close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GB_Mar 15_Internet.pdf - Evangelisch

EinbettenHerunterladen
EVANGELISCH-LUTHERISCHE
KREUZ-KIRCHE MARCARDSMOOR
Ausgabe: 113
März/April/Mai 2015
2
Ein guter Vorsatz für 2015: die Kraft des Glaubens neu zu suchen
Liebe Leserinnen und Leser,
die Winterwochen boten den Raum, das eigene Leben zu überdenken und
ehrlich vor sich selber zu fragen, was mein Leben trägt. In der Predigtreihe
der diesjährigen Winterkirche habe ich versucht, eine Ermutigung zum
Glauben für die Zeiten zu geben, in denen alles oder vieles schief geht.
Christlicher Glaube ist nicht eine Sache für die heile Welt, sondern spricht
Menschen gerade an, wenn die eigene Existenz bedroht ist. Jedem begegnen
solche Wegabschnitte. Keiner kommt unverletzt durch das Leben hindurch.
Dabei ist deutlich geworden - solche Zeiten bleiben Zeiten, die wir aushalten müssen.
Und doch gibt es Möglichkeiten, darin die Kraft des Glaubens zu erfahren
und mit anderen zu teilen. Denn dann hören wir es auf neue und andere
Weise: Wo ich mich selbst verurteilen möchte, lächelt Gott mich liebevoll
an. "Nimm dich nicht so wichtig in deinen Schwächen und in deinen Leistungen. Verschließe dich nicht in deinem Stolz, als gäbe es etwas, was ich
nicht vergeben könnte."
Ich möchte gerne daran weiterarbeiten - Gott in den Krisen und Enttäuschungen zu erkennen. Darum wird im April ein übersichtliches Glaubensseminar in vier Teilen stattfinden. Dort geht es genau um die persönliche
Zuspitzung: Wo mache ich es fest, dass ich Gottes liebevollen Blick auf
meinem Leben spüre? Michael Senner, ein erfahrener Seelsorger und Prediger aus Aurich, und ich werden die Tage im April gemeinsam gestalten.
(13., 14., 27., und 28. April)
Und dass wir die Kraft des Glaubens gut brauchen können, merken wir im
gemeinsamen Leben mit den Flüchtlingen in unserer Gemeinde. Es fällt
nicht leicht, neben eigenen Aufgaben Hilfen zur Alltagsbewältigung anzubieten. Doch die ersten Hilfen sind für die Betroffenen, die vor den Scherben ihres Leben stehen, so wichtig, dass wir uns nicht entziehen können.
Die berechtigten Anfragen an Politik und Gesellschaft sind keine Begründung dafür, sich dem Nächsten zu verschließen.
Spannende Zeiten in 2015 - mit der Einladung, gerade in schweren Zeiten
aus dem Ja zu leben, das Jesus uns zuspricht. Und miteinander ins Gespräch
zu kommen. Wir brauchen die Begegnung!
Ihr und euer Pastor Holger Rieken
3
Liebe Gemeinde, für das abgelaufene Jahr 2014 sprechen wir, der Kirchenvorstand und Pastor Holger Rieken, unseren ausdrücklichen Dank an all die
vielen aus, die sich in irgendeiner Form am Gemeindeleben beteiligt haben.
Im Gottesdienst zum Neujahrsempfang wurden in einer Bildergalerie die
Höhepunkte in Erinnerung gerufen:
Vor einem Jahr haben wir die Hoffnung auf einen Neuanfang beschrieben.
Tatsächlich ist der Frauenkreis mit einem neuen Leitungsteam gestartet, und
auch ein Angebot für Männer hat begonnen. Letzteres ein Ausdruck eines
besonderen Neuanfangs, denn die Männerarbeit wird für die vier Kirchengemeinden gestaltet, die im vergangenen Jahr begonnen haben, Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten. Für die Kirchengemeinde Marcardsmoor ist die Kooperation aufgrund ihrer geringen Gemeindegliederzahl von
großer Bedeutung.
Wenige Zahlen können das vergangenen Jahr nicht abbilden – dennoch seien an dieser Stelle einige Angaben veröffentlicht (in Klammern die Vergleichszahlen 2013): 11 Kinder empfingen in der Kreuzkirche den Zuspruch Gottes in der Taufe (12). 12
Jugendliche wurden zur Konfirmation eingesegnet (19). Es gab eine Trauung(4) und 4 Dankgottesdienste in der Kirche anlässlich einer Jubiläumshochzeit. 7 Menschen haben ihren Austritt aus der Kirche erklärt (13), bzw.
sind in eine andere Kirche übergetreten. Es gab 2 Kircheneintritte. Auf unserem Friedhof haben 18 Familien Abschied von einem geliebten Menschen
genommen (22).
Auch in Zukunft bleiben wir für die Arbeit in der Kirchengemeinde auf die
zusätzliche Unterstützung angewiesen. Vielen Dank, dass nun endlich die
neue Lautsprecheranlage für die Kirche angeschafft werden konnte. 2015
stehen ungeplante Herausforderungen ins Haus. In den nächsten Wochen
muss ein Rohrbruch unter dem Pfarrhaus beseitigt werden. Über besondere
Projekte werden wir im Brief zum freiwilligen Kirchenbeitrag informieren.
Und Fensterbau Dannemann finanzierte erneut den Druck des Gemeindebriefs in 2014 mit ca. 1.350 €. Vielen Dank für die treue Unterstützung. Sie
bedeutet eine große Erleichterung.
4
Weiteres Programm der Männerarbeit 2015
Ein schönes Gemeinschaftsprojekt der Kirchen an den Kanälen ist der gemeinsame Männertreff, der für das laufende Jahr ein attraktives Programm
bietet. Im Januar erlebten wir einen interessanten Gesprächsabend mit
Heinz-Jürgen Ringhoff zur sicherheitspolitischen Weltlage. Dabei ging es
um Bedrohungen durch den Terrorismus, die aktuellen Flüchtlingsströme,
bestehende und mögliche Krisenherde in der Welt und Risikoanalysen als
ersten Schritt der Gefahrenabwehr.
Für die nächsten Monate sind verschiedene Ausfahrten geplant.
Im April unternehmen die Männer eine Werksbesichtigung bei der Firma
Enercon in Aurich. Die Tour beginnt um 09.00 Uhr an der Friedenskirche
Wiesmoor. Nach der Führung auf dem Enercongelände essen wir gemeinsam zu Mittag. Im Anschluss wird die evangelisch-reformierte Kirche in
Aurich besichtigt. Rückkehr in Wiesmoor gegen 16.00 Uhr.
Vorankündigung: Am Mittwoch, den 22. Juli, gibt es eine weitere interessante Tour, die ein industrielles und ein kirchliches Thema miteinander verbindet: Auf dem Programm stehen eine Betriebsbesichtigung in der Papierfabrik Weener und ein Besuch des Organeums. Details dazu im nächsten
Gemeindebrief. Anmeldungen sind möglich bei Helmuth Meyer unter
0 49 44 / 12 05.
Wir freuen uns auf spannende Entdeckungen in der Gemeinschaft
Michael Hedemann, Helmuth Meyer und Pastor Holger Rieken
Jahresplanung für den Frauenkreis
Der Frauenkreis ist in sein erstes ganzes Jahr mit neuem 'Team und neuem
Programm gestartet. Schwerpunkt im Februar war neben dem fröhlichen
Miteinander eine Präsentation zu neuen Regelungen in der Pflegegesetzgebung durch die stellvertretende Leiterin unserer Diakoniestation, Susanne
Janssen. Die nächsten Treffen:
Im April: Osterfrühstück mit Andacht am Mittwoch, den 08. April, um
09.30 Uhr.
Im Juni: "Sicherheit im Alltag - Tipps und Tricks von der Polizei" mit
Gerhard Fischer (angefragt), am Mittwoch, den 10. Juni 14.30 bis 16.30 Uhr
mit Teetafel.
Alle Frauen sind zu diesen Zusammenkünften herzlich eingeladen. Das
Team um Annegret Otten freut sich auf viele Begegnungen.
5
Die musikalischen Gottesdienste im Frühjahr 2015
Am 22. März gastiert der bei uns bekannte und beliebte Gitarrenchor "Klopf
an", aus Mittegroßefehn wieder einmal in unserer Kirche. Der Gottesdienst
beginnt um 10.30 Uhr.
Ein weiteres besonderes Element: Wir begrüßen als Predigerin Vikarin Imke
Scheibling, Großefehn, die sich nach ihrer Ausbildung derzeit in der Familienzeit befindet.
Eine Premiere ist dann für den 03. Mai vorgesehen: Zum ersten Mal singt
der Chor "Friesensterne" aus Wiesmoor im Gottesdienst in unserer Kirche.
Der musikalische Gottesdienst mit plattdeutschen wie hochdeutschen Liedern beginnt zur gewohnten Zeit um 10.30 Uhr. Nach längerer Pause leitet
Johann Borchers den Gottesdienst.
Himmelfahrt, 14. Mai, 10.00 Uhr
Die Hoffnung bleibt - der gemeinsame Himmelfahrtsgottesdienst in Marcardsmoor ist für den 14. Mai, um 10.00 Uhr unter freiem Himmel geplant.
Auch wenn wir in den vergangenen Jahren mehrmals in die Kirche ausgewichen sind, erwartet die beteiligten Gemeinden aus Hinrichsfehn, Wiesmoor
und Middels in jedem Fall ein schöner Gottesdienst und ein fröhliches Miteinander.
In diesem Jahr hält Pastor Holger Rieken die Predigt.
Nach dem Gottesdienst folgt der gemütliche Teil, bei dem wir uns mit Tee,
anderen Getränken und einer leckeren Bratwurst stärken können.
Seit wenigen Wochen sieht es
zwischen Gemeindehaus und
Kirche anders aus. Günter Eden
und Horst Fuhs haben das Gehölz, das zu groß geworden
war, weggeschnitten. Den Abtransport übernahm Familie
Focken aus dem Schützenweg.
Nun soll die Pflanzung so angelegt werden, dass alles nicht
mehr so hoch wächst.
Vielen Dank für allen Einsatz.
6
Aus dem Kindergarten: „Ostfriesland – meine Heimat“
Bis zu den Sommerferien beschäftigen wir uns im Kindergarten mit den
Kindern zu dem Langzeitprojekt „Ostfriesland – meine Heimat“. Welche
Traditionen werden gelebt, welche sind bereits in Vergessenheit geraten?
Plattdeutsche Lieder, Geschichten, Bilderbücher stehen auf dem Programm,
dazu Reisen in die Vergangenheit Ostfrieslands. Wie haben die Menschen
aus unserer Region früher gelebt? Dazu besuchen die Kindergartenkinder
den Arche-Hof Upstalsboom der Familie Bohlen in Aurich – Rahe. Weiterhin nehmen wir das Leben am Meer in den Blick und besuchen das Deutsche Sielhafenmuseum. Dort erfahren die Kinder etwas über das Leben der
Fischer und ihrer Familien an der Küste.
Besonders sind nicht nur die thematischen Ausflüge, sondern auch die kulinarische „Reise“ durch unsere Heimat Ostfriesland. Was sind die typischen
Speisen aus unserer Region? Einmal wöchentlich halten wir mit den Kindern eine „Teestunde“. Jedes Kind bringt dafür eine Teetasse mit von zu
Hause. Gemeinsam wird dann erfahren, wie ein Ostfriesentee zubereitet
wird und was das Typische an unserem Ostfriesentee ist.
Natürlich gibt es noch viele weitere typische Speisen in Ostfriesland. Das
tragen wir mit den Kindern zusammen und bereiten vieles mit den Kindern
zu, z.B. einen leckeren Stuten. Denn zu einer richtigen Tasse Ostfriesland
gehört ein Stück Krintstuut.
7
Anmeldung der neuen Kindergartenkinder
Möchten Sie Ihr Kind für das neue Kindergartenjahr zum August 2015 in unserer Einrichtung anmelden? Bis zum 31. März 2015 nehmen wir in
unserem Kindergarten die Anmeldung entgegen.
Gerne stehen wir Ihnen unter 04948 / 727 für Fragen rund um unseren Kindergarten und dem Anmeldeverfahren zur Verfügung. Auch für ein erstes
Kennen lernen vereinbaren wir gerne einen Termin
mit Ihnen und Ihrem Kind. Unterlagen für die Anmeldung erhalten Sie in unserer Einrichtung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Kindergarten.
Veranstaltungen der Kirchengemeinden in Wiesmoor u. Ostgroßefehn
Fr, 6. März
19.30 Uhr
Weltgebetstag 2015. Gottesdienst in der VersöhnungsKirche
Hinrichsfehn. Anschließend Teetafel im Gemeindezentrum.
Fr, 13. März
18.00 Uhr
Friedenskirche Wiesmoor: Jugendgottesdienst mit der Band
„soundfish“ aus Engerhafe.
So, 15. März
17.00 Uhr
Friedenskirche Wiesmoor: Konzert zum 10-jährigen Jubiläum
des Chores „TonArt“.
Di, 17. März
19.30 Uhr
Auferstehungskirche Ostgroßefehn
Filmvorführung "Torf, Tjalks und Theologen" über das
Jubiläumsjahr „125 Jahre Kirchengemeinde Ostgroßefehn“.
So, 29. März
10.30 Uhr
Friedenskirche Wiesmoor: Stadtgottesdienst zur Eröffnung
der Otto-Pankok-Ausstellung im Kunsthaus Nordbrücke.
13./14./
27./28. April
19.30 Uhr
„Wozu glauben“ – Eine Seminarreihe zu Grundlagen des Glaubens,
besonders in Krisenzeiten. Mit Michael Senner, Aurich, u. Holger
Rieken, Wiesmoor.
Fr, 17. April
Männergruppe der Kirchengemeinden Wiesmoor u. Ostgroßefehn:
Besichtigung der Fa. Enercon. Anmeldung ist unbedingt erforderlich
(04944-1205).
So, 26. April
17.00 Uhr
Friedenskirche Wiesmoor: Frühlingskonzert des Kammerchores
Westerstede.
Do, 21. Mai
Gemeindefahrt der Versöhnungs-Kirchengemeinde nach Wilhelmshaven und Hooksiel. Anmeldungen sind ab 01. Mai 2015 möglich.
Pfingstsonntag, Festgottesdienst zum 50-jährigen Jubiläum der VersöhnungsKirche.
24. Mai, 10.00 Uhr Predigt: Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr.
Pfingstmontag, Friedenskirche Wiesmoor: Ökumenischer Stadtgottesdienst,
25. Mai, 10.00 Uhr anschließend Teetafel im Gemeindehaus.
8
Jubiläumskonfirmation am 31. Mai 2015
Nach den beiden getrennten Feiern 2014 kehren wir in diesem Jahr zur
gemeinsamen Feier der goldenen und diamantenen Konfirmation zurück.
Für die beiden anstehenden Jubiläen – 50 und 60 Jahre seit der Konfirmation – lädt der Kirchenvorstand zu einer gemeinsamen Feier am Sonntag,
den 31. Mai 2015, die mit dem Festgottesdienst um 14.00 Uhr beginnt
Für den 31. Mai sind daher die Konfirmationsjahrgänge 1955 und 1965
eingeladen.
Die Konfirmanden treffen sich vor dem Gottesdienst am Gemeindehaus zu
einem Gruppenfoto. Nach dem Gottesdienst mit den Familien folgt die Teetafel mit dem Austausch der vielen Erinnerungen. Zwar ist die Kirchengemeinde bestrebt,
alle persönlich einzuladen. Wer bis zum 10.
Mai keine Einladung erhält, z.B. wegen einer
unbekannten Adresse, kann sich gerne im
Pfarramt anmelden.
Besonders weisen wir auf folgendes hin: Auch wer in einer anderen Kirche
konfirmiert wurde, ist von Herzen willkommen. Gleiches gilt für alle, die
ein höheres Konfirmationsjubiläum feiern. Herzlich willkommen! Die einzige Voraussetzung: Bitte nehmen Sie von sich aus Kontakt auf!
Wir freuen uns auf sie!
Kleidersammlung für Bethel
vom 16. März bis 21. März 2015
zwischen 09.00 Uhr und 19.00 Uhr
Abgabestelle:
Seitenraum der Pfarrgarage – grüne SeitentürWittmunder Straße 217, 26639 Wiesmoor-Marcardsmoor
Bitte verpacken Sie die Kleiderspende in die Kleidersäcke aus Bethel. Das
erleichtert den Transport! Im Pfarramt sind Säcke in ausreichender Anzahl
vorhanden.
9
Konfirmation am 26. April 2015
In diesem Jahr werden insgesamt 16 Jugendliche feierlich eingesegnet. Die
festlichen Gottesdienste werden durch die Chöre der Gemeinde begleitet:
die Lebenslichter und den Posaunenchor.
Folgende Mädchen und Jungen werden nach Abschluss der Konfirmandenzeit am 26. April durch Pastor Holger Rieken in der Kreuzkirche Marcardsmoor konfirmiert:
um 09.30 Uhr
aus Marcardsmoor
Alica Hüls, An der Schleuse 10
Leonie Juilfs, An der Schleuse 13
Timo Bohlen, Poststraße 141a
André Junker, Tungerweg 1
Nick Focken, An der Schleuse 14
Jannik Poppe, An der Schleuse 27
Lucas Lehmacher, An der Schleuse 33
aus Upschört
Carina Dirks, Haarweg 27
um 11.00 Uhr
aus Marcardsmoor
Ronja Baumann, II. Reihe 13
Louisa Bergmann, II. Reihe 44
Mieke Feddersen, An der Schleuse 9
Hanna Feddersen, An der Schleuse 9
Laura Saathoff, Poststraße 115a
Justine Wulff, Schulstraße 130
Gina-Maria Tjardes, An der Schleuse 7
aus Wiesedermeer
Svenja Focken, Herrenmoorweg 2
Monatsspruch Mai 2015
Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt.
Phil 4,13 (E)
10
Wozu glauben? Vier Abende mit Michael Senner und Holger Rieken
13., 14., 27. und 28. April 2015, jeweils 19.30 bis 21.30 Uhr
Schön, wenn es im Film ein Happy-End gibt!!! Wenigstens dort. Denn im
persönlichen Leben sieht es oft anders aus. Keiner von uns kommt ohne
Verluste, Enttäuschungen und Verletzungen durch das Leben. Und oft genug müssen wir auf die überraschende Wende, die alles ins Lot bringt, verzichten. Für dieses reale Leben möchten wir den christlichen Glauben stark
machen.
Vier Seminarabende über Grundlagen des Glaubens, die es ohne Happy-End
im realen Leben aushalten und dennoch ermutigen, im Vertrauen auf Jesus
nach vorne zu sehen!
Lassen Sie sich zu diesem besonderen Kunststück einladen. Die Veranstaltungsreihe besteht aus folgenden Themen:
1. Das Plus des Glaubens an den Grenzen des Lebens
(mit Holger Rieken)
2. Der Blick hinter die Kulisse: Gott hat mein Glück im Sinn
(mit Holger Rieken)
3. Das Vertrauen auf Jesus hilft, das Leben menschlich zu gestalten.
(mit Michael Senner)
4. Ohne die Mitte, die mein Leben trägt und hält, fehlt etwas im Leben
(mit Michael Senner)
Jeder Abend besteht aus einem guten Impuls, einer Zeit der Begegnung, in
der etwas zu essen und zu trinken gereicht wird, und einem persönlichen
Austausch. Die Abende hängen thematisch zusammen, können aber je nach
Geschmack und Zeit auch einzeln besucht werden.
Das Besondere an dieser Reihe: Zwei Referenten
beleuchten das Thema aus zwei unterschiedlichen
Perspektiven. Neben unserem Ortspastor werden
die Abende durch Michael Senner gestaltet, den
wir an dieser Stelle kurz vorstellen:
"Mein Name: Michael Senner, Jahrgang 1965,
verheiratet mit Anja, vier tolle Kinder, wohnhaft in
Aurich. Von Beruf: Speditionskaufmann und
hauptamtlicher Prediger. Von 1991-1998 Blau-
11
kreuz-Sekretär in einer Blaukreuzeinrichtung in Kassel. Seit Sommer 1998
angestellt im OGV; als Leitender Prediger zeige ich mich für den nördlichen Watt'n-Bezirk verantwortlich. Darüber hinaus arbeite ich in den breit
gefächerten Aufgabenbereichen des Verbandes und der Verbandsleitung
mit.
Mit Pastor Hermann Reimer zusammen bin ich Leitender Notfallseelsorger
für den Landkreis Aurich, dazu Feuerwehrmann in der Ortsfeuerwehr
Aurich.
Meine Leidenschaft gilt der Gemeinde Jesu. Mein Lebensmotto ist so einfach und manchmal doch so schwer zu leben: Im Matthäus-Evangelium
Kapitel 7, Satz 12 heißt es: „Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute
tun sollen, das tut ihnen auch.“
Hobbys: leidenschaftlicher Geocacher und Sport."
Wir freuen uns auf insgesamt 4 interessante Abende zu Grundfragen des
Glaubens!
Neues Angebot der Diakonie Wiesmoor.
Betreuungsgruppe im Gemeindehaus
Marcardsmoor
Seit dem 01. Januar besteht für alle Menschen, deren Alltag durch eine Pflegestufe
unterstützt wird, der gesetzliche Anspruch auf ein qualifiziertes Betreuungsangebot.
Der Diakoniestützpunkt Wiesmoor möchte ein solches Betreuungsangebot
hier vor Ort im evangelischen Gemeindehaus Marcardsmoor einrichten. Gemeinsam können pflegebedürftige Menschen einen interessanten Nachmittag verleben. Die Mitarbeiter holen die angemeldeten Personen von zu Hause ab und bringen sie im Anschluss wieder zurück. Dies Angebot ist für alle
Bürgerinnen und Bürger mit einer Pflegestufe kostenlos.
Geplant ist diese Betreuungsgruppe für den Montag zwischen 14.30 und
17.00 Uhr. Wenn Sie Interesse oder Rückfragen haben, können Sie sich bei
Pastor Rieken oder direkt bei der Diakonie-Station Wiesmoor melden.
 0 49 44 / 26 40
12
Familiennachrichten
nicht im Internet veröffentlicht
Zukunftsfragen für unsere Gemeinden
Der Kirchenvorstand und Pastor Rieken setzen im Frühjahr die Beratungen
mit den Kirchengemeinden in Wiesmoor, Ostgroßefehn, und Hinrichsfehn
über eine engere Zusammenarbeit fort. Neben gemeinsamen Aufbrüchen
wie in der Männerarbeit oder gemeinsame Projekte wie bei den Gottesdiensten oder Besuchen durch den Frauenkreis geht es auch um die Frage,
welche Arbeitsbereiche einzuschränken sind. Erste konkrete Ergebnisse sind
für den nächsten Gemeindebrief zu erwarten.
Die Kirchengemeinde Marcardsmoor ist die kleinste unter den vier Gemeinden mit ca. 1.300 Mitgliedern. In welchem Umfang hier Stellenanteile festgeschrieben werden, entscheidet sich für die nächsten sechs Jahre an einem
Stichtag, an dem die Mitgliederzahl festgehalten wird, nämlich am 30. Juni.
Wer sich dafür interessiert, wieder in die Kirche einzutreten, spreche daher
möglichst bald Pastor Rieken an.
13
Das Trauercafé in Wiesmoor trifft sich mit Mathilde Renken-Janßen,
assistiert wird sie dabei von den Trauerbegleiterinnen Therese Beekmann
(rechts) und Katrin Herz (links).
Im Trauercafé, das in Wiesmoor
an jedem 2. Mittwoch im Monat geöffnet ist, geht es darum Hilfe für Trauernde zu
geben, nach dem Verlust eines geliebten Menschen, nach
dem Verlust durch Tod oder
Trennung. Dabei sind Menschen in unterschiedlichen
Lebenssituationen und Lebensaltern betroffen. Der Verlust stellt viele Fragen, die nur
langsam zu bewältigen sind. Die
Mitarbeiterinnen des Trauercafés bieten ihre Hilfe an, indem sie einfach da
sind, zuhören und die Trauer akzeptieren. Wir laden alle Betroffenen und
Interessierten herzlich ein, um miteinander bei Tee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.
Jeweils wird auch der Verstorbenen gedacht, indem eine Kerze für sie entzündet wird. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber möglich. Eintritt
ist frei.
Die nächsten Termine im Trauercafé:
11. März 2015
15. April 2015
jeweils von 17.00 – 19.00 Uhr:
13. Mai 2015
Das Treffen findet im Gemeindehaus an der Friedenskirche, Wiesmoor,
Mull-berger Straße 9 A, statt. Mathilde Renken-Janßen ist auch telefonisch erreichbar unter  0 49 44 / 3 06 80 25
Bitte vormerken
Karkfest am 05. Juli 2015
Nach mehreren Jahren steht wieder ein Begegnungsfest für die ganze
Gemeinde auf dem Programm. Bitte merken Sie sich den Termin:
Sonntag, 05. Juli in und um die Kirche in Marcardsmoor.
Ideen und Anregungen dazu sind willkommen!
14
01.03.
10.30 Uhr
06.03.
19.30 Uhr
08.03.
10.30 Uhr
15.03.
10.30 Uhr
22.03.
10.30 Uhr
Gottesdienst mit Taufe
Gottesdienst zum Weltgebetstag in der
Versöhnungskirche Hinrichsfehn,
anschließend Teetafel
P. Rieken
Vorstellungsgottesdienst
der Konfirmanden
Gottesdienst zum Sonntag der
Posaunenchöre mit dem Posaunenchor
Marcardsmoor, anschl. Kirchcafé
P. Rieken
Musikalischer Gottesdienst mit dem
Gitarrenchor "Klopf an" aus
Mittegroßefehn, anschl. Kirchcafé
Vikarin I.
P. Rieken
Scheibling
28.03.
10.00 Uhr
29.03.
10.30 Uhr
31.03.
01.04.
19.00 Uhr
Passionsandachten
in der Friedenskirche Wiesmoor
02.04.
19.30 Uhr
Abendmahlsgottesdienst in der
Friedenskirche Wiesmoor
P. Rieken
Gottesdienst mit Abendmahl
zur Sterbestunde Jesu
P. Rieken
Die Überraschungskiste Kirche für Kinder
Stadtgottesdienst in der Friedenskirche P. Wolf
Wiesmoor zur Eröffnung der
"Otto Pankok Ausstellung"
Karfreitag
03.04.
15.00 Uhr
Ostersonntag
05.04.
05.30 Uhr
Osternacht in der
Friedenskirche Wiesmoor
10.30 Uhr
Festgottesdienst mit Posaunenchor
P. Rieken
Ostermontag
06.04.
10.00 Uhr
Stadtgottesdienst
in der Friedenskirche Wiesmoor
P. Wolf
12.04.
09.30 Uhr
Gottesdienst
in der Friedenskirche Wiesmoor
Pn.UlfertsTatjes
15
19.04.
10.30 Uhr
Gottesdienst mit Taufmöglichkeit
25.04.
10.00 Uhr
Die Überraschungskiste Kirche für Kinder
19.00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst am
Vorabend der Konfirmation
P. Rieken
09.30 Uhr
Konfirmation I
mit Posaunenchor und Lebenslichtern
P. Rieken
11.00 Uhr
Konfirmation II
mit Posaunenchor und Lebenslichtern
P. Rieken
27.04.
15.30 Uhr
Krabbelgottesdienst im Gemeindehaus
03.05.
10.30 Uhr
Musikalischer Gottesdienst mit dem
Chor "Friesensterne" aus Wiesmoor
anschl. Einladung ins Kirchcafé
L. Borchers
10.05.
10.30 Uhr
Gottesdienst mit Taufe
P. Rieken
Gottesdienst zu Himmelfahrt mit
Middels, Hinrichsfehn und Wiesmoor
P. Rieken
26.04.
P. Rieken
Himmelfahrt
14.05.
10:00 Uhr
anschl. Tee, Bratwurst, kalte Getränke,
17.05.
10.00 Uhr
Gottesdienst in der
Auferstehungskirche Ostgroßefehn
Pn.Ulferts
-Tatjes
Festgottesdienst mit Abendmahl
P. Rieken
Pfingstsonntag
24.05.
10.30 Uhr
Pfingstmontag
25.05.
10.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst
in der Friedenskirche in Wiesmoor,
anschl. Teetafel
30.05.
10.00 Uhr
31.05.
14.00 Uhr
07.06.
09.30 Uhr
Die Überraschungskiste Kirche für Kinder
Festgottesdienst zur goldenen und
diamantenen Jubiläumskonfirmation
Gottesdienst mit Taufen in der
Friedenskirche Wiesmoor
P. Rieken
P. Rieken
16
Chor Lebenslichter:
dienstags
Pastor Rieken
ab 20.00 Uhr
0 49 48 / 2 48
Posaunenchor:
donnerstags
Meinhard Otten
ab 20.00 Uhr
0 49 48 / 15 89
Krabbelgruppe „Lüttje Footen“:
montags
ab 15.30 Uhr – 17.00 Uhr
Friederieke (Kiki) Zimmermann
0 44 68 / 93 90 97
Cornelia Eden
0 49 48 / 99 21 41
Krabbelgottesdienst:
Montag, ab 15.30 Uhr im Gemeindehaus
27. April, 29. Juni
im Rahmen der Krabbelgruppe „Lüttje Footen“
Leitung:
0 49 48 / 2 48
Barbara Rieken
Kindergottesdienst „Die Überraschungskiste“:
Samstag, ab 10.00 Uhr bis 11:30 Uhr
28. Februar,
28. März,
25. April, 30. Mai
Frauenkreis Marcardsmoor:
mittwochs
im Gemeindehaus
08. April:
10. Juni:
09.30 Uhr
14.30 Uhr
Osterfrühstück mit Andacht
0 49 48 / 5 69
Annegret Otten
Trommelgruppe „Djagobadu“:
freitags
Britta Loock
ab 18.00 Uhr - 19.30 Uhr
 0 49 48 / 9 92 60 12
Besuch im Krankenhaus:
Wenn sie einen Besuch von Pastor Rieken im Krankenhaus wünschen,
geben sie bitte im Pfarramt Bescheid.
17
Spendenshop Wiesedermeer:
Dienstags & 1. Samstag im Monat jeweils von 09.00 – 12.00 Uhr
!
Während der Schulferien findet kein Verkauf statt.
"Bitte achten Sie darauf,
nur hochwertige und gut erhaltene Spenden abzugeben!!!"
Diana Janssen, Radarstraße 21, Neu-Wiesedermeer
0 49 48 / 12 56
Bitte hinterlassen Sie eine Sprachnachricht, nur dann erfolgt ein Rückruf! Danke!
Mögliche Taufsonntage:
19. April,
10. Mai,
24. Mai,
14. Juni
Bitte melden Sie Ihre Kinder frühzeitig an!
Besuchsdienst in der Gemeinde:
Wenn Sie für sich oder für einen Angehörigen einen Besuch wünschen,
sprechen Sie uns gerne an:
0 49 48 / 4 95
0 49 48 / 13 25
Bernhardine Frerichs
Erna Otten
Kirchcafe:
15. März,
22. März,
03. Mai
Das Kirchcafe braucht Verstärkung:
Bitte bei Susanna Lübbers melden - 0 49 48 / 15 01
Abwesenheit
P. Rieken:
19. bis 31. März
Vertretung: Pastor Münch, 0 49 44 / 56 12
30. April bis 03. Mai
Vertretung: Pastorin Schuster-Scholz, 0 49 43 / 15 50
Altpapiersammlung am Samstag, 11. April 2015
Bringen Sie bitte Ihr Altpapier zu den Containern auf den Hof der Gaststätte
Kleihauer in Wiesedermeer. Von 9 – 12 Uhr ist Ihnen jemand vom Posaunenchor
beim Ausladen behilflich. Am Nachmittag das Papier bitte neben den Container
legen. Bitte das Altpapier Ihrer Nachbarn mitbringen und sammeln Sie weiter!
18
Geburtstage im Internet nicht veröffentlicht
Monatsspruch März 2015
Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?
Röm 8,31 (L)
19
Geburtstage im Internet nicht veröffentlicht
... und wünschen unseren Geburtstagskindern alles Gute,
Gesundheit und Gottes Segen!
Wenn Sie Ihren Namen, den Namen von Angehörigen oder sonstige Angaben in unserem
Gemeindebrief vermissen oder wenn Sie einer Veröffentlichung Ihres Geburtstages nicht
zustimmen, bitten wir um einen kurzen Hinweis im Pfarramt (0 49 48 / 2 48).
Herausgeber:
Redaktion u. Gestaltung:
Erscheinungsweise:
Auflage:
Druck:
Nächste Ausgabe:
Redaktionsschluss:
Kirchenvorstand
Ev.-luth. Kreuz-Kirche Marcardsmoor
Pastor Holger Rieken, Norbert Schümann
vierteljährlich
900
Druckerei Ehmann, Wiesmoor
Juni 2014
09. Mai 2014
Der Gemeindebrief ist ein kostenloses Mitteilungsblatt der ev.-luth.
Kirchengemeinde der Ortsteile Marcardsmoor, Upschört und
Wiesedermeer und wird finanziert von
20
So sind wir erreichbar
Kirchenvorstand
Günter Eden
Gertrud Focken
Horst Fuhs
Anneliese Gerdes
Ute Gilliar
Silvia Schoone
0 49 48 / 99 21 41
0 49 48 / 12 78
0 49 48 / 91 29 99
0 49 48 / 6 29
0 49 48 / 99 25 59
0 49 48 / 3 04
Kirchenkreistag
Günter Eden
Pastor Holger Rieken
Silvia Schoone
0 49 48 / 99 21 41
0 49 48 / 2 48
0 49 48 / 3 04
Teetafeln
Anni Dirks
0 49 48 / 10 65
Friedhof
Gerold Tjardes
Horst Fuhs
0 49 48 / 16 21
0 49 48 / 91 29 99
Friedhofsverwaltung
Erna Möhlmann
0 49 48 / 5 04
Kindergarten
Birke Willms und Heiko Akkermann
0 49 48 / 7 27
Gemeindebrief
Norbert Schümann
0 49 48 / 16 00
Lektoren
Johann Borchers
Ursula Tholen
0 49 48 / 10 40
0 49 44 / 91 69 210
Pfarramt
Pastor Holger Rieken
Gemeindehaus
0 49 48 / 2 48
0 49 48 / 99 29 873
FAX
Email:
0 49 48 / 99 01 89
KG.Marcardsmoor@evlka.de
Internet
www.kirche-marcardsmoor.de
www.ev-luth-kindergarten-wiesedermeer.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
19
Dateigröße
1 089 KB
Tags
1/--Seiten
melden