close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beiblatt für Land Tirol

EinbettenHerunterladen
t
t
a
l
b
s
g
Mitteilun
e
d
n
i
e
m
e
G
r
de
h
c
a
r
u
A
11. Auracher
„Gänswos’n-Kerwa“
Herrliches Wetter
zahlreiche Kirchweihgäste
Bürgerschaft Pfarrei - Vereine feiern Hand in Hand!
aurach
weinberg
dietenbronn
eyerlohe
gindelbach
hilsbach
vehlberg
westheim
windshofen
Ein herzliches Dankeschön an den SSV Aurach
e. V. und allen Helferinnen und Helfern, die
zum Gelingen der Kerwa beigetragen haben
sowie an die Mitarbeiter der ausführenden
Baufirmen, des gemeindlichen Bauhofes und
an die Freiwillige Feuerwehr Aurach. Durch
ihren Einsatz haben sie dafür gesorgt, dass
die Kirchweih trotz der Erneuerungsarbeiten
an der Ortsdurchfahrt sicher und in einem
dem Fest entsprechenden Rahmen ablaufen
konnte.
Fortsetzung Seite 2
43
44. Jahrgang
Freitag
24. Oktober 2014
Mittagstisch
im Festzelt
2
Nummer 43
Freitag, 24. Oktober 2014
Mitteilungen
Festzug und Aufstellen des
„Kerwabaums“ begeisterte:
Elfte Auracher „Gänswos’n-Kerwa“
lockte Besucher zahlreich an
Das Wetter hatte es gut gemeint,
mit der elften Gänswosn´n-Kerwa,
die nun zum vierten Mal unter Federführung des Sport- und Spielvereins (SSV) Aurach ausgerichtet
worden ist. Herrlicher Sonnenschein und sommerliche TemperaOriginell:
turen lockten viele Besucher an,
Torte „Kerwa-Sai“
die vor allem den farbenprächtigen
Festzug vom Rathaus zum Blumenauer-Platz und das
Ritual beim Aufstellen des Kerwabaams verfolgten und
mit reichem Beifall bedachten. Den Auftakt der Feierlichkeiten bildete traditionell am Freitagabend die Schlachtschüssel im Festzelt. Am Samstagnachmittag sorgte
die Stadtkapelle Herrieden/Musikverein Neunstetten auf
dem Rathausplatz mit fetzigen Melodien für einen stimmungsvollen Auftakt. Pünktlich um 16.00 Uhr setzte sich
dann „Im Mooshof“ der Festzug unter den Klängen der
Musikkapellen Thürnhofen und Neunstetten in Bewegung. Jung und Alt säumten zahlreich die Strecke bis zum
Blumenauer-Platz und applaudierten den Vorbeimarschierenden zu. Am Festplatz wurde dann nach altem
Zeremoniell der „Kerwabaam“ ins Lot gebracht. Die
„Weinberger Spatzen“, unter der Leitung von Cornelia
Binder und begleitet von Julia Lehr auf der Gitarre, waren
erstmals mit von der Partie und erfreuten das große
Publikum mit lustigen Liedchen. Im Festzelt entbot dritter SSV-Vorsitzender Lothar Nadler allen Kirchweihbesuchern, darunter Bürgermeister Manfred Merz mit Stellvertreterin Maria Köller, dessen Leutershausener Amtskollege Siegfried Heß, dritter Bürgermeister Robert Goth
aus Herrieden und etliche Gemeinderäte, ein herzliches
Willkommen. Mit zwei kräftigen Hammerschlägen hatte
es Bürgermeister Manfred Merz geschafft, den Gerstensaft zum Fließen zu bringen. Ein „Prosit der Gemütlichkeit“ ließ die Blaskapelle Thürnhofen erklingen und alle
Gäste stimmten dann auch mit ein. Im Festzelt war an
allen Tagen mit Musik und Showeinlagen für Spaß und
Unterhaltung gesorgt. Reger Zulauf war auch zur Freude
der Schausteller bei den Karussells, Schieß- und Losbuden
Text: Werner Wenk
zu verzeichnen.
„Ozapft is!“
Kerwa-Umzug
Kerwabaam-Aufstellen
Festgottesdienst mit Pfarrer Dr. Emmanuel Umeh
Kerwabaam-Singa: Weinberger Spatzen
Festplatz
Nummer 43
Freitag, 24. Oktober 2014
Mitteilungen
3
Bayerischer Rundfunk Bayern 1
Am Dienstag, 21. Oktober 2014 hat der Bayerische
Rundfunk (BR1) in der Sendung „Mittags in Franken“ ein
Live-Interview mit der Inhaberin von Friseur Doris, Frau
Doris Seis-Wenger, und erstem Bürgermeister Manfred
Merz zum Thema Ortsdurchfahrt Aurach gesendet.
Dabei wurde die gemeinsame und einvernehmliche Vorgehensweise bei der Durchführung der Maßnahme über
einen „Runden Tisch“ als beispielhaft herausgearbeitet.
Vorankündigung:
Herzlichen
Glückwunsch
Ihren 90. Geburtstag
feierte am 19. Oktober 2014
Frau Maria Sorg aus Aurach.
Erster Bürgermeister Manfred Merz
überbrachte die
Glückwünsche der Gemeinde,
Kreisrätin Carola Güntner-Hoppe die
Glückwünsche für den Landkreis Ansbach.
Terminabsprache der
Ortsvereine, Institutionen und
Verbände für 2015
Jetzt schon an die Planung 2015 denken!
Hiermit erinnern wir jetzt schon
an die Terminabsprache am
Dienstag, 11.11.2014 um 19.30 Uhr
im Rathaus.
Amtliche Bekanntmachungen
Fundsachen
Am Wochenende wurde in Aurach eine Kinderjacke gefunden
und im Rathaus wurde eine Brille liegen gelassen. In Weinberg
wurde am Parkplatz der Raiffeisenbank ein Auto- bzw. Rollerschlüssel gefunden. Abzuholen im Bürgerbüro.
Abfallwirtschaft
• Hausmüllabfuhr:
Nächste Abholung: Donnerstag, 30. Oktober 2014 ab 6.00 Uhr.
• Biomüllabfuhr:
Nächste Abholung: Donnerstag, 6. November 2014 ab 6.00 Uhr.
• Grüne Tonne:
Nächste Abholung: Dienstag, 11. November 2014 ab 6.00 Uhr.
• Gelber Sack:
Nächste Abholung: Freitag, 14. November 2014 ab 6.00 Uhr.
• Bereitstellung der Abfallbehälter während der Baumaßnahme
Wenn Grundstücke bzw. Abfallbehältnisse aufgrund der Baumaßnahme nicht oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten
angefahren werden können, sind die Abfallbehälter zur nächsten vom Abfuhrfahrzeug anfahrbaren öffentlichen Verkehrsfläche zu verbringen. Erfolgt dies nicht, besteht kein
Nachleerungsanspruch.
• Wertstoffhof Öffnungszeiten:
freitags von 16.15 Uhr bis 18.30 Uhr (Sommerzeit) geöffnet.
Ab Freitag, 31. Oktober 2014, richten sich die Öffnungszeiten nach der Winterzeit. Demnach ist der Wertstoffhof von
15.15 bis 17.30 Uhr geöffnet.
• Grüngut:
Häckselfähiges, nur vollständig entlaubtes Material kann angefahren werden bei: Stefan Kemmetmüller samstags von
9.30 Uhr bis 11.30 Uhr in Aurach auf dem Grundstück gegenüber den Maschinenhallen Richtung Dietenbronn, und bei Otmar Bögelein nach Vereinbarung unter Tel. Nr. 0171/5203988
in Weinberg. Es wird ausschließlich naturbelassenes, holziges,
häckselfähiges Material angenommen, Thujaheckenschnitt
usw. ist zum Häckseln nicht geeignet.
• Siloanlage in Weinberg
Grüngutanlieferung ist ab sofort wieder möglich. Wir bitten darauf zuachten, dass hier ausschließlich Grünschnitt angeliefert
wird. Hecken- und Holzschnitte dürfen hier nicht abgeliefert
werden!
• Bauschuttdeponie:
An der Bauschuttdeponie in Dietenbronn kann Bauschutt und
Erdaushub angeliefert werden. Die Bauschuttdeponie ist jeweils samstags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr geöffnet. Soll außerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeit Bauschutt oder Erdaushub angeliefert werden, ist dies rechtzeitig, mindestens einen Tag vorher, mit dem Deponiewart, Herrn Burkhard Rumrich, Tel. 09804 /915337, abzusprechen.
Die Bauschuttdeponie wird Ende Oktober geschlossen letzter Anlieferungstermin Samstag, 25. Oktober 2014.
Gebühren: Erdaushub 7,00 E/m3, Bauschutt 10,00 E/m3. Bei
Anlieferung außerhalb der gewöhnlichen Betriebszeit ist
zusätzlich ein Betrag von 18,00 E pro Stunde zu entrichten.
4
Nummer 43
Freitag, 24. Oktober 2014
Mitteilungen
Fränkische Moststraße – hesselberger
Obstankauf 2014 –
Der Sammeltermin
am 25. Oktober 2014 entfällt!
Feuerwehren
FFW Weinberg
Büchereien Aurach und Weinberg
Die Büchereien haben in den Herbstferien
nicht geöffnet.
Am Montag, 3. November 2014 sind wir wieder
für Sie da.
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Montag bis Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag, 16.00 bis 18.00 Uhr
Ansprechpartnerin: Brigitta Hopp,
Tel. 09804/9154-24
AGIL-Nachrichten
Mitgliederversammlung Kneippverein AGIL
am Dienstag, 25. November 2014, 19.30 Uhr
im Landgasthof „Bergwirt“ in HerriedenSchernberg
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Genehmigung des Protokolls
3. Rückblick/Vorschau
4. Kassenbericht
5. Wünsche und Anträge
6. Vortrag: „Räuchern mit heimischen Kräutern“
Sie erfahren etwas über Raunächte, Bräuche, den alten Brauch
des Räucherns und dessen Bedeutung.
Frau Hannelore Mack, Kräuterfrau, Dinkelsbühl zeigt uns in einem praktischen Teil wie wir richtig räuchern und vor allem welche Kräuter wir dazu verwenden. Vielleicht findet der eine oder
andere bereits an diesem Abend sein Lieblingskraut.
Hinweis: Der Vortrag ist für alle kostenlos
Herzlich eingeladen sind alle unsere Mitglieder. Wir würden uns
freuen, wenn sich auch ein paar Kneippfreunde einfinden würden, die fleißig die Kneippbecken in Lattenbuch, Burgoberbach
und Leutershausen besuchen.
Gäste sind sehr herzlich willkommen. Schauen Sie doch mal vorbei!
Auf Ihr Kommen freut sich der gesamte Vorstand des Kneippvereins AGIL e. V.
gez. Manuela Gümpelein, Erste Vorsitzende
Am Samstag, 18. Oktober 2014 legten 4 Feuerwehrfrauen und
11 Feuerwehrmänner der FFW Weinberg das Leistungsabzeichen
Technische Hilfeleistung (THL) der Stufen 1 bis 6 mit Erfolg ab.
Wir danken allen Teilnehmern für ihren zahlreichen Übungseinsatz und gratulieren zur bestandenen Prüfung.
FFW Weinberg
FFW Windshofen
Einladung zur 12. Windshofener Kirchweih
in der Bürgerstube
Wir möchten euch alle am Samstag, dem 25. Oktober 2014
ab 18.30 Uhr zur Windshofener Kirchweih recht herzlich einladen. Geboten wird wieder alles, was zu einer richtigen
Schlachtschüssel gehört.
Kraut und Fleisch aus dem Kessel, Kopffleisch, Innereien sowie Blut-, Leber- und Bratwürste und zum Nachtisch Kaffee
und Kuchen.
Auf euer Kommen freuen sich die Feuerwehr Windshofen sowie der Brieftaubenverein/Kleintierfreunde Windshofen.
Jugendfeuerwehr Windshofen-Weinberg
Donnerstag, 30. Oktober 2014, 18.15 Uhr, Windshofen, Übung.
FFW Aurach
Freitag, 31. Oktober 2014, Stammtisch, 20.00 Uhr.
Jugendfeuerwehr Aurach:
Freitag, 31. Oktober 2014, Übung, 18.30 Uhr.
Herausgeber und Redaktion:
Gemeindeverwaltung 91589 Aurach
Telefon: 0 98 04/91 54-0, Telefax: 0 98 04/91 54-25
Internet: www.aurach.de, E-Mail: info@aurach.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil ist der 1. Bürgermeister.
Erscheint normalerweise wöchentlich freitags.
Redaktionsschluss ist am Dienstag vorher, 12.00 Uhr.
Das Mitteilungsblatt ist gedruckt auf Recyclingpapier.
Layout, Druck und Anzeigenverwaltung:
Krieger-Verlag GmbH, Postfach 11 03, 74568 Blaufelden
Telefon: 0 79 53/98 01-0, Telefax: 0 79 53/98 01-90
Internet: www.krieger-verlag.de
Altersjubilare
Wir gratulieren!
25. Oktober 2014
Rottenburg Günther, Aurach, 70 Jahre.
26. Oktober 2014
Seiß Adelbert, Dietenbronn, 87 Jahre.
Mitteilungen
Nummer 43
Freitag, 24. Oktober 2014
5
GEMEINSAME PFARRNACHRICHTEN
Kirchliche Nachrichten
Kath. Pfarrgemeinde
St. Peter und Paul, Aurach
Pfarrgasse 8,
91589 Aurach,
Tel. 09804/92110, Fax 09804/92111
E-Mail: info@pfarrgemeinde-aurach.de
www.pfarrgemeinde-aurach.de
44. Woche vom 25. Oktober 2014 bis 2. November 2014
Samstag, 25. Oktober 2014 – Marien-Samstag
Weltmissionssonntag (Kollekte)
Verkauf von Produkten aus dem Eine-Welt-Laden
14.00 Uhr Beichtgelegenheit zu Allerheiligen
18.00 Uhr Oktoberrosenkranz
18.30 Uhr VAM + Patin Walburga Sorg u. Ehemann [185]
Ged. + Anni u. Anton Sand [236]
Sonntag, 26. Oktober 2014 – 30. Sonntag im Jahreskreis
Weltmissionssonntag (Kollekte)
Verkauf von Produkten aus dem Eine-Welt-Laden
Vorstellung der Erstkommunionkinder
10.00 Uhr hl. Amt + Luise u. Leonhard Luff [214]
Samstag, 1. November 2014 – Allerheiligen
10.00 Uhr hl. Amt + Theresia, Brüder u. Eltern Hufnagel [62]
Ged. + Reinhard Görlich [63]
14.30 Uhr Andacht mit anschließender Gräbersegnung
Sonntag, 2. November 2014 – Allerseelen
Kollekte zur Hilfe f. Geistliche in Osteuropa
10.00 Uhr hl. Amt für alle Verstorbenen der Pfarrei seit dem
letzten Allerheiligenfest
Ged. + Josef u. Margarete Scharvogel [75]
Kath. Pfarrgemeinde
Maria Sieben Schmerzen, Weinberg
Krankenbesuchsdienst – Pfarreien Aurach und Weinberg
Gruppe 4 in Feuchtwangen/Dinkelsbühl
Verkauf von Produkten aus dem „Eine Welt-Laden“
Herrieden
Anlässlich des Sonntages der Weltmission werden am Samstag
und Sonntag, 25. und 26. Oktober 2014 vor und nach den
Gottesdiensten an zwei Eingängen unserer Kirche (Aurach) Produkte aus dem „Eine-Welt-Laden“ zum Kauf angeboten. Der Kauf
dieser Produkte ist ein 1. Schritt zu einem gerechten Handel.
10 % des Verkaufserlöses sowie die gespendeten Geldbeträge
erhält Pater Brumberger für seine Bolivienmission. Somit hat
man mit jedem Kauf eines Produktes ein doppelt gutes Werk getan, denn man unterstützt damit die Kleinbauern und Handwerker in der Dritten Welt und zusätzlich die Bolivien-Mission.
Ein herzliches „Vergelts Gott“ im Voraus für Ihre Unterstützung.
Voranzeige: „Allerheiligenkaffee“
Am 1. November 2014 findet im Anschluss an die Nachmittagsandacht im Pfarrheim Weinberg wieder der „Allerheiligenkaffee“ statt. Es ergeht herzliche Einladung an alle.
gez. Pfarrgemeinderat Weinberg
Voranzeige: Lichtbildvortrag „Leben und Kultur in Nigeria“
Der Pfarrgemeinderat Aurach lädt am Donnerstag, dem 06. November 2014, um 19.30 Uhr zu einem Lichtbildvortrag „Leben
und Kultur in Nigeria“ in den Pfarrsaal Aurach ein.
Herr Pfarrer Dr. Umeh wird dabei über die kulturellen Besonderheiten und die gegenwärtige Situation in seinem Heimatland referieren und näher darauf eingehen.
Über zahlreiches Interesse würden wir uns freuen.
gez. Pfarrgemeinderat Aurach
Vordrucke „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“
Die Vordrucke „Vorsorgevollmacht“ und „Patientenverfügung“,
die bei dem gleichnamigen Vortrag nicht ausreichten, sind nun
eingetroffen und können am Schriftenstand in der Pfarrkirche
Aurach abgeholt werden.
Kontakt Pfarramt wie Aurach
Kirchliche Verbände
44. Woche
vom 25. Oktober 2014 bis 2. November 2014
Samstag, 25. Oktober 2014
– Marien-Samstag
10.00 Uhr Beichtgelegenheit zu Allerheiligen
Sonntag, 26. Oktober 2014
– 30. Sonntag im Jahreskreis
Weltmissionssonntag (Kollekte)
Vorstellung des Erstkommunionkindes
8.30 Uhr Pfarrgottesdienst
Ged. + Walburga Abt [95]
11.15 Uhr Taufe: Johannes Deininger
Samstag, 1. November 2014 – Allerheiligen
8.30 Uhr hl. Amt + Eltern Allabar u. Pöml u.
Fam. Lothar Regner [53]
13.00 Uhr Andacht mit anschließender Gräbersegnung,
anschließend Allerheiligenkaffee im Pfarrheim
Sonntag, 2. November 2014 – Allerseelen
Kollekte zur Hilfe f. Geistliche in Osteuropa
8.30 Uhr hl. Amt für alle Verstorbenen der Pfarrei seit dem
letzten Allerheiligenfest
Ged. + Agnes u. Paul Stredak u. Tochter
Helga Schaefer [105]
11.15 Uhr Taufe: Sinika Alina Wäscher
Katholischer Deutscher Frauenbund
- Zweigverein Aurach/Weinberg
Kerwa-Küchle fanden reißenden Absatz
Mächtig ins Zeug legten mussten sich die Mitglieder des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) Aurach-Weinberg beim KüchleSchaubacken anlässlich der elften „Gänswos’n-Kerwa“ in Aurach.
Denn die Nachfrage bei den zahlreichen Kirchweihbesuchern für das
feine Gebäck war laut Vorsitzender Irmgard Feuchter riesig gewesen.
6
Nummer 43
Freitag, 24. Oktober 2014
Mitteilungen
Die rund 350 frisch hergestellten „Ausgezogenen“, wie die Küchle auch genannt werden, wurden am Stand vor dem Festzelt verkauft. Diese Menge, so Feuchter, reichte jedoch bei Weitem nicht
aus und viele Leute gingen leider leer aus. Den Erlös wollen die
Frauen teils für das Projekt des KDFB „Frauen in Not“ und auch
für aktuelle Hilfsaktionen in der Region zur Verfügung stellen. Etliche Kirchweihbesucher nutzten die Gelegenheit, den fleißigen
„Bäckerinnen“ über die Schulter zu schauen und auch selbst die
Kunst des Küchlebackens auszuprobieren. Text/Foto: Werner Wenk
Evang.-Luth. Kirchengemeinden
Dombühl und Kloster Sulz
Küchleschaubacken an der Kirchweih
Der Katholische Frauenbund Aurach/Weinberg bedankt sich bei
der Bevölkerung von Aurach und Weinberg recht herzlich für das
große Interesse an unserem Küchleschaubacken. Die große
Nachfrage hat uns überwältigt. Herzliches „Vergelts Gott“. Besonderer Dank gilt allen Helferinnen und dem unermüdlichen
Einsatz der Vorstandsfrauen. Der Reinerlös von 408 Euro kommt
einem guten Zweck zugute. Vielen Dank! gez. Irmgard Feuchter
Herzliche Einladung zur Kinderbibelwoche vom 29. Oktober
bis 01. November 2014 von EC, LKG und den Kirchengemeinden Kloster Sulz, Dombühl, Breitenau und Dorfgütingen.
KAB-Ortsverband Weinberg
Einladung zum Bildungsvortrag mit dem Thema: „Aktuelles
zur Rente – u. a. Mütterrente, Rente mit 63 oder 67?“
Am Dienstag, den 28. Oktober 2014 im Pfarrheim Weinberg,
Beginn 19.15 Uhr (nach dem Gottesdienst).
Zum Thema: Was ist wirklich wahr und was an Mythen und Halbwahrheiten wird jeden Tag über das Thema „Rente“ am Stammtisch erzählt? Mütterrente gibt es nicht für alle Mütter!
Ich bin Jahrgang 1963 und habe 45 Jahre gearbeitet, kann ich da
mit 63 abschlagsfrei in Rente gehen? Ich bin ja viel zu jung, da
muss ich sowieso bis 67 Jahre arbeiten!
Kann ich mit einer Schwerbehinderung von 60 % schon in Rente gehen?
Stimmt das oder handelt es sich eher um Stammtischgerede mit
Teilwahrheiten, die nur für einzelne Personen zutreffen?
Der Vortrag will aufklären, was an solchen Äußerungen dran ist
und wie viele dieser Aussagen auf Rechtsirrtümern beruhen. Der
Referent arbeitet mit aktuellen Beispielen aus der täglichen Praxis und mit aktuellen Urteilen aus der Rechtsprechung.
Referent ist Herr Josef Glatt-Eibert - Leiter des KAB-Fachreferats Arbeits- und Sozialrechtsberatung
Zu diesem Vortrag ergeht herzliche Einladung, vor allem an die
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
Ihr KAB-Vorstand.
Malteser-Jugend
Weihnachten im Schuhkarton
am Sonntag, 26. Oktober 2014
Ihren Geschenkkarton, bzw. die einzelnen Artikel oder Geldspenden können Sie am Sonntag, den
26. Oktober 2014 in Weinberg von 8.00 Uhr bis 08.30 Uhr und
9.15 Uhr bis 10.00 Uhr im Ministrantenraum, in Aurach von
9.30 Uhr bis 10.00 Uhr und 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr im MalteserBus vor der Kirche abgeben.
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Weißenkirchberg mit Aurach
Sonntag, 26. Oktober 2014
8.30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindetreff Aurach
9.30 Uhr Gottesdienst in Weißenkirchberg mit
Pfrin. Walz
11.00 Uhr Kleinkindergottesdienst in Aurach
mit Pfrin. Walz und Team
Sonntag, Reformationsfest, 2. November 2014
9.30 Uhr Gottesdienst in Weißenkirchberg
mit Pfr. i. R. Klaus Walz
Sonntag, 26. Oktober 2014
9.30 Uhr Festgottesdienst zur Jubel-Konfirmation in Dombühl, mit Pfr. Lindner
Kein Gottesdienst in Kloster Sulz.
10.00 Uhr Kindergottesdienst
Mittwoch, 28. Oktober 2014
Kein Konfirmandenunterricht.
Donnerstag, 29. Oktober 2014
19.30 Uhr Posaunenchor
20.30 Uhr Kirchenchor
Sonntag, 02. November 2014
10.15 Uhr Abschluss-Gottesdienst zur Kinderbibelwoche mit
Pfr. Lindner, im LKG-Haus in Dombühl
Kindergottesdienst ist beim Abschlussgottesdienst.
Keine Gottesdienste in Kloster Sulz.
Evang.-Luth. Kirche Feuchtwangen
Freitag, 24. Oktober 2014
Stiftskirche:
19.30 Uhr Konzert „Nova Luna“ mit Kathy Kelly
Samstag, 25. Oktober 2014
Praxisklinik: 19.30 Uhr kath. Gottesdienst
Sonntag, 26. Oktober 2014
Haus am Kirchplatz:
9.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Gemeindebücherei geöffnet
Stiftskirche:
10.00 Uhr Gottesdienst mit Einführung
der neuen Mitarbeiter, mit Kantorei und
Männerchor Weißenbrunn, gleichzeitig
Kindergottesdienst; anschließend Empfang im Gemeindehaus
Montag, 27. Oktober 2014
Gemeindehaus:
14.00 Uhr „Oase“ - Nachmittag für
pflegebedürftige Demenzkranke
Dienstag, 28. Oktober 2014
Gemeindehaus:
9.30 Uhr „Café Lichtblick“ Offener Frühstückstreff für alle
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Senioren- u. Pflegeh.: 9.30 Uhr Gottesdienst
ASB-Seniorenzentrum: 10.45 Uhr Gottesdienst
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Gemeindehaus:
14.00 Uhr „Oase“ - Nachmittag für
pflegebedürftige Demenzkranke
Café am Kreuzgang
19.30 Uhr Stress bewältigen
(Saal):
mit Achtsamkeit; Selbstmitgefühl, Vortrag Evang. Bildungswerk Feuchtwangen
Gemeindehaus:
20.00 Uhr bis 22.00 Uhr Gesprächskreis
Autismus - Themenabend: „Psychosexuelle Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen mit Behinderung“
Vereine und Verbände
Gewerbeverband Aurach-Weinberg
Einladung zur Vorbesprechung zum 15. Auracher Weihnachtsmarkt am Mittwoch, 29. Oktober 2014 um 19.30 Uhr im Gasthaus „Sonne“ (Kassi).
Mitteilungen
SSV Aurach
Danke! – 11. Gänswos’n-Kerwa 2014
Der SSV Aurach e. V. als Veranstalter der Gänswos’n-Kerwa bedankt sich bei Herrn Pfarrer Dr. Emmanuel Umeh für den Festgottesdienst anlässlich der Kirchweih. Unser Dank gilt auch der
Gemeinde für die tatkräftige Unterstützung sowie der Freiwilligen Feuerwehr für den geleisteten Ordnungsdienst. Großes Lob
auch an die „Kerwabuam und Kerwamadli“, die im Festzelt mit
ihren einfallsreichen Darbietungen immer für gute Stimmung
sorgen. Weiter ist den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und
Helfern aus den Vereinen und der intakten Dorfgemeinschaft für
die uneigennützige Hilfe zu danken, denn ohne deren Unterstützung wäre die Veranstaltung nicht zu stemmen gewesen.
Den vielen Gästen sei gedankt, denn durch ihren Besuch wird
Angebot und Leistung der Ehrenamtlichen sichtbar gewürdigt.
Den Nachbarn um das Veranstaltungsgelände danken wir für das
entgegengebrachte Verständnis.
SSV Aurach e. V. die Vorstandschaft
Kirchweih 2014 - Fundsachen:
Während den Kirchweihtagen sind mehrere Kleidungsstücke im
Zelt liegen geblieben. Diese können nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 272) bei Klaschka, Pfarrgasse 5, abgeholt werden.
SG SV 67 Weinberg/SSV Aurach
Jugendfußball
Wie letzte Woche bereits angekündigt, möchten wir Sie heute über den Saisonstart der „großen“ Jugendmannschaften,
U19 - U13, unserer Jugendspielgemeinschaft informieren.
Bei den U19-Junioren (Jahrgänge 1996/1997) haben wir uns sogar zu einer Spielgemeinschaft mit der SG Herrieden entschlossen.
Die Mannschaft spielt aktuell in der Kreisliga, dies ist die höchste Spielklasse im Fußballkreis, um Punkte. In den bisher 5 ausgetragenen Partien konnte man 7 Punkte einfahren und steht damit auf einem sicheren Mittelfeldplatz. Die SG Aurach/Weinberg
stellt für diese Mannschaft 7 Spieler, während die SG Herrieden
10 Spieler zum Kader beisteuert. Betreut wird die Mannschaft
seit kurzem vom ehemaligen Bundesligaprofi Hans-Jürgen Brunner aus Herrieden. Aufgrund geringer Spielerzahlen konnten wir
in diesem Jahr leider keine U17 (JG 1998/1999) zum Spielbetrieb
melden. Die verbliebenen Spieler haben sich anderen Mannschaften angeschlossen. Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder eine U17 melden zu können und unsere Spieler zu uns zurückholen zu können. Besonders erfolgreich gestaltet sich der Saisonstart für die U15 (JG 2000/2001), die nach 5 Spielen die Tabelle
mit 5 Siegen und einem Torverhältnis von 31:2 anführt. Betreut
wird die Mannschaft von Stefan Käpplinger und Matthias Blank.
Bei den U13 (JG 2002/2003) nehmen heuer zwei Teams am
Spielbetrieb teil. Die U13/1 unter dem Betreuerstab Gerald
Weinmann, Florian Schmid und Josef Rank steht aktuell ebenfalls
auf dem ersten Tabellenplatz mit 6 Siegen aus 6 Spielen und einem Torverhältnis von 40:1. Die U13/2, die nur aus Spielern des
jüngeren Jahrgangs besteht, hat nach 5 Spielen vier Siege und
ein Torverhältnis von 23:9 erreicht. Dies bedeutet für die Mannschaft der Trainer Gerhard Zeller und Christian Zeller den zweiten Tabellenplatz. Sie sehen, dass sich die gemeinsame Jugendarbeit bereits jetzt auszahlt, denn sowohl der sportlich äußerst
erfolgreiche Saisonstart wie auch der große Spaß, den alle Spieler bei ihrem Hobby erfahren dürfen, zeugt von der hervorragenden Arbeit unserer Jugendbetreuer. Da die Betreuungsaufgaben auch im Großfeldbereich vielfältig und abwechslungsreich
sind, freuen sich die engagierten Trainer dieser Mannschaften
über jede Unterstützung und heißen neue Spieler jederzeit herzlich willkommen! In den kommenden Wochen werden wir Sie
weiterhin über die Entwicklung der SG auf dem Laufenden halten.
Nummer 43
Freitag, 24. Oktober 2014
7
Abteilung Fußball
Herren I: Sonntag, 26.10.14 um 15.00 Uhr
TSV Dorfkemmathen - SSV Aurach
Herren II: Sonntag, 26.10.14 um 13.00 Uhr
TSV Dorfkemmathen 2 - SSV Aurach 2
Damen: Samstag, 25.10.14 um 15.00 Uhr
SSV Aurach - SV Pfaffenhofen
A-Jun. (U19): Freitag, 24.10.14 um 19.00 Uhr
JFG Rangau - SG Herrieden/Aurach/Weinberg
C-Jun. (U15): Samstag, 24.10.14 um 14.15 Uhr
SG Aurach/Weinberg – TSV Wassertrüdingen
D1-Jun. (U13): Freitag, 24.10.14 um 16.30 Uhr
SG Herrieden 2 - SG Weinberg/Aurach 1
D2-Jun. (U13): Sonntag, 26.10.14 um 10.30 Uhr
JFG Rangau 3 - SG Weinberg/Aurach 2
E-Jun. (U11): Freitag, 24.10.14 um 17.00 Uhr
TSV Schopfloch - SSV Aurach
SV 67 Weinberg
Abteilung Fußball
Freitag, 24.10.
16:30 Uhr
D-Jgd.: SG Herrieden 2 – SG Weinberg/Aurach
19:00 Uhr
A-Jgd.: JFG Rangau – SG Herrieden/Aurach/Weinb.
Samstag, 25.10.
10:00 Uhr
E-Jgd.: TUS Feuchtwangen – SV Weinberg
10:00 Uhr
D-Mäd.: SV Weinberg – SG Wicklersgreuth
ab 10.00 Uhr G-Jgd.-Turnier in Weinberg mit den Mannschaften:
SG Weinberg/Aurach, FC Dombühl, SG Geslau, TSV
2000 Rothenburg, SG Insingen, FC Erzberg-Wörnitz
13:00 Uhr
F-Jgd.: SG Insingen – SG Weinberg/Aurach
13:30 Uhr
C-Mäd.: SV Weinberg – JFG Sulzachtal
14:15 Uhr
C-Jgd.: SG Aurach/Weinberg – TSV Wassertrüdingen
15:00 Uhr
Frauen:
SV Weinberg 2 – FVgg Kickers Aschaffenburg
Sonntag, 26.10.
10:30 Uhr
D-Jgd.: JFG Rangau 3 – SG Weinberg/Aurach 2
13:00 Uhr
B-Mäd.: SC Regensburg – SV Weinberg
14:00 Uhr
Frauen: SV Weinberg – 1. FFC Frankfurt 2
15:00 Uhr
Herren: TSV Dinkelsbühl – SV Weinberg
Abteilung Tennis
Die Tennisabteilung bittet alle Spieler am Samstag, den
25.10.2014 zu einem Arbeitsdienst an der Tennisanlage. Abdecken der Tennisplätze, Tennisanlage - Hütte winterfest machen
usw., Abrechnung der Getränkeliste. Um rege Beteiligung wird
gebeten!
Preisschafkopfturnier des SV 67 Weinberg
Voranzeige: Am Samstag den 22.11. findet ab 19.30 Uhr im
Sportheim Weinberg ein Preisschafkopfturnier statt. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich bestens gesorgt.
gez. Johannes Riegel, Vorstand
HiKK Hilsbach-Kunst-Kultur
Kunstausstellung
Am So. 26.10.2014 findet um 15.00 Uhr die
Vernissage der Gemeinschaftsausstellung
„doppelnatur“ von Irene Pascual (Spanien)
und Paula Anguita (Chile) im Atelier in Hilsbach statt. Performance um 16.00 Uhr. Die Ausstellung und das Kultur-Café sind
bis 7.12.2014, jeweils Sa. und So. von 14.00 - 18.00 Uhr geöffnet.
Der Ausstellungstitel „doppelnatur“ steht zum einen für die essentiellen Aspekte der Arbeiten selber, jeweils den individuellen
Werken innewohnend.
Zum anderen drückt er den Dualismus der Ausstellung durch die
zwei ausstellenden Künstlerinnen aus: Das Gegensätzliche wie
das sich Ergänzende, schwarz und weiß, hell und dunkel, usw.
Zwei unterschiedliche Ansätze und Perspektiven, die selben Probleme beleuchtend, auf ein Ziel zustrebend, jedoch als eigene
spezifische und formale Identitäten wahrnehmbar.
Reinhold Joppich war über sechshundert Mal mit verschiedenen
italienischen Programmen im deutschsprachigen Raum unterwegs. Seit Jahren zusammen mit dem Musiker Mario Di Leo.
Sie begeistern Italienfans, an Rom Verfallene und Liebhaber italienischer Literatur und Musik gleichermaßen.
Anders als in Hamburg, Lauf (Lesart) oder Leverkusen, wo die
diesjährigen Veranstaltungen schnell ausverkauft waren, gibt
es für den Abend bei uns noch Karten.
Neben gutem italienischen Wein, fränkischem Bier und Hesselberger Säften und Schorlen wird es kleine kulinarische Überraschungen geben.
Eintritt: E 12,00, ermäßigt: E 10,00
Voranzeigen November - Dezember
Vortrag über das Regionalentwicklungskonzept „Wirtshaus
hoch 5“ am Dienstag, den 25. November um 19.00 Uhr:
von Gerald und Anja Zirkelbach
„Wirtshaus hoch 5“ steht für ein multisektorales GastronomieKonzept auf dem Land. Die Idee der Autoren Anja und Gerald Zirkelbach, beide Planer im Gastromiegewerbe, sichert nicht nur
Wirten auf dem Dorf ein Auskommen. Das integrative Konzept
stärkt auch die Kommune, weil es das Leben in der Landgemeinde bereichert und das ländliche Kulturerbe bewahrt.
Hilsbacher Weihnachtszauber
am Sonntag, den 21.12.2014, dem 3. Advent ab 16.00 Uhr:
Der erste „Hilsbacher Weihnachtszauber“ ist ein Projekt mehrerer Mitglieder des HiKK und soll von deren verschiedenen Qualitäten getragen werden:
Geschichten, wie das Leben sie schreibt, von einem begabten
Erzähler vorgetragen, von Musikern stimmungsvoll begleitet,
dazu nicht alltägliche ländliche Köstlichkeiten.
Vorweihnachtliches einmal etwas anders …
Vorsicht:
V
orsicht: „Blüten“!
FFalschgeld
alschgeld kann Ihnen überall
überall angeboten wer
werden.
den.
www.polizei-beratung.de
w
w w. p o l i z e i - b e r a t u n g. d e
GESUCHT: LIEBEVOLLE
SCHNEELEO-PATEN
www.NABU.de/schneeleo
NABU
Patenschaften
10108 Berlin
Bilder: Martin Schneider-Jacoby; Luigi Calabrese; Kerstin Sauer
Naturschutz ohne Grenzen
Seit über 25 Jahren verbinden wir
europaweit Menschen und Natur
über Ländergrenzen hinweg.
Gerne informieren wir Sie über
unsere Projekte.
Sabine Günther
Telefon + 49 (0) 7732 / 92 72 -17
sabine.guenther@euronatur.org
www.euronatur.org
11743
Lesekonzert „Hauptsache Rom“
Eine literarische-musikalische Liebeserklärung an die Ewige
Stadt am Samstag, den 8. November
Beginn um 20.00 Uhr
Viele Italiener schimpfen auf die Römer, auf ihre eingebildete Art,
ihre prepotente Fahrweise und ihren schnoddrigen Dialekt. Vor
den Liebeserklärungen römischer Künstler kapitulieren jedoch
alle allzu gerne: Ob Antonello Venditti in „Roma capoccia“ die Erhabenheit des Kolosseums besingt oder Franca Magnani das
prächtige Pantheon beschreibt, ob Alberto Moravia sich über die
schönen Römerinnen auslässt oder der Schauspieler Ettore Petrolini in dem Lied „Tanto pe’ canta´“ die Leichtigkeit des römischen Seins beschreibt.
Reinhold Joppich hat lange selbst in Rom gelebt. Er liest höchst
amüsante Beschreibungen deutscher und italienischer Schriftsteller. Der Römer Mario Di Leo präsentiert passend dazu mit
Tochter Stella und Sohn Luca leidenschaftliche, ironische und
wunderschöne Liebeslieder aus seiner Geburtsstadt.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 371 KB
Tags
1/--Seiten
melden