close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe

EinbettenHerunterladen
55. Jahrgang
Montag, 16. März 2015
Nummer 11
Seite 2
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 11
Besuchen Sie auch www.veitshoechheim.de und www.veitshoechheim-blog.de
Hier finden Sie Adressen, Telefonnummern und Satzungen, dort aktuell Pressespiegel, Berichte, Fotos
und Informationen zu Ereignissen und Veranstaltungen aus allen Bereichen des Gemeindelebens, aus der Verwaltung, von Vereinen
und Einrichtungen, aus Bildung, Kultur, Sozialem und Wirtschaft.
Ehrengedenken an Georg Sundheimer (1888 – 1945)
zum 70. Todestag
Am 16. März 2015 sind es genau siebzig Jahre, dass Würzburg
durch ein nächtliches Bombardement schrecklichen Ausmaßes
in Schutt und Asche fiel. Die Tragödie um die „Perle am Main“ erinnert uns gleichsam an einen Feuerwehrkameraden unserer
Freiwilligen Feuerwehr Veitshöchheim, der im Einsatz in Würzburg im Dienst am Nächsten sein Leben verlor.
Als für jedermann sichtbar die „Christbäume“ (Zielmarkierungen
am Nachthimmel für die anrückenden Bombergeschwader) das
drohende Unheil ankündigten, suchte die Bevölkerung auch in
Veitshöchheim die Schutzkeller auf.
Noch während man hier in den Kellern die dröhnenden Bomber
hörte, zeichnete sich am südöstlichen Nachthimmel bereits das
riesige Flammeninferno ab. (Siehe Bild Seite 638 in der Chronik
Veitshöchheim von Th. Struchholz). Der örtliche Kommandant
Backmund, als „Backmund´s Dicker“ weithin gut bekannt, holte
seine besten Leute zusammen und sie eilten unter größter Anstrengung mit dem Spritzen-Leiterwagen in die brennende Stadt,
um Hilfe zu leisten. Ihnen kamen die vielen traumatisierten Menschen entgegen, die ihr letztes Heil in der Flucht suchten. Gleich
am nördlichen Stadtrand in der Pleich begannen sie ihren Einsatz.
Trotz der aussichtslosen Lage löschten sie im Pleicher Viertel einen Brandherd im Bereich der ehemaligen Firma Unkel, die dort
einen großen Schornstein in ihrer Fabrikanlage hatte.
Kamerad Sundheimer überhörte wohl den Alarmruf des Kommandanten, dass der Kamin gleich einstürzen würde und sich alle
sofort zurückziehen sollten. Als der riesige Kamin sich neigte und
in sich zusammenbrach, wurde Georg Sundheimer von herabstürzenden Bruchstücken schwer verletzt. Es gibt verschiedene
Darstellungen über seine Bergung, fest steht aber, dass er in den
frühen Morgenstunden des 17. März an den Folgen seiner schweren Verletzungen starb.
Bewahren wir Georg Sundheimer deshalb unser ehrendes Gedenken dafür, dass er im Einsatz für seine Nächsten in der Not
die Gefahr nicht scheute und selbstlos versuchte, Rettung und
Hilfe zu bringen, auch in ausweglos scheinender Situation. Der
Mut und die Entschlossenheit der damaligen Feuerwehrleute
aus unserem Ort sind ein Beispiel, das noch heute unsere Bewunderung und unseren Respekt verdient.
Hoffen und vertrauen wir darauf, dass auch weiterhin viele Feuerwehrfrauen und –männer bereit sind, diesen Dienst am Nächsten ernst zu nehmen, freiwillig ihre Freizeit geben und im Einsatz
diese Entschlossenheit zeigen, für andere da zu sein.
Gemeinde Veitshöchheim
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Veitshöchheim sucht für die Badesaison 2015 (voraussichtlich von Mai bis
September)
mehrere Rettungsschwimmer/innen
zur Beckenaufsicht und Aushilfe (Rettungsschwimmer-Ausweis
nicht älter als 2 Jahre). Der Dienst findet in Wechselschicht, auch
am Wochenende, statt. Die Vergütung erfolgt auf Stundenlohnbasis
mit 10,– €/Std.
Interessenten werden gebeten, sich ab sofort bei der Gemeinde
Veitshöchheim zu bewerben.
Nähere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 0931/9802-739.
Veitshöchheim, 3. März 2014
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Bekanntmachung
Nutzung des Lehrschwimmbeckens in der Dreifachturnhalle
durch die Bevölkerung
Aufgrund veränderter Personalkapazitäten, kann das Lehrschwimmbecken in der Dreifachhalle nun auch in den Osterferien (30.
3. 15–12. 4. 15) am Freitag, 10. 4. 15 von 18.00–21.00 Uhr und am
den Samstagen (4. 4. 15 + 11. 4. 15) von 10.00–13.00 Uhr von der
Bevölkerung genutzt werden. Am Karfreitag bleibt das Lehrschwimmbecken geschlossen.
Veitshöchheim, den 16. 3. 2015
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Bekanntmachung
Überhängende Sträucher und Äste
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
alljährlich führt die Vegetation dazu, dass Zweige von Bäumen und
Sträuchern aus den Privatgrundstücken in Gehwege und Straßenflächen hineinragen. Aus gegebener Veranlassung möchten wir deshalb nochmals auf folgendes hinweisen:
Die erforderliche lichte Höhe beträgt – senkrecht gemessen – für Straßen im Regelfall 4,50 m. Für Rad- und Gehwege beträgt die lichte Höhe
2,50 m. Die Straßenbeleuchtung darf nicht beeinträchtigt werden.
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Robert Röhm, 1. Kommandant
Herausgeber: Gemeinde Veitshöchheim, Erwin-Vornberger-Platz,
Telefon (09 31) 98 02-6, Telefax (09 31) 98 02-7 66, E-Mail: blaettle@veitshoechheim.de
Verantwortlich für den Inhalt mit Ausnahme des Anzeigenteils: Gemeindeverwaltung Veitshöchheim
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Henn + Bauer · Druckerei + Büro für grafische Gestaltung GmbH, Limbach
Herstellung: Henn + Bauer GmbH · Neugereut 2 · 74838 Limbach · Telefon (0 62 87) 92 58-80 · Telefax (0 62 87) 92 58-84
E-Mail: druckerei@henn-bauer.de · Anzeigen-E-Mail: anzeigen@henn-bauer.de
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Wir appellieren regelmäßig an die Mithilfe und Einsicht der Bürger,
den erforderlichen Lichtraum zu gewährleisten. Bedauerlicherweise
werden Beeinträchtigungen, die von überhängenden Sträuchern
und Ästen ausgehen können, nicht bedacht. Gerade unsere blinden
Mitbürger sind dadurch erheblichen Gefahren ausgesetzt.
Nicht nur Überhänge im Gehwegbereich stellen erhebliche Probleme dar, sondern auch die Überhänge innerhalb der Fahrbahn. Insbesondere für Müllfahrzeuge ist oft eine uneingeschränkte Nutzung
der Straßen nicht möglich. Beschädigungen am Fahrzeug bleiben dadurch nicht aus. In diesem Zusammenhang möchten wir auch darauf
hinweisen, dass bei Nichtbeachtung die Gemeinde die Beseitigung
auf Kosten der betroffenen Grundstückseigentümer veranlassen
kann. Wir appellieren jedoch an die Grundstückseigentümer, Überhänge auf das erforderliche Maß zurückzuschneiden.
Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.
Veitshöchheim, den 9. 3. 2015
Jürgen Götz, Bürgermeister
Europa-Tage der Musik 2015
Getreu dem Motto „Musik verbindet“ sollen
die Europa-Tage der Musik in Bayern Menschen jeden Alters und jeder Herkunft beim
Musizieren, Singen und Tanzen zusammen
bringen. Die diesjährigen „Europa-Tage der
Musik“ dauern vom 12. Juni bis 5. Juli 2015.
Chöre, Musikvereine und Musizierende aller Musik-Genres sind eingeladen, sich mit Konzerten daran zu beteiligen.
Aus Freude an der Musik kommen Frauen und Männer aus allen
Gruppierungen der Bevölkerung und aus vielen Ländern auf Straßen,
Plätzen und in Sälen zusammen, um gemeinsam zu musizieren, zu
singen und zu tanzen. Die Aktivitäten finden in den Medien ein vielfältiges und positives Echo.
Seite 3
Die Europa-Tage der Musik finden seit 1985 statt. Veranstalter der
„Europa-Tage der Musik“ ist das Referat Laienmusik im Bayerischen
Musikrat. Schirmherr ist Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle.
Alle nötigen Informationen zu den Europa-Tagen der Musik finden Sie
im Internet unter http://www.musikinbayern.de/Europa-Tage-derMusik-c608/
Seite 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 11
Samstag, 14. März
9:00–13:00 Uhr
Berufsinformationstag Gymnasium Veitshöchheim
Gymnasium Veitshöchheim
13.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr | Schwimmen
Schwimmbad Dreifachturnhalle
13.00–18.00 Uhr
Repair Café
Eichendorffschule
14.30 Uhr
Jahreshauptversammlung der Naturfreunde -
Sängerheim des Gesangsvereins 1904 Unterdürrbach
20.00 Uhr
Theater „Der Geizige“
Fach- und Technikerschule der Landesanstalt
Aula der Fach- und Technikerschule,
Landesanstalt für Wein- und Gartenbau
Theater „Der Geizige“
Fach- und Technikerschule der Landesanstalt
Aula der Fach- und Technikerschule,
Landesanstalt für Wein- und Gartenbau
15.00–17.00 Uhr
Kidsclub: UNO-Turnier
JUZ
18.30 Uhr
Deutsch-Franz. Gesprächskreis
Rathaus Sitzungssaal
Tanzen am Vormittag
Kuratie, Kleines Pfarrheim
10.00–11.30 Uhr
Bücherbabys – Krabbelgruppe „Zwergenstüble“
Bücherei im Bahnhof
19.45 Uhr
Skatclub „Maintalbuben“, Spielabend
Restaurant ETNA
Sonntag, 15. März
17.00 Uhr
Montag, 16. März
Dienstag, 17. März
9.30–11.00 Uhr
Mittwoch, 18. März
10.00–12.00 Uhr
Einkaufsfahrt für Senioren
10.45 Uhr
Wandern mit dem AKS
Treffpunkt Weingut Hessler
18.00 Uhr
Musik zum Feierabend
Bücherei im Bahnhof
19.00 Uhr
italienische Kommunikationsrunde
Seminarraum des Jüdischen Kulturmuseums
19.30 Uhr
Freiwillige Feuerwehr - Gruppenübung Gruppe Fischer
Feuerwehrgerätehaus
20.00 Uhr
Theater „Der Geizige“
Fach- und Technikerschule der Landesanstalt
Aula der Fach- und Technikerschule,
Landesanstalt für Wein- und Gartenbau
Donnerstag, 19. März
14.00–15.00 Uhr
BRK Gymnastik 55 Plus
Sporthalle der Vitusschule
19.00 Uhr
Spieleabend Skatclub Herzbube
Restaurant Etna
Grüner Markt
Dreschplatz an der Mainlände
Freitag, 20. März
9.00–13.00 Uhr
19.00 Uhr
Sportlerehrung der Gemeinde Veitshöchheim für das Jahr 2014 Dreifachturnhalle
20.00 Uhr
Kolpinsfamilie „Kegelabend“
Ristorante Tiramisu
20.00 Uhr
Theater „Der Geizige“
Fach- und Technikerschule der Landesanstalt
Aula der Fach- und Technikerschule,
Landesanstalt für Wein- und Gartenbau
10.00 Uhr
Freiwillige Feuerwehr | Bootsausbildung
Feuerwehrhaus
14.00–16.00 Uhr
Spielzeugmarkt
Pfarrsaal der Kuratie
14.00–16.00 Uhr
Rollermarkt
KiGa St. Martin
19.00 Uhr
Preisschafkopf beim Männergesangverein
Feuerwehrhaus (Gemeinschaftsraum)
20.00 Uhr
Theater „Der Geizige“
Fach- und Technikerschule der Landesanstalt
Aula der Fach- und Technikerschule,
Landesanstalt für Wein- und Gartenbau
Kreuzweg für Soldatenfamilien auf das Würzburger Käppele
Würzburg Käppele
Theater „Der Geizige“
Fach- und Technikerschule der Landesanstalt
Aula der Fach- und Technikerschule,
Landesanstalt für Wein- und Gartenbau
Kolpingsfamilie "Gestaltung Osterbrunnen"
Haus der Begegnung, Veitshöchheim
Samstag, 21. März
Sonntag, 22. März
17.00 Uhr
Montag, 23. März
9.00 Uhr
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 5
Sing- und Musikschule informiert
Herzliche Einladung
Musik zum Feierabend
im Lesecafe der Bücherei im Bahnhof
Mittwoch, 18. 3. 18.00 Uhr. Erleben Sie auch im 36. Jahr des
Bestehens der Musikschule
36 Minuten Musik zum Feierabend
Es musizieren Schülerinnen und Schüler der Sing und Musikschule
Am Dienstag, den 31.03. um 15.00 Uhr
spielt das Figurentheater Pantaleon aus dem Stück
„Wach doch auf!“
für Kinder ab drei Jahren.
Karten gibt es im Vorverkauf für 3,00 € (Kinder) und 5,00 € (Erwachsene).
Vorlesenachmittag mit Frau Becker
Die nächsten Termine sind:
Dienstag, 24. 3. / 7. 3. jeweils um 15.00 Uhr
Frau Becker liest spannende Geschichten für Vorlesefans ab 3 Jahren.
Tiptoi
Ab sofort können tiptoi-Bücher und tioptoi-Spiele in der Bücherei
ausgeliehen werden. Für die Altersgruppen von 4–10 Jahren sind
diese Sachbücher neu bei uns im Bestand.
tiptoi ist ein innovatives audiodigitales Lernsystem, mit dem Kinder
die Welt spielerisch entdecken. Tippt das Kind mit dem Stift auf ein
Bild oder einen Text, erklingen passende Geräusche, Sprache oder
Musik. Die Elektronik ermöglicht Kindern Bücher völlig eigenständig
immer wieder neu zu entdecken.
Zum ersten Testen des Angebots halten wir einen tiptoi-Stift an der
Ausleihtheke bereit, er kann allerdings nicht entliehen werden.
Die Bücherei hat in den Osterferien wie gewohnt für Sie geöffnet.
Unsere Öffnungszeiten:
Di + Mi + Fr
10–12 und 13–18 Uhr
Do
10–12 und 13–20 Uhr
Sa
10–13 Uhr
Im Internet immer erreichbar unter: www.bib.veitshoechheim.de
Als Leser der Bücherei können Sie auf unserem Portal
www.emu.ciando.com kostenlos E-Books herunterladen
SENIORENBEIRAT DER
GEMEINDE VEITSHÖCHHEIM
Ihre Ansprechpartner für Hinweise und Anregungen
Ursula Heidinger, Tel. 32092131
Helga Hauck, Tel. 92183
Seite 6
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 11
Arbeitskreis für Senioren
Veitshöchheim
Ursula Heidinger, Referentin des Gemeinderates für Senioren, Tel. 0931/32092131.
Einkaufsfahrt für Senioren
am Mittwoch, 18. März, von 10.00 Uhr bis
12.00 Uhr mit Peter Klinger.
Liebe Seniorinnen und Senioren, Sie werden
Zuhause abgeholt, können in einem Geschäft Ihrer Wahl einkaufen
und werden danach heimgebracht. Wir freuen uns, Ihnen behilflich
sein zu dürfen. Anmeldung am Vortag im Bürgerbüro unter Tel.
9802721.
Liebe Wanderfreunde,
WER RASTET, DER ROSTET!
Die Wandergruppe des AKS trifft sich jeden
Mittwoch. Wir wandern bei jedem Wetter
ca. 8 bis 10 km durch unsere schöne fränkische Landschaft. Am Mittwoch, 18. März, treffen wir uns um
10.45 Uhr am Weingut Hessler. Wir wandern nach Güntersleben,
Einkehr ist in der Hecke beim Will. Kommen Sie doch mit! Sie sind
herzlich willkommen. Ursula Heidinger Tel. 32092131.
Liebe Veitshöchheimerinnen und V e i t s höchheimer,
Bei der letzten Gemeinderatssitzung bin ich vom
Gemeinderat als Behindertenreferentin benannt
worden. Heute möchte ich mich Ihnen gerne
vorstellen. Mein Name ist Christina Feiler, ich bin
50 Jahre alt und lebe seit 18 Jahren mit meiner Familie in Veitshöchheim. Seit Mai 2014 sitze ich für Bündnis 90/ Die Grünen in Gemeinderat und bin dort Fraktionssprecherin. Nach den Richtlinien des
Gemeinderates sollen Referenten im Ort in den festgelegten Politikfeldern beraten, anregen und fördern und persönlicher Ansprechpartner der Bürger sein. Sie sollen die wechselseitigen Beziehungen
zwischen dem Gemeinderat und der Bevölkerung fördern. Sie sollen
insbesondere die Zusammenarbeit mit Personen, Gruppen und Initiativen, die im Aufgabenbereich tätig sind, koordinieren.
Bei Bedarf können sie hierzu die Bildung von Beiräten initiieren, denen auch Personen angehören können, die nicht Mitglieder des Gemeinderates sind. Als Behindertenreferentin möchte ich Ansprechpartnerin sein für Menschen mit Behinderung in unserer Gemeinde
und möchte gern gemeinsam mit Ihnen daran arbeiten, dass wir in
Veitshöchheim Stück für Stück vorhandene Barrieren erkennen und
nach Möglichkeit abbauen. Ich würde mich freuen, wenn möglichst
viele Betroffene bereit sind daran gemeinsam mitzuarbeiten. Wie unsere Zusammenarbeit aussehen kann werden wir bei einem ersten
Treffen gemeinsam formulieren. Termin und Ort werde ich über das
Blättle bekannt geben. Bei Bedarf nehme ich gerne Anfragen, Anregungen etc. entgegen unter: C.Feiler@veitshoechheim.de oder 09319701861.
Christina Feiler
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 7
23. 3. 15
Partnerschaft mit Greve in Chianti
Italienische Kommunikationsrunde
Das nächste Treffen der italienischen Kommunikationsrunde ist für Mittwoch, den 18. März 2015, um 19
Uhr im Seminarraum des Jüdischen Kulturmuseums vereinbart. Anschließend soll sie erstmals ab ca. 20.45 Uhr im Ristorante „Etna“
ausklingen. Dort können dann die vorherigen Gespräche in echt italienischem Ambiente und bei den entsprechenden Speisen vertieft
werden.
Ilse Feser, Partnerschaftsbeauftragte
Barbara Zimmermann, Würzburger Str. 79
zum 90. Geburtstag
23. 3. 15
Wolfgang Riechwald, Am Speckert 34
zum 75. Geburtstag
23. 3. 15
Barbara Reich-Scholz, Menzelstr. 8
zum 75. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren vor allen Dingen Gesundheit, Glück
und Zufriedenheit sowie einen schönen Verlauf ihres Festtages
Ärzte:
Wenn Sie am Wochenende oder an Feiertagen ärztliche Hilfe
benötigen, vermittelt Ihnen rund um die Uhr die Vermittlungsund Beratungszentrale der KVB
über die kostenfreie bundesweite
Bereitschaftsdienstnummer 116 117
einen diensthabenden Arzt,
ggf. auch einen diensthabenden Facharzt
Veitshöchheim – Pays de Pont-l‘Eveque
Deutsch-französischer Gesprächskreis
Der Deutsch-Französische Gesprächskreis trifft sich im März am
Montag, 16. März 2015, um 18.30 Uhr im Rathaussitzungssaal.
Möchten Sie mehr über Frankreich erfahren? Möchten Sie ein wenig Grammatik und Vokabular wiederholen? Jeder ist bei uns willkommen! Venez nous joindre, Courage!
Konzert im Bacchuskeller – „Café de la mer“
Aus Anlass der 20-jährigen Partnerschaft mit dem Pays de Pontl’Eveque und der Vertragsunterzeichnung am 25. Februar 1995 im
Bacchuskeller, fand am Sonntag dort ein Nachmittagskonzert statt.
Im ausverkauften Saal konnten die Zuhörer nach einem kurzen
Rückblick der letzten 20 Jahre den Klängen eines aussergewöhnlichen Ensemle mit einer hervorragenden Sopranistin lauschen.
Nicole Schömig, Gerd Semle, Werner Küspert und Dirk Schade präsentierten ausgefallene Arrangements, Melodien und Lieder aus aller Herren Länder, viele natürlich aus Frankreich, die vom Publikum
begeistert aufgenommen wurden. Wir freuen uns mit den Künstlern
über den großen Erfolg. Gleichzeitig sind wir stolz auf 20 Jahre erfolgreiche Partnerschaft mit unseren französischen Freunden.
Christel Teroerde, Partnerschaftsbeauftragte
Wir weisen darauf hin, dass diese Daten auch über das Internet eingesehen werden können.
Eheschließungen
28. 2. 15
7. 3. 15
Gunila Weber und Burkard Weidner
Philip Ambrosch und Samantha Çalkılıç
Sterbefälle
13. 2. 15
8. 3. 15
Gabriele Fiebig, Am Schenkenfeld 45
– 66 Jahre –
Rita Schmitt, Speckertsweg 24
– 94 Jahre –
UNSERE JUBILARE
Wir gratulieren herzlich:
17. 3. 15
Gertrud Schwappacher, Beethovenstr. 7
zum 93. Geburtstag
20. 3. 15
Ruth Becker, Am Schenkenfeld 30
zum 75. Geburtstag
Die ambulante Notfallversorgung findet in der
Ärztlichen Bereitschaftsdienstpraxis in 97070 Würzburg,
Domerschulstr. 1 statt.
Telefonnummer: 0931/32 28 33.
Die Öffnungszeiten sind:
Mittwoch von 14 bis 21 Uhr. Freitag von 14 bis 21 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag von 8 bis 21 Uhr.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
In lebensbedrohlichen Notfällen erhalten Sie
Hilfe über die integrierte Leitstelle
112
(vorwahlfrei auch aus den Mobilfunknetzen)
Urlaubsankündigung:
Dr. Escher
vom 28. 3. 2015 bis 6. 4. 2015
Apotheken:
Täglicher Wechsel der Notdienstbereitschaft – jeweils 8.00 Uhr früh
Samstag, 14. März
– Hirsch-Apotheke, Juliuspromenade 2, Würzburg, Tel. 5 20 23
– St. Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13, Margetshöchheim,
Tel. 4 69 84
Sonntag, 15. März
– City-Apotheke, Haugerpfarrgasse 1, Würzburg, Tel. 1 73 33
– Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim, Tel. 9 15 40
Montag, 16. März
– St. Anna-Apotheke, Wagnerplatz 3, Würzburg, Tel. 2 36 29
– Apotheke am Dürrbach, St.Josef-Str. 4, Wü-Oberdürrbach, Tel.
9 74 14
Dienstag, 17. März
– Hof-Apotheke zum Löwen, Zeller Str. 18, Würzburg, Tel. 42544
– VitaFit-Apotheke am Krankenhaus, Karlstadt, Gemündener Str. 10,
Tel. 09353/983074
Mittwoch, 18. März
– Ringpark-Apotheke, Schweinfurter Str. 7, Würzburg, Tel. 99157150
– Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22 A, Güntersleben, Tel. 09365/
9939
– Markt-Apotheke, Turmstr. 1, Zellingen, Tel. 09364 / 14 15
Donnerstag, 19. März
– Mozart-Apotheke am Dom, Plattnerstr. 3, Würzburg, Tel. 5 44 72
– Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt, Tel. 09353 / 76 92
Seite 8
Veitshöchheimer Mitteilungen
Freitag, 20. März
– Echter-Apotheke, Juliuspromenade 64, Würzburg, Tel. 5 41 77
– Brunnen-Apotheke am Saupurzel, Am Tiefenweg 2, Karlstadt, Tel.
09353/3637
Samstag, 21. März
– alpha-plus-Apotheke, Kaiserstraße 22, Würzburg, Tel. 5 31 15
– Turm-Apotheke, Billingshäuser Str. 2, Zellingen, Tel. 09364/9946
Sonntag, 22. März
– Luitpold-Apotheke, Rottendorfer Str. 4, Würzburg, Tel. 5 00 27
– Rudolph-Glauber-Apotheke, Karlstadt, Neue Bahnhofstr. 24, Tel.
09353/7098
Montag, 23. März
– Residenz-Apotheke, Theaterstr.12, Würzburg, Tel. 53010
– Plus-Apotheke in der Setz, Nikolaus-Fey-Str., Veitshöchheim, Tel.
9 21 33
AMBULANTER PFLEGEDIENST
Caritas Sozialstation
St. Stephanus gGmbH
Bahnhofstraße 11a, 97209 Veitshöchheim
Sie erreichen uns unter Telefon 0931/9701809
Im Internet: www.sozialstation-veitshoechheim.de
Gedanken zur Fastenzeit
Es ist etwas Besonderes der deutschen Sprache, dass in dem Wort
Versöhnen das Wort Sohn mitschwingt. Für uns Christen hat dies einen tiefen Sinn: Der Sohn Gottes kam um uns zu ver-söhn-en – mit
Gott, mit uns selbst und mit den Menschen.
Das klingt an im Tagesgebet zum 4. Fastensonntag:
Gott, du hast in deinem Sohn uns mit dir versöhnt.
Uns um Versöhnung zu bemühen, ist auch eine Chance der Fastenzeit.
Pfarrgemeinde St. Vitus
Gottesdienstordnung
vom 15. mit 22. März 2015
Nummer 11
Freitag, 20. 3. 2015
15.00 Uhr Kreuzweg
17.00 Uhr Kuratiekirche: Einstimmungsgottesdienst für die FirmbewerberInnen
5. Fastensonntag
Samstag, 21. 3. 2015
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier (zur Danksagung anl. Diamantener Hochzeit
u. f. † Eltern/Willi Rupkalvis u. Fam. Burlefinger/L/Familien Hohmann u. Pfeuffer/L/Viktoria Mahler u. Angeh./Edmund Hartmann u. Angeh./Georg Götz u. Angeh.) anschl. Beichtgelegenheit
Kollekte: Misereor und Fastenopfer der Kinder
Sonntag, 22. 3. 2015
10.00 Uhr k e i n e Messfeier! (In der Kuratiekirche: Messfeier mit
Spendung des Firmsakramentes durch Bischof em.
Paul-Werner Scheele)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-Gottes-Feier
Kuratie – Hlst. Dreifaltigkeit
Gottesdienstordnung
vom 15. mit 22. März 2015
4. Fastensonntag – Laetare
Sonntag, 15. 3. 2015
10.00 Uhr Messfeier (Karl-Heinz Vogl 1. SG/† Eltern u. Geschwister Görlich/L/Tilly Müller/L/Josef Härtlein/Fam.
Bieber/Rudi Beßler, Karl u. Irene Dürr)
18.00 Uhr Bußgottesdienst zur Vorbereitung auf das Osterfest
Mittwoch, 18. 3. 2015
10.00 Uhr Trauergottesdienst für † Hr. Josef Neeser, anschl. Urnenbeisetzung, Waldfriedhof
Freitag, 20. 3. 2015
9.00 Uhr Messfeier (Familien Schimpl u. Schreyer/L)
15.00 Uhr Beichte der Kommunionkinder
15.00 Uhr Kreuzweg
17.00 Uhr Einstimmungsgottesdienst für die FirmbewerberInnen
18.30 Uhr Vesper (Abendlob)
4. Fastensonntag – Laetare
5. Fastensonntag
Samstag, 14. 3. 2015
17.00 Uhr Andacht von und mit Gästen aus Mittelfranken
18.00 Uhr Messfeier (Berta Köhler 2. SG /Maria de Marco/Familien Rügamer u. Schmitt u. Angeh./Hilde u. Willy Wagner u. Angeh./Richard Eißner z. JT u. Richard Wilbald
z. JT) anschl. Beichtgelegenheit
Sonntag, 15. 3. 2015
10.00 Uhr Messfeier (zur Danksagung f. Fam. Rossellit /Maria Cades/L/† d. Fam. Baunach/L/Josef Heßdörfer u. Angeh./Kurt Grötsch u. Angeh.)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-Gottes-Feier
18.00 Uhr Kuratiekirche: Bußgottesdienst zur Vorbereitung auf
das Osterfest
Dienstag, 17. 3. 2015
9.00 Uhr k e i n e Messfeier
Mittwoch, 18. 3. 2015
16.30 Uhr Beichte der Kommunionkinder
Donnerstag, 19. 3. 2015 – Hochfest – Hl. Josef, Bräutigam der
Gottesmutter Maria
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier
16.30 Uhr Beichte der Kommunionkinder
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Messfeier
Samstag, 21. 3. 2015
16.30 Uhr! Rosenkranz
17.00 Uhr! Messfeier, anschl. Beichtgelegenheit
Kollekte: Misereor und Fastenopfer der Kinder
Sonntag, 22. 3. 2015
10.00 Uhr Messfeier mit Spendung des Firmsakramentes
durch Bischof em. Paul-Werner Scheele
Termine und Mitteilungen
vom 15. mit 22. März 2015
Altpapiersammlung der MinistrantInnen und Jugendlichen
Herzlichen Dank an ALLE, die mit dem Altpapier wieder die Arbeit
der MinistrantInnen und Jugendlichen unterstützt und finanziert haben.
Besonderer Dank gilt den „ehemaligen MinistrantInnen“ (heute Väter und Mütter von Minis), die immer mithelfen und somit die „aktiven
Minis“ tatkräftig unterstützen!
Dienstag, 17. 3. 2015
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag, Kl. Pfarrheim
Mittwoch, 18. 3. 2015
14.00 Uhr Kath. Frauenbund: Spielenachmittag, Haus der Begegnung
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Donnerstag, 19. 3. 2015
19.15 Uhr Kath. Frauenbund: Jahreshauptversammlung, Haus
der Begegnung
19.30 Uhr „Lectio divina“ – Bibel einfach lesen in der Fastenzeit,
Kl. Pfarrheim, Sudetenstr. 1. Herzliche Einladung an
alle Interessierten!
Freitag, 20. 3. 2015
19.00 Uhr Töpfer-Gruppe, Kl. Pfarrheim
Samstag, 21. 3. 2015
14.00 Uhr Spielzeugmarkt mit Cafeteria, Pfarrsaal bzw. Kl. Pfarrheim
ERSTKOMMUNION 2015
Mittwoch, 18. 3. 2015
16.30 Uhr St. Vituskirche: Beichte, ebenso am Do, 19. 3., um
16.30 Uhr
Freitag, 20. 3. 2015
15.00 Uhr Kuratiekirche: Beichte
FIRMUNG 2015
Freitag, 20. 3. 2015
17.00 Uhr Kuratiekirche: Einstimmungsgottesdienst für die FirmbewerberInnen (Treffpunkt im Kl. Pfarrheim um 16.30 Uhr)
Sonntag, 22. 3. 2015
10.00 Uhr Kuratiekirche: Messfeier mit Spendung des Firmsakramentes durch Bischof em. Paul-Werner Scheele
(Treffpunkt im Pfarrsaal um 9.30 Uhr)
VORSCHAU
Dienstag, 24. 3. 2015
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag, Kl. Pfarrheim
18.30 Uhr Tanzen am Abend, Kl. Pfarrheim
Mittwoch, 25. 3. 2015
20.00 Uhr Pfarrgemeinderat St. Vitus und Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit: gemeinsame Sitzung, Haus der Begegnung
Donnerstag, 26. 3. 2015
14.00 Uhr St. Vituskirche: Messfeier mit Krankensalbung, anschl.
gemütliches Beisammensein für den Seniorenclub St.
Vitus, Haus der Begegnung, Info bei Frau Renate Bayerlein, Tel. 9 38 57
18.30 Uhr St. Vituskirche: k e i n e Messfeier!
Bis 18. 3. 2015 liegt der Haushaltsplan der Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit
zur öffentlichen Einsicht aus. Falls Sie die Unterlagen einsehen wollen, vereinbaren Sie bitte einen Termin, Tel. 9 21 50.
Sprechzeiten in den Pfarrbüros:
St. Vitus (Tel. 9 21 50 / Fax 99 123 45):
Di. von 9.30 bis 11.30 Uhr / Do. von 17.00 bis 18.00 Uhr
Kurae (Tel. 9 17 88 nur zu den Sprechzeiten):
Mi. von 17.00 bis 18.00 Uhr / Fr. von 9.30 bis 10.30 Uhr
Gemeindereferenn Frau Roswitha Hofmann erreichen Sie
werktags telefonisch unter 46 55 98 65.
Für Krankensalbungen und in Notfällen, bei denen ein Priester
gewünscht wird, rufen Sie bitte an im Pfarrhaus Veitshöchheim,
Herrnstr. 1, Tel. 9 21 50.
Unsere E-Mail-Adresse lautet:
st-vitus.veitshoechheim@bistum-wuerzburg.de
Unsere Internetseiten sind unter dieser Adresse abrufbar:
http://www.veitshoechheim-kirchen.de
Katholische Militärseelsorge
Einladung zum 37. Kreuzweg der Soldatenfamilien aufs Würzburger Käppele am Sonntag,
den 22. 3. 2015
13.00 Uhr
13.45 Uhr
Beginn unseres Kreuzwegs an der ersten Station
Gottesdienst im Käppele
Seite 9
15.00 Uhr
Kaffee und Kuchen im Speiseaal West in der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim
17.00 Uhr Ausklang und Abschied
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Der Mitarbeiterkreis beim
Katholischen Militärpfarramt und Militärpfarrer Martin Klein
in der Balthasar-Neumann-Kaserne
Veitshöchheim
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Veitshöchheim mit Güntersleben und
Thüngersheim
Wochenspruch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und
erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.
Joh. 12,24
Gottesdienste:
Lätare, 4. So. der Passionszeit, 15. 3.:
9.45 Uhr Christuskirche (Müller)
Judika, 5. So. der Passionszeit, 22. 3.:
9.45 Uhr Christuskirche (Wolfrum)
10.30 Uhr Krabbelgottesdienst, Gemeindehaus (Blasajewski/Sagmeister)
11.00 Uhr St. Maternus Güntersl., (Wolfrum), mit Kindergottesdienst
Frühjahrssammlung der Diakonie vom 16. 3. bis 22. 3. 2015:
In der Sammelwoche wollen wir Spenden für die Arbeit der ambulanten Pflegedienste der Diakonie erbitten. Bitte unterstützen Sie
diese wertvolle Arbeit vor Ort. Die Diakonie hilft. Helfen Sie mit.
Gespräche über Gott, den Glauben und das Leben: Erwachsenengesprächskreis für theologisch Interessierte mit Pfarrerin Silke
Wolfrum. Di., 17. 3., um 19.30 Uhr. Thema: Die Verleugnung des Petrus.
Ma(h)lzeit, der gemeinsame Mittagstisch: Fr., 27. 3., um 12.00 Uhr.
Es gibt Haupt- und Nachspeise; sowie Getränke und Kaffee nach
Wahl. Preis 5,50 €. (Anmeldung bis. 23. 3. erforderlich: M. Hohmeier:
Tel. 950685)
„Gemeinsam unterwegs“
Im Mai planen wir einen geruhsamen Busausflug durch die blühenden Landschaften vor unserer Haustür. Auf ebenen Straßen erreichen
wir – auch mit einem Rollator – die wunderschön ausgemalte Martinskapelle in Bürgstadt. Zur Brotzeit oder zum Kaffeetrinken bummeln
wir durch Tauberbischofsheim. Wer mag, kann natürlich auch hier einen Besichtigungsrundgang machen.
Termin: Donnerstag, 21. Mai 2015. Abfahrt 12.00 Uhr unterhalb der
Christuskirche; 12.15 Uhr Mainfrankensäle; Rückkehr gegen 19 Uhr.
Preis für Fahrt und Eintritt: 15 Euro. Nähere Auskünfte und Anmeldungen bis zum 12. Mai bei Barbara Reich-Scholz, Tel. 0931 91597.
Kinder- und Jugendarbeit:
ACHTUNG: Die angekündigte Kinderfreizeit in den Osterferien
muss leider ausfallen!
Konfi-Kurs: Mittwochs: Gruppe 1 um 14.30 Uhr und Gruppe 2 um
17.00 Uhr.
„Kirchenmäuse“ (ab d. 1. Klasse): Freitags von 15.30 bis 16.30 Uhr.
Informationen bei Johanna Seese Tel: 0931/4044170, und Elisabeth Tengelmann, Tel. 0931/97977 und Lisa Schubert, Tel. 0931950532.
Kidstreff am Samstag (ab d. 4. Klasse) einmal im Monat von
10.00–12.00 Uhr. Informationen bei Leonie Ebert, Tel: 09365/
2090299.
Meet and … für Jugendliche ab 13 J. Informationen bei Leonie
Ebert Tel: 09365/2090299.
Krabbelgottesdienst: So., 22. 3., um 10.30 Uhr.
Seite 10
Veitshöchheimer Mitteilungen
Kindergottesdienst: So., 5. 4., um 9.45 Uhr.
Evangelisches Pfarramt, Günterslebener Str. 15, unter der Kirche,
Veitshöchheim:
Di.: 14.00–17.00 Uhr; Mi.: 10.00–12.00 Uhr, Fr.: 10.00–13.00 Uhr.
(Hinweis: Di., 17. 3., geschlossen)
Pfarramt (0931) 91313; Fax (0931) 91319; Pfarrerin Silke Wolfrum:
mobil 0179-9474158; E-Mail: pfarramt.veitshoechheim@elkb.de; Internet-Auftritt: www.veitshoechheim-kirchen.de
Spenden-Konto: IBAN: DE 15 7909 0000 0005 758840,
BIC: GENODEF 1WU1, VR-Bank
Worte zum Nachdenken:
Die leisen Kräfte sind es, die das Leben tragen. (Romano Guardini)
Krabbelgruppe Rumpelstilzchen
Hallo Kinder!
Die Krabbelstube „Rumpelstilzchen“ lädt Euch und
Eure Eltern ganz herzlich ein mit uns zu spielen, singen und zu basteln. Ihr findet uns immer Donnerstag von 9.30–11.30 Uhr (außer in
den Ferien und an Feiertagen), im kleinen Pfarrheim der Kuratie, direkt gegenüber dem Spielplatz. Schaut doch einfach mal vorbei, wir
freuen uns auf Euch! Kontakt: Katja Horn, Tel.: 45265918, und
Madlen Deißenberger, Tel.: 99135910.
Grundschule
Veitshöchheim
Bekanntmachung ü ber die Schulanmeldung 2015
I. Schulanmeldung an der Grundschule
Am Dienstag, den 24. März 2015, findet in der Zeit von 15.00 Uhr
bis 19.00 Uhr im Gebäude der Grundschule Veitshöchheim,
Günterslebener Str. 41, 97209 Veitshöchheim, die Schulanmeldung statt.
Anzumelden sind alle Kinder, die im folgenden Schuljahr erstmals
schulpflichtig werden. Schulpflichtig werden alle Kinder, die am
30. September 2009 dieses Jahres sechs Jahre alt sein werden,
also spätestens am 30. September geboren sind.
Anzumelden sind ferner alle Kinder, die im vorigen Jahr vom Besuch der Grundschule zurü ckgestellt worden sind; der Zurü ckstellungsbescheid ist dabei vorzulegen.
Die Pflicht zur Schulanmeldung besteht auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten beabsichtigen, ihr Kind vom Besuch der
Grundschule zurü ckstellen zu lassen.
Ein Kind kann auf Antrag der Erziehungsberechtigten zur Schulaufnahme angemeldet werden, wenn es nach dem 30. September 2009 geboren ist und auf Grund der körperlichen, sozialen
und geistigen Entwicklung zu erwarten ist, dass es mit Erfolg am
Unterricht teilnehmen wird. Bei einem Kind, das nach dem 31. Dezember 2015 sechs Jahre alt wird, ist ein schulpsychologisches
Gutachten erforderlich.
Die Kinder mü ssen an der öffentlichen Grundschule, in deren
Schulsprengel sie wohnen, oder an einer staatlich genehmigten privaten Grundschule angemeldet werden. Das gilt auch
Nummer 11
dann, wenn die Erziehungsberechtigten die Genehmigung eines
Gastschulverhältnisses beantragen wollen. Die Erziehungsberechtigten sollen persönlich mit dem Kind zur Schulanmeldung kommen. Wenn sie verhindert sind, sollen sie einen Vertreter beauftragen, das Kind zur Schulanmeldung zu bringen, und
diesem eine entsprechende Vollmacht schriftlich erteilen.
Kinder, die bei der Schulanmeldung nicht vorgestellt werden
können, dü rfen schon vorher schriftlich angemeldet werden. Sie
mü ssen bis spätestens 1. Juni angemeldet sein.
Die Erziehungsberechtigten und ihre Vertreter mü ssen bei der
Schulanmeldung die nach dem Anmeldeblatt erforderlichen Angaben machen und durch Vorlage der Geburtsurkunde belegen.
Evtl. vorhandener Sorgerechtsbeschluss und Scheidungsurkunde sind mitzubringen.
Sind mehrere Erziehungsberechtigte vorhanden, so mü ssen sie
die Anmeldung im gegenseitigen Einverständnis vornehmen. In
der Regel genü gt zum Nachweis hierfü r die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten auf dem Anmeldeblatt. In Zweifelsfällen und
beim Antrag auf Schulaufnahme soll jedoch der andere Erziehungsberechtigte schriftlich zustimmen.
Kinder, die in einem Heim untergebracht sind, können auch vom
Leiter des Heimes angemeldet werden.
II. Bescheinigungen Gesundheitsamt
Bei der Anmeldung sollen vorgelegt werden:
– Bestätigung des Gesundheitsamtes ü ber die Teilnahme am apparativen Seh- und Hörtest
– die Bestätigung ü ber die Teilnahme des Kindes an der Schuleingangsuntersuchung oder die Bestätigung ü ber die Teilnahme an der schulärztlichen Untersuchung.
– ggfs. Nachweis ü ber eine Sprachstandserhebung der Kindertagesstätte.
III. Anmeldung von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache
Zur Anmeldung sollten neben der Geburtsurkunde zur Erleichterung der Formalitäten der Pass und die Meldebescheinigung
mitgebracht werden.
Bei der Anmeldung sind Angaben ü ber den Besuch eines Kindergartens oder Vorkurses erforderlich.
IV. Schulanmeldung an Förderzentren
Die Anmeldung fü r Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf erfolgt an einem öffentlichen oder privaten Förderzentrum mit
dem Förderschwerpunkt, in dem der wesentliche Förderbedarf
des Kindes liegt. Soll eine Aufnahme an einem öffentlichen Förderzentrum erfolgen, ist die Anmeldung an der Schule vorzunehmen, in deren Sprengel das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Ärztliche Zeugnisse, Stellungnahmen aus der vorschulischen
Förderung und andere Gutachten, die fü r die schulische Förderung von Bedeutung sein können, sollen mitgebracht werden.
V. Schulanmeldung ist Pflicht
Erziehungsberechtigte, welche die ihnen obliegende Anmeldung
eines Schulpflichtigen ohne berechtigten Grund vorsätzlich oder
fahrlässig unterlassen, können nach Art. 119 Abs. 1 Nr. 1 des
Bayer. Gesetzes ü ber das Erziehungs- und Unterrichtswesen mit
Geldbuße belegt werden.
VI. In der Gemeinde/Im Schulverband Veitshöchheim bestehen
folgende Grundschulen mit den Schulsprengeln:
Grundschule Veitshöcheim
Schulgebäude Eichendorffschule (mit Verwaltung), Günterslebener Str. 41 und Außenstelle Vitusschule, Kirchstr. 14
folgende Förderzentren:
Rupert-Egenberger-Schule Höchberg, Förderzentrum Förderschwerpunkt Lernen, Rudolf-Harbig-Platz 4, 97204 Höchberg, Außenstelle Veitshöchheim, Günterslebener Str. 43
Veitshöchheim, den 15. Januar 2015
Stefan Dusolt, Rektor
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 11
Fohlentreff
Ab März: Änderung des Rentenzahlbetrags möglich
Krankenkasse berechnet Zusatzbeitrag jetzt individuell
Für Rentner kann sich zum 1. März die Höhe des Rentenzahlbetrags
geringfügig ändern. Ursache ist ein veränderter Krankenkassenbeitrag,
der von der Rente abgezogen wird. Die gesetzlichen Krankenkassen
berechnen ab diesem Jahr einen individuellen Zusatzbeitrag. Mit einer
Verzögerung von zwei Monaten wirkt sich das jetzt auch auf Rentenbezieher aus, so die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern. Der Zusatzbeitrag variiert bei den gesetzlichen Krankenkassen von 0 bis 1,3 Prozent. Die pflichtversicherten Rentner
werden jetzt mit der Überweisung des Rentenbetrages für März 2015
auf ihrem Kontoauszug informiert und zwar sowohl über die Höhe des
bisherigen und neuen Krankenversicherungsanteils als auch über die
Höhe des neuen Zusatzbeitrages. Rentenbezieher, deren Krankenkasse einen Zusatzbeitrag in Höhe von 0,9 Prozent erhebt, werden erst
mit der Rentenanpassungsmitteilung 2015 über die Umstellung informiert. Hintergrund dieser Ausnahme ist, dass sich bei einem Zusatzbeitrag von 0,9 Prozent am Nettozahlbetrag der Rente nichts ändert.
Anglerverein Veitshöchheim
und Umgebung e. V.
Anangeln an den Harrbacher Seen
Fr., 1. Mai
Kartenausgabe ab 7.00 Uhr; Auswertung der Fangergebnisse um 11.00 Uhr
Gäste sind herzlich willkommen – für das leibliche
Wohl ist gesorgt
Makrelenfest am Parkplatz neben den Mainfrankensälen
Vom Sa., 25., findet auch in diesem Jahr das Makrelenfest in bebis Mo. 27. Jul währter Weise wieder statt
Termine 2015 für Arbeitsdienste an den Harrbacher-Seen
27. 3., Fr.
8.00 bis 13.00 Uhr Bauwagen aufstellen (je nach
Witterung)
28. 3., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Sperrung des kleinen Sees wegen Besatz
18. 4., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Vorbereitungen für das Anangeln
25. 4., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Zeltaufbau und Fit machen für
das Anangeln am 1. Mai
1. 5., Fr.
7.00 bis 11.00 Uhr Anangeln 1. Mai
16. 5., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Aufräumen und Grasmähen
13. 6., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Sommerpflege
19. 9., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Gras mähen nach der Sommerpause
10. 10., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Arbeitsdienst Herbstarbeiten
7. 11., Sa.
8.00 bis 13.00 Uhr Bauwagen ins Winterquartier
Zeltlager der Jugend an den Harrbacher-Seen
23. 5.–24. 5. Zeltlager an den Harrbacher-Seen
3. 7.– 5. 7. Zeltlager an den Harrbacher-Seen
14. 8.–16. 8. Zeltlager an den Harrbacher-Seen
25. 9.–27. 9. Zeltlager an den Harrbacher-Seen
Rückblick
Am 30. 1. 2015 begann die Rückrunde der Fußball-Bundesliga mit einem 1:0-Sieg beim VfB Stuttgart.
Mittlerweile haben wir sieben Spieltage hinter uns, mit einer positiven Bilanz von vier Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage. In der Europa League hatten wir es mit dem FC Sevilla zu tun,
wobei wir beide Spiele mangels Verwertung unserer großen Chancen mit 0:1 und 2:3 verloren haben.
Im DFB-Pokal sind wir durch den Auswärtssieg bei Kickers Offenbach
unter den letzten 8. Die Auslosung für das Viertelfinale am 7. oder 8.
April ergab das Los für ein Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld.
Vorschau für Spielplan März / April 2015
Bundesliga
15. 3. (So) – 17.30 Uhr – Heimspiel gegen Hannover 96
22. 3. (So) – 17.30 Uhr – Auswärtsspiel bei Bayern München
4. 4. (Sa) – 15.30 Uhr – Auswärtsspiel bei TSG Hoffenheim
Diese Spiele können wie immer in unserem Stammlokal „Etna“ angeschaut werden.
Allgemeine Vorschau
Der nächste Stammtisch findet am Gründonnerstag, 2. 4. 2015, um
19.30 Uhr im Lokal „Bischofshut“ in Würzburg bei Fuzzy statt.
Weiterhin viel Erfolg wünschen wir unserer Borussia sowie unserem
Stammtisch mit Familienangehörigen, Freunden und Fans.
Anfragen und Info: Arthur Schwind (Schriftführer), Tel. 0931/4179536
oder per E-Mail a.schwind@email.de
TSV 1860 München-Fanclub
„Veitshöchheimer Löwen 1977“
Neuwahl im Fanclub
Am 2. 3. 2015 fand unsere turnusgemäße Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen unseres Fanclubs statt. Im Vorfeld des 2. Derbys unserer Löwen beim FC Ingolstadt traf man sich
um 19.00 Uhr im SVV Sportheim. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken hielten die beiden Vorsitzenden Alf und Thomas, einen
Rechenschaftsbericht über die vergangenen beiden Jahre ab, und
gaben auch eine Vorschau auf die anstehenden Aktivitäten 2015.
Auch der folgende Jahresbericht unseres Kassiers Jürgen „Wühli“
Fuchs brachte wieder einen höchst erfreulichen Kassenstand zu
Tage. Im Anschluss entlasteten die Revisoren die Vorstandschaft einstimmig und unser Mitglied und „spätjugendliche“ Altbürgermeister
Rainer Kinzkofer führte als Wahlleiter durch die Neuwahl, die im folgenden die alte und neue Vorstandschaft ergab:
1.Vorstand: Alf Glöggler
2. Vorstand: Thomas Wirsing ( beide Vorstände sind lt. Satzung
gleichberechtigt )
Kassier: Jürgen Fuchs
Schriftführer: Alex Götz
Beisitzer: Stefan Raab und Axel Dresbach ( Webmaster, kooptiertes
Vorstandsmitglied )
Revisoren: Rainer Endres und Gottfried Fasel
Nach Aussprache zu den Anträgen konnte die Versammlung pünktlich um 20.15 Uhr beendet werden und man schaute noch gemeinsam auf Großbildleinwand das 1:1 Unentschieden unserer Löwen bei
Tabellenführer FC Ingolstadt an.
Termine:
Freitag, 13. 3. 2015, Busfahrt mit den Thüngersheimer Löwen zum
Auswärtsspiel nach Fürth ( bereits ausverkauft )
Sonntag, 17. 5. 2015, Busfahrt zum Heimspiel gegen den 1. FC
Nürnberg. Anmeldungen ab sofort bei den Vorständen Alf und Thomas möglich.
Alle weiteren Infos jederzeit topaktuell zu den Löwen und unserem
Fanclub auch unter www.veitshoechheimer-loewen.de
Alex Götz, Schriftführer
Seite 12
Veitshöchheimer Mitteilungen
Club-Fans Veitshöchheim 1976
Servus Club-Fans,
wie bereits bekannt, findet unsere diesjährige Mitgliederversammlung am Freitag, 27. 3. 2015, um
19.00 Uhr im Roten Punkt statt. Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Jahresrückblick
3. Mitgliederbewegung/Kassenbericht
4. Bericht des Kassenprüfers
5. Neuwahlen (vgl. § 15 der Satzung)
6. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Heimspiele:
Montag, 23. 3. 2015
gegen Bochum
Freitag, 20. 4. 2015
gegen Darmstadt
Dauerkarten können bei Sandra (Tel. 2971824) reserviert werden.
Neujahrsempfang:
Der diesjährige Neujahrsempfang Bezirk 5 findet am 20. 3. 2015 um
19.00 Uhr im Gasthaus Lamm in Rimpar statt. Es wird auch in diesem Jahr wieder eine Delegation des 1. FCN anwesend sein. Wer
Interesse hat, sollte sich zwecks Bildung evtl. Fahrgemeinschaften
bis zum 17. 3. bei Sandra melden.
Frühschoppen:
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr
treffen wir uns, hoffentlich zahlreich, am Pfingstmontag, 25. 5. 2015,
ab 10.30 Uhr zum Frühschoppen im Festzelt.
Clubspiel in Leipzig:
Die Jahnwölfe Güntersleben organisieren am Osterwochenende
(Karfreitag, 3. 4., bis Ostersonntag, 5. 4. 2015) eine Busfahrt nach
Leipzig. Abfahrt ist am Karfreitag ca. um 10.00 Uhr. Die Rückfahrt wird
am Ostersonntag gegen 16.00 Uhr nach dem Spiel angetreten. Die
Kosten für 2 x Ü/F im 4*-Hotel und Busfahrt belaufen sich auf 150,–
Euro pro Person + Eintrittskarte für das Spiel. Es besteht auch die
Möglichkeit mitzufahren, ohne ins Stadion zu gehen. Weitere Infos
bei Christian Wolf (0163/2507124) oder über Sandra.
Sommerfest:
Unser diesjähriges Sommerfest wird am 25. 7. 2015 wieder im Naturfreundehaus stattfinden. Einzelheiten werden noch bekannt gegeben.
Die Vorstandschaft
Freiwillige Feuerwehr
Veitshöchheim e. V.
Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.feuerwehrveitshoechheim.de
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 der Freiwilligen
Feuerwehr Veitshöchheim e.V. am Freitag, 27. März 2015, um
20.00 Uhr, im Feuerwehrhaus/Mehrzweckraum. Hierzu laden wir
alle Vereinsmitglieder und Aktive Feuerwehrfrauen/männer recht
herzlich ein. Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Gedenkminute für verstorbene Mitglieder
3. Bericht der Vorstandschaft
4. Bericht des Kassiers
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Bericht der Kommandanten
7. Beförderungen
8. Grußworte
9. Verschiedenes
Der Versammlung findet in Uniform statt.
Ergänzungen und Anträge zur vorstehenden Tagesordnung sind gemäߧ 12 Abs. 4 dem Vorsitzenden schriftlich bis zum 23. März 2015
mitzuteilen. Mit kameradschaftlichen Grüßen
Robert Röhm
Ferschke Gerhard
1. Kommandant
1. Vorsitzender
Nummer 11
Katholischer Frauenbund
Veitshöchheim
Spielenachmittag
Der nächste Spielenachmittag ist am 25. März 2015 um 14.00 Uhr im
Haus der Begegnung. Gäste sind herzlich willkommen. Kommen Sie
einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie.
Ihr Spielenachmittagteam
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Hiermit laden wir im Anschluss an den Gottesdienst in der St. Vituskirche um 18.30 Uhr zur ordentlichen Mitgliedersammlung am Donnerstag, 19. 3. 2015, um 19.15 Uhr ins Haus der Begegnung der
Pfarrgemeinde St. Vitus Veitshöchheim ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Genehmigung des Protokolls
4. Gedenken an die Verstorbenen
5. Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres
6. Kassenbericht
7. Entlastung der Schatzmeisterin durch die Kassenprüfer
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Ehrungen
10. Jahresplanung 2015
11. Verschiedenes
Nach der Mitgliederversammlung wird uns Elsbeth Hirn wieder Bilder von den Veranstaltungen im vergangenen Jahr zeigen. Wir
freuen uns, Sie am 19. 3. 2015 zu begrüßen. Ihr Vorstandsteam
Nachlese: Familiengottesdienst und Mitgliederversammlung
am 8. März 2015
Wie üblich gestaltete die Kolpingsfamilie auch in diesem Jahr im März
– im zeitlichen Umfeld des Joseftags – einen Familiengottesdienst,
welcher diesmal mit dem Kolping-Lied eröffnet wurde. Angelika VeyRossellit, die den Gottesdienst zusammen mit Doris Mengling-Lutz
vorbereitet hatte, stellte anstelle der Predigt den Gottesdienstbesuchern den Verein und seine Aufgabenfelder vor und setzte dies im
Anschluss an die Messfeier im Haus der Begegnung bei einer Powerpoint-Präsentation über die Kenia-Partnerschaft der Kolpingsfamilie
fort. Dorthin hatte der Pfarrgemeinde von St. Vitus zu einem Fastenessen auf Spendenbasis eingeladen. Der Erlös kam der Kenia-Arbeit des Vereins zugute. Anschließend trafen sich die anwesenden
Mitglieder im Kaffee-Zimmer des HdB. zu ihrer Mitgliederversammlung. Nach dem Jahresbericht, der wieder als Diaschau gestaltet war,
dem Bericht über die Arbeit des AK Kenia und dem Bericht der Kassiererin sowie der Entlastung des Vorstands standen die Wahlen im
Mittelpunkt. Dabei wurden die bisherigen Kassenprüfer Oswald Bamberger und Burkhard Löffler in ihrer Funktion als Kassenprüfer bestätigt. Neu gewählt wurde Annelie Lutz als Beauftragte für Jugendarbeit sowie vier Beisitzer, nämlich Alexandra Hartmann, Detlef
Rossellit, Kurt Schindler und Berthold Schmitt-Gerlach. Außerdem
konnten zwei neue Mitglieder in die Kolpingsfamilie aufgenommen
werden. Eine Ehrung erfuhr Angelika Vey.Rossellit für ihre 40-jährige
Kolping-Mitgliedschaft. Die Mitgliederversammlung endete mit einem Dank des Leitungsteams an die anwesenden Mitglieder sowie
an alle, welche bei Vorbereitung und Gestaltung des Tages mitgeholfen hatten.
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Kegelabend am 20. März 2015
Zum nächsten Kegeltermin lädt unser Kegelmeister Gottfried Wallaschek, Tel. 94984, Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilie am
Freitag, 20. März 2015, um 20.00 Uhr in die Kegelbahn im „Tiramisu“ ein. Er würde sich über eine lebhafte Resonanz sehr freuen.
Wer sich vor dem Kegeln noch stärken möchte, trifft sich bereits um
19.00 Uhr im Restaurant. Aber bitte dem Kegelmeister vorher rechtzeitig mitteilen, damit genügend Plätze reserviert werden können!
Gestaltung des Osterbrunnens – Treffen am 23. März 2015
Auch in diesem Jahr gestaltet die Kolpingsfamilie den Osterbrunnen
in der Bahnhofstraße, welche dem Veitshöchheimer Altort ein österliches Ambiente verleihen soll. Dazu sind allerdings Vorarbeiten notwendig. Am Montag, 23. März 2015, ab 9.00 Uhr werden im Haus
der Begegnung die Girlanden geknüpft, welche später den Brunnen
schmücken sollen. Wer dabei mithelfen will und kann, meldet sich
bitte bei Doris Mengling-Lutz, Tel. 95298. Auch Spenden von entsprechendem Schnittgut (Thuja, Buchs, Wacholder, Kirschlorbeer
etc.) sind gefragt.
Seite 13
MGV Veitshöchheim 1903 e. V.
Der MGV lädt ein zum Passiventreff am 25. März 2015, 15.00 Uhr im
Ristorante ETNA (vorm. „Neue Anlage“), Veitshöchheim
• Vorstellung unseres Passivenvertreter
• Einrichtung eines regelmäßigen Passiven-Treffs
• Vorstellung von möglichen Aktivitäten
• Fragen, Wünsche, Anregungen sollen behandelt werden.
Ihr Ansprechpartner im MGV: Passivenvertreter Bernd Welti freut sich
auf Ihr Kommen!
Kontaktdaten: Bernd Welti, Am Speckert 18, Veitshöchheim, Tel.
0931/4662 9995 oder berndwelti@yahoo.de
Termin: Samstag, 21. 3. 2015
„Putz-munter – Frühjahrsputz des Landkreises“
Beteiligung unserer jungen Mitglieder an der Umweltaktion in der Gemeinde. Infos folgen noch
Termin: Freitag, 3. 4. 2015, Beginn 15.00 Uhr
Osterkaffee im NaturFreundehaus
für die Kleineren Ostereiersuchen ums Haus
Trainingszeiten entnehmen Sie bitte dem
Internet unter: www.svveitshoechheim.de
Aktive:
Rückblick: 27. Februar 2015, Freundschaftsspiel
SV Veitshöchheim I – SV Maidbronn II
1:0
Es spielten: Spanheimer, Motz, Bahner, Bilican, Füller, Ibis, Meißner,
Poimann, Röhm, Schmitt A.,Krautschneider, Barina,Bolkart
Torschütze: Poimann
Vorschau:
8. März 2015
12.30 Uhr Freundschaftsspiel TSG Estenfeld II – SV Veitshöchheim
II
15.00 Uhr Punktspiel Kreisklasse SV Veitshöchheim I – TSV Erlabrunn I
15. März 2015
13.00 Uhr Punktspiel A-Klasse TSV Retzbach II – SV Veitshöchheim II
15.00 Uhr Punktspiel Kreisklasse TSV Duttenbrunn I – SV Veitshöchheim I
Aktive:
Rückblick:
8. März 2015, Freundschaftsspiel
TSG Estenfeld II – SV Veitshöchheim II
1:1
Es spielten: Pfister, Herrmann, Oppmann, Raab, Kühn, Hümmert,
Messelberger, Weber M., Steinhardt, Schmitt C., Reinhardt
Torschütze: Messelberger
Spielbericht Kreisklasse 3 Würzburg
SV Veitshöchheim – TSV Erlabrunn 2:1 (1:0).
Seite 14
Veitshöchheimer Mitteilungen
Mit einem Arbeitssieg startete der SVV ins neue Spieljahr. Gegen den
TSV Erlabrunn reichten wenige zwingende Aktionen, um einen ungefährdeten Sieg einzufahren. Bereits nach drei Minuten brachte Markus Füller die Hausherren in Führung, die Dino Poimann weiter ausbauen hätte können, aber freistehend vergab. Die Grünschwarzen
kontrollierten das Spielgeschehen und erhöhten nach gut einer
Stunde auf 2:0. Zwar mühten sich die Gäste nach Kräften und kamen
in der Schlussphase noch zum Anschlusstreffer, zu mehr sollte es
aber nicht reichen, so dass die Punkte in Veitshöchheim blieben.
Für den SVV spielten: Martin Spanheimer (TW), Sebastian Bolkart,
Thomas Motz, Jakob Bahner, Jan Stöwer, Burak Ibis, Kerim Bilican,
Dino Poimann, Daniel Röhm, Daniel Meißner, Marcus Füller – Lorenz
Barina (46.), Adrian Schmitt (46.), Michael Krautschneider (64.)
Tore: 1:0, 2:0 Markus Füller (3., 65.), 2:1 Markus Förtig (89.)
Vorschau:
15. März 2015
13.00 Uhr Punktspiel A-Klasse TSV Retzbach II – SV Veitshöchheim II
15.00 Uhr Punktspiel Kreisklasse TSV Duttenbrunn I – SV Veitshöchheim I
22. März 2015
13.00 Uhr Punktspiel A-Klasse SV Veitshöchheim II – DJK Retzstadt
II
15.00 Uhr Punktspiel Kreisklasse SV Veitshöchheim I – FV Stetten/Binsfeld I
28. März 2015
15.00 Uhr Punktspiel Kreisklasse SV Veitshöchheim I – FV Wernfeld
29. März 2015
13.00 Uhr Punktspiel A-Klasse TSV Karlburg III – SV V II
Liebe Mitglieder,
am Freitag, dem 20. März 2015, findet um 19.00 Uhr die Sportlerehrung in der Dreifachturnhalle statt. Allein die TGV ehrt 128 Sportlerinnen und Sportler für ihre hervorragenden Leistungen im vergangenen Jahr auf Kreisebene bis zur deutschen Ebene. Die
politische Gemeinde lädt zu dieser vereinsübergreifenden Veranstaltung ein und hat auch in diesem Jahr wieder ein sehr ansprechendes Programm auf die Beine gestellt. Die Pausen zwischen den
verschiedenen Ehrungsebenen sind mit abwechslungsreichen Vorführungen gefüllt. Zum Abschluss gibt es für alle Sportler, Verantwortlichen und Gäste einen kleinen Empfang in der Halle – Zeit für
gute Gespräche mit den Gemeindevertretern und unter den Vereinen.
Wir würden uns daher außerordentlich freuen, wenn viele unserer Mitglieder dieses „sportliche Spektakel“ begleiten und allen an diesem
Abend zu ehrenden Sportlern wie auch den Vorführenden ihre Aufmerksamkeit schenken. Für Ihr Interesse danken wir Ihnen ganz
herzlich und freuen uns auf Ihr Kommen.
Im Namen des TGV-Vorstandes
Ruth Lehrieder
Nummer 11
Erste Mannschaft: TG Veitshöchheim – TSV Lauf
7:1
Im Heimspiel gegen den TSV Lauf gewann die TG Veitshöchheim mit
einem erfreulichen 7:1. Das erste Herrendoppel mit Uwe Weißenberger und Patrick Gerber, sowie das zweite Herrendoppel mit Martin Meinhold und dem Ersatzspieler Andreas Schubert gingen deutlich in zwei Sätzen an die TGV. Bei den Damen wurde aus
verletzungsbedingen Gründen ein Ersatzdamendoppel aufgestellt,
welches in zwei Sätzen gegen den TSV Lauf verlor. Somit konnte
Christina Pohl im Dameneinzel sowie im Mixed mit Uwe Weißenberger antreten. Das Dameneinzel wurde von Christina Pohl in zwei
Sätzen gewonnen. Das erste Herreneinzel mit Martin Meinhold
wurde wegen seines geschwächten Einzelgegners schnell und souverän mit 21:7 und 21:7 gewonnen. Nach einem spannenden Dreisatzmatch im zweiten Herreneinzel, holte Patrick Gerber im dritten
Satz mit 21:18 den fünften Siegpunkt. Andreas Schubert gewann
deutlich in zwei Sätzen. Ebenso konnte die TGV das Mixed erfolgreich in zwei Sätzen für sich bestreiten und holte den siebten Punkt.
Ein besonderer Dank geht hier an unsere Zuschauer, die uns gegen
den TSV Lauf super unterstützt haben.
TSV Zirndorf – TG Veitshöchheim
5:3
Im Auswärtsspiel gegen den TSV Zirndorf unterlag die TGV nur
knapp mit einem 5:3. Schon zu Beginn gingen die beiden Herrendoppel jeweils in zwei Sätzen an den TSV Zirndorf. Daraufhin folgte
das spannende Damendoppel, welches in drei Sätzen einen Siegpunkt holte und somit den 2:1 Anschluss fand. Das Dameneinzel
konnte Christina Pohl gegen eine klar überlegende Pia Rehlinger
nicht für sich entscheiden. Anders sah es beim ersten sowie zweiten
Herreneinzel aus. Hier konnte Martin Meinhold in zwei Sätzen und
Patrick Gerber in drei Sätzen einen Sieg einfahren. Zu diesem Zeitpunkt stand es dann 3:3. Nun folgte das Mixed mit Uwe Weißenberger und Jana Heim, die ihren Gegnern in zwei Sätzen unterlegen
waren. Das nun spannendste Spiel der Begegnung bestritt der Ersatzspieler Markus Krekemeyer. Den ersten Satz konnte Markus mit
21:18 für sich gewinnen. Im zweiten hatte der Zirndorfer die Nase
vorne und gewann diesen. Nach sensationellen Ballwechseln im dritten hart umkämpften Satz, unterlag Markus nur ganz knapp seinem
Gegner mit 20:22.
Trainingszeiten in den Osterferien 2015:
Samstag, 28. 3. 14–16 Uhr
Montag, 30. 3.
18–21 Uhr
Donnerstag, 2. 4. 18–21 Uhr
Samstag, 4. 4.
14–16 Uhr
Dienstag, 7. 4.
18–21 Uhr
Donnerstag, 9. 4. 18–21 Uhr
Freitag, 10. 4.
18–20 Uhr
Samstag, 11. 4. 14–16 Uhr
Frühjahrsplatzrenovierung
Liebe Mitglieder der Tennisabteilung!
An folgenden Samstagen könnt ihr aller Voraussicht nach Eure Arbeitsstunden bei der Platzrenovierung ableisten: 14. März, 21. März
und 28. März. Los geht es jeweils um 9 Uhr.
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Bitte unterstützt unser Arbeitsteam, wenn möglich, auch mit eigens
mitgebrachten Schubkarren. Helft zusammen, damit wir so schnell
wie möglich draußen Tennis spielen können.
Anmeldungen laufen über Serban oder Timo unter den bekannten
Kontaktadressen.
Schon jetzt ein herzliches Dankeschön an alle tatkräftigen Helfer und
Helferinnen.
Veitshöchheimer Carneval-Club 1966
e.V.
Mitglied im BDK, FVF und NEG
Nach der Session ist vor der Session
Die heiße Phase des Faschings 2014/15 ist vorbei
und das Training für die kommende Session beginnt neu.
Hast „Du“ Spaß an Bewegung und Musik,
dann komm vorbei und tanze mit.
Bei uns wird nicht nur streng trainiert,
auch Spiel und Spaß wird gezielt fosiert.
Gemeinsam haben wir schon viel gemacht
und tolle Feten und erlebnisreiche Ausflüge gemacht.
Wir laden „Dich“ ein, schau doch mal vorbei
um auch ein Teil unserer Gruppe zu sein.
Die ersten Gruppen starten in die neue Session am:
Weiße Garde (7 bis 10 Jahre)
Fr., 20. 3., 16.30–18.30 Uhr – Trainingsraum – 2. Stock – Vitusschule
Rote Garde (11 bis 14 Jahre)
Fr., 20. 3., 17.00–19.30 Uhr – Turnhalle der Vitusschule
Blaue Garde (ab 15 Jahre)
Mo., 16. 3., 20.00–21.30 Uhr – Turnhalle der Vitusschule
Do., 19. 3., 19.30–21.30 Uhr – Trainingsraum – 2. Stock – Vitusschule
Alle tanzbegeisterten Freunde/-innen dürfen mitgebracht werden.
Weitere Infos und Auskünfte erteilt Viktoria Greß,
Tel.: 0931-45328512 oder unter garden@vcc1966.de
Tanz-Sport-Garde Veitshöchheim
www.tanz-sport-garde.de
LET’S GET READY TO DANCE!
Die neue Saison beginnt und wir sind auf der Suche nach tanzbegeisterten Kindern und Jugendlichen.
Wenn DU mit uns gemeinsam coole moves lernen möchtest, dann
komm’ doch einfach vorbei. Egal ob du bereits Tanzerfahrung hast
oder Anfänger bist, bei uns kann jeder mitmachen.
Unsere Tanzmäuse, im Alter von vier bis sechs Jahren, üben spielerisch die Grundschritte des Gardetanzes. Sie haben bei unserer
Fränkischen Fastnachts-Gala ihren ersten großen Auftritt.
Die Jugendgarde (7 bis 10 Jahre), die Juniorengarde (11 bis 14
Jahre) und die Große Garde (ab 15 Jahre) nehmen im Marsch- und
Schautanz erfolgreich an Turnieren bis hin zur Deutschen Meisterschaft teil. Die gemeinsamen Auftritte bei Faschingsveranstaltungen
sind ganz besondere Erlebnisse.
Du bist tanzbegeistert und möchtest auch bei der Tanz-Sport-Garde
Veitshöchheim mitmachen?!
Nimm` noch heute Kontakt mit uns auf!
Info: Sylvia Schraut 0171/44 38 220
Kristina Hauser 0175/40 56 489
Dr. Sabine Engelbrecht-Feser, Pressereferentin
Seite 15
Ortsverband Veitshöchheim
Bürgerfrühschoppen im „Veitshöchheimer Treffpunkt“
Bei einem zünftigen Weißwurstfrühstück im „Treffpunkt“ führte nach
der Begrüßung durch den Ortsvorsitzenden Simon Kneitz Kreisrat
Marc Zenner ins Thema „Die Gretchenfrage ums Asyl“ ein. Wie sollen wir mit der steigenden Anzahl von Flüchtlingen und Asylsuchenden auch in unserer Region umgehen? Wie können bedürftige
Flüchtlinge besser unterstützt werden? Diese und noch mehr Fragen
diskutierten die 15 Veitshöchheimer Bürgerinnen und Bürger auf
Einladung der CSU zum Bürgerfrühschoppen ausgiebig und offen.
Zur Einführung stellte Zenner den Ablauf eines Asylverfahrens dar
und erläuterte die Leistungen, die die Flüchtlinge erhalten und wer
die Kosten hierfür trägt. Des Weiteren ging er darauf ein, wie sich die
Flüchtlinge ethnisch zusammensetzen – aktuell kommen überwiegend Personen aus Syrien, dem Kosovo und Serbien – und die Quoten der Anerkennung und Abschiebung. Im Jahr 2014 wurden rund
1/3 Anträge positiv beschieden, 2/3 der Anträge aus formellen und
materiellen Gründen abgewiesen.
Dieser Bürgerfrühschoppen war ein kleiner Beitrag zu einer echten
Bürgerbeteiligung an der politischen Diskussion und damit gelebte
Demokratie.
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen findet am
Mittwoch, den 25. 3. 2015, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Roter
Punkt“ statt.
GESUNDHEITSBADEN in Bad Staffelstein
Da der letzte Dienstag im März in die Osterferien fällt haben, wir uns
entschlossen unsere Fahrt zum Gesundheitsbaden nach Bad Staffelstein um eine Woche vorzuverlegen und zwar auf Dienstag, 24.
März 2015, Abfahrt 12.30 Uhr an den Mainfrankensälen.
Genießen Sie das wohlig warme Wasser mit einem Mineralgehalt, der
es in sich hat. Die Obermain-Therme erwartet Sie mit Bayerns
stärkster Thermalsole.
Ihre Anmeldung nehme ich gerne unter Tel. 98708,Ch. Teroerde, in
der Woche vom 16.–20. 3. 2015 entgegen.
Christel Teroerde
Voranzeigen des Frauenunion Kreisverbandes Würzburg-Land:
• Am Mittwoch, den 8. April 2015
– Kreisversammlung mit Neuwahl der Vorstandschaft in Höchberg
im Hotel Lamm
• Am Donnerstag, den 24. September bis einschließlich Sonntag, den
27. September 2015 – Fahrt nach Dresden und Umgebung mit Besuch im Sächsischen Landtag. Einzelheiten und Preis werden noch
bekannt gegeben, Voranmeldung schon jetzt möglich und erwünscht !
Rosi Schreiber, Tel. 93714
Seite 16
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 11
SPD-Ortsverein Veitshöchheim
Termine:
Sonntag, 23. 3. 2015:
ASF Frauenempfang
Ort: Greisinghäuser Würzburg
Samstag, 29. 3., bis Sonntag, 29. 3. 2015:
Günterslebener Umwelttage
Ort: Güntersleben vor und in der Festhalle
SPD-OV Rottendorf:
SPD Reise in die Auvergne
Auvergne – die schöne Unbekannte im Herzen Frankreichs und
der Jakobsweg vom 25. 5.—30. 5. 2015
Die Auvergne zählt zu den vom Massentourismus noch unberührten
Gebieten Frankreichs. Auf diese reizvollen Reise besichtigen wir
faszinierende romanische Kirchen und malerische Orte. Wir erleben
bizarre Vulkanformationen und die Naturwunder der Tarnschluchten.
Das ist Frankreich pur. Und wir werden den Jakobsweg mehrmals
kreuzen und ein Stück auf ihn wandern.
Der Reisepreis beträgt ca. 375 €. Für Kinder und Jugendliche unter
18 Jahren gibt es 20 % Ermäßigung.
Nähere Infos und ein ausführliches Programm gibt es bei
Erhard Gold, Tel. 1612, E-Mail: Erhard.Gold@t-online.de
An der Fahrt können alle – auch Nichtmitglieder – teilnehmen.
Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage unter:
www.spd-veitshoechheim.de.
Wir informieren Sie hier über aktuelle Ereignisse, Termine, etc.
Jetzt auch bei Facebook http://www.facebook.com/spd-veitshoechheim
Doris Bachmann, Schriftführerin
Peter Grieb koordiniert die Ausbildung
im BFW Würzburg
Startschuss für den neuen Leiter der
Abteilung Qualifizierung
Peter Grieb heißt der neue Leiter der Abteilung Qualifizierung im
Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg. Der 47-Jährige löst in
dem Bildungszentrum, das auf Menschen mit Seheinschränkung
spezialisiert ist, die bisherige kommissarische Leiterin Renate
Groß-Fiebig ab. Die Pädagogin übernimmt künftig die Stellvertretung der Abteilung.
Peter Grieb verfügt als Personalentwickler und Führungskraft über
langjährige Erfahrung in Bildungsfragen. Der Diplom-Theologe war
außerdem 14 Jahre lang als Dozent, Referent und Trainer tätig und
gehört seit neun Jahren dem Bildungsausschuss der IHK Würzburg-Schweinfurt an, seit drei Jahren ist er dessen Vorsitzender. „Ich
freue mich sehr auf die neue Herausforderung“, betonte der neue
BFW-Abteilungsleiter. Erste Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die
Ausweitung der Forschungs- und Entwicklungsarbeit des Bildungszentrums sowie das Aufspüren neuer zukunftsorientierter Berufsbilder für blinde und sehbehinderte Menschen. "Es ist toll, dass die mit
40 Mitarbeitern größte Abteilung unseres Bildungszentrums wieder
eine feste Leitung hat", erklärte BFW-Geschäftsführer Christoph
Wutz bei der Einführung von Peter Grieb. Gleichzeitig dankte er den
BFW-Lehrkräften Renate Groß-Fiebig und Oliver Schroeder für deren großes Engagement während der Übergangszeit.
Vorbeugende Maßnahmen um Schadorganismen einzugrenzen
Zum Service der Bayerischen Gartenakademie gehört es Anfragen
zu den Themen Schnecken, Gemüsefliegen und Blattläusen zu beantworten. Die Empfehlung der Gartenexperten: Unternehmen Sie
schon frühzeitig etwas gegen diese Gartenplagen. Mit einfachen Mitteln können Sie bereits gute Erfolge erzielen.
Im Gemüsebeet
Haben Sie sich auch schon geärgert, wenn Lauch, Zwiebeln, Möhren und Kohlarten von kleinen Maden befallen waren? Wenn man den
Schaden bemerkt, ist es schon zu spät und die Ernte ist verdorben.
Damit Ihnen das in diesem Sommer nicht passiert, sollten Sie frühzeitig vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Betreiben Sie in jedem
Fall eine sogenannte Fruchtfolge. Pflanzen Sie nie die gleichen Gemüsearten auf dasselbe Beet wie im letzten Jahr. So können Sie beispielsweise Möhren auf ein Beet pflanzen auf dem letztes Jahr Tomaten, Salat oder Lauch wuchsen. Dies ist nicht nur gut für den
Boden, sondern die spezialisierten Schädlinge wie Möhrenfliegen,
verpuppen sich im Boden und können so nicht nach dem Schlüpfen
direkt ihre Lieblingspflanzen anfliegen. Diese Maßnahme alleine
hält die Gemüsefliegen natürlich nicht ab. Gleich nach der Pflanzung
sollten Sie die kleinen Pflanzen mit einem Gemüseschutznetz abdecken. Diese Netze sind so engmaschig, dass die kleinen Fliegen
nicht hindurch kommen. Achten Sie darauf, dass die Ränder des Netzes gut mit der Erde abschließen, damit kein Schlupfloch entsteht.
Die Gemüseschutznetze sollten dabei von Pflanzung bis Ernte auf
dem Gemüse bleiben, da Gemüsefliegen den ganzen Sommer über
Eier ablegen.
Nützlinge anlocken – Blattläuse bekämpfen
Schon in den Bauerngärten unserer Vorfahren standen Blumen neben Gemüsepflanzen. Was schön aussieht, hat auch einen ökologischen Sinn. Die Blütenpflanzen locken Nützlinge wie Schwebfliegen
an. Während sich die erwachsenen Schwebfliegen auf den Blüten
tummeln, vertilgen die Larven Hunderte von Blattläusen. Säen Sie
doch im April einjährige Blumen in den Garten. Zwischen Stauden,
am Rand der Gemüsebeete, aber auch auf den Baumscheiben findet sich sicher ein Plätzchen. Besonders zu empfehlen sind Ringelund Studentenblumen. Sie verbessern zudem den Boden. Mittlerweile gibt es sogar Saatgutmischungen mit Blumenarten, die gezielt
Nützlinge anlocken.
Bekämpfen Sie Blattläuse nicht gleich, wenn Sie die ersten Exemplare entdecken. Nützlinge benötigen diese ersten Blattläuse als Nahrungsgrundlage. Finden Nützlinge am Anfang des Gartenjahres genügend Läuse, so werden sich auch Nutzinsekten schnell vermehren
und langfristig die Schädlinge in Schach halten.
Auf Schnecken achten
Nacktschnecken sind neben Blattläusen die häufigsten Gartenplagen.
Halten Sie jetzt nach Schnecken Ausschau. Die Nacktschnecken legen im zeitigen Frühjahr die Eier für die nächste Generation. Schauen
Sie unter Steinen oder legen Sie gezielt Bretter aus, unter denen sich
die nachtaktiven Schädlinge verstecken können. Tagsüber können
Sie dann die Schnecken absammeln. Gefährdete junge Gemüsepflanzen sollten Sie mit einem Schneckenzaun schützen. Innerhalb
des Zauns können Sie die Schnecken mit einer Bierfalle anködern.
Wer mit einem besonders starken Auftreten der Schnecken rechnet,
kann auch zu Schneckenkorn greifen. Empfehlenswert sind Produkte
mit dem Wirkstoffen Metaldehyd oder Eisen-III-Phosphat. Achten Sie
bitte auf die Ausbringweise!
www.lwg.bayern.de/gartenakademie-infoschriften – Infoschriften
www.lwg.bayern.de/gartenakademie-gartentipps – jede Woche neu
www.lwg.bayern.de/gartenakademie-gemueseblog – Neues aus dem
Schaugarten
www.lwg.bayern.de/gartenakademie-gartencast – Gartentipps zum
Hören
Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an das Gartentelefon (0931/9801-147) oder schreiben Sie eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de
Brigitte Goss, Bayerische Gartenakademie
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 17
m
d u
n
u
r
r
tne
r
a
P
r
Ih
k!
c
u
r
D
nd
u
k
i
f
a
Gr
Flyer aller Art Plakate Prospekte Visitenkarten Briefpapier Briefhüllen Logogestaltung SD-Sätze
Formulare Blocks Textildruck Imagebroschüren Programme Präsentationssysteme Festschriften
Schilder Bücher Vereinszeitungen Broschüren Trauerdrucksachen Gutscheine Kataloge Diplomarbeiten
Hochzeitskarten Anzeigen Hochzeitszeitungen Einladungen T-Shirts Aufkleber Autobeschriftungen
Fahnen Fahrzeugveredelung Kalender Roll-Ups Postkarten Werbeplanen Großformatdrucke
74838 Limbach · Neugereut 2
Telefon (0 62 87) 92 58-80 · Telefax (0 62 87) 92 58-84 · E-Mail: druckerei@henn-bauer.de
Seite 18
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 11
Gitarre lernen
Songs am Lagerfeuer
Kids – Teenies – Erwachsene · Ohne Vertragsbindung
Telefon (09 31) 99 11 10 11
www.logopaedie-wolf.de/Klangtaucher
Zuverlässige, ordentliche und handwerklich begabte
Frührentnerin sucht Wohnung mit Terrasse
in 2-Familienhaus. Gerne würde ich Sie auch
beim Einkaufen oder im Garten unterstützen. Bitte alles
anbieten. Telefon (0160) 7875421. Vielen Dank.
Baltikumreise vom 5. 8. bis 16. 8. 2015
Unter Leitung von Dekan Dr. Paul Julian findet eine
12-tägige Reise durch Litauen, Lettland, Estland und
nach St. Petersburg statt.
Preis (DZ, HP, Flug, Eintritte): 1.795 €.
Anmeldeschluss 15. 4. 2015.
Info: Kath. Pfarramt Waldbüttelbrunn
Neugereut 2 · 74838 Limbach
Telefon (0 62 87) 92 58-80
Telefax (0 62 87) 92 58-84
E-Mail: druckerei@henn-bauer.de
www.henn-bauer.de
Tel. (0931) 48994,
E-Mail: pauljulian1982@hotmail.com
oder Inge Schmidt
Tel. (0931) 4040026,
E-Mail: inge-49@web.de
Preisbewusste Dienstleistung
Gartenpflege, Pflasterarbeiten,
Arbeiten rund ums Haus sowie im Haus.
Herr Berbati · Handy (01 76) 83 44 42 82
I Flyer aller Art
I Broschüren
I Plakate
I Trauerdrucksachen
I Prospekte
I Gutscheine
I Visitenkarten
I Diplomarbeiten
I Briefpapier
I Hochzeitskarten
I Briefhüllen
I Hochzeitszeitungen
I SD-Sätze
I Einladungen
I Formulare
I Eintrittskarten
I Blocks
I Mailings
I Imagebroschüren
I Aufkleber
I Programme
I T-Shirts
I Festschriften
I Autobeschriftungen
I Bücher
I Banner
I Vereinszeitungen
I Fahnen
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 19
Melanie Seybold
Stresemannstraße 1
97209 Veitshöchheim
Tel. 09 31 - 260 805 20
Öffnungszeiten:
Dienstag - Mittwoch - Freitag
Donnerstag
Samstag
8.30 – 18.00 Uhr
8.30 –20.00 Uhr
8.00– 13.00 Uhr
Seit 24 Jahren Pflege mit Herz!
Ihr freundlicher Pflegedienst für
Stadt und Landkreis Würzburg
Mobiler Therapie- & Pflegedienst
Zugelassen bei allen
Krankenkassen!
Uta Knobloch
(09 31) 30 40 480 www.Sozialstation-mit-Herz.de
Seite 20
Veitshöchheimer Mitteilungen
Firma Staudigel
sucht eine günstige kl.
Wohnung oder Zimmer
in/um Veitshöchheim für Diplomanden.
Telefon (0 80 31) 2 47 04 85
Nummer 11
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 21
Anwaltskanzlei
Dieter Popel
Tätigkeitsschwerpunkte:
· Familienrecht
· Verkehrsrecht
· Sozialrecht
Interessensschwerpunkte:
· Mietrecht
· Vertragsrecht
· Erbrecht
Tiergartenstraße 4a · 97209 Veitshöchheim
Telefon (09 31) 99 11 42 75 · Fax (09 31) 35 82 30 56
info@kanzlei-popel.de · www.kanzlei-popel.de
Kompetenz seit 25 Jahren!
… ganz einfach Anzeigen per E-Mail aufgeben:
– anzeigen@henn-bauer.de –
Seite 22
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 11
Zuverlässige Reinigungskräfte
für ein Objekt in Veitshöchheim gesucht.
AZ: täglich, morgens 6 / 7Uhr oder abends ab 20 Uhr,
geringfügig und SV-pflichtig, Std.-Lohn: 9,55 €.
Gebäudereinigung BHE · Tel. (0 93 67) 98 86 88-30
Fliesen Ecke-Busch
Fliesenecke Busch
Fachberatung · Verkauf
In der Alfred-Nobel-Straße 12
Nähe Poco
97080 Würzburg
Telefon (09 31) 46 73 08
Fliesenecke-Busch@gmx.de · www.Fliesenecke-Busch.de
Praxisschließung
Sehr geehrte Patienten,
Leider müssen wir unsere Hausarztpraxis
ab dem 23. 3. 2015 aus wirtschaftlichen und
privaten Gründen schließen.
Wir danken für das jahrzehntelange Vertrauen
und wünschen Ihnen für Ihren
weiteren Lebensweg alles Gute.
Dr. med. Ruthard Baudach
Dr. med. Jürgen Baudach
mit Team
Nummer 11
Veitshöchheimer Mitteilungen
Metzgerei
Tel. (09 31) 9 48 27
Metzgerei Martin Flach
Danziger Straße 1, 97209 Veitshöchheim
h
c
a
l
F
Angebot gültig
vom 18. 3. bis 21. 3. 2015
Rindfleisch zum Kochen
Brust, Spund, Wade
8,50
kg 7,90
kg 7,90
kg 6,90
kg
Schweineschnitzel aus der Oberschale
Gulasch, gemischt
Dörrfleisch mild gesalzen
Lachsschinken,
100 g 1,79
Würzburger Kernschinken
Krakauer im Ring
100 g 0,89
Delikatess-Schnittlauchleberwurst
mit frischem Schnittlauch
0,89
100 g 1,49
100 g 0,89
100 g
Bonifaz Weichkäse versch. Sorten
Schweizer Wurstsalat
Unser Wochenanfangsknüller
– gültig am 16. und 17. 3. 2015 –
Hausgemachte Gefüllte
(eventuell vorbestellen)
Paprika
100 g
0,69
Eigentumswohnung, 4–5 Zi., nicht unter 120 m²,
oder Einfamilienhaus von privat an privat in
Veitshöchheim gesucht!
Kontaktaufnahme unter 0171 / 33 94 0 94
Seite 23
Seite 24
Veitshöchheimer Mitteilungen
Telefon (09 31) 40 40 97 26 oder Fax (09 31) 40 40 98 45
Nummer 11
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
6 522 KB
Tags
1/--Seiten
melden