börgel, Marco Braun, Levin Kalki, Darwin Krauss, Anna Milak, Johanna Ohmer, Sophie Paul, Pascal Roth,
Philipp Roth, Valentin Roth, Luca Schumacher, Annalena Weiß
Bürozeiten
Das Pfarrbüro ist am Dienstag, dem 17.03.2015 und am Donnerstag
den 19.03.2015 jeweils von 09.00 - 11.00 Uhr besetzt. Sie können
auch jederzeit Pfarrerin Rahm unter der Telefonnummer 919075 erreichen oder eine Nachricht aufsprechen.
Weltgebetstag 2015 von den Bahamas
Am 6. März 2015 wie immer am Freitag um den Weltfrauentag herum,
feierten wir in der Protestantischen Kirche in Herxheim den Weltgebetstag der Frauen. Die Gottesdienstordnung kam in diesem Jahr von den
Bahamas. Im Gottesdienst lernten wir, dass auf den Bahamas durchaus keine paradiesischen Zustände herrschen, Armut, Gewalt gegen
Frauen und Fremde, Krankheit und Perspektivlosigkeit schrecken
die Menschen. Das zentrale Ereignis des Gottesdienstes, die Fußwaschung nach dem Johannesevangelium, soll symbolisieren, wie durch
Gottes Liebe und unser Handeln diese Probleme bekämpft werden
können, damit die Menschen würdig und unbeeinträchtigt leben können. Wir gestalteten den Gottesdienst mit vielen Farben, vielen guten
Ideen, wir tanzten und halfen uns gegenseitig durch die Abläufe, es war
für die Gestaltenden eine sehr schöne, gemeinschaftliche Erfahrung,
die sich auch auf die Gottesdienstbesucherinnen übertrug! Nach dem
Gottesdienst folgten viele der Besucherinnen und Besucher der Einladung zum festlichen Beisammensein im Gemeindezentrum, wo wir von
Weltgebetstagsteam Speisen nach bahamaischen Rezepten kredenzten, tatkräftig unterstützt von Simone Träber, die schier im Alleingang
den Speisen den letzten Schliff verlieh und die Tafel aufbaute.
Herxheim
- 23 -
Auch in diesem Jahr war dieser Tag für uns ein ganz besonderes, wunderschönes Erlebnis, gekrönt noch durch die Kollekte, Spenden für
die Weltgebetstagsprojekte, die Frauen in aller Welt unterstützen, in
Höhe von 518 Euro.
Vielen Dank allen, die gespendet haben, aber natürlich auch vielen
Dank an alle, die den Gottesdienst mitgestaltet haben, viell Zeit, Ideen
und Material investiert haben! Wir vom Vorbereitungsteam freuen uns
schon auf nächstes Ja hr, wenn die Gebetsordnung aus Kuba kommt.
Klausur des Herxheimer Presbyteriums
Am 31. Januar und 1. Februar fuhr das neugewählte Herxheimer
Presbyterium der protestantischen Kirchengemeinde zu einer Klausur
nach Klingenmünster, um dort die gemeinsame Arbeit vorzubereiten.
Wir beschäftigten uns mit der Basis unseres Handelns, dem Glauben,
auch aus ganz persönlicher Sicht, stellten zusammen, was bisher in
der Gemeinde an Angeboten und Leistungen für unsere Gemeindeglieder vorhanden ist, und planten für die nächste Zeit die Ergänzung
dieser Leistungen und wichtige Investitionen in unser Kirchengebäude
und das Gemeindezentrum, unter anderem ging es ganz praktisch um
die neue Heizungsanlage und die weitere Gestaltung des Außenbereichs. Insbesondere schön war die Möglichkeit, sich als Gruppe und
auch ganz persönlich besser kennenzulernen, was auch gerne genutzt
wurde! Die neue Vorsitzende des Presbyteriums Michala Alramseder
und Pfarrerin Rahm führten durch die sehr gut vorbereitete Veranstaltung, und mit neu gewonnenem Enthusiasmus trennten wir uns am
Sonntag nach dem Mittagessen.
Auf dem Bild sehen Sie obere Reihe von links nach rechts: Jörg Bork,
Sven Keller, Thorsten Zimmermann, Bettina Jung, Thomas Dieckhoff,
Eberhard Krebs
untere Reihe von links nach rechst: Michaela Alramseder, Simone Träber, Pfarrerin Beate Rahm, Helma Gröschel, es fehlt Almuth Riede, die
leider früher gehen mußte, sowie Sascha Stephani und Monika Kempf,
die nicht teilnehmen konnten
Altenzentrum St. Josef
Gottesdienste
Freitag, dem 13.03.2015
16.15 Uhr Gottesdienst
Sonntag, dem 15.03.2015
09.00 Uhr Gottesdienst
Dienstag, dem 17.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst
Donnerstag, dem 19.03.2015
14.00 Uhr Gottesdienst - Josefstag
Ausgabe 11/2015
Schönstattzentrum Marienpfalz
„Kommt und seht“
Das Angebot in unserer Cafeteria, am Sonntag von 15.00 - 17.00 Uhr
Kaffee und Kuchen zu genießen, wird gut angenommen. Herzliche
Einladung, dabei zu sein, sich mit anderen auszutauschen und eine
frohe Gemeinschaft zu erleben.
Treff für osteuropäische Pflegekräfte, Sonntag 14.30 -17.00 Uhr
Wenn im Vorfeld bekannt ist, wer Interesse hat, kommt jemand dazu,
der die entsprechende Sprache spricht.
Krabbelgruppe“ jeweils Mittwoch vom 09:30 - 11:00 Uhr.
Besinnungstage in der Fastenzeit unter dem Thema:
„Lass dich anschauen …“
Am Dienstag, 17.03.2015 und am Mittwoch, 18.03.2015
von 14:00 -18:00 Uhr. Anmeldung bis zum Vortag erbeten.
Donnerstag, 19.3. Frauenfrühstück
„Heiliger Josef - auf Gott hören, vertrauen und handeln“
Referent: Pater Lothar Herter, Schönstatt
Beginn 08.30 Uhr, Ende ca. 11.00 Uhr, Kosten 7,50 €
Info und Anmeldung bis 18.03.2015, 12:00 Uhr:
07276/7618, Fax 919353, marienpfalz@t-online.de
Abend für mich - für jüngere Frauen (19.03.2015)
19:30 - 21:30 Uhr
Ruhig werden bei Impuls, Gespräch, Meditation
In der Vorabendmesse um 17.30 Uhr am Samstag, dem 21.03.2015
ist die Segnung der neuen Orgel. Herzliche Einladung an alle besonders diejenigen, die uns bei diesem Projekt unterstützt haben.
Sonntag, 22.03.2015
Tag der Männer, 09:00 - 16:00 Uhr
17:00 Uhr Familiengottesdienst, anschl. Treff
Heilige Messe in der Marienpfalzkirche
Samstag Vorabendmesse 17:30 Uhr, Sonntag 07:30 Uhr,
Mittwoch, 18:30 Uhr; an den Besinnungstagen jeweils 17:15 Uhr
Heilige Messe im Heiligtum der Freude
Montag, Donnerstag und Freitag um 08:00 Uhr
Beichtgelegenheit bei Pfarrer Kaufhold
Mittwoch 17:30 - 18:15 Uhr,
Samstag 16:45 - 17:15 Uhr und nach Vereinbarung
Katholische
Pfarreiengemeinschaft Herxheim
Fair handeln heißt …
… Initiative ergreifen!
Der nächste ´FairKauf` mit fairgehandelten Produkten findet an folgenden Terminen statt:
am Samstag, dem 28. März 2015 ab 19.00 Uhr
in Herxheim am Nordausgang der katholischen Pfarrkirche
am Sonntag, dem 29. März 2015 ab 11.00 Uhr
vor der katholischen Pfarrkirche in Insheim
Vorrangig handelt es sich bei dem Warenangebot um diverse Kaffee- und Teesorten, sowie Kakao, Rohrzucker, ect. und verschiedene
Schokoladen. Der Jahreszeit entsprechend haben wir unser Angebot
noch mit österlichen Produkten und Leckereien ergänzt.
Gerne können Sie Ihre gewünschte Ware bereits vorab bei uns bestellen und dann am ´FairKauf`-Stand abholen.
Die weiteren Termine sind am:
09./10.05.2015 Herxheim / Hayna
28.06.2015 Herxheim / `FairKauf`-Sonntag mit Basar und
`Fair-Cafe` im großen Saal des katholischen
Pfarrheims
Juli / August - Sommerpause Wir möchten damit die wertvolle Arbeit des Fairen Handel unterstützen und dazu beitragen die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten in Afrika, Lateinamerika und Asien zu verbessern und uns für
einen gerechteren Welthandel einsetzen.
Für Bestellungen und weitere Informationen melden Sie sich bitte bei:
Karin Roth - tel.: 0 72 76 - 13 45 oder
Christina Kern - tel.: 0 72 76 / 96 62 67
Gottesdienst mit Segnung
der neuen Orgel in der Marienpfalzkirche
Am Samstag, dem 21.März 2013 ist es endlich soweit: Unsere neue
Orgel wird endlich geweiht!
Im Rahmen der Vorabendmesse wird Pfarrer Kaufhold das neue Instrument segnen und seiner liturgischen Bestimmung übergeben. Wir
laden Sie dazu herzlich ein, diesem Gottesdienst beizuwohnen.
Als es sich vor einiger Zeit herausstellte, dass die bisherige Orgel in
der Kapelle der Marienpfalz nicht mehr zu vertretbaren Kosten zu
reparieren war, haben wir uns im Herbst 2013 entschlossen, eine neue
Orgel anzuschaffen. Wegen der räumlichen und akustischen Gegebenheiten war es jedoch von Anfang an klar, daß der Erwerb einer
Pfeifenorgel nicht möglich ist.
Herxheim
- 24 -
Ein Projektteam machte es sich zur Aufgabe, ein passendes elektronisches Instrument zu finden und die Finanzierung zu planen. Insgesamt ergaben sich Kosten von ca. 10.000 €, die ausschließlich über
Eigenmittel zu finanzieren waren. Durch zahlreiche großzügige Spenden konnte schließlich die Anschaffung der neuen Orgel verwirklicht
werden.
Gerade bei elektronischen Instrumenten ist es von großer Bedeutung, daß diese neben den Anforderungen an die Unterstützung des
Gemeindegesangs während der Gottesdienste auch den Ansprüchen
einer authentischen Darstellung von Orgelliteratur oder Improvisationen genügen.
Wir haben uns daher für eine Orgel aus dem Hause AHLBORN entschieden, einem führenden Hersteller von elektronischen Sakralorgeln.
Die neue Orgel verfügt über zwei Manuale, ein komplettes
Pedalwerk und über
viele Spielhilfen, welche dem Organisten
das
Bedienen
erleichtern.
Dank
moderner Technik ist
der Klang des Instruments ist von einer
Pfeifenorgel kaum zu
unterschieden. Dazu
trägt auch die aufwändige Anlage der
Lautsprecher
bei.
Diese wurde speziell
für die örtlichen
Gegebenheiten entwickelt.
Auch der Standort
der neuen Orgel wurde geändert. Das Instrument steht leicht erhöht
und zentral an der Westseite der Kapelle. Dank zweier Schreiner aus
der Schönstattbewegung konnten wir eine funktionale und optisch
ansprechende Lösung umsetzen. Herr Klaus Kröper aus Ottersheim
übernahm die Planung des Podests mit Fächern und Schrankelementen sowie der Stelen für die Lautsprecher. Die Schreinerei Gutting
in Hambach stellte dafür die Werkstatt zur Verfügung und half beim
Transport und der Aufstellung. Nun können die Organisten wesentlich besser den Altarraum einsehen und den liturgischen Handlungen
folgen.
Schon jetzt sei an dieser Stelle allen ein herzliches Dankeschön
gesagt, welche an der Verwirklichung dieses Vorhabens mitgewirkt
haben. Danke für die großzügigen Spenden, danke allen, die uns
beraten und unterstützt haben.
Möge unsere neue Orgel viele Jahre die Gottesdienste musikalisch
bereichern:
Euch zur Freude, Gott zur Ehr´!
SV Viktoria Herxheim
Fontana Finthen - Viktoria Herxheim 1:3 (1:1)
Ihren zweiten Auswärtssieg schaffte die Viktoria mit einem 3:1 beim
Tabellenletzten Fontana Finthen und konnte zum unteren Tabellenmittelfeld aufschließen.
Marc Andruszko erzielte in der 30. Minute den Führungstreffer für die
Viktoria, den die Gastgeber noch vor der Pause egalisieren konnten.
Nach dem Wechsel schossen Julian Hahn (80.) und Patrick Stieber
(85.) die Tore zum hoch verdienten 3:1 Erfolg der Viktoria.
Nun steht am Samstag, dem 14. März das nächste Auswärtsspiel
beim VfR Grünstadt auf dem Viktoria-Programm. Spielbeginn: 16 Uhr.
SV Landau West - Viktoria Herxheim
2:2 (2:0)
Beim Tabellenletzten LD West lag die Viktoria bis zur Pause mit 2:0
zurück, spielte dann im zweiten Durchgang wesentlich besser und
konnte durch Tore von Adrian Beiner und Florian Müller noch den verdienten Ausgleich zum 2:2 schaffen.
Am Sonntag, dem 15. März spielt die Viktoria II um 15 Uhr beim VfR
Sondernheim.
VfL Essingen II - Viktoria Herxheim III 1:2 (1:1)
Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde unsere Viktoria III beim VfL Essingen II. Den Viktoria-Führungstreffer zum 0:1 durch Philipp Nunnenmann konnten die Gastgeber noch vor der Pause ausgleichen, doch
Yannic Braun schoss im zweiten Durchgang den Siegtreffer zum verdienten 2:1 der Viktoria.
Am Sonntag, dem 15. März spielt die Viktoria III um 13 Uhr in Herxheim gegen den SV Mörzheim II.
Kesselfleischbüffet im Clubhaus
Am Samstag, dem 14. März 2015 beginnt um 11.30 Uhr das endgültig letzte Kesselfleischbüffet dieser Saison. Alle Liebhaber von Kesselfleisch und frischer Bratwurst sind herzlich eingeladen.
Ausgabe 11/2015
Jugendabteilung, Resultate / Berichte / Termine
Die Viktoria spielt in der Saison 2014-15 mit ihren (11) Jugend -Teams
mit den A-, B- und D1 - Junioren in der Landes- (ex Bezirks) bzw. mit
den C1 - Junioren sogar in der Verbands- Liga, dh. jeweils in JugendLeistungsklassen im Bereich Vorderpfalz/ Südwest und zusätzlich
mit der Bambini, F1+2, E1+2, D7er- und C2 -Jugend im Kreis Südpfalz - Infos erteilen Jugend-Vorstand Herr Alex(ander) Hahn,
07276-8052 bzw. JugendLeiter Dirk Schneegluth, 0160-99016328
/ weitere (auch Spiel-) Berichte siehe Viktoria-Homepage: www.viktoria-herxheim.de
E- Jugend - Training
Training im Freien ist wieder dienstags um/ab 16.10 Uhr bzw. 17.15
Uhr, ab 10. März 2015 !!
D7- Jugend - Training
Training im Freien ist wieder montags um/ab 16.45 Uhr, ab 9. März 2015 !!
Kreis - Pokal, HF
Die Viktoria steht mit seiner D7-, sowie der D1- und der B- Jugend im
Halb-Finale des Kreis-Pokals (24./25. März 2015)/ Gratulation an alle
(3) Teams + ihre Trainer
Die HF-Paarungen lauten: JFV Südpfalz - D1, FSV Offenbach - B und
Hagenbach - D7
Hallen-Runde
In der Hallen-Meisterschaft (E- bis B- Jgd) des Kreises Südpfalz hat
die Viktoria mit seinen D-, C- und B- Junioren die jeweilige Endrunde
erreicht; die D1-Jugend belegte dabei nach einem völlig verdienten
1:0 Sieg gegen Sondernheim einen ganz tollen 3. Platz !!
Die B-Jugend belegte bei ihrer ENDrunde einen guten Platz 4 und die
C-Junioren erreichten sogar mit zwei Teams die Endrunde der besten 10 von über 30 Mannschaften, wobei unser Team II dann Platz 5
erreichte.
Das E1-Junioren Team hat als sehr guter VR-Zweiter die Teilnahme an
der ENDrunde leider knapp um einen Platz verpasst und wurde damit
11.ter von insgesamt 50 Mannschaften.
Bei den F-Junioren + Bambini’s finden in der Halle ‚nur’ Freundschaftsspiele statt, an denen die Viktoria-Teams ebenfalls mit sehr
grossem Erfolg teilgenommen haben.
Resultate 2015
21.02.2015 - 12.00 Uhr FG 08 Mutterstadt - B LL 1:2
25.02.2015 - 19.00 Uhr VfB Hassloch - B LL 3:6 (0-3)
28.02.2015 - 15.45 Uhr FG Mutterstadt - A LL 4:1
01.03.2015 - 11.00 Uhr D1 LL - VfR Frankenthal 1:0 (0-0)
völlig verdienter (Überraschungs-) Erfolg unserer D1 LL-Truppe nach
ganz starker kämpferischer Team-Leistung gegen einen feldüberlegenen Gast
07.03.2015 - 14.00 Uhr Südwest LU’hafen - D1 LL 0:1
07.03.2015 - 16.00 Uhr Hagenbach - C2 2:3
07.03.2015 - 17.30 Uhr FK Pirmasens - C1 VL 5:0
Vorschau 2015
11.03.2015 - 18.00 Uhr 13.03.2015 - 19.00 Uhr 14.03.2015 - 14.00 Uhr 14.03.2015 - 15.30 Uhr 14.03.2015 - 16.30 Uhr
15.03.2015 - 11.00 Uhr
20.03.2015 - 19.00 Uhr 21.03.2015 - 14.00 Uhr 21.03.2015 - 15.00 Uhr 21.03.2015 - 15.30 Uhr C2 - Kandel
Jockgrim II - C2
JFV Ganerb - D1 LL
ASV Fußgönheim - A LL
C1 VL - SC Idar-Oberstein
Oberhausen/Barbelroth - E
C2 - Völkersweiler
D1 LL - SV Obersülzen
1. FCK II - C1 VL
E - Hagenbach II
Abteilung Badminton
www.badminton-herxheim.de
Ergebnisse vom Wochenende
BC Smash Betzdorf I - SVH I (Rheinland-Pfalz-Liga) 5:3
BC Neuwied I - SVH I 5:3
Auch das 2. Doppelwochenende im Rheinland brachte der Viktoria in
der Rheinland-Pfalz-Liga keinen Punktgewinn. Mit jeweils 3:5 musste
das Team in den Begegnungen mit dem BC Smash Betzdorf I und
dem BC Neuwied I die Segel streichen. Zumindest musste Herxheim nur noch mit 2fach Ersatz antreten, so dass die Spiele durchaus umkämpft waren. In Betzdorf sah es nach den Doppel zunächst
gut aus. Sebastian Collet und Bernhard Neeb hatten im 2. Doppel die
Gäste in Führung gebracht, welche die Gastgeber im Damendoppel
egalisierten. In einem wahren Krimi sorgten dann Sebastian Kern /
Julian Schloß mit 21:19 im Entscheidungssatz des 1. Doppels für die
erneute Führung. In den Einzeln und im Mixed waren die Südpfälzer
ihren Gegnern allerdings nicht gewachsen, so dass es schnell 4:2 für
Betzdorf stand. Sebastian Kern verlor dann sein Einzel im 3. Satz,
während Sebastian Collet nach gewonnenem 1. Satz und verletzungsbedingter Aufgabe seines Gegners zum 3:5 Endstand verkürzte.tags
darauf trat Herxheim mit 2 frischen Kräften in Neuwied an. Wieder
standen die Vorzeichen nach den doppeln gut. Nach verlorenem 1.
Herrendoppel sorgten Sebastian Collet /Alexander Müller im 2. für den
Ausgleich, Nicole Hörr und Beate Albrecht legten mit einem 21:19 im
Entscheidungssatz zur 2:1 Führung nach.
Herxheim
- 25 -
Neuwied gewann in Folge das 2. und 3. Herreneinzel zum 3:2. Sebastian Kern gewann verdient das 1. Herreneinzel zum Ausgleich. Nachdem das Dameneinzel und das Mixed eine klare Angelegenheit der
Gastgeber waren, stand die Viktoria am Ende mit leeren Händen da.
Das Team hat aber immer noch den 6. Tabellenplatz inne, der zum
Klassenerhalt berechtigen würde, wenn kein Absteiger in diese Klasse
aus der Oberliga kommt. In den letzten Spieltagen hat es das Team
in der Hand aus eigener Kraft den Abstieg zu vermeiden. Hierzu sind
aber mindestens 3 Punkte erforderlich und mit Hechtsheim kommt der
wahrscheinlich neue Meister dieser Klasse.
SVH III (Bezirksoberliga Rheinpfalz) - ASV Landau II 4:4
Das Spitzenspiel Zweiter gegen Erster endete leistungsgerecht Remis.
Dadurch ist Landau Meister und Herxheim sicher Vizemeister. Die 4.
hat in der Rückrunde kein Spiel verloren und tolleLeistungen gezeigt.
ASV Landau IV - SVH IV (Kreisliga) 5:3
Knapp nur beim Tabellenzweiten verloren und am Remis geschnuppert. Respekt vor der Leistung der 4., die leider nicht belohnt wurde.
Das Team verbleibt einen Spieltag vor Rundenschluss auf dem 4.
Tabellenplatz und wird diesen wohl auch nicht mehr hergeben.
An alle Mitglieder der Badmintonabteilung
Einladung
Die diesjährige Hauptversammlung der Badmintonabteilung findet
am Freitag, 10. April 2015 um 19.15 Uhr im Nebenzimmer des
Clubhauses des SV Viktoria Herxheim in der St.-ChristophorusStraße in Herxheim statt.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Rückblick durch den 1. Vorsitzenden
2. Ehrungen
3. Rechenschaftsberichte
4. Kassenbericht
5. Entlastung der Vorstandsmitglieder
6. Neuwahlen
7. Mannschaftsturnier 2015
8. Neueinkleidung
9. Beratung und Verabschiedung des Wirtschaftsplans für 2015
10. Anträge;
11. Verschiedenes
Anträge müssen bis spätestens 20.03.2015 beim Vorsitzenden schriftlich eingereicht werden.
Turnverein Herxheim 1892
Handball: Spiele von Wochenende
TVH E-Jugend 2 - JSG Landau/Land 2 10:17 (5:6)
Nach der eher dürftigen Vorstellung beim letzten Auswärtsspiel, nahm
sich das gesamte Team vor, sich beim nächsten Spiel besser zu präsentieren. Es folgten zwei Wochen mit intensiven Trainingseinheiten
und dann stand auch schon das Heimspiel gegen Landau/Land 2 auf
dem Programm. Mit vollem Engagement ging man in die Partie und
konnte dem Tabellenzweiten dann tatsächlich Paroli bieten. Die Mannschaft zeigte eine läuferisch und spielerisch hervorragende Leistung!
Zeitweise lag man in der ersten Hälfte verdient in Führung und ging mit
einem 5:6 in die Pause. Leider verhagelte sich die Mannschaft erneut,
durch die fast schon obligatorischen schwachen ersten zehn Minuten
in der zweiten Hälfte, ein viel besseres Endergebnis. Dafür fing man
sich aber in den letzten zehn Minuten wieder, konnte noch zahlreiche
Treffer erzielen und kann letztendlich stolz auf das bisher mit Abstand
beste Spiel der Saison sein.
Für den TV Herxheim spielten: Noah Heichel (4), Can-Fabio Sahin (4),
Simon Helm (1), Fabrice Moock (1), Tim Sommerlatte, Matteo Eifler,
Luis und Jannis Neumann und Florian Detzel.
Die E-Jugend kurz vor der besten Saisonleistung
SG Kandel/Herxheim C1 - HR Göllheim/Ei 28:25 (13:12)
Im Spiel um Platz 2 in der Tabelle fanden wir in der 1. Halbzeit nicht
zu unserem Spiel und haben zu viele Torchancen liegen lassen. Die
Abwehrarbeit funktioniert gut und hielt unsere Jungs im Spiel. Besser
machte es die Mannschaft in der 2. Hälfte und setzte ihr schnelles
Angriffsspiel durch.
Ausgabe 11/2015
Es spielten: Joshua Nyamaku - Paul Stöhr, Andreas Jagenow (4), Nils
Schmidt, Christoph Kunz (12), Ilian Buck (1), Luca Weigel (1), Lukas
Prochnow (3), Niklas Strauß (7), David Rödel, Maximilian Lincks
TV Dahn - SG Kandel/Herxheim B-Jgd 23:29 (10:13)
Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Abwehr fingen sich unsere
Jungs und spielten bis zur Halbzeit einen 3 Tore Vorsprung heraus.
Eine Änderung in der Abwehr nach der Pause ermöglichte einige Kontertore. Dass die Mannschaft sich als solche präsentierte und auch
spielerisch überzeugen konnte, zeigt die Tatsache, dass alle eingesetzten Feldspieler zum Torerfolg kamen. Die Verwertung der herausgespielten Chancen ließ zu wünschen übrig. Auch unser Torwart Tim
Schwinghammer wusste zu gefallen. Er entschärfte drei 7m Strafwürfe.
Es spielten: T. Schwinghammer - D. Kunz (12/5), L. Fritz (5), M. Mirle
(4), T. Ohmer (3), J.-V. Würk (2), P. Koch (1), J. Lange (1), H. Nguyen (1)
Abteilung Volleyball
Zum Saisonende kommen die SGS-Teams richtig in Fahrt...
Im ersten Jahr der neuformierten
Spielgemeinschaft scheinen die
Mannschaften der SG Südpfalzr
zum Saisonende immer besser
zueinander zu finden. Die Damen I
feierten ihren 6. Sieg und die
Damen II ihren 5. Sieg in Folge. In
der stimmungsvollen Herxheimer
Grundschulhalle dominierte das
Team von Kai Fischer die Begegnungen gegen Speyer und GauAlgesheim. Die Südpfälzerinnen
fanden bestens in die Partie und
konnten ihr variables Angriffsspiel
über die komplette Distanz durchhalten.
Da sich auch die Blockarbeit stark
verbessert zeigte und kürzere
Konzentrationslücken
bestens
kompensiert wurden, war für die
beiden Gastmannschaften an diesem Samstagnachmittag kein Satzgewinn in Sicht. Platz 2 in der Verbandsliga ist der verdiente Lohn für
dieses engagierte Auftreten. Ähnlich stark präsentieren sich im neuen
Jahr die Damen II in der Pfalzliga, wo es Trainer Thomas Ignatz in
den letzten Wochen gelang, ein schlagkräftiges Team zu formen. Der
überraschend klare 3:0-Erfolg in Haßloch bedeutet den sicheren Verbleib in der Pfalzliga und macht Lust auf mehr. Die Herren I von Tom
Bolz spielen schon länger zusammen und zeigen eine konstant gute
Saisonleistung.
Krönender Abschluss war allerdings der Samstagabend mit den
Heimspielen gegen Worms/Hochheim und Mainz-Bretzenheim II, wo
die SGS sich mit einem 6-Punkte-Kracher und tollen Abwehraktionen
von Libero Mario Meßmer vom heimischen Publikum verabschiedete.
Bei den Play-Offs in der Bezirksklasse verloren die Herren III als Erster
der Gruppe Süd gegen Frankenthal, den Zweitplatzierten aus Nord,
mit 1:3. Als Meister steht das Team von Jochen Zellner und Tobias
Wenske aber schon länger als Pfalzligaaufsteiger fest. Auch die Sonntagsbegegnungen verliefen für die SGS-Teams sehr erfolgreich.
Zuerst gewannen die Damen III souverän in Annweiler, dann holten
sich die Damen IV und Damen V zwei Siege gegen Mutterstadt bzw.
Ludwigshafen beim Kreisliga-Play-Offf-Turnier in Frankenthal.
Durch Erfolge gegen Speyer/Haßloch und Annweiler bunkern die Herren III beim Heimspieltag in der Herxheimer Grundschulhalle überraschend sicher ihren 3. Platz in der Pfalzliga und machen beim bisher
erfolgreichsten SGS-Spieltag der Saison den „Deckel drauf“.
Die Ergebnisse im Überblick
SGS Damen I - TSV Speyer 3:0
(25:15, 25:21, 25:20)
SGS Damen I - TV Gau-Algesheim 3:0
(25:18, 25:22, 25:19)
VBC Haßloch - SGS Damen II 0:3
(19:25, 16:25, 22:25)
TSV Annweiler - SGS Damen III 0:3
(21:25, 21:25, 19:25)
SGS Damen IV - SC Mutterstadt IV 3:0
SGS Damen V - VBC Ludwigshafen II 3:1
SGS Herren I - SG Worms/Hochheim 3:0
(25:22, 25:22, 25:13)
SGS Herren I - TSG Mainz-Bretzenheim II 3:0
(25:16, 25:19, 25:20)
SGS Herren II - SG Speyer/Haßloch II 3:2
(23:25, 25:14, 18:25., 25:17, 15:12)
SGS Herren II - TSV Annweiler 3:1
(25:19, 25:15, 23:25, 25:16)
SGS Herren III - 1. VC Frankenthal 1:3
Herxheim
- 26 -
Abteilung Volleyball Jugend
REHAmed U12: In großen Schritten Richtung Pfalzmeisterschaft
Auch am zweiten Spieltag zur U 12 Pfalzmeisterschaft behielt das
REHAmed-Team mit Betreuer Detlef Lui seine weiße Weste.
Ausgabe 11/2015
Tennisclub Blau-WeißHerxheim e.V.
Arbeitseinsatz
Morgen beginnen wir mit der Frühjahrsinstandsetzung unserer Tennisplätze. Arbeitseinsatz ist von 09.00 - 12.00 Uhr. Dazu erwarten wir
viele Helfer.
Motorsportvereinigung Herxheim
Schnuppertraining auf der Speedwaybahn
Erstmals bietet die MSV Herxheim auf ihrer Speedwaybahn ein
Schnuppertraining für interessierte Jugendliche an. Am Samstag,
14. März 2015 dürfen ab 11.00 Uhr interessierte Jugendliche die
Interesse am Bahnsport haben auf der Speedwaybahn trainieren
und selbst auf dem Oval der Herxheim Drifter am Gashahn drehen.
Motorrad (50ccm & 500ccm) sowie eine Einweisung werden vom Club
gestellt. Wenn möglich und vorhanden sollte eigene Schutzkleidung
mitgebracht werden (Helm, Handschuhe, festes Schuhwerk). Details
und Anmeldung ab sofort bei Andreas Obermeier (Telefon 072754595; & 015202098004 eMail: Andreas@ao61.de)
In der Römerberger Rheinpfalzhalle siegten Cedric Träber, Manuel Lui
und Julius Riede (v.l.n.r.) gegen die Teams aus Heiligenstein I (25:14,
25:14) und II (25:5, 25:8) sowie VOLLIX Mutterstadt I (25:17, 25:20)
und II (25:3, 25:9) und führen vor dem letzten Spieltag mit 16:0 Punkten die Tabelle an. Es wäre der vierte Pfalzmeistertitel in Folge für die
TVH-Nachwuchsvolleyballer in dieser Altersklasse.
Pfalzmeisterschaften Einzel im Rope Skipping
Am 08.03.2015 machten sich die Springerinnen des TVH auf den
Weg nach Dirmstein, wo dieses Jahr die Pfalzmeisterschaften im
Einzelwettkampf stattfanden. Bereits bei den Gaumeisterschaften im
November konnten Rosa Herzenstiel, Michell Widmann, Lara Düthorn,
Selina Hoffmann und Celine Thirunavukkarasu Wettkampferfahrung
sammeln, jedoch war es für sie nun der erste Wettkampf auf Landesebene. Als „alter Hase“ war Anna Löffel dabei, die bereits letztes Jahr
an den Pfalzmeisterschaften teilgenommen hatte.
Dank der Anfeuerung des mitgereisten Fanclubs waren alle Mädels
motiviert und erzielten sowohl in den Speed-Disziplinen als auch in
der Freestyle gute Ergebnisse. Bei den jüngsten Teilnehmerinnen in
der AK (9-11 Jahre) erreichte Michell Widmann mit 894 Punkten den
4. Platz gefolgt von Rosa Herzenstiel mit 851 Punkten den 5. Platz.
Im großen Teilnehmerfeld der Altersklasse III (12-14 Jahre) belegte
Lara Düthorn mit 1014,6 Punkten den 9. Platz und Selina Hoffmann
mit 921,7 Punkten den 10. Platz.
In der Altersklasse II (15-17 Jahre) musste Celine Thirunavukkarasu
gegen einige starke Konkurrentinnen antreten, konnte sich aber mit
884,3 Punkten den 5. Platz erkämpfen.
Schnuppertraining auf 50ccm & 500ccm am 14.3.2015 im Waldstadion
Im Anschluss an das Schnuppertraining trainiert ab 13.00 Uhr das
Ligateam der Herxheim Drifter auf der Speedwaybahn.
Sandbahnsaisoneröffnung am 4. April 2015
Am Ostersamstag, dem 4. April 2015 findet das traditionelle Saisoneröffnungstraining auf der Sandbahn statt. Sandbahnfahrer aus ganz
Europa werden die Gelegenheit nutzen sich auf der WM Strecke auf
die neue Saison vorzubereiten. Bereits zugesagt für das Training hat
der amtierende Seitenwagen Europameister Josh Goodwin aus Großbritannien, der auch am Himmelfahrtsrennen in der internationalen
Seitenwagenklasse an den Start gehen wird.
ADAC Goldhelm wird am
Vatertag in Herxheim ausgefahren
Im vergangenen Jahr durfte sich Jannick de Jong, als umfeierter Sieger beim ersten WM Finale beim Sandbahnrennen am Vatertag den
Silberhelm des ADAC Pfalz aufsetzen. Nachdem nun die MSV Herxheim in diesem Jahr kurzfristig ausgewählt wurde, wird in diesem Jahr
der Goldhelm des ADAC Pfalz am Vatertag im Herxheimer Waldstadion ausgefahren. Eine besondere Ehre und mit Sicherheit ein weitere
Ansporn für die Fahrer beim Sandbahnrennen am Vatertag im Herxheimer Waldstadion.
TTC-Herxheim e.V.
TTV Römerbad Jockgrim - TTC Herren I 2:9
In Jockgrim konnten wir einen weiteren Sieg feiern und festigten unseren Platz an der Sonne. Es bleiben noch vier Spiele bis zum Ende der
Saison: nächsten Freitag in Schaidt, danach das wichtige Spiel gegen
den Tabellenzweiten aus Landau-West in eigener Halle. Anschließend
gegen Heuchelheim II und das letzte Spiel dann in Germersheim.
Anna Löffel erreichte mit 1321,5 Punkten einen tollen 3. Platz und
qualifizierte sich somit für das Bundesfinale im Mai in Bielefeld!
Bereits vor zwei Wochen fanden die Pfalzmeisterschaften im Teamwettkampf in Neustadt statt. Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle
musste kurzfristig Natalie einspringen. Das Herxheimer Team (Elena
Bernhard, Alena Eck, Anna Löffel) musste zwar außer Konkurrenz
antreten, konnte aber trotzdem alle Freestyles zeigen, sodass das
intensive Training nicht umsonst war.
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle Springerinnen!
Herxheim
- 27 -
TTC Schülerinnen bei der Pokalendrunde 2014/15
Am vergangenen Wochenende traten wir zu viert zu der Pokalendrunden- Meisterschaft in Edenkoben an. Es spielten Minh-Anh Nguyen,
Alida Weber, Samira Alemi und Sarah Stumpf. Gegen Wörth konnten
wir uns mit 4:0 durchsetzen, doch gegen Sondernheim mussten uns
im Finale mit 1:4 geschlagen geben und belegten so den zweiten Platz.
Terminplan
Freitag, 13.03.2015
20.00 Uhr TTC Bienw.-Schaidt - TTC Herren I
20.00 Uhr TV Hagenbach - TTC Herren III
Samstag, 14.03.2015
15.00 Uhr TTC Jungen I - TTV Römerbad Jockgrim, Kuhn
15.00 Uhr TTC Jungen II - TSV Kandel 2 (aK), Trauthwein
15.00 Uhr TTC Schüler - TV 03 Wörth, Ehmer
15.00 Uhr TTC Bambini - TTC Klingenmünster, Bissinger
19.00 Uhr ASV Harthausen - TTC Damen I
19.00 Uhr TV 03 Wörth - TTC Damen II
19.00 Uhr FVP Maximiliansau - TTC Herren II
Sonntag, 15.03.2015
10.00 Uhr TTV Oberotterbach 3 - TTC Herren IV
Minimeisterschaften Bezirksentscheid, Herxheim
Helferteam: Herren III + Herren IV
Radsportverein Herxheim
Bei frühlingshaften Temperaturen wurde letztes Wochenende
die Rennradsaison im RSVH
eröffnet. Leider fehlt von den
Trainingsausfahrten der Rennradfahrer bisher jegliches Bildund Infomaterial über deren
Touren. Gerüchten zufolge
wurde 60 km mit einem 25er
Schnitt gefahren. Die Abfahrtszeit wurde per WhatsApp auf
10.00 Uhr gelegt. Es wurde
nicht wie in der Winterzeit
üblich um 09.30 Uhr gestartet.
Ab der Zeitumstellung gilt wieder 09.00 Uhr als Abfahrtszeit.
Treffpunkt ist das Vereinsheim
am Waldstadion.
All die auf dem aktuellen stand
sein wollen wann nun Rennrad
gefahren wird, wird empfohlen
sich von Stefan Knecht in den
WhatsApp Verteiler aufnehmen zu lassen.
Mehr Informationen liegen von
der Abteilung MTB vor. Deren
Ausfahrten werden derzeit weniger als Trainingsausfahrten absolviert,
sondern vielmehr als Fun und Action Touren. Es wurde den ganzen
Winter über gebiked. Was früher mit Gewichts optimierten CC Fullys
abgespult wurde wird derzeit mit All Mountains und Freeride Fullys
überrollt. Ausflüge in die Bike Parks der Region stehen regelmäßig auf
dem Programm. Der Spielplatz Pfälzer Wald bietet schier unerschöpfliche Reserven an Trails die unter die Stollen genommen werden können. Die Bike Tour vom Samstag ging vom Hüttenbrunnen über die
Lolosruhe, der Totenkopfhütte und der Hellerhütte zum „Dicken Stein“
vor Lambrecht. Weiter am Neustadter Naturfreundehaus vorbei zur
Kleinen Ebene und erneut über die Hellerhütte ins Kaltenbrunner Tal.
Über den Hüttenhohl ging es dann zum finalen Downhill ins Edenkobener Tal. Am Sonntag wurde die Gegend zwischen Seicheneck,
Dicker Eiche, Silzer Linde und der Burg Landeck befahren.
Renn- und Reitverein
Südliche Weinstrasse Herxheim e.V.
Hallendressurturnier des RRV am 21.03.2015
Nachdem die Springreiter der Region bereits am ersten Märzwochenende die Turniersaison eröffnet haben, gehen am Samstag, 21.03.2015
die Dressurreiter/-innen beim Hallendressurturnier des Renn- und Reitverein Südliche Weinstrasse Herxheim e.V. an den Start.
Ausgabe 11/2015
Der Turniertag beginnt um 08.30 Uhr mit einer Dressurpferdeprüfung Klasse A, nach einer Dressurpferdeprüfung Klasse L und einer
Dressurprüfung Klasse A* geht zur späten Mittagszeit der reiterliche
Nachwuchs beim Reiterwettbewerb an den Start. Mit einem Dressurwettbewerb Klasse E setzt sich das Programm in den Nachmittag fort.
Es folgt eine Dressurprüfung Klasse A** bevor der Turniertag mit einer
Dressurprüfung Klasse L auf Trense geritten seinen abschließenden
Höhepunkt findet.
Weitere Informationen zum Turnier finden Sie im nachstehenden Zeitplan bzw. im Internet unter www.rrv-herxheim.de.:
Zeitplan:
08.30 Uhr Dressurpferdeprüfung Kl. A
10.00 Uhr
Dressurpferdeprüfung Kl. L
11.30 Uhr
Dressurprüfung Kl. A*
13.00 Uhr
Reiterwettbewerb 1. Abt.
13.25 Uhr
Reiterwettbewerb 2. Abt.
14.00 Uhr
Dressurwettbewerb Kl. E
15.00 Uhr
Dressurprüfung Kl. A**
16.30 Uhr
Dressurprüfung Kl. L Trense
Wir freuen uns, zu diesem Turniertag zahlreiche Pferdefreunde und
Besucher auf der Reitanlage des RRV begrüßen zu können. Für das
leibliche Wohl ist bestens gesorgt, der Eintritt ist frei.
Boule Club Herxheim
Heute möchten wir allen Lesern unsere 1. Mannschaft etwas näher
vorstellen, nochmal über unsere neuen Trikots informieren und an
unseren Arbeitseinsatz erinnern.
1. Mannschaft
Unsere 1. Mannschaft spielt aktuell in der Rheinland - Pfalz Liga, welche die höchste Klasse in unserem Bundesland ist. Sie konnte sich in
den letzten zwei Jahren den Meistertitel sichern und spielte daraufhin
zweimal die Aufstiegsrunde für die Bundesliga. In diesem Jahr musste
das Team zwei Abgänge beklagen (Steffi Fox und Robert Fox), welche
dem Verein aber in der neu gegründeten 4. Mannschaft erhalten bleiben.
Dafür konnte aber hochkarätiger Ersatz gefunden werden, in Form von
Benjamin Lehmann und Micha Ballmann. Um einen Einblick über die
Qualität der Einzelspieler zu bekommen, hier ein Auszug der Erfolge.
v.l.n.r.: Thomas Knoll, Benjamin Lehmann, Michael Klein, Steffen Kleemann, Carsta Glaser, es fehlen Joachim Schlichter und Micha Ballmann.
Benjamin Lehmann: Deutscher Meister Doublette 2011, mehrfacher
deutscher Vizemeister sowie WM und EM Teilnehmer für die Deutsche
Nationalmannschaft Herren.
Micha Ballmann: Deutscher Meister Tireur 2006, Vizemeister Tet
2009, 3. Platz der EM Espoirs 2009 für die Deutsche Nationalmannschaft sowie zahlreiche DM Platzierungen unter den besten 16.
Steffen Kleemann: Deutscher Meister Triplette 2004, Deutscher
Meister Doublette 2011 sowie mehrfacher Vizemeister und EM Teilnehmer 2011
Carsta Glaser: Deutscher Meister Triplette Damen 2009, RLP Liga
Meister 2014, Kaderspielerin für RLP und im erweiterten Kader der
deutschen Damen Nationalmannschaft
Michael Klein:3. Platz Deutsche Meisterschaft Tireur 2014, 5. Platz
DM Doublette, 9. Platz DM Tet sowie zweifacher Meister der RLP Liga
und Kaderspieler für RLP
Thomas Knoll: 9. Platz Deutsche Meisterschaft Triplette 2013, zweifacher Meister der RLP Liga und im erweiterten Kreis des RLP Kaders
Joachim Schlichter: Zweifacher Meister RLP Liga und der Mann für
alles in unserer 1. Mannschaft
Wie man sieht,, ist der Kader qualitativ gut besetzt und bereit für die
Titelverteidigung sowie den möglichen Aufstieg in die Bundesliga. Wir
drücken dem neu formierten Team die Daumen, dass die gesteckten Ziele in Erfüllung gehen. Saisonstart für die 1. Mannschaft ist am
18.04.2015 in Essingen am Dreihof.
Neue Trikots
Für alle, an die es noch nicht herangetragen wurde: Unser Verein
bestückt alle Spieler mit neuen Trikots für die kommende Saison.
Die nächsten zwei Trainingsabende liegen die Mustershirts noch zur
Anprobe bereit, bis die Bestellung am Donnerstagmorgen raus geht.
Herxheim
- 28 -
Arbeitseinsatz
Wir würden uns freuen, wenn wir zahlreiche Helfer begrüßen dürfen,
damit wir den Platz für die kommenden Saisonspiele vorbereiten und
Trainingsabende herrichten können.
Datum: 28.03.2015, Beginn 09.30 Uhr.
Abschließend wollen wir unserem verstorbenem Boulefreund Oliver
Kallenbach gedenken, welcher leider viel zu früh von uns gegangen ist.
Wintersportverein Herxheim
Eltern-Kind-Tour ins Montafon
Am Wochenende vom 27.02. - 01.03.2015 führte der WSV Herxheim
seine Eltern-Kind-Tour durch. Voller Vorfreude fuhren die 45 Teilnehmer im vollbesetzten Bus am Freitagnachmittag los. Kinder im Alter
zwischen 6 und 14 Jahren, sowie ein oder beide Elternteile, waren
schon gespannt auf die Unterkunft und den angekündigten Sonnenschein. Nach kurzer Vesperpause trafen wir zum Abendessen in unserem Jugendgästehaus ein.
Da die dazugehörende Kletterhalle bereits von weitem sichtbar gewesen war, hatten die Kids fast keine Zeit zum Abendessen. Als dann
auch noch der Indoor-Fußballplatz entdeckt wurde, war ein entspannter Abend für die Eltern vorprogrammiert. Die Kinder kletterten und
tobten, während die Eltern zuschauten und relaxten. Trotz kurzer
Schlafenszeit ging es am nächsten Morgen früh los, um 09.00 Uhr
waren wir bereits am Lift. Die Skianfänger unter den Kindern blieben
mit Christian beim Anfängerlift, die restlichen durften an der Bergstation ihr Können vorführen. In entsprechende Gruppen eingeteilt, ging
es mit den Betreuern Anouk, Lukas und Lukas (Dudi) dann los.
In der Nacht gab es Neuschnee, was die Pisten für die Ungeübten
etwas anspruchvoller erschienen ließ. Die Eltern nutzen die Zeit um
selbst Ski zu fahren oder ein Sonnenbad zu nehmen.
Am Abend waren alle erledigt und super gelaunt. Die Freizeitangebote
des Hauses wurden von den Eltern rege genutzt. Entweder man entspannte sich in der Sauna oder traf sich im Bistro.
Am Sonntagmorgen ging es pünklich wieder auf die Piste. Da Wetter
und Schnee wieder genial waren, wurden wieder viele Pistenkilometer
gefahren.
Auf der Rückfahrt sorgte Dudi mit seiner Gitarre für super Stimmung.
Alle waren sich einig, dass es ein tolles Wochenende war!
Auf diesem Weg nochmals Dank an die Skiguides, Kuchenspender
und Helfer.
Wir hoffen Ihr seid im nächsten Jahr wieder dabei!
Schützenverein Herxheim e.V.
Einladung zur Generalversammlung
Es sind alle Mitglieder zur Generalversammlung am Freitag, 27. März
2015 um 20.00 Uhr in unser Schützenhaus am Waldstadion eingeladen.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Totenehrung
3. Jahresberichte
- der Schießleiter
- des Jugendleiters
- des Kassierers
- des Vorsitzenden
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes und des Hauptausschusses
6. Wahlen
7. Ehrungen
8. Modernisierung der Anlagen Luftdruck und Kleinkaliber
9. Anträge
10. Verschiedenes
Ausgabe 11/2015
Änderungen und Ergänzungen der Tagesordnung bleiben vorbehalten.
Anträge zur Generalversammlung werden nur dann berücksichtigt,
wenn sie mindestens 3 Tage vor der Versammlung schriftlich beim 1.
Vorsitzenden eingereicht werden!
Möchten Sie auchgerne
am Schiessport teilnehmen?
Unsere Öffnungs-/Trainingszeiten:
Mittwoch von 18.00-21.00 Uhr
Freitag von 19.00-21.00 Uhr
Sonntag von 09.00-13.00 Uhr
Unser Jugendtraining findet immer mittwochs von 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
statt. Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.sv-herxheim.de
Kammermusikalischer
Feinschliff und Perfektion
TonTrio in der Villa Wieser in Herxheim
Mit dem TonTrio kommt am Samstag, 21.03.2015, 20.00 Uhr, ein
mehrfach preisgekröntes Ensemble der jungen Musikergeneration in
die Villa Wieser in Herxheim. Die Pianistin Julia Haverkamp, ihr Ehemann Cellist Daniel Haverkamp und die Violinistin Karlotta Eß sind
bekannt für ihr bravouröses und dynamisches Spiel. Das auch von der
Landesstiftung Villa Musica geförderte Trio zählt zur jungen Musikelite,
gründete sich 2006 und spielt seit 2010 in der aktuellen Besetzung.
Dem klassischen Programm mit den Klaviertrios von Joseph Haydn
(A-Dur Hob. XV:18) und Franz Schubert (Klaviertrio Nr. 1 B-Dur op. 99)
stellt das Ensemble Alfred Schnittkes dramatisches „Trio für Klavier,
Violine und Violoncello“ gegenüber. Eine spannende Kombination!
Das TonTrio gründete sich 2006 an der Hochschule für Musik Karlsruhe und spielt seit 2010 in der aktuellen Besetzung.
Die jungen Künstler sind mehrfache Preisträger des Internationalen
Johannes-Brahms-Wettbewerbs 2011 in Pörtschach (2. Preis, Publikumspreis und Sonderpreis) und hatten u.a. Konzerte bei den Schwetzinger Festspielen und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern in
der Reihe „Junge Elite“.
Der SWR übertrug mehrere Auftritte in seinem Kulturprogramm,
zuletzt ein Konzert von „Villa Musica“ im Mai 2014. Nicht nur kammermusikalisch, sondern auch solistisch überzeugte das TonTrio 2013 mit
Beethovens Tripelkonzert 2010 war das Trio zu einer Konzerttournee
nach Indien eingeladen und konzertierte in den wichtigsten Städten
des Landes. Diese Reise wurde vom Goethe-Institut sowie von der
Christel-Guthörle-Stiftung Reutlingen gefördert. Weitere Auslandsreisen führten das Trio nach Frankreich und Österreich.
Das TonTrio studierte bei Prof. Dirk Mommertz an der FolkwangUniversität der Künste Essen und erhielt 2012 den Master of Music
Kammermusik mit Auszeichnung. Außerdem studierte es ein Jahr
beim Alban-Berg-Quartett an der Musikhochschule Köln. Wichtige
künstlerische Anregungen bekam das Trio zudem durch Meisterkurse
beim international erfolgreichen Fauré-Quartett sowie bei Wolf Harden
(ehem. Trio Fontenay).
Mehrere Jahre wurde das Ensemble von der Yehudi-Menuhin-Förderung
„Live Music Now“ unterstützt und konnte sich auf diese Weise für Menschen engagieren, denen ein Konzertbesuch nicht möglich ist. Zudem
wurde es in die Künstlerliste des „Forum Tiberius“ aufgenommen.
TonTrio
Samstag, 21. März 2015, 20 Uhr
Villa Wieser Herxheim
Obere Hauptstraße 3
Karten: 14 €/7 €
(Ermäßigung für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte
Karten an der Infotheke im Rathaus,
Tel.: 07276/5010,
E-Mail: infotheke@herxheim.de
Abendkasse ab 19.30 Uhr
Herxheim
- 29 -
Duo JuVa Nueva
Faszinierendes
Villakonzert mit Gitarre und Perkussion
Eine Exkursion in die Welt exotischer Rhythmen und Klänge unternahm das Duo JuVa Nueva in der Villa Wieser Herxheim. Zum ersten Male war das neue Podium aufgebaut und bot dafür eine visuelle
Optimierung, denn Vanessa Porter hatte ihre Perkussionsinstrumente
aufgebaut. Mit Marimba, Vibraphon, Congas, Bongos, großer Trommel, Holzblocks und Carjon zauberte sie bezaubernde Klangsphären.
Ihre Partnerin Judith Bunk an der klassischen Konzertgitarre entlockte
dem Instrument sensibel geformte Klangstrukturen, die der Balance
wegen perfekt elektronisch verstärkt wurden. Die dargebotenen Werke
waren überwiegend Arrangements nach Granados, Piazzolla, Albéniz
sowie Originalwerke von Sor ,Xenakis Sojo und Matthias Schmitt. Das
Duo JUVA Nueva gehört zu den vom Deutschen Musikrat ausgezeichneten Ensembles, die unter dem Logo BAKJK, Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, in dieser Saison in Deutschland auftreten.
Liest man im Programmheft den Werdegang der beiden jungen Künstlerinnen, so stellt man fest, dass sich aufgrund einer frühen intensiven
Ausbildung und Förderung eine Auszeichnung an die andere reiht.
Dabei zeichnen sich die Preise beim Bundeswettbewerb Jugend
musiziert als Weichenstellung aus, die jahrelangen intensiven Studien
an den Musikhochschulen führen zu solch hoher künstlerischer Souveränität. Doch abgesehen davon steckt natürlich ein enorm kreatives Potential in Judith Bunk und Vanessa Porter. Spielen im Konzert
ästhetische Aspekte gegenüber der Musik eher eine untergeordnete
Rolle, so ist es auch optisch ein Genuss, den beiden beim Musizieren zuzuschauen. Besonders Vanessa Porter, die nahezu in tänzerischem Gestus die Klänge aus Marimba und Vibraphon entstehen ließ,
bringt ihre ganze Persönlichkeit ein und fasziniert durch ihr enormes
Gefühl für Rhythmus und Klang. Ein besonderer Höhepunkt ist ihr
Solo in Rebons B, einer Komposition des griechisch französischen
Komponisten Iannis Xenakis(1922 -2001). Die analytische Kompositionsweise fordert rasante Wechsel in Dynamik, Rhythmus und
Tempo. Unerbittliche Härte, explosive Schlagkraft als auch extrem
rasche Repetitionen auf Bongos, Congas, großer Trommel Holzblocks
riefen spontane Begeisterung bei den Zuhörern hervor. Judith Bunk
konnte durch ihre virtuose Kunstfertigkeit auf der Gitarre besonders
in den Venezuelanischen Stücken Vicente Emilio Sojos und in den
klassischen Sätzen einer Sonate von Fernando Sor glänzen. Klassische Gitarristen wirken eher introvertiert, was sich wohl eher aus den
begrenzten dynamischen Möglichkeiten der Gitarre ergibt. Im Duo mit
Vanessa Porter überzeugten besonders die ausdrucksvollen Tangos
des einzigartigen Astor Piazzolla. Der lebendige Dialog von Gitarre
und Vibraphon gab den südamerikanischen Tänzen den Hauch von
Melancholie, der diese Musik so einzigartig macht. Nicht die rein klassischen Werke sondern die kreativen Klangsphären einer Weltmusik
machen das Besondere von Juva Nueva aus. Dass zeitgenössische
Musik ungemein spannend wirken kann, bewies Vanessa Porter mit
der afrikanisch geprägten Komposition Ghanaia für Marimba solo, die
quasi ein Eins werden mit dem Instrument verlangt. Mit dem Gefühl
neue Klangwelten erlebt zu haben, verließ ein begeistertes Publikum
das Konzert. Paul Witzel
Förderverein Südpfalzlerchen
blickt auf Jubiläumsjahr zurück
In voller Harmonie verlief die Mitgliederversammlung des Fördervereins Südpfalzlerchen.
Während auf der Bühne die Show läuft, müssen hinter den Kulissen
nach minutiösem Plan die Abläufe eingerichtet werden. Der Förderverein ist da immer an erster Front.
Die Vorsitzende Andrea Appel wusste von den zahlreichen Aktivitäten zu
berichten, darunter auch das Europäische Jugend Musical Festival, mit
der der Förderverein jenes Geld erwirtschaftete, mit dem der Kinder- und
Jugendchor direkt oder indirekt unterstützt oder gefördert wurde.
Ausgabe 11/2015
Aus dem Kassenbericht von Klaudia Kern ging hervor, dass der Förderverein die Südpfalzlerchen im abgelaufenen Jahr mit über 16.000
€ unterstützen konnte; dies vor allem für die Chorferien im Allgäu und
für die Produktion des Musicals „The Aristocats“.
Chorleiter Eichenlaub ließ das vergangene Jubiläumsjahr in einer Bildshow Revue passieren und führte die großartigen Konzerte unter dem
Jubiläumsmotto „Thank you for the music“ und das Musical „The Aristocats“ in Erinnerung. Das Musical war insgesamt achtmal über die
Bühne gegangen und hat mehr 3.000 Besucher angelockt.
Für die großartige Hilfe und Unterstützung der Chorvorhaben dankte
der Chorleiter herzlich und sprach die Bitte aus, dass der Chor auch
im laufenden Jahr mit Hilfe unter Unterstützung rechnen darf.
Im Hinblick auf die Romreise über Pfingsten berichtete Klaus Eichenlaubnach dem ofiziellen Teil der Jahresversammlung über den letzten
Abschnitt seines Pilgerweges nach Rom und machte mit den Bilderb
der Ewigen Stadt neugierig auf die Reise, die von vielen Eltern begleitet wird.
Die Pfalz sucht die Junge Stimme
- Gesangswettbewerb demnächst in Herxheim Die ersten vier Teilnehmer des
Halbfinales von „Vocal Heroes
-Die Pfalz sucht die Junge
Stimme“ sind bestimmt. Sie
kommen aus Schifferstadt,
Landau, Enkenbach-Alsenborn
und Germersheim. Am 9. Mai
2015, 20.00 Uhr geht das
Halbfinale des pfalzweiten
Gesangswettbewerbs in der
Festhalle Herxheim über die
Bühne. Dann singen die Sieger
der 14 Vorentscheide um den
Einzug ins Finale, das am 20.
Juni auf der Großen Bühne der
Landesgartenschau in Landau
stattfindet.
Nach dem großartigen Erfolg
des Wettbewerbs im Jahre 2013
Staunen und genießen können die Be- läuft der Wettbewerb nun zum
sucher des Gesangswettbewerbs „Vo- zweiten Mal. Schirmherr ist
cal Heroes – Die Pfalz sucht die Junge erneut Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirkstages Pfalz.
Stimme“ in der Festhalle Herxheim.
Jeder Halbfinalist wird zwei Titel
aus dem Bereich Musical oder Pop vortragen. Jury und Publikum werden
entscheiden, welche Stimmen beim Finale vertreten sein werden.
Die Initiative zu diesem Wettbewerb kommt vom Förderverein Europäisches Jugend Musical Festival aus Herxheim, der auf dem Gebiet der
Förderung der Kreativkräfte der Jugend schon vielseitig aktiv geworden ist und der im Jahr 2012 Preisträger bei „365 Orte im Lande der
Ideen“ geworden ist. Verliehen wurde die Auszeichnung von der Initiative „Deutschland, Land der Ideen“.
Die RHEINPFALZ und die ADD sind Kooperationspartner.
Eintrittspreise: 12 / 8 €; Eintrittspreise im Vorverkauf: 11 / 7 €
Vorverkauf: Infotheke im Rathaus oder unter:
Hotline 0157- 88 92 67 38
Osterkonzert in der
Jugendstilfesthalle Landau
unter Mitwirkung der Südpfalzlerchen
Der Landesmusikrat RheinlandPfalz veranstaltet am Ostermontag, dem 6. April 2015 um 18.00
Uhr ein Osterbenefizkonzert mit
dem LandesJugendBlasOrchester
Rheinland-Pfalz -den talentiertesten jungen NachwuchsmusikerInnen des Landes - und dem
preisgekrönten Kinderchor die
„Südpfalzlerchen“ zugunsten des
Deutschen Kinderschutzbundes
Landau-SÜW e.V. im stilgerechten
Ambiente der Landauer Jugendstil -Festhalle.
Die musikalische Leitung liegt in
den Händen des gebürtigen Südpfälzers Stefan Grefig, der nach
Foto: Musiker des Auswahlorchesters seinem
Kapellmeisterstudium
sind die Partner der Südpfalzlerchen in den Niederlanden mit großer
bei der „Sinfonie der Lieder“ beim Freude in die Pfalz kommt.
Osterkonzert in der Festhalle Landau.
„Im Mittelpunkt des Programms
stehen zwei Hauptwerke der sinfonischen Bläsermusik.
Herxheim
- 30 -
Unter Mitwirkung der„Südpfalzlerchen, und der Mezzosopranistin der
Staatsoper Berlin, Carolin Löffler, erklingt die 4. Sinfonie von Johann
de Meij („Sinfonie der Lieder“). Einen unterhaltsamen Gegenpol bildet das „Concertino for Tuba and Concert Band“ von Rolf Wilhelm
mit dem Tubisten des Leopold-Mozart-Zentrums Augsburg Steffen
Schmid. Hier werden Zitate aus Wilhelms reichem filmmusikalischem
Schaffen effektvoll zu einem schillernden Klanggebilde verwebt“,
beschreibt Walter Schumacher-Löffler, organisatorischer Leiter des
Ensembles und stellvertretender Geschäftsführer des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz e.V., das Konzertprogramm des Abends.
Das Konzert ist eine Benfizveranstaltung zu Gunsten des Kinderschutzbundes
Tickets kosten für Erwachsene 12 Euro, für Schüler und Studenten 11
Euro, Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt.
Vorverkauf: RTS-Ticket-regional sowie der RHEINPFALZ sowie im
„Spielzeugparadies“ Herxheim.
Kolpingskapelle Herxheim e.V.
www.kolpingskapelleherxheim.de
Musikstunde
Die nächste Probe findet am 13.03.2015 um 20.00 Uhr
im Haus der Begegnung statt.
Anschließend gemütliches Beisammensein in der Lehrgasse bei
Michael. Tragt euch für das Essen bitte im internen Bereich der Homepage ein oder gebt Michael per E-Mail Bescheid.
Einladung zur Generalversammlung
Die Kolpingskapelle Herxheim e. V. lädt alle aktiven und passiven Mitglieder für Freitag, dem 27. März 2015 um 20.00 Uhr zur Generalversammlung ins Haus der Begegnung ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Geschäftsbericht des Vorsitzenden
4. Bericht der Dirigenten
5. Bericht der Jugendleiterinnen
6. Kassenbericht
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Gesamtvorstandes
9.
Wahl des Gesamtvorstandes
10. Wahl der Kassenprüfer
11.
Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Einladung ergeht nur auf diesem Wege. Anträge für die Generalversammlung können bis zum 20. März 2015 an den Vorsitzenden
Michael Trauthwein (Tel.: 919781) gestellt werden.
Fanfarenzug Herxheim e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Sonntag, 08.03.2015 fand in Annweiler die Sektionsprobe statt.
Trotz schönstem Frühlingswetter war die Beteiligung wegen andauernder Erkrankungen sehr gering. Wir hoffen weiter, dass bald alle
wieder gesund sind und wünschen gute Besserung.
Am Freitag, 27.03.2015 findet ab 20.00 Uhr unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Vereinsheim“ Alte Milchzentrale“ statt.
Hierzu sind alle aktiven und passiven Mitglieder herzlich eingeladen!
Tagesordnungspunkte:
Begrüßung
Totengedenken
Geschäftsbericht des 1. Vorsitzenden
Bericht der Kassenwartin
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung der Vorstandschaft
Bericht Musikalischer Leiter/Stabführer
Bericht Jugendwart
Wünsche und Anträge
Anträge sind bis spätestens 22. März 2015 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Sven Müller einzureichen.
Für Anfänger und Einsteiger ist jetzt wieder ein günstiger Moment
uns kennen zu lernen und bei uns mitzumachen! Jeder der Interesse hat, ist herzlich eingeladen am Freitagabend ab 20.00 Uhr
bei uns im Vereinsheim vorbeizukommen und sich zu informieren.
Weitere Infos findet ihr unter www.fanfarenzug-herxheim.de
Termine:
27.03.2015 Mitgliederversammlung im Vereinsheim
19.04.2015 Frühlingswanderung
Gesund bleiben
mit der Rheumaliga Herxheim
Trockengymnastik
donnerstags 4 Gruppen: 16.15 Uhr / 17.00 Uhr / 17.45 Uhr und für
Berufstätige 18.30 Uhr
in der Turnhalle bei der Grundschule Herxheim.
Information und Anmeldung bei Inge Stadler 06349-9961782
Ausgabe 11/2015
Wassergymnastik
montags 4 Gruppen: 13.30 Uhr / 14.00 Uhr /14.30 Uhr / 15.00 Uhr
dienstags 5 Gruppen: 13.30 Uhr / 14.00 Uhr / 14.30 Uhr / 15.00 Uhr / 15.30 Uhr
dienstags 2 Gruppen: 19.00 Uhr / 19.30 Uhr
donnerstags 2 Gruppen: 18.45 Uhr / 19.20 Uhr
freitags 3 Gruppen 18.00 Uhr / 18.30 Uhr / 19.00 Uhr
im Reha-Zentrum Herxheim. Beratung bzw. Information und Anmeldung bei Walfriede Pfanger Tel. 07276-1368
Fibromyalgiegymnastik
dienstags 2 Gruppen 16.15 Uhr / 17.00 Uhr im Reha-Zentrum Herxheim
dienstags 2 Gruppen 10.00 Uhr / 11.00 Uhr
in der Praxis Perry in Landau
donnerstags 1 Gruppe 16.00 Uhr in der Praxis Perry in Landau.
Information und Anmeldung bei Peter Drescher, Tel.07276-7367oder
Christel Grentzer, 07272-91728
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
Liebe Mitglieder,
am Mittwoch, dem 25.03.2013 um 18:30 Uhr findet im „Haus der
Begegnung“ Leonhard-Peters-Str. 3 in Herxheim die Jahreshauptversammlung 2015 statt, zu der wir Sie recht herzlich einladen wollen.
Bevor wir zur Tagesordnung übergehen, wird uns Herr Zauner - preisgekrönter Naturfilmer aus Herxheim - Filmaufnahmen über „Eichen
und anderen Waldbewohnern aus dem Bienwald“ zeigen.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Vorstandsbericht
4. Tätigkeitsbericht 2014 der Schriftführerin
5. Bericht der Rechnungsführerin
6. Bericht der Rechnungsprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Vorstellen des Programms 2015
9. Verschiedenes (Wünsche und Anträge)
Wir freuen uns auf euren zahlreichen Besuch.
Pfälzerwald-Verein Ortsgruppe Herxheim
Der PWV Herxheim räumt auf.
Umwelttag am 21.03.2015
Der PWV Herxheim organisiert nicht nur Wanderungen, er beteiligt
sich auch an der Aktion „Saubere Landschaft“. Wir wollen die südlichen Ortsrandstraßen von Müll und Unrat befreien, den andere Zeitgenossen achtlos und unerlaubt dort entsorgen.
Treffpunkt: Samstag, dem 21.03.2015 um 09.00 Uhr an der Waldkapelle beim Kreisel am Ortsausgang Richtung Hayna. Die freiwilligen Helfer sollten festes Schuhwerk und Handschuhe tragen sowie
Greifwerkzeuge - falls vorhanden - mitbringen. Da wir uns am Rand
von befahrenen Straßen bewegen, wird zur eigenen Sicherheit das
Tragen einer Warnweste empfohlen. Müllsäcke werden zur Verfügung
gestellt. Die Vorstandschaft des PWV Herxheim hofft auf zahlreiche
Unterstützung, damit die Aktion gegen 12.00 Uhr beendet werden
kann. Zum Abschluss gibt es nach der Anstrengung für die Helfer
einen kleinen Imbiss. Alle Wanderfreunde, auch Nichtmitglieder, sind
zu dieser Aktion herzlich willkommen.
Weitere Infos unter www.pwv-herxheim.de im Internet oder zeitnah im
Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Herxheim.
Karnevalverein Herxemer Wind e.V.
Windboys weiter erfolgreich!
Unsere Windboys übertreffen sich scheinbar Woche für Woche selbst.
Herxheim
- 31 -
Am vergangenen Wochenende nahmen die Jungs zum ersten Mal
beim Handicup in Gau-Odernheim teil. Beim Turnier, bei dem der Erlös
ausschließlich behinderten Menschen zugute kommt, waren gleich 15
Männerballette angemeldet. Und das Teilnehmerfeld konnte sich mehr
als sehen lassen.
Mit am Start waren unter anderem die Miniratis, die amtierenden Sieger des „Grand Prix der Strammen Waden“, der amtierende oberpfälzische Meister aus Zellingen, die Traumtänzer aus Bobenheim
(ehemaliger Pfalzmeister) sowie der amtierende Deutsche Vizemeister
„Bäregarde“ aus Niederwöllstadt. Als vorletzter Starter betraten die
Windboys die Bühne und zeigten wie schon die Wochen davor eine
tadellose Leistung. Nachdem man die anderen Ballette gesehen hatte
war klar, was hier an Top-Leistungen abgeliefert wurde.
Wie immer kam auch dann der spannende Moment der Siegerehrung.
Und wieder einmal schafften unsere Jungs den Sprung nach ganz
oben und holten sich den begehrten Wanderpokal.
In diesem Jahr war dies sage und schreibe schon der 6. Titel und
unsere Windboys dürfen zu Recht von sich behaupten, zu den besten
Männerballetten deutschlandweit zu gehören.
Wir sind stolz auf dieses tolle Aushängeschild unseres Vereins.
Ausgabe 11/2015
Carnevalverein „Narrhalla“ Herxheim
Letzte Chance für etwas Außergewöhnliches
Die Kampagne 2014/2015 ist Geschichte - aber das heißt ja nicht,
dass unsere Damen und Herren, Mädchen und Jungs auf der faulen
Haut liegen!
LandFrauenverein Herxheim
Gina Greifenstein: Pfälzer Tapas
Am Mittwoch, 18.03.2015 stellt Frau Gina Greifenstein ihre Rezepte
über“ Pfälzer Tapas“ vor. Tapas in Spanien erfunden, in die Pfalz importiert. Da werden so durch und durch pfälzische Zutaten in einer Weise
auf den Tisch gebracht, dass es manchem spanisch vorkommen wird.
Die Rezepte zeigen die Vielfalt der Pfälzer Tapas. Es gibt Tapas mit
Fleisch, Wurst, Gemüse und so weiter. Lassen Sie sich überraschen.
Gina Greifenstein ist bekannt unter anderem mit ihrem Buch - 1 Teig
50 Kuchen.
Beginn ist um 19.30 Uhr im Vereinsheim
Die Bääschlengerles - ein Augenschmaus!
Bereits am kommenden Samstag, dem 14. März 2015 findet der
letzte Auftritt der Bääschlengerles und der Heartbreakers bei der
Showtanznacht des BICC in Billigheim statt. Dies ist die letzte Möglichkeit, die Tänze der vergangenen Session noch einmal live zu erleben. Und diese Auftritte hatten und haben es wirklich in sich!
Tagesfahrt zu „WMF“
Wir starten am Mittwoch, dem 15.04.2015 um 07.30 Uhr in Richtung Geislingen/Steige. Dort werden wir bei der Fa. „WMF“ zu einer
Betriebsbesichtigung (feste, geschlossene Schuhe erforderlich) erwartet. Danach bietet sich das Factory Outlet Center „WMF Fischhalle“
ideal zum Einkaufen an. In dieser „Fischhalle“ sind neben „WMF“
noch 30 Geschäfte anderer Topmarken vertreten. Hier bleiben keine
Wünsche offen bezüglich „Haus und Garten“. Nach dem Mittagessen
in der „Roggenmühle“ besteht die Möglichkeit zu einem Stadtbummel
durch Geislingen. Um 17.30 Uhr treten wir dann die Rückfahrt an, so
dass wir gegen 20.00 Uhr wieder zu Hause sind.
Abfahrt: 07.30 Uhr am Parkplatz hinter der Festhalle.
Fahrtpreis für Miglieder: 20 €, Nichtmitglieder: 23 €.
Anmeldungen nehmen ab sofort Gudrun Müller (7405) und Christiane
Kerner (5481) entgegen.
Vortrag
„Der Darm - unser Verdauungsorgan“
Am Mittwoch, 25.03.2015 um 19.30 Uhr hält Frau Susanne Dreyer
einen Vortrag über den Darm. Wie wichtig eine gesunde Ernährung ist,
merken viele erst, wenn der Darm Beschwerden bereitet. Alles muss
durch ihn hindurch. Etwa acht Meter lang ist der Darm eines Erwachsenen und seine Aufgabe ist es vor allem, alles was wir an Nährstoffen
benötigen aus der Nahrung aufzunehmen.
Auch interessierte Nichtmitglieder sind zu diesem Vortrag herzlich willkommen.
Landesgartenschau Landau
Als Landfrauen-Mitglieder haben wir die Möglichkeit, vergünstige
Eintrittskarten (statt 15,00 € nur 9,90 €) zu erwerben. Wer eine solche Karte möchte, kann sie bei Elke Bayer (Tel. 7408) vorbestellen.
Diese Karten werden dann bei unserer Mitgliederversammlung am
22.04.2015 ausgegeben.
Landjugend Herxheim
Generalversammlung
Am Samstag, dem 25.04.2015 um 20.00 Uhr findet unsere Generalversammlung im Sälchen statt. Alle Mitglieder der Landjugend sind
dazu herzlich eingeladen.
Folgende Punkte stehen auf dem Programm:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Tätigkeitsbericht
4. Kassenbericht
5. Entlastung des Vorstandes
6. Ernennung des Wahlleiters
7. Neuwahlen des Vorstandes
8.
Verschiedenes, Anträge, Wünsche und Vorschläge
Über zahlreiches Erscheinen freut sich die Vorstandschaft.
Und auch die Heartbreaker dürfen natürlich nicht fehlen!
Egal, wo die Gruppen ihr Können unter Beweis stellten - der frenetische Beifall des Publikums war ihnen sicher!
Sowohl die Bääschlengerles wie auch die Heartbreaker würden sich
über lautstarke Unterstützung der Herigesheimer Närrinnen und Narren an diesem Abend sehr freuen!
Immer für Sie da
Bei Fragen zu allen närrischen Themen (oder wenn Ihnen sonst etwas
auf dem Herzen liegt) können Sie sich gerne auf unserer Homepage
unter www.cv-narrhalla-herxheim.de oder bei facebook (CV Narrhalla Herxheim) informieren.
Selbstverständlich würden wir uns auf diesen Plattformen auch über
konstruktive Kritik, Anregungen, Fragen und natürlich auch Lob sehr
freuen.
Und natürlich kann man auch jeden Komiteeter direkt ansprechen…
Nur gemeinsam kann man sich verbessern!
Schuljahrgang 1940
Zum monatlichen Stammtisch treffen sich die Angehörigen des Schuljahrganges am Dienstag, 17. März 2015 ab 19.00 Uhr im Clubhaus
des SV Viktoria Herxheim.
Jahrgang 1942
Wir treffen uns am Freitag, 20. März 2015 um 19.00 Uhr im Clubhaus
des SV Viktoria zur Besprechung.
Herxheim
- 32 -
Schuljahrgang 1963/64
Hallo Leute,
dieses Jahr gibt es am Samstag, dem 26.09.2015 eine rollende Weinprobe. Abfahrt: 14:00 Uhr an der Festhalle Herxheim.
Da die Plätze begrenzt sind auf 28 Teilnehmer solltet ihr euch schnell
anmelden. Also überweist sofort 20 Euro auf unser Jahrgangskonto
DE 92 5486 2390 0100 0295 80.
Weitere Infos folgen! Anmeldeschluss: 30. Juni 2015. Nach Anmeldung ist keine Rückerstattung möglich. Also Leute, anmelden!
Hayna
Wir gratulieren
16.03.1940 zum 75. Geburtstag
Frau Krone, Elisabeth
Katholischer Frauenbund Hayna
Generalversammlung mit Neuwahlen
Am 04.02.2015 um 19.00 Uhr fand in den Räumen des ehemaligen
Schwesternhauses die Generalversammlung mit Neuwahlen und
Neujahrsempfang des Katholischen Frauenbundes statt.
Nach Begrüßung und Totengedenken verlas Tanja Herrmann den Bericht
der Schriftführerin über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres.
Marina Hoffmann trug dann im Folgenden den Kassenbericht vor, der
bereits im Vorfeld von den Kassenprüferinnen Corinna Trauth und Irmgard Deutsch geprüft wurde. Nachdem die Vorstandschaft einstimmig
von den anwesenden 34 Mitgliederinnen entlastet wurde, stand noch
ein zusätzlicher Punkt auf der Tagesordnung: Die Verabschiedung der
neuen, eigenständigen Satzung des Zweigvereins Hayna. Rechtliche
und steuerliche Hintergründe führten zur Notwendigkeit, eine eigene
Satzung für unseren Zweigverein zu verabschieden.
Die Satzung wurde vorgestellt und dann ebenfalls einstimmig verabschiedet. Die Neuwahlen, die lt. Satzung alle 4 Jahre anstehen, waren
dieses Jahr ebenfalls wieder durchzuführen.
Aus der Vorstandschaft, die seit 10 Jahren aus einem Führungsteam
besteht, scheiden aktuell 4 Mitglieder aus, es sind Elfriede Welsch,
Regina Herrmann, Petra Kuntz und Tanja Herrmann. Rita Axtmann
fungierte als Wahlleiterin und appellierte an alle anwesenden Mitglieder, sich der Verantwortung in der Vorstandschaft zu stellen.
Daraufhin konnten neu in das Führungsteam gewählt werden: Marietta Krebs, Antje Metz, Marion Winstel und Vera Wingerter.
Dem Führungsteam erhalten bleiben: Marina Hoffmann, Roswitha
Herrmann, Christine Kuntz und Christine Schmatz.
Der offizielle Teil der Generalversammlung endete mit einem Dankeschön an alle anwesenden Mitglieder für den guten, konstruktiven
Verlauf und einem herzlichen Willkommen an das neue Führungsteam.
Venedig
In Zusammenarbeit mit der kath. Erwachsenenbildung findet am Dienstag, 17.03.2015 ein Bildvortrag mit dem Thema „Venedig“ statt. Referent
Herr Florian Metz wird uns an diesem Abend über die Stadt erzählen.
Venedig - aus und im Wasser geborener Traum und handfeste Handelsmetropole. Die Allerdurchlauchtigste aller Städte ist dieses Mal
der Mittelpunkt unseres Interesses. Es gibt viele Dinge, die als Maßstab für Venedig herhalten können: Geld, Luxus- und Handelsgüter,
Druckerzeugnisse, Gemälde, musikalische Werke und prachtvolle
Architektur. Jeder Künstler, Dichter, Musiker, der was auf sich hielt,
hat diese Stadt einmal besucht. Venedig war über Jahrhunderte einer
der kulturellen Mittelpunkte Europas und der damals bekannten Welt.
Aber kultureller Reichtum erwächst nicht aus Nichts. Wie also konnte
aus vielen kleinen Inselsiedlungen eine Stadt und aus einer Stadt die
beherrschende Macht des östlichen Mittelmeeres über Jahrhunderte
hin werden? In bewährter Weise verbringen wir einen Abend, an dem
wir uns ganz mit Venedig beschäftigen wollen und versuchen die vielen Aspekte der Serenissima zu dem einen Traumbild Venedig zusammen zu fügen, das wir heute kennen.
Gerne begrüßen wir Sie zu diesem Vortrag im Frauenbundraum
Hayna 1. OG, Friedhofstraße (beim Kindergarten).
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Kultuskapelle Hayna
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Kultuskapelle Hayna
findet am 27. März 2015 um 20.00 Uhr im Proberaum der Kultuskapelle statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Tätigkeitsberichte
Ausgabe 11/2015
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Neuwahl der Kassenprüfer
8. Bestätigung der Jugendvertreter in der Vorstandschaft
9. Anpassung der Satzung
10.
Wünsche, Anträge, Sonstiges
Anträge, die in der Versammlung behandelt werden sollen, müssen bis
spätestens 20. März 2015 beim 1. Vorsitzenden Christian Flick (Tel.:
07275 / 989 20 50) eingehen. Einladung erfolgt nur auf diesem Weg.
Jahreskonzert
Verbandsjugendorchester
mit Haynaer Musiker
Vor vollem Haus fand das Konzert des Verbandsjugendorchesters
Germersheim am Samstagabend, 28. Februar 2015 statt - die Stadthalle Germersheim war bis auf den letzten Platz besetzt. Die lokalen
Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft sowie den einzelnen Verbandsund Ortsgemeinden lassen sich dieses musikalische Ereignis ebenfalls
nicht entgehen, so auch die Mitglieder des Bundestages Dr. Thomas
Gebhart und Thomas Hitschler. In intensiven Probephasen wurden
die 68 jungen Musikerinnen und Musiker - Durchschnittsalter knapp
über 20 Jahre - aus nahezu allen 34 Vereinen des Verbandes auf das
Konzert vom Dirigenten Fabian Metz vorbereitet. Die mitwirkenden
jungen Haynaer waren Jana Hoffmann, Nadine Kuntz, Janina Winstel
(Querflöte), Niklas Herrmann (Schlagzeug), Marco Klöffer (Posaune)
sowie Tim Wingerter (Horn). Mit dem Auftakt von Richard Strauß „Also
sprach Zarathustra“ wurde das Konzert eröffnet, ein imposanter Einstieg in das rund zweieinhalbstündige Programm. Gleich darauf folgte
die musikalische Besteigung des höchsten Gipfels unserer Erde - des
„Mount Everest“. Die Ouvertüre von Engelbert Humberdinck zu „Hänsel und Gretel“ wurde bestens vom Orchester interpretiert. Vor der
Pause vertonte das Verbandsmusikorchester den schönen bekannten
„Walzer aus Schwanensee“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski.
Verbandsjugendorchester Germersheim, darunter 6 Haynaer Musiker.
Sie ist und bleibt die wohl bedeutendste Filmmusik aller Zeiten, John
Williams Soundtrack zu „Star Wars Saga“.
Dem inzwischen 83-jährigen Williams gelang es mit „Star Wars“,
die klassische Filmmusik früherer Zeiten mit großem Orchester und
sinfonischer Klangsprache wiederzubeleben. Wärmende Harmonien im nächsten Stück „Sheltering Sky“ (übersetzt: Himmel über
der Wüste) bevor mit dem „Ritual Fire Dance“ sich in Ektase um das
Feuer tanzende Menschen musikalisch dargestellt wurden. Erst nach
zwei Zugaben, einem „Russischen Galopp“ sowie dem ergreifenden
„Näher mein Gott zu dir“ - das letzte gespielte Stück der Schiffskapelle vor dem Untergang der Titanic - wurden die Musiker von der
Bühne entlassen.
Locker moderierte das ehemalige VJO-Mitglied Marco Scherrer die
einzelnen Stücke an. Mitglieder des Orchesters dankten Fabian Metz
für sein inzwischen 20jähriges Dirigat des VJO Germersheim. Schön,
dass wieder über 40 Haynaer den Weg nach Germersheim fanden, um
das Konzert der Spitzenklasse zu hören.
Kirchenchor St. Cäcilia Hayna
Einladung zur Jahresmitgliederversammlung
Auf diesem Weg laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder des
Kirchenchors St. Cäcilia Hayna zu der am Mittwoch, dem 18. März
2015, 19.30 Uhr im Chorraum im ehemaligen Schwesternhaus
Hayna stattfindenden Jahresmitgliederversammlung herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Tätigkeitsbericht 2014
4. Kassenbericht 2014
5. Bericht der Kassenprüfer mit Entlastung der Vorstandschaft
Herxheim
- 33 -
6. Ehrungen
7. Neuwahl der gesamten Vorstandschaft
8. Vorschau auf 2015
9. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
(Von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr findet eine Kurzsingstunde statt).
Verein zur Förderung
der Freiwilligen Feuerwehr Hayna
Am Dienstag, dem 24.03.2015 lädt der Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Hayna zur seiner diesjährigen Generalversammlung ein. Beginn 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Jahresbericht
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Änderung der Satzung
8. Neuwahl der Vorstandschaft
9. Vorschau 2015
10.
Wünsche und Anträge
11.Verschiedenes
Änderungen oder Ergänzungen der Tagesordnung bitte bis 17.03.2015
mit dem 1. Vorsitzenden Tobias Kuntz besprechen.
Katholischer Frauenbund
Kochkurse „Rund um die Kartoffel“
Am Dienstag, 3. und Mittwoch, 4. März 2015 um jeweils 18:30 Uhr fanden Kochkurse „Rund um die Kartoffel“ statt. In Zusammenarbeit mit
der kath. Erwachsenenbildung wurde unter Anleitung von Profi-Koch
Bernd Weißmann verschiedene Kartoffel-Gerichte im Frauenbundraum
des Schwesternhaus in Hayna zubereitet und gemeinsam gegessen.
Insgesamt folgten 20 Frauen sowie ein Quotenmann den Anweisungen des Kursleiters. Sieben Kartoffelgerichte wurden in Kleingruppen
gekocht. Zum Entree gab es eine leckere „Lila Kartoffelsuppe“. Darauf
folgten drei vegetarische Gerichte: Die klassische „Kartoffelpuffer“,
ein „Süsskartoffel-Rüben-Tarteletts mit roter Zwiebel“ sowie „Kartoffelnocken in Pilz-Rahmsoße“. Ein Gaumenschmaus ebenfalls die zwei
Gerichte mit Schinken bzw. Speck mit den passenden Namen „Himmel
und Erde“ sowie „Pillekuchen“. Zum Dessert wurden „Birnen-Kartoffel-Puffer mit Brombeersoße“ gereicht. Die zum Kursende pappsatten
Teilnehmer waren angenehm überrascht, welche Zubereitungsvielfalt
in der Kartoffel steckt. Sicherlich wird das eine oder andere Gericht
einen Stammplatz in der Küche der Teilnehmer erhalten.
Ausgabe 11/2015
Kreativkurs - Taschen basteln aus Tetrapacks
Aufgrund der großen Nachfrage findet am Donnerstag, dem 09.04.
und am Dienstag, dem 14.04.2015 um 18:00 Uhr im Bürgerhaus ein
weiterer Kurs statt.
Alle Interessierten sollten schon jetzt beginnen, Tetrapacks zu sammeln.
Kursleiterin: Frau Leiner.
Hierzu ist eine Anmeldung bei Renate Kuntz, Tel.: 7018 erforderlich.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Herxheimweyher
SV Herxheimweyher 1947 e.V.
FC BW Minderslachen - SVH 5:1 (1:0)
Sonntag, 08.03.15: Nach der Niederlage beim Spitzenreiter vor einer
Woche stand nun das Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten an.
Nach einer halben Stunde ging die erste Großchance sogar an den
SVH, wurde aber kläglich vergeben. Stattdessen ging Minderslachen
in der 38. Minute durch einen Foulelfmeter in Führung. Damit ist die
erste Hälfte auch schon erzählt.
Kurz nach Wiederanpfiff überraschten die Gastgeber mit einem
unhaltbaren Ball zum 2:0. Wenig später erhöhten die Platzherren auf
3:0 (50.), als drei Herxheimweyherer es nicht schafften, den gegnerischen Angreifer aufzuhalten. Den Angriff zum 4:0 (61.) hätte man
eigentlich als Abseits werten können, der Schiedsrichter sah es aber
anders. Ob sie nun davon demotiviert waren oder einfach nicht ganz
da: fünf Mann im Sechzehner sahen mehr oder weniger nur zu, als
Minderslachens Top-Torjäger Diar Ramadani (bisher 35 Saisontore)
kurz danach seinen Treffer Nummer 4 erzielte. Bei den erbitterten
Versuchen unserer Mannschaft, das Ergebnis zu relativieren war nur
Marco Hesselschwerdt erfolgreich, als ihm von rechts außen das 5:1
(77.) gelang. Ansonsten haben unsere Jungs zwar bis zum Schluss
gekämpft, waren aber spielerisch unterlegen und ohne Idee, um die
Minderslachener Reihen zu überwinden.
TSV Freckenfeld II - SVH II 6:1 (3:1)
Sonntag, 08.03.15: Im krassen Gegensatz zur Vorwoche lief bei unserer Mannschaft nichts zusammen. Ein Patzer in der ersten Minute
ermöglichte den Gastgebern gleich die Führung und ohne große
Gegenwehr fiel 3 Minuten später das 2:0. Deutliche Lücken im Mittelfeld machten der Hintermannschaft den Spielaufbau nahezu unmöglich, so dass der Ball meist vom Gegner abgefangen wurde. Als man
dann doch einmal den gegnerischen Strafraum erreichte, wurde Lulzim Musa gleich gefoult. Mit dem anschließenden Elfmeter verkürzte
er auf 2:1 (39.), vor der Pause traf der TSV aber erneut zum 3:1. Auch
in der zweiten Halbzeit dominierte Freckenfeld und erzielte noch drei
weitere Tore (52./58./76.)
Kommende Begegnungen:
Sonntag, 15. März 2015
13.00 Uhr SVH II - SV Hatzenbühl II
15.00 Uhr SVH - VfB Hochstadt II
Mittwoch, 18. März 2015
19.30 Uhr SVH Frauen - 1. FC Lustadt
Donnerstag, 19. März 2015
19.30 Uhr SVH - SV Mörlheim
Samstag, 21. März 2015
17.00 Uhr SV Obersülzen II - SVH Frauen
Sonntag, 22. März 2015
13.00 Uhr FC BW Minderslachen II - SVH II
13.00 Uhr FV Neuburg II - SVH
LandFrauen Herxheimweyher
Kochkurs beim Frauenbund mit Bernd Weißmann.
LandFrauenverein Hayna
Kuchen und Tortendekoration erlernen am Beispiel
von Cupcakes
Diesen Kurs bietet der LandFrauenverein am Dienstag, dem 17. März
2015 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus an.
Kursleiterin: Frau Leiner
Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.
Bastelkurs
Schmuck „schwer auf Draht“
Verarbeitung von Draht zu Schmuckstücken und Accessoires
Zu diesem Kurs lädt der LandFrauenverein am Dienstag, dem 24.
März 2015 um 19:30 Uhr ins Bürgerhaus ein.
Kursleiterin: Frau Fried
Auch hierzu sind Nichtmitglieder herzlich eingeladen.
Silver Fitness Spaß an der ganzheitlichen Bewegung
Zu diesem Kurs laden wir am Mittwoch, 18.03.2015 ein. Beginn
ist um 19.30 Uhr im Schulsaal mit der Referentin Ulrike Schilbach.
Bitte bequeme Kleidung anziehen. Schuhe mit glatter Sohle, die nicht
bremst, sind wichtig sowie eine warme Jacke oder Decke. Gerne sind
auch Nichtmitglieder willkommen.
Wonderfrolleins
Am Freitag, 20. März 2015, besuchen wir die Veranstaltung „The Wonderfrolleins“ im Gloria Kulturpalast, Industriestrasse 3-5 in Landau. Die
angemeldeten Personen erhalten demnächst ihre Eintrittskarte für diesen Abend. Einlass ist ab 18.30 Uhr und Veranstaltungsbeginn ist um
19.30 Uhr. Wir bilden Fahrgemeinschaften.
Qi-Gong
Für Dienstag, 24.03.2015, laden wir nochmals zu dem Kennenlernkurs Qi-Gong ein. Beginn ist um 19.30 Uhr mit der Referentin Heidi
Beck. Bitte bequeme Kleidung und Schuhe oder Socken tragen.
Herxheim
- 34 -
Insheim
Wir gratulieren
15.03.1944 19.03.1939 zum 71. Geburtstag
Frau Ahlers-Hestermann, Regina
zum 76. Geburtstag
Herr Hilzendegen, Friedrich
Grundschule Insheim
Premiere in der Grundschule Insheim
Am Freitag, dem 6. März 2015 besuchte wieder der Schriftsteller Markus Bayer die Grundschule zu einer Autorenlesung.
Aber keine normale Lesung, sondern eine Premiere, denn Markus
Bayer las zum ersten Mal aus seinen neuen Eddi Erdmaus - Buch
vor. Wieder nahm sich Herr Bayer viel Zeit - und Geduld - um den 64
Schüler und Schülerinnen ihre Fragen zu beantworten.
Ausgabe 11/2015
Evangelischer Frauenbund
Am Donnerstag, 12. März 2015 treffen wir uns um 15.00 Uhr wieder
zum Erzähl- und Spielcafè im Sälchen.
Gottesdienste:
Sonntag, 15. März 2015
10.15 Uhr Gottesdienst (Flint)
Samstag, 21. März 2015
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Sälchen
Termine:
Montag
18.00 Uhr Singkreis im Sälchen
Donnerstag,12. März 2015
15.00 Uhr Frauenbund im Sälchen
Kath. Kirchengemeinde St. Michael Insheim
Haussammlung am 21. März für die Renovierung
unserer 100 Jahre alten Pfarrkirche im Jahre 2014
Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten und Vorlage einer Kostenermittlung des Architekten Bertel Treiling im Dezember 2014 fand
Mitte Januar 2015 eine gemeinsame Sitzung des Pfarrgemeinde- und
Verwaltungsrates von St. Michael Insheim statt.
Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war dabei der Bericht des stellvertr.
Vorsitzenden Otto Metz über die Finanzsituation nach Abschluss der
Kirchenrenovierung. Der ursprüngliche Kostenrahmen von 86.000,- €
für den Innenanstrich und kleinere Reparaturen wurde mit inzwischen
aufgelaufenen 230.000,- € Gesamtkosten deutlich überschritten. Dazu
beigetragen haben zusätzliche Installationen (neue Lautsprecheranlage, neue Liedanzeiger, Verbesserung der Beleuchtung etc.), die
Restauration des beschädigten historischen Michaelsbildes, die neue
Turmspitze und notwendige (nicht eingeplante) Dachreparaturen. Da
nur ein Teil der Gesamtkosten vom Bistum Speyer übernommen wird,
ist mit einem Eigenanteil der Pfarrgemeinde von ca. 180.000,- € zu
rechnen. Aufgrund der angespannten Finanzlage des Kirchenhaushaltes fand der Vorschlag, am 21.03.2015 eine Haussammlung durchzuführen, die Zustimmung der Gremien. Es sollen nur kath. Haushalte
und Insheimer Geschäfte besucht werden. In Anbetracht der gelungenen Renovierung unserer Kirche und des schönen Jubiläumsfestes
im vergangenen Jahr, hoffen die Kirchenräte auf Verständnis bei den
Gläubigen und erwarten ein gutes Ergebnis bei der Sammlung.
Schützenverein Diana 1960 e.V. Insheim
Bogenschießen
Kurz gab er noch einen Einblick zur Entstehung des zweiten Buches.
Dann durften wir das erste Kapitel seines neuen Buches hören. Auch
hier wurde der anschauliche Lesevortrag von vier entzückenden Bildern und der Hauptfigur als Stoffpuppe „Eddi Erdmaus“ unterstützt.
Für alle Beteiligten wieder ein großartiges Erlebnis. Vielen Dank Herr
Bayer - bis zum nächsten Buch.
Prot. Kirchengemeinde Insheim
Anschrift: Pfarrer Klaus Flint
Kirchstraße 5, 76831 Impflingen
Tel.: 06341 - 8 67 76
Kindergottesdienst
Am Samstag, 21. März 2015 treffen wir uns wieder von 10.00-12.00
Uhr im Sälchen in der Bahnhofstraße 11 zum Kindergottesdienst.
Dazu sind alle Kinder ab 5 Jahren ganz herzlich eingeladen.
Evangelischer Singkreis
Wir treffen uns jetzt wieder regelmäßig montagsabends um 18.00 Uhr
im Sälchen.
Recurvebogen Bezirksliga Süd / Hallenrunde
1. Platz
Am 4. und letzten Wettkampf empfing unsere 1. Mannschaft den SSV
Otterstadt 5 und konnte sich deutlich mit 1524 Ringe : 1431 Ringe
durchsetzen. In der Gesamtwerung konnte der Vorsprung auf den
zweitplatzierten auf sagenhafte 297 Ringe ausgebaut werden. In der
Einzelwertung erreichte Jürgen Utzinger den 1. Platz, Walter Riefler
belegt Rang 3 und Karl Guth mit nur 3 Ringen Rückstand Platz 4.
Einzelergebnisse:
Jürgen Utzinger 547 Ringe
Walter Riefler 491 Ringe
Karl Guth 486 Ringe
Unsere 2. Mannschaft war zu Gast beim SV Mechtersheim 2 und
konnte ebenfalls deutlich mit 1376 Ringe : 1251 Ringe den Wettkampf
für sich entscheiden. In der Endtabelle erreichte Sie den 7. Platz.
Einzelergebnisse:
Thomas Hartenstein 500 Ringe
Wolfgang Ziegler 443 Ringe
Holger Bohl 433 Ringe
Andre Wingerter 378 Ringe
Großkaliber Pistole / Revolver Kreisliga
Am 4. Wettkampf war unsere Mannschaft zu Gast beim SV Edesheim
und konnte sich mit 1309 Ringe : 1108 Ringe durchsetzen. In der
Gesamtwertung belegt Sie den 3. Platz.
Einzelergebnisse:
Andreas Schlichter 372 Ringe
Bernd Dörr 344 Ringe
Andreas Klein 334 Ringe
Ernst Reichold 259 Ringe
Öffnungszeiten Schützenhaus
Mittwoch 14.30 Uhr
Freitag 19.00 Uhr
Sonntag 09.00 - 12.00 Uhr
Jahresrechnung 2013
Tennisclub Blau-Weiss Insheim
In der letzten Sitzung hat das Presbyterium die Jahresrechnung für
das Jahr 2013 festgestellt. Die Jahresrechnung kann in der kommenden Woche im Pfarramt nach telefonischer Terminvereinbarung eingesehen werden.
Bei der Pflege unserer Außenanlage haben sich leider nicht viele Vereinsmitglieder beteiligt. An den jetzt folgenden Samstagen sind mehr
Kräfte erforderlich. Wir wollen gemeinsam die Sandplätze in Angriff
nehmen. Folglich bitten wir die Tennisspieler zum Arbeitseinsatz.
Herxheim
- 35 -
Termine für die Instandhaltung der Tennisanlage sind:
Samstag, dem 14. März 2015, ab 09.30 Uhr
Samstag, dem 21. März 2015, ab 09.30 Uhr
Samstag, dem 28. März 2015, ab 09.30 Uhr
Alle Aktiven des Vereins werden aufgefordert Ihre Arbeitsstunden an
diesen Tagen zu leisten um so für den Medenrundenbeginn der Mannschaften gute Plätze zur Verfügung zu haben. Die verantwortlichen
des Vereins freuen sich über deine Beteiligung.
Ausgabe 11/2015
Freitag, 27.03.2015
In den Osterferien findet kein Kinderchor statt!!
19.30 Uhr Chorprobe „Chorisma“
Sonntag, 29.03.2015
10.00 Uhr ?Konfirmation mit „Chorisma“
Freitag, 10.04.2015
19.00 Uhr Beerdigungschor
19.30 Uhr ?Chorprobe „Chorisma“
FC 1924 Insheim e.V.
Förderverein der Grundschule Insheim
Aktive
Einladung zur
außerordentlichen Mitgliederversammlung
www.fc-insheim.de
20. Spieltag A-Klasse Südpfalz
SV Büchelberg : FC Insheim I 3:1
Die Negativserie will einfach nicht enden…
Auch in Büchelberg war man nicht schlechter, machen aber einfach zu
wenig aus unseren Chancen.
So war es auch wieder in der 17. Minute, als wir völlig frei stehend
vorm Tor vergaben und im direkten Gegenzug nach einem Stellungsfehler in der Abwehr das 1:0 hinnehmen mussten. Sogar ein früher
Platzverweis des Gegners in der 30. Minute nach Meckern, brachte
keine Ruhe ins Insheimer Spiel. Vielmehr mussten wir auch noch das
2:0 nach einem sehr fragwürdigen Elfmeter verdauen.
In der zweiten Halbzeit konnten wir mehr Druck aus das Tor der
Büchelberger aufbauen, aber der letzte Ball gelang einfach nicht.
Nach einem Konter in der 75. Minute stand es 3:0, welches wir in der
77. Minute durch Kevin Würth noch auf 3:1 verkürzen konnten. Mehr
konnte oder sollte aber einfach nicht gelingen. Möglichkeiten wären
wieder genug da gewesen.
Dazu kam noch, dass Taner Simsek bereits in der 7. Minute verletzt
raus musste. Wie sich später im Krankenhaus herausstellte, sind alle
Außenbänder gerissen und er wird wohl den Rest der Runde ausfallen.
Auf diesem Wege, gute Besserung!
Nun gilt es aber nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern
noch enger zusammen zu rücken und weiterhin hart zu arbeiten. Dann
gelingt auch endlich der erhoffte Befreiungsschlag.
Zum nächsten Heimspiel ist am kommenden Sonntag, 15.03.2015,
die Mannschaft vom SF Germ. Winden zu Gast in Insheim. Das Spiel
beginnt um 15:00 Uhr.
24. Spieltag D-Klasse Südpfalz Mitte
TSV Wilgartswiesen II : FC Insheim II 0:5
Wieder ein klarer und auch in dieser Höhe verdienter Sieg unserer
zweiten Mannschaft. Damit hat man im Jahr 2015 die Maximalausbeute von drei Siegen aus drei Spielen geholt!
Tore: 2 x Lars Walter, je 1 x Dennis Stenner und Björn Marz sowie ein
Eigentor
Das nächste Spiel findet Sonntag, 15.03.2015, gegen den SV Landau
Süd statt. Das Spiel wird um 13:00 Uhr in Insheim angepfiffen.
Musikverein
Lätare-Umzug
Der Musikverein Insheim lädt am Sonntag, dem 22. März zum traditionellen Frühjahrsumzug ein.
Der Zug startet um 14.00 Uhr an der kath. Kirche. Auf dem Platz beim
Dorfgemeinschaftshaus wird dann der „Winter“ verbrannt. Anschließend wird zu Kaffee und Kuchen ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Die Ortsgemeinde wird traditionsgemäß Sommertagsbrezel an
die Kinder verteilen.
Wer uns wieder mit einer Kuchenspende unterstützen möchte, soll
uns bitte informieren (06341 - 91 95 56). Die Kuchen können von 12.00
bis 13.00 im Dorfgemeinschaftshaus vorbei gebracht werden. Recht
herzlichen Dank!
Proben
Der Musikverein probt montags ab 19.00 Uhr im Bürgerhaus Insheim.
Interessierte sind jederzeit willkommen. Die modernen Arrangements
sind für vielfältiges Instrumentarium offen. Schauen Sie einfach vorbei
oder rufen Sie uns an: 06341 - 91 95 56.
Chorisma /
GV Eintracht 1859 Insheim e.V.
Termine:
Freitag, 13.03.2015
15.00 Uhr Kinderchor „Quodbachspatzen“ Einschulungskinder +
Klasse 1+2
16.00 Uhr Kinder- und Jugendchor „Quodbachspatzen“ ab Klasse 3
19.30 Uhr ?Chorprobe „Chorisma“ entfällt!!
Freitag, 20.03.2015
15.00 Uhr Kinderchor „Quodbachspatzen“ Einschulungskinder +
Klasse 1+2
16.00 Uhr Kinder- und Jugendchor „Quodbachspatzen“ ab Klasse 3
19.30 Uhr ?Chorprobe „Chorisma“
Am Montag, dem 23.03.2015, 19.00 Uhr findet im Betreuungssaal
des Ostgebäudes der Grundschule Insheim eine außerordentliche
Mitgliederversammlung des Fördervereins statt. Hierzu ergeht herzliche Einladung.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Änderung der Satzung
3. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung sind mindestens fünf Tage vor der Mitgliederversammlung, also bis zum Dienstag, dem 17.03.2015, 24.00 Uhr,
schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten.
Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit, bei Satzungsänderungen mit mindestens 75 % der Stimmen der
erschienenen stimmberechtigten Mitglieder. Die Mitgliederversammlung ist in jedem Fall unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.
Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit, bei Satzungsänderungen mit mindestens 75 % der Stimmen der
erschienenen stimmberechtigten Mitglieder. Die Mitgliederversammlung ist in jedem Fall unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.
Grundschul- und
KITA-Kinder kommen wieder in die Bücherei
Am Montag, dem 16. März 2015 kommen die Grundschulkinder wieder zu den gewohnten Zeiten in die Gemeindebücherei.
Und am gleichen Tag von 10.00-11.00 Uhr ist Vorlesestunde für KITAKinder.
Die Gemeindebücherei ist aber auch Montags von 17.00 - 19.00 Uhr
geöffnet.
Büchereileitung
Irene Schlink
Blutspendetermin in Rohrbach
Der DRK-Ortsverein Rohrbach-Insheim führt in Zusammenarbeit mit
dem DRK-Blutspendedienst West gGmbH am Montag, dem 23.
März 2015 von 17.30 bis 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in
Rohrbach einen Blutspendetermin durch.
Denke daran: Ein schwerer Unfall, eine schwierige Operation. Schon
morgen kannst DU eine Bluttransfusion brauchen.
Jede gesunde Person im Alter zwischen 18 und 68 Jahren kann Blut
spenden.
Erstspender sind uns herzlich willkommen. Bitte bringen Sie Ihre gültigen Ausweispapiere mit.
Helfen Sie mit Blutspender sind Lebensretter! Wir freuen uns über
jeden Spender. Blut spendenist auch eigene Gesundheitsvorsorge.
Abweichungen von der Norm werden Ihnen mitgeteilt.
Isemer tribute night
Am Samstag, 21.03.2015 wird zum ersten Mal eine “TRIBUTENIGHT“ in der Insheimer Sporthalle stattfinden, es wird die letzte Veranstaltung in der Halle sein bevor sie umgebaut wird.
An diesem Abend wird allen Rock-Fans in Insheim eine Riesen Show
geboten, den Anfang machen die Localmatadoren von APOPLEX einer
Insheimer Nachwuchsband die verspricht FINEST`ROCKN`ROLL... das
bedeutet bei uns: Vier Männer, eine Frau, ein Schlagzeug, zwei Gitarren, ein Bass und der Gesang. Nach langem Proberaumaufenthalt wollen wir nun endlich auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Ob nun etwas
älter wie zum Beispiel „The Ramones“ und die „Beastie Boys“, die
aktuellen Charts mit „Pink“ oder „Imagine Dragons“, etwas ruhiger mit
„Tracy Chapman“ oder auch schnell und rockig mit den „Foo Fighters“,
bei uns kommt jeder auf seine Kosten. Durchdrehen vor der Bühne ist
also erlaubt und sogar erwünscht. Kommt zu uns und feiert mit!
Danach kommen “The Perfect CRIME“ - a Tribute to GNR wurde
2014 von ex Nasty Bulletz Sänger Axl Vanity und Bassist Joey Guns
gegründet. Sie haben sich ganz ihren Idolen Guns N Roses verschrieben. Zur Band gehört zudem das Guitar Dreamteam Andy „Randy“
Kuntz und ALVIN Adam sowie dessen Bruder Philip Adam an den
Drums. Randy ist ja den meisten durch sein Mitwirken bei Free Speech
bekannt.
Herxheim
- 36 -
Joey Guns spielte unter anderem für die Doors Tribute Band ABSOLUTELY LIVE und gehörte mit Axl zum Original Line Up der Nasty Bulletz. Philip und ALVIN Adam spielten 2008 zum ersten Mal mit ihrem
Cousin Axl bei Pollution. The Perfect CRIME liefern die wohl authentischste GNR Show ab die man sich vorstellen kann..... von Welcome
to the Jungle über You could be Mine bis hin zu Rocket Queen und
Paradise City werden alle Klassiker der Erfolgreichsten Rockband der
späten 80er und frühen 90er wiedergegeben. Der Zuschauer fühlt sich
wie 1991 auf der Use your Illusion World Tour!!
Dann kommen sie “DEAFEN GOBLINS“ über sie braucht man nichts
mehr zu schreiben, die kennt jeder und die Profimusiker Chris Becker,
Christoph Renner, Hagen Grohe und Bene haben sich für diesen
Abend von Ihren anderen Bandprojekten frei genommen um wie schon
im letzten Jahr etwas spezielles zu machen. Sie werden mit dem Gastsänger Christian “Keule“ Haas eine AC/DC Tribute-Show der extra
Klasse abliefern, ganz einfach DEAFEN GOBLINS spielt AC/DC.
Karten wird es im Vorverkauf keine geben, es wird nur am 21.03.15
ab 20.00 Uhr die Abendkasse geöffnet sein. Wer sich diese einzigartige Show nicht entgehen lassen möchte sollte sich diesen Termin
schon rechtzeitig fett in den Kalender eintragen. “ISEMER-TRIBUTENIGHT“, Samstag, 21.03.2015 Sporthalle Insheim
Angelsportverein
Klares Wasser Insheim 1970 e.V.
Jahreshauptversammlung zweiter Anlauf
Am 28.03.2015 ab 17.00 Uhr findet unser zweiter Anlauf für die Jahreshauptversammlung statt. Es wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.
Sieger Wettfischen
Unsere diesjährige Sieger vom An-Abfischen gesamt:
1. Platz Bernd Zwick
2. Platz Arnold Bechtold
3. Platz Werner Uth
Königsfischen
Anglerkönig: Hermann Metz
2. Platz Helga Messerschmitt
3. Platz Bernd Zwick
Wir bedanken uns bei den Teilnehmern und freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe.
Vorschau Karfreitag
Auch im Jahr 2015 wird der Angelsportverein an der Fischerhütte
unsere Gäste mit Fisch verwöhnen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Es werden noch freiwillig Helfer gesucht. Genauere Information folgt.
Fck Fanclub Isemer Deifel 1991
Auf geht´s mit dem Fanclub auf den Betze!
Am Samstag, dem 14. März 2015 ist um 10.30 Uhr Abfahrt zum
Heimspiel gegen den FC Nürnberg (Spielbeginn 13.00 Uhr). Zusteigemöglichkeiten um 10.35 Uhr in Rohrbach (VR Bank), um 10.40
in Billigheim (am Friedhof) und um 10.45 Uhr in Appenhofen an der
Bushaltestelle. Karten- und Busplatzreservierungen wie immer bei
Christine unter der Tel. 0172/7629183. Der Fahrpreis beträgt 10 Euro,
für Getränke im Bus ist gesorgt! Mitfahrgelegenheit natürlich auch für
Nichtmitglieder vorhanden!
Rohrbach
Wir gratulieren
14.03.1928 14.03.1944 zum 87. Geburtstag
Herr Hoffmann, Willi
zum 71. Geburtstag
Frau Steiner, Christa
Ausgabe 11/2015
16.03.1944 17.03.1938 18.03.1939 zum 71. Geburtstag
Herr Foltz, Hartwig
zum 77. Geburtstag
Herr Suska, Hans-Dieter
zum 76. Geburtstag
Herr Hust, August
Bücherei Rohrbach
Öffnungszeiten:
jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 10:00 - 12:00 Uhr, donnerstags von 16:00 - 18:30 Uhr.
Die Ausleihe ist kostenlos.
Prot. Kirchengemeinde Rohrbach
Sonntag, 15. März 2015 - (4. Sonntag vor der Passionszeit / Lätare)
Wochenspruch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und
erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.
(Johannes 12,24)
Sonntag, 15. März 2015
10.15 Uhr Gottesdienst am Ende der Konfirmandenzeit
09.00 Uhr (Steinweiler) Gottesdienst
Dienstag, 17. März 2015
14.30 Uhr Generationencafé
15.00 Uhr Konfirmanden
20.00 Uhr Kirchenchor
Mittwoch, 18. März 2015
18.00 Uhr Passionsgottesdienst
In den Passionsgottesdiensten betrachten wir gemeinsam den Leidesweg Jesu.
18.45 Uhr Posaunenchor
Donnerstag, 19. März 2015
16.00 Uhr (in Steinweiler) Präparanden
Krabbelstunde in Rohrbach
Liebe Krabbelstürmer und liebe Mamas,
in Vorfreude dürfen wir euch mitteilen, dass wieder eine Krabbelstunde stattfindet.
Der Kindergarten Rohrbach ermöglicht uns dies, indem er seinen
Turnraum zur Verfügung stellt.
Die Krabbelstürmer und die Mamas können sich in dem Turnraum des
Kindergartens kennen lernen, zusammen toben und sich näher kommen. So haben die Kleinen später auch einen leichteren Einstieg in
die Zeit des Kindergartens, da die Räume bereits bekannt sind. Es
gibt Wickelmöglichkeiten, der Außenbereich kann genutzt werden und
gegenüber liegt direkt ein großer Spielplatz.
Wo: Kindergarten Rohrbach / Turnraum
Wann: Dienstag um 16:00 - 17:30 Uhr
Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen.
Bei Fragen sind wir gerne telefonisch zu erreichen.
Sabine Galonska 0172/7202509 und Valentina Giardano 06349/963256
Evangelische Jugendkantorei der Pfalz in Steinweiler zu Gast
Am Sonntag, 15. März um 18.00 Uhr empfängt die Protestantische
Kirchengemeinde in Steinweiler die Evangelische Jugendkantorei der
Pfalz für ein besonderes Chorkonzert. Das mehrfach ausgezeichnete Ensemble der Evangelischen Kirche der Pfalz singt anspruchsvolle A-Cappella-Werke, die mehrere Jahrhunderte umspannen und
sich thematisch mit der Passionszeit auseinandersetzen. Neben
J.S. Bachs große doppelchörige Motette „Komm Jesu, komm“ und
der großartigen sechsstimmigen Komposition „Warum ist das Licht
gegeben dem Mühseligen“ von Johannes Brahms stehen Werke von
Giovanni Pierluigi da Palestrina, Max Reger, Gerard Bunk sowie dem
zeitgenössischen Komponisten Leland Sateren auf dem Programm.
Die Chorbeiträge werden durch Orgelkompositionen von Jehan Alain,
J.S. Bach, und J. Rheinberger ergänzt, gespielt von Charlotte Noreiks,
die an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln studiert.
Seit 1995 wird die Evangelische Jugendkantorei der Pfalz von Jochen
Steuerwald geleitet, der 2008 das Amt des Landeskirchenmusikdirektors der Evangelischen Kirche der Pfalz übernahm.
Eintritt
Erwachsene: 12 €; Schüler, Studenten bis 26,
Empfänger von Sozialleistungen: 8 €
Katholische Frauengemeinschaft kfd - Steinweiler/Rohrbach
Osterbasar mit Dampfnudelessen am 15. März 2015
Die katholische Frauengemeinschaft Steinweiler/Rohrbach lädt
die ganze Bevölkerung herzlich zu ihrem jährlichen Osterbasar mit
Dampfnudelessen ein. Genießen Sie unsere hausgemachten Dampfnudeln mit Weinsoße oder Apfelmus und die herzhafte Kartoffelsuppe
in den Räumlichkeiten des Nothelferzentrums in Steinweiler. Für unseren Basar haben die Frauen fleißig gebastelt und genäht und hoffen,
dass für jeden ein frühlingsfrohes Mitbringsel dabei dabei sein wird.
Anschließend gibt es noch Kaffee und Kuchen an unserer vielfältigen
Kuchentheke. Beginn ist am 15. März 2015 ab 11.30 Uhr.
Herxheim
- 37 -
Einkehrtag im Schönstattzentrum in Herxheim
am 24. März 2015
Das Schönstattzentrum in Herxheim lädt zu einem Einkehrtag in der
Fastenzeit ein. Unter dem Thema „Lass Dich anschauen!“,s ind alle
Teilnehmer/innen aufgefordert, einmal im Alltag zur Ruhe zu kommen.
Beginn ist 14.00 Uhr; Treffpunkt und Abfahrt um 13.30 Uhr. Um besser
planen zu können bitten wir um Anmeldung bis zum 20. März bei Frau
Donner, Tel.: 06349/5095.
Fahrt zu den Passionsspielen in Auersmacher
Für alle, die sich für die Fahrt nach Auersmacher angemeldet haben,
hier noch einige Infos:
Abfahrt ist am 22. März 2015 um 12.30 Uhr am Kerweplatz in Steinweiler; ab 12.15 Uhr wird der Bus dort für den Einstieg bereit stehen.
Bitte seien Sie pünktlich am Einstiegsort, damit wir rechtzeitig in Auersmacher eintreffen können. Alle, die bisher noch nicht die Gelegenheit
hatten den Fahr- und Eintrittspreis zu bezahlen, bitten wir, dies in den
nächsten Tagen vorzunehmen. Wenden Sie sich bitte an Frau Donner,
Tel.: 06349/7325. Wir wünschen Gute Fahrt und einen schönen Tag!
Wir hatten Besuch
zum Rohrbacher Buchwinter!
Wie jedes Jahr hatten wir Besuch, jemand der uns vorliest. Dieses
Jahr war Frau Conny Kühner da und hat uns von den Olchy`s vorgelesen. Wir genießen das Vorlesen und sagen vielen Dank.
Kath. Pfarrgemeinde St. Michael Rohrbach
Gottesdienste vom 20.03. - 27.03.2015
4. Fastensonntag
Samstag, 14.03.2015
18.30 Uhr Eucharistiefeier in Billigheim
Amt für die Pfarrgemeinde
für ++ Richard Kirsch u. A.
Kollekte: Misereor
Mittwoch, 18.03.2015
19.00 Uhr Ökumenischer Impuls im Pfarrheim in Billigheim
Gemeindenachrichten
Kirchenchor:
Probe immer dienstags um 20.00 Uhr im Michaeliszentrum.
Der Verwaltungsrat teilt mit:
Vom 07.03. bis 21.03.2015 liegen die Jahresrechnung 2014 und der
Haushaltsplan 2015 in der Sakristei unserer Kirche zur Einsichtnahme
aus. Für Fragen steht unser Kirchenrechner Lothar Dietherich, Schlesierstraße 8, 76865 Rohrbach gerne zur Verfügung.
„Halte mich nicht fest“ - Maria Magdalena und der Gärtner
Am Mittwoch, 18. März, von 19.30-21.00 Uhr findet im Pfarrheim
Mariä Heimsuchung, Ranschbach, ein Bibelabend statt.
Elemente des Abends: Gebet um den hl. Geist, Lesen der biblischen
Texte, Hintergrundinformationen, Gespräch, Gebet, Abendsegen
Die Leitung hat Pfr. Hans Meigel.
Herzliche Einladung an alle!
Pfarrbüro geschlossen
Am Dienstag, 17. März 2015, ist das Pfarrbüro in Eschbach wegen
Fortbildung der Pfarrsekretärinnen geschlossen.
Einladung zum Fastenessen
„Neu denken - Veränderung wagen“
das Motto der diesjährigen Misereor- Fastenaktion am Samstag,
21.03.2015 um 17.00 Uhr Gottesdienst, im Anschluss Fastenessen
im Michaeliszentrum. Es sind alle herzlich eingeladen nicht nur zum
Essen, auch zum Gespräch und zum gemütlichen Beisammensein.
Es gibt ein einfaches aber abwechslungsreiches Mahl: Suppe, verschiedene Sorten Fisch, Brotaufstrich, Baguette..
Der Erlös geht an unser Missionsprojekt nach Tansania.
Ausgabe 11/2015
Spielvereinigung Rohrbach
SG Rohrbach/Impflingen Viktoria Kapsweyer
4:1
Zweiter Sieg in Folge, dank geschlossener Mannschaftsleistung!
Erleichterte Gesichter, wohin man blickte. Als der gut leitende Schiedsrichter Horst Lauer Partie zwischen der SG Rohrbach/Impflingen und
der Viktoria Kapsweyer um 16:40 Uhr beendete, freuten sich Fans und
Mannschaft gemeinsam über drei wichtige Punkte im Kampf um den
Abstieg. Nach dem 2:0 Auftaktsieg in Vorderweidenthal letzte Woche
hat die Mannschaft erneut eine sehr gute Partie abgeliefert und den
Weg für weitere positive Resultate geebnet. Das Team von Claudiu
Iovanescu und Benjamin Plewa, die heute leider nicht mitwirken
konnten, hatte sich gegen das punktgleiche Team aus Kapsweyer viel
vorgenommen und war von Beginn an engagiert in der Begegnung.
Bereits nach wenigen Minuten hätte die SG in Führung gehen müssen,
doch Chris scheiterte in Spielminute 8. in aussichtsreicher Position frei
vor den Gästekeeper.
Nach 20 Minuten nahm Chris nochmals Maß und konnte mit einem
schönen Distanzschuss die verdiente Führung für die SG herausschießen. Sein harter und platzierter Schuss aus 20 Metern schlug
unhaltbar im linken oberen Torwinkel ein. 10 Minuten später krönte
Radu Chius seine überragende Leistung mit einem platzierten Schuss
ins linke untere Eck und baute die Führung für die SG weiter aus.
Hinten stand man sehr sicher, unser neuer Keeper Carsten Thomas
strahlte mit gutem Stellungsspiel viel Sicherheit aus. Am Gegentreffer
zum 2:1 in der 60. Minute gab es nichts zu halten. Vorausgegangen war
die am heutigen Tag einzige Unachtsamkeit in der Hintermannschaft.
Doch nur wenige Minuten später stellte Chris nach einem technischen
Karbinettstückchen erneut den komfortablen 2-Tore-Vorsprung wieder her. Das 4:1 erzielte Kapitän Daniel Hanschke. Die Zuschauer durften sich heute über eine tolle Mannschaftsleistung freuen, allerdings
bot Kapsweyer auch wenig Gegenwehr. Jeder Spieler der SG wußte
zu überzeugen und trug seinen Anteil am hochverdienten Sieg bei. In
der Tabelle klettert das Team um zwei Plätze nach oben und belegt
momentan den 14 Platz. Glückwunsch, weiter so!
SG Rohrbach/Impflingen II - Kapsweyer II 5:1
Auch die zweite Mannschaft wusste voll zu überzeugen und konnte
sich mit 5:1 durchsetzen. Die Tore erzielten Steffen Herrmann, Philipp
Lamering, Tilmann Rieder, Alexander Engel und Debütant Ioan-Dorel
Susman.
Vorschau
Am Sonntag, dem 15.03.2015 spielen beide Mannschaften auswärts
gegen die SpVgg Oberhausen/Barbelroth.
Ab 13:00 Uhr spielt unsere 2. Mannschaft gegen die Oberhausen/Barbelroth 2.
Ab 15:00 Uhr spielt dann unsere 1. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft von Oberhausen/Barbelroth.
Bitte unterstützen Sie unsere Jungs. Viel Glück.
Spielvereinigung plant G-Jugend
Diese Jahr will die Spielvereinigung eine G-Jugend (Bambini) in Rohrbach an bieten. In der G-Jugend können Kinder der Jahrgänge 09/10
teil nehmen. Wie und wann alles abläuft erfahren Sie in kürze.
Gymnastikverein
Rohrbach 1980 e.V.
Volleyball
Herren Pfalzliga
SG Südpfalz II : SG Speyer / Haßloch II 3:2 (23:25 25:14 18:25 25:17 15:12)
SG Südpfalz II : TSV Annweiler 3:1 (25:19 25:15 23:25 25:16)
2 Heimspielsiege sichern den dritten Platz
Es war deutlich zu spüren, dass die Gäste aus Speyer sich für die
Niederlage im Hinspiel revanchieren wollten. So entwickelte sich von
Anfang an ein heftig umkämpftes, temporeiches Spiel. Doch zum vierten Mal in dieser Saison hatten die Südpfälzer im entscheidenden 5.
Satz die besseren Nerven und überzeugten in dieser Schlussphase
zum 3:2. Das zweite Spiel gegen die TSG Annweiler war eigentlich
als deutlich schwerer eingeschätzt. Ging es doch um die direkte Konkurrenz um Platz 3. Leider hatten die Gäste den verletzungsbedingten Ausfall eines Mittelangreifers zu verzeichnen, so dass sie deutlich
geschwächt der SG Südpfalz an diesem Tag nichts entgegen zu setzten hatten. Daher recht eindeutig das Ergebnis 3:1.
Fazit: Tolle Mannschaftsleistung, wichtige 5 Punkte, verdienter Platz 3
Radler-Runde
Neu im Gymnastikverein!
Den Speck abradeln für Männer und Frauen. Es wird geradelt mit Vergnügen, nach Bedarf und Kondition.
Ab Mitte März, jeweils dienstags und donnerstags 18.00 Uhr. Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Rohrbach.
Start Dienstag, 17.03.2015 und Donnerstag, 19.03.2015.
Anmeldung erforderlich bei Helmut Schneider, 06349/3365.
Herxheim
- 38 -
Schützenverein 1959 Rohrbach e.V.
www.sv-rohrbach.de
Termine
14.03.2015
Jugendrundenkampf in Appenhofen mit Kreismeisterschaft,
Abschluss und Siegerehrung
20.03.2015
Hauptversammlung (ohne Neuwahlen)
ab 19:00 Uhr im Schützenhaus Rohrbach
20.03.2015
kein Jugendtraining und kein Schießbetrieb aufgrund der Hauptversammlung
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Freitag, dem 20.03.2015 um 19:00 Uhr, findet im Schützenhaus
am Sportplatz die Mitgliederversammlung des Schützenvereins 1959
Rohrbach e.V. statt.
Tagesordnung
1. Bericht des Oberschützenmeisters
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Schießleiters
4. Bericht des Jugendleiters
5. Bericht des Schatzmeisters
6. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
7. Änderung der Satzung
„Die Satzung des Schützenvereins in der Fassung vom 19.03 2010
wird aus gemeinnützigen Gründen wie folgt geändert:
§ 3 Gemeinnützigkeit des Vereins
Neu Absatz 1
Der Verein verfolgt gem. § 2 ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“
der Abgabenordnung. Mittel der Körperschaften dürfen nur für satzungsgemäße Ziele verwendet werden. Die Körperschaft ist selbstlos
tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Neu Absatz 2
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Körperschaft. Sie haben auch bei Austritt oder Ausschluss sowie bei Auflösung des Vereins keinen Anspruch auf Beitragsrückzahlung oder
Anteile aus dem Vereinsvermögen. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden
§ 15 Auflösung des Vereins
Neu Absatz 2
Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Rohrbach, die es
unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke, insbesondere zur Förderung des Schießsports zu verwenden hat.
8. Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab 2016 an die letzten Erhöhungen der Umlagen von Sportbund Pfalz und dem Pfälzischem
Sportschützenbund.
9. Wünsche und Anträge (Nach § 9 der Vereinssatzung sind Anträge
dem Vorstand spätestens 1 Woche vor der Mitgliederversammlung einzureichen)
10.Verschiedenes
Alle Mitglieder sind hierzu recht herzlich eingeladen!
Kindergarten
„Samenkorn“ Rohrbach
Flohmarkt „Rund ums Kind“
Die evangelische Kindertagesstätte „Samenkorn“ Rohrbach veranstaltet einen Flohmarkt „Rund ums Kind“ mit Kaffee und Kuchenverkauf.
Angeboten werden Baby- und Kinderbekleidung, Spielsachen, Bücher,
Kinderwagen, Autositze, Baby- und Kinderausstattung aller Art, etc.
Termin: Samstag, 14. März 2015
Uhrzeit: 14.00 - 16.30 Uhr
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Rohrbach
Infos und Tischvergabe bei Sonja Fuß unter Tel. 06349/6262.
Der Erlös aus Tischgebühr und Kuchenverkauf kommt unserer Kindertagesstätte zugute.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
Das Kitateam und Elternausschuss
LandFrauenverein Rohrbach
Fahrt nach Ötigheim
Das Busunternehmen Schultz aus Herxheim bietet uns für Sonntag,
dem 05.07.2015 Karten für nach Ötigheim in das Schauspiel „Passion“ an. Der Eintritt beträgt inkl. Fahrt 34 Euro. Der Preis ist gleich bei
Anmeldung zu bezahlen. Wer hier gerne mitfahren möchte, kann sich
bei Sigrid Beiner, Tel. 06349-929663 anmelden.
Ausgabe 11/2015
Kleine Bühne Queichheim
Wir fahren am Freitag, dem 10. April 2015 nach Queichheim ins Theater der Kleinen Bühne. Es wird „Ein komisches Talent“ gespielt. Wer
hierzu Karten möchte, sollte dies bitte baldmöglichst noch anmelden.
Der Eintrittspreis ist 12 Euro. Ich darf die Karten nicht mehr reservieren lassen, somit werde ich direkt nur noch so viel Karten kaufen, wie
benötigt werden. Tel: 929663 oder 8673 Sigrid Beiner.
Der nächste Sommer
kommt bestimmt - Abschlussabend
Zu unserer letzten Veranstaltung „Strandmode und Schönes darunter“ laden wir alle LandFrauen am Mittwoch, dem 18. März 2015 um
19.30 Uhr ins DGH ein. Frau Silke Theobald vom Wäschehaus Theobald in Bellheim wird uns die aktuellste Unterwäsche und auch neue
Bademode zeigen. Wir servieren Ihnen Fingerfood. Bitte um Anmeldung bis 15.03.2015 bei Sigrid Beiner, Tel.: 929663.
CDU Ortsverband Rohrbach
Frühlingsblumen Pflanzaktion 2015
Zum 9. Mal führt der CDU Ortsverband Rohrbach am Samstag, dem
21.03.2015 von 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr seine Frühlingsblumen
Pflanzaktion durch. Bringen Sie Ihre Pflanzkübel mit zum Buswartehäuschen vor der Raiffeisenbank - wir bepflanzen sie kostenlos mit
schönen Frühlingsblumen.
Bei dieser Gelegenheit können Sie in ungezwungener Atmosphäre mit
den Mitgliedern von Vorstand und Fraktion im Ortsgemeinderat aktuelle politische Themen diskutieren.
Als weitere Gäste werden Franz-Ludwig Trauth, Kandidat für das Amt
des Verbandsgemeindebürgermeisters, sowie MdB Thomas Gebhart
und CDU Kreisvorsitzender Marcus Ehrgott anwesend sein und für
Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen. Über Ihr Kommen
würden wir uns sehr freuen.
:DVJHKWDE"
.RPPXQDOH-XJHQGDUEHLW
Ä&KDRV6SLHOH³LP-X]
:RUNVKRSVDP1DFKPLWWDJ
.UHDWLYHV%UHDNGDQFH+LS+RS%DFNHQXQG6SRUW
*HUQHQHKPHQZLU6SHQGHQ.XFKHQ+HU]KDIWHVRD
IUGDV3DUW\EIIHWDQ
$XVIOXJVWDJ]XP.XUSIDO]SDUN
7UHIISXQNWXP8KULP-X]XQGXP8KU]XUFNLQ+[
9HUSIOHJXQJPLWQHKPHQXQGZHWWHUIHVWH.OHLGXQJDQ
3DFNGLH%DGHKRVHHLQ:LUIDKUHQLQV/D2OD«
,P$QVFKOXVVIHLHUQZLUHLQHIHW]LJH3DUW\LP-X]
.HQQOHUQVSLHOHDP0RUJHQXQG
QDFKPLWWDJVJLEW¶VWROOH:RUNVKRSVZLH
hEHUZHLVXQJDQGDV-XJHQG]HQWUXP+HU[KHLP
.HQQZRUW2VWHUIHULHQLP-X]XQG1DPHGHV.LQGHV
,%$1'(%,&62/$'668:
+LHUPLWPHOGHLFKPHLQ.LQGBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
JHERUHQDPBBBBBBBBBBBBBBBBBIUGLH2VWHUIHULHQDNWLRQLP
-XJHQG]HQWUXP+HU[KHLPDQ
6WUD‰HBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB B
3/=:RKQRUWBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
,QGULQJHQGHQ)lOOHQVLQGZLUXQWHUIROJHQGHU7HOHIRQQXPPHU]X
HUUHLFKHQBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 1DPHGHU(OWHUQ(U]3HUVRQ
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
0HLQ.LQGLVW6FKZLPPHULQ1LFKWVFKZLPPHULQ
%HVRQGHUKHLWHQ(UNUDQNXQJHQBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
2UW'DWXP8QWHUVFKULIWGHU(U]LHKXQJVEHUHFKWLJWHQ
7HLOQHKPHUEHLWUDJ¼IUMHGHV*HVFKZLVWHUNLQG¼
'LH$QPHOGXQJLVWQXUPLWGHU%HLWUDJVEHUZHLVXQJYHUELQGOLFK
$QGDV-XJHQG]HQWUXP+HU[KHLP
2EHUH+DXSWVWU±+HU[KHLP
7HO±LQIR#MX]KHU[KHLPGH
)D[
$QPHOGXQJ
- 39 -
ZHWWHUJHUHFKWH.OHLGXQJWUDJHQ
$P0RQWDJXQG'LHQVWDJ+DOOHQWXUQVFKXKHQLFKWYHUJHVVHQ
)UDOOH7DJHJLOW(VVHQXQG7ULQNHQVHOEVWPLWEULQJHQXQG
8KU8KU
'R
8KU
0L
±8KU
'L
9RQ0RELV'R
IU7HHQLHVLP$OWHUYRQELV-DKUHQ
9HUDQVWDOWHU-XJHQG]HQWUXPXQG9*-XJHQGSIOHJH+HU[KHLP
267(5)(5,(1,0-8=
0R 8KU
Herxheim
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 40 -
Ausgabe 11/2015
Schönstattbewegung
Frauen und Mütter
Frauenfrühstück
Thema des Vortrages:
„hl. Josef - auf Gott hören,
vertrauen und handeln“
Referent ist Pater Lothar Herter aus Schönstatt
Donnerstag, 19. März 2015,
Beginn 08.30 Uhr, Ende ca. 11.00 Uhr
Kosten 7,50 €
Info und Anmeldung:
Schönstattzentrum Marienpfalz,
Josef-Kentenich-Weg 1, 76863 Herxheim,
Tel.Nr. 07276/7618, Fax 07276/919353,
marienpfalz@t-online.de
Herxheim
- 41 -
Heimatverein
Auswanderer von Herxheim
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 42 -
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 43 -
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 44 -
Ausgabe 11/2015
Katholischer
Frauenbund
Vortrag: Venedig
Dienstag, 17.03.2015,
19:00 Uhr
Referent: Herr Florian Metz
im Frauenbundraum Hayna 1. OG,
Friedhofstraße (beim Kindergarten).
In Zusammenarbeit
mit der kath. Erwachsenenbildung
Auch Nichtmitglieder
sind herzlich willkommen.
Herxheim
- 45 -
Nach der erfolgreichen Aktion 2013
wollen wir auch in diesem Jahr
unsere Umwelt vom Unrat befreien!
Wir treffen uns am
Samstag den 21. März 2015
an der Waldkapelle Nähe Möbel Gilb
Uhrzeit: 09.00 Uhr
Ein kleiner Imbiss an der Grillhütte
wird uns nach getaner Arbeit wieder
zu Kräften kommen lassen.
Wichtig !!
Jeder kann mitmachen, ob
Vereinsmitglied oder nicht.
Auch Familien mit Kindern
sind willkommen, denn…
www.pwv-herxheim.de
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 46 -
Ausgabe 11/2015
LandFrauenverein Hayna
Kuchen und
Tortendekoration
erlernen am Beispiel
von Cupcakes
Diesen Kurs bietet der
LandFrauenverein am
Dienstag, dem 17. März 2015
um 19.30 Uhr im Bürgerhaus an.
Kursleiterin: Frau Leiner
Auch Nichtmitglieder
sind herzlich eingeladen.
Herxheim
- 47 -
LandFrauenverein Hayna
kurs –
v
i
t
a
e
r
K
asteln
b
n
e
h
Tasc
acks
p
a
r
t
e
aus T
Aufgrund der großen Nachfrage findet
am Donnerstag, dem 09.04.2015 und
am Dienstag, dem 14.04.2015 um 18.00 Uhr
im Bürgerhaus ein weiterer Kurs statt.
Alle Interessierten sollten schon jetzt
beginnen, Tetrapacks zu sammeln.
Kursleiterin: Frau Leiner.
Hierzu ist eine Anmeldung bei
Renate Kuntz, Tel.: 7018 erforderlich.
Auch Nichtmitglieder
sind herzlich willkommen.
Ausgabe 11/2015
Herxheim
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!!!
Das Kitateam + Elternausschuß
- 48 -
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 49 -
Ausgabe 11/2015
Blick über die
Gemeindegrenzen
Berufliche Entwicklung
durch Weiterbildung
Geprüfter Technischer Fachwirt
Ende des redaktionellen Teils
Lehrgang ab 21.03.2015
Für Personen mit technischer oder kaufmännischer Berufsausbildung.
Auch mehrjährige Berufspraxis im technischen oder kaufmännischen
Bereich berechtigt zur Teilnahme.
Der Technische Fachwirt ist eine Aufstiegsfortbildung auf Meister-/
Techniker-Ebene, die eine Brücke zwischen technischer und kaufmännischer Kompetenz bildet.
Technische Fachwirte können damit im planenden und organisierenden Bereich, auch in der Logistik, der Disposition und im Einkauf,
eingesetzt werden (Technische Sachbearbeitung). Mit der ausgeprägten Führungskompetenz eignet sich der Technische Fachwirt jedoch
ebenso gut für Führungsaufgaben.
Der Abschluss ist bundeseinheitlich und hat daher hohe Anerkennung. Der internationale Titel lautet Bachelor Professional of Technical
Management (CCI).
Die Fachhochschulreife ist gleichfalls inbegriffen.
Das Institut für Bildungsförderung (IFB ) bietet ab 21. März 2015 einen
20-monatigen berufsbegleitenden Lehrgang zur gezielten Vorbereitung auf die Prüfungen an. Lehrgangsort ist Wörth. Eine rückzahlungsfreie Förderung durch das Meister-BAFöG ist möglich. Es gibt
Frühbucher-Rabatte.
Für den Abschluss „Geprüfter Technischer Betriebswirt“ (Master Professional of Technical Management, CCI) ist der technische Fachwirt
eine optimale Vorbereitung. Ebenfalls im Lehrgangsangebot des IFB:
Geprüfter Technischer Betriebswirt, Geprüfter Wirtschaftsfachwirt,
Geprüfter Industriefachwirt, Geprüfter Betriebswirt, Ausbildung der
Ausbilder (AdA-Schein).
Weitere Infos sind erhältlich beim Institut für Bildungsförderung (IFB),
gemeinnützige Bildungseinrichtung,
Tel: 07275 - 91 30 35,
E-Mail: mail@ifb-woerth.de,
IFB-Website: www.ifb-woerth.de
Herxheim
- 50 -
Theatergruppe
„Zweitbesetzung e.V. Impflingen“
Einladung zur Mitgliederversammlung
Die Theatergruppe „Zweitbesetzung e.V. Impflingen“ lädt ein zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, dem 15.04.2015 um 20:00 Uhr in
der Weinstube „Hoppeditzel“ in Impflingen, Hauptstraße 26.
Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung und Anwesenheit
2. Bericht des 1. Vorsitzendenüber das vergangene Geschäftsjahr
3. Bericht der Schriftführerin
4. Bericht der Kassenwartin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Verschiedenes
Änderungen oder zusätzliche Punkte zur Tagesordnung sind bis spätestens 02.04.2015 schriftlich beim 1. Vorsitzenden einzureichen. Bitte
kommt alle zur Mitgliederversammlung.
Ausgabe 11/2015
Naturschutz-Verband Südpfalz
Ortsgruppe Billigheim-Ingenheim
Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe findet am Donnerstag,
19. März 2015 um 19.30 Uhr in der Weinstube „Hoppditzel“, Hauptstraße 25, in Impflingen statt.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahlen (Vorstand)
6. Wahl der Kassenprüfer
7. Wünsche und Anträge
Alle Mitglieder und Freunde sind zu dieser Versammlung recht herzlich
eingeladen.
Thanglong
Asia Imbiss
Zum 5-jährigen Jubiläum erhalten Sie auf
alle Gerichte im Monat März 10% Rabatt.
Max-Planck-Straße 8 • 76761 Rülzheim
Tel.: 0 72 72 / 9 32 81 10
Alle Speisen auch zum Mitnehmen.
Gerne nehmen wir auch Ihre telefonische Bestellung entgegen.
Wir bedanken uns bei unseren Kunden
für ihr Vertrauen und ihre Treue
Foto: djd/formoline.de/
Kathrin39/Fotolia
gesund in
Fit & den Frühling
Positiver Druck
Endlich gesünder leben, sich
endlich mehr bewegen: Gute
Vorsätze sind schnell gefasst,
doch was hilft beim Durchhalten? Dies wollte die Präventionskampagne „Denk an mich.
Dein Rücken“ in einer repräsentativen Umfrage wissen. Das
Ergebnis zeigt, dass die Unterstützung durch Partner, Familie
und Freundeskreis zu den wichtigsten Faktoren gehört.
Nur knapp drei Prozent der Befragten gaben an, die digitalen
Angebote zu nutzen. Dagegen
bekräftigte weit über ein Drittel, die Motivation für ein gesundes Leben durch das soziale
Umfeld zu erhalten - als Mitglied
im Sportverein (21,4 Prozent)
oder durch die Verabredung mit
Freunden zum Sport (23,3 Prozent). „In diesem Fall hat Gruppendruck etwas Gutes“, so Fritz
Bindzius, Leiter der Unterabteilung „Gesundheit“ der Abteilung
Sicherheit und Gesundheit der
Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Schließlich
wolle man die anderen nicht im
Stich lassen. „Gemeinsam Sport
treiben kann auch zu einem besseren Trainingserfolg führen, weil
man sich gegenseitig unterstützen kann.“ In der Präventionskampagne „Denk an mich. Dein
Zu mehr
Beweglichkeit
und innerer
Harmonie
Unterricht in kleinen Gruppen und angenehmer Umgebung.
Neue Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene.
Mehr Info bei: Bärbel Nauerth in Minderslachen, 06343/7061517
Rücken“ arbeiten die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, ihr
Spitzenverband DGUV, die Sozialversicherung für Landwirt-
schaft, Forsten und Gartenbau
und die Knappschaft zusammen.
Gemeinsam wollen sie Rückenbelastungen verringern.
Trinken Sie genug?
In der kalten Jahreszeit sind die
Schleimhäute in den Atemwegen
oftmals ohnehin bereits trocken
und angegriffen - beispielsweise
infolge trockener Heizungsluft.
Damit die Schleimhäute ihre
schützende Funktion gegen
Krankheitserreger ausüben können, sollten sie optimal mit Flüssigkeit versorgt sein.
Deshalb ist es so wichtig, bei Husten und Schnupfen auf ausreichendes Trinken zu achten.
Wer genug trinkt, unterstützt damit auch die Verflüssigung des
Schleims in den Atemwegen - so
können sich Sekrete gar nicht erst
festsetzen. Neben Leitungswasser
ist vor allem warmer Tee bei Erkältung optimal.
Herxheim
Internetausbau
in Rohrbach und Mörzheim
- 51 -
-Anzeige-
Die Firma Mobile Breitbandnetze GmbH
informiert!
In Rohrbach wird ein Verteiler von der Mobile Breitbandnetze
GmbH auf den Silos der Firma Dyckerhoff noch im März errichtet.
Dank der schnellen Entscheidung der Verantwortlichen der Firma
Dyckerhoff kann der Verteiler schnell gebaut werden. Dadurch können Privat- und Industriekunden mit schnellem Internet und hoher
Bandbreite versorgt werden. Das Industriegebiet und Teile des
Ortes von Rohrbach können wir dann mit einer Bandbreite bis
100 Mbit symmetrisch versorgen. Es muss also nicht mehr länger
auf einen guten Internetanschluss gewartet werden! Ab Mitte Februar ist der Ausbau des schnellen Internet für die Bürger und Firmen
in Mörzheim, in Teilbereichen, abgeschlossen. Die ersten Interessenten haben bereits einen Breitbandanschluss von MBN erhalten.
Mit dem errichteten Verteiler in Mörzheim können Bandbreiten
bis 100Mbit angeboten werden. Wir werden schnell alle Anfragen
der Interessenten für das Breitbandinternet bearbeiten. Auch für
den kleinen Geldbeutel hat die Firma Mobile Breitbandnetze eine
Lösung. So gibt es einen Sozial Tarif mit 2 Mbit Bandbreite für nur
9,90 Euro im Monat. Auch die Internettelefonie wird MBN in Kürze
mit anbieten. Hier gibt es sehr viele Anfragen von bestehenden
Kunden von MBN, alles aus einer Hand zu erhalten.
Wenn Sie mit der Firma direkt in Kontakt treten möchten, machen
Sie dies bitte über das Kontaktformular auf deren Homepage
(www.mobile-breitbandnetze.de) oder per Telefon 06344 944 20 84
Das gesamte MBN Team steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Mobile Breitbandnetze GmbH
Ausgabe 11/2015
Herxheim
- 52 -
Ausgabe 11/2015
Anzeige
Region
aus der
egion
d
r
fü ie R
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Baugrundstücke gesucht!
Wir suchen dringend für vorgemerkte Kunden Bauplätze an der Südlichen
Weinstraße zwischen Landau und Neustadt sowie zwischen Landau und
Speyer, im Kreis Germersheim und Bornheim. Sie haben ein Grundstück?
Melden Sie sich im Beratungsbüro Bornheim // Tel. 0170 8012206
peter.bress@fingerhaus.com // www.fingerhaus.de
Zu kaufen gesucht in Herxheim und Umgebung:
ETW, ca. 80 m2 oder älteres Wohnhaus.
Telefon: 0 72 75 / 6 17 06 80
Herxheim: DG-Wohnung
in 3-Familienhaus, 78 m2, 2 Schlafzimmer, 1 Wohnzimmer
mit offenem Küchenbereich, Tageslichtbad, Balkon,
Kaufpreis 183.500,- €.
Telefon: 01 71 / 3 29 77 73
DG-Wohnung in Herxheim,
74 m2, 3 Schlafzimmer, Wohnzimmer mit offener Küche, Bad (Wanne/Du),
kl. überdachter Balkon, wurde 2013 komplett renoviert,
ab 1.5.2015 zu vermieten, 480,- € + NK + 2 MM KT + 15,- € Stellplatz.
Telefon: 0 72 76 / 91 94 45 oder 01 63 / 7 33 42 43
HERXHEIM • Garten ab sofort zu verpachten
Wasser vorhanden (keine Tierhaltung
oder Abstellplatz), Pachtzins VHB.
Telefon: 0 15 77 / 4 93 38 96
Offenes Bieterverfahren
am Freitag, 13.03.2015, um 18:00 Uhr, Ort: auf Anfrage.
Bürohalle mit Wohnung, Gesamtfläche Gewerbe/Wohnen ca. 292,30 m²,
Barthelsmühlring 3a in 76870 Kandel, Verkehrswert 334.000 €,
Mindestangebot 195.000 € (provisionsfrei).
Vorabinfo/Exposé unter 017624611744
Creativ Leben Immobilien Bender KG
Im Auftrag von Daimler-Mitarbeitern suchen wir
Mietwohnungen in Kandel, Wörth u. Umgebung
IMMobIlIen-FAcHbüro KAnDel
Tel. 0175/2326642, Dipl. Wirtsch. Ing. Dieter rummel, Hauptstr. 55
Herxheim
- 53 -
Ausgabe 11/2015
Anzeige
Erfolg
Bildung
Region
aus der
egion
d
r
fü ie R
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Garage in Herxheim,
mit Stromanschluss ab 1.4.2015 zu vermieten. Miete 50,- €.
Telefon: 0 72 76 / 91 94 45 oder 01 63 / 7 33 42 43
Achtung Vermieter! Herxheim:
Berufstätiges Ehepaar, ohne Kinder, NR, keine Tiere, sucht
2- bis 3-Zimmerwohnung in Herxheim oder Umgebung.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Tel.: 0 72 75 / 6 17 06 80
EFH/DHH bis 250.000 Euro für Familie gesucht !!
Sie möchten Ihre Immobilie im Raum Ger, Süw, Ld, Sp verkaufen?
Immobilien Ursula Mueller,
76771 Hördt, www.i-u-m.de
Tel. 07272 / 955 8 11
mobil. 0152/02332288
Herxheim: Geschäftsräume
ca. 130 m2, im Zentrum, ab sofort zu vermieten.
Telefon: 01 76 / 10 14 64 21
Herxheim: Einfamilienhaus-Stadtvilla, Baujahr 2010, im Neubaugebiet, zu verkaufen, 170 m2 Wfl., ausbaufähig, Grundstück 540 m2, Terrasse 78 m2, 5 Zi., Küche mit EBK, offener
Wohnbereich, Kaminofen, Fußbodenheizung, VB 360.000,- €
Telefon 01 76 / 80 50 20 37
Stellenausschreibung
Wirtschaftskraft für Kindertagesstätte
Abenteuerland in Minfeld gesucht
Die Ortsgemeinde Minfeld sucht zum 01.04.2015 eine
Küchenhilfe
für ihre Kindertagesstätte Abenteuerland.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 7 Stunden. Gesucht
wird eine engagierte und zuverlässige Person, die Freude
an der Ausübung dieser Tätigkeit hat und eigenverantwortliches Arbeiten gewohnt ist.
Auf das Beschäftigungsverhältnis findet der Tarifvertrag für
den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung.
Senden Sie Ihre persönliche Bewerbung mit Lebenslauf und
Zeugnissen bis spätestens 23. März 2015 an:
Verbandsgemeindeverwaltung
- Personalamt Gartenstr. 8
76870 Kandel
B e i l ag e nh i nw e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"Bleiben Sie ruhig!"
der Fa. Schlosserei Störk.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
www.suedpfalz-therme.de
ZI
M
Meine Boutique
M
... anziehend, pflegend und gut beraten
ER
EI
• Dachsanierungen
• Dachisolierungen
• Dachreparaturen
• Holzbau
Bademode – Kosmetik – Accessoires
• Ziegel-
eindeckungen
• Abbruch-und
Abrißarbeiten
Ihr Spezialist für Demontage/Umbauten
von Tabakschuppen und Scheunen!
Marcell Urban · Hauptstraße 12 · 76863 Herxheimweyher
Mobil: 0172 7223887 · Telefon: 07276 6705
Kurtalstraße 27 · 76887 Bad Bergzabern · Tel. 06343 / 9340-10
Öffnungszeiten: Therme-Sauna: tägl. 9 - 22 Uhr, Fr, Sa 9 - 23 Uhr,
Di 9 - 22 Uhr Damensauna
Herxheim
- 54 -
Ausgabe 11/2015
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Polnische Pflegekraft
sucht ab sofort eine Arbeitsstelle.
Telefon: 0 72 75 / 98 86 68 10
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen
Küchenfachberater
(Küchenplaner)
mit Engagement und Erfolgsorientierung,
Freude am Umgang mit Menschen und Technik,
gepflegtes und souveränes Auftreten,
zum baldmöglichen Eintritt.
Ein angenehmes Betriebsklima wartet auf Sie.
Küchengalerie
Huppert GmbH
Waldstraße 9
76879 bornheim
Telefon: 06348/1550
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Rülzheim sucht zum nächstmög­
lichen Zeitpunkt für den Schülerhort Powerkids
eine/n
Erzieherin / Erzieher
mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,50 Stunden. Der Einsatz
erfolgt ausschließlich nachmittags. Der Besitz des Führerscheins
Klasse B wäre wünschenswert. Es handelt sich um eine zunächst be­
fristete Vertretungsstelle für die Dauer eines Jahres.
Wir erwarten:
einen Abschluss zur/zum staatlich anerkannten Erzieher/in,
Freude im Umgang mit Kindern und Berücksichtigung der vielfälti­
gen Bedürfnisse der Kinder,
verantwortungsbewusste und teamorientierte Arbeitsweise,
Engagement und Freude an der Weiterentwicklung der
pädagogischen Qualität in der Einrichtung,
vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Team, den Eltern
und dem Träger.
Wir bieten:
ein engagiertes und aufgeschlossenes Team sowie
fachpädagogische Betreuung,
die Möglichkeit zur Mitgestaltung des pädagogischen Konzeptes,
leistungsgerechte Bezahlung nach dem TVöD,
die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns bitte Ihre
Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an:
Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim, Personalabteilung, Am
Deutschordensplatz 1, 76761 Rülzheim
oder auch per E-Mail an: k.bentz@ruelzheim.de
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurück­
gesandt werden, daher bitte keine Originale einreichen.
Freie Mitarbeit
für objekt-Akquise geboten
IMMobIlIen-FAcHbüro KAnDel
Tel. 0175/2326642, Dipl. Wirtsch. Ing. Dieter rummel, Hauptstr. 55
Stellenausschreibung
Die Stadt Kandel sucht
mehrere Mitarbeiter/innen
für die neue Kindertagesstätte
im Baugebiet K 2.
Insgesamt sollen ca. 4,75 Stellen zum 01.09.2015 besetzt
werden. Die Einrichtung soll als Bewegungskindertagesstätte eingerichtet werden.
Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Kindern, Spaß
bei der Arbeit mit Kindern sowie die Förderung der individuellen Entwicklung und die Pflege der Zusammenarbeit
mit den Eltern sollten für Sie selbstverständlich sein.
Wir suchen eine/n teamfähige/n Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als
staatlich anerkannte/r Erzieher/in in der Kindertagesstätte. Die Vergütung erfolgt in S 6 tarifgerecht gem. TVöD SuE,
mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
Sofern Sie an dieser Stelle interessiert sind, richten Sie
bitte Ihre Bewerbung bis spätestens 15. März 2015 mit
den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse) an die
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
- Personalamt Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Für Ihre Rückfragen steht Ihnen Frau Stiefermann,
Tel.:07275/960 206, zur Verfügung.
Herxheim
- 55 -
Ausgabe 11/2015
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Wir sind ein innovatives Unternehmen mit einem erfahrenen Team. Wir zeichnen uns seit über 60 Jahren durch hohe
Qualität in Fertigung und Dienstleistungen aus.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen
wir zum nächstmöglichen Eintritt:
rater
e
b
s
f
u
a
Ve r k
(m/w)
nd
llladen- u
o
R
r
e
d
n
e
er (m/w)
ik
n
o
r
t
a
Auszubild
ch
chutzme
Sonnens
-Mann
auffrau /
k
o
r
ü
B
e
end
Auszubild
om/jobs
er-gmbh.c
rn
r: www.hoe
ionen unte
at
rm
fo
In
Weitere
rnergmbh
.com/hoe
facebook
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bitte richten Sie diese in schriftlicher Form aus.
Gern auch per email an yrenner@hoerner-gmbh.com
STELLENAUSSCHREIBUNG
Die Verbandsgemeindeverwaltung Hagenbach bietet zum
nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle (Vollzeit) als
Bauingenieur/-in in der Hochbauabteilung.
Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören insbesondere:
- Planung bis Objektüberwachung/-betreuung von Investitions- und
Unterhaltungsmaßnahmen bei Gebäuden und gemeindlichen
Einrichtungen
- Technische Überwachung bei Fremdaufträgen (Vergabe an Architektur-/
Ingenieurbüro) zur Wahrung der Bauherreninteressen
- Verkehrssicherung für Gebäude und gemeindliche Einrichtungen
- Planung, Bau, Unterhaltung und Verkehrssicherung von Sport-,
Park- und Grünanlagen, Kinderspielplätzen und Friedhöfen
einschließlich Überwachung bei Fremdaufträgen.
Wenn Sie
- einen Studienabschluss als Dipl.-Ing. (FH) oder vergleichbar
nachweisen können,
- über Kenntnisse in relevanten Rechtsgebieten (BauGB, LBauO,
VOB, HOAI) verfügen,
- Ihr Aufgabengebiet überzeugend in Wort und Schrift vertreten können,
- sich gerne in ein engagiertes Team einbringen,
dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Sie erwartet eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit sowie eine leistungsgerechte Bezahlung nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 10. April 2015 an
die Verbandsgemeindeverwaltung Hagenbach
- Personalabteilung -, Ludwigstraße 20, 76767 Hagenbach
oder online an holger.zander@vg-hagenbach.de.
Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Zander (Personal; Tel. 07273/9410-12)
sowie Frau Kantz (Bauabteilung; Tel. 07273/9410-40; melanie.kantz@
vg-hagenbach.de) gerne zur Verfügung.
Wir suchen auf 450-€-Basis jeweils einen:
 LKW-Aushilfsfahrer CE (m/w) in Teilzeit
Sie haben Erfahrung im Führen von 12-t-Pritschen-Lastkraftwagen, übernehmen im Nahverkehr die Auslieferung
an unsere Kunden. ADR-Schein wünschenswert sowie
sämtliche Module nach Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG).
 Produktionshelfer-Lagerist (m/w) in Teilzeit
Führen von Staplerfahrzeugen zum Be- und Entladen sowie alle üblichen Arbeiten eines Lageristen. Sie helfen mit
beim Abfüllen und Verpacken sowie Kommissionieren.
Bei Interesse vereinbaren Sie mit unserem
Herrn Ralf Bonacker oder Frank Moster
telefonisch einen Vorstellungstermin.
GEORGE Handels-GmbH
Waldstr. 10, 76879 Bornheim
Telefon 0 63 48 / 98 24-0, Fax 98 24-40
Internet: www.tecoil.de · E-Mail: info@tecoil.de
Herxheim
- 56 -
Ausgabe 11/2015
PERLEN
NATÜRLICHE SCHÄTZE AUS
DEN TIEFEN DES MEERES
SONDERSCHAU
mmt!
Der Frühling ko
Radwechsel 4,75 € pro Rad
Unsere Rad-Waschmaschine:
Rad waschen pro Rad 2,50
14. BIS 21. MÄRZ 2015
€
Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr | Sa: 9.30 - 13.00 Uhr
Neu- und Gebrauchtwagenverkauf, Leasing, Finanzierung,
für alle Fabrikate Kundendienst, Karosseriearbeiten
G seit
O 1993
üb
20 J er
L
D
Wir zahlen Tages-/Höchstpreise ahre
A
für Zahngold, Schmuck, Alt- und Bruchgold
N
enparkplätze
K An- und Verkauf von: Münzen, Gold, Silberbesteck, Kund im Hof
A Silber, Platin, Palladium, Briefmarken und Papiergeld.
76773 Kuhardt • St.-Anna-Str. 8 • Tel. 0 72 72 / 95 59 34
U
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
F
Münzhandlung Ring
G
O
L
D
A
N
K
A
U
F
Herxheim
- 57 -
Dauerhafte Abdichtungen von
ZÄUNE
TORE
SICHTSCHUTZ
RANKANLAGEN
STEINWÄNDE
TORANTRIEBE
RENOVIERUNG VON
ZÄUNEN UND TOREN
SANDSTRAHLEN
KORROSIONSSCHUTZ
ALU-ZÄUNE
ALU-BALKONGELÄNDER
Ausgabe 11/2015
WIR LADEN SIE HERZLICH EIN ZU UNSERER
Hausmesse
Fr 13. bis So 15. März
von 10 Uhr bis 18 Uhr
Terrassen, Balkonen, Garagen, Flachdächern u. Kellerböden
➢ Beläge aus Holz, Stein und PVC
➢ Haustüren - Terrassen - Überdachungen
➢ Metall- und Steinfensterbänke
➢ Einbau von Velux-Fenstern
➢ Reparaturdienst und Altbausanierung
Fa. Brödel • Im Mittelpferch 2 • 76846 Hauenstein
Tel.: 0 63 92 / 99 59 404 od. 01 52 / 22 01 22 91
NEUES . DESIGN . KLASSISCHES . BEWÄHRTES
SCHAUEN SIE ... WIR BERATEN SIE GERNE
ALU-ANBAU-BALKONE
ALU-KLAPPLÄDEN
DAS ZAUNCAFÉ IST IN DIESER ZEIT GEÖFFNET
SONNTAGS KEINE BERATUNG KEIN VERKAUF
DRAHT - JÄGER GMBH . BAHNHOFSTRASSE 12
RHEINSTET TEN-FORCHHEIM-SILBERSTREIFEN
TEL. 0721 - 95168-0 . WWW.DRAHT-JAEGER.DE
4.270
Umwerfend gut und günstig - der Golf mit: Klimaanlage,
Fahrersitz mit Höheneinstellung, Außenspiegel elektr.
einstell- und beheizbar, elektr. Fensterheber, Multifunktionsanzeige, Start-Stopp-System, Tagfahrlicht,
Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung u.v.m.
UVP:
17 .650,- €
13.380,00 €
¹ Gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers für ein vergleichbar ausgestattetes Modell und nur
bei gleichzeitiger Inzahlungnahme Ihres
Gebrauchtwagens (ausg. Audi, Volkswagen,
Porsche, SEAT, Škoda) mit mind. 6 Monaten
Zulassungsdauer auf Ihren Namen. Aktion
gültig bis 31.03.2015, solange der Vorrat reicht.
Abb. zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.
Herxheim
- 58 -
Ausgabe 11/2015
ade in Germany
HANDWERKSKUNSTbym
ion
Tradit
trifft
junge,
bunte
Mode
Peter Waltenberger • Hauptstraße 42 • 76877 Offenbach
Fon: 0 63 48/51 52 • E-Mail: pewal-optik@gmx.de
Privatkauf: Pelzmantel und Pelzjacken sowie
Mützen und Schals. Abholservice und Barzahlung.
Telefon: 01 77 / 7 22 16 58
Geldspar-Tipp Neureifen • Montageservice
Einfach riesig ist die
Auswahl und
PREiSwERT
PER
Su
Reifen - Gebraucht alle Größen
REifEn HaRz
ab
10,- €
Bellheim • Gewerbegebiet • Tel.: 07272/92870
Herxheim
Dachdecker - Maler + Maurerbetrieb
- 59 -
Ausgabe 11/2015
ell
Z. Zt. Top-Preisaktion: 100 m2 Dachabriss, Entsorgung, Unterspannbahn, Konter- schn er
lattung, Lattung, Dacheindeckung, nur 3.949,- €, Asbest- und Maurerarbeiten. saub g
Wärmedämmung, Flachdachbau, Holzarbeiten, eigener Gerüstbau, günsti
Malerarbeiten kompl. pro m2 nur 13,- €. Wir arbeiten z.zt. in ihrer nähe! Festpreis
Classic GmbH • Tel. 06361-915886, Fax 06361-459586 • E-Mail: classicbau@web.de
h
Handwerkelircvice
perfekt er St aus
Qu alitä
Prin zip
Steuerwissen ist Geld!
LBV LohnsteuerhiLfeVerein
Schubertstr. 21
76756 Bellheim
Tel. 07272-8614
Fax 07272-71280
Verkauf und Reparatur von Elektro-Groß- und Kleingeräten
www.elektro-settelmeier.de
Lohnsteuerberatungsverbund
Unsere Beratungsstellenleiter sind gerne für Sie da!
Wir setzen unser Wissen und unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil ein und erstellen Ihre
Einkommensteuererklärung
bei Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit, Renten, Vermietung, Kapitalvermögen
Beratungsstelle:
Saarstr. 146e, 76870 Kandel, Tel. 0 72 75 / 44 40
Farbe macht
gute Laune !!!
$P6DPVWDJDE8KU9HUNDXIYRQ
Am
Samstag, 14.03.2015 ab 10 Uhr Verkauf von
.HVVHOIOHLVFK XQGIULVFKHU
+DXVPDFKHU:XUVW
+DXVPDFKHU:XUVWZDUHQ
)HVWVHUYLFH
0HW]JHUPHLVWHU+DXVVFKOlFKWHU
0D QIUH G6HLWKHU
/LW]HOKRUVWVWU‡+HU[KHLP‡
0LWWZRFKX'RQQHUVWDJJHVFKORVVHQ
Ausstellungen: Höhenstraße 1 · Schw. - Rechtenbach
und Lindenstraße 54 · H.- Klingen · 06349/7517
Auf Ihren besuch freut sich
Familie Fanouraki
bahnhofstraße 6
76761 rülzheim
Tel.: 07272/9723980
Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 11.30 - 14.30 und 17.30 -22.00 Uhr • Montag Ruhetag
Bitte reservieren Sie
rechtzeitig für Ostern!
NEU - Mittagskarte
Di.-Fr- von 11.30 bis 14.30 Uhr
Herxheim
- 60 -
Ausgabe 11/2015
LW-Se rvice auf einen Klick:
- Anzeige -
Frischer
Wind
www.wittich.de
✓ bürgernah
✓ offen
✓ entscheidungsfreudig
✓ zukunftsorientiert
für unsere
✓ unabhängig
Verbandsgemeinde!
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ich möchte mit Ihnen gemeinsam etwas verändern.
Deshalb kandidiere ich für das Amt der Bürgermeisterin.
Mit Ihrer Stimme können Sie mich dabei unterstützen.
Ich freue mich,
Sie näher kennenzulernen.
Herzlichst Ihre
Ich bin 51 Jahre, 24 Jahre verheiratet und Diplom Finanzwirtin (FH).
Seit 34 Jahren in der öffentlichen Verwaltung tätig, davon die letzten
12 Jahre bei einer oberen Bundesbehörde als Betriebsprüferin.
✗
Am 26. April Hedwig Braun wählen
Brigitte Simon
Ihr Bestattungshaus in Herxheim
Vertrauen Sie der Erfahrung des ältesten Bestattungshauses in Herxheim.
Ihre Begleitung, Beratung, Formalitätenerledigung und Bestattungsvorsorge ist unser Ziel.
Bei uns erhalten Sie die kompetente und einfühlsame
Erledigung für alle Bestattungsarten.
info@simon-bestattungen.de
Tel.: 07276-7543
www.simon-bestattungen.de
Simon Bestattungen - Napoleonsgasse 3 - 76863 Herxheim
Selbstverständlich sind wir für Sie immer erreichbar.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
178
Dateigröße
11 769 KB
Tags
1/--Seiten
melden