close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10. Ausgabe vom 15.03.2015 der Sportzeitung der Spielsaison

EinbettenHerunterladen
1|Seite










Natzner Sportblattl
Landesliga
Junioren
Damen
A-Jugend
U 13
U 10
U8
Fußballschule
B-Jugend Schabs
U 12 Raas
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
S
P
In dieser Ausgabe:
Zum letzten Spieltag
Tabelle
Natz in Zahlen
Spieler in Zahlen
Interview mit Maximilian Hofer
Er über ihn
Zum heutigen Gegner: Pichl Gsies
Aus Sepps Archiv
Natz historisch
Interview mit Prader Alois
Junioren
A-Jugend
Das Sportblattl - Tippspiel
Natz 360°
Saison 2014/2015
S.2
S.3
S.4
S.5
S.6
S.9
S.11
S.12
S.13
S.14
S.16
S.17
S.19
S.20
R
T
B
L
A
T
T
L
2|Seite
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Zum letzten Spieltag
Tore:
SR:
Moos
–
ASV Natz
0
:
3
David Cassius (38.)
Maximilian Hofer (53.)
Simon Klement (90+3.)
Petra Kofler (Bozen)
Natz holt sich die „Big Points“
Engagiertes Auftreten der Natzner - Moos immer tiefer im Abstiegssumpf
Gegen harmlose Gastgeber ging die
Mannschaft von Thomas Oberhofer
zum Schluss als verdienter Sieger
vom Platz. In den Anfangsminuten
tasteten sich beide Mannschaften ein
wenig heran. Moos traute sich ein
mehr. Zwingendes schaute aber
nichts heraus. Torraumszenen blieben bis Ende der 1. Halbzeit Mangelware. In der 38. Minute war es dann
endlich soweit! Nach wunderschönem
Freistoß von Steger verwandelte
Hatte großen Anteil am Natzner Sieg: David Cassius
Cassius per Kopf zum 1:0. In der 2.
Halbzeit legte Natz einen Gang zu.
Gegen ideenlose Mooser gelang in
der 53. Minute das 2:0. Nachdem
Hofer Manuel vor dem gegnerischen
Keeper auftauchte und es mit einem
Lupfer versuchte, machte Hofer Maximilian im Nachschuss den zweiten
Treffer alles klar. Die Gegenoffensive
von Moos ließ nicht lange auf sich
warten. Mehrmals kam die Natzner
Abwehr in Schwierigkeiten, doch Masoni sollte an diesem Tag vom Griff
hinter sich verschont bleiben. In der
Nachspielzeit gelang Natz gegen die
weit aufgerückten Gastgeber der
dritte Streich: Nachdem Pomarè gegen Cassius gut parierte, vollendete
der eingewechselte Klement im
Nachschuss zum 3:0 Endstand. Die
vielen angereisten Natzner Zuschauer konnten den bereits 2. Auswärtserfolg in der Rückrunde feiern.
3|Seite
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Tabelle
Pl.
Mannschaft
Sp
S
U
N
+ -
Diff.
Pkt.
1.
Naturns
18
12
5
1
49: 15
34
41
2.
Obermais
18
11
4
3
42: 25
17
37
3.
Weinstraße Süd
18
10
5
3
30: 17
13
35
4.
Lana
18
10
4
4
44: 25
19
34
5.
SC Passeier
18
9
4
5
28: 26
2
31
6.
Plose
18
6
7
5
31: 28
3
25
7.
Natz
18
6
7
5
26: 24
2
25
8.
Partschins
18
6
6
6
22: 19
3
24
9.
SG Schlern
18
6
5
7
29: 31
-2
23
10.
Latzfons/ Verdings
18
6
2
10
25: 31
-6
20
11.
Bozner Boden
18
5
5
8
25: 35
-10
20
12.
FC Bozen 96
18
5
3
10
20: 30
-10
18
13.
Neugries
18
6
0
12
23: 50
-27
18
14.
Stegen
18
3
7
8
15: 24
-9
16
15.
Moos
18
3
6
9
16: 32
-16
15
16.
Pichl/ Gsies
18
1
8
9
14: 27
-13
11
Weinstraße Süd FC
-
Bozen 96
2:0
Landesliga Torschützen
Bozner Boden
-
Pichl/Gsies
2:1
Obermais
-
Lana
3:1
Moos
-
Natz
0:3
Naturns
-
Partschins
0:0
Plose
-
Schlern
5:2
Latzfons/ Verdings
-
Stegen
2:0
Neugries
-
Passeier
1:3
18 Tore: Stockner (Plose)
15 Tore: Peter Mair (Naturns)
14 Tore: Bacher (Naturns)
13 Tore: Fabian Gruber (Lana), Malleier (Obermais)
12 Tore: Kofler (Passeier)
11 Tore:, Hofer (Lana), Holzner (Natz), Fabris (Weinstraße)
10 Tore: Germano (Schlern)
4|Seite
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Natz in Zahlen
Pl.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
Heimtabelle
Mannschaft
Weinstraße Süd
Obermais
Naturns
Plose
Lana
SG Schlern
Latzfons/ Verdings
SC Passeier
Bozner Boden
Partschins
Natz
FC Bozen 96
Neugries
Pichl/ Gsies
Stegen
Moos
Pl.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
Auswärtstabelle
Mannschaft
Naturns
Lana
SC Passeier
Natz
Obermais
Partschins
Weinstraße Süd
Moos
Stegen
Neugries
FC Bozen 96
Plose
SG Schlern
Bozner Boden
Latzfons/ Verdings
Pichl/ Gsies
Sp
10
10
10
10
8
8
9
9
10
8
9
8
10
8
8
9
Sp
8
10
9
9
8
10
8
9
10
8
10
8
10
8
9
10
S
7
7
5
5
5
5
5
4
4
3
2
3
3
1
1
0
S
7
5
5
4
4
3
3
3
2
3
2
1
1
1
1
0
U
3
2
5
3
2
2
0
3
2
2
4
1
0
3
3
4
U
0
2
1
3
2
4
2
2
4
0
2
4
3
3
2
5
N
0
1
0
2
1
1
4
2
4
3
3
4
7
4
4
5
N
1
3
3
2
2
3
3
4
4
5
6
3
6
4
6
5
+19:6
29:13
25:8
22:13
22:7
17:9
16:12
15:13
18:17
8:7
13:14
11:13
17:28
7:10
3:6
5:16
Diff.
13
16
17
9
15
8
4
2
1
1
-1
-2
-11
-3
-3
-11
+24:7
22:18
13:13
13:10
13:12
14:12
11:11
11:16
12:18
6:22
9:17
9:15
12:22
7:18
9:19
7:17
Diff.
17
4
0
3
1
2
0
-5
-6
-16
-8
-6
-10
-11
-10
-10
Pkt.
24
23
20
18
17
17
15
15
14
11
10
10
9
6
6
4
Pkt.
21
17
16
15
14
13
11
11
10
9
8
7
6
6
5
5
5|Seite
Natzner Sportblattl
Spieler in Zahlen
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
6|Seite
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Interview mit Maximilian Hofer
Spitzname: Maxi, Rodriguez, "Oscar"
Geburtsdatum und Geburtsort: 18.07.1995
in Brixen
Sternzeichen: Krebs
Wohnort: Natz, Innsbruck
Größe: 1,76 m
Beruf: Student
Familienstand: vergeben
Hobbies: Fußball
Lebensmotto: "Sag niemals nie!"
Bisherige Vereine: ASV Natz, ASV Schabs
Größte sportliche Erfolge: A-Jugend Vizelandesmeister, A-Jugend und C-Jugend Bezirksmeister
Größte sportliche Niederlage: 5:1 Niederlage gegen Obermais
Spielposition: Flügel, Sturm
Lieblingsverein und Lieblingssportler: FC Bayern München, Mario Götze
In welcher Tätigkeit wird man Dich in 5 Jahren sehen?
„Ich hoffe beim Schreiben meiner Doktorarbeit.“
Was sind Deine fußballerischen Stärken bzw. Schwächen?
„Stärken: Schnelligkeit und Dribbling.
Schwächen: Torgefahr und Kopfball.“
Was möchtest Du als Fußballer unbedingt noch erreichen?
„Aufstieg mit dem ASV Natz.“
Mit welchem Fußballer würdest Du Dich vergleichen? Warum?
„Oscar von Chelsea, da er laut Kevin, genau wie ich, ein "bravo Bua" ist.“
Beschreibe die perfekte Spielerfrau!
„Ganz klar, meine Freundin.“ :)
Wo liegen Deiner Meinung nach die Stärken und Schwächen der Mannschaft?
„Die Stärken liegen meiner Meinung nach im Zusammenhalt und in der starken
Jugend geführt von etwas "Älteren". Als Schwäche könnte die Unerfahrenheit der
Mannschaft auszumachen sein, die aber nicht immer eine Schwäche sein muss.“
7|Seite
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Was hältst Du vom Trainerteam und was von den Menschen rundherum?
„Das Trainerteam macht seine Sache sehr gut. Bei den Menschen rundherum um den Verein ist ihr Engagement zu bewundern, welches uns Spieler noch mehr motiviert.“
Wie beurteilst Du den bisherigen Saisonsverlauf?
„Nach einem holprigen Start, wohl verschuldet durch die Abgänge von Leistungsträgern, hat sich die Mannschaft gefangen und beginnt zu zeigen, was in ihr steckt.“
Du gewinnst 1 Million Euro! In was würdest Du dieses
Geld investieren?
„Wahrscheinlich wäre das fürs Erste wohl ein Auto.“
Wenn man mich mit 3 Wörtern beschreiben sollte, wären das folgende...
ruhig, spontan, ehrlich.
Am liebsten streite ich mich mit... Alex Tauber über seine "Aufreißerkünste".
Ich träume von... einer Weltreise.
Wenn ich in den Kühlschrank sehe, dann… hole ich mir ein Joghurt raus.
Sport zu machen ist… Entspannen.
Urlaub ist für mich… was Neues erleben.
Der peinlichste Augenblick in meinem Leben war… werd net gsog. :)
Der schönste Augenblick in meinem Leben war… hots mehrere geben.
Wenn sonntags kein Fußball ansteht, dann… wird ausgeschlafen.
Wenn ich die Fußballschuhe an den Nagel hänge… werd wohrscheinlich net
so schnell der Foll sein. :)
Meine schlimmste Verletzung, war… Schleimbeutelentzündung im Knie.
Diese Schlagzeile über mich würde ich am liebsten lesen… Hofer schießt
Natz in die Oberliga.
Die nächste große Investition… amol nix geplant.
Mein perfekter Tag von morgens bis abends schaut so aus,… ausschlofen,
3 Punkte holn, ausgian,...
Natz braucht… a kloan Kunstrosenplotz, vor ollem fürn Winter.
Das wichtigste im Leben… Familie
Wenn ich Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft wäre,
dann... wäre ich wohl nach dem WM-Triumph zurückgetreten.
Wenn ich der neue Manager des FC Bayern München wäre, ...würde Isco
verpflichtet werden.
Diesen Fragebogen auszufüllen war für mich… eine Ehre.
8|Seite
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Deine Meinung zur Mannschaft ist gefragt
Der Kopfballstärkste: Tauber Alex
Der Schnellste: Dave
Der Eitelste: Dave
Der Spaßvogel: Kevin und Hofa im "Doppel"
Der Spaßverderber: /
Der Ernste: Pichla
Der Intelligenteste: Tauber Alex ;-)
Der Zweikampfstärkste: Pichla
Der mit der Mega-Fußballstatur: Tauber Alex
Der mit dem Hammerschuss: Steger
Der beste Techniker: Cässi
Der beste Sänger in der Dusche: Flecki
Der Launischste: /
Die Partyqueen: Kevin
Der beste Tänzer: Kevin
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
9|Seite
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Er über ihn
Manuel Hofer über Kevin Holzner
Spitzname: Kiwi, Kebab, Mesut, Holzmichl
Wahrscheinlicher Kosename: Kenna
Seine Hobbies… feiern, Fifa, Watten und
Gscheide sein
Was bringt ihn besonders auf die Palme?
Wennin tickn tua und wenn epas net noch sein tamischn Schädl geat
Worüber hat er die große Freude? Fifasiege, Tore und wenn i mit tigorn gea
Wenn er sich besonders ärgert, dann… gian schun amol Tiarn, Schränke,
Aschenbecher, Controller….. kaputt
Wenn er sich besonders freut, dann… jubelt er wia Zlatan Ibrahimovic und
weart sehr spendabl
Was habt ihr gemeinsam? Fuaßbollnorrat
Wo scheiden sich die Geister? Glücklich verliebt, er a lediges Laggile
Was schätzt du an ihm besonders? Zu jedo zeit egal wenn u wo olm für mi do
Was stört dich an ihm besonders? Dass sein Tog erst um 1 zu Mittog startet
und seine ummegliche Launen, plus sein Glück dass er olm a auto hot und soffl
mobil isch
Sein Lieblingsessen… Pizza
Sein Lieblingsgetränk… Förtsl / Mineral
Sein Lebensmoto… die Welt draht sich um mir und net um die Sunne!!!!!!
Seine Stärken… dass er stärko isch wia i, Torinstinkt
Seine Schwächen… dickes Arschl und Verlässlichkeit
Für welche Eigenschaften beneidest du ihn.... Watten
Was könnten Jugendspieler von ihm lernen…Ehrgeiz
Was war sein bisher bestes Spiel und warum… Plose vielleicht weil i net wor
?!
Was wolltest du ihm immer schon einmal sagen? Kevin af do Welt gibt’s 7,2
milliarden Leit und net lei di alloane, gun jemand amol epas und sobald dein
Glück ba Fifa auheart - bisch orm
Kannst du dich an ein besonderes Erlebnis mit ihm erinnern? Isch net jugendfrei und soll zwischen ins bleiben=)
Sein Beliebtheitsgrad bei den Fans von 1-10… bei die Jungen 10 - Ältorn 8
Sein Beliebtheitsgrad bei der Mannschaft 1-10… 10
Was wünschst du ihm von ganzen Herzen? Dass er no 10 Tore schiaßt und
endlich seine groaße liebe findet wobei es schun gonz guat ausschaug……. Und
Kevin: egal wia oft mir streiten und mir zomgeben odo ins nix gunnen, du bisch
meine Perle Tirols und meine inoffizielle groaße liebe!!!!!!
10 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Kevin Holzner über Manuel Hofer
Spitzname: Hofnarr, Koldrale, Taugenix
Wahrscheinlicher Kosename: Manu
Seine Hobbies… schlofn und Fifa zockn
Was bringt ihn besonders auf die Palme?
wenns net noch sein Grint geat
Worüber hat er die große Freude? wenn er an dreckign Fifa sieg gegn mi
mocht
Wenn er sich besonders ärgert, dann… wird er blass und sehr launisch
Wenn er sich besonders freut, dann… locht er schadenfroah
Was habt ihr gemeinsam? olls
Wo scheiden sich die Geister? Fußball ;)
Was schätzt du an ihm besonders? dass er viel Zeit für mi opfert
Was stört dich an ihm besonders? dass er is Wochenende vor 12 olm launisch
isch
Sein Lieblingsessen… Focciaccia
Sein Lieblingsgetränk… Eistee/ Vodka Bull
Sein Lebensmoto… amol austian ba Zeitn und donn schaugmo mol wos mo
kanntn tian :)))
Seine Stärken… mit an Torschussverhältnis va 18-1 für mi mit 1-0 zu gewinnen
Seine Schwächen… nervn sein laibol gor
Für welche Eigenschaften beneidest du ihn... Arbeitszeiten
Was könnten Jugendspieler von ihm lernen… Kampfgeist
Was war sein bisher bestes Spiel und warum… Neugries, weil do Narrensturm sem gezaubert hot ;)
Was wolltest du ihm immer schon einmal sagen? Loss des Fifa spieln bitte
Kannst du dich an ein besonderes Erlebnis mit ihm erinnern? isch besso
wenn i nix sog weil de sein olle net FSK 18
Sein Beliebtheitsgrad bei den Fans von 1-10… ban Rudi 10 und ban Rest 8
Sein Beliebtheitsgrad bei der Mannschaft 1-10… 10
Was wünschst du ihm von ganzen Herzen? dass er sich nimma so fest weatuat wia in do Hinrunde, weil sischt werds longweilig mein Hase :)))
11 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Zum heutigen Gegner: FC Neugries
Bisherige Ergebnisse
Der 8. Platz im letzten Jahr war nicht
gerade
das
Wunschergebnis
für
Mannschaft und Verein. Und auch heuer
wieder sieht es nicht gerade nach
einem guten Jahr für Neugries aus. Die
im Vergleich zum Vorjahr stark
veränderte Mannschaft von Trainer
Andreas
Viehweider
hinckt
den
eigenenen Erwartungen weit hinterher.
Nach einem desaströsen Saisonauftakt
gegen Lana (1:7 Niederlage) schien
sich Neugries nicht mehr richtig erholt
zu
haben.
Trotz
zwei
aufeinanderfolgender Siege gegen Pichl
Gsies und Passeier (beidesmal 1:0),
blieben die Ergebnisse zu Mitte der
Hinrunde aus. In den acht Spielen, die
nach dem Sieg gegen Passeier folgten,
holte Neugries magere drei Punkte. Mit
6 Siegen und 12 Niederlagen liegt das
Team nach 18 Spielen nun auf Rang 13.
Lana – Neugries
7:1
Neugries – Pichl Gsies
1:0
Passeier– Neugries
0:1
Neugries – Natz
1:4
Neugries – Bozner Boden
5:0
Obermais – Neugries
2:0
Neugries – Weinstraße Süd
1:3
Plose– Neugries
5:0
Neugries – Naturns
1:5
Latzsfons V. – Neugries
4:1
Neugries – Moos
2:4
Stegen – Neugries
0:1
Neugries – Partschins
2:1
Schlern – Neugries
3:0
Neugries – Bozen 96
1:4
Neugries – Lana
2:4
Pichl Gsies - Neugries
1:2
Neugries – Passeier
1:3
Die Neuzugänge Francesco Viola (Eppan) und Juri Osti
(Weinstraße Süd) sollen neuen Schwung bringen.
Gleichzeitig gilt es die Abgänge von den Baggio- Brüdern
Marco und Luca zu kompensieren (beide St. Martin),
welche das Spiel von Neugries einige Jahre lang prägten.
Der FC Neugries darf trotz alledem niemals unterschätzt
werden. Die Mannschaft ist technisch sehr stark. Die
Statistik gegen Natz spricht ebenfalls eine deutlich
Sprache. In insgesamt 19 Aufeinandertreffen ging
Neugries ganze 11 Mal als Sieger vom Platz. Nur 4 Siege
konnte Natz gegen die Bozner bisher feiern. Im Schnitt
fallen in dieser Begegnung beinahe drei Treffer! Die Fans
dürfen sich auf ein spannendes Spiel freuen.
Patrick Schmid
12 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Aus Sepps Archiv
Saison
1998-99
Liga
Landesliga
1999-20
Oberliga
2000-01
Oberliga
2005-06
Landesliga
2008-09
Landesliga
2009-10
Landesliga
2011-12
Landesliga
2012-13
Landesliga
2013-14
Landesliga
2014-15
Landesliga
Die Bilanz
Spiel
Neugries - Natz
Natz - Neugries
Neugries - Natz
Natz - Neugries
Natz - Neugries
Neugries - Natz
Neugries - Natz
Natz - Neugries
Neugries - Natz
Natz - Neugries
Natz - Neugries
Neugries - Natz
Neugries - Natz
Natz - Neugries
Neugries - Natz
Natz - Neugries
Natz - Neugries
Neugries - Natz
Neugries – Natz
Natz
-
Spiele gesamt
19
Unentschieden
4
Siege
4
gefallene Tore (pro Spiel)
11
18 : 36
 Tore pro Spiel
Torreichstes Spiel
Pichl Gsies
54 (2,84)
Torverhältnis
Höchster Sieg
Ergebnis
1:0
0:1
4:2
1:0
0:0
1:0
3:4
0:0
0:0
3:2
1:1
3:1
2:1
1:2
6:0
0:1
0:3
4:1
1:4
1:2
4:1
0:6
3:4
13 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Natz historisch…
…entnommen aus dem „Sportblattl“ in der Saison 2008/2009
14 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Interview mit Jugendleiter Alois Prader
1. Du bist nun seit etlichen Jahren Verantwortlicher und Ansprechpartner für den Jugendfußball in
Natz. Was bereitet dir bei deiner
sportlichen Arbeit am meisten Freude?
„Mit den Kindern zu arbeiten macht mir
großen Spaß. Wenn ich zudem spüre,
dass die Arbeit von Seiten aller harmoniert und die Kinder in sportlicher und
sozialer Hinsicht Fortschritte machen,
dann habe ich eine große Freude.“
2. Gibt es ein sportliches Ereignis in deiner Amtszeit, an das du dich
gerne zurückerinnerst?
„Ich erinnere mich gerne an das Saisonjahr 2006/2007 mit Trainer Putzer
Josef mit der U11. Wir holten in der Rückrunde einen 6-Punkte Rückstand
auf den 1. Tabellenplatz auf. Das Entscheidungsspiel um den Meistertitel
gegen die Mannschaft aus Gröden haben wir souverän mit 4:1 gewonnen.
Ein Jahr später holten Putzer Josef und ich mit unserer CJugendmannschaft den Meistertitel. Bei den Entscheidungsspielen um den
Landesmeistertitel haben wir dann das Spiel um Platz 3 mit 1:3 gegen
Bruneck verloren.“
3. Gibt es auf der andren Seite einen Tag, den du so schnell wie möglich aus deinem Gedächtnis streichen möchtest?
„Im Jahre 2005 mit der U10 haben wir das Spiel gegen SC Passeier im 7Meter-Schießen um den Einzug ins Endspiel zur Landesmeisterschaft verloren.
4. Was willst du in deiner Zeit als Jugendleiter beim ASV Natz unbedingt noch erreichen?
„Mein größter Traum ist es, mit einer Jugendmannschaft als Landesmeister durch das Dorf zu
hupen!“
5. Was machst du in deiner Freizeit? Gibt es eine Beschäftigung, der du besonders gerne
nachgehst?
„Ich möchte mit meiner Frau eine 14-tägige
Kreuzfahrt machen.“
15 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
6. Gibt es ein besonderes privates Ziel, das du
anstrebst?
„Ich möchte weiter in einer Funktion im Sportbereich
arbeiten.“
7. Was willst du nach deinen Arbeitsjahren als
Tischler in deiner Pension machen?
„Mein Ziel ist es gesund zu bleiben und mit meiner geliebten Frau im Sommer auf die Berge zu wandern und
im Winter Schneewanderungen zu machen.“
8.
Was hält dich körperlich und mental fit?
„Ich spaziere täglich nach der Arbeit die „Laugenrunde“
und natürlich ist ein Halt auf dem Sportplatz stets eingeplant.“
9. Was bringt dich besonders auf die Palme?
„Wenn man vereinbarte Versprechungen nicht hält (Sportbus in Moos…).“
10.
Kannst du dir vorstellen, irgendwann als professioneller Linienrichter zu arbeiten? (Frage gestellt von der Juniorenmannschaft)
„Es macht mir großen Spaß, bei den Juniorenspielen an der Seite mit meiner Fahne auf und ab zu wedeln, besonders mit solchen tollen Jungs. Ich
werde deswegen nie als professioneller Linienrichter (außer es ruft Bayern
München an) arbeiten.
11.
Was ist dein größter sportlicher Wunsch mit dem ASV Natz?
Was wünscht du dir für dein persönliches Leben?
„Mein Wunsch ist es, unsre jungen Spieler so auszubilden, dass wir in 4-5
Jahren nur mehr mit
unseren Spielern die
Landesliga
bestreiten
und diese auch gewinnen.
Persönlich wünsche ich
mir Zufriedenheit und
Gesundheit, damit ich
für lange Zeit meine
Rente kassieren kann
“.
Alois mit seinem Trainerteam beim "Natzner Fußballcamp 2014". Auch heuer
wieder wird das Camp organisiert
16 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Junioren
Gröden – Natz
4:4
Tore: Gasser Dominik, Mair Peter (2), Putzer Michael
Tor: Fink Hannes; Abwehr: Peintner
Hannes, Ferretti Armin, Brunner Julian, Peintner Manuel; Mittelfeld:
Putzer Michael, Prader Alexander (2’
Hilpold Martin), Klement Michael,
Gasser Dominik; Sturm: Mair Peter,
Klement Simon
Am letzten Sonntag begann für die
Juniorenmannschaft die Rückrunde
und zwar mit dem Spiel gegen die
Mannschaft aus Gröden. Konnte man
im Hinspiel noch einen souveränen
7:1 Heimsieg feiern, erreichte man
diesmal nur ein mageres, aber
schlussendlich glückliches Unentschieden. Das Spiel begann sehr
vielversprechend, denn nach genau
34 Sekunden stand es bereits 1:0.
Gasser Dominik dribbelte seinen Gegenspieler aus und schoss den Ball
aus halblinker Position gekonnt ins
lange Eck. In der 10. Minute konnte
die Mannschaft aus Gröden mit einem Freistoß aus ca. 30 Metern das
1:1 erzielen, wobei der Ball aus halbrechter Position genau im Kreuzeck
landete (Sonntagsschuss!!). In der
27. Minute ging der Gegner dann
durch einen fragwürdigen Elfmeter
mit 2:1 in Führung. Ohne Zweifel
foulte Brunner Julian den Gegner,
jedoch fand das Foul außerhalb des
Strafraumes statt. Der Schiedsrichter
entschied jedoch auf Elfmeter, verschonte Julian aber mit der roten
Karten (Foul als letzter Mann). In der
40. Minute dann der Ausgleich zum
2:2 durch Mair Peter, der einen
missglückten Rückpass auf den Tor-
wart
abfing,
diesen
ausdribbelt
und
den Ball ins
Leere Tor einschoss. Auch
die
zweite
Halbzeit
begann wie die
erste,
und
zwar mit ei- Sah nach 2 Mal Gelb in der
nem schnellen 70. Minute die Rote Karte:
Peintner Hannes
Treffer für unsere Mannschaft. Mit einem satten
Schuss aus ca. 20 Metern konnte
Putzer Michael in der 47. Minute die
erneute Führung zum 3:2 erzielen.
Diese jedoch hielt nicht lange, denn
bereits 5 Minuten später konnte der
Gegner das 3:3 erzielen. Nun wurde
das Spiel etwas härter geführt und
für beide Mannschaften gab es mehrere gelbe Karten. Dabei erwischte es
Peintner Hannes innerhalb von 2 Minuten zwei Mal mit gelb und somit
musste er vorzeitig mit Rot unter die
Dusche. 5 Minuten vor Schluss dann
die Führung zum 4:3 für den Gegner
und auch diesen Treffer kann man
als „Sonntagsschuss“ bezeichnen,
denn der Torschütze wollte den Ball
zur Mitte flanken, jedoch zum Erstaunen aller, fand dieser den Weg
ins Tor. Trotz Unterzahl gab man
nicht auf und nach einem langen
Pass auf Mair Peter, dribbelte dieser
seinen Gegenspieler aus und zirkelte
den Ball ins lange Eck zum mehr als
verdiente 4:4 Endstand.
Tabelle auf der letzten Seite
17 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
A- Jugend
Vorbereitung… Am 26. Jänner startete für die A-Jugend die lang herbeiersehnte Vorbereitung auf die
Rückrunde. Mit jeweils drei Trainings
und einem Freundschaftsspiel in der
Woche versuchte sich die Truppe fit
für die „heiße zweite Saisonhälfte“ zu
machen. Jedoch mit einigen kleineren Hindernissen. Aufgrund der widrigen Platzverhältnisse (wie fast jedes Jahr auf dem „Alten Platz“), mit
Schnee und Eis, wich die Mannschaft
zwei Mal in der Woche auf den
Kunstrasenplatz in Rodeneck aus.
Dort präsentierte sich der Platz in
einem optimalen Zustand, sodass ein
einwandfreies Training stattfinden
konnte.
Schlechtleitner. Bei einer Rodelabfahrt rauschte ihn ein anderer Rodler
ins Schienbein. Er musste mit Blutergüssen ins Krankenhaus. Moritz Kaltenhauser legt seit Beginn der Rückrunde Rückenprobleme lahm.
Krankheiten… Je länger die Vorbereitung dauerte, desto zahlreicher
wurden die Verletzungen und, wie zu
dieser Jahreszeit üblich, die Krankheiten, bei der die Grippe an erster
Stelle stand.
Verletztenliste… Zwei Wochen vor
Rückrundenstart musste sich Kapitän
Stefan Peintner einer Ohren- OP unterziehen. Er wird der Mannschaft in
den ersten beiden Meisterschaftsspielen definitiv fehlen. ein Freizeitunglück bremste Flügelspieler Lukas
Trainer Stefan Prader blickt gespannt auf die kommende
Saison in der Leistungsklasse A
18 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Natz – Eppan
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
3:0
Tore: Alex Nussbaumer, Stefan Bacher, Markus Rienzner (i. B.)
Erstes Spiel, erster Sieg, drei Punkte,
null Gegentore. Besser hätte die
Rückrunde für die A- Jugend nicht
starten können. Mit Stefan Peintner
(Ohren OP), Lukas Schlechtleitner
Bruneck – Natz
(Bluterguss) und Daniel Prader (Rot
gesperrt) fehlten gleich drei Stammkräfte. Zudem meldete sich Andreas
Fusco krank. Moritz Kaltenhauser
(Rückenprobleme) konnte ebenfalls
nicht mitwirken. Eigentlich schlechte
Voraussetzungen für einen optimalen
Start. Jedoch sie wurden optimalen
durch andere ersetzt.
Das Spiel war sehr zäh geführt,
Tempofußball war kaum vorhanden.
Vielmehr war es ein rackern und
ackern auf dem völlig durchweichten
Rasen in der „Laugen Arena“. Spielbestimmend waren die Hausherren,
die mit Alex Nussbaumer und Stefan
Bacher (erste Halbzeit) und Markus
Rienzner die Weichen auf Sieg setzten. Es war eine mannschaftliche geschlossene Leistung. Vor allem in
kämpferischer Hinsicht konnte die Elf
überzeugen. Weiter so Jungs!
4:1
Tor: Markus Rienzner
Erste Niederlage nach 14 (!) PflichtSpiele gibt. Nun gilt es den Kopf wiespielen. Es gibt Tage einer jeden
der frei zu kriegen und sich wieder
Mannschaft, da läuft einfach gar
auf den nächsten Gegner zu konzentnicht zusammen. So einer war der 2.
rieren.
Spieltag. Bruneck war in allen Belangen überlegen, spielerisch und Tabelle A-Jugend
läuferisch liefen unsere Jungs nur 1. Virtus DB
2 2 0 0 6:3 6
2 1 1 0 6:2 4
hinterher. Die Fehler wurden eis- 2. Milland
2 1 1 0 7:4 4
kalt ausgenutzt. Vor allem in der 3. SSV Taufers
4.
Bruneck
2 1 0 1 6:5 3
Natzner Hintermannschaft konnten
2 1 0 1 4:4 3
sich die gegnerischen Stürmer ge- 5. Natz
2 0 1 1 1:4 1
nügsam austoben. Bleibt zu hoffen, 6. Eppan
7.
St.
Lornezen
2 0 1 1 5:9 1
dass es nicht noch mehr solcher
8. Gherdeina
2 0 0 2 1:5 0
19 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Das Sportblattl - Tippspiel
Die Spiele von heute:
Heim
Gast
Spiel 1
Partschins
Latzfons Verdings
Spiel 2
Pichl Gsies
Obermais
Spiel 3
Stegen
Moos
Spiel 4
Schlern
Naturns
Spiel 5
Natz
Neugries
Spiel 6
Passeier
Bozner Boden
Spiel 7
Bozen 96
Plose
Spiel 8
Lana
Weinstraße Süd
Tipp
Michael G
Fabian M
Günther P
Simon S
Hannes S
Alois P
1
1-1
2-1
2-1
3-1
1-0
2-2
2
1-3
0-4
0-4
0-2
0-2
1-3
3
0-0
1-1
1-1
1-0
1-1
2-0
4
2-4
2-2
1-3
1-2
1-2
0-2
5
2-0
3-1
2-1
3-1
3-0
2-1
6
2-0
3-0
2-1
3-0
1-1
1-0
7
2-2
2-1
1-3
1-3
1-3
1-2
8
2-1
2-2
2-2
1-1
0-1
0-0
Sepp M
Daniel M
David C
Manuel H
Christian U
Marlene P
1
2-0
1-0
2-1
0-2
1-2
1-1
2
0-2
1-3
1-2
0-5
0-2
1-2
3
2-1
1-1
2-1
1-1
2-0
3-1
4
0-2
1-2
1-2
1-3
2-2
1-3
5
1-0
2-1
2-1
5-1
2-0
1-1
6
1-1
1-0
2-1
3-0
2-1
0-1
7
2-2
1-1
1-2
2-2
0-1
2-0
8
2-0
1-1
1-2
1-2
1-1
1-2
Tipp
Das Sportblattl - Tippspiel
20 | S e i t e
Natzner Sportblattl
Saison 2014/2015
Ausgabe 10 vom 15.03.2015
Natz 360°
Tippspiel Ranking
01.03
ges.
1
Daniel Mitterrutzner
14
14
2
Günther Prader
13
13
3
Hannes Steger
12
12
4
David Cassius
10
10
6
Fabian Masoni
10
10
7
Simon Senoner
8
8
9
Alois Prader
6
6
10
Sepp Mitterrutzner
6
6
11
Michael Gasser
5
5
12
Marlene Prader
5
5
13
Christian Untersteiner
5
5
14
Manuel Hofer
0
0
Trainer Oberhofer Thomas kann heute aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler sind
heute wieder einsatzbereit. Kevin Holzner und Günther Prader haben jeweils
ihre Gelbsperre am letzten Sonntag abgesessen. Auch für Simon Senoner könnte
sich heute das Comeback ausgehen. Der Abwehrspieler hatte sich im Spiel gegen
Latzfons eine Zerrung des Kreuzbandes zugezogen. Er ist diese Woche wieder ins
Mannschafttraining eingestiegen.
Fußballschule
Beginn: Montag, 30.03.15
von 17.30 – 18.30 Uhr
immer
montags
und
mittwochs. Dabei sein
können alles Kinder aus
Viums, Natz und Elvas des
Jahrganges
2088/2009.
Informationen und bei Alois
Prader 328/3527961
Am 06.03.2015 hat der 2.
Teil des Projektes „Schule und Sport“ der Grundschulen Natz und Raas begonnen. Der Schwerpunkt
dieses Mal ist Koordination.
Vorankündigung Camp
Heuer im Sommer findet zum dritten Mal in Folge
das „Natzner Fußballcamp“ statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder und Jugendliche wohnhaft in
der Gemeinde Natz/Schabs des Jahrganges 2001
bis 2008. Das viertägige Camp startet am Montag,
10. August. Special Night: Vom dritten auf den
vierten Camptag wird auf dem Fußballplatz Laugen
in Natz gezeltet! Mehr Informationen und Anmeldung bei Alois Prader 328/3527961
Tabelle Junioren
(Stand nach Spiel
1.
Natz
2.
Gsies
3.
Latzfons
4.
Kiens
5.
Leifers
6.
Milland
7.
Schlern
8.
Taufers
9.
Hochpu
10.
Gröden
11.
Kront.
12.
Vahrn
13.
Stegen
gegen Leifers)
10 9 0 2
10
6 2 2
10
5 3 2
11
5 3 3
10
6 0 4
10
5 2 3
9
4 1 4
10
4 1 5
10
3 2 5
11
2 4 5
10
3 0 7
9
2 0 7
10
1 2 7
58:12
21:19
32:10
34:17
19:12
20:14
16:14
15:23
15:19
15:25
19:32
10:32
7:52
27
20
18
18
18
17
13
13
11
10
9
6
5
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 833 KB
Tags
1/--Seiten
melden