close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beilage zur Medienmitteilung Rechnung 2014 Erfolgsrechnung

EinbettenHerunterladen
69. Ausgabe
vom 24. Oktober 2014
bis 21. November 2014
30. Sonntag im Jahreskreis33. Sonntag im Jahreskreis
PFARRNACHRICHTEN
Neues aus unserer Pfarreiengemeinschaft
Liebe Schwestern und Brüder, liebe Leserinnen und Leser unserer
gemeinsamen Pfarrnachrichten!
Eine Geschichte erzählt, dass in einer Stadt ein Seiltänzer in schwindelnder
Höhe seine Kunststücke vorführt. Am Schluss steht die Hauptattraktion: Er
schiebt eine Schubkarre über das schwankende Seil. Als er sicher auf der
anderen Seite angekommen ist, fragt er die Zuschauer, ob sie es ihm
zutrauen, die Karre auch wieder zurückzuschieben. Die Menge klatscht
begeistert Beifall. Da fragt er einen Einzelnen, der unten am Mast steht:
„Sie, trauen Sie es mir auch zu, dass ich die Karre wieder zurückschiebe?“
„Aber sicher!“, ruft der zurück und klatscht. Da sagt der Akrobat zu ihm:
„Dann kommen Sie doch herauf und steigen Sie ein; ich schiebe Sie
hinüber!“ Nein, so hatte er es nicht gemeint; er wollte doch lieber
Zuschauer bleiben.
So wie der Seiltänzer könnte auch Gott uns fragen:
„Traust du mir zu, dass ich dich sicher über das Seil des
Lebens geleite?“
Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass wir keineswegs so sicheren
Boden unter den Füßen haben, wie wir oft meinen. Unser Leben spielt sich
auf schwankenden Seilen ab. Wenn wir allein unseren Weg gehen, sind wir
mit unserer Balancierstange ganz auf uns selbst gestellt. Mit größter
Körperbeherrschung müssen wir Schritt für Schritt wagen, immer die Angst
im Nacken, dass der Absturz tödlich ist. Gott bietet uns seine Hilfe an, wobei
er sich nicht an die zuschauende Menge, sondern an den Einzelnen wendet.
„Steige ein, ich schiebe dich hinüber. Aber du musst dich mir voll und ganz
anvertrauen.“ Wer nur ein wenig Glauben hat - klein wie ein Senfkorn - kann
es wagen!
Gott will an unserer Seite sein, als einzelne lädt er uns ein, ihm zu vertrauen,
aber auch als Gemeinden, als Kirche vor Ort.
Ende September haben wir uns mit ca. 60 Gemeindemitgliedern im Glehner
Gemeindezentrum getroffen, um über die Zukunft unserer
Pfarreiengemeinschaft nach zu denken und die nächsten Aufgaben und
Schritte zu überlegen. Dieser gemeinsame Tag war ein guter Anfang!! Ich
danke allen, die sich eingebracht haben und mit überlegt haben. Ich danke
Neues aus unserer Pfarreiengemeinschaft
unserer Steuerungsgruppe, die diesen Tag vorbereitet hat und die aus
Mitgliedern des Seelsorgeteams und des PGR besteht. Wir werden Sie alle
über die nächsten Schritte auf dem Laufenden halten und hoffen, dass wir
Wege zur Erneuerung unserer Kirche hier vor Ort gemeinsam finden und
gehen können.
Papst Franziskus ruft uns alle in seinem Apostolischen Schreiben „Evangelii
Gaudium“ auf: „Ich lade jeden Christen ein, gleich an welchem Ort und in
welcher Lage er sich befindet, noch heute seine persönliche Begegnung mit
Jesus Christus zu erneuern oder zumindest den Entschluss zu fassen, sich
von ihm finden zu lassen, ihn jeden Tag ohne Unterlass zu suchen. Es gibt
keinen Grund, weshalb jemand meinen könnte, diese Einladung gelte nicht
ihm, denn niemand ist von der Freude ausgeschlossen, die der Herr uns
bringt.“ (Evangelii Gaudium 2)
Ihr Pastor Michael Tewes
Attraktive Nebentätigkeit: Das Erzbistum Köln bietet eine Ausbildung zum
nebenberuflichen Kirchenmusiker an. Musikalische Menschen können sich
hier für eine attraktive Nebentätigkeit in den Kirchengemeinden
qualifizieren. Voraussetzungen für die Teilnahme sind Freude am Singen,
solides Klavierspiel und Kenntnisse der allgemeinen Musiklehre. Der
qualifizierte Einzelunterricht wird bei einem hauptamtlichen
Kirchenmusiker am Wohnort angeboten, der Gruppenunterricht findet
samstags außerhalb der Schulferien von 12.30 bis 17.00 in der
Musikhochschule Köln statt. Die Ausbildung kostet im Monat 65 €, dauert
zwei Jahre und schließt mit der C-Prüfung ab.
Die Bedeutung der C-Kirchenmusiker wird in den kommenden Jahren noch
deutlich ansteigen. In immer größer werdenden Seelsorgebereichen und
Gemeinden werden sie benötigt, um die Kirchenmusik vor Ort zu
ermöglichen. In einem unverbindlichen Gespräch mit Regionalkantor
Michael Landsky (Tel. 02181/212233 - postmaster@kirchenmusikneuss.de) kann man sich genauer informieren lassen und Fragen klären.
Weitere Informationen auch im Generalvikariat bei Michael Koll, Referent
für Kirchenmusik, Tel.: 0221-1642-1166 oder im Internet:
www.kirchenmusik-im-erzbistum-koeln.de
Neues aus unserer Pfarreiengemeinschaft
Gott ist anders
Gott trauen trotz schwerer Erfahrungen im Leben
Es gibt Erfahrungen im Alltag, die es uns schwer machen,
noch zu glauben an einen gütigen und allmächtigen Gott,
der uns behütet und für uns da ist.
Mit ein paar Zeilen und einem Tipp ist es da nicht getan. Es kann sehr
schwer werden angesichts des kleinen und großen Leides in der Welt noch
zu glauben. Das möchte ich nicht kleinreden und wegschreiben. Zweifel,
Fragen, Hadern und lange Suche können entstehen und dürfen entstehen.
Es gibt jedoch Wege, auf denen es trotzdem weitergeht im Glauben.
Ein Weg kann sein, sich immer wieder etwas vor Augen zu halten: Gott wirkt
in unserer Welt, er wirkt in unserem Leben. Aber nicht alles, was wir
erfahren, kommt direkt von Gott. Denn Menschen sind frei in ihrem
Handeln und handeln nicht immer nach Gottes Willen. Darum geschieht in
unserem Leben und unser Welt vieles, was Gott widerspricht. Und trotzdem
ist er da. Als der Gott, der ganz anders ist, ganz anders als Menschen und
ihr Handeln.
Vieles, was Jesus erlebte, war das Gegenteil von Gottes Willen: die
Vertreibung aus Gottes Haus, die Ablehnung in seiner Heimat, der Verrat
durch den Freund, die ungerechten Verurteilung, der qualvollen Tod – es
war Menschenwerk, menschliches Handeln, das im Gegensatz zu Gottes
Willen stand. Und trotzdem war Gott immer da, in Jesus selbst, der nicht
müde wurde zu verkünden und zu zeigen, dass Gott anders ist. Und Gott
wirkte im machtvollen, endgültigen Widerspruch gegen das menschliche
Unrecht und leid: der Auferweckung Jesu vom Tod.
Gott wirkt auch in unserem Leben, er wirkt auch dann, wenn wir Leid und
Unrecht erfahren. Aber nicht als der, von dem Leid und Unrecht stammen.
Er wirkt als der ganz andere Gott, der Gott, der anders ist als wir, der dem
Leiden und dem Unrecht widerspricht.
Ja, menschliche Beziehungen zerbrechen. Aber Gott ist ganz anders – Gott
ist treu.
Ja, Menschen zerbrechen das Gute, brechen andere Menschen, machen
kaputt, was da ist. Aber Gott ist ganz anders – er bringt Heil, heilt und fügt,
was zerbrochen wird.
Neues aus unserer Pfarreiengemeinschaft
Ja, Menschen werden krank, müssen Schmerz, Hilflosigkeit und
Ausgrenzung erfahren – aber Gott ist ganz anders, er heilt die Kranken und
holt sie zurück in die Gemeinschaft.
Ja, Menschen werden gefesselt durch politische oder ganz private Macht,
durch zerstörerische Beziehungen oder Druck am Arbeitsplatz – aber Gott
ist anders, befreit, er löst die Fesseln, er erlöst.
Ja, Menschen geraten in ausweglose Situationen, sehen keinen Ausweg
mehr aus Schulden, aus Beziehungen, aus Stress, aus Druck, aus
Forderungen – aber Gott ist ganz anders, er kann immer einen Ausweg
aufzeigen, immer einen neuen Anfang setzen.
Welches Leid Ihnen auch das Glauben schwer macht, folgen Sie einmal der
Spur, dass Gott der ganz andere ist, dass Gott immer das Gute will, die Liebe
ist. Schwere Erfahrungen mit anderen Menschen oder sich selbst sind sehr
hart, sehr belastend. Aber solche Erfahrungen müssen nicht von Gott
wegführen. Sie können zu Gott hinführen, zu dem Gott, der ganz anders ist.
Und darum können wir auch inmitten schwerer Erfahrungen der Güte und
Allmacht Gottes vertrauen.
Ihre Jessica Weis, Pastoralreferentin
Halt an, wo läufst du hin – der Himmel ist in dir.
Suchst du ihn anderswo, du fehlst ihn für und für
(Angelus Silesius)
Den Himmel in mir zu finden – eine spannende Idee. Eine geradezu
fantastische Idee: den Himmel finden, wer möchte das nicht? Den Ort der
Glückseligkeit, des Friedens, der Liebe, den Ort, wo Gott wohnt. Kann ich
ihn in mir finden, und sei es einen kleinen Teil davon? Das wäre doch eine
tolle Vorstellung. Wir wollen dieser Vorstellung folgen bei
Exerzitien im Alltag im November
Die Exerzitien sind ein geistlicher Weg, den wir vier Wochen lang
gemeinsam gehen, jeder mitten in seinem Alltag, geführt vom Heiligen
Neues aus unserer Pfarreiengemeinschaft
Geist, dem Tröster und Ratgeber, getragen von einer Gruppe, begleitet von
einer Seelsorgerin. Die Exerzitien haben drei Elemente: Das Kernstück ist
Ihre persönliche Suche nach dem Himmel in Ihnen in einer täglichen Zeit zu
Gebet und Betrachtung, die Sie sich zuhause oder unterwegs oder in einer
Kirche nehmen , wo und wann es gut für Sie ist. Impulse für diese tägliche
Gebetszeit, einen Text oder ein Bild, bekommen Sie einmal die Woche für
jeden Tag im Voraus, auch Übungen, die helfen, zur Ruhe zu kommen und
Tipps, die helfen, wenn es mal schwerfällt. Einmal die Woche treffen wir
uns in der Gruppe zum Austausch über die Erfahrungen und Anregungen
für die nächste Woche. Als drittes Element helfen oft persönliche
Gespräche zur Begleitung Ihres Weges, um individuell die Themen zu
besprechen, die Sie bewegen, um die für Sie persönlich passenden Formen
des Gebets zu finden und einen geschützten Raum bereit zu stellen, in dem
Sie das aussprechen können, was Sie in den Gebetszeiten erleben, so wie
es Ihnen jeweils hilft. Für die begleitenden Gespräche vereinbaren wir
individuell Termine, z.B. einen pro Woche oder weniger oder mehr, je
nachdem, wonach Ihnen ist.
Alles, was in den Exerzitien geschieht, soll Ihnen helfen auf Ihrem Weg und
gut tun, nicht Sie einengen oder Stress verursachen. Sie bestimmen die
Gestaltung Ihres Weges. Darum finden wir auch individuelle Lösungen für
alle organisatorischen und terminlichen Probleme.
Die Termine für die Gruppentreffen sind am 2.11., 9.11., 16.11. und 23.11
jeweils von 17.00 – 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Stephanus in Grefrath.
Wenn Sie teilnehmen möchten, freue ich mich über Ihre Anmeldung, bitte
mit Namen, Telefonnummer und email- oder Postadresse.
Gerne können wir aber auch erst mal ein Vorgespräch führen, damit Sie
herausfinden können, ob die Exerzitien etwas für Sie sind, und wir Ihre
praktischen und inhaltlichen Fragen klären können.
Ihre Jessica Weis, Pastoralreferentin
Sie können sich telefonisch, schriftlich oder per email anmelden bei
Pastoralreferentin Jessica Weis, T: 02131 980668, jessica.weis@gmx.net,
Lüttenglehner Str. 74, 41472 Neuss (Pfarrhaus)
Neues aus unserer Pfarreiengemeinschaft
Wir suchen für unsere neue Ausbildungsgruppe ab Frühjahr 2015:
Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen!
Sind Sie interessiert an Menschen und ihren Lebensgeschichten?
Können Sie sich gut auf Andere einstellen, kennen aber auch sich selbst und
Ihre Grenzen? Sind Sie belastbar und haben die Fähigkeit, mit Krisen
umzugehen?
Wenn Sie ca. 15 Std./Monat freie Zeit für den Dienst am Telefon, die
begleitende Supervision und regelmäßige Schulungen haben sowie die
Bereitschaft für mind. acht Nachtdienste im Jahr mitbringen, ist die
ehrenamtliche Mitarbeit in der TelefonSeelsorge vielleicht genau das
Richtige für Sie.
Wir sind rund um die Uhr für Menschen da, die ein Gespräch suchen.
Wir hören zu, anonym und verschwiegen und sind kostenfrei erreichbar.
Bundesweit über 3 Millionen Anrufe pro Jahr zeigen uns, wie wichtig unser
Angebot für die Menschen heute ist. Möchten Sie unsere Arbeit
unterstützen?
Wir bieten Ihnen eine gründliche Ausbildung
über neun Monate, in der die Auseinandersetzung mit sich selbst sowie die
praktische Einführung in die telefonische Beratungsarbeit wichtige
Bestandteile sind. Nach der Ausbildung finden Sie bei uns regelmäßige
Schulung und Begleitung für die Arbeit am Telefon und eine Gemeinschaft
mit anderen Mitarbeitern.
Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten und mindestens 25 Jahre alt
sind, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der
Ökumenischen TelefonSeelsorge Neuss
Tel.-Nr.
02131 / 23575
E-Mail: TelefonSeelsorge.Neuss@t-online.de
Internet: www.telefonseelsorge-neuss.de
Terminvorschau: Die Krippenfahrt zu den Krippen in Köln
findet am Freitag, 2.1.2015 statt. Nähere Infos und
Anmeldetermine entnehmen Sie bitte den nächsten
Pfarrnachrichten.
Aus der Gemeinde St. Pankratius
Eine-Welt-Laden: Am Sonntag, dem 16. November lädt der EineWelt-Laden wieder vor und nach den heiligen Messen zum
Einkaufen und Stöbern ein.
Der Martinszug der KiTa St. Katharina zieht am
Dienstag, 11. November um 17.30 Uhr und der GGS Glehn
am Mittwoch, 12. November um 18.00 Uhr.
Hl. Messe und Krankensalbung: Am Dienstag, dem 18. November und
Mittwoch, dem 19. November laden wir um 15.00 Uhr zur
Hl. Messe mit Krankensalbung in das Gemeindezentrum ein.
Im Anschluss findet wieder eine Kaffeetafel statt. Wir bitten
um Anmeldung bis zum 12. November. Die entsprechenden
Einladungen folgen noch.
Aus der Gemeinde St. Stephanus
150 Jahre St. Stephanus - Orgelkonzert
Am Sonntag, 2. November 2014 findet um 17.00 Uhr
in der Pfarrkirche St. Stephanus ein ca. einstündiges
Orgelkonzert mit kleinem Programm zum
Pfarrkirchenjubiläum unter der musikalischen Leitung
von Frau Simone Euteneuer statt.
Alle interessierten Gemeindemitglieder und Freunde
der Orgelmusik sind herzlich eingeladen.
Fackel- und Buchausstellung: Am Freitag, dem 7.11.2014 werden in der
Kath. Grundschule St. Stephanus von den Kindern liebevoll gebastelte
Fackeln ausgestellt. Auch
unsere Bücherei ist wieder mit
einer
Buchausstellung
vertreten. Von 17 – 19 Uhr
werden
Kinderund
Jugendbücher, Romane, Sachund
Weihnachtsbücher
sowie CD´s zum Kauf angeboten.
Vielleicht ist ja schon ein Weihnachtsgeschenk dabei! Ein Teil des Erlöses ist
für Bücherei bestimmt. Wir würden uns sehr über ihren Besuch freuen.
Ihr Büchereiteam
Aus der Gemeinde St. Stephanus
Der Martinszug zieht am Dienstag, dem 11. November um
17.30 Uhr ab Schule
Aus der Kfd:
Herzliche Einladung zum 2. Kreativ-Hobby-Künstlermarkt
Die Kfd St. Stephanus lädt am Sonntag, 09. November von
13.00 Uhr – 17.00 Uhr ins Pfarrheim, Lüttenglehner Strasse ein.
Bei Kaffee und Kuchen stellen Hobby-Künstler aus Grefrath und Umgebung
ihre selbst hergestellten Produkte (Modeschmuck, Taschen, Holzarbeiten,
Töpferarbeiten, Näharbeiten, Weihnachtliches etc.) vor und bieten sie zum
Verkauf an.
Zur Adventfeier der Mitglieder lädt die Kfd am Samstag, 25.11.2014 um
15.00 Uhr ins Pfarrheim ein. Bitte den Termin vormerken. Die Einladung
erfolgt mit der Mitgliederzeitung im November 2014.
Der Ausflug der Kfd zum Weihnachtsmarkt geht dieses Jahr nach Münster.
Wir fahren am Dienstag, 4. 12.2014 um 11.00 Uhr ab Grefrath.
Preis für Mitglieder € 15--, Nichtmitglieder € 20,--. Kartenverkauf ist am
Freitag, 21.11.2014 von 15.30 - 17.00 Uhr im Pfarrheim.
Telefonischer Kartenverkauf ab 22.11.2014 unter 02131 / 80974. Weitere
Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Info-Blatt in der Mitgliederzeitung
November 2014 und den Aushängen in Grefrath.
Sternsingeraktion 2015
Das erste Treffen zur Einstimmung auf die gemeinsame
Sternsingerzeit findet am Samstag, dem 15.11. 2014 um
16 Uhr im Pfarrheim mit einem gemütlichen Nachmittag
statt.
Unsere Vorbereitungstreffen sind im Pfarrheim am
Dienstag, dem 03. Dezember 2013 von 17:15 bis 18:15 Uhr,
Dienstag, dem 10. Dezember 2013 von 17:15 bis 18:15 Uhr und am
Dienstag, dem 17. Dezember 2013 von 17:15 bis 18:15 Uhr (mit
Gewandanprobe). Wir freuen uns auf Euch!
Das Sternsingerteam
Du kannst Dich per Mail ( annechristakrueger@gmail.com ) bei AnneChrista Krüger oder am Sternsingerstand auf der Fackelausstellung der
Grundschule anmelden.
Aus der Gemeinde St. Stephanus
Hl. Messe und Krankensalbung: Am Donnerstag, dem 20. November laden
wir um 15.00 Uhr zur Hl. Messe mit Krankensalbung in unsere
Pfarrkirche ein. Im Anschluss findet im Pfarrheim wieder eine
Kaffeetafel statt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 12.
November. Die entsprechenden Einladungen folgen noch.
Aus der Gemeinde St. Martinus
„Wir für St. Martinus Holzheim“
Zur Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins sind alle
Mitglieder am Freitag, 24. Oktober ins Pfarrzentrum eingeladen.
Weckmannkaffee des Caritas-Pfarrbesuchsdienstes:
Alle Mitarbeiterinnen des Caritas-Pfarrbesuchsdienstes
sind zum Weckmannkaffee am Montag, 03. November
um 16.00 Uhr ins Pfarrzentrum eingeladen.
Die Martinusschule lädt herzlich zur Fackelausstellung am
Freitag, dem 07. November in der Zeit von 17.00 Uhr – 20.00
Uhr in die Schule ein. Zur Eröffnung werden bei trockenem
Wetter auf dem Schulhof Martinslieder gesungen. Zu
bewundern sind die Laternen unserer Grundschul- und Kindergartenkinder.
Die Katholische öffentliche Bücherei macht wieder eine Buchausstellung
und für das leibliche Wohl wird ebenfalls gut gesorgt. Alle interessierten
Holzheimer sind herzlich eingeladen.
Der Martinszug zieht am Donnerstag, 13. November,
17.00 Uhr ab Sportanlage Reuschenberger Strasse.
Abendgebet: An jedem 2. Donnerstag um 19.30 Uhr findet das Abendgebet
in der Kirche statt. Nächster Termin: 13. November mit dem Thema:
Martinsandacht sowie für alle Lebenden und Verstorbenen unserer
Gemeinde. Unter der musikalischen Leitung von Peter Veiser werden
Gospels gesungen.
Caritas-Adventssammlung: Vom 22. November bis 13.
Dezember findet in unserer Gemeinde die CaritasAdventssammlung statt. Alle Sammlerinnen sind mit einem
entsprechenden Ausweis versehen. Auch wenn Sie nichts
spenden möchten, bitten wir Sie, die Sammlerinnen
freundlich zu empfangen. Vielen Dank!
Aus der Gemeinde St. Martinus
Martinsmarkt am 15. und 16. November
Anlässlich unseres Pfarrpatroziniums laden wir wieder zum Martinsmarkt
ein.
Samstag, 15. November, 16.30 Uhr Kinderwortgottesdienst
mit
Kinderchor,
Laternen
und
anschließendem
Martinsumzug. Danach Treffen im und um das Pfarrzentrum
im Bereich der Hauptstrasse, mit vielen Aktionen, Ständen
und leckerem Essen und Trinken. Sonntag, 16. November,
11.15 Uhr Festmesse mit dem Kirchenchor und
anschließend Martinsmarkt.
Buchverkaufsausstellung auf dem Martinsmarkt: Auch in
diesem Jahr wird die Pfarrbücherei Holzheim wieder auf dem
Martinsmarkt im Pfarrsaal am 15. und 16. November präsent
sein. Zum Kauf angeboten werden aktuelle Romane und
Krimis für Erwachsene sowie neue Kinder- und
Jugendliteratur zu erschwinglichen Preisen. Sicherlich sucht mancher schon
ein passendes Buch zu Weihnachten für sich oder für die Familie und für
Freunde. Aber auch Liebhaber älterer Schätzchen kommen auf ihre Kosten.
Sie können in den Trödelkisten stöbern und dort fündig werden. Kommen
Sie, schauen Sie, wählen Sie und stöbern Sie.
Das Büchereiteam freut sich auf Ihren Besuch!
Spielgruppe
für Kinder, die noch nicht in den Kindergarten gehen
Donnerstags um 9.30 Uhr im Jugendzentrum St. Martinus
oder bei gutem Wetter auf dem Außengelände der Kindertagesstätte Maria
Regina. Interessierte Eltern mit ihren Kindern sind herzlich eingeladen,
mitzumachen!
Kontakt: Birgit Padberg, Tel. 02131-3688766 oder 0174-1694206
Realschule Holzheim: Der für Samstag, 15. November 2014 angekündigte
Tag der offenen Tür entfällt. Neuer Termin ist Samstag, 24. Januar 2015.
Aus der Gemeinde St. Martinus
Postkarte unserer Krippe mit dem Motiv der Heiligen Familie
Liebe Gemeinde, liebe Holzheimer,
in diesem Jahr wird eine Postkarte unserer
Krippe zum Kauf angeboten.
Der Verkauf startet am 15./16. November
vor und nach den Gottesdiensten, sowie an
allen darauffolgenden Sonntagen, solange
der Vorrat reicht.
Der Erlös ist nach Abzug der Unkosten
direkt für die Krippenbaukasse bestimmt. Preis: 1,- Euro
Zum Sammeln, zum Verschenken, für Ihren Weihnachtsgruß!
Ferienlager 2015 – Österreich wir kommen!
Der Sommer ist vorbei und die dunkle und kalte Jahreszeit steht
bevor. Aber schon jetzt gibt es etwas, worauf man
sich im kommenden Jahr freuen kann! Die KjG
Holzheim bietet im kommenden Sommer eine
Ferienfreizeit für Kinder im Alter zwischen 8 und 15
Jahren an: Wir fahren vom 25.07. – 07.08.2015
nach Maurach am Achensee in Österreich.
Unser Haus liegt im Herzen der Alpen. Es ist
umgeben von Wäldern, Bergen, Flüssen,
Wasserfällen und Almwiesen. Der Achensee,
der viele sportliche Aktivitäten ermöglicht, ist
in kurzer Zeit zu erreichen. Somit bieten das
Haus
und
die
Umgebung
beste
Voraussetzungen für ein buntes und
abwechslungsreiches Programm.
Euch erwarten Geländespiele, Badespaß am Achensee, Ausflüge in die
Umgebung, eine Nachtwanderung und vieles mehr. Wenn du im Sommer
keine Langeweile haben möchtest, melde Dich an.
Die Kosten für die Fahrt betragen für KjGMitglieder 385€ und für Nicht-Mitglieder 420€.
Weitere Informationen und Anmeldung gibt es bei
Volker
Andres
(0228/76789414)
oder
volker.andres@kjg-holzheim.de) sowie unter
www.kjg-holzheim.de
Aus der Gemeinde St. Elisabeth und Hubertus
Freitag, 7. November, 17.15 Uhr,
ab Kindergarten Sternschnuppe,
Freitag, 7. November, 17.15 Uhr
ab Albert-Schweitzer-Schule
Freitag, 7. November, 17.30 Uhr KiTa St. Hubertus
Dienstag, 11.11., 17.15 Uhr St. Hubertus-Schule
Adventssammlung der CARITAS: Im November werden unsere
Caritas-Frauen wieder bei Ihnen „anklopfen“ und um eine
Spende bitten. Den Erlös möchten wir gerne für ein kleines
Präsent bei unseren Weihnachtsbesuchen der Kranken und Über80jährigen, sowie bei Geburtstags- und Krankenbesuche im kommenden
Jahr verwenden. Dies ist die einzige Haussammlung im Jahr. Wir danken
Ihnen schon jetzt für Ihre freundliche Spende.
Erzählkaffee für Senioren
Donnerstags, 15-17 Uhr im Pastor-Bouwmans-Haus, 30.10., 13.11.
Dienstags, 4.11., 14.30 Uhr, Seniorenwortgottesdienst in der Kapelle/St.
Hubertusstift, anschl. Erzählkaffee
Neues aus der KÖB St.Elisabeth
Es ist wieder so weit: Am 9.November 2014
veranstalten wir wieder unseren großen Büchertrödel. Wenn Sie mal
wieder meinen, es sei Zeit, die Bücherregale zu entrümpeln, so nutzen Sie
die Gelegenheit: wir nehmen gerne Ihre Spenden an ; das gilt ebenso für
Spiele und CDs. Unsere Öffnungszeiten: Mi. 15.30-17.00, Fr. 16.30-18.00,
So. 11.00-12.00.
2. Kinoabend: Wir laden alle interessierten Frauen am Freitag,
14. November um 20.15 Uhr zum 2. Kinoabend der „Jungen
kfd“ in die unteren Räume des Pastor- Bouwmans- Hauses ein. Bei
Knabbereien, etwas zu Trinken sowie einem guten „Mädchenfilm“ wollen
wir uns einen gemütlichen Abend machen. Damit wir wissen, mit wieviel
Frauen wir rechnen dürfen, würden wir uns über eine Rückmeldung freuen:
Annette Schröder Tel: 02131-4086258 und Jeanette Langen Tel: 02131463474
oder
über
folgende
doodleListe:
http://doodle.com/7i6htemviexzc73d
Aus der Gemeinde St. Elisabeth und Hubertus
Die Pfarrgemeinde St. Elisabeth und Hubertus feiert ihr
gemeinsames Patrozinium in diesem Jahr am Samstag,
den 15.11.2014. Um 17.00 Uhr feiern wir die Festmesse
in der St.- Elisabeth-Kirche unter Mitwirkung des
Kirchenchores,
anschließend
lädt
der
ElisabethHubertusRat zur Feier ins Pastor-BouwmansHaus. Dort wollen wir bei Gemüsequiche oder
Leberkäse mit Brötchen und Krautsalat sowie dem ein
oder anderen Getränk einen frohen Abend im Kreis der gesamten
Pfarrfamilie verbringen. Dazu sind alle Pfarrmitglieder und Freunde herzlich
eingeladen.
Bitte beachten Sie, dass an diesem Wochenende (15./16.11.) die Hl. Messen
am Samstag in St. Elisabeth und am Sonntag in St. Hubertus (10.00 Uhr)
stattfinden.
Ursula Veittes
Einweihung Pastor-Trimborn-Platz: Der Kirchenvorstand von St. Elisabeth
und Hubertus hat beschlossen, den Platz vor der St. Hubertus-Kirche in
Erinnerung an den langjährigen Pastor von St. Hubertus, Johannes
Trimborn, in Pastor-Trimborn-Platz umzubenennen. Aus diesem Grund
wird ein Schild auf dem Platz aufgestellt und am Sonntag, den 16.
November nach der Hl. Messe um 10:00 Uhr enthüllt und gesegnet (die
Messe ist wegen des Patroziniums in St. Elisabeth auf Sonntag verlegt).
Der Platz wird zwar nicht offiziell in die Straßenlisten aufgenommen,
jedoch haben Besucher der St. Hubertus-Kirche mit Blick auf das Schild die
Möglichkeit, an den langjährigen Pastor von St. Hubertus zu denken.
Vorankündigung: Am 1. Advent, Sonntag, den 30. November 2014, findet
wieder der traditionelle Adventsbasar zu Gunsten der Brasilienhilfe im
Pastor-Bouwmans-Haus statt. Unsere KFD freut sich dafür wieder über
zahlreiche Kuchenspenden. Außerdem weisen wir darauf hin, dass in
diesem Jahr wieder gut erhaltener Trödel abgegeben werden kann, und
zwar am Samstag, den 29.11.2014 von 10.30 bis 13.00 Uhr direkt am PastorBouwmans-Haus.
Aus der Gemeinde St. Elisabeth und Hubertus
„Ach, und ich dachte das Gemüse wächst im Supermarkt!?“
Dank der guten Kooperation unseres Kindergartens mit dem
Kinderbauernhof konnte den Kindern durch „learning by doing“ geholfen
werden, zu verstehen wie und woher unser Gemüse, Kartoffeln und Blumen
kommen.
Mit einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Bauernhofs, Frau Budde, trafen
sich die mittleren Interessengruppen Kinder und zwei Erzieherinnen jeden
Dienstagnachmittag am Bauerngarten, wo sie dann ein Stück Land
bewirtschaften durften.
„Puuuhh….“ bei Hitze und viel Sonne pflügten wir das Riesenbeet auf,
streuten Samen und pflanzten Kartoffel, Kohlrabi aber auch Salat ein. Kurze
Zeit später wuchs, nachdem wir es fleißig gossen und mit viel Arbeit, Fleiß
und Mühe pflegten, wunderbare Gemüsearten. „Och, die Blumen kann man
essen?“ (Kapuzinerkresse). Die Kinder staunten, das aus einer
Setzkartoffeln so viele neue unter der Erde wuchsen und sie sahen, dass es
ganz schön Arbeit ist, alles wachsen zu lassen um es dann ernten zu können.
Alles konnten wir nach und nach ernten und probieren „Oh, die Radieschen
sind ganz schön scharf!“ Im Kindergarten kochten wir dann einen großen
Topf Gemüsesuppe, die hat uns geschmeckt.
Der Höhepunkt unserer gemeinsamen Arbeit war das Erntedankfest am
Kinderbauernhof. Herr Kaplan Cieslak und Frau Juchem segneten das
geerntete Gemüse und durch das gemeinsame Singen und Beten dankten
wir Gott, für all das, was wir zu essen und zu trinken haben.
Für die KiTa St. Hubertus Nicole Hohnroth
Gottesdienste in unseren Pfarrgemeinden
Freitag, 24. Oktober
Hl. Antonius
10.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle Hl. Messe
15.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle Rosenkranzandacht
17.00 Uhr
St. Pankratius
Wortgottesdienst des CkC
17.00 Uhr
St. Martinus
Beichtgelegenheit
17.30 Uhr
St. Martinus
Hl. Messe
18.30 Uhr
St. Stephanus
Rosenkranzandacht
19.00 Uhr
St. Joseph, Steinforth Hl. Messe
Samstag, 25. Oktober
10.30 Uhr
St. Stephanus
16.30 Uhr
St. Hubertus
17.00 Uhr
St. Hubertus
17.45 Uhr
St. Stephanus
17.45 Uhr
St. Stephanus
18.15 Uhr
St. Stephanus
Trauung
Beichtgelegenheit
Hubertusmesse mit dem Martinuschor
Rosenkranz
Beichtgelegenheit
Jugendmesse
Sonntag, 26. Oktober
30. Sonntag im Jahreskreis
Ende der Sommerzeit
L1: Ex 22,20-26, L2: 1 Thess 1,5c-10 Ev: Mt 22,34-40
08.30 Uhr
St. Stephanus
Hl. Messe
10.00 Uhr
St. Elisabeth
Hubertusmesse
10.00 Uhr
St. Pankratius
Hl. Messe
11.15 Uhr
St. Martinus
„Kleine Kirche St. Martinus“
11.15 Uhr
St. Martinus
Hubertusmesse
Montag, 27. Oktober
14.30 Uhr
St.-Josefs-Hauskapelle
Dienstag, 28. Oktober
08.05 Uhr
St. Stephanus
09.30 Uhr
St. Elisabeth
10.00 Uhr
St. Elisabeth
Hl. Wolfhard
Rosenkranzgebet
Hl. Simon u. Hl. Judas, Apostel
Schulgottesdienst/Schule 3. Schulj.
kfd-Rosenkranzgebet
Hl. Messe
Gottesdienste in unseren Pfarrgemeinden
Mittwoch, 29. Oktober
08.15 Uhr
St. Pankratius
08.15 Uhr
St. Hubertus
09.30 Uhr
St. Pankratius
10.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle
11.00 Uhr
St. Martinus
Donnerstag, 30. Oktober
08.00 Uhr
St. Martinus
09.30 Uhr
St. Stephanus
17.00 Uhr
St. Martinus
19.30 Uhr
St. Elisabeth
Freitag, 31. Oktober
10.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle
15.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle
18.15 Uhr
St. Stephanus
18.15 Uhr
St. Hubertus
Schulgottesdienst
Schulgottesdienst 3./4. Schulj./ Schule
Hl. Messe
Wortgottesdienst
mit Kommunionausteilung
Hl. Messe besonders für Senioren
Schulgottesdienst
Hl. Messe
Rosenkranzandacht
Abendgebet
Hl. Wolfgang
Hl. Messe
Rosenkranzandacht
Vorabendmesse zu Allerheiligen
Vorabendmesse zu Allerheiligen
Samstag, 1. November
Allerheiligen
L1: Offb 7,2-4.9-14, L2: 1 Joh 3,1-3 Ev: Mt 5,1-12a
08.30 Uhr
St. Stephanus
Hl. Messe
10.00 Uhr
St. Pankratius
Hl. Messe
10.00 Uhr
St. Elisabeth
Hl. Messe
11.15 Uhr
St. Martinus
Hl. Messe/ anschl. Friedhofsgang
15.00 Uhr
St. Pankratius
Andacht und Gräbersegnung
mit Verlesung der Namen der im
letzten Jahr Verstorbenen
15.00 Uhr
St. Stephanus
Andacht und Gräbersegnung
mit Verlesung der Namen der im
letzten Jahr Verstorbenen
15.00 Uhr
St. Elisabeth
Andacht und Gräbersegnung auf
dem Reuschenberger Südfriedhof
mit Verlesung der Namen der im
letzten Jahr Verstorbenen
Gottesdienste in unseren Pfarrgemeinden
Sonntag, 2. November
08.30 Uhr
St. Stephanus
10.00 Uhr
St. Pankratius
10.00 Uhr
St. Elisabeth
11.15 Uhr
St. Martinus
17.00 Uhr
St. Stephanus
Allerseelen
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
Orgelkonzert
Montag, 3. November
14.30 Uhr
St.-Josefs-Hauskapelle
Hl. Hubert
Rosenkranzgebet
Dienstag, 4. November
08.05 Uhr
St. Stephanus
08.05 Uhr
St. Stephanus
09:30 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
14.30 Uhr
18.00 Uhr
Hl. Karl Borromäus
Schulgottesdienst/Schule 3. Schulj.
Schulgottesdienst für das
1. und 2. Schuljahr
St. Hubertus
Wortgottesdienst der Kita
St. Hubertus
Wortgottesdienst der Kita
St. Elisabeth
Hl. Messe
Hubertusstiftkapelle Seniorenwortgottesdienst
St. Martinus
Hl. Messe der KFH und Verlesung der
Verstorbenen
Mittwoch, 5. November
Hl. Bernhard Lichtenberg
08.15 Uhr
St. Elisabeth
Schulgottesdienst 3. Schulj.
09.30 Uhr
St. Pankratius
Hl. Messe
10.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle Wortgottesdienst
mit Kommunionausteilung
11.00 Uhr
St. Martinus
Hl. Messe besonders für Senioren
Donnerstag, 6. November
08.00 Uhr
St. Martinus
09.30 Uhr
St. Stephanus
17.00 Uhr
St. Martinus
19.00 Uhr
St. Elisabeth
19.30 Uhr
St. Elisabeth
Hl. Leonhard
Schulgottesdienst
Hl. Messe
Rosenkranzgebet
Anbetung
Abendgebet
Gottesdienste in unseren Pfarrgemeinden
Freitag, 7. November
Herz-Jesu-Freitag
08.15 Uhr
St. Elisabeth
Schulgottesdienst 4. Schulj.
10.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle Hl. Messe
17.00 Uhr
St. Martinus
Beichtgelegenheit
17.30 Uhr
St. Martinus
Hl. Messe
19.00 Uhr
St. Joseph, Steinforth Hl. Messe
Samstag, 8. November
14.30 Uhr
St. Elisabeth
16.30 Uhr
St. Hubertus
17.00 Uhr
St. Hubertus
17.45 Uhr
St. Stephanus
17.45 Uhr
St. Stephanus
18.15 Uhr
St. Stephanus
Taufe
Beichtgelegenheit
Hl. Messe
Beichtgelegenheit
Rosenkranz
Hl. Messe
Sonntag, 9. November
Weihe der Lateranbasilika
L1: Ez 47,1-2.8-9.12, L2: 1 Kor 3,9c-11.16-17 Ev: Joh 2,13-22
08.30 Uhr
St. Stephanus
Hl. Messe
09.30 Uhr
St. Pankratius
Beichtgelegenheit
10.00 Uhr
St. Elisabeth
Jugendmesse mit Einführung
der neuen Messdiener
10.00 Uhr
St. Pankratius
Hl. Messe mit dem Kirchenchor
zum Cäcilienfest
11.15 Uhr
St. Martinus
Hl. Messe in Mundart
Montag, 10. November
14.30 Uhr
St.-Josefs-Hauskapelle
Dienstag, 11. November
08.05 Uhr
St. Stephanus
10.00 Uhr
St. Elisabeth
Hl. Leo der Große, Papst
Rosenkranzgebet
Hl. Martin von Tours
Schulgottesdienst/Schule 3. Schulj.
Hl. Messe
Gottesdienste in unseren Pfarrgemeinden
Mittwoch, 12. November
08.15 Uhr
St. Hubertus
Schulgottesdienst 3./4. Schulj.
09.30 Uhr
St. Pankratius
Hl. Messe
10.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle Wortgottesdienst
mit Kommunionausteilung
11.00 Uhr
St. Martinus
Hl. Messe besonders für Senioren
Donnerstag, 13. November
08.00 Uhr
St. Martinus
09.30 Uhr
St. Stephanus
17.00 Uhr
St. Martinus
17.00 Uhr
St. Martinus
19.30 Uhr
St. Elisabeth
19.30 Uhr
St. Martinus
Hl. Stanislaus
Schulgottesdienst
Hl. Messe
Rosenkranzgebet
Martinszug in Holzheim
Abendgebet
Abendgebet
Freitag, 14. November
Hl. Alberich
10.00 Uhr
Hubertusstiftkapelle Hl. Messe
17.00 Uhr
St. Pankratius
Wortgottesdienst CkC
17.00 Uhr
St. Martinus
Beichtgelegenheit
17.30 Uhr
St. Martinus
Hl. Messe
19.00 Uhr
St. Joseph, Steinforth Hl. Messe
Samstag, 15. November
16.30 Uhr
St. Elisabeth
16.30 Uhr
St. Martinus
17.00 Uhr
St. Elisabeth
17.45 Uhr
18.15 Uhr
St. Stephanus
St. Stephanus
Beichtgelegenheit
Wortgottesdienst mit Kinderchor/
Laternen und Umzug
Hl. Messe der Pfarrgemeinde
St. Elisabeth und Hubertus zum
Patrozinium,
anschl. Agape im P-B-H
Totenehrung
Hl. Messe
Gottesdienste in unseren Pfarrgemeinden
Sonntag, 16. November
33. Sonntag im Jahreskreis
L1: Spr 31,10-13.19-20.30-31, L2: 1 Thess 5,1-6 Ev: Mt 25,14-30
08.30 Uhr
09.30 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
11.00 Uhr
11.15 Uhr
15.00 Uhr
18.00 Uhr
St. Stephanus
St. Pankratius
St. Pankratius
St. Hubertus
St. Elisabeth
St. Martinus
St. Martinus
St. Hubertus
Hl. Messe
Beichtgelegenheit
Hl. Messe
Hl. Messe
"MINI"-Wortgottesdienst
Familienmesse mit dem Kirchenchor
Taufe
Martinskonzert des Gospelchores
„Together“
Montag, 17. November
14.30 Uhr
Hl. Gertrud
St.-Josefs-Hauskapelle Rosenkranzgebet
Dienstag, 18. November
08.05 Uhr
10.00 Uhr
15.00 Uhr
18.00 Uhr
St. Stephanus
St. Elisabeth
St. Pankratius
Corneliuskapelle
Mittwoch, 19. November
08.15 Uhr
10.00 Uhr
St. Elisabeth
Hubertusstiftkapelle
11.00 Uhr
15.00 Uhr
St. Martinus
St. Pankratius
Donnerstag, 20. November
08.00 Uhr
15.00 Uhr
17.00 Uhr
19.30 Uhr
St. Martinus
St. Stephanus
St. Martinus
St. Elisabeth
Schulgottesdienst/Kirche 3. + 4. Schulj.
Hl. Messe
Hl. Messe mit Krankensalbung im GZ
Hl. Messe
Hl. Elisabeth von Thüringen
Oek. Schulgottesdienst 3./ 4. Schulj.
Wortgottesdienst
mit Kommunionausteilung
Hl. Messe besonders für Senioren
Hl. Messe mit Krankensalbung im GZ
Hl. Korbinian
Oek. Schulgottesdienst
Hl. Messe mit Krankensalbung
Rosenkranzgebet
Abendgebet
Freitag, 21. November
10.00 Uhr
17.00 Uhr
17.30 Uhr
Hubertusstiftkapelle
St. Martinus
St. Martinus
18.00 Uhr
St. Elisabeth
19.00 Uhr
St. Joseph, Steinforth
Hl. Messe
Beichtgelegenheit
Hl. Messe mit dem Kirchenchor
zum Cäcilienfest
Hl. Messe mit dem Kirchenchor
zum Cäcilienfest
Hl. Messe mit dem Kirchenchor
zum Cäcilienfest
Aus unserer Pfarreiengemeinschaft verstarben:
St. Pankratius:
15.09.
Katharina Deussen geb. Hannen
06.10.
Josef Buchkremer
St. Stephanus:
15.09.
Ursel Lemberg geb. Nowak
05.10.
Hansgeorg Hammer
St. Martinus:
28.09.
Josefine Vieten
30.09.
Christel Piel geb. Tolles
01.10.
Elisabeth Pintgen geb. Engels
11.10.
Wilhelm Peters
St. Elisabeth und Hubertus:
20.09.
Alfred Neudeck
84 Jahre
87 Jahre
90 Jahre
85 Jahre
78 Jahre
74 Jahre
93 Jahre
66 Jahre
82 Jahre
Wir bitten um ein Gebet für die
Verstorbenen.
Sie mögen ruhen in Frieden!
Redaktionsschluss für die nächsten Pfarrnachrichten
ist Donnerstag, 6. November 2014
Wir bitten die jeweiligen Gremien und Gruppierungen
um Zusendung der zu veröffentlichenden Termine an
die Mailadresse: kkg.holzheim@t-online.de
Allerheiligen und Allerseelen
in unserer Pfarreiengemeinschaft
Samstag, 01. November 08.30 Uhr St. Stephanus
10.00 Uhr St. Pankratius
10.00 Uhr St. Elisabeth
11.15 Uhr St. Martinus
15.00 Uhr
St. Pankratius
15.00 Uhr
St. Stephanus
15.00 Uhr
St. Elisabeth
Sonntag, 2. November
08.30 Uhr St. Stephanus
10.00 Uhr St. Pankratius
10.00 Uhr St. Elisabeth
11.15 Uhr St. Martinus
Allerheiligen
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe mit Verlesen der
Namen der Verstorbenen
anschl. Gräbersegnung auf dem
Alten Friedhof
Andacht mit Verlesen der
Namen der Verstorbenen und
anschl. Gräbersegnung
Andacht mit Verlesen der
Namen
der
Verstorbenen,
anschl. Gräbersegnung
Andacht mit Verlesung der
Namen der Verstorbenen,
anschl. Gräbersegnung auf
dem Südfriedhof
Reuschenberg
Allerseelen
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
Wichtige Anschriften und Rufnummern:
Pastoralbüro St. Pankratius, Pankratiusplatz 5, 41352 Korschenbroich – Glehn
Tel. 02182–570190; Fax: 02182–5701920, Internet: www.st–pankratius–glehn.de
Mail: st.pankratius-glehn@t-online.de
Öffnungszeiten: Montag: 9.30 Uhr –11.30 Uhr, Dienstag: 15.30 Uhr –17.30 Uhr
Mittwoch: 9.30 Uhr –11.30 Uhr, Donnerstag: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr
und Freitag: 9.00 Uhr –12.00 Uhr.
Kontaktbüro St. Stephanus, Lüttenglehner Str. 74, 41472 Neuss–Grefrath
Tel. 02131–980614; Fax: 02131–980615, Internet: www.st–stephanus–grefrath.de
Mail: Pfarrbuero@st-stephanus-grefrath.de
Öffnungszeiten: Dienstags: 16.00 Uhr –18.00 Uhr, Mittwoch: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr
und Donnerstag: 9.30 Uhr –11.30 Uhr
Pastoralbüro St. Martinus, Hauptstr.4, 41472 Neuss-Holzheim
Tel. 02131-718 770; Fax 02131-718 77 17, Internet: www.stmartinusholzheim.de
Mail: kkg.holzheim@t-online.de
Öffnungszeiten: Montag: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr/ 13.00 Uhr – 18.00 Uhr,
Dienstag: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr, Mittwoch: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr/ 13.00 Uhr – 18.00 Uhr, Donnerstag:
13.00 Uhr – 18.00 Uhr, Freitag: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr
Pastoralbüro St. Elisabeth und Hubertus, Pastor-Doppelfeld-Platz 1,
41466 Neuss-Reuschenberg
Tel. 02131-464016; Fax: 02131-989694, Internet: www.st-elisabeth-und-hubertus.de
Mail: pfarrbuero@st-elisabeth-und-hubertus.de
Öffnungszeiten: Montag: 9.30 Uhr – 12.30 Uhr, Dienstag: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr,
Mittwoch: 15.30 Uhr – 17.30 Uhr, Donnerstag: 15.30 Uhr – 17.30 Uhr
Kontaktbüro St. Hubertus, Aurinstrasse 2a, 41466 Neuss-Reuschenberg
Tel. 02131-464577; Fax 02131-366896, Internet: www.st-elisabeth-und-hubertus.de
Mail: pfarrbuero@st-elisabeth-und-hubertus.de
Öffnungszeiten: Montag: 14.30 Uhr-17.30 Uhr, Freitag: 9.30 Uhr – 11.30 Uhr
www.neuss-west-korschenbroich.de
 Pastor Michael Tewes, Hauptstraße 4, Holzheim, Tel. 02131-718 77 20
 Kaplan Zbigniew Cieslak, Pastor-Doppelfeld-Platz 1, Reuschenberg, Tel. 02131–46 46 96
 Kaplan Noel Akplogan, Hauptstr. 2, Holzheim Tel. 0160-99 83 67 75 (für 4 Wochen)
 Diakon Rainer Bernert, Pankratiusplatz 7, Glehn, Tel. 02182-570 19 12
 Diakon Georg Kohnen, Tel.: 0170 93 47 176
Pastoralreferentin Jessica Weis, Lüttenglehner Str. 74, Grefrath, Tel: 02131–98 06 68
 Gemeindeassistentin Astrid Juchem, Aurinstr. 2c, Tel. 02131-209 52 99
 Pfarrer i.R. Josef Ring, Berliner Str. 22, Holzheim, Tel.: 02131-74 29 827
Katholisches Familienzentrum Neuss West/Korschenbroich
www.fz-neuss-west-korschenbroich.de
QR-Codes fürs Familienzentrum
KiTa St. Hubertus, Lupinenstr.149, 41466 Neuss, Tel. 02131-1538144, kiga_sthubertus@t-online.de
KiTa Maria Regina, Martinstr.15-17, 41472 Neuss, Tel. 02131-461313, kita.mare@t-online.de
KiTa St. Stephanus, Mergelsweg 49, 41472 Neuss, Tel. 02131-84533, Kita.st.stephanus@t-online.de
KiTa St. Katharina, Elisabethstr.1a, 41352 Glehn, Tel.02182-5669, kita-st.katharina-glehn@online.de
Notfallseelsorge für Krankensalbung und Notfälle, falls der Ortsseelsorger nicht erreichbar ist:
Johanna-Etienne-Krankenhaus, Pforte: 02131-529 500
Telefon Seelsorge: Für Menschen in Not ist die Telefon Seelsorge unter der Nummer 0800-1110111
bzw. 0800-1110222 oder www.telefonseelsorge-neuss.de täglich 24 Stunden erreichbar.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
28
Dateigröße
1 171 KB
Tags
1/--Seiten
melden